Page 1

Ausgabe 166 Oktober 2013

4 Clubfliegen

10 Clubausflug Amden

12 Einladungen Chlaus, Vollmondtour

14 Reisebericht Iberia


2

Deltaclub Stans Shop

Deltaclub Stans Shop

Sackmesser mit Deltaclub Stans Logo (Gelb) CHF 16.00 Kleber Deltaclub Stans Logo f端rs Auto Gross CHF 5.00 Klein CHF 1.00

Kleber Stanserhorncup 2011 f端rs Auto (Weiss) CHF 25.00 Deltaclub Stans T-Shirt 2 Farbvarianten f端r Frau und Mann CHF 35.00

Versand + CHF 5.00 bis CHF 10.00 Artikel sind in unserem Webshop unter www.deltaclub-stans.ch bestellbar. Oder am n辰chsten Club Anlass.


Inhaltsverzeichnis

3

Inhalt Heft Nr. 166 Inhalt

Clubfliegen 2013 4 Clubauslug Amden 10 Einladung Chlaus Abend 12 Einladung Eggli 17. Januar 2014 13 Reisebericht Iberia (Juni `13) 14 Einladung Club Kegeln 19 Web-Tips 19 Deltaclub Stans CCC 2013 20 SHV – Cross Country Cup 2013 21 Der aktuelle Börsen-Auszug 23 Der Deltakalender 2013/2014 24

Titelbild Paul Mathis, Buochserhorn, Clubfliegen 2013

Info Heft – Impressum

Adressänderungen u. Mutationen

Herausgeber: DCS Stans, Postfach 209, 6371 Stans Redaktion: Max Respondek, m.respondek@gmx.ch Gestaltung: Mario Ammann, mario@picturedesk.ch Druck: weijaprint, ca. 200 Exemplare

www.deltaclub-stans.ch / info@deltaclub-stans.ch DCS, Postfach 209, 6371 Stans


4

Clubfliegen 2013

Clubfliegen 2013 Wenn sich die Piloten des DCS treffen ist immer was los. Ist dann noch der Gleitschirm Club Luzern zu Gast ist da ganz schön volle Bude. Zum ersten Mal veranstaltet der Deltaclub Stans zusammen mit den Leuten des GCL einen gemeinsamen Event wo Tuch und Gestänge aufeinander treffen. So gfürchig es tönt war es dann keineswegs, alles ging sehr harmonisch und ohne grosses Tamtam über die Bühne. Doch vorerst war die Durchführung in keiner Weise gesichert. Ein Fronten Durchgang im Verlaufe des Tages war prognostiziert. Die verschiedenen Modelle zeigten jedoch auf, dass bis am Mittag wohl noch geflogen werden kann. Da ein Transport auf das Haldigrat zu viel Zeit in Anspruch nimmt und die Entwicklung sehr unsicher aussah, wurde kurzerhand eine Fahrbewilligung auf das Buochserhorn organisiert. Die Wege zum Startplatz sind so sehr viel kürzer und ein zügiger Startablauf gewährleistet. Leider waren anfänglich die Windbedingungen nicht optimal, aber von Zeit zu Zeit konnte der Startintervall erhöht werden. Und so konnten (bis auf 5-6 Deltapiloten) sicher in 6-20 Minuten dem Ziel entgegen gleiten. Nebst der Zeitansage wurden die Piloten auch auf die Genauigkeit beim Lan-

den gemessen. Gleitschirmpiloten hatten da ganz offensichtliche Vorteile gegenüber den Deltapiloten. Das kommt von daher, dass mit dem Gleitschirm viel langsamer geflogen und er Endanflug sehr flexibel gestaltet werden kann. Beim Feiern gabs dann praktische keine Unterschiede zwischen GCL und DCS, das haben beide Clubs bestens im Blut. Es war ein sehr gelungener Anlass mit einer tollen Ambiente. Herzlichen Dank allen Teilnehmer, allen Helfer und den Organisatoren. Sicherlich nicht das letzte Mal, dass wir einen solchen Gemeinsamsevent veranstaltet haben. De Präsi


Clubfliegen 2013

5


6

Clubfliegen 2013


Clubfliegen 2013

7


8

Clubfliegen 2013

Rangliste Delta Name

Rang ZeitVorgabe

FlugZeit

FehlZeit

Flugpkt.

