Page 1

www.demeter.de

Reportage

Fr端hjahr 2011

l e d Han

Argumente Foto: Siegfried Schenk

7 Gr端nde f端r Demeter

Aktionen planen Damit sind Aktivpartner erfolgreich

Trends Sinn und Genuss verbinden

Demeter Handel 1


„Höchste Anbau- und Verarbeitungsqualität braucht höchste Handelsqualität. Diese entwickeln wir dynamisch mit dem umfassendsten Sortiment an DemeterProdukten im Markt. Mit modernster Logistik beliefern wir aus der ‚DemeterLandschaft Bodensee’ unsere Kunden in Süddeutschland sowie Vorarlberg und werden so höchsten Qualitätsansprüchen gerecht.” Horst Müller, Geschäftsführer BODAN

Eine werteorientierte Grundhaltung, ein Denken in Ökosystemen, Zusammenhängen und Abhängigkeiten – diese Überzeugung teilen auch unsere Partner mit uns: Das sind Demeter-Landwirte und -Gärtner, Verarbeiter von bio-dynamischen Urprodukten, engagierte Züchter und Einzelhändler. Sie vermeiden aus ihrer Erfahrung heraus alles, was Natur und Umwelt schadet, und setzen sich stattdessen mit ganzer Kraft dafür ein, was der Lebendigkeit von Erde, Pflanzen und Tieren dient.

Walter Sorms Demeter Landwirt und Erzeuger von Vorzugsmilch Hofgut Rengoldshausen in Überlingen

Michael Welte Geschäftsführer der Käserei Leupolz e. G.

BODAN Grosshandel für Naturkost GmbH Zum Degenhardt 26 · D-88662 Überlingen

Dr. Bertold Heyden Biologisch-dynamische Weizenzüchtung am Bodensee

Wolfgang & Petra Natter Naturkost-Einzelhändler Feldkirch, Österreich

Tel. 07551 / 9479-0 · Fax 07551 / 9479-222 info@bodan.de · www.bodan.de


Inhalt

INHALT gut beraten

01/11

Verstehen

Sie kennen das Demeter Journal als Kundenzeitschrift.

Den Trends voraus seit 1924 Demeter als Qualitätsführer

Jetzt gibt es die Sonderausgabe exklusiv für den Natur-

Kennenlernen

kostfachhandel, damit Sie und Ihr Team in Zukunft qualitätsorientierte Kundinnen und Kunden noch besser beraten und die Sortimente für Ihre Profilierung deutlich akzentuieren können. Das Demeter Journal

Demeter-Aktiv-Partner: Qualitätssignale setzen

8

Aktionen planen

Damit sind Aktivpartner erfolgreich Werbe- und Verpackungsmaterial Das Demeter Journal nutzen

Handel liefert Ihnen dafür die Pluspunkte zu den Demeter-Produkten, erläutert die an den gestaltenden Lebenskräften orientierte Qualitätsarbeit in Erzeugung

Argumente

sowie Verarbeitung und bietet Beispiele für gelungene Aktionen aus der Demeter-Aktiv-Partner-Kooperation. Dass Demeter die Bio-Marke mit den größten Sympathien, der höchsten Wertschätzung und den größten Nutzungschancen ist, müssen wir Ihnen sicherlich nicht erklären. Unser klares Bekenntnis zum Fachhandel sorgt seit Jahrzehnten dafür, dass Demeter der Verband mit den stärksten Umsatzanteilen im kompetenten BioHandel ist. Damit Sie genau wie biodynamische Land-

5 6

10 12 38

P lak at zu Auf häng m en

7 Gründe für Demeter

20

Hintergrund

Biodynamisch gezüchtete Sorten für Gemüse und Getreide Die Preisfrage: Spielräume nutzen

13 36

Trends

Signale aus der Zukunft aufnehmen – Sinn und Genuss verbinden

28

wirte, Gärtner und Verarbeiter davon auch in Zukunft profitieren, gilt es, das Potenzial der Markengemeinschaft auszuschöpfen. Das schaffen wir gemeinsam: Landwirte, Hersteller, Händler und Verbraucher.

Klemens Fischer vorstand@demeter.de Telefon 06155 84690

Sortimente

Milch und Milchprodukte Alles aus Obst und Gemüse Getreideprodukte Wein, Honig, Regionales, Brot & Backwaren, Fleisch + Wurst, Eier Spezialitäten, Produkt des Jahres Baby und Kosmetik

16 18 22 26 32 34

Rubriken

PS: Die wichtigsten Argumente für die Beratung zu biodynamischer Demeter-Qualität (S. 20 + 21) eignen sich gut zum Aufhängen im Mitarbeiter-Büro. So bleiben die 7 guten Gründe plakativ vor Augen!

Editorial Kurz & Knapp

3 24

Demeter-Termine Impressum

37 37

Demeter Journal 3


Reportage

Die Demeter Jogurts mit Herkunftsgarantie mit L.acidophilus und B.Bifidum, die überwiegend (L+) rechtsdrehende Milchsäure bilden extra hoher Fruchtanteil – mit weniger Zucker Pur, echt und natürlich im Geschmack

4 Demeter Handel

Natürliches natürlich belassen. Andechser Molkerei Scheitz GmbH · Biomilchstraße 1 · D-82346 Andechs · Telefon +49 (0) 81 52 / 379-0 · www.andechser-molkerei.de


Verstehen

Den Trends voraus seit 1924

Markenzeichen für biodynamische Qualität Demeter steht für Produkte der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise. Diese älteste ökologische Form der Landbewirtschaftung geht auf Impulse des visionären Vordenkers Rudolf Steiner zurück, der Anfang des 20. Jahrhunderts auch Waldorfpädagogik und anthroposophische Heilweise initiierte. Den Pionieren in Sachen Bio ist es gelungen, Demeter als moderne und zukunftsfähige Anbauweise immer weiterzuentwickeln. So gilt Biodynamisch inzwischen als die nachhaltigste Form der Landbewirtschaftung. Sie sorgt dafür, dass die Humusschicht kontinuierlich wächst. Das beweisen unabhängige Forschungsarbeiten (DOK-Versuch). Gerade angesichts der Klimaveränderung ist das wesentlich, weil im Humus große Mengen Kohlendioxid gebunden werden, was dem Treibhauseffekt entgegenwirkt. Durch selbst hergestellte, feinstoff lich wirkende Präparate aus Mist, Heilpflanzen und Mineralien wird die Bodenfruchtbarkeit in der biodynamischen Landwirtschaft nachhaltig gefördert und das charakteristische Aroma der Lebensmittel voll entwickelt. Demeter-Lebensmittel stehen für bestmögliche Erhaltung und Förderung der wertvollen Inhaltsstoffe, kommen mit der geringsten Zahl an Zusatzstoffen aus und erlauben höchste Transparenz für eine

+

souveräne Verbraucherentscheidung. In Deutschland wirtschaften rund 1 400 Landwirte mit über 66 000 Hektar Fläche biodynamisch. Zum Demeter e. V. gehören zudem etwa 330 Demeter-Hersteller und -Verarbeiter sowie Vertragspartner aus dem Naturkost- und Reformwaren-Großhandel. Über 420 Einzel-

Nachhaltig und klimaschonend händler engagieren sich als DemeterAktiv-Partner. Als internationale BioMarke ist Demeter auf allen Kontinenten vertreten. Von Argentinien bis Ungarn wird in über 40 Ländern von etwa 4 500 Bauern mit rund 142 000 Hektar Fläche nach den konsequenten Demeter-Richtlinien anerkannt biodynamisch gewirtschaftet.

Nur streng kontrollierte Vertragspartner dürfen das Demeter-Zeichen nutzen. Lückenlos wird überprüft, ob vom Anbau bis zur Verarbeitung die konsequenten Richtlinien des Demeter-Verbandes eingehalten werden. Sie gehen weit über die gesetzlichen Vorgaben der EU-Bio-Verordnung hinaus. Die Demeter-Markengemeinschaft hat sich für den qualitätsorientierten Handel als Partner entschieden.

Harmonischer Marken3klang: Sympathischste Marke mit Potenzial Demeter ist die Bio-Marke mit dem harmonischen Marken3klang auf allerhöchstem Niveau. Dieses Ergebnis der Untersuchungen zum Produkt- und Markenstatus durch „Schrot & Korn“ 2010 bestätigt: Demeter überzeugt anspruchsvolle Verbraucher und ist gut gerüstet für die Zukunft, also ideal für die Profilierung eines Bio-Fachgeschäftes. Der ausgewogene Marken3Klang gilt als Indikator für Vitalität und Zukunftsfähigkeit einer Marke. Bei Sympathie liegt Demeter mit 83,1 Prozent ganz vorn. Durch die Aspekte Bekanntheit mit 96,8 und Verwendung mit 71,8 Prozent ergibt

sich der harmonische Dreiklang. Der Sympathie-Überhang gegenüber der Zahl der Verwender verspricht Steigerungen der Nachfrage. Im Vergleich zu den Markenpanels seit 2004 hat Demeter die Sympathie-Werte um 13 Prozent erhöhen können. Beim Markenimage werden Demeter für Qualität, Vertrauen, Bekennerschaft und Preisniveau Premium-Positionierungen zugesprochen. Verbraucher sagen also: Ich finde die Marke gut, ich schätze die Produkte und ich bin bereit, dafür zu zahlen. Demeter ist die sympathischste Bio-Marke, die besonders gern verwendet wird.

Demeter Handel 5


Verstehen

Viel mehr als der kleine Unterschied Immer mehr Verbraucher wollen es ganz genau wissen: Wie unterscheiden sich Bio-Waren, was macht Demeter anders? Als Öko-Pionier seit über 80 Jahren nimmt Demeter selbst­ bewusst die Qualitätsführerschaft im Bio-Bereich für sich in Anspruch. Demeter-Erzeuger und -Hersteller leisten mit der Biodynamischen Wirtschaftsweise erheblich mehr als die EU-Bio-Verordnung vorschreibt und andere Verbände fordern.

B

ei Demeter gilt ausschließlich die Gesamtbetriebsumstellung. Und zwar nicht nur, weil Abgrenzung und Kontrolle sonst erschwert werden, sondern aus Überzeugung. Der gesamte Hof wird als individueller Organismus verstanden. Deshalb hat Demeter als einziger Öko-Verband für seine landwirtschaftlichen Betriebe Tierhaltung (vor allem Wiederkäuer / Kühe) obligatorisch vorgeschrieben. 100 Prozent Bio-Futter sind Pflicht für DemeterBauern. Mindestens 80 Prozent der Futterration müssen Demeter-Qualität haben. 50 Prozent müssen mindestens vom eigenen Hof stammen. Die 1 400 Demeter-Bauern in Deutschland beweisen, dass ein vielfältiger, geschlossener

Tierschutz auf höchstem Niveau Hof-Organismus mit tiergerechter Haltung einziger Garant für qualitativ hochwertige Lebensmittel ist. Tiere, vor allem die Kühe, spielen eine zentrale Rolle in der betrieblichen Individualität 6 Demeter Handel

des Hof-Organismus. Tierschutz hat dabei höchste Priorität. Demeter-Bauern entscheiden sich bewusst gegen das schmerzhafte Enthornen ihrer Tiere.

Schmeckt, macht leistungsfähig und fit Kühe mit Hörnern liefern besonders guten Mist für die Düngung und geben vollwertige, bekömmliche Milch. Biodynamische Bauern entwickeln eine spirituelle Form der Landwirtschaft und nutzen gestaltende Kräfte des Kosmos. Entscheidend ist der Einsatz spezieller Biodynamischer Präparate aus Baldrian, Kamille, Eichenrinde, fein zerriebenen Quarzkristallen, Schafgarbe und zum Beispiel Kuhhörnern als Hülle. Sie wirken ähnlich wie homöopathische Heilmittel energetisch harmonisierend auf Boden und Pflanzen. Das Ergebnis ist naturwissenschaftlich erforscht: der Boden wird immer lebendiger und fruchtbarer. Sein Humusanteil wächst, die Pflanzen reifen harmonischer, sind widerstandsfähiger und besonders vital.

Um Qualität von Anfang an zu sichern, bietet die Züchtung von eigenen Sorten optimal angepasstes Saatgut bei Getreide und Gemüse. Nicht nur bei Geschmackstests schneiden DemeterLebensmittel meist hervorragend ab. Als Nonnen ihr Essen auf biodynamische Lebensmittel umstellten, fühlten sie sich so klar, leistungsfähig und fit wie sonst nur beim Fasten – und es schmeckte ihnen besser als jemals zuvor. Demeter-Hersteller verstehen es, mit Sorgfalt, Konsequenz und Können die Qualität der Rohstoffe zu bewahren. Weder Nitritpökelsalz oder Jod noch

Handwerkskunst statt Zusatzstoffe sogenannte natürliche Aromen dürfen zugesetzt werden. Nur Aromaextrakte sind zugelassen, denn die garantieren ehrlichen Geschmack. Während die EU-Bio-Verordnung 47 Zusatzstoffe er­laubt, sind es bei Demeter gerade mal 13. Demeter-Produkte gibt es dort, wo Qualität groß


Verstehen

geschrieben wird: in Hof läden, Naturkostfachgeschäften, Bio-Supermärkten und vor allem in den Demeter-AktivPartner-Läden (DAP). Der Verband praktiziert die Kooperation

+ Demeter-Pluspunkte

Gesamtbetriebsumstellung Tierhaltung auf jedem Demeter Bauernhof (oder Futter-Mist Kooperation) Tierschutz: Kühe behalten ihre Hörner 100 Prozent Bio-Futter, davon überwiegend Demeter-Qualität vom eigenen Hof

von Erzeugern, Verarbeitern, Händlern und Verbrauchern. Faire Preise, Transparenz sowie soziale Verbindlichkeit sind gemeinsame Ziele.

Biodynamische Präparate aus Kräutern, Mineralien und Kuhmist

Ausschließlich samenfeste Getreidesorten (außer Mais) Nur 13 Zusatzstoffe zugelassen Biodynamische Saatgutzüchtung

Tierzucht-Initiativen: Stierprojekt, Elterntierlinien bei Geflügel

Verbot von CMS-Hybridsorten Anzeige

Für manche ist Nachhaltigkeit ein Trend. Wir bauen seit 20 Jahren darauf. Wer nachhaltig bauen will, sollte sich am besten auf einen Partner verlassen, der sich wirklich damit auskennt. In jahrzehntelanger Forschung entstand ein perfektioniertes, nachhaltiges Holzbausystem, welches für gesundes Arbeits- und Raumklima sorgt. Damit ist BAUFRITZ Ihr Spezialist für umweltschonende Büro- und Objektbauten. Durch die Verwendung des Werkstoffes Holz, das enorme Mengen CO2 speichert, sind unsere Gewerbebauten CO2-neutral. Dieses Umwelt-Engagement wurde mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2009 ausgezeichnet. Die CO2-Speicherung Ihres Objekts dokumentieren wir Ihnen mit unserem Gesundheits-Zertifikat. Entdecken Sie nachhaltiges Engagement, das sich rechnet: www.baufritz-dj.de

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2009

Demeter Handel 7


Kennenlernen

Das Demeter-Aktiv-Partner-Konzept

Mit Demeter wirksam sein und das Qualitätssignal setzen Achim Wagner betreut beim Demeter e. V. die Demeter-Aktiv-Partner (DAP). Zurzeit partizipieren bereits über 420 Läden in ganz Deutschland (einige auch in Österreich, Luxemburg, Südtirol, Belgien und der Schweiz) von der Kooperation. 62 davon sind Demeter-Hofläden. Die 16 Filialisten wie biocompany, ebl, SuperBioMarkt, Naturgut, Grüner Markt, EVG Landwege, viv frischemärkte und der Naturata-Verbund „gemeinsam handeln“ kommen auf etwa 100 Filialen. Allein 2010 konnten rund 75 neue DAP gewonnen werden. Worauf zielt das Marketingkonzept „Demeter-Aktiv-Partner“?

