Page 1

Japan

2018

Kleingruppenreisen · Aktivreisen · Individualreisen · Fotoreisen


Japan Reisen im Land der aufgehenden Sonne

Blick auf den Mt. Fuji-san vom Ashi-See in Hakone


Liebe Reisefreunde, wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Interesse an unseren Reiseangeboten.

Titel: Markus Recknagel (2); Fotos: Archiv (1), Madlen Walter (1)

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige Informationen zu Japan geben, um Ihnen die Vorbereitung auf Ihre eigene Reise zu erleichtern, aber natürlich auch, um Ihre Neugier auf dieses sagenhaft schöne und an Naturwundern reiche Reiseziel zu wecken.

Mit Fernweh im Blut, Ihr Markus Walter, Thomas Kimmel und Jörg Ehrlich sowie das gesamte DIAMIR-Team

Japan im Überblick

2

Reisekategorien 5 Kleingruppenreisen 6 Reisen mit DIAMIR

29


Japan selbst erleben Am Abend in Deutschland in den Flieger steigen und am nächsten Morgen auf der anderen Seite des Planeten in den Tag starten. So beginnen fast alle Japanreisen ab/an Deutschland. Startpunkt ist meist Tokio – die sicherste und angenehmste Megastadt der Welt. Das hocheffiziente Verkehrssystem funktioniert wie ein Schweizer Uhrwerk, U-Bahnsitze sind beliebte Schlafstätten auf langen Arbeitswegen, unterirdische Fahrradparkhäuser sparen Platz, Bars mit nur 4-6 Sitzplätzen auch. Heiße und kalte Getränke gibt es am Automaten, Toiletten sind nur mit geeignetem Schuhwerk zu betreten, vollautomatisiert und spielen Musik, Essensbestellung funktioniert per Knopfdruck und wenn man jemandem ausversehen auf den Fuß tritt, entschuldigt sich der getretene aufrichtig im Weg gestanden zu haben. Wer das erste Mal Japan bereist, sieht sich auf Anhieb mit vielen netten Einzigartigkeiten des Alltags konfrontiert. Da ist der jahrhundertealte, mit Opfergaben bestückte Shinto-Holzschrein direkt neben dem Wolkenkratzer aus Glas und Beton nur eine logische Folge. Kein Wunder: Japans Kultur entwickelte sich über 250 Jahre ohne jegliche Einflüsse von außen. Erst seit Mitte des 19. Jh. öffnete sich das Land langsam für Handelsbeziehungen. Fortan ging die Modernisierung rasend schnell und übertrifft nun in Sachen Innovation und Fortschritt schon lange die Industrienationen des Westens.

Allgemeines Japan, auch „Nippon“ genannt, ist nach Indonesien, Madagaskar und Papua-Neuguinea der viertgrößte Inselstaat der Welt. Er liegt im Pazifik vor den Küsten Russlands, Koreas und Chinas. Der Landesname setzt sich aus den Zeichen ni, in der Bedeutung „Sonne“ und hon, in der Bedeutung „Ursprung“ zusammen. Japan ist deshalb auch bekannt als „Land der aufgehenden Sonne“.

größte Insel Honshū, sowie Shikoku und Kyūshū im Süden. Dazu kommen ca. 3000 kleinere Inseln, die sich vor allem in der Seto-Inlandssee als Ryūkyū-Inseln konzentrieren. Über den gesamten Archipel verläuft eine Gebirgskette, die ungefähr 73% der Landmasse Japans ausmacht und auch als japanische Alpen bekannt sind. Der höchste Berg Japans ist der Fuji-san auf der Hauptinsel Honshū mit 3776 m. Nur in den Hauptballungsgebieten Kantō (mit Tokio und Yokohama) und Kansai (Ōsaka, Kyōto und Kōbe) finden sich größere Ebenen.

Bevölkerung Die Japaner sind ein überaus höfliches und zuvorkommendes Volk. Die unzähligen Regeln und Benimmvorschriften des sozialen Zusammenlebens, die die Japaner in ihrem Alltag zu beachten haben, lassen manches Verhalten etwas verschlossen und gar unnahbar wirken. Kommt man jedoch mit den Menschen in Kontakt und macht Bekanntschaften, spürt man schnell die gute Seele und das ehrliche Interesse an den Gästen des Landes der ausfegenden Sonne. Japans Kultur entwickelte sich über 250 Jahre ohne jegliche Einflüsse von außen. Erst seit Mitte des 19. Jh. öffnete sich das Land langsam für Handelsbeziehungen. Fortan ging die Modernisierung rasend schnell und übertrifft in Sachen Innovation und Fortschritt schon lange die alten Industrienationen des Westens.

Sprachlich und ethnisch ist die japanische Gesellschaft überwiegend homogen. Nach der letzten Volkszählung im Jahr 2010 leben etwas mehr als 128 Mio. Menschen in Japan . Da die Einwohnerzahlen aber seit Jahren rückläufig sind, beträgt die Bevölkerung nach heutigen statistischen Berechnungen noch etwa 126,5 Mio.

Geografie

Das durchschnittliche Alter der japanischen Bevölkerung liegt 2015 bei 46,5 Jahren. Mit durchschnittlich 82 Jahren ist die Lebenserwartung der japanischen Bevölkerung die dritthöchste weltweit.

Japan ist eine Inselkette, die sich entlang der Ostküste Asiens erstreckt. Die vier Hauptinseln sind Hokkaidō im Norden, die zentrale und

2|

Religion Der Shintoismus ist die Urreligion Japans. Der Buddhismus kam mit indischen und chinesischen Schriften und Gelehrten im 6. Jh. in das Land und hat sich seit dem gleichberechtigt zum Shintoisums etabliert. 80% der Japaner gehören diesen beiden synkretisch existierenden Religionen an. Der japanische Buddhismus gliedert sich in verschiedene Richtungen, die fast alle dem Mahayana-Buddhismus angehören. Die bekannteste japanische Richtung ist der Zen-Buddhismus. Andere Religionen sind das Christentum und die „Neuen Religionen“ (Mix aus Shintō, Buddhismus und anderen Weltreligionen), die sich seit Mitte des 19. Jh. immer stärker etablieren. Heute sind 300 solcher neuer Glaubensgemeinschaften registriert.

Klima und beste Reisezeit Das Klima in Japan ist sehr unterschiedlich ausgeprägt; von der kalt-gemäßigten Klimazone in Hokkaidō mit kalten, schneereichen Wintern bis in die Subtropen in der Präfektur Okinawa. Im späten Juni und frühen Juli fällt im Süden ein Großteil des Jahresniederschlages als monsunartiger Regen. Über die Sommermonate wird Japan ab und zu von Taifunen heimgesucht die


am stärksten auf den vorgelagerten Inseln zu spüren sind. Die beste Reisezeit auf den Inseln Honschu, Kyushu und Shikoku liegt im Frühjahr und Herbst. In diese Zeit fallen auch die Kirschblüte (März-April) bzw. die Herbstlaubfärbung (Okt.-Nov.). Hakkaido ist über die Sommermonate gut zu bereisen. Im Winter warten besonders die westlichen japanischen Alpen auf Honshu oft mit Meter hohem Pulverschnee auf.

Einreisebestimmungen Für die Einreise nach Japan wird ein gültiger Reisepass benötigt. Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen bis zu einem Aufenthalt von drei Monaten kein Visum. Deutsche Staatsbürger können ohne Visum bis zu sechs Monate im Land bleiben.

Essen & Trinken Bei einer Reise nach Japan sollte der europäische Gaumen eine gesunde Neugier und Experimentierfreude mitbringen. Es gibt selbstverständlich nicht nur rohen Fisch: Ein traditionelles japanisches Mahl besteht aus Reis, einem Hauptgericht (Fisch oder Fleisch), einer Nebenspeise (oft gekochtes Gemüse), Suppe (oft Miso-Suppe) und eingelegtem Gemüse. Die japanische Küche ist in ihrer traditionellen Zubereitungsweise eine wahre Kunstform. Sie ist selten stark gewürzt und durch ihre sorgfältige Zusammenstellung bringt sie viele Formen und Farben auf den Teller. Die Speisen sind leicht, Gemüse wird nur kurz gegart und wer auch dem Auge unbekanntes zu probieren wagt entdeckt einen Kosmos neuer Gaumenfreuden.

Sicherheit Japan ist ein sicheres und sehr angenehm zu bereisendes Land. Die Kriminalitätsrate liegt – auch in den Städten – weit unter der mitteleuropäischer Staaten.

Fotos: Markus Recknagel (2), Markus Walter (1)

Gesundheit Die medizinische Versorgung in Japan entspricht Landesweit europäischem Standard. Die hygienischen Standards sind sehr hoch und auch das Trinkwasser ist genießbar. Es wird empfohlen, die Standardimpfungen auf Vollständigkeit zu prüfen und gegebenenfalls aufzufrischen und sich von Ihrem Arzt zu weiteren Impfungen beraten zu lassen.

Kurilen Asahi-dake (2290m)

Sapporo

Hokkaido

Geld Offizielles Zahlungsmittel in Japan ist der japanische Yen (JPY). Kurs (Stand August 2016): 1 EUR = ca. 112 JPY. Der Tauschkurs ist vor Ort in der Regel günstiger als in Deutschland. Kreditkarten werden in Japan üblicherweise nur in Hotels und teuren Restaurants akzeptiert. Ansonsten benötigt man überall Bargeld. Die Geldautomaten der PostfiliaToyama len akzeptieren Nagano Kanazawa EC/Maestro Matsumoto Karten. Fuji-san (3776m)

Himjei

Nagasaki Unzen NP

Kagoshima

Tokio

Fuji-Hakone NP

Kumamoto Aso NP

Kobe

Shikoku

Kyushu Zeitverschiebung Die Zeitdifferenz zwischen Deutschland und Japan liegt bei acht Stunden. In der Sommerzeit verkürzt sich der Zeitunterschied noch einmal um eine Stunde.

Okinawa

Fukushima

Nara Ise Osaka Takamatsu Koyasan Tokushima Kumano Matsuyama

Hiroshima Fukuoka

Kyoto

Nagoya

Honshu

Reisen in Japan ist eine wahre Freude! Längere Strecken überwindet man wie im Fluge bequem mit den berühmten Hochgeschwindigkeitszügen (Shinkansen), welche mit bis zu 400 km/h scheinbar widerstandslos durch die Landschaft gleiten. Die Verspätungen im Jahresdurchschnitt betragen unter 10 Sekunden. Das Servicepersonal trägt weiße Handschuhe und verdient diese Bezeichnung zu 100%. Großzügige Beinfreiheit und ausgefallene Designs überzeugen und begeistern.

Auf nach Japan! |3


Nachhaltigkeit

Das Reisen – es ist Ihre und unsere Passion. Wir arbeiten täglich daran, Ihnen die schönste Zeit des Jahres unvergesslich zu machen. Dabei lassen wir nichts unversucht – und verstehen es, Ihre Urlaubswünsche wahr werden zu lassen. Jedoch sind Beförderungsmittel, die umweltschädliches CO2 ausstoßen, sowie Infrastruktur wie Straßen und Schienen nötig und aus dem heutigen Reisealltag kaum mehr wegzudenken. Das belastet die Umwelt und uns Menschen, denn nicht nur zum Überleben sind wir auf die Natur angewiesen – gerade beim Reisen wollen wir nicht auf ihre Schönheit verzichten. Deshalb haben wir nach einem Weg gesucht, um neben unserem bisherigen Engagement noch nachhaltiger reisen zu können. Unsere DIAMIR-Lösung: Den Naturverbrauch, gemessen als CO2-Fußabdruck unserer Reisen, kompensieren wir durch Wildnisschutz. Gemeinsam mit der Dresdner Stiftung Wilderness International schützen wir Natur in Kanada:

Unser Regenwald-Projekt im Toba Valley, dem Grizzlybären-Tal in Westkanada – eindrücklich, wild, nachhaltig! Weitere Informationen unter: www.diamir.de/diamir-goes-green

4|

Warum schützen wir Urwälder im Industrieland Kanada? Jahrtausendealte Bäume brauchen unseren Schutz, egal wo sie zu Hause sind. Urwaldschutz ist ein internationales Anliegen. Im Gegensatz zu vielen tropischen Ländern ist unser Naturschutzprojekt mittels Landkauf in Kanada rechtssicher und garantiert von Dauer. Denn Kanada hat 2011 seinen Ausstieg aus dem Kyoto-Protokoll verkündet und derzeit 80 Prozent seiner Küstenregenwälder an Forstkonzerne zur Abholzung verpachtet. Durch den Grundbucheintrag wird der durch Wilderness International und DIAMIR bewahrte Regenwald davon nicht betroffen sein! Mit jeder DIAMIR-Reise kompensieren wir in drei Dimensionen: 1. Reisebuchung: Wald wird geschützt Die Fläche errechnet sich aus dem CO2-Fußabdruck der Reise. 2. Reise: freigesetztes CO2 wird gebunden Durch Schutz kanadischer Bäume kann CO2 in deren lebender Biomasse gebunden werden. 3. Zukunft: Nachhaltigkeit wird garantiert Lebensräume und Artenvielfalt werden im Toba Valley langfristig geschützt.

Weitere Nachhaltigkeitsprojekte, bei denen sich DIAMIR Erlebnisreisen engagiert, finden Sie unter: www.diamir.de/nachhaltigkeit.

So werden Sie Wildnispate: s DIAMIR gleicht den CO2-Fußabdruck mit dem Schutz von artenreichen Lebensräumen aus! s Die Treibhausgase werden in CO2-Einheiten berechnet – für alle Flüge, Transporte und Übernachtungen. s 50 Prozent vom CO2-Fußabdruck der Reise werden durch DIAMIR mit dem Wilderness International-Waldschutz kompensiert! s Dafür wird 2017 eine 192.000 m2 große Fläche Regenwald in Westkanada geschützt, welche ca. 20.119.680 Kilogramm CO2 in Biomasse speichern kann! s Das entspricht ca. 50 Prozent des CO2-Fußabdrucks aller im Jahr 2017 von DIAMIR veranstalteten Reisen! s Als Nachweis über den Wildnisschutz erhalten Sie von uns eine Urkunde mit der genauen Lage des DIAMIR-Waldes. Nun ist es an Ihnen zu entscheiden, ob Sie die andere Hälfte ebenfalls kompensieren: s Zusätzlich können Sie die weiteren 50 Prozent des CO2-Fußabdrucks Ihrer gebuchten Reise mit einer Waldschutz-Spende an Wilderness International kompensieren und damit die Schutzfläche „wachsen“ lassen! s Für Ihre direkte Spende erhalten Sie eine Urkunde mit der genauen Lagebezeichnung Ihres persönlich geschützten Waldes und eine Spendenbescheinigung.

Foto: www.wilderness-international.org | Reinhard Mink

DIAMIR goes Green


Reisekategorien DIAMIRPur Als größtes Reiseportfolio umfasst DIAMIR Pur unser klassisches Reiseangebot. Die Kleingruppenreisen ab 4 Teilnehmern verbinden intensive Kultur- und Naturerlebnisse mit nachhaltigen Begegnungen. Die Touren mit maximal 6 bis 14 Gästen ermöglichen auf außergewöhnlichen Routen tiefe Einblicke in die reichhaltige Kultur und die Naturschönheiten der besuchten Regionen. Ein Garant für den Erlebniswert einer Pur-Reise ist der Reiseleiter. Optional bieten wir individuelle Verlängerungsprogramme an. DIAMIRAktiv Per pedes, per Rad, im Hundeschlitten, auf dem Kamelrücken: Mit DIAMIR Aktiv nutzen Sie vielfältigste Möglichkeiten, Ihr Reiseland zu erkunden – mit variablem Schwierigkeitsgrad. Die Wanderreisen umfassen kurze bis mehrstündige Tagestouren auf leichten bis mittelschweren Passagen. Konditionell anspruchsvoller sind unsere Trekkingtouren: Hier wandern Sie mehrere Tage am Stück von Unterkunft zu Unterkunft oder übernachten in Zelten. Träger oder Tragtiere transportieren Ihr Hauptgepäck und die Ausrüstung, sodass Sie nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs sind. DIAMIRKomfort Unsere Komfortreisen sind als komplettes „Rundum-sorglos-Paket“ konzipiert – von der Anreise über besondere Unterkünfte und exklusive Erlebnisse bis hin zum bestmöglichen Transportmittel. Das Reisetempo ist eher entspannt, Freiräume für eigene Erkundungen sind dabei immer wieder vorgesehen. Sie entscheiden, wie viel Individualität Sie wünschen. Den individuellen Abschluss Ihrer Komfortreise bietet das von unseren Länderexperten ausgewählte optionale Verlängerungsangebot. DIAMIRFotoreisen Bei unseren Fotoreisen haben wir Programm, Ablauf und Organisation ganz auf die Bedürfnisse von Fotografen abgestimmt. In einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter nutzen Sie die besten Lichtverhältnisse und fangen den perfekten Moment in verschiedenen Perspektiven ein. Ein erfahrener Fotograf begleitet Sie und gewährleistet die individuelle fotografische Betreuung. Der örtliche Reiseleiter ermöglicht intensive Begegnungen mit den Menschen und der Kultur vor Ort. Eine große Auswahl an Fotoreisen bietet unser Spezialkatalog. DIAMIRIndividuell Nutzen Sie unsere Erfahrung und die breite Auswahl an Reisebausteinen, Unterkünften sowie Mietwagen- und CamperAngeboten, um Ihre ganz persönliche Traumreise zusammenzustellen! Wenn Sie ein fertig ausgearbeitetes, in sich geschlossenes Reisekonzept bevorzugen, sind unsere Selbstfahrertouren und Privatreisen ideal. Unsere Experten beraten Sie ebenfalls gern zur individuellen Verlängerung gebuchter Kleingruppenreisen.

Bedeutung der Symbole JAPKIS

Individueller Tourcode/ Reisenummer einer Reise

MEHR WISSEN. BESSER REISEN. REISEFÜHRER AUS DEM TRESCHER VERLAG

Deutschsprachige Reiseleitung Englischsprachige Reiseleitung Deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (s. Termin) Langstreckenflug ab/an Deutschland inklusive Übernachtung in festen Unterkünften wie Hotels, Pensionen, Berghütten Übernachtung in Zelten oder Hängematten Schiffsübernachtung/-en Termin mit garantierter Durchführung Weitere Informationen im Internet

Schwierigkeitsgrade Die Anforderungen der verschiedenen Reisen unterscheiden sich teilweise sehr stark voneinander, weshalb wir alle Touren in fünf Schwierigkeitsgrade untergliedert haben. Wir unterscheiden dabei in körper­ liche, mentale, technische und klimatische Aspekte, um Ihnen die Abgrenzung voneinander zu erleichtern und verständlicher zu machen. Besondere tourenspezifische Anforderungen sind soweit nötig, zusätzlich in den Informationen der Reise zu finden. Kategorie 1 Leichte Touren für Einsteiger. Ohne besondere körperliche Anstrengung, Etappen zu Fuß bis zu 3 Stunden. Selten lange Transfers, keine klimatischen Extreme. Keine Vorbereitung notwendig.

520 Seiten ISBN 978-3-89794-358-2 21.95 Euro

» Alle Regionen Japans auf 520 Seiten » Umfangreicher landeskundlicher Teil » Detaillierte Beschreibung aller Sehenswürdigkeiten » Unterhaltsame Essays » Mit Metroplan Tōkyō

Kategorie 2 Moderate Touren. Durchschnittliche körperliche Anstrengungen. Tageswanderetappen bis zu 6 Stunden. Selten auftretende extreme Temperaturen. Einfache Unterkünfte einzuplanen. Unregelmäßiger Sport empfohlen. Kategorie 3 Mittelschwere Touren. Häufige körperliche Anstrengungen, gute Kondition/mentale Belastbarkeit erforderlich. Extreme Temperaturen/längere Transfers möglich. Trekkingetappen bis zu 8 Stunden am Tag. Teils Zeltübernachtungen. Regelmäßiger Sport empfohlen.

trescher-verlag.de |5


Land der aufgehenden Sonne 11 Tage Kulturrundreise

DIAMIR Pur

s Kompakte Kleingruppenreise für Japan-Einsteiger s Kyoto – der Inbegriff des alten Japan (UNESCO) s Drei Übernachtungen in traditionellen Ryokans s Historische Dörfer in Shirakawago (UNESCO) s Traumhafte Berglandschaft Fuji-Hakone-Nationalpark

1. Tag: Flug Deutschland – Japan Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Tokio. Flugzeit ca. 11 Stunden. 2. Tag: Tokio Mittags Ankunft in Tokio am Flughafen Haneda. Transfer mit dem Flughafenzubringerbus zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Tokio. Am Nachmittag und Abend Gelegenheit zu ersten Erkundungen. 3. Tag: Tokio (F) Die Riesenmetropole stellt sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern vor. Sie werden erstaunt sein, wie bequem und einfach man sich per S- und U-Bahn in der Stadt bewegen kann. Auftakt ist der Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans.

