Page 1

Monat Der

JULI 2011

im Bezirk Neunkirchen

Neu am Schneeberg: „Paradies der Blicke“ Siehe Bericht Seite 21

Ein Motorsportspektakel der Spitzenklasse steht am 23./24. Juli auf der Neunkirchner Allee auf dem Programm. Die „Austrian Race Days“ bieten neben dem 1/4-Meile-Beschleunigsungsrennen auch Dragster-Läufe, Motorrad-Stuntshows, eine abendliche Freiluft-Dancefloorparty und vieles mehr. Programm siehe Seite 12!

NEU

Elektro-Mopeds!

2620 Neunkirchen Wiener Str. 62-64 (B17) 0664 / 886 114 54 Philipp Schultner

Xander Franke


Jungmusiker ist Spitze! Lukas Polansky (11, Tenorhorn, Klasse O. M. Schwarz) konnte beim Bundeswettbewerb „Prima la musica 2011“, der Anfang Juni in Salzburg stattfand, in der Altersgruppe I einen 2. Preis erspielen und gehört somit in seiner Altersgruppe zu den besten Tenoristen Österreichs. In Salzburg trafen sich alle Bundesländer-Sieger zum österreichweiten Wettbewerb. Der „silberne“ Lukas ist nicht nur ein hervorragender Tenorist, er lernt in der Musikschule Wimpassing zusätzlich noch das Spiel auf der Posaune bei Mag. Christian Dunst

Sie dürfen sich freuen...

und musiziert mit Begeisterung in der Musikschul-Big Band und im Sinfonischen Blasorchester Wimpassing (SBOW). Hervorragend am Klavier begleitet wurde er von Markus Zierhofer, der als jugendlicher Begleiter für seine Korrepetition von der SalzburgJury mit einem „ausgezeichneten Erfolg“ belohnt wurde.

Schülerinnen auf der Couch

Dir. Walter Holzbauer und seine erfolgreichen ECDL-Schüler/innen – v.l. Markus Karner, Felix Gast, Stefan Jeschke, Ünal Bayrak, Abdurrahman Demirkaya, Yvonne Koglmüller, Yusuf Yavuz, Irem Karaarslan, Tamara Strobl, Michelle Knotzer, Sebastian Hruby, Peter Füllenhals.

…die Schüler/innen der unverbindlichen Übung ECDL (Europäischer Computerführerschein) in der Mittelschule Pottschach, denn sie haben die Prüfungen zu allen 7 Modulen erfolgreich abgelegt und ihr Dokument erhalten!

Wer fleißig lernt, der braucht auch die verdienten Erholungsphasen: Um die Pausen für die SchülerInnen der ersten Sportklasse der SHS Gloggnitz gemütlicher zu gestalten, stellten sich daher die Geschäftsführer vom Möbelhaus Edlinger in Gloggnitz, Ing. Karl Edlinger und Prok. Anneliese Sauerzapf, mit einer bequemen Couch ein. Die Kids genossen vom ersten Moment an diese Ruheinsel in ihrer Klasse. IMPRESSUM: Eigentümer,Verleger, Anzeigenannahme und Herausgeber: Franz Mucker Eigenverlag, 2630 Ternitz, Eisteichweg 12 Tel. 0664/3086917

Layout, Grafik: indigo-design.at Marco Naprawik „Der Monat“-Logo: Martin Ohr Werbung Druck: Leykamletsprint, 8020 Graz

Zuschriften an: „Der Monat“, 2630 Ternitz, Eisteichweg 12 Mailadresse Anzeigen: mucker.franz@gmail.com Mailadresse Redaktion: redaktion@dermonatnk.at www.dermonat.co.at

„Der Monat im Bezirk Neunkirchen“ erscheint monatlich als im Bezirk Neunkirchen verteilte Gratis-Zeitschrift, Druckauflage rd. 37.000 Stk. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Für den Inhalt der Anzeigen und PR-Artikel übernimmt der Herausgeber keine Haftung.

Redaktionelle Beiträge dieser Ausgabe von: Franz Mucker, Kurt Blaschke, Alexandra Blaschke

Seite 2

Nächster Erscheinungstermin:

Ende Juli 2011 Annahmeschluss 15. Juli 2011 Vorbehaltlich Druck- u. Satzfehler.

Der ECDL ist ein international standardisiertes Zertifikat, das die Kompetenzen auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologie aufzeigt. Viele Arbeitgeber verlangen es bereits von Bewerbern - der ECDL bietet damit größere Chancen bei Bewerbungen um eine Arbeitsstelle oder bei der Aufnahme in höhere Schulen. Die Mittelschule Pottschach nimmt – in vorbildlicher Weise

initiiert von Dir Walter Holzbauer – schon seit Jahren eine führende Stellung im Bereich der Informatik ein. Etwa mit Informatik-Stunde ab der 1. Klasse und entsprechender Ausstattung mit z.B. zwei Informatikräumen mit je 20 Schülerund einem Lehrer-Computer, WLAN und Internetzugang etc. Der ECDL wird hier als unverbindliche Übung bereits seit dem Jahr 2000 angeboten. Die Schüler/innen müssen nur die Prüfungsgebühr bezahlen, das Training ist gratis im Rahmen des Unterrichts. „Die Stadtgemeinde Ternitz anerkennt auch diese außergewöhnliche Leistung der Jugendlichen und hat bisher alle ECDL-Absolventen mit 50 Euro belohnt. Dafür herzlichen Dank“, so Dir. Walter Holzbauer.

INDIGO Grafik- & Werbedesign präsentiert: N

ERBE

LICHTPLAKAT Pilotprojekt Blätterstraße, Richtung Wr. Neustadt

U! GW T NE NSTI Ü G JETZ ND ER U CLEV

www.lichtplakat.at Projektionswerbung, modern und simpel. Preise und weitere Infos finden Sie auf der Website.


EKZ Panoramapark: Bau ist voll auf Kurs Auch wenn es momentan noch eher nüchtern nach Stahl und Beton aussieht, wird das bereits im Herbst ganz anders sein. Denn schon ist das Bäumchen zur Dachgleiche gesetzt, und Ende Oktober soll das neue Neunkirchner „Panoramapark“-Einkaufszentrum auf dem ehemaligen NSW-Gelände bereits eröffnet werden. Und wie es derzeit läuft, darüber informierten wir uns bei Mag. Wolfgang Kessler, dem Pressesprecher des Betreiberkonsortiums: - Ist man mit dem Baufortschritt zufrieden? „Ja! Eigentlich ist es ein sehr ambitionierter Plan, in knapp 8 Monaten ein komplettes Einkaufszentrum zu bauen. Aber die Profis an der Baustelle leisten wirklich tolle Arbeit. Ganz toll ist, dass viele Firmen aus Neunkirchen und dem Bezirk am Bau

beteiligt sind: Pehofer-Beton, Schilowsky-Baustoffe, KamperStahlbau, MIA-Architektur u.v.m.“ - Welche Geschäfte sind in den letzten Wochen fix dazu gekommen? „Wir sind mit drei Geschäftsbetreibern beim Ausverhandeln der letzten Details. Wenn die technischen Unterlagen unterschrieben auf dem Tisch liegen, können wir die Namen veröffentlichen. Aber es geht verstärkt in Richtung Kinder und Jugend.“ - Welche Lokale für welche Branchen sind noch frei? „Wenn wir von freien Flächen sprechen, sind das ca. 100 m² von gesamt 6.800 m² -, die wir noch vermieten können. Auch diese werden wir demnächst fix machen können.“ - Welche Art von Restaurant wird kommen? „Bei der Gastronomie geht es

darum: Was ist das Beste für das Panoramapark-Gesamtkonzept? Einige Interessenten wollen das Café und das Restaurant gemeinsam betreiben, andere wieder möchten eine Trennung in zwei Betriebe. Aber die Entscheidung muss in den nächsten Wochen fallen.“ - Thema Panoramapark zu Innenstadt - wie kann sich das entwickeln? „Durch das Ansiedeln von großen österreichischen und internationalen Marken haben wir in Neunkirchen jetzt die Chance, die Kaufkraft im Ort zu halten. Und da müssen alle an einem Strang ziehen. z.B.: Dass ein kleines Sport-Geschäft im Stadtkern nicht überleben kann ist mehrfach bewiesen. Hier braucht man große Flächen um bestehen zu können. Die Frage lautet also: Bleibt ein Sportgeschäft in Neunkirchen erhalten oder nicht? Wir glauben, dass

So soll es im Herbst vor uns stehen: Das Neunkirchner Panoramapark-Einkaufszentrum, hier mit der Einfahrt beim Kreisverkehr Wiener Straße.

durch die örtliche Nähe von Panoramapark und Innenstadt beide voneinander profitieren können.“ - Hat man die freie Fläche neben dem geplanten Möbelix schon dazugekauft? „Fixiert ist noch nichts. Es gibt aber eine sehr gute Gesprächsbasis mit dem Eigentümer, der Stadtgemeinde Neunkirchen. Für die Erweiterung - auch im Hinblick auf Parkplätze und weitere Angebote - ist diese Fläche ein wichtiger Teil für das gesamte Projekt.“

fischer immobilien gmbh fabriksgasse 3/1/4 2620 neunkirchen tel. 02635/62325 e-mail: office@efi.at www.efi.at

Neunkirchen: Wunderschönes Baugrundstück in bester Stadtlage, 833 m² Gfl., traumhaft schöner Altbaumbestand, hervorragende Anlagemöglichkeit, Kaufpreis € 89.000,-Ternitz: Wohnhaus in zentraler Siedlungslage, rd. 93 m² Wohnfläche, dzt. 2 Wohneinheiten, 582 m² Grund, Dach, Elektrik, Sanitär, Heizung und teilweise Fenster erneuert, Kaufpreis € 88.000,-Küb/Payerbachnähe: Wohnhaus für die Großfamilie, rd. 172 m² Wohnfläche, 1166 m² Grund, Terrasse, Teilkeller, Garage, ÖlZentralheizung, Kaufpreis € 189.000,-Grünbach am Schneeberg/Greith: Idyllisches Kleinod in ruhiger Streulage, gepflegter Zustand, 627 m² Grund, Terrasse mit schönem Ausblick, Garage, Teilkeller, € 110.000,-Neunkirchennähe/Natschbach-Loipersbach: Betriebshalle mit Bürogebäude, Baujahr 1977, 7385 m² Grund, Bauland-Betriebsgebiet, gute Erreichbarkeit auch für LKWs, € 390.000,-Ternitz-Pottschach: Kleines Wohnhaus in schöner, ruhiger Lage, 1098 m² Grund, großer sonniger Garten, Zentralheizung, Kaufpreis € 129.000,--

www.efi.at JULI 2011

Seite 3


Englisch auch für die Pflege Panhans-Lehrlinge in Südtirol Avancierten zu Lieblingen der Südtiroler Gesellschaft: Die Panhans-Lehrlinge Jakob Rannicher (l.) und Otto Riegler, im Bild mit Society-Lady Renate Hirsch-Giacomuzzi. Foto: Amuse Bouche

Schülerinnen und Schüler mit den beiden akademischen Pflegepädagoginnen Rosa Haas und Birgit sowie Direktor Roland Kabinger.

„Let´s talk english“: In der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen wird „Fachspezifisches Englisch“ fächerübergreifend in den theoretischen und praktischen Unterricht integriert. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei, pflegerische Informations- und Aufklärungsgespräche zu den jeweiligen Handlungsmaßnahmen nicht nur in Deutsch, sondern auch in Englisch zu führen. Einzelne

praktische Sequenzen werden dabei auf der modernen Lehrstation der Schule in Form von Rollenspielen geübt. Dieses „Teamteaching“ wird von den beiden akademischen Pflegepädagoginnen Rosa Haas (Gesundheits- und Krankenpflege) und Birgit Kubin (Englisch) durchgeführt. Diese innovative Form des Unterrichts ist im Hinblick auf die transkulturelle Pflege ein wichtiger Schritt für die Schülerinnen und Schüler, um am internationalen Arbeitsmarkt besehen zu können.

Ehrung der besten Lehrlinge

Am 8. Juni fand im Kulturcentrum in Wimpassing die Ehrung der bezirksbesten Lehrlinge – welche im Vorjahr Leistungsabzeichen errungen bzw. die Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung bestanden haben – statt. Die Festrede dieser Ehrung hielt NÖWK-Vizepräsident KR Ing. Josef Breiter. An die Ausgezeichneten wurden Urkunden und Bildungsschecks überreicht, auch für die Lehrbetriebe gab es Urkunden der Wirtschaftskammer.

Von Hilfe in Katastrophen- und Notfällen bis zu sozialem Engagement, Heimat- & Traditionspflege reicht die Tätigkeit des Österreichischen Kameradschaftsbundes. Das Jahr der Freiwilligen nahm GR Karl Pölzelbauer zum Anlass, um den Verband NeunkirchenDunkelstein und Umgebung – im Bild Obm. Werner Daxböck und Obm.Stv. Franz Zack - mit der Dankesplakette der VP auszuzeichnen. Seite 4

Die Panhans-Top-Lehrlinge Otto Riegler vom Semmering und Jakob Rannicher aus Wr.Neustadt lösten vor kurzem ihren Gewinn, den 2. Preis des Lehrlingswettbewerbs von „Amuse Bouche“, ein: Es war dies ein Schnupper-Arbeitsaufenthalt in Südtirol im SpitzenHotel Schloss Korb. Besonderes Highlight des Gewinnes: Zu Ehren der erfolg-

reichen Lehrlinge organisierte Familie Dellago das exklusive „Amuse Bouche Gala-Dinner“, bei dem sie für eine erlesene Schar an VIP-Gästen kochen und servieren durften. Eine tolle Erfahrung für die beiden, die einen ausgezeichneten Eindruck hinterließen und damit auch die Qualität ihres Lehrbetriebs Hotel Panhans erneut unter Beweis stellten.

Auszeichnung für Firma Blecha

Mit dem 2. Platz beim diesjährigen Exportpreis der Wirtschaftskammer in der Kategorie Handel stellte die Fa. Ingrid L. Blecha aus Neunkirchen erneut ihre Ausnahmestellung unter Beweis. Natürlich hätte man gern gewonnen - denn den 2. Platz hat man auch schon im Vorjahr erreicht!„Aber gerade deswegen ist es ein unerwarteter und schöner Erfolg, da uns versichert wurde, dass noch nie eine Firma 2x hintereinander dieses Ergebnis erreichen konnte.“, freut

sich Prok. Katharina Ganster, die bei der Überreichung in Wien gemeinsam mit Ing. Albert Blecha (beide im Bild, 3. & 4. v. re.) den Preis aus den Händen von WK-Präsident Dr. Christoph Leitl entgegennehmen konnte. Die Fa. BLecha hat sich als international erfolgreiches Handelsunternehmen auf Aluminiumprodukte spezialisiert und beliefert mit einem Team von 65 erstklassigen MitarbeiterInnen heute weltweit 46 Länder. Der Stellenwert der Fa. Blecha zeigt sich daran, dass hier sogar Auslandspraktika absolviert werden – wie derzeit etwa von der französischen Wirtschaftsstudentin Inés Aguinaga. „Das ist auch für unser Unternehmen, in dem 12 Sprachen gesprochen werden, eine Bereicherung“, so Prok. Doris Haselbacher.

