Issuu on Google+

Monat

Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt

Der

Verlagsort 2630 Ternitz

RM 12A039200 K

JUNI 2014

im Bezirk Neunkirchen

Ternitz als Schulstadt immer bedeutender! Siehe Bericht Seite 4

Ein großartiges Festkonzert… …ging zum 50-Jahr-Jubiläum der Musikschule Wimpassing am 8.5. im Kulturcentrum in Szene. Die einzelnen Ensembles zeigten tolles Können, das Finale mit den Chorprojekten (ein Ausschnitt im Bild) wurde mit Händels Halleluja und Verdis Gefangenenchor zu einem fulminanten Ereignis. Foto: Franz Mucker

Die FF Ternitz-St. Johann lädt ein

40. St. Johanner

Volksfest 29. bis 31. Mai 2014 Do. 29. Mai, ab 10:30 Frühschoppen Fr. 30. Mai, ab 19:30

www.urbanstuff.at

Dein

Oberkrainerabend HARRY PRÜNSTER präsentiert: Alpski Kvintet, Zirbitz Buam, Oberkrainer 6er-Tragerl, Eurosteirer

Sa. 31. Mai, ab 22:00 KVV: Raiffeisenbanken, Ö-Ticket, Sparkasse Neunkirchen

Markenstore

AND MANY MORE...

Bundesstrasse 98A . Top 3A | 2632 Wimpassing (FMZ)

Beste Ausbildung mit echtem Weitblick. www.tourismusschulen-semmering.at


Elegante GESCHÄFTSPAPIERE Kreatives WERBEMATERIAL Professionelle LAYOUTS Wohlmeyer: „Empörung in Europa“

Orthubers sind nun zu sechst

Wenn einer mit 77 Jahren noch ein Buch schreibt, mit 78 dazu Vorträge hält, dann muss ihm sein Anliegen ernst sein. Für Heinrich Wohlmeyer (Bild) ist es das. Es ist die Sorge um die Jugend, die das gegenwärtige Dilemma ausbaden wird müssen; und die Sorge, dass die Situation demnächst unkontrollierbar eskaliert, weil sich das Volk irgendwann nicht mehr alles gefallen lässt. Im Gloggnitzer Renner-Museum hielt er zum Thema „Empörung in Europa“ (so auch der Titel seines Buches) einen Vortrag. Wohlmeyer ist Dipl.Ing. und Dr., war Generaldirektor, lehrte an der TU und der BOKU, entwarf etwa das erste „Grüne Energieprogramm“ für Österreich (und ist übrigens Großneffe von Julius Raab). Er ist kompetent, hat beste Kontakte und tiefe Einblicke, sagte auch schon die Finanzkrise 2008 voraus – und bringt das auf den Tisch, was man lange Jahre nur „Verschwörungstheoretikern“ angehängt hat, penibel recherchiert und mit Zahlen belegt. Er stellt scho-

nungslos die derzeitige Finanzund Handelsordnung an den Pranger, welche Europa, die Politik und die Menschen zu Sklaven der Finanz-Mächtigen macht. Sein Werk ist - a la Stéphane Hessel in Frankreich - ein „Aufstandsbuch“, das aber auch die dringend notwendigen Lösungsschritte anspricht. Dem Vortrag lauschten leider nur wenige Zuhörer. Immerhin mit dabei: NR Hans Hechtl, StR Rosalinde Gotsbacher, Grün-GR Ing. Johann Schabauer. Das Buch gibt’s im Handel.

IMPRESSUM: Eigentümer, Verleger, Herausgeber und Anzeigenannahme: Franz Mucker Werbeagentur und Eigenverlag 2630 Ternitz, Eisteichweg 12 Tel. 0664/3086917 Zuschriften an: „Der Monat“, 2630 Ternitz, Eisteichweg 12 Mailadresse Anzeigen: mucker.franz@gmail.com Mailadresse Redaktion: redaktion@dermonatnk.at Redaktionelle Beiträge Franz Mucker, Kurt Blaschke, Alexandra Blaschke, Franz Schicker, Michael Hofer Fotos, wenn nicht anders vermerkt, von Franz Mucker oder z.V.g. (zur Verfügung gestellt).

Seite 2

Layout, Grafik: www.indigo-design.at - Marco Naprawik „Der Monat“-Logo: Martin Ohr Werbung Druck: Favoprint, 1050 Wien „DER MONAT im Bezirk Neunkirchen“ erscheint 10-12x jährlich als im Bezirk Neunkirchen verteilte Gratis-Zeitschrift. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Für den Inhalt der Anzeigen und PR-Artikel übernimmt der Herausgeber keine Haftung.

Druckauflage 37.500 Stk. Nächster Erscheinungstermin: Ab 25.06. 2014 Annahmeschluss: 15.06. 2014

Die Geburt ihres bereits 4. männlichen Stammhalters konnten Irene und Autohaus-Chef Ing. Karl Orthuber am 8.5. verkünden. Mit dem kleinen Ludwig ist nach Maximilian, Karl jun. und Ferdinand das Buben-Quartett nun komplett. Der „Monat“ traf die Orthubers bei ihrem ersten Ausflug mit Klein-Ludwig in die Neunkirchner Innenstadt.

Mütter und Kinder treffen sich Vorne v.l. LA Hermann Hauer, Petra Pizek und Lio, Birgit Gruber mit Felix und Moritz, Sandra Trimmel und Janik, Tina Holzer und Julian; stehend v.l. Karin Filz und Luca, Rosi Binder, Alex Reisner und Basti, GR Gertraude Lukas, Lisa Krenauer und Laura, ÖVP-GGR Hannes Mauser. Vor 5 Jahren hat GR Gertraude Lukas erstmals ein Mutter-Kind-Treffen in Breitenau veranstaltet… …und bis heute treffen sich Eltern mit ihren Kindern jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 15-17 Uhr im kleinen Saal des Steinfeldzentrums, um bei Spiel & Spaß ihre Zeit

zu verbringen, bzw. bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre Wissenswertes über Kinder auszutauschen. Zum „Jubiläum“ bedankte sich Initiatorin Gertraude Lukas bei den Muttis mit Blumen, auch GGR Hannes Mauser und LA Hermann Hauer kamen als Gratulanten und brachten den Kleinen Schokolade.


SP Gloggnitz geht mit Santner in die GR-Wahl! Die Gemeinderatswahlen im nächsten Jahr – vermutlich März 2015 - werfen schon ihre ersten Schatten voraus: Bei einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung am 14.5. stellte die Gloggnitzer SP dazu die Weichen. Gloggnitz ist ja ein spannendes politisches Terrain: Die Liste „Wir für Gloggnitz“, die mit Irene Gölles seit 2010 auch die Bürgermeisterin stellt, ist ja eine Abspaltung der SP – aber mit 8 Mandaten gegenüber 13 Mandaten der SP nur die zweitstärkste Kraft und auf die Unterstützung von ÖVP und Grün-Mandatar angewiesen. So gab es in letzter Zeit Mutmaßungen, dass es für die nächste Gemeinderatswahl wieder zu einem Zusammenschluss der beiden Gloggnitzer SpitzenGruppierungen kommen könnte. Derartige Gespräche hat es schon seit längerem auch gegeben, eine Zeit lang hat es gut ausgesehen – schlussendlich gab es aber sichtlich keine Einigkeit. Darum macht die SP, die zuletzt in Gloggnitz eher zurückhaltend agiert hat, jetzt mobil und geht in die Offensive – und hat am 14.5.

Erich Santner (li.) ist neuer Gloggnitzer SP-Spitzenkandidat, SP-Bezirksvorsitzender LA Rupert Dworak freut sich über diese Entscheidung.

einen neuen Spitzenkandidaten für die kommende Wahl präsentiert! Und zwar Erich Santner, der einst schon mehr als zwei Jahre Kulturstadtrat war, ehe er sich nach Verwerfungen mit dem damaligen Bgm. Müllner aus der Stadtpolitik zurückzog. Und dessen Vater von 1974-1982 der Bürgermeister von Gloggnitz war. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung mit großer Mehrheit als Spitzenkandidat für die kommende Wahl gewählt, bekleidet momentan hinter Stadtparteiobmann StR Herbert Doppelreiter gemeinsam mit GR Herbert Malik den Stellvertreter-Posten in der Stadt-SP.

Santner ist 52 Jahre, „UrGloggnitzer“, verheiratet, hat zwei Töchter, ist beruflich Direktor der Polytechnischen Schule in Ternitz - und ein Mann dem Handschlagqualität bescheinigt wird. Im Landesvorstand der sozialistischen Lehrer bzw. als Kassier der Bezirks-SPÖ war er in den letzten Jahren weiter politisch aktiv – in Gloggnitz ist er nun ein „Wiedereinsteiger“. Warum? Weil er Handlungsbedarf sieht. Vor allem in den Bereichen Jugend, Bildung, Energie und Verkehr gäbe es einiges aufzuholen. In Schlag-

worten: Betreffend Schule sind Maßnahmen notwendig, ev. Ausbau am bisherigen Standort, wenn Neubau dann aber nicht im Bereich des jetzigen Stadions. Das Verkehrskonzept in der Hauptstraße gehört verbessert, hier sind zu viele Staus. Die Jugend braucht mehr Möglichkeiten, Angebote und Ansprechpartner. Für die Senioren muss man erweiterte Betreuungsangebote vor allem für die Pflege zu Hause schaffen. Details dazu wird man noch ausarbeiten. „Vorerst freue ich mich, dass ich nun offiziell mit meinem Team für unsere liebenswerte Stadt arbeiten kann“, so Santner.

Zahlreiche SP-Mitglieder – auf unserem Bild mit den Spitzen der Stadtpartei - wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

GRUBER GRUBER

Elektrohaus Elektrohaus

2630 Ternitz, F.-Samwald-Straße 45, Tel. 02630 / 37237 IHR VERLÄSSLICHER PARTNER für Waschmaschinen - Kühl- & Gefriergeräte Geschirrspüler - Elektroherde - Fernseher - sowie Kleingeräte wie Kaffeemaschinen, Bügeleisen, Mixer, Rasier- und Haarschneidegeräte etc.!

Was unterscheidet uns von Elektro-Diskontern?

DAS SERVICE!

stellbar. Ab jetzt be

WIR REPARIEREN SÄMTLICHE ELEKTROGERÄTE, egal wo gekauft, zu fairen Preisen!

N

AKTIO

WASCHMASCHINEN ab 299,-! KÜHL- od. GEFRIERSCHRÄNKE ab 199,-!

HAUSMESSE von 5.-14. Juni 2014 und 4. FLOHMARKT für Qualitätsschuhe

%

-30

bis

%

-70

INSERAT = GUTSCHEIN € 10,Gültig ab einem Einkaufswert von € 50,-. Pro Person nur ein Gutschein einlösbar, gültig bis 14. Juni 2014.

SCHUHHAUS

RAX

Manfred Knöbel 2620 Neunkirchen Wiener Straße 7 REPARATUREN VON SCHUHEN ALLER ART SCHLÜSSELDIENST

www.schuhhaus-rax.at JUNI 2014

Einer für alle. Und alle Lebenslagen. Der neue Golf Sportsvan. Dynamisches Design, außergewöhnlicher Komfort. Der neue Golf Sportsvan besticht mit erhöhter Sitzposition, einem bequemen und ergonomischen Einstieg sowie viel Beinfreiheit. Er schafft Raum für Ihre individuellen Bedürfnisse. Und das in jeder Lebenslage.

Verbrauch: 3,9 – 5,2 l/100km. CO2-Emission: 101 – 119 g/km. Symbolfoto.

Karl Orthuber GmbH 2620 Neunkirchen, Augasse 22 Telefon 02635/63171 E-Mail: volkswagen@orthuber.at www.orthuber.at

Tel. 02635 / 64354 Seite 3


Ternitz profiliert sich weiter als Schulstandort Ternitz hat sich in den letzten Jahren – vor allem mit dem BORG– als wichtiger Schulstandort im Bezirk etabliert. Nun setzt man in der Stahlstadt weitere Aktivitäten im schulischen Bereich. Denn: Die „Polytechnische Schule“ in Ternitz soll im nächsten Jahr erweitert und ausgebaut, zu einem Ausbildungszentrum für Facharbeiter werden. Nachdem die Stadtgemeinde Neunkirchen ihren Polytechnischen Lehrgang geschlossen hat – und diese Schüler seit dem Schuljahr 2013/14 auch das Poly Ternitz besuchen – müsste durch einen Zubau sowieso reagiert werden. Und so gibt es nun Gespräche, um den Standort Ternitz

LA Bgm. Rupert Dworak, Schulstadträtin Mag. Andrea Reisenbauer und Direktor Erich Santner vorm Poly in Ternitz, das ausgebaut werden soll.

zu einem Zentral-Polytechnikum im Schwarzatal auszubauen. Der Schulausschuss des Poly hat dazu einstimmig beschlossen, die NÖ Schulbaukommission um

NMS Pottschach ist Partnerschule Die Neue Mittelschule Pottschach wurde Partnerschule der Pädagogischen Hochschule NÖ! „Angehende PädagogInnen können nun ihre praxisorientierte Ausbildung in Pottschach absolvieren“, so Direktorin Anita Hollauf. Im Bild Bgm. Rupert Dworak, Hochschul-Rektor DDr. Erwin Rauscher, HD Anita Hollauf, Schulstadträtin Mag. Andrea Reisenbauer und die Schüler Ante und Melissa.

Erhebung des Raumbedarfs zu ersuchen. Nachfolgend sollen die baulichen Maßnahmen rasch gesetzt werden. StR Mag. Andrea Reisenbauer: „Nach der Offensive in Form des BORG Ternitz setzen wir einen weiteren Schwerpunkt für die verbesserte Ausbildung angehender Facharbeiter. Das Poly Ternitz soll zur Facharbeiterschmiede ausgebaut werden“. Bei Gesprächen mit dem Land NÖ und Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger hat dieser die Unterstützung des Landes zugesagt. Das Poly Ternitz genießt ja einen

vorzüglichen Ruf: 75 SchülerInnen werden derzeit hier sehr berufsbezogen unterrichtet, die Klassen sind nach Fachbereichen (wie Holz, Metall, Metall-Elektro, Dienstleistung-Tourismus und Handel-Büro) aufgebaut. Und es wird überaus kreativ gearbeitet: Beim „Tag der Sonne“ in Ternitz präsentierte man etwa einen selbst gebauten Solar-Spiegel, mit dem man kochen kann. Umbauten in der Schule mit Rigips-Wänden werden von den Schülern selbst durchgeführt. Für die VS Kreuzäckergasse fertigte man Sitzbänke, für die NMS Pottschach gerade ein Begrenzungsgeländer im Pausenhof, man macht auch kleine Caterings etc. Der Grund für die Beliebtheit der Schule: „Wir haben ein tolles LehrerTeam, bei dem alle an einem Strang ziehen“, so Erich Santner, seit 2003 Direktor des Poly. Man arbeitet auch integrativ mit 2 Sonderpädagoginnen, und hilft bei einer Lehrstellensuche. Santner: „Rd. 90 % unserer SchülerInnen haben die Zusage für einen Ausbildungsplatz!“

Einen Mammutbaum gespendet Neunkirchens Grüne-Gemeinderat Johann Gansterer spendete anlässlich seines 25. Geburtstages einen – dzt. natürlich noch kleinen – Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides) für den Stadtpark in Neunkirchen. Der Baum fühlt sich am Rande der Pfadfinderwiese beim Postweg sichtlich wohl und ist puncto Betreuung sicher in besten Händen: Gansterer absolvierte die Gartenbauschule Schönbrunn, ist Gartengestalter und Landschaftsplaner.

Mit einem selbst gebauten Parabolspiegel, mit dem man mit der Sonne kochen kann, verblüfften die Schüler des Poly Ternitz beim „Tag der Sonne“ in der Stadthalle. Im Bild v.l. die Schüler Jakob Pöpperl und Michael Hofer, Umwelt-Gemeinderat Thomas Zwazl, Poly-Lehrer Bernhard Klaus und Stadträtin Daniela Mohr.

DANK AN DAS LK HOCHEGG

Altes

BAUERNHAUS Kreutzerhofstrasse 41 ▪ 2640 Gloggnitz Telefon: 0664 / 141 28 78 ▪ 0664 / 923 21 48 Fax: 02662 / 462 58 ▪ office@hatzl-stiegen.at

www.hatzl-stiegen.at

Seite 4

im Wechselgebiet mit 1 ha Grund zu verkaufen.

Tel. 0699/10600875

Im Juli 2013 erhielt mein Mann Erich Krenauer die Diagnose Lungenkrebs. Trotz dieser Katastrophe hatten wir das große Glück im Landesklinikum Hochegg auf der Station E betreut zu werden. Die ärztlichen Gespräche waren geprägt von Ehrlichkeit und Offenheit. Auch die Klinikpsychologin begleitete unseren schweren Gang von Therapie zu Therapie. Ich hatte die Möglichkeit die letzten 2 Wochen mit meinem Mann im Krankenhaus zu verbringen. Die Ärzte besprachen die weitere Behandlung mit mir und die Schwestern banden mich in die Pflege ein. Auf dieser Station wird die Palliativmedizin aktiv gelebt und der Mensch mit seinen Angehörigen steht im Mittelpunkt. So konnte ich mich auf den Abschied von meinem geliebten Mann vorbereiten. Dafür möchte ich dem Landesklinikum Hochegg meinen herzlichen Dank und meine Hochachtung zu diesem verantwortungsvollen Umgang mit Patienten aussprechen. Maria Krenauer Putzmannsdorf, im Mai 2014


NÖGKK lädt zum „1. NÖ Familiengesundheitstag“

Geboten wird ein Mix aus Bewegung und Gesundheit für Groß und Klein: Spaß und Action bieten etwa eine Torschuss- und Kletterwand, Speed-Stacking, Bullriding, Judo, Smovey, Bewegungs-, Gleichgewichts- und Radparcours, Fallschirmspiele, Gauklerspaß und eine Zirkuswerkstatt. In einer Gesundheitsstraße werden die Besucherinnen und Besucher von Kopf bis Fuß durchgecheckt – die Stationen reichen von Blutdruckmessung und Blutbefund über Fußanalyse, Physiotherapie, Hör- und Sehtest bis zur Mundvideokamera; Highlight ist eine begehbare Mund-

Gesundheit und Bewegung für die ganze Familie stehen beim Gesundheitstag am 21.6. in Wimpassing im Mittelpunkt.