6|

Die ideale Einsteigerreise nach Japan! Erleben Sie alle Höhepunkte zwischen dem kulturellen Herzen des Landes um Kyoto & Nara, japanische Gartenkunst, den Fuji-Hakone-Nationalpark und das ultra moderne Tokio – die sicherste Megastadt der Welt. Im Stadtteil Shinjuku bietet das höchste Rathaus der Welt, ein Entwurf des Stararchitekten Kenzo Tange, von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe einen großartigen Panoramablick. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich im, der Göttin der Barmherzigkeit geweihten, buddhistischen Kannon-Tempel unter die Gläubigen. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokios Fernsehturm Sky Tree, mit 634 m aktuell zweithöchstes Bauwerk der Welt. 4. Tag: Tokio (F) Im Katastrophenschutzzentrum Bosaikan nehmen Sie heute Morgen an Übungen der Feuerwehr teil, bei denen unter fachkundiger Anleitung richtiges Verhalten bei Bränden und schweren Erdbeben trainiert wird. Eine Oase der Ruhe und erlesenes Kleinod japanischer Gartenbaukunst ist der Landschaftsgarten Rikugien aus dem frühen 18. Jh.. Nach einer Mittagspause im angrenzenden Stadtteil Ikebukuro genießen Sie nachmittags das junge Tokio. Sie schlendern durch die Takeshita-Straße im Stadtteil Harajuku mit ihren schrillen Boutiquen und über den jugendlich coolen Boulevard Omotesando. Dieser Stadtteil Tokios ist auch bekannt für seine avantgardistische Architektur. Wie wäre es jetzt mit einem Cocktail zur Happy Hour

in der angesagten Two Rooms Bar? Von der Terrasse der Bar ist der Blick auf die Skyline von Shinjuku besonders schön. Weiter geht es mit der U-Bahn nach Shibuya, ebenfalls ein Eldorado der Jugendkultur in Tokio. Am frühen Abend pulsiert am Hachiko-Platz in Shibuya das junge Leben inmitten einer faszinierend glitzernden Neon-Lichterwelt. Zurück zum Hotel geht es dann wieder per U-Bahn. 5. Tag: Tokio – Kamakura – Fuji-Hakone-Nationalpark (F) Eine ca. einstündige Busfahrt bringt Sie am Morgen an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Sie besichtigen den Hasedera-Tempel mit tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und den berühmten Großen Buddha. Weiterfahrt in den Fuji-Hakone-Nationalpark, für den wir Ihnen auf einer Bootstour nur das schönste Wetter wünschen. In der Bergwelt Hakones kommen vor allem Naturliebhaber auf ihre Kosten und bei klarer Sicht bieten sich fantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Der 3776 m hohe Vulkan ist berühmt für seine ebenmäßige Form und wurde als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Nutzen Sie am Abend im Hotel die Gelegenheit zu einem Bad in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad). Übernachtung im Hotel.


Fotos: Archiv (3)

6. Tag: Fuji-Hakone Nationalpark – Takayama (F) Früh morgens besteht heute noch einmal die Chance auf einen großartigen Fuji-Blick vom hoch gelegenen Arakura-Sengen-Schrein mit seiner malerischen Chureito-Pagode. Anschließend geht es weiter per Reisebus in Richtung Nordwesten über die japanische Nordalpenkette. Bei klarer Sicht genießen Sie das Panorama der über 3000 Meter hohen Berge. Im reizvollen Städtchen Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Sie besuchen die alte Provinzverwaltung, die interessante Einblicke in Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat bietet und bummeln durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Straßenzügen. Am Abend kommen Sie zum ersten Mal mit traditioneller japanischer Wohnkultur in Kontakt. Hier haben Sie die Möglichkeit zur Entspannung im typisch japanischen Thermalbad Ihres zentral gelegenen Hotels. Heute Morgen wird Ihr Hauptgepäck per Kurierdienst nach Kyoto geschickt (Ankunft am nächsten Tag). Für die Übernachtung in Takayama steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung. Übernachtung im Ryokan (Unterkunft im japanischen Stil).

7. Tag: Takayama – Shirakawago – Kyoto (F) Morgens besteht in Takayama Gelegenheit zu einem kurzen Bummel über den örtlichen Markt, auf dem regionale Produkte angeboten werden. Kosten Sie doch einmal von dem stets köstlichen japanischen Obst. Im Anschluss erreichen Sie mit dem öffentlichen Bus das malerische Dorf Shirakawago, das von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Alte, strohgedeckte Bauernhäuser prägen das pittoreske Dorfbild. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei einem Spaziergang schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Von Takayama aus geht es dann nachmittags per Regionalexpress zunächst nach Nagoya und im Anschluss weiter mit dem berühmten Shinkansen-Superexpress bis nach Kyoto. Kurzer Taxi- oder U-Bahn-Transfer zu Ihrem zentral gelegenen Ryokan im grünen Tempelbezirk, einem charmanten Hotel im traditionellen japanischen Stil. Nutzen Sie den Abend für einen ersten Spaziergang in der alten Kaiserstadt. Ihre Reiseleitung steht wie immer mit wertvollen Tipps für Sie bereit. Übernachtung im Ryokan. 8. Tag: Kyoto zu den schönsten Jahreszeiten (F) Die ehemalige Kaiserstadt stellt mit ihrer Fülle an großartigen Kulturgütern das Glanzlicht Ihrer Japanreise dar. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Wir haben Ihr zweitägiges Besichtigungsprogramm perfekt auf die Jahreszeit abgestimmt. Für Ihre Besichtigungen in Kyoto nutzen Sie Taxis. Zur Einführung entdecken Sie zwei Glanzlichter traditioneller Bau- und Garten-

kunst, den Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten und die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji). Besonderer Höhepunkt ist darüber hinaus eine Einführung in die Zen-Meditation im Shunko-in. Zu jedem Reisetermin finden am heutigen Tag besondere, jeweils an die Reisezeit angepasste Höhepunkte statt (siehe Zusatzinformationen). Übernachtung im Ryokan (Unterkunft im japanischen Stil). 9. Tag: Kyoto – Takao oder Yoshino – Kyoto (F) Heute Morgen geht es mit dem öffentlichen Bus zu einer leichten Wanderung hinaus in die bewaldeten Berge im Nordwesten Kyotos. Die Region Takao wird von den Japanern besonders für ihre Herbstlaubfärbung gerühmt, bietet aber auch im frühsommerlich warmen Monat Mai ein prächtiges Naturerlebnis. Uralte Steintreppen führen Sie hinauf zum Tempel Jingoji, der sich malerisch an den Berg schmiegt. Sie folgen dem Flusslauf des Kiyotaka nach Arashiyama, einem der beliebtesten Ausflugsziele im Umland von Kyoto. Entlang alter Häuser und Bambuswälder wandern Sie auf schmalen Pfaden zum kulturhistorisch bedeutsamen Landschaftsgarten des Zen-Tempels Tenryuji, einem der ältesten und schönsten Gärten Japans. Nachmittags geht es per Bahn zurück nach Kyoto. Übernachtung im Hotel. Programm während der Kirschblüte (Reisetermine 25.03. und 31.03.2018): Tagesausflug nach Yoshino Heute Morgen begeben Sie sich auf eine knapp zweieinhalbstündige Bahnfahrt nach Yoshino in der Präfektur Nara. Das Ziel lohnt den Weg. Der Berg Yoshino gilt bei den Japanern seit Jahrhunderten als landesweit schönster Ort für die Betrachtung der dort besonders prächtig blühenden Zierkirschen. Ca. 30.000 Kirschbäume tauchen das UNESCO Welterbe Yoshinoyama zur Kirschblüte in ein Meer aus zartem Rosa. Ein einmaliger Anblick, den Sie bei einer leichten Wanderung genießen. Nachmittags Rückfahrt nach Kyoto. Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Kyoto – Himeji – Osaka (F) Ihr Gepäck wird heute per Kurierdienst von Kyoto nach Osaka gebracht und erwartet Sie abends im Hotel. Heute Morgen verlassen Sie Kyoto und fahren per Bahn nach Himeji, wo Sie die strahlende „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO) besichtigen. Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht (ca. 20 min Fußweg vom Bahnhof Himeji zur Burg). Im Anschluss Bahnfahrt nach Osaka und Check-in im Hotel. Nutzen Sie Ihren letzten Abend in Japan für einen Bummel durch die Neon-Glitzerwelt der Stadteile Namba und Shinsaibashi. Hier präsentiert sich Ihnen das Land zum Abschluss noch einmal von einer völlig anderen Seite. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Rückflug nach Deutschland „Sayonara Japan“. Früher Bahntransfer zur Flughafeninsel Osaka/Kansai. Nonstop-Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt mit Ankunft am Nachmittag.

Japan 11 Tage Reise ab 3699 €

JAPLAS

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt inkl. Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln · Bahnfahrten mit dem Regionalexpress & dem Shinkansen-Superexpress laut Programm · Separater Gepäcktransport Takayama – Kyoto & Kyoto – Osaka · Alle Eintrittsgelder laut Programm · 6 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Ryokan im DZ · Mahlzeiten: 8xF Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; Optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 25.03.18 – 04.04.18 3990 € 1 31.03.18 – 10.04.18 3990 € 1 15.05.18 – 25.05.18 3699 € 2 26.10.18 – 05.11.18 3799 € 3 09.11.18 – 19.11.18 3799 € 4 1 Kirschblütenfest in Kyoto 2 Sanja-Festival & Sumo-Turnier in Tokio 3 Illuminierter Tempelgarten in Kyoto 4 Herbstlaubfärbung & Illuminierter Tempelgarten in Kyoto Zusatzkosten Rail & Fly: 68 € EZ-Zuschlag 25.03.18: 999 € EZ-Zuschlag 31.03.18: 939 € EZ-Zuschlag 15.05.18: 839 € EZ-Zuschlag 26.10.18: 899 € EZ-Zuschlag 09.11.18: 959 € Zubringerflug aus D kostenfrei: auf Anfrage Zubringerflug aus A/CH: auf Anfrage Zuschlag Premium Economy Class: ab 750 € Zuschlag Business Class: ab 2100 € Teilnehmerzahl 12 – 16 Hinweis Für diese Reise können wir Ihnen keinen Frühbucherrabatt gewähren. Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). www.diamir.de/JAPLAS

Shirakawago l Takayama l

l Tokio l Kamakura l Fuji-Hakone-NP

Kyoto l Osaka Himeji l ll Yoshino

|7


Bonsai 10 Tage Kulturrundreise

DIAMIR Pur

s Kompakte Reise für Japaneinsteiger s Alle Reisetermine mit gesicherter Durchführung s Viele Termine zur Kirschblüte s Historisches Kyoto – kulturelles Zentrum Japans s Ausflug in den Fuji-Hakone-Nationalpark

1. Tag: Flug nach Japan Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Tokio. (Flugzeit ca. 11h). Hinweis: Bitte beachten Sie die Informationen in der Terminübersicht! Es gibt Termine mit geänderten An- und Abflugsorten sowie Termine, an denen der Reiseverlauf in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt wird. 2. Tag: Ankunft in Tokio Mittags Ankunft in Tokio am Flughafen Haneda. Bustransfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Tokio. Am Nachmittag und Abend Gelegenheit zu ersten Erkundungen. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Tokio oder Nikko (F) Entdecken Sie die japanische Hauptstadt mit ihrer perfekten Infrastruktur auf eigene Faust – Tipps von Ihrer Reiseleitung – oder schließen Sie

8|

Erleben Sie die schönsten Orte Japans hautnah! Neben neondurchfluteten Megastädten sowie alten Tempeln und Gärten, versunken in meditativer Stille, entdecken Sie auf dieser kompakten Reise Japans herrliche Landschaften.

sich Ihrem Reiseleiter zu einem hochinteressanten Tagesausflug nach Nikko an. Fakultativ: Tagesausflug nach Nikko Der fakultative Busausflug nach Nikko zählt zu den kulturellen Highlights einer jeden Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens aus. Sie besuchen zunächst den TaiyuinTempel, dann beeindrucken die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu, Nikkos wichtigstem Schrein, zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns, der im 17. Jh. zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen wurde. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokio. Übernachtung im Hotel.

viertel Ginza genießen Sie das modische Flair eleganter Boutiquen und Geschäfte. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokios Fernsehturm „Sky Tree“, mit 634 m aktuell das zweithöchste Bauwerk der Welt. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen im, der Göttin der Barmherzigkeit geweihten, buddhistischen Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am späten Nachmittag Busfahrt in den Fuji-Hakone-Nationalpark und zum malerisch gelegenen Hotel. Am Abend sollten Sie sich die Gelegenheit zur Entspannung in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad) nicht entgehen lassen. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Tokio – Fuji-Hakone-Nationalpark (F) Die Metropole stellt sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern und einigen Superlativen vor, Auftakt ist der Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte erinnert an Kaiser Meiji und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans. Im Stadtteil Shinjuku bietet das höchste Rathaus der Welt – ein Entwurf des Stararchitekten Kenzo Tange – von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe einen großartigen Panoramablick. Bei einem Bummel durch das vornehme Stadt-

5. Tag: Fuji-Hakone-Nationalpark – Matsumoto – Nagano (F) Bei Ihrer Busfahrt durch das Fünf-Seen-Gebiet bieten sich Ihnen bei klarer Sicht fantastische Impressionen des wunderbar geformten Berges Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3776 m hohe Vulkan in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Danach steht in Matsumoto eine der schönsten erhaltenen Burgen Japans auf dem Besichtigungsprogramm. Die wegen ihres schwarzen Anstrichs auch „Krähenburg“ genannte Wehranlage


Japan 10 Tage Reise ab 2349 €

JAPBON

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Lufthansa nonstop nach Tokio zurück von Osaka in der Economy Class, inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) · Deutschsprachige Tourenleitung (Tag 2-10) · Alle Eintrittsgelder lt. Programm · 8 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; Ausflugspaket Nikko und Nara; sonstige optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Fotos: Archiv (4)

wurde im 16. Jh. errichtet. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie in Nagano, Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 1998, noch den Zenkoji-Tempel, ein beliebtes buddhistisches Pilgerziel. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Nagano – Yamanouchi – Shirakawago – Takayama (Japanische Alpen) (F) Morgens Busfahrt zum „Jigokudani Monkey Park“ bei den heißen Quellen von Yamanouchi, wo Sie mit etwas Glück die heimischen Schneeaffen (Makaken) bei einem Bad beobachten können. Das malerische Dorf Shirakawago mit seinen Stroh gedeckten Bauernhäusern wurde von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei einem Spaziergang schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Am Abend erreichen Sie Takayama am Fuße der Japanischen Alpen und genießen bei klarer Sicht das Panorama der über 3000 Meter hohen Bergkette. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Takayama – Kyoto (F) Im reizvollen Städtchen Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Sie besuchen die alte Provinzverwaltung, die interessante Einblicke in Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat bietet, und bummeln durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, MisoGeschäften und malerischen Straßenzügen. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Kyoto. Übernachtung im Hotel. Hinweis: Bei einigen Reiseterminen erfolgt eine der drei folgenden Übernachtungen im Großraum Kyoto (z.B. Beispiel in Kusatsu oder Osaka). 8. Tag: Kyoto (F) Die ehemalige Kaiserstadt stellt mit ihrer Fülle an großartigen Kulturgütern das Glanzlicht Ihrer

Japanreise dar. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen und die schönsten Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine werden Sie heute in ihren Bann ziehen und begeistern. Dazu zählen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und die Nijo-Residenz des Tokugawa-Shogunats, in der Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzt fühlen. Nachmittags geht es mit dem Reisebus zum Fushimi-Inari-Schrein, dessen schier endlose Schreintor-Galerien zu einem Spaziergang einladen. Zum Abschluss des Tages locken die zahlreichen Geschäfte und Kaufhäuser im pulsierenden Viertel Shijo-Karawamachi zu einem Shopping-Bummel. Es besteht dann noch die Möglichkeit zu einem Besuch der traditionellen Kyotoer Marktstraße Nishiki-dori – nirgendwo sonst lässt sich die schier unendliche Vielfalt der berühmten japanischen Küche so hautnah und eindrucksvoll erkunden. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: Kyoto oder Nara (F) Sie können heute Kyoto auf eigene Faust weiter erkunden – Tipps für weitere Besichtigungen und Aktivitäten durch Ihre Reiseleitung – oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter auf einen sehr interessanten Tagesausflug nach Nara. Übernachtung im Hotel. Fakultativ: Tagesausflug nach Nara (Ausflugspaket) Per Reisebus besuchen Sie Nara, im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Sie gilt als Wiege der japanischen Kultur und beeindruckt mit einigen Superlativen: Der „Daibutsu“ gilt als die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel verehrt, einem der größten Holzgebäude der Welt. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein nimmt Sie die Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen gefangen, und bei Ihrem Spaziergang durch den Nara-Park können Sie zahmes Rotwild beobachten. Am Nachmittag Rückfahrt nach Kyoto. 10. Tag: Rückflug Früher Bustransfer zur Flughafen-Insel Kansai bei Osaka. Rückflug nonstop mit Lufthansa nach Frankfurt mit Ankunft am Nachmittag.

Termine und Preise 01.09.17 – 10.09.17 2499 € 24.09.17 – 03.10.17 2499 € 12.10.17 – 21.10.17 2599 € 21.10.17 – 30.10.17 2599 € 1 01.11.17 – 10.11.17 2599 € 2 09.03.18 – 18.03.18 2349 € 3 21.03.18 – 30.03.18 2449 € 4 24.03.18 – 02.04.18 2649 € 4 25.03.18 – 03.04.18 2549 € 4 26.03.18 – 04.04.18 2649 € 4 31.03.18 – 09.04.18 2649 € 4 05.04.18 – 14.04.18 2549 € 4 12.04.18 – 21.04.18 2549 € 4 22.04.18 – 01.05.18 2549 € 1 Herbstlaubfärbung in den japanischen Alpen 2 Herbstlaubfärbung 3 umgekehrter Reiseverlauf 4 Kirschblüte

Zusatzkosten Rail & Fly: 68 € EZ-Zuschlag: 325 € Ausflugspaket „Nikko und Nara“ (ab 20 TN): 220 € Zubringerflug aus D kostenfrei: auf Anfrage Zubringerflug aus A/CH: auf Anfrage Zuschlag Business Class: ab 2100 € Zuschlag Premium Economy: ab 750 € Zusatzübernachtung Tokio / Kyoto (p. P. im DZ inkl. Frühstück): ab 90 € Teilnehmerzahl 1 – 38 Hinweis Für diese Reise können wir Ihnen keinen Frühbucherrabatt gewähren. Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). www.diamir.de/JAPBON

Yamanouchi

l Nikko l l Tokio Nagano l Shirakawago l l Matsul moto Takayama l

Fuji-Hakone-NP

Kyoto l

ll Nara

Osaka

|9


Höhepunkte von Süd nach Nord 13 Tage Kultur- und Naturrundreise

DIAMIR Pur

s Kyoto – der Inbegriff des „alten Japan“ (UNESCO) s Nara – Wiege der japanischen Kultur (UNESCO) s Korakuen, einer der drei schönsten Gärten Japans s Eines der größten Vulkanmassive der Erde im Aso-NP s Naturschauspiel im Fuji-Hakone-Nationalpark

1. Tag: Flug Deutschland – Osaka Flug mit Lufthansa am frühen Nachmittag ab Frankfurt nonstop nach Osaka. (Flugzeit ca. 11h). 2. Tag: Ankunft in Osaka – Transfer nach Kyoto Morgens Ankunft auf den Flughafeninseln Kansai bei Osaka. Begrüßung und Transfer nach Kyoto zu Ihrem Hotel. Zimmerbezug am frühen Nachmittag. Nutzen Sie die freie Zeit für erste Eindrücke und Erkundungen sowohl der Stadt als auch der japanischen Küche. Übernachtung im Hotel 3. Tag: Kyoto (F) In Kyoto schlägt das historische, kulturelle und auch touristische Herz Japans. Die auf drei Seiten von Bergen umrahmte und über 1100 Jahre alte Kaiserstadt kann unter anderem mit unglaublichen 2000 Tempeln, Pagoden und Schreinen aufwarten, von denen 17 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Besonders prachtvoll präsentiert sich Kyoto zur Kirschblütezeit im März/April oder im November, wenn der Ahorn sein leuchtendes Farbenspiel entfaltet. Auf Ihrer ausgewählten Besichtigungstour stehen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und das Nijo-Schloss des Tokugawa-Shogunats, in dem Sie sich in das Palastleben alter Tage zurückversetzt fühlen auf dem Programm. Ein weiteres Highlight ist die imposante Tempelhalle des Sanjusangendo mit ihren 1001 Holzstatuen der bud-

10 |

Japans südliche Hauptinsel Kyushu mit ihren heißen Quellen und rauchenden Vulkanen bietet unvergessliche Naturerlebnisse der besonderen Art. Den Wohnund Lebensstil vergangener Tage lernen Sie während einer Übernachtung in einem Ryokan kennen. dhistischen Gnadengottheit Kannon. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: Kyoto und Ausflug nach Fushimi und Nara (F) Freuen Sie sich auf einen hochinteressanten Tagesausflug. Zunächst geht es nach Kyoto-Fushimi zum Besuch des Inari-Schreins, dessen schier endlose Schreintor-Galerien zu einem ausgedehnten Spaziergang einladen. Danach weiter nach Nara, Wiege der japanischen Kultur und eine der großen Attraktionen des Landes. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Bei einem Spaziergang durch den Nara-Park können Sie zahmes Rotwild beobachten. Besonderes Glanzlicht des Tages mit gleich zwei Superlativen ist der „Daibutsu“, die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel verehrt – einem der weltweit größten Holzgebäude. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein wird Sie die einzigartige Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen in Ihren Bann ziehen. Am Nachmittag geht es wieder zurück nach Kyoto. Übernachtung im Hotel. Hinweis: Bei Reiseterminen mit Geisha-Tänzen in Kyoto entfällt der Besuch des Fushimi-Inari Schreins.