WANDERSCHUHE 100% wasserdicht

ON

I AKT

schon ab €

70,-

REPARATUREN VON SCHUHEN ALLER ART SCHLÜSSELDIENST

SCHUHAUS

RAX

Manfred Knöbel Neunkirchen, Talgasse 1 Tel. 02635 / 64354

www.schuhhaus-rax.at


-10%

*

auf Kühlen + Gefrieren

* bis 15.07.2011 Ausgenommen Aktionen, Miele und Liebherr.

Preis 649,ECO ZAC

BONUS:

-100 Euro!

549,NO FROST ENERGIE EFFIZIENZ

A+

SIEMENS MENS N NoFrost oFroost G Gefrierschrank efrierscchrank

Nutzinhalt: 217 L, 5 transparente GefriergutSchubladen, davon 1 bigBox, elektronische Temperaturregelung über LED ablesbar, superGefrieren mit Eingefrierautomatik. Maße (HxBxT): 171 x 60 x 65 cm. Type: GS28NV23

statt 29 90

9

90 *

Vertragsfreie Handys SAMSUNG E1150 • lange Akkulaufzeit • 65.536 Farbdisplay • umfangr. OrganizerFunktionen • Telefonprofile • uTrack

199,-

ENERGIE EFFIZIENZ

A+

EELEKTRABREGENZ GENZ Tischkühlschrank Tischkühlsc Tischkühlsch chr ank Nutzinhalt: 130 L, 3 höhenverstellbare Abstellflächen aus Sicherheitsglas, 1 transparente Gemüselade, wechselbarer Türanschlag. Maße (HxBxT): 840 x 545 x 600 mm. Type: KTS 1131-1

statt 29

9

HT C A N E G N LA hen c r i k n u e N 011 2 . 7 0 . 1 0 m a 90

90 *

SAMSUNG E1170

• lange Akkulaufzeit • 65.536 Farbdisplay • Organizer-Funktionen • Telefonprofile • uTrack * solange der Vorrat reicht

www.stoehr.at www. stoeh t hr.att

2620 Neunkirchen, N ki h A Am SSpitz it 1, 1 Tel. T l 02635/68400 JULIstoehr.ins13_monat.indd 2011

1

Seite 5 15.06.11 12:16


Standesamt Geburten Antonio Doci, Wimpassing (4. 5.); Diana Doci, Wimpassing (4. 5.); Daniel Pichler, Zöbern (6. 5.); Emanuel Markus Holl, Schottwien (7. 5.); Darian Toth, Wr. Neustadt (9. 5.); Emilian Mathias Deneka, Wimpassing (10. 5.); Severin Resch, Puchberg (11. 5.); Julia Hanna Eva Rottensteiner, Raach am Hochgebirge (11. 5); Niclas Leon Slavicek, Ternitz (12. 5.); Alper Aydemir, Wimpassing (13. 5.); Sophie Dolezal, Reichenau (13. 5.); Jakob Ibersperger, Ternitz (13. 5.); Hanna Christina Fuchs, Ternitz (14. 5.); Emily Kager, Schäffern (15. 5.); Vivian Sue Ellen Seisenbacher, Grimmenstein (15. 5.); Clemens Konstantin Trybus, Grafenbach-St. Valentin (15. 5.); Anna Sulzbacher, Puchberg (17. 5.); Luis Stefan Kahofer, Reichenau (18. 5.); Emma Brigitte Dagmar Ponweiser, Höflein (20. 5.); David Anistoroael, Aspang-Markt (23. 5.); Paul Maximilian Jax, Eisenstadt (23. 5.); Markus Thomas Zöchling, Grafenbach-St. Valentin (24. 5.); Alexander List, Thomasberg (25. 5.); Lucas List, Warth (25. 5.); Patrick Nagl, AspangMarkt (25. 5.); Christoph Strebinger, Kirchberg (25. 5.); Valentina Stark, Gloggnitz (26. 5.); Helena Heidemarie Schwertführer, Neunkirchen (27. 5.); Furkan Balikci, Neunkirchen (29. 5.); Lukas Werner Adametz, Neunkirchen (1. 6.); Sema Besiri, Ternitz (1. 6.); Lorenz Elias Österreicher, Wimpassing (2. 6.); Carmen Dytrych, Neunkirchen (3. 6.); Demir Pilav, Neunkirchen (3. 6.); Silvia Haiden, Spital am Semmering (6. 6.). Eheschließungen Robert Rudolf Rappi und Andrea Novacek, beide St. Egyden am Steinfeld (20. 5.); Serkan Götkas, Neunkirchen und Gülten Cetiner, Ternitz (21. 05.); Franz Heinfellner und Jemima Wairimu Kuria, beide Neunkirchen (21. 5.); Thomas Manfred Lhotsky und Ursula Maria Cipera, beide Hohenruppersdorf (21. 5.); Singh Dhariwal Harminder, Wien und Simona-Rahela Burulea, Neunkirchen (28. 5.); Ralph Lienhard und Susanna Schabauer, beide St. Egyden am Steinfeld (28. 5.); Rudolf Franz Maier und Romana Maria Nagy, beide Neunkirchen (28. 5.); Herbert Rosenbichler und Elisabeth Gerda Scherz, beide Wartmannstetten (28. 5.); Hans Josef Bauer und Margit Hohenecker, beide Neunkirchen (29. 5.); Adrian Petre Fironda und Florentina-Virginia Moldovan, beide Neunkirchen (4. 6.); Dipl.-Ing. Peter Spies, Ebreichsdorf und Barbara Martha Lechner, Bromberg (4. 6.); Sebastian Thomas Martin Zimmert und Veronika Lissy Donauer, beide St. Egyden (7. 6.); Halit Görgülü und Neslihan Bal, beide Ternitz (11. 6.); Dr. med. univ. Thomas Schlager und Eva Eggenbauer, beide Neunkirchen (11. 6.); Stephan Alois Türk und Katharina Benda, beide Wr. Neustadt (11. 6.); Werner Dietmar Weghofer, Katzelsdorf und Gertrude Maria Zwinz, Neunkirchen (11. 6.). Sterbefälle Charlotte Türinger, Wien (9. 5.); Johanna Baumann, Ternitz (12. 5.); Franz Peter Schmidt, Neunkirchen (12. 5.); Johanna Maria Baba, Neunkirchen (13. 5.); Josef Heibl, Neunkirchen (14. 5.); Wera Bauer, Wien (15. 5.); Maria Balogh, Grimmenstein (15. 5.); Olga Ernestine Pölzlbauer, Bad Schönau (15. 5.); Rupert Graf, Würflach (16. 5.); Ludwig Piribauer, Neunkirchen (16. 5.); Maria Schweidler, Seebenstein (17. 5.); Erika Grasser, Ternitz (17. 5.); Erich Szuppin, Neunkirchen (17. 5.); Wilhelmine Theresia Stutzenberger, Ternitz (17. 5.); Kurt Gustav Josef Stummer, Reichenau (17. 5.); Theresia Maria Heißenberger, Aspang Markt (18. 5.); Franz Grasl, Payerbach (19. 5.); Hildegard Glatzl, Neunkirchen (22. 5.); Theresia Menzl, Eggendorf (23. 5.); Ernestine Ludmilla Windbichler, Ternitz (23. 5.); Margareta Theresia Neuhold, Prigglitz (24. 5.); Alfred Köck, Kirchberg (25. 5.); Gerhard Alois Luef, Gloggnitz (26. 5.); Waltraud Rosa Steinhauser, Ternitz (26. 5.); Maria Marianne Eichberger, Neunkirchen (28. 5.); Felix Andreas Johann, Grünbach (29. 5.); Maria Gatschelhofer, Ternitz (29. 5.); Maria Angela Scherz, Neunkirchen (1. 6.); Elenora Rosa Englert, Neunkirchen (2. 6.); Michael Johann Blecha, Grimmenstein (2. 6.); Johann Treitler, Warth (3. 6.); Angela Vorauer, Neunkirchen (3. 6.); Josef Trimmel, Wien (3. 6.); Willibald Heinrich Mileder, Aspangberg-St. Peter (4. 6.); Frieda Krachler, Natschbach-Loipersbach (4. 6.); Ernst Willibald Maier, Neunkirchen (4. 6.); Walther Pilz, Puchberg (5. 6.); Josef Herbert Tauscher, Natschbach-Loipersbach (6. 6.); Elisabeth Margit Rotheneder, Grünbach (7. 6.). Seite 6

Tiere des Monats des TSV Schwarzatal Diesmal präsentieren wir Ihnen drei ganz besondere Samtpfoten, die dringend ein neues Zuhause suchen! Die anschmiegsame BERTA ist eine 9-jährige, kastrierte K a t ze n d a m e. Ihr Herrchen kam ins K ra n k e n h a u s und kann sich nicht mehr um sie kümmern. Berta fühlt sich bei Menschen sehr wohl, kommt aber mit anderen Katzen nicht gut aus. Darum sucht sie einen kuscheligen Einzelplatz bei lieben Menschen. Der ca. 3-jährige, kastrierte BIMBO ist in Ausserschildgraben zugelaufen. Obwohl der entzückende Tigerkater positiv auf Leukose getestet wurde, kann er noch viele Jahre glücklich leben. Da diese Krankheit jedoch für

andere Katzen ansteckend ist, hofft der Schmusekater sehnsüchtig auf einen Wohnungseinzelplatz bei ganz besonderen Katzenfreunden.

ROBIN ist ein ca. 2-jähriges, entzückendes „Gankerl“. Der aufgeweckte, kastrierte Kater wurde als Findling ins Tierheim gebracht und ist Menschen gegenüber sehr lieb und sanft. Da er mit seinen Artgenossen aber recht grob umgeht, wäre ein Einzelplatz bei einer lieben Familie das ideale Zuhause für ihn. Auskunft: Das Tierschutzhaus des TSV Schwarzatal finden Sie in 2620 Ternitz, Rechengasse 11 (gegenüber dem Autohaus Volvo Rath), Tel. 02635/61488 bzw. 0676/4921211, E-Mail: tierheim.ternitz@speed.at Die Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do von 15-17 Uhr und Sa von 9-12 Uhr


Verbesserung, denn dadurch sind die früher getrennten Kassen für Bad und Sauna zusammengelegt. Das neue Zutrittssystem basiert auf Strichcodes - der Tagesgast kauft immer eine Tageskarte, wird von ihm aber nur der 2- oder 4-Stunden-Tarif ausgenützt, gibt’s beim Stecken der Karte am Ausgang Geld retour. V.l. Sportstadtrat NR Hans Hechtl, Bgm. KR Herbert Osterbauer, LR Dr. Petra Bohuslav, Vizebgm. Mag. Martin Fasan bei der Eröffnung.

Am alten Neunkirchner Freibad aus den 70er-Jahren hatte einfach der Zahn der Zeit genagt: Es war nicht mehr dicht, eine Renovierung dringend notwendig. Am Donnerstag, den 9. Juni, konnte nun das neu gestaltete Freibad im Erholungszentrum Neunkirchen durch LR Dr. Petra Bohuslav feierlich eröffnet werden. Davor standen 9 Monate Bauzeit, und ein Finanzbedarf - für Freibad und den Umbau der Zentralkassa zusammen - von 2,1 Mio. Euro, etwas teurer als ursprünglich veranschlagt. Alle Rohrleitungen wurden erneuert, die Becken sind statt Alu nun aus haltbarem Nirosta, die ganze Technik wurde auf den modernsten Stand gebracht. Herzstück der Neuerungen ist

JULI 2011

das Kindererlebnisbecken mit Attraktionen wie Breitrutsche, Schaukelbucht, Regenbogenvorhang, Wasserkanone, Luftblubber und einer 3 m hohen Kletterwand innen am Beckenrand – wenn man hier hinunter plumpst fällt man einfach ins Wasser. Auch der Liegebereich wurde neu, großzügiger und mit Sonnensegeln gestaltet - z.T. allerdings auf Kosten eines kürzeren Schwimmerbeckens, das nun nur mehr 33,3 m lang ist. Die neuen Becken werden mit Solarenergie beheizt. Eine „Riesenfreude, dass die Anlage so schön geworden ist“, hat auch Thomas Fuhs, seit 11 Jahren Beriebsleiter, gleichzeitig einer der vier Bademeister und als gelernter Installateur auch der Technik-Spezialist vor Ort. Er sieht auch im Zubau mit der neuen Zentralkassa eine enorme

„Attraktionen wie dieses Freibad ermöglichen Familienausflüge

Rekordjahr wie 2003, mit 47.000 Badegästen, kann man selbst bei dieser wunderschönen Anlage nur mit vielen Sonnentagen erreichen. Der Freibadbereich im Erholungszentrum Neunkirchen ist bis Ende September tgl. von 8.30 bis 19.30 Uhr geöffnet. Eintritt Tageskarte: 4,50 Euro Erwachsene, 1,90 Euro

Er ist der „Chef im Haus“: Betriebsleiter Thomas Fuhs.

Die neue Kletterwand ist ein Jugendhit.

im Ort, bringen zusätzliche Wertschöpfung und steigern die Lebensqualität“, betonte LR Petra Bohuslav. Und Bgm. Herbert Osterbauer dankte noch dem Team um Betriebsleiter Thomas Fuhs und den bauausführenden Firmen für die gute Arbeit. Jetzt muss nur noch der Wettergott mitspielen - denn ein

Kinder (7 bis 15 Jahre), Ermäßigungen u.a. mit AK-Card und NÖ Familienkarte. Bei Schlechtwetter kann ins Hallenbad gewechselt werden - dessen Sprungtürme wochentags ab 14 Uhr nun auch im Sommer zugänglich sind. Die Tel.Nr.: 02635/62408. Und noch ein Tipp von der Buffet-Front: Erholungszentrum-Gastronom Siegi Krenosz hat hier neu auch leckere „Siegi´s Burger“ im Programm!

