Issuu on Google+

KINDERGOTTESDIENST Dezember 2013 Liebe Eltern, mit großen Schritten gehen wir auf Weihnachten zu. Die Adventszeit in diesem Jahr möchten wir im Kindergottesdienst in besonderer Weise dazu nutzen, um mit den Kindern darüber nachzudenken, auf wessen Ankunft wir eigentlich warten. Gemeinsam mit den Weisen aus dem Morgenland, mit Elisabeth und Zacharias und mit Josef und Maria „fiebern“ wir auf Weihnachten, die Geburt Jesu, hin. Als Familien wünschen wir euch in den kommenden Wochen, dass ihr gemeinsam erleben dürft, dass an Weihnachten nicht nur Geschenke unter den Baum oder Kerzen auf den selbigen kommen, sondern, dass Jesus selbst zu uns kommen möchte.

Ä n de r u n g be i de n K in de r de r 1. bis 5. Klas s e : In diesem Schuljahr haben wir eine große Gruppe von Fünftklässlern von den Zebras zu den „ganz Großen“, den Pantern, weiter gereicht. Daher haben wir zur Zeit die Situation, dass im ersten Gottesdienst oft nur 2 oder 3 Kinder bei den Zebras im Kigo sind. Deshalb haben wir beschlossen die Gruppen der Adler und Zebras ab Dezember im ersten Gottesdienst zusammen zu legen und als Mitarbeiter in diesen Gruppen künftig enger zusammen zu arbeiten. Im zweiten Gottesdienst bleibt alles „wie gehabt“. Ansprechpartner der Gruppen sind Daniel Soldner und Markus Wandres.

U nser e Themen Anf ang 2014: Im Januar und Februar werden wir im Kindergottesdienst keine einheitlichen Themen haben, sondern in den Gruppen unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Darüber werden wir euch dann zu gegebener Zeit informieren.

Euer Kigo-Team

Themenübersicht 1. Advent

2. Advent

3. Advent

Durch die Geschichte der Weisen aus dem Morgenland möchten wir den Kinder verdeutlichen, dass wir mit allem was uns bewegt zu Gott kommen dürfen. Denn er freut sich, wenn wir zu ihm kommen.

Durch die Geschichte von Zacharias und Elisabeth möchten wir den Kindern nahe bringen, dass wir Gott in allem vertrauen können auch in den Dingen, die aus unserer Sicht unmöglich sind.

(Geschichte: Matthäus 2,1-9)

(Geschichte: Lukas 1,5-25;57-80)

Maria und Josef waren bereit Gott zu gehorchen und so konnte er sein Ziel erreichen. Genauso wünscht er sich von uns heute, dass wir gehorsam sind. Diese Botschaft möchten wir den Kindern weiter geben. (Geschichte: Lukas 1, 26-56; Matthäus 1, 18-25)


Elternbrief 13 03