5. Tag: Kyoto – Himeji – Nagasaki / Insel Kyushu (F) Heute erleben Sie Ihre erste Fahrt mit dem Shinkansen Superexpress über Himeji nach Shin-Tosu auf der Insel Kyushu. Für die 700 km lange Strecke benötigt der „Hikari“ nur rund drei Stunden. Pünktlichkeit, modernste Technik und Komfort der japanischen Bahn werden Sie begeistern. Den Zwischenstopp in Himeji nutzen Sie zur Besichtigung der strahlenden „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht (ca. 20-minütiger Fußweg vom Bahnhof Himeji zur Burg). Nach Ankunft in Shin-Tosu Weiterfahrt per Regionalexpress nach Nagasaki. Taxitransfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel. Hinweis: Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung. 6. Tag: Nagasaki – Shimabara-Halbinsel – Nagasaki (F) Heute geht es per Reisebus in die eindrucksvolle Vulkanlandschaft der Shimabara-Halbinsel. Die Burg von Shimabara wartet mit einer interessanten Ausstellung zur Geschichte des Christentums in Südjapan auf. Im Gebiet des imposanten Unzen-Vulkans mit seinem erst in den frühen 1990er Jahren entstandenen neuen Hauptgipfel Heisei


Foto: Markus Recknagel (1)

Shinzan (1486 m) besuchen Sie die in den 90er Jahren verschütteten Häuser beim Rasthof Mizunashi Honjin sowie die brodelnden heißen Quellen und Fumarolenfelder in der Ortschaft UnzenOnsen. Eine Seilbahnfahrt auf den Unzen steht ebenfalls auf dem Programm. Am frühen Abend erreichen Sie wieder die Hafenstadt Nagasaki, in vormoderner Zeit Japans Tor zur Welt. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Nagasaki (F) Nagasaki, das sich malerisch an die Hügel um Japans schönsten Naturhafen schmiegt und als romantischer Schauplatz von Puccinis Oper Madame Butterfly diente, verfügte seit jeher über weitreichende Handelskontakte zum Ausland. Portugiesische Missionare sowie holländische und chinesische Kaufleute hinterließen hier ihre Spuren. Der Anteil der chinesischen Bevölkerung war in Nagasaki besonders groß. Hier und in Yokohama bestehen heute die einzigen verbliebenen Chinatowns in Japan. Die chinesische Gemeinde durfte auch eigene Tempel erbauen – in der Tempelstadt Teramachi erkunden Sie mit dem Sofukuji einen vollständig erhaltenen Tempel im Ming-Stil. Obschon Nagasaki am 9. August 1945 Ziel des zweiten Atombombenabwurfs auf Japan war, künden viele historische Zeugnisse von der glorreichen Vergangenheit der Hafenstadt. Die Bombe explodierte über Urakami, einem christlichen Dorf mit der größten Kirche Japans. Sie besuchen das 1958 wiedererbaute Heiligtum sowie die nahe gelegenen Gedenkstätten. Nach diesen bewegenden Eindrücken entführen Sie die Villen westlicher Kaufleute im reizvoll über der Stadt gelegenen Glover-Park in die Kolonial- und Industrialisierungszeit des 19. Jahrhunderts. Der reich gefüllte Tag endet mit einem Spaziergang zurück zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Nagasaki – Hiroshima und Insel Miyajima (F) Mit dem Regionalzug und dem Shinkansen Superexpress geht es heute nach Hiroshima, im Westen der Hauptinsel Kyushu gelegen. In ca. einer Stunde erreichen Sie dann per Regionalbahn und Fähre die in der Inlandsee gelegene heilige Insel Miyajima. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans wohl schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser wieder – ein beliebtes Fotomotiv. Zurück in Hiroshima gehen Sie am Abend auf eine kulinarische Entdeckungsreise – in den zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants ist die beliebte „japanische Pizza“ besonders schmackhaft. Übernachtung im Hotel. Hinweis: Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung. 9. Tag: Hiroshima – Kurashiki – Fuji-HakoneNationalpark (F) Morgens geht es mit dem Shinkansen Superexpress und per Regionalbahn nach Kurashiki, dessen Altstadt von alten Kaufmannshäusern, Reisspeichern, weidengesäumten Kanälen und gewölbten Steinbrücken geprägt wird. Nach einer ausgiebigen Besichtigung erreichen Sie am späten Nachmittag mit dem Shinkansen das Gebiet des Fuji-Hakone-Nationalparks und per Bus dann Ihr Hotel. Genießen Sie hier am Abend die großzügige Thermalbadeinrichtung. Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Fuji-Hakone-Nationalpark – Kamakura – Tokio (F) Vormittags entführt Sie ein Ausflug mit Bus und

Boot (wetterabhängig) in die Bergwelt Hakones, wo Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Bei klarer Sicht bieten sich fantastische Impressionen des schneebedeckten heiligen Berges Fuji-san. Der 3776 m hohe Vulkan ist berühmt für seine ebenmäßige Form und wurde als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Sie verlassen die Bergwelt und fahren per Bus an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl gut erhaltener Kulturdenkmäler aus. Nach der Besichtigung des HasederaTempels mit seinen tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und des berühmten Großen Buddha erreichen Sie am späten Nachmittag die Supermetropole Tokio. Übernachtung im Hotel 11. Tag: Tokio (F) Die Riesenmetropole stellt sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern vor. Auftakt ist der Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans. Einen imposanten Akzent der Vertikale setzt der ultramoderne Multiplex Roppongi Hills Mori Tower, dessen Aussichtsetage einen großartigen Panoramablick über das schier unendliche Häusermeer der japanischen Hauptstadt bietet. Vor dem Kaiserpalast legen Sie einen Fotostopp an der Nijubashi-Brücke ein. Im vornehmen Stadtviertel Ginza genießen Sie bei einem Bummel das modische Flair eleganter Boutiquen und Geschäfte. Und im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen im buddhistischen Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokios Fernsehturm Sky Tree – mit 634 m aktuell zweithöchstes Bauwerk der Welt. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: Tokio oder Tagesausflug nach Nikko (optional) (F) Heute können Sie die japanische Hauptstadt weiter auf eigene Faust entdecken – Tipps durch Ihre Reiseleitung. Alternativ empfehlen wir Ihnen den hochinteressanten Tagesausflug nach Nikko. Fakultativ: Tagesausflug nach Nikko Nikko zählt zu den kulturellen Highlights einer jeden Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko aus. Herausragende Glanzlichter sind der Taiyuin-Tempel und die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu, im 17. Jd. zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen. Er ist Nikkos wichtigster Schrein und zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokio. Übernachtung im Hotel.

Japan 13 Tage Reise ab 3899 €

JAPFUJ

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nonstop nach Osaka und zurück von Tokio nach Frankfurt in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Reiseleitung (Tag 2-13) · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln · Alle Bahnfahrten mit Japan Railways (Japan Rail Pass) auf reservierten Plätzen in der 2. Klasse lt. Programm · Separater Gepäcktransport Kyoto – Nagasaki & Nagasaki – Fuji-Hakone-NP über Nacht · 11 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge & Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.10.17 – 20.10.17 4099 € 15.10.17 – 27.10.17 4099 € 24.03.18 – 05.04.18 4299 € 4/5/6 26.03.18 – 07.04.18 4299 € 6 31.03.18 – 12.04.18 4299 € 6/4 09.05.18 – 21.05.18 3899 € 9 28.07.18 – 09.08.18 4099 € 5 07.10.18 – 19.10.18 4099 € 5 14.10.18 – 26.10.18 4099 € 5 27.10.18 – 08.11.18 4099 € 03.11.18 – 15.11.18 4099 € 4 Illuminierte Tempelanlagen Kyoto 5 Japanischer Abend buchbar 6 Kirschblüte 9 Geisha-Tänze in Kyoto

Zusatzkosten Rail & Fly: 68 € EZ-Zuschlag: 755 € Tagesausflug „Nikko“ (ab 15 TN): 135 € Japanischer Abend (ab 20 TN): 120 € Zubringerflug aus D kostenfrei: auf Anfrage Zubringerflug aus A/CH: auf Anfrage Zuschlag Business Class: ab 2100 € Zuschlag Premium Economy: ab 750 € Zusatzübernachtung Kyoto / Tokio (p. P. im DZ inkl. Frühstück): ab 145 € Teilnehmerzahl 12 – 28 Hinweis Für diese Reise können wir Ihnen keinen Frühbucherrabatt gewähren. Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). www.diamir.de/JAPFUJ

13. Tag: Rückflug nach Deutschland (F) Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen Tokio-Haneda zum Nonstop-Rückflug mit Lufthansa. Ankunft in Frankfurt am Abend desselben Tages.

l Tokio Fujisan l Kamakura s

Kyoto

l l Nara

l Okayama l Osaka l Hiroshima

Nagasaki

l Beppu l s Aso

| 11


Individuell entdecken 13 Tage Kulturrundreise

DIAMIR Pur

s Höhepunkte Japans individuell entdecken s Unterwegs mit dem Shinkansen-Superexpress s Moderne & Tradition: Tokio & Kyoto ausgiebig entdecken s Malerischer Fuji-Hakone-Nationalpark (UNESCO) s Hiroshima und die Insel Miyajima (UNESCO)

1. Tag Flug Deutschland – Japan Flug mit Lufthansa am frühen Nachmittag ab Frankfurt nonstop nach Osaka. Flugzeit ca. 11 Stunden. 2. Tag Ankunft in Osaka – Kyoto Morgens Ankunft auf dem Kansai International Airport nahe Osaka. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Bustransfer (ca. 90 Minuten) nach Kyoto zu Ihrem Gruppenhotel. Den Nachmittag können Sie zu einem Spaziergang zum architektonisch hochinteressanten Hauptbahnhof oder zu einem Bummel in der Innenstadt durch die

12 |

Unser Reiseangebot ist die ideale Japantour für alle, die das Abenteuer individuellen Reisens mit den Vorzügen einer Gruppenreise verbinden wollen. Wir kümmern uns um Unterkünfte und Transfers, Sie erkunden Japan!

Marktstraße Nishiki-dori nutzen. Nirgendwo sonst lässt sich die Vielfalt der japanischen Küche so hautnah und eindrucksvoll erkunden. Die Reiseleitung kümmert sich derweil um die Ausstellung Ihres Japan-Railpasses und die Platzreservierungen für Ihre Fahrten mit den Shinkansen-Superexpresszügen. 3. Tag Kyoto Sie erhalten von Ihrer Reiseleitung ein ausführliches Briefing für die nachfolgenden Tage und auch alle notwendigen Reisedokumente. Für das Vormittagsprogramm steht Ihnen ein Reisebus zur Verfügung. Nachmittags zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung, wie einfach sich Kyoto mit öffentlichen Verkehrsmitteln entdecken lässt. In Kyoto schlägt das historische, kulturelle und auch touristische Herz Japans. Die Stadt ist auf drei Seiten von Bergen umgeben, war über 1.100 Jahre Kaiserstadt und kann unter anderem mit unglaublichen 2.000 Tempeln, Pagoden und Schreinen aufwarten, von denen 17 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Besonders prachtvoll präsentiert sich Kyoto zur Kirschblütezeit im März/April oder im November, wenn der Ahorn sein leuchtendes Farbenspiel entfaltet. Am Vormittag besuchen Sie einige der schönsten Tempel und Zen-Gärten: Den RyoanjiTempel mit seinem berühmten Zen-Steingarten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und das Nijo-Schloss des Tokugawa-

Shogunats, in dem Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzt fühlen. Nachmittags locken die zahlreichen Geschäfte entlang der Straßen Shijo, Kawaramachi und Teramachi zu einem Bummel durch die Innenstadt. Am Abend erhalten Sie im Hotel von Ihrer Reiseleitung weitere wichtige Informationen für Ihre Weiterreise nach Hiroshima und in den Fuji-Hakone-Nationalpark. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen Sie in entspannter Atmosphäre Ihre Mitreisenden kennen, und Ihre Reiseleitung wird Sie in die Vorzüge und Besonderheiten der japanischen Küche einführen. 4. Tag Kyoto Ab heute sind Sie auf eigene Faust unterwegs, aber keine Angst! Japan ist ein sicheres Land, das öffentliche Verkehrssystem ist perfekt organisiert, sehr komfortabel und absolut zuverlässig. Dazu sind Japaner nicht nur höflich, sondern auch immer hilfsbereit. Und gerade in Kyoto mit Millionen von Besuchern aus aller Welt sind die Beschriftungen fast immer auch in Englisch. Nutzen Sie den Tag ganz nach Ihren Vorlieben, oder lassen Sie sich durch die nachstehenden Vorschläge inspirieren. Programmidee 1: Im Umland von Kyoto gibt es wunderschöne Wälder, die im Frühjahr und Herbst zu Wanderungen einladen. (Wanderzeit ca. 4-5 Stunden). Programmidee 2: Ausflug zu den schönsten Tempeln und Schreinen Fu-


shimi-Inari Schrein, Zen-Tempel Tofuku-ji mit reizvollen Gärten, Sanjusangendo, HeianSchrein, Eikando-Tempel, Kiyomizu-Tempel Tipp: Mit dem Fahrrad durch Kyoto Kyoto eignet sich besonders gut für Erkundungen mit dem Fahrrad. Diese können z. B. am Hauptbahnhof gegen eine Tagesgebühr von ca. JPY 1.000 – 1.500 entliehen werden.

Fotos: Markus Recknagel (1), Archiv (2)

5. Tag Kyoto Heute ist der erste Geltungstag Ihres Japan-Railpasses. Sie dürfen auf dem gesamten Streckennetz der Japan Railways (JR) nach Belieben fahren. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Ausflug in die dynamische Metropole Osaka. Sie können z. B. bei einem Besuch der imposanten Burg in Japans Geschichte eintauchen, Japans schönstes Meeresaquarium besuchen oder in den Stadtteilen Umeda, Namba und Shinsaibashi durch die Glitzerwelt der Einkaufs- und Vergnügungszentren Osakas bummeln. Programmidee: Tagesausflug zur historischen Hauptstadt Nara 6. Tag Kyoto – Himeji – Hiroshima Heute begeben Sie sich ohne Reiseleitung auf große Fahrt. Freuen Sie sich auf Ihre erste Erfahrung mit Japans Superexpresszug Shinkansen. Die Platzreservierungen wurden bereits für Sie vorgenommen. Einen Zwischenstopp in Himeji nutzen Sie für die Besichtigung der imposanten „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht (ca. 20-minütiger Fußweg vom Bahnhof Himeji zur Burg). Weiterfahrt mit dem Shinkansen nach Hiroshima – für den Transfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel empfehlen sich ein Taxi oder die Straßenbahn. Am Abend sollten Sie noch auf eine kulinarische Entdeckungsreise gehen: In den zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants ist die beliebte „japanische Pizza“, eine lokale Spezialität, besonders schmackhaft. 7. Tag Hiroshima In Hiroshima werden Sie mit Japans jüngerer Geschichte konfrontiert. Die Stadt war am 6. August 1945 Ziel des Abwurfs der ersten Atombombe. Besuchen Sie die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und spazieren Sie durch den Friedenspark zum Atombomben-Dom. Sie können den Tag in der Stadt verbringen und/ oder Ihren Japan-Railpass für einen interessanten Ausflug nutzen. Programmidee: Ausflug zur Insel Miyajima

8. Tag Hiroshima – Shin-Fuji – Fuji-HakoneNationalpark Vormittags fahren Sie selbstständig mit dem Shinkansen-Superexpress von Hiroshima über Osaka nach Shin-Fuji. Hier erwartet Sie Ihre Reiseleitung und begleitet Sie auf eine Bustour durch das Fünf-Seen-Gebiet rund um den 3.776 m hohen Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der Vulkan 2013 als Weltkulturerbe in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Von Ihrem malerisch im Fuji-Hakone-Nationalpark gelegenen Hotel bieten sich bei klarer Sicht fantastische Impressionen des von den Japanern als Heiligtum verehrten Berges. Für die Übernachtung steht Ihnen nur leichtes Handgepäck zur Verfügung. Das Hauptgepäck wird direkt nach Tokio gebracht und steht Ihnen erst wieder am 9. Tag im Hotel in Tokio zur Verfügung. 9. Tag Fuji-Hakone-Nationalpark – Kamakura – Tokio Ihre Reiseleitung begleitet Sie heute bis Tokio. Morgens geht es per Reisebus zunächst nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl erhaltener Kulturdenkmäler aus. Besichtigung des berühmten Großen Buddha und des Hasedera-Tempels mit seinen tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder. Nachmittags Weiterfahrt hinein in das schier endlose Häusermeer von Tokio. Übernachtung in einem zentral gelegenen Hotel. Abends erhalten Sie ein Briefing für Ihre verbleibenden Tage in Japan. 10. Tag Tokio Tokio ist die wahrscheinlich sicherste Großstadt der Erde. Dank des nahezu perfekten öffentlichen Verkehrssystems werden Sie schnell erkennen, wie unproblematisch es ist, sich in Tokio zu orientieren und zu bewegen. Programmidee: Architektur und Kultur in Tokio Roppongi Hills Mori Tower, Meiji-Schrein, Insel Odaiba mit Tokios Stadtstrand, Asakusa. , Tokio Sky Tree, Kannon-Tempel, Ladenstraße Nakamise-dori, Ginza. 11. Tag Tokio Heute ist der letzte Gültigkeitstag Ihres JapanRailpasses. Nutzen Sie noch einmal das komfortable japanische Bahnsystem für einen Ausflug oder entdecken Sie Tokio heute weiter auf eigene Faust. Programmidee: Tagesausflug nach Nikko (UNESCO-Weltkulturerbe)

Japan 13 Tage Reise ab 2999 €

JAPIND

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt inkl. Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) · Deutschsprachige Tourenleitung am 3., 8. und 9. Reisetag · Alle Bahnfahrten mit Japan-Railpass auf reservierten Plätzen in der 2. Klasse lt. Programm · Besichtigungen mit Bus am 3., 8. und 9. Reisetag inkl. Eintrittsgeldern lt. Programm · Separater Gepäckversand Kyoto-Hiroshima (5. Reisetag) und Hiroshima-Tokio (8. Reisetag) über Nacht. · 11 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 1xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; Tourenleitung an den Reisetagen, die nicht ausdrücklich erwähnt sind; Transportkosten für die genannten Programmideen; Taxikosten zum/vom Bahnhof am 6. und 8. Reisetag; Eintrittsgelder (außer 3., 8. und 9. Reisetag); evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 26.03.18 – 07.04.18 30.03.18 – 11.04.18 07.04.18 – 19.04.18 1 Kirschblüte 2 Hinflug nach Nagoya

3349 € 1 3349 € 1/2 2999 € 1

Zusatzkosten Rail & Fly: 68 € EZ-Zuschlag 2017: 425 € EZ-Zuschlag 2018: 395 € Zubringerflug ab D kostenfrei: auf Anfrage Zubringerflug aus A/CH: auf Anfrage Zuschlag Premium Economy / Business Class: auf Anfrage Zusatzübernachtung Kyoto/Tokio: auf Anfrage Teilnehmerzahl 12 – 28 Hinweis Für diese Reise können wir Ihnen keinen Frühbucherrabatt gewähren. Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). www.diamir.de/JAPIND