Foto: shutterstock

Der Start in ein gesundes Leben beginnt in der Familie. Gesundheitsbewusstsein, Ernährung, Bewegung – durch die Einstellung der Eltern werden Kinder von Anfang an geprägt. Und umgekehrt: Auch der Nachwuchs kann Einfluss auf das Verhalten der Eltern nehmen. Deshalb stellt die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) am 21. Juni beim 1. NÖ Familiengesundheitstag in Wimpassing (Kulturcentrum) die gesamte Familie in den Mittelpunkt.

höhle. Wer mehr über gesunde Ernährung wissen will, lässt sich von Fachleuten beraten sowie BMI und Körperfett bestimmen, besucht die Backwerkstatt und nimmt an Küchenexperimenten teil. Verschiedene Fitness-Checks sowie Stress-, Burnout- und MobbingTests zeigen, wie es um die körperliche und seelische Balance steht. Am Programm stehen darüber

hinaus Biofeedbackmessung, Gedächtnistraining, psychologische und psychotherapeutische Beratung, Atemschule, Aromaberatung und ein Parcours der Sinne. Abgerundet wird der Gesundheitstag durch Schnupperkurse und speziell aufbereitete Info-Points. Alle Details zum Programm gibt es unter der Tel. Nr. 050899-1554 oder im Internet unter www.noegkk.at. Der Eintritt ist frei!

1. NÖ Familiengesundheitstag Wann: Wo:

Samstag, 21. Juni 2014, 9:00 – 17:00 Uhr Kulturcentrum 2632 Wimpassing Bundesstraße 28

SCHNUPPERKURSE: 10:30 „Lebenspflege-Qi Gong und Tai Ji“ Hannelore Grün-Steger 11:00 „Tipps zur Herstellung einfacher Naturkosmetik“ Alexandra Koller 11:30 „Familien-Balance Workshop“ Dipl. SL Heli Brunner-Plosky 13:00 „Lebenspflege-Qi Gong und Tai Ji“ Hannelore Grün-Steger 13:30 „Familien-BalanceWorkshop“ Dipl. SL Heli Brunner-Plosky 14:00 „Bring dich in Position“ Margit Häring MAS, MSc 14:30 „Tipps zur Herstellung einfacher Naturkosmetik“ Alexandra Koller 15:00 „Lebenspflege-Qi Gong und Tai Ji“ Hannelore Grün-Steger 15:30 „Familien-BalanceWorkshop“ Dipl. SL Heli Brunner-Plosky 15:45 „Bring dich in Position“ Margit Häring MAS, MSc

fischer immobilien gmbh fabriksgasse 3/1/4 2620 neunkirchen tel. 02635/62325 e-mail: office@efi.at www.efi.at Neunkirchen: nation Büro und Ordi im MSC 1.2!

Bei einer Gesamtfläche von 2.700 m² sind nur noch 25 m², 70 m² und bis zu 175 m² frei. HWB: 25, fGEE: 0,85.

Die Räume sind auf hohem technischem Standard, barrierefrei und klimatisiert und werden mit einer Top-Ausstattung schlüsselfertig übergeben. Ausreichend Gratis-Parkplätze stehen zur Verfügung. Ein hervorragender Branchenmix mit Ärzten, Outdoorausstatter und Modeboutique, Vermögensberatung, Hotellerie und Filmstudio ist bereits vertreten. Mit welchem Gewerbe werden Sie sich einmieten?

Nutzen Sie die Chance auf DIE Top-Lage in Neunkirchen!

Neunkirchen, Mühlfeld: Eigentumswohnung am Stadtrand und doch gleich im Zentrum! 1. Stock, rd. 95 m², 4 Zimmer, Gasheizung, Tiefgarage, HWB 64. KP: € 90.000,-- zzgl. Darlehen rd. € 28.000,--

Ternitz: Gepflegtes Reihenhaus in ruhiger Zentrumsnähe! Unverbaubarer Ausblick ins Grüne, sämtliche Infrastruktur in der Nähe, rd. 132 m² WFL, 5 Zimmer, Vollkeller auch von außen begehbar, Garage, Gas-ZH, HWB: 140. KP: € 175.000,-- zzgl. offene WBF rd. € 40.000,-Loipersbach: Gewerbeobjekt mit 3.008 m² großem Industriegrund nahe der Autobahn! Überdachter Lagerplatz, 6 Einstellplätze, 3 Büro/Wohneinheiten, diverse Anschlüsse schon vorhanden. KP: € 185.000,--

www.efi.at JUNI 2014

Seite 5


Standesamt Geburten Katharina Josefa Maria Morgenbesser, Feistritz (26. 3.); Aliya Sugaipova, Grafenbach-St. Valentin (28. 3.); Ben Alois Peinsipp, Grafenbach-St. Valentin (5. 4.); Isabell Schnabl, Edlitz (6. 4.); Elena Obritzhauser, Neunkirchen (8. 4.); Aymira Demirtas, Wimpassing (9. 4.); Dior Krasniqi, Ternitz (10. 4.); Tayler Kevin Herget, Ternitz (12. 4.); Mihrimah Özdemir, Neunkirchen (12. 4.); Muhammed Arda Palali, Neunkirchen (14. 4.); Jodocus Peter Getreuer-Kostrouch, Neunkirchen (15. 4.); René Koprax, Reichenau (15. 4.); Pia Nina Fruth, St. Egyden (16. 4.); Lias Öhler, Ternitz (17. 4.); Jakob Georg Standler, Ternitz (17. 4.); Sophia Finja Steigleder, Neunkirchen (17. 4.); Felix Helmut Mario Seidel, Höflein (19. 4.); Paul Karl Darr, Wartmannstetten (20. 4.); Celina Margot Haidbauer, Gloggnitz (21. 4.); Annika Margarete Ehold, Ternitz (21. 4.); Raya Jad Abu, Neunkirchen (22. 4.); Fabian Kogelbauer, Aspangberg-St. Peter (22. 4.); Demian Ajiboye, Grafenbach-St- Valentin (22. 4.); Mario Morgenbesser, Enzenreith (22. 4.); Filipp Groll, Breitenau (23. 4.); Hatice Serra Terzi, Neunkirchen (23. 4.); Isabel Mayer, Neunkirchen (24. 4.); Dalia Jamini, Gloggnitz (25. 4.); Luana Isabelle Waidhofer, Ternitz (26. 4.); Elif Bozkurt, Neunkirchen (26. 4.); Sophie Schwarzer, Bad Erlach (26. 4.); Valentina Diewald, Raach (27. 4.); Lea Ponweiser, Scheiblingkirchen-Thernberg (27. 4.); Marko Dilber, Puchberg (29. 4.); Ylka Miroci, Gloggnitz (29. 4.); Robin Steiner, Natschbach-Loipersbach (29. 4.); Vanessa Supin, Ternitz (29. 4.); Adna Tekesic, Ternitz (29. 4.); Sebastian Alexander Pölzl, Neunkirchen (30. 4.); Viktoria Kronaus, Zöbern (30. 4.); Denise Ponweiser, Seebenstein (2. 5.); Benjamin Josef Zöchling, Schwarzau im Gebirge (3. 5.); Elida Güler, Wimpassing (4. 5.); Marina Verena Hennerfeind, Trattenbach (4. 5.); Philipp Dominik Sonnleitner, Neunkirchen (7. 5.). Eheschließungen Ammar Aljdih, Ternitz und Tetiana Moshkutelo, Ukraine (26. 4.); Atinderpal Singh und Mamta Kumari, beide Wien (26. 4.); Pawar Malkit Singh und Kulwinder Kaur, beide Wien (26. 4.); Lalit Sikka und Otilia Czeilingerova, beide Wien (26. 4.), Leopold Anton Zenz und Ingrid Agnes Kürner, beide Neunkirchen (26. 4.); Karl Matthias Denk und Beatrice Doblinger, beide Neunkirchen (3. 5.); Dipl-Ing. (FH) Marco Lipp und Mag. Stephanie Legenstein, beide St. Egyden (3. 5.); Rizwan Khan und Ramona-Ionica Tatu, beide Wien (10. 5.); Manuel Philipp Maleschitz und Angelika Behm, beide Neunkirchen (10. 5.). Sterbefälle Friederike Maria Theresia Fallenbüchl, Ternitz (11. 4.); Ewald Peter Bliem, Ternitz (12. 4.); Karl Mathias Schober, Aspang-Markt (12. 4.); Johann Kerschbaum, Würflach (13. 4.); Renate Maria Mensik, Wartmannstetten (13. 4.); Charlotte Ruth Margarete Salaban, Ternitz (14. 4.); Maria Johanna Friedl, Neunkirchen (14. 4.); Peter Gruber, Neunkirchen (14. 4.); Maria Baumgartner, Warth (15. 4.); Oskar Franz Ferenc, Kirchschlag (17. 4.); Margareta Csellich, Puchberg (19. 4.); Erich Schlagin, Ternitz (20. 4.); Christiana Hilda Diwisch, Gloggnitz (20. 4.); Manfred Werner Schöller, Neunkirchen (21. 4.); Johann Seidinger, Ternitz (21. 4.); Maria Anna Simon, ScheiblingkirchenThernberg (23. 4.); Hugo Zlanabitnig, Grünbach (24. 4.); Anneliese Ates, Neunkirchen (24. 4.); Otto Leander Pürrer, Thomasberg (25. 4.); Margareta Kurz, Ternitz (26. 4.); Robert Florian Krenn, St. Egyden (27. 4.); Johann Macheiner, Ternitz (27. 4.), Leopold Weinzettl, Wartmannstetten (28. 4.); Erika Karolina Thalauer, Ternitz (29. 4.); Elfriede Magdalena Probst, Gloggnitz (30. 4.); Franz Johann Josef Helm, Bad Schönau (1. 5.); Margaretha Anna Greiner, Neunkirchen (2. 5.); Friedrich Franz Kettele, Pitten (2. 5.); Irma Frieda Steiner, Scheiblingkirchen-Thernberg (4. 5.); Hildegard Angela Johanna Gerhard, Neunkirchen (5. 5.); Alois Max Scherz, AspangMarkt (6. 5.); Friedrich Josef Darmohray, Neunkirchen (6. 5.).

TIERÄRZTE NOTDIENSTE 29.5.:

Dr. Karin Deinhammer, Neunkirchen, Tel. 0664/5079801 TA Oliver Wess, 2640 Gloggnitz, Hauptstr. 19, 0699/11559661

31.5./01.6.: Mag. Steindl & Mag. Schneeberger, Gleißenfeld, Tel. 0650/2822111 Dr. Harald Dick, Schwarzau/Stfld., Tel. 02627/82270 07./08.06.: Dipl-TA Mag. Barbara Landskorn, Neunkirchen, Tel. 0699/12352166 Dr. Horst Kampichler, Gloggnitz, Tel. 02662/43929 09.06.:

Mag. Steindl & Mag. Schneeberger, Gleißenfeld, Tel. 0650/2822111 Dr. Wolfgang Tritt, Reichenau, Tel. 02666/53204

Tiere des Monats des TSV Schwarzatal

Jason

Idefix Geselliger Wonneproppen sucht neuen Wirkungskreis! IDEFIX ist ein 4-jähriger Jack Russel-Terrier-Mix. Er mag andere Hunde und ist mit Katzen aufgewachsen. Der junge Mann ist leider taub, deshalb ist er Fremden gegenüber zuerst etwas zurückhaltend und als Spielpartner für Kleinkinder nicht geeignet. Idefix ist ein nettes, kluges Kerlchen, dem manchmal der Schalk im Nacken sitzt. Er wünscht sich ein kuscheliges Zuhause bei Hundefreunden, die seinen Charme zu schätzen wissen und sich an seinem Handicap nicht stören.

Robin Begeisterter Spaziergeher hofft auf Wanderpartner. Der ca. 8-jährige ROBIN wartet schon seit 2 Jahren geduldig im Tierschutzhaus. Der folgsame Rüde ist als Begleiter sehr beliebt, da er auch bei Wind und Wetter überall hin mitmarschiert. Mit Geschlechtsgenossen harmoniert Robin nicht so gut, aber Hundedamen mag er sehr. Da er keine Kinder gewöhnt und etwas futterneidisch ist, wäre ein kinderloser Haushalt mit hundeerfahrenen Erwachsenen DER Lotto-6er für den freundlichen Burschen.

Eifriger Schüler wünscht sich begeisterten Lehrer: JASON ist ein kastrierter, 2-jähriger Pitbullrüde. Der freundliche Jungspund ist gutmütig und folgt sehr brav, nur an der Leine braucht er noch etwas Unterweisung. Jason ist seinen Artgenossen gegenüber sehr freundlich und höflich, kann sich aber auch - wenn nötig durchsetzen. Der kluge, junge Rüde wünscht sich Anschluss an Hundefreunde, die mit ihm trainieren und seinen Verstand beschäftigen.

Katzenmama

Und die gerettete, schwarzweiße KATZENMAMA mit ihren Babys steht stellvertretend für die vielen unglücklichen Katzenmütter und die vielen Fundbabys, die jedes Jahr im Tierheim Zuflucht finden. Auch jetzt werden wieder viele hochträchtig ausgesetzte Katzen gefunden, die ihre Welpen oft im Freien gebären müssen, wo viele erkranken oder sterben. Dabei wäre den Muttertieren durch eine zeitgerechte Kastration viel Leid erspart worden und vielleicht auch ihr Zuhause erhalten geblieben. Auskunft: Tierschutzverein Schwarzatal, Rechengasse 11, 2620 Ternitz, Tel. Nr.: 02635/61488, bzw. 0676 / 4921211 oder E-Mail: tierheim.ternitz@speed.at Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do: 15-17 Uhr und Sa: 9-12 Uhr

14./15.6.: Mag. Gerlinde Prudic, Breitenau, Tel. 0676/3655500 OVetR Dipl.TA Dr. Gerhard Zundl, Aspang, 02642/52392 19.6.:

Dr. Karin Deinhammer, Neunkirchen, Tel. 0664/5079801 Dipl.TA Ingmar Hartl, Puchberg, Tel. 0699/11088011

21./22.6.: Dr. Eva Janezic, Neunkirchen, Tel. 0664/3626982 Dipl.TA Christian Kahofer, Ternitz, Tel. 0664/3107602 28./29.6.: Dr. Herbert Schramm, Ternitz, Tel. 02630/38313 TA Oliver Wess, 2640 Gloggnitz, 0699/11559661 Seite 6

Alle Ausgaben zum Nachlesen!


Die LFS Warth feiert 60 Jahre

Zauder: Jubiläumsfest am 14.6.

Foto: Mag. Jürgen Mück

Stefan Steiner, Fachlehrer Ing. Hans Rigler, Direktor Dipl. Ing. Franz Aichinger und Julia Ritter laden zum Jubiläumsfest ein.

Die Landwirtschaftliche Fachschule Warth feiert am 1.6. mit einer großen Festveranstaltung ihren 60. Geburtstag! „Die Gäste erwartet ein buntes Programm, von Gebietsrinderschau über Jungzüchterwettbewerb bis zum Radio NÖ Live-Frühschoppen. Für das leibliche Wohl ist im Festzelt gesorgt, für die Kleinsten gibt’s ein Kinderprogramm samt Hüpfburg“, so Direktor DI Franz Aichinger. Die Festveranstaltung findet

bewusst am Weltmilchtag statt, um auf die Bedeutung der Rinderzucht hinzuweisen. Für Interessierte werden Stallbesichtigungen sowie Führungen geboten. Die Schüler kreierten eigens eine Jubiläumsschokolade. Das Programm beginnt um 9 Uhr mit einer Feldmesse, um 11 Uhr startet die Live-Übertragung des Radio NÖ-Frühschoppens, um 12.30 Uhr folgen Gebietsrinderschau und Jungzüchterwettbewerb.

Bäuerinnen in Millionenshow…

- zwar nur zu Gast, aber immerhin: Auf Einladung von Armin Assinger war Anna Brandstetter mit einer Abordnung von Bäuerinnen aus dem Bezirk bei der Aufzeichnung jener Promi-Millionenshow in Köln, die am 19. Mai ausgestrahlt wurde, mit dabei. Beim Publikumsjoker konnte man die Promis auch tatkräftig unterstützen - und beim Gruppenbild war Armin Assinger der Hahn im Korb!

Ihr Können und ihr Engagement machen einen Gutteil des Erfolges aus: AutohausFirmenchef Erich Zauder (5.v.l.) und sein Team.

Ein besonderes Ereignis steht dem Team um Erich Zauder in Puchberg ins Haus. Schließlich ist es nicht alltäglich, dass ein Autohaus 50 Jahre besteht!

und eleganter Karosserie neue Maßstäbe. Natürlich stehen auch alle anderen Modell der Marken Peugeot und Suzuki zur Probefahrt bereit!

