Issuu on Google+

Monat

Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt

Der

Verlagsort 2630 Ternitz

RM 12A039200 K

JUNI 2012

im Bezirk Neunkirchen

Neunkirchen: Pläne für ein „City Center“! Siehe Bericht Seite 4

40 Jahre Naturpark Schwarzau/Geb.

Er repräsentiert ein wunderschönes Stück Heimat: Von 15.-17. Juni wird beim großen Sommerfest in Schwarzau im Gebirge auch das Jubiläum „40 Jahre Naturpark Falkenstein“ gefeiert! Programm siehe Seite 9!

Laufend attraktive JUNGWAGEN�ANGEBOTE zu SUPERPREISEN bei allen unseren Marken!

Näheres auch auf

www.orthuber.at

Handicap: Lesen Jetzt testen: Innovative Gleitsichtkontaktlinsen. Für klares Sehen in Ferne und Nähe! Wir ermitteln Ihre Dioptrienwerte durch modernste Präzisionsmessverfahren. Neunkirchen • Triester Straße 9 • Tel. 02635/62504-0 • www.vogelhuber.at


Eine neue Ärztin für Aspang

IMPRESSUM: Eigentümer, Verleger, Herausgeber und Anzeigenannahme: Franz Mucker Werbeagentur und Eigenverlag 2630 Ternitz, Eisteichweg 12 Tel. 0664/3086917

Layout, Grafik: www.indigo-design.at - Marco Naprawik „Der Monat“-Logo: Martin Ohr Werbung Druck: Favoprint, 1050 Wien

Franz Mucker

Kommentar:

Funktionieren tät´s…

Zuschriften an: „Der Monat“, 2630 Ternitz, Postfach 4 Mailadresse Anzeigen: mucker.franz@gmail.com Mailadresse Redaktion: redaktion@dermonatnk.at Redaktionelle Beiträge Franz Mucker, Kurt Blaschke, Alexandra Blaschke, Franz Schicker Seite 2

In Aspang nahm die NÖ Gebietskrankenkasse mit April 2012 die Allgemeinmedizinerin Dr. Martina Dvorak unter Vertrag. Als Nachfolgerin von Dr. KurtThomas Ziegler übernimmt sie die Ordination in der Mönichkirchnerstraße 1 und ist unter Tel. 02642/52511 erreichbar, Ordinationszeiten sind Mo, Di, Do, Fr von 8-12 Uhr, Mo & Do von 17-19 Uhr. Im Bild Neunkirchens NÖGKK Servicecenter-Leiter Gerhard Klambauer, Stv. Mario Kirner und Alfred Hirschler mit Dr. Martina Dvorak.

Rupert Dominik GVV-Obmann Ing. Rupert Dominik, Bürgermeister der Gemeinde Raach am Hochgebirge, wurde am 27. April mit 99% Zustimmung zum Obmann des ÖVPGemeindevertreterverbandes im Bezirk gewählt. Der scheidende Obmann Bgm. a.D. Karl Stangl hielt Rückschau auf seine beinahe 20-jährige Obmannschaft. Er betonte, dass im Gemeindevertreterverband immer größtes Augenmerk auf gute und sachliche Zusammenarbeit mit dem Land NÖ, der BH, den Einsatz- und Rettungskräften und auch den Gemeindevertretern anderer Parteien gelegt wurde. Als Zeichen der Wertschätzung wurde Stangl von Präs. LA Mag. Alfred Riedl der Goldene Ehrenring des Verbandes der Gemeindevertreter der VPNÖ überreicht. Der neue Obmann versicherte, den guten und bewährten Weg

seines Vorgängers fortzusetzen, und das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen. „Gerade auf die Kommunen kommen immer mehr und umfangreichere Aufgaben zu, welche es zu bewältigen gilt. Hier werden alle konstruktiven Kräfte gefordert sein, sich für die Gemeinden einzubringen“, so Dominik.

Rupert Dominik (li.) folgt Karl Stangl als GVV-Obmann.

„HOCHDRUCK“ im JUNI:

5000 Flyer A6, 170g, doppelseitig 4c nur

99,-

„DER MONAT im Bezirk Neunkirchen“ erscheint monatlich als im Bezirk Neunkirchen verteilte Gratis-Zeitschrift. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Für den Inhalt der Anzeigen und PR-Artikel übernimmt der Herausgeber keine Haftung.

Druckauflage 37.500 Stk. Nächster Erscheinungstermin: Ab 25. Juni 2012 Annahmeschluss: 15. Juni 2012

„Jeden Tag etwas wunderbares tun!“ Preis versteht sich exkl. MwSt. und exkl. Kreationskosten. Lieferzeit 6-8 Werktage.

www.indigo-design.at

In Neunkirchen ist die Situation derzeit ja bekanntlich (im wahrsten und mehrfachen Sinn des Wortes) etwas verfahren. Die verwirrenden Verkehrsbedingungen und die Frage, ob man die Hauptplatz-Fußgängerzone auch wieder für PKW öffnen soll, sind dabei einige der Brennpunkte. Die Verfechter einer HauptplatzÖffnung für den motorisierten Verkehr bekamen nun quasi Schützenhilfe von gänzlich unerwarteter Seite. Denn: Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner hatte sich am 17.4. um 17 Uhr zu einem Besuch der Bezirks-Bundespolizeidirektion in der Neunkirchner Urbangasse angesagt. War es nun ein kommunikatives Problem, oder hatte man sich im städtischen Einbahn-Gewirr schlicht und einfach verfahren? Um die oben genannte Uhrzeit befand sich das ministerielle Dienstauto jedenfalls auf der „verkehrten“ Seite des Hauptplatzes, im Bereich Stadtgemeinde/Stadtpolizei. Und wie kommt man jetzt am schnellsten auf die andere Seite? Jeder Grün-Politiker hätte die Frau Minister sicher gerne mit dem Fahrrad zu ihrem Termin

kutschiert (es dürfte aber grad keiner vor Ort gewesen sein). Ja, eines der vor der Stadtgemeinde postierten Leihräder in Betrieb zu nehmen, das wäre auch eine Möglichkeit gewesen. Man entschied sich dann aber doch für die motorisierte Variante – und den schnelleren direkten Weg: Frau Minister ließ sich von ihrem begleitenden Chauffeur-Major mit dem Dienstwagen quer über den Fußgängerzonen-Hauptplatz Richtung Urbangasse kutschieren. In gesprochenen Worten: Frage meinerseits: „Seid´s jetzt gleich übern Hauptplotz gfoahrn?“. Ministerliche Antwort: „Nau kloar“. Dem Vernehmen nach im Schritttempo, vorbildhaft unter besonderer Rücksichtnahme auf die nicht motorisierten und somit schwächeren Verkehrsteilnehmer: Praktiziertes „Shared space“, erfolgreich getestet und vorgeführt von einer der wichtigsten Persönlichkeiten unseres Staates. Also: Funktionieren tät´s. PS: Auch diverse Navi-Geräte und Routenplaner sind nicht immer eine Hilfe, selbst diese tun sich im Neunkirchner Stadtverkehr schwer. Da bekommt man die wunderlichsten Empfehlungen. Wenn Sie etwa mit Hilfe von „Google Maps“ vom Schuhhaus Rax in der Wiener Straße zum „Italiener“ in der Fabriksgasse gelangen wollen, werden Sie schon mal durch die - 2 m breite! - Pöltlgasse (neben Eduscho) gelotst, und dann natürlich durch die Herrengassen-Fußgängerzone…


Die „Wiener Alpen“ sind touristisch im Aufwind Mit 1.041.801 Nächtigungen (plus 1,4%) und 291.043 Ankünften (plus 4,8%) konnten die Verantwortlichen der Tourismusregion „Wiener Alpen in Niederösterreich“ bei einer Pressekonferenz eine äußerst positive Bilanz über das abgelaufene Jahr ziehen. 2011 konnte sowohl die Zahl der internationalen wie auch der inländischen Gäste gesteigert werden. Bad Schönau, Reichenau, Semmering, Puchberg zählen dabei zu den touristischen Highlights der Region, welche die Bezirke Neunkirchen und Wr. Neustadt umspannt. Besonders zugelegt hat Bad Erlach mit 29,8% mehr Gästen und einem Nächtigungsplus von 7,4%. Großen Anteil daran hat natürlich die Therme Linsberg Asia, die inklusive ihrem Hotel als Leitbetrieb immer mehr zu einem Gästemagneten wird. Wobei diese Zahlen auch den Trend zu einer kürzeren

Zogen eine erfolgreiche Tourismus-Bilanz und präsentierten die neuen Vorhaben: V.l. Markus Ernst (General Manager Asia Resort Linsberg), Eva Schödl (GF Wiener Alpen), Wolfgang Fischl (Projektmanager Thermenumfeldgemeinden), DI Dr. Günter Moraw (Bgm. Pitten) und Manfred Pichl (GGR Bad Erlach).

Aufenthaltsdauer zeigen. Einziger Wermutstropfen ist ein Rückgang bei den ungarischen Gästezahlen, sichtlich bedingt durch die wirtschaftliche Situation im Nachbarland, der sich vor allem in der Wintersaison spürbar macht. „Wiener Alpen“: Da ist ja ein Begriff, der lange Zeit für einige Polarisierung sorgte. Die Bezeichnung ist aber durchaus

sinnvoll gewählt, denn sie verbindet zwei auch dem internationalen Gast bekannte Begriffe und ermöglicht diesem die Einordnung der geographischen Lage, mit Bergerlebnis und der Nähe zu Wien. „Wiener Alpen verknüpft zwei Weltmarken, und das ist schließlich ein sehr gutes Verkaufsargument“, wie es Wiener Alpen-Geschäftsführerin Eva Schödl formuliert. Interne Verbands-Turbulenzen

haben sich in letzter Zeit gelegt, nun ist man wieder zusammen auf Erfolgsspur. Im Jänner unterzeichnete man einen neuen Gesellschaftervertrag, seither geht es wieder gemeinsam vorwärts. Und man ist auch kontinuierlich und fleißig am Werk: „Unterwegs am Wiener Alpenbogen“ etwa ist ein neues Projekt, an dem gerade intensiv gearbeitet wird und das Wandererlebnis forciert. In den touristischen Portalorten sollen den Gästen in Zukunft Informationen über die verschiedenen Erlebnisregionen und ihre Attraktionen präsentiert, sowie mit Wanderprodukten die vielfältigen Angebote der jeweiligen Region näher gebracht werden. Ein weiteres wesentliches Projekt ist die Schaffung eines touristischen Leitsystems, das den Gast länger in der Region halten und zum Wiederkehren anregen soll.

JUNI-AKTION:

ALLE „BASI“-PROFILZYLINDER

-25%

AUFSPERRDIENST-HOTLINE 0800 / 240 431 453

Select.Style.Sport. Ernst Kovar

GEDV Göschl KG Computerfachgeschäft 2620 Neunkirchen, Herrengasse 12, Tel 02635/61951, office@g-edv.at, www.g-edv.at

Das nächste Gewitter kommt bestimmt! Sind Sie geschützt?

Sonderangebote bei Überspannungsschutzgeräten

Steckdosenleiste, USV für Home und Business

PC-Server-Notebook-Zubehör-Service-Reparatur JUNI 2012

Die neuen Audi A3 Sondermodelle – jetzt schon ab EUR 99,– mtl.* Aller guten Dinge sind drei: Der Audi A3 Sportback Select mit Klimaanlage und Nebelscheinwerfern, der Audi A3 Sportback Style mit Komfortpaket und Xenon plus. Oder der Audi A3 Sportback Sport mit S line Sport- und Exterieurpaket sowie Xenon plus.

Jetzt bis zu 5 Jahre Neuwagen-Garantie**

Karl Orthuber

GmbH

2620 Neunkirchen, Augasse 22 Telefon 02635/63171 E-Mail: audi@orthuber.at www.orthuber.at Manfred Zillinger

*Angebot freibleibend inkl. USt, NoVA und Händlerbonus (EUR 1.500,–), zzgl. gesetzl. Vertragsgebühr und Bearbeitungskosten. Operating Leasing der Porsche Bank, 36 Monate, 10.000 km/Jahr, Eigenleistung EUR 5.900,–. Gültig 26.3. bis 28.12.2012. Operating Leasing für Privatkunden nur im Paket mit vollKASKO und TopService. **Garantieverlängerung TopGarantie PLUS bei Finanzierung über die Porsche Bank im KMU- oder Privatkundenpaket über die gesamte Finanzierungslaufzeit kostenlos. Gültig bis 30.6.2012. Symbolfoto. Stand 03/2012.

Kraftstoffverbrauch gesamt in l/100 km: 4,4 – 7,4. CO2-Emission in g/km: 114 – 173. Seite 3


„City Center“ - eine neue Chance für Neunkirchen? Wirtschaftliche Lage und Verkehrssituation sind das derzeit heißeste Thema in der Bezirkshauptstadt. Sitzungen, Besprechungen, Vorträge und Präsentationen der verschiedensten Gruppierungen wechseln in bunter Reihenfolge ab, auch Verkehrszählungen gibt es von verschiedenen Seiten, Bevölkerungsbefragungen sind geplant… Wachgerüttelt durch Druck und Initiativen aus der Wirtschaft befasst man sich nun auch von Gemeindeseite verstärkt mit dem Thema. Der zuständige Arbeitskreis tagt regelmäßig. Und zur Erhöhung der Frequenz belebt man den Hauptplatzbereich mit Veranstaltungen. Der Verein aktive Wirtschaft wiederum hat zuletzt in einer Broschüre sein „RingVerkehrskonzept“ vorgestellt - Schwerpunkt ein „Innenring“ mit umgedrehter Fahrtrichtung der Wiener Straße im Zentrumsbereich, sowie ein „Außenring“ mit Durchfahrt durch die Herrengasse und umgedrehter Gerichtsgasse. Musiktreff-Chef Herbert Auer plädiert zusätzlich vehement für eine Einbahnführung der Talgasse Richtung Innenstadt. Und die SPÖ lud den renommierten Verkehrsplaner DI Joachim Kleiner zu Besichtigung und Vortrag, der u.a. Kernaussagen formuliert hat, die auch schon im „Monat“ präsentiert

wurden. Etwa dass die Gemeinde überlegen muss wie sie sich in Zukunft präsentieren will – und wenn als Einkaufsstadt, dann auch zielgerichtet daran arbeiten muss. Und dass die Gehwege von Parkplätzen bzw. Einkaufszentrum zur Innenstadt mit Attraktivität ausgestattet sein müssen etc. Ja – und dann gibt es plötzlich noch eine ganz neue Idee, die entscheidend zur wirtschaftlichen Belebung der Innenstadt beitragen könnte: Man will, mit einem sehr interessanten Konzept, ein „Zugpferd“ in das ehemalige Libro-Geschäft in der Herrengasse bekommen! Vater dieses Gedankens ist der Neunkirchner Baumeister und Planungsbüro-Chef Ing. Thomas Klauser, der als RE/ MAX-Immobilienmakler den Auftrag zur Vermietung des ehem. Libro bekommen hatte. Großen Firmen war dessen Fläche allerdings zu klein – „die brauchen mindestens 1000 bis 1500 m²“, so Klauser. Es mussten also neue Ideen her, und Klauser begann zu planen… Seine nunmehrige Idee, die im Rohentwurf vorliegt: - Ausbau des LibroGeschäftslokals im rückwärtigen Bereich (dzt. Parkplatz Mühlgasse) bis zum Einrichtungshaus Steiner, auf rd. 1400 m² Geschäftsfläche. - Errichtung eines Parkhauses

SP-Stadtrat Ing. Günther Kautz holte Verkehrsplaner für Vortrag.

an der Stelle des derzeitigen Steiner-Geschäftshauses. - Und Überdachung der Herrengasse im Bereich Fa. GEDVGöschl bis Leskovar, ebenso Überdachung von Mühlgasse und Pöltlgasse. „Und dann“, so Klauser, „wäre dieser gesamte InnenstadtBereich ein wunderbares CityCenter mit einem attraktiven

großen und vielen attraktiven kleinen Geschäften, ein von der Witterung unabhängiges Einkaufszentrum!“ Natürlich: Noch ist nix fix, man steht erst am Anfang, viele Fragen müssen noch geklärt werden – Finanzierung, Gespräche mit Mietern etc., und auch an einer Verkehrslösung dieser dann neuen Situation müsste man arbeiten. Laut Klauser findet das Projekt rundherum jedenfalls große Zustimmung, bei den derzeitigen Geschäftsbetreibern in diesem Bereich ebenso wie bei potentiellen „großen“ Interessenten – wobei man hier dem Vernehmen nach u.a. mit „H&M“ im Gespräch ist.

Und so könnte lt. Skizze von Bmst. Ing. Klauser eine Überdachung der Herrengasse aussehen.

Bringt eine neue Idee ins Spiel: Baumeister Ing. Thomas Klauser.

Englisch – hautnah …erlebten die Schüler der 3. Klassen der Neuen Mittelschule Ternitz, die eine „Sprachwoche“ lang London besuchten: Vormittags war Konversation mit englischen Lehrern angesagt, am Nachmittag stand „Sightseeing“ auf dem Programm - inkl. Ausflug nach Hastings an die Südküste. Die Woche war „really cool“… Seite 4


Jedes „Bonbon“ ist ein Gewinn

Ternitz forciert Straßenbau

Mit der „Bonbon“-Aktion und den „Kauf-TernitzGutscheinen“ haben Stadtmarketing Ternitz GmbH und der Wirtschaftsbeirat der Stadt Ternitz seit Jahren zwei hervorragende Kundenbindungsaktionen ins Leben gerufen. Beim Einkauf in einem der 45 Ternitzer Mitgliedsbetriebe erhalten Kunden einen BonKleber pro 10,- Euro Barkauf. „Eine vollständig ausgefüllte Bonus-Card hat somit einen Wert von 10,- Euro die beim nächsten Einkauf abgerechnet

Die Stadtgemeinde Ternitz hat sich für das heurige Jahr ein umfangreiches Straßenbauprogramm vorgenommen. Bürgermeister LA Rupert Dworak lud am 14. Mai die Anrainer der Schöpfwerkstraße in das GH Lambrechter, um die geplanten Maßnahmen gemeinsam mit der Bevölkerung zu diskutieren. „Nachdem die Landesstraßenverwaltung diesen Straßenabschnitt noch heuer neu asphaltieren wird, hat sich die Stadtgemeinde Ternitz entschlossen auch die Nebenanlagen neu zu errichten“, so der Ternitzer Bürgermeister. Die Gemeinde errichtet von der Schwarzabrücke bis zum Ortsende linksseitig Richtung Gloggnitz einen Gehsteig, erneuert die Einbindungen zur Weizengasse und Fasangasse und selbstverständlich die Hauszufahrten. „Allein dieses Projekt ist mit 240.000,- Euro veranschlagt“, so Dworak. Im Zuge dieser Baumaßnahmen werden die Oberleitungen durch die EVN in die Erde verlegt und

JUNI 2012

werden“, so der Vorsitzende des Wirtschaftsbeirates, KR Franz Reisenbauer. Die fleißigsten Bonuscard-Sammler und auch Neukunden wurde im Rahmen einer Bonuscard-Prämierung am 10. Mai im Herrenhaus Ternitz noch zusätzlich mit KaufTernitz-Gutscheinen für Ihre Treue belohnt – wie Willibald Jägersberger, Wilhelmine Fink, Elfriede Prohaska, Gertrude Fink, Liselotte Fuchsjäger Liselotte und Rupert Langer, im Bild mit Vertretern von Stadtmarketing und Stadtgemeinde.