12. Tag Tokio Ihr letzter Reisetag steht noch einmal ganz im Zeichen der Metropole Tokio. Programmidee: Tokios stille Ecken Rikugien, Ueno-Park, Tokioter Nationalmuseum. Nachtleben in Roppongi und Shibuya. 13. Tag Abreise Transfer zum Flughafen Tokio-Haneda. Rückflug nach Frankfurt mit Ankunft am Abend.

l Tokio

Fuji-san l

s Kamakura l

Shin-Fuji

Himeji

l

l Kyoto l l Nara

Osaka

l Hiroshima/

Miyashima

| 13


Sumo 17 Tage Kulturrundreise

DIAMIR Komfort

s Intensive Japan-Rundreise für Erstbesucher s Viele Termine bereits in der Durchführung gesichert s Nara – Wiege japanischer Kultur s Kontraste: Tradition & Moderne in Tokio s Übernachtung in japanischem Tempelgästehaus

Tag 1: Flug Deutschland – Osaka Am frühen Nachmittag Abflug von Frankfurt mit Lufthansa nonstop nach Osaka. Tag 2: Ankunft in Osaka Morgens Ankunft in Kansai/Osaka. Transfer nach Osaka zum Hotel. Nach einer kurzen Erfrischung erste Erkundungen in der Stadt. Zimmerbezug am Nachmittag. Übernachtung im Hotel. Tag 3: Osaka – Nara – Kyoto (F) Vormittags Busfahrt nach Nara, Wiege der japanischen Kultur und eine der großen Attraktionen des Landes. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Zu Fuß erkunden Sie die einzelnen Besichtigungspunkte und können bei einem Spaziergang durch den Nara-Park zahmes Rotwild beobachten. Besonderes Glanzlicht des Tages mit gleich zwei Superlativen ist der „Daibutsu“, die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel, einem der weltweit größten Holzgebäude, verehrt. Weiterfahrt per Bahn nach Kyoto, wo Sie das imposante Bahnhofsgebäude besichtigen. Übernachtung im Hotel. Tag 4:Kyoto (F) In Kyoto schlägt das historische, kulturelle und auch touristische Herz Japans. Besonders prachtvoll präsentiert sich Kyoto zur Kirschblütezeit im März/April oder im November, wenn der Ahorn

14 |

Begleiten Sie uns auf dieser umfassenden und komfortablen Reise zwischen Kagoshima, dem„Neapel“ Japans, und der Weltmetropole Tokio in eine alte und zugleich ganz neue Welt, wie Sie sie noch nicht erlebt haben.

sein leuchtendes Farbenspiel entfaltet. Auf Ihrem ausgewählten Besichtigungsprogramm stehen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und das Nijo-Schloss des Tokugawa-Shogunats, in dem Sie sich in das Palastleben alter Tage zurückversetzt fühlen. Am Fushimi-Inari-Schrein laden schier endlose Schreintor-Galerien zu einem Spaziergang ein. Bevor Sie mit dem Taxi zurück zum Hotel fahren, steht eine landestypische Teezeremonie auf dem Programm. Bei Reiseterminen mit Geisha-Tänzen in Kyoto entfällt der Besuch des Fushimi-InariSchreins. Übernachtung im Hotel. Tag 5: Kyoto – Koya-san (F/A) Morgens besichtigen Sie in Kyoto die imposante Tempelhalle des Sanjusangendo. Fahrt auf den Koya-san, den heiligen Tempelberg des Shingon-Buddhismus. Nach der Besichtigung der Hauptheiligtümer spazieren Sie über Japans berühmtesten Friedhof entlang uralter Gräber und gewaltiger Zypressen zur Gedenkstätte für den Begründer dieser buddhistischen Schule. Ein außergewöhnliches Erlebnis verspricht das vegetarische Abendessen und die Übernachtung bei den Mönchen im traditionellen Tempelgästehaus. Die durch ihre Schlichtheit bestechenden Gästezimmer sind mit Tatami (Reisstrohmatten) ausgelegt und vermitteln den japanischen Lebensstil früherer Wohn- und Gasthäuser.

Heute steht Ihnen nur leichtes Handgepäck zur Verfügung, da das Hauptgebäck mit einem Kurierdienst nach Kagoshima geschickt wird. Übernachtung im Tempelgästehaus. Tag 6: Koya-san – Okayama – Kagoshima (F) Vor dem Frühstück wohnen Sie der Tempelzeremonie bei. Nach dem Frühstück pittoreske Bahnfahrt zurück nach Osaka und mittags weiter mit dem Shinkansen-Superexpresszug nach Kagoshima, im Süden der Insel Kyushu gelegen. Einen Zwischenstopp in Okayama nutzen Sie für den Besuch der Gartenanlage Korakuen. Ankunft in Kagoshima am späten Nachmittag und Taxitransfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. Tag 7: Kagoshima und Ausflug nach Chiran (F) Kagoshima wird auch als das Neapel Japans bezeichnet. Die Stadt liegt malerisch am Meer gleich gegenüber der imposanten Vulkaninsel Sakurajima. Sie besuchen zunächst den Landschaftsgarten Isoteien. Anschließend kommen Sie dem Sakurajima mit der Fähre noch näher. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug per Bus nach Chiran, ein kleines Städtchen mit wunderschön erhaltenen Samurai-Gärten. Übernachtung im Hotel. Tag 8: Kagoshima – Unzen/Shimabara – Nagasaki (F) Vormittags fahren Sie mit dem Shinkansen nach


nach Shin-Tosu und direkt weiter per Regionalexpress nach Nagasaki. Weiter geht es per Reisebus in die eindrucksvolle Vulkanlandschaft der Shimabara-Halbinsel, wo Sie auch die Burganlage bestaunen. Im Gebiet des imposanten Unzen-Vulkans mit seinem erst in den frühen 1990er Jahren entstandenen neuen Hauptgipfel Heisei Shinzan (1.486 m) besuchen Sie die in den 90er Jahren verschütteten Häuser, sowie die brodelnden heißen Quellen und Fumarolenfelder in der Ortschaft Unzen-Onsen. Am frühen Abend erreichen Sie per Bahn die Hafenstadt Nagasaki. Übernachtung im Hotel. Heute steht Ihnen nur leichtes Handgepäck zur Verfügung, da das Hauptgepäck mit einem Kurierdienst nach Nagasaki geschickt wird und dort erst am 9. Reisetag eintrifft.

Foto: Archiv (1)

Tag 9: Nagasaki (F) Heute erkunden Sie die Stadt mit der Straßenbahn. Nagasaki, das sich malerisch an die Hügel um Japans schönsten Naturhafen schmiegt, verfügt seit alters her über weit reichende Handelskontakte zum Ausland. Portugiesische Missionare sowie holländische und chinesische Kaufleute hinterließen hier ihre Spuren. In der Tempelstadt Teramachi erkunden Sie den Sofukuji, einen vollständig erhaltenen Tempel im Mingstil. Ein Besuch der Oura-Kirche steht ebenfalls auf dem Programm. Dejima, die Handelsstation der Niederländischen Ostindien-Kompanie, war bis in das 19. Jh. Japans Fenster zur westlichen Welt. Anschließend entführen Sie die Villen westlicher Kaufleute im reizvoll über der Stadt gelegenen Glover-Park in die Kolonialzeit des späten 19. Jh. Übernachtung im Hotel. Tag 10: Nagasaki – Miyajima – Hiroshima (F) Mit einem Regionalzug geht es zunächst nach Fukuoka und weiter mit dem ShinkansenSuperexpress nach Hiroshima. Und weiter zur heiligen Insel Miyajima. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans wohl schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Hiroshima. Am Abend können Sie noch auf eine kulinarische Entdeckungsreise gehen – in den zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants ist die beliebte „japanische Pizza“ besonders schmackhaft. Heute steht Ihnen nur leichtes Handgepäck zur Verfügung, da das Hauptgepäck mit einem Kurierdienst nach Takayama geschickt wird. Übernachtung im Hotel. Tag 11: Hiroshima – Takayama (F) Vormittags besuchen die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und spazieren durch den eindrucksvollen Friedenspark zum AtombombenDom. Weiterfahrt mit dem Shinkansen nach Nagoya und Bahnfahrt entlang einer malerischen Strecke nach Takayama. Ankunft am frühen Abend und Übernachtung im Hotel. Tag 12: Takayama – Ausflug nach Shirakawago (F) In Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Sie besuchen den Morgenmarkt, auf dem regionale Produkte in allen Variationen feilgeboten werden. Anschließend kurzer Bummel durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Straßenzügen. Nachmittags Busfahrt nach Shirakawago, ein malerisches Dorf mit Stroh gedeckten Bauernhäusern (UNESCO). Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei Spaziergängen schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Am

späten Nachmittag erreichen Sie mit dem Bus wieder Takayama. Übernachtung im Hotel. Tag 13: Takayama – Matsumoto (Kamikochi) – Fuji-Hakone Nationalpark (F) Morgens überqueren Sie auf der Busfahrt nach Matsumoto die japanischen Alpen. Bei klarer Sicht breitet sich das Panorama der über 3.000 Meter hohen Bergkette vor Ihnen aus. In Matsumoto besichtigen Sie die historische Burganlage aus dem späten 16. Jh. Die Wehranlage gilt als eine der schönsten Burgen Japans. Nachmittags führt die Fahrt vorbei an Japans heiligem Berg, dem 3.776 m hohen Fuji-san, nach Hakone in den Fuji-Hakone-Nationalpark. Genießen Sie die Übernachtung im Hotel De Yama – und am Abend die entspannende Wirkung des typisch japanischen Thermalbades (Onsen) in Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel. Hinweis: Mai bis Oktober wird der Programmpunkt Matsumoto durch einen Spaziergang im landschaftlich reizvollen Alpenhochtal Kamikochi ersetzt. Tag 14: Fuji-Hakone Nationalpark – Kamakura – Tokio (F) Vormittags entführt Sie ein Ausflug mit Bus und Boot (wetterabhängig) in die Bergwelt Hakones. Bei klarer Sicht bietet sich Ihnen fantastische Sicht auf den Fuji-san. Weiterfahrt nach Kamakura. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl gut erhaltener Kulturdenkmäler aus. Nach der Besichtigung erreichen Sie am späten Nachmittag Tokio. Übernachtung im Hotel. Tag 15: Tokio (F) Heute lernen Sie die unterschiedlichen Gesichter der Megastadt Tokio kennen. Mit dem Bus erreichen Sie zunächst den Meiji-Schrein. Vor dem Kaiserpalast legen Sie einen Fotostopp an der Nijubashi-Brücke ein. Anschließend Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza. Der Sky Tree mit 634 m aktuell höchster Fernsehturm und zweithöchstes Bauwerk der Welt und bietet großartige Panoramablicke. Schließlich erreichen Sie den traditionellen Stadtteil Asakusa, wo Sie sich unter die Gläubigen im Kannon-Tempel mischen. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Die Rückkehr zum Hotel mit dem Bus. Übernachtung im Hotel. Tag 16: Tokio oder Nikko (F) Entdecken Sie Tokio heute weiter auf eigene Faust oder schließen Sie sich dem optionalen Busausflug nach Nikko an (Buchung nur vor Reisebeginn möglich). Der ganztägige Ausflug gehört zu den kulturellen Highlights unserer Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO) in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko, etwa 120 km nördlich von Tokio, aus. Weiterfahrt zum oberhalb von Nikko gelegenen See Chuzenji, mit dem 97 m hohen Kegon-Wasserfall. Rückkehr nach Tokio. Übernachtung im Hotel. Tag 17: Rückflug nach Deutschland (F) Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen Tokio Haneda & Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt. Ankunft am Abend.

Japan 17 Tage Reise ab 5299 €

JAPSUM

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) · Deutschsprachige Toureneitung (Tag 2-17) · Alle Bahnfahrten ab dem 6. Reisetag mit Japan Railways · Alle Fahrten mit privaten Fahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln · Separate Gepäcktransporte · 14 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Gästehaus im DZ · Mahlzeiten: 15xF, 1xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge & Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 04.11.17 – 20.11.17 5599 € 1/2/3 24.03.18 – 09.04.18 5699 € 1/3/4/5 27.03.18 – 12.04.18 5699 € 1/3/4 31.03.18 – 16.04.18 5699 € 1/4/6 09.05.18 – 25.05.18 5299 € 1/7 20.10.18 – 05.11.18 5599 € 1/2 25.10.18 – 10.11.18 5599 € 1/2 03.11.18 – 19.11.18 5599 € 1/2/3 1 Japanischer Abend buchbar 2 Herbstlaubfärbung 3 Illuminierte Tempelgärten in Kyoto 4 Kirschblüte 5 Hinflug nach Nagoya 6 Geisha-Tänze in Kyoto 7 Sumo Turnier in Tokio

Zusatzkosten Rail & Fly: 68 € EZ-Zuschlag (20.10.2017): 1595 € EZ-Zuschlag (04.11.2017): 1755 € EZ-Zuschlag 2018: 1495 € Zubringerflug aus D kostenfrei : auf Anfrage Zubringerflug aus A/CH: auf Anfrage Zuschlag Business Class: ab 2100 € Zuschlag Premium Economy: ab 750 € Ausflug „Nikko“ (ab 15 TN): 135 € Japanischer Abend (Buchung nur an genannten Terminen möglich, ab 20 TN): 120 € Zusatzübernachtung Osaka / Tokio: auf Anfrage Teilnehmerzahl 12 – 28 Hinweis Für diese Reise können wir Ihnen keinen Frühbucherrabatt gewähren. Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). www.diamir.de/JAPSUM Matsumoto l l Tokio Takayamal s lKamakura Fuji-san Kyoto l l l Nara Osaka l Hiroshima Nagasaki

l s Aso NP l Kagoshima

| 15


Auf Wanderwegen durch das alte Japan 16 Tage Wander- und Kulturrundreise

DIAMIR Aktiv

s Reise für Wanderer, Natur- und Kulturliebhaber s Termine zur Kirschblüte und Herbstlaubfärbung s Drei Tage Kyoto & Umgebung mit kurzen Wanderungen s Kii-Halbinsel & Kumano Kodo Pilgerweg (UNESCO) s Kiso – das unentdeckte, alte Japan

1. Tag: Abflug Flug von Deutschland nach Osaka mit Ankunft am folgenden Tag. 2. Tag: Osaka – Kyoto (A) Nach Ankunft in Osaka werden Sie am Flughafen von Ihrer Reiseleitung bereits erwartet. Eine kurze Zugfahrt bringt Sie nach Kyoto zu Ihrem Hotel, wo Sie Ihr Gepäck abstellen können. Nach dem Mittag vertreten Sie sich die Füße beim Besuch des Yasaka-Schreins und einem anschließenden Spaziergang durch das Altstadtviertel Gion, dem Viertel in dem in den Abendstunden die meisten Geishas unterwegs sind. Hier genießen Sie auch ihr erstes japanisches Abendesessen. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Kyoto (F) Für die Besichtigungen in Kyoto haben wir für Sie die schönsten Tempel, Schreine und japani-

Auf dieser Reise erleben Sie Japans Kulturschätze zwischen Kyoto und Tokio mit moderaten Wanderungen entlang historischer Pilgerpfade und der bezaubernden Berglandschaft der Japanischen Alpen zur besten Reisezeit im Frühjahr und Herbst. schen Gärten herausgesucht. Am Morgen besuchen Sie den buddhistischen SanjusangendoTempel, welcher im 13.Jh. nach einem Brand neu errichtet wurde und seitdem Japans längstes Holzgebäude ist. Verehrt wird hier einer von Japans Nationalschätzen – die Tausendarmige Kannon. Im shintoistischen Kiyomuizu-Tempel, welcher sich majestätisch über Kyoto erhebt, bewundern Sie mehrstöckige Pagoden, jahrtausendealte Holzschreine und die auf mächtigen Zedernstämme errichtete Terrasse des Haupttempels. In Kyotos Küche auf dem NishikiMarkt erleben Sie die ganze Vielfalt japanischer Köstlichkeiten. Später besuchen Sie den Fushimi-Inari-Schrein. Mit seinen tausenden roten Toren ist dieser Schrein wohl eines der bekanntesten Wahrzeichen Kyotos. Auf einem Hügel gelegen, lädt er zu einer kurzen Wanderung ein. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h, 140 m, 4 km). 4. Tag: Kyoto (F) Am Vormittag besuchen Sie in Kyoto zwei der schönsten UNESCO-Weltkulturerbestätten: Der Ryoanji-Tempel beeindruckt mit seinem einzigartigen Zen-Garten. Im Kinkauji-Tempel bestaunen Sie den berühmten Goldenen Pavillon. Den Nachmittag verbringen Sie mit einer Wanderung am Fuß des Berges Kurama im Nordosten Kyotos. Hier besuchen Sie den Kurama-Tempel, dessen Gottheit Lebenskraft verleihen soll sowie

16 |

den wunderschön still im Wald gelegenen Kifune-Schrein. (Gehzeit ca. 2,5h, 250 m, 4,5 km). Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Kyoto – Kii-Halbinsel (Katsuura) (F/A) Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zur Katsura-Villa, der kaiserlichen Nebenresidenz. Hier betreten Sie einen der schönsten japanischen Gärten der Welt. Neben den kaiserlichen Villen und Teehäusern bewundern Sie die unvergleichliche japanische Gartenbaukunst. Am Nachmittag Zugfahrt an die Südspitze der Kii-Halbinsel nach Katsuura. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Katsuura – Nachi-Wasserfall – Shingu – Yunomine (F/A) Heute packen Sie Ihren Tagesrucksack für eine Nacht. Ihr Hauptgepäck verwahren Sie im Hotel in Katsuura. Mit dem Bus fahren Sie zum Ausgangspunkt der heutigen Wanderung auf der Kii-Halbinsel. Am Morgen Spazieren Sie zum großen Wasserfall von Nachi, dem heiligen Nachi-no-Taki. Später erreichen Sie den Shintoschrein Hayatama Taisha, bevor Sie die 580 Steinstufen zum Kamikura Jinja Schrein erklimmen, um bei gutem Wetter eine herrliche Aussicht auf die Stadt Shingu und die Bucht von Kumano zu genießen. Weiterfahrt zum Dorf Yunomine, einem der ältesten Thermalbadeorte Japans. Hier können Sie sich am Abend ein ent-


spanntes Onsen-Bad gönnen. Übernachtung im Ryokan (Unterkunft im japanischen Stil). (Gehzeit ca. 3h, 250 m 150 m, 5,5 km).

