Page 1


%FSOFVF#.8FS (SBO5VSJTNP

XXXCNXEF FS(SBO5VSJTNP

Entdecke den Opel Insignia Sports Tourer. 'SFVEFBN'BISFO

Auto des Jahres 2009.

&/5%&$,&/4*&%&//&6&/ #.8FS(3"/563*4.0 %FS"OCMJDLFJOFTNBKFTU¤UJTDIFO8BMTJN0[FBOHJCU*IOFOEBT(FGÂźIMWPO'SFJIFJUVOE*OTQJSBUJPO EBT BVDIEFO$IBSBLUFSEFTOFVFO#.8FS(SBO5VSJTNPBVTNBDIU6OUFSEFSFMFHBOUFO$PVQŠ4JMIPVFUUF XBSUFUFJOHSPÂ&#x;FS FEFMHFTUBMUFUFS*OOFOSBVN)JFSVNHJCU4JFFJOMVYVSJÂśTFT"NCJFOUF X¤ISFOEEBT WBSJBCMF(FQ¤DLSBVNLPO[FQUNJUEFS[XFJHFUFJMUFO)FDLLMBQQF'VOLUJPOBMJU¤UOFVEFGJOJFSU.JUTFJOFS EZOBNJTDIFO&MFHBO[VOEFYLMVTJWFN,PNGPSUTUFIUEFSOFVF#.8FS(SBO5VSJTNPCFSFJU 4JF "VÂ&#x;FSHFXÂśIOMJDIFTFSMFCFO[VMBTTFO&SGBISFO4JFNFISBCEFNCFJ*ISFN#.8 1BSUOFSPEFSBVGXXXCNXEFFS(SBO5VSJTNP

%&3&345&4&*/&3"35

Adaptives Fahrlicht (AFL+). Scheinwerfer mit neun automatischen Lichtfunktionen sorgen fßr optimale Sichtverhältnisse in jeder Fahrsituation.

%JF[XFJHFUFJMUF(FQ¤DLSBVNLMBQQFFSNÂśHMJDIUFJOčśŒFYJCMFTVOECFRVFNFT#FMBEFO

FlexRide Premium-Fahrwerk. Drei wählbare Fahrmodi: Standard fßr den Alltagsverkehr, Tour fßr erhÜhten Komfort und Sport fßr mehr Dynamik. Premium-Sitz mit Gßtesiegel AGR (Aktion Gesunder Rßcken e.V.). ErmÜglicht die genaue Anpassung an die natßrliche Haltung der Wirbelsäule.

#.8&Gę—…DJFOU%ZOBNJDT

8FOJHFS7FSCSBVDI.FIS'BISGSFVEF

%FS'JSTU$MBTT4JU[LPNGPSUM¤TTU4JFBVÂ&#x;FSHFXÂśIOMJDIFOUTQBOOUSFJTFO

7FSCSBVDIEFT#.8E(SBO5VSJTNPBVGLNJN&$&'BIS[ZLMVT ,SBGUTUPGGWFSCSBVDIJOOFSPSUT MLN BVÂ&#x;FSPSUT MLN LPNCJOJFSU MLN $0&NJTTJPOLPNCJOJFSUHLN

www.opel.de Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,3–11,8 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 139–277 g/km (gemäĂ&#x; 1999/100/EG).


%FSOFVF#.8FS (SBO5VSJTNP

XXXCNXEF FS(SBO5VSJTNP

Entdecke den Opel Insignia Sports Tourer. 'SFVEFBN'BISFO

Auto des Jahres 2009.

&/5%&$,&/4*&%&//&6&/ #.8FS(3"/563*4.0 %FS"OCMJDLFJOFTNBKFTU¤UJTDIFO8BMTJN0[FBOHJCU*IOFOEBT(FGÂźIMWPO'SFJIFJUVOE*OTQJSBUJPO EBT BVDIEFO$IBSBLUFSEFTOFVFO#.8FS(SBO5VSJTNPBVTNBDIU6OUFSEFSFMFHBOUFO$PVQŠ4JMIPVFUUF XBSUFUFJOHSPÂ&#x;FS FEFMHFTUBMUFUFS*OOFOSBVN)JFSVNHJCU4JFFJOMVYVSJÂśTFT"NCJFOUF X¤ISFOEEBT WBSJBCMF(FQ¤DLSBVNLPO[FQUNJUEFS[XFJHFUFJMUFO)FDLLMBQQF'VOLUJPOBMJU¤UOFVEFGJOJFSU.JUTFJOFS EZOBNJTDIFO&MFHBO[VOEFYLMVTJWFN,PNGPSUTUFIUEFSOFVF#.8FS(SBO5VSJTNPCFSFJU 4JF "VÂ&#x;FSHFXÂśIOMJDIFTFSMFCFO[VMBTTFO&SGBISFO4JFNFISBCEFNCFJ*ISFN#.8 1BSUOFSPEFSBVGXXXCNXEFFS(SBO5VSJTNP

%&3&345&4&*/&3"35

Adaptives Fahrlicht (AFL+). Scheinwerfer mit neun automatischen Lichtfunktionen sorgen fßr optimale Sichtverhältnisse in jeder Fahrsituation.

%JF[XFJHFUFJMUF(FQ¤DLSBVNLMBQQFFSNÂśHMJDIUFJOčśŒFYJCMFTVOECFRVFNFT#FMBEFO

FlexRide Premium-Fahrwerk. Drei wählbare Fahrmodi: Standard fßr den Alltagsverkehr, Tour fßr erhÜhten Komfort und Sport fßr mehr Dynamik. Premium-Sitz mit Gßtesiegel AGR (Aktion Gesunder Rßcken e.V.). ErmÜglicht die genaue Anpassung an die natßrliche Haltung der Wirbelsäule.

#.8&Gę—…DJFOU%ZOBNJDT

8FOJHFS7FSCSBVDI.FIS'BISGSFVEF

%FS'JSTU$MBTT4JU[LPNGPSUM¤TTU4JFBVÂ&#x;FSHFXÂśIOMJDIFOUTQBOOUSFJTFO

7FSCSBVDIEFT#.8E(SBO5VSJTNPBVGLNJN&$&'BIS[ZLMVT ,SBGUTUPGGWFSCSBVDIJOOFSPSUT MLN BVÂ&#x;FSPSUT MLN LPNCJOJFSU MLN $0&NJTTJPOLPNCJOJFSUHLN

www.opel.de Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,3–11,8 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 139–277 g/km (gemäĂ&#x; 1999/100/EG).


H

D E S I G N E R S D I G E S T | T H E T R E N D + B R A N D M AG A Z I N E

Not a compact. Not an SLR. It’s a PEN.

8"//)"#&/4*&;6. -&5;5&/."-&58"4 ;6.&345&/."-&3-&#5

26235

|

EUR

15

|

|

US$ 22

E D I T I O N SFR 23

G E R M A N / E N G L I S H


KREATIVITÄT STATT KRISE Diesem Motto hat sich das Team von DESIGNERS DIGEST verschrieben. Das hat mit orts- und zeitüblichem Aussitzen nichts zu tun, wie es die Politik vermitteln will. Denn es lässt sich so leicht sagen: »Wir werden aus der Krise gestärkt hervorgehen ...« Allerdings nur stoische Geduld und unerschütterliche Nervenstärke werden nicht ausreichen, um die Zukunft zu gestalten. Jetzt sind sofort neue Ideen wichtig und der Mut, ihnen Taten folgen zu lassen.

CREATIVITY VERSUS CRISIS This is the motto adopted by the DESIGNERS DIGEST team. It has nothing to do with riding out the storm as politi-

cians like to suggest: it's easy enough to say things like »we'll come through this crisis stronger than ever...« However, it'll take more than just stoic patience and nerves of steel to create the future. The times call for novel ideas and the courage to put them into practice. Sitting patiently on your back-wide will get you nowhere. Other parts of your body are now being called into action.

No 108 KREATIVITÄT STATT KRISE KampagneBruno Banani | IAA Trends + Brands | Fashion Designer for tomorrow | Bookshop

No 108


Gesundes Selbstbewusstsein Den Herrn kennt man. Berlins Regierener Bürgermeister. Sein selbstbewusstes Bekenntnis zur Homosexualität machte ihn populär. Und der Satz: »Und das ist auch gut so...« wurde zu einem geflügelten Wort. Hier zeigt er sich als Werbeträger für eine geniale, mutige Kampagne, die buchstäblich auch hätte in die Hose gehen können

Healthy self confidence Everyone knows him: Berlin's Mayor gained popularity after self-confdently acknowledging his homosxuality, giving new meaning to the statement »...and that's quite all right...«. Here we see him as part of a brilliant and courageous advertising campaign, which could have just as easily back-fired.

WE'LL DO ANYTHING TO BOOST DEMAND.


Gesundes Selbstbewusstsein Den Herrn kennt man. Berlins Regierener Bürgermeister. Sein selbstbewusstes Bekenntnis zur Homosexualität machte ihn populär. Und der Satz: »Und das ist auch gut so...« wurde zu einem geflügelten Wort. Hier zeigt er sich als Werbeträger für eine geniale, mutige Kampagne, die buchstäblich auch hätte in die Hose gehen können

Healthy self confidence Everyone knows him: Berlin's Mayor gained popularity after self-confdently acknowledging his homosxuality, giving new meaning to the statement »...and that's quite all right...«. Here we see him as part of a brilliant and courageous advertising campaign, which could have just as easily back-fired.

WE'LL DO ANYTHING TO BOOST DEMAND.


Die »Polit-Kampagne« im Berliner Straßenbild kam großartig an. Niemand fühlte sich durch die Darstellung in Unterwäsche unangenehm berührt – nicht zuletzt wegen der charmanten Darstellungen des Illustrators Alfons Kiefer The »polit-campaign« of billboards in Berlin was very successful. No one felt adversely about the way the underwear was presented – not least thanks to the charming work of illustrator Alfons Kiefer.

Besondere »Abwrackprämie« und Konjunkturbarometer Auf die Idee muss erst einmal einer kommen, eine »Abwrackprämie« für Unterwäsche zu erfinden. Noch origineller ist die Idee der öffentlichen Kommunikation. Für Bruno Banani posiert zu diesem Zweck deutsche Politprominenz in Designerwäsche. Kreativität statt Krise. Wie man dieses Motto richtig und wirkungs-

Der Grundgedanke kommt aus den USA. Als dort noch seriöse Ban-

voll umsetzt, wurde mit einer wundervollen Kampagne in diesem Som-

ker arbeiteten, war der Vor- und Querdenker der Finanzbranche, Alan

mer bewiesen. Während Amerika noch über die Farbe der Badehose von

Greenspan, in der Funktion als Präsident der Notenbank tätig. Von ihm

US-Präsident Barack Obama diskutiert, zeigen sich Bundeskanzlerin An-

stammt die Behauptung, man könne nirgends besser als am Verkauf

gela Merkel und das gesamte »Who is Who« der Berliner Politikerszene

von Unterhosen die Befindlichkeit der Konjunktur ablesen. Der Mode-

hierzulande in Designerwäsche. Inszeniert wurde der Auftritt für die

unternehmer Wolfgang Jassner machte sich für sein Underwear-Desig-

Kultmarke Bruno Banani.

nerlabel diese »Unterhosentheorie« zu eigen.

A special »cash for clunkers« and economic barometer It was quite something to come up with the idea of offering a »cash for clunkers« for underwear: how the public was informed of the project was even more original: it brought together ten well-known German politicians and got them to pose in Bruno Banani designer underwear. Creativity versus crisis. This summer has seen an excellent ad cam-

The basic thinking came from the USA. At a time when bankers were

paign which really emphasizes this motto. While America was still dis-

still serious, the financial mastermind and lateral thinker, Alan Green-

cussing the colour of US President Barack Obama's swimming trunks,

span, was acting president of the Federal Reserve. He claimed that the

German Chancellor, Angela Merkel, along with the »who's who« of Ber-

best way to measure the economy was by the sales of underwear. Fa-

lin's political scene, was posing in designer underwear. The whole pro-

shion designer, Wolfgang Jassner, quickly took possession of the »un-

ject was put together by the cult brand, Bruno Banani.

derwear theory« for own his designer label.


Die »Polit-Kampagne« im Berliner Straßenbild kam großartig an. Niemand fühlte sich durch die Darstellung in Unterwäsche unangenehm berührt – nicht zuletzt wegen der charmanten Darstellungen des Illustrators Alfons Kiefer The »polit-campaign« of billboards in Berlin was very successful. No one felt adversely about the way the underwear was presented – not least thanks to the charming work of illustrator Alfons Kiefer.

Besondere »Abwrackprämie« und Konjunkturbarometer Auf die Idee muss erst einmal einer kommen, eine »Abwrackprämie« für Unterwäsche zu erfinden. Noch origineller ist die Idee der öffentlichen Kommunikation. Für Bruno Banani posiert zu diesem Zweck deutsche Politprominenz in Designerwäsche. Kreativität statt Krise. Wie man dieses Motto richtig und wirkungs-

Der Grundgedanke kommt aus den USA. Als dort noch seriöse Ban-

voll umsetzt, wurde mit einer wundervollen Kampagne in diesem Som-

ker arbeiteten, war der Vor- und Querdenker der Finanzbranche, Alan

mer bewiesen. Während Amerika noch über die Farbe der Badehose von

Greenspan, in der Funktion als Präsident der Notenbank tätig. Von ihm

US-Präsident Barack Obama diskutiert, zeigen sich Bundeskanzlerin An-

stammt die Behauptung, man könne nirgends besser als am Verkauf

gela Merkel und das gesamte »Who is Who« der Berliner Politikerszene

von Unterhosen die Befindlichkeit der Konjunktur ablesen. Der Mode-

hierzulande in Designerwäsche. Inszeniert wurde der Auftritt für die

unternehmer Wolfgang Jassner machte sich für sein Underwear-Desig-

Kultmarke Bruno Banani.

nerlabel diese »Unterhosentheorie« zu eigen.

A special »cash for clunkers« and economic barometer It was quite something to come up with the idea of offering a »cash for clunkers« for underwear: how the public was informed of the project was even more original: it brought together ten well-known German politicians and got them to pose in Bruno Banani designer underwear. Creativity versus crisis. This summer has seen an excellent ad cam-

The basic thinking came from the USA. At a time when bankers were

paign which really emphasizes this motto. While America was still dis-

still serious, the financial mastermind and lateral thinker, Alan Green-

cussing the colour of US President Barack Obama's swimming trunks,

span, was acting president of the Federal Reserve. He claimed that the

German Chancellor, Angela Merkel, along with the »who's who« of Ber-

best way to measure the economy was by the sales of underwear. Fa-

lin's political scene, was posing in designer underwear. The whole pro-

shion designer, Wolfgang Jassner, quickly took possession of the »un-

ject was put together by the cult brand, Bruno Banani.

derwear theory« for own his designer label.


Die Bruno-Banani-Kampagne von der Straße direkt ins Museum: (v.l.n.r.) Lars Hechler, Geschäftsführer der brandplatform GmbH, Dr. Christian Peters, wiss. Mitarbeiter der Stiftung Haus der Geschichte, Dr. Dietmar Preißler, Sammlungsdirektor der Stiftung und Gerhard Fischbach, Geschäftsführer der brandplatform GmbH The Bruno Banani campaign goes directly from the street to the museum. (From left to right) Lars Hechler, business manager of brandplatform GmbH; Dr.Christian Peters, of the House of History Foundation; Dr. Dietmar Preißler, the Foundation's collections director; and Gerhard Fischbach, managing director of brandplatform

Konjunkturimpulse gesetzt: Bruno-Banani-Chef Wolfgang Jassner neben den Werbern Gerhard Fischbach und Lars Hechler von der Herrenberger Kommunikationsagentur brandplatform Impetus for the economy: Bruno Banani boss Wolfgang Jassner, next to sales promoters Gerhard Fischbach and Lars Hechler from the Herrenberg communications agency brandplatform

Das Unternehmen startete eine bundesweite Aktion »Abwrackprä-

wurde das Motiv von Alfons Kiefer, unter anderem bekannt als SPIE-

mie«. Bei Rückgabe alter Wäscheteile aller Marken bekamen Kunden

GEL-Titelseitenillustrator. »Unser Ziel ist es nicht, die Politiker zu veral-

bei ausgewählten Händlern 500 Cent auf Designerunterwäsche von

bern oder negativ zu karikieren«, betont Gerhard Fischbach,

Bruno Banani gutgeschrieben. »Das ist unser Beitrag für den Auf-

Geschäftsführer von brandplatform. Seine Agentur hatte die Idee für

schwung in Deutschland. Um die Krise bewältigen zu können, muss

das Motiv. Europaweit und sogar in Japan, Korea, Argentinien und in

man sich gut fühlen. Dazu gehört perfekte Underwear«, so Banani-

den USA wurde über die Kampagne berichtet. Jüngster Hit: Die Stiftung

Chef Jassner. Herzstück der Kommunikation zur »Abwrackprämie« ist

»Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland« beobachtet

eine Illustration mit namhaften deutschen Politikern in Designerwä-

für die Sammlungen des Museums aktuelle historische und zeitge-

sche. Unter dem Slogan »Wir geben alles, um die Nachfrage anzukur-

schichtliche Ereignisse. »Die satirische Darstellung in dieser Werbe-

beln« posieren Angela Merkel, Frank Walter Steinmeier, Guido

kampagne ist ein provokantes und aufmerksamkeitsstarkes Beispiel für

Westerwelle, Horst Seehofer, Gregor Gysi, Ursula von der Leyen und Cem

den Umgang mit dem Thema Weltwirtschaftskrise«, so Museumsdi-

Özdemir in der neuesten Kollektion der Lifestyle-Marke. Gezeichnet

rektor Dr. Preißler.

The company started a national »cash for clunkers« campaign: se-

Alfons Kiefer, known, among other things, as cover illustrator for SPIE-

lected stores would deduct 500 cent from Bruno Banani designer un-

GEL. »We were not aiming to mock the politicians or create negative ca-

derwear in return for old underwear, whatever the make. »We're doing

ricatures,« Gerhard Fischbach, brand platform business manager,

out bit to get Germany back on track. To overcome a crisis you need to

assures. His agency came up with the idea for the campaign motif,

feel good about yourself. Perfect underwear is a great help,« according

which has been reported on all over Europe, as well as in Japan, Korea,

to Banani boss, Jassner. At the heart of the »cash for clunkers« effort is

Argentina and the United States. It has been a hit, and has even caught

an illustration of well-known German politicians in designer under-

the eye of the German House of History Foundation, which is always on

wear. Using the slogan, »We'll do anything to boost demand« Angela

the lookout for historic and contemporary events to add to the mu-

Merkel, Frank Walter Steinmeier, Guido Westerwelle, Horst Seehofer,

seum's collection. According to the museum director, Dr. Preißler, »the

Gregor Gysi, Ursula von der Leyen and Cem Özdemir were ready to pose

satire presented in this advertising campaign is a provocative and no-

for the life-style brand's latest collection. The pictures were drawn by

table example of how to deal with the financial crisis.«


Die Bruno-Banani-Kampagne von der Straße direkt ins Museum: (v.l.n.r.) Lars Hechler, Geschäftsführer der brandplatform GmbH, Dr. Christian Peters, wiss. Mitarbeiter der Stiftung Haus der Geschichte, Dr. Dietmar Preißler, Sammlungsdirektor der Stiftung und Gerhard Fischbach, Geschäftsführer der brandplatform GmbH The Bruno Banani campaign goes directly from the street to the museum. (From left to right) Lars Hechler, business manager of brandplatform GmbH; Dr.Christian Peters, of the House of History Foundation; Dr. Dietmar Preißler, the Foundation's collections director; and Gerhard Fischbach, managing director of brandplatform

Konjunkturimpulse gesetzt: Bruno-Banani-Chef Wolfgang Jassner neben den Werbern Gerhard Fischbach und Lars Hechler von der Herrenberger Kommunikationsagentur brandplatform Impetus for the economy: Bruno Banani boss Wolfgang Jassner, next to sales promoters Gerhard Fischbach and Lars Hechler from the Herrenberg communications agency brandplatform

Das Unternehmen startete eine bundesweite Aktion »Abwrackprä-

wurde das Motiv von Alfons Kiefer, unter anderem bekannt als SPIE-

mie«. Bei Rückgabe alter Wäscheteile aller Marken bekamen Kunden

GEL-Titelseitenillustrator. »Unser Ziel ist es nicht, die Politiker zu veral-

bei ausgewählten Händlern 500 Cent auf Designerunterwäsche von

bern oder negativ zu karikieren«, betont Gerhard Fischbach,

Bruno Banani gutgeschrieben. »Das ist unser Beitrag für den Auf-

Geschäftsführer von brandplatform. Seine Agentur hatte die Idee für

schwung in Deutschland. Um die Krise bewältigen zu können, muss

das Motiv. Europaweit und sogar in Japan, Korea, Argentinien und in

man sich gut fühlen. Dazu gehört perfekte Underwear«, so Banani-

den USA wurde über die Kampagne berichtet. Jüngster Hit: Die Stiftung

Chef Jassner. Herzstück der Kommunikation zur »Abwrackprämie« ist

»Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland« beobachtet

eine Illustration mit namhaften deutschen Politikern in Designerwä-

für die Sammlungen des Museums aktuelle historische und zeitge-

sche. Unter dem Slogan »Wir geben alles, um die Nachfrage anzukur-

schichtliche Ereignisse. »Die satirische Darstellung in dieser Werbe-

beln« posieren Angela Merkel, Frank Walter Steinmeier, Guido

kampagne ist ein provokantes und aufmerksamkeitsstarkes Beispiel für

Westerwelle, Horst Seehofer, Gregor Gysi, Ursula von der Leyen und Cem

den Umgang mit dem Thema Weltwirtschaftskrise«, so Museumsdi-

Özdemir in der neuesten Kollektion der Lifestyle-Marke. Gezeichnet

rektor Dr. Preißler.

The company started a national »cash for clunkers« campaign: se-

Alfons Kiefer, known, among other things, as cover illustrator for SPIE-

lected stores would deduct 500 cent from Bruno Banani designer un-

GEL. »We were not aiming to mock the politicians or create negative ca-

derwear in return for old underwear, whatever the make. »We're doing

ricatures,« Gerhard Fischbach, brand platform business manager,

out bit to get Germany back on track. To overcome a crisis you need to

assures. His agency came up with the idea for the campaign motif,

feel good about yourself. Perfect underwear is a great help,« according

which has been reported on all over Europe, as well as in Japan, Korea,

to Banani boss, Jassner. At the heart of the »cash for clunkers« effort is

Argentina and the United States. It has been a hit, and has even caught

an illustration of well-known German politicians in designer under-

the eye of the German House of History Foundation, which is always on

wear. Using the slogan, »We'll do anything to boost demand« Angela

the lookout for historic and contemporary events to add to the mu-

Merkel, Frank Walter Steinmeier, Guido Westerwelle, Horst Seehofer,

seum's collection. According to the museum director, Dr. Preißler, »the

Gregor Gysi, Ursula von der Leyen and Cem Özdemir were ready to pose

satire presented in this advertising campaign is a provocative and no-

for the life-style brand's latest collection. The pictures were drawn by

table example of how to deal with the financial crisis.«


DESIGNERSGALLERY Es gibt Bilder, die unauslöschlich im Gedächtnis der Betrachter abgespeichert sind. DESIGNERS GALLERY zeigt Fotografien von herausrausragender, kreativer Qualität und Originalität. Ein Schaufenster für Sammler – darin enthalten ist ein direktes Angebot. There are pictures that leave a strong impression in the mind of the viewer. DESIGNERS GALLERY presents photographs with outstanding creative quality and originality. It's a display case for collectors – linked to specific offers.

CHRISTIAN VON ALVENSLEBEN – HORS-D’ŒUVRE

Christian von Alvensleben sagt:

Christian von Alvensleben says:

»Fotografie ist mein Leben und

»Photography is my life and my

mein Leben ist Fotografie ...« Bei

life is photography...« To overcome

der Bewältigung dessen, was wir

what we are currently defining as

aktuell Krise nennen, kommt

a crisis, such an attitude takes on

einer solchen Einstellung zum

particular significance. The Asso-

Beruf ganz besondere Bedeutung

ciation of Freelance Photographers

zu. Der Bund Freischaffender Foto-

(BFF) made Christian von Alvensleben

designer, BFF, hat Christian von

an honorary member on June 13,

Alvensleben am 13. Juni 2009 zum

2009.

Ehrenmitglied ernannt.

For some time now, von Alvensle-

Von Alvensleben konnte sich seit

ben has moved away from com-

geraumer Zeit aus der werblichen

mercial work to dedicate himself

Arbeit zurückziehen und widmet

exclusively to personal projects,

sich ausschließlich freien Arbei-

and to evaluating his archive of

ten, Projekten und der Auswer-

over 40 years of photographic

tung seines Archivs aus nunmehr

experience.

über 40-jähriger fotografischer Praxis.

#01 »Wassersprung« »Watery drive« 1984 Von diesem Motiv existieren nur noch drei Dye-TransferPrints. Auf dem Kunstmarkt wurde ein Preis von über 8.000 Euro erzielt Only three DyeTransfer prints of this motif still exist. On the art market it has been priced at over 8.000 Euro


DESIGNERSGALLERY #02 »Stefan Kretzschmar« 2002 Christian von Alvensleben bereitet sein über vier Jahrzehnte gewachsenes Archiv für die Herstellung hochwertiger Prints auf. Die Fotografien werden in kleinen, limitierten Auflagen im Laufe des kommenden Jahres verfügbar sein Christian von Alvensleben is sorting through his archives of over four decades of material to produce high quality prints. The photographs will be available over the next years in small, limited editions

FOTODESIGN – KUNSTGERECHT PHOTO DESIGN – ARTY Zur Verleihung der Ehrenmitgliedschaft im BFF präsentierte Christian von Alvensleben eine

On the occasion of the acceptance

Ausstellung mit dem Titel

of his honorary BFF membership,

»hors-d’œuvre«. Sie gab einen Vor-

Christian von Alvensleben put

geschmack auf jene fabelhaften

on an exhibition titled »hors

Fotografien, die nun in behutsa-

d’œuvre«. It was a precursor of the

men Schritten als Sammlerobjekte

fabulous photographs now being

angeboten werden. Charakteri-

gradually put on the market as col-

stisch ist, dass die Bildsprache von

lector items.

Alvensleben nie überdreht oder

What is characteristic about von

von modischen Attitüden gekenn-

Alvensleben's imagery is that it is

zeichnet wirkt. Die Ästhetik klarer

never overdone, nor is it affected

Formen, verbunden mit überra-

by fashionable attitudes. His pho-

schenden inhaltlichen Aussagen,

tographic style is defined by simple

zeichnet seine fotografischen

aesthetics combined with a surpri-

Arbeiten stilistisch aus.

sing content.


DESIGNERS GALLERY #03 »Drei Tulpen« »Three Tulips« 2004 Christian von Alvensleben bietet dieses Motiv Ditone Print (hergestellt von RECOM) in der DESIGNERS GALLERY an. Format 50x60 cm, Auflage: 10 Exemplare, nummeriert, signiert. Preis: 4.000 Euro Christian von Alvensleben is offering this Ditone print motif (produced by RECOM) at the DESIGNERS GALLERY. Format 50x60 cm, Quantity: 10 numbered and signed prints. Price: 4.000 Euro

KUNST MIT AUGENMASS ART THAT DRAWS THE EYE

Von Alvensleben schöpft bei sei-

Von Alvensleben's picture creations

nen Bildkreationen stets aus dem

make use of a repertoire of design

Repertoire jener Gestaltungs-

elements, that give rise to great

elemente, die große Bilder ent-

images.

stehen lassen.

Picasso quote: »A painter is a man

Picasso-Zitat: »Ein Maler ist ein

who paints what he sells. By con-

Mann, der malt, was er verkauft.

trast, an artist is a man who sells

Ein Künstler ist dagegen ein

what he paints.«

Mann, der das verkauft, was er

Applied to von Alvensleben, this

malt.«

means that he is a photo designer

Auf von Alvensleben bezogen

who doesn't deliver pictures that

heißt das: Dieser Fotodesigner lie-

others have prescribed, but who

fert nicht Bilder, die andere vorge-

creates his own very unique

ben, sondern ist ein Gestalter von

images. His unfettered mastery is

Bildern, die er auf seine ganz ei-

the result of consistent work ap-

gene Art macht. Die ungebundene

plied with a broad sense of free-

Souveränität ist das Ergebnis kon-

dom. That is why Christian von

sequenter Arbeit mit dem Status

Alvensleben is in such an outstan-

weitreichender Freiheiten. Deshalb

ding position.

steht Christian von Alvensleben an herausragender Stelle.


DESIGNERSGALLERY

SPRECHENDE BILDER TALKING PICTURES

#04 »Young Heroes« 2003 Der Schauspieler Jürgen Vogel, fotografiert für die Organspende-Aktion »Junge Helden«, ist charakteristisch für Originalität von Inhalt und Ausdruckskraft der alvenslebenschen Fotografien The picture of actor Jürgen Vogel, taken for the organ donor campaign »Young Heroes«, is characteristic of the content originality and expressiveness of von Alvensleben's photographs


www.DESIGNERS-DIGEST.DE

PUBLISHERS NOTE Wo sind die runden Ecken geblieben? DESIGNERS DIGEST hat sich gewandelt. Ein mutiger Schritt. Die runden Ecken galten als Markenzeichen. Um es ganz klar zu sagen: Bis zur buchbinderischen Verarbeitung war die Entscheidung offen geblieben. Der Herausgeber

»Eckig oder rund? Eine schwierige Entscheidung. Statt der sanften Form, gibt es jetzt harte Fakten: mehr Inhalt und optimierte Präsenz am Kiosk ...«

hat die runden Ecken geliebt. Sie entsprangen einer für die Entstehung von gutem Design

»Square or round? A tough decision. Instead of a soft shape we're faced with hard facts: more content and optimised presence at the kiosk...«

ein geringfügig verkleinertes Format und erheblich vergrößerten Umfang aufgefangen.

charakeristischen Situation. Es gab ein Problem: Die Post machte durch rüde Behandlung in die wunderschönen Seiten von DESIGNERS DIGEST »Eselsohren«. Reklamationen ohne Ende waren die Folge. Beim Relaunch 1996 wurde nach einer Lösung gesucht. Die Idee: das Ärgernis einfach abschneiden! Ganz klar: Wo keine Ecke, da kein Eselsohr. Das geht nicht, sagten die Techniker. Das gibt’s nicht, erwiderten die Gestalter. Wenn es möglich war, kreisförmige Bierdeckel in großen Auflagen herzustellen, so schien es auch möglich zu sein, einen Eckenradius für ein kreatives Magazin zu finden. Kurz: Ein Werkzeug wurde angeschafft, und seit der Nummer 60 hatte DESIGNERS DIGEST runde Ecken. Das ist nun vorbei. Die Zeiten ändern sich – die Anforderungen des Marktes auch. Stärkere Präsenz am Kiosk zu zeigen, war in jüngerer Vergangenheit der häufigste Anspruch, mit dem sich der Verlag konfrontiert sah. Dieser Wunsch soll nun erfüllt werden. Ein im freien Verkauf optimiertes Vertriebskonzept zu verwirklichen, zieht Konsequenzen nach sich. Die runden Ecken sind auf diesem Weg leider ein zu großes Risiko. Der Aufwand, dieses äußerliche Merkmal zu produzieren, ist einfach zu groß. Bei den Druckereien gibt es zwar Überkapazitäten, aber bei den Buchbindern müssen Auftraggeber in die Warteschlange. Das führt gefährlich oft zu Verzögerungen. Die Vertriebslogistiker mögen das gar nicht. Preußische Pünktlichkeit ist Pflicht. Um den Markt termingerecht zu bedienen, gibt es nun (leider?) statt sanfter Rundungen saubere Kanten. Die Gefahr der Eselsohren wurde durch Tests zeigen: Dick ist nicht so leicht zu knicken. Die Redaktion hat mit dem Heft 108 stattliche 192 Seiten vorgelegt. Kreativiät statt Krise. Das »DESIGNERS DIGEST«-Konzept: Mehr Themen, mehr Seiten, mehr Magazin.

