Page 1

Monat Der

DEZEMBER 2010

im Bezirk Neunkirchen

Wimpassing kämpft für die Erhaltung der Post! Siehe Bericht Seite 3

Engelhafte Reisen möchten Ihnen die beiden „Weihnachtsengerl“ auf unserem Bild auch im kommenden Jahr bescheren: Eine wunderschöne Adventzeit, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch wünschen Ihnen Natascha & Petra von Nemec Reisen Gloggnitz, Wiener Straße 22a - und allen Stammkunden ein herzliches Dankeschön für ihre Treue!

Foto: Foto Wieland - Werbung

DAS FEST. DIE GESCHENKE. DER WEIN.

DER WEINHANDLER

Harald Handler - 0676 / 7935252 - www.derweinhandler.at Verkauf: Jeden Samstag 10-13 Uhr, Pottschach, Lautnergasse 10

NEU Neunkirchen Wiener Str. 62-64 (B17)


Trio-Preisüberreichung – im Bild v.l. WKNÖ-Vizepräs. KommR Ing. Josef Breiter, WKO-Präsident Dr. Christoph Leitl, Christine Seidl, Wolfgang Seidl, Matthias Seidl, Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner und Bezirksstellenleiter Mag. Josef Braunstorfer.

2 Auszeichnungen für Fa. Seidl

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER! Ihr Team vom

MONAT im Bezirk Neunkirchen und Marco Naprawik von „Indigo-Design“ wünschen Ihnen eine

besinnliche Adventzeit und ein

friedvolles, frohes Weihnachtsfest!

Franz Mucker

Kurt Blaschke

Marco Naprawik

Ende Oktober fand im Festsaal der Bank Austria in Wien die Ehrung der Preisträger aus Gewerbe, Handwerk und Dienstleistung im Rahmen der Veranstaltung Trio des Jahres 2010 statt. Zum 18. Mal wurden dabei aus 300.000 Klein- und Mittelunternehmern aus Österreich die Besten in den Kategorien Dienstleistung, Gewerbe und Handwerk gekürt. Und mit bei den Gewinnern: Die Firma Fleischerhandwerk Seidl aus Neunkirchen, die im Bereich Handwerk den 3. Preis erreichte! Fleischermeister Wolfgang Seidl setzt erfolgreich auf regionale Schmankerl und handwerkliche Qualität. Mit dem „Schneeberg.Landschwein“ hat Wolfgang Seidl eine Initiative ins Leben gerufen, die der Region nachhaltiges Wachstum verspricht. Ausgangspunkt war das 2004 ausgeschrie-

bene Projekt von Agrarmarkt Austria (AMA), Landwirtschaftsministerium und Bundesinnung zur Verknüpfung von Landwirtschaft und Gewerbe. „Ich habe mich da auf unsere Ursprünge rückbesonnen“, so Wolfgang Seidl. Er begrenzt die landesweit übliche Maissilage auf maximal 50 % des Futters und führt die regional übliche Beimischung von Getreideschrot und Eiweiß wieder ein. „Das intramuskuläre Fett wird dadurch zart im Biss und ist - richtig verarbeitet einzigartig in Österreich“. Und noch ein weiteres Mal blieb die Fa. Seidl erfolgreich: Von der AMA wurden die besten Fleisch- und Wurstwaren als „Produktchampions 2010“ prämiert – und beim Geflügel die „Steirerhuhn Goumet Leberknödel“, für welche die Fa. Seidl gemeinsam mit dem Geflügelhof Lugitsch verantwortlich zeichnet, als beste gekürt!

Gloggnitzer FF bestens geschult!

IMPRESSUM & Offenlegung nach §25 Mediengesetz: Eigentümer,Verleger, Anzeigenannahme und Herausgeber: Franz Mucker Eigenverlag, 2630 Ternitz, Eisteichweg 12 Tel. 0664/3086917 Zuschriften an: „Der Monat“, 2630 Ternitz, Postfach 4 Mailadresse Anzeigen: mucker.franz@gmail.com Mailadresse Redaktion: redaktion@dermonatnk.at Redaktionelle Beiträge Franz Mucker, Kurt Blaschke, Alexandra Blaschke, Franz Schicker Druck: Leykamletsprint, 8020 Graz Layout, Grafik: Indigo-Design Marco Naprawik

Seite 2

„DER MONAT im Bezirk Neunkirchen“ ist eine von politischen Parteien oder sonstigen Organisationen unabhängige monatliche GratisZeitschrift für den Bezirk Neunkirchen. Sie informiert über wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Ereignisse sowie die Leistungen und Angebote der Wirtschaft in der Region und finanziert sich durch Einnahmen aus Inseraten und Werbeberichten. Druckauflage rd. 37.000 Stk. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Für den Inhalt der Anzeigen und PR-Artikel übernimmt der Herausgeber keine Haftung.

Nächster Erscheinungstermin:

Ab 27. Dezember Annahmeschluss 15. Dezember

Die Feuerwehr Gloggnitz Stadt leistet immer mehr Einsätze in absturzgefährdeten oder schwer zugänglichen Gebieten. Daher fand vor kurzem eine spezielle Ausbildung für Menschenrettung und Absturzsicherung statt. OBI Richard Werdinigg und OBM Martin Gajsek von der Hauptfeuerwache Villach vermittelten dazu die wichtigsten Kenntnisse. „Damit stehen nun 9 ausgebildete Mitglieder zur Verfügung, um für besondere Einsatzanforderungen kompetent helfen zu können“, so Kdt. HBI Thomas Rauch. Im Bild stehend v.l. Martin Gajsek, Markus Beisteiner, Siegfried Scheuer, Siegfried Borlak, Markus Veitschegger, Karl Luegger, Richard Werdinigg sowie vorne: Bernhard Deditz, Thomas Rauch, Raphael Damm.


Wimpassing wehrt sich gegen Post-Schließung Stück für Stück reduziert sich das Angebot an Postämtern im Bezirk: Nach etwa Kirchberg am Wechsel ist nun schon länger Reichenau an der Rax quasi auf der Abschussliste – und seit neuestem auch das Postamt 2632 Wimpassing. Denn Mitte Oktober wurde diese Postfiliale gem. § 7 Abs. 3 von der Betreiberseite bei der Regulierungsbehörde zur Schließung angemeldet – angeblich sei die Wirtschaftlichkeit nicht gegeben. Womit eine DreiMonats-Frist zu laufen beginnt, in der als Ersatz ein Postpartner gefunden werden muss. Aber auch Wimpassings Bürgermeister Walter Jeitler hat diese Frist prompt für einen Einspruch gegen die Schließung bei der Regulierungsbehörde genützt. Wobei er hier nicht allein steht, sondern über die Parteigrenzen hinweg auch auf die Unterstützung der Gemeinde Altendorf und von deren VP-Bürgermeister

Josef Pichler, ebenso wie auf jene der Gemeinde Grafenbach-St. Valentin mit SP-Bürgermeisterin Mag. Sylvia Kögler zählen kann. Auch aus deren Gemeindegebiet ist dieses Postamt ja das nächstliegende, und auch sie haben den Einspruch daher mit unterzeichnet. Für Bgm. Jeitler ist ein Postpartner keine optimale Lösung, da dieser kaum das gesamte derzeitige Angebotsspektrum des Wimpasssinger Postamtes abdecken kann – dazu gehören etwa Lotto-Toto, Bankomat, Bankgeschäfte und Fernmeldeangelegenheiten. Und er glaubt für einen Erfolg des Einspruches jedenfalls einige Knackpunkte gefunden zu haben, inklusive juristischer Feinheiten wie etwa dass der Gleichheitsgrundsatz verletzt wird, bzw. dass die Schließungsabsicht der Gemeinde nicht zeitgerecht mitgeteilt wurde.

T

T

Sonntag, 5. Dezember 2010, 11 bis 14 Uhr

Darum geht’s: Diese Wimpassinger Postfiliale ist aus Betreibersicht nicht gerade ein „Jackpot“ und daher zur Schließung angemeldet. Bgm. Jeitler hat dagegen Einspruch eingebracht – „Toi-Toi-Toi“!

Vor allem aber zweifelt er an den Berechnungen der Post,

T

Auch die Bevölkerung äußert inzwischen ihren Unmut über diese Schließungsabsicht: In den Geschäften sind Unterschriftslisten gegen die Schließung in Umlauf, die schon von zahlreichen Einwohnern unterschrieben wurden und der Forderung nach dem Weiterbestand des Wimpassinger Postamtes zusätzlichen Nachdruck verleihen sollen.

110 Jahre Qualität aus gutem Hause

T

Advent-Brunch T n n n n n

dass die Wimpassinger Filiale nicht wirtschaftlich sein soll. Denn die Frequenz ist hier angeblich gut, für ca. 8.000 Bewohner ist es jedenfalls die nächstgelegene Poststelle, durch die verkehrstechnisch günstige Lage an der B17 kommt gerade diesem Postamt auch eine überregionale Bedeutung für die PostkundInnen zu. Und nicht zuletzt ist hier ja etwa auch das Glücksspiel Lotto-Toto angesiedelt, was üblicher Weise als lukrative Einnahmequelle gilt.

110 Jahre

Das Orthuber Angebot

Räucherlachsterrine an Gurken-Limettendip Knusprige Barbarieentenbruststreifen auf Linsensalat Hühnerleberparfait mit Preiselbeerobers im Rex Rindsuppe mit Wiener Einlage Trüffelerdäpfelcremesuppe mit Prosciuttochips

n Waldviertler Spiegelkarpfen mit Kürbisgröst‘l und Petersilerdäpfel n Putenröllchen mit Champignonfarce gefüllt in milder Thymiansauce und Gemüsefettuccine n Schweinsfilet vom Grill an Honig-Chilisauce und Mailänder Risotto n Gebackenes Allerlei von Schwein, Rind und Gemüse mit Sauce tartare n Mohnknöderl auf Zwetschkenragout n Lebkuchenmousse mit eingelegten Rumdatteln n Punschwürfel Preis: 22 Euro pro Person

SEMINAR • PARK • HOTEL

HIRSCHWANG

2651 Hirschwang 11, Tel. 02666 58110-408, www.seminarparkhotel.at

DEZEMBER 2010

VW Golf

80 PS, Benziner, inkl. Winterreifen komplett, Alu-Felgen, Climatronic, Lederlenkrad, Mittelarmlehne

Orthuber

um € 17.400,mit Kurzzulassung

Karl Orthuber GmbH

2620 Neunkirchen, Augasse 22, Tel.: 02635/63171 2640 Gloggnitz, F. Dittelbachstraße 4, Tel.: 02662/42600

www.orthuber.at

Seite 3


Ehrenring für Rupert Schwarz REPARATUREN ALLER MARKEN ERSATZWAGEN BEI REPARATUR KOSTENLOS! 2620 NEUNKIRCHEN-TERNITZ, Neunkirchner Straße 30, Telefon 02635 / 62405, Fax DW 19

office@volvorath.at - www.volvorath.at

Volvo V60 zum Sonderpreis

Bgm. Mag. Sylvia Kögler, Bgm. a. D. Rupert Schwarz und Bgm. LR Mag. Karin Scheele bei der Übergabe des Ehrenrings.

Bei einer Festveranstaltung im Kastanienhof Gersthofer wurden verdiente Gemeinderäte der vergangenen Funktionsperioden geehrt sowie Bgm. a. D. Rupert Schwarz für seine fünfzehnjährige Amtszeit als Bürgermeister und insgesamt 35-jährige Tätigkeit im Gemeinderat der „Goldene Ehrenring der Marktgemeinde Grafenbach-St. Valentin“ verliehen! GFGR Manfred Weinzetel begrüßte bei dieser Festveranstaltung, zu der auch Landesrätin Mag. Karin Scheele gekommen war, die Gäste und führte die Ehrungen durch. Insgesamt wurden zwei Ehrennadeln in Bronze (an Mag. Dr. Claufia Schiftner und Brigitte Pöttschacher), drei Ehrennadeln in Silber - an Ing. Franz Greiner, Margarete Schützenhöfer und Inge Kronsteiner -, eine Ehren-

nadel in Gold an Ing. Gerhard Reichel und der Goldene Ehrenring verliehen. Landesrätin Mag. Karin Scheele ging in ihrer Ansprache auf die Leistungen der Gemeinderäte ein, die viele Stunden zur Verfügung stellen um zum Wohle der Bevölkerung zu arbeiten und es manchmal nicht leicht haben mit ihrer Aufgabe. Bürgermeisterin Mag. Sylvia Kögler hielt die Festansprache für Bgm. a. D. Rupert Schwarz, würdigte die großen Projekte seiner Amtszeit und wies auf seine Umsicht in der Führung der Gemeinde und seine Nähe zur Bevölkerung ein. Landesrätin Scheele überbrachte auch die gute Nachricht des Landes, dass Bgm. a. D. Rupert Schwarz am 14. 12. in einer Festveranstaltung im NÖ-Landhaus als weitere Ehrung das „Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich“ erhalten wird!

Soeben hat er erst auf dem Pariser Autosalon seine Weltpremiere gefeiert - und jetzt ist er schon im Bezirk zu erleben: Der neue Volvo V60, der Kombibruder der Erfolgslimousine S60, ist im Autohaus Rath in Neunkirchen-Ternitz bereits eingelangt! Er wartet natürlich mit allen bekannten Vorzügen auf, bietet ein tolles dynamisches Design (und ist fast mehr elegantes Coupé als Kombi), hat „City Safety“ etc. serienmäßig, wartet wieder mit vielen Sicherheitsverbesserungen auf, und statt Innenausstattung müsste man hier schon von „High-TechUmgebung“ sprechen! Natürlich stehen mehrere Motorisierungen - darunter auch ein

Verkaufsleiter Alexander Rath und GF Christian Rath mit dem neuen Volvo V60.

Unsere Weihnachtsaktion bis 24.12.2010:

-10%

auf Permanent Make Up, Wimpernwelle sowie Gelnägel

(bei einer Füllung und einem neuen Set)!

Permanent Make Up bietet Ihnen eine Konturierung Ihrer Augen, Brauen oder Lippen, in perfektem Einklang mit Ihrer Persönlichkeit, nicht unwirklich - sondern natürlich schön! Werner Tometschek ist seit 18 Jahren Ihr Profi für Permanent Make Up und Korrekturen!

Seite 4

neuer 2,0-l-Benziner mit Direkteinspritzung und zwei neue 1,6-Liter-GTDi-Motoren - sowie vier Ausstattungsvarianten zur Wahl. Basismodell ist der Volvo V60 T3 als Benziner mit 150 PS, der mit € 31.000,- in der Preisliste steht – bis Jahresende bei Volvo Rath aber mit 10% Einführungsrabatt, also um 27.900,- zu haben ist. Ähnliches gilt auch für die anderen Motorisierungen und Modellvarianten – ein guter Grund, um möglichst rasch im Autohaus Rath in NeunkirchenTernitz, Neunkirchner Straße 30, vorbei zu schauen. Nähere Infos erhalten Sie auch bei Verkaufsleiter Alexander Rath, Tel. 02635/62405-18, der Ihnen gerne auch einen Probefahrtstermin reserviert!


Wieder Weltcupspektakel am Zauberberg Vor 15 Jahren erlebten die Damen-Ski-Weltcuprennen am Semmering ihr Debut und seither sind sie alle 2 Jahre fixer Bestandteil des Weltcupkalenders. In den Medien wurde der Semmering auf Grund des grandiosen Erfolges sogar als das „Kitzbühel der Damen“ bezeichnet: Unglaubliche Stimmung und perfekt organisierte Rennen zeichnen diesen Veranstaltungsort aus! Nach den Weihnachtsfeiertagen - Dienstag, 28. und Mittwoch, 29. Dezember - steht der Zauberberg wieder im Zeichen der weltbesten Schifahrerinnen. Den Auftakt macht der Riesentorlauf mit den Startzeiten 10 Uhr (1. Durchgang) und 13.30 (2. Durchgang)… …aber eigentlich beginnt das Skifest bereits einen Tag zuvor. Denn am Montag, den 27. 12, erfolgt um 18.30 am Hauptplatz Neunkirchen die dazugehörige Startnummernauslosung. Die Riesentorlauf-Siegerehrung

findet dann um 18.15 Uhr auf der Bühne im Eventbereich statt und in ihrem Rahmen wird auch die Startnummernauslosung für den Nachtslalom durchgeführt. Dieser geht am Mittwoch, den 29. 12., in Szene. Der 1. Durchgang ist mit 15 Uhr angesetzt, das Finale beginnt um 18 Uhr. Im Anschluss an diesen absoluten Publikumshit findet im Zielraum die Siegerehrung statt. Es wäre aber nicht der Zauberberg, wenn es neben den sportlichen Highlights nicht auch tolle Attraktionen abseits der Piste gäbe. So ist auch diesmal ein spektakuläres Rahmenprogramm für die Gäste im Eintrittspreis inkludiert. Außerdem wird die Verpflegung im Rahmen einer kleinen Zeltstadt garantiert. Natürlich steht die Schnellstraße wieder als Parkplatz zur Verfügung und ein Gratis-Shuttle-Service bringt die Gäste direkt an die Piste. Mit der heuer erstmals installierten zweiten Videowall sowie

einer eigenen Fanclub-Tribüne bietet der WSV Semmering rund um Chefkoordinator Franz Steiner zusätzliches Service. Und um die Exklusivität dieser beiden Rennen noch zu unterstreichen, gestaltete Prof. Christian Ludwig Attersee sogar ein neues Weltcupbild mit dem Titel „Slalomnacht“. Um allen Anforderungen und Ansprüchen gerecht zu werden, richtete der WSV Semmering auch wieder das Weltcup-Büro ein. Unter Tel. 02664/2143 (Fax 02664/20054) werden in der Zeit von 8 bis 12 und 13 bis 15.30 (Montag bis Donnerstag; Freitag nur von bis 12) alle Fragen zum Damen-Weltcup am Semmering beantwortet. Wer Anfragen per Mail an den WSV richten will: weltcup@wsv-semmering. at - und für Internetuser gibt es noch jede Menge Infos unter: www.wsv-semmering.at bzw. unter: www.zauberberg.at Der Eintritt beträgt pro Veranstaltungstag € 15.- und Tickets

OK-Chef Franz Steiner (rechts) und Damenchef Herbert Mandl freuen sich schon gemeinsam mit NÖ-Aushängeschild Kathrin Zettel auf das Mega-Skispektakel am Semmering

erhalten sie an den Renntagen beim Zugang in die Weltcuparena. Vor zwei Jahren trugen sich übrigens Maria Riesch (Slalom) und Kathrin Zettel (RTL) in die Siegerlisten ein. Die NÖ-Lokalmatadorin ist gemeinsam mit Marlies Schild auch die einzige Österreicherin, die zweimal den Sieg am Zauberberg holen konnte.

