Page 1

TANSANIA UGANDA · RUANDA · KENIA 2017

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge


Ethiopian – seAirlines nilriA na–ipoihtE deramodernste kirfA hcan gWeg eW enach tsnreAfrika dom red

Genießen Sie ein vollkommen neues Reiseerlebnis mit dem 787 Dreamliner und fliegen Sie bequem nach Afrika. Täglich hcilgänonstop T .akirfA hcaDeutschland n meuqeb einach S negAddis eilf dnAbeba u renilmund aerD 78dort 7 mezu d tirund m sin50 belweiteren reesieR seZielen uen neauf mmdem oklloafrikanischen v nie eiS neßeKontinent. ineG von von .tnenEntdecken itnoK nehcsSie inakzum irfa m e d f u a n e l e i Z n e r e t i e w 0 5 d n u r u z t r o d n o v d n u a b e b A s i d d A h c a n d n a l h c s t u e D n o v p o t snon Beispiel: :leipsieB muz eiS nekcedtnE

Aufregendes Äthiopien nellehcyeS eualbruzA Bezaubernde Landschaften, uralte

netiehHochkulturen nöhcsrutaN eund rabhfaszinierende cielgrevnU , r e h c u a T r ü f s e i d a r aP nie dnu UNESCO Weltkulturstätten. .refloG dnu relgeS

Abenteuerliches Tansania ainaAm snaFuße T sedes hcKilimandscharo ilreuetnebAwartet

Azurblaue Seychellen neUnvergleichbare ipoihtÄ sedNaturschönheiten negerfuA

tetrawein oraParadies hcsdnamauf iliK Bergsteiger, sed eßuF mASafari- etlarund u ,neein tfahParadies csdnaL efür dnTaucher, rebuazeB -irafaSFreunde ,regietsgund reBSonnenanbeter. fua seidaraP nie edSegler nereiniund zsaf Golfer. dnu nerutlukhcoH .retebnanennoS dnu ednuerF .nettätsrutluktleW OCSENU

Weitere Informationen unter: www.ethiopianairlines.com moc.senilrianaipoihte.www :retnu nenoitamrofnI eretieW


TANSANIA Entdecken Sie Afrika Liebe Reisefreunde, wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Interesse an unseren Reiseangeboten.

Titel: Jörg Ehrlich (2); Fotos: Jörg Ehrlich (1), Madlen Walter (1)

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige Informationen zu Tansania geben, um Ihnen die Vorbereitung auf Ihre eigene Reise zu erleichtern, aber natürlich auch, um Ihre Neugier auf dieses sagenhaft schöne und an Naturwundern reiche Reiseziel zu wecken.

Mit Fernweh im Blut, Ihr Markus Walter, Thomas Kimmel und Jörg Ehrlich sowie das gesamte DIAMIR-Team

Tansania im Überblick

10

Kleingruppenreisen 20 Individuelle Touren

92

Tansania-Karte 140 Nationalparks & Unterkünfte 144 Länderinformationen 177 Buchungsinformationen 180

Ein Leopard unterwegs in der Savanne

|1


Na m d. T e ou r

Mo sam bik

Sim ba bw e

Sam bia

Bo tsw an a

Sü da frik a

Sey che llen

Ma law i

s

Lodgesafari und Sansibar

TANDBD

s

Von der Serengeti nach Sansibar

TANLLL

s

Löwen, Land und Leute

TANFA2

s

KENMIG

s

TANLTC16

s

TANLTC25

s

TANCAM

s

Abenteuer pur

TANFIX

s

Wildnis zwischen Kilimanjaro und Serengeti

24538

s

Best of Tansania

TANNCL

s

Safaritraum Tansania

TANWAN

s

Tansania aktiv – Wandern entlang des Massai Trail mit Safari

TANSUD

s

TANCHI

s

Mit der Familie im Land von Serengeti und Sansibar Auf den Spuren der großen Tierwanderung

s s

UGASEY

s

UGACAM

s s

s

RUAWBS

s

RUAPUR

Von Kapstadt nach Sansibar

Schimpansen, Safariabenteuer und Malawi-See Berggorillas und Schimpansen

s s

Sanfte Riesen und Inselparadies Zwischen Safariparadies und Virungabergen

s

Berggorillas & Safari rund um den Victoria-See Aktiv im Land der Silberrücken s

Vom Land der tausend Hügel bis zur Quelle des Nils

s

Ein Naturparadies entdeckt sich wieder Von der Masai Mara an den Indischen Ozean

s s

s

s

s

UGAWAN

KENLTC

s

Wilder Süden s s

KENLOD

Berggorillas, Serengeti und Mafia Island

s

UGARUA

UGATAN

Lodgesafari und Sansibar

s

KENSEY

s

KENFA1

s

Familienabenteuer im Land der Masai

288

s

Best of Kenya

KENGNU

s

Nashörner & große Gnuwanderung

KENWAN

s

Aktiv unterwegs in der Savanne und im Hochland Kenias

s

Out of Africa und Inselparadies

TANMK

s

Mount Meru, Kilimanjaro, Safari, Sansibar

TANMK2

s

Mount Meru und Kilimanjaro

TANMK3

s

Mount Meru, Kilimanjaro und Safari

TANMK4

s

Kilimanjaro und Safari

TANMK5

s

Kilimanjaro, Safari und Sansibar

TANKIL1

s

Kilimanjaro via Marangu mit deutscher Tourenleitung

TANKIL2

s

Kilimanjaro via Machame mit deutscher Tourenleitung

TANKIL2

s

Kilimanjaro via Machame mit deutscher Tourenleitung

TANKIL4

s

Kilimanjaro via Kikelewa mit deutscher Tourenleitung

TANKOF1

s

Kilimanjaro – das Dach Afrikas via Marangu-Route

TANKOF2

s

Kilimanjaro – das Dach Afrikas via Machame-Route

TANKOF3

s

Kilimanjaro – das Dach Afrikas via Lemosho-Route

TANKOF4

s

KENKIL

s

Kilimanjaro – das Dach Afrikas via Kikelewa-Route Mount Kenya, Safari und Kilimanjaro

s

UGARUW

Ruwenzoris – Die mystischen Mondberge

s

TANSAZ

s

Safari “Best of“ Tansania

TANMVS

s

Von der Massaisteppe zum Victoria-See

TANGNU

s

Die große Tierwanderung & Serengeti intensiv

TANHAT

s

Hatari Lodge – Retro Chic auf Hardy Krügers Spuren

TANSAT

s

Safari in Style

TANDEL

s

Serengeti Deluxe – drive in, fly out

TANLUX

s

Fly-in-Safari mit Fokus auf die große Migration

TANSAD

s

Fly-in-Safari deluxe von der Serengeti in den Saadani NP

TANMAS

s

Massaidorf Olpopongi

TANHAD

s

Hadzabe und Datoga am Lake Eyasi

TANFLY

s

Fly-in-Safari Selous und Ruaha NP

TANBUB

s

Fly-in-Safari deluxe Ruaha NP, Selous & Swahili-Küste

TANRKA

s

Fly-in-Safari Ruaha NP und Katavi NP

TANKMA

s

Fly-in-Safari Katavi NP und Mahale NP

TANMAH

s

Schimpansen im Mahale Mountains NP

TANGOM4

s

Schimpansen im Gombe Stream NP

TANUSA

s

Über Land & per Boot nach Sansibar

TANZAK

s

Sansibar „aktiv“

TANPEM

s

Strandurlaub auf Pemba Island

TANMAF

s

Strandurlaub auf Mafia Island

UGABOF

„Best of“ Uganda

s

RUAGOR4 RUABOF

2|

Ru an da

Ug an da

Ke nia

Tan san ia

Tou rco de TANLTC

s

Berggorillas im Volcanoes NP

s

„Best of“ Ruanda

KENMAR

s

Masai Mara

KENLUX

s

Fly-in-Safari Masai Mara & Mara Naboisho Schutzgebiet

24980

s

Big Five In Style

KENBUB

s

Bush und Beach – Tsavo West NP & Indischer Ozean

KENKIC

s

Wandersafari in der Wildnis Masai Mara & Süd-Kenia

TANKI1

s

Kilimanjaro via Marangu-Route

TANKI2

s

Kilimanjaro via Machame-Route

TANKI3

s

Kilimanjaro via Lemosho-Route

TANKI4

s

Kilimanjaro via Kikelewa-Route

TANKI5

s

Kilimanjaro via Rongai-Route

TANKI6

s

Kilimanjaro via Umbwe-Route

TANKI8

s

Kilimanjaro mit Übernachtung auf dem Kraterboden

TANMER

s

Mount Meru (4566 m)

TANLEN

s

Besteigung Ol Doinyo Lengai (2960 m)

TANTRE

s

Kraterhochlandtrekking mit Ol Doinyo Lengai

KENKOF2

s

Besteigung Mount Kenya via Sirimon-Naromoru-Route

KENKOF3

s

Besteigung Mount Kenya via Sirimon-Chogoria-Route

KENKOF5

s

Besteigung Mount Kenya via Burguret-Naro Moru-Route


Sei te

AN D S TR

ab 3390

s

s

22

14 Tage

ab 2890

s

s

26

14 Tage

ab 2790

s

s

28

15 Tage

ab 4590

s

s

30

14 Tage

ab 3990

s

16 Tage

ab 4990

s

s

34

25 Tage

ab 7290

s

s

36

7 Tage

ab 1990

s

38

8 Tage

ab 1895

s

40

8 Tage

ab 2037

s

42

12 Tage

ab 3640

s

44

14 Tage

ab 3490

s

46

12 Tage

ab 3475

s

48

18 Tage

ab 6590

s

50

14 Tage

ab 3690

s

14 Tage

ab 3940

s

14 Tage

ab 2490

s

16 Tage

ab 4090

s

58

14 Tage

ab 3590

s

60

14 Tage

ab 3260

s

62

11 Tage

ab 3140

s

14 Tage

ab 2690

s

s

66

14 Tage

ab 3490

s

s

68

15 Tage

ab 4090

s

s

70

14 Tage

ab 2990

s

s

72

7 Tage

ab 1656

s

12 Tage

ab 3450

s

76

12 Tage

ab 2590

s

s

78

24 Tage

ab 5470

s

s

80

15 Tage

ab 3740

s

20 Tage

ab 5320

s

s

15 Tage

ab 4320

s

s

19 Tage

ab 4840

s

s

10 Tage

ab 2590

s

84

11 Tage

ab 2940

s

85

11 Tage

ab 2940

s

85

10 Tage

ab 2750

s

85

8 Tage

ab 1690

s

86

9 Tage

ab 1990

s

87

10 Tage

ab 2290

s

87

9 Tage

ab 2050

s

15 Tage

ab 4390

s

14 Tage

ab 3090

s

8 Tage

ab 2240

s

95

13 Tage

ab 4350

s

96

10 Tage

ab 3790

s

97

4 Tage

ab 1220

s

98

10 Tage

ab 3390

s

99

11 Tage

ab 6450

s

100

8 Tage

ab 5290

s

101

9 Tage

ab 4090

s

102

2 Tage

ab 270

4 Tage

ab 1270

7 Tage

ab 2890

s

10 Tage

ab 3950

s

8 Tage

ab 4120

s

8 Tage

ab 5990

s

s

111

4 Tage

ab 3390

s

s

112

4 Tage

ab 1560

s

s

113

5 Tage

ab 640

7 Tage

ab 590

s

115

7 Tage

ab 1640

s

116

7 Tage

ab 960

s

8 Tage

ab 1420

s

118

4 Tage

ab 740

s

119

7 Tage

ab 1720

s

120

3 Tage

ab 1120

s

122

7 Tage

ab 4190

s

123

8 Tage

ab 3570

s

11 Tage

ab 1170

s

6 Tage

ab 3020

s

8 Tage

ab 1750

s

128

8 Tage

ab 1790

s

129

8 Tage

ab 1850

s

130

8 Tage

ab 1850

s

131

8 Tage

ab 1850

s

132

8 Tage

ab 1790

s

133

10 Tage

ab 2530

s

134

5 Tage

ab 990

s

135

3 Tage

ab 850

s

7 Tage

ab 2240

s

6 Tage

ab 1440

s

138

6 Tage

ab 1450

s

138

6 Tage

ab 1470

s

138

s

52 s

54 56

64

74

82 82 82 s

82

87 88

s

90

104 105 108 s

109 110

114

117

124 s

126 127

Foto: Jörg Ehrlich

s

32

Reisen nach Tansania im Überblick

I FA R SA

EK KIN G TR

Üa u d. S f chi ff

Üi mZ elt

Üi n Un feste n t kü ernft en

ink l. F lug

Sp ra d. R che e leit iseun g

€ Pre is i n

Da uer 14 Tage

136 s

137

|3


Nachhaltigkeit

Das Reisen – es ist Ihre und unsere Passion. Wir arbeiten täglich daran, Ihnen die schönste Zeit des Jahres unvergesslich zu machen. Dabei lassen wir nichts unversucht – und verstehen es, Ihre Urlaubswünsche wahr werden zu lassen. Jedoch sind Beförderungsmittel, die umweltschädliches CO2 ausstoßen sowie Infrastruktur wie Straßen und Schienen nötig und aus dem heutigen Reisealltag kaum mehr wegzudenken. Das belastet die Umwelt und uns Menschen, denn nicht nur zum Überleben sind wir auf die Natur angewiesen – gerade beim Reisen wollen wir nicht auf ihre Schönheit verzichten. Deshalb haben wir nach einem Weg gesucht, um neben unserem bisherigen Engagement noch nachhaltiger reisen zu können. Unsere DIAMIR-Lösung: Den Naturverbrauch, gemessen als CO2-Fußabdruck unserer Reisen, kompensieren wir durch Wildnisschutz. Gemeinsam mit der Dresdner Stiftung Wilderness International schützen wir ursprüngliche, unberührte und wilde Natur in Kanada:

Unser Regenwald-Projekt im Toba Valley, dem Grizzlybären-Tal in Westkanada ist eindrücklich, wild, nachhaltig! Warum schützen wir Urwälder im Industrieland Kanada? Jahrtausendealte Bäume brauchen unseren Schutz, egal wo sie zu Hause sind. Urwaldschutz ist ein internationales Anliegen. Im Gegensatz

4|

zu vielen tropischen Ländern ist unser Naturschutzprojekt mittels Landkauf in Kanada rechtssicher und garantiert von Dauer. Auch wenn es sich bei Kanada um ein reiches Land handelt, ist es aus dem Kyoto-Protokoll ausgetreten und hat derzeit 80% seiner Küstenregenwälder an Forstkonzerne zur Abholzung verpachtet. Durch den Grundbucheintrag wird der durch Wilderness International und DIAMIR bewahrte Regenwald davon nicht betroffen sein! Mit jeder DIAMIR-Reise kompensieren wir in drei Dimensionen: 1. Reisebuchung: Wald wird geschützt Die Fläche errechnet sich aus dem CO2-Fuß­ abdruck der Reise. 2. Reise: freigesetztes CO2 wird gebunden Durch Schutz kanadischer Bäume kann CO2 in deren lebender Biomasse gebunden werden. 3. Zukunft: Nachhaltigkeit wird garantiert Lebensräume und Artenvielfalt werden im Toba Valley langfristig geschützt.

…und so werden zum Wildnispaten s DIAMIR engagiert sich für die Kompensation der Klimawirkung seiner Reisen und gleicht gleichzeitig den CO2-Fußabdruck mit dem Schutz von artenreichen Lebensräumen aus! s Die Treibhausgase werden in CO2-Einheiten berechnet – für die Langstrecken-, Mittelstrecken- und Inlandsflüge, die Bustransporte, die Zugfahrten sowie die Hotel- und Zeltübernachtungen.

s 50% vom errechneten CO2-Fußabdruck werden pro Person pro Reise mit dem DIAMIRWilderness International-Waldschutz kompensiert! s Dafür wird 2017 eine 192.000 m2 große Fläche Regenwald in Westkanada geschützt, welche ca. 20.119.680 Kilogramm CO2 in Biomasse speichern kann! s Das entspricht ca. 50% des CO2-Fußabdrucks aller von DIAMIR Erlebnisreisen veranstalteten Reisen im Jahr 2017! s Als Nachweis über den Wildnisschutz erhalten Sie von uns eine Urkunde mit der genauen Lage des DIAMIR-Waldes. Nun ist es an Ihnen zu entscheiden, ob Sie die andere Hälfte ebenfalls kompensieren: s Zusätzlich können Sie im Buchungsprozess die weiteren 50% des CO2-Fußabdrucks Ihrer gebuchten Reise mit einer Waldschutz-Spende an Wilderness International kompensieren und damit die Schutzfläche „wachsen“ lassen! s Für Ihre direkte Spende erhalten Sie eine Urkunde mit der genauen Lagebezeichnung Ihres persönlich geschützten Waldes und eine Spendenbescheinigung für Ihre Steuererklärung.

Weitere Informationen finden Sie online unter www.diamir.de/diamir-goes-green. Gern stehen wir Ihnen unter nachhaltigkeit@diamir.de für Rückfragen zur Verfügung.

Foto: www.wilderness-international.org | Reinhard Mink

DIAMIR goes Green


Reisekategorien DIAMIRExplorer Die Reiseform DIAMIR Explorer ist wie geschaffen für Abenteurer und Sprachfreunde, die in ggf. sogar internationaler Gruppe zu attraktiven Preisen reisen möchten. Kleine Mindestteilnehmerzahlen, meist schon ab 2 Personen, versprechen größtmögliche Planungssicherheit. Die Unterkünfte sind authentisch und der Transport zum nächsten Tagesziel erfolgt in regionaltypischen Fahrzeugen. Dadurch ergeben sich immer wieder intensive Begegnungen mit den Einheimischen und anderen Reisenden. Meist ohne Langstreckenflug angeboten, ist eine hohe Planungsflexibilität für die Anreise und für Verlängerungen gegeben. DIAMIRPur Unsere Pur-Reisen vereinen sowohl Kultur- als auch Naturaspekte in sich. Das Reisen in kleinen Gruppen mit maximal 14 Reisenden ermöglicht tiefe und nachhaltige Einblicke in die reichhaltige Kultur sowie in die jeweiligen Sitten und Gebräuche der besuchten Regionen. Auch das intensive Entdecken der Naturschönheiten des Reiselandes kommt hier nicht zu kurz. Dank Ihres meist deutschsprechenden Reiseleiters lernen Sie Ihr Reiseland noch intensiver kennen. Er ist ein maßgeblicher Garant für den Erlebniswert einer DIAMIR-PurReise. Oft führen wir unsere Reisen bereits ab 4 Teilnehmern durch, was Ihnen zudem Planungssicherheit gibt. Passende Verlängerungsprogramme vom erholsamen Baden bis hin zur spannenden Städteerkundung bieten wir Ihnen gern an. DIAMIRAktiv Per Pedes, per Rad, im Hundeschlitten, auf dem Rücken eines Kamels – die Möglichkeiten des aktiven Erkundens eines Reiselandes sind vielfältig. Genau das bietet Ihnen DIAMIR Aktiv unter Leitung eines kompetenten Tourenführers und Kenners der Region, ohne jedoch sportliche Höchstleistungen zu verlangen! Die Wanderreisen reichen von kurzen bis zu mehrstündigen Tagestouren auf leichten bis mittelschweren Passagen. Die zwischen den aktiven Etappen liegenden Tage lassen Zeit für die Erkundung der Etappenziele. Unsere Trekkingtouren sind konditionell anspruchsvoller. Man ist mehrere Tage am Stück unterwegs und wandert von Unterkunft zu Unterkunft oder übernachtet in Zelten. Zudem sorgen fast immer Träger oder Tragtiere für den Transport Ihres Hauptgepäcks und der Ausrüstung, so dass Sie nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs sind. Besondere Aktivitäten und Erlebnisse erwarten Sie bei unseren Huskytouren, Kameltrekkings oder Radreisen. DIAMIRKomfort Sie reisen gern stilvoll und rundum versorgt? Unsere Komfortreisen sind ganz explizit auf diese Aspekte hin konzipiert! Von der Anreise über besondere Unterkünfte und exklusive Erlebnisse bis hin zur deutschsprechenden Reiseleitung ist bereits alles in der Reiseplanung berücksichtigt. Die Flexibilität für eigene Erkundungen oder z.B. ein romantisches

Abendessen zu zweit ist darüber hinaus ebenso gegeben. Lassen Sie sich verzaubern von einzigartigen Begegnungen und besonderen Momenten in kleiner Gruppe - dafür sorgen die DIAMIRReiseexperten bei der Reiseplanung und Ihr Reiseleiter vor Ort. Den individuellen Abschluss Ihrer Komfortreise bietet das von unseren Länderexperten ausgewählte passende Verlängerungsangebot, welches wir Ihnen bei vielen Reisen bereits optional anbieten – zum Beispiel eine erholsame Auszeit am Meer. DIAMIRIndividuell Nutzen Sie die Vielfalt und Möglichkeiten unserer unzähligen Reisebausteine, Unterkünfte, Selbstfahrertouren sowie Mietwagen- und Camperangebote, um Ihre ganz persönliche Traumreise zusammenzustellen! Oder möchten Sie Ihre gebuchte Kleingruppenreise ganz individuell erweitern und verlängern? Unsere Experten stehen Ihnen bei der Planung natürlich mit Rat und Tat zur Seite. DIAMIRFotoreisen Reisen und Fotografieren sind die perfekte Kombination. Programm, Ablauf und Organisation sind ganz auf die Bedürfnisse von Fotografen abgestimmt. In kleiner Gruppe sind Sie idealerweise zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort, um verschiedene Lichtverhältnisse zu berücksichtigen oder um den Moment in An- und Abwesenheit von Menschen abzulichten. Geleitet und begleitet werden Sie stets von einem erfahrenen und begeisterten Fotografen. Er gewährleistet die individuelle fotografische Betreuung und informative Bildbesprechungen. Der örtliche Reiseleiter wiederum schafft Begegnungen mit Mensch und Kultur. DIAMIR-Fotoreisen sprechen alle Fotoenthusiasten an – ganz gleich ob ambitionierte Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis. Wir übernehmen den Organisationsaufwand und Sie konzentrieren sich ganz auf Kamera und Motive! DIAMIRFamilienreisen Die Vielfalt unserer Erde, fremde Sprachen und Kulturen erschließen sich Kindern aus ganz anderen Perspektiven und bereichern natürlich auch die Erwachsenen. Lernen Sie Land und Leute gemeinsam mit Ihren Kindern kennen! Konzipiert von Eltern für Eltern und ihre Kinder berücksichtigen die DIAMIR-Familienreisen alle Aspekte einer solchen gemeinsamen Entdeckungsreise. Die Reisetermine liegen in der Ferienzeit und die Unterkünfte entsprechen den Bedürfnissen von Familien. Erfahrene Reiseleiter sorgen bei den Gruppenreisen für die Orientierung und kindgerechte Vermittlung der Besonderheiten vor Ort und sorgen für Begegnungen mit den Bewohnern. Bei den Selbstfahrerreisen sind Fahrzeuggröße und Sicherheitsausstattung wichtige Planungsgrundlagen. Die Reisebeschreibung beantwortet alle für eine Familie planungsrelevanten Fragen.

Bedeutung der Symbole Individueller Tourcode/Reisenummer einer Reise

TANKIL

Deutschsprachige Reiseleitung Englischsprachige Reiseleitung Teils deutsch-, teils englischsprachige Reiseleitung Langstreckenflug ab/an Deutschland inklusive Übernachtung in festen Unterkünften wie Hotels, Pensionen, Berghütten Übernachtung in Zelten, Hängematten oder unter freiem Himmel Schiffsübernachtung/-en Zugübernachtung/-en Reisetermin mit garantierter Durchführung

Unterkunftskategorien Camping K Standard KK Individueller Komfort K K K – KKKK Klassischer Komfort KKKK Luxus KKKKK Eine detaillierte Beschreibung zu den Klassifizierungen von Tented Camps, Lodges, Safari Camps und Hotels finden Sie ab Seite 8. Auf Seite 140/141 befindet sich eine Übersichtskarte mit allen empfohlenen Unterkünften in Tansanias touristischen Hauptregionen.

Schwierigkeitsgrade Kategorie 0 Leichte Touren ohne besondere körperliche Anforderungen. Kategorie 1 Einfache Touren, bei denen extreme Temperaturen oder geringe körperliche Anstrengungen die Reise eher selten beeinträchtigen und allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Kategorie 2 Mittelschwere Touren, Aktivurlaub. Tägliche körperliche Anstrengungen treten in moderatem Umfang auf. Extreme Temperaturen oder lange Transfers müssen ausgehalten werden, um dieses lohnende Urlaubsziel zu erleben. Kategorie 3 Anspruchsvolle Touren mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist. Kategorie 4 Schwere Touren mit sportlichem Anspruch und mehrtägigen überdurchschnittlichen körperlichen Anstrengungen, denen Sie auch mental gewachsen sein müssen. Sie sollten unbedingt im Alltag regelmäßig Sport treiben.

|5


Tansania Unsere erfahrenen Reisespezialisten

6|

Abendstimmung auf Sansibar


Heiko Schierz Der gelernte Kaufmann lebte und arbeitete über zehn Jahre in Griechenland. Sein Fernweh führte Ihn bereits durch viele Länder Südamerikas, Asiens, Ozeaniens und Afrikas. Seine Liebe zu Afrika entdeckte er während eines längeren Aufenthaltes in Simbabwe. Seitdem steht dieser Kontinent an erster Stelle auf seiner Reiseliste. Er bereiste über längere Zeit Mali, Kamerun, Südafrika, Namibia, Malawi und das östliche Afrika. Heiko ist Ansprechpartner für alle Gruppenreisen nach Tansania.

Sandra Wolff Die Reiseverkehrskauffrau sammelte 5 Jahre Berufserfahrung bei einem renommierten Münchner Reiseveranstalter. Der afrikanische Kontinent hat es ihr angetan und so bereiste sie u.a. Kenia, Tansania, Botswana und Marokko. In Ihrer Freizeit liest Sie gerne oder fährt Ski. Sandra berät sie kompetent zu unseren Gruppenreisen im östlichen Afrika.

Tilo Greiner Seit über 14 Jahren ist Tilo im Reisegeschäft tätig und entdeckte darüber seine Leidenschaft für Ostafrika. Während mehrmonatiger Aufenthalte in Tansania lernte er Land und Leute intensiv kennen. Mit zudem über 30 Besteigungen ist er Ihr Ansprechpartner für den Kilimanjaro, Safaris und Sansibar. Bei DIAMIR liegen seine Schwerpunkte bei den Gorilla Trekkings und Safaris in Ruanda, Uganda, Tansania sowie den Bergbesteigungen.

Uwe Jeremiasch Der Diplomsportlehrer hat in den letzten Jahren viele Trekking- und Bergtouren durch Afrika, Asien und Südamerika als Reiseleiter begleitet. Bei DIAMIR arbeitet Uwe im Ostafrikateam und gibt seine Berg- und Safarierfahrungen gerne in der Beratung seiner Kunden weiter.

Katja Pietzsch Während einer Vielzahl von Reisen durch Nordafrika hat sie die Faszination für Afrika gepackt. Ein fast einjähriger Aufenthalt und viele weitere Besuche in Südafrika, Reisen nach Tansania, Kenia, Sansibar und Botswana haben die Leidenschaft für den schwarzen Kontinent geprägt. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit ihrer Familie in der Natur mit Wandern und Radtouren. Katja berät Sie zu Safaris in Tansania und ist Teamleiterin im Ostafrikateam.

Marie Scholz Marie hat seit ihrer Kindheit Fernweh im Blut. Das Tourismusstudium öffnete ihr viele Türen hinaus in die Welt. Seit ihrem Praktikum in Namibia schlägt ihr Herz für Afrika. Viele private Safarireisen folgten. Während eines Auslandsjahres in Spanien, diversen Studienreisen und Arbeitseinsätzen auf einem Kreuzfahrtschiff sammelte sie wertvolle Reiseerfahrung.

Ihre Vorteile bei DIAMIR auf einen Blick: s 16 Jahre DIAMIR – 16 Jahre Erfahrung s Intensive Reiseerlebnisse und Begegnungen durch kleine Gruppen s Herausragende Reise- und Beratungskompetenz unserer Reiseexperten s Qualifizierte Tourenleiter durch Erfahrung und regelmäßige Schulungen s Langjährige, zuverlässige Partner in den Reiseländern s Stetige Weiterentwicklung unseres Reiseportfolios und Qualitäts­ management s Umfangreiches Angebot an individuellen Reisen und Reisebausteinen s Planungssicherheit durch garantierte Abreisen s Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis s Frühbucherrabatt und Treue-Gutschein s DIAMIR-Versicherungspaket mit bestem Rundum-Schutz zu Sonderkonditionen s Breite Palette an Spezialkatalogen – zu Reisethemen und Reiseländern

Fotos: Horst Bachmann (1), Archiv (6)

Ihr Team Östliches Afrika im Büro

Wussten Sie, dass… s Garantierte Reisen stets aktuell auf unserer Homepage abrufbar sind, s Sie bei DIAMIR PRIVAT bereits ab 2 Personen zum Wunschtermin verreisen, s Sie uns auch Ihren bevorzugten Abreisetermin für eine Kleingruppenreise vorschlagen können, s Alle Reisen auch ohne Flug buchbar sind, s Alleinreisende ein halbes Doppelzimmer anfragen können, s Sie uns über unsere 24-Stunden-Notfallhotline stets erreichen können, s Wir Ihnen die freie Wahl der Fluggesellschaft anbieten, s Wir für Sie gern, soweit von der Airline angeboten, eine kostenfreie Flug-Sitzplatzreservierung vornehmen?

|7


TANSANIA

Herzlich willkommen in Ostafrika! Es gibt zahlreiche Gründe für eine Reise nach Tansania: eine gastfreundliche Bevölkerung, eine interessante bewegte Geschichte, Dschungel und Savanne, Wüste und Oasen, riesige Nationalparks und kilometerlange Sandstrände, Berge, Wildnis und den Indischen Ozean. Naturschauspiele wie der vergletscherte Gipfel des Kilimanjaro (höchster freistehender Berg der Welt), das Great Rift Valley (Ostafrikanischer Grabenbruch) oder die Wanderung von Millionen Wildtieren auf ihrem jährlichen Weg zwischen Serengeti und Masai Mara üben ebenfalls einen unwiderstehlichen Reiz aus. Feucht- und Trockensavannen mit Schirmakazien und Baobab-Bäumen bestimmen den größten Teil des Landes, Halbwüsten und Küstenebenen (zum Teil von Mangrovensümpfen bedeckt) machen die verbleibende Landschaft aus.

Campingsafari Ab in die Wildnis – Büffel und Elefanten schleichen fast geräuschlos um die Zelte, immer auf der Suche nach Futter, neugierige Hyänen heulen, in der Ferne brüllen Löwen – und Ihr Zelt steht mittendrin. Unter funkelnden Sternen schlüpft man nach erlebnisreichen Safaritagen in die vorbereiteten, bereitgestellten Zelte und lauscht im mitgebrachten Schlafsack den Geräuschen der Natur. Ihre eifrige Begleitmannschaft übernimmt Auf- und Abbau der Zelte und bereitet täglich reichhaltige, schmackhafte Mahlzeiten sowie Picknick-Pakete für unterwegs. Frühmorgens und spätnachmittags gehen Sie auf Safari. Einfache GemeinschaftsSanitäranlagen auf den öffentlichen Campingplätzen stehen zur Verfügung. Wer es etwas komfortabler und privat mag, findet mit unserer „Glamping“-Safari genau das Richtige! Diese neue Reiseart setzt sich zusammen aus 8|

Fotos: Ines Lukoschat (1), Thomas Kimmel (1), Archiv (4)

selbst erleben


„Glamourous Camping“, das für eine private Campingsafari kombiniert aus intensivem Buscherlebnis mit Komfort steht. Zum Beispiel die 6-tägige „Private Camping“-Safari ist wie geschaffen für abenteuersuchende Reisende, die die Nationalparks im Norden Tansanias mit all ihren Facetten erleben möchten. Übernachtet wird nicht auf öffentlichen, sondern auf privaten Campingplätzen direkt im Nationalpark. Die geräumigen Zelte sind mit Betten, Nachttisch, Lampen und eigenem Toiletten-/Duschzelt ausgestattet. Im Gemeinschaftszelt oder unter freiem Himmel werden die Mahlzeiten serviert, am Lagerfeuer lässt man den erlebnisreichen Safaritag gemütlich ausklingen. Hier steht Luxus dafür, die afrikanische Wildnis ungestört zu erleben und eins zu sein mit der Natur – so wie man sich eine originale Safari vorstellt!

Luxussafari

sie sich dezent einfügen: Reetgedeckte Dächer, stilvolle Holzverarbeitung, dekorative Gestaltungselemente, offene Veranden, freistehende Hauszelte, Bungalows oder Chalets, die in wunderschönen Gärten auf weitläufigen Grundstücken stehen, sind typische Elemente der familiär geführten Anlagen. Hektik und Schlange stehen am Buffet werden Sie hier nicht erleben. Kehren Sie nach einer abwechslungsreichen Safari zurück in Ihr afrikanisches Zuhause, genießen Sie den Sonnenuntergang bei einem kühlen „Sundowner“, bevor Sie in Ihr frisch aufbereitetes Bett schlüpfen. Sie können sicher sein, dass die Mitarbeiter der kleinen, privat geführten Unterkünfte mit viel Liebe ihr Bestes tun, um Ihnen Tansania näherzubringen.

Wenn Sie weniger Zeit mit Überlandfahrten und dafür mehr in den Nationalparks verbringen möchten, organisieren wir gern eine Fly-in-Safari für Sie. Mit einem sogenannten „Buschflieger“, also einem Kleinflugzeug, gelangen Sie innerhalb kurzer Zeit von Camp zu Camp. Unterwegs können Sie aus der Vogelperspektive Elefanten, Antilopen und Zebras beobachten. Sie logieren in kleinen exklusiven, privaten Safari-Camps, die ihren Standort, teils saisonal wechselnd, im Nationalpark haben und damit sehr dicht an den zu besten Wildbeobachtungen geeigneten Gebieten liegen. Die wenigen, komfortabel eingerichteten Safarizelte bieten jegliche Annehmlichkeiten und dezenten Luxus. Sie

Safari mit klassischem Komfort

Standardsafari In diese Kategorie zählen Safaris, die preislich und bzgl. der Ausstattung zwischen Camping und teuren Safari-Camps und -Lodges liegen. Man übernachtet in einfachen Hauszelten, ebenfalls naturnah erbaut, ausgestattet mit Betten, Sitzgelegenheit und eigenem Badbereich, zwar ohne Luxus, aber auch ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Als Mittelpunkt für die Gäste fungiert ein meist offen gebautes Restaurant. Oft liegen diese Tented Camps etwas außerhalb der Nationalparks – doch diese sind nicht eingezäunt und Tiere kennen keine Grenzen, womit Begegnungen und Beobachtungen durchaus möglich sind. Morgens und nachmittags unternehmen Sie Pirschfahrten, mittags hält man sich im Camp/Hotel auf oder genießt sein Lunchpaket an einem dafür geeigneten Ort im Nationalpark.

Safari muss nicht bedeuten, dass Sie auf Gewohntes und Geschätztes verzichten müssen. Lassen Sie den Staub und die Hitze des Tages hinter sich und kehren Sie in ein gepflegtes Hotelzimmer in einer fest aus Stein gebauten Lodge mit Hotelcharakter zurück. Sie werden von gutem Service und Komfort empfangen, den Sie von renommierten Hotels kennen. Die Hotels und Lodges mit klassischem Komfort sind meist an landschaftlich hervorragenden Standorten als großer Komplex erbaut worden und verfügen über alle Annehmlichkeiten eines internationalen Hotels. Vorzüge wie Souvenirshops, Wäscheservice, Internetzugang, Fitnessraum, vielfältiges Buffet und abendliches Showprogramm lassen vergessen, dass Sie im Grunde mitten in der Wildnis wohnen.

sind geräumig mit einer gemütlichen Sitzecke im Vorzelt, gediegenen Holzmöbeln, bequemen Doppelbetten sowie anliegendem Bad ausgestattet und stehen in großem Abstand zum Nachbarzelt für die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Im zentral gelegenen Hauptzelt befindet sich das Restaurant, eine stilvolle Lounge mit Bar und Bibliothek, die zum Verweilen und Plaudern mit anderen Gästen einladen. Vom Camp aus unternehmen Sie Pirschfahrten im offenen Geländefahrzeug oder Wandersafaris, jeweils gemeinsam mit anderen Gästen und professionellen Guides und Rangern, die sich in dieser Region ausgezeichnet auskennen. Entdecken Sie Ihr ganz persönliches Fleckchen Afrika – es wird Ihnen unvergessen bleiben. Bei Flügen mit Kleinflugzeugen beträgt die Gesamt-Freigepäckgrenze nur 15 kg inkl. Handgepäck pro Person.

Safari mit individuellem Komfort Nach unseren Maßstäben im 3 bis 4-SterneBereich liegen die Unterkünfte dieser Kategorie: kleine, privat geführte sogenannten Tented Camps, also Safari-Camps und -Lodges mit behaglicher Atmosphäre, individuellem Design und Charme. Davon haben wir uns auf vielen Reisen selbst überzeugt und inzwischen eine große Auswahl zusammengestellt, die von höchster Qualität sind und mit denen wir beste Erfahrungen gemacht haben. Die Tented Camps und Lodges liegen mitten in der Natur, in die |9


TANSANIA Planungshilfe für Nationalparks

UGANDA

Nicht ohne Grund verbindet man Tansania mit einer der weltweit besten Destinationen für eine Safari wie man sie sich vorstellt! Und das nicht Ngorongoro Rubondo NP RUANDA Kilimanjaro NP erst seit Bernhard Grzimeks „Die Serengeti darf nicht sterben!“ Serengeti NP Arusha NP BURUNDI Usambara-Berge Arusha Seit der Unabhängigkeitserklärung 1961 wird dem NaturManyara NP Pemba Gombe NP Tarangire NP TANSANIA und Wildschutz in Tansania eine herausragende Bedeutung Sansibar Dodoma Saadani NP KONGO Dar es Salaam Mikumi NP zugeschrieben. Mit Hilfe von Entwicklungshilfe und GeldspenMahale NP Mafia Ruaha NP den der westlichen Welt sind seitdem landesweit 14 Nationalparks Selous Game Katavi NP Reserve Tanganyika- Ruk waS ee S ee errichtet sowie umfangreiche Schutzgebiete etabliert worden. Auf den Uwanda folgenden Seiten können Sie mehr über deren ökologischen Wert und Kitulo NP Game Reserve natürliche Schönheit erfahren! Sie finden die jeweiligen Eintrittsgebühren SAMBIA MOSAMBIK MalawiS ee der Parks und Reservate oben rechts im Bild. Vic toriaS ee

NatronS ee

KENIA

MALAWI

71 $

10 |

71 $

53 $

Serengeti NP

Ngorongoro Conservation Area

Tarangire NP

· Dramatische Flussdurchquerungen am Mara- und Grumeti-Fluss · Einsame Schirmakazien in weiter Savanne · Riesige Gnu- und Zebraherden auf der weltweit größten Tierwanderung · Bekanntester Nationalpark der Welt · Ballonfahrten möglich · Optimal für Fly-In-Safari mit Panoramaflug · Fußpirsch in den Randgebieten möglich · Reitsafari in den Randgebieten möglich

· Gewaltiges Tieraufkommen auf kleinstem Raum · Big Five innerhalb eines Tages zu sehen · Geografisches Faszinosum · Wildtiere, aber auch Lebensraum der Massai · Gute Möglichkeiten zur Nashornsichtung · Mit Manyara und Tarangire optimale und vielseitige 3-Tages-Safari · Mit Manyara optimale 2-Tages-Safari

· Markante Baobab-Bäume · Elefantenherden · Urzeitlich anmutende Landschaft · Lebensader Tarangire-Fluss · Mit Manyara und Ngorongoro Conservation Area optimale, vielseitige 3-Tages-Safari · Ballonfahrten möglich · Fußpirsch teilweise möglich


Fotos: Thomas Kimmel (4), Arne Karck (3), Archiv (3), Jörg Gabriel (1), Wolfgang Weiß (1), Michaela Hoffmann (1), Simone Goerl (1), Markus Walter (1), Andrea Hofer (1)

53 $

36 $

71 $

Lake Manyara NP & Lake Eyasi

Ruaha NP

Katavi NP

Lake Manyara: · Baumkletternde Löwen · Flamingos und scharenweise Paviane · Steilkante des Ostafrikanischen Grabenbruchs · Mit Ngorongoro Conservation Area und Tarangire optimale, vielseitige 3-Tages-Safari · Nit NCA optimale 2-Tages-Safari · Nachtpirsch möglich

· Baobab-Bäume · Optimal für Fly-In-Safari · Einziger Park mit Wildtieren der nördlichen und südlichen Hemisphäre · Deutlich weniger besucht als Parks im Norden · Per Panoramaflug gut mit Sansibar zu kombinieren · Optimal für eine 3-Tages-Safari · Zusammen mit Selous optimal für eine 6-Tages-Safari · Überland-Geländewagensafari durch die südlichen Parks möglich

· Große Löwenpopulation · Mit charakteristischen Miombo-Wäldern · Lebensraum von Elen- und Säbelantilopen · Gute Flusspferd-Beobachtungen möglich

Eyasi-See: · Lebensraum der Hadzabe : die letzte Jägerund Sammler-Kultur Ostafrikas · Ursprünglichste Region Nordtansanias · Eigentümliche Landschaft am salzverkrusteten Sodasee · Gut mit Lake Manyara und Ngorongoro Conservation Area zu kombinieren

89 $

118 $

Gombe Stream NP · Ideal zum Schimpansen-Tracking · Colobusaffen Eintritt frei

53 $

Selous Game Reserve

Arusha NP · Wandersafari an den Hängen des Mt. Meru · Kanufahrt auf den Momellaseen · Auf Hardy Krügers Spuren unterwegs · Wasserfälle und mystisch anmutender Bergnebelwald · Colobusaffen · Blick auf benachbarten Kilimanjaro · Optimal für 1-Tagessafari – zum Schnuppern, preisgünstig

· Lebensader Rufiji-Fluss und Doum-Palmen · Bootsafaris möglich · Fußpirsch möglich · Optimal für Fly-In-Safari · Deutlich weniger besucht als Serengeti und Co. · Per Panoramaflug gut mit Sansibar zu kombinieren · Gute Sichtungsmöglichkeiten für die seltenen Wildhunde · Optimal für eine 3-Tages-Safari · Zusammen mit Ruaha optimal für eine 6-Tages-Safari · Überland-Geländewagensafari durch die südlichen Parks möglich

83 $

Sansibar · Perfekter Badeaufenthalt am Indischen Ozean · Reichhaltige Auswahl an verschiedenen Lodges und Bade-Resorts · Kulturell & historisch reichhaltiges Stonetown Mafia Island: 24 $

36 $

Insel Pemba & Mafia und Swahili-Südküste Kilimanjaro NP

Mikumi NP

· Schneebedeckter und höchster Gipfel Afrikas · Inbegriff für die Schönheit Ostafrikas · Erschlossen durch sechs gut gesicherte Wanderrouten · Bergnebelwald mit Riesenlobelien und Riesenstrenezien · Zur perfekten Vorbereitung: Besteigung des Mt. Meru empfohlen

· Deutlich weniger besucht als Serengeti und Co. · Perfekte Kombinationsmöglichkeit mit Ruaha · Überland-Geländewagensafari durch die südlichen Parks möglich · Gute Sichtungen der Elen-Antilopen

· Geheimtipp: die unberührte SchwesternInsel zu Sansibar · Perfekt zum Baden, Schnorcheln, Tauchen und Hochseefischen · Historisch interessante Kilwa-Ruinen (15.Jh.) 36 $

95 $

Saadani NP Mahale NP · Optimal zum Schimpansentracking · Badeaufenthalt am Tanganyika-See · Schöne Lodges direkt am Strand gelegen

· Einziger NP direkt am Meer · Wildtiere am Strand beobachten · Seeschildkröten · Nähe zu historischen Stätten wie Bagamoyo

| 11


Migration Die große Tierwanderung in der Serengeti

Serengeti NP

Jedes Jahr ungefähr zur selben Zeit ist es wieder so weit: Getrieben vom uralten Rhythmus des Lebenskreislaufes setzen sich mehr als eine Million Streifengnus in Bewegung. Gut 200.000 Zebras und 300.000 ThomsonGazellen schließen sich dem Zug an. Der von den Hufen aufgewühlte Staub hängt über der Savanne; die unüberschaubar großen Herden reichen bis zum Horizont. In Begleitung hungriger Raubkatzen stapfen tausende Tiere in bis zu 40 km langen Zügen über die offenen Ebenen und durchqueren krokodilbelagerte Gewässer. Tagtäglich spielen sich in den Flüssen dramatische Überlebenskämpfe ab: Tausende Hufe peitschen das Wasser, in Panik stürmen die Tiere durch den Fluss, in dem unzählige Krokodile nur darauf lauern, ein unerfahrenes Gnu, ein verängstigt am Ufer wartendes Zebra oder eine vorbeihuschende Gazelle zu erwischen.

noch mehr Zeit, wenn Sie auch die größeren Raubtiere sehen möchten. Um der Wanderung der Gnus zu folgen, ist Dezember bis März sowie Juni bis Juli die beste Reisezeit. Um Raubtiere zu beobachten, bieten sich Juni bis Oktober an. Die Karte oben liefert Ihnen einen ersten Überblick über das Geschehen.

Das Ziel der wandernden Pflanzenfresser sind die frischen Weidegründe entlang ihrer Route – sie ziehen dem Regen hinterher, der saftiges Gras sprießen lässt. Innerhalb kürzester Zeit kommt eine ganze Generation Tierkinder zur Welt; täglich werden an die 8000 Kälber geboren, bevor die mehr als 1000 km lange und strapazenreiche Wanderschaft für Groß und Klein wieder von Neuem beginnt…

Januar bis März (1): Die Herden halten sich zu Jahresbeginn in den Serengeti Plains, am Ndutu-See und bei der Olduvai-Schlucht auf. Hier erblicken innerhalb kürzester Zeit tausende Gnukälber und Zebrafohlen das Licht der Welt. April (2): Die Herden ziehen ein kleines Stück weiter und grasen die südöstlichen Savannen großflächtig ab. Mai (3): Nach dem Ende der langen Regenzeit ziehen die Tiere zum „Western Corridor“. Juni und Juli (4): Hunderttausende Gnus versammeln sich am südlichen Ufer des Grumeti River. Ihnen steht die spektakuläre Überquerung des Flusses bevor… August (5): Die Tiere wandern durch die Wildschutzgebiete Grumeti und Ikorongo weiter in Richtung Norden.

Die Serengeti, Tansanias ältester und bekanntester Nationalpark, ist berühmt für das Naturschauspiel Tiermigration. Route und Zeit der Gnuwanderung können jedoch nicht genau vorausgesagt werden. Planen Sie mindestens drei Tage ein, um sicherzugehen, dass Sie den Gnus begegnen, und reservieren Sie sich 12 |

Der Verlauf der Migration

September und Oktober (6): Gnus, Zebras und Antilopen passieren auf ihrem Weg die Gebiete Seronera, Ikoma und Lobo, ehe sie die zweite gefährliche Flussquerung am Mara River überstehen müssen. November (7): Bis Anfang November grasen die Herden in der kenianischen Masai Mara. Dezember (8): Es dauert etwa einen Monat, bis sie nach Tansania zurückgewandert sind. Dabei überqueren die Herden erneut die Flüsse Mara und Grumeti. Zur Jahreswende erreicht die Migration schließlich wieder die südöstlichen Serengeti Plains. Aber auch außerhalb der Migration hat das Naturwunder Serengeti Beeindruckendes zu bieten: große Büffelherden, kleinere Gruppen von Elefanten und Giraffen, mehrere tausend Elen-, Leier- und Kuhantilopen, Impalas und Grantgazellen. Auf den großen Ebenen regieren die majestätischen Löwen, während die anmutigen Leoparden durch die Akazienbaumlandschaften am Seronera-Fluss pirschen und Geparde im Südosten ihre Beute jagen…


Massai

Fotos: Jörg Ehrlich (2), Archiv (1), Grafik: www.tansania.de

Ein Urvolk im Umbruch

Die Massai (auch Maasai, Maassai oder Masai genannt) sind ein ursprünglich nomadisch lebendes Hirtenvolk. Sie wanderten ab dem Jahr 1550 entlang des Nils aus Sudan und Ägypten ein und brachten Kenntnisse über Ackerbau und Viehzucht mit. Im 18. Jahrhundert waren die Massai als „wilde Barbaren“ gefürchtet; ihre Territorien wurden von Arabern, Bergvölkern und Europäern gleichermaßen gemieden. Durch Dürre, Rinderpest, Epidemien und Bürgerkriege verloren die Massai im 19. Jahrhundert Land, Vieh und Wohlstand. Während der britischen Verwaltungszeit wurde das Stammesgebiet der Massai zunächst durch die Etablierung von Jagdrevieren, später von Nationalparks weiter verkleinert. Die Massai wurden über Jahrzehnte diskriminiert, ihr gesellschaftlicher Einfluss beschränkt.

Ein Nomadenvolk wird sesshaft Heute vollziehen die Massai den Umbruch vom Nomadenvolk zum sesshaften Leben. Die 140.000 Massai in Tansania leben vorwiegend in der Gegend um Arusha sowie in der Ngorongoro Conservation Area und der Serengeti. Der größte Teil wohnt heute bereits als Halbnomaden in einem Kral und wechselt nur alle paar Jahre den Platz, abhängig von der Fruchtbarkeit der Landschaft. Neben der Tierzucht verdienen die Männer ihr Einkommen auch als Nachtwächter oder Türsteher. Immer mehr Massai schicken zumindest eines ihrer Kinder zur Schule. Während der Schulzeit tragen die jungen Massai Jeans, Turnschuhe und T-Shirts und melden sich bei den Stammesältesten per Handy. Massai sprechen die so genannte

Maa-Sprache, die zur Familie der nilotischen Sprachen gehört. Sie stammt aus dem Niltal, vorwiegend aus dem Sudan. Viele „moderne Massai“ haben sich aber im Laufe der Zeit auch das in Tansania gesprochene Swahili angeeignet. Die Hütten (Boma) der Massai sind aus getrocknetem Kuhdung, Lehm und einzelnen Holzpfosten hergestellt. In den Hütten, in denen auch Kleintiere schlafen, brennt ständig ein kleines Feuer, das am Tag zum Kochen dient, die Moskitos fern hält und abends für Wärme sorgt. Außer durch ein kleines Loch im Schlafraum fällt kein Tageslicht hinein. Stühle, Tische oder Wandschmuck gibt es nicht; als Schlafgelegenheit dienen Rinderfelle.

Gummi alter Lkw-Reifen werden Sandalen hergestellt, die bei den Massai sowohl Männer als auch Frauen tragen. Die tansanischen Massai glauben an den Gott Engai, der am Gipfel des Berges Ol Doinyo Lengai wohnen soll. Nach ihrem Glauben hat Gott ihnen die Macht über alle Rinder der Erde zugeteilt. Daraus leiten sie das Recht ab, anderen Völkern ihre Rinder gewaltsam wegnehmen zu können. Die Massai nutzen alle Tierbestandteile. Nicht essbare Teile werden zum Beispiel zu Werkzeugen verarbeitet. Felle dienen als Kleidung, Wasserbehälter oder Bettauflage.

Perlen, Sandalen & die Farbe Rot Überall am Straßenrand und auf Märkten sieht man traditionell gekleidete Massai. Die Frauen tragen am Körper einen karierten, meist roten Umhang, der Shouka genannt wird. Die ausgeweiteten Ohrläppchen ihrer kahlgeschorenen Köpfe schmücken lange silberne oder selbstgemachte Perlenohrringe. Um den Hals tragen sie schwere Halsketten und um die Gelenke bunte Perlenbänder. Oftmals kommt ein Kopfschmuck hinzu, der ebenfalls aus silbernen Schmuckornamenten und bunten Perlen besteht. Die Männer tragen ebenfalls den traditionellen Shouka-Umhang in verschiedenen Farben und Bindevarianten, dazu einen Stock oder ein kleines Schwert. Männer sind oft mit breiten Perlen-Armbändern zu sehen. Aus dem | 13


Kilimanjaro (5895 m) Wege auf das „Dach Afrikas“

Schnee am Äquator: Seit Jahrhunderten fasziniert der Kilimanjaro, Afrikas höchster Berg, die Menschen. An der nördlichen Grenze Tansanias thront der 5895 m hohe freistehende Vulkan majestätisch über der endlosen Savanne. Das „Dach Afrikas“ ist weltweit der höchste freistehende Berg. Alpinisten zählen den afrikanischen der Seven Summits zu ihren Traumgipfeln, die UNESCO hat ihn zum Weltnaturerbe erklärt. Gipfelstürmer durchwandern alle Vegetationsstufen, vom Regenwald durch Heidelandschaft und Alpinwüste bis zur Gletscherzone. Der „Kili“ ist eine Bergtour der Superlative – überzeugen Sie sich selbst!

Marangu-Route Die Marangu-Route, auch „Coca-Cola-Route“ genannt, gilt als die leichteste aller KilimanjaroRouten – wenngleich das Wort „leicht“ am Kilimanjaro immer relativ ist. Im Laufe des Aufstiegs bietet die Coca-Cola-Route hervorragende Ausblicke zum Kibo und zum Mawenzi und ist in den jeweiligen Vegetationszonen landschaftlich sehr reizvoll. Dadurch, dass Auf- und Abstieg über denselben Weg erfolgen, entsteht teilweise reger Gegenverkehr. Besonders um die Mittagszeit und am Nachmittag kommen Ihnen scharenweise Träger und Touristen entgegen. Wesentliche Unterschiede zu anderen Routen: ∙ Übernachtungen in Berghütten ∙ Gut ausgebaute Wege ohne „Kletterpassagen“ ∙ Reizvolle Landschaft (ausgedehnte Regenwaldzone gegenüber der Rongai-Route) ∙ Auf- und Abstieg über denselben Weg ∙ Höchste Besucherzahlen unter allen Kilimanjaro-Routen 14 |

Machame-Route Die Machame-Route, auch „Whiskey-Route“ genannt, gilt vielen als die attraktivste aller Kilimanjaro-Routen. Die Besteigung von Westen und später entlang des South Circuit garantiert eine atemberaubende 180°-Szenerie und hervorragende Blicke zum Kibo. Sie ist im Vergleich zur beliebten Marangu-Route weniger begangen, jedoch deutlich frequentierter als in älteren Reiseführern beschrieben. Von einem Geheimtipp kann man also sicherlich nicht mehr sprechen. Der Abstieg verläuft über die Mweka-Route, was Ihnen die Möglichkeit bietet, zwei verschiedene Wege kennen zu lernen. Die Chance, den Gipfel zu erreichen, steigt definitiv mit einem zusätzlichen Akklimatisationstag im Barranco Camp (3. Tag) oder im Karanga Camp (4. Tag).

der Shira- bzw. Londorossi-Route. Lediglich der Aufstieg bis zum Shira Plateau verläuft bei der Lemosho-Route etwas anders. Der Abstieg führt über die Mweka-Route, was Ihnen die Möglichkeit bietet, zwei verschiedene Wege kennen zu lernen. Die Chance, den Gipfel zu erreichen, steigt definitiv mit einem zusätzlichen Akklimatisierungstag im Barranco Camp (3. Tag) oder im Karanga Camp (4. Tag). Wesentliche Unterschiede zu anderen Routen: ∙ Übernachtungen im Zelt ∙ Wenig begangen ∙ Abwechslungsreiches Höhenprofil ∙ Reizvolle Landschaft ∙ Gute Höhenanpassung ∙ Zwei verschiedene Wege für Auf- und Abstieg ∙ Felsige Passagen, daher Trittsicherheit nötig ∙ Lange Route ∙ Weite und dadurch teurere Anfahrt

Wesentliche Unterschiede zu anderen Routen: ∙ Übernachtungen im Zelt ∙ Abwechslungsreiches Höhenprofil ∙ Reizvolle Landschaft ∙ Gute Höhenanpassung ∙ Zwei verschiedene Wege für Auf- und Abstieg ∙ Felsige Passagen, daher Trittsicherheit nötig

Lemosho-Route Die Lemosho-Route gilt vielfach als die schönste und ursprünglichste aller Kilimanjaro-Routen. Sie ist noch relativ unbekannt und wird lange nicht so frequentiert wie die Marangu-, Machame- oder Rongai-Route. Einzig die Umb­ we-Route zählt noch weniger Bergtouristen als Lemosho. Die Route ist eine Abwandlung

Umbwe-Route Die Umbwe-Route ist landschaftlich sehr reizvoll und äußerst wenig begangen (von nur zwei Prozent der Bergtouristen), aber mit Abstand das Schwierigste, was der Kilimanjaro


ute

Fischer Camp 3.930 m





(New)  Shira Camp 3.845 m

C

Lava Tower 4.640 m

.

4.640 m



Umbwe Cave (Camp) 2.930 m

 Millenium Camp 3.790 m

Karanga Valley 

te Rou bwe

2.400

2.000



zu bieten hat. Die ersten beiden Tage sind extrem anstrengend und ausschließlich gut trainierten Bergsportlern zu empfehlen, die über Erfahrung auf anspruchsvollen Routen und hervorragende Trittsicherheit verfügen. Die Chance, den Gipfel zu erreichen, steigt definitiv mit einem zusätzlichen Akklimatisierungstag im Barranco Camp (3. Tag) oder im Karanga Camp (4. Tag). Wesentliche Unterschiede zu anderen Routen: ∙ Übernachtungen im Zelt ∙ Am wenigsten begangene Route ∙ Landschaftlich sehr ursprünglich, besonders die Regenwaldzone ∙ Anstrengendste Route am Kilimanjaro ∙ Zwei verschiedene Wege für Auf- und Abstieg ∙ Rutschige sowie felsige Passagen, daher Trittsicherheit erforderlich

Rongai-Route Die Rongai-Route ermöglicht mit viel Glück Tierbegegnungen (Elefanten, Büffel, Affen etc.) und wird oft auch als „Kenia-Route“ bezeichnet. Der Startpunkt liegt in Tansania; Sie benötigen nur ein tansanisches Visum. Die Route beinhaltet am Mawenzi Tarn Hut Camp (4330 m) einen Abend mit großartiger Kulisse mit dem einzigen See am Kilimanjaro. Über die ersten drei Tage der Route ist nördlich die kenianische Hochebene bis hin zum Amboseli-Nationalpark zu bestaunen. Die Nordwest-Seite des Kibo ist fast von der gesamten Aufstiegsroute einzusehen und für viele eindrucksvolle Fotos geeignet. Der Abstieg verläuft über die Marangu-Route, was



Mweka Gate 1.630 m

Umbwe Gate 1.640 m

.

2

3 km

Kikelelwa

Kibosho

. .

Mweka

 Camp

C

3.630 m

Rongai (Kikelelwa) Route Mawenzi

.

Kibo Saddle Middle Red Hill

Lower Route

.

. .

Upper Route Zebra Rocks 4.000 m



Lower Middle Hill

Horombo Hut 3.700 m

 Camp

Ihnen die Möglichkeit bietet, zwei verschiedene Wege kennen zu lernen. Landschaftlich hat die Rongai-Route von der durchwanderten Landwirtschafts- und Nadelwaldzone bis zum bizarren Mawenzi-Massiv einiges zu bieten. Einzig der relativ schnelle Aufstieg über 4000 m ohne besondere Akklimatisierung kommt dem durchschnittlichen Bergtouristen nicht gerade entgegen. Im Vergleich zur Marangu- oder Machame-Route ist die RongaiRoute weniger frequentiert. Wesentliche Unterschiede zu anderen Routen: ∙ Übernachtungen im Zelt ∙ Gute Sicht auf Kibo und Mawenzi ∙ Gut ausgebaute Wege ∙ Zwei verschiedene Routen für Auf- und Abstieg ∙ Geringere Regenwahrscheinlichkeit ∙ Keine gute Höhenanpassung ∙ Weite und dadurch teurere Anfahrt

Kilimanjaro-Umrundung Diese relativ wenig begangene Aufstiegsroute beginnt an den westlichen Ausläufern des Kilimanjaro. Durch herrliche Landschaft steigen Sie über das Shira-Plateau via Barafu Camp und Stella Point zum Gipfel auf, ab dem 3. Tag ist der Weg mit der populären Machame-Route identisch. Die Chance, den Gipfel zu erreichen, steigt definitiv durch den längeren Tourenverlauf und die allmählich zunehmende Höhenlage. Wesentliche Unterschiede zu anderen Routen: ∙ Übernachtungen im Zelt ∙ Kaum begangen ∙ Abwechslungsreiches Höhenprofil

.

3.600 3.200

Kofferberg 3.729 m



er

ord ark B

nal P

Natio

Hut

4.000

.

Marang Podocarpus Hill (Coca-C u Route ola Ro Masheo Point ute) 3.182 m





4.805 m

Hans Meyer Peak 5.149 m

Mweka Hut (Camp) 3.080 m

Legend  Park Gate

▲ Weissmann Peak ▲

South Circuit Route

3.000

Umbwe



East Lava Hill

Karanga Camp 4.035 m

2.200



1

Tarn  4.310 m

 Barafu-Camp

2.800

Um Fotos: Olaf Schau (1), Frank Meinecke (1), Grafik: Tom Kunkler

4.700 m



Umbwe Route C

© 2011 tomkunkler.de

Leopard 5.895 Gillman’s  C ▲ Stella Arrow Clacier Uhuru Hans Meyer Camp Peak 4.830 m Cave 5.200 m Kibo Hut

C

eR oute ham

.

Machame

0

© 2011 tomkunkler.de

Third Cave Camp 3.935 m Eastern Icefields C School Hut 4.715 m

.  . . 

Reusch Crater

C

Mac



Machame Gate 1.790 m

5.400

Umbwe Caves



2.625 m



5.000

Barranco Hut (Camp)  3.960 m

Camp 3.010 m

Simba Camp

4.200

Shira Cave

 Machame

Nalemoru

Nalemuru Gate 1.990 m

 (First Cave)

C

4.600

Northern Icefields Moir Camp Shira Camp 2 4.140 m Thomas Glacier Route 3.900 m

▲ East

Needle Shira Shira Cathedral Hill









Plateau

Shira ▲

C

4.000

Simba Picnic Site Shira 3.640 m

ute

Ro

Second Cave Camp 3.480 m



North Circuit

te

te

R

Pofu Camp

ou

) Ro

aR

Cone Place 3.840m

hira

ou

Shira Camp 1 3.500 m

▲ ▲

Klute Point

oR

i (S

ek



Johnsell Point

sh

oss

Mw

mo

 Trekking Path

.

Walking Direction

Cave Park Border

Point

Walking Route

Summit

Emercency Route

Le

ai ong

C

.

Mandara Hut 2.700 m



 Marangu Gate 1.860 m

Maundi Crater



dor

Kilimanjaro routes

Lon

Big Tree Camp 2.780 m





∙ Reizvolle Landschaft ∙ Sehr gute Höhenanpassung ∙ Rundtour ∙ Felsige Passagen, dadurch Trittsicherheit erforderlich ∙ Lange Route ∙ Weite und dadurch teurere Anfahrt

Ausrüstungshinweise für alle Kilimanjaro-Routen Ganz gleich, für welche Route Sie sich entscheiden: Für die Besteigung des Kilimanjaro benötigen Sie einen Schlafsack mit einem Komfortbereich von mindestens minus 15 °C. Eine selbstaufblasende Isomatte sollte nach Möglichkeit ebenso im Gepäck sein (Ausnahme: Marangu-Route, da Übernachtung in Hütten). Teleskop-/Trekkingstöcke schonen Ihre Kniegelenke bei Auf- und Abstieg. Eine Stirnlampe ist unverzichtbar für die Gipfelnacht. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Gepäck wasserdicht verpackt ist (beispielsweise in wasserdichten Packsäcken). Auch Ihr Tagesrucksack sollte über eine Regenhülle verfügen. Ein Träger übernimmt max. 12 kg Ihres Gepäcks – darunter Schlafsack, Wechsel­ kleidung und alles, was Sie während des Tagesabschnitts nicht benötigen. Die Träger gehen aber getrennt von Ihnen, Sie haben daher unterwegs keinen Zugriff auf das Hauptgepäck. Alles, was wichtig ist oder werden könnte (wie Regenbekleidung, Trinkwasserflaschen, Fotoausrüstung, warmer Pullover, Picknickpaket für die Mittagspause etc.), tragen Sie selbst im Tagesrucksack, der deshalb mindestens 35 Liter fassen sollte. Der Tagesrucksack wiegt also ca. 7 bis 10 kg. | 15


Trekking Mount Meru, Ol Doinyo Lengai & Usambaraberge

Die Berge und Savannen Tansanias bieten hervorragende Möglichkeiten, die afrikanische Wildnis zu Fuß zu erkunden. Der Wanderer findet sich auf einer interessanten Entdeckungstour durch typisch ostafrikanische Landschaftsformen wieder und eröffnet sich damit eine Perspektive auf das Land, die dem reinen Safaritouristen verborgen bleibt. Viele Trekking-Ziele stehen zur Auswahl – das bekannteste ist sicherlich der Kilimanjaro. Doch auch sein kleiner Bruder, der Mt. Meru, bietet anspruchsvolles Trekking in traumhafter Umgebung. Zu den besonderen Erlebnissen gehören auch die mehrtägigen Fußsafaris durch das Ngorongoro-Kraterhochland mit anschließender Besteigung des Vulkanberges Ol Doinyo Lengai. Fernab der Touristenattraktionen warten schließlich weitere Gebirge wie die Usambara-Berge auf ihre Entdeckung.

Mount Meru (4566 m) Der Mount Meru ist der zweithöchste Berg Tansanias und erhebt sich eindrucksvoll aus dem tierreichen Arusha-Nationalpark. Mit der Kombination aus idealen TrekkingBedingungen mit außergewöhnlichen Safari-Erlebnissen eignet er sich ideal als Akklimatisationsberg für eine anschließende Kilimanjaro-Besteigung. Aber auch für sich genommen stellt der Aufstieg in drei Etappen mit Hüttenübernachtung ein großartiges Bergerlebnis dar. Für die Besteigung des Mt. Meru wird keine bergsteigerische Erfahrung benötigt. Trekking­ etappen von ca. 4 bis 5 Stunden (am Gipfeltag mehr) sowie die Überwindung von täglich 16 |

bis zu 1000 Höhenmetern erfordern jedoch eine sehr gute Kondition. Am Gipfeltag, der morgens gegen 2 Uhr beginnt, sind 1000 m bis zum Socialist Peak – dessen Name an frühere sozialistische Zeiten erinnert – und anschließend (mit Pausen) ca. 2000 Höhenmeter hinab zur ersten Übernachtungsstelle zu überwinden. Dieser Tag ist sehr anstrengend und erfordert große physische und mentale Belastbarkeit. Dafür belohnt der Gipfel mit einem fantastischen Rundblick, Aussichten in den Meru-Krater sowie zum Kilimanjaro. Der Weg führt in teils sehr steilem Gelände sehr nah am Kraterrand entlang. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Zur besseren Höhenanpassung wird auf der gesamten Strecke sehr langsam gegangen. Eine gute Gesundheit, speziell des Herz-Kreislaufsystems, des Bewegungsapparates (Knie, Gelenke) und der Wirbelsäule sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht sind Voraussetzung für diese Bergtour. Es gibt nur eine Route, die beim Auf- und Abstieg etwas variiert werden kann. Aufgrund der Gefahr freilaufender Wildtiere begleitet immer ein erfahrener Ranger die Gruppe.

Ol Doinyo Lengai (2890 m) Der Ol Doinyo Lengai liegt im Norden Tansanias, etwa 120 km von Arusha entfernt. Er befindet sich direkt an der 400 m hohen Abbruchkante der westlichen Steilstufe des ostafrikanischen Rift Valley. Für die Massai ist der heilige Vulkan Ol Doinyo Lengai (der „Berg Gottes“) Schöpfung und Wohnort ihres Gottes Engai, der die Menschen und ihre Herden

beschützt – und ihnen zuweilen mit AscheExplosionen auch seine Macht demonstriert. Früher brachten die Stammesältesten dem Gott Engai Ziegen als besänftigende Opfergaben bis direkt zum Kraterrand. Der Lengai ist besonders spannend für jene, die fernab der großen Touristenströme ein abgelegenes und anspruchsvolles Trekking-Ziel erkunden möchten. Der aktive Vulkanismus, die malerische Lage und die abenteuerliche Anreise machen seinen besonderen Reiz aus. Der Ol Doinyo Lengai ist durch zwei typische Aktivitätsformen geprägt: durch jahrzehntelange ruhige Effusionen natriumkarbonatitischer Lava mit damit verbundener Hornitobildung und mehrjährige eher explosive Tätigkeit mit Eruptionen silikatischer Laven. Dabei ist der Lengai der einzige Vulkan weltweit, der Karbonatitlava fördert; diese ist sehr dünnflüssig. Der letzte „ruhige Zyklus“ hat zwischen 1983 bis 2007 etwa 10 Mio. Kubikmeter Natriumkarbonatit-Lava gefördert. Auf diese Weise wurde der alte Krater bis 1998 allmählich aufgefüllt, bis er von 1998 bis 2007 überlief. Ende 2007 wurden große Teile der Kraterfüllung in einer gewaltigen Eruption mit bis zu 10 km hoher Aschesäule ausgeräumt. Aus dem dann leeren Krater begann ein neuer Vulkankegel zu wachsen. Dessen Aktivität dauert auf vermindertem Niveau bis heute an und wird sich noch einige Jahre mit eher kleinen silikatischen Eruptionen fortsetzen. Der Aufstieg auf den Ol Doinyo Lengai ist zu jeder Zeit sehr beschwerlich; in Zeiten starker silikatischer Eruptionen kann er aus Sicher-


Fotos: Markus Walter (1), Thomas Berz (1)

heitsgründen auch unmöglich werden. Der derzeitige „Normalweg” aus Westnordwest ist teilweise steil und oft auch ausgesetzt. Gute Ausdauer, Hitzeverträglichkeit, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unabdingbare Voraussetzungen für den Aufstieg. Wo feste Lavaströme von der Erosion freigelegt sind, ist der Untergrund steil und fest wie eine 33 Grad steile raue Gesteinsrampe. Wo Asche auf der Oberfläche liegt, sinkt man bei jedem Schritt tief in den Untergrund ein oder rutscht zurück. Kommt Nässe hinzu, verwandelt sich die Asche insbesondere in den oberen Bereichen schnell in eine lehmige Gleitbahn, deren Begehung besondere Vorsicht erfordert. Bei ruhigem Zustand des Vulkans ist die Besteigung des Lengai von den körperlichen Anstrengungen her in jedem Fall mit einer Besteigung des Kilimanjaro oder Mt. Meru gleichzusetzen – technisch ist sie in jedem Fall schwieriger, und man darf nie vergessen, dass man an einem hochaktiven Vulkan unterwegs ist. Grundsätzlich lässt sich der Ol Doinyo Lengai sowohl in einer Eintages- als auch in einer Zweitagestour besteigen. Die Zweitagestour ist vorzuziehen, da sie neben dem Erlebnis einer Nacht oben auf dem Vulkan vor allem körperlich ein wenig einfacher ist und damit gerade im Abstieg ein Plus an Sicherheit bietet. Vom Kraterrand bietet sich eine atemberaubende 360°-Aussicht auf den Lake Natron und die furchendurchzogenen Bergketten. An Tagen mit klarer Sicht ist über der afrikanischen Savanne der mehr als 100 km entfernte Mt. Meru ebenso sichtbar wie sein großer Bruder Kilimanjaro, über dem die Sonne aufgeht.

Ngorongoro-Kraterhochland

Usambara-Berge

phie alles andere als afrikanisch: Die kühle, frische Bergluft bietet eine angenehme Abwechslung zur staubigen Hitze der Savanne. Nicht zuletzt deshalb wurden die Usambaraberge einst von den deutschen Siedlern und Sommerfrischlern sehr geschätzt. Die deutsche Kolonialzeit hat unverkennbare Spuren hinterlassen: Viele Gebäude sind im Stil deutscher Verwaltungsgebäude der Jahrhundertwende gebaut, und der Hauptort der Bergregion ist noch immer unter dem Namen Wilhelmsthal bekannt, auch wenn er nach dem Ersten Weltkrieg in Lushoto umbenannt wurde. Zahlreiche Missionsstationen und alte Klöster zeugen von der christlichen Missionstätigkeit, die in dieser klimatisch fast europäisch wirkenden Region ihr Zentrum hatte. Auch Johannes Rebmann und Ludwig Krapf passierten die Usambaras 1848 auf dem weiten Weg von der Küste zum Kilimanjaro, den Rebmann einige Zeit später besteigen sollte.

Nicht nur das berühmte Veilchen ist hier zu Hause – die Region des östlichen Gebirgsbogens, der sich von der tansanischen Küste bis nach Kenia zieht, und die dazugehörenden Usambaraberge zählen zu den 25 wichtigsten Biodiversitätsgebieten der Welt. Weite Flächen werden heute landwirtschaftlich genutzt, aber 30 Prozent der gewaltigen Urwälder sind noch vorhanden. Dabei wirken Klima und Geogra-

Liebevoll und familiär geführte Lodges sind wunderbare Ausgangspunkte für Wanderungen durch traumhaften Bergwald und Pflanzungen, zu Wasserfällen und Aussichtspunkten. Vom Aussichtspunkt Irente aus hat man zum Beispiel einen freien Blick auf die in der Tiefe liegende Massaisteppe. Die von kompetenten Führern begleiteten Wander- oder Fahrradausflüge können von der jeweiligen Unterkunft aus organisiert werden. Ein Besuch in den Usambarabergen lässt sich auch gut als Abstecher auf einer Fahrt von Arusha nach Dar es Salaam bzw. zu den Nationalparks Südtansanias einbauen. Die Verbindungsstraßen in beide Richtungen sind gut ausgebaut.

Wer (zusätzlich zu einer Besteigung des Ol Doinyo Lengai) im Kraterhochland des Ngorongoro wandern möchte, hat viele Möglichkeiten zu ein- bis mehrtägigen Wandertouren und Gipfelbesteigungen. Eine solche Tour bietet Gelegenheit zu interessanten Begegnungen mit dem Nomadenvolk der Massai, wobei man einen Einblick in deren Kultur, Lebensweise und Gewohnheiten gewinnt. Die gebräuchlichste Route beginnt am Nordrand des Ngorongoro-Kraters und führt innerhalb von drei Tagen zum Fuß des Ol Doinyo Lengai und weiter zum Lake Natron. Zwischenstationen sind die Krater Olmoti und Empakai sowie die Akazienlandschaft von Pembe ya Swala. Alternativ lässt sich die Tour auch auf 9 bis 12 Tage ausdehnen; dann beginnt sie am Lake Eyasi.

Den meisten Europäern dürfte eher das Usambaraveilchen ein Begriff sein als die Usambaraberge – eine wenig besuchte und touristisch weitgehend unerschlossene Berglandschaft im Osten Tansanias, ein Eldorado für Wanderer.

| 17


Sansibar, Pemba & Mafia Tropenstrände und Tauchparadiese

Vom Rauschen des Indischen Ozeans geweckt, schweben Sie lautlos und mit nimmermüden Augen über die zerbrechlichen Kostbarkeiten des Meeres hinweg. Nur ein Hauch von Atemluft trennt Sie von den Korallen und schillernden Lebewesen der faszinierenden Unterwasserwelt – willkommen am und im Indischen Ozean! Der Kontrast zu Vulkanbergen und Savanne könnte kaum größer sein. Nicht zuletzt deshalb bietet sich ein entspannter Abschluss einer jeden Tansania-Reise auf einer der zauberhaften Inseln vor der Küste an.

Sansibar und Stonetown Die Insel Sansibar erweckt mit ihren Palästen und orientalischen Gassen Träume von tausendundeiner Nacht und entzückt mit den süßlichen Düften von Nelken, Vanille und Zimt. Sansibar – der Name kündet von Exotik und klingt nach dem tropischen Paradies. Traumhafte Sandstrände bieten viel Raum für Erholung und Entspannung, aber auch diejenigen, die sich für Natur, Kultur und Geschichte interessieren, finden auf Sansibar vielfältige Angebote. Die wettergezeichneten Mauern der Hauptstadt Stonetown erzählen Geschichten aus vergangenen Tagen. Verwinkelte Gassen, arabische Häuser, märchenhafte Paläste und bunte Märkte bergen Zeugnisse der wechselhaften Geschichte. Pompöse Gebäude wie der ehemalige Wohnpalast des Sultans oder der Zeremoniepalast, das House of Wonders (das erste Gebäude in ganz Ost­afrika mit Elektrizität und fließendem Wasser in Stahlrohren) wurden majestätisch 18 |

zwischen den schmalen Straßen des alten Stadtkerns und der Küste errichtet. Das Flair des späten 19. Jahrhunderts prägt auch heute noch die Gebäude, die jedoch meist schon bessere Tage gesehen haben. Oftmals fehlt das Geld zur Renovierung, und so sind ehemals prunkvolle Bauten dem Zerfall ausgeliefert. Sehenswert sind in Stonetown neben den Sultanspalästen auch das Arabische Fort, The Old Dispensary, die Anglikanische Kathedrale sowie der Central Market. Hier reicht das Angebot von frischem Fisch, Fleisch, Früchten und Gewürzen bis hin zu Haushaltswaren. Auf dem traditionellen Stoffmarkt nebenan werden typisch arabische Stoffe sowie die traditionellen Kangas gehandelt. Die Forodhani Gardens gelten als abendliche Flaniermeile von Stonetown. Zum Sonnenuntergang werden Gar- und Grillküchen in Position gebracht und Holzkohlefeuer entfacht: Ein gigantisches Angebot an frischen Fischen und lokalen Spezialitäten wie Calamari, Hummer, Mishikaki, Chapatis und Samosas begeistert Besucher und Einheimische. Für wenige Shilling kann man sich hier ein Abendessen vom Feinsten gönnen und den Anblick der Dhaus im Sonnenuntergang genießen.

Diese Halbtages-Tour mit einem reichhaltigen frischen Gewürz- und Früchtebuffet ist ein Muss für jeden Sansibar-Reisenden! Vor dem Hafen der Altstadt von Stonetown liegt die kleine Insel Prison Island (Changuu Island), deren Gebäude Anfang des 20. Jahrhunderts ursprünglich als Gefängnisse erbaut wurden. Changuu diente aber niemals als Gefängnisinsel, sondern als Quarantänestation für Einwanderer. Heute sind die alten Gebäudereste Teil einer ansprechenden und exklusiven Hotelanlage. Auf Changuu finden sich auch Sansibars bekannte Riesenschildkröten, die die Regierung der Seychellen den Briten 1919 als Geschenk übergeben haben. Heute können über 100 Exemplare bestaunt und gefüttert werden. Naturfreunde können eine geführte Tour über den Jozani Nature Trail im Jozani Forest unternehmen, bei dem im Regenwald die berühmten Sansibar-Stummelaffen (Red Colobus Monkeys) beobachtet werden können.

Das Strandleben von Sansibar

Ausflüge und Touren

Sansibar besitzt mehrere hundert Kilometer lange weiße Sandstrände, teilweise wie aus dem Bilderbuch. Das jährlich wachsende Angebot an Strandhotels jeder Preisklasse zeugt von den ansteigenden Besucherzahlen.

Keine Reise nach Sansibar ohne Gewürztour: Wer möchte nicht einmal selbst sehen (und riechen), wie Vanille, Nelken oder Muskat wachsen? In den weitläufigen Gewürz- und Obstpflanzungen können Besucher in die tägliche Arbeit der Sansibaris hineinschnuppern.

Ganz im Norden liegt Nungwi. Einst ein verschlafenes Fischerdorf, ist es heute ein beliebtes Ziel vor allem bei Rucksackreisenden. Nur hier lassen sich auf Sansibar Sonnenaufund -untergang über dem Ozean erleben. Am Strand von Nungwi pulsiert das Leben. Neben


Fotos: Markus Walter (1), Jörg Ehrlich (1), Archiv (1)

dem täglichen Fischmarkt kann man miterleben, wie eine große Dhau am flachen Strand auf traditionelle Weise zusammengebaut wird und zu ihrer ersten Jungfernfahrt aufbricht. Weltberühmt ist die Ostküste Sansibars. Touristisch ruhiger als der Norden, findet man hier kilometerlange Palmenstrände – ein Paradies! Von Nord nach Ost zieht sich wie ein Band ein Korallenriff und bildet mit der Küste eine Art Lagune. Diese schirmt bei Ebbe das offene Meer ab, sodass die einheimischen Frauen im flachen Meerwasser sitzen und Seegras anpflanzen können. Schwimmen und Baden ist nur bei Flut möglich. Entlang der Ostküste liegen sowohl moderne Hotels als auch einfache Gästehäuser. Die Südspitze Sansibars bietet vergleichsweise wenige Bademöglichkeiten und ist touristisch auch (noch) wenig erschlossen. Die zwei Hauptstrände liegen bei Kizimkazi im Südwesten und Makunduchi im Südosten. In Reichweite liegt die Schutzzone der Menai Bay Conservation Area mit Riffen, Sandbänken und Mangrovenbuchten. In den Gewässern halten sich mit Vorliebe Delfine auf, die auf organisierten Touren von Stonetown aus auch besucht werden können.

Schnorcheln und Tauchen

Mafia

Mit durchschnittlich 24 bis 27 °C Wassertemperatur bieten sowohl Sansibar als auch die kleinere Insel Pemba Tauchern und Schnorchlern beste Bedingungen und traumhafte Unterwasserlandschaften mit großem Fischreichtum. Viele Hotels und lokale Veranstalter bieten Tagesausflüge auf kleine Inseln oder zu den Korallenriffen an. Eine Schnorchelausrüstung (ABC-Ausrüstung) kann mitgenommen oder vor Ort geliehen werden. Professionelle Tauchschulen bieten Einsteigern und Profis die gesamte Palette des Tauchsports mit professionellem Equipment an.

Die südlichste Insel des Archipels Sansibar liegt vor dem Mündungsdelta des Rufiji River vor der ostafrikanischen Festlandküste. Kokos- und Cashewnuss-Plantagen bestimmen die Vegetation und den Arbeitsalltag der Inselbewohner. Für Taucher und Schnorchler ist Mafia ein Paradies. Die vielen kleinen vorgelagerten Inseln und Korallenriffe garantieren spektakuläre Unterwassererlebnisse. Die Unterwasserwelt ist durch den Mafia Island Marine Park geschützt. An der Ostküste stößt man zum Teil sogar auf Meeresschildkröten und Dugongs, die den schmalen Kanal zwischen Festland und Mafia bevölkern. Auch Walhaie und Buckelwale sind in den Gewässern um Mafia zu finden; auf der Insel selbst lassen sich Flughunde beobachten.

Pemba Die Insel Pemba ist trotz ihrer vielfältigen landschaftlichen Reize im Gegensatz zu Sansibar touristisch weniger erschlossen. Fruchtbare Hügel, kleinere vorgelagerte Inseln und eine Reihe ausgezeichneter Tauchreviere erwarten den Entdeckungsfreudigen und ermöglichen ihm geruhsame Urlaubstage in liebenswerter Atmosphäre. Pembas ursprüngliches Landschaftsbild mit seiner unregelmäßig geformten Küste und dichten Mangrovenwäldern wird vielerorts von steilen Hängen und tiefen Tälern dominiert, an diesen Stellen fällt die Küste flach ins Meer. Durch die vielen Riffe und Sandbänke kann die Insel nur bedingt von großen Schiffen angelaufen werden. Aufgrund seiner vier Millionen Nelkenbäume, teils über 100 Jahre alt, wird Pemba auch als die „Nelkeninsel des Indischen Ozeans“ bezeichnet.

Festlandküste Die Swahili Coast, die Festlandküste Tansanias mit ihren kilometerlangen Palmenstränden und alten Baobab-Bäumen, ist stark von orientalischer und indischer Kultur und Lebensart geprägt. Touristisch noch wenig überlaufen, bietet das Küstengebiet neben erholsamen Strandtagen auch Raum für individuelle Entdeckungen und kulturelle Zeitsprünge. Neben der bunten Metropole Dar es Salaam mit ihrem geschäftigen Stadtkern warten nördlich und südlich der „inoffiziellen Hauptstadt“ Tansanias Ruinen und imposante Bauten aus vergangenen Zeiten auf ihre Entdeckung. Tanga, Pangani, Bagamoyo oder Kilwa sind für Strandurlauber und Kulturinteressierte gleichermaßen einen Besuch wert. | 19


Kleingruppenreisen

Kleingruppenreisen

Foto: Hagen Görlach (1)

mit erfahrenen Guides durch Tansania

Mit Gleichgesinnten und kundigen deutsch- oder englischsprachigen Reiseleitern sind Sie in einer kleinen Gruppe von i. d. R. 2 – 7, bei einigen Touren 6 – 14 Teilnehmern unterwegs. unterwegs. Die Reisen sind von unseren Tansaniaexperten zusammengestellt und erprobt. Das schont Ihre Zeit, Nerven und das Portemonnaie. Erfahrungen und Erlebnisse können ausgetauscht, Anstrengung und Erfolge, Spaß und Unterhaltung geteilt werden. Kosten für Fahrzeug und Begleitteam teilen sich durch alle Mitreisenden und bei Buchung bis 6 Monate vor Abreise erhalten Sie sogar 3% Frühbucherrabatt. In den Safarifahrzeugen sitzen maximal sieben Reisegäste (Fensterplatzgarantie). Trekkinggruppen werden immer von mehreren Bergführern betreut, damit die Gehgeschwindigkeit an jede Kondition optimal angepasst werden kann. Und natürlich können Sie jede Reise ganz individuell verlängern. Ideen finden Sie in unseren individuellen Touren ab Seite 92.

20 | Kleingruppenreisen


             

Tansania ist eine Reise wert – ob Gipfelerfolg am Kilimanjaro, Tierbeobachtung in der Serengeti, Besuch bei den Massai oder Ausspannen am Strand der Gewürzinsel Sansibar. Das alles hat das Land zu bieten. Auf tansania.de finden Reisende alle wichtigen Informationen, übersichtlich zusammengestellt. Außerdem gibt die Seite einen umfassenden Überblick über die Unterkunftsmöglichkeiten – auf Safari und auf Sansibar. Für Afrika-Fans und Reisefreudige hält die Seite zahlreiche Reiseangebote nach Tansania bereit.


Lodgesafari und Sansibar 14 Tage Komfortsafari und Strand

Kleingruppenreisen

DIAMIR Komfort

s Komfortsafari in den 5 schönsten Nationalparks s Wandersafari im Arusha-Nationalpark s Safari Camp, das der Tierwanderung folgt s Unterwegs in deutsch geführter Kleingruppe s Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps

1. Tag: Flug nach Tansania Flug ab Frankfurt nach Tansania. 2. Tag: Ankunft in Arusha Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie sich im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner freut sich auf Sie. Übernachtung in der African View Lodge. 3. Tag: Safari im Arusha NP (F/M (LB)) Sie wandern zu Fuß an den Hängen des Mt. Meru durch die Bergwälder des Arusha-Nationalparks. Am Momella Gate treffen Sie Ihren bewaffneten Wildhüter. Er führt Sie durch eine fas-

22 | Kleingruppenreisen

Erfüllen Sie sich den Traum einer Safari in Afrika mit Strandurlaub auf Sansibar! Diese Reise bringt Sie in Tansanias schönste Nationalparks für beste Tierbeobachtungen. Komfortable Lodges und Safari Camps heißen Sie nach spannenden Tagen willkommen. zinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, zahlreiche Tierbeobachtungen sind möglich. Büffel und Giraffen grasen in der Nähe, die Wälder bieten den markanten schwarz-weißen Colobusaffen ein Zuhause. Auf dem Rückweg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem idyllischen Wasserfall möglich. Am Nachmittag geht es im Fahrzeug auf Pirsch durch den Park. An den Momella-Seen sammeln sich rosa Flamingos, vom Rand eröffnet sich ein herrlicher Blick in den Ngurdoto-Krater. Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Antilopen und mit etwas Glück auch Elefanten sind zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m).

4. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)/A) Sie fahren in den Tarangire NP. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Am Tarangire-Fluss sammeln sich besonders während der trockenen Monate zahlreiche Tiere. Übernachtung in der Sangaiwe Tented Lodge. 5.-6. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M/A) Fahrt in die Serengeti, die von den Massai als „endlose Ebene“ bezeichnet wird. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant,


hard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) haben Sie einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern grunzen Flusspferde. Übernachtung in der Endoro Lodge. 8. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)) Pirschfahrt im Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des großen Ostafrikani-

schen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge.

Kleingruppenreisen

Fotos: Jörg Ehrlich (2), Lars Eichapfel (3), Archiv (1)

Büffel, Nashorn) können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen aalen sich Krokodile in der Sonne. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Unterbrochen wird die Ebene nur durch die typischen Kopjes (glatt geschliffene Granithügel). Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie die Abende in der Wildnis beim Sundowner am Lagerfeuer mit zahllosen Sternen über Ihnen. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 546 US$ p.P.). 2 Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in der Serengeti Serena Lodge (April-Mai). 7. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bern-

Kleingruppenreisen | 23


Tansania 14 Tage Reise ab 3390 €

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Inlandsflug Kilimanjaro Airport – Sansibar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 4 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 2xM, 4xM (LB), 8xA

Kleingruppenreisen

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

9. Tag: Flug nach Sansibar (F/A) Transfer zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Sie werden abgeholt und zum Hotel an der Südostküste gebracht. Das luxuriöse Breezes Beach Club & Spa befindet sich an einem weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand am azurblauen Meer. Die Villen sind umgeben von einem wundervollen Garten mit Pool, Spa-Bereich und Wassersport- und Tauchcenter. Zimmer, Restaurant und Lounge sind sehr geschmackvoll im orientalischen Stil eingerichtet. Übernachtung im Breezes Beach Club. 10.-12. Tag: Erholung am Strand 3x(F/A) Genießen Sie drei Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 3 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Abreise (F) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.

24 | Kleingruppenreisen

Termine und Preise 11.10.16 – 24.10.16 23.10.16 – 05.11.16 25.10.16 – 07.11.16 30.10.16 – 12.11.16 06.11.16 – 19.11.16 08.11.16 – 21.11.16 20.11.16 – 03.12.16 27.11.16 – 10.12.16 04.12.16 – 17.12.16 06.12.16 – 19.12.16 11.12.16 – 24.12.16 18.12.16 – 31.12.16 20.12.16 – 02.01.17 22.12.16 – 04.01.17 25.12.16 – 07.01.17 31.12.16 – 13.01.17 03.01.17 – 16.01.17 07.01.17 – 20.01.17 15.01.17 – 28.01.17 22.01.17 – 04.02.17 29.01.17 – 11.02.17 04.02.17 – 17.02.17 07.02.17 – 20.02.17 12.02.17 – 25.02.17 14.02.17 – 27.02.17 19.02.17 – 04.03.17 26.02.17 – 11.03.17 12.03.17 – 25.03.17 05.04.17 – 18.04.17 16.04.17 – 29.04.17 06.05.17 – 19.05.17 17.05.17 – 30.05.17 28.05.17 – 10.06.17 04.06.17 – 17.06.17 10.06.17 – 23.06.17 18.06.17 – 01.07.17 25.06.17 – 08.07.17 01.07.17 – 14.07.17 04.07.17 – 17.07.17 09.07.17 – 22.07.17 13.07.17 – 26.07.17 18.07.17 – 31.07.17 23.07.17 – 05.08.17 25.07.17 – 07.08.17 27.07.17 – 09.08.17 30.07.17 – 12.08.17 01.08.17 – 14.08.17 03.08.17 – 16.08.17 06.08.17 – 19.08.17 08.08.17 – 21.08.17 13.08.17 – 26.08.17 15.08.17 – 28.08.17 20.08.17 – 02.09.17 22.08.17 – 04.09.17 27.08.17 – 09.09.17 29.08.17 – 11.09.17 31.08.17 – 13.09.17 03.09.17 – 16.09.17 07.09.17 – 20.09.17 10.09.17 – 23.09.17 14.09.17 – 27.09.17 17.09.17 – 30.09.17 23.09.17 – 06.10.17 30.09.17 – 13.10.17 01.10.17 – 14.10.17 05.10.17 – 18.10.17 08.10.17 – 21.10.17 10.10.17 – 23.10.17 12.10.17 – 25.10.17

4190 € 4190 € 4190 € 3590 € * 3590 € * 3590 € * 3590 € * 3590 € * 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4590 € 4590 € 4590 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € ** 4190 € ** 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 3590 € *** 3390 € **** 3390 € ***** 3390 € ***** 3390 € **** 3590 € *** 3590 € *** 3590 € *** 3590 € *** 3590 € *** 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 € 4190 €

Termine und Preise 15.10.17 – 28.10.17 4190 € 17.10.17 – 30.10.17 4190 € 22.10.17 – 04.11.17 4190 € 24.10.17 – 06.11.17 4190 € 26.10.17 – 08.11.17 4190 € 29.10.17 – 11.11.17 3590 € * 04.11.17 – 17.11.17 3590 € * 08.11.17 – 21.11.17 3590 € **** 18.11.17 – 01.12.17 3590 € *** 25.11.17 – 08.12.17 3590 € *** 02.12.17 – 15.12.17 4190 € 06.12.17 – 19.12.17 4190 € **** 17.12.17 – 30.12.17 4190 € 20.12.17 – 02.01.18 4190 € 23.12.17 – 05.01.18 4590 € 26.12.17 – 08.01.18 4590 € 28.12.17 – 10.01.18 4590 € 30.12.17 – 12.01.18 4190 € 07.01.18 – 20.01.18 4190 € 13.01.18 – 26.01.18 4190 € 20.01.18 – 02.02.18 4190 € 27.01.18 – 09.02.18 4190 € 04.02.18 – 17.02.18 4190 € 10.02.18 – 23.02.18 4190 € 13.02.18 – 26.02.18 4190 € 24.02.18 – 09.03.18 4190 € 10.03.18 – 23.03.18 3590 € *** 24.03.18 – 06.04.18 3590 € *** 26.03.18 – 08.04.18 3590 € *** * EZ-Zuschlag: 550 € ** Sansibar-Musikfestival Sauti za Busara *** EZ-Zuschlag: 470 € **** kein EZ-Zuschlag ***** EZ-Zuschlag: 140 € Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 680 € Aufpreis Flüge mit Qatar Airways: ab 100 € Aufpreis Flüge mit Condor: ab 280 € Aufpreis Flüge mit KLM: ab 100 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1200 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 3340 € zzgl. Flug 3 Tage Ruanda – Berggorilla-Tracking ab Kigali/ an Kilimanjaro, ab 1190 € p.P. bei 2 Teilnehmern ​ weitere Termine auf diamir.de

Victoria-See Serengeti l Ngorongoro-Krater l NP Lake Manyara NP l llArusha African View Lodge Tarangire NP l Sansibar

Foto: Olaf Schau (1)

Schwierigkeit:

TANLTC


Kleingruppenreisen Kleingruppenreisen | 25


Von der Serengeti nach Sansibar 14 Tage Komfortsafari und Strand

Kleingruppenreisen

DIAMIR PUR

s Safariabenteuer in 4 Nationalparks s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti s Picknick am Rand des Ngorongoro-Kraters s Übernachtung in individuellen Lodges und Safari Camps s Entspannung am Strand von Sansibar

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Tansania. 2. Tag: Ankunft in Arusha Willkommen in Afrika! Transfer vom Kilimanjaro Airport zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Wer möchte, kann sich am Nachmittag schon in die Wildnis stürzen und eine spannende Wanderung mit einem bewaffneten Wildhüter durch die Bergwälder des Arusha-Nationalparks unternehmen (optional, ca. 70 US$ p.P.). Büffel und Giraffen grasen in der Nähe, schwarzweiße Colobusaffen turnen durch die Bäume. Übernachtung in der African View Lodge.

