__MAIN_TEXT__

Page 1

... ben rle

stat tt

en selbs te um rä

A

IR

se

n

DI

M

E rle b nisrei

Südamerika 2020

Argentinien · Bolivien · Brasilien · Chile · Ecuador · Kolumbien · Peru Galapagos · Guyana · Venezuela


Südamerika Einzigartige Landschaften

Torres del Paine – Nur eines der großen Naturspektakel, die Chile zu bieten hat.


Liebe Reisefreunde, gehen Sie auf eine inspirierende Entdeckungsreise durch die faszinierenden Länder Südamerikas und finden Sie Ihre ganz persönliche Traumreise. Ob riesige Salzseen, trockene Wüsten, brodelnde Geysire, schimmernde Lagunen, dampfender Regenwald, perfekt geformte Vulkane, gigantische Gletscher und imposante Felsformationen – atemberaubend schöne Landschaften gibt es hier im Überfluss!

Fotos Titel: K. Dörfert (1), T. Kimmel (1) | Foto: T. Kimmel (1)

In kleinen Gruppen oder zu zweit, mit Deutsch oder Englisch sprechender Reiseleitung, zu festen Terminen oder ganz individuell zu Ihrem Wunschtermin – wir sind sicher, in diesem Appetithäppchen finden Sie das passende Reiseangebot!

Mit Fernweh im Blut, Ihr Thomas Kimmel, Jörg Ehrlich und Markus Walter sowie das gesamte DIAMIR-Team

Unser Tipp gegen Fernweh: Ein Besuch im Leipziger Zoo Im Zoo Leipzig lockt das Abenteuer zu jeder Jahreszeit. In einem einmaligen Konzept von artgerechter Tierhaltung, Artenschutz, Bildung und spannenden Entdeckertouren erleben Sie Artenvielfalt pur und naturnah gestaltete Lebensräume. So sind wir selbst ein großer Fan, mittlerweile offizieller Bronzepartner und oft auf Weltreise durch die sechs Erlebniswelten des faszinierenden Zoos unterwegs.

Allgemeine Informationen 1–7 Länderübergreifende Reisen 8 – 13 Chile und Argentinien 14 – 73 Mietwagenreisen 36 – 39, 48 – 55, 80 – 81 Bolivien 74 – 88 Peru 90 – 113 Brasilien 114 – 129 Ecuador und Galapagos 130 – 155 Kolumbien 156 – 165 Guyana 166 – 167 Venezuela 168 DIAMIR Individuell 170 Reisen mit DIAMIR 172 – 173 Allgemeine Reisebedingungen 174 – 175 Reiseanmeldung 176


Südamerika Einzigartige Kulturstätten Ihr Südamerika-Team im Büro: Annett Masur (*1989) Nach ihrem Studium des Tourismusmanagements verbrachte Sie längere Zeit in Bolivien und lernte dieses facettenreiche Land und seine Bewohner intensiv kennen. Die Vielseitigkeit der Landschaften, die Lebensfreude und Gastfreundschaft der Latinos sowie die abwechslungsreiche Kultur Südamerikas haben Annett in ihren Bann gezogen.

Marcus Gempp (*1974) Marcus lebte 15 Jahre in Peru und unternahm in dieser Zeit viele Reisen in die Länder Südamerikas, wobei sein Herz vor allem für Peru, Ecuador und Kolumbien schlägt. Besonders fasziniert ihn die Kombination atemberaubender Landschaften mit archäologischen Kultstätten. Marcus berät Sie bei der Planung Ihrer Reisen nach Ecuador, Kolumbien und Peru.

Christian Leistner (*1985) Nach vielen Reisen um die Welt hat er mehrere Jahre in Südamerika verbracht. Reiseerfahrung von Kap Hoorn bis Quito macht ihn zum Spezialisten für diese Region. Er arbeitete einige Zeit bei einem Reiseveranstalter in Chile, und ist bei DIAMIR für den Verkauf und die Produktentwicklung von Reisen nach Argentinien, Bolivien und Chile zuständig.

Tanya Krell (*1994) Ein Auslandsaufenthalt in Australien hat ihre Begeisterung für das Reisen geweckt und gab den Anstoß für ein Tourismusstudium. Nach dem Studium bereiste sie Chile, Guatemala und El Salvador. Neben Sprache und Kultur der Länder, haben sie die Wanderungen in der abwechslungsreichen Natur begeistert. Auch in Ihrer Freizeit wandert sie gerne und ist aktiv unterwegs.

Dirk Henker (*1982) Dirk studierte Ökotourismus in Cairns, Australien. Danach zog es ihnfür fünf Jahre nach Brasilien und in verschiedenen Projekten half er, nachhaltigen Tourismus in sensiblen Zielgebieten, wie dem Amazonas zu entwickeln. Hinzu kamen Reisen nach Argentinien, Peru und Nicaragua. Er ist Ihnen gern bei der Planung Ihrer Traumreise durch Brasilien behilflich.

2

Blick über die Inka-Ruine von Machu Picchu, eines der neuen sieben Weltwunder.


Ihre Vorteile bei DIAMIR auf einen Blick: s 2020: 20 Jahre DIAMIR – 20 Jahre Erfahrung s Intensive Reiseerlebnisse und Begegnungen durch kleine Gruppen s Reisen in mehr als 120 Länder weltweit s Kompensation der Hälfte des CO₂-Fußabdrucks einer jeden Gruppenreise in Form von Wildnisschutz s Herausragende Reise- und Beratungskompetenz unserer Reiseexperten s Qualifizierte Reiseleitung durch Erfahrung und regelmäßige Schulungen s Langjährige, zuverlässige Partner in den Reiseländern s Stetige Weiterentwicklung des Reiseportfolios und Qualitätsmanagement s Umfangreiches Angebot an individuellen Reisen und Reisebausteinen s Planungssicherheit durch garantierte Abreisen s Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis s Frühbucherrabatt auf alle DIAMIR-veranstalteten Gruppenreisen s DIAMIR-Versicherungspaket mit Rundum-Schutz zu Sonderkonditionen s Breite Palette an Spezialkatalogen zu Reisethemen und Reiseländern

s garantierte Reisen stets aktuell auf unserer Homepage abrufbar sind, s Sie bei DIAMIR PRIVAT bereits ab 2 Personen zum Wunschtermin verreisen, s Sie uns auch Ihren bevorzugten Abreisetermin für eine Kleingruppenreise vorschlagen können, s Reisen auch ohne Flug buchbar sind, s Alleinreisende ein halbes Doppelzimmer anfragen können, s Sie ebenfalls zum Wildnispaten werden können, indem Sie Teile des CO₂-Fußabdrucks Ihrer Reise freiwillig kompensieren, s Sie uns während der Reise über unsere 24-Stunden-Notfallhotline stets erreichen können, s Sie nach dem Urlaub Ihre Reise bewerten können und als Dankeschön dafür einen Reisegutschein erhalten, s wir Ihnen die freie Wahl der Fluggesellschaft anbieten, s dass mehr als 12.000 zufriedene Gäste jährlich mit uns verreisen?

Fotos: F. Bähr (1), D. Henker (1), T. Kimmel (1), T. Krell (1), C. Leistner (1), M. Recknagel (1)

Wussten Sie, dass…

3


Nachhaltig Reisen mit DIAMIR

DIAMIR goes Green – ein Nachhaltigkeitsprojekt der Superlative Den Naturverbrauch, gemessen als CO2-Fußabdruck unserer Reisen, kompensieren wir durch Wildnisschutz. Gemeinsam mit der Dresdner Stiftung Wilderness InternatioSo werden Sie mit DIAMIR zum Wildnis-Paten:

nal schützen wir wertvolle Natur in Kanada. Innerhalb von vier Jahren, seit Projektstart im Jahr 2016, wird so durch unser gemeinsames Engagement die stattliche Fläche von 860.000 m² kanadi... schen Regenwaldes das entspricht 132 Fußballfeldern!

geschützt. Damit werden mehr als 98.000 Tonnen CO2 kompensiert. Bis Ende 2019 werden im selben Zeitraum durch freiwillige Kundenspenden circa 80.000 m² Regenwald zusätzlich geschützt werden können. Ein herzliches Dankeschön allen Spendern und DIAMIR Kunden! Diese Bilanz ist ein großer Erfolg: In vier Jahren wurden 940.000 m² Regenwald geschützt. Mit dem „DIAMIR goes Green“-Projekt leisten wir gemeinsam einen großen Beitrag zum Schutz unserer Erde. Mit jeder DIAMIR-Gruppenreise kompensieren wir in 3 Schritten:

Kompensation

Ja (Option bei Reisebuchung)

4

1. Reisebuchung: Wald wird geschützt Die Fläche errechnet sich aus dem CO2-Fußabdruck der Reise. 2. Reise: freigesetztes CO2 wird gebunden Durch den Schutz kanadischer Bäume kann CO2 in deren lebender Biomasse gebunden werden. 3. Zukunft: Nachhaltigkeit wird garantiert Lebensräume und Artenvielfalt werden im Toba Valley langfristig geschützt.

„Unsere Haltung zum nachhaltigen Tourismus entstand aus der Liebe zur Natur und dem Wissen, Ihnen zukünftig nur einzigartige Reisen anbieten zu können, wenn die Schönheit und Magie unserer Erde erhalten bleibt. Deswegen wenden wir uns besonders dem Natur- und Artenschutz zu. Als global agierendes Unternehmen legen wir Wert auf enge und langfristige Beziehungen zu all unseren Partnern. DIAMIR möchte im Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft, der für den Erhalt unseres Planeten notwendig ist, einen Beitrag leisten. Beides manifestiert sich in den Bereichen „DIAMIR goes Green“ und „DIAMIR goes Social“ und wird durch die Nachhaltigkeitserklärung nach dem Standard des DNK untermauert.“ Thomas Kimmel, Geschäftsführer DIAMIR Erlebnisreisen

Alle Infos unter: www.diamir.de/ nachhaltigkeit

Fotos: Johann-Georg Cyffka (1), Thomas Kimmel (1)

DIAMIR goes Green · DIAMIR goes Social


Reisearten

Fotos: M. Walter (1)

DIAMIRPur Unser Herzstück: Seit der Gründung bilden unsere klassischen Kleingruppenreisen das Kernprodukt. Das Ziel: Intensive Kultur- und Naturerlebnisse verbunden mit nachhaltigen Begegnungen. Kleine Gruppen mit maximal 6 bis 14 Gästen ermöglichen tiefe Einblicke in die reichhaltige Kultur sowie in die Sitten und Gebräuche der besuchten Regionen. Auch die atemberaubenden Naturschönheiten des Reiselandes stehen im Fokus. Durch Ihren meist deutschsprachigen Reiseleiter bekommen Sie einen nachhaltigen Zugang zu den Einheimischen und den Natur- und Kulturwundern unserer Erde. Viele Pur-Reisen führen wir bereits ab 4 Teilnehmern durch. DIAMIRAktiv Zu Fuß, mit dem Rad, im Hundeschlitten, auf dem Kamelrücken: Mit DIAMIR Aktiv erkunden Sie Ihr Reiseland mit einem kompetenten Reiseleiter – auch ohne sportliche Höchstleistungen. Wanderreisen umfassen kurze bis mehrstündige Tagestouren auf leichten bis mittelschweren Passagen. Unsere Trekkingreisen sind konditionell anspruchsvoller: Sie sind mehrere Tage am Stück unterwegs und wandern von Unterkunft zu Unterkunft oder übernachten in Zelten. Meist transportieren Träger oder Tragtiere Ihr Hauptgepäck und die Ausrüstung, sodass Ihnen ein leichter Tagesrucksack genügt. Der Schwierigkeitsgrad der Reise gibt Ihnen Auskunft über die zu erwartenden Anforderungen. DIAMIRKomfort Das komplette „Rundum-sorglosPaket“ für Sie: Mit DIAMIR Komfort reisen Sie stilvoll und in entschleunigtem Tempo zu Ihrem Wunschziel. Unsere Reiseexperten sorgen bereits bei der Planung für eine entspannte Anreise, die bestmöglichen Transportmittel und genussvolle Momente in schönen Unterkünften. Vor Ort ist Ihre kleine Gruppe durch Ihren deutsch sprechenden Reiseleiter bestens betreut. Freiräume für eigene Erkundungen sind immer wieder vorgesehen – Sie entscheiden mit, wie viel Individualität Sie wünschen. DIAMIRExpeditionen Der Gipfel ruft! Genauso beeindruckend wie die Berge dieser Welt sind auch die Abenteuer auf unseren Expeditionsreisen. Vor der gelungenen Bergexpedition steht

eine sorgfältige Vorbereitung: Nachweisbare Bergerfahrung, Kondition, mentale Stärke oder auch der geübte Umgang mit Eispickel und Steigeisen werden vorausgesetzt. Diese Kenntnisse können in einem unserer Expeditionsvorbereitungskurse in den Alpen erlernt und gefestigt werden.

Bedeutung der Symbole Individueller Tourcode/ Reisenummer einer Reise

ECULAT

Deutsch sprechende Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung

DIAMIRFotoreisen Reisen und Fotografieren sind die perfekte Kombination. Programm, Ablauf und Organisation unserer Fotoreisen sind ganz auf die Bedürfnisse von Fotografen abgestimmt. In einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter sind Sie zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort – um die besten Lichtverhältnisse zu nutzen, verschiedene Perspektiven zu testen und besondere Momente einzufangen. Ein erfahrener Fotograf gewährleistet die individuelle fotografische Betreuung und informative Bildbesprechungen. Der lokale Reiseleiter wiederum ermöglicht intensive Begegnungen mit den Menschen und der Kultur des bereisten Landes. DIAMIRSonderreisen Jedes Jahr führen wir exklusive Sonderreisen durch. Ein spezielles Fest oder Ereignis bildet den Schwerpunkt einer jeden Tour und bestimmt entsprechend den Reiseablauf. Die Leitung übernimmt ein erfahrener Kenner von Land und Leuten, mit dem Sie tief in die Kultur des Gastlandes eintauchen. Sonderreisen werden auch über das Jahr ins Programm aufgenommen, stets aktuell finden Sie alle Reisen auf unserer Website. DIAMIRIndividuell Wir unterstützen Sie auf dem Weg zu Ihrer ganz persönlichen Traumreise. Ihnen steht eine breite Auswahl an Reisebausteinen, Unterkünften sowie Mietwagenund Camper-Angeboten zur Verfügung. Wenn Sie ein fertig ausgearbeitetes Reisekonzept bevorzugen, sind unsere Mietwagen- und Privatreisen ideal. Oder Sie verlängern Ihre gebuchte Kleingruppenreise ganz individuell. Unsere Internetseite www.diamir.de bietet Ihnen eine großen Angebotsvielfalt und unsere Reiseexperten stehen Ihnen gern bei der Detailplanung mit Rat und Tat zur Seite.

Teils Deutsch, teils Englisch sprechende Reiseleitung Langstreckenflug ab/an Deutschland inklusive Übernachtung in festen Unterkünften wie Hotels, Pensionen, Berghütten Schiffsübernachtung/-en Reisetermin mit garantierter Durchführung Reise mit fotografischer Reiseleitung oder -begleitung

Schwierigkeitsgrade Da sich die Anforderungen bei den verschiedenen Reisen teilweise sehr stark voneinander unterscheiden, haben wir alle Touren in Schwierigkeitsgrade untergliedert. Die Anforderungen selbst haben wir wiederum in körperliche, mentale, technische und klimatische Aspekte unterteilt, um Ihnen die Abgrenzung voneinander zu erleichtern und verständlicher zu machen. So bildet die Länge der Tagesetappen, die Beschaffenheit der Wanderroute, des zu Fuß zu bewältigenden Höhenunterschieds, die Art der Unterkunft und der damit einhergehende Komfortverzicht, die Länge der Transfers, die Temperaturen und Witterungsbedingungen, aber auch die notwendige Kondition und die damit verbundene Art der Vorbereitung die Grundlage der einzelnen Schwierigkeitsgrade bzw. deren Unterscheidung. Kategorie 1 dyyyy Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig. Kategorie 2 ddyyy Moderate Touren, bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten. Kategorie 3 dddyy Mittelschwere Touren mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist. Extreme Temperaturen oder längere Transfers können auftreten. Die Länge der Trekkingetappen übersteigt dabei 8 Stunden am Tag nicht. Teilweise Übernachtungen im Zelt möglich. Regelmäßige sportliche Betä­ tigung ist von Vorteil. Kategorie 4 ddddy Schwere Touren mit sportlichem Anspruch und mehrtägigen, überdurchschnittlichen körperlichen Anstrengungen, denen Sie auch mental gut gewachsen sein müssen. Die maximale Trekkingdauer pro Tag beträgt nicht mehr als 10 Stunden. Eine Vielzahl von Zeltübernachtungen und Entbehrungen infolge auftretender klimatischer Extreme sind zu erwarten. Sie sollten im Alltag regelmäßig Sport treiben.

5


Südamerika Faszinierende Landschaften und einmalige Naturwunder

Galapagos Archipel

Dampfende Regenwälder, schneebedeckte Andengipfel, majestätisch in den Lüften kreisende Kondore, traditionell lebende indigene Völker. Moderne Metropolen wie Rio de Janeiro, Buenos Aires und Santiago de Chile im Kontrast zu kolonialen Perlen wie Cartagena, Quito und Cusco – willkommen im eindrucksvollen und einzigartigen Südamerika! Erleben Sie beeindruckende Naturschönheiten von der Pazifikküste im Westen bis zu den Traumstränden am Atlantik im Osten. Die Länder Lateinamerikas haben eine schier unendliche Vielfalt zu bieten. Ob kulinarische Köstlichkeiten, faszinierende kulturelle Einblicke, atemberaubende Wanderungen oder hautnahe Tierbeobachtungen – für jeden ist das Richtige dabei. Der südamerikanische Kontinent und seine Bewohner versprühen eine Lebensfreude, die ihresgleichen sucht. Lassen Sie sich in die bezaubernde Welt des grünen Kontinents mit seinen liebenswerten Menschen entführen – „statt träumen selbst erleben…“.

Galapagos – der Evolution auf der Spur

Sagenumwobenes Machu Picchu

Unendliche Weiten im Salar de Uyuni

Faszinierende Felsnadeln im Torres del Paine

6


GUYANA

VENEZUELA

Medellin

Guyana – Touristischer Geheimtipp

SURINAME FRANZÖSISCH-GUYANA

Bogota

KOLUMBIEN Quito

Rio Negro

ECUADOR

Belem Manaus

Iquitos

Amazonas

Amazonas Tiefland

PERU Lima Nazca

Salvador da Bahia

Machu Picchu Cusco

BOLIVIEN

Titicacasee

Cuiaba

La Paz

Pantanal

Brasilia

Altiplano Salar de Uyuni Calama

Campo Grande Rio de Janeiro

PARAGUAY

Atacama Salta

São Paulo Iguazu Falls

Fotos: J. Ehrlich (1), J. Grunwald (1) T. Kimmel (3), Benedict Kraus - Shutterstock.com (1), Archiv (2)

BRASILIEN

Anden

Cordoba

URUGUAY Santiago de Chile

Montevideo

Buenos Aires

CHILE

ARGENTINIEN

Seenregion Puerto Montt

Halbinsel Valdés

Jaguar-Safari – Dem König des Pantanal auf der Spur

Patagonien El Calafate Torres del Paine NP Punta Arenas Feuerland Kap Hoorn 7


P DIAMIR Pur

Ecuador • Peru • Bolivien • Chile Argentinien • Brasilien Höhepunkte Lateinamerikas

20 oder 22 Tage Rundreise durch 6 Länder Südamerikas – kulturelle und landschaftliche Vielfalt entlang der Anden 1. Tag: Anreise nach Ecuador (1xA) Flug nach Quito. Der Transfer ins kleine Städtchen Otavalo bringt Sie zum letzten Mal für die nächsten drei Wochen auf die Nordhalbkugel. Bei einem gemeinsamen Begrüßungsessen stimmen Sie sich auf die Reise ein. Übernachtung im Hotel

2. Tag: Markt von Otavalo und Äquatordenkmal (1xF) Am Morgen erkunden Sie den lebhaften indigenen Markt von Otavalo. Anschließend fahren Sie zum Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“. Hier können Sie mit einem Bein auf der Nordund mit dem anderen Bein auf der Südhalb-

kugel stehen. Am Nachmittag erreichen Sie Quito, die mit 2850 m höchstgelegene Hauptstadt der Welt. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Quito und die „Straße der Vulkane“ 1x(F/A) Bei einem Rundgang durch die UNESCO-Weltkulturerbestadt Quito erfahren Sie viel über ihre turbulente Geschichte und entdecken koloniale Gebäude und beeindruckende Kirchen. Anschließend fahren Sie entlang der Panamericana Richtung Süden in das Herz der zentralen Anden. Bei einer leichten Wanderung durch das Hochland lernen Sie die Flora und Fauna kennen. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: Cotopaxi-Nationalpark 1x(F/M) Entlang der „Straße der Vulkane“ geht es nach Süden. Im Cotopaxi-Nationalpark thront der gleichnamige, höchste aktive Vulkan der Welt mit seiner klassischen Kegelform und Gletschermütze. Eine Wanderung gibt eine herrliche Aussicht auf die gewaltigen Lahare-Felder des Cotopaxi frei. Mittagessen auf einer Andenhacienda. Anschließend Rückfahrt nach Quito. Übernachtung im Hotel. 5. Tag: Quito – Peru: Cusco (1xF) Transfer zum Flughafen und Flug entlang der Andenkordillere nach Cusco. Nach der Ankunft werden Sie in Empfang genommen und fahren

8


zum Hotel. Nutzen Sie den restlichen Tag für einen Rundgang und einen ersten Pisco Sour! Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Cusco: Stadtbesichtigung und Ruinen (1xF) Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Inkareiches. Sie besichtigen das Stadtzentrum mit seinen zahlreichen Bauten und Kirchen aus der Inka- und Kolonialzeit. Die Ruinenanlagen von Sacsayhuaman und Kenko werden ebenso besucht. Übernachtung wie am Vortag.

Fotos: J. Ehrlich (1), J. Grunwald (1), C. Leistner (2), M. Recknagel (1), Archiv (1)

7. Tag: Heiliges Tal (1xF) Am Morgen starten Sie zur Erkundung des Heiligen Tales. Vom imposanten Ruinenkomplex oberhalb von Pisac bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf das Tal. Auf dem farbenfrohen Markt finden Sie sicher das ein oder andere Mitbringsel, bevor Sie nach Ollantaytambo fahren. Hier besuchen Sie den eindrucksvollen Sonnentempel, der für seine aufrecht stehenden Steinquader berühmt ist. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe) (1xF) Eine Zugfahrt durch das Urubamba-Tal und den immergrünen Regenwald bringt Sie Ihrem Ziel Machu Picchu immer näher. Mit dem Bus gelangen Sie zum über dem Tal thronenden Ruinenkomplex. Hier tauchen Sie in die Geschichte des Ortes ein und lassen sich von der Mystik längst vergangener Zeiten anstecken. Am späten Nachmittag geht es mit Zug und Bus zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: La Paz – Salar de Uyuni 1x(F/M/A) Transfer zum Flughafen und Flug nach Uyuni, dem Tor zur gleichnamigen größten Salzwüste der Welt. Hier erwarten Sie die Allradfahrzeuge, mit welchen Sie die nächsten zwei Tage unterwegs sein werden. Von der Kakteeninsel „Incahuasi“ bieten sich Ihnen immer wieder neue Blickwinkel auf die Weiten des Salars. Am Abend erleben Sie das einmalige Spektakel des Sonnenuntergangs in der Salzwüste. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus im DZ mit Gemeinschaftsbad. 12. Tag: Fahrt über die Weiten des Altiplano nach Chile (1xF) Die Fahrt durch das bolivianische Hochland führt Sie vorbei an einsamen Salzwüsten, rauchenden Vulkanen und Lamaherden. Sie überqueren die Grenze nach Chile. Am Abend erreichen Sie die Oasenstadt San Pedro de Atacama. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Cusco – La Paz – Titicacasee 1x(F/A) Transfer zum Flughafen und Flug über die schier unendlichen Weiten des Altiplano nach La Paz. Vom Flughafen aus startet die Reise zum nächsten Highlight – dem sagenumwobenen Titicacasee. Hier soll der erste Inka den Fluten entstiegen sein. Ihr heutiges Ziel ist der Wallfahrtsort Copacabana am Ufer des Sees. Am Abend erwartet Sie ein kulinarisches Erlebnis: ein für die Region typisches „Aptapi“-Essen. Übernachtung im Gästehaus.

13. Tag: Atacama-Wüste (1xF) Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional stehen verschiedene Ausflüge zur Auswahl: Unternehmen Sie doch einen Ausflug zu den fauchenden Geysiren von El Tatio oder zum Salar de Atacama mit seinen zahlrei-

chen Flamingos. Am Nachmittag besuchen Sie das Mondtal und genießen den Sonnenuntergang vor der malerischen Kulisse der Anden. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Atacama-Wüste – Santiago de Chile mit Stadtrundfahrt (1xF) Am Morgen Transfer zum Flughafen in Calama und Flug gen Süden in die Hauptstadt Chiles. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel lernen Sie das Zentrum der lateinamerikanischen Metropole kennen. Sie besuchen den berühmten Mercado Central und entdecken das Künstlerviertel rund um den Cerro Santa Lucia. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Sonneninsel – La Paz (1xF) Mit dem Boot setzen Sie über zur Sonneninsel, wo Sie eine kurze und entspannte Wanderung erwartet. Genießen Sie die herrliche Kulisse mit dem Titicacasee und den schneebedeckten Gipfeln der Königskordillere im Hintergrund! Anschließend bringt Sie das Boot zurück nach Copacabana, von wo aus Sie nach La Paz fahren, der höchstgelegene Regierungssitz der Welt. Ankunft am späten Nachmittag. Bei einem kurzen Rundgang durch die schmalen Gassen und bunten Märkte bekommen Sie einen guten Eindruck von der Millionenmetropole. Überragt wird die Stadt vom mächtigen Illimani (6438 m). Übernachtung im Hotel. 9


20/22 Tage ab 4990 €

ah

ECULAT

Höhepunkte s Cotopaxi-Nationalpark an der „Straße der Vulkane“ s Sagenumwobene Inka-Stadt Machu Picchu s Sonnenuntergang in der größten Salzwüste der Welt s Flexible Tagesgestaltung in Santiago und Buenos Aires s Iguazu-Wasserfälle: optionaler Rundflug Das Besondere dieser Reise s Copacabana im Doppelpack: vom bolivianischen Pilgerort zum berühmten Strand in Rio de Janeiro Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Quito und zurück von Foz do Iguazu (20 Tage) bzw. Rio de Janeiro (22 Tage) · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · 6/7 innersüdamerikanische Flüge in Economy Class · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Zugfahrt mit der Andenbahn · Bootsfahrt auf dem Titicacasee · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 16/18 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad) · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 18/20xF, 2xM, 4xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 20-Tage-Reise ECULAT20 (ohne Rio) 05.04.20 – 24.04.20 4990 € 17.05.20 – 05.06.20 4990 € 19.07.20 – 07.08.20 4990 € 16.08.20 – 04.09.20 4990 € 27.09.20 – 16.10.20 4990 € 25.10.20 – 13.11.20 4990 € 28.03.21 – 16.04.21 4990 € 22-Tage-Reise ECULAT22 (mit Rio) 05.04.20 – 26.04.20 5390 € 17.05.20 – 07.06.20 5390 € 19.07.20 – 09.08.20 5390 € 16.08.20 – 06.09.20 5390 € 27.09.20 – 18.10.20 5390 € 25.10.20 – 15.11.20 5390 € 28.03.21 – 18.04.21 5390 €

G

G

G

G

15. Tag: Optionaler Ausflug nach Valparaiso (1xF) Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional unternehmen Sie einen Ganztagesausflug an die Pazifikküste nach Valparaiso und Viña del Mar. Der historische Stadtkern von Valparaiso mit seinen Kolonialbauten und den vielen bunten Holzhäusern ist UNESCO-Weltkulturerbe. Auf dem Rückweg bietet sich der Besuch eines Weinguts im Casablanca-Tal an. Übernachtung wie am Vortag. 16. Tag: Santiago de Chile – Buenos Aires mit Stadtrundfahrt (1xF) Transfer zum Flughafen und Flug über die Andenkordillere in die Tangometropole Buenos Aires. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine ca. 4-stündige Stadtrundfahrt durch das „ Paris Südamerikas". Sie besuchen den Plaza de Mayo, Schauplatz der Revolution, die 1810 zur Unabhängigkeit Argentiniens führte. Am Abend sollten Sie sich den Besuch einer Tangoshow nicht entgehen lassen. Übernachtung im Hotel.

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 850 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Aufpreis 4-5 Teilnehmer: 300 € Ausflug Valparaiso (15. Tag): 130 € Ausflug Lagunen des Altiplano (13. Tag): 90 € Ausflug Tango-Show (16. oder 17. Tag): 100 €

Machu Picchu Lima l lsCusco Titicacasee l l La Paz Rio de Uyuni l Iguazu Janeiro l San Pedro de l l Atacama Aconcagua Santiago ls l Buenos Aires

10

19. Tag: Brasilien: Iguazu-Wasserfälle – Rio de Janeiro (1xF) Heute besuchen Sie die imposante brasilianische Seite. Am „Teufelsrachen“ haben Sie einen spektakulären Blick in die Schlucht, an deren Wänden das Wasser bis zu 82 m tief herabstürzt. Optional bestaunen Sie das Panorama bei einem optionalen Hubschrauberrundflug – ein einmaliges Erlebnis. Anschließend fahren Sie zum Flughafen und fliegen nach Rio de Janeiro. Transfer und Übernachtung im Hotel.

20. Tag: Rio de Janeiro: Corcovado und Christus-Statue (1xF) Ihr Ziel ist die Die Christus-Statue auf dem Corcovado. Mit einer gemütlichen Zahnradbahn fahren Sie hinauf. Genießen Sie den atemberaubenden Blick auf die Stadt – ganz Rio de Janeiro liegt Ihnen zu Füßen. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Streifzüge zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

Teilnehmerzahl 6 – 12

Quito ls Cotopaxi

fälle und der dazwischen im zerstäubenden Wasser liegenden Inseln liegt Ihnen zu Füßen. Übernachtung im Hotel.

17. Tag: Optionale Ausflüge in Buenos Aires (1xF) Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen optionalen Ausflug in das Tigre-Delta oder zu einer typisch argentinischen Estancia. Hier werden Sie bei einem leckeren Asado, einem Barbecue, in das vergangene Jahrhundert zurückversetzt. Übernachtung wie am Vortag. 18. Tag: Iguazu-Wasserfälle – argentinische Seite (1xF) Transfer zum Flughafen und Flug nach Puerto Iguazu, welches inmitten des tropischen Regenwaldes gelegen ist. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie die argentinische Seite der berühmten Wasserfälle. Das überwältigende Naturschauspiel der 270 Wasser-

21. Tag: Rio de Janeiro: Zuckerhut – Abreise (1xF) Der Zuckerhut als berühmtes Postkartenmotiv gehört ebenfalls zu Rios schönsten Aussichtsplätzen. Schauen Sie auf die Bucht mit den verschiedenen Stränden und den Atlantischen Regenwald herab. Optional unternehmen Sie einen Helikopter-Rundflug (5 – 20 min, ab ca. 80 €). Ihr Rundgang führt Sie durch die kolonial geprägte Altstadt in Rios Vergangenheit. Anschließend Transfer zum Flughafen und Heimreise. 22. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich


Mit Genuss auf Südamerika einstimmen Kulinarische Vorschläge Die peruanische Küche hat sich in den letzten Jahren langsam aber sicher ins internationale Rampenlicht gerückt. Allein aus Lima schafften es vier Restaurants unter die besten 50 der Welt. Die Fusionsküche kombiniert die verschiedensten Kulturen mit traditionellen und experimentellen Gerichten. Soll es Fleisch, Fisch oder rein vegetarisch sein – die peruanische Küche bietet für jeden Feinschmecker das Richtige. Papa a la Huancaina (vegetarisches Kartoffelgericht), Palta Rellena (gefüllte Avocado), Rocoto Relleno (gefüllte Paprika), Ceviche (marinierter Fisch) oder die traditionelle Pachamanca (Fleischgericht aus dem Erdofen): Die Vielfalt ist immens und garantiert Abwechslung. Probieren Sie es aus. Buen provecho!

Fotos: J. Ehrlich (1), S.Feilhauer (1), D. Schubert (1), BlkG - Shutterstock.com (1), Larisa Blinova - Shutterstock.com (1), rontav - shutterstock.com (1), viennetta - shutterstock.com (1)

Aperetif: Pisco Sour 10 cl Pisco 3 cl Limettensaft 3 cl Zuckersirup 1 Eiweiß Cocktail-Bitter (Amargo de Angostura) oder Zimt 4 Eiswürfel

Zubereitung: Eiweiß, Limettensaft, Zuckersirup und den gekühlten Pisco im CocktailMixer schaumig schütteln. Eiswürfel dazu geben und noch einmal kräftig schütteln. Ins gekühlte Cocktailglas geben, mit Cocktail-Bitter garnieren und das peruanische Nationalgetränk genießen.

Hauptgang: Lomo Saltado Zutaten für 4 Personen 30 0g zartes Rindfleisch 500 g festkochende Kartoffeln 10 kleine Strauchtomaten 3 rote Zwiebeln 3 Knoblauchzehen 1 Chili-Schote 125 g Reis 3 EL Soja-Sauce 1 EL Rotweinessig 2 EL Ají Amarillo oder Verde Oliven- und Rapsöl Petersilie oder Koriander Salz, Pfeffer, gemahlener Kreuzkümmel

Zubereitung: Kartoffeln in Spalten schneiden, mit Öl beträufeln sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen grillen. Alternativ fertige Pommes Frites verwenden. Reis kochen. Das Gemüse und Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch, Chili und Koriander/Petersilie fein hacken. Zwiebeln mit Knoblauch und Chili glasig anbraten, die Tomaten dazu geben und einige Minuten dünsten. Das Fleisch in einer extra Pfanne scharf anbraten und zum Gemüse geben. Mit Essig und Sojasauce ablöschen. Die Kartoffeln mit in die Pfanne geben und alles mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Den Reis auf einen Teller geben und Fleisch und Gemüse darauf anrichten.

Nachspeise: Alfarojes Teig: 300 g Mehl 160 g Butter 1 TL Salz 4 EL Puderzucker 2 TL Vanillemark oder Vanilleessenz Karamell-Creme / Dulce de Leche: 200 ml Vollmilch 200 ml Kondensmilch 175 ml gezuckerte Kondensmilch 1TL Vanillemark oder Vanilleessenz

Zubereitung: Für die Creme: Die drei Sorten Milch und Vanilleessenz mischen, aufkochen und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Masse dickflüssig ist. Abkühlen lassen. Für den Teig: Mehl, Puderzucker und Salz mischen, Butter und Vanilleessenz zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und eine Stunde im Kühlschrank kühlen. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Teig ca. 1-2 cm dick ausrollen und 4 – 5 cm große Kreise ausstechen. 10 – 15 Minuten goldbraun backen. Die Hälfte der abgekühlten Kekse mit der Creme bestreichen und mit den restlichen Keksen bedecken.

11


P DIAMIR Pur

Chile • Bolivien • Peru Höhepunkte der Andenstaaten

17 Tage Umfassende Rundreise entlang der Anden zu den schönsten Orten dreier Länder Südamerikas 1. Tag: Anreise Flug nach Santiago de Chile. 2. Tag: Santiago de Chile: Stadtbesichtigung Ankunft und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt (ca. 4h) mit Besuch des historischen Zentrums und des modernen Regierungsviertels. Ein herrlicher Ausblick auf die Stadt und die Anden bietet sich Ihnen von einem der Hügel: Cerro San Cristobal oder Cerro Santa Lucia. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Santiago de Chile – San Pedro de Atacama und Mondtal (1xF) Transfer zum Flughafen und Flug nach Calama. Hier werden Sie bereits erwartet und fahren ca. 1,5h nach San Pedro de Atacama (2400 m), einem ungewöhnlichem bunten Dorf inmitten einer grünen Oase. Steinfestungen auf den umliegenden Bergen sind Zeugnis einer altsteinzeitlichen Kultur. Am Nachmittag besuchen Sie das mystische Mondtal (Valle de la Luna). Beim Anblick des Sonnenuntergangs wird Ihr Eindruck einer Mondlandschaft noch verstärkt. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: El-Tatio-Geysire (1xF) Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zu den Geysiren von El Tatio auf ca. 4300 m. In der Dämmerung schießen aus verschiedenen 12

Löchern Dampffontänen, bis die Sonne über den Bergen aufgeht und die frühen Morgenstunden verzaubert. Weiter geht es zum Dorf Machuca, in dem früher Lama-Karawanen Rast von Ihrer Reise auf dem „Inka-Highway“ machten. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung, um San Pedro auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Lagunen des Hochlandes 1x(F/M/A) Heute überqueren Sie die chilenisch-bolivianische Grenze. Mit einem Allradfahrzeug fahren Sie zur spektakulären, rotgefärbten Laguna Colorada und zur Laguna Verde am Fuße des Vulkans Licancabur (5916 m). Hier im „Tibet der Anden“ befinden sich zahlreiche wüstenähnliche Gebiete mit erloschenen Vulkanen,


farbenprächtigen Seen und heißen Quellen. Übernachtung im Gästehaus auf 4500 m. 6. Tag: Lagunen des Hochlandes 1x(F/M/A) Der zweite Tag im Hochland von Bolivien führt Sie weiter in Richtung Norden. Sie kommen vorbei am Arbol de la Piedra (Steinbaum) und an Lagunen, die sich wie an einer Perlenkette aufreihen: Laguna Charkota, Laguna Hedionda und Laguna Cañapa sind nur einige Namen. Die Landschaft ändert sich hinter fast jedem Hügel. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr einfaches Salzhotel in San Juan, einem Dorf mitten in der Wüste Los Lipez. Übernachtung im einfachen Gästehaus im DZ (mit Gemeinschaftsbad) auf ca. 3700 m.

Fotos: M. Delang (1), M. Grünler (1), T. Kimmel (1), E. u. T. Pensler (1)

7. Tag: Salar de Uyuni – La Paz 1x(F/M) Sie durchqueren den Salar de Uyuni, die höchstgelegene und größte Salzwüste der Welt (3600 m). Luftspiegelungen und Salzkristalle sorgen für faszinierende optische Täuschungen. Anschließend besuchen Sie die Insel Incahuasi, welche mitten im Salzsee liegt und komplett mit Riesenkakteen bewachsen ist, die Sie bis zu 10 m überragen. Am Abend fliegen Sie von Uyuni nach La Paz. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel auf ca. 3500 m.

8. Tag: La Paz (1xF) Bei einer kurzen Besichtigungstour erfahren Sie viel über die außergewöhnliche Stadt, die zwischen Höhenlagen von ca. 3200 und 4100 m gelegen ist. Auf dem berühmten Hexenmarkt gibt es allerhand Kurioses zu sehen und zu kaufen. Außerdem sollten Sie sich eine Fahrt mit dem Teleferico nicht entgehen lassen. Das größte urbane Seilbahnnetz der Welt bietet eine hervorragende Art der Fortbewegung über die steilen Hänge und bietet einen spektakulären Panoramablick. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: La Paz – Tiahuanaco – Titicacasee (1xF) Ihr heutiges Tagesziel heißt Copacabana, einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas und direkt am Ufer des Titicacasees (auf 3800 m) gelegen. Auf der Fahrt besuchen Sie die präkolumbianische Stätte von Tiahuanaco (UNESCO-Weltkulturerbe). Diese gilt als eine der ältesten Kulturen des südamerikanischen Kontinentes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h). 10. Tag: Titicacasee: Isla de la Luna und Isla del Sol 1x(F/A) Mit dem Boot setzen Sie über zur Sonneninsel. Auf dem Weg machen Sie einen kurzen Stopp an der Isla de la Luna, wo Sie an Land gehen und eine interessante archäologische InkaStätte besuchen. Der Legende nach soll hier der erste Inka den Fluten des Titicacasees entstiegen sein, was die Isla del Sol zum Ursprung des Inkareiches macht. Bei einer Wanderung genießen Sie herrliche Weitblicke auf die schneebedeckten Gipfel der Königskordillere. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2-3h).

11. Tag: Isla del Sol – Copacabana – Puno (1xF) Mit dem Boot fahren Sie zurück nach Copacabana und haben Zeit zur freien Verfügung. Statten Sie doch der beeindruckenden Kirche einen Besuch ab oder besteigen Sie den Hausberg „Calvario". Ihre Reiseleitung begleitet Sie zum Busbahnhof, von wo Sie der komfortable, öffentliche Bus über die Grenze in Kasani bis nach Puno bringt. Hier werden Sie von einem Transferfahrer im Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: Puno – Sillustani – Cusco (1xF) Am Vormittag besuchen Sie die Ruinenstätte von Sillustani, eine vor herrlicher Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier Kulturen. Danach fahren Sie zum Flughafen nach Juliaca und fliegen nach Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe). Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h). 13. Tag: Cusco: Stadtbesichtigung und Inka-Ruinen (1xF) Heute entdecken Sie die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches und ihre Umgebung. Während eines Stadtrundgangs besichtigen Sie einige der sehenswerten Bauten aus Inkaund Kolonialzeiten. Anschließend erkunden Sie zwei beeindruckende Ruinenanlagen in der Nähe von Cusco: Sacsayhuaman und Kenko. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Heiliges Tal: Pisac und Ollantaytambo (1xF) Ihre Reise führt Sie tiefer in das Heilige Tal, nach Pisac. Sie besuchen den bunten Markt und erklimmen den imposanten Ruinenkomplex oberhalb der Stadt, von wo aus sich Ihnen ein erstklassiger Blick über das Tal eröffnet. Im Anschluss fahren Sie nach Ollantaytambo. Der eindrucksvolle Sonnentempel war einer der ersten Rückzugsorte der Inka vor den Spaniern. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h).

17 Tage ab 3990 €

ah

CHIBOP

Höhepunkte s Atacama: die trockenste Wüste der Welt s Landschaftlich einzigartiges Hochland Boliviens s Mythische Inseln im Titicacasee: Isla del Sol und Isla de la Luna s Sagenumwobene Inkaruine Machu Picchu (UNESCO) s Stadtführungen in Santiago, La Paz und Cusco Das Besondere dieser Reise s Übernachtung im Salzhotel in der Nähe des Salar de Uyuni unter einzigartigem Sternenhimmel Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Santiago de Chile und zurück von Cusco · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · 3 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Linienbus von Copacabana nach Puno · Zugfahrt mit der Andenbahn · Bootsfahrt auf dem Titicacasee · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 2 Ü: Gästehaus im DZ · 11 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad) · Mahlzeiten: 14xF, 3xM, 3xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 28.03.20 – 13.04.20 3990 € 16.05.20 – 01.06.20 3990 € 11.06.20 – 28.06.20 4390 € 1 10.07.20 – 26.07.20 4090 € 22.07.20 – 07.08.20 4090 € 06.08.20 – 22.08.20 4090 € 11.09.20 – 27.09.20 3990 € 16.10.20 – 01.11.20 3990 € 13.11.20 – 29.11.20 3990 € 27.03.21 – 12.04.21 3990 € 1 Inti Raymi Fest - Fest der Sonne / 18 Tage

G G G

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 440 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Aufpreis 4-5 Teilnehmer: 300 € Teilnehmerzahl 6 – 12

15. Tag: Machu Picchu (UNESCO) (1xF) Am Morgen fahren Sie mit dem Zug durch das Urubamba-Tal. Während Sie die Ausblicke auf die Berge und die wunderschöne Natur genießen, kommen Sie Ihrem Ziel immer näher: Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe). Ein Bus bringt Sie hinauf zur Ruinenstadt. Eine ausgiebige Führung durch die Anlage lässt Sie in der Zeit zurückreisen und die Geschichte hautnah erleben. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Streifzüge. Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Zug bis Ollantaytambo oder Poroy, von wo es mit dem Bus zurück nach Cusco geht. Übernachtung im Hotel. 16. Tag: Cusco und Rückflug (1xF) Der Vormittag steht Ihnen noch für letzte Erkundungen und Souvenirkäufe zur Verfügung, bevor Sie ein Transfer zum Flughafen bringt und Sie die Heimreise antreten.

Anschlussprogramm Peru | Amazonas – 4 Tage Rio Madre de Dios Tourcode: PERRMD ab 2 Personen, ab 690 € Schwierigkeit: ddyyy

l Machu Picchu l Cusco l l La Paz

Titicacasee l Uyuni Laguna Colorada l l San Pedro de Atacama

l Santiago de Chile

17. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

13


Chile • Argentinien selbst erleben Arica

Lauca NP

Calama San Pedro de Atacama

Paso de Jama

Atacama

Salta

Ojos del Salado 6893 m

Cafayate

Iguazu Esteros de Iberá Posadas

Villa Union Talampaya NP La Serena

Valparaiso

Mercedes

Ischigualasto NP Aconcagua 6959 m Mendoza

Rosario

Santiago de Chile Buenos Aires

Mar del Plata Temuco

Seenregion Bariloche

Puerto Montt

Chiloé

Trelew

Patagonien Coihaique Puerto Tranquillo Lago General Carrera Cochrane Villa O’Higgins Los Glaciares NP Chaltén Lago Argentino Calafate Torres del Paine NP Puerto Natales Magellanstraße Punta Arenas

Feuerland

Beagle-Kanal

Tierra del Fuego NP Ushuaia Kap Hoorn

14

Halbinsel Valdés

Montevideo


Chile • Argentinien

Fotos: F. Bähr (1), H. Döhler (1), M. Walter (1), Archiv (1)

Von der Wüste bis zum Inlandeis

P DIAMIR Pur

16 Tage Kompakte Reise zu Chiles Naturschönheiten von der Atacama bis nach Patagonien 1. Tag: Anreise Abflug nach Chile

3. Tag: Valparaiso, Viña del Mar und Weingut (1xF) Valparaiso wird Sie mit ihrer verrückten Architektur, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, begeistern. Schlendern Sie durch die langen Gassen, erklimmen Sie die schier endlosen Treppen und fahren Sie mit den altertüm­

lichen Seilbahnen. Anschließend fahren Sie entlang der Pazifikküste in die Gartenstadt Viña del Mar. Auf dem Rückweg nach Santiago statten Sie einem der traditionsreichen Weingüter im Casablanca-Tal einen Besuch ab. Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Ankunft in Santiago de Chile Ankunft in Santiago de Chile. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Rundfahrt durch das Stadtzentrum. Sie besuchen den berühmten Fischmarkt Mercado Central und entdecken die Plaza de Armas mit ihrer schönen Kirche. Der herrliche Aussichtspunkt vom Cerro Santa Lucia steht ebenso auf dem Programm wie der Besuch des Stadtviertels Bellavista mit seinen zahlreichen Kneipen, Cafés und Künstlerläden. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Übernachtung im Hotel. 15


4. Tag: Santiago de Chile – San Pedro de Atacama: Mondtal (1xF) Transfer zum Flughafen. Flug nach Calama und Transfer nach San Pedro de Atacama, einem ungewöhnlich bunten Dorf inmitten einer grünen Oase (auf ca. 2500 m). Nachmittags besuchen Sie das mystische Mondtal mit seinen bizarren Felsformationen. Bei Sonnenuntergang verstärkt sich durch das besondere Licht der Eindruck einer Mondlandschaft. Anschließend kehren Sie zum Hotel zurück. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Atacama-Wüste – Seenregion (1xF) Transfer zum Flughafen nach Calama. Über Santiago fliegen Sie nach Puerto Montt in die Seenregion, in den Kleinen Süden Chiles. Ein Transfer bringt Sie zu Ihrer heutigen Unterkunft in eine ländliche Gegend nahe Frutlillar, idyllisch gelegen am Ufer des Lago Llanquihue. Das familiär geführte Hotel wurde von Nachfahren deutscher Einwandererfamilien gegründet. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Lagunen des Altiplano und Salar de Atacama (1xF) Sie starten Ihre Tour zu den Lagunen von Miscanti und Miñiques (auf ca. 4100 m). Diese werden von den beiden gleichnamigen Vulkanen überragt, die zusammen mit den Lagunen ein unglaubliches Panorama bilden. Danach fahren Sie zum Salar de Atacama. Die glitzernde Salzkruste und die Flamingos, die sich in den Lagunen tummeln, geben eine faszinierende Szenerie ab. Anschließend Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: El-Tatio-Geysire (1xF) Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zu den El-Tatio-Geysiren, einem der höchstgelegenen geothermischen Gebiete der Welt (ca. 4280 m). In der Dämmerung schießen aus verschiedenen Löchern imposante Dampffontänen. Sie haben genug Zeit, dieses Naturwunder zu bestaunen und zu fotografieren, bevor Sie zum Dorf Machuca fahren, in dem früher Lama-Karawanen Rast machten. Danach kehren Sie nach San Pedro de Atacama zurück. Am Nachmittag können Sie das Dorf auf eigene Faust erkunden. Übernachtung wie am Vortag. 16

9. Tag: Insel Chiloe (1xF) Entlang der Panamericana geht es in Richtung Süden. Mit der Fähre setzen Sie über nach Chiloe, der größten Insel Chiles (ca. 45 Minuten). Mit etwas Glück sehen Sie während der Überfahrt Seelöwen und Delfine. Weiter geht die Fahrt zum Strand von Puñihuil. Mit dem Boot fahren Sie zu einer vorgelagerten Insel, auf der Humboldt- und Magellanpinguine den Sommer verbringen. Es ist der einzige Ort auf der Welt, an dem beide Pinguinarten zusammenleben. Im Anschluss fahren Sie über Caulin, einem kleinen Fischerörtchen, nach Puerto Varas. Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Seenregion – Patagonien (1xF) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf dem Weg zum Flughafen besuchen Sie ein kleines Naturschutzgebiet, in welchem jahrtausendealte Alerce-Bäume zu bewundern sind. Anschließend Flug über die riesigen Eisfelder Patagoniens nach Punta Arenas. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen frei. Statten Sie doch dem sehenswerten Friedhof einen Besuch ab. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Vulkan Osorno und PetrohueWasserfälle (1xF) Sie umrunden den Llanquihue-See und fahren zum Vicente-Perez-Rosales-Nationalpark. Ein kurzer Spaziergang führt Sie zu den Wasserfällen von Petrohue. Das Wasser fällt malerisch in Kaskaden vor der Kulisse des schneebedeckten Vulkans Osorno. Anschließend geht es weiter zum See Todos los Santos und zum Skigebiet des Vulkans. Von hier haben Sie eine herrliche Aussicht über das Tal des Rio Petrohue und den Llanquihue-See. Sie übernachten in einem rustikalen Gästehaus an der Flanke des Vulkans.

11. Tag: Punta Arenas – Magellanstraße und Isla Magdalena (optional) (1xF) Am Morgen haben Sie optional die Möglichkeit, einen Bootsausflug zur Magellan-Pinguinkolonie auf der Insel Magdalena zu unternehmen. Hier beobachten Sie die possierlichen Vögel in ihrer natürlichen Umgebung hautnah (Zusatzkosten: 125 €). Anschließend Rückkehr nach Punta Arenas und Weiterfahrt mit dem komfortablen, öffentlichen Bus (unbegleitet) durch die patagonische Pampa nach Puerto Natales am Fjord Ultima Esperanza. Transfer


16 Tage ab 3990 €

ah

CHIHOH

Höhepunkte s Pulsierende Hauptstädte Santiago und Buenos Aires s Atacama – riesiger Salzsee und trockenste Wüste der Welt s Liebliche Landschaft in der Seenregion s Wildes Patagonien: Torres del Paine und Perito Moreno Das Besondere dieser Reise s Übernachtung in einer rustikalen Berghütte an der Flanke des Vulkans Osorno (2652 m) Schwierigkeit: ddyyy

Fotos: K. Gärtner (1), S. Petrowitz (1), J. Pfennigstorf (1), Archiv (1)

zum Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h). 12. Tag: Nationalpark Torres del Paine (1xF) Der Torres-del-Paine-Nationalpark ist ohne Zweifel der Höhepunkt jeder Chile-Reise. Dort, wo die patagonische Steppe und die steil aufragenden Gipfel der Südkordillere zusammentreffen, zeigt sich die Natur von ihrer atemberaubendsten Seite. Sie fahren durch eine Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten Gipfeln, vorbei am Lago Sarmiento zum Wasserfall Salto Grande, wo das Wasser laut brausend hinunterdonnert. Eine kurze Wanderung bringt Sie zum Aussichtspunkt, wo Sie einen herrlichen Blick auf den Lago Grey und den gleichnamigen Gletscher haben. Abends Rückfahrt nach Puerto Natales. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h). 13. Tag: Puerto Natales – El Calafate (1xF) Transfer zum Busbahnhof. Sie verlassen Chile und fahren mit dem Linienbus (unbegleitet) durch die endlos wirkende argentinische Pampa nach El Calafate. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang zum Lago Argentino oder bummeln Sie durch die Straßen des Ortes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h).

14. Tag: Perito-Moreno-Gletscher (1xF) Tagesausflug zum Perito-Moreno-Gletscher im Nationalpark Los Glaciares (UNESCO-Weltnaturerbe). Der gigantische Gletscher gehört zu den wenigen, die noch wachsen. Bestaunen Sie das Spektakel des Gletscherkalbens: Unter lautem Donnern stürzen ständig Eisbrocken ins türkisblaue Wasser. Anschließend unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Bootsfahrt auf dem Lago Argentino, von wo aus Sie einen neuen Blickwinkel auf die Abbruchkante des Perito Moreno haben. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 15. Tag: Buenos Aires (1xF) Bei einer ca. 4-stündigen Stadtrundfahrt lernen Sie das „Paris Südamerikas” näher kennen. Ein Besuch in La Boca, dem traditionsreichen Herz der Stadt, darf dabei nicht fehlen. Hier prägen bunte Wellblechhäuser und schmale Gassen das Bild und natürlich ist auch der Tango hier allgegenwärtig. Anschließend Transfer zum Flughafen und Heimflug. 16. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santiago de Chile und zurück von Buenos Aires · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern (ausgewählte Termine) · 5 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · 2 Fahrten mit dem öffentlichen Bus · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 12 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 13xF Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke ; optionale Ausflüge und Aktivitäten ; Trinkgelder ; Persönliches Termine und Preise 19.12.19 – 03.01.20 4490 € 19.12.19 – 05.01.20 4890 € 1 18.01.20 – 02.02.20 4090 € 08.02.20 – 23.02.20 4090 € 07.03.20 – 22.03.20 3990 € 10.10.20 – 25.10.20 3990 € 24.10.20 – 08.11.20 4290 € 2 07.11.20 – 22.11.20 4090 € 21.11.20 – 06.12.20 4090 € 19.12.20 – 03.01.21 4390 € 16.01.21 – 31.01.21 3990 € 30.01.21 – 14.02.21 4090 € 13.02.21 – 28.02.21 4090 € 27.02.21 – 14.03.21 4090 € 13.03.21 – 28.03.21 4290 € 2 27.03.21 – 11.04.21 3990 € 1 Sondertermin mit Iguazu-Wasserfällen 2 mit DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern

G G G G G

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 690 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Ausflug zur Magellan-Pinguinkolonie (10. Tag): 140 € Teilnehmerzahl 4 – 12 Anschlussprogramm Argentinien – 3 Tage Iguazu-Wasserfälle Tourcode: ARGIGU ab 2 Personen, ab 360 € Schwierigkeit: dyyyy

Calama l Atacama Santiago l

l Buenos Aires

sVulkan Puerto Varas l Osorno Chiloe l El Calafate Torres del Paine NP ll Punta Arenas

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

17


Das „längste Land der Welt“ Von Christian Leistner

„Meine letzte Reise führte mich zusammen mit meiner vierköpfigen Familie drei Monate mit dem Mietwagen durch Ecuador, Chile und Argentinien. Besonders fasziniert haben mich dabei die unendliche Weite, die Freundlichkeit der Menschen und die atemberaubende Natur“ Mit folgenden Tipps möchte ich Sie ein wenig auf die Vielfalt des „längsten Landes der Welt“ einstimmen.

Christian Leistner Den studierten Verkehrsingenieur packte vor 15 Jahren das Südamerikavirus, als er das erste Mal chilenischen Boden betrat. Seitdem zieht es ihn immer wieder in die unterschiedlichsten Ecken des Kontinents. Zuerst allein mit dem Rucksack und seit ein paar Jahren mit der Familie hat Christian nahezu alle Länder Südamerikas bereist. Speziell angetan hat es ihm Chile, wo er mehrere Jahre verbrachte und sein zweites Zuhause gefunden hat. Bei DIAMIR berät Sie Christian zu Reisen nach Chile, Bolivien und Argentinien.

18

Eine traumhafte Mehrtagestour ist der 6-tägige Condor Circuit in den Zentral­ anden, ca. 300 km südlich von Santiago de Chile. Unterwegs mit echten Huassos (wie die Cowboys in Chile heißen) wandern Sie von Zeltplatz zu Zeltplatz, durchqueren glasklare Bäche, baden in einsamen heißen Quellen und sitzen abends gemütlich am Lagerfeuer. Ein wirklich echtes Andenabenteuer. Eine Puma Safari im Torres-del-Paine-Nationalpark ist die andere Art den wohl bekanntesten Park Chiles kennenzulernen. Am besten ist es übrigens im Winter – es gibt keine Touristen und die Pumas kommen aus den Bergen, um nach Nahrung zu suchen. Gleichzeitig ist die Landschaft oft mit einer leichten Schneedecke bedeckt, welche die Tarnung der Großkatzen zunichtemacht. Es ist ein Erlebnis mit Gänsehautfeeling – wenn Sie den Tieren gegenüberstehen. Eine Mietwagentour durch die unendlichen Weiten der Atacama. Entdecken Sie strahlend weiße Salzwüsten mit farbenfrohen Flamingos und einsame Bergdörfer. Großer Vorteil – bestimmen Sie selbst Ihren Tagesablauf und machen Sie so das Beste aus Ihren Urlaub.


Chile • Argentinien

S

Tapati, Karneval und Naturerlebnisse

DIAMIR Sonderreisen

20 Tage ab 5490 €

ah

CHISO2

Höhepunkte s Tapati-Festival – traditionelle Tänze und Wettkämpfe s Argentiniens Karnevalshochburg Gualeguaychu s Atacama und Patagonien – Naturwunder Chile Das Besondere dieser Reise s Einmalige Kombination von Kultur- und Naturerlebnissen Schwierigkeit: ddyyy

Fotos: T. Kimmel (3), C. Leistner (1), M. Recknagel (1), Archiv (1)

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santiago de Chile und zurück von Buenos Aires · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · 5 Inlandsflüge · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Bootsausflug Isla Magdalena und Perito-Moreno-Gletscher · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 17 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 17xF, 1xM, 2xA

20 Tage Bananenschlitten, ein exotischer Karneval und die beeindruckenden Naturschönheiten Patagoniens in einer Reise. Diese einmalige Sonderreise, begleitet von einer DIAMIR Reiseleitung, kombiniert auf besondere Weise die natürlichen und kultu­ rellen Höhepunkte Chiles und Argentiniens. Tapati und Karneval – Lebenslust am anderen Ende der Welt Alljährlich, zu Anfang Februar, findet auf den Osterinseln das Tapati Festival statt. Erleben Sie die einzigartige Kultur des mitten im Pazifik gelegenen Eilandes. Im Mittelpunkt des Festivals stehen die teils waghalsigen Wettbewerbe wie das Schlittenrennen. Der Rahmen wird mit viel Musik und Tanz gesetzt und gibt so einen einmaligen Einblick in die Lebensfreude der Einwohner, der polynesisch angehauchten Insel. Es bleibt neben dem Besuch der Festivals auch ausreichend Zeit für die Erkundung der eigentlichen Höhepunkte der Insel.Wer an Karneval denkt, denkt zuerst an Rio de Janeiro. Doch

weit gefehlt – die kleine Provinzstadt Gualeguaychu ist die Karnevalshochburg Argen­ tiniens und in jedem Fall eine Reise wert. Erleben Sie farbenfrohe und artistische Darbietungen hautnah.

Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 05.02.20 – 24.02.20 03.02.21 – 22.02.21

5490 € 5490 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 890 € Teilnehmerzahl 6 – 10

Naturerlebnisse entlang der Anden Entdecken Sie die trockene Atacama-Wüste sowie die unendliche Weite Patagoniens und erleben Sie traumhafte Landschaften, eisige Gletscher und tosende Geysire. Diese Naturwunder werden Sie in Ihren Bann ziehen. Viele Aktivitäten inklusive Bei dieser Reise haben wir besondere Extras bereits im Reisepreis inkludiert. Sei es ein Weingutbesuch inkl. Verkostung im chilenischen Valle Central, die Fahrt zur Pinguinkolonie auf der Isla Magdalena oder der Besuch einer Tangoshow im quirligen Buenos Aires.

Osterinsel

Calama l Atacama Santiago l

l Gualeguaychu l Buenos Aires

sVulkan Puerto Varas l Osorno Chiloe l El Calafate Torres del Paine NP ll Punta Arenas

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

19


A DIAMIR Aktiv

Chile • Argentinien | Patagonien Fels und Eis – Wasser und Wind

19 Tage Patagonien intensiv für anspruchsvolle Trekkingfans mit selten angebotener Umrundung des Paine-Massivs 1. Tag: Anreise Abflug nach Chile. 2. Tag: Punta Arenas (1xA) Flug via Santiago de Chile nach Punta Arenas. Ihre Reiseleitung heißt Sie herzlich willkommen in der südlichsten Stadt der Welt und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit für erste Erkundungen. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen und besprechen gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung die kommenden Tage. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Punta Arenas – Puerto Natales (1xF) Am Vormittag besuchen Sie den Hauptplatz und den eindrucksvollen Friedhof, der als einer der schönsten in Südamerika gilt. Anschließend geht es in Richtung Norden nach Puerto Natales am Fjord Ultima Esperanza. Bei guter Sicht eröffnet sich Ihnen hier ein erstes eindrucksvolles Panorama auf das Paine-Massiv und den Monte Balmaceda. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3h).

20

4. Tag: Puerto Natales – Torres del Paine 1x(F/A) Während Ihrer Fahrt durch das „dunkle Blau“, wie das Gebiet aufgrund der Färbung der Berge in der Abenddämmerung von den Einheimischen genannt wird, sehen Sie Guanakos, die größten der Andenkamele. Gegen Mittag starten Sie mit der ersten Trekkingtour zum Camp Seron unweit des Rio Paine. Übernachtung im Zelt am Rio Paine. (Fahrzeit ca. 2h, Gehzeit ca. 4-5h, 350 m↑↓). 5. Tag: Camp Seron – Lago Dickson 1x(F/A) Sie folgen dem Rio Paine nordwärts, passieren den gleichnamigen See und umlaufen dabei den Gebirgszug. Sie durchwandern die scheinbar unwirtliche und doch so faszinierende Landschaft des Nationalparks Torres del Paine und erfahren unterwegs viel über dessen Flora und Fauna. Am Nachmittag gelangen Sie zum Lago Dickson, wo Sie das Camp errichten. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-7h, 350 m↑↓).

6. Tag: Lago Dickson – Camp Los Perros 1x(F/A) Entlang des Rio Perros geht es vorbei an Urwald und Felsen bis zur gleichnamigen Lagune. Dabei überwinden Sie die ersten Höhenmeter zum John-Gardner-Pass. Übernachtung im Zelt im Camp Los Perros, wunderschön gelegen an einer Lagune mit Blick auf den Perros-Gletscher. (Gehzeit ca. 4-5h, 400 m↑). 7. Tag: Camp Los Perros – Camp Grey 1x(F/M (LB)/A) Der längste und anstrengendste Abschnitt der Trekkingtour führt Sie entlang der Moränen des Grey-Gletschers und vorbei an imposanten Granitspitzen. Für den zuletzt recht steilen Aufstieg bis zur Passhöhe auf 1250 m werden Sie bei gutem Wetter gebührend belohnt: Es eröffnet sich ein traumhaftes Panorama mit spektakulärem Blick auf die gigantischen Eismassen des Grey-Gletschers. Vom Pass gelangen Sie hinab in flacher werdendes Gelände. Durch


einen Südbuchenwald und entlang des Gletschers erreichen Sie am Abend das Camp Grey in der Nähe des ewigen Eises. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8-10h, 750 m↑, 1200 m↓). 8. Tag: Camp Grey – Camp Paine Grande 1x(F/M (LB)/A) Am Vormittag können Sie optional eine Kajaktour (Zusatzkosten: ca. 90 €, vor Ort buchbar) auf dem Lago Grey entlang der Eisberge des imposanten Grey-Gletschers unternehmen. Am Nachmittag wandern Sie am Ufer des Lago Grey. Danach gelangen Sie über den „Pfad des Windes" bis zur Laguna Los Patos. Immer wieder haben Sie atemberaubende Ausblicke auf den vor Ihnen liegenden Gipfel des Paine Grande und den hinter Ihnen liegenden Grey-Gletscher. Übernachtung im Zelt am Lago Pehoe. (Gehzeit ca. 4h, 350 m↑↓).

Fotos: J. Celttl (1), Archiv (2)

9. Tag: Camp Paine Grande – Camp Torre Central 1x(F/A) Ihre heutige Wanderung führt Sie zunächst vorbei am Lago Skottsberg bis zum Campamento Italiano am Fuße des Tals der Franzosen. Anschließend wandern Sie entlang der Felsformationen der Los Cuernos bis zum Ufer des türkisfarbenen Lago Nordenskjöld. Weiter geht es durch die bizarre Szenerie dieses Landstrichs mit zahlreichen grandiosen Ausblicken auf eisbedeckte Gipfel, Gletscher und Seen, bis Sie das Camp Torre Central erreichen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8-9h, 600 m↑↓). 10. Tag: Tagestour Ventisquero-Gletscher – Torres del Paine 1x(F/A) Heute unternehmen Sie eine Tageswanderung durch den Südbuchenwald zum Fuße der fast senkrecht aufragenden Türme des Torres del Paine. Über das Moränenfeld des VentisqueroGletschers geht es das letzte Stück steil bergan, bevor sich der ersehnte Anblick auf die Fels­ nadeln auftut. Später kehren Sie zurück zum Camp. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 950 m↑↓). 11. Tag: Cascadas del Paine – Puerto Natales 1x(F/M) Bevor Sie nach Puerto Natales zurückkehren, besuchen Sie die Wasserfälle Cascadas del Paine. Dabei präsentieren sich Ihnen die Torres-Türme in einem neuen Blickwinkel. Anschließend kehren Sie auf einer urigen patagonischen Estancia ein, wo Sie ein typisches„Asado al palo“ genießen und einen Einblick in das Farmleben bekommen. Rückkehr nach Puerto Natales. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3h). 12. Tag: Puerto Natales – El Calafate (1xF) Sie verlassen Chile und fahren durch die endlos wirkende argentinische Pampa nach El Calafate. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h).

13. Tag: El Calafate – El Chalten – Cerro Torre (1xF) Entlang des Lago Argentino und durch die Pampa erreichen Sie El Chalten am Rande des Nationalparks Los Glaciares. Eine Wanderung führt Sie zum Cerro Torre (3102 m). Nach einem kurzen Anstieg erreichen Sie die weite Ebene des Rio Fitz Roy und entlang seines Ufers gelangen Sie bis zum Camp De Agostini. Von hier ist es nur noch ein „Katzensprung“. Nach einem letzten kurzen Aufstieg haben Sie den Cerro Torre mit der gleichnamigen Lagune vor sich. Anschließend kehren Sie nach El Chalten zurück. Übernachtung im Gästehaus in MBZ. (Fahrzeit ca. 3h, Gehzeit ca. 6-7h, 250 m↑↓). 14. Tag: Bergsteigereldorado El Chalten (1xF) Heute steht Ihnen der Tag in El Chaltén zur freien Verfügung, um das idyllische Bergdorf etwas näher zu erkunden und kurze Wanderungen zu den Aussichtspunkten „Condores y Aguilas“ oder zum Wasserfall „Chorillo del Salto“ zu machen. Sie haben optional jedoch auch die Möglichkeit, eine Tageswanderung zum „Loma del Plieque Tumbado“ oder einen Ausflug zum Lago del Desierto zu unternehmen. Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Fitz Roy und Gletscher De Los Tres (1xF) Durch herrliche Südbuchenwälder und vorbei am Gletscher Piedras Blancas erreichen Sie das Camp Poincenot. Über eine Moräne geht es recht steil bergauf, bevor Sie das beeindruckende Panorama der Laguna de los Tres und des Sehnsuchtsberges Fitz Roy (3405 m) vor sich haben. Gewaltig baut sich die Eiswand des Gletschers De Los Tres auf. Wer möchte, kann von hier den kurzen Weg zur Laguna Sucia antreten. Rückkehr nach El Chalten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 750 m↑↓). 16. Tag: Ausflug zum Perito-MorenoGletscher 1x(F/A) Früh am Morgen fahren Sie zurück nach El Calafate, wo Sie gegen Mittag eintreffen. Anschließend starten Sie zum weltbekannten PeritoMoreno-Gletscher. Mit etwas Glück erleben Sie das Kalben des Gletschers hautnah. Außerdem nehmen Sie an einer ca. einstündigen Schiffsfahrt entlang der beeindruckenden Gletscherfront teil. Rückkehr nach El Calafate. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h). 17. Tag: El Calafate – Buenos Aires (1xF) Am Morgen verabschieden Sie sich von Ihrer Reiseleitung. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen, und Flug nach Buenos Aires. Transfer zum Hotel. Optional ist der Besuch einer TangoShow inklusive Abendessen möglich (Zusatzkosten: 90 €, bitte mit der Buchung reservieren). Übernachtung im Hotel. 18. Tag: Buenos Aires – Abreise (1xF) Am Vormittag lernen Sie das „Paris Südamerikas“ bei einer ca. 4-stündigen Stadtrundfahrt näher kennen. Anschließend Transfer zum Flughafen und Heimreise. 19. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

19 Tage ab 4890 €

aht

CHIPAT

Höhepunkte s Berühmte Felsnadeln Fitz Roy und Cerro Torre s Ausflug zum spektakulären Perito-Moreno-Gletscher s 7-tägige Wanderung im Nationalpark Torres del Paine s Tango-Hauptstadt Buenos Aires Das Besondere dieser Reise s Leckeres Asado auf einer urigen Estancia Schwierigkeit: ddddy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Punta Arenas und zurück von Buenos Aires · DIAMIR-Reiseleitung (2. – 17. Tag) · Inlandsflug El Calafate – Buenos Aires · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Bootsfahrt auf dem Lago Argentino · Träger für die Gemeinschaftsausrüstung und 5 kg persönliches Gepäck während des Trekkings im Torres del Paine NP · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 7 Ü: Zelt · 4 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Gästehaus im MBZ · 2 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 16xF, 1xM, 2xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten: Kajaktour (8. Tag) ca. 90 € und Schifffahrt Perito-Moreno-Gletscher (16. Tag) ca. 20 €; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.02.20 – 19.02.20 4890 € 04.11.20 – 22.11.20 4890 € 11.11.20 – 29.11.20 4890 € 1 03.02.21 – 21.02.21 4890 € 1 Tourenbegleitung Dominik Günther Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 490 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 12 Anschlussprogramm Argentinien | Feuerland – 4 Tage Feuerland: Ushuaia und Beagle-Kanal Tourcode: ARGUSH ab 2 Personen, ab 490 € Schwierigkeit: ddyyy

Fitz Roy s Laguna de los Tres Laguna Capri Cerro Torre l l

Buenos Aires

s

l

l

Laguna Torre El Chalten Fitz Roy s Cerro Torre s l Torres del El Calafate Paine NP l Puerto Natales l l Punta Arenas

John Valle Ascencio Gardner Pass l l Cuernos l l s Grey Laguna Gletscher Amarga

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

21


A DIAMIR Aktiv

Argentinien • Chile | Patagonien • Feuerland Naturwunder in Patagonien und Feuerland

15 Tage Klassische Trekkingreise zu den Höhepunkten in Chiles und Argentiniens Süden 1. Tag: El Calafate (1xA) Am Flughafen von El Calafate werden Sie bereits erwartet. Transfer zum Hotel. Am Abend lassen Sie sich das Begrüßungsessen schmecken. Übernachtung im Gästehaus im MBZ mit Gemeinschaftsbad.

2. Tag: El Chalten – Zeltcamp Poincenot 1x(F/M (LB)/A) Nach dem Frühstück fahren Sie durch die patagonische Steppe nach El Chalten (Fahrzeit ca. 3h, 220 km). Start des dreitägigen Trekkings durch den Los Glaciares NP. Die Wanderung führt entlang des Flusses Rio de las Vueltas bis zu den Aussichtspunkten des Fitz Roys. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 340 m↑, 40 m↓). 22

3. Tag: Cerro Fitz Roy – Laguna de los Tres 1x(F/M (LB)/A) Wanderung auf den El Chorrillo del Salto bis zum Basiszeltlager am Fitz. Die Wanderung führt ca. 1,5 Stunden steil bergauf zu einem der schönsten Aussichtspunkte des Parks, wo Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf die Laguna de los Tres und das dahinter aufragende Fitz-Roy-Massiv haben. Anschließend kehren Sie auf dem selben Weg zurück zum Camp. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-5h, 400 m↑↓). 4. Tag: Cerro Torre 1x(F/M (LB)) Umrundung des Capri-Sees bis zum Pfad, der im Tal der Lagunen Madre und Hija verläuft. Dem Fluss folgen Sie bis zu seinem Ursprung, Laguna Torre, wo Sie schwimmende Eisschollen bestaunen können. Die schöne Landschaft wird dabei von den majestätischen Spitzen des Cerro Torre umrahmt. Am Abend Rückkehr nach El Chalten. Übernachtung im Gästehaus im MBZ mit Gemeinschaftsbad. (Gehzeit ca. 7h, 300 m↑↓). 5. Tag: Loma del Pliegue Tumbado 1x(F/M (LB)) Heute steht eine Tageswanderung zum Loma del Pliegue Tumbado auf dem Programm. Dieser Aussichtsberg bietet eine der schönsten Panoramablicke der Region. Die Wanderung

führt durch Steppe, Gebüsch und Wald sowie über steinige Pfade. Vom Gipfel aus können Sie sowohl den Fitz Roy als auch den Cerro Torre bewundern. Nach der anstrengenden Wanderung belohnen Sie sich am besten mit einer heißen Schokolade in der Chocolateria. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 22 km, 1000 m↑↓).

6. Tag: El Chalten – El Calafate (1xF) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es lohnt ein Trekking auf eigene Faust zum Aussichtspunkt Condores y Aguilas. Bei Sonnenaufgang sehen Sie das Fitz-Roy-Massiv mit etwas Glück im rot schimmernden Licht. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach El Calafate. Übernachtung im Gästehaus im MBZ mit Gemeinschaftsbad.


15 Tage ab 2580 €

ht

ARGPAT

Höhepunkte s Trekking am Fitz Roy und Cerro Torre s Überquerung der Magellanstraße s Besuch des Perito-Moreno-Gletschers (UNESCO) s Trekking im Nationalpark Torres del Paine Das Besondere dieser Reise s Garantierte Reisetermine ab einem Teilnehmer s Uriges Asado auf einer ehemaligen Schaffarm Schwierigkeit: dddyy

Fotos: J. Ehrlich (1), J. Grunwald (3), J. Pfennigstorf (1)

7. Tag: Perito-Moreno-Gletscher (1xF) Heute erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise: der beeindruckende Perito-Moreno-Gletscher (UNESCO). Nach der Busfahrt (ca. 2h) spazieren Sie zum Kanal der Eisschollen und zu unterschiedlichen Aussichtspunkten. Regelmäßig brechen Eisblöcke von der Gletscherfront bis zu 60 m in die Tiefe – ein einmaliges Erlebnis! Am Nachmittag kehren Sie nach El Calafate zurück. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: El Calafate – Torres del Paine 1x(F/M (LB)/A) Zeitige Fahrt durch die patagonische Steppe (ca. 4h) zum chilenischen Nationalpark Torres del Paine (UNESCO). Nach der Ankunft haben Sie Zeit für eine kleine Wanderung, um die Flora und Fauna der Region kennenzulernen. Zur Abenddämmerung erreichen Sie Ihr Zeltlager Las Torres am Fuße des Berges. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 2h).

9. Tag: Las Torres – Valle del Rio Ascensio 1x(F/M (LB)/A) Die heutige Wanderung führt Sie zum Aussichtspunkt auf die drei markanten Türme des PaineMassivs, eine der schönsten und beliebtesten Wanderungen des Parks. Zu Beginn wandern Sie entlang des kleinen Rio Ascensio. Von hier aus geht es weiter bis zum Basislager und anschließend zu den Aussichtspunkten direkt unterhalb der Granittürme, die majestätisch vor Ihnen aufragen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 750 m↑↓, 18 km) 10. Tag: Lago Pehoe – Tal des Franzosen 1x(F/M (LB)/A) Kurzer Transfer zum Hafen von Pudeto. Überfahrt über den Lago Pehoe (ca. 45 Minuten) zum Refugio Paine Grande, Ihrem Zeltcamp für die Nacht. Nachdem Sie nicht benötigtes Gepäck zwischengelagert haben, wandern Sie zum Tal des Franzosen. Dieses wunderschöne Tal verläuft vom Inneren des Berges zum Lago Nordenskjöld und ist umgeben von den Cuernos (Hörnern) im Osten und dem beeindruckenden Paine Grande (3050 m) im Westen. Vorbei am Camp Italiano wandern Sie zu einem Aussichtspunkt mit spektakulärer Aussicht. Rückkehr auf dem gleichem Weg. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5h, 450 m↑↓, 20 km)

11. Tag: Grey-Gletscher – Puerto Natales 1x(F/M (LB)) Sie besuchen heute das Flusstal des Lago Grey und bestaunen seinen eindrucksvollen Gletscher. Sie wandern zu einem Aussichtspunkt, von dem aus Sie den gesamten Gletscher und die Berge, die im Westen aus dem Eisfeld ragen, überblicken können. Anschließend wandern Sie zurück durch schöne Lengawälder zum Lago Pehoe. Den Lago Pehoe überqueren Sie wieder mit dem Katamaran und fahren per Bus nach Puerto Natales. Übernachtung im Gästehaus im MBZ mit Gemeinschaftsbad. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑↓)

Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · Deutsch sprechende Reiseleitung (je nach Termin) · Alle Fahrten mit privaten Fahrzeugen · Fähre nach Feuerland · 2 Bootsfahrten · Reiseliteratur · 8 Ü: Gästehaus im MBZ · 5 Ü: Zelt · 1 Ü: Hütte im MBZ · Mahlzeiten: 14xF, 10xM (LB), 7xA

12. Tag: Puerto Natales – Rio Grande 1x(F/M (LB)/A) Heute lernen Sie auf einer langen Fahrt den Süden Chiles kennen. Erster Höhepunkt ist die Fährüberfahrt über die Magellanstraße nach Feuerland (ca. 20 Minuten). Mit etwas Glück wird Ihre Fahrt von Delfinen begleitet. Sie verlassen Chile und gelangen erneut nach Argentinien. Am Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft bei Rio Grande, eine patagonische Estancia und einstige Schaffarm. Hier erwartet Sie ein typisch gegrilltes Lamm als Abendessen. Übernachtung in einer Estancia im MBZ mit Gemeinschaftsbad. (Fahrzeit ca. 8-9h).

Termine und Preise ab El Calafate/an Ushuaia 16.11.19 – 30.11.19 23.11.19 – 07.12.19 21.12.19 – 04.01.20 28.12.19 – 11.01.20 18.01.20 – 01.02.20 08.02.20 – 22.02.20 29.02.20 – 14.03.20 07.03.20 – 21.03.20 10.10.20 – 24.10.20 24.10.20 – 07.11.20 14.11.20 – 28.11.20 21.11.20 – 05.12.20 19.12.20 – 02.01.21 26.12.20 – 09.01.21 16.01.21 – 30.01.21 06.02.21 – 20.02.21 27.02.21 – 13.03.21 06.03.21 – 20.03.21 Weitere Termine siehe diamir.de

13. Tag: Rio Grande – Ushuaia – Tierra del Fuego NP 1x(F/M (LB)) Am Morgen besichtigen Sie die urige Estancia. Anschließend fahren Sie vorbei am Lago Fagnano nach Ushuaia, in die südlichste Stadt der Welt (ca. 3h). Dort angekommen, unternehmen Sie einen Ausflug zum Tierra del Fuego Nationalpark, nahe an der Grenze zu Chile. Ein Höhepunkt ist ein Besuch im südlichsten Postamt der Welt (außerhalb der Antarktis). Übernachtung im Gästehaus im MBZ mit Gemeinschaftsbad. 14. Tag: Beagle-Kanal und optionaler Pinguin-Ausflug (1xF) Heute unternehmen Sie eine Schifffahrt auf dem Beagle-Kanal und passieren verschiedene Inseln, auf denen Seelöwen und Kormorane leben. Außerdem sehen Sie den Leuchtturm Les Eclaireurs aus dem Jahr 1919. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional können Sie einen Ausflug zur Pinguin-Insel unternehmen: Auf dem Weg zum Hafen besuchen Sie eine der ältesten Farmen Feuerlands, die Estancia Harberton. Bei einem geführten Rundgang auf der Insel Martillo können Sie die putzigen Magellanpinguine in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; alle Nationalparkgebühren laut Programm (ca. 80 €); Trinkgelder; Persönliches

2740 € 2740 € 2740 € 2740 € 2580 € 2580 € 1 2580 € 2580 € 2580 € 2740 € 2740 € 2740 € 2780 € 2780 € 2580 € 2780 € 2780 € 2580 €

G G G G G G G G G G G G G G G G G G

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 800 € Internationale Flüge: ab 1250 € DZ-Zuschlag im Hotel (8 Nächte): 200 € Ausflug zu den Magellanpinguinen (14. Tag): 140 € Teilnehmerzahl 1 – 15

Fitz Roy s Torres del Paine NP

l El Chalten l El Calafate

l Puerto Natales l

15. Tag: Ushuaia (1xF) Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. Individuelle Heimreise oder individuelles Anschlussprogramm.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 1, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Magellanstraße l Rio Grande

Beagle-Kanal l l Ushuaia

23


A DIAMIR Aktiv

Chile • Argentinien Andentrekking – Wüste, Gletscher und Vulkane

20 Tage Aktiv unterwegs durch ganz Chile zu den (un)bekannten Highlights des Landes mit Abschluss in Argentinien 1. Tag: Anreise Abflug nach Chile. 2. Tag: Santiago de Chile – San Pedro de Atacama Ankunft in Santiago de Chile und Weiterflug nach Calama. Transfer in die Oasenstadt San Pedro de Atacama. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Atacama: Hochlandlagunen 1x(F/M (LB)) Ihr Ausflug führt Sie zu den Hochlandlagunen von Miscanti und Meñiques, welche malerisch von den zwei gleichnamigen Vulkanen überragt werden. Am Nachmittag besuchen Sie den Salar de Atacama, in dessen Lagunen sich Flamingos tummeln. An der Laguna Tebinquinche genießen Sie das Spektakel des Sonnenuntergangs. Beobachten Sie, wie sich die majestä­ tische Andenkordillere in verschiedenste Rottöne färbt. Rückkehr nach San Pedro de Atacama. Übernachtung wie am Vortag. 24

4. Tag: Atacama: Lagunas Escondidas – Regenbogental 1x(F/M (LB)) Abseits der bekannteren Pfade befinden sich inmitten des Salar de Atacama sieben türkisfarbene Lagunen. Das türkisfarbene Wasser steht im auffälligen Kontrast zur weißen Salzwüste. Im Regenbogental erwarten Sie einen farbenprächtigen Canyon und bizarre Felsformationen. Hier besteigen Sie den „Berg der vier Winde“, von dessen Gipfel Sie das gesamte Tal aus der Vogelperspektive sehen können. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Atacama: Cerro Toco und Mondtal 1x(F/M (LB)) Die Besteigung des technisch einfachen Cerro Toco bringt Sie mit 5604 m auf den „Höhepunkt“ dieser Reise. Lassen Sie den fantastischen Weitblick vom Gipfel auf sich wirken! Im Anschluss besuchen Sie das berühmte Mondtal inmitten der Salzkordillere. Sie unternehmen eine kleine Wanderung und genießen den Sonnenuntergang. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 600m↑↓). 6. Tag: Atacama: El-Tatio-Geysire – Puerto Montt (1xF) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional lohnt ein zeitiger Ausflug zum Geysirfeld von El Tatio auf ca. 4400 m. Alternativ können Sie auch die alte Siedlungsstätte von

El Tulor besuchen, was Ihnen einen guten Einblick in die Kultur der Region gibt. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug in die Seenregion nach Puerto Montt. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Tagua-Tagua-Trekking 1x(F/M (LB)/A) Sie starten am frühen Morgen zu Ihrem nächsten Abenteuer. Entlang des ersten Abschnittes der Carretera Austral geht es zum Tagua-TaguaSee. Kurze Überfahrt mit der Fähre über den kristallklaren See, welcher von einem beeindruckenden Bergpanorama umgeben ist. Anschließend beginnt Ihre Wanderung durch die beeindruckende immergrüne Landschaft des Tagua-Tagua-Parks. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit ca. 5h, 400 m↑) 8. Tag: Tagua-Tagua-Trekking 1x(F/M (LB)/A) Heute wandern Sie noch tiefer hinein in das Tal. Vorbei an Wasserfällen, klaren Bachläufen und herrlichen Urwäldern erreichen Sie eine malerische Lagune am Ende des Tals, aus deren


14. Tag: Wanderung entlang des Lago Nordenskjöld 1x(F/M (LB)/A) Die heutige Wanderung führt Sie vorbei am Monte Almirante Nieto (2640 m) zum Refugio Los Cuernos am Ufer des Lago Nordenskjöld. Vielleicht werden Sie von Kondoren oder Anden­ adlern begleitet, die über Ihren Köpfen ihre Kreise ziehen. Übernachtung in einer Berghütte im MBZ. (Gehzeit ca. 4h, 200 m↑↓).

spiegelglatter Oberfläche Alerce-Bäume in den Himmel ragen. Genießen Sie den einmaligen Ausblick auf die vor Ihnen liegende einsame Bergwelt der Anden. Auf dem gleichem Weg gelangen Sie zurück zur Berghütte. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 200 m↑↓)

Fotos: K. Gärtner (1), T. Kimmel (1), Archiv (3)

9. Tag: Reloncavi-Fjord und Vulkan Osorno (1xF) Sie wandern zurück zum Tagua-Tagua-See. Eine kurze Fährüberfahrt auf bekannter Strecke und die anschließende Panoramafahrt führt Sie entlang des Reloncavi-Fjordes nach Norden. Wenn es die Zeit erlaubt, ist ein Besuch bei den heißen Quellen von Ralun oder der Wasserfälle von Petrohue möglich. Übernachtung im Gästehaus an der Flanke des mächtigen Osorno-Vulkans. (Gehzeit ca. 3h, 400m↓). 10. Tag: Flug nach Patagonien (1xF) Bei einer kurzen Wanderung am Morgen haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den Allerheiligensee und die umliegenden Vulkane. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Punta Arenas. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Punta Arenas und die Magellanstraße (1xF) Unternehmen Sie einen optionalen Ausflug zur Magellan-Pinguinkolonie auf der Isla Magdalena (Zusatzkosten 140 €, bitte mit der Buchung reservieren). Hier kommen Sie den putzigen Frackträgern bis auf wenige Meter nahe. Alternativ erkunden Sie Punta Arenas auf eigene Faust. Der Friedhof gehört zu den sehenswertesten des südamerikanischen Kontinents. Am Nachmittag fahren Sie mit dem öffentlichen Bus durch die patagonische Steppe nach Puerto Natales. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h). 12. Tag: Auf der Spur des Pumas 1x(F/M (LB)) Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Pumas. Am frühen morgen begeben Sie sich in den Park um sich auf die Spuren der mayestätischen Raubkatze zu begeben. Die Suche wird zu Fuß und mit dem Fahrzeug durchgeführt. In der Mittagszeit genießen Sie ein typisches patagonisches Barbeque bevor Sie anschließend die Suche in anderen Teilen des Nationalparks fortsetzen. Neben den Pumas können Sie natürlich auch jede Menge andere Tiere sowie die örtliche Fauna betrachten. Übernachtung in einer Berghütte im MBZ. 13. Tag: Wanderung zu den Torres-Spitzen 1x(F/A) Wanderung entlang des Ascencio-Tales zum Highlight des Parks, den Torres-Spitzen. Die Überwindung von ca. 850 Höhenmetern belohnt Sie mit einem unvergesslichen Blick auf die drei Felstürme und die türkisfarbene Lagune. Abstieg auf dem gleichen Weg. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 8h, 850 m↑↓).

