Page 1

Geschäftsbericht 2017 www.golfdavos.ch 1


Bericht des Präsidenten Rückblick Saison 2017 Der Frühling 2017 gab sich trocken, und es gelang dem Greenkeeping-Team, den Platz bereits früh in der Saison auf einen guten Pflegestand zu bringen. Die BauToni Morosani, Präsident arbeiten am Loch 9 beeinträchtigten das Spiel zwar anfänglich etwas, ab Mitte Juni war es jedoch wieder möglich, das Loch 9 sowohl vom Herren- als auch vom Damenabschlag zu bespielen. Die Greens präsentierten sich den ganzen Sommer über in einem erfreulich guten Zustand. Die Fairways waren leider nicht alle in Topzustand. Vorstand, Management und Greenkeeping hatten zusammen einen Aktionsplan erarbeitet, um auch die Fairways auf längere Frist in besserer Beschaffenheit zu halten. Einer tadellosen Durchführung sämtlicher Turniere

Inhalt Bericht des Präsidenten

2

Bericht des Managements

3

Bericht des Captain

4

Finanzbericht zum Geschäftsjahr 2015

5

Bilanz 6-7 Jahresrechnung Erfolgsrechnung

8

Mittelflussrechnung

9

A. Clubrechnung

10

B. Investitionsrechnung

10

Revisorenbericht 11

2

stand nichts im Wege; leider fiel bei gewissen Turnieren die Beteiligung etwas mager aus. Erfreulicherweise entschleunigte sich der Negativtrend bei den Einnahmen (Mitglieder und Green Fees), wodurch der Rückblick auf die Golfsaison 2017 dennoch positiv ausfällt.

Ausblick Sommer 2018 Die Querelen der Verbände ASG, ASGI und Migros werden das Golfgeschäft in Zukunft sicherlich nicht einfacher machen. Bleibt zu hoffen, dass die Verbände binnen nützlicher Frist einen gangbaren Kompromiss für die Lizenzierung der Golfer finden. Die Streitigkeiten unter den Hauptakteuren, wie auch immer die Beilegung derselben aussieht, haben dem Golfsport und den Golf Clubs in der Schweiz zweifellos geschadet. Der hart umkämpfte Markt wird wohl in Zukunft für alle Beteiligten schwieriger als er eh schon war. Der Vorstand hält aber für die Saison 2018 an denselben Zielen fest und legt den Fokus auf die Pflege und die Verbesserung des Platzzustands. Ein topgepflegter Platz ist und bleibt in Davos mit den altbekannten Widrigkeiten (Höhe, Langlaufloipen, schlechte Böden, etc.) die grösste Herausforderung. Der Platzzustand ist fraglos das wichtigste Kriterium, um im hartumkämpften Golfmarkt auf lange Sicht bestehen und die Mitglieder und Gäste zufriedenstellen zu können. Die Arbeiten zur Verbesserung des Platzes werden konsequent weiterverfolgt und die zur Verfügung stehenden Mittel effizient und stringent in die Pflege investiert. Interessant wird zudem, wie sich die grossen Schneemassen dieses Winters im Frühling auf den Platzzustand auswirken werden. Die Schäden dieses Winters dürften uns sicherlich anfangs Saison beschäftigen. Es ist höchstwahrscheinlich mit feuchten Fairways zu rechnen. Die Gemeinde hat uns bezüglich der temporären Schneedeponie auf der Matta beim Abführen/Verstossen der Schneemengen Unterstützung zugesagt, so dass der

Golfbetrieb hoffentlich planmässig aufgenommen werden kann. Der Vorstand arbeitete im letzten Sommer den Investitionsplan für die nächsten fünf Jahre aus. Dieser wird nun im Frühling mit den Verantwortlichen der Gemeinde besprochen. Wie hoch die finanzielle Unterstützung der Gemeinde sein wird, kann zum heutigen Zeitpunkt leider noch nicht abgeschätzt werden. Ein weiterer Fokus wird wiederum auf dem Marketing liegen. Die Gewinnung von Mitgliedern und Sponsoren wird erneut im Mittelpunkt der Marketing-Anstrengungen stehen, und in dem Zusammenhang hoffen wir, dass wir den Mitgliederschwund abzubremsen vermögen. Die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Instagram sollten künftig vermehrt ins Marketing miteinbezogen werden. Der Vorstand erhofft sich dadurch vor allem eine höhere Turnierbeteiligung.