Where did the round corners go? DESIGNERS DIGEST has been transformed. A courageous step. Rounded corners were its hallmark. In fact, till very recently, the decision was still up in the air. The publisher loves the rounded corners, and theirs is a characteristic good design story. Back in the day, we had a problem: through postal mishandling, the beautiful pages of DESIGNERS DIGEST were being bent into »donkey ears«, which led to countless complaints. When the magazine was re-launched in 1996, we simply decided to cut out the problem! If there were no sharp corners, you wouldn't get donkey ears. The technicians said we couldn't do it, but the designer wasn't convinced. If it's possible to mass produce circular bottle caps, it seemed it must be possible to make rounded corners for a creative magazine. To keep the story short, a tool was made and starting with issue 60, DESIGNERS DIGEST had rounded corners. That's now a thing of the past. Times change – market demands as well. Nowadays, having a stronger presence at the kiosk is the main challenge facing this publisher – a challenge that can now be met. Having an optimal distribution concept has its consequences, however, and in this case round corners were too great a risk. The effort put into reproducing this hallmark is too big. While there's an over abundance of printers, there are long waiting lines for bookbinders. This often causes delays, something distributors really don't like. Prussian punctuality is a duty. To meet market demands in a timely manner, we now have (unfortunately?) clean corners rather than soft curves. The danger of donkey ears is absorbed by a slight reduction in format and thicker issues. Tests show that it's not so easy to bend something thick. With issue 108, the editors have put together an impressive 192 pages. Creativity versus crisis. The DESIGNERS DIGEST concept: more content, more pages, more magazine.

Klaus Tiedge Chief editor


Sie werden seine Fahrdynamik schätzen. Ein Blick genügt. Der Audi A5 Sportback. Die Kraft klaren Designs. Emotionales Design und Funktionalität hervorragend miteinander zu verknüpfen ist die große Stärke des Audi A5 Sportback. Mit einem kraftvollen Design, das sein sportliches Versprechen auf nahezu jeder Strecke einlöst, besticht er zudem noch mit Raum und Effizienz. Optional bietet der permanente Allradantrieb quattro® mit Sportdiff erenzial eine deutliche Steigerung der Fahrdynamik, die seinem Design absolut ebenbürtig ist. Aber das haben Sie vermutlich gleich gesehen. Kraftstoff verbrauch Audi A5 Sportback in l/100 km: innerorts 6,5–13,5; außerorts 4,5–6,8; kombiniert 5,2–9,3; CO2-Emission in g/km: kombiniert 137–216.


Die Olympus PEN E-P1 – Hauptmerkmale: schlankes und stilvolles Design, kompakt und extrem leicht aufgrund des Micro Four Thirds System. Metalloberfläche, zwei Farbvarianten The Olympus Pen E-P1 – main features: extremely slim and light, the Micro Four Thirds system with stylish design and a metal surface. Two colour variations

Eine Legende kehrt zurück – Olympus PEN E-P1 The return of a legend – Olympus Pen E-P1 Die Kamera ist nicht die kleinste, die schnellste, die billigste – und

It's not the smallest, quickest and cheapest camera, but even so it

dennoch: Es kündigt sich an, dass sie eine der begehrtesten werden

looks like it'll be one of the most popular. With the Pen E-P1,

wird. Olympus knüpft mit der PEN E-P1 an eine lange zurückliegende

OLYMPUS is following up on a long tradition. The retro-look isn't

Tradition an. Mit Retro-Look ist das Aufsehen nicht zu erklären. Es

enough to explain all the commotion. Tests have already shown that

sind, das konnte schon getestet werden, junge Leute, die sich von

it's young people who are drawn to the Pen revival. The camera is

dem PEN-Revival angezogen fühlen. Die Kamera ist einfach sexy.

quite simply sexy.

Definierte die Dimensionen einer Kamera neu: Yoshihisa Maitani kreierte die legendäre Olympus PEN Redefining camera dimensions: Yoshihisa Maitani created the legendary Olympus PEN


BRAN DS + TREN DS

___

DES 108 ___ 012 / 013

SLR Bildqualität, 12,3 Megapixel Live MOS Sensor, TruePic V Bildprozessor, eingebauter Bildstabilisator mit einer Kompensationsleistung von bis zu 4 LW-Stufen Adapter für alle ZUIKO DIGITAL & OM Objektive. Ergänzende Objektive: M. ZUIKO DIGITAL ED 14-42 mm 1:3, 5-5,6 Zoom und M. ZUIKO DIGITAL 17 mm 1:2,8 Weitwinkel SLR picture quality, 12,3 mega pixel Live MOS sensor, TruePic V image processor, built-in image stabiliser with a compensation capacity of up to 4 LW levels. Adaptor for all ZUIKO DIGITAL & OM lenses. Complementary lenses: M. ZUIKO DIGITAL ED 14-42 mm 1:3,5-5,6 Zoom and M. ZUIKO DIGITAL 17 mm 1:2,8 wide angle

setzte OLYMPUS mit der Einführung der legendären

Als Yoshihisa Maitani die ersten PEN-Kameras entwarf, war ihm si-

1959

Olympus PEN einen besonderen Akzent in die Welt

cher nicht bewusst, dass er damit einen wahren Boom auslöste. Mit über

der Fotografie. Die Idee war simpel: eine Kamera, die so kompakt und

17 Millionen weltweit verkauften Exemplaren wurde die PEN zu einer

einfach zu bedienen war, dass sie immer und überall dabei sein

der beliebtesten Kameraserien ihrer Zeit. Das 21. Jahrhundert bringt die

konnte – so selbstverständlich wie ein Stift, eben ein Pen. Entwickelt

legendäre Serie nun zurück: Eine Kamera ohne Spiegelkas-ten, aber mit

von dem renommierten japanischen Design-Guru Yoshihisa Maitani,

Wechselobjektiven und das in einem atemberaubenden sowie ultra-

löste die erste Olympus PEN einen regelrechten Boom aus, der bis

kompakten Design. Die E-P1 erinnert mit ihrem Bedienkonzept und der

zum Ende der 70er Jahre andauerte.

Bauweise an die klassische Olympus PEN F, die vor allem durch ihre Kom-

Heute kehrt dieses Konzept und die Legende mit der E-P1 in die

paktheit und Benutzerfreundlichkeit so erfolgreich wurde.

Welt der Digitalfotografie zurück. Das erste bahnbrechende Olym-

Die E-P1 stellt nicht nur in Bezug auf ihr Design eine Reminiszenz an ihre

pus Micro Four Thirds Modell macht Fotografie auf höchstem Ni-

berühmten Vorfahren dar. Auch sie ist mit innovativen Technologien für per-

veau einfach und komfortabel. Denn die Spiegelkonstruktion, eine

fekte Bildergebnisse ausgestattet. Zudem sind Videoaufnahmen mit Ste-

ursprünglich notwendige Komponente für digitale Kameras mit

reosound in HD-Qualität sowie kreative, aus der Stillfotografie bekannte

Wechselobjektiven, ist ab sofort überflüssig. Das kompakte Gehäuse

Effekte möglich. Neben der Verwendung von Art Filtern lassen sich während

und ein einfaches Bedienkonzept erinnern dabei an die erste PEN-

der Aufnahme auch Tiefenschärfe, Bildwinkel und Autofokus regulieren.

Generation. Die Gegenwart beschert höchste D-SLR-Qualität und

Die Olympus PEN E-P1 ist die perfekte Kombination aus Funktion und

eine Vielzahl neuer Funktionen, die die E-P1 zu einer der innovativ-

Design: D-SLR-Qualität im edlen Kompaktformat. Das E-P1 Kit wird für

sten Olympus-Kameras machen.

einen empfohlenen Verkaufspreis von 799 EUR erhältlich sein.

B

ack in 1959, OLYMPUS made its mark in the world of photography

unaware that it would mark the beginning of a sales boom. Selling over

by introducing the legendary Olympus Pen. The idea was simple: to

17 million world-wide, the Pen was one of the favourite camera series of

make a camera that was so compact and easy to use that you could

its time. The 21st century is now seeing the return of the legendary se-

carry it with you everywhere – just like a pen. Developed by renowned

ries: a camera without reflex system but with interchangeable lenses,

Japanese design guru, Yoshihisa Maitani, the first Olympus Pen enjoyed

all in a breathtaking, ultra-compact design. Because of its user concept

an unprecedented success that continued till the late seventies.

and construction, the E-P1 is reminiscent of the classic Olympus Pen F,

T

oday the world of digital photography sees the return of the con-

that owed its success to its compactness and user-friendliness.

cept and the legend in the form of the E-P1. The first Olympus Micro

The E-P1, however, is not only focussed on a design inspired by its prede-

Four Thirds model ensures high quality photography and comfort. The

cessors; its innovative technology also ensures perfect images. In addition,

mirror construction, originally a necessary component for digital ca-

video recordings with stereo sound, with the type of creative effects known

meras with interchangeable lenses, is now obsolete. The compact ca-

from still photography, are possible. Apart from art filters, depth of field,

sing and user friendliness are reminiscent of the first Pen generation.

picture angle and autofocus can be regulated during filming.

The present one offers highest D-SLR quality and a variety of new functi-

T

ons, making the E-P1 one of Olympus's most innovative cameras. When Yoshihisa Maitani developed the first Pen cameras, he was surely

he Olympus Pen E-P1 is a perfect combination of functionality and design: D-SLR quality in an elegantly compact form. The E-P1 kit will

sell at a recommended price of 799.- Euro


014 ___ DES 108 ___ BRAN DS + TREN DS

___

Uhren

Wenn eine Uhr »Milano« heißt, verpflichtet das zu gutem Design. Mit konsequenter Formensprache überzeugt das mit Funktechnologie aufgerüstete Modell (links) von Junghans. Sehr progressiv die Serie »Mega 1000« aus Titan. Hier durfte ein junger Designer Zeichen der modernen Zeit setzen If a watch carries the name »Milano« it must be a good design. Equipped with radio technology, the latest Junghans model is consistent in shape and line. The »Mega 1000« series made of titanium is very progressive. It represents a chance for a young designer to set modern trends

Alter Stern in neuem Licht Old star shines anew

radition allein reicht nicht, um erfolgreich auf dem Markt zu be-

T

stehen. Bei Junghans hat man den Mut zu klaren Linien und inno-

vativen Uhren bewiesen. Die neuen Modelle der Serie »Milano« sind ein Statement für die kompromisslose Verbindung von Design, Funk-

»Der Stern von Junghans strahlt wieder«, konnten im ersten Quartal

tion und Technologie. Ein junges Designerteam darf sich aber auch

dieses Jahres die Vertreter des Schwarzwälder Traditionshauses stolz

weit ab von den Traditionen bewegen. Hochinteressant die Serie

berichten. Design und Technolgie sind die Basis des Erfolges.

»Mega 1000«. Sicher werden die digitalen Anzeigen und die radikal

»The Junghans star shines anew« representatives of the traditional

neue Formensprache polarisieren. Mit den sehr einfachen Digital-

Schwarzwald company were able to report after this year's first quar-

uhren auf dem Markt hat die Serie aber überhaupt nichts gemeinsam.

ter. Design and technology are the basis for the success.

Es handelt sich vielmehr um hochpräzise Instrumente, bei denen in futuristischer Manier der weltraumerprobte Werkstoff Titan einge-

Junge Designer, frische Ideen. Uwe Remmele, Diplom Industriedesigner, hat die innovative Serie »Mega 1000« maßgeblich gestaltet Young designers, fresh ideas. Uwe Remmele, certified industrial designer, is responsible for creating the innovative »Mega 1000« series

setzt wird. Zuverlässigkeit ist zudem Trumpf in Verbindung mit dem weltweiten Empfang von automatischen Zeitzeichensendern in Europa, Japan und den USA.

T

radition alone is not enough to survive in today's market. Junghans has proven its commitment to clear lines and innovative

watches. The new »Milano« models represent a statement for an uncompromising blend of design, functionality and technology. The young design team were allowed to move beyond the confines of tradition. The »Mega 1000« series is an extremely interesting example. The digital display and radical new look are bound to polarise. The series, however, has nothing to do with a simple digital watch. On the contrary, it's a line of high precision, futuristic instruments made of space-age titanium. Dependability is one strong feature, combined with time transmission reception in Europe, the USA and Japan.


Anzeige

SYSTEMKAMERA DER NEUEN GENERATION – 100% DIGITAL

Für jede Anwendung das passende Kameragehäuse! Die LUMIX G-Serie bietet für engagierte Fotografen in unterschiedlichen Situationen die bevorzugte Wahl digitaler Systemkameras mit Wechselobjektiv. Als neue Kamera dieser Serie ist die GF1 mit einem extrem flachen, kompakten Gehäuse ausgestattet und mit nur 285 g ist sie noch leichter überallhin mitzunehmen.

Die Serie wird erweitert durch die G1 mit einem frei dreh- und schwenkbaren LCDMonitor und höchstauflösenden elektronischen Sucher (1,4 Mil. Punkte äquiv.), und die GH1, die zusätzlich eine Full HD-Videoaufnahme mit manueller Kontrolle ermöglicht. Das LUMIX G System bietet jetzt schon 6 unterschiedliche Panasonic Objektive des

Hohe Qualität – Jederzeit, überall

Micro FourThird Standards. Zudem gibt es Objektive anderer Hersteller im MicroFourThird Standard, sowie FourThird Objektive, die mit dem Panasonic Adapter (DMW-MA1) problemlos angeschlossen werden können. Darüber hinaus erhält man Adapter für das Leica M System (-MA2) und das Leica R System (-MA3).

Kreativ Fotografieren und Filmen! Testergebnisse DMC-GH1

Testsieger Testurteil: SEHR GUT Videofilmen 5/2009 Panasonic DMC-GH1

Die Objektive: Lumix G VARIO 28-90 mm (KB) / F3.5-5.6 / O.I.S. Lumix G VARIO 90-400 mm (KB) / F4.0-5.6 / O.I.S. Lumix G VARIO 14-28 mm (KB) / F4.0 Lumix G VARIO 28-280 mm (KB) / F4.0-5.8 / O.I.S. Lumix G 40 mm (KB) / F1,7 ASPH. Leica DG Macro-Elmarit 90 mm(KB) / F2,8 ASPH./O.I.S.

DMC-GF1

DMC-G1 (nur Foto) DMC-GH1 (zusätzlich HD Video)

SCHWENKBARES LCD UND LIVEVIEW FÜR KREATIVITÄT* Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Mit 460.000 Bildpunkten ist der 7,6cm-Bildschirm der Lumix G Serie extrem detailreich. Durch LiveView mit fast unbegrenzten Drehund Schwenkmöglichkeiten hat man das Motiv auch aus den sonst unbequemsten Aufnahmen in Bodennähe

Ein Sucher der Rekorde Wer nicht auf den Bildschirm blicken möchte, kann auch in altgewohnter Weise durch den Sucher der Lumix G Serie blicken. Die Umschaltung vom Bildschirm auf den Sucher erfolgt dank Augensensor automatisch, sobald man das Auge ans Okular führt. Die fortschrittliche Suchertechnik der G1 bzw. GH1 (elektronischer Videosucher mit ultrafeinen 1,4 Millionen Bildpunkten) garantiert ein völlig neues Seherlebnis.

Aufnahmepositionen heraus immer perfekt im Blick. Über-Kopf-Fotos, Fotos aus der „Bodenperspektive“ und sogar Selbstporträts sind im Handumdrehen und ohne Körperverrenkung schnell gemacht. Aufnahmen Überkopf

Micro FourThirds-System Die Modelle der Lumix G Serie gehören dem gemeinsam von Panasonic und Olympus ins Leben gerufenen Micro-FourThirds-System an und erlauben so die herstellerübergreifende Verwendung von Objektiven, Blitzgeräten und anderem Systemzubehör. Auch gehören die Modelle der Lumix G Serie zu den wenigen Systemkameras mit freier Formatwahl (4:3, 3:2 und 16:9). Alternativen gibt es e bei der Lumix G Serie immer! Testergebnisse DMC-G1

* nur DMC-G1 und GH1

100% Sichtfeld

Aufnahmen in Hüfthöhe

Hohe Qualitätsansprüche. Der 12,1-Megapixel-LiveMOS-Bildsensor or der Lumix G Serie liefert detailreiche und farbenrbenfrohe Bilder in postertauglicher Qualität. tät. Staub hat dabei keine Chance, das Bild zu u ruinieren – der äußerst effektive UltraschallStaubschutzfilter der Lumix G Serie hält auch feinste Staubpartikel vom Sensor fern. Eindeutiges Fazit: Die Panasonic Lumix G Serie ist klein und dabei voller brillanter Technik!


HTC positioniert sich auf dem Markt designorientiert – und das brillant. Das neue HTC Hero ist der gelungene Beweis dafür. Ob von vorn oder hinten – das Handy macht immer eine gute Figur. Der Hit ist die Benutzeroberfläche HTC Sense – sie bietet außergewöhnlichen Features Focussed on design, HTC does a brilliant job at placing itself in the market. The HTC Hero is a perfect example: a mobile phone that looks great from every angle. Its outstanding assets are the HTC Sense user interface and the unusual features connected to it

HTC – hip, trendy, chic

HTC

Keine Frage – der Maßstab für Mobiltelefone mit Touchscreen-Be-

There's no question about it, the standards for touch-screen mobile

dienungselementen wird von der Marke mit dem Apfel gesetzt.

telephones is no longer set by the brand with the apple. Once HTC

Wenn jetzt HTC mit dieser Benutzeroberflächen für Android und

introduces this user interface for Android and Windows mobile, high

Windows Mobile antritt, dann sind hohe Erwartungen zu erfüllen.

expectations should be fulfilled.


mobile phone

___

BRAN DS + TREN DS

___

DES 108 ___ 016/ 017

Horace Luke ist als »Chief Innovation Officer« bei HTC für bahnbrechende Produktkonzepte und das Design verantwortlich. Das neue HTC Hero trägt deutlich seine Handschrift The »Chief Innovation Officer« at HTC, Luke Horace, is responsible for trailblazing concepts and designs. The new HTC Hero clearly carries his signature.

I

ndividualisierbare Mobilkommunikation ist angesagt. HTC Hero setzt

keit, den HTC Hero maßgeschneidert an seine persönlichen Präferen-

dafür neue Maßstäbe. Die Formel dafür heißt HTC Sense. Die Inno-

zen anzupassen. So individuell wie sein Anwender wird, den Bedürf-

vationen sind nicht vom Himmel gefallen. HTC Corp. ist weltweiter

nissen entspechend, auch jeder HTC Hero sein. Die Zeiten der

Marktführer von Telefonen auf Basis von Windows Mobile und dem Be-

»Kommunikation von der Stange« sind mit HTC Sense endgültig vorbei.

triebssystem Android. Anders ausgedrückt: Es muss nicht immer

An der Entwicklung der neuen Plattform waren 1,5 Jahre lang rund 300

iPhone sein. HTC Sense ist nicht etwa nur eine neue Benutzeroberflä-

Entwickler beteiligt. »Unser Ziel war es, die Kommunikation zu verein-

che, HTC Sense ist der Schlüssel zu einer einzigartigen »User Experi-

fachen. Die Anwender sollen nicht mehr überlegen müssen, wie sie

ence«, die den Anwender und seine natürlichen Handlungsweisen in

einen Gesprächspartner erreichen, sondern alle Kommunikationsfor-

den Mittelpunkt stellt. Damit wird ein Paradigmenwechsel von der seit

men einem Profil zugeordnet vorfinden und dementsprechend einfach

Jahrzehnten dominierenden Applikationslogik hin zu einer intuitiven

nutzen können«, erklärt Lars-Christian Weisswange, Account Director

Benutzerführung eingeleitet. Denn im Mittelpunkt der Logik von HTC

von HTC Corp. »HTC Sense soll vor allem die Kommunikation mit Freun-

Sense steht, was der eigentliche Zweck eines jeden Telefons sein sollte:

den erleichtern, häufig genutzte Funktionen einfacher zugänglich ma-

Möglichst einfach zu kommunzieren. Nun aber in einer zeitgemäßen

chen und intuitivere Kommunikation ermöglichen.« Der HTC Hero ist

Form und »auf allen Kanälen«. Dabei hat jeder Anwender die Möglich-

ein begeisterndes Smartphone für Individualisten.

I

ndividualised mobile communication is in trend and the HTC Hero

the HTC Hero to their individual preferences. As varied as users and

is setting the standards. The formula used is called HTC Sense. Its

their needs are, as different each HTC Hero will be. With HTC Sense,

innovative features didn't just fall from the sky: HTC Corp is already

the age of »uniform communication« is definitely over. The deve-

a worldwide market leader for telephones based on Windows Mo-

lopment of the new platform took over one and a half years and

bile and the Android operating system, which also drive the HTC

involved around 300 people. »Our goal was to simplify communica-

Hero. In other words, it doesn't always have to be an i-phone. HTC

tion. The user shouldn't have to think too much about how to reach

Sense is not just a user interface, it's the key to a unique »user ex-

a person they want to connect with, but should find the various

perience«, where the focus is on the user and the way he or she

communication possibilities organised according to profiles making

handles the phone. It introduces a paradigm shift from the decade-

it easier to use,« Lars-Christian Weisswange, from HTC Corp, ex-

long dominant logic application to a more intuitive approach. HTC

plains. »Above all, HTC Sense aims to make communication effort-

Sense's main concern is to fulfil the fundamental purpose of all te-

less and more fun, simplifying frequently used functions and

lephones – i.e., to communicate as easily as possible; now, however,

encouraging more intuitive usage.« The HTC Hero is a delightful

with a contemporary form and »using all channels«. Users can adapt

mobile phone for individualists.


Der neu interpretierte Ohrensessel »Sound« verbindet Sitzkomfort mit Musikgenuss. Durch integrierte Lautsprecher wird ein außergewöhnliches Klangerlebnis geschaffen A new interpretation for the wingback chair »Sound« combines seating comfort with music pleasure. An unusual audio experience is achieved thanks to integrated loudspeakers

Demokratisierung des Ledersofas Democratising the leather sofa Natuzzi verkörpert den italienischen Lebensstil par excellence – großzügig, elegant, stilsicher und doch zurückhaltend Natuzzi embodies Italian life-style par excellence – generous, elegant, confident yet demure

Die Produkte sind handgefertigt und werden von erfahrenen Fachleuten hergestellt, die sich der Einhaltung hoher Qualitätsstandards verpflichtet haben The broad range of products are manufactured exclusively in Italy and sold at affordable prices, allowing customers room for individual combination possibilities. That's the way Italian design conquers the world market


Inter ior

___

BRAN DS + TREN DS

___

DES 108 ___ 018 / 019

Pasquale Natuzzi, Gründer, Vorstandsvorsitzender und Chefdesigner des Natuzzi Konzerns Pasquale Natuzzi, founder, chairman of the board and chief designer of the Natuzzi corporation

Durchdacht bis ins kleinste Detail. Strenge Linienführung und Großzügigkeit charakterisieren das Modell »Metropole« Careful thought right down to the tiniest detail – strong and generous lines characterise the »Metropole« model

egründet 1959 als kleine Werkstatt in der süditalienischen Stadt Ta-

G

beruht auf einem absoluten Qualitätsanspruch hinsichtlich Gestaltung,

rent, ist das Unternehmen zum weltweit führenden Produzenten

Detailgenauigkeit, Materialauswahl und Verarbeitung. Allein 180 der ins-

von Ledersofas und zum größten italienischen Hersteller von Einrich-

gesamt über 7660 Mitarbeiter sind ausschließlich mit Designaufgaben

tungsgegenständen geworden. Zu Beginn der 80er Jahre erkannte Pas-

beschäftigt. Das umfangreiche Produktsortiment wird exklusiv in Italien

quale Natuzzi die Chance zu einer radikalen Kursänderung und rückte

gefertigt, zu erschwinglichen Preisen angeboten und lässt dem Kunden

das bis dahin elitäre Nischenprodukt Ledersofa in den Mittelpunkt des

Raum für individuelle Kombinationsmöglichkeiten. So erobert italieni-

Wohngeschehens. Die Philosophie, die er bis heute konsequent verfolgt,

sches Design den Weltmarkt.

F

ounded in 1959, what started out as a small workshop in the sout-

highest quality demands as far as design, precision of detail, choice of

hern Italian town of Tarent has become a leading international ma-

materials and processing are concerned. No less that 180 of the total

nufacturer of leather sofas and the largest producer of furnishings in

work force of 7660 are involved in the design department.

Italy. In the early 80s, Pasquale Natuzzi recognised the potential of a

The broad range of products are manufactured exclusively in Italy and

radical

sold at affordable prices, allowing customers room for individual com-

till then a niche product for the elite – a central part of the living ex-

change

in

course,

making

the

leather

sofa

bination possibilities. That's the way Italian design conquers the world

perience. The philosophy that he follows to this day is based on the

market.


Kein anderer Roller hatte das Potential, über Jahrzehnte zum Kultobjekt zu werden. Dieses Werbemotiv aus dem Jahr 1949 sollte auch die Frauen für die Vespa begeistern – es gelang No other scooter had the potential to remain a cult object over decades. This Vespa ad from 1949 was aimed at women – and it worked


Vesp a

___

K U L T ___

DES 108 ___ 020 / 021

KULT VESPA Die Motorroller, im modernen Sprachgebrauch auch Scooter genannt, haben Konjunktur. Verstopfte Großstadtstraße, ein Mangel an Parkplätzen und explodierende Treibstoffpreise haben diesen Boom angestoßen. Das behelfsmäßige Nachkriegsvehikel erweist sich als nützliches Transportmittel für den Nahverkehr. Eine Marke hat es geschafft, über Jahrzehnte Kultstatus zu erlangen: Vespa. Seit Gregory Peck mit Audrey Hepburn auf dem Sozius 1953 im Film »Ein Herz und eine Krone« mit dem Roller aus der italienischen Fliegerfabrik Piaggio verliebt durch Rom flitzten, hat die Vespa Kultstatus erreicht. Oft kopiert, aber nie erreicht – auf einem nicht immer einfachen Weg der Firmengeschichte wurde auch technisch der Weg in die Zukunft eröffnet. Das Design spielt bei dieser besonderen Positionierung auf dem Markt eine große Rolle. The motor scooter, or scooter as it's simply called today, is having a big come back. Congested streets, a shortage of parking places and exploding gas prices are the cause. The post war two-wheeler has proven its worth as a useful means of city transport, and, over the years, one brand in particular has managed to acquire cult status: Vespa. Ever since the 1953 movie »Roman Holiday« followed love birds Gregory Peck and Audrey Hepburn around Rome on a scooter made at the Italian plane factory, Piaggio, Vespa has had cult status. Often copied but never equalled, technology has laid out Vespa's path into the future, despite the company's oft whiles bumpy road. In the market place, design always plays a prominent role.

Mit gebührendem Stolz präsentiert Piaggio die VESPA GTS 300 Super. Es ist die hubraumstärkste Vespa, die es je gab und die doch der geliebten Formensprache im Design treu blieb With deserved pride, Piaggio introduces the VESPA GTS 300 Super. It is the most powerful Vespa to date, but remains faithful to the classic design


Hadi Teherani. Mit Blick für Zukunft und Erfolg Looking to a successful future

Hadi Teherani bewegt sich mit souveräner Eigenständigkeit zwischen radikal neuen Ideen für die Architektur und sensiblem Formempfinden für erfolgreiche Produktgestaltung. In seinem neuen Designstudio präsentierte VORWERK die Wiederentdekkung der Teppichfliese. DESIGNERS DIGEST war dabei.

Hadi Teherani moves gracefully between radical new ideas for architecture and a sensitivity for successful product design. VORWERK recently introduced the rediscovery of carpet tiles at Teherani's new design studio. DESIGNERS DIGEST was there.


Hadi Teherani

Hadi Teherani ist seit 1990 selbständiger Architekt. 1991 gründete er zusammen mit Jens Bothe und Kai Richter das Architekturbüro Bothe Richter Teherani (BRT Architekten) mit Hauptsitz in Hamburg. Mittlerweile unterhält BRT Architekten Büros in Moskau und Abu Dhabi. 2003 erfolgte die Gründung der Designfirma Hadi Teherani AG. Foto: Roger Mandt

Hadi Teherani has been a free-lance architect since 1990. In 1991, he founded, together with Jens Bothe and Kai Richter, the architect office Bothe Richter Teherani (BRT Architects) located in Hamburg. Now BRT Architects also has offices in Moscow and Abu Dhabi. In 2003, he founded Hadi Teherani AG, a design company Photo: Roger Mandt

___

I N T E R V I E W ___

DES 108 ___ 022 / 023

Sie haben in der Hamburger HafenCity ein

You have opened a new design studio in Ham-

neues Designstudio eröffnet. Wie wichtig

burg's HafenCity. How important is the field of

ist Ihnen das Arbeitsgebiet der Produktge-

product design for you?

staltung?

The time was ripe. Over the past years, I

Die Zeit war einfach reif dafür. Ich habe

enjoyed being involved quite frequently in de-

in den letzten Jahren immer wieder mit gro-

sign assignments. I have a very holistic ap-

ßer Freude an Designaufgaben gearbeitet. Ich

proach to design. There's no question of »we

vertrete eine ganzheitliche Auffassung von

don't do that, we're not the right people for

Gestaltung. Da gibt es kein: »Das machen wir

that.« We've been able to prove our compe-

nicht, dafür sind wir nicht zuständig.« Kom-

tence and that has created confidence.

petenz konnte bewiesen werden, das hat Vertrauen geschaffen.

Great architects always like to design furniture. Le Corbusier is the outstanding example. How

Große Architekten haben immer gern auch

did his work influence you?

Möbel entworfen. Le Corbusier ist das her-

Le Corbusier is a creative universe. What

ausragende Beispiel. Welchen Einfluss hat

this genius autodidact and universal artist also

sein Werk auf Sie?

considered important was the programmatic

Le Corbusier ist ein gestalterisches Uni-

relay of his often very basic ideas. He looked for

versum. Diesem genialen Autodidakten und

answers to very significant questions - questi-

Universalkünstler ging es aber auch um die

ons of the kind only he could ask. A fascinating

wichtige programmatische Vermittlung sei-

example is a 1931 sketch for Algier, where he

ner oft sehr grundsätzlichen Ideen. Er suchte

placed a row of two story villas facing a view of

Antworten auf ganz entscheidende Fragen,

the sea. The top level was the street. This idea

die er nur selbst stellen konnte. Faszinierend

even included the cars, furniture, paintings and

ist zum Beispiel seine Skizze für Algier, in der

sculptures. I don't exclude the possibility that

er 1931 zweigeschossige Villen in einer Ge-

projects like »home4« and »Living Bridge« were

bäudeschlange stapelt – mit Blick auf das

influenced by this. Nowadays we're able to do

Meer. Die oberste Ebene war die Straße.

so much more than we dare. Instead we pro-

Selbst das Auto, die Möbel, die Gemälde und

duce lattice buildings or castles, and have dis-

Skulpturen hätte er für dieses Wohnen im

putes over the most interesting of building

Programm gehabt. Ich will nicht ausschlie-

materials, glass, which already delighted anti-

ßen, dass Projekte wie »home4« oder »Living

quity and the Gothic era.

