Page 22

22

Diakonie magazin  2/2016

Spektrum

WOHNEN

Mein Haus ist dein Haus Zwei Paare vermieten an Flüchtlinge. Weil sie das richtig finden. Sie machen unterschiedliche Erfahrungen Von Kerstin Klamroth

Holzbalken und Sprossenfenster, niedrige Decken und ein mit Ziegeln gepflasterter Innenhof: Der 200 Jahre alte Hoeck‘s Hof ist eine Pension mit lebendiger Geschichte. Fast ein Jahr lang hat das Ehepaar Annkatrin Hoeck und Bernfried Kleinsorge die Hofreite im alten Ortskern der südhessischen Gemeinde Egelsbach aufwendig und stilgerecht mit historischen Baumaterialien renoviert. Die drei Gästezimmer sind nach den historischen Bauherren benannt. Im „Heinrich“ stehen eine antike Kommode und ein kleiner Schreibtisch mit gedrechselten Beinen. Hier wohnt seit Januar 2016 Mohammed Lhfa, 25, der in Aleppo Elektrotechik studierte, bevor er vor dem Krieg floh. Er ist zurzeit der einzige Flüchtling, der in Hoeck‘s Hof wohnt. Es waren mal drei. Dass es mit den beiden anderen nicht geklappt hat, empfindet Bernfried Kleinsorge als „eine persönliche Niederlage“. Er und seine Frau hatten

Profile for Diakonie Deutschland

Diakonie magazin 2 2016: Feinstarbeit  

In der Diakonie engagieren sich viele Menschen beruflich und ehrenamtlich, damit Flüchtlinge am gesellschaftlichen Leben – an Bildung, Arbei...

Diakonie magazin 2 2016: Feinstarbeit  

In der Diakonie engagieren sich viele Menschen beruflich und ehrenamtlich, damit Flüchtlinge am gesellschaftlichen Leben – an Bildung, Arbei...

Profile for diakonie
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded