Issuu on Google+


Eine Frage vorab.

1


Eine Frage vorab. Was denken Sie, welches Ballspiel spielen die „Kids“ aus Stuttgart-Süd draußen auf der Straße?

1


Eine Frage vorab. Was denken Sie, welches Ballspiel spielen die „Kids“ aus Stuttgart-Süd draußen auf der Straße?

Ihr Tipp? a) Basketball

1

b) Fußball


Eine Frage vorab. Was denken Sie, welches Ballspiel spielen die „Kids“ aus Stuttgart-Süd draußen auf der Straße?

Ihr Tipp? a) Basketball

b) Fußball

Ich tippe:

1


Eine Frage vorab. Was denken Sie, welches Ballspiel spielen die „Kids“ aus Stuttgart-Süd draußen auf der Straße?

Ihr Tipp? a) Basketball

b) Fußball

Ich tippe: a) Basketball

1

b) Fußball


Noch eine Frage vorab: Wo steckt in diesem Bild aus Stuttgart-S端d der Fehler?

1


Noch eine Frage vorab: Wo steckt in diesem Bild aus Stuttgart-Süd der Fehler?

Korrekt: In Stuttgart-Süd liegen die Torlinien 2.90 m zu hoch für fußballspielende Kinder. 2.90 m

1


Noch eine Frage vorab: Wo steckt in diesem Bild aus Stuttgart-Süd der Fehler?

Korrekt: In Stuttgart-Süd liegen die Torlinien 2.90 m zu hoch für fußballspielende Kinder. Hat es einen Grund, wie es dazu kam?

1

2.90 m


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-S端d

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-S端d

Wie beschreibt die Stadt Stuttgart den Platz?

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Wie beschreibt die Stadt Stuttgart den Platz? „Ein verkrauteter Platz verwandelt sich in eine Bühne des Stadtteillebens für unterschiedliche Aktivitäten. Auch der öffentliche Nahverkehr wird mit dieser klassischen Sanierungsmaßnahme verbessert.“

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Wie beschreibt die Stadt Stuttgart den Platz? „Ein verkrauteter Platz verwandelt sich in eine Bühne des Stadtteillebens für unterschiedliche Aktivitäten. Auch der öffentliche Nahverkehr wird mit dieser klassischen Sanierungsmaßnahme verbessert.“ Wie sieht es dort wirklich aus?

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Wie beschreibt die Stadt Stuttgart den Platz? „Ein verkrauteter Platz verwandelt sich in eine Bühne des Stadtteillebens für unterschiedliche Aktivitäten. Auch der öffentliche Nahverkehr wird mit dieser klassischen Sanierungsmaßnahme verbessert.“ Wie sieht es dort wirklich aus? • Es gibt keine platztypischen Aktivitäten • Der Nahverkehr entspricht dem vorherigen Zustand

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-S端d

Wie entwickelt die Stadt Stuttgart solche Projekte?

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Wie entwickelt die Stadt Stuttgart solche Projekte? • Bearbeitung von Vorstudien • Veranstaltung von Expertengesprächen • Bildung von Arbeitsgruppen

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Wie entwickelt die Stadt Stuttgart solche Projekte? • Bearbeitung von Vorstudien • Veranstaltung von Expertengesprächen • Bildung von Arbeitsgruppen

„Diese Arbeitsgruppe … ist besetzt mit Akteuren aus Verwaltung, Planungsbüros, Wirtschaft, Kultur, Universität, Vereinen und Initiativen.“

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-S端d

Stuttgarter B端rger?