Leben gerufen. Ziel ist die Unterstützung unserer Kooperations-

Achim Wagner: Der Bio-Markt hat sich grundlegend gewandelt.

partner. Dem Händler nutzt es, weil er durch diese Marketingmaß-

Naturkostfachgeschäfte sehen sich zunehmend im Preiskampf mit

nahmen mehr Demeter-Qualitätsprodukte absetzen und sich als

den Bio-Angeboten des LEH. Wer dieser Preisspirale entgehen

Qualitäts-Fachgeschäft noch stärker profilieren kann. Und es ist

möchte, muss sich zum Beispiel als qualitätsorientiertes Fachge-

eine klassische Win-win-Situation: Dadurch können die biodyna-

schäft profilieren. Dafür ist Demeter, sind die Produkte der Demeter-

misch arbeitenden Landwirte und Vertragshersteller ihre Rohstoffe

Vertragspartner essenziell. Durch Beratung – und durch unsere Aktiv-

und Waren punktgenau an den Konsumenten bringen. Demeter-

Partner-Kooperation mit den diversen Modulen – lässt sich das

Aktiv-Partner im Handel sind für unsere Erzeuger und Verarbeiter

grundlegend andere, umfassende Anbau- und Verarbeitungskon-

die bevorzugten Partner, weil klar ist, dass sie mit einer bedeutenden

zept erläutern und erfahrbar machen. Dazu kommt: Demeter ist

Zahl ihrer Kunden der Demeter-Idee gegenüber sehr offen sind.

mit dem Naturkost-Fachhandel gewachsen. Für uns ist er nach wie vor unser Haupt-Handelspartner. Um diese Zusammenarbeit zu

Wer kann Demeter-Aktiv-Partner werden?

stärken, wurde das Konzept Demeter-Aktiv-Partner 2003 ins

Naturkost-Fachgeschäfte, Bio-Supermärkte, Reformhäuser sowie

Gute Beispiele: Eigene Aktionen planen

organix Stuttgart Demeter-Probieraktionen Mit Demeter-Probieraktionen hat organix Stuttgart beste Erfahrungen gemacht. Die Angebote haben zu dauerhaft verstärkter Nachfrage nach biodynamischer Qualität geführt.

8 Demeter Handel

Verkostungen Das sinnliche Erleben durch Verkostungen von DemeterProdukten regt das Interesse an neuen und bereits bekannten Lebensmitteln an.

Wahl Produkt des Jahres Mit aufmerksamkeitsstarken Plakaten weisen DAP-Läden auf die Wahl zum Demeter-Produkt des Jahres hin.

Kalender Beispiel für sinnvolle kleine Geschenke: der Jahreskalender von Bio-Markt Baier in Aurich


Kennenlernen

Demeter-Hofläden. Wir haben auch einige Abo-Kisten-Anbieter und einen Bio-GetränkeHeimservice. Das Konzept ist ausschließlich für den Bio-Fachhandel entwickelt worden. Demeter investiert mit den DAP-Leistungen kräftig in den Fachhandel und gibt damit ein deutliches Signal, auch finanziell.

Welche Unterstützung bekommen die Fachhändler? Die Kooperationspartner werden mit Werbe- und Verpackungsmaterialien wie Brot- und

Bio-Heumilch und Bio-Heumilchkäse

Gemüsebeuteln, Kennzeichnungshilfen mit Demeter-Aufdruck, Regalschildern, Plakaten, Info-Flyern ausgestattet. So machen sie ihre Kunden vielfältig auf Demeter aufmerksam. Das Kundenmagazin Demeter Journal (Auflage 150 000) wird in erster Linie über unsere Aktivpartner verteilt. Weiterhin unterstützen wir Geschäftseröffnungen und -Jubiläen zum Beispiel mit dem Demeter-Gewinnspiel, schulen Mitarbeiter oder unterstützen bei der Durchführung von Events (Demeter-Aktionswoche, Demeter-Frühstück, Demeter-Genussabend …). Sehr beliebt ist auch unsere Kindermalaktion, die jeder DAP-Laden bekommen

Gläserne Molkerei

kann. Das Konzept der Mitkochzentrale (www.mitkochzentrale.net) ermöglicht es unserem Partner, sich mit modernem Netzwerkmarketing beim Kunden ins Gespräch zu bringen. Für Aktionen verleihen wir diverse Materialien. Wir vernetzen natürlich zu unseren Vertragsherstellern, die das Potenzial für erfolgreichen Abverkauf von Demeter-Produkten erkennen. Unter www.demeter.de sind alle DAP-Adressen zu finden, inklusive Verlinkung zu deren Homepage. Bei Konsumentenanfragen geben wir die Adressen der Aktivpartner weiter.

Was erwartet der Demeter e. V. von den DAP-Läden? Wichtig sind uns inhaltliche Übereinstimmung, Interesse an der Biodynamischen Wirtschaftsweise und Bewusstsein für die besondere Qualität von Demeter-Produkten. Den meisten DAP-Ladnern liegt wirklich die konkrete Arbeit der Demeter-Landwirte, -Gärtner und auch -Verarbeiter am Herzen. Das zeigen sie etwa durch Präsentation, Beratung und Sortimentsgestaltung. Gerade in den Sortimentsbereichen Milch und Milchprodukte, Obst und Gemüse, Getreideerzeugnisse und frisches Brot wird die Ausrichtung auf Demeter mit biodynamischer Qualität sichtbar gemacht. Wir vermitteln dazu natürlich gern auch die passenden Partner in der Region.

DAP-Aufkleber Ladentür Schon an der Ladentür wird deutlich: Hier ist biodynamische Qualität gut vertreten.

Aromatisch frisch und vollmundig durch die natürliche Fütterung der Kühe mit Gras, Heu und frischen Kräutern. Gewinnspielaktion Bio company Die Gewinnspielaktion von biocompany hat nicht nur große Resonanz ausgelöst, sondern empfiehlt sich auch zum Nachmachen.

Kindermalaktion Bei den Kleinen ist das Ausmal- und FehlerSuchblatt beliebt – und Eltern und Erzieher lernen gleich Pluspunkte von Demeter-Landwirtschaft kennen.

Gläserne Molkerei GmbH Molkereistraße 1 15748 Münchehofe www.glaeserne-molkerei.de

Demeter Handel 9


Kennenlernen

Martina Gebhardt Naturkosmetik „Die Weisheit des Lebens besteht im Weglassen des Unwesentlichen.“ Laotse, 604 v. Christi

G

emäß dieser Firmenphilosophie entwickelt Martina Gebhardt seit über 30 Jahren hochwertige, wohltuende Naturkosmetik, die höchsten Ansprüchen gerecht wird.

D

er Kosmetikbetrieb ist in einem über 800 Jahre alten Bauernhof im bayrischen Rott untergebracht. Dieser wurde mit viel Liebe zum Detail umgebaut und restauriert. Im Voralpenland liegt das 7000 qm große Anwesen unweit des Ammersees. Bei Martina Gebhardt Naturkosmetik arbeiten rund 30 Mitarbeiter, die mehr als 140 Kosmetikprodukte herstellen, verpacken und vertreiben.

100% natürlich, über 95% der Rohstoffe aus

biologisch-dynamischem oder kontrolliert-biologischem Anbau und ohne Inhaltsstoffe, die Mensch oder Umwelt schädigen könnten. Seit Februar 2010 ist das komplette Sortiment Demeter-zertifiziert.

7-HERBS MASK

FACE & DECOLLETE Regenerierend und vitalisierend

Haben Sie Fragen? Tel. 08194-9321-0 www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de 10 Demeter Handel

Warum bin ich DAP? „Der ganzheitliche Ansatz von Demeter entspricht auch meinen eigenen Vorstellungen. Außerdem ist uns die Fachhandelstreue des Demeter-Verbands wichtig. Sicherstes und bestes Bio gilt es einerseits zu unterstützen und andererseits für die eigene Qualitätsprofilierung einzusetzen. Wenn ich an Demeter denke, erinnere ich mich unter anderem an die kritische Zeit der Nitrofen-Krise. Ich war noch aktiv im Verkauf tätig und wir waren plötzlich mit bis dato ungewohnt kritischen Kundenanfragen konfrontiert. In dieser schweren Zeit war es ein hervorragendes Argument, mit der Wirtschaftsweise der geschlossenen Hofkreisläufe bei Demeter-Betrieben zu werben, um das Vertrauen der Bio-Kundschaft zurückzugewinnen. Gut, dass BIO COMPANY schon damals einen überproportional hohen Anteil an Demeter-Sortimenten führte. Ich gehe davon aus, dass Demeter auch in Zukunft das bleibt, was es ist: der Fels in der (Bio-)Brandung – der Anbauverband mit höchster Glaubwürdigkeit und den überzeugendsten Bio-Akteuren. Georg Kaiser, BIO COMPANY Berlin und BNN EH-Vorstand „Wir haben uns Ende letzten Jahres entschieden, DAP zu werden. Ich bin schon seit 23 Jahren im Handeln Demeter–aktiv. Das heißt, im Geiste verbunden mit der Idee und den Erzeugnissen, und im täglichen Alltag war und ist mir die biodynamische Qualität immer auch eine Richtschnur. So war es nur logisch und konsequent, das Angebot einer engeren Verbindung mit Demeter wahrzunehmen. Unser Hauptaugenmerk in der Zusammenarbeit wird der Bereich Marketing sein. Nach innen durch Schulung unserer Mitarbeiter. Ihnen wollen wir damit verstärkt die Idee nahebringen und die praktische Umsetzung in Erzeugung und Verarbeitung transparenter machen. Nach außen, unseren Kundinnen und Kunden gegenüber, werden wir die Hochwertigkeit der Erzeugnisse durch Verkostungen und weitere, vielleicht auch spektakuläre Aktionen präsentieren. Das Werbematerial setzen wir sehr gerne ein. Weil wir unsere Demeter-Aktiv-Partnerschaft öffentlich machen, setzen wir auch ein Signal an unsere Partner, die höchstmögliche Qualität zum Maßstab ihres Handelns zu machen.“ Konrad Holzner Busch, Grüner Markt München Als einziger Großhändler unterstützt BODAN das Demeter-Aktiv-Partner-Konzept offensiv und steuert 120 Euro pro Partner und Jahr bei. Mit­inhaber Michael Beer begründet das ganz klar: „Für uns als Großhändler sind Qualität, Transparenz und eine ganzheitliche Sicht der Dinge vorrangige Anliegen unseres Handelns – sinnvolle Kooperationen und Netzwerke entsprechen unserem Selbstverständnis. Deshalb unterstützen wir unsere Partnerläden, die auch DAP sind, auch finanziell. Wir sind davon überzeugt, dass das DAP-Konzept für den Fachhandel Profilierungschancen bietet.“ Michael Beer, BODAN


Kennenlernen

Das bietet Demeter dem DAP Demeter-Aktiv-Partner können ihre Gutscheine wählen, Filialisten haben zudem Sondervereinbarungen getroffen. Der Gesamtwert des Jahrespakets für jeden DAP liegt bei über 1000 Euro. Gutscheine 12 1 VE 25 St 15 St 1 1 2 1

1 1 1

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Demeter-Kaffeetassen oder Demeter-Müslischalen (oder gemischt je 1 x 6) Demeter-Käsepapier 1/8 Bogen (Art.-Nr. 1700 – 1 0 00 St.) Demeter-Bio-Baumwolltaschen (wahlweise kurze oder lange Henkel) Demeter-Preistafeln (Art.-Nr. 061 inkl. Alu-Halterung oder 5061 + Klammer 6061) Jahres-Abo der Zeitschrift Lebendige Erde (Erscheinungsweise 6 x jährlich) Kindermalaktion „Finde den Unterschied“ Eintrittskarten (BioFach, BioNord oder BioSüd) Schulungsgutschein (siehe Modelle A-C) A) Innerbetriebliche Schulung (Themen bitte erfragen) B) Demeter-Genießerabend (Kundenabend, Produktpräsentation) C) Demeter-Akademie (Themen und Seminarorte bitte erfragen) Durchführung einer Demeter-Gewinnspielaktion für Jubiläen bzw. Eröffnungen (1. Preis Demeter-Reise – bitte Sonderinfo anfordern) Neuprodukte-Musterservice Sechsecksäule zur Zweitplatzierung (solange Vorrat reicht) Standard-Leistungen (werden automatisch gewährt) 4 x 200 Exemplare der Kundenzeitschrift Demeter Journal Demeter Journal Handel (erscheint 1 x jährlich)

Wert € 85 25 35 45

300 50 25 Wert € 140

Materialien „Produkt des Jahres" (Wobbler, Plakate)

20

Kostenloser Eintrag im Händler-Verzeichnis unter www.demeter.de

20 10 %

Monatlicher DAP-Info-Brief

Service

Aktionsunterstützung (Service, Checklisten, PR-Arbeit, Tipps)

Service

Vergünstigungen bei unseren Netzwerkpartnern

Die Basisausstattung für jeden DAP Jedes DAP-Basispaket hat einen Wert von rund 400 Euro. Es lässt sich individuell verändern durch andere Angebote aus der Preisliste für Werbe- und Verpackungsmaterial. Anzahl 100 1 1 1 1 1 400 50 100 1 1 4 x 200

Artikel Broschüren „Steiners Impulse“ (Art.-Nr. 078) 1 Set 2tlg. Folie „Demeter-Lebensmittel mit Charakter“ (Art.-Nr. 084) 200 Minifähnchen „Demeter“ für Käsehäppchen etc. (Art.-Nr. 126) 1000 HDPE-Hemdchenbeutel „Demeter …“ 24 x 11 x 40 (Art.-Nr. 016) 1000 HDPE-Hemdchenbeutel „Demeter …“ 30 x 20 x 49 (Art.-Nr. 1260) 250 Papiertragetaschen „Demeter“ (Art.-Nr. 050) Regalstopper (200 neutral, 50 regional, 100 Aktion, 50 neu) Imagebroschüren „Lebensmittel, die Körper, Seele …“ (Art.-Nr. 4010) Flyer „biologisch & dynamisch“ (Art.-Nr. 109a) Schulungs-CD „Das ist Demeter“ DAP-Türaufkleber Demeter Journale (erscheint Frühjahr, Sommer, Herbst & Winter)

Erstmals verschickt der Demeter e. V. an 100 ausgewählte Aktiv-Partner Produktmuster-Pakete. Produktmuster von diversen Herstellern sind an diesem Versuch beteiligt. So lernen die Ladner und Ladnerinnen Neuheiten kennen und können ihre Listungsentscheidungen treffen.