Danksagung Das Sekretariat unter der Leitung von Eva Stöcklin, das Green Keeping Team von Hans Jud und die Restaurationscrew von Mirco Gruber und nicht zuletzt die Vorstandsmitglieder haben sich mit reichlich Herzblut dafür eingesetzt, den Attraktivitätsgrad unseres Golf Clubs hochzuhalten und den Akteuren damit viel Freude bereitet. Gerne möchte ich für den tollen Einsatz aller Beteiligten freundlich danken. Zudem ist es mir ein Anliegen Im Namen des Vorstands, liebe Mitglieder, liebe Mitgliederinnen, mich bei Ihnen für die vielen konstruktiven Inputs und Ihre permanente Unterstützung herzlich zu bedanken. Toni Morosani, Präsident

«Wenn Du denkst es ist schwierig neue Leute kennenzulernen, versuch mal den falschen Golfball aufzuheben.» Jack Lemmon


Bericht des Managements Beweglichkeit bringt den Spagat Während die Erwartungen und Bedürfnisse der Golfergemeinde in den Himmel wachsen, üben wir uns als Golfplatzbetreiber in guter Yogamanier in der VorwärtsbeuEva Stöcklin, Managerin ge und im Spagat. Der Spagat steht sinnbildlich für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Erwartungen des Golf spielenden Menschen. Ihm und seinen Wünschen wollen wir bestmöglich gerecht werden. Die Vorwärtsbeuge steht für unsere Ergebenheit vor den sinkenden Einkünften und den gleichzeitig steigenden Unterhaltskosten. Demut meint hier nicht tatenlos hinzunehmen, was ist, sondern mit guten neuen Ideen und eifrigem Einsatz stets das Beste aus den Gegebenheiten zu machen. Diese Strategie entschleunigt den allgemeinen Abwärtstrend im Golfsport. Die fehlenden Eintritte im 2017 konnten etwa mit dem Abschluss von Jahresmitgliedschaften (Eintrittsgebühr-Erlass, dafür Jahresgebührerhöhung) ausgeglichen werden. Zuwachs gab es zudem im Bereich der Familien dank der Pionierarbeit unserer Pros Håkan und Roberto beim Unterrichten der Schulklassen – mit dem Resultat, dass sich neue Junioren für das Golfspiel begeistern liessen, die alsdann ihre Begeisterung gleich nahtlos auf ihre Eltern übertrugen.

Gian und Giachen weibeln für den Bündner Golfverband Schwierige Zeiten verlangen nach intelligenten, zukunftsweisenden Massnahmen. Im Kanton haben sich 2017 die Clubs im Bündner Golfverband vereinigt. Erstmals seit der Vereinigung der Interessensgemeinschaft vollzog der Verband die ersten Schritte zwecks konkreter Stärkung der Bündner Clubs. Das rege Interesse am Zusammenrücken zeigt, dass das Verständnis

für ein gegenseitig stärkendes Miteinander gewachsen ist. Gemeinsam mit Graubünden Ferien wurden Marketingund PR-Massnahmen geplant, die bereits im kommenden Frühjahr in Form einer Imagekampagne startet. Gian und Giachen werden beigezogen, die Aufmerksamkeit nationaler und internationaler Golfer auf die grösste Golfregion der Schweiz zu lenken. Gemeinsam statt einsam lautet das Motto.

Das Augenmerk ruht auf der Platzpflege Grosses hatten wir uns für die Platzpflege im vergangenen Jahr vorgenommen. Die Winterschäden sollten rasch behoben werden, damit ebenso rasch die Energie in die Greens und die Feinpflegearbeiten auf dem Platz fliessen konnten. Die Greenkeeper haben im Mai und Juni wahrlich geschuftet, und die idealen äusseren Bedingungen kamen ihnen dabei entgegen. So durften die Bodenarbeiten ohne nennenswerte Nässe und hohen Grundwasserstand früh in Angriff genommen werden. Es wurde gestriegelt, gelocht, gesandet und nachgesät. Doch trotz unzähligen Schnippens mit unsern Fingern wollten viele Teile des Platzes nicht auf Grün wechseln, grosse Teile der Fairways blieben braun. So musste die Greenkeeper-Equipe weiter in die Hände spucken und ab Ende August bis zum Saisonende sämtliche Fairways lochen und sanden. Erschwerend kam hinzu, dass gleich beide Vorgesetzte der Equipe im August ausgefallen sind. So musste sich ein reduziertes Greenkeeping lange alleine durchschlagen. Die in Aussicht gestellte Kompensation der Überstunden wurde notgedrungen gestrichen und der volle Einsatz bis Ende Oktober den Greenkeepern abverlangt. Für diesen aussergewöhnlichen Einsatz gebührt der Equipe ein herzlichstes Dankeschön. Wir sehen einmal mehr: Die Platzpflege auf 1550 Metern über Meer wird immer eine Herausforderung bleiben.

Die saisonalen Highlights Einige der Glanzpunkte setzte Audi mit ihren Events. Die Gourmet Golf Trophy mit Andreas Caminada und das Finale des Audi quattro Cup sorgten für unvergessene Momente auf und neben dem Golfplatz Davos. Auch das Bunker’s Up!-Turnier war eine Riesengaudi, obwohl sich der Start wegen Schneefalls verzögerte. Die Events von Audi und Bunker’s Up! wurden zudem durch Trickgolfer aufgewertet – für die Teilnehmer unterhaltend und lehrreich zugleich, wennschon man als «Normalgolfer» bei allfälligen Selbstversuchen schnell einmal an seine Grenzen stösst.

Herausforderungen annehmen Das Streben nach Wachstum hat uns und wird uns in Zukunft zweifelsfrei auf Trab halten. Neue Schachzüge sind gefragt. Die Golf4you-Aktivitäten waren eher bescheiden besucht. Die Mitglieder sind ergo aufgerufen, im Jahr 2018 aktiver mitzuhelfen. An den Tagen, an denen die Türen für das Golfspiel auf der Matta weit geöffnet werden, dürfen die Mitglieder gleich dreimal Ihre Freunde aufbieten, zweimal für golfunkundige und einmal für golfende Freunde. Die Botschaft ist denkbar einfach: «bring a friend»! Zu guter Letzt möchte ich Captain Andra Mark nicht vorgreifen, aber mich ihm anschliessen am herzlichen Dank an jeden Einzelnen, der an der Erfolgsgeschichte 2017 des Golf Club Davos mitarbeitete. Mit diesen freundschaftlichen Aussichten bedanken wir uns bei allen Mitwirkenden und allen Mitgliedern herzlich und freuen uns schon heute auf den Saisonstart im Mai 2018! Eva Stöcklin, Managerin «Der einzige Unterschied zwischen einem Pro und einem Amateur ist, dass ein Schlag, der nach rechts weggeht, beim Pro Fade heisst, während er beim Amateur Slice genannt wird.» Peter Jacobson

3


Bericht des Captains Der grosse Bodenaustausch bei den Bahnen 6, 7 und 8 Ein schöner Rasen ist bekanntlich die Seele des Golfspiels. Entsprechende Fürsorge tut not, ganz besonders im alpinen Gebiet. Die Vorbereitungen für einen grossflächigen Andrea Mark, Captain Bodenaustausch wurden bereits im Herbst 2016 sorgfältig vorbereitet, so dass die Fertigstellung 2017 frühzeitig erfolgen konnte. Die Greenkeeper starteten entsprechend früh mit der Pflege der Greens, so dass dieselben bereits ab Juni den Golfern einen hohen Spassfaktor abzugewinnen vermochten. Der Winter hat natürlich seine Spuren auf vielen Fairways hinterlassen und damit bei den grossflächigen graslosen Stellen einen Wermutstropfen bezüglich des Gesamteindrucks hervorgerufen. Die Golfer aber zeigten grosses Verständnis für diese Situation, was bei uns grosse Dankbarkeit erweckte.

Die Turnierhöhepunkte Dank des freundlichen Sommers war die Einhaltung des Terminplans stets gewährleistet. Einzig das Davos Open stand mehrmals beim Startschuss an. Weiter beliebt zeigten sich die 9-Loch-Turniere – vor allem bei Golfern, die nicht eine so grosse Wettspielpraxis ausweisen. Da die Spielpartner bei den 9-Loch-Turnieren selber ausgesucht werden dürfen und da das Resultat nicht auf einer Rangliste erscheint, ist der Erfolgsdruck für die Teilnehmenden erleichternd gering. Dies soll ebenso in Zukunft so beibehalten werden, damit sich die Turnierfrischlinge schrittweise für den Wettkampf über 18 Löcher vorwagen. Der Auftakt zum Season-Matchplay mit dem gemeinsamen Spiel über zwei Runden an einem Tag darf als gelungen bezeichnet werden. Es hatten sich mehr Spieler als in den Vorjahren eingetragen. Die Regelung

4

mit den Abwesenden am ersten Tag muss jedoch optimiert werden. In einem spannenden Finale beim Season-Matchplay setzte sich Marco Lang gegen Christoph Hänggi durch. Die Clubmeisterschaften sind in der Tat ein eher sportlicher Anlass. Die Chancen auf einen Clubmeistertitel sind für viele Mitglieder gering, trotzdem steht die Freude über die Herausforderung beim Stroke Play im Vordergrund. Die Motivation der Teilnahme an den Clubmeisterschaften ist grundsätzlich verschiedener Natur: Wenige spielen um den Sieg, die meisten für ein gutes persönliches Resultat und viele, um bei diesem wichtigen Clubtreffen dabei zu sein. Schliesslich sind das Rahmenprogramm und der gesellige Part ein Muss, dem Anlass beizuwohnen. Herzliche Gratulation den Clubmeistern 2017 Dascha Drobny und Sandro Metz. Eine sehr erfreuliche Entwicklung in Sachen Turniersponsoring sind die Initiativen der Clubmitglieder beim Coppa Grischun, der sowohl im Golf Club Ybrig als auch im Golf Club Davos mit grossem Teilnehmererfolg durchgeführt wird. Erfreulich im Weiteren ist die Wiederbelebung des Davos Masters, das trotz der vielen witterungsbedingten Verschiebungen auf grossen Anklang stiess.

Ihre Zufriedenheit Diese liegt uns am Herzen! Der Golfplatz, der Spielbetrieb und die Auswahl an Turnieren sollen Ihren hohen Ansprüchen rundum gerecht werden. Dabei liegen mir die Juniorenförderung, der einwandfreie Spielbetrieb in Einklang mit den Regeln und der Etikette, den reibungslosen Ablauf der Turniere und last, but not least Ihre Zufriedenheit sehr am Herzen.

weltweit relevant; es geht primär um die Sicherheit und genauso um ein flüssiges, faires Spiel, bei dem der Spassfaktor trotzdem obenauf schwingt. Wer sich nicht daran hält, erntet bekanntlich schnell böse Blicke regulärer Mitspieler. Die Etikette schreibt die Kleiderordnung vor, die von jedem Golf Club eigens definiert wird und von den Spielern einzuhalten ist.

Viel Einsatz gebührt viel Dank Allen Mitarbeitenden im Golf Club Davos möchte ich ein Kränzlein winden, ohne dabei jeden Einzelnen zu erwähnen. Es versteht sich bei unserem Job, dass jeder sein Bestes gibt. Trotzdem ist es keine Selbstverständlichkeit, produzieren die fleissigen Bienen so viel Honig. Einen grossen Honigtopf verdanken wir zudem allen freiwilligen Helfern – allen voran meinen Vorstandkollegen für ihre Führungsarbeit und den Untercaptains für die Mitgliederaktivitäten. Nicole Steinmann-Gartenmann wurde vom Verband für nationale Tätigkeiten beauftragt; in ihre Stapfen tritt das Ehepaar Franziska und Roelof Van der Wijk. Nicoles Werke sind offensichtlich: Die grosse Juniorenabteilung und der Erfolg der Arbeit ist im Golf Club Davos nicht zu übersehen! Am Erfolg der Junioren sind selbstredend unsere Pros beteiligt, namentlich für die technische, taktische und mentale Betreuung unseres Nachwuchses. Zu guter Letzt ein grosses, herzliches Dankeschön an unsere Mitglieder für Euer Verständnis bezüglich der klimatischen Besonderheiten in Davos und Euer Vertrauen in unsere Unternehmung. Im Weiteren Anspruch auf grossen Dank haben unsere Sponsoren; ohne Sie wäre es uns nicht möglich, so interessante und erinnerungsreiche Turniere durchzuführen. Euer Clubcaptain Andrea Mark

Regeln & Etikette Bedauerlicherweise entwickeln sich beide immer mehr zum Sorgenkind. Nicht, dass der Golf-Knigge etwa abgeschafft wurde – ganz im Gegenteil! Die Regeln sind

«Wenn du Zuschauer bist, ist das ein Spass. Wenn du spielst, ist es Entspannung. Wenn du daran arbeitest, ist es Golf.» Bob Hope


Finanzbericht über das Geschäftsjahr 2017

Peter Schweighofer, Finanzchef

Nachdem sich der Golf Club Davos in den vergangenen Jahren mit rückläufigen Einnahmen konfrontiert sah, konnte in dieser Hinsicht im Geschäftsjahr 2017 eine Stabilisierung erreicht werden.

