Page 1

COSTA RICA MEXIKO · KARIBIK 2017

Kuba · Dominikanische Republik · Karibische Inselwelt Panama · Nicaragua · Honduras · El Salvador · Guatemala


Mittelamerika ¡ Karibik Farbenfrohe Tierwelt und dichte Dschungel

Dem Regenbogentukan auf der Spur, hier in Costa Rica


Liebe Reisefreunde, wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Interesse an unseren Reiseangeboten. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige Informationen zu Mittelamerika und der Karibik geben, um Ihnen die Vorbereitung auf Ihre eigene Reise zu erleichtern, aber natürlich auch, um Ihre Neugier auf diese sagenhaft schönen und faszinierenden Reiseziele zu wecken.

Fotos Titel: Markus Recknagel (2), Jan Röhle (1) | Fotos: Thomas Kimmel (1), Carolin Sachs (1)

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Blättern und freuen uns, Sie schon bald auf einer unserer Reisen begrüßen zu dürfen!

Mit Fernweh im Blut, Ihr Markus Walter, Thomas Kimmel und Jörg Ehrlich sowie das gesamte DIAMIR-Lateinamerikateam

Allgemeine Informationen 2 – 7 Lateinamerika & Karibik im Überblick 8 – 9 Costa Rica 10 – 25, 82– 83 Länderübergreifende Reisen 26, 42, 44 – 48 Nicaragua 26 – 28,30 – 33 Guatemala 38 – 43 Panama 26 – 29, 34 – 37, 44 – 47 Mexiko 44 – 47, 50 – 58, 84 – 86 Kuba 62 – 75, 87 – 89 Karibik 76 – 79 Mietwagentouren 80 – 89 Länderinformationen 90 – 91 Buchungsinformationen 92 – 96


Mittelamerika · Karibik Vamos a la Playa!

2|

Palmengesäumte Traumstrände und türkisblaues Wasser erwarten Sie!


|3

Foto: Marie Scholz (1)


Mittelamerika ¡ Karibik Kulturgeschichte hautnah erleben

4|

Palenque - Mystische Mayatempel auf der berĂźhmten Yucatan-Halbinsel.


Grit Riedel Die studierte Touristikerin verfügt über langjährige Erfahrung im Reiseverkauf und hat neben zahlreichen europäischen Zielen auch Äthiopien, China, Mexiko und die mittelamerikanischen Länder Guatemala, Honduras und Nicaragua bereist. Ihre Freizeit genießt sie am liebsten beim Wandern und Radfahren oder entspannt beim Yoga. Sie unterstützt unser Team im Bereich Mittelamerika. Sabine Gamelin Die studierte Touristikerin arbeitete längere Zeit bei einem Reiseveranstalter in Costa Rica und bereiste ausgiebig das Land. Außerdem war sie in vielen Ländern Nord- und Zentralamerikas sowie der Karibik unterwegs – teilweise als Reiseleiterin auf Kreuzfahrtschiffen. Sabine berät Sie zu unseren Reisen in Mittelamerika. Diana Tröltzsch Nach Ihrer sechsjährigen Tätigkeit als Flugbegleiterin bei der Deutschen Lufthansa, landete Diana im Juli 2016 bei DIAMIR. Die studierte Literaturwissenschaftlerin, hat viele Länder der Welt bereisen können und sich damit einen Kindheitstraum erfüllt. Jetzt freut Sie sich Ihre Leidenschaft mit Ihnen teilen zu können und berät Sie gern zu Reisen nach Kuba, Brasilien und in die Karibik.

Ihre Vorteile bei DIAMIR auf einen Blick: s 16 Jahre DIAMIR – 16 Jahre Erfahrung s Intensive Reiseerlebnisse und Begegnungen durch kleine Gruppen s Herausragende Reise- und Beratungskompetenz unserer Reiseexperten s Qualifizierte Tourenleiter durch Erfahrung und regelmäßige Schulungen s Langjährige, zuverlässige Partner in den Reiseländern s Stetige Weiterentwicklung unseres Reiseportfolios und Qualitäts­ management s Umfangreiches Angebot an individuellen Reisen und Reisebausteinen s Planungssicherheit durch garantierte Abreisen s Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis s Frühbucherrabatt und Treue-Gutschein s DIAMIR-Versicherungspaket mit bestem Rundum-Schutz zu Sonderkonditionen s Breite Palette an Spezialkatalogen – zu Reisethemen und Reiseländern

Wussten Sie, dass… s garantierte Reisen stets aktuell auf unserer Homepage abrufbar sind, s Sie bei DIAMIR PRIVAT bereits ab 2 Personen zum Wunschtermin verreisen, s Sie uns auch Ihren bevorzugten Abreisetermin für eine Kleingruppenreise vorschlagen können, s alle Reisen auch ohne Flug buchbar sind, s Alleinreisende ein halbes Doppelzimmer anfragen können, s Sie uns über unsere 24-Stunden-Notfallhotline stets erreichen können, s wir Ihnen die freie Wahl der Fluggesellschaft anbieten, s wir für Sie gern, soweit von der Airline angeboten, eine kostenfreie Flug-Sitzplatzreservierung vornehmen. Fotos: Klaus Heidemann (1), Archiv (3)

Ihr Mittelamerika-Team im Büro

|5


Nachhaltigkeit

Das Reisen – es ist Ihre und unsere Passion. Wir arbeiten täglich daran, Ihnen die schönste Zeit des Jahres unvergesslich zu machen. Dabei lassen wir nichts unversucht – und verstehen es, Ihre Urlaubswünsche wahr werden zu lassen. Jedoch sind Beförderungsmittel, die umweltschädliches CO2 ausstoßen sowie Infrastruktur wie Straßen und Schienen nötig und aus dem heutigen Reisealltag kaum mehr wegzudenken. Das belastet die Umwelt und uns Menschen, denn nicht nur zum Überleben sind wir auf die Natur angewiesen – gerade beim Reisen wollen wir nicht auf ihre Schönheit verzichten. Deshalb haben wir nach einem Weg gesucht, um neben unserem bisherigen Engagement noch nachhaltiger reisen zu können. Unsere DIAMIR-Lösung: Den Naturverbrauch, gemessen als CO2-Fußabdruck unserer Reisen, kompensieren wir durch Wildnisschutz. Gemeinsam mit der Dresdner Stiftung Wilderness International schützen wir ursprüngliche, unberührte und wilde Natur in Kanada:

Unser Regenwald-Projekt im Toba Valley, dem Grizzlybären-Tal in Westkanada ist eindrücklich, wild, nachhaltig! Warum schützen wir Urwälder im Industrieland Kanada? Jahrtausendealte Bäume brauchen unseren Schutz, egal wo sie zu Hause sind. Urwaldschutz ist ein internationales Anliegen. Im Gegensatz zu vielen tropischen Ländern ist unser Naturschutzprojekt

6|

mittels Landkauf in Kanada rechtssicher und garantiert von Dauer. Auch wenn es sich bei Kanada um ein reiches Land handelt, ist es aus dem KyotoProtokoll ausgetreten und hat derzeit 80% seiner Küstenregenwälder an Forstkonzerne zur Abholzung verpachtet. Durch den Grundbucheintrag wird der durch Wilderness International und DIAMIR bewahrte Regenwald davon nicht betroffen sein! Mit jeder DIAMIR-Reise kompensieren wir in drei Dimensionen: 1. Reisebuchung: Wald wird geschützt Die Fläche errechnet sich aus dem CO2-Fuß­ abdruck der Reise. 2. Reise: freigesetztes CO2 wird gebunden Durch Schutz kanadischer Bäume kann CO2 in deren lebender Biomasse gebunden werden. 3. Zukunft: Nachhaltigkeit wird garantiert Lebensräume und Artenvielfalt werden im Toba Valley langfristig geschützt.

…und so werden Sie zum Wildnispaten s DIAMIR engagiert sich für die Kompensation der Klimawirkung seiner Reisen und gleicht gleichzeitig den CO2-Fußabdruck mit dem Schutz von artenreichen Lebensräumen aus! s Die Treibhausgase werden in CO2-Einheiten berechnet – für die Langstrecken-, Mittelstrecken- und Inlandsflüge, die Bustransporte, die Zugfahrten sowie die Hotel- und Zeltübernachtungen.

s 50% vom errechneten CO2-Fußabdruck werden pro Person pro Reise mit dem DIAMIRWilderness International-Waldschutz kompensiert! s Dafür wird 2017 eine 192.000 m2 große Fläche Regenwald in Westkanada geschützt, welche ca. 20.119.680 Kilogramm CO2 in Biomasse speichern kann! s Das entspricht ca. 50% des CO2-Fußabdrucks aller von DIAMIR Erlebnisreisen veranstalteten Reisen im Jahr 2017! s Als Nachweis über den Wildnisschutz erhalten Sie von uns eine Urkunde mit der genauen Lage des DIAMIR-Waldes. Nun ist es an Ihnen zu entscheiden, ob Sie die andere Hälfte ebenfalls kompensieren: s Zusätzlich können Sie im Buchungsprozess die weiteren 50% des CO2-Fußabdrucks Ihrer gebuchten Reise mit einer Waldschutz-Spende an Wilderness International kompensieren und damit die Schutzfläche „wachsen“ lassen! s Für Ihre direkte Spende erhalten Sie eine Urkunde mit der genauen Lagebezeichnung Ihres persönlich geschützten Waldes und eine Spendenbescheinigung für Ihre Steuererklärung.

Weitere Informationen finden Sie online unter www.diamir.de/diamir-goes-green. Gern stehen wir Ihnen unter nachhaltigkeit@diamir.de für Rückfragen zur Verfügung.

Foto: www.wilderness-international.org | Reinhard Mink

DIAMIR goes Green


Reisekategorien

Foto: Katarina Konrad (1)

DIAMIRExplorer Die Reiseform DIAMIR Explorer ist wie geschaffen für Abenteurer und Sprachfreunde, die in ggf. sogar internationaler Gruppe zu attraktiven Preisen reisen möchten. Kleine Mindestteilnehmerzahlen, meist schon ab 2 Personen, versprechen größtmögliche Planungssicherheit. Die Unterkünfte sind authentisch und der Transport zum nächsten Tagesziel erfolgt in regionaltypischen Fahrzeugen. Dadurch ergeben sich immer wieder intensive Begegnungen mit den Einheimischen und anderen Reisenden. Meist ohne Langstreckenflug angeboten, ist eine hohe Planungsflexibilität für die Anreise und für Verlängerungen gegeben. DIAMIRPur Unsere Pur-Reisen vereinen sowohl Kultur- als auch Naturaspekte in sich. Das Reisen in kleinen Gruppen mit maximal 14 Reisenden ermöglicht tiefe und nachhaltige Einblicke in die reichhaltige Kultur sowie in die jeweiligen Sitten und Gebräuche der besuchten Regionen. Auch das intensive Entdecken der Naturschönheiten des Reiselandes kommt hier nicht zu kurz. Dank Ihres meist deutschsprechenden Reiseleiters lernen Sie Ihr Reiseland noch intensiver kennen. Er ist ein maßgeblicher Garant für den Erlebniswert einer DIAMIR-PurReise. Oft führen wir unsere Reisen bereits ab 4 Teilnehmern durch, was Ihnen zudem Planungssicherheit gibt. Passende Verlängerungsprogramme vom erholsamen Baden bis hin zur spannenden Städteerkundung bieten wir Ihnen gern an. DIAMIRAktiv Per Pedes, per Rad, im Hundeschlitten, auf dem Rücken eines Kamels – die Möglichkeiten des aktiven Erkundens eines Reiselandes sind vielfältig. Genau das bietet Ihnen DIAMIR Aktiv unter Leitung eines kompetenten Tourenführers und Kenners der Region, ohne jedoch sportliche Höchstleistungen zu verlangen! Die Wanderreisen reichen von kurzen bis zu mehrstündigen Tagestouren auf leichten bis mittelschweren Passagen. Die zwischen den aktiven Etappen liegenden Tage lassen Zeit für die Erkundung der Etappenziele. Unsere Trekkingtouren sind konditionell anspruchsvoller. Man ist mehrere Tage am Stück unterwegs und wandert von Unterkunft zu Unterkunft oder übernachtet in Zelten. Zudem sorgen fast immer Träger oder Tragtiere für den Transport Ihres Hauptgepäcks und der Ausrüstung, so dass Sie nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs sind. Besondere Aktivitäten und Erlebnisse erwarten Sie bei unseren Huskytouren, Kameltrekkings oder Radreisen. DIAMIRKomfort Sie reisen gern stilvoll und rundum versorgt? Unsere Komfortreisen sind ganz explizit auf diese Aspekte hin konzipiert! Von der Anreise über besondere Unterkünfte und exklusive Erlebnisse bis hin zur deutschsprechenden Reiseleitung ist bereits alles in der Reiseplanung berücksichtigt. Die Flexibilität für eigene Erkundungen oder z.B. ein romantisches

Abendessen zu zweit ist darüber hinaus ebenso gegeben. Lassen Sie sich verzaubern von einzigartigen Begegnungen und besonderen Momenten in kleiner Gruppe - dafür sorgen die DIAMIRReiseexperten bei der Reiseplanung und Ihr Reiseleiter vor Ort. Den individuellen Abschluss Ihrer Komfortreise bietet das von unseren Länderexperten ausgewählte passende Verlängerungsangebot, welches wir Ihnen bei vielen Reisen bereits optional anbieten – zum Beispiel eine erholsame Auszeit am Meer. DIAMIRIndividuell Nutzen Sie die Vielfalt und Möglichkeiten unserer unzähligen Reisebausteine, Unterkünfte, Selbstfahrertouren sowie Mietwagen- und Camperangebote, um Ihre ganz persönliche Traumreise zusammenzustellen! Oder möchten Sie Ihre gebuchte Kleingruppenreise ganz individuell erweitern und verlängern? Unsere Experten stehen Ihnen bei der Planung natürlich mit Rat und Tat zur Seite. DIAMIRFotoreisen Reisen und Fotografieren sind die perfekte Kombination. Programm, Ablauf und Organisation sind ganz auf die Bedürfnisse von Fotografen abgestimmt. In kleiner Gruppe sind Sie idealerweise zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort, um verschiedene Lichtverhältnisse zu berücksichtigen oder um den Moment in An- und Abwesenheit von Menschen abzulichten. Geleitet und begleitet werden Sie stets von einem erfahrenen und begeisterten Fotografen. Er gewährleistet die individuelle fotografische Betreuung und informative Bildbesprechungen. Der örtliche Reiseleiter wiederum schafft Begegnungen mit Mensch und Kultur. DIAMIR-Foto­ reisen sprechen alle Fotoenthusiasten an – ganz gleich ob ambitionierte Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis. Wir übernehmen den Organisationsaufwand und Sie konzentrieren sich ganz auf Kamera und Motive! DIAMIRFamilienreisen Die Vielfalt unserer Erde, fremde Sprachen und Kulturen erschließen sich Kindern aus ganz anderen Perspektiven und bereichern natürlich auch die Erwachsenen. Lernen Sie Land und Leute gemeinsam mit Ihren Kindern kennen! Konzipiert von Eltern für Eltern und ihre Kinder berücksichtigen die DIAMIR-Familienreisen alle Aspekte einer solchen gemeinsamen Entdeckungsreise. Die Reisetermine liegen in der Ferienzeit und die Unterkünfte entsprechen den Bedürfnissen von Familien. Erfahrene Reiseleiter sorgen bei den Gruppenreisen für die Orientierung und kindgerechte Vermittlung der Besonderheiten vor Ort und sorgen für Begegnungen mit den Bewohnern. Bei den Selbstfahrerreisen sind Fahrzeuggröße und Sicherheitsausstattung wichtige Planungsgrundlagen. Die Reisebeschreibung beantwortet alle für eine Familie planungs­ relevanten Fragen.

Bedeutung der Symbole Individueller Tourcode/Reisenummer einer Reise MEXYUC Deutschsprachige Reiseleitung Englischsprachige Reiseleitung Langstreckenflug ab/an Deutschland inklusive Übernachtung in festen Unterkünften wie Hotels, Pensionen, Berghütten Übernachtung in Zelten, Hängematten oder unter freiem Himmel Reisetermin mit garantierter Durchführung

Schwierigkeitsgrade Die Reisen von DIAMIR sind weder für Extremsportler noch für Survival-Freunde konzipiert, sondern für ganz normale Menschen, die im Urlaub gern körperlich aktiv sein möchten. Unterschiedliche Reisearten erlauben es, dass jeder seine persönliche Traumreise findet. Von reinen Kultur- oder Naturreisen über leichte und mittelschwere Wandertouren bis hin zu anspruchsvollen Trekkings oder gar Bergexpeditionen – die Auswahl ist vielfältig. Da sich die Anforderungen bei den unterschiedlichen Reisen teilweise sehr stark voneinander unterscheiden, haben wir alle Touren in fünf Schwierigkeitsgrade untergliedert. Kategorie 1 Einfache Touren mit geringer körperlicher Anstrengung, bei denen extreme Temperaturen die Reise eher selten beeinträchtigen und allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Kategorie 2 Mittelschwere Touren, Aktivurlaub. Tägliche körperliche Anstrengungen treten in moderatem Umfang auf. Extreme Temperaturen oder längere Transfers müssen akzeptiert werden.

Anreise nach Mittelamerika Mittelamerika und die Karibik wird von den Airlines ab Deutschland üblicherweise tagsüber angeflogen, Condor bietet auch Direktflüge über Nacht an. Folgende Fluggesellschaften eignen sich für Flüge nach Mittelamerika: Air Berlin, Air France, Condor, Edelweiss Air, Iberia, KLM und Lufthansa. Durch die Vielzahl an verfüg­ baren Airlines und Abflughäfen in Mitteleuropa sowie den Ankunftsflughäfen in den Zielländern sind die Möglich­ keiten der Anreise nahezu unbegrenzt.

Gern bieten wir Ihnen die Reisen auch als Privatreisen an. Kontaktieren Sie uns.

|7


Costa Rica • Mexiko • Karibik selbst erleben

Hola & Bienvenido! Auf den folgenden Seiten nehmen wir Sie mit auf eine Reise nach Mittelamerika und in die Karibik. Wir haben für Sie l Chihuahua ein breit gefächertes Spektrum Kupferschluchten l San Ignacio an spannenden und erlebnisreichen Touren zusammen­gestellt. Begeben Sie sich auf den Spuren Baja California versunkener Kulturen auf majestätische Tempel und durch mystische Ruinen oder spüren Sie l La Paz die karibische Lebensfreude inmitten kolonialer Schätze. Wir begleiten Sie in die faszinierendsten Landschaften zwischen Atlantik und Pazifik. Beobachten Sie in beeindruckender Kulisse eine grandiose Tierwelt – Pfeilgiftfrösche, Tukane, Kaimane, Brüllaffen und Aras warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden! „Statt träumen selbst erleben“ – bienvenida en América Latina y Caribe!

Mexiko

l Teotihuacan l Puebla

Mexiko-Stadt l

Oaxaca l

Walbeobachtungen – wunderbare Baja California

Faszinierende Mayatempel auf der Halbinsel Yucatan …

… und im Dschungel Mittelamerikas


Zwischen Sozialismus und Amerikanisierung auf Kuba

Varadero Havanna l Viñales l l Santa Clara Cienfuegos l l Trinidad

Traumstrände und Entspannung pur auf Hispaniola

Kuba

Merida l

Pico Turquino s l Santiago de Cuba Pico Duarte s

l Cancun l Tulum

l Samara l Santo Domingo

Dominikanische Republik

Campeche l l Belize-Stadt Palenque l Tikal l Belize

Guatemala Honduras l Copan l Atitlan-See l Guatemala-Stadt

El Salvador

Nicaragua

Leon l Managuas l Masaya

l Corn Island

Fotos: Markus Recknagel (4), Klaus Heidemann (2), Mario Hochhaus (1), Christian Rehse (1), Marie Scholz (1), Dominik Günther (1), Archiv (1)

Grandiose Canyonlandschaft in den Kupferschluchten

Vulkane, Kaffee und pure Lebensfreude in Nicaragua

La Fortuna l Arenal s l Tortuguero NP Colon l l Panama-Stadt San Jose l

Costa Rica

Corcovado NP l

Panama

Der Panamakanal – ein bautechnisches Meisterwerk Grünes Herz Mittelamerikas – Costa Ricas Naturparadiese

|9


Costa Rica Kompakt 14 Tage Natur- und Kulturreise

DIAMIR Pur

s Costa Rica für Einsteiger s Vulkans Poas, Vulkan Arena und dampfende Geysire im Rincon de la Vieja NP s Tortuguero NP – Schildkröten-Schutzgebiet und umfangreiche Möglichkeit zur Tierbeobachtung

1. Tag: Anreise in Costa Rica Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Ausgang des Flughafen von einem Repräsentanten unseres Partners vor Ort empfangen, der Ihnen die Dokumente für Ihre Reise aushändigt. Transfer zusammen mit weiteren Gästen ins Stadthotel und Übernachtung. 2. Tag: San Jose – Quepos, Manuel Antonio (M/A) Die Reise beginnt mit einer Fahrt durch malerische Landschaften zu den Mangroven von Guacalillo. Auf der Bootsfahrt durch den ausgedehnten Mangrovenwald der Küste können Sie viele Tiere wie Kaimane, Waschbären, Leguane sowie den farbenprächtigen hellroten Ara beobachten. Im Anschluss genießen Sie ein typisches Mittagessen und fahren danach weiter nach Quepos. Am Nachmittag haben Sie Zeit, etwas auf eigene Faust zu unternehmen und die Pflanzen, Vögel, Schmetterlinge und Affen zu beobachten. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Nationalpark Manuel Antonio & Strände (F/A) Heute besuchen Sie den NP Manuel Antonio. Auf den Pfaden innerhalb des Parks werden Sie Vögel und andere Tiere beobachten können. Wahrscheinlich stoßen Sie hier und da auf ein Totenkopfäffchen. Nach Ihrem Dschungel-Spaziergang haben Sie genügend freie Zeit für die schönen Strände innerhalb des Parks. Übernachtung wie am Vortag.

10 |

Lassen Sie sich auf Wanderungen im üppigen Regenwald, auf Bootsfahrten im Schildkröten-Schutzgebiet und bei Ausflügen z.B. auf Ananas- und Bananenplantagen von der eindrucksvollen Natur Costa Ricas verzaubern.

4. Tag: Quepos – Monteverde (F) Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Norden bis nach Sardinal, wo Sie auf die teilweise noch holprige 18 km lange Straße nach Monteverde abbiegen. Der Ort liegt 1.400 Meter über dem Meeresspiegel. Hier können Sie bei frischer Bergluft ausspannen. Übernachtung in einer Lodge.

5. Tag: Monteverde (F) Frühmorgens unternehmen Sie einen Spaziergang im berühmten Naturreservat Santa Elena, dessen nebelverhangener immergrüner Bergwald Sie verzaubern wird. Die Bäume stellen den natürlichen Lebensraum für mehr als 250 Vogelarten dar. Mit sehr viel Glück bekommen Sie vielleicht sogar einen Quetzal zu Gesicht, den farbenprächtigen Göttervogel der Mayas. Am Nachmittag werden Sie die Baumkronen des Nebelwalds auf Hängebrücken durchwandern und dabei den Dschungel aus einem völlig anderen Blickwinkel sehen. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Monteverde – Nationalpark Rincon de la Vieja (F/M/A) Sie fahren wieder zurück zum Panamerican Highway und dann nördlich zum Golf von Nicoya. In Cañas machen Sie einen Halt, um das Schutzgebiet Las Pumas zu besuchen, wo auch das Mittagessen serviert wird. Die Fahrt geht dann weiter über Liberia in die Gegend von Rincon de la Vieja. Die letzten 20 km sind Schotterstraße. Ankunft am Nachmittag. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in einer Lodge. 7. Tag: Nationalpark Rincon de la Vieja (F/M/A) Die Abhänge des gewaltigen Vulkans Rincon de la Vieja sind hinter wunderschönen Trockenwäl-


Costa Rica 14 Tage Reise ab 2440 €

COSHPK

Schwierigkeit: Leistungen ab/an San Jose · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten · Alle Aktivitäten laut Programm · Alle Eintrittsgelder laut Programm · 7 Ü: Hotel im DZ · 6 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 12xF, 7xM, 7xA dern versteckt, die zum gleichnamigen NP gehören. Sie sehen sich den Park zu Fuß an – so ist es am wahrscheinlichsten, Tiere und Vögel anzutreffen. Dank der Nähe des Vulkans werden Sie die Vulkantätigkeit mitten im Wald spüren. Heiße Quellen, Geysire und sprudelnde Schlammlöcher werden die Höhepunkte Ihrer Rundreise sein. Der Nachmittag steht Ihnen dann ganz zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

Fotos: Markus Recknagel (1), Archiv (3)

8. Tag: Nationalpark Rincon de la Vieja – San Jose (F) Gegen 8 Uhr morgens fahren Sie zurück nach San Jose. Der Transfer erfolgt ins Hotel. Übernachtung im Hotel. Alternativ bietet sich ein Ausstieg aus der Gruppe und eine individuelle Badeverlängerung an der Playa Hermosa an. 9. Tag: San Jose – Poas Vulkan – La Fortuna (F/A) Sie werden in Ihrem Stadthotel abgeholt und direkt zum Poas Vulkan gefahren. Hier können Sie den 1,3 km breiten Krater bestaunen, einen der größten der Welt. Obwohl der schlafende Vulkan derzeit nicht aktiv ist, können Sie aus einer sicheren Entfernung Dampf- und Gasausbrüche beobachten. Sie wandern entlang der von üppiger Vegetation umgebenen Pfade. Anschließend führt Sie Ihre Reise in Richtung Norden über die zentrale Bergkette. Nachmittags erreichen Sie das Dorf La Fortuna, wo Sie ein Bad in den Thermalquellen genießen. Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Vulkan Arenal/La Fortuna – Puerto Viejo de Sarapiqui (F) Ihr Tag beginnt mit einer kurzen Fahrt zum Arenal NP, wo Sie einen erholsamen 1,5-stündigen Spaziergang unternehmen werden. Wandern Sie entlang aschebedeckter Pfade und über einen erkalteten Lavafluss. Genießen Sie auch die wunderschöne Aussicht auf den Arenalsee, die umliegende sanfte Hügellandschaft und den Vulkan. Anschließend fahren Sie über Muelle nach San Miguel, wo Sie beim Besuch einer organischen Kaffeefinca den Prozess der Kaffeeherstellung kennenlernen. Weiterfahrt nach Sarapiqui in Ihr Hotel. Hier pflanzen Sie Ihren eigenen Baum (als Gruppe)! Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Puerto Viejo de Sarapiqui (F/M) Heute besuchen Sie die Familie Gomez auf ihrer Finca Sura in Chilamate de Sarapiqui. Hier werden neben Ananas auch noch viele andere Früchte angebaut – das alles so natürlich wie möglich, denn die tropischen Tiere, die hier beheimatet sind sollen nicht vertrieben werden. Sie werden auch selbst einige Ananas-Setzlinge pflanzen können. Danach gemeinsames Mittagessen mit

dem Bauern. Nachmittags Fahrt zum Tirimbina Regenwaldreservat. Hier können Sie zunächst einen Spaziergang durch einen üppigen Wald genießen und mit etwas Glück Tiere entdecken. Danach erfahren Sie Wissenswertes über Schokolade und den gesamten Prozess der Kakaoherstellung, von der Bohne bis zur köstlichen Schoko­ ladentafel. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Sarapiqui – Guapiles – Nationalpark Tortuguero (F/M/A) Noch vor dem Frühstück führt Sie Ihre Reise nach Guapiles. Hier genießen Sie ein typisches costa-ricanisches Frühstück. Anschließend geht es weiter nach La Pavona oder Caño Blanco zur Bootsablegestelle inmitten weitläufiger Bananenplantagen. Im Anschluss unternehmen Sie eine Bootstour entlang der örtlichen Kanäle bis in den Tortuguero NP. Check-in in der gemütlichen Lodge und spätes Mittagessen. Am Nachmittag steht ein Ausflug ins nahegelegene Dorf Tortuguero auf dem Programm, wo Sie z.B. das Schildkrötenmuseum besuchen können (ca. 2 US$, nicht im Reisepaket enthalten). Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden von Einheimischen geschützt, die sich durch touristische Einnahmen finanzieren. Übernachtung in einer Lodge. 13. Tag: Nationalpark Tortuguero (F/M/A) In den frühen Morgenstunden unternehmen Sie eine Bootstour durch die Kanäle des imposanten Nationalparks Tortuguero und erleben die heimische Tierwelt beim Erwachen. Mit etwas Glück können Sie Krokodile, Affen, Schildkröten, Faultiere, Leguane und natürlich zahlreiche Vogel­ arten beobachten. Anschließend Rückkehr zur Lodge und Frühstück. Weiter steht ein entspannter Spaziergang auf den Wegen der Lodge auf dem Programm, wobei Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter Frösche, Schmetterlinge und vieles mehr entdecken können. Mittagessen in der Lodge und nachmittags weitere Bootstour durch die Kanäle. Der restliche Nachmittag bis zum Abendessen steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 14. Tag: Tortuguero – San Jose (F/M) Nach dem Frühstück treten Sie die Rückreise nach San Jose an. Während der Bootsfahrt zurück zum Anleger haben Sie erneut die Gelegenheit, die wunderschöne Artenvielfalt der hiesigen Natur zu bewundern. Danach fahren Sie mit dem Bus nach Guapiles, wo Sie ein leckeres Mittagessen genießen und dann weiter nach San Jose, wo Sie gegen 17 Uhr ankommen und Ihre Reise beenden.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren (ca. 29 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.01.17 – 21.01.17 22.01.17 – 04.02.17 05.02.17 – 18.02.17 19.02.17 – 04.03.17 19.03.17 – 01.04.17 02.04.17 – 15.04.17 18.04.17 – 01.05.17 30.05.17 – 12.06.17 27.06.17 – 10.07.17 11.07.17 – 24.07.17 25.07.17 – 07.08.17 27.10.17 – 09.11.17

2440 € 2440 € 2440 € 2440 € 2440 € 2440 € 2440 € 2440 € 2440 € 2440 € 2440 € 2240 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 900 € EZ-Zuschlag: 795 € Teilnehmerzahl 2 – 16 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). Diese Reise kann mit den Höhepunkten Guatemalas (GUAHOH), Nicaraguas (NICHOH) und Panamas (PANHOH) kombiniert werden.

Rincon La Fortuna de la Vieja l Arenal sl Sarapiqui l l Tortuguero NP Poas s Monteverde l l San Jose

Manuel Antonio NP l

Gern bieten wir Ihnen einen Anschlussaufenthalt an den Traumstränden der Karibik an, um die Reise entspannt ausklingen zu lassen.

| 11


Indigene Kulturen, Vulkane & Meer 14 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Von West nach Ost über den wenig besuchten Süden s Natur pur und Kultur hautnah s Besuch der Bribri- und Terrabas-Indigenas s Vogelperspektive: Hängebrücken von Monteverde s Vulkane Arenal und Poas sowie Cahuita NP

1. Tag: Anreise Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von einem Repräsentant unseres Partner vor Ort begrüßt. Danach erfolgt der optionale Transfer zum Stadthotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: San Jose – Vulkan Poas – La Fortuna (F) Heute Morgen besuchen Sie den Vulkan Poas. Er zählt mit einem beeindruckenden, über 1,5 Kilometer breiten Krater zu den aktivsten Schichtvulkanen der Welt. Im gleichnamigen Nationalpark unternehmen Sie einen Rundgang zum Krater und zur smaragdgrünen Lagune Botos. Im Anschluss fahren Sie weiter nach La Fortuna am Fuße des Vulkan Arenal. Übernachtung im Hotel.

12 |

Die Reise führt Sie über den Süden, zu verschiedenen indigenen Stämmen, bei denen Sie viel über Nutzpflanzen und Schokolade erfahren. Highlights wie der Cahuita NP und die Vulkane Poas und Arenal komplettieren die besondere Kulturreise. 3. Tag: Nationalpark Arenal (F) Heute besuchen Sie den Nationalpark Arenal: Sie können z.B. eine Wanderung durch den NP unternehmen, den Vulkan immer im Blick. Später kommen Sie durch einen kleinen Wald bis zu einem beeindruckenden Lavafeld aus dem Jahr 1992. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, z.B. für eine optionale Canopy-Tour (ca. 50 US$) in La Fortuna oder für ein wenig Entspannung in den Thermalquellen (ca. 25 US$) oder im Wellnessbereich des Hotels. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: La Fortuna – Kaffeefincabesuch – Monteverde (F/M) Der heutige Tag führt Sie in die Nebelwaldregion von Monteverde. Auf Ihrem Weg besuchen Sie Familie Bello auf ihrer Kaffeefinca, wo organischer Kaffee produziert und als Fairtrade-zertifizierter Bio-Kaffee nach Europa exportiert wird. Während einer kleinen Führung erfahren Sie Wissenswertes über Anbau und Verarbeitung des Kaffees, genießen eine Tasse des beliebten Heißgetränkes und erfreuen sich auf der Veranda gemeinsam mit der Familie an hausgemachten Spezialitäten der Region und an den Geschichten von Großvater Don Adolfo aus Vergangenheit und Gegenwart. Weiterfahrt nach Monteverde mit seinem mystisch und geheimnisvoll erscheinenden Nebelwald. Übernachtung in einer Lodge.

5. Tag: Hängebrücken Monteverde (F) Nach dem Frühstück besuchen Sie den Park Selvatura, ein privates Naturschutzgebiet im Herzen der Monteverde-Region. Der Waldbestand ist zum größten Teil noch unberührter Bergnebelwald und zeichnet sich durch dichten Bromelien- und Moosbewuchs der Bäume aus. Zahlreiche Säugetiere und Hunderte von Vogelarten sind hier beheimatet. Ein System von 8 stabilen Hängebrücken in bis zu 160 m Höhe ermöglicht Ihnen einen einmaligen Blick auf die Baumkronen und die Tierwelt dieses Naturparadieses. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Monteverde – Costa Ballena, Südpazifik (F) Weiter geht Ihre Reise in Richtung der Südpazifikküste (ca. 5h). Wenige Kilometer nördlich der Osa-Halbinsel, an der Ballena-Küste, checken Sie in die Lodge ein und genießen den Rest des Tages, der Ihnen zur freien Verfügung steht. Entspannen Sie auf der großzügigen Terrasse in den Liegestühlen mit großartiger Aussicht und lauschen Sie den Geräuschen des Flusses und des Regenwaldes. Übernachtung im Tented Camp mit privatem Bad oder im Zimmer im Haupthaus. 7. Tag: Boruca-Indigenas (F/M) Nach dem Frühstück geht es während der etwa einstündigen Fahrt erst an der Pazifikküste ent-


Costa Rica 14 Tage Reise ab 1990 €

COSKUL

Schwierigkeit:

Fotos: Markus Recknagel (2), Carolin Sachs (1), Archiv (2)

Leistungen ab/an San Jose · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootsfahrt auf dem Yorkin-Fluss · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 4 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Privatunterkunft (Gemeinschaftsbad) · 7 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 13xF, 4xM, 2xA

lang und dann hinein in die Talamancaberge. Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Terrabas, erfahren wir zuerst informatives über das Projekt „Centro etnoturistico El Descanso“. Mehrere Familien schlossen sich zusammen, nicht nur um Ihnen ihre Kultur, Kunst und Lebensweise nahe zu bringen, sondern sie dadurch auch für sich selbst am Leben erhalten zu können. Danach erkunden wir bei einem kurzen Spaziergang den Ort und gelangen zum Haus der Maskenschnitzer. Alle Mitglieder der Familie sind involviert. Gern laden sie Sie zum Holz gestalten ein oder den Pinsel einmal selbst in die Hand zu nehmen, um einen wundervollen Morphofalter zu malen. Nach soviel Arbeit werden Sie mit einem typischen Mittagessen belohnt, bevor es schon wieder heißt, von den Terrabas Abschied nehmen. Zurück im Hotel bleibt Zeit für ein erfrischendes Bad am Fuße eines kleinen Wasserfalles in der Nähe. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Costa Ballena, Südpazifik – Orosital (F) Heute fahren Sie weiter in das Orosital, wo Sie auf eine Wanderung zur Quetzalbeobachtung gehen. Das bunte Federkleid des Göttervogels der Maya schillert in allen Farbfacetten von türkis bis grün – lassen Sie sich verzaubern! Übernachtung im Hotel. 9.-10. Tag: Bribri-Indigenas 2x(F/M/A) Diese Tage stehen ganz im Zeichen der Begegnung mit den Bribri-Indigenas, einem im Talamanca-Gebirge beheimateten indigenen Stamm. Nach der Fahrt an die Karibikküste geht es anschließend per Kanu entlang der Grenze zwischen Costa Rica und Panama, und später zu Fuß durch Biobananen- und Biokakaopflanzungen zur Gemeinschaft. Nach einem typischen, am offenen Feuer zubereiteten Mittagessen erfahren Sie Wissenswertes über das Leben der Bribris. An diesen beiden Tagen besuchen Sie den Nutzpflanzengarten der Gemeinschaft und lernen Wissenswertes über die indianische Heilkunst, wie sie schon seit vielen Generationen praktiziert wird. Zudem dürfen Sie unter fachkundiger Anleitung Ihre eigene Regenwaldschokolade herstellen.

2 Übernachtung in einer einfachen, aber sauberen Dorfunterkunft (Hütte mit Palmendach und Holzbetten). 11. Tag: Talamanca-Gebirge – Cahuita (F) Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Bambu und weiter in Richtung Karibikküste in die Nähe des Cahuita NP. Der Park schützt ca. einen Hektar Regenwald und den dazugehörigen Küstenstreifen mit traumhaften, einsamen Stränden. Der Rest des Tages steht Ihnen auf dem Lodgegelände oder am Strand zur freien Verfügung. Übernachtung in einer Lodge. 12. Tag: Cahuita NP (F) Geschützt durch ein Korallenriff erstreckt sich hier einer der schönsten Strände der Südkaribik vor dem immergrünen Regenwald. Auf einem verschlungenen Pfad, der Ihnen immer wieder die Sicht auf das Meer freigibt, wandern Sie gemütlich bis an die Südspitze der langestreckten Bucht und weiter zu den Stränden von Puerto Vargas. Unterwegs haben Sie gute Chancen, Faultiere, Waschbären, Nasenbären, verschiedenste Vogelarten oder Affen zu sichten. Der Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung – genießen Sie den herrlichen Strand! Übernachtung wie am Vortag.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfers; Flughafengebühren im Reiseland/Ausreisesteuern (ca. 29 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 07.01.17 – 20.01.17 08.07.17 – 21.07.17 04.11.17 – 17.11.17 20.01.18 – 02.02.18

1990 € 1990 € 1990 € 1990 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 900 € EZ-Zuschlag: 490 € Aufpreis 4-5 Teilnehmer: 560 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Anschlussprogramm 6 Tage / 4 Nächte Tortuguero NP und Entspannen in der Südkaribik COSKAR1 620 € p.P. im DZ DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 3490 € zzgl. Flug

13. Tag: Cahuita – San Jose (F) Der Vormittag steht Ihnen noch zur freien Verfügung. Im Laufe des Tages machen Sie sich auf den Weg zurück nach San Jose. Übernachtung im Hotel. Optional können Sie heute Ihre Reise verlängern und weitere Tage im Badehotel verbringen. 14. Tag: San Jose – Abreise (F) Je nach Flugzeit werden Sie optional vom Hotel abgeholt bzw. fahren in Eigenregie zum Flug­hafen.

La Fortuna

lsArenal

Monteverde l

Cahuita NP s Poas l l San Jose lOrosital l Bribri Costa Ballena l

| 13


Costa Rica aktiv erleben 16 Tage Aktiv- und Naturreise

DIAMIR Aktiv

s Abenteuer pur auf dieser Multiaktivtour s Wildwasser-Rafting auf dem Rio Pacuare s Hängebrückenwanderung rund um Monteverde s Wandern, Reiten, Fahrrad- und Kanufahren s Tierbeobachtung: Affen, Faultiere, Krokodile, Vögel uvm.

1. Tag: Ankunft in Costa Rica Ankunft am Flughafen von San Jose. Begrüßung durch Ihre Tourenleitung und Transfer zum Hotel. Auf der Fahrt bekommen Sie erste Informationen zu Ihrer Reise. Übernachtung im Hotel.

Bei dieser Reise erleben Sie die Naturwunder Costa Ricas vom Wasser und aus der Luft: Canopy, Rafting, Wanderungen uvm. stehen auf dem Programm. Prädikat: Für Abenteuer und Actionfans, die die Natur abseits befahrener Straßen erleben wollen! vorbei an steilen Schluchten und Wasserfällen und erleben den Dschungel aus einer anderen Perspektive. Zwischendurch halten Sie an einer Flussbank für ein leckeres Mittagessen. Nach einer abschließenden Wanderung durch den Wald erreichen Sie Ihre Ecolodge, wo Sie den Nachmittag bei einem Bad im Wasserfall oder beim Relaxen oder Wandern verbringen können. Übernachtung in einer Ecolodge. 3. Tag: Rio Pacuare (F/M/A) Genießen Sie Ihren Aufenthalt inmitten der grünen Wildnis! Bei einer Canopytour sehen Sie den Regenwald aus einem anderen Blickwinkel und gleiten von Baum zu Baum! Weitere optionale Touren (Wanderungen, Canyoning, Reittouren) stehen zur Auswahl. Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: San Jose – Rio Pacuare (F/M (LB)/A) Ihre Reise beginnt zeitig. Nach einem Frühstücksstopp unterwegs erreichen Sie eine Anlegestelle am Fluss Pacuare, von der Sie per Raftingboot zu einer abgelegenen Lodge mitten im costaricanischen Regenwald aufbrechen. Auf dem wild-idyllischen Fluss (Stufe III-IV) kommen Sie

14 |

4. Tag: Rio Pacuare – Selva Bananito (F/M/A) Sie verlassen die Lodge über den Fluss und erreichen nach dem Wildwasser-Rafting (ca. 3-4h) die Stadt Siquirres. Hier können Sie Ihre Kleidung wechseln und ein Mittagessen genießen. Fahrt an die Karibikküste zur renommierten Ecolodge im Privatreservat Selva Bananito (ca. 17 km über holprige Pisten). Im Anschluss pflanzen Sie als Gruppe einen Baum auf dem Gelände der Lodge und tragen so zur Aufforstung des costa-ricanischen Baumbestandes bei. Im Anschluss lassen Sie bei einem Abendessen im Kerzenschein den Tag gemütlich ausklingen. Übernachtung in einer Lodge.

5. Tag: Selva Bananito (F/M/A) Heute unternehmen Sie mit Ihrem Tourenleiter eine Wanderung im Regenwald (ca. 3h), um Tiere zu entdecken. Am Nachmittag können Sie optional zwischen folgenden Aktivitäten wählen: eine geführte Wanderung auf dem Naturlehrpfad bringt Ihnen allerhand Wissenswertes nahe; beim Unterricht im Baumklettern erklimmen Sie bestens gesichert in eigenem Tempo 30 m hohe Bäume und haben eine unübertreffliche Sicht, wie sie sonst nur Vögel haben; oder Sie entdecken die Schönheiten des Lodgegeländes hoch zu Ross bei einer Reittour (buch- und zahlbar vor Ort). Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Selva Bananito – Puerto Viejo de Sarapiqui (F) Gegen Mittag bringt Sie der Transfer der Lodge nach Bananito zurück, wo Ihr privater Bus wartet. In Richtung Landesinnere fahren Sie in die Region von Puerto Viejo de Sarapiqui, berühmt für seinen Anbau verschiedener Exportfrüchte wie Ananas und Bananen. Nach Ankunft können Sie auf eigene Faust mit Ihrem Tourenleiter den Garten erkunden oder sich ein erfrischendes Bad im Pool gönnen. Übernachtung in einer Lodge. 7. Tag: Schokoladentour (F) Heute lernen Sie bei einer interessanten Tour den traditionellen Herstellungsprozess von Schokolade kennen! Zu Beginn der Tour unternehmen


Costa Rica 16 Tage Reise ab 2790 €

COSAKT

Schwierigkeit:

Fotos: Markus Recknagel (1), Archiv (4)

Sie eine kurze Wanderung in eine ehemalige Kakaoplantage und erhalten unterwegs viele interessante Informationen zur Natur- und Kulturgeschichte des Kakaos, der legendären Frucht aus Mittelamerika. Schließlich verfolgen Sie den handwerklichen Prozess, durch den die Kakaofrucht zu Schokolade wird. Selbstverständlich können Sie die traditionell zubereitete Schokolade selbst kosten! Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Puerto Viejo de Sarapiqui – La Fortuna (F) Nach dem Frühstück fahren Sie nach La Fortuna am Fuße des Vulkans Arenal. Bei gutem Wetter ist der fast perfekte Kegel des Feuerberges von weitem zu sehen. La Fortuna liegt friedlich, umgeben von Bergen und dem schönen 30 km langen Arenalsee. Am Nachmittag können Sie in den hoteleigenen Thermalquellen entspannen. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: Vulkan Arenal (F/M (LB)) Heute unternehmen Sie eine Fahrradtour im Schatten des Vulkans Arenal, umgeben von dichtem Wald und Rinderfarmen in Richtung des Dorfes El Castillo. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, Brüllaffen, Nasenbären und Vögel zu beobachten. Am Ufer des Arenalsees halten Sie und haben Gelegenheit zum Baden. Im Anschluss besuchen Sie den Nationalpark und wandern am Fuße des Vulkans durch Sekundärwald und über eine erkaltete Lavazunge (ca. 2,5h) – immer den Vulkan im Blick. Übernachtung wie am Vortag. 10. Tag: La Fortuna – Vulkan Tenorio NP (F/M/A) Die Reise führt heute von La Fortuna nach Tenorio. Sie unternehmen eine Wanderung im Tenorio NP, mitten im Dschungel und entlang des außergewöhnlichen Flusses Rio Celeste. Die beiden Bäche Roble und Buena Vista fließen hier zusammen und das Wasser verfärbt sich durch eine chemische Reaktion himmelblau. Der farbliche Kontrast zu den vielen Grüntönen des Dschungels ist ein beliebtes Fotomotiv. Mit etwas Glück kann Ihr Tourenleiter Ihnen die unterwegs zahlreichen Vogelarten, aber auch Säugetiere, wie Affen, Faultiere, Nasen- und Ameisenbären, zeigen. Die Wanderung geht dann weiter bis zu einem idyllischen Wasserfall. Übernachtung in einer Lodge. 11. Tag: Vulkan Tenorio NP – Monteverde (F) Nach dem Frühstück fahren Sie ins Nebelwaldgebiet nach Monteverde. Nach Ankunft können

Sie auf eigene Faust mit Ihrem Tourenleiter einen Spaziergang ins Dorf Santa Elena machen. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: Monteverde Hängebrücken (F) Heute unternehmen Sie eine HängebrückenWanderung! Auf einem ca. 3 km langen Rundweg überqueren Sie acht Hängebrücken in bis zu 160 m Höhe (ca. 1,5-2h). Für den restlichen Tag bieten sich weitere optionale Aktivitäten an: z. B. eine abenteuerliche Canopy-Tour, eine der längsten in Costa Rica und die einzige, die über unberührten Regenwald führt. Für Kaffeegenießer empfiehlt sich eine Tour, bei der Sie mehr über Geschichte, Anbau, Ernte und Verarbeitung erfahren und natürlich auch das frisch gebrühte Getränk verkosten. Übernachtung wie am Vortag. 13. Tag: Monteverde – Rincon de la Vieja (F/A) Heute fahren Sie nach Rincon de la Vieja. Bestaunen Sie die Schönheit der Trockenwälder, die vor Artenvielfalt strotzen, und den aktiven Vulkan Rincon de la Vieja. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, die Wildtierauffangstation Las Pumas zu besuchen (Eintritt ca. 15 US$, vor Ort zu zahlen). Das kleine Projekt widmet sich der Pflege bedrohter Katzenarten. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, etwa um in der Nähe der Lodge Tiere zu entdecken und den Sonnenuntergang zu genießen. Übernachtung in einer Lodge.

Leistungen ab/an San Jose · Deutschsprachige Tourenleitung 2.-15. Tag · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen (außer Tag 2, 4, 6) · Transfers im Gruppenservice an Tag 2, 4, 6 und bei optionalen Aktivitäten · Deutschsprachige Flughafentransfers an Tag 1 und 16 · Alle Ausflüge laut Programm · Nationalparkgebühren · Fahrrad-, Helm-, Handschuhverleih, Wasserflasche und fruchtiger Snack während der Halbtages-Fahrradtour an Tag 9 · Reiseliteratur · 6 Ü: Hotel im DZ · 9 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 15xF, 4xM, 2xM (LB), 7xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland/Ausreisesteuern (ca. 29 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.02.17 – 16.02.17 22.03.17 – 06.04.17 26.04.17 – 11.05.17 06.07.17 – 21.07.17 25.10.17 – 09.11.17

2790 € 2790 € 2790 € 2790 € 2790 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 900 € EZ-Zuschlag: 650 € 2 Ü Badeverlängerung p.P./Nacht im DZ inkl. Transfers: ab 320 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Hinweis Diese Tour ist für Erwachsene und Kinder ab 15 Jahren geeignet.