Bridge« davon beeinflusst sind. Wir können heute viel mehr als wir uns zutrauen. Statt-

On what do you base your choice of projects?

dessen entstehen Fachwerk- oder Schlossku-

Very selfishly. I'm interested in anything

lissen und man führt Glaubenskriege gegen

that represents an unusual challenge, whether

den interessantesten Baustoff, das Glas, für

architecture or design, large or small. I often set

das sich schon Antike und Gotik begeisterten.

myself the assignments. Simply because, for example, I want an office chair where the me-

Wonach suchen Sie sich Ihre Projekte aus? Ganz egoistisch. Alles, was eine außergewöhnliche Herausforderung darstellt, in-

chanics aren't visible under the seat, or I've found a location with a hidden piece of land that no one else has discovered.

teressiert mich besonders. Ganz unabhängig davon, ob es sich um Architektur oder Design

How significant is the location for a building

handelt, um eine große Aufgabe oder eine

that you're developing – what influence does it

kleine. Oft stelle ich mir die Aufgaben selbst.

have on your basic approach in relation to the

Einfach, weil ich selbst einen Bürostuhl haben

dominance or incorporation of a project?

möchte ohne sichtbare Gangschaltungen

Just like a block of stone already contains

unter der Sitzfläche. Oder weil ich einen

the sculpture within, a design is already hidden


Hadi Teherani

___

I N T E R V I E W ___

DES 108 ___ 024 / 025

Standort gefunden habe, in dem noch nie-

within its location. Anyone who can feel out a

mand das darin verborgene Grundstück ent-

location, can read it like a book and will virtu-

deckt hat.

ally see the completed design.

Welche Bedeutung hat für Sie der Standort,

Where do you see the line between design and

für den Sie ein Gebäude entwerfen – welchen

architecture? Do you see the roots of design in

Einfluss hat der er auf Ihre Grundhaltung be-

architecture?

züglich der Dominanz oder Einfügung eines Projektes?

It's not only obvious that the design of spaces is part of being an architect, it's also es-

Wie eine Skulptur im unbearbeiteten

sential. If an architect moves beyond the purely

Steinblock bereits enthalten ist, liegt der Ent-

functional or visual considerations and values

wurf an seinem Ort verborgen. Wer den Ort er-

of architecture, to put human senses as the

gründen kann, liest darin wie in einem Buch und

main criteria for space design, then the archi-

hat den Entwurf beinahe schon in der Tasche.

tectural requirements become more encompassing and include the design.

Wo verläuft für Sie die Grenze zwischen Design und Architektur? Sehen Sie in der

As an architect, do you have a different ap-

Architektur die Wurzel des Designs?

proach to product development than a desi-

Das Erschaffen von Raumsituationen ist

gner has?

nicht nur ein selbstverständliches Geschäft

The goal is different. I'm not concerned

der Architektur, sondern ein essentieller Be-

about single, beautiful pieces, but with a room's

standteil unserer Selbstgestaltung. Wenn

harmonious atmosphere. The architectural

man als Architekt die rein funktionale oder

puzzle is a lot more complex. That's why design

rein visuelle Betrachtung und Bewertung von

lovers are often disappointed when a new ob-

Architektur verlässt, um die menschlichen

ject just doesn't work in their surroundings.

Sinne zum wesentlichen Kriterium der Raumerfindung zu machen, dann ist der architektonische Anspruch umfassender und schließt das Design ein.

Why did you also become a designer? The challenge to create holistic living spaces for people, rather than just single aspects, left me no choice. If you have a product in mind

Gehen Sie als Architekt anders an die Ent-

that doesn't yet exist in the market, you're for-

wicklung eines Produktes heran denn als

ced to take it on yourself. Even so, as an archi-

Designer?

tect I was always in the habit of developing

Die Zielsetzung ist eine andere. Es geht Arbeits- und Sitzkultur: Büroplätze mit innovativen Produkten der Firma Interstuhl. Sie stammen aus der Silver-Serie und gehören zum Interieur des Teherani-Ateliers Work and seating culture: office spaces featuring Interstuhl's innovative products. They are from the Silver series, and are part of the Teherani Atelier's interior

new components.

mir nicht um das schöne Einzelobjekt, sondern um den atmosphärisch stimmigen Raum. Das

Does form-finding have great importance wit-

architektonische Puzzle ist viel komplexer.

hin your development process?

Darum sind Design-Liebhaber oft enttäuscht,

I'm not concerned with examining every

wenn sich die Wirkung des neuen Objekts in

aspect of architectural forms. What's important

ihrer Umgebung gar nicht einstellt.

to me is how the feeling of my work is acknowledged by people. The emotional experience

Warum sind Sie auch Designer geworden?

in relation to form, colours, acoustics, thermals

Der Anspruch, den Lebensraum des

and haptics is always grounded on the totality

Menschen insgesamt zu gestalten, nicht nur

of architecture and design. The smallest detail

in Einzelaspekten, ließ mir gar keine Wahl.

can either spoil everything or, in conjunction

Wenn die Produkte, die man vor Augen hat,

with other aspects, create a harmonious com-

am Markt gar nicht existieren, muss man sich

position. The vital issue for architecture is to fol-

dieser Aufgabe zwangsläufig selbst anneh-

low up on all questions and to solve all problems.

men. Die Entwicklung eigenwilliger, neuer

It has to be sustainable and long-term – not like

Bauteile war für mich als Architekt aber

the sensation-seeking, quick turn around

schon immer übliche Praxis.

imagery of the news agencies.


Wie wichtig ist die Vorherrschaft der Formfindung für Ihren Entwurfsprozess?

Do you plan virtual projects? Continuously and everywhere. I look for in-

Mir geht es nicht um das Durchdeklinie-

spiration in everything I encounter. That's why I

ren von architektonischen Formen. Entschei-

can only survive carrying a notepad. The second

dend ist für mich, wie meine Arbeit von den

step is to allow room for spontaneous impulses,

Menschen atmosphärisch aufgenommen

that I want to develop for the market or build.

wird. Das emotionale Raumerlebnis in Bezug

This demands, among other things, protracted

auf Formgebung, Farben, Akustik, Thermik

advanced planning – without a concrete as-

und Haptik gründet immer auf der Gesamt-

signment and the consequent salary. On the

heit von Architektur und Design. Jedes noch

other hand, this ensure that I go my own way

so kleine Detail kann alles verderben oder im

without being influenced by others. In architec-

Zusammenspiel mit allen anderen Impulsen

tural competitions such freedom is impossible. At

eine stimmige Komposition ausmachen. Die

that level, virtuality and reality tend to change

Schicksalsfrage der Architektur ist, allen Fra-

places. In the end, no one wants the precise and

gen nachzugehen und alle Probleme zu lösen.

detail-rich, commissioned result that has little to

Nachhaltig und langfristig, nicht für den

do with architecture.

nach formalen Sensationen suchenden schnellen Bilderumsatz der Nachrichten-

To what degree has digital technology affected

agenturen.

your work? It makes things easier when I'm travelling

Planen Sie virtuelle Projekte?

and means less luggage. Printed on paper I

Ständig und überall. Alles, was mir be-

wouldn't have easy access to the necessary infor-

gegnet, unterziehe ich der Kontrolle und

mation. Even so, I remain a big fan of the note-

suche darin nach Anregungen. Darum exi-

pad, which I always carry with me. Analogue and

stiere ich nur mit Notizbuch. In einem zwei-

spontaneous sketching are more in tune with my

ten Schritt entstehen aus solchen spontanen

thinking. In that case, the games triggered by key-

Impulsen Projekte, die ich zur Marktreife brin-

boards and displays are only a disturbance.

Living Bridge – Nachtblick, 2005; beeinflusst durch Le Corbusier? Bothe, Richter und Teherani stehen für moderne Stadtarchitektur Living Bridge, night view, 2005; influenced by Le Corbusier? Bothe, Richter and Teherani are dedicated to modern city architecture


»…Alles, was mir begegnet, unterziehe ich der Kontrolle und suche darin nach Anregun»… I look gen …« for inspiration in everything I encounter…«

gen bzw. bauen möchte. Das erfordert mit-

What was your biggest challenge to date?

unter langwierige Vorausplanungen – ohne

This year in Cannes I received the MIPIM

konkreten Auftrag und damit natürlich ohne

Award for the third time for the crane house in

Planungshonorar. Andererseits habe ich die

Cologne's port on the Rhine. The great archi-

Sicherheit, unbeeinflusst von anderen, mei-

tectural competition with Günter Behnisch on

nen eigenen Weg zu gehen. In Architekten-

the jury and Zaha Hadid among the partici-

wettbewerben

Freiheiten

pants was 17 years ago. That shows how much

undenkbar. Auf dieser Ebene kehren sich Vir-

endurance is necessary at times to give a city a

tualität und Realität gerne um. Das so exakt

new, modern image.

sind

solche

und detailreich, aber architekturfern bestellte Ergebnis will schließlich doch niemand haben.

Talking of modern image, what do you think of old, history-laden neighbourhoods in China

Inwieweit haben sich die digitalen Technolo-

being completely flattened? For example, when

gien auf Ihre Arbeit ausgewirkt?

the last of the old buildings, of the traditional


Sie erleichtern mir auf Reisen die Kontrolle und sorgen für kleines Gepäck. Ausge-

hutongs, were destroyed before the Olympic Games in Peking.

druckt auf Papier könnte ich die notwendigen

Considering the exploding growth of the

Informationen nicht mehr griffbereit haben.

population, it's no longer possible to create re-

Trotzdem bin ich nach wie vor ein großer Fan

sponsible city planning with houses with en-

des Notizbuchs, das ich ebenfalls stets dabei

closed gardens and courtyards. Also a whole

habe. Das analoge und spontane Aufzeich-

district was torn down for Hamburg's famous

nen entspricht meinem Nachdenken mehr.

'Speicherstadt', without mentioning Hauss-

Ein von Tasten und Displays ausgelöster

mann's projects in Paris. To deviate from centu-

Spieltrieb stört da nur.

ries-old, established building typologies and traditions, should not mean falling behind the

Was war bislang Ihre größte Herausforderung?

level of development achieved. In Peking, a so-

Für die Kölner Kranhäuser im Rheinau-

lution could have been to apply the typical fea-

hafen bin ich in diesem Jahr in Cannes mit

tures of the hutongs to multi-story buildings,

Kühne Konstruktion – PANDONION VISTA. Das 60 Meter hohe Wohnkranhaus im Kölner Rheinauhafen besteht aus 133 Luxuseigentumswohnungen. Verkaufsvolumen: 76 Mio. EURO Bold construction – PANDONION VISTA. The 60 metre-high living crane house in Cologne's port on the Rhine, is made up of 133 luxury apartments. Sales volume: 76 million Euro


dem MIPIM-Award ausgezeichnet worden,

with open orangeries and foot bridges to reach

zum dritten Mal. Der große Architekten-

the higher floors. Instead of that they built

Wettbewerb mit Günter Behnisch in der Jury

American-style high-rises.

und Zaha Hadid unter den Teilnehmern liegt 17 Jahre zurück. Das zeigt, wie viel Ausdauer

You speak about endurance in modern city

manchmal nötig ist, um einer Stadt ein

architecture. What do you think of the current

neues, modernes Image zu geben.

architecture scene in Germany? And what international development tendencies are you

Stichwort modernes Image: Wie stehen Sie

interested in?

dazu, wenn in China alte, gewachsene und

There's no focus in architectural develop-

geschichtsträchtige Stadtviertel dem Erdbo-

ment in Germany; there's no real discussion or

den gleich gemacht werden? Wenn beispiels-

fruitful exchange between theory and practice,

weise vor den Olympischen Spielen in Peking

no consolidation of energy. It's a pity because,

die letzten Reste alter Bausubstanz, die letz-

as a result, it doesn't resonate with the general

ten traditionellen Hutongs, zerstört wurden?

public, and the broader understanding of ar-

Angesichts geradezu explodierender Be-

chitectonic and urbanistic issues suffers. On the

völkerungszuwächse ist verantwortliche

other hand, it is often German architects who

Stadtentwicklung in Peking mit eingeschos-

bring energy efficient, ecological construction

sigen Gartenhofhäusern nicht mehr möglich.

to the world's attention and move it forward;

Auch für die berühmte Hamburger Speicher-

though German high schools are barely inter-

stadt wurde ein ganzes Stadtviertel abgeris-

linked internationally, and are little prepared

sen, von den Einschnitten Haussmanns in

for the impressive work being done by the ar-

Paris gar nicht zu reden. Von überlieferten,

chitects. I'm concerned about the energetic and

Jahrhunderte lang bewährten Bautypologien

emotional dimension of design work, where I

und -traditionen abzuweichen, darf aber

draw no line between architecture and design.

nicht bedeuten, hinter einen damit erreich-

Kühle Klarheit – moderne Räume, weiß, licht und transparent: das neue Designstudio Hadi Teheranis in der Hamburger HafenCity Cool clarity – modern space, white, light and transparent: Hadi Teherani's new design studio in Hamburg's HafenCity

ten Entwicklungsstand zurückzufallen. In Pe-

What advice would you give the next genera-

king könnte der Ausweg darin liegen, die

tion of architects and designers? What future

typologischen Eigenheiten der Hutongs

do these two professions have?

mehrgeschossig anzulegen: eine oben offene

As with any profession, but with these in

Orangerie mit Stegen und Brücken, um die

particular, self-will and perseverance count the

Wohnungen der Obergeschosse zu erreichen.

most. It's simple not enough to debate about

Stattdessen werden amerikanische Hoch-

architecture and design components. If you

häuser gebaut.

want to create the world, you need to know what you want to achieve for humanity and

Sie sprechen über Ausdauer in moderner

why. There are many open issues and paths in

Stadtarchitektur. Was denken Sie über die

this upward-moving, open spiral of innovation.

derzeitige Architekturszene in Deutschland? Und welche internationalen Entwicklungs-

By moving Hadi Teherani AG to the HafenCity,

tendenzen interessieren Sie?

you've decoupled the area of design from the

In Deutschland hat die Architekturentwicklung keinen Fokus, es gibt keine wirkliche

architecture office. Doesn't this mean that convergences will get lost?

Diskussion, keinen fruchtbaren Austausch

The inspiring atmosphere of this new

zwischen Theorie und Praxis, keine Bünde-

work location, right on the waterfront, was just

lung der Kräfte. Das ist schade, weil dadurch

too attractive to ignore. By giving the design

auch die Resonanz beim Publikum, das allge-

company an independent presentation we can

meine Verständnis für architektonische und

have more impact and we are in close contact

städtebauliche Fragen leidet. Auf der anderen

with the general public. What's significant is

Seite sind es vielfach deutsche Architekten,

that the chamber of architects has already

die das energieeffiziente, ökologische Bauen

complained. The connection between the two

weltweit thematisieren und vorantreiben.

work areas is as close as ever.


Hadi Teherani

Obwohl deutsche Hochschulen international

How important is team work for you?

viel zu wenig vernetzt sind und auf diese

When I think about a Living Bridge over

Überzeugungsarbeit des Architekten kaum

the Elbe, a whole district with thousands of

vorbereiten. Mich beschäftigt die energeti-

homes over the water, I instil my team with a

sche und die emotionale Dimension der

desire for the wide open seas – as Saint-Exu-

Gestaltungsarbeit, wobei ich zwischen Archi-

péry put it so wonderfully. Of course, I can't do

tektur und Design keine Grenze ziehe.

it all on my own. With the demand to find future safe solutions for all questions, even for

Welchen Rat würden Sie der nachfolgenden

those not yet asked, it's obvious that architec-

Architekten- und Designergeneration geben?

ture is responsible for the overall vision and

Welche Zukunft haben diese beiden Berufe?

the direction.

Wie in jedem Beruf, aber in diesen ganz besonders, zählen vor allem Eigensinn und

Can you speak briefly about how the coopera-

Beharrlichkeit. Eine Auseinandersetzung um

tion with Vorwerk came about?

die Bildkomponente von Architektur und De-

The word has spread that I prefer dealing

sign reicht nicht aus. Wenn man die Welt ge-

with things that people use and are touched by

___

I N T E R V I E W ___

DES 108 ___ 028 / 029

Design sells – Kiton Rom, exklusiv in der Via Barboino. Römische Architektur nahm Teherani für den »Raum im Raum« aus edlem Holz zum Vorbild Design sells – Kiton Rome, exclusive Via Barboino. Teherani was inspired by Roman architecture for the »room-within-a-room« built in precious wood


FreeScale Mesh, CV95 Forma – innovativ und mit großen Freiheiten lässt sich bei der Raumgestaltung mit den neuen Vorwerk-Fliesen arbeiten FreeScale Mesh, CV95 Forma – designing a space with Vorwerk's new tiles allows for innovation and lots of freedom


Hadi Teherani

stalten will, sollte man wissen, was man für

in their daily lives. I'd love, for example, to de-

die Menschen erreichen will und warum. In

velop a mobile phone. When there is agree-

dieser nach oben offenen Innovationsspirale

ment that sustainable innovation is grounded

sind noch viele Fragen und Wege offen.

on a broad basis of thinking and questioning,

___

I N T E R V I E W ___

DES 108 ___ 030 / 031

then communication and exchange are no

Sie haben jetzt mit dem Umzug der Hadi

problem.

Teherani AG in die HafenCity den Bereich Design vom Architekturbüro abgekoppelt.

It's very courageous to be involved with some-

Gehen hierdurch nicht auch Konvergenzen

thing as conventional as a carpet tile...

verloren?

We had a lot of freedom in the design. It

Die inspirierende Atmosphäre dieses

was clear from the beginning that it was ne-

neuen Arbeitsplatzes unmittelbar am Wasser

cessary to break with existing conventions re-

war einfach zu verlockend. Wir gewinnen mit

garding form, function and design. We want to

dem eigenständigen Firmenauftritt des De-

open up new horizons for interior designers

signs mehr Außenwirkung und den unmittel-

who are interested in high quality, creative and

baren Kontakt zur Öffentlichkeit. Bezeichnend

future-oriented interiors. The collection inclu-

ist, dass sich die Architektenkammer darüber

des carpet tiles with different sizes, types of ma-

bereits beschwert hat. Die Wege zwischen bei-

terial, weaves, patterns and colour ranges,

den Arbeitsfeldern sind nach wie vor sehr kurz.

which give rise to playful compositions that can be applied just as well to a hallway, as a di-

Wie wichtig ist Teamarbeit für Sie?

rector's office or a conference room.

Wenn ich eine Living Bridge über der Elbe im Kopf habe, ein ganzes Stadtviertel mit

This means that the carpet tile is no longer in-

tausend Wohnungen über dem Wasser, dann

terior design's stepchild – something that only

vermittle ich dem Team die Sehnsucht nach

gets trodden on.

dem weiten endlosen Meer. Wie Saint-Exu-

Exactly. With Scale, we've brought the car-

péry das so wunderbar formuliert hat. Um-

pet tile to life. I know exactly what architects

setzen kann ich das alleine natürlich nicht.

and space planners need and want. That's why

Mit dem Anspruch, eine zukunftssichere Lö-

I'm sure that the unimagined possibilities will

sung für alle Fragen zu finden, am besten

be of great interest to those looking for an all-

sogar für die noch gar nicht gestellten Fragen,

encompassing architecture. This means that ar-

ist verbunden, dass der Architekt vor allem

chitects and room planners, rather than

für die Vision und die Regie verantwortlich ist.

designers, will be responsible for creating the floors and, consequently, the spaces. It's an im-

Würden Sie kurz darüber sprechen, wie die

portant new approach.

Zusammenarbeit mit Vorwerk zustande kam? Es hat sich inzwischen herumgespro-

So it wouldn't be wrong to say that Scale is a

chen, dass ich mich am liebsten mit Dingen

radically new interpretation of the carpet tile?

beschäftige, die die Menschen tagtäglich in

If you want to say so... I would recommend

Gebrauch haben und die sie unmittelbar be-

looking at the photos and checking the mate-

rühren. Ein Handy zu entwerfen, würde mich

rials. Then you'll immediately recognise that, by

zum Beispiel ungemein reizen. Wenn dann

looking into the future, we've put aside tradi-

noch Einigkeit darüber besteht, Innovationen

tional expectations.

nachhaltig auf eine breite Basis des Denkens und Infragestellens zu gründen, sind Kommunikation und Austausch überhaupt kein Problem. Es ist schon sehr mutig, sich mit solch einem konventionellen Produkt, wie es eine Teppichfliese ist, zu beschäftigen ...

Many thanks for your time.

» ... die Designfliesenkollektion Scale bricht in Form, Funktion und Design mit bisheri- »…the Scale gen Funktio- tile collection nen.« breaks with former concepts of shape, function and design«.


Hadi Teherani

___

I N T E R V I E W ___

DES 108 ___ 032 / 021

Wir hatten bei der Gestaltung große Freiheiten. Es war von Anfang an klar, dass es notwendig ist, mit bisherigen Konventionen wie Form, Funktion und Design zu brechen. Wir wollen den Innenarchitekten neue Horizonte bei der Gestaltung hochwertiger, kreativer und zukunftsorientierter Raumarchitektur öffnen. Die Kollektion umfasst Teppichfliesen mit verschiedenen Elementgrößen, Materialqualitäten, Tuft- und Webarten, Mustern und Farbwelten, die ein Kompositonsspiel ergeben, das einem Flur ebenso gerecht wird wie einem Vorstandsbüro oder Konferenzraum. Damit hat die Teppichfliese aufgehört, eines der Stiefkinder der Innenarchitektur zu sein, das buchstäblich nur mit den Füßen getreten wird? Das ist genau richtig. Wir haben mit Scale die Teppichfliese zu sichtbarem Leben erweckt. Ich kenne die Bedürfnisse und Wünsche von Architekten und Raumplanern genau. Deshalb bin ich sicher, das die ungeahnten Modulationsmöglichkeiten für die Innenwelt einer ganzheitlichen Architektur auf großes Interesse stoßen wird. Nicht die Designer werden damit zum Gestalter des Bodens und damit des Raumes, sondern der Architekt und Raumplaner. Das ist ein ganz wichtiger Werkfoto: Vorwerk. Castello Point (oben) und Castello Gobelin (unten) – Beispiele für moderne Anmutung, die auch auf kleineren Flächen zur Wirkung kommt Vorwerk: Castello Point (above) and Castello Gobelin (below) – examples of modern impressions, that also work in smaller areas.

neuer Ansatz.

Es wäre also nicht falsch, bei Scale von einer radikal neuen Interpretation der Teppichfliese zu sprechen? Wenn Sie es so deuten wollen ... Ich empfehle: Schauen sie sich die Fotos an, prüfen Sie die Materialen. Dann ist sofort zu erkennen, dass wir durch einen Blick in die Zukunft mit überkommenen Vorstellungen gründlich aufgeräumt haben. Vielen Dank für das Gespräch.


Contest

___

F A S H I O N ___

DES 108 ___ 041

»NEOtone_mind, «Arkadius Giesek, Student der AMD Düsseldorf

Designer von morgen Es ist ein Wettbewerb, der Erfolge nach sich zieht. Der von Peek & Cloppenburg initiierte Contest hat junge Modedesigner im vergangenen Jahr ganz nach vorn gebracht. 2009 ging der Award in die zweite Runde. DESIGNERS DIGEST präsentiert Talente, die während der »Mercedes-Benz Fashion Week« in Berlin im Juli in den Blickpunkt rückten.

Designer for tomorrow It's a competition that invites success. Launched last year by Peek & Cloppenburg, the contest advances the potential of young fashion designers. In 2009, the Awards were presented for the second time. DESIGNERS DIGEST brings you some of the talent highlighted during the »Mercedes-Benz Fashion Week« in Berlin

»no_restriction« Simon Hannibal Fischer, Student der AMD München


»Verknüpfungen« Lena Pfeil, Studentin der HTW Berlin

»prefall« Chantal Margiotta, Studentin der Kunsthochschule Berlin Weißensee


»Lapot«,Sasa Kovacevic, Student der Kunsthochschule Berlin Weißensee


»Reisezeichen« von Eva Maria Bogár, Studentin der Hochschule für Gestaltung Pforzheim


Contest

Stell Dir vor, Du machst tolle Mode und

Imagine that you make great fashion, but

keiner schaut hin. Das ist das Schicksal vieler

nobody sees it. That's the fate of many talen-

Talente. Mode muss gesehen, Mode muss

ted people. Fashion has to be seen, fashion

wahrgenommen werden, damit auf der

has to be acknowledged: careers must be

Grundlage nachgewiesenen Könnens eine Kar-

based on proven accomplishments. Last year,

riere beginnen kann. Die Studierenden deut-

students from all over Germany took part in

scher Ausbildungstätten haben im vergan-

the DESIGNER FOR TOMORROW Awards. Peek

genen Jahr den Award DESIGNER FOR TO-

& Cloppenburg launched the competition

MORROW mit Begeisterung aufgenommen.

and with good reason: the company needs a

Peek & Cloppenburg hatte den Wettbewerb

new image if it wants to attract the younger

ins Leben gerufen. Aus gutem Grund. Denn

generation. Why did a Dusseldorf-based fa-

das Textilhaus braucht ein frisches Image, um

shion company go to Berlin for this purpose?

bei der jüngeren Generation die gleiche Ak-

PR director, Kerstin Pooth, speaks about the

zeptanz zu finden wie der sehr kreative Wett-

company's ambitions: »It's very important for

bewerb. Warum gehen die Düsseldorfer

Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf to pro-

Modevermarkter mit einer eigenen Nach-

mote next generation designers and give

wuchsförderung nach Berlin? PR-Direktorin

them a platform to develop ideas.« Chief re-

Kerstin Pooth zu den Ambitionen des Unter-

presentative, Dr. Adrian Kiehn, adds, »In 2009,

nehmens: »Es ist der Peek & Cloppenburg KG

once again, young designers had a chance to

Düsseldorf ein besonderes Anliegen, Nach-

show their collections to an expert public du-

wuchsdesigner nachhaltig zu fördern und

ring the Mercedes-Benz Fashion Week Ber-

ihnen eine Plattform für Ideen und Entwürfe

lin.«

zu geben.« Der Generalbevollmächtigte, Dr.

A jury nominated a group of finalists from

Adrian Kiehn, ergänzt: »So bekommen 2009

over 150 submissions. The designs presented

wieder Designtalente die Chance, ihre Kollek-

ranged form unostentatious forms in bright

tionen vor ausgewähltem Fachpublikum auf

colours, and feminine chiffon evening gowns,

der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin zu

to futuristic metallic looks.

zeigen.«

___

F A S H I O N ___

DES 108 ___ 044 / 045

Independent from the jury's choice, DESI-

Aus über 150 Bewerbungen kreativer Nach-

GNERS DIGEST has chosen the most visually

wuchsdesigner hatte eine Jury im Vorfeld die

impressive creations from among the fina-

Finalisten nominiert. Die eingereichten Ent-

lists. The outcome is delightful, because there

würfe reichten von schlichten Formen in

are so many new approaches, showing how

Knallfarben über feminine Chiffonabendklei-

the nature of fashion is in constant transition.

der bis hin zu futuristischen Metallic-Looks.

A particular phenomenon of these times is

DESIGNERS DIGEST hat aus der Runde der

the parallelism between the most varied of

Finalisten – unabhängig vom Juryergebnis –

styles, and the enormous range of design

die optisch wirkungsvollsten Kreationen aus-

concepts.

gewählt. Das Ergebnis ist ausgezeichnet, weil

The DESIGNER FOR TOMORROW contest

in den Entwürfen soviel neue Ansätze stecken

shows the impact of creativity – no sign of a

und das Wesen der Mode, permanenter Wan-

crisis in sight. Fashion is optimism. Fashion

del, sichtbar gemacht wird. Ein besonderes

has a future.

Phänomen dieser Zeit: die Parallelität von unterschiedlichsten Stilen und eine enorme Bandbreite von Gestaltungskonzepten. Der Wettbewerb DESIGNER FOR TOMORROW zeigt, wieviel Kreativität bewegen kann – von Krise keine Spur. Mode ist Optimismus. Mode hat Zukunft.

»Konservierung«, Derya Issever, Studentin an der FH Berlin


046 / 047 ___ DES 108 ___

A U T O M O T I V E D E S I G N ___ BMW

Adrian van Hooydonk – formangebend bei BMW Adrian van Hooydonk steht seit Frühjahr dieses Jahres an der Spitze der Designarbeit bei BMW. Er ist nicht neu im Unternehmen, aber in der herausragenden Position mit größter Verantwortung bei der Gestaltung der Zukunft am Werk. Auf der IAA präsentiert BMW ein aufre-

Von negativen Botschaften will der Design-

gendes Conzept Car. Adrian van Hooydonk

chef im Hinblick auf die Zukunft überhaupt

war hier federführend tätig und betont sehr

nichts wissen. Es ist ein Sportauto mit allen

souverän: »Dieses Conzept Car steht für die

Qualitäten, die dazu gehören – allerdings mit

Zukunft der Marke und zeigt auf faszinie-

eindeutigem Bekenntnis zu höchster Effi-

rende Weise, wie sich Dynamik und Effizienz

zienz. Um jedem Missverständnis vorzubeu-

vereinbaren lassen.« Bei aller Innovationsak-

gen: Das hat nichts mit dem vieldiskutierten

tivität – es ist ein typischer BMW und lässt

Megacity Vehicle zu tun und gehört nicht zur

leichte Anklänge an den BMW M1 erkennen.

Vision von »Project i« der BMW Group .

Adrian van Hooydonk – shaping things at BMW Since this spring, Adrian van Hooydonk heads BMW's design department. He's not actually new to the company, but to the position, which gives him full responsibility for the designs of the future. At the International Automobile Show in

a sports car with all the appropriate qualities –

Frankfurt, BMW introduced a concept car defined

though with significantly higher efficiency. To

by Vision EfficientDynamics. Adrian van Hooy-

avoid any misunderstandings, this has nothing

donk headed the project and calmly reports, »The

to do with the much discussed mega-city vehi-

concept car stands for the future of the brand

cle, and isn't part of the BMW Group's »Project i«

and shows how dynamics and efficiency are per-

vision.

fectly compatible.« Despite all the innovations,

BMW's year 2009 began with the presenta-

it's still a typical BMW, with a slight resemblance

tion of a first highlight –the new Z4. There's a lot

to the BMW M1. Regarding the future, the design

of woman power behind it, which is probably

chief doesn't want to hear anything negative. It's

why it's so elegant. Nadya Arnaout, Automotive

Kühne Linien und eine Karosserie, die sich um einen Mittelmotor schmiegt – das ist typisch BMW. Eine optimierte Gewichtsreduzierung und Aerodynamik sorgt für zeitgemäße Verbrauchswerte Bold lines and a chassis that nestles around a medium motor - that's typical BMW. Optimal weight reduction and aerodynamics ensure low energy consumption in line with today's values


Adrian van Hooydonk BMW mit dem Concept Car Vision EfficientDynamics in illusterer Gesellschaft mit Modedesigner Michael Kowalski beim FotoShooting Adrian van Hooydonk BMW with the Concept Car Vision EfficientDynamics in the illustrious company of fashion designer Michael Kowalski and a model at a photo shoot


048/ 049 ___ DES 108 ___

A U T O M O T I V E D E S I G N ___ BMW

Innen wie außen ein ästhetischer Genuss. Der in diesem Jahr vorgestellte BMW Z4 weckt automobile Leidenschaft und kann dabei auf sehr vernünftige, zeitgemäße Werte zurückweisen An aesthetic pleasure both inside and out. This year's BMW Z4 stirs the passions, while still considering sensible, timely values

»Bei BMW versuchen wir, Kundenwünsche so weit wie möglich zu erfüllen ...«

»At BMW we try, as far as possible, to fulfil our customers wishes...«

Frauenpower beim BMW Z4: Juliane Blasi leitete die Arbeit ExteriorDesign und Nady Arnaout (Bildmitte) das Interior-Design Women power behind the BMW Z4: Juliane Blasi manages the work on exterior design, and Nadya Arnaout (middle of the picture) the interior design


Das Modelljahr 2009 von BMW fand einen

und Effizienz und Umweltverträglichkeit

fahrungsaustausch zu speziellen Features

ersten Höhepunkt in der Präsentation des

keine Gegensätze sein müssen. Mit der Stra-

wie der Start-Stop-Automatik. Im Mittelpunkt

neuen Z4. Viel Frauenpower steckte dahinter,

tegie EfficientDynamics beweist BMW, dass

stehen dabei immer die Kundenwünsche. Als

wahrscheinlich ist das Auto deshalb so ele-

man nicht auf die Vorteile der individuellen

Beispiel dafür wird das Hardtop des Z4 her-

gant ausgefallen. Nadya Arnaout, Automotive

Mobilität verzichten muss.« In diesem Zu-

vorgehoben.