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-S端d

Stuttgarter B端rger? Schlagzeilen Stuttgarter Zeitung/Nachrichten 2000-2004:

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Stuttgarter Bürger? Schlagzeilen Stuttgarter Zeitung/Nachrichten 2000-2004: • „Wer zu spät kommt... die Stadt pocht auf den rechtskräftigen Bebauungsplan“ • „Marienplatz: Leere Ödnis statt südliches Flair“ • „Bürger kämpfen für die Bäume am Marienplatz“ • „Am Marienplatz formiert sich Widerstand“

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Stuttgarter Bürger? Schlagzeilen Stuttgarter Zeitung/Nachrichten 2000-2004: • „Wer zu spät kommt... die Stadt pocht auf den rechtskräftigen Bebauungsplan“ • „Marienplatz: Leere Ödnis statt südliches Flair“ • „Bürger kämpfen für die Bäume am Marienplatz“ • „Am Marienplatz formiert sich Widerstand“ • „Ruf nach mehr Mitsprache bei Planung“ • „Wenn Kieselsteine zur Mentalitätsfrage werden“ • „Als der Marienplatz noch ein grünes "Anlägle" war“ • „Marienplatz soll frei bleiben“

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-S체d

Stuttgarter B체rger? Hauptkritikpunkte vor und w채hrend der Umsetzung:

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Stuttgarter Bürger? Hauptkritikpunkte vor und während der Umsetzung: • Der Platz werde und sei: • zu groß, weitläufig und trist • zu wenig begrünt und deswegen zu laut und zu heiß • ohne Veranstaltungen zu unbelebt

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Hätte das anders laufen können? Wenn ja, wie könnte es ablaufen?

1


Der neugestaltete Marienplatz in Stuttgart-Süd

Hätte das anders laufen können? Wenn ja, wie könnte es ablaufen? • Die nachfolgende Präsentation zeigt den Prototyp einer alternativen Vorgehensweise auf, die aus bereits bekannten Verfahren abgeleitet wurde.

1


Open Mind Architecture

1


Open Mind Architecture Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

1


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Überblick 1. Einführung • Historie • Merkmale • Beispiele 2. Entwicklung und Management • Zusammenhänge • Methoden • Prozesse 3. Umsetzung • Herleitung • Voraussetzungen • Anwendung 4. Schlussfolgerung

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Herkunft •

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Ansätze der offenen Projektformen kommen aus der Computer- und SoftwareEntwicklung

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Herkunft

Herkunft

Timeline

Ansätze der offenen Projektformen kommen aus der Computer- und SoftwareEntwicklung

Methoden der Entwicklung entstammen dem Wissenschaftsbetrieb

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline Lee Felsenstein Freie Hardware

1967

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline

1967

Lee Felsenstein Freie Hardware

1984

Richard Stallmann Freie Software

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline Lee Felsenstein Freie Hardware

1967

Ideologie

1984

Herkunft

Timeline

Richard Stallmann Freie Software

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline Lee Felsenstein Freie Hardware

1967

Ideologie

1984

Richard Stallmann Freie Software

1991

Linus Torvalds Open Source

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline Lee Felsenstein Freie Hardware

1967

Ideologie

1984

Richard Stallmann Freie Software

1991

Linus Torvalds Open Source

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Unzufriedenheit

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline Lee Felsenstein Freie Hardware

1967

Ideologie

1984

Richard Stallmann Freie Software

1991

Linus Torvalds Open Source

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Computer- und Softwareentwicklung

Unzufriedenheit

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline Lee Felsenstein Freie Hardware

1967

Ideologie

1984

Richard Stallmann Freie Software

1991

Linus Torvalds Open Source

2004

Herkunft

Timeline

Unzufriedenheit

Open Software Open Hardware Open Content Creative Common

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Computer- und Softwareentwicklung

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline Lee Felsenstein Freie Hardware

1967

Ideologie

1984

Richard Stallmann Freie Software

1991

Linus Torvalds Open Source

2004

Herkunft

Timeline

Open Software Open Hardware Open Content Creative Common

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Computer- und Softwareentwicklung

Unzufriedenheit

Interesse

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Timeline Lee Felsenstein Freie Hardware

1967

Ideologie

1984

Richard Stallmann Freie Software

1991

Linus Torvalds Open Source

2004

Herkunft

Timeline

Open Source Software Open Hardware Open Content Creative Common

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Computer- und Softwareentwicklung

