Issuu on Google+

Die Zukunft beginnt noch 2009

Kreuzlinerankünfte Kreuzfahrerhoroskop

Veranstaltungstipps

Ausgabe 01- 2009 | 9. Jahrgang

Schönheitskur für das Ostseebad

www.der-warnemuender.de


INHALTSVERZEICHNIS

Die ZUKUNFT beginnt noch in diesem Jahr

4

Warnemünde ist im Frühling besonders reizvoll

5

Westlich von Warnemünde wird der Seesand knapp

7

Veranstaltungen

8 - 11

Sind amerikanische Kreuzfahrer anders?

12

Kreuzlinerankünfte

13

Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde

14

Was sagen uns eigentlich die Sterne zur Kreuzfahrt?

18

Handwerk vor 60 Jahren mit goldenem Boden

18

Schönheitskur für das Ostseebad

20 - 21

Veranstaltungen für Kinder

22

Highlights im Frühjahr 2009

23

Partnersuche von Dieter Robert Schoß

24

Jazz bei Hübner unter hundertjährigen Linden

24

Eine unruhige Nacht

25

Jetzt ist die Zeit des Herings

26

Touristiker aus aller Welt treffen sich

28

Warnemünder Preisrätsel

30

INHALTSVERZEICHNIS

HERZLICH WILLKOMMEN IN WARNEMÜNDE

Liebe Feriengäste, liebe Warnemünder und Rostocker, das Jahr 2009 begann in Warnemünde optimistisch! Am 1. Januar sahen wir einen „Leuchtturm in Flammen“, wie es ihn noch nie gegeben hatte. Den 75.000 Zuschauern lief es eiskalt über den Rücken, als die Show über den Leuchtturm ging. Doch das ist schon wieder Geschichte. Wir schauen längst in die Zukunft. Auch wenn uns die globale Wirtschaftskrise ein wenig Sorgen bereitet, so sehen wir in Warnemünde zuversichtlich in die neue Feriensaison. Im Seebad wird um- und neu gebaut. Das Strand-Hotel Hübner erweitert sich mit Hübners Parkhotel und noch in diesem Jahr nimmt der Golfplatz zwischen Diedrichshagen und Elmenhorst seinen regulären Spielbetrieb auf. Mit den Vorbereitungen zum Bau des Verkehrsknotenpunktes am Ende der Stadtautobahn Warnemünde wird ebenfalls 2009 begonnen. Viele hochkarätige Veranstaltungen überraschen auch in diesem Jahr die Gäste aus Nah und Fern. Wir sehen im Fokus des Seebades besonders die 72. Warnemünder Woche und die 19. Hanse Sail. Beide Traditionsveranstaltungen werden die Ostsee vor Warnemünde mit bunten Segeln vergolden. Die internationalen Kreuzliner nehmen ab dem 1. Mai wieder Kurs auf Warnemünde. 113 Anläufe sind über die Saison avisiert. Eine Herausforderung für unser Seebad. Die Rostocker AIDA Flotte wird mit einem weiteren Passagierschiff die Weltmeere befahren. Viele Tagungen und Kongresse finden in Warnemünde statt. So gesehen scheint es keine Sorgen zu geben. Tatsächlich? Doch! Wir haben es leider noch nicht in der Hand, ideales Sommerwetter à la carte zu servieren. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre erwarten wir 2009 einen herrlichen Sommer im Ostseebad. Kein Feriengast wird es bereuen, Warnemünde als Urlaubsziel für seine schönsten Tage des Jahres gewählt zu haben. Vergessen Sie Mallorca, Zypern, Marbella oder die Kanaren. Überzeugen Sie sich vom schönen und erlebnisreichen Warnemünde des Jahrganges 2009. Kristina Masella und Holger Martens

IMPRESSUM: Der Warnemünder erscheint viermal jährlich in einer Auflage von 30.000 Stück, mit freundlicher Unterstützung der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde. Herausgeber: 3ART internet & marketing, Friedrich-Barnewitz-Str. 8, 18119 Ostseebad-Warnemünde Tel. 03 81 / 6 70 03 74, Fax: 03 81 / 6 70 03 97 eMail: info@3art.de, www.3art.de Satz, Gestaltung, Layout: 3ART Texte: 3ART, Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, Nadja Arp Fotos: 3ART, Malte Willert, Gerhard Martens, Joachim Kloock Druck: Druckerei Hahn GmbH, Elmenhorst

|3


Die ZUKUNFT beginnt noch in diesem Jahr Triebfeder des Vorhabens ist die Schließung des letzten S-Bahnüberganges der Strecke Rostock – Warnemünde an der Alten Bahnhofstraße. Ab 2011 geht hier nichts mehr über die Schienen. Weder für die Busse zu den Kreuzlinerschiffen, noch für den KFZ-Verkehr nach Hohe Düne und Markgrafenheide. Nun ist die neue Kreuzung am Ende der Stadtautobahn in greifbare Nähe gerückt. Noch in diesem Jahr soll mit den ersten Arbeiten der neuen Kreuzung über die S-Bahngleise begonnen werden. Offizieller Name des Projektes: Verkehrsverknüpfungspunkt Warnemünde. Geplant ist eine 34 m lange und 6,25 m hohe Autobrücke. Die Zufahrt erfolgt für die aus Rostock kommenden Fahrzeuge vor der Tankstelle zur Brücke. Diese überquert in einem schrägen Winkel die S-Bahngleise. Die neue Straße führt dann zum Passagierterminal, zur Fähre nach Hohe Düne und zuvor natürlich auch zur Werft. Am gegenwärtigen Werftbahnhof entsteht für Fußgänger, Rad- und Rollifahrer ein 39 m langer Tunnel. Von hier aus können auch die SBahnsteige erreicht werden. Entsprechende Zusatzeinrichtungen wie Parkplätze für Taxis und eine Bushalte sind vorgesehen. Die Werftallee wird gleichzeitig auf 3,25 m über Normal Null des Meeresspiegels angehoben und ist somit gleichzeitig ein Hochwasserschutzdeich. Das ganze Kreuzungsbauwerk soll am Ende einen grünen Rahmen mit vielen Anpflanzungen erhalten. Der Verkehrsknotenpunkt wird am Ende etwa 23 Millionen Euro kosten.

JANMARE JANMARE - das besondere Brillenkontor Am Alten Strom

Wenn in Frühjahr die Märzsonne den kommenden Sommer ankündigt, dann beginnt auch in Warnemünde das bunte Treiben auf der Flaniermeile am Alten Strom. Die vielen Geschäfte und Cafés erwachen zu neuem Leben und die Menschen erfreuen sich an dem maritimen Flair des Ortes. Vor genau drei Jahren wagte das Optikerpaar, Jana und Martin Ernst, den Weg in die Selbständigkeit und eröffnete ihr Geschäft am Alten Strom. „Wir haben nicht einen einzigen Tag bereut“, meint Jana Ernst, die den Erfolg des Unternehmens vor allem im Service und im Umgang mit den Kunden sieht. Eine Besonderheit für Warnemünde ist die von JANMARE inszenierte Hausmesse. Am 14. März 2009 findet sie in diesem Jahr zum ersten Mal im „Schusters“ Warnemünde statt. Hier werden Neuigkeiten und Trends für die kommende Saison gezeigt. Bereits in den letzten 2 Jahren fanden viele Neugierige den Weg zur Messe, um sich ein Bild von den Kollektionen so bekannter Marken wie Tom Ford, GUCCI, Fred, Tag Heuer, Roberto Cavalli zu machen. In diesem Jahr konnten die beiden Optiker mit Oakley, Mykita und Bottega Veneta drei neue Marken zur Hausmesse nach Warnemünde einladen.

„Für die Sommersaison erwarten wir weitere sehr interessante Kollektionen“, sagt Martin Ernst, der bereits jetzt das JANMARE Sortiment für den Hochsommer plant. Denn auch in diesem Jahr und für die Zukunft gilt der Slogan des Unternehmens: DAS UNMÖGLICHE MÖGLICH ZU MACHEN! Die Einheimischen und Touristen wissen diesen Service zu schätzen und kaufen gerne bei dem jungen Optikerpaar, im Geschäft am Alten Strom.

4|

Anzeige

Am Strom 83 18119 Rostock-Warnemünde Tel. 03 81/5 10 62 12 info@janmare.de


Warnemünde ist im Frühling besonders reizvoll Die Frühlingszeit gehört in Warnemünde zu den reizvollsten Jahreszeiten. Es ist noch angenehm kühl, die Luft ist klar und sauber. Was kann schöner sein, als sich in der Vorfrühlingszeit in Warnemünde oder Rostock geistig und körperlich zu stärken? An erster Stelle stehen dabei natürlich die Wellnessangebote der großen Hotels diesseits und jenseits der Warnow. Auf die Frühlingsstürme warten dagegen die Windsurfer und auch sie finden hier vorzügliche Bedingungen. Gegenwärtig ist am Warnemünder Strand Nordic Walking bei Wind und Wetter das Beste, was man für seine Gesundheit tun kann. Eine Wanderung in klarer Luft durch den Küstenwald mit Fernblick bis an den Horizont der Ostsee ist für Großstädter immer ein besonderes Erlebnis. In der Ausflugsgaststätte Wilhelmshöhe können sich die Nordic Walker mit einem Glühwein für die Wanderung zum Kap der Steilküste Stoltera aufwärmen, oder gleich bleiben, um sich mit einem zünftigen Essen zu stärken. Von Wilhelmshöhe hat man einen herrlichen Blick auf Warnemünde mit dem hoch aufragenden Hotel Neptun, einer der Geburtsstätten der deutschen Thalasso-Kuren.

