Page 1

SAISON 2017 / 2018

Alle HSV-Infos und Teams im Ãœberblick

Handball ist mehr...


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

Impressum HSV Intro 1.Frauen

S. 03 S. 04 S. 06/07

Spielpläne 1.Frauen 1.Männer

S. 08 S. 09

1.Männer

S. 10/11

2.Frauen 2.Männer

S. 12 S. 15

3.Frauen 3.Männer 4.Männer

S. 16 S. 17 S. 17

HSV-Jugend HSV-Kinder

S. 18/19 S. 20/21

SEITE 3

A-Mädchen A-Jungen

S. 22 S. 22

HSV-App Sportschule

S. 31 S. 31

A2-Jungen B-Mädchen

S. 25 S. 25

FSJ

S. 33

C-Mädchen C-Jungen D-Mädchen

S. 26 S. 27 S. 27

D-Jungen S. 28 GWD Kooperation E-Mädchen S. 29 E-Jungen S. 29

HSV Jugendpool 100 x100 S. 37 Trainingszeiten S. 38 Vorstand S. 39 Sponsorenpool S. 40 Marketing S. 41 Schwimmbadfest S. 42

Mini Handball S. 34 Handball-Kids S. 34 Ballspielgruppe S. 35

Impressum Herausgeber: HSV Minden-Nord Jens Netzeband V.i.S.d.P Tel.: 0571 - 84797 E-Mail: jens.netzeband@ hsv-minden-nord.de

Konzeption und Layout: Dera-Medien Werbung und Design Am Thorn 19, 32425 Minden Tel.: 0571 - 94 24 637 Mobil: 0170 - 900 3881 E-Mail: info@dera-medien.de

Fotos: Krischi Meier, Dera-Medien, Volker Arendt, Sascha Rüter, Christoph Fahrenberg, Norbert Fuchs und Jens Netzeband

Anzeigenleitung: HSV Minden-Nord Marketing GmbH Lars Hallmann Ripsbusch 10, 32423 Minden Tel.: 0571 - 8891419 Mobil: 0173 - 294 1347 E-Mail: lars.hallmann@ hsv-minden-nord.de

Redaktion: Jens Netzeband sowie die Teams des HSV Minden-Nord, Trainer und Spieler

Erscheinungstermine: 1 mal pro Saison Druckauflage: 10.000 Exemplare Urheberrechtlicher Hinweis: Alle Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung bedarf der vorherigen Zustimmung der Firma Dera-Medien.


HSV Minden-Nord 2017/2018 Gute Perspektive trotz Abstieg der 1. Frauen Liebe Handballfreunde, nun geht der HSV Minden-Nord bereits in sein sechstes Jahr als Spielgemeinschaft der Sportvereine TuS Freya Friedewalde, TuS Minderheide und TV Stemmer. In all den Jahren gab es Hochs und Tiefs, so auch in der Saison 2016/2017. Auf der einen Seite der grandiose Erfolg unserer C-Mädchen, die in zwei hochklassigen Endspielen den großen Favoriten BVB 09 Dortmund besiegten und als Westfalenmeister geehrt wurden, auf der anderen Seite der unglückliche Abstieg unserer 1. Frauen aus der 3. Liga. Aber so ist nun einmal im Sport: Freude und Leid liegen eng bei einander... Freude bereiten uns seit vielen Jahren die Kinder- und Jugendteams des HSV. Auch in der letzten Spielzeit und in den Qualifikationsturnieren zur neuen Saison war das nicht anders. Spaß und tolle Fortschritte bei den ganz Kleinen, erste Erfolge und Meisterschaften im Kinderhandball sowie herausragende Leistungen der Jugendteams kennzeichneten die vergangenen Monate. Die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft werden bei uns also weiterhin in der Kinder- und Jugendarbeit gelegt. Dabei hilft unter anderem das Verbundsystem von Schule (NRW Sportschule Besselgymnasium) und Leistungssport (HSV Minden-Nord). Unser Nachwuchs ist und bleibt die unverzichtbare Basis für langfristigen sportlichen Erfolg. Darüber berichten Jugendchef Sascha Rüter und sein Nachfolger Finn Steffen in diesem HSV-Magazin. Außerdem stellen

wir alle Teams von den Handball-Minis bis zur A-Jugend vor. Ganz anders verlief das Jahr im Frauenhandball. Trainerwechsel, Abstieg und der Abschied von Jörg Schröder als langjähriger Chef der Vorzeige-Abteilung im HSV. Diese Saison, welche im vergangenen Frühjahr mit der unerwarteten Westfalenmeisterschaft und dem sofortigen Wiederaufstieg in die 3. Liga so freudig und hoffnungsvoll begonnen hatte, endete ernüchternd: Erneut geht es für unsere Handballerinnen zurück in die Oberliga. Auch die 2. Frauenmannschaft hat ihr Saisonziel nicht erreicht und den Aufstieg in die Verbandsliga verpasst. Doch die Perspektive im HSV ist gut: Coach Dirk Kämper bleibt genauso wie Co-Trainer Christoph Fahrenberg, auch etliche Leistungsträgerinnen haben ihre Zusage für eine weitere Saison gegeben. Zugleich bietet die Zeit in der Oberliga eine gute Gelegenheit zur Besinnung und zur weiteren Verknüpfung von Frauen- und Jugendabteilung. Exakt in Letzterer liegt die Zukunft des Frauenhandballs im HSV Minden-Nord. Als Beleg hierfür dient bereits die kommende Saison. Fünf talentierte Spielerinnen aus unserer eigenen Jugend stoßen zum Kader des HAMMER-Teams. Weitere Youngsters aus A-Mädchen beziehungsweise 2. Frauen werden im Training integriert und können nach und nach Oberligaluft schnuppern. Trainer Kämper und der neue Frauenchef Björn Borgmann sehen den HSV damit für die Saison gut aufgestellt.

Durch und durch positiv liest sich die Bilanz im Männerhandball des HSV. In ihrem ersten Jahr nach dem Aufstieg starteten die ersten Männer von Beginn an richtig durch und belegten am Saisonende einen Spitzenplatz in der Landesliga. Jeweils den Clou schossen auch unsere anderen Herrenmannschaften ab, denn alle drei Teams krönten ihre Saison mit dem Aufstieg. Insbesondere die 2. Männer konnten äußerst positiv überraschen. Nach verkorkstem Saisonstart eilten sie mit tatkräftiger Unterstützung der in der Jugend-Kreisliga unterforderten A-Jugendlichen von Sieg zu Sieg und agieren nun in der Bezirksliga.

Jens Netzeband 1. Vorsitzender HSV Minden-Nord


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

Immer im Einsatz für den HSV Minden-Nord… SG-Leiter, Geschäftsführer und Abteilungsleiter Handball im TuS Minderheide: Sascha Rüter

SEITE 5

Die neue Sportliche Leitung des HSV Minden-Nord in der Saison 2017/2018: Björn Borgmann (Frauenhandball), Finn Steffen (Kinder- und Jugendhandball) und Alexander Röthemeier (Männerhandball)