Bgm. Dworak präsentierte die aktuellen Straßenbauprojekte.

eine neue Straßenbeleuchtung durch die Stadt Ternitz errichtet. Ebenso saniert der Wasserleitungsverband die komplette Wasserleitung in diesem Bereich. Sämtliche Baumaßnahmen wurden mit den Anrainern abgesprochen und einzelne Detailwünsche aufgenommen. Die Generalsanierung der Schöpfwerkstraße wird bereits gestartet und soll im Herbst dieses Jahres abgeschlossen sein“, so der Bürgermeister. In diesem Jahr werden noch die Straßenbauten in der Pappelgasse im Ortsteil Mahrersdorf sowie die Gestaltung des Stadtplatzes in Angriff genommen. Stadtrat Johann Fuchs: „Insgesamt investiert die Stadt Ternitz im heurigen Jahr rund eine halbe Million Euro in den Straßenbau!“

Seite 5


Standesamt Geburten Abu Bakr Shamilovic Dombayev, Neunkirchen (30. 3.); Andrada Elena Oancea, Natschbach-Loipersbach (2. 4.); Nelly Xenia Lina Ganster, Langenwang (3. 4.); Philip Puchner, Prigglitz (3. 4.); Magdalena Eichtinger, Gloggnitz (4. 4.); Justin Scharkaroff, Bromberg (4. 4.); Linda Feilhofer, Ternitz (5. 4.); Alba Gashi, Neunkirchen (5. 4.); Gizem Altuntepe, Ternitz (5. 4.); Valentina Schwiglhofer, Grünbach (5. 4.); Zoey Sofie Schauer, Lanzenkirchen (6. 4.); Andreas Schwarz, Breitenau (6. 4.); Clemens Karl Hartl, Gloggnitz (7. 4.); Thomas Tastel, Schwarzau i. Geb. (8. 4.); Manuel Andreas Strobl, Aspangberg-St. Peter (9. 4.); Kevin List, Bad Schönau (9. 4.); Lara Marie Eckler, St. Corona (10. 4.); Blerton Abdulai, Ternitz (13. 4.); Marvin Holzbauer, Pitten (13. 4.); Theresa Maria Jäger, Puchberg (13. 4.); Tabea Handler, Aspang-Markt (16. 4.); Alice Scherleithner, Edlitz (16. 4.); David Johann Paierhofer, Schottwien (17. 4.); Lucy Franziska Katja Förster, Gloggnitz (18. 4.); Alexander Stefan Pichler. Grimmenstein (18. 4.); Samuel Elias Pfenning, Gutenstein (18. 4.); Samantha Joline Kainz, Loipersbach/Bgld.(19. 4.); Benjamin Ebenstein, Puchberg (20. 4.), Nadine Fürtinger, Wartmannstetten (20. 4.); Enes Karabulut, Neunkirchen (20. 4.); Daniel Rottensteiner, Hohe Wand (20. 4.); Constantin Windbichler, Hollenthon (20. 4.); Kimberly Nagel, Grafenbach-St. Valentin (21. 4.); Alexander Dinhobl, Neunkirchen (21. 4.); Fabian Reinhard Holzer, Grünbach (21. 4.); Minela Pidro, Neunkirchen (22. 4.); Rosalie Samwald, Ternitz (22. 4.); Sarah Almer, Krieglach (23. 4.); Raphael Alexis Küberl, Neunkirchen (23. 4.); Samuel Markus Guthauer, Breitenau (24. 4.); Fabian Domanig, Gloggnitz (25. 4.); Marie Pichler, St. Egyden (25. 4.); Max Reinhard Schabauer, Warth (25. 4.); Hasan Emir Cicek, Neunkirchen (26. 4.); Stefan Tomoiaga, Reichenau (26. 4.); Xin Jing Ni, Neunkirchen (27. 4.); Leonie Sophie Auer, Neunkirchen (28. 4.); Anna Berger, Gloggnitz (28. 4.); Amelie Haas, Neunkirchen (28. 4.); Gülbeyaz Sentürk, Natschbach-Loipersbach (28. 4.); Lisa Dobrescu, Gloggnitz (29.4.); Elisa Sophie Groß, Wartmannstetten (30. 4.); Lara Sophie Krenn, Kirchberg (30. 4.); Fabian List, Raach (2. 5.); David Hermann Pölzlbauer, St. Corona (3. 5.); Elina Saciri, Grafenbach-St. Valentin (3. 5.); Moritz Schöggl, Rohr i. Geb. (4. 5.); Denny Markus Staufer, Ternitz (4. 5.); Melisa Laksi, Gloggnitz (5. 5.); Mario Alexander Rella, Payerbach (5. 5.); Nils Seeböck, Grafenbach-St. Valentin (6. 5.); Marie Tisch, Puchberg (6. 5.); Severin Köck, Kirchberg (7. 5.); Sarah Marie Roedl, Ternitz (7. 5.). Eheschließungen Dieter Lasser und Birgit Christine Füby, beide Wartmannstetten (14. 4.); Manuel Michalko und Kornelia Christine Eberl, beide Breitenau (14. 4.); Ing. Rainer Josef Ungerbäck und Irén Wessely, beide Neunkirchen (14. 4.); Erkan Daskin, Neunkirchen und Leyla Tas, Ternitz (5. 5.); Olcay Engin, Neunkirchen und Fehime Aytar, Wien (5. 5.); Kurt Martin und Karin Berger, beide Neunkirchen (5. 5.); André Karl Schneider und Claudia Karin Ecker, beide Neunkirchen (5. 5.); Andreas Wiesinger und Sandra Waltraud Rath, beide Gloggnitz (5. 5.); Ing. Jürgen Haider und Barbara Reiterer, beide Ternitz (12. 5.); Robert Kral und Monika Christine Rottensteiner, beide Neunkirchen (12. 5.). Sterbefälle Eva Christine Egger, Schottwien (4. 4.); Maria Christina Jung, Gloggnitz (4. 4.); Gottfried Rennhofer, Kirchberg (5. 4.); Ernst Löbl, Neunkirchen (6. 4.); Alfred Robert Anna Greiner, Neunkirchen (6. 4.); Karl Johann Steurer, Neunkirchen (7. 4.); Rosa Josefa Kaiser, Ternitz (8. 4.); Wilhelm Augustin Hesina, Grafenbach-St. Valentin (8. 4.); Hermine Putz, Aspang-Markt (9. 4.); Johann Bimaßl, Seebenstein (9. 4.); Rosa Getzinger, Ternitz (11. 4.); Adolf Müller, Lockenhaus (12. 4.); Leopold Martin Hadl, St. Egyden (13. 4.); Margaretha Maria Ponweiser, Ternitz (16. 4.); Karl Hertner, Ternitz (17. 4.); Georg Hans Krexhammer, Gloggnitz (17. 4.); Maria Stix, Wartmannstetten (17. 4.); Maria Ehrenböck, Prigglitz (18. 4.); Josef Pokorny, Ternitz (18. 4.); Franz Wallner, St. Egyden (18. 4.); Wilhelm Wenz, Neunkirchen (18. 4.); Heinrich Haslinger, Neunkirchen (20. 4.); Alois Ofenböck, Wartmannstetten (23. 4.); Josef Edlinger, Gloggnitz (25. 4.); Bruno Gaunersdorfer, Neunkirchen (25. 4.); Theresia Antonia Petz, Schäffern (26. 4.); Frieda Josefa Reiterer, Höflein (26. 4.); Engelbert Figo, Fohnsdorf (26. 4.); Ursula Hocevar, Ternitz (26. 4.); Margareta Anna Knabl, Puchberg (28. 4.); Erna Kofler, Grimmenstein (28. 4.); Heinz Steinbock, Ternitz (29. 4.), Gustav Friedrich Peter, Grimmenstein (30. 4.); Hans Heindl, Ternitz (2. 5.); Martin Walter Pürzl, St. Egyden (2. 5.); Bernard Paul Koberstein, Würflach (3. 5.); Alois Waldherr, Kirchschlag (3. 5.); Aloisia Amalia Bestiak, Neunkirchen (6. 5.); Karoline Johanna Baci, Ternitz (8. 5.); Otto Lauermann, Ternitz (8. 5.).

Seite 6

BERUHIGT IN DEN URLAUB mit den Angeboten unserer

JUNI-AKTION: Auf alle lagernden

HUNDE- & KATZENTRANSPORTER

-15%

statt € 2,90

nur

€ 1,99 SERA FUTTERAUTOMAT

HEIMTIEREINSTREU für alle Nager, 60l

für Aquarien

Geschäftszeiten:

statt € 27,90

nur

€ 19,90

MO-FR 8-12 u. 13.30-18 Uhr SA 8-16 Uhr

2630 Ternitz Tel.: +43 (0) 2630 36 575

Triesterstraße 63 gunter-daxbock@tele2.at

www.daxzoo.at Tiere des Monats des TSV Schwarzatal Schmusetiger sehnt sich nach kuschelbegeisterten Zweibeinern! FLIPSI ist ein ca. 2-jähriger, geimpfter und kastrierter Kater, der ganz besonders sehnsüchtig auf ein liebevolles Zuhause wartet. Er fühlt sich unterMenschen am wohlsten und liebt Streicheleinheiten über alles. Da sich Flipsi jedoch vor seinen Artgenossen fürchtet, sucht er ein ruhiges Einzelplätzchen. Schneeflöckchen

sucht sicheren Unterschlupf! Die ca. 3-jährige K at ze n d a m e FLOCKE ist eine schneeweiße, aber leider völlig taube Katzendame. Fremden Menschen gegenüber ist sie anfangs etwas unsicher und faucht sie an, doch nach kurzer Gewöhnung wird sie zum Kuschelkätzchen. Flocke liebt die Gesellschaft von Artge-

nossen und sucht ein Zuhause ohne Freigang, aber mit Spielgefährten. Schüchternes Katzenmädchen hofft auf geduldige Katzenfreunde! Die bereits kastrierte FLOH ist ca. 1 Jahr alt und noch sehr unsicher. Da sie sich in Katzengesellschaft jedoch sehr wohl und behütet fühlt, würde die zarte Floh in ihrem neuen Z u h a u s e unbedingt auch andere Samtpfoten als „Sicherheitsleine“ brauchen. Flipsi, Flocke und Floh wünschen sich - stellvertretend für alle anderen Schützlinge des TSV Schwarzatal ganz sehnsüchtig ein kuscheliges, neues Zuhause bei netten Tierliebhabern. Auskunft: Tierschutzverein Schwarzatal, Rechengasse 11, 2620 Ternitz (gegenüber Autohaus Rath), Tel. Nr.: 02635/61488, bzw. 0676/4921211, oder E-Mail: tierheim.ternitz@speed.at Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do von 15-17 Uhr und Sa von 9-12 Uhr


Aspang: Ein „Themenweg“ als neue Attraktion Seit zwei Jahren haben die Mitglieder vom „Dorferneuerungsvereins Aspang Markt“ unter Obfrau Friederike Auerböck intensiv an der Verwirklichung gearbeitet – und jetzt ist es soweit: Der neu errichtete Themenweg „Geo-Park & Erlebnispfade“ steht vor seiner Eröffnung. Diese Eröffnung wird am Samstag, den 16. Juni, um 15 Uhr durch Bgm. HR Ing. Hans Auerböck beim Sparkassenteich vorgenommen. Und dann damit hat die Wechselgemeinde eine touristische Attraktion mehr, die für alle Altersgruppen Interessantes bietet. Denn der Themenweg gliedert sich in 4 Erlebnisbereiche: GEO-PARK STERZLWEG (im ehem. Gemeindesteinbruch): Die aufgestellten Schausteine aus den Regionen Wechsel, Rax, Schneeberg und der Buckligen Welt vermitteln den Besu-

chern wissenswertes über die geologische Entwicklung von Aspang und den umliegenden Regionen. Der ERLEBNISPFAD STERZLWEG bietet naturnahe Unterhaltung für Kinder und Erwachsene. „Weitsprung der Waldtiere“, „Vogelstimmenweg“, „Goldgräberfort“, Hochstand mit Rätselstation, Aussichtsplattform zu Viadukt und Tunnel sind einige der zahlreichen Einrichtungen.

Ambiente ein. Der RÖSSLERPARK als „Park der Sinne“ – ein Ruhe und Energieplatz. Hier finden die Besucher ein „Apothekergärtlein“, einen Bachblüten-Lehrpfad und erfahren Wissenswertes über Heilpflanzen. Im Pentagon der Sinne werden diese symbolisch dargestellt.

Über den Themenweg gibt ein Infopoint am Hauptplatz Auskunft. An der Ortseinfahrt ZöbernTEICHAREAL: Neben straße beim Eingang reichlichem Blumenzum Themenwegund Sträucherschmuck Sterzlweg wurden den Jahreszeiten Parkplatz und entsprechend, bietet Auch dieser „Kraft- WC-Anlage errichtet. ein Floß über den Teich stein“ findet sich Die Finanzierung sicher ein besonderes am Themenweg. dieses Projektes Erlebnis! Eine Pergola und erfolgte im Rahmen weitere Ruhezonen laden zum der LEADER-Förderung (60% Verweilen in einem schönen der Kosten werden von der

NÖ-Landesregierung und 40% von der Gemeinde Aspang Markt getragen).

Ein Folder bietet nähere Beschreibungen. Fotos: DEV, Gangl

Hyundai i-Serie

Hyundai i-Serie Die beste Wahl!

Hyundai i10 Life

Jetzt ab € 8.999,- oder *

zum Wegfahrpreis ab €

2.250,-°

Hyundai i20 Life

Jetzt ab € 9.999,- oder *

zum Wegfahrpreis ab €

2.500,-°

Hyundai i30 Europe NEU Jetzt ab € 14.990,- oder *

zum Wegfahrpreis ab € 0.25H

3.748,-°

CO2: 169 - 210 g/km, NOx: 6 - 222 mg/km Verbrauch: 6,3 l Diesel - 8,8 l Benzin/100 km

H 0.25H

TM

0.25H 0.25H

0.25H

0.25H OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

www.hyundai.at

* € 1.000,- Jubiläumsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at. Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für Fahrzeuge auf Lager.

Mustermann 0000 Mustern, Hauptstraße 1 Tel.: 00000 2620 NEUNKIRCHEN, HAMMERSTRASSE 2

TELEFON 02635/62670

www.auto-gamsjaeger.at • E-Mail: hyundai@auto-gamsjaeger.at i-Serie Beste Wahl 2012.indd 1

JUNI 2012

14.03.12 15:57 Seite 7


Barbara Pichler ist die Wirtin Am 16. Mai eröffnete Barbara Pichler ihr Gasthaus in Grimmenstein, Marktstraße 34 – sie übernahm hier den Betrieb von Joachim Spies. Mag. Josef Braunstorfer, Bgm. Engelbert Pichler, Vzbgm. Franz Gausterer, Hannes Beisteiner, Peter Pichler, GR Karl Koglbauer stellten sich für Wirtschaftskammer und Gemeinde als Gratulanten ein. Foto: WK-Bezirksstelle

Neunkirchen: Büro- bzw. Geschäftsflächen zu tollen Konditionen zu vermieten!

Neunkirchen: Schöne Stadtwohnung (52 m2), Nähe Hauptplatz, zu vermieten.

Ternitz: Geräumige 80 m2 Mietwohnung in Bahnhofsnähe.

Neunkirchen: Nette Kleinwohnung (rd. 35 m2) mit Balkon zu vermieten.

Schottwien: Mietwohnungen (47-60 m2) in ruhiger Lage zu vergeben.

Ternitz/Pottschach: Gepflegte Mietwohnung, 66 m2, mit Gartenbenützung.

Wiener Straße 9, 2620 Neunkirchen Tel.: 02635/62782-13 , Fax.: 02635/62782-75 e-mail: makler@schwarzataler-immobilien.at

Weitere Angebote unter:

www.schwarzataler-immobilien.at

Land(wirt)schaft im Blickpunkt

V.l.n.r. Margarete Mayrhofer (Bezirksbäuerin Wr. N.), Bgm. Herbert Osterbauer, Annette Glatzl, Christoph Spiess, Carmen Hausleber, ÖkRat Hans Mauser (BBKObmann), Anna Brandstetter (Bezirksbäuerin NK), Dir. Johann Kerschbaum (Raiba Neunkirchen).

Die ARGE Bäuerinnen startete mit den landwirtsch. Fachschulen und der Landwirtschaftskammer NÖ einen Fotowettbewerb zum Thema „Landwirtschaft schafft Landschaft“. „Mit ihren Fotos haben die TeilnehmerInnen nicht nur die Schönheit der Region, sondern auch die große Bedeutung der Arbeit der Bäuerinnen und Bauern für die heimische Landschaft festgehalten“, so Bezirks-

bäuerin Anna Brandstetter, welche die Bezirke Neunkirchen und Wr. Neustadt zur Preisverleihung in die Raiffeisenbank Neunkirchen lud. Die Sieger der drei Kategorien „Bäuerinnen und Bauern“ (Annette Glatzl), „SchülerInnen landwirtschaftlicher Schulen“ (Carmen Hausleber) und „Sonstige Personen“ (Christoph Spiess) durften sich über eine Auszeichnung freuen. Die Fotos sind noch bis Mitte Juni in der Raiba Neunkirchen ausgestellt.

Unterstützung für Bergretter Die Mitglieder des Österreichischen Bergrettungsdienstes, Ortsstelle Semmering, hatten in der abgelaufenen Wintersaison von Dezember bis März 134 Bergeeinsätze zu bewältigen. Zusätzlich stellte man während der Betriebszeiten der Bergbahnen auf den Hirschenkogel täglich Bereitschaftsdienste, um bei Unfällen rasch am Einsatzort zu sein. Um die kommenden Bereitschaftsdienste so angenehm wie möglich zu gestalten, spendeten Gottfried Gabauer (Elektrotechnik Gabauer, Seite 8

V.l. Josef Budl, Robert Halwachs (Bergrettung Semmering), Gottfried Gabauer, Norbert Spuller (Bergrettung Semmering).

Semmering), und Josef Budl, Leiter der Sparkassenfiliale Semmering, den Bergrettern ein TV-Gerät samt SAT-Anlage.


Schwarzau/Gebirge feiert „40 Jahre Naturpark“! läen im Mittelpunkt – wie aus dem nachfolgenden Programm ersichtlich: Freitag, 15. Juni: 40 Jahre Naturpark: Eintritt freie Spende ab 10 Uhr Eintreffen der Ehrengäste mit anschl. Vorstellung des Naturparkes ca. 19 Uhr Empfang der Gastkapellen mit Gästekonzert ab 22 Uhr Unterhaltung mit den Duo Royal XS

Herrliche Landschaft und reizvolle Fotomotive bietet der Naturpark Schwarzau im Gebirge.

Vom 15. bis 17. Juni lädt Schwarzau im Gebirge zum großen Sommerfest, bei dem „40 Jahre Naturpark Falkenstein“ – und gleich auch die Jubiläen 125 Jahre FF Schwarzau/Geb. sowie 120 Jahre Musikverein gefeiert werden. Der Freitag steht ganz im Zeichen des Naturparks, der vor 40 Jahren gegründet wurde. Obwohl er mit nur ca. 14 ha einer der kleinsten

Naturparke in Österreich ist, gilt er jedoch auch als einer der schönsten. Er bietet den Besuchern eine Geologiestudie auf „Augenhöhe“, denn es zeigt einen typischen Querschnitt des Rax-Schneeberggebietes im Miniformat. Von der flachen Uferregion der Schwarza bis hin zu den steilen Felsregionen bieten die großzügigen Gehege die idealen Bedingungen für ihre vierbeinigen Bewohner - das ideale Umfeld für Gams,

Hirsch und Co. Da der Naturpark vom Ortszentrum in einigen Minuten erreichbar ist und die Wege angenehm schattig sind, ist er bei fast jedem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel. Hobbyfotografen finden so manches tolle Motiv, und an die jüngsten Gäste wurde mit Kinderspielplatz und Streichelzoo ebenfalls gedacht. Am Samstag und Sonntag stehen dann die weiteren Jubi-

Samstag 16. Juni: 125 Jahre FF Schwarzau/Geb: Eintritt bis 20 Uhr freie Spende (ab 20 Uhr € 5,-) ab 12.00 Uhr Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe ca. 18.30 Uhr Siegerehrung Im Anschluss Tanz und Unterhaltung mit den „Alpenboys“ sowie TombolaZwischenverlosung Sonntag 17. Juni: 120 Jahre „1. Musikverein Schwarzau/ Geb.“ (Eintritt freie Spende) 10 Uhr Festmesse ab 11 Uhr Frühschoppen mit TK Sieding und Humorist Franz Strohmeier ab 13 Uhr Abschnitt FJ-Leistungsbewerbe ab 14 Uhr Bezirksmusikfest mit Marschmusikverwertung im Anschluss: Konzert der Gastkapellen mit großer Tombolaverlosung und Festausklang

Großes Jubiläumsgewirtsnnspiel! Gewinnen Sie einen Opel Astra Spo Tourer im Wert von 36.000 Euro!* *Nähere Infos bei Red Zac Stöhr!