Meer erleben im NEPTUN Schon ein einziger Urlaubstag an der Ostsee ist Erholung pur und eine ganz natürliche Kur. An keinem anderen Ort sind Sie dem Meer so nahe, und nirgendwo werden Sie die Welt des Meeres so eindringlich erleben wie im Hotel NEPTUN im Ostseebad Warnemünde. Der endlose weite Strand, die autofreie Strandpromenade und die Hafeneinfahrt mit den ein- und auslaufenden Schiffen liegen Ihnen zu Füßen. Lassen Sie sich verzaubern von dem traumhaften Meeresblick aus allen Zimmern, den Restaurants und dem ARKONA SPA. Genießen Sie zu jeder Jahreszeit das Schwimmen im warmen Meerwasser, den einzigartigen Ostseeblick aus der Panorama-Sauna und dem Fitnessbereich sowie die wohltuenden Anwendungen im zertifizierten Original-Thalasso-Zentrum. Mehr Informationen unter www.hotel-neptun.de (Surfen Sie doch einmal wieder vorbei. Ein neuer Internetauftritt erwartet Sie.) Unser Angebot mit Spar-Bonus:

ENTSPANNT GENIESSEN inkl. 1 x HP, 1 Vital-Relax-Massage, 2 ÜF im DZ mit Balkon und Meeresblick ab 216 € pro Person (ganzjährig, ausgenommen Feiertags-Arrangements & Hanse Sail, begrenztes Kontingent, nicht mehr kostenfrei stornierbar) 

Hotel NEPTUN Seestraße 19 18119 Ostseebad Warnemünde www.hotel-neptun.de info@hotel-neptun.de Tel.: 0381 / 777 77 77


Warnemünde bekommt eine Attraktion mehr

Neueröffnung des

Pier 7 am Passagierkai

Anzeige

Seit Dezember 2008 laufen die Umbauarbeiten am ehemaligen Baltic Point auf Hochtouren. Das Haus wird zu einem maritimen Erlebnispunkt umgestaltet. Robert Dahl, Chef von Karl’s Erlebnis-Dorf in Rövershagen und dem Zwiebelschuppen in Warnemünde ist seit Dezember 2008 neuer Pächter des ehemaligen Baltic Points. Dem Gebäude wird ein völlig neuer Charakter verliehen. Nicht nur Einheimische und Urlauber, sondern auch die vielen Kreuzfahrtpassagiere sollen sich an diesem Ort wohlfühlen und Warnemünde in guter Erinnerung behalten. Die Idee ist es, einen Mix aus Erlebnisgastronomie, Shopping und Spielattraktionen zu gestalten. Dafür wird auch der Südteil des Gebäudes einen neuen Eingang bekommen. Interessant wird auch die Installation eines Schiffsinformationssystems sein, das ein- und auslaufende Schiffe vorstellt. Außerdem wird an der Nordseite der Pier 7 ein 13 Meter hoher Kran aufgestellt, der als Spielobjekt für Groß und Klein dienen wird. Noch vor Ostern soll die Pier 7 zum ersten Mal für Besucher zugänglich sein. Nach der Saison 2009 schließen die Pier 7 und der Zwiebelschuppen am Passagierkai erneut. Dann will der Erdbeer-Hof hier den zweiten Bauabschnitt in Angriff nehmen und eine zweite Etage bauen. Damit entsteht dann eine Sonnenterrasse, von der man einen herrlichen Ausblick auf die Warnow genießen kann. Öffnungszeiten: 04. April bis 31. Oktober 09 Pier 7 6|

|

täglich von 9.00 - 19.00 Uhr (bei Schiffsankünften bis 24 Uhr) täglich von 8.00 - 22.00 Uhr

Passagierkai

|

118119 Warnemünde


Auf eigenen Planken die Küste entdecken:

Ausflug mit der MS „BALTICA“ nach Kühlungsborn Wenn auf der MS BALTICA Kühlungsborn am Kompass anliegt, dann geht die Reise entlang eines der schönsten Küstenabschnitte Mecklenburgs in den größten Bade- und Erholungsort des Landes. Stressfrei, mit Wellengeplätscher im Hintergrund erreicht man sein Ziel nach nur 1,5 Stunden Fahrt. Die lästige Parkplatzsuche entfällt – Einkaufsbummel oder Sightseeingtour können gleich beginnen. Die MS BALTICA macht zentral mitten im Geschehen des Ortes an der 240 Meter langen Seebrücke fest. Von hier aus lässt sich nicht nur Deutschlands längste Seepromenade (3.500 Meter) abspazieren, auch die zahlreichen Modeboutiquen und Geschäfte sowie über 100 gastronomische Adressen des Ortes erschließen sich den „Seefahrern“ im Handumdrehen. Mit eigenem Yachthafen, zwei Konzertgärten, Kunsthalle und den vielen, liebevoll sanierten Villen in Bäderstilarchitektur gehört ein Ausflug nach Kühlungsborn zum MUSS für Touristen an der Ostseeküste. Die Anreise auf dem Wasserweg ist dabei nicht nur angenehm, erholsam und landschaftlich reizvoll, sie ist auch kulinarisch ein Hochgenuss: An Bord des 50 Meter langen, hochseetauglichen Motorschiffes werden täglich frische Fischgerichte, zahlreiche große und kleine Köstlichkeiten sowie Mecklenburger Spezialitäten angeboten. Nadja Arp

Fahrplan MS „BALTICA“: Anzeige

Kühlungsborn zum Entdecken & Erleben

Täglich außer Donnerstag & Sonntag

Abfahrt Warnemünde Alter Strom (Höhe Leuchtturm) 2 Stunden Landgang in Kühlungsborn Ankunft Warnemünde

14.30 Uhr 19.30 Uhr

Weitere Informationen unter Tel. 03 81- 5 10 67 90 oder www.ms-baltica.de

Westlich von Warnemünde wird der Seesand knapp Von irgendwo muss er ja herkommen, der viele feine Seesand, der sich am Hauptstrand und an der Westmole nach schweren Stürmen aus Nord bis West ansammelt. Er stammt hauptsächlich aus den Abbrüchen der Steilküste Stoltera. Mit einer leichten Stabilisierung der Steilküste wurde durch die Wellen weniger Sand herausgerissen, als noch vor einigen Jahrzehnten. Trotzdem bauen sich Dünen vor Warnemünde nach wie vor immer höher auf. Der Seesand, der nun umhergeweht wird, stammt zum Teil aus den Strandabschnitten 14 - 26. Hier gibt es bereits einige Bereiche, die mit kleinen Steinen bedeckt sind und daher schon von einigen Badegästen gemieden werden. Gerne möchten die Strandkorbvermieter den überschüssigen Sand vom Hauptstrand und der Westmole zurück zu den steinigen Abschnitten transportiert haben. Doch das wird für die Stadt teuer. Vielleicht kommt noch ein heftiger Oststurm, der diesen Transport kostenlos übernimmt.

|7


MÄRZ Gastrotipp:

„Toskana - Schatzkammer des guten Geschmacks“ Strand-Hotel Hübner, Seestraße 12

VERANSTALTUNGEN

02.03. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 07.03. 15.00 Uhr Warnemünder Nachmittag, Kurhaus-Saal 09.03. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre); zum Frauentag für alle Frauen ein Glas Sekt gratis, Kurhausbar Q1 11.03. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN 13.03. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 14.03. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 15.03. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN 16.03. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 18.03. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN 20.03. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 21.03. 12.30 Uhr TV Aufzeichnung „Klönsnack“ mit Heide Mundo, Kurhaus 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 22.03. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN Classic Light: „Der Schwan von Tuonela“, Yachthafenresidenz „Hohe Düne“ 23.03. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 25.03. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN 27.03. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

28. bis 29.03.

6. Heringstage auf dem Warnemünder Fischmarkt – mit Informationen rund um den Hering, Musik, Quiz und Verlosung

28.03. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 29.03. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN 30.03. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1

APRIL Gastrotipp:

„Vier Länder-Reise im Baltikraum“ Strand-Hotel Hübner, Seestraße 12

01.04. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN

02. bis 05.04.

Schuhmesse / Verkauf, Kurhaus-Saal

03. bis 13.04.

Rostocker Ostermarkt

03.04. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 04.04. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 8|


05.04.

Verkaufsoffener Sonntag im Rostocker Stadtzentrum 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN

06.04. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 08.04. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN 20.00 Uhr Maritime Unterhaltung mit Charly, Hotel Heidehof

09.04.

Klaus-Jürgen Schlettwein „Stieb, stieb Osterhas“ auf dem Kulturboden

10.04. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

Fackelwanderung mit Musik von der Vogtei (ab 18.00 Uhr Fackelverkauf) zum Osterfeuer mit stimmungsvoller Musik und Moderation am Ostseestrand, Saisoneröffnung Leuchtturm 19.00 Uhr Ostertanz mit Disco-Micha, Dünenhotel 20.00 Uhr Osterfeuer mit Käpt’n Alfred, Heideperle 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

12.04. 10.00 Uhr 11.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr

Osterbrunch im Seeterrassen-Restaurant, Kurhaus Warnemünde Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN Maritime Unterhaltung mit Hannes & Hein, Hotel Godewind „Swing Time“ die Pasternack Big Band und Carolin- Alexandra (Gast Sängerin) präsentieren in festlichem Ambiente die schönsten Big Band Songs, Kurhaus Warnemünde

13.04. 10.00 Uhr Osterbrunch im Seeterrassen-Restaurant, Kurhaus Warnemünde 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 15.04. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN

17. bis 19.04. 17.04.

VERANSTALTUNGEN

11.04.

Schuhmesse / Verkauf, Kurhaus-Saal

Mühlenstraßen-Rock, 2. Kneipennacht 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

18.04. 12.30 Uhr TV-Aufzeichnung „Klönsnack“ mit H. J. Goldhofer, Kurhaus Warnemünde 20.00 Uhr Maritime Unterhaltung mit Charly, Hotel Markgraf 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 19.04. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN 20.04. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 22.04. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN 24.04. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

25.04.