15. Tag: Französisches Tal 1x(F/M (LB)/A) Entlang des Lago Nordenskjöld führt Sie der Weg weiter zum Campamento Italiano. Von hier aus wandern Sie hinein in das Französische Tal. Vom Aussichtspunkt, der sich etwa in der Hälfte des Tals befindet, haben Sie einen fantastischen Ausblick auf den Hängegletscher des Paine Grande (3050 m). Lauschen und beobachten Sie, wie die Eislawinen donnernd ins Tal rauschen. Übernachtung in einer Berghütte im MBZ. (Gehzeit ca. 7h, 500 m↑↓). 16. Tag: Lago Grey – Puerto Natales 1x(F/M (LB)) Vorbei an der Laguna Negra und entlang des „Pfades der Winde“ wandern Sie zum Aussichtspunkt mit Blick auf den Grey-Gletscher. Je nach Jahreszeit können Sie verschiedene Vögel und Pflanzen bewundern. Zurück an der Unterkunft überqueren Sie den Lago Pehoe mit dem Katamaran. Im Anschluss fahren Sie zurück nach Puerto Natales. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑↓). 17. Tag: Fahrt nach El Calafate (1xF) Ein Transfer bringt Sie zum Busbahnhof. Mit einem komfortablen, öffentlichen Bus queren Sie die Grenze nach Argentinien und erreichen El Calafate. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie doch einen Spaziergang zum türkisblauen Lago Argentino. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h). 18. Tag: Perito-Moreno-Gletscher (1xF) Der heutige Tagesausflug bringt Sie zum beeindruckenden Perito-Moreno-Gletscher im Nationalpark Los Glaciares (UNESCO-Weltnaturerbe). Die tosend in den See stürzenden Eisabbrüche sind ein beeindruckendes Spektakel. Bei einer ca. 1-stündigen Bootsfahrt eröffnet sich Ihnen ein neuer spannender Blickwinkel auf die gewaltige Abbruchkante. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

20 Tage ab 4990 €

ah

CHIWAN

Höhepunkte s Zentrale Andenkordillere – Hängegletscher El Morado s Zu Fuß in der trockensten Wüste der Welt s Regenwälder und Vulkane in der Seenregion s W-Wanderung im Torres-del-Paine-Nationalpark s Bootsfahrt am imposanten Perito-Moreno-Gletscher Das Besondere dieser Reise s Auf den Spuren des Pumas im Torres-del-Paine-Nationalpark Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santiago de Chile und zurück von Buenos Aires · DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern (ausgewählter Termin) · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · 5 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Fährüberfahrt auf dem Tagua-Tagua-See und Lago Pehoe · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 4 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad) · 2 Ü: Hütte im MBZ · 10 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 17xF, 9xM (LB), 5xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 02.02.20 – 20.02.20 5090 € 1 08.11.20 – 26.11.20 4990 € 06.02.21 – 24.02.21 4990 € 06.03.21 – 25.03.21 5190 € 2 1 Abweichender Reiseverlauf 21 Tage 2 mit DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern

G

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 490 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Aufpreis 4 – 5 Teilnehmer: 450 € Ausflug zur Magellan-Pinguinkolonie (11. Tag): 140 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Anschlussprogramm Argentinien | Patagonien – 4 Tage El Chalten: Fitz Roy & Cerro Torre Tourcode: ARGCHA ab 2 Personen, ab 390 € Schwierigkeit: dddyy

19. Tag: Buenos Aires (1xF) Am Vormittag unternehmen Sie eine ca. 4-stündige Stadtrundfahrt durch das „Paris Südamerikas”. Sie lernen das Verwaltungs- und Regierungsviertel kennen und spazieren über den Plaza de Mayo, Schauplatz der Revolution, die 1810 zur Unabhängigkeit Argentiniens führte. Transfer zum Flughafen. Heimflug. San Pedro de lsCerro Atacama Toco Santiago l Vulkan l Buenos Aires Puerto Varas lsOsorno Tagua Tagua See l l El Calafate Torres del Paine NP ll Punta Arenas

20. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

25


A DIAMIR Aktiv

Chile Unterwegs im Königreich des Kondors

16 Tage Anspruchsvolle Trekkingreise mit liebevoll konzipierter Route für Abenteurer und Zweitbesucher 1. Tag: Santiago de Chile Individuelle Anreise nach Santiago de Chile. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung besuchen Sie den berühmten Fischmarkt Mercado Central und entdecken die Plaza de Armas mit ihrer schönen Kirche und den typischen Straßenmalern. Am Nachmittag haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Santiago – Talca 1x(F/A) Fahrt nach Talca, wo Sie von Ihrer lokalen Reiseleitung begrüßt werden. Die mediterrane Stadt ist bekannt für ihren Obst- und Weinanbau. Optional können Sie eines der nahegelegenen Weingüter besichtigen (Zusatzkosten: ca. 40 €, vor Ort buchbar) oder Sie entspannen am hoteleigenen Pool. Am Abend besprechen Sie gemeinsam die bevorstehende CondorCircuit-Tour. Übernachtung im Hotel.

26

3. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Transfer zum Busbahnhof. Fahrt mit dem öffentlichem Bus nach Vilches, wo Sie bereits ein Cowboy mit seinen Pferden erwartet. Nach dem Verladen der Rucksäcke auf die Pferderücken starten Sie die Wanderung. Am frühen Nachmittag erreichen Sie die Aussichtsplattform am Valle del Venado auf 1800 m, wo Sie zum ersten Mal Ihr Ziel, den Descabezado Grande, direkt vor Augen haben. Nach dem Abstieg ins Tal folgen Sie einige Kilometer dem Flusslauf, bevor Sie Ihre Zelte aufschlagen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 750 m↑ 800↓). 4. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Heute steht die kürzeste Trekkingetappe auf dem Programm. Ihr Tagesziel sind die heißen Quellen auf 1900 m Höhe am Fuße des mächtigen Vulkans. Zweimal überqueren Sie unterwegs den Fluss. Am Nachmittag haben Sie ausgiebig Zeit, um in den heißen Quellen zu ent-

spannen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 750 m↑, 50↓). 5. Tag: Descabezado Grande – Gipfeltag 1x(F/M/A) Ihr Tag beginnt noch vor den ersten Sonnenstrahlen mit dem Gipfelaufstieg. Mit jedem bewältigten Höhenmeter wird die Aussicht atemberaubender. Nach dem ca. 9-stündigen Aufstieg erreichen Sie den Gipfel und werden mit einem einmaligen Rundumblick belohnt. Nach der verdienten Rast treten Sie den Rückweg an. Am Abend können Sie erneut in den heißen Quellen entspannen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 12h, 2000 m↑↓). 6. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Heute erwartet Sie eine der längsten, aber auch schönsten Etappen. Über Lavaasche geht es hinauf auf 2300 m bis zur Laguna Manantial Pelado. Über ihr thront der gleichnamige Berg mit seinen 3046 m. Nach einer Pause geht es hinab ins langgezogene Tal, bis Sie auf 1600 m einen märchenhaften Wald erreichen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 9h, 750m↑, 1000m↓).


16 Tage ab 2430 €

ht

CHIAND

Höhepunkte s Andentrekking mit spektakulärer Vulkanbesteigung s Condor Circuit – 6 Tage Trekking in den Zentralanden s Sollipulli – gigantische Caldera und Araukarien s Urige Thermen und einsame Bergdörfer Das Besondere dieser Reise s Outdoor pur: am Abend nach der Wanderung die Waden in heißen Quellen entspannen

Fotos: J. Deters (2), M. Grünler (1). J. Pfennigstorf (1), F. Schubert (1)

Schwierigkeit: ddddy

7. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Gleich zu Beginn steht Ihnen ein Aufstieg von 700 m bevor, um auf das Hochplateau Guamparo zu gelangen. Am Ende der langen Ebene zieht Sie eine gigantische Felswand in ihren Bann. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7h, 650m↑, 600m↓).

12. Tag: Fahrt nach Puerto Varas (1xF) Ein längerer Fahrtag durch die traumhafte Landschaft der chilenischen Schweiz bis nach Puerto Varas steht heute an. Unternehmen Sie doch einen Bummel durch das idyllische Städtchen am Ufer des Lago Llanquihue. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h).

8. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Am Morgen geht es wieder bergauf. Nach 500 Höhenmetern stehen Sie auf dem Enladrillado, einer mysteriösen Plattform, die auch als UFOLandeplatz bekannt ist. Genießen Sie die tolle Aussicht auf den Descabezado Grande und die zurückgelegte Strecke. Auf dem Rückweg sehen Sie die Laguna del Alto von oben. Transfer zurück nach Talca. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 8h, 600m↑, 1100m↓).

13. Tag: Trekking Termas de Callao 1x(F/M (LB)/A) Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie in das Dorf Petrohue am Ufer des Allerheiligensees. Eine Bootsfahrt bringt Sie zum Startpunkt Ihres 3-tägigen Trekkings. Vom Wasser aus genießen Sie malerische Ausblicke auf den schneebedeckten Vulkan Osorno. Durch unberührte Natur und entlang eines Flusstals wandern Sie zu den heißen Quellen von Callao, wo Sie am Abend entspannen können. Übernachtung in einer einfachen Berghütte im MBZ. (Fahrzeit ca. 2h, Gehzeit ca. 4-5h, 250 m↑)

9. Tag: Talca – Melipeuco (1xF) Transfer zum Busbahnhof. Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie nach Temuco und ein privater Transfer bringt Sie nach Melipeuco im Herzen des Seengebietes nahe dem Conguillio-Nationalpark. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 8h).

10. Tag: Conguillio-Nationalpark (1xF) Der heutige Tag führt Sie in den ConguillioNationalpark. Sie unternehmen eine Wanderung durch den für diese Region typischen Mischwald (Bambus, Südbuchen und Araukarien). Unterwegs bietet sich Ihnen ein herrlicher Ausblick auf den Vulkan Llaima. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h). 11. Tag: Vulkan Sollipulli (1xF) Der Sollipulli gilt als ein schlafender, jedoch nicht erloschener Vulkan. Nach dem Aufstieg bis zum Kraterrand werfen Sie einen Blick auf die vollständig vergletscherte Caldera. Lassen Sie den atemberaubenden Weitblick auf die umliegenden, mit Schnee bedeckten Vulkane auf sich wirken. Abstieg auf dem gleichen Weg. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 1000 m↑↓)

14. Tag: Trekking Termas de Callao 1x(F/M (LB)/A) Auf teils abenteuerlichen Wegen wandern Sie dem nächsten Ziel entgegen: die Lagune Quetros. Immer wieder eröffnen sich Ihnen herrliche Blicke auf den Puntiagudo-Vulkan. Mit seiner spitzen Kuppe überragt er das Tal und zählt zu den spektakulärsten Vulkangipfeln der Anden. Sie erreichen schließlich die malerisch gelegene Lagune Quetros, wo sich Ihr Zeltcamp befindet. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 400 m↑).

Leistungen · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Lastentiere während des Condor-Circuit-Trekkings · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 8 Ü: Hotel im DZ · 6 Ü: Zelt · 1 Ü: Hütte im MBZ · Mahlzeiten: 15xF, 6xM, 2xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Santiago de Chile/an Puerto Montt 17.11.19 – 02.12.19 2430 € 09.02.20 – 24.02.20 2430 € 15.11.20 – 30.11.20 2430 € 07.02.21 – 22.02.21 2430 € 07.03.21 – 22.03.21 2430 €

G G

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 490 € Internationale Flüge: ab 1200 € Teilnehmerzahl 4 – 12 Anschlussprogramm Chile – 7 Tage W-Trekking im Torres-del-Paine-Nationalpark Tourcode: CHIPAI ab 2 Personen, ab 1050 € Schwierigkeit: dddyy

15. Tag: Trekking Termas de Callao – Puerto Varas (1xF) Die heutige Wanderung vorbei an glasklaren Bächen und undurchdringlichen Wäldern bringt Sie zurück in die Zivilisation. Genießen Sie noch einmal die Stille der Natur, bevor Sie den Lago Rupanco mit dem Boot überqueren. Die anschließende Fahrt bringt Sie zurück nach Puerto Varas. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h, 650 m↓, Fahrzeit ca. 2h). 16. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Flughafen in Puerto Montt und individuelle Weiterreise. Als Verlängerungsprogramm an diese Reise empfehlen wir Ihnen den Nationalpark Torres del Paine in Patagonien.

l Santiago Talca l

s Descabezado Grande

Temuco l l Chilenisches Seengebiet s Sollipulli Puerto Montt s Osorno l

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

27


A DIAMIR Aktiv

Chile • Bolivien Bergabenteuer zwischen Altiplano und Atacama

13 Tage Aktive Trekkingreise im Norden Chiles mit Abstecher zum Salar de Uyuni, dem größten Salzsee der Erde 1. Tag: Arica Individuelle Anreise nach Arica. Nach der Landung in der nördlichsten Stadt Chiles fahren Sie gemeinsam mit Ihrer Tourenleitung zum Hotel. Bei einer lockeren Tour erkunden Sie das Stadtzentrum und haben nach einer kleinen Wanderung auf den Hügel„El Morro“ einen schönen Blick über die Stadt. Wer sich traut, kann in den Fluten des pazifischen Ozeans ein erfrischendes Bad nehmen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Arica – Tal von Azapa – Putre (1xF) Sie verlassen die Küste und fahren durch das Tal von Azapa zum gleichnamigen Museum. Hier gibt es unter anderem über 7000 Jahre alte Mumien zu bestaunen, was sie zu den ältesten der Welt macht. Vorbei an der präkolumbianischen Festungsanlage Pukara de Copaquilla windet sich die Straße in Serpentinen in 28

Richtung Altiplano, bevor Sie das idyllische Andendorf Putre auf ca. 3350 m erreichen. Gönnen Sie sich doch am Abend ein erstes Alpakasteak! Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km). 3. Tag: Akklimatisierung: Suriplaza 1x(F/A) Für eine optimale Akklimatisierung unternehmen Sie eine leichte Wanderung in einer traumhaft schönen Landschaft (auf ca. 4750 m): Das Suriplaza ist eine weitläufige, vulkanische Hochebene umrahmt von farbenfrohen und majestätischen Vulkanen. Wer sich fit fühlt, besteigt den Cerro Cosapilla (5350 m). Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 550 m↑↓, Fahrzeit ca. 3h, 100 km). 4. Tag: Lauca-Nationalpark – Parinacota 1x(F/A) Heute erreichen Sie mit dem Lauca-Nationalpark das wahre Altiplano. In einer Höhe von 4500 Metern befindet sich der Lago Chungara, in welchem sich die beiden majestätischen Zwillingsvulkane Parinacota und Pomerape spiegeln. Bei einer Wanderung inmitten dieser faszinierenden Szenerie lernen Sie die artenreiche Flora und Fauna des Parks kennen. Sie übernachten im andinen Dorf Parinacota in einer familiären Unterkunft im DZ mit Gemeinschaftsbad. (Gehzeit ca. 4h, 250m↑↓, Fahrzeit ca. 3h, 105 km).

5. Tag: Salar de Surire – Colchane 1x(F/A) Der majestätische Salar de Surire mit seinen Thermalquellen auf 4200 m ist einer der Höhepunkte dieser Reise. Das strahlende Weiß des Salzsees erstreckt sich zwischen ockerfarbenen Bergspitzen. Genießen Sie die Szenerie während eines wohltuenden Bades. Anschließend fahren Sie in das malerisch gelegene Dorf Colchane am Fuße des Vulkans Isluga (5530 m). Unterwegs treffen Sie immer wieder auf Nandus, Flamingos, Vicuñas und Alpakas. Übernachtung in einer familiären Unterkunft im DZ mit Gemeinschaftsbad. (Fahrzeit ca. 6h, 170 km).


13 Tage ab 2590 €

h

CHITRE

Höhepunkte s Besteigung dreier 5000er und eines 6000ers s Tausende Flamingos im Lauca-Nationalpark s Sonnenaufgang am Salar de Uyuni s Atacama – die trockenste Wüste der Welt Das Besondere dieser Reise s Einmalige Reiseroute inkl. Abstecher nach Bolivien s Übernachtungen in familiären Unterkünften Schwierigkeit: dddyy

Fotos: T. Kimmel (1), Archiv (5)

6. Tag: Riese der Atacama – Humberstone – Pica (1xF) Heute verlassen Sie das Andenhochland. Auf Ihrem Weg nach Pica besuchen Sie den „Riesen der Atacama", bevor Sie die alte Salpeterstadt Humberstone (UNESCO) besichtigen. Die Stadt, ist ein Relikt aus dem vergangenen Jahrhundert und heute ein großes Freilichtmuseum. Anschließend erreichen Sie die Oasenstadt Pica. Übernachtung in einem Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 260 km). 7. Tag: Salar de Huasco – Ollague 1x(F/M/A) Auf ca. 3700 m und an der Grenze zu Bolivien befindet sich einer der schönsten Salzseen Nordchiles: der Salar de Huasco. Umrahmt von 5000 m hohen Berggipfeln tummeln sich pinkfarbene Flamingos in der Salzlagune. Auf 3600 m erwartet Sie eine Wanderung um den Salzsee. Danach fahren Sie nach Ollague in den Nationalpark Alto Loa. Übernachtung in einer einfachen Herberge im DZ mit Gemeinschaftsbad. (Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit ca. 4h, 190 km)

8. Tag: Ollague – Bolivien: Salar de Uyuni 1x(F/M/A) Bienvenidos in Bolivien. Am Morgen überqueren Sie die Grenze und fahren direkt in Richtung der größten Salzwüste der Welt – dem Salar de Uyuni. Zahlreiche Lagunen (Honda, Cañapa und Chiguana) liegen auf dem Weg, die vor perfekt geformten Vulkankegeln und mit pinken Flamingo-Farbtupfern versehen ein perfektes Foto abgeben. Übernachtung im einfachen Salzhotel in Chuvica. (Fahrzeit ca. 4h, 230 km) 9. Tag: Salar de Uyuni – Bolivianisches Altiplano 1x(F/M/A) Frühzeitig beginnt Ihr Tag, damit Sie den Sonnenaufgang an diesem einmaligen Ort genießen können. Staunen Sie, wie die Sonne über der schier endlosen Salzwüste emporsteigt und Ihre Schatten dabei immer länger werden – ein beeindruckendes Erlebnis. Sie überqueren den Salar und besuchen die mit zahlreichen Kakteen bewachsene Insel Incahuasi. Nach einem stärkenden Frühstück machen Sie sich auf den Weg zur bizarren Felsenformationen Cañon de

la Anaconda. Auf einer leichten Wanderung begegnen Ihnen immer wieder Lamaherden. Übernachtung in einer familiären Unterkunft im Dorf Quetana Chico. (Fahrzeit ca. 5h, 160 km) 10. Tag: Besteigung des Uturuncu (6008 m) (1xF) Der Uturuncu ist der einzige Vulkan in der Gegend, der die magische Grenze von 6000 m überwindet. Eine Schotterstraße bringt Sie über eine der höchtgelegenen Straßen der Welt auf ca. 5600 m. Der Weg zum Gipfel führt Sie zunächst vorbei an Fumarolen, bevor Sie mit dem steileren Teil beginnen. Nach ca. 400 überwundenen Höhenmetern werden Sie auf 6008 m mit einem atemberaubenden Weitblick über die Salzwüste belohnt. Übernachtung in einer Herberge im DZ. (Gehzeit ca. 3h, 400m↑↓). 11. Tag: Besteigung des Licancabur (5920 m) 1x(F/M (LB)) Der Licancabur an der Grenze zwischen Bolivien und Chile ist aufgrund seiner fast perfekten Kegelform einer der charakteristischsten Vulkane der Region. Mit dem ca. 7-stündigen Aufstieg starten Sie zeitig, um das einzigartige Spektakel des Sonnenaufgangs am Kraterrand zu erleben. Genießen Sie den Weitblick auf die umliegenden Berge und in die fünfthöchste Lagune der Welt. Der Abstieg dauert ca. 3 bis 4h bis zur Berghütte, von wo aus Sie mit dem Fahrzeug nach San Pedro de Atacama fahren. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 10h, 1700 m↑↓, Fahrzeit ca. 2h, 80 km) 12. Tag: Lagunas Escondidas – Regenbogental – Mondtal 1x(F/A) Abseits der ausgetretenen Pfade befinden sich inmitten des Salar de Atacama sieben kleine Lagunen. Das türkisfarbene Wasser steht im auffälligen Kontrast zur weißen Salzwüste. Bei einer leichten Wanderung erkunden Sie die Umgebung. Anschließend statten Sie dem Regenbogental mit seinem farbenprächtigen Canyon und den bizarren Steinformationen einen Besuch ab. Den Sonnenuntergang genießen Sie im Mondtal und staunen, wie die unwirkliche Wüstenlandschaft und die dahinterliegenden Berge in verschiedenste Rottöne getaucht wird. Am Abend erwartet Sie mit einem typischen Atacameño-Essen der kulinarische Ausklang der Reise. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h) 13. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Flughafen nach Calama. Es lohnt ein Anschlussprogramm in Patagonien oder aber der Osterinsel. Individuelle Heimreise.

Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 6 Ü: Hotel im DZ · 6 Ü: Herberge (Gemeinschaftsbad) · Mahlzeiten: 12xF, 3xM, 1xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Arica/an Calama 10.11.19 – 22.11.19 05.04.20 – 17.04.20 26.07.20 – 07.08.20 04.10.20 – 16.10.20 08.11.20 – 20.11.20 28.03.21 – 09.04.21

2590 € 2590 € 2590 € 2590 € 2590 € 2590 €

G

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 350 € Internationale Flüge: ab 1250 € Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Reiseleitung, ab 3450 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Chile – 4 Tage Osterinsel – Rapa Nui Tourcode: CHIOST ab 2 Personen, ab 580 € Schwierigkeit: dyyyy

Suriplazas l Lauca NP Arica l l Salar de Surire l Salar de Uyuni Humberstone l sUturuncu San Pedro de Atacamas Licancabur Calama l l l Valle de la Luna l Salar de Atacama

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

29


A DIAMIR Aktiv

Chile • Argentinien Einsamkeit in Patagonien

21 Tage Anspruchsvolle Trekkingreise mit Pioniercharakter in die weniger bekannten Regionen Patagoniens 1. Tag: Anreise Flug nach Santiago de Chile. 2. Tag: Santiago de Chile – Balmaceda – Cerro Castillo (1xA) Am Morgen Ankunft in Santiago de Chile. Weiterflug nach Balmaceda im Herzen der Region Aysen. Transfer in das beschauliche Dorf Cerro Castillo, welches am Fuße des gleichnamigen Bergmassives liegt. Am Abend stimmen Sie sich bei einem gemeinsamen Willkommensessen auf die einmalige Chile-Reise ein. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h). 3. Tag: Trekking Laguna Cerro Castillo (1xF) Nach dem Frühstück erkunden Sie den Nationalpark Cerro Castillo, welcher auch als „zweiter Torres del Paine“ bekannt ist. Auf Ihrer Wanderung zur Lagune kommen Sie an verschiedenen Aussichtspunkten vorbei, an denen Sie die sagenhafte Schönheit der Natur dieses besonderen Ortes genießen können. Übernachtung wie Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 1000 m↑↓). 4. Tag: Marmorhöhlen am Lago General Carrera (1xF) Heute fahren Sie entlang der Carretera Austral (Ruta 7) nach Puerto Tranquilo, welches direkt am Lago General Carrera gelegen ist. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Kajaktour, um die wunderschönen Marmorhöhlen, umgeben 30

von strahlend türkisblauem Wasser, zu besuchen. Mit dem Kajak können Sie die Höhlen sogar von innen entdecken. Nach diesem spannenden Ausflug geht es zurück nach Puerto Tranquilo. Übernachtung im Hotel. 5. Tag: Exploradores-Tal – Gletscher­ wanderung (1xF) Heute erwartet Sie ein besonderes Highlight: Im malerischen Exploradores-Tal beginnt Ihre Gletscherexpedition. Sie lernen, wie man sich auf dem ewigen Eis fortbewegt und ein Lager auf einem Gletscher aufschlägt. Die Wanderung führt Sie über verschiedene Eisformationen zu einer Gletscherhöhle und zu einer Lagune. Rückkehr nach Puerto Tranquilo. Übernachtung wie Vortag. Optional können Sie auch auf dem ewigen Eis im Zelt übernachten – ein einma­ liges Erlebnis. 6. Tag: Gletscherwanderung und Klettern – Cochrane 1x(F/M) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Für die Teilnehmer der Gletscherexpedition erfolgt am Morgen der Abbau des Zeltcamps und eine erneute Wanderung auf dem Gletscher. Fahrt entlang der Carretera Austral nach Cochrane. Je nach Zeit können Sie einen Abstecher zum malerischen Zusammenfluss der Flüsse Neef und Baker unternehmen. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Auf der Suche nach dem Huemul im Tamango-Park (1xF) Am Morgen Bootsfahrt über den Rio Cochrane bis zu seinem Ursprung im gleichnamigen glasklaren See. Bei der anschließenden Wanderung durch den Tamango-Nationalpark haben Sie die Chance, einen Huemul, ein Südandenhirsch, zu beobachten. Am Abend findet die Einweisung in die darauffolgende Kajaktour statt. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 300 m↑↓, 10 km).

8. Tag: Kajak-Abenteuer Rio Baker 1x(F/M (LB)/A) Am frühen Morgen beginnt der nächste Höhepunkt der Reise – die 4-tägige Kajaktour auf dem Rio Baker. Der Vormittag steht zur Einweisung zur Verfügung und am Nachmittag beginnt dann die erste Etappe (ca. 4h) entlang des türkisblauen Rio Baker. Am Abend erreichen Sie Ihren Zeltplatz an der Mündung des Rio Confluenza. Übernachtung im Zelt.


9. Tag: Kajak-Abenteuer Rio Baker 1x(F/M (LB)/A) Es geht weiter flussabwärts den Rio Baker entlang. Unterwegs gibt es immer wieder die Möglichkeit, zu Fuß die traumhafte Landschaft zu erkunden. Nach ca. 6 Stunden im Kajak muss am Ende des Tages die gesamte Ausrüstung ca. 1 km transportiert werden, da der Fluss an dieser Stelle unpassierbar ist. Sie übernachten in der Nähe des Wasserfalls El Salton. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3h, 1 km).

15. Tag: Candelario Mancilla – Valle del Cañadon del Rio Obstaculo – Estancia Ventisquero 1x(F/M (LB)/A) Heute starten Sie Ihre mehrtägige Trekkingtour in die Weiten Patagoniens. Der Weg führt dabei umgeben von Bergen und entlang einsamer Bachläufe (welche Sie auch durchqueren) bis zu einem schönen Aussichtspunkt mit Blicken auf den Lago O‘Higgins und den ChicoGletscher. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 900 m↑↓, 24 km). 16. Tag: Estancia Ventisquero – Refugio Diablo 1x(F/M (LB)/A) Heute erwartet Sie der wohl schönste Tag der Expedition. Nach dem Frühstück geht es nach Süden in Richtung des Chico-Gletschers am östlichen Rand des gleichnamigen Sees und weiter bis zum Aussichtspunkt „Piedra Grande“ inmitten eines malerischen Südbuchenwaldes. Anschließend wandern Sie durch das „Tal des Teufels“, bis Sie Ihren Zeltplatz inmitten eines schönen Waldes erreichen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 800 m↑ 200 m↓, 12 km).

Fotos: Archiv (4)

10. Tag: Kajak-Abenteuer Rio Baker 1x(F/M (LB)/A) Am Morgen haben Sie Gelegenheit, eine optionale Wanderung entweder zum „Paso de Lukas Bridges“ oder dem „Paso San Carlos“ zu unternehmen. Gegen Mittag beginnt die ca. 3-stündige Etappe zur Estancia Cruces, wo Sie Ihr Zeltlager aufschlagen. Übernachtung im Zelt. 11. Tag: Kajak-Abenteuer Rio Baker 1x(F/M (LB)/A) Die letzte Etappe per Kajak dauert ca. 6 Stunden und endet im malerischen Küstenstädchen Caleta Tortel. Der Rio Baker fließt im Unterlauf etwas langsamer und die Landschaft führt vorbei an vielen Klippen, hohen Bergen und Wasserfällen. Mit den lokalen Guides lassen Sie bei einem Abschiedsabendessen in einem gemütlichen Restaurant die vergangenen Tage Revue passieren. Übernachtung in einem Gästehaus. 12. Tag: Ans Ende der Carretera Austral (1xF) Heute führt die Reise bis an das Ende der Carretera Austral. Die erst vor wenigen Jahren fertig gestellte Piste führt dabei durch menschenleere Landschaften bis in das kleine Städtchen Villa O‘Higgins. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 6h, 150 km). 13. Tag: Fährüberfahrt Lago O'Higgins 1x(F/M/A) Am Morgen Transfer zur Fähranleger und Überfahrt über den Lago O‘Higgins nach Candelario Mancilla. Unterwegs unternehmen Sie einen Abstecher zum O‘Higgins-Gletscher (wetterabhängig). In Candelario Mancilla angekommen, kehren Sie im Haus einer chilenischen Familie ein, die Sie die nächsten zwei Nächte bei sich willkommen heißt und Ihnen ein leckeres Abendessen zubereitet. Übernachtung in einem Gästehaus. 14. Tag: Puffertag mit Wandermöglichkeiten 1x(F/A) Der heutige Tag ist ein Puffertag, sollte die Fährverbindung am Vortag nicht möglich sein. Unternehmen Sie eine schöne Wanderung entlang des Lago O‘Higgins und genießen Sie die raue Schönheit der Natur Patagoniens. Übernachtung wie am Vortag.

17. Tag: Refugio Diablo – Lago del Desierto – El Chalten 1x(F/M (LB)) Die heutige Etappe führt Sie weiter durch das „Tal des Teufels“ bis zum Nordufer des Lago del Desierto. Entlang des Weges werden Sie von einer üppigen Vegetation mit einer einmaligen Aussicht auf die umliegenden Berge belohnt. Mit einem Boot setzen Sie über den See und erreichen in El Chalten wieder die Zivilisation. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 8h, 100 m↑ 400 m↓, 13 km). 18. Tag: Chalten – Trekking am Fuße von Fitz Roy und Cerro Torre 1x(F/A) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit zur Entspannung oder für eine weitere Wanderung zur Laguna de los Tres am Fuße des Fitz-Roy-Massivs. Am späten Nachmittag fahren Sie mit den Linienbus nach El Calafate. Am Abend lassen Sie bei einem Abschlussessen die Reise Revue passieren. Übernachtung im Hotel.

21 Tage ab 5490 €

aht

CHIAYS

Höhepunkte s Entlang der Traumstraße Carretera Austral bis zum südlichsten Punkt in Villa O'Higgins s Malerischer Lago General Carrera s Auf einsamen Pfaden zum Fitz Roy Das Besondere dieser Reise s Optionale Zeltübernachtung auf dem Inlandeis s 4-tägige Kajaktour auf dem Rio Baker Schwierigkeit: ddddy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Balmaceda und zurück von El Calafate · DIAMIR-Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootsfahrten auf dem Lago O'Higgins und Lago del Desierto · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 7 Ü: Hotel im DZ · 5 Ü: Zelt · 5 Ü: Gästehaus im DZ · 1 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 18xF, 2xM, 7xM (LB), 10xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.02.20 – 28.02.20 14.11.20 – 04.12.20 06.02.21 – 26.02.21

5490 € 5490 € 5490 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 600 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Optionale Gletscherübernachtung: 140 € Träger während der Gletscherexpedition und Trekkingtour: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 12 Anschlussprogramm Chile – 7 Tage W-Trekking im Torres-del-Paine-Nationalpark Tourcode: CHIPAI ab 2 Personen, ab 1050 € Schwierigkeit: dddyy

19. Tag: Perito-Moreno-Gletscher – Buenos Aires (1xF) Tagesausflug zum Perito-Moreno-Gletscher im Nationalpark Los Glaciares (UNESCO-Weltnaturerbe). Bestaunen Sie das Spektakel des Gletscherkalbens: Unter lautem Donnern stürzen ständig Eisbrocken ins türkisblaue Wasser. Anschließend unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Bootsfahrt auf dem Lago Argentino, mit Blick auf die Abbruchkante des Gletschers. Am Abend Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 20. Tag: Stadtrundfahrt in Buenos Aires – Rückreise (1xF) Am Morgen lernen Sie bei einer ca. 4-stündigen Stadtrundfahrt das „Paris Südamerikas” näher kennen. Ein Besuch in La Boca, dem traditionsreichen Herz der Stadt, darf dabei nicht fehlen. Hier prägen bunte Wellblechhäuser und schmale Gassen das Bild und natürlich ist auch der Tango hier allgegenwärtig. Anschließend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

l Balmaceda Exploradores-Tal l l Cerro Castillo Puerto Tranquilo l Lago General Carrera Caleta Tortel l Villa O’Higgins l l Lago del Desierto Fitz Roy s l El Chalten El Calafate Flug nach Perito-Moreno-Gletscher l l Buenos Aires

21. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

31


P DIAMIR Pur

Chile • Argentinien | Patagonien Sehnsuchtsort Patagonien – auf dem Landweg nach Süden

20 Tage Geführte Wanderreise entlang der Carretera Austral und der Ruta 40 mit Ziel Patagonien 1. Tag: Puerto Varas – Herz der Seenregion (1xF) Individuelle Anreise nach Puerto Montt – dem Herz der Seenregion. Transfer zur Unterkunft in Puerto Varas. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Wanderung am Vulkan Osorno (1xF) Fahrt in Richtung Nordufer des Llanquihue Sees zum Fuße des imposanten Vulkans Osorno. Wanderung über den Paso Desolacion entlang der Flanke des Vulkans mit traumhaften Ausblicken auf die umliegenden Seen und Vulkane. Der Weg führt dabei durch ursprüngliche Wälder und über alte Lavafelder zum Allerheiligensee. Fahrt zurück nach Puerto Varas. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 900 m↑↓, 7 km). 3. Tag: Wanderung am Vulkan Calbuco (1xF) Der heutige Tag führt Sie zum Vulkan Calbuco. Entlang der Lavafelder und durch dichten 32

Regenwald wandern Sie bis zu einem Picknickplatz am Fuße des Vulkans. Anschließend Fahrt in Richtung Süden und Besuch der natürlichen Thermalbäder von Pichicolo inmitten der unberührten Natur. Entlang der Carretera Austral fahren Sie heute bis Hornopiren. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca.4h, 650 m↑↓, 7 km). (Fahrzeit ca. 4h, 170 km).

4. Tag: Fährfahrt durch die Fjorde Patagoniens (1xF) Beginn der Fahrt auf der berühmten Carretera Austral. Den Großteil des Tages werden Sie heute auf einer Fähre durch die Fjorde Patagoniens erleben. Nachmittags erreichen Sie den Eingang zum Pumalin-Nationalpark: ein gewaltiges Gebiet von undurchdringlichen jahrtausendealten Regenwäldern. Sie unternehmen eine kurze Wanderung durch den Park, bevor Sie die Reise nach Chaitén fortsetzen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km). 5. Tag: Pumalin-Park (1xF) Am Morgen unternehmen Sie eine Bootsfahrt in der Bucht von Chaiten um die marinen Lebewesen der patagonischen Küste kennenzulernen. Sie haben die Möglichkeit, Pinguine, patagonische Delfine und mit etwas Glück auch Schwert- und andere Wale zu sehen. Mittags geht es dann zu einer Wanderung zum Vulkan

Chaitén, dessen Ausbruch im Jahre 2008 das gleichnamige Dorf und die gesamte Region nachhaltig verändert hat. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 400 m↑↓, 5 km). 6. Tag: Wanderung zum Yelcho Gletscher (1xF) Heute setzen Sie Ihre Reise gen Süden fort. Bereits nach kurzer Fahrtstrecke unternehmen Sie eine Wanderung zum Yelcho-Gletscher. Der Weg führt dabei durch dichten Wild entlang eines Gletscherflusses bis zur Moräne. Anschließend Weiterfahrt in das beschauliche Städtchen Puyuhuapi, welches von deutschen Einwanderern gegründet wurde. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3h, 200 m↑↓, 7 km). (Fahrzeit ca. 2h, 150 km). 7. Tag: Hängegletscher im Queulat-Nationalpark (1xF) Sie setzen die Fahrt auf der Carretera Austral fort. Zu Beginn unternehmen Sie eine Wanderung im nahe gelegenen Queulat-Nationalpark, welche Sie zum Aussichtspunkt auf den imposanten hängenden Gletscher führt. Anschließend Fahrt durch traumhafte Landschaften bis nach Cerro Castillo. (Gehzeit ca. 4h, 450 m↑↓, 6 km). (Fahrzeit ca. 6h, 300 km). 8. Tag: Im Cerro-Castillo-Nationalpark (1xF) Der heutige Tag steht im Zeichen des CerroCastillo-Nationalparkes, welcher auch als


„zweiter Torres del Paine“ bekannt ist. Auf Ihrer Wanderung zur Lagune kommen Sie an verschiedenen Aussichtspunkten vorbei, an denen Sie die sagenhafte Schönheit der Natur dieses besonderen Ortes genießen können. Übernachtung wie Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 1000 m↑↓). 9. Tag: Faszinierende Marmorhöhlen (1xF) Heute geht es weiter entlang der Carretera Austral auf einer der interessantesten Streckenabschnitte. Die Landschaft ist durch den Ausbruch des Vulkans Hudson und danach durch den Lago General Carrera geprägt. Mittags unternehmen Sie optional eine Kajakoder Bootstour auf dem türkisen Wasser zu den Marmorhöhlen des Sees (witterungsabhängig). Am frühen Abend erreichen Sie Ihre Lodge direkt am General Carrera See. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km).

Fotos: H. Döhler (1), K. Dörfert (1), T. Kimmel (1), W. Röller (1), Archiv (1)

10. Tag: Wanderung am Lago General Carrera 1x(F/M (LB)) Die heutige Wanderung führt Sie zu einem Berg, von dessen Gipfel Sie mit einem großartigen Ausblick über den General Carrera See belohnt werden. In der Region finden sich unter anderem auch verschiedene Meeresfossilien. Nachmittags geht es zurück zur Lodge und Sie besuchen den Wasserfall von El Maqui. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-5h, 300 m↑↓, 6 km). 11. Tag: Fahrt durch den Patagonia-Park (1xF) Entlang des wasserreichsten Flusses von Chile, dem Rio Baker, geht es Richtung Cochrane. Auf dem Weg besuchen Sie während eines kurzen Spazierganges den Zusammenfluss der Flüsse Baker und Nef. Anschließend geht es über den Raballos-Pass nach Argentinien nach Lago Posadas. Die Landschaft wandelt sich sehr stark und ähnelt nun der typisch argentinischen Pampa. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 6h, 160 km). 12. Tag: Entlang der Ruta 40 nach Chalten (1xF) Heute geht es durch die endlose argentinische Pampa zum Wandererparadies El Chaltén. Unterwegs haben Sie immer wieder die Möglichkeit, die Fauna der Region zu bewundern. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden Sie Guanakos, Nandus und Gürteltiere sehen können. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 9h, 560 km). 13. Tag: Wanderung zum Cerro Torre (1xF) Heute begeben Sie sich auf eine Wanderung zur Laguna Torre im Los-Glaciares-Nationalpark. Auf dem abwechslungsreichen Weg kommen Sie den Gletschern und den schroffen Felsnadeln des Cerro Torre sehr nahe. Am Ziel erwartet Sie ein grandioses Panorama des türkisfarbenen Sees in Verbindung mit Eisbergen und hochalpiner Umgebung aus Fels und Eis. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 400 m↓↑) 14. Tag: Fitz Roy und die Lagune de los Tres (1xF) Heute unternehmen Sie eine Wanderung zur Capri Lagune und weiter zur Laguna de Los Tres. Es ist einer der Klassiker unter den Wanderungen in Patagonien und Sie werden die herrlichen Ausblicke auf die wundervollen Fitz Roy Berge genießen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 800 m↓↑)

15. Tag: Fahrt nach El Calafate (1xF) Der Vormittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Es lohnt eine Bootstour zum Viedma Gletscher oder eine Wanderung zum Aussichtsberg Pligue Tumbado. Am Nachmittag Fahrt nach El Calafate. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 200 km). 16. Tag: Beeindruckender Perito-MorenoGletscher (1xF) Heute erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise: der beeindruckende Perito-MorenoGletscher (UNESCO-Weltnaturerbe). Sie spazieren zum Kanal der Eisschollen und zu unterschiedlichen Aussichtspunkten. Regelmäßig brechen Eisblöcke von der Gletscherfront bis zu 60 m in die Tiefe – ein einmaliges Erlebnis! Eine kurze Bootstour führt Sie entlang der Abbruchkante des Gletschers. Am Nachmittag fahren Sie durch die argentinische Pampa zurück nach Chile. Übernachtung im Hotel in Cerro Castillo. (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km).

20 Tage ab 3990 €

h

CHIAUS

Höhepunkte s Patagoniens Felstürme von Cerro Castillo bis Torres del Paine s Kayaktour zu den Marmorhöhlen am Lago General Carerra s Südlichster Leuchtturm des Kontinents – San Isidro s Nationalparks entlang der Carretera Austral s Kleine Gruppe und einmaliger Reiseverlauf Das Besondere dieser Reise s Pumasafari im Torres-del-Paine-Nationalpark Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Fährüberfahrt Hornopiren – Galeta Gonzalo · Reiseliteratur · 5 Ü: Gästehaus im DZ · 2 Ü: Lodge im DZ · 12 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 19xF, 1xM, 1xM (LB) Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; alle Eintritte laut Programm; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

17. Tag: Wanderung zu den Torres del Paine (1xF) Die heutige Wanderung führt Sie zum Aussichtspunkt auf die drei markanten Türme des PaineMassivs, eine der schönsten und beliebtesten Wanderungen des Parks. Zu Beginn wandern Sie entlang des kleinen Rio Ascensio. Von hier aus geht es weiter bis zum Basislager und anschließend zu den Aussichtspunkten direkt unterhalb der Granittürme, die majestätisch vor Ihnen aufragen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 750 m↑↓, 18 km)

Termine und Preise ab Puerto Montt/an Punta Arenas 08.03.20 – 27.03.20 09.11.20 – 28.11.20 22.11.20 – 11.12.20 08.02.21 – 27.02.21 21.02.21 – 12.03.21 07.03.21 – 26.03.21

3990 € 4090 € 4090 € 4190 € 4190 € 4090 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 1400 € Internationale Flüge: ab 1200 € Eintritte (Gruppenkasse vor Ort): 300 € Kayaktour Marmorhöhlen: ab 80 € Teilnehmerzahl 4 – 6

18. Tag: Pumapirsch im Torres-del-PaineNationalpark 1x(F/M) Noch vor Morgengrauen begeben Sie sich auf die Suche nach dem Puma in und um den Nationalpark. Pumas waren einst die Erzfeinde der Estancia-Besitzer. Heute werden sie strenger geschützt und es gibt immer mehr Möglichkeiten, die wilden Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Sie fahren an einige der Orte, wo die Wahrscheinlichkeit Pumas anzutreffen zu der jeweiligen Tageszeit am Höchsten ist. Mittags genießen Sie ein typisch chilenisches BBQ. Gegen Sonnenuntergang gehen Sie erneut auf die Suche nach der mystischen Großkatze. Übernachtung wie am Vortag. 19. Tag: Entlang der Magellanstraße zum Leuchtturm San Isidro (1xF) Früh morgens geht es los in Richtung der Südspitze des Kontinents. Eine leichte Wanderung führt entlang der Magellanstraße zum Leuchtturm San Isidro – dem südlichsten großen Leuchtturm des Kontinentes. Die Landschaft ist hier im Süden bereits deutlich rauer und oft weht ein starker Wind. Abschiedsessen am Abend. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h). (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km).

Puerto Montt l Chaiten l Puyuhuapi l Coyhaique l Lago General Carrera l Lago Posadas s Fitz Roy l Perito-Moreno-Gletscher Torres del Paine l Punta Arenas l

20. Tag: Abflug Transfer zum Flughafen und Individuelle Heimreise.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

33


E DIAMIR Expeditionen

Argentinien • Chile Aconcagua (6962 m) – der höchste Berg Amerikas

22 Tage Bergexpedition zu einem der berühmten Seven Summits 1. Tag: Anreise Flug nach Mendoza. 2. Tag: Mendoza (1xA) Am Nachmittag erreichen Sie die Hauptstadt der wichtigsten Weinanbauregion Argentiniens. Ihre Expeditionsleitung empfängt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zum Hotel im Zentrum der Stadt, wo Sie sich von dem langen Flug erholen können. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem typisch argentinischen Steakrestaurant lernen Sie alle Expeditionsteilnehmer kennen. Übernachtung im Hotel. (Schlafhöhe ca. 830 m).

3. Tag: Mendoza – Penitentes (2700 m) 1x(F/M/A) Sie erhalten Ihr Gipfelpermit für den Aconcagua. Die umständliche und zeitintensive Registrierung im Nationalparkbüro entfällt damit. 34

Anschließend fahren Sie hinein in die Anden, deren schneebedeckte Berggipfel bereits am Horizont zu sehen sind. Im kleinen Skiort Penitentes beziehen Sie Ihre Unterkunft und haben am Nachmittag noch Gelegenheit zu einer kleinen Wanderung in der Umgebung. Am Abend packen Sie Ihre Ausrüstung für den Gepäcktransport mit dem Mulis. Dabei geht ein Teil Ihres Gepäcks zusammen mit Ihnen zum Zwischenlager Confluencia und ein Teil direkt zum Basislager Plaza de Mulas. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, Gehzeit ca. 2h, 200 m↑↓, Schlafhöhe ca. 2700 m). 4. Tag: Penitentes – Zwischenlager Confluencia (3300 m) 1x(F/A) Bis zum Nationalparkeingang in Horcones (2950 m) fahren Sie noch wenige Kilometer mit dem Fahrzeug. Unterwegs legen Sie einen Zwischenstopp an der Puente del Inca ein, einer natürlichen Felsbrücke über den Rio Mendoza. Nach der Kontrolle Ihrer Gipfelpermits am Nationalparkeingang starten Sie das Anmarschtrekking zum Basislager. Zu Fuß geht es weiter und vorbei an der wunderschön gelegenen Laguna Espejo, einem meist spiegelglatten Bergsee in dem sich das fantastische Panorama reflektiert, bis zum Zwischenlager Confluencia. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 15min, Gehzeit ca. 3h, 350 m↑, Schlafhöhe ca. 3300 m).

5. Tag: Tageswanderung zur Plaza Francia (4200 m) 1x(F/A) Eine Tageswanderung führt Sie zur Plaza Francia am Fuße der Südwand des Aconcagua. Sie gehen dabei so schnell und so weit, wie Sie möchten – aktive Höhenanpassung ohne zu große Anstrengung ist das wichtigste Tagesziel. Steigen Sie bis auf ca. 4000 m auf, eröffnet sich Ihnen ein beeindruckender Blick auf die gigantische, fast 3000 m hohe Südwand des Aconcagua. Am Nachmittag kehren Sie zum Zwischenlager zurück und es erfolgt die obligatorische Untersuchung beim Lagerarzt, der Ihre Höhenanpassung überprüft. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 900 m↑↓).

6. Tag: Zwischenlager – Basislager Plaza de Mulas (4300 m) 1x(F/A) Sie wandern das Horcones-Tal entlang, das bis auf vereinzelte bizarre Steinformationen nur


wenig Schatten bietet. Einige Bergbäche müssen durchquert werden, bevor ein steiler Schlussanstieg bis ins Basislager Plaza de Mulas auf ca. 4300 m führt. Hier richten Sie sich für die kommenden Tage in den komfortablen Zelten ein und erledigen den obligatorischen Besuch beim Lagerarzt, der Ihre Gesundheit und den Akklimatisationszustand überprüft. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-10h, 100 m↓, 1100 m↑, Schlafhöhe ca. 4300 m).

Fotos: M. Burian (1), K. Friedrichs (2), M. Wedler (1), S. Wunderlich (1)

7. Tag: Ruhetag im Basislager 1x(F/M/A) Nach den Anstrengungen des Vortages legen Sie einen wohltuenden Ruhetag ein. Die umliegenden Berge und bizarren Büßerschneefelder laden zu kleinen Wanderungen ein. Während Ihres gesamten Aufenthaltes im Basislager werden Ihnen ein reichhaltiges Frühstück und Abendessen sowie an den Ruhetagen auch ein leichtes Mittagessen serviert. Für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr stehen Ihnen in unserem Gruppenzelt jederzeit Wasser, Tee und Kaltgetränke zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

8.-18. Tag: Besteigung Aconcagua (6962 m) 11x(F/M/A) Sie nehmen sich ganze elf Tage Zeit für die Besteigung des Aconcagua. Ausgehend vom komfortablen Basislager erklimmen Sie als Akklimatisationstest auf einer Tagestour den 5050 m hohen Cerro Bonete. Vom Gipfel haben Sie einen fantastischen Blick auf Ihr bevorstehendes Gipfelziel. Erst wenn der Lagerarzt grünes Licht gibt, geht es am Berg weiter nach oben und Sie nehmen die Errichtung des Hochlagers in Angriff. Die Gipfelbesteigung erfolgt in der Regel direkt über das sehr gut ausgebaute Hochlager Nido de Condores (5550 m). Für konditionell gut trainierte Bergsteiger bietet diese Variante die komfortabelste und sicherste Möglichkeit mit den größtmöglichen Erfolgschancen. Alternativ kann der Aufstieg auch über ein zweites Hochlager erfolgen, um die Gipfeletappe zu verkürzen (Lager Berlin auf ca. 5900 m oder Lager Cholera auf ca. 6000 m). Die Entscheidung darüber trifft der Expeditionsleiter im Laufe der Expedition in Absprache mit der Gruppe aufgrund der Wetter- und Schneelage sowie der konditionellen Verfassung des gesamten Teams. Im Lauf der Besteigung werden Sie die Hochlager selbst aufbauen und mit Kochern, Lebensmitteln und Ausrüstung ausstatten sowie zur besseren Höhenanpassung bereits vor dem Gipfelgang in dem Hochlager übernachten. Erst nach erneutem Erholungsaufenthalt im Basislager nehmen Sie dann den Gipfelaufstieg in Angriff. Dabei muss jeder sein eigenes Tempo und einen passenden Rhythmus finden, denn nur Ausdauer und eine gute Einteilung der Kräfte führen zum ersehnten Erfolg. Je nach Kondition und Startpunkt dauert der Gipfelaufstieg ca. 6-10h. Im oberen Teil der Route, ab ca. 6300 m, ist das Gehen mit Steigeisen erforderlich. Die

einzige technische Schwierigkeit bildet die Canaleta ab ca. 6500 m, eine steile und oft vereiste Rinne, die bis kurz unter den Gipfel führt. Am höchsten Punkt des Kontinentes Amerika belohnt Sie ein einmaliges Panorama für Ihre Mühen. Nach einer kurzen Gipfelrast benötigen Sie nochmal ca. 3-5h zurück zum Hochlager. Nach dem Gipfelgang bauen Sie alle Zelte wieder ab und nehmen die gesamte Ausrüstung mit zurück ins Basislager. 11 Übernachtungen im Zelt.

22 Tage ab 4090 €

aht

EXPACO

Höhepunkte s DIAMIR-Expeditionsleitung und lokales Kochteam s Hohe Erfolgsquote durch optimale Aufstiegsstrategie s Gepäcktransport bis ins Basislager mit Lastentieren s Panoramablick vom Akklimatisationsgipfel Cerro Bonete (5050 m) s Optional: Verlängerung zum Ojos del Salado (6893 m) in nur 7 Tagen Das Besondere dieser Reise s Zuverlässige und robuste Expeditionszelte (z.B. The North Face VE25) s Südamerikanisches Flair in Santiago de Chile Schwierigkeit: ee

19. Tag: Basislager Plaza de Mulas – Penitentes (1xF) Heute verlassen Sie das Basislager wieder und legen die gesamte Strecke bis zum Nationalparkeingang zurück. Hier wartet bereits der Transfer auf Sie, der Sie zurück in Ihr Hotel in Penitentes bringt. Nach den Anstrengungen der Vortage ist die heiße Dusche im Hotel eine Wohltat für den Körper. Am Abend stoßen Sie gemeinsam auf Ihren Gipfelerfolg an. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 7-8h, 1400 m↓, Fahrzeit ca. 15min). 20. Tag: Passstraße nach Santiago de Chile (1xF) Am Vormittag verlassen Sie Penitentes mit dem Bus in Richtung Chile und erreichen nach wenigen Kilometern bereits die Grenze. Die Weiterfahrt führt über eine spektakuläre Gebirgsstraße, die sich in unzähligen Serpentinen die Anden hinunterschlängelt, bis in die chilenische Hauptstadt Santiago de Chile. Am Nachmittag beziehen Sie Ihr gemütliches Hotel in zentraler Lage, unweit der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Abends haben Sie Gelegenheit, die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden und einen Abstecher in das lebendige Szeneviertel Bellavista zu unternehmen. Sollten Sie den Gipfel bereits eher erreicht haben und vorzeitig nach Santiago de Chile fahren, ist ein Abstecher an die Pazifikküste zur Hafenstadt Valparaiso oder nach Viña del Mar empfehlenswert (eigenverantwortlich, Zusatzkosten). Übernachtung im Hotel in Santiago de Chile. 21. Tag: Stadtrundfahrt Santiago de Chile – Heimreise (1xF) Auf einer geführten Stadtrundfahrt lernen Sie die pulsierende Metropole mit ihren schönsten Sehenswürdigkeiten kennen – das historische Zentrum, den berühmten Palacio de la Moneda und das moderne Santiago. Das Highlight ist der Cerro San Cristobal, ein Aussichtspunkt, von dem man bei klarem Wetter einen atemberaubenden Blick über die Stadt bis hin zu den schneebedeckten Anden hat. Am frühen Nachmittag fahren Sie zurück zum Hotel. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland oder Verlängerung zum Ojos del Salado.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Mendoza und zurück von Santiago de Chile · DIAMIR-Expeditionsleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Zeltausrüstung, Kochausrüstung, Brennstoff und Hochlager­ verpflegung · Lokales Kochteam bis zum Basislager · Gepäcktransport mit Lastentieren bis zum Basislager und zurück (max. 25 kg/Person) · Satellitentelefon, Funkgeräte und Notfallmedizin · Abwicklung der Gipfelpermit-Formalitäten · Alle Eintritte laut Programm · Vorbereitungstreffen · Trekkingsack · 4 Ü: Hotel im DZ · 15 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 19xF, 13xM, 17xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Gipfelpermit Aconcagua (ab 520 €, Stand 1.8.19); persönliche Bergsteigerausrüstung; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Reise oder bei vorzeitigem Abstieg; Snacks; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 22.12.19 – 12.01.20 12.01.20 – 02.02.20 02.02.20 – 23.02.20 29.11.20 – 20.12.20 20.12.20 – 10.01.21 10.01.21 – 31.01.21 31.01.21 – 21.02.21

4230 € 4230 € 4090 € 4090 € 4290 € 4290 € 4090 €

G

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 290 € 7-Tage-Verlängerung Ojos del Salado, ab 3 Teilnehmer: ab 1990 € Teilnehmerzahl 8 – 12 Das könnte Sie auch interessieren: Chile Ojos del Salado (6893 m) – Der höchste Vulkan der Erde 17 Tage Bergexpedition auf das spektakuläre „Dach der Anden“ Tourcode: EXPOJO Preis: ab 4680 € inkl. Flug Teilnehmerzahl: 8 – 12 Schwierigkeit: ee Termine & Reiseverlauf: www.diamir.de

Cerro Bonete

ss Aconcagua

Mendoza l l l Penitentes

Santiago

22. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 8, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

35


P DIAMIR Pur

Chile • Argentinien | Patagonien Carretera Austral und Ruta 40 – bis ans Ende der Welt

21 Tage Geführte Mietwagenreise mit DIAMIR-Reiseleitung entlang Südamerikas Traumstraßen 1. Tag: Anreise Abflug nach Chile. 2. Tag: Puerto Montt – Vulkan Osorno Ankunft in Puerto Montt, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt werden. Transfer zur Mietwagenstation und Übernahme des Mietwagens. Vorbei an der Rosenstadt Puerto Varas und entlang des Ufers des Llanquihue-Sees fahren Sie in Richtung der Vulkane Calbuco und Osorno. Übernachtung im Hotel. (Fahrtstrecke ca. 90 km).

3. Tag: Reloncavi-Fjord (1xF) Am Vormittag haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Unternehmen Sie eine Wanderung zu Füßen des Bilderbuch-Vulkans Osorno mit 36

seiner Gletschermütze oder statten Sie den Wasserfällen von Petrohue, malerischen Kaskaden mit Blick auf den Vulkan, einen Besuch ab. Anschließend fahren Sie entlang des Reloncavi-Fjords bis nach Hornopiren. Unterwegs lohnt der Besuch des Rio-Cochamo-Tals mit seinen jahrtausendealten Alerce-Bäumen. Übernachtung im Hotel. (Fahrtstrecke ca. 190 km). 4. Tag: Leptepu-Fjord und Pumalin (1xF) Am Morgen Fährfahrt durch den landschaftlich reizvollen Leptepu-Fjord. Die Berghänge links und rechts des Fjordes sind von undurchdringlichem Regenwald bedeckt. Nach Ankunft in Leptepu fahren Sie eine kurze Strecke auf einer Schotterpiste. Auf der zweiten Fährpassage haben Sie Gelegenheit, die herrliche Landschaft des Pumalin-Parks auf sich wirken zu lassen. In Caleta Gonzalo angekommen, fahren Sie mit dem Auto bis Chaiten. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrtstrecke ca. 80 km). 5. Tag: Pumalin-Nationalpark (1xF) Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um einen Ausflug in den nahegelegen Pumalin-Nationalpark zu unternehmen. Der größte private Park Chiles bietet sich für kleinere oder größere Wanderungen gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung an. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Chaiten – La Junta (1xF) Heute setzen Sie Ihre Reise auf der berühmten Carretera Austral fort vorbei an gletscherbedeckten Bergmassiven, verträumten Seen und malerischen Wasserfällen. Es lohnt eine Wanderung zum Hängegletscher Yelcho oder ein Ausflug zur Pazifikküste bei Raul Marin Balmaceda. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft nahe La Junta. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrtstrecke ca. 150 km). 7. Tag: Nationalpark Queulat (1xF) Sie fahren weiter in Richtung Süden und folgen der Piste durch teilweise dichten Urwald bis Coyhaique. Unterwegs bietet sich der Besuch des Queulat-Nationalparks mit seinem berühmten Hängegletscher an. Die hellblau leuchtenden Eismassen und das in Wasserfällen herabstürzende Gletscherwasser sind beeindruckend! Auch ein Abstecher in den Verzauberten Wald


Fotos: J. Pfenningstorf (2), L. Sloma (1), Archiv (2)

ist lohnenswert. Übernachtung im Hotel. (Fahrtstrecke ca. 230 km). 8. Tag: Coyhaique – Puerto Tranquilo (1xF) Zeitige Abfahrt zum größten See Chiles, dem Lago General Carrera. Unterwegs lohnt eine Wanderung im Nationalreservat Cerro Castillo inmitten von Lenga-Wäldern und schroffen Bergspitzen. Rechts der Route thront der Hudson-Vulkan (1905 m), der 1991 weite Landstriche in Chile und Argentinien unter Asche legte. Am Nachmittag bietet sich optional eine Bootsfahrt zu den einzigartigen Marmorhöhlen an (ca. 20 US$, vor Ort buchbar). Übernachtung in einem Hotel. (Fahrtstrecke ca. 220 km). 9. Tag: Exploradores-Tal (1xF) Heute lohnt sich ein Ausflug in das Exploradores-Tal, ein malerisches Seitental am Westufer des Sees. Vom gleichnamigen Gletscher aus genießen Sie einen einzigartigen Ausblick auf den höchsten Berg Patagoniens, den San Valentin (4058 m). Optional ist eine Schifffahrt zum imposanten San-Rafael-Gletscher möglich (Zusatzkosten ca. 350 US$, vor Ort buchbar). Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Los Antiguos – Lago Posadas (1xF) Vorbei am kleinen Dorf Perito Moreno fahren Sie entlang der legendären Ruta 40. Es lohnt sich ein Abstecher zur Cueva de las Manos. Diese „Höhle der Hände“ gehört zum UNESCOWeltkulturerbe und ist vor allem berühmt für ihre Felsmalereien. Anschließend geht es weiter südwärts, bis Sie bei Bajo Caracoles auf eine schöne Schotterstraße in Richtung Anden abbiegen. Immer wieder kreuzen Guanakos, Pferde und Gürteltiere den Weg. Ganz selten nur sind ein Haus oder eine abgelegene Estancia zu sehen. Übernachtung in der Estancia Rio Tarde. (Fahrtstrecke ca. 260 km). 12. Tag: Lago Posadas (1xF) Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich von den Fahrtagen zu erholen oder um die nähere Umgebung zu erkunden. Entdecken Sie zum Beispiel den türkisgefärbten Lago Posadas, der nur durch eine kleine Landzunge von seinem größeren, tiefblauen Nachbarsee getrennt ist. Faszinierend dabei

ist die sonderbare, tunnelähnliche Felsformation inmitten des Sees. Bei einer Fahrt entlang der Ruta 41 erwarten Sie besondere, atemberaubende Landschaften. Übernachtung wie am Vortag. 13. Tag: Entlang der Ruta 40 (1xF) Heute fahren Sie entlang der berühmten Ruta 40 gen Süden. Nach einer längeren Fahrtstrecke erreichen Sie am Abend das BergsteigerEldorado El Chalten im Nationalpark Los Glaciares. El Chalten ist Ausgangspunkt aller Wanderungen und Expeditionen zu den Felsnadeln Fitz Roy und Cerro Torre. Übernachtung im Hotel. (Fahrtstrecke ca. 530 km). 14. Tag: Nationalpark Los Glaciares (1xF) Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung im Trekking-Eldorado El Chalten. Es lohnt eine Wanderung zum Fuße des Fitz Roy. Durch herrliche Südbuchenwälder und vorbei am Piedras-Blancas-Gletscher gelangen Sie hinauf zur Laguna de los Tres. Am Ziel haben Sie einen unvergess-

Was ist eine geführte Mietwagenreise? 10. Tag: Puerto Tranquilo – Los Antiguos (1xF) Entlang des Lago General Carrera geht es in Richtung der chilenisch-argentinischen Grenze. Auf der Weiterfahrt lohnt ein Abstecher in das Schutzgebiet Jeinimeni. Das dortige Mondtal mit seinen bizarren Felsformationen steht der gleichnamigen Berühmtheit in der AtacamaWüste in nichts nach. Anschließend passieren Sie die Grenze nach Argentinien. Übernachtung im Hotel in Los Antiguos nahe der Grenze. (Fahrtstrecke ca. 180 km).

Eine Mietwagenreise bedeutet Freiheit und maximale Individualität. Gleichzeitig müssen Sie aber auch selbstständig die Strecke zurücklegen und sind bei der genauen Tagesplanung und bei Problemen wie z.B. Reifenpannen auf sich allein gestellt. Der Vorteil der begleiteten Mietwagenreise löst genau dieses Problem. Sie werden die gesamte Reise von einem Reiseleiter begleitet, welcher mit Ihnen zusammen den Tagesablauf plant. Ebenso hilft er Ihnen bei der Planung optionaler Tagesausflüge (wie z.B. einer Bootstour). Gleichzeitig löst er mögliche

Probleme und wacht darüber, dass alle Autos abends an ihrem Ziel ankommen. Ob Sie lieber in „Kolonne“ fahren oder eher einzeln, ergibt sich meist von ganz allein und kann von jedem Teilnehmer selbst bestimmt werden. Generell planen wir mit 2 Personen pro Fahrzeug und je nach Reise wechselt der Reiseleiter in der Gruppe oder begleitet diese mit einem eigenen Fahrzeug. DIAMIR Erlebnisreisen bietet geführte Mietwagenreisen unter anderem in Chile, Bolivien und Argentinien an. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!

37


21 Tage ab 4590 €

ah

CHIMWG

Höhepunkte s Landschaftliche Kontraste am Ende der Welt s Möglichkeiten zum Wandern am Fitz Roy und im Torres-del-Paine-Nationalpark s Eindrucksvolle Marmorhöhlen im Lago General Carrera Das Besondere dieser Reise s Die Vorteile einer Gruppenreise kombiniert mit größtmöglicher Individualität Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Puerto Montt und zurück von Punta Arenas · DIAMIR-Reiseleitung · 18 Tage Mietwagen auf Basis von 2 Personen (Suzuki Grand Nomade 4x4 oder Toyota Hilux 4x2 o. ä.) · Mietwagenschutz der Hansemerkur · Eigenes Fahrzeug für Reiseleiter ab 8 Teilnehmern · Einwegmiete · Fahrgenehmigung für Argentinien · Zweitfahrer · Fährüberfahrt Hornopiren – Galeta Gonzalo · Reiseliteratur · 5 Ü: Lodge im DZ · 13 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 18xF Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Benzinkosten; evtl. Mautgebühren; alle Eintritte- und Nationalparkgebühren (ca. 150 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Zusatzversicherungen für Mietwagen; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.02.20 – 21.02.20 23.02.20 – 14.03.20 08.11.20 – 28.11.20 31.01.21 – 20.02.21 21.02.21 – 13.03.21 1 Umgekehrter Reiseverlauf

4840 € 4590 € 1 4890 € 4890 € 4690 € 1

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 1130 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Aufpreis 4-5 Teilnehmer: 200 € Mietwagen zur Alleinbenutzung: 800 € Teilnehmerzahl 6 – 12

G

lichen Blick auf den Fitz Roy und die benachbarten Felsnadeln. Der Rückweg führt vorbei an der wunderschön gelegenen Laguna Capri hinab nach El Chalten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 750 m↑↓). 15. Tag: Los Glaciares NP – El Calafate (1xF) Heute können Sie eine weitere Wanderung unternehmen, zum Beispiel zur Laguna Torre. Alternativ empfiehlt sich ein Abstecher zum nahen Lago del Desierto, einem Gletschersee an der Grenze zu Chile. Wer möchte, kann vor Ort eine Bootstour buchen. Anschließend fahren Sie nach El Calafate. Übernachtung im Hotel. (Fahrtstrecke ca. 215 km).

Übernachtung im Hotel außerhalb des Parks. (Fahrtstrecke ca. 280 km).

16. Tag: Perito-Moreno-Gletscher (1xF) Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum nahe gelegenen Perito-Moreno-Gletscher. Der weltberühmte Gletscher ist einer der wenigen wachsenden Gletscher weltweit. Die 60 m hohe und 4 km breite Front ist beeindruckend! Optional können Sie eine Bootstour zur Abbruchkante unternehmen (ca. 1h, Zusatzkosten: ca. 30 €, vor Ort buchbar). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrtstrecke ca. 150 km). 17. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark (1xF) Heute fahren Sie von El Calafate wieder zurück nach Chile. In Cerro Castillo überqueren Sie die Grenze. Von hier aus ist es nur noch ein kurzer Weg bis zum berühmtesten Nationalpark Chiles, dem Torres del Paine. Nach Lust und Laune besteht die Möglichkeit, eine kleine Wanderung zu unternehmen oder mit Ihrem Fahrzeug die Highlights des Torres-Parks, wie z.B. die Wasserfälle Salto Grande, zu bestaunen.

18. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark (1xF) Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können mit Ihrer Reiseleitung eine Tageswanderung durch dichten Südbuchenwald zum Fuße der fast senkrecht aufragenden Felstürme Torres del Paine unternehmen. Über das Moränenfeld des gleichnamigen Gletschers geht es das letzte Stück steil bergauf, bevor Sie die markanten Felsnadeln erblicken. Nach einer kurzen Rast kehren Sie zurück zur Unterkunft. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 750 m↑↓). 19. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark – Punta Arenas (1xF) Der Vormittag steht Ihnen für weitere Erkundungen im Torres-Park zur Verfügung, z.B. für einen optionalen Ausflug zum Grey-Gletscher. Am Nachmittag Fahrt nach Punta Arenas. Übernachtung im Hotel. (Fahrtstrecke ca. 350 km). 20. Tag: Abreise (1xF) Fahrt zum Flughafen und Abgabe des Mietwagens. Antreten des Heimfluges. 21. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

DIAMIR PRIVAT Täglich (Nov.-März) ab 2 Personen, Selbstfahrerreise ohne Reiseleitung, ab 2940 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Chile • Argentinien – 5 Tage Fjorde des Feuerlandes – bis Kap Hoorn Tourcode: CHIKAP ab 2 Personen, ab 2310 € Schwierigkeit: dyyyy

l Puerto Montt l Chaiten l Puyuhuapi Lago General Carrera l Cueva de las Manos sFitz Roy & Cerro Terro l El Calafate l Torres del Paine NP l Punta Arenas

l

38

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich


P

Argentinien • Chile

25 Tage ab 5990 €

Traumstraßen Patagoniens

Höhepunkte s Traumstraßen Carretera Austral und Ruta 40 s Einsamkeit und Natur im wilden Patagonien

ah

ARGMWP

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise 22.01.21 – 15.02.21

5990 €

Teilnehmerzahl 8 – 12 Leistungen Linienflug ab/an Frankfurt nach Buenos Aires und zurück von Santiago de Chile; DIAMIR-Reiseleitung; 2 Inlandsflüge; alle Transfers laut Programm; Fährüberfahrt Hornopiren – Galeta Gonzalo; 17 Tage Mietwagen der Kategorie 4x4 auf Basis von 4 Personen (Toyota 4Runner o. ä.); Lake Crossing l lBariloche Einwegmiete; Flug von Puerto Varasl Buenos Aires Fahrgenehmigung für Argentinien; Chaiten l Zweitfahrer; Reiseliteratur; 6 Ü: Puyuhuapi l Lodge im DZ; 2 Ü: Coyhaique l Gästehaus im DZ; Lago General Carrera Puerto Guadal l 14 Ü: Hotel im DZ; Flug nach Mahlzeiten: 22xF, Santiago de Chile 1xM, 6xA

Fotos: M. Delang (1), T. Kimmel (2), S. Petrowitz (1), B. Vogt (1)

25 Tage Geführte Mietwagenreise durch Patagonien (Careterra Austral und Ruta 40) mit Andenüberquerung Erleben Sie die traumhaften Landschaften Patagoniens mit dem Mietwagen. Während der gesamten Reise werden Sie von einem DIAMIR-Reiseleiter begleitet und können so größtmögliche Flexibilität und Sicherheit miteinander kombinieren.

Fitz Roy s Perito Moreno Gletscher ll

El Calafate Torres del Paine NP l l Puerto Natales

Magellanstraße Puntal CerrolSombrero Arenas Feuerland

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 8, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

P

Chile • Argentinien

21 Tage ab 4640 €

Farbenpracht entlang der Anden

Höhepunkte s Spektakuläre Überquerung der Anden mit Blick auf den Aconcagua (6962 m) s Geheimtipp: Salzsee Laguna Brava mit Flamingos

ah

CHIMWN

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise 17.10.20 – 06.11.20 20.03.21 – 09.04.21

4640 € 4740 €

Teilnehmerzahl 6 – 12 Leistungen Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santiago de Chile und zurück von Calama; DIAMIR-Reiseleitung; Flughafentransfer in Santiago de Chile; 18 Tage Mietwagen auf Basis von 2 Personen (Suzuki Grand Nomade 4x4 oder Toyota Hilux 4x2 oder ähnlich); Einwegmiete; Fahrgenehmigung für Argentinien; Zweitfahrer; Reiseliteratur; 18 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 18xF

21 Tage Beste Weine und die überwältigenden Anden auf dieser geführten Mietwagenreise entdecken Von Santiago führt Sie diese Reise ins nördliche Argentinien. Hier erwarten Sie faszinierende und einmalige Landschaften: farbenprächtige Berge, bizarre Felsformationen und gewaltige Felswände. Krönenden Abschluss bilden die Atacama und das Mondtal.

Calama l San Pedro de l l Tilcara Atacama l Salta Cachi ll Cafayate l Talampaya NP l Barreal

Santiago l

l Mendoza

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

39


S DIAMIR Sonderreisen

Chile • Brasilien Im Angesicht der wilden Katzen: Puma und Jaguar

16 Tage Im Torres del Paine und Pantanal zwei Jägern auf leisen Sohlen auf der Spur 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Chile. 2. Tag: Ankunft in Punta Arenas Ankunft in Punta Arenas. Willkommen am Ende der Welt. Sie werden am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem gemütlichen Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark (1xF) Am Morgen verlassen Sie die Stadt und fahren durch die unendliche Weite Patagoniens zum Torres-del-Paine-Nationalpark. Unterwegs legen Sie immer wieder kleinere Stopps ein, um die Natur fotografisch festhalten zu können. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 300 km). 40

4.-6. Tag: Auf Puma-Safari 3x(F/M (LB)/A) Die kommenden drei Tage stehen ganz im Zeichen des Puma. Sie werden gegen 5 Uhr in Ihrem Hotel abgeholt, fahren zum Torres-delPaine-Nationalpark, um Pumas zu suchen. Wenn ein Puma gefunden wird, können zwischen 15 und 30 Minuten Fotos gemacht werden, um den den Alltag des Pumas nicht zu stören. Wenn bei der Suche mit dem Fahrzeug kein Puma gefunden wurde, wird die Suche anschließend zu Fuß fortgesetzt. Zwischen 11 und 15 Uhr genießen Sie spektakuläre Landschaft des Nationalparks und lassen sich dabei Ihre Lunch-Box schmecken. Zusammen mit dem Naturführer ist es auch möglich, im Sektor des Lago Grey auf die Suche von Huemules, einer kleinen Hirsch-Art, zu gehen. Am Nachmittag wird dann die Puma-Suche in anderen Teilen des Nationalparks, wie Laguna Azul und Laguna Amarga fortgesetzt. Neben den Pumas können Sie natürlich auch jede Menge andere Tiere sowie die örtliche Fauna betrachten. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 7. Tag: Fahrt nach El Calafate (1xF) Sie verlassen die einzigartige Szenerie und fahren in Richtung Argentinien. Unterwegs gibt es wieder Möglichkeiten der Landschaftsfotografie. Am Nachmittag erreichen Sie El Calafate am Ufer des Lago Argentino. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 210 km).

8. Tag: Perito-Moreno-Gletscher – Flug nach Buenos Aires (1xF) Entlang des Lago Argentino fahren Sie zum beeindruckenden Perito-Moreno-Gletscher und spazieren zum Kanal der Eisschollen. Von verschiedenen Aussichtspunkten ändert sich immer wieder die Perspektive, mit der Sie den eisigen Giganten bewundern können. Regelmäßig brechen Eisblöcke von der Gletscherfront bis zu 60 m in die Tiefe – ein einmaliges Erlebnis! Am Abend fliegen Sie in die lebendige Metropole und Hauptstadt des Landes. Buenos Aires erwartet Sie. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Flug nach Brasilien (1xF) Fahrt zum Flughafen und Flug via Sao Paulo nach Cuiaba. Sie werden in Empfang genommen und zum Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel.


16 Tage ab 6990 €

ahs

CHISON

Höhepunkte s Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger s Zwei ganze Tage auf der Spur des Jaguars s Ausgewählte Unterkünfte für optimale Naturerlebnisse s Den Torres-del-Paine-Nationalpark im Winter erkunden s Spaziergang am Perito-Moreno-Gletscher Das Besondere dieser Reise s Einmalige Kombinationsreise, um die leisen Jäger des Kontinents aufzuspüren

Fotos: T. Kimmel (3); B. Vogt (2), Archiv (1)

Schwierigkeit: ddyyy

10. Tag: Ins Safari-Paradies Südamerikas 1x(F/A) Auf abenteuerlicher Fahrt geht es heute tief hinein in das Pantanal. Entlang der Transpantaneira haben Sie zahlreiche Möglichkeiten die Vielfalt der heimischen Tierwelt zu beobachten und zu fotografieren. Am Abend legen Sie sich im Ozelot-Hide auf die Lauer, um die grazilen Kleinkatzen zu fotografieren. Übernachtung in der Pousada Santa Tereza. (Fahrzeit ca. 3h, 170 km).

einem privaten Boot im Flusssystem des Rio Cuiaba auf intensive und ganztägige Jaguarsafaris. Die Population an Jaguaren ist hier besonders hoch. Die Großkatzen ruhen sich oft am Ufer unter großen Bäumen aus oder gehen im kühlenden Nass baden. Neben dem König des Pantanal werden Sie u.a. auch Wasserschweine, Kaimane und Riesenotter beobachten können. Zudem wird Sie eine Vielzahl an Wasser- und Watvögeln beobachten können. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

11. Tag: Porto Jofre: Hyazinth-Aras 1x(F/M (LB)/A) Tagesziel der heutigen Etappe ist Porto Jofre. Die kleine Enklave liegt am Ende der Transpantaneira und ist Ziel versierter Fotografen und Naturliebhaber. Als Ausgangspunkt für Jaguar-Touren hat sich die Region in den letzten Jahren weltweit einen Namen gemacht. Im Hotel Pantanal Norte Porto Jofre essen Sie zu Mittag und nutzen die Gelegenheit, um im weitläufigen Garten des Hotels die beeindruckenden Hyazinth-Aras und andere Vögel abzulichten. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Speedboot auf dem Fluß Sao Lourenco bis zu Ihrer schwimmenden Unterkunft für die kommenden Nächte. Das Yacht Millennium liegt während der Jaguar-Saison fest vor Anker und navigiert nicht in den Flüssen. Übernachtung an Bord. (Fahrzeit ca. 2h, 85 km).

14. Tag: Porto Jofre – Pousada Piuval 1x(F/M (LB)/A) Am Morgen verlassen Sie das Hotelboot und fahren nach Porto Jofre. Über die Transpantaneira geht es in gemächlicher Fahrt nach Norden. Wieder nehmen Sie sich Zeit für Tierbeobachtungen und vielleicht begegnen Sie Pantaneiros, die ihre Rinderherden von Farm zu Farm treiben. Nach Ihrer Ankunft können Sie sich im Pool der Pousada abkühlen und die Umgebung zu Fuß erkunden. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 3h, 140 km).

12.-13. Tag: Auf Jaguar-Safari 2x(F/M (LB)/A) Der absolute Höhepunkt der Brasilien-Reise steht bevor. An beiden Tagen gehen Sie mit

15. Tag: Pousada Piuval – Abreise (1xF) Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag noch zur freien Verfügung, um auf dem Gelände der Pousada auf eigene Erkundungen zu gehen oder am Pool zu relaxen. Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Europa. (Fahrzeit ca. 2h, 120 km). 16. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Punta Arenas und zurück von Cuiaba · DIAMIR-Reiseleitung · Englisch sprechender lokaler Naturführer zur Puma-Safari · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Booten oder im Gruppenservice der Lodges · 2 Tagesausflüge mit Privatbooten zur Jaguar-Safari · 3 Inlandsflüge · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 8 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Schiff in Doppel-Kabine · 2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 13xF, 7xM (LB), 8xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafen­ gebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 22.08.20 – 06.09.20 22.08.21 – 06.09.21

6990 € 6990 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 1450 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 8

l Cuiaba

Porto Jofre l

l Buenos Aires

Torres del Paine NP ll El Calafate l Punta Arenas

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

41


P DIAMIR Pur

Argentinien Giganten der Meere

14 Tage Tierbeobachtungen der Sonderklasse – spektakuläre Walbeobachtung an einem einzigartigen Ort. 1. Tag: Ankunft in Trelew Empfang am Flughafen Trelew. Im Kleinbus geht es nach Puerto Piramides (Fahrzeit ca. 2h). Die kleinen gemütlichen Zimmer der Paradise Hosteria verfügen über moderne Bäder mit Kalt- und Warmwasser. Zur Unterkunft gehört ein Restaurant, wo auch das Frühstück serviert wird. Von hier aus können Sie schon die Wale im Golfo Nuevo springen sehen. Übernachtung im Hotel. 2.-8. Tag: Walbeobachtung vor Valdes (7xF) Während dieser fünf Tage fahren Sie zur Walbeobachtung auf das Meer hinaus. Aus nächster Nähe lernen Sie die verschiedenen Verhaltensweisen der Tiere kennen. Biologische Abläufe

42

wie Kopulation, Sprünge, Fluken, Thermoregulation und soziales Verhalten zählen zu den normalen Beobachtungen. Die Buchten vor Puerto Piramides sind mit die Besten weltweit, um große Wale aus der Nähe zu beobachten. Die Südlichen Glattwale sind nicht scheu und kommen den Booten recht nah. Ein weiterer Schwerpunkt bei den Ausfahrten ist das Delfin-Watching. Mit etwas Glück begegnen Ihnen Schwarzdelfine. Die auch Duskydelfine genannten Tiere treffen sich hier in großen Schulen, da Anchovis zum Ablaichen in den Golf kommen. Bei der Jagd werden sie von tausenden Seevögeln, Robben und auch Pinguinen begleitet. Es ist ein aufregendes Erlebnis solch einem„Fressball“ zu begegnen, den man gewöhn-


lich nur aus Dokumentarfilmen kennt. An einem Tag steht eine Safari rund um die Halbinsel Valdes auf dem Programm. Dabei besuchen Sie am Strand lebende Tiere wie See-Elefanten, halten aber auch Ausschau nach Seevögeln und Pampatieren. Guanakos, Füchse und Maras (Pampahasen) gehören hier zu Ihren Weggefährten. 7 Übernachtungen wie am Vortag.