+ Bügeltisch im Wert von 49,90 GRATIS!

Red Za...cundwwirirfediern1m5it! -10% Demos u. Vorführungen am 1.+2. Juni:

279

99

AUF ALLES!!

am 1.+2. Juni 2012 **

# KÄRCHER Fenstersauger und Dampfreiniger Vorführung am 1.6. # BOSCH Roxx’x – Staubsauger und Handstaubsauger am 1.6. # SIEMENS Bügelstationen am 1.6. # SAMSUNG – vernetztes Wohnen am 1.6. # Kochshow am 2.6. mit ELEKTRA BREGENZ

SIEMENS Dampfbügelstation Type: TS45200 + Bügeltisch

www.stoehr.at

**ausgenommen Produkte der Marken Miele und Liebherr, sowie Telekom und EDV Produkte, laufende Angebote und Gutscheine, nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

2620 Neunkirchen, Am Spitz 1, Tel. 02635/68400 stoehr.ins05_monat_200x135.indd 1

JUNI 2012

14.05.12 12:25

Seite 9


Eine junge „60erin“ in Sieding Links Geburtstagskind Marianne (3.v.r.) im Kreis ihrer Familie. Auch das Siedinger FF-Kommando VM Hans Kloiböck, Kdt. OBI Franz Steurer und Stv. BI Gerhard Duchan gratulierte.

Eine „geschlossene Gesellschaft“ gabs am 19. Mai im Gasthof Strebinger in Sieding. Der festliche Anlass: Marianne Strebinger, die Chefin des Hauses, feierte in jugendlicher Frische ihren „Sechziger“!

Orthuber ist auch „e-mobile“! Raimund Reszler hält bei Orthuber über 40 Elektro-Fahrzeuge zum Probefahren für Sie bereit und freut sich auf Ihren Besuch.

Elektromobilität liegt im Trend und ist groß im Kommen. Auch was „zweirädrige“ Modelle wie Fahrräder, Scooter etc. betrifft. Und das Autohaus Orthuber ist wieder vorne mit dabei: Im „Aucenter“ auf dem OrthuberGelände in der Neunkirchner Augasse 22 hat man einen „e -mobile“-Schwerpunkt eingerichtet und hält dazu ein umfangreiches Angebot bereit: Jede Menge „E-Bikes“ für Damen und Herren, vom City-Fahrrad bis zum High-End-Mountainbike. Mit einer Reichweite von 60 bis 140 km, durchwegs Shimanobestückt, und preislich ab € Seite 10

1.499,- (bzw. Klapprad schon um € 1.199,-). Weiters schnittige Roller & Scooter, immer wieder mit Aktionsangeboten. Und zusätzlich hat man auch Mobilitätshilfen und sogar Rasenmäher im Programm. Orthuber – das ist Elektromobilität auf höchstem Niveau. Insgesamt stehen hier über 40 Modelle zum Probefahren und Testen bereit – und Ihnen mit E-mobile-Berater Raimund Reszler ein profunder Kenner der Materie als Berater zur Seite. Überzeugen Sie sich persönlich, kommen Sie vorbei und drehen Sie einige Proberunden!

Mit Familie, Verwandtschaft, Stammgäste kamen da schon an die 100 Gratulanten zusammen. Die Kinder hatten als Überraschung noch Transparente und Live-Musik organisiert, auch die FF stellte sich bei ihrer Mehrfach-Patin mit Glückwünschen ein, wie zuvor schon Vizebgm. Karl Reiterer, StR Mag. Christian Samwald und die Trachten-

kapelle. Natürlich gabs viele Blumen und liebe Geschenke und beste Feierstimmung . Die Eh-schon-immer-Siedingerin („geboren in der Bachgasse 5, 1. Stock, mittleres Zimmer“) schupft mit ihrem Mann seit 41 Jahren den Siedinger Traditionsbetrieb und ist längst selbst eine Institution geworden. Was sich Marianne Strebinger eigentlich zum Geburtstag gewünscht hat? „Eine neue Wirtshausstiege, die Terrasse und deren Fassade…“. Gatte Norbert kam gehörig ins Schwitzen. Aber er hats geschafft. Und auch noch Zeit gehabt, um seiner Marianne ein E-Bike zu kaufen.

Heinz ist seit 35 Jahren Wirt!

Die ersten 35 gastronomischen Jahre – 10 in Rohrbach, nun schon 25 in Ternitz-St. Johann – konnte Heinrich Wadowiec am 20. Mai feiern. Sein Heurigen-Restaurant samt „Pension Gfiederblick“ in der Woltron-Gasse 1 ist ja ein beliebter Treffpunkt. Immer wieder werden hier auch Spanferkel und Grillhendl gebrutzelt,

auf der Dachterrasse lässt es sich gemütlich schmausen. Gefeiert wurde das Jubiläum mit jeder Menge Stammgästen, Prominenz wie LA Hermann Hauer, und Musik vom 1. Ternitzer Musikverein. Im Bild gratuliert eine Abordnung der Stadtgemeinde Ternitz – v.l. GR Martina Klengl, StR Johann Fuchs, Heinz und Maria Wadowiec, StR Mag. Christian Samwald.


Neuanmeldungen - Vertragsverlängerungen - Tarifanalysen - Handys ohne Vertrag - Handyreparaturen - Freischaltungen - Softwareupdates - Handyschulungen uvm ....

my

Fair ....mehr als nur ein Handyshop! Mobile „Optimales Outdoorhandy für Abenteurer“

Sony Ericsson Xperia Active um nur

· Offen für alle Netze (auch für „3" geeignet) · Kratzfestes Displayglas · 5 MP Kamera · Interner Speicher 1GB erweiterbar auf 32GB mittels microSD Card · Wasserfest bis 1m · Größe: 92 x 55 x 16.5 mm etc......

AKTION von 28.5 bis 2.6.2012

Fairy sagt: „schau da mal rein“ >>> www.myfairmobile.com

Hauptplatz 10 2 6 2 0 N e u n k i r c h e n T : 0 2 6 3 5 - 6 3 0 2 9 / 1 0 F : 0 2 6 3 5 - 6 3 0 2 9 / 4 0 M : o ffi c e @ m y f a i r m o b i l e . c o m W : w w w . m y f a i r m o b i l e . c o m

Gloggnitzer auf „Staatsbesuch“ Social Club ist nun Verein

Einige der Gloggnitzer Abordnung (rechts ) mit den Stadtspitzen von Holešov (links). Eine offizielle Städtepartnerschaft wird angedacht!

Auf Auslandsreise ging eine 13-Mann/Frau-Delegation aus Gloggnitz – u.a. mit dabei Bgm. Irene Gölles, der Verein „Triangel“ mit Obmann Mag. Christoph Haberl und Helga Posch, GR Ing. Peter Kasper und Prok. Anneliese Sauerzapf vom Stadtmarketing. Die guten Kontakte bestehen durch den u.a. auch völkerverbindend-engagierten Verein „Triangel“ und dessen Projekt „Freundschaft ohne Grenzen“. Und feierlicher Anlass war die Einladung der Stadt Holešov/

MEHR LÄNGE MEHR VOLUMEN für Wimpern und Augenbrauen mit dem neuen „Hairplus“-Wachstums-Fluid

MEHR ALS NUR EIN FRISEUR

Inh. Claudia Hammer Neunkirchen, Herrengasse 13 Telefon 02635 / 63008

JUNI 2012

Holleschau im tschechischen Mähren zu deren 740-JahrJubiläum am 5./6. Mai. Bürgermeisterin Gölles konnte damit den Gegenbesuch zum TriangelAusflug auf den Schneeberg aus dem Jahr 2010 abstatten. Bgm. Zdenek Janálik und Vizebgm. Rudolf Seifert, der Gloggnitz auch vom Stuppacher Advent kennt, begrüßten dabei Gäste aus 5 Ländern. U.a. waren auch Delegationen aus Pszczyna (Polen), Turcianske Teplice (Slowakei) und Desinic (Kroatien) mit dabei. Es gab ein buntes Kultur-Programm in der Stadt und im Schloß Holešov. Der Verein Triangel brachte ein „Saitenpsalter“ für die Musikschule Holešov als Gastgeschenk mit. Instrumentenbauer ist der aus Ternitz-Pottschach stammende Franz Bauer, der seine Werkstatt in Großgmain/ Salzburg hat. Auch die Stadt Gloggnitz stellte sich mit Überraschungen ein: Die Prigglitzer Alphornbläser Zwickl waren der musikalische - sowie 300 Gloggnitzer Punschkrapfen der kulinarische Beitrag.

Vorstand bzw. Teilnehmer der „Schwarzataler Social Club“-Generalversammlung.

Als gemeinnütziger Verein ist der „Schwarzataler Social Club“ inzwischen bereits registriert, am 27.4. ging dazu im Friedersdorfer GH Pyhrahof die konstituierende Generalversammlung in Szene. Die wichtigsten Funktionen sind wie folgt besetzt: Obmann Ing. Günther Schneider, Obm.-Stellvertreter DI Wolfgang Radkowitsch, Kassier Mag. Martina

Würfel, Schriftführer Mag. Wolfgang Kessler. Prüfungskommission: Mag. Josef Ehrenböck, Dr. Wolfgang Winkler. Vorgestellt wurde auch ein neues Projekt: Das „Soziale Forum“ bietet im Stadtzentrum Ternitz (Untergeschoß) jew. Donnerstag und Freitag von 14-18 Uhr alternierend ein kostenloses Schulungsangebot bzw. Beratung in sozialrechtlichen Fragen. Infos: 0664/2712169.

Franz Bauer GmbH Obere Sirningfeldgasse 14 A-2640 Gloggnitz Telefon 02662/42434 office@getraenke-bauer.at www.getraenke-bauer.at

GETRÄNKEHANDEL & SODAWASSERERZEUGUNG PARTYSHOP – Shop für Partyzubehör & Geschenke Mineralwasser, Limonaden, Fruchtsäfte, Bier, Wein, Sekt, Spirituosen sowie alles für Ihr Fest und Ihre Party wie z.B. Gläser, Kühlgeräte, Heurigengarnituren, Bars, Stehtische…

AKTION von 1.-16. JUNI: PUNTIGAMER 20 Flaschen á 0,5 Lt. €

12,80 inkl. MwSt.

Seite 11


Innenministerin Mikl-Leitner in Neunkirchen!

Muttertagsfeier in Seebenstein

Sehr stimmungsvoll verlief die Muttertagsfeier in Seebenstein. Mit dabei waren der Schulkooperations-Chor der VS Seebenstein unter Mag. Brigitte Böck, Kinder der „EME-Elementare Musikalische Erziehung“ (Ltg. Tanzpädagogin Andrea Schottleitner) sowie die Klavierklasse Rosenberger, durchs Programm führte Rudi Putz. Nach dem abschließenden Muttertagslied wurden den Müttern noch Blumenstöcke überreicht.

WANDERSCHUHE 100% wasserdicht

ON

I AKT

schon ab €

70,- SRAX S

REPARATUREN VON SCHUHEN ALLER ART SCHLÜSSELDIENST

CHUHHAU

Manfred Knöbel 2620 Neunkirchen Wiener Straße 7

www.schuhhaus-rax.at

Tel. 02635 / 64354

Auf Dienstbesuch kam Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner nach Neunkirchen: Sie besichtigte Bezirksleitstelle und Polizeiinspektion in der Urbangasse, und zeigte sich nach Durchsicht der aktuellen Daten mit der Arbeit von Bezirkspolizeikommandant Obstlt. Johann Neumüller und den MitarbeiterInnen der Exekutive im Bezirk überaus zufrieden. Ebenso gewannen auch die Anwesenden einen positiven Eindruck von ihrer Ressortchefin, die mit ihrer kompetenten und umgänglichen Art großen Anklang fand. Anschließend standen noch ein Besuch der Stadtpolizei Neunkirchen und ein Vortrag zum Thema Sicherheit im Restaurant Osterbauer auf dem Programm. Foto links: Gruppenbild mit Innenministerin vor der Bezirkspolizeiinspektion Neunkirchen.

Neue Fenster für VS Peisching

Undicht und zügig waren sie schon, die alten Fenster der Volksschule NeunkirchenPeisching, und damit auch von den Energiekosten her nicht sehr wirtschaftlich. Es war also höchste Zeit – und seit kurzem sorgen nun 16 neue Fenster und Raffstores für rd. ein Drittel Heizkostenersparnis und für optimale Beschattung. Geliefert hat die Fenster der örtliche Internorm-Fachbetrieb von Hans-Jörg Genser, wie gewohnt

zur vollsten Zufriedenheit. So kann Direktorin Gabriele Hejc nun entspannt aus einem der neuen Fenster schauen. Und auch Montageprofi Rudolf Schwarzer, InternormFachhändler Hans-Jörg Genser, Schulverwalter Walter Kramsl sowie der Obmann der Volksschulgemeinde Neunkirchen GR Mag. Andreas Bürger (im Bild vorne v.l.) freuen sich über die auch optisch sehr gelungene Sanierung.

Schiclub St. Corona feierte Mit einem Kinder-Rahmenprogramm und Musik feierte der Union-Schiclub Sparkasse St. Corona am Montag, dem 30. April, das 60jährige Vereinsjubiläum. Die bestens besuchte Veranstaltung fand traditionellerweise im Gasthaus Ödenhof der Fam. Gruber statt, für die musikalische Untermalung sorgte das Trio „Sound Wechsel“. Obmann Andreas Haiden konnte mit Hermann Pölzlbauer und Leopold Riegler sogar zwei Gründungsmitglieder begrüßen, weiters die früheren Obmänner Hans Hantich, Hans Wieser, Florian Bauer, Robert Apschner, Martin Fahrner und Gerhard Marschall. Ebenso mit dabei: St. Coronas Vizebgm. Michael Gruber, und Dir. Martin List sowie Filialleiter Mario Ehrenhöfer vom Hauptsponsor Sparkasse Neunkirchen. Sportlicher Höhepunkt der Veranstaltung war die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften 2011/2012 siehe Bild - die Erwachsenen im Hintergrund sind v.l.n.r. Martin List, Mario Ehrenhöfer, Monika Haiden (VM Damen), Florian Lengl (VM Herren), Obmann Andreas Haiden.

Seite 12


Am 9. Juni: Rauf auf die Alm!

Auch Schuhplattler kann man – wie hier im Vorjahr beim Wetterkoglerhaus – wieder bewundern. Foto: Robert Morgenbesser

Am Samstag, den 9.6., dreht sich der Wechsel zum 6. Mal im „Schwaigen-Reigen“. Auf nahezu 20 Almhütten und Schwaigen im niederösterreichischen und steirischen Wechselgebiet wird dabei aufgspielt, gsungen und aufgetanzt. „Schwaigen“ nennt man am Wechsel die Almen, die früher ganz dem weidenden Vieh gehörten. Einmal im Jahr werden sie nun zu Musikund Tanzbühnen: Dieser „Schwaigen-Reigen“, das Festival der Almhütten am Wechsel, ist ein einzigartiges Erlebnis. Man wandert alleine oder mit den Musikanten, Sängern

und Tänzern von Schwaig zu Schwaig und genießt dabei die großartige Landschaft, die Auftritte der Künstler und die Schmankerln der Almhütten. An die 50 Sänger-, Volkstanz- und Musikantengruppen machen mit – darunter sogar Gäste aus Finnland (Wetterkoglerhaus 11 Uhr, Mönichwalder Schwaig 13 Uhr, Trahüttenalm 15 Uhr). Mit dem „Schwaigen-Button“ (€ 8,- im Vorverkauf, € 10,- vor Ort, Kinder bis 12 gratis) gibt’s Vergünstigungen u.a. bei den Bergbahnen. Alle Details darüber und zum umfangreichen Programm im Internet unter www.schwaigen-reigen.at

Eva Gruber ist wieder gepilgert Und das ist deswegen interessant, weil die Gloggnitzer Autorin und Fotografin darüber interessante Bücher auf den Markt bringt. Wie vor zwei Jahren, damals über die „Via de la Plata“, den spanischen Jakobsweg von Süden her. Und jetzt, ganz frisch, über den „Franziskusweg“ in Italien, der durch Toskana, Umbrien und Latium führt. 350 km, 21 Etappen, beschrieben auf 144 Seiten im Großformat, und garniert mit vielen tollen Bildern. Vorgestellt hat Eva Gruber ihr

Werk u.a. mit einem wunderschönen Dia-Vortrag im Payerbacher Hotel Hübner - im Bild unten ein Blick in den übervoll besetzten Saal, rechts Eva Gruber beim Signieren.

VERSICHERUNGSSERVICE

BEGRÄBNISKOSTENVORSORGE MIT GUTEM GEWISSEN VORSORGEN! JETZT NEU! Finanzielle Absicherung und Schutz: Für die Menschen, die man zurücklässt! Die Trauer kann den Hinterbliebenen nicht genommen werden, doch vor der finanziellen Belastung im Falle des Falles können Sie Ihre Liebsten schützen. Fragen Sie Ihren/e BAWAG P.S.K. BeraterIn. www.bawagpsk-versicherung.at

JUNI 2012

Seite 13


ESSEN & TRINKEN

Riesenpizza und Schanigarten Heiße Eisen und Opernabend Seit etwas mehr als einem Jahr betreibt Shaban Deshaj die „Pizzeria-Ristorante da Giovanni“ in der Neunkirchner Schießstättgasse 33. Wer seine Pizza gern dünn und knusprig (und riesig) mag, der ist hier bestens bedient. Ein Geheimtipp ist der Schanigarten: „Hintenraus“ sitzt man an der frischen Luft, aber überdacht, auf gemütlich-massiven Holzgarnituren (Bild oben). Rechts Im Bild der Chef des Hauses mit einer Pizza„normaler“ Größe (die zweite dahinter ist eine „kleine“). Parkplätze gibt’s im Hof, Montag ist Ruhetag.

... o s h c a f n i e . . . Hauptplatz 4, 2620 Neunkirchen Tel. Nr. 0 676 / 307 22 08 e-mail: kurz.manfred@gmx.at Mittwoch, Donnerstag 10-24 Uhr Freitag, Samstag 10-02 Uhr

STEAK-Spezialitäten im Gasthof Pyhrahof Fam. Reinharter Friedersdorf 11

von 26.5. bis 10.6. Tischreservierung: 02662/8305 office@pyhrahof.at Mittwoch Ruhetag

Kann nicht zum Harley-Event kommen – bestreitet aber am 15. Juni einen OpernGala-Abend im Ristorante Luigi: Star-Bariton Clemens Unterreiner (Mitte)!

