Page 18

18

NICOLAS WINDING Refn VALHALLA RISING Frankreich/Großbritannien/Dänemark 2009 R: Nicolas Winding Refn D: M. Mikkelsen, M. Stevenson, G. Brown. 93 Min. Blu-ray. OmU

Mit Einführung Stefanie Plappert (Deutsches Filminstitut)

Samstag, 19.08. 20:30 Uhr

Das Jahr 1000 n.Chr. Einauge, ein stummer, einäugiger Krieger, wird als Sklave gehalten und zu brutalen Schaukämpfen gezwungen. Als ihm die Flucht gelingt, bringt er seine Peiniger um und lässt nur einen kleinen Jungen am Leben. Beide schließen sich einer Gruppe christlicher Wikinger an, die in See stechen, um das Heilige Land zu suchen. Nach langer Odyssee erreicht das Schiff ein unbekanntes Land. Handelt es sich um Walhalla, den Ruheort der in der Schlacht gefallenen Krieger? Der Film beginnt als martialisches Wikinger-Epos, entwickelt sich aber zu einer epischen mythischen Vision.

DRIVE USA 2011. R: Nicolas Winding Refn. D: Ryan Gosling, Carey Mulligan, Christina Hendricks. 101 Min. DCP. OmU

Sonntag, 20.08. 20:30 Uhr Freitag, 25.08. 20:30 Uhr

Nicolas Winding Refns Hommage an den Film noir und das Gangster-Genre Hollywoods wurde für ihre coole Lakonie gelobt. Der namenlose Protagonist arbeitet tagsüber als Stuntfahrer und nachts als Fluchthelfer, der mit seinen ausgefeilten Fahrkünsten Einbrecher und Diebe der Polizei entwischen lässt. Der „Driver“ bleibt ohne Privatleben, bis er seiner Nachbarin Irene begegnet. Deren Ehemann sitzt im Gefängnis, so dass sie sich allein um ihren Sohn Benicio kümmert. Fortan unterstützt der Driver sie, bis er nach einem missglückten Coup skrupellose Kriminelle gegen sich aufbringt.

Filmmuseum August 2017  

Kinoprogramm, Ausstellungen, Projekte des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt am Main. (c) Deutsches Filminstitut

Advertisement