Frohe Weihnachten und einen

Guten Rutsch

info@city-hotel-neunkirchen.at

ins Jahr 2011 wünscht Familie Holzinger

NEUERÖFFNUNG Cafe-Lounge

Mo-Do 7-23 Fr-Sa 7-02 So-Fei 9-23

Restaurant

Mo-So 11-23 kein Ruhetag wochentags Tagesteller

2620 NEUNKIRCHEN, FABRIKSGASSE 9 Tischreservierung: Tel. 02635 / 666 97 DEZEMBER 2010

2620 Neunkirchen, Werksgasse 4 Tel. 0699 / 10052718, shop@burger-riegler.at

www.burger-riegler.at

Mo-Sa 09-12 h & Mo-Fr 12.30-18 h Das Team der Firma Burger-Riegler GmbH wünscht ein Frohes Fest und Prosit 2011!

Weitere Aktionen finden Sie in unserem Shop oder auf www.burger-riegler.at! *Preise nur gemäß angegebener Aktion gültig – Angebote gelten bis 31.12.2010

Seite 5


Standesamt Geburten: Julia Radl, Altendorf (4. 10.); Ylvie Reinmüller, Pernitz (8. 10.); Leonie Riegler, Zöbern (8. 10.); Mara Salajeanu, Würflach (11. 10.); Richard Aaron Emil Vosel, Ternitz (11. 10.); Tiffany Ziegelhofer, Ternitz (11. 10.); Laura Aichberger, Ternitz (12. 10.); Julia Hannah Sager, Mattersburg (13. 10.); Claire Vrabic, Wöllersdorf (13. 10.); Marcel Kornhuber, Neunkirchen (14. 10); Lina Maria Kobermann, Enzenreith (15. 10.); Lena Waldherr, Würflach (15. 10.); Phoibe Fotini Sava, Wr. Neustadt (16. 10.); Lara Oberdorfer, Schwarzau im Gebirge (18. 10.), Johanna Silvia Pinkl, NatschbachLoipersbach (19. 10.); Tamirlan Isaewitsch Dashaev, Reichenau (14. 10.); Vaduva Anna Sophie, Theresienfeld (16. 10.); Kilian Scheibenreif, Puchberg (17. 10.), Diana Berghold, Puchberg (18. 10.); Lynn Rößler, Kirchberg (18. 10.); Christian Koch, Neuberg (20. 10.); Helene Anna Stoier, Enzenreith (21. 10.); Eren Gedik, Neunkirchen (22. 10.); Paulina Apfler, Puchberg (24. 10.); Anna Fuchs, Ternitz (25. 10.); Justin Apfler, Ternitz (25. 10.); Fadime Karabay, Ternitz (27. 10.); Alexander Mario Heissenberger, Zöbern (19. 10.); Georg Karl Robert Kotzian, wr. Neustadt (22. 10.); Albinot Malokaj, Ternitz (22. 10.); Emely Helena Sittsam, Ternitz (22. 10.); Mia Horvath, Puchberg (24. 10.); Lara Tanja Mittermann, Bad Schönau (24. 10.); Benjamin Hubert Kodym, Payerbach (25. 10.); Marcel Elian, Neunkirchen (27. 10.); Elias Mitteregger, Zillingdorf (27. 10.); Marie Christina Winkelmayer, Kirchberg (27. 10.); Sarper, Hüsnü Coban, Ternitz (28. 10.); Lara Obritzhauser, Neunkirchen (28. 10.); Ronja Melanie Eidler, Bromberg (31. 10.); Tina Konlechner, Kirchschlag (31. 10.); Matthias Winkler, Neunkirchen (1. 11.); Joakim Kampichler, Neunkirchen (25. 10.); Mathea Bogner, Wiesen (28. 10.); Tobias Faustmann, Aspang-Markt (2. 11.); Alexander Wallner, St. Veit an der Gölsen (2. 11.); Halwai Sara Hosseinzadeh, Gloggnitz (3. 11.); Semra Islami, Neunkirchen (3. 11.); Seyyid Emir Külal Orak, Schottwien (5. 11.); Sarah Lena Nina Leodolter, Schottwien (5.11.); Tobias Gerald Lachawitz, Ternitz (6. 11.); Joelina Lilly Hlavacek, Schottwien (7. 11.). Eheschließungen Bernhard Thomas Mitra und Evelyne Knaup, beide Neunkirchen (20. 10.); Catalin-Ionut Postaliu und Adriana-Florica Taliha, beide NatschbachLoipersbach (20. 10.); Ing. Oliver Hannes Stückler und Petra Trippel, beide Neunkirchen (20. 10.); Peter Lipp und Susanne Lipp, beide Neunkirchen (22. 10.); Thomas Ludwig Schützenhofer, Neunkirchen und Natalie Dikici, Wien (23. 10.); Nicolae Stavrositu und Iana-Maria Crisan, beide Neunkirchen (23. 10.); Gerhard Kainz und Anita Plochberger, beide St. Magdalena am Lemberg (6. 11.); Kilic Kadir, Wr. Neustadt und Fatma Maral, Neunkirchen (6. 11.); Sterbefälle Sissy Magdalena Koller, Traiskirchen (11. 10.); Erich Stanislaus Spruzina, Enzenreith (15. 10.); Franz Eisenkölbl, Wartmannstetten (16. 10.); Elsa Maria Temmer, Ternitz (16. 10.); Karl Haller, Payerbach (17. 10.); Johann Josef Schermann, Enzenreith (17. 10.); Franz Josef Goger, Neunkirchen (20. 10.); Johann Franz Just, Wartmannstetten (20. 10.); Rudolf Pejril, Payerbach (21. 10.); Kurt Hermann Brenner, Ternitz (21. 10.); Augustin Karl Auer, Ternitz (22. 10.); Johann Leopold Feßl, Höflein (23. 10.); Rudolf Josef Maria Reiter, Wr. Neustadt (22. 10.); Franz Wilhelm Spenger, Lichtenegg (24. 10.); Ludmilla Stickelberger, Kirchberg (23. 10.); Dipl. Ing. Josef Svoboda, Schwarzau im Gebirge (18. 10.); Herta Friesenbichler, Neunkirchen (25. 10.); Franz Karl Heider, Willendorf (26. 10.); Anton Reiterer, Wartmannstetten (24. 10.); Henriette Anna Bercovici, Wien (22. 10.); Theresia Ressler, Grimmenstein (25. 10.); Herta Maria Rottensteiner, Neunkirchen (27. 10.); Anna Krenn, Kirchberg (28. 10.); Siegfried Josef Gervautz, Gloggnitz (30. 10.); Lieselotte Anna-Marie Hulka, Neunkirchen (30. 10.); Erna Ploderer, Ternitz (30. 10.); Michael Josef Ritter, Buchbach (31. 10.); Friedrich Karl Telatzky, Neunkirchen (31. 10.); Martin Paul Weiss, Payerbach (1. 11.); Wilhelmine Stephanie Pilhar, Grünbach (31. 10.); Franz Trinkl, Warth (3. 11.); Walter Josef Braunecker, Ternitz (5. 11.); Margareta Scherleitner, Warth (3. 11.); Reinhold Friesenbichler, Ternitz (5. 11.); Adolf Neuhold, Feistritz (5. 11.); Maria Kalchgruber, Höflein (8. 11.); Hildegard Neubauer, Ternitz (8. 11.).

Seite 6

Die nächste Ausgabe erscheint ab 27. Dezember 2010. Annahmeschluss ist der 15. Dezember 2010. Kontakt: 0664 / 308 69 17 redaktion@dermonatnk.at www.dermonat.co.at

Tiere des Monats des TSV Schwarzatal

FELIX ist ein entzückender, ca. 8 Monate alter kastrierter Kater. Er ist altersgemäß noch sehr verspielt und besonders zutraulich. Da er keine Gefahren erkennt und vor Autos oder jagenden Hunden nicht flüchtet, braucht er unbedingt einen Wohnungsplatz ohne Freigang. Der junge Schmuser ist mit Hunden aufgewachsen und würde sich über ein liebevolles Zuhause mit Katzengesellschaft freuen.

Die ca. 2-jährige Tigerkatze LILLY, auf dem Bild mit einem verwaisten Katzenkind, wurde mit ihren 4 Jungen ausgesetzt. Trotz ihrer eigenen Babys war sie auch fremden Kätzchen eine liebevolle Ersatzmama. Lilly ist kastriert und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit mit anderen Katzen durchaus verträglich. Die liebe Katzendame wartet sehnsüchtig auf eine nette Familie, die ihr auch etwas Freigang ermöglichen kann. Auskunft: Tierschutzverein Schwarzatal, Rechengasse 11, 2620 Ternitz, Tel. 02635/61488 bzw. 0676/4921211 oder E-Mail: tierheim.ternitz@speed.at Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do: 15 – 17 Uhr und Sa: 9 – 12 Uhr

TIERÄRZTE - WOCHENENDDIENSTE 04.12./05.12.: 08.12.: 11.12./12.12.: 18.12./19.12.: 24.12./25.12.: 26.12.: 31.12.:

Dr. Eva Janezic, Neunkirchen, Tel. 0664/3626982 Dr. Wolfgang Tritt, Reichenau, Tel. 02666/53204 Mag. Anke Jäger, Dörfles, 0664/1165633 Mag. Alexander Weghofer, Pitten, 02627/83311 Mag. Steindl & Mag. Schneeberger, Gleißenfeld, Tel.0650/2822111 Dr. Astrid Strobach, Pottschach, Tel. 0650/2529304 Dr. Herbert Schramm, Ternitz, Tel. 02630/38313 Dipl.TA Ingmar Hartl, Puchberg, Tel. 0699/11088011 Dr. Neubauer Tiermed. Zentr. Wimpassing, Tel. 02630/30933 TA Oliver Wess, 2640 Gasteil Nr. 15, 0699/11559661 Dipl-TA Barbara Landskorn, Tel. 0699/12352166 Dr. Horst Kampichler, Gloggnitz, Tel. 02662/43929 Dr. Karin Deinhammer, Neunkirchen, Tel. 0664/5079801 Dipl.TA Christian Kahofer, Ternitz, Tel. 0664/3107602


Tür zu? Dann kann es teuer werden! Es kann jedem passieren: Ein Windstoß schlägt die Türe zu und man kann nicht mehr hinein. Oder im Türschloss bricht etwas, die Tür lässt sich nicht mehr sperren, man kann nicht hinaus. Dann hilft nur mehr eines: Ein Aufsperrdienst muss her.

möglich sind? Lt. Auskunft der dafür zuständigen Landesinnung der Metalltechniker gibt es keine preislichen Vorschriften oder Empfehlungen der NÖ Wirtschaftskammer. Jeder kann seinen Preis frei gestalten – für dieselbe Leistung etwa 90 Euro oder auch 350.

Und das kann freilich so teuer werden, dass es an pure Abzocke erinnert: So wurde dem „Monat“ ein Fall zugetragen, wo für eine relativ einfache Aufsperrleistung an die 400 Euro verlangt wurden.

Heimo Hausberger hat sich Preisempfehlungen aus anderen Bundesländern besorgt, nimmt diese als Basis und weiß dass sich auch Kollegen wie die Fa. Reumüller aus Ternitz oder der Schlüsseldienst Kovar aus Neunkirchen nach diesen richten.

„Stellen Sie sich vor, einem Mindestpensionisten fällt zwei Mal im Monat die Türe ins Schloss. Da braucht er für den Aufsperrdienst die gesamte Pension“, ärgert sich auch Heimo Hausberger. Der Wimpassinger Chef des Versteigerungshauses betreibt ebenfalls einen Aufsperrdienst und ist sowas wie der Doyen dieser Branche. Er wird auch von Polizei und Gericht immer wieder für Türöffnungen in Anspruch genommen. Und auch er kennt Beispiele von derart hohem Abkassieren, die er ebenfalls für maßlos überhöht hält. Warum solche Preise überhaupt

Und er nennt einige Beispiele: „Bei der sogenannten Fallenöffnung einer zugefallenen normalen Tür sind das 70 Euro plus Mehrwertsteuer, dazu ein Weggeld von durchschnittlich 15 Euro. Beim komplizierteren Federbruch bzw. Mehrfachverriegelungen mit 3-fachen Zapfen kommt die Arbeit auf rd. 110 bis 120 Euro plus Steuer.“ Am Wochenende sowie in der Nacht sind jeweils 50% Aufschlag üblich. Diese Preise hält Hausberber seit rund zehn Jahren schon gleich, wobei die Branche aber von Jahr zu Jahr schwieriger

Heimo Hausberger gilt als führende Kapazität, der mit laufend geschultem Fachwissen und Spezialwerkzeug jede Türe aufbringt – und trotzdem eine vertretbare, moderate Preisgestaltung vorweisen kann.

wird: Die Türen werden ja immer einbruchssicherer – und der Aufsperrdienst muss trotzdem tür- und schloss-schonend hineinkommen. „Ich bin jährlich auf Schulungen, wo die neuesten Schließmechanismen vorgestellt werden, und muss auch laufend neues Spezialwerkzeug dazukaufen“. Heimo Hausberger glaubt übrigens aus Erfahrung an die Macht des Mondes: „Bei Vollmond ist immer mehr zu tun“. Und er erinnert sich an einem Fall, wo sich eine Pensionistin an einem Tag gleich 3x rausgesperrt hat. „Da hab ich beim 2. Mal schon nur die Hälfte verlangt, beim 3. Mal

wars ganz gratis“, schmunzelt er. Wobei sich dies allerdings nicht bei Vollmond zugetragen hat – aber an einem „Dreizehnten“. Und das Missgeschick des Sich-Hinaus-Sperrens auch sehr vielen jungen Menschen passiert. Wie kann man sich aber nun gegen teure Anbieter wappnen? Der Tipp des Fachmannes: Preise vergleichen – was natürlich in der Stress-Situation des Einoder Ausgesperrtseins nicht so einfach möglich ist. Daher sollte man für den Fall des Falles zumindest schon zuvor Telefonnummern bereit legen und unbedingt fragen was es kosten wird!

Brille komplett mit entspiegelten Markengläsern

2620 Neunkirchen Ι Triesterstraße 9 Ι Telefon 02635 / 62 504 2640 Gloggnitz Ι Dr. Karl Renner Platz 3 Ι Telefon 02662 / 43 378

DEZEMBER 2010

Seite 7


fischer immobilien gmbh fabriksgasse 3/1/4 2620 neunkirchen tel. 02635/62325 e-mail: office@efi.at www.efi.at Wimpassing: Geräumiges Wohnhaus in Ruhelage mit schöner Aussicht, 3099 m² Grund, 5 Zimmer,Teilkeller, Garage, KP € 149.000,--

Ternitz-Dunkelstein: Gepflegtes Wohnhaus am Waldrand, rd. 100 m² Wfl., 573 m² Grund, Vollkeller,Garage, großteils neu saniert, KP € 135.000,-Neunkirchennähe Peisching: Neuwertiges Einfamilienhaus in moderner Bauweise, rd. 147 m² Wfl., 667 m² Grund, 2 Terrassen, überdachter KFZ-Stellplatz, KP € 276.000,-zzgl. offene WBF

Friedensplakate für die Lions Max Manhalter, Schüler der 3bi der Wirtschaftshauptschule Pitten erreichte mit seinem Werk beim „Friedensplakatwettbewerb“ von Lions International die nächste Runde. Er gewann die lokale Ausscheidung, die vom Lions Club Neunkirchen-Schwarzatal gesponsert wurde. Der 2. Platz ging an Daniel Reiterer, der 3. an Christopher Ebner, und der 4. Platz wurde von Eveline Molnar belegt. Betreut wurde die Teilnahme von den beiden Zeichenlehrinnen HOL Ilse Seiser und HOL Ilse Kabinger. Dr. Richard Grubmayr, Präsident des Lions Clubs Neunkirchen Schwarzatal, zeigte sich beeindruckt von Kreativität und Ausdrucksvermögen der

Pittener Schüler. „Die eingereichten Plakate zeigen deutlich, dass die Schüler ganz genaue Vorstellungen davon haben, was Frieden für sie bedeutet. Ich bin stolz darauf, dass wir ihnen die Gelegenheit bieten konnten, ihre Ansichten vom Frieden mit uns zu teilen“. Im Bild bei der Siegerehrung in Pitten v.ln.r. Lions-Sekretär DI Leopold Völkerer, LionsSchatzmeister Hannes Reisner, Eveline Molnar ( 4.Platz), LionsPräsident Dr. Richard Grubmayr, Christopher Ebner (3.Platz), WHS-Direktor Heinz Labenbacher, Sieger Max Manhalter und die Zeichenlehrerinnen HOL Ilse Kabinger und HOL Ilse Seiser mit dem Bild von Daniel Reiterer (2. Platz) der leider krank war.

Weitere Angebote finden Sie auf unserer Homepage!

www.efi.at

Schicksalsjahre 1938 bis 1955 Ihr Weihnachtsgeschenk - laufend tolle Angebote

in unseren Geschäftsräumen in der Bundesstraße 55-59, z.B.:

AKTION AKTION

Pellets 15 kg Sack nur 2,90 Streusalz 10kg statt 4,99 nur 3,50

KÜCHENSTUDIO Wir planen, liefern und montieren auch Ihre Traumküche!

Quick-Cash-Pfandleihhaus BARGELD SOFORT – BELEHNUNGEN

„RESTPOSTEN-PARADIES“ SCHLEUDERPREISE GARANTIERT!

Bundesstraße 52

Bundesstraße 52

AUFSPERRDIENST 0-24 Uhr

Rund um die Uhr für Sie da - HOTLINE 0699 / 166 55 322 Versteigerungen - Schätzungen - Wohnungsauflösungen Handel mit Waren aller Art - Ankauf v. Konkurswaren etc.

GOLDANKAUF zu fairen Preisen mit Handschlagqualität!

Seite 8

Der Gloggnitzer Autor Prof. Friedrich Brettner hat das dritte Buch aus der Reihe „Schicksalsjahre 1938 – 1955“ veröffentlicht. Im neuem Band steht das Geschehen in den Gemeinden Payerbach, Reichenau und Schwarzau im Gebirge im Mittelpunkt. Das penibel recherchierte Buch hat 122 Seiten und die chronologisch geordneten Berichte sind oft mit aussagekräftigen Fotos versehen. Die genau datierten Geschehnisse stützen sich u.a. auf die Chroniken der Gemeinden und der Gendarmerie, Protokolle und behördliche Erhebungen. Mit seinem Buch hat der Autor ein interessantes Fenster in die jüngere Zeitgeschichte geschaffen, das den Leser einen

Blick in das Leben und die Nöte der Menschen in diesen Jahren werfen lässt. Und Prof. Brettner, dessen Bücher auch Interessierte in entfernten Ländern wie Japan, der Ukraine oder Amerika beziehen, arbeitet bereits am nächsten Band von „Schicksalsjahre 1938 – 1955“, in dem das Geschehen in den Orten Wimpassing, Pottschach und Ternitz beleuchtet wird.