26 | Kleingruppenreisen

Elefanten, Löwen und die größte Tierwanderung der Welt erwarten Sie auf dieser Reise. Bei Picknick am Kraterrand und romantischen Abenden in der Wildnis erleben Sie Afrikas wilde Tiere aus nächster Nähe, bevor Sie sich am Strand von Sansibar erholen. 3. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel

und gibt es mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen. Übernachtung in der Octagon Lodge. 4.-5. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Fahrt in die Serengeti. Im wohl berühmtesten Nationalpark der Welt, mit seinen fast 15.000 km² Fläche, werden Sie die bekannten „Big Five“ während ausgiebiger Pirschfahrten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen lassen sich sonnenbadende Krokodile beobachten. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Raubkatzen und Hyänen. Ab November wandern die großen Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer


Fotos: Jörg Ehrlich (1), Anke Berger (1), Arne Karck (1), Archiv (1)

6. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Die Mittagspause verbringen Sie am Kraterrand mit Blick in die Weite der Caldera. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek bezeichnete den Krater als „Weltwunder“. Vom Rand (ca. 2286 m) haben Sie einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen, Geparden und Flusspferde können gesichtet werden. Übernachtung in der Octagon Lodge. 7. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)) Pirschfahrt im Tarangire NP. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs dominieren hier die Landschaft und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der Tarangire-Fluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 8. Tag: Flug nach Sansibar (F) Fahrt zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Transfer zum Strandhotel an der schönen Ostküste. Übernachtung in der Bahari View Lodge. 9.-12. Tag: Erholung am Strand 4x(F) Es bleiben Ihnen 4 Tage Entspannung am Strand des Indischen Ozeans und optionale Unternehmungen im tropischen Ferienparadies. Sansibar war einst Herrschaftssitz einer orientalischen Händlerdynastie. Flotten von hochseetüchtigen Segelbooten transportierten Elfenbein, Gewürze und Sklaven in die arabische Welt. In der historischen Stonetown zeugt heute noch ein Gewirr von engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen von dieser Zeit. Auffallend sind die mit Schnitzereien und

Messingbeschlägen reich verzierten Eingangstüren. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen exotische Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. Apropos Exotik: Wie wäre es mit einer geführten Gewürztour? Erleben Sie, wie die Sansibaris Muskat, Ingwer, Kardamom und viele andere orientalische Gewürze anbauen und verarbeiten. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 4 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Abreise (F) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Sie werden zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Tansania 14 Tage Reise ab 2890 €

TANDBD

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (FahrerGuide) · Inlandsflug Kilimanjaro Airport – Sansibar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 9 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 5xM (LB), 4xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.10.16 – 21.10.16 15.10.16 – 28.10.16 12.11.16 – 25.11.16 17.12.16 – 30.12.16 22.12.16 – 04.01.17 21.01.17 – 03.02.17 04.02.17 – 17.02.17 11.02.17 – 24.02.17 11.03.17 – 24.03.17 09.04.17 – 22.04.17 06.05.17 – 19.05.17 20.05.17 – 02.06.17 03.06.17 – 16.06.17 15.07.17 – 28.07.17 30.07.17 – 12.08.17 06.08.17 – 19.08.17 08.08.17 – 21.08.17 13.08.17 – 26.08.17 19.08.17 – 01.09.17

3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3590 € 3490 € 3490 € 3590 € 3490 € 2940 € * 2890 € * 2890 € * 3490 € 3490 € 3590 € 3590 € 3490 € 3490 € 3490 €

Termine und Preise 02.09.17 – 15.09.17 09.09.17 – 22.09.17 01.10.17 – 14.10.17 07.10.17 – 20.10.17 14.10.17 – 27.10.17 21.10.17 – 03.11.17 11.11.17 – 24.11.17 16.12.17 – 29.12.17 20.12.17 – 02.01.18 23.12.17 – 05.01.18 20.01.18 – 02.02.18 10.02.18 – 23.02.18 24.03.18 – 06.04.18 * EZ-Zuschlag: 180 €

3490 € 3490 € 3490 € 3590 € 3590 € 3490 € 3490 € 3490 € 3590 € 3690 € 3490 € 3590 € 3490 €

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 520 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Halbpension auf Sansibar: 115 €

Kleingruppenreisen

dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie die Abende in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht wird. 2 Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in der Serengeti Sopa Lodge (April-Mai).

Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 2690 € zzgl. Flug

Victoria-See Serengeti l

View Ngorongoro-Krater l African Lodge Lake Manyara NP l l Kilimanjaro Airport l

l

Tarangire NP Sansibar

Kleingruppenreisen | 27


Löwen, Land und Leute 14 Tage Kulturreise, Safari und Strand

Kleingruppenreisen

DIAMIR PUR

s Afrika zum Kennenlernen: Safari, Begegnungen & Strand s Wilde Tiere im Arusha NP & Lake Manyara NP s „Big Five“ im UNESCO-Welterbe Ngorongoro-Krater s Ein Tag im Leben der Massai s Für Safari-Einsteiger und Familien bestens geeignet

1. Tag: Anreise Am Abend Flug ab Frankfurt nach Tansania. 2. Tag: Ankunft in Arusha (A) Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie sich im weitläufigen Garten oder am Pool – Willkommen in Afrika! Übernachtung in der African View Lodge. 3. Tag: Kaffeeplantage & Waldschutzgebiet (F/M/A) An den Hängen des Mt. Meru gedeiht bester Arabica-Kaffee. Bei einem Rundgang bekommen Sie Einblick in die Kunst des Kaffeeanbaus – vom Pflanzen der Staude über den Ernteprozess bis hin zum Rösten der Bohne. Im Anschluss Besuch eines kleinen Bauernhofes, wo Sie ein sorgfältig zubereitetes Mittagessen nach Tradition des Meru-Stammes erwartet. Am Victoria-See Olpopongi Ngorongoro-Krater l l s Kilimanjaro Lake Manyara NP l l l Arusha NP Arusha l African View Lodge

Sansibar

28 | Kleingruppenreisen

Afrika zum Kennenlernen: Wilde Tiere auf Safari in drei Nationalparks, Begegnungen mit den Massai und Erholung am Strand erwarten Sie auf dieser Reise, die auch für Familien bestens geeignet ist. Kurze Fahrstrecken sorgen für entspanntes Reisen. Nachmittag Wanderung durch ein Waldschutzgebiet, in dem Colobusaffen und grüne Meerkatzen durch die Wipfel turnen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehstrecke: ca. 7 km).

pen zu beobachten. An den Momella-Seen sammeln sich Scharen von Flamingos. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m).

4. Tag: Safari zu Fuß und im Auto im Arusha NP (F/M (LB)/A) Es geht auf eine ganztägige Safari im ArushaNationalpark. Zunächst begleitet Sie ein erfahrener Wildhüter auf einer Wanderung durch die Bergwälder an den Hängen des Mt. Meru, wo schwarz-weiße Colobusaffen zuhause sind. Aus sicherer Distanz lassen sich Giraffen und zahlreiche Büffel beobachten. Der Weg führt durch faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald. Auf dem Rückweg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Mittags Picknick im Park und am Nachmittag geht's auf Pirschfahrt im Geländewagen, um Zebras, Warzenschweine und Antilo-

5. Tag: Bunter Markt und Kanufahrt (F/M (LB)/A) Wenige Kilometer von der Lodge entfernt liegt das quirlige Dörfchen Usa River. Wenn hier der kunterbunte Markt seine Pforten öffnet, gibt es viel zu sehen: Gemüse aus den heimischen Gärten, aber auch tropische Früchte der Küstenregion finden ihre Abnehmer. Im Anschluss geht es zum Lake Duluti, einem idyllischen Vulkansee. Per Kanu erkunden Sie die Seeufer und entdecken dutzende Vogelarten, wie z.B. den stolzen Schreiseeadler oder farbenfrohe Eisvögel. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Begegnungen im Massai-Dorf Olpopongi (F/M (LB)/A) Fahrt ins Massai-Gebiet nordwestlich des Kilimanjaro. In Olpopongi schwinden mögliche Berührungsängste, denn Sie werden schnell spüren, dass Sie hier willkommen sind! Englischsprachige Guides erklären Ihnen ausführlich die Sitten, Gebräuche und Lebensumstände der berühmten Hirtennomaden. Mit einem Massai sind Sie in der Savanne unterwegs, lernen die medizinische Verwendung verschiedener Pflanzen kennen und können viel über


Tansania 14 Tage Reise ab 2790 €

TANLLL

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Englischsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Deutschsprachige Ansprechperson auf der African View Lodge · Inlandsflug Kilimanjaro Airport – Sansibar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 1 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Hütte (Gemeinschaftsbad) · 9 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 1xM, 5xM (LB), 7xA

die familiären Strukturen, die Lebensweise sowie das Altersklassensystem der Massai erfahren. Der Abend klingt stimmungsvoll am Lagerfeuer mit Tanz und Gesang aus. Übernachtung in einfacher Hütte mit Bett. 7. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Von Olpopongi aus fahren Sie zum Lake Manyara NP, um auf die Suche nach wilden Tieren zu gehen! Der alkalihaltige See liegt auf dem Grund des Großen Ostafrikanischen Grabenbruches und ist Heimat für Zebras, Flamingos, Flusspferde, Elefanten, Büffel, Giraffen, Diademmeerkatzen und Paviane, die im dschungelähnlichen Grundwasserwald und in der grasbewachsene Schwemmebene leben. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen. Übernachtung in der Endoro Lodge. 8. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Frühmorgens brechen Sie auf zur Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) haben Sie einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern grunzen Flusspferde. Am Nachmittag Rückfahrt zur African View Lodge.

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$ bei Einreise); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

9. Tag: Flug nach Sansibar (F) Transfer zum Flughafen und Flug nach Sansibar. Sie werden abgeholt und zum Hotel an der Ostküste gebracht. Übernachtung in der Bahari View Lodge. 10.-12. Tag: Erholen am Strand 3x(F) Sie haben drei Tage Zeit für Entspannung am palmengesäumten Strand des Indischen Ozeans oder für optionale Unternehmungen (Schnorcheln, Radfahren, Jozani Forest usw.). Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! Zum Beispiel eine Führung über eine Gewürzplantage oder durch die historische Stonetown. Das Gewirr der engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen, deren Türen mit Schnitzereien reich verziert sind, zieht den Besucher seit eh und je in seinen Bann. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen exotische Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Abreise (F) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Termine und Preise 09.10.16 – 22.10.16 18.12.16 – 31.12.16 05.02.17 – 18.02.17 09.04.17 – 22.04.17 09.04.17 – 22.04.17 21.05.17 – 03.06.17 28.05.17 – 10.06.17 16.07.17 – 29.07.17 23.07.17 – 05.08.17 30.07.17 – 12.08.17 06.08.17 – 19.08.17 06.08.17 – 19.08.17 13.08.17 – 26.08.17 01.10.17 – 14.10.17 08.10.17 – 21.10.17 24.12.17 – 06.01.18 24.12.17 – 06.01.18 11.02.18 – 24.02.18 25.03.18 – 07.04.18 25.03.18 – 07.04.18 * Familienreise ** EZ-Zuschlag: 290 €

3390 € 3390 € 3290 € 2790 € * 2790 € ** 2790 € * 2790 € ** 3290 € 3290 € * 3290 € 3290 € * 3290 € 3290 € 3290 € 3290 € * 3390 € * 3390 € 3290 € 3290 € * 3290 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Markus Walter (1), Melanie Bumberger (1), Mario Hochhaus (1), Lars Eichapfel (1), Arne Karck (1)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 510 € Kinderermäßigung 2-11 Jahre (im Zimmer der Eltern): 590 € Kinderermäßigung 12-15 Jahre (im Zimmer der Eltern): 340 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 2590 € zzgl. Flug

Kleingruppenreisen | 29


Mit der Familie im Land von Serengeti und Sansibar

Kleingruppenreisen

DIAMIR Familienreisen

15 Tage Safari, Erlebnisse und Strand

s Wilde Tiere auf Safari in Tansanias schönsten Parks s Einmalige Action- und Tiererlebnisse ab 7 Jahren s Aktiv unterwegs im Kanu und mit dem Fahrrad s Ein Tag im Leben der Massai s Wenige Unterkunftswechsel, kurze Fahrstrecken

1. Tag: Anreise Am Abend Flug von Frankfurt nach Tansania. 2. Tag: Ankunft Arusha Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer zu Ihrer Unterkunft (Fahrtzeit ca. 1 h). Die Bungalows liegen am Fuße des Mount Meru und sind gemütlich eingerichtet. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entweder entspannen Sie am Pool oder unternehmen einen Ausflug in der Gegend (optional). Übernachtung in der African View Lodge. 3. Tag: Wasserfallwanderung & Dorfausflug (F/M (LB)) Fahrt ins nahe gelegene Dorf Ng'iresi, in dem das traditionelle afrikanische Dorfleben auf die Moderne trifft. Sie besuchen die Mzee Loti’s Farm, wo Sie mehr über den lokalen Ackerbau und verschiedene nachhaltige Entwicklungs-

Eine Safari in der Serengeti ist Ihr Traum? Diese Reise ist auf die Bedürfnisse von Familien abgestimmt. Zunächst geht’s auf Safari, um Afrikas wilde Tiere live in freier Wildbahn zu sehen! Und einige Tage am Strand von Sansibar sorgen für Erholung. projekte erfahren. Bei einem Besuch einer Grundschule bekommen Sie einen ersten Einblick in den Schulalltag der Wa-Arusha. Von der Farm aus gehen Sie ca. 45 Minuten bis zum Songota-Wasserfall, wo Sie je nach Wetter auch schwimmen können. Rückfahrt und Übernachtung in der African View Lodge. 4. Tag: Ausflug ins Massaidorf Olpopongi (F/M) Die heutige Fahrt bringt Sie in die Massaisteppe nahe dem Ort Tinga-Tinga. In Olpopongi schwinden mögliche Berührungsängste, denn Sie werden schnell spüren, dass Sie hier willkommen sind. Während eines Dorfrundgangs erklärt Ihnen Ihr Guide den Lebensalltag der stolzen Krieger. Lassen Sie sich verzaubern mit frisch zubereiteten Massai-Gewürztee und einem sorgfältig zubereiteten, traditionellen Mittagessen. Während einer Wanderung in der Savanne lernen Sie die medizinische Verwendung verschiedener Heilpflanzen kennen. Rückfahrt nach Arusha. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Kanufahrt auf dem Duluti-See & Wanderung (F/M (LB)/A) Im Gebiet um den See leben eine Vielzahl von Vogelarten u.a. Bussarde, Adler, und Störche. Fast lautlos paddeln Sie mit Ihrem Kanu über den See und haben somit die Möglichkeit diese Tiere viel näher als gewöhnlich zu beobachten.

30 | Kleingruppenreisen

Fahrt zum Großen Ostafrikanischen Grabenbruch. Hier machen Sie sich auf zu einer Naturwanderung (ca. 1,5h), um mehr über Pflanzen, Vögel und Tiere zu erfahren. Übernachtung im Migunga Tented Camp. 6. Tag: Fahrradtour & Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Heute erleben Sie Land und Leute beim Fahrradfahren, vorbei an Kaffeeplantagen und durch kleine Dörfer. Nachmittags geht es auf Safari im Lake Manyara NP. Der alkalihaltige See liegt auf dem Grund des Großen Ostafrikanischen Grabenbruches und ist Heimat für Zebras, Flamingos, Flusspferde, Elefanten, Büffel, Giraffen, Diademmeerkatzen und Paviane, die im dschungelähnlichen Grundwasserwald und in der grasbewachsenen Schwemmebene leben. Der Park ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück


der Wildnis, und dennoch sicher und beschützt. Ihr Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Style” überraschen und genießen Sie die Abende in der Wildnis beim Sundowner am Lagerfeuer mit zahllosen Sternen über Ihnen…Übernachtung im Serengeti View Camp. 9. Tag: Safari in der Serengeti (F/M (LB)/A) Der gesamte Tag steht im Zeichen der Tierbeobachtung. Ein großartiges Erlebnis für die ganze Familie! Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn) können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen aalen sich Krokodile in der Sonne. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Übernachtung wie am Vortag.

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Melanie Bumberger (1), Horst Bachmann (1), Archiv (1)

über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder fantastische Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen. Übernachtung in der Endoro Lodge. 7. Tag: Auf Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Fahrt auf abenteuerlicher Piste in den Ngorongoro Krater, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Das Innere der weltweit größten Caldera fasziniert mit seinem unglaublichen Tierreichtum. In den Grassteppen und Akazienwäldern finden Sie fast alle Vertreter der ostafrikanischen Savannenlandschaft. In dieser traumhaften Umgebung genießen Sie mit Ihrer Familie ein Picknick und fahren im Anschluss zurück nach Karatu. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Fahrt in die Serengeti (F/M (LB)/A) Durch das Kraterhochland fahren Sie in die Serengeti. Eindrucksvoll erschließt sich dabei die Herkunft des Namens Serengeti, der in der Sprache der Massai „endlose Ebene“ bedeutet. Die Grassavanne der südlichen Serengeti wird nur durch sogenannte Kopjes – markante, glatt geschliffene Felshügel – unterbrochen. Sie übernachten in einem echten Safari Camp inmitten

10. Tag: Panoramaflug nach Sansibar (F/M (LB)) Die heutige Art der Weiterreise ist ein absolutes Abenteuer! Der Flug mit dem Kleinflugzeug startet von einer typischen Busch-Flugpiste und bringt Sie auf die legendäre Gewürzinsel Sansibar. Während des Fluges erschließt sich Ihnen die unglaubliche Weite des Landes und die oft beschriebene Vielfalt. Sie werden abgeholt und zum Hotel an der Küste gebracht. Übernachtung in der Bahari View Lodge. 11. Tag: Gewürztour (F) Auf einer „Gewürztour" erleben Sie, wie eigentlich die ursprüngliche Form von Muskat, Zimt, Vanille, Nelken, Kardamom und vielen anderen exotischen Gewürzen als Pflanze aussieht und wie die Sansibaris sie anbauen und verarbeiten. Übernachtung wie am Vortag. 12.-13. Tag: Erholung am Meer 2x(F) Genießen Sie freie Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

Tansania 15 Tage Reise ab 4590 €

TANFA2

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Inlandsflug Serengeti – Sansibar im Kleinflugzeug · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Ausflüge laut Programm · Alle Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 9 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 12xF, 1xM, 7xM (LB), 5xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$ bei Einreise); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 15.10.16 – 29.10.16 23.12.16 – 06.01.17 08.04.17 – 22.04.17 20.05.17 – 03.06.17 15.07.17 – 29.07.17 29.07.17 – 12.08.17 12.08.17 – 26.08.17 07.10.17 – 21.10.17 14.10.17 – 28.10.17 23.12.17 – 06.01.18 24.03.18 – 07.04.18

4590 € 4590 € 4590 € 4590 € 4590 € 4590 € 4590 € 4590 € 4590 € 4590 € 4590 €

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € Kinderermäßigung 7-11 Jahre (im Zimmer der Eltern): 900 € Kinderermäßigung 12-15 Jahre (im Zimmer der Eltern): 720 € EZ-Zuschlag: 650 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage

Kleingruppenreisen

im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt mit

Teilnehmerzahl 4 – 7

14. Tag: Abreise (F) Der Vormittag steht zur freien Verfügung am Strand des Indischen Ozeans. Mittags Transfer zum Flughafen der Insel. 15. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen. Victoriasee Serengeti l Ngorongoro-Krater l Arusha NP Lake Manyara NP l lll Olpopongi Arusha Sansibar

Kleingruppenreisen | 31


Auf den Spuren der großen Tierwanderung

Kleingruppenreisen

DIAMIR Komfort

14 Tage Komfortsafari

s Die große Tiermigration in der Masai Mara & Serengeti s Komfortsafari in 6 Nationalparks & Reservaten s Bootsfahrt auf dem Victoria-See s Deutschsprachig geführte Kleingruppe s Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft in Nairobi Ankunft in Nairobi. Willkommen in Afrika! Abholung und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel Boulevard. 3. Tag: Safari im Lake Nakuru NP (F/M (LB)/A) Fahrt zum Lake Nakuru NP. Am Nachmittag unternehmen Sie die erste Pirschfahrt. Im Park leben mehr als 50 Säugetierarten, u.a. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaul-Nashörner. Vogelfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten. Zeitweise halten sich bis zu zwei Millionen Flamingos am Nakuru-See auf. Insgesamt leben hier ca. 450 Vogelarten. Übernachtung in der Lake Nakuru Lodge. 4. Tag: Fahrt in das Masai-Mara-Reservat (F/M (LB)/A) Freuen Sie sich auf einen Höhepunkt Ihrer Reise: die legendäre Masai Mara. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt. Millionen von Gnus, Zebras und Antilopen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund. Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden lauern ihnen auf. In den Flüssen warten hungrige Krokodile auf ihre Beute. Hier

32 | Kleingruppenreisen

Die große Migration ganzjährig erleben, diese Reise macht’s möglich! Erleben Sie eine Safarirunde durch 6 Nationalparks & Reservate wie z.B. Masai Mara und Serengeti mit Fokus auf der großen Tierwanderung, garantiert ein besonderes Safarierlebnis! sind spannende Begegnungen mit der ostafrikanischen Natur garantiert. Übernachtung im Mara Leisure Camp. 5. Tag: Safari in der Masai Mara (F/M/A) Pirschfahrten in der Masai Mara, welche eine unglaubliche Vielfalt an Tieren beherbergt, z.B. Elefanten, Büffel, Antilopen, Zebras, Giraffen und Nashörner. Ab Mitte/Ende Juli bis Anfang November halten sich hier riesige Gnu- und Zebraherden auf. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Masai Mara – Victoria-See (F/M (LB)/A) Weiterreise nach Tansania zum weltbekannten Victoria-See, Afrikas größtem Gewässer. Übernachtung in der Speke Bay Lodge.

7. Tag: Bootsfahrt auf dem Victoria-See (F/M/A) Nach Tagesanbruch erleben Sie eine wunderschöne Bootsfahrt auf dem See. Am Ufer lassen sich zahlreiche Wasservögel beobachten. Der Rest des Tages steht Ihnen zum Erholen oder für optionale Unternehmungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Fahrt in die Serengeti (F/M (LB)/A) Fahrt zum Serengeti-Nationalpark und Wildbeobachtungen im „Western Corridor“. Im Grumeti-Fluss leben riesige Krokodile und Flusspferde. Die großen Zebra- und Gnuherden queren dieses Gebiet normalerweise im Mai/ Juni. Übernachtung je nach Jahreszeit im Kati Kati Tented Camp oder in der Serengeti Sopa Lodge (April-Mai). 9. Tag: Auf Safari in der Serengeti (F/M (LB)/A) Pirschfahrt im wohl berühmtesten Nationalpark der Welt. Die bekannten „Big Five“ bekommen Sie hier mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. Gnus, Zebras und Antilopen ziehen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in einem immer wiederkehrenden Kreislauf durch die weiten Steppen der Serengeti, gejagt von Raubkatzen und Hyänen. Die Pirschfahrten werden bestmöglich dem jeweiligen Aufenthaltsort der Herden angepasst. Eine optionale Ballonfahrt kos-


10. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Frühe Abfahrt zum Ngorongoro-Hochland für eine Safari im Ngorongoro-Krater, seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Bernhard Grzimek bezeichnete einst den Krater als „Weltwunder“. Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Hier können Sie Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen, Geparden und Flusspferde beobachten. Übernachtung im Ngorongoro Farm House. 11. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)/A) Weiter geht die Reise in den Tarangire NP. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudus, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) dominieren die Landschaft. Übernachtung im Maramboi Tented Camp. 12. Tag: Safari im Amboseli NP (F/M/A) Fahrt nach Kenia in den Amboseli NP. Der Park ist für seine großen Herden majestätischer Elefanten bekannt, die vor der gigantischen Kulisse des schneebedeckten Kilimanjaro entlang ziehen. Auch Löwen, Strauße, Gnus sowie Geparden und Hyänen sind hier zu Hause. Übernachtung im Kibo Safari Camp. 13. Tag: Rückfahrt nach Nairobi & Abreise (F/M) Vormittags letzte Safari im Amboseli NP. Am Nachmittag Fahrt nach Nairobi. Je nach Abflugzeit können Sie noch zum Abendessen ins berühmte „Carnivore“-Restaurant einkehren (optional). Anschließend Fahrt zum Flughafen für Ihren Rückflug. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Deutschland.

Kenia • Tansania 14 Tage Reise ab 3990 €

KENMIG

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Emirates oder Lufthansa in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Bootsfahrt auf dem Victoria-See · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 1 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Lodge im DZ · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 4xM, 7xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$), Visum Tansania (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 09.10.16 – 22.10.16 15.10.16 – 28.10.16 16.10.16 – 29.10.16 13.11.16 – 26.11.16 10.12.16 – 23.12.16 22.12.16 – 04.01.17 21.01.17 – 03.02.17 05.02.17 – 18.02.17 04.03.17 – 17.03.17 08.04.17 – 21.04.17 06.05.17 – 19.05.17 20.05.17 – 02.06.17 03.06.17 – 16.06.17 15.07.17 – 28.07.17 22.07.17 – 04.08.17 29.07.17 – 11.08.17 05.08.17 – 18.08.17 12.08.17 – 25.08.17 13.08.17 – 26.08.17 19.08.17 – 01.09.17 02.09.17 – 15.09.17

4990 € 3990 € * 4990 € 4640 € *** 4640 € *** 4990 € 4890 € 4890 € 4640 € *** 4490 € **** 4390 € **** 4390 € **** 4990 € ***** 4990 € 3990 € * 4990 € 4990 € 4990 € 3990 € * 4990 € 4990 €

Termine und Preise 09.09.17 – 22.09.17 4990 € 16.09.17 – 29.09.17 4990 € ***** 30.09.17 – 13.10.17 4990 € 14.10.17 – 27.10.17 3990 € * 14.10.17 – 27.10.17 4990 € 11.11.17 – 24.11.17 4640 € *** 09.12.17 – 22.12.17 4640 € *** 23.12.17 – 05.01.18 4990 € 20.01.18 – 02.02.18 4890 € 03.02.18 – 16.02.18 4890 € 03.03.18 – 16.03.18 4640 € ***** 24.03.18 – 06.04.18 4770 € *** 07.04.18 – 20.04.18 4390 € **** * Campingsafari / EZ-Zuschlag 220 € *** EZ-Zuschlag: 615 € **** EZ-Zuschlag: 340 € ***** kein EZ-Zuschlag Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 660 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1300 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage

Kleingruppenreisen

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Thomas Kimmel (1), Susan Bussinger (1), Olaf Schau (1), Archiv (1)

tet hier ab 546 US$ p.P. Übernachtung wie am Vortag.

Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 4550 € zzgl. Flug

s Mt. Kenya l Lake Nakuru Victoria-See Masai Mara l Nairobi Speke Bay Lodge l l Serengeti l l Amboseli NP Ngorongoro-Krater l sKilimanjaro Lake Manyara NP l Tarangire NP llArusha

Kleingruppenreisen | 33


Berggorillas, Serengeti und Mafia Island

Kleingruppenreisen

DIAMIR Komfort

16 Tage Komfortsafari und Strand

s Komfortsafari durch 2 Länder Ostafrikas s Gorilla-Tracking im Volcanoes NP, Ruanda s Wandersafari im Arusha-Nationalpark s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti s Safari Camp, das der Tierwanderung folgt

1. Tag: Anreise Flug ab Frankfurt nach Ruanda. 2. Tag: Kigali – Volcanoes NP (A) Sie werden am Flughafen Kigali abgeholt und besichtigen die quirlige und überraschend grüne Hauptstadt im „Land der tausend Hügel“. Ihr Ziel sind die majestätischen Virungaberge. Auch hier gibt es noch eine Heimat für Berggorillas im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda. Dank des unerschöpflichen Einsatzes von Dian Fossey gibt es sie heutzutage überhaupt noch. Übernachtung in der Mountain Gorilla View Lodge. 3. Tag: Gorilla-Tracking (F/M/A) Heute erleben Sie den ersten Höhepunkt dieser Reise: Sie begeben sich an den Hängen der ruandischen Vulkankette auf die Spuren der letz-

34 | Kleingruppenreisen

Die letzten Silberrücken der Erde aufspüren, auf Safari im berühmtesten Nationalpark der Welt, zu Füßen des Mount Meru wandern und auf einer einsamen Insel die Unterwasserwelt des Indischen Ozeans erkunden – ein Traum, der mit dieser Reise wahr wird! ten Berggorillas unserer Erde. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

nem idyllischen Wasserfall möglich. Am Nachmittag geht es im Fahrzeug auf Pirsch durch den Park. An den Momella-Seen sammeln sich rosa Flamingos, vom Rand eröffnet sich ein herrlicher Blick in den Ngurdoto-Krater. Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Antilopen und mit etwas Glück auch Elefanten sind zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m).

4. Tag: Flug Kigali – Kilimanjaro Airport (F) Fahrt zum Flughafen Kigali für den Flug zum Kilimanjaro Airport in Tansania. Ankunft und Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner ist vor Ort. Übernachtung in der African View Lodge.

6. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)/A) Sie fahren in den Tarangire NP. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Am Tarangire-Fluss sammeln sich besonders während der trockenen Monate zahlreiche Tiere. Übernachtung in der Sangaiwe Tented Lodge.

5. Tag: Safari im Arusha NP (F/M (LB)) Sie wandern zu Fuß an den Hängen des Mt. Meru durch die Bergwälder des Arusha-Nationalparks. Am Momella Gate treffen Sie Ihren bewaffneten Wildhüter. Er führt Sie durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, zahlreiche Tierbeobachtungen sind möglich. Büffel und Giraffen grasen in der Nähe, die Wälder bieten den markanten schwarz-weißen Colobusaffen ein Zuhause. Auf dem Rückweg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu ei-

7.-8. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M/A) Fahrt in die Serengeti, die von den Massai als „endlose Ebene“ bezeichnet wird. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn) können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen aalen sich Krokodile in der Sonne. Die weiten Savan-


Ruanda • Tansania 16 Tage Reise ab 4990 €

TANLTC16

nen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Unterbrochen wird die Ebene nur durch die typischen Kopjes (glatt geschliffene Granithügel). Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Style” überraschen und genießen Sie die Abende in der Wildnis beim Sundowner am Lagerfeuer mit zahllosen Sternen über Ihnen. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 546 US$ p.P.). 2 Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in der Serengeti Serena Lodge (April-Mai). 9. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern grunzen Flusspferde. Übernachtung in der Endoro Lodge.

10. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)) Pirschfahrt im Lake Manyara NP, welcher auf dem Grund des Großen Ostafrikanischen Grabenbruches liegt. Hier leben viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane. Der Park ist für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück aufspüren kann. Außerdem gibt es mit über 400 Arten eine große Vielfalt: z.B. Flamingos, Pelikane, Nashornvögel, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 11. Tag: Panoramaflug auf die Insel Mafia (F) Die heutige Art der Weiterreise ist ein absolutes Abenteuer: Ein Flug mit dem Kleinflugzeug auf die Insel Mafia! Während des Fluges eröffnet sich Ihnen die unglaubliche Weite des Landes und die oft beschriebene Vielfalt. Ankunft und Transfer zur Lodge. Übernachtung in der Mafia Island Lodge. 12.-14. Tag: Erholung am Strand 3x(F/A) Genießen Sie drei Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel Mafia – die weitaus ruhigere Nachbarinsel Sansibars. Die dortigen Korallenriffe sind Teil des Unterwasserschutzgebietes rund um das Inselparadies und wie auch die kleinen, naheliegenden Inseln ein Paradies für Taucher und Schnorchler. In der Chole-Bucht im Südteil der Insel laden Sandbänke, kleine Inseln und tropische Strände zum Tauchen, Schnorcheln, Segeln und Baden ein. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 15. Tag: Abreise (F) Transfer zur Flugpiste und Flug im Kleinflugzeug nach Dar es Salaam. Umstieg und Weiterflug nach Deutschland.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Flug Kigali – Kilimanjaro Airport in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschläge (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) in Tansania · Englischsprachige Tourenleitung in Ruanda · Inlandsflüge Arusha – Mafia – Dar es Salaam im Kleinflugzeug (max. 15 kg Gepäck p.P. erlaubt) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Reservierung eines Gorilla-Permits · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 10 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 13xF, 3xM, 4xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Tansania (ca. 50 US$), Visum Ruanda (ca. 30 US$); Gorilla-Permit (750 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); Marine-ParkGebühren Mafia Island (ca. US$ 20 pro Person pro Tag); evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 06.11.16 – 21.11.16 18.12.16 – 02.01.17 26.05.17 – 10.06.17 16.06.17 – 01.07.17 21.07.17 – 05.08.17 06.08.17 – 21.08.17 08.09.17 – 23.09.17 06.10.17 – 21.10.17 20.10.17 – 04.11.17 16.11.17 – 01.12.17 15.12.17 – 30.12.17 25.01.18 – 09.02.18 11.02.18 – 26.02.18 22.03.18 – 06.04.18 * EZ-Zuschlag 495 €

4990 € * 5470 € 4990 € * 4990 € * 5390 € 5390 € 5390 € 5390 € 5390 € 4990 € * 5490 € 5390 € 5390 € 5390 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Thomas Kimmel (2), Marie Scholz (1), Archiv (1)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 630 € Gorilla Permit ca.: 750 US$ Gorilla-Permit im April, Mai & November ca.: 450 US$ Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7

16. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.

DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 3940 € zzgl. Flug

Volcanoes NP

l l Kigali Serengeti l

Ngorongoro-Krater l NP Lake Manyara NP l llArusha African View Lodge Tarangire NP l Sansibar Mafia

Kleingruppenreisen | 35


Von Kapstadt nach Sansibar 25 Tage Lodgesafari

DIAMIR Komfort

s Afrikas bekannteste Wahrzeichen in einer Reise s Naturschauspiel Victoriafälle (UNESCO) s Elefantenherden im Chobe-Nationalpark aufspüren s Flüge in das Herz des Okavango-Deltas (UNESCO) s Berühmte Serengeti und Ngorongoro-Krater (UNESCO)

1. Tag: Flug nach Kapstadt Sie erreichen Kapstadt am Abend und werden zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung im Cape Manor Hotel. 2. Tag: Kapstadt (F) Nach der Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung erleben Sie eine Stadtrundfahrt. Die Auffahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg (optional) ist ein weiteres Highlight. Wie wäre es am Abend mit einem Bummel durch die V&A Waterfront? Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Rundfahrt Kaphalbinsel (F/M) Heute geht es zu einem ganztägigen Ausflug an das Kap der Guten Hoffnung. Zum Mittagessen werden Sie im malerischen Simon’s Town erwartet. Im Anschluss besuchen Sie die berühmte Pinguinkolonie am Boulders Beach. Als Abschluss des heutigen Tages wartet der Botani-

Victoriafälle, Okavango-Delta, Serengeti und Sansibar – vier Namen, die für Afrika und den Einmal-im-Leben-Traum stehen. Es erwartet Sie eine Reise durch den schwarzen Kontinent, die ihresgleichen sucht.

sche Garten in Kirstenbosch auf Ihren Besuch. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Kapstadt – Franschhoek – Stellenbosch (F) Heute unternehmen Sie eine Rundfahrt durch das Weinland. Dabei besuchen Sie Franschhoek, ein malerisches Städtchen, umgeben von den Hottentots-Holland-Bergen. Im Universitätsstädtchen Stellenbosch haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Kapstadt – Sango Safari Camp (F/M/A) Am Vormittag werden Sie zum Flughafen von Kapstadt gebracht um nach Maun zu fliegen. Nach Ihrer Ankunft dort geht Ihre Reise gleich weiter. Ihre nächste Station ist das Sango Safari Camp, welches Sie mit einem Kleinflugzeug erreichen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Unsere Empfehlung ist eine nächtliche Pirschfahrt. Übernachtung im Sango Safari Camp 6. Tag: Khwai – Moremi Wildreservat (F/M/A) Das Sango Safari Camp wird aufgrund seiner Lage als Landcamp bezeichnet. Die Region gilt als eine der wildreichsten Regionen Botswanas und wird sicher auch Sie begeistern. Die angebotenen Aktivitäten beinhalten Pirschfahrten, geführte Fußsafaris und Nachtfahrten. Mit etwas Glück sehen Sie neben Löwen und Leopar-

36 | Kleingruppenreisen

den auch Geparden, Gnus oder die für das südliche Afrika so einzigartigen Wildhunde. Übernachtung wie am Vortag. 7-8. Tag: Okavango-Delta 2×(F/M/A) Nach dem Frühstück fliegen Sie im Kleinflugzeug zu Ihrer nächsten Unterkunft. Das Camp bietet zahlreiche Aktivitäten in den verwinkelten Wasserkanälen an. Hierzu zählen Ausflüge mit dem Mokoro, Safaris zu Fuß, Motorbootfahrten sowie Übernachtungen auf nahegelegenen Inseln. 2 Übernachtungen im Moremi Crossing Camp. 9.-10. Tag: Okavango-Delta – Chobe-Nationalpark 2×(F/M/A) Nach dem Frühstück fliegen Sie nach Kasane. Die Stadt ist das Tor zum Chobe-Nationalpark. Es erwartet Sie z.B. eine Pirschfahrt im ChobeNationalpark, der für seine zahlreichen Elefantenherden berühmt ist. Eine Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss, vorbei an badenden Flusspferden, über das Wasser stolzierenden Jesus-Vögeln und anmutigen Fischadlern, darf natürlich ebenso nicht fehlen. 2 Übernachtungen in der Chobe Bakwena Lodge. 11. Tag: Chobe-Nationalpark – Victoria Falls (F) Am Vormittag fahren Sie von Kasane nach Victoria Falls. Ein Fahrer heißt Sie herzlich willkom-


men in Simbabwe und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft. Aufgrund der stadtnahen Lage der Lodge bieten sich zahlreiche Ausflüge an. Übernachtung in der Bayete Guest Lodge.

die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional). 2 Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in der Serengeti Serena Lodge (April-Mai).

12. Tag: Besichtigung der Victoriafälle (F) Die Besichtigung der magischen Victoriafälle darf natürlich nicht fehlen (Eintritt ca. 30 US$; vor Ort buchbar). Wer den Blick von oben schätzt, dem sei eine Helikoptertour empfohlen. Das Abendessen können Sie in einem der zahlreichen Restaurants in Victoria Falls oder einfach im Hotel einnehmen. Übernachtung wie am Vortag.

19. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater F/M (LB)/A Der Tag ist gekommen für die Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder“. Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern halten sich zahlreiche, grunzende Nilpferde auf. Übernachtung in der Endoro Lodge.

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Sandra Petrowitz (1), Carola Tille (1)

13.-14. Tag: Flug nach Arusha (F) Nach dem Frühstück verlassen Sie Ihre Lodge und werden zum Flughafen von Livingstone gefahren. Von dort aus fliegen Sie zum Kilimanjaro Airport. Nach der Landung am frühen Morgen werden Sie am Flughafen empfangen und zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha gebracht. Am Abend wird ein täglich wechselndes 3-Gänge-Menü serviert. Übernachtung in der African View Lodge. 15. Tag: Safari im Arusha-Nationalpark F/M (LB) Heute gehen Sie auf Wandersafari durch die Bergwälder an den Hängen des Mt. Meru im Arusha-Nationalpark. Auf der Tour, welche durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald führt, werden zahlreiche Tierbeobachtungen möglich sein. Auf dem Rückweg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Am Nachmittag geht es im Fahrzeug auf Pirsch durch den idyllischen Park. An den Momella-Seen sammeln sich rosa Flamingos und vom Rand eröffnet sich ein herrlicher Blick in den Ngurdoto-Krater. Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Antilopen und mit etwas Glück sind auch Elefanten zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m). 16. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark F/M (LB)/A Heute geht es auf Pirschfahrt in den TarangireNationalpark. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Am Tarangire-Fluss sammeln sich besonders während der trockenen Monate zahlreiche Tiere. Übernachtung in der Sangaiwe Tented Lodge.. 17.-18. Tag: Safari in der Serengeti 2×(F/M/A) Fahrt in die Serengeti, die von den Massai als „endlose Ebene“ bezeichnet wird. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn) werden Sie während ausgiebiger Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit beobachten können, vielleicht auch Geparden auf der Jagd. In den Flüssen lassen sich dösende Krokodile beobachten. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, verfolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Genießen Sie die Abende in der Wildnis beim Sundowner, am Lagerfeuer und zahllosen Sternen über Ihnen. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um

20. Tag: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark F/M (LB) Pirschfahrt im Lake-Manyara-Nationalpark, welcher auf dem Grund des Großen Ostafrikanischen Grabenbruches liegt. Hier leben viele Elefanten, Zebras, Büffel, Giraffen und Paviane. Der Park ist für seine baumkletternden Löwen bekannt, welche man mit etwas Glück beobachten kann. Außerdem gibt es mit über 400 Arten eine große Vielfalt an Vögeln. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 21. Tag: Flug nach Sansibar F/A Transfer zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Sie werden abgeholt und zum Hotel im orientalischen Stil an der Südostküste gebracht. Das luxuriöse Breezes Beach Club & Spa befindet sich an einem weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand am azurblauen Meer. Optional können für Sie verschiedene Landausflüge organisiert werden. Übernachtung im Breezes Beach Club. 22.-24. Tag: Erholung am Strand 3×(F/A) Genießen Sie drei Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 25. Tag: Abreise (F) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Transfer zum Flughafen und Heimreise. Tansania Victoriasee Serengeti l Ngorongoro-Krater l Kilimanjaro Lake Manyara NP l Tarangire NP l lAirport

Sansibar

Kasane l

Moremi l Crossing

Victoriafälle l

Südafrika • Botswana • Simbabwe • Tansania 25 Tage Reise ab 7290 €

TANLTC25

Schwierigkeit: Leistungen ab Kapstadt/an Sansibar · Deutschsprachige Reiseleitung in Kapstadt · Wechselnde englischsprachige Tourenleitung in Botswana · Deutschsprachiger Fahrer-Guide in Tansania · Inlandsflug Kapstadt – Maun / Livingstone – Kilimanjaro Airport/ Kilimanjaro Airport – Sansibar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · 3 Inlandsflüge inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) in Botswana · Safari im Allradfahrzeug in Botswana und Tansania · Ausflüge im Minibus in Kapstadt · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Lokale Getränke in den Unterkünften in Botswana · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag in Tansania · Reiseliteratur · 8 Ü: Hotel im DZ · 8 Ü: Lodge im DZ · 7 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 23xF, 9xM, 4xM (LB), 14xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Simbabwe (ca. 30 US$, einmalige Einreise); Visum Sambia (ca. 50 US$, einmalige Einreise); Visum Tansania (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Eintritt Victoriafälle (ca. 30 US$); evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 03.01.17 – 27.01.17 7590 € 28.03.17 – 21.04.17 7290 € 16.05.17 – 09.06.17 7690 € 27.06.17 – 21.07.17 8750 € 11.09.17 – 05.10.17 8750 € 28.09.17 – 22.10.17 8750 € Viele weitere Termine auf Anfrage Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 1100 € Internationale Flüge in der Business Class: ab 2950 € EZ-Zuschlag: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 Hinweis Gegen Aufpreis buchen wir Ihnen gern in Botswana die Unterkunftskategorien Standard und Superior. Bitte sprechen Sie uns für Ihr individuelles Angebot an. DIAMIR PRIVAT ab 7690 € zzgl. Flug

l Khwai l Maun

Botswana

| 37


Abenteuer pur 7 Tage Campingsafari

Kleingruppenreisen

DIAMIR Explorer

s Naturnah & authentisch unterwegs mit Übernachtung im Zelt s Safari „off the beaten track“ s Wilde Tiere im Tarangire NP, Serengeti & Ngorongoro-Krater s Offroad-Abenteuer zum Natron-See mit Zwergflamingos s Flexible Verlängerungsoptionen nach Wunsch, z.B. Sansibar

1. Tag: Arusha – Tarangire-Nationalpark (M (LB)/A) Individuelle Anreise nach Arusha. Nach einem kurzen Einführungsgespräch und nachdem Ihr Gepäck im Fahrzeug verstaut worden ist, geht es los in Richtung Tarangire-Nationalpark. Dieser Park gehört aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaft und Tierwelt zu den attraktivsten im nördlichen Tansania. Neben einer der größten Elefantenpopulationen in Ostafrika beheimatet er verschiedene Raubkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden sowie Giraffen, Büffel, Zebras und verschiedene Antilopen- und Gazellenarten. Der späte Nachmittag des heutigen Tages steht für ausgiebige Pirschfahrten zur Verfügung. Übernachtung im Zelt außerhalb des Parks.

38 | Kleingruppenreisen

Für die Abenteuerlustigen unter Ihnen haben wir eine Campingsafari „off the beaten track“ durch Tansanias schönste Nationalparks parat: Sie sind authentisch und naturnah unterwegs mit romantischen Nächten im Zelt in der freien Natur.

2. Tag: Tarangire Region – Lake Natron (F/M (LB)/A) Nach dem Frühstück verlassen Sie die Tarangire Region und fahren Richtung Mto wa Mbu. Danach geht es auf recht abenteuerlicher Piste entlang der Kante des ostafrikanischen Grabenbruchs in Richtung Lake Natron. Vorbei geht die Fahrt an Massai-Dörfern und schon bald kommen bekannte Berge des Rift Valley wie der Mt. Gelai oder Ol Doinyo Lengai, der heilige Berg der Massai, ins Blickfeld. Das kleine Massai-Dorf Ngare Sero erscheint mit seinen schattenspendenden Bäumen und dem nahe gelegenem Wasserfall wie eine Oase im heißen und staubigen Rift Valley. Der riesige Lake Natron schimmert oftmals schon aus der Ferne rosa. Grund dafür sind abertausende Flamingos, die in die-

sem vom Algenmeer rot gefärbten Sodasee saisonal leben und brüten. Sie übernachten auf einem Campingplatz am Lake Natron. 3. Tag: Lake Natron – Serengeti-Nationalpark (F/M (LB)/A) Früh startet der heutige Tag. Auf wiederum abenteuerlicher Piste, aber mit wunderschönen Ausblicken geht es nun aus dem Rift Valley hinauf in die weiten Ebenen des Serengeti-Nationalparks. Gegen frühen Nachmittag erreichen Sie die Serengeti. Die Serengeti ist wohl der bekannteste Park Tansanias und die Heimat der größten Großtierwanderung unserer Erde. Obwohl die Herden auf ihren Wanderungen die Parkgrenzen oftmals überschreiten, ist diese Migration bis in unsere heutige Zeit erhalten ge-


Fotos: Thomas Kimmel (1), Archiv (4)

4. Tag: Serengeti-Nationalpark (F/M (LB)/A) In den frühen Morgenstunden erleben Sie nochmal eine Pirschfahrt. Zurück im Camp erwartet Sie ein stärkendes Frühstück. Danach brechen Sie auf ins Gebiet des Seronera Valley innerhalb des Parks für weitere Tierbeobachtungen. Übernachtung auf einem Zeltplatz in der Serengeti. 5. Tag: Serengeti-Nationalpark – NgorongoroSchutzgebiet (F/M (LB)/A) Nochmalige Pirschfahrt in der Serengeti am Morgen. Gegen Mittag verlassen Sie die Serengeti und fahren zum weltbekannten Ngorongoro-Krater. Diese Caldera mit einem Durchmesser von ca. 18 km und bis zu 600 m hohen Außenwänden wurde schon von Prof. Grzimek als „achtes Weltwunder“ und „Garten Eden“ bezeichnet und beherbergt wahrscheinlich die höchste Säugetierdichte weltweit. Hier übernachten Sie auf dem Zeltplatz direkt am Kraterrand. Der sich bietende Ausblick ist mit Sicherheit ein atemberaubendes Erlebnis. 6. Tag: Ngorongoro-Krater – Mto wa Mbu (F/M (LB)/A) Frühstück im ersten Morgengrauen und schon bald darauf fahren Sie die steilen Hänge des Ngorongoro-Kraters hinab. Hier findet man auf wenigen Quadratkilometern praktisch einen kompletten Querschnitt durch die artenreiche Tierwelt der ostafrikanischen Savannen. Natürlich ist dies auch einer der besten Plätze, um eines der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner vor die Kameralinse zu bekommen. Aber auch sonst bieten sich unbeschreibliche Tierbeobachtungen. Nach dem Mittagessen erfolgt am frühen Nachmittag die Rückfahrt in Richtung Mto wa Mbu. Auf der Höhe des Lake Manyara verlassen Sie das Kraterhochland und das Fahrzeug fährt die steilen Abhänge hinab ins Rift Valley. Hier ist das imposante Landschaftsbild des ostafrikanischen Grabenbruchs besonders beeindruckend. Sie übernachten auf einem Campingplatz in der Nähe von Mto wa Mbu. 7. Tag: Mto wa Mbu – Arusha (F/M (LB)) Nach einem entspannten Tagesbeginn fahren Sie zurück nach Arusha, das Sie gegen Mittag erreichen werden. Je nach Anschlussprogramm werden Sie direkt zum Flughafen (Kilimanjaro oder Arusha) oder zu Ihrem Hotel in Arusha gebracht.

Tansania 7 Tage Reise ab 1990 € Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Arusha · Deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (FahrerGuide) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Professioneller Guide und Safari-Koch (englischsprachig) · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Flying Doctors (AMREF) Versicherung während der Safari · 6 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 6xF, 7xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 07.10.16 – 13.10.16 14.10.16 – 20.10.16 21.10.16 – 27.10.16 28.10.16 – 03.11.16 04.11.16 – 10.11.16 11.11.16 – 17.11.16 18.11.16 – 24.11.16 25.11.16 – 01.12.16 02.12.16 – 08.12.16 09.12.16 – 15.12.16 16.12.16 – 22.12.16 23.12.16 – 29.12.16 30.12.16 – 05.01.17 06.01.17 – 12.01.17 13.01.17 – 19.01.17 20.01.17 – 26.01.17 27.01.17 – 02.02.17 03.02.17 – 09.02.17 10.02.17 – 16.02.17 17.02.17 – 23.02.17 24.02.17 – 02.03.17 03.03.17 – 09.03.17 10.03.17 – 16.03.17 17.03.17 – 23.03.17 24.03.17 – 30.03.17 09.06.17 – 15.06.17 16.06.17 – 22.06.17 23.06.17 – 29.06.17 30.06.17 – 06.07.17 07.07.17 – 13.07.17 14.07.17 – 20.07.17 21.07.17 – 27.07.17

1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 €

TANCAM

Termine und Preise 28.07.17 – 03.08.17 04.08.17 – 10.08.17 11.08.17 – 17.08.17 18.08.17 – 24.08.17 25.08.17 – 31.08.17 01.09.17 – 07.09.17 08.09.17 – 14.09.17 15.09.17 – 21.09.17 22.09.17 – 28.09.17 29.09.17 – 05.10.17 06.10.17 – 12.10.17 13.10.17 – 19.10.17 20.10.17 – 26.10.17 27.10.17 – 02.11.17 03.11.17 – 09.11.17 10.11.17 – 16.11.17 17.11.17 – 23.11.17 24.11.17 – 30.11.17 01.12.17 – 07.12.17 08.12.17 – 14.12.17 15.12.17 – 21.12.17 22.12.17 – 28.12.17 29.12.17 – 04.01.18

1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 75 € Kinderermäßigung bis 16 Jahre: 485 € Internationale Flüge: ab 690 €

Kleingruppenreisen

blieben und gibt nach wie vor Gelegenheit zu spektakulären Tierbeobachtungen. Übernachtung auf einem Zeltplatz in der Serengeti.

Teilnehmerzahl 2 – 7 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Serengeti l

l Natron-See

Ngorongoro-Krater l Mto wa Mbu l Tarangire NP l

l Arusha

Kleingruppenreisen | 39


Wildnis zwischen Kilimanjaro und Serengeti

DIAMIR PUR

8 Tage Komfortsafari

s Lake Manyara, Ngorongoro-Krater, Tarangire & Serengeti NP s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti s Safari Camp, das der Tierwanderung folgt s Unterwegs in kleiner, deutsch geführter Gruppe s Wöchentlich mit garantierter Durchführung ab 2 Pers.

1. Tag: Anreise (A) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Willkommen in Afrika! Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Übernachtung in der African View Lodge. 2. Tag: Führung durch eine Kaffeeplantage (F/M/A) An den Hängen des mächtigen Mount Meru gedeiht bester Arabica-Kaffee, das wohl bekannteste Exportprodukt Tansanias. 95% der hier angepflanzten Kaffeebohnen wachsen auf privatem Farmland. Bei Ihrem Rundgang bekommen Sie Einblick in die Kunst des Kaffeeanbaus. Von der Anpflanzung der Staude über den Ernteprozess bis hin zum Rösten der Bohne erfahren Sie alles Wissenswerte, was das Herz des Kaffeeliebhabers höher schlagen lässt. Übernachtung wie am Vortag.

Erleben Sie eines der besten Safariziele der Welt – Nordtansania! Auf ausgiebigen Safaris tauchen Sie tief in die Tierwelt und Natur ein. Sie übernachten in einem Safari Camp, das der Tierwanderung folgt und sind so immer nah an der großen Migration. 3. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen. Übernachtung in der Endoro Lodge. 4.-5. Tag: Safaris in der Serengeti (2xF/M/M (LB)/2xA) Fahrt durch das Ngorongoro-Schutzgebiet in die Serengeti. Die Piste führt durch das kühle Hochland des Kraters. Unterwegs bieten sich fantastische Ausblicke in die Caldera. Die weiten

40 | Kleingruppenreisen

Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Wildtiere. Auf ihrer alljährlichen großen Wanderung durchziehen abertausende Gnus, Zebras und Antilopen dieses weltweit einmalige Ökosystem. Löwen und Hyänen folgen den Herden auf der Suche nach Beute. Auf Pirschfahrten im Park werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch Elefanten, Büffel, Giraffen, Strauße u.v.a. zu Gesicht bekommen. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen! Zwei Übernachtungen im Serengeti View Camp. 6. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Die Mittagspause verbringen Sie am Kraterrand mit Blick in die Weite der Caldera. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzuge-


Tansania 8 Tage Reise ab 1895 €

TANFIX

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Lars Eichapfel (2), Thomas König (1), Horst Bachmann (1)

Schwierigkeit:

ben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen, Geparden und Flusspferde können beobachtet werden. Übernachtung in der Endoro Lodge. 7. Tag: Auf Pirsch im Tarangire NP (F/M (LB)/A) Sie fahren in den Tarangire NP. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der Tarangire-Fluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Am Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 8. Tag: Abreise oder Verlängerungsprogramm (F) Transfer zum Kilimanjaro Airport. Individuelle Abreise oder Beginn des Verlängerungsprogramms Strandurlaub in der Bahari View Lodge auf Sansibar (siehe unter „Termine & Preise“) oder auf den Seychellen.

Leistungen ab/an Kilimanjaro Airport · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Ausflüge laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 5 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 7xF, 2xM, 4xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 09.10.16 – 16.10.16 09.10.16 – 21.10.16 16.10.16 – 23.10.16 16.10.16 – 28.10.16 23.10.16 – 30.10.16 23.10.16 – 04.11.16 30.10.16 – 06.11.16 30.10.16 – 11.11.16 06.11.16 – 13.11.16 06.11.16 – 18.11.16 13.11.16 – 20.11.16 13.11.16 – 25.11.16 20.11.16 – 27.11.16 20.11.16 – 02.12.16 27.11.16 – 04.12.16 27.11.16 – 09.12.16 11.12.16 – 18.12.16 11.12.16 – 23.12.16 18.12.16 – 25.12.16 18.12.16 – 30.12.16 23.12.16 – 30.12.16 23.12.16 – 04.01.17 25.12.16 – 01.01.17 25.12.16 – 06.01.17 01.01.17 – 08.01.17 08.01.17 – 15.01.17 15.01.17 – 22.01.17 22.01.17 – 29.01.17 29.01.17 – 05.02.17 05.02.17 – 12.02.17 12.02.17 – 19.02.17 19.02.17 – 26.02.17 26.02.17 – 05.03.17 05.03.17 – 12.03.17 12.03.17 – 19.03.17 19.03.17 – 26.03.17 26.03.17 – 02.04.17 02.04.17 – 09.04.17 09.04.17 – 16.04.17 16.04.17 – 23.04.17 30.04.17 – 07.05.17 14.05.17 – 21.05.17 21.05.17 – 28.05.17 28.05.17 – 04.06.17 04.06.17 – 11.06.17 11.06.17 – 18.06.17 18.06.17 – 25.06.17 25.06.17 – 02.07.17 02.07.17 – 09.07.17

2255 € 2795 € * 2255 € 2795 € * 2255 € 2795 € * 2195 € 2695 € * 2195 € 2695 € * 2195 € 2695 € * 2195 € 2695 € * 2195 € 2695 € * 2195 € 2695 € * 2365 € 2985 € * 2430 € ** 3050 € * 2365 € 2985 € * 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2210 € 2210 € 2210 € 2210 € 2165 € 1895 € *** 2040 € *** 1895 € *** 1975 € *** 1975 € *** 1975 € *** 2170 € *** 2210 € 2210 € 2210 € 2255 € 2255 €

Termine und Preise 09.07.17 – 16.07.17 16.07.17 – 23.07.17 23.07.17 – 30.07.17 30.07.17 – 06.08.17 06.08.17 – 13.08.17 13.08.17 – 20.08.17 20.08.17 – 27.08.17 27.08.17 – 03.09.17 03.09.17 – 10.09.17 10.09.17 – 17.09.17 17.09.17 – 24.09.17 24.09.17 – 01.10.17 01.10.17 – 08.10.17 08.10.17 – 15.10.17 15.10.17 – 22.10.17 22.10.17 – 29.10.17 29.10.17 – 05.11.17 05.11.17 – 12.11.17 12.11.17 – 19.11.17 19.11.17 – 26.11.17 26.11.17 – 03.12.17 10.12.17 – 17.12.17 17.12.17 – 24.12.17 22.12.17 – 29.12.17 24.12.17 – 31.12.17 31.12.17 – 07.01.18 * mit Verlängerung Sansibar ** von Fr bis Fr *** kein EZ-Zuschlag

2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2255 € 2210 € 2210 € 2210 € 2210 € 2210 € 2210 € 2365 € 2430 € ** 2430 € 2320 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 650 € EZ-Zuschlag Safari (außer April & Mai): 350 € Teilnehmerzahl 2 – 7 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

Victoria-See Serengeti l Ngorongoro-Krater l Lake Manyara NP l l

l

Tarangire NP Arusha

| 41


Best of Tansania 8 Tage Komfortsafari

DIAMIR PUR

s Safariabenteuer mit Komfort und Annehmlichkeiten s Serengeti, Ngorongoro-Krater, Tarangire & Lake Manyara NP s Komfortable Lodges in traumhafter Lage mit Pool & Garten s Unterwegs in kleiner Gruppe s Flexible Verlängerungsoptionen nach Wunsch

1. Tag: Anreise Individuelle Anreise zum Flughafen Kilimanjaro. Transfer zu Ihrer komfortablen Unterkunft, entweder auf dem Gelände einer großen Kaffeplantage am Stadtrand oder am Ufer des idyllischen Duluti-Sees gelegen. Übernachtung in der Arusha Coffee Lodge oder im Lake Duluti Serena Hotel. 2. Tag: Fahrt zum ostafrikanischen Grabenbruch (F/M (LB)/A) Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Nach dem Mittagessen kurze Einweisung zu Ihrer bevorstehenden Safari. Anschließend Fahrt durch die Massai-Steppe zur Unterkunft am Ostafrikanischen Grabenbruch. Übernachtung in der

42 | Kleingruppenreisen

Ein Safariabenteuer mit dem Komfort von größeren Hotels und Lodges. Auf Safari begegnen Sie Elefanten, Giraffen, Zebras und Raubkatzen, abends genießen Sie feste Zimmer, Pool, Bar und ein reichhaltiges Buffet.

Lake Manyara Serena Lodge mit unübertrefflich schönem Blick auf den Manyara-See. 3. Tag: Safari im Lake Manyara NP – Serengeti (F/M (LB)/A) Heute geht es auf die erste Safari im Lake-Manyara-Nationalpark. Die Flüsse, Seen und Berge sind idealer Lebensraum für über 390 Vogelarten. Nach dem Mittagessen machen Sie sich auf in die weltberühmte Serengeti. Übernachtung in der Serengeti Sopa Lodge oder Serengeti Serena Lodge mit traumhaften Ausblicken auf die weite Savanne. 4. Tag: Safari in der Serengeti (F/M (LB)/A) Der Name Serengeti stammt aus der Massai-

Sprache und bedeutet „unendliche Ebene“. Es leben rund 3 Millionen Tiere im Park, neben großen Herden von Gnus, Zebras und Gazellen auch Raubtiere. Der gesamte Tag, mit Ausnahme der Mittagszeit, wird für Tierbeobachtungen genutzt. Optional besteht die Möglichkeit zum Sonnenaufgang eine ca. einstündige Ballonsafari über der Serengeti zu unternehmen. Ein einmaliges Erlebnis. 5. Tag: Serengeti – Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Die heutige Strecke führt noch einmal durch die Serengeti und weiter ins kühle Hochland des Ngorongoro-Kraters. Übernachtung in der Ngorongoro Sopa Lodge oder Ngorongoro Serena


Tansania 8 Tage Reise ab 2045 € Schwierigkeit: Leistungen ab/an Kilimanjaro Airport · Safari im Allradfahrzeug mit englischsprachigem FahrerGuide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Fensterplatzgarantie · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 1 Ü: Hotel im DZ · 6 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 7xM (LB), 6xA

Fotos: Arne Karck (1), Archiv (4)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Lodge. Beide stehen oben am Rand des Kraters mit atemberaubendem Blick in die ca. 600 m tiefer liegende Caldera. Genießen Sie das beim abendlichen Sundowner am Pool oder in der Bar mit Panoramafenstern! 6. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Morgens starten Sie zur Safari direkt am Grund des Kraters, den Sie über eine spektakuläre Serpentinenpiste erreichen. Herden von Zebras und Gnus ziehen durch das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Ngorongoro-Krater – Tarangire NP (F/M (LB)/A) Sie brechen zum letzten Nationalpark dieser Reise auf. Der Tarangire NP ist wegen seiner Baobab-Bäume, vielen Antilopenarten und großen Elefantenfamilien bekannt. Übernachtung in der Tarangire Sopa Lodge, herrlich gelegen unter schattigen Bäumen inmitten des Parks. 8. Tag: Tarangire NP – Arusha (F/M (LB)) Nun heißt es Abschied nehmen von Afrikas Wildnis. Die Rückfahrt führt vorbei an pittoresken Dörfern, Kaffee-und Bananenplantagen nach Arusha. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Termine und Preise 04.11.16 – 11.11.16 06.11.16 – 13.11.16 11.11.16 – 18.11.16 18.11.16 – 25.11.16 20.11.16 – 27.11.16 25.11.16 – 02.12.16 27.11.16 – 04.12.16 02.12.16 – 09.12.16 04.12.16 – 11.12.16 09.12.16 – 16.12.16 11.12.16 – 18.12.16 16.12.16 – 23.12.16 18.12.16 – 25.12.16 23.12.16 – 30.12.16 25.12.16 – 01.01.17 30.12.16 – 06.01.17 01.01.17 – 08.01.17 06.01.17 – 13.01.17 08.01.17 – 15.01.17 13.01.17 – 20.01.17 15.01.17 – 22.01.17 20.01.17 – 27.01.17 22.01.17 – 29.01.17 27.01.17 – 03.02.17 29.01.17 – 05.02.17 03.02.17 – 10.02.17 05.02.17 – 12.02.17 10.02.17 – 17.02.17 12.02.17 – 19.02.17 17.02.17 – 24.02.17 19.02.17 – 26.02.17 24.02.17 – 03.03.17 03.03.17 – 10.03.17 05.03.17 – 12.03.17 10.03.17 – 17.03.17 17.03.17 – 24.03.17 24.03.17 – 31.03.17 31.03.17 – 07.04.17 02.04.17 – 09.04.17 09.04.17 – 16.04.17 14.04.17 – 21.04.17 21.04.17 – 28.04.17 28.04.17 – 05.05.17 30.04.17 – 07.05.17 05.05.17 – 12.05.17 07.05.17 – 14.05.17 12.05.17 – 19.05.17 14.05.17 – 21.05.17 19.05.17 – 26.05.17

2388 € * 2440 € ** 2388 € * 2388 € * 2440 € ** 2388 € * 2440 € ** 2388 € * 2440 € ** 2388 € * 2440 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2388 € * 2440 € ** 2388 € * 2388 € * 2388 € * 2388 € * 2037 € ** 2037 € ** 2045 € * 2045 € * 2045 € * 2037 € ** 2045 € * 2037 € ** 2045 € * 2037 € ** 2045 € *

24538

Termine und Preise 21.05.17 – 28.05.17 28.05.17 – 04.06.17 02.06.17 – 09.06.17 04.06.17 – 11.06.17 11.06.17 – 18.06.17 16.06.17 – 23.06.17 18.06.17 – 25.06.17 23.06.17 – 30.06.17 25.06.17 – 02.07.17 30.06.17 – 07.07.17 02.07.17 – 09.07.17 07.07.17 – 14.07.17 14.07.17 – 21.07.17 16.07.17 – 23.07.17 21.07.17 – 28.07.17 23.07.17 – 30.07.17 30.07.17 – 06.08.17 04.08.17 – 11.08.17 06.08.17 – 13.08.17 11.08.17 – 18.08.17 13.08.17 – 20.08.17 18.08.17 – 25.08.17 20.08.17 – 27.08.17 25.08.17 – 01.09.17 27.08.17 – 03.09.17 01.09.17 – 08.09.17 03.09.17 – 10.09.17 08.09.17 – 15.09.17 10.09.17 – 17.09.17 15.09.17 – 22.09.17 17.09.17 – 24.09.17 22.09.17 – 29.09.17 01.10.17 – 08.10.17 08.10.17 – 15.10.17 15.10.17 – 22.10.17 20.10.17 – 27.10.17 22.10.17 – 29.10.17 27.10.17 – 03.11.17 29.10.17 – 05.11.17 12.11.17 – 19.11.17 17.11.17 – 24.11.17 19.11.17 – 26.11.17 01.12.17 – 08.12.17 03.12.17 – 10.12.17 15.12.17 – 22.12.17 * Serena Lodges ** Sopa Lodges

2037 € ** 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 2707 € ** 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 3068 € * 2707 € ** 2440 € ** 2388 € * 2440 € ** 2388 € * 2440 € ** 2388 € *

Teilnehmerzahl 2 – 7 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe). Weitere Termine siehe www.diamir.de

Victoria-See Serengeti l Ngorongoro-Krater l Lake Manyara NP l l

l

Tarangire NP Arusha

| 43


Safaritraum Tansania 12 Tage Safari und Naturrundreise

DIAMIR Pur

s Wilde Tiere in der Serengeti, im Ngorongoro-Krater, Lake Manyara und Tarangire NP s Die Migration ganzjährig in der Serengeti erleben s Naturwanderung mit Massai-Guide s Offroad-Abenteuer zum Natron-See

Ihr Safaritraum wird mit dieser Reise Wirklichkeit! Sie sind unterwegs in Tansanias schönsten Nationalparks, Sie erleben die vielfältige Vogelwelt bei einer Kanutour, wandern mit Massai und spüren Afrikas wilde Tiere in der Serengeti auf.

1. Tag: Ankunft in Tansania (A) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Abholung und Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Hier können Sie im weitläufigen Garten oder am Pool entspannen. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner steht Ihnen für Fragen zur Verfügung. Übernachtung in der African View Lodge.

Antilopenarten. Die Wälder bieten den beeindruckenden schwarz-weißen Colobusaffen ein Zuhause. An den Momella-Seen sammeln sich saisonal große Flamingoschwärme. Eine kleine Wanderung in Begleitung eines Rangers bringt Ihnen die vielfältige Flora und Fauna aus einer ganz anderen Perspektive näher. Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Safari im Arusha NP mit Fußpirsch (F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Arusha-Nationalpark. Dieser kleine, landschaftlich unglaublich abwechslungsreiche Park wird von Tansanias zweithöchstem Berg, dem Mt. Meru (4566 m) und seinem riesigen hufeisenförmigen Krater dominiert. In der faszinierenden Landschaft aus Savanne und Bergwald, Seen, Wasserfällen und Vulkankratern leben u.a. Büffel, Giraffen, Elefanten, Zebras, Warzenschweine und verschiedene

3. Tag: Kanufahrt auf dem Duluti-See (F/M (LB)/A) Am Vormittag erkunden Sie per Kanu den idyllisch in einem Forstreservat gelegenen DulutiVulkansee. Dabei können Sie dutzende Vogelarten entdecken. Am Ufer sonnen sich oft urzeitlich anmutende Nilwarane. Danach Fahrt zum Isoitok Camp. Mit einem Massai-Guide wandern Sie in der Savanne und erfahren, wie die Massai verschiedene Pflanzen im Alltag und für medizinische Zwecke nutzen. Übernachtung im Isoitok Tented Camp. 4. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Sie fahren in den Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park ist für seine baumkletternden Löwen bekannt, welche man mit etwas Glück beobachten kann. Außerdem gibt es mit über 400 Arten eine große Vielfalt an Vögeln,

44 | Kleingruppenreisen

z.B. Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane, Nashornvögel und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Massaidorf & Offroadfahrt zum Natron-See (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen besuchen Sie das nahegelegene Massaidorf Esilalei. In respektvollem Abstand erleben Sie, wie das Dorf zu einem neuen Tag erwacht. Ihr Guide erklärt die Sitten, Gebräuche und Lebensweisen der Massai. Eine staubige Piste führt Sie entlang des Ostafrikanischen Grabenbruches zum mineralreichen Natron-See, dem Brutgebiet tausender Flamingos. Bald wird der markante Vulkankegel des Ol Doinyo Lengai, der heilige Berg der Massai, sichtbar. Am Nachmittag wandern Sie zum Ufer des Sees oder zum Wasserfall des Flusses Engare Sero, in dem Sie ein erfrischendes Bad nehmen können. Übernachtung im Lake Natron Tented Camp. 6. Tag: Fahrt in die Serengeti (F/M (LB)/A) Sie fahren an der steilen Kante des Grabenbruchs hinauf und erreichen den Norden der Serengeti über die abgelegene nördliche Route. Unterwegs begegnet man oft stolzen MassaiHirten mit ihren Herden und es eröffnen sich immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in


Tansania 12 Tage Reise ab 3640 €

TANNCL

Fotos: Lars Eichapfel (2), Thomas König (1), Gabriele Manig (1)

Schwierigkeit:

den Grabenbruch und auf den See. Am Nachmittag erste Pirschfahrt in der Serengeti. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Auf ihrer alljährlich wiederkehrenden großen Wanderung ziehen abertausende Gnus, Zebras und Antilopen durch dieses weltweit einmalige Ökosystem. Löwen und Hyänen folgen den Herden auf der Suche nach Beute. Übernachtung im Serengeti View Camp (Aug.-Nov.) bzw. in der Lobo Wildlife Lodge (in den anderen Monaten). 7.-8. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Die bekannten „Großen Fünf“ können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd oder Leoparden, die sich gerne ins Geäst eines Baumes zurückziehen. Auf Sandbänken entlang der Flüsse sonnen sich Krokodile, in tieferen Gewässerabschnitten drängen sich grunzend Flusspferde dicht an dicht. Ihr Safari Camp ist semipermanent und folgt dem nie endenden Kreislauf des Lebens in der Serengeti. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Der jeweilige Standort des Camps innerhalb des Parks wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst. Es ist immer dort zu finden, wo sich die großen, wandernden Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Genießen Sie die Abende in der Wildnis beim Sundowner am Lagerfeuer mit zahllosen Sternen über Ihnen. Sehr empfehlenswert ist auch eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 546 US$ p.P.). Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 9. Tag: Im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Am Nachmittag erwartet Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek bezeichnete den Krater einst als „Weltwunder". Vom Kraterrand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf die-

sen „Garten Eden“. Herden von Zebras und Gnus ziehen durch das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Hier können Sie Nashörner, Elefanten, Flusspferde, Löwen und Geparden beobachten. Übernachtung in der Country Lodge. 10. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)/A) Fahrt in den Tarangire NP, in dem es eine wunderschöne Baumsavanne mit monumentalen Baobabs gibt. Auf Safari spüren Sie Elefanten, Steppenzebras, Streifengnus, Impalas, Wasserböcke, Kudus, Büffel, Giraffen, Flusspferde, Warzenschweine, Löwen, Geparden, Leoparden, Hyänen, seltene Wildhunde und Anubispaviane auf. Der Tarangire-Fluss führt permanent Wasser und ist somit zur jährlichen Trockenzeit von Juli bis Oktober Einwanderungsgebiet vieler Tiere aus trockeneren Regionen. Übernachtung in der Sangaiwe Tented Lodge. 11. Tag: Fahrt nach Arusha (F/M (LB)/A) Weitere Pirschfahrt im Tarangire-Nationalpark. Am Nachmittag Rückfahrt zur Lodge bei Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 12. Tag: Abreise (F) Transfer zum Kilimanjaro Airport.

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger (englischsprachig) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Ausflüge laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 4 Ü: Lodge im DZ · 7 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 10xM (LB), 11xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 25.10.16 – 05.11.16 06.12.16 – 17.12.16 25.12.16 – 05.01.17 22.01.17 – 02.02.17 14.02.17 – 25.02.17 14.03.17 – 25.03.17 06.06.17 – 17.06.17 25.06.17 – 06.07.17 18.07.17 – 29.07.17 01.08.17 – 12.08.17 29.08.17 – 09.09.17 26.09.17 – 07.10.17 24.10.17 – 04.11.17 21.11.17 – 02.12.17 24.12.17 – 04.01.18

3640 € 3695 € 3890 € 3795 € 3795 € 3670 € 3695 € 3760 € 3795 € 3760 € 3760 € 3760 € 3695 € 3640 € 3895 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 490 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 2 – 7 Hinweis Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

Tansania Vom Kilimanajro zum Tanganyika-See 17 Tage Safari und Naturreise Tourcode: TANCSW Preis: ab 4290 € zzgl. Flug Teilnehmer: 2-7 Schwierigkeit: Termine & Tourenverlauf: www.diamir.de Serengeti l Lake Natron l

Ngorongoro-Krater l Olpopongi l s Kilimanjaro Lake Manyara NP l l l Arusha NP Tarangire NP l African View Lodge

| 45


Tansania aktiv – Wandern entlang des Massai Trail mit Safari

Kleingruppenreisen

DIAMIR Aktiv

14 Tage Safari und Wandern

s Abenteuerreise mit Safari, Wandern, Kanu- und Radfahren s Wanderung entlang des Massai Trail im Kraterhochland s „Big Five“ im UNESCO-Welterbe Ngorongoro-Krater s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti s Wandersafari im Arusha-Nationalpark

Diese Abenteuerreise ist für Safari-Fans mit Bewegungsdrang: Sie wandern auf dem Massai Trail, Sie beobachten wilde Tiere auf Safari, Sie erkunden im Kanu und mit dem Fahrrad die Wildnis Afrikas und schnuppern einen Tag Höhenluft am Kilimanjaro!

1. Tag: Anreise (A) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport und Fahrt zur kleinen Lodge nahe Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner steht Ihnen zur Verfügung. Übernachtung in der African View Lodge. 2. Tag: Safari im Arusha NP – Karatu (F/M (LB)/A) Wandersafari durch die Bergwälder an den Hängen des Mt. Meru im Arusha NP. Am Momella Gate treffen Sie den bewaffneten Wildhüter, der Sie begleiten wird. Der Weg führt durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald. Zahlreiche Tierbeobachtungen sind möglich. Büffel und Giraffen grasen in der Nähe. Die Wälder bieten den markanten schwarz-weißen Colobusaffen ein Zuhause. Nachmittags Fahrt nach Karatu. Übernachtung im Karatu Forest Tented Camp.

ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. Weiterfahrt, vorbei am Olmoti-Krater, zum Campingplatz am Krater des Empakaai auf ca. 2600 m Höhe. Unterwegs treffen Sie auf rot gekleidete Massai mit ihren Rindern. Übernachtung im Zelt.

3. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater – Empakaai (F/M (LB)/A) Heute unternehmen Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das

4. Tag: Wanderung am Empakaai-Krater – Acacia Camp (F/M (LB)/A) In den frühen Morgenstunden erleben Sie eine Wanderung (ca.1h) um den Krater des Empakaai herum. Die Kraterwände sind dicht bewaldet, in der Tiefe der Caldera schillert ein kreisrunder See. Durch faszinierend schöne Landschaft fahren Sie nach Nayobi, um von hier aus zum nächsten Übernachtungsplatz am Acacia Camp

46 | Kleingruppenreisen

zu wandern (ca. 3h). Unterwegs bieten sich beeindruckende Ausblicke auf den fast perfekten Vulkankegel des Ol Doinyo Lengai (ca. 2960 m). Übernachtung im Zelt. 5. Tag: Wanderung im Grabenbruch – NatronSee (F/M (LB)/A) In der Kühle des frühen Morgens steigen Sie in den Grabenbruch hinab (ca. 5h). Hinter Ihnen liegen die imposanten zerfurchten Steilwände des gewaltigen Ol Doinyo Lengai. Am Fuße des Lengai wartet Ihr Fahrzeug und bringt Sie weiter gen Norden. Bald wird der Natron-See am Horizont sichtbar. Hier versammeln sich oft große Schwärme Flamingos, Pelikane und viele andere Wasservögel, die Sie bei einem Spaziergang entlang des Ufers gut beobachten können. Übernachtung im Zelt am Natron-See.


Tansania 14 Tage Reise ab 3490 €

TANWAN

Schwierigkeit:

7. Tag: Safari in der Serengeti (F/M (LB)/A) Im wohl berühmtesten Nationalpark der Welt, mit seinen fast 15.000 km² Fläche, bekommt man häufig die bekannten „Big Five" zu Gesicht, vielleicht sogar die schnellen Geparden auf der Jagd. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Tiere. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Raubkatzen und Hyänen. Ab November wandern die Herden wieder nach Süden. Übernachtung im Kati Kati Tented Camp. 8. Tag: Ngorongoro-Hochland (F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Auf Wunsch macht Ihr Fahrer-Guide einen kurzen Abstecher zur berühmten Olduvai-Schlucht – eine Reise in unsere Frühgeschichte. Forscher haben hier menschliche Überreste gefunden, die weltweit zu den ältesten gehören. Ein Besuch im „Museum of Mankind“ wird dazu spannende Einblicke geben (optional, ca. 20 US$ p.P.). Übernachtung im Karatu Forest Tented Camp. 9. Tag: Fahrradtour zum Eyasi-See (F/M (LB)/A) Heute geht es wieder aktiv weiter. Sie fahren per Fahrrad ca. 73 km auf unbefestigter, aber guter Piste zum malerischen Eyasi-See hinunter. Begleitet werden Sie von einem Servicefahrzeug. Übernachtung in der Lake Eyasi Safari Lodge. 10. Tag: Hadzabe & Datoga am Eyasi-See – Arusha (F/M) Die Gegend um den Eyasi-See ist Heimat der Hadzabe, die zu den letzten Jägern und Sammlern Ostafrikas zählen und bereits Jahrtausende vor den Bantus und Niloten in diesem Gebiet lebten. Sie begleiten einige Hadzabe zur Jagd und zum Sammeln wilder Früchte auf abenteuerlichen Pfaden durch den Busch. Nach der Mittagspause lernen Sie außerdem den Stamm der Datoga kennen. Die geschickten Schmiede fertigen zum Beispiel die Pfeilspitzen für die Hadzabe an. Rückfahrt nach Arusha. Übernachtung in der African View Lodge.

11. Tag: Kanufahrt Duluti-See – Massaidorf (F/M (LB)/A) Im Gebiet um den See leben eine Vielzahl von Vogelarten u.a. Bussarde, Adler, und Störche. Fast lautlos paddeln Sie mit Ihrem Kanu über den See und haben somit die Möglichkeit diese Tiere viel näher als gewöhnlich zu beobachten. Nachmittags Fahrt ins Massai-Gebiet, nordwestlich des Kilimanjaro. In Olpopongi schwinden mögliche Berührungsängste, denn Sie werden schnell spüren, dass Sie hier willkommen sind. Ihnen werden Gebräuche und Lebensumstände der berühmten Hirtennomaden erklärt und während einer Wanderung in der Savanne lernen Sie die medizinische Verwendung verschiedener Heilpflanzen kennen. Der Abend klingt stimmungsvoll am Lagerfeuer mit Tanz und Gesang aus. Übernachtung in einfacher Hütte mit Bett. 12. Tag: Fahrradtour zu den heißen Quellen Rundugai (F/M (LB)/A) Die kühlen Morgenstunden werden genutzt, um die Reise noch einmal mit dem Fahrrad fortzusetzen. Ziel sind die heißen Quellen von Rundugai/ Chemka in der Nähe von Moshi. Es geht ca. 60 km auf unbefestigter, aber guter Piste entlang. Begleitet werden Sie von einem Servicefahrzeug. Angekommen an den wunderschön unter schattigen Bäumen gelegenen Quellen genießen Sie ein Bad im angenehm temperierten, türkisblauen Wasser. Spätnachmittags werden Sie zur Unterkunft gebracht. Vor dem Abendessen bekommen Sie ein kurzes Briefing für den nächsten Wandertag. Übernachtung in der Weru Weru River Lodge. 13. Tag: Tageswanderung am Kilimanjaro (F/M (LB)/A) Fahrt zum Marangu Gate auf ca. 1840 m, wo Sie Ihre heutige Tageswanderung am legendären Mt. Kilimanjaro beginnen. Die Etappe zur Mandara-Hütte (ca. 2725 m) führt durch dichten Regenwald. Riesige Farne und bemooste Urwaldriesen wechseln mit den besonders typischen, prachtvollen Hagenia-Bäumen. Bei gutem Wetter werden Sie mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Nach einer wohlverdienten Pause steigen Sie wieder zum Gate ab und fahren zurück nach Moshi. Übernachtung in der Weru Weru River Lodge. (Gehzeit ca. 8-9h, 885 m). 14. Tag: Abreise (F) Nach 13 Tagen Abenteuer heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen.

Nicht in den Leistungen enthalten An-und Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 11.10.16 – 24.10.16 20.12.16 – 02.01.17 07.02.17 – 20.02.17 13.06.17 – 26.06.17 11.07.17 – 24.07.17 15.08.17 – 28.08.17 12.09.17 – 25.09.17 03.10.17 – 16.10.17 07.11.17 – 20.11.17 19.12.17 – 01.01.18 11.02.18 – 24.02.18

3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Hendrik Bretfeld (1), Lars Eichapfel (2), Archiv (1)

6. Tag: Fahrt in die Serengeti (F/M (LB)/A) Heute fahren Sie an der steilen Kante des Grabenbruchs hinauf und erreichen über die abgelegene nördliche Route den Norden der Serengeti. Unterwegs begegnet man oft stolzen Massai-Hirten mit ihren Herden. Übernachtung in der Lobo Wildlife Lodge, mit phänomenaler Lage, Pool und endloser Aussicht auf die weite Ebene.

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Alle Wanderungen und Ausflüge laut Programm · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Trinkwasser, Koch und Campingausrüstung während Hochlandtrekking · Trekkingfahrräder & Servicefahrzeug für den Notfall an Tag 9 & 12 · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 1 Ü: Hütte (Gemeinschaftsbad) · 6 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 3 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 13xF, 1xM, 11xM (LB), 12xA

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 720 € EZ-Zuschlag: 320 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 8 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 3850 € zzgl. Flug Tansania Wandersafari Ngorongoro & Serengeti 12 Tage Trekking und Safari Tourcode: TANWLK Preis: ab 3690 € zzgl. Flug Teilnehmer: 2-7 Schwierigkeit: Termine & Tourenverlauf: www.diamir.de

Lake Natron Serengeti l l Olpopongi Ngorongoro-Krater l l s Kilimanjaro Lake Eyasi l l l African View Lodge Moshi

Kleingruppenreisen | 47


Wilder Süden 12 Tage Safari und Naturrundreise

Kleingruppenreisen

DIAMIR PUR

s Auf Safari in vier Nationalparks im Süden s Ungestörte Wildbeobachtungen s Baobabs & große Elefantenherden im Ruaha NP s Safari im Selous auch im Boot und zu Fuß s Wandern im Bergregenwald der Udzungwa Mountains

1. Tag: Ankunft in Dar es Salaam Individuelle Anreise nach Dar es Salaam. Fahrt zum Hotel. Übernachtung im Hotel Tanzanite Executive Suites. 2. Tag: Fahrt in den Mikumi-Nationalpark (F) Heute starten Sie auf Safari. Ihr erstes Ziel ist der Mikumi NP, in den sich nicht viele Touristen verirren. Dabei ist er mit vier Vegetationszonen und über 1200 Pflanzen-, 400 Vogel- und 60 Säugetierarten, darunter Löwen, Elefanten, Büffel und Elenantilopen, äußerst interessant für Naturund Tierliebhaber. Nachmittags Pirschfahrt im Park. Übernachtung in der TanSwiss Lodge in Mikumi Village. 3. Tag: Safari im Mikumi-Nationalpark (F/M (LB)) Ganztägige Pirschfahrt im Mikumi NP. Übernachtung wie am Vortag.

48 | Kleingruppenreisen

Nur wenige Touristen besuchen die Nationalparks im Süden Tansanias – und werden für diese Entdeckerfreude garantiert mit einer unglaublich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, grandiosen Landschaftseindrücken und ungestörten Wildbeobachtungen belohnt 4. Tag: Fahrt in den Ruaha NP (F/A) Fahrt via Iringa zur Lodge in der Nähe des Ruaha NP. Erste Pirschfahrt im Park am späten Nachmittag. Neben Elefanten, Löwen und Giraffen lassen sich mit Glück auch Kudus, Rappen- und Pferdeantilopen beobachten. Übernachtung in der Ruaha Hilltop Lodge. 5. Tag: Safari im Ruaha-Nationalpark (F/M (LB)/A) Ganztägige Pirschfahrt im Ruaha NP. In Tansanias größtem NP überlappen sich die Flora und Fauna des östlichen und südlichen Afrika, das Resultat ist eine einmalige Artenvielfalt. Es gibt unterschiedlichste Vegetationszonen: von offenem Grasland über Sümpfe bis zu Miombowäldern. Mächtige Baobab-Bäume prägen das Bild der Landschaft. Entlang der Flüsse wachsen Akazien- und Feigenarten, Tamarinden und Pal-

men. Im Great Ruaha River leben zahlreiche Flusspferde und Krokodile. Ruaha weist eine der größten Elefantenpopulationen Ostafrikas auf. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: In den Udzungwa NP (F/M (LB)/A) Die heutige Fahrt führt Sie aus der heißen Savanne in eine andere Vegetationszone: In das sattgrüne, wasserreiche Waldgebiet des Udzungwa-Mountains-Nationalparks. Auf einer nahegelegenen Gummibaumplantage lernen Sie Wissenswertes zu Anbau und Verarbeitung von Naturkautschuk. Übernachtung im Udzungwa Tented Camp. 7. Tag: Wanderung Im Regenwald der Udzungwa-Berge (F/M (LB)) Im dichten Bergregenwald der UdzungwaBerge leben verschiedene Primaten, darunter


Tansania 12 Tage Reise ab 3475 €

TANSUD

die seltenen Roten Colobus-Affen, Sanje-Mangaben und Buschbabies. Über steile Hänge wandern Sie zu den imposanten ca. 170 m hohen Sanje-Wasserfällen, von deren oberem Ende sich fantastische Ausblicke über die weite Ebene bis hin zum Selous-Wildreservat bieten. Übernachtung in der TanSwiss Lodge. (Gehzeit ca. 4-5h, 400 m). 8. Tag: Fahrt nach Kisaki (F/M (LB)/A) Die malerische Landschaft der Uluguru-Berge bildet die Kulisse Ihrer Fahrt nach Kisaki. Unterwegs bieten sich herrliche Ausblicke in die sich mehrfach ändernde Landschaft. Sie fahren durch kleine Städte und Dörfer und lernen so Land und Leute im noch weitgehend untouristischen Teil Tansanias kennen. Übernachtung in der Sable Mountain Lodge. 9. Tag: Safari im Selous-Wildschutzgebiet (F/M (LB)/A) In den nächsten zwei Tagen erkunden Sie Afrikas größtes Wildschutzgebiet, noch immer wenig besucht und ein Geheimtipp. Das Selous Game Reserve, durch das der mächtige Rufiji River fließt, beherbergt neben der Hälfte der tansanischen Elefantenpopulation auch die seltenen Wildhunde, Krokodile, Flusspferde, Büffel, Giraffen, Kudus und ca. 440 Vogelarten. Auf einer ausgedehnten Pirschfahrt durchqueren Sie das Reservat und folgen dabei dem Lauf des Rufiji-Flusses bzw. seiner zahlreichen Schleifen, in deren Nähe sich viele Tiere bevorzugt aufhalten. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Camp, das idyllisch am Fluss gelegen ist. Übernachtung im Selous Riverside Camp.

10. Tag: Ganztägige Safari im Selous (F/M (LB)/A) In den Morgenstunden geht es auf Safari im Fahrzeug mit aufstellbarem Dach. Am Nachmittag unternehmen Sie eine stimmungsvolle Bootstour auf dem Rufiji (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps) und beobachten dabei zahlreiche Vögel, Krokodile und Flusspferde. Genießen Sie das Licht und die magische Atmosphäre dieser wunderschönen Flusslandschaft, wenn die Sonne untergeht. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Wandersafari & Rückfahrt nach Dar es Salaam (F/M (LB)) Am frühen Morgen gehen Sie mit einem Ranger auf eine Safari zu Fuß – die wohl spannendste Möglichkeit, die afrikanische Wildnis hautnah zu erleben. Er erklärt Ihnen die Spuren und das Verhalten der Tiere. Mit etwas Glück können Sie Giraffen, Zebras, Gazellen, Warzenschweine, Affen und etliche Vögel entdecken. Frühstück im Camp, dann fahren Sie zurück nach Dar es Salaam (ca. 6h). Übernachtung im Hotel Tanzanite Executive Suites. 12. Tag: Abreise oder Verlängerungsprogramm (F) Transfer zum Flughafen Dar es Salaam. Individuelle Abreise oder Beginn des Verlängerungsprogramms in der Bahari View Lodge auf Sansibar (siehe Seite 170).

