Page 1

Demeter-Fördermitgliedschafts-Newsletter Willkommen Liebe Demeter-Freundinnen und – Freunde,

Elisa Zölls Demeter e.V. Brandschneise 1 D-64295 Darmstadt Telefon: 06155 8469 56 Telefax: 06155 8469 11 foerdermitgliedschaft@demeter.de www.demeter.de/foerdermitgliedschaft

2013 geht zu Ende und damit auch ein erfolgreiches Jahr für den Demeter-Verband. Projekte konnten auf den Weg gebracht werden und so auch die Demeter-Fördermitgliedschaft für Sie, die VerbraucherInnen entstehen. Über 200 Fördermitglieder durfte der Demeter-Verband bis heute begrüßen, die wir Anfang nächsten Jahres zum ersten Fachgruppen-Treffen einladen werde. Dort werden wir dann gemeinsam Demeter-Projekte bestimmen, die mit Ihren Förderbeiträgen von 2013 unterstützt werden sollen. Neben einen Rückblick auf das Demeter-Thema „Tierwohl“, das in der Veranstaltung „Braucht der Mensch noch Nutztiere“ gesellschaftlich relevant diskutiert wurde, schauen wir

Demeter-Fördermitgliedschafts-Newsletter

Dezember 2013

auch gleich in das kommende Jahr: 2014 feiert die Demeter-Gemeinschaft „90 Jahre biodynamisch“. Hierbei darf natürlich das Thema „Präparate“ nicht fehlen, das jetzt schön aufbereitet und gut verständlich in einem Handbuch präsentiert wird. Gern lenke ich Ihre Aufmerksamkeit auch noch einmal auf die Wahl des Demeter-Produkt des Jahres 2014. In der Rubrik „Wissen aus der BioBranche“ stellen wir zwei unterschiedliche Themen vor: Genussgemeinschaften und „Ehrlich Essen“. Weiter geht es mit einem Blick auf das inzwischen schon fast berühmte DemeterKuhbild …, mit dem Thema „Fachgruppen“, mit Veranstaltungen und der Entwicklung von Demeter in Deutschland in der Rubrik Kennzahlen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und sind gespannt auf Ihre Fragen und Anregungen! Elisa Zölls Seite 1 von 5


Regionale DemeterVerbrauchergruppen Demeter Verbraucher Nürnberg e.V. Fasanenring 6 90607 Rückersdorf Telefon 0911 5755778 Hart8@gmx.de www.demeter-verbraucher-nuernberg.de

Fördergemeinschaft für BiologischDynamische Landwirtschaft e.V. Hundsgasse 8 65205 Wiesbaden Telefon 0611 718598 Telefax 0611 718618

„Die Kuh ist kein Klimakiller!“ erinnerte in Ihrem Vortrag daran, dass Nutztiere heute viele Funktionen der Wildtiere übernehmen. In Symbiose mit dem Grasland, bauen weidende Tiere Humus auf und erhöhen die Bodenfruchtbarkeit. Martin Ott untermalt dies anschaulich: „Die Kuh ist das einzige Tier, dass scheißen und fressen kann am selben Ort und der Boden wird besser.“ Er stellt die Frage in den Raum, ob es noch Menschen gibt, die mit Tieren, Pflanzen und Boden lebende Werte schaffen wollen?

info@bio-dynamische-landwirtschaft.de www.bio-dynamische-landwirtschaft.de

Förderkreis für Umweltgesundung durch biologisch-dynamische Wirtschaftsweise Waldgartenstr. 17 81377 München Telefon 089 7148585 Telefax 089 7148585

Demeter Top-Aktuell Demeter-Jahresthema Tierwohl Braucht der Mensch noch Nutztiere? Als Teil des Jahresthemas 2013 „Tierwohl“ beim Demeter e.V. wurde dieses Thema gemeinsam mit Slow Food Deutschland e.V. und der Tierschutzorganisation PROVIEH – VgtM e.V. am 12. November in Berlin diskutiert. Von den Platzvorgaben in der konventionellen Tierhaltung ging es bei der Veranstaltung über die beste Methode des Schlachtens hin zur veganen Lebensweise. Alexander Gerber (Vorstand des Demeter e.V.) betonte, dass die Tierhaltung, wie sie in der großen Breite der Landwirtschaft betrieben wird, nicht der Würde unserer Wertegesellschaft entspreche. Anita Idel, Autorin des Buches