Im Ristorante Luigi in Köttlach stehen wieder einige Highlights aus dem Programm. 1) Wie schon im Vor-„Monat“ angekündigt: Am 2. & 3. Juni steigt hier der Auftakt-Event zur „Harley-Davidson Charity-Tour 2012“. Start ist Samstag, 2.6., um 16 Uhr mit einer HarleyDavidson-Parade. Anschließend warten Mega Harley Bar, Live-Musik mit drei Bands und Special Guests im Partyzelt etc. Bei gutem Wetter werden an die 150 Biker erwartet - und auch jede Menge Prominenz hat sich angesagt! Den Sonntag beginnt man um 10 Uhr mit einem Biker-Frühschoppen im Luigi-Partyzelt, bevors gegen Mittag Richtung Zauberbar am Semmering abgeht. Übrigens: Der Event dient ja der Hilfe für

Wochentags Menü • Gemütliche Dachterrasse ICH TÄGL NET F F GEÖ UHETAG! R N I KE 2620 Neunkirchen, Talgasse 29, Tel & Fax: 02635 / 633 78, www.siegis.at

1. bis 12. 6. jew. ab 10 Uhr

am STANGHOF

21. bis 23. Juni 2012

jeweils ab 10:30 Uhr

MOSTHEURIGER

Mostheuriger bei Fam.

Natschbach 10 2620 Natschbach

2631 Sieding, Thanner Straße 3 tägl. ab 11 h geöffnet, 02630/34507

FAM. TOLSTIUK  02635 / 64 1 77

Seite 14

Wernhart

in Flatz / Ternitz Egergasse 6,  02630 / 37876

ab 20. Juni 2012

Kulm 8 2831 Warth  02629 / 2268

DO, 31. 5. bis SO, 3.6.

2832 Thernberg, Stanghof 161 Tel. 02629/3583

1. - 10. Juni 2012

Mostheuriger bei Familie

Kulmer Mostheuriger bei Familie Ungerhofer

MOSTSCHANK bei Fam. Schwarz

muskelkranke Kinder - etliche heimische Firmen wie Fleischerei Baumgartner, Estrich Kodym, Spenglerei Kager, Fenster Weinzetl etc. haben Spenden zugesagt! 2) Sensationelles auch am Freitag, den 15. Juni - denn da geht bei Luigi ein „Opernabend“ in Szene: Clemens Unterreiner, der Star-Bariton der Wiener Staatsoper, gastiert live in Köttlach! Dazu serviert man ein exquisites 4-Gang-Menü. Los geht’s um 19 Uhr - Tischbestellungen werden schon entgegen genommen! 3) Und reservieren sollte man auch schon für die traditionelle „White Night“, die diesmal bereits im Juli – Freitag, 20.7. – auf dem Programm steht. Die Tel.Nummer der Ristorante Luigi in Köttlach: 02662/42514.

DO, 21.6. bis Mo, 25.6. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

von 7.6. bis 17.6. 2012 rath-most@aon.at

Franz und Gertrud

STEURER

von 31.5. bis 10.6. 2012 info@steurer-most.netpage.at www.steuer-most.netpage.at

Freitag 1. Juni 8-18h Samstag 2. Juni 8-12h


ESSEN & TRINKEN Mostheuriger bei Familie

MOSTSCHANK bei

KRAUS

Fam. Kobermann

 02627 / 47705

von 6. bis 17.6. 2012

2823 Pitten, Sauterner-Str. 3

von

21.6. - 1.7. 2012

2671 Küb, Küber Straße 26  02666 / 52 0 40 Auf Ihr Kommen freut sich Familie Kobermann!

Weinheuriger bei Familie

PHILIPP

SONNTAG ab 11:30 GEÖFFNET! TRAUUNGEN im Gastgarten möglich!

25.5. bis 3.6. 2012 2722 Weikersdorf, Nr. 23  02638 / 22991

Buschenschank Legenstein Dorfstraße 5, 2732 Oberhöflein

von 25.5. bis 10.6. Reservierungen unter 0650 / 4215035 Monika & Herbert freuen sich auf Ihr Kommen!

Tropic Imbiss

2630 Ternitz, Werkstr. 17

MO - FR: 09-21 Uhr

SA, SO u. Feiertag geschlossen Tel.: 0650 / 981 98 73 Wein- und Mostheuriger Fam. Hadl in Gerasdorf 46 02638 / 77 3 59

von 8. bis 17. Juni Auf Ihr Kommen freut sich Familie Hadl!

Most- u. Weinheuriger im

ABST-Tower

2630 Ternitz Putzmannsdorferstraße 10

von 31.5. bis 3.6.

Tischreservierung 0699/10769001 www.heuriger.putzmannsdorf.com

Weinheuriger bei

Johann

HALLER Weikersdorf 192  02638/22916

von 4. - 13. Juni 2012 Geöffnet ab 11 Uhr

von 15. bis 24. Juni Puchbergerstraße 45  02620 / 2253 Wir bitten um Tischreservierung! Warme und kalte hausgemachte Speisen und Getränke! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mostheuriger bei Familie Josef GIESSAUER in 2632 Penk

Winkelfeldweg 2

von 5.-12. Juni 2012  02662 / 83 40 Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Jausen- & Backhendlstation in Grafenbach Ernst Gruber Str. 34  02630/39726

DI - SO ab 10:00 Uhr

„zur alten Mühle“

Mostheuriger bei M. & H. Reisenbauer

in Ternitz St. Johann, Mühlgasse 12

 02630 / 382 53

Mostheuriger

bei Fam. Scherz

von 28.6. bis 8.7. 2012 jeweils ab 10.00 Uhr  02630 / 3892514 Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Blindendorferstraße 33, 2630 Ternitz

von

30.5.-10.6. u. 27.6.-8.7.

Täglich Riesenschnitzel und Backhendl!

Ab 10.00 Uhr geöffnet!

Heurigenrestaurant

Wadowiec - Pension Gfiederblick –

Neunkirchen, Schafferhofergarten Bei Schönwetter

jeden FR/SA ab 18 Uhr

GARTENGRILL „Best Ribs in Town“

Täglich M I T T A G S M E N Ü Sonnenterrasse, Kinderspielplatz Warme Küche von 11-23 Uhr, Mi Ruhetag

Tischreservierung: 02635 / 62206

JUNI 2012

Ternitz-St. Johann, F.-Woltron-Gasse 1 Tel. 02630 / 36735

VATERTAG SO 10.6.

Mittwoch bis Freitag

ab 12 Uhr

GRILLHENDL

MITTAGSBUFFET

SPANFERKEL

-----------------------

vom Holzkohlengrill, ab 17 Uhr am Samstag,

23. Juni

am Samstag,

30. Juni

Ausgsteckt‘ is:

von 11:30 bis 13:30 Uhr! Gemütlicher, überdachter

GASTGARTEN!

----------------------(Mo & Di Ruhetag) Reservierungen 02635 / 61 818 ----------------------URLAUB von 2. bis 17. JULI!

von Mi 6. - So 17. Juni Gasteil 5, 2640 Prigglitz Tel.: 02662 / 43 512

www.kirnbauer-most.at Seite 15


WERBUNG

Nanopor vom Baumit - das ist „Anti-Aging“ für ihre Fassade! Was kann man bei Neubau oder Sanierung für eine dauerhaft schöne Fassade tun? Zum Beispiel „Baumit Nanopor“ verwenden – denn dies ist das „Anti Aging“-System für Fassaden! Man merkt es ja selbst: Schmutz und Umwelteinflüsse setzen der Fassade zu, diese macht zunehmend einen verschmutzten Eindruck und muss nach einigen Jahren optisch saniert bzw. überstrichen werden. Das kann man sich aber - auch finanziell - ersparen, denn mit Nanopor

bleibt die Fassade um viele Jahre länger schön und sauber! Das Geheimnis dahinter: Die „Nanopor“-Produkte verfügen durch den Einsatz von Nanotechnologie über eine ganz spezielle Oberflächenstruktur. „Schmutzpartikel können sich daran kaum festsetzen, und wenn, dann werden sie durch Luftfeuchtigkeit bzw. Regen von der Fassade gelöst und einfach abgewaschen. Durch diesen Selbstreinigungseffekt bleibt die Fassade natürlich sauber und beständig schön“, so Fassadenprofi Wilhelm Matula.

Verputzen mit NanoporTop als perfekte Endbeschichtung, oder ein Renovierungsanstrich mit NanoporColor: Das sorgt für eine dauerhaft schön und sauber bleibende Fassade - einfach und kostengünstig. Und mit der Fa. Matula „Ihr Fassadenprofi“ in Neunkirchen, Wiener Straße 98, steht Ihnen ein bestens darauf spezialisierter Meisterbetrieb zur Verfügung.

Matula: Fassadendekor zum günstigen Preis!

Wenn Sie mehr aus Ihrem Haus – oder auch den Innenräumen – machen wollen, dann sind Dekorelemente eine wunderschöne und kostengünstige Lösung! Denn mit Fassadendekor können Sie ihrem Einfamilienhaus ein neues und hochwertiges Aussehen verleihen, dieses optisch fast zu einer „Stil-Villa“ umgestalten. Von Zierblenden an den Fenstern,

farblich abgesetzten Verzierungen an den Außenkanten bis zu Säulen im Eingangsbereich reichen die Möglichkeiten. Oder wie wäre es mit Rundbögen drinnen im Durchgang? Es gibt eine Riesenauswahl an Formen und Varianten, bzw. wird auch nach speziellen Wünschen angefertigt - etwa Hausnummer oder Jahreszahl, wie sie Wilhelm Matula im Bild präsentiert. Die Lieferzeiten sind kurz. Und das Beste: Es ist günstiger als Sie denken! Im neu gestalteten Schauraum (von 8 - 16 Uhr durchgehend geöffnet) von Fassadenprofi Matula in der Neunkirchner Wiener Straße 98 sind viele Muster zu besichtigen – einige Beispiele sehen Sie auf dieser Seite. Für die fachgerechte Verarbeitung ist natürlich auch die Fa. Matula ihr bewährter Partner

Qualität ist kein Zufall.

seit 1964

IhrFassadenprofi.at 2620 Neunkirchen, Wiener Str. 98, Tel. 02635 / 65 340 Seite 16

- ideal können diese Dekorelemente bei der Anbringung von Vollwärmeschutz am Haus oder bei einem Fenstertausch mit eingebaut werden. Und wenn Sie in Eigenregie aktiv werden wollen: Kein Problem, die Fa. Matula bietet diese Produktpalette auch für Selbstverarbeiter an!


„Ein Produkt mehr im Wagerl…“ Frauen waren sozial aktiv

Erfolgreicher Lions-Aktionstag - v.l. Prim. Dr. Alexander Wenisch, Merkur-Marktleiter Manfred Marek, KR Ing. Herbert Seydel, Dr. Gerhard Kopeinigg, Ing. Fritz Mühlberger, Dr. Robert Griessner.

Bei der Kinderwagen-Übergabe im Klinikum Wr. Neustadt: V.l. OA Dr. Michael Foramitti, GR Martina Klengl, DKKS Jenny Bacher, Vorsitzende Adele Cerlac, OÄ Dr. Ursula Pürer.

Beim Aktionstag des Lions Clubs Neunkirchen-Schwarzatal am 5. Mai wurden Kunden des Neunkirchner Merkur-Markts gebeten, ein Produkt haltbarer Lebensmittel bzw. Hygieneartikel mehr zu kaufen und dem Lions Club für bedürftige Mitmenschen zu spenden.

Wie jedes Jahr konnten die „Frauen aktiv“ der SPÖ Ternitz auch heuer wieder den beliebten Fahrzeugmarkt mit großem Erfolg über die Bühne bringen. Gegenüber dem Vorjahr wurden Annahme und Verkauf der Ware sogar verdoppelt. Daraus resultieren Geldspenden in der Höhe von € 741,- welche wie immer für wohltätige Zwecke verwendet werden.

Die Aktion wurde ein durchschlagender Erfolg: Am Ende des Tages hatten die Lions 20

prall gefüllte Einkaufswagen beisammen, mit Waren im Gegenwert von 2.500 Euro! Diese wurden an 25 bedürftige Familien bzw. alleinerziehende Mütter übergeben, welche man gemeinsam mit der Abteilung Jugendwohlfahrt der BH Neunkirchen und der Pfarre Wimpassing ausgewählt hatte. Der Lions Club dankt herzlich für die große Beteiligung an dieser Aktion.

Von den großzügig überlassenen Sachspenden konnten zwei Kinderwagen an die Kinderabteilung des Krankenhauses Wiener Neustadt übergeben werden. Alle restlichen Sachspenden erhielt das Autonome Frauenhaus Neunkirchen. „Der enorme Zuspruch bei den Märkten bestätigt unsere Arbeit immer wieder und ist uns Dank und Anerkennung“ freut sich Vorsitzende Adele Cerlac.

Total egal, ob steil, ob flach: Hauptsache, ein Steidler Dach. Ihr Dach aus einer Hand: Als Dachdecker, Spengler und Zimmerer bieten wir Ihnen komplette Lösungen für alle Dächer und das in dritter und vierter Generation. Da ist die Garantie was wert. Friedrich Steidler

Ob Neu-Eindeckung oder Sanierung: Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Angebot!

.

6 92

t1

• Pitten • Neunkirchen • Ternitz Ing. Christian Steidler

JUNI 2012

ez

c

p hs

Ih

a rD

2823 Pitten Fabriksstraße 581 Tel. 02627 / 824 31 steidlerdach@speed.at www.steidler.at

t

is

l ia

i se

Seite 17


TERMINE

WAS gibt‘s WO und WANN? NEUNKIRCHEN-INNENSTADT-TERMINE SIEHE KASTEN RECHTE SEITE! Freitag, 01. 06. Breitenau: Blutspenden im Steinfeldzentrum; Beginn: 15 Uhr Gloggnitz: Infoabend „Osteoporose“ im Hotel Loibl; Beginn: 18 Uhr Grafenbach: FF-Fest im Zelt am Dorfplatz, mit „Struttenbeats“; 21.30 Uhr Schlöglmühl: Feuerwehrfest mit der Gruppe „Solid Rock“; Beginn: 21 Uhr Scheiblingkirchen: Flohmarkt der Albaniengruppe ab 17 Uhr im Pfarrheim Ternitz: Schlusskonzert der MusikschuleTernitz in der Stadthalle, 18.30 Uhr Ternitz: „… auch Karotten können töten“ - Kabarett mit Klaus Bandl & Michael Operschall im Stadtkino, 20 Uhr Samstag, 02. 06. Aspang-Markt: Blau-Weißes Dirndlfest beim GH Binderhof; Beginn: 16 Uhr Grafenbach: Feuerwehrfest im Zelt am Dorfplatz, Bierzeltbetrieb ab 19 Uhr Neunkirchen: „Feier Abend“ mit „Erwin Steinhauer & seine Lieben“, VAZ, 19.30 Uhr Payerbach: Jakobimarkt von 10-17 Uhr im Park und Pavillon Payerbach: Konzert des Payerbacher Bläserensembles und der Singgemeinschaft Payerbach Reichenau in der Ghegahalle; Beginn: 19 Uhr Pitten: Schmankerlmarkt am Marktplatz von 9-12 Uhr Schlöglmühl: Feuerwehrfest mit der Gruppe „Die Feistritztaler“ Scheiblingkirchen: Flohmarkt der Albaniengruppe von 8-15 Uhr im Pfarrheim Schwarzau/Stfd.: Gesundheitstag im Herzog Robert von Parma-Saal, ganztägig St. Lorenzen: „Fire & Ice“-Party im Pfarrstadl mit der Gruppe „Riff Raff “, 20.30 Uhr Ternitz: Konzert „Swampsucker“; Blues, Country & Soul im Kulturkeller, 21 Uhr Trattenbach: „100 Jahre ÖKB Trattenbach“, 18 Uhr Hl. Messe und Kranzniederlegung, anschl. MV Trattenbach und „Die Grenzgänger“ im Festzelt beim FF-Haus Sonntag, 03. 06. Feistritz: Konzert „EOS Quartett“ und Siegfried Führlinger (Viola) im Rittersaal der Burg Feistritz, mit Werken von A Webern und J. Brahms; Beginn: 19.30 Uhr Gloggnitz: Pfarrfest in der Christkönigskirche u. Pfarrhof, 10 Uhr Festmesse, 11 Uhr Frühschoppen mit der Stadtkapelle, 14 Uhr „Die Birkis aus der Steiermark“ Grafenbach: FF-Fest am Dorfplatz, 9 Uhr Festgottesdienst, anschl. Frühschoppen mit dem MV Grafenbach, 12.30 Uhr große Bausteinverlosung Grünbach: Museum macht Theater, „auf & führung“ im Bergbaumuseum, 15 Uhr Lindgrub: Konzert in der Waldkapelle, Beginn: 15 Uhr Mönichkirchen: Sommerfest der FF Schaueregg in der Florianihalle, 10.30 Uhr Reichenau/Prein: „Ursprung des Klangs“, Chorkonzert in der Pfarrkirche Prein mit Chormusik aus Renaissance und 20. Jahrhundert, Beginn: 19 Uhr Scheiblingkirchen: Flohmarkt der Albaniengruppe von 8-15 Uhr im Pfarrheim Schlöglmühl: Feuerwehrfest mit der „Standerlpartie Puchberg“ St. Lorenzen: Familienfrühschoppen im Pfarrstadl mit Festmesse; Musik „Puchberger Standerlpartie“; Beginn: 10 Uhr Trattenbach: „100 Jahre ÖKB Trattenbach“, 8.30 Uhr Hl. Messe anschl. Marsch zum Festzelt, Festakt und Frühschoppen mit der Ortskapelle Rettenegg, Festausklang mit der „Kirchberger Oberkrainerpartie“ Trattenbach: Kirchweihfest mit Kirtag am Dorfplatz Wimpassing: „Planet Earth“, Konzert mit dem SBO unter Otto M. Schwarz, Sprecher René Harather, Kulturcentrum, 11 Uhr Donnerstag, 07. 06. Grimmenstein/Hochegg: Bergfest der FF Hochegg mit Bergfeuer am Mehrzweckplatz Hochegg, es spielen „Mostkitos“, Beginn: 16 Uhr Freitag, 08. 06. Grafenbach: Bauernmarkt von 10-18 Uhr am Peter-Johann-Platz Neunkirchen: Kabarett Fredi Jirkal „Das Ungeheuer von Wellness“ im Festsaal der Hauptschule Augasse, Beginn: 20 Uhr Samstag, 09. 06. Grafenbach: Erlebniskirtag und Zeltfest beim Gasthaus Gabriel Pitten: 4. Rosengartenfest vor dem Pfarrhof, Beginn: 11 Uhr Sonntag, 10. 06. Edlitz: Konzert Grenzlandchor Arnoldstein in der Pfarrkirche, Beginn: 18 Uhr Grafenbach: Erlebniskirtag und Zeltfest beim Gasthaus Gabriel Grimmenstein/Hochegg: Bergfest der FF Hochegg, Heilige Messe und Frühschoppen am Mehrzweckplatz Hochegg, mit den „Mostkitos“; Zeit: 9-18 Uhr

Monat für Monat...