Der bereits seit Jahren vorgesehene Umbau des Vorplatzes beim Clubhaus sowie einige nachhaltige Erneuerungs- und Verbesserungsmassnahmen am Platz (Loch 6-8) wurden im 2017 umgesetzt. Die gesamten Investitionen von rund CHF 400‘000 konnten durch die in der Vergangenheit umsichtig vorgenommenen Rückstellungen ergebnisneutral finanziert werden.

(-14.6%). Die Marge sank trotz tieferer Personalkosten unerfreulicher Weise auf 15.8% (Vorjahr 18.9%). Die eingangs erwähnten Erweiterungsinvestitionen im Zusammenhang mit dem Umbau des Vorplatzes wurden durch die Auflösung der entsprechenden Rückstellungen ergebnisneutral erfasst. Betriebliche Abschreibungen über CHF 76’998 und der Nettoeffekt aus der Investitionsrechnung von CHF 70’753 ergaben ein operatives Ergebnis nach Investitionen von CHF 112‘631. Dieses lag nur leicht unter den budgetierten Werten jedoch deutlich unter dem Vorjahr. Der Reingewinn über CHF 37‘640 lag ebenfalls tiefer als im 2017.

Mittelflussrechnung Trotz den gegebenen Herausforderungen rund um den Golfsport und Clubbetrieb schliesst die Jahresrechnung 2017 wiederum mit einem Überschuss ab.

Der Geldfluss aus Betriebstätigkeit stieg im Vergleich zum Vorjahr deutlich an und lag, trotz negativem Einfluss des Umlaufsvermögens, mit CHF 192‘451 auch über den budgetierten Werten.

wurden in diesem Jahr um den Wert einer normalen Nutzungsdauer reduziert. Die in der Investitionsrechnung erwähnte Auflösung der Rückstellungen um CHF 340‘000 stellt auf der Passivseite das Gleichgewicht zur Reduktion der liquiden Mittel her.

Anhang: A) Clubrechnung Entfällt.

B) Investitionsrechnung Die erwähnte Erneuerung des Vorplatzes, die Ersatzinvestition im Maschinenpark sowie die Umbauten am Loch 6-8 werden der Strategie des Vorstands gerecht, eine konstante und nachhaltige Pflege der Golfanlage zu unterstützen. Ebenfalls steht hier die langfristige Planung der Investition im Zentrum, welche in Form von Rückstellungen seit Jahren konsequent verfolgt respektive gelebt wird. Das Ergebnis der Investitionsrechnung konnte durch die Auflösung von Rückstellungen mit einem Fehlbetrag von CHF 70‘753 in Grenzen gehalten werden.  

Erfolgsrechnung Die betrieblichen Erträge aus dem Golf Club waren 3.28% über den budgetierten Werten, was zusätzlich durch die Einnahmen bei den Eintrittsgebühren von CHF 127‘850 abermals unterstützt wurde. Dem Gesamtumsatz von CHF 1‘651‘209 stehen Betriebsaufwände von CHF 1‘390‘827 gegenüber. Die budgetierten Kosten lagen um die adjustierten Vorgaben der Clubrechnung, welche ab 2017 nicht mehr separat ausgewiesen werden, im Rahmen der Erwartungen. Als Einzelpositionen können die Büro- und Verwaltungsaufwände von CHF 109‘205 (Einmalauslagen IT von zirka CHF 25‘000) sowie abermals die Turnieraufwände von CHF 126‘099 (Verbuchung «Clubaufwände») herausgestrichen werden. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen, Amortisationen und Steuern (EBITDA operativ) ist mit CHF 260’382 wiederum unter dem Vorjahreswert

Der Geldfluss aus Investitionstätigkeit ist aus Anhang B «Investitionsrechnung» im Detail ersichtlich. Betriebsbedingte Investitionen von CHF 261’940 sowie Erweiterungsinvestitionen (Vorplatz) von CHF 149’313 standen in diesem Jahr im Fokus. Der Geldfluss aus Finanzierungstätigkeit betrifft wiederum die Tilgung der Hypothekarschuld von jährlich CHF 12‘000. Aus allen Positionen resultierte eine Nettoabnahme der liquiden Mittel, beeinflusst durch die Investitionstätigkeit, von CHF 230’303.