Seite 7


Die Ternitzer Orgel pfeift aus dem letzten Loch …und darum geht es jetzt an eine große Renovierung: Ab 4. Juli wird die Orgel der Ternitzer Herz-Jesu-Kirche abgebaut, dann beginnt hier eine vorübergehende „orgellose“ Zeit – und am 26. November soll sie in neuer Frische hell erklingen und mit einem Orgelkonzert eingeweiht werden! Die Ternitzer „Novak“-Orgel eines bekannten Klagenfurter Orgelbauers stammt aus 1959, aus der Zeit als die Herz-Jesu-Kirche erbaut wurde. „Elektropneumatische Kegelladen-Orgeln halten 40-50 Jahre, dann ist selbst bei regelmäßigem Service eine Generalsanierung notwendig“, weiß OSR Hans Drobetz (Bild). Er ist neben Georg Stockreiter, Franz Nagy und Mag. Gottfried Leeb einer der vier Organisten, die sich an dieser “Königin der Instrumente“ bei rund 200 Einsätzen im Jahr abwechseln. Und sich in

den letzten Jahren mit immer mehr verstimmten Orgelpfeifen, kaputten Membranen etc. herumschlagen mussten. Darum hat Hans Drobetz schon vor drei Jahren einen „Orgelverein“ ins Leben gerufen, der sich mit verschiedenen Aktivitäten um Spenden für die Orgel-Sanierung verdient gemacht hat. Denn diese Ternitzer Kirchenorgel ist in jedem Fall ein erhaltenswertes Kulturgut. Sie ist nach der Wr. Neustädter Domorgel die größte im südlichen NÖ und zählt (in einwandfreiem Zustand) auch zu den klangschönsten des Landes. „Ab 2 Manualen und 25 Registern beginnt bei Orgeln die MercedesKlasse“, zieht Drobetz einen Vergleich. Mit gleich drei Manualen, einem Pedal, 34 klingenden Registern und 2.700 Pfeifen (!) geht es bei der Ternitzer Orgel also schon in Richtung Ferrari… Übrigens: Die kleinste der Ternitzer Pfeifen ist 3 mm breit

und 6 mm hoch – und die größte 30 cm breit und stolze 6 Meter hoch!!! Für die Sanierung wurde man nach Einholung von sieben Kostenvoranschlägen sogar im Bezirk fündig: Die Fa. Christoph Allgäuer aus Würflach ist einer der österreichweit führenden Orgelbauer, mit dem man schon bei der Renovierung der kleineren Orgel in St. Johann beste Erfahrungen gemacht hat. Stadtpfarrer Mag. Mario Böhrer und der GR Thomas Huber (stv. Vors. des PGR) haben daher mit dieser Firma einen Werkvertrag zur Generalsanierung abgeschlossen. Nun ist eine Orgel keine Block-

flöte, schon gar nicht die Ternitzer - und deren Sanierung kommt auf 73.000 Euro. Allein der Austausch der Membranen schlägt bei 2.700 Pfeifen mit 24.000 Euro zu Buche. Sensationelle 35.000 Euro hat der Orgelverein durch Spenden und verschiedene Aktivitäten (Benefizabende, Dorffest in Rohrbach, Jakobsweg-Vorträge von Hans Drobetz etc.) bereits aufgebracht, weitere 30.000 Euro sind durch die Pfarre bzw. Zusagen von Land, Stadt und Bundesdenkmalamt gesichert. D.h. derzeit fehlen noch rd. 8.000 Euro – wer mithelfen will: Beim Seiteneingang der Ternitzer Stadtpfarrkirche liegen am „Orgelbarometer“ Infoprospekte und Spenden-Erlagscheine auf!

Orthuber-Hit: Octavia plus E-Moped um nur € 17.990,-! Ein ganz tolles Zuckerl kann Ihnen derzeit das Autohaus Orthuber anbieten: Das Erfolgsmodell Skoda Octavia Combi „Family“ als 102-PS-Benziner gibt es jetzt im Package mit einem Elektromoped der Marke E-TON um zusammen nur € 17.990,-! „Ein Superpreis, bei dem das E-Moped quasi gratis mit dabei ist“, so Philipp Wagner, SkodaMarkenleiter bei Orthuber, der dieses Angebot im Autohaus Orthuber-Autohaus in Gloggnitz, F.-Dittelbachstraße 4, für Sie bereit hält. Der Family-Octavia wartet mit Klimaanlage, ZV mit Fernbedienung, 6 Airbags, ESP, Alufelgen, metallic etc. auf. Und das E-Moped ist als umweltfreundlicher Stadtflitzer bzw. fürs Wochenende ein Hit, es kann einfach an der Steckdose Seite 8

Erwarten Sie bei Orthuber in Gloggnitz: Philipp Wagner, Octavia Kombi und EMoped!

aufgeladen werden kann. Kommen Sie vorbei, bzw. vereinbaren Sie unter Tel. 02662/42600-22 einen Termin zur Probefahrt! Aber lassen Sie sich nicht zu lange Zeit – das Angebot ist kurzfristig lieferbar, es gibt aber nur eine begrenzte Stückzahl! PS: Die E-Mopeds finden Sie auch im Orthuber-Outlet in der Wiener Straße 62-64 in Neunkirchen.


Wir bewegen Tore!

Zaun- & Torcenter Automatische Toranlagen Dieter Leeb KG Dunkelsteinerstr. 10 * A-2630 Ternitz Tel. 02630 / 39225 * Mobil: 0664 / 14 10 333

www.eurotor.at

Stöhr feiert weiter: -10% auf Kühlgeräte! Kundinnen vom Stöhr-Jubiläum profitieren: Von 27.6. bis 15.7. gibts bei Red Zac Stöhr in Neunkirchen -10% auf Kühl- und Gefriergeräte (Details siehe Inserat Seite 5).

Beeindruckend lebensecht: 3D-Fernsehen, das auf unserem Bild Red Zac Stöhr-Kundenberater Alois Stangl präsentiert.

10 Jahre Red Zac Stöhr in Neunkirchen, Am Spitz 1: Das wurde am 3. und 4. Juni mit „10%-Tagen“ groß gefeiert, wobei man sich über einen regen Publikumsansturm freuen konnte! Was nicht verwundert, schließlich ist das rd. 900 m² Fachgeschäft der führende Anbieter von Unterhaltungselektronik, Telekommunikationsund Haushaltsgeräten im Bezirk. Auch ohne Jubiläum gibt es hier eine Riesenauswahl mit laufend günstigen Aktionsangeboten JULI 2011

- man profitiert einfach immer von der Stöhr-Kompetenz bei Marken, Beratung und Service. Zum Geburtstag gab es auch ein großes Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von rd. 3000 Euro. Die ersten drei Preise gingen hier an Michael Umgeher, Angelika Stangl und Manfred Wagner. Einige der weiteren Preisträger waren bei der Ziehung anwesend und bekamen ihren Gewinn gleich überreicht - siehe obiges Bild. Und das Feiern geht weiter – denn auch in den nächsten Tagen können die Kunden &

Und bei der langen Einkaufsnacht im Neunkirchner Zentrum am 1.7. ab 18 Uhr ist man mit einer Wertkarten-Handy-Aktion (nur € 9,90 statt € 29,90) mit dabei!

Stöhr-Verkaufsleiterin Andrea Müller (li.) freut sich mit drei der Gewinner – Ingeborg Eigner, Leopold Bajzek und Anna Angeler.

AKTION bis 30. JULI: 1 Kiste (20 Flaschen)

MURAUER MÄRZEN

und dazu ein 6er Träger 0,33l Murauer Zitronen Radler GRATIS!

Werksgasse 4a 2620 Neunkirchen Tel.: 0699/10052718 shop@burger-riegler.at

www.burger-riegler.at

€ Mo Do Fr Sa 08-12 h Mo Di Mi Do 12.30-16.00 h Fr 12.30 - 18.00

16,40

Bier, Wein, Spirituosen, Limonaden, Heurigengarnituren, Aschenbecher, Kühlschränke, Trinkbecher – bei uns finden Sie alles für Ihre Grillparty!

Seite 9


KULINARISCHES Am 1. Juni eröffnete in Reichenau an der Rax in der Hauptstraße 59 (ehem. Geschäft Kober) die „Cafe-Bar Manschi“. Das Raucherlokal mit Schani- und Gastgarten ist Montag bis Samstag von 6-24 Uhr geöffnet (Sonn- & Feiertage geschlossen). Bgm. Hans Ledolter und KR Rudolf Rumpler stellten sich bei Inhaberin Manuela Innthaler (stehend 2.v.l.) und ihrem Team als Gratulanten ein.

Mazda-Show im „Au(to) Gartl“

Gepflegte Küche, wochentags Mittagsbuffet, Kinderspielplatz, einen wunderschönen überdachten Gastgarten, fallweise Grilabende etc.: Das bietet das Neunkirchner Gasthaus „Au Gartl“ seinen Gästen… … und manchmal noch ein bisschen mehr, wie vor kurzem eine Präsentation vom MazdaAutohaus Stangl. Da konnte man sich quasi zum Dessert an

den aktuellen Mazda-Modellen wie CX-7, Mazda 5, Mazda 6 etc. delektieren, welche auf unserem Bild von Gastronom Mike Vanicek und AutohausChef Michael Stangl (mit Junior Kilian) präsentiert werden. PS: Von 4. bis 19. Juli hat das „Au Gartl“ zu, da steht ein „Umbau-Urlaub“ auf dem Programm (der Saal wird neu gestaltet). Ab Mittwoch, den 20.7., verwöhnt man Sie dann wieder gerne kulinarisch.

REICHENAUER SCHLOSS-STUBEN 2651 Reichenau an der Rax, Schlossplatz 15 - Haus der gediegenen Gastlichkeit -

im Juli und August jeden Freitag und Samstag ab 17 Uhr

GRILLABEND mit großem Salatbuffet bei Schönwetter im Gastgarten!

Warme Küche durchgehend von 11-23 Uhr, sowie Juli und August Tischreservierungen unter

KEIN RUHETAG! Seite 10

Tel. 02666 / 52 570

Pizza im Sahnehäubchen! Und natürlich gibt es sie auch im Restaurant „The Kitchen“ denn frischgemachte, knusprig-köstliche Pizzas sind das neueste Angebot dieses Neunkirchner Lokal-Duos in der Fabriksgasse 9!

Welche wohl Ihre Lieblingspizza wird? Einfach durchprobieren! Genießen kann man sie natürlich auch im Schanigarten – zu dem in diesen Tagen übrigens auch noch ein wunderschöner Hofgarten dazukommt!

An die 30 verschiedene Varianten hat man dabei im Programm, darunter auch einige ausgefallene. Als Hit hat sich vom Start weg die„San Daniele“ mit Rohschinken und Rucola (Bild) entwickelt. Originell ist die Pizza Mario Fritti (gefaltet und herausgebacken), für Vegetarier gibt’s die „Pizza Insalata“ (mit verschiedenen Salaten) – und eine süße Variante ist die „Dolce Vita“ mit Früchten.

Den italienischen Schwerpunkt v e r v o l l ständigen verschiedene PastaA n g e b o t e, aber natürlich stehen auch die bisherigen kulinarischen „ K i tc h e n “ H i g h l i g ht s weiter auf der Karte. Hier kann man einfach gut essen – und das fast den ganzen Tag über, denn Küche gibt’s im „Sahnehäubchen / The Kitchen“ täglich ohne Ruhetag und durchgehend von 11 bis 22.30 Uhr!

Heinz und die Zillertaler

Beim Volksfest der FF St. Johann waren sie die Stargäste und begeisterten das Publikum - und St. Johanns Heurigenwirt Heinz Wadowiec war auch privat von ihnen begeistert. „Das sind ganz sympathische Burschen“, meint er von den drei „Jungen Zillertalern“, die in seiner Pension Gfiederblick logierten und dinierten. Auch den Musikern dürfte es hier gefallen haben - „denn wenn sie wieder in der Gegend sind, wollen sie wieder zu mir kommen“, freut sich Heinz Wadowiec. Auf der lauschigen Terrasse des Heurigenrestaurants stellte man sich samt den Wadowiec-Enkerln Michelle und Nadine zum Foto.

Tropic Imbiss

2630 Ternitz, Werkstr. 17

MO - FR: 09-21 Uhr

SA, SO u. Feiertag geschlossen Tel.: 0650 / 981 98 73

Die nächste Ausgabe erscheint Ende Juli 2011. Annahmeschluss ist der 15. 07. 2011 Kontakt: 0664 / 308 69 17 redaktion@dermonatnk.at


ESSEN & TRINKEN

Mostheuriger

Mostheuriger

„zur alten Mühle“

bei Familie

Ofenböck-Geigner in Leiding 20 2823 Pitten  02627 / 83 249

7. - 9. Juli 2011

6. bis 17. Juli

Mostheuriger bei Fam.

 02630 / 382 53

2631 Sieding, Thanner Straße 3 tägl. ab 11 h geöffnet, 02630/34507

Natschbach 10 2620 Natschbach

info@steurer-most.netpage.at www.steuer-most.netpage.at

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

22.6. - 3.7. und 27.7. - 7.8. 2011 Täglich Riesenschnitzel und Backhendl!

Ab 10.00 Uhr geöffnet!

Franz und Gertrud

STEURER

von 7. bis 17. Juli 2011

16.-31. Juli ´11

Mostschank bei Familie

WOLTRON

Bogengasse 106, 2732 Würflach

1. bis 10. Juli Reservierungen unter  02620 / 24 58

7.7. - 17.7.

15. - 17. Juli 22. - 24. Juli

Dorfstraße 5, 2732 Oberhöflein

 02662/45441 Wir freuen uns auf Ihren Besuch! www.mostschank-kuerner.at

Weinheuriger bei

Geöffnet ab 11 Uhr

Reservierungen unter 0650 / 4215035 Monika & Herbert freuen sich auf Ihr Kommen!

ABST-Tower

... o s h c a f n i e . . HALLER . von 8. - 17. Juli 2011

von 08. bis 24. Juli

Most- u. Weinheuriger im

Johann

Weikersdorf 192  02638/22916

 02635 / 64 1 77

DO 14.7. bis Mo 18.7.

Buschenschank Legenstein

in Sonnleiten 7, bei Gloggnitz

2640 Prigglitz - auf der Wiese 32 0699 106 53 104 - www.schmoizgruam.at

MOSTHEURIGER

FAM. TOLSTIUK

Heinz KÜRNER

Mostheuriger bei Fam.

Unterdaneggerstr. 21

Gösinggasse 21 2620 Flatz/Ternitz  02630 / 35 0 62

Mostheuriger bei M. & H. Reisenbauer Blindendorferstraße 33, 2630 Ternitz

rath-most@aon.at

von 23.6. - 3.7. 2011 jeweils ab 10.00 Uhr  02630 / 3892514 Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

von 7. bis 15. Juli

von 30.6. bis 10.7. 2011

bei Fam. Scherz

in Ternitz St. Johann, Mühlgasse 12

Mostheuriger

bei Fam. Reiterer

2630 Ternitz Putzmannsdorferstraße 10

vom 30.6. bis 3.7. 2011

Hauptplatz 4, 2620 Neunkirchen Tel. Nr. 0 676 / 307 22 08 e-mail: kurz.manfred@gmx.at Mittwoch, Donnerstag 10-24 Uhr Freitag, Samstag 10-02 Uhr

Jausen- & Backhendlstation

Tischreservierung 0699/10769001 www.heuriger.putzmannsdorf.com

ICH TÄGL NET F F Ö TAG! GE RUHE N I E K

in Grafenbach Ernst Gruber Str. 34  02630/39726

2620 Neunkirchen, Talgasse 29, Tel & Fax: 02635 / 633 78, www.siegis.at

DI - SO ab 10:00 Uhr

BARBECUE-GRILL bei Schönwetter am

Freitag, 15. Juli Samstag, 16. Juli

Freitag 1. Juli 8-18h Samstag 2. Juli 8-12h

ab 18 Uhr

Tischreservierung: 02635 / 63 378

29,-

en wie mit Spezialität -Rind, be Ko Scampi, filet... ns ei w h c gefüllte S Siegfried Krenosz und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Heurigenrestaurant

Wir grillen bei jedem Wetter!

Neunkirchen, Schafferhofergarten

Freitag, 08. Juli Freitag, 29. Juli

jeden FR/SA ab 18 Uhr

Spareribs, Steckerlfische, gemischter Grillteller, etc.