Fotos: T. Kimmel (2), Archiv (2)

9. Tag: Weiterreise in den Süden (1xF) Während der etwa 550 km langen Fahrt auf der argentinischen Autobahn „Carretera“, geht es Richtung Süden. Heutiges Ziel ist Sarmiento, ein Dorf mitten in der Pampa. Unterwegs machen Sie Halt an Aussichtspunkten entlang der Küste und natürlich immer dann, wenn Tiere den Weg kreuzen. Übernachtung im Gästehaus in Sarmiento. 10. Tag: Versteinerter Wald von Sarmiento (1xF) Rund 20 km von Sarmiento entfernt befindet sich ein atemberaubender Naturpark. Winde erschufen hier eine Erosionslandschaft mit versteinerten Bäumen. Eine Sondergenehmigung und ein Ranger ermöglichen es Ihnen, in den für die Öffentlichkeit gesperrten Zonen des Nationalparks zu wandern und somit diese faszinierende Landschaft in aller Ruhe zu genießen. Nach der Wanderung geht die Fahrt weitere 400 km Richtung Süden nach Puerto Deseado. Hier landete Darwin am 23. Dezember 1833 mit seinem Schiff, der HMS Beagle,

an. Im Flusslauf des Ria Deseado fand er eine einmalige Biodiversität, die ihn dazu veranlasste, vor Ort zu bleiben und weiter an seinen Studien zu arbeiten. Das Hotel Arcantilados ist das einzige direkt am Flusslauf. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Flusslauf des Ria Deseado Fahrt im Expeditionsboot hinein in den flachen Flusslauf. Dabei können Sie viele Seevögel und die seltenen Jakobiter-Delfine beobachten, die mit einer Größe von nur einem Meter aussehen wie kleine Orcas. Damit gehören sie zu einer der kleinsten Wal- und Delfinarten weltweit und sind in zwei geografisch voneinander getrennten Regionen der Südlichen Hemisphäre zu finden. Seit Kurzem konnten auch Weißbauchdelfine (auch Chilenische Delfine genannt) im Fluss entdeckt werden. Unterwegs machen Sie Halt auf der Vogelinsel, wo Möwen, Kormorane und Pinguine brüten. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Insel der Felsenpinguine Sie besuchen die etwa 20 km vorgelagerten Pinguininsel, auf der die nördlichste und einzig zugängliche Kolonie von etwa 8000 Felsenpinguinen lebt. Neben den ca. 60.000 Magellanpinguinen leben hier See-Elefanten, Seelöwen, Raubmöwen, Kormorane, Jakobiter- und PealeDelfine. Vogelfreunde dürfen sich freuen, denn bisher wurden insgesamt 136 verschiedene Arten beobachtet. Gerade der schöne Graukormoran mit seinen stahlblauen Augen sticht hervor. Die seltenen Vögel nisten in den Klippen des Flussbetts. Auf der Pinguininsel stehen eine Seelöwenfabrik aus dem 18. Jahrhundert sowie ein hundertjähriger Leuchtturm. Die Insel ist somit ein bestens geeigneter Ort für Fotografen, um die ganz besondere Stimmung einzufangen. Jährlich ist es nur 200 Reisenden erlaubt die Insel zu betreten. Übernachtung wie am Vortag. 13. Tag: Vogelbeobachtungen am Ría Deseado Heute fahren und wandern Sie entlang des Flusslaufes, um Vögel zu beobachten, wie zum Beispiel Flamingos, Nachtreiher, Graue Kormorane, Felsenkormorane und verschiedene Greifvögel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional können Sie weitere Bootstouren unternehmen, oder Sie besuchen eine typische Estancia, eine Rinderfarm. Übernachtung wie am Vortag.

14 Tage ab 3690 €

h

ARGWAL

Höhepunkte s 5 Tage Wal- oder 7 Tage Orcabeobachtung auf der Halbinsel Valdes s Magellan- und Felsenpinguine hautnah erleben s Ria Deseado – auf Darwins Spuren s Tierische Begegnungen mit Commerson-Delfinen, Guanakos, Füchsen, Maras und Gürteltieren s Herrliche Landschaftsmotive: versteinerter Wald von Sarmiento, Windbäume und Erosionstäler Das Besondere dieser Reise s Orca-Beobachtungen aus nächster Nähe sowie Austausch mit Forschern Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung · Englisch sprechende lokale Guides · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · 5 Tage Wal- bzw. 7 Tage Orca-Beobachtung · Reiseliteratur · 2 Ü: Gästehaus im DZ · 11/12 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 13/14×F Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Nationalparkgebühren für die Wal-Tour (ca. 300 US$); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Trelew/an Comodoro Rivadavia 05.10.19 – 18.10.19 28.03.20 – 11.04.20 07.10.20 – 20.10.20 27.03.21 – 10.04.21 03.10.21 – 17.10.21 1 Wal-Tour 2 15-tägige Orca-Tour

3690 € 1 3690 € 2 3690 € 1 3690 € 2 3690 € 1

G

G

G

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 600 € Internationale Flüge: ab 1400 € Teilnehmerzahl 8 – 12

14. Tag: Abreise Heute verlassen Sie das Paradies. Transfer zum Flughafen am frühen Morgen.

Halbinsel Valdes l Trelew Comodoro l l Cabo dos Bahias Rivadavia l Puerto Deseado

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 8, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

43


I DIAMIR Individuell

Chile • Argentinien Fjorde des Feuerlandes – bis Kap Hoorn

10 % Rabadertt

für Abfahr ten Saison 2020/2021 bei Buchung bis 31.01.2020

5 Tage Kreuzfahrt 1. Tag: Punta Arenas (1xA) Check-in zwischen 13 und 17 Uhr in O'Higgins 1385 (Hafen „Puerto Prat“), Punta Arenas. Um 18 Uhr beginnt die Einschiffung auf das Kreuzfahrtschiff. Die Besatzung begrüßt Sie an Bord und lädt Sie zu einem Begrüßungscocktail ein. Dann heißt es „Leinen los“! Durch die mythische Magellanstraße und den Beagle-Kanal beginnt die 5-tägige Kreuzfahrt durch die Fjorde Patagoniens bis ans Ende der Welt. Übernachtung an Bord.

44

2. Tag: Ainsworth-Bucht und Tucker-Insel 1x(F/M/A) Im Morgengrauen durchfährt das Schiff den Almirantazgo-Sund bis zur Ainsworth-Bucht mit dem Marinelli-Gletscher im Hintergrund. Bei einer kleinen Wanderung entdecken Sie einen Biberdamm und bewundern den subantarktischen Wald. Am Strand oder auf der Insel halten Sie nach einer Kolonie von SeeElefanten Ausschau. Zurück auf dem Schiff geht die Fahrt weiter zur Tucker-Insel, wo Sie

von Schlauchbooten aus Kolonien von Magellanpinguinen und Kormoranen sichten. Die Pinguine auf Tucker ziehen im April nach Norden. Im September und April wird dieser Ausflug durch den Besuch der Brookes-Bucht ersetzt, wo Sie an Land gehen und in der Nähe des gleichnamigen Gletschers eine Wanderung unternehmen. Übernachtung wie am Vortag.


5 Tage ab 2310 €

s

CHIKAP

Höhepunkte s Kurzkreuzfahrt mit Stella oder Ventus Australis s Kap Hoorn – südlichster Punkt des amerikanischen Festlandes s Artenreiche Flora und Fauna in Patagonien s Schifffahrt entlang der majestätischen „Allee der Gletscher“ s Wulaia-Bucht: auf den Spuren von Charles Darwin Das Besondere dieser Reise s Kreuzfahrt zum sturmumtosten Kap Hoorn s Artenreiche Flora und Fauna in Patagonien

Fotos: J. Ehrlich (1), Archiv (5)

3. Tag: Pia-Gletscher 1x(F/M/A) Sie kreuzen auf dem Hauptarm des BeagleKanals und fahren hinein in die Pia-Bucht, wo Sie am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Hier beginnt der Ausflug zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man hervorragend die Bergkette beobachten kann, wo der Gletscher entspringt und sich bis ins Meer hinunterschiebt. Nach dieser unvergesslichen Erfahrung setzen Sie Ihre Fahrt durch den Nordwestarm des Beagle-Kanals fort, um die majestätische „Allee der Gletscher” zu bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Kap Hoorn und Wulaia-Bucht 1x(F/M/A) Sie fahren durch den Murray-Kanal und gehen in der Wulaia-Bucht an Land, wo sich einst eine der größten Ansiedlungen der Yamana-Indianer befand. Hier legte auch Charles Darwin mit der HMS Beagle 1833 an. Der Ort bietet mit seiner außergewöhnlich schönen Pflanzenwelt und Landschaft ein Naturschauspiel. Sie wandern zu einem Aussichtspunkt, mitten durch den magellanschen Urwald mit seinen Lenga-, Coihue- und Canelo-Bäumen sowie zahlreichen Farnen und anderen Arten. Am Nachmittag passieren Sie die Nassau-Bucht in Richtung Süden bis zum Nationalpark Cabo de Hornos, wo Sie – falls es die Wetterverhältnisse erlauben – an Land gehen. Das Kap Hoorn ist ein 425 m hoher, fast senkrechter Felsabbruch; der Landgang ist kein Anrecht, sondern ein Privileg. Das Kap Hoorn wurde 2005 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Ushuaia (1xF) Ankunft in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt. Ausschiffung gegen 9 Uhr. Heimreise oder individuelles Anschlussprogramm nach dem Frühstück.

Kabine A Kabine AA Kabine AAA

21.09.–04.11.19 04.11.–15.03.20 15.03.–08.04.20 2310 € 2830 € 2310 € 2430 € 2980 € 2430 € 2510 € 3090 € 2510 €

Kabine A Kabine AA Kabine AAA

25.09.–31.10.20 01.11.–15.03.21 15.03.–05.04.21 2380 € 3090 € 2380 € 2490 € 3330 € 2490 € 2670 € 3580 € 2670 €

STELLA AUSTRALIS & VENTUS AUSTRALIS s 100 Kabinen (16,5 m²), davon 4 Superior (20,5 m²), insgesamt 210 Passagiere s Großflächig verglaste Lounges s Offene Aussichtsplattform s Lounge und Bibliothek s Fitnessraum s Bordsprachen: Englisch und Spanisch; Deutsch nach Verfügbarkeit s All Inclusive-Konzept s Breites Vortragsangebot

Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch sprechend nach Verfügbarkeit) · 4 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie · Mahlzeiten: 4xF, 3xM, 4xA inkl. aller Getränke Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Nationalparkeintritte und Hafengebühren (ca. 75 US$); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise Regelmäßige Abfahrten ab Punta Arenas/an Ushuaia oder umgekehrt ab 2040 € Zusatzkosten Nationalparkeintritt und Hafengebühren: 70 € Preis Einzelkabine: auf Anfrage Weitere Kabinenkategorien: auf Anfrage Teilnehmerzahl ab 2 Personen Hinweis Diese Reise gibt es auch mit umgekehrtem Reiseverlauf ab Ushuaia/an Punta Arenas.

ALLE AUSFLÜGE & LANDGÄNGE SIND INKLUSIVE: s Landgang und Wanderung in der Ainsworth-Bucht s Bootsfahrt zur Tucker-Insel und Beobachtung einer Magellanpinguin-Kolonie s Landgang am Pia-Gletscher s Landgang an der Wulaia-Bucht s Landgang am Kap Hoorn KABINENBESCHREIBUNG s Alles Außenkabinen s Vier Kategorien, unterscheidbar durch Lage der Decks s Ausstattung mit normalen Betten, Panoramafenstern, eigenem Bad/WC, Heizung, Wandschrank und Safe

Punta Arenas l lTucker-

Insel

l Ushuaia

l

Pia-Gletscher

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

l Kap Hoorn

45


I DIAMIR Individuell

Chile Mit der M/S Skorpios durch die Fjorde Patagoniens – Ruta Kaweskar

4 Tage Kreuzfahrt

46


1. Tag: Einschiffung in Puerto Natales (1xA) Einschiffung an Bord der M/S Skorpios III. Start der 4-tägigen Kreuzfahrt durch die patagonischen Fjorde. Während Sie an Bord zu Abend essen, fährt die Skorpios III durch zahlreiche patagonische Kanäle sowie die Kirke-Meeresenge. Übernachtung an Bord in gewählter Kabinenkategorie. 2. Tag: Amalia-Gletscher und Calvo-Fjord 1x(F/M/A) Am Morgen Ankunft am Amalia-Gletscher. Die M/S Skorpios III nähert sich dem Eis und erlaubt Ihnen so einen atemberaubenden Ausblick auf den Gletscher. Anschließend geht die Fahrt weiter zum Gletscher „El Brujo“. Je nach Eis und Wetterbedingungen ist ein Landgang möglich. Anschließend besichtigen Sie den beeindruckenden Calvo-Fjord. Mit einem kleinen Spezialschiff erkunden Sie die den Fjord und die angrenzenden Gletscher. Am Abend können Sie von Deck aus die Fahrt genießen. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Fjord der Berge 1x(F/M/A) Heute erwartet Sie ein Tag voller Höhepunkte. Am Morgen erreichen Sie den Fjordo de las Montanas (Fjord der Berge). Hier bietet sich die Möglichkeit, fünf Gletscher auf einmal zu beobachten, welche von der Bergkette Sarmiento herabhängen. Anschließend besichtigen Sie zwei dieser Gletscher. Landgang am Bernal- und Herman-Gletscher. Der Herman-Gletscher samt seiner mit Eisschollen gefüllten Bucht bietet eine einmalige Szenerie. Weiter geht die Fahrt durch den Fjord zu den nächsten Gletschern. Am Abend Beginn der Rückfahrt nach Puerto Natales. Den letzten Abend an Bord genießen Sie bei Tanz und Musik und natürlich dem obligatorischen Captain‘s Dinner. Übernachtung wie am Vortag.

4 Tage ab 1590 €

s

CHISKO

Höhepunkte s Gletscher und Fjorde im Süden Chiles s Hautnah am südlichen Eisfeld Patagoniens s Möglichkeit zahlreicher Tierbeobachtungen s Kreuzfahrt mit aktiven Charakter Das Besondere dieser Reise s Gletscher und Fjorde im Süden Chiles s Hautnah am südlichen Eisfeld Patagoniens Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · Hafengebühren Puerto Natales · Alle Eintritte laut Programm · 3 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie · Mahlzeiten: 3xF, 2xM, 3xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise Regelmäßige Abfahrten ab/an Puerto Natales ab 1460 € Zusatzkosten Preis Einzelkabinen: auf Anfrage Weitere Kabinenkategorien: auf Anfrage

Fotos: J. Ehrlich (1), Archiv (4)

4. Tag: Individuelle Weiterreise (1xF) Am Morgen verlassen Sie das Schiff in Puerto Natales und starten Ihr individuelles Verlängerungsprogramm.

Atenas-Deck Acropolis-Deck

15.10.–23.12.19 24.12.–29.02.20 03.03.–13.04.20 1590 € 1745 € 1590 € 1690 € 1845 € 1690 €

Atenas-Deck Acropolis-Deck

16.10.–18.12.20 21.12.–28.02.21 02.03.–20.04.21 1690 € 1850 € 1690 € 1790 € 1950 € 1790 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Calvo-Fjord l

l Gletscher El Brujo l Amalia-Gletscher l Fjord der Berge l Puerto Natales

Punta Arenas l

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

47


Mietwagenreisen mit vorgebuchten Unterkünften

Ein Land mit dem Mietwagen zu erkunden, bedeutet größtmögliche Flexibilität. Mit DIAMIR Erlebnisreisen haben Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite, der die schönsten Unterkünfte auf der Route auswählt und bucht. Somit brauchen Sie sich unterwegs um fast nichts mehr zu kümmern und können einfach nur genießen. Auf unseren Mietwagenreisen erwartet Sie maximale Unabhängigkeit mit Ihrem eigenen Mietwagen und die Sicherheit sowie der Komfort vorgebuchter Unterkünfte. Sie können ganz entspannt entsprechend Ihres gewünschten Tempos reisen und sich mit allen Sinnen auf die Schönheiten des Landes einlassen.

Allgemeine Hinweise • Bei den von DIAMIR angebotenen Mietwagenreisen handelt es sich um Mietwagenreisen ohne Reiseleitung. Ein Deutsch sprechender Ansprechpartner steht Ihnen telefonisch während der gesamten Reise zur Verfügung. • Für die Anmietung des Fahrzeuges sind eine Kreditkarte und ein gültiger nationaler oder internationaler Führerschein notwendig. • Jede Reise kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden. • Änderungen der Mietbedingungen bleiben vorbehalten. Es gelten die bei Anmietung und Mietvertragsunterzeichnung gültigen 48

Miet- und Vertragsbedingungen des Ver­ mieters. • DIAMIR kann nicht haftbar gemacht werden für verpasste Leistungen, welche aus einer Autopanne/Unfall oder höherer Gewalt (bspw. gesperrte Passstraßen) resultieren. Etwaige Zusatzkosten müssen Sie vor Ort tragen. • Der Mietwagen stellt eine von DIAMIR vermittelte Reiseleistung dar, bei der ausschließlich die AGB der jeweiligen Mietgesellschaft Gültigkeit besitzen. Gern senden wir Ihnen diese auf Anfrage zu.


Mietbedingungen in Kurzform Übernahme Flughafen/Hotel/Stadtbüro Die Übernahme des Mietwagens ist sowohl am Flughafen als auch am Hotel oder im Stadtbüro möglich. Letztere ist immer die günstigste Option, aber abhängig von der Mietwagenfirma kann aber auch eine Zustellung am Flughafen oder am Hotel sinnvoll sein, da die Zusatzkosten geringer als eventuelle Transferkosten sind und Sie so direkt Ihre Reise starten können. Wenn Sie von DIAMIR ein Mietwagenangebot erhalten, sind eventuelle Auslieferungsgebühren bereits inklusive.

Fotos: J. Grunwald (1), T. Kimmel (1), C. Leistner (1), S. Petrowitz (1), Archiv (3)

Einwegmieten Selbstverständlich können Sie ein Fahrzeug an einem anderen Ort abgeben, als Sie es übernommen haben. Einwegmieten sind innerhalb Chiles möglich (auf Anfrage auch nach El Calafate, Ushuaia und Bariloche in Argentinien). Wenn Sie von DIAMIR ein Mietwagenangebot erhalten, ist die Einweggebühr, wenn erforderlich, bereits inklusive. Auf der Strecke Santiago / Puerto Montt nach Punta Arenas werden teils kostenlose Einwegmieten als Rückführung angeboten. Gern prüfen wir für Sie diese Möglichkeiten. Fahrer (Alter/Führerschein) Zusätzlich zum gültigen nationalen Führerschein benötigen Sie (laut Auswertigem Amt) in Chile und Argentinien einen internationalen Führerschein für die Anmietung. Das Mindestalter des Fahrers für die Anmietung beträgt 22 Jahre. Ein weiterer Zusatzfahrer ist kostenfrei möglich. Versicherungen In den Mietwagenpreisen ist bereits eine Basisversicherung bzw. die für das Land obligatorische Versicherung inklusive. Diese beinhalt abhängig von der Mietwagenfirma einen Selbstbehalt bis zu einer Höhe von ca. 550 €. Da die Haftpflichtversicherung in Chile generell keinen hohen Deckungsbetrag aufweist, empfehlen wir den Mietwagenschutz der HanseMerkur. Für 6,50 € pro Miettag wird die Haftpflicht auf 1.000.000 € Deckungssumme erhöht und der Selbstbehalt ist ausgeschlossen. Bei einer Anmietung über Seelmann sind bei Abschluss der Versicherung auch Glas und Reifenschäden versichert.

schiedlich hoch ausfallen. Die Kaution wird voll zurückerstattet, wenn der Mietwagen unbeschädigt, vollgetankt und sauber zurückgegeben wird. Navigationsgerät Dank neuer Technik ist es nicht mehr notwendig ein Navigationsgerät vor Ort anzumieten. Wir empfehlen Ihnen eine Kartenapp (z.B. Maps.me) auf Ihrem Telefon zu installieren. Sie können vorab das notwendige Kartenmaterial herunterladen und dieses dann Offline über GPS nutzen. Da das Kartenmaterial sehr genau ist, kann dieses auch für Wanderungen genutzt werden. Straßenbeschaffenheit In Chile und im Besonderen in Patagonien und in ländlichen Gebieten müssen Sie vermehrt mit Schotterpisten rechnen. Diese sind normalerweise in sehr gutem Zustand. Von Seiten der Mietwagenfirmen dürfen diese nur mit dafür geeigneten Fahrzeugen befahren werden, andernfalls erlischt der Versicherungsschutz. DIAMIR vermittelt Ihnen daher nur passende Fahrzeuge (mit Allradantrieb oder Geländewagen).

Kaution Bei Wagenübernahme ist eine Kaution per Kreditkarte (Visa oder MasterCard) zu hinterlegen. In Chile beträgt diese im Normalfall ca. 540 €. Die Höhe kann aber bei anderen Anbietern unter-

Grenzübertritte Grenzübertritte sind nur nach Argentinien und seit kurzem auch nach Peru erlaubt. Übertritte nach Bolivien sind nicht zulässig. Die Kosten für den Grenzübertritt sind von der Mietdauer abhängig und betragen ca. 200 €. Wenn Sie von DIAMIR ein Mietwagenangebot erhalten, sind eventuelle Gebühren für den Grenzübertritt bereits inklusive.

Suzuki Grand Vitara 2 Personen / Dreitürer Benzin ABS, Klimaanlage, Allradantrieb 4x4 Preis*: 55 €

Suzuki Gran Nomade 4 Personen / Fünftürer Benzin ABS, Klimaanlage, Allradantrieb 4x4 Preis*: ab 66 €

Chile und Argentinien haben sich in den letzten Jahren zu idealen Ländern für individuelle Mietwagenreisen entwickelt. Das Straßennetz ist gut ausgebaut und weitgehend gut beschildert. Abseits der Hauptrouten wird teilweise noch immer auf Schotterpisten gefahren. Wir empfehlen daher bei ausgedehnten Touren im Norden oder im Süden des Landes einen Mietwagen mit Allradantrieb. Fahrzeuge Mit dem Mietwagen buchen Sie lediglich eine Kategorie, keinen spezifischen Autotyp. Die Vermieter behalten sich ausdrücklich innerhalb der einzelnen Kategorien einen Fahrzeugwechsel und/oder ein „Upgrade“ auf eine höhere Fahrzeugkategorie vor. Eventuell dadurch anfallende Treibstoffmehrkosten sind nicht erstattungsfähig. Persönliche Daten Wir benötigen bei Buchung, bzw. spätestens 14 Tage vor Reiseantritt folgende Angaben aller Reisenden: Name, Vorname, Geburtsdatum, Reisepassnummer, Reisepass-Gültigkeit, Führerscheinnummer (national / evtl. international), Nationalität. Am besten stellen Sie uns Kopien der Dokumente zur Verfügung.

Toyota Hilux 4 Personen / Fünftürer Diesel ABS/Klimaanlage/Allradantrieb 4x2 Preis*: 4x2 ab 58 € / 4x4 ab 75 €

*Preis pro Tag bei einer Mindestmietdauer von 15 Tage zzgl. Nebenkosten wie Einwegmiete und Argentinienerlaubnis

49


I DIAMIR Individuell

Chile • Argentinien Ganz Chile mit dem Mietwagen erkunden

21 Tage Mietwagenreise 1. Tag: Santiago de Chile Individuelle Anreise nach Santiago de Chile. Willkommen in Südamerika. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag entdecken Sie das Zentrum der lateinamerikanischen Metropole bei einem geführten Stadtrundgang. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Flug in die Atacama-Wüste (1xF) Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach Calama. In Calama übernehmen Sie Ihren Mietwagen, mit welchem Sie in den kommenden Tagen die bizarre und traumhafte Landschaft der Atacama-Wüste erkunden. Die erste Etappe führt Sie in die Wüstenoase San Pedro de Atacama, wo Sie die kommenden Tage verbringen werden. 3.-4. Tag: Höhepunkte der Atacama-Wüste (2xF) Zwei volle Tage haben Sie Zeit, die trockenste Wüste der Welt zu erkunden. San Pedro de Atacama ist dabei Ihr Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge mit Ihrem Mietwagen. Wir empfehlen Ihnen folgende Ausflüge: • Valle de la Luna (Mondtal) und Valle de la Muerte (Tal des Todes) • Salar de Atacama und die Hochlandlagunen Minique und Miscanti • Salar de Tar • El Tatio Geysir • Regenbogental Valle Arcoiris 50

5. Tag: Flug in die Seenregion (1xF) Je nach Flugzeit haben Sie am Morgen noch Zeit für eigene Erkundungen. Anschließend Fahrt zum Flughafen, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben. Flug über Santiago de Chile nach Temuco. In Temuco übernehmen Sie erneut einen Mietwagen und fahren durch die Landschaft der Seenregion zu Ihrem Hotel nahe Curacautin. (Fahrstrecke ca. 140 km) 6. Tag: Vulkan Lonquimay (1xF) Heute lohnt ein Abstecher zum Vulkan Lonquimay. Auf Wunsch organisiert Ihnen Ihre Unterkunft auch eine geführte Wanderung. Alternativ können Sie mit Ihrem Mietwagen noch weiter in die unberührte Wildnis der Anden vordringen. Am Abend empfiehlt sich der Besuch eines Thermalbades, um den Tag ausklingen zu lassen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 50 km)

7. Tag: Conguillio-Nationalpark (1xF) Heute besuchen Sie den Conguillio-Nationalpark. Der Park mit seinen zahlreichen Lagunen und ausgedehnten Araukarienwäldern bietet viele Wandermöglichkeiten. Sie fahren einmal quer durch den Park und übernachten im kleinen Ort Melipeuco in einer Ecoglamping-Lodge. (Fahrstrecke ca. 100 km) 8. Tag: Fahrt nach Pucon (1xF) Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen weiter nach Süden. Wir empfehlen die Fahrt über die einsame Schotterpiste quer durch das Siedlungsgebiet der Mapuche. Sie können dabei typische Dörfer besichtigen oder aber ein entspannendes Bad in einer der zahlreichen heißen Quellen am Wegesrand nehmen. Am Nachmittag lohnt ein Abstecher zum Vulkan Lanin. Am Fuße des Vulkans führt eine schöne Wanderung durch die für die Region typischen Araukarienwälder. Die glasklaren Lagunen laden zudem zu einem erfrischenden Bad ein. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 250 km). 9. Tag: Pucon und der Huerquehue Nationalpark (1xF) Der heutige Tag steht Ihnen zur Erkundung der Region um Pucon zur Verfügung. Wir empfehlen eine Wanderung (ca. 4-5h) im HuerquehueNationalpark, wo prächtige Araukarien wachsen und mehrere Lagunen zu finden sind. Im


21 Tage ab 2790 €

h

CHIMW11

Höhepunkte s Von Nord nach Süd – Kontraste entlang der Anden s Geysire, rauchende Vulkane und Gletscherseen Das Besondere dieser Reise s Im Outdoor-Badezuber den chilenischen Sternenhimmel genießen Schwierigkeit: ddyyy

Anschluss lohnt ein entspannendes Bad in einer der zahlreichen Thermalquellen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 40 km).

Fotos: M. Walter (2), Archiv (1)

10. Tag: Fahrt zum Osorno Vulkan (1xF) Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Süden fort, um nach ca. 4-5 Stunden den majestätischen Vulkan Osorno zu erreichen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit für einen Ausflug zum ältesten Nationalpark Chiles, dem Vicente Perez Rosales. Im malerischen Ort Petrohue genießen Sie einen fantastischen Blick auf den Allerheiligen-See sowie auf die Vulkane Osorno, Calbuco und Puntiagudo. Übernachtung im Gästehaus direkt am Fuße des Vulkans. (Fahrstrecke ca. 320 km). 11. Tag: Osorno-Vulkan und PetrohueWasserfälle – Puerto Varas (1xF) Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es lohnt die Erkundung der Region zu Füßen des mächtigen und formschönen Kegelvulkans Osorno. Ob Sie eine kleine Wanderung, eine Bootstour oder eine Rundtour mit dem Auto unternehmen, bleibt Ihnen überlassen. Am Nachmittag fahren Sie nach Puerto Varas, die „Stadt der Rosen“. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 70 km). 12. Tag: Flug nach Patagonien (1xF) Fahrt zum Flughafen nach Puerto Montt und Abgabe des Mietwagens. Anschließend Flug in den tiefen Süden des Landes nach Punta Arenas. Transfer zum Hotel im Zentrum der Stadt. Am Abend lohnt die Erkundung der Stadt an der Magellanstraße auf eigene Faust. Übernachtung im Hotel 13. Tag: Fahrt in den Torres-del-PaineNationalpark (1xF) Vorbei an Puerto Natales fahren Sie durch die Weiten Patagoniens in den Nationalpark Torres del Paine. Der Name stammt aus der Sprache der Tehuelche-Indianer und bedeutet „Türme des blauen Himmels“. Die Farbe bezieht sich eher auf die tiefblauen Seen und Eisfelder sowie die steil in den Himmel aufragenden Granitfelsen und Gletscher des UNESCO-Biosphärenreservats. Übernachtung im Hotel außerhalb des Parks (ca. 35 km vom Parkeingang entfernt). (Fahrstrecke ca. 300 km). 14. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark (1xF) Tag zur freien Verfügung im Torres-Park. Wir empfehlen eine Tageswanderung durch Südbuchenwald zum Fuße der fast senkrecht aufragenden Torres del Paine. Über das Moränenfeld des Ventisquero-Gletschers geht es das letzte Stück steil bergauf, bevor sich der ersehnte Ausblick auf die Felsnadeln auftut. Alternativ können Sie auch eine Rundfahrt

durch den Park unternehmen, zum Aussichtspunkt auf den Grey-Gletscher und zum Wasserfall Salto Grande. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 750 m↑↓). 15. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark (1xF) Der Tag steht Ihnen für weitere Erkundungen im Nationalpark. Lohnenswert ist ein optionaler Bootsausflug auf dem Lago Grey mit Blick auf den gleichnamigen Gletscher und seine im See treibenden Eisschollen. Am Abend fahren Sie nach Puerto Natales, wo Sie Ihren Mietwagen volltanken. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 90 km). 16. Tag: Puerto Natales – El Chalten (1xF) Heute steht ein längerer Fahrtag auf dem Programm. Sie überqueren die Grenze nach Argentinien und fahren auf geteerten Straßen vorbei an El Calafate und an den Seen Argentino und Viedma bis nach El Chalten im Nationalpark Los Glaciares. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 420 km). 17.-18. Tag: Nationalpark Los Glaciares: Fitz Roy und Cerro Torre (2xF) Sie haben zwei Tage zur freien Verfügung im Wander-Eldorado El Chalten. Es lohnen sich zwei Tageswanderungen zu den Aussichtspunkten auf die Massive von Fitz Roy und Cerro Torre. Alternativ bietet sich eine Bootstour auf dem Lago del Desierto, dem Grenzsee zu Chile, an. Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 19. Tag: El Chalten – Perito-MorenoGletscher – El Calafate (1xF) Von El Chalten fahren Sie die Strecke wieder zurück bis El Calafate und von dort aus zum nahe gelegenen Perito-Moreno-Gletscher. Der weltberühmte Gletscher ist eine der großen Attraktionen Südpatagoniens. Seine Front mit einer Breite von 4 km und einer Höhe von 60 m ist besonders beeindruckend. Bei einer optionalen Bootsfahrt entlang der Abbruchkante bekommen Sie einen neuen, spannenden Blickwinkel. Rückfahrt nach El Calafate. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 350 km). 20. Tag: El Calafate – Punta Arenas (1xF) Heute geht es zurück nach Chile. Es empfiehlt sich die Route über Rio Gallegos. Hier können Sie einen Abstecher in den Nationalpark Pali Aike unternehmen, ein verstecktes Juwel von Patagonien. Punta Arenas erreichen Sie am Abend. Abgabe des Mietwagens im Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 560 km)

Leistungen · 3 Tage Mietwagen 4x4 (Kat. Suzuki Grand Vitara o. ä.) ab/an Calama mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (mit ca. 550 € Selbstbehalt) · 8 Tage Mietwagen 4x4 (Kat. Suzuki Grand Vitara o. ä.) ab Temuco/an Puerto Montt mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (mit ca. 550 € Selbstbehalt) · 9 Tage Mietwagen 4x4 (Kat. Suzuki Grand Nomade o. ä.) ab/an Punta Arenas mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (mit ca. 550 € Selbstbehalt) · Einwegmiete Temuco – Puerto Montt · Zweitfahrer · Fahrerlaubnis für Argentinien · 18 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 20xF Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Inlandsflüge; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Eintritte und Nationalparkgebühren; Benzinkosten; evtl. Zusatzversicherungen; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise Täglich ab Santiago de Chile/an Punta Arenas 01.10.19 – 31.03.21 2790 € Zusatzkosten Internationale Flüge und Inlandsflüge: ab 1350 € EZ-Zuschlag: ab 1220 € Mietwagen-Schutz der HanseMerkur (pro Tag): 6,50 € Weitere Mietwagenkategorien: auf Anfrage Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Calama l l San Pedro de Atacama

l Santiago l Conguillio NP l Temuco Pucon ls Osorno l Puerto Varas

Fitz Roy s El Chalten l Torres del ll El Calafate Paine NP l Punta Arenas

21. Tag: Abreise (1xF) Heute geht Ihre große Reise zu Ende. Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise. Mobilitätshinweis siehe Seite 4 ·

51


I

Chile

10 Tage ab 1180 €

Lauca-Nationalpark und Atacama-Wüste

Höhepunkte s Mietwagenreise zwischen Altiplano und Atacama s Atacama-Wüste mit Geysiren und Lagunen

h

CHIMW1

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab Arica/an Calama 01.10.19 – 31.03.21

1180 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 9 Tage Mietwagen 4x4 (Kat. Suzuki Grand Vitara o. ä.) ab Arica/an Calama mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (mit ca. 550 € Selbstbehalt); Einwegmiete; Zweitfahrer; 5 Ü: Hotel im DZ; 3 Ü: Lodge im DZ; 1 Ü: Pension im DZ; Mahlzeiten: 9xF

l Lauca NP Arica l l Putre l Codpa

10 Tage Mietwagenreise

Iquique l

Erleben Sie die Höhepunkte in Chiles Norden! Von Arica geht es in den Lauca-Nationalpark, der trotz seiner Höhe von 4600 m eine unglaubliche Flora und Fauna beherbergt. Der zweite Teil der Reise führt Sie in die Atacama-Wüste und in das Mondtal.

l

El-Tatio Geysire

Calama l l l San Pedro de Atacama Valle de la Luna l Salar de Atacama

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Chile

8 Tage ab 890 €

Mit dem Mietwagen durch die Seenregion

Höhepunkte s Mietwagenreise durch die faszinierende Seenregion s Conguillio-Nationalpark und ausgedehnte Araukarienwäler

h

CHIMW2

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab Temuco/an Puerto Montt 01.10.19 – 31.03.21 890 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 8 Tage Mietwagen 4x4 (Kat. Suzuki Grand Vitara o. ä.) ab Temuco/ an Puerto Montt mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (mit ca. 550 € Selbstbehalt); Einwegmiete; Zweitfahrer; 5 Ü: Hotel im DZ; 1 Ü: Lodge im DZ; 1 Ü: Gästehaus im DZ; Mahlzeiten: 7xF

Conguillio NPl Temuco l Pucon l

8 Tage Mietwagenreise Wasserfälle, Landschaften aus Seen und Vulkanen sowie prächtige Araukarienwälder machen Chiles Seenregion zu einem Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Nicht umsonst nennt man diese Gegend auch „Chilenische Schweiz“.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

52

l Huerquehue NP

s Villarrica

Puerto Fuy l sOsorno

Las Cascadas l Puerto Varas l


I

Chile • Argentinien

19 Tage ab 2940 €

Carretera Austral und wildes Patagonien

Höhepunkte s Traumstraßen Carretera Austral und Ruta 40 s Viele Freiräume zur eigenen Tagesgestaltung

h

CHIMW3

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab Puerto Montt/an Punta Arenas 01.10.19 – 31.03.21 2940 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 19 Tage Mietwagen 4x4 (Kat. Suzuki Grand Nomade o. ä.) ab Puerto Montt/an Punta Arenas mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (mit ca. 550 € Selbstbehalt); Einwegmiete; Zweitfahrer; Fahrerlaubnis für Argentinien; Fährüberfahrt Hornopiren – Galeta Gonzalo; 5 Ü: Lodge im DZ; 12 Ü: Hotel im DZ; 1 Ü: Herberge im DZ; Mahlzeiten: 18xF

Fotos: M. Delang (1), J. Grunwald (1), S. Petrowitz (1), J. Pfennigstorf (1), M. Walter (1)

l Puerto Montt l Chaiten l Puyuhuapi

19 Tage Mietwagenreise

Lago General Carrera l Cueva de las Manos sFitz Roy & Cerro Terro l El Calafate l Torres del Paine NP l Punta Arenas

l

Diese Reise führt Sie von Puerto Montt in den tiefen Süden des Kontinents. Entlang der Carretera Austral und der Ruta 40 geht es zu den Nationalparks Los Glaciares und Torres del Paine, wo Zeit für ausgedehnte Wanderungen bleibt.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Chile • Argentinien

10 Tage ab 1390 €

Höhepunkte Patagoniens

Höhepunkte s Flexibel unterwegs in den Nationalparks Torres del Paine und Los Glaciares s Kalbende Gletscher und tiefblaue Seen

h

CHIMW4

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Punta Arenas 01.10.19 – 31.03.21

1390 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 9 Tage Mietwagen 4x4 (Kat. Suzuki Grand Nomade o. ä.) ab/an Puerto Arenas mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (mit ca. 550 € Selbstbehalt); Zweitfahrer; Fahrerlaubnis für Argentinien; 9 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 9xF

10 Tage Mietwagenrundreise Lassen Sie sich verzaubern von der wilden Schönheit Patagoniens! Je nach Geschmack erkunden Sie die berühmten Nationalparks Torres del Paine und Los Glaciares bei gemütlichen Spaziergängen oder anspruchsvollen Wanderungen.

Fitz Roy sl El Chaiten Perito Moreno l Monte Leon Park Gletscher l l El Calafate l l Rio Gallegos Torres del Paine NP l Magellanstraße Puerto Natales l l Feuerland Punta Arenas

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

53


I

Chile • Argentinien

19 Tage ab 2690 €

Entlang der Anden nach Norden

Höhepunkte s Über Andenpässe in Argentiniens Norden s Naturparks Ischigualasto und Talampaya

h

CHIMW5

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab Santiago/an Calama 01.07.19 – 31.03.21

2690 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 18 Tage Mietwagen 4x4 (Kat. Suzuki Grand Nomade o. ä.) ab Santiago de Chile/an Calama mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (ca. 550 € Selbstbehalt); Einwegmiete; Zweitfahrer; Fahrerlaubnis für Argentinien; 18 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 18xF

Calama l San Pedro de l l Tilcara Atacama l Salta Cachi ll Cafayate

19 Tage Mietwagenreise

l Talampaya NP

Von Santiago aus führt Sie diese Selbstfahrertour in die fruchtbare Weingegend um Mendoza und entlang der Andenkette nach Norden bis in die Atacama-Wüste. Im hohen Norden Argentiniens erwarten Sie große Salzseen und farbenfrohe Schluchten.

l Barreal l Mendoza

Santiago l

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Chile

5 Tage ab 440 €

Höhepunkte der Atacama-Wüste

Höhepunkte s Individuelle Erkundung der Atacama-Wüste mit Ihrem Mietwagen s San Pedro de Atacama – Wüstenoase und Ihr Basislager

h

CHIMW10

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Calama 01.10.19 – 31.03.21

440 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 4 Tage Mietwagen (Kat. Suzuki Grand Nomade 4x4 o. ä.) mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko (mit ca. 550 € Selbstbehalt); Zweitfahrer; 4 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 4xF

El Tatio Geysire l Licancabur s Calama l l San Pedro de Atacama

5 Tage Mietwagenrundreise Entdecken Sie mit Ihrem Mietwagen atemberaubende Landschaften, tosende Geysire und vieles mehr. Nutzen Sie ihren Mietwagen zur Erkundung der schönsten Plätze der Atacama-Wüste zur für Sie besten Tageszeit.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

54

l Salar de Atacama l Laguna Miscanti Cerro Miscanti s


I

Argentinien

7 Tage ab 750 €

Argentiniens Norden erleben

Höhepunkte s Salzseen und Lamas in Argentiniens Nordwesten s Farbenfrohe Humahuaca-Schlucht (UNESCO)

h

ARGMW1

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Salta 01.10.19 – 31.03.21

750 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 6 Tage Mietwagen (Kat. Opel Corsa o. ä.) ab/an Salta in gewählter Kategorie mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko ohne Selbstbehalt; 6 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 6xF

Quebrada de Humahuaca l

Purmamarca l Tilcara l

Fotos: M. Delang (1), C. Leistner (3), Archiv (1)

7 Tage Mietwagenreise

l

San Antonio de los Cobres

Bunte Felsschluchten, malerische Dörfer, meterhohe Säulenkakteen und idyllische Weinanbaugebiete beschreiben diese spannende Region Argentiniens. Erleben Sie die Höhepunkte von Argentiniens ursprünglichem Norden individuell und im eigenen Tempo.

l Salta

Cachi l l Cafayate

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Argentinien

7 Tage ab 780 €

Die Argentinische Schweiz erkunden

Höhepunkte s Argentiniens Seenregion mit dem Mietwagen entdecken s „Straße der Sieben Seen“ und Vulkan Lanin

h

ARGMW2

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Bariloche 01.10.19 – 31.03.21

780 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen 7 Tage Mietwagen (Kat. Opel Corsa o. ä.) mit unbegrenzten Freikilometern und Vollkasko ohne Selbstbehalt; 4 Ü: Hotel im DZ; 2 Ü: Gästehaus im DZ; Mahlzeiten: 6xF

s Lanin

7 Tage Mietwagenreise

l San Martin

Die „Schweiz Argentiniens“ wird diese Region häufig genannt – Berge, Gletscher, Seen und Panoramawanderungen erwarten Sie. Von Bariloche am Lago Nahuel Huapi geht es entlang der „Straße der Sieben Seen“ in das beschauliche Städtchen San Martin.

Lago Nahuel l Huapi

l

Bariloche

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

55


Chile und Argentinien individuell Reisebausteine Nachfolgend bieten wir Ihnen individuelle Reiseoptionen für Ihre Traumreise nach Chile und Argentinien an. Unsere Auswahl an kombinierbaren Reisebausteinen ab zwei Personen entführt Sie in die schönsten, spannendsten und faszinierendsten Regionen dieser beiden Länder. Wir stellen Ihnen das Grundgerüst mit Unterkünften, Transport und – je nach Wunsch – Deutsch oder Englisch sprechender Reiseleitung. Sie entscheiden selbst über das Reisetempo und die Reiseroute. Um Ihren Erwartungen an eine hervorragend organisierte Reise mit anspruchsvollem Inhalt zu entsprechen, arbeiten wir in den jeweiligen Ländern seit vielen Jahren mit regionalen Partnern zusammen. So garantieren wir höchste Servicequalität mit bester Zielgebietskenntnis und verschaffen Ihnen ein unvergessliches Reiseerlebnis.

I

Chile

3 Tage ab 290 €

Santiago de Chile

Höhepunkte s Stadtführung in Chiles Hauptstadt s Optionaler Ausflug nach Valparaiso (UNESCO)

h

CHISAN

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Santiago de Chile 01.10.19 – 31.03.21

290 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch sprechende Reiseleitung; alle Eintritte laut Programm; Transfer zum Flughafen ohne Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 2xF

3 Tage Kultur erleben Entdecken Sie die geschichtsträchtige Hauptstadt Chiles bei einer Stadtführung. Besuchen Sie Valparaiso, die größte Hafenstadt Chiles. An einem Hang erbaut, bildet sie einen herrlichen Kontrast zur Hauptstadt.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

56

Viña del Mar l Valparaiso l l Santiago


I

Chile

4 Tage ab 470 €

Atacama-Wüste

Höhepunkte s Lebendige Wüstenoase San Pedro de Atacama s Geysire, Mondlandschaften und Flamingos

h

CHIATA

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Calama 01.10.19 – 31.03.21 01.10.19 – 31.03.21

470 € 530 €

Hotel ** Hotel ***

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung während der Ausflüge; alle Fahrten laut Programm; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF

El Tatio Geysire l Licancabur s Calama l l San Pedro de Atacama

Fotos: H. u. K. Becker (1), D. Schubert (1), S. Wesser (1), Archiv (2)

4 Tage Natur erleben San Pedro de Atacama ist der ideale Ausgangspunkt für eine Erkundung des Andenhochlandes und der Atacama-Wüste. Die berühmten Geysire von El Tatio speien heißes Wasser und die Lagunen des Salar de Atacama bieten selbst noch auf 4000 m Lebensraum.

l Salar de Atacama l Laguna Miscanti Cerro Miscanti s

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Chile

5 Tage ab 490 €

Chiles Norden – Lauca-Nationalpark

Höhepunkte s Akklimatisierungswanderungen rund um Putre s Heiße Quellen, Alpakas und Vulkane

h

CHILAU

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Arica 01.10.19 – 31.03.21

490 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen wechselnde Englisch sprechende Reiseleitung bei Transfers in Arica und Ausflügen; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen; alle Eintritte laut Programm; 4 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 4xF

s Parinacota l Lauca NP

5 Tage Natur erleben Die Reise startet in Arica am Pazifischen Ozean. Die Höhepunkte der Tour sind die faszinierende Schönheit des Nationalparks Lauca, das Dorf Parinacota mit seiner sehr alten Kirche und der höchstgelegene Vulkansee der Welt, die Laguna Chungara.

Arica l

l

Putre

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

57


Chile · Bolivien

I

Salzseen, Lagunen und Geysire

DIAMIR Individuell

3 Tage ab 790 €

h

CHISAL

Höhepunkte s Farbenfrohe Lagunen des Hochlandes s Salar de Uyuni – größter Salzsee der Erde Das Besondere dieser Reise s Entspannung pur in den Thermalquellen von Polques (4000 m) Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechender Driverguide · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen (San Pedro – Hito Cajon unbegleitet) · Alle Eintritte laut Programm · 2 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 2xF, 2xM, 1xM (LB), 2xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab San Pedro de Atacama/an Uyuni 01.10.19 – 31.03.21 890 € 1 01.10.19 – 31.03.21 790 € 2 1 Start donnerstags und samstags mit Tayka Hotels 2 täglicher Start mit einfachen Unterkünften (Privatzimmer mit Privatbad) Zusatzkosten Aufpreis 4 Tage Variante: 70 € EZ-Zuschlag (2 Ü): 40 € EZ-Zuschlag (3 Ü): 60 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

3 Tage Natur erleben 1. Tag: San Pedro de Atacama – Lagunen des Altiplano 1x(M (LB)/A) Am Morgen fahren Sie nach Hito Cajon, wo Sie die chilenisch-bolivianische Grenze überqueren. Der erste Höhepunkt ist die Laguna Blanca am Fuße des majestätischen Vulkans Licancabur. Im Valle de las Damas del Desierto – oder auch „Salvador-Dali-Wüste“ genannt – können Sie anschließend bizarre Felsformationen bestaunen. Weitere Höhepunkte wie die heißen Thermalquellen von Polques oder der Salar de Chaviri laden Sie zu weiteren Stopps ein. Mit dem Geysirfeld Sol de Mañana auf fast 5000 m Höhe haben Sie den höchsten Punkt der Tour überreicht. Vorbei an der rot gefärbten Laguna Colorada und am Steinbaum Arbol de Piedra geht es in die Siloli-Wüste zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft im Doppelzimmer mit Privatbad oder im Tayka Hotel del Desierto.

unzählige Flamingos beobachten. Weiter geht es vorbei am aktiven Vulkan Ollague nach San Pedro de Quemes, wo Sie ein Mittagessen erwartet. Am Nachmittag überqueren Sie den Salar von Süd nach Nord und besuchen die Ruinenanlage Pucara de Chiquini. Nach dem Rundgang und dem Aufstieg genießen Sie die Aussicht über den Salar. Übernachtung im einfachen Hotel.

2. Tag: Siloli-Wüste – Lagunen des Altiplano – Salar 1x(F/M/A) Heute fahren Sie in die größte Salzwüste der Welt. Von der surrealen Sand- und Steinlandschaft der Siloli-Wüste gelangen Sie zunächst zu den Seen Laguna Ramaditas, Honda, Chiarkota, Hedionda und Cañapa. Hier können Sie

3. Tag: Vulkan Tunupa – Salar de Uyuni 1x(F/M) Am Vormittag besuchen Sie das Höhlengrab und die Mumien von Coquesa am Vulkan Tunupa. Von hier liegt Ihnen der Salar zu Füßen. Anschließend fahren Sie durch das schier unendliche Weiß des Sees und gelangen nach einer ca. 1-stündigen Fahrt zur Insel Incahuasi. Bei einem Rundweg bestaunen Sie die bis zu 12 m hohen Kakteen. Auf dem Weg nach Uyuni liegt der Salzverarbeitungsort Colchani, wo Sie einen der familiären Kleinstbetriebe besuchen. Optional können Sie den Baustein um einen Tag verlängern und übernachten heute in einem einfachen Hotel in Uyuni. Am nächsten Morgen bringt Sie ein Transfer zur Busstation. Gegen 5 Uhr starten Sie die Fahrt nach Calama oder San Pedro de Atacama, Ankunft gegen 15 Uhr.

s Tunupa

Salar de Uyuni l

l Uyuni

l Laguna Colorada

San Pedro de Atacama l s Licancabur

58

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.


Chile Condor Circuit mit Besteigung des Descabezado Grande (3953 m) 8 Tage ab 1290 €

ht

I DIAMIR Individuell

CHITAL

Höhepunkte s Besteigung des Descabezado Grande (3953 m) s Entspannendes Bad in heißen Quellen Das Besondere dieser Reise s Trekkingabenteuer abseits der Touristenpfade in unberührte Natur Schwierigkeit: ddddy Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Campingausrüstung exkl. Schlafsack · Trekkingstöcke · Pferde für den Gepäcktransport · Alle Eintritte laut Programm · 5 Ü: Zelt · 2 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 6xM, 6xA

Fotos: J. Deters (2), J. Ehrlich (2), E. u. T. Pensler (2)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Talca 01.10.19 – 31.03.21

8 Tage Trekkingtour 1. Tag: Anreise Individuelle Anreise nach Talca. Am Abend treffen Sie in der Unterkunft direkt am Rio Lircay auf Ihren Guide mit Tourenbesprechung. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Fahrt mit dem öffentlichem Bus nach Vilches, wo ein Cowboy mit Pferden auf Sie wartet. Nach dem Verladen der Rucksäcke starten Sie die Wanderung zum Descabezado-Vulkan. Am Nachmittag erreichen Sie die Aussichtsplattform am Valle del Venado auf 1800 m, wo Sie das erste Mal Ihr Ziel, den Vulkan Descabezado Grande direkt vor Augen haben. Nach dem Abstieg ins Tal folgen Sie einige Kilometer dem Fluss, bevor Sie Ihre Zelte aufschlagen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 750 m↑ 800↓) 3. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Nach dem Frühstück brechen Sie zu Ihrem Tagesziel, den heißen Quellen am Fuße des mächtigen Vulkans, auf. Heute ist die kürzeste Etappe der ganzen Tour (ca. 6h), bei der Sie zweimal den Fluss überqueren. Am Nachmittag bleibt ausgiebig Zeit um in den heißen Quellen zu Entspannen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 750 m↑ 50↓) 4. Tag: Descabezado Grande – Gipfeltag 1x(F/M/A) Der Tag beginnt vor den ersten Sonnenstrahlen mit dem Gipfelaufstieg. Nach dem Sonnenaufgang wird mit jedem Höhenmeter die Aussicht atemberaubender. Ab etwa dreiviertel des Aufstiegs können Sie in den Seitenkrater Quizapu des Cerro Azul hineinschauen. Nach ca. 10 Stunden Aufstieg erreichen Sie den Gipfel und werden mit einmaligen Blicken belohnt.

Verdiente Rast und Rückweg. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 12h, 2000 m↑↓) Hinweis: Je nach Verhältnissen kann es sein, dass der Gipfel nicht erreicht werden kann bzw. diese Tagesetappe komplett ausfallen muss. In diesem Fall wird vor Ort ein Ersatzprogramm angeboten.

1280 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

5. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Es erwartet Sie eine der längsten, aber auch schönsten Etappen von ca. 24 km. Von den Quellen geht es zunächst über Lavaasche hinauf auf 2300 m bis zur Laguna Manantial Pelado. Über ihr thront der gleichnamige Berg mit seinen 3046 m. Nach einer Pause geht es hinab ins langgezogene Tal, bis Sie auf 1600 m einen märchenhaften Wald erreichen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 9h, 750m↑ 1000m↓) 6. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Gleich zu Beginn steht Ihnen ein Aufstieg von 700 m bevor, um auf das Hochplateau Guamparo zu gelangen. Am Ende der langen Ebene zieht Sie eine gigantische Felswand in Ihren Bann. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7h, 650m↑ 600m↓) 7. Tag: Condor Circuit 1x(F/M/A) Am Morgen stehen Sie auf dem Enladrillado, einer mysteriösen Plattform, die auch als UFO-Landeplatz bekannt ist. Genießen Sie die Aussicht auf den Descabezado Grande und die zurückgelegte Strecke. Auf dem Rückweg sehen Sie die Laguna del Alto von oben. Transfer zurück nach Talca. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 8h, 600m↑ 1100m↓)

Talca l

Vilches l

s

Descabezado Grande

8. Tag: Abreise (1xF) Individuelle Abreise. Mobilitätshinweis siehe Seite 4

59


Chile

I

Osterinsel – Rapa Nui

DIAMIR Individuell

4 Tage ab 580 €

h

CHIOST

Höhepunkte s Polynesisches Flair inmitten des Pazifiks s Bedeutende Kultstätten: Orongo und Ahu Akivi Das Besondere dieser Reise s Picknick am Fuße des Vulkan Ranu Raraku Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen im Gruppenservice · Nationalparkeintritt Osterinsel · 3 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 3xF, 1xM (LB) Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise Täglich ab/an Hanga Roa 01.10.19 – 31.03.21 01.10.19 – 31.03.21

580 € 730 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 120 € Zusatznacht: ab 60 € Flüge ab/an Santiago de Chile: ab 500 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Hotel ** Hotel ***

4 Tage Kultur und Natur erleben 1. Tag: Willkommen auf der Osterinsel Individuelle Anreise auf die Osterinsel. Transfer zum Hotel. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch in der Kirche des Ortes. Zwischen den verschiedenen Statuen sehen Sie traditionelle römisch-katholische Symbole gemischt mit denen der Einheimischen. Am Sonntagmorgen sind Sie herzlich eingeladen, an der heiligen Messe teilzunehmen. Übernachtung im Hotel. beeindrucken. Im weiteren Verlauf der Exkursion machen Sie zwei kurze Stopps, um zwei Strände zu besuchen. Einer von ihnen ist Ovahe, eine kleine Bucht mit einer Höhle und fast pinkfarbenem Sand. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Anakena, der mit seinem weißen Sandstrand und den Kokosnusspalmen zu einer Ruhepause im Sand und zum Schwimmen im warmen Pazifikwasser einlädt. Transfer zurück nach Hanga Roa. Übernachtung wie am Vortag.

Ahu Akivi

l

Hanga Roa

l

Orongo

60

l

l

Anakena

2. Tag: Anakena, Südseeflair umgeben von Moais 1x(F/M (LB)) Heute erfahren Sie mehr über die faszinierende Geschichte der Rapa Nui. Entlang der Küstenstraße fahren Sie in Richtung Süden. Der erste Stopp ist in Vaihu, um archäologische Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Auf der Fahrt zum nächsten Halt kommen Sie an mehreren Moais vorbei. In Ranu Raraku, dem Steinbruch, in dem alle Moais hergestellt wurden, lassen Sie sich ein Picknick schmecken. Anschließend besteigen Sie den Vulkan Ranu Raraku. Lassen Sie sich vom restaurierten Giganten Ahu Tongariki und seinen 15 Moais, welche die größte Kultstätte der Insel bilden,

3. Tag: Krater Orongo und Moais von Ahu Akivi (1xF) Fahrt (ca. 30 Minuten) zum Vulkan Rano Kau mit dem Zeremonien-Dorf Orongo. Sie werden von der perfekten, runden Form des Kratersees überrascht sein. Orongo ist das zeremonielle Zentrum des Vogelmann-Kultes. Dieser Vogelmann heißt „Hombre Pajaro“ und der Kult begann, als die „Kurzohren“ aufhörten Moais zu bauen. Dieser Platz ermöglicht die Aussicht auf drei kleine Pazifikinseln: Motu Nui, Moto Kau, Moto Iti. Am Nachmittag besuchen Sie die Moais des Ahu Akivi und der Ana Tapahu Höhlen. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Flughafen. Individuelle Abreise.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.


Wo die Morgensonne Giganten küsst

Fotos: J. Ehrlich (1), T. Kimmel (2), M. Pretzsch (2), Archiv (1)

Von Michél Pretzsch

Ist man erst einmal auf der Osterinsel angekommen, will man von diesem idyllischen Fleckchen Erde so schnell nicht wieder weg. Wohin auch? Blickt man von der schwarzen, aus Vulkanstein geformten Küste der Insel in die Ferne, verliert man sich schnell in dem Gedanken, tatsächlich am Ende der Welt angekommen zu sein. Bis zum östlich gelegenen, chilenischen Festland sind es rund sechs Flugstunden. Die Reise nach Tahiti im Westen dauert fünf Stunden. Dazwischen ist nichts außer den endlosen Weiten des Südpazifiks und der Insel Pitcairn – einem Steinhaufen, auf welchem die Nachkommen der Meuterer der Bounty bis heute in einfachen Verhältnissen leben.

Nein, man will auch gar nicht wieder weg, hat Rapa Nui doch so einiges zu bieten und besticht durch eine interessante Mischung aus polynesischer Südseeromantik, einer einzigartigen Naturlandschaft und der besonderen Mystik, welche sich in der wohl größten Attraktion der Insel begründet: den sagenumwobenen Moai. Rund 890 dieser riesigen Steinstatuen sind bis heute über die gesamte Insel verteilt anzutreffen. Die Ursprünge dieser Megalithkultur sowie Fragen des Transports und der Errichtung der Figuren sind bis heute umstritten. Umso beeindruckender ist eine Wanderung durch die Geburtsstätte der Moai am Fuße des Vulkans Ranu Raraku oder zur Stelle Puna Pau, an welcher die roten Haarknoten – genannt Pukao – mit Faustkeilen herausgearbeitet wurden. Vor allem wie die tonnenschweren Figuren teils dutzende Kilometer über die hügelige Insel transportiert wurden, bleibt wohl auf ewig ein Geheimnis.

Ein besonderer Moment und ein „Muss“ für jede Reise auf die Osterinsel ist ein Besuch des Ahu Tongariki zum Sonnenaufgang. An der größten Zeremonienstätte im Osten der Insel kann man die Baukunst der frühen Rapa Nui in ihrer ganzen Schönheit bewundern. Der Moment, in dem sich die ersten Strahlen der Morgensonne zwischen die fünfzehn Steinköpfe schieben, ist einfach unbeschreiblich. Doch auch abseits der Moai hat die Osterinsel einiges zu bieten: Nur eine kurze Wanderung von der Inselhauptstadt Hanga Roa entfernt, befindet sich der grün bewachsene, runde Krater des Kanu Kau Vulkans mit der Kultstelle Orongo. Im Norden der Insel lädt der weiße Strand von Anakena zu einem erfrischenden Bad in den kraftvollen Wellen des Pazifischen Ozeans ein. Und in Hanga Roa selbst kann man an jeder Ecke etwas Neues entdecken oder sich einfach nur kulinarisch verwöhnen lassen. Unbedingt sollte man auch seine Schnorchelausrüstung mitnehmen, denn der kleine Stadtstrand wird regelmäßig von majestätischen Meeresschildkröten besucht. Die Osterinsel ist ein Ort, der einen vereinnahmt. Die Abgeschiedenheit der Insel, die allgegenwärtigen Moai und vor allem auch die Herzlichkeit der Rapa Nui sind mir in ständiger

Erinnerung geblieben. Und die Sehnsucht nach diesem einsamen Eiland im Pazifik ist nach meinem Besuch nicht kleiner geworden. Eher ertappe ich mich selbst immer wieder auf der Suche nach Reiseangeboten. 61


I

Chile • Argentinien

4 Tage ab 720 €

Lake Crossing über die Anden

Höhepunkte s Lake Crossing – der besondere Weg über die Grenze s Bariloche – Tor zur argentinischen Schweiz

h

CHILAK

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab Puerto Varas / an Bariloche 01.10.19 – 31.03.21 720 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung im Gruppenservice; Flughafentransfers; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 1xA

Osorno s

4 Tage Natur erleben Dieser Reisebaustein zeigt Ihnen die Schönheiten zu beiden Seiten der Anden. Seien es majestätische Vulkane wie der formschöne Osorno oder der tiefblaue See Lago Todos los Santos – die Natur hat diese Region ganz besonders bevorteilt!

Bariloche

Lago Todos los Santos l

Puerto Montt

l l

Tronador s Lago Nahuel Huapi

l

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Chile

4 Tage ab 490 €

Chilenische Seenregion – Vulkan Osorno und Insel Chiloe

Höhepunkte s Vulkan Osorno und Petrohue-Wasserfälle s Possierliche Humbolt- und Magellan-Pinguine

h

CHIVAR

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Puerto Montt 01.10.19 – 31.03.21

490 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung im Gruppenservice (2. und 3. Tag); Flughafentransfers; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 1xM

Osorno

4 Tage Natur erleben Die Landschaft der chilenischen Seenregion fasziniert seine Besucher mit seinen Vulkanen, Seen und Wasserfällen. Ständig vom Schnee bedeckt, thront der majestätische Vulkan Osorno, der auch als der Fuji Chiles bekannt ist, über dem Llanquihue-See.

Puerto Varas l

Chiloe

s l lPetr uhue l

Puerto Montt

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

62


Chile

I

Puma-Safari im Torres-del-Paine-Nationalpark 7 Tage ab 1500 €

DIAMIR Individuell

h

CHIPUT

Höhepunkte s Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger s Den Torres del Paine aus anderer Perspektive entdecken Das Besondere dieser Reise s Den Puma in seiner natürlichen Umgebung aufspüren Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechenden Reiseleitung durch einen lokalen Pumaexperten · Fahrten Punta Arenas – Cerro Castillo und zurück im öffentlichen Bus (unbegleitet) · Transfers im Torres del Paine NP und in Punta Arenas mit privaten Fahrzeugen · Eintrittsgelder · 6 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 3xM (LB)

Fotos: H. Döhler (1), T. Kimmel (3), J. Pfennigstorf (2), L. Sloma (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Punta Arenas 01.10.19 – 31.03.21

7 Tage Natur erleben 1. Tag: Anreise Individuelle Anreise nach Puerto Natales. Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit das Zentrum der Metropole an der Magellanstraße auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Punta Arenas – Puerto Natales (1xF) Fahrt mit dem öffentlichen Bus durch die patagonische Steppe nach Puerto Natales und weiter nach Cerro Castillo. Hier am Eingang zum Torres-del-Paine-Nationalpark übernachten Sie die kommenden Tage, da Sie hier die besten Puma-Sichtungsschancen in dieser Region haben. Übernachtung im Hotel.

1500 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 400 €

3.-5. Tag: Puma Pirsch im Torres-del-PaineNationalpark 3x(F/M (LB)) Die kommenden drei Tage stehen ganz im Zeichen des Pumas. Vor Sonnenaufgang werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und fahren in den Torres-del-Paine-Nationalpark, um auf die Suche nach Pumas zu gehen. Die Sichtungschancen sind sehr groß, denn die lokalen Guides kennen die Orte und haben jahrelange Erfahrung. Die Suche erfolgt mit dem Fahrzeug und zu Fuß. Bei Sichtung haben Sie 15 bis 30 Minuten Zeit, um den Moment fotografisch festzuhalten. In der Mittagszeit erkunden Sie die spektakuläre Landschaft des Parks und bekommen mit etwas Glück auch die seltenen Huemuels (ein Andenhirsch) zu Gesicht. Am Nachmittag wird dann die Pumasuche in anderen Teilen des Nationalparks, wie Laguna Azul und Laguna Amarga, fortgesetzt. Neben den Pumas können Sie natürlich auch jede Menge andere Tiere sowie die örtliche Fauna betrachten. 3 Übernachtungen wie am Vortag.

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

6. Tag: Fahrt nach Punta Arenas (1xF) Heute verlassen Sie die Region um den Torres-del-Paine-Nationalpark und fahren mit dem öffentlichen Bus zurück nach Punta Arenas. Alternativ kann man die Reise auch nach El Calafate fortsetzen. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4

l

Torres del Paine NP l Puerto Natales l Punta Arenas

63


Torres-del-Paine-Nationalpark Das Wahrzeichen Patagoniens

Im Süden Chiles befindet sich der wohl bekannteste Nationalpark des Landes. Die drei nadelartigen Granitberge Torres del Paine sind Namensgeber und Wahrzeichen des Parks zugleich. Die höchste Erhebung ist der 3050 Meter hohe Cerro Paine. Der Grey-Gletscher, im Zentrum des Parks ist ein Ausläufer des südlichen patagonischen Eisfeldes. Der Park, seit 1978 auch ein UNESCO-Biosphärenreservat, ist zudem Heimat zahlreicher Tierarten, wie des seltenen Pumas oder der zahlreich anzutreffenden Guanakos. Aufgrund seiner Attraktivität kann der Park heute eine sehr gute touristische Infrastruktur aufweisen. Neben einer Vielzahl an Zeltplätzen gibt es auch Berghütten und vereinzelt auch hochwertige Hotels. Einige Bereiche des Parks, wie das Pingo-Tal, sind aufgrund strenger Naturschutzrichtlinien nur mit einem lokalen Guide zugänglich.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Parks im Überblick Grey-Gletscher und Lago Grey Der Grey-Gletscher ist der größte und bekannteste Gletscher im Park. Er ist ein Ausläufer des südlichen patagonischen Inlandeises. Von der Hosteria Grey, welche am Südufer des Sees liegt, können Bootstouren unternommen werden. Dabei kommen Sie nah an die mit etwas Glück kalbende Gletscherwand heran. Vom Refugio Grey aus werden auch Kajaktouren auf dem See angeboten. John-Gardner-Pass Der Pass ist das Highlight bei der Umrundung des Torres-Massivs. Vom 1200 m hohen Pass hat man einen tollen Ausblick auf den imposanten Grey-Gletscher. Aufgrund seiner exponierten Lage ist es oft stürmisch und die Querung ist bei widrigen Wetterverhältnissen nur mit einem erfahrenen Guide zu empfehlen. 64

Französisches Tal Das Französische Tal (Valle Frances) liegt zwischen den Massiven des Paine Grande und den „Cuernos“. Im unteren Teil des Tals liegen dichte Südbuchenwälder. Es gibt mehrere Möglichkeiten, im Tal auf ausgewiesenen Zeltplätzen zu übernachten. Diese sind jedoch allesamt sehr einfach ausgestattet und halten keinerlei touristische Infrastruktur bereit. Am Ende des Tals hat man von einem höheren Punkt einen schönen Ausblick auf die umliegenden Bergmassive. Ascencio-Tal und Aussichtspunkt auf die Torres-Spitzen Durch das Ascencio-Tal führt die wohl meistbegangene Route des Parks zum Aussichtspunkt auf das Wahrzeichen des Nationalparks, den Spitzen der „Torres“. Vom Aussichtspunkt

zu Füßen der Laguna Torres hat man einen einmaligen Ausblick auf die Felstürme. Der Aufstieg bis dahin führt durch das schöne Ascencio-Tal. Mit dem Refugio Chileno gibt es auch eine bewirtschaftete Hütte im Park. Pingo-Tal Das Pingo-Tal ist eines der ursprünglichsten Täler des Parks und etwas abseits der Haupttouristenroute. Das Tal kann nur mit einem lizenzierten Guide begangen werden. Im Tal selbst hat man die besten Chancen, die selten gewordenen Huemuls (Andenhirsch) zu sehen. Es gibt einen unbewirtschafteten Zeltplatz im Park.


Wanderrouten Etappe Route

Gehzeit

Strecke

Höhenmeter

13,5 km

750 m↑↓

4-tägige W- Wanderung 1

Refugio Las Torres – Ascencio-Tal – Refugio Chileno 8,5 h

2

Refugio Chileno – Refugio Los Cuernos

3 Refugio Los Cuernos – Französisches Tal – Refugio Paine Grande 4

Refugio Paine Grande – Refugio Grey

6 h

15 km

200 m ↑↓

5 h

13 km

500 m↑↓

4,5 h

11 km

300 m ↑↓

Fotos: C. Leistner (1), Archiv (1)

8-tägige „Big-Circuit“ – Umrundung 1

Refugio Las Torres – Seron Zeltplatz

4 h

9 km

170 m↑↓

2

Seron Zeltplatz – Refugio Dickson

6 h

19 km

250 m↑↓

3

Refugio Dickson – Los Perros Zeltplatz

4,5 h

9 km

400 m↑

4

Los Perros Zeltplatz – Refugio Grey

11 h

22 km 750 m↑, 1200 m↓

5

Refugio Grey – Refugio Paine Grande

4,5 h

11 km

300 m ↑↓

6 Refugio Paine Grande – Valle Frances – Refugio Los Cuernos

5 h

13 km

500 m↑↓

7

6 h

15 km

200 m ↑↓

8,5 h

13,5 km

750 m↑↓

Refugio Los Cuernos – Refugio Torres Central

8 Refugio Torres Central – Ascencio Tal – Refugio Torres Central

Etappenziele q Campamento / Refugio Torres Central

w Campamento / Refugio Chileno

e Campamento / Refugio Los Cuernos

r Cabanas Los Cuernos

t Campamento Frances y Campamento Britanico u Campamento / Refugio Paine Grande

i Campamento / Refugio Grey

o Campamento Los Perros a Campamento / Refugio Dickson s Campamento Seron

Hotel Camping Aussicht Pferdepfad

s

a

Information Klettern Unterkunft Wasserfall

o

Gefahrenzone kein Lagerfeuer

w

starke Winde Hafen

q

y

i

t

e r

u

65


I DIAMIR Individuell

Chile W-Trekking im Torres-del-Paine-Nationalpark

7 Tage ab 1090 €

ht

CHIPAI

Höhepunkte s Trekking auf eigene Faust im Torres-Park s Wanderungen mit Zelt- oder Hüttenübernachtungen s Bekanntes W-Trekking mit vielen Höhepunkten s Grey-Gletscher – südliches patagonisches Inlandeis s Einheimische Tierwelt: Guanakos, Kondore, Nandus und Biber Das Besondere dieser Reise s Die bekannteste Wanderung Chiles im schönsten Park des Landes Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung (Bei Buchung der Option Reiseleitung) · Alle Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln · Bootsfahrt auf dem Lago Pehoe · Eintrittsgelder · 4 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche · 2 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 4xM (LB), 4xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Puerto Natales 01.10.19 – 30.04.20 1050 € 1 01.10.19 – 30.04.20 1380 € 2 01.10.19 – 30.04.20 1350 € 3 01.10.19 – 30.04.20 1650 € 4 01.10.20 – 30.04.21 1090 € 1 01.10.20 – 30.04.21 1440 € 2 01.10.20 – 30.04.21 1390 € 3 01.10.20 – 30.04.21 1690 € 4 1 Übernachtung in Zelten, Start täglich 2 Übernachtung in Zelten und mit Englisch sprechender Reiseleitung, Start montags und freitags 3 Übernachtung in Refugios im MBZ, Start täglich 4 Übernachtung in Refugios im MBZ und mit Englisch sprechender Reiseleitung, Start montags und freitags Zusatzkosten Einzelzelt-Zuschlag: 65 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

7 Tage Trekkingtour 1. Tag: Puerto Natales Individuelle Anreise nach Puerto Natales. Transfer zum Gästehaus. Übernachtung im Gästehaus. 2. Tag: Puerto Natales – Torres-del-PaineNationalpark 1x(F/A) Am Vormittag bekommen Sie ein Einweisung für die bevorstehende Wanderung im Nationalpark. Von Puerto Natales fahren Sie am Nachmittag mit dem öffentlichen Bus in den Torres-del-Paine-Nationalpark (Fahrzeit ca. 2,5h, 112 km). Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die landschaftlich reizvolle Umgebung zu erkunden. Übernachtung im Zeltcamp oder Refugio Las Torres. 3. Tag: Wanderung zum „Torres Lookout“ 1x(F/M (LB)/A) Heute wandern Sie zum absoluten Höhepunkt des Nationalparks, den Torresspitzen. Diese anspruchsvolle Wanderung führt Sie hinauf ins Ascencio-Tal. Dort angekommen, werden Sie mit einem unvergesslichen Ausblick für alle Mühen des Aufstiegs belohnt. Entlang des gleichen Weges wandern Sie zurück zur Unterkunft. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 8-10h, 750 m↑↓, 20 km).

l

Torres del Paine NP l Puerto Natales l Punta Arenas

66

4. Tag: Wanderung entlang des Lago Nordenskjöld 1x(F/M (LB)/A) Die heutige Wanderung führt Sie vorbei am Monte Almirante Nieto (2640 m) zum Refugio Los Cuernos am Ufer des Lago Nordenskjöld. Unter Umständen können Sie Kondore oder Andenadler beobachten, die über Ihren Köpfen hinweg ihre Kreise ziehen. Übernachtung im Zeltcamp oder Refugio Los Cuernos oder Frances. (Gehzeit ca. 5-6h, 200 m↑↓, 14 km).

5. Tag: Tal des Franzosen 1x(F/M (LB)/A) Heute wandern Sie entlang des Lago Nordenskjöld zum Campamento Italiano, welches am Eingang zum Tal des Franzosen liegt. Von dort aus steigen Sie ca. 2 km auf, bis Sie einen schönen Aussichtspunkt gegenüber des Hängegletschers erreicht haben. Sehen und hören Sie, wie der Paine Grande (3050 m) seine Eislawinen donnernd ins Tal schickt. Anschließend geht es wieder hinab und entlang des Lago Skottsberg bis zum Ufer des Lago Pehoe, wo Sie im Zeltcamp oder Refugio Paine Grande übernachten. (Gehzeit ca. 8-10h, 600 m↑↓).

6. Tag: Lago Grey – Puerto Natales 1x(F/M (LB)) Am heutigen Tag führt Sie Ihre Wanderung vorbei an der Laguna Negra entlang des Camino del Viento (Pfad der Winde) zum Aussichtspunkt auf den Grey-Gletscher. Je nach Jahreszeit können Sie die verschiedensten Vögel und Pflanzen bewundern. Rückkehr zur Unterkunft. Am Abend kreuzen Sie den Lago Pehoe mit dem Katamaran (ca. 30 min.) Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie zurück nach Puerto Natales. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑↓, 10 km). 7. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Busbahnhof oder Flughafen. Individuelle Abreise.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.


Chile • Argentinien

I

Höhepunkte Patagoniens

DIAMIR Individuell

6 Tage ab 1040 €

h

CHIPUQ

Höhepunkte s Torres del Paine – Chiles bekanntester Nationalpark s Gletscherwelt im Los-Glaciares-Nationalpark s Gemütliche, komfortable Unterkünfte Das Besondere dieser Reise s Whisky mit tausendjährigem Gletscher-Eis geniessen Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung bei Flughafentransfers und Ausflügen · Bei Ausflügen im Gruppenservice mit Englisch sprechender Reiseleitung · Alle Fahrten mit öffentlichen und privaten Fahrzeugen · Alle Eintritte laut Programm Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches

Fotos: S. Petrowitz (1), L. Sloma (1), S. Wesser (1), Archiv (3)

Termine und Preise ab Punta Arenas/an El Calafate/Punta Arenas 01.09.19 – 31.03.21 1040 € Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 280 € Ausflug Isla Magdalena (inkl. Transfers): 140 € Halbtätige Stadtbesichtigung Punta Arenas: 75 €

6 Tage Natur erleben 1. Tag: Punta Arenas und die Magellanstraße Individuelle Anreise nach Punta Arenas. Transfer zum Stadt-Hotel. Erkunden Sie doch das Zentrum, wie den Friedhof oder die Promenade am Magellanstreifen. Optional können Sie an einer Stadttour teilnehmen. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Pinguine auf der Isla Magdalena (1xF) Optionaler Besuch der Pinguinkolonie auf der Insel Magdalena. Hier beobachten Sie die possierlichen Vögel in ihrer natürlichen Umgebung. Anschließend Transfer zum Busterminal und Fahrt mit dem öffentlichen Bus durch die patagonische Steppe nach Puerto Natales. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3h, 250 km). 3. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark (1xF) Heute lernen Sie den Torres-del-Paine-Nationalpark kennen. Neben der Höhle des ausgestorbenen Riesenfaultiers (Milodon), besuchen Sie verschiedene Aussichtspunkte. Vorbei an Seen und Wasserfällen entdecken Sie den Torres-del-Paine, bis Sie am späten Nachmittag wieder in Puerto Natales eintreffen. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Bootsfahrt durch Patagoniens Fjorde und Gletscherbesichtigung (1xF) Heute lernen Sie die patagonischen Fiorde kennen. Vom Hafen in Puerto Natales fahren Sie durch den Ultima Esperanza Fjord mit dem Boot zu den Gletschern Balmaceda und Serrano. Genießen Sie die wunderschöne Landschaft mit den umliegenden Bergen und den zahlreichen Wasserfällen sowie die patagonische Fauna. Neben einer Wanderung durch dichten Wald am Fuß des Serrano Gletschers und einem Whisky mit tausendjährigem Glet-

scher-Eis geniessen Sie auch ein typisches Mittagessen auf einer patagonischen Estancia. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Fahrt nach El Calafate – unendliche Weite Patagoniens (1xF) Transfer zum Busbahnhof und Fahrt mit dem öffentlichen Bus von Puerto Natales nach El Calafate. Nach der Fahrt erreichen Sie die am Lago Argentino gelegene Stadt und werden zum Hotel gebracht. Am Nachmittag können Sie zu Fuß das schöne Zentrum mit seinen vielen Restaurants sowie kleinen Läden erkunden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 300 km).

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Anschlussprogramm Chile • Argentinien – 5 Tage Fjorde des Feuerlandes – bis Kap Hoorn Tourcode: CHIKAP ab 2 Personen, ab 2310 € Schwierigkeit: dyyyy

6. Tag: Perito-Moreno-Gletscher (UNESCO) (1xF) Am Morgen starten Sie zum Perito-MorenoGletscher im Los Glaciares-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). Der Gletscher ist einer der letzten wachsenden Gletscher der Welt. Bestaunen Sie die mächtige Eiswand, von der oft riesige Eisbrocken in den See stürzen. Eine halbstündige Bootsfahrt führt Sie direkt an die imposante Abbruchkante des Gletschers und bietet so unvergessliche Momente. Am Nachmittag bringt Sie ein Transfer zum lokalen Flughafen oder Busbahnhof, wo Sie die Weiterreise zu Ihrem nächstem Ziel antreten können.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Perito Moreno Gletscher

l El Calafate l Torres del Paine NPl l

Puerto Natales

l Punta Arenas

67


I

Argentinien | Feuerland

4 Tage ab 490 €

Feuerland: Ushuaia und Beagle-Kanal

Höhepunkte s Trekking und Kanufahren am Ende der Welt s Seelöwen und Kormorane im Beagle-Kanal

h

ARGUSH

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Ushuaia 01.10.19 – 31.03.20 01.10.20 – 31.03.21

ab 490 € ab 510 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung im Gruppenservice; Flughafentransfers im Gruppenservice; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 1xM

4 Tage Natur erleben Ausgehend von der südlichsten Stadt der Welt unternehmen Sie Wanderungen durch die scheinbar endlosen Südbuchenwälder des Tierra-del-Fuego-Nationalparks, passieren dabei Biberdämme und paddeln in der idyllischen Lapataia-Bucht.

Feuerland Tierra del Fuego NP l Ushuaia Beagle-Kanal

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Argentinien

4 Tage ab 460 €

Halbinsel Valdes

Höhepunkte s Beobachtung vieler Meeressäugetiere s Riesige Pinguinkolonie in Punta Tombo

h

ARGVAL

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Trelew 01.10.19 – 31.03.21

ab 460 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen im Gruppenservice; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF

Halbinsel Valdes

4 Tage Natur erleben Die Halbinsel Valdes ist ein Paradies für Meeressäuger: Je nach Jahreszeit sehen Sie Delfine oder Wale mit ihrem Nachwuchs, See-Elefanten, Seelöwen und Magellanpinguine. Wenige Monate im Jahr tummeln sich auch Orcas an den Küsten um Valdes.

Trelew l l Punta Tombo

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

68


Argentinien | Patagonien

I

Trekking und Natur in Patagonien 6 Tage ab 550 €

DIAMIR Individuell

h

ARGCAL

Höhepunkte s Naturgewalten am Perito-Moreno-Gletscher s Trekking: Fitz Roy und Cerro Torre (UNESCO) Das Besondere dieser Reise s Chalten: Wanderungen auf eigene Faust im Trekkingmekka Argentiniens Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung am 2. Tag (Ausflug zum Perito-Moreno-Gletscher) · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Alle Eintritte laut Programm · 5 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 5xF, 2xM (LB) Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches

Fotos: T. Kimmel (1), S. Petrowitz (1), S. Wesser (1), Archiv (4)

Termine und Preise ab/an El Calafate 01.10.19 – 31.03.21

6 Tage Natur erleben

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

1. Tag: Anreise Individuelle Anreise nach El Calafate. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Zugang zu den Bergmassiven des Cerro Torre und des Fitz Roy und ist Ausgangspunkt aller Wanderungen und Expeditionen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Perito-Moreno-Gletscher (1xF) Tagesausflug zum nahe gelegenen PeritoMoreno-Gletscher im Nationalpark und UNESCO-Welterbe Los Glaciares. Beeindruckend sind die mehrfach täglich tosend in den See stürzenden Eisabbrüche. Die Front des Gletschers ist mit 4 km Breite und 60 m Höhe eine der beeindruckendsten in den Südanden. Optional bietet sich eine ca. 1-stündige Bootsfahrt auf dem Lago Argentino an, von wo aus sie einen fantastischen Blick auf die Abbruchkante des Perito Moreno haben. Anschließend Rückfahrt nach El Calafate. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Wanderung Fitz Roy 1x(F/M (LB)) Trekking auf eigene Faust auf sehr gut ausgebauten Wegen zur Laguna de los Tres am Fuß des Cerro Fitz Roy, dem berühmtesten Berg der südpatagonischen Anden. Drei Stunden geht es durch wunderschöne Wald- und Berglandschaften bis zum Basislager Rio Blanco. Immer wieder sind der Cerro Fitz Roy und seine granitenen Nachbarn in Sicht. Nun folgt ein stetiger und steiler Anstieg bis zur Laguna de los Tres, wo sich ein grandioser Ausblick auf den beeindruckenden Fitz Roy bietet. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 800 m↓↑, leichte bis mittelschwere Wanderung) 5. Tag: Wanderung Cerro Torre 1x(F/M (LB)) Trekking auf eigene Faust auf sehr gut ausgetretenen Wanderwegen zur Laguna Torre am Fuß des legendären Cerro Torre. Seine über 1400 m hohen Steilwände aus glattem Granit machen ihn zu einem der schwierigsten Bergsteigerziele der Welt. Hauptsächlich wegen des Klimas müssen die Bergsteiger oft monatelang auf die Gelegenheit zum Gipfelansturm warten. Ein atemberaubend schöner Blick bietet sich von der Laguna Torre aus auf eine ganze Reihe von windumtosten Granitnadeln und gewaltigen Gletschern. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 400 m↓↑, leichte Wanderung)

3. Tag: Los-Glaciares-Nationalpark (1xF) Heute fahren Sie auf der legendären Ruta 40 im Linienbus Richtung Norden, bei der Estancia La Leona geht es in Richtung Westen bis El Chalten. Das kleine Dorf bietet einen direkten

550 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 240 €

6. Tag: Abreise (1xF) Frühmorgens Rückfahrt im öffentlichen Bus nach El Calafate. Ankunft am Busbahnhof und Transfer zum Flughafen.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Fitz Roy s Cerro Torre s l El Chalten

NP Los Glaciares Perito-Moreno- l Gletscher

l El Calafate

69


I

Argentinien

3 Tage ab 290 €

Buenos Aires

Höhepunkte s Entdeckungen in der Tango-Metropole s Optionale Verlängerung mit Tigre-Ausflug

h

ARGBUA

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Buenos Aires 01.10.19 – 31.03.21

290 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch sprechende Reiseleitung; Flughafentransfers; Alle Eintritte laut Programm; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 2xF

3 Tage Kultur erleben

Buenos Aires l

Buenos Aires, das „Paris Südamerikas“: eine Metropole am Atlantik mit kolonialem Herz, auf deren Straßen der Tango wohnt. Eine immer belebte Kulturstadt, die charmant Altes mit Neuem verbindet. Lassen Sie sich die schönsten Plätze der Stadt zeigen!