Und dieses Jubiläum wird am Samstag, den 14.6. gebührend gefeiert: Mit einem Sommerfest, welches von 9-18 Uhr auf dem Firmengelände in der Neunkirchnerstraße 7a in Szene geht. „Auch unsere Kunden werden dabei profitieren“, sagt Geschäftsführer Erich Zauder und nennt als Attraktion den Zauder-Jubiläumsbonus, der jedem Kunden, der sich zum Jubiläumsfest für einen Neu- oder Vorführwagen entscheidet, zusätzlich zu den markenspezifischen Aktionen gewährt wird.

Um 14.30 Uhr ist ein Festakt mit Vertretern aus Politik & Wirtschaft geplant. Mit einer Gedenkminute wird aber auch einem traurigen Ereignis gedacht: Denn vor genau 33 Jahren, am 14.6.1981, fiel Firmengründer Erich Zauder sen., der Vater des jetzigen Firmenchefs, einem Kletterunfall zum Opfer.

Als weiteres Highlight wird an diesem Tag der soeben zu Europas „Auto des Jahres“ gewählte neue „Peugeot 308 SW“ präsentiert: Dieser setzt mit riesigem Kofferraum, innovativen Details

Als Rahmenprogramm warten Riesenrutsche, Glücksrad & Schätzspiel. Bäuerliche Schmankerl werden zum Verkauf angeboten, die Eisdiele Michäler baut einen Eisstand auf, der Autopark verwandelt sich mit Gartenmöbeln der Fa. Kika in eine „Relax- und Wellnessoase“. Weiters gibts Freibier vom Fass, alkoholfreie Getränke und gegrillte Spezialitäten – am Samstag, den 14.6., im Autohaus Zauder in Puchberg!

www.peugeot.at

Peugeot Modelle haben alles. und jetzt zusätzlich bis zu

€ 3.500,– AusstAttungs-bonus

1)

jahre +2 arantie Plus 2 jahre oPtiway garantie herstellergarantie erstellergarantie

Bei Leasing-Finanzierung über die Peugeot Bank 60.000 km inkludiert.2)

1) Ausstattungs-Bonus von bis zu € 3.500,– beinhaltet den Peugeot Bank Bonus von bis zu € 1.000,– und ist gültig für Privatkundenbestellungen von 01. 05. bis 30. 06. 2014 und Auslieferung bis 30. 09. 2014. Preisangabe in € inkl. NoVA, MwSt. 2) 2 Jahre Garantieverlängerung zusätzl. zu 2 Jahren Herstellergarantie nur gültig bei Leasing-Finanzierung über die Peugeot Bank, Banque PSA Finance Niederlassung Österreich. Details zu Aktionen, der Garantie und Finanzierungsangeboten bei Ihrem Peugeot Händlerpartner und auf www.peugeot.at/angebote/.

Autohaus Erich Zauder GmbH Neunkirchnerstraße 7a, 2734 Puchberg am Schneeberg Tel. 02636 / 2312 www.zauder.at JUNI 2014

Seite 7


„Rohrbach“ im Stahlstadtmuseum Eine aus alten Fotos und Dokumenten liebevoll zusammengestellte Sonderausstellung über die ehemals eigenständige Gemeinde „Rohrbach“ mit den Ortsteilen Mitter-Ternitz und Mahrersdorf wird dzt. im Stahlstadtmuseum Ternitz gezeigt. Rohrbach hat im Gefüge der Stadt Ternitz seine Bedeutung: So ist „Ternitz“ ja erst 1923 durch die Zusammenlegung der drei Orte Rohrbach, St. Johann und Dunkelstein entstanden. Und schließlich

In In Rohrbach trägt man sichtlich selten Krawatte (daran erkannt man dann gleich die „Auswärtigen“…): Im Bild sechs Rohrbacher – Franz Ofenböck, Gerhard Windbichler, Felix Janny, Hans Drobetz, Karl Gruber und Franz Pinkl – mit Bgm. Rupert Dworak bei der Ausstellungseröffnung im Stahlstadtmuseum.

NÖ Bauernbund lud zur Hofjause

befinden sich u.a. Stadtpfarrkirche, Stadthalle, Stadtplatz, Stadtkino, Urbanhof, die ehem. Spinnerei und der „Rohrbacher Konglomerat“-Steinbruch auf Rohrbacher „Hoheitsgebiet“. Was diese Ausstellung für alle interessant macht: Man sieht, was sich allein in den letzten 40, 50 Jahren so alles geändert hat. Die Ausstellung läuft noch bis Ende August, geöffnet hat das Stahlstadtmuseum in der Werkstraße 1 jeweils Sa/So von 14-17 Uhr.

V.l. Ing. Rainer Pichler, Bezirksobmann Aspang Thomas Handler, Bgm. Engelbert Pichler, Bezirksbäuerin Ök.-Rätin Anna Brandstetter und Hauptbezirksobmann Ök.Rat Johann Mauser beim Mostheurigen Pichler in Hochegg.

Großen Anklang fand die Aktion „Hofjause“, die der NÖ Bauernbund in Kooperation mit Buschenschenken und Heurigenbetrieben am 1. Mai abhielt. Betriebe in ganz NÖ verwöhnten die Gäste mit Kulinarischem, ausgezeichnetem Most, edlen Weinen und Edelbränden. „Unsere Landwirte sind Garanten, dass in den Buschenschenken & Heurigenlokalen Schmankerl auf den

Tisch kommen, die jeden begeistern“, zeigte sich Bauernbundobmann ÖKR Johann Mauser - der selbst mit Spitzenfunktionären des Bauernbundes Betriebe besuchte - erfreut über den Erfolg der Hofjause. „Die bäuerlichen Betriebe und die Direktvermarkter in NÖ sorgen dafür, dass die Transportwege kurz gehalten werden und die Wertschöpfung in der Region bleibt.“

„Grüner“ Ball für „Scheibling“

Sichtlich fröhliche Erinnerungen an ihre Jugendzeit in der Rohrbacher Spinnerei haben Annemarie Fuchs, Senta Lechner und Ing. Hans Kappler.

Der USV Scheiblingkirchen-Warth stellt die beste Fußball-Mannschaft unseres Bezirks, spielt bereits die 5. Saison in der 2. NÖ-Landesliga. Als Unterstützung stellten sich die Warther GRÜNEN nun mit einer Matchballspende beim Verein ein – im Bild v.l. EGR Josef Kerschbaumer, Trainer Mag. Josef Kirnbauer, Grüne-Mitarbeiter Erwin Flechl, Kapitän Manuel Widermann, Sektionsleiter Andi Ressler.

Seit 30 Jahren: Spenglerei & Dachdeckerei Kager Ein Jubiläumsjahr ist heuer für die Fa. Kager in Scheiblingkirchen: Denn Anton Kager gründete seinen Meisterbetrieb vor 30 Jahren, anno 1984. Wobei: Der erste Standort war damals in Kirchschlag, die Betriebsstätte in Scheiblingkirchen wurde dann im Jahr 1990 errichtet. Diese wurde 2000 um eine neue Lagerhalle und ein Bürogebäude erweitert, 2005 kam das Dachdecker-Gewerbe dazu. Heute verfügt die Firma Kager über einen modernst ausgestatteten Betrieb mit 600 m² Werkstätte, 450 m² Lager und über 200 m² Büro- und Belegschaftsräume und beschäftigt 20 meist schon langjährige Mitarbeiter. Auch Sohn Gerald Kager ist im Unternehmen in führender Funktion tätig. „Aufgrund unserer PersonalkapaSeite 8

Halten die Firma weiter auf Erfolgskurs: Kommerzialrat Anton Kager und Sohn Gerald Kager.

zität können öffentliche Aufträge bzw. größere Bauvorhaben problemlos abgewickelt werden. Der Großteil der Kunden rekrutiert sich allerdings aus dem privaten Hausbau“, so Firmenchef Anton Kager. Dessen Schaffen mit der Ernennung zum Kommerzialrat im Jahr 2008 auch eine persönliche Würdigung erfuhr.

Als Dachdecker ist man der Partner für alle Dacheindeckungen, Altdachsanierungen, Reparaturarbeiten, Flachdachisolierungen und auch Terrassenabdichtungen. Im Bereich Spenglerei führt man sämtliche Blecharbeiten, Wandverkleidungen, Reparatur- und Streicharbeiten durch.

Von dreißig Jahren Erfahrung profitieren natürlich auch die Kunden: Langjährig erworbenes Wissen, professionelle Verarbeitung und die Verwendung hochwertiger Materialien ermöglichen es, beste und auch individuelle Lösungen zu erzielen. Unter anderem hat man das bewährte PREFA Dach (Leichtdach, sturmsicher, 40 Jahre Garantie) und innovative Produkte wie PREFA Hochwasserschutz im Programm, weiters für Foliendächer die Kunststoffbahn Rhepanol, und der Flüssigkunststoff Triflex ist wiederum für Balkone besonders geeignet. Die Fa. Anton Kager, SpenglereiDachdeckerei, erreichen Sie in 2831 Scheiblingkirchen, Bundesstraße 185, Tel. 02629/2503, www.spenglerei-kager.at, office@ spenglerei-kager.at


Das Hotel Schneeberghof feiert die ersten 20 Jahre! Vor 20 Jahren wurde das „Hotel Schneeberghof“ in Puchberg am Schneeberg feierlich eröffnet – und das wird beim Jubiläumswochenende von 29.5. bis 1.6. ausgiebig gefeiert!

ursprünglichen Teil des Hauses zu erhalten und gleichzeitig dem modernen Standard eines 4-SterneHotels gerecht zu werden“, so Geschäftsführerin Gabriele Schwetz-Machacek.

Wobei, ein Hort der Gastlichkeit war das Haus auch schon vorher: 1895 wurde der Wiener Leo Arnoldi nicht nur mit dem Bau der Zahnradbahn auf den Schneeberg, sondern auch mit dem Bau eines Hotels beim Bahnhof beauftragt. Geplant von den bekannten Architekten Ferdinand Fellner jun. & Hermann Helmer, die viele Theater und Opernhäuser der damaligen Monarchie schufen, wurde es als „Hotel zur Schneebergbahn“ im Sommer 1898 erstmalig eröffnet.

So besteht der Schneeberghof heute aus dem über 115-jährigen Altbau und einem gelungenen Neuzubau – und zählt zu den Aushängeschildern der Region: Mit einem umfangreichen Fitness- und Wellness-Bereich inkl. Hallenbad und Tennisplätzen, Top- RestaurantGenüssen, den „KuschelbärWochenenden“ als Hit für Romantik zu Zweit, sowie Auszeichnungen als beliebtes Seminarhotel etc. Der Schneeberghof ist ein Haus zum Wohlfühlen! Der Schneeberghof hat auch weiterhin große Pläne: So sollen in den nächsten Jahren Restaurant, Zufahrtsbereich und Hoteleingang samt Rezeption komplett neu gestaltet werden. Schon ab Sommer dieses Jahres werden alle Zimmer einem „Rundum-Lifting“

Es wechselten Besitzer und Namen, zuletzt blieb es geschlossen. Die Familie Machacek erwarb das Haus 1990, baute um und eröffnete den Betrieb als „Hotel Schneeberghof“ im April 1994 neu. „Es wurde besonders darauf Wert gelegt, den

Der „Schneeberghof“: Tradtionelles und Neues sind hier gelungen zu einem „Wohlfühlhotel“ vereint.

unterzogen, mit neuen Bädern und edlem Eichenholz ausgestattet.

Das „Schneeberghof“-Programm am Jubiläumswochenende: Do, 29. Mai: 18 Uhr: 4-gängiges Abendmenü mit Weinbegleitung Fr, 30. Mai: 10 Uhr: Die neuen „Wohlfühlzimmer“ und „Der Schneeberghof 2016“ (Projektvorstellung in der Hotellobby, Führung durch die Musterzimmer); ab 12 Uhr: Kleines Suppenbuffet an der Hotelbar; ab 18.30 Uhr: Dinnerbuffet mit Jazz & Soul von „Sapiavo“. Sa, 31. Mai: Ab 14 Uhr Barista-Vorführung an der Hotelbar; ab 15 Uhr Kuchenbuffet und Pikantes am Nachmittag; ab 19 Uhr wartet ein „schrilles“ Candlelight-Dinner mit Travestieshow! So, 1. Juni: Juni Ab 7 Uhr Frühstückbuffet mit Sekt und Lachs. Auf Ihr Kommen freut sich das Schneeberghof-Team!

So sah es früher aus - als Hotel Schneebergbahn, anno Schnee…

Hotel Schneeberghof, Wr. Neustädter Straße 24, 2734 Puchberg/Schneeberg Telefon: 02636 / 3500, info@schneeberghof.at, www.schneeberghof.at

Auch bei „Phönix Ostarrichi“ vertraut man auf Bürotechnik aus dem Hause Demolsky Phönix Ostarrichi, der Verein für Arbeits- und Beschäftigungsinitiativen mit Sitz in Ternitz, wurde 1993 gegründet und ist seither erfolgreich bemüht, Langzeitarbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Das Unternehmen erfüllt damit eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe in den Bezirken Neunkirchen und Wiener Neustadt. Die fachliche Qualifizierung und soziale Unterstützung der vom AMS zugewiesenen Transitarbeitskräfte sowie deren persönliche Weiterentwicklung steht dabei im Vordergrund. Durch Hilfe zur Eigeninitiative, Beseitigung widriger Lebensumstände (Schulden,

JUNI 2014

Phönix OstarrichiGeschäftsführer Erich Reiterer.

Wohnung, private Probleme) lernen die Transitarbeitskräfte wieder den Alltag zu meistern. Phönix Ostarrichi legt besonderes Augenmerk auf die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Das Angebot beinhaltet serviceorientierte Dienstleistungen mit hoher Professionalität.

Mit den Schwerpunkten Gartengestaltung, Schlosserei, Tischlerei, Räumung und Entsorgung sowie Reinigung bietet man zahlreiche Dienstleistungen an, in der Tischlerwerkstatt bildet man auch Lehrlinge aus. Um gute Qualität zu liefern, zu verwalten und zu prüfen braucht man verlässliche, kompetente Partner – wie die Firma „Demolsky pro Büro“! Dazu Phönix Ostarrichi-Geschäftsführer Erich Reiterer: „Bei der Fa. Demolsky sind wir mit unserer Bürotechnik in besten Händen. Auf Grund der langjährigen, verlässlichen Service-Betreuung unseres Canon Multifunktionssystems haben wir nun auch unser

komplettes EDV-Netzwerk samt Software auf den neuesten Stand gebracht und diese Aufgabe ebenfalls der Fa. Demolsky übertragen. Wie erwartet war die Umsetzung dieses Projektes perfekt und die Investition hat sich gelohnt!“ Wenn auch Sie auf der Suche nach einem modernen, effizienten Bürosystem sind: „Demolsky pro Büro“ in 2640 Gloggnitz, Sparkassenplatz 2, Tel. 02662/42723, office@demolsky.at, www. demolsky.at, hat auch für Ihr Unternehmen die passende Lösung! Geschäftsführer Harald Demolsky (Bild) und sein Team sind puncto Technik, Software & Service seit 30 Jahren ihr Partner fürs Büro!

Seite 9


KULINARISCHES

Beim Kirchenwirt „spüt d`Musi“ Un s sin ere In d al Kom t e M rn le m fort Ba iniba et, M it SA zimm d u r a in Te . W usg isaf TV, r e e C ge stat u. tre tet nn . t!

Gartenfest im „Mühlfelderhof“

…und zwar aus einem besonderen Grund: Man feiert das 25-Jahr-Jubiläum dieses beliebten Maria Schutzer Gastronomiebetriebes! „Denn am 15. Juni 1989 hab ich aufgsperrt“, erinnert sich „Kirchenwirt“ Helmut Auer. Und exakt am Sonntag, den 15. Juni, wird heuer auch dieses Jubiläum gefeiert: Mit einem zünftigen Frühschoppen, zu dem ab 11 Uhr der Musikverein Schottwien unter Kpm. Walter Pratscher aufspielt! In den 25 Jahren haben die Auer´s

das Haus mit viel Engagement zu einem Paradebetrieb ausgebaut. Geöffnet ist hier täglich ohne Ruhetag. Es gibt Räumlichkeiten für Feiern aller Art und sehr schöne Zimmer. Mit Klostersuppe, Klosterpfännchen, Pilgerschnitzel nach überlieferten Rezepten hat man auch nicht alltägliche Speisen auf der Karte. Und ein Hit bzw. beliebtes Mitbringsel sind die riesigen „Klosterkrapfen“, die den ganzen Tag über frisch rausgebacken werden. Tischreservierungen sind unter Tel. 02663/8206 möglich.

Helmuth Carelle, Küchenchefin Christina Hatvan und Günther Korn – hier im neu möblierten Gastgarten – freuen sich auf ihren Besuch im „Mühlfelderhof“.

Der „Mühlfelderhof“ in Neunkirchen, Schreckgasse 13: Seit hier vor einem Jahr Helmuth Carelle und Günther Korn das Zepter übernommen haben, erfreut sich dieses Gasthaus & Speiselokal wieder großer Beliebtheit. Und im Innenhof gibt’s auch einen wunderschönen, neu möblierten Gastgarten – dessen offizielle Eröffnung man im Juni an zwei Tagen mit einem Gartenfest samt Musik feiert: • Am Freitag, den 13.6., sorgt hier ab 19 Uhr das bekannte SpitzenTrio „Legru´s“ für Stimmung. • Und am Sonntag, den 15.6., spielt die Trachtenkapelle

Haßbach-Penk zu einem zünftigen Frühschoppen auf. Los geht’s ab 10 Uhr, inklusive Bieranstich mit Freibier! Verwöhnt wird man im Mühlfelderhof mit saisonalen Schmankerln der österreichischen und internationalen Küche. Geöffnet ist Mittwoch bis Sonntag von 9-22 Uhr (Ruhetage Mo/Di außer Feiertage). Warme Küche gibt’s durchgehend bis 21 Uhr, täglich stehen mehrere Menüs zur Wahl, und die Räumlichkeiten eignen sich auch für Feiern verschiedenster Art. Tischreservierungen werden unter Tel. 02635/67501 gerne entgegen genommen!