Unzufriedenheit

Softwareentwicklung Produktentwicklung Wissensentwicklung Kreativitätsfindung

Interesse

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Merkmale •

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Horizontale Organisationsform

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Merkmale •

Horizontale Organisationsform

• • • • • •

Dezentral/Modular Vernetzt organisiert Nutzerorientiert Frei zugänglich Kooperativ Selbstorganisiert

> Netzstruktur

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Merkmale •

Horizontale Organisationsform

• • • • • •

Dezentral/Modular Vernetzt organisiert Nutzerorientiert Frei zugänglich Kooperativ Selbstorganisiert

• • • • • •

Schnellere Umsetzung Effizienter Ressourcenschonender Kunden-/Benutzerfreundlicher Höhere Akzeptanz Höhere Qualität

> Netzstruktur

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Merkmale •

Horizontale Organisationsform

• • • • • •

Dezentral/Modular Vernetzt organisiert Nutzerorientiert Frei zugänglich Kooperativ Selbstorganisiert

• • • • • •

Schnellere Umsetzung Effizienter Ressourcenschonender Kunden-/Benutzerfreundlicher Höhere Akzeptanz Höhere Qualität

Geringe Beteiligung > keine Lösungen Spezifische Probleme > keine Beteiligung

• > Netzstruktur

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Merkmale •

Horizontale Organisationsform

• • • • • •

Dezentral/Modular Vernetzt organisiert Nutzerorientiert Frei zugänglich Kooperativ Selbstorganisiert

• • • • • •

Schnellere Umsetzung Effizienter Ressourcenschonender Kunden-/Benutzerfreundlicher Höhere Akzeptanz Höhere Qualität

Geringe Beteiligung > keine Lösungen Spezifische Probleme > keine Beteiligung

• > Netzstruktur •

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Treten nur zusammen mit Computernetzwerken als Kommunikationsbasis auf Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Beispiele Offene Planungsprojekte •

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

„Divercity“ – Freies Stadtplanungsprojekt in Schwabach

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Beispiele Offene Planungsprojekte

Herkunft

Timeline

„Divercity“ – Freies Stadtplanungsprojekt in Schwabach

„Eyebeam“ – Freier Entwurf eines Schulgebäudes in New York

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Beispiele Offene Planungsprojekte •

Herkunft

Timeline

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

„The Envisionment and Discovery Collaboratory“ University of Colorado

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Einführung - Beispiele Offene Planungsprojekte

Herkunft

Timeline

„The Envisionment and Discovery Collaboratory“ University of Colorado

„Open Source Building Alliance“ MIT Department of Architecture

Merkmale

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beispiele

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Zusammenhänge Militärische Interessen

Kommerzielle Interessen

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Zusammenhänge Militärische Interessen • • •

Nach dem „Sputnikschock“ waren Wissenschaftler gezwungen, gemeinschaftlich zu arbeiten Dadurch fand das Teilen von Informationen Eingang in den Wissenschaftsbetrieb Viele Open Source Entwickler arbeiten an Universitäten

Kommerzielle Interessen • •

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Durch Freigabe von firmeneigenem Wissen können Märkte geschaffen werden Durch Freigabe von firmeneigenem Wissen können Standards und Normen geschaffen werden

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Zusammenhänge Verhalten der Beteiligten ist durch Erfahrung geprägt • •

Teilen von Wissen ist positiv besetzt, da es die eigene Entwicklung fördert Das Tauschen von Wissen ersetzt das Tauschen von Geld, dadurch fühlt sich niemand ausgebeutet

Verhalten durch die Form geprägt • • •

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Fehlen von geistigem Eigentum führt zu Ressourcenüberfluss – Besitz verliert seine Bedeutung Eigentum steht der Gemeinschaft nicht mehr im Weg Status wird durch Leistung hergestellt – Reputation für das Geleistete Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Zusammenhänge Hauptgründe der Beteiligung • • •

