Page 1

ZEIT DER KANNIBALEN Stefan Weigl

DEUTSCHE DREHBÜCHER Herausgegeben von Dorothee Schön für die Deutsche Filmakademie


ZEIT DER KANNIBALEN

von Stefan Weigl

Überarbeitung von Johannes Naber Fassung 4.5 12. Dezember 2012

Studio.TV.Film GmbH Bergmannstraße 102, 10961 Berlin +49 30 61 62 850 www.studio-tv-film.de


X1A

X1A TIRUPUR, INDIEN - MARKT - I-A/T Dokumentarische Aufnahme auf einem Markt für Textilerzeugnisse in Tirupur, Indien 1

1

INDIEN - NIEDERLÄNDERS HOTELZIMMER - I/T

Die Sonne geht auf über Indien. Frank NIEDERLÄNDER fährt vor der Fensterfront seiner komfortablen Hotelsuite auf seinem Rennrad. Er hat ein portables System mit Rollen auf dem Boden, auf dem sich die Räder drehen, ohne dass er sich fortbewegt. Mit Kabeln ist sein Laptop damit verbunden, der vor ihm auf einem Tisch steht. Auf dem Monitor rauscht eine virtuelle Bergstrecke auf ihn zu, während er sich keuchend in die Pedale legt. Niederländer trägt dazu das passende Rennfahreroutfit. Man kann seinen durchtrainierten Körper erkennen. Einblende: TIRUPUR, INDIEN Niederländer nimmt die Hände vom Lenker, fährt freihändig. Mit einem Handtuch wischt er sich den Schweiß vom Gesicht. Dann tritt er wieder fester zu, um den nächsten Hügel zu erklimmen. Details der ratternden Kette, der Rollen, die sich drehen. Darüber weitere Anfangstitel.

2

2

INDIEN - ÖLLERS HOTELZIMMER - I/T

In diesem Zimmer herrscht Chaos. Ansonsten gleicht es dem vorherigen wie ein Ei dem anderen. Christof ÖLLERS ist dabei, sich anzuziehen. Businessoutfit: Hemd, Krawatte, Anzug. Währenddessen telefoniert er via Headset mit seinem Sohn Anton und erzählt ihm eine Gute-Nacht-Geschichte. ÖLLERS ... der Elefant besucht den Regenwurm. Aber weißt du was? Der Regenwurm ist nicht da. Der Elefant hält sein Ohr an den Boden. Aber er hört nichts. Wo steckt der Regenwurm bloß? Da trampelt der Elefant solange auf der Erde herum bis alles wackelt. (Öllers patscht sich mit den Händen auf die Brust) Hallo, mein Freund, sagt der Regenwurm, hör auf zu trampeln, ich bin da. (MORE)

(CONTINUED)


2 2

2

CONTINUED: ÖLLERS (CONT'D) Gut, sagt der Elefant, ich muss dir nämlich was ganz Wichtiges sagen. Aber als der Elefant was sagen will, macht es: Hicks! Anton?... Was? ... Gib ihn mir mal bitte... Aha. ... Du findest das witzig, oder wie... Nee, ich find das überhaupt nicht witzig. ... Ja. Du, ich muss jetzt sowieso ins Meeting. ... Ich bin in Indien, hier ist es acht Uhr morgens. ... Ja, mach das. Ciao. Öllers legt auf und bindet sich die Krawatte fertig.

3

INDIEN - KONFERENZRAUM - I/T

3

Ein mittelgroßer Konferenzraum des Hotels. Ein kleiner indischer Hotelpage (17) tauscht auf einem Beistelltisch Kaffeekannen aus und räumt dreckiges Geschirr ab. ÖLLERS (OFF) Relax, Singh. We don't want to chop your hands off. NIEDERLÄNDER (OFF) The management is the rock in the waves. You are the rock in the waves. And: you're not responsible for all problems in this world. Christof Öllers und Frank Niederländer sitzen an einem ausladenden Konferenztisch. SINGH (32), ein indischer Manager, sitzt ihnen gegenüber. Vor ihnen Laptops, Gläser und Getränke. Ein Beamer projeziert eine Powerpoint-Präsentation. Thema: Produktivität der indischen Produktionsstandorte. ÖLLERS There are always a few rotten apples that stink out the store. Do you think our company is full of highperformers? You're doing a super job, Singh. And when I say super, I mean super. NIEDERLÄNDER Singh: This is no bullshit. This is the truth. ÖLLERS The client loves you. NIEDERLÄNDER But - the question is: Does the client love us?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


3 3

CONTINUED:

3

SINGH Where is the problem?

ÖLLERS Singh: India is on every damn attractiveness index, place number one. But you know what? Our client knows that himself! He can read it in the newspaper. He doen't need us there. NIEDERLÄNDER That's why we recommended to our customer to move production to Pakistan. SINGH PAKISTAN? NIEDERLÄNDER Pakistan is on special offer now. Öllers Mobiltelefon klingelt. drückt den Anruf weg.

Er

sieht

auf

das

Display

und

SINGH You're kidding me. NIEDERLÄNDER He doesn't get it. (zu Singh) Have you ever asked yourself what we are doing here? SINGH You are business consultants. NIEDERLÄNDER That's what's written on our business cards. But what is our mission, our task in this life? ÖLLERS Come on, Singh! We want to surprise our client! Our client should say: congratulation guys, you found this secret super stuff! This secret weapon to fuck my motherfucking competitor! Thanks to you I can crap him in the soup now! SINGH In Pakistan. ÖLLERS Everyone loves India. How boring!

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


4 3

3

CONTINUED: (2)

NIEDERLÄNDER Pakistan is future! SINGH Have you ever been there? It's war! Have you never heard of the term "failed state"? ÖLLERS Pakistan is not a failed state! Pakistan has the bomb! NIEDERLÄNDER We are worried about locations without atomic weapons. Army scrap from the 1970s and flip-flops, that's what worries us! ÖLLERS Was heißt "Machete" auf englisch? NIEDERLÄNDER "Mätschiti". Oder Bushwacker. ÖLLERS "Mätschitis" really worry us! SINGH I'm not sure I got it right: you want to move 120 million Euro production volume from India to Pakistan just like that? NIEDERLÄNDER Yes. SINGH And your client? ÖLLERS You know what: The client gave us the green lighter. India was yesterday. Singh ist sprachlos. Öllers Telefon klingelt schon wieder. Diesmal geht er ran. ÖLLERS (CONT'D) (ins Mobiltelefon) Ja? ...Jetzt sitz ich im Meeting ...Hast du ihn schon ins Bett... Neinneinnein, das ist meine Geschichte! ... Öllers steht vom Tisch auf und geht zum Fenster.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


5 3

CONTINUED: (3)

3

ÖLLERS (CONT'D) Bitte, Schatz, hab doch Verständnis, dass ich dir diese wettbewerbsrelevanten Informationen leider nicht kommunizieren kann... SINGH I'm going to the restroom. Singh verlässt das Zimmer. ÖLLERS ... ICH? DU bist destruktiv ... Ach, weißt du was? Mein Akku ist alle. Öllers legt auf und macht das Telefon aus. ÖLLERS (CONT'D) Was ist mit Singh? Man kann Singh in der Lounge des Konferenzraums am Fenster stehen sehen. Er telefoniert und schielt immer wieder zu Öllers und Niederländer. NIEDERLÄNDER Der will die Kröte nicht schlucken. ÖLLERS Der spricht mit seinem Anwalt, wetten? Niederländers Handy vibriert. Er nimmt es aus der Tasche und schaut auf das Display. Dann schiebt er Öllers das Telefon über den Tisch. Öllers nimmt das Telefon und geht ran. ÖLLERS (CONT'D) ...Nein, Sophie, mein Akku ist nicht leer...Das war ein höflicher Hinweis, dass ich keine Zeit habe, mich stundenlang mit dir zu streiten, weil ich arbeiten muss... Niederländer steht auf und gießt sich am Servierwagen den letzten Kaffee aus der Kanne in eine Tasse. ÖLLERS (CONT'D) ...Reg dich wieder ab. Also: Der Elefant macht einen Handstand, aber der Schluckauf bleibt. Dann trinkt er einen Teich aus, das bringt auch nichts. Dann schneidet der Regenwurm lustige Grimassen. (MORE)

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


6 3

3

CONTINUED: (4) ÖLLERS (CONT'D) Davon geht der Schluckauf weg und der Elefant gratuliert dem Regenwurm zum Geburtstag! ... Ja, der Regenwurm hat Geburtstag. Das ist der Witz... Doch das ist witzig... Ja, Ciao. Niederländer trinkt einen Schluck von dem Kaffee. Ungenießbar. Er stellt die Tasse ab. Öllers legt auf geht zurück an seinen Platz. Niederländers Telefon legt er auf den Tisch. NIEDERLÄNDER Supergeschichte. ÖLLERS Klappe! NIEDERLÄNDER Ich hab auch'n paar Supergeschichten: "Der Junge, der starb, nachdem er sein ganzes Gemüse aufgegessen hatte" ... oder: "Orte, an denen Mama und Papa die schönsten Dinge verstecken"... ÖLLERS Habe ich dir schon mal gesagt, dass die Zusammenarbeit mit dir meine persönliche Entwicklung behindert? Niederländer nimmt sein Telefon und wählt eine Nummer. Während er auf eine Verbindung wartet: NIEDERLÄNDER "Papa trinkt, weil Du weinst"... "So lernst Du erwachsene Freunde über das Internet kennen"... ÖLLERS Aus jetzt! NIEDERLÄNDER "Herr Gabel und Frau Steckdose können gute Freunde sein." Öllers schnipst Niederländer gegen ein Ohr. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Aua! Sag mal du spinnst wohl! (hört in sein Telefon) Mailbox. Schon wieder. Öllers sieht hinüber in die Lounge, wo man Singh immer noch telefonieren sieht.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


7

3

CONTINUED: (5)

3

Niederländer legt auf.

NIEDERLÄNDER (CONT'D) Warum ist Hellinger nie zu erreichen? Warum ruft er nie zurück? ÖLLERS Vielleicht hat er ne neue Nummer. NIEDERLÄNDER Es gibt Gerüchte, daß Hellinger zum Partner berufen wird. ÖLLERS Wer sagt das? Deine Facebook- Freunde? NIEDERLÄNDER Na und? ÖLLERS Facebook ist was für Loser. Facebook ist was für Leute, die sich gegenseitig ihre dreckigen Unterhosen zeigen wollen. Ein kleiner indischer Hotelpage (17) kommt mit einem Servierwagen in den Konferenzraum und beginnt, die Kaffeekannen auszutauschen und aufzuräumen. Singh kommt hinterher und setzt sich wieder an den Tisch. SINGH I can't believe it. NIEDERLÄNDER Hey, why don't you come along to Pakistan? We really need people like you there. ÖLLERS That's a brilliant idea! We must construct a complete infrastructure there! Come with us! Don't only worry about terror and taliban. Think positive: Did you ever try pakistani mangos? Mmmh! SINGH Are you believing in reincarnation? ÖLLERS Why not?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


8 3

3

CONTINUED: (6)

SINGH You know what the worst nightmare is?

Öllers zuckt mit den Achseln. Niederländer steht auf und geht hinüber zu den neuen Kaffeekannen, um sich einen Kaffee einzuschenken. SINGH (CONT'D) To be born a Pakistani! They are... UNTERMENSCHEN! NIEDERLÄNDER Untermenschen. SINGH Yes. And they're Muslims! MUSLIMS! ÖLLERS You burn widows, they wear burkas. Where is the problem? Schweigen. Niederländer trinkt einen Schluck Kaffee und spuckt ihn wieder aus. Der Page will gerade mit dem Servierwagen das Zimmer verlassen. NIEDERLÄNDER He! Excuse me! Der Page dreht sich um und tritt vorsichtig an Niederländer heran. NIEDERLÄNDER (CONT'D) This coffee is not drinkable. Do you have any other coffee? Der Page schüttelt den Kopf. NIEDERLÄNDER (CONT'D) This is an international conference center and the only coffee you have to offer is this? Der Page nickt. SINGH Excuse me, Frank. You don't know how to handle indian empoyees. (zum Pagen) Mujhe khatma karane ke a'o. Sapheda mastara bura'i hai. Tuma janate ho ki maim tumhem saza. Singh winkt den Pagen zu sich und nimmt ihn an der Hand.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


9 3

CONTINUED: (7)

3

SINGH (CONT'D) We Hindus are believing that every man must carry the sins of his previous lives. If an Indian is suffering, he is knowing it is his fault.

Singh steht auf und gibt dem Hotelpagen eine Ohrfeige. Der steckt die Ohrfeige weg ohne mit der Wimper zu zucken. SINGH (CONT'D) You see: no anger. Comprehension. Noch eine Ohrfeige. Keine Reaktion. Singh winkt den Pagen weg. Der Page verbeugt sich und schiebt den Teewagen aus dem Zimmer. SINGH (CONT'D) Comprehension! THIS is India! These are first class human resources! And you would do without them? NIEDERLÄNDER And you say this won't work in Pakistan? SINGH No way. 4

INDIEN - ÖLLERS

HOTELZIMMER - I/T

4

Öllers packt Klamotten. Niederländer steht neben der Zimmertür, neben ihm sein Rollkoffer. Er telefoniert. NIEDERLÄNDER Mailbox. ...Hi, Hellinger. Danke, dass du nicht zurückrufst. Was ist los? Ist wer gestorben? Bist du gestorben? Falls nein: Bist du die Open Issues List für Tschingpu durchgegangen? Dann beam uns deine Anmerkungen rüber. Pronto! Das war's. Melde dich! Niederländer legt auf. ÖLLERS Glaubst du im Ernst, die würden Hellinger berufen? NIEDERLÄNDER Was glaubst du denn? Dass Hellinger morgen in China wieder auf der Matte steht? (MORE)

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


10 4

CONTINUED:

4 NIEDERLÄNDER (CONT'D) ...und sagt "Sorry Jungs, ich hatte'n Schnupfen die letzte Woche"? Da stimmt doch was nicht. ÖLLERS Hast du dich schon mal gefragt, wie es wäre, normal zu sein und nicht total paranoid? Hellinger. Wird. Nicht. Partner.

Niederländer geht quer durchs Zimmer und setzt sich auf den Sessel vorm Fenster. NIEDERLÄNDER Und warum? Weil du deiner Frau schon gesagt hast, dass DU Partner wirst? Warum schickt sie dir dauernd diese Maklerexposees? ÖLLERS Du schnüffelst in meinen Mails rum? NIEDERLÄNDER Ich würde deine Privatsphäre wirklich gerne respektieren - Aber ANTON als Passwort? Das ist wie ne Einladung. Öllers packt weiter. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Wetten, dass er sich einen Cayenne kauft? ÖLLERS Du gehst mir auf den Sack. Meine Frau ist in den Dalai Lama verknallt, mein Sohn muss mit Handschuhen schlafen, damit er sich nicht das Gesicht zerkratzt. Das brauche ich nicht, daß du mir auch noch auf den Sack gehst. NIEDERLÄNDER Du - MIR kanns ja egal sein. ICH kann mir Zeit lassen für meine Karriere, ICH hab ja keine Familie. ICH bin nicht Berater geworden, weil ich von einer Villa im Grünen träume... Öllers bedroht Niederländer mit dem Schuhspanner. ÖLLERS Sag: Ich darf Öllers nicht auf den Sack gehen gehen. Sag es!

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


11 4

CONTINUED: (2)

4

Öllers schlägt nach ihm, Niederländer weicht aus.

NIEDERLÄNDER ICH liebe mein Leben! ICH liebe Flugzeugsnacks. ICH liebe Hotelkettenzimmer. 800.000 Flugmeilen im Jahr, MIR gefällt das.

ÖLLERS Ich darf Öllers nicht auf den Sack gehen... Ich darf Öllers nicht auf den Sack gehen... Ich darf Öllers nicht auf den Sack gehen...

Öllers Handy klingelt. Er geht ran. ÖLLERS (CONT'D) Na du?... Na klar, dafür bin ich doch da...Mal überlegen ...Okay, ich hab vielleicht ne Idee. Aber du mußt mir was versprechen, Okay? ...daß du mich ausreden lässt, bevor du ausrastest, Okay? Das Zimmertelefon klingelt. Niederländer geht ran, hört zu, nickt und legt wieder auf. Dann steht er auf und geht wieder zu seinem Rollkoffer, der neben der Tür steht. ÖLLERS (CONT'D) Anton braucht KORTISON! Also, geh zu einem Arzt und besorg Kortisonsalbe... Kortison, ja. So geht das nämlich nicht weiter. Diese Kügelchen sind Scheiße. Gib ihm Kortison. Kortison ist Wissenschaft. ...Sophie? Öllers legt auf und packt weiter. NIEDERLÄNDER Der Fahrer ist da. Pack schneller. Wenn ich dir beim Packen zusehe, dann muß ich an meine Oma denken. Öllers hält inne, nimmt sein Telefon und drückt die Rückruftaste.