14. Tag: Rincon de la Vieja (F/A) Die Wanderung im NP Rincon de la Vieja ist ein absolutes Muss. Auf dem Weg können Sie die beste Sicht auf den aktiven Vulkan Rincon de la Vieja genießen, ohne bis auf den Krater klettern zu müssen. Der Nationalpark ist u.a. das Zuhause vom Nationalbaum aus Guanacaste sowie von vielen Säugetier- und Vogelarten. Mit etwas Glück sehen Sie Waschbären, Nasenbären, Gürteltiere und verschiedene Affenarten. Sprudelnde Schlammlöcher, kleine Wasserfälle, Fumarolen und heiße Quellen zeugen von der vulkanischen Aktivität des Untergrunds. Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Rincon de la Vieja – San Jose (F) Transfer zurück nach San Jose zum Stadthotel. Heute verabschiedet sich Ihre Tourenleitung von Ihnen. Übernachtung im Hotel. 16. Tag: San Jose (F) Mit facettenreichen Eindrücken treten Sie die Heimreise oder Ihre Weiterreise nach Kuba an. Der Transfer zum Flughafen erfolgt je nach Flugzeit. Individuelle Abreise.

Vulkan Tenorio NP La l Fortuna l Sarapiqui Rincon de la l Vieja NP l l sArenal Monteverde NP San Jose l l l Rio Pacuare Selva Bananito

| 15


Das Beste Costa Ricas 10 Tage Pura Vida erleben

DIAMIR Pur

s Wanderungen an den Vulkanen Poas und Arenal und im Santa Elena Reservat s Fledermaustour im Tirimbina Reservat s Nachtwande­rung in der Boca Tapada und Bootstouren auf dem Rio San Carlos

1. Tag: San Jose – Vulkan Poas – Kaffeeplantagen – Sarapiqui (F) Nach Ankunft in San Jose am Morgen, heißt Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung am Flughafen herzlich willkommen. Nach dem gemeinsamen Frühstück fahren Sie zu einer der traditionsreichsten Kaffeeplantagen des Landes, die seit Generationen Qualitätskaffee produziert. Erfahren Sie den gesamten Prozess von der Ernte bis hin zum fertigen Kaffee und runden Sie diesen Exkurs mit einer wunderbaren Tasse Kaffee ab. Im Anschluss erwartet Sie bereits ein erster Hö-

Costa Rica – Pura Vida. Unbeschwerte Lebensfreude, einzigartige Landschaften, spektakuläre Aussichten auf Vulkane und hautnahe Erlebnisse im Regenwald erwarten Sie. Erleben Sie das Paradies, denn hier zeigt sich die Natur in ihrer Vielseitigkeit! hepunkte des Landes, der Vulkan Poas (2704 m) mit einem der größten Krater weltweit. Genießen Sie den Blick auf die beeindruckenden Dampfschwaden über dem Kratersee, die Nebenkrater und den Nebelwald. Gegen Mittag erfolgt die Weiterfahrt vorbei in die Ebene von Sarapiquí und nach Chilamate. Übernachtung in einer Lodge. 2. Tag: Tirimbina Reservat (F) Heute Morgen führt Sie Ihre Reise in das Tirimbina Regenwaldreservat. Halten Sie die Augen

während einem Spaziergang durch die üppigen Gewächse offen. Mit etwas Glück sehen Sie freilebende Affen, die sich von Baum zu Baum schwingen oder ein Faultier, das sich von einem Ast hängen lässt. Außerdem leben in diesem Reservat Nasenbären und etliche Vogelarten. Lauschen Sie den Geräuschen des Regenwaldes. Ihr Guide wird Sie in die Flora und Fauna einführen. Am Nachmittag haben Sie Zeit sich am Pool zu entspannen, bevor Sie in der Dämmerung an einer Tour zur Beobachtung der Fledermäuse teilnehmen. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Boca Tapada (F) Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Boca Tapada, eines der unberührtesten Gebiete Costa Ricas, nahe an der Grenze zu Nicaragua und bekannt für seine Artenvielfalt an Vögeln. Ihr Hotel befindet sich inmitten des biologischen Korridors Maquenque und ist mit einer Fläche von 60.000 Hektar im Norden des Landes angesiedelt. In der Abenddämmerung machen Sie sich auf den Weg in die Wildnis, zu einer Nachtwanderung, um die nachtaktiven Tiere zu beobachten. Übernachtung in einer Lodge. 4. Tag: Dschungelabenteuer Boca Tapada (F) Der Dschungel ruft! Sie begeben sich auf eine Bootstour auf die Flüsse Rio 3 Amigos und Rio San Carlos und haben Gelegenheit sich beim Fischen unter Beweis zu stellen. Bei einer Wande-

16 |


Costa Rica 10 Tage Reise ab 1990 €

COSVUL10

Schwierigkeit: Leistungen ab/an San Jose · Deutschsprachige durchgehende Tourenleitung · Besuch einer traditionsreichen Kaffeeplantage im Poas NP · Tour zur Beobachtung der Fledermäuse im Tirimbina Reservat · Dämmerungspirsch im Dschungel der Boca Tapada · Bootstour auf dem Rio San Carlos & Rio Tres Amigos · Besuch der Hängebrücken Arenal · 5 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 10xF

Fotos: Markus Recknagel (3), Thomas Kimmel (1), Archiv (1)

rung durch den Regenwald pflanzen Sie einen Baum und leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Aufforstung der Wälder und der Erhaltung der Tierwelt. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Boca Tapada – Vulkan Arenal (F) Ihre Reise führt Sie entlang an Plantagen mit Ananas, Bananen, Palmherzen, Papaya, Yucca, Zitrusfrüchte und Zuckerrohr nach La Fortuna, zum Fuße des Vulkans Arenal. Schon von weitem werden Sie den perfekt geformten Vulkankegel sehen, der sich aus der Ebene erhebt. Am Nachmittag erkunden Sie den Regelwald zu Fuß und mit etwas Glück gelingt es Ihnen blühende Orchideen, Bromelien und Tillandsien zu fotografieren. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Hängebrücken – Lavafelder – Sekundärwald (F) Erleben Sie den Urwald heute aus seiner ganz anderen Perspektive. Sie fahren am Fuß des Vulkans entlang zum Staudamm, wo sich das Ziel Ihres heutigen Ausflugs befindet – die Hängebrücken. Der tropische Regenwald entwickelt die größte Artenvielfalt in seinen Baumkronen. Hier sind nicht nur die Vögel zu Hause, sondern auch zahlreiche epiphytische Pflanzen. Die Arenal-Hängebrücken geben Ihnen die Möglichkeit, zwischen den Baumwipfeln zu schweben. Am Nachmittag geht es in den Nationalpark auf der Rückseite des Vulkans. Ihr Reiseleiter begleitet Sie auf der Wanderung bis zu einem alten, erkalteten Lavafeld aus dem Jahr 1992. Unterwegs können im Sekundärwald mit etwas Glück Tukane gesichtet werden. Später haben Sie auch einen Blick auf den malerischen Arenalsee und die Berge im Hintergrund. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Arenalsee – Monteverde (F) Nach dem Frühstück geht es zum Arenalsee, dem grössten Stausee und Energielieferanten Costa Ricas, den Sie mit einem Boot überqueren. Dann fahren Sie eine Schotterstrasse hinauf auf die

Cordillera de Tilarán, die die Ebene des Nordens von Guanacaste trennt. Hier haben Sie bei klarer Sicht einen wunderbar weiten Blick auf den Pazifik. Am Nachmittag haben Sie Zeit, um einige der zahlreichen Attraktionen Monteverdes zu besuchen, das Serpentarium oder die Schmetterlingsfarm sind nur einige optionale Möglichkeiten. Wünschen Sie es etwas aufregender, empfehlen wir Ihnen eine Canopytour (op­tio­ nal). Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Santa Elena Reservat (F) Am Vormittag erkunden Sie den Nebelwald im privaten Reservat Santa Elena. Das Reservat liegt hoch auf den karibischen Hängen der Cordillera de Tilarán (1500 m), das Santa Elena Cloud Forest Reserve ist eines der ersten Reservate, welches von einer privaten Gemeinschaft verwaltet wurde. Mit Hilfe der Youth Challenge International, einer kanadischen Non-Profit-Organisation, der Regierung von Costa Rica und der Gemeinschaft Santa Elena wurde das Reservat im März 1992 offiziell eröffnet. Das Reservat umfasst eine Fläche von 310 Hektar. Zusammen mit dem ewigen Regenwald der Kinder, dem Arenal-Schutzgebiet und dem Monteverde Cloud Forest Reserve bildet es ein zusammenhängendes Naturschutzgebiet von etwa 28 000 Hektar. Nachmittag zur freien Verfügung, um beispielsweise die Kaffee-Kooperative und die Käserei (optional) zu besuchen.

9. Tag: Monteverde – San Jose (F) Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Shuttlebus bis nach San Jose. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Ausreisegebühr im Reiseland (ca. 29 USD); optionale Ausflüge, evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16, Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 01.02.17 – 10.02.17 22.03.17 – 31.03.17 26.04.17 – 05.05.17 06.07.17 – 15.07.17 25.10.17 – 03.11.17

1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 390 € Internationale Flüge: ab 900 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Vorprogramm Tortuguero NP 3 Tage / 2 Nächte (COSTOR) ab 360 € p.P. im DZ Nachprogramm Corcovado NP 4 Tage / 3 Nächte (COSCOR) ab 990 € p.P. im DZ Hinweis Die Reise ist auch als 19-tägige Tour inkl. Rincon de la Vieja, Rio Celeste und Badeverlängerung an der Nord­ pazifikküste Playa Hermosa buchbar (COSVUL19)

Arenal s Monteverde/l Santa Elena

l Boca Tapada l l Tortuguero NP

Sarapiqui

s Poas l San Jose

10. Tag: Abreise (F) Je nach Abflugszeit werden Sie rechtzeitig vom Hotel abgeholt und zum Flughafen San Jose gebracht. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise.

| 17


Costa Rica für Genießer 17 Tage Naturreise

DIAMIR Komfort

s Mit viel Komfort durch das Grüne Herz Mittelamerikas s Perfekte Symbiose aus Höhepunkten und Geheimtipps s Spannende Tierbeobachtungsmöglichkeiten s Nationalparks Tortuguero sowie Vulkan Arenal und Poas s Kaffee- und Schokoladentour, Bootsfahrten u.v.m.

1. Tag: Abflug nach Costa Rica Heute begeben Sie sich zu Ihrem Abflughafen und treten Ihren Flug nach San Jose an.

und das Schildkröten-Informationszentrum. Übernachtung im komfortablen Hotel Manatus, nahe des Dörfchens Tortuguero.

2. Tag: Ankunft in Costa Rica (F) Nach Ankunft in San Jose heißt Sie Ihre deutschsprachige Tourenleitung am Flughafen herzlich willkommen. Im Anschluss fahren Sie zu einer der traditionsreichsten Kaffeeplantagen des Landes, die seit Generationen Qualitätskaffee produziert, um den gesamten Prozess von der Saat bis hin zur gerösteten Tasse Kaffee zu erleben. Danach erleben Sie schon einen der Höhepunkte des Landes, den Vulkan Poas (2704 m) mit einem der größten Krater weltweit. Auf den Pfaden des Nationalparks wandern Sie zu einem Nebenkrater und durch den Nebelwald. Gegen Mittag erfolgt die Fahrt zum Hotel, wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben. Übernachtung im Hotel Park Inn (4*) oder ähnlich im Zentrum von San Jose.

4. Tag: Tortuguero NP (F/M/A) Am Morgen machen Sie eine Bootstour durch die Kanäle des Nationalparks mit seinen 309 Vogelarten, Sumpfwald und Wasserpflanzen. Bei einer geführten Wanderung durch den mystischen Wald Tortugueros lernen Sie am Vormittag viele Details dieses interessanten Ökosystems kennen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: San Jose – Tortuguero NP (F/M/A) Von San Jose aus fahren Sie Richtung Tortu­ guero NP. In der Nähe von Guapiles durchqueren Sie ausgedehnte Bananenplantagen. Anschließend besteigen Sie ein Boot, welches Sie nach Tortuguero bringt. Während der Bootsfahrt können Sie mit etwas Glück Faultiere, Affen, Krokodile, Schildkröten und zahlreiche Vögel beobachten. Nachmittags besuchen Sie das kleine Dorf

18 |

Costa Rica mit dem gewissen Extra entdecken! Mit bestem Komfort, auf höchstem Niveau und mit vielen Natur- und Tiererlebnissen reisen Sie in nahezu jeden Winkel des Landes, egal ob Höhepunkt oder entlegene, unbedingt sehenswerte Ecken – pura vida! 5. Tag: Tortuguero NP – Sarapiqui (F) Nach dem Frühstück geht es zurück zur Anlegestelle. Dort angekommen, fahren Sie zurück ins Inland nach Horquetas de Sarapiqui, nur ca. 10 Minuten entfernt vom Braulio Carrillo NP. Am Nachmittag unternehmen Sie hier eine Wanderung, deren Schwierigkeitsgrad und Länge Sie nach Wunsch anpassen können: Es gibt drei verschiedene Wanderwege. Angekommen im Hotel haben Sie Gelegenheit, am Swimmingpool zu entspannen und am Abend eines der geschichtsträchtigen Gerichte der Lodge zu kosten (nicht im Preis inkludiert): oft aus Zutaten bestehend, die bereits von den Ureinwohnern zum Kochen benutzt wurden, werden Ihnen viele medizinische Eigenschaften zugesprochen. Übernachtung in der Hacienda La Isla oder ähnlich. 6. Tag: Sarapiqui – Tirimbina Reservat – Boca Tapada (F/A) Ihre Reise führt Sie in das Tirimbina Regenwaldreservat. Während eines Spaziergangs sehen Sie mit etwas Glück Affen, die sich von Baum zu Baum schwingen, ein Faultier, Vögel oder die putzigen Nasenbären. Im Anschluss lernen Sie alles über die Herstellung der Schokolade von der herrlich duftenden Bohne bis hin zur köst­ lichen Schokoladentafel kennen – naschen erlaubt. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Boca Tapada. Ihr Hotel befindet sich inmitten des biologischen Korridors Maquenque.


Es ist eine der unberührtesten Gegenden ganz Costa Ricas und bekannt für seine Artenvielfalt an Vögeln. Bei Abenddämmerung machen Sie sich auf den Weg in die Wildnis, um die nacht­ aktiven Tiere zu beobachten. Übernachtung in der Maquenque Lodge (3,5*) oder ähnlich.

Fotos: Markus Recknagel (2), Thomas Kimmel (1), Archiv (1)

7. Tag: Boca Tapada (F/M/A) Heute stehen eine Bootstour auf dem Fluss Rio San Carlos, Fischen, eine Schlauchboottour auf den Flüssen Rio Tres Amigos und Rio San Carlos sowie eine Wanderung durch den Regenwald auf dem Programm. Zudem pflanzen Sie einen Baum, um einen Beitrag zur Aufforstung der Wälder und der Erhaltung der Tierwelt zu leisten. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Boca Tapada – La Fortuna (F) Ihre Fahrt bringt Sie heute nach La Fortuna, zum Fuße des Vulkans Arenal. Der Norden Costa Ricas wird von Gartenbau und Plantagen geprägt: Ananas, Bananen, Palmherzen, Papaya, Yucca, Zitrusfrüchte und Zuckerrohr gehören zu den Anbauprodukten. Genießen Sie die Fahrt durch diese Gegend, schon von weitem werden Sie den perfekt geformten Vulkankegel sehen, der sich aus der Ebene erhebt. Übernachtung im weitläufigen Hotel Arenal Springs. 9. Tag: Vulkan Arenal NP (F) Heute verbringen Sie den Tag am Fuße des Vulkans Arenal. Dieser 1633 m hohe Vulkan galt lange Zeit als erloschen, bis er im Jahre 1968 plötzlich ausbrach. An klaren Tagen können Sie die schöne Silhouette des Vulkans besonders gut sehen. Am Morgen erkunden Sie mit Ihrem Reiseleiter den Vulkan Arenal NP, welcher durch seine vielfältige Flora und Fauna besticht und Sie durch erkaltete Lava wandern können. Optional haben Sie viele Möglichkeiten, um den Nachmittag zu verbringen. Sie können eine Canopy-Tour durch die Baumwipfel des Regenwaldes unternehmen oder die heißen Quellen genießen. Übernachtung wie am Vortag.

tropischen Regenwald ein ganz besonderes Farbund Naturschauspiel: Beim Zusammenfluss der beiden Flüsse Roble und Buenavista färbt sich das Wasser durch eine chemische Reaktion türkisblau. Nach einer Wanderung (ca. 3,5h), die Sie zum Wasserfall des Rio Celeste führt, erholen Sie sich am Nachmittag im Hotel oder starten einen Spaziergang mit Ihrem Reiseleiter auf den hoteleigenen Pfaden zur Beobachtung der Vogelwelt. Übernachtung im luxuriösen Hotel Rio Celeste Hideaway. 11. Tag: Nationalpark Vulkan Tenorio – Monteverde (F) Heute geht es über die Panamericana hinauf nach Monteverde – genießen Sie unterwegs den unvergleichlichen Ausblick. Nach der Ankunft in Ihrem Hotel, erkunden Sie den Nebelwald von Monteverde auf den Hängebrücken im Selva­ tura-Park. Es bietet sich Ihnen eine perfekte Aussicht auf die Natur und die Tierwelt. Übernachtungen im gemütlichen und komfortablen Hotel & Spa Poco a Poco. 12. Tag: Reservat Santa Elena – Playa Carrillo (F) Am Vormittag erkunden Sie den Nebelwald im privaten Reservat Santa Elena auf ca. 1500 m Höhe. Hier halten Sie nach Vögeln, Insekten und Schlangen Ausschau. Gegen Mittag fahren Sie mit Ihrem Tourenleiter an die Küste von Guanacaste in das kleine Dorf Carrillo. Genießen Sie Ihre nächsten Tage in diesem kleinen und ruhigen Dorf am Pazifischen Ozean. Ihr Reiseleiter verabschiedet sich heute von Ihnen. Übernachtung im Hotel Nammbu mit minimalistischem, nachhaltigen Design und einzigartigem Ausblick auf sattgrüne Hügel und das Meer vor der weitläufigen Bucht von Carillo.

Costa Rica 17 Tage Reise ab 4990 €

COSKOM

Schwierigkeit: Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Condor oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung von Tag 1-12 · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen außer Tag 14 und 15 · Privattransfers mit spanischsprachigem Fahrer an Tag 14 und 15 · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 15 Ü: Hotel in der 4****Kategorie im DZ · Mahlzeiten: 15xF, 3xM, 4xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren im Reiseland (ca. 29 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 22.01.17 – 07.02.17 19.02.17 – 07.03.17 19.07.17 – 04.08.17 01.11.17 – 17.11.17 06.12.17 – 22.12.17

4990 € 4990 € 4990 € 4990 € 4990 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 980 € Rail & Fly: 40 € Zubringerflug ab D/A/CH: auf Anfrage Zuschlag Business Class: ab 950 € Aufpreis 2-3 Teilnehmer: 300 € Teilnehmerzahl 4 – 8

13.-14. Tag: Playa Carrillo 2x(F) Genießen Sie die Tage am Pool Ihres Hotels oder am Strand von Playa Carrillo. Bei herrlichem Wetter und einem Traumstrand mit sanften Wellen lassen Sie die Seele baumeln. Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Playa Carrillo – Alajuela (F) Gegen Mittag bringt Sie ein Privattransfer ins Zentraltal nach Alajuela. Ihr Hotel liegt an den Hängen des Vulkans Poas und ist umgeben von Kaffeeplantagen, hat einen gepflegten Park und San Jose – Tortuguero NP– Sarapiqui – La Tirimbina – Boca Tapada – La Fortueinen ausgezeichneten Ausblick über San Jose. na/Arenal – Vulkan Tenorio NP – Monteverde – Playa Carillo Genießen Sie hier die Stunden vor Ihrem Abflug, entspannen Sie und lassen Sie die Eindrücke Ihrer Costa Rica-Reise Revue passieren. Übernachtung im luxuriösen Xandari Resort & Spa. Vulkan La Boca Tapada

10. Tag: La Fortuna – Vulkan Tenorio NP – Rio Celeste (F) Sie fahren Richtung Arenalsee, überqueren den Staudamm und fahren Richtung Norden, wo Sie den Vulkan Tenorio NP besuchen. Dieser birgt neben seinen schönen Wanderwegen durch den

16. Tag: Abreise (F) Entsprechend Ihrer Flugzeit erfolgt Ihr Transfer zum internationalen Flughafen von San Jose und Sie treten Ihren Heimflug an.

Tenorio l Fortuna l NP l Sarapiqui Arenal sl l La Tirimbinal Tortuguero NP Monteverde l Poas s l San Jose l Playa Carillo

17. Tag: Ankunft in Europa Heute erreichen Sie Ihren Heimatflughafen in Deutschland.

| 19


Versteckte Paradiese 17 Tage Naturreise

DIAMIR Explorer

s Großes Abenteuer, kleiner Preis: inklusive Flug s Regenwald-Paddeltour mit Tierbeobachtung s Übernachtung mit Dschungelgeräuschen im Tented Camp s Baden und Entspannen an der Nicoyaküste s Besuch von Sozial- und Aufforstungsprojekten

1. Tag: Anreise Am Abend starten Sie Ihren Nachtflug von Frankfurt nach Costa Rica. 2. Tag: Ankunft in Costa Rica Nach Ankunft in San Jose heißt Sie Ihre deutschsprachige Tourenleitung am Flughafen herzlich willkommen. Sie begleitet Sie auf Ihrem Transfer zum Hotel am Stadtrand. Der Rest des Tages steht Ihnen nach dem langen Flug zur freien Verfügung. Entspannen Sie am hoteleigenen Pool oder unternehmen Sie einen ersten Ausflug in das Stadtzentrum. Ihre Zimmer stehen leider so früh am Tag noch nicht zur Verfügung, gern organisieren wir einen Early Check-in (gegen Aufpreis). Übernachtung im Hotel. 3. Tag: San Jose – Puerto Viejo (F) Ein Rundgang durch San Jose führt Sie entlang der Avenida Central, vorbei an schönen Kolonialbauten wie der alten Post, der Blechschule, der „Casa Amarilla“, dem Nationaltheater (Eintritte optional) sowie in die schönen Parks. Unterwegs erfahren Sie allerhand Wissenswertes über Costa Ricas Hauptstadt. Mittags fahren Sie durch den beeindruckenden Nationalpark Braulio Carrillo an die karibische Küste bei Puerto Viejo. Ankunft am späten Nachmittag. Der Rest des Tages steht Ihnen z.B. für ein erfrischendes Bad zur Verfügung. Übernachtung in einer Lodge.

20 |

Costa Rica abseits der ausgetretenen Pfade – das ist wohl die beste Charakterisierung dieser Reise. Neben bekannten Höhepunkten lernen Sie auf dieser Reise vor allem kleine Reservate, unbekannte, aber unbedingt sehenswerte Regionen kennen. 4. Tag: Cahuita NP (F) Im Cahuita-Nationalpark unternehmen Sie eine naturkundliche Wanderung, auf der sich Gelegenheit bietet, die tierischen Bewohner, wie Schlangen, Brüll- und Kapuzineraffen sowie Faultiere, zu beobachten und auch zu hören. Neben den Tierbeobachtungen laden die einsamen Strände und traumhaften Buchten zum Baden ein! Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Den Abend können Sie in der Gruppe in einem kleinen Restaurant ausklingen lassen (optional). Übernachtung wie am Vortag. (Wanderung ca. 8 km)

5. Tag: Cahuita NP – Sarapiqui (F) Die Reise führt Sie weiter in den Tieflandregenwald nahe Sarapiqui. Am Nachmittag gehen Sie im Garten der Lodge auf Pirsch und halten Ausschau nach Vögeln, Nasenbären, Faultieren und Pfeilgiftfröschen. Im archäologischen Museum der Lodge lernen Sie Wissenswertes über den

indianischen Ursprung der costa-ricanischen Bevölkerung. Bei Einbruch der Dunkelheit unternehmen Sie eine spannende Nachtwanderung und erleben eine ganz andere Atmosphäre des Regenwaldes als tagsüber. Übernachtung in einer Lodge. 6. Tag: Tirimbina Reservat – Boca Tapada (F) Am Vormittag unternehmen Sie eine Schokoladentour – riechen, sehen, fühlen und schmecken Sie den Kakao! Gegen Mittag fahren Sie weiter bis fast an die Grenze zu Nicaragua. Durch Ananasund Maniokplantagen und über eine holprige Piste erreichen Sie Ihre kleine Lodge am Rio San Carlos. Hier sehen Sie Tukane ganz nah und mit etwas Glück auch die vom Aussterben bedrohten Grünen Aras, die hier ihre Nistgebiete haben. Übernachtung in einer Ecolodge. 7. Tag: Boca Tapada (F) Im Kajak paddeln Sie lautlos auf dem Rio San Carlos. Dabei halten Sie Ausschau nach Leguanen und Affen in den Uferböschungen, Kaimanen im Wasser, Faultieren und Boas in den Bäumen sowie Reihern und Eisvögeln auf Nahrungssuche. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Regenwaldwanderung (ca. 4 km), wobei die Laute des Urwaldes Sie auf Schritt und Tritt begleiten. Ihre Tourenleitung erklärt Ihnen unterwegs wie das Ökosystem Regenwald funktioniert. Übernachtung wie am Vortag.


Costa Rica 17 Tage Reise ab 2800 €

COSBUD

Fotos: Markus Recknagel (1), Carolin Sachs (1), Archiv (2)

Schwierigkeit:

8. Tag: Boca Tapada – La Tigra, Aufforstungsprojekt (F/A) Längere Fahrt (ca. 4h) in das Aufforstungsprojekt La Tigra. Bereits 2004 wurden hier die ersten Bäume gepflanzt, um CO₂-Emissionen zu kompensieren. Sie werden von Ihrer Tourenleitung und einem lokalen Bauern durch das Gelände geführt und können anschließend einen eigenen Baum pflanzen. Wer möchte, kann beim Monitoring der Plantage helfen und unter Anleitung Vögel, Frösche und Bäume identifizieren und katalogisieren. Nach dem Abendessen und dem Einbruch der Dunkelheit starten Sie zu einer Nachtwanderung auf dem Gelände von La Tigra. Auf verschlungenen Pfaden folgen Sie Ihrer Tourenleitung und entdecken nachtaktive Tiere, wie Rotaugenfrösche oder Insekten. Übernachtung in einer Lodge.

geschlossener Sekundärregenwald entstanden, der Fledermäusen, Schmetterlingen, Agutis und Kaimanen ein Zuhause bietet. Auf dem Weg nach Monteverde entlang des Arenalsees bieten sich immer wieder einmalige Ausblicke auf den kegelförmigen Vulkan Arenal – Fotostopps inklusive. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Curicancha-Reservat (F) Ihre Tourenleitung führt Sie durch das noch recht wenig besuchte Reservat Curicancha auf der Suche nach dem Quetzal und zeigt Ihnen die Schönheiten des Ökosystems Nebelwald. An der Wettergrenze zwischen Karibik und Pazifik können Sie genau wahrnehmen, wo die unterschiedlichen klimatischen Zonen aufeinander treffen. Der Nachmittag steht für optionale Touren, z.B. Canopy (ca. 50 US$), Hängebrückenwanderung (ca. 20 US$) o.ä. zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. (Wanderung ca. 5 km) 12. Tag: Monteverde – Samara (F) Fahrt an den Nordpazifikstrand nach Samara. Hier verabschieden sich Ihre Tourenleitung und Ihr Fahrer von Ihnen. Genießen Sie nun die nächsten Tage am Strand von Samara, einem kleinen Städtchen mit typisch costaricanischen Restaurants und Strandbars. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: La Tigra (F/M/A) Die Vogelstimmen des Waldes ersetzen heute den Wecker. Sie besuchen eine kleine Schule und erfahren viel über das costa-ricanische Bildungssystem und wie eine kleine Schule mit sechs Schülern in unterschiedlichen Klassenstufen funktioniert. Anschließend besuchen Sie die nachhaltig wirtschaftende Finca von Otto. Hier gibt es auch ein leckeres, frisch von der Familie zubereitetes Mittagessen und jede Menge Obst aus dem Garten. Der Eigentümer erklärt Ihnen bei einem Rundgang über seine Finca den Pfefferanbau und andere spannende Aspekte seiner Landwirtschaft. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend finden Sie sich zu einem costaricanischen Kochkurs zusammen. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag. 10. Tag: La Tigra – La Fortuna, Projekt Eco­ centro Danaus – Monteverde (F) Sie verlassen den Regenwald in Richtung Nebelwald. Bei La Fortuna besuchen Sie das Ecocentro Danaus, ein Aufforstungsprojekt, welches seit über 10 Jahren existiert. Hier ist mittlerweile ein

13.-14. Tag: Vamos a la Playa 2x(F) Tage zur freien Verfügung. Am herrlichen Sandstrand kann man wunderbar entspannen. Durch ein vorgelagertes Riff ist der Wellengang nicht besonders stark, sodass man kann hier gut schnorcheln oder surfen kann. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

Leistungen · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Condor oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung 1.-12. Tag · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen bis 12. Tag und 16. Tag · Fahrt im öffentlichen Shuttlebus (15. Tag) · Flughafentransfers, sofern die An-/Abreise mit der Gruppe ab/an Frankfurt absolviert wird · Boots-/Kajakausflug auf dem Rio San Carlos · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 7 Ü: Hotel im DZ · 7 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 14xF, 1xM, 2xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren im Reiseland (ca. 29 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 15.01.17 – 31.01.17 12.02.17 – 28.02.17 05.03.17 – 21.03.17 02.04.17 – 18.04.17 30.04.17 – 16.05.17 04.06.17 – 20.06.17 16.07.17 – 01.08.17 13.08.17 – 29.08.17 17.09.17 – 03.10.17 15.10.17 – 31.10.17

2870 € 2930 € 2870 € 2980 € 2800 € 2980 € 2999 € 2900 € 2800 € 2900 €

Zusatzkosten EZ-Zuschlag Dezember 16 – März 17: 530 € EZ-Zuschlag ab April 17: 630 € Rail&Fly: ab 58 € Zubringerflug ab D/A/CH: ab 250 € Teilnehmerzahl 6 – 16 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

15. Tag: Samara – San Jose (F) Per öffentlichem Shuttlebus (ca. 4-5h) gelangen Sie nach San Jose. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, z.B. für den Kauf letzter Souvenirs. Übernachtung im Hotel. 16. Tag: Abreise (F) Frühstück nur für Abreisen nach 7.30 Uhr (für Abreisen mit der Condor erfolgt der Flughafentransfer bereits 4.30 Uhr und Sie erhalten Ihr Frühstück im Flugzeug). Transfer zum Flughafen, um den Heimflug anzutreten.

La Tigra l Monteverde NP l l Samara

l Boca Tapada l Sarapiqui

Cahuita NP l

l

San Jose

17. Tag: Ankunft Mit vielen spannenden Eindrücken kommen Sie heute in Deutschland an.

| 21


Costa Ricas Naturschönheiten im Fokus DIAMIR Fotoreise

15 Tage Foto- und Naturreise mit Maximilian Weinzierl

s Intensive, naturkundlich begleitete Fotoreise s Legendäre Arribada: Beobachtung der Eiablage tausender Schildkröten und des Quetzals, dem Göttervogel der Maya s Fotografische Herausforderung, Nutzung unterschied­ licher Techniken

DIAMIR-Fotoreiseleiter: Maximilian Weinzierl Der Journalist, Redakteur und Profifotograf produziert u.a. für ColorFoto Praxisbeiträge zum Thema „Reisen mit der Kamera“ und veranstaltet Workshops, Schulungen und Vorträge. Er wird Sie Ihr kompetenter Ansprechpartner sein rund um Licht, Kameraequipment und Techniken. 1. Tag: Anreise, San Jose – Cerro de la Muerte Flug nach San Jose und Abholung am Flughafen. Nach dem Transfer zum Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Savegre. Fahrtzeit: ca. 3h, 106 km 2. Tag: Cerro de la Muerte (F) An diesem steht das Fotografieren des Quetzals im Mittelpunkt. Der Göttervogel der Maya ist eine wahre Augenweide. Die Weibchen sind schillernd bunt, die Männchen verfügen zudem über eine lange bunte Schwanzfeder – ein echtes Highlight! Unsere Partner vor Ort und allem voran Ihr Reiseleiter sind sehr gut vernetzt und werden genau wissen, wo die Quetzale sehr gut zu fotografieren sind. Ggf. besuchen Sie dazu auch verschiedene Spots an diesem Tag. Außer-

22 |

Mit dem Profifotograf Maximilian Weinzierl sowie dem foto- und naturkundlich versierten Guide Fritz Fucik erleben Sie auf dieser Fotoreise die legendäre Arribada der Schildkröten in Ostional & gehen dem Quetzal sowie weiteren Tieren auf die Spur! dem werden Ihnen in dieser Gegend herrliche Landschaften und tropische Blumen als Fotomotiv dienen. Übernachtung im Hotel Savegre. 3. Tag: Cerro de la Muerte – Zentralpazifikküste (F) Ein weiterer Morgen steht Ihnen für die Beob-

achtung und das Fotografieren der bunten Quetzale zur Verfügung. Anschließend Weiterfahrt zur Zentralpazifikküste. Hier unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Rio Tarcoles, bei der Sie Krokodile, Wasservögel und die Welt der Mangroven erleben. Alternativ besteht die Möglichkeit im Südpazifik auf Walbeobachtungstour zu


Fotos: Markus Recknagel (2), Thomas Kimmel (1), Maximilian Weinzierl (1), Archiv (2)

gehen, denn zu dieser Zeit gibt es viele große Walzüge vor der Küste Costa Ricas – ein einma­ liges Erlebnis. Die optionale Tour (95 € p.P.) zur Walbeobachtung startet ab 13:00 Uhr nachmittags. Dadurch verschiebt sich die Bootstour am Rio Tarcoles auf den Folgetag (sehr früh morgens). Übernachtung im Hotel Villa Lapas. Fahrtzeit: ca. 4,5h, 220 km 4.-6. Tag: Zentralpazifikküste – Ostional: Arribada der Schildkröten 3x(F) Heute führt Sie Ihre Reise auf die Halbinsel Nicoya, um die große Arribada der Schildkröten zu erleben. Dabei strömen tausende Schildkröten an

den Strand von Ostional, um ihre Eier im Sand abzulegen. Jede von ihnen ist auch an diesem Strand geschlüpft und so werden die diesjährigen kleinen Schildkröten-Babys auch in einigen Jahren wieder hierher kommen, um ihre Eier abzulegen. Die Schildkröten legen ihre Eier meist im Schutz der Dunkelheit bis in die Morgenstunden hinein ab. Ein lokaler Führer begleitet Sie an den Strand und zeigt Ihnen unter Rotlicht die Tiere und den beschwerlichen Prozess der Eiablage. Ab morgens, wenn die Sonne aufgeht, dürfen Sie dann sogar mit Blitz fotografieren. Die Ankunft von tausenden Schildkröten ist ein einmaliges Schauspiel, aber auch ein sensibles

Thema. Immer mal wieder gibt es Berichte über den „Raub“ der Eier durch Einheimische, die dann u.a. auch Snacks daraus produzieren. Wir und unsere örtliche Agentur unterstützen keine Projekte oder Aktivitäten, die dem Artenschutz widersprechen. Daher nutzen wir diese Gelegenheit mit Vorurteilen aufzuräumen. Durch das hohe Aufkommen der Tiere am Strand in kurzer Zeit buddeln die Schildkröten die Eier ihrer Vorgänger teilweise unbeabsichtigt wieder aus und zerstören so die Gelege. Daher ist es den Einheimischen in den ersten 36 Stunden der Arribada erlaubt, die Eier aus den Nestern zu entnehmen. Dies wird allerdings streng geregelt und kontrolliert – machen Sie sich vor Ort Ihr eigenes Bild zu diesem Projekt, welches Naturschutz und die Interessen der Einheimischen und ihrer Wirtschaft optimal zu verbinden scheint. An diesen Tagen gehen Sie in Ostional auf Schildkrötenpirsch, um dieses einmalige Ereignis live zu erleben und bildlich festzuhalten. Ihr Reiseleiter Fritz ist hier sehr gut vernetzt und wird sofort informiert, sobald die erste Schildkröte an den Strand kommt. In der Zeit, in der die Schildkröten noch nicht da sind, können Sie sich in der Gegend um Ostional entspannen und die Landschaft sowie die einmaligen Sonnenuntergänge über dem Meer fotografieren. Ihre Tourenleiter werden ein entsprechendes Programm bereithalten. 3 Übernachtungen im Hotel Luna Azul. Fahrtzeit: ca. 3h, 120 km

| 23


COSNIK

Costa Rica 15 Tage Reise ab 2790 €

Schwierigkeit: Leistungen ab/an San Jose · Deutschsprachige Tourenleitung mit sehr guten Naturkunde- und Fotografiekenntnissen durch Fritz Fucik · Reisebegleitung ab/an Deutschland durch Maximilian Weinzierl · Alle Fahrten in privaten, klimatisierten Fahrzeugen · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Alle Bootsfahrten laut Programm · Videobeamer und Leinwand zur Fotobesprechung · Reiseliteratur · 10 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 14xF Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30€); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 11.09.17 – 25.09.17

2790 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 900 € EZ-Zuschlag: ab 740 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Hinweis Damit wir gewährleisten können, dass Sie die Arribada der Schildkröten in Ostional miterleben können, behalten wir uns Änderungen im Routenverlauf vor.

7. Tag: Ostional – Los Chiles (F) Heute fahren Sie nach Los Chiles an der Grenze zu Nicaragua gelegen. Je nach Ankunftszeit unternehmen Sie eine Bootstour zur Tierbeobachtung. Mit großer Wahrscheinlichkeit begegnen Ihnen Wasservögel, Reptilien und Affen. Übernachtung im Hotel Wilson. Fahrtzeit: ca. 4,5h, 200 km 8.-10. Tag: Los Chiles – Boca Tapada 3x(F) Eine Bootstour führt Sie am Morgen auf den Rio Frio. Danach treten Sie Ihre Weiterreise an. Am Ziel angekommen, begeben Sie sich auf Urwaldpfaden auf die Suche nach der vielfältigen Tierwelt. Laguna Lagarto bietet sehr viel für Fotografen: Rote und Grüne Aras, Pfeilgiftfrösche, Reptilien, Amphibien und eine ausgiebige Vogelwelt – diese Gegend ist prädestiniert für Vogelfotografie. Ihr Guide wird Sie an diesen drei Tagen zu den sehenswertesten Plätzen bringen, denn er kennt die Gegend wie seine Westentasche. 3 Übernachtungen in der Laguna del Lagarto Lodge. Fahrtzeit: ca. 3,5h, 120 km 11. Tag: Boca Tapada – Puerto Viejo de Sarapiqui (F) Fahrt nach Puerto Viejo de Sarapiqui. Diese Gegend ist perfekt geeignet für die Makrofotografie. Halten Sie z.B. Blattschneideameisen und Riesenameisen fotografisch fest. Zudem lassen sich hier viele bunte, kleine Frösche fotografisch einfangen. Übernachtung in der La Quinta Sarapiqui. Fahrtzeit: ca. 3,5h, 85 km

l Los Chiles l Boca Tapada l Sarapiqui l

Ostional

24 |

Cahuita NP l l San Jose l Zentralpazifik s Cerro de la Muerte

12. Tag: Puerto Viejo de Sarapiqui – Puerto Viejo de Talamanca (F) Fahrt an die Südkaribikküste Costa Ricas. Hier rund um den Nationalpark Cahuita erwarten Sie schöne Wanderwege und herrliche Strände. Sie besuchen ein Faultierprojekt und können Affen, Schlangen und endlos erscheinende Strandlandschaften und herrliche Sonnenaufgänge fotografieren. 2 Übernachtungen im Cariblue Hotel. Fahrtzeit: ca. 4,5h, 190 km 13. Tag: Puerto Viejo de Talamanca (F) Heute haben Sie Gelegenheit rund um den Cahuita NP und Ihr Hotel zu entspannen und die Eindrücke der Reise Revue passieren zu lassen. Für den heutigen Tag bietet sich auch ein Treffen zur Bildbesprechung an. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Puerto Viejo de Talamanca – San Jose (F) Fahrt zurück in Richtung San Jose. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen in der Hauptstadt zur freien Verfügung. Übernachtung im Radisson San Jose. Fahrtzeit: ca. 5h, 200 km 15. Tag: Abreise (F) Entsprechend Ihrer Flugzeit erfolgt der Transfer zum internationalen Flughafen. Mit vielen Eindrücken und tollen Fotomotiven treten Sie Ihren individuellen Heimflug an.


Tortuguero NP – im Herzen des Regenwaldes 3 Tage Reisebaustein

Costa Rica 3 Tage Reise ab 320 €

COSTOR

Höhepunkte s Per Boot durch die Kanäle des Tortuguero NP s Vielfältige Tierbeobachtungsmöglichkeiten Schwierigkeit: Termine und Preise 01.12.16 – 31.10.17

ab 360 €

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen

Fotos: Markus Recknagel (2), Marie Scholz (1), Stephan Schulz (1), Archiv (3)

Tortuguero ist vor allem bekannt für die Eiablage der Grünen Meeresschildkröte. Wenn Sie das Glück haben, zur richtigen Zeit hier zu sein, können Sie dieses ein­ malige Naturereignis hautnah miterleben.

Trekking im Corcovado NP 4 Tage Reisebaustein

Leistungen ab/an San Jose 2 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 2xA Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Costa Rica 4 Tage Reise ab 990 €

COSCOR

Höhepunkte s Corcovado NP: unvorstellbare Artenvielfalt s Regenwalderlebnis bei Tag und Nacht Schwierigkeit: Termine und Preise 01.12.16 – 30.09.17

ab 990 €

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen

Der Corcovado NP im Süden des Landes ist mit seiner immensen Artenvielfalt das Kron­ juwel aller Regenwaldparks. Sie übernachten im Dschungel und erkunden diesen auf abenteuerlichen Wanderungen mit seiner unglaublichen Flora und Fauna.

Farbenspiel rund um den Rio Celeste 3 Tage Reisebaustein

Leistungen ab/an Puerto Jimenez 2 Ü: Herberge; 1 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 3xF, 3xM, 3xA

Costa Rica 3 Tage Reise ab 350 €

COSRIO

Höhepunkte s Türkisblauer Fluss inmitten üppigem Grün s Dschungelabenteuer und Wohlfühllodge Schwierigkeit: Termine und Preise 01.12.16 – 30.11.17

ab 350 €

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen

Im Tenorio NP auf einer geführten Wanderung durch tropischen Regenwald entdecken Sie das besonderes Highlight: den türkisblauen Rio Celeste mit seinem Wasserfall mitten im üppigen Grün des Dschungels.

Leistungen ab/an Tenorio 2 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 2xF, 2xA

| 25


Das Beste Mittelamerikas 22 Tage Kultur- und Naturrundreise

DIAMIR Pur

s Länderkombination für Einsteiger s Beeindruckende Vulkane: Zwillingsvulkane Conception & Maderas, Masaya, Cerro Negro, Poas und Arenal s Umfangreiche Tierbeobachtung z.B. Wasserschweine, Hyazinth- und Blaulatz-Aras, Brillenbären, Kolibris, Frösche u.v.m.

1. Tag: Managua Ankunft am internationalen Flughafen von Managua – herzlich Willkommen in Nicaragua. Ein Transfer bringt Sie zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Managua – Leon Viejo – Las Peñitas – Leon (F) Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie zunächst zum Loma de Tiscapa, einem kleinen Vulkanhügel und einstiger Sitz des Präsidentenpalastes. Von hier oben haben Sie eine tolle Aussicht auf den Kratersee Tiscapa, die Stadt Managua und den Vulkan Momotombo. Anschließend besuchen Sie die Ruinen von Leon Viejo (UNESCO), ca. 60 km von Leon entfernt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour durch das Naturreservat Juan Venado. Auf einer Länge von 20 km bildet tropischer Wald mit Mangroven

26 |

Die Höhepunkte Nicaraguas, Costa Ricas und Panamas sind in dieser Reise vereint. Erleben Sie die Vielseitigkeit der Natur im üppigen Regenwald und in Vulkanlandschaften. Staunen Sie bei der Teildurchquerung des Panamakanals, des 8. Weltwunders. den Lebensraum für eine artenreiche Tierwelt. Es gibt viele verschiedene Vogelarten, Schildkröten und mit etwas Glück sogar Krokodile zu sehen. Bevor es weiter nach Leon geht, erleben Sie noch einen traumhaften Sonnenuntergang am Pazifikstrand von Las Peñitas. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Leon Stadtrundgang & Vulkan Cerro Negro (optional) (F) Am Vormittag lernen Sie bei einer Stadtführung durch Leon die frühere Hauptstadt Nicaraguas kennen. Sie besichtigen u.a. die berühmte Kathedrale (UNESCO), von deren Dach aus Sie eine herrliche Aussicht auf die Stadt und die umliegenden Vulkane haben. Außerdem bietet Leon eine Vielzahl an großartigen Museen. Je nach Interesse sehen Sie sich z.B. das Museum des berühmten Dichters Ruben Dario, das Museum der Legenden & Traditionen oder die Fundacion OrtizGuardian mit ihren herausragenden Kunstwerken

an. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit zum Vulkan Cerro Negro zu fahren (optional). Nach dem Aufstieg (ca. 1h) blicken Sie ins Kraterinnere und genießen die fantastische Aussicht. Dann geht es spektakulär bergab! Laufen oder rutschen Sie den Vulkan hinunter, so schnell Sie möchten. Am frühen Abend sind Sie wieder zurück in Leon. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Leon – San Jacinto – Zigarrenfabrik – Selva Negra (F) Nach dem Frühstück brechen Sie auf in Richtung Nordnicaragua und machen Halt an den heißen Quellen von San Jacinto. Lassen Sie sich von den Kindern des Dorfes entlang der brodelnden Schlammlöcher führen. Sicher freuen sie sich über ein kleines Mitbringsel. Im Anschluss verlassen Sie die Pazifikregion und fahren in das zentrale Hochland Nicaraguas. Besonders die Region um Esteli ist hier bekannt für den Tabak­


anbau. Die Herstellung der exzellenten Zigarren lernen Sie bei einem Besuch einer Zigarrenfabrik kennen. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrer Lodge, wo Sie einen Spaziergang durch den tropischen Regenwald unternehmen und buntgefiederte Exemplare der einzigartigen Vogelwelt erblicken. Übernachtung in einer Lodge.