Bei Schönwetter

GARTENGRILL

jeweils ab 18 Uhr im:

Wochentags

Tischreservierung: 02635 / 62206

JULI 2011

Ternitz-St. Johann, F.-Woltron-Gasse 1 Tel. 02630 / 36735

Do, Fr, Sa, Mo

MITTAGSMENÜ € 6,00 (Di, Mi Ruhetag)

SPANFERKEL

MITTAGSMENÜ Warme Küche von 11-23 Uhr Sonnenterrasse, Kinderspielplatz (Mittwoch Ruhetag)

W- Pension a d Gfioederblick w i e– c

vom Holzkohlengrill, ab 17 Uhr 2630 Ternitz, Döpplingerstraße 27 Tischreservierungen:  02630 / 37 513 http://gasthaus-wippel.chapso.de (Mo, Di Ruhetag)

Seite 11


PS-Spektakel auf der Neunkirchner Allee Kaum ein Straßenstück in Österreich kann auf eine so lange MotorsportGeschichte zurückblicken wie die Neunkirchner Allee. Hier wurden früher Geschwindigke i t s we l t re ko rd e gefahren! Bevor es die ersten Autobahnen gab, galt die Neunkirchner Allee europaweit als eine der schnellsten Straßen: Nur dort war es wirklich schnurgerade, der Wald halbwegs weit genug von der Fahrbahn entfernt. Die Allee zählte auch zu den bestausgebauten Straßen Österreichs und hatte sehr früh einen Betonbelag. Ideale Voraussetzungen also für Geschwindigkeitsrekorde – und von diesen gab es hier etliche. Speziell in den 1920er und 1930er-Jahren wurden zahlreiche Kilometerrennen, vor allem mit Motorrädern, gefahren. So war

etwa auf der Neunkirchner Allee auch die deutsche Motorrad-Legende Ernst Georg Henne im Einsatz: 1931 raste er hier mit seiner BMW-Rennmaschine zum damaligen sensationellen Geschwindigkeitsweltrekord von 215 km/h. Auch viele nationale Rekorde wurden im Lauf der Zeit auf der „Allee“ aufgestellt. An diese Zeit knüpfen nun die „AUSTRIAN RACE DAYS 2011“ am 23. und 24. Juli an! Markus Tesarik (Bild oben), der neue Manager der ARD`s, hat diese Veranstaltung heuer zu einem Mega-Event ausgebaut. Gemeinsam mit Rennleiter Andreas Bittermann organisiert man das traditionelle „¼ Meile Beschleunigungsrennen“ und bietet drumherum ein tolles Show- und Rahmenprogramm. Los geht es an beiden Tagen

schon um 8 Uhr. Teilnehmer aus ganz Europa haben sich angesagt, und erstmals kommt auch ein 3-Länder-Cup Österreich, Ungarn, Slowakei zur Austragung. Einen der vielen Höhepunkte stellt mit Sicherheit der Dragster-Showlauf dar - mit dabei das amerikanische 1.500 PS-Ungetüm im Bild unten, dieser Amerer-Dragster ist erstmals in Europa zu sehen! Ebenfalls im Einsatz sind die amerikanischen „Big Dogs“Showcars. Motorrad-Stuntshows runden das sportliche Programm ab. Den Zusehern wird aber noch mehr geboten - so eine „FreiluftDancefloor-Party“ mit DJ Flexotic und DJ Ferino: Sie legen Samstag ab 22 Uhr zum Abtanzen auf der Rennstrecke im Startbereich auf.

Des weiteren gibts Sexy Carwash, Autotuning, Bodypainting, Hüpfburg etc. Für das leibliche Wohl sorgen Tom´s Oase aus Neunkirchen sowie Chen´s Cooking aus Wr. Neustadt. Und: Es gibt GratisParkplätze samt Shuttle-Service durch Nemec-Tours. Die Programm-Highlights: Samstag 23. Juli: 8-20 Uhr Qualifikationsläufe Autos und Motorräder. 21-22 Uhr Stuntfahrer Zoltan Angyal. 22-03 Uhr: B17-Dancefloorparty. Sonntag, 24. Juli: 8-13 UhrQualifikationsläufe Autos und Motorräder. 14-15 Uhr Motorradstuntfahrer Zoltan Angyal. 15-19 Uhr Finalläufe mit anschließender Siegerehrung. Der Tagespreis beträgt 12 Euro, für Kinder von 7 bis 14 Jahre 6 Euro (bis 7 Jahre freier Eintritt). Mehr Infos unter www.austrianracedays.at

Die Schirmbar - der Sommerhit! Mojito, Caipirinha & Co. auch in alkoholfreien Varianten gibt. Und natürlich kann man sich auch mit einem Prosecco oder Aperol-Spritzer verwöhnen.

KÖTTLACH

ab 18.00 Uhr • Live-Musik: Hans Czettel & Manfred Spies & Leo Kohn Domenico Limardo und Band Live DJ • ZigarrenLounge Open Air Bar • Live Cooking All-You-Can-Eat-Buffet Mitternachtsbuffet Reservierungen: Telefon: 02662/42514 eMail: luigi.d@aon.at www.pizzeria-luigi.at

Seite 12

Wo in Neunkirchen der Sommer am schönsten ist? Für viele ist es bei der „Schirmbar“ von „Mister P.“ am Holzplatz! Denn hier kann man täglich (außer Sonntag) ab 16.30 Uhr wunderbare lauschige Nachmittags- und Abendstunden genießen. In den bequemen Sitzgarnituren, umgeben von Palmen und neben dem plätschernden Brunnen, lässt es sich angenehm leben. Dazu tragen auch die von „Mister P.“ Herbert Pallauf und Gerlinde Schwarz (Bild) fabrizierten CocktailKöstlichkeiten bei - wobei es

Also: Wenn man schon nicht auf Urlaub ist, dann sollte man wenigstens hier sein - denn hier kommt Urlaubsfeeling auf. Und falls das Wetter nicht mitspielt, kann man Freitag und Samstag ab 20 Uhr immer noch in das benachbarte „Mister P.“-Lokal wechseln. PS: Bei der „Langen Einkaufsnacht“ am Freitag, den 1.7., gibt’s bei der „Schirmbar“ wieder Live-Musik! PPS: Haben Sie auch schon mal das „Coconero“-Cafe im Kinocenter am Neunkirchner Spitz besucht? Gerlinde & Herbert haben auch daraus eine TopLocation gemacht, mit köstlichen Eis-Spezialitäten (und einer originellen Eiskarte).


Was gut ist, muss besser werden

Die Präsentation einer Bevölkerungsumfrage stand im Mittelpunkt des Unternehmerabends, zu dem vor kurzem das Ternitzer Stadtmarketing lud. Dem Stadtmarketing und den Geschäften wird dabei ein gutes Zeugnis ausgestellt – man darf aber nicht nachlassen, es gibt noch genug Luft „nach oben“! Die Ergebnisse wurden engagiert und offen von Mag. Josef Wanas referiert. Nachfolgend einige seiner Kernaussagen: - Das Stadtmarketing wird von der Bevölkerung als gut funktionierend gesehen. - Das „Bonbon“-Rabattsystem hat sich als Erfolg erwiesen. Um die Bonbon-Marken soll der Kunden aber nicht fragen oder betteln brauchen, sie müssen ihm aktiv angeboten werden. - Der Zusammenhalt der Geschäfte ist wichtig, den Kunden interessiert kein Konkurrenzgeplänkel. Gemeinsames Auftreten stärkt aus Kundensicht, der Kunde will sich mit einer Identität verbünden können. - Der Preis ist nur zu 20% relevant, aber zu 80% zählt für den Kunden der Umgang mit ihm. Eine Serviceoffensive ist daher notwendig, mit Service kann sich Ternitz profilieren. - Die Bevölkerung wird älter, auch für diese Generation sind neue Formen von Service gefragt. Wobei - als Beispiel - weniger der Zustelldienst wichtig ist, sondern eher das Taxi, denn man will ja unter die Leute kommen. - Gemeinsame Kern-Öffnungszeiten sind für den Kunden von Vorteil, damit er sich besser orientieren kann. JULI 2011

Abschließend appellierte StadtmarketingManagerin Marion Handler an die Mitglieder, die Angebote des Stadtmarketings intensiver zu nutzen. So wird die Homepage des Stadtmarketings von Interessenten sehr oft angeklickt, aber von den Geschäftsleuten viel zu wenig zur Präsentation ihrer Angebote genutzt – ebenso wie die auf der Homepage eingerichtete Jobbörse!

Der Segen für das Lagerhaus

Also geöffnet hat das neue Lagerhaus in Ternitz ja schon länger (übrigens Mo-Fr von 8-18.30 und Sa von 8-17 Uhr) – aber damals ging es so schnell, dass man die Feierlichkeiten samt Segnung Ende Mai bei einem VIP-Abend nachholen musste. Im Beisein zahlreicher Prominenz konnte GF Dir. Ing Ewald Bayler dabei auch RWA-Generaldirektor Mag. Klaus Buchleitner begrüßen. Die Segnung nahmen in ökumenischem Sinne die Pfarrer Mag. Mario Böhrer und Mag. Matthias Eikenberg vor, anschließend gruppierten sich die Ehrengäste dann noch zum gemeinsamen Foto.

seit 1964

IhrFassadenprofi.at Vollwärmeschutzsysteme Fassadenanstriche Holzschutz / Rostschutz Qualitätsverarbeiter

le profi tung! n e d estal Fassa NEU: lusiven G xk zur e

Beratung und Produktpräsentation in unserem mehr als 200 m 2 großen Schauraum mit vielen Beispielen an Farben, Materialien & Techniken!

2620 Neunkirchen, Wiener Straße 98 (an der Neunkirchner Allee)

Tel. 02635 / 65340, Fax 02635 / 65775, matula@der-fassadenprofi.at

www.matula.co.at

Seite 13


TERMINE

WAS gibt‘s WO und WANN? Freitag, 01. 07. Aspang-Markt: Teichfest des Roten Kreuzes um 20 Uhr am Sparkassenteich; Musik: die Nachtfalken Grünbach/Rosental: Rosentaler Gartenfest der FF Grünbach-Schrattenbach am Festplatz in Rosental, Beginn: 20 Uhr Puchberg: „Rock am Teich“ im Kurpark, Beginn: 20 Uhr Schwarzau am Steinfeld: Feuerwehrfest im Feuerwehrhaus Föhrenau, Ausschank ab 14 Uhr, ab 20 Uhr Heurigenabend mit den Momrys Samstag, 02. 07. Edlitz: Nacht der Blasmusik am Veranstaltungsplatz Edlitz, Beginn: 19 Uhr Grünbach/Rosental: Rosentaler Gartenfest der FF Grünbach-Schrattenbach am Festplatz in Rosental Höflein: 13. Gasslfest der Dorfgemeinschaft beim Feuerwehrhaus Oberhöflein, ab 16 Uhr Neunkirchen: Bauernmarkt am Holzplatz Neunkirchen: Grillfest des ESV ASKÖ „Síedler Buam“ ab 17 Uhr auf der Sportanlage Blätterstraße/Waldrandgasse. Ponyreiten, Kutschenfahrten, Verlosung Pitten: Schmankerlmarkt am Marktplatz von 9 bis 12 Uhr Puchberg: Quetschenabend am Öhlerschutzhaus, Beginn: 18 Uhr Schwarzau/Steinfeld: FF-Fest im Feuerwehrhaus Föhrenau, Ausschank ab 11 Uhr, Sommernachtsfest mit den „Rockys“ ab 19 Uhr Seebenstein: Burgfest auf der Burgwiese, es spielen „Die Grenzgänger mit Annemarie“, Riesenfeuerwerk, Shuttledienst; Beginn: 19 Uhr Pottschach/Ternitz: Gasslfest in der Johann Steiner-Gasse, Kindernachmittag, Livemusik „Die 2000er“, Präsentation des ASBÖ, Beginn: 16 Uhr Sonntag, 03. 07. Aspangberg - St. Peter: Kirtag in St. Peter am Wechsel Aspang-Markt: Teichfest des Roten Kreuzes am Sparkassenteich, mit Teichmesse und anschl. Frühschoppen mit dem MV Aspangberg St. Peter. Beginn: 9.30 Uhr Edlitz: 90-jähriges Bestandsjubiläum des MGV im Pfarrhof Edlitz, Beginn: 9.30 Uhr Gloggnitz/Rax: Hüttenfest auf der Gloggnitzerhütte mit Hüttenweihe und Musik mit „Die 4 Blechan“; Beginn: 12 Uhr Grünbach/Rosental: Rosentaler Gartenfest der FF Grünbach-Schrattenbach am Festplatz in Rosental, Feldmesse mit dem MGV „Glück Auf“, ab 11 Uhr Frühschoppen Grünbach: „museum macht theater“ im Bergbaumuseum Grünbach; Beginn: 15 Uhr Puchberg: Kurkonzert der Trachtenkapelle im Kurpark, Beginn: 16 Uhr Schwarzau/Steinfeld: FF-Fest im Feuerwehrhaus Föhrenau, 9.30 Uhr Feldmesse, ab 10.30 Frühschoppen mit Erich Zib; 17 Uhr Festausklang mit den Memorys; 19 Uhr Verlosung Ternitz: Blutspendeaktion beim neuen Feuerwehrhaus in Ternitz-Dunkelstein, 9-12 und 13-16 Uhr Warth: Böhmischer Frühschoppen und Streetsoccer-Turnier

am Marktplatz, Beginn: 10 Uhr Freitag, 08. 07. Aspangberg-St. Peter: „Sägewerk“ Theater mit Menschen aller ART’S zeigt „Elling“ im Aspangerhof; Beginn: 19 Uhr Edlach: Edlacher Feuerwehrfest mit „Steirersound“, Beginn: 21 Uhr Gloggnitz: Schlossparkfest der FF Gloggnitz-Eichberg im Schlosspark, ab 21 Uhr „Duo Royal XS“ Grünbach: Chorkonzert mit dem NÖ Jugendchor „Vox Juventutis ab 19.30 Uhr in der Barbarahalle Neunkirchen: Italienmarkt zu Gast am Hauptpatz Samstag, 09. 07. Aspangberg-St. Peter: „Sägewerk“ Theater mit Menschen aller ART’S zeigt „Elling“ im Aspangerhof; Beginn: 19 Uhr Edlach: Edlacher Feuerwehrfest, ab 13 Uhr Gaudiwuzzlerturnier, Bungee-Run, Luftburg, ab 21 Uhr spielen die „Hiatama(n)dln“ Feistritz/Wechsel: Sommerfest der FF Feistritz/W. im Festzelt am Sportplatz; ab 21 Uhr Jubiläumsabend mit den Original Aspanger Spitzbuam Gloggnitz: Schlossparkfest der FF Gloggnitz-Eichberg, ab 20 Uhr Musik mit den „Feistritztalern“ Neunkirchen: Italienmarkt zu Gast am Hauptpatz Neunkirchen: Aufest SPÖ Neunkirchen am Auspitz, ab 16 Uhr Puchberg: Sänger und Musikantentreffen bei der Ternitzerhütte, Beginn: 11 Uhr Schottwien: Almkirtag auf der Pollereshütte am Sonnwendstein Sonntag, 10. 07. Edlach: Edlacher Feuerwehrfest, 9 Uhr Feldmesse, 11 Uhr Frühschoppen mit „Die Hiatama(n)dln“ Edlitz: Eröffnungskonzert der Dozenten des „artes iuventutis Vereins Severin Wilscher“ des Jugendmusikcamps in der Aula der Hauptschule Edlitz; Beginn: 18 Uhr Feistritz/Wechsel: Sommerfest der FF Feistritz am Wechsel im Festzelt am Sportplatz; 9 Uhr Hl. Messe, anschl. Frühschoppen mit der TK Feistritz, ab 12.30 Uhr Jubiläum-Musikantenparade Gloggnitz: Schlossparkfest der FF Gloggnitz-Eichberg, Frühschoppen mit der

DOTCOM live im Dauereinsatz

Musikalisch-kulinarische Reise Besonders viele Stationen hat die „musikalisch-kulinarische Reise“ des Duos Hans Czettel & Manfred Spies im Juli: Freitag, den 1.7., ist man bei der „White Night“ (hier plus Leo Kohn) in der Pizzeria-Ristorante Luigi in Köttlach mit dabei. Am 11.7. bestreitet man den „Blue Monday“ im Gloggnitzer Gasthaus-Restaurant zur blauen Traube. Am Mittwoch, den 13.7. spielt man im Landgasthaus Schmutzer in Winzendorf „Swing und Jazz unterm Kastanienbaum“. Gleich darauf - Donnerstag den 14.7. - gastieren die beiden Seite 14

mit Sängerin Katharina Anná bei der WeinKultur auf Schloss Stixenstein“ in Ternitz. Am Sonntag, den 17.7., ist man schon am späten Vormittag beim Jazz-Brunch-Buffet im Wr. Neustädter Restaurant Einhorn im Einsatz. Donnerstag, den 21.7., liefern Czettel & Spies die Musik zum Buffet der Gastwirtschaft Gutedel in der Neunkirchner Hauptplatz-Passage. Und am Freitag, 22.7., sorgt man beim „Kulinarischen Sommernachtstraum“ im Grünbacher Landgasthof „Zur Schubertlinde“ für die passende Untermalung des CandlelightDinners.

