Page 1

Because Graphicdesign matters.

Styleguide


Dieser Styleguide ist der praktische Teil einer Master-Thesis zur Erlangung des akademischen Grades Master of Arts 端ber das Thema: Editorial Design: Konzeption und Gestaltung eines Special-Interest-Magazins mit dem Schwerpunkt Gestaltung und einer neuen Methode der Content-Beschaffung

Eingereicht im Studiengang Elektronische Medien mit dem Schwerpunkt Unternehmenskommunikation an der Hochschule der Medien Stuttgart Eingereicht von: Marco Ellinger Matrikel-Nummer: 21164 Erster Pr端fer: Prof. Gabriele Kille Zweiter Pr端fer: Prof. Harald Eichsteller Praxisbetreuer: Anne-Kathrin Utiger Ort, Abgabetermin: Stuttgart, den 25.08.2011 Im: Sommersemester 2011


© Hochschule der Medien 2011 Satz, Layout & Titelcover: Marco Ellinger Druck: Walter Digital GmbH Steinbeisstraße 11 70825 Korntal-Münchingen Papier: ProfiSILK, Igepa group (Umschlag) und DigiGold Icewhite, Papyrus (Innenseiten)


Inhalt

Inhalt1 Einleitung2 Logo3 Heftformat4 Heftaufbau4 Inhaltsverzeichnis5 Rubriken6 Farbwerte7 Titel8 HeftrĂźcken10 FuĂ&#x;zeile11 Text Innenseiten 12 Rubrikseite14 Informations-Spalte16 Raster18 Designfuzzis // styleguide


Einleitung

Designfuzzis ist ein Magazin mit dem

Es zielt darauf ab, eine Mischung verabzubilden und mithilfe des Titelthemas einen einzelnen Bereich jeweils näher zu beleuchten. Mit jeder Ausgabe können so die charakteristische Vielfalt und die wichtigen Bewegungen der men werden strukturell inhaltlich sinnvoll in einzelnen Rubriken abgedruckt, ohne dass das Magazin zu einem linearen Lesewerk wird. Dabei ist es kein Fachblatt, es richtet sich gleichermaßen an Kreativ-Schaf-

Dieser Styleguide bildet das Hintergrundgerüst von Designfuzzis, er sollte jedoch nicht starr angewandt werden. Formatvorlagen sowie Musterseiten sind anzuwenden.

Konsumenten und designinteressierte Laien. DESIGNFUZZIS // styleguide

Stand: 25. August 2011


Logo Das Logo kann in allen Größen verwendet werden. Es sollte jedoch nicht kleiner als 5 cm in der Breite sein, ansonsten ist das reduzierte Logo zu verwenden, dass bis zu 2 cm in der Breite verkleinert werden kann . Der Weißraum beträgt mindestes ⅔ der Höhe des Designfuzzis-Logo zu allen Seiten.

Die Logo-Farbe ist variabel, sie sollte jeweils zur Titelgestaltung passen. Das Logo sollte nur auf einfarbigen Hintergründen platziert werden, wenn es auf einem Foto platziert wird, dann nur wenn der Hintergrund ruhig genug ist, so dass die Lesbarkeit nicht beeinträchtigt wird. Der Claim »Because Graphicdesign matters.« kann als Teil des Logos verstanden und bildet einen farblichen Kontrast.

Because Graphicdesign matters.

Logo mit Claim ⅔k k

⅔k ⅔k

Logo mit Weißraum

kleinstmögliche Logo-Größe

reduziertes Logo

Designfuzzis // styleguide


Heftformat Das Format von Designfuzzis ist 205 mm x 270 mm hochkant, plus 3 mm Beschnitt zu allen Seiten.

Heftaufbau Der Aufbau jeder Ausgabe ist einheitlich: 1. Titel 2. Editorial 3. Basics Inhaltsverzeichnis News Klicktipps Kalender 4. Titelthema 5. Typografie 6. Cover 7. Illustration 8. Corporate Design 9. Werbung

Designfuzzis // styleguide

Designfuzzis hat ein hochwertiges und grafisches Erscheinungsbild. Illustrationen sind erwĂźnscht, grafische Spielereien sollten das klar strukturierte Layout nicht stĂśren.