Fotos: Markus Recknagel (5), Thomas Kimmel (1)

5. Tag: Naturwanderung – Schokoladenfabrik – Vulkan Masaya NP – Granada (F/M) Am heutigen Vormittag fahren Sie durch das Gelände der Lodge, um mehr über die üppige Vegetation und Artenvielfalt eines Regenwaldes kennen zu lernen. Anschließend geht es nach Matagalpa, wo Sie die kleine Schokoladenfabrik „El Castillo“ besuchen. Hier wird Schokolade in Handarbeit hergestellt. Anschließend verlassen Sie das Hochland und fahren entlang der Panamericana bis zum NP Vulkan Masaya. Dort angekommen, haben Sie die einzigartige Gelegenheit in den Krater eines aktiven Vulkans zu schauen. Danach besuchen Sie in der gleichnamigen Kleinstadt den berühmten Markt. Dort ergeben sich etliche Möglichkeiten nicaraguanisches Kunsthandwerk zu günstigen Preisen zu erwerben. Bevor Sie zur charmanten Kolonialstadt Granada fahren, besichtigen Sie das traditionelle Dorf Catarina, von wo Sie einen herrlichen Ausblick auf die Laguna Apoyo und die umliegende Region haben. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Granada Stadtführung & Las Isletas (F/A) Heute steht die Besichtigung von Granada auf dem Programm, der ältesten Siedlung in Zentralamerika. Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie das Convento & Museo San Francisco mit Statuen von der Insel Zapatera, die Kirche La Merced mit einer tollen Aussicht auf die Stadt und das Kulturhaus der Stadt. Am Nachmittag fahren Sie per Pferdekutsche zum riesigen Nicaraguasee und unternehmen dort eine erholsame Bootsfahrt entlang der beeindruckenden „Las Isletas“. Der Rest des Nachmittags steht Ihnen frei zur Verfügung, um Granada auf eigene Faust zu erkunden. Heute Abend genießen Sie ein traditionelles Abendessen im Innenhof eines berühmten Restaurants der Stadt, musikalisch umrahmt mit einer Serenade mit nicaraguanischen Volksliedern. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Granada – Isla Ometepe – Playa Santo Domingo (F) Auf der Panamericana geht es heute vorbei an Zuckerrohr-, Papaya- und Bananenplantagen bis nach San Jorge. Hier nehmen Sie die Fähre und setzen über auf die Insel Ometepe. Von Moyogalpa, eine der Hauptstädte der Insel, geht es weiter zum sagenumwobenen Charco Verde, bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und zahlreiche Vögel. Danach besuchen Sie die Naturquelle „Ojo de Agua“, wo Sie sich bei einem Bad im klaren Quellwasser erfrischen können. Der Rest des Nachmittages steht Ihnen in Ihrer Unterkunft zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Insel Ometepe – Managua – San Jose (F) Heute Morgen verlassen Sie Ihr Hotel und fahren zurück nach Moyogalpa, um die Fähre nach San Jorge zu nehmen. Anschließend bringt Sie Ihr Fahrer zum Internationalen Flughafen von Managua, Flug nach San Jose, Costa Rica.Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von San Jose werden Sie am Ausgang des Flughafen von Ihrer deutschsprechenden Flughafenreiseleitung empfangen, die Ihnen die Dokumente für Ihre

Reise übergibt. Transfer zusammen mit weiteren Gästen ins Stadthotel und Übernachtung. Alternativ besteht auch die Möglichkeit auf dem Landweg nach San Jose zu gelangen. Hier wird die Grenze bei Penas Blancas überquert. Nachdem Sie die Grenzformalitäten erledigt haben, nimmt Sie unser Fahrer auf der costaricanischen Seite in Empfang und bringt Sie zu Ihrem Hotel nach San Jose. Die Fahrtzeit beträgt ca. 6h. Bitte geben Sie uns Bescheid, welche Transfervariante Sie wünschen, vielen Dank. 9. Tag: San Jose – Poas Vulkan – La Fortuna (F/A) Sie werden in Ihrem Stadthotel abgeholt und direkt zum Poas Vulkan gefahren. Hier können Sie den 1,3 km breiten Krater bestaunen, einen der größten der Welt. Obwohl der schlafende Vulkan derzeit nicht aktiv ist, können Sie aus einer sicheren Entfernung Dampf- und Gasausbrüche beobachten. Sie wandern entlang der von üppiger Vegetation umgebenen Pfade. Anschließend führt Sie Ihre Reise in Richtung Norden über die zentrale Bergkette. Nachmittags erreichen Sie das Dorf La Fortuna, wo Sie ein Bad in den Thermalquellen genießen. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Vulkan Arenal/La Fortuna – Puerto Viejo de Sarapiqui (F) Ihr Tag beginnt mit einer kurzen Fahrt zum Arenal NP, wo Sie einen erholsamen 1,5-stündigen Spaziergang unternehmen werden. Wandern Sie entlang aschebedeckter Pfade und über einen erkalteten Lavafluss. Genießen Sie auch die wunderschöne Aussicht auf den Arenalsee, die umliegende sanfte Hügellandschaft und den Vulkan. Anschließend fahren Sie über Muelle nach San Miguel, wo Sie beim Besuch einer organischen Kaffeefinca den Prozess der Kaffeeherstellung kennenlernen. Weiterfahrt nach Sarapiqui in Ihr Hotel. Hier pflanzen Sie Ihren eigenen Baum (als Gruppe)! Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Puerto Viejo de Sarapiqui (F/M) Heute besuchen Sie die Familie Gomez auf ihrer Finca Sura in Chilamate de Sarapiqui. Hier werden neben Ananas auch noch viele andere Früchte angebaut – das alles so natürlich wie möglich, denn die tropischen Tiere, die hier beheimatet sind sollen nicht vertrieben werden. Sie werden auch selbst einige Ananas-Setzlinge pflanzen können. Danach gemeinsames Mittagessen mit dem Bauern. Nachmittags Fahrt zum Tirimbina Regenwaldreservat. Hier können Sie zunächst einen Spaziergang durch einen üppigen Wald genießen und mit etwas Glück Tiere entdecken. Danach erfahren Sie Wissenswertes über Schokolade und den gesamten Prozess der Kakaoherstellung, von der Bohne bis zur köstlichen Schokoladentafel. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Sarapiqui – Guapiles – Tortuguero NP (F/M/A) Noch vor dem Frühstück führt Sie Ihre Reise nach Guapiles. Hier genießen Sie ein typisches costa-ricanisches Frühstück. Anschließend geht es weiter nach La Pavona oder Caño Blanco zur Bootsablegestelle inmitten weitläufiger Bananenplantagen. Im Anschluss unternehmen Sie eine Bootstour entlang der örtlichen Kanäle bis in den Tortuguero NP. Check-in in der gemütlichen Lodge und spätes Mittagessen. Am Nachmittag steht ein Ausflug ins nahegelegene Dorf Tortuguero auf dem Programm, wo Sie z.B. das Schildkrötenmuseum besuchen können (ca. 2 US$, nicht im Reisepaket enthalten). Diese vom Aussterben bedrohten Tiere werden von Einheimischen geschützt, die sich durch touris­ tische Einnahmen finanzieren. Übernachtung in einer Lodge. 13. Tag: Tortuguero Nationalpark (F/M/A) In den frühen Morgenstunden unternehmen Sie eine Bootstour durch die Kanäle des imposanten Nationalparks Tortuguero und erleben die heimische Tierwelt beim Erwachen. Mit etwas Glück können Sie Krokodile, Affen, Schildkröten, Faultiere, Leguane und natürlich zahlreiche Vogelarten beobachten. Anschließend Rückkehr zur Lodge und Frühstück. Weiter steht ein entspannter Spaziergang auf den Wegen der Lodge auf dem Programm, wobei Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter Frösche, Schmetterlinge und vieles mehr entdecken können. Mittagessen in der Lodge und nachmittags weitere Bootstour durch die Kanäle. Der restliche Nachmittag bis zum Abendessen steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

| 27


NICCOP

Nicaragua Costa Rica • Panama 22 Tage Reise ab 3270 €

Schwierigkeit: Leistungen ab Managua /an Panama-Stadt · Wechselnde Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Fährüberfahrt San Jorge – Moyogalpa – San Jorge · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Englischsprechende Reiseleitung auf der PanamakanalFahrt · 18 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 21xF, 8xM, 4xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhungen von Gebühren nach dem 1.8.16; Touristenkarte bei Einreise in Nicaragua (ca. 10 USD), Ausreisegebühr Costa Rica (ca. 29 USD), Flughafengebühr Panama (ca. 40 USD); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 22.01.17 – 12.02.17 3270 € 05.02.17 – 26.02.17 3270 € 19.02.17 – 12.03.17 3270 € 12.03.17 – 02.04.17 3270 € 02.04.17 – 23.04.17 3270 € weitere Termine auf www.diamir.de

Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 870 € Komplettdurchquerung Panamakanal: 60 € Rail & Fly: 40 € Internationale Flüge: ab 1450 € Teilnehmerzahl 2 – 16 Hinweis Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

14. Tag: Tortuguero – San Jose (F/M) Nach dem Frühstück treten Sie die Rückreise nach San Jose an. Während der Bootsfahrt zurück zum Anleger haben Sie erneut die Gelegenheit, die wunderschöne Artenvielfalt der hiesigen Natur zu bewundern. Danach fahren Sie mit dem Bus nach Guapiles, wo Sie ein leckeres Mittag­ essen genießen und dann weiter nach San Jose, wo Sie ca. 17 Uhr ins Hotel gebracht werden. Übernachtung im Hotel. 15. Tag: San Jose – Panama-Stadt (F) Je nach Abflugszeit werden Sie zum Flughafen San Jose gebracht. Ankunft in Panama-Stadt, wo Ihr Fahrer Sie am Ausgang des Flughafens erwartet. Transfer zum Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen für erste eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. 16. Tag: Panama-Stadt: Stadtbesichtigung (F) Am Morgen starten Sie zur Besichtigung der faszinierenden Hauptstadt Panamas. Die Tour beginnt mit dem Besuch der Altstadt Casco Antiguo mit Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert, der beeindruckenden Kathedrale und der San JoseKirche mit ihrem prachtvollen Altar aus Gold. Nach einem Stopp am Fisch- und Gemüsemarkt geht es danach zu den Wolkenkratzern, die die Skyline prägen und natürlich zu den MirafloresSchleusen. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panamakanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schiffe. Übernachtung wie am Vortag. 17. Tag: El Valle (F) Morgens Fahrt westwärts auf der berühmten Panamericana zur beschaulichen Kleinstadt El Valle de Anton. Hier in den Bergen der Provinz Cocle befindet sich der größte besiedelte Vulkankrater der Erde. El Valle hat ein sehr angenehmes Klima und eine einzigartige Vogelwelt. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, die Gegend bei kleinen Wanderungen besser kennenzulernen, z.B. den Wasserfall El Macho, die warmen Mineralquellen Pozos Termales oder La Piedra Pintada, eine Felswand mit präkolumbianischen Steinzeichnungen. Am späteren Nachmittag Ankunft zurück in der Hauptstadt. Übernachtung wie am Vortag. 18. Tag: Panama-Stadt – NP Soberania – Gatun-See – Colon (F/M) Fahrt von Panama-Stadt zum nahegelegenen NP Soberania, wo Sie eine ca. 1-2-stündige Wanderung erwartet, auf der Sie mit etwas Glück verschiedene Tierarten beobachten können. Anschließend Weiterfahrt zum Hafen von Gamboa und 2-3-stündige Bootsfahrt auf dem Gatunsee, vorbei an Schiffen, die gerade den Kanal queren.

Leon l Managua l Granada Isla Ometepe La Fortuna l lSarapiqui Vulkan Poas s l Tortuguero NP lSan Jose l Colon Soberania NP l l Valle de l PanamaAnton Stadt

l

28 |

Danach geht es weiter Richtung Norden in die Nähe von Colon. Sie übernachten in einem Hotel, das direkt am Gatunsee des Panamakanals gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Mittagessen als Picknick. 19. Tag: Colon – San Lorenzo – Colon – Panama-Stadt (F) Eine wunderschöne Fahrt führt Sie zum Hafen von San Lorenzo. Dieser war im 15. Jahrhundert Umschlagpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die nach Spanien verschifft wurden. Der mitten im Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und -mauern, die die Bucht umgeben. Danach geht es zurück nach Colon. Hier unternehmen Sie eine historische Zugfahrt nach Panama-Stadt mit der original erhaltenen Eisenbahn. Die Fahrt (ca. 1h) führt Sie durch Dschungelgebiete und über den Gatunsee, immer entlang des Panamakanals. Übernachtung im Hotel. 20. Tag: Embera-Indianer (F/M) Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Nordosten nach Curutu. Dort steigen Sie in kleine Einbaum-Boote, die Sie den Rio Chagres hinaufbringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse begleitet Sie während der Bootsfahrt. Im Dorf der Embera-Indianer angekommen, bekommen Sie einen authentischen Einblick in die jahrtausende­ alte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Ihnen wird die Kultur erklärt, Sie besuchen den Medizinalpflanzengarten und haben Zeit für ein Bad im Fluss. Mittags wird Ihnen ein einfaches typisches Gericht serviert, meistens Fisch und Kochbananen. Rückfahrt nach Panama-Stadt und Besuch der Ruinen von Puerto Viejo aus dem 16. Jahrhundert. Übernachtung wie am Vortag. 21. Tag: Teildurchquerung des Panamakanals (F/M) Heute brechen Sie zu einem ganz besonderen Erlebnis auf: der Teildurchquerung des weltbekannten Panamakanals. Sie durchfahren einen Teil des technischen Meisterwerks, passieren die Pedro Miguel- und die Miraflores-Schleusen und erhalten interessante Informationen über die Geschichte des Kanals. Sie können den riesigen Frachtschiffen bei den Manövern zuschauen und genießen das Mittagessen auf dem Schiff. Von Gamboa geht die fahrt zurück nach Panama-Stadt. Übernachtung wie am Vortag. 22. Tag: Heim- oder Weiterreise (F) Im Verlauf des Tages Transfer zum internationalen Flughafen. Ende der Reise oder Beginn eines Anschlussprogrammes.


Tortuguero-Nationalpark & Südkaribik 6 Tage Reisebaustein

Costa Rica 6 Tage Reise ab 540 €

COSKAR2

Höhepunkte s Vielfältige Tierbeobachtungen im Tortuguero NP s Badeaufenthalt an den Stränden der Südkaribik

Tortuguero ist vor allem bekannt für die Eiablage der Grünen Meeresschildkröte. Mit etwas Glück erleben Sie dieses einmalige Naturereignis hautnah! Im Anschluss lassen Sie die Reise an den Stränden der Südkaribik entspannt ausklingen.

Badeverlängerung auf Corn Island 4 Tage Badeaufenthalt

Schwierigkeit: Termine und Preise Täglich ab/an San Jose 01.11.16 – 31.10.17 ab 540 € Teilnehmerzahl: ab 2 Personen Leistungen ab/an San Jose 2 Ü: Hotel im DZ; 2 Ü: Lodge im DZ; Mahlzeiten: 4xF, 3xM, 2xA Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Nicaragua 4 Tage Reise ab 530 €

NICBAD

Fotos: Markus Recknagel (1), Archiv (4)

Höhepunkte s Relaxen am Traumstrand von Corn Island s Karibische Leichtigkeit & türkisblaues Meer Schwierigkeit: Termine und Preise 01.11.16 – 31.10.17 ab 530 € Teilnehmerzahl: ab 2 Personen Leistungen ab/an Corn Island 3 Ü: Hotel im DZ; Mahlzeiten: 3xF

Verlängern Sie Ihre Nicaragua-Reise mit einem Badeaufenthalt auf Corn Island und relaxen Sie am karibischen Strand.

Baden, Strand, Relaxen 1 Tag Reisebaustein

Panama 1 Tag Reise ab 80 €

PANBAD

Höhepunkte s Entspannung, wie es Ihnen gefällt s Robinson Cruseo Feeling, Tauchen, Surfen, Entschleunigung Schwierigkeit: Termine und Preise 01.11.16 – 31.10.17 ab 80 € Teilnehmerzahl: ab 2 Personen Leistungen ab/an San Jose 1 ÜF: Hotel im DZ

Verlängern Sie Ihren Urlaub! Gönnen Sie sich nach Ihrer Rundreise einen erholsamen Badeaufenthalt an Panamas Stränden. Sie haben die Wahl, finden Sie Ihr Badehotel auf den karibischen und pazifischen Inselperlen.

| 29


DIAMIR Pur

Erlebnis Nicaragua – von Kopf bis Fuß auf Vielfalt eingestellt 14 Tage Entdecken Sie das unbekannte mittelamerikanische Juwel

s Nicaragua – Vielfalt par Excellence authentisch entdecken s Vulkan-Sandbording am Vulkan Cerro Negro s Kayaktour auf dem Rio Istian s Zigarren – & Kaffeegenuss im Hochland bei Esteli s Warmherzige Begegnungen mit den Nicas

1. Tag: Ankunft Managua Sie landen abends in Managua. Sie werden vom Flughafen abgeholt und ihr Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Managua – Masaya NP – Laguna Apoyo – Bergdorf Catarina – Granada (F) Gleich zu Anfang machen Sie erste Bekanntschaft mit Nicaraguas „heißem Herzen“. Sie besuchen den Masaya-Vulkan ca. 20 km südlich von Managua. Er ist einer der über 40, meist aktiven Vulkane des Landes und lässt keinen Zweifel an seiner feurigen Lebendigkeit. Anschließend Fahrt zur Laguna de Apoyo. Sie betrachten den tiefblauen Kratersee mit seinen von tropischem TrockenRegenwald überwucherten Kraterwänden zunächst vom spektakulären Aussichtspunkt Mirador de Catarina. Anschließend Spaziergang durch das verwinkelte Bergdörfchen Catarina. Weiterfahrt nach Granada. Übernachtung im Hotel.

30 |

Nicaragua ist ein mittelamerikanisches Juwel – wunderschön, vielseitig, unverfälscht, gastfreundlich und absolut sehenswert. Erleben Sie die Faszination aktiver Vulkane und wilder Schluchten, die Ruhe kilometerlanger Strände und vieles, vieles mehr. 3. Tag: Granada – Isletas de Granada – Granada (F/M) Am Morgen geht es mit dem Boot und einem ortskundigen Schiffsführer auf den Nicaraguasee in das Labyrinth der Isletas de Granada. Diese insgesamt 365 Inseln und Inselchen entstanden bei gewaltigen Ausbrüchen des Vulkans Mombacho. Teils bewohnt, teils unbewohnt bieten die Eilande eine Vielfalt mit ganz eigenem Zauber. Zurück an Land erwartet Sie eine der für Granada typischen Pferdekutschen. Diese bringt Sie vom Bootsanleger zurück in die Stadt und fährt Sie vorbei an der bunten Kulisse dieser ältesten spanischen Kolonialstadt Mittelamerikas mit ihren vielen Kirchen und der eindrucksvollen Kathedrale – zum Hängemattenprojekt. Hier lernen Taubstumme die in Nicaragua allgegenwärtigen bunten Hängematten zu weben. Der Nach­ mittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Matagalpa – Hochland & Kaffee (F/M/A) Wer einmal guten nicaraguanischen Kaffee probiert hat, dem fällt es schwer, wieder auf etwas anderes umzusteigen. Die Stadt Matagalpa im zentralnicaraguanischen Hochland ist das Herz des Kaffeeanbaus des Landes. Sie besuchen die Kaffeeplantage Aguas del Arenal und erfahren praktisch alles über Kaffee, die Geschichte und die Kunst von Kaffeeanbau und –verarbeitung. Am Nachmittag und Abend bleibt noch genü-

gend Gelegenheit, auf Spaziergängen die wohltuende Ruhe und angenehmen Naturgeräusche der wunderschön in der üppig grünen Waldlandschaft gelegenen Unterkunft zu genießen. Übernachtung im Hotel. 5. Tag: Matagalpa – Esteli – Somoto (F/A) Auch heute lernen Sie ein landestypisches Genussmittel erster Güte kennen. Sie fahren nach Norden noch höher in die Berge hinauf in die Hauptstadt der Tabakindustrie Nicaraguas – Esteli. Dort besichtigen Sie die berühmte Zigarrenmanufaktur Casa de Alegria, deren zu 100 % handgefertigte und fair gehandelte Produkte weltweit besten Ruf genießen. Zigarrenkenner schätzen Premiummarken wie die Joya de Nicaragua, Juwel Nicaraguas sogar oft mehr, als die bekannten kubanischen Zigarren. Anschließend geht es – mit einem rustikalen Mittagessen unterwegs – weiter nach Norden ins zunehmend raue Bergland nahe der honduranischen Grenze. Sie übernachten auf der Hacienda Somoto, einer sehr einfachen, aber äußerst sympathisch als Familienbetrieb geführten Pension. 6. Tag: Somotocanyon – Leon (F/M) Gleich früh morgens brechen Sie zu einem Abenteuer auf, das viele Nicaraguareisende ihr schönstes Erlebnis nennen. Ausgerüstet mit Schwimmwesten und sachkundig von einem der ortsansässigen, äußerst charmanten Guides ge-


Nicaragua 14 Tage Reise ab 1950 €

NICPUR

Schwierigkeit: Leistungen ab/an Managua · Deutschsprachige Reisebegleitung · Alle Fahrten in Privatfahrzeugen · Bootsfahrt zu den Isletas de Granada und Kayaktour Rio Istian · Alle Ausflüge gemäß Programm · Alle Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, in einfacher Unterkunft im Mehrbettzimmer (Somoto Canyon) · 12 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Pension · Mahlzeiten: 13xF, 3xM, 3xA

Fotos: Archiv (7)

führt, erreichen Sie mit dem Bus und einem rund halbstündigen Fußmarsch die grandiose Felsenwelt des Cañon de Somoto. Die 80 bis 100 Meter tiefe und rund drei Kilometer lange Schlucht wurde erst 2004 entdeckt und im November 2005 von der UNESCO zum Nationaldenkmal Nicaraguas erklärt. In einer wunderbaren Kombination aus Laufen, Schwimmen, Felsenkraxeln und sich mit der Strömung treiben lassen, tauchen Sie in diese faszinierende, noch kaum erschlossene Welt aus türkisem Wasser, steilen Felswänden, flirrenden Sonnenreflexen, schattigen Höhlungen und wilder Vegetation ein. Zurück auf der Hacienda stärken Sie sich mit einem Mittagessen. Fahrt nach Leon. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Leon – Vulkanbesteigung Cerro Negro – Las Peñitas (F) Die Studentenstadt Leon gilt als intellektuelle Metropole Nicaraguas. Der Stadtrundgang führt Sie auf die Spuren der vielfach immer noch lebendigen Vergangenheit – unter anderem auch zur Basilica de la Asuncion, der größten und ältesten Kathedrale Mittelamerikas und UNESCO-Weltkulturerbe. Weiterfahrt zum nahen Cerro Negro, einem 1850 entstandenen, äußerst aktiven Jungvulkan der Cordillera de los Maribios. Der schweißtreibende Aufstieg zum Kraterrand auf über 700 Meter Höhe wird belohnt mit einer spektakulären Aussicht über schwarze Aschehänge und smaragdgrüne Wälder bis hin zum Pazifik. Auf speziellen Surfbrettern sausen Sie – Adrenalin pur – die mühsam erklommenen Aschefelder wieder herunter! Abkühlung mit einem ersten Bad im Pazifik erwarten Sie in dem Strandörtchen Las Peñitas. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Las Peñitas – San Juan Venado – San Juan del Sur (F) Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Boots­ tour durch das Naturschutzgebiet San Juan Venado. Ein erfahrener Ranger navigiert mit Ihnen durch ein Labyrinth aus Mangroven mit bizarren Luftwurzeln und gewundenen Wasserwegen zu der vorgelagerten Insel San Juan Venado. Sie tauchen tief ein in dieses Refugium

für eine Vielzahl an Vögeln, Leguanen, Kaimanen, Winker- und Schlickkrabben und vielen mehr. Zurück an Land Fahrt nach San Juan del Sur. Übernachtung im Hotel. Tag 9: San Juan del Sur (F) Bootfahren, Surfen, Schwimmen, Schnorcheln all das spricht für San Juan del Sur. Kleine enge Gassen mit kleinen Lädchen oder Straßenständen laden zum Bummeln ein. Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung im Hotel. Tag 10: San Juan del Sur – Insel Ometepe (F) Fahrt zur Insel Ometepe. Die Insel ist wunderschön und beherbergt eine unglaubliche Artenvielfalt. Zwei Vulkane, der 1.610 Meter hohe Concepcion und der 1.394 Meter hohe Maderas, bildeten die Insel. Zu sehen sind Brüllaffen, Papageienschwärme, Echsen und vieles mehr. Am späten Nachmittag besuchen Sie das Naturschutzgebiet Charco Verde und beobachten die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Übernachtung im Hotel.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Ausreisesteuer (ca. 35 US$); Touristenkarte bei Einreise (ca. 10 US$ p.P.); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 14.01.17 – 27.01.17 04.04.17 – 17.04.17 13.05.17 – 26.05.17 12.08.17 – 25.08.17 11.11.17 – 24.11.17

1950 € 1950 € 1950 € 1950 € 1950 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 900 € EZ-Zuschlag: 250 € Teilnehmerzahl 4 – 12

Anschlussprogramm: Entspannen auf weißem Sand unter sattgrünen Palmen, baden in türkisblauem Wasser oder tauchen, schnorcheln, fischen. All dies bieten die Inselparadiese Big Corn Island und Little Corn Island.

Tag 11: Kayaktour in der Flusslandschaft des Rio Istian / Insel Ometepe (F) Die Flusslandschaft des Rio Istian erkundet man am besten auf einer Kayaktour. Das Naturparadies bietet Lebensraum für viele Wasservögel, wie Reiher, Ibisse, Pfeifgänse und Jacanas. Große, knorrige Bäume wachsen im Wasser, einige davon dicht bewachsen mit Lianen und Flechten. Übernachtung wie am Vortag. Tag 12: Insel Ometepe – Managua mit Salsa-Kurs (F/A) Sie kehren zurück nach Managua. Nach kurzer Erholung im Hotel schwingen Sie das Tanzbein und die Hüften. Gemeinsam lernen Sie Salsa! Zur Stärkung gibt es ein leckeres Abendessen. Übernachtung im Hotel. Tag 13: Kunsthandwerksmarkt Masaya Vormittags fahren Sie nach Masaya auf den pittoresken Kunsthandwerk-Markt. Nachmittags besichtigen Sie unter anderem die berühmte Kathedrale und das Denkmal von Augusto Sandino, von dem aus Sie am Rande des Kraters der Laguna Tiscapa eine herrliche Aussicht über ganz Managua genießen. Später bietet sich Zeit zum Flanieren an der Strandpromenade des Managuasees. Übernachtung wie am Vortag. Tag 14: Abreise Wir bringen Sie zum Flughafen und hoffen, dass Sie einen Sack voller unvergesslicher Eindrücke und Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

l Somoto l Esteli Cerro Negro l Matagalpa s l

Leon

Managuasee

Managua l Masaya s l Granada

Nicaraguasee Isla Ometepe

San Juan del Sur l

| 31


Zwischen Vulkanen, Seen und kolonialem Charme

DIAMIR Pur

13 Tage Kultur-, Natur- und Wanderreise

s Nicaraguas Schönheiten für Aktive und Vulkanliebhaber s Gipfelbesteigung des Vulkans Concepcion (1610 m) auf der Insel Ometepe s Vulkantrekking: vom Cerro Negro (728 m) über den Vulkan Rota (832 m) zum Telica (1090 m)

1. Tag: Ankunft in Managua Ankunft in Managua gegen Abend und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit lassen Sie sich am Pool des Hotels einen Begrüßungscocktail schmecken. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Managua – Leon (F/A) Heute Vormittag besuchen Sie Managuas Revolutionsplatz mit der alten Kathedrale. Anschließend geht es weiter in die koloniale Universitätsstadt Leon, wo Sie am Nachmittag bei einem Rundgang die Kathedrale (UNESCO) besichtigen. Das Abendessen lassen Sie sich am Pazifikstrand bei Las Peñitas schmecken. Genießen Sie nebenbei einen wunderbaren Sonnenuntergang über dem Meer. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: Vulkan Cerro Negro – Vulkan Rota – San Jacinto (F/M/A) Früh am Morgen fahren Sie zum Cerro Negro, um einen der jüngsten, aktiven Vulkane der Welt zu besteigen. Am Kraterrand erwartet Sie eine spektakuläre Aussicht mit herrlichem Kontrast zwischen dem schwarzen Vulkansand und der saftig-grünen Vegetation. Mutige können zum Abstieg mit einem vor Ort gemieteten Board auf der feinen Vulkanasche ins Tal „fahren“. Anschließend Trekking über den Vulkan Rota in das kleine Bergdorf San Jacinto. Hier besuchen Sie die heißen Quellen im Vulkanschlamm, die Ihnen mit ihren kleinen Eruptionen in besonderer Weise zeigen,

32 |

Erleben Sie auf dieser Reise Vulkane hautnah auf aktiven Wanderungen, erfahren Sie Wissenswertes zu Kaffee sowie Handwerk und schnuppern Sie koloniales Flair in den Städten Leon und Granada!

wie viel Leben in den Vulkanen steckt. Übernachtung im Zeltlager. (Gehzeit ca. 6h) 4. Tag: San Jacinto – Vulkan Telica – Leon (F/M/A) Das heutige Trekking führt Sie um den Vulkan Santa Clara herum zum Telica. Der Aufstieg (ca. 4h) auf 1090 m bringt Sie zum 600 m tiefen Krater, einem der aktivsten Mittelamerikas, obwohl er 1765 seine letzte große Eruption hatte. Im Zyklus von etwa fünf Jahren kommt es im Telica allerdings zu eruptiven Aktivitäten mit Gasexplosionen und Gesteinsauswürfen, die sich jedoch, wegen des tiefen Kraters, oft im inneren des Vulkans abspielen. Am Kraterrand warten Sie auf den Einbruch der Dämmerung, um das Naturschauspiel der glühenden Lava im Kratergrund bewundern zu können. Nach dem Abstieg (ca. 2h) fahren Sie zurück nach Leon. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Leon – Vulkan Masaya NP – Granada (F/A) Sie fahren zum NP Vulkan Masaya, wo Sie eine kleine Wanderung zum schlafenden Krater Fernando und zum Vulkanmuseum unternehmen (ca. 3h). Weiter geht es in die schöne Kolonialstadt Granada. Zu Fuß erkunden Sie das historische Zentrum mit dem Parque Colon, der Kathedrale, dem Unabhängigkeitsplatz, der Casa de los Tres Mundos und den Wandgemälden im Franziskaner-Konvent. Vom Turm der Merced-Kirche genießen Sie abschließend eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Vulkan Mombacho und Isletas (F/A) Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie zum Vulkan Mombacho. Den 1344 m hohen grünen Berg erklimmen Sie mit einem sogenannten „Ecomobil“. Auf einem Vorgipfel starten Sie Ihre dreistündige Wanderung im tropischen Nebelwald. Dabei eröffnen sich Ihnen fantastische Ausblicke auf den Nicaragua-See und die vor Granada im See liegenden 365 kleinen Isletas. Am Nachmittag fahren Sie mit Pferdekutschen zum Hafen von Granada und erkunden die vorgelagerten Isletas bei einer Bootsexkursion – seien Sie gespannt auf eine vielfältige Inselwelt! Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Catarina – San Juan de Oriente – Finca Concepcion de Maria (F/M/A) In San Juan de Oriente besuchen Sie die Töpfer-


Nicaragua 13 Tage Reise ab 1990 €

NICVUL

Schwierigkeit:

Fotos: Markus Recknagel (4), Grit Riedel (1), Archiv (1)

Leistungen ab/an Managua · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Private Bootsfahrten Ometepe – Solentiname – San Miguelito · Fährüberfahrt San Jorge – Moyogalpa · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Trekkingausrüstung · Kartenmaterial · 11 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Zelt · Mahlzeiten: 12xF, 5xM, 1xM (LB), 11xA

schule Valentin Lopez, wo noch heute nach indigenen Regeln getöpfert wird. Lassen Sie sich in die hohe Kunst einführen und erlernen Sie diese lebendige Kultur Nicaraguas. Durch Ihren Besuch leisten Sie einen Beitrag zum Erhalt des Projektes. Auf der nachhaltig geführten Kaffeefinca La Concepcion erhalten Sie Einblicke in die aufwendige Verarbeitung von der Bohne bis zum Gourmetkaffee. Auf der Rückfahrt nach Granada halten Sie am Aussichtspunkt in Catarina und genießen den atemberaubenden Blick über die gewaltige Lagune de Apoyo, ein weitläufiger Kratersee von ca. 4 km Durchmesser. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Granada – Insel Ometepe (F/A) Sie fahren zum Hafen San Jorge und setzen mit einer Fähre über auf die Zwillingsvulkaninsel Ometepe mit den beiden Vulkanen Maderas (1382 m) und Concepcion (1630 m), die seit 2012 Biosphärenreservat ist. Laut Legende ist der Nicaragua-See durch die Tränen einer Indianerin entstanden und gilt daher als heilig. Bei einer kleinen Wanderung um die Laguna Charco Verde sehen und hören Sie mit etwas Glück Brüllaffen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zu einem Bad im See. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: Vulkan Concepcion (F/M (LB)/A) Früh am Morgen besteigen Sie den Vulkan Concepcion, der seinen letzten Ausbruch im Jahr 1983 hatte. Für den anspruchsvollen Aufstieg (ca. 5h) werden Sie mit herrlichen Blicken über den See, die Vulkankordillere und den Pazifik belohnt. Der letzte Teil des Aufstiegs ist extrem steil und erfordert Trittsicherheit und Erfahrung. Man kann aber auch unterhalb der Gipfels die Aussicht genießen und warten bis die Gipfelstürmer zurückkommen. Nach dem Abstieg geht es zurück ins Hotel. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 10h)

10. Tag: Insel Ometepe – Inselarchipel Solentiname (F/M/A) Sie verlassen Ometepe und fahren per Pangaboot über den Nicaragua-See zum Inselarchipel von Solentiname (ca. 2-3h). Am Nachmittag besuchen Sie ein Dorf der Balsaholzkünstler, die bunte Schnitzereien schaffen und damit aus ihrem Leben erzählen. Optional können Sie eine Wan­ derung zum Indigena-Friedhof Reconciliacion unternehmen, wo es wenig erforschte Steinzeichnungen aus präkolumbianischer Zeit zu entdecken gibt. Übernachtung im Hotel.

Termine und Preise 12.03.17 – 24.03.17 07.05.17 – 19.05.17 01.10.17 – 13.10.17 26.11.17 – 08.12.17 28.01.18 – 09.02.18

1990 € 1990 € 1990 € 1990 € 1990 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 900 € EZ-Zuschlag: 530 € Aufpreis 4-5 Teilnehmer: 500 € Teilnehmerzahl 6 – 12

11. Tag: Los Guatuzos – Insel La Venada (F/M/A) Entlang des kleinen Urwaldflusses Rio Papaturro fahren Sie per Boot in das tropische Naturschutzgebiet Los Guatuzos. Entdecken Sie eine einmalige Artenvielfalt im tropischen Galeriewald: Brüllaffen, Kapuzineraffen und mit etwas Glück auch Krokodile, Faultiere und Schildkröten. Mit einem lokalen Biologen unternehmen Sie unterwegs eine Wanderung durch den Regenwald. Nach der Rückkehr ins Hotel steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Solentiname – Managua (F/A) Sie fahren mit dem Boot über den NicaraguaSee nach San Miguelito und weiter auf dem Landweg in die Hauptstadt Managua. Unterwegs Besuch des Archäologischen Museums Gregorio Aguilar Barea mit mehreren Steinschnitzereien und weiteren Artefakten aus der Sierra de Amerisque. Die teilweise über vier Meter hohen Basalt-Statuen sind beeindruckend und nahmen zum Teil an Ausstellungen in berühmten Museen, wie dem Louvre in Paris, teil. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Abreise (F) Nach dem Frühstück bringt Sie der Shuttlebus des Hotels zum Flughafen. Individuelle Heimreise oder Verlängerung. Alternativ starten Sie heute vom Flughafen Managua mit einem Flug nach Corn Island Ihre individuelle Badeverlängerung.

s Cerro Negro, Rota und Telica Managuasee Leon l Managua l Masaya s l Granada Mombacho s Concepcion s Nicaraguasee Insel Ometepe Solentiname Archipel

| 33


Höhepunkte Panamas 8 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Teildurchquerung des Panamakanals mit Schleusen­­ besichtigung s Bootsfahrt auf dem Gatunsee s Wanderung durch den NP Soberania s Besuch bei den traditionsreichen Embera-Indianern

34 |

Panama ist berühmt für seinen Kanal, doch hat es noch viele weitere interessante Dinge zu bieten: Erleben Sie die sehr artenreiche Flora und Fauna, die indigene Bevölkerung der Embera-Indianer und das urbane Panama per Zug, Boot und zu Fuß.

1. Tag: Ankunft in Panama-Stadt Individuelle Anreise nach Panama-Stadt. Ihr Fahrer erwartet Sie am Ausgang des Flughafens, anschließend Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Schleusen. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panamakanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schiffe. Übernachtung wie am Vortag.

quellen Pozos Termales oder La Piedra Pintada, eine Felswand mit präkolumbianischen Steinzeichnungen. Am späteren Nachmittag Ankunft zurück in der Hauptstadt. Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Panama-Stadt: Stadtbesichtigung (F) Am Morgen starten Sie zur Besichtigung der faszinierenden Hauptstadt Panamas. Die Tour beginnt mit dem Besuch der Altstadt Casco Antiguo mit Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert, der beeindruckenden Kathedrale und der San JoseKirche mit ihrem prachtvollen Altar aus Gold. Nach einem Stopp am Fisch- und Gemüsemarkt geht es danach zu den Wolkenkratzern, die die Skyline prägen und natürlich zu den Miraflores-

3. Tag: El Valle (F) Morgens Fahrt westwärts auf der berühmten Panamericana zur beschaulichen Kleinstadt El Valle de Anton. Hier in den Bergen der Provinz Cocle befindet sich der größte besiedelte Vulkankrater der Erde. El Valle hat ein sehr angenehmes Klima und eine einzigartige Vogelwelt. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, die Gegend bei kleinen Wanderungen besser kennenzulernen, z.B. den Wasserfall El Macho, die warmen Mineral-

4. Tag: Panama-Stadt – NP Soberania – Gatun-See – Colon (F/M (LB)) Fahrt von Panama-Stadt zum nahegelegenen NP Soberania, wo Sie eine ca. 1-2-stündige Wanderung erwartet, auf der Sie mit etwas Glück verschiedene Tierarten beobachten können. Anschließend Weiterfahrt zum Hafen von Gamboa und 2-3-stündige Bootsfahrt auf dem Gatunsee, vorbei an Schiffen, die gerade den Kanal queren. Danach geht es weiter Richtung Norden in die


Panama 8 Tage Reise ab 1390 €

PANHOH

Schwierigkeit:

Fotos: Markus Recknagel (1), Archiv (4)

Leistungen ab/an Panama-Stadt · Deutschsprachige Tourenleitung · Englischsprachige Tourenleitung auf der Kanalfahrt am 7. Tag · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Eintrittsgelder laut Programm · 7 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 2xM, 1xM (LB)

Nähe von Colon. Sie übernachten in einem Hotel, das direkt am Gatunsee des Panamakanals gelegen ist. Übernachtung im Hotel. Mittagessen als Picknick.

Gericht serviert, meistens Fisch und Kochbananen. Rückfahrt nach Panama-Stadt und Besuch der Ruinen von Puerto Viejo aus dem 16. Jahrhundert. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Colon – San Lorenzo – Colon – Panama-Stadt (F) Eine wunderschöne Fahrt führt Sie zum Hafen von San Lorenzo. Dieser war im 15. Jahrhundert Umschlagpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die nach Spanien verschifft wurden. Der mitten im Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und -mauern, die die Bucht umgeben. Danach geht es zurück nach Colon. Hier unternehmen Sie eine historische Zugfahrt nach Panama-Stadt mit der original erhaltenen Eisenbahn. Die Fahrt (ca. 1h) führt Sie durch Dschungelgebiete und über den Gatunsee, immer entlang des Panamakanals. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Teildurchquerung des Panamakanals (F/M) Heute brechen Sie zu einem ganz besonderen Erlebnis auf: der Teildurchquerung des weltbekannten Panamakanals. Sie durchfahren einen Teil des technischen Meisterwerks, passieren die Pedro Miguel- und die Miraflores-Schleusen und erhalten interessante Informationen über die Geschichte des Kanals. Sie können den riesigen Frachtschiffen bei den Manövern zuschauen und genießen das Mittagessen auf dem Schiff. Von Gamboa geht die fahrt zurück nach PanamaStadt. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Embera-Indianer (F/M) Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Nordosten nach Curutu. Dort steigen Sie in kleine Einbaum-Boote, die Sie den Rio Chagres hinaufbringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse begleitet Sie während der Bootsfahrt. Im Dorf der Embera-Indianer angekommen, bekommen Sie einen authentischen Einblick in die jahrtausende­ alte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Ihnen wird die Kultur erklärt, Sie besuchen den Medizinalpflanzengarten und haben Zeit für ein Bad im Fluss. Mittags wird Ihnen ein einfaches typisches

8. Tag: Heim- oder Weiterreise (F) Im Verlauf des Tages Transfer zum internationalen Flughafen. Ende der Reise oder Beginn eines Anschlussprogrammes.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland (ca. 40 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 15.01.17 – 22.01.17 29.01.17 – 05.02.17 05.02.17 – 12.02.17 12.02.17 – 19.02.17 19.02.17 – 26.02.17 26.02.17 – 05.03.17 05.03.17 – 12.03.17 12.03.17 – 19.03.17 19.03.17 – 26.03.17 26.03.17 – 02.04.17 09.04.17 – 16.04.17 16.04.17 – 23.04.17 30.04.17 – 07.05.17 14.05.17 – 21.05.17 11.06.17 – 18.06.17 09.07.17 – 16.07.17 30.07.17 – 06.08.17 13.08.17 – 20.08.17 10.09.17 – 17.09.17 01.10.17 – 08.10.17 15.10.17 – 22.10.17

1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 € 1390 €

Teilnehmerzahl 2 – 14

Anschlussprogramm Baden, Strand, Relaxen Tourcode: PANBAD 1 ÜF im DZ ab 80 € p.P.

Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). Diese Reise ist auch in Kombination mit Nicaragua und Costa Rica buchbar (NICCOP). DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 1790 € zzgl. Flug

Colón

Fuerte de San Lorenzo

ll

Gatun See Valle de Antón

l

l Gamboa l

Panamá

| 35


Das Beste Panamas 13 Tage Natur- und Kulturreise

DIAMIR Pur

s Stadtbesichtigung Panama-Stadt inkl. Casco Antiguo s Teildurchquerung des Panamakanals s El Valle de Anton – der größte besiedelte Vulkankrater s Bilderbuchstrände auf der Isla Iguana und am Red Frog Beach

1. Tag: Panama-Stadt Individuelle Anreise nach Panama-Stadt. Unser Fahrer wird Sie am Ausgang des Flughafens empfangen und Sie anschließend zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum fahren. In der Umgebung finden Sie Einkaufsstraßen, Restaurants und Bars. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Teildurchquerung des Panama-Kanals (F/M) Heute lernen Sie das sogenannte 8. Weltwunder auf einer Bootsfahrt von Panama-Stadt nach Gamboa kennen. Am Morgen werden Sie von Ihrem Hotel zum Hafen gefahren, von welchem die ca. 4-stündige Fahrt durch den legendären Panamakanal startet. Sie passieren in dieser Zeit verschiedene Schleusen bis zum Gatun-See. Im Hafen von Gamboa angekommen, erwartet Sie ein Bus, der Sie zurück nach Panama-Stadt bringt. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Panama-Stadt Tour (F) Am Morgen starten Sie eine Stadtbesichtigung. Sie werden zuerst die Ruinen von Panama Viejo aus dem 16. Jahrhundert sehen. Danach geht es in die Altstadt Casco Antiguo. Einzigartige Gebäude des 17. und 18. Jahrhunderts, die bemerkenswerte Kathedrale und die San Jose-Kirche mit dem prachtvollen Altar laden zu einem Besuch ein. Es geht dann zu den Miraflores Schleusen des Panama-Kanals, wo Sie einen ersten Ein-

36 |

Seit jeher gilt Panama als wichtiges Handelszentrum, dominiert vom mächtigen Panama-Kanal und den Schleusen, hat es mit der kulturellen Wiege der Azuero Halbinsel, dem Tierparadies um Boquete und traumhaften Karibikinseln jedoch viel mehr zu bieten! blick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals erhalten. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Panama-Stadt – El Valle (F) Am Morgen fahren Sie Richtung Westen zur beschaulichen Kleinstadt El Valle de Anton. Hier in den Bergen der Provinz Cocle befindet sich der größte besiedelte Vulkankrater der Erde. Vor ewigen Zeiten war er ein Kratersee, welcher später von den Indianern der umliegenden Berge besiedelt wurde. El Valle hat ein sehr angenehmes Klima und eine einzigartige Vogelwelt. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit die Gegend mithilfe

kleiner Wanderungen besser kennenzulernen. Übernachtung im Hotel. 5. Tag: El Valle – Chitre (F) Es geht weiter Richtung Westen. In Nata de los Caballeros angekommen, können Sie die historische Kirche besuchen. Sie wurde mit Spenden der Deutschen Botschaft renoviert und ist eine der ältesten auf dem gesamten Kontinent. Nach einem typischen panamaischen Mittagessen, fahren Sie weiter in das hübsche und historische Dörfchen Parita. Dort besuchen Sie einen lokalen Maskenbildner in seinem Haus. Er wird Ihnen erklären, wie man die für Panama typischen Diab-


Panama 13 Tage Reise ab 2390 €

PANBOP

Schwierigkeit: Leistungen · Transfer in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen sowie in Booten gemäß Beschreibung · Deutschsprechende Reiseleitung an den Tagen 3-7 sowie 9 (ab Oreba Chocolate Farm9 und 10; englischsprechender Guide an den Tagen 2 (auf dem Boot) und 8 · Flug Bocas del Toro – Panama-Stadt in Touristenklasse, Gepäcklimit 14 kg p.P., Übergepäck ca. 2 USD · 12 Übernachtungen in Mittelklassehotels laut Programm · Mahlzeiten gemäß Beschreibung · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Ausführliche Reisedokumentation · 12 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 12xF, 1xM Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland (ca. 40 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Fotos: Archiv (4)

licos Masken herstellt, welche Sie natürlich auch vor Ort als Souvenir erwerben können. Danach Fahrt nach Chitre. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Chitre – Isla Iguana – Chitre (F) Am Morgen Fahrt nach Pedasí. Unterwegs lernen Sie die traditionelle Azuero Halbinsel und ihr Kunsthandwerk besser kennen. Anschließend Weiterfahrt zum Playa Arenal. Hier nehmen Sie ein Fischerboot und fahren auf die Insel Isla Iguana. Sie ist dank Ihres besonderen Schutzes sehr reich an verschiedensten Tierarten. Besonders für Taucher und Eco-Touristen hat die Isla Iguana einiges zu bieten. Sie gilt als das größte Korallengebiet von ganz Panama. Dies macht diesen Ort auch so einzigartig und wichtig für das gesamte Ökosystem. Danach Rückfahrt nach Chitre. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Chitre – Boquete (F) Heute fahren Sie bis in die westlichste Provinz Panamas, nach Chiriquí. Von der Panamericana aus geht es in die nahegelegenen Berge von Chiriquí bis in das kleine Bergdorf Boquete, das auf 1200 m liegt und über ein frühlingshaftes Klima verfügt. Entdecken Sie zuerst den kleinen Ort Boquete, bevor Sie am Nachmittag eine kleine Wandertour in der wunderschönen Umgebung erwartet. Vielleicht sehen Sie sogar den seltenen Quetzal-Vogel? Ende der Tour am Hotel und Check-in. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Boquete (F) Am Morgen entführen wir Sie in die Welt des Kaffees und bringen Sie in die nahegelegene Kaffeeplantage. Dort wird Ihnen der Anbau, die Ernte und Verarbeitung der Kaffeefrucht erläutert. Zum Abschluss erwartet Sie natürlich auch eine Kostprobe des herrlich schmeckenden Getränks. Am Nachmittag werden Sie einen aufregenden Spaziergang auf Hängebrücken erleben. Beobachten Sie Nebelwald und Wasserfälle aus der Vogelperspektive! Ein unvergessliches Erlebnis! Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Boquete – Almirante – Bocas del Toro (F) Nach dem Frühstück Fahrt nach Almirante. Kurz vor Almirante besuchen Sie die Oreba Chocolate Farm, eine organische Kakaofarm. Hier erhalten Sie eine Führung über die Farm und Erläuterungen des gesamten Kakao-und Schokoladen-Prozesses. Auf dem Weg sehen Sie auch viele einheimische Pflanzen und exotische Tiere, können den einheimischen Ngöbe-Indianer-Frauen bei der Arbeit zuschauen und rohe Schokolade probieren. Danach Bootsfahrt zur Insel Colón fährt. Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Bocas del Toro (F) Heute geht es mit dem Boot zur Laguna Bocatorito, die Heimatgewässer einer Delphinenkolonie ist. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, die graziösen Tiere bewundern zu können. Danach besteht die Möglichkeit in einem kleinen lokalen Restaurant verschiedene Meeresfrüchte auszuprobieren. Nachmittags geht es zum Red Frog Beach, der seinen Namen von den roten Pfeilgiftfröschen erhalten hat. Sie haben Zeit, schwimmen zu gehen, die Insel zu erkunden oder einfach nur am Strand zu entspannen. Dann geht zurück zur Hauptinsel. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Bocas del Toro (F) Tag zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Bocas del Toro – Panama-Stadt (F) Vormittag zur freien Verfügung. Sie können z.B. Fahrräder ausleihen oder mit einem Wassertaxi weitere Inseln und Strände erkunden. Am Nachmittag kurzer Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Panama-Stadt. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Panama-Stadt (F) Im Verlauf des Tages Transfer zum internationalen Flughafen Tocumen. Ende der Reise oder Beginn eines Anschlussprogrammes, z.B. einer Badeverlängerung (San Blas Inseln, Isla Contadora, Sheraton Bijao Beach Resort, etc.).