Leistungen ab/ an Dar es Salaam · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Ausflüge laut Programm · Alle Nationalpark- und Konzessionsgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 2 Ü: Gästehaus im DZ · 2 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 8xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 09.10.16 – 20.10.16 06.11.16 – 17.11.16 04.12.16 – 15.12.16 25.12.16 – 05.01.17 15.01.17 – 26.01.17 05.02.17 – 16.02.17 19.02.17 – 02.03.17 11.06.17 – 22.06.17 25.06.17 – 06.07.17 16.07.17 – 27.07.17 06.08.17 – 17.08.17 27.08.17 – 07.09.17 17.09.17 – 28.09.17 01.10.17 – 12.10.17 05.11.17 – 16.11.17 03.12.17 – 14.12.17 24.12.17 – 04.01.18

3475 € 3475 € 3475 € 3590 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3595 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Sandra Petrowitz (2), Susan Bussinger (2), Lars Eichapfel (1)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 650 € EZ-Zuschlag: 490 € Teilnehmerzahl 2 – 7 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

Mikumi NP l Ruaha NP l Udzungwa NP l

l Dar es Salaam

l Kisaki

l Selous Schutzgebiet

Kleingruppenreisen | 49


Schimpansen, Safariabenteuer und Malawi-See

Kleingruppenreisen

DIAMIR PUR

18 Tage Safari und Naturreise

s Reise durch 3 Länder vom östlichen ins südliche Afrika s Schimpansen im Gombe NP am Tanganyika-See s Safaris im Katavi, North und South Luangwa NP s Tier- und Naturerlebnis für Entdeckernaturen s Offroad-Abenteuer, Safari zu Fuß und bei Nacht

1. Tag: Ankunft in Tansania (A) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport (wir empfehlen Flüge mit Ethiopian Airlines mit der preislich und zeitlich besten Verbindung). Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Usa River bei Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner ist vor Ort. Übernachtung in der African View Lodge. 2. Tag: Flug nach Kigoma (F/M (LB)) Um voraussichtlich 8:00 Uhr fliegen Sie (ca. 4 h) im Kleinflugzeug nach Kigoma und erleben so den Teil des Landes aus der Vogelperspektive. Abholung am Flughafen und Fahrt zur Unterkunft. Übernachtung im Kigoma Hilltop Hotel. 3. Tag: Bootsfahrt in den Gombe Stream NP (F/M (LB)/A) Am Morgen geht es los zu einer aufregenden Bootsfahrt zum Gombe Stream NP mit Blick auf die wunderschöne Uferlandschaft des Sees. Tansanias kleinster Nationalpark, weltbekannt geworden durch die Forschungsarbeit von Jane Goodall, beherbergt eine Population von ca. 100 teilweise habituierten Schimpansen. Auch Paviane, Meerkatzen und Rote Colobusaffen leben hier in einem herrlichen Regenwald direkt am Tanganyika-See. Übernachtung in einem Banda (einfache, zweckmäßige Bungalows) der Nationalparkverwaltung.

50 | Kleingruppenreisen

Auf Entdeckerreise von Arusha bis Lilongwe abseits ausgetretener Pfade! Erleben Sie die einzigartige Natur und Tierwelt bei den Schimpansen am Tanganyika-See, auf Safari im Katavi, im North und South Luangwa NP! Erholung finden Sie am Malawi-See. 4. Tag: Schimpansen-Tracking (F/M/A) Frühmorgens Aufbruch zur Wanderung in die weit oben gelegenen Bergwälder, um die lebhaften Schimpansen zu beobachten. Der Marsch kann anstrengend und mühsam sein, da die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und das Gelände mitunter sehr steil ist. Die Zeit mit den Schimpansen entschädigt jedoch für alle Mühsal! Die intelligenten Tiere leben in einem sehr gut organisierten Familiengefüge, und mit viel Glück kann man sie bei der Jagd auf Rote Colobusaffen oder beim „Termitenangeln“ beobachten. Nach dem Abendessen können Sie den Sonnenuntergang bei einem Sundowner am Sandstrand des Sees genießen. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Bootsfahrt nach Kigoma (F/M) In den frühen Morgenstunden brechen Sie nochmals auf, um Schimpansen in den hügeli-

gen Wäldern aufzuspüren. Nach dem Frühstück fahren Sie per Motorboot (ca. 2-3h) zurück nach Kigoma. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Kigoma Hilltop Hotel. 6. Tag: Offroad zum Katavi NP (F/M (LB)/A) Eine lange, aber aufregende Offroad-Fahrt über eine wenig befahrene Piste bringt Sie südwärts zum wenig besuchten, sehr wildtierreichen Katavi-Nationalpark. Hier hat man den Eindruck, Zeuge einer Filmdokumentation über Afrikas wilde Tiere zu sein. Übernachtung in Bandas der Nationalparkverwaltung. 7. Tag: Safari im Katavi NP (F/M (LB)/A) Die entlegenen Nationalparks im Süden und Westen Tansanias belohnen Neugierige mit einer enorm artenreichen Tier- und Pflanzenwelt sowie grandiosen Landschaftseindrücken. Der riesige Katavi NP ist noch ein Geheimtipp! In der


Tansania • Sambia • Malawi 18 Tage Reise ab 6590 €

TANCHI

Schwierigkeit:

Fotos: Thomas Kimmel (3), Anke Geithner (1), Archiv (1)

8. Tag: Fahrt nach Mbeya (F/M (LB)/A) Sie fahren von Katavi nach Mbeya und damit wieder zurück in die „Zivilisation“. Die Strecke ist recht lang, geht aber größtenteils über guten Asphalt. Es lohnt sich, denn die Coffee Lodge ist außerhalb der Stadt in ruhiger Lage, umgeben von Kaffeeplantagen, bietet angenehmen Komfort und einen Swimmingpool. Übernachtung in der Utengule Coffee Lodge. 9. Tag: Fahrt nach Sambia (F/M (LB)/A) Von Mbeya aus geht es nun nach Südwesten. Beim Grenzposten Tunduma herrscht fast immer lebendiges, geschäftiges Treiben vieler durchreisender Afrikaner. Hier wechseln Sie das Auto und passieren nach Erledigung der Formalitäten die Grenze zu Sambia. Fahrt ins waldige, kühle Hochland zur Kapishya Hot Springs Lodge: klein und urig mit Pool und Garten. Am Abend bleibt Zeit zum erholsamen Bad in der heißen Quelle. Übernachtung in der Lodge. 10. Tag: Offroadfahrt in den North Luangwa NP (F/M (LB)/A) Sie setzen die Reise in den North-Luangwa-Nationalpark fort, an den westlich der große Strom des Luangwa-Flusses grenzt. Große Büffelherden sind besonders charakteristisch für den Nationalpark. Und wo Büffel sind, sind immer auch wachsam beobachtende Löwen. Im touristisch wenig erschlossenen Park sind fast nur Wandersafaris erlaubt. Daher erwarten Sie hier Safarierlebnisse, die Ihnen ganz andere, sehr detaillierte Einblicke in die Natur gewähren. Am späten Nachmittag auf dem Weg ins Camp erleben Sie erste Tierbeobachtungen vom Fahrzeug aus. Übernachtung im Buffalo Camp, herrlich gelegen direkt am Ufer des Mwaleshi-Flusses. 11. Tag: Safari im North Luangwa NP (F/M/A) In den kühlen Morgenstunden erkunden Sie diese faszinierende, unberührte Wildnis zu Fuß, in Begleitung eines einheimischen Guides. Er erklärt Ihnen Tierspuren, Pflanzen und Sambias

kleine Lebewesen. Am Nachmittag gehen Sie noch einmal auf Pirsch im Fahrzeug. Auf dem Rückweg ins Camp erleben Sie noch eine Safari in der alles umhüllenden Dunkelheit, um auch nachtaktive Tiere zu beobachten. Übernachtung im Buffalo Camp. 12. Tag: Offroadfahrt in den South Luangwa NP (F/M (LB)/A) Die heutige Fahrt ist lang und anstrengend, aber ein echtes Abenteuer, denn sie führt durchgängig über Offroad-Pisten durch den Luambe NP in den South Luangwa NP. Flussbettdurchfahrten und Übersetzen per Ponton-Brücke, Sandpisten und Gefällestrecken gilt es zu meistern. Sie erreichen erst am späten Abend das Camp im South Luangwa NP. Übernachtung in der Marula Lodge. 13.-14. Tag: Safari im South Luangwa NP 2x(F/M (LB)/A) Diese Tage sind für ausgiebige Safaris in dem auch bei Tierfilmern sehr beliebten Park reserviert, der als eines der schönsten Wildschutzgebiete Afrikas gilt. Hier gibt es einen Wildtierreichtum, wie er kaum in anderen Reservaten zu finden ist. Sie können eine Vielzahl an verschiedenen Antilopen, Zebras, Büffeln, Elefanten, Löwen und Leoparden mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, der Luangwa-Fluss ist Lebensraum für unzählige Flusspferde und Krokodile. Genießen Sie die Zeit in Afrikas Wildnis! Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 15. Tag: Fahrt zum Malawi-See (F/M (LB)/A) Nach einer letzten, langen Fahrtstrecke erreichen Sie heute Malawi, das „warme Herz Afrikas“. Der Lake Malawi, der längste und drittgrößte Süßwassersee Afrikas, bietet exzellente Wassersportmöglichkeiten. Sie verbringen die nächsten Tage wunderbar entspannt am oder im Wasser, immer mit Blick auf die herrliche Bergkulisse am gegenüberliegenden Ostufer des Sees. Sie übernachten in einer Lodge auf der kleinen Insel Nankoma Island, die Sie mit dem Boot erreichen. Übernachtung in der Blue Zebra Island Lodge. 16.-17. Tag: Erholung am Malawi-See 2x(F/ M/A) Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 18. Tag: Abreise (F) Fahrt zum Flughafen Lilongwe (wir empfehlen Flüge mit Ethiopian Airlines mit der preislich und zeitlich besten Verbindung).

Leistungen ab Arusha/ an Lilongwe · Wechselnde englischsprachige Tourenleitung (FahrerGuides) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Inlandsflug Arusha – Kigoma im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Bootsfahrt Kigoma – Gombe und zurück · Alle Ausflüge laut Programm · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 2 Ü: Herberge im DZ · 2 Ü: Herberge im MBZ · 2 Ü: Hotel im DZ · 9 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 17xF, 5xM, 11xM (LB), 15xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise (die preislich und zeitlich beste Flugverbindung ist mit Ethiopian Airlines); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Tansania (ca. 50 US$ bei Einreise), Visum Sambia (ca. 50 US$ bei Einreise), Visum Malawi (ca. 75 US$ bei Einreise); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 18.06.17 – 05.07.17 06.08.17 – 23.08.17 17.09.17 – 04.10.17 08.10.17 – 25.10.17 17.06.18 – 04.07.18

6590 € 6590 € 6590 € 6590 € 6590 €

Kleingruppenreisen

ursprünglichen Wildnis leben u.a. Löwen, Leoparden, riesige Büffel- und Flusspferdherden sowie Krokodile. Ausgedehnte Pirschfahrten im Park. Übernachtung wie am Vortag.

Zusatzkosten Internationale Flüge (wir empfehlen Ethiopian Airlines): ab 920 € EZ-Zuschlag: 760 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6–6

Kigoma l Tanganyikasee l Gombe Stream NP

l

Arusha l Katavi NP l Mbeya

North Luangwa NP l Malawisee South Luangwa NP l l Lilongwe

Kleingruppenreisen | 51


Berggorillas und Schimpansen 14 Tage Komfortsafari

M IA

IR

Kl a

Bestse

Kleingruppenreisen

B

es

s Komfortsafari durch 2 Länder Ostafrikas s Zwei Gorilla-Trackings möglich s Schimpansen-Tracking im Kibale NP s Besuch eines Gorilla-Doktors s Safaris zu Fuß, im Boot und im Fahrzeug

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Uganda. 2. Tag: Ankunft in Entebbe Sie landen mittags in Entebbe, dem „grünen“ Vorort der Hauptstadt Kampala auf einer Halbinsel im Victoria-See. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Sie haben Gelegenheit Geld zu wechseln und kleine Einkäufe zu erledigen. Vielleicht bleibt sogar noch Zeit für einen optionalen Besuch des Botanischen Gartens. Übernachtung im Entebbe Airport Guesthouse. 3. Tag: Ziwa Rhino Sanctuary – Murchison Falls (F/M (LB)/A) Fahrt über Kampala zum Ziwa Rhino Sanctuary, in welchem Sie die in Uganda einmalige Gelegenheit haben, sich in Begleitung eines Wildhüters zu Fuß an seltene Nashörner heranzupirschen. Weiterfahrt zum Murchison Falls NP, dessen spektakuläre Wasserfälle Sie zum staunen bringen. Übernachtung in der Murchison River Lodge. 4. Tag: Safari im Murchison Falls NP (F/M (LB)/A) Safari im nördlichen Teil des Murchison Falls NP, der gute Chancen bietet, Rothschildgiraffen, Löwen oder die in dieser Gegend lebenden Schuhschnabelstörche aufzuspüren. Ihr auffälliger, großer Schnabel ist in der Vogelwelt einmalig. Am Nachmittag können Sie während einer

52 | Kleingruppenreisen

s er s ik

D

DIAMIR Komfort

ller

to

f DIAMIR

Diese Komfortsafari führt Sie durch zwei Länder zwischen Ruandas VirungaVulkanen und dem mächtigen Nil. Auf Safari sind Sie wilden Tieren auf der Spur und faszinierende Begegnungen mit Schimpansen und Berggorillas lassen Ihr Herz höher schlagen! Bootsfahrt auf dem Nil u.a. Flusspferde, Elefanten und Krokodile beobachten. Eine kleine Wanderung am Nilufer entlang, führt Sie zum Aussichtspunkt oberhalb der Fälle, wo sich die Wassermassen spektakulär durch einen 7 m breiten Spalt zwängen. (Gehzeit ca. 45 min.). Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Murchison Falls NP – Kibale Forest NP (F/M (LB)/A) Sie fahren zum Kibale Forest NP entlang des Lake Albert und haben immer wieder beste Ausblicke über den See auf die Bergketten der DR Kongo. Danach wird die Landschaft immer hügeliger und grüner. Bananenstauden wechseln sich ab mit leuchtend grünen, sehr schön anzusehenden Teeplantagen, die oft terrassenartig angelegt sind. Bei klarem Wetter können Sie in der Ferne die „Mondberge“, die Ruwenzoris, sehen. Übernachtung im Kibale Forest Camp.

6. Tag: Schimpansen-Tracking & BigodiSümpfe (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale NP auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Nachmittags Weiterfahrt zu den Bigodi-Sümpfen, wo sie auf einem Rundgang (ca. 5 km) auf hölzernen Stegen mitten durch den dichten Papyrus des Sumpfes z.B. den Riesenturako entdecken können. Es ist ein ideales Brutgebiet für die wunderbare Welt unzähliger Vogelarten. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Kasenda-Kraterseen – Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Morgens Panoramafahrt durch die Region Kasenda. Die hügelige, fruchtbare Gegend ist übersät mit idyllischen Seen, die von türkis bis blauschwarz schillern. Ab der Kleinstadt Kasese ändert sich die Landschaft und geht über in die offene Savanne und das Buschland des Queen Elizabeth NP. Sie überqueren den Äquator, der mit einem Denkmal gekennzeichnet ist und fahren in den 1952 gegründeten Nationalpark. Einen großen Teil des Parks nehmen die Seen Lake Edward und Lake George ein, die durch den ca. 32 km langen natürlichen Kazinga-Kanal ver-


8. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Zebras, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag.

Fotos: Thomas Kimmel (2), Juan Dobler (1), Archiv (1)

9. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen (F/M (LB)/A) Früh morgens starten Sie in Richtung Süden – zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gern auf Bäume klettern und es sich dort bequem machen. Mit etwas Glück können Sie diese in den ausladenden Ästen entdecken. Die Fahrt führt weiter in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi NP, die Heimat der noch immer bedrohten und schutzbedürftigen Berggorillas. Übernachtung in der Engagi Lodge. 10. Tag: Option zum Gorilla-Tracking im Bwindi NP (F/M (LB)/A) Heute haben Sie die erste Chance auf ein GorillaTracking (Gehzeit ca. 4-6h). Hier ins Dickicht des Bergregenwaldes haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Wem das spätere Tracking in Ruanda genügt, der hat heute Zeit für eine Wanderung durch den märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald. Nachmittags besuchen Sie eine spezialisierte Klinik, können Ihre Fragen stellen und erfahren sehr viel mehr von einem richtigen „Gorilla-Doktor“. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Fahrt in den Volcanoes NP (F/M (LB)/A) Abwechslungsreiche Fahrt durch das terrassenförmig angelegte Hügelland Ugandas hinüber nach Ruanda, das „Land der tausend Hügel“. Ihr Ziel sind die majestätischen Virungaberge. Auch hier gibt es noch eine Heimat für Berggorillas im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda. Dank des unerschöpflichen Einsatzes von Dian Fossey gibt es sie heutzutage überhaupt noch. Übernachtung in der Mountain Gorilla View Lodge. 12. Tag: Gorilla-Tracking im Volcanoes NP (F/M (LB)/A) Heute ist der große Tag gekommen – Sie begeben sich an den Hängen der ruandischen Vulkankette auf die Spuren der letzten Berggorillas unserer Erde. Die direkte Begegnung mit den

sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein. Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-6h) 13. Tag: Volcanoes NP – Kigali (F/M (LB)) Sie fahren durch malerische Landschaft in die ruandische Hauptstadt Kigali. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen Sie u.a. eine der bekanntesten Genozid-Gedenkstätten. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Abreise Ankunft in Frankfurt.

Uganda • Ruanda 14 Tage Reise ab 3690 €

UGARUA

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger (englischsprachig) · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Reservierung je eines Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 1 Ü: Gästehaus im DZ · 8 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 11xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 US$), Ruanda (ca. 30 US$); Gorilla-Permit Ruanda (ca. 750 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); Schimpansen-Permit (ca. 150 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); Gorilla-Permit Uganda (ca. 600 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 04.09.16 – 17.09.16 18.09.16 – 01.10.16 09.10.16 – 22.10.16 16.10.16 – 29.10.16 18.10.16 – 31.10.16 13.11.16 – 26.11.16 29.12.16 – 11.01.17 29.01.17 – 11.02.17 05.02.17 – 18.02.17 09.04.17 – 22.04.17 30.04.17 – 13.05.17 21.05.17 – 03.06.17 04.06.17 – 17.06.17 18.06.17 – 01.07.17 02.07.17 – 15.07.17 16.07.17 – 29.07.17

3750 € 3750 € 3750 € 3750 € 3750 € 3690 € 3990 € 3750 € 3750 € 3690 € 3690 € 3690 € ** 3690 € 3690 € 3750 € 3890 €

Termine und Preise 23.07.17 – 05.08.17 06.08.17 – 19.08.17 13.08.17 – 26.08.17 15.08.17 – 28.08.17 03.09.17 – 16.09.17 17.09.17 – 30.09.17 01.10.17 – 14.10.17 15.10.17 – 28.10.17 12.11.17 – 25.11.17 23.12.17 – 05.01.18 26.12.17 – 08.01.18 21.01.18 – 03.02.18 11.02.18 – 24.02.18 25.03.18 – 07.04.18 ** EZ-Zuschlag: 220 €

3890 € 3890 € 3890 € 3890 € 3750 € ** 3750 € 3890 € 3890 € ** 3690 € 3990 € 3990 € 3750 € 3750 € 3890 €

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 540 € Gorilla-Permit in Uganda ca.: 600 US$ Gorilla-Permit in Uganda im April, Mai & November ca.: 450 US$ Schimpansen-Permit ca.: 150 US$ Gorilla-Permit in Ruanda ca.: 750 US$ Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1100 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage

Kleingruppenreisen

bunden sind. Übernachtung in der Kyambura Game Lodge.

Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 3990 € zzgl. Flug

l Murchison Falls NP

l Ziwa Rhino

Kibale NP l Queen l Elizabeth NP

Sanctuary l

Entebbe

l Volcanoes NP Victoriasee Kivu-See l Kigali

Kleingruppenreisen | 53


Sanfte Riesen und Inselparadies 14 Tage Komfortsafari und Strand

Kleingruppenreisen

DIAMIR PUR

s Ugandas Highlights kombiniert mit dem Inseltraum Seychellen s Safariabenteuer mit Komfort und Annehmlichkeiten s Schimpansen & Berggorillas auf der Spur s Safari zu Fuß, per Boot und im Fahrzeug s Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps

1. Tag: Anreise Am Abend Abflug nach Uganda. 2. Tag: Entebbe – Kibale NP (A) Ankunft in Entebbe um die Mittagszeit. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und fahren zum Kibale NP. Auf der abwechslungsreichen Fahrt gewinnen Sie vielfältige Eindrücke vom Alltagsleben der Menschen, denn in afrikanischen Dörfern spielen sich viele Aktivitäten auf oder neben der Straße ab. Übernachtung im Kibale Forest Camp.

54 | Kleingruppenreisen

Auf dieser Reise erleben Sie das Beste aus drei Welten: Eine Safari in der ostafrikanischen Savanne, die imposanten Berggorillas und Schimpansen im zentralafrikanischen Bergnebelwald und Erholung auf einer Trauminsel im türkisblauen Indischen Ozean. 3. Tag: Schimpansen-Tracking – Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale NP auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die gellenden Rufe der Affen klingen weithin durch den Urwald und führen die Fährtenleser direkt zu ihnen. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Nachmittags Weiterfahrt zum Queen Elizabeth NP. Übernachtung in der Queen Elizabeth Bush Lodge.

4. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Zebras, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag.


Uganda • Seychellen 14 Tage Reise ab 3990 €

UGASEY

Schwierigkeit:

6. Tag: Fahrt in den Bwindi NP (F/M (LB)/A) Die Fahrt führt heute in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi NP, die Heimat der mächtigen Berggorillas. Optional können Sie eine Wanderung durch den märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald machen (optional, ca. 70 US$ p.P.). Übernachtung im Buhoma Community Restcamp. 7. Tag: Gorilla-Tracking – Bunyonyi-See (F/M (LB)/A) Heute erleben Sie den absoluten Höhepunkt der Reise: das Gorilla-Tracking im dichten BwindiWald. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein. Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Anschließend Fahrt zum Bunyonyi-See. Übernachtung in der Arcadia Lodge Bunyonyi. (Gehzeit ca. 4-6h) 8. Tag: Rückfahrt Entebbe – Flug auf die Seychellen (F/M (LB)) Mit traumhaftem Blick über den See beginnt Ihr heutiger Morgen. Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Entebbe. Unterwegs legen Sie einen Fotostopp am Äquator ein und können ugandisches Kunsthandwerk erwerben. Transfer zum Flughafen, nachmittags Flug via Dubai auf die Seychellen.

9. Tag: Ankunft auf den Seychellen (F/A) Morgens Ankunft auf den Seychellen – die Trauminseln im türkisblauen Indischen Ozean mit weißen Palmenstränden, an denen der Gedanke an das Paradies kaum zu verdrängen ist. Unsere lokale Agentur empfängt sie am Flughafen Mahé und bringt Sie zum Bootstransfer auf die Insel La Digue. Weltberühmt ist La Digue durch die eindrucksvollen Granitfelsen an der „Anse Source d'Argent“, die mit Sicherheit jeder schon einmal in einem Hollywoodfilm oder in einer Werbung gesehen hat. Übernachtung in der La Digue Island Lodge. 10.-12. Tag: Erholung im Paradies 3x(F/A) Drei Tage zur freien Verfügung. Sollten Sie Lust auf Entdeckungen verspüren, bietet sich eine Fahrradtour über diese von freundlichen Kreolen bewohnte Insel an. Schnorchelfans dürfen sich die spektakuläre Unterwasserwelt am Strand „Anse Sévère“ nicht entgehen lassen. 3 Übernachtungen in der La Digue Island Lodge. 13. Tag: Abreise (F) Am Nachmittag Bootstransfer nach Mahé und Rückflug nach Frankfurt. 14. Tag: Ankunft Ankunft in Frankfurt.

Entebbe Kibale NP l l Queen Elizabeth NP l Seychellen Ishasha Sektor l Lake Bunyonyi Bwindi NP l l

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 US$); 1 Gorilla-Permit (ca. 600 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); 1 Schimpansen-Permit (ca. 150 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 16.10.16 – 29.10.16 13.11.16 – 26.11.16 22.12.16 – 04.01.17 05.02.17 – 18.02.17 19.02.17 – 04.03.17 09.04.17 – 22.04.17 21.05.17 – 03.06.17 09.07.17 – 22.07.17 23.07.17 – 05.08.17 13.08.17 – 26.08.17 27.08.17 – 09.09.17 01.10.17 – 14.10.17 12.11.17 – 25.11.17 23.12.17 – 05.01.18 11.02.18 – 24.02.18 25.03.18 – 07.04.18

4150 € 3990 € 4290 € 4150 € 4150 € 3990 € 3990 € 4150 € 4150 € 4150 € 4150 € 4150 € 3990 € 4290 € 4150 € 3990 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Thomas Kimmel (1), Thomas Seifert (1), Archiv (2)

5. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen (F/M (LB)/A) Früh morgens starten Sie in Richtung Süden – zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gerne in den Bäumen bequem machen. Auf einer Pirschfahrt können Sie diese mit etwas Glück in den ausladenden Ästen entdecken. Übernachtung in der Enjojo Lodge.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Emirates oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Flug Entebbe – Mahé in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Englischsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Fährüberfahrt Mahé – La Digue und zurück · Reservierung eines Schimpansen- und Gorilla-Permit · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 6 Ü: Lodge im DZ · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 6xM (LB), 10xA

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 510 € Gorilla-Permit ca.: 600 US$ Gorilla-Permit im April, Mai & November ca.: 450 US$ Schimpansen-Permit ca.: 150 US$ Upgrade im Le Domaine De L'Orangeraie, Seychellen: ab 190 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1800 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 3790 € zzgl. Flug

Kleingruppenreisen | 55


Zwischen Safariparadies und Virungabergen

Kleingruppenreisen

DIAMIR Explorer

14 Tage Komfort-Campingsafari

s Authentisch unterwegs mit Übernachtungen im Zelt s Safari im Murchison & Queen Elisabeth NP s Zwei Berggorilla -Trackings möglich s Schimpansen-Tracking im Kibale NP s Begegnung mit Batwa-Pygmäen

1. Tag: Ankunft in Entebbe Individuelle Anreise nach Entebbe. Abholung und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Sunset Motel. 2. Tag: Fahrt ins Ziwa-Reservat & Wandersafari (F/M (LB)/A) Fahrt von Entebbe nach Kampala, der Hauptstadt Ugandas und weiter auf guter Teerstraße nach Norden zum Ziwa Rhino Sanctuary. Gegenwärtig leben etwa 12 Breitmaulnashörner mit Jungtieren in dem Schutzgebiet. Am Nachmittag erfahren Sie die eindrucksvollen Dickhäuter aus nächster Distanz bei einer Safari zu Fuß begleitet von einem erfahrenen, bewaffneten Wildhüter. Übernachtung im Ziwa-Gästehaus. 3.-4. Tag: Safari im Murchison Falls NP 2x(F/M (LB)/A) Sie erreichen noch vor der Mittagszeit das Ufer des Nil und setzen mit der Fähre über in den Murchison-Falls-Nationalpark. An den Wasserlöchern sind Büffel und in den weiten Grassavannen vor allem Giraffen zu finden. Ausgehend vom Chobe Track, einer einsamen Route entlang der nördlichen Ufer des Nils, wird ein Ranger große Bestände an Krokodilen und Flusspferden für Sie aufspüren. Er kennt auch den Weg, auf dem scheue Geparde zu beobachten sind. Am nächsten Tag legen Sie mit einem Boot nahe der

56 | Kleingruppenreisen

Abenteuerlustige finden auf dieser Campingsafari Ihre Erfüllung! Authentisch und naturnah unterwegs, immer auf der Suche nach Ostafrikas Naturschätzen: Nashörnern auf der Spur, auf Safari in der Wildnis und zu Fuß zu Berggorillas und Schimpansen. Paraa Lodge ab und fahren flussaufwärts zu den tosenden Murchison-Wasserfällen. Durch den hohen Sauerstoffgehalt des Wassers ist der Fluss hier extrem fischreich, zahlreiche Krokodile warten auf Felsen und am Uferrand auf ihre Beute. 2 Übernachtungen „Lazy Camping“. 5. Tag: Schimpansen im Kibale Forest NP (F/M (LB)/A) Sie fahren vom ariden Norden Ugandas bis an die Ausläufer des Ruwenzori-Gebirges zum immergrünen Kibale-Forest-Nationalpark. In diesem Regenwald leben etwa um die 1400 Schimpansen, wovon rund 350 habituiert sind. Viele andere Affenarten wie Uganda Mangabey, Roter und Schwarzer Stummelaffe, Vollbartmeerkatze, Diademmeerkatze sind hier beheimatet. Übernachtung „Lazy Camping“.

6. Tag: Fahrt in den Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale NP mit einem erfahrenen Ranger auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Die Sichtwahrscheinlichkeit liegt bei ca. 80%, denn Schimpansen sind sehr mobil und schwingen sich von Baum zu Baum, weshalb eine Sichtung nicht garantiert ist. Nach dem Mittagessen überqueren Sie den Äquator und fahren in die Savanne des Queen Elizabeth NP. Das ca. 1978 km² große Schutzgebiet entlang der Grenze zum Kongo beherbergt viele Wildtiere, u.a. Elefanten, Kaffernbüffel, Flusspferde, Uganda Kobs, Topis, Wasserböcke und sogar seltene Sitatunga-Antilopen leben am Kazinga-Ka-


Uganda • Ruanda 14 Tage Reise ab 2490 €

UGACAM

Schwierigkeit:

Fotos: Juan Dobler (3), Markus Recknagel (1), Archiv (1)

7. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Heute sind Sie unterwegs auf Safari sowohl in der nördlichen Kazinga-Ebene, um Elefanten, Löwen, Büffel, Uganda-Kobs zu beobachten, als auch auf einer Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal. Hierbei lernen Sie die Fauna im und am Wasser kennen: Flusspferde, Krokodile, Büffel, Elefanten, Wasserbock. Fischadler, Kormoran, Pelikan, Kronenkranich, Hammerkopf, Ibis, Eisvogel, Kingfisher, Jacana, Silberreiher, Nimmersatt, Löffler und Marabou. Übernachtung „Lazy Camping“. 8.-9. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen 2x(F/M (LB)/A) Fahrt zum Ishasha-Sektor im südlichen Teil des Queen Elisabeth NP. Im „Southern Circuit“ gehen Sie heute und morgen auf Safari. Hier klettern die Löwen gern auf Bäume und machen es sich dort bequem. Dieses eher ungewöhnliche Verhalten erklärt sich durch die Mittagshitze, der die Löwen in mehreren Metern Höhe auf ausladenden Ästen von Feigenbäumen ausweichen. Mit etwas Glück können Sie diese in den Ästen entdecken. Anschließend fahren Sie zum Ishasha-Fluss, in dem es sich Flusspferde rund um einige Sandbänke gemütlich machen. Auch zu Fuß sind Sie hier unterwegs und gehen ein Stück entlang des Flusses, um Flusspferde aus nächster Nähe zu beobachten. Übernachtung „Lazy Camping“. 10. Tag: Fahrt zum Bwindi NP & Begegnung mit Batwa-Pygmäen (F/M (LB)/A) Sie setzen die Reise Richtung Süden fort. Die Piste schlängelt sich auf Serpentinen entlang steiler Täler, an deren Hängen terrassenartig angelegte Felder bewirtschaftet werden. Am Horizont sind die schwarzen Kegel der Virunga-Vulkane zu sehen. Das 360°-Panorama ist bei guter Sicht phänomenal und lädt immer wieder zu kurzen Fotostopps ein, um den Ausblick auf Vulkane, Regenwälder, grüne Felder und Dörfer festzuhalten. Sie erreichen die Nahtstelle zwischen dem menschenleeren, naturbelassenen Bwindi-Regenwald und einem der am dichtesten bevölkerten Gebiete Afrikas. Um das letzte Refugium der Berggorillas zu schützen, wurden die Batwa-Pygmäen umgesiedelt. Sie werden diese Ethnie besuchen und viel über ihre traditionelle Lebensweise erfahren. Übernachtung im Ruhija Community Rest Camp. 11. Tag: Gorilla Tracking im Bwindi NP (F/M (LB)/A) Heute erleben Sie den absoluten Höhepunkt der Reise: das Gorilla-Tracking im Bwindi NP. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht

beschwerlich sein. Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach nur zu beobachten. Sie sind sozusagen Gast in der Gorillafamilie und die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-6 h) 12. Tag: Kanu Bunyonyi-See & Fahrt nach Ruanda (F/M (LB)/A) Die Strecke von Ruhija durch den Bwindi über zahllose Serpentinen bis zum Bunyonyi-See auf ca. 1962 m ist die landschaftlich aufregendste der Reise. Am Bunyonyi-See, mit ca. 900 m der zweittiefste Afrikas, steigen Sie in ein Kanu und paddeln für ca. 2 Stunden am Ufer entlang. Genießen Sie die Ruhe der Szenerie mit den 29 Inseln und grünen Bergen, die bis auf 2600 Meter ansteigen, und vom Kanu ein spektakuläres Landschaftsbild bieten. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Musanze in Ruanda mit Grenzübertritt. Übernachtung im Garden House. 13. Tag: Optionale Ausflüge im Volcanoes NP (F/M (LB)/A) Musanze liegt malerisch am Fuße der VirungaVulkane mit den Gipfeln des Mt. Ghahinga (ca. 3474 m), Mt. Sabinyo (ca. 3645 m) und Mt. Muhabura (ca. 4127 m). Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung für Ausflüge im Volcanoes NP. Z.B. ein zweites Gorilla Tracking (optional, Kosten Permit ca. 750 US$ p.P.) oder ein Goldmeerkatzen-Tracking (optional, Kosten Permit ca. 100 US$ p.P.). Wie Berggorillas sind sie im Länderdreieck Uganda-Ruanda-Kongo endemisch und eine Sub-Spezies der Diademmeerkatze. Auch sie stehen auf der Liste bedrohter Arten. Bambuswälder in einer Höhe von über 1500 Metern sind ihr Lebensraum. Weitere Möglichkeiten sind die Besteigung des Visoke (ca. 75 US$ p.P.) oder die Wanderung zu Dian Fosseys Grab (ca. 80 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 US$) & Ruanda (ca. 30 US$); GorillaPermit Uganda (ca. 600 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); Schimpansen-Permit (ca. 150 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); Gorilla-Permit Ruanda (ca. 750 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder & Persönliches Termine und Preise 08.10.16 – 22.10.16 2990 € * 24.12.16 – 06.01.17 2490 € 07.01.17 – 20.01.17 2490 € 28.01.17 – 10.02.17 2490 € 11.02.17 – 24.02.17 2490 € 24.06.17 – 07.07.17 2490 € 05.08.17 – 18.08.17 2490 € 07.10.17 – 20.10.17 2490 € 06.01.18 – 19.01.18 2490 € * zum Tourenverlauf lt. Katalog 2016 (15 Tage) Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 650 € EZ-Zuschlag: 210 € Gorilla-Permit Uganda ca.: 600 US$ Schimpansen-Permit ca.: 150 US$ Gorilla-Permit Ruanda ca.: 750 US$

Kleingruppenreisen

nal zwischen Edward- und George-See. Übernachtung „Lazy Camping“.

Leistungen ab Entebbe/ an Kigali · Englischsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Ausflüge laut Programm · Reservierung je eines Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 5 Ü: Gästehaus · 1 Ü: Hotel im DZ · 7 Ü: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten · Mahlzeiten: 13xF, 13xM (LB), 12xA

Teilnehmerzahl 4 – 10

14. Tag: Rückfahrt nach Kigali – Abreise (F/M (LB)) Sie fahren nach Kigali (Fahrzeit ca. 2-3 h). Optionale Stadtrundfahrt zum Nationalmuseum der Geschichte, Handwerkszentrum und zur Genozid-Erinnerungsstätte. Transfer zum Flughafen.

l Murchison Falls NP l Ziwa Rhino

Kibale NP l Queen l Elizabeth NP

Sanctuary l

Entebbe

l Bwindi NP l Volcanoes NP Victoriasee Kivu-See l Kigali

Kleingruppenreisen | 57


Berggorillas & Safari rund um den Victoria-See

Kleingruppenreisen

DIAMIR PUR

16 Tage Naturreise

s Berggorillas und Schimpansen in Uganda s Safaris zu Fuß, im Boot und im Fahrzeug s Mit der Fähre über den Victoria-See s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti s Begegnung mit Hadzabe & Datoga am Eyasi-See

1. Tag: Ankunft Entebbe – Kibale NP (A) Individuelle Anreise nach Entebbe. Sie werden abgeholt und fahren in den Westen des Landes zum Kibale NP. Auf der abwechslungsreichen Fahrt gewinnen Sie vielfältige Eindrücke vom Alltagsleben der Menschen, denn in afrikanischen Dörfern spielt sich das Leben meist auf der Straße ab. Übernachtung im Kibale Forest Camp. 2. Tag: Schimpansen-Tracking – Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale NP auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Anschließend können Sie entspannen auf der Fahrt zum Queen Elizabeth NP. Übernachtung in der Queen Elizabeth Bush Lodge. 3. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Zebras, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnen-

58 | Kleingruppenreisen

Für Safari-Fans mit Bewegungsdrang: Sie wandern in den Ruwenzoris und im Bwindi-Wald, Sie beobachten wilde Tiere auf Safari, gelangen zu Fuß zu den letzten Berggorillas und Schimpansen, im Kanu und mit dem Fahrrad erkunden Sie die Wildnis Afrikas! untergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen (F/M (LB)/A) Früh morgens starten Sie in Richtung Süden – zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gerne in den Bäumen bequem machen. Auf einer Pirschfahrt können Sie diese mit etwas Glück in den ausladenden Ästen entdecken. Übernachtung in der Enjojo Lodge. 5. Tag: Fahrt in den Bwindi NP (F/M (LB)/A) Die Fahrt führt heute in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi NP, die Heimat der noch immer bedrohten und sehr schutzbedürftigen Berggorillas. Auch hier erwartet Sie ein mystisch wirkender Bergnebel-

wald mit dichter Vegetation, der Heimat für viele Tiere ist. Optional können Sie eine Wanderung durch den märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald machen (ca. 70 US$ p.P.). Übernachtung im Buhoma Community Restcamp. 6. Tag: Unvergessliches Gorilla-Tracking (F/M/A) Heute erleben Sie den Höhepunkt der Reise: das Gorilla-Tracking im dichten Bwindi-Wald. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach nur zu beobachten. Sie sind sozusagen Gast in der Gorillafamilie und die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Mit diesen unvergleichlichen Eindrücken im Gepäck fahren Sie zum Bunyonyi-See. Übernachtung in der Arcadia Lodge Bunyonyi. 7. Tag: Bunyonyi-See – Lake Mburo NP (F/M (LB)/A) Weiterfahrt zum Lake Mburo NP, dem einzigen Park in Uganda, in dem Zebras und Impalas leben. Sie unternehmen eine abendliche Pirschfahrt im Park und erleben dabei die Magie Afrikas, wenn die Wildnis ins warme Abendrot getaucht wird. Übernachtung in der Rwakobo Rock Lodge.


Fotos: Arne Karck (2), Marie Scholz (1), Archiv (1)

8. Tag: Wandersafari & Fährüberfahrt nach Tansania (F) Frühmorgens erleben Sie die Wildnis auf spannende Art und Weise! Sie gehen zusammen mit einem Parkranger auf eine Wandersafari und lernen dabei die Natur auf behutsame und stille Weise kennen: man bewegt sich leise und vorsichtig durch die Savanne und entdeckt dabei ganz bewusst kleine Tiere wie Vögel, Insekten und Pflanzen aus der Nähe. Anschließend Fahrt nach Bukoba in Tansania, wo Sie in die Nachtfähre nach Mwanza steigen (Fahrzeit ca. 7h). Übernachtung in einer Kabine auf der Fähre. 9. Tag: Mwanza – Serengeti (A) Morgens Ankunft in Mwanza und Abholung durch Ihren tansanischen Safarifahrer, der Sie ab jetzt zuverlässig durch seine Heimat führt. Fahrt in die westliche Region des Serengeti Nationalparks (Fahrzeit ca. 6h). Sie verbringen die nächsten Tage in einer ganz anderen Landschaft, in der wunderschönen mit Schirmakazien bewachsenen Savanne. Übernachtung in der Speke Bay Lodge. 10. Tag: Safari in der Serengeti (F/M/A) Während einer Bootsfahrt im Licht der Morgenstunden lassen sich zahlreiche Wasservögel beobachten. Am Nachmittag fahren Sie weiter in die Serengeti durch den weniger frequentierten „Western Corridor“. Im Grumeti-Fluss leben Krokodile und Flusspferde. Die großen Herden queren dieses Gebiet normalerweise im Mai/Juni. Ihr Safari Camp ist semi-permanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst und ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen „HemingwayStyle” überraschen! Genießen Sie die Abende bei Sundowner und Barbecue in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht ist. Übernachtung im Serengeti View Camp oder in der Seronera Wildlife Lodge (April-Mai). 11. Tag: Safari in der Serengeti (F/M (LB)/A) Ganztägige Pirschfahrt im Park. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Raubkatzen und Hyänen. Ab November wandern die Herden wieder nach Süden. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater – EyasiSee (F/M (LB)/A) Als nächsten Höhepunkt des Tages erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek bezeichnete den Krater als „Weltwunder". Vom Kraterrand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf diesen „Garten Eden“. Herden von Zebras und Gnus ziehen durch das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Hier können Sie Nashörner, Elefanten, Flusspferde, Löwen und Geparden beobachten. Anschließend fahren Sie in südlicher Richtung zum Eyasi-See. Übernachtung im Tindiga Tented Camp. 14. Tag: Stamm der Hadzabe & Datoga am Eyasi-See (F/M (LB)/A) Die Gegend um den Eyasi-See ist Heimat der Hadzabe, die zu den letzten Jägern und Sammlern Ostafrikas zählen und Jahrtausende vor den Bantus und Niloten in diesem Gebiet lebten. Sie begleiten auf abenteuerlichen Pfaden durch den Busch einige Hadzabe auf der Jagd und zum Sammeln wilder Früchte. Auch ein Abstecher zu den Datoga lohnt sich – die geschickten Schmiede fertigen zum Beispiel die Pfeilspitzen für die Hadzabe an. Fahrt nach Karatu. Übernachtung in der Country Lodge. 15. Tag: Safari im Lake Manyara NP – Arusha (F/M (LB)/A) Eine letzte Safari erwartet Sie im Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und AnubisPaviane beheimatet sind. Der Park ist auch für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück auch zu Gesicht bekommt. Außerdem gibt es mit über 400 Arten eine große Vielfalt an Vogelarten wie z.B. Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Anschließend Fahrt nach Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. 16. Tag: Abreise (F) Heute heißt es Abschied nehmen von einer erlebnis- und kontrastreichen Reise durch zwei wunderbare Länder Ostafrikas. Transfer zum Kilimanjaro Airport.

l

UGATAN

Schwierigkeit: Leistungen ab Entebbe/an Kilimanjaro Airport · Wechselnde englischsprachige Tourenleitung (FahrerGuides) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Fährüberfahrt von Bukoba nach Mwanza · Reservierung je eines Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 7 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Schiff · 7 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 14xF, 2xM, 10xM (LB), 14xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 US$), Visum Tansania (ca. 50 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; 1 Gorilla-Tracking-Permit (ca. 600 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); 1 Schimpansen-Permit (ca. 150 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); ggf. Flughafengebühren in den Reiseländern; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 17.10.16 – 01.11.16 19.12.16 – 03.01.17 14.01.17 – 29.01.17 11.02.17 – 26.02.17 07.04.17 – 22.04.17 19.05.17 – 03.06.17 07.07.17 – 22.07.17 11.08.17 – 26.08.17 15.09.17 – 30.09.17 13.10.17 – 28.10.17 22.12.17 – 06.01.18 09.02.18 – 24.02.18 23.03.18 – 07.04.18 * EZ-Zuschlag: 350 €

4290 € 4390 € 4290 € 4290 € 4090 € * 4090 € * 4290 € 4290 € 4290 € 4290 € 4390 € 4290 € 4390 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 740 € Gorilla-Permit ca.: 600 US$ Gorilla-Permit im April, Mai & November ca.: 450 US$ Schimpansen-Permit ca.: 150 US$ EZ-Zuschlag: 580 € Teilnehmerzahl 4 – 7

Kibale NP Queen Elizabeth NP

Uganda • Tansania 16 Tage Reise ab 4090 €

Kleingruppenreisen

12. Tag: Fahrt ins Ngorongoro-Hochland (F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Auf Wunsch macht Ihr Fahrer-Guide einen kurzen Abstecher zur berühmten Olduvai-Schlucht – eine Reise in unsere Frühgeschichte, denn Forscher haben hier menschliche Überreste gefunden, die weltweit zu den ältesten gehören. Ein Besuch im „Museum of Mankind“ wird dazu spannende Einblicke geben (optional, ca. 20 US$ p.P.). Übernachtung in der Rhino Lodge.

Entebbe

l Victoria-See l Bwindi l l Lake Mburo NP NP Serengeti l Bukoba l Ngorongorol Krater Mwanzal Lake Eyasi l l l Lake Manyara NP

DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 5790 € zzgl. Flug

Kilimanjaro Airport

Kleingruppenreisen | 59


Aktiv im Land der Silberrücken 14 Tage Wandern und Safari

Kleingruppenreisen

DIAMIR Aktiv

s Für Safari-Fans mit Bewegungsdrang s Wanderung in den mystischen Ruwenzoris s Berggorilla- und Schimpansen-Tracking s Safari im Fahrzeug & Boot im Queen Elizabeth NP s Wandern im Bwindi-Wald, Heimat der Berggorillas

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Uganda. 2. Tag: Ankunft Entebbe – Kibale NP (A) Ankunft in Entebbe. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und fahren in den Westen des Landes zum Kibale NP. Auf der abwechslungsreichen Fahrt gewinnen Sie vielfältige Eindrücke von Land und Leuten, denn in afrikanischen Dörfern spielt sich das Leben auf oder neben der Straße ab. Auf Wunsch halten Sie unterwegs an einer der zahlreichen Teeplantagen. Übernachtung im Kibale Forest Camp. 3. Tag: Schimpansen-Tracking & Bigodi-Sumpf (F/M/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale NP auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Die in Ihnen aufstei-

Für Safari-Fans mit Bewegungsdrang: Sie wandern in den Ruwenzoris und im Bwindi-Wald, Sie beobachten wilde Tiere auf Safari, gelangen zu Fuß zu den letzten Berggorillas und Schimpansen, im Kanu und mit dem Fahrrad erkunden Sie die Wildnis Afrikas! gende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Nachmittags Weiterfahrt zu den Bigodi-Sümpfen, wo sie auf einem Rundgang (ca. 5 km) auf hölzernen Stegen mitten durch den dichten Papyrus des Sumpfes z.B. den Riesenturako entdecken können. Es ist ideales Brutgebiet für die wunderbare Welt unzähliger Vogelarten. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Wanderung um die Kasenda-Kraterseen (F/M (LB)) Vom Kibale NP aus wandern Sie in die Region der ca. 60 fast kreisrunden Kasenda-Kraterseen, deren Wasser von türkis bis blauschwarz glitzert. Abseits der touristischen Route entdecken Sie zu Fuß ein Stück Ugandas auf Ihrem Weg durch leuchtend-grüne Teeplantagen und kleine Dör-

fer, wo Sie den Bewohnern der fruchtbaren Region begegnen und tolle Ausblicke auf die umliegenden Hügel und Seen genießen können. Anschließend fahren Sie weiter bis zum Ruwenzori-Gebirge. Übernachtung im Margherita Hotel. (Gehzeit ca. 3-4 h) 5. Tag: Wanderung in den Ruwenzoris (F/M (LB)/A) Frühe Abfahrt zum Ruwenzori-Gebirge. In Nyakalengija auf ca. 1615 m, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung ca. 25 km nordwestlich von Kasese, treffen Sie die Träger und den Bergführer. Der Weg ist anfangs moderat, bis man an den Mubuku-Fluss kommt. Hier leben schwarzweiße Colobusaffen, verschiedene Meerkatzenarten und schillernde Turakos. Danach steigt der Pfad bergan und man erreicht den Bergrücken, auf dem sich die Hütte auf ca. 2650 m befindet. Übernachtung in der Nyabitaba-Hütte. (Gehzeit ca. 6-7h, ca. 1040 m). 6. Tag: Ruwenzoris – Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Abstieg durch dichten Bambuswald zurück nach Nyakalengija. Unterwegs können Sie im Unterholz immer wieder Chamäleons entdecken. Weiterfahrt in die Savanne des Queen Elizabeth NP. Übernachtung in Queen Elizabeth Bush Lodge. (Gehzeit ca. 3h, ca. 1040 m)

60 | Kleingruppenreisen


Uganda 14 Tage Reise ab 3590 €

UGAWAN

7. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Zebras, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Gorilla-Tracking im Bwindi NP (F/M/A) Heute erleben Sie den absoluten Höhepunkt der Reise: das Gorilla-Tracking im Bwindi NP. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6 h). Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen (F/M (LB)/A) Früh morgens starten Sie in Richtung Süden – zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gerne in den Bäumen bequem machen. Auf einer Pirschfahrt können Sie diese mit etwas Glück in den ausladenden Ästen entdecken. Anschließend fahren Sie zum Ishasha-Fluss, in dem es sich Flusspferde rund um einige Sandbänke gemütlich machen. Übernachtung in der Enjojo Lodge.

12. Tag: Bootsafari im Lake Mburo NP (F/M (LB)/A) Die Fahrt führt Sie weiter zum Lake Mburo NP. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsafari auf dem Mburo-See, um Flusspferde, Krokodile und die Vielfalt der Wasservogelwelt zu erleben. Übernachtung in der Rwakobo Rock Lodge.

9. Tag: Wanderung im Bwindi-Wald (F/M (LB)/A) Die Fahrt führt heute in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi-Nationalpark, die Heimat der Berggorillas. In Buhoma angekommen können Sie zwischen zwei Wanderungen wählen: entweder der Kashasha River Trail (17 km, Gehzeit ca. 7h) oder der Ivy River Trail (14 km, Gehzeit ca. 4h). Die Wanderung führt von ca. 1500 m auf ca. 2160 m Höhe durch den märchenhaften, dichten Bergnebelwald des Nationalparks. Ziel der Wanderung ist das kleine Dörfchen Nkuringo. Unterwegs entdecken Sie Riesenfarne, Moose, Flechten, viele verschiedene Affen- und Vogelarten, Schmetterlinge und einen schönen Fluss, der sich durch den Wald windet. Übernachtung im Nkuringo Gorilla Camp. 10. Tag: Wandern und Kanufahren (F/M (LB)/A) Am Vormittag wandern Sie weiter durch diesen wunderbaren Wald bis zum Mutanda-See auf ca. 1800 m Höhe. Dort angekommen, können sich Ihre Füße bei einer Kanufahrt über den See etwas ausruhen. Dabei lassen sich vor der Kulisse der Virunga-Vulkane viele Vögel beobachten. Übernachtung im Lake Mutanda Resort mit herrlichem Blick auf den See. (Gehzeit ca. 2h, ca. 9 km).

13. Tag: Fahrradsafari und Abreise (F) Fahrradsafari – haben Sie davon schon gehört? Mit einem Guide erkunden Sie heute auf dem Fahrrad die Savanne des relativ ebenen Nationalparks und kommen so erstaunlich nahe an Impala- und Zebraherden – ein unvergesslicher Abschluss! Nach einer erfrischenden Dusche Fahrt nach Entebbe und Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (FahrerGuide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Reservierung eines Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 1 Ü: Gästehaus im DZ · 1 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Hütte im MBZ · 4 Ü: Lodge im DZ · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 2xM, 8xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); 1 Gorilla-Permit (ca. 600 US$ mit der Anzahlung zu begleichen); 1 Schimpansen-Permit (ca. 150 US$ mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 16.10.16 – 29.10.16 20.12.16 – 02.01.17 29.01.17 – 11.02.17 12.02.17 – 25.02.17 09.04.17 – 22.04.17 21.05.17 – 03.06.17 16.07.17 – 29.07.17 13.08.17 – 26.08.17 01.10.17 – 14.10.17 22.12.17 – 04.01.18 11.02.18 – 24.02.18 25.03.18 – 07.04.18

3590 € 3690 € 3590 € 3750 € 3590 € 3590 € 3690 € 3750 € 3750 € 3690 € 3750 € 3590 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Thomas Kleinau (1), Katrin Kleinau (1), Marie Scholz (1), Archiv (2)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € Gorilla-Permit ca.: 600 US$ Gorilla-Permit im April, Mai & November ca.: 450 US$ Schimpansen-Permit ca.: 150 US$ EZ-Zuschlag: 420 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 3690 € zzgl. Flug

Fort Portal Kibale NP ll Ruwenzoris l l Entebbe Lake Mburo NP Queen Elizabeth NP l Bwindi NP ll Mutandasee Victoriasee Kivusee

Kleingruppenreisen | 61


Vom Land der tausend Hügel bis zur Quelle des Nils

Kleingruppenreisen

DIAMIR Aktiv

14 Tage Wander-Bike-Safari und Gorillas

s Wander-Bike-Genießertour durch das grüne Herz Afrikas s Spektakuläre Landschaften, Virunga-Vulkane und Kivu-See s Schimpansen-Tracking in der wilden Kyamboura-Schlucht s Wandern auf dem bekannten Congo-Nile-Trail s Kanufahrt auf dem Bunyunyi-See

1. Tag: Ankunft in Kigali Individuelle Anreise nach Kigali. Nach Ankunft erfolgt der Transfer zur Unterkunft in Kigali. Übernachtung im Chez Lando Hotel. 2. Tag: Fahrt nach Kibuyé & Wanderung (F/M (LB)/A) Eine gut ausgebaute Teerstrasse verlässt Kigali in Richtung Kibuyé. Auf einer serpentinenreichen Teerstrasse starten Sie nach einer kurzen Stadtbesichtigung ihre Fahrt in das “Land der Tausend Hügel”. Sie begegnen einheimischen Fahrradfahrern, die ihre chinesischen Modelle mit bis zu 200 kg schweren Bananenstauden beladen und sich freuen, Ihnen zu begegnen. Das macht den Kontakt zu Land und Leuten einfach und sympathisch. Darüber hinaus bietet sich ein spektakuläres Landschaftsbild mit Panorama-

62 | Kleingruppenreisen

Vom „Land der tausend Hügel“ bis zur Quelle des Nils, von den Höhen des Ostafrikanischen Grabenbruchs bis in die Niederungen der Großen Afrikanischen Seen – das ist der geographische Raum unserer Wander- und Rad-Erlebnisreise von Ruanda nach Uganda! blick. Rund 40 Kilometer vor dem ersten Etappenziel, unternehmen Sie eine kleine Wanderung durch das bäuerliche Hinterland Ruandas. Der durchgängig abschüssige Weg bietet ein herrliches Panorama auf Teeplantagen, die den Eindruck einer Parklandschaft erwecken. Im Tal wartet Ihr Fahrzeug und bringt Sie nach Kibuyé. Übernachtung im Rwiza Village Guesthouse. (Gehzeit ca. 9,2 km, ca. 3-4h) 3. Tag: Bootsfahrt Kivu-See – Musanze (F/M (LB)/A) Vom Frühstückstisch erkennen Sie schon Ihr heranfahrendes Boot in den glitzernden Wellen der Morgensonne. Das einheimische Holzboot mit Sitzbänken, Sonnendach und Außenbordmotor bringt Sie nach der Fahrt zum CongoNile-Trail. Ein Netz aus Pfaden und Pisten führt entlang einer fjordartigen Landschaft durch einsame Dörfer und eröffnet dem Wanderer einen unmittelbaren Einblick in den Alltag der ruandischen Bauern und Fischerfamilien. Idyllische Uferplätze bieten sich für ein erfrischendes Bad in den klaren, von Bilharziose freien Gewässern des Kivusees an. Sie erreichen am Nachmittag die Stadt Gisenyi und setzen die Fahrt mit dem Auto fort. Ausläufer der Virunga Mountains, einer Vulkankette mit insgesamt 8 Spitzen, aufgereiht wie an einer Perlenkette, begleiten Sie bis nach Musanze. Übernachtung im La Palme Hotel. (Gehzeit ca. 7 km, ca. 3h)

4. Tag: Optionale Ausflüge im Volcanoes NP (F/M (LB)/A) Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung für eine Fahrrad-Rundfahrt um den nahen Lake Ruhondo oder für verschiedene Ausflüge im Volcanoes NP: Gorilla-Tracking Das Gorilla Tracking im Volcanoes NP kann 4-6 Stunden dauern.Optional, Kosten Permit ca. 750 US$ p.P. Wanderung zu Dian Fosseys Grab Die rund dreistündige Wanderung führt auf einem steilen Pfad (400 Hm) durch dichten Wald zum Grab Dian Fosseys. Optional, Kosten ca. 80 US$ p.P.). Golden Monkey-Tracking Goldmeerkatzen sind wie Berggorillas im Länderdreieck Uganda-Ruanda-Kongo endemisch. Optional, Kosten Permit ca. 100 US$ p.P. Hinweis: Alle Optionen schließen sich gegenseitig aus und können nicht nacheinander durchgeführt werden.


Nachmittags Fahrt nach Kisoro mit Überschreitung der Grenze nach Uganda. Übernachtung im Travellers Rest.

Fotos: Juan Dobler (4)

5. Tag: Kanufahrt Bunyoni-See und Bwindi NP (F/M (LB)/A) Der Vormittag steht heute ganz im Zeichen des zweittiefsten Sees in Afrika (ca. 920 m), dem Bunyoni-See. Die ca. zweistündige Fahrt mit einem lokalen Dug-out-Kanu bietet ein spektakuläres Landschaftsbild. Dog-outs sind aus Holz geschnitzte Einbäume, die von Einheimischen zum Fischen genutzt werden. Am Nordufer des Sees greifen Sie nach Ihrem Rucksack und wandern auf einem leichten Panoramaweg weiter nach Norden. Immer wieder werden Sie verweilen und die 360°-Aussicht bewundern. Hier muss man verweilen, den Blick zum Horizont schweifen lassen, die herrliche Natur genießen und die klare Luft einatmen. Am Nachmittag Fahrt durch den Bwindi-Nationalpark nach Ruhija. Übernachtung im Gorilla Mist Camp. (Gehzeit ca. 8,5 km, ca. 3h) 6. Tag: Option zum Gorilla-Tracking im Bwindi NP (F/M (LB)/A) Heute haben Sie eine zweite Chance auf ein Gorilla-Tracking (Gehzeit ca. 4-6h). Hier ins Dickicht des Bergregenwaldes haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Wem das spätere Tracking in Ruanda genügt, der hat heute Zeit für eine Wanderung durch den märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Wanderung & auf der Suche nach Baumlöwen (F/M (LB)/A) Die Wanderung durch den dichten Bwindi-Wald ist etwas ganz Besonderes. „Bwindi“ heisst Dunkelheit, „Impenetrable“ undurchdringlich. Sie werden bald feststellen, dass dieser dichte, unberührte Dschungel seinen Namen wahrlich verdient hat. Nachmittags fahren Sie in den Ishasha-Sektor des Queen Elisabeth NP. Auf dem „Southern Circuit“ können Sie hier in den Ästen von Feigenbäumen liegende Löwen erleben. Übernachtung „Lazy Camping“ (Zelte mit Betten, Bettwäsche, saubere sanitäre Gemeinschaftsanlagen). (Gehzeit ca. 9,5 km, ca. 5h). 8. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen in Bäumen dösend, Zebras, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag Weiterfahrt in den nördlichen Teil des Queen Elizabeth Nationalparks. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Zebras, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nach-

10. Tag: Schimpansen-Tracking – Mburo-Nationalpark (F/M (LB)/A) In der rund 150 Meter tiefen Schlucht gehen auf die Suche nach wilden Schimpansen. In der Kyamboura-Schlucht hat sich ein feuchtes Biotop mit dichtem Primärwald erhalten, in dem u.a. Flusspferde, Elefanten und Schimpansen leben. Die Sichtwahrscheinlichkeit der Primaten liegt bei ca. 60% und es kommt durch den intakten Primärwald echtes Urwald-Gefühl auf. Eine zügige Überlandfahrt durch Zentraluganda (150 km) bringt Sie zum Mburo-Nationalpark. Es bleibt genügend Zeit, um die ersten Zebras, Topis, Büffel und Wasserböcke zu entdecken. Mittlerweile steht die Sonne schon recht tief. Krokodile, Flusspferde und Schreiseeadler präsentieren sich während einer Bootsfahrt über den Lake Mburo als klassische Afrika-Fotomotive in der Abendsonne. Übernachtung im Eagles Nest. 11. Tag: Fahrradsafari im Lake Mburo NP – Fahrt nach Lyantonde (F/M (LB)/A) Nun steigen Sie endlich in den Fahrradsattel! Die folgenden 3 Tage sind Fahrradtage! Sie starten zu einer Fahrrad-Safari durch den Lake Mburo NP. Hinter jeder Biegung, hinter jedem Strauch kann sich ein Zebra, Impala oder Topi verbergen. Am Nachmittag verlassen Sie auf einer verschlungenen Piste durch Akazienwald den Park in Richtung Norden. Übernachtung im Skyblue Hotel. (Fahrzeit ca. 30 km, ca. 5h) 12. Tag: Radtour nach Nabougabu (F/M (LB)/A) Heute geht es auf einsamen Wegen durch bäuerliches Uganda. Als Fahrradfahrer werden Sie von lachenden Menschen aufgefordert, vom Sattel zu steigen, ein paar Bananen zu kaufen und unterhalten sich mit den überaus freundlichen Einheimischen. Über einen „Geheimweg“ erreichen Sie schließlich den Nabugabo-See. Der Bilharziose-freie See, ohne Abfluss und nur 4,5 m tief und eignet sich herrlich zum Schwimmen nach einem intensiven Radtag. Übernachtung im Sand Beach Hotel. (Fahrzeit ca. 40 km, ca. 5h) 13. Tag: Ssese Islands, Kalangala (F/M (LB)/A) Den Morgen genießen Sie mit Baden und Muse am See, bevor es mit dem Fahrrad auf dem “Panzertrail” bis zur Fähre und weiter über Bulaga Island geht. Vor Ihnen liegt Ihre letzte Fahrradetappe! Die Piste führt durch kleine Dörfer und durch frisch angelegte Ölpalmenplantagen. Tief unten glitzern die Wellen des Victoria-Sees in der Sonne. Idyllisches Abendessen am Ufer des Sees mit Lagerfeuer in karibischem Südsee-Ambiente. Übernachtung im Brovad Sands Lodge. (Fahrzeit ca. 35 km, ca. 4h) 14. Tag: Mit dem Schiff über den Victoria-See nach Entebbe (F/M (LB)) Am Vormittag setzen Sie während einer ca. 4-stündigen Überfahrt von den Ssese Islands mit einer Autofähre nach Entebbe über. Der Victoria-See, größter Binnensee Afrikas, dient hauptsächlich als „Quelle“ des Nils zur Wasserversorgung bis hinauf in den Sudan und nach Ägypten. Schließlich Transfer zum Flughafen.

Ruanda • Uganda 14 Tage Reise ab 3260 €

RUAWBS

Schwierigkeit: Leistungen ab Kigali/ an Entebbe · Deutschsprachige Radreiseleitung (7-12 Teilnehmer), bei 2-6 Teilnehmern lokaler, englischsprachiger Rad-Guide · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer-Guide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Ausflüge laut Programm · Trekkingrad (Rahmengröße: Herren 490 – 645 mm, Damen 420 – 570 mm) · Radreparaturservice · 4×4 Servicefahrzeug für den unabhängigen Fahrradtransport · Ein Schimpansen-Permit · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 5 Ü: Gästehaus im DZ · 2 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 3 Ü: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten · Mahlzeiten: 13xF, 13xM (LB), 12xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Ruanda (ca. 30 US$), Uganda (ca. 50 US$); Fahrradmitnahme im Flugzeug bzw. Radmiete; Wartung und Reparatur für Ihr eigenes Fahrrad; evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; optionale Ausflüge (z.B. Gorilla-Trackings); evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder & Persönliches Termine und Preise 25.12.16 – 08.01.17 3260 € * 29.01.17 – 11.02.17 3300 € 19.02.17 – 04.03.17 3300 € 02.07.17 – 15.07.17 3300 € 13.08.17 – 26.08.17 3300 € 15.10.17 – 28.10.17 3300 € 28.01.18 – 10.02.18 3300 € * zum Tourenverlauf lt. Katalog 2016

Kleingruppenreisen

mittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag.

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 372 € Gorilla-Tracking in Ruanda ca.: 750 US$ Gorilla-Tracking in Uganda ca.: 600 US$ Goldmeerkatzen-Tracking ca.: 100 US$ Wanderung zu Dian Fosseys Grab ca.: 75 US$ Teilnehmerzahl 2 – 12 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Queen l Entebbe Elizabeth NP l Nabugabo-See l Eduardsee Ssese Islands Mburo NP l l Kyotera Bwindi NP l Kivusee l Musanze Gisenyi l Kibuyé l l Kigali

Victoriasee

Kleingruppenreisen | 63


Ein Naturparadies entdeckt sich wieder

Kleingruppenreisen

DIAMIR PUR

11 Tage Safari und Naturrundreise

s Dian Fosseys Berggorillas im Volcanoes NP s Schimpansen & Baumkronenpfad im Nyungwe NP s Ruandas Wildnis auf Safari im Akagera NP erleben s Wanderung auf dem populären Congo-Nile-Trail s Bootsfahrt auf dem Kivu-See

1. Tag: Ankunft in Kigali Individuelle Anreise nach Kigali. Abholung und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Chez Lando Hotel. 2. Tag: Fahrt in den Nyungwe-Wald (F/M/A) Auf jeden Afrika-Kenner macht die Hauptstadt Kigali einen erstaunlich aufgeräumten und disziplinierten Eindruck. Sicherlich sind Sie schon gespannt zu erfahren, ob Kigali als einzige afrikanische Stadt tatsächlich keine Plastiktüten und helmlose Motorradfahrer kennt. Auf einer serpentinenreichen Teerstraße geht es heute durch das „Land der tausend Hügel” zum Nyungwe-Wald. Der Panoramablick über tiefe Täler mit glitzernden Flüssen entlang grüner Bananenwälder prägt Ihren ersten Landschaftseindruck von Ruanda. Übernachtung im Gisakura Gästehaus.

Ruanda – ein Land im Aufbruch. Diese Reise fokussiert dieses kleine Land, das auch ohne die Kombination mit den Nachbarländern äußerst attraktiv ist. Kurze Fahrstrecken bringen Sie zu den einzigartigen Perlen im fruchtbaren „Land der tausend Hügel“. 3. Tag: Baumkronenpfad im Nyungwe-Wald (F/M/A) An diesem Morgen begeben Sie sich auf eine Wanderung, die streckenweise steil bergauf und bergab sowie über einen abenteuerlichen Baumkronenpfad führt. Der „Canopy Walk“ ist ein stabiles Hängebrückensystem in ca. 40 m Höhe, so dass Sie aus dieser ungewöhnlichen Vogelperspektive über den Baumkronen zahlreiche Tiere entdecken und den Geräuschen des Urwaldes lauschen können. Ein wahres Paradies für Naturfreunde! Sie werden außerdem auf dem Isumo Trail zu einem imposanten 35 m hohen Wasserfall absteigen. Mit etwas Glück begegnen Sie Angola-Mantelaffen, Vollbartmeerkatzen, Diademmeerkatzen, Sibermeerkatzen, Velvet-Meerkatzen oder Anubis-Pavianen. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Schimpansen-Tracking (F/M/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Nyungwe NP auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden, herausfordernden Fußmarsch durch den von Bergen und Tälern durchzogenen Dschungel. Sie werden überrascht sein von der Artenvielfalt des Waldes. Rund 275 Vogelarten, ca. 32 Amphibienarten und etwa 13 Primatenarten sorgen für authentische Urwaldakustik. Übernachtung wie am Vortag.

64 | Kleingruppenreisen

5. Tag: Fahrt nach Kibuyé (F/M (LB)/A) Weiterfahrt nach Kibuyé auf einer sehr kurvenreichen Straße entlang des Kivu-Sees. Am Nachmittag können Sie Ihre herrlich gelegene Unterkunft direkt am Seeufer genießen und von den Wandertagen im Nyungwe-Regenwald entspannen. Das glasklare Wasser des Kivu-Sees ist garantiert frei von Bilharziose und eignet sich wunderbar zum schwimmen. Übernachtung im Rwiza Village Hotel direkt am See mit herrlichem Panoramablick. 6. Tag: Bootsfahrt, Wanderung Congo-NileTrail & Fahrt nach Musanze (F/M (LB)/A) Ein Ausflugsboot bringt Sie von Kibuyé bis Gisenyi in ca. 1 Stunde über den Kivu-See zum Ausgangspunkt einer Wanderung entlang der Uferzone des Sees. Sie treffen auf lokale Fischer, die nach ihrer nächtlichen Ausfahrt Barsche, Welse und Karpfenfische in ihren Netzen gefangen halten. Die Landschaft ist atemberaubend. Während Sie am Ostufer des Sees durch eine liebliche, fruchtbare Ackerbaulandschaft fahren, erhebt sich im Westen, auf der Kongoseite des Sees ein über 3000 Meter hohes Gebirge, das den Blick in den „geheimnisvollen Kongo“ verwehrt. Nach dem Mittagessen setzen Sie die Bootsfahrt bis Gisenyi fort, wo Ihr Fahrzeug auf Sie wartet. Es folgt eine Fahrt auf einer kurvenreichen Strecke entlang des zerklüfteten Ufers des Kivu-Sees auf einer guten Teerstraße. In


Fotos: Jörg Ehrlich (1), Gerhard Meurer (1), Susan Bussinger (1), Juan Dobler (1)

7. Tag: Gorilla-Tracking im Volcanoes NP (F/M/A) Musanze liegt malerisch am Fuße der VirungaVulkane mit den Gipfeln des Mount Karisimbi (ca. 4507 m), Mt. Ghahinga (ca. 3474 m), Mt. Sabinyo (ca. 3645 m) und Mt. Muhabura (ca. 4127 m). Sie fahren zum Volcanoes NP und begeben sich an den Hängen der ruandischen Vulkankette auf die Spuren der letzten Berggorillas unserer Erde. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Optionale Ausflüge im Volcanoes NP (F/M/A) Der Tag steht zur freien Verfügung, z.B für das Tracking (Permitkosten ca. 100 US$ p.P.) zu den Goldmeerkatzen, die wie Berggorillas im Länderdreieck Uganda-Ruanda-Kongo endemisch sind. Sie sind eine Sub-Spezies der Diademmeerkatze und stehen auf der Liste bedrohter Arten. Bambuswälder in einer Höhe von über 1500 Metern sind ihr Lebensraum. Weitere Möglichkeiten sind die Besteigung des Visoke (ca. 75 US$ p.P.) oder die Wanderung zu Dian Fosseys Grab (ca. 80 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Fahrt in den Akagera NP & Nachtsafari (F/M (LB)/A) Nach einer Überlandfahrt via Kigali auf guter Teerstraße erreichen Sie die Pforten des Akagera-Nationalparks. Der „vergessene“ Park, aber umso reizvoller, liegt wie ein ökologisch isoliertes Biotop zwischen den Sümpfen und Seen im Osten und dem bergigen Hochland im Westen und kann als landschaftliches und klimatisches Pendant zur weitläufigen Trockensavanne der Serengeti eingestuft werden. Nach einem frühen Abendessen geht es auf spannende NachtSafari, um Tiere aufzuspüren, die tagsüber nicht aktiv sind. Übernachtung in der Akagera Game Lodge. 10. Tag: Safari im Akagera NP (F/M (LB)/A) Sie erleben eine ganztägige Safari, um mit etwas Glück Elefanten, Massai-Giraffen, Zebras, Büffel, Topi, Wasserböcke, Impalas, Warzenschweine, Tüpfelhyänen und Wildhunde zu entdecken. Es geht außerdem im Boot übers Wasser des Ihema-Sees, wo zahlreiche Flusspferde und Wasservögel zu sehen sind. An einem Aussichtspunkt eröffnet sich ein herrlicher Ausblick in die Seenlandschaft bis hinüber nach Tansania. Rückkehr in die Lodge am Nachmittag und Erholung mit einem erfrischenden Bad im Pool. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Rückfahrt nach Kigali – Abreise (F/M) Rückfahrt nach Kigali (Fahrzeit ca. 4-5 Stunden). Transfer zum Flughafen.

Ruanda 11 Tage Reise ab 3140 €

RUAPUR

Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Kigali · Englischsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Ausflüge laut Programm · Reservierung je eines Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 8 Ü: Gästehaus im DZ · 2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 10xF, 6xM, 4xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Ruanda (ca. 30 US$); 1 Gorilla-Permit Ruanda (ca. 750 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); 1 SchimpansenPermit (ca. 90 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 23.10.16 – 02.11.16 26.02.17 – 08.03.17 09.07.17 – 19.07.17 20.08.17 – 30.08.17 17.09.17 – 27.09.17 22.10.17 – 01.11.17 21.01.18 – 31.01.18

3140 € 3140 € 3140 € 3140 € 3140 € 3140 € 3140 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 650 € EZ-Zuschlag: 280 € Gorilla-Permit ca.: 750 US$ Golden-Monkey-Permit ca.: 100 US$ Schimpansen-Permit ca.: 90 US$ Teilnehmerzahl 4 – 7

Kleingruppenreisen

nordwestlicher Richtung erheben sich die Virunga-Berge. Übernachtung im Garden House. (Gehzeit ca. 3-4h).

Optionales Vorprogramm 3 Tage Nyiragongo-Vulkanbesteigung ab/ an Kigali, ab 995 € bei 2 Teilnehmern 3 Tage Flachlandgorilla-Tracking im Kahuzi-Biega-Nationalpark, ab/ an Kigali, ab 1150 € bei 2 Teilnehmern

Volcanoes NP Victoriasee l l Akagera NP Gisenyi l l Kivu-See Kigali Nyungwe NP l

Tanganyika-See

Kleingruppenreisen | 65


Von der Masai Mara an den Indischen Ozean

DIAMIR Komfort

M IA

IR

Kl a

Bestse

Kleingruppenreisen

B

es

s Breitmaulnashörner im Lake Nakuru NP s Masai Mara: große Tierwanderung und Raubkatzen s Amboseli NP: Elefanten vor dem Kilimanjaro s Rote Elefanten im Tsavo NP s Besuch im Sheldrick-Elefantenwaisenhaus

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft in Nairobi & Giraffenfarm Ankunft in Nairobi. Willkommen in Afrika! Sie werden bereits erwartet und zum Hotel gebracht. Am Nachmittag besuchen Sie eine Giraffen-Farm im Vorort Langata. Übernachtung im Hotel Boulevard. 3. Tag: Elefantenwaisenhaus & Lake Nakuru NP (F/M/A) Dieser Morgen beginnt mit dem Besuch des berühmten Elefantenwaisenhauses von Nairobi, das 1954 von David Sheldrick gegründet wurde.

s er s ik

D

14 Tage Komfortsafari und Strand

ller

to

f DIAMIR

Diese Safari bringt Sie in Kenias schönste Nationalparks bis in die Weite der Masai Mara! Im Amboseli NP präsentieren sich Elefanten vor der Kulisse des Kilimanjaro. Die Badeverlängerung am Indischen Ozean lässt Ihren Urlaub erholsam ausklingen. Seine Frau, die Naturforscherin Dr. Daphne Sheldrick leitet die Auffangstation für verwaiste Elefanten- und Nashornjunge aus ganz Kenia, die hier Rettung finden und aufopfernd aufgepäppelt werden, bis sie größer und selbstständig sind. Dann werden sie in mehreren Schritten auf ihre Auswilderung vorbereitet. Sie können sich außerdem über die Adoption eines Elefantenwaisen informieren. Anschließend Fahrt zum Lake Nakuru NP. Am Nachmittag erwartet Sie die erste Pirschfahrt im Park, in dem mehr als 50 Säugetierarten leben, u.a. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaulnashörner. Vogelliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten: Hier sind etwa 450 Vogelarten beheimatet. Am Ufer drän-

gen sich zeitweise bis zu zwei Millionen Flamingos. Abends lassen Sie bei einem Gin Tonic den Tag Revue passieren. Übernachtung in der Lake Nakuru Lodge. 4. Tag: Lake Nakuru NP & Fahrt in die Masai Mara (F/M (LB)/A) In den frühen Morgenstunden nochmals Pirschfahrt im Lake Nakuru NP. Freuen Sie sich dann auf einen weiteren Höhepunkt auf dieser Reise: die legendäre Masai Mara! Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt: Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. Übernachtung im Mara Leisure Camp. 5. Tag: Safari in der Masai Mara (F/M (LB)/A) Der gesamte Tag steht Ihnen für Tierbeobachtungen zur Verfügung. Die Mara ist bekannt für ihre Busch- und Baumsavanne sowie Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Reservat die faszinierende Tierwelt und geben Sie sich ganz dem Safarizauber hin. Die Mittagszeit verbringen Sie mit einem gemütlichen Picknick im Schatten einer Akazie. Außerdem besuchen Sie ein ur-

66 | Kleingruppenreisen


Kenia 14 Tage Reise ab 2690 €

KENLOD

Schwierigkeit:

sprüngliches Massai-Dorf und erhalten einen ausführlichen Einblick in das Leben, die Kultur und den interessanten Alltag dieses stolzen Hirtenvolkes. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Rückfahrt nach Nairobi (F/M/A) Genießen Sie noch eine morgendliche Pirschfahrt. Nach der Mittagspause im Camp heißt es Abschied nehmen von der Wildnis, denn Sie fahren zurück nach Nairobi. Am Abend erwartet Sie ein kulinarisches Erlebnis im bekannten Carnivore-Restaurant: „Nyama Choma“, die ostafrikanische Version des Barbecues. Übernachtung im Hotel Boulevard. 7. Tag: Safari im Amboseli NP (F/M (LB)/A) Fahrt in den Amboseli NP. Der Park am Fuße des Kilimanjaro bietet beste Möglichkeiten große Elefantenherden aus nächster Nähe zu beobachten. Geschützt von den Massai, die traditionell Wilderer verfolgen, hat sich hier eine unberührte und in dieser Form einzigartige Elefantenpopulation erhalten. Auch Büffel, Nilpferde, Leoparden, Löwen und Geparden warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Übernachtung im Kibo Safari Camp. 8. Tag: Amboseli NP – Tsavo West NP (F/M (LB)/A) Genießen Sie während der Morgensafari den Anblick des Kilimanjaro – zu früher Stunde oft noch wolkenlos – der wie ein riesiger Wächter über den Savannen des Nationalparks thront. Auf dem Weg zum Tsavo-West-Nationalpark besuchen Sie die Mzima-Quellen. Das Gewässer

bietet Krokodilen, Flusspferden, Fischen und einer großen Anzahl von Vogelarten einen idealen Lebensraum. Am Nachmittag gehen Sie nochmals auf Tierbeobachtung. Übernachtung im Voyager Ziwani Camp.

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

9. Tag: Safari im Tsavo West NP – Mombasa (F/M (LB)/A) Der Tsavo West NP ist berühmt für seine mit roter Erde „gepuderten“ Elefanten, die Sie während der morgendlichen Safari beobachten können. Danach fahren Sie weiter nach Mombasa. Auf einer kleinen Stadtrundfahrt durch den Schmelztiegel der Swahili-Kultur, werden Sie indische, arabische, persische und afrikanische Einflüsse spüren, die orientalisches Flair verbreiten. Weiterfahrt ins Strandhotel direkt am Indischen Ozean. Übernachtung in der wunderschönen Anlage der Severin Sea Lodge mit Pool und tropischem Garten.

Termine und Preise 13.11.16 – 26.11.16 10.12.16 – 23.12.16 20.12.16 – 02.01.17 05.02.17 – 18.02.17 04.03.17 – 17.03.17 09.04.17 – 22.04.17 07.05.17 – 20.05.17 21.05.17 – 03.06.17 04.06.17 – 17.06.17 18.06.17 – 01.07.17 09.07.17 – 22.07.17 23.07.17 – 05.08.17 06.08.17 – 19.08.17 13.08.17 – 26.08.17 20.08.17 – 02.09.17 10.09.17 – 23.09.17 01.10.17 – 14.10.17 15.10.17 – 28.10.17 12.11.17 – 25.11.17 09.12.17 – 22.12.17 24.12.17 – 06.01.18 04.02.18 – 17.02.18 03.03.18 – 16.03.18 25.03.18 – 07.04.18 ** EZ-Zuschlag: 340 € *** EZ-Zuschlag: 460 € **** kein EZ-Zuschlag ***** EZ-Zuschlag: 230 €

10.-12. Tag: Erholung am Indischen Ozean 3x(F/A) Drei Tage zur freien Verfügung. Sie haben Gelegenheit nach den aufregenden Safarierlebnissen zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und das Strandleben zu genießen. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Abreise (F) Der Vormittag steht Ihnen am Strand des Indischen Ozeans zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Nakuru-See l Masai Mara l

Victoria-See

2890 € ** 2890 € ** 3540 € 2990 € *** 2990 € **** 2940 € ***** 2690 € ***** 2690 € ***** 2690 € **** 2690 € ***** 3190 € 3290 € 3290 € 3290 € 3190 € 3190 € **** 3190 € 3190 € 2790 € ** 2890 € ** 3540 € 2990 € *** 2990 € **** 2940 € ***

Kleingruppenreisen

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Petra Droege (1), Archiv (2)

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Besuch eines Massaidorfes in der Mara · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 2 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Lodge im DZ · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 2xM, 5xM (LB), 10xA

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 510 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1200 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7

l Nairobi

l Amboseli NP l Tsavo West NP Kilimanjaro s l

DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 2350 € zzgl. Flug

Mombasa

Kleingruppenreisen | 67


Lodgesafari und Sansibar 14 Tage Komfortsafari und Strand

DIAMIR Komfort

s Die „Big Five“ in Kenias schönsten Nationalparks s Seltene Breit- und Spitzmaulnashörner im Solio-Reservat s Giraffen, Waldelefanten und Wasserfälle im Aberdare NP s Leopardenpirsch im Samburu-Reservat s Saisonale große Tierwanderung in der Masai Mara

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft Nairobi & Fahrt ins SamburuReservat (A) Ankunft in Nairobi. Willkommen in Afrika! Sie werden von Ihrem Fahrer-Guide abgeholt und begeben sich auf die Fahrt entlang des MountKenya-Massivs, in die Samburu-Senke, natürlich mit einem Halt am Äquator. Das Samburu-Nationalreservat liegt im Norden Kenias. Die Trockensavanne ist der ideale Lebensraum für Oryxantilopen, Netzgiraffen, Gerenuks, Grant-Gazellen, Dik-Diks sowie Steppen- und Grevy-Zebras. Darüber hinaus zeichnet sich das Reservat durch große Elefantenherden, Wasserböcke, relativ viele Leoparden und Löwen aus. Übernachtung in der Samburu Game Lodge.

Diese Komfortsafari bringt Sie in Kenias schönste Nationalparks und entführt Sie in die afrikanische Wildnis: grüne Bergnebelwälder, tosende Wasserfälle im Aberdare-Gebirge, die Steppen der Masai Mara und das Samburu-Reservat werden Sie begeistern! 3. Tag: Safari im Samburu-Reservat (F/M (LB)/A) Im Safarifahrzeug sind Sie heute unterwegs auf Pirschfahrten am Vormittag und Nachmittag. Das Samburu-Wildreservat liegt zwar im trockenen Savannengebiet, grenzt aber an den fast ganzjährig Wasser führenden Ewaso-Ng‘iroFluss. Besonders in der Trockenzeit löschen Herden von Elefanten und Zebras ihren Durst am Fluss. Die Leoparden sind hier weniger scheu als in anderen Parks. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Fahrt ins Hochland & Giraffenwanderung (F/M (LB)/A) Sie fahren ins kenianische Hochland in die Nähe des Aberdare NP. Das heutige Ziel sind die Ebenen zwischen Aberdare-Gebirgszug und Mount Kenya. Hier befindet sich in pittoresker Lage die Rhino Watch Safari Lodge mit herrlichem Blick auf den höchsten Berg des Landes, den Mount Kenya. Am Nachmittag erleben Sie etwas Einmaliges: Sie wandern mitten in einer Giraffenherde, der Sie sich bis auf wenige Meter nähern können. Sie können dabei wunderbare Fotos von diesen stolzen, friedlichen Tieren machen. Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge. 5. Tag: Nashornsafari im Solio-Reservat (F/M (LB)/A) Ein Konzert von mehr als 100 Vogelarten weckt Sie am Morgen. Unweit der Lodge befindet sich

68 | Kleingruppenreisen

Afrikas größte Population an Breit- und Spitzmaulnashörnern. Also ideal für intensive Beobachtungen des zweitgrößten Landsäugetieres unserer Erde. Eine ganztägige Safari im SolioReservat, dem Reich der Nashörner, wird Sie begeistern! Zur Zeit leben über 100 der bis zu 2,5 Tonnen schweren und bis zu 3,80 Meter langen Dickhäuter, die die offenen Savannen lieben. Das privat geführte Schutzreservat befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Schutz der Breit- und Spitzmaulnashörner und beheimatet die größte Population in ganz Afrika. Hier erholen sich die Tiere bestens und Nationalparks in ganz Ostafrika werden mit Jungtieren aus diesem Schutzgebiet versorgt. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Safari im Aberdare NP & Fahrt zum Kratersee bei Naivasha (F/M (LB)/A) Die Safari in den Morgenstunden führt Sie in eine ganz andere Vegetationszone als bisher: in den Bergnebelwald des Aberdare-Gebirges. Es ist eines der letzten intakten Regenwald-Refugien Afrikas mit einem beeindruckenden Bambuswald. Waldelefanten und diverse Affenarten leben hier. Er ist zwar nicht leicht zu finden, aber es ist umso beeindruckender, wenn ein Waldelefant aus dem Dickicht auftaucht. Mit etwas Glück können Sie hier auch Leoparden entdecken! Anschließend fahren Sie in den Ostafrikanischen Grabenbruch zu einem traumhaft gelegenen Kratersee ganz in der Nähe des


Kenia • Tansania 14 Tage Reise ab 3490 €

KENLTC

Schwierigkeit:

Fotos: Thomas Kimmel (2), Lars Eichapfel (1), Archiv (1)

Naivasha-Sees. Die Lodge liegt mitten im Grünen direkt am Ufer des Sees, umgeben von herrlicher Ruhe und Natur. Am Abend wartet noch eine spannende Safari bei Dunkelheit auf Sie, um auch nachtaktive Tiere aufzuspüren. Übernachtung in der Crater Lake Lodge. 7. Tag: Fahrt in die Masai Mara (F/M (LB)/A) Auf einer Wanderung um den Kratersee in den kühlen Morgenstunden entdecken Sie ColobusAffen und viele Vogelarten, u.a. Flamingos. Im Anschluss an ein gemütliches Frühstück fahren Sie in das Tierparadies der Masai Mara. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt: Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. Übernachtung im Mara Kima Camp. 8. Tag: Auf Safari in der Masai Mara (F/M (LB)/A) Das Masai Mara National Reserve ist bekannt für ihre Busch- und Baumsavanne sowie Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Reservat die faszinierende Tierwelt und geben Sie sich ganz dem Safarizauber hin. Zwischen Juli und Oktober verwandelt sich die Mara in eine riesige Freiluftbühne. Auf der Suche nach grünen Savannenflächen ziehen über eine Million Gnus, gefolgt von Zebras, Gazellen und ihren Jägern, den Großkatzen und Hyänen, von der südlich gelegenen Serengeti in die Mara. Hier grünt und blüht es nach der Regenzeit. Außer den wandernden Gnuherden leben unzählige andere Tiere das ganze Jahr über hier. Auf der ganztägigen Pirschfahrt können Sie verschiedene Antilopen-Arten, Giraffen, Geparden, Löwen und Leoparden beobachten. Die Mittagszeit verbringen Sie mit einem gemütlichen Picknick im Schatten einer Akazie. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Rückfahrt nach Nairobi & Flug nach Sansibar (F) Nach einer letzten Pirschfahrt am Morgen beginnt Ihre Rückreise zum Flughafen Nairobi. Flug nach Sansibar. Transfer zum Strandhotel an der schönen Ostküste. Übernachtung in der Bahari View Lodge.

10.-12. Tag: Erholung am Strand 3x(F) Sie entspannen am Strand des Indischen Ozeans und haben Zeit für optionale Unternehmungen im tropischen Ferienparadies. Sansibar war einst Herrschaftssitz einer orientalischen Händlerdynastie. Flotten von hochseetüchtigen Segelbooten transportierten Elfenbein, Gewürze und Sklaven in die arabische Welt. In der historischen Stonetown zeugt heute noch ein Gewirr von engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen von dieser Zeit. Auffallend sind die mit Schnitzereien und Messingbeschlägen reich verzierten Eingangstüren. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen exotische Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. Apropos Exotik: Wie wäre es mit einer geführten Gewürztour? Erleben Sie, wie die Sansibaris Muskat, Ingwer, Kardamom und viele andere orientalische Gewürze anbauen und verarbeiten. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 3 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Abreise (F) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Sie werden zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Linienflug Nairobi – Sansibar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 6 Ü: Lodge im DZ · 5 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 6xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$) und Tansania (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 09.10.16 – 22.10.16 23.12.16 – 05.01.17 15.01.17 – 28.01.17 05.02.17 – 18.02.17 05.03.17 – 18.03.17 18.03.17 – 31.03.17 21.05.17 – 03.06.17 17.06.17 – 30.06.17 09.07.17 – 22.07.17 16.07.17 – 29.07.17 13.08.17 – 26.08.17 20.08.17 – 02.09.17 10.09.17 – 23.09.17 17.09.17 – 30.09.17 08.10.17 – 21.10.17 22.10.17 – 04.11.17 12.11.17 – 25.11.17 22.12.17 – 04.01.18 04.02.18 – 17.02.18 25.03.18 – 07.04.18

3540 € 3640 € 3540 € 3540 € 3540 € 3540 € 3490 € 3540 € 3540 € 3640 € 3640 € 3540 € 3540 € 3540 € 3540 € 3540 € 3490 € 3640 € 3540 € 3540 €

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 620 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 3190 € zzgl. Flug l Samburu-Reservat Solio-Reservat l s Mt. Kenya Aberdare NP l Nairobi l

l

Masai Mara

Sansibar

| 69


Out of Africa und Inselparadies 15 Tage Komfortsafari und Strand

Kleingruppenreisen

DIAMIR Komfort

s Kenias Highlights kombiniert mit dem Inseltraum Seychellen s Die große Tierwanderung in der Masai Mara s Out of Africa-Flair im legendären Ort Karen s Seltene Nashörner im Ol-Pejeta-Schutzgebiet s Bootsfahrt und Wanderung am Naivasha-See

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft in Nairobi Ankunft am Nachmittag und kurze Fahrt zur ehemaligen Ranch von Karen Blixen. Hier können Sie das koloniale Flair der Jahrhundertwende spüren, wie er in „Out of Africa“ lebendig ist. Übernachtung im Macushla House, einem stilvollen Hotel mit kolonialem Ambiente. 3. Tag: Safari im Ol-Pejeta-Reservat (F/M (LB)/A) Nach dem Frühstück beginnt Ihre Safari im OlPejeta-Wildschutzgebiet. Hier warten die berühmten „Big Five“ und darüber hinaus eine erstaunliche Vielfalt von Tieren darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die Kombination von artenreicher Tierwelt und atemberaubendem Blick über die offenen Ebenen garantiert ein un-

Kenias Höhepunkte vereinen sich mit dem Inseltraum Seychellen. Afrikas wilde Tiere beobachten in der Weite der Masai Mara – erfüllen Sie sich den Traum einer Safari in Kenia mit erholsamen Tagen auf einer Trauminsel im türkisblauen Indischen Ozean! vergessliches Safarierlebnis. Sie überqueren den Äquator und erreichen zum Mittag das Serena Sweetwaters Tented Camp. Am Nachmittag Pirschfahrt durch das Schutzgebiet, die auch einen Besuch des Schimpansen-Reservates und des Rhino Research Centers vorsieht, denn bekannt ist der Park vor allem für seine Population an Breitmaul- und Spitzmaulnashörnern. Übernachtung im Serena Sweetwaters Tented Camp. 4. Tag: Lake Nakuru NP – Naivasha-See (F/M (LB)/A) Fahrt zum Lake Nakuru NP. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Park, in dem mehr als 50 Säugetierarten – z.B. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaul-Nashörner (White Rhinos) – leben. Auch Vogelbeobachter kommen hier auf ihre Kosten, denn hier sind ca. 450 Arten zu Hause und am Lake Nakuru halten sich zeitweise bis zu zwei Millionen Flamingos auf.