1. Frauen Kräftig durchschütteln, neu justieren Über die letzte Saison der HSV-Frauen ist schon so viel geschrieben worden, dass es mich freut, hier über die neue Serie etwas zu Papier zu bringen. Als Aufhänger nutze ich die folgenden Worte: „Kräftig durchschütteln, neu justieren und volle Fahrt voraus!“ Kräftig durchgeschüttelt wurden der HSV und die Mannschaft in der letzten Serie. Allerdings war schon frühzeitig zu erkennen, dass für die neue Serie auch ein Plan B aufgestellt werden musste, da wir uns permanent im Abstiegskampf befanden. Der HSV-Vorstand und das Trainerteam haben sich frühzeitig zusammengesetzt, die Situation analysiert und gemeinsam die weitere Vorgehensweise festgelegt. Für die Oberliga wurde ein Kernteam definiert, welches mit jungen Spielerinnen aus

den eigenen Reihen ergänzt werden sollte. Dem eigenen Nachwuchs eine Plattform bieten war das erklärte Ziel der Planungen, so dass Spielerinnen der A-Mädchen und 2. Frauen künftig reelle Chancen bekommen in der 1. Mannschaft des HSV Minden-Nord zu spielen. So steht neun Abgängen auch nur ein Neuzugang entgegen. Dieser Neuzugang, Leoni Oehme, hat dabei ihre Jugend bei uns verbracht. Der aus meiner Sicht viel zu große Kader des letzten Jahres wurde also deutlich reduziert und bietet auch jungen talentierten Spielerinnen die Möglichkeit, sich in der Oberliga zu zeigen. Nach dem „kräftig durchschütteln“ wurde damit die notwendige „neue Justierung“ auf den Weg gebracht. An diesem Punkt erscheint es mir

wichtig, das Trainerteam des HSV Minden-Nord ins Spiel zu bringen. Damit sind nicht nur Christoph Fahrenberg und ich als Gespann bei den 1. Damen gemeint, sondern auch alle anderen Trainer, die sehr gute Arbeit im Jugendbereich leisten. So ist Niklas Fiestelmann zum Beispiel Westfalenmeister mit den C-Mädchen geworden. In den A-Mädchen und bei den 2. Frauen können sich talentierte Spielerinnen unter der Regie von Olaf Wittemeier entwickeln und sowohl in der Mädchen-Oberliga als auch in der Frauen-Landesliga Erfahrungen sammeln. Zwei A-Mädchen, Benica Pross und Lara Hunger, gehören sogar direkt zum Kader der Oberliga Mannschaft. Außerdem stoßen aus dem Team der 2. Frauen Judith Schröder und Emma McCathy zur Ersten. Diese Ausrichtung

1.Frauen: Kader: Kerstin Brandhorst, Stephanie Sauer, Lara Hunger, Alena Knicker, Imke Viering, Anna-Lena Bergmann, Laura Thielmann, Maren Grintz, Nele Kämper, Katharina Martin, Leonie Oehme, Judith Schröder, Emma McCarthy, Benica Proß Trainer: Dirk Kämper Co-Trainer: Christoph Fahrenberg Kontakt: Björn Borgmann (01733103236) |1.frauen@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 7

Saison 2017/18

Immer tolle Unterstützung von unserem Service-Team.

...und volle Fahrt voraus! ist der HSV Minden-Nord Weg. Damit können wir uns identifizieren und an alle talentierten jungen Handball-Wilden, die den HSV Minden-Nord noch nicht kennen, appelliere ich: „Kommt vorbei, macht euch ein eigenes Bild über die Qualität und Durchgängigkeit beim HSV Minden-Nord!“ Kommen wir zurück zu „Kräftig durchschütteln, neu justieren und volle Fahrt voraus“. Mit „volle Fahrt voraus“ meine ich unsere neue Oberliga-Mannschaft. Wir wollen attraktiven und schnellen Frauenhandball bieten, der leistungsorientiert angelegt ist, aber auch Spaß machen soll. In der Abwehr werden wir neben einer defensiven Variante auch eine offensive Deckung einstudieren, um flexibler reagieren zu können. Das Torwartteam hinter unserer Abwehr

bilden die erfahrenen Stefanie Sauer und Kerstin Brandhorst sowie die junge Lara Hunger (eigene Jugend). Unsere schnelle Flügelzange mit HSV-Urgestein Imke Viering und der jungen Nele Kämper (eigene Jugend) wird ergänzt durch Katharina Martin. Im rechten Rückraum setzen wir auf zwei sehr talentierte und junge Spielerinnen. Anna-Lena Bergmann, die in der letzten Saison mit starken Leistungen in Abwehr und Angriff bereits in der 3. Liga Akzente gesetzt hat und Rückkehrerin Leoni Oehme, die nach längerer Verletzungspause wieder angreifen will. Auf der linken Rückraumseite starten mit Maren Grintz und Judith Schröder (eigene Jugend) zwei Spielerinnen, die für einige Überraschungen sorgen können. Auf Rückraum Mitte führen mit Alena Knicker und Laura Thielmann zwei

Oberliga erfahrene Kräfte Regie. Unterstützt werden sie dabei von der jungen Emma McCarthy (eigene Jugend). Den Platz am Kreis hat sich Benica Pross (eigene Jugend) erobert, die auch in der Abwehr ihre Frau steht. Der oben beschriebene HSV Minden-Nord Weg ist demnach klar zu erkennen. Wir sind überzeugt, eine gute Mischung gefunden zu haben und freuen uns auf die Saison 2017/2018. Mein persönlicher Wunsch: Eine von schweren Verletzungen verschonte Saison, in der wir uns individuell und als Gemeinschaft entwickeln, um mit viel Spaß und Freude die Oberliga zu rocken. Dirk Kämper, Trainer