35 60 30 300

mind. 10

Verbilligter Einkauf von Demeter-Verpackungs- und Werbematerial

Produktmuster von Herstellern für DAP-Läden

Wert € 20 16 18 21 43 37 76 8 10 5 3 140

Netzwerk-Partner mit Zusatznutzen Eine ganze Reihe von Netzwerk-Partnern unterstützt das Demeter-Aktiv-PartnerKonzept mit Vorzugsleistungen. Wer sich für Naturkost aktiv von Andreas WeritzSchäfer interessiert, die Internetplattform für Online-Verkauf, kann zum Beispiel einen Rabatt bekommen. Weitere Netzwerkpartner, zu deren Vergünstigungen Achim Wagner berät, sind unter anderem der Ökomarkt Hamburg und Lars Helge Wilbrandt von biohost.de mit seinem webhosting mit Öko-Strom. Ganz neu im DAP-Boot ist Blumberg, die Agentur für ökologisch-kulturelle Veranstaltungen von Manuel Uez.

Sie wollen mehr wissen? Ihren Ansprechpartner Achim Wagner erreichen Sie unter Telefon 06441 8977128 oder per E-Mail achim.wagner@demeter.de, vor Ort bei der BioSüd und BioNord, den Hausmessen von Weiling in Coesfeld und Lonsee sowie bei Bodan.

Demeter Handel 11


Kennenlernen

Verpackungen und Werbematerial

Naturkost aus der Heide

Mit der vertrauenswürdigsten Marke punkten Brottüten, Einkaufstaschen, Preistafeln, Hemdchenbeutel, Schürzen des Verkaufsteams mit dem Demeter-Markenzeichen erinnern daran, wie wichtig dem Laden biodynamische Qualität ist. Der Bereich VWM (Verpackungs-, Werbe- und Marketingmaterialien) des Demeter e. V. unterstützt den Handel mit einem ebenso hochwertigen wie bewährten Sortiment.

Die neue Generation Demeter Brotbackmischungen

Schnellbrote in der Schüttel-Back-Box: Immer frisches Brot im Haus. Garantiert kein Brotbackautomat nötig. Lasche ab

Wasser rein

Schütteln

Deckel abziehen und ab in den Ofen Bauck GmbH & Co. KG Duhenweitz 4 · D-29571 Rosche · www.bauckhof.de

Der einzige spezialisierte Anbieter von Verpackungs- und Werbematerial für Demeter-Produkte wickelt den Versand direkt mit Paketdienst oder Spedition ab. So ist die schnelle Lieferung garantiert. Für Naturkostfachgeschäfte, BioSupermärkte oder Hofläden gibt es alle Verpackungen für Obst- und Gemüse, Tragetaschen, Brottüten. Diverse Produktkennzeichnungen bis hin zum kleinen Logo für die Regalleiste, Giveaways, Infomaterialien und Textilien wie Polohemden oder Shirts runden die Palette ab. Wer für seine Geschäftsausstattung Inspiration benötigt, findet in VWM-Leiter Andreas Schmidt einen kompetenten Ansprechpartner. „Gern genommen werden A4-Aufsteller, Schaufenster- und Fahrzeugfolien oder Wandschilder.“ Zu seinen absoluten Verkaufsrennern gehören Greenies, stabile und zugleich leichte Einkaufstaschen. Nicht nur im Bistro-Bereich machen sich die neuen, formschönen und farbenfrohen, sehr hochwertigen Kaffeebecher und Müslischalen gut. Da das Demeter-Markenbild dezent innen platziert ist, wird das Geschirr auch gern für den eigenen Esstisch gekauft. Und einer so überzeugten Demeter-Kundin darf dann der Demeter-Pin als Zugabe überreicht werden.

Bei individuell bedruckten Verpackungen für den Laden verbinden sich das Erscheinungsbild der beliebtesten und vertrauenswürdigsten Bio-Marke mit dem eigenen Auftritt. „Das bietet sich an für Tragetaschen, Greenies, Bodenbeutel für Obst- und Gemüse oder Brottüten“, rät Andreas Schmidt. Sie erreichen den Leiter des Bereich VWM beim Demeter e. V. unter Telefon 06155 846970 oder E-Mail dienste@demeter.de


Hintergrund

Qualität von Anfang an

Biodynamisch gezüchtete Sorten bei Gemüse und Getreide von Demeter zertifiziert Das komplexe Thema Pflanzenzucht beschäftigt die Bio-Branche schon seit einigen Jahren – angetrieben von der Initiative engagierter Demeter-Gärtner und -Bauern, die bereits seit über 20 Jahren an Alternativen zum Angebot der Saatgut-Multis arbeiten. Im Markt muss „Qualität von Anfang an“ noch transparenter dargestellt und offensiver angeboten werden. Gut, dass es dafür immer mehr Produkte gibt. Als einziger Bio-Verband hat Demeter 2008 Richtlinien für Pflanzenzüchtung formuliert. Inzwischen konnten die ersten biodynamisch gezüchteten Sorten zertifiziert werden: 25 Gemüsesorten, die auf den Verein Kultursaat e. V. in Echzell angemeldet sind, und zwei

Getreidesorten des Züchters Dr. KarlJosef Müller in Darzau. Sie erfüllen die Anforderungen der Züchtungsrichtlinien, die gemeinsam mit der Assoziation biologisch-dynamischer Pflanzenzüchter entwickelt wurden. Bei den jährlichen Inspektionen durch die Kontrollstellen

CMS-Hybriden seit

wird der Züchtungsprozess im Biodynamischen also mit überprüft. Die bereits vor Jahren gezüchteten und beim Bundessortenamt zugelassenen Sorten konnten die Demeter-Anerkennung durch eine nachträgliche Überprüfung an Hand der ausführlichen Dokumentation erlangen.

2005 ausgeschlossen

Sorten mit cytoplasmatischer Pollensterilität (CMS-Hybriden) sind bei Demeter bereits seit 2005 für die Verwendung im Anbau ausgeschlossen. Diese Variante der Hybrid-Züchtung verschmilzt während eines wesentlichen Arbeitsschritts im Labor artübergreifend Zellen miteinander und gilt daher als kleine Gentechnik. Durch ihre Sterilität sind

solche Produkte dann grundsätzlich nicht nachbaufähig. Übliche Hybridsorten entstehen bei der Kreuzung zweier Inzuchtlinien. Sie verlieren beim „Nachbau“, der Weiterverwendung ihrer Samen, die vom Praktiker gewünschten Eigenschaften. Also muss Saatgut dieser Sorten jedes Jahr neu gekauft werden.

Demeter Handel 13


Hintergrund

„Normales“ Öko-Saatgut, das nach der EU-Bio-Verordnung auf Bio-Höfen eingesetzt werden soll, darf durchaus von Sorten aus konventioneller Züchtung stammen. Es muss lediglich einmal ökologisch vermehrt worden sein. Der ganze Bereich der Sortenentwicklung unter ganzheitlich-ökologischen Gesichtspunkten ist bislang in den europäischen Richtlinien zum Öko-Anbau nicht geregelt.

Sorten-Produktpalette mit Brot, Mehl, Säften und Gemüse wächst Wenn nun immer häufiger Demeter-Lebensmittel wie Mehl, Brot, Müsli, Säfte oder frisches und verarbeitetes Gemüse auf die Herkunft „aus biologisch-dynamischer Züchtung“ verweisen, wird die Art und Weise der Züchtung der

verwendeten Sorten auch für Verbraucher nachvollziehbar. Die neuen Sorten werden auf Demeter-zertifizierten Feldern und Gärten gezüchtet. Dank der Biodynamischen Präparate aus Heilpflanzen und Quarz entwickeln sie sich harmonisch im Kräftefeld zwischen Erde und Kosmos. Bei der Selektion wird gezielt auf Vitalität, Geschmack und Bekömmlichkeit hin gearbeitet. So entsteht höchste Nahrungsqualität von Anfang an. Im Fachhandel schätzen Kunden mittlerweile die Angebote mit biodynamischen Sorten. Sie haben so klangvolle Namen wie Goldblumenweizen oder Lichtkornroggen, Milan als Möhrensorte, Weißkohl Donator, Knoblauch Frolia, Salatgurke Helena, Pastinake Aromata oder Rote Bete Robuschka. Auch verarbeitet haben samenfeste Sorten erste Regal-Plätze erobert: Beide Demeter-Safthersteller, Beutelsbacher und Voelkel, haben entsprechende Säfte im Angebot. Unter dem Marken-

Getreidezüchtung

namen Nordseeküstengemüse kommt vom Demeter-Hof Schoof das erste frische Sauerkraut aus samenfesten biodynamischen Kultursaat-Sorten. Samenfester Rotkohl im Glas wird folgen.

Züchtungsziele

Mehl, Korn und Brot regional im Angebot

Geschmack und Bekömmlichkeit

Die biodynamische Getreidezüchtung sorgt für eine wachsende Zahl an Sorten für die DemeterBauern. Im Norden entwickelt Dr. Karl-Josef Müller von der Getreidezüchtungsforschung Darzau Lichtkornroggen und Goldblumenweizen. Märkisches Landbrot bietet daraus wohlschmeckende Brote an. Nicht nur auf dem Dottenfelderhof in Bad Vilbel vor den Toren Frankfurts werden Weizen Lux und Luxor und Roggen Firmament (Züchter Dr. Hartmut Spieß) verbacken. Hof Grub im bayrischen Unterreit mit Eckart Irion kümmert sich um Hofsortenerhaltung für die Hofbäckerei. Vom Keyserlingk-Institut mit Dr. Berthold Heyden geht die Initiative zum Projekt SaatGut-Brot aus, an der vier Bäckereien am Bodensee beteiligt sind. Getreideprodukte von Bauckhof, ErdmannHauser und Spielberger greifen bereits auf die biodynamischen Sorten zurück und fördern zum Teil auch die Saatgutarbeit finanziell.

Züchtungsziele und Züchtungsmethoden der Saatgutindustrie unterscheiden sich deutlich von denen der biologischdynamisch arbeitenden Züchter. Während es im Konventionellen vorwiegend um hohen Ertrag, Gleichförmigkeit und Kompatibilität mit Agro-Chemikalien geht, legen Öko-Bauern und -Gärtner Wert auf natürliche Widerstandskräfte und Ernährungsqualität. Besonders wichtig ist den biodynamisch arbeitenden Züchtern die Auswahl nach den Kriterien Geschmack und Bekömmlichkeit. Mehr unter www.abdp.org

14 Demeter Handel

Naturata-Läden fördern Blumenkohl-Züchtung Die Naturata „International – Gemeinsam Handeln e. V.“-Läden unterstützen mit Fair-Breeding die biodynamische Pflanzenzüchtung. Sie geben seit 2008 zehn Jahre lang 0,3 Prozent ihres Obst und Gemüseumsatzes an Kultursaat. Im letzten Jahr sind 12 500 Euro in die Erhaltung und Entwicklung von samenfesten Blumenkohlsorten geflossen. Spenden auf das KultursaatKonto 86 001 420 bei der Sparkasse Oberhessen, BLZ 518 500 79.


Hintergrund

Hybriden zeigen weniger Vitalität

Schon 40 Gemüsesorten aus biodynamischer Züchtung Natürlich müssen auch Demeter-Bauern und -Gärtner noch auf Hybrid-Sorten zurückgreifen. Aber immerhin sind inzwischen 40 biodynamisch gezüchtete Gemüsesorten als Neuzüchtungen beim Bundessortenamt registriert. Für weitere 13 Sorten ist der Kultursaat e. V. als offizieller Erhaltungs züchter eingetragen. Mit d er S o r t enwahl werden Weichen für die Qualitäten der daraus hergestellten Produkte gestellt. Demeter sieht die Sorten als Kulturgut. Vielfalt an Sorten schlägt sich unter anderem auch unmittelbar in Geschmacksvielfalt nieder. Außerdem ist biodynamische Züchtung

im Gegensatz zu konventioneller nicht auf eine energieintensive Landwirtschaft ausgerichtet. Rodelika, Robila oder Milan waren die ersten Möhrensorten aus biodynamischer Züchtung mit eigenem Namen. In der Sortenvermarktung gibt es kontinuierlich Zuwachs: Pantos ist eine vollmundigsüße Paprika, Briweri ein zartfrischer Kopfsalat, der Dottenfelder Dauer ein kräftigender Weißkohl. Nussig kommt der Hokkaido-Kürbis Red Kuri daher und süß-herb mit tollem Aroma die Rote Bete Robuschka. Alle biodynamischen Gemüsesorten unter www.kultursaat.org

MAN UFAKTURE N echt & genussvoll

Durch die Konzentration von SaatgutMultis auf immer weniger Sorten wird die biologische Vielfalt bedroht. Im Labor entwickelte Sorten, die nicht mehr nachhaltig vermehrungsfähig sind – also Hybridsorten – erfüllen zwar die Forderung des Handels nach einheitlichem, äußerlich makellosem Gemüse, führen aber zu unharmonischen Kräfteverhältnissen und mangelhafter innerer Qualität. Welche Folgen das für den Menschen hat, ist noch gar nicht ausreichend erforscht. Dass die Nahrung dadurch immer weniger Vitalität aufweist, wurde jedoch bereits erkannt. Pflanzen, die aus Hybridsaatgut entstehen, enthalten oft weniger Trockensubstanz, also mehr wässrige Anteile, und häufig auch ein geringeres Aroma.

Mit Herz und Handwerkskunst gemacht.

Exklusive Produkte – für anspruchsvolle Kunden

D

emeter-Manufakturen ist ein Dachmarketing-Konzept für den qualitätsorientierten Fachhandel, das vom Großhandel Naturkost Nord angeboten wird. Unter dem Motto ›Echt und genussvoll‹ stellt es dem Fachhandel ein Sortiment authentischer, handwerklich hergestellter Demeter Lebens- und Genussmittel zur Verfügung.

D

as Sortiment der Demeter-Manufakturen wird von kleinen Demeter Handwerksbetrieben und/oder Demeter-Erzeugern weltweit hergestellt. Von der Herkunft der Rohstoffe, über die handwerklichen Herstellungsverfahren und Rezepturen bis hin zu den Menschen, die an der Herstellung beteiligt sind,

vermitteln die rund zwanzig Demeter Manufakturen Echtheit, Transparenz und vollständige Nachvollziehbarkeit aller Prozesse.