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Argentinien

4 Tage ab 680 €

Ibera-Sümpfe

Höhepunkte s Erstklassige Tierbeobachtungen s Komfortable Lodge im Herzen des Sumpfgebietes

h

ARGIBE

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab Buenos Aires/an Iguazu 01.01.19 – 31.03.21 680 € 01.01.19 – 31.03.21 720 €

Standardzimmer Superiorzimmer

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Verfügbarkeit); alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und in öffentlichen Linienbussen; alle Eintritte laut Programm; 2 Ü: Lodge im DZ; 1 Ü: Bus (Liegesitz); Mahlzeiten: 3xF, 2xA

Iguazu l

4 Tage Tierbeobachtung

Posadas l

Die Ibera-Sümpfe bilden das zweitgrößte Sumpfgebiet der Erde und bieten hervorragende Möglichkeiten zur Tierbeobachtung: Kaimane, Wasserschweine, Sumpfhirsche und unzählige Vogelarten gilt es auf verschiedenen Ausflügen zu entdecken!

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

70

Ibera-Sümpfe l l Mercedes Buenos Aires ↓


Argentinien

I

Salta 6 Tage ab 580 €

DIAMIR Individuell

h

ARGSAL

Höhepunkte s Farbenfrohe Schluchten und bizarre Felsformationen s Koloniale Städte Salta und Cachi Das Besondere dieser Reise s Surreal: 18 km auf der Recta de Tin Tin kerzengerade aus Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen im Gruppenservice · Alle Eintritte laut Programm · 5 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 5xF Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Salta 01.10.19 – 31.03.21

Fotos: S. Wunderlich (1), Archiv (6)

6 Tage Kultur und Natur erleben 1. Tag: Anreise Individuelle Anreise nach Salta und Transfer zum Hotel (unbegleitet). Anschließend lernen Sie bei einer ca. 3-stündigen Stadtrundfahrt den bemerkenswerten hispanischen Charakter Saltas kennen. Sie sehen den Hauptplatz „9 de Julio“ und bestaunen die St.-Franziskus-Kirche, das Cabildo und die Kathedrale. Vom Hügel San Bernardo genießen Sie einen tollen Panoramablick auf die Stadt und das Lerma-Tal. Abschließend besuchen Sie den Kunst- und Handwerksmarkt von Salta. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Salta – Cachi – Cafayate (1xF) Auf dem Weg nach Cachi passieren Sie die imposante Landschaft der Cuesta del Obispo. Auf der sogenannten Recta de Tin Tin, eine von der Urbevölkerung gebaute und kerzengerade Straße, durchqueren Sie einen riesigen Kakteenwald im Los-Cardones-Nationalpark. In Cachi angekommen, besuchen Sie die Pfarrkirche mit ihrer Decke aus Kandelaberkakteenholz. Ein Besuch des archäologischen Museums ist ebenfalls empfehlenswert. Anschließend fahren Sie nach Cafayate, eine koloniale und für ihre Weinproduktion bekannte Stadt. Bestaunen Sie die farbenfrohe Formation der Quebrada de las Flechas.

580 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 195 € Zusatznacht: ab 40 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Übernachtung im Hotel in Cafayate. 3. Tag: Cafayate – Salta (1xF) Nutzen Sie den Vormittag für den Besuch eines Weinguts. Auf dem Rückweg nach Salta durchqueren Sie die herrliche Landschaft des Rio Conchas, auch bekannt als Quebrada de Cafayate. Die Schluchten zeigen faszinierende Felsformationen, wie z.B. den Mönch oder das Schloss. Übernachtung im Hotel in Salta. 4. Tag: Salta (1xF) Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Humahuaca-Schlucht (1xF) Heute steht ein Ganztagesausflug zur Humahuaca-Schlucht auf dem Programm. Abholung ab 7 Uhr. In Purmamarca haben Sie Zeit, den farbenprächtigen Cerro de los Siete Colores, den Berg der sieben Farben zu besichtigen und über den Kunsthandwerksmarkt zu schlendern. Lassen Sie die Farbschattierungen auf sich wirken! Anschließend Weiterfahrt nach Humahuaca. In dem malerischen Dorf haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag geht es zurück nach Salta, wo Sie gegen Abend ankommen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 500 km) l Humahuaca

Purmamarca l Cachi l

l Salta l Cafayate

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

71


I DIAMIR Individuell

Argentinien Iguazu-Wasserfälle

3 Tage ab 360 €

h

ARGIGU

Höhepunkte s Besuch der Iguazu-Wasserfälle in zwei Ländern s Teufelsrachen „Garganta del Diablo“ Das Besondere dieser Reise s Optional: Helikopterflug über die tosenden Wassermassen von Iguazu Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung während der Ausflüge im Gruppenservice · Alle Transfers mit Deutsch sprechender Reiseleitung im Gruppenservice · Alle Eintritte laut Programm · 2 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 2xF Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Puerto Iguazu 01.10.19 – 31.03.21

3 Tage Natur erleben

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

1. Tag: Anreise Individuelle Anreise nach Puerto Iguazu. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Iguazu, argentinische Seite (1xF) Heute besuchen Sie die argentinische Seite der Wasserfälle. Hier oben liegt Ihnen das überwältigende Naturschauspiel der insgesamt

270 Wasserfälle und der dazwischen im zerstäubenden Wasser liegenden Inseln zu Füßen. Die umgebenden Nationalparks gehören zum UNESCO-Welterbe und schützen einen der letzten Reste atlantischen Regenwaldes. Hinter den Wänden aus Wasser brüten Rußsegler, die hier vor allen natürlichen Feinden geschützt sind. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Iguazu, brasilianische Seite – Abreise (1xF) Die brasilianische Seite der Fälle steht heute auf dem Programm. Von hier aus haben Sie einen spektakulären Blick mitten hinein in den „Teufelsrachen“ – die U-förmige Schlucht, an deren Wänden das Wasser bis zu 82 m tief hinabstürzt. Die Iguazu-Wasserfälle sind mit 2700 m Breite die flächenmäßig größten Wasserfälle der Welt. Transfer zum Flughafen Foz do Iguazu und individuelle Weiterreise.

Iguazu l

72

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Fotos: J. Ehrlich (1), J.-T. Nagel (1), Archiv (2)

360 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 95 € Zusatznacht: ab 50 €


Die neue Show!

A xe l B r ü m m e r & P e t e r G l ö c k n e r

fünf Jahre mit dem Fahrrad unterwegs

30 Jahre danach

weitere Termine und mehr Infos unter

www.weltsichten.de 26.10.2019 3.11.2019 9.11.2019 10.11.2019 23.11.2019 26.11.2019 5.01.2019 12.01.2020 25.01.2020 7.02.2020 16.02.2020

Darmstadt – Weitsicht-Festival Friedrichshafen – Wunderwelten-Festival Saalfeld – Meininger Hof Mellrichstadt – Welt-Dia-Vision-Festival Glauchau – Sachsenlandhalle Buchholz – Empore Heidelberg – Wunderwelten-Festival Jena – Döbereiner Hörsaal Marburg – Planetview Freiburg – Mundologia Erlangen – Fernweh-Spezial

Eine Reise ohne Zeitlimit ohne genaue Vorstellungen von der Welt, ohne Fremdsprachkenntnisse und ohne Geld - dafür voller Optimismus, Abenteuerlust und Freiheitsdrang! Als die Berliner Mauer fiel, nutzten Axel & Peter die Gelegenheit zu einer fünfjährigen Reise, wie sie heute kaum noch möglich ist. Ohne Handy, GPS oder Internet beschränkten sich ihre Heimatkontakte auf seltene Briefe. Anlässlich des 30-jährigen Mauerfalls reisten Axel & Peter mit ihren Familien und tausenden Tagebuchseiten im Gepäck zu Menschen, die ihnen besonders wichtig geworden sind, in Gegenden, die sie nachhaltig faszinierten oder auf Pfaden, die ihnen damals verschlossen blieben. Die Weltumradlung lebt so mit all ihren Gefühlen in ihnen wieder auf, mit den Ängsten, Freuden und vielen magischen Momenten. So entstand der Entschluss, den Kultvortrag aus heutiger Sicht erneut zu zeigen.

31.1. bis 2.2.2020 in der Stadthalle Bad Blankenburg

Das große Erlebnisfesti val! Afrika - Indien - Kanaren - Irland - Alaska - Ozeane uvm. Bilder von fernen Ländern sehen, Reiseträume vorwegnehmen, aber auch Gleichgesinnte kennenlernen, zusammen feiern, eisbaden, wintercampen, mitmachen bei einer der vielen anderen Out- und Indoor-Aktivitäten - bei diesem Festival ist für jeden etwas dabei! Das vollständige Programm finden Sie unter

www.weltsichten-festival.de

weltsichten-festival.de

Foto: Uli Kunz

weltsichtig über den Tellerrand schauen können Sie auch unter

Besuchen Sie uns auch auf acebook!

AxelBrümmerPeterGlöckner


Bolivien • Peru Kulturelles Zentrum im Herz der Anden

ECUADOR PERU

Iquitos

Leticia

Pacaya Samiria NP Sipan Chiclayo

Kuelap

BRASILIEN

Chan Chan Trujillo s Huascaran 6768 m Huaraz

Lima Paracas Islas Ballestas Nazca

Manu NP Machu Picchu Cusco

Puerto Maldonado Tambopata NP

BOLIVIEN Trinidad

Colca Canyon Titicacasee Puno

s Huayna Potosi 6088 m Schon früh verlor s Chachani 6075 m die schwäbische La Paz Arequipa Tunari NP San José Frohnatur sein Herz an Santa Cruz de Chiquitos Oruro Amboro NP Südamerika. Die lockere und s Puerto Sajama 6542 m unbekümmerte Art der EinheimiSuarez Kaa-Iya NP Otuquis NP Sucre schen steckte ihn an. So kam es, dass er für Potosi viele Jahre Peru seine Heimat nannte. Neben Peru Salar de Uyuni Uyuni bereiste er auch viele andere Regionen des wundervollen Kontinents. Mit folgenden Tipps möchte ich Sie auf Bolivien und Peru neugierig machen: Nordperu gilt bis heute als Geheimtipp. Das ist ein absolutes Rätsel für mich. Jahrtausende alte Kulturen und gewaltige Kulturstätten, wie Chan Chan, El Brujo oder Kuelap gehören für mich ebenso zu einer Peru-Reise, wie Machu Picchu und der Titicacasee. Ein Glas bolivianischen Rotwein bei einem gigantischen Sonnenuntergang über der riesigen Salzwüste des Salar de Uyuni ist ein weiterer ganz persönlicher Höhepunkt. Marcus Gempp

74

CHILE

Laguna Colorada

ARGENTINIEN


Bolivien

Fotos: T. Gritsch (2), T. Kimmel (1), V. Masias-Bröcker (1), M. Recknagel (1)

Zu den Ursprüngen Südamerikas

P DIAMIR Pur

20 oder 24 Tage Umfangreiche Rundreise zu den kulturellen und landschaftlichen Schätzen zwischen Amazonas und Altiplano 1. Tag: Anreise Abflug von Frankfurt nach Santa Cruz. 2. Tag: Santa Cruz und Amboro-Nationalpark 1x(M/A) Ankunft in Santa Cruz, wo Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen werden. Sie fahren in den Amboro-Nationalpark zum Refugio Los Volcanes. Die Strecke führt zum Teil über steile Passagen im Gelände (Fahrzeit ca. 3h). Umgeben von Sandsteinbergen, tropischem Urwald und Wasserfällen befinden Sie sich inmitten eines wahren Naturparadieses. Am Abend Begrüßungsessen. Übernachtung in einem Gästehaus.

3. Tag: Amboro-Nationalpark 1x(F/M/A) Mit kurzen Wanderungen (ca. 1-3h) in der Nähe des Refugios lassen Sie die Reise ruhig angehen. Sie haben Gelegenheit, Vögel, Schmetterlinge und mit etwas Glück Affen zu sehen.

Außerdem können Sie hübsche Orchideen, Bromelien und Farne bewundern. Natürliche Pools laden zum Baden ein. Übernachtung wie am Vortag.

nachtung in La Higuera oder Pucara im Gästehaus (teilweise MBZ mit max. 4 Betten) mit Gemeinschaftsbad und Übernachtung im einfachen Hotel in Villa Serrano.

4. Tag: El Fuerte de Samaipata 1x(F/M (LB)) Vormittags Transfer zur Inka-Festung El Fuerte nahe der Stadt Samaipata. El Fuerte ist historisch gesehen eine der wichtigsten Stätten Südamerikas und war über viele Jahrhunderte Treffpunkt verschiedener Kulturen aus dem Hoch- und Tiefland. Anschließend geht es weiter ins nahe gelegene Städtchen Samaipata, welches auf 1650 m Höhe mit einem sehr angenehmen Klima aufwartet. Übernachtung im Gästehaus. 5.-6. Tag: „Route des Che“: Vallegrande – La Higuera – Villa Serano (2xF/1xM (LB)/1xA) Die nächsten zwei Tage reisen Sie entlang der „Route des Che“ auf landschaftlich reizvoller Strecke durch das ursprüngliche Bolivien. In Vallegrande besuchen Sie die Grabstätte Che Guevaras. Mit etwas Glück sehen Sie unterwegs Kondore, die in den andinen Tälern nisten. In La Higuera besuchen Sie die ehemalige Schule, in der der Freiheitskämpfer erschossen wurde. Durch das tief eingeschnittene Tal des Rio Grande geht es in die ursprüngliche Kleinstadt Villa Serrano. Eine imposante Kakteenlandschaft lädt zum Fotografieren ein. Über-

7. Tag: Villa Serrano – Sucre (1xF) Heute fahren Sie weiter nach Sucre, Boliviens konstitutionelle Hauptstadt. Auf Ihrer Fahrt kommen Sie durch typisch bolivianische, abgelegene Dörfer. Die Vegetation nimmt zunehmend ab und schließlich geht es in Serpentinen aufwärts in die Hochebene auf ca. 3400 m Höhe. Hier bekommen Sie einen ersten Eindruck vom Altiplano. Gegen Nachmittag erreichen Sie Sucre, eine der schönsten Städte Südamerikas. Übernachtung im Hotel. 75


Mañana und vorbei am Arbol de Piedra (Steinbaum), geht es zur höchstgelegenen Übernachtung der Reise auf ca. 4300 m. Am nächsten Tag fahren Sie wieder in Richtung Norden vorbei an verschiedenen Lagunen. Auf dem Weg gibt es viele Flamingos und mit etwas Glück Vicuñas, Füchse und Nandus zu sehen. Fast hinter jedem Hügel ändert sich die Landschaft. Übernachtung im einfachen familiengeführten Gästehaus im MBZ.

8.-9. Tag: Sucre – die „weiße Stadt“ (2xF) Ein Ausflug in die Berge um Sucre (auf ca. 2800 m) dient einer optimalen Akklimatisierung. Bei einer ca. 3-stündigen Wanderung genießen Sie herrliche Ausblicke. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am nächsten Tag erkunden Sie Sucre bei einem geführten Stadtbummel. Die weißgetünchten Häuserfassaden und die entspannte Atmosphäre in den Gassen laden zum Verweilen ein. Unternehmen Sie doch einen optionalen Ausflug zum traditionellen Sonntagsmarkt in Tarabuco. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 10. Tag: Stadtrundgang in der Minenstadt Potosi (1xF) Über eine Serpentinenstraße, die sich bis auf eine Höhe von 4000 m windet, erreichen Sie Potosi. Die einst reichste Stadt der Welt ist heute nur noch die höchstgelegene. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadt-

rundgang durch das koloniale Zentrum. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Uyuni – Tor zum größten Salzsee der Welt (1xF) Am Morgen können Sie optional die Casa de la Moneda besichtigen oder an einer Minentour am Cerro Rico teilnehmen. Am Nachmittag geht es über das Altiplano vorbei an Dörfern und unzähligen Lamaherden ins kleine Städtchen Uyuni, welches vor allem durch den nahen Salzsee bekannt ist. Übernachtung im Hotel.

14. Tag: Salar de Uyuni 1x(F/M) Am Morgen fahren Sie hinein in das schier unendliche Weiß der größten Salzwüste der Welt. Auf der Insel Incahuasi, die mitten im Salzsee liegt und komplett mit Riesenkakteen bewachsen ist, empfiehlt sich eine kurze Wanderung mit herrlichen Ausblicken. Im Salzverarbeitungsort Colchani besuchen Sie einen familiären Kleinstbetrieb. Anschließend besichtigen Sie den berühmten Eisenbahnfriedhof von Uyuni. Übernachtung im Hotel in Uyuni.

12.-13. Tag: Hochland und Lagunen 2x(F/M/A) Ihre Geländewagensafari führt Sie in das traumhafte bolivianische Hochland. Sie fahren in Richtung Süden, wo Sie von rauchenden Vulkanen umgeben sind. Hier bestaunen Sie die rotgefärbte und mit Flamingos bevölkerte Laguna Colorada. Über das Geysirfeld Sol de

15. Tag: Uyuni – La Paz – Copacabana (1xF) Flug nach La Paz und Fahrt nach Copacabana am Titicacasee. Das hübsche Städtchen ist einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas. Lohnenswert ist ein Spaziergang zum Hausberg Calvario, von dem aus Sie einen fantastischen Panoramablick auf die Stadt und den See haben. Übernachtung im Hotel.

Superlativen erleben

Vom größten Salzsee zum höchsten schiffbaren See der Welt

Bolivien, als einzelnes Reiseland ein Newcomer, aber ein Evergreen, wenn es um die Länderkombination mit Chile oder Peru geht. Auf jeden Fall ist es aber ein interessantes Land, reich an Höhepunkten und immer eine Reise wert. Mit dem Salar de Uyuni besitzt Bolivien eines der spektakulärsten Naturerlebnisse in ganz

76

Südamerika. Eine unendlich erscheinende Fläche aus schneeweißem, grobkörnigem Salz, ab und zu aufgelockert durch die Anwesenheit von kleinen Felsinseln, auf denen bis zu 9 Meter hohe Kakteen wachsen, bestimmen die Landschaft. Lichtverhältnisse, welche sich scheinbar minütlich ändern, verleihen diesem Ort einen magisch mystischen Ausdruck. Der Salar ist an einigen Stellen und in der Regenzeit fast komplett mit einer Wasserschicht überzogen. Spiegelungen, die dadurch entstehen, sind ein Naturschauspiel, welches Sie ein Leben lang nicht vergessen werden. Nicht weniger eindrucksvoll und nicht weit vom Regierungssitz La Paz entfernt liegt der Titicaca­see, der höchst gelegene schiffbare See der Welt. Entlang der Andenkette fahren Sie nach Copacabana, einem kleinen Städtchen in einer verträumten Bucht. Über den tiefblauen See geht es mit dem Boot bis zur Isla del

Sol, die als Sonneninsel ihrem Namen alle Ehre trägt. Von hier hat man einen traumhaften Blick auf die weißen Gipfel der Andenkette und erfährt Interessantes über die alten Kulturen, wie zum Beispiel den Aymaras. Genießen Sie die wunderschönen Sonnenauf- und Untergänge mit Blick auf die Andenkordillere.


20/24 Tage ab 4340 €

ah

BOLURS

Höhepunkte s Unendliche Salzwüste und bunte Lagunen s Sucre und Potosi – Städte mit kolonialem Erbe s Legendärer Titicacasee mit der Isla del Sol s Faszinierender Amboro NP und Yungas-Straße s Madidi-Nationalpark: Geheimtipp für Naturliebhaber Das Besondere dieser Reise s Landestypisches „Aptapi“-Mittagessen auf der Sonneninsel im Titicacasee

Fotos: F. Bähr (1), A. Friedrich (1), J. Grunwald (1), M. Grünler (1), T. Hermsen (1), T. Kimmel (2), Olga Kot Photo - Shutterstock.com (1)

Schwierigkeit: ddyyy

16. Tag: Titicacasee – Isla del Sol 1x(F/M) Transfer zum Ufer des Sees. Mit dem Boot gelangen Sie auf die Isla del Sol, einem in der Mythologie der Inka wichtigen Ort. Der Legende nach soll hier der erste Inka den Fluten des Titicacasees entstiegen sein, was die Insel zum Ursprung des später riesigen Inkareiches macht. Stärken Sie sich bei einem Aptapi, einem landestypischen Mittagessen mit verschiedenen Kartoffeln, bevor Sie zu einer Wanderung über die Insel aufbrechen (Gehzeit ca. 2-3h). Vom höchsten Punkt aus genießen Sie einen herrlichen Panoramablick auf den See und die Andenkordillere im Hintergrund. Am Abend bringt Sie das Boot zurück nach Copacabana. Übernachtung wie am Vortag.

dem Boot flussaufwärts zu Ihrer Lodge inmitten des Madidi-Nationalparks (Fahrzeit ca. 3,5h). Der Park besticht durch seinen großen Reichtum an Flora und Fauna: ca. 4700 Pflanzen, 1300 Wirbeltiere, und 850 tropische Vögel warten darauf, entdeckt zu werden! Die Hängematten der Lodge laden zum Verweilen ein. Übernachtung in einer Lodge. 20. Tag: Madidi-Nationalpark 1x(F/M/A) Nach dem Frühstück starten Sie zu einem Ausflug zur Tierbeobachtung durch den Urwald. Am Papageienfelsen können Sie die farbenfrohen Vögel beobachten. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Boot zu einer Lagune. Bei einer kurzen Wanderung lassen sich mit etwas Glück die tierischen Dschungelbewohner wie Affen, Wasserschweine, Pekaris oder Flussotter blicken. Übernachtung wie am Vortag. 21. Tag: Madidi-Nationalpark – La Paz 1x(F/M) Am Vormittag unternehmen Sie eine letzte Wanderung durch den Urwald auf der Suche nach Tieren. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Boot zurück nach Rurrenabaque, Flug nach La Paz. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

17. Tag: Tiahuanaco (1xF) Auf dem Rückweg nach La Paz besichtigen Sie die präkolumbianische Stätte Tiahuanaco. Sie ist Zeugnis einer ebenso großen wie rätselhaften Kultur, die schon lange vor den Inka weite Teile des Altiplano beherrschte. Nachmittags erreichen Sie La Paz, den höchstgelegenen Regierungssitz der Welt. Übernachtung im Hotel. 18. Tag: Ausflug in die Yungas (1xF) Die Yungas nördlich von La Paz stehen heute auf dem Programm. Nach einer Passquerung auf ca. 4600 m geht es stetig bergab, durch eine sich fortwährend ändernde Landschaft, bis Sie das immergrüne, subtropische Tiefland erreicht haben. Optional können Sie diesen Ausflug auch mit dem Mountainbike unternehmen (Zusatzkosten ca. 80 €, vor Ort buchbar). Übernachtung wie am Vortag. 19. Tag: La Paz – Madidi-Nationalpark 1x(F/A) Ein spektakulärer Flug über die Königskordillere nach Rurrenabaque im Amaszonasbecken erwartet Sie! Am Nachmittag fahren Sie mit

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Santa Cruz und zurück von La Paz · Deutsch sprechende Reiseleitung · 1 Inlandsflug (20 Tage) bzw. 3 Inlandsflüge (24 Tage) · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootsfahrt auf dem Titicacasee · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 11/13 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Gästehaus im DZ · 2 Ü: Gästehaus im MBZ (Gemeinschaftsbad) · 0/2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 17/21xF, 6/8xM, 2xM (LB), 5/7xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 20-Tage-Reise BOLURS20 02.11.19 – 21.11.19 04.04.20 – 23.04.20 01.08.20 – 20.08.20 29.08.20 – 17.09.20 24.10.20 – 12.11.20 27.03.21 – 15.04.21 24-Tage-Reise BOLURS24 02.11.19 – 25.11.19 04.04.20 – 27.04.20 01.08.20 – 24.08.20 29.08.20 – 21.09.20 24.10.20 – 16.11.20 27.03.21 – 19.04.21 1 Osterprozession in Sucre

4340 € 4340 € 1 4340 € 4340 € 4340 € 4340 € 1 5240 € 5280 € 1 5280 € 5280 € 5280 € 5280 € 1

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 450 € Aufpreis 4 – 5 Teilnehmer: 350 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 10 DIAMIR PRIVAT Täglich (Apr.-Nov.) ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung BOLURS20 ab 4590 € zzgl. Flug BOLURS24 ab 4990 € zzgl. Flug

22. Tag: La Paz (1xF) Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Stadtbummel durch La Paz oder einen fakultativen Ausflug zum Chacaltaya, dem 5395 m hohen Hausberg der Stadt. Übernachtung wie am Vortag.

l Madidi-Nationalpark

Titicacasee

23. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Flughafen und Antreten der Heimreise.

l

La Paz Sucre

Santa Cruz

l l l Samaipata l l Potosi

Salar de Uyuni

l Laguna Colorada

24. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

77


S DIAMIR Sonderreisen

Bolivien Überfluteter Salar und Karneval

16 Tage Wasserspiegelungen und farbenfroher Karneval – Sonderreise in das Altiplano 1. Tag: Anreise Abflug nach Bolivien 2. Tag: Amboro Nationalpark – tropischer Bergregenwald hautnah! Ankunft in Santa Cruz. Transfer in das kleine Refugio Volcanes, welches sich inmitten des Amboro-Nationalparks befindet. Sandsteinberge, tropischer Urwald und zahlreiche kleine Wasserfällen prägen die Landschaft – Willkommen in Bolivien. Am Abend Begrüßungsessen. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3h). 3. Tag: Amboro Nationalpark (1xF) Mit kurzen Wanderungen in der Umgebung lassen Sie die Reise ruhig angehen. Sie haben Gelegenheit, Vögel, Schmetterlinge und mit etwas Glück Affen zu sehen. Außerdem können Sie hübsche Orchideen, Bromelien und Farne bewundern. Natürliche Pools laden zum Baden ein. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1-3h). 4. Tag: Flug nach Sucre (1xF) (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km).Transfer zum Flughafen nach Santa Cruz und Flug nach Sucre, die wohl schönste Stadt Boliviens. Der Nachmittag steht für erste eigene Erkundungen zur Verfügung. Lohnenswert ist ein Besuch des kolonialen Zentrums der Stadt. Übernachtung im Hotel. 78

5. Tag: Sucre – die prächtige Kolonialstadt (1xF) Am Morgen erkunden Sie die Hauptstadt Boliviens bei einem geführten Stadtbummel. Die weißgetünchten Häuserfassaden und die entspannte Atmosphäre in den Gassen laden zum Verweilen ein. Der Tag eignet sich perfekt um sich an die Höhe anzupassen. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Minenstadt Potosi (1xF) Über eine Serpentinenstraße, die sich bis auf eine Höhe von 4000 m windet, erreichen Sie Potosi. Die einst reichste Stadt der Welt ist heute nur noch die höchstgelegene. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch das koloniale Zentrum. Alternativ können Sie auch eine Minentour unternehmen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h).


16 Tage ab 3990 €

ah

BOLSON

Höhepunkte s Spiegelungen auf dem Salar de Uyuni s Farbenfroher Karneval in Oruro Das Besondere dieser Reise s Übernachtung im Salzhotel – ein einmaliges Erlebnis Schwierigkeit: ddyyy

Fotos: F. Bähr (1), T. Kimmel (2), Agatha Kadar - Shutterstock.com (1), Olga Kot Photo - Shutterstock.com (1)

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santa Cruz und zurück von La Paz · Inlandsflug Uyuni – La Paz in Economy Class · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootsfahrt auf dem Titicacasee · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 2 Ü: Gästehaus im DZ · 10 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 10xF, 1xM, 2xM (LB)

7. Tag: Über das Altiplano nach Uyuni (1xF) Am Morgen können Sie optional die Casa de la Moneda besichtigen oder an einer Minentour am Cerro Rico teilnehmen. Am Nachmittag geht es über das Altiplano vorbei an Dörfern und unzähligen Lamaherden nach Uyuni, dem Tor zum größten Salzsee der Erde. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h). 8.-9. Tag: Überfluteter Salar de Uyuni – Naturschauspiel 2x(F/M (LB)) Je nach dem wie die Verhältnisse auf dem Salzsee sind, fahren Sie an diesen zwei Tagen so weit wie möglich hinein in das schier unendliche Weiß der größten Salzwüste der Welt – dem Salar de Uyuni. Sie unternehmen verschiedene Fotoaktivitäten und können am späten Nachmittag den Sonnenuntergang, mit seinen schier unendlich erscheinenden Farbspiel und anschließend den spektakulären Sternenhimmel geniessen. Im Salzverarbeitungsort Colchani besuchen Sie einen familiären Kleinstbetrieb. Anschließend besichtigen Sie den berühmten Eisenbahnfriedhof von Uyuni. Bitte beachten Sie, die Aktivitäten der beiden Tage variieren je nach Wetterverhältnissen. Eine Übernachtung im Hotel in Uyuni un eine in einem Salzhotel am Ufer des Salars.

10. Tag: Farbenfroher Karneval in Oruro (1xM) Fahrt über die Weiten des Altiplano nach Oruro. In dem normalerweise eher unscheinbaren Ort findet heute einer der schönsten Karnevals der Welt statt. Seit 2001 trägt dieser den offiziellen Titel „UNESCO Weltkulturerbe“ und begeistert, durch das Bunte Treiben, jährlich aufs Neue seine Besucher. Anschließend fahren Sie mit vielen neuen Eindrücken nach La Paz. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h).

11. Tag: La Paz (1xF) Heute begeben Sie sich auf einen Stadtrundgang durch die interessante Metropole Boliviens. Südamerikanisches Großstadtflair und alte Kolonialbauten vermischen sich zu einem Mix der Kulturen. Auf dem berühmten Hexenmarkt gibt es allerhand Kurioses zu sehen und zu kaufen. Außerdem sollten Sie sich eine Fahrt mit dem Teleferico nicht entgehen lassen. Das größte urbane Seilbahnnetz der Welt bietet eine hervorragende Art der Fortbewegung über die steilen Hänge und bietet einen spektakulären Panoramablick. Übernachtung wie am Vortag.

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 13.02.20 – 28.02.20 04.02.21 – 18.02.21

3990 € 4090 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 400 € Teilnehmerzahl 6 – 8

12. Tag: Tihuanaku und der Titicacasee (1xF) Fahrt nach Copacabana am Titicacasee. Unterwegs besichtigen Sie die prekolumbianische Stätte Tihuanaku. Sie ist Zeugnis einer ebenso großen wie rätselhaften Kultur, die schon lange vor den Inka das Altiplano beherrschte. Das hübsche Städtchen Copacabana ist einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Tagesausflug zur Sonneninsel „Isla del Sol“ Transfer zum Ufer des Sees. Mit dem Boot gelangen Sie auf die Isla del Sol, einem in der Mythologie der Inka wichtigen Ort. Stärken Sie sich bei einem Aptapi, einem landestypischen Mittagessen mit verschiedenen Kartoffeln. Sie unternehmen kleine Wanderungen auf der Insel und genießen herrliche Panoramablicke auf den See und die Andenkordillere im Hintergrund. Am Nachmittag bringt Sie das Boot zurück nach Copacabana. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Fahrt nach La Paz (1xF) Rückfahrt nach La Paz am Vormittag. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um noch das ein oder andere Souvenir zu besorgen oder einfach das pulsierende Treiben der Stadt zu betrachten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h).

Titicacasee

15. Tag: Abreise Transfer zum Flughafen. Heimflug

l La Paz

Amboro NP l Santa Cruz l

l Oruro

l Sucre l Potosi l Salar de Uyuni

16. Tag: Heimreise Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

79


P DIAMIR Pur

Bolivien Mietwagenabenteuer Bolivien

21 Tage Geführte Mietwagenreise mit Abenteuercharakter zu den Höhepunkten Boliviens 1. Tag: Anreise Abreise nach Bolivien. 2. Tag: Amboro Nationalpark 1x(M/A) Ankunft in Bolivien. Entgegennahme des Mietfahrzeuges am Flughafen von Santa Cruz. Sie fahren in den Amboro-Nationalpark, welcher mit einem immensen Artenreichtum aufwartet. Die Lodge liegt im tropischen Bergregenwald umgeben von mehreren hundert Meter hohen Sandsteinfelsen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zu kleineren Wanderungen. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 2h, 85 km). 3. Tag: Samaipata und die UNESCO-Welterbestätte El Fuerte (1xF) Nach dem Frühstück Zeit für weitere Aktivitäten um die Lodge, danach Fahrt in Richtung Samaipata. Sie passieren tropischen Wald, Obstplantagen und kleine Siedlungen. Ein Spaziergang führt durch die präkolumbianische Anlage von El Fuerte mit tollen Ausblicken auf die Umgebung. Fahrt in das idylische Städtchen Samaipata. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km). 4. Tag: Durch abwechslungsreiche Landschaften (1xF) Am Morgen starten Sie zu einer der landschaftlich abwechslungsreichsten Etappen der Reise. Der Weg führt Sie vorbei an riesigen Baumkak80

teen, tropischen Nebelwald, grünen Bergrücken und tiefen Tälern bis in ein weites Andenhochtal. Am späten Nachmittag erreichen Sie Totora, vielleicht Boliviens authentischstes koloniales Städtchen. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 6-8h, 265 km).

faszinierenden Landschaften. Nachdem Sie in Torotoro angekommen sind, besuchen Sie die Umajalanta-Höhle – Boliviens größte Tropfsteinhöhle. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5-6h, 155 km).

5. Tag: Inka-Festung und Christusstatue 1x(F/A) Nach einem Spaziergang durch das kleine Städtchen fahren Sie zur sagenumwobenen Inka-Festung Incallajta. Später geht es weiter bis nach Cochabamba. Ein kurzer Abstecher bringt Sie zur größten Christus-Statue Südamerikas. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 170 km). 6. Tag: Rundfahrt in der Cordillera Tunari 1x(F/M (LB)/A) Heute erwartet Sie eine schöne Rundfahrt in die Cordillera Tunari mit toller Bergkulisse. Mit Blicken auf diverse Bergseen und traditionelle Lehmstein-Siedlungen erreichen Sie einen Pass unterhalb der verschneiten Hochgipfel. Über unzählige Serpentinen mit faszinierenden Blicken auf die Stadt geht es zurück. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 70 km).

8. Tag: Unterwegs im Torotoro-Nationalpark (1xF) Das heutige Ziel ist die Felsstadt Ciudad de Itas auf etwa 4000 Meter Höhe. Sie besuchen interessante Felsformationen und haben einen einzigartigen Ausblick auf den gesamten Nationalpark und gute Chancen den König der Anden, den Kondor, zu sehen. Auf dem Weg zurück ins Dorf besichtigen Sie großartige Spuren verschiedener Dinosaurierarten. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 2-3h, 60 km).

7. Tag: Von Cochabamba nach Torotoro (1xF) Sie verlassen Cochabamba in Richtung Toro­ toro. Sie fahren dabei durch ein enges Tal mit

9. Tag: Von Torotoro nach Sucre (1xF) Heute durchqueren Sie den Caine Fluss, dann schraubt sich die Straße durch die Mizque-Berg-


kette am gegenüberliegenden Flussufer wieder hinauf und über den Ort Aiquile geht es bis in die konstitutionelle Hauptstadt Boliviens nach Sucre. Übernachtung in einem Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 230 km). 10. Tag: Koloniales Zentrum der weißen Stadt 1x(F/A) Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadttour durch das koloniale Zentrum der „Weißen Stadt“. Sie genießen einen wunderschönen Blick über die roten Ziegeldächer und weißverputzten Fassaden der Stadt. Danach fahren Sie in das Cinti-Tal, wo die Herstellung von Weinen und Singanis charakteristisch ist. Gegen Abend kommen Sie in der größten Siedlung im Tal, dem Ort Camargo, an. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5-6h, 310 km).

Fotos: S. Müller (2), Archiv (2)

11. Tag: Weinanbau in Bolivien (1xF) Am Morgen können Sie einen der alten Weinberge oder alternativ das Weinmuseum der Stadt besuchen. Danach fahren Sie weiter bis nach Tupiza. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3-4h, 185 km).

12. Tag: Faszinierendes Altiplano 1x(F/M (LB)/A) Sie verlassen das Tal von Tupiza und fahren hinauf ins Altiplano. Der Weg führt Sie über Serpentinen bis zu einer ersten Passhöhe mit faszinierende Blicken zurück über die wie Orgelpfeifen erodierten Felsformationen. Über San Pablo de Lipez fahren Sie bis San Antonio Viejo, wo Sie eine verlassene Bergbausiedlung der Kolonialzeit vorfinden. Später lohnt ein Stopp an der Laguna Morejón. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft. (Fahrzeit ca. 5-6h, 250 km). 13. Tag: Geysire, Lagunen und Wüsten 1x(F/M (LB)/A) Heute geht es in den südwestlichsten Zipfel del Landes vorbei an Lama-Weidegründen, Hochlandseen bis zur türkisen Laguna Verde am Fuße des majestätischen Licancabur Vulkans. Anschließend fahren Sie durch die Salvador Dali Wüste. Über das Geysirfeld Sol de Manana gelangen Sie zur Laguna Colorada – das absolute Highlight dieser Wüstenregion mit Heerscharen an Flamingos. Vorbei am Arbol de Piedra erreichen Sie die Wüste Siloli. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 150 km). 14. Tag: Lagunen des Altiplano 1x(F/M/A) Das Band der bunten Hochland-Lagunen erwartet Sie heute und entlockt Ihnen noch das eine oder andere Flamingofoto. An den Ufern dieser Seen ragen Vulkane in den Wüstenhimmel. Anschließend steht Ihnen das größte Highlight Ihrer Bolivientour bevor: die Durchquerung der größten Salzwüste der Erde. Luftspiegelungen und Salzkristalle sorgen hier für optische Täuschungen. Ein schmaler Grat am Tunupa Vulkan führt zu einem Aussichtspunkt, der einen unvergesslichen Blick auf den Salzsee eröffnet. Übernachtung im Hotel.

(Fahrzeit ca. 5-6h, 310 km). 15. Tag: Salar de Uyuni 1x(F/M (LB)/A) Heute queren Sie erneut den Salar, um die kleine Insel Incahuasi zu erreichen, die komplett von einem Wald aus Riesenkakteen bewachsen ist. Vom Aussichtspunkt haben Sie eine 360°-Rundumsicht über den Salar. Sie besuchen auch die einsame Insel Pescado mit der höchsten Erhebung im Salzsee. Am Nachmittag besichtigen Sie das Höhlengrab und die Mumien von Coquesa an den Flanken des bunten Tunupa Vulkanes. Von hier liegt Ihnen nun der Salar im wahrsten Sinne des Wortes zu Füßen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 60 km). 16. Tag: In die Metropole La Paz (1xF) Von Tahua geht es nach Oruro. Hier bleibt Zeit für den Besuch eines traditionellen Restaurants, wo schmackhaftes Lama-Fleisch gekostet werden kann. Weiterfahrt nach La Paz mit einer beeindruckenden Einfahrt in die Andenmetro­ pole, denn vor Ihnen eröffnen sich Einblicke in einen riesigen Talkessel, ein schier endlos erscheinendes Häusermeer, das die Hänge empor klettert und vom gigantischen Eisberg Illimani überthront wird.Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7-9h, 460 km). 17. Tag: Von La Paz in die tropischen Yungas 1x(F/A) Auf einer der spektakulärsten Straßen Südamerikas geht es hinab in die tropischen Yungas. Zuerst jedoch muss noch der Cumbre-Pass überwunden werden – 4700 Höhenmeter! Von hier eröffnen sich wunderschöne Blicke auf die steilen Felsschluchten hinab in die Tropen. Die Straße schlängelt sich langsam an den Gebirgsflanken bergab. Mit jedem Höhenmeter scheint die Vegetation üppiger zu werden: Orchideen, Bromelien und vielerlei exotische Pflanzen lösen die karge Hochgebirgsregion ab. Bergnebelwälder, steile Schluchten, reißende Bäche und imposanter Landbau in Terrassierung für den Anbau der Tee- und Heilpflanze Coca begleiten Sie bis nach Irupana. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 4-5h, 160 km).

21 Tage ab 5490 €

ah

BOLMWG

Höhepunkte s Salar de Uyuni: Überquerung des größten Salzsees mit dem eigenem Fahrzeug s Geysire, Lagunen und einsame Pisten – Rallyefeeling im Altiplano s Abstecher in die Yungas der grünen Seite Boliviens s Auf den Spuren der Dinosaurier im Toro-Toro Nationalpark s Auf einsamen Wegen Bolivien hautnah erleben Das Besondere dieser Reise s Im eigenen Fahrzeug durch Bolivien – einmalige Reiseart und Route Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santa Cruz und zurück von La Paz · DIAMIR-Reiseleitung · Deutsch sprechende Reiseleitung · 17 Tage Mietwagen 4x4 (Toyota Hilux oder ähnlich) auf Basis von 2 Personen inkl. 3800 Freikilometern und CDW-Vollkasko mit Selbstbehalt. · Mietwagenschutz der Hansemerkur · Einwegmiete · Zweitfahrer · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 9 Ü: Hotel im DZ · 7 Ü: Gästehaus im DZ · 2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 18xF, 2xM, 4xM (LB), 9xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches; Zusatzkilometer (0,55 USD/Kilometer); Benzinkosten, Strafzettel, Mautgebühren Termine und Preise 15.08.20 – 04.09.20 21.08.21 – 10.09.21

5490 € 5490 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 640 € Teilnehmerzahl 6 – 12

18. Tag: Rückfahrt nach La Paz (1xF) Einsam schlängelt sich die unbefestigte Bergstraße an den bewaldeten Hängen empor. Und wie eine Oase erscheinen die Inka-Terrassen, die wie aus dem Nichts in der wilden Landschaft über dem Fluss erscheinen. Sie passieren den kleinen Ort Lambate und haben später einen unvergesslichen Ausblick auf den Eisriesen Illimani. Am Abend erfolgt die Rückgabe der Mietfahrzeuge am Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7-8h, 170 km). 19. Tag: Stadttour in La Paz (1xF) Der heutige Tag steht im Zeichen einer ausgedehnten Stadtrundfahrt in einer modernen Bergbahn. Mit der Bahn schweben Sie über das Zentrum und El Alto. Am Prado von La Paz steigen Sie aus und erkunden zu Fuß den Straßenmarkt Rodriguez, den sogenannten Hexenmarkt, die Kirche San Francisco und die Plaza Murillo. Übernachtung im Hotel. 20. Tag: Rückflug (1xF) Transfer zum Flughafen in La Paz. Heimflug.

Titicacasee l l Irupana La Paz Cochabamba

l Incallajta Santa Cruz l l l Oruro lTorotoro l Amboro NP NP

Salar de l Uyuni

Sucre l l Camargo l Tupiza

Laguna Colorada l

l Quetena Chico

21. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

81


I DIAMIR Individuell

Bolivien Best of Bolivien

12 Tage Privatreise 1. Tag: Santa Cruz – Sucre Willkommen in der aufstrebenden bolivianischen 1,5 Millionen Metropole Santa Cruz de la Sierra im Tiefland von Bolivien. Kurzer Weiterflug am Morgen von Santa Cruz nach Sucre, der Hauptstadt des Landes. Nach Ihrem Transfer zum Hotel haben Sie Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Koloniales Zentrum von Sucre (1xF) Am Vormittag unternehmen Sie eine Tour durch das zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte koloniale Zentrum der „Weißen Stadt“. Vom Aussichtpunkt „La Recoleta“ genießen Sie einen wunderschönen Blick über die roten Ziegeldächer und weißverputzten Fassaden der Stadt. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Sonntagsmarkt in Tarabuco 1x(F/M) Am Morgen fahren Sie zum Sonntagsmarkt in den kleinen Ort Tarabuco, wo die originale traditionelle Kleidung der Bewohner dieser Region zum ganz normalen Alltagsbild gehört. Von weit her kommen die Einheimischen, oft zu Fuß, um ihre Wocheneinkäufe zu tätigen. Zeit zum entspannten Bummel durch die engen Gassen, wo doch so allerlei Interessantes feilgeboten wird. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Sucre. Übernachtung wie am Vortag. 82

4. Tag: Sucre – Potosi (1xF) Der heutige Tag führt Sie in die Silberstadt Potosi. Bei einem Rundgang erfahren Sie mehr über die glanzvolle Geschichte der Stadt: Durch die üppigen Silbervorkommen des Cerro Rico („reicher Berg“) gehörte Potosi einst zu den größten und reichsten Städten der Welt. Den Höhepunkt am Nachmittag stellt der Besuch des Museums „Casa de la Moneda“ dar. Übernachtung im Hotel. 5. Tag: Silberminen Potosi – Uyuni (1xF) Am Morgen besteht die Möglichkeit (auf eigene Verantwortung), die Minen des Cerro Rico zu besuchen. Dabei bekommen Sie einen Einblick in die beeindruckenden und zugleich schauerlichen Bedingungen, unter denen dort bereits zu Kolonialzeiten nach wertvollen Edelmetallen gegraben wurde. Transfer nach Uyuni und Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Salar de Uyuni – Vulkan Tunupa 1x(F/M (LB)/A) Sie überqueren den riesigen Salzsee mit Ihren Allradfahrzeugen und besuchen u.a. den Salzverarbeitungsort Colchani sowie die inmitten des Salars gelegene Kakteeninsel Incahuasi. Der Abstecher zu den Höhlengräbern von Coquesa, am Fuß des Tunupa Vulkans, bringt Ihnen die Kultur der lokalen Bevölkerung näher. Sie übernachten in einem kleinen Lama Hirten-

dorf an der Südseite des Sees und genießen einen unvergesslichen Sonnenuntergang. Übernachtung im Gästehaus. 7. Tag: Salar – Lagunen des Altiplano – Siloli-Wüste 1x(F/M (LB)/A) Der heutige Tag erwartet Sie mit einer abenteuerlichen Landschaft. Vorbei am aktiven Vulkan Ollague sowie zahlreichen Lagunen, welche von drei verschiedenen Flamingoarten bevölkert werden, erreichen Sie die ausgedehnte Stein und Sandwüste Siloli. Sie übernachten in einem einfachen Gästehaus nahe der rot gefärbten Laguna Colorada.

8. Tag: Lagunen des Altiplano 1x(F/M (LB)) Früh am Morgen besuchen Sie das höchstgelegenste Geysirfeld der Erde – Sol de Mañana. Hier haben Sie auf fast 5000 m Höhe den höchsten Punkt der Reise erreicht. Weitere


12 Tage ab 2540 €

h

BOLPOF

Höhepunkte s Kulturschätze und Naturwunder Boliviens erleben s Koloniales Flair in Santa Cruz, Sucre und Potosi s Größter Salzsee der Erde – Salar de Uyuni s Flamingos in den farbenprächtigen Lagunen des Altiplano s La Paz – höchstgelegene Regierungsstadt der Erde Das Besondere dieser Reise s Mit der Seilbahn über den Dächern von La Paz Schwierigkeit: ddyyy

Fotos: T. Kimmel (1), S. Müller (4)

Höhepunkte wie der Salar de Chaviri oder die heißen Thermalquellen von Polques laden zu weiteren Stopps ein. Im Valle de las Damas del Desierto – oder auch „Salvador-Dali-Wüste“ genannt – können Sie anschließend bizarre Felsformationen bestaunen. Letzter Höhepunkt ist die Laguna Verde am Fuß des majestätischen Vulkans Licancabur. Anschließend fahren Sie zurück nach Uyuni. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: Uyuni – La Paz – Titicacasee (1xF) Flug von Uyuni nach La Paz. Anschließend fahren Sie von La Paz nach Copacabana am Titicacasee. Entlang der Fahrt begleiten Sie die vergletscherten 6000er der Königskordillere. Die terrassenförmig angelegten Hänge der Uferzonen des Titicacasees rechts und links der Straße zeugen von dem Landbau prekolumbianischer Kulturen. Gegen Mittag kommen Sie in Copacabana an und unternehmen am Nachmittag einen kurzen Spaziergang durch den Wallfahrtsort mit seiner Pilgerkirche, welche der Jungfrau von Copacabana geweiht ist. Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Besuch der Isla de Sol und Isla de la Luna 1x(F/M (LB)) Heute erwartet Sie eine wunderschöne Bootstour über den Titicacasee hinüber zur Isla de Sol. Am Pilkokaina Tempel gehen Sie wieder an Land. Von hier aus schlängelt sich ein seicht ansteigender Eselspfad über landwirtschaftlich genutzte Terrassen hinauf auf den Kamm der Sonneninsel mit prächtiger Aussicht über

den See. Gegen Mittag Fahrt zur Mondinsel mit Besichtigung der Inka-Ruinen. Hier finden Sie anmutende Ruhe und spektakuläre Aus­ blicke, die bis hinüber zur Königskordillere reichen. Genießen Sie die Weite, des sich um Sie erstreckenden tiefblauen Titicacasees. Rückfahrt nach Copacabana und weiter nach La Paz. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Tiahuanaco und Stadttour in La Paz (1xF) Am Morgen Fahrt nach Tiahuanaco. Ausgiebige Besichtigung Boliviens bedeutendster Pre-Inka Tempelanlage. Danach Rückfahrt nach La Paz, dem Regierungssitz des Landes. Beeindruckend erwartet Sie die Einfahrt im neuen öffentlichen Nahverkehrsmittel – einem Bergbahnennetz – in die Andenmetropole, denn vor Ihnen weicht der Boden und eröffnet Einblicke in einen riesigen Talkessel, ein schier endlos erscheinendes Häusermeer, das die Hänge empor klettert, und überthront wird vom gigantischen Eisberg Illimani. Sie besichtigen danach noch den Hexenmarkt, die Kirche San Francisco, die Plaza Murillo sowie die berühmte Calle Jaen, die die koloniale Vergangenheit der Stadt zeigt. Übernachtung im Hotel.

Leistungen · Wechselnde Englisch sprechende Reiseleitung · 2 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Geländewagensafari (6.-8. Tag, max. 4 Teilnehmer pro Fahrzeug)) · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 9 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 1xM, 4xM (LB), 2xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Santa Cruz/an La Paz 01.10.19 – 31.03.21 3190 € 1 01.10.19 – 31.03.21 2540 € 2 1 Start täglich, Privatreise 2 Start freitags, wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 1150 € EZ-Zuschlag: ab 350 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

12. Tag: Abreise (1xF) Je nach Flugzeit oder Anschlussprogramm können Sie den Vormittag frei gestalten. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Abreise.

Titicacasee

l La Paz

Santa Cruz l l Sucre l Potosi

l Salar de Uyuni l Laguna Colorada

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

83


A DIAMIR Aktiv

Bolivien Salzwüste, Andengipfel und Lamas

19 Tage Landschaftlich vielfältige Trekkingreise mit optimaler Akklimatisation zu den Höhepunkten des Landes 1. Tag: Anreise Abflug nach Bolivien. 2. Tag: Cochabamba (2550 m) Nach Ihrer Ankunft in Cochabamba werden Sie herzlich von Ihrer Reiseleitung begrüßt. Nach der Fahrt zum Hotel haben Sie Zeit für einen Bummel durch das koloniale Zentrum. Am Nachmittag besuchen Sie den größten Straßenmarkt des Landes. Zum Sonnenuntergang wartet ein Superlativ auf Sie: Auf dem Cerro Pedro (2850 m) empfängt Sie die zweitgrößte Christus-Statue der Welt mit ausgebreiteten Armen. Genießen Sie den Blick über das Tal und die Cordillera Tunari. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Cordillera Tunari (2950 m) 1x(F/M (LB)/A) Am Morgen fahren Sie zum gemütlichen Berg­ hotel auf 2950 m. Unterwegs besichtigen Sie 84

die im Jugendstil errichtete „Villa Albina". Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste kleine Wanderung zur Akklimatisierung. Es bieten sich beeindruckende Ausblicke auf das traditionell von Bergbauern geprägte Hochtal des Rio La Llave und die Gipfel des Tunari-Massivs im Hintergrund. Übernachtung im Berghotel. (Gehzeit ca. 4h, 550 m↑, 200 m↓). 4. Tag: Cordillera Tunari (2950 m) 1x(F/M (LB)/A) Kurze Anfahrt zu Ihrer nächsten Eingehwanderung. Sie starten an den Flanken des Cochabamba-Tals und besteigen ohne größere Schwierigkeiten den Cerro Santiago (4530 m). Genießen Sie den herrlichen Blick auf das Tunari-Massiv und die Bergseen. Beim Abstieg geht es über die Laguna Santiago und vorbei an Lama-Herden zurück zum Ausgangspunkt. Auf der Rückfahrt können Sie optional in den Thermalquellen von Liriuni entspannen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 750 m↑↓ ). 5. Tag: Cordillera Tunari (2950 m) 1x(F/M (LB)/A) Heute ist eine etwas längere Anfahrt notwendig, um den höchsten Berg Zentralboliviens zu erklimmen: den Cerro Tunari (5035 m). An der Laguna Macho auf über 4500 m starten Sie die Besteigung. Über Lamapfade erreichen Sie den

Gipfelgrat, von dem sich Ihnen ein faszinierender Ausblick zu den 6000ern der Königskordillere um La Paz bietet. Nach ausgiebiger Gipfelrast wartet der Abstieg auf anderer Route. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 500 m↑↓). 6. Tag: Cordillera Tunari – Oruro – Uyuni (3650 m) (1xF) Über eine interessante Strecke mit herrlichen Blicken auf die umliegenden Berge fahren Sie ins Altiplano. In Oruro, der Karnevalshauptstadt Boliviens, steigen Sie in den Zug und fahren weiter nach Uyuni. Ankunft am späten Abend und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 12h).


7. Tag: Salar de Uyuni 1x(F/M (LB)/A) Heute erleben Sie den Salar de Uyuni, die mit ca. 12.000 km² größte Salzwüste der Welt. Im Salzverarbeitungsort Colchani besuchen Sie einen familiären Kleinstbetrieb, bevor Sie in das schier unendliche Weiß des Salars eintauchen. Auf der Insel Incahuasi, die mitten im Salzsee liegt, bestaunen Sie bis zu 12 m hohe Riesenkakteen. Am Horizont thront der Vulkan Tunupa, dessen Richtung Sie einschlagen. Übernachtung im Hotel in Tahua oder Coquesa auf ca. 3650 m.

Fotos: F. Bähr (1), T. Kimmel (2), S. Müller (2), Archiv (1)

8. Tag: Besteigung des Vulkans Tunupa (5150 m) 1x(F/M (LB)/A) Fahrt über Coqueza zu einem Aussichtspunkt auf ca. 4000 m. Von hier aus startet die Wanderung über Bergwiesen und Hirtenpfade dem Gipfel des bunten Vulkans Tunupa entgegen. Auf dem Vorgipfel unterhalb des brüchigen Hauptgipfels ist auf ca. 5150 m das Ziel erreicht. Ein gigantischer Blick auf den Salar de Uyuni erwartet Sie! Nach dem Abstieg Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 1200 m↑↓). 9. Tag: Salar de Uyuni – Sajama-Nationalpark 1x(F/M (LB)) Am Morgen besuchen Sie die Ruinenanlage Pucara de Chiquini und deren Höhle mit ihren außergewöhnlichen geologischen Formationen. Weiter geht es entlang des kleineren Salar de Coipasa und durch die Weiten des Altiplano zu den majestätischen Grabtürmen Chullpas Policromas. An der Laguna Saquewa können Sie Flamingos beobachten. Gegen Abend erreichen Sie den Sajama-Nationalpark, überragt vom höchsten Berg Boliviens, dem Vulkan Sajama (6542 m). Übernachtung in einfacher Gemeindeunterkunft im MBZ auf ca. 4300 m.

10. Tag: Sajama-Nationalpark 1x(F/M (LB)) Zeitige Fahrt zum Geysirfeld Walla Keris, um deren Aktivität zu bewundern. Im Anschluss wandern Sie im Sajama-Nationalpark vom Geysirfeld (ca. 4400 m) zu drei Bergseen an der chilenischen Grenze (ca. 4900 m). Unterwegs haben Sie beeindruckende Fernblicke auf die Vulkane Sajama, Parinacota und Pomerape. Sie durchstreifen Kewiña-Wälder und sehen Lamas und Alpakas. Am Nachmittag erholen Sie sich in den Thermalbädern. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-5h, 600 m↑↓). 11. Tag: Sajama – La Paz (3600 m) (1xF) Auf dem Weg nach La Paz statten Sie dem Valle de Rocas mit seinen interessanten Felsgebilden einen Besuch ab. Ein Abstecher führt Sie zur Kirche von Curahuara de Carangas, der „Sixtinischen Kapelle“ des Altiplano. Am frühen Nachmittag erreichen Sie La Paz und spazieren durch das koloniale Zentrum um den Hexenmarkt. Hier finden Sie die absonderlichsten Dinge, von Talismanen und Amuletten als Glücksbringer bis hin zu Utensilien für Geisterbeschwörungen. Übernachtung im Hotel.

19 Tage ab 3890 €

aht

BOLLAM

Höhepunkte s Gigantische Salzwüste Salar de Uyuni s Idyllische Sonneninsel inmitten des Titicacasees s Reizvoller Condoriri-Trek in der Königskordillere s Optionale Radtour mit Adrenalingarantie: „Camino de la Muerte“

12. Tag: La Paz – Copacabana – Sonneninsel (3950 m) (1xF) Heute geht es nach Copacabana am Titicacasee (Fahrzeit ca. 3,5h). Nach einem Spaziergang durch den Wallfahrtsort fahren Sie mit einem Boot zur Sonneninsel auf 3950 m. Von der Bootsanlegestelle aus aus schlängelt sich ein seicht ansteigender Eselspfad hinauf zum idyllisch gelegenen Hotel auf dem Kamm der Insel mit prächtiger Aussicht. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h, 200 m↑). 13. Tag: Sonneninsel, Titicacasee 1x(F/M (LB)) Heute genießen Sie die Ruhe und Idylle auf der Sonneninsel. Die schneebedeckten Berge der Königskordillere sind ein perfekter Kontrast zum Blau des Wassers und des Himmels. Den spektakulären Sonnenuntergang genießen Sie am besten vom höchsten Punkt der Insel aus. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Titicacasee – Condoriri-Trek 1x(F/A) Mit dem Boot geht es zurück nach Copacabana. Weiterfahrt nach Tuni am Fuß der Condoriri-Berggruppe in der Königskordillere. Von hier führt Sie ein ca. dreistündiger Fußmarsch mit Tragtieren zum Hochlager an der Laguna Chiar Khota auf über 4600 m – direkt unterhalb der zahlreichen Fels- und Eisriesen der Condoriri-Gruppe. Übernachtung im Zelt auf ca. 4700 m. (Gehzeit ca. 3h, 300 m↑). 15. Tag: Laguna Chiar Khota – Maria Lloco 1x(F/M (LB)/A) Vom Hochlager beginnt die Durchquerung der Condoriri-Gruppe mit aussichtsreichen Pässen auf über 4800 m, Hochtälern und imposanten Berggestalten und Gletschern. Zwei Pässe warten darauf, von Ihnen überwunden zu werden. Übernachtung im Zeltcamp Maria Lloco auf ca. 4640 m. (Gehzeit 7,5h, 800 m↑↓).

Das Besondere dieser Reise s Besteigung des höchsten Berges Zentralboliviens: Cerro Tunari (5035 m) Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Cochabamba und zurück von La Paz · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Zugfahrt Oruro – Uyuni · Bootsfahrt auf dem Titicacasee · Campingausrüstung, exkl. Schlafsack · Koch und Gepäcktransport während des Condoriri-Trekkings · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 2 Ü: Zelt · 2 Ü: Herberge im MBZ · 12 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 16xF, 10xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 23.07.20 – 10.08.20 20.08.20 – 07.09.20 01.10.20 – 19.10.20

3890 € 3890 € 3890 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 430 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Aufpreis 4 – 5 Teilnehmer: 250 € Teilnehmerzahl 6 – 12 DIAMIR PRIVAT Täglich (Apr.-Okt.) ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung, ab 4290 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Bolivien – 2 Tage Acotango (6062 m) Tourcode: BOLACO ab 2 Personen, ab 410 € Schwierigkeit: dddyy

16. Tag: Maria Lloco – Zongo-Pass – La Paz 1x(F/M (LB)) Der Weg durch ein breites Tal führt Sie auf einen 4900 m hohen Pass zu, vorbei an den Eisgiganten Maria Lloco und Huayna Potosi. Vom Pass aus lässt sich optional ein einfacher 5000er besteigen. Unterhalb des Schutthangs auf der anderen Seite erwartet Sie der Transfer für die Rückfahrt nach La Paz. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑, 100 m↓). 17. Tag: La Paz bzw. optionale Radtour (1xF) Heute haben Sie Zeit zur freien Verfügung in La Paz. Optional können Sie eine Radtour mit Adrenalingarantie über den „Camino de la Muerte“ hinab in die subtropischen Yungas unternehmen. Übernachtung wie am Vortag. 18. Tag: La Paz – Abreise (1xF) Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Heimreise.

s Condoriri

Titicacasee

l La Paz

Sajama NP l

s Cerro Tunari l Cochabamba

Tunupa s l Salar de Uyuni

19. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

85


I

Bolivien

5 Tage ab 960 €

La Paz und Titicacasee

Höhepunkte s La Paz – höchstgelegene Hauptstadt der Welt s Titicacasee mit Wanderung auf der Isla del Sol

h

BOLLPB

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an La Paz 01.10.19 – 31.03.21

960 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Bootsfahrten auf dem Titicacasee; 3 Ü: Hotel im DZ; 1 Ü: Gästehaus im DZ; Mahlzeiten: 4xF, 1xM (LB)

Titicacasee

5 Tage Kultur und Natur erleben

l La Paz

Tiahuanaco l

Erleben Sie La Paz, eine Stadt, die majestätisch vom Hausberg Illimani überragt wird. Bestaunen Sie das geschäftige Treiben zwischen Tradition und Moderne. Unweit von La Paz befindet sich der Titicacasee, der höchste schiffbare See der Welt.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Bolivien

4 Tage ab 690 €

Sadiri Lodge

Höhepunkte s Wunderschöne Lage direkt im Amazonasregenwald s Eine der weltweit größten Artenvielfalt

h

BOLSAD

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Rurrenabaque Zeitraum: 01.10.19 - 31.03.21

690 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten; 3 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 1xM (LB), 3xA

Sadiri Lodge l

Madidi NP

4 Tage Natur erleben Die Sadiri Lodge befindet sich inmitten des Amazonas im Madidi-Nationalpark. Aufgrund seiner Lage bietet die Umgebung ein angenehmes Klima, reichlich Regen und eine Vielzahl von exotischen Vögeln, Reptilien und Amphibien.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

86

Titicacasee

Rurrenabaque l

Ort l See l


Bolivien

I

Salzseen, Lagunen und Geysire 3 Tage ab 650 €

DIAMIR Individuell

h

BOLSAL

Höhepunkte s Salar de Uyuni – größter Salzsee der Erde s Farbenfrohe Lagunen des Hochlandes Das Besondere dieser Reise s Offroad-Abenteuer im Altiplano zwischen Vulkanen und Wüsten Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechender Driver-Guide · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Eintritte laut Programm · 2 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 2xF, 3xM (LB), 2xA

Fotos: J. Grunwald (1), T. Hermsen (1), E. u. T. Pensler (2), M. Walter (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Uyuni/an San Pedro de Atacama 01.08.19 – 31.03.21 840 € 1 01.08.19 – 31.03.21 650 € 2 1 Start donnerstags und samstags 2 täglicher Start

3 Tage Natur erleben 1. Tag: Salar de Uyuni – Vulkan Tunupa 1x(M (LB)/A) Individuelle Anreise nach Uyuni, dem Tor zur größten Salzwüste der Welt. Sie überqueren den riesigen Salzsee mit Ihren Allradfahrzeugen und besuchen u.a. den Salzverarbeitungsort Colchani sowie die inmitten des Salars gelegene Kakteeninsel Incahuasi. Der Abstecher zu den Höhlengräbern von Coquesa, am Fuß des Tunupa Vulkans, bringt Ihnen die Kultur der lokalen Bevölkerung näher. Sie übernachten in einem kleinen Lama Hirtendorf an der Südseite des Sees und genießen einen unvergesslichen Sonnenuntergang. 2. Tag: Salar – Lagunen des Altiplano – Siloli-Wüste 1x(F/M (LB)/A) Der heutige Tag erwartet Sie mit einer abenteuerlichen Landschaft. Vorbei am aktiven Vulkan Ollague sowie zahlreichen Lagunen, welche von drei verschiedenen Flamingoarten

bevölkert werden, erreichen Sie die ausgedehnte Stein und Sandwüste Siloli. Sie übernachten in einem einfachen Gästehaus nahe der rot gefärbten Laguna Colorada.

Zusatzkosten EZ-Zuschlag (einfache Unterkünfte): ab 40 € Aufpreis Deutsch sprechende Reiseleitung (pro Gruppe): ab 450 € Zusatznacht: ab 70 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

3. Tag: Lagunen des Altiplano 1x(F/M (LB)) Früh am Morgen besuchen Sie das höchstgelegenste Geysirfeld der Erde – Sol de Mañana. Hier haben Sie auf fast 5000 m Höhe den höchsten Punkt der Reise erreicht. Weitere Höhepunkte wie der Salar de Chaviri oder die heißen Thermalquellen von Polques laden zu weiteren Stopps ein. Im Valle de las Damas del Desierto – oder auch „Salvador-Dali-Wüste“ genannt – können Sie anschließend bizarre Felsformationen bestaunen. Letzter Höhepunkt ist die Laguna Blanca am Fuß des majestätischen Vulkans Licancabur. In Hito Cajon überqueren Sie die Grenze zu Chile und Sie werden von einem Transfer in die Oasenstadt San Pedro de Atacama gebracht. Individuelle Weiterreise.

s Tunupa

Salar de Uyuni l

l Uyuni

l Laguna Colorada

San Pedro de Atacama l s Licancabur

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

87


Bolivien

I DIAMIR Individuell

Jaguar-Safari: Auf den Pfaden der Großkatze

3 Tage ab 720 €

h

BOLJAG

Höhepunkte s Auf Safari zu Kaimanen und Jaguar, dem König des Dschungels s In Begleitung eines Guides auf die Suche nach Jaguaren gehen Das Besondere dieser Reise s Ruta del Jaguar: Ökotourismus zum Schutz der majestätischen Großkatze Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · Alle Transfers laut Programm · Trinkwasser während der Touren und Säfte während der Mahlzeiten · 2 Ü: Pension (einfach) · Mahlzeiten: 2xF, 3xM, 2xA

Termine und Preise ab/an Santa Cruz 01.06.20 – 30.09.20

720 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

3 Tage Tierbeobachtung 1. Tag: Santa Cruz – San Miguelito 1x(M/A) Sie werden an Ihrem Hotel in Santa Cruz abgeholt und fahren zur San Miguelito Jaguar Conservation Ranch. Nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie eine kleine Wanderung zum Lake Anaconda. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine erste Jaguar-Safari. Mit dem Kanu versuchen Sie weitere Tiere zu beobachten, genießen den Sonnenuntergang auf dem Fluss und werden in der Dunkelheit das Scheinwerferlicht nutzen, um Kaimane zu entdecken. Anschließend überprüfen Sie noch die Fotofallen der Ranch. Sie genießen Ihr Abendessen, lauschen den Geräuschen der Wildnis am Lagerfeuer und beobachten den Sternenhimmel. Übernachtung auf der Ranch. (Fahrzeit ca. 3h, 190 km). 2. Tag: Jaguar-Safari 1x(F/M/A) Den Sonnenaufgang genießen Sie mit einem Kaffee oder Tee auf einem Aussichtspunkt und beobachten bzw. hören, wie die Tierwelt

Titicacasee

San Miguelito l

l Santa Cruz

88

Mobilitätshinweis siehe Seite 4

erwacht. Danach erfahren Sie wie die Viehzucht und der Schutz der Umwelt miteinander harmonieren können. Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Spaziergang zur Jaguar-Höhle. Anschließend fahren Sie zum Nicky Camp, wo Sie sich in Begleitung eines Guides auf die Suche nach Jaguaren begeben. Am Abend gehen Sie auf eine Wanderung um nachtaktive Tiere zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: San Miguelito – Santa Cruz 1x(F/M) Noch vor Sonnenaufgang starten Sie zu einer weiteren Jaguar-Beobachtung und genießen den Sonnenaufgang am Fluss. Nach dem Frühstück können Sie einen Reitausflug oder einen Spaziergang zu einem Aussichtspunkt mit herrlichem Blick unternehmen. Nach dem Mittagessen fahren Sie zurück nach Santa Cruz zu Ihrem Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 190 km).

Fotos: J. Ehrlich (1), T. Gritsch (1), T. Kimmel (4), C. Rehse (1)

Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches


Puma und Jaguar Zwei Katzen im Fokus

Der Ranger gibt ein Zeichen. Wir bleiben stehen. Leicht geduckt, der Wind von vorn. Alle halten den Atem an. Langsam und behutsam geht es Schritt für Schritt weiter. Der Ranger macht klar, es ist geschafft. Uns, passionierten Naturfotografen, steht ein erstes Lächeln im Gesicht. In einiger Entfernung, gut getarnt und mit dem eindrucksvollen Paine-Massiv im Hintergrund, ist er zu erkennen. Ein Puma liegt im dürren Gras und scheint uns ganz genau im Blick zu haben. Was für ein Moment. Wir haben unseren ersten freilebenden Puma entdeckt.

Im Nationalpark Torres des Paine, tief im Süden des amerikanischen Doppelkontinents, gibt es seit kurzer Zeit die Möglichkeit, auf die Spurensuche der scheuen Kleinkatze zu gehen. Dennoch ist der Puma die viertgrößte Katze der Welt. Etwa 100 Tiere leben momentan im und um den Nationalpark und sind, abhängig vom Lebensraum, mehr oder weniger an den Menschen gewöhnt. Unser Tag startet vor Sonnenaufgang mit einem stärkenden Frühstück. Vor Sonnenuntergang sind wir nicht wieder zurück in der Unterkunft. Ein entspannter Safari-Urlaub sieht anders aus. Aber dafür sind wir auch nicht hier. Wir suchen das Abenteuer, das Besondere. Unsere lokalen Puma-Tracker sind bereits auf den Beinen und teilen uns den Treffpunkt mit. Die Spurenleser sind für das Aufspüren der Tiere unerlässlich, auf eigene Faust ist es wohl nahezu unmöglich, einen Puma zu Gesicht zu bekommen. Hilfreich für die Sichtungen sind frische Risse, zu denen die Tiere in der Regel über mehrere Tage zurückkommen. Wir sind den ganzen Tag inmitten der eindrucksvollen Szenerie des Torres del Paine Nationalparks unterwegs. Faszinierende Bilder mit den drei majestätischen Türmen, irrwitzige Farb-

spiele der türkisfarbenen Lagunen und gemächliche Guanakos, die wie in die richtige Position gesetzt zu sein scheinen. Neben dem Puma, von dem wir in vier Tagen immerhin auf stolze acht Sichtungen kommen, gesellen sich auch Rotfüchse, Stinktiere, Nandus, chilenische Flamingos und eine weitere Vielzahl von Vogelarten zu den abgelichteten Tieren auf den gut gefüllten Speicherkarten. Ortswechsel. Etwa 4000 Kilometer weiter nördlich befindet sich ein vollkommen anderes Ökosystem mit einer weiteren fotografischen Sensation. Im Pantanal, dem größten Sumpfgebiet weltweit, lässt sich die einzige Großkatze Amerikas finden. Von Cuiaba nach Pocone, und von dort entlang der berühmten Transpantaneira, die sich durch den nördlichen Pantanal zieht, fahren wir bis nach Porto Jofre. Von hier aus ist der Weg ins Jaguar-Land nicht mehr weit. Zunächst übernachten wir aber im Hotel Porto Jofre, beobachten lautstark krächzende Hyazinth-Aras und eine große Vielzahl anderer Vögel im Garten der Anlage. Am nächsten Morgen geht es also auf ins nächste Abenteuer. Wir steigen in unser Motorboot und folgen dem Rio Sao Lourenco bis zum Staatspark Encontro das Aguas, in dem eine große Population an Jaguaren beheimatet ist. Unzählige Wasservögel stellen sich unseren Blicken, am Ufer dösen urzeitlich anmutende Kaimane in der Sonne, possierliche Wasserschweine sind im Familienverbund im Ufergras unterwegs. Idylle pur.

Plötzlich wird es hektisch, „Onça“... Unser Bootsfahrer dreht den Motor auf und gibt Gas, er hat die Information über eine Jaguar-Sichtung per Funk bekommen. Wir düsen den Fluss stromaufwärts, biegen um eine weitere Flusswindung und sehen bereits ein weiteres Boot am Uferrand, die Objektive der Insassen gespannt aufs Ufer gerichtet. Wir verlangsamen die Fahrt und nähern uns. Bereits aus einiger Entfernung können wir ihn im Schatten der Bäume erkennen, den Jaguar, den König des Pantanal. In zwei Tagen haben wir sechs weitere Jaguar-Sichtungen, können die majestätischen Tiere beim Dösen und während Jagdversuchen auf Wasserschweine beobachten. Auf dem Weg zurück nach Cuiaba legen wir noch eine Zwischenübernachtung in der Pousada Piuval ein und gehen zu Fuß auf weitere Entdeckungstouren durchs Natur- und Tierparadies, um weitere Tiere aufzuspüren. Nasenbären, Sumpfhirsche, Jabiru- und Waldstörche, Schopf-Caracaras und viele weitere Bewohner lassen sich geduldig ablichten. Eine Safari in Afrika ist wirklich eine schöne Erfahrung. Aber eine Safari um Pumas und Jaguare zu beobachten, ist etwas ganz Besonderes. Ein Hauch von Abenteuer weht hier immer mit… 89


P

Im Reich der Inka

M IA

IR

Kl a

Bestse B

es

s er s ik

D

DIAMIR Pur

Peru

ller

to

f DIAMIR

20 Tage Viele Höhepunkte Südperus perfekt kombiniert: Eine unserer beliebtesten Reisen zu den schönsten Orten des Landes 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Lima. 2. Tag: Ankunft – Lima Ankunft am Morgen und Transfer ins Hotel. Am Vormittag kurze Einführung zu Peru und Stadtrundgang im historischen Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe), anschließend können Sie Ihr Zimmer beziehen. Der Nachmittag bietet Gelegenheit für eigene Erkundungen in der Hauptstadt Perus. Übernachtung im Hotel.

sogenannten „Klein-Galapagos“ können Sie Seevögel, Robben und mit etwas Glück auch Pinguine beobachten. Im Anschluß besuchen Sie einen Weinbaubetrieb, wo nach traditioneller Methode Pisco, das Nationalgetränk Perus, hergestellt wird und erreichen am Nachmittag die Wüstenoase Huacachina. Klettern Sie auf die imposanten Sanddünen und genießen Sie den Anblick der bizarren Wüstenlandschaft zum Sonnenuntergang. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h). 4. Tag: Nazca – Camana (1xF) Frühe Abfahrt nach Nazca. Heute können Sie optional über die Linien von Nazca (UNESCOWeltkulturerbe) fliegen (Zusatzkosten: ca. 120 US$ – vor Ort buchbar). Anschließend besuchen Sie den alten Friedhof von Chauchilla, wo noch bis zu 1000 Jahre alte Artefakte der Nazca-Kultur zu finden sind. Entlang der Küste geht es mit einem kurzen Stopp am Strand in Richtung Süden. Am späten Abend Ankunft im Küstenstädtchen Camana. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 9h).

3. Tag: Lima – Islas Ballestas – Oase Huacachina Am frühen Morgen geht es auf der Panamericana nach Paracas, wo Sie eine Bootstour zu den Islas Ballestas unternehmen. Auf dem 90

5. Tag: Arequipa – die weiße Stadt (1xF) Heute heißt Ihr Ziel Arequipa, die „Weiße Stadt". Am Fuße dreier mächtiger Vulkane (Chachani, Misti und Picchu Picchu) liegt sie, wie in einer Oase, inmitten des kargen Altiplano. Nach der Ankunft unternehmen Sie einen Stadtrund-

gang im historischen Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe) und besuchen den traditionellen Stadtmarkt San Camilo. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h).

6. Tag: Arequipa – Colca Canyon (1xF) Der heutige Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional: Besuch des Santa-Cata­ lina-Klosters (Zusatzkosten: ca. 10 € – vor Ort buchbar). Gegen Mittag fahren Sie über das Altiplano, das steppenähnliche Hochland von Peru. Unterwegs werden Sie Lamas, Alpakas und Vicuñas sehen. Ihre Fahrt führt Sie auf den 4800 m hohen Patapampa-Pass, den höchsten Punkt Ihrer Reise. Danach fahren Sie abwärts ins Colca-Tal. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h). 7. Tag: Colca Canyon: Cruz de Condor (1xF) Bereits früh am Morgen brechen Sie zum berühmten Cruz del Condor auf. Mit etwas


Fotos: J. Ehrlich (1), M. Grünler (2), T. Kimmel (2), Archiv (1)

Glück können Sie hier die riesigen Andenkondore aus nächster Nähe beobachten. Nicht selten fliegen die „Könige der Anden" direkt über Ihre Köpfe hinweg. Im Anschluss führt Sie eine gemütliche Wanderung zu einer Aussichtsplattform (ca. 30 min) mit Blick in den Canyon. Am Nachmittag wandern Sie dann von Canocota zu den Thermalquellen von La Calera (ca. 3h), wo Sie die Gelegenheit zum Entspannen haben. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h). 8. Tag: Colca Canyon – Titicacasee (1xF) Die heutige Etappe über den Altiplano führt Sie nach Puno am Titicacasee. Nachmittags Besuch der Ruinenstätte von Sillustani, eine vor atemberaubender Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier verschiedener Kulturen (Kolla, Tiahuanaco und Inka). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h). 9. Tag: Titicacasee: Uros-Inseln und Insel Taquile (1xF) Ganztägiger Bootsausflug auf dem Titicacasee

(Fahrzeit: ca. 6h). Sie besuchen die schwimmenden Inseln der Uros und fahren anschließend auf dem höchsten schiffbaren See der Welt bis zur Insel Taquile. Auf der „Insel der strickenden Männer“ erfahren Sie warum hier die Männer die Stricknadeln kreuzen und gehen auf eine Wanderung (ca. 2h), bei der Sie das tolle Panorama über den Titicacasee begleitet. Übernachtung wie am Vortag. 10. Tag: Titicacasee – Cusco 1x(F/M) Am Morgen starten Sie zur Busfahrt durch das Hochland. Lama- und Alpakaherden, viele kleine und große indigene Dörfer und zahlreiche schneebedeckte Gipfel schmücken die Landschaft. Ihr Ziel ist Cusco, die sagenhafte Hauptstadt des Inkareiches und vielleicht schönste Stadt Lateinamerikas. Abends Ankunft in Cusco. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit mit Stopps ca. 9h). 11. Tag: Cusco – die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches (1xF) Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe) ist eine gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessante Stadt. Begeben Sie sich auf einen Stadtbummel zu den sehenswertesten Gebäuden der Inka- und Kolonialzeit. Am besten lässt sich der Unterschied zwischen der Bauweise der Inka und der Spanier

wohl bei einem Besuch der Koricancha erkennen. Der restliche Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Heiliges Tal (1xF) Bei einer Wanderung erkunden Sie zwei Ruinen um Cusco: Sacsayhuaman und Kenko. Danach geht es mit dem Bus weiter ins Valle Sagrado, das Heilige Tal der Inka, nach Pisac. Auf dem Dorfplatz besuchen Sie den bekannten Wochenmarkt, bevor Sie die Ruinen erkunden. Dem landschaftlich reizvollen Tal folgend, fahren Sie nach Ollantaytambo. Das Heilige Tal erstreckt sich auf 60 km, beheimatet eine Fülle an historischen Inka-Stätten und diente schon den Inka mit seinem Klima als Anbaugebiet. Die angelegten Terrassenfelder werden bis heute genutzt und produzieren den besten peruanischen Mais. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Ollantaytambo (1xF) Am Morgen erkunden Sie die imposante Anlage in der noch heute die Stadtplanung der Inka zu erkennen ist. Der Komplex beinhaltet Verwaltungs-, Landwirtschafts-, Militärund religiöse Einrichtungen. In den zahlreichen Cafés können Sie am Nachmittag gut entspannen und das Flair des Ortes genießen. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Maras – Moray – Cusco (1xF) Mit dem Bus fahren Sie nach Maras zu den teilweise schon Hunderte von Jahren alten Salinen, mit denen bereits die Inka und deren Vorfahren Salz gewannen. Ein Spaziergang zwischen den Verdunstungsbecken vermittelt einen guten Eindruck von dem traditionellen Verfahren. Anschließend fahren Sie nach Moray zu den Zeremonienterrassen. Hier erfahren Sie wie die Inka hier vermutlich ein Agrarversuchsfeld angelegt haben um z. B. Nahrungsmittel aus tieferen Höhenlagen auch in den Anden anbauen zu können. Weiter geht es in den kleinen Ort Chinchero, wo Sie die koloniale Kirche besuchen. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel. 91


20 Tage ab 3790 €

ah

PERINK

Höhepunkte s Mystische Inka-Stadt Machu Picchu (UNESCO) s Legendärer Inka Trail: 4 Tage auf alten Inkapfaden s Tölpel, Robben, Pinguine – Tierwelt auf „Klein Galapagos“ s Titicacasee und Grabtürme von Sillustani s Gute Sichtungschancen auf Kondore am Colca Canyon Das Besondere dieser Reise s Gourmettipp zwischen Anden und Pazifik – die peruanische Küche bei einem Kochkurs selbst erleben Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Lima und zurück von Cusco · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Touristenlinienbussen und Shuttle-Bussen · Bootsfahrt Islas Ballestas und Titicacasee · Zugfahrt mit der Andenbahn · Eintrittskarte für das Inti Raymi-Fest (Termine 13.06. – 03.07.20 und 13.06. – 03.07.21) · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur ohne Inka Trail: · 17 Ü: im Hotel im DZ · Mahlzeiten: 16xF, 1xM · Schwierigkeit: dyyyy mit Inka Trail: · 14 Ü: im Hotel im DZ, 3 Ü: im Zelt · Mahlzeiten: 16xF, 4xM, 3xA · Schwierigkeit: dddyy Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Flug über die Linien von Nazca (ca. 120 US$); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 05.04.20 – 24.04.20 3990 € 10.05.20 – 29.05.20 3790 € 1 13.06.20 – 03.07.20 4290 € 2 29.06.20 – 18.07.20 3990 € G G 05.07.20 – 24.07.20 3990 € 26.07.20 – 14.08.20 3790 € 1 10.08.20 – 29.08.20 3990 € 05.09.20 – 24.09.20 3990 € 27.09.20 – 16.10.20 3790 € 1 17.10.20 – 05.11.20 3990 € 3 23.03.21 – 11.04.21 3990 € 4 26.04.21 – 15.05.21 3990 € 13.06.21 – 03.07.21 4290 € 2 1 Flüge ab/an München 2 Inti Raymi-Fest (Fest der Sonne); 21 Tage 3 Senor de los Milagros (Prozession Herr der Wunder) 4 Semana Santa (Karwoche) Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 390 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Aufpreis Inka Trail (Englisch sprechende Reiseleitung, internat. Gruppe): 250 € Teilnehmerzahl 4 – 14

Reiseverlauf für die Teilnehmer des Inka Trail: 1. Etappe Kilometer 82 – Wayllabamba (3100 m) (F/M/A) Am frühen Morgen fahren Sie nach Piscacucho bei Kilometer 82 (2650 m). Hier starten Sie Ihre Wanderung mit der Überquerung der Brücke über den Urubamba-Fluss. Sie besuchen die kleine Gemeinde Miskay und steigen zu einem kleinen Plateau auf, wo Sie einen herrlichen Blick auf die Andenlandschaft und das InkaGebäude Llactapata (2650 m) haben. Anschließend geht es weiter durch ein Gebiet voll üppiger Vegetation, bis Sie Ihr erstes Camp in Wayllabamba auf 3100 m erreichen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 450 m↑,12 km).