Glück ist etwas, das jeder Mensch jeden Tag braucht. Auch die bedeutendsten, einflussreichsten Menschen der Welt hatten auf ihrem Weg irgendwann einmal großes Glück. Der Wendestein „Glücksfinder“ ist ein ideales Geschenk auf der Suche nach Glück. Preis von € 69,– bis € 129,–

Juwelier Roysky Hauptplatz 12 2620 Neunkirchen Tel. 02635/64375 www.wendestein.at Uhren & Schmuck Krammer Hauptplatz 9 2620 Neunkirchen Tel. 02635/62242

Der Wendestein - Glücksfinder

Laufen Sie dem Glück nicht nach. Gehen Sie ihm entgegen.

Firma Hamburger ehrte verdiente Mitarbeiter Am 18. November 2010 fand die Ehrung von langjährigen Mitarbeitern der Firma W. Hamburger GmbH im Restaurant Unger in Pitten statt. DI Thomas Prinzhorn bedankte sich bei den Jubilaren und jenen Personen, die ihren Ruhestand angetreten haben für ihre langjährige und hervorragende Arbeit. Ing. Manfred Lechner gab für die Geschäftsführung der W. Hamburger GmbH einen kurzen Überblick über das abgelaufene Jahr. Seitens der Wirtschaftskammer NÖ gratulierten der Spartengeschäftsführer der Sparte Industrie Mag. Johannes Schedlbauer, BezirksstellenAusschussmitglied Peter Pichler und Bezirksstellenleiter Mag. Josef Braunstorfer den Mitarbeitern zu ihren Firmenjubiläum und überreichten ihnen die von der WKNÖ verliehenen Mitarbeitermedaillen und Urkunden. Die Ehrung seitens der ArbeiDEZEMBER 2010

Die Geschäftsleitung mit den Jubilaren und Vertretern von Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer

terkammer Neunkirchen wurde von Bezirksstellenleiter Gerhard Windbichler durchgeführt. Und das sind nun die Geehrten: Für 20-jährige Tätigkeit wurden Edith Friebel, Bettina Neidhart, Martin Filz, Manfred Matousek,

Karl Pichler, Stefan Wehrl und Bernd Wagner, für 25-jährige Tätigkeit Josef Glock, Karl Gremsl, Karl Kabinger, Johann Kainrad, Manfred Lechner, Christian Rodler, Herbert Schlatte, Manfred Schuster und Wolfgang

Seiser, für 30-jährige Tätigkeit Josef Schwarz und Walter Woldron, für 35-jährige Tätigkeit Franz Seiser und Johannes Wedl, für 40-jährige Tätigkeit Johann Winkler, für 45-jährige Tätigkeit Josef Hruby. Seite 9


Jetzt NEU im Programm: Carports und Terrassenüberdachungen aus Aluminium

Wir bewegen Tore!

Ob Zaun oder Tor oder Carport ...

Bei Bestellung noch bis 20.12.

PREISGARANTIE FÜR 2011!

Zaun- & Torcenter Automatische Toranlagen Dieter Leeb KG Dunkelsteinerstr. 10 * A-2630 Ternitz Tel. 02630 / 39225 * Mobil: 0664 / 14 10 333

www.eurotor.at

ÖKO-Kindergarten eröffnet!

Am 5. November eröffnete Bürgermeister LA Rupert Dworak gemeinsam mit Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner den neuen Kindergarten in der Sonnwendgasse in Ternitz. Im Rahmen eines Architekturwettbewerbes hate sich das Büro „AllesWirdGut“ mit ihrem ÖKO-Konzept durchgesetzt und einen Kindergarten gestaltet, der mit seiner fortschrittlichen Konzeption unter Einbeziehung ökologischer Gesichtspunkte neue Maßstäbe setzt.

Bei der Eröffnung stand aber nicht nur das nur das 5-gruppige Vorzeigegebäude im Mittelpunkt, sondern vor allem die Kindergartenkinder, die mit ihren bezaubernden Beiträgen den würdigen Rahmen für die Eröffnungsfeier gestalteten. Bürgermeister Dworak freute sich: „Wir durften miterleben, dass sich unsere Kinder im neuen Kindergarten richtig wohl fühlen und genau das war unser oberstes Ziel“ – und die Freude der Kinder zeigt wohl auch das obenstehende Bild.

FOTOSTUDIO-HILLE IHR PROFI FÜR DIGITAL & ANALOG SCHULBILD-, PASS-, KINDER-, FAMILIEN- u. HOCHZEITSFOTOS 2630 TERNITZ, TH.-KÖRNER-PLATZ 6, TEL. 02630 38200

Seite 10


Ternitzer Unternehmer vom BORG beeindruckt! Die Unternehmerabende der Tenitzer StadtmarketingGmbH sind immer auch mit interessanten Programmpunkten durchsetzt. Am 11. November etwa hieß es „zurück zur Schulbank“! Denn da stattete man dem neuen Ternitzer BORG einen Besuch ab, wozu Wirtschaftsbeirat-Vorsitzender KR Franz Reisenbauer auch Bgm. LA Rupert Dworak und die Stadträte Ing. DI Nicole Haberler, Mag. Andrea Reisenbauer, Mag. Christian Samwald und Trude Waitzbauer begrüßen konnte. Die rd. 80 erschienenen Teilnehmer zeigten sich dann von Räumlichkeiten, Ausstattung und Atmosphäre überaus angetan - wie auch von den Schülern des Hauses: Denn eine Theatergruppe des künstlerisch-polyästhetischen Zweiges brachte eine launige Shakespeare-Adaption zur Aufführung und erntete viel Beifall. Borg-Direktor Mag.

Roman Ehold übernahm dann persönlich die Schulführung, und zum Abschluss stellten sich Sparkasse und Raiba noch mit einem Buffet ein. Ein gelungener Unterneh-

merabend – der eine Person besonders mit Freude erfüllte: Stadtmarketing-Lady Marion Handler fungierte schließlich auch als Geschäftsführerin der Schul-Errichtungsgesellschaft –

und der Stolz auf „ihr Baby“ und dessen gelungene Realisierung war Ihr sichtlich anzumerken. Nebenstehend nun noch ein paar Schnappschüsse von diesem Event.

„Bonbon-Ternitz“ Weihnachtsaktion Am zweiten und dritten Adventwochenende werden Ihre Bonbons verdoppelt! Kaufen Sie an den Adventwochenenden, am 3. und 4. Dezember, sowie am 10. und 11. Dezember in allen Ternitzer Betrieben ein. Bringen Sie Ihre Rechnungen an diesen Tagen (Freitag, 10.00 bis 18.30 Uhr, Samstag 9.00 bis 12.30 Uhr) zum Stadtmarketing-Stand im Volksheim Ternitz (Th.KörnerPlatz 3). Dort werden Ihr Einkauf und Ihre Treue bis zu einem Wert von € 500,- nochmals mit Bonbons belohnt. Dies ist eine Aktion der Stadtmarketing-Ternitz GmbH. Ausgenommen davon sind Rechnungen von Tankstellen und Trafiken, sowie aller Handelsketten, außer Spar AG. Als Geschenk für Weihnachten bietet sich der „Kauf-Ternitz-Gutschein“ an. Erhältlich sind die Gutscheine in der Raiffeisenbank Ternitz, in den Sparkassen Ternitz und Pottschach, bei Bücher-Büro-Papier Rehor, Tankstelle Bauer und im Büro der Stadtmarketing-Ternitz GmbH.

DEZEMBER 2010

Seite 11


Wandern mit Rupert! Sportliche Vorbildwirkung zeigte der Ternitzer Bürgermeister LA Rupert Dworak: Am Nationalfeiertag rief er gemeinsam mit ASKÖ-Bezirksobmann Heinz Oberer und dem ATSV Ternitz zu einer Nordic Walking Tour auf. Rund 40 Sportbegeisterte trafen sich bei der Mehrzwecksporthalle und wanderten gemeinsam mit ihrem Bürgermeister den Gösing entlang über den Musikantensteig in den Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand. Im Gasthaus Reiterer in Flatz sorgte eine gesunde Jause für neue Kräfte, und entlang des Flatzertaler Radweges über die sog. „Elf Leichen“ ging es dann wieder zurück in den Stadtkern.

Orthuber neu an der B17! Mit Platzmangel hatte in letzter Zeit der führende Autohändler unserer Region, die Firma Orthuber, zu kämpfen: Selbst das großzügige Freigelände auf dem Haupt-Standort in der Neunkirchner Augasse 22 wurde für die vielen verschiedenen Marken und das umfangreiche Gebrauchtwagen-Angebot inzwischen zu klein. Jetzt hat man eine ideale Lösung gefunden, die gleichzeitig auch einen Standort direkt an der viel befahrenen B17 beschert: Vor kurzem eröffnete man in der Neunkirchner Wiener Straße 62-64 ein „Outlet“ speziell für Jungwagen und Gebrauchtwagen. Es ist übrigens ein traditioneller und bestens bekanntet Standort für Autos - nämlich jener, an dem viele Jahre lang Felix Woltron sein Firmendomizil hatte. Das 3.000-m²-Gelände, das man inzwischen noch renoviert hat, bietet nun der Firma Orthuber ideale Möglichkeiten. Wer die Aufschrift an der Gebäudemauer studiert, dem fällt hier

Die Qualität der Musikschule zeigt sich auch an den Erfolgen ihrer Schüler: Heuer konnte etwa Anna-Maria Januskovecz (Jg. 1993), Klarinette, Schülerin der Klasse Franz Eisenkölbl beide im Bild mit Dir. Ernst Gersthofer (re.) - das Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold erspielen!

Matthias Adam - hier mit einem Multivan - ist auch der VW-NutzfahrzeugSpezialist des Hauses Orthuber.

ganz groß die Bezeichnung „Auto-O.at“ auf – was einen praktischen Aspekt hat, denn unter „www.auto-o.at“ sind auch die aktuellen Jungwagen- und Gebrauchtwagen-Angebote des Hauses Orthuber im Internet zu finden. Interessenten werden hier übrigens immer wieder neue Angebote vorfinden, da mit den anderen Orthuber-Standorten regelmäßig Autos getauscht werden. Und zusätzlich hat man auch einige Modelle aus dem Nutzfahrzeugbereich hier platziert.

Ing. Karl Orthuber mit Verkaufsberater Daniel Schmid am neuen Outlet-Standort. Seite 12

50 Jahre Musikschule Ternitz

Mit einem großartigen Nationalfeiertagskonzert eröffnete die Musikschule Ternitz den Veranstaltungsreigen zu ihrem 50-jährigen Bestehen. Es war die Idee Hans Czettels, 1960 eine Musikschule unter Leitung von Prof. Erika Habart zu gründen. 1974 kam die Musikschule Pottschach und 1976 die Außenstelle Grafenbach/Penk dazu. 1978 konnte die Außenstelle St.Lorenzen errichtet werden. Durch dem Tod der Leiterin in Pottschach, Prof. Grete Wippel wurden die beiden Musikschulen zusammengelegt und von Frau Prof. Erika Habart bis zur Pensionierung 1985 geführt. September 1985 wird Ernst Gersthofer mit der Leitung der Musikschule Ternitz betraut. In Zusammenarbeit mit der Musikschule wird 1987 der Kammer- und Orchesterverein der Stadt Ternitz durch die beiden Streichquartette „Collegium Classicum“ und „Quartetto Riccio“ gegründet. 1990 erfolgt

die Eröffnung der Außenstelle Sieding. Seit 1995 wird „Musikalische Früherziehung“ in den Kindergärten unterrichtet. Mit dem Neubau der VS Kreuzäckergasse 1998 hat die Musikschule neue Unterrichtsräume und eine Zentrale. Die Ernennung zur Regionalmusikschule (flächendeckend, überregional, Fächerangebot, mehr als 300 Wochenstunden) erfolgte im September 2000. Seit 2009 ist die Musikschule Ternitz eine der 4 Unterrichtsstätten in Niederösterreich für Ensembleleitung und Dirigenten-Ausbildung. Der Aufschwung, den die Musikschule in den fünf Jahrzehnten genommen hat, geht schon aus der Tatsache hervor, dass sich die Schülerzahl von 47 auf 600 (+ Ensemble-Schüler = 850) erhöht hat. Heute umfasst der Lehrkörper 18 hauptberufliche und vollbeschäftigte Musiklehrer/innen, die auch in den Außenstellen St. Lorenzen, Sieding, Grafenbach und Penk unterrichten.


FROHES FEST!

Familie Scherz und die Mitarbeiter wünschen Ihnen zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel alles Gute! 2630 Ternitz, Döpplingerstraße 14 Telefon: 02630 / 38439

Fax: 02630 / 35986 • E-Mail: office@sonnenschutzscherz.at www.sonnenschutzscherz.at

WIR WÜNSCHEN IHNEN EIN GESEGNETES WEIHNACHTSFEST UND EIN ERFOLGREICHES JAHR 2011 Wir wünschen allen unseren Kunden und Geschäftspartnern frohe Weihnachten und gute Fahrt im neuen Jahr!

Ihr Team vom

110 Jahre

Orthuber

Autohaus Orthuber

Neunkirchen

Gloggnitz

Langenwang

Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr

LAbg. BPO Hermann HAUER GVV-Obmann Bgm. Karl STANGL BGF Hannes MAUSER

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2011 wünscht Bezirksdirektor Erwin Aschenbrenner

wünscht allen Kunden & Freunden

ität Qualit se

„Der Fassadenprofi“

1964

2620 Neunkirchen, Wiener Straße 98, Tel. 0 26 35 / 653 40 www.matula.co.at

DEZEMBER 2010

Seite 13


ESSEN & TRINKEN

„Sahnehäubchen“-Cafe & „The Kitchen“-Restaurant

Total neu präsentiert sich das ehemalige Cafe „Melange“ in Neunkirchen, Fabriksgasse 9: Es wurde von der Familie Holzinger innerhalb eines halben Jahres vollstädngi umgebuat, und beherbergt nun zwei Lokale. Der neu eröffnete Betrieb, der von der Tochter von KommR Ernst Holzinger, Maria Heißenberger, mit ihrem Lebensgefährten Christian Fessl (kl. Bild) geführt wird, besteht aus dem Restaurant „The Kitchen“ mit exzellenter gehobener Küche,

und dem Cafe „Sahnehäubchen“ samt einer gemütlichen roten Lounge im „Backstagebereich“. Im geschmackvoll eingerichteten Cafe dominiert ein überdimensionaler Leuchtkörper, und als besonderer Clou ist in der Mitte ein drehbarer Bereich eingebaut! Zur Eröffnung – diese feierte man gleich an zwei Abenden – fand sich so ziemlich alles ein was in Neunkirchen Rang und Namen hat. Wir präsentieren Ihnen nebenstehend einige Schnappschüsse dieser neuen Neunkirchner In-Location.

Es schmeckt, in der „Edelkastanie“ … wenn Sie selber kochen wollen: Gerhard „Gerard“ Herster, hier flankiert von Tuba und Andreas, kocht selbst in der Edelkastanie auf. Einen Tisch kann man unter 02635/62179 reservieren. Sonntag von 9-11 Uhr gibt es übrigens eine „Frühschoppen-Gulaschsuppe“ gratis!

Neues Leben im Neunkirchner „Mühlfelderhof“ in der Schreckgasse 13: Und nach mehreren Versuchen in den letzten Jahre schaut es diesmal recht gut aus! Denn der „Neue“, Gerhard Herster, hat sich mit viel Engagement ans Werk gemacht: Der Schankbereich wurde umgebaut, Lokal und Service präsentieren sich nett und adrett, und das Ganze nennt sich nun „Gastwirtschaft zur Edelkastanie“. Die Atmosphäre stimmt – und das Essen auch: Eine gradlinig-gutbürgerliche Küche mit Standardgerichten, Seite 14

die sich auf Teller und Gaumen präsentieren tadellos präsentieren. Gerhard Herster wohnt in Wr. Neustadt, stammt aber aus Hirschwang und hat in diversen Wiener Hotels als Küchenchef gearbeitet. Das Lokal in Neunkirchen ist sein erster Ausflug in die Selbstständigkeit. Geöffnet hat die „Edelkastanie“ Montag bis Samstag von 9-23 Uhr, Sonntag von 9-16 Uhr, Dienstag ist Ruhetag. Wochentags bietet man ein Suppe-HauptspeiseMenü um € 5,10. Und: Von der Kinderkarte speisen Kids bis 5 Jahre gratis!

Das Regionale zu stärken ist ein Anliegen von Wolfgang Ruzicka, Kochlehrer an den Tourismusschulen Semmering und Gemeinderat in seiner Heimatgemeinde Schottwien. Was lag da näher, als ein Kochbuch mit regionalen Rezepten und Schmankerln herauszubringen, in dem die Produzenten der Umgebung nicht nur die Produkte beisteuern, sondern auch selbst vorkommen. Nach Monaten der Vorarbeit war es nun soweit: Das neue Kochbuch „Rund um den

Semmering“ konnte präsentiert werden, und dies geschah an Ruzickas Wirkungsstätte, den Tourismusschulen Semmering und natürlich mit Kostproben aus dem neuen Buch. Neben den Produzenten fanden sich dazu auch zahlreiche Ehrengäste ein, so etwa Schottwiens Bürgermeister Ing. Walter Polleres. Tourismusschuldirektor Mag. Jürgen Kürner, Touristiker Erich Schabus, Schipräsident Franz Steiner, Panhans-Direktor KR Edi Aberham, Leader-RegionManager DI Martin Rohl, natürlich Verleger Robert Ivancich vom Kral-Verlag u.v.a. Bei der Präsentation des neuen Semmering-Kochbuchs: Verleger Robert Ivancich, Bürgermeister Walter Polleres, Margit Ruzicka, Autor Wolfgang Ruzicka und Schuldirektor Mag. Jürgen Kürner.