Fotos: Archiv (2)

7. Tag: Yunomine – Kumano Kodo Pilgerweg – Katsuura (F) Heute wandern Sie entlang des historischen Kumano-HonguTaisha-Pilgerweges (UNESCO). Dieser Weg wurde schon vor über 1000 Jahren von Pilgern des japanischen Kaiserhofs begangen und führt durch mystische Wälder, in der Ihnen kaum ein Mensch begegnen wird. Am Ende der Wanderung erreichen Sie ein riesiges Torii und damit den bedeutendsten aller Shinotschreine – den Kumano Hongu-Taisha. In der zweiten Tageshälfte freuen Sie sich auf eine traditionelle Paddelbootfahrt auf dem Kumano-Fluss, umgeben von einer schönen Bergkulisse. Rückkehr nach Katsuura mit dem Zug. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3h, leicht,7 km). 8. Tag: Katsuura – Kiso (F/A) Zugfahrt über Nagoya nach Kiso-Fukushima. Umgeben von Bergen liegt im Kiso-Tal dieses beschauliche Örtchen mit seinen kleinen Holzhäusern und den schmalen Gassen aus historischer Zeit. Einst war Kiso-Fukushima ein wichtiger Zwischenstopp für Händler und Samurai auf der Route zwischen Edo (heute Tokio) und Kyoto. Nachdem Sie sich im Ort etwas umgeschaut haben, genießen Sie das kunstvoll angerichtete Abendessen in Ihrem traditionellen japanischen Ryokan. Zur abendlichen Entspannung erwartet Sie der hauseigene Onsen. Übernachtung im Ryokan. 9. Tag: Kiso – Magome – Tsumago – Kiso (F/A) Heute wandern Sie auf der Nakasendo – eine der historischen Verbindungsrouten zwischen dem historischen Tokio und Kyoto. Unterwegs besuchen Sie die Dörfer Magome und Tsumago. Zwischen den sehr gut erhaltenen Holzhäusern, einer alten Wassermühle und zahlreichen Relikten vergangener Zeit fühlen Sie sich wie in das 18. Jahrhundert zurückversetzt. Rückkehr mit dem Bus nach Kiso. Am Abend wird Ihr Hauptgepäck nach Hakuba (Tag 10) voraus gesendet. Sie packen Ih-

| 17


Japan 16 Tage Reise ab 4640 €

ren Tagesrucksack für den nächsten Tag. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3,5h, 200 m, 400 m, 9 km). 10. Tag: Kiso – Matsumoto – Hakuba (F/A) Ihre Reise führt Sie heute weiter in die Berge der Japanischen Alpen bis nach Hakuba. Auf Ihrem Weg liegt Matsumoto. Hier erwartet Sie eine der eindrucksvollsten Burgen Japans. Auf Grund ihrer schwarzen Außenmauern und den wie Flügel geschwungenen Dächern trägt sie den Beinamen Krähenburg. In der Zeit der streitenden Reiche um 1504 erbaut, ist die Burg mit ihrem mächtigen 5-etagigen Wehrturm heute die am besten Erhaltene des Landes. Auch das eingeschlossene Folklore-Museum, mit vielen Artefakten zum bäuerlichen Leben in der Edo-Zeit, ist einen Besuch wert. Weiterfahrt mit dem Zug nach Hakuba. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Hakuba – Shionomichi – Hakuba (F) Ihre heutige Wanderung führt Sie entlang Japans ältester und längster Handelsroute, dem historischen Salzhandelsweg Shionomichi. Umgeben von den Gipfeln der Japanischen Alpen führt Sie die Tageswanderung durch urige Wälder, kleine Bauernhöfe und eine zauberhafte Berglandschaft. (Im Herbst entfällt die Wanderung, weil Sie statt dessen den Mt. Karamatsu (2696 m) besteigen). Am späten Nachmittag Rückkehr nach Hakuba mit den Zug. Am Abend wird Ihr Hauptgepäck nach Hakone (Tag 12) vorausgesendet. Sie packen Ihren Tagesrucksack für den nächsten Tag. Optional haben Sie die Möglichkeit, am Abend in einem heißen Onsen mit tollem Ausblick auf die Japanischen Alpen zu entspannen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5h, 400 m 270m, 10,5 km). 12. Tag: Hakuba – Happo-See – Hakone-Nationalpark (F) Am Vormittag unternehmen Sie eine Seilbahnfahrt hinauf zum Happo-See in ca. 1800 m Höhe. Umgeben von klarer Bergluft genießen Sie bei guten Wetterbedingungen einen herrlichen Blick auf die umliegenden Gipfel und Täler

Schwierigkeit:

der Japanischen Alpen. (Im Herbst findet dies schon an Tag 11 statt. Ersatzweise nehmen Sie im Herbst an einem Sobanudel-Kochkurs mit anschließendem Mittagessen teil.) Am Nachmittag reisen Sie mit Bus und Zug weiter zum Hakone-Nationalpark. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Hakone-Nationalpark – Mt. Kintoki (1213 m) – Hakone-Nationalpark (F) Ihre heutige Tageswanderung führt Sie auf den Mt. Kintoki (1213 m). Auf dem Gipfel angekommen, werden Sie bei guter Sicht mit einem spektakulären Blick auf den heiligen Fuji-san (3776 m) belohnt. Abstieg und kurze Busfahrt zurück nach Hakone. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 515 m, 4 km). 14. Tag: Hakone-Nationalpark – See Ashinoko – Owakudani-Tal – Tokio (F) Heute erkunden Sie den Hakone-Nationalpark. Am Morgen genießen Sie den Blick auf den Fujisan bei einer entspannten Bootsfahrt auf dem Ashinoko-See. Mit der Seilbahn erreichen Sie das Owakudani-Tal (1040 m), wo brodelnde Quellen und Schwefelgeruch von der intensiven vulkanischen Aktivität dieses Gebietes um den Vulkan Hakone zeugen, welcher zuletzt vor ca. 3000 Jahren ausbrach. Am Nachmittag Zugfahrt nach Tokio. Übernachtung im Hotel. 15. Tag: Tokio (F) Willkommen in Tokio – eine der größten, aber auch saubersten, sichersten und am besten organisierten Megastädte der Welt. Am Vormittag bewundern Sie im Stadtviertel Asakusa das historische Tokio um den Sensoji-Tempel und spazieren anschließend durch den Ueno-Park und über den bunten Ameyoko-Markt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung um Tokio auf eigene Faust zu entdecken. Keine Angst – Ihr Reiseleiter gibt Tipps und das U-Bahnnetz Tokios ist leicht zu verstehen! Übernachtung wie am Vortag. 16. Tag: Abreise (F) Transfer zum Flughafen und Rückflug.

18 |

JAPKIS

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt inkl. Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln · Seilbahnfahrten in Hakuba & Hakone-Nationalpark (nicht im Herbst) · Japan-Rail-Pass · 2 Gepäcktransfers · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 3 Ü: Ryokan im DZ · 11 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 14xF, 6xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 22.03.18 – 06.04.18 4760 € 1 16.04.18 – 01.05.18 4650 € 1/2 29.09.18 – 14.10.18 4640 € 3 18.10.18 – 02.11.18 4640 € 4 22.03.19 – 06.04.19 4840 € 1 19.04.19 – 04.05.19 4840 € 1 1 Kischblüte 2 Rückflug über München 3 leicht veränderter Tourenverlauf an den Tagen 11 & 12 4 Herbstlaubfärbung – leicht veränderter Tourenverlauf an den Tagen 11 & 12 Zusatzkosten Rail & Fly: 50 € optionaler Ausflug zum Onsen am 11.Tag (ab 3 TN): 55 € EZ-Zuschlag: 590 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 12 www.diamir.de/JAPKIS

Rincón de la l sTenorio Vieja NP l Cariari s Arenal Cahuita l Cerro l l s San José Irazú Escondido


Manga, Anime und Cosplay 8 Tage Sondereise zur Anime Japan Tokio

DIAMIR Pur

Japan 8 Tage Reise ab 2990 €

JAPANI

Höhepunkte s 2 Tage auf der Tokio International Anime Fair s Reiseleitung durch Deutschsprachige Anime- und Mangaexpertin s Ghibli-Museum, Tokio One Piece Tower & Robot Restaurant Show s Besuch in einer Manga-Schule s Nakano Broadway, Harajuku, Kawai Monster Café, Shibuya

Fotos: Markus Recknagel (1), Archiv (2), Collage: gritsalak - Fotolia.com, ckybe - Fotolia.com

Schwierigkeit:

Anime-, Manga-, und Cosplayfans aufgepasst: Das ist Eure ganz besondere Reise nach Tokio! Japans Hauptstadt ist beim Thema Anime, Manga und Cosplay das Reiseziel schlechthin und Ihr habt eine ganze Woche Zeit Euch dem Thema zu widmen! 1.Tag Anreise Flug von Deutschland nach Tokio. 2. Tag: Ankunft in Tokio Nach Ankunft Transfer zum Hotel im Zentrum Tokios. Übernachtung im Hotel Gracery Shinjuku. 3. Tag: Tokio – Anime-, Manga Hotspots & Maid Café (F) Nach dem Frühstück startet Eure Tour zu Tokio’s Anime und Manga Hotspots. Zuerst besucht Ihr die Otome Road in Ikebukuro und anschließend Sunshine City (Namja Town & J-World Tokio) sowie das Pokémon-Center. Später am Tag steht die Erkundung von Akihabara – das Zentrum von Tokios Anime-, Manga-, Videospiel- und FigurenSzene & Tokios schrillster und schrägster Stadtteil auf dem Programm. Zum Abschluss der heutigen Tagestour besucht Ihre ein Maid Café. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Tokio – Anime Japan (F) Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Tokio International Anime Fair. Eure Reiseleitung begleitet Euch bis zum Messegelände auf der Insel Odaiba. Es steht Euch frei, ob Ihr gemeinsam mit Eurer Reiseleitung auf Entdeckungstour geht, oder Ihr Euch selbst durch die bunte Welt der weltgrößten Anime Convention schlagen wollt. Für die gemeinsame Rückfahrt zum Hotel am Abend wird ein Treffpunkt vereinbart. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Tokio – Anime Japan oder historisches Tokio (F) Heute steht ein weiterer Tag zur Verfügung die Anime Japan zu besuchen. Wer am Tag zuvor schon alles für sich auf der Anime Japan entdeckt hat, kann sich auf eigene Faust in Tokio umsehen.

Optionales Programm am Vormittag (vorherige Buchung notwendig): gemeinsam mit Euer Reiseleiterin im traditionellen Kimono die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im historischen Kern von Tokios Altstadt Asakusa entdecken. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Tokio – Ghibli Museum – Onepiece Tower – Robot Restaurant Show (F) Heute erwartet Euch eine geführte Tour durch Tokio zum Anime, Manga und Pop-Kultur. Am Vormittag: Ghibli-Museum in Mitaka. Am Nachmittag: Tokio One Piece Tower, der 2015 eröffnete Themenpark zur weltberühmten Serie One Piece. Die letzte Station des Tages ist die Robot Restaurant Show. Wer mag kann heute eine Nacht in einem der berühmten Kapselhotels übernachten (vorherige Buchung notwendig). Mahlzeiten: F Unterkunft: 1 Ü: Hotel im DZ 7. Tag: Tokio auf eigene Faust oder optionales Programm (F) Heute habt Ihr die Gelegenheit, Tokio auf eigene Faust zu erkunden. Das U-Bahn-Netz ist hocheffizient und leicht zu verstehen. Gern gibt Euch Eure Reiseleitung Tipps. Wer noch mehr Programm zum Thema Anime, Manga und Pop-Kultur erleben möchte, ist herzlich willkommen zu unserem geführten Tagesprogramm (vorherige Buchung notwendig): Der Tag beginnt mit einer Unterrichtsstunde an einer japanischen Manga-Schule in Zentral-Nakano. Hier erfahrt Ihr viel über die Geschichte des Manga. Anschließend besucht Ihr Nakano Broadway, ein Shoppingcenter auf vier Etagen, das sich ausschließlich Manga und Anime widmet. Im Stadtteil Harajuku besucht Ihr den beeindruckenden Meiji Jingu, dem berühmtesten Schrein von Tokio. Der nächste Halt ist die, besonders bei jungen Japanern, beliebte Takeshita-

Leistungen · Linienflug direkt ab/an Frankfurt mit All Nippon Airways in Economy Class inkl. Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln · PASMO Card geladen mit 1500YEN zum nutzen des ÖPNV in Tokio · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 6 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 6xF Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.4.17; Upgrade vom Kapselhotel auf Standardhotel; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 21.03.18 – 28.03.18

2990 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 490 € Rail & Fly: 75 € Zubringerflug ab/an D/A/CH: 100 € Aufschlag für eine Übernachtung im Standardstatt Kapselhotel im DZ pro Person: 80 € Aufschlag für eine Übernachtung im Standardstatt Kapselhotel im EZ: 150 € Optionales Programm am Tag 5 „Historisches Tokio im Kimono“ (ab 3 Teilnehmern): 250 € Optionales Programm am Tag 7 „Mangazeichenkurs, Harajuku & Shibuya“ (ab 3 Teilnehmern): 360 € Teilnehmerzahl 6 – 12 www.diamir.de/JAPANI

Straße und das knallbunte Kawai Monster Café. Von Harajuku fahrt Ihr weiter nach Shibuya – das Shopping- und Unterhaltungsviertel mit unzähligen Restaurants und Geschäften. Rückkehr zum Hotel am Abend. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Abreise Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

| 19


Makaken, Geishas und Fuji-san 21 Tage Trekking- und Kulturrundreise

DIAMIR Aktiv

s Reise für Trekkingbegeisterte sowie Natur- und Kulturliebhaber s Besteigung des Fuji-san in der Nebensaison s Entspannung in heißen Onsen-Bädern s Geschichtsträchtiges Hiroshima und Miyajima s Aso-Vulkan mit blauem Schwefelwasserkrater

Abwechslung für Aktive: Zwischen den traumhaften Trekkingetappen durch Nationalparks, Vulkanlandschaften und die japanischen Alpen inkl. Fuji-san, bestaunen Sie auf Ihrem Weg von Süd nach Nord die wichtigsten kuturellen Höhepunkte des Landes.

1. Tag: Abflug Flug von Deutschland nach Tokio oder Fukuoka mit Ankunft am folgenden Tag.

man bei klarem Wetter bis zum 76 km entfernten Vulkan Aso blicken. Übernachtung im Ryokan (Unterkunft im japanischen Stil).

räre Sperrungen durch die Behörden möglich. Optional: Helikopterflug. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6h, 800 m, 5 km).

2. Tag: Tokio oder Fukuoka – Nagasaki Je nach Fluggesellschaft landen Sie entweder in Tokio oder in Fukuoka. Von Tokio bringt Sie ein Anschlussflug bzw. von Fukuoka der Schnellzug Shinkansen in 2h nach Nagasaki, in den Nordwesten von Kyushu. Transfer und Check-in im Hotel. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Unzen-Nationalpark (Shimabara-Halbinsel) (F/A) Heute unternehmen Sie eine Wanderung zum Krater des Fugen-dake. Die Gipfel des Fugendake mit einer Höhe von 1359 m und der des Heisei Shinzan mit 1486 m sind die höchsten Erhebungen im Park. Es hängt von der vulkanischen Aktivität im Park ab, welcher der Gipfel bestiegen werden kann. Übernachtung im Ryokan. (Gehzeit ca. 6h, 600 m).

7. Tag: Aso-Nationalpark – Hiroshima (F) 128 Kilometer äußerer Kraterring laden zum Trekken im größten aktiven Vulkangebiet der Welt ein. Bei guten Wetterverhältnissen haben Sie fantastische Sicht auf alle fünf Vulkankegel. Fahrt via Beppu nach Hiroshima. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 400 m, 13 km).

3. Tag: Nagasaki – Unzen-Nationalpark auf der Shimabara-Halbinsel (F/A) Am Morgen erwartet Sie eine Stadtbesichtigung in Nagasaki. Am Nachmittag Fahrt in den Unzen-Nationalpark. Die Hauptattraktion des Parks ist der Krater des Fugen-dake. Von dort kann

5. Tag: Unzen – Kumamoto (F) Am Morgen wird Ihr Hauptgepäck nach Hiroshima vorausgesendet. Sie verlassen die Halbinsel und fahren nach Kumamoto. Hier besichtigen Sie die Festung, die zu den schönsten Japans zählt. Der anschließende Besuch des Suizenji-Parks liefert faszinierende Einblicke in die japanische Gartenkunst. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Kumamoto – Aso-Nationalpark (F) Fahrt in den Aso-Nationalpark. Sie erklimmen zwei der fünf Gipfel des Vulkanmassivs und durchwandern eine bizarre Landschaft mit bunt kolorierten Gesteinsformationen, bis Sie schließlich am Kraterrand des aktiven Naka-dake stehen. Je nach seismischer Aktivität sind tempo-

20 |

8. Tag: Hiroshima – Miyajima (F) Heute erwartet Sie die Überfahrt mit der Fähre zu einem der drei schönsten Orte in Japan – zur Insel Miyajima. Sie besuchen den berühmten Shinto-Schrein von Itsukushima (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Weg auf den Inselberg lohnt: Von oben haben Sie eine wunderschöne Aussicht! Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 500 m, 8 km). 9. Tag: Hiroshima – Kii-Halbinsel – Kumano Kodo Pilgerweg (F/A) Am Morgen besuchen Sie das den Opfern und Betroffenen des Atombombenabwurfs gewidmete Friedensdenkmal in Hiroshima (UNESCOWeltkulturerbe). Gegen Mittag Zugfahrt nach Nachi-no-Taki. Am frühen Nachmittag erreichen Sie den Ausgangspunkt Ihrer kurzen Wanderung auf der Kii-Halbinsel. Der unter UNESCO-


Ryoanji-Tempels, berühmt für seinen unvergleichlichen Zen-Garten. Alle Tempel zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Übernachtung im Hotel.

Weltkulturerbeschutz stehende Weg führt über einen Bergrücken bis zum höchsten Wasserfall Japans, dem heiligen Nachi-no-Taki. Übernachtung in einer Pension (Minshuku). (Gehzeit ca. 2h, 200 m, 80 m, 4 km).

Fotos: Markus Recknagel (2), Archiv (2)

10. Tag: Kumano Kodo Pilgerweg (F/A) Am Morgen wird Ihr Hauptgepäck nach Kyoto vorausgesendet. Frühaufsteher haben die Möglichkeit im malerisch gelegenen hölzernen Seigantoji-Tempel eine buddhistische Morgenmesse mitzuerleben. Die heutige Wanderetappe auf dem Kumano-Hongu-Taisha-Pilgerweg führt Sie durch eine mystisch anmutende Gegend, in der Ihnen kaum ein Mensch begegnen wird. Sie wandern auf Wegen, die schon vor 1000 Jahren die Pilger des japanischen Kaiserhofs begangen haben. Übernachtung in einer Pension (Minshuku). (Gehzeit ca. 7h, 800 m, 900 m, 15 km). 11. Tag: Kumano Kodo Pilgerweg (F/A) Ihre heutige Trekkingetappe durch die Wälder und über Hügel endet am Kumano-HonguSchrein. Das größte Torii Japans spiegelt sich in einem Reisfeld und ist schon aus der Ferne sichtbar. Fahrt nach Yunomine, ein authentisches Onsen-Dorf mit den ältesten Thermalbädern Japans. Genießen Sie ein Bad unter freiem Himmel. Übernachtung im Ryokan. (Gehzeit ca. 6h, 400 m, 13 km). 12. Tag: Kumano Kodo Pilgerweg – Berg Koyasan (F/A) Mit dem Bus fahren Sie durch die wunderschöne Landschaft der Kii-Berge bis zum heiligen Berg Koyasan. Wanderung über den mystischen Okunoin-Friedhof. Auf Japans größtem Friedhof fanden zahlreiche Persönlichkeiten der japanischen Geschichte Ihre letzte Ruhestätte. Sie besuchen den Kukai-Tempel und das Mausoleum sowie den Kongobuji-Tempel, den Mittelpunkt der Shingon-Sekte. Übernachtung in einer Tempelherberge. (Gehzeit ca. 3h, 7 km). 13. Tag: Berg Koyasan – Kyoto (F) Vor dem Frühstück wohnen Sie der Tempelzeremonie bei. Fahrt nach Nara. In der ersten Hauptstadt Nippons besuchen Sie den Rehpark, den riesigen Todaiji-Tempel (UNESCO) mit der größten Buddha-Statue Japans und durchstreifen den Park des Kasuga-Schreins (UNESCO) mit seinen 2000 Steinlaternen. Kurze Zugfahrt nach Kyoto. Übernachtung im Hotel. 14. Tag: Kyoto (F) Ihr Hauptgepäck wird nach Kawaguchiko vorausgesendet. Stadtbesichtigung in Kyoto. Im Kinkauji-Tempel bewundern Sie eines der berühmtesten japanische Symbole, den Goldenen Pavillon. Im Nijo-Schloss betreten Sie den Nachtigall-Flur und sehen prunkvolle Dekorationen. Der Kiyomizu-Tempel erhebt sich hoch über der Stadt und besticht durch seine Ausmaße. Mehrstöckige Pagoden, riesige Gebetshallen und Shinto-Schreine sind zu bewundern. Besuch des

