Page 1

Gesellschaft Beruf Sprachen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Interessenten und Teilnehmende, Die traditionelle Volkshochschule bekommt so in der neuen Wissensgesellschaft eine wichtige Bedeutung. Die Referentinnen, Referenten, Kursleiterinnen und Kursleiter bieten ihr spezielles Wissen und sind engagiert bei der Sache. Ein Miteinander im Austausch ist bereichernd für alle Beteiligten.

Spezial

Die Volkshochschule ergänzt die kommunale Bildungslandschaft. Sie arbeitet bedarfsgerecht und kooperiert mit anderen Einrichtungen wie Schulen, Verwaltungen, Vereinen oder Firmen. Die Volkshochschule überwindet damit oft bislang getrennte Bildungsbereiche und sorgt dafür, dass gute Bildungs- Bernd E. Lauerbach partnerschaften im Sinne der Lernenden entstehen. Kreisbeigeordneter

Kultur

Erleben Sie Neues und Interessantes in den Vorträgen, Kursen und Seminaren unserer Volkshochschulen im Landkreis. Machen Sie regen Gebrauch von den Angeboten, die sich auf den folNeben den Lernangeboten im Bereich der Allgemeinbildung, der genden Seiten präsentieren. Verbraucher- und Umweltbildung, der Gesundheitsbildung, der politischen Bildung und der sprachlichen Bildung werden auch für den Beruf nützliche Akzente gesetzt.

Gesundheit

vor Ihnen liegt das neue Programm, welches den Zeitraum bis zu den Sommerferien mit vielen Angebotsmöglichkeiten gestaltet. Lassen Sie sich von den Themen anregen, verfolgen Sie Ihre Bildungsinteressen ortsnah. Denn wohnortnah, am Bedarf ausgerichtet, inhaltlich und organisatorisch nah bei den Bürgern, unbürokratisch, flexibel und an den speziellen Wünschen der Gemeinden orientiert, vervollständigt die Volkshochschule die lokale Bildungslandschaft durch die Weiterbildung.

1


Leiterin: Dr. Ingrid Mai, Dipl.-Päd. Geschäftsstelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße An der Kreuzmühle 2, Zimmer 246, 245, 76829 Landau Geschäftszeiten: Mo bis Mi 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr Do 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Fr 8.30 bis 13 Uhr

Leiterin: Helga Vogelgesang Geschäftsstelle: Altes Rathaus, Weinstraße 86, 67480 Edenkoben Geschäftszeiten: Mo bis Do 9 bis 12 Uhr, Fr von 10 bis 12 Uhr

Leitung: Kerstin Wedmann Geschäftsstelle: Immengartenstraße 24, Verbandsgemeindeverwaltung, 67487 Maikammer Geschäftszeiten: Mo bis Fr 8.30 bis 12 Uhr, Mo 14 bis 18 Uhr Di bis Do, 14 bis 16 Uhr

Helga Vogelgesang, Martina Roth Judith Niederer, Dr. Ingrid Mai

Christian Müller, Helga Schädler

Leiter: Manfred Hammer Geschäftsstelle: Meßplatz 1, Verbandsgemeindeverwaltung, 76855 Annweiler Geschäftszeiten: Mo bis Mi 8.30 bis 12 Uhr, Mo von 14 bis 17.30 Uhr Fr bis 12.30 Uhr, Do geschlossen

Leiterin: Evi Theobald Geschäftsstelle: Obere Hauptstraße 2, Verbandsgemeindeverwaltung, Rathaus, 76863 Herxheim Geschäftszeiten: Mo bis Fr 8.30 bis 12 Uhr, Zimmer 106

Marita Bretz

Evi Theobald

Leiter: Kurt Höhlinger Geschäftsstelle: Konrad-Lerch-Ring 6, Verbandgemeindeverwaltung, 76877 Offenbach Geschäftszeiten: 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr Mo bis 18 Uhr, Fr bis 12 Uhr

Kurt Höhlinger, Regina Heupel

2

Leiter: Bernhard Hülswitt Geschäftsstelle: Altes Rathaus, Königstraße1 76887 Bad Bergzabern Geschäftszeiten: Mo/Mi 14 bis 16 Uhr, Di/Mi 9 bis 12 Uhr, Do 15 bis 18 Uhr, Fr 9 bis 11 Uhr

Leiter: Dieter Klemens Geschäftsstelle: Verbandsgemeinde Landau-Land, An 44, 31, 76829 Landau Geschäftszeiten: Mo bis Fr 8.30 bis 12 Uhr, Do 14 bis 18 Uhr

Heike Ruf M. A.

Sandra Gaab, Manfred Ruf


Fortbildungsveranstaltungen für Kursleiterinnen und Kursleiter Der Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz bietet in jedem Semester ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Kursleiterinnen und Kursleiter an. Nähere Informationen dazu bekommen Sie in der Geschäftsstelle Ihrer Volkshochschule vor Ort bzw. direkt beim Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e. V. Hintere Bleiche 38 55116 Mainz Telefon 06131 2889-0 Telefax 06131 28889-30 E-Mail: geschaeftsstelle@vhs-rlp.de Internet: www.vhs-rlp.de

Spezial

Herausgeber: kvhs Südliche Weinstraße An der Kreuzmühle 2, Landau

Vom Kreistag gewählte Mitglieder: Irmgard Gromöller, Hanna Hückesfeld, Christian Heft, Martina Niebes, Brigitte Novak-Josten, Kai Rieth, Gisela Monika Zimmerle

Kultur

Titelfoto: erwachende Natur Benno Kirschthaler, Fotokreis der kvhs Südliche Weinstraße

Mitglieder: Manfred Hammer, Kurt Höhlinger, Bernhard Hülswitt, Dieter Klemens, Dr. Ingrid Mai, Evi Theobald, Helga Vogelgesang, Kerstin Wedmann

Gesundheit

Die vhs im Internet Sie können das gesamte Weiterbildungsangebot auch im Internet abrufen. www.suedliche-weinstrasse.de Weitere Einblicke: Angebote der PAMINA-VHS: up-pamina-vhs.org Überblick über Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz unter: www.vhs-rlp.de Volkshochschulen bundesweit: www.vhs.de

Vorsitzender: Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach

Sprachen

Kursanmeldungen bitte nur an die veranstaltende Volkshochschule, die bei jedem Kurs genannt ist.

Das Kuratorium berät die Kreisvolkshochschule in allen mit ihren Bildungsaufgaben zusammenhängenden Fragen und legt den Rahmenplan für die Veranstaltungen fest.

Beruf

www.suedliche-weinstrasse.de, www.vhs-bergzabern.de, www.vhs-edenkoben.de, www.vhs.herxheim.de, www.landau-land.de, www.maikammer.de, www.offenbach-queich.de

Bei mehrterminigen Kursen ist der Beginn genannt. Sofern keine anderen Wochentage zusätzlich aufgeführt sind, bleiben Wochentag und Uhrzeit der Folgetermine gleich. • Nachricht von der vhs erhalten Sie nur dann, wenn der Kurs ausfällt oder belegt ist! • Beachten Sie bitte die Kündigungsbedingungen. • Auch bei Vorträgen ist die Anmeldung erwünscht, weil sich die Durchführung ebenso wie bei den Kursen an der Mindestteilnehmerzahl von 8 orientiert. • Ihre rechtzeitige Anmeldung kann also ausschlaggebend sein für das Zustandekommen einer Veranstaltung.

Gesellschaft

Beginn: 9. Januar - Ende: 30. Juni 2012 Unterrichtsfrei: 20./21. Februar (Fastnacht), 29. März bis 13. April (Osterferien), 1. Mai, 17. Mai (Christi Himmelfahrt), 28. Mai (Pfingstmontag), 7. Juni (Fronleichnam) Das Programm 2. Halbjahr 2012 erscheint vor den Sommerferien. Bitte bewahren Sie das Programm auf, es weist die Daten eines halben Jahres aus. Wir haben keine Gewissheit, dass die Presse unseren Veröffentlichungswünschen nachkommt! Die Volkshochschulen im Landkreis Südliche Weinstraße sind Mitglied im Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e. V. und gemäß dem Weiterbildungsgesetz (WBG) des Landes Rheinland-Pfalz staatlich anerkannt.

3


vhs - Kontaktstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Information und Anmeldung . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorträge in Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Themenübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Einbürgerungstest . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Recht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Verbraucherfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Psychologie/Pädagogik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Lernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Länderkunde/Heimatkunde . . . . . . . . . . . . . . . . . . Biologie/Umwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bildung für nachhaltige Lebensstile . . . . . . . . . . . . . .

Themenübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EDV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Selbstorganisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Büropraxis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Rechnungswesen/Steuern . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

4

2 3 5-8

9 9 9 11-12 12-18 18 18 18-20

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen . . . . . . . Entgelt für Sprachkurse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Themenübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Deutsch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Englisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Französisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Italienisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Spanisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Russisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Polnisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Portugiesisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

38 38 39 39-40 40-43 43-46 46-47 48-49 49 49 49

Themenübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Verschiedene Themen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Autogenes Training/Entspannung/Yoga . . . . . . . . . . Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung . . . . . . . . . . Selbstverteidigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Gesundheitspflege/Heilmethoden . . . . . . . . . . . . . . Gewichtsabnahme/Fasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Körperpflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ernährung und Kochkulturen . . . . . . . . . . . . . . . . . .

50-51 51-55 55-60 60-67 67 68 68-69 69 69-71

Themenübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schreibwerkstatt/Märchen/Chanson . . . . . . . . . . . Malen/Zeichnen/Plastisches Gestalten . . . . . . . . . . . Textiles Gestalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Nähen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Musikalische Praxis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Medienpraxis/Fotografie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sonstige Aktivitäten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

72 72-73 73-75 75-76 76-77 77-82 82-84 84-87 87

Alphabetisierung (Lesen und Schreiben) . . . . . . . . . . Hauptschulabschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Realschulabschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kurse für Menschen mit geistigem Handicap n

88 88 88 89 90 91-93

Unterrichtsstätten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Benachbarte vhs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Allgemeine Geschäftsbedingungen . . . . . . . . . . . . . . Anmeldung und Einzugsermächtigung . . . . . . . . . . . . Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

94 94 95 95 96

20-23

24 24-30 30 30-32 32-33 33-35


Ihre verbindliche Anmeldung ist erforderlich! Unterbesetzte Veranstaltungen müssen wir leider absagen.

Datum/Uhrzeit

Thema

Ort

Dozent/-in

Seite

11.01.2012

19.00 Uhr

Was ist Traditionell Chinesische Medizin (TCM)

Herxheim, Rathaus

Bernd Gauly

51

11.01.2012

19.30 Uhr

Schamanisches Reisen – Einführung

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

17

Donnerstag 12.01.2012

18.30 Uhr

Äthiopien

Klingenmünster, Pfalzklinikum, BKV-Zentrum

Gerhard Heil

18

Dienstag

19.30 Uhr

Klangmeditationsabend

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

59

20.01.2012

16.00 Uhr

Dem Winzer beim Brennen über die Schulter gucken

Ilbesheim, Weingut Silbernagel

Marc / Sophie Silbernagel

20

25.01.2012

19.30 Uhr

Schmerzfrei im Alter – geht das?

Billigheim, Bürgerhaus

Angela du Maire

51

Donnerstag 26.01.2012

19.30 Uhr

Elterngeld und Elternteilzeit

Herxheim, Rathaus

Sandra Jäger

10

Donnerstag 26.01.2012

19.30 Uhr

Glücklich und in Harmonie mit der eigenen inneren Familie

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

17

Donnerstag 26.01.2012

19.30 Uhr

Nepal – Zelttrekking im Banne der Achttausender

Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal

Michael Stephan

19

Samstag

10.00 Uhr

Praktische Anwendung der TCM

Herxheim, Praxis Thera-Team Gauly

Bernd Gauly

51

Thema

Ort

Dozent/-in

Seite

28.01.2012

Sprachen

Freitag Mittwoch

Beruf

Mittwoch Mittwoch

17.01.2012

Gesellschaft

Januar

Februar 01.02.2012

19.30 Uhr

Entschlacken, Entsäuern, Entgiften

Edenkoben, Realschule

Angela du Maire

52

Donnerstag 02.02.2012

19.30 Uhr

Testament in der Patchwork-Familie

Offenbach, Kulturzentrum, Bürgertreff

Kanzlei Dr. Kerscher & Kollegen

10

Freitag

03.02.2012

19.00 Uhr

Klang-(Kurz)Urlaub mit Klangschalen

Herxheim, Kindergarten Nord-West

Ursula Mayer

59

Samstag

04.02.2012

15.00 Uhr

Fit in den Frühling

Maikammer, Hartmannstr. 45

Maria-Elisabeth Mirai

52

Mittwoch

19.00 Uhr

Allergien, Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen

Kreisverwaltung,Landau

Alexandra Vietense

52

19.00 Uhr

Kraftquelle Klangschalen

Offenbach, Kulturzentrum

Ursula Mayer

60

Dienstag

07.02.2012

19.30 Uhr

Schlafstörungen, Stress, chronisch müde oder gar Burnout?

Offenbach, Kulturzentrum, Bürgertreff

Angela du Maire

52

Dienstag

07.02.2012

18.30 Uhr

Überversichert, unterversichert, Geld verschenkt?

Landau, Kreisverwaltung

Andrea Kalt

12

Mittwoch

08.02.2012

19.30 Uhr

Reisfasten – Reinigung für Körper, Geist und Seele

Herxheim, Rathaus

Gudrun Schweppenheiser

68

Donnerstag 09.02.2012

18.30 Uhr

Die Gottesanbeterin“ und „Lebensraum Bienwald“

Klingenmünster, Pfalzklinikum, BKV-Zentrum

Josef Zauner

19

Donnerstag 09.02.2012

19.00 Uhr

Neue Power statt Mittagstief – Powernapping

Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“

Christine Krieg

52

Freitag

19.30 Uhr

„In Vino Sanitas“ – Im Wein liegt Gesundheit

Frankweiler, Gemeindehaus

Christine Krieg

52

10.02.2012

Spezial

06.02.2012 06.02.2012

Kultur

Montag Montag

Gesundheit

Datum/Uhrzeit

5


Datum/Uhrzeit

Thema

Ort

Dozent/-in

Montag

13.02.2012

19.00 Uhr

Herzensklänge für die Liebe - zum Valentinstag

Landau, Kreisverwaltung

Ursula Mayer

Seite 15

Montag

13.02.2012

19.00 Uhr

Haarstyling leicht gemacht

Herxheim, Frisurenstudio Beiner

Iris Beiner

69

Montag

20.02.2012

19.30 Uhr

Das Wunder der Gelassenheit

Landau, Kreisverwaltung

Martina Zschoch

13

Donnerstag 23.02.2012

19.30 Uhr

Obstbaumschnitt im Frühjahr

Birkweiler, Alte Schule

Joachim Zech

22

Samstag

25.02.2012

09.00 Uhr

Obstbaumschnitt im Frühjahr – Praxis

Obstanlage

Joachim Zech

22

Dienstag

28.02.2012

19.00 Uhr

Darf Arbeit Spaß machen?

Landau, Kreisverwaltung

Christiane Ziegler

14

Dienstag

28.02.2012

19.00 Uhr

Testament nach Maß

Bad Bergzabern

Dr. Anabel Hieb

10

Dienstag

28.02.2012

19.30 Uhr

Der inneren Stimme folgen

Landau, Kreisverwaltung

Germanus Piegsda

15

Dienstag

28.02.2012

19.30 Uhr

Infoabend: Behandlung unserer Chakren

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

60

Mittwoch

29.02.2012

19.30 Uhr

Klangmeditationsabend

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

59

Mittwoch

29.02.2012

19.30 Uhr

Sardinien - Smaragd im Mittelmeer

Herxheim, Rathaus

Gerd Teuchert

20

Mittwoch

29.02.2012

19.30 Uhr

Der Darm – Zentrum der Gesundheit

Offenbach, Kulturzentrum,

Tanja Gehring

53

Thema

Ort

Dozent/-in Bernd Gauly

16

März Datum/Uhrzeit

6

Seite

Samstag

03.03.2012

10.00 Uhr

Psycholo-Qi – Workshop

Herxheim, Praxis Thera-Team Gauly

Montag

05.03.2012

18.00-Uhr

Haushaltsführerschein – nicht nur für Frauen!

Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“

Sabine Zaucker

12

Montag

05.03.2012

19.00 Uhr

Borreliose – wie schützen, wie behandeln?

Landau, Kreisverwaltung

Alexandra Vietense

53

Dienstag

06.03.2012

18.30 Uhr

Business Etikette für Frauen

Landau, Kreisverwaltung

Ruth Wiora

32

Dienstag

06.03.2012

18.45 Uhr

Typgerechtes Schminken

Offenbach, Rathaus

Annette Liese

69

Dienstag

06.03.2012

19.00 Uhr

Kinder haften für ihre Eltern!

Annweiler, Verbandsgemeindeverwaltung

Marita Wolf

11

Donnerstag 08.03.2012

18.30 Uhr

Südafrika 2000. Die Welt in einem Land

Klingenmünster, Pfalzklinikum, BKV-Zentrum

Sigrid Mannes

19

Frautag

19.00 Uhr

Märchen – Tanz – und Ritual

Landau, Kreisverwaltung

Ursula Mayer

73

09.03.2012

Freitag

09.03.2012

19.00 Uhr

Chakren-Klangmassagen-Meditation

Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal

Ursula Mayer

60

Samstag

10.03.2012

10.00 Uhr

Lachyoga – Workshop

Annweiler, Yogaraum

Sonja Kison

59

Dienstag

13.03.2012

19.00 Uhr

Faules in der Fondspolice

Landau, Kreisverwaltung

Christian Ofer

11

Dienstag

13.03.2012

19.30 Uhr

Schamanisches Reisen – Einführung

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

17

Mittwoch

14.03.2012

18.30 Uhr

Übergewicht

Edenkoben, Realschule

Inge Hammerschmidt

53

Donnerstag 15.03.2012

19.30 Uhr

Schmerzfrei in jedem Alter

Offenbach, Kulturzentrum

Angela du Maire

53

Dienstag

20.03.2012

18.30 Uhr

Typgerechtes Schminken

Edenkoben, Realschule

Annette Liese

69

Dienstag

20.03.2012

19.00 Uhr

Energetische Psychologie – Klopfakupressur

Landau, Kreisverwaltung

Franz Heintz

16


Datum/Uhrzeit

Ort

Dozent/-in

19.30 Uhr

Partnerschaft heilt und ist die Basis für Erfolg

Edenkoben, Realschule

Jutta Luise Klöffer

Seite 17

Donnerstag 22.03.2012

19.30 Uhr

Südtirol

Essingen, Altes Schulhaus

Michael Stephan

19

Freitag

23.03.2012

19.00 Uhr

Workshop: Selbsthilfeübungen nach Dorn

Herxheim-Hayna, Hauptstraße 107

Anja Schnerch

68

Freitag

23.03.2012

19.30 Uhr

Bodensee - “Das Schwäbische Meer”

Edenkoben, Volkshochschulgebäude

Robert Wagner

19

Dienstag

27.03.2012

18.30 Uhr

Mit dem Vorsorgeordner gut schlafen

Landau, Kreisverwaltung

Andrea Kalt

11

Dienstag

27.03.2012

19.00 Uhr

Wo bin ich zu Hause?

Landau, Kreisverwaltung

Christiane Ziegler

14

27.03.2012

19.30 Uhr

Stress lass nach

Landau, Kreisverwaltung

Germanus Piegsda

15

31.03.2012

15.00 Uhr

Exkursion zu Fröschen, Kröten, Molchen und Salamandern

Parkplatz Kaiserbacher Mühle

Harry Winkler

20

Thema

Ort

Dozent/-in

Beruf

Dienstag Samstag

Gesellschaft

Thema 21.03.2012

Mittwoch

April Datum/Uhrzeit

Seite

16.04.2012

19.00 Uhr

Der Darm ist schuld

Landau, Kreisverwaltung

Alexandra Vietense

53

Dienstag

17.04.2012

18.30 Uhr

Pflegefall – wer soll das bezahlen?

Landau, Kreisverwaltung

Andrea Kalt

11

Dienstag

17.04.2012

18.30 Uhr

Typgerechtes Schminken

Edenkoben, Realschule

Annette Liese

69

Dienstag

17.04.2012

19.30 Uhr

Feng Shui – Privatleben und Beruf in Balance

Herxheim, Rathaus

Sabine Danner

17

Mittwoch

18.04.2012

19.30 Uhr

Schildaufstellung – innere Familie

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

17

Mittwoch

19.00 Uhr

Die Chakra Meditation mit Heilsteinen

Offenbach, Kulturzentrum

Imme Colling-Blüder

54

19.00 Uhr

Matrix und Quanten – die neue Wellen“medizin“

Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“

Christine Krieg

54

Freitag

19.00 Uhr

Altersvergesslichkeit – oder beginnende Demenz

Maikammer, Rathaus

Rita Becker-Scharwatz/Sven Kaufmann

54

20.04.2012

Samstag

21.04.2012

14.00 Uhr

Der Hartsteinbruch Albersweiler

Albersweiler, Steinbruch

Herwig Wolf

21

Sonntag

22.04.2012

10.30 Uhr

Die essbaren Wildkräuter

Schweighofen, Zughaltestelle

Mario Fassen

22

Dienstag

24.04.2012

18.45 Uhr

Typgerechtes Schminken

Offenbach, Rathaus

Annette Liese

69

Dienstag

24.04.2012

19.30 Uhr

Transparente Kommunikation

Landau, Kreisverwaltung

Germanus Piegsda

15

24.04.2012

19.30 Uhr

25 Grundregeln der Baubiologie

Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule

Jens Hinzen

23

24.04.2012

19.30 Uhr

Testamente nach Maß, nicht von der Stange

Offenbach, Kulturzentrum, Bürgertreff

Kanzlei Dr. Kerscher & Kollegen

10

Mittwoch

25.04.2012

19.30 Uhr

Klangschalen kennen lernen und ausprobieren

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

60

Samstag

28.04.2012

14.00 Uhr

Der Hartsteinbruch Albersweiler

Albersweiler, Steinbruch

Herwig Wolf

21

Sonntag

29.04.2012

12.00 Uhr

Diesseits und jenseits der Queich in den Weinbergen

Geilweilerhof bei Siebeldingen

Christiane Schulze-Haase

21

Kultur

Dienstag Dienstag

Gesundheit

18.04.2012

Donnerstag 19.04.2012

Sprachen

Montag

Spezial 7


Mai Datum/Uhrzeit

Thema

Ort

Dozent/-in

Seite

Mittwoch

02.05.2012

19.30 Uhr

Klangmeditationsabend

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

59

Samstag

05.05.2012

14.00 Uhr

Pferdekutschen-Tour und Ökoweine

Niederotterbach

Bernd Hatzenbühler / Bernd Eck

22

Samstag

05.05.2012

10.30 Uhr

Die essbaren Wildkräuter

Schweighofen, Zughaltestelle

Mario Fassen

22

Samstag

05.05.2012

14.00 Uhr

Burn-In statt Burn-Out

Maikammer, Hartmannstr. 45

Maria-Elisabeth Mirai

32

Sonntag

06.05.2012

10.00 Uhr

Die essbaren Wildkräuter

Wissembourg, Schwimmbad

Mario Fassen

22

Montag

07.05.2012

19.00 Uhr

Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinfarkt

Landau, Kreisverwaltung

Alexandra Vietense

54

Dienstag

08.05.2012

19.30 Uhr

Burgen des Elsass: Die Windsteiner Burgengruppe

Edenkoben, Realschule plus

Peter Pohlit

20

Dienstag

08.05.2012

19.30 Uhr

Künstliche Lichtquellen aus der Sicht der Baubiologie

Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule

Jens Hinzen

23

Donnerstag 10.05.2012

19.00 Uhr

Die Kraft in meiner Mitte

Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“

Christine Krieg

54

Donnerstag 10.05.2012

19.30 Uhr

Schamanisches Reisen – Einführung

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

17

Freitag

11.05.2012

19.00 Uhr

Pfälzer Wein trifft französische Chansons

Ilbesheim, Weingut Silbernagel

Marc/Sophie Silbernagel

21

Samstag

12.05.2012

13.30 Uhr

Burgen des Elsass: Die Windsteiner Burgengruppe

Parkplatz Burggaststätte

Peter Pohlit

20

Dienstag

15.05.2012

18.30 Uhr

Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte

Landau, Kreisverwaltung

Andrea Kalt

12

Dienstag

22.05.2012

19.30 Uhr

Elektrosmog

Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule

Jens Hinzen

23

Dienstag

22.05.2012

19.30 Uhr

Ganzheitliche Therapie von Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen Landau, Kreisverwaltung

Bernd Liebler

55

Mittwoch

23.05.2012

19.30 Uhr

Die Heilung kommt aus dem Inneren

Edenkoben, Realschule

Jutta Luise Klöffer

17

Samstag

26.05.2012

10.00 Uhr

Die essbaren Wildkräuter

Wissembourg, Schwimmbad

Mario Fassen

22

Sonntag

27.05.2012

10.00 Uhr

Die essbaren Wildkräuter

Wissembourg, Hospital Parkplatz

Mario Fassen

22

Thema

Ort

Dozent/-in

Juni Datum/Uhrzeit

8

Seite

Sonntag

03.06.2012

10.30 Uhr

Die essbaren Wildkräuter

Schweighofen, Zughaltestelle

Mario Fassen

22

Mittwoch

06.06.2012

19.30 Uhr

Infoabend: Behandlung unserer Chakren

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

60

Sonntag

10.06.2012

11.30 Uhr

Terroir auf den Punkt gebracht

Birkweiler

Christiane Schulze-Haase

21

Dienstag

19.06.2012

18.00 Uhr

Die aktuellen Umgangsformen

Landau, Kreisverwaltung

Ulrike-Ebba Gräfin von Sparr

32

Dienstag

19.06.2012

19.30 Uhr

Klangmeditationsabend

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

59

Mittwoch

20.06.2012

19.30 Uhr

Schildaufstellung – innere Familie

Annweiler, Energie-Oase

Ursula Schaefer

17

Samstag

23.06.2012

18.00 Uhr

Der Kastanienbusch … ein Sommernachtstraum

Birkweiler

Christiane Schulze-Haase

22

Sonntag

24.06.2012

10.00 Uhr

Die essbaren Wildkräuter

Wissembourg, Schwimmbad

Mario Fassen

22

Samstag

30.06.2012

15.00 Uhr

Obstbaumschnitt im Sommer – Praxis

Obstanlage

Joachim Zech

22


• •

• •

Knigge für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-16 Jahren Der Hartsteinbruch Albersweiler

• • •

Monologe für Frauen Ab morgen trage ich ROT

• •

• •

Handytraining für Senioren - Mobiltelefonieren leicht gemacht

• • • •

• • • • • • •

• • • • •

• • • •

• • •

• • • • • •

Spezial

Dieser Test ist neben der B1-Prüfung ein Bestandteil für alle Ausländerinnen und Ausländer, die deutsche Staatsangehörigkeit zu erwerben. Dabei sind Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Deutschland nachzuweisen. Dienstag, 13.03.2012, 19.00-20.00 Uhr Anmeldeschluss: 17. Februar Dienstag, 12.06.2012, 19.00-20.00 Uhr Anmeldeschluss: 18. Mai Landau, Kreisverwaltung 25 € Prüfungsgebühr

Kultur

Gesundheit

Elterngeld und Elternteilzeit Testament in der „Patchwork-Familie“ Testament nach Maß Betreuung leicht gemacht Kinder haften für ihre Eltern! Faules in der Fondspolice Mit dem Vorsorgeordner gut schlafen Pflegefall - wer soll das bezahlen? Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte Überversichert, unterversichert, Geld verschenkt? Haushaltsführerschein - nicht nur für Frauen! Wege zum Wesen Mein unbewusster Lebensweg (Skriptanalyse / biografisches Lernen) Grundkurs Coaching Das Wunder der Gelassenheit Seelenpower Mit kinesiologischem Brain Gym fit im Alltag sein Seelenmalerei - Wochenendschnupperkurs Mein Seelenhaus Darf Arbeit Spaß machen? Wo bin ich zu Hause?

Sprachen

Beruf

Psychosomatik - Körper und Seele in Disharmonie Jetzt hör’ ich mir mal zu! Der inneren Stimme folgen Stress lass nach Transparente Kommunikation Herzensklänge für die Liebe - zum Valentinstag Psycholo-Qi - Workshop Energetische Psychologie - Klopfakupressur Besser leben mit Work-Life-Balance Lektürekurs Altern Partnerschaft heilt und ist die Basis für Erfolg Die Heilung kommt aus dem Inneren Feng Shui - Privatleben und Beruf in Balance Schamanisches Reisen Infoabend: Schildaufstellung - Glücklich und in Harmonie mit der eigenen inneren Familie ThetaHealing® Fitness fürs Gehirn Gebrauchsanweisung für’s Gehirn Äthiopien „Die Gottesanbeterin und ihr natürlicher Lebensraum“ und „Lebensraum Bienwald - Von Eichen und anderen Waldbewohnern“ Südafrika 2000. Die Welt in einem Land Nepal - Zelttrekking im Banne der Achttausender Südtirol - Land der Burgen, Berge, Sonne und Gastfreundschaft Bodensee - “Das Schwäbische Meer” Bildvortrag: Sardinien - Smaragd im Mittelmeer Burgen des Elsass: Die Windsteiner Burgengruppe Motorsägenkurs „MS-Basis“ nach GUV Dem Winzer beim Brennen über die Schulter gucken Exkursion zu Fröschen, Kröten, Molchen und Salamandern Der Hartsteinbruch Albersweiler

Gesellschaft

Diesseits und jenseits der Queich Pfälzer Wein trifft französische Chansons Terroir auf den Punkt gebracht … sonntags um 11.30 Uhr! Der Kastanienbusch … ein Sommernachtstraum Obstbaumschnitt im Frühjahr Obstbaumschnitt im Sommer Das Weinseminar - Zentren der Weinwelt Pferdekutschen-Tour und Ökoweine verkosten Die essbaren Wildkräuter Private Grünräume selbst gestalten 25 Grundregeln der Baubiologie: Energiebewusst und gesund bauen, renovieren und leben Künstliche Lichtquellen aus der Sicht der Baubiologie Elektrosmog - Eine Belastung für unsere Gesundheit? Augen auf beim Immobilienkauf

9


Die Referentin gibt einen Überblick zu den Themen Elterngeld und Elternzeit und erläutert u. a., welche Gestaltungsmöglichkeit die Elternzeit bietet, wer überhaupt Ansprüche auf Elternzeit und / oder Elterngeld hat, wie sich das Elterngeld berechnet, wie lange es gezahlt wird und wo und wie man es beantragt. Sandra Jäger, Fachanwältin für Sozialrecht Donnerstag, 26.01.2012, 19.30 Uhr Herxheim, Rathaus, Obere Hauptstraße 2, Sitzungszimmer, Erdgeschoss 4€

Besondere Familienstrukturen erfordern besondere Regelungen. Da dem Erbrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches die PatchworkFamilie fremd ist, ist es für Mitglieder einer Patchwork-Familie unerlässlich, individuell für den Fall eines Unfalls, einer Erkrankung oder des Todes Vorsorge zu treffen. Nur so wird Sicherheit für die Familie, insbesondere den überlebenden Partner gewährleistet. Welche Grundregeln sind hierbei zu beachten? Rechtsanwaltskanzlei Dr. Kerscher & Kollegen Donnerstag, 02.02.2012, 19.30 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Bürgertreff 6€

Kompetente Fachreferenten von Amtsgericht, Behörde, Gesundheitsamt und Vereinen stellen die interessanten AufgabenbereiViele Testamente werden bedauerlicherweise ohne eine gründliche der Betreuung vor und zeigen umfangreiche Hilfestellungen che und sorgfältige Sachverhaltsermittlung erstellt, und das oftauf. mals lieblos mit allgemeinen Textbausteinen. Dass dies keine Hierzu laden die Veranstalter herzlich ein. optimale Lösung darstellt, ist offensichtlich. Die Referentin zeigt auf, wie methodisch richtig vorzugehen ist, um ein auf die individuelle Situation abgestimmtes Testament Warum wird eine Betreuung eingerichtet? Voraussetzungen zur zu errichten und dabei Kosten und Steuern zu sparen. Errichtung einer rechtlichen Betreuung und Verfahrensablauf Dr. Anabel Hieb, Rechtsanwältin werden durch Vertreter des Vormundschaftsgerichtes und der Dienstag, 28.02.2012, 19.00 Uhr Betreuungsbehörde dargestellt. Bad Bergzabern Georg Antoni, Richter am Amtsgericht Landau 5€ Nicole Bauer, Betreuungsbehörde Kreis SÜW Mittwoch, 22.02.2012, 19.00 Uhr

Darstellung und Wirkungsweise im Vergleich Nur die individuelle Lösung schützt die Beteiligten und vermei- Johannes Pfeiffer, Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt det Streit und Kosten. Viele Testamente werden ohne gründliche Mittwoch, 14.03.2012, 19.00 Uhr Sachverhaltsermittlung erstellt und das oftmals mit fertigen Textbausteinen. Aufgezeigt wird, wie methodisch richtig vorzugehen ist, um ein auf die individuelle Situation abgestimmtes Testament zu errichten und dabei Kosten und Steuern zu spa- Beschreibung des Aufgabenkreises und Darstellung begleitender ren. und unterstützender Angebote. Rechtsanwaltskanzlei Dr. Kerscher & Kollegen Michael Falk, Betreuungsverein des Sozialdienst Kath. Frauen Dienstag, 24.04.2012, 19.30 Uhr und Männer Offenbach, Kulturzentrum, Bürgertreff Mittwoch, 18.04.2012, 19.00 Uhr 6€ Genehmigungspflichtige Handlungen in den Bereichen Gesundheitssorge und Aufenthaltsbestimmung Qualifizierungskurs für rechtliche Betreuer im Ehrenamt und Be- Zwangsmaßnahmen im Rahmen der Gesundheitssorge werden durch den Amtsarzt des Gesundheitsamtes näher beleuchtet. vollmächtigte Der Kurs soll sozial engagierte Mitbürger/-innen einladen, den Hermann-Josef Schwarz, Arzt für Nervenheilkunde, Bereich der rechtlichen Betreuung näher kennen zu lernen. Hier Gesundheitsamt können sie Ihre Lebenserfahrung einbringen. Mittwoch, 09.05.2012, 19.00 Uhr Menschen, die aufgrund von Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr eigenständig erledigen können, werden im Rahmen der rechtlichen Betreuung unterstützt und durch persönlichen Kontakt begleitet.

10


Frau Uflmann / Frau Geenen, Betreuungsgericht Landau Margreth Becker-Echternach, Betreuungsverein der Lebenshilfe Mittwoch, 30.05.2012, 19.00 Uhr

Spezial

Wussten Sie schon, dass wir oftmals Kurse schon vor Beginn absagen müssen, weil wir nicht wissen, dass Sie kommen wollten?

Andrea Kalt, Versicherungsmaklerin und Finanzmaklerin Dienstag, 17.04.2012, 18.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 3€

Kultur

”Welche Fonds sind eigentlich drin in meiner fondsgebundenen Versicherung?” Diese Frage sollten sich Anleger ruhig öfter stellen. Eine aktuelle Studie ergab: Viele Versicherer setzen auf Mittelmaß und bleiben unter ihren Möglichkeiten. In der Mehrzahl aller Fälle findet man Verlustrisiken von 50 - 60 % des angesparten Kapitals, da die Anlagen nicht regelmäßig überprüft werden. In diesem Kurs bekommen Sie Tipps zur Überprüfung, Risikoanalyse, mögliche Strategien und regelmäßigen Überwachung Ihrer bestehenden fondsgebundenen Versicherung.

ren Sie, was die gesetzliche Pflegeversicherung leistet. Aber auch, welche Lösungsmöglichkeiten es für Sie privat gibt, das finanzielle Risiko Pflegefall auszuschalten.

Gesundheit

Marita Wolf, Bankkauffrau Dienstag, 06.03.2012, 19.00 Uhr Annweiler, Verbandsgemeindeverwaltung, Messplatz 1 3€

Sprachen

Johannes Pfeiffer, Betreuungsverein der ArbeiterWohlfahrt Margreth Becker-Echternach, Betreuungsverein der Lebenshilfe Michael Falk, Betreuungsverein, Sozialdienst Kath. Frauen und Männer Mittwoch, 13.06.2012, 19.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung Ohne Teilnahmegebühr Mindestteilnahme 12, Höchstteilnahme 25 Personen

Beruf

Der Betreueralltag wird anhand praktischer Beispiele dargestellt. Kursabschluss mit Verleihung der Qualifizierungszertifikate.

Gesellschaft

Erläuterungen zur Erstellung von Vermögensverzeichnis, Jahresbericht und Rechnungslegung. Darstellung der genehmigungspflichtigen Handlungen der Vermögenssorge.

Christian Ofer Dienstag, 13.03.2012, 19.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung Die gesetzliche Pflegeversicherung stellt für alle Betroffene le- 3 € diglich eine Basis-Grundversorgung dar. So beachtlich die gesetzlichen Leistungen auch sind - sie reichen bei weitem nicht aus. Obwohl die gesetzlichen Leistungen gerade erhöht wurden, reichen diese leider bei weitem nicht aus. Die staatliche Hilfe Wir erstellen einen Vorsorgeordner, der alles beinhaltet, was Sie deckt damit nur einen Grundbetrag. Den Rest der Pflegekosten im Notfall zur Hand haben müssen. Von wichtigen Telefonnummüssen privat bezahlt werden. Zuerst werden dazu Ersparnisse mern über Ihre Versicherungspolicen bis zur Patientenverfüund Vermögenswerte der pflegebedürftigen Person heran gezogung. Sie erhalten wertvolle Tipps über Dokumente, Verfügungen. Sind diese Werte aufgebraucht, werden die Angehörige in gen und vieles mehr. die Pflicht genommen und so schnell finanziell überfordert. Wussten Sie, dass auch engste Familienangehörige, Ehepartner Andrea Kalt, Versicherungsmaklerin und Finanzmaklerin Dienstag, 27.03.2012, 18.30 Uhr und Kinder für die Finanzierung der Pflegekosten in Anspruch genommen werden können? Schon ein einzelner Pflegefall Landau, Kreisverwaltung kann dazu führen, dass Angehörige einen großen Teil ihres Ver- 3 € mögens dabei verlieren. Das bedeutet für Sie und Ihre Familie + 9 € Materialkosten ein stark eingeschränkter Lebensstand oder sogar die Abhängigkeit vom Sozialamt. Handeln Sie jetzt. Schützen Sie sich, Ihre Familie, Ihre Ersparnisse und Ihr Vermögen. In diesem Vortrag erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, rechtzeitig klug vor- Zwei Millionen Pflegefälle gibt es bereits in Deutschland. Was, zusorgen. wenn es auch Sie oder Ihre Familie trifft? In diesem Kurs erfah-

11


Zahlreiche Gesundheitsreformen haben den Versicherten Änderungen beschert und Leistungen gekürzt. Was müssen Patienten selbst finanzieren und lohnt es sich, dafür Zusatzversicherungen (z. B. stationäre Zusatzversicherung, Zahnzusatz, Ergänzungsversicherung) abzuschließen? Welche Zusatzversicherungen sind zu der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung sinnvoll und empfehlenswert? Was sollte beim Abschluss einer Zusatzversicherung beachtet werden?

12

Sie lernen durch einfache Anleitung, wie Sie Ihren Haushalt zeitsparend organisieren. Rationelles Arbeiten bringt mehr Ordnung in das tägliche „Chaos“ und sorgt so für mehr Freizeit. Auch das ungeliebte Bügeln kann mit wenigen Handgriffen und klarer Strukturierung sogar Spaß machen - gewusst wie. Unter fachkundiger Anweisung erhalten Sie Tipps und Tricks. Der Kurs ist geeignet für Einsteiger und Neugierige.

Die Kurse mit Einheiten der Selbsterfahrung sind keine Therapiekurse im klassischen Sinn. Sie können den Teilnehmenden dabei helfen, über sich selbst und ihre soziale Umwelt mehr Klarheit zu bekommen und ihre Lebensorientierung sicherer zu gestalten. Eine Therapie bei tiefgehenden psychischen Störungen können sie nicht ersetzen. Die Kurse ermöglichen, eigene Denkmuster zu erkennen, das daraus abgeleitete Verhalten zu begreifen und, wenn wünschenwert, zu verändern.

Andrea Kalt, Versicherungsmaklerin und Finanzmaklerin Dienstag, 15.05.2012, 18.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 3€

Sabine Zaucker, Hauswirtschaftsmeisterin Montag, 05.03.2012, 18.00-20.00 Uhr Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, Niederhohlstraße 27 10 €

Sechs Versicherungsverträge hat jeder Bundesbürger - laut Statistik - abgeschlossen. Und trotzdem sind viele schlecht versichert. So haben viele z. B. keine Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit. Auf der anderen Seite geben private Haushalte Jahr für Jahr große Geldsummen für falsche, nicht sinnvolle oder zu teure Versicherungen aus. Das Problem ist, dass die meisten von ihren Fehlern nichts ahnen. Die Verluste setzen sich daher fort, wenn die Versicherungen nicht “in Ordnung gebracht” werden. In diesem Kurs werden die Versicherungsmöglichkeiten vorgestellt. Es wird darüber informiert, wie man sich richtig versichern kann und dabei möglicherweise viel Geld spart.

Dieser Kurs richtet sich an Senioren und Seniorinnen, die einen Einblick in die Bedienungs- und Nutzungsmöglichkeiten ihres Handys gewinnen möchten. An den beiden Nachmittagen werden Fragen beantwortet zu: Wie nehme ich ein Handy in Betrieb, wie wird der Akku richtig geladen? Was ist eine Sim-Karte und was bedeutet ein Sim-Lock? Wie erfolgt die Guthabenauf- Felicitas Schmid, Heilpraktikerin Psychotherapie Dienstag, 07.02., 28.02., 06.03., 20.03., 17.04., ladung und was heißt „Prepaid“? Auch das Schreiben und Le08.05.2012, 20.00-22.00 Uhr sen von Nachrichten (SMS) sowie Einstellung des Handys (Lautstärke, Klingeltöne, Datum, Weckfunktion, Taschenrechner Landau, Kreisverwaltung 48 € 16 Unterrichtsstunden 6x etc.) wird erklärt.  aufgeladenes Handy und Betriebsanleitung!, eventuell auch Zubehör und Ladegerät

Andrea Kalt, Versicherungsmaklerin und Finanzmaklerin Dienstag, 07.02.2012, 18.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 3€

Ludwig Seel Montag, 07.05.2012, 16.00-18.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 15 € 4 Zeitstunden 2x

Im Alltagsstress fühlen wir uns oft von Anforderungen getrieben. Wir haben den Eindruck “Nicht ich lebe mein Leben, sondern mein Leben lebt mich.” Gefühle von Ohnmacht, Verwirrung und Ausgelaugtsein machen sich breit. In dieser Gruppe wollen wir erkennen, wie es immer wieder passiert, dass wir aus unserer Mitte fallen. Wir werden Wege kennen lernen und praktizieren, die uns wieder in die Mitte zurück führen, zu unserem Wesen, um von dort aus unser Leben in Kraft und Schönheit selbst zu gestalten. Gruppengespräch, Meditation, Wahrnehmungsübungen und kreative Elemente unterstützen uns dabei.


Judith Harder Freitag, 29.06.2012, 18.30-21.30 Uhr Samstag, 30.06.2012, 09.00-17.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 20 €, 14 Unterrichtsstunden 2x

Montag, 20.02.2012, 19.30-22.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 10 € 2 1/2 Zeitstunden 1x

Gesundheit Kultur

Coaching ist eine professionelle, flexible, moderne und nachhaltige Form der Beratung und somit ein wirksames Instrument der Persönlichkeitsentwicklung. Es unterstützt Menschen bei privaten und/oder beruflichen Fragen. Oftmals sind diese beiden Bereiche eng miteinander verknüpft (Stichwort: Work-Life-Balance). Kennzeichnende Themen beim Coaching sind zum Beispiel: Klarheit über eigene Werte, Ziele und Rollen schaffen, Vermehrung von Wahl- und Handlungsmöglichkeiten und Reflexion, Stabilisierung und Bewältigung schwieriger Situationen. In diesem Kurs wird es darum gehen, das Grundkonzept sowie Martina Zschoch, Kinesiologin (DGAK) einige Methoden des Coachings kennen zu lernen. Montag, 12.03.2012, 19.30-22.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung Stefan Gabriel, Dipl. Sozialpädagoge, Coach (DGfC) 20 € 5 Zeitstunden 2x Montag, 27.02.2012, 18.00-20.15 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 113 20 € 6 Unterrichtsstunden 2x Teilnahmezahl: 8-10 Personen

Sprachen

Die Zeit scheint zu rasen, der Druck auf jeden Einzelnen wächst. Innere Haltungen, Glaubensmuster, Denkweisen, Ängste kommen stärker zum Ausdruck. Unterschiedliche Zukunftsprognosen erreichen die Menschen täglich. Deshalb ist es wichtig, nicht alles für bare Münze zu nehmen, was als „die Wahrheit“ präsentiert wird. Wichtig ist es, sich selbst einen Überblick zu verschaffen, um gesundheitliche, partnerschaftliche, finanzielle Situationen selbstbestimmt zu optimieren. Es lohnt sich, diese Chancen, die sich durch die vorhandenen Energien zeigen, anzunehmen und optimal zu nutzen.

Beruf

Judith Harder Freitag, 08.06.2012, 18.30-21.30 Uhr Samstag, 09.06.2012, 09.00-17.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 20 € 14 Unterrichtsstunden 2x gefördert günstig

Stellen Sie sich vor, Sie erwecken in Ihrem Innern einen kleinen dicken Buddha, der Ihnen zeigt, dass es auch anders geht: still werden, die Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt richten, schwierige Alltagssituationen in Chancen für inneres Wachstum, Damit wir gehört werden, üben wir anhand von Rollen und Freude und Dankbarkeit zu lenken. Wäre das nicht wunderbar? Sprechstücken. Jede Frau kann spielerisch mit ihrem Sprechpo- Ich zeige Ihnen, wie Sie Situationen Ihres täglichen Erlebens in wohltuende Wärme, Gelassenheit und Entspannung transfortenzial arbeiten. mieren. Methoden: Theaterpädagogik Ziel: Gefühle und Meinungen überzeugend rüberbringen Martina Zschoch, Kinesiologin (DGAK)

Gesellschaft

Die ganze Welt ist Bühne und alle Frauen und Männer Spielende. Sie treten auf und gehen wieder ab, und jeder spielt im Leben viele Rollen (Shakespeare). Ein Großteil unseres Rollenverhaltens und die dazugehörenden Lebensereignisse werden früh im Kindesalter erlernt. Die Schwierigkeit liegt darin, dass das “Rollendrehbuch” (Skript) eines jeden Menschen im Erwachsenenalter oft dem Bewusstsein weitgehend verborgen bleibt. Es handelt sich um einen “Lebensauftrag”, dessen Inhalt vergessen wurde und der ein unterschiedliches Maß an schöpferischen wie auch destruktiven Kräften in sich birgt. Ursprung des Skripts sind die Botschaften, die ein Kind von seinen Eltern empfängt und die Lebensanschauungen, die es allmählich über sich und andere bildet. Zielsetzung: Erkennen, dass und auf welche Weise man das eigene “Theater” spielt und Handlungsbewusstsein entwickeln Der Wochenendkurs will Wege zur Aufhellung des selbstverborgenen Lebensspiels weisen und zu Handlungsschritten befähigen, die in eine Richtung gehen, die man selbst bestimmt, ohne die Grenzen, die das soziale Umfeld setzt, aus den Augen zu verlieren. Ziel ist es, mit dem persönlichen Skript bewusster und fruchtbringender umzugehen Methode: Nebst der Vermittlung des theoretischen Hintergrundes werden dem Teilnehmer und der Teilnehmerin eine Vielzahl von Übungen angeboten, deren Ergebnisse im Gruppengespräch vertieft werden können.

Spezial 13


Malgorzata Tarkowska, Dipl.-Psych., HP für Psychotherapie Samstag, 12.05.2012, 10.00-16.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 28 € + 6 € Materialkosten (Sofern über die bereitgestellten Materialien: Karton, Papier, Dispersionsfarbe, Pastellkreide weitere Materialien persönlich eingesetzt werden sollen, wie z. B. Leinwand und Acrylfarbe, so wird dies nach Verbrauch mit der Kursleiterin abgerechnet), Teilnehmerbegrenzung 10 Personen

Kinesiologie wird übersetzt mit “Lehre der Bewegung”. Kinesiologie ist eine sanfte, ganzheitliche Methode. Sie gehört zur “Bioenergetik” und befasst sich wie diese mit den Energiekreisläufen im menschlichen Körper. BrainGym® (Gehirngymnastik), wurde in den 1980er Jahren in den USA von Dr. Paul und Gail Dennison entwickelt. Dabei geht man davon aus, dass durch Bewegung einzelner Körperteile gewisse Regionen des Gehirns aktiviert werden. Brain Gym bietet Übungen an, die das individuelle Wachstum unterstützen und das Lernen erleichtern. Im Brain Gym werden drei Dimensionen berücksichtigt, um den Zugang zum eigenen Potential zu finden: Lateralität (rechts- Gehen Sie mit auf eine Entdeckungsreise in Ihre Seele. Lernen links), Zentrierung (unten-oben), Fokus (vorne-hinten ).Diese Sie, Vorzüge und Defizite Ihrer Persönlichkeit in kürzester Zeit ermöglichen neues Lernen und eine veränderte Wahrnehmung. zu erkennen. Begreifen Sie, nach welchen Mustern ihr Leben bisher funktionierte. Lösen Sie alte Programmierungen auf und Martina Zschoch, Kinesiologin (DGAK) entdecken Sie, welche Fähigkeiten und Talente in Ihnen schlumMontag, 21.05.2012, 19.00-22.00 Uhr mern. Lernen Sie Ihr Seelenhaus kennen und spielerisch veränLandau, Kreisverwaltung dern, damit Ihr Leben so verlaufen kann, wie Sie es sich wün20 € 8 Unterrichtsstunden 2x schen. Erleben Sie, was mit dieser Methode alles möglich ist, wie schnell sie funktioniert und wie Sie sie für sich nutzen können. Das Malen ist ein anderes Medium als das gesprochene Wort. Alles was wir an Gestaltetem produzieren hat etwas mit unserem Unbewussten zu tun. Die schöpferische Arbeit mit den Formen und Farben lässt uns tief in uns hineinschauen. In dem Prozess des Malens wollen wir der inneren Stimme lauschen, die uns sagt, was wirklich wichtig für uns ist. Das Ziel ist, durch freie Malerei eigene Gefühle zu entdecken und unter psychologischer Anleitung die Kraft, die von unserem Inneren hochkommt, zu nutzen, um neue Wege zu gehen. In der kleinen Gruppe wollen wir uns beim freien malen gegenseitig motivieren, einen neuen Anfang zu wagen und etwas zu riskieren, von dem wir spüren, dass es uns weiter bringt.  alte Kleidung, Malkittel, vorhandene Malmaterialien, Essen

14

Wir wollen an diesem Abend reflektieren, wo der Spaß geblieben ist. Möglichkeiten erkennen, diesen wieder zu aktivieren, um dadurch Kraft zu schöpfen, weiterhin erfolgreich unsere Fähigkeiten leben zu können. Christiane Ziegler, Heilpraktikerin Dienstag, 28.02.2012, 19.00-22.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 12 €

”My home is my castle”, pflegen die Engländer zu sagen. Was nichts anderes bedeutet, als dass das Heim die Lebensbasis darstellt. Es soll den Rückhalt bieten, der gebraucht wird, um Lebenskonzepte entwickeln und leben zu können. So ist das “zu Hause” ein direkter Spiegel der eigenen Persönlichkeit. Stehen größere Veränderungen bevor, zum Beispiel durch Umzug, Kauf/Verkauf, Erbe etc., können diese besser gelingen, wenn die bestehende Lebenssituation geklärt und von Altlasten befreit ist. Was könnte dahinter stecken, wenn - Sie zum Beispiel eine Wohnung, ein Haus suchen, aber partout das Richtige nicht finden Christiane Ziegler, Heilpraktikerin Sie sich einfach nicht entscheiden können, welches Objekt Dienstag, 13.03.2012, 19.00-22.00 Uhr das Passende für Sie ist Landau, Kreisverwaltung immer wieder Schwierigkeiten auftauchen und Sie nicht zum 24 € 8 Unterrichtsstunden 2x Ziel gelangen - Sie einfach nicht den richtigen Käufer/Mieter für Ihr Objekt finden. Das Gleiche gilt natürlich auch für gewerbliche Objekte. Unbedingt. Wenn Sie erfolgreich und gesund bleiben wollen, Wir wollen uns an diesem Abend mit den Themen beschäftigen, können Sie auf Spaß und Freude bei der Arbeit nicht verzich- die hinter solchen Blockaden stecken können. ten! Doch leider ist in unserer Gesellschaft das Arbeiten zum notwe- Christiane Ziegler, Heilpraktikerin Dienstag, 27.03.2012, 19.00-22.00 Uhr nigen Übel geworden. Vom Lebenssinn, den Arbeit geben soll, Landau, Kreisverwaltung sind viele weit entfernt. Dies führt zu Dauerstress und Überlastungen, aber auch zu Mob- 12 € bing und Burn out. Freude, Erfolg und Kreativität bleiben dabei auf der Strecke.


Ursula Mayer, ausgebildet in Klangmassage und Klangpädagogik nach Peter Hess Montag, 13.02.2012, 19-21 Uhr Landau, Kreisverwaltung, 022 10 € 8 Personen

Kultur

Eveline Theobald, Gestalttherapeutin, Weiterbildung in Zwie- Germanus Piegsda, Autor, Bewusstseinstrainer Dienstag, 27.03.2012, 19.30-21.30 Uhr gespräche bei „dyalog“ Landau, Kreisverwaltung Dienstag, 24.04.2012, 19.00-21.45 Uhr 10 € Landau, Kreisverwaltung 33 € 11 Unterrichtsstunden 3x

Die wohltuenden Klänge der Klangschalen berühren unsere Seele und öffnen unsere Herzen für die Liebe, die uns alle verbindet. Eine Meditation von Herz zu Herz und für alle, die wir lieben.  Decken, Sitzkissen, warme Socken, bequeme Kleidung, Getränk

Gesundheit

In unserer heutigen Welt wird viel über Stress und deren Präventivmaßnahmen geredet. Was ist Stress wirklich, was geschieht in unserem Gehirn, damit Stress überhaupt entstehen kann. Wie wirkt sich Stress auf den Körper aus und wie beeinflusst er somit unbewusst unseren Tagesablauf. Welche Folgen hat das für unsere Gesundheit, unsere Leistungsfähigkeit, unsere Kreativität, unser Wohlbefinden? Woran erkennen wir Auswirkungen von Stress, bevor wir ernstlich krank werden? Der Vortrag gibt Antworten auf diese Fragen. Sie erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, Stress gezielt abzubauen. Praktische Übungen und Anleitungen helfen Ihnen, im Alltag mit Stress konstruktiv umzugehen.

Germanus Piegsda, Autor, Bewusstseinstrainer Dienstag, 24.04.2012, 19.30-21.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 10 €

Sprachen

Kraftquellen erhalten zur Burnout-Prävention Im Kurs betrachten die Teilnehmer/-innen ihren eigenen Einsatz am Arbeitsplatz neu, um in dieser Bewusstheit Veränderung zu schaffen. Die Wahrnehmung wird auf die eigenen Grenzen gerichtet: Wie erkenne und nutze ich Stresssymptome, die mir mein Körper sendet, war will und kann ich leisten, ohne innere Erschöpfung. Wann, wie und wo hole ich mir Hilfe. Mittels einfacher Übungen erkennen die Teilnehmer/-innen ihre Emotionen, die dem eigenen Handeln zugrunde liegen. Sie werden Möglichkeiten kennen lernen, die ihre Fähigkeit, sich zu distanzieren, erhöht. So entsteht ein guter Kontakt zu sich selbst und auch zu den Menschen, denen sie im Beruf begegnen. Entspannungstechniken helfen dabei, Kraftquellen immer wieder neu aufzutanken, so dass die Motivation bei der Arbeit erhalten bleibt.