Inhaltsverzeichnis Das Inhaltsverzeichnis befindet sich immer auf Seite 4 im Magazin und ist wie folgt aufgebaut:

inhalt

Designfuzzis # 001

titelthema: blau

typografie

illustration

corporate design

22_Typomap // Dirk Schächter 24_Geometric Type // Work Ian Moore 27_Heftschriften // Arial & Chaparral Pro 28_Food Illustrations // Dan Beckemeyer A

46_Illustrator // gogoplata A 48_Präsentation Mappe // Student 50_modern arrows // free vector pack

54_ Art Lawyer // Farbmarken 56_Kristina Scandurra // Geschichte von Nokia

cover

werbung

basics

66_Interview // Werbung nervt A 70_Original & Fälschung // Joe la Pompe

3_editorial 6_news 7_impressum 8_klicktipps 10_kalender 74_jetzt bist Du gefragt 76_Abonnentenseite 76_Vorschau

Pausenzeichen Stefan Sagmeister nimmt sich gern mal eine Auszeit. Alle sieben Jahre, genauer gesagt. Einer der gefragtesten Grafikdesigner der Welt ist er trotzdem – oder gerade deswegen?

Text: Patricia Döhle Foto: Anna Bauer

Es gibt sieben Rubriken, und jede bekommt einen eigenen Kasten. Sechs Kästen sind 87,5 mm x 87,5 mm, und der Kasten für das Titelthema ist 87,5 mm x 180 mm groß. Alle Kästen außer die Basics bekommen ein Foto. Die Fotos haben genau 4 mm Freiraum zu allen Seiten

Kultur

gut stärKen

Bundesweiter AKtionstAg Am 21. mAi 2011 An diesem Tag werden Aktionen, Veranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Tage der offenen Tür, Demenstrationen und vieles andere mehr stattfinden.

14_Pausezeichen // Stefan Sagmeister macht blau A 30_typo // good f*** design advise 42_fotomontage // mach mal blau in Berlin A 62_logos // blau blau blau

4

36_ Interview // Albumcover 38_ Kulturplakate // gute Plakate 41_Wettbewerb // Designfuzzis

Kulturstimmen.de

A

Designfuzzis # 001 // basics

basics // Designfuzzis # 001

inhalt Headline: SansSerif, weiß, titelthema: blau

20 Pt, Kleinbuchstaben

typografie

Linie: weiß, 1 Pt Kasten: Rubrikfarbe Pausenzeichen

Serif, italic, weiß, 10 Pt, Zeilenabstand 11 Pt Serif, regular, weiß, 10 Pt, Zeilenabstand 11 Pt Pagina: SansSerif, bold, weiß, 10 Pt

Stefan Sagmeister nimmt sich gern mal eine Auszeit. Alle sieben Jahre, genauer gesagt. Einer der gefragtesten Grafikdesigner der Welt ist er trotzdem – oder gerade deswegen?

Text: Patricia Döhle Foto: Anna Bauer

Das Icon »A« kennzeichnet den Beitrag, dessen Foto abgebildet wird

A

22_Typomap // Dirk Schächter 24_Geometric Type // Work Ian Moore 27_Heftschriften // Arial & Chaparral Pro 28_Food Illustrations // Dan Beckemeyer A

cover Designfuzzis // styleguide

5


Rubriken

Das Titelthema ist nicht eingeschränkt, jedoch sollte darauf geachtet werden, dass mit dem Thema die anderen Rubriken auch bedient werden können. Unter der Rubrik Typografie wird das Thema Schrift bedient. Cover beinhaltet alles, was offensichtlich zu sehen ist wie z. B. Heft-Cover, CD-Cover aber auch Plakate. Die Reihenfolge ist wie im Heftaufbau festgelegt. Das Titelthema nimmt inhaltlich den größten Raum ein, und wird thematisch, wenn es möglich ist, den anderen Rubriken zugeordnet. Die Seitenanzahl der anderen Rubriken sollte ausgewogen sein, jedoch ist diese auch von den verfügbaren Inhalten abhängig. Der Magazincharakter wird die Integration von Interviews, Tutorials und Portfolios aufrechterhalten. Designfuzzis // styleguide

In der Rubrik Illustration findet man alles, was man mit Adobe Illustrator erstellen kann, also Figuren, Bilder und auch Tutorials. Die Rubrik Corporate Design besteht unter anderem aus Logos und Marken. Unter Werbung kann man alles zu diesem Thema finden: Sei es Printwerbung, Online-Werbung oder auch Guerilla Marketing.