ÖLLERS (ins Telefon) Wenn ich zuhause bin, schlucke ich vor deinen Augen homöopathisches Zyankali. Dann werden wir ja sehen, ob der Dreck wirkt oder nicht. Er legt wieder auf und packt weiter. X1B

TIRUPUR,

INDIEN -

HINDUISTISCHER TEMPEL - A/DÄ

X1B

VORMALS BILD 5

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de

*


12 X1B

CONTINUED:

X1B

Ein hinduistischer Tempel in der Morgendämmerung. Mönche sind in ihre allmorgendliche Arbeit vertieft: Der Boden wird gefegt, Kerzen neu entzündet ect. Darüber Anfangstitel. 6

DUBAI - SKYBAR CLUB - A/DÄ

6

Eine schicke Bar im Flughafen Dubai. Öllers sitzt im Kreis anderer Principals und Senior Consultants in einer LoungeSitzgruppe. Im Hintergrund laufen westliche Geschäftsleute mit Rollkoffern entlang, aber auch Araber mit weißen Gewändern. Öllers erzählt gestenreich irgendwelche Geschichten. Es wird viel gelacht und angestoßen. Man versteht nicht, was gesagt wird, die langbrennweitige Kamera ist zu weit entfernt.

X2

CHINA/QINGPU - HAUPTSTRAßE - A/T

X2

EHEMALS BILD 7 Die Kamera folgt einem E-Bike-Fahrer auf dem Weg zur Arbeit durch den Morgenverkehr von Qingpu. Einblende: QINGPU, CHINA Viele Autos, sehr viele Elektro-Mopeds, viele andere Fahrräder sind unterwegs. Die Luft ist zum Schneiden.

8

CHINA - KONFERENZRAUM - I/T

8

Die Kamera blickt von außen durch die verdreckte Scheibe eines Hotel-Konferenzzimmers. Dort steht eine junge Geschäftsfrau und sieht nach außen: Es ist Bianca März (28). Im Hintergrund sitzt Frank Niederländer an einem Konferenztisch und isst ein Club Sandwich. Man sieht die beiden reden, aber hört sie nicht - bis die Kamera ins Innere des Konferenzraumes springt. BIANCA ...und wo ist die berühmte Altstadt? NIEDERLÄNDER Siehst du die Hallen mit dem Platz davor?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


13 8

8

CONTINUED:

BIANCA

Ja. NIEDERLÄNDER Da war die Altstadt. Jetzt ist da die Messe, und eine Shopping Mall. Auf dem Platz finden öffentliche Erschießungen statt. BIANCA Ich habe noch nie soviel Beton auf einem Haufen gesehen. Gibt's hier keine Bäume? NIEDERLÄNDER Siehst du die Einkaufstraße? NIEDERLÄNDER (CONT'D) Siehst du den Apple-Store? IKEA, Porsche, APPLE, mehr links, links. BIANCA Ach ja. NIEDERLÄNDER Gesehen? BIANCA Ja. Da steht ein Baum. NIEDERLÄNDER Ginkgo biloba. Wurde 2000 zum Mahnmal für Umweltschutz und Frieden erklärt. BIANCA Absurd. Bianca reibt mit dem Finger über die schmutzige Scheibe und beguckt sich das Ergebnis. Zu Biancas Erstaunen: nichts! NIEDERLÄNDER Der Dreck ist außen. Der setzt sich ab und ätzt sich ins Glas. Ein Tag da draußen ist wie 30 Tage Dauerrauchen. Aber hier drin sind wir sicher. Das Hotel verfügt über eine autarke Luftaufbereitung. Bianca setzt sich zu Niederländer. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Erzähl mal, wie bist du denn zu nem Medizin-Studium gekommen?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


14

8

CONTINUED: (2)

8

BIANCA Als Kind hab ich immer aus Anatomiebüchern abgemalt. Von meinem Vater. So ist das losgegangen. NIEDERLÄNDER Und dann? BIANCA Als Ärztin kannst du Astmasprays verschreiben, als Beraterin kann ich die Dreckschleudern dicht machen. Ich will was bewegen... Findest du das naiv? NIEDERLÄNDER Überhaupt nicht! Ich finde, da bist du hier genau richtig! Mir gehts genauso. "People, Profit, Planet", die Balance muß stimmen. BIANCA Die drei P's. NIEDERLÄNDER Ich glaub, daß unsere Generation endlich anfängt, was zu verändern. Das ist ein gutes Gefühl. BIANCA Unsere Generation? Wen meinst du damit? NIEDERLÄNDER Äh... na ja... Seh ich so alt aus? BIANCA War nur Spaß. Du siehst super aus. Hast du was machen lassen? NIEDERLÄNDER Nee. Die Tür geht auf, Öllers rauscht an ihm vorbei. Er telefoniert mit einem Kunden. Dabei nimmt er Bianca aus dem Augenwinkel wahr, grüßt sie aber nicht. ÖLLERS ... Second point, Africa is the fastest growing economic region in the world. Third point, ... can you please stop to answer me? Just listen... Thank you! ... Öllers legt kurz eine Hand aufs Headset.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


15 8

8

CONTINUED: (3)

ÖLLERS (CONT'D) (zu Niederländer) Die Russen! ÖLLERS (CONT'D) ... Third point, 62 billion direct investments last year! Point number four, more middle class households as in India. Doesn't that give you a hard-on? It gives us a hard-on! NIEDERLÄNDER (laut) The African Union has commissioned a feasibility study - How can Africa become an important player of the international space program? ÖLLERS ... Did you hear that? Africans on the moon. The miracle of globalization! ...Exactly... Get on board and fly with us!... Think about it ... Okay, see you. Er beendet das Telefonat. ÖLLERS (CONT'D) Wo ist Hellinger? Bianca steht auf und streckt Öllers die Hand hin. Der guckt zu Niederländer. ÖLLERS (CONT'D) Wer ist das? BIANCA Ich bin Bianca März. Hellingers Nachfolgerin. Du musst Christof Öllers sein. Freut mich, dich kennen zu lernen. Öllers lässt sich die Hand schütteln. ÖLLERS Was ist los? NIEDERLÄNDER Hellinger ist Partner! ÖLLERS Na sowas! Der alte Gauner! Das ist ja eine tolle Überraschung! Champagner!

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


16 8

CONTINUED: (4)

8

BIANCA Ich kann verstehen, dass du sauer bist. Die hätten das vorher mit euch besprechen sollen. Es ist eigentlich nicht mein Job, schlechte Nachrichten zu überbringen. ÖLLERS Und du sollst hier Hellingers Platz einnehmen? ÖLLERS (CONT'D) Darf ich dich was Persönliches fragen? BIANCA Klar. ÖLLERS Wie lange arbeitest du schon für die Company? BIANCA Du willst wissen, ob ich frisch aus dem Assessment-Center komme? Öllers nickt. BIANCA (CONT'D) Warum? Weil ich so süß und unschuldig aussehe? Keine Angst. ÖLLERS In ner Viertelstunde schlagen die Chinesen auf. Brauchst du ein Update? Sollen wir die Strategie noch mal durchgehen? BIANCA Nicht nötig. Ich lese seit fünf Wochen eure Reports. Öllers und Niederländer gucken sich überrascht an. ÖLLERS Fünf Wochen? Bianca nickt. ÖLLERS (CONT'D) Dann lass mal was hören. BIANCA Jetzt? ... Hier?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


17

8

CONTINUED: (5)

8

ÖLLERS Gleich kommen die Chinesen. Ich will wissen, ob wir dich da gebrauchen können. Oder ob du nur die Unterlagen kopierst. BIANCA Also, Kopierer sind nicht meine Stärke, das sag ich euch gleich. ÖLLERS Die denken, wir wollen sie schlachten. Wir brauchen aber ihr Vertrauen. Du kennst die Fakten. Was erzählst du? Wie ist die Taktik? BIANCA Na ja... Ersetze das existierende Chaos durch Optimismus. Erwähne die erstklassige Führungsriege. Vergiss nicht die Menschen, die voller Leidenschaft ihre Arbeit machen. Unser größtes Kapital! Male ein leuchtendes Bild dessen, was sein kann. Preise die großartige chinesische Kultur... Hab ich was vergessen? ÖLLERS Frag sie nach Hundefleisch zum Mittagessen. Das wolltest du immer schon mal probieren. BIANCA Okay. ÖLLERS Okay. In zehn Minuten kommt die ganze Bagage. Lässt du uns noch mal kurz alleine, bitte? BIANCA Na klar. Bis gleich. Bianca geht zur Tür und öffnet sie. BIANCA (CONT'D) Ach ja, ich würde heute Abend gerne meinen Einstand feiern. NIEDERLÄNDER Gerne! BIANCA Super. Dann bis gleich.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


18 8

8

CONTINUED: (6)

Bianca macht die Tür hinter sich zu.

ÖLLERS Hast du das gehört? Sie weiß es seit FÜNF Wochen! Öllers springt auf und läuft erregt durchs Zimmer. NIEDERLÄNDER Mir wolltest du ja nicht glauben. Manchmal lohnen sich die dreckigen Unterhosen auf Facebook. Öllers geht ins Badezimmer und zerschlägt einen Spiegel. ÖLLERS Warum sagen die uns nicht Bescheid? Ich versteh's nicht. Und die Neue? Die können die uns doch nicht einfach vor die Nase setzen. NIEDERLÄNDER Gib ihr ne Chance. Sie kann nichts dafür. Ich glaub, sie ist ganz okay. Sie heißt Bianca. ÖLLERS Bianca. Was ist das überhaupt für ein Name. Kommt die aus der Zone? NIEDERLÄNDER Glaub ich nicht. ÖLLERS Woher willst du das wissen? Bist du Zonenexperte? NIEDERLÄNDER Ich komme aus Erfurt. ÖLLERS Du bist ein Ostler? Warum weiß ich das nicht? NIEDERLÄNDER Seit wann ist das meldepflichtig?

9

OMITTED

ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de

9


19

10

CHINA -

HOTELBAR - I/N

10

Die Bar des Hotels. Klaviergeklimper. Ein chinesischer Kellner bringt ein Tablett mit Getränken vom Bartresen zu den wenigen Gästen, die spärlich an Tischen in der Bar verteilt sind. NIEDERLÄNDER (OFF) Die Schlitzaugen sind total auf dich abgefahren... ÖLLERS (OFF) Das stimmt! Man konnte ihre Ständer sehen. BIANCA (OFF) Keiner hat mehr Spaß am Kapitalismus ... ausser die Chinesen. Der Kellner läuft am Tisch von Bianca, Öllers und Niederländer vorbei. Die Drei haben lustige Hüte aus Papier auf und schon ein bisschen was intus. Bianca nimmt ihr halbvolles Glas Moscow Mule und steht auf. BIANCA (CONT'D) Auf China! Niederländer und Öllers heben auch ihre Gläser. NIEDERLÄNDER/ÖLLERS China! Alle trinken. Bianca trinkt ihr Glas in einem Zug leer und wirft es gegen die Wand / auf den Boden. BIANCA Hiermit erkläre ich den offiziellen Teil für beendet. Bianca lässt sich auf ihren Stuhl fallen, greift in die Erdnusschale und wirft sich die Nüsse einzeln in den Mund. Der Kellner kommt mit einem Kehrblech und beseitigt wortlos die Glasreste auf dem Boden. ÖLLERS Warum bist du eigentlich nicht zu ner NGO gegangen? BIANCA Warum sollte ich? ÖLLERS Das machen doch jetzt alle.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


20 10

CONTINUED:

10

BIANCA

Ach ja? ÖLLERS Ja! BIANCA Ich war bei ner NGO. ÖLLERS Und? BIANCA Was und? ÖLLERS Haben dich die Objekte deiner Fürsorge enttäuscht? Erdrückt vom Opferstatus der Slumbewohner? Keine Chance, dich menschlich und kulturell zu bereichern? Giftmüll, Slums und Aids statt Exotik, Kunstdenkmäler und fröhliche Menschen? BIANCA Bist du gerne blöd? NIEDERLÄNDER Ich finds toll, dass du bei uns bist. BIANCA Ich hatte das Gefühl, dass ich als humanitärer Arbeiter mehr schade als nütze. Du zerstörst lokale Märkte, beanspruchst schwache Infrastrukturen, ziehst Gelder ab, gibst sie an der falschen Stelle aus. NIEDERLÄNDER Ich sag dir, die Company ist genau das Richtige für dich. ÖLLERS (ironisch) Es ist toll, für die Company zu arbeiten. Egal, wo du hinkommst, du fühlst dich gleich verbunden. Du hast gleich nen Draht. Wie in einer großen Familie. Auf die Company! Öllers trinkt. Niederländer will was sagen, aber Bianca winkt ab.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


21 10

CONTINUED: (2)

10

BIANCA Hellinger hat mich gewarnt.

ÖLLERS Ach ja? Der gute, alte Hellinger, was hat er denn gesagt? BIANCA Dein Zynismus soll der Welt beweisen, dass du imstande bist, dich von der herrschenden Norm abzusetzen. ÖLLERS Das hat Hellinger gesagt? BIANCA Ja. Und dass du deshalb ne gefakte Breitling trägst. ÖLLERS Wow, wie tiefgründig. Meine Güte, da wäre ich wirklich gerne dabei gewesen. Hellinger erklärt die Welt! ...Übrigens, das ist ne falsche Omega, du Überfliegerin, falsche Breitlings sind was für Angeber. NIEDERLÄNDER Nimm's nicht persönlich. Öllers will auch die Welt retten. Aber er glaubt, dass er dafür vorher alles platt machen muß. Ehrlich, er meint's nicht böse. Wir sind ihm einfach nur egal. ÖLLERS Pfft! Hat dir Hellinger auch was über Niederländer erzählt? Nein? Pass auf: Das Einzige, was Niederländer interessiert, ist, dass man den Lichtschalter auch im Dunklen finden kann. Oder, Niederländer? BIANCA Was für ein Blödsinn. NIEDERLÄNDER Das interessiert mich tatsächlich. Wenn ich nach einem 12 Stunden Flug ins Hotel komme, will ich doch nicht nach dem Lichtschalter suchen, oder? (MORE)

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


22 10

CONTINUED: (3)

10

NIEDERLÄNDER (CONT'D) Ich will rein ins Dunkel und ZACK, ohne hinzugucken, das Licht anmachen. Ist das zu viel verlangt? ÖLLERS Niederländers Mission ist die Suche nach dem perfekten Hotelzimmer. NIEDERLÄNDER Ich will nur, daß Hotels einer gewissen Kategorie sich an gewisse Standarts halten. An einen globalen... sagen wir mal Funktionalitätskonsens. Ich will mich nicht schuldig fühlen, weil ich durch die Nutzung von Infrastruktur, die nicht durchdacht ist, Schaden verursache. Durch schlecht konstruierte Duschen oder Armaturen, die das Bad unter Wasser setzen. Ist das zu viel verlangt? ÖLLERS ...es soll überall gleich aussehen. NIEDERLÄNDER Ich weiß nicht, warum du dich darüber lustig machst! Es geht hier um Effizienz! Wo ist das Problem? BIANCA Wird das auf die Dauer nicht langweilig? NIEDERLÄNDER Mir ist mein Job aufregend genug. Da will ich mich nicht auch noch über die Lichtschalter aufregen.

ÖLLERS (zu Bianca) Willst du mal was zu lachen haben? Niederländer packt seinen Koffer im Dunkeln. Auf Zeit. Das übt er jede Nacht vorm Schlafen gehen. Sein Ehrgeiz ist, immer wieder seinen eigenen Rekord im Kofferpacken zu schlagen. NIEDERLÄNDER Ich bin lieber vorbereitet. ÖLLERS Falls nachts das Hotel abbrennt, ist Niederländer der Einzige, der nicht in Unterhosen rauskommt. (MORE)

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


23 10

CONTINUED: (4)

10

ÖLLERS (CONT'D) Was ist dein Rekord? 34 Sekunden? Taschkent?

NIEDERLÄNDER 34,3. Dschersinsk. BIANCA Das will ich sehen. NIEDERLÄNDER Sehr witzig! BIANCA Nee, echt! ÖLLERS Na los! Zeigs ihr!

11A CHINA - NIEDERLÄNDERS HOTELZIMMER - I/N

11A

Ein paar Minuten später in Niederländers Hotelzimmer: Niederländer liegt angezogen auf seinem Bett, Öllers steht davor, Bianca im Türrahmen - immer noch mit dem Partyhüten auf dem Kopf. NIEDERLÄNDER Öllers! Du stoppst, ok? Licht aus! Öllers macht das Licht aus. Es wird dunkel, man sieht nur noch Silhouetten vor dem nächtlichen Panorama. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Bereit? ÖLLERS Bereit! NIEDERLÄNDER Dann los! Niederländer gibt Schnarchgeräusche von sich. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Was ist? ÖLLERS FEUER!!!! Niederländer springt aus dem Bett und fängt an zu packen. Er läuft zwischen Bett und Schrank hin und her. NIEDERLÄNDER (schreit) Fertig!

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


24 11A CONTINUED:

11A

Öllers macht das Licht an. Niederländer präsentiert den gepackten Rollkoffer. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Und? Wie lange? ÖLLERS Woher soll ich das wissen? NIEDERLÄNDER Oh Mann! Das war ne gute Zeit! Bianca öffnet die Tür hinter sich. BIANCA Ihr seid wirklich zwei Affen. ÖLLERS Sag mal, Bianca... kann ich den Hut behalten? BIANCA Klar. Bis morgen. Öllers lüftet sein Papphütchen und lässt es wieder zurückschnalzen. Bianca winkt zum Abschied. ÖLLERS Bis morgen. NIEDERLÄNDER Bis morgen. Mann, das war ne gute Zeit.