Jubiläum in Maria Schutz: Den „Kirchenwirt“ gibt es seit 25 Jahren!

FLAVOUR

Cocktail-Bar

WM wohlfühlen Mit Geschmack Ü

2620 Neunkirchen

2630 Ternitz Neunkirchnerstraße 31 Tel. 02635/64360 od. 0664/5653332 Geöffnet von 11-14 und 17-23 Uhr (Mittwoch Ruhetag)

Mostheuriger bei Fam. Morgenbesser

2630 Ternitz, Blindendorferstr. 39 (Tel.: 02630/35548)

28. Mai 2014 – 04. Juni 2014 Auf Ihren Besuch freuen wir uns herzlich!

Franz und Gertrud

STEURER

- AKTION Montag:

2631 Sieding, Thanner Straße 3 tägl. ab 11 h geöffnet, 02630/34507

Jedes PASTA-Gericht (im Lokal) nur € 5,50

info@steurer-most.netpage.at www.steuer-most.netpage.at

Jede PIZZA (im Lokal) nur € 4,90

von 22.5. bis 1.6. 2014

Seite 10

Sonderöffnungszeiten:

Di - Do: geöffnet ab 16 Uhr bis Open End Sonntag von 16 bis 22 Uhr

Von BER TRA 12. a u f J spe ziel einer 3 uni bis GUN le G x 1 eträ 3m Le 3. Juli G! nke übe inwand rras chu ! nge n!

Blindendorfer

Mostheuriger bei Fam.

JUNI HIGHLIGHTS:

Dienstag:

Sonderöffnungstag am 8. Juni ab 20 Uhr!

alle alkoholischen Cocktails um nur € 5,50

ausgenommen Strongbar & Voodoo

Ein Abend und Preise wie Damals Mittwoch, 18. Juni

Mittwoch bis Freitag

MITTAGSBUFFET von 11:30 bis 13:30 Uhr!

-----------------------

Gemütlicher, überdachter

GASTGARTEN!

----------------------(Mo & Di Ruhetag) Reservierungen 02635 / 61 818


ESSEN & TRINKEN Mostheuriger bei Fam.

Völkerer 2620 Wartmannstetten, Diepolz 4

von 18. bis 29. Juni täglich ab 10 Uhr geöffnet!

☎ 0676 / 6199100

MOSTHEURIGER

FAM. TOLSTIUK

5. bis 7. Juni 2014

Natschbach 10 2620 Natschbach

 02635 / 64 1 77

DO, 5.6. bis MO, 9.6. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

ReitererLoibenböck von 29.5. bis 15.6. 2014

Montag bis Donnerstag ab 16.01 Uhr. Fr, Sa, So, Ft. ab 9.31 Uhr! www.dorfheuriger-baderlach.at

Weinheuriger bei Familie

PHILIPP

von 5. - 12. Juni 2722 Weikersdorf, Nr. 23  02638 / 22991

MOSTSCHANK bei

Fam. Kobermann 2671 Küb, Küber Straße 26  02666 / 52 0 40

von 18. bis 29.6. 2014

Auf Ihr Kommen freut sich Familie Kobermann!

Buschenschank Legenstein Dorfstraße 5, 2732 Oberhöflein

von

28.5. bis 15.6. 2014

Mostheuriger

Mostheuriger

bei Fam. Scherz

Ofenböck-Geigner

„zur alten Mühle“ in Ternitz St. Johann, Mühlgasse 12

in Leiding 20 2823 Pitten  02627 / 83 249

jeweils ab 10.00 Uhr  02630 / 3892514 Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

von 22. bis 30. Mai Most- u. Weinheuriger im

Wein- und Mostheuriger Fam. Hadl

ABST-Tower 2630 Ternitz Putzmannsdorferstraße 10

in Gerasdorf 46 02638 / 77 3 59

Auf Ihr Kommen freut sich Familie Hadl!

TERMIN PFINGSTEN WEGEN KRANKHEIT ABGESAGT!

Mostheuriger

Wein- u. Mostheuriger

bei Familie

GIEHSAUER in 2632 Penk

Winkelfeldweg 2

von 27.5. bis 3.6. 2014  02662 / 83 40

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

KRAUS 2823 Pitten, Sauterner-Str. 3  02627 / 47705

von 19. - 29.6. 2014

bei Familie

von 26.6. bis 6.7. 2014

von 6. bis 15. Juni

Mostheuriger bei Familie

Fam. Kastner in Netting 6 von 23.5. bis 1.6. 2014  02638 / 777 82 tägl. ab 10 Uhr geöffnet

von 29.5. bis 1.6.

Tischreservierung 0699/10769001 www.heuriger.putzmannsdorf.com

KUCKUCK

ALTSTADTHEURIGER Bernhard Hauser

Di-So ab 17.30 Uhr (Mo Ruhetag)

Neunkirchen, Herrengasse 9, 0699/12270126

HEURIGENBUFFET FÜR IHRE FEIERN (STÜBERL) GARTENSAISON ERÖFFNET!

Puchbergerstraße 45  02620 / 2253

von 19. bis 29. Juni Wir bitten um Tischreservierung! Warme und kalte hausgemachte Speisen und Getränke! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jausen- & Backhendlstation in Grafenbach Ernst Gruber Str. 34  02630/39726

DI - SO ab 10:00 Uhr

Tropic Imbiss

2630 Ternitz, Werkstr. 17

MO - FR: 09-21 Uhr

SA, SO u. Feiertag geschlossen Tel.: 0650 / 981 98 73

Heurigenrestaurant

Wadowiec - Pension Gfiederblick –

Ausgsteckt‘ is:

ehem. GH Singula ● Pächter Fam. Rottensteiner

2650 Payerbach, Hauptstraße 22 Tel. 02666/52632 od. 0664/4484100 Freitag, 30. Mai, ab 18 Uhr:

Spareribsessen mit Livemusik Sonntag, 8. Juni:

VATERTAGSMENÜ

von MI 18.-SO 29. Juni Gasteil 5, 2640 Prigglitz Tel.: 02662 / 43 512

www.kirnbauer-most.at JUNI 2014

(Prosciutto, Rindsuppe, Ofenbratl) Montag 9. Juni:

PFINGSTMONTAG-MENÜ

(Sülzchen, Rindsuppe, Lammkronen) Von 19.-22.6.: STEAKTAGE! Geöffnet ab 8.30 Uhr (Di Ruhetag)

Ternitz-St. Johann, F.-Woltron-Gasse 1 Tel. 02630 / 36735

VATERTAG SO, 8.6. ab 12 Uhr

GRILLHENDL SPANFERKEL

vom Holzkohlengrill, ab 17 Uhr

am Samstag,

• 07. Juni • 14. Juni • 28. Juni

Neunkirchen, Schafferhofergarten

FUSSBALL-WM LIVE! 3 Bildschirme im Lokal

GROSSBILDSCHIRM IM GASTGARTEN Bei Schönwetter ab 18 Uhr jeden

FR&SA GARTENGRILL TÄGLICH MITTAGSMENÜ

Warme Küche durchgehend 11-23 Uhr Sonnenterrasse, Kinderspielplatz (Mittwoch Ruhetag) Tischreservierung: 02635 / 62206

Seite 11


53 neue diplomierte Käsekenner

Die SchülerInnen mit „ausgezeichnetem Erfolg“ nahmen nach der Verleihung mit Direktor Mag. Jürgen Kürner, Fachvorstand Thomas Gasteiner und Fachlehrer Günter Dittmann für ein Foto Aufstellung.

In diesem Schuljahr stellten sich 53 SchülerInnen der Tourismusschulen Semmering der Prüfung zum/zur diplomierten Käsekenner/in. Im Laufe der 40-stündigen Ausbildung konnten die TeilnehmerInnen ein umfangreiches Wissen über Geschichte, Produktion, Lagerung und Affinieren, Präsentation sowie Beratung beim Gast erlernen. Die abschließenden Prüfungen bestanden aus einer einstündigen schriftlichen Prüfung, einer sensorischen

Prüfung sowie einer praktischen Prüfung, die mit dem Käsewagen vor einer Prüfungskommission abgelegt wurde. Das Ergebnis: Alle SchülerInnen haben bestanden, davon gleich 23 mit ausgezeichnetem Erfolg, sowie 21 mit gutem Erfolg! Die Ausbildner, Dipl.Päd. Günter Dittmann, Küchenmeister Arnold Schrittwieser sowie Fachvorstand Dipl.Päd. Thomas Gasteiner (allesamt geprüfte Käsesommeliers), zeigten sich von den Leistungen ihrer Zöglinge begeistert!

Sachsenbrunn meets Cambridge

S-Commerz: 25-Jahr-Jubiläum

Von der Wirtschaftskammer gabs durch KR Waltraud Rigler eine Urkunde für Karl Gansterer und Sonja Adler.

Ihr 25-jähriges Bestandsjubiläum feierte vor kurzem die bekannte Neunkirchner Immobilienvermittlungs- und Unternehmensberatungs-Gesellschaft „S-Commerz“… …und zwar mit einem Fest im Ternitzer Herrenhaus. Rd. 100 Gäste aus Politik und Wirtschaft – von jeder Menge an Anwälten und Notaren des Bezirks bis zu Ex-BillaGeneral Veit Schalle – fanden sich zu diesem Abend ein, den Viktoria und Katharina Schwarz mit einer sensationellen Interpretation des Bond-Songs „Skyfall“ eröffneten. Für die weitere musikalische Umrahmung sorgten dann Leo Kohn und Hans Czettel, für kuli-

Moderierte charmant: Ö3-Lady Sandra König.

narische Genüsse die Crew vom Steinfeldzentrum Breitenau. Und für die Moderation des Abends konnten die S-CommerzGeschäftsführer Sonja Adler und Karl Gansterer einen besonderen Gast gewinnen: Denn niemand Geringerer als „Ö3-Wecker-Lady“ Sandra König leitete charmant und souverän die Gesprächsrunden! PS: Was die wenigsten wissen: Sandra König hat ihre Wurzeln in Trattenbach – und ist die Kusine von S-Commerz-Geschäftsführer Karl Gansterer. PPS: Private Anmerkung – sie ist auch eine liebe frühere Kollegin aus ehemaligen „Bezirksbote“Zeiten.

Feine Musik aus dem Schwarzatal Auch London – im Hintergrund der WestminsterPalast, in dem das britische Parlament tagt – stand auf der Besuchliste der SachsenbrunnerInnen.

Eine Intensivsprachwoche absolvierte die 6a des G/RG Sachsenbrunn vor kurzem in England. Denn zur Erweiterung ihrer Sprachkenntnisse, aber auch um einmal möglichst direkt den englischen Alltag kennenzulernen, begab sich die Gymnasialklasse mit ihren beiden Begleitlehrern Mag. Siglinde Stückler und Mag. Christian Handler vom 23.-30. April nach Cambridge. Im Rahmen dieser Schulveranstaltung entstanden auch eigenständige Projektarbeiten sowie -präsentationen der SchülerInnen, in denen Österreich und England in unterschiedlichen Themenbereichen verglichen Seite 12

wurden. Natürlich durften im Programm aber auch eine Fahrt nach London und der Besuch verschiedenster Sehenswürdigkeiten der Region nicht fehlen und auch nicht das Kennenlernen eines typisch englischen Pubs…

„Musik aus dem Schwarzatal“ wurde am 25.4. in der Ghegahalle in Payerbach geboten. Die aus Monika Schwarzinger‘s Musikschulgruppe entstandene Band „Endless Melody“ (Florian Scheibenbauer, Julia Niklas, Lena Mertl, Philipp Mertl, Sebastian Holzer) konnte dabei, gemeinsam mit der „Wia z`Haus Tanzlmusi“ und dem Trio „JSW“, rd. 200 Gäste begeistern. Mit launigen Gschichteln führte Otto Berger durch das Programm, welches abwechselnd

von den drei Musikgruppen bestritten wurde. Ein gelungener VolksmusikAbend, mit Unterstützung der Gemeinde Payerbach und perfekter Organisation des Kreuzberger Perchtenvereines. Und eine tolle Motivation vor allem für die jugendlichen „Endless Melody“-Musiker, die seit ca. einem Jahr zusammenspielen, u.a. mit ersten Auftritten beim Gloggnitzer „Aufhorchen“ und beim Maibaumaufstellen in Payerbach.

Standen in der Ghegahalle auf der Bühne: „JSW“ links, dahinter die „Wia z`Haus Tanzlmusi“, rechts „Endless Melody“.


Eine mattschwarze Dose rollt durch Österreich… Ja, eine mattschwarze Dose macht sich auf den Weg, durch Österreich zu rollen. Ihr Inhalt: Ein Energy-Drink mit dem Namen „K1X“. Ausgesprochen wird diese aus dem Englischen kommende Abkürzung „kay-one-ex“ (aber auch der Ausdruck „kicks“ hat sich längst dafür eingebürgert). Dahinter steht primär eine Basketball-Lifestyle-Bekleidungsmarke, die von München aus den Markt erobert hat. Der Startschuss war 1993 mit T-Shirts, heute fertigt man komplette Sportbekleidung inklusive Schuhen, inzwischen laufen auch NBA-Profis in Amerika in „K1X“ auf. Es folgte die Ausweitung auf Streetwear, mit der die Marke zu einem TopLabel der Hip-Hop-Szene wurde, inzwischen ist man im gesamten Lifestyle-Sektor etabliert. Ja - und seit einiger Zeit bevölkert man sogar die Kühlregale, denn „K1X“ hat auch einen eigenen Energy-Drink auf den Markt

gebracht, der in Deutschland bereits sehr gut läuft. Und dass dieser – mit seiner markanten mattschwarzen Dose samt silbernem Schriftzug – in Lebensmittelketten und der Szene-Gastronomie Österreichs Fuß fasst, sowie auch in Süd-und Osteuropa:

Vertreibt K1X-Energy-Drink: Milan Jeitler.

Dabei wird ein Wimpassinger eine wichtige Rolle spielen! Denn: Milan Jeitler, innovativer Geschäftsmann (und vielen als früherer Pächter des Wimpassinger Parkbuffets bekannt), hat den Vertrieb des „K1X“-Energydrinks für Österreich und auch für Slowenien, Rumänien, Mazedonien & Serbien übernommen! Die ersten Kontakte zu „K1X“ liefen dabei über Jeitler-Junior Alessandro, der die trendige Mode dieses Labels in seinem „Urban Stuff “-Geschäft in Wimpassing, Bundesstraße 98, führt. Und vom Energy-Drink der Münchner war Milan sofort begeistert. „Vor allem, weil er besser und nicht so süß schmeckt wie manches Markenprodukt“, so Jeitler. Wimpassing ist also nun die Österreich-Zentrale für den „K1X“-Drink, und von hier aus baut Milan auch den Vertrieb in weiteren Ländern auf. Länder, in denen er über eine Reihe guter Kontakte verfügt. Eine riesige

Herausforderung, gilt es hier doch Verkaufsstrukturen, Logistik etc. von Null aus auf die Beine zu stellen. Aber Milan hat in Rekordzeit schon etliches bewegt: „In Österreich sind wir z.B. mit der Spar-Zentrale im Gespräch, in regionalen Spar- und Adeg-Geschäften wie auch Tankstellen und Discos bereits präsent. In Rumänien und Serbien steht die Basis-Struktur, hierhin gabs auch schon erste Lieferungen. Slowenien und Mazedonien sind gerade im Anlaufen“, so Jeitler (der für weitere heimische Interessenten unter 0664/5842641 erreichbar ist). Ja – und dann gibt es als besondere Neuerung nun sogar ein eigenes „K1X-Energy-Eis“: Eis-Profi Leo Kohn hat es kreiert, es wird am 6. Juni von 11-18 Uhr in seinem Ternitzer Eiskaffee präsentiert!

Kirtag im „Mater Salvatoris“

Verändert die Welt. Nicht den Alltag. Der Audi A3 Sportback g-tron.

Sehr erfolgreich war wieder der „Kirtag“, welcher am 9.5. im Mater Salvatoris, dem Genesungs-, Wohn- und Pflegeheim auf der Anhöhe zwischen Schwarzau/Stfl. und Pitten, in Szene ging. Von z.B. Marmeladen, Schnäpsen, Handarbeiten und Modeschmuck bis zu Flohmarkt und Weltladen samt natürlich kulinarischen Schmankerln gabs dabei jede Menge zum Gustieren und Erwerben. Geschäftsführerin

JUNI 2014

und Heimleiterin Claudia Haberl konnte jedenfalls zahlreiche Gäste begrüßen, und auch für die BewohnerInnen brachte der Kirtag eine willkommene Abwechslung. Im Bild v.l. Bewohnerin Maria Matouschek, GF Claudia Haberl, Isolde Hatzenberger (Mitarbeiterin und Schöpferin der schönen Dinge am Tisch), Pflegedienstleiter Günther Schranz, Heimleiter-Stv. Christian Gmeiner, Pia Tauchner und Bewohnerin Ingeborg Scherz.

Das erste Serienfahrzeug von Audi auf dem Weg zur CO2-neutralen Langstreckenmobilität. Dank Compressed Natural Gas, kurz CNG, entsteht weniger CO2. Von den 1.300 km Reichweite sind bis zu 400 km in reinem Erdgasbetrieb möglich. Dabei entstehen CO2Emissionen von nur 88 – 92 g/km (CNG). Bei gleicher Reichweite.