28. STOLTERA-Küstenwaldlauf (10-km-Hauptlauf mit Wertung im Laufcup Mecklenburg-Vorpommern, 3 km-Schnupperlauf und 8 km Walking), Abbaden der „Rostocker Seehunde“, Strand Rettungsturm 3 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

26.04. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN 27.04. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN 19.30 Uhr Frühlingserwachen in Markgrafenheide, Umzug mit DJ André und Jugend-Musikkorps Rostock e.V., Treffpunkt: Parkplatz Stubbenwiese

Änderungen vorbehalten!

MAI Gastrotipp:

„Spargel trifft auf Rhabarber und Erdbeeren“ Strand-Hotel Hübner, Seestraße 12

30.04. bis 03.05.

15. STROMERWACHEN – festlicher Saisonauftakt, Bummelmeile und Oldtimertreffen

01.05. 21.30 Uhr

Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

www.der-warnemuender.de

|9


02.05. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 03.05. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN

VERANSTALTUNGEN

04.05. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 06.05. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN 08.05. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

09.05.

Lyrik, Beat & Prosa IV auf dem Kulturboden 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

10. bis 12.05.

German Travel Mart 2009 in Rostock und Warnemünde (weitere Informationen auf Seite 28)

10.05. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN Classic Light: Frühlingskonzert, Yachthafenresidenz „Hohe Düne“ 15.30 Uhr Kurkonzert: Blasorchester Hansestadt Rostock e.V., Kurhausgarten 11.05. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 13.05. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN

15.05.

Premiere: „Lieder von Friedrich Hollaender“, Kleine Komödie 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

16.05. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN 17.05. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN 15.30 Uhr Kurkonzert: Blasorchester Hansestadt Rostock e.V., Kurhausgarten 18.05. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1 20.05. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN

21.05.

Hello-Again-Quadro-Turnier (Beachvolleyball)

22.05. 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

23. bis 24.05. 23.05.

Ranglistenturnier Beachvolleyball-Landesmeisterschaften

Mitternachtsshopping im Rostocker Stadtzentrum 12.30 Uhr TV Aufzeichnung „Klönsnack“ mit Heide Mundo, Kurhaus Warnemünde 20.00 Uhr Maritime Unterhaltung mit Heide Mundo, Pension Strandnest 21.30 Uhr Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

25.05. 20.00 Uhr Blue Monday mit Andreas Pasternack (Saxophon, Gesang), Christian Ahnsehl (Gitarre), Kurhausbar Q1

Änderungen vorbehalten!

24.05. 11.00 Uhr Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN 15.30 Uhr Kurkonzert: Casanova Society Orchestra, Kurhausgarten 18.00 Uhr Modenschau, Kurhaus Warnemünde

27.05. 14.30 Uhr Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN

29.05.

„Französische Klänge“ Klassiknacht im Zoo mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock 21.30 Uhr Tanz mit Live-MusiK in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

30. bis 31.05. 10|

23. An-Bagger-Cup (Mixed-Turnier) 23. MUMien-Cup (Seniorinnen/Senioren)- Beachvolleyball

www.der-warnemuender.de


30.05. 11.00 Uhr 20.30 Uhr 21.30 Uhr 31.05. 10.00 Uhr 11.00 Uhr 15.30 Uhr

Pfingstfrühschoppen mit De Plattfööt, Campingplatz Markgrafenheide „Gestern war der Ball“ Das Putensen Beat Ensemble und Günther Fischer präsentieren die schönsten Songs von Manfred Krug und Günther Fischer, Kurhaus-Saal Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN Pfingstbrunch im Seeterrassen-Restaurant, Kurhaus Warnemünde Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN Pfingstkonzert mit dem Landespolizeiorchester MV, Kurhausgarten

Gastrotipp:

„Regionalreport aus Neptuns Reich“ Strand-Hotel Hübner, Seestraße 12

01.06. 15.30 Uhr

Pfingstkonzert mit Fritz Buschners Showband, Kurhausgarten

01.06.

Kindertag – Indianerfest auf dem Reiterhof Blohm

03.06. 14.30 Uhr

Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN

04.06. 11.00 Uhr

Kunsthandwerkermarkt am Leuchtturm

05.06. 21.30 Uhr

Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

06.06. 21.30 Uhr

Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

07.06. 11.00 Uhr 15.30 Uhr

Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN Kurkonzert: Fritzings Dixie Crew, Kurhausgarten

08.06. 20.00 Uhr

„Immer die Küste lang“ mit Enzi Enzmann, Hotel Markgraf

10.06. 14.30 Uhr

Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN

12.06. 21.30 Uhr

Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

13.06. 21.30 Uhr

Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

14.06. 11.00 Uhr

Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN

17.06. 14.30 Uhr 19.00 Uhr

Tanztee im Café PANORAMA, Hotel NEPTUN Kuttersingen mit dem Shantychor „De Klaashahns“ auf der „Pasewalk“

18.06. 11.00 Uhr

Kunsthandwerkermarkt am Leuchtturm

19.06.

9. Rostocker Kunstnacht in der Östlichen Altstadt Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

21.30 Uhr

20.06. 21.30 Uhr

Tanz mit Live-Musik in der Sky-Bar, Hotel NEPTUN

21.06. 11.00 Uhr

Brunch mit Live-Musik im Restaurant KORALLE, Hotel NEPTUN Kurkonzert: Landespolizeiorchester MV, Kurhausgarten Sommersonnenwende mit der Apollo Band, Pension Heideperle

15.30 Uhr

20.00 Uhr

VERANSTALTUNGEN

JUNI

|11


Sind amerikanische Kreuzfahrer anders? Viele amerikanische Kreuzfahrtschiffe steuern im Sommer den Warnemünder Passagierschiffshafen an. Schöne Schiffe – außen wie innen. Wer als Deutscher eine Kreuzfahrt auf einem amerikanischen Schiff bucht, muss wissen, dass die Uhren auf diesen Schiffen ein klein wenig anders ticken, wenn auch nicht generell oder gar verkehrt. Das beginnt bereits beim Einchecken. Für einen Flug einzuchecken, ist ein relativ leichtes Vorhaben. Auf einem amerikanischen Kreuzliner einzuchecken, zum Beispiel auf der „Celebrity Century“ mit 5 Sternen, ist das schon schwieriger. Die Meldeliste muss exakt genau ausgefüllt sein. Um Himmelswillen keinen Namensfehler in der Meldeliste machen! Ein deutscher Passagier sollte wenigstens ein paar Brocken englisch sprechen und verstehen können. Wenn nicht, kann das leicht problematisch werden. Denn: Amerikaner lernen ungern deutsch! Die Crew beim Einchecken versteht mit Sicherheit nicht die deutsche Sprache – ungewollt oder gewollt. Die Passagiere sollten ihre Unterlagen ständig im Auge behalten, diese könnten eigenwillige Wege in den Händen der Abfertigungsmannschaft gehen. An Bord ist alles ähnlich wie auf deutschen Schiffen. Nur die amerikanischen Passagiere zeigen sich etwas anders. Sie sind teilweise polterig oder laut. Etikette kennen sie zwar, aber wenden sie nur mit einem „Muss“ an. Wenn jemand die Füße in einem durchaus edlen Salon auf den Tisch legt, ist das für deutsche gewöhnungsbedürftig, für USAmerikaner nicht. Die Übungen der Bootsmanöver sind ähnlich wie auf deutschen Linern, nur ein deutscher Passagier versteht hier kein Wort.

Theatershows sind meist laut, kurz und für deutsche Ohren ziemlich unverständlich. Speisenkarten gibt es zwar auch in Deutsch, aber was nutzt das, wenn der asiatische Kellner kein deutsch versteht und selbst mit englisch seine Probleme hat. Die Frage des Trinkgeldes ist zwangsläufig geregelt. Das Bordkonto wird täglich mit ca.12 Dollar p.P. belastet. Auf AIDA-Schiffen ist es im Reisepreis enthalten. Die Fernsehprogramme in der Kabine werden fast nur auf Englisch ausgestrahlt. Ansonsten speisen und trinken die Amerikaner genauso wie die Deutschen. Sie tanzen gern und freuen sich ähnlich. Die Cocktails an den Bars sind eher zu süß, das Bier zu kalt, der Whisky dafür perfekt. Die Kreuzliner der amerikanischen Reedereien sind durchweg moderne, schicke Schiffe. Wir empfehlen trotzdem, doch eher die Schiffe der AIDA-Flotte oder deutschsprachige Schiffe zu buchen. Sie haben das gewisse Etwas, das dem Wohlempfinden der deutschen Passagiere entgegen kommt. 12|


SCHIFFSANKÜNFTE Fr 01.05.2009 Norwegian Jewel 07.30 - 22.00 Uhr

Fr 22.05.2009 AIDAluna 08.00 - 20.00 Uhr

Do 04.06.2009 Celebrity Century 09.00 - 23.59 Uhr

Do 18.06.2009 Norwegian Jewel 07.30 - 22.00 Uhr

Di 05.05.2009 Celebrity Constellation 07.00 - 21.30 Uhr

Sa 23.05.2009 Celebrity Century 09.00 - 23.59 Uhr

Fr 05.06.2009 Ocean Majesty 07.00 - 21.00 Uhr

Fr 19.06.2009 Azamara Journey 07.00 - 21.30 Uhr Regatta 06.00 - 22.00 Uhr

Fr 08.05.2009 AIDAluna 08.00 - 20.00 Uhr Mo 11.05.2009 Celebrity Century 09.00 - 24.00 Uhr

Mo 25.05.2009 Norwegian Jewel 07.30 - 22.00 Uhr Mi 27.05.2009 Asuka II 08.00 - 22.00 Uhr

