Page 1

DENIS KREUZER ZWISCHENPRÄSENTATION 05 05 2009 ENTWURF II KURS LACOUR

0 AUSGANGSPUNKT

»SUBJEKT ICH gestaltet mittels Bemalung, Bekleidung etc. das OBJEKT ICH« – FWJ Schelling »Existenz gelangt nicht allein zur Selbstverwirklichung, sondern Bedarf des anderen, wofür der Kommunikation große Bedeutung zukommt.« – Karl Jaspers


1

2

A

A

SUBJEKTIVE EINSCHÄTZUNG

BESONDERE KLEIDUNGSSTÜCKE

Selbstauskunft Einschätzung der Wirkung durch die Kleidung auf Andere in einem Fragebogen

Fotgrafien der Auswahl auf einer Fläche von 2 qm Angabe zu Katego

1.01 / Favorit? 1.02 / Urgestein? 1.03 / Erbstück? 1.04 / Gebraucht? 1.05 / Wertanlage? 1.06 / Fehler? 1.07 / Neuankömmling? 1.08 / Eigenproduktion? 1.09 / Stubenhocker? 1.10 / Geschenk? 1.11 / Grafiken? 1.12 / Spass/Spruch? 1.13 / Seriös? 1.14 / Peinlich?


3

4

B A A

A

B

FREMD EINSCHÄTZUNG

VERGLEICH SELBST – FREMD

Eindruck der Person / des Modegeschmacks

Gegenüberstellung der Angaben


5 PRÄSENTATION AUF 2 QM

A

Heft, 50 Seiten, 20 × 20 cm sehr persönliche Betrachtung: Schrank + Objekte + Selbst- + FremdFaltplakat, 200 Felder, 10 × 10 cm große Übersicht nach Kategorien: alle peinlichen, alle Favoriten etc.


6 PRODUKTION

Fotostyles festlegen A Fragestellungen ausfeilen 25 Personen besuchen (Fragebogen und Foto) B Fragestellungen ausfeilen Befragung vieler Anderer zu Fotos

Was machstn im Vordiplom?  

Konzept fürs Vordiplom - für Ideen bin ich offen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you