ESSEN & TRINKEN

ESSEN & TRINKEN im Dezember 2010

Heurigenrestaurant

Wadowiec - Pension Gfiederblick -

Ternitz-St. Johann, F.-Woltron-Gasse 1 Tel. 0230 / 36735

Ab Dezember: Do, Fr, Sa, Mo

Kleine Konditorei

MITTAGSMENÜ € 6,00 (Di/Mi Ruhetag)

Mostheuriger bei M. & H. Reisenbauer 2620 Neunkirchen, Schießstättg. 19 Palatschinkenwochenende 4./5.12. 31.12. Silvestermenü & Feuerwerk Reservierungen: Tel. 0699 / 12270126

Kuckuck: Do, 9.112. Bluesabend

Bauernmarkt bei Familie

Ofenböck-Geigner in Leiding 20 2823 Pitten  02627 / 83 249

ab Mittwoch, 15. Dezember

Blindendorferstraße 33, 2630 Ternitz

2671 Küb 8  02666 / 52 0 40

Täglich Riesenschnitzel und Backhendl! Ab 10.00 Uhr geöffnet!

Auf Ihr Kommen freut sich

von 1.12. - 12.12. 2010

Familie Kobermann!

„SCHNEEBÄLLE“ LEBKUCHEN ON! TEEBÄCKEREI I T AK

Winkelfeldweg 2

von 8. - 12. Dezember

Hauptplatz 11 (Passage) 2620 Neunkirchen, Tel. 02635 /61911

 02662 / 83 40

Jausen- & Backhendlstation

Wiesfleck 73, 2842 Thomasberg

in Grafenbach Ernst Gruber Str. 34  02630/39726

geöffnet ab 9.00 Uhr!

Christtag (bis 15h) & Stefanietag geöffnet!

DI - SO ab 10:00 Uhr

www.konditorei-harrer.at

Buschenschank Legenstein Dorfstraße 5, 2732 Oberhöflein

von 26.11. - 12.12. & von 31.12. (Silvesterheuriger) - 16.1. Reservierungen unter 0650 / 4215035

Monika & Herbert freuen sich auf Ihr Kommen!

Frohe und Weihnachten Prosit 2011 Montag-Freitag

NUR €

5,10

INFO: www.kerzendiele.at ÖZ zu den Feiertagen: 24.12. von 7.30-15 Uhr 25.12. geschlossen 26.12. von 10-22 Uhr KERZENDIELE Neunkirchen, Fabriksgasse 19 Tel. 02635 / 65 300

Karl Wirt Anna & Adolf Karl 2731 Saubersdorf Wr. Neustädter Str. 49 Tel. 02638 / 222 43 www.karl-wirt.com Unsere Öffnungszeiten zu den Feiertagen

25. & 26. Dezember von 9-14 Uhr Silvester geöffnet 1. Jänner von 9-14 Uhr

Weinheuriger bei

Johann

HALLER Weikersdorf 192  02638/22916

von 26.11. - 2.12. 2010 Geöffnet ab 11 Uhr

Tropic Imbiss

wünscht allen Gästen Gasthaus

MITTAGSMENÜ

SIE SIND WIEDER DA! Unsere beliebten Advent-Köstlichkeiten

GIESSAUER

in 2632 Penk

MOSTSCHANK

von 25. Nov. - 8. Dez. 2010

von 2.-12. Dezember

Mostheuriger bei Familie Josef

... solange der Vorrat reicht!

FAMILIE RIEGLER

Fam. Kobermann

 02630 / 382 53

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

bei

MOSTSCHANK bei

2630 Ternitz, Werkstr. 17

BAUERN- UND WEIHNACHTSMARKT

am 21. Dezember von 9-19 Uhr am 22. Dezember von 9-17 Uhr

Bastel- u. Kunsthandwerk. Honigprodukte, Bilder und bäuerliche Schmankerl

Verkostung bäuerlicher Produkte im Schmankerleck

Wir wünschen allen unseren Kunden und Gästen Frohe Weihnachten und Prosit Neujahr!

MO - FR: 09-21 Uhr

SA, SO u. Feiertag geschlossen Tel.: 0650 / 981 98 73

Weihnachtsbauernmarkt mit Ausschank bei

FAM. TOLSTIUK

Natschbach 10 2620 Natschbach

 02635 / 64 1 77 SA, 18. 12., von 9-15 Uhr

Frohe Weihnachten und guten Rutsch wünscht Fam. Tolstiuk!

Adventbauernmarkt im Blockhausheurigen Weihnachts-G‘selchtes Aufschnittplatten nach bäuerlicher Art

11.+12. Dezember ab 10.00 Uhr

auf Bestellung

Weihnachtsbäckerei

Blockhaus Hofladen AB HOF-VERKAUF Jd. 1. Freitag im Monat 8-18 h Jd. 1. Samstag im Monat 8-12 h Wartmannstetten, Schulberg 2 Telefon: 0650 / 699905

DEZEMBER 2010

2620 Wartmannstetten Unterdaneggerstraße 21 Telefon 0 26 35 / 699 09 www.blockhausheuriger.at

----------------------(Mo & Di Ruhetag) Reservierungen 02635 / 61 818

Seite 15


ADVENTMÄRKTE WERBUNG

Payerbacher Advent von 10.-12.12. Romantik im Herrenhauspark Beim Payerbacher Advent im Ausstellungshaus Payerbach am Ortsplatz 3 in Payerbach erwartet sie Freitag, 10. bis Sonntag, 12. Dezember jeweils ab 14 Uhr Kunsthandwerk, altes Handwerk wie Drechseln, Kupferschmied, Spinnrunde,

Tonarbeiten und Keramikmalen etc. Samstag ist ab 14 Uhr Schmuckbasteln für Kinder angesagt, und Sonntag ist ab 15 Uhr „Weihnacht in England“ das Motto – am Klavier Shirley Shaw. Der Reinerlös fließt karitativen Zwecken zu!

Landesklinikum: Adventmarkt am 3.12. Das Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen lädt auch heuer wieder zum Adventmarkt in die Gesundheits- und Krankenpflegeschule! Vorweihnachtliche Stimmung und ein gemütliches Beisammensein erwarten Sie. Freitag den 3. Dezember ab 12 Uhr gibt es neben Punsch und diversen Speisen allerlei Selbstgemachtes. Das Angebot reicht von Seifen und Kräutertees über Schmuck, Krippen und Handarbeiten bis hin zu Marmeladen

und selbst gebackenen Keksen. Der Erlös aus dem Verkauf wird wie im Vorjahr einer bedürftigen Familie aus dem Bezirk gespendet. Als Highlight wird um 16 Uhr der Hl. Nikolaus erwartet und seine Gaben an die Kinder verteilen. Bei der anschließenden Feierstunde von 17 bis 18 Uhr werden Texte - vorgetragen von Mitarbeitern des Klinikums - musikalisch von den Holding Gospel Singers und den Bläsern des Musikvereins umrahmt.

Adventausstellung in der Volksbank

Ein Besuch in der Neunkirchner Volksbank empfiehlt sich vor allem in der Vorweihnachtszeit. Denn bereits zum 23. Mal organisiert man hier eine Adventausstellungauch hier läuft wieder

die traditionelle Adventausstellung. Auch diesmal kann Bereichsleiter Gerd Hochstätter ein „volles Haus“ vermelden: Rd. 20 TeilnehmerInnen präsentieren ihre Produkte, der Reinerlös kommt zu gleichen Teilen dem Hilfswerk und der Volkshilfe zugute. Der Bogen spannt sich dabei von Bastelarbeiten und Krippen bis zur Weihnachts-CD der Hauptschule Schoellerstraße. Wer sich nach einem Tischschmuck für die Adventzeit, nach einem kleinen Geschenk für Weihnachten umschauen will: Das ist bis 23.12. während der Kassazeiten in der Voksbank Neunkirchen möglich.

Weihnachtsmarkt in der Lobengasse Die Behindertenintegration Ternitz lädt wieder zu ihrem Weihnachtsmarkt! In der Lobengasse 22 erwartet Sie von 4. bis 8. Dezember jeweils von 9-17 Uhr eine reichhaltige Auswahl an lieben und originellen Geschenkideen: Wertvolle handgefertigten Artikel wie Christbaumschmuck, Seite 16

Kerzen-Wand- u. Tischgestecke, Biomarmeladen, Liköre, handbemalte Glaswaren, Korbwaren, Spielzeug, Kleinmöbel, Verpackung uvm. Und auch für die Stärkung ist mit einem warmen & kalten Buffet, mit Heurigenstüberl, Glühwein- u. Punschstandl und Kaffeehausbetrieb samt Mehlspeisen bestens gesorgt!

Wer in Ternitz das erste Adventmarkt-Wochenende versäumt hat: Von Freitag, den 3., bis Sonntag, den 5.12., kann man dieses Erlebnis nochmals genießen! Mehr als 20 einheimische Firmen und Vereine bieten bei diesem traditionellen Adventmarkt im romantischen Herrenhauspark vis-a-vis der Stadthalle Weihnachtliches wie Christbaumschmuck, Geschenkartikel, Adventgestecke, Kerzen, Kunsthandwerk etc., natürlich aber auch kulinarische Schmankerl und Köstlichkeiten an. Weiters wartet ein großes Weihnachtsgewinnspiel mit vielen Sachpreisen im Gesamtwerd von rd. 2.500 Euro. Und es gibt auch interssante Programmpunkte: Freitag, 3. 12.: 18.00 Uhr: Buchpräsentation „Gedichte, Geschichten und Sagen aus Ternitz“ von Karl Pölzelbauer, gelesen von Gabriele Schmoll,

im Herrenhaus (Eintritt frei). Samstag, 4.12.: 17.00 Uhr: Nikolaus und Krampus besuchen den Adventmarkt! Sonntag, 5. 12.: 17.30 Uhr: Verlosung Weihnachtsgewinnspiel. 18.30 Uhr: „Swinging Christmas“ - Sheila Edwards und Hans Czettel (Bild) präsentieren ihr vorweihnachtliches Programm mit Liedgut aus Amerika und bekannten Standards (Eintritt VVK € 8,-, Abendkasse € 10,-). Die Öffnungszeiten beim Ternitzer Advent sind: Freitag 16-20 Uhr, Samstag 15-20 Uhr und Sonntag 15-19 Uhr.

Vom Freitag, den 10. bis Sonntag, den 12. 12. findet wieder der Wimpassinger Adventmarkt im Eduard Gaderer Park hinter dem Gemeindeamt statt. Die Eröffnung erfolgt am Freitag, 10. Dezember, um 15 Uhr. Darüber hinaus bieten wir Ihnen jeden Tag zwischen 16 und 17 Uhr Livemusik und Weihnachtsaufführungen unter der Mitwirkung der Kinder des Landesund Pfarrkindergartens, der Schülerinnen und Schüler der Volks- und Musikschule Wimpassing sowie des Chors des „Thermenklinikum Neunkirchen“ (Samstag) und des Kärntner Chors „Jauntals Stimmen“ (Sonntag)! Selbstverständlich sorgen auch wieder die Wimpassinger Vereine und Gewerbetreibenden bei den verschiedenen Adventhütten für die notwendige Stärkung.

Die Öffnungszeiten:

Freitag und Samstag von 15 bis 21 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr Die Wimpassinger Gewerbetreibenden, die Vereine und die Marktgemeinde Wimpassing freuen sich auf Ihren Besuch beim 4. Wimpassinger Adventmarkt und wünschen Ihnen schon jetzt ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr!


WERBUNG

ADVENTMÄRKTE

Neunkirchen: Eislaufplatz und Gratis-Parken! In neuem Gewand, mit einigen interessanten Attraktionen präsentiert, sich heuer die Neunkirchner Innenstadt zur Vorweihnachtszeit! Die neue Hauptattraktion: Das ist sicherlich der ca. 18x11 Meter große Eislaufplatz vor dem Rathaus. Seine Errichtung war nicht ganz einfach, schließlich mussten 65 cm Gefälle von der Fa. Wieland Richtung Brauhaus ausgeglichen werden. Bei Gratis-Eintritt kann man sich hier von 8 Uhr früh bis 20 Uhr vergnügen – was sicher für die jüngere Generation ein beliebter Anlaufpunkt sein wird. Lernhilfen und in begrenztem Maße Schlittschuhe stehen zur Verfügung. Dann gibt es natürlich auch wieder einen „Christkindlmarkt“. Dieser ist mit 10 Hütten etwas weniger bestückt als zuletzt, dafür legt man mehr Wert auf heimische Aussteller und

Vereine. Die Hütten - sie sind gegenüber dem Vorjahr wieder umgedreht platziert, schauen also quasi „nach außen“ – wurden von der Stadtgemeinde neu über die Neunkirchner Firma Komenda angekauft. Eine weitere Neuheit ist der „Begehbare Adventkalender“, den eine Arbeitsgruppe von Studenten um Alexander Hansy und Christoph Stich ausgetüftelt hat - mit dem Hintergedanken, auch leerstehende Räume und Auslagen zu beleben: Neunkirchens Vereine gestalten Tag für Tag einen Raum im Zentrumsbereich. Jeden Tag um 16 Uhr öffnet sich dann eine neue Türe des begehbaren Adventkalenders. Ob Kekse backen, Weihnachtsbasteleien oder Malworkshops – für jeden Besucher wird etwas dabei sein. Informationen dazu gibt es unter www.neunkirchen-advent.at An den Samstagen erklingt am Hauptplatz auch Live-Musik:

Jeweils um 16 Uhr spielen am 4.12. die Trachtenkapelle Flatz, am 11.12. das Bläserquintett Breitenau und am 18.12. der Musikverein Ternitz. Und: Am 12.12. gibt es von 15-17 Uhr ein „Engerlpostamt“ im Rathaus! Ist der Eislaufplatz die Attraktion für die Kleinen, so gibt auch für die „Großen“ ein Zuckerl: Denn während der Öffnungszeiten des Christkindlmarktes ist

das Parken in den städtischen Kurzparkzonen gratis! Damit kann man sich ohne Stress und Zeitdruck den Advent- und Shopping-Attraktionen der Einkaufsstadt widmen. Der Neunkirchner Christkindlmarkt läuft bis 24.12., und seine Öffnungszeiten sind Mo - Do: 16-20 Uhr, Fr, Sonn- & Feiertage: 14-20 Uhr, Sa: 10 – 20 Uhr, Heiliger Abend: 10-14 Uhr.

Reichenauer Advent im Kurpark

Weihnachtsbazar im Schoko-Shop Hofbauerstraße 1, 2640 Gloggnitz (Bahnhofsnähe) Schauen, staunen, riechen, genießen: Beim 13. Reichenauer Advent im Kurpark lässt sich eine besonders stimmungsvolle Vorweihnachtszeit erleben. Bis 19. 12. ist hier jeweils Samstag und Sonntag, sowie zusätzlich auch Mittwoch den 8. 12., ab 15.00 Uhr geöffnet. Die Reichenauer Betriebe verwöhnen mit kulinarischen Köstlichkeiten und lieben Advent-Geschenkideen. Man kann mit dem „Reichenauer Adventexpress“ fahren, der Weihnachtsmann verteilt Süßigkeiten an die Kinder, für diese gibt es auch Streichelzoo und Ponyreiten. Zusätzlich wartet das folgende attraktive Rahmenprogramm: DEZEMBER 2010

Sa, 4.12., 15.30 Uhr Weihnachtsklänge mit der Trachtenkapelle Prein. Mi, 8.12., 16 Uhr, Adventsingen mit der SG PayerbachReichenau. Sa, 11.12., 15.30 Uhr Schneeflockenwalzer mit den Ballettkindern Reichenau. So, 12.12., 16 Uhr Laterndltanz mit der Volkstanzgruppe. Sa, 18.12., 15.30 Uhr Singen & Spielen mit Kindern der VS. So, 19.12., 15.30 Uhr: Weihnachtliche Weisen mit Mitgliedern des Staatsopernchores und des Kreuzberger MV unter der Leitung von Prof. Walter Zeh! Und: Sonntag, den 5.12., macht um ca. 18 Uhr die tradtionelle Krampusfahrt im Kurpark Station.

Es erwarten Sie viele Sonderangebote, Kreativware, Geschenkartikel, eine Verkosttheke und eine Riesenauswahl an Weihnachtsartikel!