Zum Abend treffen Sie im Resort am NaivashaSee ein. Übernachtung im Lake Naivasha Sopa Resort. 5. Tag: Safari zu Fuß und per Boot am Naivasha-See (F/M/A) Bei einer Bootsfahrt auf dem See erleben Sie aus nächster Nähe die dort lebenden Flusspferde und auf Crescent Island eine aufregende Safari zu Fuß. Der Naivasha-See ist mit ca. 1910 m der höchstgelegene See im Großen Grabenbruch. Über ihm thront der Mount Longonot, ein inaktiver Vulkan. Am Seeufer können Sie zahlreiche Wildtiere beobachten wie z.B. Antilopen oder Giraffen. Der Park ist ein Vogelparadies, denn der See ist für seine über 300 Vogelarten bekannt: Unzählige Flamingos, Kormorane, Pelikane und Seeadler sind hier genauso zu beobachten wie verschiedene Eisvogelarten und Marabus. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Fahrt ins Masai-Mara-Reservat (F/M (LB)/A) Aufbruch in die Masai Mara, eines der schönsten, bekanntesten und meist besuchten Naturschutzgebiete Kenias. Das ca. 1540 km² große Reservat ist Teil des Ökosystems der Serengeti. Die jährliche Wanderung von ca. 2 Mio. Wildtieren, insbesondere der Gnus, Thomson-Gazellen und Zebras, zählt zu einem der größten Natur-

70 | Kleingruppenreisen


Kenia • Seychellen 15 Tage Reise ab 4090 €

KENSEY

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Emirates oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Flug Nairobi – Mahé in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Fährüberfahrt Mahé – La Digue und zurück · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · 1 Ü: Gästehaus im DZ · 3 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 12xF, 2xM, 4xM (LB), 10xA

9. Tag: Flug auf die Seychellen (F/A) Transfer zum Flughafen und Flug auf die Seychellen – zur Trauminsel im türkisblauen Indischen Ozean mit weißen Palmenstränden, an denen der Gedanke an das Paradies kaum zu verdrängen ist. Ankunft und Abholung. Unsere Vorortagentur empfängt Sie am Flughafen Mahé und bringt Sie zum Hotel. Übernachtung in der Divers Lodge.

spektakel der Erde. Grassavannen, Flüsse und Wälder bilden nicht nur eine abwechslungsreiche Landschaft, sondern bieten optimalen Lebensraum für viele Tierarten. Übernachtung im exklusiven, hochwertigen Mara Ilkeliani Camp. 7. Tag: Safari in der Masai Mara (F/M/A) Sie gehen morgens und nachmittags auf Safari in diesem einzigartigen Ökosystem. Die Masai Mara ist Heimat vieler Raubtiere. So sind auf ausgedehnten Pirschfahrten immer wieder spektakuläre Tierbeobachtungen möglich. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Masai Mara – Nairobi (F/M (LB)) Am frühen Morgen unternehmen Sie eine weitere, großartige Safari. Am Nachmittag Fahrt nach Nairobi. Zum Abschluss der Reise können Sie ein Abendessen im berühmten Restaurant „Carnivore“ genießen (optional). Übernachtung im Southern Sun Mayfair Hotel.

10.-13. Tag: La Digue – Erholung im Paradies 4x(F/A) Transfer zur Fähre auf die Insel La Digue. Weltberühmt ist La Digue durch die eindrucksvollen Granitfelsen an der „Anse Source d'Argent“, die mit Sicherheit jeder schon einmal in einem Hollywoodfilm oder in einer Werbung gesehen hat. Hier haben Sie vier wunderbare Tage zur freien Verfügung. Sollten Sie Lust auf Entdeckungen verspüren, bietet sich eine Fahrradtour über die Insel an. Schnorchelfans dürfen sich die spektakuläre Unterwasserwelt am Strand „Anse Sévère“ nicht entgehen lassen. Wie wäre es optional mit einem Besuch einer der alten Kolonialvillen? Tierfreunde zieht es gewiss zum Sanctuary der berühmten Riesenschildkröten. 4 Übernachtungen in der La Digue Island Lodge. 14. Tag: Abreise (F) Am Nachmittag Bootstransfer nach Mahé und Rückflug nach Deutschland. 15. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.

Ol Pejeta l Solio l s Mt. Kenya

Nakuru-See l Naivasha See l l

Masai Mara

l Nairobi

Seychellen

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$); ggf. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.10.16 – 22.10.16 12.11.16 – 26.11.16 20.12.16 – 03.01.17 11.02.17 – 25.02.17 04.03.17 – 18.03.17 08.04.17 – 22.04.17 20.05.17 – 03.06.17 17.06.17 – 01.07.17 08.07.17 – 22.07.17 22.07.17 – 05.08.17 12.08.17 – 26.08.17 26.08.17 – 09.09.17 09.09.17 – 23.09.17 07.10.17 – 21.10.17 21.10.17 – 04.11.17 11.11.17 – 25.11.17 09.12.17 – 23.12.17 23.12.17 – 06.01.18 13.01.18 – 27.01.18 10.02.18 – 24.02.18 03.03.18 – 17.03.18 24.03.18 – 07.04.18 05.05.18 – 19.05.18 * EZ-Zuschlag: 580 €

4540 € 4340 € 4840 € 4340 € 4340 € 4220 € * 4090 € * 4340 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4340 € 4340 € 4840 € 4340 € 4340 € 4340 € 4220 € 4090 € *

Kleingruppenreisen

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Thomas Kimmel (1), Sandra Petrowitz (1), Elisabeth Pabst (1), Olaf Schau (1), Archiv (1)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 820 € Upgrade im Le Domaine De L'Orangeraie, Seychellen: ab 190 € Aufpreis Flüge in Business Class: ab 1700 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 3590 € zzgl. Flug

Kleingruppenreisen | 71


Familienabenteuer im Land der Massai

DIAMIR Familienreisen

14 Tage Safari, Erlebnisse und Strand

s Kurze Fahrstrecken und familienfreundliche Camps s „Big Five“ auf Safari in der Masai Mara s Giraffen und Elefantenbabies hautnah erleben s Ein ganzer Abenteuertag mit den Massai s Aktiv unterwegs per Fahrrad, Pferd oder Boot

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Ankunft Nairobi Ankunft in Nairobi und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung im Sentrim Boulevard Hotel. 3. Tag: Giraffenzentrum und Elefantenwaisenhaus (F/M (LB)/A) Für Ihre Kinder sind es sicher zwei Highlights, die am Beginn Ihrer Reise stehen: Gleich nach dem Frühstück besuchen Sie das nahe gelegene Giraffenzentrum. Hier können Sie mit den schönen Langhälsen auf Tuchfühlung gehen und sie von einer erhöhten Plattform aus auf Augenhöhe streicheln. Nur wenige Kilometer weiter erwartet sie bereits das David Sheldrick´s Ele-

Diese Reise ist das ultimative Familienerlebnis. Sie führt in Kenias wildreiche Hochebenen, an Sodaseen und Sandstrände. Dabei ist die Reise gespickt mit fesselnden Erlebnissen und Begegnungen, die Groß und Klein lange in Erinnerung bleiben werden. fanten-Waisenhaus. Beobachten Sie die niedlichen Elefantenbabies bei der Fütterung mit Milchflaschen. Vielleicht möchten Sie sogar schon von zu Hause aus einen Elefantenwaisen adoptieren, den Sie dann vor Ort besuchen. Anschließend verlassen Sie Nairobi und fahren zum Laikipia-Plateau auf den westlichen Ausläufern des Mt. Kenya. Unterwegs machen Sie Halt am Äquator – den überquert man schließlich nicht alle Tage! Abends entspannen Sie in der Lodge mit Blick auf die weite Hochebene. Übernachtung Rhino Watch Lodge. 4. Tag: Safari Ol Pejeta-Naturschutzgebiet (F/M (LB)/A) Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zum Ol Pejeta Schutzgebiet. Diese riesige ehemalige Rinderfarm ist heute ein Vorzeigemodell

für den Artenschutz. Vor allem Nashörner stehen hier im Blickpunkt, doch Ol Pejeta beherbergt auch eine Schimpansen-Auffangstation (Jane-Goodall-Stiftung), der Sie einen Besuch abstatten. Den restlichen Tag nutzen Sie für Pirschfahrten und beobachten dabei Antilopenherden, Löwenrudel oder Elefantenfamilien. Mit aufgestelltem Aussichtsdach und dem Fernglas in der Hand wird diese zur Entdeckungstour für Sie und Ihre Kinder. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Wandern mit Giraffen, Naivasha-See (F/M (LB)/A) Nach einer kurzen Fahrt erleben Sie heute etwas Einmaliges: Sie wandern in einer Giraffenherde, der Sie sich bis auf wenige Meter nähern können. Dabei können Sie die stolzen Tiere aus der Nähe beobachten und wunderbare Fotos machen. Anschließend verlassen Sie die Region in Richtung Naivasha-See. Auf dem Weg passieren Sie die imposanten Thomson's Wasserfälle. Nachmittags bleibt Zeit für eine optionale Bootsfahrt auf dem Lake Naivasha, eine Fahrradtour durch den Hell´s Gate Nationalpark oder einen Ausritt auf einem Pferd. Übernachtung Lake Naivasha Sopa Lodge. 6. Tag: Massaierlebnis in Maji Moto (F/M/A) Sie verlassen den Ostafrikanischen Grabenbruch und werden Gast im einzigartigen Maji Moto

72 | Kleingruppenreisen


Kenia 14 Tage Reise ab 2990 €

KENFA1

Schwierigkeit:

Fotos: Jörg Ehrlich (3), Thomas Kimmel (1), Archiv (1)

Eco Camp. Tauchen Sie tief in eine Kultur ein, die so weit von unserer entfernt scheint. Hören Sie den Geschichten zu, baden Sie in heißen Quellen und genießen Sie einen Abend bei Lagerfeuer und Massai-Gesängen unter tausenden von Sternen. Ein Abenteuer, von dem Ihre Kinder noch lange erzählen werden! Übernachtung im Zelt mit Matratzen und Bettzeug. 7. Tag: Fahrt in die Masai Mara (F/M/A) Nach dem Frühstück können sich die Kleinen und Großen zusammen mit den Massai im Speerwerfen und Bogenschießen üben. Anschließend erfahren Sie bei einem Rundgang durch die Region mehr über die Heilkräfte und Verwendung der lokalen Pflanzen. Nach dem Mittagessen sagen Sie auf Wiedersehen und können sich auf einen weiteren Höhepunkt auf dieser Reise freuen: die legendäre Masai Mara! Auf dem Weg zu Ihrem Camp sehen Sie bereits die ersten Wildtiere. Übernachtung im Sentrim Mara Camp. 8. Tag: Auf Safari in der Masai Mara (F/M (LB)/A) Erkunden Sie die weiten Ebenen und sanften Hügel der Masai Mara. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich u.a. jährlich die weltbekannte Wanderung der Gnus und Zebras beobachten lässt. Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden durchstreifen die Savanne, in den Flüssen lauern Krokodile. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Flug aus der Masai Mara nach Mombasa (F/M/A) Vormittags gehen Sie im Safarifahrzeug ein letztes Mal auf spannende Großwildpirsch. Am frühen Nachmittag wird es besonders für große und kleine Flugzeugfans aufregend. Sie heben im Kleinflugzeug von einer typischen Buschpiste ab und fliegen über die abwechslungsreichen Landschaften Kenias nach Mombasa. Abholung am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel am herrlichen Sandstrand. Übernachtung Amani Tiwi Beach Resort. 10.-12. Tag: Erholung am Strand 3x(F/A) Die drei ganzen Tage am Strand des Indischen Ozeans können Sie in vollen Zügen genießen. Gehen Sie schnorcheln, tauchen, surfen oder kiten, spielen Sie Beachvolleyball oder schwimmen Sie in der riesigen Poolanlage. Ihre Kinder können sich über einen eigenen Kinderpoolbereich freuen und an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen. Oder Sie genießen einfach einen entspannten Reiseabschluss unter Palmen und lassen die Seele bei Massagen und gutem Essen baumeln. Drei Übernachtungen Amani Tiwi Beach Resort. 13. Tag: Abreise (F) Der Vormittag steht zur freien Verfügung am Strand des Indischen Ozeans. Dann werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Flug Masai Mara – Mombasa im Kleinflugzeug inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 5 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Lodge im DZ · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche · Mahlzeiten: 11xF, 3xM, 4xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.04.17 – 21.04.17 3290 € * 03.06.17 – 17.06.16 2990 € * 01.07.17 – 14.07.17 3290 € ** 15.07.17 – 28.07.17 3590 € *** 21.08.17 – 03.09.17 3290 € *** 30.09.17 – 13.10.17 3340 € *** 21.10.17 – 03.11.17 3340 € *** 23.12.17 – 05.01.18 4190 € **** * Kinderrabatt 7-11 Jahre 550 € ** Kinderrabatt 7-11 Jahre 650 € *** Kinderrabatt 7-11 Jahre 700 € **** Kinderrabatt 7-11 Jahre 850 € Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: auf Anfrage Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 3 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 2740 € zzgl. Flug

l Samburu-Reservat Solio-Reservat l s Mt. Kenya Aberdare NP l Nairobi l

l

Masai Mara

Sansibar

| 73


Best of Kenia 7 Tage Komfortsafari

DIAMIR PUR

s Safariabenteuer mit Komfort s Renommierte Lodges traumhafter Lage s Unterwegs in kleiner Gruppe s Flexible Verlängerungsoptionen nach Wunsch

1. Tag: Anreise Individuelle Anreise nach Nairobi. Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Safari Park Hotel (Standard) oder Nairobi Serena Hotel (Superior). 2. Tag: Nairobi – Masai Mara (F/M (LB)/A) Abfahrt nach dem Frühstück in südwestlicher Richtung. Sie erreichen die Masai Mara zum Mittagessen, gefolgt von einer ersten ausgedehnten Safari im Laufe des Nachmittags. Übernachtung in der Mara Sopa Lodge (Standard) oder Mara Serena Lodge (Superior).

74 | Kleingruppenreisen

Erleben Sie auf dieser klassischen Kenia-Safari die wildreichen Grasebenen der Masai Mara, die Flamingoschwärme am Nakuru-See und den Amboseli NP mit atemberaubendem Blick auf den Kilimanjaro. Dabei genießen Sie die Annehnmlichkeiten größerer Hotels 3. Tag: Safari in der Masai Mara (F/M (LB)/A) Die Masai Mara ist Kenias Pendant zur tansanischen Serengeti und Teil des großen SerengetiÖkosystems. Es gibt keinen anderen Platz auf dieser Welt, der einen größeren und vielfältigeren Tierbestand aufweisen kann. Auf den heutigen Pirschfahrten können Sie sich davon selbst überzeugen. Außerdem besuchen Sie ein MasaiDorf. Optional besteht die Möglichkeit, zum Sonnenaufgang eine ca. einstündige Ballonsafari über der Masai Mara zu unternehmen. Ein unvergessliches Erlebnis. Übernachtung wie am Vortag.


Fotos: Jörg Ehrlich (1), Archiv (4)

4. Tag: Masai Mara – Lake Nakuru NP (F/M (LB)/A) Morgenpirschfahrt auf dem Weg aus der Masai Mara. Die Fahrt geht in nordöstlicher Richtung durch die Kornkammer Kenias zum Lake Nakuru Nationalpark. Berühmt ist der Park für seine riesigen rosafarbenen Flamingoschwärme, die den sodahaltigen See aufsuchen. Bei Ihrer Pirschfahrt am Nachmittag haben Sie aber auch gute Chancen, Nashörner, Löwen oder die seltene Rothschild-Giraffe zu sehen. Übernachtung in der Lake Nakuru Sopa Lodge (Standard) oder Lake Elementeita Serena Camp (Superior). 5. Tag: Lake Nakuru – Amboseli NP (F/M (LB)/A) Nach einem zeitigen Frühstück unternehmen Sie eine erlebnisreiche Bootsfahrt auf dem Naivasha See (Standard) oder einen geführten naturkundlichen Spaziergang am Elementeita See (Superior). Nach einem Picknick-Mittagessen erreichen Sie den Park im Laufe des Nachmittags. Sie unternehmen eine erste Pirschfahrt auf dem Weg zu Ihrer Lodge. Übernachtung in der Amboseli Sopa Lodge (Standard) oder Amboseli Serena Lodge (Superior). 6. Tag: Safari im Amboseli NP (F/M (LB)/A) Nach einem reichhaltigen Frühstück starten Sie zu Ihrer ganztägigen Pirschfahrt. Vielleicht gelingt es Ihnen heute, das eine oder andere schöne Foto zu machen mit Schirmakazien und Giraffen oder Elefanten vor der Kulisse des Kilimanjaro. Eines der schönsten Fotomotive in Afrika. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Amboseli Nationalpark – Nairobi (F) Genießen Sie noch die letzten Ausblicke auf das Dach Afrikas, bevor es im Zuge einer letzten Pirschfahrt zurück in die Hauptstadt Kenias geht, wo Sie gegen Mittag ankommen. Transfer zum Flughafen.

288

Kenia 7 Tage Reise ab 1656 € Schwierigkeit: Leistungen ab/an Nairobi · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer-Guide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Fensterplatzgarantie · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 1 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 5xM (LB), 5xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.11.16 – 14.11.16 15.11.16 – 21.11.16 22.11.16 – 28.11.16 29.11.16 – 05.12.16 06.12.16 – 12.12.16 13.12.16 – 19.12.16 20.12.16 – 26.12.16 27.12.16 – 02.01.17 03.01.17 – 09.01.17 10.01.17 – 16.01.17 17.01.17 – 23.01.17 24.01.17 – 30.01.17 31.01.17 – 06.02.17 07.02.17 – 13.02.17 14.02.17 – 20.02.17 21.02.17 – 27.02.17 28.02.17 – 06.03.17 07.03.17 – 13.03.17 14.03.17 – 20.03.17 21.03.17 – 27.03.17 28.03.17 – 03.04.17 04.04.17 – 10.04.17 11.04.17 – 17.04.17 18.04.17 – 24.04.17 25.04.17 – 01.05.17 02.05.17 – 08.05.17 09.05.17 – 15.05.17 16.05.17 – 22.05.17 23.05.17 – 29.05.17 30.05.17 – 05.06.17 06.06.17 – 12.06.17 13.06.17 – 19.06.17 20.06.17 – 26.06.17 27.06.17 – 03.07.17 04.07.17 – 10.07.17 11.07.17 – 17.07.17

1785 € 1785 € 1785 € 1785 € 1785 € 1785 € 1792 € 1792 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1782 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1656 € 1820 € 1820 € 1820 €

Termine und Preise 18.07.17 – 24.07.17 25.07.17 – 31.07.17 01.08.17 – 07.08.17 08.08.17 – 14.08.17 15.08.17 – 21.08.17 22.08.17 – 28.08.17 29.08.17 – 04.09.17 05.09.17 – 11.09.17 12.09.17 – 18.09.17 19.09.17 – 25.09.17 26.09.17 – 02.10.17 03.10.17 – 09.10.17 10.10.17 – 16.10.17 17.10.17 – 23.10.17 24.10.17 – 30.10.17 31.10.17 – 06.11.17 07.11.17 – 13.11.17 14.11.17 – 20.11.17 21.11.17 – 27.11.17 28.11.17 – 04.12.17 05.12.17 – 11.12.17 12.12.17 – 18.12.17

1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1820 € 1774 € 1774 € 1774 € 1774 € 1774 € 1774 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 650 € Teilnehmerzahl 2 – 7 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe). EZ-Zuschläge sowie Starttermine der Superior-Variante siehe www.diamir.de.

Nakuru-See l Masai Mara l

l Nairobi

l Amboseli NP

| 75


Nashörner & große Gnuwanderung 12 Tage Komfortsafari

Kleingruppenreisen

DIAMIR PUR

s Große Tierwanderung in der Masai Mara s Ungestörte Safaris in privaten Wildschutzgebieten s Seltene Nashörner im Solio-Reservat s „Big Five“ im Lake Nakuru NP, Samburu- & Ol-Pejeta-SG s Übernachtung in individuellen Lodges und in Safari Camps

1. Tag: Fahrt in die Masai Mara (A) Individuelle Anreise nach Nairobi. Abholung und Fahrt (ca. 5h) durch den ostafrikanischen Grabenbruch in das Tierparadies der Masai Mara. Unter einem berauschenden Sternenhimmel hören Sie nachts den Atem der Natur. Sie logieren in einem luxuriösen Tipilikwani Mara Camp im typisch afrikanischen Stil im MasaiMara-Schutzgebiet. Die 20 Zelte sind edel und komfortabel ausgestattet mit großzügigem Bad. Die in warmen Massai-Farbtönen gesetzten Akzente verleihen den Zelten eine heimelige, ge-

Die ideale Safari für Einsteiger, Familien aber auch erfahrene Safarifans, die etwas Neues erleben möchten: Entdecken Sie auf dieser Safari Afrikas faszinierende Tierwelt, die große Migration, die „Großen Fünf“ und Kenias atemberaubend schöne Natur. mütliche Atmosphäre. Darüber hinaus bietet es Pool und Spa Service. Übernachtungen im Tipilikwani Mara Camp. 2.-3. Tag: Auf Safari in der Masai Mara 2x(F/M (LB)/A) Das Masai Mara National Reserve ist die tierreichste Region Afrikas. Zwischen August und November verwandelt sich die Mara in eine riesige Freiluftbühne. Auf der Suche nach grünen Savannenflächen ziehen über eine Million Gnus, gefolgt von Zebras, Gazellen und ihren Jägern,

den Löwen, von der südlich gelegenen Serengeti in die Masai Mara. Hier grünt und blüht es nach der Regenzeit. Außer den wandernden Gnuherden leben unzählige andere Tiere das ganze Jahr über in der Masai Mara. Auf ausgiebigen Pirschfahrten können Sie verschiedene Antilopen-Arten, Giraffen, Löwen und Leoparden beobachten. Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 4. Tag: Fahrt zum Lake Nakuru NP (F/M (LB)/A) Fahrt von der Mara zum Lake Nakuru NP, der im Großen Grabenbruch liegt. Am Abend wartet eine spannende Safari bei Dunkelheit auf Sie, um auch die nachtaktiven Tiere aufzuspüren. Übernachtung im Mbweha Camp. 5. Tag: Safari im Lake Nakuru NP (F/M (LB)/A) Die ganztägige Safari zeigt Ihnen die Heimat von mehr als 50 Säugetierarten, u.a. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaulnashörner. Vogelfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten. Zeitweise halten sich bis zu zwei Millionen Flamingos am Nakuru-See auf und es sind hier etwa 450 Vogelarten beheimatet. Abends lassen Sie bei einem Gin Tonic den Tag Revue passieren. Übernachtung im Mbweha Camp. 6. Tag: Fahrt ins Hochland (F/M (LB)/A) Sie fahren ins kenianische Hochland und durchqueren dabei Kenias höchste Stadt: Nyahururu

76 | Kleingruppenreisen


Kenia 12 Tage Reise ab 3450 €

KENGNU

Schwierigkeit:

ist eine der Hauptstädte des Stammes der Kikuyu, die auch den größten Teil der Bevölkerung stellt. Auf 2300 m befinden sich hier die beeindruckenden Thompson-Wasserfälle, die Sie zu Fuß erkunden. Chamäleons sind hier gut zu beobachten und es gibt ein Wasserloch voller Flusspferde. Das heutige Ziel sind die Ebenen zwischen Aberdare-Gebirgszug und Mount Kenya. Hier befindet sich in pittoresker Lage die Rhino Watch Safari Lodge mit herrlichem Blick auf den höchsten Berg Kenias, den Mt.Kenya. Unweit der Lodge befindet sich die Afrikas größte Population an Breit- und Spitzmaulnashörnern. Also ideal für intensive Beobachtungen des zweitgrößten Landsäugetieres unserer Erde. Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge.

ckicht auftaucht. Mit etwas Glück können Sie hier auch Leoparden entdecken! Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Nashornsafari im Solio-Reservat (F/M (LB)/A) Ein Konzert von mehr als 100 Vogelarten weckt Sie am Morgen. Die heutige Safari führt in das Solio-Reservat, das Reich der Nashörner. Das privat geführte Schutzreservat befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Schutz der Breit- und Spitzmaulnashörner und beheimatet die größte Population in ganz Afrika. Hier erholen sich die Tiere bestens und Nationalparks in ganz Ostafrika werden mit Jungtieren aus diesem Schutzgebiet versorgt. Zur Zeit leben über 100 der bis zu 2,5 Tonnen schweren und bis zu 3,80 Meter langen Dickhäuter, die die offenen Savannen lieben. Bei einer ganztägigen Safari können Sie diese wunderbaren Tiere aus nächster Nähe beobachten. Ihr Safarifahrzeug hält in unmittelbarer Nähe weidender Zebras und Wasserbüffel. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Fahrt ins Samburu-Reservat (F/M (LB)/A) Nördlich entlang des Mount-Kenya-Massivs fahren Sie, natürlich mit einem Halt am Äquator, in die Samburu-Senke. Das Samburu-Nationalreservat liegt im Norden Kenias. Die Trockensavanne ist der ideale Lebensraum für Oryxantilopen, Netzgiraffen, Gerenuks, Grant-Gazellen, Dik-Diks sowie Steppen- und Grevy-Zebras. Darüber hinaus zeichnet sich das Reservat durch große Elefantenherden, Wasserböcke, relativ viele Leoparden und Löwen aus. Übernachtung in der Samburu Lodge.

8. Tag: Ausflug in den Aberdare NP (F/M (LB)/A) Diese Safari führt Sie in eine ganz andere Vegetationszone als bisher: in den Bergnebelwald des Aberdare-Gebirges. Es ist eines der letzten intakten Regenwald-Refugien Afrikas mit einem beeindruckenden Bambuswald. Waldelefanten und diverse Affenarten leben hier. Er ist zwar nicht leicht zu finden, aber ist es umso beeindruckender, wenn ein Waldelefant aus dem Di-

9. Tag: Safari im Ol-Pejeta-Schutzgebiet (F/M (LB)/A) Ausflug in das Ol-Pejeta-Schutzgebiet, wo es die größte Spitzmaulnashorn-Population in ganz Ostafrika gibt und wo auch die weltweit letzten drei Nördlichen Breitmaulnashörner leben! Auch gibt es hier eine Schimpansen-Auffangstation, ein Projekt der Jane Goodall Stiftung. Auf einer Pirschfahrt bekommen Sie außerdem mit etwas Glück die „Big Five“ vor die Linse, die ebenfalls in diesem Schutzgebiet beheimatet sind. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Safari im Samburu-Reservat (F/M (LB)/A) Im Safarifahrzeug sind Sie heute unterwegs auf Pirschfahrten am Vormittag und Nachmittag. Das Samburu-Wildreservat liegt zwar im trockenen Savannengebiet, grenzt aber an den fast ganzjährig Wasser führenden Ewaso-Ng‘iroFluss. Besonders in der Trockenzeit löschen Herden von Elefanten und Zebras ihren Durst am Fluss. Die Leoparden sind hier weniger scheu als in anderen Parks. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Rückfahrt nach Nairobi & Abreise (F) Nach einer letzten Pirschfahrt am Morgen beginnt Ihre Rückreise nach Nairobi.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 05.02.17 – 16.02.17 29.07.17 – 09.08.17 12.08.17 – 23.08.17 26.08.17 – 06.09.17 09.09.17 – 20.09.17 21.09.17 – 02.10.17 12.11.17 – 23.11.17 04.02.18 – 15.02.18 28.07.18 – 08.08.18 11.08.18 – 22.08.18 25.08.18 – 05.09.18 08.09.18 – 19.09.18 20.09.18 – 01.10.18

3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 € 3450 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Rene Karge (1), Olaf Schau (1), Archiv (2)

Leistungen ab/an Nairobi · Englischsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · 2 Ü: Lodge im DZ · 9 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 10xM (LB), 11xA

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 750 € Internationale Flüge: ab 650 € Teilnehmerzahl 4 – 7 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe). DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 3940 € zzgl. Flug

l Samburu-

Reservat

Ol Pejeta Conservancy l s Mt. Kenya Solio-Reservat l Nakuru-See l l Aberdare NP l Nairobi l Masai Mara

Kleingruppenreisen | 77


Aktiv unterwegs in der Savanne und im Hochland Kenias

DIAMIR PUR

12 Tage Wandern und Safari

s Garantierte Sichtung bedrohter Nashörner im Solio-Reservat s Ungestörte Safaris in privaten Wildschutzgebieten s Erlebniswanderung mit Giraffen s Safari zu Fuß und im Fahrzeug im Samburu-Reservat s Besteigung des Mt. Longonot (2776 m)

1. Tag: Ankunft Nairobi Individuelle Anreise nach Nairobi. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und zum Hotel gebracht. Übernachtung im Pandana Guesthouse. 2. Tag: Fahrt in die Masai Mara & Wanderung (F/A) Fahrt (ca. 5h) in die legendäre Masai Mara. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt: Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. Nach der Ankunft am Nachmittag, können Sie Ihre Beine strecken bei einer ca. einstündigen Wanderung

Entdecken Sie Kenias faszinierende Tierwelt und seine atemberaubenden Savannen- und Berglandschaften aus verschiedenen Perspektiven. Auf Safari und aktiv zu Fuß sind Sie unterwegs, durchstreifen die prächtige Natur und erleben großartige Begegnungen. entlang des Flusses mit einem erfahrenen Guide. Sie logieren in einem luxuriösen Tipilikwani Mara Camp im typisch afrikanischen Stil. Die 20 Zelte sind edel und komfortabel ausgestattet mit großzügigem Bad. Die in warmen Massai-Farbtönen gesetzten Akzente verleihen den Zelten eine heimelige, gemütliche Atmosphäre. Darüber hinaus bietet es Pool und Spa Service. Übernachtung im Tipilikwani Mara Camp. 3. Tag: Safari in der Masai Mara (F/M/A) Der gesamte Tag steht Ihnen für Tierbeobachtungen zur Verfügung. Die Mara ist bekannt für ihre Busch- und Baumsavanne sowie Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Reservat die faszinierende Tierwelt und geben Sie sich ganz dem Safarizauber hin. Die Mittagszeit verbringen Sie mit einem gemütlichen Picknick im Schatten einer Akazie. Außerdem besuchen Sie ein ursprüngliches Massai-Dorf und erhalten einen ausführlichen Einblick in das Leben, die Kultur und den interessanten Alltag dieses stolzen Hirtenvolkes. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Fahrt zum Kratersee bei Naivasha (F/M (LB)/A) Fahrt in den Ostafrikanischen Grabenbruch zu einem traumhaft gelegenen Kratersee ganz in der Nähe des Naivasha-Sees. Die Lodge liegt

78 | Kleingruppenreisen

mitten im Grünen direkt am Ufer des Sees, umgeben von herrlicher Ruhe und Natur. ColobusAffen und viele Vogelarten, u.a. Flamingos leben hier, die Sie nachmittags auf einer Wanderung um den Kratersee entdecken können. Am Abend wartet noch eine spannende Safari bei Dunkelheit auf Sie, um auch nachtaktive Tiere aufzuspüren. Übernachtung in der Crater Lake Lodge. 5. Tag: Wanderung Mt. Longonot & Fahrt ins Hochland (F/M (LB)/A) Heute heißt es früh aufstehen, denn nach ca. 45 Min Fahrt erreichen Sie den Mount Longonot (ca. 2776 m), den Sie in den kühlen Morgenstunden auf guten Wegen besteigen. Dieser Schichtvulkan liegt im Großen Afrikanischen Grabenbruch südöstlich des Naivasha-Sees. Danach fahren Sie ins kenianische Hochland. Dabei durchqueren Sie Kenias höchste Stadt: Nyahur-


Kenia 12 Tage Reise ab 2590 €

KENWAN

Schwierigkeit:

Fotos: Thomas Kimmel (4)

uru ist eine der Hauptstädte des Stammes der Kikuyu, die auch den größten Teil der Bevölkerung stellt. Auf 2300 m befinden sich hier die beeindruckenden Thompson-Wasserfälle. Chamäleons sind hier gut zu beobachten und es gibt ein Wasserloch voller Flusspferde. Das heutige Ziel sind die Ebenen zwischen AberdareGebirgszug und Mount Kenya. Hier befindet sich in pittoresker Lage die Rhino Watch Safari Lodge mit herrlichem Blick auf den höchsten Berg des Landes, den Mount Kenya. Unweit der Lodge befindet sich Afrikas größte Population an Breitund Spitzmaulnashörnern. Also ideal für intensive Beobachtungen des zweitgrößten Landsäugetieres unserer Erde. Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge. (Gehzeit ca. 5-6h, 800 m). 6. Tag: Giraffenwanderung & Besuch einer Kaffeefarm (F/M (LB)/A) Heute erleben Sie etwas Einmaliges: Sie wandern mitten in einer Giraffenherde, der Sie sich bis auf wenige Meter nähern können. Sie können dabei wunderbare Fotos von diesen stolzen, friedlichen Tieren machen. Anschließend fahren Sie zum neuen Schutzgebiet Kimati by Nyerie. Hier sind Sie wieder zu Fuß unterwegs, erst durch Nadelwald, um Gnus, Antilopen und Vögel zu beobachten. Danach erreichen Sie die Kimati-Kaffeefarm. Hier gibt es eine ausgiebige Führung, in der Ihnen interessantes Wissen über die Herstellung des beliebten Hochlandkaffees vermittelt wird. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Wanderung im Aberdare NP (F/M (LB)/A) Dieser Tag führt Sie in den Bergnebelwald des Aberdare-Gebirges, eines der letzten intakten Regenwald-Refugien Afrikas mit einem beeindruckenden Bambuswald bis über 3000 m Höhe. Sie fahren zunächst durch Nadelwald in die Bambuszone bis auf ca. 3200 m, dem Startpunkt Ihrer heutigen Wanderung. Den wenigen Besuchern bieten die Aberdare-Berge herrliche Wasserfälle, alpine Flora und Fauna und eine faszinierende Hochmoorlandschaft. In Begleitung eines bewaffneten Rangers wandern Sie bis zum Gipfel Ol Donyo Lesatima (ca. 4001 m). Riesenheidekräuter, Riesenlobelien, HageniaBäume und andere in dieser Vegetationszone vorkommende Pflanzen säumen den Weg. Unterwegs bestehen gute Chancen, auf Elefanten, Büffel und Antilopen zu treffen. An klaren Tagen genießen Sie vom Gipfel eine traumhafte Aussicht über den Großen Ostafrikanischen Grabenbruch und die Seen bis hinüber zum Mt. Kenya. Rückfahrt zur Lodge. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-6h, 800 m). 8. Tag: Nashornsafari im Solio-Reservat (F/M (LB)/A) Ein Konzert von mehr als 100 Vogelarten weckt Sie am Morgen. Eine Safari führt Sie in das SolioReservat, das Reich der Nashörner. Das privat

geführte Schutzreservat befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Schutz der Breit- und Spitzmaulnashörner und beheimatet die größte Population in ganz Afrika. Hier erholen sich die Tiere bestens und Nationalparks in ganz Ostafrika werden mit Jungtieren aus diesem Schutzgebiet versorgt. Zur Zeit leben über 100 der bis zu 2,5 Tonnen schweren und bis zu 3,80 Meter langen Dickhäuter, die die offenen Savannen lieben. Bei einer ganztägigen Safari können Sie diese wunderbaren Tiere aus nächster Nähe beobachten. Ihr Safarifahrzeug hält in unmittelbarer Nähe weidender Zebras und Wasserbüffel. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Fahrt ins Samburu-Reservat (F/M (LB)/A) Nördlich entlang des Mount-Kenya-Massivs fahren Sie in die Samburu-Senke, natürlich mit einem Halt am Äquator. Das Samburu-Reservat liegt im Norden Kenias. Die Trockensavanne ist der ideale Lebensraum für Oryxantilopen, Netzgiraffen, Gerenuks, Grant-Gazellen, Dik-Diks sowie Steppen- und Grevy-Zebras. Darüber hinaus zeichnet sich das Reservat durch große Elefantenherden, Wasserböcke, relativ viele Leoparden und Löwen aus. Ihre komfortable Safari Lodge liegt direkt am Fluss. Übernachtung in der Samburu Lodge. 10. Tag: Safari im Samburu-Reservat (F/M (LB)/A) Bequem im Safarifahrzeug sind Sie heute unterwegs auf Pirschfahrten am Vormittag und Nachmittag. Das Samburu-Wildreservat liegt zwar im trockenen Savannengebiet, grenzt aber an den fast ganzjährig Wasser führenden Ewaso-Ng‘iroFluss. Besonders in der Trockenzeit löschen Herden von Elefanten und Zebras ihren Durst am Fluss. Die Leoparden sind hier weniger scheu als in anderen Parks. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Wanderung in Samburu-Reservat (F/M/A) Noch einmal bewegen Sie sich zu Fuß durch die Wildnis. Dazu werden Sie zum Ausgangspunkt der Wandersafari gefahren. Von hier aus wandern Sie mit erfahrenen Samburu-Guides und Rangern durch die traumhaft schöne Steppe und Buschlandschaft. Im Samburu-Reservat leben u.a. auch die seltenen Giraffenantilopen (Gerenuks) und die fein-gezeichneten Grevy-Zebras. Auch können Elefanten oder Großkatzen Ihren Weg kreuzen, was im Schutz Ihrer Begleiter und aus sicherer Distanz keine Gefahr darstellt. Ziel ist der Ewaso-Ng‘iro-Fluss, wo Sie den Tag romantisch bei einen Sundowner ausklingen lassen. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Rückfahrt nach Nairobi & Abreise (F) Eine abwechslungsreiche, spannende Reise liegt hinter Ihnen und wird Ihnen sicher lange in guter Erinnerung bleiben. Entspannt nach dem Frühstück beginnt Ihre Rückreise nach Nairobi.

Leistungen · Englischsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide) · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · 1 Ü: Gästehaus im DZ · 3 Ü: Lodge im DZ · 7 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 11xF, 2xM, 7xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 30.10.16 – 10.11.16 08.01.17 – 19.01.17 26.02.17 – 09.03.17 25.06.17 – 06.07.17 16.07.17 – 27.07.17 13.08.17 – 24.08.17 17.09.17 – 28.09.17 01.10.17 – 12.10.17 14.01.18 – 25.01.18 25.02.18 – 08.03.18

2650 € 2650 € 2590 € 2650 € 2650 € 2650 € 2650 € 2650 € 2650 € 2650 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 650 € EZ-Zuschlag: 540 € Zubringerflug ab/an D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 7 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 2990 € zzgl. Flug

l Samburu-

Reservat

s Mt. Kenya Solio-Reservat l Aberdare NP l Mt. Longonot s l Nairobi l Masai Mara

| 79


Mount Meru, Kilimanjaro, Safari, Sansibar

DIAMIR Aktiv

M

IR

K l a s si

k er

DI A

15 bis 24 Tage Trekking, Safari und Strand

ller

Kleingruppenreisen

Be

IR

Bestse

st of DIAM

Mount Meru (4566 m) Hier können Sie vorab schon „auf Augenhöhe“ einen Blick auf den großen Bruder Kilimanjaro werfen und die dünne Höhenluft testen. Vorbei an Büffeln, Giraffen und Colobusaffen führt ihr Weg durch die botanische Wunderwelt des Bergnebelwaldes bis hinauf zum höchsten Punkt am Rande des gigantischen Vulkankraters. Kilimanjaro (5895 m) Eindrucksvoll, wie sich fast 6000 m aus der flachen Steppe Afrikas erheben – gekrönt vom ewigen Eis des Kibo. Leicht ist keiner der Wege auf den Kilimanjaro, aber die Berghütten auf der MaranguRoute bieten gegenüber den anderen Routen Betten und ein Dach über dem Kopf. Sie passieren dichten Regenwald, zweimannshohe Riesensenezien und die weite Hochebene zwischen Mawenzi und Kibo, bevor Sie unter unzähligen Sternen dem höchsten Punkt des Kontinents entgegensteigen. Möglich ist auch die Wahl einer anderen Route. Safari Im Safarifahrzeug die Weite der Serengeti erkunden und dabei die einmalige Tierwelt Afrikas erleben – das ist der Traum, der auf dieser Reise wahr wird. Werden Sie Zeuge der größten Tierwanderung der Erde. Am Kraterboden des Ngorongoro-Kraters drängen sich Zebra- und Antilopenherden dicht an dicht – aufmerksam beobachtet von pfeilschnellen Geparden und Löwen. Abends kehren Sie heim in kleine familiäre Lodges und Tented Camps und schlafen bei Grillenzirpen ein. Sansibar Ein Name, der die Geschichten aus „1001 Nacht“ geradezu heraufbeschwört. Der Duft exotischer Gewürze liegt in der Luft, die Patina vergangener Zeiten prägt die engen Gassen der Altstadt. Erkunden Sie die historischen und botanischen Schätze der Insel oder strecken Sie einfach die Zehen in den Sand am Indischen Ozean – Ihre Seele wird Ihnen diese letzten Reisetage am türkisblauen Meer danken.

80 | Kleingruppenreisen


2. Tag: Ankunft in Arusha Fahrt vom Kilimanjaro Airport zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner ist vor Ort. Am späten Nachmittag findet das Einweisungsgespräch für die bevorstehende Bergbesteigung statt. Übernachtung in der African View Lodge.

Fotos: Markus Walter (2), Thomas Kimmel (1), Tilo Greiner (1), Olaf Schau (2), Archiv (1)

3. Tag: Miriakamba-Hütte (F/M (LB)/A) Nicht benötigtes Gepäck wird im Hotel deponiert. Eine kurze Fahrt bringt Sie zum Arusha NP, wo Sie Ihren Guide und die Träger treffen. Aufstieg durch Savanne und wunderschönen Bergnebelwald zur Miriakamba-Hütte (2514 m). Unterwegs sind zahlreiche Tierbeobachtungen möglich. Von der Hütte hat man bei gutem Wetter einen herrlichen Blick zum Kilimanjaro. Übernachtung in der Miriakamba-Hütte. (Gehzeit ca. 5-6h, 14km, 950 m). 4. Tag: Saddle-Hütte (F/M (LB)/A) Aufstieg zur Saddle-Hütte auf 3570 m. Oberhalb des Waldgürtels wachsen riesige Erika-Sträucher und wunderschöne Fackellilien. Mehrfach wird kurz der Blick auf den Kilimanjaro frei. Am Nachmittag bietet sich der kurze Aufstieg zum Little Meru (200 Hm) zur besseren Akklimatisation an (optional). Übernachtung in der Saddle-Hütte. (Gehzeit ca. 4-5h, 7km, 1050 m). 5. Tag: Socialist Peak – Miriakamba-Hütte (F/M (LB)/A) Aufbruch zum Gipfel gegen ein Uhr morgens. Der Weg ist anspruchsvoll und nicht zu unterschätzen. Über mehrere steile Anstiege erreicht man schließlich den Socialist Peak (4566 m). Es bietet sich ein fantastischer Rundblick, u.a. auch auf den Kilimanjaro. Je nach Auslastung der Unterkünfte Abstieg zur Miriakamba-Hütte für diese Übernachtung. (Gehzeit ca. 12-14h, 13km, 1000 m 2050 m). 6. Tag: Abstieg, Fahrt zur Lodge (F/M (LB)) Beim Abstieg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Am Gate verabschieden Sie sich von Ihrer Begleitmannschaft und werden zur Lodge zurückgebracht. Übernachtung in der African View Lodge. (Gehzeit ca. 4-5h, 6 km, 950 m). 7. Tag: Erholung (F) Tag zur freien Verfügung. Sie können im gemütlichen Garten oder am Pool der Lodge entspannen oder optional verschiedene Tagesausflüge (Kaffeefarm, Arusha NP, Massaidorf etc.) unternehmen (Buchung am Vortag, Bezahlung vor Ort). Am Nachmittag kommen diejenigen in der Lodge an, die erst zur Kilimanjarotour zur Gruppe stoßen. Abends Einweisungsgespräch für die bevorstehende Kilimanjarobesteigung. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Mandara-Hütten (F/M (LB)/A) Fahrt zum Marangu Gate auf ca. 1840 m, wo Sie die Träger treffen. Die erste Etappe führt durch den Regenwaldgürtel. Riesige Farne und bemooste Urwaldriesen wechseln mit den besonders typischen, prachtvollen Hagenia-Bäumen. Übernachtung in den Mandara-Hütten auf ca. 2720 m. (Gehzeit ca. 4h, 7 km, 880 m).

9. Tag: Horombo-Hütten (F/M (LB)/A) Sie lassen den Regenwald hinter sich und wandern durch sumpfiges Hochmoorgebiet. Der Weg ist leicht ansteigend, teilweise fast eben. Bei schönem Wetter haben Sie einen wunderbaren Blick auf Kibo und Mawenzi. Bald sehen Sie die ersten imposanten Riesenlobelien. Übernachtung in den Horombo-Hütten (3720 m; Berghütte), (Gehzeit ca. 6h, 11km, 1000 m). 10. Tag: Akklimatisationstag (F/M (LB)/A) Der heutige Tag dient der Höhenanpassung. In Begleitung des Bergführers können Sie zum Mawenzi-Sattel (4350 m, 8 km, Gehzeit retour ca. 5-6h) oder zu den Zebra Rocks wandern (4000 m, 5 km, Gehzeit retour ca. 3h). Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Kibo-Hütte (F/M (LB)/A) Relativ gleichmäßiger Anstieg über eine karge Hochebene und vorbei an der letzten Wasserstelle zur Kibo-Hütte (ca. 4700 m). Zur Rechten erhebt sich der zerklüftete Gipfel des Mawenzi. Kurz vor dem Ziel werden die Anstiege etwas steiler. Übernachtung in der Kibo-Hütte. (Gehzeit ca. 6-7h, 12km, 1080 m, 100 m). 12. Tag: Uhuru Peak – Horombo-Hütten (M/A) Aufbruch zum Gipfelsturm gegen Mitternacht. Der Anstieg ist lang und steil und deshalb kräftezehrend, stellt aber bergsteigerisch keine große Herausforderung dar. Sie erreichen den Gillman's Point (5685 m) am Kraterrand etwa zum Sonnenaufgang. Von hier gelangt man nach ca. 1,5h zum Uhuru Peak (5895 m). Genießen Sie das einmalige Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Abstieg zur Kibo-Hütte. Nach einer ausgiebigen Pause Abstieg zu den Horombo-Hütten, wo Sie den Gipfelsieg feiern können. Übernachtung in den Horombo-Hütten (Gehzeit ca. 12-14h, 21 km, 1200 m 2200 m). 13. Tag: Abstieg, Fahrt zur Lodge (F/M (LB)) Entspannter Abstieg zum Marangu Gate. Hier erhalten Sie Ihre Gipfelurkunde und verabschieden sich von der Trägermannschaft. Fahrt zum Hotel. Übernachtung in der African View Lodge. (Gehzeit ca. 5-6h, 1880 m). 14. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel

und es gibt mit über 400 Arten eine große Vielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Über steile Serpentinen geht es am Abend hinauf ins Hochland, wobei sich Ihnen immer wieder spektakuläre Aussichten zurück in den Grabenbruch und auf den See eröffnen. Übernachtung in der Octagon Lodge. 15.-16. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Fahrt in die Serengeti. Im wohl berühmtesten Nationalpark der Welt, mit seinen fast 15.000 km² Fläche, werden Sie die bekannten „Big Five“ während ausgiebiger Pirschfahrten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen lassen sich sonnenbadende Krokodile beobachten. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Raubkatzen und Hyänen. Ab November wandern die großen Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie die Abende in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht wird. 2 Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in der Serengeti Sopa Lodge (April-Mai).

Kleingruppenreisen

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Tansania.

17. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Die Mittagspause verbringen Sie am Kraterrand mit Blick in die Weite der Caldera. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen, Geparden und Flusspferde können beobachtet werden. Übernachtung in der Octagon Lodge.

Kleingruppenreisen | 81


23. Tag: Abreise (F) Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland.

19. Tag: Flug nach Sansibar (F) Transfer zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Abholung und Transfer zum Strandhotel. Übernachtung in der Bahari View Lodge.

18. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)) Pirschfahrt im Tarangire NP. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs dominieren hier die Landschaft und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der Tarangire-Fluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge.

20.-22. Tag: Erholen am Strand 3x(F) Genießen Sie drei Tage auf dieser Trauminsel am Strand des Indischen Ozeans. Optional können Sie auf einer Gewürztour einen Einblick in die Vielfalt der tropischen Gewürzwelt bekommen. Oder Sie fahren in die historische Altstadt von Sansibar und schlendern durch die verwinkelten Gassen! Viele der im arabisch-indischen Stil errichteten Häuser haben wunderschön geschnitzte und mit Messingbeschlägen verzierte Eingangstüren. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 3 Übernachtungen wie am Vortag.

Tansania 15 bis 24 Tage Reise ab 4020 €

Höhepunkte s Tansanias Höhepunkte in unserem bewährten Klassiker zum Kombinieren s Akklimatisierung am Mount Meru (4566 m) s Trekking auf Afrikas höchsten Gipfel, den Kilimanjaro s Big Five im Ngorongoro-Krater (UNESCO-Welterbe) s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti

Kleingruppenreisen

Schwierigkeit Kilimanjaro: Schwierigkeit Mt. Meru: Schwierigkeit Safari: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Englischsprachige Tourenleitung · deutsche DIAMIR-Tourenleitung beim Trekking ab 9 Teilnehmern auf der ausgeschriebenen Marangu-Route · Zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger · Inlandsflug Kilimanjaro Airport – Sansibar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Guide, Koch, Trägermannschaft während der Bergtouren · Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Bergrettungsgebühr · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Reiseliteratur · Alle Übernachtungen und Mahlzeiten entsprechend gebuchtem Programm Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Victoria-See Serengeti l Ngorongoro Krater l Mt. Meru Kilimanjaro Lake Manyara NP l sl s African View Lodge / Tarangire NP l Arusha NP Sansibar

Termine und Preise

Termine und Preise

Tourcode: TANMK Mt. Meru, Kili, Safari, Sansibar (24 Tage) 12.12.16 – 04.01.17 6190 € 13.01.17 – 05.02.17 6090 € 06.02.17 – 01.03.17 6090 € 25.06.17 – 18.07.17 6090 € 23.07.17 – 15.08.17 6090 € 04.08.17 – 27.08.17 6090 € 28.08.17 – 20.09.17 6090 € 30.09.17 – 23.10.17 6090 € 13.10.17 – 05.11.17 6090 € 15.12.17 – 07.01.18 6190 € 12.01.18 – 04.02.18 6090 € 26.01.18 – 18.02.18 6090 €

Tourcode: TANMK4 Kilimanjaro und Safari (15 Tage) 08.10.16 – 22.10.16 17.12.16 – 31.12.16 18.01.17 – 01.02.17 11.02.17 – 25.02.17 30.06.17 – 14.07.17 28.07.17 – 11.08.17 09.08.17 – 23.08.17 02.09.17 – 16.09.17 05.10.17 – 19.10.17 18.10.17 – 01.11.17 20.12.17 – 03.01.18 17.01.18 – 31.01.18 31.01.18 – 14.02.18

Tourcode: TANMK2 Mt. Meru und Kilimanjaro (15 Tage) 12.12.16 – 26.12.16 13.01.17 – 27.01.17 06.02.17 – 20.02.17 25.06.17 – 09.07.17 23.07.17 – 06.08.17 04.08.17 – 18.08.17 28.08.17 – 11.09.17 30.09.17 – 14.10.17 13.10.17 – 27.10.17 15.12.17 – 29.12.17 12.01.18 – 26.01.18 26.01.18 – 09.02.18

4120 € 4020 € 4020 € 4020 € 4020 € 4020 € 4020 € 4020 € 4020 € 4120 € 4020 € 4020 €

Tourcode: TANMK3 Mt. Meru, Kilimanjaro, Safari (20 Tage) 12.12.16 – 31.12.16 5670 € 13.01.17 – 01.02.17 5570 € 06.02.17 – 25.02.17 5570 € 25.06.17 – 14.07.17 5570 € 23.07.17 – 11.08.17 5570 € 04.08.17 – 23.08.17 5570 € 28.08.17 – 16.09.17 5570 € 30.09.17 – 19.10.17 5570 € 13.10.17 – 01.11.17 5570 € 12.01.18 – 31.01.18 5570 € 26.01.18 – 14.02.18 5570 €

4320 € 4620 € 4520 € 4520 € 4520 € 4520 € 4520 € 4520 € 4520 € 4520 € 4620 € 4520 € 4520 €

Tourcode: TANMK5 Kilimanjaro, Safari, Sansibar (19 Tage) 08.10.16 – 26.10.16 4840 € 17.12.16 – 04.01.17 5140 € 18.01.17 – 05.02.17 5040 € 11.02.17 – 01.03.17 5040 € 30.06.17 – 18.07.17 5040 € 28.07.17 – 15.08.17 5040 € 09.08.17 – 27.08.17 5040 € 02.09.17 – 20.09.17 5040 € 05.10.17 – 23.10.17 5040 € 18.10.17 – 05.11.17 5040 € 20.12.17 – 07.01.18 5140 € 17.01.18 – 04.02.18 5040 € 31.01.18 – 18.02.18 5040 € Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag TANMK: 670 € EZ-Zuschlag TANMK2: 160 € EZ-Zuschlag TANMK3: 430 € EZ-Zuschlag TANMK4: 350 € EZ-Zuschlag TANMK5: 590 € Aufpreis Machame Route: ab 120 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 14

Fotos: Thomas Kimmel (1), Lars Eichapfel (1)

TANMK

82 | Kleingruppenreisen

24. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt am Morgen.


Kilimanjaro (5895 m) mit deutschsprachiger Tourenleitung

DIAMIR Aktiv

er illi

te Besc

hr eib

Routen

sie

Kleingruppenreisen

he

Sei

un g

De ta

10 oder 11 Tage Trekkingreise

15 ten 14 / 

Was aus der Ferne aussieht wie ein gigantischer Monolith, entpuppt sich aus der Nähe als ein ganzes Bergmassiv. Mythen und Legenden ranken sich um die drei Hauptgipfel des Kilimanjaro – die drei ungleichen Brüder Kibo, Mawenzi und Shira, die von gewaltigen Kräften aus dem Inneren der Erde geformt wurden. Nehmen Sie die Herausforderung an und bringen Sie Ihren Körper auf Touren, denn hier am Kilimanjaro, einem der „Seven Summits“, zählen vor allem Ausdauer, Willenskraft, Trittsicherheit und langer Atem. Bei einigen Touren haben wir einen zusätzlichen Akklimatisationstag eingeplant, um Ihre Gipfelchancen zu maximieren. Ihr deutschsprachiger Tourenleiter unterstützt Sie mit Tipps und der Extraportion Motivation, sodass Sie sich von Anfang an gut aufgehoben fühlen. Der Lohn für Ihre Mühen? Mitten in der afrikanischen Steppe über Gletscherwände staunen und Schnee berühren. In einem märchenhaften Wald voller Flechten und Lianen die Rufe von Colobusaffen hören. Sich unter riesigen Baumsenezien ganz klein fühlen. Und nicht zuletzt die Freudentränen, wenn sich der lange Marsch durch die Nacht dem Ende zuneigt und die wärmende Sonne den Gipfel über dem Wolkenmeer in rötliches Licht taucht. Wählen Sie Ihre Wunschroute – jede hat ihre Vorteile: Marangu bietet Komfort und Wetterschutz durch Berghütten. Machame und Lemosho überzeugen durch abwechslungsreiches Höhenprofil und verschiedene Auf- und Abstiegswege. Kikelewa ist der einzige Weg an der Nordseite und führt Sie an den einzigen Bergsee, sie ist wenig begangen und ermöglicht eine Überschreitung des Gipfels. Marangu Einzige Route mit dem Schutz von Berghütten, mehr Schlafkomfort, angenehmer bei schlechtem Wetter. In der Hauptsaison stark frequentiert, in der Nebensaison beliebt, jedoch ruhiger. Steigt relativ gleichmäßig an durch schönen Bergregenwald auf breiten, guten Wegen. Es gibt keine Gegenanstiege. Relativ lange, anstrengende Strecke vom Gillmans Point (Kraterrand auf ca. 5681 m) zum Uhuru Peak. Gute Option für Wanderer mit wenig oder keiner Höhen- und Bergerfahrung. Machame-Route Eine der schönsten Routen und sehr beliebt. Abwechslungsreiche Landschaft, mehrfache Aufund Abstiege – anstrengend, somit gut für die Höhenanpassung. Unbedingte Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. In sieben Tagen (mit Zusatzübernachtung auf ca. 4000 m ober-

84 | Kleingruppenreisen

halb des Karanga-Tals) eine sichere Wahl für eine bestmögliche Akklimatisation und Gipfelerfolg. Abstieg über die Mweka-Route. Lemosho-Route Führt von Westen über das Shira-Plateau, welches deutlich weniger begangen wird. Trifft später auf die Machame-Route. Lange, sehr attraktive Route, physisch sehr anspruchsvoll, längere Geröllpassagen und viele zusätzliche Höhenmeter durch Gegenanstiege. In sieben Tagen (mit Zusatzübernachtung auf ca. 4000 m oberhalb des Karanga-Tals). Die ideale Herausforderung für geübte und leistungsstarke Trekker. Abstieg über die Mweka-Route. Kikelewa-Route Einziger Weg an der Nordseite, der von der Rongai-Route abzweigt zum Mawenzi, dem zweiten Gipfel des Kilimanjaro-Massivs. Die sechstägige

Route trifft im Gipfelanstieg auf die MaranguRoute und ist länger als der direkte Rongai-Aufstieg, aber landschaftlich abwechslungsreicher und besser zur Akklimatisation. Sie bietet schöne Ausblicke auf die kenianische Hochebene bis zum Amboseli-Nationalpark. Die Nordwest-Seite des Kibo ist fast von der gesamten Aufstiegsroute einzusehen. Eines der Camps liegt in malerischer Kulisse am einzigen Bergsee des Kilimanjaro, dem Mawenzi Tarn. Im Vergleich zu anderen Routen deutlich weniger frequentiert.


Höhepunkte s Deutsche DIAMIR-Tourenleitung ab 9 Teilnehmern s Verschiedene Routen, ganzjährige Termine s Extra-Akklimatisationstag auf einigen Routen s Höhere Chancen auf Gipfelerfolg s Opt. Vorprogramme: Mt. Meru, Mt. Kenya, Ruwenzoris s Opt. Verlängerung: Safari und Sansibar s Exklusive Silvester-Sondertour (8 Tage Besteigung) mit Kilimanjaro-Umrundung und Aufstieg (TANRUN) Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Englischsprachige Tourenleitung · Zusätzl. deutsche DIAMIR-Tourenleitung ab 9 Teiln. · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Marangu-Route) · Bergrettungsgebühr · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren (Stand 1.8.16) · 2 Ü im Hotel im DZ · 5 bzw. 6 Ü im Zelt oder 5 Ü in Berghütten (Marangu-Route) · Mahlzeiten entsprechend gebuchtem Programm (Mittagessen oft als Picknickpaket) · Reiseliteratur Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches (z.B. Schlafsack)

TANKIL

Termine und Preise

Termine und Preise

Tourcode: TANKIL1 Marangu-Route (10 Tage) 12.11.16 – 21.11.16 11.02.17 – 20.02.17 28.07.17 – 06.08.17 09.08.17 – 18.08.17 02.09.17 – 11.09.17 05.10.17 – 14.10.17 20.12.17 – 29.12.17 31.01.18 – 09.02.18

2590 € 2590 € 2690 € 2590 € 2590 € 2590 € 2690 € 2590 €

Tourcode: TANKIL2 Machame-Route (11 Tage) 08.10.16 – 18.10.16 07.01.17 – 17.01.17 04.02.17 – 14.02.17 24.06.17 – 04.07.17 15.07.17 – 25.07.17 05.08.17 – 15.08.17 09.09.17 – 19.09.17 07.10.17 – 17.10.17 23.12.17 – 02.01.18 27.01.18 – 06.02.18

Tourcode: TANKIL4 Kikelewa-Route (11 Tage) 22.10.16 – 31.10.16 2990 € * 21.01.17 – 30.01.17 2750 € 04.02.17 – 13.02.17 2750 € 08.07.17 – 17.07.17 2850 € 12.08.17 – 21.08.17 2750 € 16.09.17 – 25.09.17 2750 € 14.10.17 – 23.10.17 2750 € 23.12.17 – 01.01.18 2850 € 10.02.18 – 19.02.18 2750 € * zum Tourenverlauf lt. Katalog 2016

3040 € 2940 € 2940 € 2940 € 2940 € 3040 € 2940 € 2940 € 3040 € 2940 €

Tourcode: TANKIL3 Lemosho-Route (11 Tage) 17.12.16 – 27.12.16 11.02.17 – 21.02.17 04.03.17 – 14.03.17 22.07.17 – 01.08.17 12.08.17 – 22.08.17 16.09.17 – 26.09.17 14.10.17 – 24.10.17 23.12.17 – 02.01.18 03.02.18 – 13.02.18

2990 € 2990 € 2990 € 3090 € 2990 € 2990 € 2990 € 3090 € 2990 €

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 €, EZ-Zuschlag: 65 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage

Kleingruppenreisen

Fotos: Markus Walter (1), Marcel Neumann (1), Christoph Breitner (1), Olaf Schau (1)

Tansania 10 oder 11 Tage Reise ab 2590 €

Teilnehmerzahl 2 – 14 Optionale Verlängerungen: 3 Tage Safari in Tansania ab 1260 € p.P. bei 2 Teiln. 5 Tage Baden an Kenias Küste ab 380 € p.P. bei 2 Teiln. Tansania – Kilimanjaro-Umrundung mit Silvester-Gipfelaufstieg 12 Tage Trekking-Sonderreise Tourcode: TANRUN Preis: ab 3390 € inkl. Flug Teilnehmerzahl: 4 – 14 Termine & Tourverlauf: www.diamir.de

Kleingruppenreisen | 85


Kilimanjaro – das Dach Afrikas 8 Tage , 9 oder 10 Tage Trekkingreise

er illi

te Besc

hr eib

Routen

sie

Kleingruppenreisen

he

Sei

15 ten 14 / 

Kilimanjaro, der Name klingt nach Mythos, Entdeckergeist und der ehrgeizigen Vision, auf dem höchsten Punkt des Kontinents zu stehen. Sie haben die Wahl aus 4 Aufstiegsrouten, die optimale Akklimatisation sorgt für das Gelingen Ihres Gipfelerfolgs. Marangu-Route: 6-Tage-Trekking Einzige Route mit dem Schutz von Berghütten, was Ihnen mehr Schlafkomfort bietet und angenehmer bei schlechtem Wetter ist. In der Hauptsaison ist die sechstägige Route recht frequentiert und in der Nebensaison ruhiger. Steigt relativ gleichmäßig an durch schönen Bergregenwald auf breiten, guten Wegen. Es gibt keine Gegenanstiege. Die Strecke vom Gillmans Point (Kraterrand auf ca. 5681 m) zum Uhuru Peak ist relativ lang und anspruchsvoll. Gute Option für Wanderer mit wenig oder keiner Bergerfahrung.

Machame-Route: 7-Tage-Trekking Eine der schönsten Routen und sehr beliebt. Die Route bietet abwechslungsreiche Landschaft und mehrfache Auf- und Abstiege. Das ist anstrengend, aber gut für die Höhenanpassung. Schwindelfreiheit an wenigen Stellen und Trittsicherheit sind erforderlich. In sieben Tagen haben Sie eine bestmögliche Akklimatisation und höhere Chancen auf den Gipfelerfolg. Der Abstieg führt über die Mweka-Route.

Lemosho-Route: 8-Tage-Trekking Führt von Westen über das Shira-Plateau, welches deutlich weniger begangen wird, und trifft später auf die Machame-Route. Sie ist eine lange, sehr attraktive Route, physisch sehr anspruchsvoll mit längeren Geröllpassagen und viele zusätzliche Höhenmeter durch Gegenanstiege. In sieben Tagen ist dies die ideale Herausforderung für geübte und leistungsstarke Trekker, mit bestmöglicher Akklimatisation und höheren Gipfelchancen. Der Abstieg führt über die Mweka-Route.

Kikelewa-Route: 7-Tage-Trekking Einziger Weg an der Nordseite, der von der Rongai-Route abzweigt zum Mawenzi, dem zweiten Gipfel des Kilimanjaro-Massivs. Die sechstägige Route trifft im Gipfelanstieg auf die Marangu-Route und ist länger als der direkte Rongai-Aufstieg, aber landschaftlich abwechslungsreicher und besser zur Akklimatisation. Sie bietet schöne Ausblicke auf die kenianische Hochebene bis zum Amboseli-Nationalpark. Die Nordwest-Seite des Kibo ist fast von der gesamten Aufstiegsroute einzusehen. Eines der Camps liegt in malerischer Kulisse am einzigen Bergsee des Kilimanjaro, dem Mawenzi Tarn. Im Vergleich zu anderen Routen deutlich weniger frequentiert.

Flüge und weitere Programmpunkte vor und nach der Bergtour organisieren wir auf Wunsch gerne für Sie. Die detaillierten Tagesbeschreibungen der einzelnen Routen finden Sie ab Seite 128 in diesem Katalog.

86 | Kleingruppenreisen

un g

De ta

DIAMIR Aktiv


Schwierigkeit: Leistungen ab/an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Trägermannschaft und Koch · Bergrettungsgebühr · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Alle Übernachtungen und Mahlzeiten entsprechend gebuchtem Programm · Reiseliteratur Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches (z.B., Schlafsack)

TANKOF

Termine und Preise Start jeden Samstag, ab 2 Personen: Tourcode: TANKOF1 via Marangu-Route 8 Tage

1690 €

Tourcode: TANKOF4 via Kikelewa-Route 9 Tage Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 65 € Teilnehmerzahl 2 – 14

Tourcode: TANKOF2 via Machame-Route 9 Tage

1990 €

Tourcode: TANKOF3 via Lemosho-Route 10 Tage

2290 €

2050 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Jörg Ehrlich (2), Archiv (1)

Tansania 8, 9 oder 10 Tage Trekkingreise ab 1690 €


Mount Kenya, Safari und Kilimanjaro 15 Tage Trekkingreise und Safari

Kleingruppenreisen

DIAMIR Aktiv

s Die zwei höchsten Berge Afrikas in einer Reise s Trekking am Mt. Kenya als optimale Kili-Höhenanpassung s Einzigartige hochalpine Riesenvegetation s Wilde Tiere auf Safari im Amboseli NP s Jeweils unterschiedlicher Auf- und Abstieg

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kenia. 2. Tag: Fahrt zum Mt. Kenya (A) Ankunft in Nairobi. Fahrt (ca. 4h), vorbei an Feldern mit Kaffee, Ananas und Bananen zur Bantu Mountain Lodge auf ca. 1950 m an den Ausläufern des Mt. Kenya. Wenn Sie möchten, können Sie nach der Ankunft eine erste naturkundliche Wanderung (ca. 3,5h) zu den Mau-Mau-Höhlen in der Nähe der Lodge unternehmen, um die Beine nach dem langen Flug zu strecken. Oft können dabei Affen und zahlreiche Vögel beobachtet werden. Übernachtung in der Bantu Lodge. 3. Tag: Start Trekking Mt. Kenya – Old Moses Camp (F/M (LB)/A) Vormittags finden Sie sich zum gemeinsamen Einweisungsgespräch für die Trekkingtour ein. Nach dem Mittagessen werden Sie zum Startpunkt gebracht und halten unterwegs am Äquator. Die Wanderung beginnt am Sirimon Gate und führt anfangs durch mystisch wirkenden, dichten Regenwald, vorbei an farbenprächtigen Hagenia-Bäumen, riesigen Bambushainen und Heidekrautgewächsen. Vom Old Moses Camp auf ca. 3340 m hat man einen fantastischen Ausblick auf die tieferliegenden Wälder und Ebenen. Mit etwas Glück begegnen Sie sogar Elefanten, Büffeln oder Buschböcken. Es

88 | Kleingruppenreisen

Die zwei höchsten Berge Afrikas kombiniert mit einer Safari im Amboseli NP: Schroffe Felsgipfel, tiefe Schluchten, Bergregenwald mit knorrigen Bäumen, einzigartige Lobelien und Senezien machen das Trekking auf die höchsten Gipfel zum Naturerlebnis! liegt Spannung in der Luft und die wunderbare Natur wird Sie für sich einnehmen. Übernachtung in Berghütte. (Gehzeit ca. 4h, 700 m). 4. Tag: Liki North Camp (F/M (LB)/A) Der heutige Tag dient der Akklimatisation. Durch ein Hochmoorgebiet, aus dem bald die ersten Riesenlobelien und später auch Baumsenezien aufragen, gelangen Sie zum heutigen Rastplatz auf ca. 3990 m am malerischen Flüsschen Liki North. Sie sind dem atemberaubenden Gipfelbereich bedeutend näher gekommen. Die Übernachtung heute ist im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 650 m). 5. Tag: Shipton’s Camp (F/M (LB)/A) Auf dem Weg durch das Mackinder-Tal, wo Baumsenezien etwa 5-6 m hoch wachsen, werden Sie aus dem Staunen nicht herauskommen und genießen nun den traumhaften Blick auf

die Gipfel Batian, Nelion und Lenana. Der spektakuläre Wechsel zwischen Sonne und Wolken taucht die Berglandschaft in eine atemberaubende Atmosphäre. Das letzte Wegstück führt recht steil zum Shipton’s Camp auf ca. 4240 m hinauf und die Spannung steigt. Am Nachmittag sitzen Sie in der Sonne und erspähen zusammen die Route für den Aufstieg. Übernachtung in Berghütte. (Gehzeit ca. 4h, 450 m, 200 m). 6. Tag: Gipfel Point Lenana – Met. Station (M/A) Nun ist es soweit! Zwischen 2 und 3 Uhr beginnt der Aufstieg über steile Geröllfelder und einige felsige Abschnitte mit Blick auf den Lewis-Gletscher zum Pt. Lenana (4985 m). Der grandiose Sternenhimmel und der langsame Beginn des Tages motiviert Sie zu Höchstleistungen. Unvergesslich sind die letzten Meter mit dem Blick auf


Kenia • Tansania 15 Tage Reise ab 4390 €

KENKIL

den immer heller werdenden Horizont. Der Point Lenana ist erreicht und der Glücksmoment, umrahmt von einem wunderschönen Sonnenaufgang, gehört Ihnen. Vom Gipfel hat man eine grandiose Aussicht auf das zerklüftete Massiv der Hauptgipfel und bei klarem Wetter sogar bis zum Kilimanjaro. Schließlich machen Sie sich auf zum Abstieg über die Austrian Hut zur Mackinders-Hütte und weiter durch Moorheideland, Riesen-Johanniskraut und knorrige alte Rosenholzbäume zur Wetterstation „Met. Station“ auf ca. 3050 m. Übernachtung in Berghütte. (Gehzeit ca. 10-11 h, 800 m, 2000 m).

im First Cave/ Sekimba Camp im Zelt auf ca. 2620 m. (Gehzeit ca. 3-4h, 600 m).

7. Tag: Abstieg, Rückfahrt zur Lodge (F/M/A) Kurzer, entspannter Abstieg über einen gut ausgebauten, von Regenwald gesäumten Weg bis zum Parktor auf ca. 2600 m. Hier verabschieden Sie sich von der Trägermannschaft, steigen ins Auto um und fahren auf abenteuerlicher Piste nach Naro Moru zurück zur Lodge. Übernachtung in der Bantu Lodge (Gehzeit ca. 2h, 650 m).

11. Tag: School Hut (F/M (LB)/A) Je höher Sie aufsteigen, desto karger wird die Umgebung. Die letzte spärliche Vegetation weicht Geröll und felsigen Blöcken. In dieser steinigen Szenerie erreichen Sie schließlich die School Hut auf ca. 4710 m. Unterwegs ergeben sich herrliche Blicke auf die weiten Ebenen Kenias. Übernachtung an der School Hut im Zelt. (Gehzeit ca. 5h, 780 m).

8. Tag: Safari im Amboseli NP (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen beginnt die Fahrt über Nairobi gen Süden in den Amboseli NP. Der bekannte Park am Fuße des Kilimanjaro bietet beste Möglichkeiten, große Elefantenherden aus nächster Nähe zu beobachten. Hier können Sie auch Büffel, Gazellen, Flusspferde, Leoparden, Löwen und Geparden sehen. Als Abwechslung zum Trekking erleben Sie hier am Nachmittag eine Safari, um Afrikas wilde Tiere zu beobachten. Genießen Sie den Abend in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht wird. Übernachtung in einem Banda (einfache, zweckmäßige Bungalows) der Nationalparkverwaltung.

12. Tag: Uhuru Peak – Horombo-Hütten (M/A) Aufbruch zum Gipfel gegen Mitternacht. Für den technisch nicht schwierigen, jedoch langen und steilen Aufstieg benötigen Sie einen starken Willen! Vor allem auf dem ersten Stück in Dunkelheit, nur im Licht Ihrer Stirnlampe, heißt es „einfach durchhalten“. Der Gillman’s Point auf ca. 5685 m am Kraterrand wird etwa zum Sonnenaufgang erreicht. Von hier gelangt man nach ca. 1,5h zum Uhuru Peak auf 5895 m. Genießen Sie das einmalige Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Abstieg zur Kibo-Hütte und weiter zu den Horombo-Hütten, wo Sie den Gipfelsieg feiern können. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 12-14 h, 1200 m, 2200 m).

9. Tag: Amboseli – Kilimanjaro (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen, wenn auch die Tiere aktiv sind, brechen Sie zur Safari im Park auf und haben gute Chancen, die artenreiche Tierwelt mit Blick auf den majestätischen Kilimanjaro zu sehen. Danach fahren Sie bis zur Grenze nach Tansania und steigen hier in ein anderes Auto um. Nun übernimmt unser Team aus Tansania Ihre weitere Reise. Sie passieren nach Erledigung der Formalitäten die Grenze in der Nähe von Loitokitok und fahren zum Nalemoru Gate auf ca. 2020 m an der Nordostseite des Berges. Am Parkeingang treffen Sie Ihren neuen Bergguide und Ihre neue Begleitmannschaft (Träger und Koch). Es folgt ein Einweisungsgespräch und schon geht es los zur ersten Etappe. Sie führt durch feuchten Regenwald, der an der trockenen Nordseite aber schnell lichter wird. Bald erreichen Sie die Heidekrautzone. Übernachtung

10. Tag: Third Cave Camp (F/M (LB)/A) Die heutige Tagesetappe führt zum Third Cave Camp. Heidekrautvegetation prägt das Bild entlang des Weges. Sie steigen höher und lassen die kenianische Tiefebene hinter sich. Zur Mittagspause erreichen Sie das Second Cave Camp auf ca. 3480 m. Am Nachmittag steigen Sie weiter auf und gelangen bald ins Third Cave Camp auf ca. 3930 m. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-8 h, 1310 m).

13. Tag: Abstieg, Fahrt zur Lodge (F/M (LB)/A) Abstieg durch Heidezone und Regenwald zum Marangu Gate auf ca.1860 m. Hier erhalten Sie Ihre Gipfelurkunde und verabschieden sich von der Trägermannschaft. Rückfahrt zur Lodge in Moshi, wo Sie die erste wohltuende Dusche seit Tagen und wieder ein richtiges Bett genießen können. Beim gemütlichen Abendessen können Sie Ihre Erlebnisse Revue passieren lassen. Übernachtung in der Weru Weru River Lodge. (Gehzeit ca. 5-6h, 1880 m).

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Wechselnde englischsprachige Tourenleitung · Zusätzlich deutsche DIAMIR-Tourenleitung ab 9 Teilnehmern · Guide, Koch, Trägermannschaft während der Bergtouren · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Bergrettungsgebühr am Kilimanjaro · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · 3 Ü: Gästehaus im DZ · 3 Ü: Hütte im MBZ · 1 Ü: Lodge im DZ · 5 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 10xF, 3xM, 8xM (LB), 12xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$), Tansania (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.10.16 – 22.10.16 23.12.16 – 06.01.17 04.02.17 – 18.02.17 24.06.17 – 08.07.17 15.07.17 – 29.07.17 12.08.17 – 26.08.17 16.09.17 – 30.09.17 01.10.17 – 15.10.17 22.12.17 – 05.01.18 10.02.18 – 24.02.18

4390 € 4490 € 4390 € 4390 € 4390 € 4390 € 4390 € 4390 € 4490 € 4390 €

Kleingruppenreisen

Fotos: Tilo Greiner (2), Olaf Schau (2)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 190 € Zubringerflug ab/an D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 5 – 12 Optionale Verlängerungen: 3 Tage Safari in Tansania ab 1260 € p.P. bei 2 Teiln. 5 Tage Baden an Kenias Küste ab 380 € p.P. bei 2 Teiln. DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 3950 € zzgl. Flug

s Mt. Kenya

14. Tag: Abreise (F) Der Vormittag steht zur freien Verfügung für optionale Unternehmungen, z.B. für einen Stadtund Marktbummel in Moshi. Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Victoria-See

l Nairobi l Amboseli NP s Kilimanjaro l

Moshi

15. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.

Kleingruppenreisen | 89


Ruwenzoris – Die mystischen Mondberge 14 Tage Trekkingreise

Kleingruppenreisen

DIAMIR Aktiv

s 9 Tage anspruchsvolles Bergtrekking für erfahrene Abenteurer s Aufstieg auf dem landschaftlich fantastischen Kilembe Trail s Mystische Vegetation: Flechten, Riesensenezien und Lobelien s 2 Gipfelbesteigungen möglich: Margherita Peak (5109 m) und Edward Peak (4843 m)

1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Uganda. 2. Tag: Ankunft in Entebbe (A) Ankunft in Entebbe, dem „grünen“ Vorort von Kampala auf einer Halbinsel im Victoria-See. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Sie haben Gelegenheit, Geld zu wechseln und kleine Einkäufe zu erledigen. Vielleicht bleibt sogar noch Zeit für einen optionalen Besuch des Botanischen Gartens. Übernachtung im Airport Guest House. 3. Tag: Fahrt nach Kasese (F/M (LB)/A) Nach dem Frühstück werden in einem Informationsgespräch letzte Fragen zur Bergtour geklärt. Anschließend begeben Sie sich auf die Fahrt (ca. 8h) durch Ugandas grüne Hügellandschaft, vorbei an leuchtend grünen Teeplantagen bis nach Kasese im Westen des Landes. Übernachtung im Hotel Margherita am Fuße des Ruwenzori-Gebirges. 4. Tag: Fahrt nach Kilembe (1450 m) – Sine Camp (2596 m) (F/M (LB)/A) Sie brechen zeitig auf und fahren bis auf ca. 1450 m Höhe zum Ausgangspunkt für Ihr Trekking. Nachdem das Gepäck verteilt ist, laufen Sie mit Ihren Begleitern zum Eingang des Parks. Von den Parkrangern erhalten Sie hier alle Informationen. Nach einem leichten Anstieg zu Beginn

90 | Kleingruppenreisen

Kaum ein Gebirge wirkt so unzugänglich wie die „Mondberge" im Westen Ugandas an der Grenze zum Kongo. Ins Naturparadies der Ruwenzoris zieht es daher erfahrene Bergfreunde mit Abenteuergeist und Bergsteigererfahrung, um die Herausforderung zu suchen. der Tour, gestaltet sich der Weg zunehmend steiler. Im dichten Bergregenwald können Sie mit etwas Glück Colobusaffen oder Schimpansen beobachten. Tagesziel ist das Sine Camp auf ca. 2596 m. Übernachtung in Hütten. (Gehzeit ca. 6-7 h, 1150 m). 5. Tag: Sine Camp (2596 m) – Mutinda Camp (3688 m) (F/M (LB)/A) Sie durchqueren eine herrliche Bambuszone und bahnen sich Ihren Weg durch eine faszinierende, immer dichter bewachsene, märchenhafte Landschaft. Lobelien, Senezien, wilde Orchideen und teilweise bis zu 30 cm dicke Mooskissen säumen den Weg. Im Kalama Camp auf ca. 3147 m machen Sie Rast, bevor Sie die letzten Höhenmeter bis zum Mutinda Camp auf ca. 3688 m Höhe auf sich nehmen. Sie übernachten in komfortablen Zelten mit Betten. (Gehzeit ca. 6-7 h, 1100 m). 6. Tag: Mutinda (3688 m) – Bugata Camp (4062 m) (F/M (LB)/A) Mystisch wirkende Riesenlobelien weisen Ihnen den Weg durch die Hochmoore. Im idyllischen Mutinda Valley, umgeben von bizarren Felstürmen, entdecken Sie seltene, meist endemische Pflanzen- und Vogelarten. Anschließend überwinden Sie eine steile Passage bis zum Namusangi Valley auf ca. 3840 m Höhe. Nach einigem Auf und Ab durch das weitläufige Tal gelangen

Sie zum Bugata Camp. Auf ca. 4062 m Höhe genießen Sie eine fantastische Aussicht über die umliegenden Täler und Gletscherseen. (Gehzeit ca. 4-5 h, ca. 400 m). 7. Tag: Bugata Camp (4062 m) – Bamwanjara Pass (4450 m) – Butawu Camp (3974 m) (F/M (LB)/A) Sie passieren den tiefschwarzen Lake Kopello und überqueren den Bamwanjara Pass. An klaren Tagen können Sie die höchsten Gipfel des Ruwenzori-Gebirges bestaunen und mit etwas Glück den endemischen Lobelien-Nektarvogel ausfindig machen. Nach einigem Auf und Ab durch dichtes Buschland und Senezienwälder folgt ein weiterer Anstieg zum Butawu Camp. Auf einem Bergrücken in ca. 3974 m Höhe gelegen, genießen Sie wieder ein herrliches Panorama. (Gehzeit ca. 5-6 h, 500 m).


Uganda 14 Tage Reise ab 3090 €

UGARUW

8. Tag: Butawu Camp (3974 m) – Margherita Camp (4485 m) (F/M (LB)/A) Vorbei an den malerischen Kitandara-Seen, gelangen Sie zu einem mystischen Ort namens „Mutofe“. Nach dem Glauben der Einheimischen könnte jedes gesprochene Wort einen Steinschlag auslösen. Daher ist Stillschweigen angesagt. Über Geröllfelder erklimmen Sie den Scott Elliott Pass auf ca. 4372 m Höhe. Im Margherita Camp werden Sie mit wunderschönen Aussichten belohnt. (Gehzeit ca. 4-5 h, 500 m).

11. Tag: Bugata Camp (4062 m) – Kiharo Camp (3460 m) (F/M (LB)/A) Der Abstieg durch das Nyamwamba Valley steht bevor. Mit Gummistiefeln waten Sie durch morastiges Terrain und Tussock-Graslandschaften. Im weiteren Verlauf wird das Tal schmaler und der Weg wird zunehmend steiler und rutschiger. Vorbei an Wasserfällen und Moosteppichen gehen Sie weiter abwärts bis zum Kiharo Camp (alternativ bis Samalira Camp) auf ca. 3170 m. (Gehzeit ca. 4-6 h, 600 m).

9. Tag: Margherita Peak (5109 m) – Butawu Camp (3974 m) (F/M (LB)/A) Noch vor Sonnenaufgang bahnen Sie sich mit Taschenlampen den Weg zur Gletscherzunge. Mit Steigeisen und Gurt gerüstet, meistern Sie steile Anstiege über Gletscher und abgesicherte Kletterpassagen. Vor allem ein starker Wille hilft beim Aufstieg. Die Sonne gibt Ihnen neue Kraft und Motivation für die letzten Meter bis zum Gipfel. Die Felswand zum Gipfel bezwingen Sie über fest installierte Leitern. Auf dem Gipfel angekommen, genießen Sie (bei gutem Wetter) einmalige Ausblicke in den geheimnisvollen Kongo. Lassen Sie das Panorama auf sich wirken, bevor Sie denselben Weg zurückgehen und schließlich wieder das Butawu Camp erreichen. (Gehzeit ca.10-13 h, 1140 m).

12. Tag: Kiharo Camp (3460 m) – Kilembe (1450 m) (F/M (LB)/A) Beim fortwährenden Abstieg wird es merklich wärmer, der Weg führt durch üppigen Urwald, in dem Sie streckenweise sehr steiles und rutschiges Terrain überwinden. Sie kommen am Samalira Camp vorbei und durchqueren den Bambuswald. Am Parkausgang in Kilembe feiern Sie Ihren Erfolg und verabschieden sich von Ihrem Bergteam. Sie werden zum Hotel gefahren und genießen eine wohltuende Dusche. Übernachtung im Hotel Margherita. (Gehzeit ca. 8-10 h, 2000 m).

10. Tag: Butawu Camp (3974 m) – Bugata Camp (4062 m) (F/M (LB)/A) Das heutige Trekking führt Sie zurück zum ca. 4450 m hoch gelegenen Bamwanjara-Pass, den es nach einer sumpfigen und steilen Passage zu überqueren gilt. Mit etwas Glück beobachten Sie Klippschliefer oder erspähen einen der sehr seltenen, scheuen Ruwenzori-Leoparden. (Gehzeit ca. 5-7 h, 500 m).

13. Tag: Rückfahrt nach Entebbe – Abreise (F/M (LB)) Sie fahren zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Reise nach Entebbe und lassen die erlebnisreichen Trekkingtage Revue passieren. Flug nach Deutschland. 14. Tag: Ankunft Ankunft in Frankfurt.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Englischsprachige Tourenleitung · Deutsche DIAMIR-Tourenleitung ab 9 Teilnehmern · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Guide, Koch, Trägermannschaft und Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Rettungsgebühr in den Ruwenzoris · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reiseliteratur · 1 Ü: Gästehaus im DZ · 2 Ü: Hotel im DZ · 8 Ü: Hütte im MBZ · Mahlzeiten: 11xF, 11xM (LB), 11xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; ggf. Flughafenund Ausreisegebühren im Reiseland; Leihgebühren für Steigeisen, Eispickel und Seil; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder, Persönliches Termine und Preise 22.12.16 – 04.01.17 3190 € 29.12.16 – 11.01.17 3190 € * 04.06.17 – 17.06.17 3090 € 15.07.17 – 28.07.17 3190 € 12.08.17 – 25.08.17 3190 € 29.12.17 – 11.01.18 3190 € 09.06.18 – 22.06.18 3090 € * zum Tourenverlauf lt. Katalog 2016

Kleingruppenreisen

Fotos: Ines Lukoschat (3), Tilo Greiner (1)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten Rail & Fly: 40 € EZ-Zuschlag: 120 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung, ab 2740 € zzgl. Flug

s

Entebbe

Ruwenzoris

l

Margherita Peak s

l Margherita Camp

Butawu l Camp Kiharo Camp l l Bugata Camp l Mutinda Camp l l Sine Camp Kilembe

Kleingruppenreisen | 91


Individuelle Touren Einleitung Unterkünfte

Individuelle Touren

Foto: Archiv

Reise-Bausteine Subheadline

Sie möchten nicht mit anderen Weltenbummlern reisen, sondern oder nur mit Freunden sein? Diese Entdeckertour führt Sie durch Namibia und Botswana. Nicht nurzu diezweit artenreiche Tierwelt, sondern unterwegs auch die landschaftliche Vielfalt, dieSuche Weitenach und Stille machen den Reiz dieser beiden Länder aus. Sie erkunden die karge WüstenlandOder Sie sind auf der einem ganz besonderen Schmankerl und werden bei den Gruppenreisen nicht fünschaft der Kalahari und den Khaudum NP, eine unberührte, unwegsame Region von purer Schönheit, die Sie mit dig? – Suchen Sie aus einem Kaleidoskop von Reisebausteinen Ihre persönlichen Sahnestücke aus und lassenseinem Sie die unermesslichen Tierreichtum verzaubern wird. Sie begegnen den Buschmännern und gewinnen einen Einblick in die Experten am Feinschliff Ihrer Traumreise arbeiten. Tansania wird Sie verzaubern! Märchenhaft schimmert die weiße traditionelle Lebensweise und Kultur dieses Naturvolkes. Während ausgedehnter Wanderungen spüren Sie Wildtiere auf Schneekappe des Tropenvulkans Kilimanjaro am Horizont. Unvergesslich bleibt das Gefühl, live den ewigen Kreislauf und genießen fantastische Panoramen. des Lebens in den Weiten der Serengeti zu spüren. Atemberaubende Eindrücke offenbaren sich im Wildreichtum des Kraterkessels von Ngorongoro. Traumhaft anmutend erstrecken sich die Strände Sansibars vor Ihren Augen! Die Preise der nachfolgenden Bausteine verstehen sich pro Person bei 2 Teilnehmern. Der Start ist meist täglich möglich.

92 | Individuelle Touren


YOUR HOST, FROM THE MOUNTAINS TO THE COAST...

Serenget i

Ngorongoro Arusha

Sansibar

Tansania bietet eine Vielzahl spektakulärer Landschaften – vom Lake Victoria und den weiten Savannen der Serengeti bis zum schneebedeckten Kilimanjaro, Afrikas höchstem Berg. Die tropischen Strände des Indischen Ozeans und die berühmte Gewürz-Insel Sansibar bieten Erholung nach einer erlebnisreichen Safari oder einer anspruchsvollen Bergtour. Unsere familiengeführten Lodges und Camps befinden sich in idealer Lage zu den Nationalparks und den Attraktionen im Norden Tansanias sowie auf Sansibar. Genießen Sie die herzliche tansanische Gastfreundschaft – unser Team freut sich auf Sie! Ihre Familie Bachmann

INFO@AFRICANVIEW.CO.TZ ∙ & +255 (0) 784 419232 ∙ WWW.AFRICAN-VIEW.COM African View Lodges & Tented Camps (T) Ltd. . Deborah & Horst Bachmann . P.O. Box 179 / Momella Road Usa River . Tanzania Individuelle Touren | 93


Stop-Over-Programme on the fly

Individuelle Touren

Einfach nur hin und weg reicht Ihnen nicht?! Dann nutzen Sie die zahlreichen Stop-Over-Programme der verschiedenen Airlines. Nachfolgend zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten für eine Flugunterbrechung bezogen auf die gewählte Airline. In den Richtpreisen sind die Flughafentransfers, eine Stadtrundfahrt und eine Übernachtung inklusive. Gern können Sie aber auch länger zwischenstoppen und z.B. einen Badeaufenthalt in Arabien einplanen. Wir haben uns hier auf die gängigsten Airlines beschränkt, gern vermitteln wir auch Flüge mit Emirates, Condor, Ethiad Airways oder anderen Airlines. Fragen Sie unsere Destinationsmitarbeiter nach den Möglichkeiten und den Vorzügen der einzelnen Airlines.