11B

CHINA - NIEDERLÄNDERS HOTELZIMMER - I/N

11B

VORMALS SZENE 19

Etwas später. Öllers kniet vor der geöffneten Minibar und überlegt. Er hat immer noch das Papphütchen auf dem Kopf. Niederländer pinkelt, die Badezimmertür ist nur angelehnt. NIEDERLÄNDER (OFF) (laut aus dem Badezimmer) Man sollte Angestellte nicht wie Kinder behandeln, die Lob und Liebe brauchen, sondern wie Erwachsene die einen Vertrag unterzeichnet haben, der den Austausch von Geld gegen Leistung vorsieht... Spülgeräusche aus dem Badezimmer. Öllers nimmt zwei Spirituosenfläschchen aus der Minibar.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


25 11B

CONTINUED:

11B

Niederländer kommt aus dem Bad, Öllers hält ihm ein Fläschchen hin. NIEDERLÄNDER (CONT'D) ...Was ist schlecht an demotivierten Mitarbeitern? Sie sind pessimistisch, machen deshalb weniger Fehler und arbeiten noch härter, um ihrer Selbstzweifel Herr zu werden. Du musst sie nur jeden Tag daran erinnern, dass alles noch schlimmer kommen könnte. Dass der Sinn ihres Lebens zum Beispiel auch darin bestehen könnte, anderen als abschreckendes Beispiel zu dienen. ÖLLERS Super-Theorie! Schreib doch ein Buch. Öllers trinkt. NIEDERLÄNDER Weißt du was? Vielleicht mach ich das. Öllers sucht im Kühlschrank nach den nächsten Fläschchen. ÖLLERS MOTIVIERENDE DEMOTIVATION! NIEDERLÄNDER Starker Titel. ÖLLERS Schenk ich dir. Trink aus! Öllers Mobiltelefon klingelt. ÖLLERS (CONT'D) ... Echt? ... Seit wann?... (zu Niederländer) Anton braucht keine Windeln mehr! Nur Nachts... (ins Telefon) Mensch, Sophie, ich krieg nichts mit...Hol ihn mal...Nein, dann lass ihn schlafen...oder...lass mich hören wie er schläft...

Öllers lauscht glücklich dem Atem seines Kindes. Niederländer nippt an seinem Schnapsfläschchen und stellt es dann weg. ÖLLERS (CONT'D) ... Danke, das hab ich jetzt gebraucht... (MORE) (CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


26

11B

11B CONTINUED: (2) ÖLLERS (CONT'D) Mensch, ich vermiss den Anton so. Gib ihm einen Kuss... Was? ... Auf keinen Fall, spinnst du? ... Dann ruf mich nicht an. Wenn dich meine Meinung nicht interessiert, dann ruf mich nicht an. Öllers beendet das Gespräch. ÖLLERS (CONT'D) Anton soll auf eine Masernparty. NIEDERLÄNDER Auf ne Masernparty? ÖLLERS Sophie ist Impfgegnerin. Sie hat den Mutterkuchen mitgenommen, um einen Baum darauf zu pflanzen. Anton ist drei, aber sie stillt ihn. Jetzt denkt sie über waschbare Tampons nach. NIEDERLÄNDER So was ist möglicherweise strafbar. ÖLLERS Was? Waschbare Tampons? NIEDERLÄNDER Nein. Masernpartys. Die gezielte Verbreitung einer unter Umständen tödlich verlaufenden Kinderkrankheit kann strafbar sein. Masern verlaufen doch unter Umständen tödlich? Öllers nimmt sein Telefon, steht auf und drückt die Rückruftaste. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Und Masernpartys? Ich würde sagen, das ist definitiv das, was wir Juristen unter einer gezielten Verbreitung verstehen. ÖLLERS (ins Telefon) Masernpartys sind illegal. Gezielte Verbreitung einer möglicherweise tödlich verlaufenden Krankheit. Da staunst du, was? ... Was sagt wohl das Jugendamt dazu? Mensch, ich hab ne Idee: Warum ruf ich da nicht gleich mal an? ... Das werden wir ja sehen! ... Hallo?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


27 11B

CONTINUED: (3)

11B

Öllers Frau hat aufgelegt. Öllers lässt sich in einen Sessel fallen. ÖLLERS (CONT'D) Blöde Kuh. NIEDERLÄNDER Sind waschbare Tampons das gleiche wie Menstruationsschwämme? ÖLLERS Themawechsel. Niederländer holt sich noch ein Bier aus der Minibar und setzt sich aufs Bett. ÖLLERS (CONT'D) Sag mal... NIEDERLÄNDER Sag mal...was? ÖLLERS Du und Bianca, läuft da was? NIEDERLÄNDER Keine Ahnung, wovon du redest. ÖLLERS Verscheißer mich nicht. Das würde unserer Beziehung nicht gut tun. NIEDERLÄNDER Ich mag sie. Ich glaub, wir haben gemeinsame Interessen. ÖLLERS Gemeinsame Interessen? NIEDERLÄNDER Ist dir der Sticker auf ihrem Laptop aufgefallen? Sie hat einen klimaneutralen Account. Ich glaub, so einen besorg' ich mir auch. Öllers sieht ihn müde an. NIEDERLÄNDER (CONT'D) CO2-Fußabdruck, schon mal gehört? Die Kohlendioxid-Belastung durch Datenzentren wächst jährlich um 16 Prozent. 16 Prozent! ÖLLERS Ich hab dich gefragt, ob was läuft zwischen dir und Bianca.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


28 11B

CONTINUED: (4)

11B

NIEDERLÄNDER Jede einzelne Google Anfrage verursacht 200 Milligram CO2! Öllers macht Schnarch-Geräusche. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Irgendwie erinnert sie mich an Annette... ÖLLERS Oje. Das war doch die mit der Esstörung. NIEDERLÄNDER Ja. ÖLLERS War die nicht mit nem Kindergärtner zusammen? NIEDERLÄNDER Kinderbuchautor. Soweit ich weiß, hat er sie verlassen. Sie hat ihren Beziehungsstatus in Facebook auf Single gesetzt. ÖLLERS Vielleicht hat sie ja ihn verlassen. Vielleicht hat sie die Schnauze voll von Künstlern. Frag sie doch mal. NIEDERLÄNDER Ich glaub, ich bin froh, daß ich die los bin. ÖLLERS Na dann frag sie auf keinen Fall. NIEDERLÄNDER Bianca ist in einer alternativen Partnerbörse. "Yin and Yang"! ÖLLERS Sag mal, die ist gerade mal einen Tag hier und du hast sie schon ausgeschnüffelt? NIEDERLÄNDER Facebook. Sie flirtet gerade mit einem Ziegenhirt in den Pyrenäen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


29 11B

11B CONTINUED: (5)

ÖLLERS Ich wette, da entscheidet der CO2Fußabdruck über die erotische Anziehungskraft. 12A CHINA - WELLNESSBEREICH - I/T

12A

Der nächste Morgen: Öllers liegt unter einer Sonnenbank im Wellnessbereich des Hotels.

12B

CHINA - ÖLLERS HOTELZIMMER - I/T

12B

PASSAGEN AUS SZENE 9 ÜBERNOMMEN Öllers sitzt im Bademantel am Schreibtisch, Beine hoch, und telefoniert mit seiner Frau. Er beobachtet er ein chinesisches ZIMMERMÄDCHEN, das das Zimmer aufräumt und ihn ab und zu anlächelt. ÖLLERS Hellinger ist Partner... Danke, das weiß ich selber, dass das Scheiße ist Diese Wichser... Nein, das war überhaupt nicht klar... Keine Ahnung... Mir haben die was anderes erzählt... So ist es nun mal... das Haus, das geht erstmal nicht. Lass uns das ist Ruhe besprechen... Das Zimmermädchen verschwindet im Badezimmer. ÖLLERS (CONT'D) ... Ich muss Schluss machen. Ich bin im Flugzeug, wir landen gleich... Ich hab dich doch jetzt angerufen... Ich muss jetzt wirklich Schluss machen. Ja, Tschau. Er holt paar Scheine aus der Hose, die über einem Stuhl hängt,und folgt dem Zimmermädchen ins Badezimmer.

13A CHINA - HOTELFLUR - I/T

13A

Öllers läuft den Flur entlang und bringt seinem Smartphone bei, seine Sprachbefehle zu verstehen. Er trägt jetzt seinen BusinessAnzug. ÖLLERS (ins Telefon) Hell-ing-er an-ruf-en.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


30 13A

13A CONTINUED:

MOBILTELEFON Kontakt Hellinger aus ihrem Telefonbuch anrufen? Sagen sie bitte 'Ja'. ÖLLERS Ja!

13B

CHINA - NIEDERLÄNDERS HOTELZIMMER - I/DÄ

13B

VORMALS SZENE 13 Niederländer läuft telefonierend durchs Zimmer. Bianca sitzt am Couchtisch und arbeitet an ihrem Laptop. NIEDERLÄNDER ...ich fliege nicht mit der Mittagsmaschine... Das habe ich der Dame im Reservierungsbüro schon gesagt. Ich habe eine eiserne Regel: Ich steige in kein Flugzeug, das gerade neu auf den Markt gekommen ist. Ach, es gibt einen neuen Airbus? Es gibt die Boing 787? Nein, danke!... Öllers kommt ins Zimmer. Er hat sein Telefon am Ohr. NIEDERLÄNDER (CONT'D) ... Ich warte lieber, bis die Dinger ausgereift sind Dann fliegen die Flugzeuge eben jahrelang leer. Ist doch nicht mein Problem... ÖLLERS (überrascht ins Telefon) Hellinger?... NIEDERLÄNDER ...Warum spritzen Joghurtbecher? Warum trocknen Handtrockner Hände nicht? Warum klemmen Feststelltasten?... ÖLLERS Wer hier spricht? Wer spricht da?

NIEDERLÄNDER ...die schaffen das doch nichtmal bei völlig trivialen Sachen...

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


31 13B CONTINUED:

13B

ÖLLERS (laut) Was? ... Alle Augen richten sich auf Öllers. ÖLLERS (CONT'D) Ich bin ein Kollege ... Christof Öllers ... Danke. BIANCA Was ist? ÖLLERS Hellinger. BIANCA Wie geht's ihm? ÖLLERS Nicht gut... Er ist tot. BIANCA Was? NIEDERLÄNDER Ich muss Schluss machen Wenn sie mich auf die Mittagsmaschine buchen, reiß ich ihnen den Kopf ab. (zu Öllers) Was? ÖLLERS Tot. Aus dem Fenster gesprungen. BIANCA Hellinger hat sich umgebracht? Öllers nickt. Die Nachricht nimmt ihn sichtlich mit. Er setzt sich auf das Bett. NIEDERLÄNDER Aus seinem Bürofenster? ÖLLERS Weiß ich nicht. BIANCA Das ist ja schrecklich. Niederländer setzt sich an seinen Rechner und öffnet seinen Facebook-Account. Bianca setzt sich zu Öllers auf die Bettkante. Öllers kann es nicht fassen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


32 13B CONTINUED: (2)

13B

NIEDERLÄNDER Oh mein Gott. Das mußt du dir ansehen, was hier auf Hellingers Pinnwand los ist. BIANCA Wieso? Was ist denn da los? NIEDERLÄNDER "Vermissen dich" ..."Kann es nicht glauben"... "Warum?" ...ganz oft "Warum?" ... ist ja auch ne gute Frage. BIANCA Sag mal, schalten die das nicht ab, wenn einer stirbt? NIEDERLÄNDER Facebook setzt die Seite auf GedächtnisStatus. BIANCA Das ist ja pervers. NIEDERLÄNDER Vielleicht war es ein Unfall? ÖLLERS Wieso ein Unfall? NIEDERLÄNDER Weißt du, was Partner verdienen? Das ist ein völlig anderes Vergütungsuniversum. Hellinger hatte absolut keinen Grund sich umzubringen. Öllers steht auf. ÖLLERS Und warum? Weil es nicht in dein Weltbild passt? Weißt du was? Vielleicht wollte er die ganze Zeit aus dem Fenster springen. Aber das ging nicht, weil man in diesen Scheiß-Hotels die Fenster nicht aufmachen kann! Öllers rüttelt am Fenster. ÖLLERS (CONT'D) Hellinger hatte Depressionen. Wusstet ihr das? Wo ihr ihn alle so gut kennt?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


33

13B

CONTINUED:

(3)

13B

NIEDERLÄNDER Er hat Medikamente genommen. Mein Gott! So genau will das doch jetzt wirklich niemand wissen. Plötzlicher Stromausfall. Das Licht geht aus. Die Klimaanlage hört auf zu brummen. Nur gedämpfte Großstadtgeräusche und Licht von draußen. Keiner reagiert. Das Notstromaggregat springt an. Das Zimmer erwacht wieder zum Leben.

14

FLUGHAFEN - DUTY FREE SPIELZEUGLADEN - I/N

14

Öllers steht an der Kasse eines riesigen Duty-Free-Shops. Er hat ein riesiges Lego-Paket für seinen Sohn ausgesucht. Sein Rollkoffer steht neben ihm. Vor ihm zahlt ein Chinese zwei Flaschen Whisky. Ansonsten ist der Laden menschenleer. Öllers Blick fällt auf einen ferngesteuerten Mini-Helikopter, der neben der Kasse ausgestellt ist.

15

AYURVEDA-FARM - BAMBUSLOGGIA - I/T

15

Niederländer auf einer Massageliege. Auf seinem Rücken sind handtellergroße schwarze Steine verteilt, er hat die Augen geschlossen und bewegt sich nicht. Der Raum ist zum Meer hin offen, eine leichte Brise spielt in den Palmblättern. Sein Telefon klingelt. Er versucht, aufzustehen. Dabei fällt ihm einer der schwarzen Steine auf den Fuß.

X3

ÄTHIOPIEN/ADAMA- OMNIBUS - I-A/T

X3

Ein Ticketverkäufer in einem vollbesetzten Omnibus in Adama. Die Kamera folgt ihm, wie er sich seinen Weg durch die Menschen im Bus bahnt und dabei Tickets verkauft.

17

ÄTHIOPIEN - NIEDERLÄNDERS HOTELZIMMER - I/T

17

Ein äthiopischer Hotelpage (MULATU) kommt rein, dahinter Niederländer mit einer Krücke. Der Hotelpage, der Niederländers Rollkoffer zieht, steckt die Hotelkarte in den Schlitz neben der Tür. Das Zimmer erwacht zum Leben. Die gleichzeitig aufleuchtenden Lichter. Die Klimaanlage, die sich brummend in Bewegung setzt.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


34 17

CONTINUED:

17

Der Text auf dem Fernsehmonitor, der Niederländer mit Namen begrüßt. Sein Rennrad lehnt in einer farbigen Hülle am Fenster. Eine geschlossene Flügeltür führt zum Schlafzimmer. Einblende: ADAMA, ÄTHOPIEN HOTELPAGE May I show you your room, Mister Niederländer? Der Page will die Flügeltür zum Schlafzimmer öffnen. NIEDERLÄNDER Not so fast. What is your name? HOTELPAGE I am Mulatu, Mister Niederländer. NIEDERLÄNDER Mulatu: I told the booking office that I don't want a goodnight chocolate on my pillow. Der Hotelpage versteht nicht. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Chocolate! If I go over now to my bed, is there a chocolate lying on my pillow? Think carefully! HOTELPAGE No chocolate, Mister Niederländer. NIEDERLÄNDER Are you sure, Mulatu? Der Hotelpage nickt. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Listen: If there's a chocolate, a cookie, a candy or any fucking kind of sweets on my pillow then I hit you in the face. Understand? Der Hotelpage nickt. NIEDERLÄNDER (CONT'D) You want to check again? Der Hotelpage schüttelt mit dem Kopf. NIEDERLÄNDER (CONT'D) I've warned you.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


35 17

CONTINUED: (2)

17

Niederländer geht zum Bett.

HOTELPAGE Everything okay, Mister Niederländer? Niederländer nickt und drückt ihm Trinkgeld in die Hand.