16.11. - 23.12.2010

(außer am 8.12.2010) Jeweils Dienstag bis Samstag 9.00 – 18.00 Uhr Sonntag 13.00 – 18.00 Uhr

Seite 17


TERMINE

WAS gibt‘s WO und WANN? Mittwoch, 1.12. Neunkirchen: Die Musikhauptschule Neunkirchen bringt das Weihnachtsmusical „Die sonderbare Nacht“ zur Aufführung. Veranstaltungszentrum, 19 Uhr

von 15 bis 19 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr Ternitz: Das Modern-Rock-Quintett „Toyhead“ spielt ab 21 Uhr im Kulturkeller im Herrenhaus auf

Donnerstag, 2.12. Aspang: Krampusfeier ab 15 Uhr im Gasthaus Gamperl , musikalischer Begleitung Duo Konlechner Neunkirchen: Die Musikhauptschule Neunkirchen bringt das Weihnachtsmusical „Die sonderbare Nacht“ zur Aufführung. Veranstaltungszentrum, 19 Uhr

Samstag, 11.12. Aspang: Die 3. Nacht der Perchten ab 18.30 am Hauptplatz in Aspang Gleißenfeld: Punschhütte der FF Gleißenfeld beim FF Haus – ganztägig geöffnet. Puchberg: Adventtreff im Kurpark – ein gemütliches Zusammenstehen von 15 bis 19 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr Ternitz: Von Balladen bis Jazz-Standards spielt das „Sebastian Küberl Quartett“ ab 21 Uhr im Kulturkeller Thernberg: Weihnachtskonzert „Christmas in Thernberg“ im Pfarrsaal von 19 bis 21 Uhr. Moderatiion und weihnachtliche Geschichten: Josef Schuch. Eintritt 8.- (Vorverkauf ) und 10.- an der Abendkasse. Reservierungen unter 02629/3598 oder 3162 Puchberg: Weihnachtslesung mit Brigitte Neumeister und Wolfgang Böck im Schneeberghof. Beginn: 18 Uhr. Kartenreservierungen unter 02636/3500 Schwarzau: Punschstandl der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzau am Steinfeld – ab 16 Uhr im Park vor dem Feuerwehrhaus

Freitag, 3.12. Puchberg: Adventtreff im Kurpark – ein gemütliches Zusammenstehen von 15 bis 19 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr Ternitz: „MEHR & glücklich?“ – Kabarett mit Gerhard Gradinger ab 20 Uhr im Kulturkeller Samstag, 4.12. Aspang: Weihnachtsbasar von 15 bis 20 Uhr im Pfarrheim Ober-Aspang Aspang: Adventwanderung mit Herbergssuche und heiliger Messe ab 17 Uhr am Kirchenplatz in Ober-Aspang Pitten: Schmankerlmarkt am Hauptplatz von 9 bis 12 Uhr Puchberg: Weihnachtsmarkt zum alten Eiskeller – eine Kunstausstellung in der Bahnstraße 16 (gleich neben dem Kurpark), ab 10 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr Puchberg: Krampusparty im Gasthaus Zwinz; Beginn 20.00 Uhr Scheiblingkirchen: Bischöfliche Visitation der Pfarre Scheiblingkirchen durch Weihbischof DDr. Helmut Krätzl Seebenstein: Adventfenstereröffnung um 18 Uhr im BundesheerSeminarzentrum Seebenstein mit den „LoaSingers“ Ternitz: Begegnung von Kirche und Arbeitswelt - Fest der Hl. Barbara ab 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Ternitz, mit Gottesdienst und anschließender Agape. Hauptzelebrant: Bischofsvikar P. Amadeus Hörschläger OCist Wimpassing: Christmas Concert des SBOW, Dirigent Otto M. Schwarz, ab 20.15 Uhr im Kulturcentrum Sonntag, 5.12. Aspang: Weihnachtsbasar von 9 bis 12 Uhr im Pfarrheim Ober-Aspang Grimmenstein: Orgelweihe um 9.30 Uhr durch Erzbischöf Dr. Christoph Kardinal Schönborn in der Kirche Grimmenstein. Ab 15 Uhr Orgelkonzert mit Prof. Walter Sengstschmid Grünbach: Barbaramesse mit musikalischer Gestaltung durch den Musikverein Grünbach um 9.30 Grünbach: Weihnachts- und Krippenausstellung im Atelier KamperHeissenberger (Neusiedler Straße 31) von 13 bis 17 Uhr Puchberg: Weihnachtsmarkt zum alten Eiskeller – eine Kunstausstellung in der Bahnstraße 16 (gleich neben dem Kurpark), ab 10 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr Puchberg: Weihnachtsausstellung bei Optik Durchblick mit selbstgemachtem aus Puchbergs Schulen; ab 10 Uhr Seebenstein: Punschstand der FF Schiltern ab 17 Uhr im Feuerwehrhaus Scheiblingkirchen: Bischöfliche Visitation der Pfarre Scheiblingkirchen durch Weihbischof DDr. Helmut Krätzl Ternitz: „Swinging Christmas“ mit Sheila Edwards & Hans Czettel ab 18.30 Uhr im Herrenhaus Zöbern: Weihnachtskonzert mit den Musikschülern im Pfarrheim „Begegnung“ (ganztägig) Dienstag, 7.12. Grünbach: Adventstandl der Dorfgemeinschaft Grünbach am Neusiedler „Platzl“ mit den „Neusiedler Baumstamm-Männchen“ Neunkirchen: Perchtenlauf der Wolfsschlucht-Pass Gloggnitz in der Neunkirchner Au beim Gasthaus „AuGartl“. Beginn 18 Uhr Scheiblingkirchen: Musica Scara – der Sängerbund ScheiblingkirchenWarth lädt um 18 Uhr in die Pfarrkirche Mittwoch, 8.12. Grimmenstein: Adventmarkt am Rathausplatz ab 9 Uhr Puchberg: Adventkonzert in der Pfarrkirche ab 18 Uhr mit den Puchberger Kolophonisten,, dem Kirchenchor dem BauerInnenchor und dem Männergesangsverein. Anschließend Agape Semmering: Adventmarkt und Buchausstellung von 11 bis 16 Uhr im Pfarrhof

Sonntag, 12.12. Grünbach: Weihnachts- und Krippenausstellung im Atelier KamperHeissenberger (Neusiedler Straße 31) von 13 bis 17 Uhr Lichtenegg: Adventbenefiz am Ortsplatz Kaltenberg ab 16 Uhr. Veranstalter ist die Nepalhilfe Lichtenegg Puchberg: Adventtreff im Kurpark – ein gemütliches Zusammenstehen von 15 bis 19 Uhr Puchberg: „A ganz bsondere Zeit“ – im alten Eiskeller. Mit der Puchberger Geigenmusi, dem Bläserquintett und dem Dreigesang. Durch´s Programm führt Hannes Zwinz. Von 18 bis 20 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr Schwarzau: Heidi Angelika und ihr weihnachtliches Kinder-Mitmachkonzert „reich beschenkt“ für Kinder von 2 bis elf Jahren in der Neunkirchner Straße 110 – ab 15 Uhr St. Johann: „Bethlehem“ – das etwas andere Weihnachtsspiel mit Musik und Gesang ab 16 Uhr in der Pfarre Ternitz: Beste Unterhaltung für Kids bis 10 Jahre bietet die „Kinderdisco“ ab 15 Uhr im Kulturkeller Mittwoch, 15.12. Neunkirchen: Monatliche Zusammenkunft der Blinden und Sehschwachen ab 14 Uhr im Restaurant Osterbauer Donnerstag, 16.12. Grimmenstein: Musikanten-Stammtisch mit den Edlitzer Weisenbläser im Gasthaus Pichler; Beginn: 19.30 Grünbach: Alpenländisches Adventkonzert im Landgasthaus „Zur Schubertlinde“ mit der Musikschule Schneebergklang; Beginn um 19 Uhr Freitag, 17.12. Aspang: Weihnachtsfeier des Seniorenbundes Aspang im Gasthaus Brandstätter ab 15 Uhr Puchberg: Adventtreff im Kurpark – ein gemütliches Zusammenstehen von 15 bis 19 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr Samstag, 18.12. Grimmenstein: Adventsingen im Rathaussaal um 19.30 Guntrams: Advent vor der Kapelle in Guntrams – ganztägig Neunkirchen: „Christmas Blues“ mit der Mojo Blues Band ab 20 Uhr im Schützenhaus Pitten: Schmankerlmarkt am Hauptplatz von 9 bis 12 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr Puchberg: Advent in der Burg – gemütliches Zusammenkommen bei Feuer, Licht, Speis & Trank bei vorweihnachtlichen Burgambiente mit der Bläsermusik der Trachtenkapelle Puchberg und dem Lindabrunner Dreigesang. Ab 14 Uhr. Veranstalter: Burgverein Puchberg Puchberg: x-mas Party im Old Inn ab 21 Uhr

Donnerstag, 9.12. Neunkirchen: „Frohe eihnachten – liabs Christkind“, Lesung von Fritz Darmohray ab 19 Uhr im Sparkassensaal der Musikschule

Sonntag, 19.12. Grünbach: Weihnachts- und Krippenausstellung im Atelier KamperHeissenberger (Neusiedler Straße 31) von 13 bis 17 Uhr Pitten: Pittener Adventpfad auf die Burg Pitten Puchberg: Adventtreff im Kurpark – ein gemütliches Zusammenstehen von 15 bis 19 Uhr Puchberg: Indoor Weihnachtsmarkt im Schneeberghof ab 9 Uhr

Freitag, 10.12. Gleißenfeld: Punschhütte der FF Gleißenfeld beim FF Haus – ganztägig geöffnet Puchberg: Adventtreff im Kurpark – ein gemütliches Zusammenstehen

Dienstag, 21.12. Aspang: Thomaskirtag - ganztägig am Hauptplatz Aspang Pitten: Winter-Sonnwendfeuer auf der Schafleiten

Seite 18


TERMINE Donnerstag, 23.12. Puchberg: x-mas Party im Treffpunkt ab 20 Uhr Puchberg: x-mas Party im Old Inn ab 20 Uhr Freitag, 24.12. (Hl. Abend) Aspang: Krippenandacht für Kinder ab 15 Uhr in der Pfarrkirche UnterAspang Aspang: Kindermette um 16 Uhr. Christmette mit Turmblasen um 22 Uhr Grünbach: Weihnachtlicher Spaziergang mit dem Grünbacher Bläserquartett ab 14 Uhr Grünbach: Kinderkrippenandacht ab 16 Uhr in der Pfarrkirche Grünbach. Christmette um 22 Uhr mit Weisenblasen vor der Pfarrkirche Puchberg: Turmblasen mit Weihnachtsliedern aus aller Welt um 15.30 Schwarzau: Kindernachmittag, „Damit das Christkind zu Hause in Ruhe arbeiten kann“ – ganztägig im Gasthaus Taschner Seebenstein: Kindernachmittag im FF-Haus Seebenstein ab 14 Uhr. Turmblasen vor der Pfarrkirche ab 15.45 Uhr Ternitz: Krippenandacht ab 15 Uhr und Christmette ab 21 Uhr in der Peterskirche in Dunkelstein. In der Stadtpfarrkirche Ternitz Krippenandacht ab 16 Uhr und Christmette ab 21 Uhr Sonntag, 26.12. (Stefanitag) Breitenau: Der Gesangsverein Breitenau „Pro Musica“ bringt ab 9 Uhr in der Kirche die Heiligenbluter Krippenmesse von G. Mittergradnegger zur Aufführung Scheiblingkirchen: Männer singen zur Weihnacht – um 9.30 in der Pfarrkirche Scheiblingkirchen – veranstaltet vom Sängerbund WarthScheiblingkirchen Wimpassing: „X-Mas-Specials“ mit Frank Hoffmann, dem Manfred Spies Big Band Project und Gästen ab 19.30 Uhr im Kulturcentrum. Kartenvorverkauf bei der Sparkasse Neunkirchen Montag, 27.12. Neunkirchen: Weltcup-Auslosung von 17-21 Uhr auf dem Hauptplatz Seebenstein: Geselligkeitsschnapsen des ESV Seebenstein (im Vereinshaus) ab 18 Uhr Donnerstag, 30.12. Aspang: Theater der KJ Unter-Aspang. Gezeigt wird das Stück „Mord im Weinkeller“; ab 19 Uhr im Pfarrheim Unter-Aspang Grünbach: Weihnachtskonzert des Musikvereins Grünbach in der Barbarahalle ab 19.30. Karten-Hotline: 02637/2201 (Fr. Hensler)

AKTIV

Freitag, 31.12. (Silvester) Aspang: Theater der KJ Unter-Aspang. Gezeigt wird das Stück „Mord im Weinkeller“; ab 16 Uhr im Pfarrheim Unter-Aspang Kirchberg: Große Silvesterpary im Landgasthaus Fally. Beginn um 19 Uhr. Reservierungen erforderlich Puchberg: Silvestertreff im Treffpunkt ab 17 Uhr Puchberg: Silvesterball im Schneeberghof ab 20 Uhr Puchberg: Silvesterparty im Old Inn am 21 Uhr

KULTUR Stadtgemeinde Gloggnitz Kulturamt

13-18 Uhr Krippenausstellung in der Michaelskapelle

13-18 Uhr Adventmarkt im Schlosshof

15-16 Uhr 3.12. Comedy Hirten mit dem Programm „Fern Adventkonzert -gestört“ im Stadtsaal Gloggnitz, Beg. 19.30 Uhr in der Schlosskirche 4.12. Perchtenlauf zw. der Bahnhofstraße und der Adlergasse, Beg. 18.00 Uhr 5.12. Der Nikolaus kommt am Hauptplatz - Beginn: 17.00 Uhr 11.12. Adventkonzert in der Christkönigskirche Chorvereinigung Wien Neubau, Beginn: 18.00 18.12. Weihnachtskonzert der Stadt10-18 Uhr kapelle, im Stadtsaal, Beginn: 19.00 Uhr Ausstellung „Lebendes 19.12. Weihnachtskonzert der StadtHandwerk“ in den SAR kapelle, im Stadtsaal, Beginn: 15.00 Uhr 17.-19.12. Adventmarkt am Dr. KarlRenner Platz, Beginn 17.12 ab 17.00 Uhr 22.12. Friedenslicht - Hauptplatz, Beginn: 18.30 Uhr 24.12. Turmblasen der Stadtkapelle Gloggnitz im Platz vor der Christkönigskirche, Beginn: 15.15 Uhr

16-17 Uhr Adventblasen im Schlosshof

14 und 16 Uhr Märchenerzähler mit Musikbegleitung

8.12.

23. Gloggnitzer Advent Schloss Gloggnitz

Advent in der Johannesbachklamm Auch heuer steht dieses Ereignis in Würflach natürlich wieder auf dem Programm – und zwar an den vier Tagen 4./5. sowie 7./8. Dezember, jeweils ab 14 Uhr (der Montag ist veranstaltungsfrei)! Seit 1994 ist die wildromatische Johannesbachklamm bereits Schauplatz dieses Advent-

DEZEMBER 2010

Highlights. Stimmungsvolle Beleuchtung und der „größte geschmückte Christbaum Österreichs“ tragen hier ebenso wie die rund 40 Läden und Stände zu einem unvergesslichen Erlebnis bei. Auch Kunsthanderker werden wieder ihr Können unter Beweis stellen.

Nikolo & Krampus kommen! Nikolo und Krampus – diesen beiden gehört das erste AdventWochenende: In Gloggnitz etwa heißt es unter der Ägide des Stadtmarketings Gloggnitz am Samstag, den 5. Dezember, ab 17 Uhr auf dem Hauptplatz „Suchet den Nikolo“. Die Nikoläuse wie Anton Handler und Vizebgm. Friedrich Wernhart (siehe Bild aus dem Vorjahr) machen dabei das Finden“ durch ihre Größe etwas leichter. Mit dabei ist natürlich auch der Krampus (Ing. Peter Kasper), und ganz entzückende Teufelinnen – wie auf unserm Bild Erna Lurf (hockend) und Kammerlady KRätin Waltraud Rigler! Vor dem Event auf dem Hauptplatz besucht man immer auch das Landes-Pensionisten & Pflegeheim und stellt sich hier mit selbstgebackenen Keksen ein. Nachfolgend noch einige „Krampus-Aktivitäten“ in anderen Gemeinden: Freitag, 3. 12.: Grimmenstein: Krampustreiben am Rathausplatz – ab 16 Uhr. Samstag, 4.12.: Puchberg: Krampusrummel ab 17 Uhr im Kurpark. Sonntag, 5. 12. Grünbach: Krampusrummel am Hauptplatz in Grünbach ab zirka 17 Uhr. Hochegg: Krampusumzug am Mehrzweckplatz der FF Hochegg ab 16 Uhr. Mahrersdorf: Krampus und Nikolo kommen um 16 Uhr zum FF-Haus nach Mahrersdorf. Neunkirchen: Nikolausempfang um 17 Uhr auf dem Hauptplatz Schwarzau: Krampustreff am Schwarzauer Spoertplatz, Augasse 19 - ganztägig. Scheiblingkirchen: Die Katholische Jugend lädt ein zur Kikoloaktion. Seebenstein: Nikolofeier im Naturpark beim Teich bei heißen Getränken und Lagerfeuer ab 17 Uhr. Montag, 6. 12. Aspang: Der Nikolo kommt um 16 Uhr auf den Pfarrplatz UnterAspang. Grünbach: Der Nikolo kommt zum Sportplatz Grünbach und die „Grünbacher Bergwerksteufel“ werden ebenfalls dabei sein. Seite 19


KULTUR

AUSSTELLUNGEN

Martha Kerschhofer sperrt auf!

BREITENSTEIN - Die Galerie „arthoff“, Speckbacher Straße 1, zeigt bis 11. 12. die Ausstellung „beGEISTert“, Gemaltes aus der Perspektive einer TanzKunst-Schaffenden mit Arbeiten von Astrid Bayer-Hraby. Die Öffnungszeiten der Galerie Arthoff sind wochentags von 13-21 Uhr, Sa/So/Feiertag von 10-22 Uhr. GLOGGNITZ - Im Stadtamt Gloggnitz sind noch bis 3.12. Grafiken, Aquarelle und Acrylarbeiten von Arbeiten von Gertrude Herzog zu sehen. Die Ausstellung kann während der Geschäftszeiten im Stadtamt besucht werden. GRAFENBACH-St. VALENTIN - Die drei ortsansässigen Künstlerinnen Elisabeth Bergner (Mosaik), Eveline Dagmar Rasner (Encaustic) und Monika Holzbauer (Keramik) stellen am 4. und 5. Dezember im Volksheim Grafenbach aus. Die Vernissage mit Kalenderpräsentation findet am Donnerstag, 3.12., um 19 Uhr statt, musikalisch unterhalten „The Cool Whistlers“. HIRSCHWANG - Im Seminar-Park-Hotel Hirschwang werden bis Jahresende Arbeiten von Prof. Iris Paounova und Reinhold Ponesch gezeigt. NEUNKIRCHEN - Die Fotogalerie Feuerbachl, Neunkirchen, Schulgasse 5 (Diagnosezentrum Dr. Schuster), präsentiert unter dem Titel „Vom Gehen“ Arbeiten von Michaela Bruckmüller. Zu besichtigen sind die Werke während der Ordinationszeiten Mo bis Mi von 8-11 und 14-17 Uhr und Do, Fr von 8-12 Uhr, sowie zusätzlich Mi 17-18 Uhr. - In der Galerie am Stiergraben stellt noch bis 22. Dezember Sonja Stickler ihre „Akte und Raubkatzen“ aus. Zu besichtigen während der Bücherei-Öffnungszeiten Mo und Fr 9-12 und 16-19 Uhr, Mi 8-16 Uhr. - In der Volksbank Neunkirchen läuft von 25.11. bis 23.12. die traditionelle „Adventausstellung“ mit Bildern, Kunsthandwerk etc. Eröffnung 25.11. um 19 Uhr, geöffnet während der Kassastunden. PRIGGLITZ - „Full House“: Unter diesem Titel läuft am 4., 5., 6. und 8.12. die traditionelle Dezemberausstellung der „Galerie Gut Gasteil“, bei der Charlotte Seidl und 51 weitere KünstlerInnen kleinformatige Arbeiten präsentieren. Geöffnet von 10-18 Uhr. SEMMERING - Noch bis 4. Dezember sind Bilder von Gerhard Nimmvervoll in seiner Ausstellung „Stein.Zeit.Mensch“ im Festsaal des Grandhotel Panhans zu besichtigen. – „Traumziele dieser Erde“ präsentiert Fotograf Ernst Mayerhofer, der „Globetrotter mit der Kamera“ noch bis 10. Jänner in den Tourismusschulen Semmering. TERNITZ - Unter dem Titel „Frauengeschichten“ sind Arbeiten von Ulrike Chladek (Plastik und Skulptur) sowie von Andrea Trabitsch (Batik) noch bis 10.12. in der Stadtgalerie im alten Herrenhaus zu sehen. Die Ausstellung ist Montag bis Freitag sowie auch am 4. und 5.12. von 15-18 Uhr geöffnet.