Farbwerte headline-grau

CMYK

0 / 0 / 0 / 85 basics

CMYK

0 / 0 / 0 / 30 titelthema Heft #001

Pantone

638 C

typografie

CMYK

52 / 89 / 53 / 58 Jede Ausgabe besteht aus sieben Rubriken. Jeder Einzelnen von ihnen ist eine bestimmte Farbe zugeordnet, so wie es nebenstehend abgebildet ist. Dies dient als Wiedererkennung und Leitsystem, mit dem sich der Leser im Magazin zurechtfindet. Sechs Rubriken sind farblich festgelegt, das Titelthema hat eine wechselnde, zum Thema passende Farbe. Als Leitsystem verwendet findet die Farbe vor allem im Einsatz im Inhaltsverzeichnis, bei Titelzeilen und im Kolumnentitel.

cover

CMYK

88 / 04 / 0 / 53 illustration

CMYK

2 / 94 / 70 / 00 corporate design

CMYK

21 / 42 / 92 / 2 werbung

CMYK

70 / 0 / 100 / 00 Designfuzzis // styleguide


Titel Der Titel sollte immer plakativ und auf den ersten Blick der grafischen Branche zugeordnet werden können. Dabei sieht das Konzept vor, eine Collage aus im Heft bestehender Inhalte zu präsentieren. So bekommt der Leser sofort einen Einblick ins Heft, ohne dass er zu viel sieht. Es ist also ein formatfüllender, grafischer Teaser, der ohne Text auskommt, was einen weiteren Teaser unnötig macht. So kann der Titel seine Funktion erfüllen und den grafischen Anspruch weitertragen. Die Auswahl der zu collagierenden Inhalte erfolgt nach optischen Gesichtspunkten, sodass es bei jeder Ausgabe zu neuen, spannenden und anders wirkenden Ergebnissen kommt. Es muss darauf geachtet werden, dass jede Ausgabe sich voneinander ausreichend in Form, Farbe oder Zusammensetzung unterscheidet. Der Rücktitel ist für Werbung reserviert. Auch diese muss auf den grafischen Leser zugeschnitten sein. Designfuzzis // styleguide

Logo: 185 mm x 19 mm, farblich variabel Unterzeile: Helvetica Neue, black, farblich variabel – aber andere als das Logo, 12 Pt

Störer: Zacken, Größe, Schrift, Farbe variabel Linien: schwarz, 0,5 Pt Text: Helvetica Neue, light, schwarz, 9 Pt, Zeilenabstand 12 Pt


15 mm 10 mm

10 mm BECAUSE GRAPHICDESIGN MATTERS.

10 mm

4 176578 276005

05

JETZT

Herbst 2011 # 001 www.designfuzzis.de Deutschland 8,– Euro

NEU A M KIOSK!

10 mm

Designfuzzis // styleguide

2,5 mm


Heftrücken Der Buchrücken bildet ein wichtiges Detail im Magazin. Mehrere Ausgaben nebeneinandergestellt ergeben ein Gesamtmotiv, dies erhöht den Sammlerwert und gibt den grafischen Anspruch auch beim Archivieren wieder.

15 mm

Abmessungen: 4,4 mm x 270 mm Hintergrundfarbe: CMYK 30/0/0/100

reduziertes Logo: 34 mm x 3,5 mm, farblich an Cover-Untertitel Farbe anpassen

1.Teil des Gesamtmotivs "#": Helvetica Neue, thin, farblich an Cover-Untertitel Farbe anpassen, 17 Pt

# 001

Heftnummer: Helvetica Neue, light condensed, farblich an Cover-Untertitel Farbe anpassen, 7 Pt

Designfuzzis // styleguide

# 001

NEU AM KIOSK!

15 mm

BECAUSE GRAPHICDESIGN MATTERS.

JETZT

05

Herbst 2011 # 001 www.designfuzzis.de Deutschland 8,– Euro

4 176578 276005

05

JETZT

4 176578 276005

aktueller Hefttitel: 4,4 mm x 5,8 mm

2 mm

BECAUSE GRAPHICDESIGN MATTERS.

Herbst 2011 # 001 www.designfuzzis.de Deutschland 8,– Euro

NEU AM KIOSK!