Sa 06.06.2009 Norwegian Jewel 07.30 - 22.00 Uhr Mi 10.06.2009 Seven Seas Voyager 06.00 - 20.00 Uhr

Sa 20.06.2009 Rotterdam 06.00 - 23.00 Uhr So 21.06.2009 AIDAluna 08.00 - 20.00 Uhr

Mi 01.07.2009 AIDAluna 08.00 - 20.00 Uhr Azamara Journey 07.00 - 21.30 Uhr Do 02.07.2009 Seabourn Pride 07.00 - 20.00 Uhr Fr 03.07.2009 Emerald Princess 08.00 - 22.00 Uhr Sa 04.07.2009 Black Watch 06.00 - 20.00 Uhr Di 07.07.2009 Sea Cloud II 16.30 - 18.00 Uhr Mi 08.07.2009 Crystal Symphony 08.00 - 22.00 Uhr Do 09.07.2009 Regatta 08.00 - 22.00 Uhr Sa 11.07.2009 AIDAluna 08.00 - 20.00 Uhr So 12.07.2009 Norwegian Jewel 07.30 - 22.00 Uhr

Mi 13.05.2009 Norwegian Jewel 07.00 - 22.00 Uhr Do 14.05.2009 Eurodam 06.00 - 23.00 Uhr Sa 16.05.2009 Marco Polo 09.00 - 22.00 Uhr

Di 19.05.2009 Celebrity Constellation 07.00 - 21.30 Uhr

Mo 01.06.2009 AIDAluna 08.00 - 20.00 Uhr Di 02.06.2009 Celebrity Constellation 07.00 - 21.30 Uhr Mi 03.06.2009 Eurodam 06.00 - 23.00 Uhr Thomson Spirit 08.00 - 20.00 Uhr Do 04.06.2009 Boudicca 07.00 - 23.00 Uhr

Do 11.06.2009 AIDAluna 08.00 - 20.00 Uhr Regatta 08.00 - 22.00 Uhr Seabourn Pride 07.00 - 20.00 Uhr Fr 12.06.2009 Discovery 07.00 - 20.30 Uhr Sa 13.06.2009 Eurodam 06.00 - 23.00 Uhr Silver Cloud 07.00 - 20.00 Uhr Di 16.06.2009 Celebrity Constellation 07.00 - 21.30 Uhr

So 21.06.2009 Prinsendam 07.00 - 22.00 Uhr Di 23.06.2009 Eurodam 06.00 - 23.00 Uhr So 28.06.2009 Rotterdam 06.00 - 23.00 Uhr Di 30.06.2009 Celebrity Constellation 07.00 - 21.30 Uhr Norwegian Jewel 07.30 - 22.00 Uhr

Mo 13.07.2009 Azamara Journey 07.00 - 21.30 Uhr Emerald Princess 08.00 - 22.00 Uhr Eurodam 06.00 - 23.00 Uhr Di 14.07.2009 Celebrity Constellation 07.00 - 21.30 Uhr Rotterdam 06.00 - 23.00 Uhr Do 16.07.2009 Marco Polo 07.00 - 21.00 Uhr Ocean Majesty 07.00 - 21.00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Mo 18.05.2009 AIDAluna 08.00 - 20.00 Uhr

Do 28.05.2009 Saga Rose 06.00 - 20.00 Uhr

Weitere Schiffsankünfte finden Sie in der nächsten Ausgabe... |13


Wo Urlauber Rat und Hilfe finden:

Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde Das Naturschauspiel Ostsee und prachtvolle Kunstdenkmäler, schnittige Segelyachten und imposante Kreuzfahrtschiffe, Badefreuden im Sommer und der größte Weihnachtsmarkt im deutschen Norden. All das bietet die schöne Hansestadt Rostock mit ihrem Seebad Warnemünde. Das zeigt auch die Vielfalt der Möglichkeiten für alle Rostock-Besucher, ob sie als Urlauber, Touristen, Kreuzfahrtpassagiere oder Tagungsbesucher an die Warnow kommen. Für viele ist Warnemünde das Mekka für den Sommerurlaub, für andere das Ziel für Angeltour, Segeltörn oder ein Wellness-Wochenende zum Erholen und Auftanken. Wie werden Besucher auf die Hansestadt an Warnow und Ostsee aufmerksam? Sind es die Reisemessen in Deutschland, sind es Reportagen in der Zeitung oder ist es das Internet? Die erste Adresse in Rostock wird in jedem Fall die Tourist-Information sein. Mit einem weißen „i“ auf rotem Grund gibt es gleich zwei Einrichtungen in Rostock, die das Qualitätssiegel des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) tragen. Am Neuen Markt und in Warnemünde sind die qualifizierte Information und eine breite Palette touristischer Dienstleistungen das A und O. Der Service der Rostocker TouristInformation reicht von der kostenlosen Information bis zur Vermittlung von Unterkünften und Stadtführungen. Auch Reiseliteratur und Karten gibt es hier aus erster Hand, Souvenirs, Tickets für Veranstaltungen und Angelscheine. Neu ist in Rostock das monatlich erscheinende Veranstaltungsheft „Was? Wann? Wo?“ mit vielen Tipps für Theater, Konzerte, Ausstellungen und den wichtigsten Adressen.

Urlaubsideen für Familien, Aktivurlauber und Wellnessbegeisterte liefern die beiden farbenfrohen Broschüren „Aktiv & Wellness“ und „Ganz in Familie“, die bei der Tourist-Information zu haben sind. Diese neuen „Wegweiser“ machen Lust auf die einzigartige Küstenlandschaft an Warnow und Ostsee, verraten Touren für Wanderer und Radfahrer, Angebote für Segler oder Reiter und die besten Wellnesshotels. Aber auch Tipps für die spannendsten Ferienabenteuer, familienfreundliche Hotels und interessante Ausflugsziele gibt es schwarz auf weiß. Die Vorbereitungen für den reibungslosen Badeurlaub und die erfolgreiche Urlaubssaison in Warnemünde haben längst begonnen. Die Tourismuszentrale hält quasi hinter den Kulissen alle Fäden in der Hand. Sie organisiert die sonntäglichen Kurkonzerte und zahlreiche Kinderveranstaltungen in den Ferien oder die Strandgymnastik im Sommer. Sie kümmert sich um den Einsatz von Rettungsschwimmern, schließt Verträge mit Strandkorbvermietern und setzt Strandvögte ein, die links und rechts der Warnow nach dem Rechten sehen. 2009 soll es am Strand auch ein MinigolfFeld geben und an zwei Standorten Container mit Schließfächern. Wenn Urlauber am Strand ihr Badetuch ausbreiten, haben die Handwerker der Tourismuszentrale ihre erste Schicht bereits hinter sich, den Strand von Schmutz und Unrat befreit und Papierkörbe entleert.

Weitere Informationen www.warnemuende.travel

Willkommen an Warnow und Ostsee Allgemeine Information | Zimmervermittlung | Fahrscheine | Angelberechtigungen Theaterkarten | Stadtführungen | Stadtpläne | Souvenirs u.v.m.

Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde Tourist-Information Warnemünde Am Strom 59 / Ecke Kirchenstraße | 18119 Rostock-Warnemünde Tel.: (0381) 54800-0 oder -10 | Fax: -14 touristinfo@rostock.de | www.warnemuende.travel


5 Tage Reise ab 249,- EUR p. P./DZ im 4-Sterne-Superior Wellness-Hotel Genießen Sie die herrlich klare Ostseeluft, Ihr mehrfach ausgezeichnetes Wellness-Hotel und die vielen Ausflugsmöglichkeiten in der Region. Inklusivleistungen pro Person: Übernachtungen im 4-Sterne-Superior TRIHOTEL am Schweizer Wald im komfortablen Doppelzimmer mit Himmelbett Täglich reichhaltiges Vital-Frühstücksbüfett 1x maritimes Captains Dinner (3-Gänge Menü) 1x Kleopatrabad zu Zweit in Stutenmilch, angereichert mit Honig, aromatischen Ölen und Rosenblüten, dazu Sekt und Weintrauben 1x Aroma-Öl-Teilmassage oder 1x klassische Gesichtsbehandlung Kneipp-Tee an der Vitalbar Nutzung der exklusiven Bade- und Wellnesslandschaft AQUA Leihbademantel, -badetuch und -badeschuhe

Termine und Preise pro Pers. im DZ 5 Tage/4 Nächte (So - Do) 4 Tage/3 Nächte (Do - So)

1 Woche (Anreise Mo - Fr.)

249,- EUR

449,- EUR

Bei Buchung dieses Angebotes erhalten Sie 20% Nachlass auf alle vor Ort gebuchten Anwendungen. Ihr 4-Sterne-Superior TRIHOTEL am Schweizer Wald: Das familiengeführte und erste lizensierte Kneippness®-Hotel an der Ostseeküste in direkter Waldlage mit hervorragender Anbindung liegt zugleich idyllisch und zentral. Sowohl das 1,3 km entfernte Stadtzentrum von Rostock als auch die Strände um Warnemünde sind schnell zu erreichen. Das Haus bietet das Restaurant „Papillon“ mit Wintergarten, Gartenterrasse, Bar, Kaminzimmer mit Bibliothek, Raucherlounge, Businesscorner, Lift, Shop und Frisör. Die 101 Zimmer sind elegant, sehr geschmackvoll eingerichtet und mit Himmelbett, Bad oder Dusche/WC, Fön, Telefon, TV, Radio, Minibar und Safe ausgestattet. Zu Ihrem Komfort sind Leihbademäntel, -badetücher und -badeschuhe im Preis enthalten. Die in Mecklenburg-Vorpommern einmalige Wellnessoase AQUA des Hotels bietet auf 1.800 qm eine geprüfte und zertifizierte Angebotsvielfalt, die ihresgleichen sucht. Die Wellnesslandschaft ist vom Deutschen Wellnessverband mit der Note „sehr gut“ bewertet worden und das Hotel wurde von der Stiftung Warentest auf Platz 4 unter 335 ausgesuchten Wellnesshotels gesetzt. Verbringen Sie entspannte Stunden im Pool mit Sternenhimmel, Panorama- u. Blockbohlensauna, Aroma-Dampfbad, Kräuterbad, Tepidarium, Kneipp-Rondell, Cardio-Fitness-Studio, Erlebnisduschen, Chillout-Lounge, Vital-Bar, Wintergarten und Terrasse etc. (Wellnessoase ist nur für Erwachsene zugänglich). Gegen Gebühr sind vor Ort verschiedene Anwendungen buchbar, z. B. Thalasso, Massagen, Ayurveda, Kneipp, Kleopatra-, Asia-, Cäsar- und Venusbad, Beauty-Anwendungen u.v.m.