...Ihre bezirksweit verteilte Gratis-Zeitschrift

Juli-Ausgabe ab 25.6. Annahmeschluss ist der 15.6. Kontakt: 0664 / 308 69 17 E-Mail: redaktion@dermonatnk.at Seite 18

Großer Flohmarkt FR, 01.06. von 8 - 18 Uhr SA, 02.06. von 8 - 13 Uhr in

2632 Wimpassing, Bundesstraße 52 (ehemaliger BIPA Markt)

Payerbach: Bezirkssicherheitstag; Feuerwehr, Rettung, Polizei u.a. präsentieren ihre Ausrüstung und Leistungen; Zeit: 9-16 Uhr Pitten: Parkfrühschoppen mit der Pittentaler Blasmusik ab 9.30 Uhr Mittwoch, 13. 06. Neunkirchen: Monatliche Zusammenkunft der Blinden und Sehschwachen im Restaurant Osterbauer, Brevillierg. 5; Beginn: 14 Uhr Donnerstag, 14. 06. Gloggnitz: Lesung „Bittersüßes & Krimigeschichten“ mit Krimiautor Stefan Slupetzky in der Buchhandlung Kral, Beginn: 19 Uhr Neunkirchen: Vortrag „Christentum & Islam - religiöse Vielfalt als Herausforderung und Chance“ von Dr. Markus Ladstätter, Festsaal HS Augasse, 18.30 Uhr Payerbach: Schlusskonzert der Musikschule in der Ghegahalle, Beginn: 18 Uhr Freitag, 15. 06. Gloggnitz: Konzert und CD-Präsentation Agnes Palmisano Trio im Stadtsaal, Weana Tanz, Schrammelmusik, Wiener Liedtradition; Beginn: 19.30 Uhr Loipersbach: „Blues im Wirtshaus“ mit Südbahn-Harry, Günther Auer & Alfred Kager ab 20 Uhr beim Schmankerlwirt Schwarzau/Geb: Sommerfest, „40 Jahre Naturpark“, ab 10 Uhr Eintreffen der Ehrengäste, 19 Uhr Empfang der Gastkapellen mit Gästekonzert, 22 Uhr Unterhaltung mir „Duo Royal XS“ Urschendorf: 31. Parkfest der FF Urschendorf mit „DOTCOM“ Beginn: 21.30 Uhr Warth: Erlebnisfest der FF Warth am Festplatz der FF Samstag, 16. 06. Aspang-Markt: Eröffnung des Themenweges „Geo-Park & Erlebnispfade“ mit 4 Erlebnisstationen beim Sparkassenteich Aspang, 15 Uhr Feistritz: Eröffnung des neuen Kindergartens und 100-Jahr-Feier des Volksschulgebäudes, Musical-Aufführung der VS-Kinder, Ausklang mit der TK Feistritz, Beginn: 14.30 Uhr Loipersbach: Rockabilly Night des Fußballvereins im Zelt auf der Sportanlage, mit „The Legendary Daltons“ und „Hauki“ solo, Beginn 18.30 Uhr Pitten: Schmankerlmarkt am Marktplatz; Zeit: 9-12 Uhr Puchberg: Veit-Kirtag am Kirchenplatz, Beginn: 8.00 Uhr Schwarzau/Geb.: Sommerfest „125 Jahre FF Schwarzau“, ab 12 Uhr Bezirksfeuerwehr-Leistungsbewerbe, ca. 18.30 Siegerehrung, ab 20 Uhr Tanz und Unterhaltung mit den Alpenboys Urschendorf: 31. Parkfest der FF Urschendorf ab 11.30 Uhr; ab 21.30 Uhr Pyrotechnikshow, anschl. unterhält die Gruppe „Frontal Party Pur“ Warth: Erlebnisfest der FF Warth am Festplatz der FF Zöbern: Sommertheater im Pfarrheim Begegnung, 20 Uhr Sonntag, 17. 06. Aspangberg-St. Peter: Bergrettungsfrühschoppen mit Hl. Messe am Sportplatz Mariensee, anschl. Kindernachmittag mit Abenteuerpark, Beginn: 9 Uhr Breitenau: Gemeindekirtag in Breitenau Neunkirchen: „Festa Cubana“ live im „Coconero“ am Spitz, 20 Uhr Payerbach: „Kunst & Kaffee im Pavillon“; Konzert auf der Barocklaute mit Hubert Hoffmann, 15 Uhr Puchberg: Veit Kirtag am Kirchenplatz, Beginn: 8 Uhr Schwarzau/Geb.: Sommerfest „120 Jahre MV Schwarzau“, 10 Uhr Feldmesse, ab 11 Uhr Frühschoppen, ab 13 Uhr Abschnitt FJ Leistungsbewerbe, 14 Uhr Bezirksmusikfest mit Marschmusikbewertung Urschendorf: 31. Parkfest der FF Urschendorf mit Frühschoppen im Festzelt, Oldtimertreffen, Kinderprogramm , es spielt das „Duo Amore“ Warth: Erlebnisfest der FF Warth am Festplatz der FF Dienstag, 19. 06. Aspang-Markt: „Viel Spaß beim Erziehen“ mit Jan Uwe Rogge, ein Abend für Eltern, Erzieher und Pädagogen und jene, die es noch werden wollen in der Hauptschule Aspang, Beginn: 19.30 Uhr Donnerstag, 21. 06. Schottwien: Schlusskonzert der Musikschule im Turnsaal der VS, ab 18 Uhr Freitag, 22. 06. Aspang-Markt: Schlusskonzert der Musikschule in der Hauptschule, 19 Uhr Reichenau: Lesung von Heinz Nußbaumer„Meine kleine große Welt“, die Geschichten hinter der Zeitgeschichte im Literatursalon Wartholz, 19.30 Uhr Scheiblingkirchen: Abschlussparty der Musikschule im VS-HS Schulhof, Beginn: 16 Uhr Warth/Petersbaumgarten: Sommerfest der FF am Festplatz Petersbaumgarten Samstag, 23. 06. Aspang-Markt: Sommerfest mit „Inntaler Partie“ und „Soundwechsel“ am Sportplatz beim Pfarrheim Unter-Aspang, Beginn: 18 Uhr Bodenwiese: Grenzsteinfest der Gden. Payerbach, Prigglitz und Vöstenhof mit Bergmesse beim gemeinsamen Grenzpunkt, Prigglitzer Bläserensemble, 11 Uhr Gloggnitz: Lichterfest in Gloggnitz


TERMINE Kirchberg: Sportplatzfest des USV-Raiffeisen-Kirchberg, ab 12 Uhr Riesen-WutzelTurnier, ab 18 Uhr Dämmerschoppen St. Lorenzen/Flatz: „Apres Ski Party“ im Pfarrhof St. Lorenzen, Beginn: 15 Uhr Warth/Haßbach: „Wa-Ba-Wie-Fest“ des DEV Haßbach Steyersberg auf der Erlebniswiese Haßbach, Beginn: 14 Uhr Zöbern: Sommertheater im Pfarrheim Begegnung, Beginn 20 Uhr Sonntag, 24. 06. Altendorf: Kirtag in Altendorf, Beginn: 9 Uhr Aspangberg-St. Peter: Ab 10.30 Uhr Kirchtag a.d. Hoffeld-Wiese mit Hl. Messe, Frühschoppen Musikkapelle Aspangberg-St. Peter, Nachmittagsprogramm; Feistritz: „Musifest“ der Trachtenkapelle im Gemeindepark Gloggnitz: Konzert des Salonorchester Ternitz, Hotel Loibl, 16 Uhr Kirchberg: Sportplatzfest USV-Raiffeisen-Kirchberg, ab 9 Uhr Jugendabschlussfest Loipersbach: 11 Uhr Musik-Brunch beim Schmankerlwirt mit „Jo Ditty & The Big Joke“ Neunkirchen: 2. Konzert der Kammermusiktage mit Werken von J.J. Fux und W.A. Mozart in der evangelischen Pfarrkirche, Beginn 18 Uhr Puchberg: Kurkonzert der Trachtenkapelle Puchberg im Kurpark, 16.30 Uhr Thernberg: Pfarrfest in der Pfarrkirche Thernberg, Beginn: 9 Uhr Schwarzau/Stfd: Johannikirtag im Festzelt am Sportplatz St. Lorenzen/Flatz: „Apres Ski Party“ im Pfarrhof St. Lorenzen, Beginn: 10 Uhr Warth/Petersbaumgarten: Sommerfest der FF am Festplatz Petersbaumgarten Zöbern: Sommertheater im Pfarrheim Begegnung, Beginn 17 Uhr Freitag, 29. 06. Aspang-Markt: Teichfest mit der Gruppe „Die Nachtfalken“, 20 Uhr Semmering: Kammeroper „Die Entführung aus dem Serail“ von W. A. Mozart im Kurhaus Semmering, 19.30 Uhr Ternitz: Landesfeuerwehr-Leistungsbewerbe im Stadion Ternitz, Beginn: 14 Uhr Wartmannstetten: Gartenkonzert der Trachtenkapelle am Sportplatz Samstag, 30. 06. Höflein: Hüttenfest der Berg- und Naturwacht am Plackles, Beginn: 10 Uhr Neunkirchen: Grillfest des ESK ASKÖ Siedler Buam auf der Sportanlage, 17 Uhr Pitten: Schmankerlmarkt von 9-12 Uhr am Marktplatz Pottschach: 10 Jahre Gasslfest in der Joh. Steiner Gasse, mit „The Number one from Black Valley“ und „Jupp & Roy“, Beginn: 16 Uhr Schwarzau/Stfd/Föhrenau: Fest der FF Föhrenau im Feuerwehrhaus Semmering: Kammeroper „Die Entführung aus dem Serail“ von W. A. Mozart im Kurhaus Semmering, 19.30 Uhr Ternitz: Landesfeuerwehr-Leistungsbewerbe im Stadion Ternitz Beginn: 6 Uhr

Tanz am 1. Donnerstag „Let´s dance“ heißt es jeden 1. Donnerstag im Monat ab 19 Uhr im Tanzclub Seinerzeit in St. Egyden an der Neunkirchner Allee. Im April sorgte das „Duo Amore“ (im Bild schick behütet) für gepflegte Tanzmusik, und am 7. Juni wird hier „Joes Combo“ – seit Jahren beliebt und bekannt – aufspielen. Tischreservierungen beim Veranstalter dieser Abende (ASK Ternitz, 0676/9228372). Musi, Märkte, Straßengalerie: Neunkirchens Innenstadt lebt! In der Neunkirchner Innenstadt sorgen im Juni zahlreiche Veranstaltungen für Abwechslung und buntes Treiben! Die Stadtgemeinde organisiert wieder Blasmusik und Märkte und „Österreichs größte Straßengalerie“. Die SPÖ stellt sich gegen Monatsende mit Sommerkino und EM-Übertragung auf Großbild-Leinwand ein. Die Wirtschaft lädt zur „34. Langen Einkaufsnacht“. Die Lokale „Hemingway´s“, „Altes Brauhaus“ und „einfach so“ bringen mit Unterstützung der JVP Samstag abend Live-Musik für die jüngere Generation auf den Hauptplatz. Und ein Hit verspricht „Österreichs größte Straßengalerie“ am 23./24. Juni im Bereich Hauptplatz, Holzplatz & Wiener Straße zu werden: 160 Teilnehmer haben sich dazu angesagt! Nachstehend die Juni-Veranstaltungen in der Neunkirchner Innenstadt in chronologischer Form (soweit nicht anders vermerkt, auf dem Hauptplatz): Sa, 2. Juni:

7-12 Uhr Bauernmarkt am Holzplatz 8-13 Uhr Antik- & Sammlermarkt 10-12 Uhr Bergkapelle Hohe Wand 19 Uhr „Lechner Brothers“

Sa, 9. Juni:

10-12 Uhr Musikverein Breitenau, mit Maibaum-Umschnitt

Do, 14. Juni:

Kärntner Standl´n

Fr, 15. Juni:

Kärntner Standl´n 19 Uhr Sommerkonzert der Sparkasse mit dem 1. Neunkirchner MV am Kundenparkplatz (hinter dem Rathaus)

Sa, 16. Juni:

Kärntner Standl´n 10-12 Uhr Musikverein St. Lorenzen im Mürztal 19 Uhr „Jo Ditty & The Big Joke“

Sa, 23. Juni:

„Österreichs größte Straßengalerie“ 10-12 Uhr 1. Ternitzer Musikverein 19 Uhr „Andrew Collett Trio“

So, 24. Juni:

„Österreichs größte Straßengalerie“

Mi, 27. Juni:

20 Uhr Übertragung 1. EM-Halbfinale

Do, 28. Juni:

20 Uhr Übertragung 2. EM-Halbfinale

Fr, 29. Juni:

18-21 Uhr „Lange Einkaufsnacht“ in der Innenstadt 20 Uhr Sommerkino „MA 2412 – der Film“

Sa, 30. Juni:

10-12 Uhr Musikverein Natschbach-Loipersbach 20 Uhr Sommerkino „Dreiviertelliterklasse“

So, 1. Juli:

20 Uhr Übertragung EM-Finale

Cocktails mit Happy-Hour Leckere Cocktails gefällig? Jene der „Schirmbar“ am Holzplatz im Zentrum von Neunkirchen genießen einen besonders exzellenten Ruf. Und wenn man zur „Happy Hour“ von 18-19 Uhr kommt, sind sie auch noch besonders günstig, denn da kostet jeder Cocktail nur € 4,90 (außer bei Veranstaltungen)! Geöffnet ist täglich außer Sonntag ab 17 Uhr – also, wenns vom Wetter her passt. Aber dann kann man hier den Tag wunderbar ausklingen lassen…

JUNI 2012

Seite 19


KULTUR

AUSSTELLUNGEN

Königin der Panflöte kommt!

NEUNKIRCHEN - Die Ausstellung „Tryptichen/Fotomalereien“ von Josef POLLEROSS wird noch bis 14.6. in der Fotogalerie Feuerbachl, Neunkirchen, Schulgasse 5 (Diagnosezentrum Dr. Schuster) gezeigt. Ab 20.6. und bis 13.9. stellt hier Kurt LEGAT unter dem Titel „100% Fotosemiose“ seine Arbeiten aus, mit VERNISSAGE am 19.6. um 19.30 Uhr (geöffnet ist während der Ordinationszeiten sowie zusätzlich Mittwoch von 17-18 Uhr). - „Wartmannstetten 1192-2012“ ist der Titel einer bis Ende Juni laufenden Sonderausstellung aus der Sammlung von Michael Puhr im Städtischen Museum (geöffnet Fr & Sa von 14-18 Uhr). PRIGGLITZ - Die Galerie Gut Gasteil präsentiert bis 17.6. Werke von Evelin SCHMIDT (Acrylbilder) und Bernhard TRAGUT (Holzskulpturen). Am 23.6. um 18 Uhr folgt die VERNISSAGE der nächsten Doppelausstellung mit Keramikbildern von Charlotte SEIDL und Eitempera-Malerei von Mela KALTENEGGER (zu sehen bis 2.9., geöffnet Sa/So/Feiertag von 10-18 Uhr). - Die Skulpturenschau „Kunst in der Landschaft“ kann ganztägig erwandert werden. REICHENAU - „Durch die Jahreszeit“ ist der Titel einer Ausstellung der Hobbymalerrunde, die von 23.6. bis 3.7. in der „Galerie 5er-Haus“ gezeigt wird. VERNISSAGE ist am 22.6. um 18 Uhr (geöffnet Mo-Fr 14-18 sowie Sa/So 10-18 Uhr). SCHOTTWIEN - Das „Mobileum Schottwien“, Schottwien 49 (Altes Doktorhaus) bietet unter dem Titel „Bergauf und Bergab“ in 18 Dioramen eine Zeitreise der Mobilität, insbesondere des Alpenverkehrs (Mo, Mi, Fr 8-12 und 15-18 Uhr, Sa/So 9-18 Uhr, Feiertag geschlossen). SEMMERING - Arbeiten der Malerin Manuela WRIESSNIK sind noch bis 9. Juni im Festsaal des Hotel Panhans ausgestellt. Von 10.6. bis 21.7. sind hier die Werke von Rudolf LICHTENEGGER zu besichtigen – mit VERNISSAGE am Sonntag, 10. Juni, um 11 Uhr,

Am Mittwoch, den 6. Juni, mit Beginn um 19 Uhr, gastiert die „Königin der Panflöte“ Daniela dé Santos in der Stadtpfarrkirche Ternitz! Das Konzert organisiert der MöweFörderverein zugunsten der Möwe Kinderschutzorganisation Neunkirchen. Wer Daniela dé Santos auf Ihrer einzigartigen Kristallpanflöte

„Celestina“ noch nicht erlebt hat, sollte einmal einen Konzertbesuch bei ihr einplanen. Gönnen Sie sich einen 2stündigen, erholsamen, nachhaltigen und einfach guttuenden Abend. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein Daniela dé Santos Konzert ist immer ein Erlebnis! Große Melodien wie „Don´t cry for me Argentina“ oder „Time to say goodbye“, Hits aus der Klassik wie „Nessun Dorma“ oder „Habanera“ aus Carmen sowie Panflötenromanzen wie „Conquest of Paradise“ oder „El Condor Pasa“ gehören zum Repertoire der zierlichen Augsburgerin mit spanischen Vorfahren, die sich auch schon in die Siegerliste des Grand Prix der Volksmusik eingetragen hat und mit Künstlern wie Jose Carreras oder Cliff Richard auf der Bühne stand. Karten für das Daniela dé Santos-Konzert sind bei allen Sparkassen-Filialen im Bezirk Neunkirchen erhältlich!

....auch Karotten können töten

TERNITZ - „Monotypien“ von Ing. Karl STIERBA sind von 4. bis 20.6. in der Stadtgalerie im Herrenhaus zu sehen (geöffnet Mo-Fr von 15-17 Uhr). VERNISSAGE ist am 3.6. um 19 Uhr. - Das Stahlstadtmuseum zeigt bis Ende August eine Sonderschau über den Ortsteil „Flatz“ (geöffnet jeden Samstag von 14-17 Uhr).

MilAk: „Klassik in der Burg“ Nach dem großen Erfolg im Vorjahr bekommen Liebhaber klassischer Musik auch 2012 in der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt wieder einen musikalischen Leckerbissen geboten. Denn am Freitag, dem 1. Juni, wird unter dem Motto „Klassik in der Burg“ die Orchesterakademie der Josef Matthias HauerMusikschule Werke großer Komponisten „Open Air“ im historischen Ambiente des Burghofes präsentieren. Unter der Leitung von Michael Salamon stehen Werke von Giovanni Seite 20

Gabrieli (Canzon Septimi Octavi Toni a 12), Georg Friedrich Händel (Feuerwerksmusik in der Bearbeitung für Bläser von Elgar Howarth) und Johannes Brahms (Symphonie No. 2 in D-Dur) auf dem Programm. Karten sind ab sofort bei allen „Österreich Ticket“-Vorverkaufsstellen um EUR 19,- (freie Platzwahl) erhältlich. Am Areal der MilAk sind sowohl Parkmöglichkeiten (am Maria TheresienPlatz) als auch Radabstellplätze vorhanden. Das Konzert findet bei JEDEM Wetter statt, bei Schlechtwetter im Stadttheater Wiener Neustadt.

„Men in Black“ der anderen Art am 1.6. im Stadtkino Ternitz: Klaus Bandl (li.) & Michael Operschall.

Für Vegetarier ist das vielleicht politisch nicht ganz korrekt – aber so nennen Klaus Bandl & Michael Operschall ihr erstes gemeinsames Kabarettprogramm. Mit dem sie am Freitag, den 1.6., um 20 Uhr im Stadtkino Ternitz gastieren. Und wenn sich ein gelernter psychiatrischer Gesundheitsund Krankenpfleger (Bandl) und der stellvertretende Obmann des „Ersten Wiener Bluttheaters“ (Operschall) zusammentun,

muss man einfach damit rechnen, dass dabei was Lustiges rauskommt. Inhaltliche Kurzinfo: Powischl und Überschall vom Pech verfolgt - Job weg - nur einer bekommt die Stelle als Auftragsmörder - ist aber auch dafür zu dumm, Folge: KillerBurn out. Der andere erfindet sich und seine Maschinen immer wieder neu. Beide finden sich im Vorraum zum Paradies wieder, jedoch haben sie noch eine alte Rechnung offen...


KULTUR

Es „bluest & jazzt“ in Wiener Neustadt!

Highlight am 1. Tag ist die New Yorker Kultband „Hazmat Modine“. Am 2. Tag geben dann, mit der herausragenden amerikanischen Soul-Stimme Chanda Rule als Headlinerin, die Frauen den Ton an.