Ethiopian Airlines

Qatar Airways

Turkish Airlines

Bei einer Stadtrundfahrt inkl. der typischen KaffeeZeremonie lernen Sie die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba kennen. Vom Entoto-Berg haben Sie eine wundervolle Aussicht über die Silhouette der Drei-Millionen-Metropole. Danach besuchen Sie u.a. die Maryam-Kirche und das Nationalmuseum. Der Abend geht bei einem traditionellen Essen mit schöner Tanzvorführung zu Ende. Wer mehr Zeit hat erkundet die Umgebung von Addis und besucht den Kratersee Debre-Zeyit oder die heißen Quellen von Woliso. Preis p.P. ab 210 €

Bei der Stadtrundfahrt in Doha besuchen Sie das Museum für islamische Kunst, das Sheikh-FaisalMuseums und „The Pearl“, eine 400 ha große künstliche Insel, die auch „Riveria Arabica“ genannt wird. Am Nachmittag Abstecher u.a. zur beliebten Kamelrennstrecke. Mit mehr Zeit erkunden Sie die Sanddünen im Süden der Insel per Kamel oder Geländewagen. Entspannen Sie gern auch einige Tage am Strand von Mesaieed, welcher nur ca. 42 Kilometer südlich von Doha liegt. Hier finden Sie auch die berühmten singenden Sanddünen. Preis p.P. ab 199 €

Sie übernachten im bekannten Stadtteil Sirkeci und erleben Istanbul bei einem geführten Stadtrundgang. Die Blaue Moschee, Hagia Sophia, der Topkapi Sarayi, das Hippodrom und der Große Basar sind Stationen der Tour. Der Nachmittag steht noch einmal zur freien Verfügung für eigene Erkundungen in der Millionenmetropole. Beliebt sind eine Schifffahrt auf dem Bosporus sowie ein leckeres Abendessen in einem der Fischrestaurants direkt am Ufer. Preis p.P. ab 190 €

KLM

Oman Air

Egypt Air

Die Fakten sprechen für sich: ab 10 deutschen Flughäfen in 52 afrikanische Ziele. Über das Drehkreuz Nairobi bestehen beste Anschlüsse ins südliche und östliche Afrika. Wenn Sie Ihre Tansania-Reise mit Trauminseln wie den Komoren oder der Ilha de Mozambique kombinieren möchten oder eine Kombination von Massai Mara und Johannesburg überdenken, mit KLM fliegen Sie richtig. Das Stop-Over-Programm in Nairobi mit Besuch des Karen-Blixen-Museums, des Giraffenparks und des Elefantenwaisenhaus kostet p.P. ab 230 €

Kombinieren Sie Ihre Reise mit dem Sultanat Oman. In Muscat besuchen Sie die mit Kunsthandwerk dekorierte, fünftgrößte Moschee der Welt. Anschließend fahren Sie zum Bait Al Zubair, einem Museum über die Entwicklung des Oman. Es beherbergt eine eindrucksvolle Sammlung an Trachten, Juwelen und Silberschmuck. Am Nachmittag Dhowfahrt mit omanischem Kapitän, anschließend exklusives Abendessen bei ihm und seiner Familie. Wer mehr Zeit hat verlängert seine Reise an den Traumstränden der 1700 km langen Küste und findet ein wahres Paradies zum Baden, Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln. Preis p.P. ab 190 €

Pyramiden und Safari zusammen geht nicht? Geht doch! Fliegen Sie mit Egypt Air nach Ost­ afrika und stoppen Sie in Kairo. Die Tour beginnt mit einem Besuch im Ägyptischen Museum auf dem Tahirplatz, gefolgt von den bekannten Pyramiden von Gizeh. Die Pyramiden des Cheops, Chephren und Mykarinos ragen auf einem Plateau am Rande der westlichen Wüste empor und können von Ihnen erkundet werden. Es geht weiter zur Sphinx, die den Eingang zum Reich der Toten bewacht. Gern können Sie die Reise auch an den Stränden des Roten Meeres ver­ längern. Preis p.P. ab 95 €

94 | Individuelle Touren


Höhepunkte Tansanias 8 Tage Safari und Naturreise

DIAMIR Individuell

Tansania 8 Tage Reise ab 2240 €

TANSAZ

Höhepunkte s Safariabenteuer in 4 Nationalparks s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti s Übernachtung authentisch und naturnah s Alternative zu exklusiven, teuren Safari Camps

Authentisch und naturnah, aber mit Komfort: Diese Safari ist eine preisgünstige Alternative zu teuren, exklusiven Safari Camps. Angepasst an die Natur gehen Sie im nebelfeuchten Morgen oder im warmen afrikanischen Abendlicht auf Pirsch. 1. Tag: Anreise Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport zum Hotel in Moshi. Entspannen Sie im Garten oder am Pool. Im Restaurant wird abends ein täglich wechselndes Buffet serviert. Übernachtung im Springlands Hotel. 2. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Fahrt zum Lake Manyara für die Safari im Park am Grund des Ostafrikanischen Grabenbruches. Im Park sind vor allem Elefanten, Büffel, Giraffen, Paviane, Impalas sowie Löwen beheimatet. Die Ufer des Manyara-Sees bieten zahlreichen Flamingos üppige Nahrung. An den Zuflüssen des Sees lebt eine Vielzahl an Wasservögeln und Flusspferden. Fahrt ins Hochland von Karatu. Übernachtung im High View Hotel. 3.-4. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Über steile Serpentinen geht es am Morgen hinauf ins Hochland, immer wieder eröffnen sich spektakuläre Aussichten. Fahrt durch das Ngorongoro-Schutzgebiet in die Serengeti. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Auf ihrer alljährlich wiederkehrenden großen Wanderung durchziehen abertausende Gnus, Zebras und Antilopen dieses weltweit einmalige Ökosystem. Löwen und Hyänen verfolgen die Herden auf der Suche nach Beute. Auf Safari werden Sie u.a. Elefanten, Löwen, Büffel, Giraffen, Strauße zu Gesicht kommen, mit etwas Glück vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. Zwei Übernachtungen im Serengeti Wildebeest Camp.

möglich zur Olduvai-Schlucht, das „Museum of Mankind“ (optional, ca. 20 US$ p.P.). Unterwegs bietet sich auch die Möglichkeit, ein traditionelles Massai-Dorf zu besuchen. Übernachtung im Ngorongoro Wildcamp. 6. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Heute ist der Tag für eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, seit 1978 Teil des UNESCOWeltnaturerbes. Bernhard Grzimek bezeichnete den Krater einst als „Weltwunder". Vom Kraterrand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf diesen „Garten Eden“. Herden von Zebras und Gnus ziehen durch das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Hier können Sie Nashörner, Elefanten, Flusspferde, Löwen und Geparden beobachten. Übernachtung im High View Hotel.

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Safari im Allradfahrzeug mit englischsprachigem FahrerGuide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 4 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 7xF, 6xM (LB), 5xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.09.16 – 31.12.17 2240 € * 01.09.16 – 31.12.17 2590 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 370 €

Individuelle Touren

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Wofgang Weiß (1), Arne Karck (1), Archiv (7)

Schwierigkeit:

7. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)) Pirschfahrt im Tarangire NP. Riesige BaobabBäume dominieren hier die Landschaft und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der TarangireFluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Vor allem große Herden von Elefanten, für die der Tarangire berühmt ist, geben sich dann hier ein Stelldichein. Rückfahrt nach Moshi. Übernachtung im Springlands Hotel. 8. Tag: Abreise oder Verlängerungsprogramm (F) Frühstück und Transfer zum Kilimanjaro Airport oder Beginn Ihres Verlängerungsprogrammes.

5. Tag: Fahrt ins Kraterhochland (F/M (LB)/A) Morgenpirsch in der Serengeti und Fahrt zurück ins Kraterhochland. Unterwegs ist ein Abstecher

Individuelle Touren | 95


Von der Massaisteppe zum Victoria-See

DIAMIR Individuell

TANMVS

13 Tage Safari und Kulturrundreise Tansania 13 Tage Reise ab 4350 €

Höhepunkte s Auf Safari in allen Regionen der Serengeti s Wilde Tiere im Ngorongoro-Krater, Lake Manyara und Tarangire NP s Offroad-Abenteuer zum Natron-See s Bootsfahrt auf dem Victoria-See s Ein Tag im Leben der Massai und Hadzabe Schwierigkeit:

Individuelle Touren

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Safari im Allradfahrzeug mit englischsprachigem FahrerGuide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 7 Ü: Lodge im DZ · 5 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 12xF, 1xM, 10xM (LB), 11xA

Unglaublich, welchen Reichtum Tansania bietet: Vom Manyara-See zum Ngorongoro-Krater, durch die Savanne der Serengeti bis zum Victoria-See. Auf dieser Reise lernen Sie diese Facetten kennen und können immer wieder Afrikas wilde Tiere beobachten.

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 30.11.16 4350 € * 01.12.16 – 19.12.16 4450 € * 20.12.16 – 05.01.17 4950 € * 06.01.17 – 28.02.17 4630 € * 01.03.17 – 31.03.17 4430 € * 01.06.17 – 30.06.17 4490 € * 01.07.17 – 31.07.17 4950 € * 01.08.17 – 31.08.17 4590 € * 01.09.17 – 31.10.17 4520 € * 01.11.17 – 30.11.17 4350 € * 01.12.17 – 19.12.17 4450 € * 20.12.17 – 05.01.18 4950 € * 06.01.18 – 28.02.18 4630 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 600 € Internationale Flüge: auf Anfrage Deutschsprachiger Fahrer-Guide: auf Anfrage

Victoria-See Lake Natron Serengeti l l Olpopongi Ngorongoro-Krater l l s Kilimanjaro Lake Eyasi l l l l Arusha NP Lake Manyara NP l Meru View Lodge Tarangire NP

96 | Individuelle Touren

Kaum zu fassen, welchen landschaftlichen Reichtum Tansania bietet – von fruchtbaren Obst- und Kaffeeplantagen über die Baobabs im Tarangire NP, den Manyara-See, dichten Bergwald am Ngorongoro-Krater, vorbei am majestätischen Vulkankegel des Ol Doinyo Lengai, der heilige Berg der Massai, durch die mit Akazien bewachsene Savanne der Serengeti bis hin zum endlos wirkenden Victoria-See. Auf dieser Reise lernen Sie all diese Facetten kennen und können immer wieder Afrikas wilde Tiere, Elefanten, Giraffen, Löwen in freier Wildbahn beobachten. Sie sind tagelang in allen Regionen der Serengeti, was anderen vorenthalten bleibt – also immer beste Tierbeobachtungen garantiert! Angepasst an die Natur gehen Sie jeweils im nebelfeuchten Morgen und im warmen afrikani-

schen Abendlicht in die Wildnis, wie die Raubkatzen, die sich über die Mittagszeit in den Schatten zurückziehen. Zu Fuß gehen Sie durchs kühle Nass der Wasserfälle am Natron-See und per Boot auf den Victoria-See, der größte Afrikas. Auch die Menschen sind im Fokus: Sie verbringen einen ganzen Tag mit Wanderung, Lagerfeuer und Tänzen bei den Massai und begegnen den letzten Jägern und Sammlern – der Stamm der Hadzabe am Eyasi-See, die heutzutage noch traditionell Steinwerkzeuge, Pfeil und Bogen verwenden. Die lauen Abende verbringen Sie in komfortablen Camps und Lodges mitten in der Wildnis am Lagerfeuer bei sun­ downer und allabendlichen Konzerten von Zikaden und in der Ferne heulenden Hyänen. Detaillierter Tourenverlauf auf diamir.de


Die große Tierwanderung & Serengeti intensiv 10 Tage Komfortsafari

DIAMIR Individuell

Tansania 10 Tage Reise ab 3790 €

TANGNU

Höhepunkte s 4 Safaritage inmitten der Migration in der Serengeti s Wilde Tiere im Ngorongoro-Krater und Lake Manyara s Safari zu Fuß und Kilimanjaro-Blick im Arusha NP s Panoramaflug über Serengeti und Ngorongoro-Krater s Übernachtung in individuellen Lodges und Safari Camps

Diese außergewöhnliche Safari steht im Zeichen der großen „Migration“ und bietet Ihnen in der Serengeti vier volle Tage für außergewöhnliche Pirschfahrten. Entdecken mit etwas Glück die berühmten „Big Five“ und erleben Sie Safariträume hautnah! 1. Tag: Ankunft (A) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport und Fahrt zur komfortablen Lodge im Stil eines kolonialen Farmhauses, mit Blick auf Kilimanjaro, Mt. Meru und Arusha NP. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Übernachtung in der African View Lodge. 2. Tag: Safari im Arusha NP (F/M (LB)/A) Wanderung mit Wildhüter durch die Bergwälder an den Hängen des Mt. Meru im Arusha Nationalpark. Der Weg führt durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, wobei zahlreiche Tierbeobachtungen möglich sind. Büffel und auch Giraffen grasen in der Nähe. Die Wälder bieten den beeindruckenden, schwarzweißen Colobusaffen ein Zuhause. Am Nachmittag dann Pirschfahrt im Park zum Ngurdoto-Krater und zu den Momella-Seen. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Safari im Lake Manyara (F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt. Es gibt es mit über 400 Arten eine große Vogelvielfalt. Übernachtung in der Endoro Lodge. 4. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater – Serengeti (F/M (LB)/A) Halbtägige Pirschfahrt im Ngorongoro-Krater, seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Vom Kraterrand (2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf diesen „Garten Eden“. Zebras, Gnus, Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden leben in dem 259 km² großen Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Weiterfahrt in die Seren-

geti. Übernachtung im Serengeti View Camp. 5.-8. Tag: Safaris in der Serengeti 4x(F/M (LB)/A) Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Entdecken Sie die „Big Five“ und vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. Die weiten Savannen sind ein Paradies für Weidetiere. Unzählige Gnus, Zebras und Antilopen ziehen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Ende des Jahres wandern sie wieder nach Süden. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen! Vier Übernachtungen im Serengeti View Camp.

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Safari im Allradfahrzeug mit englischsprachigem FahrerGuide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Inlandsflug Serengeti – Arusha per Kleinflugzeug · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 4 Ü: Lodge im DZ · 5 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit Buschdusche und Buschtoilette) · Mahlzeiten: 9xF, 8xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 30.11.16 3930 € * 01.12.16 – 19.12.16 4050 € * 20.12.16 – 01.01.17 4320 € * 02.01.17 – 28.02.17 4140 € * 01.03.17 – 31.03.17 4020 € * 01.04.17 – 30.06.18 3790 € * 01.07.17 – 31.07.17 3930 € * 01.08.17 – 31.10.17 3990 € * 01.11.17 – 30.11.17 3930 € * 01.12.17 – 19.12.17 4050 € * 20.12.17 – 01.01.18 4320 € * 02.01.18 – 28.02.18 4140 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Marie Scholz (1), Lars Eichapfel (1), Arne Karck (1), Archiv (1)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 510 € Aufpreis 5 Nächte Namiri Plains Camp p.P.: ab 1990 €

9. Tag: Panoramaflug Serengeti – Arusha (F/M (LB)/A) Morgens unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in der Serengeti und fliegen dann per Kleinflugzeug zurück nach Arusha. Abholung und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung in der African View Lodge. 10. Tag: Abreise (F) Transfer zum Kilimanjaro Airport.

Individuelle Touren | 97


Hatari Lodge – Retro Chic auf Hardy Krügers Spuren

DIAMIR Individuell

TANHAT

4 Tage Komfortsafari Tansania 4 Tage Reise ab 1220 €

Höhepunkte s Stilvolle Lodge mit historischem Hintergrund s Geheimtipp für Natur- und Trekkingfreunde Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport oder Arusha · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Aktivitäten laut Programm mit englischsprachigen Fahrern und Guides · Safari im Allradfahrzeug · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 3 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 3xF, 2xM, 3xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Visum (ca. 50 US$); Getränke; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Safari-Guide & Autor des „Reise-Know-How Tansania“ Jörg Gabriel (gegen Aufpreis); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 15.10.16 – 15.12.16 1220 € * 16.12.16 – 28.02.17 1490 € * 01.03.17 – 30.06.17 1220 € * 01.07.17 – 14.10.17 1490 € * 15.10.17 – 15.12.17 1220 € * 16.12.17 – 28.02.18 1490 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 180 €

Zwischen Kilimanjaro und Mt. Meru in den südlichen Ausläufern der Kilimanjaro-Massai-Steppe liegt die stilvolle, komfortable Hatari Lodge, benannt nach dem Hollywood-Klassiker "Hatari!”. Die Lodge ist Ausgangspunkt und Basis für Ihr Safarierlebnis. 1. Tag: Anreise und Momella-Seen (A) Abholung in Arusha bzw. am Kilimanjaro Airport. Fahrt durch den Arusha-Nationalpark zur Hatari Lodge am Rande der Momella-Lichtung. Je nach Ankunftszeit können Sie optional mit dem Kanu die Momella-Seen erkunden – eines der Highlights auf Hatari. Vorbei an Kolonien von rosafarbenen, schnatternden Flamingos treiben Sie lautlos an einer im Ufergras liegenden Büffelherde vorüber und sind dabei immer im Blickkontakt mit prustenden Flusspferden. Gemeinsam mit einem Guide paddeln Sie in kippstabilen Kanadiern durch eine surreale Wasserlandschaft und erleben die faszinierende Schönheit der Seen. Übernachtung in der Hatari Lodge.

tolle Aussicht über den Ngurdoto-Krater, je nach Sichtbedingungen mit dem Kilimanjaro im Hintergrund. Erleben Sie, wie die langhaarigen Mantel- oder Colobus-Affen und die Blauen Diadem-Meerkatzen auf ihren von Moos bewachsenen Ästen aufwachen und sich gegenseitig zurufen. Im Krater selbst sind regelmäßig Büffel, Warzenschweine, Giraffen und von Zeit zu Zeit Elefanten zu sehen. Zahlreiche gut gewählte Aussichtspunkte ermöglichen einen „tiefen Einblick“ in das Geschehen des friedlichen Ökosystems. Die Safari führt weiter über die „Little Serengeti“ und den Mgoda-Aussichtshügel zurück zur Hatari Lodge. Entdecken Sie die spannende Tierwelt dieser Gegend! Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Wandersafari im Bergwald des MountMeru-Kraters (F/M/A) Auf der heutigen Ganztagestour erleben Sie in den facettenreichen Berg-Regenwäldern in Begleitung eines Guides und eines Wildhüters große und kleine Wildtiere. Besonders typisch für diese Gegend sind die Guereza-Affen, aber auch das eine oder andere Buschböckchen wird im Dickicht an Ihnen vorbeischlüpfen. Die Wanderung im Mt. Meru-Krater führt Sie entlang eines gewaltigen Aschekegels vulkanischen Ursprungs. Vielleicht erhaschen Sie auch einen Blick auf Leoparden, die in den Bäumen liegend ihre nächste Beute beobachten. Zur Mittagszeit sucht Ihr Guide ein schönes Plätzchen für ein üppiges Lunch-Picknick in traumhafter Kulisse. Das Paradies zum Greifen nahe! Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Abreise (F) Beginn eines Anschlussprogramms oder Ende.

3. Tag: Safari um Ngurdoto-Krater und Little Serengeti (F/M/A) Bei dieser Ganztagestour bekommen Sie eine

98 | Individuelle Touren


Safari in Style 10 Tage Komfortsafari

DIAMIR Individuell

Tansania 10 Tage Reise ab 3390 €

TANSAT

Höhepunkte s Komfortsafari im Ngorongoro-Krater, im Tarangire, Lake Manyara und Serengeti NP s Große Migration & Raubkatzen in der Serengeti s Eyasi-See: Ein Tag im Leben der Hadzabe s Individuell und privat unterwegs zum fairen Preis s Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps in traumhafter Lage mit atemberaubenden Aussichten

Das Besondere an dieser Safari ist, dass Sie in 10 Tagen 4 Nationalparks intensiv erleben. Sie haben gute Chancen, die berühmten „Big Five“ zu entdecken! Sie übernachten in traumhaft gelegenen, komfortablen Lodges & Camps mit atemberaubender Aussicht 1. Tag: Anreise Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Begrüßung und kurzer Transfer zur Lodge. Die ganz in der Nähe des Flughafens gelegene, gemütliche Lodge ist Ihr Eintritt nach Afrika. Genießen Sie gleich nach dem Aufstehen am Morgen den Blick auf den schneebedeckten Kilimanjaro. Übernachtung in der Moivaro Lodge. 2. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)/A) Abfahrt nach dem Frühstück in Richtung Tarangire NP, eines der schönsten Tierreservate des Kontinents. Hier lassen sich riesige Elefantenherden, Büffel und Großkatzen, Kudu- oder Elenantilopen beobachten. Ganztägige Safari mit Picknick in freier Natur. Übernachtung im Maweninga Camp. 3. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Fahrt in den Lake Manyara NP. In diesem kleinsten aller Parks kommen nicht nur die Fans der klassischen Großtiersafari auf ihre Kosten, sondern auch Vogelliebhaber. Oft versammeln sich hier tausende Flamingos und eine unglaubliche Vielfalt der ostafrikanischen Vogelwelt. Übernachtung in der Bashay Rift Lodge. 4. Tag: Fahrt zum Eyasi-See (F/M (LB)/A) Früh brechen Sie auf zum Eyasi-See, wo Sie Gelegenheit haben eine der ältesten noch existierenden Volksgruppen Afrikas zu besuchen – die Hadzabe. Sie sind traditionelle Jäger und Sammler und haben noch bis in die jüngste Gegenwart ihre Steinwerkzeuge verwendet. Seien Sie dabei, wenn die Hadzabe auf die Jagd gehen. Am Nachmittag können Sie am Pool ihrer Lodge entspannen, bei einem Sundowner die faszinierende Stimmung genießen. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater – Olduvai (F/M (LB)/A) Dieser Safaritag ist der Entdeckung des berühmten Ngorongoro-Kraters (UNESCO) gewidmet. Hier lebt ein schier unglaublicher Wildreichtum, perfekt geschützt durch die Kraterwände. Es sind die „Großen Fünf“, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Mittags Picknick in der freien Natur. Übernachtung im Olduvai Camp. 6.-7. Tag: Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Auf Safari in der Serengeti! Der Park besteht aus einer Savanne mit weiten, grasbedeckten Ebenen im Süden, einer bewaldeten Hügellandschaft im Westen und mit den typischen Kopjes im Osten. Übernachtung im Ronjo Camp. 8.-9. Tag: Serengeti – Grumeti Hills 2x(F/M (LB)/A) Vormittags letzte Pirschfahrt in der Serengeti bevor Sie nach Grumeti Hills fahren. Hier können Sie die afrikanische Natur auf einer Wandersafari erleben, am Abend nachtaktive Tiere beobachten und einen Ausflug zum Fort Ikoma, einer alten deutschen Befestigungsanlage unternehmen. Entspannen Sie bei einem Sundowner am Felsenpool oder lassen sich mit einer Massage verwöhnen. 2 Übernachtungen im Grumeti Hills.

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Safari im Allradfahrzeug mit deutschsprachigem FahrerGuide · Inlandsflug Ikoma – Arusha im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 3 Ü: Lodge im DZ · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 9xF, 8xM (LB), 8xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.09.16 – 07.11.16 3890 € * 08.11.16 – 19.12.16 3650 € * 20.12.16 – 31.12.16 4090 € * 01.01.17 – 31.01.17 3890 € * 01.02.17 – 28.02.17 4090 € * 01.03.17 – 31.03.17 3650 € * 01.04.17 – 31.05.17 3390 € * 01.06.17 – 30.06.17 3650 € * 01.07.17 – 31.08.17 4090 € * 01.09.17 – 07.11.17 3890 € * 08.11.17 – 19.12.17 3650 € * 20.12.17 – 31.12.17 4090 € * 01.01.18 – 31.01.18 3890 € * 01.02.18 – 28.02.18 4090 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Archiv (4)

Schwierigkeit:

10. Tag: Abreise oder Verlängerungsprogramm (F) Transfer zum Ikoma Airstrip und Flug nach Arusha oder Beginn Ihres Verlängerungsprogrammes.

Individuelle Touren | 99


Serengeti Deluxe – drive in, fly out 11 Tage Luxussafari

DIAMIR Individuell

TANDEL

Tansania 11 Tage Reise ab 6450 €

Höhepunkte s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Safari Camps s Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs s Auf der Suche nach Afrikas wilden Tieren in den 5 schönsten Nationalparks s Wandersafari im Arusha-Nationalpark s Optional: Ballonfahrt über der Serengeti Schwierigkeit:

Individuelle Touren

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Safari im Allradfahrzeug mit englischsprachigen FahrerGuides · Inlandsflüge Manyara – Serengeti– Arusha im Kleinflugzeug · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · In den Safari-Camps: alkoholfreie und lokale alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (außer PremiumMarken und Sekt/Champagner) · Wäscheservice · 5 Ü: Lodge im DZ · 5 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 10xF, 3xM, 6xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 19.12.16 6450 € * 20.12.16 – 31.01.17 7190 € * 01.02.17 – 28.02.17 7490 € * 01.03.17 – 31.03.17 6450 € * 01.06.17 – 30.06.17 6450 € * 01.07.17 – 31.08.17 7490 € * 01.09.17 – 31.10.17 7190 € * 01.11.17 – 19.12.17 6450 € * 20.12.17 – 31.01.18 7190 € * 01.02.18 – 28.02.18 7490 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Diese Luxussafari der Extraklasse führt Sie in Tansanias schönste Nationalparks und steht ganz im Zeichen der afrikanischen Tierwelt, die Sie intensiv erleben. Eleganz und Klasse bringen exklusive, private Lodges und Camps in Ihr Safarierlebnis. 1. Tag: Ankunft (A) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Transfer zur Unterkunft. Entspannen Sie sich im weitläufigen Garten oder am Pool. Übernachtung in der Arumeru River Lodge. 2. Tag: Safari im Arusha-Nationalpark (F/M (LB)/A) Sie wandern zu Fuß an den Hängen des Mt. Meru durch die Bergwälder des Arusha NP. Ein bewaffneter Wildhüter führt Sie durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald. Am Nachmittag geht es im Fahrzeug auf Pirsch durch den Park. An den Momella-Seen sammeln sich rosa Flamingos, vom Rand eröffnet sich ein herrlicher Blick in den NgurdotoKrater. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m). 3.-4. Tag: Safari im Tarangire-Nationalpark 2x(F/M (LB)/A) Fahrt zum Tarangire NP. Pirschfahrt auf dem Weg ins Camp. Hier leben große Elefantenherden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Sie übernachten im traditionsreichen Olivers Camp. Zwei Übernachtungen im Olivers Camp. 5. Tag: Safari im Lake Manyara NP (F/M (LB)/A) Pirschfahrt im Lake Manyara NP. Hier leben viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane. Der Park ist für seine baumkletternden Löwen bekannt. Es gibt mit über 400 Arten eine große Vogelvielfalt. Am späten Nachmittag Fahrt ins Hochland nahe des Ngorongoro-Kraters. Übernachtung in der Plantation Lodge.

100 | Individuelle Touren

6. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Nach der Fahrt ins Ngorongoro-Hochland erleben Sie eine Safari im Ngorongoro-Krater. Vom Rand (ca. 2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern grunzen Flusspferde. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Freizeit (F/M/A) Das weitläufige Gelände der im Farmhausstil errichteten Plantation Lodge ist der richtige Ort für einen erholsamen Tag zwischen den Pirschfahrten. Entspannen Sie am Pool oder im Garten bei einem aromatischen Kaffee oder einem guten Glas Wein. Übernachtung wie am Vortag. 8.-10. Tag: Panoramaflug & Safaris in der Serengeti (3xF/2xM/M (LB)/3xA) Transfer zur Manyara-Flugpiste und Flug per Kleinflugzeug in die Serengeti. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über fast 15.000 km². Die bekannten „Big Five" werden Sie hier während der ausgiebigen Pirschfahrten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen. Sie logieren im exklusiven Dunia oder Olakira Camp. Beide Safari Camps bestehen aus stilvoll eingerichteten Hauszelten, die mit bequemen Doppelbetten, hochwertigen Holzmöbeln und Bad mit Dusche ausgestattet sind. 3 Übernachtungen im Dunia oder Olakira Camp. 11. Tag: Panoramaflug nach Arusha (F) Morgens unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in der Serengeti und fliegen dann per Kleinflugzeug zurück nach Arusha. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.


Fly-in-Safari mit Fokus auf die große Migration 8 Tage Luxussafari

DIAMIR Individuell

Tansania 8 Tage Reise ab 5290 €

TANLUX

Höhepunkte s Weniger ist mehr: Fokus auf Wildbeobachtungen im Tarangire & Serengeti NP s Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs s Namiri Plains Camp: das einzige im Osten der Serengeti s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Safari Camps s Optional: Ballonfahrt über der Serengeti Schwierigkeit:

1. Tag: Ankunft (A) Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport. Fahrt zur Unterkunft. Übernachtung im Onsea House. 2. Tag: Flug in den Tarangire NP (F/M (LB)/A) Transfer zum Flughafen Arusha und Flug im Kleinflugzeug in den Tarangire-Nationalpark. Pirschfahrt auf dem Weg ins Camp. Hier leben große Elefantenherden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Sie übernachten im traditionsreichen Olivers Camp. Es besteht aus nur acht bequem eingerichteten, geräumigen Hauszelten mit stilvollen Holzmöbeln, komfortablen Betten und Bad mit Dusche. Die Safaris werden 2x täglich gemeinsam mit anderen Gästen in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Es bietet neben Safaris im Fahrzeug auch optional Wandersafaris zu Fuß in Begleitung erfahrener Guides an – die wohl spannendste Möglichkeit, die afrikanische Wildnis hautnah zu erleben. Übernachtung im Olivers Camp. 3. Tag: Safari im Tarangire NP (F/M (LB)/A) Ganztägige Pirschfahrt (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps) im Tarangire NP. Übernachtung wie am Vortag. 4.-5. Tag: Panoramaflug & Safaris in der Serengeti 2x(F/M (LB)/A) Transfer zur Kuro-Flugpiste und Flug per Kleinflugzeug in die Serengeti. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über fast 15.000 km². Die bekannten „Big Five" werden Sie hier während der ausgiebigen Pirschfahrten mit großer Wahrscheinlichkeit zu Ge-

sicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. Sie logieren im exklusiven Ubuntu oder Olakira Camp, die saisonal in der südlichen, westlichen oder nördlichen Serengeti ihre Gäste empfangen. Die Safaris werden 2x täglich gemeinsam mit anderen Gästen in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Zwei Übernachtungen im Ubuntu oder Olakira Camp. 6.-7. Tag: Serengeti intensiv – Namiri-Ebene 2x(F/M (LB)/A) Flug im Kleinflugzeug in den sehr wenig besuchten Osten der Serengeti zum Namiri Plains Camp. Es hat dadurch einen außergewöhnlichen Standort und ist mit nur 6 komfortabel eingerichteten Safarizelten ein sehr exklusives Camp, errichtet unter Fieberakazien mit freiem Blick auf die Ebene. Selten geht ein Tag vorbei, ohne Leoparden, Löwen oder Geparden zu sehen. Die Gegend blieb über 20 Jahre dem Tourismus verschlossen und weist eine sehr hohe Raubkatzendichte auf. Das Namiri Plains Camp ist das einzige, das hier existiert und bietet dadurch sehr viel Ruhe und Privatsphäre. Von November bis Juni lässt sich hier die große Tierwanderung bestens beobachten. Die Pirschfahrten werden für die Gäste gemeinsam in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt. Zwei Übernachtungen im Namiri Plains Camp.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 19.12.16 5340 € * 20.12.16 – 05.01.17 5940 € * 06.01.17 – 31.01.17 5590 € * 01.02.17 – 28.02.17 5840 € * 01.03.17 – 15.03.17 5290 € * 01.06.17 – 30.06.17 5820 € * 01.07.17 – 14.07.17 6290 € * 15.07.17 – 31.08.17 6440 € * 01.09.17 – 31.10.17 6240 € * 01.11.17 – 19.12.17 5340 € * 20.12.17 – 05.01.18 5940 € * 06.01.18 – 31.01.18 5590 € * 01.02.18 – 28.02.18 5840 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Archiv (4)

Eine unserer exklusiven Fly-in-Safaris der besonderen Art, denn sie steht unter dem Stern „weniger ist mehr“. Hier liegt der Fokus ganz klar auf intensiven Wildbeobachtungen in den beiden schönsten Parks des Nordens: Tarangire und Serengeti NP!

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit wechselnden englischsprachigen Guides und Fahrern · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · In den Safari-Camps: alkoholfreie und lokale alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (außer PremiumMarken und Sekt/Champagner) · Wäscheservice · 1 Ü: Hotel im DZ · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 7xF, 6xM (LB), 7xA

8. Tag: Panoramaflug nach Arusha (F) Morgens unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt in der Serengeti und fliegen dann per Kleinflugzeug zurück nach Arusha. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.

Individuelle Touren | 101


Fly-in-Safari deluxe von der Serengeti in den Saadani NP

DIAMIR Individuell

TANSAD

9 Tage Luxussafari und Strand Tansania 9 Tage Reise ab 4090 €

Höhepunkte s Eine außergewöhnliche Safari kombiniert mit dem Saadani NP am Indischen Ozean s Wilde Tiere in Tarangire, Serengeti & Ngorongoro-Krater s Im Buschflugzeug über die Savanne s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps s Optionale Verlängerung auf Sansibar, Mafia oder Pemba

Leistungen ab Kilimanjaro Airport/ an Dar es Salaam · Safaris im Geländefahrzeug mit wechselnden englischsprachigen Guides und Fahrern · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · In den Safari Camps: alkoholfreie und lokale alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (außer PremiumMarken und Sekt/Champagner) · Wäscheservice · 3 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit Buschdusche und Buschtoilette) · Mahlzeiten: 8xF, 8xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 15.12.16 4090 € * 16.12.16 – 05.01.17 4590 € * 06.01.17 – 27.03.17 4190 € * 01.06.17 – 31.10.17 4540 € * 01.11.17 – 15.12.17 4090 € * 16.12.17 – 05.01.18 4590 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Diese ausgefallene Safari kombiniert einige der schönsten Tierschutzgebiete mit dem Saadani NP an der Ostküste. Sie erleben Afrikas wilde Tiere auf Safari in der Serengeti und im Ngorongoro-Krater und reisen im Buschflugzeug bis in den Saadani NP. 1. Tag: Arusha Sie werden am Kilimanjaro Airport abgeholt und zu Ihrer komfortablen Lodge gebracht. Übernachtung Arumeru River Lodge. 2. Tag: Tarangire Nationalpark (F/M (LB)/A) Abholung und Fahrt zum Tarangire Nationalpark, einem von mächtigen Baobab-Bäumen geprägten Wildgebiet, das u.a. große Elefantenherden beherbergt. Vom Pool Ihres Camps aus überblicken Sie ein Wasserloch, das bei Wildtieren beliebt ist. Am Nachmittag steht eine ausgedehnte Pirschfahrt im Nationalpark auf dem Programm. Übernachtung Sanctuary Swala Camp. 3. Tag: Fahrt zum Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Nach einem zeitigen Frühstück starten Sie in Richtung Ngorongoro-Krater. Beim Mittagessen an der Abbruchkante des Ostafrikanischen Grabenbruchs können Sie den Ausblick auf den Lake Manyara genießen, anschließend geht es weiter zum atemberaubenden Ngorongoro-Krater, an dessen Rand Sie die Nacht verbringen. Übernachtung Sanctuary Ngorongoro Crater Camp. 4. Tag: Ngorongoro-Krater (F/M (LB)/A) Durch die perfekte Ausgangslage Ihres Camps nahe der Zufahrt zum Krater können Sie heute zu den ersten gehören, die die kühlen, ruhigen Morgenstunden im Krater genießen. Auf Ihrer Pirschfahrt beobachten Sie Herden von Zebras und Gnus, die durch das 259 Quadratkilometer große Areal ziehen. Auch Nashörner, Flusspferde, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Flug in die Serengeti (F/M (LB)/A) Sie werden zur Manyara-Flugpiste gebracht und

102 | Individuelle Touren

fliegen in die Serengeti. Sie übernachten in einem komfortablen Camp, das seinen Standort an die jährliche Wanderung der Gnuherden anpasst. Abholung an der Flugpiste und Fahrt zu Ihrem Camp. Nachmittags unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt im offenen Geländefahrzeug. Übernachtung Sanctuary Migration Camp. 6. Tag: Serengeti (F/M (LB)/A) Der heutige Tag steht Ihnen zur Verfügung, um die Serengeti und all ihre Naturschätze zu erkunden. Begegnen Sie majestätischen Raubkatzen, drolligen Elefantenbabies und sich im kühlen Nass suhlenden Flusspferden. Vormittags und nachmittags sind Sie mit dem Safarifahrzeug unterwegs. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Flug zum Saadani Nationalpark (F/M (LB)/A) Sie verlassen die Serengeti und fliegen an die Küste des Indischen Ozeans. Abholung an der Flugpiste und Transfer zu Ihrer Lodge. Genießen Sie die unberührte Natur zwischen Küste, WamiFluss und afrikanischem Busch. Übernachtung Saadani Safari Lodge. 8. Tag: Saadani Nationalpark (F/M (LB)/A) Heute unternehmen Sie eine Bootsafari auf dem Wami-Fluss. Adler, Störche, Krokodile und Flusspferde gilt es zu entdecken. Nachmittags fahren Sie zu einer Pirsch im Safarifahrzeug aus oder unternehmen eine Schnorchelsafari. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Flug nach Dar es Salaam (F/M (LB)) Gehen Sie mit einem Guide zu Fuß auf Spurensuche. Nirgends sonst auf der Welt können Sie am Sandstrand die Spuren eines Löwen verfolgen. Anschließend Flug nach Dar es Salaam.

Fotos: Anke Berger (1), Archiv (1)

Individuelle Touren

Schwierigkeit:


Individuelle Touren | 103


Massaidorf Olpopongi 2 Tage Kulturreise

DIAMIR Individuell

TANMAS

Tansania 2 Tage Reise ab 270 €

Höhepunkte s Savannenwanderung mit Massai-Guide s Authentische Übernachtung im Massaidorf Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Arusha · Lokaler englischsprachiger Guide · Fahrten im geländegängigen Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer · Alle Eintrittsgelder und Gebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 1 Ü: Hütte · Mahlzeiten: 1xF, 1xM (LB), 1xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 390 € * 01.10.16 – 31.12.17 270 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 30 €

In diesen zwei Tagen tauchen Sie in die Welt der Massai ein. Sie erfahren viel Interessantes über die Sitten, Gebräuche und Lebensumstände des stolzen Nomadenvolkes. Stimmungsvoll klingt der Tag bei Geschichten und Tänzen am Lagerfeuer aus. 1. Tag: Massaidorf Olpopongi (M (LB)/A) Fahrt zum Massai-Besucherdorf nordwestlich des Kilimanjaro. Hier erfahren Sie viel Interessantes über Sitten, Gebräuche und Lebensumstände des berühmten Hirtenvolkes. Besucher werden aufmerksam umsorgt, Fotografieren ist ausdrücklich erlaubt. Der Abend vergeht stimmungsvoll am Lagerfeuer mit Tänzen und Gesang. Sie dürfen sich gern beteiligen! Übernach-

tung in einfacher Hütte (Pritsche mit Matratze und Bettwäsche). Es gibt einfache, saubere Gemeinschaftsduschen und WC. 2. Tag: Rückfahrt nach Arusha (F) Abschied von Ihren freundlichen Gastgebern. Rückfahrt nach Arusha.


Hadzabe und Datoga am Lake Eyasi 4 Tage Safari & Kulturreise

DIAMIR Individuell

Tansania 4 Tage Reise ab 1270 €

TANHAD

Höhepunkte s Die letzten Jäger und Sammler Tansanias s Safari im Lake Manyara NP s Übernachtung in kleinen, Individuellen Safari Camps Schwierigkeit:

Unvergesslich wird ein Besuch bei den Hadzabe sein, die heutzutage noch traditionell Steinwerkzeuge, Pfeil und Bogen verwenden. Die letzten Jäger und Sammler in Tansania nehmen Sie mit auf eine Zeitreise in die Frühzeit des menschlichen Lebens. 1. Tag: Arusha – Lake Manyara NP (M (LB)/A) Fahrt von Arusha zum Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Safari im Park, der besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt ist, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Außerdem gibt es mit über 400 Arten eine große Vielfalt an Vögeln, z.B. Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Übernachtung im Migunga Tented Camp. 2.-3. Tag: Bei den Hadzabe und Datoga 2x(F/ M/A) Auf Wunsch nochmalige Pirschfahrt in den frühen Morgenstunden im Nationalpark. Nach dem Frühstück Fahrt über staubige Pisten zum Lake

Eyasi. Die Gegend ist Heimat der Hadzabe, die zu den letzten Jägern und Sammlern Ostafrikas zählen. Auf Wunsch können Sie eine Gruppe zur Jagd oder zum Sammeln wilder Früchte begleiten. Auch ein Abstecher zu den ebenfalls in der Nähe lebenden Datoga lohnt sich – die geschickten Schmiede fertigen aus Altblech auf traditionelle Weise die verschiedensten Gebrauchsgegenstände, u.a. die Pfeilspitzen für die Hadzabe. Oder Sie entscheiden sich für eine kleine Wanderung entlang des Seeufers, Vogelbeobachtungen oder einen entspannten Tag am Pool in dieser Oase der Ruhe. 2 Übernachtungen im komfortablen Kisima Ngeda Tented Camp.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1590 € * 01.10.16 – 31.12.17 1270 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 275 €

Individuelle Touren

Fotos: Jörg Ehrlich (3), Arne Karck (3)

Leistungen ab/ an Arusha · Fahrten und Safari im Allradfahrzeug mit englischsprachigem Fahrer-Guide · Alle Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16) · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 3xF, 2xM, 1xM (LB), 3xA

4. Tag: Lake Eyasi – Arusha (F) Rückfahrt nach Arusha. Ende oder Beginn eines Anschlussprogramms.

Individuelle Touren | 105


Individuelle Touren

DIAMIR Individuell

Tageswanderung am Kilimanjaro Tagestour

Nachtpirsch Lake Manyara Abendausflug

Führung über Kaffeeplantage am Mt. Meru Halbtagestour

Erleben Sie die ursprüngliche Vegetation an den Hängen des Kilimanjaro und schnuppern Sie Bergluft am Dach Afrikas. In einem Tag ist die Etappe zur Mandara-Hütte und zurück gut zu bewältigen. Ihr Weg führt über 890 hm durch den Regenwaldgürtel bis auf 2730 m. Riesige Farne und bemooste Urwaldriesen wechseln mit den besonders typischen, prachtvollen HageniaBäumen. Preis ab 295 € p.P. bei 2 Teilnehmern.

Die Spannung auf einer Nachtsafari steigt quasi minütlich, wenn Sie im Kegel des Scheinwerferlichts auf Entdeckungsreise in die nächtliche Parallelwelt des Lake-Manyara-Nationalparks eintauchen. Nach Einbruch der Dunkelheit werden viele Tiere aktiv, die tagsüber nicht zu sehen sind und über Ihnen funkelt die Milchstraße der südlichen Hemisphäre. Preis ab 210 € p.P. bei 2 Teilnehmern.

An den Hängen des Mt. Meru gedeiht neben Bananen, Papayas, Maniok und Mais auch Kaffee. Bei Ihrem Rundgang bekommen Sie nicht nur einen Einblick in die Kunst des Kaffeeanbaus, sondern auch in das Alltagsleben der Bauernfamilien der Region. Preis ab/an Meru View Lodge: 45 € p.P. bei 2 Teilnehmern.

Ballonfahrt Serengeti Halbtagestour

Wanderung Ngorongoro-Wald Halbtagestour

Massai-Dorf Olpopongi Tagestour

Im Licht der aufgehenden Sonne im Heißluftballon über die weite Savanne der Serengeti zu gleiten, gehört zu den unvergesslichsten Stunden einer Safari. Besonders eindrucksvoll sind die riesigen Gnuherden während der Migration. Anschließend Champagner-Frühstück. Preis ab/an Ndutu, Grumeti oder Seronera ab 495 € p.P.

Die knorrigen , flechtenbehangenen Bäume des Bergnebelwaldes rund um den NgorongoroKrater versetzen den Besucher in eine mystische Zauberwelt. Auf Ihrer Wanderung zu den Elefantenhöhlen und Wasserfällen könnte hinter jedem Baum ein Elefant oder Büffel warten... Buchbar zu jeder unserer Safaris in den Ngorongoro-Krater. Preis ab 50 € p.P. bei 2 Teilnehmern.

Fahrt ins Massailand. Mit einem Massai-Guide sind Sie in der Savanne unterwegs. Mittags lernen Sie die Massai-Küche kennen: Es werden einfache, typische, aber sorgfältig zubereitete Gerichte serviert. Im Preis sind der Transfer ab/ an Lodge, ein englischsprachiger Guide, das Permit, ein Mittagessen und die Massai-Wanderung enthalten. Preis ab/an Arusha ab 195 € p.P. bei 2 Teilnehmern.

Safari im Arusha NP Tagestour

Kanufahrt Lake Duluti Halbtagestour

Marktbesuch und Kanufahrt Tagestour

Ihr Weg führt am Fuß des Mt. Meru durch Savanne und Bergwald, in dem Sie den schwarzweißen Colobusaffen beim Turnen durchs Geäst zusehen können. Sie genießen ein Picknick im Park und besuchen einen schönen Wasserfall. Sie erkunden den Park zu Fuß und im offenen Geländefahrzeug. Preis ab/an Meru View Lodge ab 225 € p.P. bei 2 Teilnehmern.

Sie fahren zum Lake Duluti, einem idyllischen Vulkansee. Die Uferregion wurde zum Forstreservat erklärt. Per Kanu erkunden Sie die Ufer des Sees und können Vogelarten wie den stolzen Schreiseeadler oder farbenfrohe Eisvögel entdecken. Im Preis sind der Transfer ab/an Lodge, ein englischsprachiger Guide und KanuGuide und das Permit enthalten. Preis ab/an Arusha ab 90 € p.P. bei 2 Teilnehmern.

Wenn der Markt in Usa River seine Pforten öffnet, gibt es viel zu sehen. Nach dem Besuch und einem Mittagessen im bei allen Einheimischen bekannten Restaurant „Dinah“ geht es zum Lake Duluti, einem schönen Vulkansee. Im Preis sind der Transfer ab/an Lodge, ein englischsprachiger Guide und Kanu-Guide, ein lokales Mittagessen und das Permit enthalten. Preis ab/an Arusha ab 100 € p.P. bei 2 Teilnehmern.

106 | Individuelle Touren

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Olaf Schau (1), Marco Grünler (1), Sophie Streck (1), Archiv (5)

Extra-Highlights für Ihre Safari


aasai Cultural Village Tours

www.olpopongi-maasai.com

Day-Tours & Museum Overnight-Tours & BBQ Weekend-Specials Events & Honeymooners Book your authentic Maasai adventure with DIAMIR Reisen today! facebook.com/olpopongi • www.olpopongi-maasai.com


Fly-in-Safari Selous und Ruaha NP 7 Tage Komfortsafari

DIAMIR Individuell

TANFLY

Tansania 7 Tage Reise ab 2890 €

Höhepunkte s Im Buschflieger unterwegs mit Tierbeobachtungen aus der Vogelperspektive s Ungestörte Safaris aufgrund weniger Touristen s Wildbeobachtung per Fahrzeug, Boot und zu Fuß s Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps Schwierigkeit:

Individuelle Touren

Leistungen ab/ an Dar es Salaam · Wechselnde lokale englischsprachige Guides und Ranger · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Safaris im Ruaha & Selous im offenen Geländefahrzeug; im Selous auch per Boot oder zu Fuß · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Wäscheservice · 3 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 6xF, 5xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 22.12.16 2890 € * 23.12.16 – 05.01.17 3190 € * 06.01.17 – 31.03.17 2890 € * 01.06.17 – 31.10.17 3190 € * 01.11.17 – 22.12.17 2890 € * 23.12.17 – 05.01.18 3190 € * 06.01.18 – 31.03.18 2890 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

l

l l

Selous Game Reserve

108 | Individuelle Touren

1. Tag: Panoramaflug Dar es Salaam – Selous (A) Flug von Dar es Salaam mit einer kleinen Propellermaschine zum Selous Game Reserve. Während des Fluges eröffnet sich Ihnen die unglaubliche Weite des Landes und die oft beschriebene Vielfalt. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Erste Pirschfahrt am Nachmittag. Übernachtung im Rufiji River Camp. 2.-3. Tag: Safaris im Selous Game Reserve 2x(F/M (LB)/A) Zwei Tage zur Erkundung von Afrikas größtem Wildschutzgebiet, in seiner Abgeschiedenheit wenig besucht und immer noch ein Geheimtipp. Das Selous Game Reserve, durch das der mächtige Rufiji River fließt, beherbergt neben der Hälfte der tansanischen Elefantenpopulation auch die seltenen Wildhunde, Krokodile, Flusspferde, Büffel, Giraffen, Kudus und ca. 440 Vogelarten. Tierbeobachtungen sind mit dem Geländewagen, zu Fuß und per Boot möglich. Die Aktivitäten sind in Absprache mit dem CampManagement frei wählbar. Safarifahrzeuge bzw. Boote werden ggf. gemeinsam mit anderen Gästen des Camps genutzt. Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

Dar es Salaam Ruaha NP

Erleben Sie eine Flugsafari im Süden Tansanias: Im Buschflugzeug unterwegs genießen Sie Tierbeobachtungen aus der Vogelperspektive. Sie erkunden das Selous Game Reserve und den Ruaha-Nationalpark im Geländewagen, zu Fuß und per Boot.

4. Tag: Panoramaflug Selous – Ruaha-Nationalpark (F/M (LB)/A) Panoramaflug vom Selous in den Ruaha NP im Buschflugzeug. Sie können wunderbar einzelne Tiere und Herden aus der Vogelperspektive betrachten. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Oft sind hier Elefanten, Giraffen und andere Tiere direkt vor Ihrer Tür unterwegs. Pirschfahrt im Park. Übernachtung in der Ruaha River Lodge.

5.-6. Tag: Safaris im Ruaha NP 2x(F/M (LB)/A) Ausgiebige Pirschfahrten (gemeinsam mit anderen Gästen) im Ruaha NP. Hier kommen 1600 Pflanzenarten, ca. 500 Vogelarten und eine Vielzahl Säugetiere wie z.B. Rappenantilopen, Kudus, Löwen, Geparden, Leoparden, eine der größten Elefantenpopulationen Tansanias sowie die seltenen Wildhunde vor. Der Ruaha River mit seinen Windungen und Schluchten bestimmt das Landschaftsbild und ist Lebensraum für eine große Anzahl von Flusspferden und Krokodilen. Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 7. Tag: Panoramaflug Ruaha – Dar es Salaam (F) Fahrt zur Flugpiste für den Panoramaflug nach Dar es Salaam, der Ihnen wieder Beobachtungen aus der Vogelperspektive ermöglicht. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.


Fly-in-Safari deluxe Ruaha NP, Selous & Swahili-Küste

DIAMIR Individuell

10 Tage Luxussafari und Strand Tansania 10 Tage Reise ab 3950 €

TANBUB

Höhepunkte s Safari kombiniert mit Baden am Indischen Ozean s Im Buschflieger unterwegs mit Tierbeobachtungen aus der Vogelperspektive s Ungestörte Safaris per Fahrzeug, Boot und zu Fuß s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps

Sie suchen eine luxuriöse Flugsafari kombiniert mit Badeurlaub am Strand? Dann nehmen wir Sie gern mit auf Safari im Süden Tansanias mit Safaris im Ruaha NP, im Selous Reservat und ein paar Tagen am Strand des Indischen Ozeans. 1. Tag: Panoramaflug Dar es Salaam – Ruaha NP (A) Flug von Dar es Salaam mit einer kleinen Propellermaschine in den Ruaha NP. Transfer zum luxuriösen Safari Camp. Es liegt herrlich abgeschieden in der Wildnis und bietet ein hohes Maß an Komfort und Privatsphäre. Es besteht aus nur 8 stilvoll eingerichteten, geräumigen Hauszelten auf hölzernen Plattformen, die mit hochwertigen Holzmöbeln, Bad und großer Veranda ausgestattet sind. Übernachtung im Jongomero. 2.-3. Tag: Safaris im Ruaha NP 2x(F/M/A) Ausgiebige Pirschfahrten im offenen Geländewagen im Ruaha NP. Hier leben Rappenantilopen, Kudus, Löwen, Geparden, Leoparden, eine der größten Elefantenpopulationen Tansanias sowie die seltenen Wildhunde. Der Ruaha River mit seinen Windungen und Schluchten bestimmt das Landschaftsbild und ist Lebensraum für eine große Anzahl von Flusspferden und Krokodilen. Die Safaris werden 2x täglich gemeinsam mit anderen Gästen in offenen Geländefahrzeugen durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 4. Tag: Panoramaflug Ruaha – Selous (F/M (LB)/A) Panoramaflug im Buschflugzeug vom Ruaha NP in das Selous Reservat. Sie können wunderbar einzelne Tiere und Herden aus der Vogelperspektive betrachten. Transfer zum Luxuscamp, das versteckt unter Palmen am Ufer des Nzerakera-Sees liegt. Nachmittags geht es auf eine Bootssafari bis in den Sonnenuntergang hinein (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps). Übernachtung im Siwandu.

5.-6. Tag: Safaris im Selous Game Reserve 2x(F/M/A) Zwei Tage zur Erkundung von Afrikas größtem Wildschutzgebiet, in seiner Abgeschiedenheit wenig besucht und immer noch ein Geheimtipp. Das Selous Game Reserve, durch das der mächtige Rufiji River fließt, beherbergt neben der Hälfte der tansanischen Elefantenpopulation auch die seltenen Wildhunde, Krokodile, Flusspferde, Büffel, Giraffen, Kudus und ca. 440 Vogelarten. Tierbeobachtungen sind mit dem Geländewagen, zu Fuß und per Boot möglich. Die Safaris werden 2x täglich gemeinsam mit anderen Gästen in offenen Geländefahrzeugen und Booten durchgeführt (Exklusivnutzung gegen Aufpreis). Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 7. Tag: Flug nach Dar es Salaam & Transfer zur Swahili-Küste (F/M (LB)/A) Fahrt zur Flugpiste für den Panoramaflug nach Dar es Salaam. Sie werden von einem Fahrer in ca. 1,5 h zur Unterkunft gefahren. Das Ras Kutani liegt an einer Süßwasserlagune, abgeschirmt vom Ozean, so dass man das Gefühl hat, auf einer einsamen Insel zu sein. Die kleine Anlage mit nur wenigen Bungalows mitten im Grünen bietet individuellen Komfort, stilvolles Ambiente, Privatsphäre und exklusiven Barfuß-Luxus. Übernachtung im Ras Kutani.

Leistungen ab/ an Dar es Salaam · Wechselnde lokale englischsprachige Guides und Ranger · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Safaris im Ruaha & Selous im offenen Geländefahrzeug; im Selous auch per Boot oder zu Fuß · Flying Doctors Service · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Wäscheservice · 3 Ü: Lodge im DZ · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 9xF, 6xM, 2xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 14.12.16 3950 € * 15.12.16 – 07.01.17 5640 € * 08.01.17 – 15.03.17 3950 € * 01.06.17 – 30.06.17 3950 € * 01.07.17 – 31.10.17 5640 € * 01.11.17 – 14.12.17 3950 € * 15.12.17 – 07.01.18 5640 € * 08.01.18 – 15.03.18 3950 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Susan Bussinger (1), Arne Karck (1), Archiv (2)

Schwierigkeit:

8.-9. Tag: Erholung an der Swahili-Küste 2x(F/ M/A) In diesem tropischen Paradies erwarten Sie wunderschöne Tage am Strand des Indischen Ozeans. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 10. Tag: Fahrt nach Dar es Salaam (F) Fahrt nach Dar es Salaam. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.

Individuelle Touren | 109


Fly-in-Safari Ruaha NP und Katavi NP 8 Tage Komfortsafari

DIAMIR Individuell

TANRKA

Tansania 8 Tage Reise ab 4120 €

Höhepunkte s Safari in Tansanias wildem Süden und Westen s Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps s Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs s Wilde Tiere auf Safari im Ruaha & Katavi NP Schwierigkeit:

Individuelle Touren

Leistungen ab/ an Dar es Salaam · Wechselnde lokale englischsprachige Guides und Ranger · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Safaris 2x täglich im offenen Geländefahrzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 1.8.16) · 1 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 7xF, 4xM, 1xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum für Tansania (US$ 50); optionale Ausflüge; Flughafengebühren im Reiseland; evtl. Erhöhungen von Gebühren oder/und Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 22.12.16 4120 € * 23.12.16 – 05.01.17 4460 € * 06.01.17 – 28.02.17 4120 € * 01.06.17 – 31.10.17 4460 € * 01.11.17 – 22.12.17 4120 € * 23.12.17 – 05.01.18 4460 € * 06.01.18 – 28.02.18 4120 € * * Start immer donnerstags ab Dar es Salaam

Diese Flugsafari verbindet 2 sehr ursprüngliche, wenig besuchte Nationalparks im Westen und Süden Tansanias, abseits der touristischen Hauptrouten im Norden! Sie bestechen durch Tierreichtum, Ursprünglichkeit und die wilde Schönheit der Landschaften. 1. Tag: (Do) Ankunft in Dar es Salaam Individuelle Anreise nach Dar es Salaam. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Peacock Hotel. 2. Tag: (Fr) Flug in den Ruaha NP (F/A) Flug mit einer kleinen Propellermaschine in den Ruaha NP. Transfer zur Unterkunft. Oft sind Elefanten, Giraffen und andere Tiere direkt vor Ihrer Tür unterwegs. Pirschfahrt im Park. Übernachtung in der Ruaha River Lodge. 3.-4. Tag: (Sa-So) Safaris im Ruaha NP 2x(F/ M/A) Ganztägige Safaris (im offenen Safarifahrzeug gemeinsam mit anderen Gästen) im Ruaha NP. Hier kommen 1600 Pflanzenarten, ca. 500 Vogelarten und eine Vielzahl Säugetiere wie z.B. Rappenantilopen, Kudus, Löwen, Geparden, Leoparden sowie die seltenen Wildhunde vor. Der Ruaha River mit seinen Windungen und Schluchten bestimmt das Landschaftsbild und ist Lebensraum für eine große Anzahl von Flusspferden und Krokodilen. Ruaha ist Heimat einer der größten Elefantenpopulationen Ostafrikas. Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 5. Tag: (Mo) Flug in den Katavi NP (F/M (LB)/A) Transfer zur Flugpiste und Flug im Kleinflugzeug zum Katavi NP. Der abgelegene, wenig besuchte Park ist noch ein echter Geheimtipp! Dieses Stück ursprünglicher afrikanischer Wildnis beherbergt u.a. Löwen, Leoparden, riesige Büffelherden, Flusspferde und die größten Krokodile Tansanias. Erste Pirschfahrt am Nachmittag. Das Tented Camp besteht aus nur wenigen Hauszelten, die mit bequemen Betten, Möbeln, Dusche/ WC, Solarbeleuchtung eingerichtet sind. Übernachtung im Katavi Wildlife Camp.

110 | Individuelle Touren

6.-7. Tag: (Di-Mi) Safaris im Katavi NP 2x(F/ M/A) Ausgiebige Safaris (im offenen Safarifahrzeug gemeinsam mit anderen Gästen) im Katavi NP. Der letzte wichtige Park des „Southern Circuit“, seine Ursprünglichkeit und wilde Schönheit der sehr kontrastreichen Landschaft strahlen einen magischen Reiz aus. Wegen der großen Entfernungen, speziell nach Katavi, werden die Safaris 2x wöchentlich als „Fly-in“ angeboten – man reist im Kleinflugzeug von einem Park zum nächsten und nutzt dort für die Pirschfahrten Allradfahrzeuge der jeweiligen Unterkunft. Zwei Übernachtungen im Katavi Wildlife Camp. 8. Tag: (Do) Abreise (F) Eine letzte Pirschfahrt am Morgen, dann Rückflug im Kleinflugzeug nach Dar es Salaam. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.


Fly-in-Safari Katavi NP und Mahale NP 8 Tage Luxussafari

DIAMIR Individuell

Tansania 8 Tage Reise ab 5990 €

TANKMA

Höhepunkte s Schimpansen-Tracking im Mahale NP s Wilde Tiere auf Safari im Katavi NP s Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps

Kombinieren Sie abgelegene und ursprüngliche Naturreservate Tansanias zu einem einzigartigen Safarierlebnis, weit abseits der touristischen Hauptrouten im Norden. Erleben Sie Afrikas wilde Tiere auf Safari im Katavi und Schimpansen im Mahale NP! 1. Tag: (Mo) Flug von Arusha in den Katavi NP (A) Flug mit einer kleinen Propellermaschine von Arusha in den Katavi-Nationalpark. Die entlegenen Nationalparks im Südwesten Tansanias belohnen Neugierige mit einer enorm artenreichen Tier- und Pflanzenwelt sowie grandiosen Landschaftseindrücken. Der riesige Katavi NP ist noch ein Geheimtipp! In der ursprünglichen Wildnis leben u.a. Löwen, Leoparden, riesige Büffel- und Flusspferdherden und die größten Krokodile Tansanias. Pirschfahrt am Nachmittag. Die großzügigen, luxuriösen Hauszelte der Katuma Bush Lodge sind auf einer hölzernen Plattform errichtet. Nach einem aufregenden Safaritag können Sie hier entspannen und bei einem Sundowner vor dem Abendessen Ihren Blick über die Savannenebene schweifen lassen. Übernachtung in der Katuma Bush Lodge. 2.-3. Tag: (Di-Mi) Safaris im Katavi NP 2x(F/ M/A) Ausgiebige Safaris (im offenen Safarifahrzeug gemeinsam mit anderen Gästen) im Katavi NP. Auf den Flutebenen des Katuma River sind grandiose Wildbeobachtungen möglich. Der Fluss bietet einer unglaublichen Anzahl von Flusspferden Zuflucht vor der sengenden Sonne – gegen Ende der Trockenzeit drängen sich manchmal mehrere Hundert der mächtigen Kolosse auf engem Raum zusammen. Der letzte wichtige Park des „Southern Circuit“, seine Ursprünglichkeit und wilde Schönheit der sehr kontrastreichen Landschaft üben einen magischen Reiz aus. Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

4. Tag: (Do) Flug in den Mahale NP (F/M (LB)/A) Morgens Flug mit einer kleinen Propellermaschine zum Mahale Mountains NP am Tanganyika-See. Abholung und Bootsfahrt (ca. 1,5h) zur Unterkunft direkt am Ufer (mit eigenem Sandstrand) vor der eindrucksvollen Kulisse der Mahale-Berge. Die Lodge verfügt über nur wenige, stilvoll und gediegen ausgestattete Hauszelte und ein gemütliches offenes Restaurant mit Bar. Neben Schimpansen-Trackings sind geführte Wanderungen im Bergregenwald, Angelund Schnorchelausflüge möglich. Übernachtung in der Kungwe Beach Lodge.

Leistungen ab/ an Arusha Airport · Wechselnde lokale englischsprachige Guides und Ranger · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Safaris im Katavi 2x täglich im offenen Geländefahrzeug · 1x täglich Schimpansen-Tracking und Bootsfahrten im Mahale NP (zusammen mit anderen Lodgegästen) · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 4 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 7xF, 5xM, 1xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 25.02.17 5990 € * 01.06.17 – 31.10.17 6490 € * 01.11.17 – 25.02.18 6040 € * * Start immer montags ab Arusha

Individuelle Touren

Fotos: Thomas Kimmel (1), Archiv (5)

Schwierigkeit:

5.-7. Tag: (Fr-So) Schimpansen-Tracking im Mahale NP 3x(F/M/A) Morgens oder nachmittags Pirsch zu Fuß, um Schimpansen zu beobachten. Mit etwa 14 verschiedenen Vegetationszonen ist Mahale einer der artenreichsten Parks des Landes. Neben seiner unglaublich vielfältigen Flora beherbergt der Park eine Vielzahl von Säugetierarten, darunter Leoparden, Riesenhörnchen und natürlich ca. 700 Schimpansen sowie 8 weitere Primatenarten. Der See ist für seine über 350 Fischarten bekannt und gilt als zweittiefster See der Welt. Drei Übernachtungen wie am Vortag. 8. Tag: (Mo) Flug nach Arusha (F) Bootsfahrt zur Flugpiste und vormittags Flug im Kleinflugzeug nach Arusha. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.

Individuelle Touren | 111


Schimpansen im Mahale Mountains NP

DIAMIR Individuell

TANMAH

4 Tage aktive Naturreise Tansania 4 Tage Reise ab 3390 €

Höhepunkte s Panoramaflug in den Mahale NP im Buschflugzeug s Mehrmaliges Tracking zu den Schimpansen s Übernachtung in exklusiver, luxuriöser Lodge s Schnorcheln, Regenwald und Tropenstrand Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Arusha Airport · Lokale englischsprachige Guides & Ranger · Inlandsflüge Arusha – Mahale – Arusha per Kleinflugzeug · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Mehrmaliges Schimpansen-Tracking und Bootsfahrten im Mahale NP (zusammen mit anderen Lodgegästen) · 3 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 3xF, 2xM, 3xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 25.02.17 3390 € * 16.05.17 – 31.05.17 3390 € * 01.06.17 – 31.10.17 3680 € * 01.11.17 – 25.02.18 3390 € * * Start immer montags ab Arusha

Mahale ist ist neben dem Gombe NP die beste Adresse, um Schimpansen aus nächster Nähe zu beobachten. Über 700 dieser faszinierenden Geschöpfe leben im dichten Regenwald an den Hängen der vom Ufer des Tanganyika-Sees aufsteigenden Mahale-Berge. 1. Tag: (Mo) Flug von Arusha in den Mahale NP (A) Morgens Flug mit einer kleinen Propellermaschine von Arusha zum Mahale Mountains NP am Tanganyika-See. Abholung und Bootsfahrt (ca. 1,5h) zur Unterkunft direkt am Ufer vor der eindrucksvollen Kulisse der Mahale-Berge. Die Lodge verfügt über nur wenige, stilvoll und gediegen ausgestattete Hauszelte und ein gemütliches offenes Restaurant mit Bar. Neben Schimpansen-Trackings sind geführte Wanderungen im Bergregenwald, Angel- und Schnorchelausflüge möglich. Übernachtung in der Kungwe Beach Lodge. 2.-3. Tag: (Di-Mi) Schimpansen-Tracking 2x(F/ M/A) Morgens oder nachmittags Pirsch zu Fuß, um

Schimpansen zu beobachten. Mit etwa 14 verschiedenen Vegetationszonen ist Mahale einer der artenreichsten Parks des Landes. Neben seiner unglaublich vielfältigen Flora beherbergt der Park eine Vielzahl von Säugetierarten, darunter Leoparden, Riesenhörnchen und natürlich ca. 700 Schimpansen sowie 8 weitere Primatenarten. Der See ist für seine über 350 Fischarten bekannt und gilt als zweittiefster See der Welt. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 4. Tag: (Do) Flug nach Arusha (F) Bootsfahrt zur Flugpiste und Flug im Kleinflugzeug nach Arusha. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.


Schimpansen im Gombe Stream NP

DIAMIR Individuell

4 Tage aktive Naturreise Tansania 4 Tage Reise ab 1560 €

TANGOM4

Höhepunkte s Mehrmaliges Tracking zu den Schimpansen s Bootsfahrt auf dem klaren Tanganyika-See s Übernachtung im exklusiven, luxuriösen Tented Camp

In Tansanias kleinstem Nationalpark, weltbekannt durch die Forschungen von Jane Goodall, leben in paradiesischer Abgeschiedenheit ca. 150 Schimpansen sowie Paviane, Meerkatzen und Rote Colobusaffen. Mehrmals sind Sie hier auf der Suche nach ihnen. 1. Tag: Bootsfahrt in den Gombe Stream NP (A) Individuelle Anreise nach Kigoma. Abholung und Fahrt zum Tanganyika-See. Hier steigen Sie um ins Boot für die aufregende Fahrt zum Gombe Stream NP mit Blick auf die wunderschöne Uferlandschaft des Sees. Tansanias kleinster Nationalpark, weltbekannt geworden durch die Forschungsarbeit von Jane Goodall, beherbergt eine Population von ca. 100 teilweise habituierten Schimpansen. Auch Paviane, Meerkatzen und Rote Colobusaffen leben hier in einem herrlichen Regenwald direkt am Tanganyika-See. Die Lodge am Ufer besteht aus stilvoll und gediegen ausgestatteten, geräumigen Hauszelte mit bequemen Betten, Dusche/WC. Übernachtung in der Gombe Forest Lodge.

zu den Primaten kann anstrengend und mühsam sein, da die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und das Gelände mitunter sehr steil ist. Die Zeit mit den Schimpansen entschädigt jedoch für alle Mühsal! Die intelligenten Tiere leben in einem sehr gut organisierten Familiengefüge und mit viel Glück kann man sie bei der Jagd auf Rote Colobusaffen oder beim „Termitenangeln“ beobachten. Nach dem Abendessen können Sie bei einem Sundowner am Sandstrand des Sees den Sonnenuntergang genießen. Übernachtung in der Gombe Forest Lodge.

2. Tag: Schimpansen-Tracking (F/M/A) Frühmorgens Aufbruch zur Wanderung in die weit oben gelegenen Bergwälder, um die lebhaften Schimpansen zu beobachten. Der Marsch

4. Tag: Abreise (F) Transfer zum Flughafen Kigoma (individuelle Abreise).

Leistungen ab/ an Kigoma · Lokale englischsprachige Guides & Ranger · Schimpansen-Trackings laut Programm · Bootsfahrt Kigoma – Gombe und zurück · Alle Transfers laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Wäscheservice · 1 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 3xF, 2xM, 3xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 28.02.17 1560 € * 01.05.17 – 31.05.17 1560 € * 01.06.17 – 31.10.17 1690 € * 01.11.17 – 28.02.18 1560 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Thomas Kimmel (1), Archiv (6)

Schwierigkeit:

3. Tag: Bootsfahrt nach Kigoma (F/M/A) Nochmals Schimpansenpirsch im Morgengrauen, dann Rückfahrt per Boot nach Kigoma. Übernachtung im Kigoma Hilltop Hotel.

Individuelle Touren | 113


Über Land & per Boot nach Sansibar 5 Tage Naturreise und Strand

DIAMIR Individuell

TANUSA

Tansania 5 Tage Reise ab 640 €

Höhepunkte s Mehr von Tansania sehen und auf außergewöhnliche Weise nach Sansibar reisen s Die malerischen Usambara-Berge: auf kolonialen Spuren im früheren Siedlungsgebiet der Europäer s Das Besondere: eine Bootsüberfahrt vom Festland nach Sansibar Schwierigkeit: Leistungen ab Arusha/ an Sansibar · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Überfahrt Festland – Sansibar im privaten Motorboot · 3 Ü: Gästehaus im DZ · 1 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 4xF, 4xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 640 € * 01.10.16 – 31.12.17 980 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 90 €

Wer viel sehen möchte und etwas mehr Zeit mitbringt, kann auch auf außergewöhnliche Weise nach Sansibar gelangen: Fahren Sie entspannt über Land, in die wunderschönen Wälder der Usambara-Berge und dann weiter per Motorboot auf die Insel Sansibar. 1. Tag: Arusha – Moshi – Lushoto (A) Fahrt von der Meru View Lodge nach Moshi, in etwa parallel zur Südseite des Kilimanjaro, dessen gewaltige West-Ost-Ausdehnung Sie bei guter Sicht beeindrucken wird. Ein Stück hinter Moshi biegen Sie südwärts auf den „Dar es Salaam Highway“ ein. Linker Hand erheben sich die Pare-Berge und allmählich kommen dahinter auch die Usambara-Berge in Sicht. In Mombo verlassen Sie die Hauptstraße und klettern auf einer gut asphaltierten Serpentinenstraße, die durch mehrere kleine Dörfer führt, bis auf ca. 1400 m nach Lushoto, die wichtigste Siedlung der Usambaras. Übernachtung in der charmanten, rustikal-romantischen Mullers Mountain Lodge in gemütlich ausgestatteten Bungalows, die in einem großen Garten mit Koniferen und vielen Blumen verteilt sind. Das milde Klima ist sehr angenehm und erinnert an Europa. 2.-3. Tag: In den Usambara-Bergen 2x(F/A) Die Usambara-Berge waren wegen ihres gesunden Klimas ein bevorzugter Siedlungsort der Europäer im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Lushoto trug damals den Namen „Wilhelmstal“ und war Luftkurort und Ausgangspunkt eifriger Missionierungsbestrebungen. Optional können Sie (auf Wunsch geführte) Spaziergänge bzw. kleine Wanderungen oder Touren mit Leihfahrrädern unternehmen, um die Umgebung zu erkunden. Es gibt mehrere Aussichtspunkte an der steilen westlichen Abbruchkante der Usambara-Berge, von denen man einen schönen Blick in die Tiefebene genießen kann. Das Personal der Lodge ist gern bei der Organisation von Ausflügen behilflich. Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

114 | Individuelle Touren

4. Tag: Usambaras – Indischer Ozean (F/A) Sie verlassen die Usambara-Berge und fahren in Richtung Südosten zur Küste, wo Sie ca. 20 km südlich von Pangani in einem ruhigen Strandhotel Station machen. Am Nachmittag können Sie sich am einladenden Strand erholen oder optional einen Ausflug in das Küstenstädtchen Pangani unternehmen. Übernachtung in der Emayani Beach Lodge. 5. Tag: Überfahrt nach Sansibar (F) Mit einem leistungsstarken, zuverlässigen Motorboot setzen Sie in ca. 2h (je nach Wind und Wellengang) vom Festland nach Sansibar über, wo Sie im Nordwesten in Kendwa anlanden. Hier endet das Programm. Gern organisieren wir auch vorab für Sie einen Transfer von Kendwa in die Stonetown oder zu einem Strandhotel Ihrer Wahl – fragen Sie uns, wir beraten Sie gern.


Sansibar „aktiv“ 7 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Individuell

Tansania 7 Tage Reise ab 590 €

TANZAK

Höhepunkte s Verbindet Kultur in der Altstadt, Ausflüge und Strandurlaub s Übernachtung im Orientalischen Hotel und in kleiner Strandlodge

Sansibar aktiv erleben heißt eintauchen in die Zeit der omanischen Sultane und in die lebendigen Gassen der orientalischen Stadt, Ausflüge in eine duftende Gewürzplantage, die Insel der Riesenschildkröten als auch Entspannung am der Küste des Ozeans. 1. Tag: Sansibar Stonetown Fahrt vom Flug- oder Fährhafen Sansibar zum Hotel. Es befindet sich in einem historischen Haus inmitten der Stonetown (Altstadt). Das Gewirr der engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen, deren Türen mit Schnitzereien reich verziert sind, zieht den Besucher seit eh und je in seinen Bann. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen die exotischsten Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. Übernachtung in der Stonetown im Dhow Palace Hotel.

2. Tag: Altstadtführung und Schildkröteninsel (F) Geführte Tour durch die verwinkelten Gassen der Stonetown mit ihren alten arabischen Häusern, märchenhaften Palästen und bunten Geschäften. Sie erfahren Wissenswertes über die Geschichte der Insel und besuchen die Sklavenkirche, das „Haus der Wunder" und die farbenprächtigen Gewürz- und Obstmärkte. Am Nachmittag Ausflug zur ca. 30 Bootsminuten entfernten Schildkröteninsel, auf der ursprünglich von den Seychellen stammende Riesenschildkröten leben. Ihre Vorfahren wurden in längst vergangenen Tagen von Seefahrern, die die urzeitlichen Tiere als Proviant mitgeführt hatten, hier ausgesetzt. Die vorgelagerten Riffe bieten gute Bedingungen zum Schnorcheln. Übernachtung wie am Vortag.

Leistungen ab/ an Flughafen Sansibar · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Ausflüge mit deutschsprachigem Guide · Eintrittsgelder laut Programm (Stand 01.08.16) · 2 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 6xF Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.10.16 690 € * 01.11.16 – 24.12.16 590 € * 25.12.16 – 08.01.17 690 € * 09.01.17 – 31.01.17 650 € * 01.02.17 – 28.02.17 690 € * 01.03.17 – 30.06.17 590 € * 01.07.17 – 31.08.17 690 € * 01.09.17 – 30.09.17 650 € * 01.10.17 – 31.10.17 690 € * 01.11.17 – 24.12.17 590 € * 25.12.17 – 08.01.18 690 € * 09.01.18 – 31.01.18 650 € * 01.02.18 – 28.02.18 690 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Susan Bussinger (3), Dinah Jähnigen (1), Andrea Hofer (1), Dorothee Naue (1), Archiv (1)

Schwierigkeit:

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 250 €

3. Tag: Geführte Gewürztour (F) Heute unternehmen Sie eine geführte „Gewürztour" (Spice Tour) über die Insel und erleben, wie die Sansibaris Muskat, Ingwer, Kardamom und viele andere exotische Gewürze anbauen und verarbeiten. Die großen Nelkenplantagen sind besonders typisch für die Insel. Weiterfahrt zum Strandhotel an der idyllischen Ostküste. Übernachtung in der Bahari View Lodge. 4.-6. Tag: Strandhotel an der Ostküste 3x(F) Diese Tage dienen der Erholung am Strand des Indischen Ozeans. Drei Übernachtungen in der Bahari View Lodge. 7. Tag: Abreise (F) Fahrt zum Flug- oder Fährhafen der Insel bzw. nach Stone Town.

Individuelle Touren | 115


Strandurlaub auf Pemba Island 7 Tage Erholungsreise

DIAMIR Individuell

TANPEM

Tansania 7 Tage Reise ab 1640 €

Höhepunkte s Flair einer einsamen Insel – Ich bin dann mal weg… s Inselstrand und Riffe abseits des Rummels Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Dar es Salaam · Inlandsflüge Dar es Salaam – Pemba und zurück per Kleinflugzeug · Alle Transfers laut Programm · All inclusive-Verpflegung · 6 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 5xF, 5xM, 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); evtl. Erhöhung von Gebühren und Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Individuelle Touren

Termine und Preise 01.10.16 – 28.02.17 1940 € * 01.03.17 – 30.06.17 1640 € * 01.07.17 – 28.02.18 1940 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag Hochsaison: 300 € EZ-Zuschlag Nebensaison: 240 €

116 | Individuelle Touren

Pemba liegt nördlich seiner größeren Schwesterinsel Sansibar, Mafia südlich. An- und Abreise per Kleinflugzeug (Gepäck max. 15 kg) ab Dar es Salaam, Sansibar oder direkt aus den Wildschutzgebieten Selous und Ruaha. Beide Inseln sind ein echter Geheimtipp. Entspannung ist garantiert! 1. Tag: Flug zur Insel Pemba (A) Flug von Dar es Salaam per Kleinflugzeug nach Pemba. Abholung an der Flugpiste und Transfer zum Resort. Im exklusiven, stilvollen Manta Resort wohnen die Gäste in Bungalows mit Holzfußböden, King-Size-Betten, Moskitonetzen, palmblattgedeckter Veranda und eigenem Bad. Eine angeschlossene Tauchbasis ist der ideale Anlaufpunkt, um Pembas Unterwasserwelt zu erkunden. Neben Tauchen und Schnorcheln bieten sich außerdem Ausfahrten mit einer echten Dhau, eine Naturwanderung durch die Flora und Fauna des Inselwaldes, romantische Bootsfahrten im Sonnenuntergang zu einer einsamen Sandbank, Hochseefischen oder Ausflüge in die

Dörfer der Umgebung an. Natürlich können Sie auch das tolle Resort und den Pool mit Blick übers Meer genießen. Übernachtung im Manta Resort; höhere Zimmerkategorie gegen Aufpreis möglich. 2.-6. Tag: Erholung auf Pemba Island 5x(F/ M/A) Diese Tage dienen der Erholung am Strand des Indischen Ozeans. Fünf Übernachtungen wie am Vortag. 7. Tag: Rückflug nach Dar es Salaam Transfer zur Flugpiste und kurzer Flug nach Dar es Salaam.


Strandurlaub auf Mafia Island 7 Tage Erholungsreise

DIAMIR Individuell

Tansania 7 Tage Reise ab 960 €

TANMAF

Höhepunkte s Höhepunkte Ecuadors und Galapagos für Aktive s Bedeutendste Inkaruinen von Ecuador – Ingapirca s Wanderung am Vulkan Chimborazo und Cotopaxi s Koloniales Flair: Quito, Riobamba & Cuenca Schwierigkeit:

Die Gewässer um Pemba und Mafia eignen sich hervorragend zum Baden, Schnorcheln, Tauchen oder Hochseefischen. Sehr angenehm ist, dass die Insel deutlich weniger besucht ist als Sansibar und noch als Geheimtipp gilt. Hier sind Robinson-Crusoe-Feeling und Entspannung garantiert! 1. Tag: Flug zur Insel Mafia (A) Flug von Dar es Salaam per Kleinflugzeug nach Mafia island. Abholung an der Flugpiste und Fahrt zur Lodge. Ihr Hotel liegt am langen Sandstrand der Chole Bay im Südosten der Insel inmitten des Mafia Island Marine Parks. Das Restaurant überblickt den Indischen Ozean, die 40 Zimmer verteilen sich über die schöne Anlage voller tropischer Pflanzen und Palmen. In der Chole-Bucht sind die Gezeiten nicht stark ausgeprägt, sodass Sie gut im Meer schwimmen können. Das Hotel verfügt deshalb über keinen Pool. Eine PADI-Tauchbasis hat ihren Sitz direkt in der Mafia Island Lodge und über das Tauchen hinaus werden u.a. Schnorchel- und Segelaus-

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Marine Park Gebühren Mafia Island (US$ 20 pro Person pro Tag); evtl. Erhöhung von Gebühren und Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

2.-6. Tag: Erholung auf Mafia Island 5x(F/A) Diese Tage dienen der Erholung am Strand des Indischen Ozeans. Fünf Übernachtungen wie am Vortag.

Termine und Preise 01.09.16 – 19.12.16 960 € * 20.12.16 – 10.01.1 1060 € * 11.01.17 – 31.07.17 960 € * 01.08.17 – 31.08.17 1060 € * 01.09.17 – 19.12.17 960 € * 20.12.17 – 10.01.18 1060 € * 11.01.18 – 28.02.17 960 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

7. Tag: Rückflug nach Dar es Salaam Transfer zur Flugpiste und kurzer Flug nach Dar es Salaam.

Zusatzkosten EZ-Zuschlag Nebensaison: 125 € EZ-Zuschlag Hochsaison: 145 €

flüge angeboten. Ein kleiner Laden, ein Internetcafé und ein Wäscheservice runden Ihren Aufenthalt ab. Übernachtung in der Mafia Island Lodge.

Individuelle Touren

Fotos: Lars Eichapfel (1), Archiv (5)

Leistungen ab/ an Dar es Salaam · Inlandsflüge Dar es Salaam – Mafia und zurück per Kleinflugzeug · Alle Transfers laut Programm · 6 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 5xF, 6xA

Individuelle Touren | 117


Best of Uganda 8 Tage Safari und Naturrundreise

DIAMIR Individuell

Uganda 8 Tage Reise ab 1420 €

UGABOF

Höhepunkte s Ugandas Höhepunkte individuell erleben s Berggorilla- und Schimpansen-Tracking s Safari zu Fuß, per Boot und im Fahrzeug Schwierigkeit:

Individuelle Touren

Leistungen ab/ an Entebbe · Wechselnde englischsprachige Tourenleitung · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fahrer-Guide · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Reservierung des Schimpansen- und Gorilla-Permits · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · 4 Ü: Gästehaus im DZ · 1 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 7xF, 6xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 US$); 1 Gorilla-Permit (ca. 600 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); 1 Schimpansen-Permit (ca. 150 US$, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1960 € * 01.10.16 – 31.12.17 1420 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 220 € Gorilla-Permit in Uganda ca.: 600 US$ Schimpansen-Permit ca.: 150 US$ Gorilla-Permit in Uganda im April, Mai & November ca.: 450 US$

Kibale NP l

Entebbe

l

Queen Elizabeth NP l Ishasha Sektor l Lake Bunyonyi Bwindi NP l l

118 | Individuelle Touren

Diese Safari durch Uganda bietet Vielfalt – im Kibale NP folgen Sie den Rufen der Schimpansen, Sie spüren im Nebelwald imposante Berggorillas auf und rund um die Seen des Ostafrikanischen Grabenbruchs beobachten Sie wilde Tiere in der Savanne. 1. Tag: Entebbe – Kibale NP (A) Ankunft am Nachmittag und Fahrt von Entebbe zum Kibale NP. Auf der abwechslungsreichen Fahrt gewinnen Sie vielfältige Eindrücke vom Alltagsleben der Menschen, denn in afrikanischen Dörfern spielen sich viele Aktivitäten auf oder neben der Straße ab. Übernachtung im Kibale Forest Camp. 2. Tag: Schimpansen-Tracking – Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale NP auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die gellenden Rufe der Affen klingen weithin durch den Urwald und führen die Fährtenleser direkt zu ihnen. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden, herausfordernden Fußmarsch durch den von Bergen und Tälern durchzogenen Dschungel. Nachmittags Weiterfahrt zum Queen Elizabeth NP. Übernachtung im Simba Safari Camp. 3. Tag: Safari im Queen Elizabeth NP (F/M (LB)/A) Auf einer Morgenpirschfahrt beobachten Sie Löwen, Elefanten oder auch Leoparden. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Danach erkunden Sie das Kraterseegebiet Katwe – eine außergewöhnliche Landschaft, in der Elefanten, Büffel und Antilopen zu entdecken sind. Übernac htung wie am Vortag.

4. Tag: Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen (F/M (LB)/A) Nach einer weiteren Pirsch fahren Sie in den südlichen Teil des Nationalparks, den IshashaSektor, in dem sich die berühmten baumkletternden Löwen aufhalten. Mit etwas Glück können Sie diese in den ausladenden Feigenbäumen entdecken. Übernachtung im Savannah Resort. 5. Tag: Fahrt in den Bwindi NP (F/M (LB)/A) Die Fahrt führt heute in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“, Bwindi NP, die Heimat der mächtigen Berggorillas. Übernachtung im Buhoma Community Restcamp. 6. Tag: Gorilla-Tracking – Bunyonyi-See (F/M (LB)/A) Heute erleben Sie den absoluten Höhepunkt der Reise: das Gorilla-Tracking im dichten BwindiWald. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Anschließend Fahrt zum Bunyonyi-See. Übernachtung in der Arcadia Lodge Bunyonyi. 7. Tag: Bunyonyi-See – Entebbe (F/M (LB)) Rückfahrt nach Entebbe. Unterwegs legen Sie einen Fotostopp am Äquator ein und können ugandisches Kunsthandwerk erwerben. Übernachtung im Airport Guesthouse. 8. Tag: Abreise (F) Transfer zum Flughafen.


Berggorillas im Volcanoes NP 4 Tage aktive Naturreise

DIAMIR Individuell

Ruanda 4 Tage Reise ab 740 €

RUAGOR4

Höhepunkte s Unvergessliche Begegnung mit Berggorillas s Ausflugsoptionen um den Volcanoes NP

Leistungen ab/ an Kigali · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen mit englischsprachigem Fahrer · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Reservierung des Gorilla-Permits · 3 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 3xF, 2xM, 3xA

Die majestätischen Virungaberge im Vulkanhochland Ruandas sind die Heimat der letzten Berggorillas im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda. Erleben Sie im nebligen Bergregenwald die unvergessliche Begegnung mit den sanften Riesen!

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30 US$); 1 Gorilla-Tracking-Permit (ca. 750 US$, mit der Anzahlung zu bezahlen); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 740 € * 01.10.16 – 31.12.17 1040 € ** 01.10.16 – 31.12.17 840 € *** 01.10.16 – 31.12.17 1140 € **** * Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen, Standard ** Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen, Standard *** Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen, Komfort **** Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen, Komfort Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 140 € Gorilla-Permit in Ruanda ca.: 750 US$ Goldmeerkatzen Tracking: 100 US$ Wanderung zu Dian Fosseys Grab: 80 US$

1. Tag: Kigali – Volcanoes NP (A) Sie werden in Kigali abgeholt, besichtigen die ruandische Hauptstadt und fahren ins Gebiet der Virunga-Vulkane. Übernachtung im Hotel Gorillas Volcanoes (Standard) bzw. Mountain Gorilla View Lodge (Komfort) nahe des Volcanoes NP. 2. Tag: Zeit für optionale Ausflüge (F/M/A) Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Musanze liegt malerisch am Fuße der Virunga-Vulkane mit den Gipfeln des Mt. Ghahinga (ca. 3474 m), Mt. Sabinyo (ca. 3645 m) und Mt. Muhabura (ca. 4127 m). Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung oder für optionale Ausflüge: zum Beispiel ein weiteres Gorilla-Tracking (Kosten fürs Permit ca. 750 US$), eine Wanderung zum Grab der Primatenforscherin Dian Fossey (ca. 80 US$) oder eine Wanderung zu den Goldmeerkatzen (ca. 100 US$), die ebenfalls im Länderdreieck

Individuelle Touren

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Juan Dobler (1), Gerhard Meurer (1), Alexa Lorenz (1), Archiv (1)

Schwierigkeit:

Uganda-Ruanda-Kongo endemisch sind. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Unvergessliches Gorilla-Tracking (F/M/A) Heute ist der große Tag gekommen – Sie begeben sich an den Hängen der ruandischen Vulkankette auf die Spuren der letzten Berggorillas unserer Erde. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

Victoriasee

Volcanoes NP l l

Kigali

4. Tag: Volcanoes NP – Kigali (F) Rückfahrt nach Kigali.

Individuelle Touren | 119


Best of Ruanda 7 Tage Safari und Naturrundreise

DIAMIR Individuell

RUABOF

Ruanda 7 Tage Reise ab 1720 €

Höhepunkte s Schimpansen & Berggorillas auf der Spur s Safari zu Fuß, per Boot und im Fahrzeug

Leistungen ab/ an Kigali · Wechselnde englischsprachige Tourenleitung · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fahrer-Guide · Permit für das Schimpansen-Tracking · Reservierung des Gorilla-Permits · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 1 Ü: Gästehaus im DZ · 1 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 4xM (LB), 6xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30 US$); Gorilla-Tracking-Permit (ca. 750 US$, mit der Anzahlung zu bezahlen); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1720 € * 01.10.16 – 31.12.17 2340 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Ruanda ist ein Land der kurzen Wege, in dem man einige der seltensten Tiere der Welt beobachten kann. In der Savanne entdecken Sie Büffel, Giraffen, Flusspferde und Topi-Antilopen. Im dichten Bergnebenwald leben Schimpansen und die imponsanten Berggorillas. 1. Tag: Kigali – Akagera NP (A) Abholung in Kigali und Fahrt zum Akagera-Nationalpark. Warm und tief gelegen, ist dieser Park Ruandas „Antwort“ auf die klassische ostafrikanische Savanne. Die Besucher können Graslandschaften, Akazien, Elefanten, Büffel, Massai-Giraffen, Burchell-Zebras und Gazellenherden genießen, ohne dabei einem einzigen anderen Fahrzeug zu begegnen. Adler schweben hoch über der Savanne, während in den Flusskanälen Pelikane, Kraniche und sogar die selten gesichteten Schuhschnabelstörche anzutreffen sind. Übernachtung in der Akagera Game Lodge. 2. Tag: Safari im Akagera NP (F/M (LB)/A) Der ganze Tag steht für Pirschfahrten im Akagera-Nationalpark zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Fahrt in den Nyungwe Forest NP (F/M (LB)/A) Fahrt nach Butare und Besuch des Nationalmuseums. Danach Weiterfahrt zum Nyungwe Forest NP. Übernachtung im Gästehaus.

Volcanoes NP l Gisenyi l Kivu-See Kigali l

Victoriasee

l Akagera NP

4. Tag: Schimpansen-Tracking (F/M (LB)/A) Sie gehen auf Schimpansen-Tracking im dichten Dschungel des Nyungwe Forest NP. Etwa 500 Schimpansen teilen sich hier den Lebensraum u.a. mit Colobusaffen und seltenen Meerkatzenarten, welche Sie mit Glück beobachten können. Anschließend Fahrt zum Kivusee. Übernachtung im Hotel.

Nyungwe NP l

Tanganyika-See

120 | Individuelle Touren

5. Tag: Kivusee – Volcanoes NP (F/M (LB)/A) Gegen Mittag fahren Sie zum Volcanoes NP. Übernachtung in Mountain View Lodge.

6. Tag: Unvergessliches Gorilla-Tracking (F/M/A) Heute erleben Sie den Höhepunkt der Reise: die unvergessliche Gorillapirsch. Der Anmarsch in die Reviere der Primaten führt durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein. Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren und das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Stadtbesichtigung in Kigali (F) Rückfahrt nach Kigali. Stadtbesichtigung und Transfer zum Flughafen.

Fotos: Thomas Kimmel (1), Hagen Görlach (1), Alexa Lorenz (2)

Schwierigkeit:


Go Mbali Mbali . Go Far Far Away. Tanzania’s Best Terrain in Six Locations Six elegant locations across the best ecological territories of Tanzania. Witness the Serengeti migration, track chimpanzees through the rainforest, or simply relax on a pristine jungle beach. You deserve a safari story that is complete. ~ Gombe Forest Lodge ~ Kungwe Beach Lodge ~ Kigoma Hilltop Hotel

~ Soroi Serengeti Lodge ~ Tarangire River Camp ~ Katuma Bush Lodge

www.mbalimbali.com | marketing@mbalimbali.com | +255 737 206 420

Individuelle Touren | 121


Fly-In-Safari Masai Mara 3 Tage Komfortsafari

DIAMIR Individuell

KENMAR

Kenia 3 Tage Reise ab 1120 €

Höhepunkte s Afrikas wilde Tiere und Erlebnis große Migration s Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen s Komfortable bzw. luxuriöse Safari-Camps s Individuell und privat ab 2 Personen buchbar

Schwierigkeit: Leistungen ab/an Nairobi · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer-Guide · Inlandsflüge Nairobi – Masai Mara – Nairobi im Kleinflugzeug · Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Eine Flasche Wasser pro Person und Tag · 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 2xF, 2xM, 2xA

Die sanft gewellte Landschaft der Masai Mara und offenen Grasebenen beheimaten eine schier unglaubliche Vielfalt an Tieren, wie z.B. Elefanten, Büffel, Antilopen, Löwen, Geparden, Zebras, Giraffen und Nashörner. Im Sommer und Herbst ziehen riesige Herden von Gnus und Zebras durch die Savanne.