M

it dem hochwertigen Feinkost-Sortiment Demeter-Manufakturen steht dem Fachgeschäft ein überzeugendes Konzept zur Verfügung, um sich im Markt zu profilieren und kaufkräftige Premium-Kunden langfristig zu binden. Direkt-Kontakt: 0 41 05.5 80 40-190 www.demeter-manufakturen.de · c/o Naturkost Nord GmbH Am Bauhof 2 ·D-21218 Seevetal· info@naturkost-nord.de

Diese Anzeige wird unterstützt von den Demeter-Manufakturen Partnern:

Demeter Handel 15


Sortimente

Milch und Milchprodukte Andechser Molkerei ANDECHSER NATUR demeter Jogurt mild Apfel-Rhabarber Cremiger Demeter-Jogurt und die traditionellen Sommerfrüchte Apfel und Rhabarber direkt aus der Region verbinden sich zu einem feinen Geschmackserlebnis. Herkunftsgarantie gibt es sowohl für die Milch als auch für die Früchte, alles im Internet nachzulesen. Der regionale Aspekt ist immer mehr Bio-Kunden wichtig – dieser Andechser Jogurt erfüllt ihn komplett und transparent: Die Milch- und Fruchtbauern werden exemplarisch vorgestellt. Schön, wenn Jogurt seine ganze Geschichte von der Kuh bis ins Glas erzählen kann. www.andechser-molkerei.de

+

Demeter-Pluspunkte

Auf dem Hof

Bei der Verarbeitung

Artgerechte Fütterung mit reichlich Grünfutter, Keine Homogenisierung der Heu und etwas Getreide vom eigenen Hof Milch (Der hohe Druck bei der 100 % Bio-Futter Homogenisierung wirkt nachteilig auf die Milchqualität. Das dadurch zerstörte Davon 80 % Demeter-Futter Milcheiweiß kann zu Unverträglichkeiten Mindestens 50 % Futter vom eigenen Betrieb führen.) Wesensgemäße Haltung in meist kleineren Herden Ultrahocherhitzen und ESL-Milch ausgeschlossen Kühe werden nicht enthornt Initiativen in der Tierzucht: Stierprojekt Ausschließlich Aromaextrakte, also Auszüge und Konzentrate aus den jeweiligen Pflanzen – keine zugesetzten Aromastoffe Dadurch besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe Beta-Carotin – krebshemmend Vitamin E – hält freie Radikale in Schach Bestnoten für Geschmack Omega-Fettsäuren in optimaler Relation von Bei unabhängigen Geschmackstests Omega-3 zu Omega-6 – minimieren schneidet Demeter-Milch stets Herzinfarktrisiko bestens ab. Sie wird immer als rahmiger und sahniger bewertet Konjugierte Linolsäuren (CLA) – stärken das als Vergleichsprodukte. Immunsystem. Schutzfaktor vor Krebs

16 Demeter Handel


Sortimente

Gläserne Molkerei Mönchshofer demeter-Heumilchbutter Die ganze Kraft des Rahms frischer Heumilch wirkt in dieser Heumilchbutter. Dafür bekommen die Tiere reines Grünfutter, sowie ihrem Bedarf entsprechend Getreide und Lupinen. Die Verfütterung von Silage ist nicht erlaubt. Kräuterreiches Gras und Heu sorgen für den charakteristisch-aromatischen Geschmack der sahnigen Süßrahmbutter. Übrigens ist bei einer solchen Fütterung der Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und konjugierten Linolsäuren (CLA) deutlich erhöht.

Mönchshofer demeter-Heumilchkäse Keine Milch eignet sich besser zum Käsen als Heumilch. Das beweist der Mönchshofer Heumilchkäse. Weil die Kühe im Sommer Gräser und Kräuter und im Winter Heu bekommen, der Käse traditionell im Kupferkessel hergestellt wird und sechs Monate auf Rotfichtenholzbrettern reifen kann, erhält er höchste Qualität und Aroma. Bis zur optimalen Reife wird er täglich affiniert, also sorgsam gepflegt, gewaschen und gewendet. www.glaeserne-molkerei.de

Molkerei Schrozberg Mediterranes Tzatziki von Schrozberg

Für die schnelle mediterrane Sommerküche ist der 200-g-Becher Tzatziki von der Molkerei Schrozberg genau richtig: Cremig, mildwürzig komponiert aus Vollmilchjoghurt, Gurke, Knoblauch, Zwiebel, Meersalz, Olivenöl, Petersilie, nativer Reisstärke, Zitronensaftkonzentrat und Pfeffer. Dieses herzhafte Demeter-Milchprodukt integriert den Knoblauch so gut, dass keine Duft-Fahne entsteht.

Vanimo von Schrozberg ist der einzige Demeter-Longdrink im Bio-Markt. So kann sich der BioLaden mit einem außergewöhnlichen Milchprodukt profilieren. KundInnen garnieren Vanimo im Handumdrehen mit einer dekorativen Orangen- oder Zitronenscheibe und zaubern so stil- und qualitätsvoll ein bisschen Sommerpartyflair herbei. Die leckere Kombination aus Demeter-Sauermilch und Molke wird nur mit Maracuja, Orangensaft und feiner Bourbon-Vanille verfeinert – natürlich ohne Zusatz von Aromen. www.molkerei-schrozberg.de

Demeter Handel 17


Obst und Gemüse Sortimente

Obst- und Gemüseprodukte

Voelkel Sortenreine DemeterTraubensäfte Merlot und Chardonnay Die biodynamischen Trauben für die sortenreinen Traubensäfte Chardonnay und Merlot werden im Ursprungsland Italien sorgsam von Hand geerntet und erntefrisch gepresst. Viele Jahre schon hat sich dabei die partnerschaftliche Verbundenheit mit der Kooperative „Olearia Wine Orsogna“ bewährt. Fruchtig-zart verwöhnt die MerlotTraube, leicht nussig kommt der Chardonnay-Saft daher. Diese neuen Traubensäfte von Voelkel haben Spezialitäten-Charakter. Das edel anmutende Etikett unterstreicht das. Eine Zweitplatzierung in der Nähe der Weine und Verkostungen im Weinglas signalisieren die Wertigkeit der Säfte, die auch ideale Geschenke sind. www.voelkeljuice.de BEERENBAUERN Fruchtaufstrich Sauerkirsche Die süßen Fruchtaufstriche aus heimischen Obstsorten werden in großmütterlicher Tradition hergestellt. Vollreife Demeter-Rohstoffe und die handwerkliche Verarbeitung in kleinen Chargen 18 Demeter Handel

lassen den FruchtCharakter optimal zur Geltung kommen. Fruchtaufstrich Sauerkirsche mit knackigen Fruchtstücken, dem intensiven Kirscharoma und der perfekten Harmonie von fruchtiger Säure und feiner Süße weckt Sommergefühle. Nicht nur auf dem Brot, sondern auch im Joghurt oder heiß zum Eis ein Genuss. Fruchtaufstrich Apfel-Holunderblüte Fruchtaufstrich Apfel-Holunderblüte fängt das unverwechselbare Aroma der Holunderblüten im hochwertigen Demeter-Apfelsaft ein und zaubert ihn ganz frisch ins Glas. Die glatte, geleeartige Konsistenz des Fruchtaufstrichs verwöhnt den Gaumen genauso volmundig wie der einzigartige Geschmack. Eine echte Spezialität für Kenner. Die duftigen Holunderblüten stammen vom Demeter-Hofgut Thalhausen. www.die-beerenbauern.de Natural Cool Erbsen & Fingermöhrchen Dieses Tiefkühl-Gemüseprodukte ist ein Ganzjahres-Muss in der Truhe. Der Inhalt überzeugt durch beste Zutaten aus biodynamischem Anbau der bäuerlichen Kooperationspartner und dank des Re-Designs der Verpackungen wird sich das Käuferpotenzial noch erhöhen.

Das Gemüse wird unmittelbar nach der Ernte schonend tiefgefroren und ist deshalb reich an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Dabei ist es frei von Zucker- und Zusatzstoffen, also absolut authentisch im Geschmack. www.felderzeugnisse.de Rapunzel Demeter-Bergfeigen Die RAPUNZEL Demeter-Bergfeigen tragen den Namen Protoben, weil sie im klassischen Schieferdachmuster gelegt werden. Sie sind die einzigen ihrer Art im Naturkostfachhandel. Aber nicht nur die Optik überzeugt, vor allem begeistert der Geschmack. Sie sind süßer und aromatischer als andere Feigen. In den fruchtbaren Ebenen am Fluss Menderes wirtschaften fünfzehn Bauern biodynamisch. Das besondere Klima an den Berghängen lässt die besten Feigen der Türkei wachsen. Die kleinen Energiebündel bleiben durch das Sonnentrocknen lange haltbar. www.rapunzel.de Sekem Sonnenfrucht Feige Mit typisch ägyptischen Sorten, die vor Ort handwerklich verarbeitet werden, nimmt Sekem-Sonnenfrucht eine Ausnahmestellung unter den Fruchtaufstrich-Angeboten ein. Die orienta-


Obst und Sortimente Gemüse

lische Sorte Feige zeichnet sich durch ihren fruchtig-milden Geschmack aus, der durch den hohen Fruchtanteil von 60 Prozent erreicht wird. SEKEM produziert seit über 30 Jahren nach den Richtlinien des biologisch-dynamischen Landbaus, übernimmt soziale Verantwortung für seine Mitarbeiter und deren Familien und wurde dafür 2003 mit dem Right Livelihood Award, dem sogenannten Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Sonnenfrucht Granatapfel Der Granatapfel ist der König der Früchte, voller authentischer Orientalität. Der Saft der Kerne, die bekannt sind für gesundheitsfördernde Wirkungen, zaubert den typisch säuerlichfrischen Geschmack in das 220-g-Glas. Er rundet das Sortiment einzigartiger Fruchtsorten ab. www.sekem.com Beutelsbacher Sortenreiner Tomatensaft „Roma“ aus samenfestem Saatgut Beutelsbacher präsentiert den ersten Tomatensaft für den Naturkostmarkt, der nicht aus Hybrid-Saatgut stammt. Roma ist eine urwüchsige spät reifende Tomate aus dem südlichen Italien. Für den neuen Beutelsbacher Saft werden Roma-Tomaten von gentechnikfreiem und samenfestem Saatgut sonnengereift

gepflückt und erntefrisch schonend zu einem gehaltvollen Direktsaft verarbeitet. Ein Hauch schwarzer Bio-Pfeffer aus Madagaskar und Meersalz unterstreicht das Aroma. Orange-Banane Frühstück-Cocktail Die fruchtige Erfrischung ist reich an natürlichem Vitamin C. Der milde Geschmack bietet das Aroma sonnenverwöhnter Früchte, Orangenblüten und Vanille. Ein Glas (0,2 l) deckt bereits die ganze empfohlene Tages-

dosis an Vitamin C. Die Produktqualität gewinnt noch, weil BEUTELSBACHER Garant für faire und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Parnern in der Erzeugung ist. www.beutelsbacher.de

Demeter-Pluspunkte

Demeter-Kartoffeln ohne Kupfer

Dass eine gute Kartoffel-Ernte auch ohne Kupfer -Spritzung erreicht werden kann, beweisen Demeter-Bauern jedes Jahr. Nur für Wein-, Hopfen- und Obstbau sind Kupferspritzungen in der Biodynamischen Wirtschaftsweise zulässig. Gerade mal die Hälfte der in der EU-Bio-Verordnung erlaubten Menge ist da erlaubt. Anders als bei den sonstigen Öko-Verbänden schließt Demeter Kupfer bei Gemüse komplett aus.

Gute Wirkung

Demeter-Obst und -Gemüse können dank reichlich Antioxidantien dazu beitragen Das Krebsrisiko zu senken Das Immunsystem zu stärken Den Cholesterinspiegel zu senken Die Bildung freier Radikale oder anderer schädigender Moleküle zu hemmen

Biodynamische Pflanzen- züchtung für samenfeste Gemüsesorten Ausschluss von CMS-Hybrid Sorten Torfanteil in Anzuchtsubstraten auf 70 Prozent begrenzt Ausschließlich Direktsaft

Gute Basis

Demeter Handel 19


Argumente

Sieben gute Grün Verbraucherinnen und Verbraucher schätzen Demeter als vertrauenswürdige die biodynamische Qualität durch konkrete Argumente zu belegen. So stärkt

1

Der vielseitige Hof-Organismus

Konsequenterweise wird immer der gesamte Betrieb auf die Biodynamische Wirtschaftsweise umgestellt. Damit ein Organ des Hofes das andere unterstützt, halten Demeter-Bauern genau so viele Tiere, wie es zu ihren Weide- und Ackerflächen passt. Dadurch bekommen sie exakt die passende Menge Mist, den sie biodynamisch in wertvollen Dünger verwandeln, der das Land fruchtbar macht.

Tierschutz dank wesensgemäßer Tierhaltung – Kühe haben Hörner 2

Demeter-Bauernhöfe sind ohne Tierhaltung nicht denkbar. Die Rinder tragen hier ihre Hörner mit Stolz. Das schmerzhafte Enthornen wird aus Respekt vor der Integrität des Tieres nicht praktiziert. Als erster Öko-Verband entwickelt Demeter Elterntierherden und Brütereien für biodynamisches Geflügel und mit einem Stierprojekt Alternativen zur künstlichen Besamung von Kühen.

100 % Bio-Futter – überwiegend vom eigenen Hof 3

Demeter-Tiere bekommen alles, was zum guten Leben gehört: kräuterreiches Grünfutter, duftendes Heu, frisch geschrotetes Getreide oder Hülsenfrüchte – natürlich 100 Prozent Bio. Der größte Anteil (80 Prozent) muss zertifiziertes Demeter-Futter sein. Mindestens 50 Prozent stammen vom eigenen Hof. So weiß der Demeter-Bauer immer, was in Trog und Raufe landet.

4

Nur 13 Zusatzstoffe erlaubt

Während die EU-Bio-Verordnung 47 Zusatzstoffe zulässt, erlaubt Demeter nur die 13 Zusatzstoffe bei der Verarbeitung, die unbedingt notwendig und absolut unbedenklich sind: Kein Einsatz von Aromen – ausschließlich Aromaextrakte aus der Frucht sind zulässig. Keine Homogenisierung von Milch. Kein Nitritpökelsalz. Kein Zusatz von Jod.

20 Demeter Handel


Argumente

nde für Demeter und qualitätsstarke Marke. Im Verkaufsgespräch und in der Beratung gilt es, der Laden sein Profil als kompetentes und qualitätsorientiertes Fachgeschäft.

5

Biodynamische Pflanzenzüchtung – Vitalität durch samenfeste Sorten Als einziger Bio-Verband weltweit hat Demeter 2008 Richtlinien für Pflanzenzüchtung formuliert. Inzwischen konnten die ersten biodynamisch gezüchteten Sorten zertifiziert werden. CMSSaatgut ist bereits seit 2005 für die Verwendung im Anbau ausgeschlossen. Hybridsorten sind für Getreide tabu. Biodynamische Sorten werden im Einklang mit der Natur auf Widerstandskraft, Ernährungsqualität, Geschmack und Bekömmlichkeit selektiert. Diese samenfesten, biodynamisch gezüchteten Sorten bei Gemüse und Getreide zeichnen sich durch höchste Ernährungsqualität aus.

Biodynamische Präparate fördern Bodenfruchtbarkeit 6

Demeter-Agrarkultur schafft wissenschaftlich belegt (DOK-Versuch) die nachhaltig fruchtbarsten Böden und die größte Reifequalität der Pflanzen - dank der Biodynamischen Präparate. Sie werden aus Heilkräutern, Mineralien und Kuhdung auf den Höfen meist selbst hergestellt, in Wasser verrührt - dynamisiert - und fein dosiert eingesetzt, denn sie wirken nicht durch die Menge, sondern durch die feinstoffliche Information, vergleichbar mit homöopathischen Heilmitteln.

Fair und transparent über die gesamte Wertschöpfungskette 7

Demeter ist kein Anbauverband, sondern ein Zusammenschluss über alle Wertschöpfungsebenen. Erzeuger, Verarbeiter, Händler, Forscher und Verbraucher fördern als unternehmerisches Netzwerk die Entwicklung der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise. In der Kooperation tragen alle partnerschaftlich zur Marktgestaltung bei. Aus ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Verantwortung sind Verbindlichkeit, Transparenz und faire Preise wichtigste Ziele. Nur streng kontrollierte Vertragspartner dürfen das Demeter-Zeichen nutzen.