Seite 20

Seit 24 Jahren öffnet die Neunkirchner Künstlerin Martha Th. Kerschhofer ihr Atelier - und obwohl sie gerade in Vorbereitungen für Ausstellungen in Paris und Barcelona steckt freut sie sich wieder auf viele kunstinterssierte Besucher. Und zwar am 4./5., 8., 11./12. Dezember jeweils von 14-19 Uhr in Neunkirchen, Feilbachgasse 3, Tel. 02635/65562. Zu sehen gibt es heuer archaische Landschaften, Schutz-Zeichen, Kraft-Felder etc. mit altem Vulkansand aus Santorin, neue Faces to Peace-Bilder, neue kleine Baum-Holzschnitte etc.!

Ferngestört in Gloggnitz

Es darf gelacht werden! Wenn am 3. Dezember die Comedy Hirten mit ihrem Programm „Ferngestört“ in Gloggnitz gastieren, bleibt kein Auge trocken. „Ferngestört“, das ist die Comedy-Show mit Gernot Kulis, Peter Moizi, Herbert Haider und Christian Schwab - den legendären Stimmen aus dem Ö3-Wecker. Und mit dieser Mediensatire sind die Comedy Hirten schräger und vielseitiger denn je! Nach dem enormen Erfolg ihrer Live-Show „Mörderisch“ (rund 200.000 Besucher) mit ausverkauften Häusern in ganz Österreich, und nach einer Platin Auszeichnung für ihren EUROSchlachtruf „hey hey Hicke“ aus dem Ö3-Wecker (35.000 verkaufte Singles), melden sich die Comedy Hirten nach zwei Jahren Bühnen-Pause jetzt endlich zurück. Ferngestört“ - der Un-, Wahn-

und Tiefsinn des Fernsehens voller Pointen und Parodien! So abwechslungsreich wie die chinesische Beschreibung einer Fernbedienung. Der Fernseher ist krank. Ist es das schlechte Programm oder zieht der Fernseher gegen neue Medien wie Internet, MP3-Player und Handy immer öfter den Kürzeren? Mit seinen drei Grundfarben - Herrn Rot, Herrn Grün und Herrn Blau – versucht der Fernseher die verloren geglaubte Liebe des Publikums und seine Bedeutung in der Zukunft zu finden. Programme, Sendungen, Shows, Moderatoren und Schauspieler werden durchleuchtet. Gekonnt parodieren die Stimmvirtuosen bekannte Prominente und beliebte TV-Sendungen und begeistern damit das Publikum. Lachkrämpfe sind garantiert! Freitag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, Stadtsaal Gloggnitz. Kartenvorverkauf im StadtamtBürgerservice.


KULTUR

Die Ushakova singt in Neunkirchen! Zur 15. Jubiläumsfeier des Neunkirchner Kulturvereins im kommenden April ist Hannes Authried und seinem Team ein sensationeller Coup gelungen: Natalia Ushakova, ein Weltstar der Opern-Szene, gastiert in Neunkirchen.

freunde, vormerken: Am 15. April - zum Jubiläum 15 Jahre Kulturverein Neunkirchen Galaabend mit Opernsängerin Natalia Ushakova im VAZ. Begleitet wird die Sopranistin von Rainer Sulzgruber (Violine) und Christian Koch (Klavier).

Normalerweise singt diese renommierte Künstlerin russisch-usbekischer Provenienz (mit inzwischen österreichischer Staatsbürgerschaft) auf den großen Opernbühnen zwischen New York und Madrid, Wien und Hamburg. Da kommt es auch schon vor, dass sie gemeinsam mit Starkollegen wie Placido Domingo vor das begeisterte Publikum tritt. Und nächstes Jahr kommt sie nach Neunkirchen. Opern-

Weitere Neunkirchner KulturHighlights 2011: Am 18. März kommt Sandra Pires mit ihrem neuesten Konzertprogramm „Neue Zeiten“ - schwungvolle Lieder in Deutsch, Englisch, Französisch und Portugiesisch. Mit dabei der Topgitarrist Mario Berger & Band. Bei ihrem letzten Neunkirchner Auftritt gabs Standing Ovations! Und am 13. Mai bietet man wieder eine Premiere: Da gastiert

Literarische Wanderung durch Ternitz Das Buch wollte er eigentlich in der Pension schreiben - jetzt ist es vorher schon fertig geworden. Was am Freitag, den 3. Dezember um 18 Uhr im Ternitzer Herrenhaus eine interessante Buchpräsentation mit Lesung ermöglicht. Karl Pölzelbauer – Berufschullehrer und Gemeinderat - hat über viele Monate „Gedichte, Geschichten und Sagen aus Ternitz“ gesammelt und nun in einem Buch gleichen Namens zusammengefasst. Die Schauspielerin Gabriela Schmoll, bekannt aus vielen Fernsehserien wie „Vier Frauen und ein Todesfall“, „Soko Donau“, „Kaisermühlen Blues“ u.v.m., wird aus dem Buch von Karl Pölzelbauer lesen. „Eigentlich hat sich das Buch aus dem Wunsch entwickelt, alle Geschichterln und Sagen über Ternitz, die sich in verschie-

DEZEMBER 2010

Natalia Ushakova gehört zu den großen Stimmen der Gegenwart. Im Dezember singt sie mit Jose Carreras und Patricia Kaas „Best of Christmas“ in der Wiener Stadthalle. Und im April kann man diese Sängerin der Spitzenklasse in Neunkirchen live erleben. Bild: zVg

Top-Kabarettist Andreas Vitasek erstmals in Neunkirchen. Der Kartenvorverkauf wird bereits im Dezember starten.

Wann bzw. weitere Informationen zu den Events erfahren Sie auf der Homepage www.kultur-nk.at

„Frauengeschichten…“ denen Schriften und Büchern befanden einmal in einem Werk herauszubringen. Bei meinem Suchen bin ich von vielen Ternitzern unterstützt worden, die ihre Dachkammern und Büchertruhen für mich geöffnet haben“, erzählt Karl Pölzelbauer. So hat er etwa vom Siedinger Heimatdichter Johann Georg Hauer zwei Bücher aus dem Jahr 1885 wiederentdeckt. Und er berichtet in seinem Buch u.a. von den Hexen am Gfieder, von der Burg Neidegg, dem verschwundenen Zigeuner-Brünnl, der Entstehung von Flatz etc. Zu Gabriela Schmoll - der bekannten Schauspielerin, die an diesem Abend lesen wird hat er ein besonderes Verhältnis: „Sie kommt aus Neunkirchen, wir haben Mittelschule und Matura gemeinsam absolviert. Auf meine Anfrage, ob sie für mich lesen würde, hat sie spontan zugesagt“.

Noch bis 10. Dezember werden Werke von Ulrike Chladek (Plastik und Skulptur) und Andrea Trabitsch (Batik) in der Galerie im BIZ Herrenhaus in Ternitz mit dem Titel „Frauengeschichten“ präsentiert. Die im heimischen Prigglitz ansässige Andrea Trabitsch über ihr Werk: „Bei der Batiktechnik mag ich den Überraschungseffekt: Obwohl meine Bilder sehr geplant und durchdacht entstehen, kommt am Ende noch etwas Unberechenbares, etwas, das keinen Namen hat, dazu. Hinter dieses Geheimnis zu kommen und es danach zu bewahren, ist wohl ein Grund und Ansporn für

meine jahrelange Beschäftigung mit Batik.“ Seit 1989 bestreitet sie Ausstellungen mit Batikarbeiten auf Japanpapieren, ab 1999 Beteiligung an Ausstellungen und Symposien in Deutschland, Belgien, England und den USA. Auch Ulrike Chladek ist in der Welt der Kunst keine Unbekannte – und natürlich schon gar nicht in Neunkirchen, wo sie lange gewohnt, unterrichtet und sich mit dem Brunnen am Holzplatz quasi ein Denkmal geschaffen hat. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland stehen in ihrer Biografie. „Die Veränderung eines Steines in einen gerundeten, „weichen“ Frauenkörper ist immer wieder eine neue Herausforderung, der ich mich mit viel Spannung und Geduld widme“. Seite 21


Lindt & Sprüngli Weihnachtsbazar! aus Hartkarton in klassischelegantem Rot präsentiert werden; - oder ohne die berühmten Küfferle Schokoschirmchen als Christbaumdekoration, wie gewohnt in vielen festlichen Farben und natürlich auch heuer mit einer neuen Trendfarbe – Königsviolett (Bild)! Lindt & Sprüngli ist in Österreich mit den Marken Lindt, Hofbauer und Küfferle die Nummer 1 am Premiumschokoladenmarkt und bietet zu Weihnachten wieder exquisite Spezialitäten und Geschenksideen. Denn was wäre Weihnachten - ohne den köstlichen Weihnachtsmann - den Santa von Lindt - der als einziger ein goldenes Bändchen um den Bauch hat, an dem ein goldenes Glöckchen hängt, und den es heuer erstmals auch in weißer Chocolade gibt; - ohne Pralinen der Wiener Confiserie-Kunst von Hofbauer, die zum Fest in einer neuen exklusiven Geschenkbox

Kenner wissen auch die LindorBesonderheiten zu schätzen – die unendlich zartschmelzende Füllung umhüllt von einer knackigen Schale aus feinster Lindt Chocolade. Die Lindor Kugeln werden zu Weihnachten nun auch als besonders hochwertige Geschenke verpackt: In glitzernden Täschchen, oder dem Metall-Weihnachtsbaum mit Kristallen. Übrigens: Bei Lindt & Sprüngli im Werk Gloggnitz, Hofbauerstraße 1 (Bahnhofsnähe), läuft der beliebte „Weihnachtsbazar“ mit einer Riesenauswahl an süßen Köstlichkeiten. Bis 23. 12. ist hier Dienstag bis Samstag von 9-18 sowie Sonntag von 13-18 Uhr geöffnet (8.12. geschlossen!).

Ihr Partner für Immobilien Gerade bei Immobilienangelegenheiten ist Kompetenz und Seriosität oberstes Gebot. Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine Immobilie zu erwerben, oder sein Haus bzw. Grund und Boden verkaufen möchte, sollte auf fachgerechte Hilfe und Unterstützung eines qualifizierten Maklers nicht

Der Geschäftsführer, Dr.Walter Seitz, inmitten seiner Mitarbeiter, welche stets ein offenes Ohr für die Anliegen ihrer Kunden haben.

Rechtzeitig zum „Boxenstopp“ Den ersten Schritt zu einem gesünderen Leben konnte „Mann“ beim Männergesundheitstag der NÖ Gebietskrankenkasse am 13. November in Neunkirchen setzen. Highlight war die Gesundheitsstraße mit zwölf verschiedenen Stationen, die von der Blutanalyse über Venenmessung und Lungenfunktionstest bis zum urologischen Check reichten. Dabei konnte „Mann“ sich einen Überblick über den eigenen

Symbolfotos. Preis ist unverb. empf. Listenpreis. Verbrauch: 5,5-5,9 l/100km; CO2 -Emission: 135-150 g/km

DER NEUE MITSUBISHI ASX

FAHRVERGNÜGEN MIT NEUEN IDEEN. Mit dem neuen, kompakten SUV zeigt Mitsubishi, wie sich Fahrspaß und Umweltverantwortung harmonisch verbinden lassen: Innovative Technik und intelligente Detaillösungen steigern die Effizienz und setzen Impulse für den Klimaschutz - zum Beispiel durch den Einsatz einer neuen, auf die zukünftige Euro-5 Norm ausgelegten Diesel-Generation oder durch die Verwendung von revolutionären Kunstoffen auf natürlicher Basis.

verzichten. Eine wichtige Komponente hierbei ist insbesondere langjährige Erfahrung und Knowhow im Bereich der Immobilienberatung. Die Schwarzataler Immobilien TreuhandgesmbH (02635/62782) mit Sitz in Neunkirchen ist solch ein Maklerunternehmen.

Gesundheitszustand holen. Gesundheitsprobleme, mit denen viele Männer zu kämpfen haben, standen bei Vorträgen und Workshops im Mittelpunkt. Themen waren etwa Ernährung und Rückenprobleme. Für Bewegungshungrige gab es verschiedene Fitness-Checks wie MFT-Balance und Spinal Mouse. Abgerundet wurde der Gesundheitstag durch ein umfangreiches Bühnenprogramm und hochkarätigen Experteninterviews. NÖGKK-Service-Center-Leiter Gerhard Klambauer: „Wir wollen mit unseren Gesundheitsveranstaltungen darauf aufmerksam machen, wie wichtig regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind. Darüber hinaus gilt es, die drei Säulen der Gesundheit zu beachten: Ernährung, Bewegung und mentale Gesundheit“.

1,6 Liter Benziner 2WD / 117 PS 1,8 Liter Diesel LP 2WD / 116 PS 1,8 Liter Diesel LP 4WD / 116 PS 1,8 Liter Diesel 4WD /150 PS ab € 21.120,- | ab € 165,- / Monat*

* Die Finanzierung ist ein Angebot der Denzelbank AG. 36 Monate Laufzeit; € 6.336,- Anzahlung; € 10.560,- Restwert, 15.000 km p.a.; € 130,- Rechtsgeschäftsgebühr, € 120,- Bearbeitungsgebühr; € 211,- Bereitstellungsgebühr; 5,4% effektiver Jahreszins; 3,9% Sollzinsen variabel; € 14.995,- Gesamtleasingbetrag; € 23.050,-Gesamtbetrag. Alle Beträge inkl. Nova und MwSt.

Neunkirchen, Ritterkreuzung / B17 Telefon: 02635 / 61276 Werkstatt: Werner-v.-Siemens-Str. 6 Telefon: 02635 / 62715 www.mitsubishi-motors.at Seite 22

Hier strampelt er sich beim Männergesundheitstag ab – und als Wimpassinger Bürgermeister gerade auch für die Erhaltung seines Postamtes: AMS-Leiter Walter Jeitler.


Beeindruckender Novemberempfang der Raiba Neunkirchen Zu den absoluten Höhepunkten im Jahreslauf hat sich der „Novemberempfang“ der Raiffeisenbank Neunkirchen – Schwarzatal-Mitte entwickelt. Am 19. 11. ging er heuer in Szene, die „Annäherung der Kulturen“ war das Motto, dabei wurde mit verschiedensten Darbietungen ein breiter Bogen gespannt - und die Verbindung durch einen Paradiesvogel hergestellt, dargestellt von der Tanz- und Performancekünstlerin Bea von Schrader. Allein das Finale wird den Gästen noch lange in Erinnerung bleiben: Ein gemeinsam gespieltes Lied mit den Instrumenten Didgeridoo, irische Flöte, Langhalslaute und Violine ging jedem Besucher unter die Haut, und über allem schwebte der Paradiesvogel vom Himmel zur Erde! 450 Besucher waren begeistert. Die „m e n s c h e n – bilder“ von Günther Floner sind in der Raiba Neunkirchen noch ausgestellt.

Rückhaltebecken Olbersdorf wird Wirklichkeit! Nach 5 Jahren Planung und Vorbereitung ist es soweit: Das Hochwasserrückhaltebecken an der Pitten wird gebaut! Der Pitten-Wasserverband unter seinem Obmann Bgm. Walter Endl setzt sich seit Jahren massiv für den Hochwasserschutz der Gemeinden im Pittental ein. Kernstück des Hochwasserschutzes ist das Hochwasserrückhaltebecken Olbersdorf, welches zum Schutz der neun Gemeinden von Thomasberg bis Bad Erlach beiträgt. Dank des Einsatzes von LR Dr. Pernkopf und dem Lebensministerium konnten die finanziellen Mittel seitens Bund und Land noch für 2010 bereit gestellt werden. Ziel des Projektes ist der Schutz von Siedlungs- und Betriebsgebieten im Bereich des Pitten Wasserverbandes vor 100-jährlichen Hochwasserereignissen durch Errichtung eines Hoch-wasserrückhaltebeckens in der Gemeinde Thomasberg sowie Schutzmaßnahmen am Plötzbauergraben in Grimmenstein. Durch das geplante Vorhaben wird nun weitgehend ein Hochwasserschutz für die Gemeinden Thomasberg, Edlitz, Grimmenstein, Warth, Scheiblingk irchen-Thernberg, Seebenstein, Pitten und Bad Erlach gewährleistet. Die projektierten Kosten für das Hochwasserrückhaltebecken betragen 6,3 Mio. Euro, wobei die Baukosten von ca. 4,8 Mio. Euro zu 50% über EU-Mittel kofinanziert werden. Der Rest wird von Bund, Land und Wasserverband nach dem Wasserbautenförderungsgesetz finanziert. Die geplante Bauzeit beträgt knapp 2 Jahre. Die Fertigstellung ist für September 2012 geplant.

DEZEMBER 2010

Jetzt schon

DURCHFÜHRUNGSTERMIN FÜR 2011 SICHERN!

Vollwärmeschutzsysteme der Topqualität Fassadenanstriche und Fassadenrenovierung Holzschutz / Rostschutz Qualitätsverarbeiter

ität l a u Q it se

1964

Beratung und Produktpräsentation in unserem mehr als 200 m 2 großen Schauraum mit vielen Beispielen an Farben, Materialien & Techniken! Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8-16 Uhr durchgehend, Terminvereinbarung erbeten. Andere Termine nach Absprache möglich. Beratung vor Ort. Kostenlose Offerterstellung. Persönliche Baustellenbetreuung

2620 Neunkirchen, Wiener Straße 98 (an der Neunkirchner Allee)

Tel. 02635 / 65340, Fax 02635 / 65775, matula@der-fassadenprofi.at

www.matula.co.at

Seite 23


Der Lehrer im Ölgeschäft Coiffeur Carlo erweitert Team

Ing. Roman Kaubek empfiehlt sich als „Öl-Quelle“ für Ihren günstigen Schmiermittel-Einkauf.