08.09.17

20:00

HSV Minden-Nord

SG Menden Sauerland Wölfe II

17.09.17

17:00

ASC 09 Dortmund

HSV Minden-Nord

22.09.17

20:00

HSV Minden-Nord

HSG Hüllhorst

01.10.17

17:00

Handball Bad Salzuflen

HSV Minden-Nord

07.10.17

17:30

HSV Minden-Nord

TV Arnsberg

14.10.17

17:45

SC DJK Everswinkel

HSV Minden-Nord

21.10.17

19:15

Königsborner SV Handball

HSV Minden-Nord

11.11.17

19:00

HSV Minden-Nord

TV Verl

18.11.17

19:00

TSV Hahlen

HSV Minden-Nord

09.12.17

19:00

HSV Minden-Nord

HC TuRa Bergkamen

16.12.17

19:00

TSV Oerlinghausen

HSV Minden-Nord

13.01.18

19:00

HSV Minden-Nord

Ibbenbürener SpVg

20.01.18

16:00

TVE Netphen

HSV Minden-Nord

28.01.18

17:00

SG Menden Sauerland Wölfe II HSV Minden-Nord

03.02.18

18:00

HSV Minden-Nord

ASC 09 Dortmund

17.02.18

18:30

HSG Hüllhorst

HSV Minden-Nord

24.02.18

19:00

HSV Minden-Nord

Handball Bad Salzuflen

04.03.18

16:00

TV Arnsberg

HSV Minden-Nord

10.03.18

19:00

HSV Minden-Nord

SC DJK Everswinkel

17.03.18

19:00

HSV Minden-Nord

Königsborner SV Handball

07.04.18

17:00

TV Verl

HSV Minden-Nord

14.04.18

19:00

HSV Minden-Nord

TSV Hahlen

21.04.18

17:00

HC TuRa Bergkamen

HSV Minden-Nord

28.04.18

19:00

HSV Minden-Nord

TSV Oerlinghausen

05.05.18

19:15

Ibbenbürener SpVg

HSV Minden-Nord

12.05.18

19:00

HSV Minden-Nord

TVE Netphen

Spielplan: 1. Frauen


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 9

10.09.17

16:00

TuS SW Wehe

HSV Minden-Nord

16.09.16

19:00

HSV Minden-Nord

TuS Brake

23.09.17

18:30

Handball Bad Salzuflen

HSV Minden-Nord

30.09.17

19:00

HSV Minden-Nord

SG Bünde-Dünne

07.10.17

17:45

TuS Gehlenbeck

HSV Minden-Nord

14.10.17

19:00

HSV Minden-Nord

TSG Altenhagen-Heepen II

21.10.17

19:00

HSV Minden-Nord

HSG EURo

11.11.17

19:00

SG Handball Detmold

HSV Minden-Nord

18.11.17

19:00

HSV Minden-Nord

HSG Gütersloh

10.12.17

19:00

HCE Bad Oeynhausen

HSV Minden-Nord

16.12.16

19:15

HSV Minden-Nord

TV Sachsenroß Hille

13.01.18

18:00

TuS Lahde/Quetzen

HSV Minden-Nord

20.01.18

19:00

HSV Minden-Nord

TuS Spenge II

03.02.18

19:00

TuS Brake

HSV Minden-Nord

17.02.18

19:00

HSV Minden-Nord

Handball Bad Salzuflen

24.02.18

17:45

SG Bünde-Dünne

HSV Minden-Nord

03.03.18

19:00

HSV Minden-Nord

TuS Gehlenbeck

10.03.18

19:00

TSG Altenhagen-Heepen II

HSV Minden-Nord

17.03.18

19:30

HSG EURo

HSV Minden-Nord

07.04.18

19:00

HSV Minden-Nord

SG Handball Detmold

15.04.18

17:00

HSG Gütersloh

HSV Minden-Nord

21.04.18

19:00

HSV Minden-Nord

HCE Bad Oeynhausen

28.04.18

19:00

TV Sachsenroß Hille

HSV Minden-Nord

05.05.18

19:00

HSV Minden-Nord

TuS Lahde/Quetzen

12.05.18

16:30

TuS Spenge II

HSV Minden-Nord

Spielplan: 1. Männer


1. Männer Vom Underdog zum Spitzenteam der Landesliga In die letzte Saison starteten wir nach dem Aufstieg in die Landesliga mit großen Fragezeichen. Durch einen hervorragenden Saisonbeginn mit 11:1 Punkten konnten wir uns jedoch gleich in der Spitzengruppe festsetzen. Nach 7 Spielen ohne Niederlage mussten wir uns das erste Mal im November gegen die Übermannschaft vom TuS Nettelstedt geschlagen geben. Angetrieben von unseren besten Torschützen Mattis Betz und Julian Kaatze (bester Torschütze Westfalens ;-) sowie der bärenstarken Defensive zeigte die junge Mannschaft im Saisonverlauf mehr Höhen als Tiefen. Auch eine zwischenzeitliche Krise mit drei Niederlagen am Stück

wurde überwunden oder besser gesagt „geregelt wie Männer“ (Zitat von Coach Hauke Hampel). Zudem gelang es im Saisonverlauf immer mehr unsere Talente aus der A Jugend einzubinden. So konnten mit Gerrit Gräper, Marc Schilling, Marek Schmidt und Lorenz Große gleich vier Spieler Ihre ersten Landesligaminuten schnuppern und verzeichneten die ersten Torerfolge. Die Saison schlossen wir auf einem hervorragenden vierten Platz ab, den es nun in der Saison 2017/18 zu bestätigen gilt. Die zweite Saison eines Aufsteigers gilt, so sagt man, als die schwierigste. Auch für uns wird dies zumindest in

Teilen gelten. Mit Torwart Julian Gänz (berufsbedingt nach Krefeld) sowie Matze Hermening und Stefan „Speedy“ Thielking (Karriereende) verlassen uns Säulen der Mannschaft. Deren Rolle innerhalb der Mannschaft müssen nun Spieler wie Mats Schmidt, Mattis Betz und Jean Windiks übernehmen. Auch die übrigen Teams der Liga sehen uns nicht mehr nur als Aufsteiger, der von der Verbandsliga bis in die Bezirksliga durchgereicht wurde, sondern mittlerweile als einen ernst zu nehmenden Konkurrenten um die Spitzenplätze. Das Ziel für die kommende Saison lautet mindestens den vierten Platz zu

1.Männer: Kader: Jannik Buchholz, Jan Lamprecht, Alexander Röthemeier, Johann Kleimann, Alexander Hoppe, Patrick Balke, Julian Kaatze, Mats Schmidt, Mattis Betz, Jean Windiks, Gian-Cedric Kroner, Marvin Vieregge, Gerrit Gräper, Marc Schilling Trainer: Hauke Hampel | Betreuer: Cord Meier Teammanager: Florian Brinkmann Kontakt: Hauke Hampel (0170 9685882) | 1.herren@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

bestätigen und dann zu schauen welche Optionen sich nach oben ergeben. Wir wollen zur Stelle sein, falls die Favoriten auf den Aufstieg (TuS Lahde/Quetzen und TuS Brake) schwächeln. Um dieses Ziel zu erreichen und die Abgänge zu kompensieren konnten wir Marvin Vieregge vom Verbandsligisten LIT II und Jannik Buchholz vom Bezirksligisten LIT III loseisen. Mit Marvin, der in unserer eigenen Jugend groß geworden ist, erwartet uns ein zweikampf- und wurfgewaltiger Spieler für die halblinke Position. Der 20-jährige Shooter soll für Entlastung und mehr Variabilität im Spiel sorgen, so dass sich die Gegner nicht ausschließlich auf unsere starke rechte Seite konzentrieren können. Mit Jannik Buchholz wechselt ein junger Torwart zu uns, den wir noch aus den Duellen mit LIT III in der Bezirksliga kennen. Er wird mit Jan Lamprecht das

Torwartgespann bilden. Beide sollen gemeinsam mit unserer Abwehr dafür sorgen, dass wir erneut die stärkste Defensivabteilung der Liga stellen. Neben diesen beiden werden Marc Schilling und Gerrit Gräper bereits als A-Jugendliche dem Kader der ersten Männer angehören und sowohl in der Jugendoberliga als auch in der Männerlandesliga auf Torjagd gehen. Linksaußen Gerrit besticht durch Schnelligkeit, Wurfvarianz und Abwehrstärke. Er sorgt bereits als 17-jähriger für eine höhere Flexibilität unseres Teams in Deckung und Angriff. Mit Marc Schilling haben wir neben Julian Kaatze den zweiten wurfgewaltigen Linkshänder im Team. Durch seinen Einsatz ergeben sich besonders bei Einzelmanndeckung gegen Julian ganz neue Möglichkeiten. Wir sind sicher, dass unser blutjunges

SEITE 11

Team in naher Zukunft für das ein oder andere Highlight sorgen wird und gehen entsprechend motiviert in die Saison 2017/2018. Wir freuen uns auf möglichst viele Zuschauer bei unseren Vollgasveranstaltungen am Samstagabend in der Sporthalle Minden-Nord … und darauf nach dem Schlusspfiff mit euch Fans im Foyer über das Spiel oder über „Gott und die Welt“ zu fachsimpeln. Die 1. Männer


2. Frauen Personeller Umbruch – Große Ziele... Nachdem unsere 2. Frauen in der letzten Spielzeit das gesteckte Ziel Wiederaufstieg in die Verbandsliga verpasst haben, stand in diesem Sommer wieder einmal ein großer personeller Umbruch an. Mit Louisa Wohl und Luisa Dollereder verließen zwei Frauen den HSV Minden-Nord in Richtung des Verbandsligisten TuS Lahde/Quetzen. Die langjährigen Spielerinnen Andrea Zundel, Fritze Brandhorst, Jule Köpper, Eli Hermeier und Claudia Brandhorst möchten kürzer treten und werden

künftig für unsere 3. Frauen am Ball sein. Diesen Abgängen stehen mit Sarah Wäke vom MTV Rohrsen und der reaktivierten Steffi Themann zwar nur zwei Neuzugänge gegenüber, das Trainerteam Olaf Wittemeier/Niklas Fiestelmann sieht das neue Team „2.Frauen/A-Mädchen“ aber gut aufgestellt und blickt nach einer intensiven und abwechslungsreichen Vorbereitungsphase optimistisch in die Zukunft. Mit Engagement und Tempo möchten die 2. Frauen die Handball-Landesliga

aufmischen und so lange wie möglich um den Aufstiegsplatz zur Verbandsliga mitspielen. Die Mannschaft freut sich besonders auf spannende und faire Mühlenkreisderbys sowie lautstarke Unterstützung bei den Heimspielen.