„Da Blechhaufn“: Wie eh und je tönen schrill die Trompeten, lauern zynisch die Posaunen und brüllt erdig das Helikon, wenn die sieben Bläser zu ihrer Tour durch Musik- & andere Welten aufbrechen. „JMH Big Band“: Die Josef Matthias Hauer Musikschule ist ihre musikalische Heimat, die Liebe am Ensemblespiel macht die „etwas übergroße“ Big Band aus Quereinsteigern und ehem. Musikschülern rund um Josef Schultner & Hans Czettel unverwechselbar.

Programm „BRASS IN JAZZ“ - Mittwoch, 6. Juni (18 Uhr):

Programm „WOMEN IN JAZZ“ - Donnerstag, 7. Juni (18 Uhr):

„Hazmat Modine“: Für die Kultband rund um Sänger Wade Schuman sind die „Jazztage“ ein Heimspiel - die New Yorker gastierten schon 2010 hier. Sie verzaubern mit einem virtuosen Mix aus Blues, Klezmer, Rocksteady, Rock’n Roll und Balkan. „Mammut Horns“: Wer New Orleans und seine Musik mag, liebt die Mammut Horns. Geniale Cover-Versions im Marchingband-Sound und eigene Songs verblüffen und begeistern.

„Chanda Rule & Paul Zauners Blue Brass“: Herzergreifend, tiefgründig, magisch - so lässt sich die Musik der US-amerikanischen Sängerin Chanda Rule umschreiben. Begleitet wird sie von Paul Zauners Blue Brass einer Fixgröße der Jazz-Szene. „The Rounder Girls“: Tini Kainrath, Kim Cooper und Lynne Kieran – das Vokal-Trio begeistert mit leidenschaftlicher Musikalität, stilsicherer Eleganz und umwerfendem Spaß. Soul,

Am 6. und 7. Juni steht Wiener Neustadt ganz im Zeichen von Jazz & Blues: Die „Jazztage“, die im Innenhof des Stadttheaters in der Herzog Leopold-Straße in Szene gehen, warten wieder mit einem hochkarätigen Programm auf.

„The Rounder Girls“ sorgen am Feiertag für Feierlaune.

Blues & Gospel. „Susan Rigvava-Dumas & Band“: Die auf internationalen Opern- und Musical-Bühnen gefeierte Sopranistin Susan Rigvava-Dumas begibt sich gemeinsam mit ihrer Band auf die Spuren des Fusion Jazz. „Artett Vocal Presentation“: Unterschiedliche Musikrichtungen und viele Musiker/innen konnten im Rahmen des Projekts “Artett” schon begeistern. Nun präsentiert Andreas Pirringer mit Celina Ann, Ilvy Schultschik und Lisa Urban drei junge Stimmtalente. Die Eintrittspreise: Tageskarte 19 Euro, für beide Tage 30 Euro.

Früher galt die Laute als die Königin der Instrumente. Wenn man sie in unseren Zeiten einmal hören kann, sollte man sich das nicht entgehen lassen.

JUNI 2012

GEWINNSPIEL Der „MONAT im Bezirk Neunkirchen“ verlost 2x2 Tageskarten für die Jazztage in Wiener Neustadt am 6. und 7. Juni – gültig für einen der beiden Tage, und Ihren Wunschtag können Sie selbst aussuchen! Senden Sie bis 4. Juni ein Mail mit Kennwort „Jazztage“ und Angabe von Adresse und Telefonnummer an: gewinnspiel@dermonatnk.at und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Die Gewinner werden am 5. Juni per Mail verständigt (Rechtsweg ausgeschlossen)!

Gut Gasteil ist weiblich

Kunst & Kaffee im Pavillon

Am Sonntag, den 17.6., mit Beginn um 15 Uhr, präsentiert der international erfolgreiche Lautenist Hubert Hoffmann (Bild) auf seiner Barocklaute im Payerbacher Park-Pavillon „Eine musikalische Europareise von Stockholm nach Wien“, mit Werken von Kellner, Baron, Falckenhagen u.a. Hoffmanns besondere Liebe gilt der stilistischen Vielfalt der Musik des habsburgischen Vielvölkerstaates der Barockzeit, die er – auch gemeinsam mit dem Ensemble „Ars Antiqua Austria“ - mit großem Erfolg zur Aufführung bringt. Konzerte führen ihn regelmäßig bis nach Japan, in

Bzw.: 2x2 Tageskarten gibt es bei uns zu gewinnen – siehe nachstehend!

die USA und den nahen Osten, er ist gern gesehener Gast auf bedeutenden Musikfestivals. Genießen Sie einen gemütlichen Nachmittag bei einem außergewöhnlichem Open-Air Konzert mit dem Lautenisten Hubert Hoffmann sowie mit Kaffee & Kuchen im Payerbacher Pavillon. Bei Schlechtwetter findet das Konzert im Pfarrsaal von Payerbach, Karl Feldbacher-Straße 2, statt. Eintritt: Freie Spenden.

„Gasteil“-Chefin Charlotte Seidl höchstpersönlich und die Wiener Malerin Mela Kaltenegger bestreiten (ab 23.6.) die nächste Ausstellung auf Gut Gasteil in Prigglitz, Gasteil 1. Charlotte Seidl präsentiert diesmal kleinformatige Keramikbilder. Thema: Frauen, die miteinander in Beziehung stehen. In verschiedensten Situationen und Rahmenbedingungen. Sie erzählt in diesen Arbeiten keine festgefügten Geschichten, die „kleinen Szenen“ sind vielmehr Denkanstöße für den Betrachter, sein eigenes Geschehnis zum Bild zu finden. Nach mehreren Jahren ist auch

wieder Mela Kaltenegger in Gasteil zu Gast. Ihre Eitempera-Malereien schaffen Geschichten: Erlebtes, Erdachtes und Gefundenes werden im Zusammenhang mit Lust zu einer eigenen Realität neu zusammengestellt. Lineare Serien sollen erzählt werden, um aufgebrochen zu werden und für einen kurzen Moment eine andere Wahrheit sichtbar zu machen. Die Doppel-Ausstellung Charlotte Seidl / Mela Kaltenegger wird am Samstag, den 23. Juni, um 18 Uhr auf Gut Gasteil eröffnet und ist hier bis 2. September jeweils Samstag, Sonn- und Feiertag von 10-18 Uhr (gleichzeitig auch die Öffnungszeiten des BioHeurigen) zu besichtigen. PS: Bis 17. Juni sind in Gasteil noch Acrylbilder von Evelin Schmidt und Holzskulpturen von Bernhard Tragut ausgestellt. Seite 21


WERBUNG

Schmankerlmarkt im Autopark

Hausmesse bei Internorm Genser

Im Bild v.l. Internorm-Verkaufsmanager Franz Gastegger, Verkaufsleiter Thomas Pfeffer und Hans-Jörg Genser sowie Alarmanlagen-Spezialist Rudolf Zenz. Im Bild Erich Zauder (li.) und Crew, die sich über zahlreiche Besucher freuen konnten.

Der Autopark wurde zum Schmankerlmarkt – als am 28. April das Puchberger Autohaus Zauder zur Neuheiten-Präsentation auf das Firmengelände lud. Denn der Event wurde durch Aussteller regionaler Köstlichkeiten samt Stelzenverkostung zu einem gemütlich-familiären Fest. Bei dem man neben den kulinarischen natürlich auch jede Menge „motorisierter“ Schmankerl für

die zahlreichen Besucher bereit hielt – wie etwa den nagelneuen Peugeot 208, der neue Maßstäbe in der Kleinwagenklasse setzt; oder den Peugeot 508 RXH Hybrid4, den innovativen DieselHybrid-Allradler. Dazu gabs tolle Eintauschangebote und Sondermodelle – auch von der Marke Suzuki, die ja ebenfalls im Autohaus Zauder in Puchberg, Neunkirchnerstraße 7a, beheimatet ist.

Volksbank NÖ Süd erfolgreich Die Volksbank Niederösterreich Süd blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2011 zurück, und mit einer Versicherungskooperation unter neuer Marke zukunftsorientiert nach vorne. Ausdruck eines guten Kundenjahres der Volksbank NÖ Süd ist das vorläufige Betriebsergebnis, welches mit € 4,2 Mio. um ca. 30 % besser als im Vorjahr war. Die Einlagen konnten um +2,5 % gesteigert werden. Der Zuwachs an Krediten betrug 5,2 %. Die Steigerungsraten bei Wohnkrediten verzeichneten beachtliche 11,9 %. Die Abwertung der Beteiligung am Spitzeninstitut

konnte problemlos verkraftet werden, wie die nach wie vor exzellente Eigenmittelausstattung von 15,2 % zeigt. Seit 27 Jahren besteht auch eine Kooperation mit der VictoriaVolksbanken Versicherung, die bisher bereits eine Tochtergesellschaft der ERGO Austria International AG war. Sie wurde nun in ERGO Versicherung AG umbenannt. ERGO ist eine internationale Versicherungsgruppe mit Sitz in Düsseldorf und in über 30 Ländern Europas und Asiens tätig. Ihr Eigentümer ist die Munich Re, die weltgrößte Rückversicherungsgesellschaft.

Die VB NÖ-SüdVorstandsdirektoren Mag. Anton Pauschenwein (li.) und Mag. Martin Heilinger mit Akad. Vkfm. Erwin Pichler (Mitte), Mitglied des Vorstandes ERGO Versicherung AG. Seite 22

Zur Hausmesse lud InternormFachhändler Hans-Jörg Genser am Samstag, den 12. Mai, in seinen Peischinger Betrieb. Und er konnte hier aktuelle Internorm-Produktepräsentieren – wie etwa die Weltneuheit der „I-tec Verriegelung“: Diese ist so konstruiert, dass das Fenster von einem Einbrecher nicht ausgehoben werden kann. Übrigens: Mit einer modernen 3-fach-Verglasung kann man gegenüber alten Fenstern bis zu einem Drittel an Heizkosten sparen! Da lohnt sich ein Fenstertausch schon bald. Und bei Internorm sind Sie in besten Händen: Das österreichische

Unternehmen, mit Firmensitz in Traun, ist mit seinen Qualitätsprodukten die Nummer 1 in Europa und produziert ausschließlich in Österreich! Zusätzlich stellte bei der Hausmesse auch Rudolf Zenz von der Enzenreither Firma „Safety complete“ sein Angebot vor. Schwerpunkt sind Alarmanlagen - bei einem Fenstertausch sollte man gleich auch den Einbau einer solchen überlegen. Die Fa. Internorm Genser finden Sie in NeunkirchenPeisching, Peischingerstr. 80, Tel. 0664/4071524. Sie ist auch Ihr kompetenter Partner für Türen, Überdachungen, Wintergärten und Beschattung.

Mit Fa. Peter Reifen gewonnen

Beim diesjährigen Frühjahrs-Gewinnspiel der Firma „Reifenspezialist Karlheinz Peter“ in Neunkirchen wurden Eva Otter aus Neunkirchen (1 Garnitur Michelin Energy Saver), Andreas Pinkl aus Natschbach (1 Garnitur Goodyear Efficient Grip) und Eva Lindner aus Thernberg (1 Garnitur Dezent Alufelgen) als Hauptpreisträger ermittelt. Im Bild bei der Überreichung v.l. Fa. Peter-Geschäftsführerin Silvia Wallner, Eva Lindner, Andreas Pinkl und Eva Otter.


WERBUNG

Tolle Angebote von BAWAG P.S.K. Ziemlich Furore macht derzeit die „KontoBox“ von BAWAG P.S.K. - sie ist das Konto für alle, die „mehr“ wollen. Denn hier sind neben supergünstigen Konditionen etliche Leistungen kostenlos inkludiert, wie Maestro Bankomatkarte, gratis eBanking per Internet und Telefon, gratis SMS-Kontostandsinfo etc. Plus praktischen Zusatz-Services wie Kartensperre oder Notfallbargeld. Dazu gibt’s Vorzugszinsen, und bis 30.6. für alle Neukontokunden sogar 3,5% p.a. für 6 Monate. Aber auch bei allem Sonstigem rund ums Geld ist man bei der

Mitfeiern, im Schuhhaus Rax!

BAWAG P.S.K. in guten Händen – ob Lebensversicherung, Super-Schnellkredit, Wohnbaufinanzierung, Leasing, Bausparen, Fondssparen etc. Sehr interessant ist auch die Begräbniskostenvorsorge – für den Fall des Falles kann man damit seine Angehörigen vor finanziellen Belastungen schützen. Alles zur umfangreichen Produktpalette erfahren Sie bei Ihren BAWAG P.S.K.-Beratern. In der BAWAG P.S.K-Filiale in der Postfiliale Ternitz, Ruedlstraße 10, etwa steht Ihnen Franz Pichler gerne in allen Geld- und Kontofragen zur Verfügung.

Bei Manfred Knöbel gibt’s TopBeratung – und beim Schuhkauf ein umweltfreundliches Leinensackerl dazu.

Kinder, wie die Zeit vergeht: Seit 25 Jahren betreibt Manfred „Manci“ Knöbel nun schon sein Neunkirchner „Schuhhaus Rax“ . Seit dem Vorjahr bekanntlich an einem neuen Standort, im wunderschön adaptierten Geschäftslokal in der Wiener Straße 7. Hier wartet nun ein feines Angebot für Damen und

Herren, samt Wander-, Jagd-, Trachten- und Gesundheitsschuhen. Natürlich werden auch alle Schuh-Reparaturen durchgeführt, und man betreibt auch einen Schlüsseldienst. Und: Bis 2. Juni läuft noch eine Jubiläumswoche! „Da bieten wir täglich wechselnde Preiszuckerl und einen Flohmarkt für Qualitätsschuhe“, so Manci Knöbel. Vorbeischauen!

15 Jahre Restaurant Kroneveter

BAWAG P.S.K.-Berater Franz Pichler freut sich in Ternitz auf Ihren Besuch.

„Frohlocke“: Roboter für BORG Mit einem besonderen Geschenk stellte sich vor kurzem Martina Anderle, Chefin des Ternitzer Friseursalons „Frohlocke“, im BORG Ternitz ein. Sie überbrachte dem IKT-Zweig und Informatik-Kustos Mag. Gerhard Ruhs zwei „Lego Mindstorms“-Roboter für den Unterricht. „Diese Roboter sind eine tolle Bereicherung für

unsere Arbeit. Damit können wir unseren Schülern das Programmieren und auch künstliche Intelligenz wirklich nahe bringen“, war Mag. Ruhs begeistert. Die SchülerInnen widmeten sich gleich fasziniert den „Neuzugängen“, und BORG-Direktor Mag. Roman Ehold bedankte sich für diesen wertvollen Sponsorbeitrag sehr herzlich.

Seit nunmehr 15 Jahren betreibt die Fa. Kroneveter KG in Aspang-Grottendorf 1 erfolgreich ein Kaffeerestaurant. Zum Jubiläum stellten sich seitens der Wirtschaftskammer Mag. Josef Braunstorfer, Peter Pichler und Hannes Beisteiner bei Herta Kroneveter mit einer Ehrenurkunde ein und wünschten weiterhin viel geschäftlichen Erfolg. Im Bild v.l. Peter Pichler, Hannes Beisteiner, Herta und Anton Kroneveter sowie Mag. Josef Braunstorfer. Foto: WK-Bezirksstelle

NICHT VERGESSEN:

Jeden Dienstag:

-10%-TAG für ALLE Jd. 1. Dienstag im Monat:

"SOFRI-NACHMITTAG" -50% für SOMA-Kunden (Voranmeldung erbeten!)

Als wertvolle Hilfe für den Unterricht sponserte Martina Anderle dem Ternitzer BORG zwei „Mindstorms“Roboter.

JUNI 2012

Jeden Mittwoch:

-25% JUGENDTAG

für Schüler/Lehrlinge bis 18 (Voranmeldung erbeten!)

Seite 23


Die Sonne kann kommen, die Brillen sind schon da

Auch Seniorchef Walter Vogelhuber war beratend im Dauereinsatz.

Da blieb kein Auge unbebrillt, als die Firma Optik Vogelhuber am 12. Mai in Neunkirchen zur großen Präsentation der aktuellen Sonnenbrillen-Trends lud. Speziell im Mittelpunkt stand die österreichische NewcomerMarke „Andy Wolf“, die gleich viele Liebhaber fand. Drum-

herum konnte man in einer Riesenauswahl an Modellen nahezu aller namhaften Marken gustieren - und viele wechselten prompt in das Eigentum neuer, stolzer BesitzerInnen. Wenn Ihnen also dieser Tage viele Menschen mit tollen Sonnenbrillen über den Weg laufen, dann wissen Sie jetzt warum.

Links: das urige Firmenfahrzeug muss mit aufs Bild, da betätigt sich Ing. David Vogelhuber persönlich als Saubermacher. Oben: Jetzt passt alles – David und Bettina Vogelhuber sind samt Fahrzeug und Brillenmodels schick im Bild.

In Gloggnitz gibts tolle Mode

Von Grafenbach in die Emirate Großer Erfolg für die Grafenbacher Keramikkünstlerin Monika Holzbauer: Sie stellte vor kurzem in den Vereinigten Arabischen Emiraten aus!

Einer Trend-Show konnte man am 27.4. beim „Moda e Musica“Event in der Raiffeisenbank Gloggnitz beiwohnen. Fashion-Lady Eva Löser präsentierte dabei die Spring-SummerSeite 24

Collection ihres „Venustas & 1st Design“-Fachgeschäftes , Hauptstraße 42a. Moderiert und musikalisch betreut von Raimund Krizik und aufgelockert durch Showtanz-Einlagen, wurde der passende Look jeweils in kleinen originellen Spielszenen präsentiert.

Wegen der äußerst seltenen und ungewöhnlichen Technik ihrer Keramikreliefs wurde die Grafenbacher Künstlerin Monika Holzbauer zur Teilnahme an der „Internationalen Projekt Präsentation 2012“ von 9. bis 12. Mai in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingeladen. Bei der Ausstellung in der „Manar Mall“ im Emirat Ras Al Khaimah fanden Holzbauers Kunstwerke große Beachtung. Auch Kronprinz Mohamed bin Saqre al Qassimi, der Sohn des derzeitigen Herrschers, der die Eröffnung der Ausstellung vornahm, ließ sich die Technik und Glasureffekte von Holzbauers Keramikreliefs genau erklären.

Im Bild einige Impressionen von diesem Event, mit Eva Löser als 4. von rechts in der Model-Gruppe.

Zum Relaxen im luxuriösen Hotel direkt am Meer blieb keine Zeit, denn vor und nach

den Ausstellungszeiten standen Geschäftsbesprechungen mit Galeristen und Innenarchitekten in Dubai auf dem Programm. Dabei konnten vielversprechende Kontakte für die Zukunft angebahnt werden. Damit hat Monika Holzbauer nach Ausstellungen in Deutschland und Frankreich einen weiteren Sprung in die internationale Kunstszene geschafft!

HH Mohamed bin Saqre al Qassimi ließ sich von Monika Holzbauer deren Keramikkunst erklären.


Wieringer: Der Weg ist das Ziel

Trotz Schmerzen grandios

Es war schön, mal wieder was von Hans Wieringer zu hören & zu sehen: Im Atelier des Willendorfer Künstlers gab es am letzten April-Wochenende unter dem Titel „Der Weg ist das Ziel“ eine Ausstellung jüngerer Zeichnungen und früherer sw-Siebdrucke zu sehen. Obwohl in der Öffentlichkeit nur mehr selten präsent, ist Wieringers Schaffenskraft ungebrochen: Nahezu täglich sitzt er am Zeichentisch und bringt seine bunte Figurenwelt zu Papier. Wer mal vorbeischauen will: Terminvereinbarungen zu einem Atelierbesuch sind unter 02620/2224 möglich.