Ab sofort bei uns.

Karl Orthuber 2620 Neunkirchen, Augasse 22 Telefon 02635/63171 E-Mail: audi@orthuber.at www.orthuber.at

GmbH

Manfred Zillinger

Kraftstoffverbrauch gesamt Benzin: 5,0 – 5,2 l/100 km. CO2-Emission: 115 – 120 g/km. Kraftstoffverbrauch gesamt CNG: 3,2 – 3,3 kg/100 km. CO2-Emission: 88 – 92 g/km. Symbolfoto.

Seite 13


TERMINE

WAS gibt‘s WO und WANN? Donnerstag, 29. 05. Aspangberg-St. Peter: Maibaumumschnitt mit den „Wüdera Schuplattler“ beim Gemeindezentrum Hoffeld, Beginn: 14 Uhr Semmering: „Autorensommer“, Lesung literarischer Kostproben im Kurhotel Dr. Stühlinger, 15 Uhr Freitag, 30. 05. Breitenau: Blutspendeaktion des RK im Steinfeldzentrum, 16-20 Uhr Payerbach/Schlöglmühl: Zeltfest der FF- Schlöglmühl, Ballermannparty,20 Uhr Semmering: „Autorensommer“ Lesung literarischer Kostproben in der Pension Löffler, Beginn: 15 Uhr Samstag, 31. 05. Grünbach: „Jedermann“-(Vor)Premiere mit Frau Franzi, Pfarrplatz, 19 Uhr Neunkirchen: Maibaumumschnitt mit der Schuhplattler-Gruppe „Die Huatara Dirndln“ und dem Duo „Die Faustis“ am Hauptplatz, 10-12 Uhr Payerbach/Schlöglmühl: Zeltfest der FF-Schlöglmühl, „Die Nacht in Tracht“ mit den Alpenboys; Beginn: 20 Uhr Payerbach: Konzert der Singgemeinschaft und des Bläserensembles Payerbach in der Ghegahalle; Beginn: 19 Uhr Puchberg: Flohmarkt des Eisschützenvereines am Siebertweg ab 7 Uhr Schottwien: Sportfest des FC Schottwien am Fußballplatz Semmering: „Autorensommer“, KulturCafé im Hotel Panhans; Beginn: 15 Uhr Pottschach: Billy Cobham Band im Kulturhaus Pottschach, Beginn: 20 Uhr Sonntag, 01. 06. Mönichkirchen/Schaueregg: Sommerfest der FF-Schaueregg in der Florianihalle Schaueregg Payerbach/Schlöglmühl: Zeltfest der FF- Schlöglmühl mit Festmesse und anschl. Frühschoppen mit den „Legru´s“ Payerbach: Maibaumumschnitt mit der Perchtengruppe Kreuzberg, 15 Uhr Puchberg: Maibaumumschnitt in Schneebergdörfl, Beginn: 11 Uhr Schottwien: Sportfest des FC Schottwien am Fußballplatz Schwarzau/Geb.: Frühlingskirtag Warth: „60 Jahre LFS Warth“: 9 Uhr Festmesse, von 11-12 Uhr Radio NÖ LiveFrühschoppen, 13 Uhr Gebietsrinderschau, Rahmenprogramm Zöbern: Maibaumumschnitt beim GH Gansterer Dienstag, 03. 06. Gloggnitz: Italienischer Markt am Dr. Karl Renner-Platz Prigglitz: Diavortrag Madeira beim Seniorennachmittag, Gemeindehaus, 15 Uhr Mittwoch, 04. 06. Gloggnitz: Italienischer Markt am Dr. Karl Renner-Platz Reichenau: „Cinderella“, Benefizballettveranstaltung, Generalprobe der Reichenauer und Gloggnitzer Ballettkinder im Schloss Reichenau, nach der Musik von Sergei Prokoviev, Leitung/Choreografie: Ingrid Srodik-Vajda, Beginn: 17.30 Uhr Donnerstag, 05. 06. Aspang-Markt: Kinder- und Familienkonzert„Bluatschink“ im Kolpinghaus Aspang, Beginn: 16 Uhr Gloggnitz: Italienischer Markt am Dr. Karl Renner-Platz Schwarzau/Geb.: „Black out“, Vortrag des Zivilschutzverbandes im FF-Saal, 18.30 Uhr Freitag, 06. 06. Feistritz/Wechsel: „Spring Classics 2014“ Szenische Lesung „An der Feigheit krankt die Welt“ zum 100. Todestag von Bertha v. Suttner, Burg Feistritz, 19.30 Uhr Grafenbach: 125-jähriges Gründungsfest der FF Grafenbach beim Feuerwehrhaus, „Fire Fighters Summer Opening“ mit Showline ab 21.30 Uhr Reichenau: „Cinderella“ Benefizballettveranstaltung der Reichenauer und Gloggnitzer Ballettkinder, Schloss Reichenau, 18.30 Uhr Samstag, 07. 06. Grafenbach: 125-jähriges Gründungsfest der FF Grafenbach beim Feuerwehrhaus, 14-18 Uhr Tag der Einsatzkräfte, anschl. Zeltbetrieb Mollram: Blutspenden im Volkshaus, Zeit: 13.30-18 Uhr Neunkirchen: Bauernmarkt am Holzplatz von 7-12 Uhr Neunkirchen: Antik und Sammlermarkt am Hauptplatz von 8-13 Uhr, Platzkonzert mit dem Ternitzer Musikverein: 10-12 Uhr Payerbach: Jakobi-Markt im Park und Pavillon von 10-17 Uhr und Saisonstart der Höllentalbahn Pitten: Schmankerlmarkt am Hauptplatz von 9-12 Uhr Pitten: 7. Rosengartenfest im Rosengarten vor dem Pfarrhof, mit den PhönixStelzentänzern und der Pittentaler Blasmusik, Beginn: 11 Uhr Prigglitz: Zeltfest der FF-Prigglitz auf dem Kirchenparkplatz, 20.30 Uhr Scheiblingkirchen: Pfarrheuriger der kath. Jugend im Pfarrheim Würflach: „Begegnung der 5 Sinne“, Kunst und Musik treffen auf Kulinarik der Region in der Johannesbachklamm Würflach, Zeit: 14-19 Uhr Seite 14

Sonntag, 08. 06. Aspangberg-St. Peter: Maibaumumschnitt mit Frühschoppen beim GH „Bergland“, St. Peter, Beginn: 10 Uhr Grafenbach: 125-jähriges Gründungsfest der FF Grafenbach beim Feuerwehrhaus, 9 Uhr Festgottesdienst, anschl. Frühschoppen mit dem MV Grafenbach, ab 13.30 Uhr „Die Kogi´s“ Höflein: Pfingstfeuer beim FF- Haus Oberhöflein, Beginn: 17 Uhr Prigglitz: Zeltfest der FF-Prigglitz auf dem Kirchenparkplatz, Frühschoppen ab 9 Uhr, um 13 Uhr Konzert des MV Prigglitz, ca. 14 Uhr: Große Verlosung Schwarzau/Stfld.: Würstel- und Blunzenkirtag in Annis Stodl Ternitz: Großes Ritterfest vom „Forum Antiquum“ im Stadtpark, 11-22 Uhr Scheiblingkirchen: Pfarrheuriger der kath. Jugend im Pfarrheim Würflach: „Begegnung der 5 Sinne“, Kunst und Musik treffen auf Kulinarik der Region in der Johannesbachklamm Würflach, Zeit: 10-17 Uhr Montag, 09. 06. St. Egyden: Pfingstmarkt beim Gemeindezentrum Egydiplatz Ternitz: Großes Ritterfest vom „Forum Antiquum“, Stadtpark, 11-19 Uhr Thomasberg: Pfingstmesse und Frühschoppen am Sportplatz des SV Schauerberg, Beginn: 9.30 Uhr Freitag, 13. 06. Gloggnitz: Lesung „Der verblasste Krieg“ von Eva Anna Welles im Dr. Karl RennerMuseum, 19 Uhr Payerbach: Oldtimerrallye Mödling Classic in Park & Pavillon; 10-16 Uhr Schwarzau/Stfld.: Fest der SJ am Sportplatz Samstag, 14. 06. Aspang Markt: „Blau Weißes Dirndlfest“ auf der Binderwiese, Beginn: 16 Uhr Neunkirchen: „Open Air Galerie“ von 10-19 Uhr in der Innenstadt, mit künstlerischen Darbietungen auf der Bühne am Hauptplatz; Eröffnung: 10 Uhr Neunkirchen: 9. Neunkirchner Kammermusiktage; Konzert mit Werken von Vivaldi, P.Breiner und Bottesini im Städtischen Museum. 19.30 Uhr Puchberg: Veit-Kirtag in der Burggasse und am Kirchenplatz, ab: 7 Uhr Reichenau/Hirschwang: Flohmarkt im Hirschwangtreff (ehem. Kindergarten) mit dem Verschönerungsverein Hirschwang von 8-17 Uhr Schwarzau/Stfld.: Fest der SJ am Sportplatz Urschendorf: 115 Jahre FF-Urschendorf, Schmankerlheuriger im FF-Haus Ternitz: „Flimp“ - 40 Jahre-Jubiläumskonzert der Rockband in der Stadthalle, Beginn: 20 Uhr Zöbern: Sommertheater im Pfarrheim „Haus der Begegnung“, 20 Uhr Sonntag, 15. 06. Aspangberg-St. Peter: Frühschoppen der Bergrettung am Sportplatz Mariensee, Beginn: 10.30 Uhr Breitenau: Gemeindekirtag in Breitenau von 10-16 Uhr Feistritz/Wechsel: Jubiläums-Musi-Fest „130 Jahre Trachtenkapelle Feistritz“ im Gemeindepark; hl. Messe um 8.30 Uhr, Frühschoppen mit dem MV Aspangberg-St. Peter; am Nachmittag „Feistriztaler Seilzieh-Meisterschaft“, Unterhaltung mit den Musi-Kids und der Böhmischen der TK Gloggnitz: Gloggnitzer Pfarrfest; 10 Uhr Festmesse in der Christkönigskirche, 11 Uhr Frühschoppen mit der Stadtkapelle Gloggnitz, 14 Uhr Tanzmusik „Die Birki´s“ Kirchberg: Frühschoppen mit Jung-Musi und dem Kirchberger Musikverein im Gasthaus St. Wolfgang, Beginn: 11 Uhr Neunkirchen: Open Air Galerie von 10-18 Uhr in der Innenstadt, mit künstlerischen Darbietungen auf der Bühne am Hauptplatz Neunkirchen: Multi-Kulti-Sommerfest im Schafferhofergarten, 10-18 Uhr Neunkirchen: Fair-Trade-Kinderfest im Jugendheim der r. k. Pfarre, 13-15 Uhr Puchberg: Veit-Kirtag mit Messe in der Burggasse und am Kirchenplatz; ab 7 Uhr Reichenau/Hirschwang: Flohmarkt im Hirschwangtreff (ehem. Kindergarten) mit dem Verschönerungsverein Hirschwang von 8-17 Uhr Reichenau: „Die letzten Tage der Menschheit“ Szenische Lesung mit Musik mit Erwin Steinhauer im Literatursalon; Beginn: 16 Uhr Urschendorf: 115 Jahre FF-Urschendorf, Schmankerlheuriger im FF-Haus Trattenbach: Kirchweihfest mit Kirtag am Dorfplatz und Kirtagsschießen im Schulhof, Beginn: 9.30 Uhr Zöbern: Sommertheater im Pfarrheim „Haus der Begegnung“, 18 Uhr Dienstag, 17. 06. Schottwien: Schlusskonzert der Musikschule im Veranstaltungssaal, 18 Uhr Mittwoch, 18. 06. Aspang Markt: Schlusskonzert der Musikschule im Festsaal der Hauptschule, Beginn: 19 Uhr Donnerstag, 19. 06. Kirchberg: Jazz-Session, Treffpunkt der MusikerInnen und Jazzfans der Region in der MAMAS Bar, Beginn: 20 Uhr


Freitag, 20. 06. Neunkirchen: „Weiße Tage – Weiße Nächte – Die Stadt und ihre Besucher ganz in Weiß“ mit ganz besonderen Angeboten in der Innenstadt Samstag, 21. 06. Aspangberg-St. Peter: Sonnwendfeier mit Musik im Alpengasthof „Zum Wechselblick, 21 Uhr Aspang Markt: Sommerfest mit Musik der Inntaler Partie und „Soundwechsel“ am Sportplatz beim Pfarrheim Unter-Aspang, Beginn: 18 Uhr Hohe Wand: Sonnwendfeier auf der Wilhelm Eichert Hütte, Bergfest mit Dirndl, Lederhose’n und Live-Musik; Beginn: 19 Uhr Mönichkirchen: Feuerlöscherüberprüfung im FF-Haus; Beginn: 8 Uhr Mönichkirchen: Sportfest - Tag des Sports am Sportplatz, Beginn: 13 Uhr Natschbach – Loipersbach: Sonnwendfeier am Drudenteich Neunkirchen: „Weiße Tage – Weiße Nächte – Die Stadt und ihre Besucher ganz in Weiß“ mit ganz besonderen Angeboten in der Innenstadt Neunkirchen: Platzkonzert mit dem MV Breitenau, Hauptplatz, 10-12 Uhr Pitten: Schmankerlmarkt auf dem Hauptplatz von 9-12 Uhr Pitten: Sommersonnwendfeuer auf der Schafleitn in Pitten, Beginn: 20 Uhr Puchberg: Eröffnung des neu gestalteten Schneeberg-Museums mit der Sonderausstellung „Puchberger-Dirndl: Geschichte und Entwicklung der Puchberger Tracht“; Eröffnung um 16 Uhr im Burgsaal Puchberg: Sonnwendfeuer in der Breiten Ries bei der Bürklehütte, Beginn: 19 Uhr Schottwien: Sonnwendfeier der Bergrettung am Sonnwendstein, Beginn: 11 Uhr Zöbern: Sommertheater im Pfarrheim „Haus der Begegnung“, 20 Uhr Sonntag, 22. 06. Altendorf: Kirtag in Altendorf - Kirtagsmesse um 9 Uhr bei der Kapelle, anschl. Frühschoppen mit der TK Haßbach-Penk in der Mehrzweckhalle Aspangberg-St. Peter: Kirchtag in Hoffeld, mit Hl. Messe, anschl. Frühschoppen mit der Musikkapelle und Nachmittagsprogramm, Beginn: 10.30 Uhr Kirchberg: 110jähriges Gründungsfest des ÖKB-OV, 9 Uhr Festakt, 10 Uhr hl. Messe mit anschl. Frühschoppen Mönichkirchen: Sommerfest der FF- Mönichkirchen im Sicherheits- und Sozialzentrum; Musik mit „Die Birkis“ Puchberg: Kurkonzert mit der Trachtenkapelle im Kurpark,16.30 Uhr Wimpassing: 15. Wimpassinger Gartenparty mit dem „Big Band Project“ etc., Open Air im Eduard Gaderer Park, Beginn: 11.30 Uhr Zöbern: Sommertheater im Pfarrheim „Haus der Begegnung“, 18 Uhr Donnerstag, 26. 06. Neunkirchen: „Bella Italia“, italienischer Markt am Hauptplatz, 10-20 Uhr

Prünster & Alpenoberkrainer! Auch sie kann Harry Prünster am 30.5. in St. Johann ankündigen: Die legendären „Alpenoberkrainer“ aus Slowenien!