15. Tag: Cusco – Tipon – Kochkurs (1xF) Nach einem entspannten Frühstück besuchen Sie die Ruinenanlage von Tipon. Die Besonderheit hier sind die zwölf Terrassen, welche die zwölf Monate des Jahres symbolisieren. Beeindruckend sind zudem die Bewässerungsterrassen, die mit kleinen Wasserfällen miteinander verbunden sind. Nachdem Sie Cusco wieder erreicht haben, nehmen Sie an einem Kochkurs teil, um in die Geheimnisse der tollen peruanischen Küche eingeweiht zu werden. Zum Abschluss des Tages lassen Sie sich Ihr leckeres Menü schmecken – buen provecho! Übernachtung wie am Vortag. Reiseverlauf für die Teilnehmer des Inka Trail: 2. Etappe: Wayllabamba (3100 m) – Warmihuañusca (4215 m) – Pacaymayo (3600 m) (F/M/A) Heute beginnt der schwierigste Teil der Wanderung: der Engpass Warmihuañusca (steiler Anstieg über 9 km). Zunächst wandern Sie in Richtung des Ayapata-Tals, passieren eine wunderschöne Landschaft und erreichen das Gebiet Llulluchapampa. Warmihuañusca ist mit 4215 m der höchste Punkt der Wanderung. Während des Anstiegs können Sie verschiedene Pflanzen und die schöne Landschaft der Anden genießen. Danach steigen Sie hinab in ein Tal, wo Sie zu Mittag essen. Sie folgen dem l Machu Picchu l Cusco

l

Lima

l

Islas l Nazca Ballestas

l

l

Arequipa Titicacasee

Sayaqmarca Warmiwañuska Phuyupatamarca l l l l Llullucha Pampa l Runkuraqcay l

l l

92

Llacta Pata

Intipunku

l

Km. 82

Aguas Calientes

l

Machu Picchu

Weg bis zum Tal des Pacaymayu-Flusses, wo Sie Ihr Lager für die kommende Nacht aufschlagen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7h, 1115 m↑, 615 m↓, 11 km). 16. Tag: Cusco – Aguas Calientes (1xF) Nach einem ausgedehnten Frühstück fahren Sie zunächst mit dem Bus und später mit dem Zug bis nach Aguas Calientes. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung um z. B. in den Thermalquellen zu entspannen (Zusatzkosten: ca. 5 €). Übernachtung im Hotel. Reiseverlauf für die Teilnehmer des Inka Trail: 3. Etappe: Pacamayo (3600 m) – Runkuracay (3970 m) – Wiñaywayna (2650 m) (F/M/A) Nach dem Frühstück steigen Sie einen steilen Pfad hinauf. Sie passieren einen Pass, an dem sich die archäologische Stätte Runkuracay (3970 m) befindet. Es geht weiter in Richtung der Lagune Yanacocha und von dort aus nach Sayaqmarca (3625 m), wo Sie einen wunderbaren Blick auf das Acobamba-Tal haben. Die einzige Möglichkeit, zu den Gebäuden zu gelangen, ist über eine steile Steintreppe. Es geht weiter bergauf bis zum ersten Tunnel auf dem Weg, von wo aus Sie den dritten und letzten Engpass aufsteigen und das Dorf Puyupatamarca sehen (3600 m). Dies ist eine der am besten erhaltenen archäologischen Stätten entlang des Inka Trails. Nach dem Besuch steigen Sie ca. 2000 Treppenstufen hinab bis zur Zitadelle Wiñaywayna (2650 m), wo Sie Ihr Lager errichten. Am Abend verabschieden Sie sich von den Trägern. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 370 m↑, 1320 m↓,16 km). 17. Tag: Inka-Stadt Machu Picchu (1xF) Am Morgen bringt Sie der Bus hinauf zur sagenumwobenen Inka-Stadt Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe), um deren Schönheit in den Morgenstunden zu genießen. Anschließend gehen Sie zusammen auf eine ausgiebige Führung durch die Anlage. Lassen Sie sich von dem Flair treiben, das diesen mystischen Ort umgibt. Im Anschluss besteigen Sie den Aussichtsberg Machu Picchu und genießen die grandiose Aussicht über die Anlage. Rückkehr nach Aguas Calientes. Übernachtung wie am Vortag. Reiseverlauf für die Teilnehmer des Inka Trail: 4. Etappe: Wiñaywayna (2650 m) – Machu Picchu (2400 m) (F) Heute brechen Sie sehr zeitig auf, um nach ca. 3h zum Sonnenaufgang das Sonnentor (2720 m) zu erreichen. Dies ist vielleicht der beste Ort und die beste Zeit, um die majestätische Pracht Machu Picchus zu bewundern. Sie steigen hinab zur Zitadelle und treffen wieder auf den Rest der Gruppe. 18. Tag: Aguas Calientes – Cusco (1xF) Den Tag beginnen Sie mit einem entspannten Frühstück und machen sich dann auf die Rückfahrt nach Cusco, wo Sie am Nachmittag ankommen. Übernachtung im Hotel. 19. Tag: Cusco – Heimreise (1xF) Nun heißt es Abschied nehmen. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und mit vielen Eindrücken aus dem bezaubernden Andenland kehren Sie über Lima nach Hause zurück. 20. Tag: Ankunft in Deutschland Ankunft am Abend.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich


Das Vermächtnis der Inka

Fotos: K. Konrad (1), E. u. T. Pensler (1), M. Recknagel (1), C. Rehse (1), S. Streck (1), B. Vogt (1), Archiv (1)

Vielfältiger Geschichte auf der Spur

Peru ist eng mit der Geschichte und Kultur der Inka verknüpft. Vom 13. bis zum 16. Jahrhundert herrschten sie über ein weit umspannendes Reich, welches große Teile des südamerikanischen Kontinents umfasste. Cusco, auch der „Nabel der Welt“ genannt, war die Hauptstadt des gigantischen Reiches. Allgegenwärtig sind die Zeugnisse dieser längst untergegangen Kultur und die Mythen, Legenden und Traditionen bestimmen bis heute das Leben der Bevölkerung. Jedes Jahr im Juni findet zur Sonnenwende in Cusco das Inti Raymi statt, ein buntes Fest zu Ehren des Sonnengottes. Manco Capac, der erste Inka und Sohn der Sonne, soll der Legende nach am Titicacasee die Erde betreten und von hier das Reich der Inka erschaffen haben. Die Ruinenstadt Machu Picchu ist für viele Reisenden der Höhepunkt eines Peru-Aufenthaltes. Doch auch die vielen verschiedenen Regionen, wie das Amazonasbecken, die Pazifikküste, das Andenhochland sowie das Vermächtnis der Inka und der anderen Kulturen, versprühen ihren eigenen Reiz und warten darauf, von Ihnen erkundet zu werden.

Huaca de la Luna – Tempel des Mondes aus luftgetrockneten Lehmziegeln (Trujillo)

Iquitos – Stadt der Tuk-Tuks, Tor zum Amazonasregenwald und Zeugnis des Kautschukbooms

Kuelap – Festung der Wolkenmenschen und mysteriöse Ruinenstadt (Chachapoyas)

Choquequirao – Kleine Schwester Machu Picchus und „Wiege des Goldes“ (Cusco)

Lima – Stadt der Könige, Schmelztiegel der Kulturen und Ort für kulinarische Sensationen

93


Peru

A

Auf Inkapfaden in die Anden

Gipfelstü r

e ig

ac

Be

st

han

6075 m

i

er:

Optio

r fü

m

n

DIAMIR Aktiv

ung des C

h

20 Tage Choquequirao, Machu Picchu, Regenbogenberg und Chachani: Aktive Perureise für Natur- und Kulturliebhaber 1. Tag: Flug nach Lima Am Abend Flug nach Lima. 2. Tag: Lima – Stadtrundgang Ankunft am Morgen und Transfer ins Hotel. Am Vormittag kurze Einführung zu Peru und Stadtrundgang im historischen Zentrum Limas (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Zu empfehlen ist der Besuch des Museo Larco, einer atemberaubenden Sammlung archäologischer Funde aus dem gesamten Kulturspektrum des Landes. Übernachtung im Hotel.

94

Festung. Entlang des Urubamba Flusses fahren Sie nach Pisac: Zu Fuß erkunden Sie diesen imposanten Ruinenkomplex, der über dem Heiligen Tal thront. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Flug nach Cusco – Ollantaytambo (1xF) Transfer zum Flughafen und Flug nach Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe), der einstigen Hauptstadt des Inka-Reiches. Nach Ankunft Fahrt ins Heilige Tal nach Ollantaytambo. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen in dem schönen Dorf zur eigenen Verfügung. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Pisac – Cusco „Nabel der Welt“ (1xF) Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Cusco und erkunden die Ruinen von Kenko und Sacsayhuaman. Vielerlei Spekulationen und Variationen über Bau und Nutzung dieser Anlagen geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre eigene Fantasie erblühen zu lassen. Stadtbummel durch die koloniale Innenstadt Cuscos, auf dem Sie viele wichtige Gebäude kennenlernen und sich vom Charme der Stadt verzaubern lassen. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Ollantaytambo – Pisac (1xF) Am Vormittag besichtigen Sie die beeindruckende Stätte von Ollantaytambo. Bei einer Führung durch die beeindruckende Anlage erfahren Sie mehr über die perfekt gearbeiteten InkaMauern, die Terrassen und die Nutzung der

6. Tag: Choquequirao-Trek: Cusco – Capuliyoc (2750 m) – Chiquiska (1900 m) 1x(F/M/A) Abwechslungsreiche Fahrt nach Capuliyoc (2750 m), wo die Lastentiere bepackt werden. Der majestätische Padreyoc (5571 m) bestimmt

das Szenario der Gegend. Vom Pass Capuliyoc führt Sie eine entspannte Wanderung bis nach Chiquiska, wo Sie das Lager für die Nacht aufschlagen. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 5h, Gehzeit ca. 4h, 950 m↓). 7. Tag: Choquequirao-Trek: Chiquiska – Choquequirao (3035 m) 1x(F/M/A) Der Tag beginnt mit einem Abstieg nach Playa Rosalinas (1550 m) am Ufer des Flusses Apurimac. Dort angekommen, queren Sie eine Hängebrücke und beginnen mit dem Anstieg in Richtung Santa Rosa (2100 m), wo Sie eine Rast einlegen. Choquequirao liegt nicht mehr weit entfernt. Am Nachmittag besichtigen Sie ausführlich die „Wiege des Goldes“. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 350 m↓, 1485 m↑). 8. Tag: Choquequirao-Trek: Choquequirao – Maizal (3000 m) 1x(F/M/A) Am Morgen haben Sie noch einmal die Gelegenheit, einen Streifzug durch die Anlage zu unternehmen. Sie steigen zum Pass Choquequirao (3270 m) auf und erreichen schon bald die Anlage von Pinchaunuyoc (2450 m). Von hier aus steigen Sie das Tal des Rio Blanco hinab (1900 m). Sie wandern entlang des Flussbettes des Yanama-Flusses bevor Sie nach einem weiteren Aufstieg Ihr Zeltlager in Maizal beziehen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 9h, 1335 m↑, 1370 m↓).


9. Tag: Choquequirao-Trek: Maizal – Yanama (3550 m) 1x(F/M/A) Bis zum Pass San Juan (4200 m) gilt es 1200 Höhenmeter auf alten Inkapfaden zu bewältigen – die Aussicht bei der Ankunft ist dafür umso spektakulärer. Die Gletscher der 5000er Gipfel der Cordillera Vilcabamba liegen majestätisch vor Ihnen und zeigen sich in Ihrer vollen Pracht. Abstieg nach Yanama, wo Sie Ihr Lager für die kommende Nacht errichten. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 1200 m↑, 650 m↓).

Fotos: T. Greiner (1), S. Streck (1), M. Walter (1), Archiv (1)

10. Tag: Choquequirao-Trek: Yanama – Totorapampa (3300 m) 1x(F/M/A) Am heutigen Tag steht Ihnen eine weitere Passüberquerung über den Pass Yanama (4670 m) bevor. Dieser ist nur 800 m niedriger gelegen als der nahe liegende Gipfel Pintuyu – ein überwältigendes Gefühl, den Spitzen der SalkantayKette so nah zu sein. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 1120 m↑, 1470 m↓). 11. Tag: Choquequirao-Trek: Totorapampa – La Playa (2100 m) – Aguas Calientes 1x(F/M) Sie tauchen immer weiter in die Subtropen ein und können Bromelien, Südfrüchte und Orchideen am Wegesrand bewundern. Nach Ankunft in La Playa fahren Sie zunächst mit einem Fahrzeug bis zur Station des Zuges beim Wasserkraftwerk Hidroelectrica, und weiter mit der Andenbahn nach Aguas Calientes (2000 m), wo Sie Ihr Hotel beziehen und den Abend in den entspannenden Thermalquellen in der Nähe ausklingen lassen können. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 7h, 1200 m↓). 12. Tag: Machu Picchu – Die verlorene Stadt (1xF) Bereits am zeitigen Morgen nehmen Sie einen der ersten Busse hinauf zur Ruine, um die Ruhe und die Schönheit, welche die Anlage in den Morgenstunden ausstrahlt, zu genießen. Unter fachkundiger Führung unternehmen Sie einen interessanten Rundgang durch die Ruinenanlage. Anschließend bleibt jedem genügend Zeit, die Ruinen auf eigene Faust zu durchstreifen oder die Berge Huayna Picchu oder Machu Picchu zu besteigen (Zusatzkosten: 20 € – bitte bei Buchung angeben). Gegen Mittag nehmen Sie Abschied von diesem zugleich mystischen wie interessanten Ort und fahren über Ollantaytambo zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel.

für die heutige Nacht. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3h, 400 m↑). 14. Tag: Vinicunca – Valle Colorada – Puno 1x(F/M) Am Morgen besuchen Sie den Aussichtspunkt Warmisaya des Regenbogenbergs auf knapp über 5000 Metern. Genießen Sie den faszinierenden Anblick und die magischen Farben, welche die Anden hier freigeben. Der Rückweg führt über das leuchtend rote Tal Valle Colorada. Durch das Hochland fahren Sie an den sagenumwobenen Titicacasee nach Puno. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6h, 350 m↑, 550 m↓). 15. Tag: Titicacasee: Uros-Inseln & Insel Amantani 1x(F/M/A) Heute gehen Sie auf einen zweitägigen Bootsausflug auf dem Titicacasee (Fahrzeit: ca. 6h). Sie besuchen die schwimmenden Inseln der Uros und fahren anschließend auf dem höchsten schiffbaren See der Welt bis zur Insel Amantani. Dort lernen Sie von Ihrer „Gastmutter“ die traditionelle Lebensweise der Inselbewohner kennen. Es besteht die Möglichkeit, auf der Insel zwei Tempelanlagen der Inkazeit mit einer kleinen Wanderung zu erkunden und den Sonnenuntergang über dem See zu bestaunen. Übernachtung im Gästehaus. 16. Tag: Insel Taquile – Puno (1xF) Am Morgen verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und fahren zur Insel Taquile. Auf der „Insel der strickenden Männer“ gehen Sie auf eine Wanderung (ca. 2h) bei der Sie das tolle Panorama über den Titicacasee genießen können. Rückfahrt nach Puno. Übernachtung im Hotel. 17. Tag: Sillustani – Basislager Chachani 1x(F/A) Besuch der Ruinenstätte von Sillustani – einer vor atemberaubender Naturkulisse gelegenen Grabstätte dreier verschiedener Kulturen. Anschließend Fahrt auf dem Altiplano zum Ausgangspunkt der Bergbesteigung am Vulkan Chachani. Mit 6075 m überragt er Arequipa und prägt neben den Vulkanen Misti und Picchu Picchu das Bild der Stadt. Mit Jeeps werden Sie bis auf eine Höhe von 5100 m gefahren, wo Sie bestens akklimatisiert mit der Wanderung zum Basiscamp beginnen. Schon nach 100 Höhenmetern ist das Ziel erreicht. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 2h, 100 m↑).

20 Tage ab 4690 €

aht

PERAND

Höhepunkte s Kultur pur in Cusco und dem Heiligen Tal der Inka s 6-tägiges Traumtrekking von Choquequirao nach Machu Picchu s Bootsfahrt auf dem beeindruckenden Titicacasee s Gipfeloption: Besteigung des Chachani (6075 m) Das Besondere dieser Reise s Wanderung zum Regenbogenberg Vinicunca s Übernachtung auf der Isla Amantani Schwierigkeit: ddddy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Lima und zurück von Arequipa · Wechselnde Englisch sprechende Reiseleitung · Lokale Englisch und Spanisch sprechende Bergführer am Chachani · DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern · Inlandsflug Lima – Cusco · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Touristenlinienbussen und Shuttle-Bussen · Bootsfahrt auf dem Titicacasee · Zugfahrt mit der Andenbahn von Aguas Calientes · Campingausrüstung exkl. Schlafsack und Isomatte · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 8 Ü: Zelt · 8 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 17xF, 10xM, 8xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 27.05.20 – 16.06.20 4890 € 1 05.07.20 – 24.07.20 4690 € 19.07.20 – 07.08.20 4690 € 2 G 09.08.20 – 28.08.20 4690 € 27.09.20 – 16.10.20 4690 € 19.05.21 – 08.06.21 4890 € 1 1 Qoyllur Riti (Katholische und andine Glaubensvorstellungen vereint); 21 Tage 2 Zusatztermin Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 160 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 12 Anschlussprogramm Peru – 4 Tage Chachapoyas und Festung Kuelap Tourcode: PERCCP ab 2 Personen, ab 460 € Schwierigkeit: dyyyy

18. Tag: Gipfel Chachani (6075 m) 1x(F/M) Am zeitigen Morgen starten Sie mit dem Aufstieg. Über Geröll- und Eisfelder gelangen Sie ohne technische Schwierigkeiten bis zum höchsten Punkt. Bei guten Witterungsbedingungen erwartet Sie eine atemberaubende Sicht auf die Vulkane der Kordilleren des Südens. Nach dem obligatorischen Gipfelfoto erfolgen der Abstieg und Transfer nach Arequipa. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 7h, 875 m↑↓). 13. Tag: Rainbow Mountain – Vinicunca 1x(F/M/A) Sie werden morgens abgeholt und besuchen die „Sixtinische Kapelle der Anden“ in Andahuaylillas. Danach fahren Sie zum Ausgangspunkt für die Wanderung zum Rainbow Mountain. Nach dem Beladen der Tiere starten Sie über eine ruhige und wenig begangene Route Ihre Wanderung zum Regenbogenberg. Vorbei am famosen Berg Ausangate und tiefblauen Lagunen wandern Sie bis zu Ihrem Zeltcamp

19. Tag: Stadtbesichtigung Arequipa – Abreise (1xF) Am Vormittag Stadtbesichtigung der „Weißen Stadt“. Arequipa liegt wie in einer Oase inmitten des kargen Altiplano. Transfer zum Flughafen und Heimflug.

Lima l

l Machu Picchu l Cusco s Vinicunca

Chachani s

Arequipa l

l Puno

20. Tag: Ankunft in Deutschland Mit einem Koffer voller Erinnerungen und Eindrücke landen Sie wieder in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

95


P DIAMIR Pur

Peru Machu Picchu und geheimnisvoller Norden

15 Tage Symbiose der Kulturen – historischen Schätzen im reichsten Land der Welt in kleiner Gruppe intensiv begegnen 1. Tag: Anreise Abflug nach Peru. 2. Tag: Lima zum Kennenlernen Ankunft in Lima und Transfer zum Hotel in Mir­ aflores. Durch die lebendige Metropole fahren Sie in die historische Altstadt, tauchen in das Leben der Peruaner ein und lassen sich durch das schmucke Zentrum treiben. Sie besuchen den Plaza Mayor, der vom Regierungspalast und der Kathedrale eingefasst wird. Den Nachmittag können Sie für eigene Erkundungen nutzen. Entdecken Sie das malerische Barranco oder genießen Sie einen leckeren Cortado in einem der gemütlichen Cafés in Miraflores. Übernachtung im Hotel Arawi Miraflores Express. 3. Tag: Flug nach Chiclayo – Tucume und Tumbas-Reales-Museum Am frühen Morgen verlassen Sie die quirlige Hauptstadt und fliegen nach Chiclayo. Abseits der Touristenpfade tauchen Sie hier zum ersten Mal in die faszinierende Geschichte Perus ein. Der Ruinenkomplex von Tucume besteht aus über 200 großen und kleinen Pyramiden, wobei die höchste über 30 m misst. Auf dem Rückweg nach Chiclayo besuchen Sie das berühmte Museo Tumbas Reales de Sipan (montags geschlossen). Hier sind die wichtigsten Ausgrabungen der letzten Jahrzehnte ausgestellt, z.B. das Grab des Herrn von Sipan. Die96

ser Grabkomplex wurde erst im Jahre 1987 entdeckt. Übernachtung im Hotel Casa de la Luna. 4. Tag: El Brujo – Trujillo (1xF) Am Morgen besuchen Sie den berühmten Hexenmarkt. Hier gibt es beinahe alles zu erwerben – von Kräutern bis hin zu Tierfellen. Anschließend fahren Sie entlang der Pazifikküste nach Süden und besuchen die Ausgrabungsstätte El Brujo, eine Tempelanlage aus der Epoche der Moche. Sie fahren weiter nach Trujillo, wo Sie einen Spaziergang durch die Altstadt mit ihren alten Kolonialgebäuden und Kirchen unternehmen. Übernachtung im Hotel Casa Andina Standard.

5. Tag: Huaca de la Luna – Huanchaco – Chan Chan (1xF) Nach einem entspannten Frühstück besuchen Sie die Ausgrabungsstätte des Sonnen- und

Mondtempels. Anschließend fahren Sie nach Huanchaco an den Strand, um den Fischern bei ihrer Arbeit mit den traditionellen Fischerbooten „Caballitos de totora“ zuzuschauen. Am Nachmittag besichtigen Sie die berühmte archäologische Stätte von Chan Chan. Die frühere Hauptstadt des Chimu-Reiches ist bis heute die größte aus Lehmziegeln erbaute Stadt Amerikas. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Flug über die Anden nach Cusco (1xF) Am Morgen fliegen Sie über die beeindruckenden Anden nach Cusco. Die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches empfängt Sie mit einem kulturellen und bauwerklichen Mix aus den Zeiten der Inka und der spanischen Eroberer. Nach Ankunft im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Casa Andina Coricancha. 7. Tag: Heiliges Tal 1x(F/A) Sie verlassen die Stadt, fahren ins Heilige Tal und besuchen die großflächig angelegte InkaStätte von Pisac. Über einen schönen Wanderweg (ca. 1h) gelangen Sie in das kleine verträumte Städtchen und können dort über den lokalen Markt schlendern. Anschließend werden Sie in die Geheimnisse der traditionellen Pachamanca eingeweiht. Sie besuchen eine versteckte Anden-Kommune im heiligen Tal und werden mit den typischen Inka-Blüten


„Kantu“ begrüßt. Bei einer kurzen Präsentation erfahren Sie viel Interessantes über die andinen Zutaten und deren Eigenschaften. An der Seite eines Gemeinde-Mitglieds werden Sie ein schmackhaftes Mahl zubereiten und sich später natürlich auch schmecken lassen. Übernachtung im Hotel Tikawasi Valley. 8. Tag: Ollantaytambo – Zugfahrt nach Aguas Calientes (1xF) Am Morgen erkunden Sie die imposante Festungsanlage von Ollantaytambo, die den Inka zur Verteidigung des Heiligen Tals gedient haben soll. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Zug entlang des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Während der Zugfahrt genießen Sie die immer grüner werdende Landschaft. Übernachtung im Hotel Casa Andina Standard Machu Picchu.

11. Tag: Cusco – ehemalige Hauptstadt des Inkareiches (1xF) Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe) ist eine gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessante Stadt. Während des Stadtbummels lernen Sie die sehenswertesten Gebäude der Inka- und Kolonialzeit kennen. Fast überall können Sie Überreste der Inka-Architektur bestaunen und sehen, wie

10. Tag: Aguas Calientes – Cusco (1xF) Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied von diesem zugleich mystischen wie interessanten Ort. Sie fahren mit dem Zug bis Ollantaytambo und von dort aus mit dem Bus nach Maras. Hier befinden sich die teilweise schon hunderte von Jahre alten Salinen, mit denen bereits die Inka und deren Vorfahren Salz gewannen. Bis heute versorgen die manuell betriebenen Salinen die Bevölkerung mit dem lebensnotwendigen Mineral. Ein Spaziergang zwischen den Verdunstungsbecken vermittelt einen guten Eindruck von diesem traditionellen Verfahren. Anschließend Fahrt nach Moray zu den Zeremonienterrassen, die den Inka möglicherweise auch als Agrarversuchsfeld dienten, um den Einfluss verschiedener Mikroklimate auf den Pflanzenwuchs zu untersuchen. Nachmittags Rückfahrt mit dem Bus nach Cusco. Übernachtung im Hotel Casa Andina Coricancha.

Fotos: M. Gempp (1), T. Kimmel (1), S. Streck (1), Archiv (3)

ah

PERKUR

Höhepunkte s Besuch der Inka-Stadt Machu Picchu (UNESCO) s Cusco und das Heilige Tal der Inka s Prä-Inka-Stätten: Tempel von Tucume, El Brujo, Chan Chan, Sillustani s Bootstour auf dem sagenumwobenen Titicacasee s Schwimmende Uros-Inseln und Insel Taquile Das Besondere dieser Reise s Eisenbahnromantik pur: Zugfahrt mit der Andenbahn entlang des Urubamba-Tals Schwierigkeit: dyyyy

präzise Stein auf Stein gesetzt wurde. Am Nachmittag erkunden Sie die Ruinen um Cusco: Sacsayhuaman, ein riesiger Monumentalbau, Kenko, Puka Pukara und Tambomachay. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte, aber auch über die Mythen der Inka und die Eroberung durch die Spanier. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Machu Picchu (1xF) Am Morgen geht es mit Bussen über Serpentinen hinauf zur berühmten Inka-Stadt Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe). Während einer ausgiebigen Führung durch die Ruinenanlage erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte der vergessenen Stadt, die 1911 durch Hiram Bingham wiederentdeckt wurde. Optional können Sie am Nachmittag einen zweiten Eintritt für die Anlage erwerben, um eigene Streifzüge durch die Anlage zu unternehmen (Preis: ca. 90 € – bitte bei Buchung angeben). Rückfahrt mit dem Bus nach Aguas Calientes. Übernachtung wie am Vortag.

15 Tage ab 3490 €

12. Tag: Busfahrt nach Puno (1xF) Am Morgen beginnt eine erlebnisreiche Busfahrt durch das Hochland. Zunächst besuchen Sie die „Sixtinische Kapelle der Anden“ in Andahuaylillas und die Ruinen von Raqchi. Weiter geht es durch das Hochland, vorbei an der mit Lama- und Alpakaherden, indigenen Dörfern und schneebedeckten Gipfel geschmückten Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie Puno. Übernachtung im Hotel Casona Plaza. (Fahrzeit mit Stopps ca. 9h). 13. Tag: Titicacasee: Uros-Inseln & Insel Taquile (1xF) Ganztägiger Bootsausflug auf dem Titicacasee (Fahrzeit mit dem Boot ca. 6h). Sie besuchen die schwimmenden Inseln der Uros und fahren anschließend auf dem höchsten schiffbaren See der Welt bis zur Insel Taquile. Auf der „Insel der strickenden Männer“ erfahren Sie, warum hier die Männer die Stricknadeln kreuzen und gehen auf eine Wanderung (ca. 2h), bei der Sie das tolle Panorama über den Titicacasee genießen können. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Sillustani – Flug nach Lima – Abreise (1xF) Am Vormittag besuchen Sie die Ruinenstätte von Sillustani, eine vor atemberaubender Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier verschiedener Kulturen (Kolla, Tiahuanaco und Inka). Anschließend fahren Sie nach Juliaca und treten Ihre Rückreise an. Wir empfehlen Ihnen die Reise mit einem Anschlussaufenthalt im faszinierenden Naturparadies Regenwald oder an der atemberaubenden Abbruchkante des Colca Canyons ausklingen zu lassen.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Lima und zurück von Juliaca · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · 2 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Bootsfahrt auf dem Titicacasee · Zugfahrt mit der Andenbahn nach/von Aguas Calientes · Eintrittskarte für das Inti Raymi-Fest (Termine 13.06. – 27.06.20 und 13.06. – 27.06.21) · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 12 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 1xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 28.03.20 – 11.04.20 13.06.20 – 28.06.20 11.07.20 – 25.07.20 25.07.20 – 08.08.20 22.08.20 – 05.09.20 17.10.20 – 31.10.20 27.03.21 – 10.04.21 13.06.21 – 28.06.21

3540 € 3890 € 3540 € 3540 € 3540 € 3490 € 3540 € 3890 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 220 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Zweiter Eintritt Machu Picchu (Angabe bereits bei Buchung erforderlich): 90 € Teilnehmerzahl 4 – 8 Anschlussprogramm Bolivien – 5 Tage La Paz und Titicacasee Tourcode: BOLLPB ab 2 Personen, ab 960 € Schwierigkeit: ddyyy

l Chiclayo l Chan Chan l Trujillo

Lima l

l Machu Picchu l Cusco l Titicacasee

15. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

97


P DIAMIR Pur

Peru Kondore, Machu Picchu und Amazonas

14 oder 18 Tage Vom Reich der Inka nach Iquitos, dem Tor zum Amazonasregenwald 1. Tag: Anreise – Ankunft in Lima Abflug am Morgen. Ankunft in Lima am Abend und Transfer zum Hotel in Miraflores. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Lima entdecken – Paracas (1xF) Durch die lebendige Metropole fahren Sie in die historische Altstadt, tauchen in das Leben der Peruaner ein und lassen sich durch das schmucke Zentrum treiben. Sie besuchen den Plaza Mayor, der vom Regierungspalast und der Kathedrale eingefasst wird. Am Nachmittag fahren Sie über die Panamericana in Richtung Süden nach Paracas. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h). 3. Tag: Islas Ballestas – Oase Huacachina – Nazca (1xF) Am Morgen gehen Sie auf eine Bootstour zu den Islas Ballestas, wo Sie Seevögel, Robben und mit etwas Glück auch Pinguine beobachten können. Im Anschluss besuchen Sie einen Weinbaubetrieb, wo nach traditioneller Methode Pisco, das Nationalgetränk Perus, hergestellt wird und erreichen am Nachmittag die Wüstenoase Huacachina. Klettern Sie auf die imposanten Sanddünen und genießen Sie den Anblick der bizarren Wüstenlandschaft. Weiterfahrt nach Nazca, wo Sie am späten Nachmittag einen optionalen Flug über die riesigen Scharrbilder (UNESCO-Weltkultur98

erbe) unternehmen können. (Zusatzkosten: ca. 120 USD – vor Ort buchbar). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h). 4. Tag: Nazca – Puerto Inca – Arequipa (1xF) Entlang der Küste geht es weiter in Richtung Süden. Am späten Abend erreichen Sie Arequipa. Am Fuße dreier mächtiger Vulkane (Chachani, Misti und Picchu Picchu) liegt die „Weiße Stadt“ wie in einer Oase, inmitten des kargen Altiplano. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 9h). 5. Tag: Arequipa – die „Weiße Stadt“ (1xF) Sie erkunden das historische Zentrum von Arequipa (UNESCO-Weltkulturerbe) und besu-

chen den traditionellen Stadtmarkt San Camilo. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Genießen Sie in einem der Cafés einen leckeren Cortado oder entdecken Sie das Santa-Catalina Kloster (Zusatzkosten: ca. 10 € – vor Ort buchbar). Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Arequipa – Colca Canyon (1xF) Am Morgen fahren Sie über das Altiplano, das steppenähnliche Hochland von Peru. Unterwegs werden Sie Lamas, Alpakas und Vicuñas sehen. Ihre Fahrt führt Sie auf den 4800 m hohen Patapampa-Pass, den höchsten Punkt Ihrer Reise. Danach fahren Sie abwärts ins Colca-Tal und besuchen die Thermalquellen von La Calera. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h). 7. Tag: Cruz del Condor – Titicacasee (1xF) Bereits früh am Morgen brechen Sie zum berühmten Cruz del Condor auf. Mit etwas Glück können Sie die riesigen Kondore aus nächster Nähe beobachten. Nicht selten fliegen die „Könige der Anden" direkt über Ihre Köpfe hinweg. Im Anschluss fahren Sie nach Puno am legendären Titicacasee und besuchen Sillustani, eine vor atemberaubender Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier verschiedener Kulturen (Kolla, Tiahuanaco und Inka). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h).


14/18 Tage ab 3590 €

ah

PERHOH

Höhepunkte s Lima: Stadt der Könige und Schmelztiegel der Kulturen s Pinguine, Robben und Kormorane auf den Islas Ballestas s Majestätische Kondore am Cruz del Condor im Colca Canyon s Cusco und das Heilige Tal der Inka s Sagenumwobene Inka-Stadt Machu Picchu s Iquitos: Auf den Spuren von Fitzcarraldo am Amazonas Das Besondere dieser Reise s Pisco Sour: Die Herstellung des peruanischen Nationalgetränks kennenlernen Schwierigkeit: dyyyy

Fotos: V. Masias-Bröcker (1), C. Rehse (1), S. Sprengel (1)

8. Tag: Inseln der Uros und Insel Taquile (1xF) Heute besuchen Sie die schwimmenden Inseln der Uros und fahren auf dem höchsten schiffbaren See der Welt bis zur Insel Taquile. Auf der „Insel der strickenden Männer“ erfahren Sie, warum hier die Männer die Stricknadeln kreuzen und gehen auf eine Wanderung (ca. 2h), bei der Sie das tolle Panorama über den Titicacasee begleitet. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 6h). 9. Tag: Durch die Anden 1x(F/M) Am Morgen starten Sie zur Busfahrt durch das Hochland. Lama- und Alpakaherden, viele kleine und große indigene Dörfer und zahlreiche schneebedeckte Gipfel schmücken die Landschaft. Ihr Ziel ist Cusco, die sagenhafte Hauptstadt des Inka-Reiches und vielleicht schönste Stadt Lateinamerikas. Unterwegs besuchen Sie entlang der Sonnenroute die „Sixtinische Kapelle der Anden“ in Andahuaylillas und die Ruinen von Raqchi und Pukara. Abends Ankunft in Cusco. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit mit Stopps ca. 9h). 10. Tag: Cusco: ehemalige Hauptstadt des Inka-Reiches (1xF) Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe) ist eine gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessante Stadt. Begeben Sie sich auf einen Stadtbummel zu den sehenswertesten Gebäuden der Inka- und Kolonialzeit. Am besten lässt sich der Unterschied zwischen der Bauweise der Inka und der Spanier wohl bei einem Besuch der Koricancha erkennen. Anschließend erkunden Sie die Ruinen von Sacsayhuaman und Kenko. Weiterfahrt nach Pisac ins Heilige Tal der Inka. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Heiliges Tal – Aguas Calientes (1xF) Auf dem Dorfplatz besuchen Sie zunächst den bekannten Wochenmarkt, bevor Sie die Ruinen erkunden. Das Heilige Tal erstreckt sich auf 60 km, beheimatet eine Fülle an historischen Inka-Stätten und diente schon den Inka mit seinem Klima als Anbaugebiet. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Zug entlang des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Während der Zugfahrt genießen Sie die immer grüner werdende Landschaft. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: Machu Picchu – Cusco (1xF) Am Morgen bringt Sie der Bus hinauf zur sagenumwobenen Inka-Stadt Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe), um deren Schön-

heit in den Morgenstunden zu genießen. Anschließend gehen Sie auf eine interessante Führung durch die Anlage. Lassen Sie sich vom mystischen Flair treiben. Optional können Sie im Anschluss den Aussichtsberg Machu Picchu besteigen (Preis: ca. 20 € – bitte bei Buchung angeben). Von Aguas Calientes geht es mit der Andenbahn und dem Bus zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Cusco – Iquitos (1xF) Sie werden zum Flughafen gebracht und verlassen das Reich der Inka. Ziel ist Iquitos, das Tor zum Amazonasregenwald. Auf einem Rundgang erkunden Sie die Stadt der TukTuks und Kautschukbarone. Übernachtung im Hotel. 14. Tag: Amazonas zum Kennenlernen 1x(F/M/A) Transfer zum Hafen und Fahrt auf dem gewaltigen Amazonas zur Lodge. Unterwegs legen Sie einen Zwischenstopp auf Monkey-Island ein. Das Projekt konzentriert sich auf den Schutz gefährdeter Affenarten. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Wanderung im Yanamono-Regenwaldreservat, um mehr über das Ökosystem zu erfahren. Am Abend führt eine Bootsfahrt entlang der Amazonas-Nebenflüsse. Übernachtung in der Heliconia Amazonas River Lodge. (Gehzeit ca. 2h). 15.-16. Tag: Amazonasregenwald hautnah 2x(F/M/A) An den beiden kommenden Tagen gehen Sie auf vielfältige Exkursionen im Regenwald. Sie unternehmen eine Sonnenaufgangstour, beobachten die bunte Vogelwelt und versuchen sich beim Piranha angeln. Sie besuchen eine lokale Yaguas-Gemeinde, wo Sie mehr über deren Leben am und mit dem Amazonas erfahren. Auf weiteren Tierbeobachtungen und einer Nachtwanderung durch den Regenwald intensivieren Ihre Eindrücke. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 17. Tag: Amazonasregenwald: Zuckerrohr – Iquitos – Abreise 1x(F/M) Heute besuchen Sie eine rustikale Zuckerrohrbrennerei und erfahren wie die Zuckerrohr-Extrakte verarbeitet werden. Erleben Sie die abwechslungsreichen exotischen Getränke aus Zuckerrohrschnaps und Zucker-Nebenprodukte wie Melasse. Rückfahrt nach Iquitos und Rückflug nach Europa.

Leistungen PERHOH · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Lima und zurück von Cusco · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Touristenlinienbussen und Shuttle-Bussen · Bootsfahrten Islas Ballestas und Titicacasee · Zugfahrt mit der Andenbahn Ollantaytambo – Aguas Calientes und zurück · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 12 Ü: Hotel im DZ/13 Ü: Hotel im DZ, 3 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 12xF, 1xM/16×F, 5×M, 3×A zusätzliche Leistungen PERHOH18 · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Lima und zurück von Iquitos · Inlandsflug Cusco – Iquitos · Bootsfahrten auf dem Amazonas Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Flug über die Linien von Nazca (ca. 120 US$); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 14-Tage-Reise PERHOH 05.04.20 – 18.04.20 31.05.20 – 13.06.20 07.06.20 – 20.06.20 15.07.20 – 28.07.20 02.08.20 – 15.08.20 16.09.20 – 29.09.20 11.10.20 – 24.10.20 18-Tage-Reise PERHOH18 05.04.20 – 22.04.20 31.05.20 – 17.06.20 07.06.20 – 24.06.20 15.07.20 – 01.08.20 02.08.20 – 19.08.20 16.09.20 – 03.10.20 11.10.20 – 28.10.20

3690 € 3590 € 3590 € 3690 € 3690 € 3590 € 3590 € 4790 € 4690 € 4690 € 4790 € 4790 € 4690 € 4690 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 560 €/790 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 10

l

l

l Iquitos

l Machu Picchu Lima l l Cusco Islas Ballestas l Nazca l l Titicacasee Arequipa

18. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

99


A DIAMIR Aktiv

Peru | Cordillera Huayhuash Mythos der Anden

18 Tage Auf spektakulären Pfaden durch die Einsamkeit der magischen Andenwelt 1. Tag: Anreise Abflug am Abend. 2. Tag: Ankunft – Lima Sie werden am Flughafen in Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Anschließend gehen Sie auf einen Stadtrundgang im historischen Zentrum von Lima (UNESCO-Weltkulturerbe) und bekommen einen ersten Eindruck von Peru, dem Land der verborgenen Schätze. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen und zum Entspannen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Fahrt nach Huaraz (1xF) Fahrt entlang der Panamericana nach Norden. Nach der Hälfte der Strecke geht es dann in Richtung der Cordillera Blanca. Am Abend erreichen Sie Huaraz auf 3100 m Höhe. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: Llanganuco-Lagunen (3850 m) 1x(F/M/A) Der heutige Tag dient der Höhenanpassung. Fahrt in den Callejon de Huaylas, ein malerisches und langgestrecktes Tal, in dem sich verschiedene für diese Region typische Siedlungen befinden. Bei guten Witterungsbedingungen ist der Huascaran (6768 m), der höchste Gipfel Perus, zu sehen. Sie gelangen zu den türkisblauen Llanganuco-Lagunen, in deren Nähe 100

auch das Zeltlager aufgeschlagen wird. Zur Akklimatisation werden Sie mit dem Auto auf einen Pass (4700 m) gebracht, von dem Sie herunter zum Zeltlager wandern können. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3h, 800m↓, 6km). 5. Tag: Laguna 69 (4680 m) – Huaraz 1x(F/M) Heute wandern Sie hinauf zur Laguna 69. Genießen Sie die grandiosen Ausblicke auf die eindrucksvollen Bergriesen Nevado Pisco (5752 m) und Chacraraju (6108 m). ​​​​Dessen Flanken scheinen direkt aus der Laguna 69 zu entspringen. Alle Mutigen können sich im türkisblauen Wasser abkühlen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Huaraz. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6-7h, 820 m↑↓, 17 km). 6. Tag: Huaraz – Cuartelhuain (4180 m) 1x(F/A) Busfahrt (ca. 6h) zum Ausgangspunkt der

Trekkingtour. Am Nachmittag erreichen Sie Matacancha, von wo aus es nur noch ein Stück bis zum ersten Camp Cuartelhuain auf einer Höhe von 4180 m ist. Nach dem Errichten der Lagerstätte haben Sie Gelegenheit, erste Blicke auf die Cordillera Huayhuash zu werfen und die einsame Bergwelt zu genießen. Übernachtung im Zelt. 7. Tag: Cuartelhuain (4180 m) – Mitucocha (4250 m) 1x(F/M/A) Am Morgen treffen Sie Ihre Begleitmannschaft für das heute beginnende Trekking. Sie überqueren Cacananpunta, den ersten Pass auf 4700 m. Im Anschluss wandern Sie entlang eines Tales mit herrlichem Blick auf die Lagune Mitucocha (4250 m). Hier angekommen, errichten Sie Ihr Lager. Wer Lust hat, kann danach mit dem Bergführer eine kurze Wanderung zu der Lagune Ninancocha (4320 m) zu Füßen der Gipfel Jirishanca und Rondoy unternehmen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 600 m↑, 550 m↓, 9 km). 8. Tag: Mitucocha (4250 m) – Carhuacocha (4200 m) 1x(F/M/A) Überquerung des Passes Punta Carhuac (4650 m). Sie haben einen wunderschönen Blick auf die Gipfel des Siula und Yerupaja. Weiter führt die Wanderung hinab ins Tal bis zur Lagune Carhuacocha, wo das Lager aufge-


18 Tage ab 3990 €

aht

PERMYT

Höhepunkte s Anspruchsvolles, mehrtägiges Trekking abseits der Hauptrouten s Umrundung des Gebirgszuges Cordillera Huayhuash s Ausblicke auf Huascaran (6768 m) und Chacraraju (6108 m) s 9 Passüberschreitungen zwischen 4000 und 5000 m Höhe s Akklimatisierung in der Cordillera Blanca: Llanganuco-Lagunen und Laguna 69 Das Besondere dieser Reise s Das Gefühl von Freiheit: unterwegs auf einer der schönsten Routen der Welt in klaren Bergseen baden Schwierigkeit: ddddy

Fotos: M. Recknagel (2), M. Walter (2)

schlagen wird. Hier genießen Sie ein atemberaubendes Panorama mit Blick auf die Gipfel der Yerupajas und Jirishancas sowie auf den Siula Grande (6344 m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 400 m↑ 500 m↓, 10 km). 9. Tag: Carhuacocha (4200 m) – Huayhuash (4350 m) 1x(F/M/A) Von der Lagune Carhuacocha führt der Weg bis zum Tal Gangrajanca vorbei an der Lagune Siula. Hier geht es zum Pass Punto Siula (4860 m) stetig bergauf. Belohnt werden Sie durch einen hervorragenden Rundumblick auf die Gipfel der Cordillera Huayhuash. Nach dem Abstieg errichten Sie das Lager im Camp Huayhuash mit Blick auf die Gipfel Trapecio, Jurau und Carnicero. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 800 m↑, 600 m↓, 14 km). 10. Tag: Huayhuash (4350 m) – Viconga (4300 m) 1x(F/M/A) Heute passieren Sie den südlichsten Punkt der Cordillera Huayhuash. Von hier geht es zum Pass Portachuelo de Huayhuash (4750 m) und zur Lagune Viconga (4300 m). Direkt am Nachtlager befinden sich die Thermalquellen, in denen Sie sich herrlich im warmen Wasser entspannen können. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5h, 500 m↑↓, 12 km). 11. Tag: Viconga (4300 m) – Yanapampa (4450 m) 1x(F/M/A) Heute überwinden Sie den 5000 m hohen Pass Cuyoc – ein Höhepunkt Ihrer Reise! Hier werden Sie bei gutem Wetter für Ihre Mühen belohnt. Vor Ihnen liegt ein beeindruckendes Panorama der Cordillera Huayhuash. Weiter führt die Wanderung entlang der Schlucht Huanacpatay und über weite Wiesen bis hin zum Nachtlager. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 700 m↑, 550 m↓, 9,5 km). 12. Tag: Yanapampa (4450 m) – Huayllapa (3550 m) 1x(F/M/A) Wanderung stetig hinauf zum Pass San Antonio (5050 m). Genießen Sie von hier aus einen der atemberaubendsten Blicke auf die Huayhuash-Kordillere mitsamt der Gipfel Sarapo, Siula Grande, Carnicero, Jurau und Yerupaja sowie der malerisch eingebetteten Lagunen Jurau und Sarapococha. Man geht entlang des

HuanacpatayTals bis bis zur Abbiegung der Quebrada Huayllapa (3550 m) und wieder hinunter zum gleichnamigen Dorf. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7h, 600 m↑, 1500 m↓, 18 km). 13. Tag: Huayllapa (3550 m) – Gashpapampa (4460 m) 1x(F/M/A) Weiter geht es entlang der Quebrada Huancho bis auf 4775 m zum Pass Tapush. Vorbei an der Lagune Susococha führt der Weg bis hin zum Lagerplatz nach Gashpapampa (4400 m) mit Blick auf den Diablo Mudo. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 1300 m↑, 350 m↓, 14 km). 14. Tag: Gashpapampa (4460 m) – Jahuacocha (4050 m) 1x(F/M/A) Heute wandern Sie auf direkter Route über den Yaucha-Pass (4800 m) zur Lagune Jahuacocha (4050 m). Vom Pass genießen Sie einen fantastischen Blick auf die umliegenden Berge. Etwas linkshaltend ist eine Variante im Abstieg möglich, welche zu schönen Aussichtspunkten führt. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 480 m↑, 850 m↓, 8,5 km).

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Lima und zurück · Englisch sprechende Reiseleitung · Spanisch sprechende Begleitmannschaft · DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Komplette Zeltausrüstung exkl. Schlafsack · Gepäcktransport während des Trekkings · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 5 Ü: Hotel im DZ · 10 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 15xF, 11xM, 10xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 28.05.20 – 14.06.20 04.07.20 – 21.07.20 03.09.20 – 20.09.20

3990 € 3990 € 3990 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 130 € Teilnehmerzahl 4 – 10 DIAMIR PRIVAT Ab 2 Personen, mit Englisch sprechender Reiseleitung, ab 3190 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Peru – 5 Tage Cusco, Heiliges Tal und Machu Picchu Tourcode: PERMAP ab 2 Personen, ab 860 € Schwierigkeit: dyyyy

15. Tag: Jahuacocha (4050 m) – Llamac (3250 m) – Huaraz 1x(F/M) Nach dem Frühstück setzen Sie den letzten Abschnitt Ihrer Trekkingtour fort. Bewundern Sie die gewaltige Schlucht Huayllan, den gleichnamigen Fluss und genießen Sie noch einmal den Blick auf die Gipfel der Cordillera Huayhuash in all ihrer Pracht. Im Andendörfchen Llamac erwartet Sie bereits der Bus, der Sie zurück nach Huaraz bringt (ca. 4h). Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 380 m↑, 1200 m↓, 14,5 km).

Huandoy

Laguna 69 l

s

l

Llanganuco

s Huascaran

Laguna 69 l Huaraz l

16. Tag: Huaraz – Lima (1xF) Fahrt mit einem bequemen Fernreisebus entlang der Panamericana nach Lima. Ankunft am Abend. Übernachtung im Hotel.

s

Cordillera Huayhuash

l

17. Tag: Lima – Abreise (1xF) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Mit vielen Eindrücken treten Sie den Rückflug an.

Lima Cuartelhuain l l

18. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Huayhuash l

Cerro Amarillo Diablo s sMudo

Llamac

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

l

Viconga

101


X DIAMIR Explorer

Peru • Bolivien • Brasilien Amazonas pur – von der Quelle bis zur Mündung

22 Tage Spannende Abenteuerreise durch Amazonien mit Expeditionscharakter und intensiven Naturerlebnissen 1. Tag: Anreise nach Lima Individuelle Anreise nach Lima, wo Sie von Ihrem Reiseleiter (ab 6 Teilnehmern – sonst Transfer mit einem Englisch sprechendem Fahrer) abgeholt und zu Ihrem Kolonialhotel gebracht werden. Am Abend findet eine Expeditionsbesprechung statt, bei der Ihr Reiseleiter den genauen Ablauf nochmals erläutert und alle Ihre Fragen beantwortet. Sollte die Reisegruppe am heutigen Tag noch nicht komplett sein, findet die Besprechung der Expedition in Cusco statt. Übernachtung im Hotel. 2.-5. Tag: Dschungelerlebnis im Manu- und Amarakeiri-Nationalpark 4x(F/M/A) Am frühen Morgen Flug nach Cusco. Mit dem Kleinbus geht es auf wilden Off-Road-Strecken über die mächtigen Hochanden hinunter in das dampfende Amazonasgebiet, wo Sie in einem Dorf der Matsiguenka-Indianer, die durch ein Sozialprojekt geschützt werden, leben dürfen. Hier erkunden Sie den geschützten Regenwald zu Fuß, baden in heißen Vulkanquellen, besuchen eine Orchideenfarm und Papageien- sowie Tapir-Lecken. Tief im Dschungel und fernab von jeglicher Zivilisation sehen Sie vielleicht viele exotische Tiere: Aras und Papageien, Wasserschweine, Affen, Kaimane, Faultiere, Schmetterlinge, Tukane und tropische Vögel in den buntesten Farben. Mit etwas Glück sehen Sie sogar Raubkatzen, Boas, Anakondas und 102

Vogelspinnen. Bei den Wanderungen durch den Regenwald bekommen Sie einen guten Einblick in die Flora und Fauna des primären Regenwaldes. Bis zu 55 m hohe Ceiba-Bäume, Kastanien, unzählige Palmenarten, Lianen und Würgefeigen sind nur einige der Bäume, die Sie zu sehen bekommen. Auch der Kontakt zu den Bewohnern des Regenwaldes steht im Vordergrund. So werden auch indigene Gemeinschaften besucht, u.a. Boca Manu, das einst vom legendären Fitzcarraldo zu Zeiten des Kautschuks gegründet wurde. 3 Übernachtungen in einfachen Hütten der Einheimischen. 1 Übernachtung in Feldbetten auf einer Tapir-Beobachtungsplattform.

6. Tag: Tambopata NP – Indigene Dörfer und Off-Road-Abenteuer 1x(F/A) Mit einem Floß gehen Sie am Morgen auf eine Entdeckungstour um Otter zu beobachten. Anschließend geht es mit dem Expeditions-

boot weiter bis zum indigenen Dorf Diamante, wo Sie mit Hilfe des Reiseleiters mit den Bewohnern in Kontakt kommen. Vorbei an illegalen Flussgoldgräbern, Dörfern und in Off-RoadJeeps über wackelige Fähren, geht es in den Tambopata NP. Im Zauber- und Kräutergarten werden Sie vom Schamanen in die Geheimnisse der traditionellen Medizin eingeführt und erfahren Interessantes über Ayahuasca, die „Liane der Seele“. Übernachtung auf Feldbetten mit Moskitonetz. 7. Tag: Quirliges Treiben in Puerto Maldonado (1xF) Nach den ersten Tagen im dichten Dschungel erreichen Sie auf abenteuerlichen Wegen, die kleine, quirlige Stadt Puerto Maldonado. Hier besuchen Sie den bunten Markt sowie eine Schmetterlings- oder Schlagenfarm und können mit den Einheimischen in Kontakt kommen. Optional besuchen Sie am Abend eine einheimische Tanzbar, in der Sie mit etwas Glück eine Cumbia-Liveband zu hören bekommen! Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Puerto Maldonado – Lago Sandoval 1x(F/M) Über einen schmalen Dschungelpfad wandern Sie zu einem kleinen Fluss, wo Kanus für Sie bereit liegen. Sie paddeln zum romantischen Lago Sandoval, wo Sie in paradiesischer Umge-


22 Tage ab 3390 €

hs

PERPUR

Höhepunkte s Tierbeobachtungen in malerischer Regenwald-Szenerie s Frachtschifffahrt auf dem Amazonas: von Manaus nach Santarem mit Übernachtung in der Hängematte s Quirlige Dschungelmetropole Manaus s Karibikfeeling an den Stränden in Alter do Chão s Lebendiges Belem im Amazonasdelta Das Besondere dieser Reise s Besuch beim traditionellen Schamanen s Genuss pur in der besten Eisdiele von Belem Schwierigkeit: ddyyy

bung Piranhas angeln. Sie halten während des Ausfluges Ausschau nach Schildkröten, Affen, Kaimanen, Riesenottern und beobachten die bunte Vogelwelt. Übernachtung im Hotel.

Fotos: T. Kimmel (2), C. Rehse (1), Archiv (2)

9. Tag: Fahrt auf der Trans-Oceanica (1xF) Zusammen mit den Einheimischen fahren Sie im öffentlichen Bus über die, erst 2016 fertig gestellte Trans-Oceanica. Von der peruanischen Grenzstation geht es zum bolivianischen Grenzstädtchen Cobija, wo nach dem Einreise-Prozedere, ein gekühltes Bier in einer der Farmerund Goldsucherkneipe wartet. Übernachtung im einfachen Stadthotel.

10.-11. Tag: Bolivien – Flussexpedition auf dem Rio Madre de Dios 2x(F/M/A) Mit einem einfachen öffentlichen Bus gelangen Sie nach Chive, dem Versorgungsposten der Goldsucher. Die Fahrt geht auf dem Fluss Rio Madre de Dios mit dem Expeditionsboot weiter. Abseits jeglicher touristischer Infrastruktur besuchen Sie kleine Paranuss-Anbausiedlungen und illegale Goldwaschanlagen inmitten des Amazonasregenwaldes. 1 Übernachtung im Feldbettenlager, 1 Übernachtung in einfacher Lodge. 12.-13. Tag: Riberalta (2xF) Auf einem offenen Pick-Up oder LKW geht es durch den tiefen Dschungel bis zum kolonialen Riberalta. Auf dieser aufregenden Fahrt überqueren Sie einen Fluss auf einer abenteuerlichen Fähre. In Riberalta besuchen Sie eine Verarbeitungsanlage von Paranüssen und den bunten Markt. 2 Übernachtungen im einfachen Hotel (ehemaliges Haus eines Kautschukbarons) in Riberalta. 14. Tag: Einreise nach Brasilien – Rondonia – Porto Velho (1xF) Heute überqueren Sie die Grenze nach Brasilien und gelangen in das abgelegene Rondonia-Gebiet, wo bis vor wenigen Jahren noch Massenrodungen und Feuer auf der Tagesordnung standen. Am Abend erreichen Sie das kleine, einfache Stadthotel in Porto Velho. Übernachtung in einem einfachen Hotel.

15.-16. Tag: Manaus: Den Kautschuk­ baronen auf der Spur (2xF) Am Morgen erkunden Sie den bunten Markt, den Hafen sowie das alte Stellwerk. Das Stellwerk erinnert an die Zeiten des Kautschukbooms, als die Eisenbahn mitten in den Dschungel fuhr. Mit dem Flugzeug geht es anschließend über das scheinbar endlose Meer aus Bäumen nach Manaus, dem vor südamerikanischer Lebensfreude brodelnden und multikulturellen Eingangstor Amazoniens. Hier machen Sie einen Bootsausflug zum berühmten Treffpunkt der Gewässer, wo Rio Negro und Rio Solimoes aufeinander treffen. Sie besuchen den riesigen Markt sowie die weltberühmte Oper. Übernachtung in einem schönem Hotel in der Nähe des Hafens – was für ein „Komfort“ nach den vergangenen Tagen im tiefsten Dschungel! 2 Übernachtungen im Hotel. 17.-19. Tag: Frachtschifffahrt nach Santarem und Amazonas-Traumstrand in Alter do Chão (3xF/1xA) An Bord eines Frachtschiffes machen Sie sich auf dem mächtigen Amazonas auf den Weg nach Santarem – diese Fahrt garantiert Ihnen ein einmaliges Erlebnis! Der Kontakt zur Bevölkerung ist hier hautnah und Ihr Reiseleiter hilft gerne beim Übersetzen der interessanten Gespräche. In Santarem angekommen, machen Sie sich auf in das Dorf Alter do Chão. Hier haben Sie genug Zeit, um an den karibisch anmutenden Stränden zu baden. Ihr Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe der Traumstrände – nun ist Relaxen angesagt! Wer aktiv sein möchte, unternimmt einen der zahlreichen optionalen Ausflüge: z.B. Bootsfahrt auf dem Rio Tapajos oder Rio Jari, Tapajos Naturreservat, Caboclo Siedlung, Ford Siedlung Belterra. Auch Kajak-, Kanu- und Schnorcheltouren sowie Sportfischen sind möglich. 1 Übernachtung an Deck in Hängematten. 2 Übernachtungen im Hotel. 20.-21. Tag: Belem (Amazonasdelta) mit Theater und Markt (2xF) Heute fliegen Sie weiter nach Belem, dem Tor zum Amazonas. In der temperamentvollen Stadt mit seinen vielen Tanzlokalen sind Samba, Forro und Lambada allgegenwärtig. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie den ursprünglichen Teil Belems mit seinem Hauptplatz Praça de Se, den bunten Häuserfassaden, dem imposanten Teatro da Paz sowie der alten Kathedrale kennen. Höhepunkt ist sicherlich der berühmte Markt Ver-O-Peso am alten Hafen, wo Kräuterfrauen ihre Heilkräuter aus Amazoniens Wäldern verkaufen. 2 Übernachtungen im Hotel.

Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung (2.-21. Tag) · 3 Inlandsflüge · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Campingausrüstung · Reiseliteratur · 5 Ü: Hütte · 12 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: unter freiem Himmel · 1 Ü: Schiff in Hängematte · 1 Ü: Lodge (einfach) · 1 Ü: Hotel (einfach) · Mahlzeiten: 21xF, 7xM, 8xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; optionale Ausflüge und Aktivitäten; alle Eintritte laut Programm; Nationalparkgebühren (150 US$ – werden zu Beginn der Reise vom Reiseleiter eingesammelt); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Lima/an Belem 09.01.20 – 30.01.20 10.01.20 – 31.01.20 07.03.20 – 28.03.20 23.05.20 – 13.06.20 18.07.20 – 08.08.20 07.11.20 – 28.11.20 14.11.20 – 05.12.20 09.01.21 – 30.01.21

3490 € 3490 € 3390 € 3390 € 3490 € 3590 € 3590 € 3490 €

G G G G G G G G

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 320 € Internationale Flüge: ab 1300 € Teilnehmerzahl 1 – 12

Das könnte Sie auch interessieren: Brasilien | Amazonas Survival-Tour für Abenteurer 12 Tage Im Einklang mit der Natur: von und mit dem Amazonasregenwald leben Tourcode: BRASUR Preis: ab 1490 € zzgl. Flug Teilnehmerzahl: 4 – 8 Schwierigkeit: dddyy Termine & Reiseverlauf: www.diamir.de

Belem Manaus l

Lima

l

l

l

Santarem

l Porto Velho l Riberalta lManu NP l

Cusco

22. Tag: Abreise (1xF) Mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck treten Sie die individuelle Heimreise an.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 1, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

103


P DIAMIR Pur

Peru • Galapagos Vom Reich der Inka ins Reich der Riesenschildkröten

14 Tage Sehnsuchtsorte in perfekter Kombination: Machu Picchu und Galapagos-Archipel 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Peru. 2. Tag: Ankunft in Cusco Ankunft in Cusco gegen Mittag und Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung um auf einen entspannten Spaziergang durch die historischen Straßen zu gehen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Cusco – Kochkurs 1x(F/A) Der heutige Tag gehört Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Tahuantinsuyu (Land der vier Teile), eine gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessante Stadt. Während des Stadtbummels lernen Sie einige der sehenswertesten Gebäude aus der Inka- und Kolonialzeit kennen. Am Nachmittag werden Sie in die Geheimnisse der tollen peruanischen

Küche eingeweiht. Zum Abschluss des Tages lassen Sie sich Ihr leckeres Menü schmecken – buen provecho! Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Cusco und Umgebung (1xF) Bei einer Wanderung erkunden Sie die Umgebung und drei Ruinen um Cusco: Sacsayhuaman, Kenko und Tambomachay. Von Sacsayhuaman haben Sie eine grandiose Aussicht über die ehemalige Inka-Hauptstadt. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Pisac – Ollantaytambo – Aguas Calientes (1xF) Am Morgen fahren Sie ins Valle Sagrado, das heilige Tal der Inka. Ihr erstes Ziel heißt Pisac mit seinem imposanten Ruinenkomplex. Danach setzen Sie den Weg entlang des Urubamba fort und erreichen Ollantaytambo, den ersten Rückzugsort der Inka nach der Eroberung Cuscos durch die Spanier und ehemals bedeutende religiöse Kultstätte. Weiterfahrt nach Aguas Calientes. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Machu Picchu (1xF) Einer der ersten Busse bringt Sie hinauf nach Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe), um die Ruhe und Schönheit der Anlage in den Morgenstunden zu genießen. Ausgiebige Führung durch die Ruinen. Anschließend bleibt Zeit für eigene Streifzüge. Am Nachmittag

104


14 Tage ab 3490 €

ah

PERGAL

Höhepunkte s Tagesausflug in die Inka-Stadt Machu Picchu s Hautnahe Tierbeobachtungen auf Galapagos s Cusco – ehemalige Hauptstadt des Inka-Reiches s Koloniale Architektur und alte Inka-Mauern s Erkundung des Heiligen Tals sowie von Pisac Das Besondere dieser Reise s Freilebende Riesenschildkröten auf Santa Cruz s Exklusiver Kochkurs der andinen Küche in Cusco Schwierigkeit: dyyyy

Rückkehr nach Aguas Calientes und Fahrt nach Cusco. Übernachtung im Hotel.

Fotos: J. Ehrlich (2), T. Kimmel (3)

7. Tag: Flug nach Guayaquil (1xF) Abholung am Hotel und Transfer zum Flug­ hafen. Über Lima fliegen Sie nach Guayaquil. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Guayaquil – Baltra – Santa Cruz – Isabela (1xF) Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach Baltra. Über das Hochland von Santa Cruz fahren Sie nach Puerto Ayora, von wo aus Sie mit einem kleinen Schnellboot zur Insel Isabela fahren. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch der Schildkrötenstation, in der Sie den heimischen Riesenschildkröten begegnen können. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Vulkan Sierra Negra (1xF) Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst bis Santo Tomas und wandern von dort aus auf einem kleinen Pfad (ca. 9 km) bis zum Kraterrand des Vulkans Sierra Negra (1490 m). Vom Kraterrand bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht auf die ca. 10x9 km weite Caldera. Sie folgen dem Pfad weiter vorbei an kleinen dampfenden Parasitärkegeln des aktiven Vulkans Chico. Auf Ihrer Wanderung können Sie Darwinfinken, Sumpfohreulen, Fliegenschnapper und Galapagos-Bussarde beobachten. Der Nachmittag steht Ihnen bspw. für eine Wanderung zur Mauer der Tränen und zu den Lavatunneln zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 10. Tag: Tintoreras – Puerto Ayora (1xF) Mit einem Wassertaxi geht es heute morgen zum Inselchen Tintoreras: Sie unternehmen einen Spaziergang durch die bizarre Lavalandschaft und schnorcheln in der Bucht. Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Blaufußtölpel,

Pinguine und Meerechsen. Am Nachmittag geht es zurück zur Insel Santa Cruz. Im Hafen von Puerto Ayora, haben Sie freie Zeit um das ein oder andere Souvenir zu suchen, den besonders bei Reihern und Fregattvögeln beliebten Fischmarkt zu besuchen und die entspannte Atmosphäre des kleinen Ortes inmitten des Pazifiks zu genießen. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Im Bann der Riesenschildkröten (1xF) Am Morgen fahren Sie in das Hochland von Santa Cruz, um die imposanten Riesenschildkröten in der freien Natur zu beobachten. Sie können verschiedene Finkenarten und mit etwas Glück auch den leuchtend roten Rubintyrannen entdecken, wenn diese in den umliegenden Bäumen sitzen. Im Anschluss geht es wieder zurück nach Puerto Ayora. Optional haben Sie die Möglichkeit, die Charles-DarwinStation auf eigene Faust zu erkunden: Hier treffen Wissenschaftler aus der ganzen Welt für Umweltschutzprojekte zusammen. Sie besuchen die Schildkrötenaufzuchtstation, wo die Tiere auf das Entlassen in die Natur vorbereitet werden. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Santa Cruz: Auf Ihre Weise (1xF) Der heutige steht Ihnen zur freien Verfügung, um Puerto Ayora und die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag. Optional: Las Grietas – Fahren Sie mit einem Wassertaxi vorbei am Playa de los Alemanes und einer aktiven Salzmine und wandern Sie zu den Las Grietas. Sie können im seichten Wasser durch diese durch vulkanische Aktivität entstandenen Klippen schwimmen. Tortuga Bay – Zu Fuß können Sie durch einen großen endemischen Kakteengarten bis zur Schildkrötenbucht wandern. Entlang des Strandes können Sie viele Küstenvögel beobachten und zu einer versteckten Bucht laufen, wo Sie schwimmen und schnorcheln können.

Leistungen · Linienflug ab/an München nach Cusco und zurück von Guayaquil · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · 4 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten und öffentlichen Fahrzeugen oder Shuttlebooten · Zugfahrt mit der Andenbahn nach/von Aguas Calientes · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 11 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 1xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Nationalparkgebühr Galapagos-Nationalpark (ca. 100 US$); Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 18.04.20 – 01.05.20 05.07.20 – 18.07.20 18.07.20 – 31.07.20 16.08.20 – 29.08.20 12.09.20 – 25.09.20 10.10.20 – 23.10.20 10.04.21 – 23.04.21

3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 € 3490 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 340 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 12 Anschlussprogramm Ecuador • Galapagos – 7 Tage Flugsafari auf dem Galapagos-Archipel Tourcode: ECUFLY ab 2 Personen, ab 1990 € Schwierigkeit: dyyyy

Galapagos

13. Tag: Santa Cruz – Abreise (1xF) Am Morgen bringt Sie ein Transfer zur Insel Baltra, von wo aus der Flug zum Festland startet. Rückflug von den Galapagos-Inseln nach Guayaquil und weiter nach Europa.

Guayaquil l

Lima l

Machu Picchu s l

Cusco

14. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

105


I

Peru

4 Tage ab 720 €

Lima, Nazca und Islas Ballestas

Höhepunkte s Pulsierende Hauptstadt Lima (UNESCO) s Flug über die Geoglyphen von Nazca

h

PERLIM

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Lima 01.01.20 – 31.12.20

720 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch sprechende Reiseleitung in Lima; Englisch sprechende Reiseleitung auf Islas Ballestas und in Nazca in internationaler Gruppe; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Bootsausflug zu den Ballestas-Inseln; Flug über die Nazca-Linien; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 2xF

Lima l Islas Ballestas

4 Tage Kultur erleben

l Pisco Huacachina l

Erleben Sie Lima, die lebhafte Hauptstadt Perus und den Inselarchipel der Ballestas, auch Klein-Galapagos genannt. Nach einem Überflug für die rätselhaften Nazca-Linien können Sie in der Oase Huacachina die höchste Wanderdüne Südamerikas erklimmen.

l Nazca

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Peru

5 Tage ab 890 €

Cusco, Heiliges Tal und Machu Picchu

Höhepunkte s Höhepunkte im Reich der Inka kompakt s Sehnsuchtsort Machu Picchu (UNESCO)

h

PERMAP

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Cusco 01.01.20 – 31.12.20

890 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen; Zugfahrt nach/von Aguas Calientes (unbegleitet); alle Eintritte laut Programm; 4 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 4xF

Aguas Calientes s l

5 Tage Kultur erleben

Machu Picchu

Erkunden Sie die Höhepunkte im Reich der Inka auf kompakte Weise. In Cusco und dem Heiligen Tal entdecken Sie die wichtigsten Orte der Inka-Kultur. Höhepunkt ist der „Gipfelsturm“ nach Machu Picchu: eine faszinierende Welt aus Mythen und Legenden.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

106

l Ollantaytambo

l

Cusco


Peru

I

Höhepunkte des Nordens erleben 12 Tage ab 2090 €

DIAMIR Individuell

h

PERBON

Höhepunkte s Unterwegs im Land der Wolkenmenschen s Sagenumwobene Festung Kuelap s Mystische Gräber von Revash und Karajia s Archäologische Schätze der Moche-Kultur s Tosender Gocta Wasserfall (771 m) Das Besondere dieser Reise s Dem prächtigen Cock-of-the-Rock (Felsenhahn) auf der Spur Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 11 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 8xM, 2xM (LB), 5xA

Fotos: E. Gödicke (1), T. Kimmel (2), K. Konrad (1), S. Streck (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise Täglich ab Trujillo/an Jaen 01.01.20 – 31.12.20

12 Tage Privatreise 1. Tag: Anreise (1xA) Ankunft am Flughafen und Transfer zur Unterkunft. Übernachtung in der Moche Sanctuary Lodge. 2. Tag: Mondpyramide – Chan Chan 1x(F/M/A) Am Morgen erkunden Sie beeindruckende die Mondpyramide. Nach dem Mittag in Huanchaco schlendern Sie durch die gewaltige Stadt aus Lehmziegeln. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Nach Leimebamba 1x(F/M (LB)/A) Die lange Fahrt nach Leimebamba, wird dank lohnender Fotostopps, kurzweilig gestaltet. Am Nachmittag erreichen Sie das Tor zur nördlichen Kulturzone. Besuch im Mallqui-Museum. Übernachtung im Hotel Casa Mallqui. 8. Tag: Felsengräber von Revash 1x(F/M/A) Von San Bartolo wandern Sie zu einer Kalksteinklippe. Hoch über Ihnen thront der Begräbniskomplex. Rückfahrt nach Leimebamba. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: El Brujo – Chiclayo 1x(F/M) Mit El Brujo erkunden Sie heute die größte Anlage der Moche-Kultur. Weiterfahrt nach Chiclayo, wo Sie den traditionsreichen Hexenmarkt besuchen. Übernachtung im Hotel Casa Andina Select.

9. Tag: Kuelap – Chachapoyas 1x(F/M) Mit der Seilbahn fahren Sie hinauf zur Festung Kuelap. Die Anlage liegt majestätisch auf einem Bergrücken, fantastische Ausblicke inklusive. Weiterfahrt zum Canyon von Huancas und nach Chachapoyas. Übernachtung im Hotel La Xalca.

4. Tag: Prä-Inka-Kulturen in Nordperu 1x(F/M) In verschiedenen Museen erfahren Sie mehr über die vergangenen Kulturen Nordperus und bestaunen prachtvolle Ausstellungsstücke. Mit einem traumhaften Sonnen¬untergang über der Anlage von Tucume, lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Sarkophage von Karajia 1x(F/M) Sie wandern zu den beeindruckenden Sarkophagen von Karajia, die hoch oben in einer Felswand erbaut wurden. Anschließend besu¬chen Sie die Tropfsteinhöhle von Quiocta. Übernachtung im Hotel Gocta Lodge.

5. Tag: Chiclayo – Cajamarca 1x(F/M) Durch eine wechselnde Landschaft fahren Sie nach Cajamarca, wo Sie am Nachmittag einen kurzen Stadtrundgang unternehmen. Übernachtung im Hotel Costa del Sol. (Fahrzeit ca. 6h). 6. Tag: Cumbemayo – Otuzco 1x(F/M) Sie besuchen die beiden malerisch gelegenen Stätten von Cumbemayo und Fenster von Otuzco. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Gocta Wasserfall 1x(F/M (LB)/A) Alle Frühaufsteher haben die Möglichkeit sich auf die Suche nach dem Cock-of-the-Rock (Felsenhahn) zu machen. Über einen gemächlich geschwungenen Pfad wandern Sie zur Basis des Gocta Wasserfalls. Zurück in der Lodge können Sie im Pool, mit Blick auf den imposanten Wasserfall, entspannen. Übernachtung wie am Vortag.

2090 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 390 € Aufpreis Deutsch sprechende Reiseleitung: ab 220 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Anschlussprogramm Peru | Amazonas – 4 Tage Abenteuer Amazonas – Heliconia Amazonas River Lodge Tourcode: PERHEL ab 2 Personen, ab 390 € Schwierigkeit: ddyyy

Jaen l

Chacha-

Chiclayo l l

l poyas l Kuelap l Leime-

Cajamarca

bamba

l Chan Chan Trujillo l

12. Tag: Gocta - Jaen (1xF) Transfer nach Jaen und Abreise. Mobilitätshinweis siehe Seite 4

107


I

Peru | Amazonas

3 oder 4 Tage ab 390 €

Abenteuer Amazonas – Heliconia Amazonas River Lodge

Höhepunkte s Exklusives Naturerlebnis am Sehnsuchtsort Amazonas s Nativ-Fishing-Expedition im Amazonas mit Piranha-Fischung

h

PERHEL

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Iquitos 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20

390 € 470 €

3-Tage Tour 4-Tage Tour

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten im Gruppen­service der Lodge; Wasser, Tee und Kaffee; Leistungen: 2/3 Ü: Lodge im DZ Mahlzeiten: 2/3×F, 3/4×M, 2/3×A

3 oder 4 TageNatur erleben Gehen Sie auf eine Entdeckungsreise zum Amazonas, die Ihnen die seltene Möglichkeit gibt, eine gänzlich andere Welt zu erleben. Ein außergewöhnliches Gebiet purer Natur mit einer überwältigend vielfältigen Flora und Fauna erwartet Sie!

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Peru | Amazonas

4 Tage ab 690 €

Rio Madre de Dios

Höhepunkte s Vielfältige Ausflüge: Erlebnisreicher Baumkronenpfad, Kanutouren und Dschungelwanderung

h

PERRMD

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Puerto Maldonado 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20 1 Doppelzimmer Superior 2 Doppelzimmer Superior Rio

690 € 1 820 € 2

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten im Gruppenservice der Lodge; 3 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 3xA

4 Tage Natur erleben Entdecken Sie den peruanischen Amazonas am berühmten Rio Madre de Dios und dem Rio Tambopata. In den Baumkronen des Dschungels erleben Sie die Natur auf einem interessanten Canopy-Walk. Die komfortable Dschungel-Lodge rundet das Erlebnis ab!

Rio Madre de Dios l

Puerto Maldonado

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

108


Peru | Amazonas

I

Amazonaskreuzfahrt mit der M/V La Perla 4 oder 7 Tage ab 1420 €

DIAMIR Individuell

s

PERLAP

Höhepunkte s Modernes, komfortables Schiff mit Panoramafenstern s Naturerlebnis pur im Pacaya-Samiria-Nationalreservat Das Besondere dieser Reise s Amazonas-River-Floating unter dem Kreuz des Südens Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten und Transfers in privaten Fahrzeugen im Gruppenservice · Alle Nationalparkgebühren · Wasser in Flaschen und lokale Getränke/Säfte · 6 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie · Mahlzeiten: 6xF, 6xM, 6xA

Fotos: T. Honnes (2), C. Rehse (2), Archiv (5)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und alkoholische und in Flaschen abgefüllte Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

4 oder 7 Tage Flusskreuzfahrt

Gehen Sie auf eine erlebnisreiche Flusskreuzfahrt am Geburtsort des Amazonas. Mit dem komfortablen und modernen Schiff M/V La Perla reisen Sie in das Pacaya-Samiria-Nationalreservat und erleben im größten Naturschutzgebiet Perus unvergessliche Momente. Mit kleinen Beibooten erkunden Sie die Nebenflüsse, landen am Ufer an, erkunden den dichten Amazonasregenwald und gehen in den Dörfern auf Tuchfühlung mit den indigenen Bewohnern. Lernen Sie die beeindruckende Flora und Fauna an einem noch unverfälschten Flecken Erde kennen. Sie werden begeistert sein.

Termine und Preise ab/an Iquitos 4-Tage Flusskreuzfahrt (So-Mi) in Standard-Kabine 01.03.20 – 04.03.20 1420 € 19.04.20 – 22.04.20 1420 € 17.05.20 – 20.05.20 1420 € 31.05.20 – 03.06.20 1420 € 07.06.20 – 10.06.20 1420 € 21.06.20 – 24.06.20 1420 € 7-Tage Flusskreuzfahrt (So-Sa) in Standard-Kabine 01.03.20 – 07.03.20 2440 € 19.04.20 – 25.04.20 2440 € 17.05.20 – 23.05.20 2440 € 31.05.20 – 06.06.20 2440 € 07.06.20 – 13.06.20 2440 € 21.06.20 – 27.06.20 2440 € 4-Tage Flusskreuzfahrt (Mi-Sa) in Standard-Kabine 04.03.20 – 07.03.20 1420 € 22.04.20 – 25.04.20 1420 € 20.05.20 – 23.05.20 1420 € 03.06.20 – 06.06.20 1420 € 10.06.20 – 13.06.20 1420 € weitere Termine www.diamir.de Zusatzkosten Aufpreis Amazon-View-Kabine: ab 100 € Aufpreis Superior-Kabine: ab 200 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Das könnte Sie auch interessieren: Peru | Amazonas Amazonaskreuzfahrt mit der M/V Zafiro 8 Tage Flusskreuzfahrt Tourcode: PERZAF Preis: ab 2540 € zzgl. Flug Teilnehmerzahl: ab 2 Personen Schwierigkeit: dyyyy Termine & Reiseverlauf: www.diamir.de

Iquitos l Amazonas Nauta l

Marañon Pacaya Samirial Nationalreservat Ucayali

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

109


I DIAMIR Individuell

Peru | Cordillera Vilcabamba Trekking auf dem Inka Trail

5 Tage Trekkingtour

Puente Ruinas Aguas Calientes

km 112 2000 m

km 111 2000 m

MACHU PICCHU km 126 2430 m

INTI PUNCO Sonnentor 2700 m

km 104 2000 m

NP Kontrollpunkt WIÑAY WAYNA 2700 m

PUYUPATAMARCA 3600 m

DRITTER PASS km 116 3650 m

Corihuay

km 250

ZWEITER PASS

CHAUQUICOCHA

km 110 3950 m

3500 m

SAYACMARCA 3600 m

RUNKURACAY 3800 m

Machu Picchu (2430)

Puyupatamarca (3600)

3750 m

Wiñay Wayna (2700)

Erster Pass (4200)

Runkuracay (3800) Zweiter Pass (3950) Sayacmarca (3600) Dritter Pass (3650)

Llulluchapata (3750)

5

Huayllabamba (3000)

0

Patallacta (2650)

km 82 (2750)

3000 m

Chilca (2600)

4000 m

Huayllabamba km 95 3000 m

2000 m

110

10

15

20

25

30

35

26

km 104 4200 m

3500 m Campsite

5000 m

LLACT

ERSTER PASS

PACAYMAYU

40

45

50

km


5 Tage ab 990 €

Das Besondere dieser Reise s Traumtrekking in den Anden auf historischen Pfaden

NP Kontrollpunkt

NP Kontrollpunkt

Miskay km 85 2700 m

Termine und Preise Regelmäßige Abfahrten ab/an Cusco 01.01.20 – 31.12.20 990 € Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 1200 € EZ-Zuschlag: 65 € Zweiter Eintritt Machu Picchu (Angabe bereits bei Buchung erforderlich): 90 € Besteigung Huayna Picchu (Angabe bereits bei Buchung erforderlich): 20 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Machu Picchu l l Cusco

Machu Picchu

Llactapata

l

Chilca km 77 2600 m

4. Tag: Winaywayna – Machu Picchu (2400 m) (1xF) Zeitiger Aufbruch. Nach ca. 3h erreichen Sie das Sonnentor (2720 m), ein kleiner Ollantaytambo Gebäudekomplex, der als Kontrolle verkm 68 wendet wurde. Wenn Sie die Wanderung 2600 m sehr früh beginnen, sind Sie pünktlich zum Sonnenaufgang da; Dies ist vielleicht der beste Ort und die beste Zeit, um die majestätische Pracht Machu Picchus zu bewundern. Sie steigen hinab zur Zitadelle und erkunden Machu Picchu bei einer Führung mit einem Reiseleiter (ca. 2h). Anschließend haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Sie haben auch die Möglichkeit, den Huayna Picchu zu besteigen (Zusatzkosten: 20 € – bitte bei Buchung angeben). Dann fahren Sie mit dem Bus nach Aguas Calientes (2040 m) hinunter. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Zug zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3h, 4 km).

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Chaquicocha

l

START km 82 2750 m

3. Tag: Pacaymayo – Runkuracay (3970 m) – Wiñaywayna (2650 m) 1x(F/M (LB)/A) Nach dem Frühstück steigen Sie einen steilen Pfad hinauf. Im Laufe der Wanderung passieren Sie einen zweiten Pass, an dem sich die archäologische Stätte Runkuracay (3970 m) befindet. Es geht weiter in Richtung der Lagune Yanacocha und von dort aus bis nach Sayaqmarca (3625 m), wo es interessante Inka-Ruinen zu sehen gibt und Sie einen wunderbaren Blick auf das Acobambatal haben. Die einzige Möglichkeit, zu diesen Gebäuden zu gelangen, ist über eine steile Steintreppe. Auf dem Weg passieren Sie Conchamarka, eine erst vor Kurzem entdeckte archäologische Stätte. Es geht weiter bergauf bis zum ersten Tunnel auf dem Weg, von wo aus Sie den dritten und letzten Engpass aufsteigen und Sie das Dorf Puyupatamarca sehen (3600 m). Dies ist eine der am besten erhaltenen archäologischen Stätten entlang des Inka Trails. Nach dem Besuch steigen Sie ca. 2000 Treppenstufen hinab bis zur Zitadelle Winaywayna (2650 m), wo Sie Ihr Lager in unmittelbarer Nähe errichten. Am Abend verabschieden Sie sich von den Trägern. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 16 km).

Llulluchapampa

l

2. Tag: Wayllabamba – Warmihuañusca (4215 m) – Pacaymayo (ca. 3600 m) 1x(F/M (LB)/A) Heute beginnt der schwierigste Teil der Wanderung: der Engpass Warmihuañusca (steiler Anstieg über 9 km). Zunächst wandern Sie in Richtung des Ayapata-Tals, das für sein Mikroklima bekannt ist. Sie passieren eine wunderschöne Landschaft und erreichen das Gebiet Llulluchapampa, wo Sie sich etwas ausruhen können. Warmihuañusca ist mit 4215 m der höchste Punkt der Wanderung. Während des Aufstiegs sehen Sie eine Vielzahl von Pflanzen und können die schöne Landschaft der Anden genießen. Danach steigen Sie hinab durch ein Tal, wo Sie zu Mittag essen. Während des Abstiegs sind verschiedene Vogelarten zu sehen. Sie

folgen dem Weg bis zum Tal des PacaymayuFlusses (3600 m), wo Sie das Lager aufschlagen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-7h, 11 km).

l

1. Tag: Cusco – Kilometer 82 – Wayllabamba (3100 m) 1x(M/A) Abholung von Ihrem Hotel in Cusco am frühen Morgen und Fahrt nach Piscacucho bei Kilometer 82 (2650 m). Hier passieren Sie die Kontrolle und starten die Wanderung mit der Überquerung der Brücke über den UrubambaFluss. Sie besuchen die kleine Gemeinde Miskay und steigen dann zu einem kleinen Plateau auf, wo Sie einen herrlichen Blick auf die Andenlandschaft und das Inka-Gebäude Llactapata (2650 m) haben. Anschließend geht es weiter durch ein Gebiet voll üppiger Vegetation. Nach ca. 5h erreichen Sie Ihr erstes Camp in Wayllabamba auf 3100 m. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 12 km).

Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · Vorortteam (Köche, Helfer etc.) · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen · Zugfahrt von Aguas Calientes nach Cusco · Campingausrüstung inkl. Isomatte · Gepäcktransport während des Trekkings für max. 5 kg Gepäck · Alle Eintritte laut Programm · 3 Ü: Zelt · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 4xF, 1xM, 2xM (LB), 3xA

l

Fotos: M. Grünler (3), B. Vogt (1), Archiv (1)

Schwierigkeit: dddyy

TAPATA

650 m

PERITR

Höhepunkte s Inka Trail – das spektakulärste und bekannteste Trekking in Peru s 46 Kilometer auf den Spuren einer Hochkultur s Sagenhafte Inka-Stadt Machu Picchu s Unvergleichliche Aussichten belohnen für anspruchsvolle Trekkingetappen

yrachina

m 88 00 m

th

Ollantaytambo

5. Tag: Cusco – Abreise (1xF) Frühstück und individuelle Weiterreise Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

111


I

Peru | Cordillera Blanca

5 Tage ab 1090 €

Santa-Cruz-Trek

Höhepunkte s Cordillera Blanca: steile Gipfel und Täler s Alpamayo – der „schönste Berg der Welt“

t

PERSCT

Schwierigkeit: ddddy Termine und Preise Täglich ab/an Huaraz 01.01.20 – 31.12.20

1090 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Vorortteam (Köche, Helfer etc.); alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Campingausrüstung exkl. Schlafsack und Isomatte; Gepäcktransport während des Trekkings für max. 5 kg Gepäck; alle Eintritte laut Programm; 4 Ü: Zelt; Mahlzeiten: 4xF, 4xM (LB), 4xA

Cashapampa l l

Huaraz

Llamacoral

5 Tage Trekkingtour

l

l

Taullipampa l

Cashapampa

Beim schönsten Rundtrekking in der Cordillera Blanca können Sie zahlreiche schneebedeckte Bergriesen Huascaran, Pisco, Piramide sowie den wohl schönsten Berg der Welt, den 5947 m hohen Alpamayo, bestaunen. Eine unwirklich schöne Welt wartet auf Sie.