Eine schlimme Bindehautentzündung am rechten Auge machte Lukas Resetarits enorm zu schaffen – aber er ist halt ein echter Profi: Trotz Schmerzen, und mit schützender Sonnenbrille versehen, lieferte der Kabarett-Grandseigneur im Wimpassinger Kulturcentrum ein fulminantes, mehr als zwei Stunden dauerndes Programm ab. Vom Publikum gabs viel Applaus - und für die Feuerwehr zum Schluss noch Resetarits-Autogramme.

„Einfach so“ kulinarisch unterwegs

Dieser Gewinn, der macht Sinn Preisüberreichung in der Raiba: V.l. Prok. Leo Ehold, Gewinnerin Hanna Cebis, Prok. Martin Maurer, Dir. Johann Woltran.

Die Raiffeisenbank Neunkirchen - Schwarzatal Mitte konnte vor kurzem eine Ternitzer Familie freudig überraschen. Zu einem Halbtags-„Betriebsausflug“ brachen Uschi & Mandy, die Chefitäten der Neunkirchner Cafe-Bar „…einfach so“, am 19.5. auf: Mit Stammgästen (Bild) und Schwarzott-Bus pilgerte man ins Trattenbacher „Wechselforelle“-Lokal von Mike Schlager, um sich hier an den kulinarischen Köstlichkeiten zu delektieren. Dem Vernehmen nach wars ein urgemütlicher und toll gelungener Nachmittag - den man freilich nicht überlang auskosten konnte, denn am Abend servierte man schon wieder im eigenen Lokal…

Die Vorgeschichte: Im Rahmen des „Raiffeisen EnergieSparTages“ Anfang Februar stellte das „Forum Hausgeräte“ 21 Markenkühlgeräte der modernsten Energie-Effizienzklasse für ein Gewinnspiel zur Verfügung.

Besucher hatten die Möglichkeit, den Energieverbrauch eines alten Geräts im Vergleich zu einem neuen Markenkühlgerät zu schätzen. Und durch die richtige Schätzung spart Familie Cebis aus Ternitz ab sofort doppelt: Sie gewann eine neue, energieeffiziente Kühl-Gefrier-Kombination, die höchsten Kühlkomfort mit modernster Technologie vereint!

www.neubau-neunkirchen.at

Live dabei beim Neubau des Landesklinikums Landesklinikums!!

Information. Service. Kontakt. JUNI 2012

Landeskliniken-Holding IHRE GESUNDHEIT. UNSER

ZIEL.

Seite 25


ÄRZTE - NOTDIENST ÄRZTE (Hauptdienste von 7 Uhr früh bis 7 Uhr früh am nächsten Tag. Feiertagnachtdienste von 20 Uhr abends bis 7 Uhr früh am nächsten Tag)

Aspang-Markt, Aspangberg-St. Peter, Feistritz, Kirchberg A. W., Mönichkirchen, Otterthal, St. Corona, Trattenbach: 02./03. 06.: MR Dr. Bernhard KOLLER; Tel.: 02642/525 20 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Alois RIECK; Tel.: 02641/2540 16./17. 06.: Dr. Sabine FRIEDL-EISENHUBER; Tel.: 02641/21 021 23./24. 06.: Dr. Günter FABITS; Tel.: 02641/6989 30. 06.: MR Dr. Bernhard KOLLER; Tel.: 02642/525 20 Edlitz, Grimmenstein, Scheiblingkirchen-Thernberg, Thomasberg, Warth: 02./03. 06.: Dr. Paul WILSCHER; Tel.: 02644/6018 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Paul WILSCHER; Tel.: 02644/6018 09./10. 06.: Dr. Richard SPREITZHOFER; Tel.: 02629/5000 16./17. 06.: Dr. Wolfgang PILZ; Tel.: PILZ 02644/7227 23./24. 06.: Dr. Paul WILSCHER; Tel.: 02644/6018 30. 06.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 Gloggnitz, Enzenreith, Prigglitz, Raach am Hochgebirge: 02./03. 06.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 09./10. 06.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 16./17. 06.: Dr. Christian BAUMFRISCH; Tel.: 02662/42650 23./24. 06.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 30. 06./01. 07.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 Neunkirchen, Breitenau, Natschbach-Loipersbach, Wartmannstetten: 02. 06.: Dr. Christian FREIS; Tel.: 02635/64 104 03. 06.: Dr. Sevil ALGAN-INCE; Tel.: 02635/62542 06. 06. (Feiertagnachtdienst): Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 07. 06.: Dr. Gerald BRANDSTETTER; Tel.: 02635/65550 09. 06.: Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 10. 06.: Dr. Susanna LICMANN-WIRTH; Tel.: 02635/63 366 16. 06.: Dr. Helmut ZWAZL; Tel.: 02635/63005 17. 06.: Dr. Friedrich HUMHAL; Tel.: 02635/62350 23. 06.: Dr. Sevil ALGAN-INCE; Tel.: 02635/62542 24. 06.: Dr. Wilfried Wolfgang SEEBURGER; Tel.: 02635/62303 30. 06.: Dr. Christian FREIS; Tel.: 02635/64 104 Payerbach, Reichenau an der Rax: 02./03. 06.: Dr. Johannes STEFL; Tel.: 02666/52 841 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: MR Dr. Hans GRABENWEGER; Tel.: 02666/58118 09./10. 06.: MR Dr. Anton KORINEK; Tel.: 02666/52990 16./17. 06.: Dr. Veronika SCHWEIGHOFER; Tel.: 02666/52 393 23./24. 06.: MR Dr. Hans GRABENWEGER; Tel.: 02666/58118 30. 06.: Dr. Veronika SCHWEIGHOFER; Tel.: 02666/52 393

Ternitz 02. 06.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 03. 06.: Dr. Christian KAGER; Tel.: 02630/38 284 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 09. 06.: Dr. Jürgen GERSTMAYER; Tel.: 02630/323 88 10. 06.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 16. 06.: Dr. Christian KAGER; Tel.: 02630/38 284 17. 06.: Dr. Gerhard EIDLER; Tel.: 02630/36922 23. 06.: Dr. Rainer SINABELL; Tel.: 02630/35419 24. 06.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 30. 06.: Dr. Gerhard EIDLER; Tel.: 02630/36922 01. 07.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 Zöbern 02. 06.: Dr. Gerlinde HARTER; Tel.: 02646/27 072 03. 06.: Dr. Günther SCHWARZ; Tel.: 02647/42 200 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Gerlinde HARTER; Tel.: 02646/27 072 09./10. 06.: Dr. Manfred TYMCIW; Tel.: 02646/85 82 16./17. 06.: Dr. Renate JAKEL; Tel.: 02646/23 44 23./24. 06.: Dr. Johann FEUCHTENHOFER; Tel.: 02642/8470 30. 06./01. 07.: Dr. Chi-mei HU; Tel.: 02648/20 205 APOTHEKEN Freitag, 25.05., 8 Uhr, bis Freitag, 01.06., 8 Uhr: Merkurapotheke, Neunkirchen Freitag, 01.06., 8 Uhr, bis Freitag, 07.06., 8 Uhr: Apotheke „Zum Hl. Leopold“, Neunkirchen; Apotheke Wimpassing Freitag, 07.06., 8 Uhr, bis Freitag, 15.06., 8 Uhr: Apotheke „Zur Madonna“, Neunkirchen; Stadtapotheke Gloggnitz Freitag, 15.06., 8 Uhr, bis Freitag, 22.06., 8 Uhr: Alpenland Apotheke, Pottschach Freitag, 22.06., 8 Uhr, bis Freitag, 29.06., 8 Uhr: Apotheke „Zum Hl. Peter und Paul“, Ternitz Freitag, 29.06., 8 Uhr, bis Freitag, 06.07., 8 Uhr: Merkurapotheke, Neunkirchen Die Apotheken Payerbach und Reichenau versehen jedes Wochenende Dienst.

ZAHNÄRZTE 02.06./03.06.: Dr. Daniel DROG, 2870 Aspang-Markt, Roseggergasse 6, Tel. 02642/53510

Pottschach, Wimpassing, Altendorf, Grafenbach-St. Valentin: 02. 06.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 03. 06.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 06. 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 09. 06.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 10. 06.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 16. 06.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; 02630/38905 17. 06.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 23. 06.: Dr. Gerald KÖNIG; Tel.: 02630/38361 24. 06.: Dr. Gerald KÖNIG; Tel.: 02630/38361 30. 06.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381

07.06.: Dr. Rudolf SCHERBICHLER, 2630 Ternitz, Dunkelsteiner Straße 4, Tel. 02630/36759

Puchberg/Schn., Grünbach, Höflein, Schrattenbach, Willendorf: 02./03. 06.: MR Dr. Wolfgang WEBER; Tel.: 02637/2322 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Günter SCHIRK; Tel.: 02620/3386 09./10. 06.: MR Dr. Alfred JOHNE; Tel.: 02636/2219 16./17. 06.: Dr. Karin PIETSCH; Tel.: 02636/21 35 23./24. 06.: Dr. Christian KARNER; Tel.: 02637/22 32 30. 06.: MR Dr. Wolfgang WEBER; Tel.: 02637/2322

30.06./01.07.: Dr. Daniela STANITZ, 2700 Wiener Neustadt, Wiener Straße 11, Tel. 02622/22929

Pitten, Schwarzau am Steinfeld, Seebenstein: 02./03. 06.: Dr. Rudolf BOGAD; Tel.: 02622/78208 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Viktor CHLOPCIK; Tel.: 02627/48 520 09./10. 06.: Dr. Christian SEITELBERGER; Tel.: 02627/82 149 16./17. 06.: Dr. Bernhard LICHTENAUER; Tel.: 02627/824 24 23./24. 06.: Dr. Günther JUNGMEISTER; Tel.: 02627/81 260 30. 06.: Dr. Rudolf BOGAD; Tel.: 02622/78208 Breitenstein, Schottwien, Semmering: 02./03. 06.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 09./10. 06.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 16./17. 06.: Dr. Andreas WEIRER; Tel.: 02664/22 62 23./24. 06.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 30. 06./01. 07.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 St. Egyden, Urschendorf, Würflach, Winzendorf: 02./03. 06.: Dr. Heinz Peter DIESER; Tel.: 02633/42 570 06. (Feiertagnachtdienst) & 07. 06.: Dr. Martin URBAN; Tel.: 02639/2455 09./10. 06.: MR Dr. Franz GRILL; Tel.: 02638/774 73 16./17. 06.: Dr. Johann HORNUNG; Tel.: 02633/42271 23./24. 06.: Dr. Ludwig jun. POPP; Tel.: 02638/22227 30. 06./01. 07.: Dr. Martin URBAN; Tel.: 02639/2455 Seite 26

09.06./10.06.: Dr. Walter HACKER, 2486 Pottendorf, Wiener Straße 3, Tel. 02623/73585 16.06./17.06.: Dr. Michael DAGHOFER, 2700 Wiener Neustadt, Eyerspergring 4, Tel. 02622/22196 23.06./24.06.: Dr. Gerda SIGMUND, 2801 Katzelsdorf, Eichbüchl 1, Tel. 02622/78294

TIERÄRZTE 2.6./3.6..: 7.6.:

Dipl-TA Barbara Landskorn, Tel. 0699/12352166 Mag. Alexander Weghofer, Pitten, 02627/83311

9.6./10.6.:

Mag. Gerlinde Prudic, Breitenau, Tel. 0676/3655500 Dr. Wolfgang Tritt, Reichenau, Tel. 02666/53204

16.6./17.6.:

Mag. Steindl & Mag. Schneeberger, Gleißenfeld, Tel. 0650/2822111 Dipl.TA Ingmar Hartl, Puchberg, Tel. 0699/11088011

23.6./24.6.: 30.6./1.7.:

Dipl-TA Barbara Landskorn, Tel. 0699/12352166 Dr. Horst Kampichler, Gloggnitz, Tel. 02662/43929

Dr. Astrid Strobach, Pottschach, Tel. 0650/2529304 Dr. Horst Kampichler, Gloggnitz, Tel. 02662/43929

Dr. Herbert Schramm, Ternitz, Tel. 02630/38313 Mag. Alexander Weghofer, Pitten, 02627/83311

NOTRUFNUMMERN: FEUERWEHR POLIZEI RETTUNG

122 133 144

RAT AUF DRAHT TELEFONSEELSORGE ÖAMTC ARBÖ

147 142 120 123


Die „Kunst Leit’n“ in Innerschildgraben Ein Erlebnis für Kunstfreunde und Familien mit Kindern bietet die 2005 eröffnete „Kunst Leit’n“ in Thernberg-Innerschildgraben. Schräge, bunte und faszinierende Kunstwerke aus verschiedenen Materialien, geschickt in die freie Natur integriert, werden so zu einem begreifbaren Erlebnis für Groß und Klein. Der Traditionsbetrieb Walli und der Kunstverein Südost haben hier Familien, Kunstliebhabern und naturbegeisterten Menschen aller Altersgruppen ein Erlebnis für alle Sinne geschaffen. Auf 1,5 ha der an die Fa. Walli angrenzenden schrägen Wald- und Wiesenlandschaft finden interessierte Besucher „Kunst in freier Natur“, in Form faszinierender Skulpturen, Plastiken, Inszenierungen und Montagen namhafter Künstler. Die Ausstellung selbst verändert sich laufend, da immer wieder

bestehende Kunstwerke verändert und neue Objekte in die Landschaft eingefügt werden. Übrigens: Jedes Werk, das gefällt, kann von den Besuchern auch erstanden werden. Wer aus dem Spaziergang durch die Outdoor-Ausstellung eine kleine Wanderung machen möchte, sollte dem 1400 m langen „Kunst Leit’n Wurm“ folgen. Die gut sichtbaren Teile

des Metallwurms verbinden die 6 Stationen eines künstlerisch gestalteten Parcours, der direkt von der Kunstleit’n bis nach Thernberg führt. Momentan sind 49 Objekte von 39 Künstlern aus NÖ, dem Burgenland und Wien zu bestaunen. Zusätzlich sind wetterempfindliche Bilder und Grafiken in den Schauräumen der Firma Walli ausgestellt.

Bei freiem Eintritt ist die Outdoor-Ausstellung bis November ganztägig zu durchwandern. Die Werke in den Walli-Schauräumen können ganzjährig zu den FirmenÖffnungszeiten Mo-Sa von 9.30-17 Uhr besichtigt werden. Einige der zu „erwandernden“ Kunstobjekte präsentieren wir Ihnen auf unseren Fotos, weitere Infos und Bilder gibt’s unter: www.walli.co.at/kunstleitn

Mit dem „Monat“ bergwärts: Das Habsburghaus Die Lage des Habsburghauses auf 1.785 m gelegen kann getrost als einzigartig auf der Rax bezeichnet werden. Nicht umsonst wird es auch als „Akropolis der Rax“ bezeichnet. Abseits der stark frequentierten Wanderwege liegt die Schutzhütte des ÖAV am südwestlichen Ende der Rax mit herrlichem Blick Richtung Hinternasswald. Ebenso herrlich und unter vielen Bergsteigern bereits als Geheimtipp bekannt, sind die zahlreichen Anstiege, die vom Rehboden aus auf das Hochplateau der Rax führen. Anstiege, die jedes Alpinistenherz höher schlagen lassen. In rund drei Stunden erreicht man sowohl über den Peter Joklsteig, als auch über den malerischen Kaisersteig die Hütte. Will man Fels in den Händen und einige Höhenmeter Luft unter den Sohlen spüren, so steht eine große Auswahl versicherter Klettersteige zur JUNI 2012

Auswahl. Die Wildfährte, das zahme Gamseck sind zwei dieser landschaftlich fantastischen Anstiege. Für die Ansteige in der Vertikalen muss man aber rund vier Stunden einplanen. Weniger Höhenmeter sind vom Zustieg von der Rax-Seilbahn zu bewältigen, aber auch hier muss man mit gut zwei Stunden rechnen. Vom Preiner Gscheid erreicht man in rd. drei Stunden die Schutzhütte. Die Hütte eignet sich aber auch hervorragend als Stützpunkt längerer Touren. Die Scheibwaldhöhe (1.944 m) erreicht man in rund einer Stunde, den höchsten Punkt der Rax, die Heukuppe mit ihren 2007 m in zwei Stunden. Wählt man den Übergang zur Schneealm, so kehrt der Wanderer in rund 5 ½ Stunden im Schneealpenhaus ein. Mit rd. einer Stunde Gehzeit liegt das Karl-Ludwig-Haus dem Habsburghaus am nächsten. Am 24. September 1899 wurde das Schutzhaus eröffnet und

Toll gelegen: Das Habsburghaus auf der Rax

Foto: zVg

in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit dem Umbau begonnen. In dieser Zeit wurde auch eine Materialseilbahn von Hinternaßwald errichtet. Leider findet sich in der Geschichte des Hauses auch ein dunkler Fleck, an ihn gedenkt das Jahnkreuz, nur einige Gehminuten vom Habsburghaus entfernt: Es erinnert an den Hüttenwirt Karl Jahn, der am 8. Februar 1919,

als er Proviant vom Karl-LudwigHaus holte, auf dem Rückweg in einen Schneesturm geriet. Bei minus 22 Grad und eingeschränkter Sicht verlor er die Orientierung und erfror schließlich - nur wenige hundert Meter vom Habsburghaus entfernt. Am 11. Februar fand man den Leichnam; die Lebensmittel waren immer noch auf dem Rücken befestigt.

Pächter: Gerhard Wagner Adresse: Graben 97, A-2661 Naßwald Telefon Hütte: 02665/219, Telefon Mobil: 0650/2371568 Email: habsburghaus@gebirgsverein.at Internetadresse: www.habsburghaus. com Eigentümer: OeAV Sektion Österr. Gebirgsverein Öffnungszeiten: 1. Juni bis 30. September;

im Mai und Oktober (ev. auch Nov.) nach Wetterlage auf Anfrage. Küche: durchgehend von 10 bis 20 Uhr Nächtigung: Zimmerlager/Betten 36; Matratzenlager 65; Notlager 20. Die Benützung eines Hüttenschlafsackes ist aus hygienischen Gründen obligatorisch (kann um € 15,- erworben werden) Winterraum: 8, offen. Der Notraum ist unversperrt.

Seite 27


SZENE

Herrenbesuch beim „Lady Day“ LH Pröll gratulierte W. Filler Anlässlich der Eröffnungsfeier von Toni Ebner`s neuem Autohaus in Brunn am Gebirge überraschte der Firmenchef den Seebensteiner Fotokünstler Walter Filler mit einer Auszeichnung für hervorragende fotografische Leistungen. Toni Ebner besucht immer wieder die Ausstellungen von Walter Filler, der 2011 ja auch NÖ-Landesmeister in der Kategorie „Serie“ geworden war, und ist ein Fan seiner Arbeiten. Besonderes Highlight des Abends: niemand Geringerer als LH Dr. Erwin Pröll nahm die Überreichung dieser Auszeichnung an Walter Filler vor.

V.l.: Leonard Ascher, Andrea Rigler, Regina Peter, Bgm. KR Herbert Osterbauer, Veranstalterin Silvia Wallner (Reifen Peter), LA Hermann Hauer, Veranstalterin Aloisia Riegler (Burger & Riegler), Traude Lukas, Siegried Praditsch, Gerhard Braun und (vorne) Floristin Judith.

Am 11. Mai luden die Firmen Reifen Peter und Getränkeshop Burger & Riegler zum nun schon 4. „Lady Day“ aufs Firmenareal in der Neunkirchner Werksgasse 4. Großes Interesse zeigten die vielen BesucherInnen bei den Ausstellern Gärtnerei & Floristik Schevcig, Tischkultur Glaserei Rigler, Xintrado Modeschmuck – Accessoires, Maßbekleidung Edith Kölbl, Herbalife & Organo Gold Lorenz Lechner, Hautbalance-Kosmetik-Fußpflege An-

drea Rigler, Kerzenausstellung der Fa. Party Light, Weinverkostung Burger & Riegler, Käseverkostung Rudolf Nährer, Bücher Regina Peter, Holzfiguren Siegried Praditsch, Tonskulpturen Leonard Ascher, Holzarbeiten Gerhard Braun, Energetische Produkte Peter Pavlik. Auch Bgm. KR Herbert Osterbauer und LA Hermann Hauer tummelten sich unter den Gästen. Bei guter Stimmung, Prosecco & Brötchen sowie Kaffee & Kuchen war für die Gäste bestens gesorgt.