40% nennen intellektuellen Anspruch und Verbesserung der eigenen Fähigkeiten als Hauptgrund 20% nennen Teamarbeit als Hauptgrund 11% nennen Geltungsbedürfnis als Hauptgrund

Gruppenzugehörigkeit • • • •

29% Persönliche Befriedigung (Spaß) 27% Hobbyisten 25% Profis, die Geld damit verdienen 19% Handeln aus Überzeugung (ideologisch)

> Egoistische Motive stehen im Vordergrund Quelle: The Boston Consulting Group - Stand Juli 2002

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Zusammenhänge Grundbedingung • •

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Zugang zu Computersystemen Zugang zu Netzwerken

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Zusammenhänge Grundbedingung • •

Zugang zu Computersystemen Zugang zu Netzwerken

Werkzeuge • • • •

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Mail-Programme zur Kommunikation Foren zur Diskussion von Themen Versionskontrollsysteme zur Verwaltung von Projektständen Projektdatenbanken

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Zusammenhänge Grundbedingung • •

Zugang zu Computersystemen Zugang zu Netzwerken

Werkzeuge • • • •

Mail-Programme zur Kommunikation Foren zur Diskussion von Themen Versionskontrollsysteme zur Verwaltung von Projektständen Projektdatenbanken

> Offene Projekte sind virtueller Natur

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Methoden Phasen • • •

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Initiierung - Projektidee Veröffentlichung - Publikation und Partizipation Bearbeitung - Weiterentwicklung oder Stagnation

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Methoden Phasen • • •

Initiierung - Projektidee Veröffentlichung - Publikation und Partizipation Bearbeitung - Weiterentwicklung oder Stagnation

Kriterien • • • • • • • Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Besteht eine Notwendigkeit für das Projekt? Sind die Bedingungen und die Ziele des Projektes transparent? Kann es modular bearbeitet werden? Können die Teile unabhängig voneinander bearbeitet werden? Ist die Bearbeitung unabhängig von einem Ort? Gibt es potentielle Nutzer und Mitentwickler? Kann das Projekt mit bestehenden Projekten verknüpft werden? Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Methoden Entscheidungsfindung •

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Abhängig von der Projektform • In kleinen Projekten - Eine Person • In großen Projekten - Mehrere Personen

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Methoden Entscheidungsfindung •

Abhängig von der Projektform • In kleinen Projekten - Eine Person • In großen Projekten - Mehrere Personen

Auswahl der Entscheider • • •

Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Demokratisch Besondere Kompetenz Besonderes Anliegen

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Methoden Entscheidungsfindung •

Abhängig von der Projektform • In kleinen Projekten - Eine Person • In großen Projekten - Mehrere Personen

Auswahl der Entscheider • • •

Demokratisch Besondere Kompetenz Besonderes Anliegen

Methoden • • • • Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Peer Review Delphi-Methode Abstimmung etc. Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse Projektraum

Kommunikation Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse Projektraum Entwickler Projekteigner

Tester/Co-Entwickler

Kommunikation Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse Projektraum Entwickler Projekteigner

Kommunikationsplattform

Tester/Co-Entwickler

Kommunikation Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse Projektraum Entwickler Projekteigner

Kommunikationsplattform

Tester/Co-Entwickler

Kommunikation Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse Projektraum Entwickler Projekteigner

Kommunikationsplattform

Tester/Co-Entwickler

Kommunikation Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte

Entwicklung und Management

Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse Projektraum Entwickler Projekteigner

Kommunikationsplattform

Tester/Co-Entwickler

Kommunikation Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse

Projekteigner

Entwicklungsprozess Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse

Alternativen Projekteigner

Entwickler

Entwicklungsprozess Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse

Alternativen Projekteigner

Entwickler

Projekteigner

Entwicklungsprozess Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse

Alternativen Projekteigner

Entwickler

Varianten Projekteigner

Tester/Co-Entwickler

Entwicklungsprozess Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Entwicklung und Management - Prozesse