2.Frauen: Kader: Katharina Adler, Laura Wittemeier, Judith Schröder, Emma McCarthy, Stefanie Themann, Sarah Wäke, Marie Wittemeier, Niatti Meyer, Beatrice Hartmann, Leoni Friesen, Laura Lükens, Karoline Schröder, Anna-Lena Hennig, Jana Schütte Trainer: Olaf Wittemeier + Niklas Fiestelmann Kontakt: Olaf Wittemeier (0170 2400424) | 2.frauen@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 13


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 15

2. Männer Das Projekt „Jugend forscht“ geht in die nächste Runde Oktober 2016: Die knapp besetzte 2. Männermannschaft des HSV Minden-Nord startet mit 0:8 Punkten in der Herren-Kreisliga und ist den Gegnern spielerisch und konditionell unterlegen. April 2017: Die 2. Männermannschaft des HSV Minden-Nord wird Vizemeister in der Herren-Kreisliga und feiert den Aufstieg in die Bezirksliga. Was war geschehen? Im November steckten Vorstand und Trainer die Köpfe zusammen und überlegten, wie man unseren starken Jugendteams die sportliche Perspektive im Männerhandball erhalten kann. Es war klar, dass nicht alle Jungs adhoc den Sprung in

das Landesligateam schaffen würden, aber die 1. Kreisliga sollte es schon sein. Also wurde die Idee geboren, dass die A-Jugendlichen direkt bei den Herren mitspielen und dabei helfen den Klassenerhalt zu sichern. Letztlich war das der richtige Schachzug. Das Team der 2. Männer gewann fortan fast alle Matches und die 17-jährigen Jugendspieler lernten mit der Härte im Männerhandball umzugehen (zumeist waren sie ohnehin viel zu schnell für ihre Gegner). Entsprechend souverän qualifizierten sie sich im Frühjahr als A-Jugend für die Westfalenliga, werden in der neuen Saison aber auch bei den

2. Herren in der Bezirksliga agieren. Unterstützung erhält die „U19“ dabei von den Younsters Tim Heuer (TW), Tim Rodenbeck (TW), Finn Steffen und Finn-Eric Wessel. Die Oldies Christian Brunn und Frieda Weber sowie die Neuzugänge Niklas „Fissen“ Fiestelmann (TV Hille) und Jannes Jasper (JSG NSM-Nettelstedt) komplettieren den Kader.

2.Männer: Kader: Tim Heuer, Tim Rodenbeck, Finn Wessel, Friederich Weber, Jannes Jasper, Finn Steffen, Christian Brunn, Niklas Fiestelmann, Marick Schmidt, Moritz Diehl, Lorenz Grosse, Jona Schnitker, Marcel Spönemann, Jannik Harting, Finn Heiden, Vincent Arendt Trainer: Alexander Röthemeier Kontakt: Alexander Röthemeier (01573 6387821) | 2.herren@hsv-minden-nord.de


3. FRAUEN 3. Frauen / 2. Kreisliga Andrea Zundel, Bjana Kuhn, Claudia Brandhorst, Daniela Wesselmann, Elisabeth Hermeier, Friederike Brandhorst, Giulia Stupiello, Hanna Wittig, Juliane Köpper, Lea Methfessel, Nadine Hallmann, Nina Theda, Sandra Plankert, Stephanie Schäpsmeier, Tanja Bödeker, Vanessa Wagener, Wiebke Brinkmann, Sarah Bewig. Trainer: André Gehrke Co-Trainerin: Conny Dohrmann Kontakt André Gehrke (0170 8384632) 3.frauen@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 17

3. Männer 3. Männer / 2. Kreisliga Olaf Böke, Björn Borgmann, Ralf Duda, Holger Franke, Sven Hachmeier, Andreas Kruse, Cord Meyer, Sven Möhring, Mario Plankert, Marc Raulwing, Friedrich Schmidt, Marcel Themann, Dominic Westermann, Detlef Wiese, Guido Riechmann, Marcel Hoppmann, Michael Busse, Friederich Weber, Manuel Krietemeier, Stefan Wrede, Kai Lüttge, Christoph Meier, Lennard Meyer, Jannis Finke Trainer: Andreas Meyer Kontakt Andreas Meyer (0170-9144964) 3.herren@hsv-minden-nord.de

4. Männer 4. Männer / 1. Kreisklasse Lars Braun, Phillip Eikmeier, Christopher Eikmeier, Marc-Oliver Eikmeier, Patrick Eikmeier, Nils Engelking, Simon Kruse, Fabio Krüger, Nico Meißner, Kai Müller, Michael Pape, Dennis Resigkeit, Patrick Schaper, Bastian Schwier, Stefan Wiese, Arne Wohl, Dennis Zuther Trainer: Christoph Rodenberg Kontakt Christoph Rodenberg (05704 1676161) 4.herren@hsv-minden-nord.de


Wieder ist ein turbulentes Spieljahr vorbei und die letzten zwรถlf Monate im HSV Minden-Nord haben bei Aktiven, Freunden und uns HSV-Verantwortlichen unterschiedliche Spuren hinterlassen! Neben einer sportlichen Neuausrichtung des Seniorenhandballs, haben wir im Mai auch eine Umstrukturierung


JUGEND d r o N n e D IN M V S H dHANDBALL BEIM

Jugen

des Vorstandsteams vorgenommen. Ich habe nach fünf Jahren die Leitung der Jugendabteilung an Finn Steffen übergeben und werde mich zukünftig als Geschäftsführer im HSV Minden-Nord engagieren. Dennoch möchte ich nachfolgend mit einem kurzen Bericht noch einmal auf das abgelaufene Spieljahr und die diesjährige Jugendqualifikation unserer Jugendabteilung zurückblicken. Männer TOP – Frauen FLOP – Jugend EINMALIG, so möchte ich unsere fünfte gemeinsame Spielzeit als Handballspielverbund der drei Stammvereine TuS Friedewalde, TuS Minderheide und TV Stemmer bezeichnen. Warum EINMALIG? Erstmalig konnten wir die vor Saisonbeginn 2016/2017 gesteckten Ziele im Jugendbereich toppen! Jugendhandball Mädchen Unsere drei auf Westfalenebene spielenden Mädchenteams konnten sich in den Oberliga-Vorrunden souverän durchsetzen und qualifizierten sich allesamt für die Oberliga. Damit wurde das gesteckte Saisonziel bereits im Dezember erreicht! Die C-Mädchen um das Trainerteam Niklas Fiestelmann und Anika Ziercke haben den Mädchenhandball in der abgelaufenen Saison vergoldet. Eine einmalige Saison mündete nach zwei mitreißenden Endspielen gegen den Topfavoriten BVB Borussia Dortmund im Gewinn der Westfalenmeisterschaft und führte sie bis in die Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft. Dort war im Halbfinale der vier besten Mannschaften aus ganz NRW für unsere Mädels Endstation. Das bärenstarke Team des Haaner TV war in beiden Spielen körperlich und

spielerisch überlegen und beendete damit den Siegeszug unserer C-Mädchen. In den im Mai/Juni ausgespielten Qualifikationsrunden für die Spielzeit 2017/2018 konnten sich die neuen Jahrgänge der C-Mädchen, B-Mädchen und A-Mädchen einmal mehr für die Vorrunden der Oberliga (Westfalenliga) qualifizieren und werden sich dort wieder prächtig präsentieren. Warten wir mal ab, ob eines unserer weiblichen Jugendteams einen ähnlichen Coup wie in der abgelaufenen Spielserie landen kann. Jugendhandball Jungen Auch im Jungenhandball konnten nach der überschaubaren Qualifikation 2016 die gesteckten Ziele erreicht werden. Einmalig dabei ist sicherlich der Zusammenhalt der 99er Jungs! In der letztjährigen Quali mehr oder weniger klanglos gescheitert, blieben sie als Team zusammen und haben gemeinsam mit ihren Trainern Lars Halstenberg und Alexander Röthemeier den bitteren Gang in die Kreisliga angetreten. Dort feierten sie mit 18 Kantersiegen in Folge den Gewinn der Kreismeisterschaft und holten dazu noch den Kreispokal in den Mindener Norden. Parallel dazu verstärkten die Jungs während der letzten Saison den Kader unserer 2. Männermannschaft, die am Ende der Spielzeit 16/17 den Aufstieg in die Bezirksliga feiern konnte. Auch unsere B-Jungen haben in der abgelaufenen Spielzeit mit tollen Leistungen überzeugt und einen guten fünften Tabellenplatz in der Landesliga erreicht. Aus dem Handballkreis Minden-Lübbecke waren nur die beiden Oberligateams von GWD