Anzeige

TRIHOTEL am Schweizer Wald Tessiner Straße 103 18055 Rostock Tel. +49 (0)3 81 / 65 97 - 0 Fax +49 (0)3 81 / 65 97 - 600 info@trihotel-rostock.de www.trihotel-rostock.de


© Hansestadt Rostock/Verlag Matthias Oehmke

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16|

Alter Strom Bahnhof Bootsverleih Fähre Hohe Düne Heimatmuseum Kirche Warnemünde Kurhaus/Casino Kurpark Leuchtturm Tennisplatz Passagierkai Stephan-Jantzen Park Technologiezentrum Kleine Komödie

15 16 17 18 [i]

Yachthafen Polizei Munch-Haus Reiterhof Tourist-Information

FAHRRADVERLEIH Baltic Camping- und Ferienpark Dünenweg 27 18146 RostockMarkgrafenheide Tel. (0381) 661 15 10

Fahrradhandlung Dühring Friedrich-Franz-Straße 54 18119 Warnemünde Tel./Fax (0381) 519 12 61 Küstenlandschaftspflege GmbH Platz des Friedens 18119 Rostock- Hohe Düne Tel. (0381) 206 03 07 Holiday und meer im Bahnhof Warnemünde Tel. (0381) 700 70 60


4

e

Barnstorfer Weg 48 | 18057 Rostock Tel: 03 81 / 4 99 84-0 | Fax: 4 99 84-30 Alexandrinenstr. 114a | 18119 Rostock Tel: 03 81 / 5 19 33 45 | Fax: 5 19 33 47

www.tasler-immobilien.de

Ostsee-Ferienzentrum Markgrafenheide GmbH Budentannenweg 10 18146 RostockMarkgrafenheide Tel. (0381) 66 99 55 Warnemünder Fahrradtouristik Strandpromenade, Strandweg Tel. (0381) 519 19 55

NOTRUF

AUTOSERVICE ADAC: Tel. (01802) 22 22 22 ACE: Tel. (01802) 34 35 36 AvD: Tel. (0381) 800 24 71

Polizei: 110 Feuerwehr: 112 Rettungsdienst: 112 Medizinische Hilfe: 444 11 Tierklinik: 400 15 49

TAXEN Hanse-Taxi (0381) 68 58 58 Funk-Taxi (0381) 761 11 76

RUFNUMMERN Telefon - Vorwahl Rostock: (0381) aus dem Ausland: (+49 381)

…und günstig parken können Sie im Parkhaus des Kurhausgartens |17


Was sagen uns eigentlich die Sterne zur Kreuzfahrt? Skorpion

Waage

Mann kann an Bord nachtragend sein

Frauen lieben Luxus Der Waage - Mensch ist immer bestrebt, etwas zu unternehmen. Auch auf Kreuzfahrten sucht er sich sofort Beschäftigung, und wenn es nur Hinweise für den Steward sind. Der Kreuzliner sollte interessante Programme anbieten können. Auch mag es die Waage, wenn andere mit ihr Sport treiben. Eine gesellige Betriebsamkeit ist für den Waagemenschen notwendig. Trotzdem erschrecken ihn große Menschenansammlungen, wie sie nun einmal auf Kreuzlinern zu finden sind. Die Waage-Frauen lieben es, von Musik umgeben zu sein. Sie halten sich gerne in der Nähe der Bar-Pianisten auf. Waage-Männer lieben die Mundharmonika und die Gitarre, musizieren oft verträumt an der Reeling und genießen dabei den Blick auf die Weite des Meeres. Tanzen mögen Waagemänner und Waagefrauen leidenschaftlich gern. Sie bevorzugen als Tanzpartner Passagiere mit anderen Sternzeichen. Wie zum Beispiel mit dem Stier. Die Waage-Frau liebt auf dem Luxusliner auch Luxusbekleidung. Die Schiffsboutique sollte daher reichliche Angebote zur Hand haben. Die Glücksfarben der Waage sind Hellblau, Grün und Rosa. Bei einer Kreuzfahrt sollten Waage-Mann und -Frau als Glücksstein einen hellblauen Aquamarin bei sich tragen. Die Glückszahl ist die Sechs. Wichtig ist, dass Waage-Reisende auf einer Kreuzfahrt viel Kamillentee trinken. Das bewahrt sie vor Seekrankheit. In der Liebe sollten sie Zwillinge und Wassermann (männer) bevorzugen. Frauen, die vulgär und plump sind, meidet der Waagemann. Sie könnten ihm gefährlich werden. Trotzdem ist die Waage immer auf der Suche nach einem Partner. Waage-Frauen sollten einen eifersüchtigen Partner lieber gleich an Land lassen. Er stört die Romantik und Spannung eines Flirts an der Reeling.

Der Skorpion Mensch ist auf dem Kreuzliner ein willensstarker Typ. Er erwartet, dass alles auf sein Kommando hört. Am besten kommt der Skorpion mit Menschen klar, die im Sternkreis Krebs oder Fisch geboren sind. Der Skorpion sollte dem Stier aus dem Wege gehen. Beide sind Willenspersönlichkeiten! Der männliche Skorpion muss bei der Suche nach einer Partnerin darauf achten, dass er eine Frau kennen lernt, die ihn nicht zähmen oder bevormunden will. Bei Events an Bord eines Kreuzliners muss er unbedingt seine männliche Natur zähmen. Damit schafft er sich Sympathien bei den Damen. Gefahren an Bord meistert er problemlos. Sollte es nicht immer nach dem Willen des SkorpionMannes gehen, kann er auf Rache und Vergeltung sinnen. Der Skorpion an Bord eines Schiffes ist oftmals nachtragend. Er kann, wenn er will, ein toller Liebhaber sein. Die Skorpion-Frauen ziehen Männer magisch an. Schon deshalb, weil sie verführerisch wirken und ihnen eine gewisse erotische Hintergründigkeit anzusehen ist. Sie besitzen die Gabe, Männer voll zu durchschauen. Obwohl sie meist trinkfest sind, dürfen sie sich an Bord nicht zu großen Alkoholfeten verführen lassen. Sie lieben Champagner und kraftvolle Seemänner. Für eine wahre Liebe gebrauchen sie an Bord einen klaren Kopf. Skorpione sollten darauf achten, dass sie während der Fahrt nicht unter einer Verstopfung leiden. Das könnte ihrer Gesundheit und ihren Gefühlen schaden. Bei Erkältungen hilft ihnen Lindenblütentee. Das Glücksmetall des Skorpions ist Eisen. Ihre Glückszahl ist die Neun. Die Lieblingsfarben sind Knallrot und Blau. Glückssteine sind Rubin und dunkler Topas. Ein heller Kieselstein in der Tasche sorgt für Beruhigung.

Und damit wollen wir es in diesem Heft belassen. Das Kreuzfahrthoroskop für die Sternzeichen Schütze und Steinbock analysieren wir in der nächsten Ausgabe.

Handwerk hatte noch vor 60 Jahren einen goldenen Boden! Warnemünde besaß Ende 1948 noch großes handwerkliches Potential. Das Bäder- und Kurwesen war zwar zerschlagen, doch es gab schon eine neue Kurverwaltung. Von den 46 Hotels und Pensionen waren nahezu alle mit Flüchtlingen oder Werftarbeitern belegt. Nur das Ernst-Heinkel-Gästehaus „Hohenzollern“ diente den Russen für Sonderzwecke. Hotel Berringer und das Hotel Pavillon hatten die Sowjets für ihre Hotelkette „Intourist“ konfisziert. Außerdem gab es für Badegäste noch sieben Strandkorbvermieter. Fünf Allgemeinärzte und sieben Zahnärzte sorgten sich um die Gesundheit der Warnemünder. Dazu kam eine Apotheke am Alten Strom. 147 Fischer waren damals ansässig. Allein 10 von ihnen hießen Harms. Sie befischten mit 30 Motorkuttern und 40 Ruder- und Motorbooten die Ostsee. Neun Räuchereien verarbeiteten den Fisch. In einer ehemaligen Kriegsgefangenenbaracke an der Alten Bahnhofstraße hatte sich eine Fisch-Marinadenfabrik etabliert.