Es ist soweit: Von 29. bis 31. Mai lädt die FF Ternitz-St. Johann zu ihrem nun schon „40. Volksfest“ – mit einem jubiläumswürdigen Programm! ● Höhepunkt ist dabei sicher der „Oberkrainerabend“ am Freitag, 30.5., ab 19.30 Uhr: Denn da kommt TV-Star Harry Prünster als Moderator, und gleich vier Top-Gruppen dieser Musikrichtung werden das große Festzelt bespielen: „Oberkrainer 6er Tragerl“, „Zirbitz Buam“ und „Eurosteirer“, sowie als Stars des Abends die „Alpenoberkrainer“ (das „Alpski Kvintet“, wie die Formation auf slowenisch heißt)! ● Mit einem vollen Festzelt samt

bester Stimmung darf man schon tags zuvor – Donnerstag, den 29.5. (Christ HimmelfahrtFeiertag) – rechnen: Die beliebten „Alpenboys“ bestreiten wieder den legendären Frühschoppen, mit Beginn um 10.30 Uhr (Eintritt freie Spende). ● Und der abschließende Samstag, der 31.5., gehört den jüngeren Semestern: Da gastiert die Spitzen-Show- und CoverBand „keep cool“ in St. Johann. Ihr Auftritt beginnt um 22 Uhr, Zelteinlass ist ab 19 Uhr. Vorverkaufskarten für Fr/Sa gibt es bei allen Raiffeisenbanken und der Sparkasse Neunkirchen! Weitere Infos auf www.ff-st.johann.or.at

Freitag, 27. 06. Aspang Markt: Teichfest am Sparkassenteich, Beginn: 20 Uhr Föhrenau: Fest der FF im Feuerwehrhaus Kirchberg: „Tokyo Design“, Designabend im Atelier am Stein, 19.30 Uhr Neunkirchen: „Bella Italia“, italienischer Markt am Hauptplatz, 10-23 Uhr Schwarzau/Geb.: Sommerfest der FF Schwarzau/Geb. Wartmannstetten: Gartenkonzert der Trachtenkapelle, Sportplatz, 19.30 Uhr Samstag, 28. 06. Grünbach: Heuriger der FF Grünbach-Schrattenbach im Pfarrhaus Grünbach, Beginn: 11 Uhr Neunkirchen: „Bella Italia“, italienischer Markt am Hauptplatz, 10-18 Uhr Neunkirchen: Grillfest des ESV ASKÖ Siedlerbaum Neunkirchen, 17 Uhr Payerbach/Prigglitz: Grenzsteinfest auf der Waldburgangerhütte am Gahns (Bodenwiese), Beginn: 11 Uhr Ternitz: 60-Jahr Feier Samariterbund Ternitz-Pottschach, 10 Uhr Festakt, 11.30 Uhr: Frühschoppen mit dem 1. Pottschacher MV, 13 Uhr: Vorführung der ASBÖ Rettungshundestaffel, 13.30 Uhr: 1. Pottschacher MV, 15 Uhr gemütlicher Ausklang mit de Duett „Moonfire“ Würflach: „25 Jahre Würflacher Septime“, Feier im Feuerwehrhaus WürflachHettmannsdorf mit der Blasmusik Quattro Tenori, Beginn: 19 Uhr Sonntag, 29. 06. Aspangberg-St. Peter: Frühschoppen zum Fest Peter und Paul im Gasthaus „Bergland“ St. Peter, Beginn: 9.30 Uhr Aspang-Markt: Teichfest am Sparkassenteich, Teichmesse mit „Prennheiss“ und anschl. Frühschoppen; Beginn: 9.30 Uhr Grünbach: Heuriger der FF Grünbach-Schrattenbach im Pfarrhaus Grünbach Hirschwang: Sommerfest des Brauchtumsvereins Hirschwang mit Zeltbetrieb und Frühschoppen, Beginn: 10 Uhr; die „Legru´s“ spielen ab 14 Uhr am Ortsplatz

Flohmarkt der Albaniengruppe Die Albaniengruppe der Pfarre Scheiblingkirchen veranstaltet wieder ihren Flohmarkt im Pfarrheim – und zwar an 3 Tagen: Freitag, 13.6. ab 17 Uhr mit „open end“ (dazu gibt’s Gegrilltes im Pfarrhofgarten). Samstag, 14.6. und Sonntag, 15.6. sind die Flohmarktzeiten 8-15 Uhr (mit Buffet).

JUNI 2014

TANZ

im GH „Zum Goldenen Krug“ Fam. Gabriel

So 1.6. / So 15.6. / So 29.6. jeweils ab 15 Uhr 2632 Grafenbach, Bundesstr. 184 Tel. 02630 / 37194

Seite 15


KULTUR

AUSSTELLUNGEN

Die Vielfalt der Kammermusik…

NEUNKIRCHEN - Das Städtische Museum in der Stockhammergasse13 präsentiert noch bis 28.6. die Sonderausstellung „Neunkirchen vor 15 Millionen Jahren“. Die Öffnungszeiten: Fr/Sa von 14-18 Uhr.

…kann man von 26. bis 29. Juni auf Burg Feistritz erleben. Denn da lädt Cellistin Harriet Krijgh zu ihrem „3. Harriet&Friends Festival“!

NEUNKIRCHEN - Unter dem Titel „Der mit Dem Raben tanzt“ präsentiert die „Die Kleine Galerie in der Triester Straße“ (Triester Straße 52, gegenüber WIFI) von 5.6. bis 12.9. Arbeiten von Michael FERNER, mit VERNISSAGE am 4.6. um 19 Uhr. Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-13 Uhr, Di auch 17-19 Uhr. PRIGGLITZ - Die Galerie Gut Gasteil zeigt noch bis 29. Juni Werke von Johann BERGER („Ligaturen“), Claudia UNTERLUGGAUER (Malerei + Zeichnung) und Andrea TRABITSCH (Batik auf Papier). Geöffnet ist die Galerie Sa/So/Fei von 10-18 Uhr. REICHENAU - In der Galerie Schloss Rothschild (Hinterleiten 12) läuft bis 6. Juni die Kunstausstellung „Aus- und Eindrücke“ von Mag. Magdalena HIOLSKI (geöffnet wochentags von 9-15 Uhr). TERNITZ - Die Ausstellung „Ölmalerei“ von Marion RAUTER-WIESER ist noch bis 6. Juni wochentags von 15-17 Uhr in der „Stadtgalerie im alten Herrenhaus“ zu besichtigen. TERNITZ - Im Stahlstadtmuseum Ternitz wird bis Ende August eine Sonderausstellung mit alten Fotos etc. über die Urgemeinde „ROHRBACH“ gezeigt (geöffnet Sa & So von 14-17 Uhr).

museum macht theater Eine Museumsführung wie Kabarett, ebenso unterhaltsam wie informativ – das gibt es im Bergbaumuseum Grünbach, Neuschacht 12, bei der „auf & führung“ mit der „Frau Franzi“ (Bild). Und zwar bis Oktober jeden ersten Sonntag im Monat – also noch am 1.6. / 6.7. / 3.8. / 7.9. / 5.10. (Beginn jew. 15 Uhr). Anmeldungen & Auskünfte bei „Frau Franzi“ Marika Reichhold unter 0676/4354600. Außerhalb des Museums kann man die Frau Franzi Samstag, den 31. Mai, 19.30 Uhr, in Grünbach am Pfarrplatz erleben, sogar mit einer Premiere: Denn da zeigt sie erstmals ihre Version vom „Jedermann“!

Foto: Franz Schicker

Für die 3. Auflage ihres Kammermusikfestivals hat sie wieder hochkarätige junge sowie arrivierte internationale MusikerInnen eingeladen, mit ihr ausgewählte Werke der klassischen Musikliteratur aufzuführen - mit dabei u.a. Gerhard Schulz, Magda Amara, Benjamin Gilmore, Lily Francis, Annelien van Wauwe u.v.m. Und Haydns „Zigeunertrio“, Schumanns „Dichterliebe“, Mozarts „Kegelstatt-Trio“ oder Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ sind nur einige der Werke, welche bei 5 Konzerten an vier Konzerttagen geboten werden. Auf Grund der großen Nachfrage im Vorjahr finden die Abendkonzerte übrigens erstmals in der Alten Reitschule der Burg Feistritz statt, die bis zu 450 Besuchern

Heimspiel mit Freunden: Cellistin Harriet Krijgh lädt zum „3. Harriet&Friends“-Festival auf Burg Feistritz.

Platz bietet! Die Termine 2014 sind: 26. Juni, 19:30 „Eröffnung all´Ongarese“/Alte Reitschule; 27. Juni, 19:30 Alte Reitschule; 28. Juni, 17:00 Rittersaal; 28. Juni, 19:30 Alte Reitschule; 29. Juni 11:00 „Finale alla Zingarese“/Rittersaal. Das Detailprogramm zu jedem Termin kann man der Homepage www.burgfeistritz.com entnehmen. Kartenreservierung (Einzelabende, Abend-Abo bzw. gesamtes Festival-Abo) auf der Gemeinde Feistritz unter Tel. 02641/2163, bzw. via Mail an info@burgfeistritz.com

14./15. Juni: Neunkirchen wird zur „Galerie“ Am 14. und 15. Juni dreht sich in der Neunkirchner Innenstadt wieder alles um die Kunst: An diesem Wochenende geht hier die „OPENair GALERIE“ in Szene! KünstlerInnen aus dem bildnerischen Bereich wie z. B. Malerei, Grafik, Design, Bildhauerei, Kunsthandwerk, dem darstellenden Bereich (Kabarett, Pantomime usw.), der Musik (Komposition und Interpretation) präsentieren dabei ihre Arbeiten. Es werden bis zu 100 AusstellerInnen erwartet. Die Veranstaltung wird vom Künstlerverein Ebenfurth OPENair GALERIE organisiert. Ausstellungsorte sind Hauptplatz, Wiener Straße und Holzplatz in Neunkirchen, welche während

Seite 16

Harriet Krijgh: Die junge (Jg. 1991) Ausnahmekünstlerin hat schon mit etlichen WettbewerbsErfolgen für Furore gesorgt, für CD-Einspielungen (etwa „The French Album“ oder Brahms´ Cello-Sonaten) hymnische Kritiken erhalten. Auf Burg Feistritz hat sie „Heimvorteil“- sie ist die Tochter des Hauses!

Foto: Nancy Horowitz

NEUNKIRCHEN - In der Fotogalerie Feuerbachl, Neunkirchen, Schulgasse 5 (Diagnosezentrum Dr. Schuster) läuft noch bis 11.6. die Ausstellung „Visionen – Imaginäre Architektur und Experimentalfotografie“ des Pioniers der Computerkunst Prof. Otto BECKMANN (1908-1997). Von 18.6. bis 24.9. wird hier die Ausstellung „Urbanität – Wechselwirkung zwischen Mensch und urbanem Lebensraum“ von Dr. Jürgen LORENZ gezeigt, mit VERNISSAGE am 17.6. um 19.30 Uhr. Geöffnet ist die Fotogalerie zu den Ordinationszeiten.

Die Pracht bunter Bilder lädt am 14. & 15. Juni in Neunkirchens Innenstadt zum Schauen und Gustieren ein.

der Veranstaltung für den Verkehr gesperrt sind. Zusätzlich werden Samstag und Sonntag in den Nachmittagsstunden KünstlerInnen aus dem Bereich der darstellenden Kunst, Musik und Literatur auf einer OPENairBühne musizieren, tanzen, lesen oder Sketche spielen. Für Kinder gibt es Plätze, wo sie zum Malen

und kreativen Gestalten inspiriert werden sollen und verschiedene Techniken ausprobieren können. Es gibt also jede Menge zum Schauen und Staunen, bei der OPENair GALERIE am Samstag, den 14. Juni (von 10-19 Uhr) und am Sonntag, den 15. Juni (von 10-18 Uhr) im Zentrum von Neunkirchen!


KULTUR

Große Srodik-Schau – plus Picasso, Dali, Chagall… Bereits vor vier Jahren hat Künstler Erik Srodik seiner Wahlheimat Reichenau eine denkwürdige „Doppelausstellung“ beschert. Jetzt folgt, von 15.6. bis 31.8., im Kulturschloss Reichenau wieder ein derart sehenswertes Ereignis. Denn der auch als Kurator tätige Künstler feiert seinen 60. Geburtstag auf besondere Art: Es ist ihm gelungen, eine hochkarätige Ausstellung der SAMMLUNG „INFELD“ (Peter Infeld Privatstiftung) in seine Wahlheimat Reichenau zu holen. Peter Infeld, der 2009 verstorbene Kunstsammler und Saitenproduzent (Thomastik-Infeld GmbH), begann Mitte der 1960er Jahre Kunst zu sammeln, u.a. Werke der „Wiener Schule des Phantastischen Realismus“, naive Kunst aus Kroatien, Pop Art, Art Brut etc. Die in Schloss Reichenau ausgestellten Werke aus der Sammlung Infeld bieten eine Kunstreise in die mediterranen Länder Italien, Frankreich und Spanien: Viele

Erik Srodik, hier vor einem seiner Bilder, präsentiert in Reichenau eigene Arbeiten und Meisterwerke aus der Sammlung „Infeld“.

der hier gezeigten Originale und druckgraphischen Arbeiten von Joan Miró, Marc Chagall, Pablo Picasso, Salvator Dalí, Georges Braque, Maurice Utrillo, André Masson und anderen bedeutenden Künstlern waren bisher nur einmal öffentlich zu sehen! Der andere Ausstellungsteil gilt unter dem Titel „ERIK SRODIK – 60“ natürlich dem Jubilar. Der gerne davon schwärmt, dass Reichenau seit 2000 zu seinem Lebensmittelpunkt und zur Heimat wurde. Sein Atelier in

Big Band Battle in der Burg

Mit dabei im Burghof: Die „Crazy Hauer Big Band“.

Exzellenten „Swing in der Burg“ gibt es am Mittwoch, den 18. Juni, ab 19 Uhr im Burghof der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt zu hören! Diese - nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr - zweite Auflage des Big Band Battle geht mit dem Jugendjazzorchester NÖ, der Militärmusik Niederösterreich und der „Crazy Hauer Big Band“ in Szene. Zur tollen Musik bietet der MilAk-Burghof dazu das wunder-

JUNI 2014

bare Ambiente. Jetzt heißt es nur Daumen halten dass an diesem Abend das Wetter passt (bei Schlechtwetter kann die Veranstaltung leider nicht durchgeführt werden) - dann steht einem denkwürdigen Konzertgenuss erster Güte nichts mehr im Wege. Vorverkaufskarten gibt es im Stadttheater Wiener Neustadt, Herzog Leopold Straße 21, Tel.: 02622/29521 (Öffnungszeiten wochentags 13-19 Uhr). Weitere Infos auf www.wnkultur.at

der Kleinau ist längst als Begegnungsort von Kunstliebhabern und Sammlern bekannt. Er kann auf vier Jahrzehnte erfolgreiches Schaffen verweisen, mit Ausstellungen in namhaften Galerien, Beteiligungen an internat. Kunstmessen wie Art

Basel, Art Frankfurt, in Lissabon, Barcelona, Rio de Janeiro oder der Art-Fair Palm Springs (USA) samt zahlreichen Preisen. Erik Srodik hat am Wiederaufleben der traditionellen Malerei maßgeblichen Anteil. Dafür spricht das weitgefächerte Werk des Künstlers: Vom hyperrealistischen Grasbüschel über (durch klassische Musik inspirierte) abstrakte Farbakkorde bis zu farblich reduzierten „MeerLandschaften“ mit fein-ziselierten Wellen reicht sein Schaffensbogen. Die Ausstellung wird am Samstag, den 14.6., um 17 Uhr im Kulturschloss Reichenau feierlich eröffnet und ist anschließend bis 31.8. zu besichtigen. Die Öffnungszeiten: Bis 31.7. täglich von 10-16.30 Uhr, von 1.-31.8. dann Do-So von 10-16.30 Uhr.

„FLIMP“: Jubiläumskonzert! Nach „Lazarus“ waren „FLIMP“ in den 70er/80ern die absoluten Rock-Heroen des Bezirks. Und nach Lazarus (mit LP/CD) treten auch sie jetzt wieder ins Rampenlicht, und das sogar live! FLIMP wurden 1979 als „PopOdrom“-Sieger sogar zur besten Rockband Österreichs gekürt, sie standen mit den „Scorpions“, bzw. Opus, Turning Point und jeder Menge anderer österreichischer Rockgrößen auf der Bünde, waren mit ihrem „Twin Guitars Rock“ auf Festivals und Bühnen in ganz Österreich und Deutschland unterwegs. Anlässlich ihres 40-jährigen Gründungsjubiläums spielen FLIMP jetzt ein einmaliges Jubiläumskonzert in der Originalbesetzung von damals: Ernst Glatzl (git), Wolfgang Blümel (git), Peter Glatzl (bass) und Fred Kager (drums)! Und zwar am Samstag, den 14. Juni, um 20 Uhr in der Stadthalle Ternitz (wo seinerzeit auch ihre Karriere begann). In einem 2-stündigen Programm werden sie dabei mit „Mozart

So rockten sie in ihrer großen Zeit: Flimp anno 1979.

40“, „Down down“, „Doctor“ etc. die alten Zeiten wieder aufleben lassen. Wolfgang Blümel, der seit über 20 Jahren in den USA lebt, kommt dabei extra für dieses Live-Konzert nach Ternitz! Und das ist noch nicht alles: Zusätzlich präsentieren FLIMP die neu eingespielte CD „Flimp 40“, auf der ihre Erfolgstitel von damals und auch neue Songs zu hören sein werden. Ihr Live-Gig in Ternitz ist jedenfalls das Rock-Highlight des Jahres. Karten dazu gibt es im Vorverkauf (Stadtgemeinde Ternitz und Sparkassen des Bezirks) – und 2x2 Stück auch bei uns zu gewinnen, siehe nachstehend!

GEWINNSPIEL! „Der MONAT im Bezirk Neunkirchen“ verlost 2x2 Eintrittskarten für das „FLIMP“-Konzert am Samstag, den 14. Juni, in der Stadthalle Ternitz! Senden Sie bis Mittwoch, den 4. Juni, ein Mail mit Kennwort „FLIMP“ und Angabe von Adresse und Telefonnummer an: gewinnspiel@dermonatnk.at und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Die Gewinner werden am 5.6. per Mail verständigt (Rechtsweg ausgeschlossen)! Seite 17


SZENE

Oasen-Tom: Die ersten 20 Jahre

Firma Kopp: 50-Jahr-Jubiläum! 50 Jahre Fa. Kopp, Wimpassing – v.l. Vizebgm. Andreas Hofer, Bgm. Walter Jeitler, Heinz & Ing. Georg & Maria Kopp, Prok. Bettina Schauer, Prok. Kurt Schneidhofer.

Die Musiker Harald Schiessl (li.) bzw. Günther Hofmann und Günter Auer (re.) – und dazwischen Seniorchefin Gerti Helmreich (mit Oasen-Vierbeiner „Stoffel“), Jubilar Thomas Helmreich sowie Wilma und „Hömerl“ von der Oasen-Crew.

Seit 20 Jahren führt Thomas Helmreich seine „Tom´s Oase“, das beliebte Beisl-Restaurant im Neunkirchner Schafferhofergarten in der Alleegasse. Dieses Jubiläum war am 3. Mai Anlass für eine Riesenfete: „Südbahn-Harry & Friends“ spielten auf, es gab volles Haus und beste Stimmung bis in den frühen Morgen! Das Lokal ist ja ein überaus beliebter Treffpunkt, wozu auch die ausgezeichnete Küche des

Hauses (von 11-23 Uhr durchgehend, mit täglichem Mittagsmenü) beiträgt. Jeden Fr/Sa ab 18 Uhr (bei Schönwetter) sind die am Gartengrill gebrutzelten Schmankerl wie Spareribs etc. ein Hit! Im Sommer locken Sonnenterrasse und Kinderspielplatz. Und der Tipp für Fußball-Fans: Zu den drei TV-Geräten „drinnen“ gibt’s zur WM auch noch einen Großbildschirm im Freien! Die Tel. Nr. von„Tom´s Oase“: 02635/62206 (Mittwoch Ruhetag).