Minden 1 und der JSG NSM-Nettelstedt 1 besser platziert. Unser personell dünn besetzter Kader der C-Jungen konnte die Saison 16/17 durch die Unterstützung der D-Jungen ordentlich bestreiten und am Ende einen guten Mittelfeldplatz erreichen. Auch im Jungenbereich standen in diesem Jahr wieder Qualifikationsrunden an, an denen wir mit zwei A-Jugendteams und den C-Jungen teilgenommen haben. Die A1-Jungen um das neue Trainergespann Alexander Röthemeier/Julian Kaatze haben sich in diesem Jahr keine Blöße gegeben und qualifizierten sich nach Platz 1 auf Kreisebene souverän für die Oberliga, die höchste westfälische Spielklasse. Die A2-Jungen, die zum Großteil aus Spielern des B-Jugendjahrgangs bestehen, haben ebenfalls eine sehr gute Qualifikation gespielt und am Ende der Kreisrunde einen hervorragenden 6. Platz erreicht. Dieser berechtigte zwar nicht zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga, führt das Team um das neue Trainerduo Florian Brinkmann/Jan Lamprecht aber in die neu gegründete Bezirksliga der Handballkreise Minden-Lübbecke, Bielefeld-Herford und Gütersloh. Last but not least möchte ich die C-Jungen der Trainer Finn Steffen und Christian Brunn herausheben, die nach einer fabelhaften Qualifikation in der kommenden Spielzeit neben den Teams von GWD Minden und NSM-Nettelstedt in der Oberliga-Vorrunde starten. Damit spielen erstmals drei Jungenteams des HSV Minden-Nord „über Kreis“...


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 21

d r o N n e D IN M V S H RHANDBALL BEIM

KINDE Kinderhandball

Unsere auf Kreisebene spielenden Kinderteams haben sich mittlerweile einen herausragenden Ruf in Handballkreisen erarbeitet. Basis dafür ist das gelebte Credo im HSV-Kinderhandball. Freude am Sport sowie soziale und spielerische Entwicklung stehen im Vordergrund. Wenn dabei auch Erfolge erzielt werden, macht das natürlich noch mehr Spaß. Unter anderem konnten sich unsere D-Mädchen das Double aus Kreismeisterschaft und Pokalsieg sichern und durften den Mühlenkreis Minden-Lübbecke bei der diesjährigen Westfalenmeisterschaft vertreten. Als Ausrichter dieser Veranstaltung zeigte das Team um die Trainer Stefan Bauer und Lara Hunger eine ordentliche Leistung und belegte am Ende des Turniers einen guten dritten Platz. Die D-Jungen lieferten sich über die gesamte Spielzeit einen Zweikampf mit der JSG NSM-Nettelstedt um die Meisterschaft im Handballkreis und konnten am Ende den zweiten Platz erreichen. Die positive Entwicklung im Bereich der E-Mädchen, E-Jungen, Handball-Kids und des Minihandballs hat sich auch während der vergangenen zwölf Monate fortgesetzt. Woche für

Woche investieren unsere Trainer Jörg Sieckmann, Doris Simon-Meyer, Finn Steffen, Judith Schröder und Iris Schröder ihre Zeit und viele Nerven für diese Altersklassen sorgen dafür, dass sich die Basis einer guten HSV-Jugendabteilung weiter auf dem richtigen Weg befindet. Der unermüdliche Einsatz dieser Übungsleiter für den HSV ist EINMALIG und verdient größte Anerkennung! Fazit Selbstverständlich läuft auch bei uns im Jugendbereich nicht alles rund. Zum Beispiel haben wir für die neue Spielzeit keine B-Jungen gemeldet und im Bereich der D-Jungen haben wir auch noch personellen Nachholbedarf. Diese Lücken sind Nachwirkungen von Fehlern die wir vor einigen Jahren begangen haben! Leider können wir diese Patzer nicht rückgängig machen und werden noch einige Zeit zur Kompensation benötigen. Dass wir uns aber auf dem richtigen Weg befinden zeigt vor allem der Verlauf der letzten Spielzeit. Wir Verantwortlichen werden weiterhin versuchen durch unser tägliches Engagement die Jugendarbeit zu verbessern und sind mehr als zufrieden mit dem, was unsere Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Trainern,

Betreuern und den engagierten Eltern in der Spielzeit 2016/2017 sowie der Qualifikation in diesem Frühjahr geleistet haben. Insgesamt nehmen in der Saison 2017/2018 zehn Kinder- und Jugendteams des HSV am regelmäßigen Spielbetrieb teil. Dazu kommen die Gruppen „E2008-JUGEND“, HANDBALL-KIDS“, „MINIHANDBALL“ und die „BALLSPIELGRUPPE“ für Kindergartenkinder. Zum Abschluss möchte ich noch ein großes DANKESCHÖN an alle engagierten Trainer, Betreuer und Eltern weitergeben. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer könnten wir die Jugendabteilung nicht in diesem Umfang fortführen und die Basis des HSV Minden-Nord würde wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Meinem Nachfolger Finn Steffen wünsche ich die gleiche Unterstützung, wie ich sie in den vergangenen fünf Jahren bekommen habe und hoffe, dass wir gemeinsam ein erfolgreiches Spieljahr 2017/2018 bestreiten… Auf eine erfolgreiche Zukunft als HSV Minden-Nord! Sascha Rüter


A-Mädchen

Oberliga Vorrunde A-Mädchen Lara Hunger, Benicia Proß, Johanna Beitans, Mariama Jassey, Leoni Friesen, Beatrice Hartmann, Karoline Schröder , Anna-Lena Hennig, Anna Büttner, Beatrice Hartmann, Lena-Sophie Möller, Laura Lükens, Jana Krägel, Jana Schütte, Antonia Hirt Trainer: Olaf Wittemeier Kontakt Olaf Wittemeier (0170 2400424) a1_maedchen@hsv-minden-nord.de

A1-Jungen

Oberliga

A1-Jungen Dario Bertoli, Cedric Dehne, Gerrit Gräper, Finn Heiden, Marcel Spönemann, Lorenz Grosse, Jona Schnitker, Jannik Harting, Vincent Arendt, Moritz Diehl, Marc Schilling, Gideon Vondran, Marick Schmidt Trainer: Alexander Röthemeier + Julian Kaatze Kontakt Alexander Röthemeier (01573 6387821) a1_jugend@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 25