Wer Stoff besaß konnte sich maßgeschneiderte Anzüge oder Kleider anfertigen lassen. Typisch für die Nachkriegsjahre waren die 24 Herren- und 23 Damenschneider in Warnemünde. Konfektion von der Stange gab es kaum und nur auf „Punkte“ zu kaufen. 19 selbständige Friseure sorgten dafür, dass die alten Zöpfe nicht zu lang wurden. 20 Schuhmacher reparierten die Schuhe, einer schnitzte sogar Holzpantinen. 11 Tabakverkaufstellen verteilten die wenigen Zigaretten. 37 so genannte „Kolonialwarengeschäfte“ (Tante Emma-Läden) versorgten die Warnemünder auf Lebensmittelkarten. Acht Obst- und Gemüsehandlungen existierten 1948, deren bekanntester Papenhagen war. Viele werden sich auch noch an den kuriosen Gemüseund Kartoffelkellerladen von Kurt Steinborn in der Poststraße 2 erinnern. Heute isst man hier asiatisch. Acht Fleischereien, zwei davon existieren heute noch, und sechs Milchhandlungen gab es. Neun Bäckereien backten das Brot und die Brötchen. 18|


Schönheitsk Die Aktion 1001 Nacht im Kurhaus Breites Kulturangebot 2009

Anzeige

300 Tänzerinnen lassen im Kurhausgarten ihre Hüften kreisen, tänzerische Professionalität verbinden sie mit den Wurzeln der Weiblichkeit ... es ist Orientalische Nacht im Kurhaus Warnemünde. Während es bei der Premiere des Orientalischen Bauchtanzfestivals Raks-Sharki am 11. Juli 2009 nachmittags um einen Eintrag in das Guinessbuch der Rekorde geht (Mecklenburg-Vorpommern tanzt mit dem Bauch – große Show mit Weltrekordversuch), stehen am Abend die Profis auf der Bühne und verzaubern ihre Gäste im Saal des Kurhauses. Am Sonntag dann dürfen Tanzbegeisterte und Neugierige selber ihre Hüften und Bäuche schwingen. Mit der Orientalischen Nacht unterstreicht das Kurhaus einmal mehr den Anspruch, kulturell nicht nur Niveau sondern auch eine breite Vielfalt für Gäste, Einheimische und Touristen in Warnemünde zu bieten: „Wir wollen mit unseren Veranstaltungen ein breites Publikum ansprechen und haben in diesem Jahr das Angebot besonders breit gefächert“, betont die Veranstaltungsmanagerin im Kurhaus, Steffi Ripka. So reicht das Programm von Klassik über Jazz bis hin zum Warnemünder Nachmittag (7. März), der sich insbesondere der Kultur des Ortes widmet. An den Feiertagen lohnt sich ein Besuch im Kurhaus in diesem Jahr ganz besonders: So findet am Ostersonntag (12. April) das große Treffen der Pasternack Big Band mit Special Guest Carolin-Alexandra statt. „Ein ganz besonders eleganter Abend, der Saal wird dekoriert wie damals zur Hochzeit des Swing. Es darf auch mitgetanzt werden“, animiert Ripka. Der Pfingstsonntag (30. Mai) steht unter dem Motto „Gestern war der Ball“ und bietet die schönsten Songs von Günther Fischer und Manfred Krug. Doch auch an Nichtfeiertagen kommen alle in der Kurhausstraße 18 vis á vis der Promenade auf ihre Kosten: So rundet der Blick vom Panorama Restaurant oder den Seeterrassen über den breiten Warnemünder Strand den kulinarischen Genuss ab und immer Montags lädt der Blue Monday in die hauseigene Diskothek Q1 zu Live-Jazz bei Kerzenschein ein.

20|

Alle Veranstaltungen, mehr Informationen und Tickets: www.kurhaus-warnemuende.de Nadja Arp

Das Motto ist klar, die Botschaft eindeutig. Warnemünde braucht eine Schönheitskur. „Es gibt einige Ecken hier im Ort, die sind nicht sehr repräsentativ. Da muss dringend etwas getan werden“, fasst der Warnemünder Karsten Ziegler zusammen. Gemeinsam mit dem Stromkreis Warnemünde, einem losen Zusammenschluss engagierter Geschäftsleute im Ort, hat er vor sechs Monaten nun die Initiative ergriffen. „Wenn die Stadt kein Geld für Verschönerungsmaßnahmen hat, dann müssen wir eben selber Hand anlegen,“ bringen sie es auf den Punkt. Gesagt, getan. Unter dem Dach des Gemeinnützigen Vereins für Warnemünde e.V. haben sie bereits 10.000 Euro an Geldspenden und 3.000 Euro an Sachspenden gesammelt und einen konkreten Maßnahmenkatalog zur Verschönerung des Ortes entworfen.


skur für das Ostseebad „Warnemünde kann schöner sein!“ Über 20 Unternehmen und zahlreiche Einzelpersonen aus Warnemünde beteiligen sich inzwischen tatkräftig an der Aktion, die bereits erste, sichtbare Ergebnisse vorweisen kann, wie z.B. die neuen Begrüßungsschilder an den Ortseingängen. Weitere geplante Aktionen sind die Bepflanzungen einzelner Straßenzüge und – abschnitte sowie eine „Entschilderung“ des Ortes. Doch kann Warnemünde noch schöner werden ... so schweben den Initiatoren Anpflanzungen von Linden vor der Kirche in Warnemünde vor, eine Aufwertung des Georginenplatzes, die Umgestaltung des Imbissplatzes am Neuen Friedhof und und und.

Vorschläge und auch Spenden für die Aktion „Warnemünde kann schöner sein!“ sind jederzeit herzlich willkommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite

www.warnemuende-verein.de Nadja Arp

Die Mittelmole von Warnemünde ist ein ganz besonderes Kleinod. Nicht nur, dass man hier in der Abendsonne genüsslich das Treiben der Segler und Fischerboote verfolgen kann, auch shoppen ist hier etwas ganz Spezielles. Besonders beliebt bei Urlaubern und Einheimischen ist der bugatti Store in der Markthalle. Wenn man bedenkt, dass es in ganz Deutschland z.Zt. nur sieben Monolabel Stores der Marke gibt, wird einem schnell klar, dass bugatti Warnemünde zu den best besuchten der Stadt gehört. „Für diesen Standort habe ich mich ganz bewusst entschieden“, erklärt uns Timo Matthias, Inhaber des Stores, der Warnemünde gerne auf eine Stufe mit Timmendorfer Strand und Sylt stellt. „Für mich ist Warnemünde eines der schönsten Ostseebäder“, sagt Matthias, der auch das internationale Flair des Ortes lobt. Seit der Eröffnung vor genau einem Jahr kann der Geschäftsmann, der auch seine familiären Wurzeln in Norddeutschland hat, auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit der Marke bugatti verbinden die Menschen vor allem individuelles Design, Qualität und guten Service und auf den wird bei bugatti viel wert gelegt. Guter Schnitt und hochwertige Verarbeitung bestimmen den Dresscode erfolgreicher Männer – weil man darin immer und überall gut aussieht. Natürlich muss alles bequem sein und perfekt sitzen, denn nur so fühlt man sich sicher und entspannt. Besuchen Sie den bugatti Store und erleben Sie selbst die neuen aufregenden Farben, Schnitte und Materialien der neuen Kollektion. Tauchen Sie ein in die Welt von bugatti, lassen Sie sich von dem freundlichen, kompetenten Team beraten und relaxen Sie in einer gepflegten Lounge-Atmosphäre bei einer Tasse Espresso oder einem Glas Prosecco.

bugatti Store

Mittelmole

Warnemünde

Anzeige

bugatti Warnemünde

|21


Veranstaltungen für Kinder 08.04.09, 10.00 Uhr Osterbaum schmücken vor der Vogtei 11.04.09, 18.00 Uhr Fackelwanderung mit Musik und Osterhase von der Vogtei zum Osterfeuer (ab 18.00 Uhr Fackellauf)

01.06.09, 10.00 bis 17.00 Uhr Kindertag mit Piratenfest auf dem Reiterhof Blohm

07.07.09, 10.00 Uhr und 11.30 Uhr Piratenfahrt mit dem Kutter „Pasewalk“

08.07.09, 10.00 Uhr und 11.30 Uhr Piratenfahrt mit dem Kutter „Pasewalk“

09.07.09, 11.00 Uhr Die besondere Wanderung mit dem „Warnemünder Strandvogt“ 13.07.09, 16.00 Uhr Den Strand von oben sehen Leuchtturmbesichtigung

Springen, Rutschen, Klettern, Toben...

Das Paradies für Kinder auf 2 .200 Quadratmetern Die Rostocker und Warnemünder wussten schon immer, was deutsche Wetterdienste in den letzten Jahren statistisch bestätigten. Die Sonne scheint hier einfach öfter. Was aber tun, wenn es doch mal den ein oder anderen Regentag gibt? Familien haben dann oft die Qual der Wahl.

Unser Tipp:

Mehr Infos gibt’s unter: www.kinderland-rostock.de

22|

Anzeige

Besuchen Sie das Kinderland in Roggentin bei Rostock. Auf 2.200 Quadratmetern bietet Mecklenburg-Vorpommerns größter Hallenspielplatz jede Menge Spaß für jung und alt. Spielgeräte, die so exotische Namen tragen wie „Krokodilhüpfburg” und „Wabbelberg” werden Ihnen schnell ans Herz wachsen. Eine 25 Meter lange und 8 Meter hohe Kletterlandschaft ist das absolute Highlight dieser Erlebniswelt. Für die kleinen Bergsteiger gibt es jetzt auch eine gigantische Kletterwand. Erwachsene können ihre Sprösslinge entspannt vom gemütlichen Bistro aus beobachten. Wenn sich jedoch das Kind in Ihnen regt, sollten Sie es Ihrem Nachwachs gleich tun und sich einfach mit ins Abenteuer stürzen. Unser Vorschlag: Feiern Sie Ihren nächsten Kindergeburtstag doch im Kinderland Roggentin bei Rostock.


Highlights im Frühjahr 2009 28. und 29.03.09 Heringsfest auf dem Warnemünder Fischmarkt Ganz im Zeichen des Herings steht der Warnemünder Fischmarkt. Wenn der Ostseefisch im Frühjahr seine Hochsaison hat, wird das traditionelle Heringsfest mit vielen Spezialitäten und maritimer Unterhaltung gefeiert. Hering gibt es hier als frischen Fisch, Bückling oder Rollmops.