18

ÄTHIOPIEN -

KONFERENZRAUM - I/T

18

Niederländer öffnet mit einer Fernbedienung die Verdunkelungsvorhänge des Konferenzraums. Eine längere Arbeitssitzung liegt hinter ihnen. Heller Sonnenschein bricht in das Zimmer, das vorher nur von der Reflektion eines Beamers und ein paar funzeligen Deckenstrahlern beleuchtet wurde. Bianca und Öllers stehen an der Zimmertür und verabschieden drei Manager, zwei Afrikaner und einen Europäer. ÖLLERS ... and thank you for the input, John. EUROPÄER We're all looking forwards to the results now. ÖLLERS Yes, lets see. I'm sure our people'll manage this in a few days. BIANCA Definitely. You'll have it by the end of the week. Bye! EUROPÄER/AFRIKANER Bye! See you! Bianca schließt die Tür. Öllers sieht auf die Uhr und beginnt, seine Dokumente in seine Tasche zu packen. BIANCA War's das? NIEDERLÄNDER Wir könnten die Strategie für Diwalwal durchgehen. Öllers unterbricht das Zusammenräumen und stöhnt leise.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


36 18

CONTINUED:

18

NIEDERLÄNDER (CONT'D) Seit dem Concession Agreement denken die, die haben was in der Hand! Den Zahn müssen wir ihnen leider ziehen. BIANCA Ich würde mir gerne noch die Stadt angucken. NIEDERLÄNDER Du willst Sightseeing machen? In diesem Kaff? BIANCA So würde ich's selber nicht ausdrücken. Aber ja, irgendwie schon. Ich verbringe zuviel Zeit im Hotel. (ironisch) Wie kann man da noch Enthusiasmus und intellektuelle Neugier entwickeln? Was ist mit euch? ÖLLERS Keine Lust. BIANCA Schade. Öllers packt die letzten Papiere und seinen Laptop in seine Tasche. ÖLLERS Oder steht irgendwo ne interessante Steinigung auf dem Programm? BIANCA Ach, Öllers! (Zu Niederländer) Was ist mit dir? NIEDERLÄNDER Ich bin raus. Der Fuß. Weißt du, wie heiß es da draußen ist? BIANCA Sehr heiß. Na und? NIEDERLÄNDER Sogar die Vögel fliegen mit aufgerissenen Schnäbeln! Öllers sieht auf seine Uhr, nimmt seine Tasche und verabschiedet sich.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


37 18

18

CONTINUED: (2)

ÖLLERS Ihr kommt klar, oder? Mein Sohn hat heute Geburtstag. Ich hab einen Telefontermin mit ihm.

BIANCA Du hast einen Sohn? ÖLLERS Ja, ich habe mich reproduziert. Schockiert dich das? BIANCA Nein... Gar nicht. Find ich gut. ÖLLERS Bis nachher. Öllers geht ab. Bianca setzt sich wieder an den Konferenztisch und sieht Niederländer an. NIEDERLÄNDER Vergiss es. Ich geh da nicht raus. Ist dir klar, was man sich da draußen für Krankheiten einfangen kann? BIANCA Ich muß mal mit dir reden. BIANCA (CONT'D) Aber das ist strictly off the records... BIANCA (CONT'D) Die haben mich gebeten, eine Beurteilung zu schreiben. NIEDERLÄNDER Wer, die? BIANCA Seine Heiligkeit. NIEDERLÄNDER ... Schärschneider. BIANCA Er hat mich gefragt, wen von euch ich mir auf Hellingers Position vorstellen kann. NIEDERLÄNDER Du sollst uns bewerten?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


38 18

CONTINUED: (3)

18

BIANCA Wir sind Berater. Wir müssen imstande sein, unsere Methoden auch auf uns selbst anzuwenden.

NIEDERLÄNDER Hat er das gesagt? BIANCA Ja. NIEDERLÄNDER Warum erzählst du mir das? BIANCA Darf ich ganz ehrlich zu dir sein? NIEDERLÄNDER Ich dachte, das bist du schon. BIANCA Ich will von dir wissen, was mit Öllers los ist. Ihr habt beide schon lange damit gerechnet, Partner zu werden. Jetzt ist Hellinger weg. Das muß euch doch klar sein, daß ihr jetzt auf dem Prüfstand steht. NIEDERLÄNDER Worauf willst du hinaus? BIANCA Ihr versteht euch doch ziemlich gut, oder? Du, wenn dir das Thema unangenehm ist, dann müssen wir nicht darüber sprechen. NIEDERLÄNDER Nein, nein. BIANCA Ihr seid Beide exzellente Berater. Aber ganz ehrlich: Öllers ist eine menschliche Katastrophe, oder? Glaubt der wirklich, daß den Leuten im Vorstand seine Social Skills egal sind? Was ist mit ihm los? NIEDERLÄNDER Wir arbeiten seit sechs Jahren in einem Team. Öllers ist einer der besten Berater, die ich kenne. Ich kann mir nicht vorstellen, daß irgendwer freiwillig auf jemanden wie ihn verzichtet.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


39 18

CONTINUED: (4)

18

BIANCA

Come on! Niederländer denkt nach. NIEDERLÄNDER Woher weiß ich, dass ich dir vertrauen kann? BIANCA Da musst du dich wohl auf dein Bauchgefühl verlassen. Ich hab dir schließlich gerade auch Einiges anvertraut. NIEDERLÄNDER Okay. Öllers ist kurz vorm Ausrasten. Er und seine Frau streiten ununterbrochen. Du müsstest sie mal telefonieren hören. Sein Sohn hat Neurodermitis im Endstadium. Der muß nachts mit Handschuhen schlafen. BIANCA Wie alt ist der Junge? NIEDERLÄNDER Drei. BIANCA Neurodermitis bei Kleinkindern kommt oft von unbewältigten Problemen der Eltern. NIEDERLÄNDER Sag ihm das mal. Für ihn ist das Psychodreck. Bianca nickt. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Er denkt sich das so: Wenn er die Beförderung hat und Partner ist, dann ist er öfter zu Hause und kann sich mehr um Anton kümmern und so weiter... Alles in Ordnung bringen. Seine Ehe retten. ...Sag mal, hier ist doch was! Ne Mücke oder sowas! Niederländer schaut irritiert um sich. BIANCA Ich hör nichts. Warum kündigt er nicht einfach?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


40 18

CONTINUED: (5)

18

NIEDERLÄNDER Vergiss es. Öllers - niemals. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Ich weiß, das klingt hart, aber es könnte sein, dass man ihm einen Gefallen tut, wenn man... Ich glaube, eines Tages schaut er sich um und wünscht sich, er hätte mehr Zeit in sein Privatleben investiert. BIANCA. Unternehmensberatung und Familie geht eben nur schwierig zusammen. Wenn er jetzt nicht befördert wird, dann muß er eh bald raus. NIEDERLÄNDER Vielleicht muß man ihm helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Bianca nickt zustimmend. Niederländer sieht sie an. Keiner sagt mehr etwas. 19

HEIßT JETZT

11B

19

20

HEIßT JETZT

22B

20

21

ÄTHIOPIEN -

ÖLLERS HOTELZIMMER - I/T

21

Öllers, nur bekleidet in Unterhose und T-Shirt,zertrümmert einen Stuhl auf dem Tisch in seinem Schlafzimmer. Er schleudert ihn immer wieder auf die Tischplatte, bis er Kleinholz ist. Er verschnauft und betrachtet sein Werk. Dann nimmt er die Nachttischlampe und zerstört sie auf ähnliche Weise. Er atmet schwer. Langsam beruhigt er sich. Öllers nimmt sein Mobiltelefon und drückt auf den Rückrufknopf. ÖLLERS (ins Telefon) ...ja, ich hab mich wieder beruhigt. ... Man hört Sophies Stimme auf der anderen Seite, kann sie aber nicht verstehen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


41 21

CONTINUED:

21

ÖLLERS (CONT'D) ...erklär mir das doch bitte nochmal. Du ziehst aus und gehst zurück zu deinen Eltern, weil ich nie da bin. Entschuldige, aber das macht für mich keinen Sinn. ... Öllers' Frau auf der anderen Seite erklärt, Öllers hört zu. ÖLLERS (CONT'D) ... ja. ...Und der Kindergarten? Willst du ihn da jeden morgen hinfahren oder was?... Ja, ich bin ganz ruhig. ... Er hört ihr wieder eine Weile zu. ÖLLERS (CONT'D) ...wenn du Sachen aus der Wohnung mitnimmst, dann lass bitte die Finger von der Espressomaschine. Tust du mir den Gefallen? ... Nein, glaub ich nicht. Er fängt wieder an, sich aufzuregen, will aber die Fassung nicht verlieren. ÖLLERS (CONT'D) ...Du, ich ruf dich nochmal an. Ich will jetzt nicht mehr mit dir telefonieren. ... Ja. Tschüss. Öllers legt auf. ÖLLERS (CONT'D) ..."wenn du einen guten Therapeuten brauchst" - die spinnt doch! Bleib doch, wo der Pfeffer wächst! Er greift sich den Stumpf der Nachttischlampe und bearbeitet damit nochmal die Tischplatte.

22

ÄTHIOPIEN -

NIEDERLÄNDERS HOTELZIMMER - I/T

22

Öllers kommt in Niederländers Suite. Er hat sich eine Hose übergezogen. Ein halbes Dutzend Hotelpagen durchsucht das Zimmer nach Irgendetwas. Niederländer steht im Morgenmantel und mit Krücken in der Mitte des Zimmers und gibt ihnen Anweisungen. Die Pagen drehen wahllos Kissen und Stühle um. In Wirklichkeit tun sie nur so, als ob sie etwas suchen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


42 22

CONTINUED:

22

NIEDERLÄNDER You have to search more systematically! Er bemerkt Öllers. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Sieh dir das mal an! Er zeigt auf eine rote Stelle auf seinem Handgelenk. ÖLLERS Was soll da sein? NIEDERLÄNDER Irgendwas hat mich gebissen! Öllers hebt die Augenbrauen. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Wir versuchen, das Scheißvieh zu fangen. Ich will's an ein Labor schicken. ÖLLERS Was für ein Labor? NIEDERLÄNDER Wir sind in Afrika. Krankheiten werden durch Insenktenbisse übertragen. Malaria, AIDS, DengueFieber, Hepatitis, Gelbfieber Tollwut... Vielleicht kann ich mich noch rechtzeitig impfen lassen. Öllers sieht ihn ungläubig an. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Ok, guys. I double the prize. Fourty dollars who finds the mosquito. Fourty Dollars! NIEDERLÄNDER (CONT'D) Alles klar bei dir? ÖLLERS ... Ich hab mit Sophie telefoniert... NIEDERLÄNDER Manchmal bin ich wirklich froh, daß ich Single bin. Einer der Pagen stößt einen Jubellaut aus und zieht Niederländers Aufmerksamkeit auf sich. Er hat etwas gefunden. Die anderen Hotelpagen umringen ihn.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


43 22

CONTINUED: (2)

22

Der jubelnde Pulk bewegt sich auf Niederländer zu. Der erfolgreiche Jäger präsentiert ihm das Insekt auf seinem Zeigefinger. HOTELPAGE No problem, Sir. Alle Hotelpagen nicken eifrig. Niederländer versteht nicht. NIEDERLÄNDER Was "no problem". Big problem! ÖLLERS Ich glaube, sie versuchen dir mitzuteilen, dass dieses Insekt harmlos ist. NIEDERLÄNDER Woher wollen die das wissen? Sind das vielleicht verdammte Insektenforscher? ÖLLERS Die leben hier. Niederländer denkt einen Moment nach. NIEDERLÄNDER Statistisch gesehen ist es äußerst unwahrscheinlich, dass es bei einem Insekt bleibt. (zum Hotelpagen) I want a new room. I don't feel safe here anymore. Öllers merkt, daß Niederländer jetzt der Falsche für seine Probleme ist. Er dreht sich um und geht aus dem Zimmer. Im Hintergrund verhandelt Niederländer weiter mit den Hotelpagen. NIEDERLÄNDER Are you able to manage that or must I call the reception desk? 22B ÄTHIOPIEN - BIANCAS HOTELZIMMER - I/T

22B

Bianca macht eine Kerze auf einer Yogamatte vor der Fensterfront. Sie atmet dabei laut und langsam ein und aus. Ihre Augen sind geschlossen. Sie konzentriert sich. Ein Klingelton, der nicht aufhört. BIANCA Mann!

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


44 22B

CONTINUED:

22B

Sie beendet ihre Kerzenposition, steht auf und geht an ihren Rechner, von dem das Klingelgeräusch kommt. Ein Skype-Anruf. Sie nimmt ab. BIANCA (CONT'D) Nora! Das ist ja toll! NORA (OFF) (betrunken) Heee, na du? Ich hab gesehen, daß du online bist. Stör ich? BIANCA Nee nee. Ich steh früh auf. Hab nen totalen Schreck gekriegt, als es geklingelt hat. Sag mal, bei euch ist es doch mitten in der Nacht. NORA (OFF) Ja, vier oder so. Ich wollte gerade ins Bett und hab gesehen, daß du online bist. Mikkel und Niko waren da, bis gerade eben. BIANCA M-m-mikkel? NORA (OFF) (lacht) Ja. M-m-m-mikkel. Sie freuen sich beide. NORA (OFF) (CONT'D) Wir haben über früher gesprochen, Geschichten erzählt und so. Da hab ich an dich gedacht. BIANCA Ach wie schön. Wir haben uns ja seit ner Ewigkeit nicht mehr gesehen. NORA(OFF) Ja, irre lange. Voll schade. Aber du bist wahrscheinlich immer unterwegs, oder? BIANCA Ja. So ist der Job eben. NORA (OFF) Wo bist du denn gerade? BIANCA In Äthiopien.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


45 22B

CONTINUED: (2)

22B

NORA (OFF) Äthiopien! Krass. Wen berätst du denn in Äthiopien? BIANCA Ein internationales Unternehmen, die hier vielleicht'n Produktionsstandort aufbauen wollen. NORA(OFF) Ah, richtig, du darfst nicht drüber sprechen, oder? Keine Namen und so... BIANCA Jaa, das ist so der Kodex. Aber ganz so streng ist das jetzt auch nicht. NORA (OFF) Du, war voll gut, mal deine Stimme zu hören. Ich merk gerade, daß ich dringend ins Bett muß... BIANCA Mach das mal. Schlaf schön. Schön, daß du angerufen hast. NORA (OFF) Bussibussibussi. BIANCA Bussibussibussi.

Das Bild verschwindet. 23

WOHNUNG ÖLLERS - I/T

23

Ein geräumiges deutsches Penthouse-Appartment. Offene Räume. Ein Teil der Möblierung fehlt. Kabel hängen lose aus der Wand. Im Vordergrund die offene Einbauküche. Eine große italienische Espressomaschine steht einsam in der Küchenzeile. Ein Schlüssel dreht sich im Schloss. Öllers kommt mit Tasche und Rollkoffer in die Wohnung. Unter dem Arm hat er den Lego- Karton für seinen Sohn. Er sieht sich um. Er bleibt vor der Espressomaschine stehen. ÖLLERS Immerhin.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


46

23

CONTINUED:

23

Er schaltet die Maschine ein. X4A

LAGOS/NIGERIA

X4A

VORMALS BILD 24 In einer riesigen, offenen Messehalle von Stadiongröße findet ein Massengottesdienst einer katholischen Kirche statt. Tausende von Menschen drängen sich auf engen Bänken, die Messe wird mit scheppernden Lautsprecher übertragen. Zwischen den Gängen gehen nigerianische Männer mit schlechtsitzenden Anzügen auf und ab und sammeln Spenden. ALTERNATIV: An einer Gruppe nigerianischer Arbeiter rollen auf einem Fließband kleine Plastikschalen mit Essen vorbei. Die Arbeiter tragen weiße Kittel, Handschuhe, Mund- und Haarschutz und verpacken das Plastikessen in noch mehr Plastik- und Alufolie. Es ist das Flugzeugessen, das man kennt.

25

NIGERIA - BIANCAS HOTELZIMMER - I/T

25

Ein einheimisches Zimmermädchen mit Kopftuch (AICHA, 25) macht das Bett. Ihr Putzwagen steht neben der Badezimmertür. Bianca liegt auf dem Sofa, feilt sich die Fingernägel und redet auf das Zimmermädchen ein. Gedämpfte Großstadtgeräusche von draußen. Einblende: LAGOS, NIGERIA BIANCA ...In my gym, every time I change, I see women with surgery scars from liposections, belly liftings and breast enlargements. Das Zimmermädchen reagiert nicht. BIANCA (CONT'D) ... men are going after their carreers while women are busy optimizing their bodies. Isn't that sick? Das Zimmermädchen holt ungerührt Putzzeug vom Putzwagen und geht ins Badezimmer. Bianca redet etwas lauter.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


47 25

CONTINUED:

25

BIANCA (CONT'D) ...I see you're wearing a headscarf. In the western world headscarfs are considered to be an indignation of women. Aicha, what do you think? Do you consider a headscarf an indignation?