Interior Designer, und Juliane Blasi, Automo-

sammenhang weist man in der Münchener

Im Übrigen ist die Umweltverträglichkeit

tive Exterior Designer, zeichneten sich verant-

Zentrale auf die enge Zusammenarbeit zwi-

immer wieder das zentrale Thema. Nachhal-

wortlich für das Interior Design. Doch hat

schen Design und »Engineering«, wie es im

tigkeit steht im Brennpunkt aller Entwicklun-

sportliches Fahren nicht gerade ein gewisses

Konzerndeutschen heißt, als »kreatives Po-

gen. Da kommt dem Thema »Materialien«

Imageproblem? Van Hooydonk: »BMW hat

tential« hin. Bei der Entwicklung von der

eine Schlüsselrolle zu. Alle Werkstoffe und Far-

schon sehr früh gezeigt, dass Sportlichkeit

BMW EfficientDynamics führe dieser enge Er-

ben müssen unter diesem Aspekt auf den

Interior Designer, and Juliane Blasi, Automotive

ring has been long recognised. While developing

as Hooydonk said in an interview for Automo-

Exterior Designer, are responsible for the inte-

BMW's EfficientDynamics, this close coopera-

bilwoche, »All kinds of changes are afoot. It's an

riors and the look. But, doesn't driving a sports

tion led to special features like the start-stop au-

incredibly interesting time...« The change from

car present a certain image problem? Van Hooy-

tomatic. Customer demands are always at the

former design chief Chris Bangle came about in

donk responds saying, »BMW was of the first to

heart of considerations. An example of this is

concert with BMW's completely new car con-

show that sports cars, efficiency and environ-

the Z4's hard top.

cept.

mental concerns are not incompatible. With the

Environmental sustainability is also always a

The BMW 5 GT heads in a completely diffe-

EfficientDynamics strategy, BMW proves that

main focus – it's central to all the developments.

rent direction. The car was built from the inside

you don't have to relinquish individual mobility.«

Consequently, the question of materials plays a

outwards. Precisely conceived according to cus-

At the headquarters in Munich, the »creative

key role, with all substances and colours being

tomer needs, the result is a travel limousine with

potential« of combining design and enginee-

put to the test. A lot was already achieved, but

impressive variability and functionality, which


Prüfstand. Es wurde viel erreicht, aber, so van

und Funktionalität. Dieses wurde erreicht,

Präsenz. Unsere Wettbewerber folgten uns

Hooydonk in einem Interview mit der Auto-

ohne die Emotionen weckende Ästhetik zu

sehr viel später. Heute sehen wir einen BMW

mobilwoche: »Es stehen überall im Haus

vernachlässigen. Auch die technischen Vor-

7er, der diese Themen jetzt mit Eleganz und

große Veränderungen an. Das finde ich super-

gaben orientierten sich an den Wünschen

Sportlichkeit kombiniert.«

interessant ...«. Der Wechsel in der Design-

und Bedürfnissen der Kunden. »Der BMW 5er

Noch ein Blick in die Zukunft des Automo-

führung mit Vorgänger Chris Bangle fand mit

GT ist zugeschnitten auf einen modernen,

bil-Designs: »Ein Design sollte immer vermit-

der Präsentation eines für BMW völlig neuen

aufgeschlossenen Lebensstil mit vielfältigen

teln, was man mit dem Fahrzeug erleben

Fahrzeugkonzepts statt. Der BMW 5er GT

Aktivitäten«, erklärt van Hooydonk zu diesem

kann. In Zukunft also auch Nachhaltigkeit.

führt in eine ganz andere Richtung. Eigentlich

Raumwunderfahrzeug. Auch beim neuen 7er

Elektron-, Hybrid- und weitere Antriebstech-

wurde hier erstmals ein Auto von innen nach

hat der Designlenker die Impulse gesetzt. Van

nologien, Leichtbau und Aerodynamik wer-

außen gebaut. Genau konzipiert auf die Kun-

Hooydonk: »Der jetzige BMW baut zwar auf

den in den kommenden Jahren von uns

denbedürfnisse, entstand eine Reiselimou-

seinem Vorgänger auf. Damals suchten wir

Designern noch viele Antworten verlangen.«

sine mit einer beeindruckenden Variablität

eine Kombination von modernem Luxus und

doesn't sacrifice aesthetics. The technical fea-

our competitors trailed behind. Today we see a

tures were also focused on customer wishes

model from the 7 series that combines this with

and needs. »The BMW 5 GT is tailored for a mo-

elegance and sportiness.«

dern, open-minded lifestyle with plenty of acti-

Again looking to the future of car design, »A

vity,« van Hooydonk explains of the spacious car.

design should always portray the experience

He also set the emphasis for the new 7

you can expect to have with the car. In the fu-

model, saying, »Today's BMW is still built on its

ture this includes sustainability, electron, hybrid

predecessors. At the time we looked for a com-

and other driving technologies, light construc-

bination of modern luxury and presence, while

tion and aerodynamics, demanding many ans-

wers from the designers.«


BMW

»Der 5er GT ist eine Premiere, nicht nur für BMW, sondern einzigartig in der Branche ...«

»The 5 GT represents a unique first, not only for BMW but for the whole industry...«

Zeigt ganz und gar neue »innere Werte«, der BMW 5er GT ist mehr als eine geräumige Reiselimousine. Ein Automobil wurde über den auf vielseitige Nutzung ausgelegten Innenraum zu einem neuen Fahrzeugtyp The BMW 5 GT shows new inner values and is more than just a spacious limousine. Thanks to the multi-use possibilities of its interior space, it defines a new car type

Oliver Heilmer zuständig für das Interior-Design des BMW 5er GT getaltete das variable »Raumwunder« Oliver Heilmer is responsible for the interior design of the BMW 5 GT, filling this »spacious miracle« with inner life

___

A U T O M O T I V E D E S I G N ___

DES 108 ___ 050 / 051


Das ist ein überzeugender, kraftvoll-dynamischer Auftritt. Die Zeichnung macht die Pfeil- und Sichelformen des neuen Opel Insignia deutlich A convincing, powerful and dynamic presentation. The drawing emphasizes the arrow and sickle form of the new Opel Insignia.

Nun fehlt nur noch das Glück Opel hat noch nie so gute Autos auf die Räder gestellt wie zur Zeit. Opel könnte auf der Überholspur in die Zukunft gehen. Opels Designer machen einen tollen Job. Im Frühsommer dieses Jahres, als die

Stromlinie pur und hatte zur Vermeidung

Krise um Opel am heißesten kochte und das

von Reibungsverlusten und optimalen

Unternehmen aus den negativen Schlag-

Nachhaltigskeitswerten keine Räder mehr.

zeilen gar nicht mehr heraus kam, präsen-

Fabelhaft. 19 Studenten aus elf Ländern hat-

tierten die Designer in London bei der

ten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Das

britischen Schwester Vauxhall den Gewin-

Desingtalent Augustin Barbot, 25, darf drei

ner des »Future Mobility Competetion«.

Monate im General Motors Europe Design

Designstudenten waren aufgerufen, sich

Center in Rüsselsheim mitarbeiten. Diese

ein Bild vom Auto der Zukunft zu machen.

Kreativschmiede wird sehr erfolgreich von

Verrückte und gute Ideen wurden dabei

Mark Adams geleitet. Sein Credo: »Es ist

präsentiert. Der Gewinner kam aus Frank-

unser Schwerpunkt bei GM Design, span-

reich und hatte auf die Frage »Wie sieht ein

nende Fahrzeuge zu entwerfen, die eine

Automobil in 40 Jahren aus?« eine sehr ver-

markenspezifische Formensprache verkör-

blüffende Antwort gegeben. Das Auto war

pern.« Mark Adams weiß, wovon er spricht.


GM

___

A U T O M O T I V E D E S I G N ___

DES 108 ___ 052 / 053

Opels neue Designsprache zeigt sich nicht nur im schwungvollen Außendesign des neuen Insignia. Der Innenraum des Mittelklassewagens zeugt ebenfalls von Dynamik und selbstbewusstem Styling Opel's new imagery is clear in the bold exterior design of the new Opel Insignia. The interior of the medium-sized vehicle is a testimony to dynamics and confident styling.

Now luck is all that's needed Opel has never produced such good cars as it does today. It's easy to imagine Opel taking the lead. Opel designers are doing a great job Early this summer, when Opel was in the

tries took part in the competition. The design

thick of the crisis and the company was con-

talent, Augustin Barbot, 25, is invited to spend

stantly making negative headlines, designers

three months working at the General Motors

in London were introducing the winner of the

Europe Design Center in Rüsselsheim. Mark

»Future Mobility Competition« at the British

Adams does an excellent job of running this

sister company, Vauxhall.

creative forge, following the credo, »GM de-

Design students had been asked to con-

sign focuses on developing exciting cars that

ceive how the car of the future might look.

embody a brand specific style.« Mark Adams

Crazy and good ideas were presented. The

knows what he's talking about. In his former

winner came from France and had given an

position as Director Exterior Design for Gene-

intriguing answer to the question »What will

ral Motors Europa he created the exterior look

cars look like in 40 years time?« His car was

for Opel, Vauxhall and, till recently, Saab. This

pure stream-line and, to minimise friction loss

might soon become a thing of the past. DESI-

and optimise sustainability, it no longer had

GNERS DIGEST waited with this design story

wheels. Wonderful. 19 students from 11 coun-

till the very last minute before the print de-

Mark Adams tritt für überzeugende Designstrategien ein und verlangt, jedem Modell eine ganz eindeutige Produktpersönlichkeit zu geben Mark Adams stands for convincing design strategies and demands that each model is given a distinct personality


»Es ist Schwerpunkt bei GM-Design, Fahrzeuge zu entwerfen, die eine markenspezifische Formensprache verkörpern.« »»GM design focuses on developing cars that embody a brandspecific style.«

In seiner vorherigen Funktion als Director Ex-

Designgeschichte geschrieben, die nicht nur

terior Design für General Motors Europa ge-

die Marke Opel voranbringen kann, sondern

staltete er den äußeren Auftritt von Opel,

den ganzen Konzern mit seinen weltweiten

Vauxhall und bis vor kurzem auch von Saab.

Verknüpfungen. Die wirtschaftlichen Macht-

Das soll nun alles Geschichte sein. DESIGNERS

kämpfe bleiben also spannend.

DIGEST hat diese Designstory bis zum aller-

Zurück zur Gegenwart. Opel hat viel zu bie-

letzten Termin vor Druckbeginn hinausgezo-

ten und trumpft mit dem neuen Insignia auf.

gen, um den jüngsten Stand des Ringens um

Hier wird – nach übereinstimmender Mei-

die Zukunft von Opel nennen zu können. Am

nung aller Protagonisten – »das Opel-Design

30. August 2009 lag noch immer kein Ergeb-

der Zukunft« greifbar. Es ist ein sehr selbst-

nis vor. Soviel war und ist klar: Es gibt eine

bewusstes, dynamisches und ausgefeiltes

amerikanische und eine deutsche Sicht und

Auto. »Mit dem Insignia haben wir unser De-

Bewertung der Verhältnisse.

signvokabular verfeinert«, erklärt Mark

Was deutsche Politiker gar nicht gern

Adams. Die Designer gingen auf jedes Detail

hören: Es ist für General Motors fast unmög-

ein, verfeinerten Oberflächen und experi-

lich, sich von dem Engagement bei Opel zu

mentierten mit markanten Linien. Sie sichte-

trennen; denn dort ist die Denkfabrik für

ten Farben und Stoffe, testeten die Haptik der

Autos der Gegenwart und Zukunft. Das De-

Materialien und stellten somit sicher, dass

sign spielt dabei eine führende Rolle. In Rüs-

alle Elemente höchste Qualität erreichen. Ziel

selsheim

war es, die hervorragende Fahrdynamik des

wird

Entwicklungs-

und


GM

___

A U T O M O T I V E D E S I N G ___

DES 108 ___ 054 / 055

Die Jury bei der Arbeit: Richard Shaw, Chief Designer Advanced Interior Design (links), und Anthony Lo, Director Advanced Design (rechts) The jury at work: Richard Shaw, Chief Designer Advanced Interior Design (left), and Anthony Lo, Director Advanced Design (right)

WETTBEWERB Der Preisträger des Zukunftswettbewerbs kommt aus Frankreich und heißt Augustin Barbot (25). Er meint, dass die Autos in 40 Jahren ohne Räder und mit umweltschonendem Düsenantrieb fahren werden COMPETITION Augustin Barbot (25) from France is the winner of the »future« competition. He reckons that in 40 years time cars will no longer have wheels but will be driven by environmentally friendly jets.

Zweitplaziert war Miika Heikkinen (26) mit der Kreation eines Einsitzers für den Stadtverkehr – ohne Emissionen Miika Heikkinen (26) came second with a one-seater for emission-free city driving

adline, hoping to find out what the future

the Insignia we've refined our design vocabu-

holds for Opel. On August 30, 2009, there was

lary,« Mark Adams explains. The designers

still no news. One things is clear, there's an

looked closely at every detail, refined the sur-

American and there's a German way of loo-

faces and experimented with distinct lines.

king at and judging the affair, something Ger-

They checked colours and substances, and te-

man politicians don't like to hear. For General

sted the haptic properties of the materials,

Motors it would be virtually impossible to se-

ensuring that the highest quality would be

parate themselves from Opel, because it is a

achieved in all elements. The aim was to un-

creative think tank looking for the cars of the

derline the car's outstanding driving dyna-

present and the future. Design plays a leading

mics. The Insignia qualities have now been

role. Development and design history are

applied to the Opel Astra under the motto

written in Rüsselsheim, advancing not only

»First class compact«. With a longer wheel

the Opel brand but the whole corporation

base, a significantly broader track and a com-

with all its worldwide alliances. So, the tense

pletely new under carriage, the designers

commercial power struggles continue.

were given the technical basis for an excep-

Back to the present. Opel has much to offer

tionally good car. The corresponding chal-

and the new Insignia is an ace. All the prota-

lenge was also emphasised from the

gonists agree that it makes the »Opel design

executive suite. »Opel's unique experience in

of the future« palpable. It's a very self-confi-

building compact cars is underscored by this

dent, dynamic and sophisticated car. »With

tenth generation. We put a lot of passion into

»Mit viel Fantasie vier Jahrzehnte vorausschauen.«


Autos zu unterstreichen. Die Insignia-Quali-

Die mit dem Insignia eingeführten De-

täten wurden nun auch beim Opel Astra

signthemen, etwa die Pfeil- oder Sichelform,

unter dem Motto »Kompakt Erster Klasse«

wurden im Astra neu interpretiert. »Es ist

umgesetzt. Mit längerem Randstand, deutlich

wichtig, dass jedes Opel-Modell seine eigene

breiterer Spur und komplett neuem Fahrwerk

Persönlichkeit bekommt«, erläutert Mark

haben die Designer die technische Basis für

Adams die Aufgabenstellung. Das ist der

ein ausgesprochen gutes Auto zur Verfügung.

Grund, warum das Pfeilmotiv an den Heck-

Die Herausforderung, die damit verbunden

leuchten jeweils paarweise auftaucht und

ist, wird auch von der Chefetage betont. »Die

sich an der Flanke eine dynamisch umge-

einzigartige Erfahrung von Opel beim Bau

kehrte sichelförmige Sicke rasant zur Heck-

von Kompaktwagen wird von der zehnten Ge-

scheibe und C-Säule zieht. Auch das

neration eindrucksvoll unterstrichen. Wir

Innenraumdesign nimmt die gleichen Sichel-

haben beim neuen Astra mit großer Leiden-

und Pfeilformen auf. – Wer so gute Autos auf

Neue Technik- und Design-Qualitäten nach dem »Kompakt«-Motto. Mark Adams erläutert die Formensprache des neuen Opel Astra

schaft und dem klaren Bekenntnis, etwas be-

die Straße bringt und dazu noch den Mut hat,

sonderes schaffen zu wollen, die Philosophie

in schweren Zeiten einen visionären Wettbe-

New technology and design quality for the »compact« concept. Mark Adams explains the stylistic elements of the new Opel Astra

des Insignia in das Kompaktsegment über-

werb mit dem Fokus auf das Automobil in vier

tragen«, bekennt sich Alain Visser, Vice Presi-

Jahrzehnten zu veranstalten, sollte nun auch

dent von Opel, zu den hochgesteckten Zielen.

das Glück des Tüchtigen haben.

the new Astra, knowing that we wanted to

Anyone putting such good cars on the road

produce something special, that would con-

and, what's more, having the courage in hard

vey the Insignia philosophy into the compact

times to launch a visionary competition focu-

segment,« Alain Visser, Opel Vice President

sed on cars in 40 years time, deserves all the

admits, talking of their high ambitions. The

luck they can get.

theme introduced into the Insignia's design – he arrow or sickle form – was given a new interpretation for the Astra. »It's important the every Opel model has its own personality,« Mark Adams explains when talking about the task. That's the reason why the arrow motif on the tail lights appears in pairs, and draws a dynamically inverted sickle shape along the flank to the back window and C pillar. The interior design also picks up on the same arrow and sickle form.


Messeplatz Genf – wo der neue Polo auf die Erfolgsspur ging

Große Messearchitektur für ein weites Produktpanorama wird in enger Kooperation zwischen der kreativen Agentur und dem innovativen Materialhersteller realisiert Trade fair architecture covering a broad range of products becomes reality thanks to a close cooperation between creative agencies and innovative material manufacturers

Geneva trade fair centre where the new Polo began its road to success

Zur Weltpremiere des neuen Polo empfing die Volkswagen AG

For the world première of the new Polo, the Volkswagen group

die Besucher des Automobilsalon Genf mit einem neuen Messe-

welcomed visitors to the Geneva Automobile Salon with a new

konzept. Die Entwicklung der neuen Markenarchitektur für die

trade fair concept, which further developed Volkswagen's new

Volkswagen AG sollte auch in Genf konsequent fortgeführt

brand architecture. The assignment required a space to exhibit a

werden. Die Aufgabenstellung bestand zum einen in der Vor-

whole palette of cars, while focussing on the presence of the new

stellung der gesamten Fahrzeugpalette und zum anderen in der

Polo. The overall impression was to convey a sense of modernity,

markanten Präsentation des neuen Polo. Das Gesamterschei-

innovation and dynamics, reflecting the basic features of the

nungsbild sollte Modernität, Innovation und Dynamik assoziie-

car's design, and emphasizing the interplay between distinct

ren und so die wesentlichen Merkmale des Fahrzeugdesigns

lines and a reduced use of form. At the same time, the presenta-

aufgreifen. Eine klare Linienführung im Zusammenspiel mit

tion of the technical side had to do the brand's high quality de-

einer reduzierten Formensprache sollte das Produkt in den Vor-

mands justice.

dergrund rücken. Außerdem sollten die technischen Ausführungen dem hohen Qualitätsanspruch der Marke gerecht werden.

H & S und CEBRA – Basis für Gestaltung A foundation for design

Der zentrale Designansatz bestand darin, eine großzügige Er-

The central design feature created a generous activity space

lebniswelt zu schaffen, ohne – dem Zeitgeist entsprechend –

without appearing over-proportioned. Bright colours, designed

überproportioniert zu wirken. Helle Farben, das Lichtdesign sowie

lights and top quality materials ensured the appropriate ambi-

hochwertige Materialien sorgen für entsprechendes Ambiente.

ence. The futuristic lines underscored the idea of lifestyle and

Mit der futuristischen Linienführung wird der Lifestylegedanke

made a clear statement about modernity.

unterstrichen und ein deutliches Statement in Richtung Modernität gesetzt.

The choice of large dimensions for the exhibition area were deliberately high-lighted by the dynamic lines of the horizontal

Die groß gewählten Dimensionen der Ausstellungsfläche wer-

and flat surfaces. The monolithic, graceful construction of the

sult of a combination of competence and

den durch die dynamische Linienführung in der Horizontalen und

presentations and communications areas, allowed the floors,

creativity. Over the years, a sturdy – in the

den ebenen Flächen bewusst betont. Die monolithisch, leichte

walls, integrated furniture and exhibits to blend into one entity.

CEBRA und dem Wand- und Bodenhersteller

true sense of the word – working relations-

Erscheinung der Konstruktion von Präsentations- und Kommu-

H & S hat sich in jahrelanger Zusammenar-

hip has developed between the CEBRA

nikationsbereichen lassen Boden, Decke, integrierte Möbel und

beit eine im wahrsten Sinne des Wortes

agency and the walls and flooring manufac-

Exponate miteinander verschmelzen, zu einer Einheit werden.

tragfähige Partnerschaft entwickelt. Zwei

turer Haigis & Schultz. With a perfectly syn-

Unternehmen mit synchronem Qualitätsverständnis haben weltweit bewunderte

Herausragende Messearchitektur entsteht

Outstanding trade fair architecture is the re-

aus dem Zusammenwirken von Kompetenz und Kreativität. Zwischen der Agentur

Because of the asymmetric placement, the stand's small proportions gained depth. The VW Polo was distinguished from other cars by colour de-

Aufgrund der asymmetrischen Anordnungen gewinnt der

faulting in the underneath areas, without breaking the overall

chronized understanding of quality, they

schmal proportionierte Stand an Tiefe. Farbliche Einlassungen im

concept. Both pavilions had defined building elements, and, de-

have produced amazing trade fair architec-

Bodenbereich trennen die Produktpräsentation des VW Polo op-

spite their different shapes, connected with each other harmo-

Messearchitektur realisiert. Auf der Basis

ture all over the world. Based on a 6,5mm

tisch von den anderen Fahrzeugen auf harmonische Weise, ohne

niously. In one of the pavilions there was a lounge with a garden

der nur ca. 6,5 mm dünnen, aber dennoch

thin but very resistant material manufactu-

einen Bruch im Gesamtkonzept zu verursachen. Bestimmende

café, which encouraged visitors to stay a while. The garden café

sehr widerstandsfähigen Materialien von

red by H & S, they build spectacular con-

Bauelemente sind die beiden Pavillons, die aufgrund ihrer Aus-

could be reached by a terraced ramp from both the stand and

Haigis & Schultz wurden spektakuläre Kon-

structions of challenging design. The joint

richtung und Linienführung miteinander kommunizieren und

the high-lights pavilion. Both pavilions were connected by an ex-

struktionen mit hohem Designanspruch ge-

projects are well worth seeing and have re-

trotz ihrer differenten Formgebung harmonieren. In einem der

tended illuminated wall, with integrated media banner along its

baut. Hier die augenfälligen Beweise.

ceived many awards. Here the most out-

Pavillons ist die Lounge mit Café-Garten untergebracht und lädt

whole length. LED screens and lighting were aligned, serving to

standing examples.

den Besucher zum Verweilen ein. Über eine repräsentative und

underscore the emotional impact of the whole setting. The construction of the stand was carried out exclusively with


Eine Allee mit fünf an der Mittelachse zwischen Showcase und Tribüne stehenden Schirmen dient als Schattenspender, Regenschutz und schließt die räumliche Gestaltung nach oben ab An alleyway with five umbrellas along the middle axis between showcase and tribune serves as shade provider, rain protection and closes off the top of the exhibition space


Eine Allee mit fünf an der Mittelachse zwischen Showcase und Tribüne stehenden Schirmen dient als Schattenspender, Regenschutz und schließt die räumliche Gestaltung nach oben ab An alleyway with five umbrellas along the middle axis between showcase and tribune serves as shade provider, rain protection and closes off the top of the exhibition space


Das Arrangement aus Produktpräsentation und Kommunikationsbereich ist mehr als nur eine Schauvitrine und bietet viel Raum für das Verweilen, für Gespräche und Begegnungen Created to present products and to invite communication, the arrangement is more than just a showcase and offer lots of space for lingering, conversations and encounters

Zentrales Element der Architektur ist die Tribünenanlage mit Sitzmöglichkeiten für über 800 Besucher A central element of the architecture was a tribune area that could seat over 800 people

Beijing – Messebau als olympische Disziplin

Beijing – trade fair construction is like an Olympic discipline

Für die Zeit der olympischen und paralympischen Spiele in Bei-

Der Erlebnisbereich nimmt eine Sammlung von Fahrzeugen aus

As one of the sponsors for the Olympic and Paralympic Games in

aimed at conveying brand values to the visitors as well as defining

jing präsentierte sich der Volkswagen Konzern als Sponsor mit

der Geschichte und Gegenwart auf, anhand derer den Besu-

Beijing, Volkswagen constructed a transparent activity and pre-

Volkswagen's position as the European car manufacturer with the

einem auf maximaler Transparenz ausgelegten Erlebnisbereich

chern die Werte der Marken und die Stellung des Volkswagen

sentation space in front of the Olympic stadium.

longest tradition in China. The arrangement of product presenta-

vor dem Olympiastadion in Beijing. Entsprechend der Aufga-

Konzerns als europäischer Automobilhersteller mit der läng-

benstellung wurde eine Architektur und Inszenierung entwickelt, die den Gästen der olympischen Spiele eine repräsen-

The remit for the designers was to develop an architecture and

tion and communications area was more than just a showcase: it

sten Tradition in China präsentiert wird. Das Arrangement aus

setting that would be representative yet in line with the environ-

was a framework for the delightful items being exhibited, yet still

Produktpräsentation und Kommunikationsbereich ist jedoch

ment and the other sponsors, as well as fitting pleasantly within

left plenty of space for lingering, conversations and encounters.

tative Kulisse im Umfeld der anderen Sponsoren bietet und sich

mehr als nur eine Schauvitrine, es rahmt die Kostbarkeiten, die

the context of the overall building conglomerate. The activity cen-

gleichzeitig angenehm unaufgeregt in den Kontext des Konglo-

es in sich birgt auf sorgsame Weise und lässt dennoch viel

tre brought together a collection of vintage and contemporary cars,

merats an Gebäuden fügt.

Raum für Verweilen, Gespräche und Begegnungen. One of Volkswagen's requirements regarding the concept was

ring the idea of »Olympic encounters and movement«, the interior

Bestimmend für die Konzeptentwicklung war der Verzicht auf

tuiert das Innere die Besonderheiten, die hier zu sehen und zu er-

to do away with classic pavilion architecture. The whole space

accentuated the special features to be seen and experienced. The in-

eine klassische Pavillonarchitektur. Die zentrale Idee ist zwar der

leben sind. Der einladend offene Erlebnisbereich erhält durch die

aimed to convey the impression of a gallery where the objects on

viting, open activity area had a strong identity, thanks to its unique

Handschrift einer Galerie entliehen, bei der die Ausstellungsobjekte

klare, eigenständige Architektur und die medialen Inszenierungen

exhibit are in showcases; but, because the construction was trans-

architecture and media banners.

in Schaukästen aufbewahrt und präsentiert werden, dennoch wird

seine prägende Identität. Er lädt gerade durch den Verzicht auf eine

parent on the outside, it offered the Olympic visitors a setting

Devoid of predetermined intentions, visitors were encouraged

den Besuchern der olympischen Spiele ein nach außen transpa-

vorgegebene Besucherführung Gäste zum gemeinsamen Verwei-

where product presentation played a more discrete role in favour of

to linger together in the large tribune area and within the trans-

renter Erlebnisraum geboten, in dem sich die Produktpräsentation

len und Erleben auf der großzügigen Tribünenanlage und der dem

communication.

parent »showcase« area. A central element of the architecture was

zugunsten der Kommunikation angenehm zurückhaltend darstellt.

transparenten »Showcase« vorgelagerten Fläche ein.

Die Fahrzeuge werden in einen präsentierenden und schützenden Rahmen gestellt, dessen offene Längsseite Einblicke bietet und sie

Zentrales Element der Architektur ist die Tribünenanlage mit

in den Zusammenhang mit Bewegung bzw. Mobilität der Umge-

Sitzmöglichkeiten für über 800 Besucher. Hier findet das Erleben

bung stellt. Während das Äußere des Arrangements sich mit sei-

der Inszenierungen, das Kommunizieren untereinander und das

nen fließenden Formen unaufdringlich in den Dienst der

uneingeschränkte Verweilen in der Ausstellung statt.

»olympischen Begegnungs- und Bewegungsstätten« stellt, akzen-

The cars were exhibited in protective enclosures which were

a tribune area that could seat over 800 people. This was the ideal

open on one side, aiming to bring across a sense of sustainable mo-

place from which to experience the whole setting, enjoy conversa-

bility. While the exterior reflected subtle flowing forms undersco-

tions and linger as much as desired.


Das Arrangement aus Produktpräsentation und Kommunikationsbereich ist mehr als nur eine Schauvitrine und bietet viel Raum für das Verweilen, für Gespräche und Begegnungen Created to present products and to invite communication, the arrangement is more than just a showcase and offer lots of space for lingering, conversations and encounters

Zentrales Element der Architektur ist die Tribünenanlage mit Sitzmöglichkeiten für über 800 Besucher A central element of the architecture was a tribune area that could seat over 800 people

Beijing – Messebau als olympische Disziplin

Beijing – trade fair construction is like an Olympic discipline

Für die Zeit der olympischen und paralympischen Spiele in Bei-

Der Erlebnisbereich nimmt eine Sammlung von Fahrzeugen aus

As one of the sponsors for the Olympic and Paralympic Games in

aimed at conveying brand values to the visitors as well as defining

jing präsentierte sich der Volkswagen Konzern als Sponsor mit

der Geschichte und Gegenwart auf, anhand derer den Besu-

Beijing, Volkswagen constructed a transparent activity and pre-

Volkswagen's position as the European car manufacturer with the

einem auf maximaler Transparenz ausgelegten Erlebnisbereich

chern die Werte der Marken und die Stellung des Volkswagen

sentation space in front of the Olympic stadium.

longest tradition in China. The arrangement of product presenta-

vor dem Olympiastadion in Beijing. Entsprechend der Aufga-

Konzerns als europäischer Automobilhersteller mit der läng-

benstellung wurde eine Architektur und Inszenierung entwickelt, die den Gästen der olympischen Spiele eine repräsen-

The remit for the designers was to develop an architecture and

tion and communications area was more than just a showcase: it

sten Tradition in China präsentiert wird. Das Arrangement aus

setting that would be representative yet in line with the environ-

was a framework for the delightful items being exhibited, yet still

Produktpräsentation und Kommunikationsbereich ist jedoch

ment and the other sponsors, as well as fitting pleasantly within

left plenty of space for lingering, conversations and encounters.

tative Kulisse im Umfeld der anderen Sponsoren bietet und sich

mehr als nur eine Schauvitrine, es rahmt die Kostbarkeiten, die

the context of the overall building conglomerate. The activity cen-

gleichzeitig angenehm unaufgeregt in den Kontext des Konglo-

es in sich birgt auf sorgsame Weise und lässt dennoch viel

tre brought together a collection of vintage and contemporary cars,

merats an Gebäuden fügt.