Termine und Preise 13.01.17 – 25.01.17 2390 € * 27.01.17 – 08.02.17 2390 € * 10.02.17 – 22.02.17 2390 € * 03.03.17 – 15.03.17 2390 € * 17.03.17 – 29.03.17 2390 € * 14.04.17 – 26.04.17 2390 € * 19.05.17 – 31.05.17 2390 € * 14.07.17 – 26.07.17 2390 € * 04.08.17 – 16.08.17 2390 € * 01.09.17 – 13.09.17 2390 € * 06.10.17 – 18.10.17 2390 € * * Eine komplette Durchquerung des Panama-Kanals ist möglich. (Aufpreis: 60 € p.P.) ** Die Besichtigung von Panama Viejo ist nicht möglich. Teilnehmerzahl 2 – 14

Anschlussprogramm Baden, Strand, Relaxen Tourcode: PANBAD 1 ÜF im DZ ab 80 € p.P.

Bocas del Toro Almirante

PanamaStadt

l Boquete

l Valle de Anton

ll

l

l Chitre

| 37


Guatemalas Höhepunkte 8 Tage Kultur- und Naturrundreise

DIAMIR Pur

s Guatemalas Höhepunkte kompakt in einer Reise s Besuch Guatemala-Stadt mit dem Museum Popol Vuh s Koloniales Flair in Antigua (UNESCO) s „Der schönste See der Welt“ – der Atitlan-See s Quirliges Treiben auf bunten Maya-Märkten

1. Tag: Ankunft in Guatemala Nach der Ankunft am internationalen Flughafen und der Pass- und Zollkontrolle werden Sie am Flughafen abgeholt und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Guatemala-Stadt – Antigua (F) Heute Morgen treffen Sie Ihren Reiseleiter um 09:00 Uhr im Hotel und begeben sich auf einen Stadtrundgang durch Guatemala-Stadt. Sie besuchen den Plaza Central, den Hauptplatz der Stadt im historischen Zentrum sowie den Palacio Nacional und die Kathedrale Metropolitana. Einen Einblick in die Geschichte des Landes erhalten Sie im Popol Vuh Museum mit seiner umfassenden Sammlung zur Maya-Kultur. Anschließend Fahrt nach Antigua. Übernachtung im Hotel.

38 |

Guatemala ist bekannt für seine Traditionen. Lassen Sie sich entführen in das Reich der Maya. Noch heute kann man im Hochland die traditionell bunt und streng nach Region gekleideten Nachfahren dieser einstigen Hochkultur überall wahrnehmen… 3. Tag: Antigua: Stadtführung, Besuch einer Kaffeefinca – Panajachel am Atitlan-See (F) Der heutige Tag führt Sie durch eine der historisch bedeutsamsten wie auch architektonisch einmaligsten Städte ganz Zentralamerikas. Antigua ist eine der ältesten Städte und frühere koloniale Hauptstadt Mittelamerikas. 1543 gegründet und 1773 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde sie schließlich 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen den quirligen Hauptplatz, die Kathedrale, die Stadtverwaltung und die Ruinen eines Ordensklosters. Danach schließt sich der Besuch einer Kaffeefinca an. Danach Fahrt durch das Hochland bis zum Atitlan-See – von Aldous Huxley als „der schönste See Lateinamerikas“ bezeichnet. Drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine einmalige Silhouette. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Bootsausflug nach Santiago de Atitlan – San Antonio Palopo und Santa Catarina Palopo (F) Auf einem Bootsausflug lernen Sie heute die einzigartige Atmosphäre des Atitlan-Sees kennen. Ziel des Ausflugs ist das Dorf Santiago de Atitlan, am Fuße der mächtigen Vulkane gelegen und Zentrum der Tzutujil-Maya. Trotz des Einzugs des Tourismus spiegelt sich die jahrhundertealte Maya-Vergangenheit des Dorfes noch heute in Tradition, Lebensweise und natürlich auch in dem Leben auf den Straßen und Märkten wieder. Weiter geht es nach San Antonio Palopo, bekannt für seine Textilherstellung mit dem traditionellen Hüft-Webstuhl. Danach besichtigen Sie noch das Dorf Santa Catarina Palopo und kehren nach Panajachel zurück. Übernachtung wie am Vortag.


Guatemala 8 Tage Reise ab 1150 €

GUAHOH

Schwierigkeit: Leistungen ab/an Guatemala-Stadt · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootsfahrt auf dem Atitlan-See · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 7 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 1xM

Fotos: Grit Riedel (3), Jörg Ehrlich (1), Klaus Heidemann (1), Archiv (2)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flug Guatemala-Stadt – Flores – Guatemala-Stadt (ca. 350 €); Flughafen- und Ausreisegebühren im Reiseland (ca. 30 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches 5. Tag: Panajachel – Chichicastenango Marktbesuch – Quetzaltenango (F) Heutiges Tagesziel ist der berühmte Hochlandmarkt von Chichicastenango. Chichi, wie es von seinen Bewohnern liebevoll genannt wird, ist in zweierlei Hinsicht ganz besonders bekannt: Nicht nur war und ist es bis heute ein wichtiger überregionaler Marktplatz, sondern es ist auch ein Ort, an welchem vorchristliche, schamanistische Rituale ausgeübt werden, die der Stadt eine ganz eigene Mystik verleihen. Mit etwas Glück können Sie dem in der Kirche Santo Tomas beiwohnen. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Quetzaltenango – Almolonga und Zunil – San Francisco El Alto – Guatemala-Stadt (F) Am Vormittag besuchen Sie zunächst die nahegelegene Ortschaft Almolonga, bekannt für ihre feinen Webarbeiten und den größten Gemüsemarkt Guatemalas. Hier erleben Sie das bunte Markttreiben hautnah. Danach fahren Sie weiter nach Zunil und San Francisco El Alto, beides hübsche Markt-Orte, die für Ihre jeweiligen Produkte (Gemüse bzw. Textilien) weithin bekannt sind. Bis heute ist San Francisco El Alto Guatemalas Hochburg für Textilien. In jedem Winkel des Ortes findet man Händler, die von Socken über T-Shirts bis hin zu Decken alles anbieten. Am heutigen Wochenmarkt werden zudem auch Rinder, Ziegen, Schweine und andere Haus- und Hoftiere verkauft. Bevor Sie nach Guatemala-Stadt fahren, besuchen Sie zudem die bunte Kirche von San Andres Xecul. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Guatemala-Stadt – Flores – Mayastätte Tikal – Flores – Guatemala-Stadt (F/M) Sie fliegen von Guatemala-Stadt nach Flores, Hauptstadt des Regierungsbezirkes El Peten im Tieflanddschungel Guatemalas. In Flores ange-

kommen nehmen Sie Ihr Frühstück ein, bevor der Bus Sie zu der berühmten Mayastätte Tikal inmitten des tropischen Regenwaldes bringt. Dieses archäologische Juwel zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Mayastätten und gilt als ehemaliges Heim für über 100.000 Maya. Allein auf dem heutigen Ausgrabungsgebiet von 16 km2 finden sich über 3.000 Strukturen. Am Nachmittag fliegen Sie nach Guatemala-Stadt zurück. Übernachtung im Hotel.

Termine und Preise 15.01.17 – 22.01.17 05.02.17 – 12.02.17 19.02.17 – 26.02.17 05.03.17 – 12.03.17 19.03.17 – 26.03.17 16.04.17 – 23.04.17 14.05.17 – 21.05.17 16.07.17 – 23.07.17 06.08.17 – 13.08.17 10.09.17 – 17.09.17 15.10.17 – 22.10.17

1150 € 1150 € 1150 € 1150 € 1150 € 1150 € 1150 € 1150 € 1150 € 1150 € 1150 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 950 € EZ-Zuschlag: 370 € Besteigung Vulkan Pacaya (bei 2 Personen): 110 € Teilnehmerzahl 2 – 12 Hinweis Die optionale Besteigung des Vulkan Pacaya am letzten Tag der Reise unterliegt den aktuellen Wetterbedingungen und Vulkanaktivitäten. Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). Diese Reise kann mit den Höhepunkten Panamas (PANHOH), Nicaraguas (NICHOH) und Costa Ricas (COSHOH) kombiniert werden. DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 1650 € zzgl. Flug 8. Tag: Heimreise (Optional: Besteigung des Pacaya Vulkans am Vormittag) (F) Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bei vorheriger Buchung besteht die Möglichkeit der Besteigung des Pacaya Vulkans (ca. 110 € bei 2 Personen). Über San Vicente Pacaya gelangen Sie zur Abmarschstelle und steigen innerhalb von zwei Stunden durch Eichen- und Pinienwälder zum aktiven Kegel und weiter bis zum Gipfel. Sie wandern über Lavageröll und werden bei guter Sicht mit einem Weitblick bis zur Pazifikküste belohnt. Rückfahrt nach GuatemalaStadt. Entsprechend Ihrer Flugzeit werden Sie zum internationalen Flughafen gebracht. Mit vielen Erlebnissen treten Sie Ihren Heimflug an.

Tikal l Flores l

Chichicastenangol Antigua Almolonga l l l l Guatemala Lago Atitlan

| 39


Unterwegs mit den Nachfahren der Maya 15 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Guatemala ausführlich von Süd nach Nord s Tikal erleben – größte archäologische Mayastätte s Koloniales Kleinod Antigua (UNESCO) s Farbenprächtige und authentische Märkte s Atitlan-See, malerisch umgeben von drei Vulkanen

1. Tag: Ankunft in Guatemala – Antigua Willkommen in Guatemala! Nach Ankunft am Flughafen werden Sie begrüßt und fahren nach Antigua (ca. 1h). Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Antigua & Sumpango (F) Ausführliche Besichtigung der charmanten Kolonialstadt Antigua (UNESCO), welche bis 1773 Hauptstadt der spanischen Kolonien in Zentralamerika war. Ein Rundgang führt Sie zum zentralen Platz mit dem Generalspalast, der Kathedrale, der Kirche La Merced und dem Capuchinas-Kloster. Auch das Jade-Museum mit Fabrik darf nicht fehlen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. Verlauf des Allerheiligen-Sondertermins: Vormittags Ausflug nach Sumpango. Hier treffen sich die Anwohner zu Allerheiligen auf dem Friedhof, um selbst hergestellte Riesendrachen mit Nachrichten zu ihren verstorbenen Verwandten aufsteigen zu lassen, denn sie glauben, dass die Verstorbenen weiterhin am Leben teilnehmen. An diesem Tag gibt es Fiambre, eine Art Salat aus vielen verschiedenen Zutaten, u.a. auch der Lieblingszutaten der Verstorbenen. Am Nachmittag erfolgt die Stadtbesichtigung in Antigua wie oben beschrieben. 3. Tag: Antigua – Chichicastenango – Atitlan-See (F) Heute beginnt Ihre Reise in das Hochland von Guatemala, wo Sie auf die noch bis heute prakti-

40 |

Lernen Sie auf dieser mehr als 2-wöchigen Reise die (Hoch-)Kultur, vielfältige Natur und das tägliche Leben der Menschen im Detail kennen. Sowohl mystische Stätten, bunte Märkte als auch karibisches Flair lassen diesen Urlaub unvergesslich werden. zierende Mayakultur treffen. Erster Halt ist Chichicastenango, wo Sie den größten und farbenprächtigsten Markt von Guatemala besuchen. Mit etwas Glück können Sie in der Kirche Santo Thomas noch alte Maya-Riten beobachten – eine faszinierende Mischung katholischer und traditioneller Einflüsse. Anschließend fahren Sie weiter zum Atitlan-See. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Atitlan-See (F) Sie unternehmen eine Bootstour auf dem AtitlanSee, um zwei verschiedene Dörfer zu besuchen. Typisch für diese Region sind die Webarbeiten, die noch traditionell hergestellt werden. Die Überlieferung der Farben und Muster geht auf die alten Mayas zurück. Hier bekommen Sie noch einen Eindruck wie die Mayas gelebt und gearbeitet haben. Der See und die Umgebung bieten farbenprächtige Fotomotive. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Panajachel – Solola – Totonicapan – Quetzaltenango (F) Heute fahren Sie nach Quetzaltenango, Guatemalas zweitgrößte Stadt, die im 19. Jahrhundert ihre Blütezeit durch den Erfolg des Kaffeeanbaus erlebte. Sie besuchen zwei Mayadörfer an ihren Markttagen und haben ausgiebig Zeit zum Bummeln und Beobachten. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Quetzaltenango – Almolonga – Zunil – Guatemala-Stadt (F) Frühmorgens besuchen Sie den eindrucksvollen Hochlandmarkt von Almolonga: Auf dem, für Guatemala typischen, Markt beobachten Sie die Einheimischen in ihren Trachten bei den wöchentlichen Einkäufen – lassen Sie sich vom emsigen, farbenprächtigen Treiben beeindrucken! Im Anschluss fahren Sie in die Kleinstadt Zunil, wo Sie mit etwas Glück einer traditionellen Maya-Zeremonie beim Besuch von Maximon, dem verehrten Volksheiligen im Hochland, beiwohnen können. Anschließend Transfer nach Guatemala-Stadt. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Guatemala-Stadt – Quirigua – Puerto Barrios – Livingston (F) Fahrt nach Puerto Barrios. Auf dem Weg besichtigen Sie die archäologische Stätte Quirigua. Dank ihrer meterhohen Steinskulpturen ehemaliger Herrscher hat diese Stätte einen wichtigen Stellenwert für Kunsthistoriker. Nach Ankunft in Puerto


Guatemala 15 Tage Reise ab 2490 €

GUAKUL

Schwierigkeit: Leistungen ab/an Guatemala-Stadt · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Private Fahrten auf den Booten auf dem Atitlan-See, nach Livingston, nach Playa Blanca, auf dem Rio Dulce · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 11 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 14xF Barrios steigen Sie in ein Boot nach Livingston, ein kleines Garifuna-Dorf. Genießen Sie hier das karibische Flair! Übernachtung im Hotel.

Fotos: Klaus Heidemann (2), Grit Riedel (1), Archiv (3)

8. Tag: Playa Blanca (F) Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zum Wasserfall Siete Altares und zum Strand Playa Blanca, Guatemalas einzigem weißen Sandstrand. Hier haben Sie ausgiebig Zeit zum Baden und Entspannen. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Livingston – Bootstour Rio Dulce – Flores (F) Bei einer Bootstour auf dem Rio Dulce (ca. 2,5h) genießen Sie das karibische Flair. Sie besuchen die Vogelinsel, fahren durch die Rio Dulce-Schlucht und besuchen ein Entwicklungsprojekt, welches dafür sorgt, dass viele der lokalen Maya-Queq’chiKinder eine Schulausbildung erhalten. Weiterfahrt nach Flores. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Tikal (F) Heute besuchen Sie eine der größten archäologischen Stätten der Mayawelt: Tikal. Zahlreiche Tempelanlagen können über steile Treppen bestiegen werden – ein atemberaubender Blick auf die ehemalige Mayastadt garantiert. Tikal war ein wichtiger Umschlagsplatz, Verkehrsknotenpunkt, aber auch Zentrum von Kultur und Astronomie. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Flores – Yaxha (F) Von Flores fahren Sie nach Yaxha und besuchen die archäologische Stätte. Zu bestaunen gibt es mehr als 500 Strukturen, einschließlich Stelen, Altären, Tempelpyramiden, Ballspielplätzen und ein Netz aus Straßen, die die Zentral-, Nord- und Ost-Akropolis miteinander verbinden. Vom Tempel 216 haben Sie eine fantastische Sicht auf die beiden benachbarten Seen und den umliegenden Dschungel. Übernachtung in einer einfachen Lodge. 12. Tag: Yaxha – Hun Nal Ye (F) Fahrt nach Hun Nal Ye, einem Eco-Park, der durch sein einmaliges Nebelwaldklima geprägt ist. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in einer Lodge. 13. Tag: Hun Nal Ye (F) Der heutige Tag steht Ihnen zur Verfügung, um die Natur des Eco-Parks zu genießen und vor Ihrem Abflug noch einmal die schönen Eindrücke dieser erlebnisreichen Reise Revue passieren zu lassen. Übernachtung wie am Vortag.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren im Reiseland (ca. 3 US$); optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte (Antigua ca. 10 US$, Museen in Tikal ca. 6 US$); evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 10.02.17 – 24.02.17 2490 € 08.04.17 – 22.04.17 2990 € * 31.10.17 – 14.11.17 2590 € * Sondertermin Allerheiligen Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 950 € EZ-Zuschlag: 610 € EZ-Zuschlag (Semana Santa): 990 € Teilnehmerzahl 4 – 12 DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 3990 € zzgl. Flug

14. Tag: Hun Nal Ye – Quetzal Biotop – Guatemala-Stadt (F) Auf dem Weg nach Guatemala-Stadt besuchen Sie das Quetzal-Biotop, ein Naturreservat, das den heiligen Vogel der Maya in seinem natürlichen Habitat schützt. Der Quetzal wurde von den klassischen Maya als heiliger Vogel betrachtet, und die Maya-Könige schmückten sich mit einem Kopfschmuck der aus Quetzalfedern hergestellt war. Bei Ihrer Wanderung durch dieses einzigartige Ökosystem sehen Sie tropische Bäume, die mit allerlei Moos, Farnen, Orchideen, und Bromelien bewachsen sind. Übernachtung im Hotel. 15. Tag: Abreise (F) Entsprechend Ihrer Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht. Mit vielen spannenden Eindrücken treten Sie die individuelle Heimreise an.

Tikal/Yaxha l Flores l

Livingston l Hun Nal Ye

l

Chichicastenangol Quezaltenango l l l l Guatemala-Stadt Atitlansee Antigua

| 41


Märkte, Mayas und Vulkane 15 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Packende Erlebnisrundreise durch drei Länder s Lago de Atitlan – „Der schönste See der Welt“ s Traditioneller Markt in Chichicastenango s Ehemalige Kolonie-Hauptstadt Antigua (UNESCO) s Der Zauber der kolonialen Perlen Granada und Leon

1. Tag: Ankunft in Guatemala Ankunft in Guatemala-Stadt und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Guatemala-Stadt – Chichicastenango – Atitlan-See (F) Frühmorgendliche Fahrt über reich bewirtschaftete Felder ins Hochland. In Chichicastenango besuchen Sie den farbenprächtigen Indianermarkt. Verschiedenfarbige Textilien, geschnitzte Holzmasken, Früchte, Gemüse, Fleisch können bestaunt werden – eine wahre Farbenpracht. In der Kirche Santo Tomas können Sie im Anschluss die Verschmelzung von christlichem und Mayaglauben sehen. Weiterfahrt (ca. 3h) zum AtitlanSee, dem schönsten See der Welt, wie schon der Schriftsteller Aldous Huxley treffend feststellte. Übernachtung im Hotel in Panajachel. 3. Tag: Atitlan-See – Antigua (F) Eine Bootsfahrt bringt Sie zum Tzutuhildorf Santiago de Atitlan, wo Sie in das Treiben auf dem farbenfrohen, indigenen Markt eintauchen. In Santiago werden noch viele der alten Mayariten gepflegt, ganz deutlich sehen Sie dies in der Kirche, wo Sie mit etwas Glück Zeuge der Verschmelzung von christlichen- und Mayariten werden können. Am Nachmittag bringt uns ein Boot zurück nach Panajachel. Fahrt in das koloniale Kleinod Antigua, wo Sie zwei Nächte verbringen. Übernachtung im Hotel.

42 |

Erleben Sie bei dieser 15-tägigen Erlebnisrundreise die Höhepunkte Guatemalas, Honduras und Nicaraguas. Spannende Kontraste aus kolonialem Charme, üppiggrünem Dschungel, Maya-Stätten, Vulkanen und bunten Märkten erwarten Sie – tauchen Sie ein! 4. Tag: Antigua (F) Der heutige Tag steht im Zeichen Antiguas. Die ehemalige Hauptstadt mit ihren unzähligen Ruinen wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen das Kloster Capuchinas, die Kathedrale, die Kirchen San Francisco und La Merced, den Hauptplatz und einiges mehr. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen und den Einkauf von typischen Souvenirs zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Antigua – Copan Ruinas, Honduras (F) Auf einer langen, aber abwechslungsreichen Fahrt (ca. 5h) erreichen Sie am frühen Nachmittag die Grenze zu Honduras. Nach der Ankunft bleibt Ihnen genügend Zeit für einen Spaziergang durch das malerische Städtchen Copan Ruinas. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Archäologischer Park von Copan (F) Nach dem Frühstück Besuch des archäologischen Parks von Copan (UNESCO-Weltkulturerbe), auf dessen Gelände sich die berühmten Ruinen und ein paar hundert Meter weiter die faszinierenden Sepulturas befinden. Eine der Besonderheiten von Copan ist die berühmte und einzigartige Hieroglyphentreppe mit ihren mehr als 2.500 Symbolen. Es handelt sich hier um die größte in Stein gehauene Überlieferung der Maya. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Copan – San Pedro Sula – Botanischer Garten Lancetilla – Tela (F) Auf dem Weg an die Karibikküste Stopp in der zweitgrößten honduranischen Stadt und Besuch des kleinen Anthropologischen Museums sowie des Zentralmarktes Guamilito, wo es neben Gemüse, Früchten und Kunsthandwerk auch die Herstellung der beliebten Tortillas zu sehen gibt. Vor dem Einchecken im Hotel in Tela besuchen wir den größten botanischen Garten von Mesoamerica, den Jardin Botanico de Lancetilla. Der Park bietet eine unvergleichliche Farben- und Formenpracht von Nutz- und Zierpflanzen aus aller Welt. Über 300 Vogelarten wurden hier gezählt, halten Sie Ausschau nach bunten Papageien und Tukanen sowie zierlichen Kolibris, Eisvögeln und vielen mehr. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h)


Guatemala • Honduras • Nicaragua 15 Tage Reise ab 2490 €

GUAGHN

Schwierigkeit: Leistungen ab Guatemala-Stadt/an Managua · Deutschsprachige Tourenleitung Tag 2-14 · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Bootsfahrten laut Programm · Alle Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder laut Programm · Landkarte · 14 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 14xF

Fotos: Grit Riedel (2), Carolin Sachs (1), Archiv (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Grenzgebühren in den Reiseländern (ca. 50 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.7.16; Trinkgelder; Persönliches

8. Tag: Tela & Nationalpark Janeth Kawas (Punta Sal) (F) Die honduranische Nordküste wird zu großen Teilen von den Garifunas bevölkert, Nachfahren schwarzer Sklaven, die sich hier und auf den vorgelagerten Inseln niederließen oder angesiedelt wurden. Sie besuchen eine kleine, sehr authentische Gemeinde im Punta Sal NP, die zudem an einem der schönsten Strandabschnitte der Bucht von Tela liegt. Eine Bootstour auf der Lagune „Los Micos“ rundet das Tagesprogramm ab. Nachmittags Rückkehr nach Tela. Übernachtung wie am Vortag. 9. Tag: Tela – Yojoa-See – Wasserfall Pulhapanzak – Azul Meambar NP (F) Vormittags haben Sie nochmals die Gelegenheit zu einem Strandspaziergang. Danach geht es zum größten Binnensee in Honduras, dem Lago de Yojoa. Der große See liegt malerisch umgeben von dichtem Regenwald – genießen Sie die Atmosphäre. Vor dem Bezug Ihrer schönen Lodge im Azul Meambar NP besuchen Sie unterwegs den imposanten Wasserfall Pulhapanzak. Tosend stürtzt er ca. 40 m in die Tiefe und bietet mit seiner schimmernden Kaskade ein spektakuläres Naturschauspiel. Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Azul Meambar NP (F) Der ganze Tag steht Ihnen für Entdeckungen im abwechslungsreichen Nationalpark zur Verfügung. Auf gut ausgebauten Pfaden unternehmen Sie, je nach Lust und Kondition, Wanderungen bis hinauf in die Nebelwaldzone. Es bieten sich atemberaubende Ausblicke in die umliegenden, zum Teil unberührten Bergregenwälder und den naheliegenden Yojoa-See. Am Nachmittag wandern Sie zu einem weiteren idyllischen Wasserfall, der Sie zu einem erfrischenden Bad einlädt. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Azul Meambar NP – Comayagua – Tegucigalpa – Valle de Angeles (F) Das heutige Ziel ist die honduranische Hauptstadt Tegucigalpa. Unterwegs Besichtigung der im 16. Jahrhundert gegründeten Kolonial- und ehemaligen Hauptstadt Comayagua, deren liebevoll erhaltenes historisches Zentrum zu einem Besuch einlädt. Wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale mit einer der ältesten Uhren in

Amerika aus dem Jahr 1100. Nach Ankunft in Tegucigalpa Stadtrundgang und Weiterfahrt ins nahegelegene Dorf Valle de Angeles. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: Valle de Angeles – Somoto-Canyon – Esteli (F) Längere Fahrt (ca. 5h) zur im nördlichen Hochland Nicaraguas gelegenen Stadt Esteli, in deren Umgebung u.a. Tabak bestens gedeiht. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie den erst 2004 von tschechischen Geologen entdeckten SomotoCanyon. Aufgrund seiner beeindruckenden Gesteinsformationen und seiner landschaftlichen Schönheit wurde der beeindruckende 80 bis 100 Meter tiefe Canyon zum Nationalpark erklärt. Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Esteli – Leon – Managua – Granada (F) Am Vormittag besuchen Sie Leon, die ehemalige Hauptstadt von Nicaragua, u.a. mit der größten Kathedrale Zentralamerikas (UNESCO). Das geistige Zentrum Nicaraguas ist geschmückt von kolonialer Architektur und beeindruckenden Kirchen. Anschließend Weiterfahrt (ca. 5h) entlang des Managua-Sees über die heutige Hauptstadt Managua nach Granada, ebenfalls eine wunderschöne Kolonialstadt. Übernachtung im Hotel. 14. Tag: Granada – Vulkan Masaya (F) Der Vormittag steht ganz im zeichen Granadas. Der Ort bietet viel Sehenswertes aus Kolonialzeiten und gilt als eine der schönsten zentralamerikanischen Städte. Bestaunen Sie die älteste Kirche Leons, San Juan Bautista, aus dem Jahre 1530 sowie die typischen Straßenbilder mit ihren schmiedeeisernen Balkonen, Holztäfelungen und Pferdekutschen. Am Nachmittag geht die Fahrt zum Aussichtspunkt des Vulkan Masaya NP. Sie genießen einen atemberaubenden Blick in den aktiven Krater sowie über Managua hinweg bis zum gleichnamigen See. Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Granada – Managua – Abreise (F) Transfer zum Internationalen Flughafen von Managua. Mit vielen Eindrücken verlassen Sie Zentralamerika oder beginnen Ihr individuelles Verlängerungsprogramm.

Termine und Preise 14.01.17 – 28.01.17 11.02.17 – 25.02.17 11.03.17 – 25.03.17 22.04.17 – 06.05.17 27.05.17 – 10.06.17 22.07.17 – 05.08.17 28.10.17 – 11.11.17 09.12.17 – 23.12.17

2490 € 2490 € 2490 € 2490 € 2490 € 2490 € 2490 € 2490 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 1000 € EZ-Zuschlag: 430 € Teilnehmerzahl 2 – 16 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung auf Anfrage, sonst englischsprachig, ab 2990 € zzgl. Flug

Anschlussprogramm: Weltkultur- und Weltnatur­erbe Tikal & Rio Dulce 4 Tage Kulturbaustein Tourcode: GUATI1 ab 2 Personen, ab 790 €

l Tela Chichil San Pedro Sula Atitlan- castenango l Azul-Meambar NP l See l Copan l l lGuatemalal Tegucigalpa Antigua Stadt l Esteli Leon l Managua ll Granada

| 43


Transzentralamerika 16, 21 oder 29 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Die Vielfalt Mittelamerikas ursprünglich und hautnah s Faszinierende Mayatempel in Copan, Tikal & Chichen Itza s Aktive Vulkane und artenreiche Dschungel s Koloniales Flair entdecken in Granada und Leon s Besuch des spektakulären Panamakanals

1. Tag: Panama-Stadt Ankunft am Flughafen von Panama-Stadt. Transfer zu Ihrem Hotel. Entsprechend Ihrer Ankunftszeit steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Am Abend oder Folgemorgen lernen Sie Ihren Reiseleiter kennen, der Sie auf der gesamten Tour begleiten wird. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Panama-Stadt – Panamakanal (F/A) Am Vormittag lernen Sie Panama-Stadt bei einer Besichtigungstour kennen. Die Stadt befindet sich gerade im Aufbruch und in vielen der wunderschönen originalen Bauten aus der Zeit der Spanier kehrt die Geselligkeit zurück. Im Gegensatz dazu steht der moderne, von den höchsten Hochhäusern Lateinamerikas geprägte, neue Teil der Stadt. Im Anschluss besuchen Sie das wohl berühmteste Bauwerk der Neuzeit in Mittelamerika, den Panamakanal. Hier erleben Sie hautnah die Durchquerung der großen Ozeanriesen an den Schleusen zum Atlantik. Am Abend findet ein Willkommens-Abendessen statt. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Panama-Stadt – Bocas del Toro (F) Im modernen Linienbus starten Sie zeitig und fahren entlang der Panamericana nach David. Unterwegs nehmen Sie ein Frühstück ein. Nach einem kurzen Aufenthalt in David fahren Sie weiter nach Almirante, wo Sie in ein Boot um-

44 |

Entlang der Panamericana führt Sie diese Reise durch Zentralamerika von Panama bis Mexiko. Erleben Sie Highlights und versteckte Schönheiten von sieben Ländern, Naturschönheiten wechseln sich ab mit beeindruckendem MayaErbe und kolonialem Flair. steigen und zum Inselparadies Bocas del Toro gelangen. Hier haben Sie Zeit das karibische Flair aus Leichtigkeit und Sonne satt zu genießen. Übernachtung im Hotel auf der Insel Careneo. (Fahrzeit ca. 9h, 620 km) 4. Tag: Isla Careneo (F) Tag zur freien Verfügung. Auf der schönen Insel genießen Sie traumhafte Sandstrände, türkis-

blaues Wasser und eine farbenprächtige Unterwasserwelt. Ausflüge zum Schnorcheln, Tauchen oder Angeln können vor Ort gebucht werden. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Bocas del Toro – Grenzübertritt – Puerto Viejo, Costa Rica (F) Von Bocas del Toro sind es weniger als 100 km bis nach Puerto Viejo in Costa Rica. Die Über-


Fotos: Markus Recknagel (3), Thomas Kimmel (1), Archiv (1)

querung einer alten Eisenbahnbrücke zu Fuß ist das Highlight des heutigen Tages. Mit etwas Glück sehen Sie Krokodile, die am Flussufer ein Sonnenbad nehmen. Das kleine Fischerdorf Puerto Viejo liegt an der südlichen Karibikküste von Costa Rica und zählt als Paradies für Surfer und Aussteiger. Wer will, kann optional selbst probieren, auf den Wellen zu reiten. Übernachtung im Hotel. 6. Tag: Fahrradtour nach Manzanillo (F) Heute unternehmen Sie einen ganz besonderen Ausflug: Eine Fahrradtour (ca. 6h) führt Sie entlang der Karibikküste bis zum kleinen Örtchen Manzanillo, bekannt für seine Beschaulichkeit und den gleichnamigen angrenzenden National-

park. Dabei passieren Sie traumhafte einsame Buchten, wo Sie Gelegenheit zum Schnorcheln haben. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Puerto Viejo – San Jose (F) Die Reise führt Sie in die Hauptstadt, nach San Jose. Auf der Fahrt gewinnen Sie bereits einen guten Eindruck vom „grünen Paradies Lateinamerikas". Am späten Nachmittag können Sie das Stadtzentrum auf eigene Faust erkunden. Übernachtung im Hotel.

Trekkingtour in dieser malerischen Gegend und bestaunen den Vulkan sowie die Überreste, die von seinem letzten Ausbruch übrig sind – die riesigen Lavafelder auf denen Sie unterwegs sind. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: San Jose – Monteverde (F) Heute fahren Sie (ca. 3h) mit einem öffentlichen Linienbus in das berühmte Reservat von Monteverde zu den schönsten Bergnebelwäldern Costa Ricas. Sie können im Hotel entspannen oder erste Erkungungen unternehmen. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: Monteverde (F) Morgens empfehlen wir Ihnen den optionalen Besuch des Aventura Parks. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Regenwaldgiganten aus der Vogelperspektive bei einer Hängebrückentour zu erleben. Wer den Adrenalinkick liebt, rauscht auf einer Canopytour durch die Baumwipfel. Entspannter geht es bei einem Ausritt hoch zu Ross zu – entscheiden Sie selbst. Mittags besuchen Sie eine Kaffeeplantage, um mehr über den Prozess von der Frucht zum leckeren Heißgetränk zu erfahren. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 10. Tag: Monteverde – La Fortuna (F) Am Vormittag geht die Reise weiter nach La Fortuna, einem Städtchen am Fuße des Vulkans Arenal. Hier unternehmen Sie eine ca. 3-stündige

11. Tag: La Fortuna – Grenzübertritt – San Juan del Sur, Nicaragua (F) Sie erreichen heute das dritte Land auf Ihrer Reise. Das im südlichen Teil der Pazifikküste Nicaraguas gelegene ruhige Fischerdorf San Juan del Sur befindet sich in einer traumhaften Bucht, sodass Sie hier einen der schönsten Strände Nicaraguas vorfinden. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: San Juan del Sur (F) Den Tag am Strand haben Sie zur freien Verfügung. Ob Sie diesen zur Erholung nutzen oder mit einem der zahlreichen Surflehrer einen Kurs absolvieren, ist Ihnen überlassen. Übernachtung wie am Vortag.

| 45


13. Tag: San Juan del Sur – Insel Ometepe (F) Mit einer alten Bananenfähre fahren Sie über den Nicaraguasee zur berühmtesten Insel des Landes: Ometepe. Diese Insel besteht aus zwei zum Teil noch aktiven Vulkanen und bietet eine herrliche Fotosilhouette. Nach der Ankunft im Hotel können Sie die Umgebung erkunden und besprechen am Abend die Wandertour, die Sie am nächsten Tag auf den Gipfel des Vulkan Maderas führt. Übernachtung im Hotel. 14. Tag: Besteigung Vulkan Maderas (F) Heute besteigen Sie den Vulkan Maderas auf Ometepe. Nach dem steilen und anstrengenden Aufstieg (ca. 6h) erreichen Sie den Gipfel und genießen bei guten Bedingungen eine herrliche Aussicht auf die Lagune und die Umgebung. Außerdem haben Sie Gelegenheit sich in der Lagune zu erfrischen. Wer den anspruchsvollen Aufstieg nicht angehen möchte, kann in den natürlichen Pools Ojo del Agua entspannen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 10h, 1200 m↑↓) 15. Tag: Insel Ometepe – Granada (F) Am Morgen verlassen Sie die Insel und begeben sich in eine der schönsten Städte ganz Mittelamerikas. Bei einem Stadtrundgang mit Besichtigung des historischen Zentrums erleben Sie die koloniale Stadt Granada und lassen sich von ihrem Charme verzaubern. Übernachtung im Hotel. 16. Tag: Granada – Leon (F) Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise wartet heute auf Sie. Entdecken Sie im schönen Leon auf einem Stadtrundgang die Hinterlassenschaften der Spanier. Im Anschluss besichtigen Sie eine typische Hacienda. Übernachtung im Hotel.

46 |

17. Tag: Leon – Grenzübertritt – La Entrada, Honduras (F) Heute legen Sie die längste Strecke auf der Panamericana zurück. Von Leon geht es bis nach La Entrada in Honduras. Die fast 600 km werden mit Taxi, Vans und öffentlichen Bussen zurückgelegt. Übernachtung im Hotel. 18. Tag: La Entrada – Copan (F) Weiterfahrt zu den archäologischen Ausgrabungsstätten von Copan, wo Sie am Vormittag ankommen. Die Ruinen gehören zu den schönsten der Maya. Die Stadt stellt in ihrer Anordnung ein Abbild der Ordnung des Kosmos, aber auch der irdischen Welt dar. Sie besuchen die wichtigsten Strukturen, Gebäude und Monumente und erfahren viel über die Kultur der Maya. Übernachtung im Hotel.

19. Tag: Copan – Grenzübertritt – Antigua, Guatemala (F) Sie passieren die Grenze zu Guatemala und erreichen Antigua, die ehemalige Hauptstadt und eine der ältesten Städte Lateinamerikas. Sie besticht durch ihre Ursprünglichkeit und ihre schönen Klöster. Auf einem Stadtrundgang durchstreifen Sie die Gassen. Übernachtung in einer

gemütlichen Posada mit Blick auf die Vulkane Agua und den erst kürzlich wieder aktiv gewordenen Vulkan Fuego. 20. Tag: Antigua (F) Heute unternehmen Sie einen zweiten Stadtrundgang in Antigua mit Besichtigung des historischen Zentrums. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 21. Tag: Antigua – Rio Dulce (F) Ihre Fahrt führt Sie heute wieder in Richtung Karibik, hinunter in den Regenwald bis nach Rio Dulce. Übernachtung in einer Lodge. 22. Tag: Rio Dulce – Livingstone – Rio Dulce (F) Mit dem Schnellboot gelangen Sie zur alten Piratenstadt Livingston. Die Siedlung ist geprägt vom entspannten Leben der Garifunas, einer Volksgruppe, welche sich aus der Verschmelzung von Sklaven westafrikanischer Herkunft mit Kariben hervorgetan hat – lassen Sie sich vom karibisch-leichten Flair anstecken. Übernachtung wie am Vortag. 23. Tag: Rio Dulce – Flores (F) Sie verlassen die Karibik und begeben sich in den Dschungel des Tieflandes von Peten. Später erreichen Sie die malerisch gelegene Stadt Flores auf der Insel San Andres inmitten des Peten-ItzaSees. Genießen Sie den herrlichen Sonnenuntergang am See! Übernachtung im einfachen Hotel. 24. Tag: Tikal (F) Ein weiteres Highlight steht heute auf dem Programm: Das sagenumwobene Tikal, eine der bedeutendsten und größten Städte der klassischen Mayaperiode. Der zentrale Bereich nimmt ca.


PANZEN Panama • Costa Rica Nicaragua • Honduras Guatemala • Belize • Mexiko 29 Tage Reise ab 2990 € Schwierigkeit: Leistungen ab Panama-Stadt/an Cancun (PANZEN29) · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in öffentlichen Bussen, Booten, Taxis laut Programm · 28 Ü in Hotels/Lodges im DZ · Mahlzeiten: 28xF, 1xA · Landkarte · 26 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 28xF, 1xA

Fotos: Markus Recknagel (3), Klaus Heidemann (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern (ca. 70 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 29-Tage-Reise PANZEN29 ab Panama/an Mexiko 05.03.17 – 02.04.17 2990 € 30.04.17 – 28.05.17 2990 € 06.08.17 – 03.09.17 2990 € 01.10.17 – 29.10.17 2990 € 12.11.17 – 10.12.17 2990 €

16 km² ein und weist über 3000 Bauten auf. Wer den steilen Aufstieg auf einen der Tempel wagt, wird mit einem grandiosen Ausblick belohnt. ​ Übernachtung wie am Vortag. 25. Tag: Flores – Grenzübertritt – Caye Caulker, Belize (F) Von Flores geht die Reise nach Belize zur kleinen Koralleninsel Caye Caulker. Zunächst legen Sie diese Strecke mit dem Fahrzeug (ca. 4h) und dann per Schnellboot (ca. 1h) zurück. Am Traumstrand angekommen, können Sie den Rest des Tages entspannen und einen herrlichen Sonnenuntergang genießen. Übernachtung im Hotel. 26. Tag: Caye Caulker (F) Heute lernen Sie die fast paradiesische Schönheit der Insel kennen. Bei einem optionalen Schnorchelausflug erleben Sie die bunte Unterwasserwelt im zweitgrößten Riffsystem der Welt. Übernachtung wie am Vortag. 27. Tag: Caye Caulker – Grenzübertritt – Tulum, Mexiko (F) Am Morgen verlassen Sie die Insel und passieren die mexikanische Grenze. Von Belize-Stadt

aus nehmen Sie einen öffentlichen Bus nach Tulum auf der Yucatan-Halbinsel, wo Sie gegen Nachmittag ankommen. Nutzen Sie den Rest des Tages für einen kurzen Spaziergang am Strand. Übernachtung im Hotel. 28. Tag: Tulum – Chichen Itza – Playa del Carmen (F) Fahrt nach Chichen Itza mit Besichtigung der wohl berühmtesten Tempelanlage der Maya. Die durch den Einfluss der Tolteken aus Zentralmexiko weiterentwickelte Kultur der Maya kommt hier in ihrer ganzen Pracht zum Ausdruck. El Castillo, das beeindruckendste Gebäude (30 m hoch), erhebt sich weit über die Anlage hinaus. Anschließend Fahrt nach Playa del Carmen und Übernachtung im Hotel. 29. Tag: Abreise (F) Ihre erlebnisreiche Reise endet heute mit dem Transfer zum Flughafen in Cancun. Mit vielen Eindrücken treten Sie Ihren individuellen Heimflug an.

21-Tage-Reise PANZEN21 ab Panama/an Guatemala 05.03.17–25.03.17 2690 € 30.04.17–20.05.17 2690 € 06.08.17–26.08.17 2690 € 01.10.17–21.10.17 2690 € 12.11.17–02.12.17 2690 € 16-Tage-Reise PANZEN16 ab Panama/an Nicaragua 05.03.17–20.03.17 2550 € 30.04.17–15.05.17 2550 € 06.08.17–21.08.17 2550 € 01.10.17–16.10.17 2550 € 12.11.17–27.11.17 2550 € Zusatzkosten Internationale Flüge ab 1000 € EZ-Zuschlag: 970 € / 690 € / 570 € Aufpreis 2-3 Teilnehmer: 1600 € / 1040 € / 800 € Rail & Fly: 40 € Teilnehmerzahl 4 – 12 Hinweis Die Reise hat Expeditionscharakter, Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst.

Chichen Itza

l Cancun l l Tulum

Tikal l l

Antigua

l Caye Caulker

Livingston

l l Copan

Leon ll Ometepe Granada Bocas del Toro l l San Jose l Panama

| 47


Die indigenen Kulturen entlang der Karibikküste

DIAMIR Pur

18 Tage Kultur- und Naturreise

s Von Kolumbien nach Zentralpanama entlang der Küste s Indigene Kulturen der Wayu und Embera s Wanderung im Tayrona NP auf den Spuren der Ureinwohner s Panama-Stadt und der legendäre Panamakanal s Bilderbuchstrände auf den Islas San Blas

1. Tag: Ankunft in Kolumbien Ankunft in Bogota. Empfang am Flughafen durch Ihre Tourenleitung und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Bogota (F) Bei einer halbtägigen Besichtigung lernen Sie die historischen und kulturellen Highlights Bogotas kennen. Sie besichtigen den Zentralplatz Bolivar mit den Regierungsgebäuden, die Altstadt La Candelaria mit ihren wunderschönen Kolonialhäusern, das internationale Zentrum mit seinen Wolkenkratzern und das weltberühmte Goldmuseum (montags geschlossen). Anschließend Seilbahnfahrt auf 3200 m zum Hausberg Monserrate. Von dort bietet sich ein beeindruckender Rundblick auf die ganze Stadt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

48 |

Erleben Sie die traumhafte Karibikküste zu Fuß und mit dem Segelboot. Wanderungen, die durch Wüstenlandschaften, traumhafte Badebuchten, endlose palmengesäumte Strände und zu indigener Bevölkerung führen, zeigen Ihnen das authentische Kolumbien. Cerro del Faro. Es bietet sich ein einmaliger Ausblick auf die Küste und Strände, da hier die Wüste auf den Atlantik trifft. Fahrt zu den Stränden Ojo del Agua und zum Pilon de Azucar. Der Strand lädt zum Entspannen und Baden ein. Nach der Rückkehr nach El Cabo steht Ihnen der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 5. Tag: Cabo de la Vela – Uribia – Manaure – Palomino (F) Morgens Abfahrt nach Palomino. Auf dem Weg entlang der Karibikküste fahren Sie durch das traditionelle Dorf Uribia, in welchem die WayuIndianer ihre Waren verkaufen. Anschließend Weiterfahrt und Besichtigung der Salzanlagen von Manaure. Seit 1920 wird hier Salz abgebaut. und so können Sie an den vielen Salzseen Flamingoschwärme beobachten. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Bogota – Riohacha – Cabo de la Vela (F) Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Riohacha. Anschließend Fahrt zum kleinen Küstenort Cabo de la Vela. In diesem Gebiet der Halbinsel Guajira sind die Wayu-Indianer ansässig, welche die Guajira als einen heiligen Ort bezeichnen. Übernachtung in Cabañas.

6. Tag: Palomino (F) Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Der Strand von Palomino bietet wilde Buchten und einen palmengesäumten Sandstrand mit klarem Wasser. Lassen Sie die Seele baumeln! Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Cabo de la Vela – Punto Faro – Ojo del Agua und Pilon de Azucar (F) Nach dem Frühstück fahren Sie zum Leuchtturm

7. Tag: Palomino – Nationalpark Tayrona (F) Nach dem Frühstück fahren Sie zum TayronaNationalpark, einem der ältesten geschützten

Gebiete Kolumbiens. Wanderung durch den Nationalpark bis zum alten Dorf Pueblito. Dieses Dorf war einst bewohnt von den Ureinwohnern dieser Region, den Taironas. Der Weg führt über Steine und Wurzeln. Verschiedene Affenarten sowie Eidechsen und Leguane können hier beobachtet werden. Übernachtung in Cabañas. 8. Tag: Nationalpark Tayrona – Cartagena (F) Transfer von Tayrona nach Minca. Dieses wunderschöne Dorf befindet sich in einem tropischen Wald und liegt auf 650 m. Hier besichtigen Sie eine Kaffeefarm, wo Ihnen der gesamte Prozess der Kaffeeverarbeitung erläutert wird. Anschließend geht es weiter über Santa Marta und Barranquilla nach Cartagena. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: Cartagena (F) Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Stadt. Dabei statten Sie dem Kloster La Popa und der Festungsanlage San Felipe einen Besuch ab. Cartagena versteht, wie keine andere Stadt, in unwiderstehlicher Weise, karibische Lebensfreude und koloniales Erbe zu kombinieren. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 10. Tag: Cartagena-Islas San Blas (F/M/A) Am Morgen Transfer zum Hafen von Cartagena. Abfahrt mit dem Segelboot auf eine Fahrt durch die paradiesische Karibik, von einer Trauminsel


Kolumbien • Panama 18 Tage Reise ab 3150 €

KOLKAR

Fotos: Markus Recknagel (1), Archiv (2)

Schwierigkeit:

zur nächsten. Es bietet sich die Möglichkeit zum Schnorcheln in wunderschönen Riffen, auch Schifffracks bekommt man so zu sehen. Oder Sie Schwimmen und Entspannen einfach nur in paradiesischer Umgebung. Auch Fischen im glasklaren Wasser ist möglich. Inklusive Vollpension. Übernachtung auf dem Segelboot.

der Palmen und dem Rauschen des karibischen Meeres unterbrochen wird. Nach dem Mittag­ essen Weiterfahrt mit dem Boot zu dem Playa la Miel, das erste Dorf in Panama. Dieser wunderschöne Strand mit weißem und feinem Sand befindet sich hinter dem Berg von Sapzurro. Übernachtung im Hotel Bahia Lodge.

11. Tag: Islas San Blas – Isla Fuerte (F/M/A) Heute segeln Sie weiter bis zur Isla Fuerte. Dort besteht ebenfalls die Möglichkeit zum Schnorcheln, Fischen oder einfach Entspannen. Inklusive Vollpension. Übernachtung auf dem Segelboot.

15. Tag: Carpurgana – Caledonia (F/M/A) Nach dem Frühstück im Hotel erfolgt der Transfer mit dem Boot nach Puerto Obaldia (circa 40 Minuten Fahrtzeit), um die Einreiseformalitäten für Panama zu regeln. Transfer mit dem Boot nach New Edingburg (ca.1h), eine Bucht in der einige Schotten im 17. Jahrhundert die Stadt New Edingburg gründeten. Hier können Sie schwimmende Häuser und eine wunderschöne Bucht bestaunen. Weiter geht es nach Caledonia, die Fahrt dauert ca. 15 Minuten. Am frühen Nachmittag Bootsfahrt zu einer der naheliegenden Inseln. Zeit zur freien Verfügung zum Baden und Relaxen. Rückfahrt nach Caledonia (ca.15 Minuten) und Abendessen. Unterkunft in Hängematten.