Kreativ-Team-Bewerb der SPK

Das „Goldene“ für KR Aberham!

Gratulierten KR Edi Aberham (Mitte): B.l. Frau Bez.Hptm. HR Mag. Alexandra Grabner-Fritz, Bgm. i.R. Hermann Düringer, Tourismusschulen-Dir. Mag. Jürgen Kürner und Semmerings Bürgermeister Horst Schröttner.

Wenn sich jemand in den letzten Jahrzehnten um den Semmering verdient gemacht hat, dann wohl er, der „Mr. Panhans“, Kommerzialrat Eduard Aberham. 27 Jahre leitete er das Hotel Panhans, beinahe ebenso lange unterrichtet er auch an den Tourismusschulen, war viele Jahre Gemeinderat, Funktionär

der Hoteliervereinigung und etliches mehr. Nun stellte sich auch das Bundesland mit einem „Dankeschön“ ein: Eduard Aberham bekam das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich“ verliehen! LH Dr. Erwin Pröll würdigte dabei die Verdienste Aberhams und strich seinen touristischen Weitblick heraus.

Anna und die Seidenmalerei Stellvertretend für alle Gewinnerklassen ein Foto von der 3a der Volksschule Mühlfeld mit Dir. Gabriele Hejc und Klassenlehrerin Marlies Völgyes, sowie Johann Ungersböck und Schulbetreuer Christoph Winter von der Sparkasse.

32 Klassen und 554 SchülerInnen haben malend am Kreativ-Team-Bewerb der Sparkasse Neunkirchen zum Thema „Schulsparen“ teilgenommen. Es wurden alle Werke individuell gestaltet und jedes Team hat einen anderen Weg gefunden, ein sehr buntes und kreatives Plakat zu gestalten. Die besten Arbeiten erhielten einen Teampreis – Rax-Seilbahn Tickets für Seite 28

die gesamte Klasse! Jene, die leider nicht gewonnen haben, bekommen als Dankeschön von der Sparkasse einen Kompass. Im Rahmen der „Größten Straßengalerie Österreichs“ am 23. und 24. Juni in Neunkirchen werden alle eingereichten Werke in den Schaufenstern des ehemaligen Intersport-Geschäftes im Zentrum von Neunkirchen ausgestellt!

Der raren Kunst der Seidenmalerei hat sich die Gloggnitzerin Anna Zmugg verschrieben. Seit nahezu zehn Jahren ist sie damit aus Ausstellungen präsent, und dies jetzt wieder einmal auch in unserm Bezirk: Im Puchberger „Cafe Wohnsinn“ eröffnete Bgm. OSR Michael Knabl eine umfangreiche Schau ihrer Arbeiten, die hier noch bis Mitte Juni zu sehen ist. Im Bild v.l. Gloggnitz´ Bürgermeisterin Irene Gölles, „Hausherr“ Erich Krumböck, Kulturlady Susi Jahrl, Künstlerin Anna Zmugg, Bgm. Michael Knabl. Weiters bei der Vernissage gesichtet: GGR Walter Bock, GR Martin Hausmann, Raiba-BL Prok. Hannes Zwinz etc.


SZENE

EINRICHTUNG UND TISCHLERARBEITEN IM NEUEN „NATURFREUNDEHAUS KNOFELEBEN“

Traumhochzeit im Paradies

WOHNKOMFORT

EDLINGER

GmbH MÖBELHAUS - TISCHLEREI - BODENVERLEGUNG

Knofeleben ist wieder belebt

Oben Eröffnungsgäste - und rechts drei maßgeblich Verantwortliche fürs Gelingen, Tischlermeister Karl Edlinger, Arch. DI Regina M. Lettner, Arch. DI Günther Lagler.

Alle waren sich einig: Super ists geworden, das neue „Naturfreundehaus Knofeleben“, das am 6. Mai am Gahns eröffnet wurde. Besonders strahlten natürlich die Pächter Viktor Krenthaler und Sabina Auer, die an Stelle des im Vorjahr zerstörten „Haller-Hauses“ alle Wanderer hier nun in einem modernen und umweltfreundlichen Haus bewirten können. Und es war auch eine Spitzenleistung der Professionisten, dass sich trotz oft widrigster Verhältnisse alles rechtzeitig ausgegangen ist.

Zur Eröffnung fand sich zahlreiche Prominenz auf der Knofeleben ein: Auf unserem Bild in der ersten Reihe v.l. Architekt DI Günther Lagler, Wiens Naturfreundeobmann DI Rudi Schicker, die „Wirtsleut“ Sabina Auer und Viktor „Vitsch“ Krentaler, Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, aus Ternitz Bgm. LA Rupert Dworak und StR Peter Spicker. Dahinter u.a. die Gesamtplanerin Architektin DI Regina Lettner, Reichenaus Bgm. Hans Ledolter und Frau Bez. Hptm. Mag. Alexandra GrabnerFritz.

Eine Hochzeitszeremonie, wie sie nur auf den Malediven möglich ist.

Juhu, Natascha und Hannes sind ein Paar…! Am 7. Mai gabs für die Gloggnitzer Reisebürochefin Natascha Schweiger-Nemec und ihren Lebensmenschen Hannes Wallner die Trauungszeremonie – und zwar in paradiesischer Umgebung, auf der wunderschönen endlosen Sandbank von „Kuramathi Island“ auf den Malediven! Samt anschließendem Galadinner ebenfalls am Strand. „Hier zu heiraten war immer schon mein Traum, der nun durch Hannes in Erfüllung ging. Es war einfach unglaublich“, so

Natascha strahlend. Und wenn man die Bilder sieht, glaubt man das gerne. Die standesamtliche Hochzeit wird nun Ende Juni in heimischen Gefilden nachgeholt. Dann wird man sich auch an den Namen Natascha WallnerNemec gewöhnen müssen. Für ihre Reisebüro-Stammkunden kaum ein Problem, den für diese ist und bleibt sie sowieso ihre „Natascha“. PS: Natascha hat Kuramathi Island in ihrem ReisebüroProgramm. Erwähn´ ich nur, falls jemand in traumhafter Umgebung heiraten will…

Traum-Paar am Traum-Strand: Hannes & Natascha grüßen als Frischvermählte.

Silberhelme feierten & ehrten Die Freiwillige Feuerwehr Schwarzau im Gebirge feierte am 5. Mai im Rahmen der Florianifeier ihr 125-jähriges Bestehen. Dabei wurden auch Ehrungen verdienter Feuerwehrkameraden vorgenommen. Besondere Auszeichnungen erhielt außerdem Altbürgermeister Dip.Ing. Irmfried Hanreich: Ihm wurde von LFR Josef Huber die JUNI 2012

Bronzene Florianiplakette des Bundesfeuerwehrverbandes übergeben, sowie von Frau Bezirkshauptmann HR Mag. Alexandra Grabner-Fritz die Bezirksehrenurkunde von Neunkirchen überreicht. Im Bild v.l. DI Hanreich, HR Mag. Grabner-Fritz, VI Michael Polleross, LFR Josef Huber, OBI Karl Schiefer-Graser, BI Johannes Steiner, OBI Bernd Laminger. Seite 29


SPORT-TREFF Schnelle Beine in Ternitz Der Ternitzer Stadtlauf feiert am Sonntag, den 17. Juni, seine 20. Auflage! Um 15.30 Uhr geht es bei der Sporthalle mit dem Nachwuchs los, der Hauptlauf der Damen (5 km) folgt um 16.30 Uhr, jener der Herren (10 km) um 17.15 Uhr. Neu am Programm ist ein Staffellauf über 3x 1.667 m. Und wem der Stadtlauf zu wenig ist, der kann bereits am Vormittag am GfiederBerglauf teilnehmen: Um 10 Uhr startet bei der Eisstockanlage St. Johann dieser 3 km-Lauf auf den Ternitzer Hausberg. Die Streckenrekorde beim Stadtlauf werden von Athleten aus Ungarn gehalten – bei den Damen von Aniko Kalovics mit 15:59 (2005), bei den Herren hält Zsolt Benedek seit 2003 mit 29:31 die Bestzeit. Nähere Infos sowie Anmeldungskriterien zum 20. Ternitzer Stadtlauf unter www.nurmis.at

Müssen gleichzeitig organisieren und selbst trainieren: Peter und Brigitte Kögler.

15. Auto-Slalomcup Er ist aus dem Kalender der Motorsportfreunde nicht mehr wegzudenken, der „Schwarzataler Slalomcup“. 7 Bewerbe stehen auf dem Programm, wieder mit einem Streichresultat in der Cupwertung. Neu: Dieselfahrzeuge, sofern sie den Serienbestimmungen entsprechen, dürfen auch in der Serie starten, und mit 9.30 Uhr (Serienklassen) und 12.30 Uhr (verstärkte Klassen) gibt es einen allgemein gültigen Nennschluss (Nenngeld 22 Euro). Start war vor wenigen Tagen mit dem Autoslalom am Kranichberg hier die kommenden Termine: 2. Lauf, 10. Juni: Racing Passion Weikersdorf; Info: M.Michalko@ gmx.at 0699/11030512 3. Lauf, 17. Juni: MSC Schwarzatal, Merkur-Slalom Neunkirchen; Info: 0664/8537237 msc-s@aon.at 4. Lauf, 29. Juli: SLMS Breitenstein; Infos: www.sl-motorsport.at SLRT@ tele2.at 0699/81629425 5. Lauf, 2. September: MSFP, Kranichberg; Infos: msfp@aon.at oder www.msfp.at 0699/11344414 6. Lauf, 9. September: Rallye ABST ehem. Köck Slalom; Infos: msfp@ aon.at oder www.rallyeabst.com 7. Lauf, 21. Oktober: Racing Passion Weikersdorf; Infos 0699/11030512 Seite 30

90 Jahre SV Gloggnitz: Rapid Wien kommt! Der Monat Juni steht in der Alpenstadt Gloggnitz ganz im Zeichen der 90-Jahr-Feier des Fußballvereins SV Gloggnitz. • Der Startschuss fällt Samstag, den 2. Juni: Da empfängt der Jubilar das U21-Team des ÖFB. Ab 16.30 zeigen Österreichs Nachwuchshoffnungen ihr großes spielerisches Talent. • Freitag, den 15. Juni stehen sich um 18.30 Uhr im Alpenstadion mit dem SV Mattersburg und dem SKN St. Pölten zwei absolute Topmannschaften gegenüber. • Und der Höhepunkt findet Samstag, den 23. Juni statt. Da trifft der SV Gloggnitz auf den SK Rapid Wien - wobei die 2. Hälfte von einem Bezirks-Auswahlteam bestritten wird. Angepfiffen wird die Partie um 17 Uhr. KVV: Sparkasse Neunkirchen. Zur Vereinsgeschichte: Im Jahre 1922 wurde der Sportverein Gloggnitz aus der Taufe gehoben und spielte in diesen Tagen in Enzenreith, hinter dem Schrammelteich. 1925 holte der SV

SV-Obmann Gerhard Fuxreiter bringt Rapid Wien nach Gloggnitz!

bereits seinen ersten Titel und 1940 konnten sich die SV Spieler über eine neue Sportanlage in Gloggnitz freuen. Den sportlichen Höhepunkt feierte der SV Gloggnitz in der Saison 1948/49. Der SV landete mit dem Meistertitel in der Landesliga sowie dem NÖ-Cupsieg das Double. Damit spielte Gloggnitz in der darauffolgenden Saison in der neuen Staatsliga – der höchsten Spielklasse Österreichs! Die „Pflichtsiege“ gegen Rapid Wien und Austria Wien, zu denen jeweils rund 10.000 Zuschauer

Auto-Cross-Elite in Grafenbach

Nach dem Auto-Crash SM-Lauf folgt am 3. Juni mit dem „Internationalen Auto-Cross“ in Grafenbach gleich das nächste Sporthighlight des MSC Schwarzatal. Obmann Reinhard Kampichler und seinem Team ist es gelungen, damit einen weiteren Staatsmeisterschaftslauf in unseren Bezirk zu bringen. Dabei doppelt erfreulich, dass nach 20jähriger Pause auch wieder einheimische Fahrer am Start sind: Für den MSC-Schwarzatal starten Andreas Kampichler aus Diepolz, Florian Dorfstättter aus Landschach, Manuel Weninger aus Puchberg und Karl Ebers-

kamen, zählen zu den absoluten Höhepunkten des Vereins. Nach dem Abstieg aus der Staatsliga (Saison 1951/52) spielte Gloggnitz in der Landesliga, wo man 1960/61 NÖ Landesmeister wurde und in die Regionalliga Ost aufstieg. Nach Jahren Regionalliga und weiteren 4 in der Landesliga kam die Talfahrt bis in die letzte Spielklasse. 1972 schloss man sich mit dem damals bestehenden 2. Gloggnitzer Verein FEZ Gloggnitz zur Sportvereinigung FEZ Gloggnitz zusammen. Nach der Fusion folgte ein bitterer Abstieg in die 1. Klasse Süd und es dauerte bis 1981/82, dass man erneut den Aufstieg in die höchste NÖ-Spielklasse schaffte. Leider konnte man sich hier nur ein Jahr behaupten und spielte danach 15 Jahre in der 2. NÖ Landesliga. 1996/97 stieg man in die Gebietsliga ab und musste 2003/04 sogar den Weg in die 1. Klasse Süd antreten. Unter Trainer Franz „Peggy“ Fleck schaffte man 2007/08 wieder den Aufstieg in die Gebietsliga. Heute spielt die SV Gloggnitz in der NÖ Gebietsliga Süd/Südost.

Erfolgreiches Boxturnier

25 spannende Kämpfe gab es bei dem vom Boxclub Ternitz ausgerichteten ABC-Turnier zu sehen. Vom BC Ternitz standen 2 Auto-Cross Boxer im Ring: zählt zu den Alex Mayer (U16, -63 kg) konnte dynamischsten Motorsportarten. gegen Islam Asamirow (SalzFoto: MSC Schwarzatal kammergut)zwar die 3. Runde berger aus Schwarzau/Geb. Mit für sich entscheiden, verlor aber dem größten Fanclub hat sich knapp nach Punkten. Besserlief der Wr. Neustädter Thomas Mican es für Bernd Herndlhofer (Elite, -75 kg): Gegen den routinierten angemeldet. Hinterlechner Mit dabei natürlich auch Auto- Christoph (Amstetten) konnte er einen Cross-„Urgestein“ Hannes Hochegger aus Krieglach, seines harten Kampf nach 3 Runden für Zeichens 10facher Staatsmeister, sich entscheiden! mit einem superschnellen Suzuki Eigenbau-Buggy. Neben der österreichischen Elite geben auch Spitzenfahrer aus Deutschland, Ungarn und Tschechien in Grafenbach Gas! Direkt am Renngelände sind Parkplätze vorhanden. Rennbeginn ist am Sonntag, den 3. Juni, um 10 Uhr. Bereits am Vortag finden am Nachmittag Zeittraining und Blieb siegreich: Bernd Herndlhofer vom BC Ternitz. Foto: BC Ternitz Quali-Läufe statt.


RÄTSEL Obamas Abk. Ös- phantastiWahlmotterreichi- sche Tierer- Stacheltier Abk. für Südwesten to: ’Yes sche Bun- zählung we ...’ desbahn

Knochenäquivalent des Fisches

abzüglich, außer

Heinz, der Bundespräsident

Tankstellenmarke amerik. Kurzform für Papa

5 5

Putz- und Scheuermittel

Atmosphäirak. Stadt re, Euphoam Tigris rie, Laune

Peggy, 68er Schriftstellerin

norddt. Bez. für Moorland Fahrrad für zwei Personen

4 3

Lösung

6

7

8

5

7

9

2

3

5

8

3

6

4

1

5 6 1 4 9 7 2

4 1 2 5 6 9 3

1 9 6 7 2 4 8

9 3 4 8 1 5 7

8 7 5 6 3 2 9

7 3 2 8 9 4 1 5

5 9 2 4 3 1 7 8 6

Viel Spaß beim Rätseln wünscht Ihnen Ihr „Monat“-Team!

6

Und am Fuß der Seite haben wir noch ein Suchrätsel für Sie – links ist das Originalbild, rechts wurden fünf Veränderungen vorgenommen.

4

Beim Sudoku-Rätsel (oben) füllen Sie das Rastergitter so aus, dass jede Reihe, jede Spalte und alle 3x3 Boxen die Ziffern 1-9 beinhalten. Die Lösung finden Sie darunter auf den Kopf gestellt, und auch beim Kreuzworträtsel finden Sie die Lösung, hier im Rätsel rechts unten.

3 1

7

6

c Puzzle Company GmbH

O B F I B H A G B E D E L P O L P G P A R E S A B L U F M F B A S I Y T B R I E S O B I B S S O L A E S L E

S A E N T I F A C H N

A D U A S T I Y M M E U N I G V W D E I G N A

S A M A R R A

T A N D E M

R E F E N N

O G S C H E R W A N A A N E D E R A T A D E L N L P

Abk. Sondereinheit der Wiener Polizei

8

2

Vorn. Moderatorin u. Sängerin Müller

7

5

störend, aufdringlich

9

3

Vorn. von unbemannFilmstar tes Raumfahrzeug Pacino

1

8

Bayrischer Salatwürze, Rundfunk Kompagnon (Abk.) des Öls

Normenzeichen (Abk.)

6

4

7

ein Benennung Schweizer eines EinAlpengipfel zelwesens

österr. für Kurzbez. für Apfelsaft den Rinderwahnsinn

6

3

Antwort auf contra

Joseph, Linzer Erfinder (Gleisbau)

intern. Seenotrufzeichen

2

8

9

Werner, Bundeskanzler (SPÖ)

See am Nordfuß der Zugspitze

1

6

3

Abk. für Milliarde(n) Programmiersprache für Anfänger

7

7

8

Museum Ressort, in London: Sachgebiet ... Gallery islamische Bez. für Glaube

Täuschung, Irreführung

3

1

Abk. Europäische Weltraumorg.

1

9

gesprayte Bilder

Abgastest beim Kfz.

6

4

Ruder für Kajaks und Kanadier Endpunkt einer Achse

9

8

2

spontaner Schmerzlaut

weltgrößter PCHersteller

5

6

Johann M. österr. Maler (Schustermaler)

bedeutender SeilbahnBauer

1

4

ind. Bez. für Gesegneter, Erhabener

Rätselspaß im JUNI

ANKAUF VON GOLD & SILBER

aller Art, wie Omaschmuck, Münzen, Zahngold. Verrechnung in bar zum aktuellen Tageskurs!

Fa. L. Hendler 2632 Wimpassing, Pottschacherstraße 14, Tel. 02630 / 37334

c Puzzle Company GmbH

JUNI 2012

Seite 31


MEIN

Mii

Gr

a tis!

City Notbremsassistent gratis*!

ENJOYNEERING

DER NEUE SEAT Mii AB €

7.990,–

FOLLOW US ON:

WWW.SEAT.AT WWW.CLUBSEAT.AT

Verbrauch: 4,1-4,7 l/100 km, CO2-Emission: 95-108 g/km. Symbolfoto. Unverbindl., nicht kart. Richtpreis inkl. NoVA und MwSt. *Aktion gültig bis auf Widerruf.

KARL ORTHUBER GMBH 2620 Neunkirchen, Augasse 22, Tel. 02635/63171, www.orthuber.at Mii2_200x275_Orthuber.indd 1

Seite 32

14.05.12 15:47


Der Monat Juni 2012