Demeter Handel 21


Sortimente

Getreideprodukte

Sommer & Co Dinkel Schokosplit Kekse müssen knuspern – so wie diese mit dem zarten Biss. Da der biodynamische Dinkel aus der Region stammt und nur noch frische Butter, Zartbitter-Schokolade in knackigen Stückchen und echte Bourbon-Vanille dazu kommen ist das Produkt wie geschaffen für den qualitätsorientierten Fachhandel, der anbietet, was es sonst so nicht gibt.

Dinkel Ingwer Cookies Der Ingwer macht diese Kekse so besonders. Der regional angebaute biologisch-dynamische Dinkel wird mit der wärmenden Schärfe des Ingwers und durch zartbittere Schokolade-Stückchen zum außergewöhnlichen Genusserlebnis. www.sommer-zwieback.de

Bauckhof Schnelles Kerniges /Schnelles Schwarzes Schnellbrote in der Schüttel-Back-Box sind eine bisher einzigartige Produktinnovation. Das Backen ist mit den beiden Brotmischungen denkbar einfach, schnell und gelingt immer. Mit dieser neuen Generation Demeter Brotbackmischungen geht´s buchstäblich im Handumdrehen: Wasser dazu, eine Minute schütteln, ab in den Ofen und schon bald duftet es verlockend.

Dinkel Apfelkuchen / Dinkel Quiche Zwei Klassiker ganz neu: Apfelkuchen, typisch für die deutsche, und Quiche, charakteristisch für die französische Küche, gibt es jetzt als schnelle, einfache und hochwertige Backmischung auf der Basis von biodynamischem Dinkel in Demeter-Qualität. Beide sind auch interessant für Allergiker, denn sie sind weizenfrei und gelingen auch ohne Milch und Ei. Die vielen Variationstipps auf der Verpackungsrückseite inspirieren zum kreativen Backen. Beide sind stimmige Ergänzungen im Backmischungs-Regal und die passende Erweiterung im Demeter- und DinkelAngebot. www.bauckhof.de 22 Demeter Handel


Sortimente

SPIELBERGER Typisch deutsche Nudeln Faire Nudeln, die wie hausgemacht schmecken, sind das Qualitäts-Highlight im Sortiment. Bei Spielberger zählt die enge Kooperation mit den Getreideerzeugern vor Ort und die handwerklichschonende Verarbeitung. Alle Bandnudeln werden doppelt gewalzt und geschnitten. So entstehen das einzigartige Kochverhalten und der charakteristische Geschmack. Auch die Dinkelnudeln behalten Biss und kleben nicht zusammen. Die extra-großen Spiralen und Hörnchen-Nudeln sind besonders formstabil. Sie besitzen die raue Oberfläche, die garantiert, dass sich die Nudeln optimal mit der Soße verbinden. Ohne nationalistisch zu sein: Bandnudeln, Hörnchen- und Suppennudeln sind typisch deutsche Teigwaren-Klassiker – also eine wichtige Ergänzung zum Pasta-Angebot à la Italien. www.spielberger.de

Demeter-Pluspunkte Forschung: Beste Samenruhe beweist höchste Qualität Demeter-Getreide und -Getreideprodukte erweisen sich in Blindversuchen mit bildschaffenden Methoden als besonders samen- und fruchttypisch, reif und voller Lebenskraft. Auch in der Fluoreszenz-Anregungs-Spektroskopie von Dr. Jürgen Strube (KWALIS-Qualitätsforschung) zeigt Demeter-Korn die beste Samenruhe, die für höchste Qualität steht. Geruch und Geschmack des biodynamischen Weizens wurden im Blindversuch im Vergleich zu konventionellem oder organisch biologisch angebautem am positiv­sten bewertet. Bei der Beobachtung des Wuchses zeigt biodynamischer Weizen die ausgeprägteste Reifephase. Auch wenn finale Beweise ausstehen, sehen Wissenschaftler den direkten Zusammenhang zwischen diesen positiven Eigenschaften und dem Einsatz der Biodynamischen Präparate.

Biodynamische Getreidezüchtung mit zertifizierten Sorten Getreideaufschlussprodukte wie TAU und Tsampa von ErdmannHauser, Kornfix von Bauckhof werden besonders gut verwertet Nudeln, wie die von Spielberger oder Naturata, werden schonend gewalzt Regionalität durch direkte Zusammenarbeit Bauer – Verarbeiter Keine Hybridsorten für den Getreide anbau zugelassen Bewahrung alter (Hof-)Sorten Höchste Reife Höchste Lebenskraft Charakteristischer Geschmack

Demeter Handel 23


Kurz & Knapp

Demeter fordert Systemwechsel statt Symptom-Bekämpfung Die Dioxin-Krise ist ein deutlicher Warnschuss an die Politik, endlich einen Systemwechsel in Landwirtschaft und Lebensmittelherstellung durchzusetzen. Alle angekündigten Maßnahmen zielen doch lediglich auf SymptomBekämpfung und gehen nicht an die Wurzel des Übels, meinen die DemeterVorstände Klemens Fischer und Stephan Illi. Demeter fordert eine konsequente Neuausrichtung der Agrarpolitik: weg vom industriellen Prozess hin zu einer am Tierwohl und damit am Wohl des Menschen orientierten, überschaubar strukturierten Landwirtschaft. Wer Tiere als reine Produktionsmittel betrachtet, hat beim Futter dann allein den Output – Fleisch oder Ei - im Blick und greift auf alles zurück, was Kalorien zuführt, unabhängig davon, ob es der Tiernatur entspricht. Im Grunde genommen steht hinter der Dioxin-Problematik dasselbe verhängnisvolle Denken wie bei BSE vor elf Jahren. www.demeter.de

Mit Demeter Manufakturen Bio-Gourmets und Premium-Kunden überzeugen Demeter Manufakturen ist das neue Dachmarketingkonzept des Großhandels Naturkost Nord für qualitätsorientierte Fachgeschäfte. Unter dem Motto „Echt und genussvoll“ stellt es dem Handel ein Sortiment authentischer, handwerklich hergestellter Demeter Lebens- und Genussmittel zur Verfügung. Die Produkte werden von kleinen Handwerksbetrieben und/oder Erzeugern weltweit hergestellt. Das Sortiment bietet

Frisch- und Trockenprodukte und wird ständig erweitert. Es erfüllt die Ansprüche der Verbraucher, die etwas ganz Besonderes genießen oder verschenken möchten und befriedigt gleichzeitig das wachsende Bedürfnis nach Echtheit. „Mit einer aufmerksamkeitsstarken Blockpräsentation sind die Demeter Manufakturen ein wirksames Werkzeug zur Profilierung des Fachhandels“, meint Initiator Matthias Deppe. www.demeter-manufakturen.de

Prämierungen für Weingut im Zwölberich

Naturata und Stromwechsel

Beim internationalen Wettbewerb der besten Öko-Weine der Vereinigung der Bio-Hotels bekam unter 335 Öko-Weinen internationaler Herkunft auch das Demeter-Weingut im Zwölberich Auszeichnungen. www.zwoelberich.de

24 Demeter Handel

Naturata sponsert die Kampagne „Stromwechseln wirkt“ der Umweltund Menschenrechtsorganisation „urgewald“ und setzt damit die Unternehmenstradition von Umweltbewusstsein und nachhaltigem Denken fort. www.naturata.de

Beutelsbacher energiebewusst Auf dem Dach der Beutelsbacher Fruchtsaftkelterei sorgt eine CISPhotovoltaik-Anlage für rund 65 000 kWh Strom pro Jahr. „Durch die Eigenverbrauchsregelung können wir auf unserem Dach unseren eigenen Strom für die Fertigung produzieren“, freuen sich Matthias und Thomas Maier, die Geschäftsführer des Familienunternehmens. „In 20 Jahren werden wir so rund 820 Tonnen CO2 einsparen.“ www.beutelsbacher.de

Ökoring IFS-zertifiziert Als erster deutscher Bio-Großhändler wurde Ökoring nach den Richtlinien von IFS Cash & Carry/Wholesale zertifiziert. Die Abkürzung IFS steht für „International Food Standard“ und umfasst allgemeine international anerkannte Auditstandards des Nahrungsmittelgeschäfts, um die Sicherheit für die Verbraucher kontinuierlich zu verbessern. Der Ökoring – regionaler Bio-Großhändler für Bayern – mit einem Vollsortiment wurde im Mai 1993 gegründet und versorgt derzeit regelmäßig 500 Kunden aus den Bereichen Naturkostfachhandel, Öko- und Abokisten sowie Einrichtungen und Betriebe der Außer-HausVerpflegung. www.oekoring.de Biogarten spendet an neuhland Die Biogarten Handels GmbH aus Hilden bei Düsseldorf hat aus Anlass ihres 30. Geburtstages eine Spendenaktion zugunsten der Berliner Initiative „neuhland“ ins Leben gerufen. Der Verein in Berlin fängt Kinder auf, die durch Vernachlässigung, schwere Misshandlungen oder sexuellen Missbrauch traumatisiert und suizidgefährdet sind. Eine Spendensumme von 27 500 Euro wurde von Geschäftspartnern auf 33 345 Euro erhöht. www.biogarten-eshop.de


Kurz & Knapp

Auszeichnungen für Demeter-Käsereien

Erster biodynamischer Wein-Wanderweg Der Steyerbergweg des Steillagenweingutes Fuchs-Jacobus ist der erste biodynamische Weinwanderweg. Das Demeter-Weingut Fuchs-Jacobus verwirklicht damit die Vision von der hauseigenen Route durch die Steillagen des Steyerberg. www.weingut-fuchs-jacobus.de

Innovationspreis für Eosta Eosta, Spezialist für biologisches Obst und Gemüse und Demeter-Partner, ist der Gesamtsieger des AGF Innovationspreises 2011 (AGF steht für die niederländische Abkürzung für: Kartoffeln, Gemüse und Obst) in der Kategorie Unternehmensstrategie. Eosta erhielt diesen Bei den Wettbewerben des Verbandes für handwerkliche Milchver-

Preis aufgrund der konsequenten Umset-

arbeitung sind die Demeter-Käsereien stets vorn dabei. 2010 stam-

zung von Nachhaltigkeitszielen. Volkert

men die drei besten Käse alle von Demeter-Käsereien: vom Bornwie-

Engelsman, Managing Director von

ser Milchhandwerk in Wilzenberg-Hußweiler, von Hof Dannwisch in

Eosta, wurde als AGF-Persönlichkeit des

Horst und von der Käserei Höhenberg in Velden/Vils, Bayern. Mehr

Jahres 2010 ausgezeichnet.

dazu unter www.milchundkaesestrasse.de/aktuell/2063

www.eosta.com

Demeter

����������������������

Nordseeküstengemüse Biologisch-dynamisches Frischgemüse von Familie Schoof Samenfeste Kohl- und Wurzelgemüse direkt aus Dithmarschen. Wir beliefern: • Naturkost Großhandel • ABO-Betriebe • Verarbeitungsbetriebe

Familie Schoof • Schüttenhörn 1 • 25761 Hedwigenkoog nordseekuestengemuese@freenet.de • www.demeter-nordseekuestengemuese.de

Demeter Handel 25


Sonstige Sortimente

Vielfalt einer starken Gemeinschaft

+ Demeter-Pluspunkte Für frisches Obst und Gemüse der Demeter-Erzeuger aus der Region Sie sind frisch und schmecken aromatisch, weil sie reif geerntet werden Sie sind deshalb besonders reich an wichtigen sekundären Pflanzenstoffen und Vitaminen Sie erhöhen die Transparenz beim Einkauf Handwerkliche Verarbeitung veredelt die biodynamischen Rohstoffe Sie schonen die Umwelt durch verringerten Transportaufwand, weniger Lärm, Schmutz und Abgase Sunval Sie tragen zum Tierschutz bei Sie fördern Arbeitsplätze in der Region Sie sind Teil einer gepflegten, bewusst gestalteten Kulturlandschaft Sie sind saisonal und verbinden mit dem Rhythmus der Jahreszeiten

Für Demeter-Fleisch- und Wurstwaren Wesensgemäße Tierhaltung mit viel Platz und Auslauf Tierschutz: kein Enthornen, kein Schnäbel-Kupieren 100 % Bio-Futter, zum großen Teil vom eigenen Hof Priorität für Naturheilverfahren bei Erkrankungen Regionale Schlachtstätten Ausschließlich Demeter-Rohware Qualitätsschonende Verarbeitung Nur 1/10 der konventionell zugelassenen Zusatz- und Hilfsstoffe erlaubt Ausschluss von Nitritpökelsalz Bevorzugt Warmfleischverarbeitung Kein Einsatz von Fleischzartmachern

Für die biodynamische Geflügelhaltung auf Demeter-Betrieben 100 % Bio-Futter mit 70 % Demeter-Anteil Täglich Körnerfutter zum Scharren und Picken Mehrklimazonenstall mit Tageslicht, Laufhof, Auslauf Schnäbel-Kupieren oder -Tuschieren untersagt

26 Demeter Handel

Täglicher Zugang zum Außenklimabereich Hähne in jeder Hennenherde Demeter arbeitet intensiv am Aufbau biodynamischer Elternherden, an eigenen Brütereien, Junghennenaufzucht und an der Entwicklung einer Zweinutzungsrasse


Sonstige Sortimente

Lebensmittel, die Körper, Seele und Geist nähren Demeter-Lebensmittel entwickeln ihre Qualität im individuellen Hof-Organismus auf fruchtbaren Böden, dank Biodynamischer Präparatewirkung und der Hinwendung des Menschen zu Pflanze und Tier bzw. Rohstoff. Ihre gestaltenden Lebenskräfte werden in Erzeugung und Verarbeitung gefördert. Gesundheitsbedenkliche Stoffe oder Verfahren werden nicht eingesetzt. Die Integrität des Lebensmittels wird ebenso gewahrt wie seine Authentizität. Deshalb sind Isolate und das Herauslösen von Einzelstoffen ebenso tabu wie Aromastoffe, Mikrowellen, Strahlung oder Gentechnik, extremer Druck oder extrem hohe Temperaturen.

Honig Wesensgemäße Bienenhaltung Demeter-Imkern geht es um wesensgemäße Bienenhaltung. Bereits 1995 einigten sie sich auf Richtlinien: Für Bienenkästen sind ausschließlich natürliche Materialien und Naturwaben vorgeschrieben. Die Vermehrung erfolgt aus dem Schwarmtrieb. Flügelbeschneiden ist verboten. Künstliche Königinnenzucht und instrumentelle Besamungen werden nicht angewandt. Die Einwinterung auf Honig wird angestrebt. Zuckerzusatz ist tabu. Honig darf nicht über 35 Grad erwärmt und muss vor dem Festwerden abgefüllt werden.

Wein Das Terroir entdecken Die Nachfrage nach Bio-Wein ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Innerhalb des Segments spielt die von Demeter zertifizierte biodynamische Qualität eine wichtige Rolle. Kein Wunder, denn wie nirgendwo sonst, ist im Wein Geschmackserlebnis und Qualitätserfahrung direkt mit dem Boden verbunden. Die Biodynamische Wirtschaftsweise entwickelt durch die Präparate das Terroir besonders gut. Weinkenner lassen sich davon beeindrucken und entdecken die Vielfalt der Weine aus biodynamischen Trauben nicht nur aus Deutschland.