Raum für Verweilen, Gespräche und Begegnungen. One of Volkswagen's requirements regarding the concept was

ring the idea of »Olympic encounters and movement«, the interior

Bestimmend für die Konzeptentwicklung war der Verzicht auf

tuiert das Innere die Besonderheiten, die hier zu sehen und zu er-

to do away with classic pavilion architecture. The whole space

accentuated the special features to be seen and experienced. The in-

eine klassische Pavillonarchitektur. Die zentrale Idee ist zwar der

leben sind. Der einladend offene Erlebnisbereich erhält durch die

aimed to convey the impression of a gallery where the objects on

viting, open activity area had a strong identity, thanks to its unique

Handschrift einer Galerie entliehen, bei der die Ausstellungsobjekte

klare, eigenständige Architektur und die medialen Inszenierungen

exhibit are in showcases; but, because the construction was trans-

architecture and media banners.

in Schaukästen aufbewahrt und präsentiert werden, dennoch wird

seine prägende Identität. Er lädt gerade durch den Verzicht auf eine

parent on the outside, it offered the Olympic visitors a setting

Devoid of predetermined intentions, visitors were encouraged

den Besuchern der olympischen Spiele ein nach außen transpa-

vorgegebene Besucherführung Gäste zum gemeinsamen Verwei-

where product presentation played a more discrete role in favour of

to linger together in the large tribune area and within the trans-

renter Erlebnisraum geboten, in dem sich die Produktpräsentation

len und Erleben auf der großzügigen Tribünenanlage und der dem

communication.

parent »showcase« area. A central element of the architecture was

zugunsten der Kommunikation angenehm zurückhaltend darstellt.

transparenten »Showcase« vorgelagerten Fläche ein.

Die Fahrzeuge werden in einen präsentierenden und schützenden Rahmen gestellt, dessen offene Längsseite Einblicke bietet und sie

Zentrales Element der Architektur ist die Tribünenanlage mit

in den Zusammenhang mit Bewegung bzw. Mobilität der Umge-

Sitzmöglichkeiten für über 800 Besucher. Hier findet das Erleben

bung stellt. Während das Äußere des Arrangements sich mit sei-

der Inszenierungen, das Kommunizieren untereinander und das

nen fließenden Formen unaufdringlich in den Dienst der

uneingeschränkte Verweilen in der Ausstellung statt.

»olympischen Begegnungs- und Bewegungsstätten« stellt, akzen-

The cars were exhibited in protective enclosures which were

a tribune area that could seat over 800 people. This was the ideal

open on one side, aiming to bring across a sense of sustainable mo-

place from which to experience the whole setting, enjoy conversa-

bility. While the exterior reflected subtle flowing forms undersco-

tions and linger as much as desired.


Messeplatz Genf – wo der neue Polo auf die Erfolgsspur ging

Große Messearchitektur für ein weites Produktpanorama wird in enger Kooperation zwischen der kreativen Agentur und dem innovativen Materialhersteller realisiert Trade fair architecture covering a broad range of products becomes reality thanks to a close cooperation between creative agencies and innovative material manufacturers

Geneva trade fair centre where the new Polo began its road to success

Zur Weltpremiere des neuen Polo empfing die Volkswagen AG

For the world première of the new Polo, the Volkswagen group

die Besucher des Automobilsalon Genf mit einem neuen Messe-

welcomed visitors to the Geneva Automobile Salon with a new

konzept. Die Entwicklung der neuen Markenarchitektur für die

trade fair concept, which further developed Volkswagen's new

Volkswagen AG sollte auch in Genf konsequent fortgeführt

brand architecture. The assignment required a space to exhibit a

werden. Die Aufgabenstellung bestand zum einen in der Vor-

whole palette of cars, while focussing on the presence of the new

stellung der gesamten Fahrzeugpalette und zum anderen in der

Polo. The overall impression was to convey a sense of modernity,

markanten Präsentation des neuen Polo. Das Gesamterschei-

innovation and dynamics, reflecting the basic features of the

nungsbild sollte Modernität, Innovation und Dynamik assoziie-

car's design, and emphasizing the interplay between distinct

ren und so die wesentlichen Merkmale des Fahrzeugdesigns

lines and a reduced use of form. At the same time, the presenta-

aufgreifen. Eine klare Linienführung im Zusammenspiel mit

tion of the technical side had to do the brand's high quality de-

einer reduzierten Formensprache sollte das Produkt in den Vor-

mands justice.

dergrund rücken. Außerdem sollten die technischen Ausführungen dem hohen Qualitätsanspruch der Marke gerecht werden.

H & S und CEBRA – Basis für Gestaltung A foundation for design

Der zentrale Designansatz bestand darin, eine großzügige Er-

The central design feature created a generous activity space

lebniswelt zu schaffen, ohne – dem Zeitgeist entsprechend –

without appearing over-proportioned. Bright colours, designed

überproportioniert zu wirken. Helle Farben, das Lichtdesign sowie

lights and top quality materials ensured the appropriate ambi-

hochwertige Materialien sorgen für entsprechendes Ambiente.

ence. The futuristic lines underscored the idea of lifestyle and

Mit der futuristischen Linienführung wird der Lifestylegedanke

made a clear statement about modernity.

unterstrichen und ein deutliches Statement in Richtung Modernität gesetzt.

The choice of large dimensions for the exhibition area were deliberately high-lighted by the dynamic lines of the horizontal

Die groß gewählten Dimensionen der Ausstellungsfläche wer-

and flat surfaces. The monolithic, graceful construction of the

sult of a combination of competence and

den durch die dynamische Linienführung in der Horizontalen und

presentations and communications areas, allowed the floors,

creativity. Over the years, a sturdy – in the

den ebenen Flächen bewusst betont. Die monolithisch, leichte

walls, integrated furniture and exhibits to blend into one entity.

CEBRA und dem Wand- und Bodenhersteller

true sense of the word – working relations-

Erscheinung der Konstruktion von Präsentations- und Kommu-

H & S hat sich in jahrelanger Zusammenar-

hip has developed between the CEBRA

nikationsbereichen lassen Boden, Decke, integrierte Möbel und

beit eine im wahrsten Sinne des Wortes

agency and the walls and flooring manufac-

Exponate miteinander verschmelzen, zu einer Einheit werden.

tragfähige Partnerschaft entwickelt. Zwei

turer Haigis & Schultz. With a perfectly syn-

Unternehmen mit synchronem Qualitätsverständnis haben weltweit bewunderte

Herausragende Messearchitektur entsteht

Outstanding trade fair architecture is the re-

aus dem Zusammenwirken von Kompetenz und Kreativität. Zwischen der Agentur

Because of the asymmetric placement, the stand's small proportions gained depth. The VW Polo was distinguished from other cars by colour de-

Aufgrund der asymmetrischen Anordnungen gewinnt der

faulting in the underneath areas, without breaking the overall

chronized understanding of quality, they

schmal proportionierte Stand an Tiefe. Farbliche Einlassungen im

concept. Both pavilions had defined building elements, and, de-

have produced amazing trade fair architec-

Bodenbereich trennen die Produktpräsentation des VW Polo op-

spite their different shapes, connected with each other harmo-

Messearchitektur realisiert. Auf der Basis

ture all over the world. Based on a 6,5mm

tisch von den anderen Fahrzeugen auf harmonische Weise, ohne

niously. In one of the pavilions there was a lounge with a garden

der nur ca. 6,5 mm dünnen, aber dennoch

thin but very resistant material manufactu-

einen Bruch im Gesamtkonzept zu verursachen. Bestimmende

café, which encouraged visitors to stay a while. The garden café

sehr widerstandsfähigen Materialien von

red by H & S, they build spectacular con-

Bauelemente sind die beiden Pavillons, die aufgrund ihrer Aus-

could be reached by a terraced ramp from both the stand and

Haigis & Schultz wurden spektakuläre Kon-

structions of challenging design. The joint

richtung und Linienführung miteinander kommunizieren und

the high-lights pavilion. Both pavilions were connected by an ex-

struktionen mit hohem Designanspruch ge-

projects are well worth seeing and have re-

trotz ihrer differenten Formgebung harmonieren. In einem der

tended illuminated wall, with integrated media banner along its

baut. Hier die augenfälligen Beweise.

ceived many awards. Here the most out-

Pavillons ist die Lounge mit Café-Garten untergebracht und lädt

whole length. LED screens and lighting were aligned, serving to

standing examples.

den Besucher zum Verweilen ein. Über eine repräsentative und

underscore the emotional impact of the whole setting. The construction of the stand was carried out exclusively with


Einzigartig in der optischen Wirkung und ein echtes Highlight der Messearchitektur – der Glasboden VETRO 100 von Haigis & Schultz

Für die Highlight-Präsentation des neuen VW Polo wurde der Besucher entlang eines Präsentationsstranges geführt, der im Highlight-Pavillon mündete. Das gelungene Design, die perfekte Ausführung sowie die hohe Wertigkeit der Materialien unterstrichen den Qualitätsanspruch des Volkswagenkonzerns For the presentation of the new Polo, visitors were led along a presentation passage that ended in the highlight pavilion. The successful design, its perfect realisation and the use of excellent materials underlined the Volkswagen Group's quality demands

A real highlight of trade fair architecture with a unique visual impact – Haigis & Schultz's VETRO 100 glass floor

Messestände auf kreativem Boden gestalten

Trade fair stand designed on a creative foundation

Eine erfolgreiche Partnerschaft im internationalen

Two companies with the same goals cooperated to

terrassierte Rampe erreicht man den Café-Garten sowohl vom

high quality materials. The floor was made of white glass panels

Messegeschäft: CEBRA als kreative Agentur und

fulfil this large trade fair assignment. CEBRA was the

Stand als auch vom Highlight-Pavillon aus. Beide Pavillons sind

with satin-like surface, while high-grade steel pilaster strips di-

Haigis & Schultz als Anbieter der einzigartigen Fuß-

creative agency and Haigis & Schultz offered unique

vor einer durchgängig beleuchteten Wand angeordnet. Über die

vided the elaborate design. The interplay of glass and steel crea-

boden- und Wandbeläge aus Granit und dem hochäs-

wall and floor coverings made of granite, as well as

gesamte Breite wurde eine Medienfläche integriert. LED-Screens

ted both an elegant impression and comfortable environment.

thetischen Glasboden VETRO 100®.

the incredibly aesthetic VETRO 100 ® glass flooring.

und Lichtgebung sind aufeinander abgestimmt und dienen der emotionalen Unterstreichung im Gesamtbild.

For the presentation of the new Polo, visitors were led along a presentation passage that ended in the highlight pavilion. The

Die temporäre Architektur für den Messeauftritt eines

The temporary nature of trade fair architecture for in-

Die Standkonstruktion wurde ausschließlich mit hochwerti-

successful design, its perfect realisation and the use of excellent

Weltunternehmens ist eine Aufgabe, bei der Kompetenz

ternational companies is an assignment that demands

gen Materialien realisiert. Für die Bodenfläche wurden weiße

materials underlined the Volkswagen Group's quality demands.

gefordert ist. Im Mittelpunkt dabei steht immer der

solutions. People must always be the central feature. The

Glasplatten mit satinierter Oberflächenoptik verwendet, Edel-

Podiums, counters and media elements were installed at stra-

Mensch. Der Messestand als Kommunikationsplattform,

stand is a communications platform, a space for encoun-

stahllinien gliedern die aufwendige Oberflächengestaltung. Das

tegic points, serving to enhance information presentation and

als Raum für Begegnung und markengerechtes Show-

ters and a showcase that does the brand justice: overall

Zusammenspiel von Glas und Edelstahl ist von edler Anmutung

connections. The materials used for these underlined the whole

case bezieht seine Wirkung aus der Stimmigkeit aller

harmony is a requirement. The Wolfsburg agency CEBRA

und sorgt für einen behaglichen Aufenthalt.

concept. The ceiling was made up of slim elements covering the

Qualitäten. Die Wolfsburger Agentur CEBRA ist als

offers the full range of services for such distinguished com-

whole stand, manufactured in steel covered glass. The look furt-

Dienstleister für prominente Kunden wie die Volkswa-

panies as the Volkswagen Group. CEBRA designs events

her emphasized the stand's dynamic orientation.

gen AG international mit Full-Service-Leistungen tätig.

that create a positive image for the brand. Aesthetic, con-

CEBRA gestaltet Events, die ein positives Bild des Mar-

fident of style and always aimed at specific target groups,

kenprofils zeigen. Ästhetisch, stilsicher und immer ziel-

the agency carries out top quality concepts, planning and

gruppenorientiert werden in Konzeption, Planung und

realisation. »We're only satisfied once our customer's mes-

Ausführung höchste Qualitätsansprüche erfüllt. »Zu-

sage reaches their customers,«, Reiner Nötzel, certified de-

frieden sind wir erst, wenn die Botschaft den Kunden

signer

vom Kunden erreicht«, sagt Reiner Nötzel, Dipl. Designer

a team of around 60 people made up of architects,

Das sehr aufwendig konzipierte Lichtdesign besteht aus einer

und Gesellschafter. CEBRA arbeitet mit einem Team von

designers, graphic designers, and multi-media specia-

Vielzahl von Leuchtmitteln. Neben Tageslichtscheinwerfern und

rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit Archi-

lists. Sturdy partnerships guarantee success. The

tekten, Designern, Grafikern, Multimediaspezialisten.

Haigis & Schultz wall and floor coverings are the founda-

Tragfähige Partnerschaften sichern den Erfolg. Die Wand-

tion for an exemplary trade fair architecture.

An strategischen Punkten wurden Podeste, Tresen und Medienelemente installiert, die der Informationspräsentation oder Kontaktaufnahme dienen. Die hierfür verwendeten Materialien

The very elaborate lighting design was made up of a multi-

unterstreichen das Gesamtkonzept. Die Deckenkonstruktion be-

tude of lighting elements. In addition to daylight spotlights and

steht aus schmalen Elementen, die sich in ihrer Länge über den

reflectors, LED technology was applied in a variety of manners.

gesamten Stand ziehen. Die Elemente sind aus Edelstahl gefertigt

At central command, differing lighting moods were created.

und nach unten mit Glas verkleidet. Zusätzlich unterstreicht die

Cebra GmbH Am Lindenberg 2 38442 Wolfsburg Fon: +49. 05361. 8400 Fax: +49. 05361. 840240 Mail: cebra@cebra.de Web: cebra.de

Formgebung die dynamische Ausrichtung des Messestandes.

Spotlights kommt LED-Technik in den unterschiedlichsten Ausführungen zum Einsatz. Über die zentrale Steuertechnik können verschiedene Lichtstimmungen erzeugt werden.

Haigis & Schultz GmbH Tivoli 2 21762 Ottendorf Fon: +49. 4751. 9149-0 Fax: +49. 4751. 9149-30 Mail: info@granit90.de Web: granit90.de

und Bodenbeläge von Haigis & Schultz sind die Grundlage für die gezeigte, beispielhafte Messearchitektur.

and

partner,

says.

CEBRA

works

with


Einzigartig in der optischen Wirkung und ein echtes Highlight der Messearchitektur – der Glasboden VETRO 100 von Haigis & Schultz

Für die Highlight-Präsentation des neuen VW Polo wurde der Besucher entlang eines Präsentationsstranges geführt, der im Highlight-Pavillon mündete. Das gelungene Design, die perfekte Ausführung sowie die hohe Wertigkeit der Materialien unterstrichen den Qualitätsanspruch des Volkswagenkonzerns For the presentation of the new Polo, visitors were led along a presentation passage that ended in the highlight pavilion. The successful design, its perfect realisation and the use of excellent materials underlined the Volkswagen Group's quality demands

A real highlight of trade fair architecture with a unique visual impact – Haigis & Schultz's VETRO 100 glass floor

Messestände auf kreativem Boden gestalten

Trade fair stand designed on a creative foundation

Eine erfolgreiche Partnerschaft im internationalen

Two companies with the same goals cooperated to

terrassierte Rampe erreicht man den Café-Garten sowohl vom

high quality materials. The floor was made of white glass panels

Messegeschäft: CEBRA als kreative Agentur und

fulfil this large trade fair assignment. CEBRA was the

Stand als auch vom Highlight-Pavillon aus. Beide Pavillons sind

with satin-like surface, while high-grade steel pilaster strips di-

Haigis & Schultz als Anbieter der einzigartigen Fuß-

creative agency and Haigis & Schultz offered unique

vor einer durchgängig beleuchteten Wand angeordnet. Über die

vided the elaborate design. The interplay of glass and steel crea-

boden- und Wandbeläge aus Granit und dem hochäs-

wall and floor coverings made of granite, as well as

gesamte Breite wurde eine Medienfläche integriert. LED-Screens

ted both an elegant impression and comfortable environment.

thetischen Glasboden VETRO 100®.

the incredibly aesthetic VETRO 100 ® glass flooring.

und Lichtgebung sind aufeinander abgestimmt und dienen der emotionalen Unterstreichung im Gesamtbild.

For the presentation of the new Polo, visitors were led along a presentation passage that ended in the highlight pavilion. The

Die temporäre Architektur für den Messeauftritt eines

The temporary nature of trade fair architecture for in-

Die Standkonstruktion wurde ausschließlich mit hochwerti-

successful design, its perfect realisation and the use of excellent

Weltunternehmens ist eine Aufgabe, bei der Kompetenz

ternational companies is an assignment that demands

gen Materialien realisiert. Für die Bodenfläche wurden weiße

materials underlined the Volkswagen Group's quality demands.

gefordert ist. Im Mittelpunkt dabei steht immer der

solutions. People must always be the central feature. The

Glasplatten mit satinierter Oberflächenoptik verwendet, Edel-

Podiums, counters and media elements were installed at stra-

Mensch. Der Messestand als Kommunikationsplattform,

stand is a communications platform, a space for encoun-

stahllinien gliedern die aufwendige Oberflächengestaltung. Das

tegic points, serving to enhance information presentation and

als Raum für Begegnung und markengerechtes Show-

ters and a showcase that does the brand justice: overall

Zusammenspiel von Glas und Edelstahl ist von edler Anmutung

connections. The materials used for these underlined the whole

case bezieht seine Wirkung aus der Stimmigkeit aller

harmony is a requirement. The Wolfsburg agency CEBRA

und sorgt für einen behaglichen Aufenthalt.

concept. The ceiling was made up of slim elements covering the

Qualitäten. Die Wolfsburger Agentur CEBRA ist als

offers the full range of services for such distinguished com-

whole stand, manufactured in steel covered glass. The look furt-

Dienstleister für prominente Kunden wie die Volkswa-

panies as the Volkswagen Group. CEBRA designs events

her emphasized the stand's dynamic orientation.

gen AG international mit Full-Service-Leistungen tätig.

that create a positive image for the brand. Aesthetic, con-

CEBRA gestaltet Events, die ein positives Bild des Mar-

fident of style and always aimed at specific target groups,

kenprofils zeigen. Ästhetisch, stilsicher und immer ziel-

the agency carries out top quality concepts, planning and

gruppenorientiert werden in Konzeption, Planung und

realisation. »We're only satisfied once our customer's mes-

Ausführung höchste Qualitätsansprüche erfüllt. »Zu-

sage reaches their customers,«, Reiner Nötzel, certified de-

frieden sind wir erst, wenn die Botschaft den Kunden

signer

vom Kunden erreicht«, sagt Reiner Nötzel, Dipl. Designer

a team of around 60 people made up of architects,

Das sehr aufwendig konzipierte Lichtdesign besteht aus einer

und Gesellschafter. CEBRA arbeitet mit einem Team von

designers, graphic designers, and multi-media specia-

Vielzahl von Leuchtmitteln. Neben Tageslichtscheinwerfern und

rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit Archi-

lists. Sturdy partnerships guarantee success. The

tekten, Designern, Grafikern, Multimediaspezialisten.

Haigis & Schultz wall and floor coverings are the founda-

Tragfähige Partnerschaften sichern den Erfolg. Die Wand-

tion for an exemplary trade fair architecture.

An strategischen Punkten wurden Podeste, Tresen und Medienelemente installiert, die der Informationspräsentation oder Kontaktaufnahme dienen. Die hierfür verwendeten Materialien

The very elaborate lighting design was made up of a multi-

unterstreichen das Gesamtkonzept. Die Deckenkonstruktion be-

tude of lighting elements. In addition to daylight spotlights and

steht aus schmalen Elementen, die sich in ihrer Länge über den

reflectors, LED technology was applied in a variety of manners.

gesamten Stand ziehen. Die Elemente sind aus Edelstahl gefertigt

At central command, differing lighting moods were created.

und nach unten mit Glas verkleidet. Zusätzlich unterstreicht die

Cebra GmbH Am Lindenberg 2 38442 Wolfsburg Fon: +49. 05361. 8400 Fax: +49. 05361. 840240 Mail: cebra@cebra.de Web: cebra.de

Formgebung die dynamische Ausrichtung des Messestandes.

Spotlights kommt LED-Technik in den unterschiedlichsten Ausführungen zum Einsatz. Über die zentrale Steuertechnik können verschiedene Lichtstimmungen erzeugt werden.

Haigis & Schultz GmbH Tivoli 2 21762 Ottendorf Fon: +49. 4751. 9149-0 Fax: +49. 4751. 9149-30 Mail: info@granit90.de Web: granit90.de

und Bodenbeläge von Haigis & Schultz sind die Grundlage für die gezeigte, beispielhafte Messearchitektur.

and

partner,

says.

CEBRA

works

with


Elmar Lause

___

ILLUSTRATION

___

DES 108 ___ 145

In Wrestler-Pose: Bei »Rock And Wrestling« im Hamburger Hafenklang misst Loony Lobster sich einmal jährlich mit anderen. »Es ist immer ausverkauft und wirklich Trash.« In a wrestling pose: once a year, Loony Lobster measures his strength against others at the »Rock and Wrestling« in Hamburg's Hafenklang. »It's always sold out and it's always real trash.« Foto: Anne GabrielJürgens

Vorsicht Sprayer

Vorsicht Sprayer

Loony Lobster. Hinter dem Kostüm verbirgt sich ein

Loony Lobster: the fancy dress disguises one of Hamburg's

Künstler aus der Hamburger Sprüh- und Streetart-

most renowned spray artists, with a passion for graffiti and

szene. Seine Leidenschaft: Graffiti und Collage. Seine

collages, inspired by American pop-art and avant-garde,

Arbeiten: amerikanischer Popart und Avantgarde ent-

but very much part of the new millennium. A portrait of

lehnt, aber dem zweiten Jahrtausend eindeutig ver-

Elmar Lause.

bunden. Ein Porträt über Elmar Lause.


Die Szene kennt sich, die Szene trifft sich – auch zu gemeinsamen Projekten. Die Künstler Elmar Lause , Hamburg (links), und Wizet, Berlin (rechts) People on the scene meet and get to know each other – they also work on joint projects. Artists Elmar Lause (right) and Wizet (left)

Andere sprühen legal. Auf Flächen, die für Seine Collagen: spielerisch, skurril und iro-

Graffiti eigens freigegeben wurden. Graffitti

nisch. Seine Vorbilder: Dieter Roth, Jean-Mi-

für eigene Ausdrucksmöglichkeiten, für Fir-

chel Basquiat, Robert Rauschenberg. Der

men, die sich urban und »streetart-nah« zei-

Künstler Elmar Lause mag schlichte, zugängli-

gen möchten und – für die Kunst. So auch

che Kunst. Graffiti und Graffitikunst, Aktion,

Elmar Lause, der als Loony Lobster Aufträge

Impression und Ausdruck: Die Diskussion über

annimmt und als freier Künstler seine Werke

Kunst und Dekoration ist widersprüchlich.

anbietet: »Wenn ich mich bei Galeristen vor-

Während sich in der Szene seit Jahren ver-

stelle, dann nenne ich ihnen nicht meine loo-

schiedene Entwicklungen zeigen, finden Fir-

nylobster.de-Seite.

men, Galerien und Museen – vielleicht gerade

Auftragsmalerei, die ich beherrsche. Da spielt

deshalb – allmählich den Weg zu Graffiti und

Erfahrung mit hinein, technisches Vermögen,

Streetart. Da gibt es eine Szene, die Wert auf

technische Skills, aber es ist meist Dekoration.

»taggen«, auf »bombing« legt. Die persönli-

Das sind andere Kriterien, keine Kriterien, nach

che Signatur auf viele Flächen, möglichst ge-

denen freie Kunst bewertet wird.“

Grafitti

ist

halt

fährliche, möglichst bewegliche, zu sprühen,

Dass Graffiti vielfach dekorativ behandelt

verschafft Akzeptanz und Anerkennung in der

wird, ist Lauses Meinung nach ein wichtiger

Gruppe. Man schottet sich ab, riskiert Haus-

Faktor für mangelnde Anerkennung im Kunst-

durchsuchungen und hinerlässt keine Finger-

betrieb. Obgleich in der Kunstszene ein

abdrücke.

Sprung kurz bevorsteht, unterscheidet er er-

His collages are playful, bizarre and ironic;

cognised. You cut yourself off, risk house sear-

his role models, Andy Warhole, Keith Haring,

ches and wear gloves when you buy

Roy Lichtenstein. Elmar Lause likes simple, ac-

paint cans.

cessible art. Graffiti and graffiti art, action, im-

Others spray legally on surfaces that have

pression and expression: the discussion about

been authorised for graffiti, for personal

art and decoration is contradictory.

forms of expression, for companies that want

Though the years have brought different

to prove themselves urban and close to the

developments and directions, graffiti, street

streets, and for art. This group purchases

art and aesthetics have actually come closer.

spray paints and equipment in legal graffiti

You've got the fame scene that places value

shops. Elmar Lause is of the latter, taking on

on tagging and bombing. Spraying your per-

assignments as loony lobster, while also offe-

sonal signature on preferably dangerous or

ring his free-style art. »When I introduce my-

mobile surfaces, is becoming accepted and re-

self to gallery owners, I don't give them my


Loony Lobster – der Auftragskünstler, Illustrator, Grafiker. Elmar Lause sieht in seinem Alter Ego den Dienstleister für kreative Malerei (oben). Wandgestaltung mit Tasek und Herrn Jemine Loony Lobster – the assignment artist, illustrator and graphic artist, Elmar Lause, has an alterego dedicated to creative decoration. Painting with Tasek and Herrn Jemine


folgreiche Richtungen in der Streetartszene von anderen. Gerade die Ausstellung in London habe gezeigt, dass es sich bei jenen Künstlern um Streetartists handelt, die wenig mit Graffiti zu tun haben. Er ist auch aufmerksam, wenn es um die Frage geht, ob der richtige Platz von Streetart das Museum oder die Galerie ist. „Viele Leute wollen die Umwelt verändern, wollen den Dialog mit ihr, sich ihre Umwelt, den urbanen Raum selbst schaffen. Ein Graffiti an der Hauswand wird dann auf Holz gesprüht und in die Galerie gehängt ... Aber das ist natürlich eine Grundsatzdiskussion.« Elmar Lause, 1973 in Bochum geboren, studierte Kommunikationsdesign in Hamburg, und arbeitete früh selbständig. Er trennt den kreativen Dienstleister »Loony Lobster« klar vom Künstler »Elmar Lause« – seine Auftragsarbeiten (Grafik, Illustrationen, Logos) von seiner freien Kunst. Seit einem halben Jahr ist er Mitglied im Berufsverband für Bildende Künstler und fühlt sich wohl mit der Entscheidung, die Kunst zum Beruf gemacht zu haben. Ein Teil seiner künstlerischen und geschäftlichen Reputaloonylobster website, because if they check out the graffiti page, they'll see dolphins, for example. They're rendered well enough and are pretty, they may even make a statement, but they're just practical pictures. It's a craft that I master. Experience, technical capacity and skill, play a role, but it's decoration. It's a different criteria, and it's not the same criteria used to measure free-style art.« The fact that graffiti is treated as decorative is, in Lause's opinion, an important factor explaining the lack of cultural recognition. Even though – if you keep an eye on the art market and consider the enormous exhibition in London – it seems like the art scene is about to take a leap, he makes a distinction between the successful directions of street art and others. In his opinion, London showed that the artists involved were street artists who have nothing to do with graffiti. He is also mindful of the question of whether street art belongs in a museum or gallery. »Many people want to change the environment, want to dialogue with it, creating the


Elmar Lause

Malerei in Tim Mälzers » Bullerei«. Lause kreiert seltsame Wesen, bunte, skurrile und spielerische Kompositionen. Malerisches aus Comicteilen, Elementen und Symbolen aus Streetart und Graffiti Painting at Tim Mälzer's »Bullerei« restaurant. Lause creates unusual beings, colourful, bizarre and playful compositions, combining comic strip details with elements and symbols from street art and graffiti.

___

ILLUSTRATION

___

DES 108 ___ 148/149


Bilder von Elmar Lause sind auch in der freien Community www.artdoxa.com/users/elmar zu sehen. Hier u.a. »Spraydog2«, 2008, Skulptur (unten) Elmar Lause pictures can also be found at the free community www.artdoxa.com/users/elmar Among others, »Spraydog2«, 2008, a sculpture (below)

tion ist die Jahresausstellung des Kunsthau-

künstlerische Bewegung. Wie bei der chinesi-

ses Hamburg, in der ein Bild von ihm ausge-

schen Kaligraphie.«

stellt wurde, und natürlich die »Bullerei« von

Lause hat erfahren, dass künstlerisches Ar-

Starkoch Tim Mälzer, in der er Mälzers Kü-

beiten ein jahrelanger Entwicklungsprozess

cheninterieur bemalte. Auch Volvo Car Ger-

ist, dass Kunst mit Qualität zu tun hat und

many, Böning & Haube, Edel und Warner

dass der Quantität durchaus Qualität ent-

Music Group gehörten zu seinen Kunden.

springen kann.

Dass Graffiti einen eigenen künstlerischen

In seinen Collagen findet auch politisches

Ansatz verfolgt, zeigt ihm das konzentrierte,

Ausdruck, und er sieht sich als Verfechter des

stete Schreiben des eigenen Namens. Im Graf-

Wahlganges, möchte mit seiner Kunst nicht

fiti ist die persönliche »Handschrift« relevant,

rebellieren, sondern persönliche Eindrücke

»der Flow« zählt. Lause: »Da gibt es schon eine

sichtbar machen und verarbeiten. „Ich mag

urban space themselves. Graffiti on a house

comes from an exhibition at Hamburg's

wall is then sprayed on wood and hung in a

Kunsthaus where one of his pictures was on

gallery... Of course, it's a basic discussion.«

show, as well as the kitchen of Tim Mälzer's

Elmar Lause was born in Bochum in 1973,

restaurant, Bullerei, which Lause painted. His

and studied communications design in Ham-

clients also include Volvo Car Germany, Bö-

burg, working free-lance from early on. Lause

ning & Haube, Edel and Warner Music Group.

separates the service provider »loony lobster«

The fact that graffiti has its own artistic

from the artist »Elmar Lause« – his as-

approach is evident in the consistency of ones

signments in graphics, illustration and logos,

own name. In graffiti, the personal handwri-

from his free-style art. For the past half year

ting is relevant, the flow counts. »It does have

he has been a member of the Professional As-

artistic movement – somewhat like Chinese

sociation of Visual Artists, and feels good

calligraphy,« Lause explains. In his experience,

about the decision to make art his profession.

artistic work is a year-long development pro-

Part of his artistic and commercial reputation

cess, art is about quality, and quality can arise


Elmar Lause

___

ILLUSTRATION

___

DES 108 ___ 150/151

»Ich liebe Collagieren. Das ist für mich die Verarbeitung der täglichen Umwelt, Medien und Berieselung. Ich nehme Bilder aus Zeitungen, Headlines aus Zeitschriften und setze sie zusammen.« Elmar Lause »I love doing collages. It helps me process my daily environment, the daily media and flood of information. I take pictures and headlines from newspapers, and paste them together.« Elmar Lause


Elmar Lause spricht von »seiner Seele«, wenn es um seine freien künstlerischen Arbeiten geht. Preise auf Anfrage, abhängig von Aufwand, Motiv und Größe Elmar Lause talks about »his soul«, when referring to freestyle artistic work. Prices on demand, dependent on effort, motif and size

auch Reibung. Und muss eigene Ängste kata-

from quantity.

lysieren. Das Leben ist ja nicht immer nur

His collages are full of political statements

schön ... Ich werde unruhig bei all den Killervi-

and he considers himself a defender of the

ren. Vor der Schweinegrippe habe ich keine

ballot; but, he doesn't want to use his art to

Angst. Davor war die Vogelpest, und ich habe

rebel – rather to process and express his per-

eine gute Gasmaske zu Hause, wenn ich male.

sonal impressions. At times he does it in a

Darum habe ich einen ganz guten Schutz.

sarcastic manner. »I also like friction, and have

Aber mit Atomkraft und Polkappenschmel-

to catalyse my own fears and quickly process

zung ... Irgendwann bricht eh alles auseinan-

them. Life isn't always beautiful, it can also be

der. Da muß man überlegen, ob man nicht

sad and bleak... I can become disturbed by

jetzt Geld investiert, um mit einem Freund ein

talk of killer viruses, but I'm really not afraid of

Raumschiff zu bauen.«

the swine flu – if it comes, it comes. Before that, there was the bird flu, and at home I

Ausstellungen | Exibitions

have a good gas mask for when I paint. So I'm

Galerie „Halb8“, „Kunstkiosk-Galerie“ (Kup-

well protected. But nuclear power and the

ferdiebe), „Mono-Gallery“, „Galeria Gudberg“,

melting of the ice caps... somehow, every-

Galerie „Hinterconti“, „Elb-Art“, Galerie „War-

thing's falling apart. You have to ask yourself

tezimmer“, „Tiefenthal, „Sauter und Lack-

if it's not time to invest some money and

mann“, Galerie „LängemalBreite“, Villa Flath

build a spaceship.«

und „Nachtcafe“ Kontakt | Contact contact@loonylobster.com www.loonylobster.com

Hintersinniger Humor und frappierende Arrangements – der Sprayer hat sich mit der Plastik ein Denkmal gesetzt. Streetart eines Universalkünstlers Cryptic humour and striking arrangements – the sprayer creates a visual monument. Street art by a universal artist.