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise Ashnil Mara Camp 01.11.16 – 20.12.16 1210 € 21.12.16 – 03.01.17 1290 € 04.01.17 – 31.03.17 1260 € 01.07.17 – 31.10.17 1260 € 01.11.17 – 20.12.17 1210 € Keekorok Lodge 01.11.16 – 20.12.16 1190 € 21.12.16 – 03.01.17 1270 € 04.01.17 – 31.03.17 1170 € 01.07.17 – 31.10.17 1410 € 01.11.17 – 20.12.17 1190 € Entim Mara Camp 01.11.16 – 30.11.16 1160 € 01.12.16 – 14.12.16 1400 € 15.12.16 – 20.12.16 1660 € 21.12.16 – 03.01.17 1760 € 04.01.17 – 31.03.17 1450 € 16.06.17 – 30.06.17 1400 € 01.07.17 – 31.10.17 1450 € 01.11.17 – 30.11.17 1160 € 01.12.17 – 14.12.17 1400 € 15.12.17 – 20.12.17 1660 € Keekorok Lodge und Ashnil Mara Camp 01.04.17 – 30.06.17 1120 € Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

1. Tag: Nairobi – Masai Mara (M/A) Sie werden morgens an Ihrem Hotel oder am Internationalen Flughafen Nairobi abgeholt. Transfer zum Wilson Airport und Flug in die Masai Mara. Der Name leitet sich vom Volk der Masai ab, Mara steht für „gefleckt“ und bezieht sich auf die vielen einzeln stehenden Bäume bzw. Buschgruppen. Die Masai Mara weist eine beeindruckende Vielfalt an Wildtieren auf und ermöglicht ganzjährig faszinierende Tierbeobachtungen. Mittagessen im Camp, den gesamten Nachmittag können Sie auf Pirschfahrt verbringen. Übernachtung Keekorok Lodge (Komfort), Ashnil Mara Camp (Komfort) oder Entim Mara Camp (Luxus). 2. Tag: Auf Safari in der Masai Mara (F/M/A) Nach einer ausgedehnten Pirschfahrt am Morgen verbringen Sie die freie Zeit in der Lodge, bis es am Nachmittag noch einmal auf Safari geht. Sie können alternativ auch eine ganztägige Pirschfahrt in weiter entfernte Gebiete innerhalb der Masai Mara machen. Über 450 Vogelarten, große Elefantenherden, Giraffen und

122 | Individuelle Touren

viele andere Tiere leben in der hügeligen Buschund Baumsavanne. Die Sichtung von Raubkatzen ist natürlich ein Höhepunkt jeder Safari. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Masai Mara – Nairobi (F) Letzte Safari in den Morgenstunden. Anschließend Transfer zur Flugpiste und Flug nach Nairobi. Ende oder Beginn eines Anschlussprogramms.


Fly-in-Safari Masai Mara & Mara Naboisho Schutzgebiet

DIAMIR Individuell

7 Tage Luxussafari Kenia 7 Tage Reise ab 4190 €

KENLUX

Höhepunkte s Erlebnis große Migration in der Masai Mara s Panoramaflüge über die Masai Mara s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps s Auf den Spuren des Disney-Films „African Cats“

Diese exklusive Safari mit unkompliziertem Start und Ende in Nairobi ist für diejenigen konzipiert, die sich auf das Erlebnis der imposanten Migration abertausender Gnus und Zebras in der Masai Mara zwischen Juli und November einlassen möchten. 1. Tag: Ankunft und Flug in die Masai Mara (A) Individuelle Anreise nach Nairobi. Transfer zum Flughafen für den Flug im Kleinflugzeug in die Masai Mara. Transfer ins Rekero Camp, das nahe dem Zusammenfluss von Talek und Mara River liegt, mit außergewöhnlich vielen Wildtieren und somit in perfekter Lage für erstklassige Beobachtungen. Angrenzend an den Talek-Fluss gibt es hier beste Chancen auf das Spektakel einer Flussdurchquerung und die jährliche Migration hautnah mitzuerleben. Bestehend aus neun Luxus-Zelten bietet das Rekero Camp Platz für bis zu 22 Gäste. Die Zelte haben sehr bequeme Betten und Bad mit Safari-Dusche. Außerdem ist Rekero berühmt für seine Guides, die zu den besten in Afrika gehören. Bekannt wurde das Rekero Camp unter anderem durch Disney‘s Dokumentation „African Cats“, die von diesem Camp aus gefilmt wurde. Übernachtung im Rekero Camp. 2.-3. Tag: Safari in der Masai Mara 2x(F/M/A) Tägliche Pirschfahrten, meistens frühmorgens und spätnachmittags, die gemeinsam mit den anderen Gästen in offenen Safarifahrzeugen durchgeführt werden. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Zwei Übernachtungen im Rekero Camp.

runter auch ein Familienzelt, verbinden traditionellen Safari-Style und Moderne, wobei viel Wert auf Details und Stil gelegt wird. Alle Zelte haben ein direkt angeschlossenes Bad und sind mit komfortablen Betten ausgestattet. Übernachtung im Naboisho Camp. 5.-6. Tag: Safari im Mara-Naibosho-Schutzgebiet 2x(F/M/A) Die Umgebung von Naboisho ist ein privates Schutzgebiet angrenzend an die Masai Mara, das vielfältige Safari-Aktivitäten ermöglicht. So haben Sie die Wahl zwischen zwei täglichen Pirschfahrten, einer spannenden Fußpirsch mit einem erfahrenen Guide vom Camp, sowie einer außergewöhnlichen Nachtpirschfahrt! Alle Aktivitäten werden gemeinsam mit den anderen Gästen durchgeführt. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 7. Tag: Panoramaflug nach Nairobi (F) Transfer zur Flugpiste für den Flug im Kleinflugzeug nach Nairobi. Ende der Safari.

Leistungen ab/ an Nairobi · Safaris im offenen Geländefahrzeug mit wechselnden englischsprachigen Guides und Fahrern · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 1.8.16) · In den Safari Camps: alkoholfreie und lokale alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (außer PremiumMarken und Sekt/Champagner) · Wäscheservice · 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 6xF, 4xM, 1xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Flughafengebühren im Reiseland; evtl. Erhöhungen von Gebühren oder/und Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.09.16 – 31.10.16 5290 € * 01.11.16 – 19.12.16 4190 € * 20.12.16 – 05.01.17 5440 € * 06.01.17 – 04.04.17 4190 € * 01.06.17 – 30.06.17 4190 € * 01.07.17 – 31.07.17 5440 € * 01.08.17 – 31.08.17 5590 € * 01.09.17 – 31.10.17 5440 € * 01.11.17 – 19.12.17 4190 € * 20.12.17 – 05.01.18 5440 € * 06.01.18 – 31.03.18 4190 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Arne Karck (2), Olaf Schau (1), Archiv (3)

Schwierigkeit:

4. Tag: Fahrt in das Mara-Naibosho-Schutzgebiet (F/M (LB)/A) Transfer (ca. 1,5 h) zum Naboisho Camp. Es befindet sich inmitten des 50.000 m² großen Naboisho-Naturschutzgebietes im Osten des MaraSerengeti-Ökosystems. Dieses Gebiet hat die höchste Löwendichte und außerdem eine hohe Anzahl an Geparden, Elefanten, Giraffen, Hyänen und vielen mehr. Neun geräumige Zelte, da-

Individuelle Touren | 123


Big Five In Style 8 Tage Luxussafari

DIAMIR Individuell

24980

Kenia 8 Tage Reise ab 3571 €

Höhepunkte s Flugsafari in Kenia – luxuriös und erstklassig s Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs s Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Safari Camps s Flexible Verlängerungsoptionen nach Wunsch Schwierigkeit:

Nicht in den Leistungen enthalten An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 15.12.16 4060 € 16.12.16 – 05.01.17 4645 € 06.01.17 – 15.03.17 4130 € 16.03.17 – 31.03.17 3780 € 01.04.17 – 24.05.17 3570 € 25.05.17 – 22.06.17 4020 € 23.06.17 – 31.10.17 4490 € 01.11.17 – 15.12.17 4060 € Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 650 € EZ-Zuschlag: ab 420 € Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Das Beste, das Kenia zu bieten hat, verpackt in eine luxuriöse Flugsafari. Lassen Sie sich vom Wildreichtum der Masai Mara verzaubern und genießen Sie die Ruhe und Einzigartigkeit des Meru NP. Im Amboseli warten Postkartenmotive vor dem Kilimanjaro. 1. Tag: Ankunft Nairobi (A) Individuelle Anreise nach Nairobi. Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Macushla House. 2. Tag: Flug in den Amboseli NP (F/M (LB)/A) Transfer zum Wilson Airport und Flug in den Amboseli-Nationalpark. Nach Landung inmitten des Parks erleben Sie auf dem Weg zu Ihrer Lodge eine erste faszinierende Pirschfahrt. Erfrischen Sie sich nach dem Mittagessen am hübschen Pool des Camps und genießen Sie den Service. Nachmittags brechen Sie zu einer weiteren Pirschfahrt auf. Abends lassen Sie den spannenden Safaritag bei einem Sundowner ausklingen. 3. Tag: Safari im Amboseli NP (F/M (LB)/A) Der Tag startet frühmorgens mit einer Fußpirsch. Ein Wildranger begleitet Sie durch eine faszinierende Landschaft, wobei zahlreiche Tierbeobachtungen möglich sind. Gerade am Morgen haben Sie außerdem die beste Möglichkeit, Afrikas höchsten Berg, den Kilimanjaro, wolkenfrei zu sehen. Erleben Sie im Anschluss ein stilvolles Frühstück in der Wildnis. Am Nachmittag unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt durch den Park. Übernachtung im am Vortag. 4. Tag: Flug in den Meru NP (F/M (LB)/A) Nach dem Frühstück fliegen in den Meru Nationalpark. Nach einer Mittagsrast auf Ihrer Lodge starten Sie zu einer ersten Erkundung durch den Park, welcher bekannt für seine großen Elefantenherden und Löwenrudel ist. Sobald die Nacht angebrochen ist, geht es für Sie auf eine spannende Nachtpirschfahrt. Übernachtung Elsa´s Kopje. 5. Tag: Safari im Meru NP (F/M (LB)/A) Am frühen Morgen starten Sie von Ihrer erst-

124 | Individuelle Touren

klassigen Lodge aus zu einer Fußpirsch durch den Meru Nationalpark. Zwischen den anschließenden Pirschfahrten genießen Sie ein ausgezeichnetes Mittagessen inmitten der Wildnis und lassen Ihren Tag bei Dämmerung ganz stilvoll mit einem Sundowner ausklingen. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Flug in die Masai Mara (F/M (LB)/A) Freuen Sie sich auf einen weiteren Höhepunkt auf dieser Reise: Heute morgen fliegen Sie in die legendäre Masai Mara. Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt: Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund. Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden lauern ihnen auf. Am Nachmittag erste Pirschfahrt durch das Wildreservat. Übernachtung im Sand River Masai Mara. 7. Tag: Safari in der Masai Mara (F/M (LB)/A) Der gesamte Tag steht Ihnen für Pirschfahrten zur Verfügung. Der Park ist bekannt für seine Buschund Baumsavanne und seine Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Park die faszinierende Tierwelt Afrikas und geben Sie sich ganz dem Safarizauber hin. Optional besteht die Möglichkeit, zum Sonnenaufgang eine ca. einstündige Ballonsafari über der Masai Mara zu unternehmen. Unter dem afrikanischen Sternenhimmel lassen Sie den Abend ausklingen. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Flug nach Nairobi (F) Nach einer letzten Morgenpirsch fliegen Sie zurück nach Nairobi, wo Sie zu Ihrem Hotel oder zum internationalen Flughafen gebracht werden.

Fotos: Archiv (2)

Individuelle Touren

Leistungen Ab/an Nairobi · Safari im geländegängigen Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer-Guide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Fensterplatzgarantie · Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag · Nichtalkoholische Getränke, Bier, Hauswein, einige Spirituosen (Tag 2-7) · Wäscheservice (Tag 2-7) · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Inlandsflüge im Kleinflugzeug · 1 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Lodge im DZ · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 7xF, 6xM (LB), 7xA


AFRIKA & ORIENT | ASIEN | AMERIKA | EUROPA | OZEANIEN | ARKTIS & ANTARKTIS

Bestellen Sie auch den Fotoreisen-Katalog 2017/2018

AFRIKA | ASIEN | AMERIKA | EUR OPA | OZEANIEN | ARKTIS & ANT ARKTIS

Tansania mit der Kamera entdecken Serengeti-Fotocampus zum Mara River Crossing 11 Tage Fotoreise mit Jörg Ehrlich oder Maximilian Weinzierl ab 5590 € zzgl. Flug Fotosafari in die Serengeti zur großen Tierwanderung 12 Tage Fotoreise mit Naturfotograf Michael Lohmann ab 5290 € inkl. Flug Individuelle Touren | 125


Bush und Beach – Tsavo West NP & Indischer Ozean

DIAMIR Individuell

KENBUB

11 Tage Komfortsafari und Strand Kenia 11 Tage Reise ab 1170 €

Höhepunkte s Safari kombiniert mit Baden am Indischen Ozean s Wilde Tiere auf Safari im Tsavo West NP s Übernachtung in komfortabler Lodge & Safari Camp Schwierigkeit:

Individuelle Touren

Leistungen ab/ an Mombasa · Safaris im geländegängigen Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 1.8.16) · Wäscheservice · 8 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · Mahlzeiten: 10xF, 1xM, 1xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum für Kenia (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Flughafengebühren im Reiseland; evtl. Erhöhungen von Gebühren oder/und Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.10.16 1330 € * 01.11.16 – 22.12.16 1270 € * 23.12.16 – 03.01.17 1840 € * 04.01.17 – 31.03.17 1430 € * 01.04.17 – 30.06.17 1170 € * 01.07.17 – 31.10.17 1330 € * 01.11.17 – 22.12.17 1270 € * 23.12.17 – 03.01.18 1840 € * 04.01.18 – 31.03.18 1430 € * * Start immer mittwochs und samstags, Preis bei 2 Personen

Erleben Sie Ihren ganz persönlichen afrikanischen Traum auf einer Safari im luxuriösen Severin Safari Camp. Davor und danach verbringen Sie entspannte Tage am Indischen Ozean und lassen Sie sich von dem Service der Severin Sea Lodge verwöhnen. 1. Tag: Ankunft Mombasa (A) Nach Ihrer Ankunft in Mombasa werden Sie bereits erwartet und zum Hotel gebracht. Übernachtung in der Severin Sea Lodge. 2.-3. Tag: Erholung am Strand 2x(F/A) Die Severin Sea Lodge ist eine Oase der Ruhe inmitten eines tropischen Paradieses. Sie befindet sich am Bamburi Beach direkt am Indischen Ozean. Mit dem endlosen weißen Sandstrand auf der einen und dem afrikanischen Busch auf der anderen Seite empfängt Sie eine traumhafte Urlaubsumgebung. Sie entspannen die ersten Tage nach Ihrer Ankunft in Kenia an diesem wunderschönen Ort, ehe Sie sich auf eine spannende Safari begeben werden. 2 Übernachtungen in der Severin Sea Lodge. 4. Tag: Fahrt in der Tsavo West NP (F/A) Morgens werden Sie von Ihrem Fahrer an der Severin Sea Lodge abgeholt und begeben sich im komfortablen Safari-Minibus auf den Weg zum Bachuma Gate. Von dort aus geht es weiter zum Tsavo River Gate für die erste Safari. Das Camp liegt im Zentrum des Kitani Wild-Areals, einer sehr tierreichen Gegend in der Nähe des Tsavo River. Im Camp erwarten Sie Komfort und freundlichster Service mitten in der afrikanischen Wildnis. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zu den berühmten Mzima Springs, eingebettet in eine wundervolle Oase von Palmen und Akazien. Übernachtung im Severin Safari Camp. 5. Tag: Safari im Tsavo West NP (F/M/A) Mit Sonnenaufgang beginnt die morgendliche Pirschfahrt entlang der Quellen des Tsavo River – die Lebensader für Nilpferde und Krokodile. Am späten Nachmittag erwartet Sie ein beson-

126 | Individuelle Touren

deres Erlebnis. Sie fahren zum Poacher’s Lookout, einem alten Versteck der Wilderer, von wo aus Sie einen atemberaubenden Blick auf den 5.895 Meter hohen Kilimanjaro haben. Mit etwas Glück gibt er sich wolkenlos, während Sie bei Sekt und Canapés den Sonnenuntergang genießen. Auf dem Rückweg zum Camp erleben Sie die afrikanische Savanne bei Nacht – eine unvergessliche Erfahrung. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Fahrt zurück nach Mombasa (F/M (LB)/A) Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg in Richtung Tsavo River Gate. Ihre Pirschfahrt führt Sie entlang der Roaring Rocks, der brüllenden Felsen, die den Mau Mau Kriegern während Kenias Unabhängigkeitskrieg als Unterschlupf dienten. Sie verlassen den Tsavo Nationalpark und begeben sich auf den Rückweg in Richtung Mombasa. Am Nachmittag Ankunft in der Severin Sea Lodge. Übernachtungen in der Severin Sea Lodge. 7.-10. Tag: Erholung am Strand 4x(F/A) Die restlichen Tage verbringen Sie in der Severin Sea Lodge. Lassen Sie sich kulinarische in unseren Restaurants verwöhnen und genießen Sie einen kompletten Rund-Um-Service. Mit Ausflügen können Sie die Tage noch aktiv gestalten. 4 Übernachtungen in der Severin Sea Lodge. 11. Tag: Abreise (F) Je nach Abflugszeit erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen


Wandersafari „Into the Wild“ Masai Mara Explorer

DIAMIR Individuell

6 Tage Aktive Naturreise Kenia 6 Tage Reise ab 3020 €

KENKIC

Höhepunkte s Safari mal anders: zu Fuß durch die Wildnis wandern s Für alle Naturliebhaber, die das ultimative Afrika-Abenteuer suchen s Übernachtung in exklusiven, naturnahen Safari Camps s Panoramaflüge von Nairobi in die Masai Mara und zurück

Naturliebhaber, die das ultimative Afrika-Abenteuer suchen, können bei dieser Wandersafari zwei Schutzgebiete innerhalb der Masai Mara hautnah entdecken. Eine fantastische Wandersafari mitten durch die Wildnis mit professionellem Guide! 1. Tag: Nairobi – Masai Mara/Naboisho Schutzgebiet (M (LB)/A) Von Nairobi aus fliegen Sie in die Masai Mara und werden von Ihrem Guide empfangen. Bereits auf dem Weg zu Camp erwartet Sie die Tierwelt der afrikanischen Savanne. Lassen Sie nach dem Mittagessen die Eindrücke auf sich wirken, bevor es am späten Nachmittag auf Pirschfahrt geht (zusammen mit anderen CampGästen). Übernachtung im Kicheche Valley Camp. 2. Tag: Naboisho Schutzgebiet (F/M/A) Nach einer Tasse Tee oder Kaffee im Zelt folgt eine morgendliche Pirschfahrt. Das Gespür und die jahrelange Erfahrung Ihres Guides garantieren unvergessliche Momente und spektakuläre Fotoaufnahmen. Im Anschluss können Sie im Zelt oder auf der eigenen Veranda entspannen, die herrliche Natur genießen und dabei dem Gesang der Vögel lauschen. Nachmittags brechen Sie erneut auf, um die atemberaubende Wildnis mit all ihren Tieren zu erleben. Nach dem Abendessen besteht die Möglichkeit an einer Nachtsafari teilzunehmen. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Naboisho Schutzgebiet (F/M (LB)/A) Morgens gehen Sie erneut auf Pirschfahrt. Ihr Frühstück wird unterwegs an einem Platz mit wunderbarem Panorama für Sie aufgebaut. Nach dem Mittagessen im Camp startet eine geführte Wandersafari. Die Wanderung führt Richtung Westen und wird etwa 4 bis 5 Stunden dauern bevor Sie im mobilen Camp ankommen. Hier können Sie nach einer Dusche bei einem Drink den Sonnenuntergang genießen. Ihr Abendessen wird am Lagerfeuer zubereitet und unter dem Sternenhimmel lauschen Sie den un-

terhaltsamen Geschichten Ihres Masai-Guides und den Klängen der afrikanischen Nacht. Übernachtung im Fly Camp. 4. Tag: Naboisho Schutzgebiet – Olare Motorogi Conservancy (F/M/A) Mit einem heißen Kaffee oder Tee und einem leichten Frühstück starten Sie in den Tag und nutzen die noch kühlen Temperaturen, um Ihre Wanderung fortzusetzen. Während des 4-5 stündigen Fußmarschs durchschreiten Sie Hügel und Senken und erreichen zum Mittagessen das herrlich gelegene Kicheche Bush Camp. Nachmittags erkunden Sie das Gebiet, das u.a. wegen seiner vielen Raubkatzen bekannt ist, im Safarifahrzeug. Übernachtung im Kicheche Bush Camp. 5. Tag: Olare Motorogi Schutzgebiet (F/M/A) Bei einer Morgensafari durch das private Schutzgebiet werden Sie nochmals die spektakuläre Tierwelt und zahllose Vogelarten bestaunen. Auch nachmittags haben Sie die Gelegenheit, die Wildnis zu erleben und genießen die einmalige Stimmung bei Sonnenuntergang mit einem Sundowner. Übernachtung im Kicheche Bush Camp.

Leistungen ab/ an Nairobi · Wanderungen mit englischsprachigem Guide und Ranger · Safaris im Geländefahrzeug mit englischsprachigen Guides und Fahrern (zusammen mit anderen Camp-Gästen) · Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 1.8.16) · In den Safari Camps: alkoholfreie und lokale alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (außer PremiumMarken und Sekt/Champagner) · 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad) · 1 Ü: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten · Mahlzeiten: 5xF, 3xM, 2xM (LB), 5xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum für Kenia (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Flughafengebühren im Reiseland; evtl. Erhöhungen von Gebühren oder/und Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.11.16 – 09.12.16 3020 € * 10.12.16 – 02.01.17 4060 € * 03.01.17 – 28.02.17 3190 € * 01.03.17 – 31.03.17 3060 € * 01.06.17 – 25.06.17 3060 € * 26.06.17 – 26.07.17 3190 € * 27.07.17 – 31.10.17 3760 € * 01.11.17 – 09.12.17 3020 € * 10.12.17 – 02.01.18 4060 € * 03.01.18 – 28.02.18 3190 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Archiv (4)

Schwierigkeit:

6. Tag: Olare Motorogi Schutzgebiet – Nairobi (F) Nach dem Frühstück Transfer zur Flugpiste für den Flug nach Nairobi. Transfer zum Internationalen Flughafen.

Individuelle Touren | 127


Kilimanjaro via Marangu-Route 8 Tage Trekkingreise

DIAMIR Individuell

TANKI1

Tansania 8 Tage Reise ab 1750 €

Höhepunkte s Auf der populären „Coca-Cola“ Route zum Dach Afrikas s inklusive zusätzlichem Akklimatisationstag Schwierigkeit: Leistungen ab/an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Alle Transfers und Fahrten lt. Programm · Bergrettungsgebühr · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 2 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Hütte im MBZ · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1750 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Zusatzkosten Zusätzl. Akklimatisationstag: 245 €

Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Marangu-Route, auch „Coca-Cola“ Route genannt. Einzige Route mit Berghütten, mehr Schlafkomfort, angenehmer bei schlechtem Wetter. Steigt bis 4600 m relativ gleichmäßig an auf guten Wegen. 1. Tag: Ankunft Abholung am Flughafen. Transfer (ca. 1h) vom Kilimanjaro Airport zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Restaurant, Gartenbar, Swimming Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi (ca. 880 m). Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Mandara-Hütten (F/M (LB)/A) Einweisungsgespräch, dann Fahrt zum Marangu Gate auf ca. 1840 m, wo Sie die Träger treffen. Die erste Etappe zur Mandara Hut (ca. 2725 m) führt durch den Regenwaldgürtel. Riesige Farne und bemooste Urwaldriesen wechseln mit den besonders typischen, prachtvollen HageniaBäumen. Übernachtung in Berghütten. (Gehzeit ca. 4h, 885 m). 3. Tag: Horombo-Hütten (F/M (LB)/A) Sie lassen den Regenwald hinter sich und wandern durch sumpfiges Hochmoorgebiet. Der Weg ist leicht ansteigend, teilweise fast eben. Bei schönem Wetter haben Sie einen guten Blick auf Kibo und Mawenzi. Bald sehen Sie die ersten imposanten Riesenlobelien. Übernachtung in der Horombo Hut auf ca. 3725 m. (Gehzeit ca. 6h, 1000 m). 4. Tag: Akklimatisationstag (F/M (LB)/A) Der heutige Tag dient der Akklimatisation. In Begleitung des Guides können Sie zum MawenziSattel auf ca. 4300 m (Gehzeit retour ca. 5-6h) oder zu den Zebra Rocks auf ca. 4000 m (Gehzeit retour ca. 3h) wandern. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Kibo-Hütte (F/M (LB)/A) Als langgezogener, relativ gleichmäßiger Anstieg führt der Weg über eine karge Hochebene und an der letzten Wasserstelle vorbei zur Kibo

128 | Individuelle Touren

Hut auf ca. 4700 m. Zur Rechten erhebt sich der mächtige Mawenzi. Kurz vor dem Ziel wird der Anstieg etwas steiler. Übernachtung in Berghütten. (Gehzeit ca. 6-7h, 1100 m, 100 m). 6. Tag: Uhuru-Peak – Horombo-Hütten (M/A) Aufbruch zum Gipfelsturm gegen Mitternacht. Für den technisch nicht schwierigen, jedoch langen und steilen Aufstieg benötigen Sie vor allem einen starken Willen! Der Gilmans Point auf ca. 5685 m am Kraterrand wird etwa zum Sonnenaufgang erreicht. Von hier gelangt man nach ca. 1,5h zum Uhuru Peak auf 5895 m. Genießen Sie das einmalige Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Abstieg zur Kibo-Hütte, Mittagspause. Danach Abstieg zu den Horombo-Hütten, wo Sie (hoffentlich!) den Gipfelsieg feiern können. Übernachtung in Berghütten. (Gehzeit ca. 12-14h, 1200 m, 2200 m). 7. Tag: Abstieg, Fahrt zum Hotel (F/M (LB)) Nach dem letzten Frühstück am Berg bedankt man sich bei den Trägern und übergibt das Trinkgeld. Zurück am Marangu Gate erhalten Sie Ihre Gipfelurkunde und verabschieden sich von der Trägermannschaft. Fahrt nach Moshi, wo Sie die wohltuende erste Dusche seit Tagen und wieder ein richtiges Bett genießen können. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 1885 m). 8. Tag: Abreise (F) Transfer zum Kilimanjaro Airport oder Anschlussprogramm.


Kilimanjaro via Machame-Route 8 Tage Trekkingreise

DIAMIR Individuell

Tansania 8 Tage Reise ab 1790 €

TANKI2

Höhepunkte s Besteigung über die beliebte „Whiskey-Route“ s Landschaftlich einer der schönsten Wege nach oben

Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Machame-Route. Eine der schönsten Routen, anstrengend durch mehrfache Auf- und Abstiege, aber gut für die Höhenanpassung. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Abstieg über die Mweka-Route. 1. Tag: Ankunft Abholung am Flughafen. Transfer (ca. 1h) vom Kilimanjaro Airport zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Restaurant, Gartenbar, Swimming Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi (ca. 880 m). Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Machame Camp (F/M (LB)/A) Einweisungsgespräch, dann Fahrt zum Machame Gate auf ca.1790 m, wo Sie die Träger treffen. Wanderung zunächst durch tropischen Regenwald. Das satte Grün der Farne wechselt später mit moosbewachsenen Bäumen und Heidekrautgewächsen. Übernachtung im Machame Camp auf ca. 3010 m im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 1220 m). 3. Tag: Shira-Camp (F/M (LB)/A) Wanderung zum Shira Camp auf ca. 3850 m. Auf dem ersten Teil des Weges verlassen Sie die Heidezone über einen langgezogenen Felsrücken. Morgennebel verleiht der Landschaft einen gespenstischen Eindruck. Vom Shira-Plateau haben Sie am Abend einen grandiosen Blick auf Kibo und Shira. Auf der anderen Seite ragt der Mt. Meru (4566 m) aus dem Wolkenmeer. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 830 m). 4. Tag: Barranco-Camp (F/M (LB)/A) Das heutige Streckenprofil begünstigt die Akklimatisation. Erste steilere Steigungen führen auf ca. 4600 m. Sie erreichen den Lava Tower, den höchsten Punkt der Tagesetappe zur „Halbzeit“. Dann steigen Sie am Fuße des Kibo-Gipfels hinunter ins Barranco-Tal zum Camp mit herrlichem Blick auf die Gletscher und Schneefelder des Kibo. Übernachtung im Barranco Camp (3960 m) im Zelt (Gehzeit ca. 6-7h, 750 m, 650 m).

5. Tag: Barafu-Camp (F/M (LB)/A) Nach steilem Auf- und Abstieg über die gewaltige Barranco-Wand erreichen Sie das KarangaTal (4000 m), das Sie durchqueren. Der letzte Abschnitt folgt einem Bergkamm hinauf bis zum Barafu Camp auf ca. 4640 m. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf den Mawenzi. Übernachtung im Barafu Camp. (Gehzeit ca. 7-8h, 880 m, 200 m). 6. Tag: Uhuru-Peak (M/A) Der Gipfelsturm beginnt gegen Mitternacht. Mühsamer Aufstieg über Serpentinen bis zum Stella Point auf ca. 5739 m, den Sie zum Sonnenaufgang erreichen. Die Sonne gibt neue Kraft für die letzten Meter bis zum Gipfel, und ca. 1h später stehen Sie erschöpft und glücklich auf dem höchsten Punkt Afrikas (5895 m). Es ist geschafft! Rückweg zum Camp. Nach einer ausgiebigen Pause steigen Sie auf der MwekaRoute zum Camp (ca. 3790 m) ab. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 11-13h, 1300 m, 2120 m).

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Alle Transfers und Fahrten lt. Programm · Bergrettungsgebühr · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 2 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1790 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Zusatzkosten Zusätzl. Akklimatisationstag: 245 €

Individuelle Touren

Fotos: Markus Walter (1), Olaf Schau (2), Ines Lukoschat (1), Roland E. Richter (1), Arne Karck (1)

Schwierigkeit:

7. Tag: Abstieg, Fahrt zum Hotel (F/M (LB)) Abstieg durch Heidezone und Regenwald zum Mweka Gate auf ca. 1650 m, wo Sie Ihre Gipfelurkunde erhalten. Hier bedanken Sie sich bei der Trägercrew und übergeben das Trinkgeld. Fahrt nach Moshi. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 2140 m). 8. Tag: Abreise (F) Fahrt zum Kilimanjaro Airport oder Anschlussprogramm.

Individuelle Touren | 129


Kilimanjaro via Lemosho-Route 8 Tage Trekkingreise

DIAMIR Individuell

TANKI3

Tansania 8 Tage Reise ab 1850 €

Höhepunkte s Physische Herausforderung für anspruchsvolle Trekker s Lemosho – die reizvollste aller Routen Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Alle Transfers und Fahrten lt. Programm · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · Bergrettungsgebühr · 2 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1850 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Zusatzkosten Zusätzl. Akklimatisationstag: 245 €

Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Lemosho-Route. Die landschaftlich schönste Route geht über das Shira-Plateau. Physisch sehr anspruchsvoll, längere Geröllpassagen und zusätzliche Höhenmeter durch Gegenanstiege. Abstieg über Mweka-Route. 1. Tag: Ankunft Transfer (ca. 1h) vom Kilimanjaro Airport zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Restaurant, Gartenbar, Swimming Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi (ca. 880 m). Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Big Tree Camp (F/M (LB)/A) Einweisungsgespräch, dann Fahrt zum Londorossi Gate auf ca. 2200 m, wo Sie Ihre Begleitmannschaft treffen. Weiterfahrt zum Ausgangspunkt des Trekkings, etwa 15 km südöstlich vom Gate. Es folgt der erste Aufstieg (teilweise steil) durch lichten Bergwald. Übernachtung im Big Tree (Mti Mkubwa) Camp im Zelt auf ca. 2780 m. (Gehzeit ca. 3-4h, 680 m). 3. Tag: Shira-Plateau (F/M (LB)/A) Die Heidezone geht allmählich in offene Moorlandschaft über. Einige Bäche müssen überwunden werden, bis man zum Shira-Kamm aufsteigt, um von dort zum Shira-Plateau abzusteigen. Übernachtung im Zelt auf ca. 3850 m mit Blick auf Mt. Meru, Kibo und Shira. (Gehzeit ca. 8h, 1200 m, 100 m). 4. Tag: Barranco-Tal (F/M (LB)/A) Das heutige Streckenprofil begünstigt die Akklimatisation. Erste steilere Steigungen führen auf ca. 4600 m. Sie erreichen den Lava Tower, den höchsten Punkt der Tagesetappe zur „Halbzeit“. Dann steigen Sie am Fuße des Kibo-Gipfels hinunter ins Barranco-Tal zum Camp mit herrlichem Blick auf die Gletscher und Schneefelder des Kibo. Übernachtung im Barranco Camp auf ca. 3960 m. (Gehzeit ca. 7-8h, 800 m, 700 m). 5. Tag: Barafu-Camp (F/M (LB)/A) Nach steilem Auf- und Abstieg über die gewal-

130 | Individuelle Touren

tige Barranco-Wand erreichen Sie das KarangaTal (4000 m), das Sie durchqueren. Der letzte Abschnitt folgt einem Bergkamm hinauf bis zum Barafu Camp (4640 m). Von hier hat man einen herrlichen Blick auf den Mawenzi. Übernachtung im Barafu Camp im Zelt. (Gehzeit ca. 7-8h, 880 m, 200 m). 6. Tag: Uhuru Peak (M/A) Der Gipfelsturm beginnt gegen Mitternacht. Mühsamer Aufstieg über Serpentinen bis zum Stella Point auf ca. 5739 m, den Sie zum Sonnenaufgang erreichen. Die Sonne gibt neue Kraft für die letzten Meter bis zum Gipfel, und ca. 1h später stehen Sie erschöpft und glücklich auf dem höchsten Punkt Afrikas (5895 m). Es ist geschafft! Rückweg zum Camp. Nach einer ausgiebigen Pause steigen Sie auf der MwekaRoute zum Camp auf ca. 3790 m ab. Übernachtung im Millennium Camp. (Gehzeit ca. 11-13h, 1255 m, 2120 m). 7. Tag: Abstieg, Fahrt zum Hotel (F/M (LB)) Abstieg durch Heidezone und Regenwald zum Mweka Gate (ca. 1650 m), wo Sie Ihre Gipfelurkunde erhalten. Hier bedanken Sie sich bei der Trägercrew und übergeben das Trinkgeld. Fahrt nach Moshi. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 2140 m). 8. Tag: Abreise (F) Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.


Kilimanjaro via Kikelewa-Route 8 Tage Trekkingreise

DIAMIR Individuell

Tansania 8 Tage Reise ab 1850 €

TANKI4

Höhepunkte s Nord-Süd-Querung des Berges s Zum Mawenzi Tarn, einziger Bergsee des Kilimanjaro

Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Kikelewa -Route. Führt von Norden relativ direkt zum Gipfel und auf die Marangu-Route für den Abstieg. Landschaftlich abwechslungsreich, mit Camp am einzigen Bergsee des Kilimanjaro, der Mawenzi Tarn. 1. Tag: Ankunft Abholung am Kilimanjaro Airport und Transfer (ca. 1h) zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Swimming Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi (ca. 880 m). Übernachtung im Springlands Hotel. 2. Tag: First Cave Camp (F/M (LB)/A) Einweisungsgespräch, dann Fahrt zum Nalemoru Gate (ca. 2020 m) an der Nordostseite des Berges, wo Sie die Träger treffen. Der erste Wegabschnitt führt durch feuchten Regenwald, der an der trockenen Nordseite schnell lichter wird. Bald erreichen Sie die Heidekrautzone. Übernachtung im First Cave Camp (Sekimba Camp) im Zelt auf ca. 2625 m Höhe. (Gehzeit ca. 3-4h, 605 m). 3. Tag: Kikelewa Camp (F/M (LB)/A) Wanderung durch ein Hochmoorgebiet. Über dem Heidewaldgürtel sind bald die ersten Senezien zu sehen. Nach der Mittagsrast am Second Cave Camp geht es auf einem teils felsigen Pfad weiter Richtung Mawenzi. Vom Kikelewa Camp haben Sie eine einzigartige Sicht auf die Ostflanke des Kibo. Übernachtung im Kikelewa Camp im Zelt auf ca. 3670 m. (Gehzeit ca. 4-5h, 1050 m, 30 m). 4. Tag: Mawenzi Tarn Camp (F/M (LB)/A) Zunächst geht es durch Heide- und Moorland, dann wird der Weg zunehmend steiler und felsiger. Die Vegetation wird karger. Das Tagesziel, die Mawenzi-Tarn-Hütte (ca. 4330 m) liegt am einzigen Bergsee des Kilimanjaro unterhalb des gezackten Gipfels des Mawenzi. Übernachtung im Mawenzi Tarn Camp im Zelt. (Gehzeit ca. 3-4h, 680 m, 20 m).

5. Tag: School Hut Camp (F/M (LB)/A) Über den trockenen Kibosattel gelangen Sie zum Fuße des Kibo-Gipfels und Sie erreichen die School Hut auf ca. 4720 m. Unterwegs ergeben sich herrliche Blicke auf die weiten Ebenen Kenias. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit 5-6h, 450 m, 40 m). 6. Tag: Uhuru Peak (M/A) Aufbruch zum Gipfelsturm gegen Mitternacht. Für den technisch nicht schwierigen Aufstieg durch lange Nachtstunden ist Willensstärke gefragt! Der Gilmans Point (5685 m) am Kraterrand wird etwa zum Sonnenaufgang erreicht. Von hier gelangt man nach ca. 1,5h zum Uhuru Peak auf 5895 m. Genießen Sie das einmalige Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Abstieg zur Kibo-Hütte, Mittagspause. Danach Abstieg zu den Horombo-Hütten, wo Sie (hoffentlich!) den Gipfelsieg feiern können. Übernachtung bei den Horombo-Hütten im Zelt. (Gehzeit ca. 12-14h, 1200 m, 2200 m).

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Bergrettungsgebühr · Alle Transfers und Fahrten lt. Programm · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 2 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1850 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Zusatzkosten Zusätzl. Akklimatisationstag: 245 €

Individuelle Touren

Fotos: Olaf Schau (4), Roland E. Richter (1), Jan Lettke (1)

Schwierigkeit:

7. Tag: Abstieg, Fahrt zum Hotel (F/M (LB)) Abstieg durch Heidezone und Regenwald zum Mweka Gate auf ca. 1650 m, wo Sie Ihre Gipfelurkunde erhalten. Hier bedanken Sie sich bei der Trägercrew und übergeben das Trinkgeld. Fahrt nach Moshi. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 2140 m). 8. Tag: Abreise (F) Fahrt zum Kilimanjaro Airport oder Anschlussprogramm.

Individuelle Touren | 131


Kilimanjaro via Rongai-Route 8 Tage Trekkingreise

DIAMIR Individuell

TANKI5

Tansania 8 Tage Reise ab 1850 €

Höhepunkte s Rongai – über die Nordseite des Berges zum Dach Afrikas s Chance auf Tierbeobachtungen Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Bergrettungsgebühr · Alle Transfers und Fahrten lt. Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 2 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1850 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Zusatzkosten Zusätzl. Akklimatisationstag: 245 €

Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Rongai-Route. Einziger Weg an der Nordseite, der relativ gleichmäßig und direkt zum Kibo führt. Die Route wird auch als „Kenia-Route“ bezeichnet, obwohl der Startpunkt in Tansania liegt.

1. Tag: Ankunft Abholung am Kilimanjaro Airport und Transfer (ca. 1h) zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Swimming Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi (ca. 880 m). Übernachtung im Springlands Hotel.

5. Tag: School Hut Camp (F/M (LB)/A) Die letzte spärliche Vegetation weicht Geröll und felsigen Blöcken. In dieser steinigen Szenerie erreichen Sie schließlich die School Hut (4715 m). Übernachtung an der School Hut im Zelt. (Gehzeit ca. 5h, 780 m).

2. Tag: First Caves Camp (F/M (LB)/A) Einweisungsgespräch, dann Fahrt zum Nalemoru Gate (ca. 2020 m) an der Nordostseite des Berges, wo Sie die Träger treffen. Der erste Wegabschnitt führt durch feuchten Regenwald, der an der trockenen Nordseite schnell lichter wird. Bald erreichen Sie die Heidekrautzone. Übernachtung im First Cave Camp (Sekimba Camp) im Zelt auf ca. 2625 m Höhe. (Gehzeit ca. 3-4h, 605 m).

6. Tag: Uhuru Peak (M/A) Aufbruch zum Gipfelsturm gegen Mitternacht. Für den technisch nicht schwierigen Aufstieg durch lange Nachtstunden ist Willensstärke gefragt! Der Gilmans Point (ca. 5685 m) am Kraterrand wird etwa zum Sonnenaufgang erreicht. Von hier gelangt man nach ca. 1,5h zum Uhuru Peak auf 5895 m. Genießen Sie das einmalige Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Abstieg zur Kibo-Hütte, Mittagspause. Danach Abstieg zu den Horombo-Hütten, wo Sie (hoffentlich!) den Gipfelsieg feiern können. Übernachtung bei den Horombo-Hütten im Zelt. (Gehzeit ca. 12-14h, 1200 m, 2200 m).

3. Tag: Second Cave Camp (F/M (LB)/A) Die heutige Tagesetappe dient der Akklimatisation. Heidekrautvegetation prägt das Bild entlang des Weges. Sie steigen höher und lassen die kenianische Tiefebene hinter sich. Gegen Mittag erreichen Sie das Second Cave Camp auf 3480 m. Am Nachmittag können Sie noch ein Stück der abzweigenden Kikelewa-Route erkunden. Übernachtung im Second Cave Camp im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 855 m). 4. Tag: Third Cave Camp (F/M (LB)/A) Das Geländeprofil ähnelt dem gestrigen Tag. Heutiges Ziel ist das Third Cave Camp auf ca. 3935 m. Am Nachmittag sollten Sie noch ein Stück der morgigen Strecke bergauf gehen, um sich besser zu akklimatisieren. Übernachtung im Third Cave Camp im Zelt. (Gehzeit ca. 3h, 455 m).

132 | Individuelle Touren

7. Tag: Abstieg, Fahrt zum Hotel (F/M (LB)) Abstieg durch Heidezone und Regenwald zum Mweka Gate auf ca. 1650 m, wo Sie Ihre Gipfelurkunde erhalten. Hier bedanken Sie sich bei der Trägercrew und übergeben das Trinkgeld. Fahrt nach Moshi. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 2140 m). 8. Tag: Abreise (F) Fahrt zum Kilimanjaro Airport oder Anschlussprogramm.


Kilimanjaro via Umbwe-Route 8 Tage Trekkingreise

DIAMIR Individuell

Tansania 8 Tage Reise ab 1790 €

TANKI6

Höhepunkte s Umbwe – am seltensten begangene Route s Physische Herausforderung für anspruchsvolle Trekker

Dieses 6-Tage-Trekking führt Sie über die Umbwe-Route – die am seltensten genutzte, kürzeste und steilste Route. Die ersten zwei Tage führen sprichwörtlich über „Stock und Stein“ auf einem schmalen Bergrücken im Wald steil bergauf. 1. Tag: Anreise Abholung am Kilimanjaro Airport und Transfer (ca. 1h) zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Swimming Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi (ca. 880 m). Übernachtung im Springlands Hotel. 2. Tag: Umbwe Cave Camp (F/M (LB)/A) Nach dem Einweisungsgespräch und Transfer nach Umbwe, zum Ausgangspunkt der Bergtour auf ca. 1700 m. Vielleicht sehen Sie schwarzweiße Colobusaffen in den Ästen der Bäume. Anfänglich wandern Sie auf einem fast ebenen Forstweg durch üppigen Bergregenwald, weiter steil bergauf über Stock und Stein. Nach etwa 3h ist eine kleine Lichtung auf ca. 2800 m erreicht, die gerade einmal fünf Zelten Platz bietet.Übernachtung im Umbwe Cave Camp. (Gehzeit ca. 5h, 1100 m). 3. Tag: Barranco Camp (F/M (LB)/A) Es geht steil bergauf über Wurzeln und Geröll. Auch heute ist wichtig, langsam aufzusteigen, um nicht höhenkrank zu werden. Sie erreichen die Vegetationszone der Riesenheidekräuter. Die Südseite des Kilimanjaro-Massivs mit seinen im Sonnenlicht glitzernden Gletschern liegt unmittelbar vor Ihnen. Am Barranco Camp (ca. 3950 m) trifft die Umbwe- auf die Machame-Route. Von hier scheinen die Gletscher und Schneefelder des Kibo zum Greifen nahe – 2000 m über Ihnen… Übernachtung im Zelt mit Blick auf Mt. Meru, Kibo und Shira. (Gehzeit ca. 6h, 1150 m) 4. Tag: Karanga Camp (F/M (LB)/A) Nach steilem Auf- und Abstieg über die gewaltige Barranco-Wand erreichen Sie das KarangaCamp auf ca. 3963 m. Hier werden die Zelte aufgeschlagen. Der Rest des Tages steht zur freien

Verfügung und Sie können sich erholen oder eine kleine Akklimatisationstour machen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-4h, 250 m, 250 m). 5. Tag: Barafu Camp (F/M (LB)/A) Nach steilem Auf- und Abstieg über die gewaltige Barranco-Wand erreichen Sie das KarangaTal auf ca. 4000 m, das Sie durchqueren. Der letzte Abschnitt folgt einem Bergkamm hinauf bis zum Barafu Camp (ca. 4640 m). Von hier hat man einen herrlichen Blick auf den Mawenzi. Übernachtung im Barafu Camp. (Gehzeit ca. 7-8h, 880 m, 200 m).

Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Bergrettungsgebühr · Alle Transfers und Fahrten lt. Programm · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 2 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 5xM (LB), 5xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1790 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Zusatzkosten Zusätzl. Akklimatisationstag: 245 €

Individuelle Touren

Fotos: Markus Walter (1), Jens Dämmig (1), Olaf Schau (1), Mike Böttger (1), Archiv (2)

Schwierigkeit:

6. Tag: Uhuru Peak (M/A) Der Gipfelsturm beginnt gegen Mitternacht. Mühsamer Aufstieg über Serpentinen bis zum Stella Point auf ca. 5739 m, den Sie zum Sonnenaufgang erreichen. Die Sonne gibt neue Kraft für die letzten Meter bis zum Gipfel, und ca. 1h später stehen Sie erschöpft und glücklich auf dem höchsten Punkt Afrikas (5895 m). Es ist geschafft! Rückweg zum Camp. Nach einer ausgiebigen Pause steigen Sie auf der Mweka-Route zum Camp auf ca. 3790 m ab. Übernachtung im Millennium Camp. (Gehzeit ca. 11-13h, 1250 m, 2120 m). 7. Tag: Abstieg, Fahrt zum Hotel (F/M (LB)) Abstieg durch Heidezone und Regenwald zum Mweka Gate (ca. 1650 m), wo Sie Ihre Gipfelurkunde erhalten. Hier bedanken Sie sich bei der Trägercrew und übergeben das Trinkgeld. Fahrt nach Moshi. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 2140 m). 8. Tag: Abreise (F) Fahrt zum Kilimanjaro Airport oder Anschlussprogramm.

Individuelle Touren | 133


Kilimanjaro mit Übernachtung auf dem Kraterboden

DIAMIR Individuell

TANKI8

10 Tage Trekkingreise Tansania 10 Tage Reise ab 2530 €

Höhepunkte s Eine Tour der Superlative durch Übernachtung auf dem Kraterboden s Volle 8 Tage spannendes, anspruchsvolles Trekking Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Kilimanjaro Airport · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung · Bergrettungsgebühr · Alle Transfers und Fahrten lt. Programm · Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 2 Ü: Hotel im DZ · 7 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 7xF, 2xM, 6xM (LB), 7xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 2530 € * * Start täglich möglich, Preis bei 2-5 Personen Zusatzkosten Zusätzl. Akklimatisationstag: 245 €

Speziell für ambitionierte und höhenerfahrene Bergsteiger bieten wir eine anspruchsvolle Tour der Superlative: mit Übernachtung auf dem Kraterboden – ein ganz besonderes Gipfelerlebnis über die abwechslungsreiche Machame Route. 1. Tag: Anreise Ankunft am Kilimanjaro Airport gegen Mittag. Fahrt (ca. 1h) zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel in Moshi auf ca. 880 m. Übernachtung im Springlands Hotel. 2. Tag: Machame Camp (F/M (LB)/A) Einweisungsgespräch für die Kilimanjaro-Besteigung. Fahrt zum Machame Gate, wo Sie die Träger treffen. Der erste Abschnitt führt durch tropischen Regenwald, in zunehmender Höhe moosbewachsene Bäume und Heidekrautgewächse. Übernachtung im Machame Camp (ca. 3100 m). (Gehzeit ca. 6h, 1200 m). 3. Tag: Shira Camp (F/M (LB)/A) Wanderung zum Shira Camp auf ca. 3840 m. Auf dem ersten Teil des Weges verlassen Sie die Heidezone über einen langgezogenen Felsrücken. Vom Camp haben Sie am Abend einen grandiosen Blick auf Kibo und Shira. Auf der anderen Seite ragt die Spitze des Mt. Meru (4566 m) aus dem Wolkenmeer. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 750 m). 4. Tag: Barranco Camp (F/M (LB)/A) Das heutige Streckenprofil begünstigt die Akklimatisation. Über das offene Plateau erreichen Sie die ersten größeren Steigungen, die Sie auf eine Höhe von ca. 4600 m führen. Abstieg ins Barranco-Tal zum nächsten Zeltlager auf ca. 3950 m. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-8h, 800 m, 700 m). 5. Tag: Karanga Camp (F/M (LB)/A) Während des Frühstücks können Sie einen Blick auf die noch im Schatten liegende gewaltige Barranco Wall werfen. Nach steilem Auf- und Abstieg erreichen Sie das Karangatal (ca. 4000 m). Oberhalb des Tals wird gecampt. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 350 m, 200 m).

134 | Individuelle Touren

6. Tag: Barafu Camp (M/A) Der letzte Abschnitt folgt einem Bergkamm hinauf bis zum Barafu Camp auf ca. 4600 m mit Blick auf den Mawenzi. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 600 m). 7. Tag: Uhuru Peak – Crater Camp (M/A) Der Gipfelsturm beginnt (nach Mitternacht). Mühsamer Aufstieg über Serpentinen bis zum Stella Point auf ca. 5745 m. Vor allem ein starker Wille hilft dabei. Später stehen Sie auf dem höchsten Berg Afrikas (5895 m). Danach kurzer Abstieg in den Krater zum Crater Camp neben dem Furtwängler Gletscher (ca. 5700m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 9-10h, 1300 m, 200 m). 8. Tag: Crater Camp – Millenium Camp (F/M (LB)/A) Nach der Nacht auf dem ca. 4,5 km² großen Kraterboden ist heute Zeit, sich im faszinierenden Morgenlicht die umliegenden Gletscher aus der Nähe anzusehen und zum Reuschkrater zu gehen. Wer möchte, kann stattdessen am frühen Morgen zum 2. Mal zum Gipfel gehen. Dann Abstieg via Stella Point auf der Mweka-Route zum Millenium Camp auf ca. 3800 m ab. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-9h, 200 m, 1900 m). 9. Tag: Abstieg, Fahrt ins Hotel (F/M (LB)) Entspannter Abstieg durch Heidezone und Regenwald zum Mweka Gate auf ca. 1700 m. Hier erhalten Sie Ihre Gipfelurkunde und übergeben das Trinkgeld. Fahrt nach Moshi. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 2100 m). 10. Tag: Abreise (F) Transfer zum Kilimanjaro Airport oder Anschlussprogramm.


Mount Meru (4566 m) 5 Tage Trekkingreise

DIAMIR Individuell

Tansania 5 Tage Reise ab 990 €

TANMER

Höhepunkte s Eine der schönsten Bergtouren in Ostafrika s Perfekte Akklimatisation für Kilimanjaro Schwierigkeit:

Diese erlebnisreiche und anspruchsvolle Trekkingtour dient nicht nur als Akklimatisation für eine anschließende Kilimanjaro-Besteigung, sondern ist bereits für sich eines der großartigsten Bergerlebnisse in Ostafrika!

1. Tag: Ankunft Ankunft im zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Swimming Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi. Übernachtung im Hotel.

kurz der Blick auf den Kilimanjaro frei. Am Nachmittag optional kurzer Aufstieg zum Little Meru (200 Hm) zur besseren Akklimatisation. Übernachtung in Berghütte im MBZ. (Gehzeit ca. 4-5h, 1000 m).

2. Tag: Miriakamba-Hütte (F/M (LB)/A) Einweisung für die Besteigung des Mt. Meru. Nicht benötigtes Gepäck wird im Hotel deponiert. Transfer zum Momella Gate des Nationalparks, wo Sie die Träger treffen. Aufstieg durch Savanne und Bergwald zur Miriakamba Hut (2600 m). Unterwegs sind zahlreiche Tierbeobachtungen möglich. Von der Hütte hat man bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf den Kilimanjaro. Übernachtung in Berghütte im MBZ. (Gehzeit ca. 5-6h, 1000 m).

4. Tag: Aufstieg zum Gipfel (F/M (LB)/A) Aufbruch gegen ein Uhr morgens. Der Weg ist anspruchsvoll und nicht zu unterschätzen. Über mehrere steile Anstiege erreicht man schließlich den Gipfel („Socialist Peak“, 4566 m). Es bietet sich ein fantastischer Rundblick, u.a. auf den Kilimanjaro. Je nach Auslastung Abstieg zur Saddle Hut oder zur Miriakamba Hut. Übernachtung in Berghütte im MBZ. (Gehzeit ca. 8-10h, 1000 m).

3. Tag: Saddle-Hütte und Little Meru (F/M (LB)/A) Aufstieg zur Saddle Hut auf 3570 m. Oberhalb des Waldgürtels wachsen riesige Erika-Sträucher und wunderschöne Fackel-Lilien. Mehrfach wird

5. Tag: Abstieg (F/M (LB)) Beim Abstieg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Verabschiedung der Berg-Crew am Gate. Rückfahrt nach Moshi. (Gehzeit ca. 5-6h, 2000 m).

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 1060 € * 01.10.16 – 31.12.17 990 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Markus Walter (1), Olaf Schau (2), Tuilo Greiner (2), Archiv (1)

Leistungen ab/ an Moshi · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 1 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Hütte im MBZ · Mahlzeiten: 4xF, 4xM (LB), 3xA

Individuelle Touren | 135


Besteigung Ol Doinyo Lengai (2960 m) 3 Tage Trekkingreise

DIAMIR Individuell

TANLEN

Tansania 3 Tage Reise ab 850 €

Höhepunkte s Besteigung des „Heiligen Bergs der Massai“ s Ausflug an den Lake Natron Schwierigkeit: Leistungen ab/ an Arusha · Trekkingtour laut Programm mit englischsprachigem Guide · Alle Transfers und Fahrten laut Programm mit englischsprachigem Fahrer · Koch, Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Alle Eintrittsgelder und Gebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 2 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 2xF, 3xM (LB), 2xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhungen von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 850 € * 01.10.16 – 31.12.17 1130 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Sie können den „Heiligen Berg der Massai" in drei Tagen ab/an Arusha besteigen. Der aktive Vulkanismus des Ol Doinyo Lengai, seine malerische Lage im Ostafrikanischen Grabenbruch und die abenteuerliche Anreise machen den besonderen Reiz aus. 1. Tag: Arusha – Ol Doinyo Lengai (M (LB)/A) Abholung am Hotel und lange Fahrt (ca. 7-8h, zur Hälfte über staubige Piste) zum Ol Doinyo Lengai. Übernachtung im Zelt. 2. Tag: Besteigung des Ol Doinyo Lengai (F/M (LB)/A) Noch vor Sonnenaufgang beginnt die Besteigung des aktiven Vulkans Ol Doinyo Lengai (2960 m). Der Aufstieg ist Kräfte zehrend und es gilt, etwa 30° steile Passagen in loser Vulkanasche zurückzulegen. Besonders jedoch die letzten 400 Hm bis zum Gipfel über stark erodiertes und steiles Geröll sind sehr anspruchsvoll und nur mühsam zu überwinden. Die Luft am Kraterrand ist von Schwefeldämpfen erfüllt und die Sonne taucht diese Szenerie in ein ständig wechselndes Licht. Der Lengai ist ein hochakti-

ver Vulkan und es ist faszinierend und unwirklich zugleich, wenn man vom Gipfel aus über die Vulkankrater schaut. Von oben hat man eine herrliche Sicht auf den Natronsee und meist auch auf den Kilimanjaro. Genießen Sie in Ruhe diese außergewöhnliche Vulkanlandschaft, bevor es auf dem gleichen Weg wieder hinab geht. Nach Rückkehr (optionale) Wanderung zum Wasserfall in der Schlucht des Engare Sero River. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1012h, 1600 m). 3. Tag: Rückfahrt nach Arusha (F/M (LB)) Am Morgen Ausflug zum Ufer des Natronsees, dem Brutgebiet abertausender Flamingos. Danach lange Rückfahrt nach Arusha. Ende der Tour oder Beginn eines Anschlussprogramms.


Kraterhochlandtrekking mit Ol Doinyo Lengai

DIAMIR Individuell

7 Tage Safari und Trekkingreise Tansania 7 Tage Reise ab 2240 €

TANTRE

Höhepunkte s Besteigung des „Heiligen Bergs der Massai“ s Wandern im Massailand und Safari s Safari im Lake Manyara NP und Ngorongoro-Krater

Diese faszinierende Wanderung führt in das Ngorongoro-Kraterhochland, zum Kratersee des Empakaai und zum„Heiligen Berg der Massai", dem Ol Doinyo Lengai. Wilde Tiere erleben Sie auf Safari im Ngorongoro-Krater und Lake Manyara NP. 1. Tag: Safari im Lake Manyara NP (M (LB)/A) Abholung am Hotel und Fahrt zum Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Außerdem gibt es mit über 400 Arten eine große Vielfalt an Vögeln, z.B. Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Pirschfahrt am Nachmittag. Übernachtung im Zelt in Karatu. 2. Tag: Ngorongoro-Krater und Olmoti-Krater (F/M (LB)/A) Fahrt zum Ngorongoro-Krater, seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Vom Kraterrand (2286 m) hat man einen grandiosen Blick auf diesen „Garten Eden“. Halbtägige Pirschfahrt (Restriktion der Parkbehörde) im Krater. Dann Weiterfahrt nach Nainokanoka. Hier treffen Sie Ihren Guide. Wanderung zum Olmoti-Krater. Fortsetzung der Pistenfahrt durch die fantastische Landschaft des Hochlandes nach Bulati. Unterwegs treffen Sie oft die traditionell in rote Umhänge gekleideten Massaihirten mit ihren Rindern. Übernachtung im Zelt in Bulati. 3. Tag: Empakaai-Krater (F/M (LB)/A) Wanderung zum Krater des Empakaai (2300 m). In der Tiefe der Caldera schillert ein kreisrunder See. Über einen steilen Pfad steigen Sie mit Ihrem Guide in den Krater hinab (ca. 250 Hm). Dichter Urwald wuchert an den Hängen, es ist angenehm kühl und mit etwas Glück spazieren rosafarbene Flamingos am Seeufer entlang. Übernachtung im Zelt unweit des Kraters, mit schönem Blick auf den Ol Doinyo Lengai. (Gehzeit ca. 8-10h).

4. Tag: Empakaai – Acacia Camp (F/M (LB)/A) Durch faszinierend schöne Landschaft wandern Sie nach Nayobi, einem Massaidorf nahe der Abbruchkante des Ostafrikanischen Grabenbruches. Unterwegs bieten sich beeindruckende Ausblicke auf den fast perfekten Vulkankegel des Ol Doinyo Lengai. Nach der Mittagspause auf zum nächsten Camp. Übernachtung im Zelt. 5. Tag: Acacia Camp – Camp am Lengai (F/M (LB)/A) Unkomplizierter Abstieg über sanft geneigte, jedoch staubige Pfade in den Grabenbruch. Bald wird der Lake Natron am Horizont sichtbar. Nahe des Fußes des Lengai wartet das Fahrzeug auf Sie. Der Zeltplatz bietet außer einem schönen Blick auf den Lengai auch Schatten und die erste wohltuende Dusche seit Tagen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3-4h, 500 m).

Leistungen ab/ an Arusha · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Schlafsack) und Packesel für die Trekkingetappen im Kraterhochland · Alle Transfers und Fahrten laut Programm · Trink- und Waschwasser (begrenzt) für die Trekkingtour · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 6 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 6xF, 7xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhungen von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.10.16 – 31.12.17 2240 € * 01.10.16 – 31.12.17 2990 € ** * Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen ** Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen

Individuelle Touren

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Hendrik Bretfeld (1), Thomas Berz (3), Simone Goerl (1), Archiv (1)

Schwierigkeit:

6. Tag: Besteigung des Ol Doinyo Lengai (F/M (LB)/A) Wanderung zum Wasserfall in der Schlucht des Engare Sero River. Oder (optional) Besteigung des aktiven Vulkans Ol Doinyo Lengai (2960 m). Der Aufstieg ist Kräfte zehrend und es gilt, steile Passagen in loser Vulkanasche zurückzulegen. Der Lengai ist ein hochaktiver Vulkan und es ist faszinierend und unwirklich zugleich, wenn man vom Gipfel aus über die Vulkankrater schaut. Von oben hat man eine herrliche Sicht auf den Natronsee und meist auch auf den Kilimanjaro. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 10-12h, 1600 m). 7. Tag: Natronsee, Rückfahrt nach Arusha (F/M (LB)) Am Morgen Ausflug zum Ufer des Natronsees, dem Brutgebiet tausender Flamingos. Danach lange Rückfahrt nach Arusha.

Individuelle Touren | 137


Besteigung Mount Kenya 6 Tage Trekking

DIAMIR Individuell

KENKOF2

Kenia 6 Tage Reise ab 1440 €

Höhepunkte s Grandiose Landschaft und hochalpine Flora s Gipfel: Point Lenana 4985 m s Perfekte Akklimatisation für Kilimanjaro

Leistungen ab/ an Nairobi · Englischsprachige Tourenleitung · Guide, Koch und Trägermannschaft · Campingausrüstung (außer Schlafsack) · Alle Transfers und Fahrten lt. Programm · Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16) · 3 Ü: Hütte im MBZ · 1 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 5xF, 2xM, 3xM (LB), 5xA

Individuelle Touren

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Flughafentransfers; Übernachtungen in Nairobi; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder & Persönliches Termine und Preise Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Tourcode: KENKOF2 via Sirimon-Naromoru-Route 01.10.16 – 31.12.17 1440 € Tourcode: KENKOF3 via Sirimon-Chogoria-Route 01.10.16 – 31.12.17

1450 €

Tourcode: KENKOF5 via Burguret-Naro Moru-Route 01.10.16 – 31.12.17 1470 €

Schroffe Felsgipfel, wilde Schluchten und riesenhafte Senezien prägen die Szenerie auf dem Mt. Kenya. Den Auffstieg bis zum Point Lenana (4985 m) – dem höchsten Punkt des Massivs, der ohne Bergsteigerausrüstung erreichbar ist, ist möglich über die Sirimon-Naromoru-Route, Chogoria-Route und Burguret-Route.

Sirimon-Naromoru-Route 1. Tag: Fahrt zum Mt. Kenya (A) Fahrt von Nairobi (ca. 4h) zur Bantu Lodge (1950 m) an den Ausläufern des Mt. Kenya. Bei früher Ankunft am Nachmittag kleine naturkundliche Wanderung in der Nähe der Bantu Lodge. Oft können dabei Affen und zahlreiche Vögel beobachtet werden. Übernachtung im Bungalow. 2. Tag: Sirimon Gate – Old Moses Camp (F/M (LB)/A) Einweisungsgespräch für die Trekkingtour, anschließend Abfahrt und unterwegs kurzer Halt am Äquator. Wanderung vom Sirimon Gate anfangs durch Regenwald, vorbei an farbenprächtigen Hagenia-Bäumen, riesigen Bambushainen und Heidekrautgewächsen. Vom Old Moses Camp (3340 m) hat man einen fantastischen Ausblick auf die tieferliegenden Wälder und Ebenen. Übernachtung in Berghütte. (Gehzeit ca. 5h, 700 m). 3. Tag: Old Moses Camp – Liki North Camp (F/M (LB)/A) Der heutige Tag dient der Akklimatisation. Durch ein Hochmoorgebiet, aus dem bald die ersten Riesenlobelien und später auch Baumsenezien aufragen, gelangen Sie zum heutigen Rastplatz (3990 m) am Flüsschen Liki North. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 650 m). 4. Tag: Liki North Camp – Shipton’s Camp (F/M (LB)/A) Auf dem Weg durch das Mackinder-Tal, wo Baumsenezien 5-6 m hoch wachsen, wird wieder der herrliche Blick auf die Gipfel Batian, Nelion und Lenana frei. Das letzte Wegstück führt

138 | Individuelle Touren

recht steil zum Shipton’s Camp auf 4240 m hinauf. Übernachtung in Berghütte. (Gehzeit ca. 4h, 450 m, 200 m). 5. Tag: Shipton´s Camp – Pt. Lenana – Met. Station (F/M/A) Ab ca. 2 Uhr Aufstieg zum Pt. Lenana (4985 m) über steile Geröllfelder und einige felsige Abschnitte entlang des Lewis-Gletschers. Vom Gipfel hat man eine grandiose Aussicht auf das zerklüftete Massiv; im Morgenlicht schimmern Bergseen. Abstieg zur Mackinderhütte. Nach dem Frühstück weiterer Abstieg durch Baumsenezien-Wälder, Moorheideland, Riesen-Johanniskräuter und knorrige alte Rosenholzbäume zur „Met. Station“ (Wetterstation, 3050 m). Übernachtung in einfacher Berghütte. (Gehzeit ca. 10-11 h, 800 m, 2000 m). 6. Tag: Abstieg und Rückfahrt nach Nairobi (F/M) Abstieg (ca. 2h) zum Parktor. Fahrt durch den Wald auf abenteuerlicher Piste nach Naro Moru. Dusche und Mittagessen in der Bantu Lodge, dann Rückfahrt nach Nairobi. (650 m). Weitere Routenbeschreibungen: www.diamir.de

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Uwe Jeremiasch (2)

Schwierigkeit:


KOMPLETTER MÜCKENSCHUTZ

DEFENCE

NOSILIFE Permanent zecken- und insektenabweisend

LIGHTWEIGHT Leichte und schnelltrocknende Materialien

NOSIDEFENCE Eine effektive Barriere gegen beissende und stechende Insekten

TRAVEL SMART Viele nützliche Reisedetails und Sonnenschutz von UPF50+

craghoppers.de


UGANDA

Tansania – Übersichtskarte mit allen empfohlenen Unterkünften Bukoba Serengeti National Park

Karte

q w e r t y u i o 1) 1! 1@ 1# 1$ 1% 1^ 1& 1* 1( 2) 2! 2@ 2# 2$ 2% 2^ 2& 2* 2( 3) 3!

Kusini Camp Sanctuary Retreats Dunia Camp Asilia Camps & Lodges Namiri Plains Camp Asilia Camps & Lodges Lake Masek Tented C. Tanganyika Wilderness C. Serengeti Serena Lodge Serena Hotels Ronjo Camp Kati Kati Tented Camp Tanganyika Wilderness C. Serengeti Wildcamp Zara Tours Grumeti Migration Camp Grumeti Serengeti T. C. andBeyond Kirawira Lux. Tented Camp Serena Hotels Soroi Serengeti Lodge Mbali Mbali Lodges & Camps Mapito Tented Camp Grumeti Hills Camp Ikoma Tented Camp Moivaro Speke Bay Lodge Serengeti Bushtops Orion Hotels Kleins Camp andBeyond Serengeti Pioneer Camp Elewana Lamai Serengeti Nomad Tanzania Sayari Camp Asilia Camps & Lodges Mbuzi Mawe Tented Camp Serena Hotels Serengeti Migration Camp Elewana Lobo Wildlife Lodge Hotels & Lodges Tanzania Serengeti Under Canvas andBeyond Serengeti Migration Camp Sanctuary Retreats Olakira Camp Asilia Camps & Lodges Ubuntu Camp Asilia Camps & Lodges Serengeti Safari Camp Nomad Tanzania Kirurumu Serengeti C. Kirurumu Under Canvas Serengeti View Camp African View

Tented Camp Tented Camp Tented Camp Tented Camp Lodge Tented Camp Tented Camp Tented Camp Tented Camp Tented Camp Tented Camp Lodge Tented Camp Tented Camp Tented Camp Lodge Safari Camp Tented Camp Tented Camp Safari Camp Tented Camp Tented Camp Safari Camp Lodge Tented Camp Tented Camp Tented Camp Tented Camp Safari Camp Tented Camp Tented Camp

K K K K K 145 K K K K K 145 K K K K K 145 145 KKKK K K K K 145 K K K K 145 145 K K K K K 145 K K K K 146 K K K K K 146 K K K K K 146 K K K K K 146 K K K 146 K K K K 146 K K K 146 K K K 146 K K K K K 147 K K K K K 147 K K K K K 147 K K K K K 147 K K K K K 147 K K K K 147 K K K K K 147 K K K 147 K K K K K 148 K K K K K 148 K K K K K 148 K K K K K 148 K K K K K 148 K K K K K 148 148 K K K

BURUNDI

Gombe Stream NP

9v-.% Kigoma

Ugalla River Tanganyika-See 9x-.#

Mahale Mountain NP

Ngorongoro Conservation Area 3@ 3# 3$ 3% 3^ 3& 3* 3( 4) 4! 4@ 4# 4$ 4% 4^ 4& 4* 4(

Crater Lodge andBeyond The Highlands Asilia Camps & Lodges Manor at Ngorongoro Elewana Ngorongoro Crater Camp Sanctuary Retreats Gibbs Farm Plantation Lodge Ngorongoro Serena Lodge Serena Hotels Endoro Lodge Ngorongoro Farmhouse Tanganyika Wilderness C. Tloma Lodge Tanganyika Wilderness C. Crater Forest Camp Moivaro Bashay Rift Lodge Ngorongoro Sopa Lodge Sopa Lodges Ngorongoro Wildlife L. Hotels & Lodges Tanzania Olduvai Camp Kudu Lodge Rhino Lodge Ngorongoro Wildcamp Zara Tours

5) 5! 5@ 5# 5$ 5% 5^ 5& 5*

Rubondo NP

Mpanda 9n-.&

Lodge Lodge Lodge Safari Camp Lodge Lodge Lodge Lodge Lodge Lodge Tented Camp Lodge Lodge Lodge Camp Lodge Lodge Tented Camp

K K K K K 151 K K K K K 151 K K K K K 151 K K K K K 151 K K K K K 151 K K K K 151 151 KKKK 151 KKKK K K K K 151 K K K 152 K K K 152 K K K K 152 152 KKK K K K 152 K K K K 152 K K K 152 K K K 152 K K 152

Tarangire Treetops Elewana Lodge Olivers Camp Asilia Camps & Lodges Lodge Swala Camp Sanctuary Retreats Tented Camp Tarangire Sopa Lodge Sopa Lodges Lodge Maramboi Tented Camp Tanganyika Wilderness Camps Tented Camp Maweninga Camp Tented Camp Tarangire Safari Lodge Tented Camp Tarangire River Camp Mbali Mbali Lodges & Camps Tented Camp Whistling Thorn Camp Moivaro Tented Camp

K K K K K 155 K K K K K 155 K K K K K 155 K K K K 155 K K K 155 K K K K 155 K K K 155 K K K K K 155 K K 155

Tarangire Nationalpark

140 | Karte

RUANDA

Katavi NP Uwanda

DR KONGO

Rukwa-See Sumbawanga

Hinweis

SAMBIA

Viele von Tansanias Camps und Lodges, vor allem in den Nationalparks, sind ebenso hochklassig wie gefragt. Daher legen wir Ihnen ans Herz, uns im Zusammenhang mit Ihrer Tansania-Reise möglichst frühzeitig darüber zu informieren, wo Sie gern untergebracht sein möchten. Ähnliches gilt für verschiedene Aktivitäten, die Sie am besten im Voraus anfragen sollten. Und noch ein Tipp: Wenn Sie sich für mehrere Unterkünfte entscheiden, die zum gleichen Anbieter gehören (z. B. AfricanView, andBeyond oder Moivaro), können Sie von KombiAngeboten profitieren.


Legende

Mount Kenya (4985 m) Victoria-See

Hauptstadt

Nyery

Ort Straße Fluss/See Berg

Nairobi

Musoma

Nationalpark Flughafen Lage der Unterkünfte in Karte

KENIA Mwanza

Natron-See

Ol Doinyo Lengai (2960 m) Arusha NP 0z-c! Serengeti NP Kilimanjaro (5895 m) 3x-v( Mount Meru (4566 m) Kilimanjaro NP Arusha 6b-m# Ngorongoro 5.-n$ Lake Manyara NP Moshi Eyasi-See Manyara-See Shinyanga 5/-b*

Mombasa

Tarangire NP

Nzega Tabora

Standard Authentisch Komfortabel Klassisch Luxus Premium

K KK KKK KKKK KKKKK KKKKKK

Singida

Tanga Pemba 1cv-zc&

Sansibar 9,-zc# 1vn-zv* Dar es Salaam

Rungwa Mtera-See

Morogoro

Karte

1v/-zv%

Sulungai-See

Ruaha NP

Indischer Ozean

Saadani NP

Dodoma

Mikumi NP

8c-,&

8,-.! Iringa

Udzungwa Mts. NP

Mafia 1c,-zc(

7v-,@

Selous Game Reserve

Mbeya

Kilwa

Lindi Mtwara

Malawi-See

MALAWI

Songea

Masasi

MOSAMBIK

Karte | 141


Lake Manyara & Lake Eyasi 5( Lake Manyara Tree L. 6) Kirurumu Manyara L. 6! Lake M. Serena Safari L. 6@ Migunga Tented Camp 6# Tindiga Tented Camp 6$ Kisima Ngeda Tented C.

andBeyond Kirurumu Under Canvas Serena Hotels Moivaro Moivaro Anasa Safaris

Insel Sansibar Lodge Tented Camp Lodge Tented Camp Tented Camp Tented Camp

K K K K K 157 K K K K 157 K K K K 157 K K K 157 K K K 157 K K K 157

Lodge Lodge Lodge Lodge Lodge Gästehaus Lodge Lodge Lodge

K K K K 159 K K K K 159 K K K K K 159 K K K K 159 K K K 159 K K K K 159 K K K 159 K K K 159 K K K 159

Arusha Nationalpark 6% 6^ 6& 6* 6( 7) 7! 7@ 7#

Hatari Lodge Lake Duluti Serena Hotel Serena Hotels Arusha Coffee Lodge Elewana Arusha Safari Lodge Moivaro KIA Lodge Moivaro Rivertrees Country Inn Karama Lodge Arumeru River Lodge African View Lodge African View

Selous Game Reserve 7$ 7% 7^ 7& 7* 7( 8) 8! 8@

Azura Selous Camp Azura Retreats Siwandu Safari Camp Selous Safari Company The Retreat Selous Sand Rivers Camp Nomad Tanzania Mivumo River Lodge Serena Hotels Selous Serena Camp Serena Hotels Rufiji River Camp Foxes Safari Camps Selous Riverside Safari C. Selous Impala Camp Adventure Camps Tanzania

Boutique-Camp K K K K K 161 Tented Camp K K K K K 161 Lodge K K K K K 161 Lodge K K K K K 161 Lodge K K K K K 161 Camp K K K K K 161 Tented Camp K K K K 161 Tented Camp K K K 161 Tented Camp K K K 161

Ruaha Nationalpark 8# 8$ 8% 8^ 8&

Jongomero Camp Selous Safari Company Ruaha River Lodge Foxes Safari Camps Kwihala Tented Camp Asilia Lodges & Camps Mdonya Old River Camp Adventure Camps Tanzania Ruaha Hilltop Lodge

Tented Camp Lodge Tented Camp Tented Camp Lodge

KKKKK KKKK KKKK KKK KK

163 163 163 163 163

Hotel Tented Camp Tented Camp Lodge

KK KKKK KKK K K K

163 163 163 163

Karte

Mikumi Nationalpark 8* 8( 9) 9!

TanSwiss Hotel Vuma Hills Tented Camp Foxes Safari Camps Stanleys Kopje Foxes Safari Camps Mikumi Wildlife Camp

Mahale Nationalpark 9@ Kungwe Beach Lodge Mbali Mbali Lodges & Camps Tented Camp K K K K K 165 9# Greystoke Mahale Camp Nomad Tanzania Tented Camp K K K K K 165

Gombe Nationalpark 9$ Kigoma Hilltop Hotel 9% Gombe Forest Lodge

Mbali Mbali Lodges & Camps Hotel Mbali Mbali Lodges & Camps Tented Camp

165 KKKK K K K K K 165

Katavi Nationalpark 9^ Katavi Wildlife Camp 9& Katuma Bush Lodge

142 | Karte

Foxes Safari Camps Tented Camp K K K K 165 Mbali Mbali Lodges & Camps Tented Camp K K K K K 165

9* Mnemba Island Lodge andBeyond 9( Kilindi Elewana 1/) The Palms Zanzibar The Zanzibar Collection 1/! Matemwe Retreat Asilia Camps & Lodges 1/@ Baraza Resort & Spa The Zanzibar Collection 1/# Matemwe Lodge Asilia Camps & Lodges 1/$ Zanzibar White Sand 1/% Zawadi Zanzibar The Zanzibar Collection 1/^ Anna of Zanzibar 1/& Meliá Zanzibar Melia Hotels 1/* Hideaway of Nungwi 1/( Diamonds La Gemma dell‘Est Planhotel Group 1z) Royal Zanzibar Beach Resort 1z! Karafuu Hotel 1z@ Ocean Paradise Resort 1z# Sultan Sands Island Resort 1z$ Blue Bay Beach Resort Zanzibar 1z% Neptune Pwani Resort 1z^ Breezes Beach Club & Spa The Zanzibar Collection 1z& Ras Nungwi Beach Resort 1z* Pongwe Beach Hotel 1z( Zanzi Resort 1x) Jambiani Villas 1x! Fumba Beach Lodge Moivaro 1x@ Chuini Zanzibar Beach Lodge 1x# Spice Island Resort 1x$ Matemwe Beach Village 1x% Bahari View Lodge African View 1x^ Cristal Resort 1x& Karamba Resort 1x* Casa Del Mar Hotel 1x( Mbweni Ruins Hotel 1c) Serena Zanzibar Serena Hotels 1c! The Seyyida Zanzibar 1c@ Kisiwa House 1c# Dhow Palace Hotel

Insel Pemba 1c$ 1c% 1c^ 1c&

Fundu Lagoon Aiyana Resort The Manta Resort The Manta Underwater Room

Insel Mafia 1c* Pole Pole Resort 1c( Mafia Island Lodge

Swahili Küste & Saadani Nationalpark 1v) 1v! 1v@ 1v# 1v$ 1v% 1v^ 1v& 1v*

Ras Kutani Selous Safari Company Lazy Lagoon Foxes Safari Camps Travellers Lodge Saadani River Lodge Saadani Safari Lodge Simply Saadani Camp Serena Dar es Salaam Serena Hotels Southern Sun Dar es Salaam Southern Sun Hotels Swiss Garden


K K K K K 173 K K K K K 173 K K K K K 173 K K K K K 173

Lodge Lodge

173 KKKK K K K 173

Hotel Hotel Lodge Lodge Lodge Tented Camp Hotel Hotel Hotel

K K K K K 175 K K K K 175 K K K 175 K K K K 175 175 KKKK K K K 175 K K K K 175 175 KKK 175 KKK

Polarsafari.de

Lassen Sie sich von den Polarregionen verzaubern! In unserem Spezialkatalog finden Sie alle Informationen rund um Expeditionskreuzfahrten in Antarktis und Arktis, eine breite Auswahl an spannenden Touren und zahlreiche Tipps für Ihre Schiffsreise in die Heimat von Pinguin und Robbe, Eisbär und Walross… Fordern Sie diesen Katalog in Ihrem Reisebüro an oder bestellen Sie kostenfrei bei uns im Internet.

Jetzt kostenfrei Katalog bestellen!

Karte

Lodge Resort Lodge Lodge

Auf Pirsch in Eis und Schnee!

Fotos: Sandra Petrowitz (1), Jörg Ehrlich (1)

Boutique-Lodge K K K K K 167 Boutique-Lodge K K K K K 167 Boutique-Lodge K K K K K 167 Boutique-Lodge K K K K K 167 Boutique-Lodge K K K K K 167 Boutique-Lodge K K K K K 167 Boutique-Lodge K K K K K 167 Boutique-Lodge K K K K K 167 Lodge K K K K 167 Hotel K K K K K 168 Hotel K K K K K 168 Hotel K K K K K 168 Hotel K K K K 168 Hotel K K K K 168 Hotel K K K K 168 Lodge K K K K 168 Hotel K K K K 168 Hotel/Lodge K K K K 168 Hotel K K K K 169 Hotel 169 KKKK Hotel K K K 169 Resort K K K K K 169 Hotel/Lodge K K K 169 Hotel/Lodge K K K K 169 Hotel/Lodge K K K 169 Hotel K K K 169 Hotel/Lodge K K K 169 Lodge K K K 170 Hotel K K K 170 Hotel 170 KK Hotel K K 170 Hotel K K 170 Hotel K K K K 170 Hotel K K K 170 Hotel K K K K 170 Hotel K K K 170

Karte | 143


Serengeti-Nationalpark

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KENIA

Na tro n See

Tansanias ältester und bekanntester Nationalpark ist berühmt für ein weltweit einmaliges Naturschauspiel: die Tiermigration. 1,5 Millionen Streifengnus durchwandern in einem jährlichen Zyklus die gesamte Serengeti, begleitet von 200.000 Zebras und 300.000 Thomson-Gazellen, großen Büffelherden, Gruppen von Elefanten und GirafSansibar fen, mehreren tausend Elen-, Leier- und Kuhantilopen, Impalas und Grantgazellen, Dar es Salaam Löwen, Leoparden, Schakalen und Hyänen. Außerdem leben in der Serengeti mehr Mafia als 500 Vogelarten, darunter Strauße, Sekretäre und Kaffernadler.

Ngorongoro Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Tarangire NP

Rubondo NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MALAWI

144 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


TANKUC

Sanctuary Retreats, Tented Camp K K K K K

w Dunia Camp

ab 340 €

Versteckt in einer Buschlandschaft, die von Felsformationen durchzogen wird, liegt das exklusive Kusini Camp. Ganz in der Nähe verläuft der Pfad, den die Tierherden auf ihrer großen Wanderung durch die Serengeti beschreiten. Die zwölf Zelte im Safaristil mit ihrem Charme der „alten Welt“ bieten auch im Busch allen Luxus. Sie verfügen über Bad/Dusche/WC und private Aussichtsplattform. In offenen Geländefahrzeugen erkunden Sie die Gegend in Begleitung erfahrener Führer – ein außergewöhnliches Safari-Erlebnis erwartet Sie!

r Lake Masek Tented Camp

TANLMC

Tanganyika Wilderness Camps, Tented Camp K K K K

Fotos: Archiv (9)

ab 220 €

Das Camp wurde inmitten der endlos weiten südlichen Ebenen der Serengeti fernab touristischer Routen in der Nähe des Lake Masek errichtet. Von Dezember bis April halten sich hier die riesigen wandernden Tierherden auf, aber auch sonst ist die Gegend Heimat der „Big Five“ und vieler weiterer Tierarten. Das nach Öko-Richtlinien erbaute Camp besteht aus 20 geräumigen En-suite-Safarizelten, liebevoll mit Safari-Elementen dekoriert. Größtmöglicher Komfort, private Veranda sowie ein Bad mit Wanne lassen keine Wünsche offen.

y Ronjo Camp

TANRON

Tented Camp K K K K

TANDUC

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp K K K K K

e Namiri Plains Camp

ab 275 €

ab 275 €

Das exklusive Camp ist ein gemütlicher, ruhiger Ausgangspunkt für Pirschfahrten in der zentralen und südlichen Serengeti. Südlich des Camps liegen die Moru Kopjes. Die Steinformationen dienen Raubkatzen als perfekte Aussichtspunkte und gelten derzeit als einzige Serengeti-Region, in der Nashörner gesichtet werden können. Jedes der sieben luxuriösen Zelte hat ein eigenes Bad mit WC, Handwaschbecken und „Eimer-Dusche“ sowie eine private Veranda mit Blick auf die Kopjes. Die Nähe zu Seronera lädt zu einer Ballon-Safari ein.

Süd- und Zentralserengeti: Von Januar bis April halten sich die großen Gnu- und Zebraherden in der Regel in den Serengeti Plains, am Ndutu-See und bei der Oldupai-Schlucht auf. Innerhalb kurzer Zeit werden tausende Gnukälber und Zebrafohlen geboren. Im März und April grasen die Herden die südöstlichen Savannen der Serengeti-Steppe ab. Auf dieser Seite finden Sie Unterkünfte speziell in dieser Region. u Kati Kati Tented Camp

TANKKT

Tanganyika Wilderness Camps, Tented Camp K K K

TANNAM

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp K K K K K

Das Namiri Plains Camp im Osten der Serengeti ist brandneu! Es hat einen außergewöhnlichen Standort und ist mit nur 6 komfortabel eingerichteten Safarizelten ein sehr exklusives Camp, errichtet unter Fieberakazien mit freiem Blick auf die Ebene. Selten geht ein Tag vorbei, ohne Leoparden, Löwen oder Geparden zu sehen. Das Namiri Plains Camp ist das einzige, Camp an diesen Standort und bietet dadurch viel Ruhe und Privatsphäre. Von November bis Juni lässt sich hier die große Tierwanderung bestens beobachten.

t Serengeti Serena Lodge

TANSSL

Serena Hotels, Lodge K K K K

ab 170 €

Die Lodge liegt im Herzen der Serengeti, leicht erhöht auf einem Hügel. Beim Design der Lodge ließ man sich durch die traditionellen afrikanischen Dörfer inspirieren: Die strohgedeckten Rundhütten fügen sich nahtlos in die Landschaft ein. Die 66 Zimmer sind mit afrikanischen Möbeln und Kunsthandwerk ausgestattet und verfügen jeweils über einen eigenen Balkon. Ein Pool bietet Entspannung, traditionelle Tanzshows sowie Diavorträge am Abend sorgen für Unterhaltung. Auf Wunsch können Ballon-Safaris organisiert werden.

i Serengeti Wildcamp

Nationalparks/Unterkünfte

q Kusini Camp

TANSWC

Zara Tours, Tented Camp K K

ab 185 €

ab 189 €

ab 130 €

Das Ronjo Camp ist ein rustikales, semi-permanentes Camp mitten im Herzen des SerengetiNationalparks, nahe dem wunderschönen Seronera-Fluss-Gebiet. Alle 12 Zelte sind ausgelegt mit Sisalteppichen, ausgestattet mit Doppelbett oder getrennten Betten, lokal gefertigten Möbeln, Terrasse und ein ans Zelt anschließendes Bad. Eine Solaranlage sorgt für Licht und Warmwasser in den Zelten. Das Camp wird unter modernen ökologischen Gesichtspunkten zum Energie- und Wassermanagement sowie zum Abfallrecycling geführt.

Das mobile Zeltcamp liegt zentral in der Seren­ geti – optimal, um weite Teile dieses einzigartigen Gebiets abzudecken. Besonders von Dezember bis März, wenn sich die Tierherden erfahrungsgemäß im südlichen Teil der Serengeti aufhalten, ist das Camp ein idealer Ausgangspunkt für Safaris. Die Zelte sind bewusst einfach gehalten, bieten jedoch ausreichend Platz sowie eine Privatveranda und ein eigenes Bad mit WC, Waschbecken und Duschwassersack mit warmem Wasser. Strom wird umweltfreundlich durch Solarenergie erzeugt.

Das Serengeti Wildcamp liegt zentral im Seronera Valley – von hier aus sind alle Regionen des Nationalparks für Pirschfahrten gut zu erreichen. Das mobile Camp besteht aus 18 komfortablen Zelten für jeweils zwei Gäste. Jedes Zelt verfügt über eigene Dusche und Toilette, Lesetisch und Gartenstühle, Veranda und Moskitonetze. Die Mahlzeiten werden im großen Speisezelt eingenommen. Heißluftballon-Flugsafaris sind ebenso möglich wie Ausflüge in die Gegend von Lobo, ein Durchzugsort für die jährliche Wanderung der Gnus. Nationalparks/Unterkünfte | 145


o Grumeti Migration Camp

TANGMC

Tented Camp K K K K

a Grumeti Serengeti

TANGRU

andBeyond, Tented Camp K K K K K

TANKLT

ab 149 €

ab 439 €

ab 549 €

Das Camp liegt im Grumeti Game Reserve nördlich des Serengeti NP. Das Wildniscamp bietet Ruhe, Komfort und Exklusivität im Herzen von Afrika. Es besteht aus zehn einzelnen, geschmackvoll eingerichteten Zelten mit Bad/WC, Dusche und einer großen Terrasse, von der Sie die weite Savanne der Serengeti überschauen können. Sowohl ausgiebige Tages- und Nachtpirschfahrten im Geländewagen als auch Safaris zu Fuß lassen sich perfekt von hier aus organisieren. Erleben Sie Afrika hautnah und persönlich!

Das Grumeti Serengeti Tented Camp liegt im westlichen Korridor des Nationalparks unter schattenspendenden Bäumen am Ufer eines Grumeti-Seitenarms. Zu jedem der zehn Zelte, die auf hölzernen Plattformen mit schönem Blick auf Flussufer und Hippo Pool errichtet wurden, gehören ein eigenes Bad und eine Dusche unter freiem Himmel. Der Hauptbereich umfasst den zum Fluss hin offenen, farbenfroh eingerichteten Wohn- und Essbereich sowie Holzdecks. Ein Swimmingpool bietet Abkühlung nach aufregenden Safaritagen.

Das Luxus-Camp im Westen der Serengeti besticht durch seine schöne Lage auf einem Hügel unweit des Grumeti River. Von üppiger Vegetation umgeben, bietet es gute Tierbeobachtungsmöglichkeiten – vor allem dann, wenn die Gnuherden auf ihrer Wanderung durch die Region ziehen. Die Gäste sind in einem der 25 Zelte untergebracht, die auf hölzernen Plattformen stehen und über private Veranden verfügen. Die klassische Inneneinrichtung der Zelte lässt die Zeit der ersten Entdecker, Pioniere und Siedler wieder aufleben.

1@ Soroi Serengeti Lodge

1# Mapito Tented Camp

TANSSO

Mbali Mbali Lodges & Camps, Lodge K K K K K ab 425 €

Nationalparks/Unterkünfte

s Kirawira Luxury T. Camp

Serena Hotels, Tented Camp K K K K K

Die Soroi Lodge, aussichtsreich auf einem Hügel im westlichen Korridor der Serengeti gelegen, ist dank ihrer einzigartigen Architektur perfekt in die Landschaft integriert. Alle Chalets stehen auf erhöhten Plattformen und sind durch hölzerne Stege miteinander verbunden. Die 25 luxuriösen Unterkünfte bestechen durch ihr exklusives Design; sie verfügen über ein Badezimmer und eine Dusche unter freiem Himmel. Während der saisonalen Tierwanderung können Sie von Ihrer Veranda aus die großen Herden beobachten.

1$ Grumeti Hills Camp

TANGHI

Tented Camp K K K K

Jedes der 16 Luxus-Gästezelte verfügt über eine eigene Terrasse mit atemberaubender Aussicht auf das Grumeti-Reservat. Die Zelte sind auf aus Naturstein gemauerten Plattformen errichtet und passen sich angenehm in die Landschaft ein. Luxuriös eingerichtet mit geräumigen Badezimmern, hochwertige Matratzen, edler Bettwäsche, flauschigen Handtüchern und Bademänteln wird jeder Gast verwöhnt. Die Zelte sind mit Doppelbett oder getrennten Betten, Sitzecke und großzügigem Ensuite-Luxus-Badezimmer ausgestattet. 146 | Nationalparks/Unterkünfte

Westserengeti und Viktoria-See: Gegen Mai ziehen die Herden der Tierwanderung weiter in den Western Corridor der Serengeti. Hunderttausende Gnus sammeln sich gegen Juni/Juli am südlichen Ufer des Grumeti-Flusses, den sie in teils spektakulären Aktionen überqueren. Auf dieser Seite finden Sie Unterkünfte speziell in dieser Region sowie am Ufer des nahen Viktoria-Sees (Speke Bay Lodge).

1% Ikoma Tented Camp

TANITC

Moivaro, Tented Camp K K K ab 150 €

TANMAP

Tented Camp K K K

ab 145 €

Umgeben von Schirmakazien bietet es seinen Gästen 13 großzügig ausgestattete Wohnzelte mit fließend warmem und kaltem Wasser, Bad mit Dusche, mit elektrischem Licht und Moskitonetz. Um die einzigartige Natur zu bewahren, wird Mapito‘s Warmwasser und Stromversorgung hauptsächlich aus Solarenergie gewonnen. Des Weiteren unterstützt das Camp die umliegenden Dorfgemeinschaften z.B. durch Schulprojekte oder Wildlife Management und schafft Arbeitsplätze für die Dorfbevölkerung.

1^ Speke Bay Lodge

TANSBL

Lodge K K K ab 130 €

Das Camp liegt in einem Akazienhain in der endlosen Savannenlandschaft direkt am nördlichen Ende des westlichen Korridors der Serengeti – genau da, wo sich Jahr für Jahr die riesigen Gnuherden auf ihre Wanderung in die Massai Mara begeben. Es besteht aus 30 halbfesten Zeltunterkünften. Zu jedem Zelt gehören ein Bad und eine private Veranda. Da das Camp an der Grenze zum Park liegt, sind auch Nachtsafaris außerhalb des Nationalparks möglich – dies erhöht die Chancen, nachtaktive Tiere zu beobachten.

ab 189 €

Die Lodge liegt am Südost-Ufer des Victoriasees. Das Hauptgebäude und die Bungalows sind als traditionelle Rundbauten angelegt. Alle acht Bungalows liegen direkt am Seeufer und sind mit Riedgras gedeckt, das eine exzellente Wärme­ isolation bietet. Die rustikal ausgestatteten Zimmer verfügen über Bad/WC und Terrasse mit Seeblick. Direkt vom Strand und vom Boot aus können Sie fischen – oder Sie streifen durch die Savanne der 100 Hektar großen Anlage und beobachten die überaus reiche Vogelwelt.