Germanus Piegsda, Autor, Bewusstseinstrainer Dienstag, 28.02.2012, 19.30-21.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 10 €

Kommunikation verbindet, lässt Beziehungen gelingen, ermöglicht Entwicklung. Wenn Botschaften nicht richtig verstanden werden, geht das einher mit Beziehungsschwierigkeiten und Blockaden. Der Vortrag “Kommunikation leben” lässt Sie hinter die Kulissen der Kommunikation blicken und zeigt Ihnen wie das Unterbewusstsein mit dem gesprochenen Wort interagiert. Somit wird dem Zuhörer eine neue transparente Sichtweise zum Thema Kommunikation ermöglicht. Mehr Verständnis und Annehmen im Miteinander mit anderen Menschen kann daraus entwickelt werden. Sie erfahren, was es bedeutet, Kommunikation auf den Ebenen Hören, Sehen und Fühlen zu leben und welches Potenzial darin verborgen liegt. Transparente Kommunikation ist eine Weiterentwicklung von Marshall B. Rosenbergs gewaltfreier Kommunikation.

Beruf

Christiane Ziegler, Heilpraktikerin Dienstag, 08.05.2012, 19.00-22.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 24 € 8 Unterrichtsstunden 2x

Wir leben in einer lauten Welt voller Hektik. Oftmals bekommen wir von Außen gesagt, wie wir uns verhalten sollen, was für uns gut ist und wie wir sein sollen. Viele Menschen haben dann das Gefühl, sich jeden Tag verbiegen zu müssen und wie eine Marionette zu leben. Doch tief in uns besitzt jeder Mensch einen Ort der Wahrheit und der Klarheit. Das ist der Ort, an dem die Intuition geboren wird, bevor unser menschlicher Verstand sich einmischt, der Ort, an dem wir unsere innere Stimme erfahren. In diesem Vortrag werden Sie mehr von Ihrer inneren Stimme erfahren. Techniken für eine mögliche Begegnung mit Ihrem innersten Sein werden vermittelt. Denn Ihr innerstes Sein kennt jede Antwort und ist der Wegweiser für ein glückliches und erfülltes Leben.

Gesellschaft

Was unsere Vorfahren noch wussten, ist uns leider in unserer schnelllebigen Zeit verloren gegangen: Das Verständnis für die seelisch-körperlichen Zusammenhänge. Die starke Zunahme an psychosomatischen Erkrankungen zeigt, dass es Zeit wird, wieder auf dieses Wissen zurückzugreifen. Erst wenn Sie erkennen, was Ihnen Ihr Körper sagen will, können Sie aktiv an einer Veränderung arbeiten. Werden Sie wieder hellhörig für die Körpersprache und gehen Sie mit auf eine Entdeckungsreise zu sich selbst.

Spezial 15


Von uns Frauen wird viel verlangt. Oft sind wir in Rollen gefangen, die nicht unserem Wesen entsprechen. Doch, wenn wir leben, was wir innerlich fühlen, ist unser Körper und unsere Seele im Einklang - wir sprühen vor Vitalität. Indem wir mit unserer weiblichen Kraft ins Gleichgewicht kommen, geben wir unserem Leben eine neue Farbe. Unsere Weiblichkeit ist die Energie, die uns in Bewegung bringt und uns hilft, unsere eingefahrenen Denkmuster aufzubrechen. Rot - steht für Aufbruch, eine Entscheidung etwas loszulassen, was jetzt nicht mehr stimmig ist; Rot - uns von Lebensmustern lösen, die uns lähmen und frei werden von Erwartungen, die uns niederdrücken; Rot - hilft uns, uns nicht den Stimmen und Meinungen anderer unterzuordnen; Rot - um Blockaden zu lösen; Rot - ich bestimme neu, was ich gebe! Jede Frau hat ein inneres Feuer in sich. Ziel des Kurses ist es, dieses Feuer wieder oder stärker zum Brennen zu bringen, Frauen in ihrer Eigenverantwortung zu stärken, helfen ihre wahren Fähigkeiten besser zu erkennen und sich selbst mehr Wert und Achtung zu schenken. Auf den eigenen Kern besinnen und so Schritt für Schritt die oft verloren gegangene Sehnsucht wieder wecken, aus sich selbst heraus lebendig zu sein.  Matte, Decke, bequeme Kleidung und warme Socken

Selbsthilfe. Dieser Workshop ist für alle gedacht, die gerne ungünstige Denk- und Verhaltensmuster auflösen möchten (wie z. B. „das kann ich nicht“), negative Emotionen beseitigen oder das Selbstwertgefühl verbessern wollen. Nach einer theoretischen Einführung werden die Techniken erlernt und praktisch angewendet.

Durch ein gezieltes Work-Life-Management (Fritz, 2003) soll die Balance zwischen Karriere, Freizeit und Familie in Einklang gebracht werden. Wünsche und Pläne positive und negative Strategien, Veränderungen, die Gewinn bringen, die Übernahme von Selbstverantwortung und das Nutzen von SchwierigkeiBernd Gauly, Heilpraktiker, Chiropraktiker, Dozent der chinesi- ten können als Chance begriffen werden, eine Balance wie der schen Medizin, Physiotherapeut herzustellen. Das eigene Lebenskonzept, der berufliche Erfolg, Samstag, 03.03.2012, 10.00-15.00 Uhr soziale Beziehungen, Lebensqualität und Gesundheit gehören Herxheim, Praxis Thera-Team Gauly, Niederhohlstraße 5 zu den Themenbereichen, die in der Veranstaltung diskutiert 20 € werden können und zur eigenen Reflexion anregen sollen.

Es werden Ihnen neue Behandlungsmethoden zur Beseitigung von Ängsten (z. B. in einem Fahrstuhl, vorm Zahnarzt) oder Phobien (z. B. vorm Fliegen, vor Spinnen) oder auch Süchte und sonstige Blockaden (bei Prüfungen) bzw. unangenehmen Gefühlen vorgestellt, so dass das Unangenehme gelöscht oder aufgelöst werden kann. Ursula Sauerhöfer, Kinesiologin Die Theorie und die Praxis der Energy Psychology (Energetische Mittwoch, 14.03.2012, 18.30-21.30 Uhr Psychologie und Psychotherapie) beruht auf der Lehre der chiHerxheim, Kindergarten St. Josef, Richard-Flick-Straße nesischen Medizin. 60 € 20 Unterrichtsstunden 5x Neben der Behandlung von Ängsten eignet sich dieses Verfahren auch dafür, sich von Depressionen, Schuldgefühlen, Traumata und sonstigen belastenden Erinnerungen zu befreien. Das Abendseminar dient als Kennenlernabend mit praxisnahen - Durch Drücken, Klopfen und Reiben schnell Ängste und Sorgen (praktischen) Anwendungsmöglichkeiten von bewährten Behandlungstechniken incl. Tipps für die eigene Behandlung von vertreiben Viele anhaltende negative Gefühle wie Depression, Angst, Ent- Problemen, Blockaden oder Ängsten. Es beinhaltet außerdem eitäuschung, Kummer, Trauer und Sorgen … sind aus Sicht der ne Einführung in die theoretischen Hintergründe. traditionellen chinesischen Medizin auf Störungen im Energie- Franz Heintz, Dipl.-Psych. kreislauf des Menschen zurückzuführen. Auch viele körperliche Dienstag, 20.03.2012, 19.00-22.00 Uhr Störungen sind davon betroffen (Migräne, Tinnitus, Schlaf- Landau, Kreisverwaltung störungen, Burnout u. v. m.). Psycholo-Qi verbindet liebevoll 12 € das jahrtausendalte Wissen der Chinesen mit hocheffektiven Essenzen moderner psychotherapeutischer Techniken. Die Methode ist einfach zu erlernen und eignet sich hervorragend zur

16

Dr. Birgit Milbach Donnerstag, 01.03.2012, 18.30-20.00 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 24 € 10 Unterrichtsstunden 5x 38 € Kleingruppe

mit dem Buch von Christa Geissler und Monika Held: Generation Plus. Von der Lüge, dass Altwerden Spaß macht, Berlin 2003. Frauen und Männer reden in diesem Buch offen über ihre Gefühle und Strategien, ihr Alter zu bewältigen. Die einzelnen Kapitel des Buches sollen als Diskussionsgrundlage des Lektürekurses dienen und zur Reflexion über die eigene Einstellung sowie dem Erleben des Alterns anregen. Dr. Birgit Milbach Donnerstag, 01.03.2012, 10.30-12.00 Uhr Annweiler, Verbandsgemeindeverwaltung, Messplatz 1 24 € 10 Unterrichtsstunden 5x 38 € Kleingruppe

Wussten Sie schon, dass wir oftmals Kurse schon vor Beginn absagen müssen, weil wir nicht wissen, dass Sie kommen wollten?


Sabine Danner Themen: Reise zum unteren Lehrer, Reise in die obere Welt Dienstag, 17.04.2012, 19.30 Uhr Voraussetzung: Einführung in schamanisches Reisen Herxheim, Rathaus, Obere Hauptstraße 2, Sitzungszimmer, ErdUrsula Schaefer, Physiotherapeutin geschoss Mittwoch, 14.03.2012, 19.30-21.30 Uhr 4€ Dienstag, 08.05.2012, 19.30-21.30 Uhr Annweiler, Energie-Oase, Friedensstraße 11 14 € 2 Zeitstunden 1x Bei einer schamanischen Reise treten wir aus unserem Alltagsbewusstsein aus und öffnen die Türen zu unserem Unbewussten, zu unserer nichtalltäglichen Welt. Um in diese anderen Ebenen eintauchen zu können, unterstützen wir uns durch trommeln und rasseln. Durch diesen bewussten Umgang mit Energien schulen wir unsere Wahrnehmung, vertrauen wieder unserer Intuition und lernen uns für Heilung (die Eigene und die Anderer) einzusetzen. Im Einführungskurs reisen wir zu unserem Kraftplatz und zu einem persönlichen Krafttier.

Spezial

Ursula Schaefer, Physiotherapeutin Donnerstag, 26.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 19.30-21.00 Uhr Mittwoch, 20.06.2012, 19.30-21.00 Uhr Annweiler, Energie-Oase, Friedensstraße 11 12 € 2 Zeitstunden 1x

Kultur

Ursula Schaefer, Physiotherapeutin Mittwoch, 11.01.2012, 19.30-21.30 Uhr Dienstag, 13.03.2012, 19.30-21.30 Uhr Donnerstag, 10.05.2012, 19.30-21.30 Uhr Annweiler, Energie-Oase, Friedensstraße 11 14 € 2 Zeitstunden 1x

Bei einer Schildaufstellung lassen wir unsere innere Familie sprechen. Diese besteht aus dem Kind, dem Erwachsenen, dem Heiler, dem magischen Kind und dem Weisen. Wer seine Schilde stellt hat die Möglichkeit, seine innere Familie zu betrachten, nach Bedürfnissen zu schauen und zu erkennen, welcher Anteil mehr Beachtung oder Anerkennung benötigt, um Entscheidungen zu treffen, die unser Leben bereichern und uns ein glückliches Dasein ermöglichen. An diesem Abend bekommen Sie eine Einführung in die Qualitäten der Schilde und die Beschreibung und Durchführung einer Schildaufstellung.

Gesundheit

Jutta Luise Klöffer, Heilpraktikerin, Master Mao Shan Mittwoch, 23.05.2012, 19.30-21.45 Uhr Edenkoben, Realschule 8€

Ursula Schaefer, Physiotherapeutin Donnerstag, 09.02.2012, 19.30-21.30 Uhr Dienstag, 24.04.2012, 19.30-21.30 Uhr Annweiler, Energie-Oase, Friedensstraße 11 14 € 2 Zeitstunden 1x

Sprachen

Jedes Problem, dem wir im Leben begegnen, ist eine Möglichkeit, das eigene Innere zu erkennen. Lernen wir die mit der Situation verbundene Lektion, können wir die Schwierigkeiten in unserem Leben meistern. Tief in uns ist die Lösung vorhanden, wir wissen um den richtigen Weg. Wie können wir nun unser Inneres befragen? Welche Antworten können wir erwarten und können wir diesen Antworten wirklich vertrauen?

Themen: Wie schütze ich mich? Schutzkreis ziehen, Reisen in die mittlere Welt zu einem Organ und einem Energiezentrum. Voraussetzung: Einführung in schamanisches Reisen

Beruf

Jutta Luise Klöffer, Heilpraktikerin, Master Mao Shan Mittwoch, 21.03.2012, 19.30-21.45 Uhr Edenkoben, Realschule 8€

Was wir schon immer ahnten, wird täglich immer mehr spürbar: Nur wenn langfristig die häusliche Energie stimmt, können wir uns auch beruflich voller Elan und Wirkkraft entfalten. Und umgekehrt haben wir alle schon erlebt, wie stark der Beruf unsere Stimmung zuhause beeinflussen kann. Was muss man tun, um sowohl „Heim“ als auch „Arbeitsplatz“ zu einer Quelle der Inspiration und Kraft für ein harmonisches Leben zu machen? In diesem Vortrag erfahren Sie, welche Maßnahmen am schnellsten und zielführend genau jene Energien aktivieren, die wir Menschen zum Lebensglück benötigen.

Gesellschaft

Sich in die Verbundenheit begeben öffnet die Tür, um den Erfolg zu empfangen. Ohne diese Verbundenheit bleiben uns Gedanken der Trennung, der Angst und des Versagens, die mit Sicherheit in die Erfolglosigkeit führen. Das Ausmaß des Erfolgs ist mit dem Ausmaß der Verbundenheit gleichzusetzen. Jetzt bedarf es nur noch der Aufhebung der Trennung. Der Weg dahin: Woher kam meine Trennung? Eine Bestimmung des Standortes. Die eigene Entscheidung: Mein Leben verläuft genau nach meinem eigenen Plan. Es liegt in meiner Hand.

17


Judith Harder Dienstag, 04.06.2012, 15.00-18.00 Uhr Von unzähligen Autoren gibt es Informationen darüber, wie die Edenkoben, Realschule Macht unserer Gedanken unser Leben bestimmt. Wer hat noch 12 € + 2 € Essensbeitrag, 8-12 Personen keine „Pechsträhne“ erlebt? Eine Kette von negativen Gedanken, die nur schwer wieder durchbrochen werden kann. Tage, an denen man „lieber im Bett geblieben wäre“, weil ständig etwas schief geht? Wer hat im Gegenzug schon eine ausgeprägte „Glückssträhne“ erlebt? Theta-Healing ist eine sehr sanfte und wirksame mentale MeLernen Sie Ihr Gehirn kennen, verbessern Sie Ihre Konzentratithode, um den Ballast der Vergangenheit zu überwinden. Sie onsfähigkeit und steigern Sie Ihre Merkfähigkeit. Lernen Sie können sich von alten Denk- und Glaubensmustern lösen und Merktechniken kennen, verknüpfen Sie bekanntes mit neuem Ihrem Leben eine neue Richtung geben. Unverarbeitete Erlebund schärfen Sie Ihre Wahrnehmung. Das alles ist möglich nisse und Ängste dürfen sich aus Ihrem Alltag verabschieden. In durch ein ganzheitliches Gedächtnistraining, mit Spaß, Freude diesem Workshop werden die wichtigsten und effektivsten und ganz ohne Leistungsdruck, damit Sie in der Schule, am ArÜbungen vermittelt, die Sie befähigen, bewusst Blockaden aufbeitsplatz und auch im Ruhestand geistig beweglich sind und zuspüren und zu lösen. Ein wesentlicher Teil besteht darin, die bleiben. Ein fortlaufender Besuch dieses Kurses ist daher mögeigenen begrenzenden Überzeugungen und Glaubensmuster in lich und für die erworbenen Kenntnisse förderlich. positive Überzeugungen umzuwandeln. Mechthild Böhmer, Gedächtnistrainerin des BVGT e.V. (LQW zerMelanie Zwißler tifiziert) Montag, 05.03.2012, 19.00-21.00 Uhr Mittwoch, 18.01.2012, 19.00-20.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Maikammer Johannes-Leonhardt-Schule Raum 102 24 € 8 Unterrichtsstunden 3x 55 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 65 € Kleingruppe 6-7 Personen

Gerade für die Jugendlichen ist es ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, höflich und souverän auftreten zu können. Wie stelle ich mich vor und begrüße ich richtig? Vorschläge für die Selbstvorstellung. Was sage ich zur Begrüßung und wen begrüße ich zuerst? Körperhaltung und Körpersprache. Verhalten am Telefon. Verhalten in Alltagssituationen (Schule, Freunde, Party). Korrekte Worte zur Verabschiedung. Appetitlich speisen: Spaghetti und Co - Benehmen im Restaurant

18

Wie Sie Ihren Denkapparat optimal nutzen Wenn Sie mit Ihren Kopf mindestens so professionell und zweckorientiert umgehen möchten wie mit Ihrem Auto, Ihrem Fernseher oder Ihrer Kaffeemaschine, dann können Sie in diesem Seminar erfahren, wie das geht: Funktionsbeschreibung: Erfahren Sie, wie sich Ihr Gehirn in der heutigen komplexen Welt zurecht findet und wodurch die mentale Funktionsfähigkeit begrenzt wird Selbsttest: Prüfen Sie, wieviel Sie über sich selbst zum gezielten Einsatz Ihres Gehirns erkennen müssen, um Ihr individuelles Lernpotential voll auszuschöpfen

Systemvoraussetzungen: Finden Sie heraus, welche Rahmenbedingungen für den reibungslosen Lernbetrieb Ihres „Denkapparats“ notwendig sind, damit Sie Ihre Chancen besser nutzen. Inbetriebnahme: Erkennen Sie, warum effektives Denken nicht nur Glückssache ist und mit welchen Methoden Sie Ihre persönlichen Lernerfolge steigern können Leistungsoptimierung: Verstehen Sie, welche Leistungsimpulse möglich sind, wenn Sie Ihr Gehirn bewusst vom „Lernmodus“ in den „Lehrmodus“ umschalten Ein Seminar also, das Ihnen die Erlernbaren „Bedienungstipps“ für eine Lebendige Kopfarbeit bewusst macht und Ihnen aufzeigt, was Sie konkret tun können, um Ihren „Denkapparat“ im Arbeits- und Lernalltag optimal zu nutzen. Bernd Grahn, VSR Consulting Mittwoch, 29.02.2012, 18.30-20.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 24 € 8 Unterrichtsstunden 4x

Gemeinsames Angebot von Ergotherapie/Freizeitbereich und Kreisvolkshochschule für alle Patienten und Mitarbeiter des Pfalzklinikums und Interessenten von außerhalb, ausgeführt vom Fotokreis der Kreisvolkshochschule. Alle Vorträge sind im BKV-Zentrum, Konferenzraum. Alle Vorträge sind mit Bildbeitrag.

- Fototräume aus einem fremden Land Auf teilweise abenteuerlichen Pisten mehr als 4000 Kilometer durch dieses reizvolle Land. Von Addis Abeba führt die Route zum Tana-See und zu den Wasserfällen des Blauen Nil. Dann geht es weiter nach Gondar mit seiner gewaltigen Festung und ins traumhafte Simien-Gebirge zu den Dschelada-Pavianen. Weiter führt die Tour in das legendäre Axum, das Rom Äthiopiens, und zu den einmaligen Felsenkirchen von Lalibela. Schließlich werden die großen Seen im Süden aufgesucht, das Paradies für Vogelliebhaber, per Boot ganz nah bei riesigen Flusspferden und Krokodilen.


Michael Stephan Donnerstag, 26.01.2012, 19.30 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal 6€

Kultur

Robert Wagner, Text Ina Wagner Freitag, 23.03.2012, 19.30 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten 3€

Gesundheit

Digitalschau Über das Nordufer von Bregenz zum Rheinfall. Die Stationen der Bodenseereise sind: Bregenz, Lindau, Friedrichshafen, Meersburg, Salem, Unteruhldingen, Mainau, Konstanz, Stein am Rhein und der Rheinfall bei Schaffhausen.

Sprachen

Michael Stephan Donnerstag, 22.03.2012, 19.30 Uhr Essingen, Altes Schulhaus, Schloßstraße 4 6€

Beruf

Südtirol, ein Naturtalent. Radfahren im Frühling, Bergsteigen im Sommer, Wandern im Herbst und Skifahren im Winter. Hier wird der Besucher jeden Monat, Tag für Tag mit einer einzigartigen Bergwelt, saftigen Wiesen und Wäldern, beschaulichen Orten und herzlichen Menschen belohnt. Stationen unserer Reise sind u. a. das Ultental, das Martelltal, der Vinschgau, Südtirols Süden rund um Kaltern, Kastelruth und die Seiser Alm, die Sextener Dolomiten mit den Drei Zinnen und vieles mehr. Natürlich werden auch die größeren Städte wie Bozen, Meran und Bruneck vorgestellt. Brauchtum und Kultur wird in Südtirol besonders gelebt - wir begleiten eine Kirchtags-Prozession, sind Gast auf alten Schlössern und vieles mehr.

Gesellschaft

Höhepunkte: Die kirchlichen Hochfeste der äthiopisch-orthodoxen Christen in Gondar und Axum. 17 Tage von Johannisburg bis nach Kapstadt mit vielen EinDigitale Multivision, faszinierende Bilder und Originaltonaufnahdrücken von Menschen, Tieren und Natur und ein wenig Kunst, men sind in diesem Foto-Vortrag eingeschlossen. Von Johannisburg Gerhard Heil führte die Reise nach Pretoria, Swasiland, Durban nach KroonDonnerstag, 12.01.2012, 18.30 Uhr stad. Von hier ging es mit dem Nachtzug nach Port Elizabeth, Klingenmünster, Pfalzklinikum, BKV-Zentrum, Konferenzraum entlang dem Indischen Ozean über Knysna und mit dem Dampfzug nach Georg, Oudts-Hoorn, Stellenbosch nach Kapstadt. Naturakzente sind festgehalten: Kruger Park, Blyde River Canyon, Hluhluwe Umfolozi Wildpark, Trail am Indischen Ozean und Kap der Guten Hoffnung. Interessant sind auch die Tiere außerhalb der Reservate und die menschlichen Begegnungen im Zulu-Land und auf den Märkten. Die Referentin hält auch Monumente, Kunst und Weinkellerei auf der Garten- und Weinrute entlang Über acht Jahre beobachtete der Amateur-Naturfilmer Josef Zau- des Indischen Ozeans fest. ner die Ausbreitung von Mantis religiosa, so der wissenschaftli- Sigrid Mannes che Name der Gottesanbeterin, in einer brachliegenden Wiese Donnerstag, 08.03.2012, 18.30 Uhr am Rande des Bienwalds. Das auf den ersten Blick exotisch an- Klingenmünster, Pfalzklinikum, BKV-Zentrum, Konferenzraum mutende Tier erreicht in der Vorderpfalz seine nördlichste Verbreitungsgrenze. Wie schaffte es dieses Tier, das normalerweise in Südeuropa lebt, sich hier in kurzer Zeit zu etablieren? Sind diese Nachweise Zeichen einer sich vollziehenden Klimaveränderung? Der Pikegipfel ist mit 4065 Metern nicht einmal halb so hoch Direkt im Anschluss erwartet Sie: wie der Mount Everest. Aber er bietet einen einzigartigen Blick Der Bienwald erstreckt sich entlang der deutsch-französischen auf acht Achttausender. Das Trekking im Sherpaland Solo KhumGrenze “im Herzen Europas”. Es handelt sich um ein Waldge- bu ist eine Himalaya-Traumwanderung. Besonders dann, wenn biet, das trotz seiner zentralen Lage vielen Menschen nicht sehr im Frühjahr ganze Rhododendron-Wälder in tiefem Rot erbekannt ist. Beim Befahren der öffentlichen Straßen wird der blühen. Lassen Sie sich verzaubern von einer „Orgie der FarBienwald oft nur als “bewaldete Fläche” wahrgenommen. ben“, von Natur pur, von Menschen. Wir besuchen buddhistiTatsächlich hat der Bienwald jedoch sehr viel mehr zu bieten, sche Klöster und erleben die Tier- und Pflanzenwelt in vollen Zügen. Unser höchstes Ziel ist der Heilige See von Dod Khund auf insbesondere aus ökologischer Sicht. Der Film entstand in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Kan- 4.600 m Höhe. Den Abschluss der Tour machen wir in den Königsstädten Kathdel. mandu, Patan und Bhaktapur und lassen uns hier von Tempeln, Josef Zauner Riten und Menschen verzaubern. Donnerstag, 09.02.2012, 18.30 Uhr Klingenmünster, Pfalzklinikum, BKV-Zentrum, Konferenzraum

Spezial 19


r Mittels einer Bilderreise will uns Gerd Teuchert durch den Norden Sardiniens führen und diese Insel - den Smaragd im Mittelmeer, wie sie oft genannt wird - näher bringen. Seine Eindrücke und Erlebnisse hat er während vier Reisen dorthin gesammelt. Wir werden Städte wie Alghero, Bosa und Castelsardo kennen lernen, mit ihm die Kirche Santissima Trinità di Saccárgia und die Nuraghe Santu Santine besuchen oder wunderschöne Wanderungen durch die frühlingshafte Flora Sardiniens unternehmen. Sind Sie gespannt? - Kommen Sie einfach und lassen sich von Sardinien verzaubern. Gerd Teuchert Mittwoch, 29.02.2012, 19.30 Uhr Herxheim, Rathaus, Obere Hauptstraße 2, Sitzungszimmer, Erdgeschoss 4€

“Umweltbildung gehört zur Bildung und speziell auch zu kultureller Bildung - Herstellung einer bewussten Beziehung zur sozialen, kulturellen und natürlichen Umwelt” Max Fuchs

Ziel des Seminars ist der sichere und wirtschaftliche Umgang mit der Motorsäge. Die Ausbildung gliedert sich in technische Grundkenntnisse, Wartung und Instandsetzung, Schärftechnik, Unfallverhütung, Säge- und Schneidetechniken am liegenden Holz. Die Ausbildung entspricht den Vorgaben der Unfallkassen der Länder sowie den zuständigen Berufsgenossenschaften. Die Inhalte werden nach GUV I 8624 Modul 1 und 2 vermittelt. Für den praktischen Teil wird die persönliche Schutzausrüstung (PSA) erforderlich! Schutzhelm mit Gehör- und Gesichtsschutz, wenn vorhanden: eigene Motorsäge Die eigenen oder betrieblichen Motorsägen werden für die Instandsetzung und den praktischen Einsatz benötigt. Zielgruppe: alle Gewerbetreibenden, die mit Motorsägen arbeiten, Privatwaldbesitzer, Jäger, Beschäftigte in Bauhöfen und Privatpersonen für Brennholzwerbung. Mindestalter: 18 Jahre  Schnittschutzhose, Sicherheitsschuhe mit Schnittschutz!

Die Burgen Alt- und Neuwindstein verbergen sich in einem Seitental des Schwarzbachs im nördlichen Elsass. Sie liegen zwar nicht weit voneinander, zeigen in ihrer Architektur aber krasse Gegensätze. Alt-Windstein ist das Beispiel einer kühn und verwirrend angelegten Felsenburg, Neu-Windstein hingegen besticht durch den klar gegliederten Aufbau einer Wohnturmburg. Zwischen ihnen liegen die Reste einer weiteren aber namenlosen Burg. In einem Dia-Vortrag werden die unterschiedlichen Eigentümlich- Guido Sprenger, Staatlich geprüfter Forsttechniker und Forstkeiten dieser Burgengruppe als typische mittelalterliche Wehr- wirtschaftsmeister, anerkannter Instruktor für Brennholzwerber bauten der Region vorgestellt. Eine Nachmittags-Exkursion zu des Landes Rheinland-Pfalz Freitag, 16.03.2012, 17.00-20.00 Uhr den Burgen schließt sich an. Theorie Peter Pohlit Samstag, 17.03.2012, 09.00-ca. 14.00 Uhr Dienstag, 08.05.2012, 19.30 Uhr Praxis Edenkoben, Realschule plus Samstag, 12.05.2012, 13.30 Uhr Exkursion: Parkplatz Burggaststätte 4 € je Termin

20

Freitag, 11.05.2012, 17.00-20.00 Uhr Theorie Samstag, 12.05.2012, 09.00-ca. 14.00 Uhr Praxis Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten 85 €

2 Stunden lang können Sie hautnah den Prozess des Destillierens entdecken und miterleben. Marc Silbernagel erklärt ihnen fachmännisch die Welt der Hochprozentigen und lädt Sie selbstverständlich zu einer Verkostung der eigenen Brände ein. Unser dazu serviertes Pfälzer Vesper (Pfälzer Wurstspezialitäten - Käse und frischem Bauernbrot) wird Ihren Abend zu einem Fest der traditionellen Genüsse abrunden. Marc und Sophie Silbernagel Freitag, 20.01.2012, 16.00-18.00 Uhr Anmeldeschluss: 16.01.2012 Ilbesheim, Weingut Silbernagel, Zittergasse 4+6 15 €

Unsere heimische Amphibienfauna ist weitgehend unbekannt, aber hochinteressant. Kinder lernen schon früh den Froschkönig kennen oder Lurchi, den Salamander. Aber gleichzeitig stellen sich viele Fragen, auf die wir Antwort geben wollen: Gibt es bei uns blaue Frösche? Was ist ein Moorfrosch? Was ist eine Geburtshelferkröte, was eine Knoblauchkröte? Gibt es bei uns kleine Drachen oder wie viele Kinder hat eine Erdkröte? Legen Salamander Eier und sind sie giftig? An alle Kinder, Eltern, Großeltern und sonstige Interessierten, denn jeder hat zu diesen kleinen Wirbeltieren Fragen oder kann eine Geschichte dazu erzählen.  wasserfeste Schuhe


Anschauungsmaterial untermauert, erhalten Sie Infos zur Geologie und der Geomorphologie unserer Heimat. Angepasste Kleidung und entsprechendes Schuhwerk ist von großem Nutzen. Zum Abschluss wird Ihnen eine Führung durch die Mineralienausstellung in Albersweiler angeboten, die das vorher gesehene vertieft.

Marc und Sophie Silbernagel Freitag, 11.05.2012, 19.00-21.30 Uhr Anmeldeschluss: 07.05.2012 Ilbesheim, Weingut Silbernagel, Zittergasse 4+6 16 €

Gesundheit Kultur

Christiane Schulze-Haase, Kultur- und Weinbotschafterin Pfalz Sonntag, 10.06.2012, 11.30-13.30 Uhr Anmeldeschluss: 04.06.2012 Birkweiler, Treffpunkt: geschnitztes Holzschild Kastanienbusch in der Talkesselsohle am Ende der Hauptstraße am Stauweiher 18 €

Sprachen

Der Kastanienbusch und sein Terroir, eine vergleichende Rieslingweinprobe, Buntsandstein und Rotliegendes an einem der höchsten Punkte am Rande des Talkessels unterhalb des Hohenbergs. Kultur- und Weinbotschafterin Pfalz Christiane Schulze-Haase erklärt Ihnen die Daten dieser Weinberglage. Sie werden in den Begriff Terroir eingeführt und lernen das Besondere an dieser Weinlage kennen. Flurbereinigung, Erdzeitalter und ihre spezifischen Merkmale werden weitere Inhalte sein. Es geht dann bergauf zur Rieslingverkostung. An einem der Lieblingsaussichten der Referentin probieren Sie im Kastanienbusch auf dem Gestein des Rotliegenden zwei Rieslinge, die Ihnen das Einzigartige am Terroir verdeutlichen. Die Vielschichtigkeit der Aromen wird durch zusätzliche sensorische Übungen erlebt. Ein Gespräch wird sich entwickeln und Sie werden mit anderen Weinliebhabern einen wunderbaren Moment des Seins verbringen.

Beruf Spezial

Herwig Wolf, Zertifizierter Gästeführer Albersweiler, Steinbruch, Parkplatz Steinbruch, Wiegestation 6 € Erwachsene, 3 € Jugendliche 12-16 Jahre Anmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich. Samstag, 21.04.2012, 14.00 Uhr Kinder im Schulalter erfahren den Steinbruch in ihrer eigenen Welt. Spielerisch erfahren sie den Unterschied zwischen hartem Samstag, 28.04.2012, 14.00 Uhr und weichem Stein, woher er kommt und was damit geschieht, wie der Stein entsteht und zu was er wieder zerfällt. Auch Aktionen im Steinbruch sind möglich. Das Unternehmen unterstützt uns und gibt Schutzhelme aus. Wer auf Steine klopfen will, muss Augenschutz und Hammer/Meisel mitbringen. Zum Die Weinberglagen Mönchspfad, Im Sonnenschein (SiebeldinSchluss erfolgt eine Führung in der Mineralienausstellung im gen) und Kastanienbusch (Birkweiler), getrennt durch den eheRathaus, die das vorher Gesehene vertieft. maligen Grenzfluss die Queich, präsentieren sich. Eine Wein angepasste Kleidung und entsprechendes Schuhwerk bergwanderung Surprise mit einer Kultur- und Weinbotschafterin Herwig Wolf, Zertifizierter Gästeführer Pfalz und Gesprächen mit dort ansässigen Winzern. Lassen Sie Anmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl unbedingt erfor- sich verzaubern! Es erwartet Sie ein Gesamtkunstwerk mit Fakderlich. ten aus Erdzeitaltern, Pfalzgeschichte und südpfälzischen WeinAlbersweiler, Steinbruch, Parkplatz Steinbruch, Wiegestation ausbau. Sie erleben ein lebendiges Landschaftsrelief mit einma3 € Kinder, 4 € Erwachsene als Begleiter ligen Aussichten. Sie kosten temperamentvolle Weine im WeinKinder von 6 - 12 Jahren berg, in Winzerhöfen und in einer Mühle, die das Gestein und Freitag, 13.04.2012, 14.00 Uhr die Winzerpersönlichkeiten widerspiegeln. Selbstverständlich bieten wir korrespondierendes Fingerfood. Spannung pur! Kinder/Jugendliche von 8 - 14 Jahren Die leichte Wanderstrecke erstreckt sich über max. 4 km und dauert etwa 4-5 Stunden. Freitag, 20.04.2012, 14.30 Uhr Christiane Schulze-Haase, Kultur- und Weinbotschafterin Pfalz Sonntag, 29.04.2012, 12.00 Uhr Anmeldeschluss: 23.04.2012 Treffpunkt: Geilweilerhof bei Siebeldingen, Hauptportal 30 € inkl. Wein, Imbiss und Shuttleservice Deutschlandweit einzigartig gewährt der Steinbruch einen Blick in die Geschichte unserer Erde. Wenn Ihnen ein zertifizierter Gästeführer die Zusammenhänge erklärt, wird der Besuch zu einem faszinierenden Erlebnis. Die Farben der Erdkruste erzählen die Geschichte der letzten 200 Millionen Jahre unserer Zeit. Mit

An diesem Abend möchten wir Sie in die Welt der französischen Chansonniers und der kulinarischen pfälzer-picardischen Kultur einladen. Bei musikalischer Unterhaltung genießen Sie unsere Weine zu einigen Häppchen aus der französischen Küche. Ein Genuss für Ohr und Gaumen garantiert!

Gesellschaft

Harry Winkler, NABU Landau-Land Samstag, 31.03.2012, 15.00-18.00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz Kaiserbacher Mühle (Kreuzung Weinstraße, B 48) 4 € Erwachsene, 3 € Kinder, Geschwister unter 6 Jahre 1 € Anmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich.

21


Die Synergie Erdzeitalter & Kulturpflanze & Mensch … eine den Horizont erweiternde Weinbergführung in der Gemarkung Weinlage Kastanienbusch Die Reben der Weinlage Kastanienbusch gedeihen auf Gesteinen unterschiedlichster Erdzeitalter. Der vom Volkskundler August Becker gerühmte Kastanienbusch mit seinem milden Kleinklima liegt versteckt und ist mit seinen Terrassen und wohlgeformten geologischen Formationen unaufdringlich ruhend und verzaubert den Besucher mit seiner majestätischen Ausstrahlung. Er hat viel erlebt! Das möchte die Referentin Ihnen in einer alle Sinne ansprechenden Atmosphäre erzählen. Sie hören von Pangaea, vom Perm, vom Rotliegendem, von Buntsandstein und Muschelkalk, von Klimaveränderungen, vom Eindringen der Meere, ihren hinterlassenen Spuren im Kastanienbusch und vielem anderem mehr. Auf Ihrem Weg sehen Sie von den Höhen des Haardtrandes historische Schauplätze und verkosten acht Qualitätsweine von interessanten Weingütern in Birkweiler. Sie werden uns den Reichtum der Lage und des Terroirs Kastanienbusch unvergesslich machen. Dabei wird die Weinsensorik mit direktem Erleben und Schmecken von Aromen in Form von Früchten, Kräutern, Schokolade und anderen kulinarischen Finessen, abgestimmt auf die Aromen der Weine einen königlichen Raum einnehmen. Sie gehen gemütlich 3 km und machen an mehreren Zwischenstationen Pause. Gutes Schuhwerk ist erwünscht.

Nachdem unsere Idee von Qualitätsweinbau auf der Grundlage Grundsätze des Baumschnitt für Kern-, Stein- und Beerenobst in pfälzischer bzw. deutscher Kreszenzen steht, verkosten wir an Theorie und Praxis jedem Themenabend 5 Weine aus einem internationalen Ge- Joachim Zech, Gartenbauingenieur biet. Ob Bordeaux, Burgund, Toskana … ein einheimischer Donnerstag, 23.02.2012, 19.30-21.30 Uhr Wein dient jeweils als zusätzlicher Kontrapunkt. Theorie Manfred Novak Birkweiler, Alte Schule Freitag, 10.2.2012, 16.3.2012, 27.4.2012, Samstag, 25.02.2012, 09.00-11.30 Uhr Praxis 15.6.2012, 19.00-21.15 Uhr Obstanlage zwischen Landau und Godramstein an der alten Offenbach, Rathaus Aufenthaltsraum B 10 direkt hinter der Kreisverwaltung 37 € 12 Unterrichtsstunden 4x 3 € für theoretischen Teil, 4 € für praktischen Teil + 40 € Umlage

... und Wein unter gesundheitlichem Aspekt auf Seite 52.

Nach den Erkenntnissen von Obstbauexperten bringt der Sommerschnitt wesentliche Vorteile gegenüber dem Frühjahrsschnitt. Bei stark triebigen Obstbäumen ist er geradezu ein Muss. Besonders für die Hobbygärtner werden praktische AnEine Weinprobe der besonderen Art erwartet Sie im Süden der wendungen gezeigt. Pfalz. Wir möchten Sie auf eine vom Pferd gezogene Planwa- Joachim Zech, Gartenbauingenieur gen-Fahrt einladen. Auf der gemütlichen Fahrt über urige WeinSamstag, 30.06.2012, 15.00-17.00 Uhr bergwege stellt sich die eigene Ruhe wieder ein, die uns allen Obstanlage zwischen Landau und Godramstein an der alten im Alltag leicht abhanden kommt. Unser Kaltblut-Pferd Elias, ein B 10 direkt hinter der Kreisverwaltung französischer Ardenner lässt sich auch durch nichts aus seiner 4 € Ruhe bringen. Am Rand der Weinberge werden Sie verschiedene Weine verkosten, die alle aus ökologischem Anbau stammen. Dazu reichen wir ein kleines Vesper aus frischem Brot, KäChristiane Schulze-Haase, Kultur- und Weinbotschafterin Pfalz se und Mineralwasser. Sie werden Wichtiges über den Anbau Samstag, 23.06.2012, 18.00-ca. 21.00 Uhr von Biowein erfahren und die Beschreibung der Weine mit Hilfe Kräuterführungen in der Südpfalz und im Elsass Anmeldeschluss: 18.06.2012 Was unseren Vorfahren vor noch nicht all zu langer Zeit als Nahdes Aromarades kennen lernen. Birkweiler, Ende der Hauptstraße am Stauweiher; bei Bedarf rung diente, wird heute abfällig als Unkraut gedeutet. Abseits Bernd Hatzenbühler und Bernd Eck kann Lageplan zugesandt werden von Fast Food erfreuen sich diese Pflanzen jedoch wieder zuSamstag, 05.05.2012, 14.00-17.30 Uhr 30 € nehmender Beliebtheit und werden in Spezialitäten-Restaurants Niederotterbach, Hauptstraße 46 (Hatzenbühler, 1. Haus linke angeboten. Lernen auch Sie wieder die wild wachsenden PflanSeite aus Richtung Barbelroth) zen kennen und schätzen und bereichern Sie damit Ihren Spei39 € seplan. Hätten Sie es vermutet, dass manche Wildkräuter bis zu 9 Personen zwanzig Mal mehr Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente besitzen als unser Kulturgemüse? Die Spirulina-Alge, von den Inhaltsstoffen her betrachtet, gegenüber der Brennnessel bedeutungslos ist?  Apfel, großes Glas mit Schraubverschluss, um die Kräuter darin aufzubewahren

22


Spezial

Jens Hinzen, Dipl.-Ing. (FH), Baubiologe IBN Dienstag, 08.05.2012, 19.30-21.00 Uhr Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 102 5€ ab 8 Personen, 7,50 € 6 - 7 Personen

Kultur

Frank Lischer, Dipl.-Ing. (FH) Dienstag, 17.04.2012, 19.00-21.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 16 € 4 Unterrichtsstunden 2x

Es gibt kaum einen anderen Faktor, der das Leben auf unserem Planeten Erde so stark beeinflusst, wie das Licht der Sonne. Licht ist ein Lebenselixier wie sauberes Wasser und reine Luft. Das Ende der Glühbirne - das Ende gesunder, naturnaher Beleuchtung? Der Vorteil der Energiesparlampen im Vergleich zu Glühbirnen liegt beim niedrigeren Stromverbrauch. Der Vorteil wird jedoch durch eine Reihe von Nachteilen erkauft, auf die bisher seitens der Industrie, Händler, Medien, Werbung, Verbraucherschützer, Politik ... zumeist überhaupt nicht und manchmal nur teilweise hingewiesen wurde. Unser neues Licht: kalt, hässlich, teuer und gefährlich? Hier erhalten Sie praxisnahe Beispiele und Tipps aus dem baubiologischen Alltag.

Gesundheit

Der Immobilienkauf ist eine grundlegende Entscheidung für’s Leben. Die Tragweite dieser Entscheidung wird einem erst bewusst, wenn man eine augenscheinlich gut renovierte Immobilie erworben hat und sich später herausstellt, dass das Haus mit erheblichen Baumängeln behaftet ist. In diesem Kurs werden grundlegende Dinge aufgezeigt, die Sie beim Immobilienkauf beachten sollten. 1. Abend: Gründe für den Immobilienkauf bis Analyse der Kaufunterlagen 2. Abend: Vorgehensweise bei der Besichtigung bis zur Abschlussbesprechung

Jens Hinzen, Dipl.-Ing. (FH), Baubiologe IBN Dienstag, 24.04.2012, 19.30-21.00 Uhr Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 102 5€ ab 8 Personen, 7,50 € 6 - 7 Personen

Sprachen

Ingeborg Lang, Dipl. Ing., Garten- und Landschaftsarchitektin Montag, 05.03.2012, 19.00-21.15 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 122 33 € 9 Unterrichtsstunden 3x

Jens Hinzen, Dipl.-Ing. (FH), Baubiologe IBN Dienstag, 22.05.2012, 19.30-21.00 Uhr Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 102 5€ ab 8 Personen, 7,50 € 6-7 Personen

Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) sind ca. 30 % der Bevölkerung schon heute umweltkrank. 90 % unserer Zeit verbringen wir in Innenräumen. Da kann es nicht egal sein, wie unsere unmittelbare Wohnumwelt beschaffen ist. Die gesundheitliche Qualität von Wohnräumen, insbesondere unseres Schlafplatzes, der wichtigste Ort für Ruhe, Entspannung und Regeneration, wird immer wichtiger. Daher muss Bauen und Wohnen ohne überflüssigen Elektrosmog, Schimmelpilze und Wohngifte das oberste Ziel sein. Um dies zu erreichen, erhalten Sie praxisnahe Beispiele und Tipps aus dem baubiologischen Alltag zum gesünderen Leben im eigenen Heim, damit Sie sich schützen und Belastungen vermeiden können.

Beruf

Möchten Sie gerne die Gestaltung Ihres Vorgartens selbst in die Hand nehmen? Denken Sie an einen neuen Sitzplatz in Ihrem Garten, interessieren Sie sich für eine ‚Bepflanzung’ Ihrer Terrasse oder wollen Sie Ihre Fassaden oder Ihr Dach begrünen? Dann sind Sie herzlich zu diesem Kurs eingeladen und werden nach verschiedenen Tipps, praktischen Ratschlägen, gezeigten (Vor-)Bildern und kleinen Zeichenübungen einen eigenen Gartenplan mit nach Hause nehmen.  Grundriss des eigenen Gartens (M 1:100), viele Fotos, Bleistift, Buntstifte, schwarzen Filzstift sowie Ihre persönlichen Fragen zum Thema Garten

Elektrische und magnetische Felder werden von jeder Elektroinstallation und jedem Elektrogerät erzeugt. Wirken diese Felder wie ständige Stressfaktoren und sind deshalb mit verantwortlich für eine Menge von gesundheitlichen Problemen? Immer mehr Technologien arbeiten drahtlos mit hochfrequenten elektromagnetischen Feldern - und viele Sender finden sich in unmittelbarer Nähe des Menschen. Die Folge ist eine dauernde Bestrahlung mit Mikrowellen. Sind diese Strahlungen organisch wirksam? Im Vortrag wird die gesamte Thematik ausführlich dargelegt und Möglichkeiten aufgezeigt, wie man sich verhalten kann, um möglichst wenig bestrahlt zu werden.

Gesellschaft

Mario Fassen Sonntag, 22.04.2012, 10.30 Uhr Schweighofen, Zughaltestelle Samstag, 05.05.2012, 10.30 Uhr Steinfeld, Zughaltestelle Sonntag, 06.05.2012, 10.00 Uhr Wissembourg, Schwimmbad Samstag, 26.05.2012, 10.00 Uhr Wissembourg, Schwimmbad Sonntag, 27.05.2012, 10.00 Uhr Wissembourg, Hospital Parkplatz Sonntag, 03.06.2012, 10.30 Uhr Schweighofen, Zughaltestelle Sonntag, 24.06.2012, 10.00 Uhr Wissembourg, Schwimmbad 10 € ca. 3-4 Zeitstunden

Rechtzeitige Anmeldung nicht vergessen! 23


Der kompetente Umgang mit dem Internet wird für den Einzelnen - ungeachtet seines Alters - zu einer wichtigen Voraussetzung gesellschaftlicher Teilhabe. • • •

Computerführerschein für Kinder von 8 - 10 Jahren Internetführerschein für Kinder von 8 - 10 Jahren

• • • •

• • • • • • • •

• •

PC leicht gemacht - von Frau zu Frau Internet leicht gemacht - von Frau zu Frau Büroorganisation mit EDV-Unterstützung Business Etikette für Frauen Rhetorik für Frauen I: Erfolgreich reden und überzeugen Rhetorik für Frauen II: Erfolgreich reden und überzeugen Rhetorik III: Frauen und Verhandeln?! Rhetorik für Frauen IV- rhetorisch überzeugen - kreativ kontern Konflikt-Training für Frauen - „Jetzt reicht`s mir, echt!“ Monologe für Frauen

• • • • •

• • • •

• • • • • • •

• •

Seniorenkurs: Einführung in die Computerwelt Die ersten Schritte am PC Seniorenkurs: Auffrischung und Vertiefung EDV/Computer - Orientierung ohne Eile Computerkurs für Anfänger und Senioren Einführung ins Internet für Senioren Silver Surfer - auch im Alter sicher im Umgang mit PC und Internet Die ersten Schritte im Internet - nicht nur für Senioren Wie surfe ich im Internet? - Kompaktkurs für Unerfahrene und Senioren Silver Surfer - Sicher online im Alter

• • • • • • • • • • • • • •

• • • • •

24

Grundlegende Bedienung des Computers und Einführung ins Internet Die ersten Schritte am PC Computerkurs für Anfänger Windows/Word/Excel-Kompakt-Kurs Wochenendkurs: PC für Einsteiger und 50+ EDV/Computer - Orientierung ohne Eile

• • • • •

Windows-Word-Kompaktkurs für Anfänger Sicherheit am Computer und im Internet Einführung in Windows, Word und Internet Tipps und Tricks der Textverarbeitung Word Word 2007 für Einsteiger Einführung in Excel Excel Grund- und Aufbaukurs - Intensiv-Training Excel für Anfänger, Schüler, Kaufleute und Selbstständige Excel für Intensivnutzer (Version 2003) Wochenendkurs: Sicheres Umgehen mit dem Betriebssystem Windows 7 und deren Anwendungen Word und Excel Version 2007 Wochenendkurs: Excel-Aufbaukurs, speziell für Kaufleute und Selbstständige und Excel-Anfänger PowerPoint PowerPoint für Intensivnutzer (Version 2003) Outlook für Einsteiger Internet und Sicherheitskriterien für Einsteiger und 50+ 3 -2 - 1 - meins - eBay für Anfänger Schreiben und Rechnen am PC mit OpenOffice Darf Arbeit Spaß machen? Kraftquellen erhalten zur Burnout-Prävention Die aktuellen Umgangsformen Stress lass nach Burn-In statt Burn-Out Rhetorik, die Kunst der Rede Sicher auftreten und frei sprechen Erfolgreich verhandeln und Gespräche führen Maschinenschreiben am Computer Xpert - Finanzbuchführung Grundlagen (1) Xpert - Finanzbuchführung (2) Xpert - Finanzbuchführung EDV (3) Xpert - Lohn und Gehalt Grundlagen (1) Xpert - Lohn und Gehalt (2) Xpert - Lohn und Gehalt EDV (3) Xpert - Steuerrecht Die Einkommenssteuererklärung am PC mit „ELSTER“

EDV-Kurse sind in Annweiler, Bad Bergzabern, Billigheim-Ingenheim, Edenkoben, Herxheim, Hochstadt, Ilbesheim, Landau und Maikammer. Da in den Computerkursen begrenzte Plätze zur Verfügung stehen (Teilnehmerlimit), besteht mit der Anmeldung grundsätzlich Entgeltpflicht, falls bei einem nicht fristgerechten Rücktritt oder Nichterscheinen der Platz nicht weitergegeben werden kann.

In dem Computerkurs können sich die Kinder grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Computeraufbau und -bedienung, Betriebssystem Windows, Schreibprogramm Word, Malprogramm Paint und Installationen aneignen. Die kindgemäße Einführung in den Umgang mit dem Personal Computer und der Spaß beim Lernen stehen dabei im Mittelpunkt. Ein USB-Stick als Speichermedium ist in den Materialkosten enthalten. Raphael Stoll, Grundschullehrer Dienstag, 06.03.2012, 14.30-16 Uhr Annweiler, Grundschule, Schulstraße 9 42 € 14 Unterrichtsstunden 7x + 10 € Materialkosten, keine Ermäßigung


Dieter Müller Montag, 16.01.2012, 09.00-11.00 Uhr Montag, 16.04.2012, 09.00-11.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 90 € 16 Zeitstunden 8x Kleingruppe 4-6 Personen

Kultur

Melanie Weiß Dienstag, 31.01.2012, 16.00-18.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 68 € 16 Unterrichtsstunden 6x Kleingruppe 4-6 Personen

Gesundheit

Sabine Bursig Mittwoch, 25.01.2012, 17.00-19.15 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 118 44 € 24 Unterrichtsstunden 8x

An praktisch jedem Büro-Arbeitsplatz steht ein PC. Und auf den meisten davon sind die Office-Programme installiert. Diese Programme und das Betriebssystem können Sie unterstützend in Ihrem Büro-Alltag nutzen. In diesem Kurs werden einige Kernthemen der Büroarbeit in Theorie und praktischer Umsetzung am PC aufgegriffen und vermittelt. Sie erfahren, wie Sie Ihre PC-Daten sinnvoll ordnen, wie Sie sich durch bestimmte Werkzeuge der Textverarbeitung die Arbeit erleichtern und wie Sie das Programm Outlook als Kommunikations- und Organisationsmittel nutzen können. Themen und Inhalte: Ablage und das Windows-Dateisystem, (Brief-)Vorlagen, Formbriefe, Textbausteine und Word, Korrespondenz nach DIN, Adressen, Informationen und die OutlookKontakte, Terminplanung, To-Do-Listen und der Outlook-Kalender Zielgruppe: Teilnehmerinnen, die PC und Office-Programme effektiv im Büro-Alltag einsetzen möchten Voraussetzung: gute Betriebssystem- und Office-Kenntnisse

Der Kurs richtet sich an unsere älteren Mitbürger/-innen, die über keine Kenntnisse im Umgang mit dem Computer verfügen und gern einen Einblick in die Handhabung eines Computers erhalten wollen. Sie lernen in einem der Gruppe angemessenen Tempo die ersten Schritte in der Bedienung eines Computers (Tastatur, Maus etc.). Sie lernen, wie Sie mit der Benutzeroberfläche Windows arbeiten können (Datei erstellen, ablegen, Desktop, u. a.). Sie lernen in kleinen Schritten den ersten Umgang mit der Textverarbeitung (Word für Windows) und erhalten einen Einblick ins Internet.

Sprachen

Frauenspezifischer Computerkurs: Keine Angst vor Computern! Grundlagen Dieser Kurs wendet sich an Frauen, die bisher keine oder nur wenig Erfahrung mit dem Computer gesammelt haben. Vermittelt werden EDV-Grundbegriffe, Gerätebedienung, Einführung in das Betriebssystem Windows, Dateien und Texte erstellen, bearbeiten, speichern und drucken.

Sabine Bursig Mittwoch, 24.04.2012, 17.00-19.15 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 118 30 € 15 Unterrichtsstunden 5x

Beruf

Raphael Stoll, Grundschullehrer Dienstag, 06.03.2012, 16.15-17.45 Uhr Annweiler, Grundschule, Schulstraße 9 42 € 14 Unterrichtsstunden 7x + 7 € Materialkosten, keine Ermäßigung

Gesellschaft

In dem Internetkurs bekommen die Kinder einen Einblick in das World Wide Web. Sie können sich grundlegende Kenntnisse über die Struktur und Dienste des Internets, die Einrichtung eines E-Mail-Kontos und deren Verwaltung, die sichere Nutzung von Suchmaschinen und die Verwendung eines Chats aneignen. Ausgewählte Kinderseiten und deren Inhalte spielen dabei eine Rolle (Bsp.: www.schulkrempel.de). Außerdem werden auch Verknüpfungen zu Word und Paint hergestellt.

Sabine Bursig, Office Manangerin (IHK) Freitag, 27.01.2012, 17.00-19.15 Uhr Der Kurs will eine Einführung in das Internet geben und einen Freitag, 27.04.2012, 17.00-19.15 Uhr Überblick bieten. Landau, Kreisverwaltung Inhalte: Grundbegriffe und Voraussetzungen des Internet-Zu48 € 24 Unterrichtsstunden 8x gangs; E-Mail- und www-Adressen; E-Mails schreiben, versenden 6 Personen und beantworten; Texte und Grafiken als Anhang versenden; Arbeitsweise und Bedienung eines typischen Browsers; Surfen im WorldWideWeb; Lesezeichen setzen und verwalten; Suchmaschinen nutzen Voraussetzung: einfachste PC-Kenntnisse und Tastenbedienung

Spezial 25


Horst Schirmer Montag, 23.01.2012, 19.30-21.45 Uhr, montags und mittwochs Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 416 42 € 12 Unterrichtsstunden 4x 50 € bei 7 Teilnehmern 60 € Kleingruppe 4-6 Personen + 19 € (Lehrgangsunterlagen, Buch und CD)

Dieser Kurs ist so aufgebaut, dass das Erarbeiten der PC-Grundkenntnisse im Kreis von Senioren in stressfreier Atmosphäre stattfindet. Es werden Personen angesprochen, die über keine Kenntnisse im Umgang mit dem Computer verfügen und gern einen Einblick in die Handhabung eines Computers erhalten wollen. Die Personen lernen in einem der Gruppe angemessenen Tempo die ersten Schritte in der Bedienung eines Computers (Tastatur, Maus, …). Sie lernen, wie Sie mit der Benutzeroberfläche Windows arbeiten können (Datei erstellen, ablegen, Desktop, …). In kleinen Schritten wird der erste Umgang mit der Textverarbeitung (Word) erlernt. Auch ein „Ausflug“ ins In- Es sollen die bereits erlernten Techniken und Kenntnisse vertieft ternet steht auf dem Programm. werden und es soll neues Wissen im Bereich Word, Excel und Internet, bedarfsweise PowerPoint vermittelt werden. Sabine Baumann Montag, 23.01.2012, 18.00-20.15 Uhr Montag, 16.04.2012, 18.00-20.15 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 120 80 € 24 Unterrichtsstunden 8x mindestens 8 Personen bzw. 120 € Kleingruppe 4-6 Personen

Der Kurs wendet sich an Interessierte, die noch keine Erfahrungen mit dem Computer gesammelt haben. Er vermittelt Grundlagen in der Bedienung von PC und Betriebssystem sowie einen Überblick der gängigen Programme, wie zum Beispiel Microsoft Office. Ein Ausflug in die Welt des Internet zeigt dessen vielfältige Möglichkeiten. Hardware im Überblick - Der Computer mit seinen Bestandteilen. Handhabung von Tastatur, Maus, Disketten, CD-ROM und Drucker. Ordnung schaffen am PC: Verzeichnisstrukturen, Dateiverwaltung und Suchfunktionen. Fachbegriffe, die man kennen sollte (Arbeitsbildschirm, Menüs, Symbolleisten etc.). Erste Schritte in Microsoft Office, im Internet und der Umgang mit EMails. „Open-Source“: kostenlose Software im Überblick. Lehrbuch: Erste Schritte am Computer, Herdt-Verlag

Melanie Weiß Dienstag, 27.03.2012, 16.00-18.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 68 € 16 Unterrichtsstunden 6x Kleingruppe 4 - 6 Personen Dieter Müller Mittwoch, 02.05.2012, 09.00-11.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 90 € 16 Zeitstunden 8x Kleingruppe 4-6 Personen

Der Kurs richtet sich an alle Einsteiger, speziell aber an aktive Senioren, die wenig oder gar keine Kenntnisse besitzen. In diesem Kurs wird in angemessenem Tempo eine Einführung in „Erste Schritte am Computer“ gegeben. Lernen Sie mit Windows die Arbeit am Computer kennen - von Anfang an: Ran an den Computer, mit Windows durchstarten, erste Texte und erste Tabellen, Ordnung im System, erste Schritte ins Internet, Browser, Downloads, Bilder verwalten, Grundbegriffe des Internets, Informationen finden und sammeln, Einkaufen ohne Risiko. Es werden keine Kenntnisse benötigt, Laptops können mitgebracht werden.