Brot & Backwaren Erfolgsfaktoren Handwerkskunst und Zeit Weniger ist mehr: Chemische Backhilfsmittel, Geschmacksverstärker und Stabilisatoren haben Demeter-Backwaren nicht nötig. Demeter-Bäcker verzichten auf jene Vielzahl von Enzymen, Säuren und Emulgatoren, die gerade beim Brot das Einfallstor zur Gentechnik bilden. Sie brauchen nur Getreide, Wasser, Salz und natürliche Triebmittel wie hauseigenen Sauerteig, Backferment oder Hefe und natürlich Zeit, Handwerkskunst und Liebe um eine eindrucksvolle Palette leckerer und bekömmlicher Brote und Backwaren zu kreieren.

Demeter Handel 27


Trends

Signale aus der Zukunft aufnehmen Bio allein reicht nicht mehr Für das Demeter Journal Handel haben Akteure und Begleiter der Branche ihre Erwartungen an die Entwicklung von Bio formuliert. Sie sind sich weitgehend einig: Bio hat weiter gute Chancen. Aber der Fachhandel muss auf Qualität setzen, verstärkt kommunizieren und klar machen, was er über Bio hinaus leistet. Ethische Werte als Profilierung Prof. Dr. Ulrich Hamm, Universität Kassel Die Polarisierung zwischen Produkten unterschiedlicher Anbieter in ein Premium- und ein Niedrigpreissortiment wird auch im Öko-Sektor voranschreiten. Produkte ohne besonderes Preis- oder Qualitätsprofil werden Marktanteile verlieren. Ähnliches gilt für die Geschäftsstätten. Es besteht kein Zweifel daran, dass selbstständige Naturkostläden nur die Möglichkeit haben, ihr Leistungsprofil zu schärfen; den Preiswettbewerb mit dem konventionellen LEH und großen Naturkostfilialisten können sie nicht bestehen. Leistungsvorteile kann ein Naturkostladen über ein Sortiment mit Spezialitäten erlangen und kaum noch über Beratungskompetenzen. Bei regionalen Spezialitäten und Produkten, die mit zusätzlichen ethischen Werten ausgestattet sind (z. B. besonderer Tierschutzstandard der Produktion, aus Behindertenwerkstätten, besonders schmackhafte alte Sorten, besondere Verarbeitungsmethoden) öffnen sich die Geldbeutel der Verbraucher weiter. Die Einbeziehung ethischer Werte ist auch für eine Profilierung von Demeter-Produkten empfehlenswert. Dabei versteht es sich von selbst, dass Premium-Produkte auch besondere Geschmackserlebnisse vermitteln müssen, denn die meisten Menschen essen nicht allein, um satt zu werden, sondern um zu genießen.

Mit Taten wirken Reimut Vogel, Demeter-Delegierter und Kommunikationschef bei OKLE Von Rudolf Steiner stammt der Gedanke: „Die Wirkungen der Taten von heute sind das Schicksal von Morgen". Der ungebrochene Trend zu Bio, Vernunft und Fairness zeigt einen Menschen, der auf diesem Weg ist - und diesen Weg weitergehen wird. Bio-Handel und Bio-Angebote tragen entscheidend dazu bei.“

Qualitätsunterschiede erklären Prof. Dr. Dieter Beger, Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e. V. Bei der Beratungsarbeit der Ökomarkt e. V. hier in Hamburg zeigt sich immer wieder: Vielen Verbrauchern ist nicht klar, dass „bio“ nicht gleich „bio“ ist. Hier gibt es noch viel Bewusstseinsarbeit zu leisten.

28 Demeter Handel

Geschichte zum Produkt erzählen Elmar Seck, Dipl.-Ing. agr., Informationsmanagement im Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖL) Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung Der Bio-Handel wird sich in den kommenden Jahren positiv entwickeln. Der Absatz von Bio-Lebensmitteln wird steigen. Um an diesem Umsatzplus als Händler teilzuhaben, ist es besonders wichtig, die positiven Eigenschaften des ÖkoLandbaus und der Bio-Lebensmittel zu vermitteln. Das ÖkoBarometer zeigt, dass tiergerechte Haltung, eine möglichst geringe Schadstoffbelastung und die regionale Herkunft der Produkte für den Kauf von Bio-Lebensmitteln ausschlaggebend sind. Hier besteht ein großes Potenzial für deutsche Bio-Betriebe. Die Geschichte zum Bio-Lebensmittel muss den Käufern durch den Bio-Handel vermittelt werden.

Qualität beginnt beim Saatgut Thomas Gutberlet, tegut Fulda Obwohl die biologische Landwirtschaft die richtige Lösung für die Ernährungsfragen der Welt ist, wird sie in dieser Rolle nicht nur nicht wahrgenommen, sondern sogar angefeindet. Die derzeit betriebene Vermischung in den Begrifflichkeiten erschwert die klare Kommunikation der Prozessund Produktvorteile. Während es in den sich entwickelnden Ländern dabei neben der Versorgung mit Lebensmitteln an sich auch um die Frage von Freiheit oder Abhängigkeit bis ins Politische hinein geht, haben wir für unseren Wirtschaftsraum die Qualitätsentwicklung im Auge zu behalten. Und diese beginnt eben auch schon beim Saatgut. Als Kriterium für diese Entwicklung sind die Bedürfnisse des Menschen zugrunde zu legen, was eine intensive Auseinandersetzung mit der menschlichen Ernährung und der inneren Qualität der Lebensmittel notwendig macht.


Trends

Preiskampf geht zu Lasten der Erzeuger Hermann Heldberg, Naturkost Elkershausen Trotz knallhartem Wettbewerb behauptet sich das selbstständig geführte Naturkostfachgeschäft auch weiter am Markt, wenngleich die großen Umsätze über die Filialisten eingefahren werden. Diese Entwicklung führt zu einem harten Preiswettbewerb, der in der Regel zulasten der Produzenten geht. Genau wie im konventionellen Lebensmittelmarkt, bestimmt nun im Naturkostmarkt zunehmend der Handel den Preis. Da nach unserer Erfahrung der Kunde im Naturkostladen nicht so sehr auf den Preis fixiert ist, sondern großen Wert auf Premium-Bio-Qualität, den gesundheitlichen Nutzen und belegte artgerechte Tierhaltung, Regionalität und Transparenz legt, werden Preise hier unnötig nach unten gezogen. Es ist Realität, dass sowohl in der Produktion als auch im Handel häufig Löhne gezahlt werden, die nicht auskömmlich sind. Dieser zum Teil aggressiv betriebene Verdrängungswettbewerb unter einigen Händlern passt nicht in das heile Bild der Naturkostbranche, das sich viele Kunden machen. Diese Art von Entwicklung, die sich aus kapitalistisch geprägtem Handelsdenken ergibt, wollte die Naturkostbewegung vor über 30 Jahren eigentlich aufbrechen und neue Wege gehen.

Sehnsucht nach freiem Unternehmertum Bernd Weiling, Großhandel Coesfeld Die inhabergeführten kleinen, mittleren und großen Bio-Läden werden weiter erfolgreich am Markt agieren. Die Sehnsucht nach freiem Unternehmertum wird zunehmen, und Qualität wird immer stärker in den Mittelpunkt rücken.

Holle Gläschen: Neues Design für neue Impulse Setzen Sie auch beim Glassortiment auf eine starke Marke und den Marktführer im Fachhandel im Bereich Babykost* Holle wächst im Glasbereich und baut Marktposition kontinuierlich aus* Neuer frischer Auftritt erhöht die Aufmerksamkeit im Regal und schafft damit neue Impulse bei den jungen Familien *Quelle: bioVista Handelsdaten, 1. HJ 2010

Bleibt die Vielfalt? Klaus Braun, Unternehmensberater Speyer Im Naturkost-Einzelhandel bilden sich immer deutlicher zwei unterschiedliche Entwicklungsströme / Erfolgsmodelle heraus: Zum einen erfolgt ein ungebrochen starker Zuwachs an Outlets filialisierter Systeme, die ihre unterschiedlich stark standardisierten Konzepte teils bundesweit, teils als regionale Filialisten entwickeln. Ihre Stärke liegt im Nutzen der Kostenvorteile des „Systems“, Schwächen sind die mit einer Normierung verbundene Eintönigkeit. Zum anderen sind viele erfolgreiche Expansionen inhabergeführter Bio-Fachgeschäfte und Bio-(Super-)Märkte festzustellen, individuell aufgestellte, stark persönlich ausgerichtete Geschäftsmodelle, deren Erfolg gerade in ihren unterschiedlich ausgeprägten subjektiven Profilen liegt. Ihre Chance liegt in der Einzigartigkeit, das Risiko in den damit verbundenen Kostennachteilen. Es wird spannend sein zu beobachten, ob diese für eine auch zukünftige Vielfalt und Lebendigkeit der Bio-Branche unverzichtbaren individuellen Konzepte auf Dauer bestehen werden.

Demeter Handel 29

Holle baby food GmbH • Baselstr. 11 • CH-4125 Riehen • www.holle.ch • www.babyclub.de


Trends

Eingefahrene Denkstrukturen verlassen Cornelia Roeckl, GLS-Bank Kunden, die Bio-Produkte kaufen, fragen in allen Produkt- und Dienstleistungsbereichen umfassend gute, sinnvolle Angebote nach: von Tourismus- bis Bankangeboten, vom täglichen Einkauf bis zur großen Anschaffung. Die Nachfrage und Suche betrifft aber nicht nur den Konsum, sondern den gesamten Arbeitsund Lebenszusammenhang. Für aktuelle Themen wie Klimawandel und Welternährung ist deutlich: Wir leben in einer Welt! Vor diesem Hintergrund ist es für den Fachhandel wichtig, Professionalität mit erlebbarer, authentischer Überzeugung zu verbinden und Kooperationen auch über die Bio-Branche hinaus - auszudehnen und zu vertiefen. Die Kunst ist, „Signale aus der Zukunft" zu vernehmen. Dies kann nur in kreativer Atmosphäre und durch Überwindung eingefahrener Denkgewohnheiten gelingen.

Nachhaltig leben verbindet die Lager Christoph Harrach (36), Gründer des Nachhaltigkeitsnetzwerkes KarmaKonsum Der Wettbewerb bei grünen Themen wird zunehmen. Neue Player werden auftreten. Konventionelle Marken und Händler werden zunehmend „grüner”– zumindest in der Kommunikation. Dieser Wettbewerb ist für PionierUnternehmen kein Produkt-, sondern ein reiner Kommunikationswettbewerb. Es überzeugt das Angebot, das besser kommuniziert wird. Auf der Konsumentenseite wird sich das Thema Nachhaltigkeit immer mileu-übergreifender durchsetzen. Anschluss an die gesellschaftliche Mitte ist bereits erfolgt. Immer mehr Menschen gestalten ihren Lebensstil nachhaltig und gesund. Dies findet auch zunehmend in bisher undenkbaren Wertegemeinschaften statt, wie z. B. bei wertkonservativen und urbanen Trendsettern. Nachhaltig leben wird zunehmend zu einem Bindeglied zwischen politischen und gesellschaftlichen Lagern. Vor diesem Kontext reichen zukünftig die Attribute “Bio” alleine nicht mehr aus, um sich insbesondere als PionierUnternehmen im neuen Wettbewerb zu differenzieren. Eine zunehmende Bewusstwerdung sozialer Dimensionen in Produktion und Handel kann nur eine mittelfristige Unterscheidung sein. Bio und Soziales werden in der zukünftigen “Moralisierung der Märkte” Hygienefaktoren sein. Die großen Chancen für Pionier-Unternehmen und den Fachhandel liegen im Bereich “Geistiges” und “Story-Telling”. Der inhaltliche und spirituelle Wettbewerbsvorsprung kann von dem neuen Wettbewerb nur schwer adaptiert werden. Story-Telling stärkt die eigene Wertegemeinschaft und regt zu Empfehlungsmarketing an. Die zunehmende Demokratisierung der Medienlandschaft ermöglicht eine kosteneffektive, transparente und authentische Kommunikation. Pionier-Unternehmen im Nachhaltigkeitsmarkt besitzen alles, was die interaktive Kommunikation im Web 2.0 fordert: Geschichten, die es sich lohnt weiterzuerzählen, echte Menschen hinter der Marke, transparente Wertschöpfungsketten und ein bestehendes starkes Netzwerk von Kooperationspartnern zur Generierung von spannenden Inhalten. Bildquelle Baran Bosuter

Agri-Kultur auf der Bühne Fachhandel Sonja und Dieter Moor, Demeter-Landwirte im Modelldorf Hirschfelde Rudolf Steiner hat etwas entdeckt, was die heutige Naturwissenschaft als „5. Dimension“ bezeichnet. Es wurde noch nicht herausgefunden, wie sie funktioniert, nur dass es sie gibt. Die Wissenschaftler gaben ihr den Namen „Information“. Dies ist der Auftrag, den die ökologische Landwirtschaft als Urproduzent über die Verarbeitung und Veredelung bis hin zum Bio-Fachhandel erfüllen muss. Klare, transparente Produktionsvorgänge, Qualitätskontrolle und Preisgestaltung. Das Leitmotiv: Sauber, fair und regional zu Ende gedacht und zwar für alle beteiligten Wesen und Elemente ergibt „Agri-Kultur“, unsere älteste Kulturleistung. Der Fachhandel stellt die Bühne dar, auf der Lebensmittel sinnlich erfahrbar und damit auf allen Ebenen verstanden werden.

30 Demeter Handel

Bewusster Konsum: Sinn und Genuss gewinnen an Wert Prof. Dr. Angelika Ploeger, Universität Kassel, FG Ökologische Lebens mittelqualität und Ernährungskultur Die Internationalisierung der Lebensmittelproduktion und des Handels hat für Konsumenten zu einer Anonymisierung des Angebots und damit zu einem Sicherheits- und Vertrauensproblem geführt. Daher konnte sich ein Gegentrend wie „Local Food“ entwickeln. Neu formulierte Traditionen und Werte wie soziale und ökologische Verantwortung werden aus meiner Sicht zu einem bewussteren Konsum führen bzw. diesen weiterhin stärken, der nicht zum vordergründigem Statusgewinn beiträgt, sondern zu individuellem und sozialem Wohlbefinden - Streben nach Genuss ohne Reue.

Kooperation und Ehrlichkeit Michael Radau, Vorstandsvorsitzender SuperBioMarkt AG Der Naturkosthandel steht erneut vor großen Herausforderungen. Bio als Qualitätsaussage schlechthin hat keine ausreichende Vertrauensgrundlage mehr. Die Unternehmen müssen deutlich klarer in ihrer Kommunikation werden. Transparenz, Ehrlichkeit und leicht wahrnehmbare Unterscheidbarkeit sind wichtige Säulen. Hierbei sollten auch Regionalität, Saisonalität und der faire Handel klar und beispielhaft kommuniziert werden. Wir müssen wieder fassbarer und greifbarer für die Konsumenten werden. Die umfänglich heile BioWelt ist zu Ende, es kommt eine verlässliche, transparente (Bio-)Handelswelt auf uns zu. Wir haben aber die Chance diese zu gestalten. Hier ist Kooperation von den dies ehrlich meinenden Kräften gefragt. Alles in allem also eine spannende Zeit.