Ein kleines Geschäft mit Produkten von nur 3 Herstellern - das ist das (trotzdem interessante) Angebot der Firma von Ing. Roman Kaubek in Neunkirchen, Triester Straße 27. Der Berufsschullehrer für Werkstofftechnik hat hier sein Hobby zum Zweitberuf gemacht: Bei ihm geht es um Motoröl und Schmiermittel. Diese Materie fasziniert ihn, er hat sich gründlich eingearbeitet und bietet nun 1A-Produkte zu supergünstigen Preisen. Auch wenn Sie die Marke nicht kennen ist es möglich dass diese in Ihrem Auto Verwendung findet. Denn„90% der deutschen Neuwagen sind mit Produkten

Seite 24

ausgestattet, die ich in meinem Geschäft führe“, so Kaubek. So gibt es bei ihm die „Titan“Palette von Fuchs, Produkte von Swd Rheinol (früher „elf“) und Wagner (für Oldtimer!), SpezialÖle für Motorräder und Mopeds, Additive zum Treibstoffsparen, Getriebeöle, Frostschutz, Schmierstoffe und Fette auch für andere Anwendungen. Wenn es zu einem günstigen Preis wie geschmiert laufen soll: Schauen Sie ins „Öl-Geschäft“ von Ing. Kaubek in Neunkirchen, Triester Straße 27. Geöffnet ist Mo-Fr von 16.40-18.30, Sa von 9.30-12 Uhr. Näheres auch unter Tel. 0650/3009996 bzw. www.kaubek-oil.at

Zwei „Neue“ kann Claudia Hammer, die Chefin des Coiffeur Carlo-Salons in der Neunkirchner Herrengasse 13, ihren Kundinnen präsentieren… …die aber in Wirklichkeit ja ohnehin schon gute Bekannte sind! Denn nach ihrer Babypause ist Daniela Retzer (vorm. Hofmann) nun wieder zurück im „CC“-Team und freut sich darauf, frühere Kundinnen an den Samstagen von 8 bis 14 Uhr wieder betreuen zu dürfen. Auch für Haarverlängerung und Haarverdichtung - dafür gibt es im Dezember übrigens eine „-10%-Aktion“; nähere Infos

im Salon! - steht Sie gerne zur Verfügung. Und auch wieder zurück bei Coiffeur Carlo ist Bettina Weber. Sie nützte die vergangenen Jahre zur Weiterbildung in anderen Friseurbetrieben, will Ihr Können aber jetzt wieder im Coiffeur Carlo-Salon an die Kundinnen und Kunden weitergeben. Sie freut sich Dienstag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr auf Ihren Besuch… …bei Coiffeur Carlo, Neunkirchen, Herrengasse 13. Terminvereinbarung unter Tel. 02635/63008.

Bettina Weber (links) und Daniela Retzer gehören ab Dezember wieder zum Neunkirchner Coiffeur Carlo-Team!


Seit 50 Jahren Gasthof Pichler 2011 mal „Black & White 2011“ Er gehört zu den gefragtesten Fotografen seiner Sparte in Österreich, der Neunkirchner Martin Wieland. Seine ästhetischen Aufnahmen finden sich regelmäßig in der „Kronen Zeitung“ und sogar auch schon auf dem Cover des renommierten „Penthouse“Magazins.

V.l. Peter Pichler sen., Bezirksstellenobfrau KR Waltraud Rigler, Mag. Josef Braunstorfer, Anni Pichler, Katharina Pichler, Peter Pichler jun., Ilse Pichler, Vizepr. KR Ing. Josef Breiter

1960 übernahm Pichler Peter sen. das Gasthaus seiner Tante Anna Frisch-Eggl in Petersbaumgarten: Die seither vergangenen 50 Jahre bildeten den Anlass für eine Feier. IN diesem halben Jahrhundert hat sihc der Betrieb erfreulich entwickelt. 1969 wurden Gastzimmer und Küche neu gebaut und 1972 folgte das Extrazimmer. Bald darauf wurden die ersten Gästezimmer ausgebaut. 1997 wurden weitere sieben Fremdenzimmer und im Jahre 2007 nochmals zehn neue Gästezimmer errichtet. Vom Seniorchef Peter Pichler als auch vom nunmehrigen Inhaber wurden auch immer wieder Lehrlinge ausgebildet. Derzeit beschäftigt die Firma fünf Mitarbeiter und zwei Lehrlinge. Zur 50-Jahr-Feier konnten die Inhaber Peter und Anni

Und sein jährlicher Black & White-Kalender gehört zu den gefragtesten Sammlerobjekten

auf diesem Gebiet. Soeben ist der neue „Black & White“Kalender für 2011, Format 48x52 cm, mit einer limitierten Auflage von 2011 Stück, nummeriert und handsigniert, auf den Markt gekommen. Wir präsentieren Ihnen hier das „Juni“-Bild – der Kalender kann per Mail unter mw@martinwieland.at oder bei Foto Wieland in Neunkirchen, Tel. 02635/62637, bestellt werden! Foto: www.martinwieland.at

Pichler zahlreiche Ehrengäste, Verwandte, Freunde und auch Lieferanten begrüßen. Die Obfrau der Bezirksstelle Neunkirchen KommR Waltraud Rigler gratulierte zum Jubiläum und bedankte sich auch besonders bei Peter Pichler jun. für seine langjährige Tätigkeit als Funktionär der Wirtschaftskammer Niederösterreich und als Lehrlingswart in der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft. Gemeinsam mit WKNÖVizepräs. KR Ing. Josef Breiter überreichte sie die von der Wirtschaftskammer NÖ verliehene Ehrenurkunde und wünschte weiterhin viel geschäftlichen Erfolg. Geehrt wurde auch Anita Gruber, die im Haus seit 20 Jahren als Restaurantfachfrau tätig ist. Mag. theol. Bernhard Meisl hielt einen kurzen Dankwortgottesdienst.

Frohe Weihnachten und gute Fahrt im neuen Jahr wünscht Ihnen Ihr Team vom

RLH AUTOHAUS 2640 Gloggnitz, Hofbauerstr. 4 Telefon: 02662/42850

DEZEMBER 2010

Seite 25


ÄRZTE - NOTDIENST ÄRZTE Aspang-Markt, Aspangberg-St. Peter, Feistritz, Kirchberg A. W., Mönichkirchen, Otterthal, St. Corona, Trattenbach: 04./05. 12.: Dr. Annegret STRAUß; Tel.: 02649/81 532 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: MR Dr. Bernhard KOLLER; Tel.: 02642/525 20 11./12. 12.: Dr. Günter FABITS; Tel.: 02641/6989 18./ 19. 12.: Dr. Kurt-Thomas ZIEGLER; Tel.: 02642/52 511 Do, 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Annegret STRAUß; Tel.: 02649/81 532 25. 12.: Dr. Sabine FRIEDL-EISENHUBER; Tel.: 02641/21 021 26. 12.: MR Dr. Bernhard KOLLER; Tel.: 02642/525 20 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Alois RIECK; Tel.: 02641/2540 Edlitz, Grimmenstein, Scheiblingkirchen-Thernberg, Thomasberg, Warth: 04./05. 12.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 11./12. 12.: Dr. Wolfgang PILZ; Tel.: 02644/7227 18./19. 12.: Dr. Richard SPREITZHOFER; Tel.: 02629/5000 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Richard SPREITZHOFER; Tel.: 02629/5000 25./26. 12.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 Gloggnitz, Enzenreith, Prigglitz, Raach am Hochgebirge: 04./05. 12.: Dr. Christian BAUMFRISCH; Tel.: 02662/42650 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 11./12. 12.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 18./19. 12.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 Do, 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 25. 12.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 26. 12.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Christian BAUMFRISCH 02662/42650 Neunkirchen, Breitenau, Natschbach-Loipersbach, Wartmannstetten: 04. 12.: Dr. Helmut ZWAZL; Tel.: 02635/63005 05. 12.: Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: Dr. Friedrich HUMHAL; Tel.: 02635/62350 11. 12.: Dr. Christian FREIS; Tel.: 02635/64 104 12. 12.: Dr. Gerald BRANDSTETTER; Tel.: 02635/65550 18. 12.: Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 19. 12.: Dr. Helmut ZWAZL; Tel.: 02635/63005 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Susanna LICMANN-WIRTH; Tel.: 02635/63 366 25. 12.: Dr. Wilfried Wolfgang SEEBURGER; Tel.: 02635/62303 26. 12.: Dr. Friedrich HUMHAL; Tel.: 02635/62350 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Sevil ALGAN-INCE; Tel.: 02635/62542 Payerbach, Reichenau an der Rax: 04./05. 12.: MR Dr. Hans GRABENWEGER; Tel.: 02666/58118 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: MR Dr. Anton KORINEK; Tel.: 02666/52990 11./12. 12.: Dr. Veronika SCHWEIGHOFER; Tel.: 02666/52 393 18./19. 12.: Dr. Johannes STEFL; Tel.: 02666/52 841 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: MR Dr. Hans GRABENWEGER; Tel.: 02666/58118 25./26. 12.: MR Dr. Hans GRABENWEGER; Tel.: 02666/58118 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: MR Dr. Anton KORINEK; Tel.: 02666/52990 Pottschach, Wimpassing, Altendorf, Grafenbach-St. Valentin: 04./05. 12.: Dr. Gerald KÖNIG; Tel.: 02630/38361 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 11. 12.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 12. 12.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 18. 12.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 19. 12.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Georg SATOR; Tel.: 02630/37 597 25./26. 12.: Dr. Gerald KÖNIG; Tel.: 02630/38361 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 Puchberg/Schn., Grünbach, Höflein, Schrattenbach, Willendorf: 04./05. 12.: Dr. Günter SCHIRK; Tel.: 02620/3386 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: Dr. Margarete MEYER-HABERLER; Tel.: 02636/2135 11./12. 12.: MR Dr. Wolfgang WEBER; Tel.: 02637/2322 18./19. 12.: Dr. Christian KARNER; Tel.: 02637/22 32 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Margarete MEYER-HABERLER; Tel.: 02636/2135 25. 12.: Dr. Günter SCHIRK; Tel.: 02620/3386 26. 12.: MR Dr. Alfred JOHNE; Tel.: 02636/2219 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Christian KARNER; Tel.: 02637/22 32 St. Egyden, Urschendorf, Würflach: 04./05. 12.: Dr. Johann HORNUNG; Tel.: 02633/42271 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: MR Dr. Gerhard WÜRDINGER; Tel.: 02633/43434 11./12. 12.: MR Dr. Franz GRILL; Tel.: 02638/774 73 18./19. 12.: Dr. Heinz Peter DIESER; Tel.: 02633/42 570 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Ludwig jun. POPP; Tel.: 02638/22227 25. 12.: Dr. Ludwig jun. POPP; Tel.: 02638/22227 26. 12.: Dr. Gerhard ZÖCHINGER; Tel.: 02638/88920 30. 12. (ab 20) & 31. 12.: Dr. Martin URBAN; Tel.: 02639/2455 Seite 26

Pitten, Schwarzau am Steinfeld, Seebenstein: 04./05. 12.: Dr. Günther JUNGMEISTER; Tel.: 02627/81 260 07. 12. (ab 20) & 08. 12.: Dr. Christian SEITELBERGER; Tel.: 02627/82 149 11./12. 12.: Dr. Ludwig DOCK; Tel.: 02627/45494 18./19. 12.: Dr. Viktor CHLOPCIK; Tel.: 02627/48 520 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Bernhard LICHTENAUER; Tel.: 02627/824 24 25./26. 12.: Dr. Rudolf BOGAD; Tel.: 02622/78208 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Christian SEITELBERGER; Tel.: 02627/82 149 Breitenstein, Schottwien, Semmering: 04./05. 12.: Dr. Andreas WEIRER; Tel.: 02664/22 62 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 11./ 12. 12.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 18./19. 12.: Dr. Andreas WEIRER; Tel.: 02664/22 62 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 25. 12.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 26. 12.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Andreas WEIRER; Tel.: 02664/22 62 Ternitz 04. 12.: Dr. Jürgen GERSTMAYER; Tel.: 02630/323 88 05. 12.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 07. 12. (ab 20) & 08. 12.: Dr. Gerhard EIDLER; Tel.: 02630/36922 11. 12.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 12. 12.: Dr. Jürgen GERSTMAYER; Tel.: 02630/323 88 18. 12.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 19. 12.: Dr. Gerhard EIDLER; Tel.: 02630/36922 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Rainer SINABELL; Tel.: 02630/35419 25. 12.: Dr. Christian KAGER; Tel.: 02630/38 284 26. 12.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 Zöbern 04./05. 12.: Dr. Renate JAKEL; Tel.: 02646/23 44 07. 12. (ab 20 Uhr) & 08. 12.: Dr. Johann FEUCHTENHOFER; Tel.: 02642/8470 11. 12.: Dr. Gerlinde HARTER; Tel.: 02646/27 072 12. 12.: Dr. Günther SCHWARZ; Tel.: 02647/42 200 18. 12.: Dr. Günther SCHWARZ; Tel.: 02647/42 200 19. 12.: Dr. Gerlinde HARTER; Tel.: 02646/27 072 23. 12. (ab 20 Uhr) & 24. 12.: Dr. Johann FEUCHTENHOFER; Tel.: 02642/8470 25. 12.: Dr. Johann FEUCHTENHOFER; Tel.: 02642/8470 26. 12.: Dr. Chi-mei HU; Tel.: 02648/20 205 30. 12. (ab 20 Uhr) & 31. 12.: Dr. Manfred TYMCIW; Tel.: 02646/85 82 ZAHNÄRZTE 04.12./05.12.: Dr. Heinrich KADLETZ, 2700 Wr. Neustadt, Baumkirchnerring 16, Tel. 02622/28482 08.12.: Dr. Irmgard FISCHER-WÜRTHNER, 2831 Scheiblingkirchen, Wehrgasse 150, Tel. 02629/2518 11.12./12.12.: Dr. Maria Martina HOPP, 2700 Wr. Neustadt, Kollonitschgasse 1, 02622/29109 18.12./19.12.: Dr. Irene SIMON, 2630 Ternitz, Dr. Karl-Holoubek-Straße 3, Tel. 02630/38477 24.12./25.12./26.12: Dr. Gerhard KINDERMANN, 2700 Wr. Neustadt, Grazer Straße 53, Tel. 02622/28214 31.12.: Dr. Martina TISCHLER, 2823 Pitten, Alleegasse 51, Tel. 02627/82786 APOTHEKEN Freitag, 26.11., 8 Uhr, bis Freitag, 03.12., 8 Uhr: Apotheke „Zur Madonna“, Neunkirchen; Stadtapotheke Gloggnitz Freitag, 03.12., 8 Uhr, bis Freitag, 10.12., 8 Uhr: Alpenland Apotheke, Pottschach Freitag, 10.12., 8 Uhr, bis Freitag, 17.12., 8 Uhr: Apotheke „Zum Hl. Peter und Paul“, Ternitz Freitag, 17.12., 8 Uhr, bis Freitag, 24.12., 8 Uhr: Merkurapotheke, Neunkirchen Freitag, 24.12., 8 Uhr, bis Freitag, 31.12., 8 Uhr: Apotheke „Zum Hl. Leopold“, Neunkirchen; Apotheke Wimpassing Die Apotheken Payerbach und Reichenau versehen jedes Wochenende Dienst. DIE TIERÄRZTE FINDEN SIE AUF SEITE 6, BEI UNSERER TIERECKE!

NOTRUFNUMMERN: FEUERWEHR POLIZEI RETTUNG

122 133 144

RAT AUF DRAHT TELEFONSEELSORGE ÖAMTC ARBÖ

147 142 120 123


Salamander-Bahn & Salamander-Lift! - Saisonbeginn 2011 ist am 23. April. Weitere Infos: www.schneebergbahn.at Dafür beginnt am 4. 12. die Saison für das Salamander Schigebiet in Losenheim. Hier warten 7 km gut präparierte und beschneite Pisten täglich von 9 – 16 Uhr auf große und kleine Gäste. Die Zufahrt zur Talstation mit kostenlosen Parkplätzen erfolgt über eine bestens betreute Landstraße. Eine Fahrt mit der Puchberger Zahnradbahn ist ein ganz besonderes Erlebnis für Jung und Alt. Als letzte Mitfahrgelegenheit im Jahr 2010 bieten die Schneebergbahnen im Dezember noch an drei Tagen Sonderfahrten zur Hengsthütte an, die vor allem Familien mit Kindern begeistern werden: So finden am 4.12. und 5.12. „Nikolausfahrten“ der Schneebergbahn statt. Und bei

der „Weihnachtsfahrt“, am 24. Dezember, verteilt sogar das Christkind in der Hengsthütte kleine Überraschungen an die jungen Gäste. Abfahrt ab Bahnhof Puchberg um 10.30, 11.30, 12.30, 14.00, 15.00; Abfahrt ab Hengsthütte um 11.00., 12.00., 13.00, 14.30, 15.30; Damit macht die „SalamanderEisenbahn“ dann Winterpause

Eine Vierer-Salamander-Sesselbahn bringt die Wintersportler zur Bergstation in 1.210 m Seehöhe. Hier bietet das alpine Gelände Pistenschifahrern, wie auch Tourengehern ideale Bedingungen. In der heimischen Schischule werden zahlreiche Kurse für Kinder und Erwachsene, geführte Schi-Touren und die Möglichkeit zum Schneeschuhwandern angeboten. Auskunft- und Schneetelefon: +43(0)2636/3661-92

ÖFFNUNGSZEITEN Mittwoch 18 – 22 Uhr Freitag 18 – 22 Uhr Sonntag 16 – 21 Uhr Geöffnet von 31. Oktober 2010 bis 3. April 2011