A2-Jungen BEZIRKSLIGA

A2-Jungen Tim Cornelius, Arvid Wessel, Alexander Bort, Nils Goddemeier, Fabian Pohlmann, Marcel Effner, Silas Vogt, Quentin Stübber, Jan Becker, Robin Thielking, Lasse Carstensen, Vincent Hormann, Jan Langer, Nico Rösener Trainer: Florian Brinkmann + Jan Lamprecht Kontakt Florian Brinkmann (01511 6527541) a2_jugend@hsv-minden-nord.de

B-Mädchen

Oberliga Vorrunde B-Mädchen Josy Dohrmann, Pia Engelmann, Leah Fuchs, Chalissa Levin, Pia Südmersen, Lilian Zerner, Nele Zehner, Mara Habbe, Marleen Harting, Schirin Berendes, Marieke Gräber, Melina Lübbing, Leonie Hoppmann, Leonie Kaiser Trainer: Christoph Fahrenberg Kontakt Christoph Fahrenberg (0170 8301115) b_maedchen@hsv-minden-nord.de


C-Mädchen

Oberliga Vorrunde C-Mädchen Hannah Flömer, Mia Ziercke, Anna-Sophie Bödeker, Jana Plankert, Yasmin Friesen, Xenia Hirt, Hannah Schäkel, Chiara Proß, Alessa Bönsch, Janne Bliesener, Joline Grannemann, Linn Sofie Vanhoof, Faye Detering, Katlina Gräber Trainer: Niklas Fiestelmann + Anika Ziercke Kontakt Niklas Fiestelmann ( 0151 53269969) c1_maedchen@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 27

C-Jungen

Oberliga Vorrunde C-Jungen Fabian Franz, Dustin Rapp, Tim Pockrandt, Fynn Benecke, Adrian Südmeier, Jonas Plankert, Emil Brinkmann, Lennart Schwier, Mateo Bertoli, Tolga Baysal, Justin Altewolf, Jannik Horn und Lucas Thierbach Trainer: Finn Steffen + Christian Brunn Kontakt Finn Steffen (0172 6393464) c1_jugend@hsv-minden-nord.de

D-Mädchen D-Mädchen Johanna Barth, Chiara Chlopinsky, Anne Colaris, Shaya Gröper, Vivien Gutzeit, Danica Rathert, Josephine Sievers, Sophie Schnellbügel, Emilia Fischer, Amelie Pinkpank, Leonie Rösener, Meret Freymuth, Laila Döpking, Nermin Ali Khan, Emily Rösener, Fenja Hauptmeier, Johanna Maier Trainer: Stefan Bauer Kontakt Stefan Bauer (0160 8022895) d1_maedchen@hsv-minden-nord.de


D-Jungen Eine starke Kooperation Trotz aller Erfolge im Kinder- und Jugendbereich sind auch bei uns einige Jahrgänge nicht ausreichend besetzt, um ein eigenes Team zu stellen. Diese Problematik ist im ganzen Handballkreis ein Thema und kann trotz Spielgemeinschaften nicht immer komplett gelöst werden. In dieser Saison betrifft das die Jungen der Jahrgänge 2005 und 2006. Die Erfahrung hat gezeigt, dass in einem Team mit acht Kindern kein vernünftiger Trainings- und Spielbetrieb möglich ist. Wir standen also vor einer großen Aufgabe, denn wir wollen für unsere Kinder und Jugendlichen den Spaß am Handball im Verein erhalten, doch bei einer zu kleinen Mannschaft vergeht der Spaß meistens sehr schnell… Glücklicherweise fand sich mit dem Nachwuch unseres Kooperationspartners GWD Minden eine ebenfalls knapp besetzte Mannschaft im Bereich der D-Jungen. Nach gemeinsamen

Trainingseinheiten waren sich die Verantwortlichen beider Seiten schnell einig: Dieses Team wird in der Serie 2017/2018 gemeinsam an den Start gehen. Somit wurde für alle Beteiligten die beste Lösung erzielt. Das Team wird aus spieltechnischen Gründen unter dem Namen ‚GWD Minden‘ auflaufen und von den Trainern Lennart Theiß und Janis Koch betreut. Trainiert wird sowohl in Dankersen als auch in der Halle Minden-Nord. Leider konnte ein gemeinsames Mannschaftsfoto bis Redaktionsschluss noch nicht gemacht werden. Das wird zu Saisonbeginn nachgeholt und dann auf unserer Homepage veröffentlicht.

Zum Team gehören: Bjarne Cramer, Malte Kramer, Hannes Finke, Mika Kuhlmann, Jonas Trölenberg, Marek Waltke, Tim-Georg Maximowitz, Robin Beckord (alle HSV Minden-Nord) Marten Kaup, Erlens Klesniks, Mark Bayef, Konstantin Micheely, Luca Schmidt, Mattis Welle, Julian Ekkert und Jannik Schlötel (alle GWD Minden)


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 29

E-Mädchen E-Mädchen Fiona Benzel, Lara-Marleen Bick, Marie Frick, Lenja Grannemann, Lea Luise Grunwaldt, Emma Hachmeier, Zoe Mohr, Marie Schütte, Annika Seele, Mia Pauline Seemann, Amelie Brandhorst, Lea Sophie Dehne, Hanna Etzrodt, Laura Rösener, Rieke Sachser, Charlotte Kuhn, Lana Sprung, Enie Franke Trainer: Jörg Sieckmann + Doris Simon-Meyer Kontakt Jörg Sieckmann (0178 8946187) e1_maedchen@hsv-minden-nord.de

E-Jungen E-Jungen Robin Altewolf, Florian Bauch, Leander Fabry, Leon Fröse, Linus Kraus, Tristan Müller, Len Rosenwald, Max Röckemann, Felix Röckemann, Julien Ruhe und Linus Gieseking Trainer: Finn Steffen Kontakt Finn Steffen (0172 6393464) e1_jugend@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 31

Die offizielle Handball-App des HSV Minden-Nord Ob Tabellenstände, Spielpläne, Torschützen oder aktuelle News – mit der HANDBALL-APP des HSV Minden-Nord haben unsere Fans alle Infos immer im Blick – kompakt und übersichtlich. Damit gehört das umständliche und zeitaufwendige Suchen der Liga im SIS-Ergebnisdienst der Vergangenheit an!

Spielergebnisse und News werden umgehend auf Handy oder Tablet geschickt Informationen werden mit Freunden geteilt, ohne dass man etwas schreiben muss Lieblingsspiele können per Liveticker bequem von zu Hause aus verfolgt werden Spieltermine werden per Knopfdruck im Smartphone-Kalender eingetragen Bei Spielverlegungen wird der Kalendereintrag automatisch aktualisiert Alle Qualifikationsturniere der Jugendteams werden berücksichtigt

Die App ist immer aktuell, da die Spieldaten direkt aus SIS-Handball und die News von der HSV-Homepage sowie unserer Facebook-Seite bezogen werden. Die offizielle HANDBALL-APP des HSV Minden-Nord für Android-Geräte und iPhone/iPad ist kostenlos im Google Play Store bzw. im App Store erhältlich.