Trends

Vor Ort

Bio neu erfinden Michael Beer, Geschäftsleitung BODAN Großhandel für Naturkost Die selbstständigen EinzelhändlerInnen zeichnen sich durch standortindividuelle Kundenorientierung, zielgruppenorientierte Sortimentskompetenz und ein hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit aus. Deshalb geht der selbstständige Naturkostfachhandel gestärkt aus der Krise hervor. Um den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein, müssen wir „Bio“ immer wieder neu erfinden, um dem zunehmenden Interesse an aktuellen Themen wie z. B. Biodiversität, ethisches Handeln und nachhaltige Regionalwirtschaft mit nachvollziehbaren Antworten begegnen zu können.

Bio mit sozialen und geistigen Idealen Dr. Petra Kühne, Arbeitskreis für Ernährungsforschung e. V., Bad Vilbel Ich glaube, dass es auf dem Bio-Markt eine Trennung geben wird. Die eine Richtung wird möglichst viele Bio-Produkte auf den Markt bringen, die dem konventionellen Angebot nachempfunden sind. Die zweite Richtung besinnt sich auf die Wurzeln und darauf, dass Bio-Anbau nicht nur ein Verfahren ist, sondern auch soziale und geistige Ideale hat. Da wird es einerseits faire Produktion und Vermarktung inklusive stärkerer Berücksichtigung von regionalen Herstellern geben, andererseits auch eine Beschränkung der möglichen Produkte auf mehr Klarheit, geringere Verarbeitung, Verzicht auf intensive Verfahren.

Vorbild für die Wirtschaft Matthias Deppe, Veranstalter der regionalen Fachmessen BioSüd und BioNord, Geschäftsführer Naturkost Nord Kommunikation, Selbstreflexion und eine konsequente Ausrichtung an nachhaltigen Werten stehen im Mittelpunkt des Branchengeschehens. Wir sind überzeugt: Klare Werte-Orientierung und ökonomischer Erfolg schließen sich nicht aus, sondern bedingen einander. Hier hat die Naturkostbranche eine Vorbild-Funktion für die gesamte Wirtschaft.

Bio kann mehr Elke Röder, Geschäftsführerin des BNN Herstellung und Handel e. V. Dem Bio-Fachhandel gelingt es seit Jahren, sowohl neue Kunden als auch Stammkunden zu überzeugen und auf diese Weise kontinuierlich steigende Umsätze zu verbuchen, während der restliche Lebensmittelsektor stagniert. Der BNN Herstellung und Handel e. V. geht davon aus, dass diese Entwicklung anhalten wird, obwohl auch viele Bio-Käufer aufs Geld schauen müssen. Denn für diese Verbrauchergruppe sind Bio-Lebensmittel in hoher Qualität, gesunde Ernährung und die Unterstützung einer wirklich nachhaltigen Landwirtschaft ein unverzichtbarer Bestandteil des Lebensstils. Glaubwürdige Orientierung bietet da der Naturkosthandel, denn die Inhaber kennen ihre Lieferanten, können bei Bedarf fundierte Beratung anbieten und setzen auf Marken, hinter denen Hersteller stehen, die ihr Geschäft aus Überzeugung betreiben und sich nach besonderen Qualitätsrichtlinien richten, die über die gesetzlichen Anforderungen für Bio-Produkte hinausgehen. Den Rücken stärkt dem Einzelhandel dabei die Kampagne „Bio kann mehr“ des BNN Herstellung und Handel, die den Kunden deutlich macht: „Hier wird Bio nicht nur verkauft, sondern gelebt“.

Demeter Handel 31


Sortimente

Spezialitäten

Lebens­mittel mit Charakter Demeter-Produkte stehen für Qualität. Die Biodynamische Wirtschaftsweise sorgt für die harmonische Entwicklung der Lebenskräfte in den Pflanzen. Dank handwerklich gekonnter Verarbeitung ohne Einsatz schädlicher Zusatzstoffe bleiben sie weitestgehend erhalten und werden wo immer möglich gefördert. Eine Schlüsselrolle nehmen die Biodynamischen Präparate ein, die wie Homöopathie für den Boden heilend und harmonisierend wirken. In der Verarbeitung erlaubt Demeter lediglich 13 unbedingt notwendige Zusatzstoffe. Lebensbaum: Orientalische Würzmischungen Die ersten Würzmischungen in DemeterQualität kommen von Lebensbaum, entwickelt in Kooperation mit dem langjährigen Partner Sekem. Entsprechend authentisch-arabisch ist ihr geheimnisvoller Charakter. Couscous Sahara hat dank Korianderblatt und Süßfenchel eine mild-pikante Note. Zu Fleisch passt Carna Orientala. Die leichte Schärfe der Mischung wird durch Thymian, Rosmarin und Majoran umrahmt. In Vegetariana Oasa 32 Demeter Handel

geben Kumin und Schwarzkümmel den Ton an, untermalt von der Frische feiner Minze. Salate und Gemüse erhalten so einen orientalischen Akzent. Das pikante Tajine Arabica überzeugt durch ein raffiniertes Zusammenspiel von Paprika, Koriander, Kumin und Schwarzkümmel und würzt Schmor- und Eintopfgerichte. Die leicht verschließbaren Aromaschutz-Dosen mit Volldeklaration laden schon durch ihre Optik zur kulinarischen Reise durch den Orient ein. Die Produkte sind frei von Zusatzstoffen oder Rieselhilfen. www.lebensbaum.de Naturata Crema di Balsamico Naturata bietet dem Naturkostfachhandel die erste Crema in Demeter-Qualität. Sie überzeugt durch ihren hohen Anteil an Balsamessig (60 %), die traditionelle Herstellung durch Einkochen über offenem Feuer und den feinen Geschmack. Nicht nur als Würzmittel und raffinierte Geschmackskrönung, auch zu Dekorations-Zwecken eignet sich das Demeter-Produkt bestens. Balsamico Bianco Condimento Die geringe Säure dieses Balsamico Bianco Condimento-Essigs schlägt sich unmittelbar im milden Geschmack mit leicht süßlicher Note nieder. Er ist die perfekte Ergänzung zum bewährten Demeter Aceto

Balsamico di Modena von Naturata und behauptet deshalb seinen Platz im Regal genauso wie in der Küche. Sein zarter Geschmack dank traditioneller Herstellung und hochwertiger Zutaten überzeugt die Verbraucher, das zeigt sich stets bei Verkostungen. www.naturata.de Il Cesto Olivenöl und Kalamata Oliven Wenn ein erfolgreicher und erfahrener Ladner (Michael Kammerer vom Demeter-Aktiv-Partnerladen „Sonnenblume“ in Karlsruhe) zum Markenartikler wird, weckt das gleich Interesse. Il Cesto ist ein Veredelungsbetrieb für Antipasti, produziert in Walddorfhäslach bei Reutlingen und orientiert sich an Geschmacksqualität, die Feinkostansprüche erfüllt und dem Fachhandel vorbehalten bleibt. Aus Demeter-Anbau im tiefsten Peloponnes stammen die knackigen Oliven, die sowohl lose als auch in SB-Päckchen mit und ohne Stein angeboten werden. Das Olivenöl in der 1/2-Liter-Flasche verkörpert mediterranen Geschmack wie er sein soll: leicht, frisch und ein wenig grasig. www.il-cesto.de ANDECHSER NATUR® demeter Mondscheinkäse Die außergewöhnliche Herstellungsweise nach kosmischen Konstellationen, mit Aqua-Luna-Wasser und Energetisierung


Sortimente

Produkte des Jahres

des Salzbads, überzeugt offenbar genauso wie der Geschmack dieses Käses, der sich würzig-pikant und vollmundig zeigt. www.andechser-molkerei.de ErdmannHAUSER TAU aus Dinkel Durch die umstrittene EU-Richtlinie zur Zwangsvitaminisierung von Babybrei hat sich Demeter-Pionier ErdmannHAUSER nicht einschüchtern lassen. Mit Kreativität und Fantasie behauptet sich TAU seitdem als „Getreideprodukt für besondere Lebenssituationen“ und fällt so nicht unter die Babynahrungs-Vorschriften. Der Dinkel für TAU wächst in der Region. Er wird durch thermische Behandlung aufgeschlossen, damit die Verdaubarkeit auch für die Kleinsten oder für Rekonvaleszenten optimal gewährleistet ist. www.erdmannhauser.de

Naturata Leindotteröl Leindotteröl erweitert nicht nur das Angebot heimischer Öle, sondern ermöglicht Landwirten auch eine interessante Mischkultur. Verbraucher schätzen die ernährungsphysiologischen Pluspunkte: die Vielfalt der Fettsäuren wie Omega-3, 20 Prozent Linolsäure, reichlich Vitamin E und natürliche Antioxidantien. Der blumige Geschmack des Leindotteröls passt gut zu Salat, gekochtem Gemüse, Kartoffeln. www.naturata.de

Gehrsitz Haferflocken Die blauen Tüten sind fast schon Kult. Georg Gehrsitz hat sich in den 1950er-Jahren auf die Herstellung biodynamischer Demeter-Haferflocken spezialisiert. Längst haben Peter und Christel Gehrsitz die Geschäfte übernommen. Ganz im Sinne des Vaters pflegen sie schonende Verarbeitung.

Produkt des Jahres 2011 Ausgezeichnete Demeter-Produkte dienen besonders der Profilierung über Qualität. Demeter-Journal-Leser wählen seit zwei Jahren das Demeter-Produkt des Jahres. ANDECHSER NATUR® demeter Jogurt mild Holunderblüte verbindet innovative Rezeptur mit Regionalität, denn dafür wird wertvolle Demeter-Milch mit heimischen Holunderblüten verfeinert. Dank des extra hohen Fruchtanteils benötigt der Jogurt weniger Zucker und erfüllt – nicht zuletzt auch, weil er natürlich ohne Aromen hergestellt wird – die ernährungsphysiologischen Kriterien an ein hochwertiges biodynamisches Lebensmittel.

Bauckhof Kornfix Wie Rohstoffe neu interpretiert und zu wertvollen Lebensmitteln werden können, beweist das altbekannte Kornfix Schnellkochgetreide von Bauckhof. Kornfix wird durch das schonende Aufschlussverfahren im Steinofen gut verträglich, kann schnell und unkompliziert zubereitet werden und genügt als modernes Convenience-Angebot höchsten gesundheitlichen Anforderungen. www.bauckhof.de

Demeter Handel 33


Sortimente

Für die Schönheit

+

Demeter-Pluspunkte Für Demeter-Naturkosmetik

Demeter-Rohstoffanteil von 90 Prozent bei pflanzlichen Bestandteilen Werterhaltende Verarbeitung ohne chemischsynthetische Zusatzstoffe Absolute Transparenz in der Deklaration Hohe biologische Abbaubarkeit

Konsequenter Verzicht auf Mineralöl, Benzol, Hexan, Butylen- oder Propylenglycol, Rohstoffe, die aus Tieren gewonnen wurden, Einsatz von Gentechnik und Nanopartikeln, radioaktive Bestrahlung oder Begasung

Martina Gebhardt Naturkosmetik Calendula Baby balm Gerade für die empfindliche Babyhaut ist Calendula Baby balm dank pf legender Inhaltsstoffe wie Bienenwachs, Calendulaöl und Sonnenblumenöl ideal. Die cremige Intensivpflege tut superzarter Haut gut und ist ein hervorragender Nässeschutz.

Rose balm

Martina Gebhardt ergänzt eine ihrer beliebtesten Serien: Rose balm für empfindliche, trockene Haut bewirkt Schutz gegen Kälte und verhindert Feuchtigkeitsverlust der Haut. Der Säureschutzmantel wird sogar wieder aufgebaut. Hochwertige Wirkstoffe wie das Rosa Mosqueta- und Damaszener-Rosenöl verströmen zarten Duft. Beiden werden heilende Eigenschaften zugesprochen. www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de

San Floriano Tubenseifen Für seine stylishen Produkte nutzt San Floriano historische Parfümrezepte. Die Tubenseifen sind die ersten Seifen aus Demeter-Rohstoffen. Ausschließlich reine ätherische Öle sorgen für charakteristischen Duft. Im klassisch schönen Retro-Design gibt es vier Duftrichtungen. Nr. 14 „Eau de Cologne supérieure 1889“ mit Rosmarin steigert die Lebenslust. Nr. 18 „Buckingham Flowers“ wirkt mondän-elegant. Nr. 17 „Brown Windsor“ zeigt eine maskuline Aura. Nr. 15 „Chypre Vert“ erinnert an Sommer am Strand. www.sanfloriano.de 34 Demeter Handel


Sortimente

Für die Kleinsten

Holle Gläschen im neuen Design Das Glaskostsortiment von Holle bietet mit insgesamt 29 verschiedenen Sorten viel Auswahl. Um den Abverkauf langfristig zu stärken, kommen die Holle-Gläschen im neuen Design in die Regale: Fruchtgläschen mit gelbem Etikett, Gemüsegläschen in grün und Menügläschen mit Fleisch in rot. So kann sich die Kundin leicht orientieren und der Laden positioniert sich mit einem farbenfrohen und klar sortierten Regal bestens.