TOOLS TEC WOrld Of diGital ImaGinG

Digital imaging Image processing Layout, Design LFP printing Fine Art printing Data storage Data transfer Industrial Inkjet printing Finishing – systems and materials Web-to-Print Packaging and label production Networked print production Digital printing Offset printing Computer-to-Plate


A 380

A 330

Die S0ny A380 ist mit 14,2 MP ein wahres Auflösungswunder. Im neuen Design mit neuen ansprechenden Materialien und Funktionen ist diese Kamera perfekt ausgestattet, um den gehobenen Bedürfnissen des DSLR-Fotografen zu genügen With 14,2 MP, the SONY A380 is a true marvel. With new design, materials and functions, the camera is perfectly equipped to fulfil the highest requirements of DSLR photographers.

Das Modell A330 ist eine Kamera der Sonderklasse. Auch hier überzeugen das neue Design und besondere Funktionen, wie das Quick AF Live View The A330 model is in a class of its own. The new design and particular functions, like Quick AF Live View, are very impressive.

Drei neue Sony Spiegelreflexkameras Sony – dieser Markenname hat bei Fotografen einen guten Klang. Die digitalen Spiegelreflexkameras überzeugen durch ein optimales PreisLeistungs-Verhältnis und sind alles andere als Mittelmaß. Schon das Design drückt aus: Das sind Geräte mit kreativem Potential Schön, schnell, leicht und einfach – so prä-

griertem Bildstabilisator1. Die kompakte Ka-

Gehäuse aus. Besonders extravagant wirken

sentieren sich die drei neuen Sony Spiegelre-

mera eignet sich perfekt für Kurzreisen oder

die beiden Modelle durch die neue Kombina-

flexmodelle für Einsteiger. Die 230, 330 und

Wochenendtrips bei denen hochwertige Bild-

tion von Form, Farbgebung und hochwertigen

380 legen besonderen Wert auf eine intuitive

qualität bei leichtem Gepäck gefragt ist.

Materialien: Das reduzierte Design mit seinen

Menüführung, eine hervorragende Bildquali-

Die Bedienelemente der 230, 330 und 380

klaren Linien unterstreicht die übersichtliche

tät und höchste Flexibilität beim Fotografie-

wurden auf das Wesentliche reduziert, so dass

Anordnung der Bedienelemente. Für den be-

ren. Die neuen Modelle zeichnen sich

sich auch unerfahrene Benutzer schnell und

sonderen Trendfaktor sorgen der für Spiegel-

außerdem durch ihr auffallend elegantes und

intuitiv zurechtfinden. Die komplett überar-

reflexkameras ungewöhnliche Mix der Farben

stylishes Design aus. Berlin, 18. Mai 2009: Be-

beitete grafische Benutzeroberfläche stellt

Schwarz und Silber sowie der Materialien

eindruckende Bilder sind jetzt auch für Ein-

alle Motivangaben einfach und übersichtlich

Kunststoff, Metall und den Bereichen in Kar-

steiger

neuen

auf dem Monitor dar und erleichtert damit

bonoptik. Auch in Sachen Shooting-Style be-

Kameramodelle 230, 330 und 380 begeistern

zusätzlich den Einstieg. Die neuen Modelle

geistern die beiden DSLR-Kameras: Die 330

durch ihre einfache Bedienung und ihr mo-

verfügen über eine Direkthilfe – der soge-

(10,2 Megapixel) und 380 (14,2 Megapixel) er-

dernes, hochwertiges Kameragehäuse.

nannte On-Screen-Guide leistet dem Fotogra-

möglichen dank Quick AF Live View und

möglich.

Die

drei

230: Leichtgewicht in schöner Form. Bei

fen mit Beispielbildern Hilfestellung und

schwenkbarem Monitor schnelle und kreative

allen drei Modellen wurde besonderer Wert

vereinfacht die Wahl zwischen den sechs ver-

Freihandaufnahmen aus ungewöhnlichen

auf ein gutes Handling gelegt. Aktuell ist die

schiedenen Motivprogrammen.

Perspektiven. Insbesondere der nach oben und

230 die weltweit leichteste Spiegelreflexka-

Neben der 230 zeichnen sich auch die 330

unten schwenkbare große Monitor ermög-

mera mit APS-C-Bildsensor und gehäuseinte-

und 380 durch ihr kompaktes sowie stilvolles

licht die flexible Wahl des Bildausschnitts und


DSLR

A 230 Das ist das Einsteiger- und Nachfolgemodell der beliebten DSLR-A200. Innovative Features und extrem einfache Bedienung überzeugen This is a beginner model and successor to the beloved DSLR-A200. Innovative features and extremely easy to use, it's bound to be a success.

___

TOOLS

___

DES 108 ___ 154 / 155

»Die komplett überarbeitete grafische Benutzeroberfläche stellt alle Motivangaben einfach und übersichtlich auf dem Monitor dar ...« »»The completely overhauled graphic user interface puts all the picture information right onto the monitor...«

A 230 Für das Einsteigermodell und die komplette neue Modellpalette gibt es ein umfassendes Objektivprogramm mit exzellenter Abbildungsqualität There is a broad range of excellent lenses for this beginner model, as well as for the other new models in the range

erweitert damit den Spielraum des Fotogra-

eine herausragende Bildqualität mit großem

Wie alle Modelle der Serie verfügen auch

fen. Die von Sony entwickelte Technologie

Detailreichtum und geringem Bildrauschen.

die neuen DSLR-Kameras über einen gehäuse-

kombiniert die Vorteile eines Live-View-

Der Prozessor ermöglicht außerdem Serien-

integrierten Verwacklungsschutz (Steady-

Systems mit schnellen, exakten Autofokus-

bildaufnahmen mit bis zu 2,5 Bildern pro Se-

Shot®INSIDE).

funktionen, die selbst bei bewegten Motiven

kunde. Bei der 330 und 380 sind im

handaufnahmen und kompensiert Bewegun-

scharfe Ergebnisse liefern.

Er

erlaubt

stabile

Frei-

Live-View-Modus bis zu zwei Bilder pro Se-

gen der Kamera, wenn kein Stativ zur Hand ist.

Technik vom Feinsten: Bewährte Technolo-

kunde möglich. Ein neuer Selbstauslöser-

Damit gelingen auch Einsteigern atemberau-

gien für perfekte Bilder. Trotz einfacher Bedie-

Modus löst wahlweise drei oder fünf Mal aus

bende Fotos. Beeindruckend scharf: High Defi-

nung und handlichem Gehäuse überzeugen

und erhöht damit die Chancen für ein gelun-

nition-Diashow in Perfektion. Alle neuen

alle neuen Modelle auch durch ihre hervorra-

genes Gruppenbild oder für ein perfektes Por-

Kameramodelle sind „HD ready“ und stellen

gende Bildqualität. So sorgt der Bildsensor zu-

trät ohne Blinzeln.

via integriertem HDMI-Ausgang detailreiche

sammen mit dem Sony BIONZ™ Prozessor für

Bilder auf entsprechenden TV-Bildschirmen


Sony The brand has a good reputation among photographers. The digital mirror reflex

A 330 Immer gut im Bild. Der helle Monitor bietet umfassende Informationen über alle Funktionen der Kamera und für alle Aufnahmemodi. Prinzip: einfach und klar Always in the picture. The bright monitor offers detailed information about all the camera's functions and picture modes. Easy and clear

cameras are known for their optimal price/performance ratio. eautiful, fast, light and easy – these are the qualities of Sony's three new mirror reflex cameras for beginners. The A230, A330 and A380 place particular importance on intuitive menu handling, outstanding picture quality and maximum flexibility. The new models are also outstandingly elegant and stylish. Berlin, May 18, 2009. It's now also possible for beginners to take impressive photos. The 3 new cameras, the A230, A330 and A380, delight the user because of they're easy handling and modern, quality casing. A230: A beautiful lightweight. Easy handling was a priority for all three models. The A230 is currently the lightest mirror reflex camera in the world, with APS-C sensor and integrated image stabiliser. The compact camera is perfect for short trips and week-end outings, where great images and light luggage is the order of the day. The functions of the A230, A330 and A380 have been reduced to the essential, so that even inexperienced users can intuitively find their way around. The completely overhauled graphic user interface puts all the picture information right onto the monitor making it additionally easy for beginners. The new models dispose of direct help – the so-called on-screen guide offers photographers support with example images and facilitates the choice between six different motif programmes. Sony DSLR A 330 Always in the picture. The bright monitor offers detailed information about all the camera's functions and picture modes. Easy and clear A 380 The swivelling monitor is a particular feature of this model and has shown to be very practical.

B

A 380 Der ausschwenkbare Monitor ist ein besonderes Merkmal dieses Modells und hat sich in der Praxis sehr gut bewährt The swivelling monitor is a particular feature of this model and has shown to be very practical

dar. Dank PhotoTV HD wird die Darstellung

schlanker externer Blitz und farblich abge-

von Fotos auf BRAVIA™ Fernsehern automa-

stimmte Lifestyle-Accessoires das neue Port-

tisch optimiert. Erstmalig in einer Kamera

folio. Einen ausgesprochen femininen Touch

ermöglicht BRAVIA™ Sync die komfortable

gewinnt die Familie mit der LCS-TT10, einer

Steuerung einer Diashow oder anderer Ka-

Kameratasche mit neuem Konzept. Sie ist

merafunktionen mit der TV-Fernbedienung.

nicht nur funktional, sondern auch modern

Neuer Spielraum: optionales Zubehör und

und stylish. Die Tasche bietet Platz für Ka-

SD-Kartenslot. Die neuen Kameramodelle

mera, Kit-Objektiv, ein weiteres Objektiv und

verfügen neben dem bekannten Sony Me-

persönliche Accessoires. Sie ist aus schickem

mory Stick-Slot ganz neu auch über einen

beigem Segeltuch gefertigt und mit zwei

zusätzlichen Slot für SD/SDHC-Speicherkar-

Seitentaschen sowie einem abnehmbaren

ten. Ebenfalls in 2009 wird eine Reihe at-

Schulterriemen ausgestattet.

Objektive

Speicherkarten in den Formaten Memory

verfügbar sein. Neben vier kompakten DT-

Stick Micro M2, miniSD, miniSDHC, microSD,

Objektiven* für Porträt-, Zoom- und Makro-

microSDHC benötigen einen Adapter.

traktiver

Accessoires

und

aufnahmen ergänzen auch ein ultra-


FARBTONSTABIL AUS JEDEM BLICKWINKEL. DER CG243W.

24-Zoll-Widescreen-Display Blickwinkelstabiles IPS-LCD-Modul mit Wide Gamut 3D-Look-Up-Table mit 16-Bit-Color-Processing und bis zu 10-Bit-Farbwiedergabe Digital Uniformity Equalizer für perfekte Leuchtdichteverteilung und Farbreinheit Automatische Hardware-Kalibration von Helligkeit, Weißpunkt und Gamma Geeignet für FograCert Softproofing System: Klasse A Weitere Infos unter www.eizo.de


Für klare Verhältnisse sorgt das aufgeräumte Design der LEICA S2. Zum Start der S-Serie wird es zunächst vier Objektive mit den wichtigsten Brennweiten geben: Das LEICA SUMMARIT-S 1:2,5/70 mm ASPH als Normalobjektiv und das LEICA APO-TELE-ELMAR-S 1:3,5/180 mm für den Telebereich. Noch im Jahr 2009 folgen das LEICA APO-MACROSUMMARIT- S 1:2,5/120 mm für Nahaufnahmen und Porträts sowie das LEICA SUMMARIT-S 1:2,5/35 mm ASPH für den Weitwinkelbereich The uncluttered design of the Leica S2 ensures distinction. The S series will start out with four lenses covering the most important focal lengths: the LEICA SUMMARIT-S 1:2,5/70 mm ASPH. as a normal lens and the LEICA APO-TELEELMAR-S 1:3,5/180 mm for telephoto range, followed within 2009 by the LEICA APO-MACROSUMMARIT- S 1:2,5/120 mm for close-up and portraits, and the LEICA SUMMARIT-S 1:2,5/35 mm ASPH. for wide angle range

LEICA beweist großes Format Die LEICA S2, erstmals auf der photokina 2008 vorgestellt, wird ab Ende September 2009 auf dem Markt sein. Woran Skeptiker nicht glauben mochten, das geschieht jetzt tatsächlich. Damit hält LEICA das Versprechen, mit der S2 eine neue Klasse professioneller Digitalkameras in diesem Sommer auf den Markt zu bringen Die LEICA S2 bietet mit dem speziell für sie entwickelten Maestro-Prozessor und einem zusätzlichen Kamera-Kontrollprozessor eine außergewöhnlich hohe Rechenleistung. Die schnelle Signalverarbeitung ermöglicht Bildfolgen mit bis zu 1,5 B/S. Die S2 kann hochwertige JPEG-Dateien direkt in der Kamera erzeugen – das leistet keine andere Mittelformatkamera With its especially developed Maestro processor and additional camera control processor, the LEICA S2 offers unusually high computing power. The quick processing of the signal allows for pictures series with up to 1,5 B/S. The S2 can create top quality jpeg files directly inside the camera – something no other medium format camera can do


DSLR

»In der Form lehnt sich die LEICA S2 an die klassische SLR an. Sie ist kompakter als sonst gängige Mittelformatkameras ...«

»The shape of the LEICA S2 borrows from the classic SLR, but it's more compact than other popular medium format cameras...«

___

TOOLS

___

DES 108 ___ 158 / 159

LEICA S2 LEICA is in shape The shape of the LEICA S2 tends towards a classic small format mirror reflex ca-

Die LEICA S2 setzt auf die optimale Kombi-

tung gezielt erkannt und entfernt, um die

mera, assuming all those handling cha-

nation aus hochauflösendem Bildsensor im

Schärfeleistung der Objektive vollkommen

racteristics so much appreciated by

eigens geschaffenen S-Format mit komplet-

auszunutzen. Eine spezielle Mikrolinsen-An-

photographers

ter Ausstattung vom Autofokus bis zum

ordnung, die am Rand schräg einfallende

schnellen Maestro-Bildprozessor, einer robu-

Lichtstrahlen vollständig erfassen kann, nutzt

sten Bauweise und einer für Profifotografen

in Verbindung mit den darauf abgestimmten

optimierten Größe und Bedienung. So erreicht

Objektiven das einfallende Licht optimal aus.

die S2 eine perfekte Synthese aus höchster

Die hohe Empfindlichkeit des Sensors von

Bildqualität und flexibler Handhabung. Sie

bis zu ISO 1250 ermöglicht auch bei wenig

geht in jeder Hinsicht neue Wege, um profes-

Licht noch rauscharme Aufnahmen.

sionellen Fotografen ein perfektes Bildergeb-

Kompakte Bauform mit gewohnter Haptik:

nis bei gleichzeitig optimaler Handhabung zu

In der Formgebung lehnt sich die LEICA S2 an

ermöglichen. Das LEICA S-System ist das ein-

klassische Kleinbild-Spiegelreflexkameras an

zige professionelle Kamerasystem, das sich

und übernimmt damit deren bewährtes und

von den bestehenden Kategorien wie »Klein-

von Fotografen geschätztes Handling. Die S2

bild« oder »Mittelformat« vollständig löst und

ist kompakter als gängige Mittelformatkame-

einzig für den digitalen Einsatz entwickelt

ras, was durch Integration der elektronischen

wurde. Damit schafft die S2 ein eigenständi-

Bauteile und modernste Designmethoden ge-

ges, auf Handlichkeit und optimale Bildquali-

lang. Die Zahl der Bedienelemente wurde be-

tät ausgelegtes Format: das LEICA S-Format.

wusst so gering wie möglich gehalten, ohne

Das LEICA S-Format setzt auf höchste Quali-

dabei den Funktionsreichtum der Kamera ein-

tät aller Komponenten bei optimaler Hand-

zuschränken. Nach einer kurzen Einarbei-

habung, die dem Fotografen alle kreativen

tungsphase ermöglicht die S2 ein besonders

Möglichkeiten offen lässt. Der entscheidende

intuitives Arbeiten.

Vorteil der LEICA S2 ist die Summe ihrer Ei-

Das Ergebnis ist eine sehr gut ausbalan-

genschaften: Flexibilität, Robustheit und

cierte Kamera, die angenehm in der Hand

Handlichkeit kombiniert mit höchster Auflö-

liegt und dem Fotografen eine spontane und

sung und Bildqualität. Sie setzt damit voll-

flexible Arbeitsweise ermöglicht. Da Größe

kommen neue Maßstäbe.

und Gewicht deutlich unter anderen Mittel-

Der Bildsensor der LEICA S2 wurde von

formatsystemen liegen und trotz der sehr

Kodak eigens für das S-System entwickelt und

hohen Auflösung des Bildsensors eine hohe

bietet mit einer Auflösung von 37,5 Megapi-

Arbeitsgeschwindigkeit erzielt wird, eignet

xeln ausreichend Leistungsreserven für prak-

sich die LEICA S2 nicht nur für den Einsatz im

tisch alle Anwendungen. Die Sensorgröße des

Studio, sondern überzeugt auch „on location“

S-Formats von 30 mal 45 Millimetern im Sei-

und bei Aufnahmen aus freier Hand.

tenverhältnis von 2 zu 3 nutzt die gegenüber dem Kleinbild fast 60 Prozent größere Fläche

Preise:

für eine faszinierende Bildqualität. Auf einen

LEICA S2 Gehäuse 18.600 Euro

die Schärfe vermindernden Tiefpassfilter wird

SUMMARIT-S 1:2,5/70 mm ASPH 3.600 Euro

bewusst verzichtet. Stattdessen wird etwaiges Moiré von der internen Signalverarbei-

he LEICA S2 embodies the optimal combination of high resolution image sensor, in the specially created S format with a complete range of features from autofocus to the quick Maestro processor, robust construction and a size and handling tailored for professional photographers. As a result, the S2 is a perfect synthesis of highest image quality and flexible operation. From every point of view, it offers professional photographers new ways to achieve perfect pictures with optimal execution. The LEICA S system is the only professional camera system that separates itself completely from existing categories such as small or medium format, and was developed exclusively for digital application. This means that the S2 has defined its own unique format: the LEICA S2 format. It stands for top quality in all its components together with excellent handling, empowering the photographer with all creative possibilities. The decisive advantage of the LEICA S2 is the sum of all its properties: flexibility, robustness and handiness, combined with high resolution and image quality. In some areas it surpasses systems based on medium-format film considerably, setting completely new standards. The LEICA S2's image sensor was developed by Kodak exclusively for the S system and, with its 37,5 mega pixel resolution, offers more than enough performance reserve for practically any purpose. The S-format's 30 x 40 mm sensor with an aspect ratio of 2 to 3, makes use of the nearly 60% larger surface than a small format picture to produce fascinating images. It relinquishes all sharpness-degrading low-pass-filter. Instead, any moiré is recognised and removed by an internal signal process, to take full advantage of the lens's sharpness capacity. A special micro-lens adjustment, that can capture beams of light falling crooked on the edges, takes maximum advantage of the light in conjunction with the corresponding lens. The sensor's up to ISO 1250 sensitivity allows for super sharp pictures even in low lighting. Price: LEICA S2 body 18.600 Euro, SUMMARIT-S 1:2,5/70 mm ASPH 3.600 Euro.

T


Der iPF9100 ist mit dem 12-Farb-Pigmenttintensystem von Canon ausgestattet. Der doppelte Druckkopf liefert außergewöhnliche Qualität bei hoher Druckgeschwindigkeit. Mit grauer und fotograuer Tinte lässt sich eine bessere Körnigkeit erzielen. Ein erweitertes RGB-Farbschema sorgt für eine umfangreichere Farbskala. Die hohe Farbgenauigkeit und Farbkonsistenz sowie der Einsatz von Pigmenttinte garantieren langfristig farbechte Druckerzeugnisse selbst bei permanenter Lichteinwirkung

»Kunst muss perfekt sein ...« Wer auf dem Kunstmarkt bestehen will, braucht feinste Prints. Ein Senkrechtstarter gibt Einblick, womit er Erfolg hat

Martin Klimas studierte Visuelle Kommunikation in Düsseldorf. Bei Prof. Gerhard Vormwald spezialisierte er sich auf experimentelle und Werbefotografie MARTIN KLIMAS Born in Singen in 1971, studied visual communication in Düsseldorf. Klimas specialised in experimental photography and commercial photography with Prof. Gerhard Vormwald

Z

male Stärken eines Werkes aufgehoben wird.

New York, lange Fotostrecken in interna-

Mit anderen Worten: Technische Perfektion

tionalen Fotomagazinen, jüngst ein „New York

verschafft einen klaren Vorteil, denn schon al-

Times“-Titelbild und immer wieder Elogen von

lein mit ihr kann man aus der Masse hervor-

Kunstkritikern – der Fotograf Martin Klimas

stechen. Martin Klimas formuliert das so:

kann sich über mangelnde Aufmerksamkeit

»Perfektion ist kein Selbstzweck, sondern be-

der globalen Öffentlichkeit nicht beklagen.

sitzt einen ganz praktischen Wert. Es gibt gar

Kein Wunder, denn seine Sujets aus der Hoch-

keine Alternative: Meine Kunst muss perfekt

geschwindigkeitsfotografie sind exzeptionell –

sein.«

wei Ausstellungen binnen Jahresfrist in

seine Ansprüche an die eigene Arbeit sind es

So weit, so gut. Doch wie ist ein techni-

allerdings auch. Für Canon testete er einen

scher Vorsprung zu erzielen? Und in welchem

imagePROGRAF 9100. Die weltweite Konkur-

Verhältnis steht der notwendige Aufwand

renz in der künstlerischen Fotografie ist hart.

zum angestrebten Ergebnis? Um diese Fragen

Auf Kunstmessen wird dies besonders deut-

zu klären, testete Klimas den neuen image-

lich, da dem Kunstinteressierten der unmittel-

PROGRAF 9100. Zunächst war er skeptisch. Er

bare Vergleich möglich ist. Die direkte

konnte sich nicht vorstellen, dass der iPF9100

Konfrontation der rein technischen Qualitäten

einen deutlich sichtbaren Vorsprung zu sei-

von Exponaten erzeugt zwangsläufig eine

nem bisherigen Ausgabesystem, einem Epson

emotionale Hierarchie der Wertschätzung, die

Stylus Pro 9800, herstellen könnte. Dafür sei

nicht ohne weiteres durch inhaltliche oder for-

die Technik insgesamt zu ausgereift. Inzwi-


Pr inter ___ T O O L S

___

DES 108 ___ 160 / 161

Canon The iPF9100 is equipped with Canon's 12 colour pigment ink system. The double printer head delivers exceptional quality at high speed. With the grey and photo grey inks you get improved graininess. An expanded RGB colour scheme ensures a very broad colour scale, and the high precision and consistency of the colours using pigment inks guarantees long-lasting, colour-true prints even under permanent light exposure

CANON imagePROGRAF 9100 bietet Drucke von beeindruckender Qualität. Mit seinem 12-Farb-Pigmenttintensystem wird dieser Drucker auch Ihren engsten Terminvorgaben gerecht. Zu den Merkmalen des iPF9100 zählen: • Hervorragende Ausgabe von 2.400 x 1.200 dpi • Großer Farbraum durch 12 pigmentierte Tinten • Hohe Produktivität durch den Austausch von Tintentanks während des Druckens • Exzellente Farbstabilität, Ultraglanz und hohe Abriebfestigkeit • Randlose Drucke bis 107 cm (42 Zoll) Breite für größtmögliche Wirkung • Große Medienflexibilität • Einzelblattoder Rollmedien • Inklusive eines vielseitigen Softwarepakets CANON image PROGRAF 9100 a high quality printer. With its 12-colour pigment ink system, this printer will help you keep even the tightest deadlines. The features of the iPF9100 include: • impressive 2.400 x 1.200 dpi prints • large colour range due to 12 pigmented inks • High productivity thanks to ink tank replacement during printing • excellent colour stability, ultra brilliance and high abrasion resistance • borderless printing up to 107 cm (42 inches) for maximum effect • large media flexibility • individual pages or rolls • multi-faceted software package

schen ist er überzeugt: »Der Canon ist das professionellere Gerät. Was damit gedruckt werden kann, hätte ich nicht für möglich gehalten.« Wo ihm die Qualität am meisten ins Auge sticht? Klimas denkt nicht lange nach: »Zwei Dinge sind offensichtlich. Erstens die Neutralität. Einige meiner Motive sind über weite Flächen hin grau in grau. Bislang hatte ich große Schwierigkeiten, dieses Grau farbneutral zu halten. Mit Masken, die das Grau freistellten, ließ sich das zwar arrangieren. Aber es war auch ein Aufwand, der mich pro Motiv über zwei Stunden Zeit kostete. Überhaupt ist das ganze Farbspektrum des iPF9100 sehr neutral. Zweitens finde ich die Darstellung von Verläufen umwerfend. Keine Treppen, auch bei schärfstem Hinsehen. Mit einem Wort: perfekt.«

»Wer auf absolute Perfektion Wert legt, kommt am iPF9100 wohl kaum noch vorbei ...« »If you value absolute perfection, you can hardly ignore the iPF9100.«

ith two exhibitions in New York within a year, long photo series in international magazines, a recent photo on the cover of the New York Times, and consistent eulogies from art critics, the photographer Martin Klimas can hardly complain about a lack of public attention. It's not surprising, considering his exceptional high speed photography subjects. He also places high demands upon his work. He tested the image PROGRAF 9100 for Canon. There's a lot of tough competition in the area of artistic photography. This is particularly obvious at art fairs, where those interested in art can make direct comparisons. The confrontation of the purely technical qualities of the exhibits, inevitably creates an emotional valuation hierarchy, largely due to the content or strengths of the works. In other words: technical perfection can provide a clear advantage, by separating from the masses. Martin Klimas explains it as follows, »Perfection is not an end in itself, rather it possesses a very practical value. There's no alternative: art must be perfect.« So far so good; yet how to gain the technical advantage? And what is the relationship between the necessary effort and the result to be achieved? Klimas tested the new image PROGRAF 9100 to be able to answer these questions. At first he was rather sceptical. He couldn't imagine that the iPF9100 would have any obvious advantage over the printer he'd used till then, an Epson Stylus Pro 9800. He believed the technology was already mature enough. In the meantime, he's convinced. »The Canon is the most professional piece of equipment available. I never imagined anything like that could be printed.« Where did the quality impress him most? Klimas doesn't hesitate, »Two things are obvious. First the neutrality. In second place I find the presentation of the sequences amazing. No breaks, even under the closest observation. Simply put, it's perfect!«

W


Ob professioneller Designer, Grafiker oder Fotograf: Die W20-Monitorserie im 16:10-Format entspricht mit RGB-LED Backlight und mit IPSPanel allen Anforderungen Whether a professional designer, graphic artist or photographer, the W20 monitor series in 16:10 format with RGB-LED back light and IPS panel, fulfils every requirement

LG A good monitor is not a luxury, it's a technical prerequisite for creative work. LG has a portfolio of screens where design and ergonomics are in perfect balance

Breitbild für Professionals Ein guter Monitor ist kein Luxus, sondern technische Voraussetzung für kreatives Arbeiten. LG hat ein Produktportfolio von Bildschirmen bei denen Design und Ergonomie im Einklang sind.

Mit der W20-Serie bietet LG ein umfang-

fikeinsteiger als auch User mit professionel-

reiches Monitorportfolio, das vor allem beim

len Anforderungen«, erklärt Nils Seib, Mana-

Einsatz im Kreativbereich überzeugt. Speziell

ger

der W2420R ist ganz auf die Ansprüche pro-

Deutschland. Bildqualität vom Feinsten. Alle

fessioneller Benutzer ausgerichtet: Dank der

Breitbild-Monitore der W20-Serie bieten im

hard- und softwareseitigen Farbkalibrierung

16:10 Format mehr Platz auf dem Display —

(LGE Calibrator) inklusive Lichtschutzhaube,

für Werkzeugleisten sowie die Darstellung

die störende Fremdlichteinflüsse vermeidet,

feinster Details durch WUXGA Auflösung

ist der Monitor optimal für Anwendungen bis

(1920 x 1200 Pixel). Die Farbabweichungen

hin zur Druckvorstufe geeignet. Das 24“ S-IPS

sind über den gesamten Blickwinkel von 178°

Panel mit RGB-LED-Backlights und WCG (Wide

nur minimal. In puncto Bildwiedergabe hat

Colour Gamut) bietet perfekte und naturge-

der Anwender verschiedene Optionen: So

treue Farbwiedergabe von 135 Prozent. So wird

kann er z. B. zwei DIN-A4-Seiten gleichzeitig

der gesamte Adobe RGB Farbraum abgedeckt.

bearbeiten oder das Display mit der Pivotsoft-

Um das Arbeiten mit Peripheriegeräten zu er-

ware um 90° drehen, damit ein hochformati-

leichtern, ist der TFT-Monitor neben vielen an-

ges Dokument bildschirmfüllend bearbeitet

deren Anschlüssen mit einem USB 2.0 Hub

werden kann. . Für optimalen Anschluss ste-

ausgestattet. Die kurze Reaktionszeit von nur

hen zusätzlich ein DVI-D-Eingang mit

6 ms (ISO) und die Helligkeit von 250 cd/m²

HDCPUnterstützung sowie ein analoger 15Pin

machen den W2420R von LG zum idealen Ar-

D-Sub-Eingang zur Verfügung. Das funktio-

beitsgerät bei allen grafischen Aufgaben. Die

nelle, geradlinige Design in Mattschwarz

Monitore W2420P und W2220P hingegen ver-

(W2420R) oder Silber (W2420P und W2220P)

fügen über eine Helligkeit von bis zu 400

mit schmalem Gehäuserahmen wird durch

cd/m² bzw. 300 cd/m² und über ein IPS-Panel

hohe Ergonomie ergänzt, beispielsweise

mit einer auf 5 ms (ISO) verkürzten Reaktions-

durch einen höhenverstellbaren Dreh- und

zeit. So sind die Geräte perfekt für Benutzer

Neigefuß sowie berührungssensitive Touch-

geeignet, die auf Multimedia-Anwendungen

Flächen und Hotkeys. Das schlanke Design

wie Grafikleistung gleichermaßen Wert legen.

passt auf jeden Schreibtisch — sei es im Büro,

»Mit der W20-Serie bedienen wir sowohl Gra-

zu Hause oder bei der Arbeit.