11.04.09 Osterfeuer mit Blick aufs Meer Jedes Jahr am Ostersonnabend erobern Touristen und Urlauber wieder den Warnemünder Leuchtturm, um aus luftiger Höhe den Ausblick zu genießen. Höhepunkt des Tages ist das abendliche Osterfeuer direkt am Strand. Mit stimmungsvoller Musik und Informationen über Osterbräuche der Region wird im Seebad Warnemünde der Winter vertrieben. Kinder dürfen sich auf eine Fackelwanderung freuen.

01. bis 03.05.09 „Stromerwachen“ ist Warnemündes Saisonauftakt Mit dem „Stromerwachen“ beginnt im Seebad Warnemünde die Sommersaison. Eine ausgedehnte Bummelmeile mit Marktständen und kulinarischen Leckereien lädt entlang des Alten Stroms und rund um den Leuchtturm ein. Musik und Unterhaltung gehören zum Programm wie die Drehung der historischen Bahnhofsbrücke und der Bockbieranstich.

|23


 Partnersuche

Ein Vogel, der gesessen auf einem Baum alleine, bedachte vor sich hin, wie konnte ich vergessen, ich habe ja noch keine gemäße Vogelin.

Drum hatte er begonnen, ein Frühlingslied zu singen mit sehnsuchtsvollem Ton von Lebenslust und Wonnen, die in die Herzen dringen mit einem Lockruf schon. Es klang so frühlingsoffen und doch auch melancholisch nach langer Einsamkeit, die Melodie ließ hoffen und war zugleich symbolisch für neue Zweisamkeit. Da kam zu ihm geflogen, um den Gesang zu hören, ein Weibchen voller Lust – das war ihm sehr gewogen und ließ sich gern betören, charmant und selbstbewußt. So haben sie genossen, sich lüstern zu beschauen im vogeligen Drang, und schließlich dann beschlossen, sich flugs ein Nest zu bauen für einen Sommer lang. Dieter Robert Schoß Mit freundlicher Genehmigung des Verlages aus Dieter Robert Schoß Viele bunte Segel Genrebilder Deutscher Lyrik Verlag Aachen 2008

24|



Jazz bei Hübner unter hundertjährigen Linden

Absolute Hinhörer und Hingucker waren in den letzten Jahren die Jazzabende unter den fast 100jährigen Linden des Strand-Hotels Hübner. Hier jazzte an vielen Tagen Andreas Pasternack, zusammen mit Andreas Ahnsel, zur Unterhaltung der Gäste. Allerdings waren warmes Sommerwetter und Sonne eine der Voraussetzungen, um genussvoll den jazzigen Melodien lauschen zu können. Dazu feinstes vom Grill, köstlicher Wein und kühles Schwarzbier gehörten zu den stilvollen Abenden vor dem Strand-Hotel Hübner. Auch 2009 wird es zur Hauptsaison ähnliche musikalische Abende unter den lauschigen Linden geben.


Eine unruhige Nacht Herr Schulze saß in Berlin auf seinen gepackten Koffern. Er wollte mit seiner seit 24 Jahren angetrauten Gattin in die Sommerfrische nach Warnemünde fahren. Frau Karin Schulze wollte immer nach Warnemünde. Sie hatte hier vor 21 Jahren einen Geliebten für zwei Nächte gehabt. Nun hofft sie jedes Jahr, dass sie ihn einmal wieder trifft. Am ersten Urlaubstag konnte Herr Schulze diesmal aber nicht mitfahren. In der Firma tobten die Steuerfahnder. So fuhr Frau Schulze mit dem Zug einfach alleine los. Als Herr Schulze am Abend erschöpft ins Bett fiel, konnte er plötzlich nicht ein-

schlafen. Ihn quälten zwei Probleme. War die Steuerfahndung erfolgreich und was macht seine Frau ganz alleine in einem großen Warnemünder Hotel ohne ihren Mann. Herr Schulze grübelte die halbe Nacht. Ist ihm seine Frau treu, und was könnten die Steuerfahnder finden? Herr Schulze wälzte sich im Bett umher, sprang plötzlich auf und eilte an den Kühlschrank, um sich ein Bier zu holen. Der Kühlschrank war leer! Kein einziges Bier war zu finden. Er schimpfte auf seine Frau. „Dummes Ding, zwei Flaschen hättest du doch einlagern können.“ Branntwein war genug da, aber dann hätte es Probleme mit dem Auto gegeben, zumal er bereits fünf Punkte in Flensburg hatte. Er klopfte bei seiner Nachbarin an, ob die vielleicht... Ein splitternackter Mann machte ihm auf. „Wir geben nichts!“ sagte er und schloss abrupt die Tür. Herr Schulze stieg wieder in sein Bett und grübelte. Weniger über die Steuerfahnder, als vielmehr über seine Karin. Was wäre, wenn sie den Geliebten von vor 21 Jahren getroffen und die Liebelei erneut aufflammt? Herr Schulze setzte sich aufrecht ins Bett. Er stellte sich vor, wie sie an seinem Hals hing und ihn mit Küssen überschüttete. Herr Schulze stellte den Fernseher an. Er sah die neuesten Nachrichten. Ein Zug war mit einem anderen zusammen gestoßen. Wenn seine Karin nun darin gesessen hat, dann wird sie den Geliebten von vor 21 Jahren nicht getroffen haben. Beruhigt legte er sich ins Bett und schlief bald ein. Morgen Nacht schläft er in Warnemünde bei seiner Karin. |25


Jetzt ist die Zeit des

HERINGS

Längst ist er nicht mehr der Fisch der armen Leute. Der Hering ist zum Edelfisch avanciert. Vor einem dreiviertel Jahrhundert kostete das Pfund Hering gerade mal 10 Pfennige. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts war er noch billiger. Auf das Pfund kamen in der Regel fünf grüne Heringe, wobei „grün“ heißt: Taufrisch! Grün ist er wirklich nicht. Als das „Silber des Meeres“ ist er an den Küsten weitaus bekannt. Etwa bis Ende April dauert die Heringssaison in Warnemünde. In dieser Zeit stehen viele Angler am Seekanal und versuchen den Hering an den Haken zu bekommen. Die Küstenfischer haben in der Mecklenburger Bucht vor Warnemünde lange Stellnetze ausgelegt, um den Gaststätten, Kunden und Verarbeitungsbetrieben möglichst viele Fische zur Verfügung stellen zu können. Wie alle anderen Fischarten in der Ostsee ist der Hering durch Raubfischerei in seinem Aufkommen bedroht. Die EU hat inzwischen auch für ihn Fangquoten festgesetzt.

26|


Herzlich willkommen im neuen

Aparthotel „Strandhafer“ Was macht eigentlich eine gestandene Hoteliersfrau, die nach familiärer Pause eine neue Herausforderung sucht? Andrea Martens musste da nicht lange überlegen. „Für mich stand von Anfang an fest, irgendwann wieder ein Hotel führen zu wollen“, sagt die vierfache Mutter mit einem Lächeln. Gesagt – Getan! Bekannte besaßen ein großes Grundstück im idyllisch gelegenen Warnemünder Ortsteil Diedrichshagen. Gemeinsam entwickelten sie 2007 Idee und Konzept für einen Neubau. Nur wenige hundert Meter von der Ostsee entfernt, entstand jetzt das, besonders auf Familien ausgerichtete, Ferien- und Golfaparthotel „Strandhafer“. „Unser Hotel grenzt an ein Naturschutzgebiet mit Pferdekoppeln und liegt doch verkehrsgünstig an der Küstenstraße mit einer Bushaltestelle vor der Tür. Bis zum Zentrum von Warnemünde sind es nur 4 km“, meint die sympatische Hotelchefin. Das Haus verfügt über insgesamt 34 Apartments und 10 Doppelzimmer. Allesamt haben einen Balkon oder eine Loggia und sind mit allem, was man im Urlaub nicht vermissen möchte, ausgestattet. „Ganz besonderen Wert haben wir auf die Innenausstattung gelegt“, sagt Andrea Martens, die wegen des angenehmen Flairs bereits sehr viel positives Feedback erhalten hat. Auch ein Wellnessbereich wird im Aparthotel „Strandhafer“ nicht fehlen. Neben einer Bio- und einer großen Finnischen Sauna wird es physiotherapeutische und kosmetische Anwendungen geben. Eine Naturheilpraxis und Yogaschule werden in den neu erbauten Hotelkomplex ebenfalls Einzug halten. „Für eine Familie ist es oftmals gar nicht so einfach, sich zu entscheiden, wenn es um die Freizeitgestaltung geht“, schmunzelt Andrea Martens. Neben dem Wellnessbereich, gibt es nur 500m vom Hotel entfernt, einen neuen 27-Loch Golfplatz und für Kinder einen Reiterhof. Zur Ostsee gelangt man übrigens über einen Privatweg, der im Sommer direkt an einem Kornfeld zum Strand führt. Im März 2009 wird das Aparthotel „Strandhafer“ offiziell eröffnet, mehr Informationen sind auf der Homepage unter www.hotel-strandhafer.de zu finden.

Ganz gleich, ob Sie ein Doppelzimmer mit Hotelservice oder ein Apartment zur Selbstversorgung buchen, bei uns finden Sie und Ihre Familie tolle Vorrausetzungen für einen entspannten Urlaub.