Budget / Ausblick Der Vorstand des Golf Club Davos ist überzeugt, die nötigen Schritte für eine erfolgreiche Zukunft in die Wege geleitet und die nötigen Kontrollmechanismen bei den Investitionsentscheidungen eingeführt zu haben. Unter den Voraussetzungen einer stabilen Ertragslage ist für das Geschäftsjahr 2018 ein ausgeglichenes Jahresergebnis von CHF 28‘000 budgetiert. Peter Schweighofer, Finanzchef

Bilanz Die Investitionstätigkeit wirkte sich abermals auf das Umlaufvermögen aus. Trotz wiederholt hoher Ausgaben stehen dem Golf Club Davos immer noch flüssige Mittel im Umfang von CHF 869‘989 zur Verfügung. Die Bilanzwerte der Immobilien

«Wie sehr Golfspieler Kindern ähneln, zeigt sich daran, dass sie häufig nicht weiter als bis fünf zählen können.» John Updike

5


Bilanz per 31.12.2017 Aktiven

2016

2017

Abweichung

in %

Umlaufvermögen Flüssige Mittel

1’100’291.55

869’988.87

-230’302.68

-26.47

Forderungen

44’236.93

28’881.63

-15’355.30

-53.17

Aktive Rechungsabgrenzung

22’969.44

15’709.93

-7’259.51

-46.21

1’167’497.92

914’580.43

-252’917.49

Total Umlaufvermögen

-27.65

Anlagevermögen Mobile Sachanlagen Maschinen und Fahrzeuge

3’000.00

1.00

-2’999.00

-99.99

Mobiliar Restaurant

1’000.00

1.00

-999.00

-99.99

Mobiliar Clubroom

1.00

1.00

-

-

Mobiliar Büro

1.00

1.00

-

-

EDV-Anlage

1.00

1.00

-

-

Immobile Sachanlagen GGolfhaus/Einstellhalle

620’000.00

600’000.00

-20’000.00

Mattahof

750’000.00

700’000.00

-50’000.00

-7.14

9’000.00

6’000.00

-3’000.00

-50.00

Driving Range Parkplatz und Umgebung Grundstücke

-3.33

1.00

1.00

-

-

12’000.00

12’000.00

-

-

Total Anlagevermögen

1’395’004.00

1’318’006.00

-76’998.00

-5.84

Total Aktiven

2’562’501.92

2’232’586.43

-329’915.49

-14.78

6


Passiven

2016

2017

Abweichung

in %

Kurzfristige Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten aus Leistungen

82’012.47

75’841.93

-6’170.54

-8.14

Passive Rechnungsabrenzung

76’735.30

67’349.90

-9’385.40

-13.94

158’747.77

143’191.83

-15’555.94

-10.86

Total kurzfristige Verbindlichkeiten

Langfristige Verbindlichkeiten Hypothek

304’000.00

292’000.00

Darlehen Anlagefonds Gemeinde

100’000.00

100’000.00

Total Hypotheken und Darlehen

404’000.00

392’000.00

-12’000.00 - -12’000.00

-4.11 -3.06

Rückstellungen Rückstellung Personal

50’000.00

50’000.00

Rückstellung Maschinen

200’000.00

100’000.00

-100’000.00

-100.00

Rückstellung Golfplatz

590’000.00

450’000.00

-140’000.00

-31.11

Rückstellung Clubhaus

100’000.00

-100’000.00

n/a

Total Rückstellungen

940’000.00

600’000.00

-340’000.00

-56.67

1’502’747.77

1’135’191.83

-367’555.94

-32.38

Total Verbindlichkeiten

-

-

-

Eigenkapital Gewinnvortrag Gewinn

995’746.97

1’059’754.15

64’007.18

6.04

64’007.18

37’640.45

-26’366.73

-70.05

Total Eigenkapital

1’059’754.15

1’097’394.60

37’640.45

3.43

Total Passiven

2’562’501.92

2’232’586.43

-329’915.49

-14.78

7


Erfolgsrechnung 2017

Ertrag

2016

Budget 2017

2017

Abw. Budget

in %

Budget 2018

Mitgliederbeiträge

830’315

880’000

892’740

12’740

1.45

880’000

Einnahmen Golf

491’101

450’000

445’984

-4’016

-0.89

450’000

Nebeneinnahmen

90’957

70’000

97’280

27’280

38.97

95’000

Mieteinnahmen

77’242

80’000

90’437

10’437

13.05

85’000

Erlösminderungen

-3’153

-5’000

-3’082

-1’918

38.36

-5’000

1’486’462

1’475’000

1’523’359

48’359

3.28

1’505’000

-9’460

-55’000

-

55’000

100

-

137’310

75’000

127’850

52’850

70.47

80’000

1’614’312

1’495’000

1’651’209

156’209

10.45

1’585’000

2016

Budget 2017

2017

Abw. Budget

in %

Budget 2018

Erträge aus betr. Leistung Clubrechnung Netto

(A)