Public

ith its W20 series, LG offers a very extensive monitor portfolio, which is of particular use for all those working in creative fields. The W2420R is particularly focused on the demands of the professional user. Thanks to hard and software colour calibration (LGE calibrator) including light protection hood, which shields from disturbing foreign light influences, the monitor is optimal all the way up to preprint level. The 24” S-IPS panel with RGBLED back light and WCG (Wide Colour Gamut) offers a perfect and colour true reproduction of 135 percent. This covers the complete Adobe RGB colour range. To make working with peripheral equipment easier, the TFT monitor has a USB 2.0 hub, along with many other ports. The short reaction speed of only 6 ms (ISO) and the 250 cd/m² brightness make LG's W2420R the perfect piece of equipment for any type of graphic task. The W2420P and W2220P monitors by comparison have a brightness of up to 400 cd/m² and 300 cd/m² respectively, with a reduced reaction speed of 5 ms (ISO) by means of an IPS panel. Consequently, these items are perfect for users working in multi-media, where graphic performance has equal value. »With the W20 series we're serving graphic beginners as well as professional users,« Nils Seib, Public Relations Manager, LG Electronics Germany, explains. Maximum picture quality. All the wide image monitors in the W20 series with 16:10 format offer more room on the display, to give space for tool menus as well as showing the finest details thanks to the WUXGA resolution (1920 x 1200 pixels). The slim design fits on any desk, whether in the office, at home or at work.

W

Relations,

LG

Electronics


DESIGNERS BOOKSHOP A S P EC I A L S E R V I C E F O R D E S I G N E R S D I G E S T R E A D E R S

››› BESTELLU NGEN/ORDERS

e-mail bookshop@designers-digest.de


164 / 165 ___ DES 108 ___ B

O O K S H O P ___ R ev i e w s

Neues Museum Friederike von Rauch | David Chipperfield Der zeitgemäße Umgang mit historischen Gebäuden, deren Substanz durch den Zweiten Weltkrieg stark beschädigt wurde, ist problematisch. Konservative Kräfte drängen auf historisierende Rekonstruktion, progressive Protagonisten verlangen nach radikalem Neuanfang. Der britische Architekt David Chipperfield fand zwischen den skizzierten polarisierenden Ansichten einen ganz eigenen Ansatz, als es um Entwürfe für das Projekt der Wiederherstellung des Neuen Museum als Kernstück der Berliner Museumsinsel ging. Ausgehend von einem konservatorischen Ansatz ist es Chipperfield gelungen, das spätklassizistische Erbe zu bewahren und zugleich moderne Räume von zeitloser Eleganz zu schaffen. Die Fotografin Friederike von Rauch hat mit ganz klaren, unaufdringlichen Bildern versucht, die Synthese aus alter Substanz und neuem Ausbau zu dokumentieren. Angesichts der architektonischen Großtat hinterlassen die Bilder aus der Umbauphase zwangsläufig den Eindruck der Unvollständigkeit. Es sollte so schnell wie möglich einen zweiten Band geben mit dem vollendeten Bauwerk.

Neues Museum in Berliln How to deal with historic building that suffered serious damage during World War II is a problematic issue. Conservatives push for historic restoration, while the progressives demand radical new beginnings. While developing an idea for the restoration project of the Neues Museum, as the central feature of Berlin's museum island, British architect David Chipperfield found a new approach somewhere between the opposing points of view. Starting from a conservative approach, Chipperfield managed to preserve the lateclassic heritage while creating timeless and elegant modern interior spaces.

96 S., 43 fbg. Abb., 24,8 x 28,6 cm, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, 29,80 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-7757-2376-3

Richard Avedon Fashion 1944–2000

Berlin Gerrit Engel Das ist ein unglaubliches Buch. Der berühmte Berliner Architekt Professor Matthias Sauerbruch hat den einführenden Text dazu geschrieben und erklärt darin, wie Berlin alle Methamorphosen urbaner Identitäten durchlebt hat, die die jüngere euopäische Baugeschichte bereithält. Genau das – und nicht weniger – in einer durchgängigen fotografischen Bildsprache festzuhalten, ist Gerrit Engel auf begeisternde Weise gelungen. 234 Berliner Bauten – ein gigantisches Werk. Einzigartig, großartig.

Berlin – Gerrit Engel This is an incredible book. Famous Berlin architect, Professor Matthias Sauerbruch, wrote the introduction, explaining how Berlin has managed to survive the metamorphosis of its urban identity, which has seen some of Europe's most recent construction history. With integrated imagery, Gerrit Engel has done a great job of conveying all the transformations – no more, no less.

278 S., 234 fbg. Abb., 27,5 x 31,5 cm, Schirmer/Mosel Verlag, München, 78.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-8296-0378-2

»Richard Avedon ist wohl der bedeutendste Modefotograf des 20. Jahrhunderts«, heißt es in der Ankündigung des Verlages. Das ist falsch! Der Amerikaner »ist nicht wohl«, sondern ganz gewiss Bester der Besten und die absolute Spitze dieses vielschichtigen Metiers. Soeben ist eine große Ausstellung mit dem International Center of Photography in New York zu Ende gegangen und wird durch Europa wandern. Das Buch, das aus diesem Anlass entstanden ist, kann als die umfassendste Retrospektive mit Fotografien aus allen Schaffensperioden gelten. Gezeigt wird eine Bandbreite der Arbeiten, wie sie im Zusammenhang bisher noch nicht gezeigt werden konnte. Richard Avedon ist ein absoluter Ausnahmefotograf gewesen. Erste Erkenntnis: Je nach persönlichem Standort des Betrachters wird schon beim Durchblättern deutlich, wer sich von den Fotografenkollegen von welcher Avedon-Produktion hat (sagen wir es freundlich) »inspirieren« lassen. Richard Avedon ist schlichtweg stilbildend gewesen. Zweite Erkenntnis: Allen, die sich aktuell daran begeben, das Metier Modefotografie neu zu erfinden, sei geraten, dass es legitim ist, sich an Vorbildern zu orientieren. Das könnte manche Peinlichkeit ersparen. Dritte Erkenntnis: Es macht den Fotografen nicht kleiner, wenn er wichtige Mitwirkende wie Models, Designer und Stylisten namentlich erwähnt.

Richard Avedon According to the publishers, »Richard Avedon is probably the most important fashion photographer of the 20th century«. Not true! The America is not »probably«, but »without a doubt« the best of the best, at the very peak of his profession. A large exhibition at the International Center of Photography in New York has just finished and will now tour through Europe. The book can be considered the most encompassing retrospective, with photographs from all his creative periods.

372 S., 303 vierfbg. und duotone Abb., 25,3 x 32,2 cm, Schirmer/Mosel Verlag, München, 78.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-8296-0422-2

Bestellnummern der Bücher bei den bibliografischen Angaben Lieferung für Abonnenten gegen Rechnung – sonst Vorkasse


»Jede Idee, die er hatte, und alles, was er machen wollte – nennen wir es mal Mode –, kam tief aus seinem Inneren«, wie es Benedetta Barzini, ein ehemaliges Model, ausdrückte. Model: Nadja Auermann, Kleid:Goeffrey Beene, Suit und Sweater: Jean Paul Gaultier, Montauk, New York, August 1995

»Every idea he had, anything he wanted to do – let's call it fashion –, came out of the depths of his soul,« former model, Benedetta Barzini, explains. Model: Nadja Auermann, Dress: Goeffrey Beene, suit and sweater Jean Paul Gaultier, Montauk, New York, August 1995


Jeff Koons, »Venus«, aus der Werkgruppe »Easyfun – Ethereal«, 2000–2002 Jeff Koons, »Venus«, from the work group »Easyfun – Ethereal«, 2000 – 2002


R ev i e w s ___ B O O K S H O P

Jeff Koons Weil man ihn zu Beginn seiner Karriere immer als den braven, etwas biederen Jungen behandelte, hat Jeff Koons jede Anstregung unternommen, von diesem Image wegzukommen. Das ist ihm mit weltweit bewunderter Frechheit gelungen. Jeff Koons kennt keine Tabus und balanciert zwischen Kitsch und Kunst mit einzigariger Souveränität. Aus der Typenvielfalt billigen Plastikspielzeugs entwickelt er gigantische Skulputuren, aus Versatzstücken spießiger Dekoration lässt er Spiegelbilder der Gesellschaft entstehen. Schockierend direkt und entlarvend konkret. Die große Nähe zu den von Koons benutzten Orignalen verwendeter Muster hat naturgemäß eine Diskussion über das Urheberrecht ausgelöst. Ist ein Teddybär oder Plastikhund noch ein Spielzeug, wenn es hundertfach vergrößert zur gigantischen Skulptur mutiert? Nein, darüber sind sich die Rezipienten mittlerweile ziemlich einig. In dieser Wiederverwendung bekannter Muster und dem sich daraus ergebenden neuen Sinnzusammenhang entsteht wirklich Neues – eben Kunst. Ein Sonderkapitel bei Jeff Koons nimmt sein zeitweilig rücksichtslos direkter Umgang mit der Pornographie ein. Mit der in diesem Metier tätigen Ilona Staller, als Kunstfigur Cicciolina genannt, enstanden eindeutige Darstellungen, die dem Begriff »Hardcore« zuzuordnen sind. Wer das nicht sehen will, muss eben wegschauen oder ganz auf Jeff Koons verzichten.

Jeff Koons Since the beginning of his career, Jeff Koon was treated as a worthy, yet somewhat unsophisticated boy – an image he's made a great effort to get rid of. And he's done a good job of it. Jeff Koons knows no taboos and does a masterful balancing act between kitsch and art. He makes gigantic sculptures out of cheap plastic toys, using bourgeois decorations and embellishments, he creates mirror images of society. Shockingly direct and revealingly concrete. und entlarvend konkret.

592 S., durchg. vierfbg. Abb., 25 x 33,4 cm, Taschen Verlag, Köln, 49,99 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-83650328-0

CY Twombly 1 The Natural World | 2 Catalogue Raisonné | 3 States of Mind Der Amerikaner Cy Twombly gehört zu den profiliertesten und vielseitigsten jener Künstler, die gemeinhin zum abstrakten Expressionismus gezählt werden. Allen gemeinsam ist, dass das Gefühl und die Spontanität wichtiger sind als Perfektion und Rationalität. Bei Twombly ist das extrem ausgeprägt als Zeichner, Maler, Fotograf hat er sich aller Techniken bedient. Drei Bände dokumentieren sich ergänzend das Werk dieses Ausnahmekünstlers. Für alle drei Bücher gilt: fazinierend vollständig, begeisternd niveauvoll in der Interpretation. Die beiden großen Bildbände erfüllen alle Qualitätskriterien, die man von hochwertigen Kunstpublikationen erwarten darf und werden sicher ihre Liebhaber finden. Wer es bescheiden angehen lassen will, ist schon mit dem kleinsten Band »Natural World« gut bedient.

___

DES 108 ___ 166 / 167

Carlo Valesecchi Lumen Die monumentale Industriearchitektur oder das Innere seltsamer Maschinen, Nachtaufnahmen von Städten und ihren aufblitzenden Lichtern oder glänzende High-Tech-Laboratorien, ordentlich gepackte Obst- und Gemüsekisten oder die unendlichen Felder der Agrarindustrie Argentiniens – Carlo Valsecchi alterniert in seinen Fotos zwischen Nah und Fern, der präzisen Widergabe und der poetischen Abstraktion.

Carlo Valesecci Industrial architecture and city shots by night, Carlo Valsecchi alternates between close and far, precise replication and poetic abstraction.

192 S., 143 vierfbg. Abb., 39,7 x 26,6 cm, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, 39,80 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-7757-2410-4

Cy Twombly The American, Cy Tombly, is one of the highest-profile and multi-faceted artists in what is known as abstract expressionism. All in all, feelings, emotions and spontaneity are more important than perfection and rationality. This applies particularly to Tombly, who sketched, painted and photographed. Three volumes document the complementary works of this exceptional artist; all three qualify as fascinating, complete and delightful. Both large picture books fulfil all the quality criteria expected from first rate art publications, and will surely find their devotees. More modest fans are well served with the smallest volume, »Natural World«.

248 S., 70 vorw. vierfbg. Abb., 27,4 x 31,2 cm, Schirmer/Mosel Verlag, München, 198.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-82960366-9

B E S T E L L U N G E N / O R D E R S e-mail bookshop@designers-digest.de

Bien-U Bae Sacred Wood Bien-U Bae ist Koreaner. Er sieht nach Landessitte die Kiefer nicht nur als Baum, sondern als verehrenswürdiges göttliches Wesen an, das Glück und Gesundheit bringt. In seinem stillen, meditativen Bildband entfaltet der 1950 geborene Künstler seine eigene Sicht auf den Baum der Bäume.

Sascred Wood Bien-U Bae is from Korea. As is customary in his country, he see the pine as more than a tree: it is a godly being who brings luck and health, and merits all honours. In his peaceful, meditative picture book, the artist – born in 1950 – reveals his own particular perception of this tree of trees.Baum der Bäume.

120 S., 71 Abb., davon 12 fbg. 35,4 x 29 cm, Hatje Cantz, Ostfildern, 58.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-7757-2283-4


168 / 169 ___ DES 108 ___ B

O O K S H O P ___ R ev i e w s

Nude Visions – 150 Jahre Körperbilder in der Fotografie Die Publikation rückt das Genre der Aktfotografie in einen besonderen Fokus. Die fotografische Sammlung des Münchner Stadtmuseums zeigt erstmals 220 Originalaufnahmen von 1845 bis 2005 aus ihren Beständen. »Ohne Zweifel vermag nichts den Blick so auf sich zu lenken, wie der nackte menschliche Körper ...«, sagt Ulrich Pohlmann, der Kurator. Aber das wussten viele schon und brachten es mit »sex sells« auf die griffigste Formel. Auf diese Wirkung kann sich auch der Verlag bei diesem Buch verlassen.

Nude Visions This publication puts a particular focus on nude photography. The photographic series by Munich's Stadtmuseum presents 220 original pictures from its collections, dated between 1845 and 2005.

416S., zahlr. ein- u. vierfbg. Abb., 16,5 x 22,4 cm, Kehrer Verlag, Heidelberg, 19,95 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-8628-085-2

Araki

168 S., 99 fbg. Abb., 39 x 31,4 cm, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, 68.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-7757-2375-6

Atta Kim On-Air: Eighthours | Water does not soak in rain Der koreanische Künstler Atta Kim, Jahrgang 1956, ist einer der bekanntesten Fotografen seines Landes. Mit der Arbeit an dem ONAIR-Projekt begann er 2002. Nach »Monologue of Ice« und »Superimposition« ist »Eight Hours« die dritte Werkgruppe. Der Koreaner orientiert sich am historischen Vorbild von Nicéphore Niépce als einer der Pioniere der Fotografie mit Belichtungszeiten von über acht Stunden arbeiten musste. Das Verschwinden von allen bewegten Objekten ist das Ergebnis dieses Konzeptes.

Atta Kim The Korean artist, born in 1956, is one of the most well-known photographers in his country. He began the ON-AIR project in 2002. Following »Monologue of Ice« and »Superimposition«, »Eight Hours« is the third group of works. The Korean is inspired by the historic example of Nicéphore Niépce, one of the pioneers of photography working with over eight hour exposures, and resulting in the dissolution of all moving objects

412 S., 259fbg. Abb., 29,5 x 28,7 cm, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, 58.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-7757-2374-9

B E S T E L L U N G E N / O R D E R S e-mail bookshop@designers-digest.de

Nobuyoshi Araki ist ein Weltstar der Fotografie. Seine Sexbilder aus der japanischen Halbwelt haben ihn zu dieser Popularität verholfen. Der unmittelbare Blickkontakt zu den Prostituierten, denen er mit seiner immer schussbereiten Kamera auf die Haut rückte, verrät eine besondere Vertrautheit mit der Bordellszene. Immer wieder schockierend, so zeigen es seine Fotografien, ist seine Art, penetrant alle Perspektiven des Sexmarkes zu verfolgen und seine kompromisslose Dreistigkeit, mit der er dabei zu Werke geht. Araki machte die Betrachter seiner Bilder zu Voyeuren und deckt dadurch die Doppelbödigkeit der Moral auf. Ist das Kunst? Oder doch eher Bildjournalismus? Solche Zweifel wurden nicht zugelassen. Doch das ist nur die oberflächliche Seite dieses egomanischen Fotografen. Das Stern-Buch in der großformatigen Fotografie-Edition zeigt einen anderen Araki. Ganz nah dran durch die Vermittlung von Roland Hagenberg, der mit dem Japaner befreundet ist, entstand eine Bildauswahl, die auch andere Fotografien einbeziehen. Verwelkende Blumensträuße, trivial-morbide Hinterhofarchitektur und Alltagsbeobachtungen wechseln mit erotischen Inszenierungen ab. Wie Araki mit dem Tod von seiner Frau Yoko im Jahr 1990 – auch fotografisch – umging, lässt einen sehr menschlichen, hochsensiblen Künstler erkennen. Fabelhaft.

Araki Nobuyoshi Araki is an international photographic star. His sex pictures from Japan's demimonde have made his very popular; but that's only the surface of the ego-manic photographer, who is repeatedly found in his own pictures. The Stern book, a large format photography edition, shows another side to Araki. Through the agency of Roland Hagenberg, the collection of images show a very human, highly sensitive artist, full of creative power. In one word: fabulous!

190 S., durchg. vierfbg. und Duotone Abb., 25,5 x 31,5 cm, Edition Max Müller, Stuttgart, 78.– EUR Best.-Nr. DES. 107-978-3-92862-13-8


»Als ich Yokos letzte Tage dokumentierte,hatte ich ein Tabu gebrochen und mich öffentlich mit dem Thema Tod auseinandergesetzt ...« Yobuyoshi Araki, Selbstporträt 1991 »When I documented Yoko's last days, I broke a taboo and openly approached the question of death...« Yobuyoski Araki, self portrait, 1991.


»Heartfield nahm die vorgefundenen Bilder auseinander und setzte sie neu zusammen, er brach die Begrenztheit der Fotografie auf, um das Nichtfotografierbare als Bild entstehen zu lassen ...« »Heartfield took pictures apart then reassembled them, breaking the limitations of photography to create pictures of that which can't be photographed...«


R ev i e w s ___ B O O K S H O P

John Heartfield Zeitausschnitte Fotomontagen 1918–1938 »Ich schneide die Zeit aus«– unter dieser Überschrift erschien während des Ersten Weltkrieges in der Zeitschrift »Die Aktion« eine Rubrik, die ihr Herausgeber mit Auszügen aus der gängigen bürgerlichen Presse füllte. Mit diesen Montagen schlug er der Kriegszensur ein Schnippchen. Im Künstlerkreis um diese Publikation verkehrte auch John Heartfield. Vor diesem Hintergrund können die Fotomontagen verstanden werden, mit denen er zwischen 1930 und 1938 die »Arbeiter Illustrierte Zeitung« (AIZ) belieferte. Für seine Bildbeiträge hat Heartfield die Bilderflut genutzt und opponierte zugleich gegen sie. Heartfield nahm dazu Material eines jüngeren Mediums, der illustrierten Presse, setzte sie neu zusammen, um das Nichtfotografierbare als Bild entstehen zu lassen. Verblüffende Kombinationen und Gegenüberstellungen, der Wechsel von Proportionen und Perspektiven, Absurdes und Widersprüchliches wurden zu politischen Aussagen verdichtet.

John Heartfield »I cut out time« – this was the heading of a column that appeared in the »Die Aktion« newspaper during the first World War, filled with extracts from the popular press. The circle of artists surrounding this paper included John Heartfield. Considering this background it's easy to understand the photo montages he put together for the ArbeiterIllustrierteZeitung (AIZ – Worker's Illustrated Paper) from 1930 to 1938. Heartfield took material from a younger medium, the illustrated press, and re-assembled it to create pictures of that which can't be photographed. Amazing combinations and confrontations, changing proportions and perspectives, absurd and contradictory, they became political statements..

176 S., 230 Abb. davon 144 vierfbg., 23,9 x 27,7 cm, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, 35.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-7757-2432-6

___

DES 108 ___ 170 / 171

Robert Longo Men in the Cities

Welpen Ruth Marcus

»Wie kann es sein, dass uns heute diese photographischen Dokumente mehr berühren, als die überlebensgroßen Kohlezeichnungen, die nach ihnen gemacht worden sind?« Mit dieser Fragestellung kündigt der Verlag» Schirmer/Mosel den Bildband mit den Fotografien des amerikanischen Künstlers Robert Longo an. Tatsächlich handelt es sich bei den Bildern aus den Jahren 1976 bis 1982 um Studienmaterial zu Longos Zeichnungsserie »Men In The Cities« Er hat die Aufnahmen unter Teilnahme seines Freundeskreises gemacht. Die Faszination geht nicht zuletzt von dem Hintergrund der Skyline New York und dem Himmel über Manhattan aus. Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 verbinden sich damit die Vorstellung von der wunderbarsten urbanen Kulisse und dem schrecklichen Terror.

Es muss ja nicht immer die ganz große Kunst sein, die begeistert. Manche Motive gehen einfach ganz schlicht zu Herzen und lösen bei gekonnter fotografischer Arbeit Interesse aus. Bei »Ich werd’ dann mal Hund«, einem Bildband der Fotografin Ruth Marcus, stellt sich diese von Emotionen ausgelöste Freude nicht nur in einem Kreis von Hundefreunden ein. Junge Hunde muss man lieb haben, und wenn sie dann auch noch so raffiniert einfach und doch perfekt »porträtiert« wurden, dann ist das Ergebnis ein echter Hit.

Robert Longo – Men in the Cities »How is it possible that these photographs are more moving than the over-sized charcoal pictures they inspired?« This is the question publishers Schirmer/Mosel ask at the beginning of the picture book of photographs by the American artist Robert Longo. They are, in fact, the pictures taken between 1976 and 1982 as material for Longo's series of drawings titled »Men In The Cities«. He took the photos with the involvements of his circle of friends. The fascination of the pictures is, not least, due to the New York City skyline and the sky over Manhattan. Since the September 11 attacks in 2001, there is a special link between one of the world's most magnificent urban backdrops and extreme terror.

Ruth Marcus – Welpen It's not only grand art that delights the public. Some motifs just touch the heart immediately, and if well photographed evoke a special interest. »Ich werd’ dann mal Hund« (Then I'll be a Dog), is a picture book by the photographer Ruth Marcus, that quite simply conveys joyful emotions.

162 S., zahlr. ein- u. vierfbg. Abb., 22,5 x 30 cm, Edition Braus, Heidelberg, 29,90 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-89466-276-9

Cats to love Ein Pendant zu dem obenstehenden Hundebuch findet sich in »Cats to Love«. In diesem Fall handelt es sich allerdings nicht um ein fotografisches Meisterwerk, sondern um eine sehr gut bebildertes Rasselexikon für Katzenliebhaber. Sensationell gemacht.

Cats A counterpart to the dog book mentioned above is »Cats to Love«. This is, however, not a photographic masterpiece, but rather a very good lexicon with pictures of cat breeds to delight the feline-lovers. Wonderfully done. 128 S., 94 fbg. u. duotone Abb., 23 x 28,7 cm, Schimer/Mosel Verlag, München, 39,80 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-8296-0411-6

256 S., 236 vierfbg. Abb., 24 x 30 cm, Edition Reuss, Aschaffenburg, 39,90 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-934020-70-2

Bestellnummern der Bücher bei den bibliografischen Angaben Lieferung für Abonnenten gegen Rechnung – sonst Vorkasse


»Für Victor und Rolf ist Mode eine Ausdrucksform der Kunst, Gebrauchsgegenstand und Ideenlabor.« »For Victor and Rolf fashion is an expression of art, a basic commodity and a laboratory for ideas.« Kate Bush, manager of Art Galleries Barbican Centre


R ev i e w s ___ B O O K S H O P

288 S., durchg. vierfbg. Abb., 25 x 28,8 cm, Collection Rolf Heyne, München, 39,90 EUR Best.-Nr. DES.108-978-389910-419-6

Victor & Rolf Es gibt sie noch, die sensationellen Karrieren – insbesondere in der Modewelt. Die Holländer Victor Horsting und Rolf Snoeren avancierten von schrillen Außenseitern der Pariser Modeszene zu einem weltweit anerkannten, trendsetzenden Top-Label. Der große retrospektive Auftritt des Duos fand in der renommierten Barbican Art Gallery in London statt. Die beiden dem dekorativen Kitsch zugeneigten Gestalter lieben Porzellanpuppen über alles. Diese sind stets Mittelpunkt opulenter Selbstdarstellungen. In die Modeentwürfe dagegen sind oft recht mutige Verfremdungen alltäglicher Gegenstände eingearbeitet. Eine Steppdecke gerät zur großen Abendrobe, ein Sturzhelm avanciert zum festlichen Kopfschmuck – auch erotische Provokation darf da nicht fehlen. Das Buch ist eine brillante Bilanz der Arbeit dieser bizarren Designer.

Victor & Rolf Sensational careers still exist – especially in the world of fashion. The Dutch duo Victor Horsting and Rolf Snoeren went from flashy mavericks of the Paris fashion scene to one of the world's best known and trendiest labels. Their grand retrospective took place at the renowned Barbican Art Gallery in London. Both the decorative kitsch-loving designers adore porcelain dolls, and these were at the centre of the opulent presentation. In their fashion designs, they often include curiously applied everyday objects. A quilt is transformed into an evening gown, a crash helmet into a festive headdress – erotic provocation is also present. The book is a brilliant account of the work of these bizarre designers.

Woodstock Die Medien überschlagen sich. Das 4o. Jubiläum der Mutter aller Open-Air-Festivals ist zu einer Spurensuche nach einer verlorenen Zeit geworden. Die jungen Leute, die damals dabei waren, sind zwar jetzt im Rentenalter, aber der Mythos Woodstock lebt. In der Vergangenheit wird manches idealisiert. Eine Tatsache hält auch kritischer Betrachtung stand. Es waren verdammt gute Musiker auf dem Programm: Carlos Santana, Jimmy Hendrix, Janis Joplin, Joan Baez und Joe Cocker, um nur einige zu nennen. Sie alle brachten ein Lebensgefühl junger Menschen zum Schwingen. »Three Days of Peace & Music.« Das Buch ist ein Album mit »Erinnerungsfotos« im Stil jener Zeit.

Woodstock The media has gone overboard. The 40th anniversary of the mother of all open air festivals is like a treasure hunt for a lost age. The young people who were there at the time are now retired. There were damned good musicians on the programme: Carlos Santana, Jimmy Hendrix, Janis Joplin, Joan Baez, Joe Cocker, just to mention a few. They got the young people rocking and rolling. The book is an album of »photo memories« done in the style of the time.

256 S., 485 vierfbg. Abb., 20,7 x 29,6 cm, Collection Rolf Heyne, München, 39,90 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-89910-420-2

B E S T E L L U N G E N / O R D E R S e-mail bookshop@designers-digest.de

___

DES 108 ___ 172 / 173

Green Architecture now! Die Ökologie ist zu einem sehr bedeutenden Thema geworden. Das ist längst keine Sache mehr, die einigen, wenigen Spinnern mit unrealistischen Weltverbesserungsideen vorbehalten bleibt. Dieses Buch zeigt selbstverständlich Ideenspielereien, aber ebenso auch Bauwerke realisierter radikaler Ideen. Vision und Wirklichkeit gibt es in einer inspirierenden Mischung. Architekturstars wie Norman Foster finden sich in der Auswahl ebenso wie weit weniger bannte Kollegen der Zukunft. Das macht den Reiz dieses Buches aus. Einer weierer Trumpf die große Bandbreite der Bauten. Das private Eigenheim ist zwar in der Minderheit, kommt aber nicht wirklich zu kurz. Objekte mit großer städtebaulicher Relevanz und dementsprechender gesellschaftlicher Bedeutung haben bei der Auswahl den Vorzug erhaltgen. Ein kleines, kompaktes Werk wird hier geboten, das – wie stets bei diesem Verlag bewiesen – mit einem optimalem Preis/Leistungsverhältnis.

Green – Architecture now! Ecology has become a very important issue. It's no longer the sole province of a few freaks with unrealistic ideas on how to improve the world. Of course, this book does show some playful designs, but also actual buildings where radical news concepts have been introduced: vision and reality are presented in an inspiring combination. Stars of architecture such as Norman Foster are included, along with less known colleagues. This is what makes the book so appealing. Another great volume on buildings, where those with urbanistic relevance have been given priority. This is a compact publication and is great value for the money.

416 S., durchg. vierfbg. Abb., 19,6 x 24,9 cm, Taschen Verlag Köln, 29,99 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-8365-0372-3


174 / 175 ___ DES 108 ___ B

O O K S H O P ___ R ev i e w s

HQ – High Quality Schön, wenn Geld keine Rolle spielt. Neidvoll haben Blattmacher in den 1980er und 90er Jahren auf das Magazin »High Quality« geschaut. Was da alles ausprobiert werden durfte, galt als Schlaraffenland der Gestaltung. Jede Papiersorte, jede Druckveredelung und alle Designspielereien waren möglich und wurden vom Herausgeber ausdrücklich gewünscht. Bezahlt hat die Zeche die Heidelberger Druckmaschinen AG. Irgendwann ging dem spendablen Unternehmen dann doch wirtschaftlich die Puste aus und HQ verschwand. Nun kommt diese Spielwiese zwischen zwei Buchdeckeln wieder zum Vorschein. Sehr inspirierend, sehr vielseitig, aber eben doch nur ein Abglanz vergangener Zeiten – trotz der Prominenz mitwirkender Kreativer. Irgendwie wird der kritische Betrachter das Gefühl nicht los, das man das Geld vielleicht besser andernorts hätte anlegen sollen. Der Verzicht auf jede Technik- und Produktinformation mag nobel sein; aber wohl doch nicht ganz zeitgemäß.

HQ – High Quality It's great when money is of no consequence. In the 1980s and 90s, newspaper heads looked enviously a the magazine »High Quality«. The things that were tried out were the milk and honey of design land. Any type of paper, printing process, and design gadgetry could be tried out and were expressly encouraged by the publishers. It was all paid for by Heidelberger Druckmaschinen AG. Eventually, the company got commercially out of breath and HQ disappeared, but the playing field is now reappearing between the covers of a book. It's very inspiring and eclectic, but it's only a reflection of an era gone by – despite the prominence of the creative people involved. A critical reader can't help but wonder if the money might not have been better invested elsewhere. Renouncing all technology and product information may be noble, but perhaps not quite timely.

256 S., durchg. vierfbg. Abb., 24 x 34 cm, Edition Braus, Heidelberg, 80.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-89904330-3

Kishin NUDES

Hannes Kilian Hannes Kilian (1909–1999) war ein profilierter Fotoreporter, heute würde man ihn einen Bildjournalisten nennen. Doch diese Berufsbezeichnung war noch nicht erfunden. Ihm verdanken wir Dokumente aus dem kriegszerstörten Stuttgart. Das sind Bilder, die unter Haut die gehen. Trümmerlandschaften und Menschen, denen anzusehen ist, dass sie um einen Neuanfang im Sinne nackten Überlebens kämpfen müssen. Hannes Kilian hat alle Phänomäne der jungen Bundesrepublik Deutschland mit der Kamera begleitet. Sein Motiv-Spektrum: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur. Deshalb ist sein Werk wichtig und bewahrenswert. Mit dem Katalog der posthumen Ausstellungist ein serh wichtiges Buch entstanden.