Voreröffnungsangebot! Reservieren Sie bei uns für 2009 bis zum 31. März und erhalten Sie 10 % Voreröffnungsrabatt auf alle Zimmerpreise! (Nicht kombinierbar mit anderen Angeboten, nicht gültig zur Hanse Sail und über Silvester)



Aparthotel „Strandhafer“, Am Stolteraer Ring 1, 18119 Rostock, Telefon +49 (0) 3 81 / 37 56 57 0, www.hotel-strandhafer.de

Anzeige

500 Meter von der Ostsee und vom neuen Golfplatz entfernt 44 großzügige Doppelzimmer, Apartments und Ferienwohnungen Frühstücksrestaurant Saunalandschaft, Wellnessanwendungen Lebensmittelmarkt Yogaschule Heilpraktiker und Physiotherapie Kostenfreies Parken und Internetzugang


Warnemünde kann sich zu Beginn der Feriensaison 2009 im Mai auf ein ungewöhnliches Ereignis freuen:

Touristiker aus aller Welt treffen sich in Rostock und Warnemünde. Die Deutsche Zentrale für Tourismus hat zum 35. Mal die German Travel Mart ausgeschrieben. Diese bedeutendste internationale Tourismusmesse in Deutschland findet vom 10. bis 12. Mai in Rostock-Warnemünde statt. Rund 650 Anbieter informieren über das touristische Angebot des Landes. Man sollte wissen: Deutschland ist die Top-Destination unter 32 Ländern. Seit 2007 steht Deutschland im Anholt Nations Brand Index auf Rang 1. Der Travel & Tourism Report des World Econonomic Forum/ Schweiz gibt Deutschland einen ausgezeichneten 3. Platz unter 130 (!) Staaten. Und ein weiteres Plus kommt hinzu: Deutschland ist bei der Infrastruktur marktführend.

Warnemünde als Hauptstadt der Ostseeküste zwischen Boltenhagen und Ahlbeck Rostock-Warnemünde wird bei dieser Messe mit seinen Reizen wuchern können. Am 11. Mai wird der amerikanische Kreuzliner „Celebrity Century“ das Gesamtbild auch noch aufwerten. Warnemündes charmant-elegante Urlaubshotels sind auf die German Travel Mart vorbereitet. Der Strand präsentiert sich in diesen Tagen schon im sommerlichen Look. Zum Kernprogramm der Veranstaltung zählen Workshops im gesamten Land. Dazu gehören auch viele Besichtigungstouren. Die Gastgeberstadt Rostock mit ihrem hanseatischen Flair, das Fischland und Stralsund werden sicherlich alle Teilnehmer und Journalisten begeistern.

Die Küstenlandschaft der Ostsee mit Strand und Kliff „Hauptstadt“ der Küstenlandschaft Mecklenburg-Vorpommern ist die Hansestadt Rostock und das Seebad Warnemünde. Sein Strand ist der breiteste und schönste an der deutschen Ostseeküste. Die internationalen Gäste werden sich am maritimen Flair des Seebades erfreuen können.

Am Warnemünder Strand endet die GMT Die festliche Eröffnung der GTM erfolgt in der Rostocker Stadthalle. Eine zweite Abendveranstaltung wird es am folgenden Tag in „Karl’s Erlebnis-Dorf“ Rövershagen geben. Die Tourismusmesse selbst wird in der HanseMesse Schmarl stattfinden. Doch auch ein Teil des Warnemünder Strandes verwandelt sich für die GTM in eine große Zeltstadt. Hier geht am letzten Tag ein gemeinschaftliches Treffen aller Teilnehmer mit Musik, Büfett und Strandbar über die Tourismusbühne. Ein Höhenfeuerwerk schließt sich an.

Nur am Rande: Die gesamte Veranstaltung sieht der MV Tourismusverband als wichtige Investition an. Sie kostet eine gute Million Euro. 28|


Mit Harley-Davidson® auf Tour. Träumen Sie schon immer von einer Tour auf einer echten Harley-Davidson®? Wir lassen diesen Wunsch Wirklichkeit werden. Für ein Wochenende können Sie auf den einzigartigen Routen entlang der Ostseeküste ein echtes Road-Movie-Feeling erleben. Sie müssen nur eins mitbringen – Lust auf Abenteuer. Die Nächte zwischen den erlebnisreichen Touren durch die Region verbringen Sie im traditionsreichen Steigenberger Hotel Sonne, mitten im Herzen der alten Hansestadt Rostock, direkt neben dem Rathaus. Die 121 hanseatisch stilvoll eingerichteten Zimmer und Suiten laden zum Wohlfühlen ein und bilden den Startpunkt Ihres Trips. 2 Übernachtungen im Komfortzimmer inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet Ein 3-Gang-Menü in der Weinwirtschaft Ein Wochenende mit einer Harley-Davidson® (Fr 16.00 Uhr bis So 18.00 Uhr) inkl. Schutzkleidung, Helm und einer Tankfüllung Überraschungspaket von der Harley-Davidson® Vertretung Rostock GmbH Lunchpaket für Ihren einzigartigen Trip Freie Nutzung des Wellnessbereiches mit Dampfbad und Sauna Einzelzimmer pro Person Doppelzimmer*

EUR 523,00 EUR 690,00

* Der Preis gilt für 2 Personen im Doppelzimmer.

Anzeige

Buchbar Freitag bis Sonntag im Zeitraum April bis Oktober 2009, auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

Steigenberger Hotel Sonne Neuer Markt 2 18055 Rostock Tel. +49 381 4973-555 Fax: +49 381 4973-351 rostock@steigenberger.de www.rostock.steigenberger.de

|29


Waagerecht: 1. 5. 9. 11. 12. 14. 15. 17. 19. 21. 24. 25. 28. 30. 31. 32. 33. 35. 37. 40. 41. 42.

1

Spielkartenfarbe; Haarfarbe; eine Behörde; Kanalwähler; Herzschlag; Vorsegel; Staat in Vorderasien u.SO-Europa; dt.Strom; TV-Satellit; Kurznachricht per Handy; Tanzbar im „NEPTUN“; Ferienort am Meer; Sängerin Freudenberg (Vorn.); altertümlich; ein Backenzahn; ein Mineral; Benzinbehälter; unbesetzt; Darmverschluss (med.); Wasserfahrzeug; dän.Physiker Bohr (Vorn.); Leichtathlet

2

3

4

9

5

6

8

7

10 11 13

12

14

15 17

16 19

18

20

21 23

22 24

25 26

Senkrecht:

29. 34. 36. 37. 38. 39.

kulturelles Zentrum in Warnemünde; Lasttier; zurzeit (Abk.); Cafe im Hotel „NEPTUN“; Nachtlokal; Einheit des Lichtstroms (Zeichen); Waalkes (Vor-u.Künstlername); von Dank erfüllt; franz.m. Artikel; Wahlbegriff; Warnemünde war früher ein …; Erstausgabe (Abk.); Handarbeit; Bootswettfahrt; was (nordd.); ja (engl.); Steilküste nahe Warnemünde; legendärer Lotsenkommandeur aus Warnemünde; Kreuzliner (engl.Bez.); Benennung; weibl. Vorn.; ein Reiseunternehmen; Unterhaltsbetrag (Abk.); Wasserstrudel

Die Lösung ergibt sich aus den Buchstaben der Zahlen: 33-36-37-18-7-11-16-6 17-7-9-11-7-29-1

29 31

30 32 33 Jürgen Schmidt aus Parchim

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 10. 13. 14. 16. 18. 20. 22. 23. 26. 27.

28

27

35

34 37

38

36

39

40 41

42

Gewinnen Sie drei Tage und ein Candle Light Dinner für zwei Personen im Trihotel Rostock.

Verbringen Sie drei wundervolle Tage, abgerundet durch ein romantisches Candle Light Dinner in unserem Haus und lassen Sie die Seele baumeln. Ihre Lösung schicken Sie bitte an die Redaktion „Der Warnemünder“; Friedrich-Barnewitz-Str. 8, 18119 Ostseebad-Warnemünde oder an info@der-warnemuender.de (Betreff: Preisrätsel) Einsendeschluss ist der 31.05.2009 Herzlichen Glückwunsch dem Gewinner des letzten Preisrätsels (Lösungswort: pentahotel) Hauptpreis: Brigitte Kuschmierz aus Göttingen

30|


©SAD 2009

Foto: Møn Turistinformation

Foto: VisitDenmark, Cees van Roeden

Foto: VisitDenmark, Wedigo Ferchland

Morgen sind wir in Dänemark Mal schnell auf die dänischen Inseln und nordische Luft schnuppern - mit unseren günstigen Tagestickets unternehmen Sie Touren auf eigene Faust zu einigen der spannendsten Ausflugsziele Dänemarks. Einfach rauf auf die Fähre und ab auf Ihre Dänemark-Entdeckertour. Bei Vorlage des Scandlines-Tagestickets erhalten Sie Sondereintrittspreise oder andere Vergünstigungen in einigen Attraktionen z.B. Knuthenborg Park&Safari (geöffnet 25.04.-18.10.09), Mittelalterzentrum (geöffnet 01.05.-30.09.09) oder Krokodile Zoo (geöffnet 01.04.-31.10.09). Dänemark-Entdeckertouren mit Pkw inkl. 9 Personen

€ 93,-

Pkw bis 6 m Länge, Hin- und Rückfahrt am selben Kalendertag, vor dem 12.06.2009 und ab 07.09.2009 täglich ab 09.00 Uhr sowie am Wochenende und feiertags ab 06.00 Uhr, vom 12.06. - 06.09.2009 Mo. -Do. für alle Abfahrten ab 09.00 Uhr, Vorausbuchung erforderlich

D ROSTOCK

01805 -11 66 88 14 Ct/Min. i. dt. DTAG-Festnetz, Mobilpreise ggf. abweichend

DK GEDSER


Wir freuen uns 2009 auf Sie Warnem端nder und Rostocker Hotels


Der Warnemünder, Ausgabe 01 - 2009 | 9. Jahrgang