Andrea Haalboom Mittwoch, 18.04.2012, 18.30-20.45 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 52,50 15 Unterrichtsstunden 5 x 79,50 €, Kleingruppe 4-6 Personen

Zielgruppe: Anfänger/-innen, auch für Senioren ohne Vorkenntnisse Sie möchten Computerkenntnisse erwerben und die Anwendung selbst in aller Ruhe ausprobieren. Dabei lernen Sie in Ansätzen mit Texten und Tabellen umzugehen. Stefan Hoffmann, Informatik-Betriebswirt VWA Dienstag, 28.02.2012, 19.15-21.30 Uhr Albersweiler, Am Kanal 38, Schulungsraum 90 € 30 Unterrichtsstunden 10 x 135 € Kleingruppe + evtl. 15 € Lehrbuch

Der Kurs richtet sich an Personen, die keine Kenntnisse im Umgang mit dem Computer haben und gerne Einblick in die Handhabung eines Computers erhalten wollen. In diesem Kurs lernen Sie in angemessenem Tempo die ersten Schritte in der Bedienung eines Computers, wie z. B. Bedienung der Tastatur, Umgang mit der Maus, Schreiben mit dem 10-Finger-System etc. Zum regelmäßigen Üben ist zuhause ein eigener Computer erforderlich. Armin Hilzendegen Montag, 23.01.2012, 18.30-20.00 Uhr montags und mittwochs Hochstadt, Hainbachschule 30 € 8 Unterrichtsstunden 4x 44 € Kleingruppe 4-6 Personen

Rechtzeitige Anmeldung nicht vergessen! 26


Kultur Spezial

Der Kurs richtet sich an Personen, die wenige oder gar keine Kenntnisse im Umgang mit dem Internet haben. In diesem Kurs wird in angemessenem Tempo eine Einführung in das Thema gegeben, um sich einen Überblick verschaffen können. Grundbegriffe des Internets, E-Mails - senden und empfangen, Surfen im WorldWideWeb, mit Suchmaschinen Informationen über Hobbies, Krankheiten, Sport, usw. finden werden erarbeitet.

Gesundheit

Stefan Hoffmann, Informatik-Betriebswirt VWA Montag, 13.02.2012, 19.15-21.30 Uhr Albersweiler, Am Kanal 38, Schulungsraum 54 € 18 Unterrichtsstunden 6x 79 € Kleingruppe

Tilmann Fried Dienstag, 24.04.2012, 18.00-20.15 Uhr Ilbesheim, Grund- und Hauptschule 71 € 21 Unterrichtsstunden 7x mindestens 8 Personen bzw. 83 € Kleingruppe 4-6 Personen

Sprachen

Im Unterschied zu den jüngeren Nutzern ist die Generation 50+ nicht mit den neuen Medien wie dem Computer und Internet groß geworden. Wollen Sie einen Einblick in das Internet bekommen? Wollen Sie wissen was www oder http bedeutet? Wollen Sie wissen, was Sie benötigen, um das Internet betreiben zu können? Sie lernen die Funktionen, die Technik und den Nutzen des Internets kennen. Voraussetzung: Mindestkenntnisse über die Bedienung von Windowsfenstern mit der Maus

Horst Schirmer Mittwoch, 22.02.2012, 19.30-21.45 Uhr montags und mittwochs Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 416 42 € 12 Unterrichtsstunden 4x 50 € bei 7 Personen 60 € Kleingruppe 4-6 Personen + 19 € (Lehrgangsunterlagen, Buch und CD)

Wenn Sie Ihre Kenntnisse im Umgang mit dem Internet vertiefen und gleichzeitig sinnvolle Sicherheits- und Schutzmaßnahmen vor den Gefahren und Risiken im Netz kennen lernen vollen, erhalten Sie in diesem Kurs die entsprechenden Informationen und die Gelegenheit, neue Möglichkeiten des Internets praktisch anzuwenden. Die Kursreihe besteht aus sieben Modulen: Was ist das Internet. Wie nutzt man das Internet? Unterhaltungsangebote im Netz. Wie man Risiken im Netz vermeidet. Datenschutz im Internet. Mitmachen im Netz. Hilfen rund ums Netz

Beruf

Der Kurs richtet sich an unsere älteren Mitbürger/-innen, die ins Internet gehen möchten. Wie komme ich ins Internet, Zugang zum Internet (Provider, Hard- und Software-Voraussetzungen). Mit dem Internetexplorer im www arbeiten. Mit verschiedenen Browsern arbeiten. Was sind Suchmaschinen? Tipps für den Surfer. Wie werden EMails versendet und empfangen. Voraussetzung: sicherer Umgang mit PC-Tastatur und Maus. Sollten diese Kenntnisse noch nicht vorliegen, so wird empfohlen, zuvor einen Computerkurs für Anfänger und Senioren zu be- (fast-) automatische Übersetzungen bis hin zum Internet-Lexikon und anderen Wissensquellen. Menschen kennen lernen, Belegen. kannte und Freunde finden. Die neuen „Communities“ wie z. B. Dieter Müller „Facebook“ oder „Wer-kennt-Wen“. Internet-Sicherheit: Darauf Mittwoch, 01.02.2012, 09.00-11.00 Uhr sollten Sie achten. Landau, Kreisverwaltung Voraussetzung: einfache Grundkenntnisse der Handhabung von 57 €, 10 Zeitstunden, 5 x PC und Windows Kleingruppe 4 - 6 Personen Lehrbuch: Erste Schritte im Internet, Herdt-Verlag

Gesellschaft

Weitere Themen sind: Downloads, Auktionshäuser wie eBay, Chatroom, Gefahren im Internet. Sie erhalten außerdem Hinweise über benötigte Hard- und Software und AnschlussmöglichDer Kurs wendet sich an interessierte PC-Nutzer, die keine Vor- keiten. kenntnisse in Sachen Internet haben, und soll ihnen einen Voraussetzung: sicherer Umgang mit PC-Tastatur und Maus Überblick über die Möglichkeiten und Angebote des world-wide- Bei Bedarf Computerkurs für Anfänger und Senioren belegen! web vermitteln. Hinein in die virtuelle Welt - Grundlagen und Voraussetzungen. Armin Hilzendegen Montag, 06.03.2012, 18.30-20.00 Uhr Das Werkzeug „Browser“. Internet-Explorer kontra Firefox. Suchen und finden: Informationen aus dem Internet verwerten. Hochstadt, Hainbachschule 16 Unterrichtsstunden 8x Meine erste elektronische Post. E-Mail-Programme kontra Web- 55 € 80 € Kleingruppe 4-6 Personen mail. Internet-Angebote, vom elektronischen Einkaufen über

27


Horst Schirmer Montag, 23.01.2012, 19.30-21.45 Uhr montags und mittwochs Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 416 42 € 12 Unterrichtsstunden 4x 50 € bei 7 Personen Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die noch nie an einem PC 60 € Kleingruppe 4-6 Personen gesessen haben und sich erst einmal mit dem Gerät vertraut + 19 € (Lehrgangsunterlagen, Buch und CD) machen wollen. Wir schalten den PC ein, lernen mit der Maus und der Tastatur umzugehen. Weitere grundlegende Themen werden sein: Fenstertechnik, Dateiverwaltung und die Zusatzprogramme von Windows. Anschließend werden wir uns die Welt des Internets anschauen: Internetadressen aufrufen, nach Der Kurs richtet sich an Personen, die keine Kenntnisse im UmInformationen suchen, E-Mails verschicken und auch über die gang mit dem Computer haben und gerne Einblick in die Handhabung eines Computers erhalten wollen. In diesem Kurs lernen Gefahren im Internet sprechen. Sie in angemessenem Tempo die ersten Schritte in der BedieSabine Baumann nung eines Computers, wie z. B. Bedienung der Tastatur, UmDienstag, 17.01.2012, 18.30-20.45 Uhr gang mit der Maus, Schreiben mit dem 10-Finger-System etc. Edenkoben, Realschule, Raum 120 Zum regelmäßigen Üben ist zuhause ein eigener Computer er30 € 12 Unterrichtsstunden 3x forderlich. mindestens 8 Personen bzw. Armin Hilzendegen 43 € Kleingruppe 4-6 Personen Montag, 23.01.2012, 18.30-20.00 Uhr montags und mittwochs Hochstadt, Hainbachschule 30 € 8 Unterrichtsstunden 4x Der Kurs wendet sich an Interessierte, die noch keine Erfahrun44 € Kleingruppe 4-6 Personen gen mit dem Computer gesammelt haben. Er vermittelt Grundlagen in der Bedienung von PC und Betriebssystem sowie einen Überblick der gängigen Programme, wie zum Beispiel Microsoft Office. Ein Ausflug in die Welt des Internet zeigt dessen vielfältiMit diesem kombinierten Kurs werden Sie sich auch als Neuling ge Möglichkeiten. Hardware im Überblick - Der Computer mit seinen Bestandtei- bald in der Datenverarbeitung sicher bewegen können. Wir werlen. Handhabung von Tastatur, Maus, Disketten, CD-ROM und den Textdokumente erstellen, sie ändern, formatieren und speiDrucker. Ordnung schaffen am PC: Verzeichnisstrukturen, Datei- chern. Ein Einblick in Excel wird gegeben. verwaltung und Suchfunktionen. Fachbegriffe, die man kennen Keine Vorkenntnisse erforderlich! sollte (Arbeitsbildschirm, Menüs, Symbolleisten etc.). Erste Paul Sand Schritte in Microsoft Office, im Internet und der Umgang mit EDonnerstag, 26.01.2012, 19-21.15 Uhr Mails, Open-Source, kostenlose Software im Überblick. Donnerstag, 19.04.2012, 19-21.15 Uhr Lehrbuch: Erste Schritte am Computer, Herdt-Verlag Billigheim-Ingenheim, Klingbachschule 80 € 24 Unterrichtsstunden 115 € Kleingruppe 4-6 Personen

28

8x

Erste Schritte am Computer mit Windows für alle Einsteiger, speziell aber für aktive Senioren. Lernen Sie mit Windows die Arbeit am Computer kennen - von Anfang an: Ran an den Computer, mit Windows durchstarten, erste Texte mit Word, Ordnung im System, erste Schritte ins Internet, E-Mail, Browser, Downloads und Bilder verwalten Voraussetzung: keine Kenntnisse nötig, Laptops können mitgebracht werden Andrea Haalboom Freitag, 03.02.2012, 18.15-21.15 Uhr Samstag, 04.02.2012, 09.00-16.30 Uhr Freitag, 25.05.2012, 18.15-21.15 Uhr Samstag, 26.05.2012, 09.00-16.30 Uhr Bad Bergzabern 49 € 14 Unterrichtsstunden 2x

Zielgruppe: Anfänger/-innen, auch für Senioren ohne Vorkenntnisse Sie möchten Computerkenntnisse erwerben und die Anwendung selbst in aller Ruhe ausprobieren. Dabei lernen sie in Ansätzen mit Texten und Tabellen umzugehen. Stefan Hoffmann, Informatik-Betriebswirt VWA Dienstag, 28.02.2012, 19.15-21.30 Uhr Albersweiler, Am Kanal 38, Schulungsraum 90 € 30 Unterrichtsstunden 10 x 135 € Kleingruppe + evtl. 15 € Lehrbuch


Gesellschaft Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Spezial

Voraussetzung: einfache Grundkenntnisse der Handhabung von Tilman Fried PC und Windows Montag 27.02.2012, 18.00-19.30 Uhr Lehrbuch: Schutz vor Viren und Datenverlust, Herdt-Verlag Ilbesheim, Grund- und Hauptschule Sie haben Interesse am Computer, aber sich bisher noch nicht 27 € 8 Unterrichtsstunden 4x herangetraut? Hier erhalten Sie die Möglichkeit zum Einstieg. Horst Schirmer mindestens 8 Personen bzw. Montag, 23.04.2012, 19.30-21.45 Uhr Sie werden sehen - es ist ganz einfach! 39 € Kleingruppe 4-6 Personen montags und mittwochs In diesem Kurs wird Ihnen das Betriebssystem Windows XP in Grundzügen vorgestellt. Sie lernen z. B. die Grundeinstellungen Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 416 12 Unterrichtsstunden 4x an persönliche Vorlieben anzupassen: Desktop-Einrichtungen, 42 € Farbauswahl, Datei- und Ordnerverwaltung (Explorer), PC-Si- 50 € bei 7 Teilnehmern Sie lernen in diesem Kurs einfach und schnell Briefe und Texte in cherheit u. v. m. In einem weiteren Schritt werden Ihnen die 60 € Kleingruppe 4-6 Personen + 19 € Buch und CD Word zu schreiben, diese zu gestalten und zu speichern. Wir Grundzüge des Textverarbeitungsprogramms Word vorgestellt. vhs Maikammer, Telefon 06321/5899-29/-23 werden Nummerierungen und Aufzählungen erzeugen, mit TaEs werden Texte erstellt, bearbeitet, gespeichert und gedruckt. bulatoren arbeiten und die Seitengestaltungsmöglichkeiten kenEs sind keine Vorkenntnisse erforderlich. nen lernen. Sie werden Listen erstellen und die Möglichkeiten Tilman Fried der Tabellenfunktionen nutzen. Sie lernen die SerienbrieffunktiMontag, 07.05.2012, 18.00-19.30 Uhr on kennen, die Ihnen das Schreiben eines Textes an viele AdresIlbesheim, Grund- und Hauptschule Der Kurs vermittelt Computerneulingen die notwendigen Kennt- saten erleichtert. 27 € 8 Unterrichtsstunden 4x nisse, um Programme bedienen zu können. Außerdem werden Voraussetzung: Mitbringen des eigenen Laptops mit Word mindestens 8 Personen bzw. 2007! nützliche Handwerkszeuge erläutert. 39 € Kleingruppe 4-6 Personen Sabine Baumann Martin Edlefsen, Dipl.-Wirtschaftsing. Dienstag 22.05.2012, 18.30-20.45 Uhr Dienstag 07.02.2012, 19.00-21.15 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 120 Dienstag 24.04.2012, 19.00-21.15 Uhr 50 € 15 Unterrichtsstunden 5x Herxheim, Pamina-Schulzentrum, Raum 311 Der Kurs wendet sich an interessierte PC-Nutzer, die bereits ermindestens 8 Personen bzw. 80 € 24 Unterrichtsstunden 8x ste Erfahrungen im Umgang mit PC und Internet gesammelt ha80 € Kleingruppe 4-6 Personen 115 € Kleingruppe 4-6 Personen ben. Er vermittelt wichtige Grundlagen des Datenschutzes am PC und beim Betriebssystem Windows. Die Teilnehmer werden über Risiken der Internetnutzung und über wirksame Schutzmaßnahmen informiert und in der Bedienung von Firewall- und Antivirenprogrammen geschult. Was Sie wissen sollten: Datensicherheit für Computer. Was sind Schnelleres Arbeiten durch Anpassen der Menüleisten zum perComputerviren und wie funktionieren sie? Sicherheitsrisiken bei sönlichen Gebrauch; automatisches Einsetzen oft gebrauchter Mit Programmen wie Excel, kann man am Computer einfach Computern, im Internet und das Sicherheitsrisiko „Mensch“. Fachausdrücke; mehrfaches Formatieren (Gestalten) von Tex- mit Daten umgehen. Mit Excel kann man Formblätter erstellen, Ihre Privatsphäre im Internet. Informationen sammeln im Inter- ten nach persönlichen Vorgaben in einem Arbeitsschritt; Tabellen Rechnungen ausführen lassen und Daten zu anschaulichen Dianet und bewerten. Schutz vor Angriffen. in Word gestalten und bearbeiten; Einfügen von Grafiken und grammen umsetzen. Am Ende können Sie spezielle Excel-FunkVerwendung und Schutz von Passwörtern. Die Sicherheitsein- Bildern in Texte; Arbeiten mit Textfeldern; Arbeiten mit Formulationen nutzen und generell Excel effektiver einsetzen. stellungen bei Windows. ren: Erstellen, Formularschutz; Dokumentschutz durch Passwör- Voraussetzung: Kenntnisse von Windows Systemdateien und Einstellungen von Windows sichern. Daten- ter Stefan Hoffmann, Informatik-Betriebswirt VWA bestände sichern. Backup unter Windows. Firewalls verwenden Mittwoch 07.03.2012, 19.15-21.30 Uhr und Viren abwehren. Sicherheitseinstellungen des Internet ExAlbersweiler, Am Kanal 38, Schulungsraum plorers und bei Mozilla Firefox. Sicherheitsinformationen über 72 € 24 Unterrichtsstunden 8x Webseiten erhalten. Internetbanking und E-Commerce. 107 € Kleingruppe + evtl. 15 € Lehrbuch

29


Wie arbeitet die neue Tabellenkalkulation 2007 oder 2010? Formeleingabe, Funktionsübersicht, Wenn-Funktionen, statistische Funktionen, Formatierungen, Listenfunktionen, KundenliWie organisiere ich das PC System? Oberfläche des Computers, sten erstellen, Rechnungserstellung und spezielle KalkulationsAblage der Informationen, sowie Drucker und andere Hardware aufgaben für Selbstständige und Kaufleute. Produkte installieren. Wie nutze ich die Textverarbeitung Word? Voraussetzung: PC-Kenntnisse, Umgang mit Tastatur und Maus Was kann ich in der Tabellenkalkulation Excel erreichen? EffekAndrea Haalboom tivität und Beschleunigung der Vorgänge. Montag 16.04.2012, 18.30-20.45 Uhr Voraussetzung: keine Kenntnisse nötig, Laptops können mitgeWeitere Termine: 23.04., 07.05. und 14.05.2012 bracht werden Bad Bergzabern Andrea Haalboom 42 € 12 Unterrichtsstunden 4x Samstag 11.02.2012, 09.00–16.30 Uhr Sonntag 12.02.2012, 09.30–12.30 Uhr Mittwoch 30.05.2012, 18.30-20.45 Uhr Bad Bergzabern Herxheim, Pamina-Schulzentrum, Raum 311 49 € 14 Unterrichtsstunden 2x 52,50 € 15 Unterrichtsstunden 5x 75 € Kleingruppe 4-6 Personen

Dieser Kurs ist für Anwender gedacht, die mit Excel arbeiten und ihre Kenntnisse gerne erweitern bzw. vertiefen möchten. Geplant sind folgende Themen: Tabellen verknüpfen, Wenn-Funktion (ZählenWenn, SummeWenn), Matrix (Sverweis, Wverweis), Filtern und Sortieren, Bedingte Formatierung, Datenimport (externe Daten, Webabfrage). Grundlagen zu Diagrammen, Diagramme erstellen, Auswahl verschiedener Diagrammtypen, Diagrammelemente formatieren und bearbeiten, Diagramme beschriften. Beispiele oder Wünsche der Teilnehmer können bearbeitet werden Voraussetzung: Vorkenntnisse in Excel Sabine Baumann Dienstag 13.03.2012, 18.30-20.45 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 120 40 € 12 Unterrichtsstunden 4x mindestens 8 Personen bzw. 58 € Kleingruppe 4-6 Personen

30

In dem Kurs lernen die Teilnehmer, anschauliche und effektive Präsentationen zu erstellen, die Anwendung bei Referaten, Jahresarbeiten, Vorträgen und sonstigen Informationen finden. Sie lernen, wie eine Folienschau durch entsprechende Animationen interessant gestaltet wird, wie man eine Bilderschau mit Musik hinterlegt und den automatischen Ablauf von Demoschauen. Tilmann Fried Dienstag 28.02.2012, 18.00-19.30 Uhr Ilbesheim, Grund- und Hauptschule 27 € 8 Unterrichtsstunden 4x mindestens 8 Personen bzw. 39 € Kleingruppe 4-6 Personen

Dieser Kurs ist für Anwender gedacht, die mit PowerPoint arbeiten und ihre Kenntnisse gerne erweitern bzw. vertiefen möchten. Geplant sind folgende Themen: Folienmaster und Titelmaster ändern, Aufzählungsebenen, Diagramme, Objekte gruppieren, Datenaustausch mit Word, Ausdruck von Folien oder HandWie arbeitet die neue Tabellenkalkulation? Formeleingabe, zetteln, Organisationsdiagramm, zielgruppenorientierte PräsenFunktionsübersicht, Wenn-Funktionen, statistische Funktionen, tationen, Individuelle Animationen. Beispiele oder Wünsche der Formatierungen, Listenfunktionen, Kundenlisten erstellen, Rech- Teilnehmer können bearbeitet werden. nungserstellung und spezielle Kalkulationsaufgaben für SelbstSabine Rapp ständige und Kaufleute. Dienstag 03.05.2012, 18.30-20.45 Uhr Voraussetzung: PC-Kenntnisse, Umgang mit Tastatur und Maus, Edenkoben, Realschule, Raum 118 sowie Excel-Kenntnisse in den Grundlagen 40 € 12 Unterrichtsstunden 4x Andrea Haalboom mindestens 8 Personen bzw. Freitag 01.06.2012, 18.15-21.15 Uhr 58 € Kleingruppe 4–6 Personen Samstag 02.06.2012, 09.00-16.30 Uhr Bad Bergzabern 49 € 14 Unterrichtsstunden 2x


Kultur Spezial

Der Kurs wendet sich an interessierte Computer-Einsteiger. Was ist eine Textverarbeitung? Dargestellt am Beispiel der ko- Christiane Ziegler, Heilpraktikerin stenlosen Software „OpenOffice.org Writer“. Grundlagen der Dienstag, 28.02.2012, 19.00-22.00 Uhr Textverarbeitung. So überarbeiten und korrigieren Sie Texte. Landau, Kreisverwaltung Grundlagen der Textgestaltung. So geht’s: Rechtschreibung, Sil- 12 € bentrennung, Synonyme verwenden. Was ist eine Tabellenkalkulation? Dargestellt am Beispiel der kostenlosen Software “OpenOffice.org Calc“. Grundlagen der Tabellenbearbeitung. Tabellenaufbau und -gestaltung. So arbeiten Sie mit Formeln. Voraussetzung: einfache Grundkenntnisse der Handhabung von PC und Windows Lehrbücher: OpenOffice.org Writer 3.0, OpenOffice.org Calc 3.0, Herdt-Verlag

Gesundheit

Andrea Haalboom Montag 27.02.2012, 18.30–20.45 Uhr Bad Bergzabern 63 € 18 Unterrichtsstunden 6x Freitag 22.06.2012, 18.15–21.15 Uhr Samstag 23.06.2012, 09.00–16.30 Uhr Bad Bergzabern 49 € 14 Unterrichtsstunden 2x

Unbedingt. Wenn Sie erfolgreich und gesund bleiben wollen, können Sie auf Spaß und Freude bei der Arbeit nicht verzichten! Doch leider ist in unserer Gesellschaft das Arbeiten zum notwenigen Übel geworden. Vom Lebenssinn, den Arbeit geben soll, sind viele weit entfernt. Dies führt zu Dauerstress und Überlastungen, aber auch zu Mobbing und Burn out. Freude, Erfolg und Kreativität bleiben dabei auf der Strecke. Wir wollen an diesem Abend reflektieren, wo der Spaß geblieben ist. Möglichkeiten erkennen, diesen wieder zu aktivieren, um dadurch Kraft zu schöpfen, weiterhin erfolgreich unsere Fähigkeiten leben zu können.

Sprachen

Der Kurs richtet sich an alle, die wenig oder gar keine Kenntnisse besitzen. In diesem Kurs wird in angemessenem Tempo eine Einführung ins Internet gegeben: Grundbegriffe des Internets, Surfen im WorldWideWeb, Suchen und Finden (die Suchmaschinen beherrschen), Informationen finden und sammeln, Favoriten anlegen, Einkaufen ohne Risiko, Sicherheit im Internet, Download. Voraussetzung: PC-Kenntnisse, Umgang mit der Tastatur und Maus, Einführung in Windows oder Einführung in PC-Kenntnisse

Romy Schwarz Montag 30.04.2012, 18.30-21.30 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 15 € 18 € Kleingruppe

Beruf

Sabine Baumann Dienstag 24.04.2012, 18.30-20.45 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 120 30 € 9 Unterrichtsstunden 3x mindestens 8 Personen bzw. 43 € Kleingruppe 4-6 Personen

Gesellschaft

Outlook ist ein Programm zur Verwaltung von E-Mails - es kann aber noch mehr: Wir werden in diesem Kurs Mails schreiben und versenden, Mails lesen und beantworten. Wir lernen, wie man Dateien anhängt und Anhänge öffnet und speichert. Wir legen Kontakte an, tragen Termine im Kalender ein und notieren Aufgaben. Wir lernen auch, wie man die Kontakte in Word nutzen kann.

Die Vielfalt ist riesig: Fast alles auf dem Markt gibt es auch bei eBay, häufig wesentlich günstiger als im Handel. Wenn es auch Sie reizt, nicht nur von eBay zu hören, sondern einmal selbst Schnäppchen zu machen und vielleicht auch private Dinge zu verkaufen, so ist dieser Kurs der richtige Einstieg. Sie lernen, wie Sie selbst an Auktionen teilnehmen und sicher und erfolgreich handeln. Außerdem lernen Sie, wie Sie selbst Artikel bei eBay anbieten und verkaufen. Voraussetzung: Geringe Kenntnisse im Umgang mit dem PC und Internet. E-Mail-Adresse und dazugehöriges Passwort sind Voraussetzung und muss dem Teilnehmer bekannt sein. Wer etwas verkaufen möchte, sollte die Produktbeschreibung, Preisvorstellung etc. mitbringen.

Horst Schirmer Montag, 19.03.2012, 19.30-21.45 Uhr montags und mittwochs Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 416 42 € 12 Unterrichtsstunden 4x 50 € bei 7 Personen 60 € Kleingruppe 4-6 Personen Bei Anschaffung beider Lehrbücher ca. 38 € (Lehrgangsunterlagen, Buch und CD)

31


Formvollendet zum beruflichen Erfolg Zeitgemäße Umgangsformen können bei der Karriere hilfreicher sein als ein glänzender Fachabschluss. Der berufliche Aufstieg hängt oft vom richtigen und der Situation angemessenen Verhalten ab. Eine Schulung in korrekten Umgangsformen und Repräsentationstechniken hilft Ihnen, in Beruf und Gesellschaft sicher und selbstbewusst aufzutreten. Gestalten Sie Ihren beruflichen und persönlichen Erfolg aktiv mit. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Umgebung einnehmend und vertrauensvoll wirken können. Inhalte können sein: Der erste Eindruck, Kontakt und Distanz, Kommunikationstechniken, öffentliches Auftreten, Alltagsfreundlichkeit und Alltagskultur.

Kraftquellen erhalten zur Burnout-Prävention Im Kurs betrachten die Teilnehmer/-innen ihren eigenen Einsatz am Arbeitsplatz neu, um in dieser Bewusstheit Veränderung zu schaffen. Die Wahrnehmung wird auf die eigenen Grenzen gerichtet: Wie erkenne und nutze ich Stresssymptome, die mir mein Körper sendet, war will und kann ich leisten, ohne innere Erschöpfung. Wann, wie und wo hole ich mir Hilfe. Mittels einfacher Übungen erkennen die Teilnehmer/-innen ihre Emotionen, die dem eigenen Handeln zugrunde liegen. Sie werden Möglichkeiten kennen lernen, die ihre Fähigkeit, sich zu distanzieren, erhöht. So entsteht ein guter Kontakt zu sich selbst und auch zu den Ruth Wiora, Repräsentationstrainerin, Mitglied im E.T.I. (Etiket- Menschen, denen sie im Beruf begegnen. Entspannungstechniken helfen dabei, Kraftquellen immer wieder neu aufzutanken, te-Trainer-International) so dass die Motivation bei der Arbeit erhalten bleibt. Dienstag, 06.03.2012, 18.30-21.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung Eveline Theobald, Gestalttherapeutin, Weiterbildung in Zwie10 € gespräche bei „dyalog“ Dienstag, 24.04.2012, 19.00-21.45 Uhr Landau, Kreisverwaltung 27 € 9 Unterrichtsstunden 3x In unserer heutigen Welt wird viel über Stress und deren Präventivmaßnahmen geredet. Was ist Stress wirklich, was geschieht in unserem Gehirn, damit Stress überhaupt entstehen kann. Wie wirkt sich Stress auf den Körper aus und wie beeinflusst er somit unbewusst unseren Tagesablauf. Welche Folgen hat das für unsere Gesundheit, unsere Leistungsfähigkeit, unsere Kreativität, unser Wohlbefinden? Woran erkennen wir Auswirkungen von Stress, bevor wir ernstlich krank werden? Der Vortrag gibt Antworten auf diese Fragen. Sie erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, Stress gezielt abzubauen. Praktische Übungen und Anleitungen helfen Ihnen, im Alltag mit Stress konstruktiv umzugehen. Germanus Piegsda, Autor, Bewusstseinstrainer Dienstag, 27.03.2012, 19.30-21.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 10 €

32

Gute Umgangsformen festigen im Beruf wie privat das souveräne Auftreten und gelten als unerlässliche Sozialkompetenz. Dieses Thema passt also auch für Berufsein- oder Umsteiger (Knigge beim Bewerbungsgespräch). Welche „Benimm-Regeln“ sind noch zeitgemäß und gefragt? Zur Optimierung ein Überblick zum heutigen Standard des angenehmen Benimms: Der erste Eindruck - Begrüßung & Vorstellen: die richtige Anrede mit Handschütteln - Worüber kann beim ersten Kennen lernen gesprochen werden? - Dress Code: mit Kleidung eine gute Figur abgeben - Floskeln: erwünschte oder überflüssige? - Wer geht wo und wann voraus? - Was bedeutet es, Nein zu sagen? - Höflichkeit zwischen Frauen und Männern - Goes & No-Goes: Fettnäpfen erkennen und umgehen - Tipps: Wie soll es bei Tisch zugehen? - Wie reagieren Sie angemessen auf die Unhöflichkeiten anderer? ... und Ihre persönlichen Fragen.

Ulrike-Ebba Gräfin von Sparr, Kommunikationswirtin, Autorin „BENiMM iST iN 2010plus“ Dienstag, 19.06.2012, 18.00-21.45 Uhr Wenn der persönliche Akku leer ist und alles zusammenbricht, Landau, Kreisverwaltung ist ein Klinikaufenthalt oft unumgänglich. Welche Mittel und 12 € Wege es gibt, diesem totalen „Ausgebrannt sein“ vorzubeugen, will dieser Kurs aufzeigen, indem die Auslöser und Teufelskreise erkundet, die eigenen Ressourcen entdeckt, erhalten und gestärkt werden. Ziel ist, den Alltag wieder mit Ruhe und Gelassenheit zu bewältigen.  Decke oder Matte, bequeme Kleidung Maria-Elisabeth Mirai, Heilpraktikerin Samstag, 05.05.2012, 14.00-18.00 Uhr Maikammer, Hartmannstr. 45 (ehemaliges Schwesternhaus) 20 € 22,50 € bei 7 Personen, 25 € bei 6 Personen


Sprachen

Judith Harder, Dipl.-Personalreferentin, Consulting & Solution Freitag, 30.03.2012, 18.30-21.30 Uhr Samstag, 31.03.2012, 09.00-17.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 24 € 14 Unterrichtsstunden 2x gefördert günstig

Beruf Gesundheit Kultur

Frauen gehen in manchen Situationen anders mit Sprache um als ihre männlichen Kollegen und Kunden. Lernen Sie Ihr ganz persönliches Sprachmuster kennen und setzen Sie es gezielt und selbstbewusst für Ihren beruflichen Erfolg ein. Entwickeln Sie Ihren eigenen wirkungsvollen Stil! Inhalte: Grundlagen der Rhetorik und Körpersprache: Fragetechniken, aktives Zuhören, Manipulation und Beeinflussung, selbstbewusstes Reden, selbstsicheres Auftreten, sich selbstbewusst präsentieren. Persönliche Stärken zum Ausdruck bringen, Umgang mit Lob und Kritik, Einsatz und Interpretation von Körperhaltung, Mimik und Gestik. Gesprächsmuster zwischen Frauen und Männern. Besonderheiten des weiblichen Kommunikationsverhaltens, wie das eigene Potenzial genutzt wird. Argumentieren. Übungsinhalte: Aufbau von Rede und Gespräch. Bedeutung subjektiver und objektiver Wahrnehmung im Kommunikationsprozess, überprüfen und verstärken der eigenen Kommunikationsfertigkeiten, Umgang mit Lampenfieber, Anwendung rhetorischer Figuren und wirksamer Stilmittel der Rede. Vertiefen Sie anhand von intensiven Rollenspielen und Präsentationen Ihren rhetorischen Auftritt! Profitieren Sie von der exklusiven Arbeit in einer kleinen Gruppe. Mit Hilfe von zahlreichen Übungen und Feedback arbeiten Sie gezielt an Ihren Stär- Judith Harder, Dipl.-Personalreferentin, Consulting & Solution Freitag, 02.03.2012, 18.30-21.30 Uhr ken und Schwächen. Samstag, 03.03.2012, 09.00-17.00 Uhr Zielgruppe: alle Frauen, die überzeugen und sich durchsetzen Landau, Kreisverwaltung müssen - auch im Kommunalparlament 20 € 14 Unterrichtsstunden 2x Judith Harder, Dipl.-Personalreferentin, Consulting & Solution Freitag, 03.02.2012, 18.30-21.30 Uhr Samstag, 04.02.2012, 09.00-17.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 20 € 14 Unterrichtsstunden 2x

Kennen Sie diese Situation: Frauen werden in gewissen Bezügen (Autokauf, Umgang mit Handwerkern, Regulationen u. a.) vermeintlich nicht ernst genommen. Ziel: eigene Forderungen im privaten und beruflichen Umgang durchzusetzen, statt sich vorschnell den Vorstellungen anderer oder vermeintlichen Sachzwängen zu beugen. Denn: alles ist Verhandlungssache! Den Handlungsspielraum, den jede Person hat - unabhängig von ihrer Position - für sich wieder neu zu entdecken. Inhalte: Was ist eine Verhandlung? Ist es verhandelbar? Ihr persönlicher Verhandlungsstil. Die vier Persönlichkeitstypen. Andere Einflussfaktoren. Ziele setzen - und die richtig! Ihre Verhandlungspartner. Richtige Wahl von Ort, Zeit und Tagesordnung. Methoden: Vortrag, Gruppen und Einzelarbeit, Trockenübungen und Rollenspiele

Gesellschaft

Vertiefende Inhalte: Sprachstile und Techniken: Wurzeln der verschiedenen Ausdrucksformen, Auswirkungen des unterschiedlichen Sprachgebrauchs, Gesprächsmuster, Argumentationstechniken Sprache und Sprachverhalten: Was Frauen „meinen“ was Männer „sagen“. Sprache als Mittel der Macht, Sprache des Geschäftslebens, Erfolgsrhetorik: zielbewusstes Kommunikationsverhalten in Konfliktgesprächen Die Sprache Ihrer Position und Ihres Berufsfelds: Persönliche Sprache und rhetorischer Stil, Stimme und Sprachtechnik, Haltung und Blickkontakt, Körpersprache richtig einsetzen, Lampenfieber positiv nutzen, persönliche Stressfaktoren erkennen, Sicherheit ausstrahlen, die richtigen Worte finden. Nie wieder sprachlos! Mit Überraschungen gekonnt umgehen. Schwierige Situationen: Im Kreuzfeuer: Rede und Antwort stehen, Diskussionen erfolgreich bestehen, Sie unterbricht niemand mehr! Ein Nein nimmt Ihnen niemand übel. Transfer in die Praxis: Wie bringen Sie die Erkenntnisse mit Ihrer beruflichen Position in Einklang? Das Mitarbeitergespräch. Kurzreferat. Ihr Trainingsplan. Methode: Trainer-Input, Einzel- und Gruppenarbeit, offene Gruppendiskussion und Übungen Voraussetzung: Teilnehmerinnen aus Rhetorik I

Spezial

Wussten Sie schon, dass wir oftmals Kurse schon vor Beginn absagen müssen, weil wir nicht wissen, dass Sie kommen wollten?

33


Judith Harder, Dipl.-Personalreferentin, Consulting & Solution Freitag, 15.06.2012, 18.30-21.30 Uhr Schlagfertigkeit erlernen und üben mit einem frischen ReperSamstag, 16.06.2012, 09.00-17.00 Uhr toire an Retourkutschen, die dafür sorgen, dass man bei Verba- Landau, Kreisverwaltung lattacken nicht sprachlos bleibt. Lernen Sie die hohe Kunst des 20 € 14 Unterrichtsstunden 2x rhetorischen Fechtens und schwingen Sie spielerisch den Degen mit spitzer Zunge! Es gibt für die Schlagfertigkeit Regeln, sind sie uns bewusst, können Sie diese trainieren und spontan darauf zurückgreifen. Im Seminar werden Sie gefordert, Sie werden provoziert - wie im richtigen Leben! Lernen Sie schlagfertige Antworten zu geben. Inhalt: „Frechsein“ stärkt das Selbstbewusstsein, glasklar richtig stellen, standardisierte Antworten, mit denen Sie nicht mehr „sprachlos“ sind, mit Witz und Humor agieren, raus aus der Damit wir gehört werden, üben wir anhand von Rollen und Sprechstücken. Jede Frau kann spielerisch mit ihrem SprechpoRechtfertigungsfalle, Tief- und Querschläger aushebeln tenzial arbeiten. Judith Harder, Dipl.-Personalreferentin, Consulting & Solution Methoden: Theaterpädagogik Freitag, 27.04.2012, 18.30-21.30 Uhr Ziel: Gefühle und Meinungen überzeugend rüberbringen Samstag, 28.04.2012, 09.00-17.00 Uhr Judith Harder, Dipl.-Personalreferentin, Consulting & Solution Landau, Kreisverwaltung Freitag, 29.06.2012, 18.30-21.30 Uhr 20 € 14 Unterrichtsstunden, 2 x Samstag, 30.06.2012, 09.00-17.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung 20 €, 14 Unterrichtsstunden, 2 x Frauen reagieren im Konfliktfall häufig anders als Männer. Denn es scheint unweiblich zu sein, sich abzugrenzen und entschieden für die eigenen Bedürfnisse zu sorgen. „Selbst-los“ gilt immer noch als typisch weibliche angenehme Tugend. Häufig reagieren wir deshalb bei Interessenskollisionen einfach zu spät, zu unsicher, nicht klar genug und obendrein mit schlechtem Gewissen. Ziel: Sicherer und klarer im Konfliktfall reagieren, andere Verhaltensmöglichkeiten kennen lernen und direkt auszuprobieren. die Techniken des „fairen Streitens“ einsetzen lernen, einen erweiterten Zugang zu den eigenen „Grenzen setzenden Energien“ (Wut, Ärger, Nein-Sagen) erlangen, unfaire Gesprächstaktiken entlarven und ihnen souveräner zu begegnen. Inhalt: Die „Ja-Sage“-Falle und „Nein-Sage“-Falle. Wirkungsvolles Konfrontieren, ohne den anderen zu verletzen. Wohin mit der Wut? Ein Kritikgespräch führen. „Rat-Schläge“ und andere Beziehungskiller. Gesprächsstrategien kennen lernen und ausprobieren.

34

Warum tun Sie es denn nicht? Wer weiß, was er will und sagt, was er will bekommt, was er will! Erfolgreiche Kommunikation und überzeugende Argumentation, Themen mit denen Sie sich beschäftigen? Erkennen Sie wie man Rede und Gespräch, Gefühl und Logik oder These und Antithese einsetzen kann. Wenden Sie die gewonnenen Erkenntnisse an und optimieren Sie ihr Image durch Kompetenz, Seriosität und Sympathie. Drei Abende an die Sie immer denken werden. Atmung - Stimme - Körper; lernen Sie ihre Talente kennen und nutzen. Reinhardt Ertner, Dipl.-Ing. Mittwoch, 08.02.2012, 18.30-21.30 Uhr Donnerstag, 09.02.2012, 18.30-21.30 Uhr Montag, 13.02.2012, 18.30-21.30 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 18.30-21.30 Uhr Donnerstag, 19.04.2012, 18.30-21.30 Uhr Montag, 23.04.2012, 18.30-21.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 36 € 12 Unterrichtsstunden 3x

Stegreif - Diskussion - Standpunkt; setzen Sie ihre Talente erfolgreich und überzeugend ein. Reinhardt Ertner, Dipl.-Ing. Mittwoch, 13.06.2012, 18.30-21.30 Uhr Donnerstag, 14.06.2012, 18.30-21.30 Uhr Montag, 18.06.2012, 18.30-21.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 36 € 12 Unterrichtsstunden 3x


Kultur

Nachfolgende Bausteine können einzeln belegt werden, je nach Kenntnissen und Fertigkeiten. Der Lehrgang besteht aus drei Bausteinen. Nach erfolgreichem Bestehen einer Prüfung erhält der Teilnehmer ein Zeugnis. Der Abschluss „Xpert Business: Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung“ kann durch Vorlage der Zeugnisse „Finanzbuchführung (2)“ und „Finanzbuchführung EDV (3)“ erworben werden. Das Zeugnis „Finanzbuchführung Grundlagen (1)“ wird nicht vorausgesetzt. Teilnehmende können sich jedoch das Ergebnis anrechnen lassen, so dass das Endergebnis dann aus den drei Einzelprüfungen berechnet wird.

Gesundheit

Der Lehrgang Finanzbuchführung wendet sich an Beschäftigte im Handel, in der Industrie und Verwaltung, die eine Tätigkeit im betrieblichen Rechnungswesen anstreben, bzw. auch an Selbständige. Ebenso ist er für Nichtbeschäftigte geeignet, die einen Wiedereinstieg in das Erwerbsleben planen. Die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung am 30.06.2012 (Prüfungsgebühr voraussichtlich 38 €) ist möglich.

Sprachen Spezial

90 % der Effektivität einer Kommunikation werden über Stimme und Körpersprache erzielt, leider nur 10 % über den Inhalt. Präsentieren und Lösungen aushandeln und Positionen in Bewegung bringen sind die wesentlichen Inhalte. Inhalt: eine geschärfte Wahrnehmung für die Vielfalt der Signale in der Kommunikation, wie frühzeitiges und exaktes Wahrnehmen von Missverständnissen und Erkennen von Handlungschancen und Verhandlungstricks, reflektierte Selbstsicht und die Verbesserung der persönlichen Wirkung: Bedeutung von Kleidung und innerer Haltung. Was heißt es „stimmig“ zu sein: Artikulation, Modulation, unsere Telefonstimme, Mikrofonstimme, Stimmklang und Volumen, Nervosität/Lampenfieber, Atmung. Rhetorische Stilmittel erkennen und anwenden: Ausdruck, Wortwahl und Stil; Geistesgegenwart und Schlagfertigkeit, Frageund Antworttechnik

Xpert steht für ein standardisiertes und qualitätsgesichertes System der deutschen Volkshochschulen zur Zertifizierung von fachlichen Kompetenzen in der beruflichen Weiterbildung. Das Xpert-System richtet sich insbesondere an Menschen, die Know-how für den Arbeitsmarkt von heute und morgen erwerben wollen, die ihren beruflichen Erfolg oder ihren Arbeitsplatz durch Erweiterung ihrer Kenntnisse sichern wollen, sowie an diejenigen, die einen Wiedereinstieg ins Berufsleben anstreben. Die auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes zugeschnittenen Prüfungen sichern die erfolgreiche berufliche Verwertbarkeit des in den Volkshochschulkursen erworbenen Know-hows.

Beruf

Die Teilnehmenden erleben den Prozess des Sich-selbst-bewusstwerdens als Weg zum Selbstbewusstsein. Die Teilnehmer lernen, mit inneren Spannungen umzugehen, effektiver zu atmen und ihre Wirkung auf andere Menschen zu erfahren. Sie lernen ihren eigenen Umgang mit Sprache und Satzbildung kennen und Wege zur Verbesserung. Praktische Tipps und Anregungen unterstützen die Darstellung nach außen. Inhalt: Selbstwahrnehmung als Weg zum Selbstbewusstsein, Entspannungstechniken und Vollatmung, Identifikation durch Zu-sich-selbst-stehen, Bewusstwerden der eigenen KörperspraZiel ist das Schreiben im 10-Finger-System am PC. Der Kurs richche, Artikulation und Modulation, bildhaftes Denken und Spretet sich vor allem an Jugendliche, die eine kaufmännische Auschen, Ursachen und Umgang mit eigenem individuellem Angstbildung machen möchten und an PC-Anwender, die ihre Schreibund Stresspotenzial. arbeiten schneller und professioneller erledigen wollen. Sie werSascha Hochdörffer, Dipl.-Betriebswirt (BA) den ihren Mitmenschen eine Nasenlänge voraus sein! Keine Samstag, 16.06.2012, 08.30-17.30 Uhr Vorkenntnisse erforderlich. Sonntag, 17.06.2012, 08.30-15.00 Uhr Lehrbuch: So lerne ich Tastschreiben, Winklers-Verlag Landau, Kreisverwaltung Südliche Weinstraße Veronica Zgolik-Steiner 60 €, begrenzte Teilnehmerzahl: 12 Dienstag, 31.01.2012, 18.15-19.45 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 118 80 € 30 Unterrichtsstunden 15 x 70 € ermäßigt, mindestens 8 Personen

Gesellschaft

Elke Jäger, Dipl. Kommunikations-Designerin und „Voice-Coach“ Dienstag, 06.03.2012, 09.00-12.30 Uhr Mittwoch, 07.03.2012, 09.00-12.30 Uhr Donnerstag, 08.03.2012, 09.00-12.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 42 € 14 Unterrichtsstunden 3x

35


Die Teilnehmer lernen die folgenden Themen an zahlreichen praktischen Beispielen kennen: Einführung in das betriebliche Rechnungswesen: Die Teilnehmer lernen das betriebliche Rechnungswesen als ein System zur Vermittlung, Verarbeitung und Speicherung wirtschaftlicher Vorgänge eines Betriebes kennen. Buchführungs- und Aufzeichnungsvorschriften nach Handels- und Steuerrecht. Grundlagen der Finanzbuchhaltung: Inventur, Inventar; Form, Inhalt und Veränderung der Bilanz; Erfolgs-, Waren- und Umsatzsteuerkonten; Privatkonten und Abschreibungen Beschaffungs- und Absatzmarkt: Warenbezugs- und Warenvertriebskosten; Warenrücksendungen, Gutschriften, Preisnachlässe Personalwirtschaft: Löhne, Gehälter und geldwerte Vorteile Finanzwirtschaft: Berechnung und Verbuchen von Zinsen; geleistete oder erhaltene Anzahlungen, Umsatzsteuer; Darlehen, Darlehensaufnahmen und Rückzahlungen Anlagenwirtschaft: buchmäßige Behandlung von Anschaffung und Veräußerung von Sachanlagegütern; Berechnung und Verbuchen von zu aktivierenden Eigenleistungen Buchungen im Steuerbereich: steuerliche Sonderfälle, insb. bei Export- und Importgeschäften; nicht abzugsfähige Betriebsausgaben und Reisekosten Rainer Spitzfaden, Dipl.-Ing. Montag, 06.02.2012, 19.00-22.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 180 € 60 Unterrichtsstunden 15 x + Lehrbuch, Gebühr bei mindestens 8 Personen

Bewertung des abnutzbaren Anlagenvermögens: Bewertungsvorschriften; Abschreibungen bzw. Absetzung für Abnutzung; lineare und degressive Abschreibung Bewertung des nicht abnutzbaren Anlagevermögens: Bewertungsvorschriften Bewertung des Umlaufvermögens: Bewertungsvorschriften, Bewertung von Vorräten und Forderungen; Einzelbewertung, Pauschalwertberichtigung Bewertung der Verbindlichkeiten: Bewertungsvorschriften Bewertung der Entnahmen und Einlagen: Begriff der Entnahmen - Bewertungsvorschriften; Begriff der Einlagen - Bewertungsvorschriften Voraussetzung: Kenntnisse der Themen Finanzbuchführung 1

Jeder Arbeitgeber hat für seine Beschäftigten die Lohnsteuern, Zuschlagssteuern und die gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge einzubehalten und an das FA abzuführen. Die Lohn und Gehaltsabrechung dient der korrekten Ermittlung des Bruttolohns und der gesetzlichen Abzugsbeträge. Dabei bringen Lohnsteuerklassen, Freibeträge, Zuschläge, Sachbezüge oder MinijRainer Spitzfaden, Dipl.-Ing. obs und Gleitzonen zahlreiche Besonderheiten mit sich. entsprechend der Nachfrage, Samstagtermine Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse der Lohn- und GehaltsbuchLandau, Kreisverwaltung führung, der Bruttoentgeltsermittlung, der Berechnung von ge180 € 60 Unterrichtsstunden 15 x setzlichen Abzugsbeträgen und Lohnkontenführung. Vielfältige Gebühr bei mindestens 8 Teilnehmenden Beispiele bieten dabei Einblick in die betriebliche Praxis. Anhand zahlreicher Praxisaufgaben kann das Gelernte direkt angewendet werden und eine gezielte Vorbereitung auf die Xpert-Business-Prüfung erfolgen. Lehrgangsziel: Beherrschen der Systemlogik der praktischen Die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung (Prüfungsgebühr vorBuchführung am PC auf der Grundlage der vorhandenen Soft- aussichtlich 38 €) ist möglich. ware, verbunden mit dem Verständnis für die buchhalterischen Zusammenhänge sowie die Befähigung, notwendige Auswer- Rainer Spitzfaden, Dipl.-Ing. Samstag, 25.02.2012, 08.30-ca.12.00 Uhr tungen durchzuführen und zu beurteilen. Landau, Kreisverwaltung Zielgruppen: Beschäftigte im Handel, Handwerk, in der Industrie 15 x und Verwaltung, die im Rechnungswesen tätig sind oder in Zu- 180 € 60 Unterrichtsstunden kunft tätig sein wollen. Wiedereinsteigerinnen/Wiederein- + Lehrbuch, Gebühr bei mindestens 8 Personen

steiger in den Beruf, Selbständige. Inhalte: Anwendung der EDV in der Finanzbuchhaltung anhand der vorhandenen Software, Kontoeröffnung und Buchung, Auswertungen, Abschlussbuchungen durchführen Die Teilnehmer sollen nach Abschluss des Kurses 2 in der Lage Voraussetzung: Buchführungskenntnisse, die in Xpert Business sein, eine BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) lesen zu Finanzbuchführung vermittelt werden; Grundkenntnisse der EDV können. Rechnungslegungsvorschriften der Kaufleute: Bilanzgliederungs- Rainer Spitzfaden, Dipl.-Ing. entsprechend der Nachfrage, Samstagtermine grundsatz der Klarheit und Übersichtlichkeit; Gliederung der Landau, Kreisverwaltung G+V nach dem Gesamtkosten- und Umsatzkostenverfahren Abschluss vorbereitende Buchungen: verschiedene Inventurarten 140 € 40 Unterrichtsstunden zeitliche Abgrenzung von Aufwendungen und Erträgen: Rechnungsabgrenzung, Rückstellungen; Grundlagen der Bewertung in der Bilanz; Bewertungsmaßstäbe bei Anschaffungs- und Herstellungskosten

36

Der Abschluss als Geprüfte Fachkraft Lohn und Gehalt wird erreicht nach bestandenen Prüfungen in den Modulen Lohn und Gehalt und Lohn und Gehalt EDV.

Rechtzeitige Anmeldung nicht vergessen!


Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Spezial

Rainer Spitzfaden, Dipl.-Ing. entsprechend der Nachfrage Landau, Kreisverwaltung 60 Unterrichtsstunden

geben. Eingabe der persönlichen Daten in das Programm unter Berücksichtigung der Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnlichen Belastungen, Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit und der Antragsgrenzen. Ggf. ist das Kursentgelt als Werbungskosten bei den Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit abziehbar. Eine inhaltliche Hilfe bei der Steuererklärung ist leider nicht möglich. Die Verwendung eines eigenen Laptop ist erIn der heutigen Zeit wird mehr denn je Verständnis für volkswünscht, aber nicht unbedingt erforderlich. und betriebswirtschaftliche Fragen erwartet. So spielt auch das Voraussetzung: Grundkenntnisse am PC Thema „Steuerrecht“ eine wichtige Rolle für die Perspektive am Raimund Mackiw, Beratungsstellenleiter der LBU e. V. Arbeitsplatz. Mittwoch, 29.02.2012, 19.00-21.15 Uhr Inhalte: Die Abgabenordnung: Begriff und Inhalt, Regelungen des betrieblichen Steuerrechts, Buchführungspflicht; Bewer- Bad Bergzabern 12 Unterrichtsstunden 4x tungsrecht - Bewertungsbegriff und Aufgaben; wichtige Steuern 42 € des Unternehmens: Körperschafts-, Einkommen-, Lohn-, Gewerbe-, Umsatzsteuer; Einkommensteuer: Begriff und allgemeine Charakterisierung, Gewinnermittlung, Bewertungsmaßstäbe für das Betriebsvermögen, Abschreibungen; Lohnsteuer (Arbeitgeber): Begriff und allgemeine Charakterisierung; Gewerbesteuer: Begriff und allgemeine Charakterisierung, Berechnung des Gewerbeertrags, Gewerbesteuerschuld; Umsatzsteuer: Begriff und allgemeine Charakterisierung, Steuergegenstand, Bemessungsgrundlagen, Steuerbefreiungen, Vorsteuerabzug, Besteuerungsverfahren Rainer Spitzfaden, Dipl.-Ing. entsprechend der Nachfrage Landau, Kreisverwaltung 40 Unterrichtsstunden

Gesellschaft

Das Modul vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten, Lohn- und Gehaltsabrechnungen fachgerecht durchzuführen. Inhalte: Lohn- und Gehaltsabrechnung: Ermittlung des steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Arbeitslohns, Berechnung der Lohnsteuer- und Sozialversicherungsbeiträge, Pauschalversteuerung und sozialversicherungsrechtliche Behandlung pauschal versteuerter Bezüge, Betriebsrenten, besondere Abrechnungsgruppen, Lohnsteuer, Lohnsteuerausgleich, betriebliche Altersversorgung, Reisekosten, Umzugskosten, arbeitsrechtliche, steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Folgen von Fehlern in Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Scheinselbständigkeit, I Arbeiten des Arbeitgebers am Jahresende, Beschäftigung von Leiharbeitnehmern, Hinweise auf das Recht der Finanzverwaltung auf Datenzugriff; EDV-mäßige Zusammenarbeit mit Finanzamt und Sozialversicherungsträgern. Abfindungen, Direktversicherungen, steuerfreie Zuschläge, Betriebsveranstaltungen, Privatnutzung von Firmenfahrzeugen, pauschale Versteuerungen und Folgen für die sozialversicherungsrechtliche Behandlung, Nettolohnversteuerung, rückwirkende Lohnerhöhung, Rückzahlung von Arbeitslohn und Ausbildungskosten, Lohnnachzahlungen, Tariferhöhungen, Beschäftigung älterer Arbeitnehmer, Abwicklung von Betriebsrenten, Ermittlung der Lohnsteuer, Altersteilzeit, Besonderheiten bei der Abrechnung von AG-Vorständen und Geschäftsführern von GmbHs, Auslandsentsendungen, Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer, betriebliche Altersvorsorge, Reisekostenersatz, Umzugskosten, neue Entlohnungsformen, Arbeitnehmerüberlassung, Streik, Schwarzarbeit, Haftung und Verjährung. Akzente werden gesetzt im Arbeitsrecht: Betriebsverfassungsrecht, Tarifrecht, Betriebsvereinbarung, Arbeitsvertrag und Arbeitsverhältnis, Arbeitnehmerschutzrechte, Urlaub, Berufsausbildungsrecht, Arbeitsgerichtsbarkeit. Angesprochen sind Personen mit Grundkenntnissen entsprechend Xpert-Lohn- und Gehalt I, die eine Tätigkeit in der Lohnund Gehaltsabrechnung eines Unternehmens anstreben, eine selbständige Tätigkeit planen, und den Abschluss Xpert Business geprüfte Fachkraft Lohnbuchführung anstreben. Voraussetzung: Kenntnisse entsprechend Lohn und Gehalt 1

Rainer Spitzfaden, Dipl.-Ing. entsprechend der Nachfrage In der Lohnbuchführung ist der Einsatz des Computers als ArLandau, Kreisverwaltung beitsmittel heute selbstverständlich. 60 Unterrichtsstunden Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmers die Erstellung der Lohnund Gehaltsabrechnung am PC systematisch und anwendungsbezogen zu vermitteln. Anhand des Lohnprogramms „Lexware“ werden Gehaltsabrechnungen für Arbeiter, Angestellte sowie für Aushilfskräfte erstellt. Dabei werden die wichtigsten Arbeitsschritte wie das Anlegen von Firmenstammdaten, von Personal- insbesondere für Arbeitnehmereinkünfte, sowie steuerliche Bedaten bis hin zum Ausdruck von Monats- und Jahresmeldungen handlung von Photovoltaik (PV)-Anlagen 10 KWp (Nennleianhand von praxisnahen Beispielen erklärt. stung) Voraussetzung: Für die EDV mäßige Behandlung ist es zwin- In diesem Seminar wird eine Steuererklärung erstellt und die gend erforderlich, die Kenntnisse der Kurse B 156-7 zu besit- Steuererstattung berechnet. Zunächst wird ein systematischer zen. EDV-Kenntnisse Überblick über die Grundlagen des Einkommenssteuerrechts ge-

37


Ein großer Schritt nach vorn:

Selbständige Sprachverwendung B2 Hören im Fernsehen die meisten Sendungen und Filme verstehen, wenn Standardsprache gesprochen wird Sprechen sich relativ mühelos an einer Diskussion beteiligen und Ihre Ansichten vertreten Lesen Artikel und Berichte über aktuelle Fragen der Gegenwart verstehen Schreiben detaillierte Texte, z. B. Aufsätze oder Berichte schreiben

Die Sprachkurse werden nach dem vom Europarat entwickelten Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen eingeteilt. Der GER teilt alle Sprachen in sechs Niveaustufen ein, indem er die erreichten Fertigkeiten in den Bereichen Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben definiert. Die Stufen werden künftig europaweit angewandt und geben den Teilnehmer/-innen Auskunft über ihren erreichten Sprachstand. In der folgenden Übersicht, die Ihnen bei der Einstufung helfen soll, finden Sie Angaben zu den Lernzielen, die Sie auf den einzelnen Stufen erreichen können. B1 Hören das Wesentliche von Unterhaltungen und Nachrichten verstehen Kompetente Sprachverwendung Sprechen in einfachen zusammenhängenden Sätzen ErC2 fahrungen und Ereignisse beschreiben und MeiHören ohne Schwierigkeit die gesprochene Sprache nungen wiedergeben verstehen Lesen Texte aus der Alltags- und Berufswelt verstehen Sprechen sich mühelos an allen Gesprächen und DiskusSchreiben persönliche Briefe schreiben sionen sicher und angemessen beteiligen Lesen jede Art geschriebenen Textes mühelos versteElementare Sprachverwendung hen Schreiben anspruchsvolle Briefe und komplexe Berichte A2 Hören einfache Alltagsgespräche verstehen verfassen und sich differenziert ausdrücken Sprechen kurze einfache Gespräche in den Situationen C1 des Alltags führen Hören Unterhaltungen und Radio- und Fernsehsendun- Lesen kurze einfache Texte, z. B. Anzeigen und Speigen relativ mühelos verstehen sekarten verstehen Sprechen sich spontan in den meisten Situationen Schreiben kurze Notizen und Mitteilungen abfassen fließend ausdrücken Lesen komplexe Sachverhalte und literarische Texte A1 Hören einfache Wörter und Sätze über vertraute Theverstehen men verstehen Schreiben sich schriftlich klar und gut strukturiert ausSprechen sich auf einfache Art über vertraute Themen verdrücken und über Sachverhalte schreiben ständigen Lesen einzelne Wörter und ganz einfache Sätze verstehen Schreiben Formulare, z. B. im Hotel ausfüllen

38

Auf der Internetseite www.sprachtest.de finden Sie Einstufungstests in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch sowie für Business-Englisch. Der Online-Test leistet eine erste Grobeinschätzung des Sprachniveaus. Während des Semesters ist der Einstieg in laufende Sprachkurse nach Rücksprache möglich. Anfänger finden leicht den richtigen Kurs. Als Fortgeschrittene helfen wir Ihnen gern weiter, den passenden Kurs zu finden. Lassen Sie sich beraten - vereinbaren Sie mit der organisierenden vhs einen Probetermin. Auch unsere Kursleiterinnen und Kursleiter helfen Ihnen gern weiter. Wir versuchen, fortgeschrittene Sprachkurse auch bei kleiner Besetzung weiterzuführen. Haben Sie bitte Verständnis, dass wir Kleinstgruppen mit weniger als 5 Personen nicht aufrechterhalten können. Ziel eines jeden Sprachkurses ist es, die Teilnehmer so weit zu fördern, dass sie sich mündlich, aber auch schriftlich verständigen können. Daher wird viel für das Hörverstehen und die Sprachfertigkeit gearbeitet und geübt. Dabei geht es nicht ganz ohne Grammatik. Fleiß, Ausdauer und die Bereitschaft zu einem regelmäßigen Kursbesuch gehören dazu. Entgelte für Sprachkurse Die Entgelte richten sich nach der Teilnehmerzahl. Begründet sind auch im Einzelfall abweichende Entgelte möglich. Die Geschäftsstellen informieren darüber. Unterrichtsstunden

20

24

30

€ bei 12 Teilnehmenden und mehr 38,00 46,00 58,00 € bei 8 - 11 Teilnehmenden

52,00 63,00 78,00

€ bei 7 Teilnehmenden

61,00 72,00 90,00

€ bei 6 Teilnehmenden

70,00 84,00 105

€ bei 5 Teilnehmenden

83,00 99,00 123

Sonderregelung: Die Entgelte betragen für die Sprachkurse der vhs Bad Bergzabern immer 51 €. Die Anzahl der Unterrichtsstunden ergibt sich aus der Anzahl der Teilnehmenden. Lehrbücher Lehrbücher sind bei den einzelnen Kursen aufgeführt bzw. werden am Kursbeginn mitgeteilt. Es empfiehlt sich, das Lehrbuch erst nach Absprache am 1. Unterrichtsabend zu beschaffen.


Diese Sprachen sind im Angebot. Weitere Kurse richten wir auf Anfrage gern ein.

• •

• •

• • •

• • • • • • •

• • • • • •

• • • • • • •

• •

Heike Ruf M.A. / Birgit Schmidt Montag - Donnerstag, 09.01.2012, 08.15-11.30 Uhr Heike Ruf M.A. / Birgit Schmidt Montag - Donnerstag, ca. Mitte/Ende Januar 2012, 08.15-11.30 Uhr

Dieser Kurs richtet sich an ausländische Mitbürger/innen mit Grundkenntnissen der deutschen Sprache, die in relativ kurzer Zeit Lernfortschritte erzielen möchten. Die Vermittlung von Deutschkenntnissen für den alltäglichen Gebrauch steht im Vordergrund. Lehrbuch: Schritte Plus1, Hueber Verlag

Heike Ruf M.A. / Birgit Schmidt Montag - Donnerstag, ca. Mitte März 2012, 08.15-11.30 Uhr Heike Ruf M.A. / Birgit Schmidt Montag - Donnerstag, ca. Ende Mai 2012, 08.15-11.30 Uhr Bad Bergzabern

Spezial

Aneta Pacharzina Donnerstag, 19.01.2012, 09.30-11.00 Uhr Edenkoben, Grundschule, Weinstraße 132 30 Unterrichtsstunden 15 x

Aneta Pacharzina Montag, 09.01.2012, 17.30-19.00 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 129 30 Unterrichtsstunden 15 x

Kultur

Dieser Kurs richtet sich an ausländische Mitbürger/-innen mit geringen Deutschkenntnissen. Lehrbuch: Schritte Plus 1, Hueber Verlag

Es werden vor allem Sprechsituationen geübt, um den Alltag besser bewältigen zu können (z. B. Einkaufen, Behörden, Arztbesuch). Lehrbuch: Schritte Plus 2, Hueber Verlag, ca. Lektion 11

Gesundheit

Marianne Roth Montag, 16.01.2012, 16.00-17.30 Uhr Montag, 16.04.2012, 16.00-17.30 Uhr Bei entsprechender Gruppengröße ist auch spätere Uhrzeit möglich oder auch Vormittag oder Nachmittag. Landau, Kreisverwaltung 36 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Sprachen

Lesen und Schreiben Deutsch am Vormittag Deutsch für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen Deutsch für Anfänger mit guten Vorkenntnissen Integrationskurse „Deutsch“ nach dem Zuwanderungsgesetz Deutsch lernen im Gespräch Englisch 50+ Englisch für Anfänger Englisch für Teilnehmer mit Vorkenntnissen Englisch lernen mit Happy-End Englisch für Wiedereinsteiger Englisch-Refresher English for Advanced English Conversation Englisch-Grammatik-Training für Schüler Englisch fürs Büro Französisch für den Urlaub Französisch für Anfänger Französisch für Anfänger mit Vorkenntnissen Französisch Auffrischungskurs Französisch für Fortgeschrittene Französisch Konversation Italienisch für Anfänger Italienisch für Anfänger mit Vorkenntnissen Italienisch für Fortgeschrittene Italienisch Konversation Spanisch für Anfänger Spanisch für Anfänger mit Vorkenntnissen Russisch für Anfänger Russisch für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen Polnisch für Anfänger Polnisch für Anfänger mit Vorkenntnissen Portugiesisch für Anfänger Latein ist tot, es lebe Latein! Mit Vorkenntnissen

Beruf

Englisch für Senioren Französisch für Senioren

Gesellschaft

In kleinen Lerngruppen werden Lese- und Schreibanlässe aus dem Alltag von Erwachsenen zum Thema gemacht. Dort arbeitet jeder im eigenen Lerntempo und ohne Leistungsdruck. Alle können so lange lernen, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Ein Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich. Persönliche Beratungstermine können unter Telefon 06341/940-123 bei Frau Dr. Mai vereinbart werden.

Aneta Pacharzina Montag, 09.01.2012, 19.15-20.45 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 129 30 Unterrichtsstunden 15 x

39


Nadine Burckgard-Bohrer M. A. Dienstag, 10.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Dienstag, 17.04.2012, 18.00-19.30 Uhr Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer mit geringen Deutsch- Fortsetzungskurs von S 370 kenntnissen. Bad Bergzabern Lehrbuch: wird bei Kursbeginn bekannt gegeben 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x Birgit Schmidt Dienstag, 31.01.2012,16.15-17.45 Uhr Dienstag, 17.04.2012,16.15-17.45 Uhr Fortsetzungskurs Bad Bergzabern Dieser Kurs richtet sich an alle, die Englisch von Grund auf ler40 € 16 Unterrichtsstunden 8x nen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Lehrbuch: wird in der ersten Stunde besprochen Nadine Burckgard-Bohrer M. A. Mittwoch, 11.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Vorhandene Kenntnisse werden durch Alltagsgespräche und Le- Billigheim-Ingenheim, Klingbachschule setexte vertieft und erweitert. 24 Unterrichtsstunden 12 x Voraussetzung: gute Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 nach dem Europäischen Referenzrahmen GER Lehrmaterial: wird bei Kursbeginn bekannt gegeben Birgit Schmidt Mittwoch, 01.02.2012,16.15-17.45 Uhr Mittwoch, 18.04.2012,16.15-17.45 Uhr Fortsetzungskurs Bad Bergzabern 40 € 16 Unterrichtsstunden 8x

Dieser Sprachkurs richtet sich an Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. In einem gemächlichen Lerntempo werden englische Sprechsituationen trainiert, die die einfache und unkomplizierte Konversation im Alltag und besonders auch auf Reisen ermöglichen. Alle Kursteilnehmer werden dort abgeholt, wo sie mit ihren Englischkenntnissen stehen. Nadine Burckgard-Bohrer M. A. Donnerstag, 12.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Billigheim-Ingenheim, Klingbachschule 30 Unterrichtsstunden 15 x

Dieser Sprachkurs richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Seiteneinsteiger mit geringen Vorkenntnissen. In einem gemächlichen Lerntempo werden alltägliche Sprechsituationen Dieser Kurs richtet sich an alle, die ihre Grundkenntnisse weiter trainiert, die die einfache und unkomplizierte Konversation - be- ausbauen möchten. sonders im Urlaub - ermöglichen. Alle Teilnehmer werden dort Lehrbuch: Endlich Zeit für Englisch, Hueber Verlag abgeholt, wo sie mit ihren Englischkenntnissen stehen. Lehrbuch: Sterling Silver, Cornelsen

40

Elvira Wink Dienstag, 17.01.2012, 17.00-18.30 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 129 30 Unterrichtsstunden 15 x

Dieser Kurs vertieft bereits erworbene Grundkenntnisse der englischen Sprache. Anhand von einfachen Dialogen wird Umgangsenglisch vorgestellt. Die Grammatik wird erweitert. Voraussetzung: 1 vhs-Semester Lehrbuch: Lift Off 1, Part A, ca. Lektion 6 Margit Bitterwolf Donnerstag, 02.02.2012, 20.00-21.30 Uhr Bad Bergzabern 56 € 24 Unterrichtsstunden 12 x

Der Kurs vertieft bereits erworbenes Wissen in Grammatik und Textverständnis. Anhand von Alltagssituationen werden die Kenntnisse im umgangssprachlichen Englisch erweitert. Voraussetzung: ca. 3 vhs-Semester Lehrbuch: wird bei Kursbeginn mitgeteilt Margit Bitterwolf Donnerstag, 02.02.2012, 18.00-19.30 Uhr Bad Bergzabern 56 € 24 Unterrichtsstunden 12 x

Es geht nicht darum, perfekt zu sein, sondern unterwegs zu bleiben. In diesem Kurs können Senioren in lockerer Atmosphäre einfaches Umgangs-Englisch erlernen. Wir vermeiden komplizierte Grammatikregeln und vor allem Stress, wovon Sie alle ein Leben lang genug hatten. Sie kommen mit anderen Senioren in Kontakt, lernen eine fremde Sprache und können sich auf Reisen endlich in der Landessprache unterhalten.


Elke Wagner Montag, 16.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Annweiler Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 30 Unterrichtsstunden 15 x

Ein Kurs für Teilnehmer mit guten Grundkenntnissen der englischen Sprache. Für Wiedereinsteiger geeignet. Freies Sprechen wird besonders geübt. Es geht nicht darum, perfekt zu sein, sondern unterwegs zu Lehrbuch: Next A2/2, Hueber Verlag, Lektion 4 bleiben. In diesem Kurs können Senioren in lockerer Atmosphäre einfaches Umgangs-Englisch erlernen. Wir vermeiden kompliClemencia Hoffmann zierte Grammatikregeln und vor allem Stress, wovon Sie alle Montag, 16.01.2012, 09.00-10.30 Uhr ein Leben lang genug hatten. Sie kommen mit anderen SenioEdenkoben, Altes Rathaus, Weinstraße 86 ren in Kontakt, lernen eine fremde Sprache und können sich auf 30 Unterrichtsstunden 15 x Reisen endlich in der Landessprache unterhalten. Lehrbuch: Blooming Well, Grünbaum Verlag

Kultur Spezial

Armin Geyer Montag, 09.01.2012, 16.00-17.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Dieser Kurs richtet sich an alle, die ihre Kenntnisse weiter aus- Wir wollen unsere Kenntnisse in der englischen Sprache aus30 Unterrichtsstunden 15 x bauen möchten und vor allem viel Wert auf freies Sprechen le- bauen bzw. erweitern, um möglichst viele alltägliche Situatiogen. nen in der englischen Sprache zu meistern. Es wird darauf Wert Lehrbuch: wird am ersten Kurstag besprochen gelegt, dass alle gut „mitreden“ können. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz!

Gesundheit

Michaela Flick Mittwoch, 11.01.2012, 16.00-17.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Unser Ziel ist es, die Kenntnisse in der englischen Sprache zu er30 Unterrichtsstunden 15 x weitern, um Alltagssituationen ohne Probleme bewältigen zu können. Wir versuchen auch jetzt schon möglichst häufig in der Fortsetzung des Kurses aus dem vergangenen Semester. Wir er- Fremdsprache miteinander zu kommunizieren. weitern unsere Grundkenntnisse. Einsteiger mit entsprechenden Voraussetzung: Fragebildung mit do/does/did, Verneinung Lehrbuch: New Headway - Pre Intermediate, Cornelsen & OxKenntnissen sind herzlich willkommen. Lehrbuch: Endlich Zeit für Englisch, Hueber Verlag, ca. Lektion 3 ford Nach bereits erworbenen Grundkenntnissen in Englisch trainieren die Kursteilnehmer die mündlichen Fertigkeiten Sprechen Elke Wagner Elvira Wink und Hören. Sie lernen sich aktiv an Gesprächen zu beteiligen, Dienstag, 17.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Mittwoch, 01.02.2012, 10.30-12.00 Uhr ihre Meinung auszudrücken, Kommentare zu geben, ein GeAnnweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 Edenkoben, Altes Rathaus, Weinstraße 86 spräch am Laufen zu halten und vieles mehr. Im Mittelpunkt 30 Unterrichtsstunden 15 x 30 Unterrichtsstunden 15 x stehen alltägliche Themen wie Tagesabläufe, gesunde Lebensweise, Urlaubsplanungen oder die täglichen Tücken der Technik.

Sprachen

Elvira Wink Mittwoch, 01.02.2012, 09.00-10.30 Uhr Edenkoben, Altes Rathaus, Weinstraße 86 30 Unterrichtsstunden 15 x

Voraussetzung: Fragebildung mit do/does/did und Verneinung Lehrbuch: New Headway - Pre Intermediate, Cornelsen & Oxford, Lektion 5

Beruf

Ein Anfängerkurs für alle, die endlich wieder Zeit haben, Englisch zu lernen. Alltägliche Sprechsituationen werden geübt: Erzählen über Familie, Beruf, Wohnort, Urlaub, Einkaufen, usw. Auch ein Grundwissen an Grammatik wird vermittelt. Es wird in ungezwungenem Rahmen langsam vorangegangen. Lehrbuch: Endlich Zeit für Englisch, Hueber Verlag

Clemencia Hoffmann Montag, 16.01.2012, 10.30-12.00 Uhr Edenkoben, Altes Rathaus, Weinstraße 86 30 Unterrichtsstunden 15 x

Gesellschaft

Elvira Wink Donnerstag, 12.01.2012, 11.30-13.00 Uhr Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, Niederhohlstraße 27 30 Unterrichtsstunden 15 x

41


Zielgruppe: Teilnehmer/innen, die ca. fünf bis sechs Jahre chens und des Hörverstehens. Um diese Fertigkeiten gut zu Schulenglisch hatten oder vergleichbare Kenntnisse mitbringen. beherrschen, werden differenzierte Sprechanlässe angeboten. Lehrbuch: A New Start, Part 1, Cornelsen Verlag, Unit 1 Gelegentliche Grammatikübungen sind unerlässlich und notwendig. Elvira Wink Lehrbuch wird im Kurs bekannt gegeben Der Kurs soll Ihnen helfen die Grundkenntnisse des Englischen Mittwoch, 01.02.2012, 17.30-19.00 Uhr aufzufrischen und weiter auszubauen. Edenkoben, Realschule, Raum 130 Elke Wagner Lehrbuch: A New Start, Cornelsen Verlag, Lektion 8 30 Unterrichtsstunden 15 x Montag, 27.02.2012, 18.30-20.00 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 Elvira Wink 30 Unterrichtsstunden 15 x Donnerstag, 26.01.2012, 17.00-18.30 Uhr Offenbach, Grundschule 30 Unterrichtsstunden

15 x

Ein Kurs für alle, die zügig ihre Kenntnisse auffrischen und ergänzen möchten. Im Vordergrund steht, die Sprachfertigkeit in Alltagssituationen, im Beruf und im Urlaub zu trainieren. This course offers the possibility to expand your knowledge of Lehrbuch: A New Start, Part 1, Cornelsen Verlag, ca. Unit 4-5 English; we train our language competence by various communicative activities, interactive games, reading short stories, Der Kurs richtet sich an Personen, die mehr Englisch sprechen Elvira Wink newspaper articles etc. Learning to express our personal opinion möchten. Die Grammatik wird aufgefrischt. Mittwoch, 01.02.2012, 19.00-20.30 Uhr on different subjects is very important for us. Lehrbuch wird zu Beginn des Kurses bekannt gegeben. Edenkoben, Realschule, Raum 130 Voraussetzung: knowledge of tenses, questions 30 Unterrichtsstunden 15 x Elvira Wink Lehrbuch: New Headway Intermediate, Cornelsen & Oxford Donnerstag, 26.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Elke Wagner Offenbach, Grundschule Montag, 16.01.2012, 20.00-21.30 Uhr 30 Unterrichtsstunden 15 x Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die ihre verschütteten 30 Unterrichtsstunden 15 x Sprachkenntnisse aus der Schule oder aus früheren Englischkursen auffrischen, festigen und erweitern möchten. Wenn Sie eine Grundlage in Englisch haben und Ihre Kenntnisse Lehrbuch: A New start, A 2, Cornelsen-Verlag, Lektion 6 auffrischen wollen, dann ist dieser Kurs richtig. Das freie Spre- Janine Gehrlein chen, das Verstehen von gesprochener Sprache, Lesen und Mittwoch, 01.02.2012, 18.45-20.15 Uhr Schreiben werden ebenso berücksichtigt wie Wortschatz und Herxheim, Pamina-Schulzentrum Grammatik. 24 Unterrichtsstunden 12 x Lehrbuch wird zu Beginn des Kurses bekannt gegeben. Elvira Wink Donnerstag, 26.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Offenbach, Grundschule 30 Unterrichtsstunden 15 x

Dieser Wiedereinstiegskurs wendet sich an Interessenten, die ihre Sprachkenntnisse wieder auffrischen möchten, ohne wieder bei „Adam und Eva“ anzufangen. In flottem Tempo, jedoch nicht oberflächlich, werden verschollen geglaubte Kenntnisse der englischen Sprache aufgefrischt. 42

Für Teilnehmer/innen, die früher relativ gut Englisch konnten und mangels Praxis viel verlernt haben. Schwerpunkte: freier und selbstständiger Umgang mit der gesprochenen Sprache, Lese-, Hörverstehen, grammatische Strukturen und Wortschatz. Lehrbuch: wird am ersten Kurstag besprochen

Wenn Ihr Schul-Englisch schon etwas zurückliegt und Sie Ihre Clemencia Hoffmann Donnerstag, 19.01.2012, 10.30-12.00 Uhr Englischkenntnisse auffrischen und erweitern wollen, dann sind Sie in diesem Kurs richtig. Im Vordergrund stehen die Aktivie- Edenkoben, Altes Rathaus, Weinstraße 86 30 Unterrichtsstunden 15 x rung alltäglicher Redemittel sowie das Training des freien Spre-


Karine Kappler Donnerstag, 12.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Donnerstag, 22.03.2012, 18.30-20.00 Uhr Fortsetzungskurs von S 388 Bad Bergzabern In diesem Kurs, in erster Linie für Schüler der Mittelstufe ge51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x dacht, sollen die wichtigsten Grammatikregeln einprägsam vermittelt bzw. geübt werden. Häufige Grammatikfehlerquellen werden gezielt geübt und wiederholt. Auch das Sprechen wird nicht zu kurz kommen, so dass das vorhandene Vokabular gefestigt und erweitert wird. Dieser Kurs gibt Sprachanfängern eine Einführung anhand motivierender Themen und Texte, abwechslungsreicher Übungen Elvira Wink und Aktivitäten. Gleichzeitig wird ein lebendiges und aktuelles Donnerstag, 26.01.2012, 15.30-17.00 Uhr Bild der französisch-sprechenden Welt von heute vermittelt. Offenbach, Grundschule Lehrbuch: Perspectives A 1, Cornelsen-Verlag 30 Unterrichtsstunden 15 x

Spezial

Bernd Keßler M. A. Montag, 27.02.2012, 16.00-17.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 24 Unterrichtsstunden 12 x

Kultur

Englisch ist Weltsprache und bietet beruflich wie privat viele Möglichkeiten. Leider kommt im täglichen Leben die praktische Anwendung oftmals zu kurz, es finden sich zu wenig Gelegenheiten, Englisch zu reden, zu diskutieren, sich in der Fremdsprache auszutauschen. Der Kurs richtet sich an Lernende, die be-

Lehrbuch: Französisch für den Urlaub, Klett Verlag

Gesundheit

Nadine Burckgard-Bohrer M.A. Dienstag, 17.04.2012, 19.30-21.00 Uhr Bad Bergzabern 30 € 12 Unterrichtsstunden 6x

Sprachen

Wildromantische Landschaften, malerische Fischerorte, nebelverhangene Hochmoore und prächtige Landsitze bilden die traumhafte Kulisse für Rosamunde Pilchers gefühlvolle Erzählungen. Ausgewählte Kurzgeschichten der beliebten Bestsellerautorin erlauben uns in diesem Kurs in eine Welt einzutauchen, in der die Uhren langsamer gehen, in der die Menschen Zeit haben Elvira Wink Donnerstag, 12.01.2012, 08.30-10.00 Uhr für eine behagliche Tasse Tee am Nachmittag und in der schickDonnerstag, 12.01.2012, 10.00-11.30 Uhr salshafte Begegnungen zum Träumen verführen. Frischen Sie bei der gemeinsamen Lektüre Ihre Englischkenntnisse auf und Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, erweitern Sie Ihren Wortschatz auf unkonventionelle Art und Niederhohlstraße 27 30 Unterrichtsstunden 15 x Weise. Unterhaltsame Übungen zu Textverständnis, Grammatik und zur englischen Landeskunde runden das Programm ab. Voraussetzung: ca. 3-4 vhs-Semester Lehrbuch: Texte werden als Skript ausgegeben.

Beruf

Elvira Wink Dienstag, 17.01.2012, 18.30-20 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 129 In diesen Kursen geht es um freies Sprechen in entspannter At30 Unterrichtsstunden 15 x mosphäre. Anhand kurzer Texte, einer Lektüre oder aktueller Zeitungsartikel wird über verschiedene Themen frei gesprochen. Neben Konversation soll auch die Grammatik ein wenig aufgefrischt werden.

Gesellschaft

reits erste Erfahrungen in der Anwendung der englischen Sprache gesammelt haben und Spaß an Konversation in der FremdDo you feel the need to speak? So you are just the right person sprache haben. In der Gruppe werden wir anhand unterschiedlifor this course. We improve and broaden our language compecher Themen und Materialien freies Reden üben, uns auf Eng- Ein Kurs für alle, die aus früherem Englischunterricht Kenntnisse tence by various communicative activities, discussions on diffelisch austauschen und mittels praktischer Übungen und unter besitzen und speziell für den Beruf auffrischen bzw. erweitern rent subjects, reading, short stories and newspaper articles etc. Anleitung der Dozentin in die Sprache eintauchen. möchten. Es geht um den alltäglichen Kontakt zu Englisch spreLehrbuch: Straight Forward/Advanced, Cornelsen & Oxford chenden Kunden und Geschäftspartnern. Die Kursteilnehmer lerMichaela Flick Elke Wagner nen Kunden zu begrüßen, Telefonate zu führen, E-Mails, Briefe Mittwoch, 11.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Dienstag, 17.01.2012, 20.00-21.30 Uhr und andere geschäftliche Mitteilungen zu verstehen und selbst Herxheim, Pamina-Schulzentrum Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 zu verfassen. 30 Unterrichtsstunden 15 x 30 Unterrichtsstunden 15 x Lehrmaterial: wird am ersten Kurstag besprochen

43


Peter Kirsch Donnerstag, 23.02.2012, 18.30-20.00 Uhr Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 110 In der Hauptsache wollen wir das Sprechen über alltägliche Si- 35 € 10 Unterrichtsstunden 5x tuationen einüben: erste Kontakte aufnehmen, einkaufen, im ab 7 Personen, 40 € bei 6 Personen Restaurant bestellen oder ein Hotelzimmer reservieren. Lehrbuch: Perspectives, Cornelsen, neue Ausgabe Emmanuel Weissmann Mittwoch, 18.01.2012, 19.45-21.15 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 114 30 Unterrichtsstunden 15 x

Dieser Kurs bietet einen schnellen Einstieg in die französische Sprache, wobei Sprechen und interkultureller Hintergrund Schwerpunkt sind. Themen dieses Semesters sind: „Vorlieben und Abneigungen ausdrücken“ sowie nach dem Weg fragen. Es sind keine Kenntnisse erforderlich. Lehrbuch: On y va, Hueber Verlag Laurence Wendland Dienstag, 15.02.2012, 10.00-11.30 Uhr Wernersberg, Gemeindehaus „Alte Dorfschule“ 20 Unterrichtsstunden 10 x

Karine Kappler Donnerstag, 12.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Donnerstag, 22.03.2012, 20.00-21.30 Uhr Fortsetzungskurs von S 384 Bad Bergzabern Dieser Kurs richtet sich an die Teilnehmer, die bereits an dem 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x Kurs „Französisch für den Urlaub - Anfänger“ teilgenommen haben. Zu den bereits 100 gelernten Wörtern werden noch einmal so viele hinzukommen. Diese sind natürlich ebenfalls wieder aus dem Alltag entnommen. Mit Hilfe einer einfachen Einführung in die französische Grammatik werden die Teilnehmer Dieser Kurs gibt Sprachanfängern mit leichten Vorkenntnissen in die Lage versetzt, in Frankreich selbstständig Alltagsge- eine Einführung in die französische Sprache anhand motivierender Themen und Texte, abwechslungsreicher Übungen und Aktispräche zu führen und auch zu verstehen. Der Kurs ist auch für Teilnehmer geeignet, die Französischkennt- vitäten. Gleichzeitig wird ein lebendiges und aktuelles Bild der französisch-sprechenden Welt von heute vermittelt. nisse auffrischen möchten. Lehrbuch: Perspectives A 1, Cornelsen-Verlag, Lektion 3/4 Peter Kirsch Bernd Keßler M. A. Donnerstag, 19.04.2012, 18.30-20.00 Uhr Montag, 16.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 110 Herxheim, Pamina-Schulzentrum 35 € 10 Unterrichtsstunden 5x 30 Unterrichtsstunden 15 x ab 7 Personen, 40 € bei 6 Personen

Voraussetzung: 1 vhs-Semester Lehrbuch: Facettes aktuell 1, Hueber Verlag, Lektion 3-4 Wer Urlaub in einem fremden Land verbringt, ist immer gut beraten einige Sätze der Landessprache zu beherrschen. Dieser Kurs vermittelt Ihnen an fünf Abenden einfache Redewendungen, die Ihnen helfen, in Alltagssituationen im Hotel, am Bahnhof, bei der Polizei, beim Arzt und am Strand nicht ganz verloren dazustehen. Ohne Buch und ohne viel zu schreiben werden immer wieder neuen Situationen, Wörter und Sätze auf interessante Weise eingeübt. Auch wird Ihnen ein kleiner Einblick in die französische Lebensart und Kultur gegeben.

44

Voraussetzung: 3 vhs-Semester Lehrbuch: Facettes aktuell 1, Hueber Verlag, Lektion 9

Karine Kappler Dienstag, 10.01.2012, 09.30-11.00 Uhr Dienstag, 17.04.2012, 09.30-11.00 Uhr Fortsetzungskurs von S 386 Bad Bergzabern 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Lehrbuch: Perspectives A1, Cornelsen-Verlag, Lektion 12 Bernd Keßler M.A. Montag, 16.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 30 Unterrichtsstunden 15 x


Laurence Wendland Donnerstag, 12.01.2012, 19.00-20.30 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 20 Unterrichtsstunden 10 x

Dieser Kurs richtet sich an alle, die ihre Kenntnisse in einem gemütlichen Tempo weiterhin aufbauen wollen. Sie werden die Zeitform „subjonctif“ kennenlernen. Selbstverständlich wird auch das freie Sprechen weiterhin geübt. Voraussetzung: Perspectives 1 + die Hälfte von Perspectives 2 (oder ein anderes vergleichbares Lehrwerk) bzw. 4 Jahre Schulfranzösisch Lehrbuch: Perspectives 2, Cornelsen Verlag, Unité 6

Spezial

Sophie Guillot Freitag, 20.01.2012, 10.00-11.30 Uhr Freitag, 20.04.2012, 10.00-11.30 Uhr Fortsetzungskurs von S 381 Bad Bergzabern 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Kultur

Anja Leisinger, Dipl.-Übersetzerin Montag, 27.02.2012, 19.30-21.00 Uhr Hochstadt, Hainbachschule 12 Unterrichtsstunden 6x

Sie haben ein Lehrwerk der vhs abgeschlossen oder ähnliche Kenntnisse und wollen Ihr Französisch aktivieren und vertiefen. Sie werden über Erlebnisse in der Vergangenheit zu Themen wie Autofahren in Frankreich, Polizeihilfe anfordern und Feste feiern sprechen. Lehrbuch: On y va, Hueber Verlag, Lektion 5

Gesundheit

Lernen Sie in entspannter Atmosphäre Sprache und Kultur unserer Nachbarn kennen! Neueinsteiger sind uns herzlich willkommen und sollten bereits über einige Vorkenntnisse (ca. 2 Semester vhs) verfügen. Lehrbuch: Couleurs de France bleu, Langenscheidt

Sprachen

Dieser Kurs richtet sich an alle, die ihre Kenntnisse in einem gemütlichen Tempo weiterhin aufbauen wollen. Sie werden die anderen Zeiten und verschiedenen Pronomen erlernen. Auch das Wenn Sie bereits 5 Semester bei der vhs Französisch gelernt hafreie Sprechen wird so viel wie möglich geübt. Freizeitaktivitäten, Terminvereinbarung, Einkaufen, werden die ben oder über ähnliche Kenntnisse verfügen, dann sind Sie in Voraussetzung: Perspectives 1 oder 3 Jahre Schulfranzösisch Themen sein, wobei Sprechen und interkultureller Hintergrund diesem Kurs richtig. Sie werden u. a. über Urlaubsgestaltung Lehrbuch: Perspectives 2, Verlag Cornelsen, Unité 1 und Reisen in die Vergangenheit sprechen und dabei Wünsche Schwerpunkt bleiben. Sophie Guillot und Vorschläge formulieren. Lehrbuch: On y va, Hueber Verlag Mittwoch, 18.01.2012, 10.00-11.30 Uhr Lehrbuch wird im Kurs bekannt gegeben Laurence Wendland Mittwoch, 18.04.2012, 10.00-11.30 Uhr Laurence Wendland Mittwoch, 11.01.2012, 17.00-18.30 Uhr Fortsetzungskurs von S 385 Mittwoch, 11.01.2012, 18.40-20.10 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 Bad Bergzabern Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 20 Unterrichtsstunden 10 x 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 20 Unterrichtsstunden 10 x

Beruf

Emmanuel Weissmann Mittwoch, 18.01.2012, 18.15-19.45 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 114 30 Unterrichtsstunden 15 x

Hier geht es um freies Sprechen in entspannter Atmosphäre. Sie Dieser Kurs richtet sich an Personen, die ihre Grundkenntnisse sollten Sicherheit im Anwenden der französischen Sprache gewinnen. weiter ausbauen möchten. Lehrbuch: Perspectives, Cornelsen, neue Ausgabe, Lektion 8 Claude Laurent Dienstag, 17.01.2012, 09.00-10.30 Uhr Helga Vogelgesang Albersweiler, Grundschule Dienstag, 17.01.2012, 17.30-19.00 Uhr 20 Unterrichtsstunden 10 x Edenkoben, Realschule, Raum 113 30 Unterrichtsstunden 15 x

Gesellschaft

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die ihre Grundkenntnisse weiter ausbauen möchten. Quereinsteiger mit geringen Vorkenntnissen sind herzlich willkommen. Lehrbuch: Perspectives, Cornelsen, neue Ausgabe

45


ten und regelmäßig werden in kleinen Gruppen Gesprächssituationen zu verschiedenen Themen durchgespielt. Fortlaufender Kurs, Probeschnuppern für Neueinsteiger jederzeit Lehrbuch wird bei Kursbeginn bekannt gegeben möglich Anja Leisinger, Dipl.-Übersetzerin Doris Prang-Signon Donnerstag, 01.03.2012, 19.30-21.00 Uhr Mittwoch, 23.05.2012, 18.15-19.45 Uhr Wenn Sie gute Sprachkenntnisse (6 Jahre Schulfranzösisch Hochstadt, Hainbachschule Offenbach, Bürgertreff 12 Unterrichtsstunden 6x oder 2 Bände eines Lehrwerkes für die vhs) haben, aber ihre 20 Unterrichtsstunden 10 x Kenntnisse schon seit längerer Zeit nicht angewendet haben, + Unkostenpauschale für Lernmaterial 5 € dann sind Sie in diesem Kurs „les bienvenus“. Es werden das freie Sprechen, das Hörverstehen, Lesen und Schreiben ebenso berücksichtigt, wie Wortschatz und Grammatik. Voraussetzung: 2 Bände eines Lehrwerkes für die vhs oder 6 Françoise Kreter Jahre Schulfranzösisch Donnerstag, 12.01.2012, 18.15-19.45 Uhr Landeskunde, literarische Texte, Presseartikel, Lektüre Lehrbuch: Reprise, Hueber Verlag, Unité 1 Herxheim, Pamina-Schulzentrum Voraussetzung: guter passiver Wortschatz Sophie Guillot 30 Unterrichtsstunden 15 x Claude Chapat Dienstag, 17.01.2012, 19-20.30 Uhr Dienstag, 17.01.2012, 18.15-19.45 Uhr Dienstag, 17.04.2012, 19-20.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung Fortsetzungskurs von S 380 24 Unterrichtsstunden 12 x Bad Bergzabern Quoi de neuf cette semaine? Wir unterhalten uns in diesem 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x fortlaufenden Kurs auf Französisch über aktuelle Themen, frei oder anhand von Zeitungsartikeln (Revue de la presse, Ecoute). Vor allem freuen wir uns auf neue Mitstreiter. Einstieg ist jederzeit möglich. Geneviève Schneiders Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer mit Vorkenntnissen. Freies Montag, 09.01.2012, 18.15-19.45 Uhr Sprechen und Verstehen stehen im Vordergrund. Für Wiederein- Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 steiger, die in der Schule Französisch gelernt haben - auch wenn 20 Unterrichtsstunden 10 x dies schon einige Jahre zurückliegt - ist dieser Kurs bestens geeignet. Lehrmaterial: Lektüre, Krimis, wird am ersten Kurstag besprochen Fortlaufender Kurs, Probeschnuppern für Neueinsteiger jederzeit Béatrice Lefèvre möglich Donnerstag, 19.01.2012, 08.55-10.25 Uhr Doris Prang-Signon Edenkoben, Altes Rathaus, Weinstraße 86 Mittwoch, 29.02.2012, 18.15-19.45 Uhr 30 Unterrichtsstunden 15 x Offenbach, Bürgertreff 20 Unterrichtsstunden 10 x + Unkostenpauschale für Lernmaterial 5 € Neueinsteiger sind uns herzlich willkommen und sollten bereits relativ frei sprechen können. Ergänzend zum Lehrbuch arbeiten wir zur Steigerung des Leseverständnisses auch mit Originaltex-

46

Ziel des Kurses ist es, Teilnehmer ohne Vorkenntnisse in die italienische Sprache einzuführen. Freies Sprechen sowie Alltagssituationen für Reise und Beruf stehen im Vordergrund. Lehrbuch: Chiaro! Hueber Verlag Tiziana Angelini Bisgen Dienstag, 24.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 130 30 Unterrichtsstunden 15 x

Italienisch mit geringen Vorkenntnissen (A1) Lehrbuch: Espresso, Hueber Verlag Birgit Strehlitz-Runck Montag, 09.01.2012, 19.45-21.15 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 24 Unterrichtsstunden 12 x


Lehr- und Arbeitsbuch: Espresso 1, Hueber Verlag, Lektion 5

Bernd Bangerth Mittwoch, 18.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Bad Bergzabern 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Birgit Strehlitz-Runck Mittwoch, 11.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 20 Unterrichtsstunden 10 x

Birgit Strehlitz-Runck Montag, 09.01.2012, 18.00–19.30 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 20 Unterrichtsstunden 10 x

Le lezioni saranno basate su testi di letteratura moderna ed articoli di attualità. Esercizi di vocabolario e d’ascolto consentiranMit Hilfe eines Hörbuches lernen die Teilnehmer, die verschiede- no di approfondire e consolidare le consoscenze d’italiano già nen Fertigkeiten freies Sprechen, Hörverstehen und Grammatik acquiste. einzuüben. Der Kurs eignet sich für Teilnehmer, die ein Lehrbuch Birgit Strehlitz-Runck abgeschlossen haben. Dienstag, 10.01.2012, 19.30-21 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 20 Unterrichtsstunden 10 x

Spezial

Bernd Bangerth Mittwoch, 18.04.2012, 18.00-19.30 Uhr Fortsetzungskurs von S 393 Bad Bergzabern 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Lehrbuch: Espresso, Hueber Verlag

Kultur

Lehrbuch: Caffè Italia, Langenscheidt, Lektion 5

Gabi Fornaro Donnerstag, 12.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Ausbau der Grundkenntnisse. Ein Kurs für alle, die Italienisch für 30 Unterrichtsstunden 15 x Reise, Alltag und Beruf erlernen und von Anfang an mitreden möchten. Sprechen und Verstehen stehen im Vordergrund. Wiedereinsteiger sind „sempre benvenuti“! Lehrbuch: Linea diretta 1a, Hueber Verlag, ca. Lektion 7 Dieser Kurs möchte den Teilnehmer/-innen den Übergang vom Sabine Gurndin lehrbuchbezogenen Unterricht zum Konversationskurs erleichMontag, 16.01.2012, 18.30-20.00 Uhr tern. Auf der Grundlage von kurzen Texten und Zeitungsartikeln Edenkoben, Realschule, Raum 130 mit Vokabelhilfe soll trainiert werden, Meinungen auszudrücken 30 Unterrichtsstunden 15 x und diese mit anderen auszutauschen. Kleine Übungen tragen zur Erweiterung des Wortschatzes und Wiederholung der Grammatik bei.

Gesundheit

Lehrbuch: Caffè Italia, Langenscheidt Verlag, Lektion 3

Mit Hilfe eines Hörbuches lernen die Teilnehmer, die verschiedenen Fertigkeiten freies Sprechen, Hörverstehen und Grammatik einzuüben. Der Kurs eignet sich für Teilnehmer, die ein Lehrbuch abgeschlossen haben. Lektüre: L’assassino del caffè espresso, Compact-Verlag

Sprachen

Gabi Fornaro Mittwoch, 11.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 30 Unterrichtsstunden 15 x

Tiziana Angelini Bisgen Dienstag, 24.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 130 30 Unterrichtsstunden 15 x

Beruf

Gabi Fornaro Donnerstag, 12.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 30 Unterrichtsstunden 15 x

Gesellschaft

Sie reisen gern nach Italien und Sie denken, dass Sie sich dabei wohler fühlen, wenn Sie etwas italienisch sprechen und verstehen können? In diesem Kurs werden Sie sprachlich fit gemacht, damit Sie in den alltäglichen Situationen im Gastland nicht sprachlos bleiben. Lehr- und Arbeitsbuch: Espresso 1, Hueber Verlag, Lektion 2

Gabi Fornaro Mittwoch, 11.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Einsteiger mit Vorkenntnissen sind willkommen. Der Kurs wird 30 Unterrichtsstunden 15 x die Teilnehmer auch „fit machen“ für den nächsten Italienurlaub. Lehrbuch: Chiaro! Hueber Verlag, ca. Lektion 5

47


Belén Rivero Ramos Montag, 30.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 117 30 Unterrichtsstunden 15 x Lehrbuch: Protagonistas, Langenscheidt-Verlag Maria-Theresia Simon Montag, 16.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 30 Unterrichtsstunden 15 x

Einführung in Sprache und Kultur Spaniens und Lateinamerikas Lehrbuch: Caminos neu 1, Klett Verlag, Lektion 1 Jimena Ruiz Freitag, 27.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Freitag, 20.04.2012, 19.30-21.00 Uhr Fortsetzungskurs von S 325 Bad Bergzabern 40 € 16 Unterrichtsstunden 8x

Lehrbuch: Protagonistas, Langenscheidt-Verlag Maria-Theresia Simon Montag, 16.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 30 Unterrichtsstunden 15 x

Fortführung des Anfängerkurses des Herbstsemesters. Neue Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen sind immer herzlich willkommen Lehrbuch: Eñe A1, Hueber Verlag, Lektion 4

48

4.-5. vhs-Semester Ziel des Kurses ist es, die Fähigkeit zu vermitteln, in allen wichtigen Situationen des täglichen Lebens sprachlich zu bestehen. Lehrbuch: Caminos neu A1, Klett Verlag, ab Lektion 7

Belén Rivero Ramos Montag, 30.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Hier lernen Sie Alltagssituationen in lebendigem Austausch mit Edenkoben, Realschule, Raum 117 den anderen Kursteilnehmer/innen zu meistern. Zahlreiches 30 Unterrichtsstunden 15 x Übungsmaterial sowie einige Spiele beleben den Unterricht. Lehrbuch: Eñe A1, Hueber Verlag, Lektion 4 Clemencia Hoffmann Dienstag, 17.01.2012, 10.30-12.00 Uhr Edenkoben, Altes Rathaus, Weinstraße 86 30 Unterrichtsstunden 15 x

Wir behandeln Themen wie Einkaufen, nach dem Preis fragen, im Restaurant bestellen, sich über Essgewohnheiten unterhalten, Zeitangaben ausdrücken, über Freizeitaktivitäten sprechen, etc. Lehrbuch: Eñe. Der Spanischkurs, Hueber Verlag

Jimena Ruiz Dieser Kurs richtet sich an alle, die ihre Kenntnisse weiter ausDonnerstag, 19.01.2012, 20.00-21.30 Uhr bauen möchten und vor allem viel Wert auf freies Sprechen le- Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 gen. Zahlreiches Übungsmaterial sowie einige Spiele beleben 20 Unterrichtsstunden 10 x den Unterricht. Geeignet auch für Einsteiger mit entsprechenden Vorkenntnissen. Lehrbuch: Eñe A1, Hueber Verlag, Lektion 7 Clemencia Hoffmann Dienstag, 17.01.2012, 09.00-10.30 Uhr Edenkoben, Altes Rathaus, Weinstraße 86 30 Unterrichtsstunden 15 x

ñ

Lehrbuch: El Curso en Vivo (A 2), Langenscheidt-Verlag Marcela Hergl Dienstag, 10.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 30 Unterrichtsstunden 15 x


Lehrbuch: El Curso en Vivo (B1), Langenscheidt-Verlag

Kultur Spezial

Ziel des Kurses ist es eine solide Basis in Wortschatz und typischen Redewendungen zu schaffen sowie grammatisches Wissen weiter auszubauen. Lehrbuch: Otlitschno, Hueber Verlag, ca. Lektion 5

Boris Rosentreter Donnerstag, 16.02.2012, 19.00-20.30 Uhr Maikammer, Johannes-Leonhardt-Schule, Raum 111 24 Unterrichtsstunden 12 x 55 € ab 8 Personen 62 € bei 7 Personen, 72 € bei 6 Personen, 82 € bei 5 Personen, 102 € bei 4 Personen

Gesundheit

Dieser Sprachkurs richtet sich an alle erwachsenen Bildungshungrigen mit Vorkenntnissen, die mindestens 2 Schuljahren entsprechen, d. h. der Hälfte eines Lateinschulbuches. Jeder, der früher mit Freude Latein gelernt hat und es auffrischen möchte, Die Kursteilnehmer erweitern ihre Grundkenntnisse und versuist ebenfalls willkommen. chen möglichst viel in Polnisch zu kommunizieren. Alle dürfen Er hat das Ziel, langsam an die Fähigkeit heranzuführen, lateiErste Einführung in die kyrillische Schrift. Ein Kurs für alle, die „mitreden“. nische Originaltexte aus 2000 Jahren zu übersetzen. Außerdem Spaß daran haben, die russische Sprache kennen zu lernen. Lehrbuch: Razem, Klett Verlag, ca. Lektion 6 soll ein vielfältiger Einblick in die Sprachgeschichte und den EinLehrbuch: wird in der ersten Stunde besprochen Aneta Pacharzina fluss des Lateinischen sowie in die Kultur der griechisch-römiElvira Wink Dienstag, 10.01.2012, 18.00-19.30 Uhr schen Antike und ihr Weiterleben vermittelt werden. Dimidium Dienstag, 28.02.2012, 20.00-21.30 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 117 facti, qui coepit, habet! Edenkoben, Realschule, Raum 129 30 Unterrichtsstunden 15 x Lehrbuch: Studium Latinum - Latein für Universitätskurse, C. C. 24 Unterrichtsstunden 12 x Buchner, ca. Lektion 14

Sprachen

Marcela Hergl Donnerstag, 12.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 30 Unterrichtsstunden 15 x

Beruf

Klaus Kemper Mittwoch, 01.02.2012, 19.30-21.00 Uhr Bad Bergzabern 51 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

In diesem Kurs lernen Sie in normalem Lerntempo. Am Ende der Stufe A1 können Sie andere begrüßen und sich vorstellen, sehr einfache Unterhaltungen (z. B. über Herkunft, Familie, Beruf) führen, Fragen stellen (z. B. in Geschäften, auf der Straße, am Bahnhof, auf dem Flughafen), einfache Wegbeschreibungen geben, sich kennen lernen, über Nationalität und Herkunft sprechen, den Wohnort angeben, Vorschläge machen, ins Café gePolen entwickelt sich zu einem begehrten Reiseziel. Wir helfen hen u. a. Ihnen die Grundkenntnisse dieser dynamischen slawischen Lehrbuch wird im Kurs bekannt gegeben. Sprache zu beherrschen: Situationen im Hotel, Restaurant, am Rosemary Furtado Bahnhof, Dialoge aus dem Alltag. Mittwoch, 07.03.2012, 18.30-20.00 Uhr Lehrbuch: Razem, Klett Verlag Freitag, 09.03.2012, 18.30-20.00 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 Aneta Pacharzina 20 Unterrichtsstunden 10 x Dienstag, 10.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 117 30 Unterrichtsstunden 15 x

Gesellschaft

Aneta Pacharzina Mittwoch, 11.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 129 Ausweitung der Kenntnisse von Sprache und Kultur Spaniens 30 Unterrichtsstunden 15 x und Lateinamerikas Voraussetzung: Sprachniveau A1 (Grundkenntnisse) Lehrbuch: Caminos neu 2, Klett Verlag, Lektion 7

49


• • • • •

Mehr Wohlergehen durch die Volkshochschule Therapeutische Behandlung kann durch die Teilnahme an Kursen nicht ersetzt werden.

• •

• • • •

• • • •

Yoga für Kinder von 6 - 12 Jahren Bewegungserziehung für Eltern und Kind - ab dem Laufalter bis zu vier Jahren Geräteturnen für Mädchen und Jungen von 5 bis 11 Jahren Shiatsu für Kinder von 5-10 Jahren mit einer Begleitperson Gewaltprävention für Kinder Abnehmen für Kids Kochkurs für Kinder Kinder erobern den Herd

• • • • • • • • • • • • •

• • •

Wing Tsun - Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen Typgerechtes Schminken Haarstyling leicht gemacht

• • • •

• •

Yoga für Männer So kocht Mann

Wirbelsäulengymnastik für Senioren

• • •

• • •

• •

50

Was ist Traditionell Chinesische Medizin (TCM)? Schmerzfrei im Alter - geht das? Praktische Anwendung der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) Entschlacken, Entsäuern, Entgiften - wie mache ich es richtig? Fit in den Frühling Psycholo-Qi - Workshop

• • • • •

Allergien, Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen Schlafstörungen, Stress, chronisch müde oder gar Burnout? Neue Power statt Mittagstief - Powernapping „In Vino Sanitas“ - Im Wein liegt Gesundheit Der Darm - Zentrum der Gesundheit Borreliose - wie schützen, wie behandeln? Übergewicht Schmerzfrei in jedem Alter Stress lass nach Der Darm ist schuld Die Chakra Meditation mit Heilsteinen Matrix und Quanten - die neue Wellen“medizin“ Altersvergesslichkeit - oder beginnende Demenz Burn-In statt Burn-Out Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinfarkt Die Kraft in meiner Mitte Ganzheitliche Therapie von Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen Die Heilung kommt aus dem Inneren Autogenes Training für Anfänger Progressive Muskelentspannung nach Jacobson Entspannungs- und Meditationskurs Potpourri der Entspannung - verschiedene Methoden kennen lernen Yoga am Vormittag - Bewusst ankommen im Hier und Jetzt Yoga ab 40 - Die eigene Mitte finden Yoga - durch Bewegung zur Ruhe kommen Hatha-Yoga Entspannung mit Yoga am Nachmittag Schnupperkurs Yoga für Anfänger Mehr Lebensfreude durch Yoga Yoga für Harmonie und Wohlbefinden Yoga für Fortgeschrittene

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • •

Mit Yoga in den Tag: Fortgeschrittene Yoga - Auf dem Weg nach innen Heilsam mit mir selbst umgehen Yoga und Entspannung Bewusster leben und bewusst erleben durch Yoga Lachyoga - Workshop Klangmeditationsabend Klang-(Kurz)Urlaub mit Klangschalen Kraftquelle Klangschalen Chakren-Klangmassagen-Meditation Klangschalen kennen lernen und ausprobieren Infoabend: Behandlung unserer Chakren Rückenfit Wirbelsäulengymnastik Rückenfit/Stretch/Entspannung Wirbelsäulengymnastik mit Pilates Wohlfühlgymnastik Fit über 50 Bodyforming Fitness für alle - auch für (Wieder-)Einsteiger Ganzkörpertraining bodyART by Robert Steinbacher Pilates Pilates und mehr Qi Gong Qi Gong für Anfänger am Morgen Qi Gong für Fortgeschrittene am Morgen Qi Gong für Fortgeschrittene Die bewegte Wirbelsäule - Chan Mi Qi Gong Qi Gong 18 Bewegungen Tai Chi - Anfängerkurs Tai Chi - für Anfänger und Fortgeschrittene Shiatsu für Paare Shiatsu - Wohlfühltag Beweglich bleiben - ein Leben lang, eine Atem- und Bewegungsschule Atem und Aufrichtung - Erfahrbarer Atem Bewusstheit durch Bewegung - die Feldenkrais-Methode® Bewusstes Bewegen: Die Feldenkraismethode Nordic-Walking für Anfänger Nordic-Walking für Fortgeschrittene Workshop: Schlaflos! Auf natürliche Weise zurück zur Harmonie Wellness für die Augen


• •

• • • • • • •

• • • • • •

Bernd Gauly, Heilpraktiker, Chiropraktiker, Dozent der chinesischen Medizin, Physiotherapeut Samstag, 28.01.2012, 10.00-15.00 Uhr Herxheim, Praxis Thera-Team Gauly, Niederhohlstraße 5 20 €

Kultur

Sicher nicht immer zu 100 %, aber fast immer ist eine gute Verbesserung möglich, wenn Sie offen sind für neue Denkansätze der alternativen Medizin und wenn Sie zur Mitarbeit bereit sind. Auch nach Diagnosen wie z. B. Arthrose, Bandscheibenvorfall, Entzündung oder Verkalkung ist Schmerzfreiheit möglich! Es werden neue Therapie-Ansätze vorgestellt, wirksame Selbsthilfeübungen gezeigt und über die Zusammenhänge aufgeklärt, Bernd Gauly, Heilpraktiker, Chiropraktiker, Dozent der chinesidie zu Schmerz führen. schen Medizin, Physiotherapeut Angela du Maire, Heilpraktikerin Mittwoch, 11.01.2012, 19.00-21.00 Uhr Mittwoch, 25.01.2012, 19.30-21.30 Uhr Herxheim, Rathaus, Obere Hauptstraße 2, Sitzungszimmer, ErdBilligheim-Ingenheim, Ortsteil Billigheim, Bürgerhaus geschoss 3€ 4€

Gesundheit

Die Traditionell Chinesische Medizin (TCM) basiert auf einem jahrtausendealten Erfahrungsschatz und spricht heute auch Menschen in der westlichen Welt an. Die TCM versteht den Körper als ein System, in dem alle seine Körperteile und Organe durch Energiebahnen, sogenannte Meridiane, miteinander verbunden sind und sich gegenseitig regulieren. Befinden sich alle Energien im Körper in Harmonie und im Gleichgewicht, so ist der Mensch gesund. Ist dieser Energiefluss gestört, gestaut oder geschwächt, zeigen sich diese Störungen früher oder später als Beschwerden oder Krankheiten. In diesem Fall kann der Energiefluss gestört sein, der durch die TCM entweder gestärkt oder vermindert werden kann. Dieser Vortrag von ca. 2 Stunden vermittelt grundlegende Denkweisen der chinesischen Medizin sowie seiner Anwendungsgebiete und Hauptindikationen. Ein Überblick der Behandlungstechniken wie Akupunktur, Moxibustion, Schröpfen, Kräuterkunde, Tai Chi, Qi Gong sowie Diätetik runden auch für den medizinischen Laien verständlich den Vortrag ab. Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen.