Fußzeile Die Fußzeile beinhaltet die Pagina sowie den Kolumnentitel. Soweit grafisch oder bildlich nichts dagegen spricht, wird sie angewandt, allerdings darf die Pagina nicht ohne Kolumnentitel angewandt werden.

We

D

urch Experimentieren mit Typogra sand Food Group ein kreatives u tion klassischer Lebensmittel-Duos nutzt di diese Lebensmittel in mehreren Abbildungen Pommes frites, Kaffee und Donuts, und sogar Erd digitale Werke ein Fest für die Augen. Schaut es eu

28

DESIGNFUZZIS # 001 // typografie

Pagina: SansSerif, bold, basic-grau, 50 Pt nach unten stark über den Rand gehend Designfuzzis und Heftnummer: SansSerif, regular, basic-grau, 8Pt, Großbuchstaben »//« ist der Rubrikfarbe angepasst Rubrik: SansSerif, bold, basic-grau, 8Pt, Kleinbuchstaben, Ausnahme: das Titelthema wird in der Farbe der Titel-Rubrik gesetzt

Designfuzzis // styleguide

5 mm


Text Innenseiten Headline: SansSerif oder Serif, Größe und Farbe dem Inhalt angepasst, sonst headline-grau Farbbalken: Rubrikfarbe, Höhe=k

Designfuzzis verwendet immer zwei verschiedene Schriften, allerdings in jeder Ausgabe zwei andere. Es wird jeweils ein Fließtext-Font festgelegt, der sich über alle Seiten der jeweiligen Ausgabe erstreckt und immer im Raster steht. Ein AuszeichnungsFont wird ebenfalls festgelegt, von diesem kann aber in Ausnahmefällen, wenn eine andere Headlineschrift den Inhalt des Beitrags verstärken/unterstützen kann, abgewichen werden. Es werden zwar in jeder Ausgabe andere Fonts benutzt, jedoch bleibt deren Verwendung immer gleich. Die Linien geben einen Wiedererkennungswert. Eine Subline kann, muss aber nicht gesetzt werden. Bei längeren Beiträgen ist es jedoch sinnvoll. Das Initial muss am Anfang eines Beitrags und kann am Anfang eines Textabschnittes stehen. Der Fließtext ist immer im Raster. Designfuzzis // styleguide

Linien: headline-grau, 1 Pt, Länge variabel Vorspann: Serif, italic, farblich variabel, 15 Pt Autorenzeile: SansSerif, bold, headline-grau, 12 Pt Fließtext: Serif, regular, headline-grau, 9 Pt, Laufweite 10 Pt, Zeilenabstand 13 Pt, Blocksatz Initial: Serif, light, headline-grau, 59,5 Pt, auf der Schriftlinie der zweiten Zeile positioniert, guckt nach oben über den Text hinaus Bildunterschrift: Serif, italic, headline-grau, 8 Pt, Zeilenabstand 10,5 Pt Wenn ein Beitrag über eine Doppelseite geht, dann wird am Seitenende mit » B« gekennzeichnet, das Textende mit » 4« in der jeweiligen Rubrikfarbe. Die Typografie der ersten Ausgabe setzt sich zusammen aus der Serifenschrift Chaparral Pro und der serifenlosen Schrift Arial.


5 mm

werbung nervt!

k

k

Bernd röthlingshöfer ist ein WerBek WirBt querdenker, der sagt: „Wer nicht stirBt. Wer so Weiter WirBt Wie Bisher stirBt auch. aBer schneller?“ die frage ist also, Wie man WirBt. Das Interview wurde geführt von business-on.de

D

esignfuzzis: Sie behaupten in Ihrem Buch: Marketeasing. Werbungs total anders.“, dass klassische Werbung ein Auslaufmodell sei. Wie begründen Sie Ihre These? Bernd Röthlingshöfer: Viele Kunden sind heute einfach verärgert, weil die Werbung nervt. Inzwischen sind dazu einige wissenschaftliche Studien erschienen, die mich ermutigt haben, meine Thesen zuzuspitzen. Harvard Business Review hat in einem Artikel den Kenntnisstand zur Effektivität von Werbung zusammengefasst. Ausgangspunkt waren über 500 Untersuchungen