Fleißig im Einsatz ist derzeit die bekannte Bezirksband „DOTCOM“ (Bild): Im Juli bestreitet man in unserer Region gleich drei LiveTermine. - So werden die fünf am Samstag, den 16. Juli, ab 21 Uhr das Zeltfest der FF St. Corona rocken. - Am Freitag, den 22. Juli, spielen DOTCOM dann ab 20.30 Uhr live beim Backhendlkirtag in Putzmannsdorf auf. - Und am Freitag, den 29.7., dürfen sich die Fans ab 21 Uhr auf den DOTCOM-Auftritt beim

Zeltfest der FF Otterthal freuen. DOTCOM genießt den Ruf, dann man 100%ige pure LiveUnterhaltung bietet, bei der auch humorvolle Einlagen nicht fehlen. Und mit einem Repertoire an Tanzmusik, Evergreens, den aktuellen Ö3-Partykrachern etc. ist man Stimmungsmacher für jede Art von Event, bis hin zu Hochzeiten und Weihnachtsfeiern. Davon überzeugen kann man sich jedenfalls „live“ bei einem der obigen Termine, bzw. gibt’s Infos und Hörproben auch auf der Homepage www.dotcom-music.at


„Kreuzberger Bauernkapelle“ Puchberg: Sänger und Musikantentreffen bei der Ternitzerhütte, Beginn: 11 Uhr Puchberg: Kurkonzert der Trachtenkapelle im Kurpark, Beginn: 16 Uhr Schwarzau im Gebirge: Bergmesse am Obersberg, Beginn: 11 Uhr Donnerstag, 14. 07. Feistritz am Wechsel: Kammermusikfest auf der Burg Feistritz „8. Hager Open“, Beginn: 20 Uhr Ternitz/Stixenstein: „WeinKultur“ Weinverkostung mit musikal., Shuttlebus. Ab 18 Uhr Freitag, 15. 07. Aspangberg-St. Peter: „Sägewerk“ Theater mit Menschen aller ART’S zeigt „Elling“ im Aspangerhof; Beginn: 19 Uhr Feistritz am Wechsel: Kammermusikfest auf der Burg Feistritz „8. Hager Open“ mit Musik aus Böhmen und Mähren im Rittersaal; Beginn: 16 Uhr Ternitz/Stixenstein: Lange Nacht der Gitarren im Schloss Stixenstein mit Kieran Halpin, Christoph Schellhorn und Franz Zwazl, ab 20 Uhr Samstag, 16. 07. Aspangberg-St. Peter: „Sägewerk“ Theater mit Menschen aller ART’S zeigt „Elling“ im Aspangerhof; Beginn: 19 Uhr Pitten: Schmankerlmarkt am Marktplatz von 9-12 Uhr Pitten: Open Air Konzert „Jazz in den Arkaden“ mit dem Ramsl Quartett im Pfarrhof, 19.30 Uhr Saubersdorf: Gasthaus Karl – Open Air mit dem „Lustigen Hermann“ und Harry Steiner ab 19.30 Uhr Ternitz/Stixenstein: „Kasperl auf der Picknickwiese“ ; Kasperltheater im Schloss Stixenstein für Kinder ab ca. 3 Jahren, Beginn: 15 Uhr Ternitz/Stixenstein: „The Doors Experience“, Konzert auf Schloss Stixenstein, Beginn: 20 Uhr Sonntag, 17. 07. Edlitz: Abschlussmatinee der Dozenten des „artes iuventutis Vereins Severin Wilscher“ des Jugendmusikcamps im Gasthaus Grüner Baum; Beginn: 11 Uhr Mönichkirchen/Tauchen: Sommerfest der FF Tauchen in der Wechsellandhalle in Tauchen, Frühschoppen mit dem MV Mönichkirchen; Beginn: 10.30 Uhr Puchberg: Kurkonzert der Trachtenkapelle im Kurpark, Beginn: 16 Uhr Ternitz/Stixenstein: Frühschoppen auf Schloss Stixenstein mit dem 1. Ternitzer MV, 10.30 Uhr Warth/Kirchau: Kirtag, mit Blutspendeaktion von 9-12und 13-15 Uhr in der VS Kirchau; Freitag, 22. 07. Aspangberg-St. Peter: „Sägewerk“ Theater mit Menschen aller ART’S zeigt „Elling“ im Aspangerhof; Beginn: 19 Uhr Aspang-Markt: Badfest der JVP Aspang ab 21 Uhr im Freibad Aspang; Musik: RIFF RAFF Küb: 35. Küber Aufest in der ESV Halle in Küb; Partynacht mit „Raureif“ ab 21.30 Uhr Ternitz/Putzmannsdorf: Backhendlkirtag der FF Ternitz-Putzmannsdorf beim Feuerwehrhaus. Ab 20.30 Uhr „DOTCOM“ live Willendorf/Dörfles: Sommerfest der FF Dörfles im Stadl des GH Handler in Dörfles ab 20 Uhr Samstag, 23. 07. Aspangberg-St. Peter: „Sägewerk“ Theater mit Menschen aller ART’S zeigt „Elling“ im Aspangerhof; Beginn: 19 Uhr Aspang-Markt: Heinz Marecek liest im Aspanger Schlosshof aus „Das ist ein Theater!“, 20 Uhr Haßbach: Sommerfest der Trachtenkapelle Haßbach/Penk im Pfarrhof Küb: 35. Küber Aufest in der ESV Halle in Küb; ab 21.30 Uhr „Die jungen Zillertaler Ternitz/Putzmannsdorf: Backhendlkirtag der FF Ternitz-Putzmannsdorf beim FF-Haus. Ab 12 Uhr Zeltbetrieb, 14.30 Uhr Kindernachmittag, 15 Uhr Blutspenden, 20.30 Uhr „Altmeloner Oberkrainer“ Willendorf/Dörfles: Sommerfest der FF Dörfles im Stadl des GH Handler in Dörfles ab 20 Uhr Zöbern: Waldfest der FF Zöbern; 19 Uhr Dämmerschoppen mit der Standerlpartie, ab 21.30 Musik mit den „Stockhiatla“ Sonntag, 24. 07. Feistritz am Wechsel/Grottendorf: Frühschoppen mit der Trachtenkapelle Feistritz im Gasthaus Hertas Stüberl, Grottendorf, Beginn: 11 Uhr Haßbach: Sommerfest der Trachtenkapelle Haßbach/Penk im Pfarrhof Küb: 35. Küber Aufest in der ESV Halle in Küb, ab 10.30 Uhr Frühschoppen mit dem Heimatland Quintett, Kindernachmittag, Vergnügungspark Puchberg: Kurkonzert der Trachtenkapelle im Kurpark, Beginn: 16 Uhr Ternitz/Putzmannsdorf: Backhendlkirtag der FF Ternitz-Putzmannsdorf beim Feuerwehrhaus. 9 Uhr Festmesse, 10.30 Uhr Frühschoppen mit dem 1. Pottschacher Musikverein Willendorf/Dörfles: Sommerfest der FF Dörfles im Stadl des GH Handler in Dörfles Beginn: 20 Uhr Würflach: Annakirtag der ÖVP Würflach; 9 Uhr Hochamt, ab 10.30 Uhr Frühschoppen mit der Würflacher Kirtagmusi im Pfarrstadl Warth/Scheiblingkirchen: Kirtag in Scheiblingkirchen Zöbern: Waldfest der FF Zöbern, 9.30 Hl Messe anschl. Frühschoppen mit dem MV Zöbern, anschl. Konzert der „Jungen Original Oberkrainer“, anschl. Festausklang

JULI 2011

mit der Gruppe „Ligister“ Donnerstag, 28. 07. Reichenau: Der Wartholzkasperl und sein Freund Ferdinand erleben lustige Abenteuer in der Schlossgärtnerei; Beginn 17 Uhr Semmering: Lesung „Sa -Tierische Geschichten & Theateranekdoten“ mit Friedrich Schwardtmann; volksmusikalische Begleitung; Beginn: 20 Uhr Freitag, 29. 07. Grafenbach: „Diener for All“, Kabarett mit Markus Traxler im Volksheim Grafenbach, Beginn: 20 Uhr Samstag, 30. 07. Aspang-Markt: Konzert des 1. Neunkirchner Musikvereins im Schloss Aspang, 19 Uhr Höflein: Sommernachtsfest mit Musik auf der Wilhelm Eichert Hütte ab17 Uhr Payerbach: Jakobikirtag, ab 11 Uhr Einlass im Park. Kirtagsmarkt, Vergnügungspark; 17 Uhr MV Kreuzberg, ab 20 Uhr Sound of Joy, Feuerwerkbeginn: ca. 22.30 Uhr Pitten: Schmankerlmarkt am Marktplatz von 9-12 Uhr Puchberg/Rohrbachgraben: Klingender Dämmerschoppen in Marias Land, Beginn: 16 Uhr Puchberg: Parkfest im Kurpark, ab 17 Uhr Kurkonzert mit der Standerlpartie, großes Feuerwerk, anschl. Tanz mit „Die Steirischen 3“; Beginn: 19 Uhr Würflach: Mallorca Party in Würflach, Beginn 20 Uhr, Eintritt € 5.Scheiblingkirchen: Country Fest mit Coutry-Western Music vom Feinsten im GH Reisenbauer, 19 Uhr Semmering: „Kerni Kürbis Abenteuer“ mit den Kernölamazonen, für Kinder zum Mitsingen, mitspielen, mittanzen… im Alten Kurhaus, Beginn: 15.30 Uhr Semmering: „Jagdlust“ Musik-Kabarett mit den Kernölamazonen im Alten Kurhaus; Beginn: 20 Uhr Sonntag, 31. 07. Aspang-Markt: Harfenkonzert beim Schloss Aspang; Beginn: 15 Uhr Payerbach: Jakobikirtag, 9.30 Uhr Festgottesdienst 10.30 Frühschoppen mit „die Preiner 11“, ab 15 Uhr Praterkasperl, ab 16 Uhr Kirtagsausklang mit Werni & Freunde

„Blue Monday“ in der Traube

Wilfried Lepuschitz und Markus Schlesinger sind ein exzellentes Gitarrenduo, das mit einprägsamen Eigenkompositionen, instrumentalen Leckerbissen und einfallsreich arrangierten Versionen bekannter Songs brilliert – live in der Traube am 18.7.!

Den schon früher beliebten “Bue Monday“ lassen Blanka und Koli Locsmandy in ihrem Gloggnitzer Gasthof-Restaurant „Zur blauen Traube“ in der Hauptstraße 11-13 auch diesen Sommer wieder aufleben. Jeden Montag abend wird hier nun entspannte Live-Musik geboten! Start ist am 27. Juni mit dem Trio „Sax´n Voice“ (Schultner/Krizik/ Krizik). Am 4. Juli bringen dann „The Catburgers“ Country und Folk zu Gehör. Und am 11. Juli steht „Dinner & Dance“ mit Hans Czettel & Manfred Spies auf dem Programm.

Am Montag, den 18. Juli, serviert das Gitarrenduo Lepuschitz/ Schlesinger dann Folk und Fingerpicking vom Feinsten. Am Montag, den 25. Juli bespielen Roman Watschinger & Georg Albert mit ihrem bluesigen Sound die Traube. Und auch im August geht es mit dem „Blue Monday“ weiter. Ganz fein ist es natürlich, wenn das Wetter passt – dann kann man die musikalischen Abende auf der Terrasse genießen. Und ebenso das kulinarische Angebot, denn in der Traube lässt es sich auch sehr gut speisen. Tischreservierungen: 02662/43353. Seite 15


KULTUR

„Püribauers Ausstallung“

AUSSTELLUNGEN GLOGGNITZ - Bilder von Susanne HAIDEN sind unter dem Titel „Florales“ derzeit im Gasthaus-Restaurant „Zur blauen Traube“ in der Hauptstraße 11-13 zu sehen. NEUNKIRCHEN - In der Fotogalerie Feuerbachl, Neunkirchen, Schulgasse 5 (Diagnosezentrum Dr. Schuster) läuft ab 29. Juni (und bis 24. September) eine Doppelausstellung mit Arbeiten von Prof. Werner RISCHANEK („Körper“ -Gummidrucke) und Stefan SAPPERT (Ambrotypien -Kollodium Nassplatten Fotografien), mit Vernissage Dienstag, 28.6., 19.30 Uhr. Geöffnet ist die Fotogalerie Feuerbachl während der Ordinationszeiten (Mo-Mi 8-11 und 14-17 Uhr, Do u. Fr 8-12 Uhr; an Feiertagen geschlossen) sowie zusätzlich exclusiv jeden Mittwoch von 17-18 Uhr. PRIGGLITZ - Die Galerie Gut Gasteil präsentiert noch bis 3. Juli die Ausstellung mit Arbeiten von Gerlinde THUMA und Silvia WEISS. Ab 9. Juli (und bis 4. September) wird hier dann Malerei und Grafik von Maria MOSER gezeigt – die Vernissage zu dieser Ausstelllung findet am Samstag, den 9.7., um 18 Uhr statt. Geöffnet ist die Galerie Gut Gasteil jeweils Samstag, Sonntag, Feiertag von 10-18 Uhr. - Die Freiluftschau „Kunst in der Landschaft“ ist rund um Gut Gasteil mit neuen Arbeiten zu besichtigen. REICHENAU / RAX - Die Ausstellung „KONKRET- KONSTRUKTIV- MINIMAL“ mit Arbeiten von 15 Künstlern dieser Stilrichtungen ist noch bis 12. Juli täglich von 10 bis 16.30 Uhr im Kulturschloss Reichenau, Schlossplatz 9, zu sehen. - Der Maler Erik SRODIK hält von 1.-31. Juli sein Atelier „Kunsthof Kleinau“, Kleinau 53 (Nähe Knappenhof ), täglich von 10-17 Uhr für interessierte Besucher geöffnet. SEMMERING - Bis 30. Juli sind im Festsaal des Hotel Panhans Acrylarbeiten der Grazer Künstlerin Renate B. HOFER zu sehen. TERNITZ - „Püribauers große Ausstallung“ – die tierischen Comic-Zeichnungen des Pottschacher Star-Cartoonisten Bernd PÜRIBAUER sind bis 8. Juli in der Stadtgalerie im alten Herrenhaus ausgestellt und wochentags von 15-17 Uhr zu besichtigen. - Im Stahlstadtmuseum in der Werksstraße 1 ist derzeit eine Sonderausstellung über den „Ortsteil DUNKELSTEIN“ zu sehen. Geöffnet jeweils Samstag von14-17 Uhr.