Im praktischen Kurs werden Behandlungsmethoden praktisch erlernt und geübt. Mittels Akupressur (Fingerdruckmassage, ohne Nadeln) können als Selbstbehandlung auf viele Krankheitsbilder wie Wirbelsäulenerkrankungen, Schmerzen, Migräne, Erkältungskrankheiten, Verdauungsstörungen, Schlafstörungen, Nervosität und viele mehr sehr effektiv eingegangen werden. Auch wird die Methode des bewegten Schröpfens (Zou guan Fa) vorgestellt, mit der man besonders gut auf verspannte und verhärtete Muskeln sowie Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen eingehen kann. Kursziel ist die korrekte Durchführung der vorgestellten Methoden, Anwendungsgebiete und der Indikationen und Kontraindikationen. Voraussetzung des praktischen Kurses ist die Teilnahme am Vortrag G 511.  sportliche Kleidung und Saunahandtuch

Sprachen

„Lässt sich die Verbesserung der Gesundheit durch vhs-Entspannungskurse wissenschaftlich belegen?“ lautet die zentrale Fragestellung einer Studie, die das Uni-Klinikum Hamburg-Eppendorf im Auftrag des Deutschen Volkshochschul-Verbandes und mit Förderung der im VdEK organisierten Ersatzkassen durchgeführt hat. Befragt wurden zu Kursbeginn, Kursende und nach 3 Monaten bundesweit über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 132 Kursen (Yoga, Tai Chi, Qigong, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung). Das Ergebnis: Die Kurse verbessern die gesundheitsbezogene Lebensqualität und vermindern psychische und körperliche Beschwerden signifikant. Die Gesundheitsgewinne traten bei Männern und Frauen, Anfängern und Fortgeschrittenen, Jüngeren und Älteren gleichermaßen ein und hielten sogar nach 3 Monaten an. Wichtig für die positive Wirkung ist aber die regelmäßige Anwendung des Verfahrens. Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter www.vhsrlp.de\Programmbereich\Gesundheit.

Krankenkassen bestimmen in ihren Satzungen, welche Kurse sie den Versicherten als Präventionsmaßnahmen bezuschussen oder im Rahmen ihres Bonus-Systems anerkennen. Für Kurse, die von Ihrer Krankenkasse bezuschusst werden, erhalten Sie nach Kursende auf Nachfrage durch die Volkshochsschule eine Bescheinigung über die regelmäßige, mindestens 80 Prozent Teilnahme.

Beruf

Die Anmeldung ist für alle Veranstaltungen erforderlich.

Gesellschaft

Workshop: Selbsthilfeübungen nach Dorn Abnehmen für Kids Abnehmen, aber richtig! Reisfasten - Reinigung für Körper, Geist und Seele Fasten für mehr Lebensfreude Basenfasten: Abspecken mit Obst und Gemüse Kochkurs für Einsteiger Mediterrane Küche Essen Sie sich glücklich! Indische Küche vollwertköstlich Rohkost - Frohkost, Heilnahrung am Freitag Trüffel und Pralinés für das Osterfest selbst gemacht Österliche Schokoladekreationen Pfälzer Dampfnudeln, Grumbeersupp & Co Keine Angst vorm Hefeteig Kulinarische Träume aus der Karibik Bella Italia

Spezial 51


schen Einführung werden die Techniken erlernt und praktisch angewendet. Was sind Schlackenstoffe überhaupt? Wie entsteht Säure im Körper? Erfahren Sie aus naturheilkundlicher Sicht Zusammenhänge zwischen Metall-Belastung (z. B. Amalgam), Pilzen (z. B. Candida) und Parasiten im Körper, und was Sie dagegen tun können. Von A - Z, von Amalgam-Ausleitung und Basenfasten bis Zehenschmerz durch Harnsäure, werden all Ihre Fragen beantwortet.

Bernd Gauly, Heilpraktiker, Chiropraktiker, Dozent der chinesischen Medizin, Physiotherapeut Samstag, 03.03.2012, 10.00-15.00 Uhr Herxheim, Praxis Thera-Team Gauly, Niederhohlstraße 5 20 €

Angela du Maire, Heilpraktikerin Mittwoch, 01.02.2012, 19.30-21.45 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 122 7,50 €

Der Stoffwechsel versucht, einen Teil der Gifte über die Haut oder Schleimhaut auszuscheiden. Säuren reizen die in der Haut befindlichen Immunzellen, so dass diese beginnen, mit Entzündungen gegen die Gifte zu reagieren. Durch ständige entzündliche Reaktionen kommt es im Laufe der Zeit zu einer überschießenden Immunreaktion (= Allergie). Hat die Schleimhaut Frühjahrsmüdigkeit und Winterspeck ade. Lernen Sie naturheilnun mit eiweißhaltigen Stoffen Kontakt, wie z. B. Pollen und kundliche Methoden kennen, um vitaler zu werden, um den Gräser, so beginnt das Immunsystem häufig auch auf diese mit Säure-Basenhaushalt auszugleichen und um abzunehmen nach einer allergischen Reaktion zu antworten. Der Vortrag zeigt Urdem Motto „Fit in den Frühling“. sachen für allergische Erkrankungen auf und gibt Hinweise zu Maria-Elisabeth Mirai, Heilpraktikerin Diagnose und Therapie. Samstag, 04.02.2012, 15.00-18.00 Uhr Alexandra Vietense, Heilpraktikerin Maikammer, Hartmannstr. 45 (ehemaliges Schwesternhaus) Montag, 06.02.2012, 19.00-20.30 Uhr 15 € Landau, Kreisverwaltung 17,50 € bei 7 Personen, 20 € bei 6 Personen 5€

Für den einen ist es das „11-Uhr-Loch“, für den anderen das „Schnitzelkoma“, gemeint ist diese Phase, die sich extrem müde anfühlt, in der die Produktivität durchhängt, der Tag noch endlos lang ist … Kennen Sie das? An diesem Abend erfahren Sie, was man unter dem „Napping“ versteht und wie es funktioniert. Es gibt unterschiedliche Einleitungsphasen, die wir auch praktisch üben werden. Hierbei erleben Sie, zu welchem Entspannungstyp Sie gehören und welche Methode für Sie am effektivsten sein wird. Ganz nebenbei bauen Sie Verspannungen ab und stellen Ihr körperliches und geistiges Gleichgewicht wieder her. Erfühlen Sie, wie Sie wenige Powernapp-Minuten erfrischen und beleben können, damit Sie wieder mit neuer Kraft durchstarten können!  kleines Kissen, wenn man die Übungen nicht auf dem Stuhl machen möchte zusätzlich eine Yogamatte Christine Krieg Donnerstag, 09.02.2012, 19.00-21.00 Uhr Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, Niederhohlstraße 27 8€

Dass nicht nur „veritas“, sondern auch viel „sanitas“ im Wein liegt, das wusste man schon in der Antike. Auch heute gilt der regelmäßige, moderate Weingenuss für gesunde Erwachsene als empfehlenswert. Begeben Sie sich auf eine spannende ReiWie kommt es dazu? Wie kann man es im Labor feststellen? se zum Thema Wein und Gesundheit von der Antike bis in die Was haben Depressionen und Ängste damit zu tun? Was kön- heutige Zeit. Uralte Hausrezepte bis zu aktuellen Mengenempnen natürliche Medikamente leisten? Wie kann jeder Mensch fehlungen. vorbeugen? Christine Krieg, Gesundheitspädagogin

- Durch Drücken, Klopfen und Reiben schnell Ängste und Sorgen vertreiben Viele anhaltende negative Gefühle wie Depression, Angst, Enttäuschung, Kummer, Trauer und Sorgen … sind aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin auf Störungen im Energiekreislauf des Menschen zurückzuführen. Auch viele körperliche Störungen sind davon betroffen (Migräne, Tinnitus, Schlaf- Angela du Maire, Heilpraktikerin Dienstag, 07.02.2012, 19.30-21.45 Uhr störungen, Burnout u. v. m.). Psycholo-Qi verbindet liebevoll Offenbach, Kulturzentrum, Bürgertreff das jahrtausendalte Wissen der Chinesen mit hocheffektiven Essenzen moderner psychotherapeutischer Techniken. Die Metho- 7,50 € de ist einfach zu erlernen und eignet sich hervorragend zur Selbsthilfe. Dieser Workshop ist für alle gedacht, die gerne ungünstige Denk- und Verhaltensmuster auflösen möchten (wie z. B. „das kann ich nicht“), negative Emotionen beseitigen oder das Selbstwertgefühl verbessern wollen. Nach einer theoreti52

Freitag, 10.02.2012, 19.30-21.30 Uhr Frankweiler, Gemeindehaus 3€


Alexandra Vietense, Heilpraktikerin Montag, 05.03.2012, 19.00-20.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 5€

Inge Hammerschmidt, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin Germanus Piegsda, Autor, Bewusstseinstrainer und Fastenbegleiterin Dienstag, 27.03.2012, 19.30-21.30 Uhr Mittwoch, 14.03.2012, 18.30- ca. 21.00 Uhr Landau, Kreisverwaltung, 10 € Edenkoben, Realschule, Raum 122 8€

Spezial

Kostenlose Sucht-Infoline: 0800-5511600 Informationen zur Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten, Cannabis und Glücksspiel sowie Vermittlung von Beratungsstellen.

Kultur

Alexandra Vietense, Heilpraktikerin Montag, 16.04.2012, 19.00-20.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 5€

Übergewicht ist kein Schönheitsfehler, sondern das erste sichtbare Warnzeichen für andere ernährungsbedingte Krankheiten. Nur eine langfristige Umstellung der Lebensweise bringt die gewünschte Gewichtsabnahme auf Dauer. Der Vortrag klärt über die wahren Ursachen von Übergewicht und den daraus entstehenden Folgeerkrankungen auf. Sie erfahren, wie Sie ohne Hungerkur Ihr Idealgewicht erreichen und insgesamt zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden gelangen.

In unserer heutigen Welt wird viel über Stress und deren Präventivmaßnahmen geredet. Was ist Stress wirklich, was geschieht in unserem Gehirn, damit Stress überhaupt entstehen kann. Wie wirkt sich Stress auf den Körper aus und wie beeinflusst er somit unbewusst unseren Tagesablauf. Welche Folgen hat das für unsere Gesundheit, unsere Leistungsfähigkeit, unsere Kreativität, unser Wohlbefinden? Woran erkennen wir Auswirkungen von Stress, bevor wir ernstlich krank werden? Der Vortrag gibt Antworten auf diese Fragen. Sie erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, Stress gezielt abzubauen. Praktische Übungen und Anleitungen helfen Ihnen, im Alltag mit Stress konstruktiv umzugehen.

Gesundheit

Ein kranker Darm kann die Ursache für viele Erkrankungen sein. Migräne, Allergien, Neurodermitis, Heuschnupfen, Asthma, chronische Schmerzleiden bis hin zu Rheuma, Depressionen und Angstzustände, Immunsystemerkrankungen, Darmerkrankungen, ADHS und chronische Müdigkeit sind Erkrankungen, welche ca. 80% der Bevölkerung betreffen und weit häufiger mit einem kranken Darm zusammen, als man bisher gedacht hat. Dieser Vortrag soll Ihnen helfen, Ursachen und Zusammenhänge dieser Erkrankungen zu verstehen und Ihnen aufzeigen, welche Maßnahmen Sie als Betroffene ergreifen können.

Angela du Maire, Heilpraktikerin Donnerstag, 15.03.2012, 19.30-21.45 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal 7,50 €

Sprachen

Tanja Gehring, Heilpraktikerin, Dipl.-Biologin Mittwoch, 29.02.2012, 19.30-22.00 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Bürgertreff 7,50 €

Sie können selbst ganz viel tun, um Schmerz zu lindern und zu verhindern. Auch nach Diagnosen wie z. B. Arthrose, Bandscheibenvorfall, Entzündung, Rheuma, ist Schmerzfreiheit möglich. Sie können den Verschleiß an Gelenken und Bandscheiben stoppen. Es werden neue Therapie-Ansätze vorgestellt, wirksame Selbsthilfe-Übungen gezeigt und über die Zusammenhänge aufgeklärt, die zu Schmerz führen. Auf Wunsch können Sie Ihre Beinlänge überprüfen lassen und sehen, ob Sie einen Beckenschiefstand haben.

Beruf

Borrelien werden wie FSME (Frühsommermeningoenzephalitis) über Zecken übertragen. Die im Volksmund sogenannte „Zecken-Impfung“ schützt nicht vor Borreliose. In der Frühphase einer Borrelien-Infektion kann es zu grippeähnlichen Symptomen kommen, später können unklare Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen, die mit einer Fibromyalgie verwechselt werden können, hinzukommen sowie chronische Müdigkeit. Der Vortrag berichtet, wie man sich vor einer Infektion mit Borrelien schützt, welche Zeichen auf eine mögliche Borrelien-Infektion hindeuten und welche Möglichkeiten der Diagnose und Therapie auch einer chronischen Borreliose gegeben sind.

Gesellschaft

Der Darm ist häufig Ursache für grippale Infekte, Hauterkrankungen, Rheuma, Krebs. Erkältet? Nasennebenhöhlen-Probleme, Allergien, Gelenks-/Hautbeschwerden? Die zentrale Rolle bei diesen Erscheinungen spielt unser Darm! Nicht nur weil wir über die Darmschleimhaut Vitamine und Nährstoffe aufnehmen, sondern auch weil 80 % unseres Immunsystems im Darm sitzt. Auch der größte Anteil des Glückshormons Serotonin wird im Darm produziert. Ist der Darm nicht in Ordnung, fühlen wir uns unglücklich, ängstlich oder unwohl. Aufgrund unserer modernen Lebensweise hat kaum einer noch einen gesunden Darm. Welche Möglichkeiten der Abhilfe gibt es, die jeder selbst durchführen kann, und wie kann man sich helfen lassen?

53


treuen-Fördern-Wohnen, zu der auch die Wohnstätte in Maikammer gehört, und der Pflegerische Stationsleiter der Klinik für Gerontopsychiatrie, beides Einrichtungen des Pfalzklinikums) klären über mögliche präventive Maßnahmen und Therapieansätze auf und erläutern die Methoden. Darüber hinaus wird über die ersten Anzeichen einer Demenzerkrankung und über die verschiedenen Möglichkeiten der Diagnostik zur Demenz informiert. Der Abend lässt genügend Raum, um auf Ihre Fragen rund um die Demenzerkrankung einzugehen.

Die Edelsteintherapie arbeitet mit Informationen, die über Schwingungen von dem Stein in den Menschen gelangen. Besteht zwischen dem Menschen und dieser Information eine Resonanz, entsteht eine Wirkung. Die Edelsteintherapie ist also, wie z. B. die Homöopathie eine Informationstherapie. Eine Information, mit deren Hilfe wir unser inneres Gleichgewicht wieder finden können. Sehen Sie die Meditation als kleine „Auszeit“ mit der Möglichkeit, die sog. Chakren durch die Kraft der Steine zu unterstützen und zu harmonisieren. Ein Abend mit viel Rita Becker-Scharwatz / Sven Kaufmann Freitag, 20.04.2012, 19.00 Uhr Entspannung, aber auch einigen Informationen. Maikammer Rathaus, Schulungsraum der Feuerwehr Imme Colling-Blüder, Heilpraktikerin Kostenfrei Mittwoch, 18.04.2012, 19.00-20.00 Uhr Anmeldung erbeten bis Dienstag, 17.04.2012. Offenbach, Kulturzentrum, Bürgertreff Veranstaltet wird dieser Vortrag von der Leiterin der vhs Mai6€ kammer Kerstin Wedmann in Zusammenarbeit mit dem Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie - AdöR - und der Verbandsgemeinde Maikammer

Begegnen Ihnen in jüngerer Zeit häufiger Begriffe wie Matrix, Quantenheilung, Energetics, 2-Punkte-Technik, Zellgedächtnis usw.? Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Systemen, die alle auf den neuesten Erkenntnissen der Quantenphysik basieren dass ein Atom sowohl Materie als auch Welle (Energie, Frequenz) ist. Das Energiefeld eines Menschen kann man sich wie eine Art Hologramm vorstellen, an dem es möglich ist, Blockaden und Störungen durch energetische Impulse zu korrigieren. Ein Abend mit Theorie, Erleben und Erfühlen! Christine Krieg Donnerstag, 19.04.2012, 19.00-21.00 Uhr Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, Niederhohlstraße 27 8€

Welche Möglichkeiten der Prävention und der Therapie gibt es? Altersvergesslichkeit oder Demenz, ein Thema, das viele betrifft und bei dem viele Fragen entstehen. Die Referenten (eine Dipl. Gerontologin und Pflegepädagogin, Fachbereichsleiterin in Be-

54

Wenn der persönliche Akku leer ist und alles zusammenbricht, ist ein Klinikaufenthalt oft unumgänglich. Welche Mittel und Wege es gibt, diesem totalen „Ausgebrannt sein“ vorzubeugen, will dieser Kurs aufzeigen, indem die Auslöser und Teufelskreise erkundet, die eigenen Ressourcen entdeckt, erhalten und gestärkt werden. Ziel ist, den Alltag wieder mit Ruhe und Gelassenheit zu bewältigen.  Decke oder Matte, bequeme Kleidung Maria-Elisabeth Mirai, Heilpraktikerin Samstag, 05.05.2012, 14.00-18.00 Uhr Maikammer, Hartmannstr. 45 (ehemaliges Schwesternhaus) 20 € 22,50 € bei 7 Personen, 25 € bei 6 Personen

Arterienverkalkung und Bluthochdruck gehören zu den Volkskrankheiten heutiger Zeit. Gefährliche Plaques lagern sich an die Blutgefäßwände an, schädigen diese und mindern die Blutfließgeschwindigkeit bis hin zum Verschluss der Gefäße. Minderdurchblutung führt zu Sauerstoffmangel im gesamten System, Müdigkeit, Neigung zu Entzündungen und im schlimmsten Fall Infarkten. Es gibt zahlreiche Maßnahmen diesen Prozess aufzuhalten, vor allem durch gesunde Ernährung und Zuführung von Vitalstoffen. Aber auch wenn schon ein Bypass droht, kann mit alternativen Verfahren Besserung erreicht werden. Der Vortrag zeigt Möglichkeiten der Prävention und Therapie auf. Alexandra Vietense, Heilpraktikerin Montag, 07.05.2012, 19.00-20.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 5€

Unsere Gesellschaft sucht heute immer mehr nach Balance, Ganzheitlichkeit und innerer Ruhe. „In der Mitte sein“ - was ist das eigentlich? Welche Sehnsucht verbirgt sich dahinter? Begeben wir uns auf eine spannende Suche nach unserer persönlichen Mitte, nach dem Kraftort in uns, der uns das Leben freudvoller und leichter machen kann. „Dantien“, „Hara“ oder „Manipura“ - je nach Kulturkreis gibt es unterschiedliche Vorstellungen. Weit spannender und vor allem nachhaltiger ist die Erfahrung des eigenen Selbst. Mit Übungen und Meditationen kommen wir unserem persönlichen Kraftort an diesem Abend wesentlich näher! Christine Krieg Donnerstag, 10.05.2012, 19.00-21.00 Uhr Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, Niederhohlstraße 27 8€


Gesundheit Kultur Spezial

Dagmar Zimmermann-Baum, Dipl.-Psych. Donnerstag, 02.02.2012, 20.15-21.45 Uhr Donnerstag, 03.05.2012, 20.15-21.45 Uhr Landau, Kreisverwaltung, Raum 022 (begrenzte Teilnehmerzahl) 30 € 12 Unterrichtsstunden 6x 6 Personen 35 €, 5 Personen 42 €

Sprachen

Das Autogene Training stützt sich auf die Arbeit und Praxis des Arztes J. H. Schultz. Mit Hilfe von Entspannungsübungen lernen die Teilnehmer innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu gewinnen, indem sie das vegetative Geschehen gezielt beeinflussen und sich systematisch entspannen. Ziel ist es, bewusster und natürlicher mit dem eigenen Körper, mit sich selbst, umgehen zu können - auch im Alltag. Die Teilnehmenden erlernen die erprobten Haltungen und Formeln. Wichtig ist regelmäßig zu üben.  bequeme Kleidung, Decke oder Matte, Kissen, warme Socken

Christine Krieg, Gesundheitspädagogin Mittwoch, 07.03.2012, 20.00-21.30 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten Gerade in der heutigen Zeit suchen immer mehr Menschen ent24 € 8 Unterrichtsstunden 4x scheidende und wirkungsvolle Aufgabenlösungen, die durch Stress, Burnout, Mobbing, Autoaggression, finanzielle Probleme, Vergangenheitsbewältigung, Partnerschaftsbeziehungen, etc. entstehen. Entspannung und Meditation ist eine Möglichkeit, den Geist zu fokussieren, das endlose mentale Geplapper, “Baum, Löwe, Katze, Berg” - auch mit diesen einprägsamen das uns Energie entzieht sowie Stress und negative Gefühle er- Übungen, die an das Hatha-Yoga angelehnt sind, lernen die Kinzeugt, zum Schweigen zu bringen. In diesem Kurs erfahren Sie, der auf spielerische und konzentrierte Weise, ihren Körper und für sich selbst einen Weg zu einem erfolgreichen Lebensmana- sich selbst wahrzunehmen. Bei lustigen Bewegungsspielen, gement zu ebnen. Sie erfahren auch, wie Sie innerhalb kurzer Phantasie-Reisen und leichten Entspannungsübungen machen Zeit einen tiefen Entspannungszustand erreichen. Sie lernen, in die Kinder Erfahrungen in der Gruppe, die ihnen auch helfen einen höheren Bewusstseinszustand zu gelangen und so we- können, Ängste und Stress zu bewältigen. sentlich harmonischer und glücklicher zu leben. Ebenso bekom-  rutschfeste Matte, Decke, bequeme Kleidung, warme men Sie Techniken an die Hand, die Sie jederzeit und überall im Socken Alltag nutzen können, um sofort entspannen zu können. Susanne Hanke, Yogalehrerin Mittwoch, 01.02.2012, 15.30-16.30 Uhr Ramberg, Grundschulturnhalle, Dekan-Schill-Straße 1A 19 € 6 Zeitstunden 6x 30 € Kleingruppe

Beruf

Bernd Liebler, Heilpraktiker Dienstag, 22.05.2012, 19.00-20.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung 5€

Gesellschaft

Der Schaden, der unserer Volkswirtschaft durch die Diagnose “Rückenbeschwerden“ entsteht, geht in die Milliarden. Der Krankenstand durch Schmerzen am Bewegungsapparat ist gravierend hoch. Häufige Ursache: Das Problem der Statik. Das Becken ist die Basis der gesamten Körperstatik. Das verdrehte oder gekippte Becken, blockierte Iliosakralgelenke sowie eine funktionelle Beinlängendifferenz sind häufig die Ursache für weitergehende Erkrankungen. Eine lokale Behandlung im schmerzhaften Bereich wird häufig keine dauerhafte Heilung bringen. Möglichkeiten einer erfolgreichen Therapie werden von mir in Theorie und Praxis dargestellt.

Volker Gröbert, Dipl. Life- und Mentalcoach (IKS) Freitag, 10.02.2012, 19.30-21.00 Uhr Herxheim, Kindergarten Nord-West, Kapellenstraße 12 a Bei der Entstehung von gesundheitlichen Beschwerden spielen 36 € 12 Unterrichtsstunden 6x psychische Belastungen und Stress häufig eine große Rolle. Das progressive Muskelentspannungstraining bietet die Möglichkeit, durch Spannungsabbau Alltagsbelastungen besser zu bewältigen, die Körperwahrnehmung zu sensibilisieren, die Gesundheit zu stärken und die Lebensqualität zu erhöhen. Das Training besteht aus dem bewussten Anspannen und Lockerlassen einzel- Es gibt verschiedene Entspannungstypen. Wissen Sie auf welner Muskelgruppen. Wichtig sind die Empfindungen, die Sie bei che Art Ihr Körper, Ihr Geist und Ihre Seele am besten entspanden Übungen erleben. In diesem Kurs sollen nicht nur Entspan- nen können? Was ist Entspannung eigentlich? Was passiert danungsübungen vermittelt werden, sondern ergänzend auch die bei auf der körperlichen Ebene? Entstehung von Ansatzpunkten zur Bewältigung von Stress zur Neben ein wenig Theorie haben Sie vor allem die Möglichkeit, Sprache kommen. verschiedene Entspannungsmethoden kennen zu lernen und zu  bequeme Kleidung erfühlen. Von Atmungsübungen über angeleitete Meditationen mit und ohne tibetische Klangschalen, bis zu EntspannungseinThomas Schürmann, Dipl.-Psychologe heiten wie Autogenem Training, Muskelrelaxation nach JacobDonnerstag, 02.02.2012, 19.30-21.00 Uhr sen oder Yoga Nidra erleben Sie ein Potpourri der Entspannung. Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal  Yogamatte, kleines Kissen, Decke, warme Socken 43 € 16 Unterrichtsstunden 8x

55


Crysanti Ruppert, Yogalehrerin Mittwoch, 08.02.2012, 15.00-16.00 Uhr Annweiler, Gesundheitsstudio „die Wirbelsäule“, Hauptstraße 60 39 € 10 Zeitstunden 10 x 62 € Kleingruppe

Männer unter sich! Kannst du dich noch bücken zum Schuhe zubinden? In diesem Kurs wird besonders auf die Übungen eingegangen, die uns Männer schwer fallen, um ganz sanft wieder beweglicher zu werden. Nebenbei wirst du auch im Alltag flexibler, damit du deine Pflichten besser erfüllen kannst. Fühlst du dich im Beruf oder privat überfordert, so kannst du hier einen ruhigen Gegenpol finden und wieder zum inneren Gleichgewicht kommen.  rutschfeste Matte, Kissen, Decke, bequeme Kleidung und warme Socken Andreas Flick Mittwoch, 01.02.2012, 19.30-21.00 Uhr Herxheim, Kindergarten St. Josef, Richard-Flick-Straße 2 40 € 16 Unterrichtsstunden 8x

geeignet für Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen Durch weitere Körper- und Atemübungen des Yoga werden wir beweglicher, unsere gesamte Muskulatur gewinnt an Kraft und Flexibilität. Wir lernen unseren Körper ganz neu zu erfahren und kommen so wieder in Harmonie zu uns selbst. Denn oft verlieren wir uns durch die vielfältigen Aktivitäten im Alltag. Der Weg des Yoga führt uns mit Hilfe seiner Körper-, Atem- und Entspannungsübungen zurück ins Hier und Jetzt.  bequeme Kleidung, Matte, Decke, evtl. warme Socken Bärbel Nauerth, Yoga-Lehrerin Dienstag, 10.01.2012, 09.00-10.30 Uhr Herxheim, Jugendzentrum, Obere Hauptstraße 4 75 € 30 Unterrichtsstunden 15 x

56

Für Yoga-Erfahrene Wir vertiefen die erlernten Asanas und Pranayamas und machen neue Erfahrungen mit den Körperübungen. Intensiv und doch sanft dehnen und kräftigen wir unsere gesamte Muskulatur. So lässt uns Yoga ganzheitlich fit bleiben und achtsam für unseren Körper, Geist und Psyche sorgen - führt uns zurück in unsere Mitte.  bequeme Kleidung, Matte, Decke, evtl. warme Socken Bärbel Nauerth, Yoga-Lehrerin Dienstag, 10.01.2012, 10.30-12.00 Uhr Herxheim, Jugendzentrum, Obere Hauptstraße 4 75 € 30 Unterrichtsstunden 15 x

Yoga ist eine uralte indische Lehre und Praxis, die einen Weg “zur menschlichen Weiterentwicklung” beschreibt. Die im Westen zumeist praktizierte Form des Hatha-Yoga arbeitet mit bestimmten Entspannungs-, Atem-, Konzentrations- und Bewegungsübungen. Bei regelmäßigem Üben bewirkt Hatha-Yoga eine innere Ausgeglichenheit und erhöhte Konzentrationsfähigkeit, um auf diesem Wege neue Kräfte für den Alltag zu gewinnen. Ob Anfänger oder bereits praktizierender Yogi - hier bekommen alle interessante Anregungen und ein abwechslungsreiches Yogaprogramm. Heike Heinz, Yogalehrerin Mittwoch, 11.01.2012, 09.30-11.00 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 09.30-11.00 Uhr Annweiler, Veranstaltungsraum der VR Bank, Messplatz 16 67 € 24 Unterrichtsstunden 12 x 89 € Kleingruppe

Körperliche Beweglichkeit trainieren, den eigenen Körper neu wahrnehmen und kräftigen, auftanken mit Atem- und Entspannungsübungen, den Alltag loslassen und Gelassenheit gewinnen.  rutschfeste Matte, Decke, bequeme Kleidung, warme Yoga ist ein altes indisches Übungssystem, das Körper, Geist Socken und Seele harmonisiert. Es dehnt und kräftigt systematisch den gesamten Körper, führt uns näher zu uns selbst und weckt unSusanne Hanke, Yogalehrerin sere schlafenden Fähigkeiten. Yoga bedeutet Einheit, Harmonie Montag, 09.01.2012, 20.00-21.30 Uhr und Einssein. Hatha-Yoga beinhaltet die Yogastellungen, die Montag, 16.04.2012, 20.00-21.30 Uhr Atemübungen, die Tiefenentspannung, die Ernährung und MeDienstag, 10.01.2012, 20.00-21.30 Uhr ditation bzw. positives Denken. Yoga bewirkt: Dehnung, StärDienstag, 17.04.2012, 20.00-21.30 Uhr kung, verbesserten Energiefluss, Entspannung, eine VerbesseRamberg, Grundschulturnhalle, Dekan-Schill-Straße 1A rung des Körpergefühls, höhere Achtsamkeit, Bewusstheit, inne52 € 22 Unterrichtsstunden 11 x ren Frieden, Förderung der Konzentration und vieles mehr. Yoga 69 € Kleingruppe ist ein Weg zu uns.  Iso-Matte, Decke, kleines Kissen, bequeme Kleidung, warme Socken Marianne Engler, Yoga-Lehrerin Mittwoch, 11.01.2012, 18.15-19.45 Uhr Mittwoch, 25.04.2012, 18.15-19.45 Uhr Billigheim-Ingenheim, Klingbachschule, Raum 312 50 € 20 Unterrichtsstunden 10 x


Yoga am Abend wirkt entspannend und ausgleichend. Genau angeleitete Haltungen schulen das Körpergefühl, dehnen und kräftigen die Muskulatur und steigern die Beweglichkeit. Das Erlernen der bewussten Atmung und Entspannungseinheiten runden die Abende ab.  warme, bequeme Kleidung, Socken, Matte, Decke und Kissen

Stefanie Drux-Adam Freitag, 20.01.2012, 10.30-11.45 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal 45 € 12 x

Gesundheit Kultur

Lernen Sie die wohltuende Wirkung von Yoga kennen. Es werden Körperhaltungen vermittelt, die die Beweglichkeit fördern, die Muskulatur dehnen und kräftigen und die Gelenke mobilisieren. Sehr wirkungsvoll sind die Übungen bei Rücken-, Schulterund Nackenproblemen. Das Erlernen der bewussten Atmung und Entspannungseinheiten runden die Abende ab.  Rutschfeste Matte, Decke, bequeme Kleidung, warme Donnerstag, 19.01.2012, 09.30-11.00 Uhr Socken 60 € 20 Unterrichtsstunden 10 x Donnerstag, 19.04.2012, 09.30-11.00 Uhr Crysanti Ruppert, Yogalehrerin 42 € 14 Unterrichtsstunden 7 x Montag, 16.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Edenkoben, protestantisches Gemeindehaus, Weinstraße 94 Montag, 16.04.2012, 20.00-21.30 Uhr Rinnthal, Bürgerhaus, Schulstraße 56 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 74 € Kleingruppe

Sprachen

Doris Reinfrank Dienstag, 17.01.2012, 16.30-18.00 Uhr 60 € 20 Unterrichtsstunden 10 x Marion Knupfer, Yoga-Lehrerin Dienstag, 24.04.2012, 16.30-18.00 Uhr Donnerstag, 19.01.2012, 18.00-19.30 Uhr 30 € 10 Unterrichtsstunden 5x Donnerstag, 19.01.2012, 19.45-21.15 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadt- 60 € 20 Unterrichtsstunden 10 x garten Donnerstag, 19.04.2012, 18.00-19.30 Uhr Donnerstag, 19.04.2012, 19.45-21.15 Uhr 42 € 14 Unterrichtsstunden 7x Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten Die Weisheit des Yoga umfasst alle Lebensbereiche. Somit werden Körper, Geist und Seele vereint. Genau angeleitete Haltungen schulen das Körpergefühl, dehnen und kräftigen die Muskulatur und steigern die Beweglichkeit. Atemübungen und Entspannungseinheiten wirken erholsam und beruhigend. Dieser Kurs richtet sich an alle, die gerne die wohltuende Wir warme, bequeme Kleidung, Socken, Matte, Decke und Kis- kung von Yoga ausprobieren möchten. sen  2 Decken, (rutschfeste) Matte, bequeme Kleidung, warme Socken Marion Knupfer, Yoga-Lehrerin

Beruf

Birgit Mohl, Yoga-Lehrerin Mittwoch, 11.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 20.00-21.30 Uhr Billigheim-Ingenheim, Klingbachschule, Raum 312 50 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Yogaübungen für alle vom Einsteiger bis zum Geübten. Wer Yoga praktiziert, hält sich gesund, wird beweglicher, fühlt sich vital, ausgeglichen und entspannt.  warme, bequeme Kleidung, Socken, Decke, evtl. Matte und Kissen

Gesellschaft

Ziel ist es, den Körper zu bewegen, dadurch wird die Lebensenergie gesteigert. Durch ein verbessertes Körpergefühl und durch bessere Durchblutung wird auch unser Denkvermögen erweitert. Hatha-Yoga beinhaltet verschiedene Yogastellungen, Atemübungen, Tiefenentspannung, Ernährung und Meditation. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, da unter der Anleitung jeder übt, wie es seinem Körper entspricht.  Yoga-Matte, Decke, dicke Socken

Freitag, 20.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Freitag, 20.04.2012, 19.30-21.00 Uhr Annweiler, Gesundheitsstudio „die Wirbelsäule“ 56 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 74 € Kleingruppe

Spezial

Kostenlose Sucht-Infoline: 0800-5511600 Informationen zur Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten, Cannabis und Glücksspiel sowie Vermittlung von Beratungsstellen.

57


In den Yogastunden wollen wir unsere innere Balance finden oder stabilisieren. Über die Aufmerksamkeit und unser Bewusstsein werden wir in den Asanas unseren Körper erspüren und Beeinträchtigungen entgegenwirken. Asanas, die körperlichen Übungen des Yoga, führen uns aus den Alltagsbewegungen heraus und lassen neue Erfahrungen mit uns selbst entstehen. In Verbindung mit unserem Atem lernen wir alte Muster zu durchbrechen, unsere Konzentration zu schulen und ein besseres Körper- und Lebensgefühl entstehen zu lassen. Wir üben Pranayama, bestimmte Atemtechniken, die uns den Einstieg in die Meditation erfahrbar machen. Nehmen Sie die Freude, die Gelassenheit und den inneren Frieden mit in Ihren Alltag.  warme, bequeme Kleidung, warme Socken, Decke, Matte und Kissen Martina Stortz, Yogalehrerin Montag, 23.01.2012, 18.45-20.15 Uhr 60 € 20 Unterrichtsstunden 10 x Montag, 07.05.2012, 18.45-20.15 Uhr 30 € 10 Unterrichtsstunden 5x Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten

Gesundheit und Konzentration durch richtige Atmung, YogaÜbungen verbunden mit Atemtechniken zur Stärkung von Körper, Geist und Seele, Entspannung und Meditation. Dies möchte ich Ihnen gerne vermitteln. Yoga ist seit Jahrtausenden eine Quelle für Gesundheit und Harmonie und kann von allen Menschen ausgeübt werden, ohne Rücksicht auf Alter und Religion.  bequeme Kleidung, Decke oder Matte, warme Socken Ingrid Käser, Yoga-Lehrerin Montag, 16.01.2012, 18.30-19.30 Uhr Mittwoch, 18.01.2012, 10.00-11.00 Uhr Mittwoch, 18.01.2012, 18.30-19.30 Uhr Donnerstag, 19.01.2012, 10.00-11.00 Uhr Bad Bergzabern 72 € 18 Zeitstunden 18 x

58

Stefanie Drux-Adam Freitag, 20.01.2012, 09.00-10.30 Uhr Durch eine systematische Einführung der Grundstellungen des Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal Hatha-Yoga lernen Sie ein einzigartiges Übungssystem kennen, 69 € 26 Unterrichtsstunden 13 x das Ihnen mehr Kraft, Flexibilität und Gelassenheit gibt. Die einfachen Körper- und Entspannungsübungen schenken Ihnen mehr Freude und Energie, die helfen können, den Alltag leichter zu bewältigen.  bequeme Kleidung, rutschfeste Matte, Kissen, Decke, war- Durch weitere Asanas erfahren Sie noch mehr Körpergefühl, me Socken Kraft und Flexibilität. Lernen Sie beim Pranayama neben den harmonisierenden Wirkungen auch die energetischen kennen. Pia Kerner-Flick, Yogalehrerin Durch die Tiefenentspannung können Sie Ihre Abwehrkräfte moDienstag, 28.02.2012, 19.30-21.00 Uhr bilisieren und die Fähigkeit entwickeln, mit Stress besser umzuHerxheim, Kindergarten St. Josef, Richard-Flick-Straße 2 gehen. Einfache Meditationstechniken helfen Ihnen, den inne60 € 24 Unterrichtsstunden 12 x ren Frieden und die Quelle von Intuition und Kreativität zu finden.  bequeme Kleidung, rutschfeste Matte, Kissen, Decke, warme Socken Bewegung und Ruhe - beides gehört zu unserem Leben. Das Pia Kerner-Flick, Yogalehrerin rechte Maß an gesunder Spannung und Entspannung erfahren Mittwoch, 01.02.2012, 19.30-21.00 Uhr wir in den Körperübungen, Atem- und Entspannungstechniken Herxheim, Kindergarten Nord-West, Kapellenstraße 12 A des Hatha-Yoga. Wir steigern nicht nur unsere Vitalität und Be75 € 30 Unterrichtsstunden 15 x weglichkeit, sondern lernen auch, uns selbst mit größerer Bewusstheit wahrzunehmen.  Decke, (rutschfeste) Matte, bequeme Kleidung, warme Socken, Kissen Durch Entspannungsübungen und Yoga in Berührung kommen Siegrid Teller mit dem, was mich trägt Mittwoch, 11.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Wer innehält, erhält von innen Halt: Diese Kurse laden Sie ein, Mittwoch, 11.01.2012, 19.45-21.15 Uhr Ihre persönliche Lebenspraxis durch verfeinerte Übungsweisen Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal und verschiedene Entspannungsformen zu bereichern. „Sei 85 € 32 Unterrichtsstunden 16 x freundlich zu deinem Leib, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen“, sagt Teresa von Avila. Mit sanfter Körper- und Atemwahrnehmung sowie durch Tiefenentspannung und Zeiten der Stille begeben wir uns sofort auf die Ebene der Erfahrung. Durch Die Morgenstunden sind eine gute Zeit für Yoga. Körper, Seele achtsames Verweilen / Hineinspüren lernen wir, in Berührung und Geist werden durch die Übungen (Asanas) und gezielte zu kommen mit uns selbst und dem Wurzelgrund unseres DaAtemtechniken ins Gleichgewicht gebracht. Eine Tiefenentspan- seins. Wir gewinnen Beweglichkeit, schöpfen Kraft und innere nung im Anschluss gibt Klarheit und Energie für den Tag. Ruhe für unseren Alltag. Meditative Texte, die die christliche Tra 2 Decken, (rutschfeste) Matte, bequeme Kleidung, warme dition unseres Kulturkreises integrieren, laden ein, die Spuren Socken neu zu entdecken, die unser Leben einzigartig und sinnvoll machen.  Iso-Matte, Decke, kleines Kissen, bequeme Kleidung, warme Socken


Kultur

Ursula Mayer, ausgebildet in Klangmassage und Klangpädagogik nach Peter Hess Freitag 03.02.2012, 19.00-21.00 Uhr Herxheim, Kindergarten Nord-West, Kapellenstraße 12 a 10 €

Gesundheit Spezial

Immer mehr Menschen praktizieren Yoga als ganzheitlichen Weg der Lebensführung. Vor allem die körperlichen Übungen, die Asanas, werden gerne geübt. Bei Erschöpfungszuständen, Burnout-Syndrom, Wechseljahresbeschwerden, bei Beeinträchtigungen beim Älterwerden oder einfach als Auszeit vom Alltag. Die Wirkungen sind unumstritten. Aber auch die Philosophie ist für uns moderne Menschen überaus wertvoll. Ein Weiser namens Patanjali hat seine Erkenntnisse in den Yoga-Sutras festgehalten und einen achtgliedrigen Yogaweg aufgezeigt.

Sprachen

Silvia Tossmann, Dipl.-Sozialpädagogin Freitag, 20.04.2012, 15.30-17.00 Uhr Maikammer, Hartmannstr. 45 (ehemaliges Schwesternhaus) 65 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 75 € bei 7 Personen, 85 € bei 6 Personen

Beruf

Atem- und Körperübungen, Meditation und Entspannung, das sind die Inhalte von Hatha-Yoga. Gegensätze harmonisieren, die Selbstwahrnehmung schulen. Den Körper und Geist beruhigen, das stärkt uns für den Alltag. Wir kräftigen unsere Muskulatur und flexibilisieren unsere Wirbelsäule.  warme Socken, bequeme Kleidung, Decke oder großes Handtuch, falls vorhanden rutschfeste Matte

In dem Workshop wollen wir die Stufen dieses Yogaweges näher beleuchten und sowohl der Philosophie als auch den Während die Klangschale angeschlagen wird und ihre beruhiAsanas Raum geben. Bewusster leben und bewusst erleben gende und harmonisierende Wirkung entfaltet, wird eine Medurch Yoga, integriert in den persönlichen Alltag. ditation an Sie gesprochen, die Sie in Ihren Körper führt. Auf Martina Stortz, Yogalehrerin SKA diese Weise gelingt es Ihnen leicht sich zu entspannen, abzuSamstag, 16.06.2012, 15.00-18.00 Uhr schalten, aufzutanken, was immer Sie momentan am nötigsten Maikammer, Hartmannstr. 45 (ehemaliges Schwesternhaus) brauchen. 15 € Ursula Schaefer, Physiotherapeutin 17,50 € bei 7 Personen, 20 € bei 6 Personen Dienstag, 17.01.2012, 19.30-20.30 Uhr Mittwoch, 29.02.2012, 19.30-20.30 Uhr Mittwoch, 02.05.2012, 19.30-20.30 Uhr Dienstag, 19.06.2012, 19.30-20.30 Uhr Lachyoga ist ein humorvoll-heiterer Übungs- und Erkenntnisweg Annweiler, Energie-Oase, Friedensstraße 11 und dient der Entfaltung unseres ureigenen Potentials der Le- 7 € bensfreude. Die heilsame und reinigende Kraft des Lachens setzt Energie frei, löst in unserem Organismus Verspannungen und Blockaden und öffnet den Geist für humorvoll-gesunde Perspektiven. Lachyoga besteht aus Tiefenatmung, sanften DehnZum Entspannen, Träumen und die Seele baumeln lassen! Lust und Streckübungen, einer Fülle von heiteren “Lachschritten” auf einen Kurzurlaub? Gönnen wir uns einen Abend zum Ausund der Lachmeditation. Der Workshop lädt Sie ein, die Grundspannen und Erholen. Mit Atemübungen ankommen und sich schritte des Lachyoga kennen zu lernen. Sie erfahren Lebensdann verzaubern lassen von den warmen und wohltuenden freude pur, tanken Energie, genießen tiefe Entspannung und erKlängen tibetischer Klangschalen. Eine Klangreise zu unserer inhalten viele Anregungen, wie Sie den Alltag mit Lebensfreude neren Kraftquelle stärkt unser Wohlgefühl und lässt uns für eine anreichern können. Weile die Alltagssorgen vergessen. Die entspannende Wirkung  warme Socken, Matte oder Decke, bequeme, fröhliche Kleider Klangschwingungen unterstützt den Körper beim Loslassen, dung, etwas zu trinken und ein Lächeln Körper, Geist und Seele kommen zur Ruhe und in Einklang. Wir Sonja Kison, Yogalehrerin erleben einen Klang(t)raum, der Freude bereitet, unserer Seele Samstag, 10.03.2012, 10.00-15.00 Uhr Flügel verleiht, so dass wir mit einem neuen Lebensgefühl, Kraft Annweiler, Yogaraum und Energie gestärkt in den Alltag gehen können. 18 €  bequeme Unterlage, 2 Decken (Schaumstoffmatte), Kopfkissen, Knierolle, Socken und Getränk.

Gesellschaft

Sabine Schreiber, Yoga-Lehrerin, Entspannungspädagogin Montag, 13.02.2012, 17.30-19.00 Uhr Montag, 13.02.2012, 19.00-20.30 Uhr Dienstag, 14.02.2012, 17.30-19.00 Uhr Dienstag, 14.02.2012, 19.00-20.30 Uhr Mittwoch, 08.02.2012, 17.30-19.00 Uhr Donnerstag, 09.02.2012, 17.30-19.00 Uhr Donnerstag, 09.02.2012, 19.00-20.30 Uhr Herxheim, Schönstatt-Zentrum, Pater-Kentenich-Weg 1 75 € 15 x montags, dienstags und mittwochs 65 € 13 x donnerstags

59


Klangschalen - golden - glänzend - himmlisch - klingend. Aus was bestehen sie? Woher kommen sie? Was bewirken sie? Wie können sie eingesetzt werden? Klänge hören - sehen fühlen - wahrnehmen. Ein Abend zum Informieren und mit Selbsterfahrung. Durch eine abschließende Klangreise können wir die sanften und dennoch wirkungsvollen Schwingungen am eigenen Körper erspüren. Mitzubringen: Decke, Kissen, Socken, Getränk Ursula Mayer, ausgebildet in Klangmassage und Klangpädagogik nach Peter Hess Montag, 06.02.2012, 19.00-21.30 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal 11 €

untermalt. Durch einfache Übungen wie Klettern, Steigen, Balancieren und Herabspringen lernen die Kleinen alle großen Turngeräte kennen. Die Stunde endet mit beliebten KindersingspieLernen Sie die wohltuende Wirkungsweise der Klangschalen len. kennen. Sei es zur Entspannung oder Schmerzlinderung, mit der Klangschale stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten offen. Heidi Jobski, staatlich geprüfte Lehrerin für Sport, Gymnastik Sie erfahren, wie Sie die Klangschalen bei sich und anderen ein- und Tanz Montag, 09.01.2012, 16.00-17.00 Uhr setzen können. Herxheim, Grundschulturnhalle, Kolpingstraße 1 Ursula Schaefer, Physiotherapeutin 70 € 20 Zeitstunden 20 x Mittwoch, 25.04.2012, 19.30-21.30 Uhr Die Anmeldung kann während der Unterrichtszeit bei der KursAnnweiler, Energie-Oase, Friedensstraße 11 leiterin direkt erfolgen. 14 €

Als Chakren werden in einigen Lehren die subtilen Energiekanäle zwischen physischem und feinstofflichem Körper bezeichnet. Wohlfühlen im eigenen Körper, gesund und in Harmonie sein, gelingt Ihnen leichter, wenn Ihre Chakren ausbalanciert sind. Chakren sind Trichtern ähnlich, die durch den Körper gehen und Wirbel von Licht und Energie erzeugen. Sie erfahren etwas über die Lage/Bedeutung der Chakren und es werden Ihnen Methoden der Harmonisierung und Reinigung dieser Energiezentren vorgestellt.

Ein Weg zu mehr Gesundheit und spirituellem Wachstum. Als Chakren werden Energie- und Bewusstseinszentren im menschlichen Körper, auch als Energiewirbel oder Kraftzentren, bezeichnet und bestimmten Farben zugeordnet. Sie befinden sich in der Nähe unserer 7 Hauptdrüsen, sollen unmittelbaren Einfluss auf deren Funktions- und Hormontätigkeit haben und durch Kanäle miteinander verbunden sein. Bei einer Fehlfunktion können die entsprechenden Organe unterversorgt sein, sich körperliche Disharmonien und Krankheit zeigen. Die harmonisierende und ord- Ursula Schaefer, Physiotherapeutin Dienstag, 28.02.2012 19.30-21.30 Uhr nende Kraft der obertonreichen Klangschalen sollen diese ZenMittwoch, 06.06.2012, 19.30-21.30 Uhr tren unterstützen und stärken, unsere Selbstheilungskräfte aktiAnnweiler, Energie-Oase, Friedensstraße 11 vieren und unsere mentalen und spirituellen Fähigkeiten för14 € dern. EINKLANG mit Körper, Geist und Seele entsteht. Das Gefühl von Harmonie, Zufriedenheit und neuer Lebensfreude kann erfahren werden. Mit kurzer theoretischer Einführung. Mitzubringen: Decke, Kissen, Socken, Getränk

Ursula Mayer, ausgebildet in Klangmassage und Klangpädagogik nach Peter Hess Freitag, 09.03.2012, 19.00-21.00 Uhr ab dem Laufalter bis zu vier Jahren Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal Die Eltern werden eingewiesen in Bewegungsformen, die sie 10 € mit ihren Kindern praktizieren können. Die Kinder lernen spielerisch Bewegungsformen wie Hüpfen, Laufen, Springen, Schwingen. Gymnastikübungen am Boden werden mit lustigen Reimen

60

Die Kinder lernen alle kleinen und großen Turngeräte mit den dazugehörigen Übungen kennen. Dabei werden die jeweiligen konditionellen und motorischen Fähigkeiten der entsprechenden Altersstufe berücksichtigt. Die motorischen Fähigkeiten wie Beweglichkeit, Ausdauer, Sprungkraft, Körperspannung, Gelenkigkeit sowie koordinative Fähigkeiten wie Geschicklichkeit, Reaktionsfähigkeit und Gleichgewicht werden geschult. Jedes einzelne Turnelement wird mit kleinen Schritten und Hilfeleistung der Sportlehrerin erarbeitet. Fördern Sie den Bewegungsdrang Ihres Kindes! Lassen Sie Ihr Kind nach dem Prinzip „vom Leichten zum Schweren, vom Bekannten zum Unbekannten, vom Einfachen zum Komplexen“ alle wichtigen Turnelemente angstfrei erlernen. Heidi Jobski, staatlich geprüfte Lehrerin für Sport, Gymnastik und Tanz Montag, 09.01.2012, 17.00-18.00 Uhr (5-7jährige) Montag, 09.01.2012, 18.00-19.00 Uhr (8-11jährige) Herxheim, Grundschulturnhalle, Kolpingstraße 1 60 € 20 Zeitstunden 20 x


Abwechslungsreicher Rückenkurs, der durch variantenreiche Übungsangebote versucht, eine Muskelbalance herzustellen und so Rückenbeschwerden vorzubeugen. Dabei umfasst das Übungsspektrum alle Bereiche des Körpers von Kopf bis Fuß. Die Übungen entspringen verschiedenen Ansätzen wie Rückenschule, Feldenkrais, Yoga, statisches und dynamisches Krafttraining, etc.  Gymnastikmatte, Theraband

Gesundheit

Peter Valdman, Heilpraktiker Dienstag, 10.01.2012, 18.00-19.00 Uhr Ilbesheim, Grund- und Hauptschule 56 € 16 Zeitstunden 16 x

Sprachen

Über Tiefenentspannung, Meditation, Wahrnehmung in der Bewegung und Atemübungen werden einmal andere Aspekte unserer Haltung (wieder-)erlebt. Weg vom harten Muskeltraining geht es vielmehr um das Erlernen einfacher Methoden, den gesamten Menschen aufzurichten und zu harmonisieren.  Decke, warme Socken

Beruf

Jérôme Lebailly Dienstag, 10.01.2012, 17.00-18.30 Uhr Dienstag, 17.04.2012, 17.00-18.30 Uhr Rinnthal, Bürgerhaus, Schulstraße 67 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 89 € Kleingruppe

Gesellschaft Kultur

Wussten Sie schon, dass wir oftmals Kurse schon vor Beginn absagen müssen, weil wir nicht wissen, dass Sie kommen wollten?

