Page 56

Elke Siehl, Nachhaltigkeitsbeauftragte der GIZ, erläutert, wie das Unternehmen Nachhaltigkeit konsequent in alle Prozesse und die Unternehmensstrategie integriert. giz Frau Siehl, Sie leiten die Stabsstelle Unternehmensentwicklung und sind gleich­

zeitig Nachhaltigkeitsbeauftragte. Welche Chancen bieten sich dadurch? Elke Siehl Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt der Arbeit der GIZ. Sie ist in

unserem Leitbild und auch durch Regeln und Standards verankert. Durch die Verbindung beider Funktionen können wir Nachhaltigkeit noch gezielter vorantreiben, in unseren Vorhaben und Leistungen wie im Unternehmen selbst. So entwickelt die Stabsstelle Unternehmensentwicklung derzeit mit Unterstützung einer Taskforce den unternehmensweiten Strategieprozess der GIZ weiter. Wesentliche Elemente des „GIZ Nachhaltigkeitsprogramms 2016–2020“ werden nun sukzessive in die Unternehmensstrategie integriert. giz Was sind die wesentlichen Elemente und worin liegt die Weiterentwicklung zum

vorherigen Nachhaltigkeitsprogramm? Elke Siehl Das neue Programm ist mit seinem Fünfjahreszeitraum langfristig orien-

tiert und enthält noch ambitioniertere Ziele. So wollen wir beispielsweise gegenüber dem Basisjahr 2016 den Verbrauch von Papier, Strom und Wasser pro Beschäftigtem nochmals um 10 Prozent senken. Außerdem werden wir den Anteil unseres Personals mit lokalen Arbeitsverträgen, der Fach- und Führungspositionen ausübt, gezielt erhöhen. giz Die GIZ ist in besonderer Weise auf Partnerorientierung und Zusammenarbeit

mit zahlreichen Akteuren ausgerichtet. Wie sieht die Zukunft der Kommunikation mit den Stakeholdern des Unternehmens aus? Elke Siehl Die strategische Ausrichtung, Pflege und das Management von Partner-

schaften, Kooperationen, Allianzen und Netzwerken ist integraler Bestandteil unserer Arbeit. Dazu nutzen wir verschiedene Formate und Gremien. Insbesondere den Dialog mit Beratungsunternehmen, die in unserem Auftrag Maßnahmen und Projekte umsetzen, aber auch den Dialog mit unseren Partnern vor Ort wollen wir weiter ausbauen. Wir werden daher noch in diesem Jahr ein weiterentwickeltes Dialogformat mit unseren Stakeholdern testen. In unserem neuen Strategieprozess wollen wir die Einbindung dieser Anspruchsgruppen übrigens ebenfalls verstärken.

56

Integrierter Unternehmensbericht der GIZ 2015

Integrierter Unternehmensbericht 2015  

GIZ. LÖSUNGEN, DIE WIRKEN.

Integrierter Unternehmensbericht 2015  

GIZ. LÖSUNGEN, DIE WIRKEN.