HSV Minden-Nord und Sportschule NRW Besselgymnasium

Das Verbundsystem von Schule und Leistungssport Wenn junge Talente im Nachwuchsleistungssport erfolgreich sein wollen, müssen sie ein umfangreiches Trainings- und Wettkampfprogramm absolvieren. Gleichzeitig ist es sehr wichtig für sie, eine gute schulische und berufliche Ausbildung abzuschließen. Dabei hilft ihnen das Verbundsystem Schule und Leistungssport. Der HSV Minden-Nord ist Kooperationspartner der NRW Sportschule Besselgymnasium Minden in der Profilsportart Mädchenhandball. Das Verbundsystem unterstützt unsere jugendlichen Handballtalente dabei, Leistungssport und Bildungsweg miteinander vereinbaren zu können. In der Sportschule sollen sporttalentierte Kinder und Jugendliche besonders gefördert werden und gleichzeitig eine qualifizierte Schulausbildung erhalten. Nachdem in den Klassen 5 bis 7 eine breite motorische Grundausbildung der Sportschüler im Vordergrund steht, wird ab Schulklasse 8 ein handballspezifisches Vormittagstraining für die Schüler der Leistungssportklasse durchgeführt. In der Oberstufe erfolgt

bei vier Stunden Vormittagstraining und zusätzlichem individuellem Krafttraining eine gezielte Spitzenförderung durch Verkleinerung der Trainingsgruppen. Die dafür notwendige schulische Laufbahnplanung (individualisierte Stundenpläne, intensive Kooperation mit Trainern und Verbänden) sowie eine perspektivische Laufbahnplanung für Studium und Ausbildung wird von der NRW Sportschule gewährleistet. Dass die Kooperation Früchte trägt, zeigte sich unter anderem vor zwei Jahren, als das mit HSV-Spielerinnen gespickte Team der C-Mädchen des Besselgymnasiums beim Bundesfinale der Schulen in Berlin (Jugend Trainiert Für Olympia - JTFO) den fünften Platz belegte. In diesem Jahr qualifizierten sich die B-Mädchen als Meister aller Schulen in OWL für die Landesmeisterschaft NRW in der Schwalbe-Arena Gummersbach. Dort scheiterten sie knapp am späteren Deutschen Meister von der Sportschule Goethe-Gymnasium Dortmund, die mit etlichen Jugendnationalspielerinnen agierten. Auch in diesem Schuljahr sind die „Besselgirls“

der WK III (C-Mädchen) und der WK II (B-Mädchen) hervorragend besetzt und wollen erneut für Furore im Schulhandball sorgen. Das gilt ebenso im Bereich des Jungenhandballs. Kooperationspartner des Bessel ist zwar der Handball-Erstligist GWD Minden, talentierte Jugendspieler des HSV erhalten aber ebenfalls die Möglichkeit am Verbund von Schule und Leistungssport teilzuhaben. In 2014 haben fünf C-Jugendliche des HSV sogar den Titel des Deutschen Meisters nach Minden geholt. Auch im letzten Jahr haben vier HSV-Spieler bei Jugend trainiert für Olympia die Farben des Besselgymnasiums vertreten. Das Team war als  Landesmeister NRW angetreten und scheiterte in Berlin beim JTFO-Bundesfinale erst denkbar knapp im Halbfinale.


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 33

FSJ-Team 2017/2018 mit TuS-Chef Christof Rodenberg, Benica Proß, Jona Willemsen, Jonas Sender und FSJ-Betreuerin Doris Simon

Das freiwillige soziale Jahr im Sport: FSJ beim Tus Minderheide Seit vier Jahren wird die Jugendarbeit des HSV Minden-Nord durch FSJ‘ler unterstützt. Nach dem Debütanten Mats Schmidt (2013/14) absolvierten Jan Hersemann (2014/15), Finn Steffen und Tim Rougk (2015/16) sowie Rhea Rodehau und Henry Hyna (2016/17) bereits ein freiwilliges soziales Jahr im Sport beim TuS Minderheide. Im neuen Schuljahr werden unter den Fittichen von Christof Rodenberg (Vorsitzender des TuS Minderheide) und Doris Simon (FSJ-Betreuerin des TuS) gleich drei junge Sportler bei den Heidjern tätig sein: Benica Proß, Jona Willemsen und

Jonas Sender. Benica spielt sehr erfolgreich in der Jugend des HSV und war unter anderem Auswahlspielerin beim Westdeutschen Handballverband. In der neuen Saison gehört sie zum Kader unserer 1. Frauen. Im Rahmen des freiwilligen sozialen Jahres betreut sie künftig die Mini-Handballer, die Ballspielgruppe der 3 bis 5-jährigen Anfänger und die Handball-AG an der Grundschule Kutenhausen. Außerdem unterstützt sie die Übungsleiterinnen in den Kinderturngruppen des TuS Minderheide. Jona und Jonas sind hauptsächlich im

Jugendfußball tätig. Neben den Aufgaben beim HSV und beim TuS sind die drei Abiturienten in heimischen Kindergärten aktiv. Für die ganz kleinen Sportler an der KiTa Wirbelwind in Minderheide-Kuhlenkamp, im Familienzentrum Bärenkämpen sowie am Kindergarten Bölhorst sind sie die Helden. Im Rahmen von Kooperationsverträgen engagieren die FSJ‘ler sich ferner mit pädagogischer Gruppenarbeit im Ganztag der Grundschule Primus-Schule (Dankersen) sowie in der Grundschule Am Wiehen (Bölhorst).


Mini-Handball Minis: Ida Carstens, Piet Carstens, Lene Hachmeier, Lena Horstmann, Leonie Henß, Jannis Klöpper, Simon Kopelke, Samira Kretschmer, Max Niemann, Mathilde Riechmann, Adrian Sadighi Trainer: Iris Schröder + Antje Kruse | Kontakt: Iris Schröder (0151 15747572) minihandball@hsv-minden-nord.de

HANDBALL-KiDs Handball-Kids: Enrico Beckert, Justus Colaris, Tanay Eldeniz, Mila Franken, Jasper Hollberg, Hannes Kanning, Gideon Könemann, Thorben Kühnel, Mads Stock, Zoe Valent, Philipp Wagner, Erwin Wegner, Marli Westermann Trainer: Judith Schröder | Kontakt: Judith Schröder (0177 5589999) handballkids@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

nn d Jugendchef Fi HSV Kinder- un

SEITE 35

Minhandball d Iris Schröder Antje Kruse un

Steffen

Handball-Kids:

Judith Schröder

Du bewegst dich gerne mit dem Ball? Du hast Spaß beim Werfen, Laufen und Springen? Dann komm doch einfach mal zum Training, denn

Handball ist mehr...

Die Ballspielgruppe Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Ist Ihr Kind im Vorschulalter und möchte gerne Handballer, Fußballer oder ein anderer großer Sportler sein? Dann kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei. Jeden Freitag treffen sich in der Zeit von 15:45 bis 17:00 Uhr sportbegeisterte Mädchen und Jungen in der Sporthalle Minden-Nord in Stemmer um sich richtig auszutoben und gemeinsam die ersten Erfahrungen im Teamsport zu sammeln. Die Ballspielgruppe im HSV ist genau das

Richtige für Kindergarten-Kids, die Lust auf Sport haben und den Ball für sich entdecken möchten. Ohne jeglichen Leistungsdruck - nach Vorbild der Heidelberger Ballschule - geht es immer rund mit Bällen aller Art! Unter Leitung von Doris Simon und unserer FSJ’lerin Benica Proß stehen nicht handballspezifisches Training oder der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern Spiel und Spaß mit Gleichaltrigen.