Spezial

Heidi Jobski, staatlich geprüfte Lehrerin für Gymnastik, Tanz und Sport Montag, 09.01.2012, 09.30-10.30 Uhr Herxheim-Hayna, Mehrzweckhalle, Hauptstraße 84 Der gesunde Weg zu Beweglichkeit und Wohlbefinden 70 € 20 Zeitstunden 20 x Die oft sehr einseitige Belastung zu Hause und im Beruf oder Die Anmeldung kann während der Unterrichtszeit bei der Kursdas Fehlen von Körpertraining kann auf die Dauer zu großen leiterin direkt erfolgen. Problemen führen. Schmerzhafte Verspannungen und Muskelverkürzungen, starke Abnützung, ja sogar irreparable Schäden am Bewegungsapparat können die Folge sein. Deshalb kommt einer gezielten Ausgleichsgymnastik größere Bedeutung zu. Das Rückenschmerzen sind ein Problem, das alle Altersstufen betrifft Ziel ist ein Training, in dem schwache und gering ausgebildete und vorbeugende Maßnahmen benötigt, um auch im Alter noch Muskelgruppen gekräftigt und verkürzte Muskeln gedehnt werleistungsfähig und gesund zu bleiben. In diesem Kurs werden den. Ein attraktives Trainingsprogramm für alle, die sich fit präventive gymnastische Übungen zur Verhütung von Wirbelfühlen oder fit werden wollen! säulenschädigungen, gegen leichte Haltungsschäden bzw.  bequeme Kleidung, Sportschuhe, Iso-Matte oder Decke Rückenschmerzen sowie gegen leichte Beschwerden infolge Heidi Jobski, staatlich geprüfte Lehrerin für Gymnastik, Tanz von Bewegungsmangel vermittelt. Diese Übungen stellen eine und Sport spezielle Ausgleichsgymnastik für die Wirbelsäule dar. Die übliMontag, 09.01.2012, 08.30-09.30 Uhr chen Körperbewegungen des modernen Menschen sind einförHerxheim-Hayna, Mehrzweckhalle, Hauptstraße 84 mig und auch bei körperlicher Arbeit nicht ausreichend, um den Rücken mit seinen vielgestaltigen Bewegungsmöglichkeiten in Montag, 09.01.2012, 19.00-20.00 Uhr guter Kondition zu erhalten. Nach einer konditionsfördernden ErMontag, 09.01.2012, 20.00-21.00 Uhr wärmung mit Musik folgen wirbelsäulenstabilisierende KräftiHerxheim, Grundschule, Turnhalle gungs- und Dehnungsübungen. 70 € 20 Zeitstunden 20 x  Gymnastikmatte, bequeme Kleidung oder Sportkleidung Die Anmeldung kann während der Unterrichtszeit bei der KursHeidi Jobski, staatlich geprüfte Lehrerin für Gymnastik, Tanz leiterin direkt erfolgen. und Sport Montag, 09.01.2012, 10.30-11.30 Uhr Herxheim-Hayna, Mehrzweckhalle, Hauptstraße 84 70 € 20 Zeitstunden 20 x Sportliche Betätigung ist keine Frage des Alters; sie wirkt sich Die Anmeldung kann während der Unterrichtszeit bei der Kursnicht nur auf das Herz-Kreislauf-System positiv aus, Bewegung leiterin direkt erfolgen. schafft allgemeines Wohlbefinden. Mit zunehmendem Alter sollte man darauf achten, Muskeln durch gymnastische Übungen elastisch erhalten. Durch gezielte Dehn-, Kräftigungs- und Entspannungsübungen stärken wir Rücken- und Bauchmuskulatur, um so Wirbelsäulenschäden und Rückenleiden entgegenzuwirken. Es soll ein Bewusstsein für wirbelsäulenfreundliche Bewegungen und Haltungen im Alltag geschaffen werden.  Gymnastikmatte, bequeme Kleidung oder Sportkleidung

61


Rückenleiden und Haltungsschwächen betreffen alle Altersgruppen. Sie zählen zu den häufigsten Gesundheitsproblemen. Mit gezieltem Muskeltraining, Pilates und einfachen Entspannungstechniken aus Yoga, Tai Chi und Autogenem Training ist eine deutliche Verbesserung der Haltung und Beweglichkeit zu erreichen. Haltungs- und Koordinationstraining sind genauso Kursinhalte wie auch Atemtechnik und Wahrnehmungsschulung. Ziel dieses Kurses ist schwache Muskelgruppen zu stärken, Verspannungen aufzulösen, um einen gesunden Muskeltonus zu fördern und die Beweglichkeit zu steigern. Auch seelische Regeneration und emotionale Aufrichtung werden miteinbezogen. Kurze Meditationen runden dieses Konzept ab. Dieser Kurs ist für jedes Alter und jeden Fitnessgrad geeignet.  Isomatte, warme Socken und Decke, bequem kleiden Peter Valdman, Heilpraktiker Dienstag, 10.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Dienstag, 17.04.2012, 20.00-21.30 Uhr Edenkoben, Realschule, Turnhalle 60 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Die Pilates-Methode ist ein „altbewährtes“, sanftes Fitnessprogramm für Männer und Frauen aller Altersgruppen. Die konzentriert ausgeführten Übungen führen zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Koordination, Gesundheit und Wohlbefinden des ganzen Menschen. Unser Motto ist: „Der Weg ist das Ziel“.  weiche Unterlage oder Turnmatte und warme Socken Gabriela Rost, Physiotherapeutin Mittwoch, 11.01.2012, 17.30-18.30 Uhr Mittwoch, 11.01.2012, 18.45-19.45 Uhr Billigheim-Ingenheim, Klingbachschule 63 € 18 Zeitstunden 18 x

62

Rückenschmerzen sind ein Problem, das alle Altersgruppen betrifft. Um auch im Alter noch leistungsfähig und aktiv zu sein, sollte man durch Bewegung vorbeugen. Bei diesem Kurs stehen Haltungsschulung und Kräftigung der gesamten Muskulatur sowie Dehnung und Entspannung im Vordergrund.  bequeme Kleidung, Isomatte oder Decke Lucia Mayer, Physiotherapeutin, Kursleiterin Pilates Mittwoch, 11.01.2012, 18.00-19.00 Uhr Mittwoch, 11.01.2012, 19.00-20.00 Uhr Freitag, 13.01.2012, 09.00-10.00 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 18.00-19.00 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 19.00-20.00 Uhr Freitag, 20.04.2012, 09.00-10.00 Uhr Bad Bergzabern 45 € 10 Zeitstunden 10 x

Es handelt sich hierbei um ein systematisches Ganzkörpertraining zur Prävention von Beschwerden, die infolge von Bewegungsmangel auftreten, sowie dem Entgegenwirken schon vorhandener Probleme. In diesem Kurs wird mit verschiedenen Methoden gearbeitet, um die Muskelbalance herzustellen, die Beweglichkeit des Körpers zu verbessern, und die konditionelle Situation zu stärken. Das individuelle Wohlbefinden jedes einzelnen Kursteilnehmers steht immer im Vordergrund. Zum Ausklang der Stunde findet immer eine kurze Entspannungseinheit mit verschiedenen Entspannungstechniken statt.  weiche Unterlage oder Turnmatte und warme Socken Eva Dahl, Physiotherapeutin Mittwoch, 18.01.2012, 09.30-10.30 Uhr Donnerstag, 19.01.2012, 17.00-18.00 Uhr Donnerstag, 19.01.2012, 18.15-19.15 Uhr Birkweiler, Alte Schule 63 € 18 x

Lernen Sie durch verschiedene Übungsangebote, Ihren Rücken zu stärken und zu schonen, sowie Schmerzen vorzubeugen und zu lindern.  Isomatte Elisabeth Bruck-Ritter, Physiotherapeutin Mittwoch, 18.01.2012, 19.45-20.45 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 19.45-20.45 Uhr Albersweiler, Grundschulturnhalle, Auf der Lehr 1 39 € 11 Zeitstunden 11 x 52 € Kleingruppe

Rückenschmerzen sind ein Problem, das alle Altersstufen betrifft. Durch rückengerechte und gelenkschonende Übungen werden Schmerzen vorgebeugt oder sogar beseitigt, um auch im Alter noch leistungsfähig und gesund zu bleiben. Das Programm beinhaltet eine wirbelsäulengerechte Haltungsschulung, Kräftigungs- und Dehnübungen der gesamten Muskulatur, sowie Entspannungsübungen. Alle Übungen sind auch für ein Üben zuhause geeignet.  bequeme Kleidung oder Sportkleidung, Gästetuch und Gymnastikmatte Rosemarie Hellmann, staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin Montag, 05.03.2012, 18.45-20.00 Uhr Montag, 05.03.2012, 20.00-21.15 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal 75 € 20 Zeitstunden 20 x

50+, na und? Dieser Kurs setzt an Ihren ganz individuellen Trainingsbedürfnissen an, ob trainiert oder nicht. Lernen Sie durch verschiedene Übungsangebote geschmeidig und beweglich zu bleiben und Ihren Körper zu entspannen. Gezielt werden einzelne Muskelgruppen angesprochen, so dass das Herz-Kreislauf-System und die Rückenmuskulatur gestärkt werden. Der Kurs ist für Damen und Herren.  Isomatte


Karina Brachat, Physiotherapeutin, Präventionstrainerin Anne Montandon Montag, 09.01.2012, 09.30-10.30 Uhr Montag, 16.01.2012, 17.30-18.30 Uhr Montag, 09.01.2012, 17.15-18.15 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz Am StadtMontag, 09.01.2012, 18.30-19.30 Uhr garten Annweiler, Evang. Gemeindehaus, Kirchgasse 52,50 € 15 Zeitstunden 15 x 44 € 10 Zeitstunden 10 x 59 € Kleingruppe

Mona Seiter, Fitnesstrainerin Dienstag, 10.01.2012, 18.00-19.00 Uhr Dienstag, 10.01.2012, 19.00-20.00 Uhr Bad Bergzabern 40 € 10 Zeitstunden 10 x

Kultur Spezial

Donnerstag, 15.03.2012, 19.15-20.15 Uhr Silz, Bürgerhaus, Hauptstraße 38 € 11 Zeitstunden 11 x 50 € Kleingruppe

Pilates ist Ganzkörpertraining, bei dem Atmung und Bewegung in Einklang gebracht werden, was Ihr Wohlbefinden steigert und Stress vermindert. Mit Pilates stärken, dehnen, strecken und formen Sie Ihren Körper problemlos. Pilates verbessert die Haltung und Sie erlangen mehr Körperbewusstsein. Gekräftigt werden die tiefliegenden Muskelschichten, vor allem die Rückenund Bauchmuskulatur und der Beckenboden, für eine schönere Haltung und straffere Konturen.  Matte, bequeme Kleidung

Gesundheit

bodyART kräftigt, dehnt und entspannt den ganzen Körper. Ziel des bodyART-Trainings ist das korrekte Funktionieren des Körpers durch funktionelle Kräftigung und Stabilisierung des gesamten Bewegungsapparates. bodyART verbindet Elemente aus Yoga, Bewegungstherapie, japanischem Do In (Dehnübungen), eigene Positionen und klassische Atmungstechniken zu einer eine gezielte Ganzkörpergymnastik die an den Problemzonen Synergie aus Training und Entspannung. ansetzt. Nach einem Warm-up mit Aerobicelementen formen  warme Socken, bequeme Kleidung, Decke oder großes wir unsere Problemzonen Bauch, Beine, Po, stärken die MuskuHandtuch, falls vorhanden rutschfeste Matte latur, unsere Fitness und dadurch unser Körperbewusstsein. Beim Dehnen lockern wir unsere trainierte Muskulatur. Zum Ab- Susanne Kettenbach, bodyART-Instructor Freitag, 13.01.2012, 18.00-19.00 Uhr schluss lassen wir die Stunde mit verschiedenen EntspannungsMaikammer, Hartmannstr. 45 (ehemaliges Schwesternhaus) übungen ausklingen. 35 € 8 Zeitstunden 8x Silvia Ponte, Fitnesstrainerin 40 € bei 7 Personen, 45 € bei 6 Personen Dienstag, 17.01.2012, 18.30-19.30 Uhr Albersweiler, Grundschulturnhalle 38 € 10 Zeitstunden 10 x

Sprachen

Mona Seiter, Fitnesstrainerin Donnerstag, 12.01 2012, 18.00-19.00 Uhr Bad Bergzabern 40 € 10 Zeitstunden 10 x

Pilates ist eine ganzheitliche und nachhaltig wirksame Trainingsmethode. Sie kräftigen Ihre stabilisierende Muskulatur und werden beweglicher. Die Atmung gibt den persönlichen Bewegungsrhythmus vor. Das Ziel dieses Kurses ist, eine verbesserte Bewusstheit für die eigenen Bewegungs- und Haltungsmuster zu gewinnen anhand variabler Originalübungen.  bequeme Kleidung, warme Socken, Gymnastikmatte, Handtuch

Beruf

Fit über 50 richtet sich an alle, die schon lange keinen Sport mehr betrieben haben. Im Vordergrund dieses Kurses stehen knochen- und muskelkräftigende Übungen sowie Gleichgewichts- und Koordinationsschulung. Auch spezielle Kräftigungsund Entspannungsübungen für die wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur und allgemeine Verbesserung der Mobilisation werden Inhalt in diesem Kurs sein.  bequeme Kleidung, Matte

Ziel des Kurses ist der Aufbau bzw. die Verbesserung der körperlichen Fitness. Es ist eine Mischung aus Aerobic, Gymnastik und Ausdauertraining. Begonnen wird die Stunde mit einem dosierten Ausdauertraining und endet mit rückengerechter Gymnastik, aber auch die Problemzonenbereiche Bauch, Beine, Po werden nicht zu kurz kommen.  Isomatte, bequeme Gymnastikkleidung

Gesellschaft

Elisabeth Bruck-Ritter, Physiotherapeutin Mittwoch, 18.01.2012, 18.30-19.30 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 18.30-19.30 Uhr Albersweiler, Grundschulturnhalle, Auf der Lehr 1 39 € 11 Zeitstunden 11 x 52 € Kleingruppe

63


Pilates-Methode ist ein „altbewährtes“, sanftes Fitnessprogramm für Männer und Frauen aller Altersgruppen. Die konzentriert ausgeführten Übungen führen zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Koordination, Gesundheit und Wohlbefinden des ganzen Menschen. Unser Motto ist: „Der Weg ist das Ziel“.  Iso-Matte, bequeme Kleidung, warme Socken, Handtuch, evtl. Getränk Gabriela Rost, Physiotherapeutin Freitag, 03.02.2012, 17.30-18.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum, Kleine Turnhalle 59,50 € 17 Zeitstunden 17 x

Qi Gong hält den Körper beweglich, stärkt die Abwehrkräfte, harmonisiert Körper, Geist und Seele durch das Zusammenwirken von Bewegung, Atmung und Aufmerksamkeit. Es ist leicht zu erlernen und sehr wirkungsvoll, wenn achtsam und beständig geübt wird. Qi Gong ist eine Methode, die heute in China in der Prävention, Therapie und Rehabilitation angewendet wird. Es ist für jede Altersstufe geeignet.  bequeme Kleidung, Sportschuhe bzw. rutschfeste Socken Waltraud Werner Montag, 09.01.2012, 09.30-10.30 Uhr Bad Bergzabern 51 € 12 Zeitstunden 12 x

Qi Gong-Übungen fördern die Beweglichkeit, stärken die Abwehrkräfte, harmonisieren Körper, Geist und Seele durch das Zusammenwirken von Bewegung, Atmung und Aufmerksamkeit. Es ist leicht zu erlernen, für jedes Alter geeignet und sehr wirkungsvoll, wenn achtsam und beständig geübt wird.  bequeme Kleidung und Sportschuhe bzw. rutschfeste Socken Waltraud Werner Montag, 09.01.2012, 19.10-20.10 Uhr Bad Bergzabern 51 € 12 Zeitstunden 12 x

64

Susanne Kaiser, Qi Gong-Lehrerin Freitag, 03.02.2012, 17.00-19.00 Uhr Wir üben die in vorangegangenen Kursen erlernten Formen und Weitere Termine: 17.02., 02.03., 16.03, 30.03., vertiefen die Atmung und Aufmerksamkeit. 27.04.,11.05. und 25.05.2012 Voraussetzung: Gesundheitsschützendes Qi Gong, 8 Brokate Bad Bergzabern  bequeme Kleidung, Sportschuhe bzw. rutschfeste Socken 64 € 16 Zeitstunden 8x Waltraud Werner Montag, 09.01.2012, 10.35-11.35 Uhr Bad Bergzabern 51 € 12 Zeitstunden 12 x In diesem Kurs werden einfache Qi Gong-Übungen im Liegen, Sitzen, Gehen und Stehen vermittelt. Ihre Durchführung erfolgt in Verbindung von Atmung und Bewegung. Sie dienen der Verbesserung des Allgemeinbefindens, der Körperhaltung und der Wir üben die in vorangegangenen Kursen erlernten Formen und Atmung. vertiefen die Atmung und die Aufmerksamkeit. Qi Gong sind jahrtausende alte chinesische Bewegungs- und EntVoraussetzung : Gesundheitsschützendes Qi Gong, 8 Brokate spannungsübungen, die jeder Mensch, unabhängig vom Alter,  bequeme Kleidung und Sportschuhe bzw. rutschfeste erlernen kann. Der Anwendungsbereich von Qi Gong ist sehr Socken vielfältig. In der Medizin zum Beispiel dient Qi Gong der ErhalWaltraud Werner tung der Gesundheit, der Therapieunterstützung, der Linderung Montag, 09.01.2012, 18.00-19.00 Uhr von Beschwerden und der Rehabilitation. Qi Gong-Übungen stärBad Bergzabern ken das Immunsystem, regen die Selbstheilungskräfte an, 51 € 12 Zeitstunden 6x schaffen Entspannung und Wohlbefinden sowie innere Harmonie.  bequeme Kleidung, Gymnastikmatte, Decke, kleines Kissen, Gymnastikschuhe oder dicke Socken 14-täglich stattfindender Übungsabend nur für Fortgeschrittene, die bereits gute Kenntnisse der 18 Harmonien, 5 Elemente Qi Gong und Chan Mi Qi Gong besitzen sowie die Grundübungen des Stillen Qi Gongs kennen. Bekannte Übungen werden auf einer tieferen Ebene geübt. Wir erfahren neue, besonders weich fließende Übungen, die sehr meditativ sind, welche die körperlichen und geistigen Kräfte harmonisieren und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen.  warme Socken, bequeme Kleidung, Decke, kleines Kissen

Dr. Esther Ringling Dienstag, 17.01.2012, 18.00-19.30 Uhr 37 € 14 Unterrichtsstunden 7x 6 Personen 40 €, 5 Personen 48 € Dienstag, 17.04.2012, 18.00-19.30 Uhr 42 € 16 Unterrichtsstunden 8x 6 Personen 46 €, 5 Personen 55 € Landau, Kreisverwaltung, Raum 022

Kostenlose Sucht-Infoline: 0800-5511600 Informationen zur Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten, Cannabis und Glücksspiel sowie Vermittlung von Beratungsstellen.


Kultur

Petra Valdman, Heilpraktikerin und Shiatsu-Therapeutin Samstag, 04.02.2012, 15.00-17.00 Uhr Samstag, 17.03.2012, 15.00-17.00 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten 12 € je Erwachsener-Kind-Paar, mindestens 7 Paare

Gesundheit

Shiatsu tut einfach gut. An diesem Nachmittag werden wir mit den Kindern spielerisch einfache Shiatsu-Techniken kennen lernen. Auf der Matte am Boden haben wir viel Bewegungsfreiheit, was sowohl den Großen als auch den Kleinen zu Gute kommt. Durch die absichtslose Berührung spüren die Kinder sich selbst besser, werden aufmerksamer und kommen leichter zur Ruhe. Mancher Erwachsene wird überrascht sein, wie gut eine Shiatsu-Behandlung durch ein Kind sein kann.  Bequem kleiden, eine Decke ein kleines Kissen, etwas zu trinken

Sprachen Spezial

Yan Gerbes, Physiotherapeut Dienstag, 17.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Bad Bergzabern 48 € 16 Unterrichtsstunden 8x Dienstag, 17.04.2012, 20.00-21.30 Uhr Bad Bergzabern Qi Gong ist eine aktive Heilmethode der traditionellen chinesi42 € 14 Unterrichtsstunden 7x schen Medizin und wird sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Die Bewegungen sind leicht erlernbar und können von allen Menschen entsprechend Donnerstag, 12.01.2012, 20.00-21.30 Uhr ihres Gesundheitszustandes durchgeführt werden. Billigheim-Ingenheim, Klingbachschule, Raum 312 Die 18 Bewegungen haben ihren Ursprung in der Verbindung ei- 48 € 16 Unterrichtsstunden 8x niger Übungen aus dem Tai Chi und dem inneren Training des Qi Donnerstag, 19.04.2012, 20.00-21.30 Uhr Gong, der ganzheitlichen Regulation von Körper, Geist und Billigheim-Ingenheim, Klingbachschule, Raum 312 Atem. Bei regelmäßigem Üben wird bald eine Verbesserung des 42 € 14 Unterrichtsstunden 7x Allgemeinzustandes spürbar.  bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe oder Antirutschsocken

Petra Valdman, Heilpraktikerin, Tai Chi- und Qi Gong-Lehrerin Mittwoch, 18.04.2012, 20.15-21.30 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten 47,50 € 10 x

Beruf

42 € 16 Unterrichtsstunden 8x 6 Personen 46 €, 5 Personen 55 €

Tai Chi hat den Ursprung in der fernöstlichen Philosophie und Lebenspflege. Die Prinzipien natürlich, aufmerksam, entspannt und aufrecht finden in festgelegten, fließenden Bewegungen ihren Ausdruck. Tai Chi verbessert die Körperhaltung, vertieft die Atmung, kräftigt die Muskulatur und ist Meditation in Bewegung. In diesem Kurs werden wir die Cheng Man Ching Form üben. Darüber hinaus werden Sie einfache, aber effektive Qi Gong Übungen erlernen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen und die Grundlage von Tai Chi bilden.  bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe oder Antirutschsocken

Gesellschaft

Petra Valdman, Heilpraktikerin, Taiji- und Qi Gong-Lehrerin Mittwoch, 18.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 18.30-20.00 Uhr Qi Gong sind jahrtausende alte chinesische Bewegungs- und Ent- Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtspannungsübungen, die jeder Mensch, unabhängig vom Alter, garten erlernen kann. Der Anwendungsbereich von Qi Gong ist sehr 60 € 20 Unterrichtsstunden 10 x vielfältig. In der Medizin zum Beispiel dient Qi Gong der Erhaltung der Gesundheit, der Therapieunterstützung, der Linderung von Beschwerden und der Rehabilitation. Qi Gong Übungen stärken das Immunsystem, regen die Selbstheilungskräfte an, schaffen Entspannung und Wohlbefinden sowie innere Harmonie. Tai Chi, was in China schon lange Tradition hat, erobert zunehIn diesem Kurs wird eine Übungsreihe, nämlich die Basisübung mend auch interessierte und gestresste Menschen im Westen. aus dem Chan Mi Qi Gong, unterrichtet, die ganzheitlich ausge- Die langsamen, fließenden Bewegungen fördern die ganzheitlirichtet ist und sich auf verschiedene Bewegungen der Wirbel- che Gesundheit und die Harmonisierung des Menschen auf der säule konzentriert. Dadurch wird der Qifluss im Körper geför- körperlichen, geistigen und emotionalen Ebene. Die Bewegundert, die Wirbelsäule trainiert und gestärkt. - Eine meditative Al- gen im Yang-Stil sind sanft und weich - und sie sind voller Austernative zur Rückengymnastik. druck, Schönheit und Energie. Häufigeres Üben dieser Bewe bequeme Kleidung, Gymnastikmatte, eine Decke, ein klei- gungsform ermöglicht eine vertiefe Wahrnehmung nach innen nes Kissen, Gymnastikschuhe oder dicke Socken. und entspannte Achtsamkeit im Alltag. Qi Gong- und Entspannungsübungen werden in den Kurs inteDr. Esther Ringling griert, um die Entwicklung innerer Ruhe und Ausgeglichenheit Dienstag, 17.01.2012, 19.30-21.00 Uhr zu unterstützen. 37 € 14 Unterrichtsstunden 7x  lockere, bequeme Kleidung und dicke Socken oder leichte 6 Personen 40 €, 5 Personen 48 € Gymnastikschuhe Dienstag, 17.04.2012, 19.30-21.00 Uhr Altersempfehlung: 20 - 65 Jahre Landau, Kreisverwaltung, Raum 022

65


Machen Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin doch mal ein besonderes Geschenk zum Valentinstag. Einen gemeinsamen Shiatsu-Kurs, wobei Sie sich auf einer anderen Ebene kennen lernen. Was tut uns gut? Wo brauche ich Unterstützung und wo kann ich dem anderen helfen? Die Grundtechniken im Shiatsu respektvolle Achtsamkeit, Absichtslosigkeit und einfaches Lehnen auf einer Matte am Boden sind sehr einfach zu erlernen und sowohl für den Empfänger, als auch für den Gebenden sehr angenehm.  bequeme Kleidung, Decke, Kissen und Verpflegung für die Mittagspause

Mittwoch, 18.01.2012, 18.30-20.00 Uhr 55 € 22 Unterrichtsstunden 11 x 6 Personen 63,50 €, 5 Personen 76 € Mittwoch, 18.04.2012, 09.00-10.30 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 18.30-20.00 Uhr 50 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 6 Personen 57 €, 5 Personen 68 € Landau, Kreisverwaltung, Raum 022

Beweglicher werden, beweglich sein, beweglich bleiben. Oft verspannen sich Menschen beim Bewegungstraining, wenn Schwierigkeiten beim Bewegungsablauf durch vermehrten Kraftaufwand und größere Willensanstrengung kompensiert werden nach dem Motto: Mehr bringt mehr. In diesem Kurs wagen wir den Weg zurück und lernen die Geheimnisse natürlicher Bewegungskoordination, umfassende Beweglichkeit und Ökonomie der Bewegung in Verbindung mit dem Atem kennen. Das sind Prozesse, die wieder zu entdecken sind, damit sich auch ein besseres Körperbewusstsein in Harmonie mit Geist und Seele einstellen kann. In der Feldenkrais-Methode lernen Sie, Ihre Gewohnheiten Petra Valdman, Heilpraktikerin und Shiatsu-Therapeutin wahrzunehmen und zu verändern. Vielleicht ziehen Sie öfter die Sonntag, 19.02.2012, 10.00-16.00 Uhr Doris Schwartz, Atempädagogin Schultern hoch oder beißen die Zähne zusammen, ohne dass es Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am StadtDienstag, 10.01.2012, 09.00-10.00 Uhr Ihnen bewusst ist. Bewegung ist ein einfacher und für alle zugarten für Frauen 60plus gänglicher Weg, die eigenen Gewohnheiten zu entdecken und 25 € Donnerstag, 12.01.2012, 09.00-10.00 Uhr angenehmere Alternativen zu entwickeln. Donnerstag, 12.01.2012, 19.00-20.00 Uhr Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, welche über die Freude Der Einstieg in bereits laufende Kurse ist jederzeit möglich. der Bewegung im Liegen, Sitzen, Stehen oder Gehen Vertrautes Annweiler, Barbarossastraße 5, Telefon 06346/7074 erfahren und Neues dazu lernen wollen. 6 € pro Zeitstunde Shiatsu ist ein eigenständiges System energetischer Körperar warme bequeme Kleidung, Socken, warme Decke beit, welches auf dem Meridiansystem, der 5-Elementelehre N. N. und respektvoller Achtsamkeit basiert. Bereits mittels einfachDonnerstag, 26.01.2012, 18.30-20.00 Uhr ster Grundtechniken, die wir an diesem Tag erarbeiten werden, Donnerstag, 19.04.2012, 18.30-20.00 Uhr können Sie im Familien- und Freundeskreis leichte Verspannun- Im Lauschen nach innen werden wir uns des aus dem Unbegen lösen und Stresssymptome mildern. Shiatsu wird auf einer wussten kommenden Atems bewusst und geben ihm Raum, sei- Landau, Kreisverwaltung, Raum 022 16 Unterrichtsstunden 8x Matte am Boden praktiziert. Unter Einsatz seines eigenen Kör- ne belebende und heilende Kraft zu entfalten. Durch sanftes 42 € pergewichts kann der Behandler dabei selbst seine Haltung und Dehnen, gezielt eingesetzte Bewegungen sowie die Arbeit mit Teilnahmebegrenzung Bewegung verbessern. Druckpunkten und Tönen lösen sich körperliche und seelische 46 € bei 6 Personen, 55 € bei 5 Personen  bequeme Kleidung, eine Decke und ein Kissen sowie Ver- Verspannungen. Die vom Zwerchfell ausgehende Atembewepflegung für die Mittagspause gung kann so immer mehr durch den ganzen Leib schwingen. Ziel dieses Kurses ist die vom Atem getragene aufrechte „HalPetra Valdman, Heilpraktikerin und Shiatsu-Therapeutin tung“, d. h. dynamisches Sitzen und Stehen. Sonntag, 18.03.2012, 10.00-16.00 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadt-  bequeme Hose, warme Socken und Decke Feldenkrais ist eine besondere Methode, sich in Bewegung zu garten erleben. Über Wahrnehmungs- und Bewegungsanleitung wird Angelika Geyer, Dipl.-Psych. 25 € die eigene Bewegung wieder bewusst, sodass zu einer leichteMittwoch, 11.01.2012, 09.00-10.30 Uhr ren und effektiveren Bewegung gefunden werden kann. 60 € 24 Unterrichtsstunden 12 x  Liegematte oder dickere Decke, 2 größere Handtücher, be6 Personen 69 €, 5 Personen 83 € queme Kleidung und warme Socken

66


Sprachen Gesundheit

Dr. Jürgen Pahle / Ali Aksi, Wing-Tsun-Lehrer Samstag, 05.05.2012, 15.00-17.15 Uhr Sonntag, 06.05.2012, 15.00-17.15 Uhr Bad Bergzabern 18 € 6 Unterrichtsstunden 2x

Beruf

Wing Tsun ist eine Kampfkunst, die bereits vor ca. 250 Jahren von einer Frau in China entwickelt worden ist. Seither wurde sie immer weiter verbessert und mittlerweile ist Wing Tsun ein sehr effektives System, mit dem sich jede Frau unabhängig von Körperkraft, Beweglichkeit oder Geschick einfach gegen körperliche Bedrohungen wehren kann. Die (meist) überlegene Körperkraft des Gegners wird auf intelligente Weise genutzt und gegen ihn selbst gerichtet. Dabei genügen oft schon überraschend einfache Bewegungen und die Beachtung von wenigen Prinzipien, um auch mit gefährlichen Angriffen fertig zu werden. Eine wachsende Selbstsicherheit bringt einen Zugewinn an Lebensqualität, da die Opferrolle verlassen wird. So kann Frau sich auch in alltäglichen Situationen besser behaupten und entspannter leben, ohne sich einschränken zu müssen. Wing Tsun bietet zusätzlich einen gesundheitlichen Nutzen, indem es die gewohnten Bewegungsmuster aufbricht. Außerdem macht es einfach Spaß. In diesem Einführungskurs wird Ihnen u. a. vermittelt, welche Situationen wirklich eine Bedrohung darstellen, wie man diese rechtzeitig wahrnehmen bzw. entschärfen kann und wie man körperliche Angriffe verschiedenster Art schnell und sicher abwehrt, ohne sich selbst zu gefährden.

Gesellschaft Kultur

Judith Martin, Feldenkrais-Lehrerin, Bewegungs- und Ausdruckstherapeutin Mittwoch, 22.02.2012, 17.00-18.30 Uhr montags und mittwochs Überall liest und hört man immer wieder von Gewalttaten auch Bad Bergzabern gegen Kinder. Hierzu bieten wir den Kindern realistische Lösun36 € 12 Unterrichtsstunden 6x gen an. Dies geschieht sowohl durch praktische Anwendungen (wie wehre ich mich effektiv bei einem Angriff), als auch durch das Besprechen verschiedener Verhaltensregeln (wie verhalte ich mich in Gefahrensituationen richtig). Hierbei wird das TäterOpfer-Verhalten erarbeitet und die sich daraus ergebenden LöInnerhalb dieses Kompaktseminars werden die theoretischen sungen verdeutlicht und praktisch intensiv geübt. und praktischen Grundlagen der Nordic-Walking Grundtechnik Verhält sich Ihr Kind auf dem Schulweg richtig? Weiß Ihr Kind, vermittelt und geübt. Stöcke werden im Kurs gestellt wie man sich richtig gegenüber fremden Erwachsenen verhält? Heinz Sieg, Nordic-Walking Master Instructor Kann sich Ihr Kind bei Bedrohung durch gleichaltrige Kameraden Samstag, 24.03.2012, 10.30-15.30 Uhr durchsetzen? Was kann Ihr Kind tun, wenn es Zeuge einer GeAnnweiler, Gesundheitsstudio „die Wirbelsäule“, walttat wird? Hauptstraße 60  normale Straßenkleidung und Hallenschuhe 16 € 5 Zeitstunden 1x Rouven Paumann, Selbstverteidigungslehrer 32 € Kleingruppe Eltern-Informationsabend für Kurse G 448 und G 451: Mittwoch, 22.02.2012, 20.00 Uhr Eltern-Informationsabend für Kurse G 449 und G 452: Mittwoch, 13.06.2012, 20.00 Uhr Innerhalb dieses Kompaktseminars wird die Nordic-Walking Edenkoben, Realschule, Luitpoldstraße 74 Grundtechnik mit Video-Analyse individuell geübt, verbessert Gewaltprävention für Kinder von 6-8 Jahren und ausgebaut. Samstag, 25.02.2012, 13.00-15.15 Uhr Stöcke werden im Kurs gestellt Sonntag, 26.02.2012, 13.00-15.15 Uhr Gewaltprävention für Kinder von 9-11 Jahren Heinz Sieg, Nordic-Walking Master Instructor Samstag, 25.02.2012, 15.45-18.00 Uhr Samstag, 12.005.2012, 10.30-15.30 Uhr Sonntag, 26.02.2012, 15.45-18.00 Uhr Annweiler, Gesundheitsstudio „die Wirbelsäule“, Gewaltprävention für Kinder von 6-8 Jahren Hauptstraße 60 Samstag, 16.06.2012, 13.00-15.15 Uhr 16 € 5 Zeitstunden 1x Sonntag, 17.06.2012, 13.00-15.15 Uhr 32 € Kleingruppe Gewaltprävention für Kinder von 9-11 Jahren Samstag, 16.06.2012, 15.45-18.00 Uhr Sonntag, 17.06.2012, 15.45-18.00 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten 24 € 6 Unterrichtsstunden 2x 8-12 Kinder

Spezial 67


Martin Mütsch, Augenoptikermeister und gepr. Sehlehrer Mittwoch, 21.03.2012, 18.30-20.30 Uhr Montag, 26.03.2012, 18.30-20.30 Uhr Mittwoch, 28.03.2012, 18.30-20.30 Uhr Schlaflose Nächte - wohl jeder kennt sie. Gerade dann, wenn Landau 8 Unterrichtsstunden 3x der Alltag belastend ist, kann es sein, dass uns die nächtliche Er- 22 € + 2 € Materialkosten, begrenzte Teilnahmezahl holung durch den Schlaf verweigert wird. Die Ursachen zu kennen, hilft noch nicht, die Störung zu beheben. Chemische Schlafmittel helfen zwar kurzfristig, bergen aber erhebliche Gefahren. Ratgeber aller Art geben viele Tipps, wie man wieder zum Schlafen kommen kann. Aber je mehr man um den Schlaf Die Dornmethode ist eine sanfte Methode, um Gelenke und Wirkämpft, desto schwieriger kann es werden, ihn zu finden und belkörper einzurichten. Sie stellt eine wirksame und schonende umso erschöpfter fühlt man sich morgens. Alternative zur Chiropraktik dar. Gelenke und Wirbel werden Der Workshop bietet ausreichend Raum zum Austausch und korrigiert und mittels leicht erlernbaren Selbsthilfeübungen stazum Erstellen eines individuellen Planes zum Umgang mit der bilisiert. Mitunter kann die Wirkung überraschend schnell einsetStörung. Körper- und Atemübungen, die so gewählt sind, dass zen und eine Schmerzlinderung bzw. Schmerzfreiheit erreicht man sie daheim allein anwenden kann, runden das Programm werden. Die Übungen sind auch für medizinische Laien leicht erab. lern- und anwendbar. In diesem Workshop lernen Sie die Dorn Notizbuch, bequeme Kleidung, Decke und Kissen, Essen methode kennen. Es werden einfache Übungen zur Selbstbehandlung von Gelenk- und Wirbelsäulenproblemen vorgestellt Dorothea Manusch, Gestalttherapeutin (HP Psychotherapie) und eingeübt. Sie erfahren, wie man Gelenke und Wirbel richSonntag, 25.03.2012, 10.30-16.30 Uhr tet, ohne Muskulatur und Bänder zu überdehnen. Sie werden Bad Bergzabern für alle großen und kleinen Gelenke sowie für die einzelnen Ab24 € 8 Unterrichtsstunden 1x schnitte der Wirbelsäule eine gezielte Übung erlernen. Anja Schnerch, Heilpraktikerin Freitag, 23.03.2012, 19.00-21.00 Uhr Herxheim-Hayna, Hauptstraße 107 Die Augenschule ist ein auf die Sehanforderungen und Sehbe10 € dürfnisse unserer Zeit ausgerichtetes Programm für die menschliche Sehfähigkeit. Sie zielt auf eine Vermeidung bzw. den Abbau von Stresssymptomen wie Kopfschmerzen, Augenbrennen und nachlassender Belastung der Augen, z. B. bei Bildschirmarbeit, intensivem Lesen und anderen Tätigkeiten mit hohen Anforderungen an die Sehleistung. Eine Harmonisierung der Sehfunktion, eine Stärkung der Sehkraft und eine Vitalisierung des In diesem Kurs werden Kindern und Eltern die Grundlagen einer gesamten Sehorganismus werden durch das Sehtraining ange- gesunden Ernährung vermittelt und den Kindern ein abwechsregt und gefördert. Die Augenschule richtet sich an alle Men- lungsreiches Bewegungsprogramm geboten. Der Kurs umfasst schen, die besonderen Sehbelastungen ausgesetzt sind, deren eine Einführungsveranstaltung, anschließend 1 x pro Woche Sehkraft nachlässt, oder die Augenleiden und Sehprobleme ha- Theorie immer donnerstags, 1 x pro Woche Training, Termine ben bzw. diesen vorbeugen möchten. Die Augenschule ist für frei wählbar. Normalsichtige und Fehlsichtige gleichermaßen geeignet. Die Teilnehmenden erfahren die physiologischen Zusammenhänge und eine selbst vollziehbare Praxis.

68

Michaela Sieg, Ernährungstrainerin Heinz Sieg, Diplom-Sportwissenschaftler Einführungsabend Donnerstag, 19.01.2012, 17.30-18.30 Uhr Annweiler, Gesundheitsstudio „die Wirbelsäule“ 62 € 16 Zeitstunden 16 x

In diesem Kurs wird, basierend auf einer individuellen Analyse, ein Ernährungsplan erstellt und ein einfaches, wirbelsäulengerechtes und gelenkschonendes Sportprogramm für jede/n Teilnehmer/-in erarbeitet. Wöchentlich werden das Gewicht, der Körperfettgehalt, der Wasserhaushalt und die Muskelmasse ermittelt. Der Kurs umfasst eine Einführungsveranstaltung, anschließend 1 x pro Woche Theorie immer donnerstags, 1 x pro Woche Training, Termine frei wählbar. Michaela Sieg, Ernährungstrainerin Heinz Sieg, Diplom-Sportwissenschaftler Einführungsabend Donnerstag, 19.01.2012, 19.00-20.00 Uhr Annweiler, Gesundheitsstudio „die Wirbelsäule“, Hauptstraße 60 62 € 16 Zeitstunden 16 x + 29,90 € für Ernährungsanalyse

Die bevorstehende Fastenzeit ist der ideale Zeitraum, den Körper von innen her zu reinigen, von Schlacken und Giften zu befreien und das Immunsystem zu stärken. Fasten dient der Ausscheidung von überschüssigen Säuren und fördert das Säure-Basen-Gleichgewicht. Die Referentin ist Säure-Fasten-Praktikerin, ärztlich geprüft, und wird bei diesem Vortrag über den Ablauf und die Auswirkungen einer Reisfasten-Woche informieren. Gudrun Schweppenheiser Mittwoch, 08.02.2012, 19.30 Uhr Herxheim, Rathaus, Obere Hauptstraße 2, Sitzungszimmer 4€


Annette Liese, Dipl.-Kosmetikerin Dienstag, 06.03.2012, 18.45-21.45 Uhr Dienstag, 24.04.2012, 18.45-21.45 Uhr Offenbach, Rathaus, Aufenthaltsraum 12 €

Th. Frankmann, Hauswirtschaftslehrerin Donnerstag, 26.04.2012, 16.30-19.30 Uhr Bad Bergzabern 22,50 € 12 Unterrichtsstunden 3x + Lebensmittelumlage

Kochkurs für Männer, die gerne kreativ in der Küche tätig sind.  Schürze

Kultur

Th. Frankmann, Hauswirtschaftslehrerin Dienstag, 28.02.2012, 18.00-21.00 Uhr Dienstag, 06.03.2012, 18.00-21.00 Uhr Dienstag, 13.03.2012, 18.00-21.00 Uhr Bad Bergzabern 10 € 4 Unterrichtsstunden 1x + Lebensmittelumlage

Gesundheit

Iris Beiner, Friseurmeisterin Montag, 13.02.2012, 19.00-22.00 Uhr Herxheim, Frisurenstudio Beiner, Raiffeisenstraße 1 12 €

Spezial

Michaela Sieg, Ernährungstrainerin Mittwoch, 07.03.2012, 19.00-20.30 Uhr Samstag, 10.03.2012, 10.00-11.30 Uhr Montag, 12.03.2012, 19.00-20.30 Uhr Mittwoch, 14.03.2012, 19.00-20.30 Uhr Annweiler, Gesundheitsstudio „die Wirbelsäule“ 22 € 8 Unterrichtsstunden 4x 44 € Kleingruppe

So macht Kochen Kindern Spaß. Gesunde und kreative Rezepte für die kleinen Gourmets.  Schürze

Sprachen

Dienstag, 20.03.2012, 18.30-21.30 Uhr Dienstag, 17.04.2012, 18.30-21.30 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 212 Basenfasten ist eine milde Form des Fastens, für die man eine 12 € kurze Zeit, meist ein oder zwei Wochen, auf alle Säurebildner in max. 10 Teilnehmerinnen der Nahrung verzichtet. Anders als beim traditionellen Heilfasten dürfen Sie essen, und zwar alles, was der Körper basisch verstoffwechseln kann: Obst, Gemüse, Kräuter und frische Keimlinge. Sie lassen lediglich alle säurebildenden Nahrungsmittel weg, unter anderem Fleisch, Eier und Kaffee. Dadurch arbeitet Wer kennt das nicht - Vor einem besonderen Abend oder Anlass der Stoffwechsel unverändert weiter, aber die Belastungsfakto- sollten die Haare besonders gut sitzen, aber wie? Beim Stylingren fallen weg. So entsäuert und entgiftet der Körper und ver- Training üben Sie mit Fön und Bürste umzugehen, um geschickt Schritt für Schritt zur Wunschfrisur zu kommen. In diesem Kurs liert ein paar Pfunde. Ziel des Basenfasten ist, den Körper zu entsäuern und zu ent- erhalten Sie nicht nur Profi-Styling-Tipps, sondern auch abschlacken - eine Art Frühjahrsputz zur Gesundheitsvorsorge, der schließend Make-up-Tipps und -beratung. aber auch chronische Krankheiten lindern oder gar heilen kann.  Fön, Bürste, Kämme, Lockenstab usw.

Wegen des Lebensmitteleinkaufs ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn erforderlich. Die Lebensmittelumlage wird in allen Kochkursen gesondert berechnet und bei der Kursleitung bezahlt. Sofern Lebensmittel für nicht anwesende Personen eingekauft wurden, werden diese mit der Kursgebühr in Rechnung gestellt.

Beruf

Doris Schwartz, Fastenleiterin (dfa) Montag, 27.02.2012, 18.00-20.00 Uhr Montag, 12.03.2012, 18.00-20.00 Uhr Montag, 23.04.2012, 18.00-20.00 Uhr Montag, 07.05.2012, 18.00-20.00 Uhr Annweiler, Barbarossastraße 5, Telefon 06346/7074 90 € 12 Zeitstunden 6x

Jede Frau kann schön sein und durch ein perfektes Make up ihre Persönlichkeit unterstreichen. Bei der großen Vielfalt der Produkte verliert man leicht den Überblick über die richtigen Nuancen. In diesem Kurs lernen Sie unter professioneller Anleitung, sich zu jedem Anlass typgerecht zu schminken. Sie erhalten Informationen über Gesichtsformen, Hauttypen und die passenden Produkte, richtig Schminken von der Grundierung bis zum Abschminken, Make up für Brillenträger, Tipps und Tricks, Retouchieren von Schönheitsproblemen.

Gesellschaft

In einer Gruppe gleichgesinnter, fröhlicher Menschen wird das Fasten zu einem besonderen Erlebnis. Durch den freiwilligen Verzicht auf feste Nahrung und die besondere Lebensweise über einen begrenzten Zeitraum, begleitet von Bewegung, Entspannung und seelischer Regeneration, bekommt der Körper Gelegenheit, sich von Altlasten zu befreien. „Fasten ist der stärkste Appell an die natürlichen Selbstheilungskräfte des Menschen sowohl leiblich, wie seelisch gesehen“ (Zitat).

69


Möchten Sie kochen lernen, weil Sie unabhängig oder selbständig sein wollen, Ihren Partner verwöhnen oder einfach nur neugierig sind?! In einem einfachen Grundkurs lernen Sie unkompliziert ein einfaches Essen, z. B. Braten mit Beilagen, Salat und Nachtisch, in der richtigen Reihenfolge zuzubereiten, so dass alles gemeinsam aufgetischt werden kann.  Geschirrtuch, Getränk Sabine Zaucker, Hauswirtschaftsmeisterin Mittwoch, 07.03.2012, 18.00-21.45 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 36 € 15 Unterrichtsstunden 3x + Zutatenumlage

Kochen und genießen wie im Urlaub  Schürze Th. Frankmann, Hauswirtschaftslehrerin Donnerstag, 08.03.2012, 18.00-21.00 Uhr Donnerstag, 15.03.2012, 18.00-21.00 Uhr Donnerstag, 22.03.2012, 18.00-21.00 Uhr Bad Bergzabern 10 € 4 Unterrichtsstunden 1x + Lebensmittelumlage

Unsere Ernährung hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Psyche. Verschiedene Lebensmittel regen die Bildung von “Wohlbefindens-Botenstoffen” und “Glückshormonen” an und beeinflussen so auch unsere Lebensfreude. Mit einem “GuteLaune-Menü” bringen wir etwas Licht in die dunkle Jahreszeit.  spitze Küchenmesser, evtl. Handrührgerät, Geschirrhandtuch, Gefäße für Reste, Getränke

70

Inge Hammerschmidt, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin und Fastenbegleiterin Freitag, 27.01.2012, 18.00-21.45 Uhr Anmeldeschluss: 20.01.2012 Edenkoben, Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132, Schulküche 15 € + 9 € Zutatenumlage

Indische Gewürze gelten in der ayurvedischen Medizin als Allheilmittel. Sie machen Speisen bekömmlicher, wirken krampflösend, verdauungsfördernd und stoffwechselanregend. Eine kulinarische Entdeckungsreise durch die vegetarische Küche Indiens verhilft so zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden.  spitze Küchenmesser, evtl. Handrührgerät, Geschirrhandtuch, Gefäße für Reste, Getränke

Inge Hammerschmidt, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin und Fastenbegleiterin Freitag, 09.03.2012, 18.00-21.45 Uhr Anmeldeschluss: 02.03.2012 Edenkoben, Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132, Schulküche 15 € + 9 € Zutatenumlage

Selbst gemachte Trüffel und Pralinés - eine Besonderheit - da wird Ihr Osterhase staunen. Nach diesem Kurs werden Sie die sahnigen Köstlichkeiten leicht in Ihrer eigenen Küche zubereiten können. Jeder Teilnehmer wird Gelegenheit zum Üben haben und eine Menge Rezepte sowie ca. 500g Trüffel und Pralinés mit nach Hause nehmen. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie daInge Hammerschmidt, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin mit Ihre Familie und sich verwöhnen oder liebe Menschen beschenken möchten. und Fastenbegleiterin  Schürze, scharfes Messer, Schneidebrett, Handrührgerät, Freitag, 10.02.2012, 18.00-21.45 Uhr Waage (falls vorhanden), Geschirrhandtuch, SpülAnmeldeschluss: 03.02.2012 tuch/Schwamm, Behälter für Pralinés, Getränke Edenkoben, Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132, Schulküche 15 € Tanja Plickert, Dipl. Oecotrophologin (FH) + 9 € Zutatenumlage Dienstag, 27.03.2012, 18.00-21.30 Uhr Mittwoch, 28.03.2012, 18.00-21.30 Uhr Anmeldeschluss: 09.03.2012 Edenkoben, Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132, Schulküche 29 € 9 Unterrichtsstunden 2x + 15 € Zutatenumlage Rohkost, lecker und phantasievoll zubereitet, ist hervorragend geeignet zum Entwässern, Entgiften, Abspecken, als Entlastungstag und Einstimmung auf eine Fastenwoche oder zum Aufbau nach dem Fasten. Rohkost ist Heilnahrung, zählt zu den intensivst reinigenden Naturheilverfahren, schmeckt einfach lecker. Aus biologischen Zutaten bereiten wir verschiedene Rohkostsalate zu. Mit Vortrag: “Die heilsame Wirkung der Rohkosternährung”  spitze Küchenmesser, evtl. Handrührgerät, Geschirrhandtuch, Gefäße für Reste, Getränke


Inge Hammerschmidt, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin und Fastenbegleiterin Mittwoch, 06.06.2012, 18.00-21.45 Uhr Anmeldeschluss: 30.05.2012 Edenkoben, Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132, Schulküche 15 € + 9 € Zutatenumlage

Sprachen Gesundheit Kultur

Maritta Fischer Mittwoch, 25.04.2012, 18.00-21.45 Uhr Anmeldeschluss: 18.04.2012 Edenkoben, Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132, Schulküche 14 € Eine Pfälzer Hausfrau gilt erst dann als perfekte Köchin, wenn + 5 € Zutatenumlage ihr die Dampfnudeln gelingen! In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden (auch Männer sind herzlich willkommen) das Pfälzer Nationalgericht „Kartoffelsuppe, Dampfnudeln und Weinsoße“ herzustellen. Der zubereitete Hefeteig wird dann noch bei Bedarf zu hausgemachten „Schneckennudeln“ verwandelt. Exotische Rezepte kochen und genießen sind wie Urlaub zu Jeder Teilnehmer kann seinen Hefeteig nach Wunsch verarbei- Hause. ten. Wer daraus Dampfnudeln zubereiten möchte, muss sich ei-  spitze Küchenmesser, evtl. Handrührgerät, Geschirrhandtuch, Gefäße für Reste, Getränke ne Pfanne mit gut schließendem Deckel mitbringen.  Geschirrtuch, Handrührgerät Inge Hammerschmidt, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin und Fastenbegleiterin Maritta Fischer Mittwoch, 16.05.2012, 18.00-21.45 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 18.00-21.45 Uhr Anmeldeschluss: 09.05.2012 Anmeldeschluss: 11.04.2012 Edenkoben, Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132, Schulküche Edenkoben, Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132, Schulküche 15 € 14 € + 9 € Zutatenumlage + 5 € Zutatenumlage

Die mediterrane Küche Italiens - eine Schlemmerküche Stimmen Sie sich kulinarisch auf Urlaub ein und träumen Sie sich beim Genießen italienischer, vegetarischer Köstlichkeiten in den Süden.  spitze Küchenmesser, evtl. Handrührgerät, Geschirrhandtuch, Gefäße für Reste, Getränke

Beruf

René Rebmann, Chocolatier Mittwoch, 21.03.2012, 14.30-18.00 Uhr Leinsweiler, Patisserie Rebmann 15 € für Erwachsene, 12 € für Kinder + 10 € Zutatenumlage, begrenzte Teilnahmezahl

In diesem Kurs werden Sie sehen, wie einfach es ist, sich mit dem Lebewesen Hefe anzufreunden. Wird die graue Backhilfe freundlich und liebevoll behandelt, läuft sie zu großer Form auf und macht Sie zum Könner am Herd. Wir bereiten süße und pikante Teilchen und Kuchen, die Lust auf mehr machen. Auf dem Programm stehen: Schinken-Käse-Schneckennudeln, Friesischer Butterkuchen, Nachtkuchen, gefüllter Nusskranz, Apfelstreusel und Rahmkuchen. Da bleiben auch Kostproben für zuhause übrig.  Geschirrtuch, Handrührgerät, Schüsseln

Gesellschaft

Ein Kurs für alle großen und kleinen Naschkatzen und Schokoladenfans. Die Teilnehmer fertigen ein Osterpräsentei mit Mandelsplitterrand, erlernen die Verarbeitung von Marzipan zu Marzipaneiern und schminken einen Schmuckosterhasen.

Spezial

Kostenlose Sucht-Infoline: 0800-5511600 Informationen zur Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten, Cannabis und Glücksspiel sowie Vermittlung von Beratungsstellen.

71


• • • • •

Kreative Anregungen für ein reicheres Leben zum Ausprobieren und Mitmachen

• • • •

• •

• • • • • •

Einführung in die Grundlagen des Comiczeichnens Farbe - Freude - Fantasie: Acrylmalerei für Kinder von 8 13 Gitarrenkurs für Jugendliche E-Gitarre Gitarre spielen für Kinder - Hi Rock´n Roll Kids E-Gitarre (ab 12 Jahren) Kreativer Kindertanz (4-7 Jahre) Orientalischer Tanz für Mütter und Töchter (6 - 12 Jahre)

• • • • • • • • • • •

• • • •

Märchen - Tanz - und Ritual Orientalischer Tanz Orientalischer Tanz für Mütter und Töchter (6 - 12 Jahre) Digitale Fotografie für Frauen

• • • • • •

• • • • •

• • • • • • • • • • •

72

Schreiben macht Spaß Pfälzer Wein trifft französische Chansons Die hohe Kunst Aquarelle zu malen Acrylmalkurs für Anfänger - Musik als Inspiration Acrylmalerei: Moderne Malerei für Anfänger und Fortgeschrittene Acrylmalerei - Pfälzischer Frühling - Freie Komposition Acryl-Malerei: Besondere Struktureffekte Pastellmalen - Die Kunst der alten Meister Arbeiten mit Ton für Anfänger und Fortgeschrittene Hund aus Beton für den Außenbereich Alter Stuhl mit neuem Geflecht - Stuhlflechten Goldschmieden für Anfänger und Fortgeschrittene Kleinmöbel aus Massivholz in der Tischlerei Klöppelspitzen - Traditionell oder modern Filzen Sie Ihren Frühlingsschal Stricken für Anfänger

• •

• • • • • • • • • • •

Wir stricken unsere Socken selbst Strickchinesisch verstehen und umsetzen Nähen einfach gemacht von A bis Z Nähen für Fortgeschrittene Nähen für Anfänger und leicht Fortgeschrittene Zuschneiden und Nähen - Grund- und Aufbaukurs Gitarre für Anfänger und Fortgeschrittene Gitarren-Liedbegleitung für Anfänger Gitarren-Workshop I Gitarren-Workshop II Gitarre für Anfänger II Gitarren-Spielkreis II Moderne Kinderlieder mit der Gitarre begleiten Gitarre für Fortgeschrittene Gitarre für Fortgeschrittene: Stairway to heaven & Co. E-Gitarre für Anfänger ab 12 Jahren Coverhits auf der E-Gitarre spielen Gitarre für Anfänger II Akkordeon-Unterricht Akkordeonorchester Keyboard-Workshop für Einsteiger Saxophon-Schnupperkurs für absolute Anfänger Saxophon-Kurs (Alt / Tenor) für Anfänger mit Vorkenntnissen Trommel- und Percussions-Schnupperkurs am Vormittag Afrikanisches Trommeln Didgeridoo: Selbst bauen und spielen Jeder Mensch kann klingen - Gesangsworkshop Gesangsunterricht für jedermann Gesangsunterricht für jedermann - Fortgeschrittene Orientalischer Tanz für Anfängerinnen Orientalischer Tanz (leichte Mittelstufe) Orientalischer Tanz (Mittelstufe - Fortgeschrittene) Leben wie im Harem ... tanzen und entspannen Trommelsolo - orientalischer Tanz

• • • •

• • • • • •

Orientalischer Tanz - Grundkurs Orientalischer Tanz für Fortgeschrittene Mit Leichtigkeit ins neue Jahr Tänze vom Balkan und aus Griechenland Tänze aus Israel Fotokreis der Kreisvolkshochschule Fotokurs Digital Einführung in die Portraitfotografie Teil I Einführung in die Studioportraitfotographie Teil II (Workshop) Portrait - Workshop - Indoor Erstellen eines Fotobuches unter Windows Bildbearbeitung mit Photoshop Elements 7/8 Foto-Arbeitsgemeinschaft der vhs Edenkoben Bridgespiel erlernen Traditionelles Bogenschießen für Einsteiger

Selbst Texte zu schreiben ist eine andere Möglichkeit, sich und die Welt neu zu entdecken. In einer Schreibwerkstatt soll gemeinsam versucht werden, Erinnerungen, Erlebnisse oder Gedanken aufzuschreiben, die Ergebnisse vorzulesen und zu besprechen. Durch interessante Anregungen und Übungen können die Möglichkeiten unseres Umgangs mit der Sprache spielerisch erweitert und die Freude am Handwerk Schreiben geweckt und vertieft werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Christel Herzhauser Dienstag, 06.03.2012, 17.00-19.15 Uhr Bad Bergzabern, Alfred-Grosser-Schulzentrum, Realschule plus, 049 30 € 12 Unterrichtsstunden 4x


Kultur Spezial

Wussten Sie schon, dass wir oftmals Kurse schon vor Beginn absagen müssen, weil wir nicht wissen, dass Sie kommen wollten?