Eintrittsgebühren Total Erträge Aufwand

1’108

5’000

7’972

2’972

59.44

10’000

Personalaufwand

Warenaufwand

611’298

610’000

595’279

-14’721

-2.41

610’000

Mietzinsen

143’597

150’000

146’695

-3’305

-2.20

150’000

Unterhalt, Reparaturen, Ersatz

243’539

300’000

239’697

-60’303

-20.10

270’000

Versicherungsprämien

35’362

35’000

43’974

8’974

25.64

45’000

Raumkosten(Strom, Wasser, Reinigung)

31’428

35’000

42’347

7’347

20.99

45’000

Büro- + Verwaltungsaufwand

64’078

65’000

109’205

44’205

68.01

85’000

Werbung, Marketing, Drucksachen, Internet 68’544

70’000

74’180

4’180

5.97

75’000

-4’390

-87.80

1’000

81’099 180.22

125’000

Revisionsaufwand

5’400

5’000

610

Turniere & Events

99’050

45’000

126’099

Übriger Aufwand

6’158

15’000

4’769

-10’231

-68.21

1’000

1’309’562

1’335’000

1’390’827

55’827

4.18

1’417’000

304’750

160’000

260’382

100’382

62.74

168’000

18.9%

10.7%

15.8%

77’100

65’000

76’998

11’998

18

50’000

41’168

-35’000

70’753

105’753

-302

15’000

186’481

130’000

112’631

-17’369

-13.36

103’000

51’381

50’000

44’592

-5’408

-10.82

50’000

Total Betriebsaufwand EBITDA operativ

Abschreibungen betriebsbedingt Investitionesrechnung Netto

(B)

Operatives Ergebnis nach Investitionen

Vorsteuerkürzung MWST

10.6%

Kapitalaufwand

6’184

10’000

6’022

-3’978

-39.78

10’000

Finanzaufwand

57’565

60’000

50’614

-9’386

-15.64

60’000

Ausserordentlicher Ertrag

-3’620

-

-

-

-

-

Ausserordentlicher Aufwand

50’000

-

1’338

1‘338

n/a

-

Steuern

18’528

15’000

23’039

8’039

53.59

15’000

Reingewinn

64’008

55’000

37’640

-17’360

-31.56

28’000

8


Mittelflussrechnung 2017

2016

Budget 2017

2017

Abw. Budget

in %

Budget 2018

1’568’812

1’495’000

1’651’209

156’209

10.45

1’585’000

-1’309’562

-1’335’000

-1’390’827

-55’827

4.18

-1’417’000

EBITDA operativ

259’250

160’000

260’382

100’382

62.74

168’000

Zu-/Abnahme Debitoren

-20’707

-

15’355

15’355

n/a

-

Zu-/Abnahme Kreditoren

-25’338

-

-6’171

-6’171

n/a

-

Zu-/Abnahme sonstiges UV

-30’907

-

-2’126

-2’126

n/a

-

Steuer-, Zins- und übrige Aufwände

-26’974

-25’000

-74’990

-49’990 199.96

-25’000

Geldfluss aus Betriebstätigkeit

155’324

135’000

192’450

Investitionen betriebsbedingt

-153’248

-115’000

-261’940

Investitionsbeitrag Mitglieder

45’500

-

500

Erweiterungsinvestitionen

-333’421

-50’000

Geldfluss aus Investitionstätigkeit

-441’169

Zu-/Abnahme Finanzverbindlichkeiten Geldfluss aus Finanzierungstätigkeit

Total Erträge Total Betriebsaufwand

Liquide Mittel 01.01. Nettoveränderung liquide Mittel Liquide Mittel 31.12.