Thalhof startet ab 21. Juli Die Reichenauer Thalhof-Produktionen von Helga David starten ab 21.7. mit Arthur Schnitzler, dessen drei Einakter „Das Abschiedssouper“, „Das süße Mädel“ und „Denksteine“ (li. Christian Nisslmüller als Max, re Christian Kainradl als Anatol, Foto Lackinger) dann bis 28.8. noch 15 Mal auf dem Programm stehen. Im August folgen noch „Die Doppelconferencen“ von Farkas/Wiener sowie die szenische Bernhard-Lesung „Goethe schtirbt“. Detailinfos, Kartenvorverkauf,unter: www.schnitzlerimthalhof.at Seite 16

Starrummel ist den Püribauers unangenehm. Darum wird für Fotos oft auch Opa Walter vorgeschoben, während Enkel Bernd zwar dessen Incognito-Bart, sich selbst aber anonym im Hintergrund hält.

Er hats mit den Tieren. Das sieht man schon daran, dass er mit der (Computer-)Maus zeichnet. Und für den „Falter“ arbeitet. (Hm, wie passen da jetzt die Arbeiten für den „Wiener“ rein?). Und das zeigen auch Lied-Titel - ja, Musik macht er auch - wie „Das Schaf ist hin“ oder „I bin da klane biba!“. Ist Bernd Püribauer der Helge Schneider des Cartoons? Als gesichert kann man höchstens annehmen, dass er in Ternitz daheim ist. Und dass es fein ist, dass die Arbeiten dieses führenden jungen Comic-Aktionisten

jetzt auch in seiner Heimat zu sehen sind. Denn das originell-makabre Universum an oft massiv zähnebewehrten schwarz-weißen tierähnlichen Wesen in Strichmanderlmanier hat er inzwischen auch zu Papier bzw. Leinen gebracht und den ganzen Viecherl-Stall nun ins Ternitzer Herrenhaus transferiert: Unter dem Titel „Püribauers große Ausstallung“ sind hier in der Stadtgalerie noch bis 8. Juli - wochentags von 15-17 Uhr - seine Schöpfungen zu sehen. Sonstige Einblicke in Püribauers kreative Welt gibt’s unter www. pueribauer.com

Maria Mosers Manifestationen Die zweite Saisonausstellung auf Gut Gasteil ist ganz den ausdrucksstarken Ölbildern von Maria Moser vorbehalten, die hier von 9. Juli bis 4. September präsentiert werden. Die Künstlerin aus dem oberösterreichischen Fr a n k e n burg zählt ja längst zur Elite der heimischen Kunstschaffenden und hat schon in vielen Ländern Europas und in den

USA ausgestellt. Die Urgewalt der Schöpfung, manifestiert im Element Eisen, in all seinen Lichtund Schattenseiten, in seiner Farbenpracht und Formenvielfalt bringt Maria Moser in pastosen, kraftstrotzenden Ölbildern zum Ausdruck. Typisch das flammende, Lava-ähnliche Rot bzw. Rot-Orange. Dazu in scharfem Gegensatz: Tiefschwarz oder auch Blitzblau. Eröffnung der Maria MoserAusstellung ist am Samstag, den 9. Juli, um 18 Uhr. Geöffnet hat die Galerie Gut Gasteil in Prigglitz jew. Sa/So/Fei von 10-18 Uhr.


KULTUR

Auf Schloss Stixenstein wird’s wieder fein! Die 2. Hälfte des Ternitzer Kultursommers auf Schloss Stixenstein geht von 14. bis 17. Juli in Szene - mit einem vielfältigen Programm, das für jede Generation und alle Interessensgruppen etwas bietet. Nachfolgend die Details im Zeitraffer: Donnerstag, 14.7., ab 18 Uhr: „WeinKultur auf Schloss Stixenstein“ - Grüner Veltliner trifft Zweigelt, 10 Winzer präsentieren ihre Weine, für die musikalische Begleitung sorgen Hans Czettel, Manfred Spies & Katharina Anná. Shuttle-

busdienst in der Umgebung! Eintritt: VVK € 10,-, Abendkasse € 12,-. Freitag, 15.7., ab 20 Uhr: „Lange Nacht der Gitarren“ mit Kieran Halpin, Christoph Schellhorn und Franz Zwazl. Als Stargast kommt bereits zum 2. Mal der irische Rockpoet Kieran Halpin, mit im Gepäck seine 19. CD. Auch Christoph Schellhorn, Gitarrist, Sänger & Songwriter aus Tirol, wird seine neue CD präsentieren. Zum „lebenden“ Inventar auf Schloss Stixenstein gehört das Ternitzer Urgestein Franz Zwazl, der wie

Lederhosen und Murmeln… Erinnerungen an Kindheitserlebnisse der Nachkriegszeit, die sein Leben in der sog. „Dreier-Siedlung“ bestimmt haben, hat der Pottschacher Manfred Schikowitz nun in einem autobiografischen Erzählband festgehalten: Das im Eigenverlag erschienene Zeitdokument „Lederhosen, Murmeln und andere Dinge“ ist in der Ternitzer Buchhandlung Rehor, bei der Sparkasse Pottschach und auf der Stadtgemeinde Ternitz erhältlich.

„Sommertraum“ am Semmering Jetzt mischt auch der Semmering wieder äußerst spektakulär im sommerlichen Kulturreigen mit: Von 1. Juli bis 4. September läuft hier ein „Sommertraum Festival“, mit vielen Programmpunkten und einer Reihe von Stars, das nicht nur Klassik- und Mozart-Fans begeistern wird! Das traditionsbehaftete Kurhaus am Semmering ist der Veranstaltungsort, in dem der Semmeringer KulturvereinsPräsident DDr. Erich Reiter und Sommer traum-I ntendantin Elisabeth-Joe Harriet eine Fülle von hochklassigen Aufführungen bieten. Im Juli sind hier etwa das Jess-Trio (1.7.), Stringulatur (3.7.), Sebastian Holecek (3.7.), Ernst Stankovski (29./30.7.), die Kernöl-Amazonen (30.7.), Elisabeth Ofenböck (31.7.) zu Gast. Zudem kann man JULI 2011

sich jeden Freitag und Sonntag um 15.30 Uhr mit Elisabeth-Joe Harriet auf einen „literarischmusikalischen Pfad“ begeben. Und auch für Kinder bietet man eigene Programmpunkte mit Lesungen, Worskhops, interaktivem Theater, literarischem Märchenpfad. Als ganz besonderes Juli-Highlight ist aber quasi „Mozart auf Sommerfrische am Semmering“ - denn es wird „Don Giovanni – alla breve e in movimento“ in einer frisch-beschwingten Kammeroperfassung an mehreren Schauplätzen im Kurhaus aufgeführt. Zwischen 7. und 24. Juli stehen dabei 12 Vorstellungen auf dem Programm. Alle Details zum Sommertraum Festival am Semmering finden Sie auf der Homepage www. kulturverein-semmering.at

Lassen Jim Morrison aufleben: „The Doors Experience“ live am 16.7. im Stixensteiner Schlosshof.

immer mit seinen Liedern das Publikum überzeugen wird. VVK € 12,-, Abendkasse € 15,-. Samstag, 16.7., ab 15 Uhr: Kasperltheater mit dem Stück „Kasperl auf der Picknickwiese“, geeignet für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt frei!

Sonntag, 17.7., ab 10.30 Uhr: Frühschoppen mit dem 1. Ternitzer Musikverein und Horst Membier. Die Stadtgemeinde Ternitz lädt auch heuer wieder zum traditionellen Frühschoppen auf Schloss Stixenstein. Als Conférencier führt Gaudimax-Sieger Horst „Horli“ Membier durchs Programm. Eintritt frei! Die heilige Messe beginnt um 9.30 Uhr. Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen: Stadtgemeinde Ternitz und Sparkasse Neunkirchen. Infos auch auf www. event-kultur-ternitz.at

Samstag, 16.7., ab 20 Uhr: „The Doors Experience“ live“! Vor 40 Jahren, am 3. Juli 1971, verstarb Jim Morrison, legendärer Frontman der Gruppe „The Doors“. Die Band „The Doors Experience“, 2001 in Krems gegründet, macht es sich zur Aufgabe die Musik von Jim Morrison & The Doors auf Europas Bühnen wiederzubeleben. Das gelingt der Formation um den charismatischen Sänger Jason „Jim“ Boiler auch auf eindrucksvolle Weise - originalgetreu und energiegeladen! VVK € 12,-, Abendkasse € 15,-.

Der„MONAT im Bezirk Neunkirchen“ verlost 2x2 Eintrittskarten für die „THE DOORS EXPERIENCE“ am Samstag, den 16. Juli, um 20 Uhr auf Schloss Stixenstein! Senden Sie bis Freitag den 8. Juli ein Mail mit Kennwort „Doors Experience“ und Angabe von Adresse und Telefonnummer an: gewinnspiel@dermonatnk.at und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Die Gewinner werden am 9.7. per Mail verständigt (Rechtsweg ausgeschlossen)!

Machen Sie mit und erzeugen Sie Ihren Strom selbst!

Tel: 0676 / 3727610

GEWINNSPIEL!

BERATUNG A-2620 Mollram PLANUNG Jubiläumsstraße 3 VERKAUF info@be-tech.at Tech MONTAGE Christian Birkner Elektro Technik www.be-tech.at

Seite 17


SZENE

Alois Schmelzer – ein Sextiger! Entschuldigen Sie bitte die Rechtschreibfehler im Titel. Es soll natürlich richtig heißen: Alois Schmelzer – ein Sechziger! Wobei: Auch das stimmt (noch) nicht ganz. Denn seinen 60. Geburtstag hat der Neunkirchner erst am 21. Juli – „owa do kimmt jo kana, do san olle auf Urlaub“. Und so wurde schon früher gefeiert, am 4. Juni, mit über 100 Gästen - Familie, Freunden, Jägerschaft - beim HaselbacherHeurigen in Willendorf. Der Ort lag auf der Hand, hier hat der Luis ja Heimvorteil, denn bei den eng befreundeten Haselbachers hilft er immer wieder an der Schank aus. Ansonsten ist

er beruflich als Kundenberater und „Schalter-Institution“ der Sparkasse Neunkirchen weithin bekannt. Beim Geburtstagsfest gings hoch her, da wurde aufgespielt und geschmaust und die Mädels der „Würflacher Septime“ brachten dem Luis ein Ständchen. Was diesen zusätzlich besonders rührte war der Besuch des Neunkirchner Bürgermeisters: „Der Osterbauer-Herbert war grad in Rom, ist extra früher zurück geflogen und direkt vom Flughafen zu meinem Festl gekommen!“ Und schon musste er kurz abzischen, um bei seinem eigenen Geburtstagsfest hinter der Schank auszuhelfen…

Bei der „Würflacher Septime“ war Geburtstagskind Alois Schmelzer der Hahn im Korb. Fam. Haselbacher (im Bild Roland mit den Senior-Chefitäten Juliane und Leopold) und die Jägerschaft stellten sich bei ihrem Luis mit tollen Geschenken ein.

„Er-Volks-Fest“ in St. Johann

Ein überaus erfolgreiches Volksfest haben auch heuer wieder die Florianijünger der FF Ternitz-St. Johann um Kommandant HBI Meletios Kujumtzoglu auf die Beine gestellt. Der feiertägige Frühschoppen, zu dem einmal mehr die „Dorfer“ zünftig aufspielten, ist dabei schon traditioneller Treffpunkt von örtlicher Polit-Prominenz (Bild) und Abordnungen von Wehren aus der Umgebung, die sich allesamt auch heuer wieder recht zahlreich einfanden. Der Andrang war jedenfalls so groß, dass man auch noch die letzten Winkel mit Bänken und Tischen bestücken musste.

Ja, der Sohn von Al Bundy…

Natürlich kennen Sie David Faustino: Der Schauspieler hat schon in jungen Jahren FernsehGeschichte geschrieben, spielte er doch in dem 90er-Jahre-Serienhit „Eine schrecklich nette Familie“ um den von Ed O´Neíll verkörperten Schuhverkäufer Al Bundy dessen Sohn „Bud“ Bundy.

Dazu hatte er Gastauftritte in Akte X, Unsere kleine Farm, Parker Lewis etc. Einen Österreich-Besuch nutzte der inzwischen 37jährige, nur knapp 1,60 m große TV-Star zu einem Abstecher in die Köttlacher „Pizzeria-Ristorante Luigi“, um sich von Luigi & Leo Doci kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Aufwärts mit Rupert und Sepp Zu einer Wanderung hatte der Ternitzer Bürgermeister LA Rupert Dworak den NÖ-LHStv. Dr. Sepp Leitner eingeladen – und so trafen sich die beiden vor kurzem mit weiteren Wanderfreunden beim Kulturhaus Flatz, um die rund 200 Höhenmeter bis zur Naturfreundehütte auf der Flatzer Wand in Angriff zu nehmen. Nach zügigem Bergauf-Marsch bei traumhaftem Sonnenschein wurde die Gruppe von den Naturfreunden willkommen geheißen und von Stadtrat Peter Spicker kulinarisch verwöhnt. Vom wunderbaren Ausblick und der Landschaft in unserer Region zeigte sich Sepp Leitner sehr beeindruckt. Seite 18


SZENE

Tolles Jubiläumsfest der Sparkasse Neunkirchen! Politik, Sparkasse und Kultur. Die Gäste wurden von Seidl Fleischerhandwerk verköstigt und vom Musikverein mit Kaffee & Kuchen verwöhnt. Ein Hit war die Barlandschaft, weiters gabs eine kleine kulinarische Überra-

schung aus der Region und ein süßes Sparkasse „S“. Mit einem tollen Programm der Big Band des 1. Neunkirchner Musikvereins klang die Geburtstagsfeier der Sparkasse Neunkirchen schwungvoll aus. VO-Dir. Kurt Krejci mit der 100jährigen Kundin Friederike Steinberg.

VO-Dir. Kurt Krejci, VO-Dir. Dr. Peter Prober, Rudi Putz, Präs. KR Gunther Gräftner.