Huaripampa l l

Vaqueria

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Peru | Cordillera Vilcabamba

8 oder 9 Tage ab 1350 € t h

Von Choquequirao nach Machu Picchu

Höhepunkte s Wanderungen abseits der Hauptrouten s Aktiv durchs Reich der Inka: Machu Picchu und Choquequirao

PERCHO

Schwierigkeit: dddyy Termine und Preise Täglich ab/an Cusco 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20 1 8 Tage ohne Vitcos 2 9 Tage mit Vitcos

1350 € 1 1440 € 2

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Vorortteam (Köche, Helfer etc.); alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen; Zugfahrt Hidroelectrica – Aguas Calientes – Ollantaytambo; Gepäcktransport während des Trekkings für max. 5 kg Gepäck; Campingausrüstung exkl. Schlafsack und Isomatte; alle Eintritte laut Programm; 6 Ü: Zelt; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 8xF, 7xM (LB), 6xA

Choquequirao l l Marampata

8 oder 9 Tage Trekkingtour „Kleine Schwester“ wird die Ruinenanlage Choquequirao wegen der Ähnlichkeit zu Machu Picchu oft genannt. Das Trekking führt Sie, je nach Bausteinlänge, über Pässe zwischen 2000 und 4000 m, vorbei an schneebedeckten Gipfeln sowie durch die Subtropen.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

112

Chiquiska l

l

Cachora

l

Cusco


I

Peru | Cordillera Vilcabamba

7 Tage ab 2540 €

Salkantay-Lodgetrekking mit Komfort

Höhepunkte s Komfortable Lodges und Wandern mit Genuss s Atemberaubende Andenpässe und malerische Kulisse

h

PERMLP

Schwierigkeit: dddyy Termine und Preise Regelmäßige Abfahrten ab/an Cusco 01.03.20 – 31.03.20 2540 € 01.04.20 – 31.10.20 3390 € 01.11.20 – 14.12.20 2540 € 15.12.20 – 31.12.20 3390 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen im Gruppenservice; Zugfahrt Hidroelectrica – Aguas Calientes – Ollantaytambo; Gepäcktransport während des Trekkings für max. 10 kg Gepäck; alle Eintritte laut Programm; Wasser, Tee, Kaffee und Softgetränke in den Lodges; 5 Ü: Lodge im DZ; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 6xF, 5xM, 2xM (LB), 6xA

l Lucma Lodge l Colpa Lodge Wayra l sNevado Salcantay Lodge l Salkantay Lodge s Soraypampa

7 Tage Trekkingtour

Fotos: M. Grünler (1), B. Vogt (1), Archiv (3)

Malerisch gelegene Lodges entlang des Salkantay-Massivs bieten die Möglichkeit, das faszinierende Andenpanorama ohne Komfortverzicht zu erleben. Genießen Sie die Annehmlichkeiten der Lodges und entspannen Sie bei einem Bad im Whirlpool.

Machu Picchu l l Aguas Calientes Nevado Salcantay s s Soraypampa Mollepata l l Cusco

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Peru | Cordillera Urubamba

5 oder 7 Tage ab 1690 €

Lares-Lodgetrekking abseits der Touristenströme

Höhepunkte s Geheimtipp: wenig frequentierte Trekkingroute s Komfortable Lodges und wählbares Tagesprogramm

h

PERLAR

Schwierigkeit: dddyy Termine und Preise Regelmäßige Abfahrten ab/an Cusco 5 Tage-Variante 01.03.20 – 31.03.20 1690 € 01.04.20 – 31.10.20 2190 € 01.11.20 – 14.12.20 1690 € 15.12.20 – 31.12.20 2190 € 7 Tage-Variante 01.03.20 – 31.03.20 1990 € 01.04.20 – 31.10.20 2890 € 01.11.20 – 14.12.20 1990 € 15.12.20 – 31.12.20 2890 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen; Zugfahrt Ollantaytambo – Aguas Calientes und zurück; Gepäcktransport während des Trekkings für max. 5 kg Gepäck; alle Eintritte laut Programm; Wasser, Tee, Kaffee und Softgetränke in den Lodges; 4 Ü: Lodge im DZ; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 6xF, 7xM, 6xA

5 oder 7 Tage Trekkingtour Neben dem berühmten Inka Trail haben sich Alternativen gebildet, die der berühmten Schwester in nichts nachstehen. Beim Lares-Lodge-Trek müssen Sie nicht auf Komfort verzichten und wandern durch verträumte Andendörfer, tiefe Täler und hohe Pässe.

Aguas Calientes Machu Picchu l l l Ollantaytambo

l Huacahuasi

Lodge

l Lamay Lodge l Pisac l Cusco

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

113


Brasilien Copacabana, Samba, Caipirinha und Meer

Belem

Rio Negro

Peru

Amazonas

São Luis

Santarem

Manaus

Lençois de Maranhenses NP Fortaleza

Fernando

Amazonas Tiefland Recife Alta Floresta

Chapada Diamantina NP

Lençóis Salvador de Bahia Ilheus

Cuiaba

Brasilia

Bolivien Pantanal Belo Horizonte

Campo Grande

Rio de Janeiro Buzios Paraty São Paulo Ilha Grande

Paraguay Asunción

Wasserfälle des Iguazu Florianopolis

Argentinien

Porto Alegre

Uruguay Montevideo

Buenos Aires

114

Costa Verde


Brasilien • Pantanal

M

IR

Kl a s si

DIAMIR Pur

k er

DI A

Im Reich des Jaguars

P

ller

st of DIAM

Fotos: T. Kimmel (3), Archiv (1)

Be

IR

Bestse

13 Tage Ideal für Natur- und Tierliebhaber – Safari pur im Jaguar-Land 1. Tag: Anreise – Ankunft in Cuiaba Am Morgen startet Ihr bequemer Tagflug nach Brasilien. Nach Ihrer Ankunft in Cuiaba werden Sie zum Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel.

3.-4. Tag: Safari im Pantanal 2x(F/M/A) Ausführliche Erkundungen und Entdeckungen im nördlichen Pantanal stehen im Fokus der kommenden beiden Tage. Ob eine morgendliche Tour zum Sonnenaufgang, Bootsausflüge auf dem Rio Claro oder Nachtsafari, es bleibt

genügend Zeit, um die schönsten Eindrücke fotografisch festzuhalten. Fischotter, Ameisenbären, Sumpfhirsche, Kaimane, eine überbordende Vielfalt an Vögeln oder auch scheue Tapire und Ozelots, sind in dieser Region heimisch. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

2. Tag: Fahrt ins Pantanal 1x(F/M/A) Auf der Fahrt in Richtung Pantanal legen Sie an der Casa dos Pantaneiros eine Pause ein. Sie erfahren mehr über die Kultur und die harte Arbeit der Einheimischen im Pantanal. Weiter geht es über die Transpantaneira, wo Sie die Pousada gegen Mittag erreichen. Am Nachmittag können Sie einen Spaziergang auf dem Gelände der Pousada unternehmen und erste Tiere beobachten. Übernachtung in der Lodge. 115


5. Tag: Abenteuer pur auf der Trans­ pantaneira 1x(F/M/A) Mit einer morgendlichen Wanderung beginnen Sie den Tag. Anschließend geht es in abenteuerlicher Fahrt über zahlreiche Holzbrücken bis ans Ende der Transpantaneira nach Porto Jofre, dem Tor zum Jaguar-Land. Unterwegs legen Sie immer wieder Stopps zur Tierbeobachtung ein. Vor dem Mittagessen erkunden Sie den weitläufigen Garten des Hotel Porto Jofre in dem sich viele Vögel und Papageien tummeln. Mit dem Schnellboot geht es anschließend von Porto Jofre auf dem Rio Sao Lourenco bis

116

zu Ihrer schwimmenden Unterkunft im Parque Estadual Encontro das Aguas, in dem eine große Population an Jaguaren beheimatet ist. Die Millennium liegt während der Jaguar-Saison fest vor Anker. Übernachtung an Bord. 6.-7. Tag: Jaguarsafari 2x(F/M/A) Der absolute Höhepunkt der Brasilien-Reise steht bevor. An beiden Tagen gehen Sie mit einem privaten Boot im Flusssystem des Rio Cuiaba auf intensive und ganztägige Jaguarsafaris. Die Population an Jaguaren ist hier besonders hoch. Die Großkatzen ruhen sich

oft am Ufer unter großen Bäumen aus oder gehen im kühlenden Nass baden. Neben dem König des Pantanals werden Sie u.a. auch Wasserschweine, Kaimane und Riesenotter beobachten können. Zudem wird Sie eine Vielzahl an Wasser- und Watvögeln beobachten können. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 8. Tag: Tierparadies Pantanal erleben 1x(F/M/A) Am Morgen verlassen Sie das Hotelboot und fahren nach Porto Jofre. Über die Transpantaneira geht es in gemächlicher Fahrt nach Nor-


13 Tage ab 4190 €

ahs

BRAPRA

Höhepunkte s Zwei ganze Tage auf der Spur des Jaguars s Zu Fuß und mit dem Kanu auf Pirsch im Pantanal s Übernachtungen auf einem Schiff im Revier des Jaguars s Fantastische Tierbeobachtung: Kaimane, Wasserschweine, Hyazinth-Aras, Sumpfhirsche und Ameisenbären s Ausgewählte Unterkünfte entlang der Transpantaneira Das Besondere dieser Reise s Safariabende im Pantanal: Unter dem Kreuz des Südens den Klängen der Wildnis lauschen Schwierigkeit: ddyyy

Fotos: J. Ehrlich (1), T. Kimmel (2), Archiv (3)

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Cuiaba und zurück · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Booten oder im Gruppenservice der Lodges · 2 Tagesausflüge mit Privatbooten zur Jaguarsafari · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 6 Ü: Lodge im DZ · 3 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie · 2 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 10xM, 9xA

den. Wieder nehmen Sie sich Zeit für Tierbeobachtungen und vielleicht begegnen Sie Pantaneiros, die ihre Rinderherden von Farm zu Farm treiben. Nach Ihrer Ankunft können Sie sich im Pool der Pousada abkühlen und die Umgebung zu Fuß erkunden. Übernachtung in einer Lodge.

9.-10. Tag: Safari im Pantanal 2x(F/M/A) Auf verschiedenen Ausflügen, zu Fuss und mit dem Boot erkunden Sie in den kommenden beiden Tagen das Sumpfgebiet und versuchen viele Tiere aufzuspüren. Auf den Aussichtstürmen der Pousada wechseln Sie die Perspektive und genießen traumhafte Ausblicke über die weite Ebene. In den Bäumen lassen sich Brüll- und Kap­ uzineraffen beobachten, aber auch Löffler, Störche, Wasserschweine und Kaimane stellen sich Ihren Blicken. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

11. Tag: Pantanal – Cuiaba 1x(F/M) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um am Pool zu entspannen oder erkunden Sie noch einmal die Umgebung der Pousada. Am Nachmittag nehmen Sie Abschied vom Pantanal und fahren nach Cuiaba. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Abreise (1xF) Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen in Cuiaba gebracht. Sie nehmen Abschied vom Jaguar und seiner atemberaubenden Heimat. Rückflug nach Europa oder verlängern Sie Ihre Reise mit einem Aufenthalt in der wundervollen Stadt Rio de Janeiro. 13. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 14.06.20 – 26.06.20 4190 € 1 28.06.20 – 10.07.20 4190 € 05.07.20 – 17.07.20 4190 € 1 12.07.20 – 24.07.20 4190 € 09.08.20 – 21.08.20 4190 € 22.08.20 – 03.09.20 4190 € 16.09.20 – 28.09.20 4190 € 24.09.20 – 06.10.20 4190 € 1 13.10.20 – 25.10.20 4190 € 1 13.06.21 – 25.06.21 4290 € 27.06.21 – 09.07.21 4290 € 11.07.21 – 23.07.21 4290 € 08.08.21 – 20.08.21 4290 € 1 1 Übernachtung Hotel Pantanal Norte Porto Jofre

G

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 590 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 10 Anschlussprogramm Brasilien – 6 Tage Mähnenwölfe, Hyazinth-Aras und „Einstein-Affen“ Tourcode: BRAPIA ab 2 Personen, ab 2490 € Schwierigkeit: ddyyy Hinweis Die größte Chance, einen freilebenden Jaguar zu sehen, besteht im Zeitraum von Juni bis Oktober. Die Yacht Millennium liegt während der Jaguar-Saison fest im Jaguar-Gebiet vor Anker und navigiert nicht in den Flussläufen. Die Jaguarsafaris finden in einem Privatboot für die Gruppe statt.

l Cuiaba

l Pocone

l Porto Jofre

Pantanal

Rio de Janeiro l

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

117


Naturparadies Pantanal Von Thomas Kimmel

Das Pantanal ist das größte Feuchtgebiet der Erde. Mit rund 230.000 km² ist dieses Gebiet zwanzigmal größer als die Everglades in Florida. Bekannt ist die Region für ihren unglaublichen Reichtum an Tier- und Pflanzenarten. Die Sumpflandschaft, die aus Flüssen, Seen, Wasserkanälen und Tropenwäldern besteht, ist ideal für Fotosafaris und Tierbeobachtungen. Die Tierwelt ist einfach faszinierend und vielfältig: schwarze Brüllaffen, Nasenbären, Sumpfhirsche, Hyazinth-Aras, Ameisenbären, Tapire, Ozelots, Jaguare, Pumas.

„Ich konnte mir einen lang ersehnten Traum erfüllen – eine Jaguar-Safari in Brasilien. Hier im Pantanal findet sich das Eldorado für Naturfotografen. Seltene Hyazinth-Aras in knorrigen Baumhöhle, Piranhas jagende Greifvögel und Jabirus, am Ufer lauernde mächtige Kaimane und sich putzende Otter im Schein der aufgehenden Sonne. Die Krönung der Reise war aber sicher die Begegnung mit dem König des Pantanal – dem Jaguar. Ich hatte das Riesenglück, Jaguare direkt bei erfolgreicher Jagd auf junge Kaimane und sogar auf ein erwachsenes Wasserschein zu beobachten, um danach in aller Ruhe am Flussufer zu verdauen. Es sind solche Erlebnisse, die einzigartig und privilegiert zu gleich sind.“ Thomas Kimmel 118

Bei einer Pirschtour durch das Pantanal darf der Blick in die Baumkronen natürlich nicht fehlen. Die Vogelwelt beeindruckt durch ihre unglaubliche Fülle mit ca. 650 verschiedenen Arten. Neben den größten Papageien der Welt, dem äußerst seltenen und lautstarken Hyazinth-Ara, ist auch der größte Storch der Welt, der Jabiru, hier beheimatet. Er gilt als das Symbol des Pantanals und lässt sich durch seine auffallende knallrote Halsschärpe leicht erkennen.

Ein beliebtes Fotomotiv sind die possierlichen Wasserschweine, die größten Nagetiere der Welt, die sich meist im Familienverbund an den Flüssen tummeln. Eine der Hauptattraktionen in den Wasserkanälen ist der bis zu zweieinhalb Meter lange Brillenkaiman. Bis zu zehn Millionen Exemplare sollen den Pantanal ihr Zuhause nennen.

Tapir, Ameisenbär und vor allem der Puma, stellen sich nur selten den Blicken der Besucher. Für den grazilen Ozelot hat sich in den letzten Jahren hingegen die SouthWild Pantanal Lodge vom amerikanischen Forscher Charles Munn einen weltweiten Namen gemacht.

Der unangefochtene König des Pantanals ist jedoch ein anderer Bewohner: der majestätische Jaguar. Nirgendwo sonst sind die Chancen so hoch, wie hier im Pantanal, diesen leisen Jäger vor die Objektive zu bekommen. Im Meeting of the Waters State Park, dem Jaguar-Land, ist zwischen Juni und Oktober die beste Zeit, um die Großkatze am Ufer zu beobachten.


F

Brasilien | Pantanal

11 Tage ab 5540 €

Fotoreise mit Bernd Nill

Höhepunkte s Ganztägige Jaguar-Safaris im Privatboot im Staatspark Encontro das Aguas s Packende Tiererlebnisse mit majestätischen Jaguaren, grazilen Ozelots und krächzenden Hyazintharas

h

BRAFO1

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Cuiaba 20.08.20 – 30.08.20

5540 €

Teilnehmerzahl 6 – 10 Leistungen DIAMIR-Fotoreiseleitung; Deutsch oder Englisch sprechende lokale Naturführer; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Booten oder im Gruppenservice der Lodges; 2 Tagesausflüge mit Privatbooten zur Jaguarsafari; alle Eintritte laut Programm; Reiseliteratur; 6 Ü: Lodge im DZ; 3 Ü: Hausboot; 1 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 9xF, 9xM, 9xA

l Cuiaba

Fotos: J. Ehrlich (2), T. Kimmel (4), C. Rehse (1)

11 Tage Jaguar und Ozelot im Visier: Abenteuer und Safarierlebnisse an der berühmten Transpantaneira

l Pocone

l Porto Jofre

Pantanal

Gehen Sie auf eine exklusive Fotosafari durch Brasilien. In einem spektakulären Ökosystem begeben Sie sich auf die Spuren einer faszinierenden Tierwelt: Jaguar, Brillenkaiman, Riesenotter, Anakonda, Ameisenbär und Ara.

Rio de Janeiro l

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Brasilien

13 Tage ab 4070 €

Brasilien für Genießer

Höhepunkte s Brasiliens Attraktionen mit kleinen Extras genießen s Stadtrundfahrt in Rio mit Zuckerhut und Corcovado

h

BRAKOM

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab Rio de Janeiro/an Salvador de Bahia 01.01.20 – 31.12.20 4070 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung; während der Ausflüge im Amazonas Englisch oder Deutsch sprechende Reiseleitung (nach Verfügbarkeit); alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten; Bootsfahrt direkt an die Iguazu-Wasserfälle; alle Eintritte laut Programm; Nationalparkgebühren in Iguazu; Reiseliteratur; 2 Ü: Lodge im DZ; 10 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 10xF, 3xM, 6xA

Manaus l

13 Tage Privatreise

Praia do Forte l

Erleben Sie die schönsten Schauplätze Brasiliens auf eine komfortable und äußerst angenehme Weise. Bei dieser Reise kommen Sie nicht nur den Höhepunkten des Landes ganz nah, sondern übernachten zudem in ausgewählten und exquisiten Unterkünften.

l

Salvador Foz do Iguazu l

l Rio de Janeiro

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

119


P DIAMIR Pur

Brasilien | Amazonas • Pantanal Naturparadiese im Land der tausend Farben

15 Tage Die Wunderwelten Amazonas, Pantanal und Iguazu in kompakter Weise erkunden 1. Tag: Anreise – Manaus Sie werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. Im Hotel angekommen, beziehen Sie Ihre Zimmer. Das Hotel befindet sich in sehr zentraler Lage und alle Highlights der Stadt sind zu Fuß zu erreichen: Das berühmte Teatro Amazonas liegt nur ca. fünf Gehminuten entfernt. Erkunden Sie die Metropole im Herzen des Amazonasgebiets auf eigene Faust. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Manaus – Amazonasregenwald 1x(F/M/A) Früh am Morgen startet Ihre Reise in Richtung Dschungel-Lodge mit dem Auto und Schnellboot (ca. 4h). Bereits während der Fahrt haben Sie die Möglichkeit, die faszinierende Flora und Fauna des Regenwaldes zu bestaunen. Am „Meeting of the Waters“ fließen der Rio Negro (Schwarzwasser) und der Rio Solimões (Weißwasser) zusammen und bilden den Amazonas – ein beeindruckendes Naturschauspiel! Nach 120

einem Stopp in Careiro de Varzea passieren Sie Seen und Buchten, kommen an einheimischen Dörfern und den schwimmenden Häusern der Caboclo-Gemeinschaften vorbei. Sie werden bereits mit einem leckeren Mittag, u.a. mit Fisch, Salat und tropischen Früchten, erwartet. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Bootstour, um mehr über das Ökosystem Regenwald zu erfahren und Kaimane, Vögel und Affen zu beobachten. Mit etwas Glück stellen sich auch Flussdelfine und Faultiere Ihren Blicken. Übernachtung in einer Lodge. 3.-5. Tag: Naturparadies Amazonas 3x(F/M/A) In den kommenden Tagen unternehmen Sie vielseitige und abwechslungsreiche Ausflüge im gewaltigen Regenwald. Bei Sonnenaufgang erleben Sie die unglaubliche Lautstärke der Natur beim Erwachen, wenn sich Brüllaffen lautstark bemerkbar machen. Auf Wanderungen und mit dem Kanu tauchen Sie tiefer in das komplexe System ein, machen sich auf die Suche nach den tierischen Bewohnern und erfahren mehr über Nutz- und Heilpflanzen oder wie man Trinkwasser und Essbares im dichten Grün aufspürt. Mit einem Besuch bei den Menschen entlang des Flusses erhalten Sie einen Einblick in das Leben im Einklang mit dem Regenwald. 3 Übernachtungen wie am Vortag.

6. Tag: Amazonas – Manaus 1x(F/M) Am Morgen fahren Sie durch geflutete Gebiete (Igapós) und kleine Kanäle (Igarapés). Wo der Wasserstand es zulässt, beobachten Sie mit etwas Glück Süßwasserdelphine und andere Tiere, wie Brüllaffen, Vögel oder Faultiere. Nach dem Mittagessen verlassen Sie diesen traumhaften Flecken Erde und fahren zurück nach Manaus, wo Sie die Annehmlichkeiten der Zivilisation erwarten. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Manaus – Cuiaba (1xF) Je nach Flugzeit steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung, um Manaus auf eigene Faust zu entdecken. Transfer zum Flughafen und Flug nach Cuiaba. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Cuiaba – Bom Jardim 1x(F/M/A) Am Morgen verlassen Sie die Stadt und fahren nach Bom Jardim. In Ihrer Unterkunft angekommen, werden Sie mit Schwimmweste, Taucherbrille, Schnorchel und Taucherschuhen ausgerüstet. Sie tauchen in das kristallklare Wasser des langsam fließenden Flusses ein. Lassen Sie sich langsam treiben und von der Flora und Fauna dieser fantastischen Unterwasserwelt verzaubern. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine kleine Wanderung, um weitere kristallklare Flüsse und dieses besondere Ökosystem zu entdecken. Am Nachmittag wartet


15 Tage ab 2675 €

h

BRAAPI

Höhepunkte s Manaus – Metropole im Amazonas und den Kautschuk­ baronen auf der Spur s Naturparadies Amazonas – Lebensader und Wunderwelt im Einklang s Schnorcheln in kristallklarem Wasser in Bom Jardim s Safariparadies Pantanal: Brillenkaiman, Tapir, Hyazinth-Ara, Wasserschwein und Riesenotter im Fokus s Gewaltige Wassermassen in Foz do Iguacu Das Besondere dieser Reise s Ohrenbetäubendes Spektakel über der Lagoa das Araras: Heimat hunderter Gelbbrust-Aras, Sittiche und Papageien Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 7 Ü: Lodge im DZ · 6 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Pension im DZ · Mahlzeiten: 14xF, 9xM, 8xA

Fotos: J. Ehrlich (1), T. Kimmel (1), J.-T. Nagel (1), Archiv (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Inlandsflüge Manaus – Cuiaba – Iguazu; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

ein faszinierendes und zugleich ohrenbetäubendes Naturschauspiel am Lagoa das Araras auf Sie. Dutzende Gelbbrust-Aras, Sittiche und andere Papageienarten fliegen mit lautem Getöse zurück in ihre Bauten auf dem See. Übernachtung in einer Pousada. 9. Tag: Nobres – Pantanal 1x(F/M/A) Frühaufsteher können noch einmal zur Lagoa das Araras fahren, um bei beeindruckender Geräuschkulisse das Erwachen und Ausfliegen der Papageien zu beobachten. Nach dem Frühstück fahren Sie über Cuiaba nach Poconé, die letzte Stadt vor dem Pantanal. Nach einem typischen Mittagessen fahren Sie auf der Transpantaneira (Erdstraße) weiter, auf der Sie – je nach Tiervorkommen – kurze Stopps zur Tierbeobachtung einlegen. Nach dem Abendessen begeben Sie sich auf eine Nachtsafari, um nachtaktive Tiere aufzuspüren. Übernachtung in einer Pousada.

10.-11. Tag: Safariparadies Pantanal 2x(F/M/A) Zwei ganze Tage gehen Sie auf intensive Tierbeobachtungen, um die Artenvielfalt des Pantanal zu entdecken. Ob mit dem Kanu, auf dem Rücken der Pferde, im offenen SafariTruck oder zu Fuß, zusammen mit Ihrem erfahrenen Naturführer versuchen Sie Tiere wie Nasenbären, Kaimane, Echsen, Sumpfhirsche oder Hyazinth-Aras aufzuspüren. Auf einer Nachtsafari machen Sie sich auf die Suche nach nachtaktiven Tieren und werden mit dem

Licht der Taschenlampen auch die zahlreichen, reflektierenden Augen der Kaimane bestaunen können. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 12. Tag: Transpantaneira – Cuiaba – Iguazu (1xF) Am Morgen besteht die Möglichkeit für eine weitere Erkundungstour auf dem Gelände der Pousada. Gegen Mittag fahren Sie nach Cuiaba und fliegen nach Iguazu, dem nächsten Naturparadies Brasiliens. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden oder die Annehmlichkeiten des Hotels zu nutzen. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Iguazu – brasilianische Seite und Vogelpark (1xF) Heutiges Ziel ist der Nationalpark und die Wasserfälle von Foz do Iguacu. Die enorme Wassermenge erzeugt Dampf, der die ganze Gegend bedeckt und dazu führt, dass der umgebende Wald feucht und üppig ist. Auf einem über tausend Meter langen Laufsteg gelangen Sie zum Garganta do Diabo, dem Teufelsrachen. Anschließend besuchen Sie den Vogelpark mit mehr als 150 verschiedenen Arten. Aras, Papageien und Tukane können hier beobachtet werden. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Iguazu – argentinische Seite (1xF) Bei einem Abstecher nach Argentinien betrachten Sie die Wasserfälle und den Urwald aus allernächster Nähe. Donnernde Wasserfälle, riesige Regenbögen und durchnässender Dunst, die Aussicht bei den Abgründen ist hypnotisierend und beeindruckend zugleich. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Abreise (1xF) Je nach Flugzeit Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. Oder nutzen Sie die Gelegenheit für eine Verlängerung in der wundervollen Stadt Rio de Janeiro.

Termine und Preise ab Manaus/an Iguazu 14.03.20 – 28.03.20 04.04.20 – 18.04.20 25.04.20 – 09.05.20 23.05.20 – 06.06.20 27.06.20 – 11.07.20 30.06.20 – 14.07.20 11.07.20 – 25.07.20 25.07.20 – 08.08.20 08.08.20 – 22.08.20 05.09.20 – 19.09.20 11.09.20 – 25.09.20 21.09.20 – 05.10.20 10.10.20 – 24.10.20 13.03.21 – 27.03.21 27.03.21 – 10.04.21 24.04.21 – 08.05.21 15.05.21 – 29.05.21 05.06.21 – 19.06.21 1 Zusatztermin

2675 € 2675 € 2675 € 2675 € 2675 € 2675 € 1 2675 € 2675 € 2675 € 2675 € 2675 € 1 2675 € 2675 € 2675 € 2675 € 2675 € 2675 € 2675 €

G

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 720 € Internationale Flüge: ab 1050 € Inlandsflüge: ab 400 € Vorübernachtung Manaus im DZ: ab 40 € Teilnehmerzahl 4 – 10 Anschlussprogramm Brasilien – 4 Tage Rio de Janeiro – zwischen Corcovado und Zuckerhut Tourcode: BRARIO ab 2 Personen, ab 490 € Schwierigkeit: dyyyy Manaus l Amazonas

l Cuiaba

Pantanal

Foz do Iguacu l

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

l Rio de Janeiro

121


P DIAMIR Pur

Brasilien Höhepunkte Brasiliens

10 oder 13 Tage Rio de Janeiro, Iguazu, Amazonas und Imbassai: kontrastreiche Entdeckungen in kompakter Weise erleben 1. Tag: Ankunft in Rio de Janeiro Nach Ihrer Ankunft werden Sie in Empfang genommen und fahren zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Die Traumstrände Copacabana und Ipanema befinden sich nur ca. 5 Gehminuten von Ihrem Hotel entfernt und laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Rio de Janeiro: Corcovado und Strände (1xF) Nach einem entspannten Frühstück fahren Sie in den Stadtteil Cosme Velho. Von hier aus geht es hinauf zum Corcovado (710 m). Mit einer Zahnradbahn fahren Sie gemütlich durch traumhafte Landschaft bis kurz unterhalb der Bergspitze und spazieren hinauf zur Christusstatue, eines der meistbewunderten und -besuchten Denkmäler der Welt. Genießen Sie den grandiosen Ausblick: Copacabana, Ipanema, Jardim Botanico – ganz Rio de Janeiro breitet sich in

122

seiner vollen Herrlichkeit vor Ihnen aus. Über allem wacht die Christusstatue und segnet, vom Corcovado herab die Stadt, ihre Einwohner und ihre Besucher. Übernachtung wie am Vortag.

Abend können Sie bei einem typischen Churrasco (Gegrilltes) Ihren Aufenthalt in Rio perfekt abschließen (Zusatzkosten: ca. 70 €). Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Rio de Janeiro: Zuckerhut und Altstadt (1xF) Heute geht es zum zweiten Wahrzeichen der Stadt: Durch seine Höhe und sein außergewöhnliches Aussehen gehört der Zuckerhut zu den schönsten und bestgelegenen Aussichtsplätzen in Rio. Das berühmte Postkartenmotiv erreichen Sie bequem mit der Seilbahn. Vom Zuckerhut blicken Sie auf verschiedene Strände in Rio und Niteroi, den Atlantischen Regenwald sowie einige historische Bauten, wie die Festung Santa Cruz und die Ilha Fiscal, die ehemalige Zollinsel. Nachdem Sie dieses prächtige Panorama genossen haben, setzen Sie die Tour mit einem Abstecher in Rios Vergangenheit fort und lernen die königliche Geschichte der Stadt kennen. Am

4. Tag: Rio de Janeiro – Iguazu, brasilia­ nische Seite (1xF) Transfer zum Flughafen und Flug nach Foz do Iguazu. Auf der brasilianischen Seite folgen Sie einem kleinen Wanderweg und haben fantas-


tische Aussichten auf die fast drei Kilometer lange Front der Iguazu-Wasserfälle. Am Ende des Weges gelangen Sie zum „Teufelsschlund“, dem wohl beeindruckendesten Teil der 275 Wasserfälle. Mit der Fahrt in einem PanoramaAufzug endet die Tour. Optional haben Sie die Möglichkeit bei einem Hubschrauberflug über die Fälle dieses Spektakel der Extraklasse aus der Luft zu erleben (ca. 10 min, Zusatzkosten: ca. 120 € – vor Ort buchbar). Übernachtung im Hotel.

Fotos: J. Ehrlich (1), J.-T. Nagel (2), O169f11photo - Shutterstock.com (1), Archiv (2)

5. Tag: Iguazu, argentinische Seite (1xF) Heute kommen Sie auf der argentinischen Seite ganz nah an die einzelnen Fälle heran. Mehrere kleine Wanderwege führen zu spektakulären Aussichtspunkten. Auf einem Steg laufen Sie über den Rio Iguazu bis zu einer Plattform, die sich direkt am beeindruckenden „Teufelsschlund“, dem Garganta del Diablo befindet. Hier stürzen die tosenden Wassermassen ca. 80 m in die Tiefe. Wer die spektakulären Wasserfälle noch näher erleben will, geht auf eine Bootsfahrt an die Fälle (Zusatzkosten: ca. 50 € – vor Ort buchbar). Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Iguazu – Manaus Sehr zeitiger Transfer zum Flughafen (abhängig von der Flugzeit ist heute evtl. kein Frühstück möglich). Flug nach Manaus und Transfer zu Ihrem Hotel. In der Amazonas-Metropole haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Es lohnt sich ein Besuch des Fischmarktes im Pariser Stil mit viel Buntglas und natürlich eine Besichtigung des weltberühmten Opernhauses aus der Zeit des Kautschukbooms. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Amazonas-Abenteuer 1x(F/M/A) Früh am Morgen startet Ihre Reise in Richtung Dschungel-Lodge mit dem Auto und Schnellboot (ca. 4h). Bereits während der Fahrt haben Sie die Möglichkeit, die faszinierende Flora und Fauna des Regenwaldes zu bestaunen. Am „Meeting of the Waters“ fließen der Rio Negro (Schwarzwasser) und der Rio Solimões (Weißwasser) zusammen und bilden den Amazonas – ein beeindruckendes Naturschauspiel! Nach einem Stopp in Careiro de Varzea passieren Sie Seen und Buchten, kommen an einheimischen Dörfern und den schwimmenden Häusern der Caboclo-Gemeinschaften vorbei. Sie werden bereits mit einem leckeren Mittag, u.a. mit Fisch, Salat und tropischen Früchten, erwartet. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Bootstour, um mehr über das Ökosystem Regenwald zu erfahren und Kaimane, Vögel und Affen zu beobachten. Mit etwas Glück stellen sich auch Flussdelfine und Faultiere Ihren Blicken. Übernachtung in einer Lodge. 8. Tag: Amazonas-Abenteuer 1x(F/M/A) Bei gutem Wetter brechen Sie noch vor dem Frühstück auf, um den Sonnenaufgang zu beobachten und das Erwachen des Amazonasgebietes zu erleben. Es ist ein absoluter Höhepunkt, wenn Sie in der Ferne die Brüllaffen hören und die vielen Vögel beobachten können,

die in den ersten Sonnenstrahlen ihr Gefieder trocknen. Später erkunden Sie zu Fuß den Dschungel. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen Techniken, wie man auf Bäume klettert oder auch, wie man Wasser und Essen findet, um in dieser einzigartigen Landschaft zu überleben. Wer möchte, kann sein Glück auch beim PiranhaAngeln versuchen! Nach dem Abendessen fahren Sie mit dem Boot hinaus, um Kaimane zu entdecken. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Amazonas – Manaus 1x(F/M) Sie durchqueren geflutete Gebiete, sogenannte Igapos, und rudern durch die typischen Urwaldkanäle. Mit etwas Glück können Sie Süßwasserdelfine beobachten. Anschließend besuchen Sie eine einheimische Familie und erfahren mehr über das Leben der Regenwaldbewohner, ihre Bräuche und Kultur. Später fahren Sie nach Manaus zurück. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung um beispielsweise in einem der tollen Fischrestaurants den Aufenthalt im Amazonasregenwald ausklingen zu lassen. Übernachtung im Hotel.

10/13 Tage ab 1490 €

h

BRAHOH

Höhepunkte s Rio de Janeiro – Lebensfreude pur an Zuckerhut, Christusstatue und Copacabana s Tosende Wassermassen an den imposanten Iguazu-Wasserfällen (UNESCO) s „Meeting of the Waters" – Geburtsort des Amazonas s Sondertermin zum Karneval in Rio de Janeiro s Beeindruckende Christusstatue auf dem Corcovado Das Besondere dieser Reise s Mit dem Boot zum Geburtsort des Amazonas: Zusammenfluss des Rio Negro und Rio Solimões Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung · Transfers im Amazonas mit Englisch sprechendem Fahrer · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten · Alle Eintritte laut Programm · Eintrittskarten für das Sambodromo zur Gewinnerparade (Termin 27.02. – 11.03.20) · Reiseliteratur · 7 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Pension im DZ · 2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 3xM, 2xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Inlandsflüge Rio de Janeiro – Foz do Iguazu – Manaus – Salvador; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

10. Tag: Manaus – Imbassai (1xF) Heute geht Ihre Reise zurück an die Küste. Flug von Manaus nach Salvador (abhängig von der Flugzeit ist heute evtl. kein Frühstück möglich). Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und fahren nach Imbassai, einem hübschen kleinen Ort nördlich von Salvador (ca. 80 km). Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung um am Strand zu relaxen. Übernachtung in einer Pousada direkt am Strand. Optional: Heute besteht die Möglichkeit die Reise zu verlassen und eine Verlängerung ins Naturparadies Pantanal oder den Atlantischen Regenwald auf die Fazenda Almada anzuschließen. 11.-12. Tag: Imbassai: vamos a praia! (2xF) Die kommenden zwei Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie am traumhaften Sandstrand, gehen Sie im Atlantik baden oder erkunden Sie mit dem Kajak die Gegend (Zusatzkosten: ab 40 € – vor Ort buchbar). Auch ein Ausflug nach Praia do Forte zur SchildkrötenAufzuchtstation (Zusatzkosten: ca. 70 €) bietet sich an. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Imbassai – Abreise (1xF) Sie kehren nach Salvador zurück, von wo aus Sie die individuelle Rückreise nach Deutschland antreten.

Termine und Preise ab Rio de Janeiro/an Salvador 09.02.20 – 21.02.20 1850 € 27.02.20 – 11.03.20 2290 € 1 01.03.20 – 13.03.20 1750 € 05.04.20 – 17.04.20 1750 € 22.05.20 – 31.05.20 1490 € 2 31.05.20 – 09.06.20 1490 € 2 12.07.20 – 24.07.20 1750 € 16.08.20 – 28.08.20 1750 € 13.09.20 – 25.09.20 1850 € 18.10.20 – 30.10.20 1850 € 15.11.20 – 27.11.20 1850 € 1 Karneval in Rio de Janeiro 2 10 Tage – ohne Verlängerung in Imbassai Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 470 € Internationale Flüge: ab 1100 € Inlandsflüge: ab 450 € Aufpreis 2-3 Teilnehmer: 250 € Zusatznacht in Rio de Janeiro im DZ (EZ auf Anfrage): ab 60 € Teilnehmerzahl 4 – 10 DIAMIR PRIVAT Täglich (März – Okt.) ab 2 Personen, wechselnde Englisch und Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 2350 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Brasilien | Pantanal – 4 Tage Tierbeobachtung im Pantanal Tourcode: BRAPNO ab 2 Personen, ab 840 € Schwierigkeit: dyyyy Manaus l Imbassai

l l

Salvador Foz do Iguazu l

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

l Rio de Janeiro

123


I

Brasilien

4 Tage ab 530 €

Rio de Janeiro – zwischen Corcovado und Zuckerhut

Höhepunkte s Zwei Halbtagestouren zu den Highlights s Ausblicke von Zuckerhut und Corcovado

h

BRARIO

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Rio de Janeiro 01.01.20 – 31.12.20

530 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen bzw. öffentlicher Seil-/Zahnradbahn; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF

4 Tage Kultur erleben

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Brasilien

ab 55 €

Entspannung an Brasiliens Stränden

Höhepunkte s Unsere besten Tipps für Sie mit handverlesenen Unterkünften s Strandvergnügen nach persönlichem Gusto

BRABAD

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise 01.01.20 – 31.12.20 55 € Gern bieten wir das Strandhotel Ihrer Wahl zum besten Preis an. Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Baden und Strand Auf fast 7400 km atlantischer Küste liegen die unterschiedlichsten Variationen von Stränden wie an einer Perlenkette aneinander gereiht. Ob Einsamkeit, Tauchparadiese oder lebendige Orte, jeder kann hier seinen persönlichen Traumstand finden.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

124

Fotos: J. Ehrlich (1), Archiv (3)

Die Hauptstadt des Karnevals ist der absolute Höhepunkt jeder Brasilienreise! Erkunden Sie den Zuckerhut, die historische Altstadt und die über der Stadt thronende Christus-Statue auf dem Corcovado und entspannen Sie an den Traumstränden der Stadt!


GESCHÜTZT RUND UM DIE WELT Mit den vielfältigen Mückenschutz-Produkten von Brettschneider neue Reiseziele erkunden Unser Sortiment verhindert unangenehme Hautreaktionen sowie Krankheitsübertragungen durch Moskitos und andere stechende Insekten. Ein bewusster Umgang mit Ressourcen liegt uns dabei am Herzen. So setzen wir bei der Herstellung der RENETS unserer HOLIDAY-Serie auf hochwertiges Recycling-Polyester-Garn, das aus PET-Flaschen gewonnen wird.

ZE HOLIDAY MOSKITONET -Polyester cling aus Repet Recy

MOSKITONETZE EXPEDITION mit zusätzlicher pflanzlicher Repellent-Imprägnierung*

WIR TRENNEN MENSCH UND MÜCKE

*Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen


I

Brasilien | Amazonas

4 Tage ab 580 €

Amazonasregenwald – Turtle Lodge

Höhepunkte s Neue Lodge mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit s Den ursprünglichen Amazonas erleben

h

BRATUR

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Manaus 01.01.20 – 31.12.20

580 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch oder Deutsch sprechende Reiseleitung (nach Verfüg­ barkeit); alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten; 3 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 3xA

4 Tage Natur erleben Die einfache, aber gemütliche Turtle Lodge liegt ca. 80 km südlich von Manaus und ist besonders empfehlenswert für Gäste, die tief in den Amazonas hinein möchten. Hier erleben Sie die Menschen und das Leben am Amazonas noch hautnah!

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Brasilien

3 Tage ab 470 €

Naturspektakel Iguazu-Wasserfälle

Höhepunkte s Iguazu: eines der 7 Neuen Naturwunder s Intensive Erkundung in zwei Tagesausflügen

h

BRAIGU

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Foz do Iguazu 01.01.20 – 31.12.20

470 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen oder Nationalparkbussen; alle Nationalparkgebühren laut Programm; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 2xF

3 Tage Natur erleben Erleben Sie die größten Wasserfälle Südamerikas hautnah! Auf 2700 m Breite stürzt der Iguazu-Fluss in über 250 Fällen in die Tiefe. Die Reise zeigt Ihnen die interessantesten Blickwinkel von der brasilianischen und argentinischen Seite auf die Fälle.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

126


I

Brasilien | Amazonas

5 Tage ab 1550 €

Amazonaskreuzfahrt mit der M/Y Tucano

Höhepunkte s Kreuzfahrt auf dem längsten Fluss der Erde s Genuss pur gewürzt mit Abenteuer

s

BRATUC

s

BRAFLO

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Manaus (Hotel Tropical) Regelmäßige Abfahrten ab 1550 € Termine siehe www.diamir.de Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Fotos: W. Andrade (1), M. Friedrich (1), T. Kimmel (1), J.-T. Nagel (1), B. Vogt (1), Archiv (4)

Leistungen 4 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie; Mahlzeiten: 4xF, 3xM, 4xA

5 Tage Flusskreuzfahrt Genießen Sie auf einer erlebnisreichen Kreuzfahrt die atemberaubende Kulisse, die Amazonas und Rio Negro bilden. Bootstouren, Wanderungen oder einfach an Deck relaxen, nehmen Sie die Faszination Regenwald auf Ihre eigene Weise wahr.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Brasilien | Pantanal

4 Tage ab 2590 €

Dem König des Pantanal auf der Spur – Jaguar-Expedition im Nordpantanal

Höhepunkte s Schwimmendes Domizil im Herzen des Jaguar-Gebiets s Jaguar-Safari: Zwei ganze Tage auf Pirschfahrten Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Cuiaba 01.06.20 – 31.10.20

2590 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch oder Deutsch sprechende Reiseleitung (je nach Ver­ fügbarkeit); alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten; 3 Ü: Schiff in Doppel-Kabine; Mahlzeiten: 3xF, 2xM, 3xA

4 Tage Tierbeobachtung Basis für die intensiven Tierbeobachtungen im Pantanal ist eine Yacht, welches jeden Komfort bietet und Wildlife-Herzen umso höher schlagen lässt. Sie haben ideale Bedingungen, die gefleckte Großkatze in ihrer natürlichen Heimat auf zu spüren.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

127


I

Brasilien | Pantanal

4 Tage ab 880 €

Tierbeobachtung im Pantanal

Höhepunkte s Einmalig vielfältige Tierbeobachtungen s Faszinierende Kanutouren & Wanderungen

h

BRAPNO

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Cuiaba 01.01.20 – 31.12.20 1090 € 1 10.03.20 – 13.03.20 880 € 2 14.04.20 – 17.04.20 880 € 2 09.06.20 – 12.06.20 880 € 2 21.07.20 – 24.07.20 880 € 2 1 4 Tage Pantanal (private Transfers ab/an Cuiaba) 2 4 Tage Zubuchertour (internat. Gruppe) weitere Termine: www.diamir.de/brapno Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Verfügbarkeit); alle Transfers laut Programm mit Deutsch oder Portugiesisch sprechendem Fahrer (bei Zubuchertour im Gruppenservice); 3 Ü: Gästehaus im DZ; Mahlzeiten: 2xF, 2xM, 3xA

4 Tage Lodgesafari Das Pantanal ist eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde und perfekt geeignet um Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Zu Fuß, zu Pferd, im Safarifahrzeug oder Boot gehen Sie auf Pirsch nach Kaimanen, Aras, Ameisenbären und vielen mehr.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Brasilien

6 Tage ab 2540 €

Mähnenwölfe, Hyazinth-Aras und „Einstein-Affen“

Höhepunkte s Exklusive Tierbeobachtung abseits der Touristenpfade s Auf den Fährten der Mähnenwölfe unterwegs

h

BRAPIA

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Barreiras 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20

3790 € 2540 €

bei 2 Personen bei 4 Personen

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Wasser und frische Säfte zu den Mahlzeiten; 5 Ü: Gästehaus im DZ; Mahlzeiten: 5xF, 5xM, 5xA

6 Tage Tierbeobachtung Begeben Sie sich auf die Suche nach bezaubernd schönen Hyazinth-Aras, cleveren „Einstein-Affen“ und grazil gewachsenen Mähnenwölfen. Abseits der Touristenpfade erwartet Sie ein ganz besonderes und exklusives Naturerlebnis.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

128


Brasilien Individuell

Fotos: J. Ehrlich (1), T. Kimmel (1), M. Mauthe (1), Archiv (7)

Für Ihre individuelle BrasilienReise buchen wir Ihnen gern jedes gewünschte Hotel, empfehlen Ihnen aber am liebsten unsere ganz persönlichen Hoteltipps und die dazu passenden Ausflüge und Aktivitäten! Lassen Sie sich inspirieren und profitieren Sie von unseren Insider-Kenntnissen!

Pousada Capitu

BRACAP

Hotel Atlantis Copacabana

BRAATL

Belmond Hotel das Cataratas

BRACAT

Rio de Janeiro   

Foz do Iguacu     

Das Hotel befindet sich in einer ruhigen Straße, wenige Gehminuten von den berühmten Stränden Ipanema und Copacabana entfernt. Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind ebenfalls in Laufnähe. Das Atlantis Copacabana ist perfekter Ausgangspunkt für die Sehenswürdigkeiten von Rio de Janeiro. Die 86 Zimmer sind mit Klimaanlage, Safe, Telefon, Minibar, TV und Internetzugang ausgestattet. Aus den 9 Deluxe-Zimmern können Sie durch die Häuserreihen hindurch das Meer sehen. Im Hotel gibt es außerdem einen Pool auf dem Dach sowie eine Sauna.

Das Hotel liegt unmittelbar an den spektakulären Wasserfällen im Nationalpark Iguazu und ist das einzige Hotel im Park. Der Fußweg entlang der Fälle beginnt direkt beim Hotel. Das im Kolonialstil erbaute Hotel ist in einen tropischen Garten eingebettet und verfügt über 193 Zimmer und Suiten. Vom Balkon der Suiten haben Sie einen fantastischen Blick auf die beeindruckenden Wasserfälle. Ein großer Pool und ein Spa laden zum Entspannen ein. Dieses Luxushotel ist der perfekte Ort für entspannte Tage auf der Veranda oder im Schatten subtropischer Palmen.

ab 50 € p. P. pro Nacht im DZ/ÜFF

ab 260 € p. P. pro Nacht im DZ/ÜF

Pousada Fazenda Almada

BRAFAL

Pousada Beco de Noronha

BRABDN

Imbassai   

Ilheus  

Fernando de Noronha   

Am malerischen Strand des charmanten Imbassai liegt die Pousada Capitu und ist ideal für alle, die Ruhe suchen und wunderschöne Strände genießen wollen. Die Pousada verfügt über 15 gemütlich eingerichtete Chalets mit einer komfortablen Ausstattung (keine Klimaanlage). Die Chalets sind entweder zum Garten hin ausgerichtet oder mit einem herrlichen Meerblick. Weitere Annehmlichkeiten sind ein Swimmingpool, ein Restaurant am Fluss und eine Strandbar.

Die traditionsreiche Fazenda Almada liegt im Atlantischen Küstenregenwald, an der legendären Kakaoküste. Die knapp 400 Hektar große Farm mit dem 160 Jahre alten Haupthaus wurde 2017 für Gäste als exklusive Residenz renoviert und komfortabel ausgestattet. Für bis zu neun Personen bietet das malerisch gelegene Gästehaus Ruhe und Entspannung, ob am Schwimmbad, im Garten oder auf der Veranda im Kolonialstilambiente. Die vier gemütlichen Doppelzimmer im Haupthaus sind mit Ventilatoren ausgestattet und verfügen über ein gemeinsames Badezimmer.

Die idyllische Atlantikinsel ist ein echter Geheimtipp für alle Naturliebhaber, Taucher und Reisende, die an einem ganz besonderen Ort entspannen möchten. Die Pousada Beco de Noronha liegt im kleinen Ort Vila dos Remédios, bequem können Sie in wenigen Minuten Bars, Restaurants und kleine Geschäfte erreichen. Die kleine und gemütliche Pousada verfügt über sechs Zimmer, die mit landestypischer Dekoration, Queensize-Bett, Klimaanlage, Deckenventilator, und privatem Bad mit Dusche (solarbeheizt) ausgestattet sind.

ab 75 € p. P. pro Nacht im DZ/ÜF

ab 105 € p. P. pro Nacht im DZ/ÜF

ab 145 € p. P. pro Nacht im DZ/ÜF

Pousada Piuval

BRAPIU

Southwild Pantanal Lodge

BRAFST

Hotel Pantanal Norte Porto Jofre

BRAHPJ

Pantanal | Pocone   

Pantanal | Pixaim  

Pantanal | Porto Jofre   

Die Pousada Piuval ist die erste Unterkunft entlang der berühmten Transpantaneira und gilt als Tor zum Pantanal. Die Fläche der gesamten Fazenda beträgt 7.000 ha und ist bestimmt durch weites Schwemmland und Galeriewälder. Je nach Aufenthaltsdauer unternehmen Sie verschiedene Wanderungen, Reittouren und Bootsausflüge auf dem Gelände und in der Umgebung. Die auf Nachhaltigkeit ausgelegte Pousada verfügt über 20 stilvoll und modern eingerichtete Appartements. Naturbegeisterte Reisende können von den beiden Aussichtstürmen die Perspektive wechseln. ab 250 € p. P. pro Nacht im DZ/VP, Ausflüge

Die Southwild Pantanal Lodge befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Fazenda Santa Tereza. Die Lodge liegt etwa bei Kilometer 66 an der berühmten Transpantaneira und in unmittelbarer Nähe des Rio Sarare. Die Fazenda verfügt über 15 Zimmer, die mit privatem Bad und Deckenventilatoren ausgestattet sind. Der Biologe Charles Munn hat hier ein Paradies für Tierliebhaber geschaffen, in dem die Gäste voll auf ihre Kosten kommen. Ein absoluter Höhepunkt neben den angebotenen Ausflügen ist der Beobachtungsspot für die scheuen Ozelots.

Das Hotel Porto Jofre befindet sich am Ende der legendären Transpantaneira am Ufer des Rio Sao Lourenco. Im Pantanal ist das Hotel für seine gute Qualität und seinen Standard bekannt. Es verfügt über 36 Zimmer, die mit privatem Bad, Klimaanlage, Flachbild-TV und Minibar ausgestattet sind. Es verfügt über einen eigenen Bootsanleger, von dem aus die Tagestouren zur Jaguarbeobachtung starten. Darüber hinaus befindet sich eine Landepiste in unmittelbarer Entfernung, um bspw. auf komfortable Weise aus dem südlichen Pantanal anreisen zu können.

ab 120 € p. P. pro Nacht im DZ/ÜF

ab 130 € p. P. pro Nacht im DZ/ÜF 129


Ecuador · Kolumbien Von karibischen Traumstränden zu den Vulkanen

Tayrona NP Santa Marta Pico Cristobal Colon Sierra Nevada Cartagena de Santa Marta

Mompós

Panama

Rio Magdalena

Rio Cauca

Bucaramanga

Venezuela

Cocuy NP Ritacuba Blanco

Medellin Nuqui

Villa de Leyva Manizales

Rio Meta

Zipaquira

Nevado del Ruiz

Bogota

Armenia

Cali Neiva Caño Cristales

Silvia

Popayan

San Agustin Pasto Galapagos Archipel

Otavalo

Äquator

Cayambe

Quito Cotopaxi Machalilla NP Isla de la Plata Chimborazo Puerto Lopez

Kolumbien Nueva Loja

Coca

Tena Sangay NP Riobamba

Rio Napo Yasuni NP

Ecuador

Guayaquil Cajas NP

Ingapirca Cuenca

Amazonas Tiefland

Rio Putumayo

Peru Amazonas Marasha NP

130

Leticia


Ecuador • Galapagos

Fotos: J. Ehrlich (1), C. Sehi (1), Archiv (1)

Höhepunkte Ecuadors und Inselhüpfen auf Galapagos

P DIAMIR Pur

13 oder 18 Tage Ein Land, zwei Welten: Eine wahre Freude für Naturliebhaber und Kulturbegeisterte 1. Tag: Anreise nach Ecuador Flug nach Quito mit Ankunft am Abend. Transfer in Ihre Unterkunft nach Otavalo. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Otavalo: Plaza de Ponchos (1xF) Erleben Sie einen der bedeutendsten Indiomärkte Lateinamerikas hautnah. Bei einem Spaziergang durch die Straßen des Andenstädtchens entdecken Sie vielerlei Kunsthandwerk, Obst und Gemüse – schauen Sie dem geschäftigen Treiben zu. Im Anschluss besuchen Sie den Kondorpark, in dem Sie den „König der Anden“ und andere andine Vögel aus nächster Nähe betrachten können. Auf einer kurzen Wanderung erkunden Sie den 30 m hohen Peguche-Wasserfall. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Der Nebelwald von Mindo (1xF) Sie gehen auf Streifzüge durch eine der artenreichsten Regionen der Welt, die geprägt ist von hohen Bergen, tiefen Wäldern, wunderschönen Wasserfällen und klaren Flüssen. Sie können farbenfrohe Sittiche, Berg-Tukane und eine Vielfalt an quirligen Kolibris auf ihren Flü-

gen von Blüte zu Blüte bewundern. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h). 5. Tag: Mindo – Quito (1xF) Am Morgen besuchen Sie einen Orchideengarten mit Schmetterlingshaus. Hier können Sie von zehn Schmetterlingsarten die einzel-

3. Tag: Otavalo – Äquatordenkmal – Mindo (1xF) Erster Anlaufpunkt des Tages ist das berühmte Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“. Hier stehen Sie mit einem Bein auf der Nord- und dem anderen Bein auf der Südhalbkugel. Durch eine sich wechselnde Vegetation fahren Sie im Anschluss in den Bergnebelwald von Mindo, das Paradies für Naturliebhaber, Botaniker und Ornithologen. Übernachtung im Hotel.

131


10. Tag: Cuenca und Umgebung (1xF) Am Morgen fahren Sie nach Gualaceo und Chordeleg, zwei kleine Orte in die sich kaum Touristen verirren und wo Sie einen authentischen Eindruck des Landes bekommen. Insbesondere Chordeleg ist bekannt für Filigranschmuck aus Gold und Silber. Nachmittags erkunden Sie den kolonialen Teil von Cuenca mit historischen Kirchen, Kunst- und Handwerksbetrieben und einem bunten Blumenmarkt. Das Stadtzentrum erstrahlt inmitten rustikaler Häuser aus der Kolonialzeit. Übernachtung wie am Vortag.

nen Entwicklungsstufen, von den Eiern bis hin zum farbenprächtigen Schmetterling verfolgen. Am Nachmittag lernen Sie auf einer Stadtbesichtigung die historische Altstadt von Quito (UNESCO-Weltkulturerbe) kennen. Auf dem Rundgang durch die engen Gassen erkunden Sie u.a. die Kirchen El Sagrario und La Compañia sowie den Plaza de San Francisco. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Saquisili – Cotopaxi-Nationalpark (1xF) Über die Straße der Vulkane fahren Sie bereits am frühen Morgen zum traditionellen Andenmarkt von Saquisili. Erleben Sie bei einem Rundgang über den authentischen Markt das bunte Treiben, bei dem die ecuadorianische Landbevölkerung zum Handeln zusammen kommt. Anschließend geht es weiter in den Nationalpark am berühmten und beeindruckenden Cotopaxi, der bei keiner Ecuador-Reise fehlen darf. An der Laguna Limpiopungo unternehmen Sie in der weiten Hochebene eine entspannte Wanderung (ca. 1h). Sie lernen die Flora des Andenhochlandes (Paramo) kennen und halten nach dem König der Lüfte, dem Kondor, Ausschau. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Laguna Quilotoa – Guamote (1xF) Durch die malerische Andenlandschaft fahren Sie zur Laguna Quilotoa, eine der eindrucksvollsten Lagunen Ecuadors. Bei einer kurzen Wanderung (ca. 1h) können Sie die wechselnden Aussichten auf die Lagune und die umliegenden Anden genießen. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Reise, über die Straße der Vulkane in Richtung Riobamba fort. Durch eine faszinierende Andenlandschaft windet sich die Straße an den Hängen des Chimborazo. Mit ein wenig Glück können Sie hier Lamas, Alpakas und Vicunas entdecken, welche hier in einem weiten 132

Naturreservat leben. Über die breite Hochebene des Chimborazo fahren Sie weiter bis nach Guamote. Übernachtung im Gästehaus. 8. Tag: Guamote: Das Leben in den Anden 1x(F/A) Guamote und die umliegenden Gemeinden werden heute noch zu rund 95% von der indigenen Bevölkerung der Kichwa bewohnt, die von den lokalen Stämmen der Puruha abstammen. Sie erkunden die Umgebung von Guamote und besuchen eines der kleinen Dörfer um einen Einblick in das Leben der Bevölkerung zu gewinnen. Die Aktivitäten hängen dabei von dem Alltagsleben der Gemeinde an diesem Tag ab. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit in Guamote die typischen Zutaten der Anden­ küche zu erwerben und dann zusammen mit einem Koch die Einkäufe in ein leckeres Essen zu verwandeln. Buen provecho! Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Teufelsnase – Ingapirca – Cuenca (1xF) Heute Morgen befahren Sie die bereits im Jahre 1902 fertiggestellte, bis heute steilste Bahnstrecke der Welt. Der Zug überwindet eine anspruchsvolle Passage, die sogenannte „Teufelsnase“, wo er im Schritttempo und in Zickzack-Kehren während weniger Minuten mehrere hundert Höhenmeter bewältigt, bevor er Sibambe im Tal erreicht. Anschließend geht es durch die Anden weiter nach Süden, um Ingapirca, die größte Inka-Stätte Ecuadors, zu besichtigen. Bei einem Rundgang durch die schöne Tempel- und Festungsanlage lernen Sie die Kultur der Inka und der Cañaris kennen. Am Nachmittag fahren Sie nach Cuenca, die schöne Kolonialstadt, welche 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Cuenca – Cajas-Nationalpark – Guayaquil (1xF) Am Morgen verlassen Sie Cuenca und fahren durch den Cajas-Nationalpark, der Sie mit zerfurchten Höhenrücken, tief eingeschnittenen Tälern und Lagunen begeistern wird. Durch ausgedehnte Kakao-, Bananen-, Reis-, und Zuckerrohrplantagen fahren Sie zum Naturschutzgebiet Reserva Ecológica Manglares Churute, einem der schönsten und vielfältigsten Naturschutzgebiete der ecuadorianischen Pazifikküste. Bei einer Wanderung durch den tropischen Trockenwald des Naturreservats haben Sie gute Chancen Brüllaffen zu beobachten. Am Nachmittag erkunden Sie Guayaquil bei einer eindrucksvollen Stadtbesichtigung, darunter der Malecon 2000 und den Parque Seminario, in dem Sie exotische Leguane bestaunen können. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: Guayaquil – Galapagos: Baltra – Isabela (1xF) Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen über den pazifischen Ozean auf die Galapagos-Inseln. Nach Ihrer Ankunft auf dem kleinen Eiland Baltra setzen Sie auf die Nachbarinsel Santa Cruz über. Nach einer kurzen Pause im Hafen fahren Sie mit einem Schnellboot weiter zur Insel Isabela nach Puerto Villamil. Am Nachmittag unternehmen Sie Ihren ersten Ausflug auf dem einzigartigen Archipel. Sie besuchen das Mangrovengebiet – Zuhause für Meeresleguane und Schildkröten. An einer Lagune beobachten Sie grazile Flamingos und flinke Darwinfinken. Mit dem Besuch einer Schildkrötenstation, wo Sie ganz nah an die Riesenschildkröten heran kommen, runden Sie den ersten Tag ab. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Vulkan Sierra Negra (1xF) Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst bis Santo Tomas und wandern von dort aus auf einem kleinen Pfad (ca. 9 km) bis zum Kraterrand des Vulkans Sierra Negra (1490 m). Vom Kraterrand bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht auf die ca. 10x9 km weite Caldera. Sie folgen dem Pfad weiter vorbei an kleinen dampfenden Parasitärkegeln des aktiven Vulkans Chico. Auf Ihrer Wanderung können Sie Darwinfinken, Sumpfohreulen, Fliegenschnapper und Galapagos-Bussarde beobachten. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Tintoreras – Puerto Ayora (1xF) Mit einem Wassertaxi setzen Sie heute zur kleinen Insel Tintoreras über und gehen auf eine kleine Wanderung durch eine bizarre Lavalandschaft und können im seichten Wasser der Bucht schnorcheln. Beobachten Sie Blaufußtölpel, Pinguine und Meerechsen. Am Nach-


mittag fahren Sie zur Insel Santa Cruz und können den bei Reihern und Fregattvögeln beliebten Fischmarkt besuchen und die entspannte Atmosphäre des kleinen Ortes Puerto Ayora genießen. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Hochland von Santa Cruz – Charles-Darwin-Station (1xF) Am Morgen fahren Sie hinein ins Hochland der Insel, um die imposanten Riesenschildkröten zu beobachten. Sie werden dabei von verschiedenen Darwinfinken begleitet und können mit etwas Glück auch den leuchtend roten Rubintyrannen entdecken. Im Anschluss besuchen Sie die berühmte Charles-Darwin-Forschungsstation, wo Wissenschaftler aus der ganzen Welt für Höhepunkte Umweltschutzprojekte zusams Äquatorüberschreitung am Mitad del Mundo menkommen. In der Schildkrös 6-tägiges Inselhüpfen im Paradies der Galapagos-Inseln tenaufzuchtstation erfahren Sie, s Wanderung am Bilderbuchvulkan Cotopaxi wie die Tiere aufgezogen und auf s Das traditionelle Leben der Anden in Guamote erleben die Auswilderung vorbereitet s Spektakuläre Zugfahrt zum Felsvorsprung Teufelsnase werden. Übernachtung wie am Das Besondere dieser Reise Vortag.

Fotos: T. Kimmel (2), M. Recknagel (1), B. Vogt (1), Archiv (1)

13/18 Tage ab 2690 €

16. Tag: Santa Cruz (1xF) Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung um die Insel weiter zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag. Optional: Las Grietas – Fahren Sie mit einem Wassertaxi vorbei am Playa de los Alemanes und einer aktiven Salzmine und wandern Sie zu den Las Grietas. Sie können im seichten Wasser durch diese durch vulkanische Aktivität entstandenen Klippen schwimmen. Tortuga Bay – Zu Fuß können Sie durch einen großen endemischen Kakteengarten bis zur Schildkrötenbucht wandern. Entlang des Strandes können Sie viele Küstenvögel beobachten und zu einer versteckten Bucht laufen, wo Sie schwimmen und schnorcheln können. 17. Tag: Abreise (1xF) Transfer zum Flughafen und Flug zurück nach Europa. 18. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

s Auf Darwins Spuren: Galapagos’ endemische Tierwelt (Riesenschildkröten, Drusenköpfe und Pinguine) Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Quito und zurück von Guayaquil · Deutsch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Zugfahrt Alausi – Sibambe und zurück · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 2 Ü: Gästehaus im DZ · 9/14 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11/16xF, 1xA Zusätzliche Leistungen ECUZIA17 · 2 Inlandsflüge · Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln · Schnorchelausrüstung Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; individuelle Flughafentransfers (bei Abweichung von geplanten Gruppentransfers); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Nationalparkgebühr Galapagos (ca. 100 US$); Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 13-Tage-Reise ECUZIA12 29.12.19 – 10.01.20 16.02.20 – 28.02.20 12.04.20 – 24.04.20 04.07.20 – 16.07.20 11.07.20 – 23.07.20 22.08.20 – 03.09.20 12.09.20 – 24.09.20 03.10.20 – 15.10.20 26.12.20 – 07.01.21 06.02.21 – 18.02.21 27.03.21 – 08.04.21 10.07.21 – 22.07.21 24.07.21 – 05.08.21

2990 € 1 2690 € 2 2690 € 3 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2990 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 €

ah

ECUZIA

18-Tage-Reise ECUZIA17 G 29.12.19 – 15.01.20 4590 € 1 G 16.02.20 – 04.03.20 4290 € 2 G 12.04.20 – 29.04.20 4290 € 3 04.07.20 – 21.07.20 4240 € 11.07.20 – 28.07.20 4240 € 22.08.20 – 08.09.20 4240 € 12.09.20 – 29.09.20 4240 € 03.10.20 – 20.10.20 4240 € 26.12.20 – 12.01.21 4440 € 06.02.21 – 23.02.21 4240 € 27.03.21 – 13.04.21 4240 € 10.07.21 – 27.07.21 4240 € 24.07.21 – 10.08.21 4240 € 1 Silvesterreise; Reiseverlauf laut Katalog 2019 in umgekehrter Reihenfolge 2 Reiseverlauf laut Katalog 2019 in umgekehrter Reihenfolge 3 Semana Santa (Karwoche); Reiseverlauf laut Katalog 2019 in umgekehrter Reihenfolge Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 220€ / 550 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Aufpreis bei 4-5 Teilnehmern: 200 € / 350 € Teilnehmerzahl 6 – 12 DIAMIR PRIVAT Start samstags ab 2 Personen, wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 2490 € / 3690 € zzgl. Flug

G G G Mindo l l l Otavalo Quito s Cotopaxi Chimborazo s l Baños l Riobamba Guayaquil l l Alausi Galapagos l Cuenca

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

133


Die Straße der Vulkane und das Naturparadies Galapagos

Das 19. Jahrhundert stand im Zeichen des Aufbruchs, aber auch der Entdeckungen und des Forschergeistes. Getrieben vom Wissensdurst und der Neugier, machten sich zwei der bedeutendsten Persönlichkeiten dieser Zeit auf den weiten Weg nach Südamerika. Charles Darwin und Alexander von Humboldt waren Naturforscher, die während Ihrer Reisen wegweisende Erkenntnisse gesammelt und später veröffentlicht haben. Der eine, Begründer der Evolutionstheorie, „der neue Aristoteles“ der andere.

„Blaues Meer und weißer Strand und direkt neben mir trollt sich ein Seelöwe fast so, als würde er mich zum Spielen einladen wollen. Ist das das Paradies? Ich fühle mich jedenfalls so. Ich befinde mich auf den sagenumwobenen Galapagos-Inseln, etwa 1000 km westlich des Festlands von Ecuador. Hier mitten im Pazifik ist die Tierwelt seit Jahrhunderten ungestört und somit haben die Leguane, Seelöwen, Pelikane, Schildkröten und Pinguine auch gegenüber dem Menschen kein Fluchtverhalten. Im Gegenteil, manche Tiere ignorieren den Menschen einfach, wieder andere sind sogar neugierig und kommen näher…“ Jörg Ehrlich

134

Sie dabei vom Wegesrand. Von den majestätischen Vulkanen der Anden bis in den dampfenden Amazonasregenwald im Osten oder an die Pazifikküste im Westen ist es nur ein Katzensprung. Ecuador ist das Land der kurzen Wege und ein ideales Einsteigerland für alle, die ein erstes Mal nach Südamerika reisen wollen.

Auf den Spuren dieser Entdecker werden Sie die einmalige Tier- und Pflanzenwelt am Äquator erkunden. Entlang der Straße der Vulkane stellen sich die magischen Feuerberge Ihren Blicken, majestätische Kondore kreisen über Ihnen am tiefblauen Himmel und neugierige Lamas und Alpakas beobachten

Auf Bänken schlafende Seelöwen, tapsige und drollig dreinschauende Blaufußtölpel, urzeitlich anmutende Meerechsen und gigantische Schildkröten erwarten Sie etwa 1000 Kilometer von der Küste entfernt. Inmitten des Pazifiks liegt der Galapagos-Archipel. 1835 fand Charles Darwin den Weg hierher. Auf der Basis seiner hier betriebenen Forschungen begründete er später die Evolutionstheorie.


P

Ecuador

23 Tage ab 5030 €

Mitte der Welt – Eine Reise zwischen den Hemisphären

Höhepunkte s Äquatorüberschreitung am Mitad del Mundo s Spannende Naturerlebnisse im Amazonasregenwald

ah

ECUZIA23

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise 06.07.20 – 28.07.20 5030 € 07.09.20 – 29.09.20 5030 € 21.12.20 – 12.01.21 5230 € weitere Termine: www.diamir.de/ecuzia23 Teilnehmerzahl 6 – 12 Leistungen Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Quito und zurück von Guayaquil; wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung; 4 Inlandsflüge; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln; Zugfahrt Alausi – Sibambe und zurück; Schnorchelausrüstung; alle Eintritte laut Programm; Reiseliteratur; 3 Ü: Lodge im DZ; 2 Ü: Gästehaus im DZ; 16 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 21xF, 4xM, 4xA

Fotos: J. Ehrlich (4), B. Vogt (1), Ammit Jack - Shutterstock.com (1)

23 Tage Vom dampfenden Amazonasregenwald über die Straße der Vulkane bis zum faszinierenden Galapagos-Archipel Gegensätze sind im kleinsten Andenstaat auf engstem Raum versammelt: Schlendern Sie durch koloniale Perlen, erkunden Sie den beeindruckenden Regenwald, erleben Sie quirlige Indiomärkte in den Anden und das einzigartige Naturparadies Galapagos.

Mindo l l l Otavalo Quito Cuyabeno NP Cotopaxi s l l Lago Agrio Chimborazo s l Baños l Riobamba Guayaquil l l Alausi Galapagos l Cuenca

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen und Anschlussprogramme auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

F

Ecuador • Galapagos

12 Tage ab 6990 €

Ins Reich der Riesenschildkröten – Fotoreise mit Uwe Wasserthal

Höhepunkte s Vom Ei zum Giganten: Besuch einer Schildkrötenaufzuchtstation s Faszinierende Tierbeobachtungen: Riesenschildkröten, Meerechsen, Pinguine, Seelöwen und Co.

ah

ECUFO1

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise 07.03.20 – 18.03.20 06.03.21 – 17.03.21

6990 € 6990 €

Teilnehmerzahl 6 – 10 Leistungen Linienflug ab/an Frankfurt nach Guayaquil und zurück; DIAMIRFotoreiseleitung; Englisch sprechender Naturführer; 2 Inlandsflüge; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Charterboot San Cristobal – Floreana – Isabela; Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln; alle Eintritte laut Programm; Reiseliteratur; 10 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 10xF, 3xM, 1xM (LB) Galapagos Guayaquil l

12 Tage Auf den Spuren von Charles Darwin zu sechs Inseln des Archipels mit intensiven Tierbeobachtungen Willkommen im Inselreich aus einer anderen Zeit! Atemberaubende Tierbeobachtungen erwarten Sie. Fotoexperte Uwe Wasserthal führt Sie zu den Hotspots des Galapagos-Archipels und zeigt Ihnen, wie Sie das Tierparadies eindrucksvoll festhalten.

Isabela

Bartolome Seymour Santa Cruz San Cristobal Floreana

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 6, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

135


A DIAMIR Aktiv

Ecuador Auf der Straße der Vulkane

15 Tage Aktiv am Äquator: Auf Humboldts Spuren das Land der Feuerberge entdecken 1. Tag: Anreise – Ankunft in Quito Flug nach Quito (2850 m). Sie werden am Flughafen von Ihrem Reiseleiter empfangen und fahren nach Otavalo (2550 m). Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Laguna Cuicocha – Äquatordenkmal – Quito (1xF) Am Morgen erkunden Sie den lebhaften und bunten Indiomarkt von Otavalo. Hunderte von Verkäufern bieten in dem Farbenmeer ihre Waren an. Zur Akklimatisierung unternehmen Sie eine erste leichte Wanderung entlang der Laguna Cuicocha (3240 m) und fahren anschließend zur Mitte der Welt und weiter nach Quito. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h). 3. Tag: Teleferico – Rucu Pichincha – Quito (1xF) Mit der Seilbahn, dem Teleferico, fahren Sie hoch hinaus bis zum Aussichtspunkt Cruz Loma auf 4050 m. Sie gehen auf eine Wanderung durch den typischen Paramo (Hochandenlandschaft) und genießen die wundervolle Aussicht, positiver Nebeneffekt ist die Akklimatisierung. Quito breitet sich vor Ihnen aus und die Wolken scheinen zum Greifen nah. Zurück im Tal, erkunden Sie die großartige Altstadt von Quito (UNESCO-Weltkulturerbe). Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑↓). 136

4. Tag: Condor-Trek: Pintag – Lagune Muertepungo 1x(F/M (LB)/A) Von Quito fahren Sie am Morgen in die Ostkordillere der Anden und beginnen Ihre spannende Trekkingtour in dem kleinen Dorf Pintag (3100 m). Herrlich unbeschwert führt Sie die Wanderung an vielen bunten Feldern und Viehweiden vorbei. Unterwegs sehen Sie wie sich die Vegetation langsam verändert, während Sie an Höhe gewinnen. Unweit der Lagune Muertepungo werden die Zelte aufgeschlagen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5h).

5. Tag: Condor-Trek: Lagune Muertepungo – Antisana 1x(F/M (LB)/A) Geweckt mit einem heißen Tee, starten Sie früh am Morgen, da Sie eine längere Tagesetappe vor sich haben. Sie lassen die Lagune hinter sich und wandern in Richtung des beeindruckenden Vulkan Antisana (5704 m).

Es geht immer wieder auf und ab durch den weiten Paramo. Am Fuße des mächtigen Antisana wird das Nachtlager errichtet. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7h). 6. Tag: Condor-Trek: Lagune La Mica – Pullurima 1x(F/M (LB)/A) Über die Hochebene führt die heutige Etappe zur mystischen Laguna La Mica. An dieser Lagune können Sie zumeist einige Hochlandvögel wie Andenmöwen, Ibisse und Caracaras beobachten. Durch wechselnde und teilweise exotische Hochlandvegetation führt die Route Sie zu Ihrem Lagerplatz in Pullurima. Der idyllische Platz bietet einen einmaligen Blick auf den von Edward Whymper erstbestiegenen Vulkan Sincholagua (4873 m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5h). 7. Tag: Condor-Trek: Sincholagua – Cotopaxi-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Von Pullurima wandern Sie weiter auf schmalen Pfaden bis auf 4250 m Höhe und genießen atemberaubende Ausblicke auf den Sincholagua, den Cotopaxi (5897 m) und viele andere Berge auf der „Straße der Vulkane“. Entlang des Sincholagua steigen Sie langsam ab in Richtung Cotopaxi-Nationalpark, wo Sie die Nacht in einer rustikal-gemütlichen Berghütte verbringen. Übernachtung im Gästehaus im Mehrbettzimmer. (Gehzeit ca. 6h).


15 Tage ab 3590 €

aht

ECUTRE

Höhepunkte s Traumtrekking in grandioser Berglandschaft zum Bilderbuchvulkan Cotopaxi s Wanderung zur spektakulären Karterlagune Quilotoa s Atemberaubende Seilbahnfahrt auf den Rucu Pichincha s Eintauchen in das authentische Markttreiben von Guamote s Baños – das Tor zum Amazonas entspannt genießen

Fotos: O. Schau (2), B. Vogt (2)

8. Tag: Cotopaxi-Nationalpark 1x(F/M (LB)/A) Am Morgen begeben Sie sich in den Cotopaxi-Nationalpark, wo sich der höchste aktive Vulkan der Welt mit seiner klassischen Kegelform und „Gletschermütze“ präsentiert. Auf einer Wanderung durch den Nationalpark zur Lagune Limpiopungo, einem See auf 3800 m Höhe am Fuße des Bergs Rumiñahui erkunden Sie die Flora des Paramo. Von hier haben Sie bei klarem Wetter eine großartige Aussicht auf die gewaltigen Lahare-Felder des Cotopaxi. Weiter geht es die Hänge des Cotopaxi hinauf bis zur Schutzhütte Jose Rivas auf 4800 m. Anschliessend fahren Sie über die „Straße der Vulkane“ zu einer Andenhacienda. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 4h). 9. Tag: Wanderung nach Chugchilan 1x(F/M (LB)/A) Am Morgen fahren Sie in die Westkordillere der Anden. Von Isinlivi wandern Sie die Ausläufer der Anden zunächst etwas hinab und dann durch eine wechselnde Naturlandschaft weiter hinauf. Herrschen zunächst noch Nebelwälder vor, passt sich die Natur mit zunehmender Höhe immer mehr an und die typischen Graslandschaften nehmen zu. Entlang markanter Täler haben Sie immer wieder weite Sicht über die Landschaft, die malerisch mit kleinen Fincas dekoriert zu sein scheint. Ziel der Wanderung ist Chugchilan. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 5h). 10. Tag: Lagune Quilotoa – Baños (1xF) Die heutige Etappe führt Sie zu einer der schönsten Lagunen in Ecuador und Südamerika, der traumhaften Lagune Quilotoa. Zunächst führt die Wanderung durch ein trockenes Tal bevor sie in einen langen Aufstieg übergeht. An der Lagune Quilotoa auf ca. 3900 m angekommen, wandern Sie entlang des Kraterrandes weiter. Je nach Lichteinfall schimmert die Lagune grünlich, türkis oder blau und bietet einen schönen farblichen Kontrast zu den umliegenden Bergen. Am Nachmittag setzen Sie die Reise ins malerische Städtchen Baños fort. Eingebettet zwischen den Andenkordilleren und am Fuße des Tungurahua gedeihen hier tropische Früchte neben vergletscherten Vulkanen. Bei entsprechenden Bedingungen hat man tagsüber die Möglichkeit, den Ascheausstoß dieses Vulkans mitzuerleben. Auch nachts bieten sich oftmals einzigartige Bilder. Rotglühende Lava wird durch die Luft geschleudert und stellt ein jedes Feuerwerk in den Schatten. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5h). 11. Tag: Baños und Umgebung (1xF) Am Morgen geht es zunächst hinauf zu der Jungfrauenstatue der Virgen von der Sie bei klarem Wetter eine tolle Sicht auf den aktiven Vulkan Tungurahua (5023 m) und über das Tal mit Baños haben. Eine kurze Fahrt durch den

Pastaza Canyon bringt Sie zum imposanten Wasserfall „Pailon del Diablo“. Herrliche Wanderwege und eine Hängebrücke ermöglichen Ihnen eine spektakuläre Sicht auf die ins Tal tosenden Wassermassen. Nachmittags erkunden Sie den Ort mit seinen vielen kleinen Straßen, den schönen Plätzen und der berühmten Wallfahrtskirche am Parque Basilica. Probieren Sie Melcocha, eine Süßigkeit aus Zuckerrohr, für die Baños landesweit bekannt ist. Gemütliche Straßencafés laden zum Verweilen und Entspannen ein oder geniessen Sie ein Bad in den heißen Thermalbädern. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h). 12. Tag: Chimborazo – Guamote 1x(F/A) Durch eine malerische Landschaft windet sich die Straße, vorbei an Feldern durch die breite Hochebene an den Hängen des Chimborazo (6310 m). Mit ein wenig Glück können Sie unterwegs Alpakas und Vikunjas sehen, welche in einem Reservat in der Nähe des Chimborazo leben. Nach Erreichen des Parkplatzes am Chimborazo in 4800 m Höhe können Abenteuerlustige noch einen persönlichen Höhenrekord aufstellen und bis auf über 5000 m aufsteigen! Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 3h). 13. Tag: Guamote – Guayaquil 1x(F/A) Am frühen Morgen erleben Sie den traditionellen Andenmarkt von Guamote. Dieser Markt ist heute einer der letzten authentischen Märkte in den Anden in welchem die Bauern aus den umliegenden Bergen zusammen kommen um Waren und Neuigkeiten auszutauschen. Von Guamote geht es durch fast alle Klima- und Vegetationszonen des Landes in das tropische Tiefland der Pazifikküste und die pulsierende Metropole Guayaquil: die größte Stadt des Landes. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1h). 14. Tag: Guayaquil – Abreise (1xF) Am Vormittag erkunden Sie Guayaquil bei einer eindrucksvollen Stadtbesichtigung, darunter auch den Malecon 2000 – eine Meisterleistung an städtebaulichem Konzept, und erfahren viel Wissenswertes über die Hafenmetropole. Vom Parque Seminario, wo Sie die zahlreichen exotischen Leguane bestaunen können, geht es vorbei am neoklassizistischen Rathaus, dem maurischen Uhrenturm am Malecon Simón Bolívar bis ins historische Viertel Las Peñas, am Fuße des pittoresken Hügels Santa Ana. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa. (Gehzeit ca. 3h). Diese einmalige Trekkingreise durch Ecuador eignet sich ideal für eine Verlängerung an den Stränden der Pazifikküste oder auf das Naturparadies der Galapagos-Inseln. Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Das Besondere dieser Reise s Chimborazo (6310 m) – Auf Wanderung am höchsten Berg der Welt (vom Erdmittelpunkt) Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Quito und zurück von Guayaquil · Deutsch sprechende Reiseleitung · DIAMIR-Reiseleitung ab 8 Teilnehmern (auf ausgewähltem Termin) · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Gepäcktransport und Campingsausrüstung inkl. Schlafsack und Isomatte während des Trekkings · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 6 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Zelt · 3 Ü: Gästehaus im DZ · 1 Ü: Gästehaus im MBZ · Mahlzeiten: 13xF, 6xM (LB), 8xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 27.12.19 – 12.01.20 4290 € 1 09.05.20 – 23.05.20 3590 € 13.06.20 – 27.06.20 3590 € 11.07.20 – 25.07.20 3590 € 29.08.20 – 12.09.20 3590 € 26.12.20 – 09.01.21 3890 € 24.04.21 – 08.05.21 3590 € 1 Reiseverlauf laut Katalog 2019, mit DIAMIR-Reiseleitung Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 280 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage DZ-Zuschlag Hacienda: 140 € Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT Start samstags ab 2 Personen, Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 3990 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Ecuador • Galapagos – 5 Tage Inselhüpfen: Hotel Silberstein Tourcode: ECUSIL ab 2 Personen, ab 1540 € Schwierigkeit: dyyyy

Laguna Cuicocha l Rucu Pichincha sl l Otavalo Quito s Cotopaxi Laguna Quilotoa l Chimborazo s l Baños Guayaquil l

l Guamote

15. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

137


K DIAMIR Komfort

Ecuador • Galapagos Faszinierende Wunderwelten

14 Tage Ecuador auf gediegene Weise mit komfortablen Unterkünften und Genuss erkunden 1. Tag: Anreise – Ankunft in Quito – Otavalo Sie werden nach Ihrer Ankunft begrüßt und fahren in das beschauliche Andenstädtchen Otavalo. Übernachtung in der Hacienda Pinsaqui. (Fahrzeit ca. 1,5h, 80 km). 2. Tag: Ecuadors Zauber der Anden (1xF) Am Morgen besuchen Sie den berühmten Markt von Otavalo. Samstags findet der größte Markt statt, wenn der handwerkliche Markt mit Ponchos, Schmuck und Gemälden in den frühen Morgenstunden um den Tiermarkt erweitert wird. Nach dem Streifzug besuchen Sie die Weberei von Don Miguel, wo Sie den Prozess des Webens beobachten können und mehr über die Tradition des Webens erfahren. Auf der Fahrt nach Quito legen Sie einen Stop am Äquator ein, wo Sie beide Hälften der Erde gleichzeitig betreten können. In Quito nehmen Sie an einer interpretativen andinen Küche teil, wo Sie durch die Zubereitung von Gourmetgerichten mehr über die andine Kultur, die Geschichte und besondere Gerichte erfahren. Übernachtung im Ikala Quito Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 100 km). 3. Tag: Stadtrundgang in Quito – Cotopaxi NP (1xF) Zu Fuß erkunden Sie die Altstadt von Quito mit seinen wunderschönen engen Gassen, den Kirchen San Francisco, La Compania und 138

vielen weiteren interessanten Sehenswürdigkeiten. Wussten Sie, dass Quitos Altstadt bereits 1978 zum Weltkulturerbe ernannt wurde? Einen spektakulären Ausblick auf die Altstadt genießen Sie anschließend von der Panoramakuppe des Hügels El Panecillo mit einer Marienstatue. Über die Straße der Vulkane fahren Sie weiter zum wunderschönen Cotopaxi-Nationalpark, mit dem wohl berühmtesten Vulkan Ecuadors. Sie wandern zur Limpiopungo Lagune, umrunden diese und haben Zeit, den Anden-Paramo und die faszinierende Szenerie zu genießen. Übernachtung in der Hacienda La Estacion. (Gehzeit ca. 3h, 150 m↑, 4 km). (Fahrzeit ca. 2h, 130 km). 4. Tag: Von den Anden in den Regenwald 1x(F/A) Heute verlassen Sie das Hochland und fahren in den ecuadorianischen Amazonas-Regenwald. An Tena vorbei fahren Sie bis zum Ufer des Rio Napo, wo Sie ins motorisierte Kanu umsteigen und tiefer in das Herz des Dschungels eindringen. Sie erreichen die Yacuma Ecolodge, die von der lokalen Gemeinde betrieben wird und werden mit einem Glas des traditionellen Energiegetränks Guayusa begrüßt. Nach kurzer Einführung besuchen Sie eine versteckte Amazonaslagune, wo Sie verschiedene und einzigartige Vogelarten beobachten können.