Am 4. Mai 1964 gründete Heinz Kopp sein Installationsunternehmen, das bis heute – so wie auch der Firmengründer selbst – überaus erfolgreich und aktiv ist. Das stolze Jubiläum wurde am 10. Mai mit einem Festakt auf dem Kopp-Firmengelände in der Wimpassinger Bundesstraße 62 groß gefeiert – wobei fast ganz Wimpassing auf den Beinen war. Als Spezialist für Haustechnik (Heizung, Lüftung, Sanitär) hat sich die Fa. Kopp ja weit über die Bezirksgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Von Industrieanlagen bis zum Designerbad, von der Lüftungsanlage bis zur

Pooltechnik und den Produkten zur Nutzung erneuerbarer Energien (Pellets, Solar, Photovoltaik, Wärmepumpen) reicht die Angebotspalette. Aktuell hat man den Schauraum – u.a. mit pfiffigen, eleganten Bad-Lösungen – neu gestaltet. Im Lauf der Jahre hat die Fa. Kopp auch mehr als 150 Lehrlinge ausgebildet. Die Geschäftsführung wurde schon 2003 um Sohn Ing. Georg Kopp erweitert. Da sich Firmengründer Heinz Kopp nach 50 Jahren nun zurückziehen will, wird dieser von Kurt Schneidhofer und Bettina Schauer als Prokuristen unterstützt.

IHR DACH AUS EINER HAND -- denn denn STEIDLER STEIDLER hat hat dazu dazu für für Sie Sie das das komplette komplette Angebot! Angebot! Als DACHDECKER, SPENGLER und ZIMMERER bieten wir Ihnen alles aus einer Hand - und sind auch der Spezialist für Flachdächer, Foliendächer und sämtliche Reparaturarbeiten am Dach! Friedrich Steidler

Ob Neu-Eindeckung oder Sanierung:

Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Angebot!

.

ist

• Pitten • Neunkirchen • Ternitz Ing. Christian Steidler

Seite 18

pe

l zia

a

s ch

I

D hr

6 92

t1

i se

2823 Pitten Fabriksstraße 581 Tel. 02627 / 824 31 steidlerdach@speed.at www.steidler.at


Neuer Sportage, neuer Soul bei Kia Hönigmann Seit Oktober ist das renommierte Autohaus Hönigmann - in Wr. Neustadt schon seit 1945 ansässig - mit dem Filialbetrieb in der Neunkirchner Wiener Straße 125 auch der KIA-Partner für unseren Bezirk.

Die Chefitäten des Hauses Hönigmann, Herbert Hönigmann sen. und jun. (links), sowie Filialleiter Michael Hechtl mit dem neuen Kia Sportage vor dem Firmengelände in Neunkirchen.

Filialleiter vor Ort ist der Neunkirchner Michael Hechtl, der Ihnen mit der gesamten KIA-Palette auch die aktuellen Highlights anbieten kann. So gibt es etwa die attraktiven „Kia cee´d“-Modelle für Fußallfans derzeit in der FIFA World Cup Edition. Weiters ist seit kurzem auch die jüngste Version des Kia-Hits Sportage auf dem Markt: Diesen SUV-Bestseller hat Kia sanft aber sinnvoll modifiziert. Das Außendesign wartet

mit neuen markanten Details auf, der Innenraum wurde mit hochwertigen Materialien veredelt. Darüber hinaus verfügt das Facelift des Kia Sportage über etliche neue Ausstattungs-

„Walzertakt“ im Hotel Loibl

elemente und eine deutlich verbesserte Geräuschdämmung. Das 1.6-l-Basismodell mit 135 PS ist bereits ab € 22.690,- zu haben. Und: Dieser Tage ist auch die 2014er-Version des „Kia Soul“ bei

Hönigmann eingelangt! Nun auf der „cee´d“-Plattform aufbauend, ist der kantige Kult-KIA rundherum ein bisschen gewachsen, was auch „innen“ und beim Kofferraum ein größeres Platzangebot ergibt. Dazu kann man sich über hochwertigeres Interieur, neue Premium-Ausstattungselemente und verbesserten Fahrkomfort freuen, auch die Motoren wurden modifiziert. Dieses unkonventionelle Crossover-Modell ist ab € 17.890,- erhältlich. Alles Nähere, Probefahrt etc. bei Michael Hechtl im Kia-Autohaus Hönigmann, Neunkirchen, Wiener Straße 125, Tel. 02635/62617. Übrigens: Alle KIA-Modelle gibt es mit konkurrenzlosen 7 Jahren Werksgarantie!

Pizza-Unterstützung für Boxer

„Pizzeria Riccardo“-Chef Bülent Ak wird den Boxclub Ternitz vermehrt unterstützen – und Startschuss war natürlich mit einer Einladung zum Pizza-Essen in dem beliebten Lokal in der Ternitzer Neunkirchnerstraße 31. Um Bülent Ak (mit Pizza) scharen sich v.l. Vedat Babayigit, Sebastian Breuer, Athina Leeb, BC-Obmann Josef Koglmüller, Patrick Preslmayer, Martin Herndlhofer und Markus Heindl.

Eine gelungene Veranstaltung ging am 3.5. unter dem Titel „Im Walzertakt in den Frühling“ im Gloggnitzer Hotel Loibl in Szene.

JUNI 2014

Die 44 Mitglieder des erfolgreichen Unternehmernetzwerkes Chapter „Titan“ mit Sitz in Breitenau, welches zum weltweit größten Business-Networking „BNI“ gehört, luden am 24.4. zu einem Unternehmerinnentag. An die 40 Geschäftsführerinnen folgten der Einladung und konnten durch Landesdir. Mag.

Foto: Gerhard Buchacher

Das exzellente „Salonorchester Neunkirchen“ steuerte Tanzbares vom Walzer bis zur Rumba bei. Zwischendurch kamen durch DJ-Sound auch die Fans von Rock´n´Roll & Boogie auf ihre Kosten. Man konnte eine Linedance-Show der „Harmonies Dancers“ bewundern und sich natürlich auch an den kulinarischen Genüssen des Hauses delektieren. Auf unserem Bild stoßen die Loibl-Chefitäten Roland John und Sonja Weninger mit Payerbachs GR Thomas Hamele, Hairstylistin Doris Falk, Mag. Edda Marzi & Tanzmeister Manfred Polz, sowie KR Robert Pompe und seiner Janka auf den Erfolg des Abends an.

Unternehmerinnen bei Business-Network Gerhard Kriszt vom gezielten Netzwerkmarketing überzeugt werden. Einige der Damen entschlossen sich gleich nach der Veranstaltung, auch von diesem Netzwerk zu profitieren. Das in über 55 Ländern vertretene Business-Netzwerk, das seit rund 5 Jahren auch im Bezirk Neunkirchen/Wr. Neustadt besteht, kann

einen Jahresumsatz von rd. 3,5 Mio. Euro verzeichnen, der rein auf Empfehlungsbasis basiert. Haben auch Sie Interesse, Teil dieser profitablen Gemeinschaft zu werden, stellen Sie die Weichen für mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen und kontaktieren Sie den Medienkoordinator Eduard Fischer unter 0676/84185713.

„Volles Haus“ gabs in Breitenau beim BNI-Unternehmerinnentag. Seite 19


ÄRZTE - NOTDIENST ÄRZTE Hauptdienste von 7 Uhr früh bis 7 Uhr früh am nächsten Tag. Feiertagnachtdienste (FTN) von 20 Uhr abends bis 7 Uhr früh am nächsten Tag. Aspang-Markt, Aspangberg-St. Peter, Feistritz, Kirchberg a. W., Mönichkirchen, Otterthal, St. Corona, Trattenbach: 31. 05./01. 06.: Dr. Sabine FRIEDL-EISENHUBER; Tel.: 02641/21 021 07./08. 06.: Dr. Alois RIECK; Tel.: 02641/2540 09. 06.: Dr. Martina DVORAK; Tel.: 02642/52 511 14./15. 06.: Dr. Günter FABITS; Tel.: 02641/6989 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Sabine FRIEDL-EISENHUBER; Tel.: 02641/21 021 21./22. 06.: MR Dr. Bernhard KOLLER; Tel.: 02642/525 20 28./29. 06.: Dr. Mario UNTERSALMBERGER; Tel.: 02649/20912 Edlitz, Grimmenstein, Scheiblingkirchen-Thernberg, Thomasberg, Warth: 31. 05./01. 06.: Dr. Wolfgang PILZ; Tel.: 02644/7227 07./08. 06.: Dr. Paul WILSCHER; Tel.: 02644/6018 09. 06.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 14./15. 06.: Dr. Alexandra HADLER; Tel.: 02629/5000 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Alexandra HADLER; Tel.: 02629/5000 21./22. 06.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 28./29. 06.: Dr. Wolfgang PILZ; Tel.: 02644/7227 Gloggnitz, Enzenreith, Prigglitz, Raach am Hochgebirge: 31. 05./01. 06.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 07./08. 06.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 09. 06.: Dr. Christian BAUMFRISCH; Tel.: 02662/42650 15./16. 06.: Dr. Christian BAUMFRISCH; Tel.: 02662/42650 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 21./22. 06.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 28./29. 06.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 Neunkirchen, Breitenau, Natschbach-Loipersbach, Wartmannstetten: 31. 05.: Dr. Helmut ZWAZL; Tel.: 02635/63005 01. 06.: Dr. Sevil ALGAN-INCE; Tel.: 02635/62542 07. 06.: Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 08. 06.: Dr. Gerald BRANDSTETTER; Tel.: 02635/65550 09. 06.: Dr. Wilfried Wolfgang SEEBURGER; Tel.: 02635/62303 14. 06.: Dr. Christian FREIS; Tel.: 02635/64 104 15. 06.: Dr. Gerald BRANDSTETTER; Tel.: 02635/65550 18. 06. (FTN): Dr. Wilfried Wolfgang SEEBURGER; Tel.: 02635/62303 19. 06.: Dr. Susanna LICMANN-WIRTH; Tel.: 02635/63 366 21. 06.: Dr. Helmut ZWAZL; Tel.: 02635/63005 22. 06.: Dr. Sevil ALGAN-INCE ; Tel.: 02635/62542 28. 06.: Dr. Wilfried Wolfgang SEEBURGER; Tel.: 02635/62303 29. 06.: Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 Payerbach, Reichenau an der Rax: 31. 05./01. 06.: Dr. Veronika SCHWEIGHOFER; Tel.: 02666/52 393 07./08./09. 06.: Dr. Günther HECHER; Tel.: 02666/52990 14./15. 06.: Dr. Veronika SCHWEIGHOFER; Tel.: 02666/52 393 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Günther HECHER; Tel.: 02666/52990 21./22. 06.: Dr. Günther HECHER; Tel.: 02666/52990 28./29. 06.: Dr. Thomas GÖSSINGER; Tel.: 02666/58118 Pottschach, Wimpassing, Altendorf, Grafenbach-St. Valentin: 31. 05.: Dr. Birgit GLATZ; Tel.: 02630/33 095 01. 06.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 07. 06.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 08. 06.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 09. 06.: Dr. Gerald KÖNIG; Tel.: 02630/38361 14. 06.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 15. 06.: Dr. Birgit GLATZ; Tel.: 02630/33 095 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Gerald KÖNIG; Tel.: 02630/38361 21. 06.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 22. 06.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 28. 06.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 29. 06.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 Puchberg/Schn., Grünbach, Höflein, Schrattenbach, Willendorf: 31. 05./01. 06.: Dr. Christian KARNER; Tel.: 02637/22 32 07. 06.: MR Dr. Wolfgang WEBER; Tel.: 02637/2322 08. 06.: Dr. Günter SCHIRK; Tel.: 02620/3386 09. 06.: Dr. Karin PIETSCH; Tel.: 02636/21 35 14./15. 06.: MR Dr. Alfred JOHNE; Tel.: 02636/2219 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Günter SCHIRK; Tel.: 02620/3386 21./22. 06.: MR Dr. Wolfgang WEBER; Tel.: 02637/2322 28./29. 06.: Dr. Christian KARNER; Tel.: 02637/22 32 Pitten, Schwarzau am Steinfeld, Seebenstein: 31. 05./01. 06.: Dr. Rudolf BOGAD; Tel.: 02622/78208 07./08. 06.: Dr. Christian SEITELBERGER; Tel.: 02627/82 149 09. 06.: Dr. Günther JUNGMEISTER; Tel.: 02627/81 260 14./15. 06.: Dr. Viktor CHLOPCIK; Tel.: 02627/48 520 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Michael TISCHLER; Tel.: 02627/82 315 21./22. 06.: Dr. Bernhard LICHTENAUER; Tel.: 02627/824 24 Seite 20

28./29. 06.: Dr. Michael TISCHLER; Tel.: 02627/82 315 Breitenstein, Schottwien, Semmering: 31. 05./01. 06.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 07./08. 06.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 09. 06.: Dr. Christian BAUMFRISCH; Tel.: 02662/42650 14./15. 06.: Dr. Christian BAUMFRISCH; Tel.: 02662/42650 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 21./22. 06.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 28./29. 06.: Dr. Andreas WEIRER; Tel.: 02664/22 62 St. Egyden, Urschendorf, Würflach, Winzendorf: 31. 05./01. 06.: Dr. Katrin REITSTÄTTER; Tel.: 02633/43 434 07./08. 06.: Dr. Martin URBAN; Tel.: 02639/2455 09. 06.: Dr. Sophie BUSHNAK-SALOMON; Tel.: 02638/77 117 14./15. 06.: Dr. Martin URBAN; Tel.: 02639/2455 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Heinz Peter DEISER; Tel.: 02633/42 570 21./22. 06.: Dr. Ludwig POPP jun.; Tel.: 02638/22227 28./29. 06.: Dr. Gerhard ZÖCHINGER; Tel.: 02638/88920 Ternitz: 31. 05.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 01. 06.: Dr. Christian KAGER; Tel.: 02630/38 284 07. 06.: Dr. Rainer SINABELL; Tel.: 02630/35419 08. 06.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 09. 06.: Dr. Jürgen GERSTMAYER; Tel.: 02630/323 88 14. 06.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 15. 06.: Dr. Gerhard EIDLER; Tel.: 02630/36922 18.(FTN) & 19. 06.: Dr. Christian KAGER; Tel.: 02630/38 284 21. 06.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 22. 06.: Dr. Jürgen GERSTMAYER; Tel.: 02630/323 88 28. 06.: Dr. Rainer SINABELL; Tel.: 02630/35419 29. 06.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 Zöbern: 31. 05.: Dr. Julia SOKOL; Tel.: 02646/27072 01. 06.: Gruppenpraxis Dr. Schwarz u. Dr.Harter; Tel.: 02647/4220 07./08. 06.: Dr. Anton WANECEK; Tel.: 02648/20205 09. 06.: Dr. Renate JAKEL; Tel.: 02646/23 44 14. 06.: Dr. Renate JAKEL; Tel.: 02646/23 44 15. 06.: Dr. Julia SOKOL; Tel.: 02646/27072 18. (FTN) & 19. 06.: Dr. Manfred TYMCIW; Tel.: 02646/85 82 21./22. 06.: Dr. Johann FEUCHTENHOFER; Tel.: 02642/8470 28./29. 06.: Dr. Manfred TYMCIW; Tel.: 02646/85 82 APOTHEKEN Alpenland Apotheke, Pottschach, F.-Samwald-Straße 28: 29.5. / 4.6. / 10.6. / 16.6. / 22.6. / 28.6. Apotheke „Zum Hl. Leopold“, Neunkirchen, Holzplatz 8: 30.5. / 5.6. / 11.6. / 17.6. / 23.6. / 29.6. Apotheke „Zur Madonna“, Neunkirchen, Wiener Str. 25 und Stadtapotheke Gloggnitz, Hauptstraße 29: 31.5. / 6.6. / 12.6. / 18.6. / 24.6. / 30.6. Apotheke Wimpassing, Bundesstraße 30: 1.6. / 7.6. / 13.6. / 19.6. / 25.6. / Apotheke „Zum Hl. Peter und Paul“, Ternitz, Hauptstr. 12: 2.6. / 8.6. / 14.6. / 20.6. / 26.6. / Merkurapotheke, Neunkirchen, Am Spitz 5: 3.6. / 9.6. / 15.6. / 21.6. / 27.6. / Die Apotheken Payerbach und Reichenau versehen jedes Wochenende Dienst. ZAHNÄRZTE Notdienstzeiten: 9:00 - 13:00 Uhr 29.05. & 31.05./01.06.: Dr. Rainer LOITZL, 2651 Reichenau, Hans Wallner-Straße 7, Tel. 02666/52850 07.06./08.06./09.06.: Dr. med.dent. Visnja MILOSEVIC, 2840 Grimmenstein, Rathausplatz 1, Tel. 02644/7444 14.06./15.06.: DDr. Marianne HAHN, 2824 Edlitz, Markt 43, Tel .02644/37170 19.06.: Dr. med.dent. Friedrich LECHNER, 2620 Neunkirchen, Waldmüllergasse 3, Tel. 02635/65189 21.06./22.06.: Dr. Rudolf SCHERBICHLER, 2630 Ternitz, Dunkelsteiner Straße 4, Tel. 02630/36759 28.06./29.06.: Dr. Martina TISCHLER, 2823 Pitten, Alleegasse 51, Tel. 02627/82786 Stand bei Drucklegung vorbehaltlich Übertragungsfehler und sich nachträglich ergebender Änderungen. Die Tierärzte finden Sie diesmal wieder auf Seite 6.