Alternativen Projekteigner

Entwickler

Varianten Projekteigner

Tester/Co-Entwickler

Entwickler

Entwicklungsprozess Zusammenhänge

Methoden

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Prozesse

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Herleitung Grundprinzipien offener Projekte

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Herleitung Grundprinzipien offener Projekte 1. Kooperation, Gemeinschaft, Demokratie, Spaß, Lernen, Dynamik ohne Grenzen, Beschränkungen oder Stagnation 2. Dezentrale Strukturen, keine Konzentration von Macht, dafür Vernetzung von Kompetenz 3. Horizontale Verteilung der Führungsaufgaben 4. Flexibilität formaler Grenzen zwischen Entwickler/Entwerfer und Anwender/Nutzer 5. Tauschen und Teilen von Wissen 6. Transparenz

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Herleitung Grundprinzipien offener Projekte 1. Kooperation, Gemeinschaft, Demokratie, Spaß, Lernen, Dynamik ohne Grenzen, Beschränkungen oder Stagnation 2. Dezentrale Strukturen, keine Konzentration von Macht, dafür Vernetzung von Kompetenz 3. Horizontale Verteilung der Führungsaufgaben 4. Flexibilität formaler Grenzen zwischen Entwickler/Entwerfer und Anwender/Nutzer 5. Tauschen und Teilen von Wissen 6. Transparenz > offene Projekte

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Voraussetzungen

Offene Projektplanung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Voraussetzungen

Kooperation

Selbstorganisation

Technologie

Offene Projektplanung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Umsetzung - Voraussetzungen

Kooperation

Selbstorganisation

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umfeld der Beteiligten

Technologie

Offene Projektplanung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Umsetzung - Voraussetzungen

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umfeld der Beteiligten

Dialog/Diskurs

Kooperation

Selbstorganisation

Technologie

Offene Projektplanung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Umsetzung - Voraussetzungen

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umfeld der Beteiligten

Freiwilligkeit

Dialog/Diskurs

Kooperation

Selbstorganisation

Technologie

Offene Projektplanung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Umsetzung - Voraussetzungen

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umfeld der Beteiligten

Gleichberechtigung

Freiwilligkeit

Dialog/Diskurs

Kooperation

Selbstorganisation

Technologie

Offene Projektplanung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Umsetzung - Voraussetzungen Gleichberechtigung

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umfeld der Beteiligten

keine Einwirkung von Außen

freie Kommunikation

Freiwilligkeit

heterarchische Srukturen

Dialog/Diskurs

Kooperation

Selbstorganisation

Technologie

Offene Projektplanung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Umsetzung - Voraussetzungen Gleichberechtigung

keine Einwirkung von Außen

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umfeld der Beteiligten Erweiterung des Handlungsspielraums Unterstützung geistiger

freie Kommunikation

Freiwilligkeit

Fähigkeiten Vernetzung der

heterarchische Srukturen

Dialog/Diskurs

Kooperation

Selbstorganisation

Interaktion

Technologie

Offene Projektplanung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Anwendung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Anwendung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Ăœberblick

EinfĂźhrung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Anwendung

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Anwendung Es gibt einen Grund für die Planung, beispielsweise Unzufriedenheit eines Einzelnen oder einer Gruppe über die Platzgestaltung, da sie für Kinder gefährlich ist

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Anwendung Step 1 - Initiierung des Planungsprojekts •

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Definition des Planungsgegenstandes und Planungsgrundes (Planungsziele definieren wäre abträglich, da es die Partizipationsfähigkeit am Projekt einschränken würde > Definition des Zustandes, der verändert werden soll) Definition von Regeln, beispielsweise zur Entscheidungsfindung > dürfen den Grundprinzipien offener Projekte nicht widersprechen

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Anwendung Step 1 - Initiierung des Planungsprojekts •