Nach dem Abendessen besteht die Möglichkeit, eine Nachtwanderung im Dschungel zu unternehmen, um die hier lebenden beeindruckenden Kreaturen aufzuspüren und das erstaunliche Nachtleben des Regenwaldes zu erleben. Übernachtung in der Yacuma Ecolodge. (Fahrzeit ca. 5h, 280 km). 5. Tag: Abenteuer Amazonasregenwald 1x(F/M/A) Auf einem schönen Spaziergang durch primären Amazonasregenwald erfahren Sie viel Interessantes über die erstaunliche und üppige Flora. Am Nachmittag besuchen Sie eine indigene Kichwa-Gemeinschaft, lernen deren Lebensstil kennen, lernen wie man das traditionelle Chicha-Getränk zubereitet und können lokale Spezialitäten probieren. Beim Tubing lassen Sie sich anschließend ganz entspannt auf dem Rio Napo flussabwärts treiben. Den Aufenthalt in der wunderschönen Lodge lassen Sie am Abend mit einem Abschiedslagerfeuer ausklingen. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Heiße Quellen von Papallacta (1xF) Alle Frühaufsteher können vor Sonnenaufgang bereits eine Wanderung zum Aussichtspunkt von Yacuma unternehmen und dort die farbenfrohen Saladero-Vögel beobachten. Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von den neuen Freunden der Kichwa-Gemeinde. Sie


14 Tage ab 5490 €

ah

ECUWEE

Höhepunkte s Streifzüge auf dem indigenen Markt von Otavalo s Quito – die höchste Hauptstadt der Welt erleben s Tierparadies Galapagos: Riesenschildkröten, Blaufußtölpel, Seelöwen, Pinguine, Meerechsen u. v. m. s In den heißen Quellen von Papallacta entspannen s Schnorchelnd die Unterwasserwelt von Galapagos entdecken Das Besondere dieser Reise s Zwei Hemisphären, eine Erde – Äquatorhüpfen s Traditionelle Webkunst – zu Besuch bei Don Miguel Schwierigkeit: dyyyy

Fotos: J. Ehrlich (1), Pavel Svoboda Photography - Shutterstock.com (1)

steigen zunächst ins Kanu und fahren wieder flussabwärts. Mit dem Bus geht es anschließend die Anden hinauf bis nach Papallacta. In den heißen Quellen vulkanischen Ursprungs lassen Sie die Seele baumeln und können die beeindruckende Szenerie des Andenhochlands genießen. Weiterfahrt nach Quito. Übernachtung im Ikala Quito Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 300 km). 7. Tag: Galapagos: Paradies im Pazifik 1x(F/M) Ein weiterer Höhepunkt wartet auf Sie. Mit dem Flugzeug geht es für Sie auf die faszinierenden Galapagos-Inseln inmitten des Pazifiks. Sie werden schon von der Reiseleitung für die kommenden Tage erwartet und unternehmen zusammen einen ersten Ausflug ins Hochland von Santa Cruz. Sie erfahren, wie die vulkanischen Inseln entstanden sind und besuchen das lokale Reservat für Riesenschildkröten. Sie erfahren mehr über die Giganten und können die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Anschließend fahren Sie weiter nach Puerto Ayora. Übernachtung im Hotel Lobo de Mar. (Fahrzeit ca. 2h, 80 km). 8. Tag: Floreana: Sonnenbadende Seelöwen und urtümliche Meerechsen (1xF) Mit einem privaten Schnellboot fahren Sie nach Puerto Villamil auf der Insel Floreana, der Kleinsten der nur vier bewohnten Inseln des Galapagos-Archipels. Neben natürlicher Schönheit ist die Insel auch wegen ihrer Geschichte sehr interessant. Deutsche Auswanderer wie die „Varonesa“ besiedelten die Insel in den 1930er Jahren und waren Thema von Dokumentationen und Filmen. Sie besuchen zunächst die Gastfamilien, bei denen Sie die kommende Nacht verbringen werden und wandern anschließend zum Loberia Strand. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Unterwasserwelt schnorchelnd zu erkunden. Übernachtung in einer Privatunterkunft. (Fahrzeit ca. 2h). 9. Tag: Von Floreana nach Isabela (1xF) Am Morgen erkunden Sie das Hochland von Floreana, wo Sie verschiedene Vogelarten und Schildkröten beobachten können. Anschließend geht es wieder mit dem privaten Schnellboot nach Isabela. Hier besuchen Sie die Feuchtgebiete (Humedales). Hier tummeln sich oftmals Flamingos an den Lagunen. Die Wanderung führt weiter durch eine wunderschöne Mangrovenlandschaft. Ziel ist das Schildkrötenzuchtzentrum des Galapagos-Nationalparks, wo Sie die verschiedenen Schildkrötenarten

und ihre Besonderheiten je nach Herkunftsinsel kennenlernen. Übernachtung im Hotel Cally. (Fahrzeit ca. 2h). 10. Tag: Isabela: Vulkane und bezaubernde Unterwasserwelt (1xF) Heute unternehmen Sie eine Wanderung zum Vulkan Sierra Negra mit dem zweitgrößten Krater der Welt. Am Nachmittag fahren Sie zur Insel Tintoreras, die ideal für die Beobachtung des Meereslebens ist. Mit etwas Glück können Sie hier Galapagospinguine beobachten. Auch hier können Sie wieder schnorcheln. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Santa Cruz: Kaffee, Opuntien und Reptilien (1xF) Sie verlassen Isabela und fahren mit dem Boot nach Santa Cruz. Mit dem Fahrzeug geht es weiter ins Hochland auf eine biologische Kaffeefarm. Sie erfahren mehr über den Anbau und die Verarbeitung des „Schwarzen Goldes“ und können natürlich auch eine Tasse Kaffee genießen. Der vulkanische Boden verleiht dem Kaffee seinen besonderen Geschmack. Am Nachmittag wandern Sie durch die von Riesen-Opuntien-Kakteen geprägte Landschaft zum langen weißen Sandstrand des Playa Brava. Wenn die Wellen zu stark sind, wandern Sie zum ruhigeren Playa Mansa, wo sich Meeresleguane und Seelöwen entspannen. Der Strand, wie ein großer natürlicher Pool am Meer, ist auch ideal zum Schnorcheln. Übernachtung im Hotel Lobo de Mar. (Fahrzeit ca. 2h). 12. Tag: Santa Cruz: Erkundungstour und Charles-Darwin-Station 1x(F/A) Den Vormittag nutzen Sie für eine ausführliche Erkundungstour im Süden von Santa Cruz und besuchen die Loberia, den Haikanal, den Channel of Love und Las Grietas. Am Nachmittag besuchen Sie die Charles-Darwin-Station und erfahren mehr über die Forschungsarbeit auf dem Archipel. Den Abend lassen Sie bei einem köstlichen Abendessen mit Panoramablick über die Bucht von Santa Cruz ausklingen. Übernachtung wie am Vortag. 13. Tag: Abreise aus dem Paradies (1xF) Nach einer spannenden und abwechslungsreichen Ecuador-Reise heißt es Abschied nehmen. Sie fahren nach Baltra und treten die Heimreise an. (Fahrzeit ca. 1h, 40 km).

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Quito und zurück · Deutsch sprechende Reiseleitung · Englisch sprechender Naturführer auf Galapagos · 2 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Bootsfahrten zwischen den Galapagos-Inseln in privaten Schnellbooten · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 8 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Lodge im DZ · 1 Ü: Privatunterkunft im DZ · 1 Ü: Hacienda im DZ · Mahlzeiten: 12xF, 2xM, 3xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; individuelle Flughafentransfers (bei Abweichung von geplanten Gruppentransfers); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Nationalparkgebühr Galapagos-Nationalpark (ca. 100 US$); Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 02.12.19 – 15.12.19 08.03.20 – 21.03.20 11.04.20 – 24.04.20 16.05.20 – 29.05.20 13.06.20 – 26.06.20 12.07.20 – 25.07.20 10.08.20 – 23.08.20 23.09.20 – 06.10.20 10.10.20 – 23.10.20 15.11.20 – 28.11.20 27.12.20 – 09.01.21 1 Silvesterreise

5850 € 5490 € 5490 € 5490 € 5490 € 5490 € 5490 € 5490 € 5490 € 5490 € 5690 € 1

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 490 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT Ab 2 Personen, wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 6290 € zzgl. Flug Das könnte Sie auch interessieren: Ecuador | Anden · Amazonas · Galapagos Humboldts Paradies mit Komfort erleben 11 Tage Privatreise Tourcode: ECUAAG Preis: ab 5590 € zzgl. Flug Teilnehmerzahl: ab 2 Personen Schwierigkeit: ddyyy Termine & Reiseverlauf: www.diamir.de

Quito l

l Otavalo l Papallacta

NP ls Galapagos Cotopaxi Cotopaxi

14. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

Amazonas-

l regenwald l Tena

139


E DIAMIR Expeditionen

Ecuador Cayambe (5790 m), Cotopaxi (5897 m) und Chimborazo (6310 m)

15 Tage Unser Expeditionsklassiker auf der „Straße der Vulkane“ 1. Tag: Ankunft in Quito 1×A Individuelle Anreise nach Quito. Am Flughafen werden Sie abgeholt und zu Ihrer gemütlichen Unterkunft nahe dem Stadtzentrum gefahren. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen Sie alle Expeditionsteilnehmer kennen. Übernachtung im Gästehaus. (Schlafhöhe ca. 2850 m).

2. Tag: Stadtrundgang Quito – Äquatordenkmal 1×F Am Vormittag erkunden Sie Ecuadors Hauptstadt. Höhepunkt ist die Aussicht vom Vulkankegel El Panecillo (dt.: Brötchen) inmitten der Stadt, auf dem die Marienstatue Virgen del Quito thront. Auf einem ausgedehnten Spaziergang durch die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen Sie die Kathedrale, die Franziskanerkirche und die Plaza de la Independencia. Mittags fahren Sie

zu dem Breitengrad, der die Erde in zwei Halbkugeln teilt: Dem Äquator, der unweit nördlich von Quito verläuft. Sie besuchen das historische Äquatordenkmal und haben Zeit, um Fotos zu machen. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Pasochoa (4200 m) 1×F Heute wandern Sie durch üppigen Nebelwald und steigen über Fahrwege und auf schmalen Pfaden durch die herrlichen Paramo-Gras-Landschaften zum Gipfel des erloschenen Vulkan Pasochoa (4200 m) auf. Um den höchsten Punkt am Kraterrand zu erreichen, müssen Sie eine einfache Kletterpassage kurz unterhalb des Gipfels überwinden. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-4h, 600 m↑↓.

4. Tag: Guagua Pichincha (4794 m) 1×F Sie besteigen heute den Hausberg von Quito, den 4794 m hohen Vulkan Guagua Pichincha. Der technisch unkomplizierte Aufstieg führt auf dem Kraterrand über loses Blockgelände und einer leichten Kletterei zum Hauptgipfel. Neben der wichtigen Höhenanpassung haben Sie bei gutem Wetter einen fantastischen Blick über Quito. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-4h, 650 m↑↓).

5. Tag: Fuya Fuya (4263 m) – Otavalo 1×F Das heutige Tagesziel, der Aussichtsberg Fuya Fuya (4263 m), ragt sehr pittoresk direkt neben

140

der Laguna Mojanda auf. Die Wanderung beginnt am Ufer des Kratersees auf ca. 3700 m und führt zum Ostgipfel. Nach einer kurzen Kletterei können Sie einen schönen Ausblick über die Gipfel und Seen im Umland genießen. Mit etwas Glück sehen Sie in der Ferne bereits den Eisriesen Cayambe (5790 m). Fahrt nach Otavalo. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2-3h, 580 m↑↓, Schlafhöhe ca. 2500 m).

6. Tag: Imbabura (4621 m) 1×F Sie fahren am frühen Morgen zur kleinen Gemeinde La Esperanza, dem Ausgangspunkt für die heutige Vulkanbesteigung des Imbabura (4621 m). Während des langen Aufstiegs zeigt sich immer wieder der imposante Cayambe. Nach ca. 3h erreichen Sie nach einer kurzen Felskletterei am Gipfelaufbau den höchsten Punkt und können die fantastische Sicht genießen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-6h, 1130 m↑↓).

7. Tag: Mercado de Ponchos – Berghütte Cayambe (4600 m) 1×(F/A) Der heutige Höhepunkt ist der Mercado de Ponchos, ein beeindruckender regionaler Markt, der an Farbenpracht kaum zu übertreffen ist. Die bunten Webarbeiten und der typische Tagua-Schmuck sind zudem herrliche Fotomotive. Am frühen Nachmittag fahren Sie in den Cayambe-Nationalpark. Die Schotterpiste führt hinauf zum Refugio


15 Tage ab 1790 €

h

EXPECU

Höhepunkte s 4 Akklimatisationsgipfel: Fuya Fuya (4205 m), Pasochoa (4200 m), Guagua Pichincha (4794 m) und Imbabura (4621 m) s Bequeme Berghütten und Gepäcktransport mit dem Fahrzeug s Optimale Höhenanpassung mit zwei Ruhetagen s Thermalbäder von Papallacta s Optional: Verlängerung Galapagos oder Regenwald Das Besondere dieser Reise s Erfahrener DIAMIR-Expeditionsleiter und lokale Bergführer s Gipfelaufstieg am Cayambe, Cotopaxi und Chimborazo in Dreier-Seilschaften – ein Bergführer für zwei Teilnehmer Ruales-Oleas-Bergé, welches auf einem Pass mit schöner Aussicht auf den Gletscher Hermoso liegt. Nach einem stärkenden Abendessen legen Sie sich zeitig schlafen – der Gipfeltag beginnt sehr früh um ca. 23 Uhr. Kurze Nachtruhe in der Berghütte. (Schlafhöhe ca. 4600 m).

Fotos: M. Delang (1), O. Schau (1), Archiv (1)

8. Tag: Gipfeltag Cayambe (5790 m) – Quito 1×F Es geht zunächst über loses Geröll und einfache Felspartien bis zum Gletschereinstieg. Nach einem kurzen Aufschwung erreichen Sie auf ca. 4880 m ein Plateau. Über einige Gletscherspalten führt die Route weiter zwischen zwei Felsgruppen bis kurz unter einen Pass auf ca. 5280 m hinauf. Der weitere Aufstieg folgt nun dem Bergrücken bis zu einer großen Spalte, die je nach Bedingungen überquert oder umgangen wird. Im steilen Gelände müssen weitere Spalten überwunden werden, bevor die Gipfelkuppel erreicht ist. Nach ca. 7h stehen Sie zum Sonnenaufgang auf dem dritthöchsten Berg Ecuadors und können einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Bergwelt bis hin zum Cotopaxi (5897 m) und Chimborazo (6310 m) genießen. Der Abstieg erfolgt auf gleicher Route. Rückfahrt nach Quito. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 8-10h, 1150 m↑↓).

9. Tag: Ruhetag – Thermen von Papallacta 1×F Der heutige Ruhetag dient zur Regeneration zwischen den Gipfeltouren. Am Vormittag fahren Sie zu den Thermalbädern von Papallacta. Die heißen Quellen liegen inmitten einer idyllischen Grünanlage mit Blick auf den Eisriesen Antisana. Hier finden Sie Zeit zum Entspannen und Energietanken für die bevorstehenden Gipfelziele. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Quito – Berghütte Cotopaxi (4800 m) 1×(F/A) Gut ausgeruht fahren Sie heute entlang der „Straße der Vulkane“ weiter in den Cotopaxi-Nationalpark. Die Piste führt hinauf bis zum Parkplatz auf ca. 4500 m. Hier packen Sie Ihre Ausrüstung für den Gipfeltag zusammen und steigen die letzten 300 Höhenmeter bis zur Berghütte Jose Ribas auf. Der Gipfelaufstieg beginnt wieder sehr früh um ca. 23:00 Uhr. Kurze Nachtruhe in der Berghütte. (Schlafhöhe ca. 4800 m).

11. Tag: Gipfeltag Cotopaxi (5897 m) – Baños 1×F Der Gipfelsturm am Cotopaxi steht bevor. In der Berghütte legen Sie Ihre Hochtourenausrüstung an. Über einen teils verschneiten Geröllhang bis zum Gletschereinstieg auf ca. 5100 m. Spätestens hier müssen die Steigeisen angelegt werden. Die ersten Meter auf dem Gletscher sind noch etwas steiler. Bald steigen Sie in einem weiten Bogen

Richtung Westen bis zu einer breiten, flachen Rippe auf ca. 5500 m auf, bevor die Route fast geradlinig westlich vorbei an der Felswand „Yanasacha“ (Schwarzer Fels) führt. Der weitere Wegverlauf führt in einer sanften S-Linie über den steilen Schlusshang. Am Ende des Schlusshangs erreichen Sie einen Sattel unterhalb des Kraterrandes, von dem man in wenigen Minuten den Hauptgipfel erreicht. Der atemberaubende Blick in den 300 Meter tiefen Krater und das grandiose Gipfelpanorama sind der Lohn für den Schweiß der Aufstiegsmühen. Der Abstieg erfolgt in ca. 4h auf der gleichen Route. Fahrt nach Baños, die Landschaft wird dominiert vom perfekten Kegel des Tungurahua. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 9-10h, 1190 m↑↓, Schlafhöhe ca. 1800 m).

12. Tag: Ruhetag Baños (1800 m) 1×F Im angenehm warmen Klima können Sie durch die Gassen des kleinen Ortes zu Füßen des Vulkans Tungurahua schlendern oder optional eine Tagestour mit dem Mountainbike in den spektakulären Pastaza-Canyon unternehmen. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Berghütte Hermanos Carell (4850 m) 1×(F/A) Heute fahren Sie zum Refugio Hermanos Carell auf 4850 m. Von der Berghütte aus können Sie eine kleine Wanderung unternehmen oder einfach Kraft für den bevorstehenden Aufstieg tanken. Nach einem stärkenden Abendessen gehen Sie schon früh schlafen, da ein sehr zeitiger Start zum Gipfel um ca. 22:00 Uhr bevorsteht. Kurze Nachtruhe in der Berghütte. (Schlafhöhe ca. 4850 m).

14. Tag: Gipfeltag Chimborazo (6310 m) 1×F Nach dem Frühstück brechen Sie auf, um den höchsten Berg Ecuadors in Angriff zu nehmen. Über einen gut erkennbaren Pfad erreichen Sie nach etwa 1h den Grat, welcher zum Felsen El Castillo (5200 m) führt. Der weitere Aufstieg erfolgt über den Westgrat und den Nebengipfel Veintimilla (6267 m), zu dem Sie ca. 7-8h benötigen. Je nach Schneeverhältnissen und Kondition ist es nochmal ca. 1h, bis Sie den Hauptgipfel erreichen. Der Ausblick vom einzigen 6000er Ecuadors entschädigt für alle Mühen. Der Abstieg nimmt noch einmal 4-5h in Anspruch. Fahrt nach Baños, wo Sie sich optional in den heißen Thermalquellen entspannen können. Am Abend können Sie gemeinsam auf Ihre Gipfelerfolge anstoßen. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 11-12h, 1460 m↑↓).

15. Tag: Baños – Quito – Heimreise 1×F

Schwierigkeit: ee Leistungen · DIAMIR-Expeditionsleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Zusätzlich Englisch sprechende, lokale Bergführer (am Cayambe, Cotopaxi und Chimborazo ein Bergführer für zwei Teilnehmer) · Lokales Kochteam · Alle Eintritte und Gebühren laut Programm · Trekkingsack · 9 Ü: Gästehaus im DZ · 3 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad) · 2 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 14×F, 4×A Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Flughafentransfers bei abweichender An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Unterwegsverpflegung (z. B. Schokolade oder Energieriegel); persönliche Bergsteigerausrüstung; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Quito 09.11.19 – 23.11.19 21.12.19 – 04.01.20 11.01.20 – 25.01.20 08.02.20 – 22.02.20 29.02.20 – 14.03.20 04.04.20 – 18.04.20 23.05.20 – 06.06.20 25.07.20 – 08.08.20 22.08.20 – 05.09.20 12.09.20 – 26.09.20 03.10.20 – 17.10.20 07.11.20 – 21.11.20 19.12.20 – 02.01.21 09.01.21 – 23.01.21 06.02.21 – 20.02.21

1820 € 1890 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 € 1790 €

G G

G

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 250 € Internationale Flüge: ab 900 € Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen mit Englisch sprechender, lokaler Expeditionsleitung, ab 2550 € zzgl. Flug

l Otavalo sCayambe Quito Guagua Pichinchas l l Papallacta sCotopaxi

Chimborazos

l Baños

l Guayaquil

Am Vormittag fahren Sie auf der Panamericana zurück nach Quito zum Flughafen. Individuelle Rückreise oder Verlängerung.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

141


I

Ecuador | Anden

6 Tage ab 840 €

Quito, Lagunen und Vulkane

Höhepunkte s Quito – Rundgang durch die schönste Stadt Lateinamerikas s Malerische Kraterlagunen Cuicocha und Quilotoa

h

ECUBON

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Quito 01.01.20 – 31.12.20

840 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Transfers mit privaten Fahrzeugen; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; 1 Ü: Hotel (einfach); 1 Ü: Hacienda im DZ; Mahlzeiten: 5xF

Laguna Cuicocha l

6 Tage Kultur und Natur erleben

l Otavalo

Quito l

Quitos malerische Altstadt und die freundlichen Ecuadorianer begrüßen Sie im kleinsten Andenstaat. Ein Abstecher nach Otavalo und leichte Wanderungen an idyllischen Lagunen und fantastische Ausblicke auf gigantische Vulkane werden Sie begeistern.

Laguna Quilotoa l

s Cotopaxi

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Ecuador

8 Tage ab 1350 €

Teufelsnase, bunte Märkte und Naturparadiese

Höhepunkte s Wanderungen zwischen Inka-Ruinen und durch Bergnebelwald s Spektakuläre Zugfahrt an der Teufelnase

h

ECUBOS

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Guayaquil 01.01.20 – 31.12.20

1350 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; alle Eintritte laut Programm; 5 Ü: Hotel im DZ; 2 Ü: Herberge im DZ; Mahlzeiten: 7xF, 3xM (LB)

Guayaquil l

l Alausi l Ingapirca l Cuenca

8 Tage Natur erleben Auf den Spuren der Inka erkunden Sie Ingapirca, wandern durch mystische Nationalparks, bewundern die vielfältige Flora und Fauna und erleben das koloniale Cuenca. Zum Abschluss besuchen Sie die Goldgräberstadt Zaruma und eine Bio-Bananenplantage.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

142

Zaruma l Vilcabamba l


I

Ecuador

4 Tage ab 670 €

Ruta del Sol – Ecuadors Pazifikküste erkunden

Höhepunkte s Ausflüge entlang Ecuadors Pazifikküste s Bootstour zur Isla de la Plata („Klein-Galapagos“)

h

ECUPAC

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Guayaquil 01.01.20 – 31.12.20

670 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 1xM, 1xM (LB)

4 Tage Natur erleben

Puerto Lopez l l Guayaquil

Fotos: B. Vogt (1), Archiv (4)

Ecuadors Pazifikküste kennzeichnen nicht nur Palmen, Sonne und einsame Strände. Die Isla de la Plata, oder auch „Klein-Galapagos“ genannt, gibt mit den drolligen Blaufuß- und Rotfußtölpeln einen guten Eindruck vom größeren Original.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Ecuador

4 Tage ab 390 €

Entspannung an Ecuadors Stränden

Höhepunkte s Entspannte Strandtage in Puerto Lopez s Gemütliche Hosteria direkt am Strand

h

ECUBAD

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Guayaquil 01.01.20 – 31.12.20 390 € 1 01.01.20 – 31.12.20 420 € 2 1 Preis pro Person im DZ (Standard) 2 Preis pro Person im DZ (Superior) Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Spanisch sprachiger Fahrer (ohne Reiseleitung); alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; 3 Ü: Herberge im DZ; Mahlzeiten: 3xF

4 Tage Baden und Strand

Puerto Lopez l

Gönnen Sie sich nach Ihrer ereignisreichen Ecuador-Reise Ruhe und Erholung. Lassen Sie das Erlebte bei einer Badeverlängerung Revue passieren. In einer hübschen Hosteria im Fischerdorf Puerto Lopez lassen Sie die Reise entspannt ausklingen.

l Guayaquil

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

143


I

Ecuador | Amazonas

4 Tage ab 295 €

Nicky Lodge

Höhepunkte s Traditionelle und einfache Regenwald-Lodge s Zahlreiche Papageien und Sittiche an den Salzlecken

h

ECUNIL

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Lago Agrio 01.01.20 – 31.12.20 295 € 1 1 wöchentlich (Dienstag od. Freitag) Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; einheimischer lokaler Naturführer; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten; Regenponchos und Gummistiefel bis Größe 44; Wasser, Tee, Kaffee; 3 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 3xA

4 Tage Lodgesafari Die Lodge bietet Unterkünfte in traditionellen, offenen Hütten mit Zimmern inkl. Privatbad und Betten mit Moskitonetzen. Durch die abgelegene Lage bieten sich hervorragende Möglichkeiten, die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Ecuador

3 Tage ab 550 €

Napo Cultural Center

Höhepunkte s Komfortable, gehobene Regenwald-Lodge s Intensive Erlebnisse im Yasuni-Nationalpark

h

ECUYAK

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Coca 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20 1 3 Tage täglich ab/an Coca 2 4 Tage täglich ab/an Coca 3 5 Tage täglich ab/an Coca

550 € 1 660 € 2 770 € 3

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; einheimischer lokaler Naturführer; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten; Gummistiefel; 4 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 4xF, 4xM, 4xA

3, 4 oder 5 Tage Natur erleben Erleben Sie die Mischung aus spannender Kichwa-Kultur und den faszinierenden Erlebnissen inmitten des beeindruckenden Yasuni-Nationalparks. Die vielfältige Flora und Fauna begeistert jeden Natur- und Tierliebhaber. Überzeugen Sie sich selbst.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

144


Ecuador | Amazonas

I

La Selva Lodge 4 Tage ab 1190 €

DIAMIR Individuell

h

ECULSL

Höhepunkte s Luxuriöse, aber authentische Regenwald-Komfortlodge s Private Bungalows mit Veranda Das Besondere dieser Reise s Malerische Lage mitten im Regenwald direkt an einer Lagune Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · 3 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 3xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Coca 01.01.20 – 31.12.20 1190 € 1 1 wöchentlich Mo – Do u. Fr – Mo Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 370 € Zusatzübernachtung (inkl. Aktivitäten): ab 290 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Fotos: Archiv (8)

4 Tage Lodgesafari 1. Tag: Coca – La Selva Lodge 1x(M/A) Nach Ankunft in Coca werden Sie am Flughafen oder Hotel empfangen und zum Ufer des Rio Napo gebracht. Auf einer 2,5 stündigen Fahrt auf dem Fluss erhalten Sie einen ersten Eindruck der Flora und Fauna. Während der Fahrt wird ein Lunchpaket gereicht. Sie unternehmen eine 15-minütige Wanderung durch den Dschungel und eine 20-minütige Paddeltour. An der Lodge angekommen gibt es erfrischende Getränke und einen Snack. Nachmittags unternehmen Sie eine Wanderung und erfahren mehr über Flora und Fauna des Amazonas. Nach dem Abendessen unternehmen Sie eine Nachtwanderung auf der Suche nach nachtaktiven Lebewesen. Übernachtung in der La Selva Lodge. 2. Tag: La Selva Lodge: Lodgesafari 1x(F/M/A) Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kurze Wanderung zu einem Aussichtsturm. In 35 m Höhe haben Sie eine spektakuläre Aussicht auf den Regenwald. Hier haben Sie beste Möglichkeiten, verschieden Affen und Vögel zu beobachten. Weiter geht es auf dem Rückweg zur Lodge mit einer Wanderung und Erklärung zu den Lebewesen des Dschungels. Mittagessen und Zeit zur Erholung in der Lodge. Am Nachmittag wird Ihnen der Natur-

führer mehr über die Verwendung der heimischen Pflanzen als Medizin erzählen. Der Rückweg zur Lodge auf der Suche nach Totenkopfäffchen erfolgt mit dem Kanu. Nach dem Abendessen suchen Sie nach Kaimanen, Schlangen, Fledermäusen und weiteren nachtaktiven Tieren an der Lagune. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: La Selva Lodge: Lodgesafari 1x(F/M/A) Nach dem Frühstück geht es zur Papageienlecke. Hier versammeln sich am frühen Morgen Hunderte von Papageien und Sittiche, um am mineralienreichen Ton zu lecken. Ihr Naturführer wird Ihnen viele interessante Informationen geben. Anschließend geht es mit dem Kanu zu einer Kichwa-Familie, um mehr über das Leben im Amazonas und die Kultur zu erfahren. Nachmittags geht es auf dem Garzacocha-See auf die Suche nach Reihern, Raubvögeln und Äffchen. Nach dem Abendessen gibt der Reiseleiter Ihnen während eines Vortrags weitere Informationen zum Amazonas. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: La Selva Lodge – Coca (1xF) Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise mit dem Kanu und Auto nach Coca zum Flughafen, Hotel oder Busbahnhof.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

145


Wissenswertes Der Galapagos-Archipel Pinta

Pinta Genovesa

Marchena

Darwin Bay

Genovesa Marchena ARCHIPIELAGO DEDarwin COLON Bay GALAPAGOS-ARCHIPEL

Wolf Ecuador

Wolf Punta Espinosa

ARCHIPIELAGO DE COLON GALAPAGOS-ARCHIPEL

Santiago

Darwin Tagus Cove

James Bay

Darwin

Urvina Bay

La Cumbre

Punta Espinosa

Tagus Cove

Santiago Red Beach

James Bay

La Cumbre

Fernandina

Sierra Negra

Crossman Islands

Puerto Villamil

Isabela

Sierra Negra Cerro Azul

Santa Fe

Isabela

Baguerizo Moreno

Santa Rosa

Tortuga

San Christobal

Bellavista Puerto Ayora

Velasco Ibarra

Santa Fe

Floreana

Tortuga

Punta Pitt

Kicker Rock

Punta

SantaCormorant Cruz Crossman Islands Puerto Post Office Bay

Gardner Island

Puerto Villamil

Kicker Rock

Plaza Sur

Punta Rosas

Santo Tomas

Punta Pitt

Puerto Ayora Baltra

Santa Cruz

Pinzon

Elizabeth Bay Punta Moreno

Seymour Bellavista

Daphne

Rabida Santo Tomas

Cerro Azul

Plaza Sur

Santa Rosa

Red Beach

Punta Moreno Urvina Bay

Pazifik

Baltra

Bartolome

Pinzon

Elizabeth Bay

Alcedo

Äquator

Seymour

Daphne

Rabida

Fernandina

Pazifik

Bartolome

Ecuador Alcedo

Äquator

Baguerizo Española Moreno Punta Suarez

Gardner Bay

20 km San Christobal

Punta Rosas Punta Cormorant Puerto Velasco Ibarra

Post Office Bay

Gardner Island Floreana

Española Punta Suarez

Fernandina Unberührtes Ökosystem, welches niemals von fremden Spezies bevölkert wurde, Nistplatz des „flugunfähigen Kormorans“, Galapagos-Pinguine, Meerechsenkolonien

Santiago Heimat der als ausgestorben vermuteten Robben, Seelöwen am schwarzen Strand von Puerto Egas, Vulkanlandschaft, Seebären, Flamingos

Isabela Fünf aktive Vulkane, Nebelwälder, Riesenschildkröten, Mangroven, Lagunen und Stachelrochen, Weißspitzenhundshaie, weite Strände

Rabida Vulkankegel, Nistplatz der Pelikane, Flamingos, neun Arten der Darwinfinken, Schnorcheln am roten Strand mit Seelöwen und Pinguinen Bartolome Aufstieg mit Blick auf den berühmten Pinnacle Rock, Schwimmen mit Galapagos-Pinguinen und Meeresschildkröten, Lavalandschaft Santa Cruz Charles Darwins Interpretationszentrum, Schildkrötenaufzuchtstation und bevölkerungsreichste Insel, Darwinfinken, gute Schnorchelplätze

146

Gardner Bay

20 km


Seymour Nistplatz der Fregattvögel, Landleguane und Meer­echsen, Lavaechsen, Blaufußtölpel und Gabelschwanzmöwen Plaza Sur Landleguane, Fregattvögel, Seelöwen, Nistplatz der Gabelschwanzmöwen, Opuntien in weiten Sesuvium-Feldern, Rotschnabel-Tropikvögel

Fotos: J. Ehrlich (5)

Santa Fe Schnorcheln in der Bucht mit Seelöwen und Meeresschildkröten, Galapagos-Bussard, Landleguane im Kakteenwald Española Südöstlichste Insel, Brutstätte für Albatrosse und Blaufuß­ tölpel, Meerechsen, Galapagos-Bussard, Schnorcheln mit See­löwen Floreana Post Office Bay, Flamingos, Blaufußtölpel, Pelikane, Seelöwen, Darwinfinken und Meeresschildkröten, weite Strände San Cristobal Heimat der Riesenschild­kröten, Rot- und Blaufußtölpel,

die erste besiedelte Insel, Schnorcheln mit Meeresschildkröten, Haien und Mantas Genovesa Auch Vogelinsel genannt, Nistplatz der Fregattvögel, Rotfuß- und Masken­tölpel, GalapagosSeebären, ausgezeichnetes Schnorcheln

Beste Reisezeit Ecuador und auch die Galapagos-Inseln liegen auf dem Äquator und sind ganzjährig gut zu bereisen. Das vorherrschende Tages­zeitenklima sorgt dafür, dass die Klimaschwankungen, wie auch Sonnenstunden und Niederschläge übers Jahr gesehen, nur sehr gering sind. Regenzeit (Januar – Juni) Lufttemperatur: 22-31°C Wassertemperatur: 20-26°C Trockenzeit (Juli – Dezember) Lufttemperatur: 19-27°C Wassertemperatur: 18-23°C Dezember/Januar bis Mai Zu diesem Zeitraum sind auf den Inseln die meisten Jungtiere anzutreffen, das Meer ist ruhiger (perfekt zum Schnorcheln) und auch die Wasser- und Lufttemperatur sind etwas wärmer. Vogel- und Tierbeobachtungen (Brutzeit ab Dezember) sind dank der Jungtiere besonders interessant und lassen das Herz eines jeden Besuchers höher schlagen. September bis November Die Wasser- und Lufttemperatur sind etwas kühler, das Meer etwas rauer und es sind weniger Jungtiere zu sehen. Sollten Sie anfällig für die Seekrankheit sein, sollten Sie die Monate Juli bis Oktober vermeiden, wobei die Kreuzfahrten nur sehr selten durch Wetterkapriolen gestört werden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.galapagos-ecuador.de/galapagos/galapagos-klima

Hätten Sie gewusst…. … dass der Galapagos-Archipel aus 13 größeren und 3 kleineren Inseln sowie aus 40 Felsen besteht? … dass es rund 560 heimische Pflanzenarten auf den Galapagos-Inseln gibt? … dass auf Galapagos die einzigen Meerechsen der Welt leben? Die Echsen haben sich im Laufe der Zeit die Fähigkeit angeeignet, im Meer zu (über)leben und nach Futter zu suchen.

147


I DIAMIR Individuell

Ecuador • Galapagos Galapagos intensiv – im Reich der Riesenschildkröten

17 Tage Natur erleben 1. Tag: Ankunft in Quito Ankunft in Quito. Sie werden in Empfang genommen und fahren zum Hotel. Am Fuße des Vulkan Pichincha liegt Ecuadors Hauptstadt auf 2850 m Höhe. Übernachtung im Hotel Fuente de Piedra.

3. Tag: Quito – Galapagos (1xF) Am Morgen (individueller) Flug via Guayaquil nach San Cristobal und Transfer zum Hotel im Hauptort Puerto Baquerizo Moreno. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Los Algarrobos.

2. Tag: Quito – Äquatordenkmal (1xF) Am Morgen unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch die Altstadt Quitos (UNESCO) und besichtigen einige der ältesten und schönsten Kirchen Amerikas. Am Nachmittag fahren Sie zum berühmten Äquatordenkmal „Mitte der Welt“ und besuchen das Museum „Sitio Inti Ñan“ mit Exponaten indianischer Kulturen. Übernachtung wie am Vortag.

4.-6. Tag: San Cristobal auf Ihre Weise (3xF) Die kommenden Tage stehen Ihnen für eigene Erkundungen oder optionale Ausflüge zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen unser Ausflugspaket, welches für die drei Tage ein abwechslungsreiches Programm bietet. Unternehmen Sie beispielsweise einen Ausflug zum Interpretationszentrum, um mehr über die Entstehung des Archipels, seine

Fauna und Flora sowie die Geschichte seiner Bewohner zu erfahren. Dieser Ausflug beinhaltet auch eine Wanderung zum Fregattvogelfelsen und einen Schnorchelstopp in der Darwin-Bucht. Am nächsten Tag bietet sich eine Tour ins Hochland von San Cristobal an. Sie besuchen einen Kratersee und können mit etwas Glück auch Fregattvögel beobachten. Nach dem Mittagessen in einer Hochlandfinca spazieren Sie zu einem wunderschönen Strand Puerto Chino. Ein weiterer empfehlenswerter Ausflug für die Insel San Cristobal ist die Bootsfahrt nach Leon Dormido, ein Vulkanfels, in dessen Mitte Sie schnorcheln können. Rochen, Galapagos-Haie und Meeresschildkröten sind hier zu sichten. Ein für Sie passendes Ausflugspaket lassen wir Ihnen gern zukommen. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 7. Tag: San Cristobal – Isabela (1xF) Zeitiger Transfer zum Flughafen und Flug mit einem Kleinflugzeug (max. 9 Passagiere) zur Insel Isabela. Transfer zum Hotel in Puerto Villamil. Der kleine Hafen ist der Hauptort der Insel mit ca. 300 Einwohnern. Übernachtung in der Cally Lodge. 8.-10. Tag: Insel Isabela auf Ihre Weise (3xF) Diese drei Tage stehen Ihnen wieder für Erkundungen auf eigene Faust oder für optio-

148


17 Tage ab 1750 €

h

ECUGAL

Höhepunkte s Hotelkategorie und Galapagos-Ausflüge frei wählbar s Hautnahe Tierbeobachtungen und Traumstrände s Äquatorüberschreitung – Mitad del Mundo s Stadtbesichtigungen in Quito und Guayaquil Das Besondere dieser Reise s Galapagos auf eigene Faust erleben und geführte Touren auf dem Festland

Fotos: J. Ehrlich (2), T. Kimmel (2)

Schwierigkeit: dyyyy

nale Ausflüge zur freien Verfügung. Wir empfehlen an dieser Stelle wieder drei Ausflüge, welche im Ausflugspaket enthalten sind. Entlang der Küste von Isabela besuchen Sie beim ersten Ausflug das Mangrovengebiet, ein Zuhause von Meeresleguanen und Schildkröten. Vorbei an der Flamingo-Lagune und der „Mauer der Tränen“ besichtigen Sie die sieben kleinen Naturverstecke. Ein weiterer Ausflug führt Sie zur kleinen Insel Tintoreras, wo Sie Weißspitzenhundshaie, Meerechsen und Blaufußtölpel beobachten können. Ebenfalls im Ausflugspaket enthalten ist der Besuch des Vulkans Sierra Negra (1490 m). Auf der Wanderung können Sie u.a. Darwinfinken und Galapagos-Bussarde sehen. 3 Übernachtungen wie am Vortag. 11. Tag: Isabela – Santa Cruz (1xF) Früher Transfer zum Hafen und Fahrt mit einem kleinen Schnellboot (max. 16 Passagiere) nach Santa Cruz und Transfer zum Hotel. Der Hafen Puerto Ayora ist der Hauptort der Insel, von wo aus die meisten Ausflüge starten. Übernachtung im Hotel Posada del Mar. 12.-15. Tag: Santa Cruz auf Ihre Weise (4xF) Diese vier Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Insel selbstständig oder im Rahmen optionaler Ausflüge. Das zubuchbare Ausflugspaket beinhaltet zwei

Ausflüge zu den zentralen Inseln rings um Santa Cruz. Hier werden die Ausflüge erst kurzfristig bestätigt. In der Regel werden zwei der folgenden Inseln besucht: Seymour, Bartolome, Plazas oder Santa Fe. Diese zwei werden kurz vor Ihrer Reise bekanntgegeben, wenn die Genehmigungen vom Nationalpark vergeben worden sind. Als dritten Ausflug empfehlen wir den Besuch der Charles-Darwin-Station. Hier können Sie die Schildkrötenaufzuchtstation besichtigen. 4 Übernachtungen wie am Vortag. 16. Tag: Santa Cruz – Guayaquil (1xF) Am Morgen fahren Sie zur Insel Baltra und (individueller) Flug zurück zum Festland nach Guayaquil und werden zu Ihrer Unterkunft gebracht. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung im Hostal Macaw. 17. Tag: Guayaquil – Abreise (1xF) Auf einem Stadtrundgang (ca. 3h) besuchen Sie u.a. den Parque Bolivar mit seinen exotischen Leguanen und gehen entlang des Malecon 2000, der Uferpromenade ins historische Zentrum Las Penas. Vom Hügel Santa Ana genießen Sie einen Panoramablick auf die Stadt. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und individueller Heimflug oder Weiterreise.

Leistungen · Wechselnde Englisch sprechende Reiseleitung · Inlandsflug San Cristobal – Isabela · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 16 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 16xF Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Inlandsflüge Quito – Guayaquil – San Cristobal und Baltra – Guayaquil; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); Nationalparkgebühr Galapagos (ca. 100 US$); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise Täglich ab Quito/an Guayaquil 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20 1 DIAMIR-Tipp 2 Standard 3 Komfort

1750 € 1 2740 € 2 4890 € 3

Zusatzkosten Internationale Flüge und Inlandsflüge: ab 1540 € EZ-Zuschlag (DIAMIR Tipp): 640 € EZ-Zuschlag (Standard): 910 € EZ-Zuschlag (Deluxe): 3990 € Ausflugspaket englisch (min. 2 P.) ***Leistungsumfang siehe Zusatzinformationen*** [Angabe bereits bei Buchung erforderlich]: 1840 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Galapagos

Quito l l

Guayaquil

Isabela

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Santa Cruz San Cristobal

149


I

Ecuador • Galapagos

4 Tage ab 850 €

Galapagos kompakt

Höhepunkte s Stippvisite auf zwei Galapagos-Inseln s Riesenschildkröten in freier Natur

h

ECUG04

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Baltra 01.01.20 – 31.12.20

850 € 1

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln; Schnorchelausrüstung; alle Eintritte laut Programm; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 2xM

4 Tage Natur erleben Für Globetrotter mit wenig Zeit bietet diese Reise eine gute Gelegenheit, um einen kurzen, intensiven Eindruck des Galapagos-Archipels zu gewinnen. Ein Tag zur freien Verfügung bietet Möglichkeiten für Aktivitäten nach eigenem Gusto.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Ecuador • Galapagos

5 Tage ab 1190 €

Darwnis Naturparadies entdecken

Höhepunkte s Drei Galapagos-Inseln in kurzer Zeit erkunden s Im glasklaren Wasser mit Seelöwen schnorcheln

h

ECUG05

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Baltra 01.01.20 – 31.12.20

1190 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln; Schnorchelausrüstung; alle Eintritte laut Programm; 4 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 4xF, 2xM, 2xM (LB), 1xA

5 Tage Natur erleben Eine gelungene und ausgewogene Entdeckertour führt Sie auf den Galapagos-Archipel. Neben der Hauptinsel Santa Cruz besuchen Sie zwei zentrale, unbewohnte Inseln im Tierparadieses. Schnorcheln Sie zusammen mit Seelöwen im glasklaren Wasser.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

150


Ecuador • Galapagos

I

Höhepunkte Galapagos 6 Tage ab 1290 €

DIAMIR Individuell

h

ECUHPG

Höhepunkte s Riesenschildkröten, Meeresleguane, Blaufußtölpel und Pinguine s Ausgiebig Zeit zum Schnorcheln und Baden Das Besondere dieser Reise s Galapagos' Höhepunkte in kleinen Gruppen Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Wechselnde Englisch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln · Schnorchelausrüstung und Neoprenanzug · Alle Eintritte laut Programm · 5 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 5xF, 4xM, 4xA

Fotos: J. Ehrlich (5), T. Kimmel (1), M. Recknagel (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Nationalparkgebühr Galapagos (ca. 100 US$); Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); Persönliches; Trinkgelder

6 Tage Tierbeobachtung 1. Tag: Anreise – San Cristobal Flug auf die Galapagos-Inseln nach San Cristobal und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: San Cristobal: Loberia 1x(F/M/A) Den Vormittag können Sie noch einmal für eigene Erkundungen nutzen. Nach dem Mittagessen spazieren Sie zur Loberia. An dieser Bucht ist eine namensgebende Seelöwenkolonie (Lobos Marinos) zu Hause. Auf dem Weg zum Strand können Sie Meeresleguane und Lavaeidechsen beobachten, an der Loberia-Klippe außerdem Gabelschwanzmöwen, Fregattvögel und Blaufußtölpel. Zurück am Strand können Sie in der Bucht schnorcheln und dabei zumeist Meeresschildkröten und Seelöwen beobachten, bevor es zurück in den Hafen Baquerizo Moreno geht. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Floreana – Isabela 1x(F/M/A) Überfahrt zur Insel Floreana (ca. 2,5h), wo Sie sich nach Ankunft am Strand erholen und die

Unterwasserwelt beim Schnorcheln erkunden. Anschließend Besuch des Hochlands mit Piratenhöhle, Schildkrötenstation und Frischwasserquelle. Nach dem Mittagessen setzen Sie zur Insel Isabela über (ca. 1,5h), wo Sie die Flamingo-Lagune besuchen und den Tag ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: Hochland von Isabela 1x(F/M/A) Fahrt ins Hochland, um zu den Vulkanen Sierra Negro und Chico zu wandern. Die Wanderung führt Sie durch eine bizarre Landschaft aus erkalteten Lavaströmen. Mittagessen auf einer kleinen Hochlandfarm, die auch ein Reservat für Riesenschildkröten ist. Nachmittags können Sie sich an der Bucht Concha Perla im Meer erfrischen und schnorchelnd die Unterwasserwelt erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

Termine und Preise Regelmäßige Abfahrten ab San Cristobal/an Baltra 14.01.20 – 19.01.20 1290 € 11.02.20 – 16.02.20 1290 € 17.03.20 – 22.03.20 1290 € 14.04.20 – 19.04.20 1290 € 12.05.20 – 17.05.20 1290 € 16.06.20 – 21.06.20 1290 € 14.07.20 – 19.07.20 1290 € 18.08.20 – 23.08.20 1290 € 15.09.20 – 20.09.20 1290 € 13.10.20 – 18.10.20 1290 € 17.11.20 – 22.11.20 1290 € 08.12.20 – 13.12.20 1290 € weitere Termine auf www.diamir.de Zusatzkosten Internationale Flüge und Inlandsflüge: ab 1480 € EZ-Zuschlag: ab 210 € Aufpreis für höherwertige Unterkünfte: 240 € Teilnehmerzahl 1 – 16

5. Tag: Tintoreras – Santa Cruz 1x(F/M/A) Mit dem Wassertaxi fahren Sie zum Inselchen Tintoreras. Spaziergang durch die bizarre Lavalandschaft und Schnorcheln in der Bucht. Zu sehen sind Blaufußtölpel, Pinguine und Meerechsen. Danach Fahrt zur Insel Santa Cruz (ca. 2h). Wanderung (ca. 1h) zum Strand Bahia Tortuga, wo Sie Seevögel und Meerechsen beobachten können. Zurück im Hafen haben Sie Freizeit, um die entspannte Atmosphäre zu genießen. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Santa Cruz – Baltra (1xF) Je nach Abflugzeit werden Sie am Hotel abgeholt und fahren durch das Hochland zum Itabaca Kanal, wo Sie auf die Insel Baltra übersetzen. Weiterfahrt zum Flughafen und Ab- oder Weiterreise.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Santa Cruz Baltra

San Cristobal

Isabela Floreana

151


I

Ecuador • Galapagos

4 Tage ab 1890 €

Expeditionsyacht Coral II ****

Höhepunkte s Große Sonnenterrasse mit Barbeque-Grill s Jacuzzi und geräumige Kabinen

s

ECUCRL

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab/an Baltra 01.01.20 – 31.12.20 1890 € 1 01.01.20 – 31.12.20 2590 € 2 01.01.20 – 31.12.20 4090 € 3 20.05.20 – 24.05.20 2690 € 2 10.06.20 – 14.06.20 2690 € 2 12.08.20 – 16.08.20 2690 € 2 07.10.20 – 11.10.20 2690 € 2 1 4 Tage Doppel-Kabine Standard Plus (So – Mi) 2 5 Tage Doppel-Kabine Standard Plus (Mi – So) 3 8 Tage Doppel-Kabine (So – So oder Mi – Mi) Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch oder Deutsch sprechender Naturführer (je nach Termin); Transfers im Gruppenservice; Wasser, Kaffee, Tee; 4 Ü: Schiff in Doppel-Kabine; Mahlzeiten: 4xF, 4xM, 4xA

4 – 8 Tage Kreuzfahrt Die 2017 runderneuerte Yacht Coral II lädt Sie auf eine genussvolle Galapagos-Kreuzfahrt ein. Das gemütliche Interior umfasst eine große Sonnenterrasse mit Barbeque-Grill, einen Jacuzzi, eine Bar und geräumige Kabinen.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Ecuador • Galapagos

4 Tage ab 1690 €

Katamaran Archipel I/II ****

Höhepunkte s Exklusive Galapagos-Kreuzfahrt s Komfortable Kabinen und Jacuzzi

s

ECUAR1

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise ab San Cristobal/an Baltra 01.01.20 – 31.12.20 1690 € 1 01.01.20 – 31.12.20 2390 € 2 01.01.20 – 31.12.20 3840 € 3 1 4 Tage Doppel-Kabine (Mo – Do) 2 5 Tage Doppel-Kabine (Do – Mo) 3 8 Tage Doppel-Kabine (Do – Do) Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch und Spanisch sprechende Naturführer; Transfers im Gruppenservice; Trinkwasser, Kaffee, Tee; 7 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie; Mahlzeiten: 7xF, 7xM, 7xA

4 – 8 Tage Kreuzfahrt Die Katamarane Archipel I und II sind Schwesterschiffe und bieten mit ihren geräumigen und komfortablen Kabinen und Aufenthaltsräumen höchsten Komfort. Zu den gemeinsamen Aufenthaltsbereichen gehören ein Esszimmer und eine Bar.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

152


Ecuador • Galapagos

I

Luxus-Katamaran Ocean Spray ***** 5 Tage ab 4240 €

DIAMIR Individuell

s

ECUOCS

Höhepunkte s Luxus-Katamaran mit herausragendem Komfort s Große Sonnenterrasse und Jacuzzi s Viele verschiedene Kreuzfahrtrouten wählbar Das Besondere dieser Reise s Geräumige Kabinen mit eigenem Balkon Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · 7 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie · Mahlzeiten: 7xF, 7xM, 7xA

Fotos: J. Ehrlich (1), T. Kimmel (1), Archiv (5)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); Eintrittsgebühr Galapagos-Nationalpark (ca. 100 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Baltra/an San Cristobal 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20 01.01.20 – 31.12.20 1 5 Tage Doppel-Kabine (Di – Sa) 2 6 Tage Doppel-Kabine (Do – Di) 3 8 Tage Doppel-Kabine (Sa – Sa)

5 – 8 Tage Kreuzfahrt 1. Tag: Anreise – Ocean Spray (1xA) Vormittag: Ankunft am Flughafen Baltra und Transfer zur Ocean Spray Nachmittag: Insel Chinese Hat Übernachtung auf der Ocean Spray. 2. Tag: Galapagos entdecken 1x(F/M/A) Vormittag: Insel Isabela (Punta Vicente Roca) Nachmittag: Insel Fernandina (Punta Espinoza) Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Galapagos entdecken 1x(F/M/A) Vormittag: Insel Isabela (Tagus Cove) Nachmittag: Insel Isabela (Urbina Bay) Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Galapagos entdecken 1x(F/M/A) Vormittag: Insel Isabela (Elizabeth Bay) Nachmittag: Insel Isabela (Punta Moreno) Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Galapagos entdecken 1x(F/M/A) Vormittag: Insel Santa Cruz (Charles-Darwin-Station) Nachmittag: Insel Santa Cruz (Hochland) Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Galapagos entdecken 1x(F/M/A) Vormittag: Insel Plaza Sur Nachmittag: Insel Santa Fe Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Galapagos entdecken 1x(F/M/A) Vormittag: Insel Española (Suarez Point und Gardner Bay) Nachmittag: Insel Española (Osborn Islet) Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Ocean Spray – Abreise 1x(F/M) Vormittag: Insel San Cristobal (Interpretationszentrum – Galapaguera) Nachmittag: Transfer zum Flughafen und Abreise

4240 € 1 5090 € 2 6640 € 3

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Das könnte Sie auch interessieren: Ecuador • Galapagos Luxus-Trimaran Camila ***** 8 Tage Kreuzfahrt Tourcode: ECUCAM Preis: ab 2790 € zzgl. Flug Teilnehmerzahl: ab 2 Personen Schwierigkeit: dyyyy Termine & Reiseverlauf: www.diamir.de

8 Tage A 6 Tage B 5 Tage

Genovesa Santiago Baltra

Fernandina Isabela

Santa Cruz

Floreana

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

San Cristobal

Española

153


I DIAMIR Individuell

Ecuador • Galapagos Galapagos Habitat Hotel

4 Tage ab 1540 €

h

ECUGHH

Höhepunkte s Komfortables Waterfront-Hotel mit exklusiven Ausflügen s Restaurant mit Blick auf die Academy Bay Das Besondere dieser Reise s Zwei Ausflüge pro Tag mit der exklusiven Windrose Yacht Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Englisch sprechender Naturführer während der Ausflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten · 3 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 3xA

Termine und Preise ab/an Baltra 01.01.20 – 31.12.20 1540 € 1 01.01.20 – 31.12.20 1590 € 2 01.01.20 – 31.12.20 1890 € 3 01.01.20 – 31.12.20 1990 € 4 01.01.20 – 31.12.20 3690 € 5 1 4 Tage im Standard-Doppelzimmer 2 4 Tage im Superior-Doppelzimmer 3 4 Tage in der Suite 4 5 Tage im Standard-Doppelzimmer 5 8 Tage im Standard-Doppelzimmer Zusatzkosten Internationale Flüge und Inlandsflüge: ab 1480 € EZ-Zuschlag (4 Tage): ab 290 € Teilnehmerzahl ab 2 Personen

4 – 8 Tage Lodgesafari 1. Tag: Ankunft – Galapagos Habitat Hotel 1x(M/A) Ankunft am Flughafen Baltra und Fahrt in das Hochland von Santa Cruz. In Puerto Ayora angekommen, beziehen Sie ihr Zimmer im komfortablen Waterfront-Hotel an der Academy Bucht. Am Nachmittag besuchen Sie die nur einen kurzen Spaziergang entfernten Charles-Darwin-Station. Hier treffen Wissenschaftler aus der ganzen Welt für Umweltschutzprojekte zusammen. Besuchen Sie die Schildkrötenaufzuchtstation, wo die Tiere aufgezogen werden, bevor sie in die Natur entlassen werden. Übernachtung im Hotel Galapagos Habitat.

(Tortuga Bay oder Punta Carrion) sowie einen Bootsausflug zu einer der umliegenden Inseln (Seymour Norte, Bartolome, Plaza Sur oder Santa Fe, je nach Verfügbarkeit). Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung um die Insel weiter zu Erkunden. Oder entspannen Sie auf der gemütlichen Tersasse mit Blick auf die Bucht von Santa Cruz. 2 Übernachtungen wie am Vortag. 4. Tag: Santa Cruz – Baltra – Abreise (1xF) Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag für eigene Erkundungen zur Verfügung. Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise.

2.-3. Tag: Galapagos Habitat Hotel: Tagesausflüge 2x(F/M/A) In den beiden kommenden Tagen unternehmen Sie einen Tagesausflug auf Santa Cruz

154

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Fotos: T. Kimmel (1), B. Vogt (1), Archiv (2)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); Nationalparkgebühr Galapagos (ca. 100 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches


P DIAMIR Pur

Kolumbien Höhepunkte zwischen Karibik und Anden

22 Tage Auf entspannter Reise kolonialen Charme, Kultur und vielfältige Natur mit allen Sinnen wahrnehmen 1. Tag: Anreise Am Abend Flug nach Kolumbien. 2. Tag: Ankunft in Bogota 1x(F/A) Ankunft in Kolumbiens Hauptstadt. Bei einem Frühstück im traditionellen Café „La Puerte Falsa“ stimmen Sie sich auf die Reise ein. Sie können entspannt durch die Straßen schlendern und im Stadtteil Usaquen auf dem Flohmarkt eventuell schon ein kleines Souvenir erstehen. Am Nachmittag besuchen Sie das berühmte Goldmuseum, bevor Sie den Tag mit Ajiaco, einem typisch deftigen Gericht aus Bogota, beschließen. Übernachtung im Hotel Casa Deco. 3. Tag: Paloquemao, Candelaria und Monserrate (1xF) Sie besuchen den größten Markt Bogotas, den

Paloquemao, wo Sie die exotischsten Früchte in Obst- und Saftform probieren können. Der Plaza Bolivar und die Altstadt La Candelaria präsentieren sich mit wunderschönen Kolonialhäusern. Unterwegs genießen Sie einen typisch kolumbianischen Straßensnack, Arepas. Später fahren Sie hinauf auf den Hausberg Monserrate (3152 m), der Ihnen einen beeindruckenden Rundblick auf die ganze Stadt bietet. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Zipaquira – Raquira – Villa de Leyva (1xF) Ihre Reise führt weiter in Richtung Norden. Ihre Fahrt geht nach Zipaquira, wo Sie die beeindruckende, unterirdische Salzkathedrale besichtigen. In Raquira, der Handwerkshauptstadt Kolumbiens, legen Sie einen Stopp ein und besuchen eine traditionelle Töpferwerkstatt. Am späten Nachmittag erreichen Sie das charmante Villa de Leyva. Übernachtung im Hotel Santa Viviana. (Fahrzeit ca. 4,5h, 160 km). 5. Tag: Villa de Leyva: Geschichte pur (1xF) Sie erkunden eine Stadt, welche eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Kolumbiens ist. Bei einem Spaziergang erfahren Sie mehr über die Geschichte dieses malerischen Kolonialstädtchens. Zudem besuchen Sie das Kloster Santo Ecce Homo sowie El Infiernito, den archäologischen Park, in dem sich das astrono-

156

mische Zentrum des Indigenenstammes der Muisca befindet. Natürlich darf das Terracota-Haus nicht fehlen. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Bogota – Flug nach Neiva (1xF) Zeitig verlassen Sie Villa de Leyva in Richtung Bogota und fliegen weiter nach Neiva. Transfer zum Hotel, wo Sie Zeit zum Ausspannen haben oder im Pool relaxen können. Übernachtung im Hotel Chicala. (Fahrzeit ca. 4h, 180 km). 7. Tag: Tatacoa-Wüste und Rio Magdalena (1xF) Am Morgen unternehmen Sie einen Rundgang durch die labyrinthartigen Gesteinsformationen des „El Cusco“ in der Tatacoa-Wüste. Entlang des Rio Magdalena geht es gen Süden. Am späten Nachmittag erreichen Sie San Agustin und legen noch einen Halt ein. Der Estrecho ist die engste Stelle des Rio Magdalena, wo sich der Strom durch einen nur 2 Meter breiten Felsspalt zwängt. Übernachtung im Hotel Akawanka. (Fahrzeit ca. 7h, 320 km). 8. Tag: Zwischen Steinskulpturen und Kaffee (1xF) Am Vormittag besuchen Sie die archäologischen Park von San Agustin, eine der eindrucksvollsten Ausgrabungsstätten Südamerikas und bekannt durch seine Steinfiguren


sowie das dazugehörige Museum. Am Nachmittag besuchen Sie eine lokale Kaffeefinca, wo Sie alles über die Weiterverarbeitung und Entstehung des köstlichen kolumbianischen Kaffees erfahren. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Durch die Anden nach Popayan (1xF) In Isnos besuchen Sie eine Panela-Fabrik (abhängig von den Öffnungszeiten, Änderungen vorbehalten). Panela ist eine aus zerkochtem Zuckerrohrsaft gewonnene Masse, welche aus der kolumbianischen Küche nicht wegzudenken ist. Durch die außergewöhnliche Vegetation des Purace Nationalpark fahren Sie nach Popayan. Am Nachmittag unternehmen Sie einen kleinen Rundgang durch die „weiße Stadt“, die 1537 von Sebastian Belalcázar gegründet wurde. Übernachtung im Hotel La Plazuela. (Fahrzeit ca. 5h, 140 km).

Fotos: H. Howind (1), M. Recknagel (2)

10. Tag: Kulturaustausch und Salsafieber (1xF) Sie fahren nach Silvia, wo die indigene Gemeinde heute noch ihre Traditionen und Kultur lebt und erhält. Sie begeben sich auf einen Kulturaustausch mit einer Guambiano-Familie, die Ihnen ihre Sitten und Gebräuche näher bringt. Weiterfahrt nach Cali. Am Abend können Sie hier optional an einem Salsa-Kurs teilnehmen. Übernachtung in der Pension Stein. (Fahrzeit ca. 4,5h, 190 km). 11. Tag: Ins Herz der Kaffeeregion (1xF) Unternehmen Sie doch einen Stadtrundgang durch Cali und erleben Sie die aufgeschlossene Kultur und den unerwarteten karibischen Rhythmus dieser Stadt, welcher sich auch im Salsa ausdrückt. Im Anschluss fahren Sie in die Kaffeeregion nach Salento. Übernachtung im Hotel Salento Real. (Fahrzeit ca. 4h, 205 km). 12. Tag: Kolumbiens Nationalbaum und flinke Kolibris (1xF) Mit den typischen Willy-Jeeps fahren Sie zum Cocora-Tal, wo sich eine reiche Ansammlung der Wachspalme, dem Nationalbaum Kolumbiens befindet. Sie wandern durch das traumhafte Tal bis zur Finca de Colibris. Hier beobachten Sie bunt-schimmernden Kolibris, bevor es auf den Rückweg geht. In Salento unternehmen Sie einen Spaziergang und können in einem der kleinen Kolonialhäuschen einen Kaffee genießen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h). 13. Tag: In die Stadt des ewigen Frühlings 1x(F/A) Heute steht ein langer Fahrtag auf dem Programm. Unterwegs legen Sie immer wieder kurze Stopps zum Beine-Vertreten ein. So auch auf der Finca Romelia, wo Sie die wunderbare Natur genießen können. Am Nachmittag erreichen Sie Medellin und lassen den Abend im Restaurant Andres Carne de Res bei einem Abendessen ausklingen. Übernachtung im Hotel Boutique La Campana. (Fahrzeit ca. 6h, 200 km). 14. Tag: Zwischen Botero und Comuna 13 (1xF) Sie wandeln zwischen der bewegten Geschichte und der Moderne Medellins. Dazu nutzen Sie die Tram und Gondel, den ganzen Stolz der Stadt. Sie besuchen u. a. die Comuna 13 und bewundern die Kunstwerke Fernando Boteros, Sohn der Stadt und der berühmteste

Maler und Bildhauer Kolumbiens. Danach besuchen Sie noch das Pueblito Paisa, den Nachbau eines typischen Kolonialdörfchens. Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Flug an die Karibikküste (1xF) Sie fliegen an die Karibikküste nach Santa Marta. Weiterfahrt zum wunderschönen Tayrona-Nationalpark. Nur ca. 10 min vom Haupteingang entfernt, befindet sich Ihre Unterkunft. Übernachtung im Hotel Villa Maria Tayrona. (Fahrzeit ca. 3h, 200 km). 16. Tag: Sonne, Strand und Meer (1xF) Auf einer kleinen Wanderung durch den Tayrona-Nationalpark können Sie die vielfältige Flora und Fauna bestaunen und an den palmengesäumten Stränden entspannen und das Karibikfeeling genießen. Übernachtung wie am Vortag. 17. Tag: Das höchste Küstengebirge der Welt (1xF) Eine kurze Fahrt bringt Sie in die Sierra Nevada nach Minca, wo Sie zu einem Wasserfall wandern. 650 Meter über Meereshöhe zeigt sich eine ganz eigene Vegetation und einzigartig bunte Vogelwelt. Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf einen Tukan. Beim Wasserfall angekommen, können Sie sich im kühlen Wasser erfrischen, bevor es wieder zurück nach Minca geht. Übernachtung in den Ecohabs Minca. (Fahrzeit ca. 2h). 18. Tag: Cartagena: Juwel der Karibik (1xF) Sie verlassen die Welt der Sierra Nevada de Santa Marta und fahren in eine der prächtigsten Städte Südamerikas. Cartagena ist elegant, international, überschaubar und zugleich ein historischer Juwel. Die Altstadt imponiert mit kolonialen Herrenhäusern die mit hölzernen Balkonen geschmückt sind. Den späten Nachmittag verbringen Sie auf der Stadtmauer im Café del Mar, während Sie am Horizont den Sonnenuntergang über dem Meer bewundern können. Übernachtung im Hotel Casa Tere. (Fahrzeit ca. 5h, 250 km). 19. Tag: Cartagena intensiv erleben 1x(F/A) Heute erkunden Sie die ummauerte Altstadt. Nach der Siesta nehmen Sie an einem Workshop teil und stellen Schmuck aus Kokosnüssen her. Dabei unterstützen die Initiative von ProBoquilla und Familien der vorwiegend armen Afro-Bevölkerung des Stadtteils La Boquilla. Am Abend lassen Sie dann bei einem Abschlussdinner im Restaurant Bistro noch einmal alle Erlebnisse der Reise Revue passieren. Übernachtung wie am Vortag. 20. Tag: Cartagena auf Ihre Weise (1xF) Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Marktes von Bazurto, einer Kanu-Fahrt durch die Mangrovenwälder oder einem Abstecher auf die Islas del Rosario? Fragen Sie einfach Ihren Reiseleiter. Übernachtung wie am Vortag. 21. Tag: Cartagena – Abreise (1xF) Sie haben bis zum frühen Nachmittag Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Fahrt zum Flughafen und Rückflug über Bogota nach Europa.

22 Tage ab 3990 €

ah

KOLHOH

Höhepunkte s Raquira – Kolumbiens Handwerkshauptstadt s Traumhafte Kolonialstädte: Villa de Leyva und Cartagena s Dem Paradies so nah im Tayrona Nationalpark s Unterirdische Salzkathedrale von Zipaquira s Bunte Märkte und schimmerndes Gold in Bogota Das Besondere dieser Reise s Ajiaco, Arepas, Achiras und chocolate con queso – Kolumbiens Kulinarik erleben s Den Sonnenuntergang auf Cartagenas Stadtmauer genießen Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Linienflug ab/an München nach Bogota und zurück · Deutsch sprechende Reiseleitung · 3 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Im Cocora-Tal Fahrt im Geländewagen · Metro- und Seilbahnfahrt in Medellin · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 19 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 20xF, 3xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland (ca. 31 US$); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 20.12.19 – 10.01.20 07.02.20 – 28.02.20 06.03.20 – 27.03.20 24.07.20 – 14.08.20 30.10.20 – 20.11.20 18.12.20 – 08.01.21 1 Silvesterreise

4990 € 1 3990 € 4190 € 4650 € 4190 € 5490 € 1

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 670 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT ab 3990 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Kolumbien – 4 Tage Trauminsel San Andres Tourcode: KOLSAN ab 2 Personen, ab 890 € Schwierigkeit: dyyyy

Santa Marta l l Tayrona NP Cartagena l l Minca

Medellin l l Villa de Leyva Kaffeezone l l Bogota Cali l l Neiva / Tatacoa-Wüste Popayan l l San Agustin

22. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

157


A DIAMIR Aktiv

Kolumbien Ein Land erwacht!

15 Tage Land der Einsamkeit: Aktiv die Vielfalt der mystischen Andenwelt und der malerischen Karibik erkunden 1. Tag: Anreise nach Kolumbien Sie reisen mit einem Tagflug nach Bogota. Nach dem Transfer zum Hotel genießen Sie Ihre erste Tasse kolumbianischen Kaffee in einem der zahlreichen Cafés und lassen die Atmosphäre auf sich wirken. Übernachtung im Hotel.

spanischen Schätzen gehen Sie auf Ihre erste Wanderung. Über einen herrlichen Panoramaweg erreichen Sie den 3200 m hohen Monserrate, den Hausberg von Bogota, der Sie mit einem einmaligen Blick auf die bunte Millionenmetropole belohnt. Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Bogota: Cerro Monserrate (1xF) Am Morgen erkunden Sie die teilweise autofreie Altstadt, deren Architektur von der Renaissance über Barock und Klassizismus bis in die Moderne reicht. Nach einem interessanten Besuch im Goldmuseum mit seinen vor-

3. Tag: Chingaza-Nationalpark: Laguna de Chingaza 1x(F/M/A) Früh am Morgen verlassen Sie Bogota und brechen zu einer mehrtägigen Wanderung durch den Chingaza-Nationalpark und Umgebung auf. Nach einem Frühstück in La Calera

schnüren Sie die Wanderschuhe, entdecken die einzigartige Natur des Parks mit seiner außergewöhnlichen Flora sowie Fauna und passieren malerische Lagunen. Unzählige Frailejones (Korbblütlergewächse) enormen Ausmaßes schmücken und prägen das Hochland (Paramo). Übernachtung in einfachen Hütten. (Gehzeit ca. 7h, 500 m↑, 12 km). 4. Tag: Trekking im Chingaza-Nationalpark 1x(F/M/A) Mit der eindrucksvollen Landschaft des Paramo beginnt die heutige Etappe. Durch sich ändernde Vegetation wandern Sie zunächst durch andinen Hochwald und später durch dichten Dschungel bis nach San Juanito. Übernachtung in einfachen Hütten. (Gehzeit ca. 7h, 1900 m↓, 12 km). 5. Tag: Chingaza-Nationalpark – La Chorrera – Bogota 1x(F/M) Sie verabschieden sich von Ihren Gastgebern, passieren Sie noch einmal die Laguna de Chingaza und können die faszinierende Szenerie erneut genießen. Auf der nun befestigten Straße geht es weiter bis nach Coachi, von wo aus Sie zum Wasserfall La Chorrera wandern. Der höchste Wasserfall Kolumbiens stürzt über mehrere Stufen fast 600 m in die Tiefe. Am Abend erreichen Sie Bogota. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6h, 8 km).

158


15 Tage ab 3590 €

ah

KOLTRE

Höhepunkte s Ciudad Perdida – Trekking zur „verlorenen Stadt“ im Land der Kogi s Wanderungen durch verschiedene Vegetationszonen im Chingaza-Nationalpark s La Chorrera – den höchsten Wasserfall Kolumbien entdecken s Rund um Minca edlem Kaffee auf der Spur s Übernachtung im Vogelparadies und Naturreservat Eldorado Das Besondere dieser Reise s Sierra Nevada und Tayrona NP: Vom höchsten Küstengebirge der Welt zu den schönsten Stränden Kolumbiens Schwierigkeit: dddyy

Fotos: T. Kimmel (1), M. Recknagel (1), Archiv (2)

6. Tag: Bogota – Santa Marta – Minca 1x(F/A) Flug an die Karibikküste nach Santa Marta. Von hier aus fahren Sie nach Minca. In dieser Region, die stark vom Kaffeeanbau geprägt ist, erfahren Sie viel Wissenswertes über den Anbau und die Verarbeitung der edlen Bohnen. Weiterfahrt zum Naturreservat Eldorado, eine Region, welche für die guten Bedingungen zur Vogelbeobachtung bekannt ist. Übernachtung in der Lodge des Reservats. 7. Tag: Wanderung zum Cerro Kennedy 1x(F/M (LB)) Heute wandern Sie zum Cerro Kennedy (2980 m), einem Bergausläufer der Sierra Nevada de Santa Marta. Die Anstrengungen der Wanderung werden bei guten Wetterbedingungen durch eine atemberaubende Sicht auf die höchsten und schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada, den Pico de Cristobal Colon (5775 m) und den Pico Bolivar (5775 m) sowie Santa Marta, belohnt. Während der Wanderung bewundern Sie außerdem die vielfältige Flora und Fauna. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 900 m ↑↓, 18 km). 8. Tag: Minca – Santa Marta 1x(F/M) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die traumhafte Natur im Reservat Eldorado auf eigene Faust zu erkunden. Gegen Mittag Rückfahrt nach Santa Marta. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 40 km). 9.-11. Tag: Trekking Ciudad Perdida 3x(F/M/A) Die Sierra Nevada de Santa Marta stellt das höchste Küstengebirge der Welt dar. Vom höchsten Punkt, dem Pico Bolivar mit 5775 m, bis zum Meer sind es gerade einmal 42 km Luftlinie. Die Sierra Nevada umfasst alle auf dieser Erde vorkommenden Vegetations- und Klimazonen. Dazu gehören tropischer Nebelwald, feuchte und weniger feuchte Vorgebirgswälder, feuchter Bergwald, Regentundra und ewiger Schnee. Das Gebiet weckt unter Wissenschaftlern, Forschern, Naturliebhabern, Wanderern und Bergsteigern gleich großes Interesse. Ihr Artenreichtum an Flora und Fauna erstreckt sich über ein Gebiet von 383.000 Hektar. Die Sierra ist die Heimat verschiedener indianischer Gruppen, wie der Arhuacos und Kogis. Eine der herausragendsten archäologischen Stätten des Kontinents ist hier zu finden, die „Ciudad Perdida“ (verlo-

rene Stadt). Sie liegt auf einer Höhe von 900 m, 1300 m über dem Meeresspiegel, inmitten dichten Urwaldes. Der größte Teil der Stadt wurde wahrscheinlich zwischen dem 11. und 16. Jahrhundert erbaut. Das einst hier ansässige Volk der Tairona hatte eine außergewöhnliche Kultur. Zu ihrer Hochzeit besaßen sie ein hochentwickeltes Kunsthandwerk und sie hatten eine besondere Art zu leben. Zur Ciudad Perdida gelangt man durch Wälder, die reich an exotischer Flora und Fauna sind, läuft über Hängebrücken, überquert Berge und geht an Wasserfällen vorbei. Inmitten des tropischen Urwaldes mit Bäumen von 40 bis 50 Metern Höhe befinden sich die Ruinen des großen Tayrona-Imperiums. Es War ein hoch entwickeltes Zusammenspiel von Natur und Zivilisation mit einer außergewöhnlichen Architektur aus Stein. Aber nicht nur der Ort an sich mit seinen Terrassenanlagen, Brücken, Wegen und Bewässerungskanälen ist besonders, sondern auch der Weg dorthin. 3 Übernachtungen in verschiedenen Camps. 12. Tag: Trekking Ciudad Perdida – TayronaNationalpark (1xF) Zum Abschluss des Trekkings geht es zurück nach Mamey und weiter an die Karibikküste. Nach den Anstrengungen der Trekkingtour steht im Tayrona-Nationalpark Relaxen auf dem Programm. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 550 m↑↓). 13. Tag: Tayrona-Nationalpark (1xF) Sie gehen heute auf eine leichte Wanderung durch den wunderschönen Tayrona-Nationalpark. Durch den dichten Dschungel geht bis zu den weißen Karibikstränden. Genießen Sie die Kulisse, die der Vorstellung vom Paradies wohl ziemlich nahe kommt. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Santa Marta. Zum Ausklang der Reise genießen Sie am Abend ein gemütliches Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel. 14. Tag: Santa Marta – Abreise (1xF) Gegen Mittag fahren Sie zum Flughafen Santa Marta, von wo aus Sie Ihren Flug nach Bogota antreten. Von der Hauptstadt aus fliegen Sie zurück nach Deutschland. Wie wäre es mit einer Verlängerung in Cartagena oder auf den Islas del Rosario. Gern erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Bogota und zurück mit Avianca · Deutsch sprechende Reiseleitung · 2 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 7 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Hütte in Hängematte · 2 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad) · 1 Ü: Hotel · Mahlzeiten: 13xF, 7xM, 1xM (LB), 6xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland (ca. 31 US$); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.02.20 – 15.02.20 29.02.20 – 14.03.20 07.11.20 – 21.11.20 20.02.21 – 06.03.21

3590 € 3590 € 3590 € 3590 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 290 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 4 – 10 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 3290 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Kolumbien – 3 Tage Kaffeezone und Kolonialarchitektur Tourcode: KOLKAF ab 2 Personen, ab 690 € Schwierigkeit: ddyyy

Santa Marta l l Tayrona NP l Minca / l Ciudad Perdida Cerro Kennedy Machete Pelao l Camp Alfredo l l Camp Turcol l Ciudad Perdida

Bogota l l Chingaza NP

15. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

159


P DIAMIR Pur

Kolumbien Mythos Eldorado

14 Tage Unser Bestseller in Kolumbien – Die Höhepunkte clever und kompakt kombiniert erleben 1. Tag: Ankunft in Kolumbien Willkommen am Flughafen in Bogota! Nach dem Transfer zum Hotel steht Ihnen der Rest des Tages für erste Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Bogota – Stadtbesichtigung (1xF) Am Morgen besuchen Sie den Markt Paloquemao, kosten exotische Früchte und probieren frische Säfte – getreu dem Motto „mit allen Sinnen genießen“. Nach einer Siesta erkunden Sie die historischen und kulturellen Highlights der Stadt, wie den Hauptplatz Plaza Bolivar oder die Altstadt La Candelaria mit ihren restaurierten Kolonialhäusern. Mit der Seilbahnfahrt auf den 3200 m hohen Berg Monserrate

und einem beeindruckenden Panoramablick über Bogota lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Bogota – Guatavita – Zipaquira (1xF) Eldorado: dieser Mythos hat viele Entdecker nach Südamerika und Kolumbien gelockt. Sie wandern zur Laguna Guatavita, auf deren Grund sich angeblich noch immer Massen an Goldrelikten befinden sollen. Durch grüne Landschaften fahren Sie anschließend nach Zipaquira. Sie besuchen die riesige, unterirdische Salz-Kathedrale die für etwa 10.000 Personen Platz bietet. Rückfahrt nach Bogota. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, 160 km). 4. Tag: Bogota – Pitalito (1xF) Der Vormittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch im weltberühmten Goldmuseum? Gegen Mittag fliegen Sie nach Süden. Von Pitalito fahren Sie nach San Agustin, wo Sie auf einer charmanten und ökologischen Finca übernachten. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h, 40 km). 5. Tag: Steinfiguren und Kaffeegenuss (1xF) Sie erkunden heute eine der wichtigsten und eindrucksvollsten Ausgrabungsstätten Süd-

160

amerikas. Inmitten grüner Hügellandschaft finden Sie präkolumbianische Steinfiguren, Grabhügel und den Zeremonialbrunnen. Bis heute geben die Skulpturen den Archäologen Rätsel auf. Weder eine Kultur, noch die Herkunft sind geklärt. Am Nachmittag tauchen Sie auf einer lokalen Kaffeefarm in die Geheimnisse der hiesigen Kaffeekultur ein und genießen einen leckeren Americano. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: San Agustin und Umgebung (1xF) Auf einer genussvollen Wanderung besuchen Sie die beiden archäologischen Stätten Alto de los Idolos und Alto de las Piedras sowie das verträumte Andendorf Isnos. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen und Aktivitäten zur Verfügung. Relaxen Sie auf der Finca oder gehen Sie auf eine Reit- oder Fahrradtour. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: San Agustin – Popayan (1xF) Auf einer traumhaft schönen Fahrt geht es heute durch die zerklüfteten Anden nach Popayan, eine der wichtigsten Kolonialstädte des Kontinents. Während eines Stadtbummels erfahren Sie mehr über die „weiße“ Stadt. Popayan wurde 1537 von Sebastian de Belalcazar gegründet, als er unterwegs war, um das legendäre Eldorado zu finden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 140 km).


einzigartigen Strände genossen haben, fahren Sie gegen Abend zurück nach Taganga. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 80 km). 11. Tag: Santa Marta – Cartagena (1xF) Vorbei an Barranquilla geht es entlang der Karibikküste nach Cartagena. Hier spüren Sie sofort die Mischung aus Kolonialstil, karibischem Flair und afrikanischen Einflüssen. Entdecken Sie das einst zum Schutz vor Piraten komplett ummauerte alte Stadtzentrum, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4,5h, 250 km).

Fotos: M. Recknagel (1), sunsinger - Shutterstock.com (1), Archiv (1)

8. Tag: Popayan – Silvia – Cali (1xF) Am Morgen fahren Sie in Richtung Cali. Auf dem Weg legen Sie einen Halt in dem kleinen Ort Silvia ein. Hier leben noch die Guambianos, die indigenen Einwohner, nach ihren alten Traditionen. Ein Schamane führt Sie in die Lebensweise, Traditionen und Gebräuche der lokalen Gemeinde ein. Anschließend fahren Sie durch die Ebene des Cauca-Flusses nach Cali. Am Abend besuchen Sie eine typische Salsa-Schule und haben die Möglichkeit, selbst das Tanzbein zu schwingen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km). 9. Tag: Flug an die Karibikküste (1xF) Via Bogota fliegen Sie nach Santa Marta. Entlang der Küste fahren Sie in den Fischerort Taganga. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung oder entspannen Sie in einem der gemütlichen Cafés oder am Strand. Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Tayrona Nationalpark (1xF) Palmengesäumte Traumstrände sowie einmalige Flora und Fauna erwarten Sie heute. Auf einer leichten Wanderung (ca. 3h) erkunden Sie die mannigfaltige Schönheit der Natur des Tayrona-Nationalparks, einer der bekanntesten und schönsten Nationalparks ganz Südamerikas. Nachdem Sie die traumhaften und

12. Tag: Cartagena: Kultur und Genuss (1xF) Der Tag steht ganz im Zeichen von Kultur und Genuss. Sie besichtigen die kolonialen Schätze der Stadt, wie die Festung San Felipe mit ihren unterirdischen Geheimgängen, das Kloster La Popa auf dem höchsten Berg der Stadt und natürlich auch die historische Altstadt Bocagrande. Immer wieder haben Sie die Möglichkeit, lokale Spezialitäten, wie Arepas de Queso, Chicharonnes oder Limonadas bei den Straßenverkäufern zu probieren. Tauchen Sie in das quirlige Alltagsleben und die Kultur der Einheimischen ein und lassen Sie sich treiben. Übernachtung wie am Vortag. 13. Tag: Cartagena auf Ihre Weise (1xF) Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihrem persönlichem Gusto gestalten. Egal ob ein Besuch der Islas del Rosario oder ein Schokoladen-Workshop – die Möglichkeiten sind vielfältig und für jeden ist etwas dabei. Über den Dächern der Stadt lassen Sie beim Sonnenuntergang die Kolumbien-Reise im wunderschönen Café del Mar mit einem Cocktail ausklingen. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Cartagena – Abreise (1xF) Via Bogota treten Sie Ihre Rückreise nach Deutschland an. Oder wie wäre es mit einer optionalen Verlängerung auf der traumhaften Karibikinsel San Andres oder im Naturparadies von Nuqui?