2620 Neunkirchen Wiener Straße 23 (NSW-Gebäuderückseite, 2. Stock)

www.naturfreunde.at/ klettercenter-noe-sued

Mit dem „Monat“ bergwärts: Die „Eichert Hütte“

Ein heißer Wandertipp für alle Jahreszeiten ist und bleibt die Hohe Wand. Selbst bei tiefwinterlichen Verhältnissen sind Wanderungen auf diesem herrlichen Hochplateau möglich. Auch Anstiege sind selbst bei Schneelage für ambitionierte Wanderer kein Ding der Unmöglichkeit, und Schneeschuhwanderer werden auf der Hohen Wand ohnedies auf ihre Kosten kommen. Von Kurt Blaschke Einer dieser Wege führt von Grünbach aus über den Grafenbergweg direkt zur Wilhelm Eichert Hütte. Diese, auf rund 1.050 Metern Seehöhe gelegene Schutzhütte des ÖsterreichiDEZEMBER 2010

schen Touristenklubs erwarb sich im Laufe der Jahre den Rang eines Geheimtipps. Zum einen bietet die Hütte, die direkt auf der „Großen Kanzel“ liegt, einen phänomenalen Ausblick und zum anderen kommt hier noch richtige Hüttenromantik auf. In einer Gehzeit von knapp einer Stunde lässt sich von der Jausenstation „Seiser Toni“ die Höhendifferenz von rund 500 Metern überwinden. Von der Wilhelm Eichert Hütte aus als Stützpunkt sind dem Wanderherzen keine Grenzen gesetzt. In nur wenigen Gehminuten lässt sich die höchste Erhebung der Hohen Wand, die Packles mit 1.132 Metern erreichen. In Richtung Nordosten zu kann man über das Hubertus Haus und das Hochkogel Haus das Wirtshaus Postl erwandern und von dort vom Skywalk aus einen atemberaubenden Tiefblick in die Sonnenuhrwand riskieren. Aber auch der Aussichtsturm des Naturparkes ist nicht weit und von dort ist an klaren Tagen

sogar der Neusiedler See zu sehen. Dass die Hohe Wand ein Kletterparadies ist, braucht hier nicht näher erläutert werden. Und für all jene, denen ein Aufstieg zur Eichert Hütte zu beschwerlich ist, dem steht die Möglichkeit offen, mit dem PKW bis zur „Großen Kanzel“ zu fahren und von dort auf ebenen Weg die urige Hütte in knapp einer Stunde bequem zu erreichen. Für all jene, die einen Aufenthalt in der Hütte mit einer Nächtigung verbinden möchte, bietet der Hüttenwirt ein Gepäckservice an. Vor allem zu Silvester erfreut sich die Hütte größter Beliebtheit. Wanderer schließen das alte Jahr mit einem Besuch dieser Hütte ab und ein freies Zimmer zum Jahreswechsel auf der Eichert Hütte zu ergattern, gleicht schon fast einem Roulette. Dem Glücklichen winkt als Preis ein überragender Ausblick auf das Tal in der Silvesternacht. Und noch eines kann man auf der Eichert Hütte – falls sie es noch

nicht sind. Nämlich heiraten! Die Trauung vollzieht der Pfarrer stilgerecht mit Altar vor einer grandiosen Naturkulisse und die Festtafel kann anschließend direkt in der Hütte stattfinden! Näheres zur Wilhelm Eichert Hütte Hüttenanschrift: 2724 Hohe Wand; Auf der Wand 5; Telefon: 0680/2320884 Mailadresse: panorama@gmx.eu Öffnungszeiten: von 8 bis 22 Uhr ganzjährig, auch am Heiligen Abend (bis 14 Uhr) und Silvester (ganztags) geöffnet. Pächter: Wolfgang Teubl Ausstattung: Gaststüberl mit Platz für 35 Personen (mit Kaminofen beheizt). Veranda mit Platz für 25 Personen (mit Panoramablick zum Schneeberg). Saal mit Platz für bis zu 70 Personen (für Feste und Feiern aller Art). 20 Zimmerbetten und Lager mit insgesamt 32 Schlafplätzen. Preise: Zimmer inkl. Frühstück 19.(für ÖTK-Mitglieder 16.-); Lager inkl. Frühstück 17.- (bzw. 14.-). Gastronomie: Gepflegte Hausmannskost und Schmankerl. Seite 27


SZENE

PSQ: Sie singen seit 15 Jahren Der 31.10. war heuer ein Sonntag – daher feierten die Sparkassen des Bezirks schon am Freitag, den 29. Oktober mit ihren Kunden den Weltspartag. Als Besonderheit gabs bei der Sparkasse Neunkirchen ein Produkt mit einem Zinsenbonus von 0,25 %, zudem bot sich bei einem Gewinnspiel die Chance auf 3 Tage Kärnten-Urlaub. Das Kundengeschenk, Himbeersaft der Fa. Müller Umreich KG, Gloggnitz, kam aus der Region, für die Kinder wurden u.a. Plüschelche ausgeteilt. Und natürlich wurden alle auf eine Heurigenjause eingeladen. Unsere Fotos zeigen (oben) junge Sparefrohs in Grimmenstein, rechts oben einen Schnappschuss von der Mostjause in Grünbach.

Markus Hatzl Kettcar-Landessieger

Der ARBÖ veranstaltet in Niederösterreich jedes Jahr Kinder-Kettcar-Rennen. Die besten Teilnehmer der Bezirksausscheidungen treten dann im NÖ-Landesfinale gegeneinander an. Rund 110 teilnahmeberechtigte Kinder im Alter von 4 bis 11 Jahren kamen am 3. Oktober nach Wiener Neustadt  um am Landesfinale teilzunehmen.

Markus Hatzl (Bild) aus Grimmenstein dominierte dabei seine Klasse der Altersgruppe 1999/2000: Er hatte schon den Bewerb in seiner Heimatgemeinde gewonnen, später die Bezirksmeisterschaft in Neunkirchen - und als Höhepunkt blieb er auch beim Landesfinale mit Tagesbestzeit Sieger! Am 9. November, bei einer kleinen Feierstunde im Gemeindeamt Grimmenstein, wurde Markus Hatzl nun sogar von seiner Heimatgemeinde geehrt: Bürgermeister Engelbert Pichler überreichte dem Landessieger einen Zierteller mit dem Gemeindewappen, und ARBÖOrtsgruppenobmann Peter Kratochvil gratulierte mit einer ARBÖ-Designeruhr.

Eine Abordnung der Bergrettung Puchberg gratulierte dem Puchberger Sänger Quintett mit „Flüssigem“ – im Bild v.l. Gerhard Lesch (Bergrettung), Sepp Rhabek, Herbert Gschaider, Hannes Ebner, Johann Illmaier, Karl Tisch (Bergrettung) und Martin Jagersberger.

Mit einem ausverkauften Konzert mit dem Titel „Magic Moments“ feierte das „Puchberger Sänger Quintett“ diesen Herbst im Hotel Schneeberghof sein 15 Jähriges Bestehen. Gemeinsam mit dem Magier Robert Rocardo gestalteten die Sänger dabei einen humorvollen Abend und begeisterten das Publikum mit ihren Darbietungen. Das Puchberger Sänger Quintett besteht aus Johann Illmaier (1. Tenor), Martin Jagersberger (2.Tenor), Herbert Gschaider (1. Bass), Josef Rhabek

(2. Bass) und Hannes Ebner (1. Bass, Gitarre, Leitung). Die fünf Puchberger verfügen über ein Repertoire, das vorwiegend aus traditionellen alpenländischen Volksliedern besteht, aber auch Messgesänge, klassisches Liedgut, Lieder zum Advent- und Weihnachtsfestkreis, Gospels, Spirituals und Popsongs zählen dazu. Damit ist das Quintett gern gesehener Gast bei diversen Veranstaltungen in Puchberg und Umgebung. Näheres über das „PSQ“ kann man auch auf der Homepage: www.quintett.at.tf erfahren! Ein Profi rezitierte die Litzik-Texte Eine volle Herrenhaus-Bibliothek gab es anlässlich der Herbstlesung des Literarischen Zirkels Ternitz. Die Texte der „Litzik“-Mitglieder wurden dabei vom Schauspieler Manfred Perfler - der sympathische Wiener Allround-Künstler ist in TV-Serien, Musicals und Werbespots ebenso erfolgreich wie als SinatraInterpret - überaus gekonnt zu Gehör gebracht. Für die musikalische Umrahmung sorgte „D´Kellerstüberl-Musi“ (Rudolf Mittermüller, Elfriede Mittermüller und Franz Steiner) - die sich alle auf unserem Bild mit Litzik-Obfrau Dkfm. Gerda Mucker-Frimmel präsentieren.

Seite 28


SZENE

Gelungene „Kunst in der Werkstatt“ In der Werkstatt ihres GlaserGatten Gerhard in Ternitz präsentierte Uschi Reiterer Anfang November ihre eigenen künstlerischen Glasarbeiten in Fusing-Technik. Mit dabei auch Künstlerkollegin Elisa Greewood mit ihren Ketten und in Objekten verarbeiteten Gebrauchsgegenständen. Unsere Bilder zeigen links das Künstler-Trio Elisa Greenwood, Christa Cebis und Uschi Reiterer. Auch Neunkirchen SP-Stadtparteiobmann GR Johann Mayerhofer und Gemeinderätin Christa Wallner kamen zum Gustieren vorbei und wurden fündig. Das kleine Bild zeigt eine Arbeit von Elisa Greenwood.

Integrationswerkstätte „frohlockt“ Peugeot Hessler, vorm. Pölzlbauer

„Frohlocke“ heißt der Frisiersalon von Martina Anderle (MItte) am Ternitzer TheodorKörner-Platz 6 – und frohlocken konnte vor kurzem die Integrationswerkstätte Ternitz: Denn beim „HerstErleben“ der Ternitzer Wirtschaft hatte Martina Anderle Gratis-Schnitt gegen eine Spende angeboten - und nun wurde der dabei zustande gekommene Betrag von 230 Euro an Barbara Fürtbauer-Veccioni von der Behindertenintegration Ternitz übergeben.

Bei uns ist

JEDER KUNDE GERN GESEHEN - AUCH OHNE VORANMELDUNG

Wir haben umgebaut! Feiern Sie mit uns von 28.-31.12. mit einem GLAS SEKT!

Zum offiziellen Pensionsantritt gratulierten Josef und Eva Heßler ihrem Vorgänger Alois Pölzlbauer (Mitte), von dem sie ja bekanntlich im Juni das Peugeot-Autohaus Am Spitz 8 in Neunkirchen übernommen haben. Alois Pölzlbauer wünschte seinerseits dem Hessler-Team viel Erfolg und freut sich, dass er unbeschwert seine Pension genießen kann, da er seine ehemaligen Kunden bei der Firma Hessler nun weiterhin in besten Händen weiß.

Glänzende Aussichten für

GOLDSCHMUCK als Alternative zum Sparbuch!

Ihr JUWELIER HENDLER berät Sie gerne! 2632 WIMPASSING, POTTSCHACHERSTR. 13, T: 02630 / 37334

DEZEMBER 2010

Seite 29


SPORT-TREFF Bandenzauber in Ternitz! Die Schiedsrichtergruppe NÖ Süd lädt am Sonntag, den 15. Jänner zum Bandenzauber in die Ternitzer Mehrzwecksporthalle. Am Programm steht das bereits traditionelle Hallenfußballturnier der Schiedsrichter. Bei der 22. Auflage spielen folgende Mannschaften um den Turniersieg: Willendorf, Schiri-Süd, Scheiblingkirchen U17, Wiesmath, Natschbach, Hochwolkersdorf (Gruppe A; Spielbeginn 10 Uhr) sowie Eggendorf, Scheiblingkirchen, Breitenau, Ortmann, Schwarzenbach und Hirschwang (Gruppe B; Spielbeginn 15 Uhr). Der Beginn des Bandenzaubers ist mit 10 Uhr angesetzt. Damit aber auch der Unterhaltungswert nicht zu kurz kommt, gibt’s auch ein Publikumselfmeterschießen (17.15 Uhr). Der Eintritt zum Turnier beträgt übrigens 4.-.

Erfolgreiche ATSV Volleyball-Damen Der ATSV Ternitz stellt in der laufenden Meisterschaft drei Mannschaften. Neben einer Damen- und Herrencrew gibt es mit der U15 auch ein talentiertes Nachwuchsteam. Vor allem bei der Damenmannschaft läuft es derzeit nach Plan. Die Sportlerinnen rund um Coach Ines Hamersak holten sich bei der Runde in Lassee mit einem glatten 3:0 gegen den Gastgeber und einem hart erkämpften 3:2 Sieg gegen die erfahrene Mannschaft von Piesting die Tabellenführung. Dabei kompensierten die Mädls rund um Kapitänin Jenny Leeb den Ausfall von Stammspielerin Simi Hartberger hervorragend. „Die letzten Saisonen waren Lernsaisonen – nun sind wir absolut bereit für den Aufstieg!“

so eine stolze Jenny Leeb nach dem Spiel. Auch die U15-Mädels aus Ternitz waren bei ihrem Heimdebut erfolgreich. Im ersten Spiel des Tages konnten sie gegen die Lokalrivalen aus FelixdorfWr. Neustadt knapp mit 3:2 gewinnen. Im zweiten Spiel gab es dann ein 0:3 gegen Bad Vöslau. „Damit haben wir aber den ersten Sieg in der Saison erreicht und ich bin mehr als zufrieden“, so Trainerin Sabine Kampichler. Auch im letzten Vorrundenturnier in Felixdorf blieben die jüngsten ATSV-Spielerinnen auf der Siegesstraße und feierten gegen den Gastgeber einen hart umkämpften 3:2 Erfolg. Die Herren des ATSV Ternitz treten in der 1. Landesliga an. Das neu formierte Team rund

um Kapitän Jürgen Kunz bezog aber im Auswärtsspiel gegen Leonhofen trotz erkennbarem Aufwärtstrend eine 1:3 Niederlage. Nicht viel besser erging es den ATSV-Mannen im Spiel gegen Amstetten. Die taktischen Anweisungen von Trainerin Ines Hamersak (sie konnte diesmal die Mannschaft nicht betreuen) fehlten an allen Ecken und Enden und schlussendlich trat man mit einer 0:3 Niederlage die Heimreise an.

In den letzten Runden lief es für die ATSV Girls nach Wunsch

Sechs Neunkirchner bei Kegel-WM im Einsatz In Ritzing (Burgenland) gingen Ende Oktober die III. Weltmeisterschaften EinzelClassic im Sportkegeln mit starker Bezirksbeteilung zu Ende. Mit dabei waren Regina Grafl und Sasa Igumanovic, Heilmasseurin Eva Ponweiser vom SK Wessely Dämmtechnik Neunkirchen, der Neunkirchner ÖSKB-Vizepräsident Rudolf Schwarz sowie der Wartmannstettener Ernst Weber. Letzterer war nicht nur Delegationsleiter des rot-weiß-roten Teams, sondern auch Mitglied des OK-Teams und in dieser Funktion für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Und zusätzlich ist weber ja bekanntlich auch ÖSKB-Sportdirektor und Vizepräsident des Weltver-

Sasa Igumanovic Seite 30

bandes der Sportkegler. Bei der imposanten Eröffnungsfeier mit mehr als 900 Zuschauern, waren auch viele Neunkirchner, u.a. NR und Sportstadtrat Johann Hechtl sowie Neunkirchens Bürgermeister Herbert Osterbauer, vor Ort. Insgesamt waren rund 4.500 Zuschauer während der WM-Woche nach Ritzing gekommen. Mit dieser Zuschauerzahl wurde die WM ein Publíkums-Erfolg, den bisher noch kein Gastgeber annähernd erreichen konnte.

in der ersten Runde aus, schaffte es aber mit Philipp Vsetecka im Tandem-Bewerb bis ins Viertelfinale, wo sie etwas unglücklich ausschieden und damit eine Medaille verpassten. Eine Silbermedaille bei der WM schaffte Doris Frank (früher Wurnig), die noch bis Mitte des Jahres bei Neunkirchen spielte,

im Sprintbewerb. Eine weitere Neunkirchner Keglerin, die Legionärin Eva Budisova, war ebenfalls im Einsatz. Allerdings nicht für Österreich, sondern für Tschechien. Sie schaffte es im Einzelbewerb bis ins Achtelfinale, im Sprint-Bewerb verlor sie bereits in Runde eins.

Für Sasa Igumanovic lief diese WM nicht nach Wunsch. Er musste sich bereits im EinzelBewerb in der ersten Runde geschlagen geben. Besser lief es für Regina Grafl. Sie schied zwar auch im Einzel

Regina Grafl

Doris Frank

Ernst Weber

Rudolf Schwarz


RÄTSEL Vorn. JaHeideder höchs- Abk. für mes Bondkraut, Heite Rang WohngeAutor Flebeim Militär meinschaft depflanze ming

Getränk auf Figur aus Gewässerdem Weih- ’Doktor rand, Küste nachtsSchiwago’ markt

Erbsubstanz winterlicher Niederschlag

Günter, LiteraturNobelpreisträger

amerik. Militärsender

typisches Weihnachtsgebäck

irischschott. Volkstanz

unnachgiebig, dickköpfig

VerbrenFest der nungsrückGeburt Jestand von su Christi Motoren

Espresso mit Grappa franz. Apod. Cognac felwein

6

8

südamerik. Mardertier (Stinktier) Schiffsidentifikationssystem (Abk.)

7

8 5

Untiefe, Strudel

2

7

5

6

5

1

8

6

3

Lösung

8

7

7

4

1

5

3

2

2

9

4

8

6

3

2 3 9 8 6 5 1 7

7 9 6 3 8 4 5 2

4 2 1 7 9 3 6 8

8 6 2 4 5 7 9 1

6 5 3 2 4 1 7 9

2 9 1 5 6 7 8 3 4

7 3 4 8

S C B

9 1 6 2 5

K G

D I N A S S N C T H S N T E E U H E R E S A N K I E U S E N R K

Werbung

5

1

8

c Puzzle Company GmbH

Viel Spaß beim Rätseln wünscht Ihnen Ihr „Monat“-Team!

3

K

der ägyptiehem. Par- sche Sontei der DDR nengott

Und am Fuß der Seite haben wir noch ein Suchrätsel für Sie – links ist das Originalbild, rechts wurden fünf Veränderungen vorgenommen.

Die nächste Ausgabe erscheint ab 27. Dezember 2010. Annahmeschluss ist der 15. Dezember 2010. Kontakt: 0664 / 308 69 17 redaktion@dermonatnk.at www.dermonat.co.at

5

c Puzzle Company GmbH

Ivica, kroat. Torjäger beim FC Bayern

motorisiertes Gefährt der Golfspieler

H W E G R L I E K B G A K E U N R C I D H A E L T N R H A N K O R T E L I C R A M E R E N T

Nordeuropäer

G L U E A F N R E E A R R A W O L E N I H I C N O A H R C R H E E T A T E N T N O S B E A A D V

oft gejagter Schwimmvogel

Beim Sudoku-Rätsel (oben) füllen Sie das Rastergitter so aus, dass jede Reihe, jede Spalte und alle 3x3 Boxen die Ziffern 1-9 beinhalten. Die Lösung finden Sie darunter auf den Kopf gestellt, und auch beim Kreuzworträtsel finden Sie die Lösung, hier im Rätsel rechts unten.

1

Abk. für Rotes Kreuz

Ort des Verbrechens

die Vorweihnachtszeit

3

4

Feld- und Haustiere franz. Wort für Weihnachten

Bildwerfer, Digitalprojektor

9

9

André, der Walzerkönig

brit. Fluggesellschaft (Abk.)

2

5

Nebenfluss der Rienz in Südtirol Kürzel für den Strichcode

2

5

6

Behälter für Brennstoff

Charly, Darsteller in ’Wall Street’

9

7

6

südamerik. Rauschgetränk

4

9

fehlende Ruhe, Aufruhr

Gebäudeteil, Flügel

5

1

Heißgetränk ohne Alkohol

Vorn. des dt. Mimen Becker

8

3

Bund fürs Leben

Wasserdampfgebilde am Himmel

Abk. für Knoten

3

Abk. Technische Hochschule

außergewöhnlich talentiert einfacher Wagen

Rätselspaß im Dezember!

DEZEMBER 2010

Seite 31


Seite 32

Der Monat Dezember 2010  

Ausgabe Dezember 2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you