Gesundheit

In diesem Kurs setzen wir Musikstücke in Motive auf der Leinwand um. Nutzen Sie die Möglichkeit sich dieser Kunstform zu Wir malen phantastische Wesen auf Leinwand.  Arbeitskleidung, Leinwand (ca. 40 x 40, 40 x 60), Acryl- bedienen und lassen Sie sich von Ihrer Kreativität überraschen. Als Inspiration dienen uns klassische und moderne Werke. pinsel, Acrylfarben, Wasserbecher, Lappen Keine Vorkenntnisse erforderlich. Maria Kireeva, freischaffende Künstlerin, Dipl. Designerin  Fön, Malkittel, eigene Acrylmalfarben (falls vorhanden) Donnerstag, 19.04.2012, 16.30-18.30 Uhr Ursula Manzke und Beate Ganz Edenkoben, Grundschule, Weinstraße 132, Werkraum Dienstag, 07.02., 14.02., 28.02. und 23 € 8 Unterrichtsstunden 3x 06.03.2012, 19.00-21.15 Uhr + Materialkosten Bad Bergzabern 36 € 12 Unterrichtsstunden 4x + Materialkosten nach Verbrauch

Sprachen

Brunhilde Mroszewski Montag, 23.01.2012, 18.30-20.45 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 73 € 24 Unterrichtsstunden 8x 117 € Kleingruppe + Materialkosten

Beruf

Früher wurde das Aquarell nur für Studienzwecke benutzt. Heute ist es eine eigenständige Kunstform, die besonders im viktorianischen England zu besonderer Blüte gelangte. Aquarelle zu fertigen ist eine anspruchsvolle Kunstform, die jedoch jedermann lernen kann, wenn nur ein paar Regeln beachtet werden. Aquarelle haben eine besondere Leuchtkraft bei gleichzeitiger Leichtigkeit des Ausdrucks, was von kaum einem anderen Medium erreicht werden kann. Am Anfang wird mit Farben und Wasser experimentiert. Auch einfache Formen werden aufgegriffen, die zu Kompositionen zusammengesetzt werden können.  großer Aquarellblock ca. 50 x 65 mindestens 250 g/qm, 4 - 6 große Kunststoffpinsel (keine Borstenpinsel), Größe 4 - 36 nach eigener Wahl, 2 Wassergläser, Lappen, 1 Bleistift Stärke HB, 6 bis 12 Deckfarben (keine Plakatfarben oder Gouache) von guter Qualität

Gesellschaft

Wir lauschen Märchen von mutigen und starken Frauen und singen und tanzen mit viel Spaß unsere Frauenkraft. Im Ritual ver- Bitte beachten Sie, dass die Entgeltangaben keine Materialkobinden und finden wir zu uns selbst und feiern unser Frau - sten enthalten. Sein!  Matte, Decken, Kissen, dicke Socken,, schönes Tuch ( zum Gemütlich machen), Getränk, Knabbereien, Kleidung zum Wohlfühlen und für deine Schönheit Wie zeichne ich Augen, Nase, Mund? Wie kann ich mit Augen Ursula Mayer, Märchenerzählerin und Mund die Mimik gestalten? Wie kann ich Charaktere erFreitag 09.03.2012, 19.00-21.30 Uhr schaffen. All dies erlernen die Teilnehmenden in diesem WorkLandau, Kreisverwaltung shop. 10 € Kurs für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren, aber auch für interessierte Erwachsene.  Papier, Bleistift (weich), Radiergummi, Spitzer, evtl. schwarzer Zeichenstift (0,3 mm Stärke), Verpflegung für An diesem Abend möchten wir Sie in die Welt der französischen den Tag Chansonniers und der kulinarischen pfälzer-picardischen Kultur einladen. Bei musikalischer Unterhaltung genießen Sie unsere Stefan Gabriel Samstag, 25.02.2012, 10.00-ca.15.00 Uhr Weine zu einigen Häppchen aus der französischen Küche. Ein Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am StadtGenuss für Ohr und Gaumen garantiert! garten Marc und Sophie Silbernagel 18 € Freitag, 11.05.2012, 19.00-21.30 Uhr Anmeldeschluss: 07.05.2012 Ilbesheim, Weingut Silbernagel, Zittergasse 4+6 16 €

73


„Entspannen, sich lösen, etwas Neues tun und Überraschendes entdecken“ Nach diesem Motto findet ein Kurs der freien Malerei statt. Die Teilnehmenden erlernen unter fachlicher Anleitung und individueller Korrektur die notwendigen Grundkenntnisse und Techniken der Acrylmalerei.  Leinwand-Keilrahmen, Holzplatten und/oder Karton, Acrylfarben, Borstenpinsel in verschiedenen Größen, verschiedene Spachteln, fertige Spachtelmasse oder Moltofil, Wandfarbe und weißer Holzleim, diverse Materialien für Collagen und Effekte, Küchenrolle, Pappteller, große und kleine Wassergefäße, Feinsprühflasche, evtl. Föhn. Eugen Kocher Dienstag, 06.03.2012, 18.15-21.15 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 122 50 € 16 Unterrichtsstunden 4x

Erlernen Sie in diesem Kurs Farblehre und die Anfertigung von Energiebildern. „Jeder ist ein Künstler“. Das plastische Gestal-  Messer, Nudelholz ten auf Leinwand mit Strukturpaste und diversen Materialien steht im Vordergrund. Materialien können im Kurs günstig er- Hans-Jörg Schlimm Donnerstag, 02.02.2012, 19.00-21.30 Uhr worben werden. Bad Bergzabern Annemarie Wüst 54 € 18 Unterrichtsstunden 6x Dienstag, 28.02.2012, 18.30-21.30 Uhr + Materialkosten: 7 € pro kg glasiertem und gebranntem Ton Annweiler, Burgenring 73 52 € 15 Zeitstunden 5x 83 € Kleingruppe + Materialkosten

In diesem Workshop können Sie das Malen mit Pastellkreide kennen und lieben lernen. Unter fachlicher Anleitung entstehen Bilder, die durch samtige Farben und hohe Leuchtkraft bestechen. Wer Pastellmalen ausprobieren möchte, kann die Materialien für diesen Tag von der Dozentin gegen einen Unkostenbeitrag von 6 € erhalten (2 Blatt Pastellpapier, Transportschutz, Pastellkreide etc.). Auf Wunsch können für fertige Bilder PasseBei schönem Wetter findet der Kurs im Freien statt. Das Malen partouts erworben werden. in freier Natur macht viel Spaß und ist sehr lehrreich. Unter fach- Nutzen Sie die Gelegenheit, ein Ostergeschenk individuell zu licher Anleitung malen Sie Frühlingsbilder, Blumen und Land- entwerfen. schaften. Auf die Gestaltungsideen der einzelnen Teilnehmer Dagmar Rosen und deren Umsetzung wird eingegangen. Sie erlangen KenntSamstag, 03.03.2012, 10.00-17.45 Uhr nisse über Fläche, Farben und Harmonie des Bildaufbaus. Es Maikammer, Hartmannstr. 45 (ehemaliges Schwesternhaus) wird kreativ und entspannt ein eigener Weg in die Welt der Ma- 35 € 9 Unterrichtsstunden 1x lerei gesucht. 40 € bei 7 Personen, 45 € bei 6 Personen  Acrylfarben-Set, Holzpalette, diverse Acrylpinsel, Leinwand, Wasserbecher, Wasser (für draußen), Lappen, Arbeitskleidung Maria Kireeva, freischaffende Künstlerin, Dipl. Designerin, Landschaftsarchitektin Dienstag, 08.05.2012, 16.00-19.00 Uhr Edenkoben, Realschule, Luitpoldstr. 74, Raum 122 50 € 12 Unterrichtsstunden 4x

74

Aus Draht und Beton gestalten wir einen frechen kleinen Hund, den wir knallig bunt oder naturalistisch bemalen. Etwas handwerkliches Geschick ist erforderlich.  Arbeitskittel, Handschuhe, Drahtzange, ca. 20 Zeitungen Ursula Manzke und Beate Ganz Mittwoch, 15.02.2012, 19.00-21.15 Uhr 29.02., 07.03., 14.03. und 21.03.2012 Bad Bergzabern 45 € 15 Unterrichtsstunden 5x + Materialkosten ca. 20 €

Hier können Sie die Technik des weit verbreiteten achteckigen Wiener Geflechts und des weniger bekannten Sterngeflechts erlernen. Diese beiden Techniken werden mit Stuhlflechtrohr ausgeführt. Bitte bringen Sie hierfür Stuhlsitze mit gebohrten Löchern mit. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, Binsengeflecht und skandinaves/dänisches Geflecht zu erlernen. Hierfür bringen Sie bitte einen Stuhl oder Hocker mit einfachem Holzrahmen mit.  zu flechtender Stuhl, dessen Altgeflecht entfernt und die vorhandenen Löcher freigebohrt sind


Kultur

Christa Loos Freitag, 23.03.2012, 16.00-ca. 21.00 Uhr Edenkoben, Realschule, Raum 122 21 € + ca. 10 € Materialkosten

Gesundheit Spezial

Wenn von Klöppelspitzen die Rede ist, denkt man meistens an Omas Deckchen und spitzenverzierte Kopfkissen. Doch heutzutage ist Klöppeln viel mehr als nur Meterspitzen, Deckchen und weiße Spitzenkragen. Durch Einsatz von farbigen Garnen (Leinen, Baumwolle, Seide, metallisierte Garne) lassen sich Bilder, dreidimensionale Tischdekorationen, Raumobjekte mit dieser alten Technik herstellen, aber auch moderne Spitzen passend zur Kleidung wie Kragen, Applikationen, ganze Oberteile oder sogar Taschen und Hüte. In den Kursen werden alle Techniken unterrichtet, sowohl die traditionellen Spitzen wie Torchonspitzen, Bänderspitzen, Clunyspitzen, Flandrische Spitze, Duchesse Spitzen, Point de Lille Spitzen, um nur einige zu nennen, als auch die Weiterführung in die modernen Spitzen. Für alle Spitzentechniken gibt es Arbeitsmappen, nach denen die Kursteilnehmer/-innen arbeiten. Anfänger und Fortgeschrittene lernen in gemeinsamen Gruppen, in denen Jede/Jeder individuell gefördert wird. Es kann auf der Rolle als auch auf dem Flachkissen gearbeitet werden. Arbeits-

Wir befilzen luftige, zarte Seidenschals, die individuell gestaltet werden und durch das Filzen ihre Webstruktur verändern. Grundkenntnisse in der Verarbeitung der Wolle sind von Vorteil, aber nicht unbedingt erforderlich.  Wäschesprenger, 1 Messbecher oder großer Joghurtbecher, 4 alte Handtücher, Schreibzeug, falls vorhanden Bambusrollo, Auto-Fußablage aus Gummi, 1 Wassereimer, Fensterfliegengitter oder alte Gardine aus Polyester, 2 m Noppenfolie, ca. 50 cm breit

Sprachen

Ludmilla Herrmann, Goldschmiedin Sonntag, 24.06.2012, 09.00-18.30 Uhr Bad Bergzabern 40 € 9,5 Zeitstunden 1x Steine sowie Materialverbrauch werden im Kurs direkt abgerechnet, Silber nach Gewicht pro Gramm ca. 3 €. Werkzeugbenutzung + Verschleißmaterial wird mit 15 € auch im Kurs direkt abgerechnet

Harry Winkler, Tischlermeister Dienstag, 28.02.2012, 19.00-21.00 Uhr Ilbesheim, Schreinerei Winkler, Leinsweilerstraße 2 40 € 16 Unterrichtsstunden 6x + ca. 15 € Materialkosten 8 Personen

Beruf

Ein individuelles Schmuckstück aus edlen Materialien - selbst entworfen und selbst gefertigt. Das ist gar nicht so schwierig. Hierzu erlernen Sie die grundlegenden Arbeitstechniken des Goldschmiedens. Es wird gesägt, gefeilt, geschmiedet, gelötet und poliert. Je nach persönlichem Geschmack entsteht ein Ring, Anhänger, Brosche oder ein anderes Schmuckstück. Gearbeitet wird in 925/- Silber. Handwerkliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Vitrine, Regal, Werkzeugkasten, Blumentisch oder ein Vorschlag aus der Teilnehmergruppe werden ausgeführt. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Wir erfahren den Umgang mit Handwerkszeugen, sägen, stemmen, hobeln, erstellen Holzverbindungen und begreifen die Anwendung von Klein- und Tischlereimaschinen bei der praktischen Arbeit. Auch Holzfragen im und am Haus werden besprochen. Wir lernen den Werkstoff Holz, der uns auch heute noch überall begegnet, neu zu verstehen.

materialien können am Anfang ausgeliehen werden, sind aber auch vor Ort käuflich zu erwerben. Grundausstattung für Anfänger: Flachkissen, 10 Paar Flachkissenklöppel, Leinengarn 50/2, 100 g Stecknadeln, 30 x 0,6 mm, Häkelnadel 0,6: ca. 130,00 €. alternativ: Klöppelrolle, 10 Paar Hülsenklöppel, Leinengarn 50/2, 100 g Stecknadeln, 30 x 0,6 mm, Häkelnadel 0,6: ca. 100,00 Euro Barbara Corbet Dienstag, 07.02.2012, 09.00-12.00 Uhr Mittwoch, 08.02.2012, 19.00-22.00 Uhr Donnerstag, 09.02.2012, 09.00-12.00 Uhr Donnerstag, 09.02.2012, 19.00-22.00 Uhr Frankweiler, Weinstraße 13 64 € 28 Unterrichtsstunden 7x vierzehntäglich

Gesellschaft

Luise Franger Montag, 19.03.2012, 19.00-21.15 Uhr Edenkoben, Realschule Dienstag, 17.04.2012, 19.00-21.15 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum, Werkraum 34 € 12 Unterrichtsstunden, 4 x 38 € bei 6 Personen

75


In allen Geschäften und Katalogen sieht man sie wieder häufiger: gestrickte Pullover, Jacken, Mützen, Handschuhe ... Sie möchten das gerne selbst lernen? Das Gefühl von Wolle und Nadeln erleben und sehen, wie ein Kleidungsstück aus „eigener Hand“ entsteht? Dass Stricken kein „Hexenwerk“ und schon gar nicht nur etwas für „Omas“ ist, erfahren Sie in diesem Kurs. Welches Garn ist für welches Modell geeignet? Welche Nadeln verwendet man am besten? Und das Wichtigste: Wie gehen rechte und linke Maschen eigentlich? In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen des Strickens, vom Maschenanschlag über rechte und linke Maschen, einfache Musterkombinationen und weitere Möglichkeiten, damit Sie Ihre Wunschprojekte verwirklichen können.  Wolle für ca. Nadelstärke 4 (kein Fransen- oder Noppengarn!), passende Stricknadeln, Schere, stumpfe Nähnadel / Stopfnadel, Papier und Stift

 Stecknadeln, Nähnadeln, Maschinennadeln, Maßband, Kreide, Stoffschere, Papierschere, kleine Schere zum Auftrennen oder Auftrenner, Kopierrädchen (nicht zwingend nötig), Kopierpapier, Stoffe sowie passendes Nähgarn. Nähmaschinen können zur Verfügung gestellt werden. Es ist jedoch besser, seine eigene Nähmaschine mitzubringen, um sich mit ihr vertraut zu machen und um danach auch Zuhause nähen zu können. Gerne können Sie Schnittmuster mitbringen oder Schnittmuster der Kursleiterin verwenden. Sie ist Modedesignerin und entwirft viele Schnitte selber.

”RM, 15 M Grundm.1, 8 M Zopf, in jed. folg. 2. R. 1 x 6, 2 x 4, 1 x 3 M abn.” Sieht aus wie eine mathematische Formel? Sie wissen nicht, was gemeint ist? Dass dieser kleine Auszug einer Strickanleitung wirklich nicht schwer zu verstehen und noch einfacher in der Umsetzung ist, wird Ihnen im Kurs gezeigt und erklärt. Abkürzungen, übliche “Strick-Floskeln” und das verständliche Übersetzen einer Anleitung werden gemeinsam theoretisch und praktisch umgesetzt. Der Kurs beinhaltet (bei Bedarf) ebenfalls die Erklärung der oftmals nötigen Maschenproben und das UmStephanie Friedrich, Modedesignerin, rechnen der Anleitung zur eigenen Größe!  glatte Wolle und passende Stricknadeln, Papier und Stift, www.fraeulein-otten.blogspot.com Montag, 09.01.2012, 18.30-21.00 Uhr Taschenrechner, wer mag kann auch Anleitungen mitbrinDienstag, 10.01.2012, 18.30-21.00 Uhr gen, bei denen Hilfe benötigt wird (gerne auch in englischer Herxheim, Pamina-Schulzentrum Sprache!) 48 € 20 Unterrichtsstunden 6x Mareike Kohlbecker-Kempf Mareike Kohlbecker-Kempf Mittwoch, 21.03.2012, 18.30-21.30 Uhr Montag, 23.01.2012, 18.30-20.45 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Herxheim, Pamina-Schulzentrum 10 € 4 Unterrichtsstunden 1x 16 € 6 Unterrichtsstunden 2x Wir wollen Ihnen in diesem Kurs Gelegenheit geben, nach ihren eigenen Vorstellungen das zu nähen, was Ihnen Freude bereitet, und dabei die einzelnen Arbeitsschritte zu erlernen. Nähmaschinen können gestellt werden. Wenn es Ihnen aber lieber ist, mit ihrer eigenen Koffermaschine zu arbeiten, können Sie diese In selbst gestrickten Socken hat man nicht nur im Winter angezum Kurs mitbringen. nehm warme Füße und ein gutes Lebensgefühl. Sie sind auch Gisela Trauthwein ein ideales Geschenk und man kann große Freude damit bereiMittwoch, 18.01.2012, 19.00-21.30 Uhr ten. In diesem Kurs sollen Anfänger/-innen in das Socken- Angefangen bei einer Lieblingstasche für sich selbst über Schöstricken eingeführt werden. Die einzelnen Arbeitsschritte vom nes für unsere lieben Kleinen bis hin zum Praktischen für Zu- Herxheim, Pamina-Schulzentrum 26 Unterrichtsstunden 8x Bündchen über Schaft, Ferse bis hin zur Sockenspitze werden hause und noch vieles mehr kann in diesem Kurs genäht wer- 56 € demonstriert und gemeinsam gestrickt. Dank der Vielfalt an Mu- den. Die Projekte werden Schritt für Schritt erarbeitet, um mit Spaß und Freude neue Lieblingsstücke zu fertigen. Für Fortgestern und Garnen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Voraussetzung: Grundlagen des Strickens (Anschlag, rechte und schrittene gibt es Tipps und Tricks zu Techniken sowie Anregunlinke Maschen) sollten von den Teilnehmern bereits beherrscht gen zu neuen Ideen und Schnittmustern. Zudem bekommen Sie Einblicke in die Grundlagen des Nähens und Schneiderns, welwerden.  100 Gramm 4-fädige Sockenwolle (am besten 2 x 50 ches Handwerkszeug Sie benötigen und wie Stoffe zugeschnit- Wir wollen Ihnen in diesem Kurs Gelegenheit geben, ihren eigenen Rock, Schlafanzug, Rucksack o. ä. zu nähen mit Anleitung Gramm des gleichen Garns), Nadelspiel Stärke 2,5, Schere, ten werden. der entsprechenden Nähschritte. Auch einfache Kinderkleidung stumpfe Nähnadel / Stopfnadel, Papier und Stift. kann genäht werden. Mareike Kohlbecker-Kempf  Stoffreste zum Üben, Schere, Nähnadeln, Nähgarn, ReihMittwoch, 22.02.2012, 18.30-20.45 Uhr garn und Schneiderkreide. Herxheim, Pamina-Schulzentrum 32 € 12 Unterrichtsstunden 4x

76


Sprachen Gesundheit Kultur Spezial

Sie finden die Mode zum Kaufen langweilig oder zu teuer? Ihnen passen die gängigen Modelle nicht? Schneidern Sie Ihre Kleidung selbst! Hier können Sie als Anfänger oder Fortgeschrittener die Technik des Schneiderns erlernen oder perfektionieren und eigene Ideen umsetzen. Stoffe können günstig im Kurs erworben werden. Auch Änderungstechniken werden vermittelt.  Koffernähmaschine

Beruf

Wer kennt das nicht - man sitzt in gemütlicher Runde am Lagerfeuer, bei Freunden auf der Party, in der Jugendherberge mit Klassenkameraden oder einfach mit der Familie beim Grillfest im Garten. Das einzige, was jetzt noch fehlt, ist jemand, der GiHerxheim, Pamina-Schulzentrum tarre spielt. Das kann sich ändern! Dieses Angebot richtet sich 55 € 21 Unterrichtsstunden 8x an alle, die schon immer die Liedbegleitung auf der Gitarre lernen wollten. Notenkenntnisse dazu sind nicht erforderlich. Hinweis: Beim Instrumentalunterricht ist keine Ermäßigung Schon nach kurzer Zeit können Sie Ihren ersten Song spielen und werden merken, wie schnell Sie so Woche für Woche Ihr möglich. Können erweitern und wie viel Freude man beim gemeinsamen Genäht werden kann einfache Kinderkleidung, u. a. sogar aus Musizieren erlebt. Alt-mach-Neu. Voraussetzung: geringe Nähkenntnisse Vermittlung von Notenkenntnissen, Tabulaturspiel, ein- und Mario Theobald Dienstag, 17.01.2012, 18.00-19.00 Uhr  Nähmaschine mehrstimmiges Melodiespiel, Akkorde schlagen und zupfen, Herxheim, Pamina-Schulzentrum Liedbegleitung, klassische Gitarrengrundlagen. Waltrud Mumme 70 € 15 Zeitstunden 15 x Dienstag, 07.02.2012, 19.00-21.15 Uhr Ulrich Rogalski Bad Bergzabern Mittwoch, 11.01.2012, 17.00 Uhr: Einteilung 54 € 18 Unterrichtsstunden 6x Montag, 16.01.2012 - Unterrichtsbeginn Dienstag, 17.01.2012 - Unterrichtsbeginn Viele Erwachsene haben als Kinder oder Jugendliche ein InstruMaikammer Johannes-Leonhardt-Schule Raum 110 200 €, 20 halbe Unterrichtsstunden bei Einzelunterricht; ganze ment gelernt und spielen meist nur noch für sich alleine in den eigenen vier Wänden. Doch Musik in einer Gruppe zu erleben, Reparaturen aller Art: Reißverschlüsse erneuern, Hosen, Röcke Unterrichtsstunden bei Zweiergruppe hat einen ganz anderen Wert. Man kann abschalten und den Hinweis: Der letzte Termin ist Montag, 25.06. bzw. Dienstag, kürzen und vieles mehr. Alltag ein wenig hinter sich lassen. Wir wollen in diesem Kurs 26.06.2012. Voraussetzung: geringe Nähkenntnisse die Lieder aus früheren Gitarrenkursen üben und vertiefen, aber  Nähmaschine Anmeldung auch beim Kursleiter, Telefon 0174/6415637 oder auch neues Liedgut zusammen erarbeiten, insbesondere auch Waltrud Mumme einfache Zupftechniken und neue Schlagrhythmen. Auf spezielle E-Mail u.rogalski_vhs@gmx.de Dienstag, 07.02.2012, 19.00-21.15 Uhr Liedwünsche wird dabei selbstverständlich Rücksicht genomDienstag, 24.04.2012, 19.00-21.15 Uhr men. Kommen Sie vorbei und erleben Sie den Spaß und die Bad Bergzabern Freude am gemeinsamen Musizieren. 54 € 18 Unterrichtsstunden 6x Mario Theobald Dienstag, 17.01.2012, 19.00-20.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 70 € 15 Zeitstunden 15 x

Gesellschaft

Nähmaschinen können gestellt werden. Wenn es Ihnen aber lie- Dagmar Palluch, Damenschneidergesellin ber ist, mit Ihrer eigenen Koffermaschine zu arbeiten, können Montag, 27.02.2012, 18.30-21.30 Uhr Sie diese zum Kurs mitbringen. Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 55 € 15 Zeitstunden 5x Solveig Deck 87 € Kleingruppe Donnerstag, 26.01.2012, 18.30-20.30 Uhr

77


Sie sind Anfänger mit Vorkenntnissen, Fortgeschrittener oder Wiedereinsteiger? Sie haben Spaß, in der Gruppe und Freude am Musizieren in gleichgesinnter Runde? Dann ist dieses Angebot genau das Richtige. Wir üben Lieder aus früheren Gitarrenkursen und Spielkreisen, es werden aber auch neue Lieder erarbeitet oder Sie bringen selbst die Songs mit, die Sie gerne singen und begleiten wollen. Mario Theobald Dienstag, 17.01.2012, 20.00-21.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 70 € 15 Zeitstunden 15 x

Dieses Angebot baut auf dem Anfängerkurs auf. Die Teilnehmer erlernen weitere Akkorde, erweitern ihre Spieltechnik. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Franz Siener Montag, 30.01.2012, 18.00-19.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 70 € 15 Zeitstunden 15 x

Dieses Angebot ist für Spieler gedacht, die ihre erworbenen Kenntnisse aus Anfängerkursen und früheren Spielkreisen üben und vertiefen wollen. Neue Lieder können gerne in den Unterricht eingebracht werden. Quereinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen. Kommen Sie zu einer Schnupperstunde vorbei, melden Sie sich dazu aber bitte vorher bei der Geschäftsstelle. Franz Siener Montag, 30.01.2012, 19.00-20.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 70 € 15 Zeitstunden 15 x

78

Michael Becker Montag, 09.01.2012, 20.15-21.15 Uhr Montag, 26.03.2012, 20.15-21.15 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Kinderlieder, ob modern oder traditionell, sind „kinderleicht“ für 10 x die Kinder, aber für den begleitenden Gitarristen in vielen Fällen eher nicht. Denn zugunsten eines für Kinder gut singbaren und ansprechenden Melodieverlaufes sind in der Begleitung oft ungewöhnlich viele Akkordwechsel vorgesehen. Diesem Umstand begegnet das vorliegende Kursangebot mit folgenden Hilfestellungen bzw. Lösungsansätzen: vereinfachte Griffmöglichkeiten Die Teilnehmer sollten bereits über ein umfangreiches Repertoire von Akkorden; Vereinfachung schneller Wechsel durch Ersatzak- an Spieltechniken für die Liedbegleitung verfügen. Die Spielkorde (keine vereinfachten, sondern in diesem Fall: andere Ak- stücke richten sich nach dem spieltechnischen Stand und den korde), Verbesserung der allgemeinen Grifftechnik durch geziel- persönlichen Wünschen der Teilnehmer. Quereinsteiger sind jete Übungen und geeignete Schlagmuster bei schnellen Akkord- derzeit herzlich willkommen. Kommen Sie zu einer Schnupperstunde vorbei, melden Sie sich dazu aber bitte vorher bei der wechseln. Geschäftsstelle. Michael Becker Michael Becker Montag, 09.01.2012, 18.00-19.00 Uhr Montag, 09.01.2012, 19.00-20.00 Uhr Montag, 26.03.2012, 18.00-19.00 Uhr Montag, 26.03.2012, 19.00-20.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Herxheim, Pamina-Schulzentrum 48 € 10 Zeitstunden 10 x 48 € 10 Zeitstunden 10 x

Dieses Angebot baut auf den Grundkursen auf. Die Teilnehmer Dieses Kursangebot richtet sich an Interessenten, die das E-Gierlernen weitere Akkorde und Spieltechniken. tarre-Spielen ohne den üblichen Umweg über die akustische GiMichael Becker tarre lernen wollen. Dafür sprechen folgende Gründe: erstens Montag, 09.01.2012, 15.45-16.45 Uhr hat sich das moderne E-Gitarrenspiel in vielen Bereichen von Montag, 26.03.2012, 15.45-16.45 Uhr den herkömmlichen Spieltechniken der akustischen Gitarre entHerxheim, Pamina-Schulzentrum fernt (z. B. Anschlagstechnik bei verzerrten Gitarrensound, 10 x Stimmung der Saiten, Akkorde). Zweitens gibt es mittlerweile brauchbare Einsteiger-Sets (E-Gitarre, Verstärker und Zubehör) zu sehr günstigen Preisen. Drittens ist es viel motivierender, gleich mit einer E-Gitarre anzufangen. Der Unterricht kann als Dieses Angebot baut auf den Anfängerkursen auf. Die Teilneh- Einzelunterricht oder in Kleingruppen (bis zu 3 Teilnehmer) ermenden erlernen weitere Akkorde, erweitern ihre Spieltechnik. teilt werden.  E-Gitarre und ein Kabel; Übungsverstärker werden gestellt. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Kleingruppenangebot; freie Plätze bitte bei der Geschäftsstelle erfragen


Gesundheit Kultur

In diesem Kurs werden die harmonischen Grundlagen (Akkordfolgen / Rhythmen / Tonleitern) der Blues-Musik sowie die Musikgeschichte des Blues, die verschiedenen Spieltechniken (Bottleneck / Slide, Blues-Fingerpicking, Bendings, Vibrato) und natürlich auch die Instrumente (Akustische Gitarre, Resonator-Gitarre, E-Gitarre) ganz von Anfang an und für jeden einfach zu verstehen mit Spaß und Leidenschaft vermittelt. Es werden Songbeispiele von Robert Johnson , BB King, John Lee Hooker, Jimi Hendrix, Eric Clapton und zeitgenössischen Blues- Künstlern zum Unterricht herangezogen. Einzelunterricht oder Zweiergruppen  Gitarre und Instrumentenkabel, Übungsverstärker wird gestellt

Sprachen

Michael Becker Dienstag, 10.01.2012, nachmittags Dienstag, 27.03.2012, nachmittags Mittwoch, 11.01.2012, nachmittags Mittwoch, 21.03.2012, nachmittags Herxheim, Pamina-Schulzentrum 120 € 10 x

Michael Becker Donnerstag, 12.01.2012, 14.55-15.25 Uhr Donnerstag, 12.01.2012, 15.30-16.00 Uhr Donnerstag, 12.01.2012, 16.05-16.35 Uhr Donnerstag, 12.01.2012, 18.05-18.35 Uhr Donnerstag, 12.01.2012, 18.40-19.10 Uhr Donnerstag, 12.01.2012, 20.55-21.40 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 120 € 5 Zeitstunden 10 x 1-3 Personen

Beruf

Anfänger erlernen die Grundlagen der E-Gitarre anhand konkreter Beispiele (einfache Gitarrenriffs, wie Smoke on the water, Paranoid, etc.) sowie das Spielen selbst ausgewählter Lieder. Fortgeschrittene erarbeiten mit dem Kursleiter Songs, die zum Standardrepertoire eines Gitarristen gehören, z. B. Sweet home Alabama, Hey Joe u. a. Abhängig vom Können werden Grundlagen im Solospiel unterrichtet, bzw. die Gitarrensoli der ausgewählten Stücke erarbeitet. Einzelunterricht oder Zweiergruppen  E-Gitarre und ein Instrumentenkabel. Übungsverstärker werden gestellt. Für weitere detaillierte Auskünfte wenden Sie sich bitte vormittags an unsere Geschäftsstelle.

Johnny Rieger Donnerstag, 09.02.2012, 20.30-21.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Ihr habt doch bestimmt schon die Lust verspürt, eure Lieblings- 180 € 15 x lieder auf einer Gitarre zu spielen und mitzusingen, so wie zum Beispiel eure Kinderstars Apollo3, Justin Bieber, Hanna Montanna oder Picco Rock aus dem Fernsehen und Radio. Ich werde euch die Grundlagen dafür beibringen. Singen ist nicht schwer und Gitarre spielen auch nicht. Ihr bestimmt, welche Lieder ihr Dieses Kursangebot richtet sich an Interessenten, die das E-Gispielen wollt und ich werde euch mit viel Spaß und Euphorie die tarre-Spielen ohne den üblichen Umweg über die akustische Gitarre lernen wollen. Dafür sprechen folgende Gründe: Welt der Gitarre und die des Gesangs vermitteln. Erstens hat sich das moderne E-Gitarrenspiel in vielen Bereichen Johnny Rieger von den herkömmlichen Spieltechniken der akustischen Gitarre 8-10jährige entfernt (z. B. Anschlagtechnik bei verzerrtem Gitarrensound, Donnerstag, 09.02.2012, 17.00-18.00 Uhr Stimmung der Saiten, Akkorde), zweitens gibt es mittlerweile 11-13jährige brauchbare Einsteiger-Sets (E-Gitarre, Verstärker und Zubehör) Donnerstag, 09.02.2012, 18.00-19.00 Uhr zu sehr günstigen Preisen; und drittens ist es viel motivierender, Herxheim, Pamina-Schulzentrum gleich mit einer E-Gitarre anzufangen. Der Unterricht kann in 70 € 15 Zeitstunden 15 x Kleingruppen bis zu 3 Personen oder als Einzelunterricht erteilt Mindestteilnehmerzahl: 8 Kinder werden.  E-Gitarre und ein Kabel; Übungsverstärker werden gestellt

Gesellschaft

Michael Becker Dienstag, 10.01.2012, nachmittags Dienstag, 27.03.2012, nachmittags Mittwoch, 11.01.2012, nachmittags Mittwoch, 21.03.2012, nachmittags Für weitere detaillierte Auskünfte wenden Sie sich bitte vormittags an unsere Geschäftsstelle. Herxheim, Pamina-Schulzentrum 120 € 10 x

Spezial

Das stärkste Argument für moderate Entgelte ist die hohe Teilnehmerzahl. Die Auslastung der vhs-Veranstaltungen gibt der Volkshochschule Rückenwind.

79


Kinderlieder, ob modern oder traditionell, sind „kinderleicht“ für die Kinder - für den begleitenden Gitarristen in vielen Fällen eher nicht. Denn zugunsten eines für Kinder gut singbaren und ansprechenden Melodieverlaufes, sind in der Begleitung oft ungewöhnlich viele Akkordwechsel vorgesehen. Diesem Umstand begegnet das vorliegende Kursangebot mit folgenden Hilfestellungen bzw. Lösungsansätzen: Vereinfachte Griffmöglichkeiten von Akkorden, Vereinfachung schneller Wechsel durch Ersatzakkorde, (keine vereinfachten - sondern in diesem Fall: andere Akkorde), Verbesserung der allgemeinen Grifftechnik durch gezielte Übungen, geeignete Schlagmuster bei schnellen Akkordwechseln Michael Becker Donnerstag, 12.01.2012, 16.40-17.40 Uhr Annweiler, Staufer Schulzentrum, Herrenteich 12 43 € 10 Zeitstunden 10 x

In diesem Kurs werden vorrangig Lieder behandelt, in denen unterschiedliche Spieltechniken verwendet werden (z. B. gezupfte Strophe - geschlagener Refrain). Des Weiteren werden verschiedene Anschlagtechniken mit Variationen der Anschlagdynamik eingeführt (Dämpfen der Saiten, Betonung bestimmter Schläge). Die Teilnehmer lernen dadurch, ihre Gitarrenbegleitung variantenreicher zu gestalten und den Charakter eines Stückes durch die entsprechende Vortragsweise zu unterstreichen Michael Becker Donnerstag, 12.01.2012, 19.15-19.45 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 120 € 5 Zeitstunden 10 x 1-3 Personen

Akkordeon spielen lernen mit beiden Händen

Schon immer Lust gehabt, Klavier oder Keyboard zu können? Schon in wenigen Stunden lernt ihr, bekannte einfache Stücke zu spielen. Wer noch keine Noten lesen kann, kann das in diesem Workshop ganz nebenbei auch noch lernen. Aber auch nach Gehör lässt sich Einiges spielen. Deshalb gibt’s auch Übungen zum Thema Harmonien und Intervalle, um euer musikalisches Gehör zu entwickeln. Einfache Begleitfiguren und Fingerübungen lassen euch schnell besser werden. Damit habt ihr dann auch gleich die Grundlagen für folgende Workshops für Fortgeschrittene geschaffen. Im Vordergrund steht zu jeder Zeit der Spaß an der Musik und am Instrument. Gleich in der ersten Stunde könnt ihr eure Vorschläge zur Auswahl der Stücke machen, die wir uns dann in den folgenden Stunden anschauen werden. Für Instrumente und gute Laune ist gesorgt. Michael Traser Dienstag, 31.01.2012, 19.30-20.15 Uhr Herxheim, Musikschule, Untere Hauptstr. 143 35 € 7 Unterrichtsstunden 7x

Walter Halde Dienstag, 17.01.2012, 19.00-19.45 Uhr Annweiler, Rathaus, Hauptstraße 20 85 € 15 Unterrichtsstunden 15 x Vermittelt werden Grundakkorde und einfache Anschlagtechni- keine Ermäßigung ken zur Liedbegleitung. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Michael Becker Dienstag, 10.01.2012, 20.30-21.30 Uhr Donnerstag, 12.01.2012, 19.50-20.50 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 43 € 10 Zeitstunden 10 x

Dieser Kurs richtet sich an alle, die schon immer mal Saxophon ausprobieren wollten. Für den Kurs wird kein eigenes Instrument benötigt, da den Teilnehmern 4 Alt-Saxophone während der Übungsabende zur Verfügung stehen. Es werden die GrundDas Orchester veranstaltet Konzerte und nimmt an öffentlichen lagen von Ansatz, Tonbildung und Grifftechnik gezeigt, die von Veranstaltungen teil. Fortgeschrittene und auch perfekte Akkor- den Kursteilnehmern gleich am Instrument ausprobiert werden deonspieler sind hier herzlich willkommen. können. Notenkenntnisse sind hilfreich aber nicht erforderlich. Walter Halde Thomas Flassak Dienstag, 10.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Montag, 09.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Annweiler, Rathaus, Hauptstraße 20 Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, 15 x, entgeltfreii Niederhohlstraße 27 60 €

80

12 Unterrichtsstunden

6x


Beruf Sprachen Gesundheit Kultur

Afrikanisches Trommeln hautnah erleben und mitmachen: Dieser Trommelkurs ist für alle, die in die Welt der afrikanischen Trommelmusik eintauchen wollen. Feurige Rhythmen - mit afrikanischen Trommeln gespielt - lassen uns eintauchen in die Welt des Rhythmus. Wir spielen mit Djembes (Handtrommeln) und Dundun (Basstrommeln). Durch den Spaß am Trommeln und die Erfahrung mit der Dynamik vielstimmiger afrikanischer Rhythmen bekommen wir einen Einblick in das Geheimnis des afrikanischen Trommelns. Der Kursleiter hat für jeden Teilnehmer eine Trommel dabei. Die Sind Sie gut bei Stimme? Das „Instrument“ Stimme ist der eigene Trommel kann mitgebracht werden. ganze Mensch (Stimme, Atem, Sprache, Körper). In diesem Workshop werden die natürlichen stimmlichen Anlagen durch Roland Zimmermann Thomas Flassak vielfältige Übungen gefördert. In gelöster Atmosphäre entMontag, 09.01.2012, 20.00-21.30 Uhr decken die Teilnehmer/-innen, wie viel Freude es macht, die eiSamstag, 03.03.2012, 14.00-18.00 Uhr Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, gene Stimme und ihre Möglichkeiten kennen zu lernen und zu Niederhohlstraße 27 entfalten. Nach einer individuellen Typbestimmung und einfaSonntag, 04.03.2012, 14.00-18.00 Uhr 60 € 12 Unterrichtsstunden 6x Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadt- chen Stimm- und Tonübungen erfreuen wir uns am freien Singen mit und ohne Playback-Musik. Wir versuchen uns mehrgarten stimmig und entdecken Musikalität, Rhythmus und Ausdruck. 19 € Verbunden mit der richtigen Atemtechnik erleben wir unsere Stimme klangvoll und leicht. Notenkenntnisse oder sonstige musikalischen Voraussetzungen sind dazu nicht nötig. Trommeln gehören zu den beliebtesten und ältesten Instrumenten unserer Weltkugel. In vielen Kulturen und Ländern wird geErlernen des Grundtons, verschiedene Atemübungen (Bauchat- Manuela Schwind, ausgebildete Sängerin für Rock, Pop, Jazz trommelt. Dieses Trommeln führt die Menschen auf eine schöne mung) zur schrittweisen Hinführung für Zirkular- bzw. Perma- und Klassik, Gesangslehrerin Weise zusammen. In diesem Schnupperkurs machen wir eine Samstag, 28.01.2012, 09.30-16.00 Uhr nentatmung. Durch das Phänomen der Zirkularatmung kommt musikalische Reise der Rhythmen. Es werden die wichtigsten eine Art der Unendlichkeit bzw. Fließen des Rhythmus hinzu. Er- Herxheim, Vereinsheim „Alte Milchzentrale“, Percussions-Instrumente (Conga, Bongo, Djembe, Kleinpercussizeugung unterschiedlicher Sounds durch Stimmeinsatz. Durch Niederhohlstraße 27 on) vorgestellt und Grundlagen der Rhythmik vermittelt. die Kreation eigener Kompositionen hat jeder Spieler die Mög- 26 € Es sind keine Grundkenntnisse erforderlich. lichkeit, eigene Klanggebilde zu erzeugen. Somit ermöglicht 8 Personen Auch die Instrumente werden gestellt. das Didgeridoo dem Spieler, sich zu entspannen, die Atmung zu Siegfried Gutting intensivieren, sich rhythmisch auszudrücken und musikalisch akMontag, 23.01.2012, 10.00-11.30 Uhr tiv zu sein. Didgeridoo hilft Atemaussetzer und Schnarchen zu Herxheim, Musikschule, Untere Hauptstr. 143 reduzieren. 48 € 8 Unterrichtsstunden 4x  Arbeitshandschuhe aus Stoff, Trinkglas, Trinkhalm Dieser Kurs ist für Saxophonistinnen und Saxophonisten, die schon die ersten Erfahrungen mit dem Saxophon gemacht haben, z. B. im Saxophon-Schnupperkurs für absolute Anfänger oder für sonstige Anfänger, die in einer kleinen Gruppe mal zusammen Saxophon spielen möchten. In kleiner Teilnehmerzahl wird das bisher Erlernte (Ansatz, Tonbildung und Grifftechnik sowie Notenlesen) wiederholt und vertieft. Es werden einfache Stücke erarbeitet, die dann gemeinsam gespielt werden. Der Spaß am Musizieren sollte hierbei immer im Vordergrund stehen. Ein eigenes Saxophon ist für diesen Kurs erforderlich.

Gesellschaft

Werner Umlauf, Künstler Samstag, 26.05.2012, 12.00-17.00 Uhr Sonntag, 27.05.2012, 12.00-17.00 Uhr Bad Bergzabern 40 € 10 Zeitstunden 2x + ca. 18 € Materialkosten, im Kurs zu zahlen

Spezial 81


Dass Sie nach diesem Kurs singen wie eine Operndiva oder ein Musicalstar können wir Ihnen nicht versprechen. Wer aber die gesangstechnischen Grundlagen kennen lernen möchte und Spaß am Singen hat, ist hier genau richtig. In gelöster Atmosphäre entdecken die Teilnehmer/-innen, wie viel Freude es macht, die eigene Stimme und ihre Möglichkeiten als einen wichtigen Teil der Persönlichkeit kennen zu lernen und zu entfalten. Neben Ausdruck, Vokalisierung, individueller Typbestimmung, Atemtechnik, Stimmführung, Textsicherheit und Aussprache werden Mut und Stärke vermittelt, um sich den neuen Anforderungen zu stellen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie beim Singen nicht mehr heiser werden und wie Sie Ihre Stimme im Chor richtig einsetzen können. Der Kurs dient daher auch der Vorbereitung zum erfolgreichen Mitwirken in einem Chor.

Gesangsseminar für Frauen ab 16 Jahren ohne Vorkenntnisse, auch ohne Notenkenntnisse, mit Schwerpunkt auf chorischem Singen. Atemtechnik, Gehör- und Stimmbildung, freies Singen, Vortragsangst abbauen. Die Arbeitsmethode erfolgt nach den polaren Atemtypen.  Isomatte oder Decke, bequeme Kleidung, Socken Elke Jäger, Sängerin, Stimmbildnerin Dienstag 12.06.2012, 17.00-19.30 Uhr Mittwoch 13.06.2012, Donnerstag, 14.06.2012 und darauf folgende Woche Bad Bergzabern, Danziger Straße 7 60 € 20 Unterrichtsstunden 6x

Manuela Schwind, ausgebildete Sängerin für Rock, Pop, Jazz und Klassik, Gesangslehrerin Montag, 30.01.2012, 18.00-19.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Tanzen, bewegen, Spaß haben 48 € 16 Unterrichtsstunden 8x Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, der beim Tan8 Personen zen wunderbar zum Ausdruck kommen kann. Gemeinsam entdecken wir tänzerisch fremde Kulturen, erleben Tanzspiele und schlüpfen auch in verschiedene Rollen bei einem kleinen Tanztheater. Hierbei wird nicht nur die Kreativität der Kinder gefördert, sondern gleichzeitig wird verspannte Muskulatur gelockert und auf spielerische Weise kann Haltungsschäden vorgebeugt In diesem Kurs werden die gesangstechnischen Grundlagen aus werden. Lustige Geschichten zu den einzelnen Themen runden dem Anfängerkurs vertieft. Wir arbeiten weiter an Ausdruck, Vo- das Programm ab. kalisierung, Atemtechnik, Stimmführung, Textsicherheit und  Sportkleidung, Turnschläppchen, Getränk Aussprache. Anke Leupold, Tanzpädagogin, Tanz- und BewegungstherapeuManuela Schwind, ausgebildete Sängerin für Rock, Pop, Jazz tin und Klassik, Gesangslehrerin Mittwoch, 18.01.2012, 15.00-16.00 Uhr Montag, 30.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Mittwoch, 18.04.2012, 15.00-16.00 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum Mittwoch, 18.01.2012, 16.10-17.10 Uhr 48 € 16 Unterrichtsstunden 8x Mittwoch, 18.04.2012, 16.10-17.10 Uhr 8 Personen Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten 37,50 € 10 Zeitstunden 10 x

82

Der orientalische Tanz ist ein wunderbares Tanzerlebnis für Körper, Geist und Seele. Muskeln werden gelockert und gleichzeitig gestärkt, die Körperhaltung wird verbessert und das Tanzen befreit die Seele vom Alltagsstress. Die sanften schwungvollen Bewegungen sind für Frauen jeden Alters und jeder Figur geeignet. Bei diesem Tanzkurs handelt es sich um einen reinen Anfängerinnen-Kurs, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!  lockere Kleidung, Gymnastikschläppchen oder dicke Socken Anke Leupold, Tanzpädagogin, Tanz- und Bewegungstherapeutin Mittwoch, 01.02.2012, 17.15-18.30 Uhr 41,30 € 13 Unterrichtsstunden 8x Mittwoch, 18.04.2012, 17.15-18.30 Uhr 51,70 € 16 Unterrichtsstunden 10 x Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten

Der orientalische Tanz ist einer der ältesten Frauentänze der Welt und fördert durch seine sanften Bewegungen die Beweglichkeit des Körpers und entspannt Muskeln und die Seele. Ruhige Kreise mit der Hüfte ziehen, Schleifen tanzen und das Becken sanft vibrieren lassen. In diesem Kurs werden wir an den Basisbewegungen des orientalischen Tanzes weiter feilen, neue Bewegungen und Schritte erlernen. Diese werden auch in einer kleinen Tanzchoreographie zusammengefasst, ebenso stehen aber auch das freie Tanzen und der eigene Tanzausdruck im Vordergrund. Entspannungstechniken, Übungen zur Körperhaltung und kleine sinnliche Massagen runden das Programm zu einen Erlebnis für Körper, Geist und Seele ab. Vorkenntnisse von mindestens 1/2 Jahr sind erwünscht, Alter und Figur spielt keine Rolle, einfach Mut haben und mitmachen.  Gymnastikschläppchen oder dicke Socken, lockere leichte Kleidung.


Anke Leupold, Tanz- und Bewegungstherapeutin Samstag, 21.04.2012, 14.00-17.00 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten 20 €

Gesundheit Kultur Spezial

Der orientalische Tanz erhöht die Lebensfreude und ist gleichzeitig eine ausgezeichnete Tanztherapie. Als Mutter aller Tänze sorgt er durch sanfte Gymnastik für Anmut und Schönheit, aber auch für Selbstsicherheit. Auf körperlicher Ebene verhilft er zur Verbesserung der Körperformen durch die Straffung des Bindegewebes. Orientalischer Tanz kann außerdem Migräne und Rückenschmerzen lindern helfen und ist ein ausgezeichnetes Kreislauftraining. Dieser Tanz ist für jedes Alter und jede Figur geeignet. Erwähnenswert ist auch der gesundheitliche Aspekt: Bauchtanz hilft bei Muskelverspannungen, Menstruationsbeschwerden und entspricht in medizinischer Hinsicht einer rückenstärkenden Gymnastik, die sich positiv auf den gesamten Haltungsapparat auswirkt.  bequeme Sportkleidung

Sprachen

Anke Leupold, Tanz- und Bewegungstherapeutin Samstag, 02.06.2012, 14.00-18.00 Uhr Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten 24 €

Beruf

Das Trommelsolo ist immer der Höhepunkt einer orientalischen Tanzaufführung: schnell, vibrierend, leidenschaftlich. An diesem Nachmittag werden wir gemeinsam ein wunderschönes Trommelsolo erarbeiten, Spaß und viel Bewegung sind garantiert. Diese Choreographie ist für Frauen geeignet, die schon Tanzerfahrungen von ca. 1/2 Jahr haben, aber auch Fortgeschrittene langweilen sich nicht, denn die Technik des Shimmys kann man nie genug üben.  lockere Kleidung, Turnschläppchen oder dicke Socken, Getränk

Gesellschaft

Anke Leupold, Tanz- und Bewegungstherapeutin Dienstag, 10.01.2012, 18.15-19.45 Uhr 74,40 € 24 Unterrichtsstunden 12 x Von je her begeistert der Bauchtanz Mädchen und Frauen gleiDienstag, 17.04.2012, 18.15-19.45 Uhr chermaßen. 62 € 20 Unterrichtsstunden 10 x Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadt- Schlangenhafte Bewegungen, der Tanz mit dem Schleier, sowie märchenhafte Geschichten aus dem Orient und über das Leben garten in der Wüste, Tanzspiele und vieles mehr können Mutter und Tochter gemeinsam an diesem Nachmittag erfahren und erlernen.  Decke, dicke Socken, viele Tücher in unterschiedlicher Größe und etwas Verpflegung für eine gemeinsame Pause Tanzen hält jung und fit. Es beeinflusst den Alterungsprozess po- Anke Leupold, Tanzpädagogin, Tanz- und Bewegungstherapeusitiv oder kann ihn sogar verlangsamen. Tanzen heißt in Bewe- tin gung sein - offen sein für das Leben. Samstag, 10.03.2012, 14.00-17.00 Uhr Der orientalische Tanz stärkt mit seinen sanften Bewegungen Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtdie gesamte Muskulatur des Körpers, harmonisiert das seelische garten Wohlbefinden und baut Stress ab. Diese positiven Wirkungen 14 € können Sie in diesem Kurs kennen und schätzen lernen. Über Mädchen: 10 € die Basisbewegungen hinaus, werden wir mit den einzelnen Figuren “spielen” und sie zu einem gemeinsamen Tanz zusammensetzen. Methoden zur Körperhaltung und zur Entspannung, sowie Experimentieren mit dem eigenen Ausdruck lassen diesen Kurs zu einem Wellnesserlebnis für Körper, Geist und Seele werden. Der Harem weckt in uns Gedanken an einen Ort, in dem Frauen Vorkenntnisse von mindestens einem Jahr im orientalischen unfrei leben mussten, aber auch an sinnliche Badezeremonien, Tanz sind erwünscht. verführerische Tänzerinnen und vieles mehr. An diesem Nach Lockere und bequeme Kleidung und Gymnastikschläppchen mittag werden die positiven Aspekte aus dem Leben im Harem oder dicke Socken hervorgehoben. Sinnlicher Bauchtanz, der den ganzen Körper in Harmonie bringt und verspannte Muskeln lockert, FantasiereiAnke Leupold, sen in die ferne Welt des Orients, die die Seele und den Geist Tanzpädagogin, Tanz- und Bewegungstherapeutin zur Ruhe bringen und Geschichten aus Oasen und WüstenstädDienstag, 10.01.2012, 20.00-21.30 Uhr ten sorgen für Humor und Entspannung. Abgerundet wird der 74,40 € 24 Unterrichtsstunden 12 x Nachmittag mit angenehmen, verführerischen Düften und KlänDienstag, 17.04.2012, 20.00-21.30 Uhr gen, sowie einem orientalischen Ambiente. Ein Genuss für die 62 € 20 Unterrichtsstunden 10 x Edenkoben, Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadt- Sinne! Ebenfalls eignet sich dieser Nachmittag, um den orientalischen Tanz in seiner ganzen Vielfalt kennen zu lernen. garten  dicke Socken, lockere Kleidung, eine Decke und ein Kissen, Verpflegung für ein gemeinsames sinnliches Büffet (Brot, Kekse, Obst u. a.) zur Pause

83


Karin Urbschat Dienstag, 17.01.2012, 18.30-20.00 Uhr Dienstag, 17.04.2012, 18.30-20.00 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal 50 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Um bewegt und leicht durch das neue Jahr zu gehen, wollen wir zunächst Altes verabschieden und loslassen. Mit tänzerischer Bewegung, neugieriger Begegnung, Lebendigkeit und Freude können wir Neues integrieren und mit in unseren Alltag nehmen. Körperwahrnehmungsübungen, Achtsamkeitsübungen, spielerischer kreativer Selbstausdruck lassen uns zu immer mehr Leichtigkeit finden. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht Dieser Kurs hat das Ziel, die erlernten sanften Bewegungen in erforderlich. Einklang mit der Musik zu bringen, um diese schließlich kreativ  Decke, evtl. Sitzkissen, rutschfeste dicke Socken in eine individuelle Tanzgestaltung umzusetzen. Das bedeutet, Karin Sobiesinsky, Kreative Tanz-und Ausdruckstherapeutin dass der Kursteilnehmer die Fähigkeit erlangen soll, eigene ChoMittwoch, 01.02.2012, 18.30-21.30 Uhr reographien zu entwerfen und zu realisieren. 15.02. und 29.02.2012 Karin Urbschat Dienstag, 17.01.2012, 20.00-21.30 Uhr Dienstag, 17.04.2012, 20.00-21.30 Uhr Offenbach, Kulturzentrum, Kultursaal 50 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

In Israel besteht eine lebendige Tanzkultur. Täglich werden neue Tänze choreografiert. Der besondere Reiz israelischer Kreis- und Blocktänze liegt vor allem in der Vielfalt der Musik und der Bewegungen in den Tänzen: mitreißend, beschwingt, aber auch sanft und gefühlvoll! Lassen Sie sich anstecken von meiner Begeisterung für den israelischen Tanz! Im Anfängerkurs werden Basisschrite und einfache Tänze unterrichtet. Im Fortgeschrittenenkurs sollte man Tanzerfahrung mitbringen für das Erlernen von etwas anspruchsvolleren Choreographien. In der gemeinsamen halben Stunde vertiefen die Anfänger ihre Albersweiler, Zentrum für Gesundheit und Lebenskraft, Löwen- Kenntnisse und die Fortgeschrittenen tanzen sich ein. Christa Heise stein-Apotheke, Weinstraße 87 Freitag, 20.01., 03.02., 17.02., 16.03., 23.03., 32 € 12 Unterrichtsstunden 3x 27.04., 11.05. - 25.05..2012 51 € Kleingruppe Anfänger 18.30-20.00 Uhr Fortgeschrittene 19.30-21.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung, Casino 56 € 8x Schwerpunkt des Kurses sind Tänze aus verschiedenen Regionen Griechenlands. Es werde aber auch Tänze anderer Balkanländer wie Bulgarien, Rumänien, Serbien, etc. vermittelt. Lernen Sie die Vielfalt und Lebendigkeit dieser Tänze kennen und spüren Sie die Lebensfreude, die in ihnen steckt. In der gemeinsamen halben Stunde vertiefen die Anfänger ihre Rund ums Foto werden hier alle möglichen Themen besprochen Kenntnisse und die Fortgeschrittenen tanzen sich ein. und ausprobiert. Hier finden Sie Ihre Partner für Ihre Interessen,

Der orientalische Tanz begeistert seit Jahren Frauen und Mädchen unabhängig ihres Alters und ihrer Figur. Neben dem Spaß am Tanz vermittelt er für viele ein neues Körpergefühl, trainiert den Körper ganzheitlich und unterstützt eine aufrechte Haltung. In diesem Kurs erarbeiten Sie zunächst die Basisbewegungen und kreieren daraus eine schöne Choreographie. Jede Kursstunde wird mit gezielten Aufwärmübungen begonnen und Christa Heise mit einer Entspannungsphase beendet. Dieser Kurs richtet sich Freitag, 27.01., 10.02., 24.02., 09.03., 20.04., an Anfängerinnen mit und ohne Vorkenntnisse. 04.05., 01.06., 15.06.2012  Tuch für die Hüfte Anfänger 18.30-20.00 Uhr Alexandra Wienen Mittwoch, 25.01.2012, 19.30-21.00 Uhr Rinnthal, Bürgerhaus, Schulstraße 70 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 93 € Kleingruppe

84

Fortgeschrittene 19.30-21.30 Uhr Landau, Kreisverwaltung, Casino 56 € 8x

für Ihre kreativen Ideen und für Ihre Fragen. Technik zu besitzen ist nicht alles; Anregungen inspirieren uns, andere Sichtweisen erweitern unseren fotografischen Horizont. Der Fotokreis trifft sich monatlich zur Bearbeitung eines Themas. Untereinander verabreden sich die Mitglieder zu gemeinsamen fotografischen Unternehmungen und bieten immer wieder Aktivitäten an. Im Atelier können auch Sie Ihre Ideen umsetzen. Möchten Sie Ihre Ergebnisse interessant präsentieren oder gar mit Bildern eine Geschichte erzählen? Wir haben die Geräte dazu und schon eine Portion Erfahrung, von der Sie profitieren können. Wir sind keine Perfektionisten oder Profis und wollen auch keine werden. Wir sind Amateure und wir wollen uns weiterentwickeln jeden 1. Freitag im Monat. Jeden 1. Freitag im Monat sind Bildbesprechungen in den Ablauf integriert: Es werden fünf Bilder analysiert in Hinsicht auf Bildaufbau, farbliche Gestaltung und Bildidee.