12. Tag: Isla Fuerte-Tolu-Necocli (F/M/A) Am Morgen besteht noch die Möglichkeit, etwas karibisches Feeling zu genießen. Danach geht es mit dem Schnellboot von der Isla Fuerte zurück zum Festland nach Tolu. Dort nehmen Sie den Bus bis nach Necocli (5h). Übernachtung in der Vereda El Carlos. 13. Tag: Necocli-Capurgana (F) Nach dem Frühstück, ca. 8 Uhr morgens, erfolgt die Überfahrt mit dem Schnellboot nach Capurgana. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, genießen Sie das karibische Flair und den traumhaften Strand. Übernachtung in der Bahia Lodge. 14. Tag: Carpurgana (F) Nach dem Frühstück Wanderung nach Sapzurro, das letzte Dorf Kolumbiens. Sapzurro befindet sich in einer wunderschönen Bucht, die den selben Namen trägt. In diesem Dorf herrscht eine unglaubliche Ruhe, die nur durch das Rascheln

16. Tag: Caledonia – Puerto Obaldia – Panama-Stadt (F) Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen in Puerto Obaldia und Flug nach Panama-Stadt. Danach Führung durch die in 1519 gegründete faszinierende Stadt. Besichtigung des Stadtteils Panama Viejo (16. Jahrhundert) und Stadtrundgang zu den wichtigsten Gebäuden, wie der bemerkenswerte Kathedrale und die San Jose-Kirche mit dem prachtvollen Altar. Anschließend Einblick in die Funktionsweise des berühmten PanamaKanals bei den Schleusen Miraflores mit einmaligen Ausblick auf die Schiffe, die die Schleusen auf ihrem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik passieren. Übernachtung im Hotel Casa Panama.

Leistungen ab Bogota/an Panama-Stadt · Deutschsprachige Tourenleitung · Inlandsflug Bogota – Riohacha in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, außer Tolu – Necogli · 3-tägige Segeltour auf Zubucherbasis · Fahrten Isla Fuerte-Tolu / Necocli-Capurgana im öffent­ lichen Schnellboot · Transport Tolu-Necogli im öffentlichen Bus · Reiseliteratur · 8 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Schiff in Doppel-Kabine · 4 Ü: Herberge im DZ · 1 Ü: Hütte in Hängematte · 2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 17xF, 5xM, 4xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 14.05.17 – 31.05.17 09.07.17 – 26.07.17 24.09.17 – 11.10.17 12.11.17 – 29.11.17

3150 € 3150 € 3150 € 3150 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 1100 € EZ-Zuschlag: 410 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Hinweis Die Reise hat Expeditionscharakter, Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen im Tayrona NP und auf dem Segelboot kein EZ garantieren können. Das Teilstück mit dem Segelboot wird auf Zubucherbasis durchgeführt (internationale Gruppe). DIAMIR PRIVAT Täglich ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung, ab 3990 € zzgl. Flug

17. Tag: Embera-Indianer (F/M) Bogota – Riohacha – Cabo… - Palomino – Tayrona – CartaAm Morgen unternehmen Sie einen Bootsausflug gena – San Blas Inseln – Carti - Panama-Stadt in den Regenwald Panamas. Nach ungefähr einer Stunde erreichen Sie das Dorf der Embera-Indianer. Diese Indianer leben heute noch nach Ihren l Cabo de la Vela jahrhundertealten Traditionen und sind Besuchern Palomino l l Riohacha San Blas gegenüber sehr offen. Sie besichtigen das Dorf Tayrona NP l Inseln Cartagena l und bekommen die Bräuche, Kultur und LebensCarti l l weise der Embera-Indianer erklärt. Am späten l PanamaNachmittag Rückfahrt nach Panama-Stadt. Stadt Übernachtung wie am Vortag. 18. Tag: Panama-Stadt – Rückflug (F) Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise.

l Bogota

| 49


Facettenreiches Yucatan 10 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Yucatan für Liebhaber versteckter Schätze s Versunkenen Kulturen auf der Spur: Mayapan, Edzna, Chacchoben, Ek‘Balam, Uxmal u.v.m. s Koloniale Perlen erobern: Campeche, Merida & Valladolid s Schnorcheln mit Schildkröten & Schwimmen in Ceno­ten

1. Tag: Ankunft in Cancun (A) Sie werden am Flughafen bereits von einem Repräsentanten willkommen geheißen. Danach erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie im Anschluss die Möglichkeit, Cancun mit seinen unzähligen Einkaufs- und Freizeitangeboten auf einer Rundfahrt um die Lagune Nichupte zu besichtigen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Cancun – Tulum – Akumal (F) Heute fahren Sie nach Tulum zur berühmten Maya-Felsenfestung. Von der ehemals großen Maya-Stadt ist nur der Tempelbezirk mit dem Palast, dem Templo del Dios Descendente und dem Templo de los Frescos geblieben. Tulums Reiz liegt vor allem im malerischen Zusammenspiel der Ruinen mit dem weißen Sand und dem türkisblauen Wasser des karibischen Meeres. Im Anschluss geht es weiter nach Akumal, wo Sie

50 |

Erleben Sie das abwechslungsreiche Mexiko – von Hochkultur über Kolonialzeit bis Moderne. Versteckte Maya-Schätze liegen ebenso auf Ihrem Weg wie koloniale Städte und Naturparadiese voll ungeahnter Tiervielfalt und erfrischenden Lagunen. beim Schnorcheln im türkisblauen Wasser die Grüne Meeresschildkröte und auch die Echte Karettschildkröte bewundern können. Übernachtung im Hotel in Tulum.

ten inneren Räume man die sehr gut erhaltene Maske des Sonnengottes Kinichna entdeckt hat. Weiter geht es nach Puerta Calakmul. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Tulum – Chacchoben – Mahahual (F) Nach dem heutigen Frühstück besuchen Sie die Maya-Ruinen Chacchoben, deren Geschichte lange im Verborgenen blieb. Erst 1972 wurde die Zone bei einem Helikopterflug wieder entdeckt und zählt mittlerweile zu den beliebtesten Ausgrabungsstätten an der Costa Maya. Besonders sehenswert ist die Inschriften-Stele an der größten der drei Pyramiden. Weiter geht es nach Mahahual, einem aufstrebenden Fischerdorf an der Costa Maya. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Calakmul (F) Früh zeitig geht es zur ca. 60 km entfernt liegenden Maya-Stadt Calakmul inmitten des Dschungels an der Grenze zu Guatemala gelegen. Auf Ihrer Wanderung durch den urwüchsigen Regenwald beeindrucken Flora und Fauna – vielleicht sehen Sie einen der seltenen Jaguare oder Pumas. Besteigen Sie alte Pyramiden und genießen Sie den Rundblick über das mitten im Urwald gelegene Areal. Zurück in Puerta Calakmul unternehmen Sie am Abend eine Nachtwanderung. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Mahahual – Bacalar – Becan – Puerta Calakmul (F) Von Mahahual geht es heute weiter nach Bacalar, eine beschauliche Kleinstadt an der gleichnamigen Lagune. Im Zentrum des Ortes besuchen Sie die Festung San Felipe Bacalar. Antonio de Figueroa y Silva, seines Zeichens Feldmarschall von Yucatán, ließ die Feste 1733 zum Schutz gegen Piraten und marodierende Holzhändler erbauen. Danach besuchen Sie die benachbarte Ruinenstätte Becan mitten im Dschungel gelegen. Sie verfügt über das älteste architektonische Verteidigungssystem Mexikos. Besuchen Sie u.a. den Palast, in dessen vollkommen abgedunkel-


Mexiko 10 Tage Reise ab 2190 €

MEXYUC

Fotos: Klaus Heidemann (1), FVA Mexico (1), Marie Scholz (1), Archiv (2)

Schwierigkeit:

6. Tag: Puerta Calakmul – Lagune Terminos – Siho Playa (F) Heute lernen Sie die Naturparadiese Yucatans kennen. Sie besuchen die weitläufige Lagune Terminos der Isla Aguada, ein beliebter Paarungs-, Futter- und Liegeplatz für unterschiedliche Delfinarten, die mit dem Golfstrom in die Lagune kommen. Daneben ist die Inselwelt Lebensraum für eine Vielzahl von Vogelarten, wie Ibisse und Rosa Löffler. Auf einer Bootsfahrt um die Isla de Pajaros erleben Sie dieses imposante Vogelparadies und die verspielten Säugetiere hautnah. Danach fahren Sie an die Siho Playa. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Siho Playa – Campeche – Edzna – Uxmal (F) Fahrt nach Campeche. Auf einem Rundgang besichtigen Sie die kleinen Gässchen der bedeutenden Hafenstadt mit ihren restaurierten Kolonialgebäuden, dem Zocalo und der Kathedrale. Lassen Sie sich zurückversetzen in die Zeit der spanischen Eroberer. Weiter geht es zur bedeutenden Ruinenstätte Edzna mit dem imposanten „Gebäude der fünf Stockwerke“. Danach fahren Sie nach Uxmal, wo Sie am Abend Gelegenheit haben, die faszinierende Sound & Light Show in den Ruinen zu erleben (optional). Vor der gewaltigen Kulisse der Pyramide des Zauberers begeben Sie sich begleitet durch Sound- und Lichteffekte auf die virtuelle Reise zurück in die Welt der Maya. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Uxmal – Santa Elena – Mayapan – Uxmal (F) Heute tauchen Sie ein in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche in der Ruinenstätte von Uxmal („die dreimal Erbaute“) mit ihren verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätzen. Bei Ihrem anschließenden Besuch im benachbarten Santa Elena lernen Sie den Alltag der hier lebenden ca. 4000 Maya kennen. Am Nachmittag geht es weiter nach Mayapan, die letzte große Hauptstadt der Maya. Die Bauten des Stadtzentrums wurden nach dem Vorbild Chichen Itzas errichtet, sind jedoch kleiner. Zurück in Uxmal, haben Sie Gelegenheit das Kakaomuseum Choco-Story zu besichtigen (optional). Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Uxmal – Merida – Izamal – Valladolid (F) Heute Vormittag erwartet SIe ein Rundgang durch Merida. 1542 gegründet, beeindruckt die koloniale Perle bis heute mit spanisch-französischem Charme und romantischen Straßen. Bei Ihrem Rundgang lernen Sie die große Kathedrale, den Palacio Municipal und das Geburtshaus des Stadtgründers kennen. Danach geht es weiter nach Kimbila, ein kleiner Ort, der sich auf die Fertigung von Guayaberas, klassischen Leinenhemden, spezialisiert hat. Lassen Sie sich von den vielfältigen Farben, Mustern und Stickereien begeistern – schon Ernest Hemingway hat die Guayaberas gerne getragen. Weiter geht es nach Izamal, zum Pyramidentempel des Sonnengottes Kinich Kakmo und zur Klosterkirche San Antonio de Padua. Weiterfahrt nach Valladolid und Übernachtung im Hotel. 10. Tag: Valladolid – Ek'Balam – Cancun – Abreise (F) Erleben Sie die kleine Kolonialstadt Valladolid bei einem Rundgang durch die Gassen und genießen Sie die romantische Atmosphäre am Zocalo. Sehenswert sind außerdem die Kirchen und Klöster der Franziskaner. Danach fahren Sie zur Ruinenstätte von Ek´Balam. Seit 1997 wurden hier auf einer Fläche von ca. 12 km² bisher 45 Bauwerke freigelegt. Die luxuriösen Ausgrabungsstücke aus Jade, Knochen oder Meeresmaterialien weisen darauf hin, dass Ek‘Balam eine wohlhabende und einflussreiche Stadt war. Für eine erfrischende Abkühlung halten Sie auf der Weiterfahrt nach Cancun an einer wundervoll türkisblauen Cenote. In Cancun angekommen, endet Ihre Reise. Es bietet sich eine individuelle Verlängerung am Strand von Cancun oder Playa del Carmen an.

Leistungen ab/an Cancun · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Flughafentransfers in Shuttlebussen · Alle Bootsfahrten laut Programm · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Trinkgelder für Zimmermädchen und Kofferträger (1 Gepäckstück pro Person) · Reiseliteratur · 7 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Hacienda · Mahlzeiten: 9xF, 1xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 23.02.17 – 04.03.17 13.04.17 – 22.04.17 18.05.17 – 27.05.17 16.11.17 – 25.11.17

2190 € 2190 € 2190 € 2190 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 950 € EZ-Zuschlag: 550 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Hinweis Bitte beachten Sie, dass bei einer Gruppengröße von 2-5 Personen ein Driver-Guide zum Einsatz kommt. Er fährt das Fahrzeug und ist gleichzeitig Ihr Tourenleiter. Vorprogramm Mexiko – Grandiose Kuperschluchten 7 Tage Natur- und Kulturreise Tourcode: MEXKUP Preis: ab 1390 € zzgl. Flug Teilnehmerzahl: 2 – 12 Schwierrigkeit: Termine und Tourenverlauf: diamir.de Anschlussprogramme: Cancun – 1 ÜF Beachscape Villas Kin Ha & Suites Tourcode: MEXSCA ab 2 Personen, DZ ab 60 € p.P. Playa del Carmen – 1 ÜF Posada Sian Kaan Tourcode: MEXPOS ab 2 Personen, DZ ab 45 € p.P.

l Cancun Mayapan/Merida l l Uxmal l Valladolid/ Ek Balam l Tulum Campeche l l Edzna Isla Aguada l Chacchoben l l Bacalar

Becan/ l l Calakmul Chicanna

| 51


Wandern in der Welt der Maya und Azteken

DIAMIR Pur

19 Tage Kultur- und Naturreise

s Mexiko intensiv und hautnah für Aktive s Wanderungen auf dem La-Malinche-Trail, entlang maleri­scher Maya-Dörfer und durch dichten Dschungel s Von bekannten zu versteckten Maya­stätten, u.a. Chichen Itza und Yaxchilan

1. Tag: Ankunft in Mexiko Ankunft in Mexiko-Stadt, Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Mexiko-Stadt (F) In der Millionenmetropole besuchen Sie den Zocalo mit dem Präsidentenpalast und der Kathedrale sowie den Stadtteil Xochimilco (UNESCO). Hier lernen Sie auf einer Bootstour die berühmten schwimmenden Gärten kennen, bevor es weiter geht ins alte, denkmalgeschützte Stadtviertel von San Angel im Südwesten, ehemals Teil der wichtigen Silber-Route. Auch heute ist noch viel von dem alten Reichtum zu erkennen. Restaurants, Boutiquen, Galerien, feine Möbel­läden und interessante Buchläden laden zum Bummeln ein. Im Museo Nacional de Antropologia lernen Sie die präkolumbianischen Kulturgruppen Mexikos kennen. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Mexiko-Stadt – Teotihuacan – Puebla (F) Morgens Besichtigungen der beiden der Jungfrau von Guadalupe gewidmeten Kirchen. Anschließend fahren Sie nach Teotihuacan (UNESCOWeltkulturerbe), die erste Stadt der „Neuen Welt“. In der ehemals blühenden Handelsmetropole besuchen Sie die große Pyramidenanlage. Weiterfahrt nach Puebla. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: Puebla (F) Am Morgen Fahrt zum Vulkan La Malinche. Na-

52 |

Auf den Spuren der Hochkulturen besuchen Sie u.a. die Riesenmetropole MexikoStadt, weltbekannte Ruinenstätte sowie bezaubernde Kolonialstädte. Mehrere kleine Wanderungen, eine Bootsfahrt im Sumidero-Canyon und Erholung am Strand runden die Reise ab. turkundlich interessante Wanderung entlang des La Malinche Trails. Am Nachmittag Stadtbesichtigung in der kolonialen Perle Puebla. Die schönsten Sehenswürdigkeiten liegen nicht weit entfernt vom Zocalo und sind gut zu Fuß zu erreichen. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Puebla – Oaxaca (F/M) Heute steht eine Stippvisite im Botanischen Garten von Zapotitlan auf dem Programm, der eigentlich kein Garten im üblichen Sinne ist, sondern vielmehr eine naturbelassene Landschaft mit meterhohen Säulenkakteen, Palmen und Elefantenfußbäumen. Nach dem Rundgang wird Ihnen ein typisches Picknick serviert. Am Nachmittag Weiterfahrt (ca. 4,5h) in die Kolonialstadt Oaxaca. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Oaxaca (F) Morgens besuchen Sie den mächtigen Monte Alban: Willkommen in der Welt der Zapoteken und Mixteken! Hier unternehmen Sie eine Kurz­wande­ rung, bevor Sie sich ins Zentrum von Oaxaca begeben. Sie besuchen die prachtvolle Kirche Santo Domingo, das Museo Regional de Oaxaca und schlendern durch romantische Gassen oder farbenfrohe Märkte. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Tule & Mitla (F/M) Besuch der Gemeinde Santa Maria del Tule mit ihrem gewaltigen Ahuehuete-Baum, der im Laufe seiner ca. 2000 Lebensjahre einen Umfang von mehr als 40 m erreicht hat. Der selbstgemachte Likör der Klosterfrauen vor den Toren der Kirche ist dabei ein wahrer Geheimtipp. Danach Erkundung der UNESCO-Welterbestätte von Mitla. Anschließend wandern Sie durch die Pueblos Mancomunados von Benito Juarez nach La Neveria mit fantastischen Ausblicken. Unterwegs wird Ihnen ein zapotekisches Mittagessen serviert. Am Abend Rückkehr nach Oaxaca. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h, 8 km) 8. Tag: Oaxaca – Tehuantepec (F) Heute treten Sie eine lange, aber abwechslungsreiche Fahrt (ca. 6,5h) mit kurzem Stopp an der Playa Cangrejo bis nach Tehuantepec an. Hier unternehmen Sie einen Rundgang durch die Stadt, beginnend am Kloster über die Kirche und den


Zocalo zum Markt – ein wahres Spektakel, denn das Markttreiben wird bestimmt von den durchsetzungsfähigen „Tehuanas" – den starken Frauen Tehuantepecs. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: Tehuantepec – San Cristobal de las Casas (F) Sie besuchen heute den Sumidero-Canyon (Fahrt ca. 4,5h) und unternehmen eine Bootsfahrt durch die beeindruckende, tief eingeschnittene Schlucht des Rio Grijalva mit seinen steilen, bis zu 1000 m in die Höhe ragenden Wänden. In diesem Nationalpark überraschen Wasserfälle, üppig wuchernde Farne und eine exotische Tierwelt durch ihre Vielfalt. Danach fahren Sie nach San Cristobal de las Casas und lernen die Stadt bei einer Besichtigung kennen. Übernachtung im Hotel.

Fotos: Klaus Heidemann (1), Archiv (4)

10. Tag: Wanderung rund um San Cristobal (F) In Chamula besuchen Sie ein Indianerdorf. Danach erkunden Sie das Umland auf einer malerischen Wanderung nach Zinacantan, das durch seine Kunsthandwerker und die dort lebenden Chiapas-Indianer bekannt ist. Sie besuchen die beeindruckende, koloniale Kirche im Zentrum und sind anschließend zu Gast in einer kleinen Weberei dreier Schwestern. Bei frisch zubereiteten Tortillas erhalten Sie einen Einblick in das Leben vor Ort und die Webkunst der engagierten Kleinunternehmerinnen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2,5h, 7 km)

11. Tag: San Cristobal de las Casas – Palenque (F) Heute fahren Sie nach Palenque (ca. 4h). Mit dem Besuch der Mayastätte erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis. Die Ruinenanlage mit dem großen Palast und dem weltbekannten Tempel der Inschriften zieht Sie in ihren Bann. Eine kurze Dschungelwanderung führt Sie außerdem zum Tempel Olvidado, dem verschollenen Tempel. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: Umgebung von Palenque (F) Tagesausflug, u.a. per Boot, nach Yaxchilan, mitten im Urwald direkt an der Grenze zu Guatemala gelegen. Die „Stadt der grünen Steine“ ist berühmt wegen ihrer Stelen, Reliefs und Skulpturen. In ihrer Blütezeit beherrschte die Mayastadt sowohl Palenque als auch Tikal und Copan in Honduras. Im Anschluss Besuch der Ruinenstätte von Bonampak im Regenwald der Lakandonen. Ihre faszinierenden Wandmalereien im „Tempel der Bilder" wurden von einer Schülerin Frida Kahlos aufwendig restauriert. Übernachtung wie am Vortag. 13. Tag: Palenque – Chicanna (F) Heute fahren Sie nach Chicanna (ca. 5h) und besichtigen die Ruinen der Mayastadt. Im Jahre 1934 wiederentdeckt, vermutet man die Hochphase dieser Stadt in der klassischen Periode, da die meisten Bauwerke im Zeitraum zwischen 600 n. Chr. und 830 n. Chr. entstanden sind. Die Stadt profitierte von ihrer Lage an dem zentralen Handelsweg zwischen der Golfküste und der ka-

ribischen Küste und war daher reich geschmückt, was man heute noch erkennen kann. Übernachtung im Hotel. 14. Tag: Becan & Calakmul (F) Am Morgen besichtigen Sie die Mayastätte Becan mit dem ältesten architektonischen Verteidigungssystem Mexikos und der sehr gut erhaltenen Maske des Sonnengottes Kinichna. Anschließend unternehmen Sie einen Ausflug zur spektakulären alten Mayastadt Calakmul, an der Grenze zu Guatemala gelegen. Hier befinden Sie sich im eigentlichen Ursprungsland der Maya. Während einer Wanderung besichtigen Sie die Ruinenstadt ausführlich. So können Sie z.B. die alten Pyramiden besteigen und den Panoramablick über das mitten im Urwald gelegene Areal genießen. Abends Rückkehr nach Chicanna. Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Chicanna – Campeche (F) Erstes Tagesziel sind die Ruinen von Edzna (Fahrt ca. 4,5h), Machtzentrum, das 400 v. Chr. weite Teile Yucatans beherrschte. Das „Gebäude der fünf Stockwerke“ ist eines der interessantesten Bauwerke der gesamten Mayakultur. Am Nachmittag erreichen Sie Campeche. Sie besichtigen die Kathedrale La Concepcion und das Herz der Stadt – den kleinen Zocalo Parque Principal. In den Gässchen werden Sie sich in die Zeit der spanischen Eroberer zurückversetzt fühlen. Übernachtung im Hotel. 16. Tag: Campeche – Uxmal – Merida – Valladolid (F) Heute besuchen Sie Uxmal. Bei einer Wanderung durch die Ausgrabungsstätte mit ihren verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätzen, Säulen und Torbögen tauchen Sie in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein. Anschließend Weiterfahrt nach Merida und ausgiebiger Rundgang durch das kolonial-charmante Stadtzentrum. Weiterfahrt (ca. 4,5h) in Richtung Valladolid. Übernachtung im Hotel. 17. Tag: Chichen Itza (F) Fahrt nach Chichen Itza und Besichtigung der berühmten Kultstätte. Die durch den Einfluss der Tolteken aus Zentralmexiko weiterentwickelte Kultur der Maya kommt hier in ihrem ganzen Glanz zum Ausdruck. Von den verschütteten und vom Urwald überwucherten Bauten, z.B. „El Castillo“, „El Caracol“ und das Observatorium wurden bis heute erst ca. 30 freigelegt und restauriert. Am Nachmittag besuchen Sie die beeindruckende Cenote in Dzitnup, ein Süßwassersee in einer unterirdischen Kalksteinhöhle. Übernachtung wie am Vortag. 18. Tag: Valladolid – Tulum – Playa del Carmen (F) Fahrt in Richtung Karibikküste zur Maya-Felsenfestung von Tulum direkt am Meer. Auf einer Besichtigung erkunden Sie die faszinierende MayaStadt, von der nur der Tempelbezirk mit dem Palast, der Templo del Dios Descendente und der Templo de los Frescos geblieben sind. Reizvoll ist hier die Symbiose aus Ruinen, dem weißen Sand und dem türkisblauen Wasser. Sie erreichen Playa del Carmen am späten Nachmittag. Übernachtung im Hotel. 19. Tag: Heimreise (F) Transfer zum Flughafen von Cancun. Heimflug bzw. Beginn Ihres individuellen Anschlussprogramms.

Mexiko 19 Tage Reise ab 2240 €

MEXMAY

Schwierigkeit: Leistungen ab Mexiko-Stadt/an Cancun · Deutschsprachige Tourenleitung 2.-18.Tag · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Flughafentransfers in Shuttlebussen · Alle Bootsfahrten laut Programm · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Trinkgelder für Zimmermädchen und Kofferträger (1 Gepäckstück pro Person) · Reiseliteratur · 18 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 18xF, 2xM Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; sonstige Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 17.01.17 – 04.02.17 2250 € 24.01.17 – 11.02.17 2250 € 31.01.17 – 18.02.17 2250 € 07.02.17 – 25.02.17 2250 € 14.02.17 – 04.03.17 2250 € 21.02.17 – 11.03.17 2250 € 28.02.17 – 18.03.17 2250 € 14.03.17 – 01.04.17 2250 € 28.03.17 – 15.04.17 2250 € 18.04.17 – 06.05.17 2250 € 18.07.17 – 05.08.17 2250 € 10.10.17 – 28.10.17 2250 € 17.10.17 – 04.11.17 2250 € 24.10.17 – 11.11.17 2250 € 07.11.17 – 25.11.17 2250 € 14.11.17 – 02.12.17 2250 € Weitere Termine siehe www.diamir.de

Zusatzkosten Internationale Flüge ab: 950 € EZ-Zuschlag: 530 € Teilnehmerzahl 2 – 12 Hinweis Bitte beachten Sie, dass bei einer Gruppengröße von 2-5 Personen ein Driver-Guide zum Einsatz kommt. Er fährt das Fahrzeug und ist gleichzeitig Ihr Tourenleiter. Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). Anschlussprogramm Playa del Carmen – 1 ÜF Posada Sian Kaan Tourcode: MEXPOS ab 2 Personen, DZ ab 45 € p.P. Hotelkategorie: 3***

Mexiko- lTeotihuacan Stadt l l Puebla

Cancun Chichen Itza l l l Uxmal l Tulum/ Campechel Strand

l Palenque l Calakmul l San l Tehuantepec Cristobal

Oaxaca l

| 53


Koloniale Städte und versunkene Kulturen 14 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Mexikos Highlights für Einsteiger und Kulturbegeisterte s UNESCO-Mayastätten vom Monte Alban bis Chichen Itza s Koloniale Städte von Puebla über Oaxaca bis Merida s Per Boot durch den pittoresken Sumidero-Canyon s Frida Kahlo -und Anthropologisches Museum

1. Tag: Ankunft in Mexiko Ankunft in einer der interessantesten Großstädte der Welt. Transfer zu Ihrem Hotel im Zentrum. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Besichtigung Mexiko-Stadt (F/M) Sie erleben die größte Stadt der Welt: Gewaltige Pyramiden, imposante Barockkirchen und der schneebedeckte Popocatepetl. Besuch des historischen Zentrums mit Kathedrale und Templo Mayor sowie des Anthropologischen Museums. Nach dem Mittagessen statten Sie der Universitätsstadt, dem Frida Kahlo Museum und dem Markt im Stadtteil Coyacan einen Besuch ab. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Basilica de Guadalupe und Teotihuacan (F) Tagesausflug zur Besichtigung der Basilica de Guadalupe, dem bedeutendsten Wallfahrtsort Lateinamerikas. Bei einem Spaziergang besichtigen Sie die Kirchen und die dahinter gelegenen Gärten. Nach diesem spirituellen Höhepunkt wenden Sie sich den Pyramiden der Sonne und des Mondes in Teotihuacan zu. Zwischen 250 v. Chr. und 700 n. Chr. erbaut, war sie damals sicherlich die größte Metropole auf dem amerikanischen Kontinent. Abends Rückkehr nach Mexiko-Stadt. Übernachtung wie am Vortag.

54 |

Diese Reise bietet Ihnen die kulturelle Seite Mexikos in ihrer ganzen Vielfalt – angefangen bei Mayastätten wie Teotihuacan bis hin zu Kolonialstädten wie Merida. Den entspannenden Abschluss der Reise bildet dann der Traumstrand von Cancun. 4. Tag: Mexiko-Stadt – Puebla – Oaxaca (F) Auf der langen Fahrt (ca. 7,5h) nach Oaxaca legen Sie zunächst einen Stopp in der kolonialen Perle Puebla ein. Auf dem Rundgang durch das Zentrum lernen Sie die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Ein Muss sind dabei die Kathedrale und die Plaza de la Constitucion – einer der schönsten Plätze Mexikos. Über die Höhen der Sierra erreichen Sie am Nachmittag die Stadt Oaxaca (UNESCO-Weltkulturerbe). Übernachtung im Hotel. 5. Tag: Monte Alban & Oaxaca (F) Besuch des mächtigen Tempelberges Monte Alban – willkommen in der Welt der Zapoteken und Mixteken! Anschließend besichtigen Sie das Zentrum von Oaxaca und besuchen das Regionalmuseum, untergebracht im ehemaligen Dominikanerkloster, sowie die Kirche Santo Domingo.

Das alte Kopfsteinpflaster, der immer quirlige Zocalo sowie einer der vielen farbenfrohen Märkte laden zum Flanieren ein. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Tule & Mitla (F) Am Morgen Besuch der Gemeinde Santa Maria del Tule mit ihrem gewaltigen Ahuehuete-Baum, der im Laufe seiner ca. 2000 Lebensjahre einen Umfang von mehr als 40 m erreicht hat. Die hier ansässigen Klosterfrauen stellen selber Likör her – ein absoluter Geheimtipp! Danach Fahrt über Teotitlan nach Mitla mit Besuch der UNESCOWelterbestätte. Mitla war der Sitz des „großen Sehers“ und somit für viele Jahre religiöses Zentrum der Zapoteken. Am Abend Rückkehr nach Oaxaca. Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Oaxaca – Tehuantepec (F) Lange, aber abwechslungsreiche Fahrt (ca. 5,5h) durch die Sierra Madre del Sur nach Tehuantepec mit Halt an einem schönen Pazifikstrand. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Tehuantepec – Chiapa de Corzo – San Cristobal de las Casas (F) Am Morgen Fahrt nach Chiapa de Corzo, eine der ältesten spanischen Niederlassungen im Bundesstaat Chiapas. Hier unternehmen Sie gegen Mittag eine Bootsfahrt durch den Sumidero-Canyon.


Mexiko 14 Tage Reise ab 1290 €

MEXKOL

Schwierigkeit: Leistungen ab Mexiko-Stadt/an Cancun · Deutschsprachige Tourenleitung Tag 2-13 · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Flughafentransfers in Shuttlebussen · Alle Bootsfahrten laut Programm · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Trinkgelder für Zimmermädchen und Kofferträger (1 Gepäckstück pro Person) · Reiseliteratur · 13 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 13xF, 1xM

Fotos: Cornelia und Gerd Markert (2), Markus Recknagel (2), Archiv (1)

Mit seiner steilen, bis zu 1000 m in die Höhe ragenden Schlucht erinnert der Canyon des Rio Grijalva an nordische Fjorde. Tropische Vegetation und exotische Tiere verleihen dem Nationalpark einen besonderen Reiz. Anschließend fahren Sie durch das Bergland nach San Cristobal de las Casas. Bei einem Rundgang lernen Sie die Sehenswürdigkeiten dieser hübschen Stadt kennen. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: San Cristobal de las Casas (F) Am Morgen besuchen Sie das Tzotzil-Mayadorf Chamula. Die Kirche, in der Katholizismus und Mayarituale zusammenfließen, ist dabei ein besonderes Highlight. Danach besuchen Sie Zinacantan, eine dynamische und selbstbewusste Gemeinschaft aus Maya-Nachfahren. Hier besuchen Sie auch drei Schwestern in ihrer Weberei und erfahren mehr über das Leben und die Kunst der engagierten Klein-Unternehmerinnen. Der Rest des Tages steht Ihnen in San Cristobal frei zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 10. Tag: San Cristobal de las Casas – Palenque (F) Heute führt Sie Ihr Weg nach Palenque (ca. 4h), in die wohl schönste Ruinenstadt der Maya. Mit dem Besuch der einzigartigen Anlage inmitten des tropischen Urwaldes erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis. Alle heute noch zu sehenden Gebäude stammen aus der Blütezeit um 700 – 800 n. Chr. Bestaunen Sie u.a. den Tempel der Inschriften mit mehr als 620 Hieroglyphen oder den Sonnentempel. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Palenque – Campeche (F) Sie fahren weiter nach nach Campeche (UNESCO, ca. 4h) und besichtigen hier u.a. die alte Wehrmauer, die Kathedrale La Concepcion und den kleinen Zocalo. Lassen Sie sich zurückversetzen in die Zeit der spanischen Eroberer! Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Campeche – Uxmal – Merida (F) Heute fahren Sie weiter nach Uxmal (ca. 2,5h). Hier tauchen Sie in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein. Dank der Puuc-Architektur präsentiert sich eine der schönsten und interessantesten Ruinenanlagen der Welt. Anschließend geht es weiter nach Merida. Die koloniale Hauptstadt Yucatans beeindruckt mit altehrwürdigem Charme, engen Straßen und romantischen Pferdedroschken. Bei Ihrem Rundgang lernen Sie u.a. die große Kathedrale kennen. Übernachtung im Hotel.

13. Tag: Merida – Cancun (F) Früh morgens Fahrt (ca. 2h) nach Chichen Itza mit Besichtigung der Kultstätte. Die durch den Einfluss der Tolteken aus Zentralmexiko weiterentwickelte Kultur der Maya kommt in Chichen Itza in ihrer ganzen Pracht zum Ausdruck. Das beeindruckendste Gebäude, das 30 m hohe El Castillo, erhebt sich weit über die Anlage hinaus. Das Observatorium diente den Maya unter anderem zur Beobachtung der Venus und ihrer Bahn. Anschließend fahren Sie Richtung Karibikküste nach Cancun (ca. 2,5h). Übernachtung im Hotel. 14. Tag: Cancun – Abreise (F) Transfer zum Flughafen von Cancun oder Beginn Ihres individuellen Anschlussaufenthaltes.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; sonstige Trinkgelder; Persön­ liches Termine und Preise 23.01.17 – 05.02.17 1290 € 13.02.17 – 26.02.17 1290 € 13.03.17 – 26.03.17 1290 € 10.04.17 – 23.04.17 1750 € * 10.07.17 – 23.07.17 1290 € 31.07.17 – 13.08.17 1290 € 04.09.17 – 17.09.17 1290 € 02.10.17 – 15.10.17 1290 € 09.10.17 – 22.10.17 1290 € 16.10.17 – 29.10.17 1750 € * 06.11.17 – 19.11.17 1750 € * 13.11.17 – 26.11.17 1290 € 20.11.17 – 03.12.17 1290 € 27.11.17 – 10.12.17 1290 € * Maximalteilnehmerzahl: 12 Weitere Termine auf www.diamir.de

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 950 € EZ-Zuschlag: 490 € Teilnehmerzahl 2 – 25 Hinweis Bitte beachten Sie, dass bei einer Gruppengröße von 2-5 Personen ein Driver-Guide zum Einsatz kommt. Er fährt das Fahrzeug und ist gleichzeitig Ihr Tourenleiter. Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). Anschlussprogramm Cancun – 1 ÜF Beachscape Villas Kin Ha & Suites Tourcode: MEXSCA ab 2 Personen, DZ ab 60 € p.P. Hotelkategorie: 3***

Mexiko-ll Teotihuacan l Puebla Stadt Oaxaca l l

Cancun l Meridal l Uxmall Chichen Campeche l Itza l Palenque l San Cristobal

Tehuantepec

| 55


Baja California 11 Tage Naturreise

DIAMIR Pur

s Mehrere Bootsfahrten zur Grauwalbeobachtung s Wanderung am Fuße des Vulkans „Volcan Las Tres Virgenes“ s Malerische Sonnenuntergänge in der Bucht von La Paz s Tropisches Flair in Loreto am Golf von Kalifornien s Grüne Palmenoasen San Ignacio & Mulege

1. Tag: Ankunft in La Paz Ankunft am Flughafen in La Paz und Transfer zum Hotel. Wenn Sie frühzeitig in La Paz eintreffen, empfiehlt sich ein kleiner, selbstständiger Ausflug mit dem Taxi in die Stadt. Bummeln Sie entlang der Uferpromenade, dem Malecon, und besuchen Sie die Plaza mit der Kathedrale und deren rosafarbenen Glockentürmen. Lassen Sie den Tag mit einem Blick auf die weite Bucht von La Paz ausklingen. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Lopez Mateos & Walbeobachtung* (F) Heute fahren Sie zur berühmten Kanalenge von Lopez Mateos, um die mächtigen Grauwale zu beobachten*. Der Bootsausflug ist ein unvergessliches Erlebnis, denn die riesigen Säugetiere mit ihren Neugeborenen sind friedlich und neugierig – oft schwimmen sie unmittelbar an die Beobachtungsboote heran. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Loreto (ca. 2,5h). Übernachtung im Hotel. Außerhalb der Walbeobachtungssaison fahren Sie hinaus in die Magdalena-Bucht, um das Ökosystem der Mangroven und ihre Vogelwelt kennenzulernen. Sie beobachten Meeresschildkröten, Delfine sowie Seelöwenkolonien und genießen ein erfrischendes Bad in der weitläufigen Bucht. 3. Tag: Loreto – San Ignacio (F) Lassen Sie sich auf Ihrer Fahrt entlang der Bahia Concepcion nach Santa Rosalia von der maleri-

56 |

Unternehmen Sie eine Reise in die ungezähmte Wildnis der Baja California, wo Sie Grauwale beobachten, bizarre Landschaftsformationen erleben und urtümliche Flora und Fauna bestaunen können – ein mit Sicherheit unvergessliches Erlebnis!

schen Kulisse der Bucht verzaubern. In dem ausgewiesenen Meeresschutzgebiet haben verschiedene Vogelarten und auch Wale, Delfine und Walhaie ihren Lebensraum gefunden. Bei einem Rundgang in Santa Rosalia können Sie die französisch geprägte Vergangenheit des Städtchens sowie die Eisen-Kirche, entworfen von Gustave Eiffel, erkunden. Am späten Nachmittag erreichen Sie San Ignacio. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: San Ignacio & Walbeobachtung (F/M (LB)) Früh am Morgen brechen Sie zu Ihrer zweiten Walbeobachtungstour* auf. Per Boot fahren Sie am Morgen hinaus in die Lagune San Ignacio – die beste Zeit, die Wale beim Springen und Spielen zu beobachten. Die Lagune gehört zu den drei einzigen Buchten, in denen sich die Kalifornischen Grauwale im Winter paaren und ihre Jungen zur Welt bringen. Mittagessen als Picknick. Mit ein-

zigartigen Erlebnissen kehren Sie am späteren Nachmittag nach San Ignacio zurück. Übernachtung wie am Vortag. In den Sommermonaten – außerhalb der Walbeobachtungs-Saison – lernen Sie auf einer Bootstour die Mangrovenregionen der Lagune San Ignacio und ihre Vogelwelt kennen. Sie beobachten Meeresschildkröten sowie Delfine und genießen ein erfrischendes Bad in den geschützten Gewässern der Lagune. 5. Tag: Sierra San Francisco (F/M (LB)) Besuch der Sierra San Francisco. Auf der Fahrt (ca. 3h) bieten sich faszinierende Aussichten in die Canyon-Landschaften der umliegenden Sierra, bei guter Sicht sogar einen Blick auf den Golf von Kalifornien. Die Felszeichnungen (UNESCO) der Cueva del Raton beeindrucken mit überlebensgroßen Zeichnungen von Hirschen, Menschen, Vögeln und Fischen. Hier haben Sie Zeit für ein kleines Picknick. Rückkehr nach San Ignacio am späten Nachmittag. Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Guerrero Negro & Walbeobachtung (F/M (LB)) Walbeobachtung* auf der Lagune Ojo de Liebre vor Guerrero Negro. Die Grauwale hier sind sehr aktiv und die Bullen liefern sich gerne Wettkämpfe im Pazifik. Mittagessen als kleines Picknick. Am Nachmittag Besuch der beeindruckenden, welt-


Mexiko 11 Tage Reise ab 1840 €

MEXBAJ

Schwierigkeit: Leistungen ab/an La Paz · Deutschsprachige Tourenleitung vom 2. bis 11.Tag · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Flughafentransfers in Shuttlebussen · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Trinkgelder für Zimmermädchen und Kofferträger (1 Gepäckstück pro Person) · Reiseliteratur · 10 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 10xF, 4xM (LB)

Fotos: Archiv (4)

größten Salzgewinnungsanlage. Kurze Wanderung durch die Sanddünenlandschaft und anschließend Abstecher zum Vogelschutzgebiet – mit etwas Glück sehen Sie den mexikanischen Nationalvogel, den Caracara. Übernachtung wie am Vortag. Außerhalb der Walbeobachtungssaison starten Sie zu einem ganz besonderen Tagesausflug: Sie besuchen die einzige Aufzuchtstation der Gabelböcke, die stark vom Aussterben bedroht sind. Mit einer Geschwindigkeit von ca. 80 km/h sind sie die schnellsten Tiere Nordamerikas. Danach geht es weiter zur größten Salzgewinnungsanlage der Welt. 7. Tag: San Ignacio – Mulege – Loreto (F) Besuch der Palmenoase San Ignacio – mehr als 80.000 Dattelpalmen, Feigen- und Orangenbäume gedeihen hier entlang eines Flussbettes. Sie besuchen den Dorfkern und die einzigartige Missionskirche. Im Anschluss fahren Sie zum Vulkan Las Tres Virgenes, an dessen Fuß Sie eine kleine Wanderung unternehmen. Danach besuchen Sie Mulege, ebenfalls ein Oasen-Ort, der mit seiner Missionskirche besticht. Weiterfahrt nach Loreto und Übernachtung im Hotel. 8. Tag: Loreto – La Paz (F) Der heutige Morgen lädt zu einem Rundgang im historischen Zentrum von Loreto ein. Die Mission Nuestra Señora de Loreto ist die älteste und erste Mission Gesamtkaliforniens. Im angeschlossenen Museum erfahren Sie einiges zur Geschichte der Stadt. Im Anschluss bietet sich noch eine letzte Gelegenheit, das eine oder andere Souvenir im Zentrum des Fischerstädtchens zu erwerben. Am frühen Nachmittag fahren Sie

schließlich nach La Paz (ca. 5,5h). Ankunft am Abend. Übernachtung im Hotel.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Sonstige Trinkgelder; Persönliches

9. Tag: Insel Espiritu Santo (F/M (LB)) Fahrt (ca. 1,5h) auf die unbewohnte Insel Espiritu Santo. Die zerklüftete Insel vulkanischen Ursprungs bietet faszinierende Aussichten, traumhafte Buchten und eine einzigartige Vegetation. Bei der Seelöwenkolonie von Los Islotes können Sie mit den verspielten Jungtieren schnorcheln. Ihr Picknick genießen Sie an einem paradiesischen Strand. Zurück in La Paz bummeln Sie durch die Straßen, besuchen die Plaza mit ihrer Kirche und genießen die thermalartige Brise des Coromuel. Übernachtung wie am Vortag.

Termine und Preise 28.01.17 – 07.02.17 1840 € * 04.02.17 – 14.02.17 1840 € * 11.02.17 – 21.02.17 1840 € * 18.02.17 – 28.02.17 1990 € 25.02.17 – 07.03.17 1990 € 04.03.17 – 14.03.17 1840 € * 11.03.17 – 21.03.17 1990 € 18.03.17 – 28.03.17 1990 € 25.03.17 – 04.04.17 1990 € 11.11.17 – 21.11.17 1840 € * * kombinierbar mit der Reise MEXKUP

10. Tag: La Paz – Todos Santos – Cabo San Lucas – La Paz (F) Ziel des heutigen Ganztagesausfluges ist das quirlige Cabo San Lucas am Kap der Halbinsel. Auf dem Weg dorthin stoppen Sie in Todos Santos, einer kleinen Künstleroase, die mit ihren Galerien, Kunsthandwerksbetrieben und uvm. einen wunderbaren Charme versprüht. Anschließend fahren Sie weiter zum berühmten Felsen Los Arcos, dem südlichsten Punkt der Baja. Bootsfahrt und Gelegenheit zum Baden im Meer. Rückkehr nach La Paz mit Ankunft am frühen Abend. Übernachtung wie am Vortag.

Zusatzkosten Internationale Flüge ab: 1100 € EZ-Zuschlag: 490 € Fährüberfahrt La Paz – Topolobampo: 110 €

11. Tag: La Paz – Heimreise (F) Heute endet Ihre erlebnisreiche Reise über die Baja California. Entsprechend Ihrer Flugzeit erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und Sie treten Ihren Heimflug an. Alternativ können Sie Ihren Aufenthalt in Mexiko verlängern, z.B. mit einer Reise durch den Kupfercanyon.

Teilnehmerzahl 2 – 12 Hinweis Saison für Walbeobachtung ist von von Mitte Januar bis Mitte März. Außerhalb dieser Saison werden die Walbeobachtungen durch andere Naturbeobachtungen zu Land und zu Wasser ersetzt. Bitte beachten Sie, dass bei einer Gruppengröße von 2 – 5 Personen ein Driver-Guide zum Einsatz kommt. Er fährt das Fahrzeug und ist gleichzeitig Ihr Tourenleiter. Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

Laguna Ojo Guerrero Negro de Liebre l Desierto de Vizcaino l l s Tres Virgenes l San l Ignacio Laguna San Ignacio l Loreta Isla Espíritu Santo l La Paz

l

Cabo San Lucas

| 57


Grandiose Kupferschluchten 7 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Eine der faszinierendsten Eisenbahnstrecken der Welt s Atemberaubende Schluchten im Kupfercanyon s Besuch bei den Raramuri-Indianern s Koloniale Perlen El Fuerte und Chihuahua

1. Tag: Los Mochis Individuelle Anreise. Abholung vom Flughafen durch Transfer und Fahrt zum Hotel. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Los Mochis – El Fuerte (F) Fahrt an die Küste nach Topolobampo (ca. 25 km). Sie unternehmen eine Bootstour durch den drittgrößten natürlichen Meereshafen der Welt. Anschließend Weiterfahrt nach El Fuerte (ca. 100 km). Die Stadt ist eine der wichtigsten und interessantesten Städte Nord-Mexikos. Aufgrund der Angriffe der Indianer bauten die Spanier eine Festung (spanisch: Fuerte). Genießen Sie auf einem kurzen Stadtrundgang die Geschichte und das Flair der kleinen Stadt am Fluss. Übernachtung im Hotel. 3. Tag: El Fuerte – Cerocahui (F/M/A) Heute starten Sie die abenteuerliche Fahrt mit dem Passagierzug El Chepe durch beeindruckende Canyonlandschaft nach Bahuichivo (ca. 170 km). Anschließend Weiterfahrt mit dem Bus nach Cerocahui (ca. 26 km). Hier haben Sie Gelegenheit zu einer Wanderung oder einem Ausritt zu Pferde in der näheren Umgebung. Übernachtung im Missions-Hotel in Cerocahui. 4. Tag: Cerocahui – Posada Barrancas (F/M/A) Ausflug zum Cerro Gallego. Die Aussicht auf die zu Ihren Füßen liegende Urique-Schlucht ist be-

58 |

Mexikos Norden hält für seine Besucher eine spektakuläre Landschaft bereit: den Kupfercanyon. Das bis zu 1870 m tiefe Schluchtensystem durchqueren Sie mit dem Passagierzug „Chepe“. Lernen Sie außerdem die Kultur, Geschichte und das Leben der Raramuri kennen. eindruckend und gilt als eine der schönsten im Kupfercanyon. In der Nähe des Aussichtspunktes besuchen Sie die kleine Werkstatt einer Raramuri-Familie mit feinstem Flechtwerk aus Naturprodukten. Anschließend Weiterfahrt mit dem Zug nach Posada Barrancas (ca. 120 km). An den

Bahnhöfen herrscht viel Betrieb und Hektik – eine wahrhaft mexikanische Impression! Abholung vom Bahnhof und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.