Das Zimmermädchen putzt die Toilette. Bianca kommt ins Badezimmer, um die Nagelfeile in ihr Necessaire zu stecken. Sie bleibt in der Tür stehen und trommelt mit beiden Zeigefingern einen Rhythmus gegen den Türrahmen. BIANCA (CONT'D) What music do you like? I like Afrobeat. Fela Kuti. I think he's like a hero for the people here. Bianca wippt mit dem Kopf zu dem Rhythmus, den sie mit ihren Fingern trommelt. AICHA I don't listen to music. Dann putzt sie weiter. Bianca hört auf zu trommeln. Von draußen sind Schüsse zu hören. Bianca duckt sich unwillkürlich. Das Zimmermädchen blickt kurz auf und putzt ungerührt weiter. 26

NIGERIA -

NIEDERLÄNDERS

HOTELZIMMER - I/T

26

Niederländer steht auf einem kleinen Podest und bekommt von einem einheimischen Schneider einen Anzug angemessen. Dabei telefoniert er mit einem Kollegen. Offensichtlich geht es seinem Fuß wieder besser. Öllers flätzt sich auf Niederländers Bett und sieht fern. Von draußen vereinzelte Schüsse. Keiner lässt sich davon aus der Ruhe bringen. NIEDERLÄNDER (Ins Telefon) ... I think we can save ourselves a tour of the plant. Sure, but according to the quarterly figures that you sent over it would be a complete waste of time. ÖLLERS (sehr laut) ...and my shoes are freshly polished. Niederländer zeigt Öllers einen Vogel.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


48 26

26

CONTINUED:

NIEDERLÄNDER (Ins Telefon) What? ... No my friend, as a consultant I am qualified also to assess things that I have not seen personally... Yes... That's what you tell them. Get across that you're the decision-makers. I'm sure you'll carry it off... No plant tour. Next time. Okay, then. Niederländer legt auf. Er sieht Öllers streng an. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Sag mal, gehts noch? Die reißen sich für uns den Arsch auf, da sollten wir wenigstens so tun, als ob wir sie Ernst nehmen. ÖLLERS Ach, scheiß dich nicht ein. Bianca kommt aufgeregt ins Zimmer. BIANCA Hört ihr das auch? NIEDERLÄNDER Was? Eine Maschinengewehrsalve. Der Schneider macht ungerührt weiter. BIANCA Das. Niederländer tippt dem Schneider auf die Schultern. NIEDERLÄNDER Excuse me, what's that noise? The guns? SCHNEIDER Sir? NIEDERLÄNDER The machine guns. Ratatatata. What is it? SCHNEIDER I don't know. People are crazy here. Irgendwo detoniert eine Granate. Die Scheiben vibrieren. Entfernter Jubel auf der Straße. Vor dem Fenster steigt eine Rauchsäule auf. Öllers Fernseher zeigt nur noch Testbild.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


49 26

CONTINUED: (2)

26

BIANCA

Oh Gott! ÖLLERS Ach Scheiße, jetzt ist das Fernsehen weg. BIANCA Da draußen ist Krieg! Der Schneider ist mit dem Anmessen fertig und packt seine Sachen zusammen. Niederländer steigt vom Podest und zieht den halbfertigen Anzug aus. Der Schneider nimmt ihm die Sachen ab. NIEDERLÄNDER Wenn es was Ernstes wäre, hätten die uns längst rausgeholt. BIANCA Wer, die? Die deutsche Botschaft oder wie? ÖLLERS Nee, das Goethe-Institut. NIEDERLÄNDER Na die Company. Wenn Führungskräfte wie wir in Krisenregionen geschickt werden, gibt es Notfallpläne. Alle Szenarios sind durchgespielt. Die bringen uns hier raus, bevor die deutsche Botschaft überhaupt merkt, daß was nicht stimmt. BIANCA Und wie? NIEDERLÄNDER Bianca. Es gibt Leute in der Company, die kümmern sich nur darum. Die haben lokale Sicherheitsfirmen unter Vertrag. Wenn es irgendwie brenzlig wird, werden wir als Erstes rausgebracht. Mach dir keine Sorgen. Draußen kehrt Ruhe an. Sie horchen. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Na bitte. Schon vorbei. Der Schneider verabschiedet sich. SCHNEIDER Tomorrow same time?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


50 26

CONTINUED: (3)

Niederländer nickt und zieht sich wieder an.

BIANCA Trotzdem wüsste ich gerne, was da los war. ÖLLERS Na, irgendein Kopftuchmädchen hat den Jungfrauentest nicht bestanden. BIANCA Ja, Bestimmt. ÖLLERS Dann gab's ne Gruppenvergewaltigung. Oder ne Steinigung. So läuft das hier doch, oder, Bianca? Du kennst dich doch hier aus. Schau doch mal in deinem Reiseführer unter "Jungfrauentest". BIANCA Sag mal, kann es sein, dass du ein Problem mit anderen Kulturen hast? ÖLLERS Keine Ahnung. Sag du es mir! BIANCA Zu deiner Information: In Nigeria gibt es genausoviele Christen wie Muslime. ÖLLERS Fragt sich, wie lange noch. Nicht, daß ich hier das Christentum verteidigen will. Aber der Vatikan ist auf dem Rückmarsch. Wir bräuchten so was wie christliche Taliban. Die Piusbrüder könnten das machen. Die haben Eier in der Hose. BIANCA Findest du nicht, daß die Leute miteinander reden sollten, anstatt sich die Köpfe einzuschlagen? ÖLLERS Reden! Spitzenidee. Schlag das doch mal vor! BIANCA Ich finde, unsere einzige Chance ist ein Dialog, der die Menschen ernst nimmt und der vor allem Verschiedenheit toleriert.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de

26


51 26

CONTINUED: (4)

26

OLLERS Bei den Grünen hättest du Zukunft vor dir. Oder bei evangelischen Kirche. Nur dem Consulting irgendwann klappt.

ne große der falls es mit nicht mehr

NIEDERLÄNDER He, Ollers. Ist gut jetzt. OLLERS Ein Dialog, der Verschiedenheit toleriert? Tut mir leid. Ich kann Keinen tolerieren, der kleinen Mädchen mit dreckigen Glasscherben die Schamlippen absäbelt. BIANCA Dann tu was dagegen. OLLERS Tu ich doch! BIANCA Ach ja? Was denn? Ollers breitet theatralisch die Arme aus. OLLERS Ich verbreite den Kapitalismus! BIANCA Der Kapitalismus soll die Welt retten? OLLERS Nein, der Kapitalismus soll diese Welt zerstören! Dabei deutet er mit dem Finger nach draußen. Bianca lacht. BIANCA Mensch Ollers, du bist ja ein Romantiker!

X4B

STRAßENSZENE IN LAGOS, NIGERIA - A/T

X4B

VORMALS BILD 27 Ein vollbesetztes Straßenrestaurant an einer vielbefahrenen Hauptstraße. Auf vielen einfachen Bänken nehmen unterschiedlichste Menschen ihr Mittagessen ein. Ein älterer kleiner Mann läuft herum und sammelt das leere Geschirr ein.

ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


52

28

FLUGHAFEN - LUFTHANSA SENATOR LOUNGE - I/T

28

Öllers liegt schlafend auf einem Ledersessel in einer FrequentFlyer-Lounge. Der Schlaf hat ihn bei der Arbeit übermannt, vor ihm steht sein aufgeklappter Rechner, Unterlagen liegen herum. Plötzlich eine Durchsage. FLUGHAFENSTIMME This is the last call for Mr. Christof Oellers, booked for Lufthansa 922 to Doha. Please proceed to gate 35 immideatly. Die Stimme dringt zu Öllers durch, er wacht auf und beginnt, hektisch seine Sachen zusammenzuräumen.

29

SENEGAL 29

-

KONFERENZRAUM-

I/T

Bianca und Niederländer kommen mit ihren Arbeitsunterlagen in den Konferenzraum gerauscht. EINBLENDE: Dakar, Senegal Neben der Badezimmertür steht ein Wagen mit Putzutensilien. NIEDERLÄNDER ...im Grunde könnten wir uns die ganze Präsentation sparen. BIANCA Warum tun wir's dann nicht. NIEDERLÄNDER Wenn wir schlechte Nachrichten OHNE Powerpoint kommunizieren, projezieren sie ihre Probleme automatisch auf uns. MIT Powerpoint ist das nicht der Fall, zumindest nicht so ausgeprägt. BIANCA Ich liebe Powerpoint. Soll ich dir ein Geheimnis verraten? BIANCA (CONT'D) Ich war Deutsche Meisterin im Power Point Karaoke. NIEDERLÄNDER Was? Was ist das denn?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


53 29

CONTINUED:

29

BIANCA Powerpoint Karaoke. Man kriegt irgendeine x-beliebige Präsentation eingespielt und muß spontan dazu einen Vortrag halten.

NIEDERLÄNDER Ist ja irre. Und du bist deutscher Meister? BIANCA Ja. Mein Thema war "Ökosystem Pansen". Ist schon ein paar Jahre her. Öllers kommt von der Toilette. ÖLLERS Was liegt an? NIEDERLÄNDER Die Vorstandsvorlage am Dienstag. Wir wollten mal durchgehen, was wir haben. ÖLLERS Ach ja. Pakistan. NIEDERLÄNDER Genau. Alle setzen sich an den Konferenztisch. BIANCA Ich hab mir das Personal nochmal vorgenommen, daß wir da zur Verfügung haben. Ist noch ein bisschen dünn, oder? Könnte sein, daß das Board uns das nicht abkauft... Ein Zimmermädchen kommt aus der Toilette und schiebt den Putzwagen zur Tür raus. BIANCA (CONT'D) Was war das denn? ÖLLERS Was? BIANCA Hast du ihr Geld gegeben? ÖLLERS Sag mal, was wird das denn jetzt?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


54 29

CONTINUED: (2)

29

BIANCA Weißt du, wie man das nennt? Sexuelle Ausbeutung!

OLLERS Ach du liebes Bisschen. BIANCA Guck ihn dir an. Er ist auch noch stolz darauf. OLLERS Tu mir den Gefallen und bleib auf dem Teppich. Okay? BIANCA Du hast die Würde dieser Frau verletzt. Du hast die moralischen Standards der Company verletzt. Außerdem hast du uns verletzt. Denn stell dir vor, es gibt Menschen, die es stört, wenn ihr Kollege mit solchen Praktiken in Verbindung gebracht wird. OLLERS Praktiken. Hast du sie mal gefragt? Ihr hat's gefallen. BIANCA Wie bitte? OLLERS Ich habe sie geleckt... Sie ist fast ausgeflippt. BIANCA Bäh! NIEDERLÄNDER Du hast sie geleckt? OLLERS Glaubst du, die ist schon mal geleckt worden? Ich nicht. BIANCA Willst du mir das jetzt das als Entwicklungshilfe verkaufen? Glaubst du, du hast ihr einen Gefallen getan? OLLERS Ich wette, die will jetzt immer geleckt werden. (MORE)

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


55

29

CONTINUED: (3)

29

ÖLLERS (CONT'D) Wenn es überhaupt einen Leidtragenden gibt, dann ist das ihr Mann. Niederländer lacht. BIANCA Ist das witzig? Wenn eine Frau zum Sexualobjekt degradiert wird? Ist das zum Lachen? NIEDERLÄNDER Natürlich nicht... BIANCA Was? NIEDERLÄNDER ...ich finde, man sollte vorsichtig sein mit solchen Betroffenheitsreflexen. BIANCA Wie bitte? NIEDERLÄNDER Ich finde deine Haltung herablassend, wie du über dieses Zimmermädchen redest, das ist diese typische Denkweise, wo Frauen immer nur als Opfer hingestellt werden, als ob Frauen keine eigenen Entscheidungen treffen könnten. BIANCA Sag mal, Niederländer: Fickst du die Zimmermädchen auch? NIEDERLÄNDER Sag mal, was fällt dir eigentlich ein? BIANCA ...du fickst sie auch. NIEDERLÄNDER Nein! ÖLLERS Du wolltest uns gerade erklären, wie du die Personalfrage in Pakistan anpacken willst. Bianca packt ihre Sachen zusammen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


56

29

CONTINUED: (4)

29

BIANCA Tut mir leid. Das ist mir zu krass. Mit euch Typen arbeite ich keinen Tag länger.

OLLERS Dann lass es doch! NIEDERLÄNDER Was hast du vor? BIANCA Ich gehe. Den Partner könnt ihr euch abschminken. OLLERS Wieso? BIANCA Ich geb meine Beurteilung ab. OLLERS Was'n für'ne Beurteilung? NIEDERLÄNDER Bianca. Sei nicht naiv. Du machst dich lächerlich. BIANCA Das werden wir ja sehen. OLLERS Was für ne Beurteilung? NIEDERLÄNDER Ich hab dir geglaubt. BIANCA Warum? Weil ich eine Frau bin. NIEDERLÄNDER Irgendwie schon. BIANCA Tja, dann hast du was dazugelernt. Warst ganz umsonst nett zu mir. Niederländer springt auf und stellt sich zwischen Bianca und die Tür. NIEDERLÄNDER Bianca. Jetzt beruhig dich mal wieder. Ich kann ja verstehen, daß du dich über Ollers Sex-Eskapaden aufregst. Aber ich hab damit nichts zu tun!

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


57

29

29

CONTINUED: (5) BIANCA Lass mich durch. Niederländer hält sie fest. ÖLLERS Lass sie doch gehen! Was kriechst du der denn in den Arsch? NIEDERLÄNDER Es gibt ein paar Sachen, die du noch nicht weißt. (zu Bianca) Hör mir nur mal kurz zu: Ich weiß ja nicht, wie deine mittelfristigen Ziele in der Company sind. Aber als Einzelkämpfer kommst du nicht weiter. Du brauchst Freunde. Glaubst du, im Management wirst du geliebt? Die benutzen dich nur. Bianca reißt sich los. BIANCA Vergiss es. NIEDERLÄNDER Die hauen dich weg, wenn sie dich nicht mehr brauchen. Denk mal drüber nach. BIANCA Du glaubst, du kannst mich einwickeln? Bianca schiebt Niederländer zur Seite und verlässt das Zimmer. Die Tür kracht ins Schloss. NIEDERLÄNDER Fotze. Öllers applaudiert gelassen in Niederländers Richtung. ÖLLERS Sag mal, hab ich das richtig verstanden? Du wolltest hinter meinem Rücken mit ihr gemeinsame Sache machen? Du arme Sau.

30

SENEGAL - BIANCAS HOTELZIMMER - I/N

30

Draußen ist es inzwischen dunkel. Bianca sitzt am Schreibtisch, das Gesicht auf der Tischplatte, regungslos. Das Licht des geöffneten Laptops. Es klopft. Die Tür wird von außen geöffnet.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


58 30

30

CONTINUED:

HOTELPAGE Room Service. Ein Hotelpage schiebt einen Teewagen herein. Darauf eine Flasche Tequila, Gläser und ein Eiskübel. Öllers und Niederländer schlüpfen mit ihm ins Zimmer. Sie sind betrunken und haben Spuren einer Prügelei in den Gesichtern. NIEDERLÄNDER ROOM SERVICE! Öllers greift sich die Tequilaflasche, drückt dem Pagen einen Geldschein in die Hand und winkt ihn aus dem Zimmer. Bianca hebt ihren Kopf und dreht sich nach ihnen um. BIANCA Raus! ÖLLERS (Flüstert) Okay... Eins... zwei... drei... vier... Öllers und Niederländer stellen sich nebeneinander in Formation auf und fangen an, einen alten Schlager zu singen: ÖLLERS/NIEDERLÄNDER ...Davon geht die Welt nicht unter Sieht man sie manchmal auch grau Einmal wird sie wieder bunter Einmal wird sie wieder himmelblau

BIANCA (Schreit) RAUS! Niederländer und Öllers hören auf zu singen. Bianca sackt wieder stöhnend vor ihrem Rechner zusammen. NIEDERLÄNDER Freust du dich gar nicht uns zu sehen? ÖLLERS Schrei nicht rum, du Idiot. Understatement ist das Zauberwort. NIEDERLÄNDER Sie sieht gar nicht glücklich aus.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


59 30

30

CONTINUED: (2)

OLLERS Stimmt, sie sieht richtig Scheiße aus. BIANCA Lasst mich in Ruhe. Ich bin müde. NIEDERLÄNDER Was ist los? Plagt dich das schlechte Gewissen? Bianca steht auf, legt sich angezogen ins Bett und deckt sich zu. BIANCA Haut ab. Ich will schlafen. NIEDERLÄNDER ...und der Schlummertrunk? Erwartest du noch Besuch? Oder willst du die Flasche ganz alleine trinken... OLLERS Vielleicht wollte sie den Pagen vernaschen und wir haben ihr die Tour vermasselt... BIANCA Verschwindet und macht das Licht aus. Ollers setzt sich auf Biancas Bettkante und trinkt aus der Tequilaflasche. OLLERS Komm, Bianca. Nimm auch'n Schluck. Niederländer setzt sich an Biancas Schreibtisch und klickt auf ihrem Laptop herum. Bianca richtet sich ruckartig zwischen den Decken auf. BIANCA Sag mal, spinnst du? Mach sofort meinen Rechner zu! NIEDERLÄNDER Schau mal, sie hatte gerade eine Videokonferenz. Ganze vierunddreißig Minuten. Und mit wem? Doktor Michael Schärschneider. Seine Heiligkeit. Bianca springt auf und knallt den Rechner zu.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


60

30

CONTINUED: (3)

30

NIEDERLÄNDER Lass mich raten: Ist nicht so gelaufen, wie du es dir vorgestellt hast. BIANCA Allerdings. Sie legt sich wieder ins Bett und sinkt in sich zusammen. Öllers reicht ihr die Flasche. NIEDERLÄNDER Na und? Lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen. Bianca nimmt einen langen Schluck aus der Pulle. BIANCA Keine Ahnung... Da ist was grundlegend Scheiße gelaufen ...... Die Company wird verkauft. NIEDERLÄNDER Unsere Company? So ein Bullshit. An wen denn? Und warum erzählt der Schärschneider dir das? BIANCA Der wollte angeben, wie viele Milliarden ihm der Deal bringt. Und den anderen Partnern. (Pause) Dann wollte er meine Titten sehen. ÖLLERS Und? Hast du sie ihm gezeigt? BIANCA Hör auf zu sabbern, Öllers. Mein Gott, dieses Arschloch. Bianca trinkt. BIANCA (CONT'D) Dann wollte er, daß ich mir vor der Kamera einen runterhole. Schweigen. BIANCA (CONT'D) Der Käufer ist ein Schweizer Konsortium. NIEDERLÄNDER Vollkommen absurd. (MORE)