14 Tage ab 2190 €

h

KOLMYT

Höhepunkte s Weiße Fassaden in Popayan und buntes Cartagena s Unterirdischer Kreuzweg in altem Salzbergwerk Zipaquira s Archäologie zum Anfassen nah in San Agustin s Besuch einer traditionellen Kaffeefarm s Tayrona Nationalpark: palmengesäumte Traumstrände Das Besondere dieser Reise s Wo Männer Röcke tragen: Guambiano-Gemeinde Silvia s Den Rhythmus Lateinamerikas spüren: Salsa-Kurs in Cali Schwierigkeit: dyyyy Leistungen · Deutsch sprechende Reiseleitung · 2 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und komfortablen Linienbussen · Alle Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 9 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 13xF Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Bogota/an Cartagena 22.12.19 – 04.01.20 22.03.20 – 04.04.20 10.05.20 – 23.05.20 07.06.20 – 20.06.20 06.09.20 – 19.09.20 27.09.20 – 10.10.20 25.10.20 – 07.11.20 20.12.20 – 02.01.21 1 Silvesterreise

2620 € 1 2250 € 2250 € 2250 € 2250 € 2190 € 2250 € 2790 € 1

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 290 € Internationale Flüge: ab 850 € Reittour La Chaquira (6. Tag): 45 € Schokoladenworkshop (13. Tag): 40 € Tagesausflug Islas del Rosario (13. Tag): 100 € Verlängerung in Bogota (inkl. Transfer, bei 2 Personen): ab 90 € Verlängerung in Cartagena (inkl. Transfer, bei 2 Personen): ab 105 € Teilnehmerzahl 4 – 10 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 2990 € zzgl. Flug Anschlussprogramm Kolumbien – 4 Tage Abenteuer Amazonas Tourcode: KOLAMA ab 2 Personen, ab 590 € Schwierigkeit: ddyyy

Santa Martall Tayrona NP Cartagena l

l Bogota

Cali l Popayan l l San Agustin

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

161


K DIAMIR Komfort

Kolumbien Mit Komfort durchs Land der Gegensätze

16 Tage Die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte in entspannter und komfortabler Weise erleben 1. Tag: Anreise und Ankunft in Bogota Abflug nach Kolumbien. Nach Ihrer Ankunft in Bogota werden Sie in Empfang genommen und zum Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel de la Opera. (Fahrzeit ca. 30min). 2. Tag: Bogota zum Kennenlernen (1xF) Sie starten mit einer halbtägigen Besichtigung der Stadt. Die Tour führt Sie zur Plaza Bolivar und den umliegenden Regierungsgebäuden sowie der Altstadt La Candelaria, mit ihren wunderschönen Kolonialhäusern und dem weltberühmten Goldmuseum. Nutzen Sie unterwegs die Möglichkeit eine kolumbianische Spezialität zu probieren. Wie wäre es mit heißer Schokolade mit Käse. Am Nachmittag fahren Sie mit der Kabelbahn auf den Hausberg Monserrate (3200 m). Genießen Sie den beeindruckenden Rundblick über die ganze Stadt. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Bogota – Zipaquira (1xF) Am Morgen fahren Sie nach Zipaquira und besichtigen die beeindruckende Salzkathedrale, welche sich in einem ausgedienten unterirdischen Salzbergwerk (ca. 180 m unter der Erde) befindet. Die riesigen Hallen mit Ihren Skulpturen und die einmaligen Lichteffekte mit denen die Gänge ausgeleuchtet sind, werden Sie faszinieren. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, 120km). 162

4. Tag: Malerische Tatacoa-Wüste (1xF) Heute fliegen Sie von Bogota weiter nach Neiva und fahren von hier ca. 1 Stunde nach Villavieja. Im Hotel haben Sie Zeit zum Ausspannen und können am Pool relaxen. Am Nachmittag fahren Sie dann in die Tatacoa-Wüste und unternehmen einen Rundgang durch die Labyrinth artigen Gesteinsformationen des „El Cusco“. Den Abend lassen Sie bei einem Glas Wein und einem kleinen Snack unter einem gigantischen Sternenzelt ausklingen. Bei astronomischen Gesprächen á la „Unendliche Weiten, dies sind die Abenteuer der Raumschiff…“, lassen Sie sich in den endlose Weltraum entführen. Übernachtung im Hotel Yararaka. (Fahrzeit ca. 2h, 80 km).

5. Tag: Neiva – San Agustin 1x(F/M) Sie fahren zunächst bis nach Rivera, wo Sie in den herrlichen Thermalbädern entspannen können. Am frühen Nachmittag fahren Sie entlang des Rio Magdalena nach San Agustin. Hier liegt eine der wichtigsten und eindrucksvollsten Ausgrabungsstätten Südamerikas der San Augustin Kultur, welche bekannt für ihre monolithischen Steinfiguren und Tempel, inmitten grüner Hügellandschaft ist. Übernachtung in der Akawanka Lodge. (Fahrzeit ca. 6h, 280 km). 6. Tag: San Agustin (1xF) Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der archäologischen Stätten und mystischen Steinfiguren von San Agustin. Sie tauchen ein in die Geschichte und Mythologie der San Augustin Kultur, welche im 3. Jahrhundert v. Chr. begann und der heutigen Wissenschaft noch immer viele Rätsel aufgibt. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: San Agustin – Popayan (1xF) Durch die zerklüfteten Anden fahren Sie heute weiter nach Popayan, der „Weißen Stadt“. Die Stadt wurde 1537 von Sebastian Belalcazar gegründet, der auf Suche nach den legendären Goldschätzen von Eldorado war. Unterwegs halten Sie im verträumten Städtchen Isnos, um die beiden kleineren archäologi-


16 Tage ab 3890 €

ah

KOLKOM

Höhepunkte s Übernachtung in ausgewählten Unterkünften s Bogotas Highlights: Goldmuseum, Altstadt und Monserrate s Genuss par excellence: Zu Besuch in der Kaffeeregion s Der Geschichte auf der Spur in San Agustin und Popayan s Stimmungsvoll beleuchtete Salzkathedrale von Zipaquira Das Besondere dieser Reise s Cocktail im Café del Mar in Cartagena s Sternenbeobachtung in der Tatacoa-Wüste Schwierigkeit: dyyyy

Fotos: M. Recknagel (1), sunsinger - Shutterstock.com (1), Archiv (2)

schen Parks Alto de los Idolos und Alto de las Piedras sowie den beeindruckenden Wasserfall Salto de Mortino zu besuchen. Übernachtung im Hotel Dann Monasterio. (Fahrzeit ca. 4h, 140 km). 8. Tag: Popayan – Cali (1xF) Ein morgendlicher Spaziergang durch Popayan lässt Sie erkennen, warum die Stadt auch die „Weiße Stadt“ genannt wird. Nach Bränden und Erdbeben wurde die Stadt immer wieder aufgebaut und viele öffentliche und private Bauten wurden im Zuge dessen traditionell weiß angestrichen. Die anschließende Fahrt führt Sie durch die Ebene des Caucaflusses bis nach Cali. Am Abend tauchen Sie ein in die fröhliche Kultur dieser Stadt und haben die Möglichkeit den karibischen Rhythmus und das kolumbianische Lebensgefühl, bei einem Salsa Kurs hautnah zu erleben. Übernachtung im Hotel Spiwak. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km). 9. Tag: Im Herzen der Kaffeeregion 1x(F/A) Sie verlassen die quirlige Stadt und fahren in die kolumbianische Kaffeeregion, dem sogenannten Triángulo del Café. Durch seine hohe Qualität und sein reiches, rundes Aroma, ist der Kolumbianische Arabica-Kaffee weltweit berühmt geworden. Bei einem Rundgang auf dem Gelände einer Kaffeehacienda, lernen Sie viel Wissenswertes über den Anbau und die Verarbeitung des Kaffees. Sie dürfen auch selbst aktiv werden und die verführerisch roten Früchte ernten. Übernachtung in der Hacienda Bosque del Saman. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km). 10. Tag: Cocora-Tal und Salento 1x(F/A) Während einer entspannten Wanderung erkunden Sie heute das berühmte Cocora-Tal, welches von den faszinierenden Wachspalmen, dem kolumbianischen Nationalbaum gesäumt ist. die Baumkrone diese Palme, dient dem Gelbrohrpapagei als Nistplatz und von seinen Früchten ernährt er sich. Der Nachmittag steht Ihnen zur Verfügung um das charmante Kolonialstädtchen Salento zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 60 km). 11. Tag: Flug in die Karibik (1xF) Nutzen Sie am Vormittag noch die Annehmlichkeiten der Hacienda oder spazieren Sie

entspannt durch die Kaffeeplantage. Fahrt zum Flughafen nach Armenia und Flug via Bogota nach Cartagena. Wie keine andere Stadt, versteht es Cartagena, in unwiderstehlicher Weise, karibische Lebensfreude und koloniales Erbe zu kombinieren. Zweifellos das Highlight jeder Kolumbienreise! Genießen Sie den restlichen Tag in der warmen Meeresbrise und lassen diesem am Abend mit einem Cocktail im Sonnenuntergang ausklingen. Übernachtung im Hotel 3 Banderas. (Fahrzeit ca. 1h). 12. Tag: Cartagena – Perle der Karibik (1xF) Auf einem ausgiebigen Stadtrundgang, welchen Sie ohne Eile machen sollten, entdecken Sie die schönsten Plätze und kolonialen Schätze dieser malerischen Weltkulturerbe-Stadt. Am Nachmittag lernen Sie die köstlich karibische Küche bei einem Kochkurs kennen. Ob Kochbanane, fangfrischer Fisch oder Kokosnuss, lassen Sie ihrer Fantasie freien Lauf und vor allem, lassen Sie es sich schmecken. Übernachtung wie am Vortag.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt nach Bogota und zurück von Cartagena · Deutsch sprechende Reiseleitung · 2 Inlandsflüge · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Eintritte laut Programm · Reiseliteratur · 2 Ü: Lodge im DZ · 2 Ü: Hacienda im DZ · 10 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 14xF, 1xM, 2xA Nicht in den Leistungen enthalten nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 14.03.20 – 29.03.20 16.05.20 – 31.05.20 18.07.20 – 02.08.20 26.09.20 – 11.10.20 26.12.20 – 10.01.21

3990 € 3890 € 3990 € 3990 € 3990 €

Zusatzkosten Rail & Fly 2. Klasse: 60 € EZ-Zuschlag: ab 540 € Teilnehmerzahl 4 – 10 Anschlussprogramm Kolumbien – 4 Tage Paradies am Pazifik – Nuqui Tourcode: KOLNUQ ab 2 Personen, ab 740 € Schwierigkeit: dyyyy

13. Tag: Islas del Rosario (1xF) Ein Tag am karibischen Traumstrand mit türkisblauem Wasser erwartet Sie. Zum Abschluss der Reise, lassen Sie am Bendito Beach (alternativ Isabela) die Seele baumeln und die vergangenen Tage Revue passieren. Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Speedboot zurück nach Cartagena. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Cartagena auf Ihre Weise (1xF) Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Tauchen Sie in das quirlige Alltagsleben und die Kultur der Einheimischen ein und lassen Sie sich treiben. An den Ständen der Straßenverkäufer können Sie lokale Spezialitäten, wie Arepas de Queso, Chicharonnes oder Limonadas probieren. Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Cartagena – Abreise (1xF) Je nach Flugzeit werden Sie am Hotel abgeholt und fahren zum Flughafen. Via Bogota fliegen Sie zurück nach Europa. Oder Sie verlängern Ihre Reise. Wie wäre es mit einem Abstecher in den Tayrona NP?

Islas del Rosario l l Cartagena

Kaffeeregion l

l Bogota l Tatacoa-Wüste

Popayan l l San Agustin

16. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich

163


I

Kolumbien

5 Tage ab 840 €

San Agustin – mysteriöse Skulpturen eines Ur-Volkes

Höhepunkte s Archäologischer Park San Agustin (UNESCO) s Stadtrundgang im kolonialen Popayan

h

KOLSAG

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Popayan 01.01.20 – 31.12.20

840 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Deutsch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; alle Eintritte laut Programm; 2 Ü: Hotel im DZ; 2 Ü: Gästehaus im DZ; Mahlzeiten: 4xF

5 Tage Kultur erleben San Agustin ist eine der wichtigsten archäologischen Stätten Südamerikas. Die über 500 lebensgroßen, präkolumbianischen Steinfiguren inmitten grüner Hügellandschaft gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und gewähren einen Einblick in die Geschichte.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Kolumbien

3 Tage ab 370 €

Kaffeezone und Kolonialarchitektur

Höhepunkte s Zu Besuch auf einer Kaffeefarm s Palmen, Nebelwälder und koloniales Flair

h

KOLKAF

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise Täglich ab/an Pereira 01.01.20 – 31.12.20

370 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; alle Fahrten laut Programm; alle Eintritte laut Programm; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 2xF

3 Tage Kultur und Natur erleben Die Wachspalmen sind in Kolumbien selten geworden. In Salento, einem der hübschesten Orte des Landes, gibt es sie noch! Neben den filigranen, bis zu 60 m hohen Palmen erleben Sie auch den Nebelwald auf einer spektakulären Wanderung.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

164


I

Kolumbien

4 Tage ab 490 €

Baden auf den Islas del Rosario

Höhepunkte s Karibische Traumstrände s Schnorcheln an faszinierenden Korallenriffen mit einer bunten Unterwasserwelt

h

KOLROS

Schwierigkeit: dyyyy Termine und Preise Täglich ab/an Cartagena 01.01.20 – 31.12.20

490 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen

Fotos: B. Grill (1), M. Recknagel (4), H. Riedler (1), sunsinger - Shutterstock.com (1), Archiv (2)

Leistungen Englisch sprechende Reiseleitung; Alle Fahrten mit privaten Fahrzeugen und öffentlichen Schnellbooten; 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF

4 Tage Baden und Strand Weiße Sandstrände, glasklares Wasser und Korallenriffe sind die Anziehungspunkte der Islas del Rosario. Ob Baden, Schnorcheln, Tauchen oder einfach nur am karibischen Traumstrand entspannen, die Möglichkeiten sind vielfältig.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

I

Kolumbien

3 Tage ab 890 €

Blühender Fluss – Caño Cristales

Höhepunkte s Einmaliges Farbenspiel der Landschaft s Wanderungen im Canyon inkl. Badevergnügen

h

KOLCRI

Schwierigkeit: ddyyy Termine und Preise ab/an Bogota 01.06.20 – 31.10.20

890 €

Teilnehmerzahl ab 2 Personen Leistungen Spanisch sprechende Reiseleitung; 2 Inlandsflüge; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen und Booten; alle Eintritte laut Programm; 2 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 2xF, 2xM, 2xA

3 Tage Natur erleben Eine Reise in ein Meer aus Farben! Anlass für dieses besondere Naturwunder gibt eine Alge, welche im Fluss Caño Cristales in beeindruckenden Farben blüht. Von Juli bis November werden Wasserfälle, Stromschnellen und meterhohe Felswände bunt schmückt.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Detaillierte Informationen auf www.diamir.de oder in Ihrem Reisebüro.

165


X DIAMIR Explorer

Guyana Auf den Spuren von Jaguar, Kaiman und Ameisenbär

14 Tage Fernab großer Touristenströme, in intakter Wildnis auf Regenwaldexpedition gehen 1. Tag: Anreise Ankunft in Georgetown. Sie werden von unserem Transferfahrer in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Kaieteur Falls 1x(F/M) Ein besonderer Höhepunkt steht heute auf Ihrem Programm. Mit einem kleinen Flugzeug geht es zu den Kaieteur-Fällen, mit 226 m einer der höchsten freifallenden Wasserfälle der Welt. Aber nicht nur die Falls sind Interessant, auch eine besondere Natur und Fauna finden Sie hier vor. Zum Beispiel den kleinen „Golden Frog“, Bromelien und eine einmalige Vogelwelt bietet sich Ihnen hier. Übernach-

tung wie am Vortag. 3. Tag: Iwokrama Regenwald 1x(F/M/A) Ein Panoramaflug über den Regenwald bringt Sie nach Annai. Von hier geht es per Allradfahrzeug weiter zur Iwokrama River Lodge. Der Iwokrama Regenwald ist eine riesige, ausgedehnte Wildnis. Am Nachmittag entdecken Sie mit einem Ranger die Wege rund um die Field Station. Iwokrama ist die Heimat vieler verschiedener Vogelarten, die hier in freier Natur zu beobachten sind. Mit einer Bootsfahrt am Abend, bei der Sie sich auf die Suche nach Kaimanen und anderen nachtaktiven Tieren begeben, endet dieser Tag. Übernachtung in einer Lodge. 4. Tag: Turtle Mountain 1x(F/M/A) Am frühen Morgen Bootsfahrt auf dem Essequibo-Fluss. Nach dem Frühstück wandern Sie zum Turtle Mountain (ca. 360 m). Von hier haben Sie einen fantastischen Blick über den Regenwald. Wem der Aufstieg zu anstrengend erscheint, macht eine Bootsfahrt auf dem Stanley Lake, oder Sie wandern zur Vogelbeobachtungen auf den Wegen rund um die Iwokrama Field Station. Am Nachmittag besuchen Sie die Kurupukari-Fälle und besichtigen – je nach Wasserstand – die indianischen Petroglyphen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-4h, 300 m↑↓, 4 km).

166

5. Tag: Iwokrama – Atta Lodge 1x(F/M/A) in der Morgendämmerung begeben Sie sich mit einem Ranger auf Pirsch und entdecken mit etwas Glück vielleicht sogar einen der scheuen Jaguare. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn der Iwokrama Forest ist bekannt für seine ständig wachsende Jaguar-Population. Auf der Fahrt zu Ihrer nächsten Unterkunft, beobachten Sie verschiedene Vogel- und Affenarten. Ihre Fahrt endet am Iwokrama Canopy Walkway, wo Sie aus 30 m Höhe die hereinbrechende Dämmerung über dem Regenwald erleben und verschiedene Tiere beobachten können. Übernachtung in einer Lodge. 6. Tag: Canopy Walkway der Atta Lodge 1x(F/M/A) Obwohl der Wald rund um die Atta Lodge schon ein hervorragender Vogelbeobachtungspunkt ist, führt Sie Ihr heutiger Weg bereits vor Sonnenaufgang wieder auf den Canopy Walkway. Über die vier Plattformen, welche durch das Blätterdach der Bäume führen, haben Sie exzellente Einblicke in die überaus bunte Vogelwelt. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Atta Lodge – Surama Lodge 1x(F/M/A) Heute fahren Sie zu dem indianischen Dorf


14 Tage ab 4690 €

h

GUYNAT

Höhepunkte s Jaguar-Pirsch im Iwokrama Rainforest s Tagesausflug zu den freifallenden Kaieteur-Fällen s Riesenotter, Schwarz-Kaiman, Riesen-Ameisenbär, Affen s Wanderung zum Turtle- und Surama Mountain s Üppige Regenwaldvegetation und einmalige Vogelwelt Das Besondere dieser Reise s Exklusive Tierbeobachtungen und Naturerlebnisse im „Land der vielen Gewässer“ Schwierigkeit: ddyyy Leistungen · Wechselnde Englisch sprechende Reiseleitung · 4 Inlandsflüge · Alle Fahrten und Bootsfahrten laut Programm · Alle Eintritte laut Programm · 2 Ü: Hotel im DZ · 11 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 13xF, 11xM, 11xA

Fotos: B. Gerlach (1), T. Kimmel (1), M. Recknagel (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Ausreisegebühr (ca. 12 €); optionale Ausflüge oder Aktivitäten; Angellizenz; Trinkgelder; Persönliches

Surama, welches von den dichtbewaldeten Pakaraima Mountains umgeben ist. Die Einwohner Suramas gehören dem Macushi-Stamm an und halten die Traditionen ihrer Vorfahren aufrecht. Sie begeben sich mit einem Guide auf Entdeckungstour und besuchen die Schule, das medizinische Zentrum und die Kirche. Sie erfahren außerdem einiges über den Wald und medizinischen Pflanzen in dieser Kultur. Eine abendliche Wanderung zur Tierbeobachtung schließt den Tag ab und lässt Sie die Mystik des Waldes bei Dämmerung erleben. Übernachtung in der Lodge. 8. Tag: Surama Lodge 1x(F/M/A) Nach einem frühen Spaziergang durch Savannengebiet und geruhsamem Aufstieg zum Surama Mountain, mit einem herrlichen Rundblick über die Savanne und das Pakaraima-Gebirge, wartet an einem fantastischen Aussichtspunkt das Frühstück auf Sie. Weitere Wanderung durch die Savanne und den Regenwald zum Burro-Burro-Fluss. Von hier aus fahren Sie mit dem Kanu zu weiteren Natur- und Tierbeobachtungen. Sie können z.B. Riesenotter, Tapire, Tia, Klammeraffen und viele andere Tiere beobachten. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Surama Lodge – Rock View Lodge 1x(F/M/A) Am frühen Morgen können Sie in Ihrer Unterkunft entspannen oder eine kleine Wanderung zur Tierbeobachtung unternehmen. Nach dem gemütlichen Frühstück geht es per Allradfahrzeug zur Rock View Lodge in Annai. Übernachtung in einer Lodge. 10. Tag: Rock View Lodge – Karanambu Lodge 1x(F/M/A) Während der Morgendämmerung unternehmen Sie eine Erkundungstour auf einem der Pfade in der Umgebung der Lodge. Danach fahren Sie nach Ginep Landing. Weiterfahrt per Kanu zur Karanambu Lodge. Unternehmen Sie am Nachmittag, je nach Interesse, Exkursionen auf dem Fluss, mit dem Land

Rover in die Savanne oder erkunden Sie zu Fuß die umliegenden Pfade. Übernachtung in einer Lodge. 11. Tag: Karanambu 1x(F/M/A) An diesem Morgen können Sie an einem frühen Ausflug in das Savannen Grasland teilnehmen und begeben sich dabei auf die Suche nach Ameisenbären. Am Abend erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt der Reise. Der Besuch eines nahegelegenen Teichs, wo sich hunderte Ibisse, Reiher und andere Wasservögel tummeln. Besonders Vogelfreunde werden hier auf ihre Kosten kommen. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Karanambu – Caiman House 1x(F/M/A) Falls Sie am Vortag keine Ameisenbären gesehen haben, können Sie an diesem Tag einen weiteren Versuch starten, bevor die Reise zum nahen Indianerdorf Yupukari weitergeht. Hier treffen Sie auf die örtlichen Handwerker und schauen ihnen bei der Ausübung ihres Berufes über die Schulter. Transfer zu Ihrer heutigen Unterkunft, dem Caiman House. Am Abend begeben Sie sich auf die Suche nach den Schwarzen Kaimanen. Seien Sie dabei, wie die Kaimane gefangen, vermessen und wieder in den Fluss entlassen werden. Übernachtung in einer Lodge. 13. Tag: Caiman House – Georgetown 1x(F/A) Flug nach Georgetown mit Stadtrundfahrt am Nachmittag. Zu Fuß entdecken Sie die besondere Ecken der Stadt – z.B. den berühmten Stabroek-Markt. In Georgetown finden Sie viele bunte Gebäude aus der Kolonialzeit, die St. George Kathedrale, das Rathaus in gotischem Stil und die älteste Kirche in Guyana: St. Andrews. Eine Tour durch Georgetown wäre unvollständig ohne einen Besuch des botanischen Gartens und des Zoos. Übernachtung in einer Lodge.

Termine und Preise ab/an Georgetown 09.11.19 – 22.11.19 07.12.19 – 20.12.19 04.01.20 – 17.01.20 08.02.20 – 21.02.20 21.03.20 – 03.04.20 18.04.20 – 01.05.20 02.05.20 – 15.05.20 08.08.20 – 21.08.20 05.09.20 – 18.09.20 03.10.20 – 16.10.20 14.11.20 – 27.11.20 05.12.20 – 18.12.20

4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 € 4690 €

G

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 490 € Internationale Flüge ab: 1200 € Teilnehmerzahl 2 – 10

Das könnte Sie auch interessieren: Suriname • Guyana • Französisch-Guyana Drei Guyanas auf einen Streich 19 Tage Natur- und Kulturreise Tourcode: SURGUF Preis: ab 5590 € zzgl. Flug Teilnehmerzahl: 6 – 12 Schwierigkeit: ddyyy Termine & Reiseverlauf: www.diamir.de

l Georgetown

Kaieteur Fälle l

Kurupakari l Surama l

14. Tag: Abreise (1xF) Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Heimflug.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 2, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

l Rock View l

Karanambo

167


Brasilien • Venezuela

I

Roraima-Trekking

DIAMIR Individuell

8 Tage ab 580 €

ht

BRAROR

Höhepunkte s Auf den Spuren von Sir A. Conan Doyle in die „Vergessene Welt“ s 80 Prozent aller Lebewesen sind endemisch Das Besondere dieser Reise s Zwei Übernachtungen auf dem Plateau in robusten Hilleberg-Zelten Schwierigkeit: dddyy Leistungen · Englisch sprechende Reiseleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen oder Booten · Campingausrüstung exkl. Schlafsack und Isomatte · Träger für die Gemeinschaftsausrüstung · 5 Ü: Zelt · 1 Ü: Pension im DZ · 1 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 6xM, 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Träger für persönliche Ausrüstung; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab/an Boa Vista 01.01.20 – 31.12.20 23.03.20 – 30.03.20 25.05.20 – 01.06.20 13.07.20 – 20.07.20 16.08.20 – 24.08.20 16.11.20 – 23.11.20 1 Täglich ab 2 Personen

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 40 € Einzelzeltzuschlag: 150 € Träger für persönliche Ausrüstung (max. 15 kg): 150 € Teilnehmerzahl 4 – 10

1. Tag: Ankunft in Boa Vista – Santa Elena de Uairen 1x(F/A) Sie werden am Morgen am Hotel oder Flughafen in Empfang genommen und fahren in Richtung Norden. Nach dem Einreise-Prozedere nach Venezuela fahren Sie bis zu Ihrer Unterkunft. Im Pool können Sie sich eine Abkühlung gönnen, bevor Sie am Nachmittag mit Ihrem Reiseleiter die kommenden Tage besprechen. Übernachtung in einer Posada. 2. Tag: Santa Elena – Paraitepui 1x(M/A) Fahrt in die indigene Gemeinde Paraitepui del Roraima, wo Sie die erste Etappe beginnen. Ziel ist der Tek-Fluss. Nachdem Sie das Camp aufgeschlagen haben, lassen Sie den Tag mit einem leckeren Abendessen ausklingen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 12 km). 3. Tag: Roraima-Trek: Wanderung zum Basislager 1x(F/M/A) Sie wandern bis zum Fuß des Tafelberges und überqueren den Tek- und den Kukenan-Fluss. Nach einer Pause in einem ehemaligen Militärcamp (1500 m) geht es weiter bis zum Basislager (1870 m). Die Temperaturen sind hier schon merklich kühler. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 10 km).

Santa Elena l

s Roraima

Boa Vista l

168

4. Tag: Roraima-Trek: Die Rampe 1x(F/M/A) Dieser Tag wird anspruchsvoll, denn Sie wollen in einem Tag das Gipfelplateau erreichen. Durch Nebelwald mit Palmen und Farnbäumen geht es stetig nach oben. Vorbei an einem Wasserfall und über ein kleines Geröllfeld hinauf, erreichen Sie das Plateau (2700 m). Durch Felsüberhänge vor Wind, Regen und niedrigen Temperaturen geschützt, schlagen Sie das Lager auf. Die

Oberfläche ist starken Winden ausgeliefert und so sinken die Temperaturen nachts auch leicht auf 5° C. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 10 km). 5. Tag: Roraima Tepui: Plateauerkundung 1x(F/M/A) Je nach Wetter geht es schon gegen 6 Uhr zum „Fenster des Kukenan“. Bevor der Berg im Nebel verschwindet, haben Sie hier eine grandiose Aussicht auf die Ostwand des Roraima, den Matawi Tepuy und den Regenwald von Guyana. Den Rest des Tages nutzen Sie zur Erholung und für kleinere Spaziergänge durch Felsspalten und natürliche Gärten, um die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken. Zahlreiche fleischfressende Pflanzen und Bromelien sowie den einzigartigen „Roraima-Frosch“ gilt es zu entdecken. Außerdem besteht die Möglichkeit, wahlweise eine Wanderung (ca. 8h) zum Dreiländereck von Venezuela, Brasilien und Guyana zu unternehmen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2-8h). 6. Tag: Abstieg zum Basislager 1x(F/M/A) Sie steigen zunächst zum Basislager ab und gehen weiter bis zum letzten Lager am TekFluss. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h). 7. Tag: Paraitepui – Santa Elena 1x(F/M/A) Sie packen das Lager zusammen und verlassen diese grandiose Landschaft. Rückfahrt nach Santa Elena. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Santa Elena – Boa Vista – Abreise (1xF) Transfer nach Boa Vista, von wo aus Sie ihre individuelle Weiter- oder Heimreise antreten.

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Fotos: J. Ehrlich (1), H. Kupfer (1)

8 Tage Trekkingtour 990 € 1 580 € 580 € 580 € 580 € 580 €


Indonesien | Bali • Java

A

Schätze des Archipels 13 Tage ab 1490 €

DIAMIR Aktiv

h

BRAHOH

Höhepunkte s Rio de Janeiro – Lebensfreude pur an Zuckerhut und Copacabana s Tosende Wassermassen an den imposanten Iguazu-Wasserfällen (UNESCO) s „Meeting of the Waters" – Geburtsort des Amazonas s Sondertermin zum Karneval in Rio de Janeiro s Beeindruckende Christusstatue auf dem Corcovado Das Besondere dieser Reise s Mit dem Boot zum Geburtsort des Amazonas: Zusammenfluss des Rio Negro und Rio Solimões Schwierigkeit: dyyyy

Fotos: xxx

16 Tage Intensives Erleben der Götterinsel Bali und Naturwunder Javas mit Trekking- und Badeoption 1. Tag: Anreise – Ankunft in Quito Flug nach Quito (2850 m). Sie werden am Flughafen von Ihrem Reiseleiter empfangen und fahren nach Otavalo (2550 m). Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Laguna Cuicocha – Cotacachi – Otavalo (1xF) Zur Akklimatisierung gehen Sie heute auf eine erste leichte Wanderung durch weite Graslandschaften entlang der Laguna Cuicocha (3240 m). Im kleinen Dorf Cotacachi machen Sie einen kleinen Stopp und erfahren mehr über die hier typische Lederverarbeitung. Am Nachmittag erkunden Sie den lebhaften und bunten Indiomarkt von Otavalo. Hunderte von Verkäufern bieten in dem Farbenmeer ihre Waren an. Fahrt nach Quito. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑↓). 3. Tag: Rucu Pichincha – Mitad del Mundo (1xF) Mit der Seilbahn, dem Teleferico, fahren Sie hoch hinaus bis zu einem Aussichtspunkt auf 4050 m. Quito breitet sich vor Ihnen aus und die Wolken scheinen zum Greifen nah. Nach der Abfahrt erwartet Sie das „Mitad del Mundo“. Das Äquatordenkmal erinnert an die französisch-spanische Expedition, die Mitte des 18. Jahrhunderts die genaue Position des Äquators festlegte. Im Sonnenmuseum Intinan erfahren Sie anschließend viel Wissenswertes zum Äquator, die Inka und die Quitus-Caras-Kultur. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h, 300 m↑↓). 16. Tag: Guayaquil – Abreise (1xF) Der Vormittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Transfer zum

Flughafen und Rückflug nach Europa. Diese einmalige Trekkingtour eignet sich ideal für eine Verlängerung an den Stränden der Pazifikküste oder auf den Galapagos-Inseln. Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. 17. Tag: Ankunft Ankunft in Deutschland.

Leistungen · Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung (Transfers im Amazonas Englisch sprechend) · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten · Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm · Eintrittskarten für das Sambodromo zur Gewinnerparade (Sektor 9 oder 11) (nur Termin 27.02.-11.03.20) · Reiseliteratur · 7 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Pension im DZ · 2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 3xM, 2xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Inlandsflüge Rio de Janeiro – Foz do Iguazu – Manaus – Salvador; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise ab Rio de Janeiro/an Salvador 09.02.20 – 21.02.20 1850 € 27.02.20 – 11.03.20 2290 € 1 01.03.20 – 13.03.20 1750 € 05.04.20 – 17.04.20 1750 € 22.05.20 – 31.05.20 1490 € 2 31.05.20 – 09.06.20 1490 € 2 16.08.20 – 28.08.20 1750 € 13.09.20 – 25.09.20 1850 € 18.10.20 – 30.10.20 1850 € 15.11.20 – 27.11.20 1850 € 1 Karneval in Rio de Janeiro 2 10 Tage – ohne Verlängerung in Imbassai Zusatzkosten EZ-Zuschlag: ab 470 € Internationale Flüge: ab 1100 € Inlandsflüge: ab 450 € Aufpreis 2-3 Teilnehmer: 250 € Zusatznacht in Rio de Janeiro im DZ (EZ auf Anfrage): ab 60 € Teilnehmerzahl 4 – 10 DIAMIR PRIVAT Täglich (März – Okt.) ab 2 Personen, wechselnde Englisch und Deutsch sprechende Reiseleitung, ab 2350 € zzgl. Flug

R E ST

Anschlussprogramm Brasilien | Pantanal – 4 Tage Tierbeobachtung im Pantanal Tourcode: BRAPNO ab 2 Personen, ab 840 € Schwierigkeit: dyyyy

U M

Mobilitätshinweis siehe Seite 4 · g 50% CO2-Kompensation durch DIAMIR · Mindestteilnehmerzahl: 4, Absage bis 28 Tage vor Abreise möglich Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

169


DIAMIR Individuell Kleingruppenreise und eine individuelle Verlängerung Sie planen, an einer Gruppenreise teilzunehmen. Die Reisedauer ist Ihnen zu kurz bzw. Sie möchten noch eine weitere Region bereisen? Dann nutzen Sie die Möglichkeit und verlängern Sie Ihren Urlaub mit einem Verlängerungsbaustein aus dem vielfältigen Portfolio von DIAMIR Individuell.

PERRMD

Urlaub nach Maß – DIAMIR Individuell Gruppenreisen sind nichts für Sie oder die Termine passen nicht zu Ihrem bevorzugten Reisezeitraum? Dann nutzen Sie unsere Erfahrung und die breite Auswahl an Reisebausteinen, Unterkünften sowie Mietwagen­ angeboten, um Ihre ganz persönliche Traumreise zusammenzustellen!

CHIATA

CHIVAR

CHIKAP

Mit oder ohne Flug? Sie möchten ein komfortables Paket aus einer Hand? Gern bieten wir Ihnen die passenden Flüge an, egal ob national oder international. Wenn möglich, natürlich auch gern von Ihrem Wunschflughafen.

Ihre ganz persönliche Traumreise 170

Fotos: T. Honnes (1), T. Kimmel (1), J. Pfenningstorf (1), J. Sonntag (1), S. Wesser (1), Archiv (1)

PERINK


Bring your gear

Thule EnRoute Fotorucksäcke

Ein vielseitiger Rucksack für den Alltag, der Ihre Kamera schützt – perfekt für Reisen oder den Alltagsgebrauch. Erhältlich in zwei verschiedenen Größen, 20L und 25L.


Reisen mit DIAMIR: Schritt für Schritt zur Traumreise Gruppenreisen Exklusive Kleingruppenreisen in über 120 Länder, spannende Länderkombinationen und Termine zur besten Reisezeit stehen Ihnen in diesem Katalog und im Internet zur Auswahl. Die wichtigsten Informationen einer jeden Reise inkl. Kurzbeschreibung, Anreise, Unterkunftsart und Schwierigkeitsgrad sind bei jeder Reise zusammengefasst.

DIAMIR Individuell Stellen Sie sich Ihre ganz individuelle Traumreise zusammen oder verleihen Sie Ihrer Kleingruppenreise durch ein Vor- oder Nachprogramm eine besonders persönliche Note. Dafür haben wir ein umfassendes Angebot an Reisebausteinen, Mietwagen- und Campertouren für Selbstfahrer sowie Unterkünften ausgearbeitet. Teilen Sie uns dazu einfach Ihren Reisezeitraum, Anzahl der Reisenden, Urlaubsbudget und Ihre Interessen mit. So können wir Ihnen einen passenden Reisevorschlag unterbreiten.

einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden zu teilen. Da dies davon abhängt, ob sich ein gleichgesinnter Teilnehmer findet, können wir halbe Doppelzimmer leider nicht garantieren. Bitte beachten Sie, dass wir nur dann halbe Doppelzimmer vergeben, wenn dies auf/bei der Reiseanmeldung ausdrücklich vermerkt/ausgewählt wurde. Aufgrund der gegenwärtigen Rechtslage sind wir in jedem Fall gezwungen, Ihnen zunächst den gesamten Einzelzimmerzuschlag in Rechnung zu stellen. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein Doppelzimmerpartner finden, bekommen Sie den Zuschlag selbstverständlich gutgeschrieben.

Beratung Ausführliche Informationen … erhalten Sie von unserem DIAMIR-Team in Dresden und Leipzig, den DIAMIR-Reisebüros in BerlinCharlottenburg und München-Schwabing oder im Reisebüro Ihres Vertrauens sowie rund um die Uhr auf unserer Internetseite.

DIAMIR PRIVAT Sie möchten eine unserer Kleingruppenreisen ausschließlich mit Familienangehörigen, Freunden oder Bekannten durchführen? Dann ist DIAMIR PRIVAT genau die richtige Wahl. Es bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, zum individuell geplanten Termin auf Reisen zu gehen. Bei einem Großteil unserer Kleingruppenreisen gibt es die Option DIAMIR PRIVAT bereits. Bitte achten Sie auf die mit diesem Zusatz gekennzeichneten Reisen. Eine Durchführung ist bereits ab 2 Personen möglich.

Zubuchertouren Es macht Ihnen Spaß, sich auf Englisch zu verständigen und eine internationale Reisegruppe bereichert Ihr Reiseerlebnis? Dann sind unsere Zubuchertouren genau das Richtige für Sie! Diese werden von sorgfältig ausgewählten Partnern vor Ort entsprechend unserer Maßstäbe konzipiert und durchgeführt. Die Gruppen bestehen daher nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Damit der richtige Experte für die Beratung zu Ihrer Wunschreise auch frei ist und nicht gerade auf Reisen Insidertipps für Sie in Erfahrung bringt, erbitten wir eine rechtzeitige Terminvereinbarung. So ist sichergestellt, dass Sie gemeinsam in aller Ruhe alle Fragen und Details persönlich besprechen können. Ganz ohne Warteschleife! Ihre direkte Verbindung zu unseren Reiseexperten finden Sie auf www.diamir.de/ mitarbeiter. Gern rufen wir Sie auch zurück.

www.diamir.de Hier finden Sie neben detaillierten Reise- und Länderinformationen auch inspirierende Bilder, aktuelle Infos zu Sonderreisen, Zusatztermine sowie alle garantierten Reisetermine. Zudem können Sie sich über die Reiseerlebnisse anderer Reisegäste informieren und sind selbst herzlich eingeladen, einen Reiseoder Bildbericht zu verfassen!

Buchung

3% Rabatt

DIAMIR-Partner

Frühbucherrabatt

Um Ihnen ein möglichst breites Spektrum an außergewöhnlichen Touren anbieten zu können, haben wir einige Reisen von ausgesuchten Partnern im Programm. Bei diesen Touren gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen des jeweiligen PartnerReiseveranstalters. Gutscheine und Frühbucherrabatte können nicht angerechnet werden.

Bei Buchung einer von DIAMIR veranstalteten Gruppenreise bis sechs Monate vor Reisebeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 3 %. Auf maßgeschneiderte Individualreisen, Privatreisen und Reisen von DIAMIR-Partnern ist der Frühbucherrabatt nicht anwendbar.

Mindestteilnehmerzahl Unterkünfte Wir achten sehr auf eine gleichbleibend hohe Qualität der Unterkünfte. Bei der Vielzahl der angebotenen Länder und Kulturkreise liegt es in der Natur der Sache, dass auch der Standard der Unterkünfte Unterschiede aufweist. Für alle „normalen“ Hotelübernachtungen gilt als Richtlinie: ordentliche, saubere Zimmer mit Dusche/WC, jedoch ohne Luxus. Sterneangaben bei Hotels entsprechen der jeweiligen Landeskategorie. In abgelegenen Gegenden übernachten Sie teilweise auch in sehr einfachen Pensionen oder Hütten Einheimischer, was zu leichten bis starken Einschränkungen beim Komfort führen kann. Außerdem gibt es Touren, bei denen im Zelt oder in Berghütten übernachtet wird. Genauere Informationen finden Sie in den Reiseausschreibungen.

Reiseverlängerung Auf passende Vor- und Nachprogramme weisen wir direkt bei der jeweiligen Reiseausschreibung im Katalog und im Internet hin. Ihre Verlängerung können Sie sich zudem aus unserem umfangreichen DIAMIRIndividuell-Angebot auch selbst zusammenstellen. Und für ganz spezielle Verlängerungswünsche teilen Sie uns einfach Ihre konkreten Vorstellungen mit – wir finden garantiert die passende Lösung!

Alleinreisende / halbe Doppelzimmer Für Alleinreisende besteht bei fast allen unserer Reisen die Möglichkeit, das Zimmer oder Zelt mit

Die Reisen können erst bei Erreichen der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, informieren wir Sie rechtzeitig über Alternativen. Zum Beispiel kann die gebuchte Reise dann gegen einen Aufpreis als exklusive Minigruppe durchgeführt werden oder wir behalten uns bei von DIAMIR veranstalteten Reisen bis 28 Tage vor Reisebeginn die Absage wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vor. Auf Punkt 8.b) unserer Allgemeinen Reisebedingungen möchten wir an dieser Stelle ergänzend hinweisen.

Mobilitätshinweis Auf DIAMIR-Reisen werden diverse Transportmittel wie Busse, Schiffe oder Allradfahrzeuge genutzt. Um alle Besichtigungen und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie zudem „gut zu Fuß“ sein. Übernachtet wird in verschiedenen Unterkünften vom Zelt bis zur hochwertigen Lodge. Bei über 100 Reiseländern treffen wir dabei auf unterschiedlichste Standards und können so keine durchgängige Barrierefreiheit garantieren. Aus diesem Grund sind unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen oder Handicaps im Allgemeinen nicht geeignet. Je nach Umfang Ihrer Mobilitätseinschränkung und individuellem Programm der Reise können wir gern vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Denn die Erfahrung zeigt, dass mit einer gewissen Kompromissbereitschaft und in Begleitung einer Person, die Sie unterstützt, einzelne Reisen aus dem

DIAMIR-Programm durchaus möglich sind – so dass Sie auch mit Mobilitätseinschränkungen auf Ihre Kosten kommen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass unsere Reiseleiter keine zusätzlichen Assistenzaufgaben übernehmen können. Bitte sprechen Sie uns vor der Reisebuchung an, welche Reisen sich besonders gut für Sie eignen.

Buchungsablauf 1. Nach Eingang Ihrer Reiseanmeldung erhalten Sie von uns eine Reisebestätigung/ Rechnung inkl. Reisepreissicherungsschein und Zahlungszielen sowie Informationen zum Zielland und zu Reiseversicherungen. 2. Soweit sich Änderungen bzgl. Ihrer Reise ergeben, erfolgt die Information dazu noch vor Fälligkeit der Restzahlung (bis ca. vier Wochen vor Abreise). 3. Der restliche Reisepreis wird spätestens 25 Tage vor Reiseantritt fällig. 4. Circa 10 Tage vor Abreise erhalten Sie Ihre finalen Reisedokumente wie Flugtickets und Voucher. 5. Nach Ihrem Urlaub heißen wir Sie willkommen zu Hause und freuen uns über das Ausfüllen des digitalen Fragebogens zur Reise. Den Link zum Fragebogen erhalten Sie per E-Mail circa fünf Tage nach Rückkehr von Ihrer Reise. Für Ihr Feedback bedanken wir uns bei Ihnen mit einem Reisegutschein im Wert von 75 Euro, den Sie bei Buchung Ihrer nächsten DIAMIR veranstalteten Reise einlösen können.

Bezahlung Mit Erhalt Ihrer Reisebestätigung/Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen eine Anzahlung in Höhe von 15 %, bei Schiffsreisen/Kreuzfahrten 20 %, vom Reisepreis fällig, die Restzahlung bis spätestens 25 Tage vor Reiseantritt. Alle Zahlungen sind vom Reisenden unter Angabe der Kunden- und der Buchungsnummer unmittelbar auf das Geschäftskonto der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH (IBAN: DE26 8505 0300 3120 1042 55, Swift/ BIC: OSDDDE81XXX) zu überweisen. Überweisungen innerhalb der EU sind kostenfrei möglich. Bei Zahlungen aus einem Nicht-EU-Land gehen sämtliche Bankgebühren sowie sogenannte „fremde Spesen“ zu Ihren Lasten. DIAMIR bittet dafür um Verständnis. Sofern mit DIAMIR keine abweichende Vereinbarung getroffen wurde, gelten diese Zahlungsmodalitäten auch für Reiseanmeldungen, die über ein Reisebüro erfolgt sind. Weitere Informationen zu unseren Zahlungsbedingungen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Reisebedingungen, Punkt 2. Zahlungen können bar, per Überweisung, mit ECKarte oder mit Kreditkarte getätigt werden. Wir akzeptieren die Kreditkarten Mastercard, Visa sowie American Express. Bei Kreditkartenzahlung mit American Express fallen Transaktionskosten in Höhe von 2,3 % des getätigten Kreditkartenumsatzes an. Bei Verwendung von Verbraucherkreditkarten (Consumer Cards) von Bankinstituten außerhalb der europäischen Union und American Express sowie Firmenkreditkarten (Corporate Cards) belasten wir die entstehenden Transaktionskosten (ggf. nachträglich) an Sie weiter. Diese können bis zu 2,9 % des getätigten Kreditkartenumsatzes betragen. Um Zusatzkosten zu vermeiden, empfehlen wir daher die Bezahlung per Überweisung. Bitte achten Sie bei der Zahlungsart Kreditkarte darauf, dass Ihr Kreditkartenlimit hoch genug ist.

Reiseversicherungen Eigens für unsere Reisen haben wir zusammen mit der HanseMerkur Versicherungsgruppe das Versicherungspaket „BEST OF – RUNDUM-SCHUTZ“ zusammengestellt. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern oder schließen sie direkt bei der Buchung mit für Sie ab. Versicherungen mit einer Prämie von mehr als 200 € pro Person dürfen wir seit dem 23.02.2018 aufgrund des Inkrafttretens der IDD nicht mehr für Sie abschließen. Die Versicherungsprämien richten sich nach der Höhe des Reisepreises (inklusive Rail & Fly, den gewählten Zusatzoptionen und Vor-/Nachprogrammen). Um den von uns gewohnten Versicherungsschutz mit unserem Premium-Partner HanseMerkur Versicherungsgruppe zu erlangen, nutzen Sie bei

Versicherungen mit einer Prämie von mehr als 200 € pro Person bitte die Website urlaubsschutz24.de und buchen Sie Ihre Versicherung individuell. Reiserücktrittskostenversicherungen müssen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen werden. Liegen zwischen Reisebuchung und Reiseantritt weniger als 30 Tage, muss der Abschluss der Reiserücktrittskostenversicherung innerhalb von 3 Werktagen nach Reisebuchung erfolgen.

An- und Abreise Rail & Fly Für die umweltfreundliche Anreise zum Flughafen können wir Ihnen zu unseren Reisen ein attraktives Rail & Fly-Angebot unterbreiten. Direkt bei Reisebuchung ausgewählt kostet das Rail & Fly-Ticket 60 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt – egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für das Rail & Fly-Ticket abweichen.

Fluggesellschaften Bei der Auswahl der Fluggesellschaften legen wir großen Wert auf Zuverlässigkeit und Qualität. Sollten Sie jedoch mit einer anderen als der von uns ausgewählten Airline fliegen wollen, bemühen wir uns im Rahmen der Verfügbarkeit gern um eine Alternative. Gäste aus unseren europäischen Nachbarländern und dem Rest der Welt sind bei DIAMIR natürlich herzlich willkommen. Bei Verfügbarkeit von Anschluss- oder Direktflügen ab dem Flughafen in Ihrer Wohnortnähe buchen wir auf Wunsch gern die bequeme Anreisealternative Ihrer Wahl! Soweit für die Reise ein Visum benötigt wird, ist dies in der Reiseausschreibung vermerkt. Alle Visa-Angaben in der Ausschreibung gelten für deutsche Staatsbürger. Angehörige anderer Nationalitäten erhalten im Rahmen der gesetzlichen Informationspflicht bei der Beratung die zutreffenden Informationen.

Flughinweise Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Buchung Ihrer Flugreise. Wir kalkulieren Flugreisen mit speziellen Veranstaltertarifen in speziellen Flugklassen, die einem begrenzten Platzangebot unterliegen. Zu stark nachgefragten Reisezeiten, wie Ferienterminen und/oder Feiertagen, kann es aufgrund der endlichen Flugzeuggrößen zu begrenzten Verfügbarkeiten kommen. Nicht verkaufte Plätze müssen wir, wie auch alle anderen Gruppenreiseveranstalter, branchenüblich in der Regel 8 bis 12 Wochen vor Abflug zurückgeben. Sind unsere speziellen Veranstaltertarife bereits ausgebucht oder zurückgegeben, sind wir bestrebt, alternative Flugverbindungen zu finden. Sollte dies mit einem Aufpreis für höhere Buchungsklassen oder mit der Wahl einer anderen Fluggesellschaft verbunden sein, müssen wir Ihnen die Preisdifferenz zum nächsten verfügbaren Flugtarif in Rechnung stellen. Über eventuelle Mehrkosten informieren wir Sie vor der Buchung. Gern unterbreiten wir Ihnen auch ein Angebot für individuelle Flugvarianten, z. B. bei der Buchung von Verlängerungsprogrammen und bei der Wahl von nicht in den Leistungen ausgeschriebene Flughäfen bzw. Fluggesellschaften. Da als Basis für das ausgeschriebene Gruppenprogramm langfristige Gruppentarife/Buchungsklassen für Reiseveranstalter kalkuliert sind, können auch hier Tarifaufschläge für höherwertige Buchungsklassen und abweichende Fluggesellschaften notwendig werden. Wichtiger Hinweis zur Reiseanmeldung: Es ist von großer Wichtigkeit, dass Sie auf der Anmeldung Ihre Vornamen, Nachnamen und ggf. Titel so angeben, wie im maschinenlesbaren Teil Ihres Reisepasses. Sollte aufgrund einer unvollständigen oder falschen Angabe eine Änderung oder gar Neubuchung erforderlich sein, gehen alle damit verbundenen Kosten zu Ihren Lasten. Weitere Informationen rund ums Reisen mit DIAMIR finden Sie unter www.diamir.de/reisen-mit-diamir


Datenschutzerklärung Allgemeine Hinweise Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie bei uns eine Reise anfragen und/oder buchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Verantwortliche Stelle Die Datenverarbeitung erfolgt durch die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH: DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 01257 Dresden Deutschland / Germany Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. ä.) entscheidet.

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt: ER Secure GmbH Für alle Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte schriftlich an unseren Datenschutzkoordinator: DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 01257 Dresden Deutschland / Germany E-Mail: datenschutz@diamir.de

Art der Datenerfassung Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese telefonisch, persönlich oder per Buchungs-, Anfrage- oder einem anderen Kontaktformular (z. B. auf unserer Webseite) mitteilen. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten. Genauere Informationen dazu finden Sie unter der Datenschutzerklärung auf unserer Webseite unter: www.diamir.de/datenschutz.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten die von Ihnen angege-

benen personenbezogenen Daten gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zur Erfüllung des Reisevertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage hin (Reiseangebot). Im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen und im Sinne der Datensparsamkeit werden hierzu in der Regel nur solche Daten erhoben, die für die Erbringung gerade dieses Dienstes benötigt werden. Zur Erfüllung eines Reisevertrages verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten: Name, Adresse, andere Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Sprache, Bank-/ oder Kreditkartendaten und je nach Reiseziel und -art die Reisepassdaten und eventuell ausgewählte Gesundheits- und Versicherungsdaten. Zur Erstellung eines Reiseangebotes genügen Ihr Name und Ihre Kontaktdaten. Die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten nutzen wir im Übrigen zur Pflege der Kundenbeziehungen, zur Kundenbetreuung (z. B. Informationen zum Ablauf Ihres Aufenthaltes) sowie zur Durchführung von eigenen Werbe- und Marketingmaßnahmen (z. B. dem Versand von Katalogen sonstigen Werbesendungen im gesetzlich zulässigen Rahmen, Rückfragen zur Kundenzufriedenheit) und zur Auftragsabwicklung. Folgende Datenverarbeitungsprozesse erfolgen in unserem Unternehmen: Kundendatenerfassungssystem, Angebotserstellung, Rechnungslegung, Elektronischer Zahlungsverkehr, Kreditkartenzahlungen, ggf. Vorbereitung zur Visa-Beantragung, Kundenservice, Newsletterversand (nur mit Ihrer Einwilligung), Reklamationen, Webshop, Gewinnspiele, Fotowettbewerb. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Ihre Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte Wenn wir personenbezogene Daten an einen Auftragsverarbeiter übermitteln, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich innerhalb der einschlägigen, insbesondere wettbewerbs- und datenschutzrechtlichen Vorgaben. Soweit dies für die Erbringung der durch uns geschuldeten vertraglichen Leistung oder gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist, erfolgt die Weitergabe Ihrer Daten auch an Subunternehmer oder Dienstleister (teilweise in Drittländern) zur Erbringung der Leistung im Namen oder im Auftrag von uns (z. B. technische Abwicklung des Post- und E-Mail-Versandes (unverschlüsselt), Zahlungsabwicklung, Flugbuchungen, Kundenservice). Bitte beachten Sie, dass es je nach Reiseziel für die optimale Organisation Ihrer Tour mitunter erforderlich ist, dass wir Ihre Daten unverschlüsselt (per E-Mail) an unsere örtlichen Agenturen in Drittländer verschicken müssen. Das betrifft zum Beispiel Ihre Reisepasskopien zur Vorbereitung von Visabeantragungen in einigen Destinationen und/oder ausgewählte Gesundheits- und Versicherungsdaten (u. a. bei Expeditionen), um eine sichere Reise für Sie zu gewährleisten. Im Rahmen der Versandabwicklung übermitteln wir auf der Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung Artikel 6(1f) Ihre Daten (Name, Adresse, und E-Mail-Adresse, sowie weitere, sendungsbezogene Daten) an unsere Versandpartner DPD Deutschland GmbH oder DHL Paket GmbH. Sie können der Übermittlung von Zusatzinformationen wie der E-Mail-Adresse bei uns jederzeit widersprechen.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen und gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einlegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail oder Post an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum

CRS-Benutzerhilfe für Reisebüros 1. Einstieg über Toma CRS Aktion: Veranstalter: <Enter>

KW DIA zum Öffnen des Reiseplaners

2. DIAMIR-Reiseplaner

Alle Rundreisen • Gesamtes Gruppenreiseangebot Ihre Vorgänge • Verwaltung der eigenen Vorgänge Rundreise suchen • Suche mittels Freitextsuche oder Land möglich • „Details anzeigen“ wählen für Reisedetails

3. Reiseplan personalisieren Basisdaten • Reisedatum • Anzahl der Reisenden und Zimmerart • Fortfahren mit „Planung starten“

Planungsdetails • Buchungsüberblick • Zusatzleistungen z.B. Ausflüge, R&F wählbar • Wenn verfügbar: Vor- und Nachprogramme wählbar • Fortfahren mit „Jetzt buchen“ • Eingabe der Kundendaten • oder „Kontaktieren Sie uns“ – bei Fragen rund • Bemerkungsfeld für z.B. Angabe des Abflughafens und „Weiter zur Zusammenfassung“

4. Übergabe an CRS

Verfügbarkeitscheck • Prüfung der Verfügbarkeit der Leistungen Zusammenfassung • Anzeige der gesamten Reiseplanung • „Übergabe an TOMA“, um den Reiseplan direkt in das CRS zu übertragen.

Buchen und stornieren • Buchen: Mit Aktionscode „BA“, gefolgt von „B“ um eine Buchung zu tätigen • Option buchen: Mit Aktionscode „OA“, gefolgt von „O“ (Option für 3 Werktage mit autom Festbuchung) (Reisen mit Leistungen „auf Anfrage“ müssen mit Aktion „B“ gebucht werden.) • Stornieren: Mit Aktionscode „S“, Buchung stornieren, ein vorheriges „SA“ ist optional (Anfragen zu Umbuchungen sind direkt an DIAMIR zu richten. Alternativ Stornierung und Neubuchung. Alle Infos unter

www.diamir.org/toma

Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Die zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat: Der Sächsische Datenschutzbeauftragte Bernhard-von-Lindenau-Platz 1 01067 Dresden

Recht auf Datenübertragbarkeit Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Sperrung, Löschung Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger, Zweck und Dauer der Datenverarbeitung und Informationen über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden. Sollten Sie eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten wünschen, teilen wir allen Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Wir unterrichten Sie über diese Empfänger, wenn Sie das wünschen. Das Recht darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen. Wir stellen Ihnen auf Anfrage eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, stellen wir Ihnen die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung, sofern Sie nichts anderes angeben. Das Recht auf Erhalt einer Kopie darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen aber nicht beeinträchtigen.


Allgemeine Reisebedingungen Die nachstehenden Reisebedingungen werden Bestandteil des zwischen dem Reiseveranstalter und dem Kunden abgeschlossenen Pauschalreisevertrages i.S.d. § 651a BGB und ergänzen insoweit die gesetzlichen Bestimmungen. Sofern in den nachstehenden Bedingungen der Begriff „dauerhafter Datenträger“ verwendet wird, ist darunter gemäß § 126b BGB jedes Medium zu verstehen, dass es dem Empfänger ermöglicht, eine auf dem Datenträger befindliche, an ihn persönlich gerichtete Erklärung so aufzubewahren oder zu speichern, dass sie ihm während eines für ihren Zweck angemessenen Zeitraums zugänglich ist, und das geeignet ist, die Erklärung unverändert wiederzugeben. Hierzu zählen unter anderem USB-Sticks, CDROMs, DVDs, Papier, E-Mails, Speicherkarten und Computerfestplatten.

2.5 Zahlungen können in bar, per Überweisung, mit EC-Karte oder mit Kreditkarte getätigt werden. Wir akzeptieren VISA, Mastercard und American Express (2,3% Gebühren). Zahlt der Kunde den Reisepreis mit Kreditkarte, hat er dafür zu sorgen, dass zu den jeweiligen Fälligkeitsterminen ein ausreichendes Limit zur Verfügung steht. Kann der Zahlungsvorgang mangels ausreichendem Limit nicht durchgeführt werden, ist DIAMIR berechtigt, für den dadurch entstehenden Aufwand vom Kunden einen pauschalen Schadenersatz in Höhe von 15 EUR zu verlangen. Dem Kunden bleibt es unbenommen, den Nachweis zu führen, dass DIAMIR lediglich ein geringerer Schaden als die Pauschale oder gar kein Schaden entstanden ist.

1. Abschluss eines Reisevertrages

2.6 Kommt der Kunde mit der Zahlung des Reisepreises teilweise oder vollständig in Verzug, ist der Reiseveranstalter nach Mahnung und Fristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz entsprechend Ziff. 5.3, bzw. 5.6 zu verlangen.

1.1 Mit der Anmeldung bietet der Kunde der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH (nachfolgend kurz „DIAMIR“ oder „Reiseveranstalter“) den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder auf elektronischem Weg (E-Mail, Internet) vorgenommen werden, nachdem der Kunde vom Reiseveranstalter i.S. des Art. 250 §§ 1-3 EGBGB ordnungsgemäß informiert wurde. 1.2 Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. 1.3 Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Reiseveranstalter zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss wird der Reiseveranstalter dem Kunden die den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Reisebestätigung auf einem dauerhaften Datenträger übermitteln bzw. in den Fällen des Art. 250 § 6 I EGBGB in Papierform aushändigen. 1.4 Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot des Reiseveranstalters vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, sofern der Reiseveranstalter auf die Änderungen hingewiesen und im Übrigen seine vorvertraglichen Informationspflichten gem. Art. 250 §§ 1-3 EGBGB erfüllt hat. Die Annahme des Kunden erfolgt durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder vollständige Zahlung gegenüber dem Reiseveranstalter.

3. Leistungen und Prospektangaben 3.1 Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen (Prospekt, Internet, Katalog, Flyer) bzw. in der Reisebestätigung und den gemäß Art. 250 § 3 EGBGB gemachten Angaben. 3.2 Abweichende Leistungen, z.B. aus anderen Prospekten der Leistungsträger, sowie Sonderwünsche, die den Umfang der vorgesehenen Leistungen verändern, sind nur verbindlich, wenn sie von dem Reiseveranstalter ausdrücklich auf einem dauerhaften Datenträger bestätigt werden. 3.3 Dritte sind nicht befugt, von den Reisebedingungen oder den Ausschreibungen des Reiseveranstalters abweichende Zusagen zu machen und/oder Vereinbarungen zu treffen. 3.4 Leistungen, die als Fremdleistungen direkt vom Kunden bei Drittunternehmen gebucht werden, gehören nicht zum Leistungsumfang des Reiseveranstalters (z. B. Sportveranstaltungen, Ausflüge, Rundfahrten, Ausstellungen etc.). 3.5 Beschriebene Tierbeobachtungen können nicht garantiert werden, da es sich um Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren handelt, deren Verhalten nicht zu 100 % vorhersehbar ist. Im Fall keiner Sichtung ist keine Erstattung des Reisepreises möglich.

4.3 Der Reiseveranstalter verpflichtet sich, den Kunden über Leistungsänderungen und/oder -abweichungen unverzüglich gem. § 651f II BGB auf einem dauerhaften Datenträger zu informieren. Im Fall einer nachträglichen, erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der Reiseveranstalter eine solche Reise ohne Mehrpreis aus seinem Angebot anbieten kann. Gegebenenfalls wird dem Kunden eine kostenlose Umbuchung angeboten. 4.4 Mit der Angabe der Mindestteilnehmerzahl sichert der Reiseveranstalter keine Mindestteilnehmeranzahl an der Reise zu oder will eine Eigenschaft der Reise beschreiben, sondern schafft lediglich die Voraussetzung für ein Rücktrittsrecht nach § 651 h Abs. 4 BGB. Kommt es bei Durchführung der Reise zu einer Unterschreitung der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl aufgrund Stornierung von Reiseteilnehmern oder deren Nichtteilnahme an der Reise, stellt diese keinen Reisemangel dar. 4.5 Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

5. Rücktritt durch den Kunden 5.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber dem Reiseveranstalter zu erklären. Sofern die Reise über einen Reisevermittler gebucht wurde, kann der Rücktritt auch diesem gegenüber erklärt werden. Maßgebend ist der Zugang der Rücktrittserklärung. Der Rücktritt ist grundsätzlich formlos möglich. Dem Kunden wird jedoch empfohlen, den Rücktritt auf einem dauerhaften Datenträger zu erklären. 5.2 Bei einem Rücktritt des Kunden vor Antritt der Reise steht dem Reiseveranstalter anstelle des Reisepreises eine Rücktrittsentschädigung zu (§ 651h BGB), sofern er den Rücktritt nicht zu vertreten hat und/oder keine unvermeidbaren, außergewöhnlichen Umstände i.S.d. § 651h III BGB vorliegen. 5.3 Bei allen von DIAMIR veranstalteten Reisen - ausgenommen Schiffsreisen/Kreuzfahrten - werden bis 60. Tag vor Reiseantritt 15 %, bis 31. Tag vor Reiseantritt 20 %, bis 22. Tag vor Reiseantritt 30 %, bis 15. Tag vor Reiseantritt 50 %, bis 7. Tag vor Reiseantritt 75 %, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90 % als Ersatzanspruch gefordert.

4. Leistungsänderungen 2. Bezahlung 2.1 Zahlungen auf den Reisepreis vor der Beendigung der Reise dürfen nur gegen Aushändigung des Sicherungsscheines im Sinne von § 651t BGB, der Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise enthält, verlangt werden und erfolgen. 2.2 Mit Vertragsabschluss wird eine Anzahlung in Höhe von 15 % des Reisepreises fällig. Für Schiffsreisen/Kreuzfahrten beträgt die Anzahlung 20 % des Reisepreises. Weitere Zahlungen werden zu vereinbarten Terminen fällig. Der restliche Reisepreis wird spätestens 25 Tage vor Reiseantritt fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr aus den in Nummer 8.b) genannten Gründen abgesagt werden kann. 2.3 Abweichend von Ziff. 2.2 kann der volle Reisepreis für eine Pauschalreise auch ohne die Aushändigung eines Sicherungsscheins verlangt werden, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung eingeschlossen ist und der Reisepreis 500 EUR nicht übersteigt. 2.4 Bei Buchungen, die weniger als 4 Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis nach Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig.

4.1 Der Reiseveranstalter behält sich ausdrücklich vor, vor Vertragsabschluss berechtigte Leistungs- und Preisänderungen zu erklären. Eine vorvertragliche Preisanpassung kann insbesondere aus den folgenden Gründen notwendig werden: a) aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung des Prospekts, b) wenn die vom Kunden gewünschte und im Prospekt ausgeschriebene Pauschalreise nur durch den Einkauf zusätzlicher Kontingente nach Veröffentlichung des Prospektes verfügbar ist. 4.2 Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

5.4 Bei allen von DIAMIR veranstalteten Schiffsreisen/ Kreuzfahrten werden bis 30. Tag vor Reiseantritt 25 %, bis 22. Tag vor Reiseantritt 40 %, bis 15. Tag vor Reiseantritt 60 %, bis 7. Tag vor Reiseantritt 80 %, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90 % als Ersatzanspruch gefordert. 5.5 Zusätzlich kann der Preis vermittelter Leistungen (z.B. Versicherungen, Visa) in voller Höhe anfallen. 5.6 Bei einer Berechnung nach Ziff. 5.3 bleibt dem Kunden unbenommen, den Nachweis zu führen, dass dem Reiseveranstalter im Zusammenhang mit dem Rücktritt keine oder wesentlich geringere Kosten entstanden sind. 5.7 Der Reiseveranstalter kann anstelle der unter Ziff. 5.3 genannten Pauschalen einen konkret berechneten Entschädigungsanspruch als Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen geltend machen. Maßgeblich für die Berechnung des Ersatzes ist der Reisepreis unter Abzug der ersparten Aufwendungen und etwaigen anderweitigen Verwendungen der Reiseleistungen. In diesem Fall wird der Reiseveranstalter die konkrete Entschädigung berechnen und begründen.

5.8 Das Recht des Kunden auf Vertragsübertragung nach § 651e BGB bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt.

6. Umbuchungen 6.1 Ein Anspruch des Kunden nach Vertragsabschluss auf Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft, der Beförderungsart oder der Fluggesellschaft besteht nicht, sofern der Reiseveranstalter seine vorvertraglichen Informationspflichten gem. Art. 250 §§ 1-3 EGBGB erfüllt hat. Sollen auf Wunsch des Kunden nach Vertragsabschluss und bis zum 30. Tag vor Reiseantritt Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft, der Beförderungsart oder der Fluggesellschaft vorgenommen werden, wird der Reiseveranstalter dem Kunden die tatsächlich anfallenden Kosten pro Person berechnen. Zusätzlich gilt ein Bearbeitungsentgelt von 50 EUR als vereinbart. 6.2 Umbuchungswünsche des Kunden, die ab dem 29. Tag vor Reiseantritt erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag gemäß Ziffer 5. zu den dort genannten Bedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden. Dieses gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen. 6.3 Umbuchungswünsche hinsichtlich des Reiseziels sind grundsätzlich nur durch den Rücktritt vom Reisevertrag (Storno) zu den in Ziffer 5.3, bzw. 5.7 genannten Bedingungen und nachfolgendem Neuabschluss möglich.

7. Nicht in Anspruch genommene Leistungen Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen Gründen, die der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat, nicht in Anspruch, so wird sich der Reiseveranstalter bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn eine Erstattung nicht möglich gemacht werden kann oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

8. Rücktritt und Kündigung durch Reiseveranstalter Der Reiseveranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: a) Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Reiseveranstalter deshalb den Vertrag, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt. b) Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl und die Frist, binnen derer der Rücktritt des Reiseveranstalters möglich ist, hingewiesen wurde, in der im Vertrag bestimmten Frist, spätestens jedoch bis 28 Tage vor Reisebeginn. In jedem Fall ist der Reiseveranstalter verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu


Allgemeine Reisebedingungen setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Bereits geleistete Zahlungen auf den Reisepreis erhält der Kunde unverzüglich zurück.

9. Haftung des Reiseveranstalters 9.1 Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger und die ordnungsgemäße Erbringung der bestätigten Reiseleistungen auf der Grundlage des jeweiligen Angebotes. 9.2 Der Reiseveranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die nicht Bestandteil des Reisevertrages sind und die der Reisende ohne Vermittlung des Reiseveranstalters direkt gebucht und in Anspruch genommen hat (z.B. Veranstaltungen, Ausflüge, Besuche, etc.). 9.3 Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters ist bei anderen als Körperschäden auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit der Reiseveranstalter für einen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegen einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen (beispielsweise Leistungsträger) verantwortlich ist. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche aufgrund internationaler Abkommen bleiben von der Beschränkung unberührt. 9.4 Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so kann sich der Reiseveranstalter hierauf berufen.

10. Versicherungen Sofern nicht anders erwähnt, sind im Reisepreis keine Versicherungen eingeschlossen. Der Reiseveranstalter empfiehlt dem Kunden ausdrücklich den Abschluss folgender Versicherungen: • Reiserücktrittkostenversicherung, • Reisegepäckversicherung, • Reiseabbruchversicherung, • Reiseunfallversicherung, • Reisekrankenversicherung

11. Obliegenheiten des Kunden 11.1 Der Kunde hat den Reiseveranstalter umgehend davon in Kenntnis zu setzen, wenn er die erforderlichen Reiseunterlagen (Flugscheine, Leistungsgutscheine und Reiseinformationen) innerhalb der mitgeteilten Frist vor Reiseantritt nicht erhalten hat. 11.2 Werden Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Kunde Abhilfe verlangen. Der Kunde ist verpflichtet, dem Reiseveranstalter einen aufgetretenen Reisemangel unverzüglich anzuzeigen. Die Anzeige hat gegenüber der Reiseleitung vor Ort, deren Kontaktdaten in den Reiseunterlagen stehen, zu erfolgen. Ist eine Reiseleitung nicht vorhanden oder erreichbar, so sind etwaige Reisemängel dem Reiseveranstalter an dessen Sitz zur Kenntnis zu geben (Anschrift siehe Ziff. 20). 11.3 Vertragliche Minderungsansprüche (§ 651m BGB) und Schadensersatzansprüche (§ 651n BGB) sind ausgeschlossen, sofern der Kunde die Mängelanzeige schuldhaft unterlässt. Die örtliche Reiseleitung ist beauftragt für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Sie ist jedoch nicht befugt, Ansprüche des Kunden anzuerkennen.

11.4 Will der Kunde den Reisevertrag wegen eines Reisemangels der in § 615i BGB bezeichneten Art nach § 615l BGB oder aus wichtigem, für den Reiseveranstalter erkennbaren Grund kündigen, hat er dem Reiseveranstalter zuvor eine angemessene Frist zu setzen. Dies gilt nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes, für den Reiseveranstalter erkennbares Interesse des Kunden gerechtfertigt ist. 11.5 Sofern das Gepäck des Kunden bei Flugreisen verloren geht, beschädigt wird oder nicht rechtzeitig ankommt, muss der Kunde unverzüglich eine schriftliche Schadensanzeige (P.I.R.) vor Ort bei der Fluggesellschaft, die die Beförderung durchgeführt hat, vornehmen. Die Schadensanzeige ist bei Gepäckverlust binnen 7 Tagen, bei Verspätungen innerhalb von 21 Tagen nach Aushändigung, zu erstatten. Fluggesellschaften lehnen in der Regel Erstattungen ab, wenn die Schadenanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Der Reiseveranstalter übernimmt keine Haftung für den Verlust bzw. die Beschädigung von Wertgegenständen oder Geld im aufgegebenen Gepäck, wenn diese bei der Aufgabe des Gepäckstückes auf dem Flugschein nicht ausdrücklich vermerkt worden sind. Im Übrigen ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck dem Reiseveranstalter bzw. der Reiseleitung unverzüglich anzuzeigen.

Fluggesellschaft der im Zusammenhang mit der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen zu informieren. Steht bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, so ist der Reiseveranstalter verpflichtet, dem Kunden die Fluggesellschaft/-en zu nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw. werden. Sobald dem Reiseveranstalter bekannt ist, welche Fluggesellschaft den Flug durchführen wird, muss der Reiseveranstalter den Kunden informieren. Wechselt die dem Kunden als ausführende Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft, muss der Reiseveranstalter den Kunden über den Wechsel informieren. Der Reiseveranstalter muss unverzüglich alle angemessenen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass der Kunde so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. Im Rahmen des Codesharings ist es möglich, dass die vom Reiseveranstalter genannte Fluggesellschaft den Flug ganz oder teilweise durch verbundene Fluggesellschaften durchführen lässt. Der Reiseveranstalter wird dies dem Kunden schnellstmöglich nach Kenntnis mitteilen. Eine Leistungsänderung ist damit nicht verbunden. Die von der EU-Kommission auf der Basis der EU-VO 2111/2005 veröffentlichte „gemeinschaftliche Liste“ unsicherer Fluggesellschaften ist auf der Internet-Seite des Reiseveranstalters oder unter http://ec.europa.eu/transport/modes/air/ safety/air-ban/index_de.htm abrufbar.

18. Hinweis für Verbraucher 18.1 Die Plattform zur außergerichtlichen Online–Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) der EU-Kommission für Reiseverträge, die online geschlossen wurden, befindet sich unter http://ec.europa.eu/consumers/odr. 18.2 Der Reiseveranstalter ist nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Gesetzes über Verbraucherstreitbeilegung teilzunehmen.

19. Allgemeine Bestimmungen Die Unwirksamkeit der einzelnen Bestimmungen des Reisevertrages und dieser Bedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages und dieser Bedingungen zur Folge.

20. Reiseveranstalter DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden/Deutschland Registergericht: Amtsgericht Dresden Registernummer: HRB 18847 Geschäftsführer: Jörg Ehrlich, Thomas Kimmel, Markus Walter Veranstalter-Haftpflichtversicherung: HDI Global SE, HDI-Platz 1, 30659 Hannover

15. Zollbestimmungen 11.6 Ansprüche in Fällen der Nichtbeförderung, Annullierungen und Verspätungen aus der EU Verordnung Nr. 261/2004 sind ausschließlich an die ausführende Fluggesellschaft zu richten.

12. Pass-, Visa-, Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Stand August 2019 Der Kunde ist verpflichtet, sowohl die Zollbestimmungen des bereisten Landes als auch die des Heimatlandes zu beachten. Der Kunde ist verpflichtet, sich selbst über die geltenden Vorschriften zu informieren.

16. Rechtswahl 12.1 Der Reiseveranstalter informiert den Kunden über die Pass- und Visaerfordernisse, sowie über gesundheitspolizeiliche Formalitäten, die für die Reise und den Aufenthalt erforderlich sind und die ungefähre Dauer, die für eine Beschaffung etwaiger Dokumente erforderlich ist. Der Kunde ist jedoch für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Lasten des Kunden, ausgenommen, wenn sie durch eine Falsch- oder Nichtinformation durch den Reiseveranstalter bedingt sind. 12.2 Sollten Einreisevorschriften einzelner Länder vom Kunden nicht eingehalten werden, so dass der Kunde deshalb an der Reise verhindert ist, kann der Reiseveranstalter den Kunden mit den entsprechenden Rücktrittsgebühren belasten. 12.3 Der Reiseveranstalter haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa, Reisegenehmigungen und/oder sonstiger Dokumente durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der Kunde den Reiseveranstalter mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass der Reiseveranstalter eigene Pflichten schuldhaft verletzt hat.

13. Sonderleistungen, Vergünstigungen Im Prospekt beworbene Sonderleistungen bzw. Vergünstigungen der DIAMIR, insbesondere Frühbucherrabatte, werden ausdrücklich nur bei den von DIAMIR veranstalteten Reisen gewährt. Für entsprechende Regelungen anderer Veranstalter ist DIAMIR nicht verantwortlich.

14. Informationspflicht zur Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens Nach der EU-VO 2111/2005 zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens ist der Reiseveranstalter verpflichtet, den Kunden bei der Buchung über die Identität der ausführenden

Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt auch für das gesamte Rechtsverhältnis. Soweit bei Klagen des Kunden gegen den Reiseveranstalter im Ausland für die Haftung des Reiseveranstalters dem Grunde nach nicht deutsches Recht angewendet wird, findet bezüglich der Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich Art, Umfang und Höhe von Ansprüchen des Kunden ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

17. Gerichtsstand 17.1 Der Kunde kann den Reiseveranstalter nur am Sitz des Unternehmens verklagen. 17.2 Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden bzw. Vertragspartner des Reisevertrages, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz des Reiseveranstalters vereinbart. 17.3 Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht, a) wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den Reisevertrag zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter anzuwenden sind, etwas anderes zugunsten des Kunden ergibt oder b) wenn und insoweit auf den Reisevertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die genannten Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften.

Ausführliche Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten sind auf dem Informationsblatt im Katalog bzw. unter www.diamir.de/datenschutz zusammengefasst.


Reiseanmeldung Fax: +49 351 31207-699 Tourcode laut Katalog Tourcode (Beispiel)

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden

E

C

U

L

A

Tag des Reisebeginns T

2

5

1

0

2

0

Tourcode Reiseziel Reisetermin Reisepreis EZ-Zuschlag Vorprogramm/Verlängerung

1. Person (Anmelder)

2. Person

weitere Personen

Name (Schreibweise wie im Reisepass!): Vorname (Schreibweise wie im Reisepass!): Straße: PLZ/Wohnort: geboren am: Nationalität: Telefon: Fax: E-Mail: Im Notfall verständigen (Name, Tel.)*:

EZ

Rail & Fly bei Buchung : 60 € 2

DZ

½ DZ

EZ

Ja

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

DZ

½ DZ

EZ

DZ

½ DZ

Ja

Nein

Ja

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Zusatzwunsch: (z. B. Gewünschter Abflugort, Einzelzimmer, Flugzubringer, Versicherung) Ich möchte zum Klimaschutz beitragen und den CO2-Fußabdruck der von mir gebuchten Reise ausgleichen (siehe S. 4):

* freiwillige Angaben

Zimmerwunsch1:

Für die Verfügbarkeit eines halben Doppelzimmers kann keine Garantie übernommen werden. Bei Buchungsbestätigung wird erst einmal der volle EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis 4 Wochen vor Abreise ein geeigneter Zimmerpartner finden, wird der EZ-Zuschlag gutgeschrieben. Bei Nichtangabe des Zimmerwunsches wird bei einer alleinreisenden Person automatisch ein Einzelzimmer und bei 2 gemeinsamreisenden Personen automatisch ein Doppelzimmer gebucht. 2 Direkt bei Buchung ausgewählt kostet Rail & Fly 60 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt, egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für Rail & Fly abweichen. Der Erwerb eines Rail & Fly zu den genannten Konditionen ist nur in Verbindung mit einer Rundreise inkl. Flug bzw. eines Flugtickets bei DIAMIR möglich. Dieser Anmeldung liegen die aktuellen Reiseausschreibungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH zu Grunde. Ich bin über die derzeitigen Visa- und Impfbestimmungen informiert. Für die von der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH veranstalteten Reisen gelten ausschließlich die im aktuellen Prospekt abgedruckten Allgemeinen Reisebedingungen. Die Allgemeinen Reisebedingungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH sind mir bekannt und ich erkenne diese mit meiner Unterschrift an. Bei einzelnen Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, oder Reisen fremder Veranstalter, die im Prospekt mit dem Zusatz „Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet“ versehen und damit als Reisen eines Fremdveranstalters deklariert sind, tritt die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH nur als Vermittler auf. Bei diesen Leistungen bzw. Reisen gelten ausdrücklich die Allgemeinen Geschäfts- bzw. Reisebedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Die Schreibweise von Vorname und Name aller von mir angemeldeten Personen entsprechen der offiziellen Schreibweise im Reisepass (Die Schreibweise des Namens stimmt mit der maschinenlesbaren Zeile des Ausweisdokuments überein.). Ausführliche Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie auf dem Informationsblatt im Katalog bzw. unter www.diamir.de/datenschutz 1

Ort/Datum

Unterschrift

Bei gemeinsamer Anmeldung mehrerer Teilnehmer erfolgen Rechnungslegung und Unterlagenversand automatisch gemeinsam an die Anschrift der 1. Person (Anmelder). Sollten Sie getrennte Rechnungslegung und Unterlagenversand wünschen, teilen Sie uns dies bitte explizit mit: getrennte Rechnungen gewünscht Ich erkläre mich für die vertragliche Verpflichtung aller von mir angemeldeten Teilnehmer in gleicher Weise haftbar wie für meine eigene Anmeldung.

Ort/Datum

Unterschrift


G R A

T EN

N E I IN

BRASILIEN

978-3-95503-064-3 496 Seiten ca. 500 Abbildungen

14,99€

978-3-95503-077-3

27,50€

LÄNDER erlesen...

www.mana-verlag.de

20 Jahre MANA-Verlag

Fotos: Donatas Dabravolskas (oben), creative commons cc-by-sa 4.0 / Jorge Láscar (unten), creative commons cc-by 2.0

384 Seiten 40 Abbildungen


Bestellen Sie kostenfrei unseren umfangreichen DIAMIR-Hauptkatalog oder weitere Spezialkataloge!

stat tt

Madagaskar Indischer Ozean 2020

A

MI

R Er

le b nisr

Südafrika · Namibia · Botswana · Simbabwe Malawi · Mosambik · Sambia

Tansania · Kenia · Uganda · Ruanda · Äthiopien

Reunion · Seychellen · Mauritius · Individual- und Gruppenreisen

Kaukasus

Japan

Tadschikistan

Russland · Georgien · Armenien

Südkorea · Taiwan

2020

Thailand · Malaysia · Vietnam · Kambodscha · Laos · Myanmar · Indonesien

Australien 2020

Nepal · Indien · China · Tibet · Bhutan · Pakistan

Neuseeland 2020

isen · Expeditionen

· Trekking · Safaris · Fotore

Kleingruppenreisen · Länderkombinationen · Individualreisen · Sonderreisen

Südsee

Himalaya 2020

eis

Reisen weltweit

Natur- und Kulturreisen

Südostasien 2020

en

DI

Reisen in mehr als 120 Länder weltweit

Südliches Afrika 2020

en... leb

en selbst um er rä

Ostafrika 2020

2020

Französisch-Polynesien · Cook Islands · Fiji · Vanuatu Papua-Neuguinea · Samoa · Tonga · Neukaledonien

ExpeditionsKreuzfahrten 2020 / 2021

Südamerika 2020

Argentinien · Bolivien · Brasilien · Chile · Ecuador · Kolumbien · Peru Galapagos · Guyana · Venezuela

Mittelamerika & Karibik 2020

Costa Rica · Kuba · Mexiko · Belize · Karibik Panama · Nicaragua · Honduras · El Salvador · Guatemala

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Flüge

Kleingruppenreisen · Mountainbiketouren · Bergexpeditionen

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Sonderreisen

Mietwagenreisen

Reisen zu speziellen Festen und Anlässen mit exklusivem Termin

Roadtrips mit vorgebuchten Unterkünften

Nordamerika 2020

USA · Kanada · Alaska

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Familienreisen

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

Expeditionen Bergtouren 2020

AFRIKA | ASIEN | AMERIKA | EUROPA | OZEANIEN | ARKTIS & ANTARKTIS

Arktis · Spitzbergen · Grönland · Antarktis

Ausbildungskurse · Alpentouren · Expeditionen & Bergtouren weltweit

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 · 01257 Dresden Tel. +49 351 31207-0 · Fax +49 351 31207-699 E-Mail: info@diamir.de · www.diamir.de DIAMIR Büro Berlin Wilmersdorfer Str. 100 · 10629 Berlin Tel. +49 30 79789681 Fax +49 30 79789683 E-Mail: berlin@diamir.de

DIAMIR DIAMIR Büro Leipzig Leipzig Paul-Gruner-Str. Paul-Gruner-Str. 63 HH · 04107 04107Leipzig Leipzig Tel. Tel. +49 341 96251738 96251738 Fax Fax +49 341 96251739 96251739 E-Mail: E-Mail: leipzig@diamir.de leipzig@diamir.de

DIAMIR DIAMIR Büro München München Hohenzollernplatz Hohenzollernplatz 8 · 80796 80796München München Tel. Tel. +49 89 32208811 32208811 Fax Fax +49 89 32208814 32208814 E-Mail: E-Mail: muenchen@diamir.de muenchen@diamir.de

Ansprechpartner Annett Masur LiviaChristian Sloma Leistner 351 31207-141 Tel. +49 351 31207-150 Tel. +49 Tel. 351+49 31207-511 c.leistner@diamir.de a.masur@diamir.de l.sloma@diamir.de

Dirk Henker Sabine Walther Tel. +49 351 31207-152 31207-596 d.henker@diamir.de s.walther@diamir.de

Sylvia Wesser Tanya Krell Marcus Gempp 351 31207-561 Tel. +49 351 31207-147 Tel. +49 Tel. 351+49 31207-144 s.wesser@diamir.de t.krell@diamir.de m.gempp@diamir.de

Profile for DIAMIR Erlebnisreisen

DIAMIR Amerika: Südamerika Reisekatalog 2020  

Von A wie Argentinien bis V wie Venezuela: In diesem DIAMIR Reisekatalog finden Sie Reisen in kleinen Gruppen von 4 bis 14 Personen sowie In...

DIAMIR Amerika: Südamerika Reisekatalog 2020  

Von A wie Argentinien bis V wie Venezuela: In diesem DIAMIR Reisekatalog finden Sie Reisen in kleinen Gruppen von 4 bis 14 Personen sowie In...