15. Tag: Kyoto – Arashiyama – Kyoto (F) Heute unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Flusses Kiyotaki bis nach Arashiyama. Dort besichtigen Sie den berühmten Bambuswald und den Zenryuji-Tempel. Auf dem Weg zurück nach Kyoto haben Sie Gelegenheit, Ihre Füße im Fußbad am Bahnhof Arashiyama auszuruhen. (Gehzeit ca. 4,5h). Übernachtung im Hotel. 16. Tag: Kyoto – Kawaguchiko (F) Am Morgen Fahrt mit Shinkansen & Co nach Kawaguchiko. Unweit des morgigen Gipfelziels – dem mächtigen Fuji-san – unternehmen Sie eine kurze Wanderung zum Fuji-san Hongu Sengen Taisha, einem Shinto-Schrein aus dem 9. Jahrhundert. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1,5h). 17. Tag: Fuji-san (F) Fahrt zur 5.Station (2305 m) des Fuji-san. Sie starten mit dem Trekking bei Sonnenaufgang und erreichen schon nach 2h auf lockerer Lavaschotterpiste die 7. Station. Nach weiteren 3 bis 4 Stunden sind Sie auf dem Gipfel und haben eine fantastische Sicht in den Krater und auf die umliegende Landschaft. Abstieg zum Ausgangspunkt. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 10h, 1300 m, 8 km). 18. Tag: Fuji-san – Ashiwada – Tokio (F) Ihr Hauptgepäck wird nach Tokio vorausgesendet. Vom See Kawaguchiko unternehmen Sie am Nachmittag ein kurze Wanderung zum Berg Ashiwada (1202 m). Bei entsprechenden Wetterbedingungen haben Sie von dort einen herrlichen Blick auf den mächtigen Fuji-san. Fahrt nach Tokio. Bitte beachten Sie: Tag 17/18 sind je nach Wetterlage austauschbar! Übernachtung im Kapsel- oder Standardhotel. 19. Tag: Tokio Am Morgen spazieren Sie durch die grüne Oase des Meiji-Schreins und gewinnen anschließend von der Aussichtsplattform des Tokioer Rathauses auf 220 Meter Höhe einen Überblick über das größte Ballungsgebiet der Welt. Nach der Fahrt auf dem Sumida-Fluss lässt sich das historische Tokio beim Besuch des Sensoji-Tempels im Stadtviertel Asakusa bewundern. Am Nachmittag ausgedehnter Spaziergang zum Kaiserpalast, zum Tokioer Hauptbahnhof und in das elegante Einkaufsviertel Ginza. Nach Einbruch der Dunkelheit erleben Sie das quirlige Jugendviertel Harajuku und die belebteste Straßenkreuzung der Welt im Stadtteil Shibuya. Rückkehr per U- und S-Bahn in Ihr Hotel. Übernachtung im Hotel. 20. Tag: Tokio (F) Tag für eigene Unternehmungen. Keine Angst – Ihr Reiseleiter gibt Tipps und das U-Bahnnetz Tokios ist leicht zu verstehen! Es lohnen sich Besuche im Nationalmuseum, in der Sumo-Kampfarena, auf dem größten Fischmarkt der Welt, ein Einkaufsbummel, eine Entspannungsmassage, der Besuch des neu erbauten Tokio SKYTREE… und vieles mehr. Übernachtung im Hotel. 21. Tag: Abreise (F) Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Japan 21 Tage Reise ab 4990 €

JAPTRE

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt inkl. Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) · Deutschsprachige Tourenleitung · Inlandsflug Tokio – Nagasaki inkl. Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) (entfällt bei Landung in Fukuoka) · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln · Japan-Rail-Pass · Zusätzlicher Bergführer am Tag der Fuji-san-Besteigung · 3 Gepäcktransfers: Unzen – Hiroshima / Nachi – Kyoto / Kawaguchiko – Tokio · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 3 Ü: Ryokan im DZ · 2 Ü: Pension im DZ · 12 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Hotel der gewählten Kategorie · 1 Ü: Herberge im DZ · Mahlzeiten: 18xF, 6xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 19.05.18 – 08.06.18 28.07.18 – 17.08.18 18.08.18 – 07.09.18 22.09.18 – 12.10.18 20.05.19 – 09.06.19 18.08.19 – 07.09.19 22.09.19 – 12.10.19

4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 5140 € 5140 € 5140 €

Zusatzkosten Rail & Fly: 50 € EZ-Zuschlag: 590 € Upgrade von Kapsel- auf Standardhotel: 1 Ü im DZ/EZ 80€/100€: auf Anfrage Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 14 www.diamir.de/JAPTRE

Fujisan

l Tokio

s

Kyoto l Hiroshima

l l Kumano

Fukuoka l l Beppu Nagasaki ls s Aso NP Unzen NP

| 21


Von Honshu nach Hokkaido 15 Tage Natur- und Kulturrundreise

DIAMIR Aktiv

s Kultur, Natur und Wandern auf Honshu und Hokkaido s Das „alte Japan“ in Kyoto und Nara (UNESCO) s Vulkanwanderung und Kraterseen im Akan-Nationalpark s Sonnenaufgangspanorama am Fuji-san s Wale, Delfine und Bären im Shiretoko-Nationalpark (UNESCO) Tag 1: Flug Deutschland – Japan Am Abend Abflug ab Frankfurt mit All Nippon Airlines nonstop nach Tokio-Haneda. Flugzeit ab Frankfurt ca. 11 Stunden. Tag 2: Ankunft in Japan – Kyoto Nachmittag Ankunft in Tokio-Haneda. Weiterflug mit ANA nach Osaka-Itami. Transfer nach Kyoto zu Ihrem Hotel. Zimmerbezug am frühen Nachmittag und Gelegenheit zu ersten Erkundungen. Übernachtung im Hotel. Tag 3:Kyoto (F) Die ehemalige Kaiserstadt zählt mit ihrer Fülle an Kulturgütern zu den interessantesten Städten Ostasiens. Für die heutigen Besichtigungen nutzen Sie Taxis. Sie entdecken die schönsten Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine. Dazu zählen der Heian-Schrein mit Garten, der reizvolle Kinkakuji (Goldener Pavillon) und der Ryoanji-

Die nördlichste und gleichzeitig zweitgrößte der vier japanischen Hauptinseln fasziniert durch eine einzigartige Landschaft mit üppiger Flora und Fauna. Braunbären sind hier zu Hause und außergewöhnliche Pflanzenarten…

Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten. Höhepunkt des Tages ist die imposante Tempelhalle des Sanjusangendo mit ihren 1001 Holzstatuen der buddhistischen Gnadengottheit Kannon. Abends besteht Gelegenheit, mit etwas Geduld in den Gassen des denkmalgeschützten Altstadtviertels Gion eine Geisha zu erblicken. Übernachtung im Hotel. Tag 4: Kyoto – Nara – Kyoto (F) Morgens starten Sie per Bahn zunächst zum Fushimi Inari-Schrein, dessen schier endlose Schreintor-Galerien zu einem entspannten Spaziergang einladen. Weiterfahrt nach Nara, der Wiege der japanischen Kultur. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans. Sie erkunden die einzelnen Besichtigungspunkte zu Fuß und können bei einem Spaziergang durch den Nara-Park zahmes Rotwild beobachten. Höhepunkt des Tages ist der „Daibutsu“, die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel, einem der weltweit größten Holzgebäude verehrt. Lassen Sie sich gefangen nehmen von der Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen entlang des Weges zum Kasuga-Schrein. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Kyoto. Übernachtung im Hotel. Tag 5: Kyoto – Takayama (F) Am Morgen fahren Sie mit dem Shinkansen nach Nagoya. Das zuverlässigste, sicherste und

22 |

schnellste Transportnetz Japans, das ShinkansenSuperexpress-System, existiert seit mehr als 45 Jahren. Pünktlichkeit, modernste Technik und Komfort der japanischen Bahn werden Sie begeistern. Weiterfahrt per Bahn nach Takayama, wo sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten hat. Bei klarer Sicht breitet sich das Panorama der über 3.000 Meter hohen Bergkette vor Ihnen aus. Ihr Rundgang durch das reizvolle Städtchen beginnt am frühen Nachmittag mit einem Besuch der alten Provinzverwaltung, die interessante Einblicke in Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat bietet. Anschließend bummeln Sie durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Straßenzügen. Übernachtung im Hotel. Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung. Tag 6: Takayama – Kamikochi – Okuhida (F/A) Heute Morgen bringt Sie der Reisebus in das Hochtal Kamikochi. Hier unternehmen Sie eine leichte Wanderung in herrlicher Umgebung entlang des Azusa-Flusses mit Blick auf den Hodakasan. Dieser ist mit 3189 m der dritthöchste Berg Japans. Am späten Nachmittag erreichen Sie im nahe gelegenen Okuhida Ihr Ryokan-Hotel. Die heutige Übernachtung ist ein besonderer Höhepunkt Ihrer Japan-Reise. Die durch ihre Schlichtheit bestechenden Gästezimmer, ausgelegt mit


Tatami (Reisstrohmatten), vermitteln den japanischen Lebensstil früherer Wohn- und Gasthäuser. Japanisches Abendessen. Nutzen Sie nach einem ereignisreichen Tag die Gelegenheit zur abendlichen Entspannung in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad). Übernachtung im Hotel.

Fotos: Archiv (2)

Tag 7: Okuhida – Matsumoto – Fuji-san (F/A) Vormittags fahren Sie zunächst nach Matsumoto, wo Sie eine der schönsten alt erhaltenen Burgen Japans besichtigen. Die wegen ihres schwarzen Anstrichs auch Krähenburg genannte Wehranlage wurde im 16. Jhd. errichtet. Anschließend geht es weiter in den Fuji-Hakone-Nationalpark. Im Fünf-Seen-Gebiet bieten sich bei klarer Sicht phantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san (UNESCO). Am späten Nachmittag fahren Sie bis zur 5. Station des Fuji-san auf etwa 2.300 m Höhe. Von hier aus beginnen Sie Ihren Aufstieg bis zur 8. Station auf etwa 3.100 m Höhe. Einfaches Abendessen und Übernachtung in einer schlichten Berghütte. Tag 8: Fuji-san – Kamakura – Tokio (F) Heute Nacht erfolgt der Aufstieg zum Kraterrand des Fuji-san auf 3776 m Höhe. Der Fußmarsch erfordert ab der Berghütte etwa 2-3h. Sonnenaufgang am Gipfel gegen 04:45! Im Anschluss bietet sich die Gelegenheit zu einer rund einstündigen Kraterumrundung, die bei klarem Wetter herrliche Panoramen der umliegenden Ebenen bietet. Im Verlauf des Vormittags steigen Sie wieder ab zur 5. Station. Bevor es weitergeht nach Kamakura, legen Sie unterwegs einen erholsamen Zwischenstopp in einem öffentlichen Bad ein. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt Kamakura drückt sich in einer Vielzahl erhaltener Kulturdenkmäler aus. Besichtigung des Hasedera-Tempels mit seinen tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und des berühmten Großen Buddha. Nachmittags Weiterfahrt nach Tokio. Übernachtung im Hotel. Tag 9: Tokio (F) Heute lernen Sie per S- und U-Bahn die unterschiedlichen Gesichter der Megastadt Tokio kennen. Morgens erreichen Sie zunächst den MeijiSchrein. Einen imposanten Akzent der Vertikale setzt der ultramoderne Multiplex Roppongi Hills Mori Tower, von dessen Aussichtsetage Sie einen großartigen Panoramablick über das schier unendliche Häusermeer der japanischen Hauptstadt haben. Vor dem Kaiserpalast legen Sie einen Fotostopp an der Nijubashi-Brücke ein. Bei einem Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza genießen Sie im Anschluss das modische Flair der eleganten Boutiquen und Geschäfte. Schließlich erreichen Sie den traditionellen Stadtteil Asakusa, wo Sie sich unter die Gläubigen im Kannon-Tempel mischen. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokios Fernsehturm „Sky Tree. Dieser ist mit 634 m aktuell zweithöchstes Bauwerk der Welt. Übernachtung im Hotel. Tag 10: Tokio – Kushiro – Shitsugen-Nationalpark – Akan-Nationalpark (F/A) Am Vormittag erfolgt Ihr Flug von Tokio-Haneda nach Kushiro auf Hokkaido, der nördlichsten Hauptinsel Japans. Mit dem Reisebus erreichen Sie die ausgedehnten Marschgebiete des Kushiro-Shitsugen-Nationalparks. Mit etwas Glück werden Sie bei einer leichten Wanderung

die in der Schilflandschaft lebenden Mandschurenkraniche entdecken. Im Akan International Crane Center können Sie anschließend die imposanten Vögel aus nächster Nähe beobachten. Weiterfahrt zum Akan-See im Akan-Nationalpark. Übernachtung im Ryokan-Hotel mit japanischem Dinner-Buffet im Thermalbadeort Akanko Onsen. Nutzen Sie die Gelegenheit zur abendlichen Entspannung im hauseigenen Onsen (Thermalbad). Tag 11: Akan-Nationalpark – Meakan-dake (F/A) Den heutigen Tag verbringen Sie im Akan-Nationalpark mit einer ausgedehnten Wanderung auf den aktiven Vulkan Meakan-dake (ca. 900 Höhenmeter, Gehzeit ca. 6 Std.). Sie genießen die raue Natur der Vulkanlandschaft und den herrlichen Blick auf den Akan-See. Besonders reizvoll ist auch die Umgebung des tief grün schimmernden Onetto-Sees, den Sie beim Abstieg erreichen. Dinner-Buffet und zweite Übernachtung im Thermalbadeort Akanko Onsen. Tag 12: Akan-Nationalpark – Mashu-See – Shiretoko-Nationalpark (F/A) Morgens steht eine Bootsfahrt auf dem fischreichen Akan-See auf dem Programm. Im Anschluss bringt Sie Ihr Reisebus zum Mashu-See. Der tief in der Caldera eines inaktiven Vulkans liegende See mit seinem glasklaren Wasser gilt als der schönste See Japans überhaupt. Genießen Sie die herrliche Landschaft bei einer leichten Wanderung. Weiterfahrt zu den brodelnden Schwefelfumarolen des aktiven Vulkans Io-zan, die Sie gefahrlos aus nächster Nähe erleben können. Nachmittags erfolgt Ihr Bustransfer in den Shiretoko-Nationalpark nach Utoro am Ochotskischen Meer. Japanisches Dinner-Buffet und Übernachtung im Ryokan-Hotel. Auch hier besteht wieder Gelegenheit zum Bad im hauseigenen Onsen. Tag 13: Shiretoko-Nationalpark (F/A) Heute lernen Sie eine weitere wilde Seite Hokkaidos kennen. Mit dem Bus fahren Sie durch den Shiretoko-Nationalpark nach Rausu an der Pazifikküste. Dort unternehmen Sie einen Bootsausflug zur Wal- und Delfinbeobachtung entlang der Ostküste des Nationalparks. Nachmittags steht nach einer sachkundigen Einführung durch einen Nationalpark-Ranger ein Waldspaziergang im Gebiet der Shiretoko-Fünf-Seen auf dem Programm. Rückfahrt nach Utoro. Abendessen und weitere Übernachtung im Ryokan-Hotel. Tag 14: Shiretoko-Nationalpark – Memanbetsu – Tokio (F) Der Shiretoko-Nationalpark (UNESCO) verfügt über die größte Bärenpopulation Japans. Von Utoro aus unternehmen Sie einen mehrstündigen Bootsausflug auf dem Ochotskischen Meer entlang der Westküste des Shiretoko-Nationalparks. Genießen Sie den Ausblick auf die herrliche Landschaft mit spektakulären Steilküsten und Wasserfällen. Mit etwas Glück werden Sie vom Boot aus freilebende Braunbären beobachten können. Nachmittags Bustransfer zum Flughafen Memanbetsu. Flug nach Tokio und letzte Übernachtung im Hotel. Tag 15: Tokio – Rückreise (F) Am Morgen Transfer zum Flughafen Tokio Haneda & Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt. Ankunft am Abend.

Japan 15 Tage Reise ab 4899 €

JAPHOK

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt inkl. Kerosinzuschlägen (1.8.17) · Deutschsprachige Tourenleitung vom 2. bis 15. Tag · 2 Inlandsflüge · Bootsfahrt · Shinkansen- und Bahnfahrten mit Japan Railways · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, öffentlichen Verkehrsmitteln · Separater Gepäcktransport · Alles Eintrittsgelder und Gebühren laut Programm · 9 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Ryokan im DZ · 1 Ü: Hütte im DZ · Mahlzeiten: 13xF, 6xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; Evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 19.07.18 – 02.08.18 16.08.18 – 30.08.18

4899 € 4899 €

Zusatzkosten Rail & Fly: 68 € EZ-Zuschlag: 650 € Zubringerflug aus D auf Anfrage: ab 130 € Zubringerflug aus A/CH: auf Anfrage Zuschlag Business Class/ Premium Economy: auf Anfrage Zusatzüberanchtung Kyoto / Tokio: auf Anfrage Teilnehmerzahl 12 – 20 Hinweis Für diese Reise können wir Ihnen keinen Frühbucherrabatt gewähren. Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). www.diamir.de/JAPHOK

Kushiro l

Shiretoko NP Mashu-See ll s Meakan-dake Akan NPl Kushirol Matsumoto Takayamall

l Tokio s l Kama-

Mt. Fuji kura Kyoto l Osakal l Nara

| 23


Foto-Sonderreise im winterlichen Japan 15 Tage Fotoreise

DIAMIR Fotoreisen

s Traumhafte Winterlandschaften s Rotgesichtsmakaken in heißen Thermalquellen bei Nagano s 3 Tage exklusiver Bootscharter zur Seeadlerbeobachtung s Seeadler, Singschwäne, Mandschurenkraniche und Riesen-Fisch-Uhu auf Japans nördlichster Insel – Hokkaido

Thorsten Milse Nach einer Ausbildung als Grafik-Designer entschied sich Thorsten Ende der 80er Jahre für eine Karriere als professioneller Fotograf. Er spezialisiert sich heute auf Landschaftsund Tierfotografie, Letzteres mit einem Fokus auf bedrohte Tierarten. Seit 1990 hat Thorsten alle 5 Kontinente bereist und gilt als Experte in Sachen ‚Wildlife-Fotografie’. 1. Tag: Ankunft in Tokio Empfang am Flughafen Tokio und Fahrt zum Hotel in der Nähe des nationalen Flughafens.Bei einem ersten Treffen am Abend lernen Sie Ihre Reisegruppe und Ihre Reiseleitung kennen. Übernachtung in Tokio. 2. Tag: Tokio – Kushiro – Rausu (F/A) Inlandflug nach Kushiro. Nach Ankunft bringt Sie eine etwa vierstündige Busfahrt in die östlichste Stadt Japans auf die Shiretoko Halbinsel nach Rausu. Die Halbinsel wurde 2005 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Sie ist der südlichste Punkt, an dem sich Eis in der nördlichen Hemisphäre auf dem Meer bildet und wo der Oyashiostrom Nebel an den Küsten und Eis auf See verursacht. So lässt sich erklären, dass ein

24 |

Im Fokus dieser spannenden Fotoreise steht die intensive Fotografie von nur im winterlichen Japan anzutreffenden Arten: Seeadler, Singschwäne, Mandschurenkraniche und den berühmten Schneeaffen. Begleitet durch Fotoreiseleiter Thorsten Milse. Großteil der hier zu beobachtenden Vögel eigentlich in Sibirien und Kamtschatka heimisch ist. Übernachtung in Rausu. 3. Tag: Rausu (F/A) Vor Sonnenaufgang steht der Ihr Bus bereit um Sie zu den besten Fotospots zu fahren. Ihr Frühstück erhalten Sie verpackt (Bento) zum Verzehr unterwegs. Der ganze Tag steht Ihnen zur Verfügung gemeinsam mit Ihrem Fotoreiseleiter die besten Standorte für tolle Tier- und Landschaftsfotografien zu entdecken. Rausu ist einer der besten Orte weltweit, um den seltenen und schönen Riesenseeadler zu fotografieren. Im Winter sind diese Vögel auf dem Packeis die Hauptattraktion. Der Riesenseeadler brütet eigentlich im Osten Russlands, meist in Kamtschatka. Über 1000 Adler kommen im Winter jedoch auf die Shiretoko Halbinsel um auf dem Packeis ihre Jungen aufzuziehen. Um auf eventuell ungünstige Wetterlagen, wie Sturm, zu reagieren sind vier Tage Aufenthalt in Rausu geplant. In dieser Zeit steht Ihnen an 3 Tagen ein exklusiv gechartertes Boot zur Verfügung, dass Sie bei guter Wetterlage zur Packeisgrenze bringt. Die Seeadler befinden sich zwar auch in Küstennähe, aber die schönsten Bilder entstehen an der Packeisgrenze auf dem Eis. Um die Adlerplätze dort zu erreichen, ist eine mehrstündige Bootsfahrt nötig – je nachdem, wie weit das Eis entfernt ist. An Tagen, an denen keine

Bootsfahrten möglich sind, gehen Sie im Shiretoko Nationalpark auf Safari, um mit etwas Glück Sikahirsche, Habichtskauze und Rotfüchse vor die Kamera zu bekommen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Fotografie der wohl seltensten Eule der Welt, dem Riesen-Fisch-Uhu. Von ihm gibt es weltweit nur noch wenige Exemplare, etwa 1000 Individuen. An 2 Abenden besuchen Sie ein Projekt, das sich auf Fotografen spezialisiert hat. Der nachtjagende Uhu wird mit Stroboskoplampen beleuchtet, die ihn nicht stören. Allerdings müssen Sie die Kameras auf die Stroboskopblitze synchronisieren, dabei wird Ihnen vor Ort selbstverständlich geholfen. Übernachtung in Rausu. 4.-6. Tag: Rausu 3x(F/A) Programm wie am Vortag. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Rausu – Kussharu-See (F/A) Busfahrt am Morgen in Richtung Süden zu den Seen Mashu und Kussharu. Letzterer ist ein zauberhafter Kratersee im Akan Nationalpark. Gleichzeitig ist er mit einem Umfang von 57 Kilometern der größte See des Nationalparks. Jeden Winter kehren hier ungefähr 400 Singschwäne zum See zurück. Ihr Tourenleiter kennt dabei die besten Plätze für optimale Aufnahmen. Dank der zahlreichen heißen Quellen ist das Ufer stets frei von Eis, auch dann, wenn die


Wasseroberfläche des Sees gefroren ist. Neben Stimmungsbildern gelingen hier ebenfalls Motive von fliegenden Schwänen. Übernachtung im Hotel in Mashu. 8. Tag: Kussharu-See (F/A) Vor Sonnenaufgang steht der Ihr Bus bereit um Sie zu den besten Fotospots zu fahren. Ihr Frühstück erhalten Sie verpackt (Bento) zum Verzehr unterwegs. Der ganze Tag steht Ihnen zur Verfügung gemeinsam mit Ihrem Fotoreiseleiter die besten Standorte für tolle Tier- und Landschaftsfotografien zu entdecken. Übernachtung im Hotel.