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


61 30

CONTINUED: (4)

30

NIEDERLÄNDER (CONT'D) Die wollen natürlich den Kaufpreis refinanzieren. Also werden sie die die laufenden Kosten senken. Ihr wisst, was das heißt. "Umstrukturierung". Ich glaub, von uns bleiben nur die übrig, die sie brauchen, um den Kundenstamm zu halten. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Das ist doch Bullshit. Hat er was über uns gesagt? BIANCA Übermorgen haben wir einen Termin beim neuen Managing Director. OLLERS Übermorgen sind wir in Nigeria. BIANCA Videokonferenz. NIEDERLÄNDER Ich glaub dir nicht. Ich lass mich doch nicht zwei Mal hintereinander von dir verarschen. Ich glaub dir kein Wort. BIANCA Dann lass es eben. Ich wette, du kannst es schon in Facebook lesen. Niederländer klappt Biancas Rechner wieder auf und fängt an, darauf rumzutippen. Ollers hat die Fernbedienung von Biancas Fernseher gefunden und schaltet ihn an. Ein Hardcore-Porno-Kanal. Lautes Gestöhne. OLLERS Ich sag euch was: Wir haben verkackt. Wenn die uns übernehmen wollten, hätten sie's uns schon gesagt. Ab jetzt wird nur noch abgewickelt. Wir sind im Arsch. Das war's. Auf Wiedersehen. BIANCA Kannst du das bitte ausmachen? Ollers schaltet den Fernseher wieder ab. OLLERS Wollt ihr mal was wirklich Witziges hören?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


62 30

30

CONTINUED: (5)

ÖLLERS (CONT'D) Meine Frau ist zu ihren Eltern gezogen. Mit Anton. Nach einer Weile lehnt sich Niederländer zurück. NIEDERLÄNDER Scheiße. Es stimmt. Er klappt langsam den Rechner zu. (evtl. physische Aktion) NIEDERLÄNDER (CONT'D) Was hast du gerade gesagt? ÖLLERS Sophie hat sich von mir getrennt. Niederländer nimmt Öllers die Flasche weg und trinkt. Dann legt er sich mit in Biancas Bett. NIEDERLÄNDER Wundert dich das? ÖLLERS Nein. NIEDERLÄNDER Ich hätte Alles werden können. Ich hab ein Prädikatsexamen. Ich hätte Richter werden können. Ich hätte in die Politik gehen können. Ich bin bei den Grünen. BIANCA Du bist bei den Grünen? Ich bin auch bei den Grünen! ÖLLERS Wird das jetzt'n Parteitag? NIEDERLÄNDER Als Kind habe ich Kröten über die Strasse geholfen. Erdkröten. ÖLLERS Ich dachte du bist Ossi. NIEDERLÄNDER Glaubst du im Osten gibt's keine Kröten? ÖLLERS Ich wollte Künstler werden.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


63 30

30

CONTINUED: (6)

NIEDERLÄNDER Wir haben Krötenzäune aus Plastik gebaut. Da laufen die anwandernden Tiere entlang, bis sie in Sammeleimer fallen. Die haben wir dann über die Strasse getragen. ÖLLERS Ich habe dauernd an irgendwelchen Wettbewerben teilgenommen. NIEDERLÄNDER Später haben wir Ersatzlaichgewässer angelegt, die so positioniert waren, dass die Kröten keine Straßen mehr überqueren müssen. ÖLLERS Kein Mensch will wissen, warum man Unternehmensberater geworden ist. Aber jeder fragt, warum einer Künstler geworden ist. NIEDERLÄNDER Die Menschen begreifen nicht, daß alles, was du als Berater machst, in ihrem Interesse ist. Es ist Liebe, aber man wird behandelt wie ein Vergewaltiger. ÖLLERS Ich hätte nicht so schnell aufgeben sollen. NIEDERLÄNDER Ich könnte Bundestagsabgeordneter sein. In ein paar Jahren wäre ich Staatssekretär. BIANCA (zu Öllers) Was waren das für Wettbewerbe? ÖLLERS Hm...Kennst du das HolocaustMahnmal? Meine Idee war, die Straßen und Plätze im Regierungsviertel alle nach Konzentrationslagern zu benennen... BIANCA Wie alt warst du denn da? ÖLLERS ...16?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


64 30

CONTINUED: (7)

30

BIANCA

...ne richtig bescheuerte Idee. ÖLLERS Wenn ich gewonnen hätte, würde das Kanzleramt jetzt in der Buchenwaldstrasse stehen. Und der Reichstag am Auschwitzplatz... Ich hab nicht mal ne Eingangsbestätigung gekriegt. BIANCA Stell dir mal vor, das hätte Schule gemacht. ÖLLERS Dann gäb's vielleicht nur noch Auschwitzplätze und Buchenwaldstrassen. BIANCA ...und Mauthausenstrassen ...und Ravensbrückstrassen... ÖLLERS ...Theresienstadtstrassen, Dachaustrassen... BIANCA ...Majdanekstrassen, Flossenbürgstrassen... BIANCA (CONT'D) Ach, Öllers. ÖLLERS Glaubst du, es ist zu spät, um noch Künstler zu werden? BIANCA Nein. Dafür ist es nie zu spät.

X4C

LAGOS/NIGERIA -

KINDERGARTEN - I/T

VORMALS BILD 31 Ein nigerianischer Kindergarten. Ungefähr fünfzehn drei- bis fünfjährige spielen in einem großen, lichtdurchfluteten Raum. Eine afrikanische Kindergärtnerin erklärt zwei Mädchen, wie man eine Schleife macht, um den Schuh zuzubinden.

ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de

X4C


65

32

NIGERIA - KONFERENZRAUM - I/T

32

Foto-Auschnitte von lächelnden schwarzafrikanischen Textilarbeiterinnen in ihrem Betrieb, an ihren Webstühlen, in der Färberei ect. Die Fotos wechseln sich ab, die Kamera entfernt sich langsam. Der Diaprojektor, der diese Fotos an eine Wand wirft, wird von einer jungen Einheimischen in Businessoutfit bedient (ASA ONOCHI, 24), die an einem Ende eines Konferenztisches sitzt. Am anderen Ende sitzt Vincent AKUME (64), ein einheimischer Geschäftsmann in Anzug und Krawatte. Dazwischen Öllers, Bianca und Niederländer. Einblende: LAGOS, NIGERIA Niederländer beugt sich zu Bianca und flüstert ihr auf deutsch zu. NIEDERLÄNDER Wann ist die Videokonferenz mit den Schweizern? BIANCA Vierzehn dreißig. In zwei Stunden. NIEDERLÄNDER In einer Stunde müssen wir durch sein mit diesem Schwachsinn hier. Der Bildervortrag endet mit einem Gruppenbild, auf dem alle in die Kamera lächeln und winken. Die junge einheimische Frau schaltet das Licht an. AKUME The enterprise has been established by my father. You want to see him? I have photographies. Er reicht ein paar Fotos über den Tisch. Öllers sieht sie sich widerwillig an. ÖLLERS Mister Akume: we feel deep respect for the achievements of your family. Men like you made this country what it is. But the preconditions have changed. AKUME Why?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


66

32

CONTINUED:

32

NIEDERLÄNDER Why? "Why" signifies global incomprehension. From a psychologic point of view "why" is an agression. AKUME But YOU kept telling us that opening towards the Investors would strenghen our market position. NIEDERLÄNDER We always tried to help you. BIANCA It has been the right approach. We would give you the same advice again. You recapitalized your inefficient company, you streamlined your structures. I know the figures. Very impressive. ÖLLERS That's right. But I'm afraid it's not enough for our client. AKUME We'll work even stronger. ÖLLERS I believe you. I'm sure you'll lead your company into a great future. But all this is of no relevance anymore for our recommendation. Akume springt auf und beugt sich über den Tisch. AKUME Your client is our only employer. You know exactly you're ruining us! How often have you been outside of this hotel? Er schiebt Öllers Laptop zur Seite, der fast vom Tisch fällt. Öllers kann ihn gerade noch festhalten. AKUME (CONT'D) You're a liar! You lie to my face! Akume versucht, Öllers ins Gesicht zu schlagen. Aber Niederländer fällt ihm von der Seite in den Arm. NIEDERLÄNDER Please! Mister Akume! We're consultants. We're no criminals.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


67 32

CONTINUED: (2)

32

Öllers greift demonstrativ zum Telefon.

ÖLLERS I'm now going to call the security. Is that what you want? This conversation is over. Akume greift nach seiner Tasche, stopft die Familienfotos hinein und verlässt wortlos den Raum. Asa Onochi macht die Tür hinter ihm zu und bleibt im Zimmer stehen. ÖLLERS (CONT'D) Yes? ASA ONOCHI I don't want to stay here. Please take me with you. ASA ONOCHI (CONT'D) I have a master degree in economics. I'm fluent in four languages. BIANCA Misses... ASA ONOCHI Miss... I'm not married. Die junge Frau fängt an sich auszuziehen. ASA ONOCHI (CONT'D) I'm a virgin. BIANCA No! ASA ONOCHI I don't have AIDS. Bianca springt auf und stellt sich vor die Junge Frau, die aber weiter ihre Bluse aufknöpft. BIANCA Unternehmt doch was! Öllers nimmt wieder das Telefon in die Hand und ruft die Rezeption an. ÖLLERS (ins Telefon) We need the security service. Room 8412.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


68 32

CONTINUED: (3)

32

Die Frau zieht sich weiter aus.

BIANCA No! You're not going to convince us with this! Bianca umarmt sie, um sie daran zu hindern sich weiter auszuziehen. BIANCA (CONT'D) I am your friend! ASA ONOCHI No! No! Please! Sie versucht, Bianca abzuschütteln. Es entsteht ein absurdes Gerangel. BIANCA Macht ihr jetzt endlich mal was? ÖLLERS (ins Telefon) It's urgent. 33

NIGERIA -

KONFERENZRAUM - I/T

33

Bianca steht am Fenster des Konferenzraums und starrt hinaus. Ihr Gesicht ist zerkratzt. Öllers tritt von hinten an sie heran. ÖLLERS Scheiß drauf. Das war nicht schön. Einer muß es machen. BIANCA Ja. Ich kenn die Zahlen auch. Niederländer sitzt am Konferenztisch nebenan und prüft über die Kamera des Konferenzmonitors seinen Krawattenknoten. NIEDERLÄNDER Wie seh ich aus? Ist die Karawatte zu gelb? Bianca geht zu ihm hinüber. BIANCA Tadellos. Du bist der Schönste. NIEDERLÄNDER Ja. Ich bin der Schönste. Noch zwei Minuten.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


69 33

CONTINUED:

33

Öllers steht immer noch am Fenster.

ÖLLERS Der schönste Arbeitslose in ganz Nigeria. Niederländer droht Öllers mit dem Zeigefinger. NIEDERLÄNDER He! Öllers! Positive Thinking! Klar? Zieh uns hier nicht runter mit deiner Depri-Scheiße. ÖLLERS Ich geb mir Mühe. Öllers und Bianca setzen sich neben Niederländer vor den Monitor und warten. BIANCA Oh Gott. Mein Gesicht ist ja total zerkratzt. ÖLLERS Mach die Haare drüber. Er arrangiert Biancas Haare über den Kratzern. ÖLLERS (CONT'D) So gehts. Bianca betrachtet das Ergebnis. Ist nicht zufrieden. Sie springt auf und holt ihre Handtasche von der Garderobe. ÖLLERS (CONT'D) Ich finde, du siehst unmöglich aus mit der gelben Krawatte. NIEDERLÄNDER Leck mich. Ich bin der Schönste. Bianca kommt mit einem Schminktäschchen zurück. Vor der Kamera überdeckt sie sich die Kratzer. Auf dem Monitor erscheint ein Bild: JOHN SCHERNIKAU, der Managing Director der neuen Company, ein sympathischer Typ, Ende 40. SCHERNIKAU (deutsch mit amerikanischem Akzent) Hallo allerseits. Ich bin John Schernikau, euer neuer Boss. Schernikau winkt. Die Berater winken zurück.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


70 33

CONTINUED: (2)

33

UNISONO

Hi, John. SCHERNIKAU Okay, wenn es euch nichts ausmacht, kommen wir gleich zur Sache. Wisst ihr, was das ist? Er hält einen Papierstapel hoch und wedelt damit herum. SCHERNIKAU (CONT'D) Das sind eure Verträge. Ihr werdet Partner. Ich bin hocherfreut, euch persönlich an Bord zu holen. NIEDERLÄNDER Wir werden Partner? SCHERNIKAU Ja, und wir reden hier von einer echten EquityPartnerschaft, mit Kapitalbeteiligung. BIANCA Einfach so? SCHERNIKAU Das hängt von euch ab. Er reicht die Verträge aus dem Bild. SCHERNIKAU (CONT'D) Wir beamen sie euch rüber. BIANCA Darf ich fragen, wo Sie gerade sind? SCHERNIKAU Wo bin ich? Fantastische Frage. Schernikau dreht den Kopf zur Seite und redet mit jemandem außerhalb des Bildes. Er nickt und dreht sich wieder nach vorne. SCHERNIKAU (CONT'D) Bäume haben Wurzeln, aber Menschen haben Beine. Findet ihr nicht? Afghanistan, ich bin in Afghanistan. Großartige Menschen hier, aber ineffizient. Zum Beispiel Selbstmordattentäter: Jeder zweite Sprengstoffgürtel geht zu früh hoch. Und warum? (MORE)

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


71 33

CONTINUED: (3)

33

SCHERNIKAU (CONT'D) Bevor die Kämpfer in den Krieg ziehen, schreibt die Tradition eine brüderliche Umarmung vor. Bumm. Wenn die keine Hilfe von uns brauchen, wer dann? Bei Schernikau im Hintergrund Gelächter. ÖLLERS Sollen wir sofort unterschreiben? SCHERNIKAU Habt ihr einen Scanner? Die Berater nicken. SCHERNIKAU (CONT'D) Schickt den unterschriebenen Vertrag gleich zurück. Dann ist es amtlich. NIEDERLÄNDER Na ja, aber ... SCHERNIKAU Freunde, das ist was für Chancenergreifer. Wenn das allerdings nicht euer Ding ist,... vergessen wir das. Schwamm drüber, diese Konferenz hat nie stattgefunden, dieses fantastische Angebot wurde nie gemacht, und ihr vergammelt in... wo? BIANCA Lagos. Den Chairman schüttelt es. SCHERNIKAU Eure Entscheidung. ÖLLERS So war das nicht gemeint. Ich kann sofort unterschreiben. SCHERNIKAU Mir persönlich reicht ein Handschlag. Verträge zwingen Menschen zu Handlungen, die sie nicht wollen. Unter uns, ich kann mir weiß Gott Besseres vorstellen, als diesem Anwalt Geld in den Rachen zu schmeißen...

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


72 33

CONTINUED: (4)

33

Dabei deutet er mit dem Daumen verschwörerisch auf jemanden, der sich außerhalb der Kamerareichweite befindet. SCHERNIKAU (CONT'D) Sein Haus ist größer als meins. Ist das zu fassen? Noch Fragen? BIANCA Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. SCHERNIKAU Davon gehe ich aus. Wir sehen uns im nächsten Level. Schernikau tippt was in seinen Laptop. Der Bildschirm wird schwarz. NIEDERLÄNDER Positive Thinking. Er küsst seine gelbe Krawatte.

34

NIGERIA - KONFERENZRAUM - I/T

Auf dem Arbeitstisch neben dem Scanner unterschreiben Öllers und Niederländer ihre Verträge. Hier ... hier ... und hier. BIANCA Ich weiß nicht, ob ich's machen soll. ÖLLERS Bist du bescheuert?

Niederländer legt die erste Seite seines Vertrages in den Scanner und drückt auf Start. NIEDERLÄNDER Selbst wenn der Vorstand sich's in 'ner Woche anders überlegt und die dich wieder rauswerfen - Ist dir klar, was für eine Abfindung du dann kassierst? Und das ist der worst case. ÖLLERS Du kannst gar nicht verlieren. Das ist wie Bargeld. Bianca nimmt ihren Vertrag in die Hand und lässt die Seiten durch die Finger gleiten.

ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de

34


73

35

NIGERIA - ÖLLERS HOTELZIMMER - I/DÄ

35

Öllers öffnet die Tür seines Zimmers. Er telefoniert. Draußen geht die Sonne unter. ÖLLERS ...Margarete. Es ist eine besondere Situation. Sie will nicht mit mir sprechen, ok. Aber das ist was Wichtiges. Eine positive Nachricht. Das wird sie interessieren. ...Gut, sie soll mich zurückrufen, kannst du ihr das ausrichten? Ja, schreib's ihr auf. ...Gut. ...Gibst du Anton einen Kuss von mir? ... Niederländer wummert an die Tür. NIEDERLÄNDER (OFF) Mach auf! Party-Polizei! ÖLLERS ...Mach's gut, ja? ...Grüß Werner auch. ...Und richte es ihr aus. NIEDERLÄNDER (OFF) Ich kann dich hören! Öllers geht zur Tür, um sie zu öffnen. ÖLLERS ...ja, bis dann. ...Tschau. Öllers legt auf. Niederländer stürmt ins Zimmer. Er schiebt einen Servierwagen mit einem Eiskühler, Gläsern, et cetera. Im Kühler steht eine Flasche französischer Wodka. NIEDERLÄNDER Na, Partner? Wie ist die Stimmung? ÖLLERS Geht so. Irgendwie macht sich so eine Ruhe in mir breit. NIEDERLÄNDER Ruhe? Spinnst du? Jetzt wird der Rahm abgeschöpft! Niederländer gießt ein. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Prost! Öllers stößt mit ihm an.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


74 35

CONTINUED:

35

NIEDERLÄNDER (CONT'D) He, was ist? Wir haben gewonnen! ÖLLERS Stimmt. Prost.

Sie stoßen an. NIEDERLÄNDER Wie wär's mit ein paar Ladies? Hm? Ne kleine Hotelzimmerparty? ÖLLERS ...na klar. Sie stoßen nochmal an. 36

NIGERIA -

BIANCAS

HOTELZIMMER - I/N

36

Bianca liegt auf dem Bett und liest in einem NigeriaReiseführer. Draußen ist es inzwischen dunkel. Auf dem Tisch liegt der Vertrag. Sie nimmt das Telefon neben dem Bett und wählt. BIANCA ...Öllers! Wie sieht's aus, habt ihr was vor? Wollen wir nicht noch raus? Kleine Feier? Ich weiß ein Restaurant. Nicht weit. Sudanesisches Essen. ...Ach komm. Wo ist'n Niederländer? ...Bei dir? ...Ich komm mal rüber. ...Wie, geht nicht...

37

NIGERIA - HOTELFLUR VOR ÖLLERS ZIMMER

37

Bianca bleibt vor Öllers Zimmer stehen. Von drinnen laute ClubMusik. Sie klopft ein paar mal. Öllers öffnet die Tür. Er hat schon ordentlich Schlagseite. BIANCA Habt ihr was zu trinken? ÖLLERS Komm rein. Aber krieg keinen Schreck. Wir haben Besuch. BIANCA Habt ihr die Zimmermädchen eingeladen?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


75

37

CONTINUED:

37

ÖLLERS So ungefähr. 38

NIGERIA - ÖLLERS HOTELZIMMER - I/N

38

Bianca kommt in das Zimmer. Wirklich laute House-Musik. Niederländer steht mit einer jungen, afrikanischen Frau (SARALINA) vor dem Fenster und spielt an seinem Laptop den DJ. Er macht alberne Scooter-Posen und brüllt "How much is the fish", "Party people in the house" und Ähnliches. Saralina kopiert seine Posen und lacht. Eine zweite Frau (MAGDALENA) sitzt auf dem Sofa und bereitet mehrere Lines Kokain auf dem Couchtisch vor. Eine zweite Flasche Wodka steht halbvoll vor ihr. Öllers und Niederländer sind blau. ÖLLERS Kleine Party. Bianca schüttelt den Kopf. BIANCA Ihr habt ja wohl wirklich Einen an der Waffel. Niederländer bemerkt sie und dreht die Musik leiser. ÖLLERS Entspann dich. Die beissen nicht. Koks? Wodka? NIEDERLÄNDER Saralina, this is Bianca. Bianca, this is Saralina. Bianca got promoted, too, even though she doesn't look very happy. ÖLLERS Vielleicht können wir jetzt nochmal über die Musikauswahl sprechen, Niederländer? BIANCA Gib mir bitte was zu trinken. Sie setzt sich auf das Sofa neben Magdalena. Öllers gibt ihr ein Glas Wodka und setzt sich dazu. Niederländer dreht die Musik wieder auf und tanzt johlend mit Saralina. Bianca versucht, mit Magdalena ein Gespräch anzufangen. Sie müssen gegen die Musik anbrüllen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


76 38

CONTINUED:

38

BIANCA (CONT'D) Hi. I'm Bianca. What's your name?

MAGDALENA Magdalena. BIANCA Where are you from? MAGDALENA Ivory Coast. BIANCA Sorry? MAGDALENA Ivory Coast. Cote d'Ivoire. BIANCA Ah. Im Hintergrund knutscht Niederländer mit Saralina. Öllers sieht den beiden zu und schenkt sich nochmal ein. An Biancas Gespräch mit Magdalena will er sich nicht beteiligen, obwohl er auf demselben Sofa sitzt. Ihm ist die ganze Situation vor Bianca etwas unangenehm. Die Musik plärrt. MAGDALENA You want some Coke? Twenty Dollars one line. Good Quality. BIANCA You sell it? MAGDALENA It's my side business. My boss don't know. You want it? BIANCA No. Thanks. (zu Niederländer) Macht ihr öfter solche Parties? ÖLLERS Geht so. Plötzlich geht die Musik aus. Es wird dunkel. Stromausfall. Draußen hört man eine Explosion und danach unverständliches Megaphon-Geschrei. Vereinzelte Schüsse. Ein Notlicht an der Decke springt an. Magdalena schabt das Kokain auf dem Couchtisch zusammen und verstaut es in einem Briefchen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


77

38

CONTINUED: (2)

38

BIANCA What's that? SARALINA Religious trouble. Muslims. We have to go. NIEDERLÄNDER Noooo! BIANCA Muslims? What kind of Muslims? SARALINA We call them Talibans. They don't like us. MAGDALENA Sorry. Next time. Saralina und Magdalena klauben ihre Sachen zusammen. Sie haben es plötzlich sehr eilig. BIANCA Was ist da draußen los? ÖLLERS Dschihad! It's the sound of dschihad! Niederländer versucht, Saralina umzustimmen und läuft ihr in Richtung Tür hinterher. NIEDERLÄNDER Saralina, sweetheart! Maybe you better don't leave the hotel now. BIANCA Wir müssen sie verstecken! ÖLLERS Sei doch mal ein bisschen tolerant anderen Kulturen gegenüber! Die leben hier nach ihren eigenen Regeln.

Niederländer läuft den beiden Afrikanerinnen nach auf den Flur. Die Tür fällt ins Schloss. Bianca und Öllers sitzen allein auf dem Sofa. Draußen wieder Megaphon und vereinzelte Schüsse. ÖLLERS (CONT'D) Dein Moralimperialismus bringt die hier auch nicht weiter. (CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


78 38

CONTINUED: (3)

38

BIANCA Glaubst du, ja? Sie sehen sich eine Weile an, dann fallen sie übereinander her und beginnen, wild zu knutschen. X4D

LAGOS/NIGERIA - POLIZEISTREIFE - I-A/N

X4D

Lagos, Nigeria: Perspektive vom Rücksitz eines PolizeiStreifenwagens, der durch das nächtliche Lagos fährt. Überall Menschen.

39

NIGERIA - NIEDERLÄNDERS HOTELZIMMER - I/T

39

Der Morgen danach. Niederländer in Rennkleidung auf seinem Fahrad. In der Ferne hört man vereinzelte Schüsse. Er fährt auf den Rollen und mit dem Laptop vor sich eine virtuelle Bergstrecke ab. Er atmet schwer und gleichmäßig. Der Schweiß tropft auf den Teppich. NIEDERLÄNDER Partner! Er steigt in die Pedale, um den letzten Anstieg zu nehmen.

40

NIGERIA - ÖLLERS HOTELZIMMER - I/T

40

Öllers liegt in einem Hotelbademantel in seinem Bett und schläft. Die Bettdecken sind zerwühlt. Im Badezimmer hört man jemanden duschen. Öllers Mobiltelefon klingelt. Öllers wacht auf, tastet seinen Nachttisch ab, findet das Telefon, reibt sich seine verklebten Augen, um etwas sehen zu können, räuspert sich und nimmt ab. ÖLLERS Sophie! Schön, daß du... warte mal... nein, hab ich nicht... Obwohl man nicht versteht, was seine Frau ihre Erregung.

sagt,

hört man

Bianca kommt aus dem Badezimmer, frisch geduscht, mit einem Handtuchturban. Sie sucht ihre Klamotten zusammen, die überall auf dem Boden verteilt sind. ÖLLERS (CONT'D) ...He, warum sollte ich deine Kreditkarte sperren lassen? ... Och komm, das traust du mir zu? ...Was weiß ich? (MORE) (CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


79 40

CONTINUED:

40 ÖLLERS (CONT'D) Vielleicht hast du das Limit überzogen? ...Jaja ...Sag mal, spinnst du? ... Jetzt...

Sophie hat aufgelegt. Bianca setzt sich auf die Bettkante und zieht sich ihre Strumpfhosen an. BIANCA Deine Frau? ÖLLERS Ihre Kreditkarte funktioniert nicht. Sie denkt, ich hab sie sperren lassen, um sie zu bestrafen. BIANCA Und? Hast du? Blick von Öllers. Bianca lässt sich in die Kissen sinken. BIANCA (CONT'D) Sag mal, hast du mich geschlagen, während ich geschlafen habe? ÖLLERS Nicht, daß ich wüsste. BIANCA Mir tut alles weh. ÖLLERS Du siehst auch wirklich Scheiße aus. Von draußen eine Maschinengewehrsalve. BIANCA Können die nicht woanders rumballern? Öllers wurschtelt in einer Schublade neben dem Bett und findet ein kleines Fläschchen mit Pulver. Er mischt etwas davon mit Wasser und hält Bianca das Glas hin. ÖLLERS Hier! Gegen den Kater. Bianca nimmt das Glas und riecht daran. BIANCA Igitt. Was ist das?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


80 40

40

CONTINUED: (2)

ÖLLERS Traditionelle Chinesische Medizin.

BIANCA Sag schon! ÖLLERS Diceros bicornis. BIANCA Wie bitte? ÖLLERS Spitzmaulnashorn. Spitzmaulnashornpulver. BIANCA Du weißt aber schon, dass das Spitzmaulnashorn auf der roten Liste steht. ÖLLERS Oh Gott, das hatte ich ganz vergessen: Wir haben die Erde von Bianca März ja nur geborgt. Wieder eine Maschinengewehrsalve. BIANCA Ach, Scheiß drauf. Sie trinkt das Glas in einem Zug aus. Es klopft an der Tür. Öllers steht auf, bindet sich den Bademantel zu und öffnet die Tür. Niederländer kommt auf seinem Rennrad ins Zimmer gefahren. NIEDERLÄNDER Hi! ÖLLERS Hi. Öllers geht auf die Toilette. Niederländer sieht Bianca halb angezogen und mit dem Handtuchturban auf dem Bett liegen. NIEDERLÄNDER Na, Sportsfreunde? Hab ich was verpasst? BIANCA Morgen. Öllers ruft aus dem Bad.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


81 40

40

CONTINUED: (3)

ÖLLERS (OFF) Bleib uns blos mit deiner guten Laune vom Leib, Niederländer. Niederländer radelt in kleinen Kreisen durch das Zimmer. NIEDERLÄNDER Ich bin tatsächlich extrem gut gelaunt. Hier riecht's übrigens nach Kotze. BIANCA Das bin ich. NIEDERLÄNDER Ah so. Öllers kommt aus dem Bad zurück ins Zimmer. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Und ihr? Seid euch ein bisschen näher gekommen? ÖLLERS Spar dir einfach die Kommentare. NIEDERLÄNDER Die Company hat da ziemlich klare Vorgaben. BIANCA Führ dich nicht auf wie ein Idiot! NIEDERLÄNDER Ist ja gut. Ich sag keinem was. Leute, wir sind Partner! Ich hab heut morgen als Erstes alles meinem Anwalt geschickt. Der checkt gerade den Vertrag. Und wie es weitergeht. Öllers lässt sich aufs Sofa fallen. ÖLLERS Eigentlich ist die Sache klar: Der neue Eigentümer will die gemergte Company neu aufstellen, aber die alten Kunden nicht verschrecken. Dafür brauchen sie uns. Unser Kapital sind unsere Beziehungen zu unseren Clients. NIEDERLÄNDER Wir sollten die anrufen. Gute Neuigkeiten, die Company stellt sich breiter auf, bla bla.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


82 40

40

CONTINUED: (4)

ÖLLERS Besser: Wir fliegen hin und reden persönlich mit denen.

NIEDERLÄNDER Ohne das vorher abzuklären? ÖLLERS Mit wem willst du das abklären? Das sind unsere Kunden. Ich brauch nen Kaffee. Öllers nimmt das Zimmertelefon in die Hand wählt eine Nummer. Niederländer denkt nach. ÖLLERS (CONT'D) (ins Telefon) Room service? ... continental breakfast, coffee, please. Suite 8637. For three persons. Thank you. NIEDERLÄNDER Du hast recht. Ich ruf das Reisebüro an. Er nimmt sein Telefon aus der Gesäßtasche seines Rennanzugs und wählt. NIEDERLÄNDER Frank Niederländer. Tag. ...Checken sie uns drei Flüge Lagos-Hamburg heute abend oder morgen früh? ... Ja, rufen sie mich an. ... First Class. ...Danke. Er legt auf. ÖLLERS First Class? NIEDERLÄNDER Wir sind Partner. Natürlich First Class. Von draußen wieder Schüsse. Gedämpfte Lautsprecherstimmen machen Durchsagen. ÖLLERS Was ist denn da blos los. Öllers geht zum Fenster und sieht nach unten. ÖLLERS (CONT'D) Ein Lautsprecherwagen. Die Straßen sind leer. (MORE)

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


83 40

CONTINUED: (5)

40

ÖLLERS (CONT'D) Hab ich hier noch nie gesehen. Lagos ist ne Zehn-Millionen-Stadt. NIEDERLÄNDER Ruf doch mal im Back Office an. Die sollen mal recherchieren, was hier los ist. ÖLLERS Stimmt. Die sollen mal was tun für ihr Geld.

Öllers geht zum Nachttisch, nimmt sein Telefon und wählt. Währenddessen klingelt Niederländers Telefon. ÖLLERS (CONT'D) Hi. Öllers hier. Könnt ihr mal recherchieren, wir sind hier in Lagos, Nigeria, im Jinshan. Es hört sich ein bisschen nach Unruhen auf den Straßen an. Viele Schüsse und so. Könnt ihr mal... Aha...

NIEDERLÄNDER Niederländer. Ja ... Da muß ein Fehler vorliegen. ...Ja ...Haben sie die andere... ...Ja ...Unmöglich ...Ok, passen sie auf, ich klär das ab und melde mich wieder.

Beide legen gleichzeitig auf.

ÖLLERS (CONT'D) Die sagen, wir sollen mal Nachrichten kucken. NIEDERLÄNDER Das war das Reisebüro. Alle meine Kreditkarten sind gesperrt. Keine Buchung möglich. ÖLLERS Was? NIEDERLÄNDER Keine Ahnung. Da läuft irgendwas schief. ÖLLERS Meine Frau hat mich heute morgen angerufen, daß ihre Karte gesperrt wurde.

Niederländer geht ins Nebenzimmer an den Arbeitstisch und klappt ein Laptop auf. Öllers versucht, den Fernseher anzuschalten. Es kommt nur Rauschen. Bianca, die die ganze Zeit auf dem Bett gelegen hat, richtet sich auf und zieht sich an.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de

*


84 40

CONTINUED: (6)

40

Niederländer liest auf dem Laptop-Monitor.

NIEDERLÄNDER Wir werden verklagt. BIANCA Was? NIEDERLÄNDER ... Wie allmählich deutlich wird, hat die Unternehmensberatung bla bla bla Zahlen frisiert und Jahresberichte recht kreativ gestaltet. Gierige Investoren nahmen alles für bare Münze, und den letzten bissen die Hunde bla bla bla Managing Director John Schernikau drängte seine Aktionäre bis fast zum bitteren Ende, "langfristig" zu investieren und nichts zu verkaufen, während er selber einen Großteil seiner Aktien absetzte... Bla bla bla ... Das US- Justizministerium ermittelt jetzt wegen Betrugs... Öllers macht den Fernseher aus. NIEDERLÄNDER Als Partner sind wir in der Haftung. Die USBehörden haben unsere Konten sperren lassen. Die haben uns abgelinkt wie drei Schüler auf dem Pausenhof. ÖLLERS Mann, sind diese Amis schnell. BIANCA Ich geh mal kurz in mein Zimmer. Bin gleich wieder da. Niederländer uns Öllers - immer noch in Rennmontur und Bademantel - nicken mit dem Kopf. Bianca geht ab. NIEDERLÄNDER Erinnerst du dich, was Bianca nach ihrem Gespräch mit seiner Heiligkeit gesagt hat? Daß er damit angegeben hat, wieviel ihm der Deal einbringt? Der wusste Bescheid, ich schwör's dir. Die Partner haben kassiert und uns über die Klinge springen lassen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


85 40

CONTINUED: (7)

40

ÖLLERS Hellinger. Vielleicht hat Hellingers Tod was damit zu tun.