Bilder werden zur Diskussion gestellt, um auf Fehler aufmerksam zu machen bzw. Bildaufbau und Bildgestaltung zu überdenken Freitag, 01.06.2012, 20.00 Uhr

Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Spezial

Der Kurs richtet sich an Frauen, die ihre digitale Sucher- bzw. Spiegelreflexkamera besser verstehen lernen möchten. Er soll dazu anleiten, die Bildqualität bereits bei der Aufnahme zu steuern und häufige Fehler zu vermeiden. Dadurch wird die oft aufwändige Arbeit am PC möglichst gering gehalten. Abschließend wird gezeigt, wie ein Fotobuch erstellt wird, um die Bilder optimal zu präsentieren. Zur praktischen Umsetzung der Theorie Wie können Bilder mit Bildbearbeitungsprogrammen optimiert sind zwei Fotoexkursionen mit anschließender Besprechung vorwerden? gesehen. Klaus Forstner Sonja Tausch-Treml Freitag, 20.01., 17.02., 16.03., 20.04., Mittwoch, 02.05., 09.05., 16.05. oder 11.05., 15.06. und 20.7.2012, 20.00 Uhr Freitag, 06.01.2012, 20.00 Uhr 23.05.2012, 19.00-21.15 Uhr Samstag, 05.05. und 12.05.2012, Kurzfristige Änderungen oder Termine stehen im Internet unter 14.00-16.15 Uhr www.fotokreis-suew.de. Heuchelheim, Alte Schule 37,50 € 15 Unterrichtsstunden 5x Glasplattenfotographie = Vor Erfindung des Celluloid Films wur50 € bei 6-7 Personen de auf Glas fotografiert, also Negative aus Glas. Hans Kiefer hat eine größere Anzahl digitalisiert und zeigt uns die damalige Sichtweise. Vorgestellt werden Landschaft- und Portraitaufnah- Technische Grundlagen der Digitalfotografie (Einleitung, Sensorgröße, Pixel, Verlängerungsfaktor), Umgang mit den Bildern men. (Direktabzüge, Picturebridge, Speichermedien, Organisieren), Freitag, 03.02.2012, 20.00 Uhr Gerätschaften und Zubehör (PC, Speicherkarten, mobile Fest- Das Wetter ist nicht mehr oder noch nicht optimal für Outdoorplatten), Bildbearbeitung (Software, einfache Korrekturen, Bild- Aufnahmen, also ist Zeit für Fotoshootings im Studio. Der Kurs verfremdung), Präsentation (Fernseher, Beamer, Diaschauen) ist für Studioanfängern gedacht und es geht vom Aufbau und Klaus Forstner der Bedienung einer Blitzanlage, Umgang mit Stoff, PapierhinKlaus Forstner Freitag, 02.03.2012, 20.00 Uhr tergründen, Zubehör bis zur Lichtführung bei Portraitaufnahmen Mittwoch, 07.03.2012, 19.30-21.45 Uhr in einem Studio. Weitere Punkte sind die Erläuterungen zu 4 Termine und ein Praxistermin nach Absprache grundlegenden Kameraeinstellungen für die Studiofotografie Heuchelheim, Alte Schule sowie die Belichtungsmessung und Umgang mit den Modellen. 5x Bilder werden zur Diskussion gestellt, um auf Fehler aufmerk- 37,50 € 15 Unterrichtsstunden Diese Punkte werden in einem Theorieteil besprochen und an 50 € bei 6-7 Personen sam zu machen bzw. Bildaufbau und Bildgestaltung zu überdem Praxistermin umgesetzt. Der dritte Termin steht zur Bildbedenken sprechung zur Verfügung, hier wird noch kurz auf die digitale Freitag, 13.04.2012, 20.00 Uhr Portraitretusche hingewiesen. Für den Kurs ist ein manuell bedienbare Kamera (Verschlusszeit/Blende) DSLR-Kamera mit Synchronbuchse oder Blitzschuh mit Standard-Mittenkontakt (Sony/Minolta mit Adapter) notwendig. N. N. Freitag, 04.05.2012, 20.00 Uhr Ralph Braun

Gesellschaft

Informationen zur Arbeitsweise erhalten Sie beim Leiter des Fotokreises, Klaus Forstner, Telefon 06349/8120, bei Siglinde und Reinhard Orth, Telefon 06323/7136 oder bei der Kreisvolkshochschule, Telefon 06341/940-123. Die Freitag-Treffen und ebenso die Digitale Bildbearbeitung am 3. Freitag im Monat finden in der Alten Schule in Heuchelheim statt - Ausnahmen werden mitgeteilt. Die Veranstaltungen sind offen für jeden Interessenten, eine vorherige Anmeldung für Gäste empfiehlt sich jedoch.

85


Dienstag, 28.02.2012, 19.00-21.15 Uhr Samstag, 03.03.2012 (nach Absprache) Dienstag, 06.03.2012, 19.00-21.15 Uhr Heuchelheim, Alte Schule 38 € 10 Unterrichtsstunden 3x bei 7 Personen, 42 € bei 6 Personen, 46 € bei 5 Personen 10-15 € Modelkosten, Modellkostenanteil im Kurs zu zahlen

Grundlagen der Lichttechnik und Kamerabedienung im Studio wurden schon im Teil I gezeigt, jetzt geht es mit weiteren 2 bis 3 etwas spezielleren Lichtsets weiter. Das harte Licht mit Schatten als gestalterisches Element steht im Vordergrund. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen der praktischen Arbeit im Studio. Dabei wird an den verschiedenen Sets gearbeitet, so dass jeder Teilnehmer effektiv das Gelernte umsetzen kann. An jedem Set steht das Model zur Verfügung und es wird das Thema erarbeitet: Portrait und Fashion. Der Workshop richtet sich an die Teilnehmer des ersten Kurses F186. Der sichere Umgang mit der eigenen Kamera wird vorausgesetzt.  DSLR-Kamera

Tipps und Tricks zum richtigen Material, zum korrekten Einsatz sowie den perfekten Kameraeinstellungen werden natürlich Weg von den Schnappschüssen und hin zu gezielten Portraitauch verraten. Es wird in zwei Gruppen mit Modellen gearbeiaufnahmen in jeder Situation, ob Portraits der Familie, bei tet. Freunden, im Urlaub oder auch mit einem Model. Bei dem Workshop zeigen wir, welche Dinge man bei der Portraitfoto- Hans-Jürgen Müller und Benno Kirschthaler Samstag, 16.06.2012, 13.00-17.45 Uhr grafie berücksichtigen muss. Teilweise sind es nur ein paar kleine Techniken, die Großes bewirken. Sinn und Ziel des Works- Landau hops ist das Kennenlernen der verschiedenen Lichtarten und 27 € bei 10, 34 € bei 8 Personen Qualitäten, Führung des Lichtes in Hinsicht auf Portrait, Einsatz + Modelhonorar 10-15 € von vorhandenem Tageslicht, bewusste Wahl von Kamera, 8-10 Personen, es wird in 2 Gruppen mit Modellen gearbeitet Brennweite, Blende, Bildgestaltung, auch High-Key und LowKey werden angesprochen. Bei den Übungen nutzen wir das natürliche Licht und vorhandene Flächen zur Lichtsteuerung als auch den Blitz der Kamera zum Aufhellen der Schatten. Bei 8 Sie möchten ein Fotobuch mit den digitalen Fotos Ihrer Urlaubs10 Teilnehmern arbeiten wir in 2 Gruppen mit jeweils einem reise oder von Ihrer Familienfeier etc. erstellen? Im Kurs lernen Model, um die verschiedenen Lichtsituationen und KameraeinSie mit der gängigen Bestellsoftware eines Discounters, wie stellungen zu üben. Die Teilnehmer sollten mit der Bedienung man ein solches Buch gestalten kann. Welche Fotos sollen in ihrer Kamera vertraut sein. Erforderliche Ausrüstung sollte eine das Buch? Wie sollen die Fotos auf den Seiten angeordnet und Spiegelreflexkamera oder Bridgekamera sein. sortiert werden? Und wie kommen sie am besten zur Geltung. Hans-Jürgen Müller und Benno Kirschthaler Die Vorführung erfolgt Schritt für Schritt mit digitalen BeispielSamstag, 12.05.2012, 11.00-13.15 Uhr fotos. Anschließend können Sie unter Anleitung aus Ihren mitTheorie Landau, Kreishaus gebrachten Bildern selbständig ein Fotobuch erstellen. E-Mail14.00-17.30 Uhr Praxis, Gleisweiler Adresse ist notwendig. Jeder Teilnehmer erhält per E-Mail eine Sonntag, 13.05.2012, 10.00-12.15 Uhr ausführliche Anleitung mit Text und Bild für das Gestalten zuBildbesprechung, Heuchelheim hause. 44 € 11 Unterrichtsstunden 2x  Bilder auf USB-Stick 55 € bei 8 Personen Hans-Jürgen Müller + Modelhonorar 10-15 € Donnerstag, 01.03.2012, 19.00-21.15 Uhr 8-10 Personen Landau, Kreisverwaltung 38 € 9 Unterrichtsstunden 3x bei max. 6 Personen, 43 € bei 5 Personen

Ralph Braun Samstag, 10.03.2012, 13.00-17.00 Uhr Heuchelheim, Alte Schule 25 € 6 Personen, + 15-20 € Modelkosten, im Kurs zu zahlen Modellvertrag für nicht kommerzielle Nutzung und StudionutAuch im Bereich Indoor wollen wir zeigen, was man mit Komzung sind im Preis in begriffen paktblitzen und Aufhellern alles anstellen kann. In dem Workshop geht es um Portrait und Fashionfotografie in Räumen als Alternative zur Außenaufnahme bei der Portraitfotografie. Dieser Workshop ist für Anfänger und Fortgeschrittene Fotografen geeignet. Ein sicherer Umgang mit der Kamera, Belichtungskorrektur und das Arbeiten mit Blende und/oder Verschlusszeit wird voraus gesetzt.

86

Rebecca Schwarz Montag, 23.04.2012, 18.30-21.30 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 30 € 8 Unterrichtsstunden 2x 36 € Kleingruppe


Arbeitsabend

Schwerpunkt, Termin und Ort sind noch offen

Spezial

Bridge ist unbestrittene Königin aller Kartenspiele und wird weltweit von Millionen Menschen nach einheitlichen Regeln gespielt. Als Partnerschaftsspiel verlangt es viel Einfühlungsvermögen. Harmonie und gute Verständigung mit dem Partner bestimmen den Erfolg. Diese kommunikativen Elemente führen zur Entspannung vom Alltag und Freude an der geistigen Leistung. Bridge beinhaltet alles was ein Kartenspiel haben muss: Teamplay, Spannung, Taktik und Turnierfähigkeit. Anders als Schach oder Go, eher Spiele für “Einzelgänger “, wird Bridge in einer Gesellschaft gespielt. Der Deutsche Bridge-Verband hat eine Animation (Film) in einer interaktiven Form gebaut, die in 2 Stunden mehr erklärt als die bisherigen 10 ersten Stunden. So können Sie ab dem zweiten Abend gleich mit dem Spiel einsteigen. In insgesamt 14 Kapiteln lernen Sie alles Wissenswerte über Bridge, angefangen von den Grundlagen bis hin zur richtigen Spieltechnik. Bridge hat so viele positive Eigenschaften, dass es z. B in Frankreich in der Schule als pädagogisches Hilfsmittel eingeführt wurde. Die Bridge-Animation steht online unter www.entdecke-bridge.de.

Joachim Hagl Montag, 30.04.2012, 18.00-21.00 Uhr Insheim, Freigelände an der Landstraße zwischen Insheim und Landau Bitte halten Sie sich dazu an der Mehrfachkreuzung in Insheim halbrechts Richtung Landau. Nach dem Ortsausgang, nach ca. 1 km erscheint rechts ein kleines Anwesen mit Schafen und Ziegen. Dahinter liegt ein langer, schmaler Waldstreifen. Dort rechts in den breiten, geschotterten Weg einbiegen, durch das offene Eisentor, dann geradeaus, bis vorn halblinks ein kleines freies Gelände erscheint. 51 € 4 Zeitstunden 4x

Kultur

Ort und Termin noch offen

Arbeitsabend

Zurück zum Ursprung. Traditionelles, klassisches Bogenschießen ist die Konzentration auf das Wesentliche. Die Schützen verzichten dabei bewusst auf unnötig komplizierte und technische Ausrüstung. Dies schafft Raum für Kreativität. Wie kommt der Pfeil ins Ziel? Diese Frage beschäftigt uns an 4 Abenden. Es geht um Körperbeherrschung, Technik und Materialkunde und natürlich um alles, was mit dem Bogen und dem Bogensport zu tun hat. Die gesamte Ausrüstung wird kostenlos gestellt.

Gesundheit

Arbeitsabend

Arbeitsabend

Sprachen

Die Mitglieder der Foto-AG treffen sich jeden 2. Freitag im Monat um 19.00 Uhr. Rund ums Foto werden unterschiedliche Themen erarbeitet. Zusätzlich treffen sich die an Bildbearbeitung interessierten Mitglieder einmal im Monat. Dieser Termin wird variabel festgelegt. Die einzelnen Themen und genauen Termine werden vorab im Amtsblatt veröffentlicht oder sind bei der vhs-Geschäftsstelle zu erfragen Die Treffen finden in der Regel im Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten, statt. Bei Interesse bitte melden bei Emanuel Döringer, Telefon 06323/1476, edoeringer@aol.com.

Arbeitsabend

Beruf

Klaus Forstner Mittwoch, 01.02.2012, 19.00-21.15 Uhr Landau, Kreisverwaltung 40 € 12 Unterrichtsstunden 4x bei 6 Personen, 47 € bei 5 Personen

Arbeitsabend

Gesellschaft

Sie erhalten einen Einblick in das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements 7. Sie lernen Ihre Bilder mit Hilfe von Schlagwörtern zu ordnen und zu organisieren. Sie lernen die Oberfläche und die Werkzeuge des Editors kennen und die Optimierung Ihrer Bilder mit Hilfe von Tonwertkorrektur, Helligkeit und Kontrast. Ebenso werden das Schärfen und die Arbeit mit Ebenen gezeigt. Auch das Arbeiten mit Schriften kommt nicht zu kurz. Wie Sie mit Ihren Bildern eine Collage erstellen oder für den Ausdruck vorbereiten, kommt genau so zur Sprache wie die Präsentation. Weitere Themen sind: rote Augen entfernen, Bildbereiche freistellen, Bildgröße ändern.

Alain Dornier Mittwoch, 22.02.2012, 18.00-20.00 Uhr Annweiler, Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 68 € 20 Zeitstunden 10 x 91 € Kleingruppe

87


Ein Lehrgang der Kreisvolkshochschule Germersheim bereitet auf den Abschluss vor. Der Vorbereitungslehrgang gibt Erwachsenen und Jugendlichen die Möglichkeit, den HauptschulabMarianne Roth schluss nachträglich und berufsbegleitend zu erwerben. Montag 16.01.2012, 16.00-17.30 Uhr Der Lehrgang ist vor allem jungen Arbeitslosen zu empfehlen. Montag 16.04.2012, 16.00-17.30 Uhr Unterricht und Prüfung finden in Germersheim statt. Bei entsprechender Gruppengröße auch spätere Uhrzeit möglich Unterrichtsfächer: Deutsch, Mathematik, Sozialkunde, Erdkunoder auch Vormittag oder Nachmittag de, Biologie, Englisch und EDV Landau, Kreisverwaltung Unterricht ist 3 x in der Woche, Montag und Donnerstag, 36 € 20 Unterrichtsstunden 10 x 18.30-21.45 Uhr, Samstag, 09.00-12.00 Uhr Informatiormationsabend: Montag, 19.03.2012, 18.30 Uhr Germersheim, Realschule plus, Römerweg 2 Kursbeginn: 23.04.2012 Es kann viele Gründe geben, warum man keinen Schulabschluss 225 € 250 Unterrichtsstunden (inkl. Kopien), 35 € Prühat, aber es gibt keinen Grund, den Schulabschluss nicht nach- fungsgebühr zuholen! Die Volkshochschulen der Südpfalz bietet am Standort Germersheim die Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss an. Auch in Landau kann bei entsprechender Nachfrage der Unterricht eingerichtet werden. Da der Start an eine Gruppengröße gebunden ist, bittet die Volkshochschule Interessierte, sich mit der GeEin Tageslehrgang wird in Schifferstadt angeboten. schäftsstelle in Verbindung zu setzen.

Laut leo. - Level-One Studie (2011) können 7,5 Mio. Menschen zwischen 18 und 64 Jahren in Deutschland kaum lesen sowie schreiben und haben daher große Schwierigkeiten in Alltag und Beruf. Sie können Briefe, Zeitungen oder Arbeitsanweisungen nicht oder nicht schnell genug lesen. Bei Behördengängen und im Umgang mit zunehmend automatisierten Serviceleistungen sind sie auf Hilfe angewiesen. Jedes Jahr verlassen über 80.000 Jugendliche die Schule ohne Hauptschulabschluss. Ihre Schwächen beim Lesen und Schreiben vermindern ihre Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und somit ihre gesellschaftliche Integration. Motivation und Information über Hilfsangebote müssen zusammentreffen, damit Menschen mit Lese- und Schreibproblemen den Weg in den Kurs finden können. Bitte weisen Sie betroffene Menschen auf diese Unterrichtsmöglichkeit hin, oder stellen Sie selbst den Kontakt zu uns her. Der Deutsche Volkshochschulverband (DVV) bieten Erwachsenen die Möglichkeit kostenlos im Internet lesen und schreiben zu lernen: Informationen über Schulabschlüsse finden Sie auf Diese Schulabschlüsse werden auch bei der vhs Karlsruhe und DVV-Lernportal: www.Ich-will-lernen.de www.bildungsserver.de. Abendakademie Mannheim angeboten. Fragen Sie bei den berufsbildenden Schulen der Südpfalz nach, welche Formen der Schulabschlüsse mit und ohne vorherige BeIn kleinen Lerngruppen werden Lese- und Schreibanlässe aus rufsausbildung möglich sind. vhs Karlsruhe, Telefon 0721/98575-40, dem Alltag von Erwachsenen zum Thema gemacht. Dort arbeiwww.vhs.karlsruhe.de, und tet jeder im eigenen Lerntempo und ohne Leistungsdruck. Alle Abendakademie Mannheim, Telefon 0621/1076-0, können so lange lernen, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Ein Einwww.abendakademie.mannheim.de stieg in die Kurse ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie die dortigen Anmeldefristen. Persönliche Beratungstermine können unter Telefon Eine Vorbereitung auf die Abiturprüfung findet bei den folgenden 06341/940-123 bei Frau Dr. Mai vereinbart werden. Volkshochschulen statt. Interessenten mögen sich rechtzeitig mit den jeweiligen Volkshochschulen in Verbindung setzen, um keine Anmeldefrist zu versäumen.

88


Kultur Spezial

Gabriele Bednar Bitte mitbringen: bequem kleiden, Decke, Kissen, Socken Mittwoch 18.04.2012, 19.00-20.30 Uhr Landau, Bethesda 27 € 12 Unterrichtsstunden 6x Teilnahmezahl: 10 Personen

Gesundheit

Beate Nicola Dienstag 06.03.2012, 19.00-20.30 Uhr Herxheim, Pamina-Schulzentrum 20 € 20 Unterrichtsstunden 10 x

Christof Müller und N. N. Mai/Juni 2012 (Genauer Termin wird bekannt gegeben) Herxheim, MS Sport Reha Herxheim 20 Unterrichtsstunden 10 x In diesem Kurs werden wir wieder mal kleine Kunstwerke her- 45 € stellen. Wir werden mit den unterschiedlichsten Materialien: 40 € Studiokosten Perlen, Kork, Federn u. a. arbeiten und im Handumdrehen ent- Teilnahmekosten bei 10 Personen steht aus einer leeren Leinwand ein einzigartiges Kunstwerk, dank deiner Phantasie und Kreativität. Bitte mitbringen: Malkittel oder Schürze Ein Kurs zum Entspannen Olga Matan und Natalie Matan Oft kann es in unserem Leben richtig stressig werden: bei der ArDonnerstag 19.04.2012, 18.30-20.00 Uhr beit, in der Freizeit, auf der Wohngruppe. Herxheim, Pamina Schulzentrum, Zeichensaal Stress macht nervös, verursacht schlechte Laune, Kopfschmer23 € 10 Unterrichtsstunden 5 x zen. Manchmal ist es zum Ausflippen oder einfach zum DavonMaterialkosten: 10 € laufen. Aber Stopp! Toll ist, dass Du selbst etwas dafür tun Teilnahmezahl: 12 Personen kannst, damit Du auch in der größten Hektik ruhig und gelassen bleiben kannst. In diesem Kurs lernst Du viele Möglichkeiten kennen, um Dich zu entspannen und wohl zu fühlen. Dabei sind Spaß und Freude garantiert.

Sprachen

Gelernte, aber wieder vergessene oder nicht gebrauchte Fähigkeiten werden aufgefrischt. Anhand von Alltagssituationen wird der Umgang mit Buchstaben, Wörtern und Zahlen geübt: Voraussetzung ist die Kenntnis des Alphabets und der Zahlen, auch in eingeschränktem Maß.

Melanie Beiner und Stefan Schwender Montag 16.04.2012, 18.00-20.00 Uhr Herxheim, Pamina Schulzentrum, Klassenzimmer und Küche 37 € 16 Unterrichtsstunden 6x Unkostenumlage 20 € Teilnahmezahl: 12 Personen

Beruf

kvhs Südliche Weinstraße (Zentrale), Telefon 06341/940-122

Gab es bei uns früher Menschenfresser? Woher kommt unser Wein? Wer baute die tollen Burgen? Wie haben die Menschen früher gegessen und geschlafen? Wir möchten gemeinsam mit euch einen Ausflug in die Geschichte der Südpfalz machen. Wir werden Bilder schauen, gemeinsam kochen und viel Neues lernen.

Gesellschaft

Es ist notwendig, eine Bildung für alle zu erreichen, die auf den Prinzipien der vollen Teilhabe und Gleichberechtigung beruht. Bildung spielt eine Schlüsselrolle für die Zukunft eines jeden Menschen, sowohl aus persönlicher als auch aus beruflicher und sozialer Sicht ... Das Bildungssystem ist ein erster Schritt zu einer einbeziehenden Gesellschaft. (Deklaration von Madrid des Europäischen Kongresses der Behinderten 2002) www.togetherproject.eu Mit diesem Programm wollen Kreisvolkshochschule und BAF Südpfalz (Bildung – Aktionen – Freizeitangebote für Menschen mit Beeinträchtigung – eine Initiative regionaler Einrichtungen der Behindertenhilfe) geistig beeinträchtigten Menschen die Möglichkeit bieten, Kurse zu besuchen, die ihrer besonderen Situation angemessen sind. Damit sollen die positiven Ansätze, die in Förderschulen erarbeitet wurden, nach dem Schulende und Eintritt in das Arbeitsleben gestützt und ausgebaut werden. Neben einem reinen Lernkurs werden auch kreative Betätigungsmöglichkeiten angeboten.

Spinning ist Fahrradfahren auf Standfahrrädern in der Sporthalle zu toller Musik. Ein Trainer sitzt vorne und gibt Anweisungen in der Gruppe, die von allen ausgeführt werden und sehr viel Spaß machen. Es ist ein Ausdauertraining ganz spezieller Art. Es ist auch für Anfänger absolut geeignet, weil sich jeder die Schwierigkeit selbst einstellen kann. Spinning-Räder sind so aufgebaut, dass ganz unterschiedliche Belastung eingestellt werden kann. Deshalb zieht jeder Teilnehmer ab der ersten Stunde aus dem Training seinen vollen Nutzen. Der Spaß in der Gruppe, das gemeinsame Radfahren und vor allem auch die Musik sorgen dafür, dass Spinning nie langweilig wird. Was brauche ich dazu?  kurze Sportbekleidung (vorteilhaft sind Radhosen mit Sitzpolsterung, aber nicht zwingend notwendig), Sportschuhe (oder Radschuhe für Klickpedale), ein Handtuch und genügend zu trinken.

89


Für alle Exkursionen zu Museen und Ausstellungen gilt: Eine AnSamstag, 24.03.2012 meldung ist erforderlich – Mindestbeteiligung 20 Personen. Ab- Stuttgart, Staatsgalerie, 09.00-19.00 Uhr fahrtsort von R 101 – R 104 ist Landau, ein Zustieg ist i. d. R. 45 €, Fahrt, Eintritt Staatsgalerie, Führung in Edenkoben (Bahnhof) möglich; Änderungen im Programm vorbehalten. Begleitung R 101 – R 104: Sigrid Weyers, M. A. KunsthistoriDie ART Cologne bietet einen exzellenten Überblick über die Sikerin tuation am Kunstmarkt. Von der Moderne bis zu den Zeitgenossen finden Kunstinteressierte hier Angebote in allen Segmenten und Preisklassen. Mit sorgfältig kuratierten Präsentationen gaeiner der wichtigsten und einflussreichsten Künstler der Spätgoben rund 200 internationale Galerien Einblicke in die Kunst des tik, wurde er wegen der Lebendigkeit seiner Objekte, ihrer for20. und 21. Jhs. Ungewöhnliche Präsentationsformate wie malen Originalität und virtuosen Ausführung berühmt. Rund 60 OPEN SPACE, Talentprogramme wie die Förderkojen und NEW eindrucksvolle Werke geben einen Überblick.. Neben den gesiPOSITIONS für Künstler oder NEW CONTEMPORARIES für Galericherten Arbeiten werden auch ihm zugeschriebene und in seinem en, dazu Sonderausstellungen und Preisverleihungen rundeten Zusammenhang diskutierte Figuren in Stein und Holz präsentiert. das Kunsterlebnis ab. Überdies belegen ausgewählte Beispiele erstklassiger Skulpturen Samstag, 21.04.2012 aus dem Umkreis und der Nachfolge seine nachhaltig prägende Köln, 08.30-22.30 Uhr Wirkung auf spätere Generationen. Gelegenheit besteht zum Be65 € Fahrt, Eintritt such des Städel mit einer völlig neuen Präsentation seiner Sammlungen und dem neuen Erweiterungsbau oder „Edvard Munch. Der moderne Blick“ in der Schirn, siehe auch R 310. Erstmals richtet sich der Fokus auf das überraschend vielschichSamstag, 25.02.2012 tige Frühwerk bis hin zu den ersten bedeutenden impressionistiFrankfurt Liebieghaus, 08.00-19.00 Uhr schen Gemälden. Die Ausstellung spürt den Etappen und Resul45 €, Fahrt, Eintritt Liebieghaus, Führung taten von Renoirs künstlerischer Entwicklung zwischen Bohème und Bourgeoisie nach. Es wird deutlich, wie er sich wechselseitig an akademischer Tradition und Ansätzen malerischer ErneueAlle drei Künstler testen die Grenzen der Malerei aus und forrung orientierte, bis er zu einer eigenen Handschrift fand. dern radikal die traditionelle Darstellungsweise heraus. Wohl Gelegenheit besteht zu weiteren musealen Erkundungen, z. B. überlegte Gegenüberstellungen werden nicht nur die Handschrift der Retrospektive „Pierre Bonnard“ in der Fondation Beyeler. des einzelnen Künstlers betrachten, sondern auch Einblicke in Samstag, 05.05.2012 ihr spätes Schaffen gewähren. William Turner begründete in seiBasel, Kunstmuseum, 07.00-21.00 Uhr nen stürmischen Seestücken eine abstrakte Bildsprache, die von 59 €, Fahrt, Eintritt Kunstmuseum, Führung den Impressionisten aufgegriffen wurde. Claude Monet setzte die Motive in Serien von Seerosen mit unterschiedlichen Lichtstimmungen um. Mit Cy Twombly bietet sich der Blick auf Turner und Monet aus dem Horizont der Gegenwartskunst. Gelegenheit besteht zum Besuch der Ausstellung „Das Auge der Welt. Otto Dix und die neue Sachlichkeit 1920 – 1945“ im Kunstmuseum. 90

Die Highlight-Ausstellung bietet eine neue Sicht auf sein Schaffen. Erstmals wird Munchs Auseinandersetzung mit modernen Aufnahmetechniken wie Fotographie und Film oder zeitgenössischen Bühnenbildern in den Fokus der Aufmerksamkeit gestellt. Seine Werke lassen erkennen, in welchem Maß er spezifisch fotographische oder filmische Bau- und Erzählformen, Posen und selbst Effekte in seine Malerei übernimmt. In Ergänzung zu den rund 60 Gemälden und 20 Arbeiten auf Papier werden 50 Fotographien in zeitgenössischen Abzügen sowie vier Filme Munchs gezeigt. Samstag 14.04.2012 Frankfurt, Schirn, Abfahrt: Bad Bergzabern, 08.30 Uhr ca. 40 €, Fahrt, Eintritt Schirn, Führung Anmeldung erforderlich bis 14. März 2012

Studienfahrt Burgund vom 17.-20.05.2012 Dijon, die alte Hauptstadt der burgundischen Herzöge, Beaune und das weltberühmte Hotel Dieu mit dem großartigen Weltgericht Rogier van der Weydens, Fontenay, eines der Ursprungsklöster der Zisterzienser, Autun und Vezelay, zwei Glanzpunkte der romanischen Baukunst und der romanischen Skulptur, das römische Autun, Edenkobens Partnerstadt Etang-sur-Arroux dies sind die Ziele. Leistungen: Fahrt, 3 Ü/F/DU/WC, Führungen, Eintrittsgelder, Reiserücktrittsversicherung 330 € im DZ, 425 € im EZ Reisekosten bei mindestens 25 Personen Bei Interesse senden wir Ihnen das Programm gerne zu. Anmeldeschluss: 28.02.2012 Gemeinsame Veranstaltung des Freundeskreises EdenkobenEtang-sur-Arroux und der vhs Edenkoben

Studienfahrt Dresden vom 06.-09.09.2012 Leistungen: Fahrt , 3 Ü/F/Bad oder DU/WC, 2 Abendessen im Hotel, 1 Abendessen im Sophienkeller, ****Hotel Elbflorenz, 2 x Tagesreiseleitung Dresden und Elbsandsteingebirge, 1 x Eintritt und Führung Semper-Oper, 1 x Schifffahrt Königstein – Pirna, sämtliche Rundfahrten, Reiserücktrittskostenversicherung 398 € im DZ, 473 € im EZ Bei Interesse senden wir Ihnen das Programm gerne zu.


13.04.2012, 14.00-18.00 Uhr •

Fotografieren, Optimierung der Bilder mit Photoshop, Austausch mit anderen Hobbyfotografen Freitag 27.04. oder 22.06.2012, Samstag 14.04.2012, 14.00-18.00 Sonntag 15.04.2012, 09.00-13.00 Uhr • Niederbronn-les- 19.00-22.00 Uhr • Wissembourg-Altenstadt • 45 € (bitte Wunschdatum angeben) Bains • 55 € (Kursgebühr & Material) + 40 € Ü/VP

Wildkräuter werden vorgestellt, gesammelt und anschließend in Samstag 28.04.2012, 10.00-17.30 Uhr Sonntag 29.04.2012, 10.00-17.30 Uhr • Wissembourg • ein erstaunliches Menü verwandelt Thematischer Stadtrundgang, kommentierte Stadtrundfahrt, Sonntag, 29.04.2012, 10.00-16.00 Uhr • 46 € Führung durch das Jugendstil-Museum Wingen (bei Lembach) • 42 € Samstag 28.04.2012 • Nancy • 50 €

Samstag 03.06.2012, 10.00-16.00 Uhr • Rittershoffen, Drachenbronn-Birlenbach, Rott • 15 €

30.06.2012 • Sarrebourg, Metz •

Farben sind Ausdruck unserer Empfindungen, die gemeinsam zu Papier gebracht werden Samstag, 12.05.2012 • Roppenheim, Haguenau, Samstag 16.06.2012, 10.30-16.30 Uhr • Eberbach, Seebach • 45 € inkl. Proben Lobsann • 40 € inkl. Material Pâtisserie Rebert Samstag, 26.05.2012, 14.00-18.00 Uhr • Wissembourg • 65 € (inkl. Tüte Mitbringsel)

Spezial

Samstag 49 €

Aus grünem Spargel, Serranoschinken, Mandeln u. a. frischen Zutaten wird ein leckeres Menü zubereitet. Samstag, 05.05.2012, 10.00-15.00 Uhr • Bad Bergzabern • 42 €

Kultur

16.-20.05.2012 (5-tägig) • Augsburg, München, Murnau • 550 € (Ü/HP, EZ-Zuschlag: 50 €, genaues Programm auf Anfrage)

Blumen, Landschaft und Architektur Samstag 05.05.2012, 10.00-17.00 Uhr • Wissembourg • 40 €

Gesundheit

Freitag Lauterbourg • 10 €

Kommentierte Verköstigung von 8 Weinen (mit Häppchen), Anhand eigener, alter Familiendokumente wird diese alte Schrift Abendessen und romantische Übernachtung erklärt und entziffert. 14.04.2012, 15.00 Uhr - 15.04.2012, Sonntag 25.03.2012, 14.00-17.00 Uhr • 08.00 Uhr • Cleebourg, Drachenbronn-Birlenbach • 85 € (inkl. Wissembourg • 25 € Abendmenü, Übernachtung, auf Anfrage: Taxi von Cleebourg zum Hotel) Fotografie

Sprachen

Literarischer Spaziergang Samstag 31.03.2012, 10.00-13.00 Uhr • Baden-Baden •10 €

Fahrt zu Schmuckstückchen aus Mittelalter, Barock und Jugendstil. Freitag 30.03.2012, 16.30-21.00 Uhr • Samstag 07.07.2012 • Wissembourg • 54 € Aulnois, Manoncourt, Oriocourt • 42 €

Beruf

15 Rue de la Pépinière F-67160 WISSEMBOURG www.up-pamina-vhs.org Telefon 0(0 33) 3 88 94 95 64 Fax 0(0 33) 3 88 94 95 70 info@up-pamina-vhs.org

Unbekannte Schlösser Lothringens

Gesellschaft

Université Populaire PAMINA Volkshochschule Palatinat•MittlererOberrhein• NordAlsace

Pâtisserie Rebert Samstag 17.03.2012, 14.00-18.00 Uhr • Wissembourg • 65 € (inkl. Tüte Mitbringsel)

91


Sonntag, 17.06.2012 • Barr, Durbach • 65 € (9 Weine & Abendvesper )

Samstag, 03.03.2012, 10.00-12.00 Uhr • Wissembourg • Gratisteilnahme

A1.2, Anfänger mit Vorkenntnissen Freitag, 09.03.2012, 17.00-18.30 Uhr • Lauterbourg • 150 € 15 x

A2-B1, Alltagsdialoge & leichte Konversation Samstag, 31.03. und 28.04.2012, 09.00-16.00 Uhr • Seebach • 70 €

A2.1, einfache Alltagsdialoge Freitag, 09.03.2012, 17.00-18.30 Uhr • Lauterbourg • 150 € 15 x

A1-2, Anfänger mit Vorkenntnissen Samstag, 19.05.2012, 09.00-16.00 Uhr Sonntag, 20.05.2012, 09.00-16.00 Uhr • Wissembourg • 70 €

A1.1, Anfänger „Aquitaine“ A1.1 Anfänger Freitag, 09.03.2012, 14.00 Uhr - Sonntag, Samstag, 17.03., 14.04., 05.05., 26.05, A1.1, Anfänger 11.03.2012,17.00 Uhr • Kloster Reinacker (bei Saverne) • 16.06.2012, 09.00-16.00 Uhr • Schweigen, Deutsches WeinMontag, 23.07. - Freitag, 27.07.2012, 160 € (Französischkurs & 2 Mittagessen) + 70 € 2 Ü/F im tor • 170 € 5 x 09.00-16.00 Uhr • Wissembourg • 170 € EZ/Du/WC) „Bretagne“ A1.2, Anfänger mit Vorkenntnissen A1.2, Anfänger mit Vorkenntnissen Samstag, 10.03., 14.04., 05.05., 02.06., Freitag, 20.04.2012, 14.00 Uhr - Sonntag, 30.06.2012, 09.00-16.00 Uhr • Seebach • 170 € 5 x 22.04.2012,-17.00 Uhr • Kloster Reinacker (bei Saverne) • 160 € (Französischkurs und 2 Mittagessen) + 70 € (2 Ü/F im EZ/Du/WC) „Lorraine“A2-B1, Alltagsdialoge Samstag, 17.03., 14.04., 05.05., 02.06., 30.06.2012, 9.00-16.00 Uhr • Lauterbourg • 170 € A2.1, einfache Alltagsdialoge 5x Freitag, 04.05.2012, 14.00 Uhr - Sonntag, 06.05.2012, 17.00 Uhr • Mouterhouse • 125 € (Französischkurs) + 105 € (2 Ü/VP im EZ/Du/WC) B1-2, leichte bis mittelschwere Konversation Frankreichs Regionen werden historisch, geografisch und kulinarisch vorgestellt A2.2, Alltagsdialoge 02./03.03, 28./29.04.2012, Freitag, 01.06.2012, 14.00 Uhr - Sonntag, 09.00-16.00 Uhr • Wissembourg • 150 € 03.06.2012, 17.00 Uhr • Mouterhouse • 125 € (Französischkurs) + 105 € (2 Ü/VP im EZ/Du/WC) A2.1, einfache Alltagsdialoge Lernen Sie „durch den Magen“ bei zwei leckeren französischen B1.1, leichte Konversation Menüs mit anschließendem Sprachkurs. Freitag, 20.07.2012, 14.00 Uhr - Sonntag, Samstag, 17.03. und 12.05.2012, 22.07.2012, 17.00 Uhr • Mouterhouse • 125 € (Franzö- 10.00-16.00 Uhr • Seebach • 90 € sischkurs) + 105 € (2 Ü/VP im EZ/Du/WC)

92

A2.1, einfache Alltagsdialoge Montag, 13.08. - Freitag, 17.08.2012, 09.00-16.00 Uhr • Wissembourg • 170 €

B1-2, leichte bis mittelschwere Konversation Vormittags Sprachkurs, nachmittags Ausflüge auf Französisch rund um Puy-en-Velay am Jakobsweg 11.08. - 18.08.2012 • Puy-en-Velay • 550 € (inkl. 7 Ü/HP im EZ mit Waschbecken, Etagen-Dusche/WC, HP & Getränke), genaues Programm auf Anfrage

Besichtigung einer Ausstellung zum Krieg von 1870, des wilhelminischen Viertels und eines alten Forts Samstag, 03.03.2012 • Kehl, Strasbourg • 40 €

Freitag, 16.03.2012, 14.00-17.00 Uhr • Wissembourg • 8 € (inkl. Kaffee & 1 Stück Kuchen, Selbstanfahrt)


Sonntag, 15.04.2012, 14.00-17.00 Uhr • Wissembourg, Lauterbourg • 15 €

Sonntag, 13.05.2012, 09.30-16.30 Uhr • Obersteinbach • 48 € (Mindestalter: 15 Jahre)

Montag, 23.04.2012 • Strasbourg • 38 €

Sonntag, 20.05.2012, 09.30-16.30 Uhr • Obersteinbach • 48 € (Mindestalter: 15 Jahre)

Samstag, 05.05.2012 • Hatten, Hunebourg, Niederbronn • 42 €

Kneipplehrpfad und Aktivitäten in der Südpfalztherme. Samstag, 02.06.2012, 10.00-18.00 Uhr • Bad Bergzabern • 35 €

Samstag, 23.06.2012, 14.00-17.00 Uhr • Wissembourg • 10 €

Kultur

Samstag, 24.06.2012, 10.30-16.30 Uhr • Fleckenstein, Hohenbourg, Loewenstein (Elsass), Wegelnburg (Pfalz) • 15 € inkl. Wanderbus ab Wissembourg und Eintritt zu Burg Fleckenstein

Gesundheit

Freitag, 29.06.2012, 15.00-17.00 Uhr • Wissembourg • 8 €

Samstag, 14.07.2012, 11.00-17.00 Uhr • Bad Bergzabern, Kandel, Wörth (ca. 29 km) • 15 €

Spezial

Samstag, 17.03.2012 • Mulhouse • 48 €

Mittwoch, 09.05.2012, 18.30-20.00 Uhr • Wissembourg • 5 €

Führung durch das Geburtshaus, Stadtrundgang, Museumsbesuch. Samstag, 19.05.2012, 09.30-12.30 Uhr • Samstag, 09.06.2012, 11.00-16.00 Uhr • Wissembourg • 25 € Ladenburg • 15 €

Sonntag, 10.06.2012 • Uttenhoffen, Verträumte Dörfer, uralte Kirchen, verwunschene Schlösser: Das Obermodern, Brumath • 43 € Krumme Elsass ist einfach „anders“. Samstag, 26.05.2012 • Lorentzen, Sarre-Union, Diedendorf • 38 € AeroClub Schweighofen Samstag, 16.06.2012, 10.00-17.00 Uhr • Schweighofen, Aeroclub • 75 € (Mindestalter: 16 Jahre) Samstag, 02.06.2012, 10.00-17.00 • Weiterswiller (Temple Kosanryumonji) • 48 € Sonntag, 01.07.2012, 10.00-17.00 Uhr • Bischwiller, Auenheim • 38 € (Mindestalter: 5 Jahre) Montag, 09.07.2012, 10.00-16.00 Uhr • Mannheim • 25 € Samstag, 14.07.2012, 10.00-17.00 Uhr • Forbach, Kaltenbronn • 15 €

Auf Spuren von Drais, Benz, Michelin & Co. Samstag, 10.03.2012, 10.00-16.00 Uhr • Karlsruhe • 25 €

Samstag, 21.04.2012, 14.00-17.00 Uhr • Wissembourg • 45 € inkl. Materialkosten

Sprachen

Sonntag, 20.05.2012, 11.00-15.30 Uhr • Schweigen-Rechtenbach, Wissembourg • 15 €

Samstag, 24.03.2012, 09.30-13.00 Uhr • Wissembourg • 15 €

Beruf

Sonntag, 22.04.2012, 10.00-16.00 Uhr • Rappenwört • 20 € (Mindestalter: 5 Jahre)

Gesellschaft

Sonntag, 18.03.2012, 10.00-16.00 Uhr • Wissembourg, Busenberg, Dahn • 15 €

93


Benachbarte Volk ochschulen Grundschule, Auf der Lehr 1 Am Kanal 38, Stefan Hoffmann Löwenstein-Apotheke, Weinstraße 87 Staufer-Schulzentrum, Herrenteich 12 Barbarossastraße 5, Fam. Schwartz Verbandsgemeindeverwaltung, Messplatz 1 Veranstaltungsraum der VR Bank, Messplatz 16 Energie-Oase, Flitschberg 4 Gesundheitsstudio „die Wirbelsäule“, Hauptstraße 60 Evang. Gemeindehaus, Kirchgasse Burgenring 73, Annemarie Wüst Alfred-Grosser-Schulzentrum: Realschule +, Pestalozzistraße 18 Gymnasium, Lessingstraße 24 Altes Rathaus, Königstraße 1 Schlossgasse 3 Klingbachschule, Mühlhofener Straße 39, Eingang Ost Alte Schule, Weinstraße 32 Realschule, Luitpoldstraße 74 Paul-Gillet-Schule, Weinstraße 132 Volkshochschulgebäude, Ludwigsplatz, Am Stadtgarten Protestantisches Gemeindehaus, Weinstraße 94 Altes Schulhaus, Schloßstraße 4 Weinstraße 13, Barbara Corbet PAMINA-Schulzentrum, Südring 11 Vereinsheim (Milchzentrale), Niederhohlstraße 27 Grundschule, Kolpingstraße 1 Jugendzentrum, Obere Hauptstraße 4 Kiga Nordwest, Kapellenstraße 12 A Kiga St. Josef, Richard-Flick-Straße 2 94

Musikschule, Untere Hauptstr. 143 Rathaus, Obere Hauptstraße 2, Sitzungszimmer Foyer Schönstattzentrum, Pater-Kentenich-Weg 1

kvhs Bad Dürkheim Tel. 06322/961-2401, Fax 961-82400 www.kreis-bad-duerkheim.de

Mehrzweckhalle, Hauptstraße 84

kvhs Germersheim Tel. 07274/53-319, Fax 53-500 www.kreis-germersheim.de

Alte Schule, Hauptstraße 40 Hainbachschule, Hauptstraße 112 Schule „Kleine Kalmit“, Arzheimer Straße 75 Schreinerei Winkler, Leinsweilerstraße 2 Pfalzklinikum, Weinstraße 100 Kreisverwaltung, An der Kreuzmühle 2 Confiserie Rebmann, Weinstraße 13 a Johannes-Leonhardt-Schule, Schulstraße 3 Hartmannstraße 45 (ehemaliges Schwesternhaus) Rathaus, Immengartenstraße 24

vhs Kandel e. V. Tel. 07275/95273, Fax 95275 www.vhs-kandel.de vhs Karlsruhe Tel. 0721/98575-0, Fax 98575-75 www.karlsruhe.de vhs Landau Tel. 06341/13-4992, Fax 13-4999 www.volkshochschule-landau.de vhs Neustadt Tel. 06321/855-564, Fax 855-595 www.vhs-nw.de

Hauptstraße 46, Bernd Hatzenbühler

vhs Rhein-Pfalz-Kreis Tel. 0621/5909-246, Fax 5909-648 www.kvhs-rpk.de

Grundschule, Hauptstraße 84 Kulturzentrum, Hauptstraße 9 – 11 Rathaus, Konrad-Lerch-Ring 6

kvhs Südwestpfalz Tel. 06331/809-336, Fax 809-210 www.kreisvolkshochschule-suedwestpfalz.de

Grundschulturnhalle, Dekan-Schill-Straße 1 A Bürgerhaus, Schulstraße Bürgerhaus, Hauptstraße Gemeindehaus„Alte Dorfschule“

vhs Speyer Tel. 06232/106-200, Fax 106-210 www.vhs-speyer.de UP PAMINA VHS Tel. 0033/3889495-64, Fax -70 www.up-pamina-vhs.org


Anmeldung und Einzugsermächtigung Eine Bestätigung erfolgt nicht.

2. vhs-Veranstaltungen stehen jedermann offen. Ausnahmen sind im Programm erkennbar.

6. Auf Wunsch können Teilnahmebescheinigungen gegen eine Kostenerstattung von 2,50 € erteilt werden, wenn mindestens 80 % der Kursstunden besucht werden.

8. Die vhs ist in den jeweiligen Gebäuden Gast. Die Einrichtungsgegenstände sind schonend zu behandeln; die Arbeitsplätze sauber zu verlassen. Das Rauchen in den Unterrichtsräumen ist nicht gestattet. 9. Fotografieren und technische Mitschnitte in den Veranstaltungen sind nicht erlaubt. Lehrmaterial darf ohne Genehmigung auf keine Weise vervielfältigt werden (Autorenrechte).

Bezeichnung

Entgelt

Name Vorname Geburtsjahr Straße PLZ

Ort

Telefon E-Mail Ich beantrage Ermäßigung Bitte Beleg beifügen!

Schüler/Student/Auszubildender Wehrpflichtiger Sozialhilfeempfänger

Teilnahmebescheinigung erwünscht

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen erkenne ich an. Kontoinhaber Konto-Nr.

BLZ

Kultur

7. Die vhs kann den Teilnehmenden gegenüber keinerlei Haftung übernehmen, insbesondere nicht bei Unfällen, dem Verlust bzw. der Beschädigung von Kleidungsstücken.

Nr.

Gesundheit

5. Kostenfrei kann eine Kündigung bis 7 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. Stehen wichtige nachgewiesene persönliche Gründe einer Teilnahme entgegen, kann dieser Zeitraum unterschritten werden. Im Einzelfall kann dann die Entgeltforderung situationsgerecht festgelegt werden. Eine Ersatzperson kann gestellt werden.

Hiermit melde ich mich verbindlich an für Kurs

Sprachen

4. Die Unterrichtsstunde (45 Minuten) kostet zwischen 1,50 und 5,00 €, begründete Ausnahmen sind möglich. Das Entgelt schließt Materialkosten nicht ein. Im Einzelfall ist die Ermäßigung bestimmter Kurse für bestimmte Personengruppen möglich. Ermäßigung ist mit der Anmeldung zu beantragen. Sind zu wenig Teilnehmer gemeldet, so kann die vhs den Kurs entfallen lassen oder nach Rücksprache mit den Teilnehmern das Entgelt erhöhen oder die Unterrichtszeit verkürzen. Muss ein Kurs auf Grund mangelnder Teilnehmerzahl abgesagt werden, wird bereits bezahltes Entgelt zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche an die vhs sind ausgeschlossen.

An die Volkshochschule

Beruf

3. Anmeldungen und Kündigungen erfolgen bei den jeweils mit der Kursorganisation befassten Geschäftsstellen. Die Anmeldung muss vor Beginn, spätestens jedoch bei der ersten Stunde der Teilnahme vorliegen. Mit der Anmeldung oder Teilnahme ist das Entgelt fällig.

Gesellschaft

1. Mit der Anmeldung werden die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ anerkannt.

bei

Datum

Spezial

Ich ermächtige die vhs, das fällige Entgelt von meinem Konto einzuziehen. Diese Ermächtigung gilt bis auf schriftlichen Widerruf, Kündigung des Vertrages oder Ablauf des Kurses. Bankspesen (falsche Kontonummer, Widerspruch, Rückruf) sind von mir zu tragen.

Unterschrift

95


Stichwortverzeichnis Acrylmalerei A Abnehmen Afrikanisches Trommeln

B

C

D E

96

53, 68 73, 74 81 Akkordeonorchester 80 Akkordeonunterricht 80 Allergien 52 Alphabetisierung 39, 88 Altern 16 Amphibien 20 Aquarellmalerei 73, 91 Arbeit 14, 16, 31 Atem und Aufrichtung 66 Äthiopien 18 Autogenes Training 55 Ayurveda 93 Baubiologie 23 Betreuung leicht gemacht 10,11 Bewegungserziehung 60 Bienwald 19 Bildbearbeitung 87 Bodensee 19 Bodyforming 63 Bogenschießen 87 Borreliose 53 Brain Gym 14 Bridge erlernen 87 Buchführung 35 - 37 Burgen 20 Burnout 15, 32, 54 Business Etikette 32 Chakren 54, 60 Coaching 13 Comiczeichnen 73 Computerkenntnisse 24 - 31 Computerkurs für Frauen 25 Computerkurs für Kinder 24, 25 Computerkurs für Senioren 25 - 27 Computerschreiben 35 Darmgesundheit 53 Demenz 54 Destillieren 20 Deutsch als Fremdsprache 39, 40 Didgeridoo 81 Digitalfotografie 84 - 87 Dorn-Methode 68 EBay 31 EDV 24 - 31 Einbürgerungstest 9 Einkommensteuererklärung 37 Elektrosmog 23 Elterngeld 10 Englisch 40 - 43 Entspannung 55, 59 Erbrecht 10 Ernährung 69 - 71, 91

F

G

H I K

Excel 28 - 30 Exkursionen 20 - 23, 91 - 93 Fasten 68, 69 Feldenkrais-Methode 66, 67 Feng Shui 17 Filzen 75 Finanzbuchführung 35, 36 Fitness 63 Fliegen 93 Flohmarkt im Internet 31 Fondspolice 11 Foto-AG Edenkoben 87 Fotobuch 86 Fotografie 84 - 87 Fotokreis der Kreisvolkshochschule 84, 85 Französisch 43 - 46, 92 Garten 23, 93 Gedächtnistraining 14, 18, 93 Gehirn 18 Gelassenheit 13 Geräteturnen 60 Gesang 81, 82 Gewaltprävention 67 Gewichtsabnahme 53, 68 Gitarrenunterricht 77 - 80 Goldschmieden 75 Gymnastik 60 - 64 Haarpflege 69 Handytraining 12 Hatha-Yoga 55 - 59 Hauptschulabschluss 88 Haushaltsführerschein 12 Heilen 17, 18 Holzarbeiten 75 Immobilienkauf 23 Instrumentalunterricht 77 - 81 Integrationskurs 39 Internet 25, 27, 29, 31 Italienisch 46, 47 Keyboardunterricht 80 Kinesiologie 14 Klangschalen 15, 60 Kleinmöbel 75 Klopfakupressur 16 Klöppeln 75 Knigge für Kinder 18 Kochen 69 - 71, 91 Kommunikation 15, 33 - 35 Konflikt-Training 34 Kosmetik 69 Kraftquellen 15

L M N O P

Q R S

Kräuterführung 22, 23, 91 Kreatives Gestalten 73 - 75 Kultur und Wein 21, 22, 92 Lachyoga 59 Latein 49 Lerntechniken 18 Lesen und Schreiben 39, 88, 89 Lohn und Gehalt 36, 37 Malen 14, 73, 74, 91 Maschinenschreiben 35 Meditation 55, 59 Monologe 13, 34 Motorsäge bedienen 20 Nähen 76, 77 Nepal 19 Nordic Walking 67 Obstbaumschnitt 22 Open Office 31 Orientalischer Tanz 82, 84 Outlook 31 PAMINA-VHS 91 - 93 Partnerschaft 17 Pastellmalen 74 Percussion 81 Pferdekutschen-Tour 22 Pflegeversicherung 11 Pilates 62 - 64 Polnisch 49 Portraitfotografie 85, 86 Portugiesisch 49 Powernapping 52 PowerPoint 30 Progressive Muskelentspannung 55 Psycholo-Qi 16 Psychosomatik 15 Qi Gong 64, 65 Quanten-Medizin 54 Realschulabschluss 88 Rechtsthemen 10 Reisfasten 68 Reiten 93 Rhetorik 33 - 35 Rückenfit 61, 62 Russisch 49 Sardinien 20 Saxophon-Schnupperkurs 80, 81 Schamanische Methoden 17 Schmerztherapie 51 Schminken 69 Schreibwerkstatt 72, 91 Seelenhaus 14 Seelenmalerei 14

T

U V W

X Y Z

Seelenpower 13 Sekundarabschluss I 88 Selbstbewusstsein stärken 13, 15, 35 Selbsterkenntnis 12 - 15 Selbstverteidigung 67 Shiatsu 65, 66 Sicheres Auftreten 35 Sicherheit im Internet 29 Skriptanalyse 13 Spanisch 48, 49 Steinbruch 21 Steuererklärung 37 Stimme neu erleben 82 Stressbewältigung 15, 32, 52 Stricken 76 Studienreise/-fahrt 90 - 93 Stuhlflechten 74, 75 Südafrika 19 Südtirol 19 Sütterlin-Schrift 91 Tabellenkalkulation 28 - 30 Tai Chi 65 Tanzen 82 - 84 TCM 51 Terroir 21, 22 Testament 10 Textiles Gestalten 75, 76 Textverarbeitung 25, 26, 28, 29 ThetaHealing 18 Tischlern 75 Töpfern 74 Trommeln und Percussions 81 Umgangsformen 18, 32 Unterrichtsstätten 94 Verhandlungsstrategien 33, 35 Versicherungen 12 Vorsorgeordner 11 Vorträge in Übersicht 5-8 Wandern 93 Wein und Chanson 21, 73 Weinseminar 21, 22, 92 Wellness für die Augen 68 Wildkräuter 22, 23, 91 WingTsun 67 Wirbelsäulengymnastik 61, 62 Wirtschaftsenglisch 43 Work-Life-Balance 16 Xpert Finanzbuchführung 35, 36 Xpert Lohn und Gehalt 36, 37 Xpert Steuerrecht 37 Yes we can! 40 Yoga 55 - 59 Zielgruppe behinderte Menschen 89 Zusatzversicherungen 12 Zuschneiden 77


Volkshochschule Landau - Programm 2012  

Die Kreisvolkshochschule teilt mit, dass das neue Programmheft in der Kreisverwaltung, in Verbandsgemeindeverwaltungen, Banken, Sparkassen s...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you