Säuglingsmilchnahrung Holle als Marktführer des Fachhandels im Segment Milchnahrungen und Getreidebreie schließt eine Lücke: Jetzt gibt es die Milchnahrung in Demeter-Qualität, eine wichtige Ergänzung in diesem umsatz- und ertragsstarken Sortiment. Die Produkte überzeugen durch Demeter-Milch von biodynamisch wirtschaftenden Bauern aus Süddeutschland. Sie ist nicht nur besonders gut verträglich. Auch die Herkunft der Milch von Höfen mit Hörner tragenden Kühen, die die TierschutzKriterien vorbildlich erfüllen, kann komplett nachvollzogen werden. Die Zusatzattribute wie wohlschmeckend und bekömmlich, ohne Kristallzuckerzusatz und glutenfrei stärken die Alleinstellung im Markt. www.holle.ch

Sunval Bio Bambini „Birne pur“ & Bio Bambini „Apfel pur“ Der Trend bei Babynahrung geht zu Pur-Produkten wie diesen: ein bis maximal zwei Zutaten, frei von jeglichen Zusätzen, höchste Rohstoffqualität und deshalb minimales Allergierisiko. Beide SunvalGläschen sind Monoprodukte aus 100 Prozent Demeter-RohFür Demeter-Babykost waren. Sie zählen zu den absoluten Top-Sellern im Sunval-Sortiment und Höchste Rohstoffqualität haben einen deutlich größeren Verwen Beste Verträglichkeit derkreis als nur Babys. Denn Bio Bambini Breites Sortiment schmeckt auch den figur- und fitnessbewussten Beliebt auch bei Erwachsenen Großen. Bio Bambini "Birne pur" und "Apfel pur" sind als schnelle Fitnesskost glutenfrei und ideal für die sanfte Einführung der Beikost. Demeter Handel 35 www.sunval.de

+

Demeter-Pluspunkte


Hintergrund

Die Preisfrage

Einzelpreise bewusst entscheiden Für kaum ein anderes Markenzeichen sind Verbraucherinnen und Verbraucher so gern bereit, tiefer ins Portemonnaie zu greifen als für Demeter. Nutzt der Naturkostfachhandel diese Chance einer klassischen Win-win-Situation, die dem Ladner höchste Wertschöpfung, dem Hersteller und Erzeuger guten Absatz und der zukunftsfähigen Landwirtschaft beste Perspektiven bietet? Wie fallen eigentlich Entscheidungen zur Preisgestaltung? Sortieren Einzelhändler ihre Artikel überhaupt in verschiedene Kategorien hinsichtlich der Wertschöpfung? Und wenn ja, beeinflusst das dann die Platzierung im Regal oder in der Kühltheke, die gezielte Hinführung des Verbrauchers zur wertvollen Ware? Barbara Scheitz von der Andechser Molkerei empfiehlt ihren Kunden diesen Blickwinkel: „Gerade im umkämpften Platz bei der Fotograf Markus Lau weißen Frische könnte Hintzenstern eine solche strategische Differenzierungslösung gewinnbringend sein.“ Volkmar Spielberger geht noch einen Schritt weiter. Er regt seine Partner im Handel an, die Konzentration auf prozentuale Aufschläge über einzelne Sortimentsbereiche hinweg zugunsten einer bewussten Entscheidung für Einzelprodukt-Preise aufzugeben. Branchenkenner Klaus Braun stimmt ihm zu: „Das empfehle ich in meiner Erfa-Gruppe seit zehn Jahren. Mittlerweile wächst die Bereitschaft dazu.“ Von der Sachlogik her gäbe es ohnehin keine sinnvolle Alternative. Offenbar fällt es den Händlern aber schwer, ihre absolute Akzeptanz für Preisempfehlungen aufzugeben. „Natür36 Demeter Handel

lich bedeutet das Mehrarbeit“, räumt Lutz Grössl von Naturata Köln unumwunden ein. Ihm ist es Freude und Herausforderung zugleich, „sich inten-

Demeter-Produkte bieten sich als Kandidaten für die Kalkulationsdifferenzierung an. Sie haben per se eine hohe Akzeptanz für höhere Preise. Klaus Braun

siv einen Kopf zu machen“. Er berichtet: „Wir probieren aus, wie wir den Stückzahlnutzen betriebswirtschaftlich sinnvoll darstellen können und spielen innerhalb der Warengruppen mit Aufschlägen.“ Die Folge ist eine aktive Preisgestaltung – „und ein paar 100 Euro mehr im Jahr können wir da im jeweiligen Regal gerade im häufig stiefmütterlich behandeltem Trockensortiment schon verdienen, ohne Verluste im Abverkauf und bei den Niedrig-PreisProdukten.“ Die kleinen Saboteure im Alltag machen das Ganze allerdings zu einem „mühsamen Kapitel“. Das hat auch Klaus Braun beobachtet. Er meint: „Es fehlt noch das optimal passende Instrumentarium dafür, aber auch der

Wille zu seiner Nutzung.“ Auch am marktanalytischen Blick mangele es manchem Akteur im Handel, der Preise dann eben lieber per Knopfdruck als Zustimmung zur Empfehlung des Lieferanten praktiziere. Lutz Grössl hält dagegen: „Es muss mein ladnerisches Eigeninteresse sein, hochpreisige Ware gut zu verkaufen. Das stärkt mein Profil in der Konkurrenzsituation auch zum Lebensmitteleinzelhandel und es lässt mich beim gleichen Aufwand das Doppelte in Eurocent verdienen im Vergleich zu Produkten im Preiseinstiegsbereich.“ Wieso sich ein Großteil der Branche „ein Kotelett an die Backe freut über die verkaufte Menge, statt auf den Stücknutzen zu schauen“, kann der Kölner nicht nachvollziehen. Volkmar Spielberger ist optimistisch: „Das enorme Entwicklungspotenzial durch Qualitätsdifferenzierung plus Preisdifferenzierung wird zunehmend gesehen.“ Und dass sich das zwangsläufig auf die Bevorzugung von Demeter-Lebensmit-

Mit gleichem Aufwand doppelten Ertrag erzielen teln und -Kosmetika auswirkt, weiß er ganz sicher. „Damit hat der Fachhändler dann seine individuell passende Qualitäts- und Preisaussage.“


Demeter Termine

Demeter vor Ort – Zeit für Gespräche

Impressum

Verbrauchermessen 2011 mit Demeter-Präsenz

Herausgeber Demeter e. V. Vorstand Klemens Fischer Brandschneise 1 64295 Darmstadt www.demeter.de Telefon 0 6155 846 90 Fax 0 6155 846911

Slow Food Stuttgart Plaza Culinaria Freiburg Eat’ n style München Eat’ n style Köln Eat’ n style Stuttgart

14. bis 17. April 2011 4. bis 06. November 2011 21. bis 23. Oktober 2011 11. bis 13. November 2011 18. bis 20. November 2011

Fachmessen mit Demeter-Präsenz

BioSüd Augsburg 2. Oktober 2011 BioNord Hannover 15. bis 16. Oktober 2011 Weiling-Hausmesse Lonsee 29. M ai 2011 Weiling-Hausmesse Coesfeld 10. bis 11. September 2011 Bodan-Hausmesse 30. O ktober 2011 Südback in Stuttgart 22. bis 25. Oktober 2011

Leserservice demeterjournal@demeter.de

Die Demeter Akademie wird auch 2011 wieder Seminare anbieten, wie z. B. zu den Themen Verhandeln oder Konflikte lösen. Infos dazu immer aktuell durch www.demeter.de oder am Telefon unter 06155 84690. Joachim Ziegler, MIRA Entwicklungsbegleiter, Coach und Trainer unter anderem an der Weleda-Akademie, gestaltet diese Workshops als gemeinsames Lern- und Begegnungsfeld, zeigt effiziente Methoden und bietet Raum für praktische Übungen.

Ernährung aus anthroposophischer Sicht Die tierischen Lebensmittel – Milch, Kinderernährung, tierische Fette und Eiweiße Seminar I mit Dr. Petra Kühne (Arbeitskreis für Ernährungsforschung) 10. und 11. Mai 2011

Redaktion Renée Herrnkind Journalistinbüro Schwarz auf Weiss Wetzlar Grafik Eberle GmbH Werbeagentur GWA, Schwäbisch Gmünd Fotos Fotostudio Viscom, Siggi Schenk (Titel, Seite: 3, 14–15, 20–21, 24, 26–27, 38) fotolia (Seite: 15, 16, 26-27)

Druck Auflage: 25 000 Exemplare Konradin Druck GmbH, Leinfelden-Echterdingen Wer mehr wissen will: Lebendige Erde, Zeitschrift für biologisch-dynamische Landwirt­ schaft, Ernährung und Kultur – kostenloses Probeexemplar: Lebendige Erde, Brandschneise 1, 64295 Darmstadt, 06155 84690, www.LebendigeErde.de Demeter-Gartenrundbrief: www.gartenrundbrief.de, 0711 902540 Demeter-Infos per E-Mail? Einfach E-Mail an info@demeter.de Arbeiten und lernen im Biodynamischen? Auskunftsstelle: 0 6155 846940, www.demeter.de

Anzeigen diana.hahn@demeter.de Vertrieb Naturkosthandel andreas.schmidt@demeter.de

Die pflanzlichen Lebensmittel – Getreide, Brot, Kartoffeln, Süßes und Ernährung im Alter Seminar II mit Dr. Petra Kühne (Arbeitskreis für Ernährungsforschung) 8. und 9. November 2011

Demeter Handel 37


Kennenlernen

Kundenzeitschrift „Demeter Journal“ nutzen

Biodynamische Qualität genießen und verstehen Differenzierung der Qualitäten wird im Bio-Fachhandel immer wichtiger. Das Demeter Journal, das seit der BioFach 2009 vier Mal im Jahr erscheint, unterstützt diesen Anspruch im Ladenalltag. Sein Ziel: Aus Bio-KäuferInnen werden Demeter-KäuferInnen. Das Kundenmagazin verbindet genießen und verstehen. Es wendet sich an die Bio-Affinen, die nachdenklich, bewusst und anspruchsvoll sind, die einfach mehr wissen wollen. Im Heft spielen stets die Menschen, die biodynamisch leben und arbeiten, eine zentrale Rolle. Rubriken wie „Vor Ort“ oder „Kennenlernen“ mit Herstellerporträts lassen die Akteure in ihrer Authentizität, mit ihren Idealen und Brüchen sowie mit ihren Produkten sprechen. Prägnante Texte im Bereich „Verstehen“, viel Nutzen mit Rezepten, Marktüberblick, Neuheiten oder Demeter-Klassikern, dazu Aktuelles und Nachdenkliches wecken Interesse, bestärken in der Qualitätsorientierung und setzen Kaufimpulse. Die Rubrik „Begegnen“ ermöglicht zum Beispiel mit der Aktion „Zukunft säen“ auf Demeter-Höfen gemeinsame Aktionen und Verknüpfungen mit Ladenaktivitäten. Jede Ausgabe bietet Elemente für die wichtige Zielgruppe junge Familie genauso wie für die Best Ager. Sie erklärt kreativ und einprägsam Basics und zent38 Demeter Handel

rale Unterschiede zwischen Bio und Biodynamisch. Neu ist die Verlängerung ins Internet, denn ab Februar 2011 ist das Demeter Journal auch unter facebook aktiv. Für die Redaktion ist die Fachjournalistin Renée Herrnkind zuständig. Die anspruchsvolle optische Umsetzung verantwortet die Agentur Eberle in Schwäbisch-Gmünd. Das 32 bis 40 Seiten starke Heft wird ausschließlich im Naturkostfachhandel verteilt. Die Auflage liegt bei 150 000 Stück. Schwerpunktthemen erlauben den Einsatz des Demeter Journals unabhängig vom Erscheinungszeitraum

sympathisch und zukunftsorientiert zu präsentieren. So wird Begeisterung für biodynamische Qualität geweckt.

Das Demeter Journal gleich bestellen

Profitieren Sie als Demeter-Vertragspartner von 50 kostenfreien und als DemeterAktiv-Partner sowie als Demeter-Abokistenbetreiber von 200 kostenfreien Exemplaren pro Ausgabe. Für darüber hinausgehende Bestellungen gelten die unten aufgeführten Preise (für Druck- und Versandkosten). Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung an, ob Sie ... ... Demeter-Vertragspartner (50 kostenfreie Exemplare) ... Demeter-Aktiv-Partner (200 kostenfreie Exemplare) ... Demeter-Abokistenbetreiber (200 kostenfreie Exemplare) sind.

auch bei Aktionen – zum Beispiel zu biodynamischer Pflanzenzüchtung und Sortenvermarktung, zu Milch, grüner Frische oder Getreide. Der Demeter e. V. investiert in dieses Medium, um direkte Beziehungen zu Kunden aufzubauen und seinen Markenartiklern und Erzeugern eine Bühne zu bieten, sich

Sie können bestellen: • Abonnement Einzelheft • zusätzliches Abonnement 4 x 50 Hefte à 50 EUR netto/Jahr • zusätzliches Abonnement 4 x 100 Hefte à 80 EUR netto/Jahr • zusätzliches Abonnement 4 x150 Hefte à 110 EUR netto/Jahr • zusätzliches Abonnement 4 x 200 Hefte à 140 EUR netto/Jahr ... senden Sie Ihre Bestellung an: Demeter e. V. • Brandschneise 1 64295 Darmstadt E-Mail: dienste@demeter.de Fax: 06155 846911


Reportage

Jetzt Neu:

6 Richtige im 250 g Glas …

Besonders cremig:

Joghurt aus Schrozberg

Besonders cremig sind die milden Joghurtsorten und Milchprodukte aus Deutschlands größter DemeterMolkerei. Das Rezept: Ausschließlich beste Zutaten wie frische Demeter-Milch und Früchte aus kontrolliert biologischem Anbau. Die zu 95 % rechtsdrehenden Milchsäurebakterien sind besonders bekömmlich für den menschlichen Organismus, sie unterstützen die Darmflora und tragen zu einem gut funktionierenden Immunsystem bei. Den frischen Geschmack gibt es jetzt neu im praktischen 250-Gramm-Glas. www.molkerei-schrozberg.de

Heidelbeere

Himbeere

Kefir

frische Schlagsahne

Vanille

Mango Guave

Genuss mit Haltung Neben dem Geschmackserlebnis wissen die Verbraucher zu schätzen, dass wir einen Beitrag zur gesunden und genussreichen Ernährung der Menschen in einer intakten Umwelt leisten, sorgsam mit unseren Ressourcen umgehen und ökologische und ökonomische Aspekte gleichermaßen achten. Es freut uns deshalb besonders, wenn auch die Verbraucher ihren Beitrag leisten und sich für Produkte in umweltfreundlichen Pfandgläsern entscheiden.

… Öffnen, schmecken, genießen …

Beste Demeter-Qualität seit 1974

Molkereigenossenschaft Hohenlohe-Franken eG · Schrozberg www.molkerei-schrozberg.de · info@molkerei-schrozberg.de

DLG-Bundesehrenpreis 2009 für Milchprodukte aus Schrozberg

Demeter Handel 39


Reportage

2011 1936 Beginn der Fruchtsaftproduktion Seit 1951 Bio- und Demeter-Säfte Die Marke im Getränkesortiment mit dem höchsten Produktindex und Markenindex* *Juni 2010, Leserbefragung Schrot&Korn, Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Market Research im Rahmen einer ausführlichen Befragung von 3194 Naturkostkunden

Unser Familienbetrieb lieferte diese Innovationen: Multi Pur:

der erste Multifruchtsaft als Direktsaft aus einheimischen und tropischen Früchten in Demeter-Qualität. Weitere Multi-Fruchtsäfte: - Exotik Pur, - ABC vitalPur. Der originale Kindersaft: Direktsaft aus biologisch-dynamisch angebauten Früchten und Gemüse unserer Region. Samenfeste Gemüsesäfte: erntefrisch und milchsauer vergoren - erster sortenreine Möhrensaft von Rodelika-Möhren aus samen festem Saatgut. - Rote Bete Saft aus der Sorte Rote Kugel und Bolivar. - Gemüsecocktail aus rote Bete, Möhren, Sellerie und schwarzem Rettich. - Sauerkrautsaft - Tomatensaft Traubensäfte aus biologisch-dynamisch angebauten Sorten: - rot, Barbera und Montepulciano - weiss, Chardonnay - rosé, San Giovese/Barbera. Vitaltrank: aus Früchten, Gemüse, Kräuter und Gerste. Waldfruchtcocktail: mit Wildfrüchten Essige: Naturtrüber Apfelessig und Weinessig Chardonnay Kombucha: mit aktiven Enzymen, nicht pasteurisiert. Innovative Fruchtsaftcocktails: Cranberry-Limette, Kokos-Ananas, Ananas- Mango, Mango-Maracuja, Guave, Blutorange, Pflaume Diät, Apfel-Ingwer, Sanddorn ACE und Banane-Vanille.

... und wir werden Ihnen zukünftig viele weitere Neuheiten bieten. KOMPETENZ durch INNOVATION Das ist nur ein Teil unserer Produkte. Bitte informieren Sie sich im Internet: www.beutelsbacher.de

40 Demeter Handel

BEUTELSBACHER Fruchtsaftkelterei GmbH · Postfach 21 66 · D-71370 Weinstadt

Demeter Journal Handel 1  

Frühjahr 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you