TANSBU

1* Kleins Camp

ab 859 €

Die zwölf großzügigen, luxuriösen Safarizelte – jedes mit privater Veranda und eigenem Bad samt Außendusche und Badewanne – sind liebevoll eingerichtet und bis ins kleinste Detail durchdacht. Sie bieten alle denkbaren Annehmlichkeiten und lassen sich an drei Seiten öffnen – für einen außergewöhnlichen Panoramablick in die Wildnis. Die eigene Veranda, die gemütliche Lounge mit offenem Kamin oder das traditionelle Lagerfeuer unter freiem Himmel sind ideale Plätze, um den perfekten Safari-Tag stilvoll ausklingen zu lassen.

2) Lamai Serengeti

TANBKC

andBeyond, Safari Camp K K K K K ab 899 €

In einem privaten, 10.000 Hektar großen Schutzgebiet an der nordöstlichen Parkgrenze der Serengeti gelegen, bietet das Camp ganzjährig ausgezeichnete Tierbeobachtungs-Möglichkeiten. Gnus, Zebras und Antilopen passieren saisonal auf ihrer Wanderung das Gebiet. Das Camp an den Kuka Hills besteht aus zehn geräumigen Rundhütten mit Veranda, Dusche und WC. Dinner unterm Sternenzelt und eine große offene Feuerstelle sorgen für echtes Afrika-Feeling. Neben Tages- und Nachtpirschfahrten sind auch Fußsafaris möglich.

ab 450 €

Die Lage auf einem Hügel gewährt den Gästen des Serengeti Pioneer Camps eine atemberaubende Sicht in die Weite der Serengeti. 12 Zelte, davon eines als Familienunterkunft mit zwei separaten Räumen, bieten hervorragenden Komfort bei zugleich romantischer Stimmung. Von hier aus starten ganzjährig die von bestens ausgebildeten Guides angeleiteten Tierbeobachtungsfahrten. Der aufregenden Ereignisse des Tages wird abends beim Dinner und an zwei offenen Feuerstellen erinnert.

2! Sayari Camp

TANLAM

TANSAY

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp K K K K K ab 409 €

Fotos: Archiv (16)

TANSPC

Elewana Collection, Tented Camp K K K K K

Nomad Tanzania, Safari Camp K K K K K

Das inmitten der malerischen Kogakuria Kopjes gelegene Camp mit Blick über das Tal des Mara River verfügt über lediglich zwölf Unterkünfte, acht davon in der Main Lodge, vier in der kleineren Private Lodge. Alle Zimmer haben ihre eigene Veranda, Elektrizität rund um die Uhr, ein Bad mit WC und Dusche – und bieten spektakuläre Ausblicke. In jeder Lodge befinden sich neben Bar und Restaurant auch eine Bibliothek und ein Naturstein-Swimmingpool. Außer Safarifahrten sind auch Fußsafaris und Buschpicknicks möglich.

2@ Mbuzi Mawe T. Camp

1( Serengeti Pioneer Camp

TANMMT

Serena Hotels, Tented Camp K K K K

Nordserengeti: Gegen August wandern die Gnus und Zebras von Grumeti aus weiter in Richtung Norden. In teils spektakulären Aktionen überqueren sie den Mara-Fluss und halten sich etwa bis September in der Mara-Region auf. Gegen November kehren die Tierherden über Lobo und Loliondo zurück in die Serengeti. Auf dieser Seite finden Sie Unterkünfte speziell in der nördlichen Serengeti.

2# Serengeti Migration Camp

TANMIE

Vom Camp im Herzen der Serengeti, umgeben von Inselbergen und mit bestechend schönem Blick über die Weiten der Landschaft, ist es nur ein Katzensprung zu den Hauptattraktionen des Nationalparks. 16 geräumige Zelte mit 24-Stunden-Stromanschluss, Bad, Ankleideraum, großen Doppelbetten und Veranda mit Sonnenliegen erwarten die Safarigäste. Auf der großen Terrasse des Speisezeltes genießen Sie den ausgezeichneten Service, frisch zubereitetes Fleisch vom Grill und andere Köstlichkeiten.

Das exklusive Zeltcamp im Norden der Serengeti vereint modernen Luxus mit traumhaft schöner Wildnis und hervorragenden Tierbeobachtungen. Die 15 Luxuszelte wurden auf Holzplattformen erbaut und sind mit modernen Möbeln ausgestattet. Das Badezimmer verfügt über WC, Doppelwaschbecken, Dusche und freistehende Badewanne. Große Glastüren und die private Veranda bieten einen herrlichen Ausblick. Ein zwischen den Steinen eingelassener Swimming Pool und zwei Lounge-Bereiche laden zum Entspannen ein.

2$ Lobo Wildlife Lodge

TANLWL

Hotels & Lodges Tanzania, Lodge K K K

Elewana, Safari Camp K K K K K ab 259 €

ab 460 €

Nationalparks/Unterkünfte

1& Serengeti Bushtops

Orion Hotels, Safari Camp K K K K K

ab 455 €

Ein traumhaftes und luxuriöses Safari Camp, das am Grumeti-Fluss in der nördlichen Serengeti liegt. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf den Fluss und es ist ein wunderbarer Ort, um die jährlich wiederkehrende Migration der Gnus und Zebras zu beobachten. Das Camp besticht durch edle und stilvolle Einrichtung und eine herausragende Küche. Die 20 luxuriösen und großzügigen Safarizelte verfügen allesamt über ein eigenes Bad sowie eine eigene Veranda. Ein Pool sowie eine Bibliothek laden zum Verweilen ein.

ab 309 €

Die Lodge liegt romantisch versteckt zwischen Felsen im Norden der Serengeti. Zahlreiche Gnus, Zebras und Antilopen passieren die Region auf ihrer jährlichen Wanderung in die angrenzende kenianische Maasai Mara. Besonders für Reisegäste, die eine Safari in der Serengeti mit einem Aufenthalt am Lake Natron oder Ol Doinyo Lengai kombinieren möchten, liegt die Lodge ideal. Das Hotel verfügt über 75 elegante Zimmer, ein Restaurant und einen großen Pool. Von letzterem bietet sich ein toller Blick ins Umland. Nationalparks/Unterkünfte | 147


2% Serengeti Under Canvas

TANSUC

andBeyond, Tented Camp K K K K K

2^ Serengeti Migration Camp

ab 479 €

Die beiden semipermanenten Camps befinden sich je nach Saison in unterschiedlichen Gegenden – damit die Gäste die spektakuläre Tierwanderung aus nächster Nähe erleben oder wenig bekannte Regionen der Serengeti erkunden können. Sie verbinden allen erdenklichen Komfort mit der Schönheit und Romantik des wilden Afrika. Jedes der jeweils acht Zelte ist mit Doppelbett, En-SuiteBadezimmer mit separatem WC und einer Buschdusche ausgestattet. Unvergessliche Ballon-Safaris ergänzen das Angebot an Pirschfahrten im Jeep.

2* Ubuntu Camp

TANMIS

Sanctuary Retreats, Safari Camp K K K K K

2& Olakira Camp

TANOLA

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp K K K K K ab 320 €

Luxuriöses, mobiles Zeltcamp, das immer ganz nah am Geschehen der Tierwanderung aufgebaut wird. Es besteht aus nur 10 stilvoll eingerichteten, geräumigen Hauszelten, die mit hochwertigen Holzmöbeln, Bad mit Dusche, Waschtisch etc. ausgestattet sind. Ein wunderbarer Ort um die jährlich wiederkehrende Migration der Gnus und Zebras zu beobachten. Von April bis Juli steht das Camp in der westlichen Serengeti, von August bis November im Norden und in der südlichen Serengeti von Dezember bis März.

ab 570 €

Luxuriös und rustikal zugleich: Olakira ist ein mobiles Camp mit nur acht Zelten, dessen Standort sich nach dem Verlauf der Migration richtet. Die landestypisch eingerichteten Zelte mit eigenem Bad, die wunderschön gestaltete Lounge, das Lagerfeuer und die Geräusche der Wildnis machen Olakira zu einem sehr speziellen, charmanten Erlebnis. Seien Sie live dabei, wenn von Mitte Dezember bis März in der Südserengeti Gnus und Zebras kalben – oder erkunden Sie ab Juni den wunderschönen Norden des Nationalparks.

TANUBU

Asilia Camps & Lodges, Tented Camp K K K K K

Transportabel genug, um saisonal an neue Standorte zu ziehen, aber mit allem erdenklichen Komfort ausgestattet: Das Ubuntu Camp reist mit den großen Gnu-Herden auf deren großer Wanderung mit – es befindet sich jeweils dort, wo die Tierwelt gerade besonders spannende Beobachtungsmöglichkeiten verspricht. Ubuntu umfasst lediglich acht Zelte, von denen jedes über ein Bad mit WC und fließendem Wasser verfügt. Genießen Sie die herrlich entspannte Atmosphäre des Camps, seine großartige Küche und den persönlichen Service.

2( Serengeti Safari Camp

TANSSA

Nomad Tanzania, Safari Camp K K K K K

3) Kirurumu Serengeti Camp

TANKIS

Kirurumu Under Canvas, Tented Camp K K K K K ab 549 €

Das semipermanente Camp folgt den großen Tierherden auf ihrer Wanderung durch die Serengeti. Es besteht aus lediglich sechs großen Zelten mit Bad samt WC und Buschdusche. Eine separate Lounge mit Bibliothek lädt zum Entspannen ein. Für die Mahlzeiten steht im Herzen des Camps ein Speisezelt zur Verfügung. Die Safarifahrten im privaten Jeep mit privatem Guide richten sich ganz nach den Wünschen der Gäste: Ganztägige Touren sind ebenso möglich wie Morgen- und Abendausfahrten mit Mittagessen im Camp. 148 | Nationalparks/Unterkünfte

Mobile/ Semipermanente Camps: Hier finden Sie Zeltlodges, die ihren Standort der jährlichen großen Tierwanderung anpassen. Die Camps sind mobil, aber trotzdem brauchen Sie auf richtige Möbel, ein vollständiges Bad und angenehme Aufenthaltsareale nicht zu verzichten. Einige der Camps bieten sogar noch viel mehr als Sie erwarten würden.

ab 259 €

Das luxuriöse mobile Camp zieht je nach Jahreszeit der großen Tierwanderung hinterher. So bestehen ganzjährig beste Safari-Möglichkeiten. Sie übernachten in geräumigen Zelten, geschmackvoll im Safari-Stil eingerichtet und mit eigenem Bad sowie einer überdachten Veranda ausgestattet. Genießen Sie die familiäre Atmosphäre und den persönlichen Service im kleinen Camp! Der Lounge-Bereich nahe des Lagerfeuers ist beliebter Treffpunkt. ahlzeiten und romantische Abendessen bei Kerzenlicht werden im Restaurant serviert.

3! Serengeti View Camp

TANSVC

African View, Tented Camp K K K

ab 175 €

Das mobile Tented Camp folgt dem nie endenden Kreislauf des Lebens in der Serengeti. Im Laufe des Jahres wird es an den spektakulärsten Stellen innerhalb des Parks aufgebaut – so nah wie möglich an den wandernden Herden. Das Camp verzichtet bewusst auf Luxus, bietet aber alles, was Sie zu einem angenehmen Aufenthalt in der Wildnis benötigen. Ein eigenes Bad mit Toilette und Duschwassersack, feste Betten, eine kleine Terrasse für Ihren Sundowner und ein liebevoll gestaltetes Restaurantzelt erwarten Sie.

Fotos: Horst Bachmann (1), Archiv (6), Grafik: www.tansania.de

Nationalparks/Unterkünfte

ab 195 €


Ngorongoro Conservation Area

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KENIA

Na tro n See

Die Ngorongoro Conservation Area umfasst offenes Grasland, dichten Gebirgswald, Buschland und Heidelandschaften. Dominiert wird das Areal jedoch vom Ngorongoro-Krater, dem größten Kraterkessel der Welt, in dem ganzjährig etwa 25.000 Tiere leben, darunter Löwen, Elefanten, Gnus und Zebras. Im Herzen des Kraters liegt der Sansibar weiß schimmernde Lake Magadi, dessen alkalisches Wasser auf Ablagerungen von Dar es Salaam Vulkanasche zurückzuführen ist. In ihm und an seinen Zuflüssen tummeln sich wähMafia rend der Regenzeit viele Wasservögel, darunter pinkfarbene Flamingos.

Ngorongoro Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Tarangire NP

Rubondo NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MALAWI

150 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


3@ Crater Lodge

TANBCL

andBeyond, Lodge K K K K K

3# The Highlands

ab 729 €

3$ The Manor at Ngorongoro TANMNG Elewana, Lodge K K K K K

ab 255 €

ab 399 €

Direkt am Kraterrand (2286 m) gelegene Luxus-Lodge mit grandiosem Panoramablick in den Ngorongoro-Krater. Die elegante Anlage kombiniert moderne mit typisch afrikanischer Architektur. 30 geräumige Suiten, ausgestattet mit edlen Möbeln, Seidenvorhängen, Kronleuchtern, Kamin, Badzimmer mit Wanne, Dusche und separaten WC, verteilen sich auf drei Camps. In jedem Bereich gibt es einen mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Speisesaal, ein Restaurant im Freien und mehrere Aussichtsplattformen.

Futuristisch wirken die Gästekuppeln des 2016 eröffneten The Highlands. Im NgorongoroHochland gelegen, genießen Gäste hier absolute Privatsphäre in kurzer Entfernung zum Krater. Die nur 7 geräumigen Gästekuppeln des Camps sind mit privaten Bädern mit Dusche, Holzböden und einem bequemen Bett ausgestattet. Kaminöfen und modernes Berghütten-Design sorgen für absolute Wohlfühlatmosphäre in kühlen Hochlandnächten. Ein vollflächiges 160-Grad-Panoramafenster ermöglicht vom Bett aus Blicke auf das Kraterhochland.

Wo Eleganz und Kolonialstil auf idyllisches Farmleben und kapholländische Architektur treffen: Das „The Manor“ schafft es, die verschiedenen Elemente detailverliebt in einem Gesamtkunstwerk zu vereinen. Die 20 äußerst luxuriösen Suiten, in Cottages inmitten eines gepflegten Gartens erbaut, verbinden typisch ostafrikanisches SafariDekor mit europäischem Design. Eine Badewanne und die Regendusche prägen das angrenzende Badezimmer, während im Wohnbereich der romantische Kamin knistert.

3% Ngorongoro Crater Camp

3^ Gibbs Farm

3& Plantation Lodge

TANNCC

Sanctuary Retreats, Safari Camp K K K K K

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Archiv (9)

TANTHA

Asilia Lodges & Camps, Camp K K K K K

TANGIB

Lodge K K K K K

TANPLA

Lodge K K K K

ab 550 €

ab 259 €

Direkt am Kraterrand gelegen mit spektakulärem Kraterblick. Die traumhafte Lage am Rand des Kraters gibt atemberaubende Ausblicke in die tiefgelegene Caldera frei. Das Camp bietet zehn geschmackvoll eingerichtete Luxus-Safari-Zelte, jedes mit eigenem Bad und Warmwasserdusche. Alle Zelte liegen weit genug auseinander um dass man zu jeder Zeit seine Privatsphäre genießen kann. Direkt von der kleinen eigenen Zeltterrasse können Sie bereits am Morgen unglaubliche Wildbeobachtungen erleben.

Das Farmhaus wurde in den 20er Jahren gebaut und hat sich Stil und Charme erhalten. Einst war die jetzige Lodge der Mittelpunkt einer florierenden Kaffeeplantage. Lounge und Speisesaal befinden sich im alten Farmhaus; untergebracht sind die Gäste in 21 sehr geschmackvoll eingerichteten Chalets. Genießen Sie hervorragende Küche mit herrlich frischem Gemüse und erstklassigem Kaffee aus dem eigenen organischen Garten und Anbau.

Eine Adresse für Individualisten und alle, die eine kleine Anlage den großen Lodge-Klassikern am Ngorongoro-Kraterrand vorziehen: In einer ausgedehnten Kaffeeplantage liegt die kleine Lodge im traditionellen Farmhausstil nahe der Hochlandsiedlung Karatu. Die insgesamt 16 Räume sind individuell gestaltet und liebevoll mit ausgewählten Accessories dekoriert. Eine exotische Vogelwelt füllt den großzügig angelegten Garten mit ihrem Gesang, und vom Swimmingpool aus bietet sich ein weiter Ausblick auf das Kraterhochland.

3* Ngorongoro Serena Lodge

3( Endoro Lodge

4) Ngorongoro Farmhouse

TANNSS

Serena Hotels, Lodge K K K K K

TANEND

Lodge K K K K ab 329 €

Die aus natürlichen Baumaterialien errichtete Lodge schmiegt sich an den Rand des größten Vulkankraters der Welt und passt sich perfekt in die Landschaft ein. Die 78 Zimmer sind halbkreisförmig in den Kraterrand eingelassen. Jedes hat einen eigenen Balkon, der von einer Steinmauer eingefasst ist und einen ungehinderten Blick auf den Krater freigibt. Die einzelnen Gebäudeteile sind durch Steinwege und Holzterrassen miteinander verbunden. Die Wände sind mit Felszeichnungen verziert, die auch die Zimmer schmücken.

ab 239 €

TANNFH

Tanganyika Wilderness Camps, Lodge K K K K ab 99 €

Am Fuße des Ngorongoro-Hochlandwaldes liegt die Endoro Lodge in einer nahezu unberührten Landschaft. Die Natursteinhäuser staffeln sich an einem Berghang und bieten perfekte Ausblicke auf den tropischen Regenwald. Die geschmackvoll und gut eingerichteten Doppelzimmer und Suiten verfügen jeweils über einen Kamin und ein eigenes Bad mit WC, Dusche und Badewanne. Auf Ihrer privaten Terrasse mit herrlicher Aussicht können Sie den Tag in den ersten Strahlen der Sonne ganz entspannt beginnen.

ab 89 €

Die Lodge mit Blick auf den Vulkan Oldeani verfügt über einen großzügigen Swimmingpool, ein Restaurant und zwei gemütliche Bars, die zum Relaxen einladen. Die großzügige Veranda wird spätestens am Abend durch ein Lagerfeuer zum beliebten Treffpunkt der Gäste. Alle 50 Cottages sind mit einem großen Bett, Moskitonetz, Telefon, einem separaten Bad mit Dusche und WC sowie einer privaten Veranda ausgestattet. Außerdem können die Gäste ein Internetcafé nutzen oder im Souvenirladen nach Reiseandenken stöbern.


TANTLO

Tanganyika Wilderness Camps, Lodge K K K

4@ Crater Forest Camp

ab 159 €

4# Bashay Rift Lodge

TANBAS

Lodge K K K K ab 69 €

ab 110 €

Mitten in einem schönen Garten liegt die kleine Tloma Lodge am Rande der Stadt Karatu, nur 16 Kilometer vom Eingang des NgorongoroNationalparks entfernt. Sie überblickt eine großzügige Kaffeeplantage, die östliche Seite des Ngorongoro-Kraters und einen schönen Wasserfall. Die insgesamt 24 Cottages sind individuell und geschmackvoll eingerichtet. Zur Ausstattung der Tloma Lodge gehören ein beheizter Swimmingpool, ein Restaurant und zwei gemütliche Bars, die zum Entspannen einladen.

Zu den Einrichtungen im gemütlichen Crater Forest Tented Camp, das unmittelbar an der Grenze zur Ngorongoro Crater Conservation Area liegt, zählen eine Lounge, ein Restaurant, eine Bar und ein Souvenirshop. Die Gäste wohnen in 15 großräumigen Safarizelten, die mit Stroh gedeckt sind. Alle Zelte verfügen über eine eigene kleine Lounge, eine Feuerstelle, Moskitonetze, ein Badezimmer mit Dusche und WC sowie eine private Veranda mit tollem Blick über den weitläufigen Ngorongoro-Wald.

Die Bashay Rift Lodge befindet sich nur 15 Min. entfernt vom Eingang zum Ngorongoro-Schutzgebiet. Das Kleinod umfasst ein 30 ha. großes Grundstück inkl. Kaffeeplantage, eine einladende Lounge mit Bar und Kamin, einen Pool sowie 21 hochwertig gestaltete Cottage-Zimmer. Von ihrem Hügel aus bietet die Lodge einen atemberaubenden Rundumblick auf die Hänge des Ngorongoro und das Rift Valley. Der prächtige, gepflegte Garten, der Blumenduft, das Vogezwitschern und das frische Gemüse aus eigenem Anbau tragen zur Wohlfühlatmosphäre bei.

4$ Ngorongoro Sopa Lodge

4% Ngorongoro Wildlife L.

4^ Olduvai Camp

TANNGS

Sopa Lodges, Lodge K K K

TANNGS

Hotels & Lodges Tanzania, Lodge K K K ab 299 €

Nationalparks/Unterkünfte

TANCFC

Moivaro, Tented Camp K K K

TANOLD

Camp K K K K ab 159 €

ab 120 €

Die Ngorongoro Sopa Lodge liegt auf dem Ostrand des Ngorongoro-Kraters und ermöglicht einzigartige Ausblicke auf das „achte Weltwunder“. Von jeder der 92 luxuriös gestalteten Suiten haben Sie eine spektakuläre Aussicht. Die Zimmer verfügen jeweils über ein eigenes Bad und Zentralheizung sowie Telefon und Satelliten-TV. Genießen Sie nach ausgiebigen Pirschfahrten ein erfrischendes Bad im Swimmingpool – selbstverständlich mit zauberhafter Aussicht über den Krater und mit freiem Blick auf den Sonnenuntergang.

Die Ngorongoro Wildlife Lodge befindet sich an strategisch günstiger Stelle direkt an der Kraterkante und erlaubt einen unglaublichen Blick hinunter auf den Kraterboden. Für den Bau der eleganten Lodge wurden hauptsächlich Naturstein und einheimisches Holz verwendet; die Panoramafenster geben einen fantastischen Blick auf den Krater frei. Dank der hervorragenden Lage der Lodge bieten sowohl die offene Terrasse der Rhino Lounge Bar als auch sämtliche 80 Zimmer eine atemberaubende, ungehinderte Aussicht.

Die 17 hochwertigen Hauszelte sind kreisförmig um eine Kopje und mit den Veranden nach außen angeordnet. So bietet jede Veranda einen herrlichen Blick auf die nahe Olduvai-Schlucht – auch „Wiege der Menschheit“ genannt. Komfortable Betten, ein geräumiges, privates Bad sowie ein Ankleidezimmer heißen die Gäste willkommen. Möglich sind ein Besuch der Forschungsstätte Mary Leakeys, Sonnenuntergangs-Spaziergänge, ein- bis zweittägige Wanderungen in die nahen Berge und Safaris im Ngorongoro-Schutzgebiet.

4& Kudu Lodge

4* Rhino Lodge

4( Ngorongoro Wildcamp

TANKUL

Lodge K K K

ab 89 €

Die Kudu Lodge ist eine Lodge in Karatu in der Nähe des Ngorongoro-Kraters. Sie besteht aus kleinen, sehr gemütlichen Bungalows, die einzeln in einem großen, parkähnlichen Garten liegen. Die Zimmer sind zweckmäßig ausgestattet. Die Sanitäranlagen in den großen Bädern sind einfach, aber sauber; warmes Wasser steht zum Duschen zur Verfügung. Alle Cottages haben eine kleine Terrasse. Im Haupthaus befindet sich eine große Lounge mit Bar, in der an kühleren Abenden das Feuer im Kamin flackert… 152 | Nationalparks/Unterkünfte

TANRHI

Lodge K K K

TANNWC

Zara Tours, Tented Camp K K ab 89 €

Nur einige hundert Meter vom Rand des Ngorongoro-Kraters entfernt bietet die Rhino Lodge eine einfache, gute Unterkunft in einer atemberaubenden Umgebung. Sie verfügt über insgesamt 24 Doppelzimmer, die optional mit einem dritten Bett ausgestattet werden können. Jedes Zimmer ist schlicht eingerichtet, hat aber ein eigenes Bad mit Dusche und WC sowie einen Kamin. Zu jedem Zimmer gehört außerdem eine eigene Veranda. Am frühen Abend besuchen häufig Wildtiere wie Büffel, Hyänen und Antilopen das Gelände der Lodge.

ab 130 €

Ein Zeltcamp ganz in der Nähe des NgorongoroKraters, das aus 20 geräumigen Hauszelten und einem großen Gemeinschaftszelt besteht. Strom wird durch Solarenergie erzeugt. Jedes Hauszelt hat ein eigenes Bad mit Warmwasserdusche, Tisch und Stühle, ein großes Kingsize-Bett mit Moskitonetz sowie eine Veranda. Es bietet genug Komfort, um sich nach einer Safari wohl und gut aufgehoben zu fühlen.

Fotos: Archiv (9)

4! Tloma Lodge


Awaken your senses while on safari in Tanzania. Gibb’s Farm is a traditional working farm nestled on the slopes of the Ngorongoro Crater. Allow us to nurture and restore your senses while you explore Africa and immerse yourself in the rhythm of the farm. A sanctuary for the senses, conveniently located Ngorongoro Crater - 30 min Manyara - 40 min Tarangire - 90 min Lake Eyasi - 165 min Make Gibb’s Farm your home while exploring Tanzania.

Gibb’s Farm, Karatu, Tanzania www.gibbsfarm.com


Tarangire-Nationalpark

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KENIA

Na tro n See

Tag für Tag ein wolkenloser Himmel. Die brennende Sonne saugt auch die letzte Feuchtigkeit aus der Landschaft, backt die Erde zu einem staubigen Rot, das vertrocknete Gras ist brüchig wie Stroh. Und doch zieht die Region Massen von Tieren an. Durstige Nomaden haben Hunderte ausgedorrter Kilometer zurückgelegt im Wissen, dass Sansibar es hier immer Wasser gibt. Herden von bis zu 300 Elefanten scharren im trockenen Dar es Salaam Flussbett nach Wasseradern, während wandernde Gnus, Zebras, Büffel, Gazellen, Mafia Kuh- und Elenantilopen sich an den schwindenden Wasserlöchern drängen.

Ngorongoro Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Tarangire NP

Rubondo NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MALAWI

154 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


TANTTT

Elewana, Lodge K K K K K

5! Olivers Camp

ab 399 €

5@ Swala Camp

TANSWA

Sanctuary Retreats, Tented Camp K K K K K ab 195 €

ab 199 €

Luxuriöse, einzigartige Lodge im „Baumhaus-Stil“ in der Tarangire Conservation Area. Insgesamt 20 Zimmer sind in luftiger Höhe in Baobab- oder Marulabäume integriert und verfügen über ein privates Bad mit Dusche. Von der eigenen Veranda haben Sie einen herrlichen Blick über das Blätterdach der Baumsavanne. Das Restaurant befindet sich unter mächtigen Affenbrotbäumen; ein kleiner Swimmingpool sorgt für Erfrischung. Dank der Lage außerhalb des Parks sind neben Pirschfahrten auch Fußsafaris möglich.

Olivers Camp liegt im abgelegenen südlichen Teil des Tarangire NP. Die 10 Zelte sind geräumig und vermitteln ein Gefühl von Exklusivität und Privatsphäre. Klassisch erbaut mit hölzernen Möbeln, gemütlichen Sesseln und einer Bibliothek, mitten in Wildnis und Natur. Badezimmer mit heißem fließend Wasser, WC und richtige Duschen mit Ausblick auf die Minyonyo-Ebene werden keine Wünsche offen lassen. Nach einem spannenden Safaritag ist das genau der richtige Ort, sich zu entspannen und verwöhnen zu lassen.

Im südwestlichen Zipfel des Nationalparks liegt das exklusive Camp, umgeben von mächtigen Baobab-Bäumen und Akazien. Dem Wohnbereich der zwölf luxuriösen Doppelzelte mit Panoramafenstern schließt sich jeweils eine erhöhte Terrasse für die Wildbeobachtung am nahen Wasserloch an. Außerdem verfügt jedes Zelt über ein eigenes Bad mit Innen- und Außendusche. Lounge, Bar und Bibliothek befinden sich auf dem ebenfalls erhöhten Hauptdeck, damit Ihre Safari-Erlebnisse sich auch nach den Pirschfahrten fortsetzen.

5# Tarangire Sopa Lodge

5$ Maramboi Tented Camp

5% Maweninga Camp

TANTAS

Sopa Lodges, Lodge K K K K

TANMTC

Tanganyika Wilderness Camps, Tented Camp K K K

ab 189 €

Fotos: Thomas Kimmel (1), Archiv (9)

TANOLI

Asilia Camps & Lodges, Lodge K K K K K

TANMAW

Tented Camp K K K K

ab 149 €

ab 120  €

Die Lodge liegt im Osten des Nationalparks am Ufer des Tarangire River. Affenbrotbäume umgeben die Gebäude mit Marmorböden, Wasserspielen und Swimmingpool sowie großartigen Ausblicken durch riesige Fenster. Die 75 Doppelzimmer sind jeweils mit einer eigenen Veranda versehen und bieten ein Wohnzimmer mit anschließendem Schlafbereich, Minibar, Bad/Dusche und WC, Moskitonetz, Deckenventilator, Klimaanlage und Telefon. Auch Internet und Konferenzräume sind verfügbar.

Das Camp liegt sehr günstig, um die Nationalparks Lake Manyara und Tarangire zu besuchen. Es besteht aus zehn großzügigen, komplett ausgestatteten Zelten mit integrierter Dusche/WC und privater Veranda. Es bietet herrliche Ausblicke auf die Parks, das Rift Valley und die Ngorongoro Highlands; an klaren Tagen reicht die Sicht bis zum Ol Doinyo Lengai. In der Regenzeit ziehen die Ebenen zwischen den Parks scharenweise Flamingos und andere Wasservögel an. Auch die großen Herdenwanderungen lassen sich hier gut beobachten.

Das Camp ist auf einem Granitmassiv im Nordwesten des Tarangire NP errichtet und gehört zu den wenigen Unterkünften direkt im Nationalpark. Maweninga ist ein komfortables Safari Camp mit einzigartig schöner Atmosphäre. Jedes der 16 Gästezelte verfügt über hochwertige Betten, Ensuite-Badezimmer sowie lokal gefertigte, stilvolle Möbel. Alle Zelte sind auf Plattformen errichtet, die auf Stelzen in die Granitfelsen gebaut sind. Erleben Sie Sonnenuntergänge über dem Burunge-See, Sundowner an der Bar und Abenteuerfeeling am Lagerfeuer.

5^ Tarangire Safari Lodge

5& Tarangire River Camp

5* Whistling Thorn Camp

TANTSL

Tented Camp K K K

TANTRC

Mbali Mbali Lodges & Camps, Tented Camp K K K K K ab 245 €

Die Tarangire Safari Lodge liegt am erhöhten Ufer des Tarangire River mit einem wunderschönen Ausblick über die Landschaft. Der Tarangire-Fluss ist eine beliebte Wasserstelle; von der Terrasse der Lodge und vom Speisezelt aus können die Gäste die trinkenden Tiere, vor allem Elefanten, in aller Ruhe beobachten. Die komfortablen, strohgedeckten Zelte oder Bungalows verfügen über Elektrizität und Dusche/WC. Im Hauptbereich bietet die Tarangire Safari Lodge Boutique, Swimmingpool, Bar und Lounge.

Nationalparks/Unterkünfte

5) Tarangire Treetops

TANWTC

Moivaro, Tented Camp K K

ab 185 €

ab 109 €

Sehr schön am Nordwestrand des Tarangire-Nationalparks gelegenes Tented Camp mit exzellenter Position am Hochufer des Tarangire River und unweit des Lake Burungi. Die 20 geschmackvoll eingerichteten Zelte verfügen über alle Annehmlichkeiten, die Sie während einer Safari benötigen. Solarstrom versorgt die Zelte rund um die Uhr mit Elektrizität. Von Ihrem Zelt aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf Tansanias bekannteste Berge: auf den Kilimanjaro, das „Dach Afrikas“, und den Mt. Meru.

Das authentische Camp liegt in einem privaten Konzessionsgebiet vor den Toren des TarangireNationalparks. Das Whistling Thorn Camp arbeitet eng mit der lokalen Gemeinde zusammen. Verantwortung für die Natur und Beteiligung an den Einnahmen gehen hier Hand in Hand. Die sechs Hauszelte sind praktisch möbliert und bieten jeweils eine Spültoilette, Dusche und Waschbecken. Vor jedem Zelt stehen Stühle bereit, von denen aus man den Blick in die afrikanische Wildnis genießen kann. Nationalparks/Unterkünfte | 155


Lake-Manyara-Nationalpark & Lake Eyasi

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

UGANDA Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KENIA

Na tro n See

Der Lake Manyara ruht eingebettet in einer atemberaubenden Landschaft. Umgeben von einem schmalen grünen Waldgürtel und überragt von der majestätischen Steilwand des Rift Valley, ist es nur verständlich, dass dieser anmutige Ort für Ernest Hemingway das Schönste darstellte, was er je in Afrika gesehen hatte. Der Sodasee Sansibar Lake Eyasi beheimatet neben Pelikanen und Flusspferden saisonal riesige FlamingoDar es Salaam Populationen. Das Gebiet ist besonders wegen der kulturellen Begegnungen mit den Mafia Hadzabe, den letzten Jägern und Sammlern Ostafrikas, besuchenswert.

Ngorongoro Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Tarangire NP

Rubondo NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika See

Ruk wa See

Uwanda Game Reserve

Selous Game Reserve Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MALAWI

156 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


5( Lake Manyara Tree Lodge

TANBMT

andBeyond, Lodge K K K K K

6) Kirurumu Manyara Lodge

Manyara ab 559 €

Manyara ab 279 €

Die exklusive Lodge ist die einzige Unterkunft im Lake-Manyara-Nationalpark. Sie liegt nur wenige Meter vom Seeufer entfernt. Zehn ebenso geräumige wie elegant eingerichtete Baumhäuser aus einheimischen Hölzern mit großen Fenstern und Außendeck sind in die Wipfel von Mahagonibäumen integriert und bieten eine herrliche Aussicht auf den See. Die Mahlzeiten werden im Restaurant oder auch auf der privaten Terrasse serviert. Bei Interesse besteht die Möglichkeit, dem Koch beim Zubereiten der afrikanischen Gerichte zuzusehen.

Die Lodge liegt hoch oben am Rande des Ostafrikanischen Grabenbruchs und bietet einen atemberaubenden Blick ostwärts zum Lake Manyara, über das gesamte Tal und den Mt. Losimingori. Sie wohnen in geräumigen Zelten mit großen Betten. Die einfache, aber geschmackvolle Einrichtung umfasst außerdem ein privates Badezimmer mit fließend warmem und kaltem Wasser sowie Toilette. Die Bar mit ihrem Sonnendeck bietet herrliche Panoramablicke.

6! Lake M. Serena Lodge

6@ Migunga Tented Camp

TANLMS

Serena Hotels, Lodge K K K K

TANMIG

Moivaro, Tented Camp K K K Manyara ab 140 €

Fotos: Thomas Kimmel (1), Archiv (6)

TANKML

Kirurumu Under Canvas, Tented Camp K K K K

ab 109 €

Entdecken Sie mit Asilia Safaris das echte Afrika und lassen Sie sich von dem Land und seiner Natur verzaubern. In unseren authentischen und komfortablen Safari Camps inmitten NationalEntdecken Sie mit der Asiliabesten Safaris das echte Afrika und lassen sind Sie sich von dem Land parks in Tansania außergewöhnliche und seiner Natur verzaubern. Ingarantiert. unseren Naturund Wildtiererlebnisse authentischen und komfortablen Safari Camps inmitten der besten Nationalparks in Tansania sind außergewöhnliche Natur- und Wildtiererlebnisse garantiert.

Am Rand des Grabenbruchs gelegen, bietet die Luxus-Lodge einen herrlichen Blick auf das Rift Valley und den Manyarasee – nicht nur vom außergewöhnlich schönen Swimmingpool aus. Die strohgedeckten Bungalows sind traditionell im afrikanischen Stil erbaut; die komfortabel ausgestatteten 67 Zimmer verfügen über eigene Veranden. Morgendliche und nachmittägliche Safarifahrten sind ebenso möglich sowie Safaris zu Fuß, per Mountainbike und Kanu sowie Nachtpirschfahrten und Bootsausflüge auf dem See.

Das Camp liegt versteckt in einem Akazienwald nordwestlich des Lake Manyara NP. Es besteht aus 19 gut ausgestatteten, auf Holzplattformen errichteten Zeltunterkünften mit integriertem Duschbad und privater Veranda. Genießen Sie von dort aus die morgendlichen Sonnenstrahlen und beobachten Sie die Meerkatzen in den Bäumen. Die nähere Umgebung lässt sich per Fahrrad erkunden, das Sie im Camp ausleihen können. Oder Sie begeben sich auf Nachtpirschfahrt und beobachten Stachelschweine, Buschbabys und Zibetkatzen.

6# Tindiga Tented Camp

6$ Kisima Ngeda T. Camp

TANTIN

Moivaro, Tented Camp K K K

TANKNT

Anasa Safaris, Tented Camp K K K ab 159 € Eyasi

Nahe am Lake Eyasi gelegen, ist dieses Camp Basis, um die letzten Buschmänner Tansanias kennenzulernen. Lernen Sie den Alltag der Hadza-Männer kennen oder erfahren Sie mehr über die Datoga. Das Camp ist aus natürlichen Materialien gebaut, die Hauszelte sind durch ein palmblattgedecktes Dach gegen die Hitze geschützt und verfügen über eine kleine private Terrasse und ein privates Bad. Tindiga ist in etwa 1,5km vom Lake Eyasi entfernt und blickt auf die nahen Vulkanhügel des Ngorongoro-Gebietes.

ab 289 € Eyasi

Hier erkunden Sie die Wanderwege um den See, paddeln am Ufer entlang oder spazieren durch die nahe gelegenen Dörfer. Reisen sie in die Vergangenheit, indem Sie einen Tag mit den Hadza-Männern im Busch verbringen. Das naturbelassen gestaltete Tented Camp bietet unglaubliche Ausblicke auf den saisonalen Sodasee Eyasi. Jedes der sieben Zimmer hat ein eigenes Bad und eine private Terrasse mit Blick auf den Sodasee. Die gemütliche Lounge und der Pool laden zum Entspannen und Genießen ein.

SERENGETI TARANGIRE SERENGETI| |NGORONGORO NGORONGORO | |TARANGIRE RUAHA | RUBONDO |GREATER |GREATER MAASAI MARA RUAHA | RUBONDO MAASAI MARA OLPEJETA PEJETA || ZANZIBAR OL ZANZIBAR


Arusha-Nationalpark

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

UGANDA

Neugierige Diadem-Meerkatzen, farbenfrohe Turakos und akrobatische ColobusAffen begrüßen die Besucher im Arusha-Nationalpark, einem kleinen Paradies Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP für unzählige Tierarten. Schattiger Bergwald erhebt sich über den Sümpfen des Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Ngurdoto-Kraters, und weiter nördlich schmiegen sich die stillen Momella-Seen in TANSANIA Tarangire NP Sansibar die sanfte Landschaft, je nach Jahreszeit von tausenden Flamingos in prächtiges Dodoma Saadani NP Dar es Salaam Mikumi NP Pink getaucht. Zwischen weidenden Zebras wandern Giraffen über die Hügel, und Mafia Ruaha NP Selous Game Reserve am östlichen Horizont erhebt sich der majestätische Gipfel des Kilimanjaro… Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KONGO Mahale NP Katavi NP

Tanganyika S ee

Na tro n See

KENIA

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MALAWI

158 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


TANHAL

Lodge K K K K

6^ Lake Duluti Serena Hotel

ab 179 €

6& Arusha Coffee Lodge

TANACL

Elewana Collection, Lodge K K K K K ab 179 €

ab 175 €

Die stilvolle Lodge, benannt nach dem HollywoodKlassiker „Hatari!“, liegt zwischen Kilimanjaro und Mt. Meru. Die einstigen privaten Wohnhäuser von Hardy Krüger und dessen Farmverwalter Mallory bilden das Herz des Anwesens. Neun liebevoll gestaltete Zimmer mit eigenem Kamin und großen Bädern erwarten die Gäste. Die Frühstücksterrasse bietet atemberaubende Aussichten, und die geschichtsträchtige John-Wayne-Bar, eine kleine Bibliothek sowie eine gemütliche Fernsehecke sind weitere Annehmlichkeiten der Lodge.

Idyllisch am Ufer des Kratersees Duluti bei Arusha gelegene Lodge im Stil eines afrikanischen Dorfes. Die Dächer der Rundhütten sind mit Bananenblättern gedeckt. Die 46 Zimmer haben private Balkone mit Blick auf den Kilimanjaro oder auf Lake Duluti und Mt. Meru. Vogelliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten – ein Naturpfad führt um den See und lädt zu vielfältigen Beobachtungen ein. Neben Wanderungen durch die Kaffeeplantagen der Umgebung bieten sich auch Ausflüge zum Markt in Arusha und Kanufahrten auf dem See an.

„Wie die Bohne in die Tasse kommt“ – das erfahren die Gäste der wunderschön ausgebauten Arusha Coffee Lodge. 30 hübsche Unterkünfte als Plantation Room (18) oder als Plantation Suite (12) sind in dem großzügigen Gelände am Rand einer aktiv betriebenen Kaffeeplantage untergebracht. Hier am Fuß des Mount Meru genießt man in luxuriösem Ambiente den Beginn oder Ausklang der Safariaktivitäten in Tansanias Wildnis. Die Mahlzeiten werden im Garten oder in einem der hervorragenden Restaurants eingenommen.

6* Arusha Safari Lodge

6( KIA Lodge

7) Rivertrees Country Inn

TANASL

Moivaro, Lodge K K K K

TANKIA

Moivaro, Lodge K K K ab 139 €

Fotos: Marlies & Jörg Gabriel (2), Archiv (8)

TANDUL

Serena Hotels, Lodge K K K K

TANRCI

Lodge K K K K ab 119 €

ab 139 €

Die kleine Lodge liegt 4 km außerhalb von Arusha in üppigen Gärten und bietet einen prächtigen Blick auf Kilimanjaro und Mount Meru. Die großen, luxuriösen Cottages wurden 2010 renoviert und verfügen über Deckenventilatoren, Moskitonetz und Bad mit Badewanne, Dusche und separatem WC. Zur Ausstattung der Lodge gehören außerdem ein Gartenpavillon für Nachmittagstee oder Sundowner, Swimmingpool, Fitnessraum, Sauna, Jacuzzi, Dampfbad, Lounge mit Feuerstelle, Frühstücksterrasse, Tennisplatz und Internetzugang.

Die KIA Lodge befindet sich in ruhiger Lage nur einige Minuten vom Kilimanjaro Airport entfernt. Sie ist daher die ideale Unterkunft für die erste und/oder letzte Nacht in Arusha, besonders bei einer späten Ankunft oder einem frühen Abflug. Die Lodge verfügt über insgesamt 40 Doppelzimmer, die mit eigenem Bad/WC ausgestattet sind. Außerdem gibt es ein Restaurant, eine offene Bar und einen schönen Swimmingpool, und bei klarem Wetter bietet sich von der Anlage aus eine wunderbare Sicht auf den Kilimanjaro.

Das Rivertrees Country Inn an den Ausläufern des Mount Meru begeistert mit einem herrlichen Blick auf den Kilimanjaro. Der ruhige Landsitz verbindet afrikanische Eleganz mit ausgezeichneter Küche und persönlichem Service. In der grünen Anlage befinden sich zehn individuell eingerichtete Zimmer zum Garten, zwei schöne Hütten direkt am Fluss und das River House, ein einzeln stehendes Reetdachhaus ebenfalls am Usa River. Lassen Sie den Tag bei einem kühlen Drink im kleinen Pub direkt am Fluss ausklingen.

7! Karama Lodge

7@ Arumeru River Lodge

7# African View Lodge

TANKAR

Lodge K K K

TANARL

Lodge K K K ab 79 €

Die Lodge liegt auf dem grünen, ruhigen Hügel Suye, 3 km außerhalb von Arusha. Die 22 außergewöhnlichen, rustikalen Stelzenhütten, aus lokalen Materialien konstruiert, fügen sich in völliger Harmonie in den umliegenden Wald ein. Die geschmackvoll eingerichteten Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und eine gemütliche Terrasse, von der Sie herrliche Ausblicke in die grüne Umgebung genießen können. Ein Swimmingpool sowie Sauna, Massagen und weitere Wellness-Anwendungen laden zum Entspannen ein.

Nationalparks/Unterkünfte

6%Hatari Lodge

TANAVL

African View, Lodge K K K ab 219 €

Die herrliche Lodge unter deutscher Leitung liegt auf dem Gelände einer alten Kaffeefarm in einem großen, parkähnlichen Garten, der zahlreiche botanische Besonderheiten aufweist. Dikdiks und Perlhühner bewegen sich frei zwischen den Chalets. Die 21 geräumigen Zimmer sind geschmackvoll in afrikanischer Eleganz eingerichtet. Das Hauptgebäude beherbergt die gemütliche Lounge mit Kamin, Bar, Internet-Ecke, Boutique und Restaurant. Außerdem steht ein mit Solarstrom beheiztes Schwimmbad zur Verfügung.

ab 45 €

Nur einen Katzensprung vom Arusha-Nationalpark entfernt dienen die gemütlichen Bungalows der African View Lodge als Ausgangspunkt für Bergtouren auf den „Taufpaten“ Mt. Meru (4566 m) und den Kilimanjaro sowie für Safaris in die nördlichen Nationalparks. Die 15 Zimmer sind in eine weitläufige Gartenanlage mit Swimmingpool eingebettet. Ein Restaurant mit kleinem Biergarten, Internetzugang, Gepäckaufbewahrung und Wäscheservice gehören ebenfalls zum Angebot der Lodge, die von Horst und Debbie Bachmann geführt wird. Nationalparks/Unterkünfte | 159


Selous Game Reserve

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

UGANDA

Der Selous ist mit rund 52.000 km² das größte Wildschutzgebiet Afrikas und das zweitgrößte der Erde. Zusammen mit den angrenzenden Parks Mikumi und Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Udzungwa bildet der Selous ein gewaltiges Öko-System – zweimal so groß wie Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba die Schweiz. Im rauen und ursprünglichen Selous (UNESCO-Welterbe) ist – TANSANIA Tarangire NP Sansibar anders als in den tansanischen Nationalparks – die kommerzielle Großwildjagd Dodoma Saadani NP Dar es Salaam Mikumi NP erlaubt. Deshalb sind nur die jagdfreien Gebiete nördlich des Great Ruaha Rivers Mafia Ruaha NP Selous Game Reserve und Rufiji Rivers für Safari-Touristen zugänglich. Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KONGO Mahale NP Katavi NP

Tanganyika S ee

Na tro n See

KENIA

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MALAWI

160 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


TANASC

Azura Retreats, Boutique-Camp K K K K K

7% Siwandu Safari Camp

ab 919 €

7^ The Retreat Selous

TANTRS

Lodge K K K K K

ab 619 €

ab 375 €

Das luxuriöse Boutique-Camp liegt eingebettet im Selous Game Reserve entlang des Rufiji-Flusses und bildet eine Oase für anspruchsvolle Gäste. Großzügig gestaltete Zimmer, hervorragender Service und die Lage mitten in der Wildnis lassen Sie die Zeit schnell vergessen. Klimaanlage, Außendusche, ein Spa und ein kleiner Pool zum Erfrischen nach einem erlebnisreichen Safaritag im offenen Jeep machen den Aufenthalt mehr als angenehm. Das Camp organisiert zudem Fußpirschgänge und Bootsafaris auf dem Fluss.

Das Camp ist ansprechend ausgestattet und bietet seinen Gästen neben einer exzellenten Küche unter Einbindung lokaler frischer Produkte eine Lounge, Bar und Pool. Eine Vielzahl Safari-Aktivitäten mit Buschwanderungen, Bootsausfahrten und Pirsch im Allrad-Fahrzeug tragen zu einem gelungenen Safarierlebnis bei. Die 12 geräumigen Zelte sind etwas erhöht auf Holzplattformen errichtet und bieten Badezimmer und Ventilator. Die geräumigen Veranden sind alle zum Fluss hin ausgerichtet, mit Liegestühlen und Tisch ausgestattet.

Die Boutique-Lodge liegt auf einem Hügel am Ruaha-Fluss, im tierreichen Nordwesten des Selous. Die 12 sehr exklusiven und geräumigen Safarizelte (min. 100 m²) stehen leicht erhöht auf Holzplattformen und sind hell und luxuriös eingerichtet. Alle Zelte verfügen über eine Holzterrasse und ein offenes Bad mit Außenbadewanne. Sie können für optimale Aussicht rundherum geöffnet werden. Zentral gelegen befinden sich Spa, Pool, Bar und Restaurant. Im Love Nest können Sie eine einmalige Nacht unter den afrikanischen Sternen verbringen.

7& Sand Rivers Camp

7* Mivumo River Lodge

7( Selous Serena Camp

TANSAN

Nomad Tanzania, Lodge K K K K K

In malerischer Lage am Ufer des Rufiji River bietet das Camp eine gelungene Mischung aus Abenteuer, Komfort und Exklusivität. Die luxuriöse Lodge besteht aus lediglich acht individuell eingerichteten, großzügigen Cottages mit Deckenventilatoren und geräumigen Badezimmern. Die Cottages liegen direkt am Ufer und bieten von der eigenen Veranda einen herrlichen Blick auf die Sandbänke, auf denen sich Nilpferde, Krokodile und Vögel aufhalten. Neben Pirschfahrten sind auch Buschsafaris zu Fuß sowie Bootsausflüge möglich.

8) Rufiji River Camp

TANMRL

Serena Hotels, Lodge K K K K K ab 349 €

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Archiv (9)

TANSIW

Selous Safari Company, Tented Camp K K K K K

TANRRC

Foxes Safari Camps, Tented Camp K K K K

ab 479 €

Das Camp liegt am mächtigen Rufiji River, an dessen Ufer sich Antilopen, Elefanten und Büffel aufhalten. Flusspferde dösen auf den Sandbänken. Im Zentralbereich des Camps sind Restaurant, Bar, Bibliothek und Swimmingpool angeordnet. Die geschmackvoll ausgestatteten Lodgezelte liegen am Fluss. Jedes Zelt verfügt über ein eigenes Bad und eine private Veranda. Naturmaterialien bestimmen die Gestaltung des umweltfreundlichen Camps, Solarenergie ermöglicht die laufende Versorgung mit Warmwasser und Strom.

ab 169 €

Am Ufer des Rufiji-Flusses, mitten im Selous-Reservat, liegt diese luxuriöse Lodge. Im Haupthaus finden Sie die gemütliche Lounge mit Blick auf den Fluss, eine Bar, ein Restaurant, die Bibliothek, einen Swimmingpool mit Sonnendeck und das Spa. Sie wohnen in einem der zwölf Superior-Zimmer oder in der Suite. Die Zimmer verteilen sich entlang des Flusses, sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Schlafzimmer, Lounge, Klimaanlage, Fernseher, Minibar, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter, Bad und Veranda mit Außendusche und kleinem Pool.

Exquisit, elegant und entlegen: das Selous Serena Camp wurde fernab von anderen Camps inmitten der dichten Wälder des riesigen Selous Reservats errichtet. Damit ist das Camp der perfekte Rückzugsort, um in die Ursprünglichkeit und Schönheit der Wildnis einzutauchen. Die zwölf Safarizelte bieten Ihnen dazu exzellenten Komfort. Kristallkronleuchter, üppige Teppiche, viktorianische Badewannen und edelstes Mobiliar aus hochwertigem Palisanderholz sorgen für ein luxuriöses Ambiente.

8! Selous Riverside S. Camp

8@ Selous Impala Camp

TANSRS

Tented Camp K K K ab 169 €

TANSSE

Serena Hotels, Camp K K K K K

Nationalparks/Unterkünfte

7$ Azura Selous Camp

TANSIC

Adventure Camps Tanzania, Tented Camp K K K ab 219 €

Direkt am Ufer des Rufiji-Flusses, von einem dichten Wald umgeben, liegt das Selous Riverside Safari Camp. Die zehn großzügigen Zelte bieten viel Privatsphäre und verfügen jeweils über ein eigenes Bad mit heißem und kaltem Wasser, Betten mit Moskitonetzen, Schrank, Kommode, Sofa oder Sessel, Standventilator, Schreibtisch und Stromanschluss sowie eine eigene Veranda. Neben einem Restaurant und dem Loungebereich hat das Camp auch einen Swimmingpool, von dem aus man den Rufiji überblicken kann.

ab 149 €

Umgeben von Palmen und Tamarindenbäumen befindet sich das Selous Impala Camp direkt am Ufer des Rufiji River – dem Fluss mit der reichsten Flusspferd-Population in ganz Tansania. Die auf hohen Plattformen stehenden acht Meru-Zelte mit En-suite-Badezimmern sind einfach, aber zweckmäßig eingerichtet – hier spielt nicht Luxus, sondern Safari die Hauptrolle. Ein Swimmingpool und die Bar befinden sich beim Hauptgebäude, das ebenfalls auf hohen Stelzen steht und eine fantastische Sicht über die Wasserwelt bietet. Nationalparks/Unterkünfte | 161


Ruaha- & Mikumi-Nationalpark

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

UGANDA

Der Ruaha-Nationalpark ist Tansanias zweitgrößter Nationalpark, Heimat von mehr als 10.000 Elefanten, zahlreichen Löwenrudeln, Afrikanischen Wildhunden Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP und vielen Antilopenarten, darunter Rappen- und Pferdeantilopen. MiomboUsambara Berge Arusha Manyara NP Pemba Trockenwald prägt die Vegetation. Lebensader des Parks ist der Great Ruaha TANSANIA Tarangire NP Sansibar River, von dessen Fluten in der Trockenzeit nur noch kostbare Wasserlöcher übrig Dodoma Saadani NP Dar es Salaam Mikumi NP bleiben. Der Mikumi NP grenzt nördlich an den Selous an. Sein Herzstück ist die Mafia Ruaha NP Selous Game Reserve Mkata-Schwemmebene, die dank ihrer reichen Tierwelt mit der viel berühmteren Serengeti verglichen wird. Uwanda Kitulo NP Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KONGO Mahale NP Katavi NP

Tanganyika S ee

Na tro n See

KENIA

Ruk wa S ee

Game Reserve

SAMBIA Malawi See

MALAWI

162 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


TANJON

Selous Safari Company, Tented Camp K K K K K

8$ Ruaha River Lodge

Ruaha, ab 530 €

8% Kwihala Tented Camp

TANKTC

Asilia Lodges & Camps, Tented Camp K K K K Ruaha, ab 185 €

Ruaha, ab 209 €

Abgeschieden und weit entfernt von anderen Lodges, im Herzen des Ruaha-Nationalparks, liegt das Jongomero Camp am meist ausgetrockneten Fluss gleichen Namens. Es befindet sich ganz in der Nähe einer permanenten Wasserstelle, von der aus Wildtiere das nicht umzäunte Camp regelmäßig besuchen. Manchmal trifft man sogar auf die Spuren eines Leoparden oder Löwen. Die acht Zeltsuiten sind auf hölzernen Plattformen errichtet, mit Palmblättern gedeckt und verfügen über eigene Bäder sowie private Terrassen.

Die traditionsreiche Lodge der Familie Fox liegt am Ruaha River im Ruaha-Nationalpark. Die 20 geräumigen Naturstein-Bungalows mit Terrasse sind teilweise in die Felsen einer Kopje integriert, teils entlang des Flusses errichtet. Naturmaterialien und luftige Safari-Architektur prägen die Gestaltung der Lodge. Die beiden separaten Restaurants/Bars in offener Bauweise bieten traumhafte Ausblicke. Warmwasser, Wäscheservice und Heißgetränke sind ganztägig verfügbar, Strom gibt es jeweils in den Morgen- und Abendstunden.

Kwihala bedeutet „Busch“, und der Name ist Programm: Das Camp wurde mitten in der Natur errichtet, auf einem Hügel mit einem herrlichen Ausblick auf die umgebende Landschaft, und vermittelt die Atmosphäre eines echten Buschcamps mit viel Komfort: genau richtig für alle, die der afrikanischen Natur möglichst nah kommen möchten. Es besteht aus sechs individuell eingerichteten, sehr großzügigen Zelten mit überdachter Veranda. Das zentral gelegene Hauptzelt beherbergt die schön gestalteten Lounge- und Speisebereiche.

8^ Mdonya Old River Camp

8& Ruaha Hilltop Lodge

8* TanSwiss Hotel

TANMOR

Adventure Camps Tanzania, Tented Camp K K K

TANRHL

Lodge K K

Ruaha, ab 229 €

Fotos: Jörg Ehrlich (1), Archiv (9)

TANRRL

Foxes Safari Camps, Lodge K K K K

TANTSH

Hotel K K Ruaha, ab 119 €

Mikumi, ab 129 €

Dieses einfache Camp mit elf Zelten im Meru-Stil liegt malerisch im Ruaha-Nationalpark, nur wenige Kilometer von den Mdonya Falls entfernt in einer Gegend, die viele Tiere anzieht, allen voran riesige Büffelherden. Die rustikalen Zelte liegen unter schattigen Akazienbäumen mit direktem Blick auf den Fluss. Sie sind komfortabel ausgestattet und verfügen jeweils über eine private Terrasse. Der Hauptbereich verfügt über eine kleine Bibliothek. Auch bei den Mahlzeiten haben Sie einen fantastischen Ausblick auf die Natur.

Der Name verrät‘s: Die Lage der Lodge auf dem Hügel Ideremle verschafft den Gästen einen traumhaftem Panoramablick auf die Umgebung, auch von den Bandas aus, die jeweils über einen privaten Balkon verfügen. Die Lodge liegt nahe der Grenze zum Ruaha-Nationalpark und verfügt über ein Restaurant, einen Souvenirshop und eine urige Bar. Neben Pirschfahrten im Nationalpark sind auch geführte Buschwanderungen, Ausflüge in die umliegenden Dörfer und Vogelbeobachtungstouren möglich.

Das kleine, einfachere Hotel mit freundlich eingerichteten Zimmern liegt am Ortsausgang von Mikumi Village. Es wird von Schweizern betrieben und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Besucher des Mikumi-Nationalparks, dessen Eingang man nach einer ca. 20-minütigen Anfahrt erreicht. Der wenig besuchte, mit spektakulären Wasserfällen, herrlichem Bergregenwald und seltenen Primatenarten begeisternde Udzungwa Mountains NP lässt sich vom Hotel aus in ca. einer Stunde Fahrt erreichen.

8( Vuma Hills Tented Camp

9) Stanleys Kopje

9! Mikumi Wildlife Camp

TANVHT

Foxes Safari Camps, Tented Camp K K K K Mikumi, ab 179 €

Der Mikumi-Nationalpark ist umgeben von den Bergzügen Südtansanias – Uluguru, Rubeho, Udzungwa – und dem Ostafrikanischen Grabenbruch. Das Vuma Hills Tented Camp liegt im südwestlichen Teil des Nationalparks oberhalb der endlosen Baumsavanne. Sie übernachten in einem der insgesamt 16 Hauszelte, die alle mit Dusche/WC und eigener Veranda ausgestattet sind. Außerdem gibt es im Camp ein Restaurant und einen Swimmingpool, der nach heißen Safaritagen für willkommene Abkühlung sorgt.

TANSKO

Foxes Safari Camps, Tented Camp K K K Mikumi, ab 149 €

Dieses kleine Camp im Mikumi-Nationalpark ist auf einem felsigen Hügel in den Mkata-Flussauen gebaut und überblickt das Wasserloch von Mwanamboga, an dem man hervorragend Wildtiere beobachten kann. Die zwölf gut ausgestatteten Zelte sind auf Holzplattformen rund um einen Felsen gebaut, verfügen über eigene Veranden mit Ausblick über die Flussauen und ein Bad mit WC, Dusche und Doppelwaschbecken. Zum Hauptgebäude gehören Restaurant, Bar, Lounge, Swimmingpool und Boma mit Feuerstelle.

Nationalparks/Unterkünfte

8# Jongomero Camp

TANMWC

Lodge K K K

Mikumi, ab 159 €

Das Mikumi Wildlife Camp, das auch als „Kikoboga“ bekannt ist, liegt zentral im Mikumi-Nationalpark. Von der Lodge haben Sie eine eindrucksvolle Aussicht über das Mkata-Sumpfgebiet, Heimat vieler Vogelarten und einer großen Nilpferd-Population. Die individuell aus Stein gebauten afrikanischen Bandas sind geräumig und komfortabel. Sie sind mit großen Betten, Ventilator, Sessel und Schreibtisch ausgestattet. Von der großen Veranda genießen die Gäste einen traumhaften Blick auf die weiten Ebenen oder auf Wasserlöcher. Nationalparks/Unterkünfte | 163


Mahale-, Gombe- & Katavi-Nationalpark

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

UGANDA

Im Herzen Afrikas liegt der Tanganjika-See – mit azurblauem Wasser, sandigen Buchten und einer Bergkette, die sich mehr als 2000 Meter aus dem üppigen Dschungel Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP erhebt. Der Mahale-Mountains-Nationalpark zieht sich am See entlang und bildet Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba – genauso wie sein nördlicher Nachbar, der Gombe-Stream-Nationalpark – ein TANSANIA Tarangire NP Sansibar Refugium für die letzten frei lebenden Schimpansen. Der Katavi-Nationalpark, der Dodoma Saadani NP Dar es Salaam Mikumi NP am seltensten besuchte aller tansanischen Nationalparks, liegt im Landesinneren Mafia Ruaha NP Selous Game Reserve und bietet ursprüngliche, faszinierende Wildnis pur… Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KONGO Mahale NP Katavi NP

Tanganjika S ee

Na tro n See

KENIA

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

MALAWI

164 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


TANKBL

Mbali Mbali Lodges & Camps , Tented Camp K K K K K

9# Greystoke Mahale Camp

Mahale, ab 459 €

Mahale, ab 349 €

Die Abgeschiedenheit der Mahale-Halbinsel, die Ursprünglichkeit der Natur und die exklusive Lage vermitteln das Gefühl, an einen paradiesischen Ort gelangt zu sein. Die Lodge liegt in direkter Nähe zum besten Schimpansen-Tracking-Gebiet im Mahale NP. Sie verfügt über einen eigenen Sandstrand und ein offenes, mit afrikanischen Antiquitäten möbliertes Restaurant. Die zehn luftigen, geräumigen Hauszelte mit privatem Bad liegen direkt am Seeufer. Sie sind mit hochwertigen Textilien, Lampen und Schreibtischen ausgestattet.

Zwischen tropisch bewachsenen Bergen und feinem Sandstrand: Das außergewöhnliche Camp, das mit seinen sechs Zelten in einer Bucht des Tanganyika-Sees liegt, erreichen Sie per traditioneller Dhow. Es gibt Buschduschen mit fließend Wasser und Solarenergie. Die Mahlzeiten werden in einem Messezelt, einem traditionellen Häuptlingsquartier eingenommen – oder ganz romantisch unter den Sternen am Strand. Sie können hier exklusiv eine größere Schimpansensippe besuchen, die sich in Wandernähe zum Camp niedergelassen hat.

9$ Kigoma Hilltop Hotel

9% Gombe Forest Lodge

TANKIH

Mbali Mbali Lodges & Camps, Hotel K K K K

Das Hotel der guten Mittelklasse liegt auf einem Hügel inmitten saftig grüner Landschaft und Gärten. Von hier haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das kristallklare, blaue Wasser des TanganyikaSees und die majestätischen Berge des angrenzenden Kongo. Das Hotel setzt sich zusammen aus 30 Cottages im kolonialen Stil, wovon jedes einen eigenen Balkon hat, der einen atemberaubenden Ausblick auf den See und wunderschöne Sonnenuntergänge bietet. Am hübsch gestalteten Pool erleben Sie Erholung pur.

9^ Katavi Wildlife Camp

TANKAW

Foxes Safari Camp, Tented Camp K K K K Katavi, ab 270 €

TANGFL

Reisen? We know how!

w ww ww w .. rr ee ii ss ee -- kk nn oo w w -- hh oo w w .. dd ee

Mbali Mbali Lodges & Camps , Tented Camp K K K K K

Kigoma, ab 60 €

Fotos: Anke Geithner (1), Archiv (6)

TANGMA

Nomad Tanzania, Tented Camp K K K K K

Gombe, ab 379 €

Tansanias kleinster Nationalpark Gombe liegt direkt am Tanganyika-See. Die Lodge ist aus Naturmaterialien erbaut. Die acht luxuriösen Hauszelte stehen unter ausladenden, schattenspendenden Mangobäumen am Seeufer. Sie sind mit hochwertigen Textilien, Lampen, Schreibtischen und privaten Bädern ausgestattet. Neben dem Schimpansen-Tracking, für das der Gombe NP berühmt ist, sind unter anderem auch geführte Wanderungen im artenreichen Bergregenwald oder zu einem Wasserfall in der Gegend möglich.

9& Katuma Bush Lodge

Reiseführer Reiseführer Tansanias Tansanias Nationalparks Nationalparks

KulturSchock KulturSchock Tansania Tansania

Kauderwelsch Kauderwelsch Kisuaheli Kisuaheli Wort Wort für für Wort Wort + + Wörterbuch Wörterbuch

Kauderwelsch Kauderwelsch Kisuaheli Kisuaheli Wort Wort für für Wort Wort

Empfehlungen Empfehlungen für für den den Reisealltag Reisealltag

mit mit Safari-Urlaubsplaner Safari-Urlaubsplaner 468 468 Seiten Seiten || 22,50 22,50 Euro Euro [D] [D] Planungshilfen zur Safari Planungshilfen zur Safari 32 32 Stadtpläne Stadtpläne und und Karten Karten

324 324 Seiten Seiten || 14,90 14,90 Euro Euro [D] [D] Verhaltenstipps von A Verhaltenstipps von A bis bis ZZ Extrainfos Extrainfos (Videos, (Videos, Sounds Sounds etc.) etc.)

TANKAB

Mbali Mbali Lodges & Camps , Tented Camp K K K K K Katavi, ab 339 €

Ausgewählte Ausgewählte Vokabeln Vokabeln (Grund(Grund- und und Aufbauwortschatz) Aufbauwortschatz) Insgesamt Insgesamt über über 10.000 10.000 Einträge Einträge Wichtige Wichtige Ausdrücke Ausdrücke der der Alltagssprache Alltagssprache 312 312 Seiten Seiten || 12,80 12,80 Euro Euro [D] [D]

Der Katavi-Nationalpark ist geprägt von wildreichen Ebenen, die sich in der Regenzeit mit Wasser füllen. Lediglich 200 Besucher kommen jährlich in den abgelegensten und unberührtesten Nationalpark Tansanias. Die sechs Zelte des Katavi Wildlife Camp sind einfach, aber voll ausgestattet und verfügen über eine Dusche/Toilette. Solarenergie sorgt für die Beleuchtung. Die schattenspendende Vegetation des Camps bietet den Gästen Schutz vor der Sonne und scheuen Tieren einen Rückzugsort.

Nationalparks/Unterkünfte

9@ Kungwe Beach Lodge

Zentral im Katavi-Nationalpark gelegen, besteht die Katuma Bush Lodge aus geräumigen, komfortabel möblierten Zelten. Durch ihre offene Bauweise fügt sie sich harmonisch in die umliegende Natur ein. Die Lodgezelte sind mit hochwertigen Textilien, Lampen, Schreibtischen und privaten Bädern ausgestattet. Wer tiefer in die Wildnis Katavis vordringen möchte, nutzt das Fly Camping, das von der Lodge aus angeboten wird, und kommt auf diese Weise der ursprünglichen Natur Afrikas noch ein Stückchen näher.

||

Umschlagklappen Umschlagklappen mit mit Aussprachehilfen Aussprachehilfen wichtigen wichtigen Redewendungen Redewendungen Wörterlisten Wörterlisten Kisuaheli-Deutsch Kisuaheli-Deutsch und und Deutsch-Kisuaheli Deutsch-Kisuaheli 208 208 Seiten Seiten || 9,90 9,90 Euro Euro [D] [D]

|| 8,90 8,90 Euro Euro [D] [D] Nationalparks/Unterkünfte | 165


Insel Sansibar

Nationalparks/Unterkünfte

Fotos: Arne Karck, Archiv (9)

Unterkünfte

Mit ihren eindrucksvollen Palästen, orientalischen Gassen und den süßen Düften von Nelken, Vanille und Zimt weckt die Insel Sansibar Träume von 1001 Nacht. Sie Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP liegt etwa 30 Kilometer vor der tansanischen Küste im Indischen Ozean und lockt Usambara Berge Arusha Manyara NP Pemba mit mehreren hundert Kilometern weißer Sandstrände, teilweise wie aus dem TANSANIA Tarangire NP Sansibar Bilderbuch. Im warmen Licht der tief stehenden Sonne umspült azurblaues Wasser Dodoma Saadani NP Dar es Salaam Mikumi NP Ihre Füße, während die traditionellen Holzboote der Fischer langsam in Richtung Mafia Ruaha NP Selous Game Reserve Heimathafen steuern, um den Fang des Tages auf den Markt zu bringen… Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KONGO Mahale NP Katavi NP

Tanganyika S ee

Na tro n See

KENIA

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

166 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


TANMIL

andBeyond, Boutique-Lodge K K K K K

9( Kilindi

TANKEC

Elewana, Boutique-Lodge K K K K K ab 639 €

1/) The Palms Zanzibar

TANPAL

The Zanzibar Collection, Boutique-Lodge K K K K K ab 439 €

ab 329 €

Die luxuriöse Lodge liegt auf einer entlegenen Insel im Mnemba-Atoll; sie bietet romantische Einsamkeit und erholsame Ruhe. Mitten im Meeresschutzgebiet, umgeben von Korallenriffen ist sie ein Paradies für Tauchfans, die besonderen Service erwarten. Die zehn komfortabel eingerichteten Bandas verfügen über ein Bad mit Dusche und WC, einen Deckenventilator und eine private Veranda mit direktem Zugang zum feinsandigen Strand. Im Hauptbereich der Lodge, die eine eigene Tauchbasis hat, befinden sich Restaurant, Bar und Lounge.

Ursprünglich kreiert für Benny Anderson (ABBA), ist das Kilindi ein wahres Idyll mit entspannter Atmosphäre. Weiße Lamellentore umrahmen Glasfassaden, die einen spektakulären Blick auf den Indischen Ozean bieten. Jeder Pavillion ist umgeben von einem ganz privaten Garten und Pool. Eine Wasserfall-Bar heisst sie herzlich am 25 m langen Infinity-Pool willkommen. Kilindi befindet sich an der Nordwestküste, wo das türkisblaue Meer, ein perfekter Sandstrand und ein sanfter Hauch von Luxus auf Sie warten.

Die luxuriöse Anlage liegt an der Ostküste Sansibars an einem weißen, von Palmen gesäumten, feinsandigen Strand, direkt am azurblauen Meer. Es gibt sechs 140 m² große Villen im Stil eines Strandhauses – jede mit eigener Terrasse mit Meerblick sowie privatem Pool. Jede Villa ist stilvoll und hochwertig eingerichtet und mit Schlafzimmer, Wohnzimmer, Bad, Ankleidezimmer, Minibar, Klimaanlage sowie einem extra Schlafzimmer mit eigenem Bad ausgestattet. Im Sanctuary-Spa werden Sie verwöhnt, im großen Pool können Sie Ihre Bahnen ziehen.

1/! Matemwe Retreat

1/@ Baraza Resort & Spa

1/# Matemwe Lodge

TANMAR

Asilia Camps & Lodges, Boutique-Lodge K K K K K

TANBAZ

The Zanzibar Collection, Boutique-Lodge K K K K K

ab 520 €

TANMLO

Asilia Camps & Lodges, Boutique-Lodge K K K K K

ab 281 €

ab 330 €

Eine der exklusivsten Adressen auf Sansibar: Die luxuriöse Unterkunft befindet sich an der Nordküste nördlich von Matemwe in erhöhter Lage mit traumhaftem Blick auf Mnemba Island. Die vier sehr großzügigen und stilvoll eingerichteten Villen erstrecken sich über zwei Ebenen und haben jeweils eine Dachterrasse und einen eigenen kleinen Pool, eine eigene Veranda – und einen persönlichen Butler, der jeden Morgen das Frühstück auf der Veranda serviert und die gewünschten Aktivitäten für den Tag organisiert…

Eine Mischung aus arabischem und indischem Design, kombiniert mit wunderschönen Gewölben, handgeschnitztem Dekor und beeindruckenden Antiquitäten erzeugt eine authentische, aber dennoch luxuriöse Atmosphäre. Zur Hotelanlage gehört ein Spa mit Jacuzzi, in dem Sie den Alltagsstress schnell vergessen werden. Erfrischen Sie sich im Swimmingpool des Baraza, gönnen Sie sich einen Cocktail an der Poolbar. Alle geräumigen Villen verfügen über ansprechende Innenausstattung mit handgearbeitenden Möbeln in auffälligen Gewölben.

Die exklusive Lodge ist ein kleines Paradies, direkt auf einem Korallenfelsen erbaut und umgeben von den schönsten Sandstränden der Insel. Die zwölf geräumigen Suiten wurden im landestypischen Zanzibari-Stil eingerichtet und verfügen über ein Kingsize-Bett mit Moskitonetz, Deckenventilator, ein geschmackvolles Bad mit Badewanne/Dusche, WC sowie private Veranda mit Liegestühlen, Hängematte und Blick auf den Indischen Ozean. Zur Hotelausstattung gehören unter anderem ein Open-Air-Restaurant, eine Poolbar und zwei Pools.

1/$ Zanzibar White Sand

1/% Zawadi Zanzibar

1/^ Anna of Zanzibar

TANZWS

Boutique-Lodge K K K K K

TANZAW

The Zanzibar Collection, Boutique-Lodge K K K K K ab 320 €

Die exklusive Anlage an Sansibars Südostküste besticht mit nur 11 eleganten Design-Villen, die über 1, 2 oder 5 Schlafzimmer verfügen und sich auf 300 m² erstrecken. Jede ist mit einer Außenbadewanne und eigenem Garten mit Terrasse ausgestattet. Es wurde überwiegend Holz aus nachhaltigem Anbau verwendet, Energie wird durch Windturbinen und Photovoltaik erzeugt. Mitten im tropischen Garten befindet sich der Wellnessbereich. Im Restaurant werden Gäste mit regionaler Küche verwöhnt.

ab 250 €

Zawadi Zanzibar besticht durch dezenten Luxus, exzellenten Service und äußerste Privatsphäre. Die 9 etwa 100 m² großen Villen sind in einem hellen modernen Strandhaus-Stil gehalten, mit großen Glasfronten und einer puristisch-eleganten Inneneinrichtung. Eine kleine Treppe führt zum feinsandigen, weißen Strand. Eine Lagune direkt vor dem Resort ermöglicht es Gästen, auch bei Ebbe zu schwimmen oder am vorgelagerten Riff zu schnorcheln. Ein Infinity-Pool mit Poolbar, Massagen und weitere Aktivitäten runden Ihren Aufenthalt ab.

Nationalparks/Unterkünfte

9* Mnemba Island Lodge

TANAOZ

Boutique-Lodge K K K K

ab 279 €

Das Anna of Zanzibar ist ein kleines Resort direkt am weitläufigen Strand im Südosten von Sansibar. Die vier Villen sind eingebettet in den tropischen Garten und gewähren einen außergewöhnlichen Blick auf den Ozean. Jede Villa besteht aus einem großzügigen Schlafzimmer, einem Wohnzimmer und einem Bad mit Dusche, WC und Haartrockner. Der Kolonialstil der Villen enthält zahlreiche afrikanische Elemente. Dazu gehören der Fußboden aus Teakholz, aber auch die handgeschnitzten Türen und die geschmackvolle Inneneinrichtung. Nationalparks/Unterkünfte | 167


1/& Meliá Zanzibar

TANZWS

Melia Hotels, Hotel K K K K K

1/* Hideaway of Nungwi

ab 65 €

1/( Diamonds La Gemma dell‘Est

TANDLG

Planhotel Group, Hotel K K K K K ab 139 €

ab 259 €

Das Luxushotel an der Nordostküste der Insel ist zugleich ein Architekturwunder mit dem Zauber und der Romantik einer „Stonetown“: weißgewaschene Korallensteine, enge Alleen, versteckte Hinterhöfe mit plätschernden Springbrunnen, traditionelle Swahili-Pforten und -Fenster. Alle 117 Zimmer bieten ein Höchstmaß an Komfort, Privatsphäre und Entspannung. Außerdem tragen zum Wohlbefinden der Gäste bei: zwei Restaurants, Bar, Poolbar, zwei Pools, Fitnesscenter, Spa, Tennisplatz, Boutique, Juwelier, Sauna, Friseur.

Das Hotel liegt an einem der besten Strände der Insel. Hier, an der Nordwestspitze beeinflusst die Ebbe die Badefreuden weniger stark als an anderen Strandabschnitten. Das Hotel der Extraklasse bietet allen Komfort mit seinen 100 Zimmern, die alle einen hervorragenden Meerblick haben und auf zweistöckige Gebäude verteilt sind. Eine Holztreppe führt von der Klippe, auf der das Hotel steht, zum feinen Sandstrand hinab. Sie können innerhalb des Resorts zwischen vier verschiedenen Restaurants und Bars wählen.

Im Nordwesten der Insel Sansibar, direkt am weißen Sandstrand, befindet sich das luxuriöse Hotel. Die Anlage ist in einen tropischen Garten mit Wasserfällen und üppigem Baumbestand eingebettet. Die komfortablen Deluxe-Zimmer sind elegant eingerichtet und verfügen über Bad/Dusche, WC, Moskitonetz, Klimaanlage, Sat-TV, Telefon, Haartrockner, Minibar, Safe, Kaffee-/Teezubereiter und Balkon/Terrasse mit Meerblick. Zum Hotel gehören außerdem vier Restaurants, drei Bars, Friseur, Spa, Geschäfte, Poollandschaft und Sonnenterrasse.

1z) Royal Zanzibar Beach Resort

1z! Karafuu Hotel

1z@ Ocean Paradise Resort

TANRZB

Hotel K K K K

TANKFU

Hotel K K K K ab 209 €

Nationalparks/Unterkünfte

TANHON

Hotel K K K K K

TANOPR

Hotel K K K K ab 75 €

ab 149 €

Inmitten eines exotischen und farbenfrohen Gartens befinden sich vier große Pools, eine Poolbar und ein Whirlpool. Liegen, Sonnenschirme und Badetücher am Strand und Pool sind inklusive. Für das leibliche Wohl wird in einem Hauptrestaurant, zwei à-la-carte-Restaurants und einem Snack-Restaurant gesorgt. Zu den weiteren Einrichtungen gehören drei Bars, eine Boutique und ein Souvenirshop. Den kleinen Gästen wird im Miniclub (412 Jahre) Abwechslung geboten. 100 Zimmer, davon 80 Superior-Zimmer, 16 Suiten und 4 Villas.

Das Hotel, erbaut im typisch legeren Sansibar-Stil, liegt direkt am unberührten, langen Sandstrand. Das Resort mit 89 Zimmern, verteilt auf einzelne Bungalows, befindet sich in einem herrlichen Garten mit vielen Palmen und tropischen Pflanzen. Die Standard-Zimmer sind mit traditionellen Sansibar-Möbeln, Dusche, WC, Haartrockner, Tee-/ Kaffeezubereiter, Safe, Klimaanlage, Deckenventilator, Moskitonetz, Telefon, Minibar und Sitzecke ausgestattet und besitzen eine kleine Terrasse. Das Hotel bietet eine Vielzahl an Sportaktivitäten.

Das Resort ist etwa 60 Fahrminuten von Stonetown entfernt. An der Nordostküste der Insel gelegen, verwöhnt es seine Gäste mit einem schönen tropischen Garten mit einem lagunenähnlichen Pool, zwei Restaurants, mehreren Bars, Nachtclub, diversen Shops und Geschäften. Sportlich Aktiven stehen ein Wassersportzentrum und Tennisplätze zur Verfügung. Die 98 Zimmer sind in afrikanischen Rundbungalows untergebracht, die sich im Garten verteilen. Die Zimmer sind geschmackvoll ausgestattet und unterteilen sich in mehrere Kategorie.

1z# Sultan Sands Island Resort

1z$ Blue Bay Beach R. Zanzibar

1z% Neptune Pwani Resort

TANSIR

Hotel K K K K

ab 149 €

Die gesamte Anlage ist im typischen Zanzibar-Stil gebaut und in die tropische Vegetation eingebettet. Vom Hauptrestaurant Mwambao genießt man bereits beim Frühstück einen herrlichen Ausblick auf den Indischen Ozean. Zwei Pools, Bar und Lounge runden das Angebot ab. Für Abwechslung stehen alle Einrichtungen des Nachbarhotels Blue Bay Beach Resort & Spa zur Verfügung. 76 Zimmer sind in Rondavels untergebracht und teilen sich in 20 Bahari-Zimmer mit Meerblick und näher zum Strand gelegen 56 Pwani-Zimmer. 168 | Nationalparks/Unterkünfte

TANBBB

Hotel K K K K

TANNPR

Hotel/Lodge K K K K ab 139 €

Das exklusive, im Sansibar-Stil gehaltene Bluebay Beach Resort & Spa liegt in einer sehr großen tropischen Gartenanlage von zahlreichen Palmen umgeben. Die Anlage besteht aus 112 Zimmern und Suiten. Die Gartenzimmer des Bluebay Beach Resort & Spa sind im landestypischen Stil mit separatem Ankleidezimmer eingerichtet und verfügen über ein Bad mit Dusche und WC sowie Moskitonetz, Klimaanlage, Deckenventilator, Fernseher, Fön, Minibar und Balkon oder Terrasse.

ab 119 €

Die moderne, weitläufige Anlage direkt am Strand von Kiwengwa ist im typischen Inselstil mit arabischen Einflüssen errichtet worden. Das Resort ist die perfekte Wahl für Gäste, die eine elegante und luxuriöse Unterkunft in entspannter Atmosphäre suchen. Es bietet mehrere Restaurants, Bar und Poolbar, Spa, zwei Swimmingpools, Shops und Internetzugang. Die 154 geräumigen, elegant eingerichteten Zimmer verteilen sich auf zweistöckige Bungalows; die großzügigen Suiten mit separatem Wohnbereich liegen direkt am Strand.


TANBRE

The Zanzibar Collection, Hotel K K K K

1z& Ras Nungwi Beach Resort

ab 79 €

1z* Pongwe Beach Hotel

TANPON

Hotel K K K ab 129 €

ab 229 €

Die luxuriöse Anlage liegt an der Ostküste Sansibars an einem weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand. Die 70 Zimmer und Suiten verteilen sich im wundervollen tropischen Garten und sind individuell mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die Standard-Zimmer verfügen über Bad/Dusche, WC, Klimaanlage, Safe sowie eine Terrasse mit Blick in den Garten. Vier Restaurants, ein Swimmingpool, Spa und Fitnessraum sowie zahlreiche Wassersport-Angebote einschließlich Kursen und Tauchschule stehen den Gästen zur Verfügung.

Die kleine Anlage wurde offen und luftig gestaltet und schmiegt sich wunderschön in die tropische Landschaft. Vom Pool mit Bar genießt man einen einzigartigen Ausblick auf das Meer. Das hoteleigene Wassersportzentrum bietet neben Tauchen (PADI) auch Schnorcheln, Wasserski, Windsurfen, Kayaking und Dhow-Fahrten an (gegen Gebühr). Am Strand werden Sie mit einem erfrischenden Getränk von der Strandbar verwöhnt. Im hoteleigenen Peponi Spa können Sie bei verschiedenen Behandlungen und Massagen entspannen.

Ein Geheimtipp, wenn es um Badehotels auf Sansibar geht: Das Resort liegt abgeschieden an einer Bucht am Pongwe-Strand an der Ostküste der Insel. Umgeben von einem wunderschönen tropischen Garten bietet das kleine Hotel viele Annehmlichkeiten für erholsame Urlaubstage. Es verfügt über 16 Zimmer im traditionellen Sansibar-Stil. Alle Zimmer haben private Bäder mit begehbaren, in marokkanischem Design gehaltenen Duschen und eine private Terrasse sowie Deckenventilatoren und Moskitonetze.

1z( Zanzi Resort

1x) Jambiani Villas

1x! Fumba Beach Lodge

TANZAN

Resort K K K K K

Das Zanzi Resort an der Westküste und besteht aus 7 geschmackvoll eingerichteten Villen, verteilt im großen Garten und zum türkisen Ozean ausgerichtet. Jede Villa ist im traditionellen Sansibari-Stil mit Naturmaterialien erbaut und kann bis zu vier Gäste beherbergen. Das Innere brilliert mit einem großzügigen Wohnraum, separatem Schlafzimmer und großem Bad mit Außendusche. Zu jeder Villa gehört ein privater Pool. Das Restaurant serviert alle Mahlzeiten, aber die Gäste können auf Wunsch auch in der Villa oder am Strand speisen.

1x@ Chuini Zanzibar Beach Lodge

TANJAV

Hotel/Lodge K K K ab 155 €

Fotos: Archiv (18)

TANRNR

Hotel K K K K

TANHAK

Hotel/Lodge K K K

ab 85 €

An Sansibars Westküste, unter riesigen schattenspendenden Mangobäumen, begrenzt von einer einsamen, privaten Bucht, liegt die kleine Strandlodge unter deutscher Leitung mit nur 13 Bungalows. Sie wurde harmonisch in die Ruinen eines ehemaligen Sultanpalastes integriert. Die Bungalows sind geschmackvoll im afrikanischen Stil eingerichtet und verfügen über einen Wohn-/ Schlafraum sowie ein großzügiges Bad mit separater Dusche/WC. Der Swimmingpool befindet sich in den alten, liebevoll restaurierten Sultansbädern.

ab 110 €

Die Jambiani Villas bestehen aus sechs Villen, die auf zwei Bereiche mit jeweils eigenem Pool aufgeteilt sind. Beide Bereiche liegen direkt am Strand und in einem wunderschönen Garten. Jede Villa besteht aus zwei Schlafzimmern und Bädern, einer Terrasse und einem Wohnbereich mit Küche. Gäste entscheiden selbst, ob sie von einem Privatkoch verwöhnt werden, selbst kochen oder in einem der umliegenden Restaurants essen gehen möchten. Einkaufsservice, Wäscheservice u.v.m. werden angeboten. So können Sie Ihren Strandurlaub frei gestalten.

Die romantische Lodge liegt in einem tropischen Garten direkt am Strand im Süden von Sansibar. Das exklusive Hotel hat 20 Zimmer und 6 Suiten. Die beiden sehr romantischen Baobab-Suiten sind perfekte Baumhäuser für Honeymooner; die vier Suiten haben Dachterrassen, Regenwald-OpenAir-Duschen und große Badewannen mit Blick auf den Ozean. Es gibt ein offenes Restaurant und eine Bar in einer alten Dhow, Massagen und Jacuzzi im Baumhaus, einen Swimmingpool mit traumhafter Aussicht und eine Tauchbasis.

1x# Spice Island Resort

1x$ Matemwe Beach Village

TANSPI

Hotel K K K ab 75 €

TANFBL

Moivaro, Hotel/Lodge K K K K

Nationalparks/Unterkünfte

1z^ Breezes Beach Club & Spa

TANMBV

Hotel/Lodge K K K ab 56 €

Das neu eröffnete Resort befindet sich an der Ostküste der Insel zwischen Paje und Jambiani. Es verfügt über einen vom Hauptstrand aus nicht einsehbaren, herrlichen Privatstrand und eine 100 m lange Seebrücke sowie einen großen Pool. Die 34 Apartments liegen in einem wunderschönen Garten mit einer unglaublichen Pflanzenvielfalt. Die Bungalows mit ihrer typischen sansibarischen Einrichtung haben private Terrassen, Ventilator, Klimaanlage und Safe sowie Badezimmer mit offener Dusche und separater Toilette.

ab 90 €

Das kleine, gemütliche Gästehaus direkt am weißen Palmen-Sandstrand von Matemwe Beach liegt in der Nähe des Mnemba-Atolls, dessen Riffe zu den besten Tauchgebieten Ostafrikas gehören. Die insgesamt 23 Zimmer sind in Bungalows im afrikanischen Stil untergebracht, individuell gestaltet und verfügen über Moskitonetz, Ventilator und Veranda sowie ein Bad mit Dusche/WC. Die Anlage bietet außerdem eine gemütliche Lounge, einen Swimmingpool mit Sonnendeck und Poolbar, schattige Bandas am Strand und eine Tauchbasis. Nationalparks/Unterkünfte | 169


TANBVL

1x^ Cristal Resort

1x& Karamba Resort

TANKAM

Hotel K K ab 89 €

ab 65 €

ab 45 €

Die 14 gemütlichen Bungalows der Bahari View Lodge liegen an der Ostküste Sansibars im Schatten zahlreicher Kokospalmen. Bahari bedeutet „Meer“ in Kisuaheli. In der weitläufigen tropischen Gartenanlage befinden sich das Restaurant und die Strandbar. Die geräumigen Zimmer sind alle mit Dusche/WC, kleiner Veranda, Deckenventilator und Moskitonetz ausgestattet. Außerdem gehören Internetzugang, Wäscheservice, Souvenirshop und Safe zu den Annehmlichkeiten der Lodge, die unter deutscher Leitung steht.

Die ansprechend gestaltete, kleine Anlage liegt ruhig direkt am feinen Sandstrand von Paje. Das Hotel bietet eine anheimelnde, freundliche und entspannte Atmosphäre. Es verfügt über eine Lounge, ein Restaurant, eine Bar und einen Pool mit Poolliegen. Außerdem hat das Resort eine eigene Tauchschule. Die liebevoll und mit einem Blick für Details eingerichteten Bungalows sind ausgestattet mit Dusche und WC, Deckenventilator, Moskitonetz und einer kleinen Terrasse mit Meerblick.

Das Resort liegt direkt am weißen, palmengesäumten Sandstrand. Es ist eine kleine, elegante Anlage mit tropischem Garten und Infinity-Pool, fernab viel frequentierter touristischer Gebiete. Hier ist der beste Platz, um mit Delfinen zu schwimmen. Alle 14 Zimmer sind individuell gestaltet und jeweils mit Bad, Garderobenschrank, Moskitonetz, Deckenventilator, Wasserkocher und einer großen Veranda mit Blick auf den Indischen Ozean ausgestattet. Entspannen Sie am Lagerfeuer oder bei Yoga und Meditation auf den Sandbänken…

1x* Casa Del Mar Hotel

1x( Mbweni Ruins Hotel

1c) Serena Zanzibar

TANCDM

Hotel K K

TANMBW

Hotel K K ab 69 €

Nationalparks/Unterkünfte

TANCRI

Hotel K K K

African View, Lodge K K K

TANZSE

Hotel K K K K ab 139 €

ab 225 €

Das kleine, nette Hotel befindet sich an der Ostküste Sansibars. Es verfügt über ein offenes Restaurant direkt am Meer, das Ihnen die Möglichkeit gibt, in einer sehr romantischen Atmosphäre im Mondlicht zu speisen. Die insgesamt 14 Zimmer verteilen sich auf zwei Gebäude. Stilvolle Dekoration und ostafrikanische Möbelstücke sorgen für eine typisch afrikanische Atmosphäre in den Unterkünften, die alle über eigene Badezimmer mit Dusche und WC sowie einen Balkon verfügen. Alle Zimmer überblicken das Meer.

Abseits des Trubels von Stonetown gelegen, bietet das Hotel idyllische Ruhe in einer herrlichen Lage am Meer, eingebettet in einen schönen Garten ganz in der Nähe einer alten sansibarischen Ruine. Das Hotel verfügt über einen eigenen Pool, der etwas oberhalb des Strandes liegt. Die insgesamt 13 Suiten sind im typisch sansibarischen Stil eingerichtet und verfügen über eine Klimaanlage und Ventilatoren sowie einen Safe und eine Veranda. Jedes Zimmer hat außerdem ein Bad mit Dusche/ WC, Badewanne und Haartrockner.

Das Hotel ist idyllisch gelegen – einerseits haben Sie freien Blick aufs Meer und den romantischen Sonnenuntergang, andererseits wohnen Sie direkt in den verschlungenen Gassen und Wegen der orientalischen Altstadt Stonetown. Mit Pool, Spa, Meerblick und den vielen Möglichkeiten, die Stonetown bietet, haben Sie hier alles um sich, was Ihren Urlaub abrundet – inkl. WLAN und Klimaanlage. Zimmer, Lounge und Restaurants vereinen die Atmosphäre eines arabischen Palastes mit der rauhen Natur Afrikas.