Mexiko 7 Tage Reise ab 1290 €

MEXKUP

Schwierigkeit: Leistungen ab Los Mochis/an Chihuahua · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten und Transfers laut Programm · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Trinkgelder für Zimmermädchen und Kofferträger (1 Gepäckstück pro Person) · Reiseliteratur · 5 Ü: Hotel im DZ · 1 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 2xM, 3xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; sonstige Trinkgelder; Persönliches

Fotos: Christian Rehse (1), Archiv (3)

Termine und Preise 07.02.17 – 13.02.17 1290 € * 14.02.17 – 20.02.17 1290 € * 21.02.17 – 27.02.17 1290 € * 28.02.17 – 06.03.17 1290 € 14.03.17 – 20.03.17 1290 € * 17.10.17 – 23.10.17 1290 € 21.11.17 – 27.11.17 1290 € * * Kombinierbar mit der Reise MEXBAJ

5. Tag: Posada Barrancas – Creel (F) Fahrt zu mehreren Aussichtspunkten entlang des Schluchtenrandes. Während der kleinen Wanderungen haben Sie immer den Zusammenlauf der drei Hauptschluchten im Blick. Seilbahnfahrt zum Aussichtspunkt im Herzen der Kupferschluchten mit Blick auf den Rio Urique. Transfer zur Zugstation und Fahrt mit dem Chepe nach Creel (ca. 120 km). Kurzer Rundgang durch die kleine Holzfäller- und Touristenstadt Creel. Übernachtung im Hotel.

hua war das Hauptquartier des Volkshelden Pancho Villa. Neben dem Besuch des Museums La Quinta Luz, das heute in der prächtigen Villa des Generals etabliert ist, besuchen Sie den Gouverneurspalast mit den Wandmalereien zur Geschichte Chihuahuas. Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Chihuahua (F) Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise.

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 1100 € EZ-Zuschlag: 370 € Fährüberfahrt La Paz – Topolobampo: 110 € Teilnehmerzahl 2 – 12 Hinweis Bitte beachten Sie, dass bei einer Gruppengröße von 2 – 5 Personen ein Driver-Guide zum Einsatz kommt. Er fährt das Fahrzeug und ist gleichzeitig Ihr Tourenleiter. Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

6. Tag: Creel – Chihuahua (F/A) Fahrt nach Chihuahua. Besuch der Kathedrale und des nahe gelegenen Stadtmarktes. Chihua-

l Chihuahua l

Los Mochis Cancun l Mexiko-Stadt l

| 59


HĂśhepunkte der Karibik selbst erleben

l Nassau

Bahamas

Kuba ist Lebensfreude pur, Menschen und Musik

Varadero Havanna l l Santa Clara ViĂąales l Cienfuegos l l Trinidad

Kuba

Pico Turquino s l Santiago de Cuba l Kingston

Jamaica Rausgeputzte Oldtimer und Pferdekutschen auf Kuba

Karibik und Wildnis auf Dominica Jamaika, mehr als Reggae und Strand

ABC-Inseln und das kleine Amsterdam der Karibik

60 |


Cayo Levantado, Dominikanische Republik

Pico Duarte in der Dominikanischen Republik

Einsame Strände auf Antigua

Santiago l Pico Duarte s

l Samara

Puerto Rico Antigua & l Santo Domingo l San Juan Anguilla Barbuda Dominikanische Montserrat Republik Guadeloupe Dominica Martinique Anguilla, die Karibikinsel für Genießer St. Lucia Barbados St. Vincent und die Grenadinen Aruba

Bonaire Curaçao

Grenada

Fotos: Marie Scholz (6), Ekaterina Braun (1), Jörg Ehrlic h (1), Markus Recknagel (1), Archiv (1)

Turks- und Caicosinseln

Trinidad & Tobago l Port of Spain

Barbados, mit Meeresschildkröten auf Tuchfühlung

St. Vincent und die Grenadinen Smaragdinseln

| 61


Höhepunkte Zentral- und Westkubas 8 Tage Kultur- und Naturreise

DIAMIR Pur

s Exklusiv für DIAMIR-Gäste s West- und Zentralkuba für Natur- und Kulturfreunde s Altehrwürdigen Charme in Havanna (UNESCO) genießen s Malerisches Viñales-Tal – Auf den Spuren von Cohiba & Co. s Koloniales Flair schnuppern in Trinidad und Cienfuegos

1. Tag: Ankunft in Havanna (A) Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Havanna nutzen Sie den optionalen Transfer, um zum Hotel zu gelangen. Den Abend lassen Sie bei einem Abendessen im Hotel ausklingen. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Havanna (F/M/A) Nach dem Frühstück werden Sie durch Ihren Tourenleiter begrüßt. Anschließend unternehmen Sie einen Spaziergang durch das koloniale AltHavanna. Sie besichtigen u.a. das Kapitol, den Plaza de Armas, den Kathedralenplatz und kommen am Castillo de la Fuerza Real und am El Templete vorbei. Das leckere Mittagessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein, bevor Sie durch das Havanna der 50er Jahre mit seinem Villenviertel Miramar fahren und einen Spaziergang über den berühmten Friedhof Colon unternehmen. Nach dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit die legendäre Tropicana Show anzuschauen (fakultativ, zahlbar vor Ort). Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Havanna – Viñales-Tal (F/M/A) Am frühen Morgen führt Sie Ihre Reise auf der „Tabakroute“ direkt ins Viñales-Tal. Unterwegs besuchen Sie eine Zigarrenfabrik. Am Aussichtspunkt Los Jazmines legen Sie einen kurzen Stopp ein und genießen das Panorama, welches Ihnen einen unglaublichen Weitblick über das Viñales-

62 |

Alle Höhepunkte von West-und Zentralkuba in einer Reise: von Havanna (UNESCO) geht es auf den Spuren von Revolution, Tabak und Oldtimern zum CheGuevara-Mausoleum und über die Kolonialstädte Trinidad und Cienfuegos an den Strand von Varadero. Tal mit seinen berühmten Kalksteinfelsen gibt. Danach besuchen Sie einen Tabakbauern auf seiner Plantage und die „Prähistorische“ Mauer, eine riesige Steinzeichnung, die an die Ureinwohner der Insel erinnern soll. Außerdem besichtigen Sie die Cueva del Indio mit Ihrem unterirdischen See und unternehmen eine kurze Bootsfahrt in der Höhle. Übernachtung im Hotel.

schluss fahren Sie nach Santa Clara. Hier errang Che Guevara seinen größten Sieg und fand außerdem seine letzte Ruhestätte. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besuchen Sie bei einer anschließenden Stadtführung u.a. das interessante Museum und die Gedenkstätte von Che Guevara. Abendessen und Übernachtung in einer Casa Particular oder einem Hotel.

4. Tag: Viñales-Tal – Soroa – Santa Clara (F/M/A) Nach dem Frühstück besuchen Sie in Soroa den größten Orchideengarten des Landes. Im An-

5. Tag: Santa Clara – Trinidad (F/A) Durch das Tal der Zuckerrohrmühlen geht es heute in Richtung Trinidad. Auf dem Weg besichtigen Sie


Kuba 8 Tage Reise ab 1690 €

KUBHOH

Schwierigkeit:

Fotos: Carolin Sachs (2), Klaus Heidemann (1), Mario Hochhaus (1), Katarina Konrad (1)

Leistungen ab Havanna/an Varadero · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootsfahrt auf der Lagune Guanaroca ggf. im Gruppenservice mit anderen Gästen · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 5 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Privatunterkunft im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 3xM, 7xA

die Hacienda der Zuckerbarone Iznaga mit dem „Sklaventurm“, von dem aus früher die Arbeiter beobachtet wurden. In Trinidad angekommen, unternehmen Sie einen Stadtrundgang und besuchen das Stadtmuseum im Palacio Cantero. Hier lohnt sich der steile Aufstieg auf den Turm, um einen imposanten Rundumblick auf die Stadt zu erhalten. Anschließend genießen Sie in der urigen Bar Canchancharra den gleichnamigen typischen Honig-Likör. Abendessen und Übernachtung in einer Casa Particular.

6. Tag: Trinidad – Cienfuegos (F/A) Die heutige Etappe führt Sie entlang der Panorama-Küstenstraße weiter in das von französischer Kolonialarchitektur geprägte Cienfuegos. Bei Ihrem Stadtrundgang spazieren Sie u.a. über die Plaza Mayor mit dem Teatro Terry, wo einst Caruso sang und genießen einen Cocktail im imposanten, maurisch anmutenden Palacio del Valle. Der

Nachmittag steht Ihnen für individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel oder in einer Casa particular. 7. Tag: Lagune Guanaroca (F/A) Heute wandern Sie durch das Naturschutzgebiet rund um die Lagune Guanaroca, welches über 170 verschiedene Vogelarten sowie etliche endemische Pflanzen- und Baumarten beheimatet. Auf einer Bootsfahrt bestaunen Sie anschließend die Hauptattraktion: mehr als 2000 rosafarbenen Flamingos, welche hier zum Teil überwintern. Die restliche Zeit können Sie für Erkundungen auf eigene Faust nutzen. Das Abendessen nehmen Sie gemeinsam im Hotel ein. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Cienfuegos – Schweinebucht – Varadero (F) Heute fahren Sie in Richtung Nordküste. Unterwegs machen Sie Halt an der geschichtsträchtigen Schweinebucht. Hier landeten im April 1961 während der Invasion von den USA ausgerüstete und unterstützte Exilkubaner. Im Museum sind einige Ausrüstungsgegenstände und umfangreiche Informationen zu diesem Ereignis ausgestellt. Anschliessend geht es für Sie weiter nach Varadero, wo Sie ab dem Nachmittag Ihre Reise mit einem optionalen Strandaufenthalt verlängern können. Alternativ treten Sie heute Ihre Reise zurück nach Havanna an, um den Flug nach Mexiko zu nehmen und Ihre Reise mit unserer YucatanTour (MEXYUC) zu verlängern.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfers; Touristenkarte (ca. 30 €); Ausreisegebühr; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persön­liches Termine und Preise 16.02.17 – 23.02.17 06.04.17 – 13.04.17 11.05.17 – 18.05.17 09.11.17 – 16.11.17

1690 € 1690 € 1690 € 1690 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 990 € EZ-Zuschlag: 310 € Aufpreis 2-3 Teilnehmer: auf Anfrage Touristenkarte: 30 € Transfers (1-2 Personen) p. Taxi: Flughafen Havanna – Hotel Havanna Hotel Varadero – Flughafen Havanna Hotel Varadero – Flughafen Varadero Hotel Varadero – Hotel Havanna

35 € 150 € 50 € 130 €

Teilnehmerzahl 4 – 12

Havanna l

Viñales

l l Varadero l Santa Clara Cienfuegos l l Trinidad

| 63


A lo Cubano – Naturparadies mit karibischer Lebensfreude

DIAMIR Aktiv

12 Tage Kultur- und Wanderreise

s Kubas Schönheiten für Aktive und Naturfreunde s Kolonialer Charme, Kultur und Geschichte pur s Auf den schönsten Wanderpfaden in Kuba s Auf den Spuren von Fidel Castro, Che Guevara & Co. s Zu Gast bei Einheimischen in Casas Particulares

1. Tag: Ankunft auf Kuba (A) Individuelle Anreise nach Havanna. Optionaler Transfer zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung in einer Casa particular. 2. Tag: Havanna (F/M/A) Am Morgen besichtigen Sie Havanna Vieja, das alte Havanna mit seinen schönen Kolonialgebäuden, Kirchen und Plätzen. Die Stadtteile Vedado und Miramar sind ebenso Bestandteil der Erkundungen, um einen kompletten Einblick in das Leben der Hauptstadt zu bekommen. Danach unternehmen Sie einen Spaziergang über den berühmten Colon-Friedhof. Übernachtung wie am Vortag. 3. Tag: Havanna – Las Terrazas – Soroa (F/M/A) Fahrt nach Las Terrazas in der Sierra de los Organos. Nach dem Besuch einer Tabakfabrik führt Sie eine kleine Wanderung vom Besucherzentrum durch Palmenhaine und tropisch-dichte Vegetation bis zum Rio San Juan, der zu einem Bad mitten im Urwald einlädt. Die Umgebung war im 19. Jahrhundert eine Hochburg des Kaffeeanbaus durch französische Pflanzer. Einige verfallene Farmen gibt es heute noch zu sehen. Danach geht es nach Soroa (30 min Transfer), wo Sie den hiesigen Wasserfall und den berühmten Orchideengarten bestaunen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3h, 7 km, 250 m↑↓)

64 |

Kuba aktiv und mit all seinen Facetten erleben: Wanderungen durch beeindruckende Landschaften auf den Spuren von Zuckerrohr- und Tabakbauern sowie Ausflüge in koloniale Städte lassen das Herz von Wander- und Kulturfreunden höher schlagen. 4. Tag: Soroa – Viñales (F/M (LB)/A) Sie fahren weiter gen Westen in das Viñales-Tal. Ein Ausblick von der Anhöhe Los Jazmines gibt Ihnen einen ersten Eindruck von der malerischen Landschaft. Anschließend wandern Sie vom Zentrum aus durch das fruchtbare Palmarito-Tal, umgeben von senkrecht aufragenden Kalksteinfelsen, den „Mogotos“, und durch Mais-, Zuckerrohr- und Tabakfelder. Nach dem Erreichen eines Aussichtspunktes geht es auf einem Rundkurs zu Fuß zurück nach Viñales. Hier warten Ihr Gepäck und Ihre Gastgeberfamilien auf Sie, die Sie begrüßen und zu Ihrer Privatunterkunft begleiten.

Übernachtung in einer Casa particular. (Gehzeit ca. 3h, 9 km, 150 m↑↓) 5. Tag: Viñales (F/M (LB)/A) Am Morgen begeben Sie sich auf eine weitere Wanderung in der Umgebung: Sie erhalten Einblicke in die Lebensweise der Bauern und den hiesigen Tabakanbau. Die Mogotes beherbergen außerdem eine große Zahl an Pflanzen und Tieren. In der kleinen Siedlung Republica de Chile endet Ihre Wanderung und Sie fahren per Bus nach Viñales zurück (ca. 20 min). Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 9 km, 250 m↑↓)


Fotos: Carolin Sachs (1), Katarina Konrad (1), Mario Hochhaus (1), Sabine Gamelin (2), Archiv (1)

6. Tag: Viñales – Schweinebucht – Cienfuegos (F/M/A) Am Morgen fahren Sie in Richtung Süden zur berühmten Schweinebucht auf der Karibikseite, wo 1961 ein Versuch scheiterte, Castros Revolutionsregierung zu stürzen (Fahrzeit ca. 5h). In der Lagune der Cueva de los Peces haben Sie Zeit zum Baden, bevor Sie das Invasions-Museums in Playa Giron besuchen. Anschließend fahren Sie nach Cienfuegos (ca. 1,5h) und besichtigen das schöne historische Zentrum. Übernachtung in einer Casa particular.

7. Tag: Lagune Guanaroca (F/A) Heute läd das Naturschutzgebiet rund um die Lagune Guanaroca ein, welches über 170 verschiedene Vogelarten sowie etliche endemische Pflanzen- und Baumarten beheimatet. Auf einer Bootsfahrt bestaunen Sie nach einer entspannten Wanderung anschließend die Hauptattraktion des Gebietes: mehr als 2000 rosafarbenen Flamingos, welche hier zum Teil überwintern, tummeln sich in der Lagune. Die restliche Zeit können Sie für Erkundungen auf eigene Faust nutzen. Das Abendessen nehmen Sie gemeinsam in einem lokalen Restaurant ein. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Cienfuegos – Sierra del Escambray – Topes de Collantes (F/M (LB)/A) Die heutige Wanderung führt Sie durch dichten Pinien- und tropischen Regenwald tendenziell meist bergab. Unterwegs nehmen Sie Ihren Boxlunch ein und besuchen die Finca Gallega, ein altes Gehöft mitten in den Bergen. Im Anschluss haben Sie Zeit zum Entspannen oder zum Wandern auf dem Rundweg (ca. 3 km) entlang des Melodioso-Flusses. Der Wasserfall El Rocio lädt zu einem Bad ein. Später fahren Sie per Bus zurück nach Topes de Collantes. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5h, 16 km, 300↑ 600m↓) 9. Tag: Topes de Collantes – Trinidad (F/A) Die heutige Wanderung führt Sie durch üppige, tropische Vegetation steil hinab zum CaburniWasserfall, in dem Sie sich anschließend eine

kleine Erfrischung gönnen können. In der Gegend können Sie schöne Orchideen sowie mit etwas Glück den Tocororo, den Nationalvogel Kubas, sichten. Zu Fuß geht es weiter nach Vegas Grandes, einem weiteren, imposanten Wasserfall. Von El Retiro fahren Sie anschließend mit dem Bus nach Trinidad (ca. 1h) und genießen ein Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung in einer Casa particular. (Gehzeit ca. 4h, 8 km, 500 m↑↓) 10. Tag: Trinidad (F/A) Am Morgen besichtigen Sie das koloniale Zentrum von Trinidad und besuchen den Palast des früheren Pflanzers Cantero sowie die bekannte Taverne Canchanchara. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Das Abend essen nehmen Sie in einem der lokalen Restaurants in Trinidad ein. Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Trinidad – Valle de los Ingenios – Sancti Spiritus (F/A) Am Morgen fahren Sie ins idyllische Valle de los Ingenios, das Tal der Zuckerrohrplantagen. Nach der Besichtigung einer alten Pflanzerfarm aus dem 18. Jahrhundert unternehmen Sie eine Wanderung im Ökoreservat von Banao, einem sehr hübschen Ausläufer der Guamuhaya-Berge, die hier bis 842 m Höhe erreichen. Tropischer Wald und verschiedene Wasserfälle prägen auch hier die Szenerie. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Sancti Spiritus. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3h, 5 km, 200 m↑↓)

Kuba 12 Tage Reise ab 1890 €

KUBANO

Schwierigkeit: Leistungen ab Havanna/an Varadero · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootsfahrt auf der Lagune Guanaroca ggf. im Gruppenservice mit anderen Gästen · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 3 Ü: Hotel im DZ · 8 Ü: Privatunterkunft im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 3xM, 3xM (LB), 11xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfers; Touristenkarte (ca. 30 €); Ausreisegebühr (derzeit in Ihrem Flugticket enthalten); optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 12.02.17 – 23.02.17 20.03.17 – 31.03.17 22.10.17 – 02.11.17 26.11.17 – 07.12.17 11.02.18 – 22.02.18

1890 € 1890 € 1890 € 1890 € 1890 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 950 € EZ-Zuschlag: 240 € Touristenkarte: 30 € Teilnehmerzahl 4 – 14

12. Tag: Sancti Spiritus – Santa Clara – Varadero (F) Am Morgen besichtigen Sie das koloniale Zentrum von Sancti Spiritus, danach geht es weiter nach Santa Clara (Fahrzeit ca. 2h), wo eine Besichtigung des legendären Che Guevara Denkmals nicht fehlen darf. Weiterfahrt nach Varadero (ca. 3h), wo Ihr Programm endet und Sie Ihre Reise in einem Hotel Ihrer Wahl mit palmen­ gesäumten, weißen Stränden verlängern.

Hinweis Seit dem 01.05.2010 muss jeder Einreisende in Kuba eine Auslandskrankenversicherung haben und nachweisen können! Das Visum ist für die Einreise nach Kuba zwingend erforderlich und kann bei Verfügbarkeit über DIAMIR für ca. 30 € erworben werden.

Soroa

Havanna

l l

Pinar del Rio

l

Varadero Santa Clara

l l

l

Cienfuegos l l Sancti Spiritus Trinidad

| 65


Mythos des Ostens – Kuba Oriente DIAMIR Pur

8 Tage Natur- und Kulturreise im authentischen Osten Kubas

s Exklusive DIAMIR-Kleingruppe s Koloniale Schätze: Santiago de Cuba, Baracoa und Bayamo s Besuch des Wasserfalls El Salto de Guayabo s Besuch der Tabakfabrik Holguin und der Kakaoplantage Finca Duaba

1. Tag: Ankunft Holguín (A) Herzlich Willkommen auf Kuba! Sie werden von unserem Reiseleiter am Flughafen in Empfang genommen und begrüßt. Gemeinsam fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, wo Sie die Gruppe kennenlernen und zusammen zu Abend essen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Holguín – Bayamo – El Salton (F/M/A) Nach dem Frühstück besuchen Sie die Stadt und die Tabakfabrik von Holguin. Anschließend führt Sie Ihr Weg nach Loma de la Cruz, einem Aussichtspunkt auf 275 Meter, wo Ihnen die Stadt der Parks mit seinen vielfältigen Plätzen und Grünanlagen zu Füßen liegt. Weiterfahrt nach Bayamo. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Innenstadt, bevor Sie das Mittagessen in einem Lokalrestaurant einnehmen. Im Anschluss geht es in die Sierra Maestra, eine beinahe immergrüne Gebirgskette bis zum Wasser-

66 |

Dichtes Dschungelgrün, fantastische Wasserfälle, einsame Wanderpfade und die warmherzige Gastfreundschaft der Kubaner laden Sie ein, die authentische Schönheit des kubanischen Ostens auf dieser Reise kennenzulernen.

fall El Salton. Hier haben Sie Gelegenheit zum Baden oder eine Wanderung durch die wunderschöne Gebirgsgegend zu unternehmen. Übernachtung im Hotel, direkt am Wasserfall. 3. Tag: Sierra Maestra – El Cobre – Santiago de Cuba (F/A) Sie sind heute zusätzlich mit einem Natur- und Regionkundigen lokalen Reiseleiter in der Sierra Maestra unterwegs. Erleben Sie die tropische Flora, die fantastischen Aussichten auf die Gebirgszüge und lernen Sie die Lebensgewohnheiten einer dort lebenden Bauernfamilie kennen. Es bietet sich noch einmal die Gelegenheit zum Baden am Wasserfall El Salton, bevor die Fahrt nach Santiago de Cuba weitergeht. Unterwegs besuchen Sie die Wallfahrtskirche der kubanischen Schutzpatronin, Basilica de la Virgen de la Caridad del Cobre. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: Santiago de Cuba (F/M/A) Auf geht es zur Erkundung der Stadt. Sie nehmen an einer Stadtrundfahrt durch Santiago de Cuba teil. Sie besichtigen z.B. die Festung El Morro, den Friedhof Santa Ifigenia, die Moncada-Kaserne, den Revolutionsplatz und das älteste Haus Kubas Casa de Diego Velazquez. Anschließend nehmen Sie die Fähre zur vorgelagerten Insel Cayo Granma, welche Sie bei einem kurzen Spaziergang kennenlernen, bevor Sie im Restaurant das Mittagessen mit Blick auf den charmanten Hafen ein-

nehmen. Auf dem Rückweg bietet sich Ihnen die Gelegenheit Santiago de Cuba zu durchstreifen, denn der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Am Abend besteht die Möglichkeit den karibischen Klängen in der Casa de la Trova zuzuhören oder die Tropicana – Show zu besuchen (beides optional). Übernachtung wie am Vortag

5. Tag: Santiago – Baracoa (F/A) Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Baracoa, eine bezaubernde kleine Stadt. Kolumbus segelte 1492 das erste Mal in die malerische Bucht, wovon noch heute ein mit Silber beschlagenes, altes Holzkreuz zeugt. Bis 1964 erreichte man Baracoa nur auf dem Seeweg, heute fährt man auf dem Landweg über eine sich durch die spektakuläre Landschaft schlängelnde Bergstrasse. Der male-


Kuba 8 Tage Reise ab 1350 €

KUBOTE

Schwierigkeit: Leistungen ab Holguin/an Guardalavaca · Deutsche Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 5 Ü: Hotel im DZ · 2 Ü: Privatunterkunft im DZ · Mahlzeiten: 7xF, 3xM, 7xA

Fotos: Mario Hochhaus (2), Markus Recknagel (2), Archiv (3)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfer am Abreisetag; Touristenkarte (ca. 30 €); Ausreisegebühr (derzeit in Ihrem Flugticket enthalten); optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches rische Ort und die umliegende Natur entschädigt für die in Kauf genommene Mühe. Lernen Sie Baracoa bei einem Spaziergang kennen. Historische Bauten, wie die alte spanische Festung Fuerte Matachín, die Catedral de Nuestra Señora de la Asuncion, der Ausblick auf die traumhaften Strände in der Umgebung und auf den magischen Tafelberg El Yunque werden Sie begeistern. Übernachtung in einer Casa particular.

Bootsfahrt auf dem Fluss Toa, welcher auch zu einem erfrischenden Bad einlädt. Fahrt zurück nach Baracoa, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Nutzen Sie gern eine der vielen wunderbaren Paladares, Privatrestaurants mit landestypischer kreolischer Küche, sollten Sie vor dem Abendessen bereits Appetit haben (optional). Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Baracoa – Wasserfall El Salto de Guayabo im Nationalpark La Mensura (F/M/A) Von Baracoa starten Sie heute in den größten zusammenhängenden Kiefernwald Kubas, dem Pinares de Mayari NP. Das Ziel der Wanderung sind die Saltos de Guayabo – die höchsten Wasserfälle Kubas, die über 300 Meter in die Tiefe stürzen. Auch zum Baden bleibt ausreichend Zeit. Weiterfahrt nach Pinares de Mayaríi Übernachtung in Hotel.

6. Tag: Baracoa – Finca Duaba – Fluss Toa – Baracoa (F/A) Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Kakaoplantage Finca Duaba, wo Sie gemeinsam mit dem Kakaobauer die Geheimnisse zur Herstellung der Schokolade ergründen. Selbstverständlich genießen Sie am Ende der Tour eine Tasse Schokolade. Anschließend unternehmen Sie eine

8. Tag: Pinares de Mayari – Geburtshaus von Fidel und Raul – Playa Guardalavaca, Playa Esmeralda oder Playa Pesquero (F) Auf dem heutigen Programm steht die Fahrt nach Biran, um das Geburtshaus von Fidel und Raul Castro zu besuchen. Ihre Reise endet mit der Fahrt nach Playa Guardalavaca, Playa Esmeralda oder Playa Pesquero, wo Sie eine individuelle Badenverlängerung verbringen können.

Termine und Preise 08.02.17 – 15.02.17 29.03.17 – 05.04.17 03.05.17 – 10.05.17 01.11.17 – 08.11.17

1650 € 1650 € 1350 € 1750 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 950 € EZ-Zuschlag: 250 € Aufpreis 2-3 Teilnehmer: auf Anfrage Touristenkarte: 30 € Transfer Guardalavaca – Flughafen Holguín p. Taxi (1-2 Personen): 60 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Hinweis Seit dem 01.05.2010 muss jeder Einreisende in Kuba eine Auslandskrankenversicherung haben und nachweisen können! Das Visum ist für die Einreise nach Kuba zwingend erforderlich und kann bei Verfügbarkeit über DIAMIR für ca. 30 € erworben werden.

l

Holguin l Bayamo l

Playa Guardalavaca Pinares de Mayari

l

El Saltón l

Baracoa l

l

Santiago de Cuba

| 67


A lo Oriental DIAMIR Pur

12 Tage Natur- und Wanderparadiese im Osten Kubas

s Erleben Sie die ursprüngliche Schönheit der Sierra Maestra s Wanderungen im Alexander von Humboldt NP und entlang der Comandancia de la Plata in NP Turquino s Besteigung des Tafelberges El Yunque s Koloniale Schätze: Santiago de Cuba, Baracoa und Bayamo

1. Tag: Ankunft Holguin (A) Herzlich Willkommen auf Kuba! Sie werden von unserem Reiseleiter am Flughafen in Empfang genommen und begrüßt. Gemeinsam fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, wo Sie die Gruppe kennenlernen und zusammen zu Abend essen. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Holguin – Geburtshaus von Fidel und Raul – Botanischer Garten in Pinares de Mayari (F/M (LB)/A) Nach dem Frühstück besuchen Sie die Stadt und die Tabakfabrik. Anschließend führt Sie Ihr Weg nach Loma de la Cruz, einem Aussichtspunkt auf 275 Meter, wo Ihnen die Stadt der Parks mit seinen vielfältigen Plätzen und Grünanlagen zu Füßen liegt. Weiterfahrt nach Biran. Hier besuchen Sie das Geburtshaus von Fidel und Raul Castro. Auf dem Weg nach Pinares de Mayari erleben Sie die Schönheit des botanischen Gartens La Plancha. Übernachtung in Hotel. 3. Tag: Pinares de Mayari – La Sabina – Wasserfall El Salto de Guayabo – Pinares de Mayari (F/A) Sie unternehmen nach dem Frühstück eine Wanderung entlang des Wanderpfades La Sabina (5 Km, 2,5h) im Nationalpark La Mensura. Danach fahren Sie zu einem der höchsten Wasserfälle Kubas dem El Salto del Guayabo. Auf dem ca. 1,2 km langen Lehrpfad erleben Sie

68 |

Bereisen Sie aktiv eine der geschichtlich und landschaftlich interessantesten, wenn auch einsamsten Gegenden Kubas. Wandern Sie zum El Yunque und in der Sierra Maestra. Charmante Städte Santiago de Cuba, Baracoa und Bayamo runden Ihre Reise ab. viele abwechslungsreiche Naturbeobachtungen, bevor Sie die Gelegenheit zu einem erfrischenden Bad nutzen können. Übernachtung wie am Vortag. 4. Tag: Baracoa – Nationalpark Alejandro de Humboldt – Baracoa (F/M (LB)/A) Ihre Reise führt Sie weiter in den einzigartigen Alexander von Humboldt Nationalpark (UNESCO). Mit geschätzten 1800–2000 und ca. 70 % endemischen Arten zählt der Park zu einem der wichtigsten und größten weltweit. Auf dem Wanderweg Balcon de Iberia lernen Sie intensiv in die Schönheit dieser Region kennen. Weiterfahrt nach Baracoa, wo sich Ihnen bei einem Stadtrundgang die vormals 1. Hauptstadt Kubas von seiner schönsten Seite zeigt. Übernachtung in einer Casa particular oder im Hotel.

5. Tag: Baracoa – El Yunke – Baracoa (F/M (LB)/A) Heute steht ein besonderes Erlebnis auf dem Programm – die Wanderung zum Tafelberg El Yunque. Der 575 m hohe Kalksteinfelsen befindet sich inmitten von dichtem tropischen Regenwald. Neben der beeindruckenden Flora des Berges, hält El Yunque eine ebenso außergewöhnliche Fauna bereit. Bedrohte Vogelarten, wie der Elfenbeinspecht und die Kuba-Schneckenweihe haben hier ihre Heimat. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um beispielsweise die Casa del Chocolate und Casa de la Trova zu besuchen und die süßen Köstlichkeiten zu genießen (optional). Übernachtung wie am Vortag. 6. Tag: Baracoa – Finca Duaba – Playa Maguana – Baracoa (F/A) Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Kakaoplantage Finca Duaba, wo Sie gemeinsam mit dem Kakaobauer die Geheimnisse zur Herstellung der Schokolade ergründen. Selbstverständlich genießen Sie am Ende der Tour eine Tasse Schokolade. Im Anschluss fahren Sie nach Playa Maguana, ein ursprünglicher, wunderbar gelegener Ort, wo Sie ausreichend Zeit zum Baden haben, bevor es zurück nach Baracoa geht. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie gern eine der vielen wunderbaren Paladares, Privatrestaurants mit landestypischer kreolischer Küche, sollten Sie vor dem Abendes-


Kuba 12 Tage Reise ab 1490 €

KUBOTA

Schwierigkeit: Leistungen ab Holguin/an Guardalavaca · Deutschsprachige Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 11 Ü: Hotel im DZ · Mahlzeiten: 11xF, 2xM, 4xM (LB), 11xA

Fotos: Ekaterina Braun (1), Jörg Ehrlich (1), Mario Hochhaus (3), Markus Recknagel (1)

sen bereits Appetit haben (optional). Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Baracoa – Guantanamo – Santiago de Cuba (F/M/A) Sie reisen weiter gen Süden, nach Santiago de Cuba und legen unterwegs einen Stopp in Guantanamo ein. Hier wird es rhythmisch. Sie besuchen die Kulturveranstaltung La Tumba Francesa, welche Ihnen klangvoll die traditionellen Tänze, Gesänge und Instrumente der Region aufzeigt. In der Casa del Changüi und Casa de La Trova präsentieren sich Ihnen das Changüi, eine hier beheimatete, mitreißenden Musik- und Tanzform, aus welcher Son und Salsa entstanden sind. Im Anschluss genießen Sie das Mittagessen in einem Restaurant. Weiterfahrt nach Santiago. Übernachtung in einer Casa particular oder im Hotel.

8. Tag: Santiago de Cuba (F/M/A) Auf geht es zur Erkundung der Stadt. Sie nehmen an einer Stadtrundfahrt durch Santiago de Cuba teil. Sie besichtigen z.B. die Festung El Morro, den Friedhof Santa Ifigenia, die Moncada-Kaserne, den Revolutionsplatz und das ältestes Haus Kubas Casa de Diego Velazquez. Anschließend nehmen Sie die Fähre zur vorgelagerten Insel Cayo Granma, welche Sie bei einem kurzen Spaziergang kennenlernen, bevor Sie im Restaurant das Mittagessen mit Blick auf den charmanten Hafen einnehmen. Auf dem Rückweg bietet sich Ihnen die Gelegenheit Santiago de Cuba zu durchstreifen, denn der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Am Abend besteht die Möglichkeit den karibischen Klängen in der Casa de la Trova zuzuhören oder die Tropicana – Show zu besuchen (beides optional). Übernachtung wie am Vortag 9. Tag: Santiago de Cuba – El Cobre – El Salton (F/A) Heute führt Sie die Reise weiter in die Sierra Maestra, einer beinahe immergrünen Gebirgskette bis zum Wasserfall El Salton. Unterwegs besuchen

Sie die Wallfahrtskirche der kubanischen Schutzpatronin, Basilika de la Virgen de la Caridad del Cobre. Sie unternehmen eine Wanderung durch die wunderschöne Gebirgsgegend der Sierra Maestra und haben im Anschluss noch Zeit zum Baden. Übernachtung im Hotel, direkt am Wasserfall. 10. Tag: El Salton – Bartolome Maso / Villa Santo Domingo (F/M (LB)/A) Sie sind heute zusätzlich mit einem Natur- und Regionkundigen lokalen Reiseleiter in der Sierra Maestra unterwegs. Erleben Sie die tropische Flora, die fantastischen Aussichten auf die Gebirgszüge und lernen Sie die Lebensgewohnheiten der dort lebenden Bauernfamilie, während der Fahrt nach Villa Santo Domingo, einem kleinem Dorf in den Bergen kennen. Übernachtung im Hotel. 11. Tag: Bartolome Maso / Villa Santo Domingo – Comandancia de la Plata im Nationalpark Turquino – Bartolome Maso / Villa Santo Domingo (F/A) Auf Ihrer Reise wandern Sie heute auf den Pfaden der Revolution – auf der Comandancia de la Plata. Das Generalkommando der Rebellenarmee in La Plata war das Hauptquartier der Revolutionäre um Fidel Castro in der kubanischen Revolution. Inmitten der dichten Wälder der Sierra Maestra hielten sich die Revolutionäre nach ihrer Landung in den Anfängen der Revolution versteckt. Sie sehen unter anderem die errichteten Holzhütten, in welchen sich Funktionsgebäude, wie das Hospital von Comandante Ernesto Che Guevara, die Unterkunft für den Comandante en jefe Fidel Castro, die Radiostation Radio Rebelde, eine Küche, eine Waffenkammer, eine Vorratskammer und das Kriegsgericht Casa tribunal befanden. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Bartolome Maso – Bayamo – Playa Guardalavaca, Playa Esmeralda oder Playa Pesquero (F) Nach den wunderbaren Tagen im Gebirge führt Sie heute Ihre Fahrt an die Küste nach Playa Guardalavaca. Unterwegs besichtigen Sie die zweitälteste Stadt Kubas – Bayamo und nutzen die Gelegenheit Souvenirs für die Lieben daheim zu erwerben. Weiterfahrt nach Holguin zum Flughafen oder an die Strände von Guardalavaca, wo Sie bei einer individuellen Badenverlängerung in einem Hotel Ihrer Wahl die eindrucksvollen Tage der Reise Revue passieren lassen können.

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfer am Abreisetag; Touristenkarte (ca. 30 €); Ausreisegebühr (derzeit in Ihrem Flugticket enthalten); optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 02.02.17 – 12.02.17 23.03.17 – 02.04.17 27.04.17 – 07.05.17 26.10.17 – 06.11.17

1590 € 1590 € 1490 € 1490 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 950 € EZ-Zuschlag: 250 € Touristenkarte: 30 € Transfer Guardalavaca – Flughafen Holguín p. Taxi (1-2 Personen): 60 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Hinweis Seit dem 01.05.2010 muss jeder Einreisende in Kuba eine Auslandskrankenversicherung haben und nachweisen können! Das Visum ist für die Einreise nach Kuba zwingend erforderlich und kann bei Verfügbarkeit über DIAMIR für ca. 30 € erworben werden.

l

Holguin l l

Bartolomé Masó

Playa Guardalavaca Pinares de Mayari

l

El Saltón l

Baracoa l

l

Santiago de Cuba

| 69


Exklusive Fotoreise von Havanna bis Holguin

DIAMIR Fotoreise

13 Tage Fotoreise mit Uwe Wasserthal

s DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Uwe Wasserthal s Street-Fotografie in Havanna s Valle de Viñales, UNESCO-Kulturlandschaft der Menschheit s Vielfältige Porträtfotografie s Fotoworkshop in Santiago de Cuba

DIAMIR-Fotoreiseleiter: Uwe Wasserthal Der Journalist, Redakteur und Profifotograf produziert u.a. für ColorFoto Praxisbeiträge zum Thema „Reisen mit der Kamera“ und veranstaltet Workshops, Schulungen und Vorträge. Er wird Sie Ihr kompetenter Ansprechpartner sein rund um Licht, Kameraequipment und Techniken. 1. Tag: Ankunft in Havanna Nach Ankunft in Havanna erfolgt der Transfer (inklusive, sofern Sie am frühen Morgen anreisen) zum Hotel in der Altstadt von Havanna. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Havanna (F) Dieser Tag steht ganz im Namen der vor Leben nur so sprühenden Hauptstadt Kubas: Havanna! Bei einer ausführlichen Stadtbesichtigung sowohl der Altstadt als auch des modernen Havannas am Morgen stehen interessante Vorhaben auf dem Plan, wie zum Beispiel Street-Fotografie, Available Light Fotografie (mit vorhandenem Licht) und „Mitziehen“ vorbeifahrender Straßenkreuzer auf dem Malecon. Der Malecon, Havanna’s berühmte Küstenpromenade, ist am Abend ein beliebter Treffpunkt der Cubanos. Nach dem Mittagessen

70 |

Erleben Sie Kuba, welches sich zur Zeit in einem spannenden Umbruch zwischen Sozialismus, kolonialem Charme und beginnender Verwestlichung befindet und halten Sie das Gesicht und die Kultur Kubas in einzigartigen Fotos fest.

(optional) steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: der Besuch des Rummuseums. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit Foto-Dokumentation zu üben. Anschließend haben Sie Gelegenheit mit einer Flasche Rum und Gläsern Produktfotografie zu praktizieren. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Havanna (F) Der Tag in Havanna steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können sich noch einmal den Gesichtern und Geschichten Havannas widmen und sie in einzigartigen Fotos festhalten. Am Abend erfolgt eine erste Bildbesprechung im Hotel. Übernachtung wie am Vortag.


Fotos: Mario Hochhaus (5), Archiv (1)

4. Tag: Havanna – Sierra del Rosario – Soroa (F/M/A) Sie verlassen Havanna und fahren Richtung Westen nach Viñales. Unterwegs machen Sie einen Abstecher in das Biosphären-Reservat Sierra del Rosario und besuchen die Dorfkooperative Las Terrazas, wo Sie in einem Ökorestaurant zu Mittag essen. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit zum Wandern und um sich der Natur- und Landschaftsfotografie zu widmen. Übernachtung mit Abendessen im Hotel in Soroa. (Fahrzeit ca. 1,5h, ca. 100 km) 5. Tag: Soroa – Viñales (F) Weiter geht die Reise nach Viñales, dem landschaftlich spektakulären Tabakanbaugebiet Kubas, wo Cohiba und Co. ihren Ursprung feiern. Auf dem Weg machen Sie einen kurzen Stopp am Aussichtspunkt Los Jazmines, um ein eindrucksvolles Panoramafoto des gesamten Tals zu schießen. Im fruchtbaren Westen Kubas besuchen Sie außerdem die Casa del Veguero und

unternehmen eine Wanderung durch die Tabakplantagen. Dabei lernen Sie die kubanische Bevölkerung können und ausdrucksstarke Portraits sammeln. Übernachtung in einer Casa Particular in Viñales. (Fahrzeit ca. 1,5h, ca. 110 km) 6. Tag: Viñales – Cienfuegos – Trinidad Heute steht eine lange Fahrt in Richtung Osten bevor. Ihr Ziel ist Trinidad. Auf dem Weg dorthin werden Sie einen Stopp in der charmanten Stadt Cienfuegos einlegen. Je nach Ankunftszeit erleben Sie die kolonialen Bauten in das wunderschöne Licht der untergehenden Sonne getaucht. Übernachtung in einer Casa Particular in Trinidad. (Fahrzeit ca. 6,5h, ca. 550 km)

und die grafische Einteilung eines Bildes. Übernachtung wie am Vortag. 8. Tag: Trinidad – Sancti Spiritus – Camagüey Heute geht die Fahrt weiter nach Sancti Spiritus. In dem malerischen Ort unternehmen Sie einen Rundgang und fahren dann weiter in Richtung Camagüey. Dort angekommen unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung und halten nach interessanten Fotomotiven Ausschau. Unser Fotograf steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite! Übernachtung in einer Casa Particular in Camagüey. (Fahrzeit ca. 4h, ca. 260 km)

7. Tag: Trinidad Sie erleben Trinidad mit seinem kubanischen Charme: Kopfsteinpflaster, Kolonialhäuschen und viele Zigarren rauchende Männer in Schaukelstühlen auf der Veranda. In Trinidad erproben Sie die Architektur-Fotografie sowie Farbenlehre

9. Tag: Camagüey – Santiago de Cuba Ihre Reise durch Kuba führt Sie weiter in Richtung Osten: Ihr Ziel ist Santiago de Cuba, die zweitgrößte Stadt Kubas. Unterwegs vertreten Sie sich die Beine bei einer Stadtbesichtigung in Bayamo. Die Stadt mit ihren Gässchen und ihrem Flair birgt stimmungsvolle Fotomotive. Übernachtung in einer Casa Particular in Santiago de Cuba. (Fahrzeit ca. 4,5h, ca. 340 km) 10. Tag: Santiago de Cuba Santiago de Cuba – das kontrastreiche Gegenstück zur lebhaften Hauptstadt. Die Stadt ist ruhiger und gelassen und ein absolutes Muss für jeden Kubareisenden. Auf Ihrer Besichtigungstour durch Santiago werden Sie sich auf MusikerPortraits und auf Fotografie mit kleinem Equipment konzentrieren, sowie in Innenräumen fotografieren. Ein Besuch in der Casa de la Trova rundet den Tag ab. Hier erleben Sie eine ausge-

| 71


KUBFO2

Kuba 13 Tage Reise ab 3150 €

Schwierigkeit: Leistungen ab Havanna/an Holguin · Deutschsprachige Tourenleitung · Fotografische Tourenleitung durch Uwe Wasserthal · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Gruppenflughafentransfers (An- und Abreise zum Grundprogramm mit Condor) · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 6 Ü: Hotel im DZ · 6 Ü: Privatunterkunft im DZ · Mahlzeiten: 6xF, 1xM, 1xA

Termine und Preise 25.02.17 – 09.03.17 09.06.17 – 21.06.17 10.11.17 – 22.11.17

3290 € 3290 € 3290 €

Zusatzkosten Transfer Flughafen Havanna – Hotel Havanna p. Taxi (1-3 Personen): 28 € Ü Havanna p.P./Nacht im DZ: 100 € Ü Havanna p.P./Nacht im EZ: auf Anfrage Teilnehmerzahl 6 – 12 Hinweis Bitte beachten Sie: Dieser Tourenverlauf ist ein Beispiel. Das tägliche Programm kann mehrmals vom Reiseleiter hinsichtlich der Licht- und Witterungsbedingungen angepasst werden. Die Touristenkarte ist für die Einreise nach Kuba zwingend erforderlich und kann über DIAMIR für 30 € erworben werden.

Viñales l

Soroa

l l Havanna

Schweine-l l Holguin bucht Trinidad Baracoa l l Camagüey l l

Santiago de Cuba

72 |

lassene Stimmung, denn die Casa ist eine Mischung aus Bar und Kleinkunstbühne. Lassen Sie sich inspirieren! Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Santiago de Cuba – Baracoa Nach dem Frühstück fahren Sie nach Baracoa, einem gemütlichen Kakao-Städtchen mit wunderschönen Buchten, eingebettet in grünen Gebirgszügen. Nach der Ankunft erkunden Sie die Stadt und deren Gesichter bei einem Stadtrundgang. Für den Abend ist ein Zusammenkommen zur Bildbesprechung geplant – ein ideales Resumée der Reise. Freuen Sie sich auf Ihre Fotos und die Ihrer Mitreisenden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, ca. 260 km)

12. Tag: Nationalpark Humboldt (F) Heute entdecken Sie bei einem Ganztagesausflug den Nationalpark Alexander von Humboldt und haben Gelegenheit die wilden Landschaften zu fotografieren. Neben „entfesseltem Blitzen“ steht auch Makro-Fotografie auf dem Plan. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, ca. 60 km) 13. Tag: Baracoa – Holguin (F) Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen von Holguín (inklusive, sofern Sie am Vormittag abreisen), von wo aus Sie die individuelle Heimreise antreten. (Fahrzeit ca. 3,5h, ca. 270 km) Auf Wunsch können Sie eine individuelle Badeverlängerung in Guardalavaca hinzubuchen (Preise auf Anfrage).

Fotos: Bernd Gerlach (1), Mario Hochhaus (2), Katarina Konrad (2), Archiv (1)

Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; Separate Flughafentransfers; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Touristenkarte (30 €); Ausreisegebühr (derzeit im Flugticket enthalten); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches


| 73


Das Beste Kubas DIAMIR Pur

16 Tage Natur- und Kulturreise zu den Höhepunkten Kubas

s Exklusive DIAMIR-Kleingruppe s Koloniale Schätze: Santiago de Cuba, Baracoa und Bayamo, Trinidad, Cienfuegos und Havana s Tabak, Rum und Kakao – karibische Genussmomente s Wasserfall El Salto de Guayabo im NP La Mensura

1. Tag: Ankunft Holguín (A) Herzlich Willkommen auf Kuba! Sie werden von unserem Reiseleiter am Flughafen in Empfang genommen und begrüßt. Gemeinsam fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, wo Sie die Gruppe kennenlernen und zusammen zu Abend essen. Übernachtung im Hotel. 2. Tag: Holguín – Bayamo – El Salton (F/M/A) Nach dem Frühstück besuchen Sie die Stadt und die Tabakfabrik von Holguin. Anschließend führt Sie Ihr Weg nach Loma de la Cruz, einem Aussichtspunkt auf 275 Meter, wo Ihnen die Stadt der Parks mit seinen vielfältigen Plätzen und Grünanlagen zu Füßen liegt. Weiterfahrt nach Bayamo. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Innenstadt, bevor Sie das Mittagessen in einem Lokalrestaurant einnehmen. Im Anschluss geht es in die Sierra Maestra, eine beinahe immergrüne Gebirgskette bis zum Wasserfall El Salton. Hier haben Sie Gelegenheit zum Baden oder eine Wanderung durch die wunderschöne Gebirgsgegend zu unternehmen. Übernachtung im Hotel, direkt am Wasserfall. 3. Tag: Sierra Maestra – El Cobre – Santiago de Cuba (F/A) Sie sind heute zusätzlich mit einem Natur- und Regionkundigen lokalen Reiseleiter in der Sierra Maestra unterwegs. Erleben Sie die tropische Flora, die fantastischen Aussichten auf die Ge-

74 |

Que viva Cuba, statt träumen selbst erleben! Die warmherzige Gastfreundschaft der Kubaner läd Sie ein, die authentische Schönheit des kubanischen Ostens und die kulturellen Höhepunkte im Westen der karibischen Insel kennenzulernen.

birgszüge und lernen Sie die Lebensgewohnheiten einer dort lebenden Bauernfamilie kennen. Es bietet sich noch einmal die Gelegenheit zum Baden am Wasserfall El Salton, bevor die Fahrt nach Santiago de Cuba weitergeht. Unterwegs besuchen Sie die Wallfahrtskirche der kubanischen Schutzpatronin, Basilica de la Virgen de la Caridad del Cobre. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: Santiago de Cuba (F/M/A) Auf geht es zur Erkundung der Stadt. Sie nehmen an einer Stadtrundfahrt durch Santiago de Cuba teil. Sie besichtigen z.B. die Festung El Morro, den Friedhof Santa Ifigenia, die Moncada-Kaserne, den Revolutionsplatz und das älteste Haus Kubas Casa de Diego Velazquez. Anschließend nehmen Sie die Fähre zur vorgelagerten Insel Cayo Granma, welche Sie bei einem kurzen Spaziergang kennenlernen, bevor Sie im Restaurant das Mittagessen mit Blick auf den charmanten Hafen einnehmen. Auf dem Rückweg bietet sich Ihnen die Gelegenheit Santiago de Cuba zu durchstreifen, denn der Nachmittag steht Ihnen für eigene Er-

kundungen zur Verfügung. Am Abend besteht die Möglichkeit den karibischen Klängen in der Casa de la Trova zuzuhören oder die Tropicana – Show zu besuchen (beides optional). Übernachtung wie am Vortag 5. Tag: Santiago – Baracoa (F/A) Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Baracoa, eine bezaubernde kleine Stadt. Kolumbus segelte 1492 das erste Mal in die malerische Bucht, wovon noch heute ein mit Silber beschlagenes, altes Holzkreuz zeugt. Bis 1964 erreichte man Baracoa nur auf dem Seeweg, heute fährt man auf dem Landweg über eine sich durch die spektakuläre Landschaft schlängelnde Bergstrasse. Der malerische Ort und die umliegende Natur entschädigt für die in Kauf genommene Mühe. Lernen Sie Baracoa bei einem Spaziergang kennen. Historische Bauten, wie die alte spanische Festung Fuerte Matachín, die Catedral de Nuestra Señora de la Asuncion, der Ausblick auf die traumhaften Strände in der Umgebung und auf den magischen Tafelberg El Yunque werden Sie begeistern. Übernachtung in einer Casa particular. 6. Tag: Baracoa – Finca Duaba – Fluss Toa – Baracoa (F/A) Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Kakaoplantage Finca Duaba, wo Sie gemeinsam mit dem Kakaobauer die Geheimnisse zur Herstellung der Schokolade ergründen. Selbstverständlich


genießen Sie am Ende der Tour eine Tasse Schokolade. Anschließend unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Fluss Toa, welcher auch zu einem erfrischenden Bad einlädt. Fahrt zurück nach Baracoa, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Nutzen Sie gern eine der vielen wunderbaren Paladares, Privatrestaurants mit landestypischer kreolischer Küche, sollten Sie vor dem Abendessen bereits Appetit haben (optional). Übernachtung wie am Vortag. 7. Tag: Baracoa – Wasserfall El Salto de Guayabo im Nationalpark La Mensura (F/M/A) Von Baracoa starten Sie heute in den größten zusammenhängenden Kiefernwald Kubas, dem Pinares de Mayari NP. Das Ziel der Wanderung sind die Saltos de Guayabo – die höchsten Wasserfälle Kubas, die über 300 Meter in die Tiefe stürzen. Auch zum Baden bleibt ausreichend Zeit. Weiterfahrt nach Pinares de Mayaríi Übernachtung in Hotel.