Um stärker für die Wertigkeit von Lebensmitteln - insbesondere von tierischen - zu sensibilisieren, fordert Michael Hoffmann Ernährungsunterricht müsse ein Pflichtfach in der Schule werden. Auch Ursula Hudson von Slow Food und Stefan Johnigk von PROVIEH betonen, dass es viel mehr Mensch braucht, die sehr viel weniger Fleisch essen. Das könne nur durch ein größeres Bewusstsein in der Gesellschaft erreicht werden und ist der Schlüssel für eine gute Tierhaltung. Sebastian Gronbach, anthroposophischer Lehrer und Autor, wirbt dafür die vegane Lebensweise einmal selbst auszuprobieren und zu beobachten, wie man sich damit fühlt. Auf die seelischen Qualitäten, die die Tiere mit sich bringen, möchte er aber nicht verzichten und ist wie alle anderen Referenten, der Meinung, dass Tiere in der Landwirtschaft dazu gehören. >> mehr Informationen und Videomitschnitte zur Veranstaltung

90 Jahre biodynamisch Nächstes Jahr feiert die DemeterGemeinschaft ein großes Jubiläum:

Demeter-Fördermitgliedschafts-Newsletter

Dezember 2013

1924 gab Rudolf Steiner in Koberwitz vor interessierten Landwirten den „Landwirtschaftlicher Kurs“, der heute, 90 Jahre später, immer noch Grundlage unserer Arbeit ist. In Deutschland arbeitend heute rund 1.400 Landwirte und über 330 Verarbeiter nach der Biodynamischen Wirtschaftsweise und als internationale Bio-Marke ist Demeter ebenfalls in 50 Ländern vertreten, in denen insgesamt etwa 8.000 Bauern mit fast 160.000 Hektar Fläche nach den Demeter-Richtlinien anerkannt biodynamisch wirtschaften. Biodynamisch konnte mit der MarkeDemeter als moderne und zukunftsfähige Anbauweise etablieren werden. In vielen Bereichen setzt die DemeterGemeinschaft sogar noch Maßstäbe. Zugleich ist jedoch auch klar: es gibt noch viel zu tun! Modelle des miteinander Wirtschaftens über alle Ebenen der Wertschöpfungskette vom Züchter über den Erzeuger bis zum Verarbeiter, Händler und Konsumenten werden entwickelt und verwandeln diese Wertschöpfungskette in eine Wertschätzungskette.

Für all das und noch mehr ist 2014 die richtige Gelegenheit unter dem Motto-Logo „90 Jahre biodynamisch – der Kurs in die Zukunft“ gemeinsam zu feiern. So wird das Motto-Logo ab 2014 als Quicklink auf der DemeterWebseite zu finden sein. Hier gelangen Sie zur Jubiläumsseite, auf die aktuellen Pressemeldungen zur Jubiläums-Veranstaltungen und Aktionen zu finden sind.

NEU: Präparate-Handbuch Seit diesem November gibt es das erste Präparate-Handbuch, das eine Einführung und richtunggebende Empfehlungen für die Biodynamische Präparatearbeit gemäß den Demeter-

Seite 2 von 5


Richtlinien gibt. Es vereint die wichtigsten Grundlagen der beiden bekannten Arbeitshefte Nr. 1 und 2 von Wistinghausen et al. und beinhaltet darüber hinaus aktuelle Empfehlungen von Experten. Die Herstellung und Anwendung der Biodynamischen Präparate wird auch für Laien leicht verständlich erklärt. Aktuelle Adressen für den Bezug der Biodynamischen Präparate, Internetlinks und Kontaktadressen runden das Präparate-Handbuch ab.