War das ein Fest: Mit einem Konzert des 1. Neunkirchner Musikvereins feierte die Sparkasse Neunkirchen auf dem Kundenparkplatz der Sparkasse am 17. Juni ihr 140-jähriges Bestehen. Die mehr als 800 Besucher konnten sich über einen Regenschirm als Begrüßungsgeschenk freuen – den man aber „trocken“ nach Hause brachte, denn es wurde ein angenehmer, regenfreier Abend. VO-Dir. Dr. Peter Prober begrüßte über 800 Besucher,

darunter zahlreiche Ehrengäste wie Bgm. KR Herbert Osterbauer, Vizebgm. Mag. Martin Fasan, NR Johann Hechtl, StR Peter Spicker, Bez.Hauptm. Mag. Alexandra Grabner-Fritz, Ing. Werner Weissenböck, Dir. Günther Gsenger, Altbgm. Felix Rigler, sowie SPKPräs. KR Gunther Gräftner.

Prok. Thomas Nagy, Marketinglady Ingrid Danter, Moderator Rudi Putz. Fotos: Doris Seebacher Schon am 9.6. hatte die Sparkasse ihre Kunden zu einem Kabarettabend ins VAZ Neunkirchen geladen. Das Duo Alex Kristan & Dr. Roman Felix bot dabei ein humorvolles Programm der Spitzenklasse - zum Zerkugeln! Aus Spenden des Abends, von Sparkasse und S-Versicherung noch aufgerundet, konnte ein 3000-Euro-Scheck an Barbara Prettner vom Neunkirchner Frauenhaus übergeben werden.

Unter der Leitung von Kapellmeister Dir. Erwin Stoll bot der Neunkirchner Musikverein ein hervorragendes Konzertprogramm. Moderator Rudi Putz führte durch den Abend und interviewte in drei Gesprächsrunden namhafte Gäste aus

„Country-Time“ auf der Sindlhofer-Ranch Das war ein Pflichttermin für alle Westernfans: Am 28. Mai wurden wieder die Pferdestärken gesattelt, und auf gings nach Breitenau in das Gasthaus Sindlhofer, wo der „Westernclub Schwarzatal“ zum „Countryfest“ lud.

JULI 2011

Die Cowboys & -girls um Präsident Fritz Kirchsteiger und Obmann Manfred „Manci“ Knöbel konnten sich über zahlreichen Besuch und einen angenehm-stimmungsvollen Abend freuen. Die ungarische Top-Country-Band „Rodeo“

sorgte für erstklassigen LiveSound, und die Linedancer der „Vanni Liners“ lieferten mit der Premiere ihres neuen Programms das schwungvolloptische Highlight dieser gelungenen Veranstaltung. Mit dabei waren auch Neunkir-

Bgm. Helmut Maier, Manci Knöbel, Bgm. KR Herbert Osterbauer, Vizebgm. KR Otto Bauer und Fritz Kirchsteiger verschönern sich mit einigen Damen der „Vanni-Liners“.

Die famosen „Vanni Liners“ begeisterten mit ihrem Auftritt das Publikum.

chens Bürgermeister Herbert Osterbauer (der ja eigentlich ein Breitenauer ist) und Breitenaus Bürgermeister Helmut Maier (welcher wiederum aus Neunkirchen stammt). Gemütlicher Treffpunkt zwischendurch war die Bar - angeblich wurde hier auch Feuerwasser getrunken.

Spätestens bei „Sweet Home Alabama“ waren auch die BarLadies nicht mehr zu halten. Seite 19


ÄRZTE - NOTDIENST ÄRZTE Aspang-Markt, Aspangberg-St. Peter, Feistritz, Kirchberg a. W., Mönichkirchen, Otterthal, St. Corona, Trattenbach: 02./03. 07.: Dr. Annegret STRAUß; Tel.: 02649/81 532 09./10. 07.: MR Dr. Bernhard KOLLER; Tel.: 02642/525 20 16./17. 07.: Dr. Günter FABITS; Tel.: 02641/6989 23./24. 07.: Dr. Sabine FRIEDL-EISENHUBER; Tel.: 02641/21 021 30./31. 07.: Dr. Kurt-Thomas ZIEGLER; Tel.: 02642/52 511 Edlitz, Grimmenstein, Scheiblingkirchen-Thernberg, Thomasberg, Warth: 02./03. 07.: Dr. Richard SPREITZHOFER; Tel.: 02629/5000 09./10. 07.: Dr. Wolfgang PILZ; Tel.: 02644/7227 16./17. 07.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 23./24. 07.: Dr. Paul WILSCHER; Tel.: 02644/6018 30./31. 07.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 Gloggnitz, Enzenreith, Prigglitz, Raach am Hochgebirge: 02./03. 07.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 09./10. 07.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 16./17. 07.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 23./24. 07.: Dr. Christian BAUMFRISCH; Tel.: 02662/42650 30./31. 07.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 Neunkirchen, Breitenau, Natschbach-Loipersbach, Wartmannstetten: 02. 07.: Dr. Christian FREIS; Tel.: 02635/64 104 03. 07.: Dr. Sevil ALGAN-INCE; Tel.: 02635/62542 09. 07.: Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 10. 07.: Dr. Helmut ZWAZL; Tel.: 02635/63005 16. 07.: Dr. Friedrich HUMHAL; Tel.: 02635/62350 17. 07.: Dr. Gerald BRANDSTETTER; Tel.: 02635/65550 23. 07.: Dr. Sevil ALGAN-INCE; Tel.: 02635/62542 24. 07.: Dr. Susanna LICMANN-WIRTH; Tel.: 02635/63 366 30. 07.: Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 31. 07.: Dr. Wilfried Wolfgang SEEBURGER; Tel.: 02635/62303 Payerbach, Reichenau an der Rax: 02./03. 07.: MR Dr. Anton KORINEK; Tel.: 02666/52990 09./10. 07.: Dr. Johannes STEFL; Tel.: 02666/52 841 16./17. 07.: MR Dr. Hans GRABENWEGER; Tel.: 02666/58118 23./24. 07.: Dr. Johannes STEFL; Tel.: 02666/52 841 30./31. 07.: Dr. Veronika SCHWEIGHOFER; Tel.: 02666/52 393 Pottschach, Wimpassing, Altendorf, Grafenbach-St. Valentin: 02. 07.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 03. 07.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 09./10. 07.: Dr. Georg SATOR; Tel.: 02630/37 597 16. 07.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 17. 07.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 23./24. 07.: Dr. Gerald KÖNIG; Tel.: 02630/38361 30. 07.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 31. 07.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 Puchberg/Schn., Grünbach, Höflein, Schrattenbach, Willendorf: 02./03. 07.: MR Dr. Wolfgang WEBER; Tel.: 02637/2322 09./10. 07.: Dr. Christian KARNER; Tel.: 02637/22 32 16./17. 07.: MR Dr. Alfred JOHNE; Tel.: 02636/2219 23./24. 07.: Dr. Günter SCHIRK; Tel.: 02620/3386 30./31. 07.: Dr. Karin PIETSCH; Tel.: 02636/21 35 St. Egyden, Urschendorf, Würflach: 02./03. 07.: Dr. Katrin REITSTÄTTER; Tel.: 02633/43 434 09./10. 07.: Dr. Gerhard ZÖCHINGER; Tel.: 02638/88920 16./17. 07.: Dr. Heinz Peter DIESER; Tel.: 02633/42 570 23./24. 07.: MR Dr. Franz GRILL; Tel.: 02638/774 73 30./31. 07.: Dr. Heinz Peter DIESER; Tel.: 02633/42 570 Pitten, Schwarzau am Steinfeld, Seebenstein: 02./03. 07.: Dr. Viktor CHLOPCIK; Tel.: 02627/48 520 09./10. 07.: Dr. Rudolf BOGAD; Tel.: 02622/78208 16./17. 07.: Dr. Günther JUNGMEISTER; Tel.: 02627/81 260 23./24. 07.: Dr. Ludwig DOCK; Tel.: 02627/45494 30./31. 07.: Dr. Michael TISCHLER; Tel.: 02627/82 315 Breitenstein, Schottwien, Semmering: 02./03. 07.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 09./10. 07.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 16./17. 07.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 23./24. 07.: Dr. Andreas WEIRER; Tel.: 02664/22 62 30./31. 07.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 Ternitz: 02. 07.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 03. 07.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 09. 07.: Dr. Rainer SINABELL; Tel.: 02630/35419 Seite 20

10. 07.: Dr. Gerhard EIDLER; Tel.: 02630/36922 16. 07.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 17. 07.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 23. 07.: Dr. Rainer SINABELL; Tel.: 02630/35419 24. 07.: Dr. Gerhard EIDLER; Tel.: 02630/36922 30. 07.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 31. 07.: Dr. Christian KAGER; Tel.: 02630/38 284 Zöbern: 02. 07.: Dr. Günther SCHWARZ; Tel.: 02647/42 200 03. 07.: Dr. Gerlinde HARTER; Tel.: 02646/27 072 09. 07.: Dr. Gerlinde HARTER; Tel.: 02646/27 072 10. 07.: Dr. Günther SCHWARZ; Tel.: 02647/42 200 16./17. 07.: Dr. Manfred TYMCIW; Tel.: 02646/85 82 23./24. 07.: Dr. Günther SCHWARZ; Tel.: 02647/42 200 30./31. 07.: Dr. Chi-mei HU; Tel.: 02648/20 205 ZAHNÄRZTE 2.7./3.7.: Dr. med. dent. Friedrich LECHNER, 2620 Neunkirchen, F.-Waldmüllerg. 3, Tel. 02635 65189 9.7./10.7.: Dr. Rudolf SCHERBICHLER, 2630 Ternitz, Dunkelsteiner Straße 4, Tel. 02630/36759 16.7./17.7.: Dr. Michael DAGHOER, 2700 Wr. Neustadt, Eyerspergring 4, Tel. 02622/22196 23.7./24.7.: Dr. Daniel DROG, 2870 Aspang Markt, Roseggergasse 6, Tel. 02642/53510 30.7./31.7.: Dr. Peter FISCHER MSc, 2753 Markt Piesting, Gutensteiner Straße 1c, Tel. 02633/45838 APOTHEKEN Freitag, 24.06., 8 Uhr, bis Freitag, 01.07., 8 Uhr: Apotheke „Zur Madonna“, Neunkirchen; Stadtapotheke Gloggnitz Freitag, 01.07., 8 Uhr, bis Freitag, 08.07., 8 Uhr: Alpenland Apotheke, Pottschach Freitag, 08.07., 8 Uhr, bis Freitag, 15.07., 8 Uhr: Apotheke „Zum Hl. Peter und Paul“, Ternitz Freitag, 15.07., 8 Uhr, bis Freitag, 22.07., 8 Uhr: Merkurapotheke, Neunkirchen Freitag, 22.07., 8 Uhr, bis Freitag, 29.07., 8 Uhr: Apotheke „Zum Hl. Leopold“, Neunkirchen; Apotheke Wimpassing Freitag, 29.07., 8 Uhr, bis Freitag, 05.08., 8 Uhr: Apotheke „Zur Madonna“, Neunkirchen; Stadtapotheke Gloggnitz Die Apotheken Payerbach und Reichenau versehen jedes Wochenende Dienst. TIERÄRZTE 02.07./03.07:

Dr. Herbert Schramm, Ternitz, Tel. 02630/38313 Dipl.TA Ingmar Hartl, Puchberg, Tel. 0699/11088011

09.07./10.07.:

Dr. Eva Janezic, Neunkirchen, Tel. 0664/3626982 Dr. Wolfgang Tritt, Reichenau, Tel. 02666/53204

16.07./17.07.:

Dipl-TA Barbara Landskorn, Tel. 0699/12352166 Dr. Horst Kampichler, Gloggnitz, Tel. 02662/43929

23.07./24.07.:

Mag. Gerlinde Prudic, Breitenau, Tel. 0676/3655500 Mag. Alexander Weghofer, Pitten, 02627/83311

30.07./31.07.:

Dr. Karin Deinhammer, Neunkirchen, Tel. 0664/5079801 Dipl.TA Christian Kahofer, Ternitz, Tel. 0664/3107602

NOTRUFNUMMERN: FEUERWEHR POLIZEI RETTUNG

122 133 144

RAT AUF DRAHT TELEFONSEELSORGE ÖAMTC ARBÖ

147 142 120 123


Schneeberg: Das „Paradies der Blicke“!

Seit über 114 Jahren arbeitet sie sich Zahn um Zahn den Berg hinauf, die von Puchberg startende Schneebergbahn. Sie und der 2.075 m hohe Schneeberg sind die Ausflugsziele par excellence in unserer Region, die Interessierte aus allen Erdteilen hierher kommen lassen. Und die NÖ Schneebergbahn GmbH unternimmt alles, um dieses „Bergerlebnis“ immer noch attraktiver zu machen, um Ausflüglern und Wanderern

Landschaft und Natur noch näher zu bringen. So wurde 2009 der Bergbahnhof Hochschneeberg komplett neu errichtet, welcher barrierefreies und witterungsunabhängiges Ein- und Aussteigen ermöglicht. Direkt neben dem Bergbahnhof befindet sich auf rd. 1800 m Seehöhe mit der „Kinderbergwelt“ der mit 5000 m² größte Alpin-Kinderspielplatz Österreichs. Und schon in den Salamander-Triebzügen erhält man mittels Zugmonitor Infos

über die Bahn oder sieht die Strecke via Kamera. Und nun „geht es“ am Schneeberg - im wahrsten Sinne des Wortes - so richtig „rund“: Denn dieser Tage kommt als Attraktion „DAS PARADIES DER BLICKE“, welches am 9. Juli offiziell eröffnet wird, neu dazu: Der Bergbahnhof ist dabei Ausgangspunkt für einen Rundwanderweg, der zu den herrlichsten Aussichtspunkten führt. Besonders beeindruckend ist etwa der 360-Grad-Panoramablick, den man vom Gipfel des 1888 m hohen Waxriegel genießen kann! Viele Rastplätze am Weg bieten die Möglichkeit für Pausen bzw. zum Bestaunen der Landschaft. Mit einem „ Audioguide“ kann man Interessantes über Flora und Fauna, Geschichte und Kultur erfahren. Und gelungen ist auch das neue „Kaleidoskop“: In dessen Inneren erhält man

unabhängig vom Wetter multimediale Einblicke quasi auf höchstem Niveau - samt Durchblick auf das Elisabethkircherl. Schneeberg und Schneebergbahn - das sind Erlebnisse für die ganze Familie! Bergfahrten mit den „Salamander“-Triebzügen gibt es täglich ab 9 Uhr, bei Bedarf wird im Stundentakt gefahren, die Fahrzeit beträgt 52 Minuten. Man bietet interessante Familien-, Senioren- und Gruppenermäßigungen, es gilt auch die NÖ-Card. Und für Nostalgie-Fans: An den Sonn- und Feiertagen im Juli und August schnauft um 10.15 Uhr zusätzlich auch der Nostalgie-Dampfzug in 80 min den Berg hoch. Weitere Informationen und TicketReservierungen: NÖ Schneebergbahn GmbH, Bahnhofplatz 1, Puchberg am Schneeberg, Tel. 02636/366120, office@schneebergbahn.at, www.schneebergbahn.at