Fotos: Thorsten Milse (1), Archiv (4)

9. Tag: Kussharu-See – Akan-Nationalpark (F) Weiterreise im Sumpfgebiet und Marschland. Ihr Hotel in Kushiro liegt ca. 1,5h Fahrt von den drei Hauptaufenthaltsorte der Mandschurenkraniche entfernt. Sie haben die Möglichkeit, die Tiere zum Sonnenauf- und Sonnenuntergang beim Fressen zu beobachten. Seeadler, Schwarzmilane und viele andere Raubvögel sind ganz in der Nähe, um auf ihre Gelegenheit zu warten. Die Kraniche sind sehr aktiv und führen Tänze auf – ein illustres Schauspiel, das sich oftmals direkt vor der Kamera in wenigen Metern Entfernung abspielt. Die Tiere haben eine vergleichsweise geringe Fluchtdistanz. Wer ein 600mm Objektiv einsetzt, kann Kopfportraits schießen. Übernachtung in Kushiro. 10.-11. Tag: Akan-Nationalpark 2x(F) An beiden Tagen steht starten Sie rechtzeitig um bei Sonnenaufgang die besten Fotospots zu erreichen. Ihr Frühstück erhalten Sie verpackt (Bento) zum Verzehr unterwegs. Der ganze Tag steht Ihnen zur Verfügung gemeinsam mit Ihrem Fotoreiseleiter die besten Standorte für tolle Tier- und Landschaftsfotografien zu entdecken. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Kushiro – Tokio – Yudanaka (F/A) Flug von Kushiro nach Tokio. Von hier aus nehmen Sie den Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen nach Nagano. Umstieg in einen Regionalzug nach Yudanaka und Transfer zum Hotel, das sich in der Nähe des Jigokudani Affenparks befindet. Der für die Schneeaffen berühmte Park

ist Teil des Joshinetsu Kogen Nationalparks und liegt in der Präfektur Nagano südwestlich von Tokio. Der Name Jigokudani bedeutet „Höllental“ und verdankt seinen Namen dem heißen Wasser, das sich seinen Weg aus schmalen Erdspalten an die gefrorene Oberfläche bahnt. Übernachtung im Hotel in Yudanaka. 13.-14. Tag: Jigokudani-Affenpark (F) Pünktlich zur Öffnung (09:00 Uhr) erreichen sie den Affenpark. Die Regeln des Affenparks besagen, dass der Park erst geöffnet wird, nachdem die Primaten an den heißen Quellen angekommen sind. Denn würden Menschen vor den Affen eintreffen, blieben die Tiere fern. Ungefähr 200 Japanische Makaken sind im Jigokudani Park ansässig. Während der kalten Wintermonate entspannen sich die Schneeaffen tagsüber in den heißen Quellen. Am Abend ziehen sie sich wieder in die umliegenden Berge zurück. Ihnen steht der ganze Tag zur Verfügung, um die Affen beim Entspannen zu beobachten und zahlreiche Momente fotografisch einzufangen. Übernacht wie am Vortag. 15. Tag: Jigokudani-Affenpark – Tokio (F) Am Vormittag haben Sie Zeit zu packen und Ihre Bilder zu sichten. Am Nachmittag geht es per Hochgeschwindigkeitszug zurück nach Tokio. Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug am Abend. Ein Städteaufenthalt oder ein Verlängerungsprogramm bieten sich ebenfalls an. Sollten Sie keinen Flug am Abend gebucht haben, sind wir Ihnen gern behilflich bei der Hotel und Transferbuchung.

Japan 15 Tage Reise 6190 €

JAPFO3

Schwierigkeit: Leistungen ab/an Tokio · DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Fotograf Thorsten Milse · Lokaler, englischsprachiger Reiseleiter · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln · Bootscharter an 3 Tagen für je 6 Stunden in Rausu · Fotoausrüstung wird bei Verfügbarkeit mit Unterstützung von Canon, Sachtler und Toshiba für Sie zum Test zur Verfügung gestellt · 4 Ü: Gästehaus im DZ · 11 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 13×F, 8×A Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Inlandflüge Tokio-Kushiro-Tokio; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; Übergepäck auf den Inlandsflügen zwischen 40€ und 50€ (ein Gepäckstück á 20 kg kostenfrei); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 17.02.18 – 03.03.18

6190 €

Zusatzkosten internationaler Flug Frankfurt-Tokio-Frankfurt: ab 850 € Inlandsflüge Tokio-Kushiro-Tokio: ab 800 € EZ-Zuschlag: 590 € Extra Nacht in Tokio im Doppelzimmer (pro Person) 145 € Extra Nacht in Tokio im Einzelzimmer (Twin zur Einzelnutzung) 270 € Teilnehmerzahl 10 – 12 www.diamir.de/JAPFO3 l Rausu l

Akan National Park

l

Kushiro

Jigokudani Monkey Park l

Nagano l

l Tokyo

| 25


Allgemeine Reisebedingungen 1. Anmeldung, Reisebestätigung 1.1. Mit der Anmeldung zu einer ausgeschrieben Reise bietet der Reisende der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH (nachfolgend kurz „DIAMIR“ oder „Reiseveranstalter“) den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Mit der Anmeldung erkennt der Reisende diese Allgemeinen Reisebedingungen an, die die gesetzlichen Regelungen (insbesondere §§ 651a-m BGB; §§ 4-11 BGB-InfoV) ergänzen und das Vertragsverhältnis zwischen DIAMIR als Reiseveranstalter und dem Reisenden näher ausgestalten. 1.2. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Reisenden auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Reisende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. Der Reisende ist an seine Anmeldung bis zur Annahme durch DIAMIR, jedoch längstens 14 Tage ab dem Datum der Anmeldung gebunden. 1.3. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch DIAMIR zustande. Der Reisende erhält dazu von DIAMIR eine schriftliche Reisebestätigung. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, wird hierauf in der Reisebestätigung ausdrücklich hingewiesen. An dieses neue Angebot ist DIAMIR 10 Tage gebunden. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Reisende innerhalb von 10 Tagen die Annahme erklärt. 1.4. Die vorliegenden Reisebedingungen gelten ausschließlich für die von DIAMIR selbst veranstalteten Reisen. 1.5. Bei einzelnen Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, oder Reisen fremder Veranstalter, die im Prospekt mit dem Zusatz „Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet“ versehen und damit als Reisen eines Fremdveranstalters deklariert sind, tritt DIAMIR nur als Vermittler auf. Bei diesen Leistungen bzw. Reisen gelten ausdrücklich die Geschäfts- bzw. Reisebedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Diese werden dem Reisenden bei Vertragsschluss vorgelegt bzw. vollständig übermittelt.

2. Bezahlung, Zusendung von Reisedokumenten 2.1. Nach Vertragsabschluss wird nach Aushändigung eines Sicherungsscheines im Sinne von § 651k Abs. 3 BGB eine Anzahlung fällig, die in Höhe von 10 % des Reisepreises zu zahlen ist. Für Schiffsreisen/ Kreuzfahrten beträgt die Anzahlung 25 % des Reisepreises. 2.2. Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet. 2.3. Der restliche Reisepreis wird spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr aus dem in Ziffer 6.2 genannten Grund abgesagt werden kann. 2.4. Bei Buchungen, die weniger als 4 Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis nach Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig. 2.5. Zahlungen können in bar, per Überweisung, mit EC-Karte oder mit Kreditkarte getätigt werden. Bei Kreditkartenzahlungen kann je nach Kartentyp eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von maximal 2% des getätigten Umsatzes anfallen. 2.6. Sind die Voraussetzungen der Fälligkeit des Reisepreises erfüllt, so besteht für den Reisenden ohne vollständige Zahlung des Reisepreises kein Anspruch auf Erbringung der Reiseleistung. Bei Überweisungen ist der vollständige Zahlungseingang des Reisepreises auf dem Konto von DIAMIR maßgeblich. 2.7. Die Reiseunterlagen werden dem Reisenden

nach seiner Wahl bei vollständigem Zahlungseingang des Reisepreises ausgehändigt oder zugesandt. 2.8. DIAMIR ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und als Entschädigung Rücktrittskosten nach Ziffer 5.3. dieser Reisebedingungen vom Reisenden zu verlangen, wenn dieser den fälligen Reisepreis nach einer Mahnung und angemessener Fristsetzung nicht gezahlt hat. 2.9. Rücktrittsentschädigungen, Bearbeitungs- und Umbuchungsentgelte sowie Versicherungsprämien sind sofort fällig. 2.10. Müssen Abrechnungen aufgrund nachträglicher Kundenwünsche neu gefasst oder geändert werden, fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 € an.

3. Leistungen 3.1. Der Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Prospekt von DIAMIR und den ausdrücklich mit dem Reisenden vereinbarten Sonderwünschen sowie den hierauf bezogenen, die Vereinbarung nachträglich wiedergebenden Informationen in der Reisebestätigung. 3.2. Die im Prospekt von DIAMIR enthaltenen Angaben sind bindend. DIAMIR behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsschluss eine Änderung konkreter Reiseleistungen der Reiseausschreibung zu erklären, über die der Reisende vor seiner Buchung in Kenntnis gesetzt wird. 3.3. Aus den genannten Gründen behält sich DIAMIR überdies auch ausdrücklich vor, vor Vertragsschluss eine Änderung des konkreten Reisepreises der Reiseausschreibung zu erklären, über die der Reisende vor seiner Buchung in Kenntnis gesetzt wird.

bezogenen Erhöhung den konkreten Erhöhungsbetrag vom Reisenden verlangen. In den anderen Fällen werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der Sitzplätze des Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden, konkreten Erhöhungsbetrag kann DIAMIR vom jeweiligen Reisenden verlangen. Sofern die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen-, Flughafengebühren oder Einreisegebühren erhöht werden, kann DIAMIR den jeweils anteiligen, konkreten Erhöhungsbetrag vom jeweiligen Reisenden verlangen. Bei einer Änderung der geltenden Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages kann DIAMIR den entsprechenden, anteiligen, konkreten Erhöhungsbetrag der Verteuerung vom jeweiligen Reisenden verlangen. Eine Preiserhöhung ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reisetermin ein Zeitraum von mehr als 4 Monaten liegt.

vom 14. bis zum 7. Tag vor Reiseantritt 80 %, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90 %.

4.5. DIAMIR hat gegenüber dem Reisenden eine solche Preisänderung oder die Änderung einer wesentlichen Reiseleistung unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsgrund zu erklären. Eine Preiserhöhung muss dem Reisenden jedoch spätestens mit Ablauf des 21. Tages vor dem vereinbarten Abreisetermin zugehen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht mehr zulässig.

6. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

4.6. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5 % oder im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Reisende berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn DIAMIR in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus ihrem Angebot anzubieten. 4.7. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung von DIAMIR dieser gegenüber geltend zu machen.

5. Rücktritt durch den Reisenden 3.4. Reisebüros und Reiseleitungen sind nicht bevollmächtigt, vom Inhalt des Reisevertrages abweichende Zusicherungen zu geben oder abändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu treffen.

4. Leistungs- und Preisänderungen 4.1. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss auch aufgrund des spezifischen Charakters der Reisen notwendig werden und die von DIAMIR nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich und für den Reisenden zumutbar sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. In einem solchen Fall werden adäquate Ersatzleistungen angeboten. 4.2. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. 4.3. DIAMIR ist verpflichtet, den Reisenden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird DIAMIR dem Reisenden eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten. 4.4. DIAMIR behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit der Buchung vereinbarten Preise im Fall der Erhöhung der Beförderungskosten, insbesondere der Treibstoffkosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren und Einreisegebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse (Kostenfaktoren) gemäß der jeweils nachfolgenden Berechnung zu ändern, wobei der entsprechende Erhöhungsbetrag zum vereinbarten Reisepreis addiert wird: Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann DIAMIR bei einer auf den Sitzplatz des jeweiligen Reisenden

5.1. Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Reiseveranstalter oder seinen empfangszuständigen Personen. DIAMIR empfiehlt ausdrücklich, den Rücktritt schriftlich zu erklären. 5.2. Tritt der Reisende vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, kann DIAMIR eine angemessene Entschädigung verlangen. Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der von DIAMIR ersparten Aufwendungen sowie dessen, was sie durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann.

5.4. Dem Reisenden ist es jederzeit vorbehalten, nachzuweisen, dass DIAMIR im Zusammenhang mit dem Rücktritt oder dem Nichtantritt der Reise keine oder wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind, als die unter Ziffer 5.3 für den einzelnen Fall ausgewiesenen pauschalen Kosten. 5.5. Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. DIAMIR kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende der DIAMIR gegenüber als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

DIAMIR kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: 6.1. DIAMIR kann den Reisevertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Reiseleiter oder örtliche Vertreter von DIAMIR sind zur Erklärung der Kündigung bevollmächtigt. Ein wichtiger Grund kann insbesondere gegeben sein, wenn der Reisende den vorher bekannt gegebenen besonderen Reiseanforderungen nicht genügt oder wenn er durch sein Verhalten den Reiseablauf nachhaltig stört oder gefährdet und dem auch nach Abmahnung nicht abgeholfen wird oder abgeholfen werden kann. Im Falle dieser Kündigung behält DIAMIR grundsätzlich den Anspruch auf den Reisepreis, muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt werden einschließlich der ihr von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge. 6.2. Bei Nichterreichen einer in der Reiseausschreibung angegebenen Mindestteilnehmerzahl kann DIAMIR bis 5 Wochen vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten (Zugang beim Reisenden). In jedem Fall ist DIAMIR verpflichtet, den Reisenden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Reisende erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

7. Höhere Gewalt

5.3. DIAMIR kann für jede Reiseart unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und des durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen gewöhnlich möglichen Erwerbs sowie der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn eine Entschädigung in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis unter Beachtung der nachstehenden Staffel festsetzen (pauschalieren):

7.1. DIAMIR kann den Reisevertrag bei nicht voraussehbarer, höherer Gewalt kündigen, wenn dadurch die Reise erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt würde. In diesem Fall ist auch dem Reisenden die Kündigung gestattet. Wird der Vertrag gekündigt, so kann DIAMIR für die erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

s Bei allen von DIAMIR veranstalteten Reisen - ausgenommen Schiffsreisen/Kreuzfahrten - kann DIAMIR eine pauschalierte Entschädigung wie folgt verlangen: Rücktritt bis zum 60. Tag vor Reiseantritt 10 %, vom 59. bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 20 %, vom 29. bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 30 %, vom 21. bis zum 15.Tag vor Reiseantritt 50 %, vom 14. bis zum 7. Tag vor Reiseantritt 75 %, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90 %.

7.2. Weiterhin ist DIAMIR verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.

s Bei allen von DIAMIR veranstalteten Schiffsreisen/Kreuzfahrten kann DIAMIR eine pauschalierte Entschädigung wie folgt verlangen: Rücktritt bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 25 %, vom 29. bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 40 %, vom 21. bis zum 15.Tag vor Reiseantritt 60 %,

8. Abhilfe, Minderung, Kündigung 8.1. Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Der Reiseveranstalter kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. Der Reiseveranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.


8.2. Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen. 8.3. Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Reiseveranstalter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig durch schriftliche Erklärung – kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Er schuldet dem Reiseveranstalter den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren. 8.4. Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel an der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat.

9. Haftung und Beschränkung der Haftung 9.1. Die vertragliche Haftung von DIAMIR für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, – soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder – soweit die DIAMIR für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. 9.2. Für alle Schadensersatzforderungen des Reisenden aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet DIAMIR bei Sachschäden auf 4100,– € beschränkt. Übersteigt der dreifache Reisepreis diese Summe, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Diese Haftungshöchstsummen gelten jeweils je Reisenden und Reise. 9.3. DIAMIR haftet nicht für Leistungsstörungen sowie Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z. B. Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Reiseprogramme usw.), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich als Fremdleistung so gekennzeichnet wurden, dass sie als solche für den Reisenden erkennbar nicht Bestandteil der Leistungen des Reiseveranstalters sind. 9.4. Ein Schadensersatzanspruch gegen DIAMIR ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist. 9.5. Kommt dem Reiseveranstalter die Stellung eines vertraglichen Luftfrachtführers zu, so regelt sich die Haftung nach den Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes in Verbindung mit den internationalen Abkommen von Warschau, Den Haag, Guadalajara und dem Montrealer Übereinkommen (nur für Flüge nach USA und Kanada). Diese Abkommen beschränken in der Regel die Haftung des Luftfrachtführers für Tod oder Körperverletzung sowie für Verluste und Beschädigungen von Gepäck. Sofern der Reiseveranstalter

in anderen Fällen Leistungsträger ist, haftet er nach den für diese geltenden Bestimmungen.

10. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung 10.1. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisende innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter unter dessen unten genannten Anschrift geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Reisende Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist, oder wenn es sich um deliktische handelt. 10.2. Gepäckschäden, Zustellungsverzögerungen bei Gepäck oder Gepäckverlust im Zusammenhang mit Flügen sind nach internationalen Übereinkommen unabhängig von der genannten Frist darüber hinaus binnen 7 Tage bei Gepäckverlust und binnen 21 Tagen bei Gepäckverspätung nach Aushändigung des Gepäcks anzuzeigen. Es wird empfohlen, unverzüglich an Ort und Stelle die Schadensanzeige bei der zuständigen Fluggesellschaft zu erheben. Gleichermaßen ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck der örtlichen Reiseleitung oder DIAMIR gegenüber innerhalb der genannten Monatsfrist anzuzeigen. 10.3. Ansprüche des Kunden nach den §§ 651 c – f BGB aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen. Alle übrigen Ansprüche nach den §§ 651 c – f BGB verjähren in einem Jahr. 10.4. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, der dem Tag des vertraglichen Reiseendes folgt. Schweben zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Kunde oder der Reiseveranstalter die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein. 10.5. Die Abtretung von Ansprüchen gegen DIAMIR ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht unter mitreisenden Familienangehörigen bzw. Mitreisenden einer gemeinsam gebuchten Reise.

11. Mitwirkungspflicht Der Reisende ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Im Falle von Beanstandungen ist er verpflichtet, diese unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unterlässt es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

12. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften 12.1. DIAMIR verpflichtet sich, Staatsangehörigen des Staates, in dem die Reise angeboten wird, über die notwendigen Pass- und Visumerfordernisse, insbesondere über die Fristen zur Erlangung dieser Dokumente sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gelten möglicherweise andere Pass- und Visumerfordernisse, über die das zuständige Konsulat Auskunft gibt. Darüber hinaus verpflichtet sich DIAMIR, den Reisenden über die notwendigen gesundheitspolizeilichen Formalitäten sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt zu unterrichten.

12.2. DIAMIR haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, es sei denn, dass der Reiseveranstalter die Verzögerung zu vertreten hat. Vorstehendes gilt auch, wenn der Reisende DIAMIR mit der Besorgung beauftragt hat. Von den diplomatischen Vertretungen erhobene Gebühren für die Bearbeitung der Visumanträge sind im Pauschalpreis nicht enthalten. 12.3. Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Insbesondere gilt dies auch für die korrekte Schreibweise des eigenen Namens sowie der Namen aller ggf. in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Reisende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, entsprechend der offiziellen Schreibweise im Reisepass. 12.4. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Lasten des Reisenden, ausgenommen wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation von DIAMIR bedingt sind.

13. Gültigkeiten der Prospektangaben 13.1. Sämtliche Angaben in diesem Prospekt über Leistungen, Programme, Termine, Preise und Reisebedingungen entsprechen dem Stand der Drucklegung im August 2017. 13.2. Mit Erscheinen des neuen Prospekts 2018, verlieren alle vorher erschienenen Kataloge ihre Gültigkeit.