57’451

42.56

143’000

-146’940 127.77

-315’000

500

n/a

-

-149’313

-99’313 198.63

-

-165’000

-410’753

-245’753 148.94

-315’000

-12‘000

-12‘000

-12‘000

-

-

-12‘000

-12‘000

-12‘000

-12‘000

-

-

-12‘000

1’398’136

1’100’292

1’100’292

-

-

869’989

-297’845

-42’000

-230’303

-188’303 448.34

-184’000

1’100’292

1’058’292

869’989

-188’303

-17.79

685’989

9


Anhang A. Clubrechnung Ertrag

2016

Budget 2017

2017

in %

Budget 2018

51’500.00

53’000.00

-

-53’000.00 -100.00

-

Juniorenförderung

1’700.00

20’000.00

-

-20’000.00 -100.00

-

Juniorenzuschüsse

14’762.03

5’000.00

-

-5’000.00 -100.00

-

2’403.69

15’000.00

-

-15’000.00 -100.00

-

70’365.72

93’000.00

-

-93’000.00 -100.00

2016

Budget 2017

2017

20’214.17

20’000.00

Juniorenturniere

1’920.37

Junioren-Training

Clubbeitrag Mitglieder

Beitrag Jugend & Sport Total Ertrag Club Aufwand

Abw. Budget

in %

Budget 2018

-

-20’000.00 -100.00

-

3’000.00

-

-3’000.00 -100.00

-

28’715.65

35’000.00

-

-35’000.00 -100.00

-

6’644.69

3’000.00

-

-3’000.00 -100.00

-

22’331.29

25’000.00

-

-25’000.00 -100.00

-

Verwaltungsaufwand

-

10’000.00

-

-10’000.00 -100.00

-

Diverser Clubaufwand

-

2’000.00

-

-2’000.00 -100.00

-

Total Aufwand «Club»

79’826.17

98’000.00

-

-98’000.00 -100.00

-

Ergebnis Rechnung «Club»

-9’460.45

-5’000.00

-

5’000.00 -100.00

-

2016

Budget 2017

2017

Abw. Budget

in %

Budget 2018

nvestitionsbeiträge Mitglieder Investitionsbeiträge

45’500.00

-

500.00

500.00

n/a

-

Total Einnahmen

45’500.00

-

500.00

500.00

n/a

-

Investitionen Platz/Platzerweiterung

-23’545.73

-50’000.00

-145’968.00

-95’968.00 191.94

-250’000.00

Investitionen Clubhaus

-14’056.94

-

-149’313.00

-149’313.00

n/a

-

-30’137.00

46.36

-65’000.00

50’000.00 -100.00

-

Interclub / Bündnermeisterschaft

Freundschaftstreffen Clubanlässe

Abw. Budget

B. Investitionsrechnung

Investitionen Maschinen/Fahrzeug

-115’644.91

-65’000.00

-95’137.00

Investition Wintergarten

-333’420.82

-50’000.00

-

Ausbau Bewässerungsanlage

-

-

-

-

n/a

-50’000.00

Investitionen Restaurant

-

-

-20’835.00

-20’835.00

n/a

-

-486’668.40

-165’000.00

-411’253.00

-246’253.00 149.24

-365’000.00

400’000.00

200’000.00

340’000.00

140’000.00

70.00

350’000.00

-

-

-

-

n/a

-

-41’168.40

35’000.00

-70’753.00

-105’753.00

-15’000.00 0

Betriebsbedingt Investitionen

-153’247.58

-115’000.00

-261’940.00

-146’940.00 127.77

-315’000.00

Erweiterungsinvestitionen

-333’420.82

-50’000.00

-149’313.00

-99’313.00 198.63

-

Total Investitionen

-486’668.40

-165’000.00

-411’253.00

-246’253.00 149.24

-315’000.00

Total Investitionen Auflösung Rückstellungen Bildung Rückstellungen Ergebnis Investitionsrechnung

10


Revisorenbericht für das Geschäftsjahr 2017

11


Gleiche Werte verbinden: unsere Partner Hauptsponsor:

Kooperationspartner:

deux-piece werbeagentur GmbH, Rüschlikon www.deux-piece.ch

OTT Aquatec AG, Bewässerungs- und Umwelttechnik, Pfäffikon ZH www.aquatec.ch

Heldstab AG, Motorgeräte & Landtechnik, Davos www.heldstab-davos.ch

Otto Hauenstein Samen AG, Rafz www.hauenstein.ch

Kunz AG, Sanitär, Heizung, Lüftung, Davos www.kunz.ch

Sprecher Schneider Architektur AG, Davos www.sprecherschneider.ch

Neue Druck AG, Baden www.neuedruckag.ch

UltimaIT.ch, IT und digitale Medien, Davos www.ultimait.ch

Golf Club Davos 12

Mattastrasse 25 CH-7260 Davos

Telefon +41 (0)81 416 56 34 Fax +41 (0)81 416 25 55

info@golfdavos.ch www.golfdavos.ch

2017 – 700 Auflage

Businesspartner:

Fotos: Marcel Giger, www.snow-world.ch Katja Granzin. www.katja-granzin.com Grafik: deux-piece werbeagentur GmbH, www.deux-piece.ch

Sponsoringpartner:

Golf Club Davos Geschäftsbericht 18  
Golf Club Davos Geschäftsbericht 18  
Advertisement