Mit dem „Monat“ bergwärts: „Gloggnitzerhütte“ Einen wirklichen Geheimtipp wollen wir aus gegebenem Anlass - der Umbau wird am 3. Juli mit einem Hüttenfest gefeiert - diesmal vorstellen: Die Gloggnitzerhütte. Diese, vor dem 2. Weltkrieg vom Österreichischen Gebirgsverein errichtete Hütte am oberen Ende des Großen Kesselgrabens auf der Rax ist am besten vom Höllental aus erreichbar. Da sie aber auf 1.550 m Höhe liegt und weder via Bahn noch Straße erreichbar ist, muss man für den Aufstieg gut und gerne 2 ½ Stunden einplanen. Beim Aufstieg hat man dafür die Qual der Wahl. Denn die Wege, die zur Gloggnitzerhütte führen, können alle als Wanderjuwele bezeichnet werden. Entweder wählt man die Raxseilbahn als Aufstiegshilfe und geht über das Ottohaus, Dirnbacherhütte und Klobentörl in rd. 2 Stunden zur Hütte, oder man wählt den Aufstieg vom Höllental aus. Durch den JULI 2011

Kesselgraben erreicht man die Hütte in rd. 3 Stunden. Alternative Anstiegsmöglichkeiten sind durch das Große Höllental auf Steigen (Hoyos-, Rudolfs-, Gaislochsteig etc. – Achtung, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade!). Hat man die Hütte erreicht, so ist sie idealer Ausgangspunkt für Hüttenwanderungen. Zum Habsburghaus geht man 1 Std. 45 Minuten, zur Seehütte ebenso lang und zum Karl Ludwig Haus sollte man 2 Std. 30 Minuten veranschlagen. Die Hütte selbst ist (außer Mitte Nov. bis Neujahr) an Samstagen (ab ca. 14 Uhr), Sonn- und Feiertagen einfach bewirtschaftet (Getränke, außer Suppen keine Speisen). Sie verfügt über 22 Schlafplätze (für Mitglieder) in einem Matratzenlager. Sie ist alpine Meldestelle und wichtiger Stützpunkt des Österr. Bergrettungsdienstes. Der öffentlich zugängliche Notraum hat schon manchem in Bergnot geratenen Alpinisten das Leben gerettet. Seit Mai 2010 erfolgte eine

Letzte Arbeiten an der „neuen“ Gloggnitzerhütte: Mitte Juni wurde sie noch gestrichen. Foto: Ing. Richard Waidhofer

Generalsanierung der Hütte samt Abriss und Neuerrichtung der angebauten Halterhütte: Rd. 200 Tonnen Material mussten herangeflogen werden, rd. 3000 Arbeitsstunden wurden geleistet! Wobei man speziell auf Umweltschutz und die Sicherung des Quellwassers Wert legte: Neben einer Photovoltaikanlage sind Komposttoiletten und Pflanzenkläranlage die Prunkstücke dieser Bemühungen. Am Sonntag, den 3. Juli, wird der Umbau der Gloggnitzerhütte mit einem Hüttenfest gefeiert. Um 12 Uhr gibt es mit den Pfarrern Mag. Ernst Pankl

und Mag. Andreas Lisson einen ökumenischen Gottesdienst, und für musikalische Unterhaltung sorgen „Die 4 Blechan“ aus Gloggnitz. (Um auch Älteren die Gelegenheit zu geben, bei diesem Hüttenfest dabei zu sein, organisiert die ÖGV-Ortsgruppe Gloggnitz einen Bustransfer. Mit diesem geht es vom Höllentalparkplatz bis zur „S-Kurve“ und von dort beträgt die Gehzeit zur Gloggnitzerhütte rd. 40 Minuten. Rückfahrtsmöglichkeiten gibt es dann ab 15.30 Uhr und der Preis pro Strecke beträgt 8 Euro. Für diesen Transport sind jedoch Voranmeldungen bei Obmann Horst Hofmann, Tel.: 02662/42511, notwendig.) Seite 21


SPORT-TREFF

Wolfgang Gnedt greift nach den „Badminton“-Sternen

Wolfgang Gnedt gemeinsam mit seinem Trainer, dem mehrfachen Staatsmeister Heimo Götschl, sowie der regierenden Badminton-Staatsmeisterin Caudia Mayer beim Training.

Mehr als 18 Jahre sind vergangen, seit im Wimpassinger Freizeittempel erstmals Badminton gespielt wurde. 18 Jahre, in denen sich das „Federballspielen“ zu einer schnellen, modernen Sportart entwickelte, der alleine im „Sport- und Freizeitclub moving Wimpassing“ an die 300 Sportler Woche für Woche nachgehen. Einer von ihnen ist der erst 14jährige Wolfgang Gnedt, der jüngste Sprössling von Karl und Dr. Eva Gnedt. Ein Ausnahmetalent, auf den

die oftmals strapazierte Bezeichnung „Rohdiamant“ durchaus zutrifft. Bereits mit drei Jahren verfiel Wolfgang dieser schnellen, dynamischen Sportart und trainiert seit dieser Zeit bis zu sechs Mal die Woche. Eine Zeit, die sich mehr als nur rechnete – sieht man sich die fast endlose Liste seiner Erfolge an. Ein Erfolg, der neben Talent und Trainingseifer auch seinen Trainern zu verdanken ist. Ihm zur Seite stehen mit den beiden mehrfachen österreichischen Staatsmeistern Jürgen Koch und Heimo Götschl

3 Generationen beim Frauenlauf

sowie dem ehemaligen Weltranglistenführenden Yen gleich drei der besten Badmintonspieler Österreichs. Sein Bruder Rüdiger Gnedt dieser schreibt seine Trainingspläne - sowie Mag. Gernot Prammer, der für Fitness und Kondition zuständig ist, sowie Physiotherapeut Christoph Riener runden das höchst namhafte Betreuerteam ab. Dementsprechend auch die Erfolge von Wolfgang, der bereits in der österreichischen U19 (!) BadmintonRangliste unter den besten vier Spielern zu finden ist. Nächste Saison spielt der erst 14jährige Wolfgang Gnedt bereits in der „Herren-B“ um Ranglistenpunkte. Der letzte große Erfolg von Wolfgang Gnedt liegt erst wenige Wochen zurück. Bei einem der größten Jugendturniere, dem Bodenseeturnier, belegte Gnedt, der erst im Vormonat durch das Land NÖ für seine sportlichen Erfolge geehrt wurde, den hervorragenden zweiten Gesamtrang. Im Rahmen der Vereinsmeisterschaft - der „SFC moving Wimpassing“ ist in der 1. Klasse sowie in der Landesliga vertreten - spielt der Newcomer auf 2 in der Landesliga um Punkte.

Dämmtechnik Neunkirchen, die mit Eveline Besta, Rudolf Torreiter und Ernst Weber an den Start gingen, gab es gleich zwei Medaillen. Besta gewann in der Altersklasse Ü-50 Gold und Ernst Weber Silber in der Altersklasse Ü-60, Rudolf Torreiter erreichte den 14. Platz. Vor kurzem fanden in Tirol die Österreichischen Meisterschaften der Altersklassen Ü-50 und Ü-60 statt. Für die KeglerInnen von SK Wessely Seite 22

Damen Ü-50: 1. und Österr. Meisterin Eveline Besta, 599 Holz. Herren Ü-60: 2. und Österr. Vizemeister Ernst Weber, 572 Holz. Herren Ü-50: 14. Rudolf Torreiter, 537 Holz.

Jänner 09: NÖ Schülerranglistenturnier: 1. Platz U15 HE, 1. Platz U15 MD März 09: ÖBV Schülerranglistenturnier Dornbirn: 3. Platz U15 HE; 2. Platz U13 MD; 1. Platz U13 HD April 09: Int. Jugendturnier OLVE/Belgien: 3. Platz U13 HE April 09: Int. Jugendturnier Lendava: 1. Platz U13 HE April 09: NÖ Landesmeisterschaften St. Pölten: 1. Platz U15 HE; 1. Platz U15 HD Mai 09: Österreichische Meisterschaften Feldkirch: 2. Platz U13 HE; 1. Platz U13 HD; 2. Platz U13 MD Mai 09: Int. Bodensee Jugendturnier Friedrichshaven/Dtld: 1. Platz U13 HD Juni 09: Int. Jugendturnier Waghäusel (D): 3. Platz U13 HE; 3. Platz U13 HD Juli 09: Int.Jugenturnier Konstanz (D): 1. Platz U13 HE August 09: Jugend Regionalturnier W/NÖ/Bgld.: 1. Platz U19 HE September 09: ÖBV Schüler Ranglistenturnier Wolfsberg: 1. Platz U15 HE; 3. Platz U15 HD Dezember 09: Int. Jugendturnier Calton International (NL): 1.Platz U13 HE April 10: NÖ Landesmeisterschaften St.Pölten: 1. Platz U15 HE; 1. Platz U15 HD; 1. Platz U15 MIX Mai 10: Österr. Meisterschaften Weiz/Stmk: 1. Platz U13 HE; 3. Platz U13 HD; 1. Platz U13 MIX Mai 10: Int. Bodensee Jugendturnier Friedrichshaven (D): 1. Platz U13 HE Juni 10: Int. Jugendturnier Waghäusel (D): 1. Platz U13 HE; 3. Platz U13 HD Juli 10: Int. Jugendturnier Konstanz (D): 1. Platz U13 HE September 10: 2. Österreichisches Jugend RLT U19: 1. Platz U19 HD März 11: NÖ Landesmeisterschaften St.Pölten: 1. Platz U17 HE; 1. Platz U22 HD; 1. Platz U19 MIX März 11: 3. Österr. Jugend RLT U19: 1. Platz U19 HE; 1. Platz U19 HD April 11: Österr. Staatsmeisterschaften Mödling U15: 1.Platz HE; 1.Platz HD; 1.Platz MIX

ASKÖ-Titel für Linda Hamersak

Die vier erfolgreichen ATSVTurnerinnen bei den ASKÖ Bundesmeisterschaften.

Eine Besonderheit hat der ATSV Ternitz zu bieten: 3 Frauen - 3 Generationen - und das bei einem Lauf. Beim Frauenlauf in Graz über fünf Kilometer gingen mit Oma Anna Kerschbaumer (1. Platz W 70), Mutter Brigitte Kögler (3. Platz W 50) und Kind Bettina Kögler (6. Platz Jugend) drei Generationen an den Start!

Gold & Silber für Besta & Weber

Abschließend ein kleiner Auszug aus den zahlreichen Erfolgen von Wolfgang Gnedt in den letzten Jahren:

Bei den diesjährigen ASKÖ Bundesmeisterschaften im Kunstturnen war der ATSV Ternitz war durch Lara Kaltenbacher und Janine Zacsek (Aufbaustufe 3) sowie durch Linda Hamersak und Isabel Wöckl (Schülerstufe 1) vertreten. Lara Kaltenbacher startete leider mit einem Fehler am Sprung, konnte sich aber von Gerät zu Gerät steigern und verpasste am Schluss den 1. Platz nur denkbar knapp. Für Janine Zacsek war der erste Wettkampf dieser Größe und Rang 13 ein gutes Ergebnis. Linda Hamersak verpatzte

ihre Stufenbarrenübung, schaffte es aber durch tolle Übungen an den anderen Geräten den Fehler so ausmerzen, dass am Ende die Freude über den 1. Platz und damit den ASKÖ Bundesmeistertitel in der Schülerstufe 1 besonders groß war. Isabell Wöckl steigerte sich am Balken und am Boden und wurde mit dem 4. Platz belohnt. „Die Mädchen zeigten wieder einmal, dass der ATSV Ternitz in Österreich nicht zu übersehen ist“, freut sich Sektionsleiterin Ines Hamersak.


RÄTSEL kurz für Ecke

Rätselspaß im Juli! 5

arktischer Meeresvogel

Kopfschutz in der kalten Jahreszeit engl. Wort für drei

Katzenart: Maine ...

leckere rote Sommerfrucht

8

2

8

8

3 2

4

3

6

1

8

2

Beim Sudoku-Rätsel (oben) füllen Sie das Rastergitter so aus, dass jede Reihe, jede Spalte und alle 3x3 Boxen die Ziffern 1-9 beinhalten. Die Lösung finden Sie darunter auf den Kopf gestellt, und auch beim Kreuzworträtsel finden Sie die Lösung, hier im Rätsel rechts unten.

1

8

7

2

4

9

3

6

9

4

2

5

9 2 3 6 5 7 1 8

5 8 2 4 7 1 6 3

2 7 6 5 3 4 8 9

3 4 9 1 8 2 5 7

6 3 4 9 2 5 7 1

4 5 7 8 1 9 3 6

1 9 5 3 6 8 2 4

Viel Spaß beim Rätseln wünscht Ihnen Ihr „Monat“-Team!

6

Und am Fuß der Seite haben wir noch ein Suchrätsel für Sie – links ist das Originalbild, rechts wurden fünf Veränderungen vorgenommen.

8

I L T S

E T U I M U E T Z E H

c Puzzle Company GmbH

JULI 2011

1

1

E L O C A L K G E O T S C H O R O E I N E A A G A R A D A Z K A

österr. TVSender (Abk.)

U

japanisches Brettspiel

N

sommerl. Erfrischungsgetränk

B

Vorn. der Schauspielerin Blanchett

8

7

c Puzzle Company GmbH

B E E F

Abk. für Erdgeschoss

D E R R L A E I R I S T A T N N D E A R L E N E L S T E R

Stadtteil von Beverly Hills: ... Air

D A T O

Abk. Deutschen Sportbund

engl. Wort für Rind

O M M L E A A K E R S K O H E N K N M E A N O L B R I I D E L E I L A D E L C E I S G O

Wäschestoff, kühl im Sommer kaufmannisch bis heute

5

7

diebischer Vorn. des Rabenvogel Moderators Pflaume

Berg nahe Reschenpass: Piz ...

9

2

2

zusätzlich, überdies

Einfall; Grundgedanke

7

2

5

5

höchster Berg der Türkei gerichtlicher Schwur

5

8

das Erstrebenswerte

2

6

Futteral, Behälter

engl. Wort für Alter

schweiz. männl. Vorname

5

7

1

Emil, dt. Maler d. Expressionismus

9

1 iran. Stadt, paläst. früher Sol- Autonomiegebiet tanabad

Vorn. von Tolstojs Karenina

7

5

4

8

Abk. Osteuropäische Zeit

künstl. Vormittagsveranstaltung ugs. für zeitgemäß

6

6

kleine Ansiedlung

ugs. kurz für multipliziert mit

Initialen der Kidman

9

6

9

leichte Sommerschuhe

1

4

Flamme, züngelndes Feuer

Hardy, junger KlassikPianist

9

5

gesamte Skat: ErSommerSegelwerk widerung Accessoire am Schiff auf Kontra

3

3

englischer Sagenkönig

8

Lösung

demgemäß, frühere derartig, Hauptstadt span. Wort für los! dergleichen Nigerias

ugs. für die Jubelwelle Abk. Mobi- Namensthemenlose im Stadi- les Einsatz- zeichen auf Sommerzeit on: La ... kommando der Wäsche

Seite 23


2620 Neunkirchen, Augasse 22, Telefon 02635 / 63 171 2640 Gloggnitz, F. Dittelbachstr. 4, Telefon 02662 / 42 600 E�Mail: autohaus@orthuber.at www.orthuber.at

Seite 24

Der Monat Juli 2011  

Ausgabe Juli 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you