Von Demeter e.V. - Erzeugerberatung Mitte/Nord, 2013, A4, 24 Seiten, Sprache: Deutsch, Einzelpreis 5,00€ (inkl. Mwst. u. Versand), Bestellung unter Tel.: +49 (0) 6155-84 69 46 oder beratung@demeter.de >> mehr Informationen

Demeter-Produkt des Jahres 2014

Wissen aus der Biobranche Genussgemeinschaft Dem Landwirt fehlt Kapital. Dem Städter fehlt das Land. Ein Grunddilemma. Die Genussgemeinschaft Städter und Bauern, vor wenigen Jahren von Slow Food München gegründet, bietet Lösungen für dieses Dilemma: Geldgeber zeichnen eine zeitlich begrenzte Anleihe an einem Bauernhof. Verzinst wird sie in Form von Naturalien wie z.B. Fleisch, Eier und Milchprodukte. Nach Ablauf der Laufzeit können die Geldgeber wählen, ob sie ihr Kapital dem Bauern weiter leihen oder es sich ausbezahlen lassen. Es ist tatsächlich ein wirksamer Weg, um finanzschwache Landwirte an Banken und staatlichen Fördertöpfen vorbei, die meist auf große landwirtschaftliche Betriebe ausgerichtet sind, mit dem nötigen Kapital auszustatten. Frau Marlene Hinterwinkler, Investorin in mehreren Genussrechtsprojekten ist auch Demeter-Fördermitglied. Sie holt inzwischen für gut 30 Haushalte Produkte, wie z.B. vom DemeterBetrieb Leitzachtaler Ziegenhof, in die Stadt und bietet Besuche bei den Höfen mit Führungen und Kursen an. So entstand mit Frau Hinterwinklers ehrenamtlichen Engagement eine richtige Einkaufsgemeinschaft. >> mehr Informationen

getestet sind. Dazu zählt nichts, was man vor 200 Jahren nicht auch schon als Essen bezeichnet hätte." Sie sind die Grundlage für einen intuitiven und ehrlichen Appetit, der als Ernährungsberater von innen auch nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen wohl der seriöseste Wegweiser zum gesunden Essen ist. Bei ihren Recherchen stieß Maike Ehrlichmann immer wieder auf Forschungen zu Demeter-Produkten, die aufgrund der besonderen Anbau- und Herstellungsweisen den Körper nicht nur mit wertvollsten Inhaltstoffen sondern eben auch mit ehrlichen Botschaften versorgen. Ganz konkret bietet Demeter die Bäcker, Metzger, Molker des Vertrauens, bei denen wir mit gutem Gefühl ehrliche Lebensmittel kaufen können. >> Geschenk-Tipp und ehrlichessenmethode

Augenblick Respekt vor der Natur

Was heißt „Ehrlich Essen“? Auch dieses Jahr haben Sie die Chance Ihr Demeter-Produkt zum Produkt des Jahres 2014 zu wählen. 20 Demeter-Partner hatten ihre Produkte eingereicht, von denen sechs Demeter-Produkte von einer Fachjury aus der Ernährungswissenschaft, Marketing und aus dem Handel ermittelt wurden und Ihnen nun zur Wahl stehen. >> mehr Informationen

Die Ökotrophologin und Autorin Maike Ehrlichmann hat es so ausgedrückt: "Ehrliche Lebensmittel übermitteln ehrliche Botschaften an das Gehirn und informieren den Körper über ihre Inhaltstoffe. Ehrliche Lebensmittel sind solche, die von der Natur hergestellt werden oder zumindest schon in der Langzeitstudie »Menschheit«

Demeter-Fördermitgliedschafts-Newsletter

Dezember 2013

Respekt vor der Natur. Genau das ist es, was dieses Kuhbild einfangen möchte: weg von kitschigen Kuhbildern und hin zum Wesen des Tieres. Dafür verbrachte die kroatische Fotografin Branka Jokic im Sommer 2011 Seite 3 von 5


mehrere Wochen auf jeweils einem Demeter-Hof am Bodensee, im Raum Stuttgart und in der Nähe von Lübeck. Entstanden ist schließlich u.a. dieses wohlbekannte Demeter-Kuhbild auf dem Heggelbachhof am Bodensee. Das Fotomodell ist die Kuh Andrea. Damals war sie 10 Jahre alt und weilt seit einem Jahr leider nicht mehr unter uns.