• •

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Definition des Planungsgegenstandes und Planungsgrundes (Planungsziele definieren wäre abträglich, da es die Partizipationsfähigkeit am Projekt einschränken würde > Definition des Zustandes, der verändert werden soll) Definition von Regeln, beispielsweise zur Entscheidungsfindung > dürfen den Grundprinzipien offener Projekte nicht widersprechen Bekanntmachung des Projekts Einrichtung einer webbasierten Plattform, die sowohl Kommunikations-, Projektplanungs-, Gestaltungsund Archivierungskomponenten enthält und über die alle weiteren Aktionen abgewickelt werden

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Anwendung Step 2 - Projektwachstum und Stabilisierung •

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Beteiligung von Personen/Gruppen, die aus besonderem Interesse am Projekt teilhaben wollen, beispielsweise Fachleute oder Eltern Einrichtung einer Referenzgruppe, in diesem Fall Kinder, zur Überprüfung der entwickelten Anleitungen und Pläne Modularisierung des Planungsgegenstandes zur dezentralen Bearbeitung

Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Umsetzung - Anwendung Step 3 - Planung und Herstellung von Anleitungen •

• •

Herleitung

Voraussetzungen

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Erstellen von Plänen und VR-Visualisierung (VRTechnologie wird als notwendig erachtet, um bei Planungsprojekten den Nicht-Fachleuten die Entwürfe zu vergegenständlichen Überprüfung der Pläne durch Delphi-Verfahren unter den Beteiligten Überprüfung der Pläne durch Peer-Review über Referenzgruppe o Wiederholung von Step 3, bis Planstabilität (keine Veränderung mehr) der Planungsergebnisse eintritt o Bei Planstabilität eines Planmoduls muss dieses an das nächst höhere gekoppelt werden, um die Integrationsfähigkeit des Moduls zu überprüfen Anwendung

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung Konsequenz für die Planung •

Konsequenz für Planung

Konsequenz für Planung

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Bedachte und vorausschauende Planung wird irrelevant

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung Konsequenz für die Planung •

Bedachte und vorausschauende Planung wird irrelevant Warum? • • •

Konsequenz für Planung

Konsequenz für Planung

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Es werden viele Alternativen erzeugt Diese werden vielfach variiert Die Varianten werden sofort durch Handlungen überprüft und reduziert

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung Konsequenz für die Planung •

Bedachte und vorausschauende Planung wird irrelevant Warum? • • •

Es werden viele Alternativen erzeugt Diese werden vielfach variiert Die Varianten werden sofort durch Handlungen überprüft und reduziert

 Planung wird handlungsbezogen und sie wird systematisiert

Konsequenz für Planung

Konsequenz für Planung

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung Konsequenz für den Planer •

Konsequenz für Planung

Konsequenz für Planung

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

Da er über Fachwissen verfügt, bleibt die Kompetenz des Planers erhalten

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung Konsequenz für den Planer

Konsequenz für Planung

Da er über Fachwissen verfügt, bleibt die Kompetenz des Planers erhalten

Einschränkungen für den Planer • Er hat den gleichen Stellenwert wie andere Beteiligte • Er muss seine Projektideen jedem kommunizieren können • Seine Vorstellungen können von anderen Beteiligten zurückgewiesen werden

Konsequenz für Planung

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture Überblick

Einführung

Entwicklung und Management

Entwicklung, Management und Umsetzung offener Planungsprojekte Umsetzung

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung Konsequenz für den Planer

Konsequenz für Planung

Da er über Fachwissen verfügt, bleibt die Kompetenz des Planers erhalten

Einschränkungen für den Planer • Er hat den gleichen Stellenwert wie andere Beteiligte • Er muss seine Projektideen jedem kommunizieren können • Seine Vorstellungen können von anderen Beteiligten zurückgewiesen werden

Vorteile für den Planer • Er verfügt über ein sicheres Überprüfungswerkzeug seiner Planung

Konsequenz für Planung

Diplomarbeit Wolfgang Menauer

1

IGP - Uni-Stuttgart - WS03/04


Open Mind Architecture

1



Open Mind Architecture - Entwicklung und Management offener Planungsprojekte