Etwas fliegt mit einem dumpfen Knall an die Scheibe. Dann eine Explosion. 41

NIGERIA -

BIANCAS

HOTELZIMMER - I/T

41

Bianca packt wie besessen Klamotten in ihren Rollkoffer. Dabei telefoniert sie. Draußen vor dem Fenster Rauchschwaden. BIANCA ...birth date sexteenth of juli eightyfive. ...card number ...hold on a sec... Sie kramt in ihrer Brieftasche, findet ihre Kreditkarte und liest vor. BIANCA (CONT'D) ...4982 6642 3546 8821. ...yes. ...secrutity number ...365. ...yes. ...yes please. ...the flight is cancelled? But why? ...listen, find me a outgoing flight from Lagos to any destination in Europe, as soon as possible. ...no, doesn't matter

Auf ihrem Schreibtisch liegt immer noch ihr Vertrag neben dem Scanner. Immer noch telefonierend, schließt sie ihren Koffer, nimmt ihre Tasche und öffnet die Zimmertür. Vorsichtig sieht sie nach links und rechts. Draußen sind Schüsse zu hören. 42

NIGERIA - HOTELFLUR

VOR FAHRSTUHL - I/T

42

Bianca läuft mit ihrem Rollkoffer in der einen und dem Telefon in der anderen Hand den Flur entlang. Sie versucht, leise zu sprechen und sieht sich immer wieder um. BIANCA ... Paris, Air France. That's good. ...That's in around three hours. Perfect. ... Sie biegt um die Ecke zu den Fahrstühlen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


86 42

CONTINUED:

42

Niederländer steht dort an sein Rennrad gelehnt und erwartet sie. NIEDERLÄNDER Bianca. Schatz. Wo willst du denn hin? Bisschen Sightseeing? Die Beine vertreten? Bianca beendet ihr Telefonat.

43

NIGERIA - ÖLLERS HOTELZIMMER - I/T

43

Öllers, immer noch im Bademantel, sitzt vor seinem Laptop und liest. Die angelehnte Tür springt auf, Niederländer schiebt Bianca vor sich her in das Zimmer, seine Hand in ihrem Nacken. Sie hat vorher ein paar Schläge ins Gesicht kassiert. Niederländer lässt die Tür hinter sich ins Schloss fallen. NIEDERLÄNDER Schau mal, wen ich gefunden habe. Auf dem Weg zum Flughafen. Niederländer stößt Bianca auf einen Sessel. BIANCA Irre heiß hier. ÖLLERS Die Klimaanlage ist ausgefallen. Draußen Schüsse und eine Granate. Es klopft an der Tür. PAGE (OFF) Room service. Your breakfast, Sir. Niederländer öffnet die Tür. Ein afrikanischer Page mit einem Servierwagen kommt in das Zimmer. Er bringt Kaffee, Brötchen, Marmelade ect. Das Handy des Hotelpagen klingelt, während er auf dem Couchtisch serviert. NIEDERLÄNDER Why don't you answer the phone? Der Hotelpage serviert weiter.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


87 43

43

CONTINUED:

NIEDERLÄNDER (CONT'D) Take your mobile out and switch it off. We wait. Das Klingeln hört von selbst auf. Das ominöse Handy fängt wieder an zu klingeln. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Answer it. It doesn't matter. Maybe it's an important call. Maybe you want to tell us, why this call is so urgent? No? ÖLLERS Kannst du die armen Schweine nicht mal in Ruhe lassen? NIEDERLÄNDER Bin ich jetzt der Böse? (zum Hotelpagen) What's your name? HOTELPAGE My name is Amos, Sir. NIEDERLÄNDER Amos. I'm sure you want to put a smile on our faces, don't you? HOTELPAGE Yes, Sir. NIEDERLÄNDER Do you see a smile in my face? Das Telefon klingelt immer noch. Niederländer zieht den Pagen am Ohr. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Answer the phone! Go on! Der Page versucht, sich Niederländers Griff zu entwinden. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Why is it so urgent? Tell me! Der Page schafft es, Niederländer abzuschütteln. Niederländer verpasst ihm einen Tritt, so das er in der Ecke landet. NIEDERLÄNDER (CONT'D) Your job is going to be replaced by a robot, you know that? Der Page rappelt sich auf und rennt aus dem Zimmer.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


88

43

CONTINUED: (2)

43

ÖLLERS Geht's dir jetzt besser?

NIEDERLÄNDER Das kann man doch nicht durchgehen lassen. Öllers nimmt sich einen Kaffee. Er und Niederländer sehen Bianca an. BIANCA Ich hab den Vertrag nicht unterschrieben. NIEDERLÄNDER Aha. Und warum nicht? Was hast du gewusst? BIANCA Gar nichts. Niederländer macht einen Schritt auf sie zu und droht ihr. NIEDERLÄNDER Bullshit! Was hast du gewusst? BIANCA Ich hatte kein gutes Gefühl. Das ist alles. NIEDERLÄNDER Kein gutes Gefühl? Du hattest kein gutes Gefühl? Ist das dein Kriterium, wenn du Entscheidungen triffst? Wie bist du denn Berater geworden? BIANCA Entschuldigung mal! Das war doch klar, daß da was nicht stimmt. Wir bekommen alle drei Partnerverträge, während unsere Company geschluckt wird. Einfach so. Ja, da höre ich dann auf mein Gefühl. NIEDERLÄNDER Und warum hast du uns nicht an deinen Gefühlen teilhaben lassen? BIANCA Ich hab's euch gesagt! Aber ihr wart ja nicht zu bremsen! Öllers mischt sich ein.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


89 43

CONTINUED: (3)

43

ÖLLERS Okay. Schluss jetzt. Wie geht's weiter. Niederländer und ich haben wegen diesen Scheißverträgen einen internationalen Haftbefehl am Arsch. Unsere Konten sind gesperrt, keiner gibt uns einen Cent. Da draußen bricht gerade ein Bürgerkrieg aus. Die Sicherheitsfirma, die für unsere Evakuierung zuständig ist, ist nicht mehr zuständig, weil es keinen Rechtsnachfolger für ihren Auftraggeber gibt. Draußen wieder Schüsse. Man hört Schreie. ÖLLERS (CONT'D) Du mußt uns helfen. Bianca betastet ihr angeschwollenes Gesicht. BIANCA Und wie bitte? ÖLLERS Du buchst uns Flüge hier raus mit deiner Kreditkarte. Bianca denkt einen Moment nach. NIEDERLÄNDER Na los! Die Nummer vom Reisebüro hast du ja noch gespeichert. BIANCA ...wisst ihr, ob Nigeria ein Auslieferungsabkommen mit den USA hat? Wenn ja, kommt ihr am Flughafen noch nicht mal durch die erste Sicherheitskontrolle. NIEDERLÄNDER Ich glaube, die haben im Moment am Flughafen dringere Sachen zu tun als Internationale Haftbefehle. BIANCA Wenn ihr's riskieren wollt... Habt ihr mal bei der deutschen Botschaft angerufen? NIEDERLÄNDER Du versuchst, Zeit zu schinden!

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


90 43

CONTINUED: (4)

43

BIANCA ...Ich versuch, euch zu helfen!

ÖLLERS Okay, vielleicht hast du recht. Ich ruf bei der Botschaft an. (zu Niederländer) Kann dein Anwalt vielleicht was zu diesem Strafbefehl sagen? Wohin wir fliegen können, ohne daß die uns einbuchten? NIEDERLÄNDER So ein Quatsch! Und was soll die Alternative sein außer fliegen? ÖLLERS Was weiß ich? Mietwagen über die grüne Grenze, Söldner anheuern, das sehen wir dann. Ruf jetzt deinen Anwalt an! NIEDERLÄNDER Wir müssen zum Flughafen! Von da kommen wir schon irgendwie weg. Öllers stellt sich vor Niederländer auf. ÖLLERS Ja. Höchstwahrscheinlich müssen wir zum Flughafen. Aber es wäre auch gut, zu wissen, was einen da erwartet, oder? Und wohin wir vielleicht besser nicht fliegen sollten, oder? Niederländer gibt klein bei. Er nimmt sein Telefon, wählt und wartet. Das Zimmertelefon klingelt. Öllers geht ran. ÖLLERS (CONT'D) ...yes? ... Er hört einen Moment zu, dann schaltet er auf Lausprecher, um die anderen mithören zu lassen. REZEPTIONIST (OFF) (Flüsterstimme) ...so please stay in the rooms and behave silently. The situation is not under control. Im Hintergrund hört man laute, arabische Stimmen. Terroristen. Eine Frau weint.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


91 43

CONTINUED: (5)

43

REZEPTIONIST (OFF) (CONT'D) (noch leiser) ...in no case go to the lobby or use the elevators. Stay in the room. The situation down here is not under control... (laute Schüsse beenden den Satz)

Durch den Lautsprecher des Telefons sind weitere Schüsse zu hören. Menschen schreien in Todesangst. Männer schreien in Befehlston. Wieder Schüsse. Plötzlich bricht die Verbindung ab. Besetztzeichen ist zu hören. Die drei sehen sich an. Sie stehen unter Schock. ÖLLERS Scheiße. NIEDERLÄNDER Wir müssen hier raus! Ich sag es schon die ganze Zeit! Ich geh jetzt meinen Koffer packen! 34 Sekunden. Ihr könnt die Zeit stoppen, wenn ihr wollt. Öllers springt auf und hält ihn fest. ÖLLERS Wir sollen im Zimmer bleiben! Hast du es nicht gehört? NIEDERLÄNDER Ich werde nicht in Radlerhosen sterben! Niederländer reißt sich los und stürmt aus dem Zimmer. Bianca kotzt sich auf den Schoß. Sie steht auf, rennt ins Bad und kotzt weiter. Öllers fängt an, zu zittern. ÖLLERS ...ich zieh mir auch was an. Besser ich zieh mir auch was an... Hastig versucht er, sich anzuziehen. Er steht so sehr unter Schock, daß es ihm schwerfällt. Ein paar Stockwerke weiter unten fallen Schüsse. ÖLLERS (CONT'D) Die Botschaft. Botschaft anrufen.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


92 43

CONTINUED: (6)

43

Halb angezogen stolpert er zu seinem Telefon. Er drückt einen Knopf und hält sich das Telefon vor den Mund. ÖLLERS (CONT'D) (überdeutlich) Botschaft der BRD in Nigeria anrufen! Während Öllers sich weiter anzieht, wiederholt das Telefon seinen Befehl. ROBOTERSTIMME ...botchaft der brd in nigeria anrufen... einen moment bitte... Öllers versucht, sich mit zitternden Fingern die Schuhe zuzubinden. Im Badezimmer hört man Bianca wieder kotzen. ROBOTERSTIMME (CONT'D) ...generalkonsulat der bundesrepublik deutschland in nigeria ...wenn sie eine verbindung herstellen möchten, sagen sie bitte ja nach dem signalton... (es piepst) ÖLLERS (schreit) JA! Im Badezimmer fängt Bianca an, laut zu weinen. Öllers stopft wahllos Klamotten in seinen Rollkoffer. Das Telefon hat gewählt, es klingelt auf der anderen Seite der Leitung. Öllers schaut auf, aber es klingelt und klingelt. Er packt weiter. Bianca weint immer hysterischer. Öllers öffnet die Badezimmertür und schreit hinein. ÖLLERS (CONT'D) Hör auf, zu flennen! Es klingelt weiter. Es klopft hektisch an der Tür. NIEDERLÄNDER (OFF) Ich bin's. Öllers öffnet die Tür, Niederländer kommt angezogen und mit gepacktem Koffer ins Zimmer. Er ist außer Atem. NIEDERLÄNDER Hat keiner mitgestoppt, oder? Lasst uns los. Wo ist Bianca?

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


93 43

CONTINUED: (7)

43

ÖLLERS

Im Bad. Am Telefon hört man plötzlich eine Stimme. ÖLLERS (CONT'D) Psst! Die deutsche Botschaft! WEIBLICHE STIMME (OFF) This is the general consulate of the federal republic of germany in nigeria. You are calling outside business hours... ÖLLERS Es ist viertel nach zwölf! WEIBLICHE STIMME (OFF) ... Our office is occupied from monday to friday from 8am to 12am and additionally on thursdays from 2pm to 5pm ... Schüsse sind zu hören. Näher als das letzte Mal. Bianca kommt aus dem Bad. Sie sieht grotesk aus mit ihrem vollgekotzten Businesskostüm, total verheult und mit den Schlägen im Gesicht. BIANCA Wir müssen die Tür verrammeln! Sie versucht, einen Sessel durch den Raum in Richtung Tür zu kanten. NIEDERLÄNDER Nein! Wir müssen hier raus! WEIBLICHE STIMME (OFF) ...for visa affairs please contact our consular service agency. The number is 0-0-2-3-4-1-3-8-8-6-8-3-31... ÖLLERS Wir müssen leise sein! NIEDERLÄNDER Wir müssen jetzt los! Bianca packt Niederländer an den Schultern und versucht, ihm was zu erklären. Dabei muß sie ständig schlucken, ihre Stimme zittert.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


94 43

CONTINUED: (8)

43

BIANCA Niederländer. Hör mir mal zu. Wie willst du denn hier rauskommen? Da unten sind die Terroristen. Du hast das gerade auch gehört. Ich geh da nicht runter. Wir verstecken uns hier. Hinter uns sind die nicht her. Wir sind denen egal, so lange wir ihnen nicht im Weg rumstehen.

NIEDERLÄNDER Öllers, was sagst du dazu? ÖLLERS Die sollen sich alle gegenseitig umlegen. Wir warten, bis der Rauch sich verzogen hat. WEIBLICHE STIMME (OFF) ...in case of emergency please call the following number... ÖLLERS Moment! Er springt auf und sucht Stift und Zettel. WEIBLICHE STIMME (OFF) ...0-0-2-3-4-1-5-4-4-7-7-4-3. Öllers schreibt mit. ÖLLERS ..7743. Ok. Niederländer sieht Bianca an. Er beginnt, zu hyperventilieren. BIANCA (zitternde Stimme) Ganz ruhig. Atmen. Ein und Aus. Langsam. Ein und aus. Drück nicht den Bauch heraus, sondern stell dir vor, dein Atem ist ein stetig aufsteigendes Flugzeug. Öllers legt auf und wählt die neue Nummer. Er wartet mit dem Telefon am Ohr. ÖLLERS Geht natürlich keiner ran. Er wartet weiter. Niederländer setzt sich aufs Sofa und versucht, langsam zu atmen. Dann steht er plötzlich auf und geht ins Badezimmer.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


95 43

CONTINUED: (9)

43

BIANCA Öllers, wir müssen die Tür blockieren.

ÖLLERS Ja. ...ja... Bianca rückt den Sessel an die Tür. Mit dem Telefonhörer am Ohr nimmt Öllers eine Stehlampe und versucht, die Türklinke damit zu blockieren. Stimmen auf dem Flur. Türen werden aufgeschlagen. BIANCA Verstecken! Bianca macht die Schränke auf. Alles zu eng. Sie legt sich hinter das Bett. Öllers hat immer noch das Telefon am Ohr. Er bückt sich neben Bianca, die in die Ecke zwischen Bett und Wand gekrochen ist. ÖLLERS Warum geht da keiner ran? BIANCA Mit wem telefonierst du? ÖLLERS Deutsche Botschaft. Niederländer kommt schwankend aus dem Badezimmer und trocknet sich das Gesicht mit einem Handtuch. Er sieht sich nach Öllers und Bianca um. ÖLLERS (CONT'D) Hier! Niederländer hockt sich neben Öllers. aneinander wie verängstigte Tiere.

Die

Drei

drücken

sich

Sie warten. Öllers lauscht immer noch dem Klingeln in der Leitung. Niederländer versucht, sich an ein Gebet zu erinnern. Die Brocken, die ihm einfallen, rezitiert er murmelnd. NIEDERLÄNDER ... Der Herr ist mein Hirte... Er weidet mich auf einer grünen Aue und... frisches Wasser... Schritte vor der Tür. Stimmen. Jemand versucht, die Tür aufzubrechen, aber die Barrikade hält stand. Die Kamera fährt langsam auf die Tür zu.

(CONTINUED) ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de


96

43

CONTINUED: (10) ÖLLERS (OFF) ...ich hab mich vollgeschissen.

Niederländer versucht, sich zu erinnern. NIEDERLÄNDER (OFF) ...Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich mich nicht, denn du bist bei mir... und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich mich nicht... Die Tür wird aufgeschossen.

ENDE

ALLES AUSSER KONTROLLE / FREQUENT FLYER 4.5 * studio.tv.film GmbH * Bergmannstrasse 102 * 10961 Berlin * 030 61 62 850 * www.studio-tv-film.de

43

ZEIT DER KANNIBALEN  

Ein Drehbuch von Stefan Weigl in der Reihe Deutsche Drehbücher der Deutschen Filmakademie

ZEIT DER KANNIBALEN  

Ein Drehbuch von Stefan Weigl in der Reihe Deutsche Drehbücher der Deutschen Filmakademie