68

über die Wirkung von Werbung. Die Ergebnisse belegen, dass die klassische Werbung seine Wirkung verfehlt. Der durchschnittliche Return on Investment pro Dollar Werbeausgabe beträgt bei einer Werbemaßnahme 54 Cent. Nach einer anderen Studie lag der Anteil der Werbekampagnen ohne messbaren Werbeerfolg bei 84 Prozent. Und das erstaunlichste Ergebnis: 75 Prozent der Produkte hatten nach Abschluss einer Werbemaßnahme, einen geringeren Marktanteil als vorher. Inzwischen gibt es sogar einen hohen Anteil an Verbrauchern, die Produkte von Herstellern bevorzugen,

die weniger oder keine Werbung machen. Trotzdem werden wir mit Werbung bombardiert... Klar, die Old School-Werber erzeugen durch ihr Festhalten am Push-Prinzip einen massiven Druck auf die Konsumenten. Überall Werbung: Ständige Werbeunterbrechungen im Fernsehen, Plakate, LCD Screens am stillen Örtchen, Werbebotschaften auf Bahnsteigen, nervige Banner auf Webseiten, Mailings, Werbung per SMS, Anzeigen - wir werden überflutet. Es heißt ja auch unter Werbern man führe Krieg um die

Designfuzzis # 001 // werbung

Designfuzzis // styleguide


Rubrikseite

Headline: SansSerif, bold, headline-grau, 50 Pt, Kleinbuchstaben Linie: Rubrikfarbe, 0,5 Pt Subline: Serif, italic, headline-grau, 17 Pt, Zeilenabstand 18 Pt Kasten: 145 mm x 143 mm, Rubrikfarbe Linie: 144 mm x 142 mm, 0,25 Pt, weiß

kleiner Kasten Outline: 1 Pt, weiß, Eckradius 4 mm

Die Rubrikseite dient als Trennseite sowie als nützliche Orientierungspunkte im Leitsystem. Sie ist immer gleich aufgebaut, lediglich die Rubrikfarbe und der Inhalt wird angepasst. Die Rubrikseite steht immer links, auf der gegenüberliegenden Seite wird ein "Basic" zum jeweiligem Thema erklärt. Designfuzzis // styleguide

Headline: SansSerif, bold, weiß, 14 Pt, Zeilenabstand 12 Pt, Großbuchstaben Subline: Serif, italic, weiß, 10 Pt Copy: Serif, italic, weiß, 8 Pt, Zeilenabstand 10,5 Pt Rubrikfarbe + 20 % schwarz


typografie 22_Typomap // Dirk Schächter 24_Geometric Type // Work Ian Moore 28_Heftschriften // Arial & Chaparral Pro 30_Food Illustrations // Dan Beckemeyer

Basics typografie _anatomie der BuchstaBen

A

// © 2011 Achim Schaffrinna / Design Tagebuch Dargestellt sind die beim Schriftentwerfen zu gestaltenden Elemente der Buchstaben. Beim Satz spricht man von den „druckenden Teilen“. Im Gegensatz zur Makrotypografie, bei der es etwa um den Satzspiegel oder die Schriftgröße geht, wird in dieser Auflistung der Bereich der Mikrotypografie oder Detailfotografie behandelt.

20 Designfuzzis // styleguide


Informations-Spalte Headline: Serif, light, headline-grau, 15,6 Pt, Zeilenabstand 15 Pt Linien: 1 Pt, headline-grau Fließtext: Serif, italic, schwarz, 8 Pt, Zeilenabstand 10,5 Pt

Da viele Artikel aus fremden Quellen zusammengetragen werden, gibt es eine Informations-Spalte. Diese steht am Ende eines Beitrags und stellt alle Informationen zu den Quellen gesammelt bereit. Diese Spalte ist immer gleich gestaltet, und steht im fünfspaltigen Layout in der fünften Spalte.