1c! The Seyyida Zanzibar

1c@ Kisiwa House

1c# Dhow Palace Hotel

TANSEY

Boutique-Hotel K K K

ab 89 €

Das kleine Boutique-Hotel liegt mitten im Gassengewirr Sansibars. Von der Dachterrasse eröffnen sich unglaubliche Ausblicke über die Altstadt und den Indischen Ozean. Die 17 Zimmer, Lobby, Restaurant sind mit traditionellen Sansibari-Möbeln ausgestattet. Im Seyyida finden orientalische Elemente, kolonialer Luxus und mondänes, offenes Flair zusammen. Sie können zwischen verschiedenen Zimmerkategorien wählen. Ein breit gefächertes Wellness-Programm im Spa des Hotels rundet Ihren Aufenthalt ab. 170 | Nationalparks/Unterkünfte

TANKHZ

Hotel K K K

TANDHO

Hotel K K K ab 60 €

Orientalische Architektur und moderne Eleganz prägen das schöne Altstadthotel. Das charmante, kleine Kisiwa House liegt mitten in Stonetowns verschlungenen Gassen. Auf der Dachterrasse werden in stilvollem Ambiente lokale Spezialitäten und internationale Küche serviert. Der Panoramablick auf die Altstadt und den Indischen Ozean versüßt so manche Abendstunden. An heißen Tagen genießen Sie die traumhafte Kühle des Innenhofs. Die elf geräumigen Zimmer sind mit Klimaanlage, Whirlpool-Badewanne, Fön, Bademantel, TV und Minibar ausgestattet.

ab 60 €

In der Hotellounge finden Sie eine beeindruckende Sammlung an historischen Ornamenten und Möbeln. Das Hotel verfügt über einen Swimmingpool im Innenhof. Das Dach-Restaurant bietet herrliche Ausblicke über die Stadt und den Indischen Ozean. Hier werden Sie mit Meeresfrüchten sowie einer Vielfalt aus nationalen und internationalen Gerichten verwöhnt. Genießen Sie während des Essens den wunderschönen Panoramablick. Das Hotel verfügt über 28 geräumige Zimmer mit traditionellen Sultan-Size-Betten.

Fotos: Archiv (9)

1x% Bahari View Lodge


Fundu Lagoon liegt auf der Insel Pemba in der nördlichen Region von dem Sansibar Archipel. Es is ein “barfuß Paradies”, ein abgeschiedenes und friedliches Refugium mit mehr als zwei Meilen von Strand and unglaublich schönen Meeresausblicken. Nur bei Boot erreichbar – Fundu Lagoon gibt Ihnen das Gefϋhl von Robison Crusoe trifft Jacques Cousteau und ist ein Platz fϋr totale die Erholung und Entspannung, in einer lἅssigen jedoch stilvollen Umgebung. Naturliebhaber werden es in diesem ϋppigen Dschungel Paradies genießen, mit Ihrer unberϋhrten Wilderness und der tropischen Tierwelt die das Safari Erlebniss vom dem Festland an den Strand bringt. Es giebt 18 Zimmer in vier verschiedenen Kategorien, alle mit einem Ausblick aufs Meer. Die Zimmer sind im Stil von Safari Zelten unter Makuti (Stroh) Dἅchern gebaut und sitzen auf hölzernen Decks. Diese verfϋgen ϋber große Doppel oder zwei Einzelbetten mit einem en-suite Badezimmer und Dusche, einem Moskitonetz, Deckenventilatoren sowie Sitzmöglickeiten drinnen und draußen. Die Zimmer sind mit Holzstegen, Treppen und sandigen Pfaden durch den tropischen Wald mit den Hauptgebἅuden verbunden. Die großzahl der Standard Zimmer befinden sich an der Hϋgelseite und ein paar sind am Meer. Die Superior und Junior Suiten verfϋgen ϋber ein Tauch/Sitzbad und einem großen Chill Out Bereich mit Sitz und Liegemöglichkeiten. Fϋnf von denen sind am Strand un eine, die Dschungel Suite, sitzt ein bißchen zurϋck im tropischen Wald aber auch mit einem Meeresblick. Fundu Lagoon hat drei Bars, eine im Hauptgebἅude und die anderen zwei sind auf der Jetty und beim Pool. Das Restaurant is ausgezeichnet und serviert locale und international Gerichte. Beim Pool ist ein zweites, aber viel kleineres Restaurant das Sandwiches und Hamburgers serviert. Die Spa ist beim Pool und hat zwei ausgezeichnete Therapisten von Bali. Das 5 Star Padi Gold Tauchzenter von Fundu Lagoon ist eines der Top 10 Tauchziele in der Welt und bietet nebenanderen viele unterschiedliche Wassersportmöglichkeiten an wie Schnorchelsafaries zu den weißen Strἅnden von der Misali Insel mit Ihrem unberϋhrten Korallen und Unterwasserleben , Wasserschifahren, Kayaken durch die Mangroven, Wakeboarding, Tiefseefischen und Kreuzfahrten zum Sonnenuntergang mit eines der traditionellen Dhow booten. Nϋtzen Sie die Möglichkeit fϋr ein Sonderangebot von allen Standardzimmern – 7 Nἅchte fϋr den Preis von 4 www.fundulagoon.com


Insel Pemba & Mafia

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

Mafia Island, die südlichste Insel des Archipels Sansibar, liegt vor dem Mündungsdelta des Rufiji River vor der ostafrikanischen Festlandküste. Kokosnuss- und Kilimanjaro NP Serengeti NP Arusha NP Cashewnuss-Plantagen bestimmen die Vegetation und den Arbeitsalltag der InselUsambara Berge Arusha Manyara NP Pemba bewohner. Für Taucher und Schnorchler ist Mafia ein Paradies – die vielen kleinen TANSANIA Tarangire NP Sansibar vorgelagerten Inseln und Korallenriffe garantieren spektakuläre UnterwasserDodoma Saadani NP Dar es Salaam Mikumi NP Erlebnisse. Zahlreiche ausgezeichnete Tauchreviere erwarten den Besucher auch Mafia Ruaha NP Selous Game Reserve auf Pemba Island, das nördlich von Sansibar liegt. Vic toria S ee

RUANDA BURUNDI Gombe NP

KONGO Mahale NP Katavi NP

Tanganyika S ee

Na tro n See

KENIA

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

172 | Nationalparks/Unterkünfte

MOSAMBIQUE


1c$ Fundu Lagoon

TANFUN

Lodge K K K K K

1c% Aiyana Resort

TANAIY

Resort K K K K K

Pemba, ab 340 €

Pemba, ab 210€

NAMIBIA.DE Weite

Das Luxus-Resort im Südwesten von Pemba ist nur per Boot zu erreichen. Es gehört mit seiner Mischung aus Eleganz, Stil und Komfort zu den exklusivsten Hotels der Inselgruppe. Auf Privatsphäre wird sehr viel Wert gelegt. Die 18 Bungalows bzw. Segeltuchzelte stehen auf Hartholzdecks und bieten allen Komfort sowie viel Platz. Die Standardzimmer sind mit Ventilatoren, Minibar, Sitzgelegenheiten im Innen- und Außenbereich sowie mit einem privaten Bad samt Dusche ausgestattet. Die Anlage verfügt über eine Tauchbasis und ein Spa.

„Ewig blühend“ – das ist das Motto dieses 5-Sterne- Hauses auf Pemba Island. Deshalb empfängt es seine Gäste auch mit einer blütenreichen Gartenanlage, in der man sich sofort wohlfühlt. Das Hotel besticht durch seinen architektonischen Charme, die Liebe zum Detail bei der Einrichtung der Suiten und die tolle Lage. Alle 30 Einheiten verfügen über Meerblick, direkten Strandzugang und eigene Terrasse. Das Aiyana verzaubert und beschert einen unvergesslichen Urlaub.

1c^ The Manta Resort

1c& The Manta Underwater Room

TANMAN

Lodge K K K K K

Fotos: Archiv (7)

Stille

TANMUR

Lodge K K K K K Pemba, ab 210 €

Im Norden von Pemba, an einem der schönsten Strände der Insel, liegt etwas erhöht das Manta Resort. Es verdankt seinen Namen dem nahe gelegenen Manta Point, an dem Taucher im Frühjahr Riesenmantas beobachten können. Die liebevoll eingerichtete Lodge, die unter anderem über ein Spa verfügt, ist familiär und gemütlich. Im tropischen Garten befinden sich die Bungalows und das Haupthaus. Die Bungalows verfügen über Holzböden, ein Bad mit Dusche/WC, Betten mit Moskitonetz und eine eigene Veranda mit Sitzecke.

1c* Pole Pole Resort

Ewigkeit

TANPOL

Pemba, ab 545 €

Ein absolutes Novum: Erst kürzlich wurde das Unterwasserzimmer vor der Küste des Manta Resorts eröffnet. Das schwimmende Hotelzimmer verteilt sich auf drei Etagen. Auf der Dachlounge können Sie sonnenbaden und Sterne beobachten. Darunter liegen Bad und weitere Räume. Das Schlafzimmer befindet sich unter Wasser. Hier gewähren große Panoramafenster einen Blick in die bunte Unterwasserwelt des Tauchparadieses. Bei Nacht locken kleine Lampen rund um die Fenster auch scheue Tiere wie Tintenfische an.

1c( Mafia Island Lodge

TANMAI

Lodge K K K

Lodge K K K K

Mafia, ab 190 €

Mafia, ab 90 €

eNamibia Reis

l

und Infoporta

nalparks, rund um Natio Für alle Fragen n. beobachtunge Safaris und Tier GruppenUnterkünften, zu n ne io at Inform ietwagen. reisen sowie M al du vi di In d un

.de

www.namibia

Das Resort liegt in der Chole Bay an der Südostküste von Mafia Island, das vom schönsten Korallenriff der ostafrikanischen Küste umgeben und für seine herrliche Unterwasserwelt bekannt ist. Die Anlage verfügt über sieben elegante, geräumige Luxus-Bungalowsuiten unter Kokospalmen mit herrlichem Blick auf die Bucht. Die Zimmer sind mit handgeschnitzten antiken Möbelstücken eingerichtet und haben Veranden mit Sansibarbett, Tisch und Liegestuhl sowie ein großes Bad. Neben Bar, Lounge und Bibliothek gibt es auch ein Spa.

Im Südosten der Insel Mafia inmitten von Kokospalmen liegt die Mafia Island Lodge. Die 38 im landestypischen Stil gehaltenen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Deckenventilator, Moskitonetz, Bad mit Dusche/WC und eine Terrasse mit Blick in den tropischen Garten oder aufs Meer. Neben den Standard-Zimmern hat die Lodge auch etwas größere Superior-Zimmer und zwei Familienzimmer mit zusätzlichem Wohnbereich. Ein offenes Restaurant, die Lounge und die gemütliche Bar befinden sich im hübsch gestalteten Haupthaus. Nationalparks/Unterkünfte | 173


Swahili-Küste & Saadani-Nationalpark

Nationalparks/Unterkünfte

Unterkünfte

Vic toria S ee

KENIA

Na tro n See

RUANDA

Gombe NP

Kilimanjaro NP Arusha NP Usambara Berge

Serengeti NP

BURUNDI

Arusha

Manyara NP

Tarangire NP

TANSANIA

Dodoma

KONGO Mahale NP

Saadani NP Mikumi NP

Ruaha NP

Katavi NP Tanganyika S ee

Ruk wa S ee

Uwanda Game Reserve

Selous Game Reserve

Mafia

Kitulo NP

SAMBIA Malawi See

174 | Nationalparks/Unterkünfte

Pemba Sansibar Dar es Salaam

MOSAMBIQUE

Tansanias Festlandküste war lange Zeit wenig besucht, entwickelt sich aber immer mehr zu einem beliebten Reiseziel. Neben der bunten Metropole Dar es Salaam mit ihrem geschäftigen Stadtkern, mit ihren Bars und Restaurants warten nördlich und südlich der inoffiziellen Hauptstadt geheimnisvolle Ruinen und imposante Bauten aus längst vergangenen Zeiten auf ihre Entdeckung. Tanga, Pangani, Bagamoyo oder Kilwa sind allemal einen Besuch wert – hier kommen Strandurlauber und Kulturinteressierte gleichermaßen auf ihre Kosten.


TANRAS

Selous Safari Company, Hotel K K K K K

1v! Lazy Lagoon

TANLAZ

Foxes Safari Camps, Hotel K K K K

Swahili-Küste, ab 379 €

TANTRA

Lodge K K K

Swahili-Küste, ab 140 €

Swahili-Küste, ab 49 €

Diese Luxusunterkunft liegt nur 35 km südlich vom Hafen in Dar es Salaam. Ein weißer Sandstrand schirmt eine Süßwasserlagune vom Ozean ab, sodass man das Gefühl hat, auf einer einsamen Insel zu weilen. Die neun Bungalows und vier Suiten sind größtenteils aus Naturmaterialien erbaut. Jedes Ferienhaus hat ein eigenes Badezimmer und eine große Veranda mit Blick auf den Ozean. Die Anlage verfügt über einen kleinen Swimmingpool, und die Tische der gemütlichen Bar sind aus dem Holz alter Dhows hergestellt.

Bagamoyo, 75 km nördlich von Dar es Salaam gelegen, war im 19. Jahrhundert das wichtigste Handelszentrum Ostafrikas und kurzzeitig Hauptstadt der deutschen Kolonie Ostafrika. Die ruhige, abgeschiedene Privatinsel Lazy Lagoon, per Boot in etwa 20 Minuten erreichbar, liegt zwischen Sansibar und der Festlandküste. Die stilvoll eingerichteten Bandas mit insgesamt zwölf luftigen Zimmern bieten exklusiven Komfort und Service und befinden sich direkt am Strand – hier fällt es leicht, sich wie Robinson zu fühlen.

Nur wenige Schritte trennen Sie hier vom Indischen Ozean. Ganz in der Nähe liegen der jahrhundertealte Dhow-Hafen mit seinen Segelbooten und die zum Teil restaurierten Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Die praktisch eingerichteten Zimmer verfügen über fließend heißes Wasser, Dusche und WC sowie Moskitonetze. Auf Ihrer möblierten Veranda können Sie in bequemen Liegestühlen den Sonnenaufgang erleben oder dem Vogelkonzert aus dem üppig bewachsenen tropischen Garten lauschen.

1v# Saadani River Lodge

1v$ Saadani Safari Lodge

1v% Simply Saadani Camp

TANSRL

Lodge K K K K K

TANSSF

Lodge K K K K Saadani, ab 165 €

Fotos: Archiv (10)

1v@ Travellers Lodge

TANSIM

Tented Camp K K K

Saadani, ab 165 €

Saadani, ab 279 €

Die Lodge steht am Südufer des Wami-Flusses – wenige Meter vom Saadani-Nationalpark entfernt und am idealen Ort, um Bootsafaris zu unternehmen. Zu entdecken gibt es viel: u.a. Flusspferde, Krokodile und Colobusaffen. Neben Bootsafaris sind auch Jeep-, Fuß- oder Fahrradsafaris möglich. Zurück in der Lodge, werden Gäste von den Kreationen der Küche verwöhnt und können sich in bequemen Sesseln und Sofas entspannen und die Geräusche der Natur auf sich wirken lassen. Oder Sie nehmen ein Bad im angenehmen Pool.

Direkt am Indischen Ozean befindet sich die reizende kleine Lodge. Von den 15 sehr kreativ gestalteten Hütten mit Grasdächern hat man einen direkten Blick auf den weiten Ozean. Die sanfte Meeresbrise und der Schatten der Bäume sorgen für eine angenehm kühle Atmosphäre. Die Hütten sind sehr stilvoll ausgestattet und verfügen jeweils über ein eigenes Bad. Eine Bar und zwei Swimmingpools laden zur Entspannung nach Pirschfahrten, Bootssafaris auf dem Wami River, Schnorchelausflügen oder Buschwanderungen ein.

Die Lodge ist eine friedliche Oase an der MkwajaKüste, von der aus man Tansanias einziges KüstenWildreservat erkunden kann. Die acht Zelthütten stehen auf Stelzen und sind einzeln entlang des Strandes angeordnet. Sie haben jeweils ein eigenes Bad sowie große Balkone mit Hängematten und einem wunderbaren Blick aufs Meer. Das großzügige Restaurant und die Bar sind ebenfalls auf Stelzen gebaut und bieten herrliche Ausblicke. Neben Spaziergängen auf den Naturpfaden der Anlage sind auch Kanutouren möglich.

1v^ Serena Dar es Salaam

1v& Southern Sun Dar es Salaam

1v* Swiss Garden

TANDAS

Serena Hotels, Hotel K K K K

Dar es Salaam, ab 165 €

Das luxuriöse Stadthotel verfügt über einen großen Garten mit Pool und Sonnenterrasse, außerdem verschiedene Bars und Restaurants, ein Fitnesscenter und kleinere Geschäfte. Alle 230 Zimmer bieten Klimaanlage, Telefon, WLAN, TV, Fön, Minibar, Safe und Tee-/Kaffeezubereiter. Zentral gelegen im Geschäftsviertel von Dar es Salaam und nur wenige Gehminuten zu den pulsierenden Einkaufsstraßen der Innenstadt. 10 Autominuten (12 km) vom internationalen Flughafen entfernt.

TANSSD

Southern Sun Hotels, Hotel K K K

Dar es Salaam, ab 139 €

Das Hotel liegt im Geschäftszentrum der Stadt. Es grenzt an den Botanischen Garten und diplomatische Vertretungen. Die zentrale Lage macht es zum idealen Ausgangspunkt für Erkundungen in der Altstadt von Dar es Salaam. Die 152 geräumigen Zimmer bieten eleganten Komfort mit allen modernen Annehmlichkeiten und verfügen über einen schönen Blick auf die Stadt, das Meer oder auf den Pool. Die Bäder sind mit Badewanne und separater Dusche, Designer-Toilettenartikeln und Haartrockner ausgestattet.

Nationalparks/Unterkünfte

1v) Ras Kutani

TANSWI

Hotel K K K

Dar es Salaam, ab 109 €

Das kleine Hotel am Rande der Innenstadt von Dar es Salaam liegt etwa 3 km entfernt vom Hafen. Es verfügt über insgesamt zwölf funktionell eingerichtete Zimmer mit Dusche/WC und Klimaanlage. Ein hübscher kleiner Garten lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Das Hotel ist ein optimaler Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung im geschichtsträchtigen Dar es Salaam, der größten Stadt in Tansania, die eine Zeit lang sogar die Hauptstadt des Landes war. Heute ist das zentral gelegene Dodoma Tansanias offizielle Kapitale. Nationalparks/Unterkünfte | 175


Tansania

Länderinformationen

Länderinformationen

Tansania, das Land von Kilimanjaro, Safari und Sansibar ist ein Land der Vielfalt: Zwischen Victoriasee und Ostafrikanischem Grabenbruch breiten sich Savannen und Lavawüsten aus, erheben sich Felsgipfel und Vulkanlandschaften, eröffnen sich Regenwälder und tropische Strände. Hunderte Ethnien setzen sich zu einem bunten Vielvölkerstaat zusammen – nicht zuletzt einer der Gründe für die ungewöhnliche Stabilität des Landes. Doch auch Jahrhunderte der Fremdherrschaft und des Seehandels haben Ihre Spuren hinterlassen.

176 | Länderinformationen


Das tansanische Festland besteht aus der 16-64 km breiten Küstenebene mit üppiger tropischer Vegetation, der 213-1067 m hoch gelegenen Maasai-Savanne im Norden und dem Hochplateau im Süden (900-1200 m), das bis nach Sambia und zum Malawisee reicht. Der Zentralafrikanische Graben berührt Tansania nur im Westen, der Ostafrikanische Graben verläuft durch das Landeszentrum. Zeugen der geologischen Vorgänge in der tektonischen Bruchzone sind riesige Krater und Vulkane wie der Rungwe (3175 m), der Mount Meru (4566 m) oder der höchste Berg Afrikas, der Kilimanjaro.

Fotos: Katrin Kleinau (1), Michaela Hoffmann (1), Josef Leitzmüller (1)

Feucht- und Trockensavannen mit Schirmakazien und Baobab-Bäumen bestimmen den größten Teil des Landes, Halbwüsten und Küstenebenen (zum Teil von Mangrovensümpfen bedeckt) machen die verbleibende Landschaft aus. Binnengewässer bedecken eine Fläche von über 53.000 km², den größten Anteil haben die Seen des Rift Valley, dem Ostafrikanischen Grabenbruch wie der Tanganyika-See und Malawisee. Daneben ist der Victoriasee zu nennen. Sansibar liegt 37 km vor der Küste Tansanias und besteht aus zwei Inseln: Unguja mit der Hauptstadt Sansibar und Pemba, das 40 km nordöstlich von Unguja liegt. Zusammen bilden sie die Verwaltungseinheit Sansibar, einen weitgehend autonomen Teilstaat innerhalb Tansanias.

Das Zentralplateau, auf etwa 1200 m Höhe, weist größere Temperaturschwankungen mit sehr trockenen und warmen Tagen (bis 35°C) und eher kühlen Nächten auf. In den Städten Arusha und Moshi ist es tagsüber oftmals sehr heiß und stickig (über 38°C) und auch nachts kühlt es nur selten ab. Zudem weht oft ein kräftiger Wind aus der Savanne. In den Seengebieten ist die Temperatur zwar ähnlich, die Luftfeuchtigkeit ist aber im Vergleich zum Zentralplateau höher, so dass es hier zu stärkeren Niederschlägen kommt.

Die Küstenregionen und die Inseln bieten meist heißes und tropisches Klima (25-35°C) mit hoher Luftfeuchtigkeit (70-85%) und warmen Nächten. In den Monaten Juni bis September ist es klimatisch am angenehmsten, da hier die Luftfeuchtigkeit sinkt und sich die Temperaturen nachts bis auf 20 °C abkühlen. Am heißesten wird es an der Küste zwischen Oktober und Februar.

Der Glaube ist Tansaniern sehr wichtig, er bedeutet Schutz und Lebensinhalt. Obwohl das Leben der meisten Einwohner von Natur- und Stammesbräuchen sowie der Ahnenkultur geprägt ist, gehören etwa 43% dem Christentum, 38% dem Islam und 1% dem Hinduismus an. Bedingt durch die geschichtliche Entwicklung gehören die Bewohner von Küste und Inseln eher dem Islam an (90% der Einwohner Sansibars und Pembas sind Muslime) während das Hinterland eher christlich geprägt ist.

Im Gebirge wie den Usambara-Bergen und dem Kilimanjaro-Gebiet herrscht ganzjährig gemäßigtes Klima mit Durchschnittstemperaturen um die 22°C. In den Nächten ist es meist sehr kühl und am Kilimanjaro kann es ab einer Höhe von circa 4500 m auch während der Trockenzeiten zu leichtem Schneefall kommen. Reisezeit zur Tierbeobachtung Von Mitte/Ende Oktober bis Anfang Dezember ist der Nordost-Monsun „Kazkazi“ für die „kleine“ Regenzeit mit vielen Schauern und Gewittern verantwortlich. Das Reisen ist in dieser Zeit möglich, da die meisten Erdstraßen bis auf wenige Ausnahmen befahrbar sind. Von Mitte/Ende März bis Ende Mai bringt der Südost-Monsun „Kuzi“ die „große“ Regenzeit, in der es zwar nicht ständig regnet, aber durch die konzentrierten Regenfälle in einigen Regionen, besonders des Südostens, zu Überschwemmungen und unpassierbaren Straßen kommt. Im südwestlichen Teil des Landes verschmelzen die kurz aufeinanderfolgenden Regenzeiten nicht selten zu einer großen. Die idealen Reisezeiten nach Tansania sind die trockenen Monate von Dezember bis März (heiß) und von Juni bis Oktober (angenehm). Während der großen Regenzeit sind die Nationalparks nur schwer zugänglich. Die Hochsaison für Safarireisen liegt im Juli und im August während der Migration der Tiere. Die besten Bedingungen für Bergbesteigungen sind die Trockenzeiten, wobei der Kilimanjaro, abgesehen von April und Mai, das ganze Jahr problemlos bestiegen werden kann. Als beste Reisezeit für den Kilimanjaro werden in vielen Reiseführern oftmals die Monate Januar und Februar angeführt, da es zu dieser Zeit am wärmsten und die Sicht auf den Kibo (Hauptgipfel) meistens frei ist. Es ist jedoch auch die am höchsten frequentierte Zeit für Gipfelbesteigungen. Vergleichsweise ruhig ist es dagegen im Juni, Oktober und März. Politik, Kultur und Gesellschaft

Klima Tansania ist ein tropisches Reiseland, das durch die Nähe zum Äquator ganzjährig warme bis heiße Temperaturen aufweist und grob in 12 Tages- und Nachtstunden geteilt ist.

Gerichtssprache und damit als Amtssprache im weitesten Sinn.

Tansania ist Präsidialrepublik, wobei Sansibar eine weitgehende Autonomie eingeräumt wird. Tansania (United Republic of Tanzania), mit einer Fläche von 945.087 km² und etwa 41 Millionen Einwohnern, entstand aus dem Zusammenschluss der ehemals deutschen Kolonie Tanganyika mit Sansibar. Kiswahili, die lingua franca Ostafrikas, ist die Amtssprache Tansanias und bildet ein einigendes Band zwischen den Volksstämmen. Englisch, die Verwaltungssprache der britischen Kolonialzeit, wird heutzutage zwar nicht mehr im öffentlichen Dienst, im Parlament oder in der Regierung gesprochen, gilt aber weiterhin als

Sicherheit Ostafrika ist relativ sicher zu bereisen. Doch natürlich gibt es auch hier Kriminalitätsprobleme. Auf Grund der leider weit verbreiteten Armut ist vor allem Diebstahl bedauerlicherweise an der Tagesordnung. Ein Großteil der Bevölkerung lebt unter dem Existenzminimum. In den Augen dieser Menschen ist jeder ausländische Tourist sehr reich, auch wenn dies nach unseren Maßstäben häufig nicht der Realität entspricht. Daher gilt die weitverbreitete Meinung, dass eine kleine Umverteilung zu Gunsten der ärmeren Bevölkerung nur gerecht ist. Vor allem bei größeren Menschenansammlungen wie z.B. auf Märkten, Bahnhöfen oder während der Fahrt im Bus oder Zug besteht die Gefahr, recht schnell seiner Sachen entledigt zu werden. Niemals sollte man offen zeigen was man an Wertsachen besitzt, Geldscheine sollten besser einzeln und in kleinen Mengen in der Hosentasche o.ä. mitgeführt werden. Die Brieftasche sollte gemeinsam mit dem restlichen Geld im Hotelsafe bleiben. Bitte denken Sie stets daran, dass Ihr Reisepass das wichtigste Dokument ist, welches Sie mit sich führen. Der Verlust ist mit einer sehr langwierigen und teuren Wiederbeschaffungsaktion verbunden.

Länderinformationen

Geografie Tansania (offizielle Hauptstadt Dodoma) liegt am Indischen Ozean und grenzt im Norden an Kenia und Uganda, im Westen an Burundi, Ruanda und die Demokratische Republik Kongo und im Süden an Sambia, Malawi und Mosambik. Der höchste Berg Tansanias/Afrikas, ja sogar der höchste freistehende Berg der Welt, ist der Kilimanjaro, der „König der Berge“ mit seinen 5895 Metern.

Gesundheit Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Informationen zu gesundheitlichen Problemen und Risiken während Ihrer Reise durch Tansania geben. Diese Informationen beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sollen nur als erster Überblick gelten. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Länderinformationen | 177


Länderinformationen

Tropenarztes. Da sich die gesundheitliche Situation im Land sehr schnell ändern kann und die persönliche Gesundheit des Einzelnen mitentscheidend ist, kann letztendlich nur ein Arzt Sie wirklich umfassend und kompetent beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit von Nöten ist, bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren. Die größten gesundheitlichen Probleme für Touristen sind in aller Regel Magen- und Darm-Infektionen, zugezogen durch verschmutztes Wasser und/oder schlechtes und ungewohntes Essen. Vor allem der Genuss von rohen oder nicht richtig gegarten Nahrungsmitteln, von ungewaschenem Obst und Gemüse, das Trinken von offener Milch, von frischen Fruchtsäften und vor allem das Essen von Eis sind die größten Risikofaktoren. Bitte trinken Sie niemals Leitungswasser, sondern nur Mineralwasser aus geschlossenen Flaschen. Dasselbe gilt auch für das Zähneputzen! Als kleine Eselsbrücke sollte Ihnen die alte Globetrotterregel „cook it, peel it or forget it“ (koch es, schäl’ es oder vergiss es) helfen. Also, auch wenn es schwer fällt, Salate oder ungeschältes Obst sollten während der Reise nicht auf dem Speiseplan stehen. Da sich die Gesundheitssituation jedoch schnell ändern kann, möchten wir Sie dringend bitten, diese Fragen mit Ihrem Hausarzt oder besser noch mit einem Tropenarzt abzuklären. Geld Die Währung in Tansania ist der Tansanische Shilling. (1 TSH = 100 Cents). Zur Mitnahme aus Deutschland sind Euro und US-Dollar zu empfehlen. Man sollte US-Dollar in bar für die Zahlung von Visum, Ausreisesteuern und Flugsicherheitsgebühr mitführen. Auch Trinkgelder werden üblicherweise in US$ überreicht. Es werden in Tansania nur Dollarnoten mit großem Präsidentenkopf, die ab 2006 gedruckt wurden, akzeptiert (nur Ein-Dollar-Noten mit kleinem Kopf sind ebenfalls zulässig). Bargeld kann dann vor Ort nach und nach in die Landeswährung umgetauscht werden. Ihr Tourenleiter wird Ihnen dabei selbstverständlich behilflich sei. Kalkulieren Sie Ihren Geldbedarf für die anfallenden Vorortausgaben (vgl. „nicht in den Leistungen enthalten“) und planen Sie dabei eine gewisse Reserve mit ein. Der Gebrauch von

178 | Länderinformationen

Essen und Trinken Während der Safaris erhalten Sie meist Vollverpflegung, wobei das Mittagessen oft in Form von Lunchpaketen gereicht wird. Abends wird dann wieder warm gegessen. Preise im Hotel für Mineralwasser liegen bei ca. 1 US$, ein Bier kostet ca. 2-3 US$, ein Abendessen im Hotelrestaurant kostet meist ca. 15-20 US$, in Einzelfällen bis zu 35 US$. Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Tour auch die verschiedenen einheimischen Gerichte kennenlernen. Dazu bieten sich eine Vielzahl kleiner Restaurants an. Hier kann man oft zwischen vielen verschiedenen einheimischen, aber auch bekannten Gerichten wählen. Für ein Essen in einem solchen Restaurant sollte man, je nach Standard und Gericht, mit Kosten von ca. 2 bis 10 US$ rechnen. Fotografie Wir möchten Sie bitten, Menschen überhaupt nur mit deren Einverständnis zu fotografieren (oft genügt eine Geste mit der Kamera). Manche lassen sich z. B. aus religiösen Gründen nie fotografieren, andere gestatten es nur gegen Bezahlung. So muss vor Aufnahmen der Massai meist ein finanzielles Entgelt ausgehandelt werden. Bitte fragen Sie prinzipiell um die Erlaubnis zum Fotografieren und akzeptieren Sie bitte ein „Nein“. Generell verboten ist das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen, usw. In den großen Städten kann man mittlerweile problemlos die gängigsten Speicherkarten kaufen. Das Beste ist natürlich, Sie planen von Anfang an mit ausreichend Speicherkapazität. Bitte nehmen Sie auch ausreichend Ersatz-Akkus mit. Bekleidung In der Öffentlichkeit sollte dezente Kleidung getragen werden. Zu kurze Hosen oder Röcke sowie schulterfreie Oberbekleidung sollten nicht getragen werden, auch wenn andere Reisende

diese Regeln nicht praktizieren. Auf Sansibar sollten Sie aus Respekt gegenüber Religion und Traditionen der Bevölkerung in der Öffentlichkeit ausreichend lange Hosen bzw. Röcke (die Knie sollten beim Sitzen bedeckt sein) und keine schulterfreie bzw. tief ausgeschnittene Oberbekleidung tragen. Zeitverschiebung Während der sog. Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) zwischen Ende März und Ende Oktober beträgt der Zeitunterschied zu Tansania +1 Stunde. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Tansania 13 Uhr. Während der sog. Winterzeit (MEZ) zwischen Ende Oktober und

Ende März beträgt die Zeitverschiebung +2 Stunden. Die Zeitrechnung der Swahili-Kultur beginnt mit Sonnenaufgang. Ab Sonnenaufgang wird von 0 bis 12 Uhr durchgezählt. Stromversorgung Die Spannung ist 220 Volt und es wird ein Adapter (3-Loch) für britische Dreifachkontakte (Flach-/Rundkontakte) benötigt. Deutsche Gerätestecker, wie sie an den meisten Rasierern oder Ladegeräten etc. zu finden sind, passen bei den Rundkontakten auch ohne Adapter. Telefonieren Das Mobilfunknetz Tansanias arbeitet überwiegend mit dem GSM-Netz (GSM 450, GSM 900, GSM 1800), so dass Sie Ihr heimisches Handy fast problemlos nutzen können. Günstiger ist es durchaus, sich vor Ort eine SIM-Card zu kaufen (ca. 1 USD) und dann für 1 USD pro Minute nach Hause zu telefonieren.

Fotos: Michaela Hoffmann (1), Heiko Schulz (1), Markus Recknagel (1)

Kreditkarten ist bisher nur in den größeren Städten möglich und auch da bei weitem nicht normal. Außerdem werden oft relativ hohe Gebühren beim Einsatz der Karten verlangt. Verlassen Sie sich also bitte nicht auf dieses Zahlungsmittel. Als Reserve ist eine Kreditkarte allerdings sehr zu empfehlen. Man kann mittlerweile an einigen ATMs (Geldautomaten) mit VISA-Card und PIN-Nummer Landeswährung im Gegenwert von ca. 250 € pro Tag abheben. Allerdings funktionieren die Automaten nicht immer. Die Ausfuhr der tansanischen Währung ist untersagt.


Das Informationsportal für Reisen nach Südafrika Kapstadt · Krüger Nationalpark · Garden Route · Swasiland Drakensberge · Lesotho · Weinrouten · Robben Island Kap der Guten Hoffnung · Kap Agulhas · Durban Safari · Trekking · Big Five · Unterkünfte · Reiseberichte

www.südafrika.de


Verschaffen Sie sich einen Überblick Reisen mit DIAMIR Reisen mit DIAMIR

Buchungsinformationen

Katalog Unser Katalog enthält ein umfangreiches Angebot an Reisemöglichkeiten ins Zielgebiet und angrenzende Länder. Die wichtigsten Informationen zu Anreise, Unterkunftsart und Schwierigkeitsgrad sind bei jeder Reise kompakt zusammengefasst genauso wie der komplette Tourenverlauf, die enthaltenen Leistungen. Jede Reise finden Sie zudem ausführlich im Internet unter www.diamir.de beschrieben. DIAMIR Individuell Eine Vielzahl einzelner Reisebausteine gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre ganz individuelle Traumreise selbst zu gestalten! Ebenso können Sie Ihrer Wunsch-Gruppenreise durch Verlängerung oder Vorprogramm eine persönliche Note geben. Alle Bausteine sind gemäß unseren langjährigen Erfahrungen optimiert, lassen sich jedoch nach Ihren persönlichen Wünschen variieren. Alle Preise gelten, sofern nicht anders angegeben, ab 2 Personen. Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen gern ein passendes Flugangebot. Mietwagentouren für Selbstfahrer empfehlen wir in ausgewählten Ländern mit entsprechender Infrastruktur. Bitte teilen Sie uns den gewünschten Reisezeitraum, die Anzahl der Reisenden, das Reisebudget und Ihre Interessen mit, damit wir Ihnen einen passenden Vorschlag zu Ihrer Reiseplanung unterbreiten können. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung – wir beraten Sie gern! DIAMIR PRIVAT Sie möchten eine unserer Kleingruppenreisen ausschließlich mit Familienangehörigen, Freunden oder Bekannten durchführen? Dann ist DIAMIR PRIVAT genau die richtige Wahl. Es bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, zum individuell geplanten Termin auf Reisen zu gehen. Bei einem Großteil unserer Kleingruppenreisen bieten wir die Option DIAMIR PRIVAT. Bitte achten Sie auf die mit diesem Zusatz gekennzeichneten Reisen. Eine Durchführung ist bereits ab 2 Personen möglich. Reiseverlängerung – Vor- und Nachprogramme Oft bietet sich als Ergänzung zu unseren Gruppenreisen eine Verlängerung als Vor- oder Nachprogramm an. Auf dieses weisen wir entweder direkt

im Katalog oder aber bei der Reiseausschreibung im Internet hin. Ebenfalls können Sie Ihr Vor- oder Nachprogramm aus unserem umfangreichen DIAMIR-Individuell-Angebot auswählen. Für ganz spezielle Verlängerungswünsche teilen Sie uns bitte Ihre konkreten Vorstellungen mit – wir finden eine passende Lösung!

Eine ausführliche Beratung … … und weitere Informationen erhalten Sie von unserem DIAMIR-Team in Dresden, in den DIAMIRBüros in Berlin-Steglitz, Leipzig und MünchenSchwabing oder im Reisebüro in Ihrer Nähe sowie rund um die Uhr auf unserer stets aktuellen Internet-Präsenz.

Alleinreisende/halbe Doppelzimmer Für Alleinreisende besteht die Möglichkeit, das Zimmer oder Zelt mit einem gleichgeschlecht­ lichen Mitreisenden zu teilen. Da dies davon abhängt, ob sich ein gleichgesinnter Teilnehmer findet, können wir halbe Doppelzimmer leider nicht garantieren. Bitte beachten Sie, dass wir nur dann halbe Doppelzimmer vergeben, wenn dies auf der Reiseanmeldung ausdrücklich vermerkt wurde – in allen anderen Fällen gehen wir davon aus, dass ein Einzelzimmer gewünscht wird. Aufgrund der gegenwärtigen Rechtslage sind wir in jedem Fall gezwungen, Ihnen zunächst den gesamten Einzelzimmerzuschlag in Rechnung zu stellen. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein Doppelzimmerpartner finden, bekommen Sie den Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.

www.diamir.de Auf unserer Internetseite finden Sie nicht nur detaillierte Informationen zu unseren Reisen und Reisezielen sowie inspirierende Bilder der verschiedenen Touren, sondern auch stets aktuelle Infos zu Sonderreisen, Zusatzterminen, freien Plätzen und garantierten Reiseterminen. Zudem können Sie sich über die Reiseerlebnisse unserer Reisegäste informieren und sind selbst herzlich eingeladen, einen Reise- oder Bildbericht zu verfassen!

DIAMIR-Sondergruppenreisen Sie möchten eine Reise für eine größere Gruppe ab 10 Personen organisieren? Wir konzipieren Ihnen dafür eine in sich geschlossene und nur durch Sie beworbene Sondergruppenreise. Nehmen Sie dazu mit unserem Vertriebsteam Kontakt auf und teilen Sie uns Ihre Anforderungen mit. Unsere Länderexperten lassen Ihre individuellen Wünsche anschließend in enger Abstimmung mit Ihnen Wirklichkeit werden! Unser Vertriebsteam erreichen Sie unter vertrieb@diamir.de. Professionelles Know-how Seit vielen Jahren ist es uns ein wichtiges Bedürfnis, Reiseerfahrungen und Hintergrundwissen in Arbeitsgemeinschaften einzubringen und die Qualität unserer Reisen durch den Erfahrungsaustausch mit Fluggesellschaften, anderen Reiseveranstaltern und örtlichen Leistungsträgern stets weiter zu verbessern. DIAMIR Erlebnisreisen ist aktives Mitglied folgender Vereinigungen:

DIAMIR-Shop Unser kleiner Online-Shop bietet neben hochwertiger Trekking- und Expeditionsausrüstung auch praktische Reiseutensilien sowie spannende Reiseliteratur. Schauen Sie doch einfach mal vorbei: www.diamir-shop.de

Ihre Reisebuchung Preise Mit Erscheinen des vorliegenden Kataloges gelten ausschließlich die hierin abgedruckten Preise. Alle in vorangegangenen Katalogen oder anderen Publikationen veröffentlichten Preise verlieren damit ihre Gültigkeit (Irrtümer vorbehalten). Frühbucherrabatt Bei Buchung einer von DIAMIR veranstalteten Gruppenreise bis sechs Monate vor Reisebeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 3 %. Auf maßgeschneiderte Individualreisen ist der Frühbucherrabatt nicht anwendbar. Tourcode Zur eindeutigen Kennzeichnung jeder Reise finden Sie auf dem Randstreifen einen sechs- bis achtstelligen Tourcode. Um Verwechslungen zu vermeiden, bitten wir Sie, bei Anfragen, Buchungen oder sonstiger Korrespondenz stets diesen Tourcode zu nutzen. Wenn Sie diesen um den von Ihnen gewünschten Abreisetermin erweitern, können Sie Ihre Tour unverwechselbar benennen – zum Beispiel TANLTC-040617. Buchungsablauf Nach Eingang einer schriftlichen Reiseanmeldung erhalten Sie von uns eine Reisebestätigung nebst Reisepreissicherungsschein, eine Anzahlungsrechnung über 10 % des Reisepreises sowie Informationen zum Zielland und zu Reiseversicherungen. Für Schiffsreisen/Kreuzfahrten beträgt die Anzahlung 25% des Reisepreises. Bei ggf. erfolgenden Änderungen Ihrer Buchung erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Abreise nochmals eine aktualisierte Restrechnung. Ca. 1-2 Wochen vor Abreise erhalten Sie Ihre finalen Reisedokumente wie Flugtickets und Voucher. Nach Rückkehr von Ihrer Reise freuen wir uns über die Rücksendung des ausgefüllten Fragebogens zur Tour (den Sie selbstverständlich auch online ausfüllen können).

180 |


Reiseversicherungen Auf jeder Urlaubsreise sollte man optimal versichert sein. DIAMIR Erlebnisreisen arbeitet auf diesem Gebiet seit Jahren mit der renommierten HanseMerkur Versicherungsgruppe zusammen. Wir haben eigens für unsere Erlebnisreisen das Versicherungspaket „BEST OF-Schutz“ zusammengestellt, zu dem Sie unsere Mitarbeiter gern beraten und das Sie in unseren Büros abschließen können. Weitere Details zu den Reiseversicherungen finden Sie unter www.urlaubsschutz24.de

An- und Abreise Fluggesellschaften Bei der Auswahl der Fluggesellschaften legen wir großen Wert auf Zuverlässigkeit und Qualität.

Sollten Sie jedoch mit einer anderen als der von uns ausgewählten Airline fliegen wollen, bemühen wir uns im Rahmen der Verfügbarkeit gern um eine Alternative. Rail & Fly Für die umweltfreundliche Anreise zum Flughafen können wir Ihnen zu unseren Reisen in Koope­ ration mit der Deutschen Bahn ein attraktives Rail & Fly-Angebot unterbreiten. Direkt bei Reisebuchung ausgewählt kostet das Rail & Fly-Ticket 40 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt – egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für das Rail & Fly-Ticket abweichen.

Kerosinzuschläge/Luftverkehrsteuer Aufgrund stark schwankender Weltmarktpreise für Flugbenzin ist es seit einigen Jahren gängige Praxis vieler Fluggesellschaften, zusätzlich zum Flugpreis und den ohnehin im Ticketpreis enthaltenen Flughafen- und Sicherheitsgebühren Kerosinzuschläge zu erheben. Diese schwanken je nach Fluggesellschaft und Route und werden oftmals kurzfristig angehoben. Gleiches gilt für Treibstoffzuschläge seitens der Reedereien von Fähr- und Kreuzfahrtschiffen. Mit Erscheinen dieses Katalo-

ges für die Saison 2016/2017 haben wir selbstverständlich alle uns bei Drucklegung (1.8.2016) bekannten Kerosinzuschläge in unsere Reisepreise einkalkuliert. Auf von DIAMIR Erlebnisreisen veranstalteten Reisen werden keine Kerosinzuschläge in Rechnung gestellt, sofern Sie uns bis zum 1.8.2016 bekannt waren. Jedoch lassen sich weitere Erhöhungen der Kerosinzuschläge durch die Fluggesellschaften nicht ausschließen. In diesem Fall sind wir gezwungen, diese als Zuschlag in Rechnung zu stellen.

Buchungsinformationen

Fotos: Lars Eichapfel (2)

Mindestteilnehmerzahl Einige unserer Reisen können erst bei Erreichen der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, so behalten wir uns bis zum 35. Tag vor Reisebeginn die Absage wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vor. Den eingezahlten Reisepreis erstatten wir selbstverständlich unverzüglich zurück. Auf Punkt 6.2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen möchten wir an dieser Stelle ergänzend hinweisen.

Gäste anderer Länder sind herzlich willkommen Auf unseren Touren begrüßen wir gern deutschsprachige Gäste aus unseren europäischen Nachbarländern und dem Rest der Welt. Bei Verfügbarkeit von Anschluss- oder Direktflügen ab dem Flughafen in Ihrer Wohnortnähe buchen wir auf Wunsch gern die bequeme Anreisealternative Ihrer Wahl! Einige Reisen bieten wir zudem mit englischsprachiger Reisleitung an, eine spannende Möglichkeit in internationaler Kleingruppe mit DIAMIR die Welt zu bereisen.

Buchungsinformationen | 181


Allgemeine Reisebedingungen 1. Anmeldung, Reisebestätigung 1.1. Mit der Anmeldung zu einer ausgeschrieben Reise bietet der Reisende der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH (nachfolgend kurz „DIAMIR“ oder „Reiseveranstalter“) den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Mit der Anmeldung erkennt der Reisende diese Allgemeinen Reisebedingungen an, die die gesetzlichen Regelungen (insbesondere §§ 651a-m BGB; §§ 4-11 BGB-InfoV) ergänzen und das Vertragsverhältnis zwischen DIAMIR als Reiseveranstalter und dem Reisenden näher ausgestalten. 1.2. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Reisenden auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Reisende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. Der Reisende ist an seine Anmeldung bis zur Annahme durch DIAMIR, jedoch längstens 14 Tage ab dem Datum der Anmeldung gebunden. 1.3. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch DIAMIR zustande. Der Reisende erhält dazu von DIAMIR eine schriftliche Reisebestätigung. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, wird hierauf in der Reisebestätigung ausdrücklich hingewiesen. An dieses neue Angebot ist DIAMIR 10 Tage gebunden. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Reisende innerhalb von 10 Tagen die Annahme erklärt.

Buchungsinformationen

1.4. Die vorliegenden Reisebedingungen gelten ausschließlich für die von DIAMIR selbst veranstalteten Reisen. 1.5. Bei einzelnen Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, oder Reisen fremder Veranstalter, die im Prospekt mit dem Zusatz „Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet“ versehen und damit als Reisen eines Fremdveranstalters deklariert sind, tritt DIAMIR nur als Vermittler auf. Bei diesen Leistungen bzw. Reisen gelten ausdrücklich die Geschäfts- bzw. Reisebedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Diese werden dem Reisenden bei Vertragsschluss vorgelegt bzw. vollständig übermittelt.

2. Bezahlung, Zusendung von Reisedokumenten 2.1. Nach Vertragsabschluss wird nach Aushändigung eines Sicherungsscheines im Sinne von § 651k Abs. 3 BGB eine Anzahlung fällig, die in Höhe von 10% des Reisepreises zu zahlen ist. Für Schiffsreisen/Kreuzfahrten beträgt die Anzahlung 25% des Reisepreises. 2.2. Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet. 2.3. Der restliche Reisepreis wird spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr aus dem in Ziffer 6.2 genannten Grund abgesagt werden kann.

2.8. DIAMIR ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und als Entschädigung Rücktrittskosten nach Ziffer 5.3. dieser Reisebedingungen vom Reisenden zu verlangen, wenn dieser den fälligen Reisepreis nach einer Mahnung und angemessener Fristsetzung nicht gezahlt hat. 2.9. Rücktrittsentschädigungen, Bearbeitungs- und Umbuchungsentgelte sowie Versicherungsprämien sind sofort fällig. 2.10. Müssen Abrechnungen aufgrund nachträglicher Kundenwünsche neu gefasst oder geändert werden, fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 € an.

3. Leistungen 3.1. Der Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Prospekt von DIAMIR und den ausdrücklich mit dem Reisenden vereinbarten Sonderwünschen sowie den hierauf bezogenen, die Vereinbarung nachträglich wiedergebenden Informationen in der Reisebestätigung. 3.2. Die im Prospekt von DIAMIR enthaltenen Angaben sind bindend. DIAMIR behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsschluss eine Änderung konkreter Reiseleistungen der Reiseausschreibung zu erklären, über die der Reisende vor seiner Buchung in Kenntnis gesetzt wird. 3.3. Aus den genannten Gründen behält sich DIAMIR überdies auch ausdrücklich vor, vor Vertragsschluss eine Änderung des konkreten Reisepreises der Reiseausschreibung zu erklären, über die der Reisende vor seiner Buchung in Kenntnis gesetzt wird.

4. Leistungs- und Preisänderungen 4.1. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss auch aufgrund des spezifischen Charakters der Reisen notwendig werden und die von DIAMIR nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. In einem solchen Fall werden adäquate Ersatzleistungen angeboten. 4.2. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. 4.3. DIAMIR ist verpflichtet, den Reisenden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird DIAMIR dem Reisenden eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

2.5. Zahlungen können in bar, per Überweisung, mit ECKarte oder mit Kreditkarte getätigt werden. Bei Kreditkartenzahlungen fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1,5% des getätigten Umsatzes an. 2.6. Sind die Voraussetzungen der Fälligkeit des Reisepreises erfüllt, so besteht für den Reisenden ohne vollständige Zahlung des Reisepreises kein Anspruch auf Erbringung der Reiseleistung. Bei Überweisungen ist der vollständige Zahlungseingang des Reisepreises auf dem Konto von DIAMIR maßgeblich. 2.7. Die Reiseunterlagen werden dem Reisenden nach seiner Wahl bei vollständigem Zahlungseingang des Reisepreises ausgehändigt oder zugesandt.

Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann DIAMIR bei einer auf den Sitzplatz des jeweiligen Reisenden bezogenen Erhöhung den konkreten Erhöhungsbetrag vom Reisenden verlangen. In den anderen Fällen werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der

182 | Buchungsinformationen

4.5. DIAMIR hat gegenüber dem Reisenden eine solche Preisänderung oder die Änderung einer wesentlichen Reiseleistung unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsgrund zu erklären. Eine Preiserhöhung muss dem Reisenden jedoch spätestens mit Ablauf des 21. Tages vor dem vereinbarten Abreisetermin zugehen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht mehr zulässig. 4.6. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% oder im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Reisende berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn DIAMIR in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus ihrem Angebot anzubieten. 4.7. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung von DIAMIR dieser gegenüber geltend zu machen.

5. Rücktritt durch den Reisenden 3.4. Reisebüros und Reiseleitungen sind nicht bevollmächtigt, vom Inhalt des Reisevertrages abweichende Zusicherungen zu geben oder abändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu treffen.

4.4. DIAMIR behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit der Buchung vereinbarten Preise im Fall der Erhöhung der Beförderungskosten, insbesondere der Treibstoffkosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren und Einreisegebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse (Kostenfaktoren) gemäß der jeweils nachfolgenden Berechnung zu ändern, wobei der entsprechende Erhöhungsbetrag zum vereinbarten Reisepreis addiert wird:

2.4. Bei Buchungen, die weniger als 4 Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis nach Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig.

Sitzplätze des Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden, konkreten Erhöhungsbetrag kann DIAMIR vom jeweiligen Reisenden verlangen. Sofern die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen-, Flughafengebühren oder Einreisegebühren erhöht werden, kann DIAMIR den jeweils anteiligen, konkreten Erhöhungsbetrag vom jeweiligen Reisenden verlangen. Bei einer Änderung der geltenden Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages kann DIAMIR den entsprechenden, anteiligen, konkreten Erhöhungsbetrag der Verteuerung vom jeweiligen Reisenden verlangen. Eine Preiserhöhung ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reisetermin ein Zeitraum von mehr als 4 Monaten liegt.

5.1. Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Reiseveranstalter oder seinen empfangszuständigen Personen. DIAMIR empfiehlt ausdrücklich, den Rücktritt schriftlich zu erklären. 5.2. Tritt der Reisende vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, kann DIAMIR eine angemessene Entschädigung verlangen. Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der von DIAMIR ersparten Aufwendungen sowie dessen, was sie durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann. 5.3. DIAMIR kann für jede Reiseart unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und des durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen gewöhnlich möglichen Erwerbs sowie der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn eine Entschädigung in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis unter Beachtung der nachstehenden Staffel festsetzen (pauschalieren): s Bei allen von DIAMIR veranstalteten Reisen - ausgenommen Schiffsreisen/Kreuzfahrten - kann DIAMIR eine pauschalierte Entschädigung wie folgt verlangen: Rücktritt bis zum 60. Tag vor Reiseantritt 10%, vom 59. bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 20%, vom 29. bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 30%, vom 21. bis zum 15.Tag vor Reiseantritt 50%, vom 14. bis zum 7. Tag vor Reiseantritt 75%, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90%. s Bei allen von DIAMIR veranstalteten Schiffsreisen/Kreuzfahrten kann DIAMIR eine pauschalierte Entschädigung wie folgt verlangen: Rücktritt bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 25%, vom 29. bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 40%, vom 21. bis zum 15.Tag vor Reiseantritt 60%, vom 14. bis zum 7. Tag vor Reiseantritt 80%, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90%. 5.4. Dem Reisenden ist es jederzeit vorbehalten, nachzuweisen, dass DIAMIR im Zusammenhang mit dem Rücktritt oder dem Nichtantritt der Reise keine oder wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind, als

die unter Ziffer 5.3 für den einzelnen Fall ausgewiesenen pauschalen Kosten. 5.5. Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. DIAMIR kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende der DIAMIR gegenüber als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

6. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter DIAMIR kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: 6.1. DIAMIR kann den Reisevertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Reiseleiter oder örtliche Vertreter von DIAMIR sind zur Erklärung der Kündigung bevollmächtigt. Ein wichtiger Grund kann insbesondere gegeben sein, wenn der Reisende den vorher bekannt gegebenen besonderen Reiseanforderungen nicht genügt oder wenn er durch sein Verhalten den Reiseablauf nachhaltig stört oder gefährdet und dem auch nach Abmahnung nicht abgeholfen wird oder abgeholfen werden kann. Im Falle dieser Kündigung behält DIAMIR grundsätzlich den Anspruch auf den Reisepreis, muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt werden einschließlich der ihr von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge. 6.2. Bei Nichterreichen einer in der Reiseausschreibung angegebenen Mindestteilnehmerzahl kann DIAMIR bis 5 Wochen vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten (Zugang beim Reisenden). In jedem Fall ist DIAMIR verpflichtet, den Reisenden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Reisende erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

7. Höhere Gewalt 7.1. DIAMIR kann den Reisevertrag bei nicht voraussehbarer, höherer Gewalt kündigen, wenn dadurch die Reise erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt würde. In diesem Fall ist auch dem Reisenden die Kündigung gestattet. Wird der Vertrag gekündigt, so kann DIAMIR für die erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. 7.2. Weiterhin ist DIAMIR verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.

8. Abhilfe, Minderung, Kündigung 8.1. Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Der Reiseveranstalter kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. Der Reiseveranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. 8.2. Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.


Buchungsinformationen

verantwortlich. Insbesondere Insbesondere gilt dies auch giltfür diesdie auch kor-für dieranstalters korranstalters kann der Reisende kann der Reisende jederzeit jederzeit mitteilen,mitteilen, geltend zu geltend machen. zu Nach machen. Ablauf NachderAblauf Frist der kannFrist verantwortlich. kann 8.3. Wird eine 8.3. Wird Reiseeine infolge Reiseeines infolge Mangels eineserhebMangels erhebrekte Schreibweise rekte Schreibweise des eigenen desNamens eigenen sowie Namens dersowiedass der er die dass Zusendung er die Zusendung weiterer Informationen weiterer Informationen nicht nicht der Reisende der Reisende AnsprücheAnsprüche geltend machen, geltend wenn machen, wenn lich beeinträchtigt lich beeinträchtigt und leistetund derleistet Reiseveranstalder ReiseveranstalNamen ggf. aller in derggf. Anmeldung in der Anmeldung mit aufgemit aufgewünscht. Zwingende wünscht. Zwingende gesetzlichegesetzliche Bestimmungen Bestimmungen zur zur ohne Verschulden er ohne Verschulden an der Einhaltung an der Einhaltung der Frist der Namen Frist aller ter innerhalb ter innerhalb einer angemessenen einer angemessenen Frist keineFrist Ab- keineerAbführten Teilnehmer, führten Teilnehmer, für derenfür Vertragsverpflichderen VertragsverpflichEinholungEinholung von Zustimmungen von Zustimmungen zur Datenverarbeitung zur Datenverarbeitung gehindert gehindert worden ist, worden oder wenn ist, oder es sich wenn umesdeliksich um delikhilfe, so hilfe, kann so derkann Reisende der Reisende im Rahmen im Rahmen der der tung der Reisende tung der wie Reisende für seine wie eigenen für seineVerpflicheigenen Verpflichbleiben unberührt. bleiben unberührt. tische tische handelt. gesetzlichen gesetzlichen Bestimmungen Bestimmungen den Reisevertrag den Reisevertrag – – handelt. tungen einsteht, tungen einsteht, entsprechend entsprechend der offiziellen der offiziellen in seinemineigenen seinem Interesse eigenen Interesse und aus Beweissiund aus BeweissiSchreibweise Schreibweise im Reisepass. im Reisepass. 10.2. Gepäckschäden, 10.2. Gepäckschäden, Zustellungsverzögerungen Zustellungsverzögerungen cherungsgründen cherungsgründen zweckmäßig zweckmäßig durch schriftliche durch schriftliche 17. Rechtswahl 17. Rechtswahl und Gerichtsstand; und Gerichtsstand; beioder Gepäck Gepäckverlust oder Gepäckverlust im Zusammenim ZusammenErklärungErklärung – kündigen. – kündigen. Dasselbe Dasselbe gilt, wenngilt, dem wenn bei demGepäck Sonstiges Sonstiges 12.4. Alle 12.4. Nachteile, Alle Nachteile, insbesondere insbesondere die Zahlung die von Zahlung von Flügen mit sind Flügen nachsind internationalen nach internationalen Über- ÜberReisendenReisenden die Reisedie infolge Reiseeines infolge Mangels eines aus Mangelshang aus mit hang Rücktrittskosten, Rücktrittskosten, die aus der dieNichtbefolgung aus der Nichtbefolgung dieser dieser einkommen einkommen unabhängig unabhängig von der genannten von der genannten Frist Frist wichtigem, wichtigem, dem Reiseveranstalter dem Reiseveranstalter erkennbaren erkennbaren 17.1 Auf das 17.1 Vertragsverhältnis Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem zwischen Kunden dem Kunden Vorschriften Vorschriften erwachsen,erwachsen, gehen zu Lasten gehen zu desLasten Reisen-des Reisendarüber darüber binnen hinaus7 binnen Tage bei7 Gepäckverlust Tage bei Gepäckverlust Grund nicht Grund zuzumuten nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung ist. Der Bestimmung eiei- hinaus und demund Reiseveranstalter dem Reiseveranstalter findet ausschließlich findet ausschließlich den, den, ausgenommen wenn sie durch wenneine sie durch schuldhafte eine schuldhafte und binnen und 21binnen Tagen bei 21 Tagen Gepäckverspätung bei Gepäckverspätung nach nachausgenommen ner Frist für nerdie Frist Abhilfe für diebedarf Abhilfe esbedarf nur dann es nur nicht, dann nicht, deutschesdeutsches Recht Anwendung. Recht Anwendung. Das gilt auch Das für gilt auch das für das FalschNichtinformation oder Nichtinformation von DIAMIR vonbedingt DIAMIR bedingt Aushändigung Aushändigung des Gepäcks des anzuzeigen. Gepäcks anzuzeigen. Es wird Es Falschwird oder wenn Abhilfe wenn unmöglich Abhilfe unmöglich ist oder vom ist oder Reiseveranvom Reiseverangesamte gesamte Rechtsverhältnis. Rechtsverhältnis. Der Kunde Der kann Kunde den kann den sind. empfohlen, empfohlen, unverzüglich unverzüglich an Ort und an Stelle Ort und dieStellesind. die stalter verweigert stalter verweigert wird oderwird wenn oder diewenn sofortige die sofortige Reiseveranstalter Reiseveranstalter an dessen an Sitzdessen verklagen. Sitz verklagen. Soweit derSoweit der Schadensanzeige Schadensanzeige bei der zuständigen bei der zuständigen FluggesellFluggesellKündigung Kündigung des Vertrages des Vertrages durch eindurch besonderes ein besonderes Kunde Kaufmann Kunde Kaufmann oder juristische oder juristische Person desPerson privaten des privaten schaft erheben. zu Gleichermaßen erheben. Gleichermaßen ist der Verlust, ist der Verlust, Interesse Interesse des Reisenden des Reisenden gerechtfertigt gerechtfertigt wird. Er wird. Er zu schaft oder des öffentlichen oder des öffentlichen Rechtes oder Rechtes eine Person oder eine ist, Person die ist, die 13. Gültigkeiten 13. Gültigkeiten der Prospektangaben der Prospektangaben Beschädigung die Beschädigung oder die Fehlleitung oder die Fehlleitung von Reise-von Reiseschuldet dem schuldet Reiseveranstalter dem Reiseveranstalter den auf die den in auf An- die indie Anihren Wohnsitz ihren oder Wohnsitz gewöhnlichen oder gewöhnlichen Aufenthaltsort Aufenthaltsort im im gepäck der gepäck örtlichen der örtlichen Reiseleitung Reiseleitung oder DIAMIR oder DIAMIR spruch genommenen spruch genommenen Leistungen Leistungen entfallenden entfallenden Ausland oder hat, deren oder Wohnsitz deren Wohnsitz oder gewöhnoder gewöhn13.1. Sämtliche 13.1. Sämtliche Angaben in Angaben dieseminProspekt diesem über Prospekt Ausland über hat, gegenüber gegenüber innerhalbinnerhalb der genannten der genannten Monatsfrist Monatsfrist Teil des Reisepreises, Teil des Reisepreises, sofern diese sofern Leistungen diese Leistungen für für Leistungen, Leistungen, Programme, Programme, Termine, Termine, Preise und Preise licher und Aufenthalt licher Aufenthalt im Zeitpunkt im Zeitpunkt der Klageerhebung der Klageerhebung anzuzeigen. anzuzeigen. ihn von Interesse ihn von Interesse waren. waren. Reisebedingungen Reisebedingungen entsprechen entsprechen dem Stand dem derStandnicht der bekannt nichtist, bekannt wird alsist,Gerichtsstand wird als Gerichtsstand der Sitz des der Sitz des Drucklegung Drucklegung im August im 2016. August 2016. Reiseveranstalters Reiseveranstalters vereinbart.vereinbart. 10.3. Ansprüche 10.3. Ansprüche des Kunden desnach Kunden den nach §§ 651 den c –§§ f 651 c – f 8.4. Der Reisende 8.4. Der kann Reisende unbeschadet kann unbeschadet der Minderung der Minderung BGB aus der BGBVerletzung aus der Verletzung des Lebens, desdes Lebens, Körpers des Körpers oder der Kündigung oder der Kündigung Schadensersatz Schadensersatz wegen Nichterfülwegen Nichterfül13.2. Mit Erscheinen 13.2. Mit Erscheinen des neuendes Prospekts neuen Prospekts 2017, 2017, 17.2 Die Unwirksamkeit 17.2 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen einzelner Bestimmungen des des oder der Gesundheit, die auf einer die auf vorsätzlichen einer vorsätzlichen lung verlangen, lung verlangen, es sei denn, esder sei denn, Mangelder anMangel der Reise an der oder Reise der Gesundheit, verlieren verlieren alle vorher alleerschienenen vorher erschienenen Kataloge Kataloge ihre ihre Reisevertrages Reisevertrages oder dieser oder Allgemeinen dieser Allgemeinen Reise- Reiseoder fahrlässigen oder fahrlässigen Pflichtverletzung Pflichtverletzung des Reiseverdes Reiseverberuht aufberuht einem auf Umstand, einem den Umstand, der Reiseveranstalter den der Reiseveranstalter Gültigkeit.Gültigkeit. bedingungen bedingungen hat nicht die hatUnwirksamkeit nicht die Unwirksamkeit des gesam-des gesamanstaltersanstalters oder einesoder gesetzlichen eines gesetzlichen VertretersVertreters oder oder nicht zu vertreten nicht zuhat. vertreten hat. ten Reisevertrages ten Reisevertrages zur Folge. zur Folge. Erfüllungsgehilfen Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters des Reiseveranstalters beruberu14. Sonderleistungen, 14. Sonderleistungen, Vergünstigungen Vergünstigungen hen, verjähren hen, verjähren in zwei Jahren. in zweiDies Jahren. gilt auch Dies gilt für auch für 9. Haftung 9. Haftung und Beschränkung und Beschränkung der Haftung der Haftung 18. Einschränkungen 18. Einschränkungen AnsprücheAnsprüche auf den Ersatz auf den sonstiger Ersatz sonstiger Schäden, Schäden, die Imdie Prospekt Imbeworbene Prospekt beworbene Sonderleistungen Sonderleistungen bzw. Ver- bzw. Vervorsätzlichen einer vorsätzlichen oder groboder fahrlässigen grob fahrlässigen günstigungen günstigungen der DIAMIR, der insbesondere DIAMIR, insbesondere Früh- Früh9.1. Die vertragliche 9.1. Die vertragliche Haftung Haftung von DIAMIR von für DIAMIRauffüreinerauf Irrtum bei Irrtum Preisangaben bei Preisangaben und Terminen und bleiben Terminen vorbebleiben vorbePflichtverletzung des Reiseveranstalters des Reiseveranstalters oder oder bucherrabatte, bucherrabatte, werden ausdrücklich werden ausdrücklich nur bei den nurvon bei denhalten. von Schäden, Schäden, die nicht Körperschäden die nicht Körperschäden sind, ist auf sind, denist aufPflichtverletzung den halten. eines gesetzlichen eines gesetzlichen VertretersVertreters oder Erfüllungsgeoder ErfüllungsgeDIAMIR veranstalteten DIAMIR veranstalteten Reisen gewährt. ReisenFür gewährt. entspreFür entspredreifachendreifachen Reisepreis Reisepreis beschränkt,beschränkt, hilfen deshilfen Reiseveranstalters des Reiseveranstalters beruhen. beruhen. Alle üb- Allechende übchende Regelungen Regelungen anderer anderer Veranstalter Veranstalter ist ist August Stand Stand 2016 August 2016 rigen Ansprüche rigen Ansprüche nach dennach §§ 651 denc –§§f 651 BGBcver– f BGBDIAMIR ver- nicht DIAMIR verantwortlich. nicht verantwortlich. – soweit –ein soweit Schaden ein Schaden des Reisenden des Reisenden weder weder jähren jähren Jahr. in einem Jahr. vorsätzlichvorsätzlich noch grobnoch fahrlässig grob herbeigeführt fahrlässig herbeigeführt wird wird in einem Reiseveranstalter: Reiseveranstalter: oder oder DIAMIR Erlebnisreisen DIAMIR Erlebnisreisen GmbH GmbH 15. Unterrichtung 15. Unterrichtung des Fluggastes des Fluggastes 10.4. Die 10.4. Verjährung Die Verjährung beginnt mit beginnt dem mit Tag,dem der Tag,über der dieüber – soweit die – soweit DIAMIRdie fürDIAMIR einen dem für einen Reisenden dem Reisenden entste- entsteBerthold-Haupt-Str. 2 2 Identität die Identität des ausführenden des ausführenden Berthold-Haupt-Str. dem Tagdem des Tag vertraglichen des vertraglichen Reiseendes Reiseendes folgt. folgt. 01257 Dresden/Deutschland 01257 Dresden/Deutschland henden Schaden henden allein Schaden wegen allein eines wegen Verschuldens eines Verschuldens Luftfahrtunternehmens Luftfahrtunternehmens SchwebenSchweben zwischen zwischen dem Kunden demund Kunden dem Reiseund dem ReiseAmtsgericht Amtsgericht Dresden: HRB Dresden: 18847HRB 18847 eines Leistungsträgers eines Leistungsträgers verantwortlich verantwortlich ist. ist. veranstalter veranstalter Verhandlungen Verhandlungen über denüber Anspruch den Anspruch Geschäftsführer: Geschäftsführer: Jörg Ehrlich, Jörg Thomas Ehrlich,Kimmel, Thomas Kimmel, DIAMIR ist DIAMIR auf Grund ist aufder Grund Verordnung der Verordnung (EG) Nr. (EG) Nr. oder oderAnspruch die den Anspruch begründenden begründenden Umstände, Umstände, Markus Walter Markus Walter 9.2. Für 9.2. alle Für Schadensersatzforderungen alle Schadensersatzforderungen des desdie den 2111/2005 2111/2005 über die Unterrichtung über die Unterrichtung von Fluggävon Fluggäist diesoVerjährung ist die Verjährung gehemmt,gehemmt, bis der Kunde bis der Kunde ReisendenReisenden aus unerlaubter aus unerlaubter Handlung,Handlung, die nicht auf die nichtsoauf sten übersten die Identität über die Identität des ausführenden des ausführenden LuftLuftoder Reiseveranstalter der Reiseveranstalter die Fortsetzung die Fortsetzung der der Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung: Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung: Vorsatz oder Vorsatz groberoder Fahrlässigkeit grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet beruhen, DI-haftet DI- der oder fahrtunternehmers fahrtunternehmers verpflichtet, verpflichtet, den Reisenden den Reisenden Verhandlungen Verhandlungen verweigert. verweigert. Die Verjährung Die Verjährung tritt trittder Buchung Generali Versicherung Generali Versicherung AG, 81737 AG, München 81737 München bei bei der Buchung der Reiseder für Reise die Beförderung für die Beförderung AMIR bei AMIR Sachschäden bei Sachschäden auf 4100,– auf€ 4100,– beschränkt. € beschränkt. frühestens frühestens drei Monate dreinach Monate demnach Endedem der Ende Hem-der Hemim Luftverkehr im Luftverkehr über die über Identität die Identität der/des ausder/des ausÜbersteigtÜbersteigt der dreifache der Reisepreis dreifache Reisepreis diese Summe, dieseistSumme, ist mung ein.mung ein. die Haftung diefürHaftung Sachschäden für Sachschäden auf die Höhe aufdes die dreifaHöhe des dreifaführenden führenden Luftfahrtunternehmen(s) Luftfahrtunternehmen(s) zu unter-zu unterrichten. Ist richten. die Identität Ist die Identität des ausführenden des ausführenden LuftLuftchen Reisepreises chen Reisepreises beschränkt.beschränkt. Diese HaftungshöchstDiese Haftungshöchst10.5. Die Abtretung von Ansprüchen von Ansprüchen gegen DIAMIR gegen istDIAMIR ist fahrtunternehmens fahrtunternehmens bei der bei Buchung der Buchung noch noch summen gelten summen jeweils gelten je Reisenden jeweils je Reisenden und Reise.und Reise. 10.5. Die Abtretung ausgeschlossen. ausgeschlossen. Dies gilt nicht Dies gilt unter nicht mitreisenunter mitreisennicht bekannt, nicht bekannt, so ist DIAMIR so istverpflichtet, DIAMIR verpflichtet, dem dem den Familienangehörigen den Familienangehörigen bzw. Mitreisenden bzw. Mitreisenden eieiReisenden Reisenden den Namen den bzw. Namen desbzw. Luftfahrtdes Luftfahrt9.3. DIAMIR9.3. haftet DIAMIR nichthaftet für Leistungsstörungen nicht für Leistungsstörungen sowie sowie ner ner gemeinsam gebuchten gebuchten Reise. Reise. unternehmen(s) unternehmen(s) mitzuteilen, mitzuteilen, die wahrscheindie wahrscheinPersonen-Personenund Sachschäden und Sachschäden im Zusammenhang im Zusammenhang mit mitgemeinsam lich die betreffenden lich die betreffenden Flüge durchführen Flüge durchführen werden. Sowerden. SoLeistungen, Leistungen, die als Fremdleistungen die als Fremdleistungen lediglich verlediglich verbald DIAMIR bald Kenntnis DIAMIR Kenntnis über die über Identität die Identität des des mittelt werden mittelt (z. werden B. Sportveranstaltungen, (z. B. Sportveranstaltungen, Theaterbe-Theaterbe11. Mitwirkungspflicht 11. Mitwirkungspflicht ausführenden ausführenden Luftfahrtunternehmens Luftfahrtunternehmens erhält, erhält, suche, Ausstellungen, suche, Ausstellungen, Reiseprogramme Reiseprogramme usw.), wenn usw.), wenn wird sie den wirdReisenden sie den Reisenden über die über Identität die Identität der der diese Leistungen diese Leistungen in der Reiseausschreibung in der Reiseausschreibung und der undDer derReisende Der Reisende ist verpflichtet, ist verpflichtet, bei auftretenden bei auftretenden bzw. des bzw. ausführenden des ausführenden LuftfahrtunterLuftfahrtunterReisebestätigung Reisebestätigung ausdrücklich ausdrücklich als Fremdleistung als Fremdleistung so so Leistungsstörungen Leistungsstörungen im Rahmen im der Rahmen gesetzlichen der gesetzlichen nehmen(s) nehmen(s) unterrichten. unterrichten. Wird dasWird bzw.das diebzw. die gekennzeichnet gekennzeichnet wurden, dass wurden, sie als dasssolche sie alsfürsolcheBestimmungen für Bestimmungen mitzuwirken, mitzuwirken, eventuelleeventuelle Schäden Schäden ausführenden Luftfahrtunternehmen Luftfahrtunternehmen nach der nach der den Reisenden den Reisenden erkennbarerkennbar nicht Bestandteil nicht Bestandteil der Leis- derzu Leisvermeiden zu vermeiden oder gering oder zu gering halten.zu Imhalten. Falle von Im Falleausführenden von Buchung gewechselt, Buchung gewechselt, so leitet DIAMIR so leitet fürDIAMIR die Beförfür die Beförtungen destungen Reiseveranstalters des Reiseveranstalters sind. sind. Beanstandungen Beanstandungen ist er verpflichtet, ist er verpflichtet, diese unverdiese unverderung derung Luftverkehr im Luftverkehr unabhängig unabhängig vom Grund vom Grund züglich der züglich örtlichen der Reiseleitung örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zur zu Kenntnis zu im des Wechsel des Wechsel unverzüglich unverzüglich alle angemessenen alle angemessenen 9.4. Ein Schadensersatzanspruch 9.4. Ein Schadensersatzanspruch gegen DIAMIR gegen ist DIAMIR inist in- Diese geben. geben. ist beauftragt, Diese ist beauftragt, für AbhilfefürzuAbhilfe sorgen,zu sorgen, Schritte ein, Schritte um sicher ein, um zu sicher stellen,zudass stellen, der dass Rei- der Reisoweit beschränkt soweit beschränkt oder ausgeschlossen, oder ausgeschlossen, als aufgrund als aufgrund sofern dies sofern möglich diesist. möglich Unterlässt ist. Unterlässt es der Reisenes der Reisenrasch so wierasch möglich wie über möglich denüber Wechsel den Wechsel internationaler internationaler Übereinkommen Übereinkommen oder auf oder solchen auf solchen de schuldhaft, de schuldhaft, einen Mangel einenanzuzeigen, Mangel anzuzeigen, so tritt sosende tritt sosende unterrichtet unterrichtet wird. In jedem wird. In Falljedem wird der Fall Reisenwird der Reisenberuhenden beruhenden gesetzlichen gesetzlichen Vorschriften, Vorschriften, die auf diedie auf eindie Anspruch ein Anspruch auf Minderung auf Minderung nicht ein. nicht ein. de bei derdeAbfertigung bei der Abfertigung oder, wenn oder, keine wenn Abferkeine Abfervon einemvon Leistungsträger einem Leistungsträger zu erbringenden zu erbringenden Leistun- Leistuntigung bei tigung einem beiAnschlussflug einem Anschlussflug erforderlich erforderlich gen anzuwenden gen anzuwenden sind, ein Anspruch sind, ein auf Anspruch Schadenserauf Schadenser12. Pass-, 12. VisaPass-, und Visa- und ist, beim ist, Einstieg beim unterrichtet. Einstieg unterrichtet. DIAMIR sorgt DIAMIR da- sorgt dasatz gegensatz dengegen Leistungsträger den Leistungsträger nur unter bestimmten nur unter bestimmten Gesundheitsvorschriften Gesundheitsvorschriften für, dass der für,betreffende dass der betreffende Reisende für Reisende die Beförderung für die Beförderung Voraussetzungen Voraussetzungen oder Beschränkungen oder Beschränkungen geltend gegeltend geim Luftverkehr im Luftverkehr über die über Identität die der Identität oder der des oder des macht werden machtkann werden oderkann unteroder bestimmten unter bestimmten Voraus- Voraus12.1. DIAMIR 12.1.verpflichtet DIAMIR verpflichtet sich, Staatsangehörigen sich, Staatsangehörigen Luftfahrtunternehmen(s) Luftfahrtunternehmen(s) unterrichtet unterrichtet wird, sobald wird, die-sobald diesetzungensetzungen ausgeschlossen ausgeschlossen ist. ist. des Staates, des inStaates, dem die in dem Reisedie angeboten Reise angeboten wird, wird, se Identität se feststeht, Identität feststeht, insbesondere insbesondere im Falle eines im Falle eines über die notwendigen über die notwendigen Pass- undPassVisumerforderund VisumerforderWechsel des Wechsel Luftfahrtunternehmens. des Luftfahrtunternehmens. Die von der Die von der 9.5. Kommt 9.5.dem Kommt Reiseveranstalter dem Reiseveranstalter die Stellung die Stellung nisse, insbesondere nisse, insbesondere über die über Fristen diezur Fristen Erlan-zur Erlaneuropäischen europäischen Gemeinschaft Gemeinschaft veröffentlichte veröffentlichte gegeeines vertraglichen eines vertraglichen Luftfrachtführers Luftfrachtführers zu, so regelt zu, so regelt gung dieser gung Dokumente dieser Dokumente sowie deren sowie eventuelle deren eventuelle meinschaftliche meinschaftliche Liste derListe Luftfahrtunternehder Luftfahrtunternehsich die Haftung sich die nach Haftung dennach Bestimmungen den Bestimmungen des des Änderungen Änderungen vor Reiseantritt vor Reiseantritt zu unterrichten. zu unterrichten. Für Für men, gegen men, diegegen in derdie Gemeinschaft in der Gemeinschaft eine Be- eine BeLuftverkehrsgesetzes Luftverkehrsgesetzes in Verbindung in Verbindung mit den inmit den inAngehörige Angehörige anderer Staaten anderer gelten Staatenmöglichergelten möglichertriebsuntersagung triebsuntersagung ergangenergangen ist, ist ist, im ist im ternationalen ternationalen Abkommen Abkommen von Warschau, von Warschau, Den Den andere weise weisePassandere undPassVisumerfordernisse, und Visumerfordernisse, über über Internet aktuell Internetabrufbar aktuell abrufbar unter unter Haag, Guadalajara Haag, Guadalajara und dem und Montrealer dem Montrealer Überein- Übereindie das zuständige die das zuständige Konsulat Auskunft Konsulat Auskunft gibt. Darü-gibt. Darühttp://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/ http://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/ kommen kommen (nur für Flüge (nur für nach Flüge USAnach und USA Kanada). und Kanada). ber hinausberverpflichtet hinaus verpflichtet sich DIAMIR, sichden DIAMIR, Reisenden Reisenair-ban/index_de.htm air-ban/index_de.htm Diese Abkommen Diese Abkommen beschränken beschränken in der Regel in der dieRegelden dieüberden die über notwendigen die notwendigen gesundheitspolizeigesundheitspolizeioder auf Anfrage oder auf beiAnfrage DIAMIRbei erhältlich. DIAMIR erhältlich. Haftung des Haftung Luftfrachtführers des Luftfrachtführers für Tod oder für Tod Kör-oderlichen Kör- Formalitäten lichen Formalitäten sowie deren sowie eventuelle deren eventuelle perverletzung perverletzung sowie fürsowie Verluste für und Verluste Beschädiund BeschädiÄnderungen Änderungen vor Reiseantritt vor Reiseantritt zu unterrichten. zu unterrichten. gungen von gungen Gepäck. vonSofern Gepäck. derSofern Reiseveranstalter der Reiseveranstalter 16. Datenschutz 16. Datenschutz in anderen in Fällen anderen Leistungsträger Fällen Leistungsträger ist, haftetist,er haftet 12.2.erDIAMIR 12.2. haftet DIAMIR nichthaftet für die nicht rechtzeitige für die rechtzeitige Erteilung Erteilung nach den nach für diese den geltenden für diese geltenden Bestimmungen. Bestimmungen. und den Zugang und den notwendiger Zugang notwendiger Visa durchVisa die jeweilige durch die jeweilige DIAMIR überlassene DIAMIR überlassene personenbezogene personenbezogene Daten werDaten werdiplomatische diplomatische Vertretung,Vertretung, es sei denn,esdass sei denn, der Reisevedass der Reiseveden elektronisch den elektronisch verarbeitet verarbeitet und genutzt, und genutzt, sosoranstalter die ranstalter Verzögerung die Verzögerung zu vertreten zuhat. vertreten Vorstehenhat. Vorstehenweit sie zurweit Vertragsdurchführung sie zur Vertragsdurchführung erforderlicherforderlich sind. sind. 10. Ausschluss 10. Ausschluss von Ansprüchen von Ansprüchen des gilt auch, deswenn gilt auch, der Reisende wenn derDIAMIR Reisende mitDIAMIR der Besormit der Besorund Verjährung und Verjährung gung beauftragt gung beauftragt hat. Von hat. den Von diplomatischen den diplomatischen Soweit nicht Soweit für DIAMIR nicht für erkennbar DIAMIR erkennbar ist, dass derist,Reisendass der ReisenVertretungen Vertretungen erhobene Gebühren erhobene Gebühren für die Bearbeitung für die Bearbeitung de zukünftig dekeine zukünftig schriftlichen keine schriftlichen Informationen Informationen über ak- über ak10.1. Ansprüche 10.1. Ansprüche wegen nicht wegen vertragsgemäßer nicht vertragsgemäßer ErErder Visumanträge der Visumanträge sind im Pauschalpreis sind im Pauschalpreis nicht enthalten. nicht enthalten. tuelle Angebote tuelle Angebote wünscht, möchte wünscht, DIAMIR möchte auch DIAMIR weiterauch weiter bringung bringung der Reiseder hatReise der Reisende hat der Reisende innerhalbinnerhalb unter Nutzung unterder Nutzung dafür notwendigen der dafür notwendigen Daten informieDaten informieeines Monats einesnach Monats vertraglich nach vertraglich vorgesehener vorgesehener BeBe12.3. Der Reisende 12.3. Der ist Reisende für die ist Einhaltung für die Einhaltung aller für diealler für dieIm Bereich ren. ren. Im „Datenschutz“ Bereich „Datenschutz“ der Website dervon Website DIAMIRvon DIAMIR endigungendigung der Reiseder gegenüber Reise gegenüber dem Reiseverandem ReiseveranDurchführung Durchführung der Reise wichtigen der Reise Vorschriften wichtigen Vorschriften selbst selbst bzw. über die bzw.unten über bezeichnete die unten bezeichnete Adresse des Adresse Reisevedes Reisevestalter unter stalter dessen unterunten dessen genannten unten genannten Anschrift Anschrift

Buchungsinformationen | 183


Reiseanmeldung Fax: (0351) 31 20 76 Tourcode laut Katalog Tourcode (Beispiel)

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden

T

A

N

L

T

Tag des Reisebeginns C

0

8

0

8

1

7

Tourcode Reiseziel Reisetermin Reisepreis EZ-Zuschlag Vorprogramm/Verlängerung

1. Person (Anmelder)

2. Person

weitere Personen

Name (Schreibweise wie im Reisepass!): Vorname (Schreibweise wie im Reisepass!): Straße: PLZ/Wohnort: geboren am: geboren in: Nationalität: Telefon: Fax: E-Mail: Reisepassnummer: Reisepass ausgestellt am: Reisepass gültig bis: Ausstellungsort Reisepass: Beruf: Im Notfall verständigen (Name, Tel.): EZ

½ DZ

EZ

Ja

Nein

Ich möchte zum Klimaschutz beitragen und den CO2-Fußabdruck der von mir gebuchten Reise ausgleichen3:

Ja, in Höhe von €

Informieren Sie mich über meine Möglichkeiten:

Ja

Zimmerwunsch1: Rail & Fly bei Buchung : 40 € 2

DZ

DZ

½ DZ

EZ

DZ

½ DZ

Ja

Nein

Ja

Nein

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Nein

Ja

Nein

Ja

Nein

Zusatzwunsch: (z. B. Gewünschter Abflugort, Einzelzimmer, Flugzubringer, Versicherung)

Für die Verfügbarkeit eines halben Doppelzimmers kann keine Garantie übernommen werden. Bei Buchungsbestätigung wird erst einmal der volle EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis 4 Wochen vor Abreise ein geeigneter Zimmerpartner finden, wird der EZ-Zuschlag gutgeschrieben. Bei Nichtangabe des Zimmerwunsches wird bei einer alleinreisenden Person automatisch ein Einzelzimmer und bei 2 gemeinsamreisenden Personen automatisch ein Doppelzimmer gebucht. 2 Direkt bei Buchung ausgewählt kostet Rail & Fly 40 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt, egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für Rail & Fly abweichen. 3 Durch meine freiwillige Spende erkläre ich mich damit einverstanden, dass DIAMIR meine Post- und E-Mailadresse an die Stiftung Wilderness International zum Erstellen und Versand einer Spendenbescheinigung sowie einer personalisierten Urkunde weitergibt. Dieser Anmeldung liegen die aktuellen Reiseausschreibungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH zu Grunde. Ich bin über die derzeitigen Visa- und Impfbestimmungen informiert. Für die von der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH veranstalteten Reisen gelten ausschließlich die im aktuellen Prospekt abgedruckten Allgemeinen Reisebedingungen. Die Allgemeinen Reisebedingungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH sind mir bekannt und ich erkenne diese mit meiner Unterschrift an. Bei einzelnen Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, oder Reisen fremder Veranstalter, die im Prospekt mit dem Zusatz „Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet“ versehen und damit als Reisen eines Fremdveranstalters deklariert sind, tritt die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH nur als Vermittler auf. Bei diesen Leistungen bzw. Reisen gelten ausdrücklich die Allgemeinen Geschäfts- bzw. Reisebedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Die Schreibweise von Vorname und Name aller von mir angemeldeten Personen entsprechen der offiziellen Schreibweise im Reisepass. 1

Ort/Datum

Unterschrift

Bei gemeinsamer Anmeldung mehrerer Teilnehmer erfolgen Rechnungslegung und Unterlagenversand automatisch gemeinsam an die Anschrift der 1. Person (Anmelder). Sollten Sie getrennte Rechnungslegung und Unterlagenversand wünschen, teilen Sie uns dies bitte explizit mit: getrennte Rechnungen gewünscht Ich erkläre mich für die vertragliche Verpflichtung aller von mir angemeldeten Teilnehmer in gleicher Weise haftbar wie für meine eigene Anmeldung. Ort/Datum

Unterschrift


Rundum-Informationen aus und über Afrika! Ein Muss für Afrikafans! Jetzt auch online bestellen: www.360grad-afrika.de

Die beste Perspektive aus und über Afrika im Abo! Ja, ich möchte 360° Afrika im Abonnement bestellen! Sie erhalten das alle drei Monate erscheinende Magazin 360° Afrika …

… im Abonnement für 1 Jahr (4 Ausgaben) zum Vorzugspreis von nur 28 € (innerhalb Deutschlands. Außerhalb Deutschlands gelten folgende Preise: Ausland / Europa: 36 €, Ausland / restliche Welt: 44 €. Alle Preise inkl. Versand und – soweit erforderlich – inkl. MwSt.).

… im Abonnement für 2 Jahre (8 Ausgaben) zum Vorzugspreis von nur 48 € (innerhalb Deutschlands. Außerhalb Deutschlands gelten folgende Preise: Ausland / Europa: 56 €, Ausland / restliche Welt: 68 €. Alle Preise inkl. Versand und – soweit erforderlich – inkl. MwSt.).

Das Abonnement verlängert sich automatisch um den abgeschlossenen Zeitraum, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf gekündigt wird.

Einfach ausfüllen und zusenden:

Ich zahle per:

Firma

IBAN

Name, Vorname

BIC / SWIFT-Code

Straße, Nr.

Datum

PLZ, Ort, Land

Widerrufsrecht: Die Bestellung kann innerhalb von zwei Wochen (rechtzeitige Absendung genügt) bei 360° medien gbr mettmann, Nachtigallenweg 1, 40822 Mettmann, E-Mail: info@360grad-medien.de) widerrufen werden.

Rechnung

Bankeinzug

Unterschrift

E-Mail

Datum

Telefon, Telefax

+49 (0) 21 04 / 493 256 40

+49 (0) 21 04 / 493 256 49

2. Unterschrift

info@360grad-medien.de

360° medien gbr mettmann Nachtigallenweg 1 40822 Mettmann


Bestellen Sie kostenfrei unseren umfangreichen DIAMIR-Hauptkatalog oder weitere Spezialkataloge!

TANSANIA 2017

UGANDA · RUANDA · KENIA

Reisen als hr in me änder L 0 12 weit welt

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

BOTSWANA 2017

NAMIBIA 2017

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Natur- und Kulturreisen

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Gruppenreisen • Reisebausteine • Unterkünfte • Mietwagen

MADAGASKAR SÜDLICHES AFRIKA à la carte INDISCHER OZEAN 2017 2017

SÜDAFRIKA 2017

SÜDSEE NEUSEELAND 2017

AUSTRALIEN 2017

eisen · Expeditionen · Trekking · Safaris · Fotor Reunion · Mayotte · Seychellen · Mauritius · Individual- und Gruppenreisen

INDIEN 2017/2018

MYANMAR 2017

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte

Vietnam · Kambodscha · Laos · Myanmar · Thailand · Malaysia · Singapur Indonesien · Hong Kong · China · Sri Lanka · Indien · Bhutan · Nepal · Japan

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte

ECUADOR GALAPAGOS 2017

KOLUMBIEN 2017

Guyana · Suriname · Venezuela

ASIEN à la carte 2017

Kleingruppenreisen · Kreuzfahrten · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

PERU · BOLIVIEN BRASILIEN 2017

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

Südafrika · Namibia · Botswana · Simbabwe · Sambia · Mosambik Malawi · Ruanda · Uganda · Tansania · Kenia

Tahiti · Osterinsel · Cook · Fiji · Vanuatu · Neukaledonien · Samoa · Tonga

KANADA ALASKA 2017

USA

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte

COSTA RICA MEXIKO · KARIBIK 2017 2017

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

CHILE ARGENTINIEN 2017

EXPEDITIONSKREUZFAHRTEN 2017

Kleingruppenreisen · Mietwagen · Reisebausteine · Kreuzfahrten · Flüge

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Arktis · Spitzbergen · Grönland · Antarktis

Kuba · Dominikanische Republik · Karibische Inselwelt Panama · Nicaragua · Honduras · El Salvador · Guatemala

FAMILIENFERNREISEN 2017

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

EXPEDITIONEN & BERGTOUREN

AFRIKA | ASIEN | AMERIKA | EUROPA | OZEANIEN | ARKTIS & ANTARKTIS

Ausbildungskurse · Alpentouren · Expeditionen & Bergtouren weltweit

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 · D-01257 Dresden Tel. +49 (0) 351 – 31 20 77 · Fax +49 (0) 351 – 31 20 76 E-Mail: info@diamir.de · www.diamir.de DIAMIR Büro Berlin-Steglitz – im Globetrotter DIAMIR Büro Leipzig Schloßstr. 78-82 · 12165 Berlin Paul-Gruner-Str. 63 HH · 04107 Leipzig Tel. +49 (0) 30 – 79 78 96 81 Tel. +49 (0) 341 – 96 25 17 38 Fax +49 (0) 30 – 79 78 96 83 Fax +49 (0) 341 – 96 25 17 39 E-Mail: berlin@diamir.de E-Mail: leipzig@diamir.de

DIAMIR Büro München-Schwabing Hohenzollernplatz 8 · 80796 München Tel. +49 (0) 89 – 32 20 88 11 Fax +49 (0) 89 – 32 20 88 14 E-Mail: muenchen@diamir.de

Ansprechpartner Heiko Schierz Tel. (0351) 31 20 7 244 h.schierz@diamir.de

Sandra Wolff Tel. (0351) 31 20 7 243 s.wolff@diamir.de

Uwe Jeremiasch Tilo Greiner Tel. (0351) 31 20 7 251 Tel. (0351) 31 20 7 249 t.greiner@diamir.de u.jeremiasch@diamir.de

Katja Pietzsch Tel. (0351) 31 20 7 246 k.pietzsch@diamir.de

Marie Scholz Tel. (0351) 31 20 7 252 k.pietzsch@diamir.de

DIAMIR Afrika: Tansania Reisekatalog 2017  

Kleingruppenreisen von 4 bis 14 Personen, Safaris, Reisebausteine ab 2 Reisenden und Unterkünfte sind in diesem Tansania Spezialkatalog von...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you