14. Sonderleistungen, Vergünstigungen Im Prospekt beworbene Sonderleistungen bzw. Vergünstigungen der DIAMIR, insbesondere Frühbucherrabatte, werden ausdrücklich nur bei den von DIAMIR veranstalteten Reisen gewährt. Für entsprechende Regelungen anderer Veranstalter ist DIAMIR nicht verantwortlich.

15. Unterrichtung des Fluggastes über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens DIAMIR ist auf Grund der Verordnung (EG) Nr. 2111/2005 über die Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmers verpflichtet, den Reisenden bei der Buchung der Reise für die Beförderung im Luftverkehr über die Identität der/des ausführenden Luftfahrtunternehmen(s) zu unterrichten. Ist die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens bei der Buchung noch nicht bekannt, so ist DIAMIR verpflichtet, dem Reisenden den Namen bzw. des Luftfahrtunternehmen(s) mitzuteilen, die wahrscheinlich die betreffenden Flüge durchführen werden. Sobald DIAMIR Kenntnis über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens erhält, wird sie den Reisenden über die Identität der bzw. des ausführenden Luftfahrtunternehmen(s) unterrichten. Wird das bzw. die ausführenden Luftfahrtunternehmen nach der Buchung gewechselt, so leitet DIAMIR für die Beförderung im Luftverkehr unabhängig vom Grund des Wechsel unverzüglich alle angemessenen Schritte ein, um sicher zu stellen, dass der Reisende so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. In jedem Fall wird der Reisende bei der Abfertigung oder, wenn keine Abfertigung bei einem Anschlussflug erforderlich ist, beim Einstieg unterrichtet. DIAMIR sorgt dafür, dass der betreffende Reisende für die Beförderung im Luftverkehr über die Identität der oder des Luftfahrtunternehmen(s) unterrichtet wird, sobald diese Identität feststeht, insbesondere im Falle eines Wechsel des Luftfahrtunternehmens. Die von der europäischen Gemeinschaft veröffentlichte gemeinschaftliche Liste der Luftfahrtunternehmen, gegen die in der Gemeinschaft eine Betriebsuntersagung ergangen ist, ist im Internet aktuell abrufbar unter http://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/ air-ban/index_de.htm oder auf Anfrage bei DIAMIR erhältlich.

16. Datenschutz DIAMIR überlassene personenbezogene Daten werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind. Soweit nicht für DIAMIR erkennbar ist, dass der Reisende zukünftig keine schriftlichen Informationen über aktuelle Angebote wünscht, möchte DIAMIR auch weiter unter Nutzung der dafür notwendigen Daten informieren. Im Bereich „Datenschutz“ der Website von DIAMIR bzw. über die unten bezeichnete Adresse des Reiseveranstalters kann der Reisende jederzeit mitteilen, dass er die Zusendung weiterer Informationen nicht wünscht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen zur Einholung von Zustimmungen zur Datenverarbeitung bleiben unberührt.

17. Rechtswahl und Gerichtsstand; Sonstiges 17.1 Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Das gilt auch für das gesamte Rechtsverhältnis. Der Kunde kann den Reiseveranstalter an dessen Sitz verklagen. Soweit der Kunde Kaufmann oder juristische Person des privaten oder des öffentlichen Rechtes oder eine Person ist, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland hat, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz des Reiseveranstalters vereinbart. 17.2 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages oder dieser Allgemeinen Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

18. Einschränkungen Irrtum bei Preisangaben und Terminen bleiben vorbehalten. Stand August 2017 Bitte beachten Sie die Gültigkeit unserer AGB bis 30.06.2018. Ab 01.07.2018 gelten neue AGB gemäß den neuen EU-Pauschalreiserichtlinien, die zum 01.07.2018 in Kraft treten. Reiseveranstalter: DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden/Deutschland Amtsgericht Dresden: HRB 18847 Geschäftsführer: Jörg Ehrlich, Thomas Kimmel, Markus Walter Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung: HDI Global SE, HDI-Platz 1, 30659 Hannover Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Hinweis zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz: Die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH nimmt nicht an einem freiwilligen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Trotzdem sind wir verpflichtet, Ihnen die Kontaktdaten der zuständigen Stelle zu nennen: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Str. 8, 77694 Kehl, Telefon: +49 785179579 40, Telefax: +49 7851 79579 41 Internet: www.verbraucher-schlichter.de E-Mail: mail@verbraucher-schlichter.de


Reiseanmeldung Fax: (0351) 31 20 76 Tourcode laut Katalog Tourcode (Beispiel)

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden

TJ

A

NP

KL

TI

Tag des Reisebeginns CS

21

46

0

34

1

8

Tourcode Reiseziel Reisetermin Reisepreis EZ-Zuschlag Vorprogramm/Verlängerung

1. Person (Anmelder)

2. Person

weitere Personen

Name (Schreibweise wie im Reisepass!): Vorname (Schreibweise wie im Reisepass!): Straße: PLZ/Wohnort: geboren am: geboren in: Nationalität: Telefon: Fax: E-Mail: Reisepassnummer: Reisepass ausgestellt am: Reisepass gültig bis: Ausstellungsort Reisepass: Beruf: Im Notfall verständigen (Name, Tel.): Zimmerwunsch1:

EZ

½ DZ

EZ

½ DZ

EZ

Rail & Fly bei Buchung2: 50 €

Ja

DZ

Nein

Ja

DZ

Nein

Ja

DZ

½ DZ Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Zusatzwunsch: (z. B. Gewünschter Abflugort, Einzelzimmer, Flugzubringer, Versicherung) Ich möchte zum Klimaschutz beitragen und den CO2-Fußabdruck der von mir gebuchten 10-11): Reise ausgleichen3 (siehe S. S.4):

Für die Verfügbarkeit eines halben Doppelzimmers kann keine Garantie übernommen werden. Bei Buchungsbestätigung wird erst einmal der volle EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis 4 Wochen vor Abreise ein geeigneter Zimmerpartner finden, wird der EZ-Zuschlag gutgeschrieben. Bei Nichtangabe des Zimmerwunsches wird bei einer alleinreisenden Person automatisch ein Einzelzimmer und bei 2 gemeinsamreisenden Personen automatisch ein Doppelzimmer gebucht. 2 Direkt bei Buchung ausgewählt kostet Rail & Fly 50 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt, egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für Rail & Fly abweichen. Der Erwerb eines Rail & Fly zu den genannten Konditionen ist nur in Verbindung mit einer Rundreise inkl. Flug bzw. eines Flugtickets bei DIAMIR möglich. 3 Durch meine freiwillige Spende erkläre ich mich damit einverstanden, dass DIAMIR meine Post- und E-Mailadresse an die Stiftung Wilderness International zum Erstellen und Versand einer Spendenbescheinigung sowie einer personalisierten Urkunde weitergibt. Dieser Anmeldung liegen die aktuellen Reiseausschreibungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH zu Grunde. Ich bin über die derzeitigen Visa- und Impfbestimmungen informiert. Für die von der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH veranstalteten Reisen gelten ausschließlich die im aktuellen Prospekt abgedruckten Allgemeinen Reisebedingungen. Die Allgemeinen Reisebedingungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH sind mir bekannt und ich erkenne diese mit meiner Unterschrift an. Bei einzelnen Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, oder Reisen fremder Veranstalter, die im Prospekt mit dem Zusatz „Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet“ versehen und damit als Reisen eines Fremdveranstalters deklariert sind, tritt die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH nur als Vermittler auf. Bei diesen Leistungen bzw. Reisen gelten ausdrücklich die Allgemeinen Geschäfts- bzw. Reisebedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Die Schreibweise von Vorname und Name aller von mir angemeldeten Personen entsprechen der offiziellen Schreibweise im Reisepass. 1

Ort/Datum

Unterschrift

Bei gemeinsamer Anmeldung mehrerer Teilnehmer erfolgen Rechnungslegung und Unterlagenversand automatisch gemeinsam an die Anschrift der 1. Person (Anmelder). Sollten Sie getrennte Rechnungslegung und Unterlagenversand wünschen, teilen Sie uns dies bitte explizit mit: getrennte Rechnungen gewünscht Ich erkläre mich für die vertragliche Verpflichtung aller von mir angemeldeten Teilnehmer in gleicher Weise haftbar wie für meine eigene Anmeldung. Ort/Datum

Unterschrift


Verschaffen Sie sich einen Überblick Reisen mit DIAMIR Reisen mit DIAMIR Gruppenreisen Exklusive Kleingruppenreisen in über 120 Länder, spannende Länderkombinationen und Termine zur optimalen Reisezeit stehen Ihnen in diesem Katalog und im Internet zur Auswahl. Die wichtigsten Informationen einer jeden Reise inkl. Kurzbeschreibung, Anreise, Unterkunftsart und Schwierigkeitsgrad sind bei jeder Reise kompakt zusammengefasst. DIAMIR Individuell Stellen Sie sich Ihre ganz individuelle Traumreise zusammen oder wählen Sie für Ihre Kleingruppenreise ein individuelles Vor- oder Nachprogramm. Dafür haben wir ein umfassendes Angebot an Reisebausteinen, Mietwagen- und Campertouren für Selbstfahrer sowie Unterkünften. Teilen Sie uns dazu Ihren Reisezeitraum, Anzahl der Reisenden, Urlaubsbudget und Ihre Interessen mit. So können wir Ihnen einen passenden Reisevorschlag unterbreiten. DIAMIR PRIVAT Sie möchten eine unserer Kleingruppenreisen ausschließlich in Familie, mit Freunden oder Bekannten durchführen? DIAMIR PRIVAT bieten Ihnen diese Möglichkeit und das zum individuell geplanten Reisetermin. Kleingruppenreisen mit der Option DIAMIR PRIVAT sind entsprechend gekennzeichnet und können ab 2 Personen durchgeführt werden. Zubuchertouren Sie möchten sich auf Englisch verständigen oder in einer internationale Reisegruppe reisen? Dann sind unsere entsprechend gekennzeichneten Zubuchertouren genau das Richtige für Sie! Die Gruppen bestehen nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen. DIAMIR-Partner Wir haben einige Reisen von ausgesuchten Partnern im Programm. Bei diesen Touren gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Partner-Reiseveranstalters. Gutscheine und Frühbucherrabatte können nicht angerechnet werden. Unterkünfte Der Standard der Unterkünfte kann ortsspezifisch abweichen. Für alle „normalen“ Hotelübernachtungen gilt als Richtlinie: ordentliche, saubere Zimmer mit Dusche/WC. In abgelegenen Gegenden übernachten Sie teils in sehr einfachen Pensionen oder Hütten Einheimischer, was zu Einschränkungen beim Komfort führen kann. Außerdem gibt es Touren mit Übernachtungen im Zelt oder in Berghütten. Genauere Informationen finden Sie in den Reiseausschreibungen. Reiseverlängerung Auf passende Vor- und Nachprogramme weisen wir direkt bei der jeweiligen Reiseausschreibung im Katalog und im Internet hin. Ihre Verlängerung können Sie sich aus unserem DIAMIR-IndividuellAngebot selbst zusammenstellen. Wir beraten Sie gern zu speziellen Verlängerungswünschen. Alleinreisende / halbe Doppelzimmer Alleinreisende können das Zimmer/Zelt mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden teilen. Da nicht immer ein gleichgesinnter Teilnehmer gefunden werden kann, können wir halbe Doppelzimmer lei-

der nicht garantieren. Wir vergeben nur halbe Doppelzimmer, wenn dies auf/bei der Reiseanmeldung ausdrücklich vermerkt/ausgewählt wurde. Wir berechnen Ihnen zunächst den gesamten Einzelzimmerzuschlag. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein Doppelzimmerpartner finden, bekommen Sie den Zuschlag gutgeschrieben.

Beratung Ausführliche Informationen …erhalten Sie von unserem DIAMIR-Team in Dresden und Leipzig, den DIAMIR-Reisebüros in BerlinCharlottenburg und München-Schwabing oder im Reisebüro Ihres Vertrauens sowie rund um die Uhr auf unserer Internetseite. www.diamir.de Hier finden Sie neben detaillierten Reise- und Länderinformationen inspirierende Bilder, aktuelle Infos zu Sonderreisen, Zusatztermine sowie alle garantierten Reisetermine. Zudem können Sie sich über die Reiseerlebnisse anderer Reisegäste informieren und sind selbst herzlich eingeladen, einen Reise- oder Bildbericht zu verfassen! Professionelles Know-how Seit vielen Jahren ist es uns ein wichtiges Bedürfnis, Reiseerfahrungen und Wissen in Arbeitsgemeinschaften einzubringen, an Spezialisten-Programmen teilzunehmen und die Qualität unserer Reisen durch den Erfahrungsaustausch mit Fluggesellschaften, anderen Reiseveranstaltern und örtlichen Leistungsträgern weiter zu verbessern.

Buchung Preise Mit Erscheinen des vorliegenden Kataloges gelten ausschließlich die hierin abgedruckten Preise. Alle in vorangegangenen Katalogen und weiteren Publikationen veröffentlichten Preise verlieren damit ihre Gültigkeit. Irrtümer und Druckfehler bleiben vorbehalten. Frühbucherrabatt Bei Buchung einer von DIAMIR veranstalteten Gruppenreise bis sechs Monate vor Reisebeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 3 %. Auf maßgeschneiderte Individualreisen ist der Frühbucherrabatt nicht anwendbar. Mindestteilnehmerzahl Unsere Reisen können erst bei Erreichen der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Bitte beachten Sie Punkt 6.2 der Allgemeinen Reisebedingungen. Buchungsablauf Nach Eingang Ihrer Reiseanmeldung erhalten Sie eine Reisebestätigung/Rechnung inkl. Reisepreissicherungsschein und Zahlungszielen sowie Informationen zu Zielland und Reiseversicherungen. Soweit sich Änderungen bzgl. Ihrer Reise ergeben, erfolgt die Information dazu noch vor Fälligkeit der Restzahlung. Vier Wochen vor Abreise tätigen Sie die Restzahlung.1 bis 2 Wochen vor Abreise erhalten Sie Ihre finalen Reisedokumente wie Flugtickets und Voucher. Nach Ihrem Urlaub freuen wir uns über die Rücksendung des Fragebogens zur Reise, gern auch online.

Bezahlung Alle Zahlungen sind vom Reisenden unter Angabe der Kunden- und der Buchungsnummer, unmittelbar auf das Geschäftskonto der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH (IBAN: DE26 8505 0300 3120 1042 55, Swift/BIC: OSDDDE81XXX) zu überweisen. Überweisungen innerhalb der EU sind kostenfrei möglich. Bei Zahlungen aus einem Nicht-EU-Land gehen Bankgebühren und „fremde Spesen“ zu Ihren Lasten. Sofern mit DIAMIR keine abweichende Vereinbarung getroffen wurde, gelten diese Zahlungsmodalitäten auch für über ein Reisebüro erfolgte Anmeldungen. Weitere Informationen zu unseren Zahlungsbedingungen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Reisebedingungen, Punkt 2. Zahlungen können mit Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express) getätigt werden. Bei Kreditkartenzahlungen kann je nach Kartentyp eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von maximal 2% des getätigten Umsatzes anfallen. Reiseversicherungen DIAMIR Erlebnisreisen arbeitet seit Jahren mit der HanseMerkur Versicherungsgruppe zusammen. Eigens für unsere Reisen haben wir das Versicherungspaket „BEST OF… -Rundum-Schutz“ zusammengestellt, zu dem Sie unsere Mitarbeiter gern beraten.

An- und Abreise Fluggesellschaften Sollten Sie mit einer anderen als der von uns ausgewählten Airline fliegen wollen, suchen wir im Rahmen der Verfügbarkeit gern eine Alternative. Für Gäste aus unseren europäischen Nachbarländern buchen wir bei Verfügbarkeit von Anschlussoder Direktflügen auf Wunsch gern eine Anreisealternative. Soweit für die Reise ein Visum benötigt wird, ist dies in der Reiseausschreibung vermerkt. Alle VisaAngaben gelten für deutsche Staatsbürger und können für andere Nationalitäten abweichen. Kerosinzuschläge / Luftverkehrssteuern Fluggesellschaften können – je nach Fluggesellschaft/Route – kurzfristig zusätzlich zum Flugpreis und den im Ticketpreis enthaltenen Flughafenund Sicherheitsgebühren Kerosinzuschläge erheben. Gleiches gilt für Treibstoffzuschläge seitens der Reedereien von Fähr- und Kreuzfahrtschiffen. Mit Erscheinen dieses Kataloges für die Saison 2017/2018 haben wir alle uns bei Drucklegung (1.8.2017) bekannten Kerosinzuschläge in unsere Reisepreise einkalkuliert. Auftretende Erhöhungen der Kerosin- bzw. Treibstoffzuschläge nach der Drucklegung müssen wir Ihnen als Zuschlag in Rechnung stellen. Rail & Fly Umweltfreundlich zum Flughafen reisen? Profitieren Sie von unserem umweltfreundlichen Rail & Fly-Angebot in Kooperation mit der Deutschen Bahn. Direkt bei Reisebuchung ausgewählt kostet das Rail & Fly-Ticket 50 € pro Person für die Hinund Rückfahrt – egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise zahlen Sie 90 € pro Person (Hin- und Rückfahrt). Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis abweichen.


Bestellen Sie kostenfrei unseren umfangreichen DIAMIR-Hauptkatalog oder weitere Spezialkataloge!

Tansania

Uganda · Ruanda · Kenia

Mosambik

2018

Reisen in mehr als 120 Länder weltweit

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

Südliches Afrika individuell

Natur- und Kulturreisen

USA

Südafrika

2018

Botswana

2018

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Madagaskar Indischer Ozean 2018

Sambia · Simbabwe

Namibia

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

2018

Südsee Neuseeland 2018

2018

Australien 2018

eisen · Expeditionen · Trekking · Safaris · Fotor

2018

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte

Südostasien 2018

Südafrika · Namibia · Botswana · Simbabwe · Sambia · Mosambik Malawi · Ruanda · Uganda · Tansania · Kenia

Kanada Alaska

2018

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

Japan

Peru · Ecuador Brasilien 2018

Galapagos · Guyana · Kolumbien · Suriname · Venezuela

2018

Familienreisen 2018

Reunion · Mayotte · Seychellen · Mauritius · Individual- und Gruppenreisen

Chile

Tahiti · Osterinsel · Cook · Fiji · Vanuatu · Neukaledonien · Samoa · Tonga

Costa Rica

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Argentinien · Bolivien

Kuba · Mexiko · Karibik

Fiji

Kleingruppenreisen · Mietwagen · Reisebausteine · Kreuzfahrten · Flüge

Dominikanische Republik · ABC-Inseln · Trinidad & Tobago · Dominca Panama · Nicaragua · Honduras · El Salvador · Guatemala

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

2018

ExpeditionsKreuzfahrten 2018/2019

2018

2018

Expeditionen & Bergtouren

AFRIKA | ASIEN | AMERIKA | EUROPA | OZEANIEN | ARKTIS & ANTARKTIS

Thailand · Vietnam · Laos · Kambodscha · Myanmar · Indonesien

Kleingruppenreisen · Aktivreisen · Individualreisen · Fotoreisen

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

Arktis · Spitzbergen · Grönland · Antarktis

Ausbildungskurse · Alpentouren · Expeditionen & Bergtouren weltweit

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 · 01257 Dresden Tel. +49 (0) 351 – 31 20 77 · Fax +49 (0) 351 – 31 20 76 E-Mail: info@diamir.de · www.diamir.de DIAMIR Büro Berlin Wilmersdorfer Str. 100 · 10629 Berlin Tel. +49 (0) 30 – 79 78 96 81 Fax +49 (0) 30 – 79 78 96 83 E-Mail: berlin@diamir.de

DIAMIR Büro Leipzig Paul-Gruner-Str. 63 HH · 04107 Leipzig Tel. +49 (0) 341 – 96 25 17 38 Fax +49 (0) 341 – 96 25 17 39 E-Mail: leipzig@diamir.de

DIAMIR Büro München Hohenzollernplatz 8 · 80796 München Tel. +49 (0) 89 – 32 20 88 11 Fax +49 (0) 89 – 32 20 88 14 E-Mail: muenchen@diamir.de

Ansprechpartner Jens Winter Tel. +49 (0) 351 207 324 j.winter@diamir.de

Marianne Strzeletz Tel. +49 (0) 351 31 207 372 m.strzeletz@diamir.de

DIAMIR Asien: Japan Katalog 2018  
DIAMIR Asien: Japan Katalog 2018  

Kleingruppenreisen von 4 bis 14 Personen, Individualreisen und Reisebausteine ab 2 Reisenden sind in diesem Japan-Spezialkatalog von DIAMIR...