Url oder E-Mail Kontakt: Serif, bold italic, schwarz, 8 Pt, Zeilenabstand 10,5 Pt Foto (optional), obwohl sehr klein gibt es dem Inhalt ein Gesicht, Höhe=k Logo (optional) kann in der Breite der Spalte unter die Url gesetzt werden, 7mm vom Text

Falls es erforderlich ist, enthält die Spalte zwei verschiedene Informationen, die mit einem Zwischenraum von 12 mm gesetzt werden. So wird 1. die Quelle beschrieben und 2. der Autor oder die Person, um die es im Text geht, vorgestellt. Mehr als zwei Informationen dürfen nicht in der Spalte stehen. Designfuzzis // styleguide

QR-Code zur Quelle: 15 mm x 15 mm, in der Rubrikfarbe oder in headline-grau


ArT lAWyEr Der kostenfreie Newsletter „Art Lawyer Newsletter“ versorgt Euch wöchentlich in kompakter und übersichtlicher Form über aktuelle Rechtsinhalte, essenzielle Wirtschaftsnews und sehenswerte Veranstaltungen, sowie wichtige Wettbewerbe. art-lawyer.de

k

terschiede kaum feststellen. kenidentität nur bei völliger ge Unterschiede im Farbton chenähnlichkeit führen.

für eine eintragungsfähige wie folgt zusammenfassen: Verkehrsdurchsetzung, und ahr. Diese setzt voraus, dass s Herkunftshinweis versteht. r den Herkunftshinweis ausuordnen, ohne ihn erst mit t gedanklich zu verbinden. chland eingetragenen Farbm die Farbe „lila“ für Milka010 waren beim Deutschen 95 Farbmarken registriert.

JEnS k o. BrEllE Der Medienanwalt betreibt seine eigene Kanzlei für urheber- und Medienrecht. Die Kanzlei wurde im Jahre 2000 in Berlin gegründet, seit 2002 befindet sie sich in der historischen Hamburger Speicherstadt, dem ehemaligen Teil des Freihafens. Die Kanzlei versteht sich als kleine, aber feine „Anwaltsboutique“ welche kreative und gestalterisch tätige unternehmer im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes betreut. Der Schwerpunkt liegt im urheberrecht und Medienrecht und schwerpunktmäßig in Bereichen des Copyright und Entertainment Law, im gewerblichen Rechtsschutz, bei Fragen der Rechteklärung bis zur Verfolgung von Rechtsverletzungen bei Design-, Medienund Kulturprojekten.

orate design // Designfuzzis # 001

Designfuzzis // styleguide


Raster Das Raster dient als zusammenhaltendes Hintergrundkonstrukt, nur in Ausnahmefällen darf es gelockert angewandt werden. In Designfuzzis gibt es insgesamt 4 verschiedene Raster, die in verschiedenen Situationen angewandt werden. Dabei kann der Text über eine oder mehrere Spalten laufen. Alle Raster sind den jeweiligen Mustervorlagen zu entnehmen. Das fünfspaltige Raster eignet sich für ein individuelles Layout jeglichen Inhalts, außerdem wird die Infospalte in diesem Raster gesetzt. Das zweispaltige Raster eignet sich vor allem für kleinteilige Layouts wie für die News oder das Inhaltsverzeichnis. Das dünne zweispaltige Raster ist ein besonderes Format, das für die RubrikTrennseite oder die Startseite größerer Beiträge vorbehalten ist. Das dreispaltige Raster wird für Layouts mit verschiedenen Inhalten eingesetzt. Designfuzzis // styleguide


fĂźnfspaltiges Raster

35,85 mm

AuĂ&#x;ensteg: 10 mm

Spaltenabstand: 5 mm Spaltenbreite: 32 mm

Innensteg: 15 mm

Satzspiegel: 180 mm

25 mm

Designfuzzis // styleguide


zweispaltiges Raster

35,85 mm

AuĂ&#x;ensteg: 10 mm

Satzspiegel: 180 mm

Designfuzzis // styleguide

Spaltenabstand: 5 mm

Spaltenbreite: 87,5 mm

Innensteg: 15 mm

25 mm


dĂźnnes zweispaltiges Raster

35,85 mm

Innensteg: 30 mm

Spaltenabstand: 5 mm

Spaltenbreite: 70 mm

AuĂ&#x;ensteg: 30 mm

Satzspiegel: 145 mm

25 mm

Designfuzzis // styleguide


dreispaltiges Raster

35,85 mm

Satzspiegel: 180 mm

Designfuzzis // styleguide

AuĂ&#x;ensteg: 10 mm

Spaltenabstand: 5 mm

Spaltenbreite: 56,667 mm

Innensteg: 15 mm

25 mm


Š Hochschule der Medien 2011

Designfuzzis styleguide  

the styleguide for designfuzzis magazine

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you