Ballspielgruppe Ansprechpartner: Doris Simon-Meyer (0171 7813885) ballspielgruppe@hsv-minden-nord.de


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 37

HSV Jugendpool 100 x100: Wir sind dabei Unsere Jugendteams haben die Qualifikation zur neuen Saison 2017/2018 mehr als erfolgreich abgeschlossen. Erstmalig konnten wir die im Frühjahr gesteckten Ziele sogar toppen. Einerseits ist das eine herausragende Anerkennung der Leistungen unserer Mädchen und Jungen inklusive der Kinder- und Jugendtrainer, andererseits stehen wir nun vor neuen Herausforderungen. Insbesondere die Finanzierung der anstehenden Aufgaben bereitet Sorge, denn nur mit Mitgliedsbeiträgen lassen sich die Aufwendungen für Übungsleiter, Schiedsrichter, Fahrtkosten, Ausstattung, Equipment, u.s.w. nicht decken. Aus diesem Grund haben wir das „Projekt“ HSV JUGENDPOOL 100x100 ins Leben gerufen. Mit dieser Initiative möchten wir künftig 100 Personen, Familien, Freunde, Firmen oder Teams gewinnen, die unseren „HSV-MindenNord-Weg“ mit jeweils 100 € pro Jahr unterstützen. Im Idealfall möchten wir so 10.000 € jährlich einnehmen, die einzig und allein der umfangreichen Kinder- und Jugendarbeit im HSV zu Gute kommen. Die Zuwendung erfolgt als Spende für einen gemeinnützigen Zweck über den Stammverein TV Stemmer und wird als Sonderausgabe in der Einkommensteuererklärung anerkannt. Der Pool wird vom HSV-Finanzchef Ulrich Brinkmann verwaltet, der gleichzeitig im Vorstand des TV für die Kassen zuständig ist. Wir freuen uns, wenn sich ganz viele Fans des HSV an dieser Initiative beteiligen. Die Mittel werden zu 100% für die

sportliche und soziale Weiterentwicklung der Kinder und Jugendlichen im HSV eingesetzt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, bitten wir um Überweisung der Spende auf das Konto des TV Stemmer: IBAN: DE30 4906 0127 0211 0182 00 BIC: GENODEM1MPW Verwendungszweck: Jugendpool HSV 100 x 100 / Name und Anschrift (Anmerkung: Name und Anschrift ist wichtig, damit die Zuwendungsbestätigung im Sinne des EStG korrekt erstellt und zugesandt werden kann). Unter dem Stichwort „100x100: Wir sind dabei“ werden wir den aktuellen Stand immer auf unserer Homepage

sowie auf einem Plakat in der Sporthalle Minden-Nord dokumentieren. Falls Sie lieber mit einem Pseudonym, als Familie oder einer anderen Bezeichnung genannt werden möchten, bitten wir um eine kurze Info per Mail mit gewünschter Bezeichnung an vorstand@hsv-minden-nord.de.


Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

17:30 - 19:00 Minden-Nord B-Mädchen C-Mädchen

16:30 - 18:00 Dankersen D-Jungen

17:00 - 18:30 Minden-Nord E2008-Jugend

16:00 - 18:00 Bärenkämpen Handball-Kids

15:30 - 17:00 Minden-Nord Ballspielgruppe

17:30 - 18:45 Hahler Feld E-Mädchen

17:00 - 18:30 Minden-Nord E-Jungen

17:30 - 18:45 FES D-Mädchen

17:00 - 18:30 Minden-Nord E-Mädchen E-Jungen

16:30 - 18:00 Bessel 2 D-Mädchen

18:45 - 20:00 Hahler Feld C-Jungen

17:30 - 19:00 Kampa 2 A2 Jungen

18:30 - 20:00 Minden-Nord C-Jungen

18:00 - 19:30 Bessel 2 B-Mädchen

17:00 - 18:15 Kuhlenkamp Minihandball

19:00 - 20:30 Minden-Nord A1-Jungen

18:30 - 20:00 Minden-Nord A-Mädchen 2. Frauen

18:45 - 20:00 FES C-Mädchen

18:30 - 20:00 Minden-Nord A1-Jungen 2. Männer

17:00 - 18:30 Minden-Nord D-Jungen

Winter (Kreisauswahl Fußball)

20:00 - 21:30 Minden-Nord 1. Frauen

19:00 - 20:30 Kampa2 B-Mädchen

(Winter 20:30-22:00 Uhr)

19:00 - 20:30 Kampa 2 1.Frauen

17:30 - 19:00 Hahler Feld A-Mädchen

20:00 - 21:30 Minden-Nord 1.Männer

19:00 - 20:30 HS Petershagen 4. Männer

18:00 - 20:00 FES A-Mädchen

19:30 - 22:00 Bessel 2 A-Mädchen

18:30 - 20:00 Minden-Nord 1.Frauen

20:00 - 21:30 Minden-Nord 3.Frauen 2.Frauen

18:30 - 20:00 Parkstraße A2-Jungen

20:30 - 22:00 HS Petershagen 3.Männer

19:00 - 20:30 HS Petershagen Männer

20:30 - 22:00 Gymnasium Petershagen 2. Männer

TRAININGSZEITEN HSV Minden-Nord

20:00 - 21:30 Minden Nord 1. Männer


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 39

Vorstand und Ansprechpartner: Jens Netzeband Vorstand / Vorsitzender Tel.:

0571 - 84797

Sascha Rüter Vorstand / Geschäftsführer (SG-Leiter + Jugendspielwart)

Tel.: 0571 - 4045600 Mobil: 0170 - 5313202

Ulrich Brinkmann Vorstand / Finanzen

Björn Borgmann Sportliche Leitung / Frauen

Tel.: 0571 - 49038 Mobil: 0151 - 11356252

Tel.: 05704 - 164610 Mobil: 0173 - 3103236

Alexander Röthemeier Sportliche Leitung / Männer Mobil: 0153 - 6387821

Finn Steffen Sportliche Leitung / Jugend (Jugendwart)

Mobil: 0172 - 6393464

E-Mail: vorstand@hsv-minden-nord.de

Uwe Brinkmann Spielwart Senioren

Ralf Duda Schiedsrichterwart

Tel.:

Tel.: 05703 - 517161 Mobil: 0160 - 2724609

0571 - 42484

Wiebke Brinkmann Finanzen / Jugend

Iris Schröder Kinderhandball

Tel.:

Tel.: 0571 - 63035 Mobil: 0151 - 15747572

05704 - 1676200


Sponsoren-Pool


HSV MINDEN-NORD Saison 2017/18

SEITE 41

Marketing Sponsoring Möglichkeiten Banden- / Bodenwerbung Werbung Hallenuhr Werbung auf Sportbekleidung (Trikot, Trainingsanzügen oder Aufwärm- und Präsentationsshirts) Werbung Hallenheft Werbung Saisonheft Werbung HSV Minden-Nord App Werbepakete (Kombinationen) Selbstverständlich erstellen wir Ihnen auch gerne ein individuelles Angebot. Wir bieten:

Hohe regionale Medienaufmerksamkeit Regelmäßige & umfangreiche Berichte in regionalen Printmedien Hohe Bekanntheit in der Handballregion Kreis-Minden-Lübbecke Tolle Stimmung in der Halle durch Identifikation der Zuschauer mit dem Team Spieler/innen + Trainer als Highlight für Ihr Firmenevent oder Produktpräsentationen Nutzung der Homepage www.hsv-minden-nord.de für Ihre Unternehmenswerbung Präsentation im Hallenheft bei Heimspielen durch Anzeigen bzw. PR Aktionen

Warum den HSV Minden-Nord unterstützen:

Wir fördern die sportliche und soziale Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Wir sind der größte Handballspielverbund im Kreis Minden‐Lübbecke. Wir sind Marktführer im Mädchen und Frauenhandball in der Region.

Lars Hallmann Geschäftsführer HSV Minden-Nord Marketing GmbH Ripsbusch 10, 32423 Minden Tel.: 0571 - 8891419 Mobil: 0173 - 294 1347 E-Mail lars.hallmann@ hsv-minden-nord.de

Wir sind Kooperationspartner der NRW Sportschule Besselgymnasium Minden für die Profilsportart Mädchenhandball. Wir sind eine große Gemeinschaft von sportbegeisterten Menschen. Wir steuern uns durch ehrenamtliche Kraft, alle Mittel bleiben in der Gemeinschaft Wir sind innovativ und gehen die Zukunft mutig an.


Schwimmbad-Fest 2017 Der HSV Minden-Nord als Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr holte erneut den begehrten Pokal fĂźr die beste Unterhaltung beim Schwimmbadfest im Fritz-Homann-Bad.


HSV Minden-Nord Vereinsheft 2017-18  

Handball, HSV Minden-Nord