Hannes Kilian Hannes Kilian (1909-1999) was a high-profile photographer responsible for documenting war-devastated Stuttgart. Rubble landscapes and people for whom a new start was basically a fight for survival. Afterwards, Hannes Kilian used his camera to accompany every phenomenon of the emerging German Federal Republic.

352 S., 342 Abb. Duplex, 25 x 30,5 cm, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, 39,80 EUR Best.-Nr. DES. 108-978-3-7757-2368-8

Kishin Shinoyama wird gern als »Altmeister der japanischen Gegenwartsfotografie« bezeichnet. Das klingt so, als ob es sich um jemanden handele, der in althergebrachter Manier Bilder von musealem Charakter gestalten würde. Das ist grundsätzlich falsch. Kishin Shinoyama hat noch nie ein altmodisch wirkendes Bild gemacht. Wenn er jetzt die intimen Schätze seiner erotischen Arbeiten ausbreitet, wird eines vorrangig sichtbar. Hier ist ein Ausnahmefotograf mit extremer Bandbreite bildsprachlicher Ausdrucksmöglichkeiten am Werk – sehr wandlungsfähig und immer auch der Höhe der Zeit. Seit seinen Anfängen in den frühen 1950er Jahren hat Shinoyama die erotische Fotografie als eines seiner Betätigungsfelder genutzt. Dies geschah einmal hochästhetisch, dann wieder kreischend schrill und im nächsten Fall provozierend, fast pornographisch. Immer anders, aber immer sehr, sehr gut und gekonnt. Sinoya gehört zu den produktivsten und vielseitigsten japanischen Fotografen.

Kishin – Nudes Kishin Shinoyama likes to be considered the »old master of contemporary Japanese photography«. It sounds as though he's someone with old-fashioned manners who create works for museums, but that's basically wrong. Kishin Shinoyama has never taken an old-fashioned picture. Making available now the intimate treasure trove of his erotic work, one thing becomes clear: here is an exceptional photographer with a very broad range of expressive imagery – very versatile and always at the height of perfection. Since he began working in the early fifties, Shinoyama made erotic photography his playing field. He is one of Japan's most productive photographers.

352 S., 342 Abb. Duplex, 25 x 30,5 cm, Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, 39,80 EUR Best.-Nr. DES. 108-978-3-7757-2368-8

Bestellnummern der Bücher bei den bibliografischen Angaben Lieferung für Abonnenten gegen Rechnung – sonst Vorkasse


»The question that people ask me most frequently concers the aleged secrets to the success of Ferrari, a car brand which was started

»Kishin Shinoyama präsentiert sein »nacktes Lebenswerk – sinnlich und besinnlich, sexy und provozierend erotisch«. Zitat: Verlag Schirmer/Mosel »Kishin Shinoyama presents his »naked life's work« – sensual and contemplative, sexy and provocatively erotic«. Quote from Schirmer/Mosel Publishers


176 / 177 ___ DES 108 ___ B

O O K S H O P ___ R ev i e w s

Retrodesign – Stylelab

Eileen Gray Leben und Werk Eileen Gray gehört zweifelsfrei zu den wichtigsten Designerinnen des frühen 20. Jahrhunderts. Ihre heutige Popularität ist ein kleines Wunder, denn das Wer der geborene nIrin, die seit ihrem 28. Lebensjahr in Frankreich lebte, blieb bis in die 1960er Jahre recht unbekannt. Der britische Kunstkritiker Peter Adam ist sozusagen einer der letzten lebenden Wegbegleiter und nunmehr ihr Nachlassverwalter. Ihm ist es wohl zu verdanken, dass dieses in der Substanz so inhaltsreiche Buch gelungen ist. Es hält auch für den Kenner Überraschungen bereit – insbesondere bezüglich der frühen Arbeiten.

Eileen Gray Eileen Gray is one of the most significant designers from the early 20th century. The popularity she enjoys today is something of a marvel, because the work of this Irish born designer, who lived in France from the time she was 28, was hardly known before the 1960s. The British art critic, Peter Adam, is one of her last living companions and administers her legacy. We have him to thank for this comprehensive book. It contains surprises even for those in the know.

Wer die Geschichte nicht kennt, kann die Zukunft nicht begreifen. Retrodesign eine heikle Angelegenheit. Die Orientierung an der Vergangenheit birgt große Gefahren, Missverständnisse in die Gegenwart zu transferieren. Achim Böhmer und Sara Hausmann, die Autoren dieses Werkes, haben ein Instrumentarium geschaffen, dass vor dümmlichen Nachahmungen schützt. Wie sie es nennen, ist mit dieser Beispielsammlung ein »Gestaltungstool« geschaffen worden, mit dem analytisch die Substanz überkommener Stile und Formensprachen verstanden und übersetzt werden können.

Retro-design If you don't know the past, you can't understand the future. Of course, retro-design is a delicate issue. Looking into the past runs the risk of transferring misunderstandings into the future. The authors of this book have created an instrument that protects from silly imitation. Whatever it's called, this collection of examples represents a »design tool« to analytically understand and translate the substance of inherited style and form language.

318 S., ü 800 vierfbg. Abb., 25,5 x 29 cm, Verlag Hermann Schmidt, Mainz, 89.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-87439726-1

360 S., 265 einfbg., duotone u. vierfbg. Abb., 25,7 x 29,7 cm, Schirmer/Mosel Verlag, München, 78.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-82960293-8

B E S T E L L U N G E N / O R D E R S e-mail bookshop@designers-digest.de

Fridas Kleider Frida Kahlo ist zur Kultfigur geworden. Ein eigenes Musem ist der eigenwilligen Künstlerin in Mexico City gewidment. In diesem wird alles, was an Hinterlassenschaften – also mehr als nur ihre Gemälde – aufbewahrt. Die außergewöhnliche Farbenfreude in der Kunst von Frida Kahlo findet sich auch in der besonderen Art, sich zu kleiden wieder. Es ist eine besondere Form der Selbstinszenierung gewesen, die in der individuellen Ausdruckskraft von Werk und Künstlerin bis in die heutigen Tage nachwirkt. Fridas »Mode« hat erkennbar ethnische Wurzeln. Motive aus ihrer Heimat Mexiko, aber auch Tradtionen aus Guatemala und textiles Kunsthandwerk aus China fanden in bezaubernder Weise Verwendung. Die Aufnahmen von der Kleidersammlung sind in diesem Buch mit historischen schwarzweißen Porträts von Frida Kahlo kombiniert. Das ist nicht nur sehr effektvolle, sondern auch eine inhaltlich substanzielle Kombination.

Fridas Kleider (Frida's Clothes) Frida Kahlo is a cult figure. A museum has been dedicated just to her in Mexico City, and it includes pretty much everything she left behind – a lot more than just paintings. The unusual joy of colour in Frida Kahlo's art, is reflected very particularly in her clothes. It was a personal form of self-expression, that had an effect in the strength of her work and still does today. Frida's »fashion« had obvious ethnic roots. Motifs from her Mexican homeland, but also traditions from Guatemala and textile handicrafts from China were put to charming use. The photos of her clothes collection appear combined in this book with historic black&white portraits of Frida Kahlo. It's not only striking, but also does good service to the combined content.

192 S., 167 vierfbg. Abb., 24,4 x 30,3 cm, Schirmer/Mosel Verlag, München, 49,80 EUR Best.Nr. DES.108-978-3-82960409-3


»Ein halbes Jahrhundert lang lagerte Frida Kahlos persönliche Garderobe unangetastet in einer versiegelten Kammer in der Casa Azul ...«

»For half a century, Frida Kahlo's personal wardrobe was sealed in a room in the Casa Azul ...« leicht verrückt werden...«


178 ___ DES 108 ___ B

O O K S H O P ___ R ev i e w s

Alltag Every Thing Design Das ist lebendige Designgeschichte – 700 Objekte zeigt das Züricher Museum für Gestaltung in diesem prallvollen, kompakten Buch. Ein spannungsvolles Kompendium als Grundlage für an der Praxis orientierte Diskussionen über Qualitäten und Marktbedeutung im Alltag.

Every Thing Design This is living design history – Zurich's Museum of Design presents 700 items in this packed, compact book. It's a compendium that serves as a basis for discussion on quality and market significance in daily life.

864 S., 700 fbg. Abb., 12,8 x 15,7 cm, Hatje Cantz, Osfildern, 30.– EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-7757-2331-2

100 beste Plakate 08 Deutschland, Österreich und die Schweiz werden in diesem Kompendium erfasst. Mit besonderem Stolz verweist die Verlag darauf, dass der Titel für diese Ausgabe von einer Projektgruppe der FH Potsdam gestaltet wurde. Das passt zum Inhalt; denn es sind nicht die großen Kommunikationsagenturen, die hier auftreten, sondern Plakatgestalter mit künstlerischem Ansatz.

100 best posters 08 Germany, Austria and Switzerland feature in this compendium. The content is not focussed on the great communications agencies, but on poster designers with an artistic approach.

216 S., etwa 180 fbg. Abb., 21 x 24 cm, Verlag Hermann Schmidt, Mainz, 34,80 EUR Best.Nr. DES.108-978-3-87439775-9

Freistil Black Der Herausgeber dieses Kompendiums der Illustratoren ist einer jener Strategen aus den neuen Bundesländern, die das Prinzip Marktwirtschaft gewissermaßen über Nacht begriffen haben. Es ist ein gutes Geschäft, Transparenz in die Vielfalt des Metiers zu bringen. Beim jüngsten Werk hat der clevere Impressario erstens ganz Europa als Marktplatz entdeckt und meint zweitens auf Farbe ganz verzichten zu können. Diese Kombination rechnet sich bestimmt noch besser als alle vorausgegangenen Publikationen. Eine im wahrsten Sinne des Wortes schlichte Frechheit.

Freistil – Black It makes good business sense to bring transparency into the diversity of the »Illustration« profession. With this latest work, the clever impresario has discovered the whole of Europe as a potential market place, and also reckons he can do away with colour completely. This combination will undoubtedly prove more profitable than all the previous publications. Quite simply put, an impertinence.

460 S., ü 1000 einfbg. Abb., gedruckt in 4c 17,4 x 24 cm, Verlag Hermann Schmidt, Mainz, 39,80 EUR Best.-Nr. DES.108-978-3-87439729-8

DDC – Das Jahrbuch Gute Gestaltung 09 Der Deutsche Designer Club hat wieder einmal Bilanz gezogen. Traditionell geschieht dies in Form eines kleinen, handlichen Buches mit den Ergebnissen des Wettbewerbs »Gute Gestaltung«. Der DDC tritt mit neuer Vorstandsmannschaft an (eine Frau ist nicht dabei) und bemüht sich, wie auch das Buch erkennen lässt, um klare Strukturen. Das Wichtige vorweg. Den Grand Prix hat in diesem Jahr das Magazin »Mare« erhalten. Damit wird eine grundsätzlich Orientierung deutlich. Im Gegensatz zu anderen Kreativvereinigungen bemüht sich der DDC nicht nur gestalterischen »Eintagsfliegen« der Kreation zu füttern, sondern gibt auch bewährten, eigenständigen und auffallend guten Arbeiten eine Chance. Ein Printprodukt wie das ausgezeichnete Magazin zu bedenken, macht Sinn. Diese Tendenz zieht sich durch die ganze Publikation. Das ist erstaunlich bei einer Jury, die mit 37 Mitgliedern schon fast zur »Volksabstimmung« geraten ist. Es geht also offensichtich auch basisdemokratisch, wenn gutes Design sichtbar gemacht werden soll. Bei der Qualität des Gebotenen wäre vielleicht doch ein größeres Format nicht ganz unangebracht.

DDC – Good design 09 The Deutsche Designer Club has once again taken stock. This normally takes on the form of a small, handy book showing the results of the »Good Design« competition. The DDC has a new team of directors (exclusively male) and, as the book suggests, is aiming for clear structures. First of all, the most important detail: the Grand Prix was won this year by the magazine »Mare«. This clarifies the basic direction. In contrast to other creative associations, the DDC seeks to nourish not only the »day flies« of design, but also to give seasoned, original and noticeably good works a chance.

118 S., 54 Abb., 24 x 30 cm, Eigenverlag, 35,– EUR Best.-Nr. DES.107-978-3-21179189-9

Bestellnummern der Bücher bei den bibliografischen Angaben Lieferung für Abonnenten gegen Rechnung – sonst Vorkasse


6 J ID # @ J AI J G # B 6<6 O > C

(

' ?:IOIC:=B:CL>G9>: H68=:B6AH:A7HI>C 9>:=6C9A:IÉH<D

>C9:G=>IO:9:GC68=I

* C68=9:B6JID4

+ JEDCI=:A69>:H

) =:A9:C

, :HA:7:9:GHEDGI

A:IÉH<:IDJID;=:G:E6GI> ?:IOI>B=6C9:A

9Vh7KJE$AKBJKH$C7=7P?D ?Zioib^i6jh\VWZCjbbZg, 6jh\VWZCjbbZg- ½B;JÊI=;JEKJE<>;H;¼E6GI>> ZghX]Z^ciVb'+#CdkZbWZg'%%. ^bVjh\Zl~]aiZcOZ^ihX]g^[iZc]VcYZa# :^c[VX]VWdcc^ZgZcdYZgcVX]WZhiZaaZcjciZg/ IZaZ[dc ). % ,&&,'*' " '(*Õ;Vm ). % ,&&,'*' " (((ÕgVbe5oZc^i"egZhhZ#YZdYZglll#VbVodc#YZ lll#gVbe"bV\Vo^c#YZ


D I P L O M ___

DES 108 ___ 180 / 181

118 S., 54 Abb., Hardcover, 24 x 33 cm, Eigenverlag, 35,– EUR Best.-Nr. DES.108978-3-00-028013-9

DIPLOM Das Atombuch Radioaktive Abfälle und verlorene Atombomben Atommüll ist ein weltweites Problem, aber wo kommt er her? Erkranken Kinder in der Nähe von Atomkraftwerken eher an Krebs? Wie wichtig ist die Kernenergie und wie verantwortungsbewusst handeln die Staaten weltweit im Umgang mit dem täglich anfallenden Müll? Esther Gonstalla schafft es, in Ihrem Diplom diese und weitere Fragen dem Leser mit neuen Infografiken und mit Hilfe einer »strahlenden« Pantone-Leuchtfarbe anschaulich zu erklären. Das »Atombuch« soll zum Weiterdenken motivieren – und das macht es auf eine ganz außergewöhnliche und einprägsame Art. Eine interaktive Leseprobe gibt es unter: www.atombuch.de Nuclear waste is a worldwide problem, but where does it come from? Is it true that children living close to nuclear plants have a greater tendency to get cancer? How important is nuclear energy and how responsibly are countries dealing with nuclear waste? With the help of new info graphics and brilliant Pantone colours, Esther Gonstalla has produced a thesis that answers these and other questions. The »Atombuch« (Nuclear Book) aims to provoke further thought – and it does so in an unusual and impressive manner. You can check out an interactive sample at: www.atombuch.de

Die Gestalterin und Autorin, Esther Gonstalla, studierte an der Fachhochschule Münster bei Prof. Hartmut Brückner. Seit 2008 ist sie als Freelancer im Bereich Buchund Magazin gestaltung tätig. The Designer and Author, Esther Gonstalla, has studied at the University of Applied Sciences in Münster in the class of Prof. Hartmut Brückner. Since 2008 she is working as a freelancer.


DES 108

PREMIUM PRINT-MAG + DYNAMIC E-MAG

TRENDS + BRANDS

COVER STORY

Die Redaktion wählte Bruno Bananis Aktion »Abwrackprämie« zur Kampagne des Jahres. Mittlerweile – und ganz offiziell – sind die Politiker in Designer-Unterwäsche zu einem Stück deutscher Geschicht avanciert. Vorder- und Hintergrund dazu in diesem Heft Auftrageber: Bruno Banani Agentur: brandplatform Illustrator: Alfons Kiefer The editors have chosen Bruno Banani's »cash for clunkers« programme as campaign of the year. At the same time, and quite officially, the politicians in designer underwear have become part of German history. The background to the story in this issue Client: Bruno Banani Agency: brandplatform Illustrator: Alfons Kiefer

OLYMPUS Retrodesign ist immer problematisch, wenn es um die Kopie vergangener Produkte geht. Olympus ist das Kunststück gelungen, die legendäre PEN digital wieder aufleben zu lassen OLYMPUS Retro-design is always problematic when it's simply an imitation of the past, but, in its effort to revive the legendary PEN in digital format, Olympus has managed to produce a work of art

JUNGHANS Das Sterben von Traditionsmarken hat die Wirtschaft erschüttert. Schön, dass es auch positive Beispiele gibt. Der Junghans-Stern strahlt wieder JUNGHANS The demise of many traditional brands has shaken the economy, so it's good to hear positive stories as well. The Jungshans star shines anew

014

HTC Es muss nicht immer iPhone sein. HTC hat den Beweis erbracht, dass es auch Alternativen gibt. Das neue Smartphone HTC Hero ist eine Klasse für sich, ein Produkt für Individualisten HTC It doesn't always have to be an iPhone. HTC has proven that other alternatives exist. The new Hero mobile phone is in a class of its own, a product for individualists

NATUZZI Ledermöbel im Einklang mit der Natur. Bei Natuzzi wird diese Philosophie auch handwerklich zur Perfektion getrieben NATUZZI Furniture in harmony with nature is a concept that's gaining in popularity, largely because the designs are far from boring

018

016

012 TOOLS

SPECIAL

Ein besonderes Thema zur Internationalen AutomobilAusstellung. Die Frage heißt: Wie machen die Professionals heute fantasievolle Bilder neuer Autos? Die Antwort: CGI – Computer Generated Images. Bilder, für die es großer Fantasie, hochkarätiger Computertechnik und nur noch begleitend einer Kamera bedarf A special theme at the International Automobile Exhibition: how do professionals today make those fantastical images of new cars? The answer is CGI – Computer Generated Images. Pictures that demand imagination and high-grade computer technology, and only require cameras in a supporting role

SONY Kameras, die mit ihrem Preis-LeistungsVerhältnis in die Zeit passen. Damit hat sich Sony einen Namen gemacht. Hier die neuesten Highlights im Angebot SONY Cameras with a price/performance ratio adapted to the times. This is how Sony made its name. Here are the latest highlights on offer

154

LEICA Bewundert, bestaunt, bezweifelt – die Leica S2. Nun ist das Highendaufnahmegerät tatsächlich auf dem Markt und straft alle Skeptiker Lügen LEICA The Leica S2 amazes, astounds and challenges. The high-end camera is on the market, making liars of all the sceptics

158

CANON Aus der Praxis für die Praxis – Canon für Experten. Equipment für Prints der ganz feinen Art CANON A glance at professional experience. Nothing is more convincing than a convinced user

160

LG MONITOR Schöner arbeiten und mehr sehen. Für neue Bildschirmarbeitsplätze hat LG exzellente Monitore im Programm LG MONITOR More picture and more clarity. To better work on the screen, LG has developed an excellent range of monitors

162


DESIGNERS DIGEST Design + Technik Nummer 108 • 26. Jahrgang | Number 108 • 26. Volume R E DA K T I O N • V E R L A G • L E S E R S E R V I C E Editorial office • Publishing house • Reader service Bahrenfelder Str. 101a • 22765 Hamburg, Germany Fon +49 (0)40 – 39 90 62 67 Fax +49 (0)40 – 39 90 69 68 ISDN +49 (0)40 – 39 90 75 93 www.designers-digest.de

KULT

Ein rational schwer zu begründendes Phänomen. Was Kult ist, bestimmen nicht die Macher eines Produktes. Kult entsteht in den Augen und Herzen der Nutzer. Überzeugendes Beispiel: die Vespa CULT A phenomenon that's hard to explain rationally. It's not the manufacturers who decide what will acquire cult status, but the eyes and hearts of the users. Vespa is a convincing example

020

INTERVIEW

Hadi Teherani ist Stararchitekt und erfolgreicher Designer. DESIGNERS DIGEST sprach mit ihm in seinem neuen Studio in der Hamburger HafenCity INTERVIEW Hadi Teherani is a star architect and successful designer. DESIGNERS DIGEST spoke with him at his new studio in Hamburg's HafenCity .

022

MODE

Eine Schaubühne für junge Modedesigner hat PEEK & CLOPPENBURG auf der Mercedes-Benz Fashion Week mit dem Wettbewerb »Designer for tomorrow« initiiert – ein Sprungbrett für Talente FASHION A showcase for young fashion designers has been launched by PEEK & CLOPPENBURG at the Mercedes-Benz Fashion Week with the »Designer for tomorrow« contest – a spring board for new talent .

041

H E R AU S G E B E R C H E F R E DA K T I O N Publisher | Editor-in-chief Klaus Tiedge (verantwortlich | responsible) klaus.tiedge@designers-digest.de MANAGING EDITOR Franziska Gevert franziska.gevert@designers-digest.de R E DA K T I O N Editors redaktion@designers-digest.de Edda Fahrenhorst ef@designers-digest.de Dagmar Kudszus dk@designers-digest.de F O T O D E S I G N Klaus Lorenz, Jürgen Müller, Jochen Sand, Reiner Schmitz F A S H I O N D E S I G N Irmgard Tiedge C O R R E S P O N D E N T Heinz Horl A U T O M O T I V E D E S I G N René Staud, Joachim F. Dietzmann D I G I T A L E Q U I P M E N T Jens Eilers P R O D U C T I O N Michael Weisser T R A N S L A T I O N S Osanna Vaughn S E N I O R C O R R E S P O N D E N T Kurt Weidemann S P E C I A L E D I T I O N S A DV E R TO R I A L S Fadim Delice media@designers-digest.de ART DIRECTION Annette Tiedge L A Y O U T Esther Gonstalla Irmingard Pilz A N Z E I G E N Advertising media@designers-digest.de

AUTO 1

BMW hat seit einigen Monaten einen neuen Chefdesigner. Er verfügt über langjährige Unternehmenserfahrungen und sorgt für wichtige kreative Impulse. Adrian van Hooydonk im Lichte des Autojahres 2009 AUTO 1 BMW recently acquired a new head designer with many years of business experience, and who is responsible for important creative impetus. Adrian van Hoydonk and the 2009 car year .

046

AUTO2

Opel kann sich auf den Geist seiner Mitarbeiter verlassen. Mitten in der Krise eröffneten sie einen Wettbewerb zum Thema: »Wie sieht das Auto in 40 Jahren aus?« Die Gegenwart sieht unter Designaspekten positiv aus AUTO 2 Opel can depend on the spirit of its employees. In the middle of the crisis, they launched a competition on what the car might look like in 40 years time

AUTO3

Es geht um temporäre Architektur für große Messen und Ausstellungen. Volkswagen stützt sich dabei auf die Agentur CEBRA und H & S, den Lieferanten glänzender Basismaterialien AUTO 3 Temporary architecture for big trade fairs and exhibits. Volkswagen counts on the CEBRA agency and manufacturer H & S for brilliant material .

57

052

DESIGNERS DIGEST OFFICE Bahrenfelder Str. 101a 22765 Hamburg Fon +49 (0)40 – 39 90 62 67 Fax +49 (0)40 – 39 90 69 68 media@designers-digest.de ANZEIGEN • VERTRIEB • ABO Distribution • Subscription DESIGNERS DIGEST OFFICE CQ Communication GmbH Marlies Heins Sonnenfeld 8 • 27419 Hamersen Fon +49 (0)4282 – 59 18 08 Fax +49 (0)4282 – 59 18 09 verwaltung@designers-digest.de Bank Zevener Volksbank eG • 27419 Sittensen Konto 37 30 1000 • BLZ 241 615 94 Haspa • Hamburg Konto 1 034 236 347 • BLZ 200 505 50 D E S I G N E R S D I G E S T PA R T N E R Print Druckerei und Verlag GmbH & Co. KG, Bramsche Papier/Paper

ILLU

Vorsicht Sprayer! Elmar Lause. Dieser Künstler kommt aus der Subkultur und hat sich mittlerweile zu einer akzeptierten Größe entwickelt. Auch für Aufträge. Sein Pseudonym dafür: »Loony Lobster« ILLU Caution sprayer! Elmar Lause. The artist comes from the underground scene, but is now accepted as one of the greats, even for commercial assignments. His pseudonym is: Loony Lobster .

145

BOOKSHOP KOMMENTAR Ein traditioneller Trumpf im Themenspektrum von DESIGNERS DIGEST – der Blick auf die Buchneuerscheinungen zu den Themen Design, Fotografie, Kunst und Architektur BOOKSHOP A traditional DESIGNERS DIGEST column – a glance at the latest book releases covering »design, photography, art and architecture« .

Der Nestor der deutschen Designszene, Professor Kurt Weidemann, gibt wieder Denkanstöße für alle kreativen Lebenslagen COMMENTARY A leader within the German design scene, Professor Kurt Weidemann shares provocative thoughts for all creative circumstances .

163

WWW.DESIGNERS-DIGEST.DE

184

Mac Support

DESIGNERS DIGEST, PROFESSIONAL IMAGES, LUXURY DIGEST, DESIGNERS DIGEST ANNUAL, DESIGN SELECTION sind geschützte Titelrechte | are protected titles © COPYRIGHT 2009 by

CQ COMMUNICATION GmbH Nachdrucke bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung des Verlages. Keine Haftung für unverlangt eingesandte Bilder und Manuskripte. Reproductions require express written permission from the publisher. No liability for pictures and manuscripts submitted unsolicitedly. Juli 2009 ISSN 0947– 899X


184 __ DES 108 ___

BACKGROUND

»www« WEIDEMANN WORTE UND WERTE GEDANKENSPIELE UND GEISTESBLITZE ZUM THEMA »KREATIVITÄT STATT KRISE« PLAYFUL THOUGHTS AND FLASHES OF INSPIRATION ON THE THEME »CREATIVITY VERSUS CRISIS« Ku r t We i d e m a n n Consultant

Krisen müssen das Ortsübliche überschreiten, damit sie Kreativität auslösen. Crises must rise above the ordinary, to give rise to creativity. Die Sinne müssen durcheinander gerüttelt werden: Augen tasten, Ohren erblicken, Nasen hören, Finger riechen, Köpfe schmecken. The senses need to be shaken up so that eyes feel, ears look, noses hear, fingers smell, heads taste. Der Ton in der Musik ist dem Laut in der Sprache weltweit klar überlegen. Mit nur zwölf Tönen bringt Musik alles, von Bach bis zu den Beatles, zu Gehör. Und ist dabei weltweit sprachlos verständlich. The sounds of music far surpass the sounds of languages. With just twelve notes, music brings us everything from Bach to the Beatles, and is understood all over the world. Unser Beruf besteht im Annehmen und Ablehnen. Nicht im Hinnehmen. Our profession consists of accepting and rejecting, but never acquiescing. Um Anstöße zu geben, muss man anstößig sein. If you want to motivate, you must set an example of motivation. Umgangsformen heißen so, weil sie umgangen werden. Rules were meant to be broken. Wenn einer zwischen allen Stühlen sitzt, muss er einen sehr breiten oder viele Hintern haben. If you wear many hats, you must have a big head, or many. Wer behauptet, dass er nie den Verstand verliert, der hat wohl keinen. Anyone claiming to never lose their mind, obviously doesn't have one. Kreativität ist ein Grundkapital. Egal ob es sich auszahlt, ob es „sich rechnet“ oder nicht, ob Kreativität gefragt ist oder nicht, ob sie dienstleistet oder nicht. Creativity is basic capital – whether it gets spent, whether it's worth it or not, whether it's in demand or not, whether is performs a service or not. Unser Hirn braucht Nahrung: kein Fastfood, sondern Gedanken, die zu denken geben, Quellen, die Wissensdurst stillen. Vertrauen, das den Glauben stärkt. Our brain needs nutrition: not fast food, but thoughts that are provocative, sources that quench our thirst for knowledge, trust that strengthens faith.

160 S., 12,5x20,5 cm, Verlag Hermann Schmidt, Mainz 19,80 EUR Best.-Nr. DES.107-3-87439-690-8


%FSOFVF#.8FS (SBO5VSJTNP

XXXCNXEF FS(SBO5VSJTNP

Entdecke den Opel Insignia Sports Tourer. 'SFVEFBN'BISFO

Auto des Jahres 2009.

&/5%&$,&/4*&%&//&6&/ #.8FS(3"/563*4.0 %FS"OCMJDLFJOFTNBKFTU¤UJTDIFO8BMTJN0[FBOHJCU*IOFOEBT(FGÂźIMWPO'SFJIFJUVOE*OTQJSBUJPO EBT BVDIEFO$IBSBLUFSEFTOFVFO#.8FS(SBO5VSJTNPBVTNBDIU6OUFSEFSFMFHBOUFO$PVQŠ4JMIPVFUUF XBSUFUFJOHSPÂ&#x;FS FEFMHFTUBMUFUFS*OOFOSBVN)JFSVNHJCU4JFFJOMVYVSJÂśTFT"NCJFOUF X¤ISFOEEBT WBSJBCMF(FQ¤DLSBVNLPO[FQUNJUEFS[XFJHFUFJMUFO)FDLLMBQQF'VOLUJPOBMJU¤UOFVEFGJOJFSU.JUTFJOFS EZOBNJTDIFO&MFHBO[VOEFYLMVTJWFN,PNGPSUTUFIUEFSOFVF#.8FS(SBO5VSJTNPCFSFJU 4JF "VÂ&#x;FSHFXÂśIOMJDIFTFSMFCFO[VMBTTFO&SGBISFO4JFNFISBCEFNCFJ*ISFN#.8 1BSUOFSPEFSBVGXXXCNXEFFS(SBO5VSJTNP

%&3&345&4&*/&3"35

Adaptives Fahrlicht (AFL+). Scheinwerfer mit neun automatischen Lichtfunktionen sorgen fßr optimale Sichtverhältnisse in jeder Fahrsituation.

%JF[XFJHFUFJMUF(FQ¤DLSBVNLMBQQFFSNÂśHMJDIUFJOčś&#x152;FYJCMFTVOECFRVFNFT#FMBEFO

FlexRide Premium-Fahrwerk. Drei wählbare Fahrmodi: Standard fßr den Alltagsverkehr, Tour fßr erhÜhten Komfort und Sport fßr mehr Dynamik. Premium-Sitz mit Gßtesiegel AGR (Aktion Gesunder Rßcken e.V.). ErmÜglicht die genaue Anpassung an die natßrliche Haltung der Wirbelsäule.

#.8&Gę&#x2014;&#x2026;DJFOU%ZOBNJDT

8FOJHFS7FSCSBVDI.FIS'BISGSFVEF

%FS'JSTU$MBTT4JU[LPNGPSUM¤TTU4JFBVÂ&#x;FSHFXÂśIOMJDIFOUTQBOOUSFJTFO

7FSCSBVDIEFT#.8E(SBO5VSJTNPBVGLNJN&$&'BIS[ZLMVT ,SBGUTUPGGWFSCSBVDIJOOFSPSUT MLN BVÂ&#x;FSPSUT MLN LPNCJOJFSU MLN $0&NJTTJPOLPNCJOJFSUHLN

www.opel.de Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,3â&#x20AC;&#x201C;11,8 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 139â&#x20AC;&#x201C;277 g/km (gemäĂ&#x; 1999/100/EG).


H

D E S I G N E R S D I G E S T | T H E T R E N D + B R A N D M AG A Z I N E

Not a compact. Not an SLR. It’s a PEN.

8"//)"#&/4*&;6. -&5;5&/."-&58"4 ;6.&345&/."-&3-&#5

26235

|

EUR

15

|

|

US$ 22

E D I T I O N SFR 23

G E R M A N / E N G L I S H

Designers Digest 108  

Everything ist new: discover the latest issue of the Trend + Brand Magazine DESIGNERS DIGEST!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you