Jakobsquelle in „neuem Kleid“

Foto: Alexandra Blaschke

Beim Jakobsbrunnen: V.l. Thomas Hamele, Ing. Konrad Pohl, Bgm. Eduard Rettenbacher, Dechant Dr. Heimo Sitter, Vizebgm. Jochen Bous, Reinhold Moshammer.

Am 10. Mai wurde die neu gefasste Jakobsquelle, im malerischen Ortskern von Payerbach neben der Arztpraxis Dr. Gössinger, feierlich eröffnet. Als „keine leichte Geburt“ beschrieb Projektleiter Ing. Konrad Pohl die Schwierigkeiten, die sich dem Dorferneuerungsverein bei der Neugestaltung des Platzes aufgetan hatten und er freute sich mit den Helfern und Unterstützern des Projektes über die erfolgreiche Fertigstellung. Eine Quelle gibt’s hier schon seit Jahrhunderten, die 1868 erstmals erschlossen, öffentlich zugänglich gemacht und auch von den Pilgern nach Mariazell gern

besucht wurde. Ihr sagt man auch „rechtsdrehendes Wasser“ und heilende Kräfte zu. Eine gewisse Wirkung vermutet schmunzelnd auch Bgm. Edi Rettenbacher: „Ich hab vom Wasser getrunken – und danach innerhalb kürzester Zeit eine Frau gefunden und drei Kinder kriegt…“. Nachdem sie zuletzt ziemlich brach lag, sprudelt die Quelle also nun aus einem schmucken kleinen Brunnen. Dessen Einweihung ließen sich auch viele Payerbacher nicht entgehen. Die Segnung von Quelle, Brunnen und der darauf befindlichen Jakobus-Statue nahm Dechant Dr. Heimo Sitter vor. Der Männergesangsverein Payerbach umrahmte den Festakt.

Der seat leON st KOmbi 4Drive. So macht allrad fahren erSt richtig SpaSS. ab € 22.000,–.

€ 1.000,–

€ 1.000,–

jubiläumsbonus1)

Lagerbonus2)

EnjoynEEring FOllOw us ON:

www.seat.at www.clubseat.at

Verbrauch: 4,5-4,8 l/100 km. Co2-Emission: 119-124 g/km.

Unverbindl., nicht kart. richtpreise inkl. MwSt. und noVA. Fahrzeugpreis inkludiert bereits jubiläums- und Lagerbonus. Symbolfoto. 1) Bonushöhe modellabhängig. Aktion gültig bis auf Widerruf. 2) Aktion gültig für ausgewählte lagernde SEAT-neuwagen bei Zulassung bis 30.06.2014.

KARL ORTHUBER GMBH 2620 Neunkirchen, Augasse 22, Tel. 02635/63171, www.orthuber.at

Mit dem Monat bergwärts: Die Alpenfreundehütte Stolz erhebt sich der Krummbachstein mit seinen 1.602 Metern und ist trotz seiner beiden unmittelbaren 2000er Nachbarn Rax und Schneeberg ein mehr als nur eindrucksvoller Gipfel. Direkt unterhalb dieser höchsten Erhebung des Gahns liegt mit der Alpenfreundehütte eine kleine gemütliche Selbstversorgerhütte, in der man den Hauch großer Gipfel verspüren mag. Die Hütte selbst ist bereits stolze 105 Jahre und gehört der Alpinen Gesellschaft Alpenfreunde. Der Krummbachstein gehört zur Rax-Schneeberg-Gruppe und ist nur durch den Krummbachsattel vom Schneeberg getrennt. Vom Krummbachstein aus eröffnet sich ein schöner Ausblick auf den Schneeberg sowie ins Höllental. 150 Meter östlich des Gipfelkreuzes liegt die 1909 errichtete und nur sehr einfach bewirtschaftete Alpenfreundehütte (1568 m). Der Nebengipfel, ca.

JUNI 2014

Klein, aber fein, die Alpenfreundehütte am Krummbachstein. Nur wenige Meter sind es zum 1.602 m hohen Gipfel.

500 m östlich des Gipfelkreuzes, ist nur unwesentlich niedriger als der Hauptgipfel. Der „traditionelle“ Aufstieg zum Krummbachstein führt von Payerbach zur Knofeleben, wobei es hier mehrere Möglichkeiten gibt. Eine davon führt über die Bodenwiese, eine andere wiederum über die Eng. An der Südseite des Krummbachsteins liegt das Naturfreundehaus Knofeleben, von dem der Gipfel in weniger als einer Stunde über den sogenannten Schiblsteig (grüne Markierung) erreichbar ist. Gesamt muss man von Payerbach

aus rd. 4 Stunden einplanen. Für den letzten Teil des Wegs stehen zwei Varianten zur Verfügung, ein Waldweg zur Alpenfreundehütte (unschwierig) und der direkte Gipfelanstieg (Felsen, Schwierigkeitsgrad I-). Ebenso ist es möglich mit der Zahnradbahn bis zur Mittelstation Baumgartnerhaus zu fahren und von dort in rund eineinhalb Stunden den Gipfel zu erwandern. Der Berg ist über Wanderwege auch vom Alpleck im Osten (gelbe Markierung) und vom Krummbachsattel im Norden erschlossen.

Nach der Erstürmung des 1.602 Meter hohen KrummbachsteinGipfels bietet sich die Alpenfreundehütte (1.568m) als perfekter Rastplatz an. Neben einer voll ausgestatteten Küche zum Selberkochen bietet die kleine gemütliche Selbstversorgerhütte, in der alkoholfreie Säfte und Schnäpse ausgeschenkt werden, eine tolle Aussicht auf Hochschneeberg, Rax und Semmering. Offen ist die Hütte an den Wochenenden während des Zahnradbetriebes und bietet auch Nächtigungsmöglichkeiten. Infos zur Alpenfreundehütte am Krummbachstein: Höhe: 1602m Eigentümer: Alpine Gesellschaft Alpenfreunde Geokoordinaten: 47°44‘32‘‘N, 15°50‘4‘‘O UTM: X 562551.7, Y 5287984.6, Zonenfeld 33 T Email: aon.913338716@aon.at Telefon: Mobil: +43(0)699/106 40938 Übernachtung: Möglich (mit Voranmeldung) Kindereignung: Ja Bewirtung: Nur Getränke Zugang: Zeitweise offen Seite 21


SPORT-TREFF

Volleyball-Damen schafften Sprung in 2. Landesliga Nicht nur die ATSV-Ternitz Herren (wir berichteten), auch die Volleyball-Damen setzten sich diese Saison ausgezeichnet in Szene. Während beim NÖ-Cup nach einer siegreichen 1. Runde gegen Mank das knappe Aus kam, feierten die Damen im Grunddurchgang der Regionalliga-Meisterschaft einen sehenswerten Siegeszug: Hier entschieden die ATSV-Ladies alle sechs Spiele jeweils klar mit 3:0 für sich. In der ersten Runde traf man dann auf die Mannschaft aus Aschbach und feierte mit einem 3:1 gleich einmal einen gelungenen Einstand. In der nächsten Runde

Sicherten sich souverän den Aufstieg in die 2. Landesliga: Die Ternitzer ATSVVolleyballdamen.

empfing Ternitz mit Harmannsdorf einen alten Bekannten und

Lukas Kroiss ist Staatsmeister Bürgermeister Edi Rettenbacher und Vize Jochen Bous gratulierten dem „frischgebackenen“ Staatsmeister Lukas Kroiss zu seinem tollen Erfolg!

Vor kurzem fanden in Rahmen des NMAC (National Martial Arts Committee) Austria die diesjährigen Staatsmeisterschaften der Vollkontakt-Sportarten in Schwanenstadt statt. Der erst 21-jährige Payerbacher Lukas Kroiss konnte sich aufgrund seines Sieges im März beim größten „Neulingsturnier“ Österreichs in Wien in K1 (Vollkontakt Kickboxen mit Knie) ein Ticket eben für diese Staatsmeister-

schaften sichern. In Schwanenstadt konnte er sich bis ins Finale vorarbeiten und mit einer makellosen Leistung gewann er im Endkampf den begehrten Staatsmeistertitel in seiner Klasse. ,,Nächstes Jahr hole ich mir den Titel in K1 , Muay Thai (Thaiboxen) und Grappling Style! Ich will mir in allen Vollkontakt-Sportarten Meister werden“, setzt sich der junge Payerbacher schon die nächsten Ziele.

blieb auch hier mit 3:0 ungeschlagen. In dieser Tonart ging es auch im Auswärtsspiel gegen Böheimkirchen weiter. Mit 25:15, 22:25 und 25:19 ließen die Ternitzer Powergirls den Gastgebern keine Chance. Die beiden letzten Spiele bestritt Ternitz Anfang

MMS Neunkirchen Landesmeister

Im Bild die jungen Landesmeister der MMS Neunkirchen Augasse mit ihrem Trainer DI Johann Messavilla (li), Kegel-Präsident Erich Wessely und Schuldir. Wolfgang Sonnleitner (re.), sowie hinten Harald Gruber (Raiba), GR Barbara Kunesch (Obfrau der Mittelschulgemeinde) und Sportstadtrat Manfred Baba.

Stolz auf die 1. eigene Dress…

Noch nie in der Geschichte des Schulsportkegelns konnte eine Mannschaft dreimal hintereinander den Landesmeistertitel im Kegeln erringen…

Einen nachträglichen „Osterhasen“ gabs für die Kleinsten vom Fußballkindergarten des SC Eurotor Neunkirchen: Sie bekamen ihre 1. eigene Dress – und posierten samt ihrem Trainer, SC-Präsident Dieter Leeb, damit gleich stolz fürs Gruppenfoto, „Einige Kinder haben die Trikots am Abend gar nicht mehr ausgezogen und sind damit schlafen gegangen“, schmunzelte Leeb.

…bis zum heurigen Jahr, wo das Kegelteam der Medienmittelschule Neunkirchen Augasse erstmals dieses historische Triple schaffte! Dank der hervorragenden Vorbereitung des Trainers Johann Messavilla fanden die jungen Spieler - Stefan Reih, Fatmir Bekteshi, Christian Pürrer, Nurullah Sentürk, Habibe Bajrami und Edi Malokay - bald zu ihren Höchstleistungen, Stefan Reih

Seite 22

Mai gegen Aschbach und den stärksten Gegner im Play-Off, Böheimkirchen. Gegen Aschbach gab sich Ternitz keine Blöße, man siegte glatt mit 3:1 (25:20, 23:25, 25:19, 25:21). Damit war der Titel schon fix und die ATSV Ladies konnten sich im letzten Spiel eine Niederlage gegen Böheimkirchen leisten. Nach hartem Kampf endete diese Partie mit einem 3:2 (25:20, 23:25, 25:19, 25:21) für die Böheimkirchnerinnen, die damit hinter dem ATSV den 2. Platz der Tabelle einnehmen. Hier noch der Kader der Saison 2013/2014: Adriane Ponzer (Außenangriff ), Julia Stickler (Außenangriff ), Petra Kordik (Außenangriff ), Iris Haiden (Außenangriff ), Beatrice Kasbauer (Zuspiel), Lisa Fleck (Libero), Katrin Lasser (Diagonal), Lisa Spendlhofer (Diagonal), Anja Kriegbaum (Mittelblock), Simone Hartberger (Mittelblock), Kapitänin Jennifer Leeb (Mittelblock).

erzielte mit 357 Kegeln gar den Tageshöchstwert. Die zweitplatzierte Mannschaft, die NMS Orth an der Donau, wurde mit weit über 100 Kegeln Differenz distanziert. Als Schlachtenbummler war auch Direktor Wolfgang Sonnleitner bei diesem historischen Sieg in Wr. Neudorf mit dabei und von seinen jungen Sportlern begeistert. Als Dank für die tolle Leistung, aber auch als Ansporn für die bevorstehenden Staatsmeisterschaften in Innsbruck, stellte sich die Raiba Neunkirchen nun mit Sporttaschen für die erfolgreiche Kegelmannschaft ein.


RÄTSEL

Rätselspaß im JUNI

Lösung

Kontakt: 0664 / 308 69 17 redaktion@dermonatnk.at

5

3

2

9

1

4

8

7

9

5

6

1

7 8 6 3 2 4

4 6 3 5 8 7

2 7 8 1 6 9

1 5 9 2 4 3

8 1 5 4 3 2

9 4 2 6 7 5

2 5 6 3 7 9 1 8

P M R

Viel Spaß beim Rätseln wünscht Ihnen Ihr „Monat“-Team!

15. 06. 2014.

8

Und am Fuß der Seite haben wir noch ein Suchrätsel für Sie – links ist das Originalbild, rechts wurden fünf Veränderungen vorgenommen.

4

Die JULI-AUGUST Ausgabe erscheint ab 25. 06. 2014 Annahmeschluss ist der

1

Beim Sudoku-Rätsel (oben) füllen Sie das Rastergitter so aus, dass jede Reihe, jede Spalte und alle 3x3 Boxen die Ziffern 1-9 beinhalten. Die Lösung finden Sie darunter auf den Kopf gestellt, und auch beim Kreuzworträtsel finden Sie die Lösung, hier im Rätsel rechts unten.

3

6

J A

S L Y K N

c Puzzle Company GmbH

JUNI 2014

7

7

G L O C K E

Abk. virtuelle Realität

und so weiter aber bitte ganz kurz

K

Hauptstadt von Simbabwe, Afrika

L

Fortbewegungsmittel der Hexen

engl. Wort für neu

1

7

c Puzzle Company GmbH

männl. franz. Artikel

weibliches Schwein

B E G E N S L K E C E B A R I D L O E C A L U R S T N I I U K O O F E I N O I R G S E F S W E R I N T E L E N M A N K S E N A R E U S W

Schanktisch, Tresen

J A U E R D N I I K L E A P W K G B A I N O U V E H I L E S T R A L D I E N B E H A R V R

islamische Bez. für Glaube

4

8

gesundes Aufgussgetränk

Teile der Pfote

1

3

Abfolge engl. Ober- gerinbeweg- begriff für ge Süße ter Bilder Turnschuhe beim Wein

6

4

8

Satz zusammengehöriger Teile

Bewohnerin Estlands

2

3

Richard, Hollywoodstar (’Pretty Woman’)

grüne österr. Traube

7 9

eingedeichtes Küstenland

filigran, zart

Handlungs, Verhand- Tiergrup- Kurzform pe, Rudel für Isabelle lungsvollmacht österr. Anbieter sozialer Dienste

5

metallener Klangkörper im Kirchturm

Weißwein gemischt mit Cassis

fliegende Untertasse

5

1

Kurzname Abk. für von Alfred Kilogramm Biolek

akadem. Studienabschluss (Abk.)

7

Abk. für in Ordnung

2

9

Conchita, Gewinner(in) des ESC 2014

5

9

Sportruderboot

8

5

rhythmischer Sprechgesang

1

4

4

autom. NotAbk. für rufsystem Wohnge- für Fahrmeinschaft zeuge

3

Lotterieschein

3

7

2

weibl. Kleidungsstück

8

3

6

Spitzname von Sylvester Stallone

2

8

4

Kürzel für Langspielplatte

Abk. für Anno Domini

9

9

3

engl. Männerkurzname

7

9

Kürzel für Corporate Identity

6

6

Getränketresen aus Eis und Schnee

5

Vorn. des Mimen Sander

2

Abk. für Knoten

1

das Ausweiten e. Konfliktes

mit Leder beziehen

7

Kurzform des Namens Arnold

8

Passionssonntag, 2. Sonntag vor Ostern

Udo, ESCSieger vor 48 Jahren

Seite 23


OPTIMAL FÜR SANIERUNGEN GERINGES GEWICHT, GROSSE WIRKUNG

PREFA Dachplatten ziegelrot P.10

IHR PREFA DACHPROFI: ANTON KAGER Spenglerei | Dachdeckerei Bundesstraße 185 2831 Scheiblingkirchen T +43 (0)2629 2503 F +43 (0)2629 2503-13 E office@spenglerei-kager.at W www.spenglerei-kager.at

PREFA DACHPLATTEN WIEGEN 10 TONNEN WENIGER

Ein PREFA Dach bringt mit 2,3 – 2,6 kg/m2 nur einen geringen Bruchteil des Gewichts eines herkömmlichen Dachs (ca. 35 – 55 kg/m2) auf die Waage. Bei einer für Einfamilienhäuser üblichen Dachfläche von rund 200 m2 muss Ihr alter Dachstuhl daher bei einer Sanierung mit PREFA gut und gern fünf bis zehn Tonnen weniger an Gewicht tragen. Dabei ist ihr Aluminiumdach von PREFA besonders widerstandsfähig und langlebig, und hält selbst bei extremen Witterungsbedingungen (große Schneemengen, hohe Temperaturschwankungen, Stürme) garantiert. 100% Aluminium. 40 Jahre Garantie. *

DACH | FASSADE | SOLAR

Seite 24 Inserat_AD Koeck_Kager.indd 1

Bei der Farbgarantie handelt es sich um eine Garantie der Lackoberfläche gegen absplittern und Blasenbildung unter den im Garantiezertifikat genannten Bedingungen. Mehr Informationen zur Material- und Farbgarantie finden Sie unter www.prefa.com/Garantie

WWW.PREFA.COM

13.05.2014 13:04:33


Der Monat Juni 2014