Gute Frage

7. Winterkiosk im K4 14.12.13, 12:00 Uhr bis 15.12.13, 20:00 Uhr 90402 Nürnberg Winzer-Weihnacht im Schmalzried 14.12.13, 12:00 Uhr bis 15.12.13, 22:00 Uhr 71404 Korb

Veranstaltungen Dezember

Weingut

Kunsthandwerklich-bäuerlicher Weihnachtsmarkt 15.12.13, 11:00 Uhr 72290 Loßburg

Was ist eine Fachgruppe beim Demeter e.V.? Eine Fachgruppe beim Demeter e.V. ist ein durch die Demeter-Satzung geregeltes Fachgremium, das Delegierte für die Delegiertenversammlung bestimmt, die einmal im Jahr stattfindet. Dort werden die Ausrichtung der Demeter-Arbeit und relevante Beschlüsse für die DemeterGemeinschaft gefasst. Die folgenden Fachgruppen muss es nach unserer Satzung geben: Molker, Müller, Bäcker, Gemüse/Ost, Markenartikel, Handel, Forschung und Verbraucher. >> mehr Informationen

Anthroposophische Ernährung 1 24.01.17,16:90 Uhr bis 25.01.14, 17:30 Uhr 60439 Frankfurt a. M.

Januar Intensivwoche 2014 „Zukunft gestalten“ 12.01.14, ganztägig bis 17.01.14, ganztätig 4143 Dornach, Schweiz Einführungskurs biologischer Weinbau 13.01.14, 10:00 Uhr bis 17.01.14, 16:30 Uhr 79283 Bollschweil/St. Ulrich

Februar Hofgründerkurs – Konzept, Etaterstellung, Subventionen und Co. 07.02.14, ganztägig 09.02.14, ganztägig 23744 Schönwalde OT Halendorf Nährstoffe und Lebenskräfte 21.02.14, 16:30 Uhr bis 22.02.13, 17:30 Uhr 60439 Frankfurt a. M.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie im Veranstaltungskalender auf unserer Webseite.

Wir haben es satt! Aufruf. Demonstrieren Sie mit uns am 18. Januar 2014 in Berlin. Wir haben es satt!: Weltweit sind die Folgen der agrarindustriellen Massenproduktion für Bäuerinnen und Bauern, Verbraucherinnen und Verbraucher, Tiere und Umwelt dramatisch. Wir fordern daher: Gutes Essen. Gute Landwirtschaft. Für Alle!

2. Bundesweite Tagung – Chancen für den Lernort ÖKOHOF 04.12.13, 15:00 Uhr bis 06.12.13, 13: Uhr 74638 Waldenburg-Hohebuch Adventstagung vom Forschungsring e.V. 05.12.13, 10:30 Uhr bis 05.12.13, 20:00 Uhr 64295 Darmstadt Homöopathie-Seminar für Rindviehhaltung im Haus Riswick 11.12.13, 09:30 Uhr bis 12:12.13, 16:00 Uhr 47533 Kleve

Nähere Informationen zu einem gemeinsamen Demeter-Auftritt vor Ort und Demeter-Demonstrationsmaterial erhalten Sie in Kürze per Email.

Demeter-Fördermitgliedschafts-Newsletter

Dezember 2013

Seite 4 von 5


Kennzahlen Entwicklung biodynamischer Anbauflächen und DemeterBetriebe in Deutschland

Jahr

1998

Anzahl der Demeter-Betriebe in Deutschland Biodynamische Anbaufläche in Hektar in Deutschland

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

1.317 1.333 1.341 1.336 1.339 1.334 1.324 1.341 1.364 1.342 1.312 1.341 1.388 1.387 1.420 1.431 47.592 48.064 49.938 51.175 51.465 51.592 51.990 56252 62354 59.755 59.511 60.365 64.253 66.247 66.991 68.193

70000 60000 50000 40000 30000 1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

Biodynamische Anbaufläche in Hektar in Deutschland

Demeter-Fördermitgliedschafts-Newsletter

Dezember 2013

Seite 5 von 5

Demeter-Fördermitgliedschafts-Newsletter  
Demeter-Fördermitgliedschafts-Newsletter  

12/2013

Advertisement