Fotos: Mario Hochhaus (3), Katarina Konrad (1), Archiv (1)

8. Tag: Pinares de Mayari – Geburtshaus von Fidel und Raul – Holguin (F) Auf dem heutigen Programm steht die Fahrt nach Birán, um das Geburtshaus von Fidel und Raúl Castro zu besuchen. Ihre Reise endet mit der Fahrt Holguin, wo Sie in Ihrem Hotel abgesetzt werden. Übernachtung im Hotel. 9. Tag: Holguin – Havanna (F/A) Flug von Holguin nach Havanna. Transfer zum Hotel. Den Abend lassen Sie bei einem Abendessen im Hotel ausklingen. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Havanna (F/M/A) Nach dem Frühstück werden Sie durch Ihren Tourenleiter begrüßt. Anschließend unternehmen Sie einen Spaziergang durch das koloniale AltHavanna. Sie besichtigen u.a. das Kapitol, den Plaza de Armas, den Kathedralenplatz und kommen am Castillo de la Fuerza Real und am El Templete vorbei. Das leckere Mittagessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein, bevor Sie durch das Havanna der 50er Jahre mit seinem Villenviertel Miramar fahren und einen Spaziergang über den berühmten Friedhof Colon unternehmen. Nach dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit die legendäre Tropicana Show anzuschauen (fakultativ, zahlbar vor Ort). Übernachtung wie am Vortag. 11. Tag: Havanna – Viñales-Tal (F/M/A) Am frühen Morgen führt Sie Ihre Reise auf der „Tabakroute“ direkt ins Viñales-Tal. Unterwegs besuchen Sie eine Zigarrenfabrik. Am Aussichtspunkt Los Jazmines legen Sie einen kurzen Stopp ein und genießen das Panorama, welches Ihnen einen unglaublichen Weitblick über das ViñalesTal mit seinen berühmten Kalksteinfelsen gibt. Danach besuchen Sie einen Tabakbauern auf seiner Plantage und die „Prähistorische“ Mauer, eine riesige Steinzeichnung, die an die Ureinwohner der Insel erinnern soll. Außerdem besichtigen Sie die Cueva del Indio mit Ihrem unterirdischen See und unternehmen eine kurze Bootsfahrt in der Höhle. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Viñales-Tal – Soroa – Santa Clara (F/M/A) Nach dem Frühstück besuchen Sie in Soroa den größten Orchideengarten des Landes. Im Anschluss fahren Sie nach Santa Clara. Hier errang Che Guevara seinen größten Sieg und fand außerdem seine letzte Ruhestätte. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besuchen Sie bei einer anschließenden Stadtführung u.a. das interessante Museum und die Gedenkstätte von Che Guevara. Abendessen und Übernachtung in einer Casa Particular oder einem Hotel.

13. Tag: Santa Clara – Trinidad (F/A) Durch das Tal der Zuckerrohrmühlen geht es heute in Richtung Trinidad. Auf dem Weg besichtigen Sie die Hacienda der Zuckerbarone Iznaga mit dem „Sklaventurm“, von dem aus früher die Arbeiter beobachtet wurden. In Trinidad angekommen, unternehmen Sie einen Stadtrundgang und besuchen das Stadtmuseum im Palacio Cantero. Hier lohnt sich der steile Aufstieg auf den Turm, um einen imposanten Rundumblick auf die Stadt zu erhalten. Anschließend genießen Sie in der urigen Bar Canchancharra den gleichnamigen typischen Honig-Likör. Abendessen und Übernachtung in einer Casa Particular. 14. Tag: Trinidad – Cienfuegos (F/A) Die heutige Etappe führt Sie entlang der Panorama-Küstenstraße weiter in das von französischer Kolonialarchitektur geprägte Cienfuegos. Bei Ihrem Stadtrundgang spazieren Sie u.a. über die Plaza Mayor mit dem Teatro Terry, wo einst Caruso sang und genießen einen Cocktail im imposanten, maurisch anmutenden Palacio del Valle. Der Nachmittag steht Ihnen für individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel oder in einer Casa Particular.

Kuba 16 Tage Reise ab 3290 €

KUBBOK

Schwierigkeit: Leistungen ab Holguin/an Varadero · Deutsche Tourenleitung · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Alle Eintrittsgelder laut Programm · Reiseliteratur · 10 Ü: Hotel im DZ · 4 Ü: Privatunterkunft im DZ · Mahlzeiten: 15xF, 6xM, 14xA Nicht in den Leistungen enthalten An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfer am Abreisetag; Touristenkarte (ca. 30 €); Ausreisegebühr (derzeit in Ihrem Flugticket enthalten); optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 08.02.17 – 23.02.17 29.03.17 – 13.04.17 03.05.17 – 18.05.17 01.11.17 – 16.11.17 * kein EZ-Zuschlag

3300 € 3300 € 3100 € * 3400 €

Zusatzkosten Internationale Flüge: ab 950 € EZ-Zuschlag: 560 € Aufpreis 2-3 Teilnehmer: auf Anfrage Touristenkarte: 30 € Teilnehmerzahl 6 – 12 Hinweis Diese Reise ist wunderbar kombinierbar mit Facettenreiches Mexiko (MEXYUC)

15. Tag: Lagune Guanaroca (F/A) Heute wandern Sie durch das Naturschutzgebiet rund um die Lagune Guanaroca, welches über 170 verschiedene Vogelarten sowie etliche endemische Pflanzen- und Baumarten beheimatet. Auf einer Bootsfahrt bestaunen Sie anschließend die Hauptattraktion: mehr als 2000 rosafarbenen Flamingos, welche hier zum Teil überwintern. Die restliche Zeit können Sie für Erkundungen auf eigene Faust nutzen. Das Abendessen nehmen Sie gemeinsam im Hotel ein. Übernachtung wie am Vortag. 16. Tag: Cienfuegos – Schweinebucht – Varadero (F) Heute fahren Sie in Richtung Nordküste. Unterwegs machen Sie Halt an der geschichtsträchtigen Schweinebucht. Hier landeten im April 1961 während der Invasion von den USA ausgerüstete und unterstützte Exilkubaner. Im Museum sind einige Ausrüstungsgegenstände und umfangreiche Informationen zu diesem Ereignis ausgestellt. Anschliessend geht es für Sie weiter nach Varadero, wo Sie ab dem Nachmittag Ihre Reise mit einem optionalen Strandaufenthalt verlängern können. Alternativ treten Sie heute Ihre Reise zurück nach Havanna an, um den Flug nach Mexiko zu nehmen und Ihre Reise mit einer Yucatan-Tour zu verlängern.

Havanna l l Varadero l l Santa Clara Viñales Cienfuegos l l Trinidad Holguin l Baracoa Bayamo l l l Santiago de Cuba

| 75


Kontraste der Karibik – Dschungel, Trekking und Meer

DIAMIR Aktiv

16 Tage Natur- und Wanderreise

s Wandern und Baden – Perfekte Kombination s 3-tägige Trekkingtour zum Pico Duarte (3098 m) s Relaxen am Traumstrand der Halbinsel Samana s Wandern in den Nationalparks Baoruco und Jaragua

1. Tag: Anreise nach Santo Domingo (A) Nach Ihrer Ankunft in Santo Domingo werden Sie von Ihrer Tourenleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel in der kolonialen Altstadt gebracht. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Santo Domingo, älteste Stadt der Neuen Welt (F/M) Sie unternehmen eine Erkundungstour durch Santo Domingo, von wo aus die Spanier im 16. Jh. den südamerikanischen Kontinent eroberten. Dazu machen Sie einen Spaziergang durch die malerischen Gassen des historischen Zentrums, der Zona Colonial (seit 1990 UNESCO-Weltkulturerbe), wo die bewegte Geschichte der Insel noch allgegenwärtig ist. Außerdem besuchen Sie auch den botanischen Garten und erleben einen tropischen Regenwald mitten in der Stadt. Übernachtung wie am Vortag.

76 |

Bei dieser abwechslungsreichen Natur- und Wanderreise lernen Sie die landschaftliche und kulturelle Vielfalt der Dominikanischen Republik kennen. Von der lebhaften Inselhauptstadt führt die Reise in üppige Regenwälder und an traumhafte Strände. 3. Tag: Santo Domingo – Barahona (F/A) Nach dem Frühstück verlassen Sie die quirlige Karibikmetropole und werden begeistert sein von den sich abwechselnden Vegetationszonen auf Ihrem Weg entlang der Südküste bis nach Barahona. Unterwegs unternehmen Sie eine kleine Wanderung durch die größte Dünenlandschaft der Karibik, den Dunas de Las Calderas und schauen sich die Meersalzgärten bei Bani an. Übernachtung im Hotel. 4. Tag: Nationalpark Baoruco (F/M/A) Nach einer abenteuerlichen Offroad-Fahrt auf über 1000 m in die Berge von Baoruco erreichen Sie die Minen, wo der nur hier vorkommende Larimar-Halbedelstein zu Tage gefördert wird. Nach einem interessanten Minenbesuch beginnen Sie Ihre Wanderung durch die Nebelwälder des östlichen Nationalparks von Baoruco. Übernachtung in einer Hütte. (Gehzeit ca. 6-7h, 8 km). 5. Tag: El Cachote (F/M) Heute unternehmen Sie eine​Wanderung durch das Biosphären-Reservat von Cachote zur gleichnamigen Kommune, wo Sie näheren Kontakt zu den hier lebenden Dominikanern bekommen. Im Larimarmuseum schauen Sie sich die Verarbeitung dieses als dominikanischen Türkis bezeichneten Schmucksteins an. Anschließend fahren Sie entlang der malerischen

Küstenstraße, der dominikanischen Côte d‘Azur, zurück in die Nähe von Barahona. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 8 km). 6. Tag: Nationalpark Jaragua (F/M) Nach zwei erlebnisreichen Tagen in der immergrünen Bergwelt von Cachote erwartet Sie heute ein starker Kontrast während Ihrer Wanderung entlang der Ufer der Lagune Oviedo und der dortigen Kaktus- und Trockenstrauchvegetation. Während einer Bootsfahrt zur Leguan-Insel werden Sie eine Vielzahl an Flamingokolonien sehen. Sie stärken sich bei einem Mittagessen, zubereitet von den Landfrauen der Kooperative De mi Siembra (span.: aus meinem Anbau). Am Nachmittag können Sie ein erfrischendes Bad bei Los Patos, dem kürzesten Fluss der Welt, nehmen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h, 2,5 km).


Dominikanische Republik 16 Tage Reise ab 3299 €

DOMWAN

Schwierigkeit:

Fotos: Archiv (5)

7. Tag: Barahona – Jarabacoa (F/A) Auf Ihrem Weg nach Jarabacoa, der Stadt des ewigen Frühlings, passieren Sie heute die bergigen Nebelwälder der östlichen Zentralkordillere. Hier unternehmen Sie am Nachmittag eine interessante Wanderung durch das wissenschaftliche Forschungsgebiet Ebano Verde, benannt nach dem heimlichen Nationalbaum des Landes, dem grünen Ebenholz mit seiner blassblütigen Magnolie. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 2-3h, 8 km). 8. Tag: Cordillera Central: La Comparticion (F/M/A) Heute startet Ihre 3-tägige Trekkingtour durch die Bergwelt der Cordillera Central. In Begleitung einheimischer Führer und Lasttieren (Mulis) wandern Sie über Bergpfade und durch wilde Täler. Die Vegetation verändert sich, der Weg führt durch Pinienwälder, vorbei an Farnen, Sträuchern und klaren Gebirgsquellen. Übernachtung in einer Hütte. (Gehzeit ca. 8h, 18 km).

die Plantagenwirtschaft des nordöstlichen Cibaotals kennen. Hier wächst fast alles, u.a. Zitrusfrüchte, Bananen, Reis, Tabak, Maniok oder Kakao. Während einer Wanderung über die private Kakaoplantage Hacienda Esmeralda erfahren Sie alles Wissenswerte – von der Frucht am Baum bis zur fertigen Praline – und können selbstverständlich auch probieren. Nach dem Mittagessen fahren Sie auf die Halbinsel Samana. Übernachtung im Hotel. 12. Tag: Samana (F) Die Halbinsel Samana vereint auf einer relativ kleinen Fläche alles, was Ihre Vorstellung vom Paradies in der Karibik prägt: Palmengesäumte Traumstrände, Fischerhütten, türkisfarbenes Meer, Wasserfälle und grüne Berghänge. Die „Perle“ der Dominikanischen Republik lädt zum Relaxen ein. Genießen Sie an den verbleibenden Tagen alle Vorzüge dieser Halbinsel beim Baden und Relaxen oder weitere optionale Aktivitäten. Übernachtungen wie am Vortag. 13. Tag: Samana (F) Heute erwartet Sie noch ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise: Die Wanderung zum Salto de Limon in den Bergen von Samana. Auf dem abenteuerlichen Weg über die Berge, Täler und Flüsse, kommen Sie in direkten Kontakt mit den Einheimischen und erleben deren Freundlichkeit. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 5 km).

9. Tag: Cordillera Central: Pico Duarte (3.098m) (F/M/A) In aller Frühe nehmen Sie den Aufstieg zum Pico Duarte in Angriff. Vom Gipfel aus erleben Sie ein unbeschreibliches Panorama mit einer Sicht bis weit nach Haiti. Der anschließende Abstieg führt Sie wieder zurück. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 10 km). 10. Tag: Cordillera Central: Manabao (F/M/A) Heute beginnen Sie den Abstieg in das Bergdorf Manabao vorbei an unterschiedlichen Vegeta­ tionszonen. Übernachtung in der Lodge in Jarabacoa. (Gehzeit ca. 7-8 Stunden, 18 km). 11. Tag: Manabao – Cibao Tal – Halbinsel Samana (F/M) Heute verlassen Sie die dominikanische Bergwelt und lernen auf Ihrer Fahrt zur Halbinsel Samana

Leistungen ab/an Frankfurt · Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Iberia oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16) · Deutschsprachige Tourenleitung, teilweise unterstützt durch einheimischen Parkführer · Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen · Bootstour zur Leguan-Insel · Lastentiere für das Gepäck während des 3 Tage-Trekkings auf den Pico Duarte · Schlafsack, Isomatte, Geschirr während der Trekkingtouren in Cachote und zum Pico Duarte · Alle Eintrittsgelder laut Programm · 9 Ü: Hotel im DZ · 3 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad) · 2 Ü: Lodge im DZ · Mahlzeiten: 14xF, 8xM, 7xA Nicht in den Leistungen enthalten Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/ oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Flughafengebühren (ca. 20 US$); Trinkgelder; Persönliches Termine und Preise 14.01.17 – 28.01.17 3299 € * 09.02.17 – 24.02.17 3299 € 16.03.17 – 31.03.17 3299 € 02.11.17 – 17.11.17 3299 € 30.11.17 – 15.12.17 3299 € 11.01.18 – 26.01.18 3299 € * Rückflug erfolgt am Abend des 14. Tages, Ankunft in Europa am 15. Tag Zusatzkosten EZ-Zuschlag: 350 € Zubringerflug ab D/A/CH: ab 90 € Teilnehmerzahl 6 – 14 Hinweis Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe). Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet.

14. Tag: Samana (F) Heute besteht die Möglichkeit optional einen Ausflug per Boot in den Nationalpark Los Haitises oder zur vorgelagerten Insel Cayo Levantado zu buchen. Auch kann von Mitte Januar bis Ende März direkt vor Ort der Beobachtungsausflug zu den Buckelwalen, welche alljährlich zum Kalben und Paaren in die Samana-Bucht kommen, gebucht werden. Eines der schönsten Naturschauspiele der Karibik! Übernachtung wie am Vortag. 15. Tag: Abreise (F) Je nach Flugzeit erfolgt der Transfer von Samana zum Flughafen von Santo Domingo. Mit tollen Eindrücken der Reise treten Sie Ihren Hemflug an.

Pico Duarte s

l Samana l Santo Domingo

l NP Baoruco/Jaragua

16. Tag: Ankunft in Deutschland Sie kommen heute an Ihrem Ausgangsflughafen in Europa an.

| 77


Höhepunkte der Karibik Eine Auswahl an Reiseangeboten ABC-Inseln Karibik pur mit Niederländischem Flair

KARABC Geführte Rundreise über die ABC-Inseln 10Tage / 9 Nächte; deutschsprachige wechselnde Reise­ begleitung; 3 ÜN inkl. Frühstück im Standard Studio im Amsterdam Manor Beach Resort; 2 ÜN inkl. Frühstück im Deluxe Ocean View Zimmer im Captain Don‘s Habitat Bonaire; 4 ÜN inkl. Frühstück im Ocean View Zimmer im Lions Dive & Beach Resort; alle notwendigen Transfers; Flüge zwischen den Inseln; Ausflüge und Exkursionen Ab 2 Personen ab 2640 € p.P. im DZ Boardwalk Small Hotel Aruba 1 ÜF ab 2 Personen, DZ ab 125 € p.P.

KARBOA

Die sogenannten ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao am südwestlichen Ende der kleinen Antillen gehörten bis 2010 zu den Niederländischen Antillen. Die sonnengeküssten Eilande messen selten unter 25 Grad und sind das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel. Die ABC-Inseln heben sich von anderen Karibik­ inseln ab. Die leicht hügeligen Landschaften sind mehrheitlich geprägt von Trockenwäldern mit Kakteen, Aloën und Divi-Divi-Bäumen. Die felsigen Küsten sind unterbrochen von wunderschönen Buchten und weißen Sandstränden. Erleben Sie eine enorme Artenvielfalt mit rosafarbenen Flamingos, urtümlich anmutenden Reptilien, einzigartigen Korallengärten und tropischen Meeresbewohnern. Ob Wassersport, Sonnenbaden, Wandern, Radfahren oder Sightseeing – die ABC-Inseln sind für jeden Urlaubstypen einen Besuch wert. Auf dieser Reise lernen Sie die Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao kennen. Kultur und Geschichte, eine exotische Flora und Fauna, die artenreiche Unterwasserwelt sowie Sonne und Meer machen jeden Tag Ihres Urlaubs zum absoluten Erlebnis.

Antigua & Barbuda Für jeden Tag des Jahres ein anderer Strand

KARANT Faszination Antigua 7 ÜN in One Bedroom Suite; Ausflüge: historische Inseltour zur ältesten Plantage mit windbetriebener Zuckermühle, Besuch des einstigen Flottenzentrum Nelson’s Dockyard, Besichtigung der Befestigungen von Shirley Heights, Ausflug mit dem Katamaran rund um die Insel mit ihren 365 Traumstränden; karibische Sonntagsparty mit Live-Steelband, Reggae-Rhythmen und atemberaubendem Ausblick; Badeerlebnis mit zahmen Rochen auf einer Sandbank vor der Küste; 2 Tage Mietwagen ab/bis Hotel (Suzuki Celerio oder gleichwertig) inklusive aller gefahrenen Kilometer und Haftpflichtversicherung; alle notwendigen Transfers; deutschsprachige Betreuung Ab 1855 € p.P. im DZ

78 |

Im Nordosten der Karibik gelegen gehört der kleine Inselstaat zu den Inseln über dem Winde. Mitten in türkisfarbenem Wasser, gesäumt von 365 weißen, menschenleeren Traumstränden ist Antigua eine der Perlen in der Karibik. Ein fast durchgehendes Korallenriff rund um die Insel besänftigt die Wellen und bietet schöne Tauchgründe. Idyllische kleine Dörfer und die quirlige Hauptstadt St. John’s laden zum Verweilen ein.. Per Flug oder Fähre kommt man auf die kleine Schwesterinsel Barbuda. Gesäumt von unendlichen Stränden in leuchtendem Weiß oder zartem Rosa ist sie das Zuhause für knapp 1500 Menschen und für 170 Vogelarten. Eine Kolonie von 5.000 majestätischen Fregattvögeln hat sich die Lagune der Insel zum Brutplatz auserkoren. Die bewaldete Insel steht weitestgehend unter Naturschutz.


Trinidad und Tobago

Fotos: Marie Scholz (1), Archiv (6)

Traumhaft schöne Landschaften mit Badeparadiesen und üppig grünen Regenwäldern, eine artenreiche Flora und Fauna, quirlige Städte und eine vielseitige Kultur – dies und noch viel mehr finden Sie auf Trinidad und Tobago. Der ZweiInsel-Staat erlangte Berühmtheit durch seine farbenprächtige Karnevalswoche, zu welcher jedes Jahr tausende Menschen aus aller Welt anreisen. Im übrigen Jahresverlauf genießen Sie hier ihre Privatsphäre an den oft menschenleeren Stränden. Das Mountainbike ist ideal, um Trinidad zu erkunden: Ein Netz alter Plantagenwege durchzieht die Insel, Flachland, sanfte Hügel, aber auch steile, von dichtem Dschungel bewachsene Berge wechseln sich ab. Urwaldriesen mit Orchideen säumen die Pfade, wo sich Affen, Kolibris und riesige Schmetterlinge tummeln. Die Vielfalt der Landschaft auf schattigen Pfaden zu entdecken, ist auch für sportlich weniger ambitionierte ein Erlebnis. Und für eingefleischte Bike-Profis ist die bergige Insel auf Radtouren, bei denen 700 bis 1500 Höhenmeter zu bewältigen sind, eine ultimative Herausforderung.

Kombinieren Sie die Reise mit einem Badeaufenthalt auf Tobago, z.B. im charmanten Seaside Hotel, ein kleines, gemütliches Hotel am Meer mit nur 21 Zimmern und Bungalows in den Ausläufern des Fischerdorfes Speyside. Die Unterkunft wird sehr persönlich geführt und ist unter deutschsprachiger Leitung. Es liegt am Fuße einer üppigen Regenwaldlandschaft mit einem fantastischen Blick auf das Meer und die vorgelagerten Inseln „Little Tobago“ und „Goat Island“. Hinter dem Hotel erheben sich die Ausläufer Tobagos höchster Berge mit üppiger Flora und Fauna.

KARTNT 5 Tage Bike-Abenteuer auf Trinidad 3 geführte Mountainbike-Touren mit Verpflegung und Getränken unterwegs; Bikes Trek 820 Stahl oder Trek 4300 Alu, Helm; 4 Nächte in der Inselmitte im Gästehaus mit HP; Transfers Ab 796 € p.P. im DZ Trinidad mit dem Mietwagen 3 Tage Mittelklassewagen mit Klimaanlage; unbegrenzte Kilometer; Selbstbehalt US$ 4200 (Zusatzversicherung vor Ort möglich); 1 ÜN im Nordwesten, 1 ÜN an der Nordküste, 1 ÜN in der Inselmitte inkl. Frühstück Ab 340 € p.P. im DZ 1 Woche Badeaufenthalt auf Tobago ab 470 € p.P. im DZ inkl. Frühstück

KARTOB

Mit dem Mietwagen die Insel auf eigene Faust entdecken 10 Tage Mittelklassewagen mit Klimaanlage (Toyota Yaris o.ä.) inkl. Basisversicherung, Transfer vom Flughafen, 1 ÜN in Montego Bay inkl. Frühstück, Meet & Greet ab 615 € p.P. im DZ

KARJAM

Trinidad ist mit dem Leihauto vorzüglich zu erkunden. Sie übernehmen am Flughafen Ihren Mietwagen und entdecken die Insel nach Ihrem Rhythmus. Die vorgebuchten Hotels sind ideale Ausgangsbasen für die Tageserlebnisse.

Jamaica

Ya man! So werden Sie von den lebenslustigen Jamaikanern in Ihrem Urlaub begrüßt. Kaum eine andere karibische Insel ist so vielseitig wie diese. Sie denken an Reggae, Rum und Rastafaris? Die drittgrößte Karibikinsel hat noch weit mehr zu bieten. Natürlich punktet Jamaika mit Traumstränden, Korallenriffen, Palmen und Sonne satt. Exotisch grüne Wälder, majestätische Berge, rauschende Wasserfalle, historische Kaffeeplantagen und Herrenhäuser, einsame Buchten, leuchtende Lagunen und kleine Fischerdörfer fügen sich zu einem malerischen Landschaftspuzzle zusammen. Reiten in den Sonnenuntergang, mit dem Kajak durch die Mangroven oder Schnorcheln durch leuchtende Lagunen – die Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten sind nahezu grenzenlos. Sie werden dem Charme der Insel verfallen!

Baden am Strand von Negril: 2 ÜN im DZ inkl. Frühstück und Transfer zum Flughafen 315 € p.P. Gern stellen wir Ihnen Ihre persönliche Mietwagenrundreise zusammen.

| 79


Mietwagenreisen in Mittelamerika In eigenem Tempo das Reiseland hautnah er„fahren“

Sie reisen gern unabhängig, individuell und preisbewusst – eine Reise per Mietwagen ist die wohl flexibelste Art, ein Land und seine Höhepunkte zu erkunden. Erreichen und entdecken Sie entlegene Ecken eines Zielgebietes ganz nach eigenem Gusto und Tempo. Legen Sie Fotostopps an jeder beliebigen Stelle ein, verweilen Sie an Sehenswürdigkeiten so lange, wie Sie es möchten und kommen Sie mit einem „kleinen“ Auto in Gegenden, die nicht immer mit einem „großen“ Bus erreichbar sind. Neben unseren spannenden Reisevorschlägen mit vorgefertigten Routen, welche wir Ihnen hier gern vorstellen, halten wir noch viele weitere Vorschläge für Sie online unter www.diamir.de bereit. Eine Tour ganz nach Ihren Wünschen, arbeiten wir selbstverständlich gern aus. Ganz egal für welche der Möglichkeiten Sie sich entscheiden, eine Tour per Mietwagen hält für Individualreisende eine Menge Spannung und Abwechslung bereit – erleben Sie es selbst!

80 |


Wahrscheinlich legen Sie Wert auf eine höchstmögliche Unabhängigkeit, wenn Sie sich für eine Reise mit dem Mietwagen interessieren. Womöglich reisen Sie mit der Familie und kleinen Kindern und wünschen sich etwas mehr Privatsphäre. Oder Sie möchten schlichtweg Ihr Reiseland auf eigene Faust entdecken und abgelegene Ecken erobern. In jedem Fall ist die beste Option, ein Fahrzeug zu mieten! Deswegen möchten wir Ihnen einige Empfehlungen und Ratschläge geben, sodass Sie einen ruhigen und zufriedenstellenden Urlaub erleben. Wir bieten eine große Auswahl an Mietfahrzeugen, jedoch raten wir Ihnen, für die Hochsaison Ihr Auto rechtzeitig zu reservieren, vor allem für die Weihnachtszeit und die Osterwoche. So stellen Sie sicher, dass Ihre gewünschte Fahrzeug- und Hotelkategorie bei Ihrer Ankunft in Ihrem Reiseland auch verfügbar ist. Wählen Sie ein Fahrzeug, das der mitreisenden Personenzahl als auch der Anzahl und Größe der Gepäckstücke entspricht. Fast nichts ist ärgerlicher (und auch nicht ungefährlich) als auf einer mehrwöchigen Rundreise nicht komfortabel sitzen zu können oder gar mit Gepäck im Passagierraum reisen zu müssen. Beachten Sie auch den eventuell benötigten Platz für Kindersitze oder Kindersitzerhöhungen.

Fotos: Julia Grunwald (1), Archiv (4)

Allgemeine Hinweise s Für die Anmietung des Fahrzeuges sind eine Kreditkarte, ein gültiger nationaler oder internationaler Führerschein sowie ein Reisepass notwendig. s Jede Reise kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden. s Der Mietwagen stellt eine von DIAMIR vermittelte Reiseleistung dar, bei der ausschließlich die AGB der jeweiligen Mietgesellschaft Gültigkeit besitzen. Gern senden wir Ihnen diese auf Anfrage zu. s Änderungen der Mietbedingungen bleiben vorbehalten. Es gelten die bei Anmietung und Mietvertragsunterzeichnung gültigen Mietund Vertragsbedingungen des Vermieters. s DIAMIR kann nicht haftbar gemacht werden für verpasste Leistungen, welche aus einer Autopanne/Unfall oder höherer Gewalt (bspw. gesperrte Passstraßen) resultieren. Etwaige Zusatzkosten muss der Kunde vor Ort tragen. s Das Open-Voucher-Programm in Costa Rica empfehlen wir aufgrund der Kapazitätsengpässe in Hotels während der Hochsaison (November – April) ausdrücklich nicht.

Mietwagenübernahme und Einwegmieten Die Übernahme des Mietwagens erfolgt i.d.R. am Flughafen oder in der ersten Unterkunft im Reiseland. Über weitere kostenfreie oder gebührenpflichtige Anmietorte informieren wir Sie gern persönlich, diese sind abhängig von der Mietwagenfirma. Wenn Sie von DIAMIR ein Mietwagenangebot erhalten, sind eventuelle Auslieferungsgebühren bereits inklusive. Selbstverständlich können Sie ein Fahrzeug an einem anderen Ort abgeben als sie ihn übernommen haben. Einwegmieten sind möglich, aber individuell geregelt. Wenn Sie von DIAMIR ein Mietwagenangebot erhalten, ist die Einweggebühr bereits inklusive.

Fahrer (Alter/Führerschein)

Ihre Reiseplanung mit DIAMIR

Das Mindestalter des Fahrers für die Anmietung beträgt je nach Mietwagengesellschaft 21 bzw. 23 Jahre. Ein weiterer Zusatzfahrer ist kostenfrei möglich, weitere (max. 5) Zusatzfahrer sind gegen eine Gebühr möglich.

Bei den von DIAMIR angebotenen Selbstfahrertouren handelt es sich um Mietwagenreisen ohne Tourenleitung. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner steht Ihnen telefonisch während der gesamten Reise zur Verfügung. Jede Route passen wir individuell an Ihre Wünsche an. DIAMIR stellt Ihnen Reiseliteratur und Landkarte sowie ein Smartphone (Leihgerät ohne SIM-Karte) mit Navigations-App inklusive Ihrer personalisierten Reiseroute in ausgewählten Ländern zur Verfügung.

Versicherungen In den Mietwagenpreisen ist bereits eine Basisversicherung inklusive. Die ausführlichen Versicherungsinfos erhalten Sie auf Anfrage bzw. bei Buchung.

Kaution Bei Wagenübernahme ist eine Kaution per Kreditkarte (Visa, Amex oder MasterCard) zu hinterlegen. Die Höhe kann abhängig von der Mietwagenfirma unterschiedlich hoch ausfallen, meist beträgt sie jedoch mindestens US$ 750. Die Kaution wird voll zurückerstattet, wenn der Mietwagen unbeschädigt, vollgetankt und sauber zurückgegeben wird.

Navigationsgerät Prinzipiell empfiehlt es sich in Mexiko, Nicaragua und Costa Rica und Panama mit einem Naviga­ tionsgerät zu fahren, denn es gibt so gut wie keine Straßennamen. Ein Navigationsgerät kann vor Ort gemietet werden. Für Kuba werden Sie bis auf weiteres mit Straßenkarten arbeiten, da die Einfuhr von Navigationsgeräten nicht gestattet ist und keine flächendeckende GPS-Signalgarantie gegeben werden kann.

Suzuki Jimny Empfohlen für ca. 1-2 Personen 1 großes und 1 kleines Gepäckstück 3-Türer Klimaanlage Allradantrieb 4x4 Benziner Kraftstoffverbrauch ca. 8l/100km Buchbar in Costa Rica

Straßenbeschaffenheit Es herrscht Rechtsverkehr. Der Verkehr ist dicht, vor allem in den Stadtgebieten. Außerhalb der großen Städte ist der Verkehr moderat und überschaubar. Das Tragen des Sicherheitsgurtes ist vorgeschrieben, die Höchstgeschwindigkeit innerorts beträgt 50 km/h, außerorts 80 km/h, auf Autobahnabschnitten 90 km/h. Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen, zum einen aus Sicherheitsgründen, zum anderen wegen der hohen Bußgelder. Viele Straßen haben Löcher, die Beschilderung ist mangelhaft, oft überqueren Tiere die Straßen – bitte fahren Sie vorsichtig! In Mittelamerika und auf Kuba dürfen Sie von jeder Art von Beschaffenheit der Straßen ausgehen. Die großen Verbindungsstraßen sind asphaltiert und gut befahrbar, aber meist ohne seitliche Begrenzungen erbaut. In abgelegeneren Regionen müssen Sie vermehrt mit Schotterpisten rechnen, die u.a. auch ziemlich holprig ausfallen können. Sie benötigen i.d.R. viel mehr Zeit zum Fahren, als Sie es in Europa benötigen würden, demnach empfiehlt sich die Reiseetappen nicht zu weit voneinander zu planen, damit Sie die Schönheit der Orte in aller Ruhe und am Tag betrachten und genießen können. Das Klima ist vielfältig, von starken Regenfällen bis hin zu Nebel in manchen Gebieten oder großer Sonneneinstrahlung ist mit allen Wetterphänomenen zu rechnen.

KIA Picanto o.ä. Empfohlen für ca. 2-3 Personen 2 große Gepäckstücke 5 Türer Klimaanlage & Radio Benziner Durchschnittsverbrauch: ca. 6l/100 km Buchbar in Kuba

Suzuki Grand Nomade Empfohlen für ca. 4 Personen 2 große und 2 kleine Gepäckstücke 5-Türer Klimaanlage/Radio Allradantrieb 4x4 Benziner Durchschnittsverbrauch: ca. 10l/100 km Buchbar in Costa Rica

| 81


Costa Rica mit dem Mietwagen er„fahren“

s Das Grüne Herz Mittelamerikas: Nachhaltigkeit im Tier- und Naturparadies s Mystische Stimmung im Nebenwald von Monteverde erleben s Schildkröten bei der Eiablage im Tortuguero NP beobachten, Faultiere, Brüllaffen und bunte Tukane bestaunen s Den türkisblauen Kratersee und eine versteckte Lagune am Vulkan Poas erkunden s Malerische Landschaft rund um den Vulkan Arenal und um den gleichnamigen See erwandern s In heißen Quellen baden in La Fortuna

Quetzale & Meer 8 Tage Selbstfahrertour

82 |

COSMW1

Regenwald & aktive Vulkane 15 Tage Selbstfahrertour

COSMW2

s Beim Canopy durch die Baumwipfel sausen s Auf den Hängebrücken des Selvatura Parks durch das Dschungeldach wandeln s An paradiesischen Stränden an der Karibik- und Pazifikküste entspannen s Den wilden Süden rund um den Corcovado NP erkunden s Garten Eden für Ornithologen: bunt-schillernd vom flinken Kolibri bis zum Göttervogel der Maya, dem Quetzal s Die Ticos: Lebensfrohe und tief zufriedene Menschen überall

Open-Voucher 8 Tage Selbstfahrertour

COSMW3

s Individuell Costa Rica entdecken s Tierbeobachtungen & Entspannung

s Costa Rica ausführlich er„fahren“ s Vulkane, Dschungel, Tierbeobachtung, Meer

s Volle Flexibilität in der Reiseplanung s Nach Lust und Laune vor Ort veränderbar

Diese Tour führt Sie zum beeindruckenden Vulkan Irazu. Im südlicher gelegenen Quetzal NP haben Sie beste Voraussetzungen, den gleichnamigen Vogel zu beobachten. Zum Abschluss erwartet Sie der NP Manuel Antonio mit herrlich schönen Pazifikstränden.

Genießen Sie auf dieser Mietwagentour die Naturschönheiten Costa Ricas: mystische Bergnebelwälder, üppiger Dschungel, verschiedenste Tiere und tropisch-bunte Blüten. Am Ende erholen Sie sich an paradiesischen Traumstränden im Manuel Antonio NP.

Unser Open-Voucher Programm bietet größtmögliche Individualität und Flexibilität. Verweilen Sie so lange Sie möchten an einem bestimmten Ort. Eine Auswahl von über 200 Hotels und Lodges sowie ein umfangreiches Informationspaket stehen zur Verfügung.

täglich (01.10.16 – 30.09.17) ab 990 €

täglich (01.10.16 – 30.09.17) ab 1750 €

täglich (01.10.16 – 30.09.17) ab 650 €


Fotos: Julia Grunwald (1), Markus Recknagel (6), Thomas Kimmel (1), Archiv (3)

Große Costa Rica Mietwagenreise 18 Tage Selbstfahrertour

COSMW4

Vulkane, Dschungel und Meer 20 Tage Selbstfahrertour

COSMW5 l s Tenorio l Boca Tapada Rincon de l l Tortuguero NP s la Vieja NP Arenal Sarapiqui Monteverde l s Irazu l l Samara Poas s Cahuita NP San Jose l

Manuel Antonio NP l Corcovado NP l

s Costa Rica von A-Z er„fahren“ s Vulkane, Dschungel, Tierbeobachtung, Meer

s Per Mietwagen zu Costa Ricas Höhepunkten s Vulkane, Nebelwälder, Strandvergnügen

Diese Selbstfahrertour führt Sie in vier spektakuläre Nationalparks, viele Reservate und zu beeindruckend schillernden Naturparadiesen. Erkunden Sie Dschungel, Nebelwald, Strände uvw. – und alles flexibel mit dem eigenen Mietwagen.

Costa Rica – lassen Sie sich entführen an die „Reiche Küste“, zu Feuer speienden Bergen, ans türkisblaue Meer, in grüne Bergnebelwälder und er„fahren“ Sie das Grüne Herz Mittelamerikas auf eigenen Wegen und individuell.

täglich (01.10.16 – 30.09.17) ab 2350 €

täglich (01.10.16 – 30.09.17) ab 2090 €

| 83


Mexiko mit dem Mietwagen er„fahren“

Entdecken Sie während einer Mietwagenreise Mexiko ganz flexibel und auf eigene Faust. Das farbenfrohe Land verfügt über ein gut ausgebautes Netz von Bundesstraßen und Autobahnen und man kann sich mit etwas Fahrerfahrung und einem guten Straßenatlas überall leicht zurechtfinden. Sie benötigen nur einen gültigen Führerschein, sowie eine Kreditkarte und schon kann es losgehen. Wählen Sie aus unseren Reisevorschlägen oder stellen Sie sich Ihre Reiseroute ganz individuell zusammen. Wir beraten Sie gern.

Yucatan individuell entdecken 7 Tage Selbstfahrertour

84 |

MEXMW1

Zwischen Hochland und Karibik 14 Tage Selbstfahrertour

MEXMW2

s Flexibel und individuell durch Mexiko s Tempelanlagen der Maya & koloniale Bauten

s Individuell auf den Spuren der Azteken & Maya s Viele Ausflüge bereits inkludiert

Die Rundreise beginnt in Cancun und führt Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Halbinsel: die die hochaufragenden Pyramiden von Chichen Itza, fantastische Tempelanlagen wie Uxmal, Kabah und Palenque, die koloniale Perle Merida uvm.

Die Route dieser umfangreichen Selbstfahrertour führt Sie von der pulsierenden Metropole Mexiko-Stadt über Oaxaca und Chiapas mit seinem beeindruckenden Sumidero-Canyon bis hin zu den weißen Stränden und Kultstätten der Halbinsel Yucatan.

täglich (01.10.16 – 30.09.17) ab 690 €

täglich (01.11.16 – 31.10.17) ab 1075 €


l Loreto

l La Paz Todos Santos l l San Jose del Cabo l Cabo San Luca l Xilitla

Guadalajara l Angangueo l

Tula l

l Teotihuacan

Mexiko-Stadt l l Taxco

Fotos: Cornelia und Gerd Markert (1), Klaus Heidemann (1), Markus Recknagel (5), Archiv (3)

l Ixtapa

s Versunkenen Kulturen auf der Spur: Chacchoben, Chichen Itza, Edzna, Ek‘Balam, Uxmal, Mayapan, Monte Al­ban, Palenque, Teotihuacan, Tulum und vielen mehr s Koloniale Schätze in Campeche, Me­rida, Puebla und Valladolid s Pueblos Mágicos, s Fol­klorehauptstadt Oaxaca s Silberstadt Taxco s Dinosaurierausgrabungen nahe Saltillo s Magische Momente im Garten Eden in Xilitla

Haciendas Yucatans 14 Tage Selbstfahrertour

l Puebla

Holbox l l Cancun Celestun NP l Merida l l Izamall Playa del Carmen l Cozumel l Uxmal l Chichen l Tulum Itza Campeche ll Edzna Bacalar l Isla Aguada l Chicanna l l Chetumal l Calakmul

Palenque l l Bonampak Monte Alban ll Oaxaca Sumidero Canyon l l San Cristobal l Tehuantepec

s Grauwal-, Schwertwal- und Buckelwal­ beobachtung an der Baja California s Naturphänomen des Monarchfalters in Angangueo s Cenoten und die Unterwasserhöhlen­systeme auf Yucatan s Uri­ge, inhabergeführte Posadas, tradi­tions­ reiche und edle Haciendas, schicke Boutiquehotels und große Hotel­komplexen s Traumstrandgenüsse an der Riviera Maya auf Holbox oder Cozumel

s Tacos, Enchiladas, Burritos, Salsa und Moles – das mexikanische Fest für die Sinne s Landschaftsvielfalt par Excellence – vom üppigen Regenwald in Chiapas, zu kargen Kakteen-Wüsten im Norden, vom tiefen Schluchtensystem des Kupfer Canyon, zu der weitläufigen Ebene auf Yucatan, vom schneebedeckten Vulkangipfel des Popo­ caté­petl zu feinsandigen Stränden an der Karibi­schen Küste

MEXMW3

s Lernen Sie die Höhepunkte Yucatans kennen s Betten Sie sich in ausgewählten Haciendas des 17. Jahrhunderts Die Route dieser umfangreichen Selbstfahrertour führt Sie zu den weißen Stränden und Kultstätten der Halbinsel Yucatan, wo Sie sich in Haciendas besonders wohl fühlen dürfen. täglich (02.01.17 – 31.10.17) ab 1180 €

| 85


www.kolumbien.de

Reise- & Infoportal für Reisen nach Kolumbien Für alle Fragen rund um Trekking, Kultur, Strände & Tierbeobachtungen, Informationen zu Unterkünften, Gruppen- und Individualreisen

Natur, Trekking, Kultur Reisen individuell, Gruppenreisen Unterkünfte, Reiseinfos

DaS InFoportaL füR ReIsen Nach

CostA RicA

www.costarica.de


Kuba

Fotos: Fotos: Mario Hochhaus (3), Katarina Konrad (2), Carolin Sachs (1), Archiv (1)

mit dem Mietwagen er„fahren“

Sie reisen gern unabhängig, individuell und preisbewusst – eine Reise per Mietwagen ist die wohl flexibelste Art, ein Land und seine Höhepunkte zu erkunden. Erreichen und entdecken Sie entlegene Ecken eines Zielgebietes ganz nach eigenem Gusto und Tempo. Legen Sie Fotostopps an jeder beliebigen Stelle ein, verweilen Sie an Sehenswürdigkeiten so lange, wie sie es möchten und kommen Sie mit einem „kleinen“ Auto in Gegenden, die nicht immer mit einem „großen“ Bus erreichbar sind. Egal für welche der Möglichkeiten Sie sich entscheiden, eine Tour per Mietwagen hält für Individualreisende eine Menge Spannung und Abwechslung bereit – erleben Sie es selbst! Ganz Kuba in einer Reise er„fahren“ KUBMW1 14 Tage Selbstfahrertour

Zentral- und Westkuba entdecken 10 Tage Selbstfahrertour

KUBMW3

s Kuba kompakt von West nach Ost s Individuell Kubas Schönheiten erleben

s Schönheiten von Zentral- nach Westkuba s Unterkünfte tlw. in Casa Particulares

Mit dem Mietwagen in Kuba unterwegs zu sein, ist einfach & unkompliziert. Halten Sie an, wo es Ihnen gerade gefällt und genießen Sie die einmalige Atmosphäre aus Sozialismus, bunten Oldtimern, Lebenslust und der derzeitigen Aufbruchsstimmung.

Entdecken Sie die Höhepunkte West- und Zentralkubas per Mietwagen: die idyllische Tabak­region rund um Viñales, das Che Guevara-Denkmal in Santa Clara sowie das französisch-kolonial anmutende Cienfuegos und das bunt-karibische Trinidad erwarten Sie.

täglich (01.10.16 – 31.10.17) ab 1130 €

täglich (01.10.16 – 31.10.17) ab 890 €

| 87


s Kuba im Wandel: Zwischen Erfindergeist, Nostalgie und Aufschwung s Genussmomente – Havanna Club, Cohiba & Co. s Viñales-Tal: Tabakplantagen und Mogotes soweit das Auge reicht s Üppig-grüne, ursprüngliche Nationalparks mit erfrischenden Wasserfällen und Flüssen im Süden und Osten der Insel s Fidel Castro, Che Guevara und Ernest Hemingway: Auf den Spuren der Geschichte wandeln s Old Lady Havanna: Sozialistisch-morbides Flair und nostalgischen Charme

s Karibische Lebensfreude: Musik, Tanz, Sonne, viel Gelassenheit und noch mehr Herzlichkeit s Traumstrände aus dem Bilderbuch auf den Cayos, in Varadero und Guardalavaca s Oldtimer: Blank poliert und chromglänzend s Koloniales Trinidad mit seinem pflastersteingedeckten Straßen und bunten Fassaden bestaunen s Französisches Flair in Cienfuegos auf dem Plaza Jose Marti schnuppern s Im Casa de la Trova in Santiago de Cuba zu den Son-Rhythmen applaudieren

Mietwagenkategorie Preis in Euro/pro Tag Nebensaison Hauptsaison Festtagssaison 01.05. – 30.06.17 04.01. – 30.04.17 16.12. – 05.01.17 01.09. – 31.10.17 01.07. – 15.07.17 16.07. – 15.08.17 16.08. –31.08.17

Versicherung Kaution in CUC pro Tag in CUC einmalig 1 EUR = 1,06 CUC 1 EUR = 1,06 CUC (Stand: 11/2016) (Stand: 11/2016) zahlbar vor Ort zahlbar vor Ort

Mittelklasse Schaltgetriebe 62 85 90 20 200 (Kia Picanto o.ä.)

88 |

Standard Schaltgetriebe (Renault Fluence Expression o.ä.)

68 90 96 20 200

Minivan (VW T5 o.ä.)

160 219 231 30 250


Cayos Jutias und Levisa

l l Viñales l Pinar del Rio

l Maria la Gorda

Isla de la Juventud

l Havanna

Varadero Cayo Santa Maria l Santa Clara

Schweinebucht l

Cienfuegos l

Sierra del Escambray

Trinidad l

l Sancti Spiritus l Camagüey l Guardalavaca l Holguin l Baracoa

Sierra Maestra

l Santiago

de Cuba

Fotos: Mario Hochhaus (2), Carolin Sachs (2), Archiv (5)

Pico Turquino s

Mietwagenstationen: Camagüey, Cayo Coco, Ciego de Ávila, Cienfuegos, Havana, Holguín, Pinar del Rio, Santa Clara, Santiago de Cuba, Varadero Bei Übernahme oder Abgabe am Flughafen fallen Gebühren in Höhe von jeweils 20 CUC an. Einweggebühren auf Anfrage möglich. Mietwagenbedingungen im Überblick: s Unsere Mietwagenpreise verstehen sich inklusive aller gefahrenen Kilometer. s Es wird im 24-Std.-Takt abgerechnet. s Die Mindestmietdauer beträgt 3 Tage in der Nebensaison, 5 Tage in der Hochsaison und Festtagssaison. s Mindestalter beträgt 21 Jahre und Sie müssen mindestens ein Jahr im Besitz eines Führerscheins sein. Fahrer unter 25 Jahren zahlen vor Ort einen Versicherungszuschlag von 5 CUC pro Tag. s Zusatzfahrer müssen angemeldet werden und kosten einmalig 10 CUC, zahlbar vor Ort.

s Die Vorlage eines nationalen Führerscheins ist ausreichend. s Die Kaution wird vor Ort per Kreditkarte bei der Übernahme des Wagens hinterlegt (keine AMEX, Diners Club). s Bei der Annahme des Fahrzeugs bezahlen Sie die erste Tankfüllung (ca. 50 CUC). Bei Abgabe des Wagens, muss der Tank nicht voll sein. Das Benzin bei vollem Tank wird nicht zurückerstattet. s Es gibt keine Kindersitze/-Sitzerhöhungen, Navigationsgeräte/GPS welche angemietet werden können.

s Bei Fahren von vertragsfremden Personen, sowie Fahren unter Alkohol oder Drogen, verfällt der Versicherungsschutz. Bitte beachten: Jeder Schaden muss bei der Polizei gemeldet und protokolliert werden. Sofern der Versicherungsnehmer schuldhaft ist, trägt er einen Eigenanteil ab 350 CUC je nach Kategorie.

Versicherung: s Der Abschluss der Vollkaskoversicherung ist obligatorisch und muss vor Ort bei der Annahme des Mietwagens bezahlt werden. s Die Vollkaskoversicherung deckt die folgenden Schäden ab: Unfall, Brand, Diebstahl. s Nicht mit in der Versicherung eingeschlossen ist der Diebstahl von Reifen/Spiegeln, Radkappen und/oder Radio/ Kassetten/DVD-Spieler.

| 89


Mittelamerika • Karibik Länder- und Reiseinformationen

Mexiko ist ein weites, vielfältiges und aufgrund seiner geografischen Gegebenheiten ein landschaftlich und kulturell sehr abwechslungsreiches Land. Tiefe Canyons, kakteengesäumte Steppen, verwunschene Höhlen, feinsandige weiße Strände und eine preisgekrönte Küche erwarten Sie! Pura Vida heißt es in Costa Rica, ein kleines Land, welches durch seine aktiven Vulkane, unglaublicher Biodiversität in seinen Regen-, Nebel und Trockenwäldern beeindruckt und vom warmen karibischen Meer und dem weiten Pazifik mit seinen schönen Stränden umspült wird. Kuba, als eine Insel in der Karibik repräsentiert sich zweifellos als ein wahres Kleinod. Imposante koloniale Städte, wie Havanna, Vinales, Baracoa und Santiago de Cuba reihen sich wie auf eine Perlenkette auf. Dazwischen liegen spannende geschichtliche Zeugnisse und atemberaubend schöne und vor allem ursprüngliche Natur.

Allgemeines

Geografie

Zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und dem südlichen Kontinent Amerika befindet sich Mittelamerika. Auf der Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika wird hauptsächlich Spanisch gesprochen – aus diesem Grund wird auch Mexiko zu Zentralamerika gezählt. Eingeschlossen vom Atlantik und Pazifik, zählt neben der Landbrücke der beiden amerikanischen Kontinente auch die Inselgruppe in der Karibik zu der Region.

Mittelamerika ist landschaftlich sehr faszinierend. Es bietet seinen Besuchern eine große Mannigfaltigkeit der Natur. Eine lange Vulkankette, mit teilweise auch aktiven Vulkanen, durchzieht die Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika. Des Weiteren erstrecken sich die Kordilleren in dieser Region. Durch die direkte Lage an der Grenze zweier Erdplatten, ist das Gebiet des Öfteren von Erdbeben betroffen. Da Mittelamerika in den Tropen liegt, findet man neben Dschungelgebieten auch Nadel-, Nebel- und Regenwälder. An der Küste zur Karibik befinden sich versumpfte Schwemmlandgebiete. Auch die zwei Inselstaaten in der Karibik, Kuba und die Dominikanische Republik, weisen eine ähnliche Vegetation auf.

Klima In Zentralamerika herrscht hauptsächlich tropisches Klima. Allerdings kann es durch die immensen Höhenunterschiede auch zu Abweichungen kommen. Auf der karibischen Seite der Kordilleren

90 |

fallen jährlich die höchsten Niederschläge. Auch schwere Hurrikane sind in dieser Region nicht selten. Die pazifische Seite der Kordilleren hat ein wechselfeuchtes tropisches Klima. Man findet hier eher Savannenwälder als tropischen Regenwald.

Zeitverschiebung Land

Mitteleurop. Mitteleurop. Sommerzeit Winterzeit (Mrz-Okt) (Okt-Mrz)

Costa Rica, Nicaragua, -8 h El Salvador, Honduras, Belize, Guatemala

-7 h

Panama

-7 h

-6 h

Dominik. Republik, -6 h Kuba, Karibische Inseln

-5 h

Mexiko

-5 bis -8 h

-6 bis -9 h


Fotos: Markus Recknagel (2), Mario Hochhaus (1), Cornelia und Gerd Markert (1), Carolin Sachs (1)

Einreisebestimmungen Für die Einreise nach Costa Rica, Mexiko, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Guatemala, Panama und in die Dominikanische Republik benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Ein Visum ist für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen nicht erforderlich, in Panama kann man sich 180 Tage ohne Visum aufhalten. Bei der Ankunft muss lediglich eine Touristenkarte vorgelegt werden, welche in der Regel schon im Flugzeug ausgehändigt wird und teilweise gebührenpflichtig ist. Die Durchschrift dieser Karte muss während des gesamten Aufenthaltes mitgeführt, und bei der Ausreise wieder abgegeben werden. Einzelne Länder verlangen eine Ausreisegebühr, die sehr unterschiedlich festgesetzt wird. Bitte achten Sie während der Reise stets auf Ihren Reisepass, da dessen Verlust größere Probleme mit sich bringen kann. Nach gültigem Recht muss jeder Tourist seinen Reisepass ständig mit sich führen. Um etwaige Unannehmlichkeiten beim Verlust des Passes zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen eine Fotokopie anzufertigen und diese immer getrennt vom Originaldokument aufzubewahren. Generell gilt diese Empfehlung für alle wichtigen Dokumente wie das Visum beziehungsweise die Touristenkarte, den Führerschein, Adressenlisten und Telefonnummernlisten. Beim Aufenthalt in Städten lassen Sie Ihren Reisepass besser im Hotel. Sollte Ihre Anreise per Flug mit einem Zwischenstopp in den USA stattfinden, ist die Teilnahme am US-Visa-Waiver-Verfahren notwendig und es muss daher eine elektronische Einreisegenehmigung (Electronic System for Travel Authorization – ESTA) eingeholt werden. Die genauen Einreisebestimmungen erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrem Reiseangebot.

Impfungen Bitte überprüfen Sie, ob Sie die üblichen, in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Diphtherie, Polio und Tetanus wieder auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Tollwut, Hepatitis

A, Typhus und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza zu empfehlen. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich. Entgegen offiziellen Bestimmungen kann es gelegentlich der Fall sein, dass auch ein CholeraImpfzertifikat verlangt wird. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Ankunft aus einem Land erfolgt, in dem Cholera vorkommt oder man außerhalb des internationalen Flughafens der Hauptstadt einreist Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist, bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

schutz für Gepäck, Reiserücktritt, Abbruch, Krankheit und Unfall sowie Notfall zu gewährleisten, beraten wir Sie gern für jedes einzelne der in diesem Katalog dargestellten Reiseländer.

Geld Zur Mitnahme aus Deutschland sind sowohl Euro als auch US-Dollar zu empfehlen. Darüber hinaus setzt sich in den größeren Städten immer mehr die Nutzung von Geldautomaten durch, an welchen mit jeder Geldkarte des Maestro-Verbundes

Für weiterführende Informationen zum Thema Tropenkrankheiten und Gesundheitsrisiken auf Reisen empfehlen wir Ihnen, sich auf den folgenden Internetseiten zu informieren: s CRM Centrum für Reisemedizin: www.crm.de s Weltgesundheitsorganisation: www.who.int/countries/en (auf Englisch) s Liste der Gelbfieberimpfstellen: http://www.fit-for-travel.de/index.jsp s Robert Koch Institut: http://www.rki.de/ Die dort aufgeführten Informationen können allerdings nicht den Besuch beim Haus- oder Tropenarzt ersetzen. Vergessen Sie nicht, Ihren Impfpass mit auf die Reise zu nehmen.

Versicherungen Wir empfehlen unseren Reisegästen dringend den Abschluss einer Krankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit dessen ist zwar sehr gering, es können dabei jedoch Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch eine Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Um einen optimalen Versicherungs-

(praktisch alle deutschen Bankarten) Bargeld in Landeswährung bezogen werden kann. Mit Einschränkungen gilt dies auch für Kreditkarten. Neben der EC-Karte sollte auch eine internationale Kreditkarte mitgeführt werden, da Bargeld mit der EC-Karte nicht immer abgehoben werden kann. Planen Sie dennoch mit mehreren Geldquellen und verlassen Sie sich bitte nicht ausschließlich auf Bank- oder Kreditkarten! Die Reisekasse sollte sich aus einer gesunden Mischung aus Bargeld und verschiedenen Karten zusammensetzen. Hierbei sollte die Menge des mitgeführten Bargeldes 20 % der gesamten Kasse nicht überschreiten. Das Bargeld wird dann vor Ort in die Landeswährung umgetauscht. Ihr Touren­ leiter wird Ihnen dabei selbstverständlich behilflich sein.

| 91


Verschaffen Sie sich einen Überblick Reisen mit DIAMIR Reisen mit DIAMIR Katalog Unser Katalog enthält ein umfangreiches Angebot an Reisemöglichkeiten in Mittelamerika und in der Karibik. Die wichtigsten Informationen zu Anreise, Unterkunftsart und Schwierigkeitsgrad sind bei jeder Reise kompakt zusammengefasst, genauso wie der komplette Tourenverlauf und die enthaltenen Leistungen. Jede Reise finden Sie zudem ausführlich im Internet unter www.diamir.de beschrieben. DIAMIR Individuell Eine Vielzahl einzelner Reisebausteine gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre ganz individuelle Traumreise selbst zu gestalten! Ebenso können Sie Ihrer Wunsch-Gruppenreise durch Verlängerung oder Vorprogramm eine persönliche Note geben. Alle Bausteine sind gemäß unseren langjährigen Erfahrungen optimiert, lassen sich jedoch nach Ihren persönlichen Wünschen variieren. Alle Preise gelten, sofern nicht anders angegeben, ab 2 Personen. Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen gern ein passendes Flugangebot. Mietwagentouren für Selbstfahrer empfehlen wir in ausgewählten Ländern mit entsprechender Infrastruktur. Bitte teilen Sie uns den gewünschten Reisezeitraum, die Anzahl der Reisenden, das Reisebudget und Ihre Interessen mit, damit wir Ihnen einen passenden Vorschlag zu Ihrer Reiseplanung unterbreiten können. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung – wir beraten Sie gern! DIAMIR PRIVAT Sie möchten eine unserer Kleingruppenreisen ausschließlich mit Familienangehörigen, Freunden oder Bekannten durchführen? Dann ist DIAMIR PRIVAT genau die richtige Wahl. Es bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, zum individuell geplanten Termin auf Reisen zu gehen. Bei einem Großteil unserer Kleingruppenreisen bieten wir die Option DIAMIR PRIVAT. Bitte achten Sie auf die mit diesem Zusatz gekennzeichneten Reisen. Eine Durchführung ist bereits ab 2 Personen möglich. Reiseverlängerung – Vor- und Nachprogramme Oft bietet sich als Ergänzung zu unseren Gruppenreisen eine Verlängerung als Vor- oder Nachprogramm an. Auf dieses weisen wir entweder direkt

im Katalog oder aber bei der Reiseausschreibung im Internet hin. Ebenfalls können Sie Ihr Vor- oder Nachprogramm aus unserem umfangreichen DIAMIR-Individuell-Angebot auswählen. Für ganz spezielle Verlängerungswünsche teilen Sie uns bitte Ihre konkreten Vorstellungen mit – wir finden eine passende Lösung!

Eine ausführliche Beratung … … und weitere Informationen erhalten Sie von unserem DIAMIR-Team in Dresden, in den DIAMIRBüros in Berlin-Steglitz, Leipzig und MünchenSchwabing oder im Reisebüro in Ihrer Nähe sowie rund um die Uhr auf unserer stets aktuellen Internet-Präsenz.

Alleinreisende/halbe Doppelzimmer Für Alleinreisende besteht die Möglichkeit, das Zimmer oder Zelt mit einem gleichgeschlecht­ lichen Mitreisenden zu teilen. Da dies davon abhängt, ob sich ein gleichgesinnter Teilnehmer findet, können wir halbe Doppelzimmer leider nicht garantieren. Bitte beachten Sie, dass wir nur dann halbe Doppelzimmer vergeben, wenn dies auf der Reiseanmeldung ausdrücklich vermerkt wurde – in allen anderen Fällen gehen wir davon aus, dass ein Einzelzimmer gewünscht wird. Aufgrund der gegenwärtigen Rechtslage sind wir in jedem Fall gezwungen, Ihnen zunächst den gesamten Einzelzimmerzuschlag in Rechnung zu stellen. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein Doppelzimmerpartner finden, bekommen Sie den Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.

www.diamir.de Auf unserer Internetseite finden Sie nicht nur detaillierte Informationen zu unseren Reisen und Reisezielen sowie inspirierende Bilder der verschiedenen Touren, sondern auch stets aktuelle Infos zu Sonderreisen, Zusatzterminen, freien Plätzen und garantierten Reiseterminen. Zudem können Sie sich über die Reiseerlebnisse unserer Reisegäste informieren und sind selbst herzlich eingeladen, einen Reise- oder Bildbericht zu verfassen!

DIAMIR-Sondergruppenreisen Sie möchten eine Reise für eine größere Gruppe ab 10 Personen organisieren? Wir konzipieren Ihnen dafür eine in sich geschlossene und nur durch Sie beworbene Sondergruppenreise. Nehmen Sie dazu mit unserem Vertriebsteam Kontakt auf und teilen Sie uns Ihre Anforderungen mit. Unsere Länderexperten lassen Ihre individuellen Wünsche anschließend in enger Abstimmung mit Ihnen Wirklichkeit werden! Unser Vertriebsteam erreichen Sie unter vertrieb@diamir.de. Professionelles Know-how Seit vielen Jahren ist es uns ein wichtiges Bedürfnis, Reiseerfahrungen und Hintergrundwissen in Arbeitsgemeinschaften einzubringen und die Qualität unserer Reisen durch den Erfahrungsaustausch mit Fluggesellschaften, anderen Reiseveranstaltern und örtlichen Leistungsträgern stets weiter zu verbessern. DIAMIR Erlebnisreisen ist aktives Mitglied folgender Vereinigungen:

DIAMIR-Shop Unser kleiner Online-Shop bietet neben hochwertiger Trekking- und Expeditionsausrüstung auch praktische Reiseutensilien sowie spannende Reiseliteratur. Schauen Sie doch einfach mal vorbei: www.diamir-shop.de

Ihre Reisebuchung Preise Mit Erscheinen des vorliegenden Kataloges gelten ausschließlich die hierin abgedruckten Preise. Alle in vorangegangenen Katalogen oder anderen Publikationen veröffentlichten Preise verlieren damit ihre Gültigkeit (Irrtümer vorbehalten). Frühbucherrabatt Bei Buchung einer von DIAMIR veranstalteten Gruppenreise bis sechs Monate vor Reisebeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 3 %. Auf maßgeschneiderte Individualreisen ist der Frühbucherrabatt nicht anwendbar. Tourcode Zur eindeutigen Kennzeichnung jeder Reise finden Sie auf dem Randstreifen einen sechs- bis achtstelligen Tourcode. Um Verwechslungen zu vermeiden, bitten wir Sie, bei Anfragen, Buchungen oder sonstiger Korrespondenz stets diesen Tourcode zu nutzen. Wenn Sie diesen um den von Ihnen gewünschten Abreisetermin erweitern, können Sie Ihre Tour unverwechselbar benennen – zum Beispiel KUBANO-261117. Buchungsablauf Nach Eingang einer schriftlichen Reiseanmeldung erhalten Sie von uns eine Reisebestätigung nebst Reisepreissicherungsschein, eine Anzahlungsrechnung über 10 % des Reisepreises sowie Informationen zum Zielland und zu Reiseversicherungen. Für Schiffsreisen/Kreuzfahrten beträgt die Anzahlung 25% des Reisepreises. Bei ggf. erfolgenden Änderungen Ihrer Buchung erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Abreise nochmals eine aktualisierte Restrechnung. Ca. 1-2 Wochen vor Abreise erhalten Sie Ihre finalen Reisedokumente wie Flugtickets und Voucher. Nach Rückkehr von Ihrer Reise freuen wir uns über die Rücksendung des ausgefüllten Fragebogens zur Tour (den Sie selbstverständlich auch online ausfüllen können).

92 |


Fotos: Mario Hochhaus (1), Markus Recknagel (1)

Mindestteilnehmerzahl Einige unserer Reisen können erst bei Erreichen der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, so behalten wir uns bis zum 35. Tag vor Reisebeginn die Absage wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vor. Den eingezahlten Reisepreis erstatten wir selbstverständlich unverzüglich zurück. Auf Punkt 6.2 unserer Allgemeinen Reisebedingungen möchten wir an dieser Stelle ergänzend hinweisen. Reiseversicherungen Auf jeder Urlaubsreise sollte man optimal versichert sein. DIAMIR Erlebnisreisen arbeitet auf diesem Gebiet seit Jahren mit der renommierten HanseMerkur Versicherungsgruppe zusammen. Wir haben eigens für unsere Erlebnisreisen das Versicherungspaket „BEST OF-Schutz“ zusammengestellt, zu dem Sie unsere Mitarbeiter gern beraten und das Sie in unseren Büros abschließen können. Weitere Details zu den Reiseversicherungen finden Sie unter www.urlaubsschutz24.de

An- und Abreise Fluggesellschaften Bei der Auswahl der Fluggesellschaften legen wir großen Wert auf Zuverlässigkeit und Qualität.

Sollten Sie jedoch mit einer anderen als der von uns ausgewählten Airline fliegen wollen, bemühen wir uns im Rahmen der Verfügbarkeit gern um eine Alternative. Rail & Fly Für die umweltfreundliche Anreise zum Flughafen können wir Ihnen zu unseren Reisen in Koope­ ration mit der Deutschen Bahn ein attraktives Rail & Fly-Angebot unterbreiten. Direkt bei Reisebuchung ausgewählt kostet das Rail & Fly-Ticket 40 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt – egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für das Rail & Fly-Ticket abweichen.

Kerosinzuschläge/Luftverkehrsteuer Aufgrund stark schwankender Weltmarktpreise für Flugbenzin ist es seit einigen Jahren gängige Praxis vieler Fluggesellschaften, zusätzlich zum Flugpreis und den ohnehin im Ticketpreis enthaltenen Flughafen- und Sicherheitsgebühren Kerosinzuschläge zu erheben. Diese schwanken je nach Fluggesellschaft und Route und werden oftmals kurzfristig angehoben. Gleiches gilt für Treibstoffzuschläge seitens der Reedereien von Fähr- und Kreuzfahrtschiffen. Mit Erscheinen dieses Katalo-

ges für die Saison 2016/2017 haben wir selbstverständlich alle uns bei Drucklegung (1.8.2016) bekannten Kerosinzuschläge in unsere Reisepreise einkalkuliert. Auf von DIAMIR Erlebnisreisen veranstalteten Reisen werden keine Kerosinzuschläge in Rechnung gestellt, sofern Sie uns bis zum 1.8.2016 bekannt waren. Jedoch lassen sich weitere Erhöhungen der Kerosinzuschläge durch die Fluggesellschaften nicht ausschließen. In diesem Fall sind wir gezwungen, diese als Zuschlag in Rechnung zu stellen. Gäste anderer Länder sind herzlich willkommen Auf unseren Touren begrüßen wir gern deutschsprachige Gäste aus unseren europäischen Nachbarländern und dem Rest der Welt. Bei Verfügbarkeit von Anschluss- oder Direktflügen ab dem Flughafen in Ihrer Wohnortnähe buchen wir auf Wunsch gern die bequeme Anreisealternative Ihrer Wahl! Einige Reisen bieten wir zudem mit englischsprachiger Reisleitung an, eine spannende Möglichkeit in internationaler Kleingruppe mit DIAMIR die Welt zu bereisen.

| 93


Allgemeine Reisebedingungen 1. Anmeldung, Reisebestätigung 1.1. Mit der Anmeldung zu einer ausgeschrieben Reise bietet der Reisende der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH (nachfolgend kurz „DIAMIR“ oder „Reiseveranstalter“) den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Mit der Anmeldung erkennt der Reisende diese Allgemeinen Reisebedingungen an, die die gesetzlichen Regelungen (insbesondere §§ 651a-m BGB; §§ 4-11 BGB-InfoV) ergänzen und das Vertragsverhältnis zwischen DIAMIR als Reiseveranstalter und dem Reisenden näher ausgestalten. 1.2. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Reisenden auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Reisende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. Der Reisende ist an seine Anmeldung bis zur Annahme durch DIAMIR, jedoch längstens 14 Tage ab dem Datum der Anmeldung gebunden. 1.3. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch DIAMIR zustande. Der Reisende erhält dazu von DIAMIR eine schriftliche Reisebestätigung. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, wird hierauf in der Reisebestätigung ausdrücklich hingewiesen. An dieses neue Angebot ist DIAMIR 10 Tage gebunden. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Reisende innerhalb von 10 Tagen die Annahme erklärt. 1.4. Die vorliegenden Reisebedingungen gelten ausschließlich für die von DIAMIR selbst veranstalteten Reisen. 1.5. Bei einzelnen Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, oder Reisen fremder Veranstalter, die im Prospekt mit dem Zusatz „Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet“ versehen und damit als Reisen eines Fremdveranstalters deklariert sind, tritt DIAMIR nur als Vermittler auf. Bei diesen Leistungen bzw. Reisen gelten ausdrücklich die Geschäfts- bzw. Reisebedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Diese werden dem Reisenden bei Vertragsschluss vorgelegt bzw. vollständig übermittelt.

2. Bezahlung, Zusendung von Reisedokumenten 2.1. Nach Vertragsabschluss wird nach Aushändigung eines Sicherungsscheines im Sinne von § 651k Abs. 3 BGB eine Anzahlung fällig, die in Höhe von 10% des Reisepreises zu zahlen ist. Für Schiffsreisen/Kreuzfahrten beträgt die Anzahlung 25% des Reisepreises. 2.2. Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet. 2.3. Der restliche Reisepreis wird spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr aus dem in Ziffer 6.2 genannten Grund abgesagt werden kann.

2.8. DIAMIR ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und als Entschädigung Rücktrittskosten nach Ziffer 5.3. dieser Reisebedingungen vom Reisenden zu verlangen, wenn dieser den fälligen Reisepreis nach einer Mahnung und angemessener Fristsetzung nicht gezahlt hat. 2.9. Rücktrittsentschädigungen, Bearbeitungs- und Umbuchungsentgelte sowie Versicherungsprämien sind sofort fällig. 2.10. Müssen Abrechnungen aufgrund nachträglicher Kundenwünsche neu gefasst oder geändert werden, fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 € an.

3. Leistungen 3.1. Der Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Prospekt von DIAMIR und den ausdrücklich mit dem Reisenden vereinbarten Sonderwünschen sowie den hierauf bezogenen, die Vereinbarung nachträglich wiedergebenden Informationen in der Reisebestätigung. 3.2. Die im Prospekt von DIAMIR enthaltenen Angaben sind bindend. DIAMIR behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsschluss eine Änderung konkreter Reiseleistungen der Reiseausschreibung zu erklären, über die der Reisende vor seiner Buchung in Kenntnis gesetzt wird. 3.3. Aus den genannten Gründen behält sich DIAMIR überdies auch ausdrücklich vor, vor Vertragsschluss eine Änderung des konkreten Reisepreises der Reiseausschreibung zu erklären, über die der Reisende vor seiner Buchung in Kenntnis gesetzt wird.

4.5. DIAMIR hat gegenüber dem Reisenden eine solche Preisänderung oder die Änderung einer wesentlichen Reiseleistung unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsgrund zu erklären. Eine Preiserhöhung muss dem Reisenden jedoch spätestens mit Ablauf des 21. Tages vor dem vereinbarten Abreisetermin zugehen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht mehr zulässig. 4.6. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% oder im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Reisende berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn DIAMIR in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus ihrem Angebot anzubieten. 4.7. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung von DIAMIR dieser gegenüber geltend zu machen.

5. Rücktritt durch den Reisenden 3.4. Reisebüros und Reiseleitungen sind nicht bevollmächtigt, vom Inhalt des Reisevertrages abweichende Zusicherungen zu geben oder abändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu treffen.

4. Leistungs- und Preisänderungen 4.1. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss auch aufgrund des spezifischen Charakters der Reisen notwendig werden und die von DIAMIR nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. In einem solchen Fall werden adäquate Ersatzleistungen angeboten. 4.2. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. 4.3. DIAMIR ist verpflichtet, den Reisenden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird DIAMIR dem Reisenden eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

2.5. Zahlungen können in bar, per Überweisung, mit ECKarte oder mit Kreditkarte getätigt werden. Bei Kreditkartenzahlungen fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1,5% des getätigten Umsatzes an.

4.4. DIAMIR behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit der Buchung vereinbarten Preise im Fall der Erhöhung der Beförderungskosten, insbesondere der Treibstoffkosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren und Einreisegebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse (Kostenfaktoren) gemäß der jeweils nachfolgenden Berechnung zu ändern, wobei der entsprechende Erhöhungsbetrag zum vereinbarten Reisepreis addiert wird:

2.6. Sind die Voraussetzungen der Fälligkeit des Reisepreises erfüllt, so besteht für den Reisenden ohne vollständige Zahlung des Reisepreises kein Anspruch auf Erbringung der Reiseleistung. Bei Überweisungen ist der vollständige Zahlungseingang des Reisepreises auf dem Konto von DIAMIR maßgeblich. 2.7. Die Reiseunterlagen werden dem Reisenden nach seiner Wahl bei vollständigem Zahlungseingang des Reisepreises ausgehändigt oder zugesandt.

Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann DIAMIR bei einer auf den Sitzplatz des jeweiligen Reisenden bezogenen Erhöhung den konkreten Erhöhungsbetrag vom Reisenden verlangen. In den anderen Fällen werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der

2.4. Bei Buchungen, die weniger als 4 Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis nach Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig.

Sitzplätze des Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden, konkreten Erhöhungsbetrag kann DIAMIR vom jeweiligen Reisenden verlangen. Sofern die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen-, Flughafengebühren oder Einreisegebühren erhöht werden, kann DIAMIR den jeweils anteiligen, konkreten Erhöhungsbetrag vom jeweiligen Reisenden verlangen. Bei einer Änderung der geltenden Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages kann DIAMIR den entsprechenden, anteiligen, konkreten Erhöhungsbetrag der Verteuerung vom jeweiligen Reisenden verlangen. Eine Preiserhöhung ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reisetermin ein Zeitraum von mehr als 4 Monaten liegt.

5.1. Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Reiseveranstalter oder seinen empfangszuständigen Personen. DIAMIR empfiehlt ausdrücklich, den Rücktritt schriftlich zu erklären. 5.2. Tritt der Reisende vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, kann DIAMIR eine angemessene Entschädigung verlangen. Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der von DIAMIR ersparten Aufwendungen sowie dessen, was sie durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann. 5.3. DIAMIR kann für jede Reiseart unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und des durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen gewöhnlich möglichen Erwerbs sowie der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn eine Entschädigung in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis unter Beachtung der nachstehenden Staffel festsetzen (pauschalieren): s Bei allen von DIAMIR veranstalteten Reisen - ausgenommen Schiffsreisen/Kreuzfahrten - kann DIAMIR eine pauschalierte Entschädigung wie folgt verlangen: Rücktritt bis zum 60. Tag vor Reiseantritt 10%, vom 59. bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 20%, vom 29. bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 30%, vom 21. bis zum 15.Tag vor Reiseantritt 50%, vom 14. bis zum 7. Tag vor Reiseantritt 75%, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90%. s Bei allen von DIAMIR veranstalteten Schiffsreisen/Kreuzfahrten kann DIAMIR eine pauschalierte Entschädigung wie folgt verlangen: Rücktritt bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 25%, vom 29. bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 40%, vom 21. bis zum 15.Tag vor Reiseantritt 60%, vom 14. bis zum 7. Tag vor Reiseantritt 80%, ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 90%. 5.4. Dem Reisenden ist es jederzeit vorbehalten, nachzuweisen, dass DIAMIR im Zusammenhang mit dem Rücktritt oder dem Nichtantritt der Reise keine oder wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind, als

die unter Ziffer 5.3 für den einzelnen Fall ausgewiesenen pauschalen Kosten. 5.5. Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. DIAMIR kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende der DIAMIR gegenüber als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

6. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter DIAMIR kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: 6.1. DIAMIR kann den Reisevertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Reiseleiter oder örtliche Vertreter von DIAMIR sind zur Erklärung der Kündigung bevollmächtigt. Ein wichtiger Grund kann insbesondere gegeben sein, wenn der Reisende den vorher bekannt gegebenen besonderen Reiseanforderungen nicht genügt oder wenn er durch sein Verhalten den Reiseablauf nachhaltig stört oder gefährdet und dem auch nach Abmahnung nicht abgeholfen wird oder abgeholfen werden kann. Im Falle dieser Kündigung behält DIAMIR grundsätzlich den Anspruch auf den Reisepreis, muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt werden einschließlich der ihr von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge. 6.2. Bei Nichterreichen einer in der Reiseausschreibung angegebenen Mindestteilnehmerzahl kann DIAMIR bis 5 Wochen vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten (Zugang beim Reisenden). In jedem Fall ist DIAMIR verpflichtet, den Reisenden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Reisende erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

7. Höhere Gewalt 7.1. DIAMIR kann den Reisevertrag bei nicht voraussehbarer, höherer Gewalt kündigen, wenn dadurch die Reise erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt würde. In diesem Fall ist auch dem Reisenden die Kündigung gestattet. Wird der Vertrag gekündigt, so kann DIAMIR für die erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. 7.2. Weiterhin ist DIAMIR verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.

8. Abhilfe, Minderung, Kündigung 8.1. Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Der Reiseveranstalter kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. Der Reiseveranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. 8.2. Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.


8.3. Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Reiseveranstalter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig durch schriftliche Erklärung – kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Er schuldet dem Reiseveranstalter den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren.

geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Reisende Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist, oder wenn es sich um deliktische handelt.

8.4. Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel an der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat.

10.3. Ansprüche des Kunden nach den §§ 651 c – f BGB aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen. Alle übrigen Ansprüche nach den §§ 651 c – f BGB verjähren in einem Jahr.

9. Haftung und Beschränkung der Haftung 9.1. Die vertragliche Haftung von DIAMIR für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, – soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder – soweit die DIAMIR für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. 9.2. Für alle Schadensersatzforderungen des Reisenden aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet DIAMIR bei Sachschäden auf 4100,– € beschränkt. Übersteigt der dreifache Reisepreis diese Summe, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Diese Haftungshöchstsummen gelten jeweils je Reisenden und Reise. 9.3. DIAMIR haftet nicht für Leistungsstörungen sowie Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z. B. Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Reiseprogramme usw.), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich als Fremdleistung so gekennzeichnet wurden, dass sie als solche für den Reisenden erkennbar nicht Bestandteil der Leistungen des Reiseveranstalters sind. 9.4. Ein Schadensersatzanspruch gegen DIAMIR ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist. 9.5. Kommt dem Reiseveranstalter die Stellung eines vertraglichen Luftfrachtführers zu, so regelt sich die Haftung nach den Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes in Verbindung mit den internationalen Abkommen von Warschau, Den Haag, Guadalajara und dem Montrealer Übereinkommen (nur für Flüge nach USA und Kanada). Diese Abkommen beschränken in der Regel die Haftung des Luftfrachtführers für Tod oder Körperverletzung sowie für Verluste und Beschädigungen von Gepäck. Sofern der Reiseveranstalter in anderen Fällen Leistungsträger ist, haftet er nach den für diese geltenden Bestimmungen.

10. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung 10.1. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisende innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter unter dessen unten genannten Anschrift

10.2. Gepäckschäden, Zustellungsverzögerungen bei Gepäck oder Gepäckverlust im Zusammenhang mit Flügen sind nach internationalen Übereinkommen unabhängig von der genannten Frist darüber hinaus binnen 7 Tage bei Gepäckverlust und binnen 21 Tagen bei Gepäckverspätung nach Aushändigung des Gepäcks anzuzeigen. Es wird empfohlen, unverzüglich an Ort und Stelle die Schadensanzeige bei der zuständigen Fluggesellschaft zu erheben. Gleichermaßen ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck der örtlichen Reiseleitung oder DIAMIR gegenüber innerhalb der genannten Monatsfrist anzuzeigen.

10.4. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, der dem Tag des vertraglichen Reiseendes folgt. Schweben zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Kunde oder der Reiseveranstalter die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein. 10.5. Die Abtretung von Ansprüchen gegen DIAMIR ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht unter mitreisenden Familienangehörigen bzw. Mitreisenden einer gemeinsam gebuchten Reise.

11. Mitwirkungspflicht Der Reisende ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Im Falle von Beanstandungen ist er verpflichtet, diese unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unterlässt es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

12. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften 12.1. DIAMIR verpflichtet sich, Staatsangehörigen des Staates, in dem die Reise angeboten wird, über die notwendigen Pass- und Visumerfordernisse, insbesondere über die Fristen zur Erlangung dieser Dokumente sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gelten möglicherweise andere Pass- und Visumerfordernisse, über die das zuständige Konsulat Auskunft gibt. Darüber hinaus verpflichtet sich DIAMIR, den Reisenden über die notwendigen gesundheitspolizeilichen Formalitäten sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt zu unterrichten.

verantwortlich. Insbesondere gilt dies auch für die korrekte Schreibweise des eigenen Namens sowie der Namen aller ggf. in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Reisende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, entsprechend der offiziellen Schreibweise im Reisepass. 12.4. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Lasten des Reisenden, ausgenommen wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation von DIAMIR bedingt sind.

13. Gültigkeiten der Prospektangaben 13.1. Sämtliche Angaben in diesem Prospekt über Leistungen, Programme, Termine, Preise und Reisebedingungen entsprechen dem Stand der Drucklegung im August 2016. 13.2. Mit Erscheinen des neuen Prospekts 2017, verlieren alle vorher erschienenen Kataloge ihre Gültigkeit.

12.3. Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst

17. Rechtswahl und Gerichtsstand; Sonstiges 17.1 Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Reiseveranstalter findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Das gilt auch für das gesamte Rechtsverhältnis. Der Kunde kann den Reiseveranstalter an dessen Sitz verklagen. Soweit der Kunde Kaufmann oder juristische Person des privaten oder des öffentlichen Rechtes oder eine Person ist, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland hat, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz des Reiseveranstalters vereinbart. 17.2 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages oder dieser Allgemeinen Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

14. Sonderleistungen, Vergünstigungen 18. Einschränkungen Im Prospekt beworbene Sonderleistungen bzw. Vergünstigungen der DIAMIR, insbesondere Frühbucherrabatte, werden ausdrücklich nur bei den von DIAMIR veranstalteten Reisen gewährt. Für entsprechende Regelungen anderer Veranstalter ist DIAMIR nicht verantwortlich.

15. Unterrichtung des Fluggastes über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens DIAMIR ist auf Grund der Verordnung (EG) Nr. 2111/2005 über die Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmers verpflichtet, den Reisenden bei der Buchung der Reise für die Beförderung im Luftverkehr über die Identität der/des ausführenden Luftfahrtunternehmen(s) zu unterrichten. Ist die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens bei der Buchung noch nicht bekannt, so ist DIAMIR verpflichtet, dem Reisenden den Namen bzw. des Luftfahrtunternehmen(s) mitzuteilen, die wahrscheinlich die betreffenden Flüge durchführen werden. Sobald DIAMIR Kenntnis über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens erhält, wird sie den Reisenden über die Identität der bzw. des ausführenden Luftfahrtunternehmen(s) unterrichten. Wird das bzw. die ausführenden Luftfahrtunternehmen nach der Buchung gewechselt, so leitet DIAMIR für die Beförderung im Luftverkehr unabhängig vom Grund des Wechsel unverzüglich alle angemessenen Schritte ein, um sicher zu stellen, dass der Reisende so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. In jedem Fall wird der Reisende bei der Abfertigung oder, wenn keine Abfertigung bei einem Anschlussflug erforderlich ist, beim Einstieg unterrichtet. DIAMIR sorgt dafür, dass der betreffende Reisende für die Beförderung im Luftverkehr über die Identität der oder des Luftfahrtunternehmen(s) unterrichtet wird, sobald diese Identität feststeht, insbesondere im Falle eines Wechsel des Luftfahrtunternehmens. Die von der europäischen Gemeinschaft veröffentlichte gemeinschaftliche Liste der Luftfahrtunternehmen, gegen die in der Gemeinschaft eine Betriebsuntersagung ergangen ist, ist im Internet aktuell abrufbar unter http://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/ air-ban/index_de.htm oder auf Anfrage bei DIAMIR erhältlich.

16. Datenschutz 12.2. DIAMIR haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, es sei denn, dass der Reiseveranstalter die Verzögerung zu vertreten hat. Vorstehendes gilt auch, wenn der Reisende DIAMIR mit der Besorgung beauftragt hat. Von den diplomatischen Vertretungen erhobene Gebühren für die Bearbeitung der Visumanträge sind im Pauschalpreis nicht enthalten.

ranstalters kann der Reisende jederzeit mitteilen, dass er die Zusendung weiterer Informationen nicht wünscht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen zur Einholung von Zustimmungen zur Datenverarbeitung bleiben unberührt.

DIAMIR überlassene personenbezogene Daten werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind. Soweit nicht für DIAMIR erkennbar ist, dass der Reisende zukünftig keine schriftlichen Informationen über aktuelle Angebote wünscht, möchte DIAMIR auch weiter unter Nutzung der dafür notwendigen Daten informieren. Im Bereich „Datenschutz“ der Website von DIAMIR bzw. über die unten bezeichnete Adresse des Reiseve-

Irrtum bei Preisangaben und Terminen bleiben vorbehalten. Stand August 2016 Reiseveranstalter: DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden/Deutschland Amtsgericht Dresden: HRB 18847 Geschäftsführer: Jörg Ehrlich, Thomas Kimmel, Markus Walter Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung: Generali Versicherung AG, 81737 München


Reiseanmeldung Fax: (0351) 31 20 76 Tourcode laut Katalog Tourcode (Beispiel)

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Str. 2 01257 Dresden

K

U

B

A

N

Tag des Reisebeginns

O

2

6

1

1

1

7

Tourcode Reiseziel Reisetermin Reisepreis EZ-Zuschlag Vorprogramm/Verlängerung

1. Person (Anmelder)

2. Person

weitere Personen

Name (Schreibweise wie im Reisepass!): Vorname (Schreibweise wie im Reisepass!): Straße: PLZ/Wohnort: geboren am: geboren in: Nationalität: Telefon: Fax: E-Mail: Reisepassnummer: Reisepass ausgestellt am: Reisepass gültig bis: Ausstellungsort Reisepass: Beruf: Im Notfall verständigen (Name, Tel.): EZ

½ DZ

EZ

Ja

Nein

Ich möchte zum Klimaschutz beitragen und den CO2-Fußabdruck der von mir gebuchten Reise ausgleichen3:

Ja, in Höhe von €

Informieren Sie mich über meine Möglichkeiten:

Ja

Zimmerwunsch1: Rail & Fly bei Buchung : 40 € 2

DZ

DZ

½ DZ

EZ

DZ

½ DZ

Ja

Nein

Ja

Nein

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Ja, in Höhe von €

Nein

Nein

Ja

Nein

Ja

Nein

Zusatzwunsch: (z. B. Gewünschter Abflugort, Einzelzimmer, Flugzubringer, Versicherung)

Für die Verfügbarkeit eines halben Doppelzimmers kann keine Garantie übernommen werden. Bei Buchungsbestätigung wird erst einmal der volle EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis 4 Wochen vor Abreise ein geeigneter Zimmerpartner finden, wird der EZ-Zuschlag gutgeschrieben. Bei Nichtangabe des Zimmerwunsches wird bei einer alleinreisenden Person automatisch ein Einzelzimmer und bei 2 gemeinsamreisenden Personen automatisch ein Doppelzimmer gebucht. 2 Direkt bei Buchung ausgewählt kostet Rail & Fly 40 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt, egal wie kurzfristig Sie buchen. Bei nachträglicher Buchung ab 59 Tage vor Abreise belaufen sich die Kosten auf 90 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt. Bei fremdveranstalteten Reisen kann der Preis für Rail & Fly abweichen. 3 Durch meine freiwillige Spende erkläre ich mich damit einverstanden, dass DIAMIR meine Post- und E-Mailadresse an die Stiftung Wilderness International zum Erstellen und Versand einer Spendenbescheinigung sowie einer personalisierten Urkunde weitergibt. Dieser Anmeldung liegen die aktuellen Reiseausschreibungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH zu Grunde. Ich bin über die derzeitigen Visa- und Impfbestimmungen informiert. Für die von der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH veranstalteten Reisen gelten ausschließlich die im aktuellen Prospekt abgedruckten Allgemeinen Reisebedingungen. Die Allgemeinen Reisebedingungen der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH sind mir bekannt und ich erkenne diese mit meiner Unterschrift an. Bei einzelnen Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, oder Reisen fremder Veranstalter, die im Prospekt mit dem Zusatz „Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet“ versehen und damit als Reisen eines Fremdveranstalters deklariert sind, tritt die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH nur als Vermittler auf. Bei diesen Leistungen bzw. Reisen gelten ausdrücklich die Allgemeinen Geschäfts- bzw. Reisebedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Die Schreibweise von Vorname und Name aller von mir angemeldeten Personen entsprechen der offiziellen Schreibweise im Reisepass. 1

Ort/Datum

Unterschrift

Bei gemeinsamer Anmeldung mehrerer Teilnehmer erfolgen Rechnungslegung und Unterlagenversand automatisch gemeinsam an die Anschrift der 1. Person (Anmelder). Sollten Sie getrennte Rechnungslegung und Unterlagenversand wünschen, teilen Sie uns dies bitte explizit mit: getrennte Rechnungen gewünscht Ich erkläre mich für die vertragliche Verpflichtung aller von mir angemeldeten Teilnehmer in gleicher Weise haftbar wie für meine eigene Anmeldung. Ort/Datum

Unterschrift


Gipfelerfolge feiern…

Malinche (4461 m), Iztaccihuatl (5286 m) und Orizaba (5640 m) EXPMEX 14 Tage Expeditionsreise s Pico de Orizaba (5640 m) – höchster Vulkan Nordamerikas s Akklimatisationsgipfel Malinche (4461 m) und Itztaccihuatl (5286 m) s Kulturelle Höhepunkte im Land der Azteken s Tempelstadt und UNESCO-Weltkulturerbe Teotihuacán s Komplette Zeltausrüstung inkl. Vollverpflegung 14 Tage Reise ab 2550 €

& N E N O I T I EXPED N E R U O T G BER Bestellen Sie unseren Spezialkatalog Expeditionen & Bergtouren kostenfrei bei uns im Internet.

ditionen &

Ausbildun

gsku

ouren · Expe rse · Alpent

t

weltwei Bergtouren


Bestellen Sie kostenfrei unseren umfangreichen DIAMIR-Hauptkatalog oder weitere Spezialkataloge!

TANSANIA 2017

UGANDA · RUANDA · KENIA

Reisen als hr in me änder L 0 12 weit welt

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

BOTSWANA 2017

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

MADAGASKAR SÜDLICHES AFRIKA INDISCHER OZEAN à la carte 2017 2017

Natur- und Kulturreisen

Gruppenreisen • Reisebausteine • Unterkünfte • Mietwagen

SÜDSEE NEUSEELAND 2017

SÜDAFRIKA 2017

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

AUSTRALIEN 2017

eisen · Expeditionen · Trekking · Safaris · Fotor Reunion · Mayotte · Seychellen · Mauritius · Individual- und Gruppenreisen

INDIEN 2017/2018

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte

KOLUMBIEN 2017

Guyana · Suriname · Venezuela

NAMIBIA 2017

MYANMAR 2017

Vietnam · Kambodscha · Laos · Myanmar · Thailand · Malaysia · Singapur Indonesien · Hong Kong · China · Sri Lanka · Indien · Bhutan · Nepal · Japan

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte

ECUADOR GALAPAGOS 2017

Kleingruppenreisen · Kreuzfahrten · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

ASIEN à la carte 2017

PERU · BOLIVIEN BRASILIEN 2017

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

Südafrika · Namibia · Botswana · Simbabwe · Sambia · Mosambik Malawi · Ruanda · Uganda · Tansania · Kenia

KANADA ALASKA 2017

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

CHILE ARGENTINIEN 2017

Kleingruppenreisen · Mietwagen · Reisebausteine · Kreuzfahrten · Flüge

Tahiti · Osterinsel · Cook · Fiji · Vanuatu · Neukaledonien · Samoa · Tonga

USA

COSTA RICA MEXIKO · KARIBIK 2017 2017

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

EXPEDITIONSKREUZFAHRTEN 2017

Arktis · Spitzbergen · Grönland · Antarktis

EXPEDITIONEN & BERGTOUREN

AFRIKA | ASIEN | AMERIKA | EUROPA | OZEANIEN | ARKTIS & ANTARKTIS

Ausbildungskurse · Alpentouren · Expeditionen & Bergtouren weltweit

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH Berthold-Haupt-Straße 2 · 01257 Dresden Tel. +49 (0) 351 – 31 20 77 · Fax +49 (0) 351 – 31 20 76 E-Mail: info@diamir.de · www.diamir.de DIAMIR Büro Berlin-Steglitz – im Globetrotter DIAMIR Büro Leipzig Schloßstr. 78-82 · 12165 Berlin Paul-Gruner-Str. 63 HH · 04107 Leipzig Tel. +49 (0) 30 – 79 78 96 81 Tel. +49 (0) 341 – 96 25 17 38 Fax +49 (0) 30 – 79 78 96 83 Fax +49 (0) 341 – 96 25 17 39 E-Mail: berlin@diamir.de E-Mail: leipzig@diamir.de

DIAMIR Büro München-Schwabing Hohenzollernplatz 8 · 80796 München Tel. +49 (0) 89 – 32 20 88 11 Fax +49 (0) 89 – 32 20 88 14 E-Mail: muenchen@diamir.de

Ansprechpartner Grit Riedel Tel. +49 (0) 351 31 207 161 g.riedel@diamir.de

Sabine Gamelin Tel. +49 (0) 351 31 207 162 s.gamelin@diamir.de

Diana Tröltzsch Tel. +49 (0) 351 31 207 165 d.troeltzsch@diamir.de

Kleingruppenreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Mietwagen · Flüge

Kuba · Dominikanische Republik · Karibische Inselwelt Panama · Nicaragua · Honduras · El Salvador · Guatemala

FAMILIENFERNREISEN 2017

Kleingruppenreisen · Individualreisen · Reisebausteine · Unterkünfte · Flüge

DIAMIR Amerika: Costa Rica Reisekatalog 2017  

Kleingruppenreisen von 4 bis 14 Personen, Reisebausteine ab 2 Reisenden und Mietwagenangebote und Selbstfahrertouren sind in diesem Costa Ri...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you