Hanspeter Schütz

1

0:07:00

0:07:40

00:00:40

3560

Markus Bircher

2

0:10:00

0:07:40

00:02:20

3460

Werni Vogel

3

0:07:00

0:09:28

00:02:28

3452

Mario Ammann

4

0:10:00

0:10:12

00:00:12

3588

Michu Suter

5

0:09:00

0:09:22

00:00:22

3578

Ludi Moor

6

0:11:00

0:12:00

00:01:00

3540

Guido Mathis

7

0:09:00

0:10:00

00:01:00

3540

Paul Mathis

8

0:10:00

0:11:00

00:01:00

3540

Edgar Niederberger

9

0:15:00

0:12:24

00:02:36

3444

Edgar Buck

10

0:10:00

0:13:10

00:03:10

3410

Rangliste Gleitschirm Name

Rang ZeitVorgabe

FlugZeit

FehlZeit

Flugpkt.

Patrick Meier

1

0:08:00

0:08:55

00:00:55

3545

Martin

2

0:08:00

0:08:52

00:00:52

3548

Marcel

3

0:16:00

0:10:56

00:05:04

3296

Marcel Flip

4

0:11:00

0:12:00

00:01:00

3540

Chris Schmitt

5

0:06:00

0:07:23

00:01:23

3517

Elias Meier

6

0:09:00

0:09:42

00:00:42

3558

Claudia Schweizer

7

0:07:00

0:08:45

00:01:45

3495

Dani Bärfuss

8

0:18:00

0:10:00

00:08:00

3120

Rene

9

0:09:53

0:10:45

00:00:52

3548

Köbi Karpf

10

0:08:00

0:09:10

00:01:10

3530

Sandra

11

0:09:00

0:10:50

00:01:50

3490

Wolf Kraft

12

0:08:00

0:10:00

00:02:00

3480

Monika

13

0:08:00

0:10:35

00:02:35

3445

Urs

14

0:08:00

0:20:37

00:12:37

2843


.

.

Clubfliegen 2013

9

Landezone

Distanz

Landepkt.

Bonuspkt.

Total Punkte

3

18

600

100

4260

3

17

600

3

13

4060

600

4052

crash

0

300

3888

out

0

200

3778

crash

0

3540

crash

0

3540

out

0

3540

crash

0

3444

out

0

3410

Landezone

Distanz

Landepkt.

Bonuspkt.

Total Punkte

1

1

1000

200

4745

1

2

1000

100

4648

1

0

1000

300

4596

1

3

1000

4540

1

4

1000

4517

2

6

800

4358

2

10

800

4295

2

8

800

3920

out

0

3548

crash

0

3530

crash

0

3490

crash

0

3480

out

0

3445

600

3443

3

15


10

Clubauslug Amden

Clubauslug Amden Text & Bild: Mario Ammann Wer ist noch nie am Walensee entlang gefahren und hat nach Osten zu den sanften Hügeln mit den steilen Felsen im Hintergrund und hat davon geträumt über die Churfirsten zu gleiten? Wohl noch niemand. Wirklich atemberaubend was diese Gegend rund um den Walensee zu bieten hat. Grund genug unseren jährlichen Traditionellen Clubausflug in diesen Teil der Schweiz zu organisieren. Da lässt sich Eggi natürlich nicht lumpen und setzt gleich mit ein paar Locals in Verbindung und holt sich wichtige Informationen zum Fluggebiet am Fusse der Churfirsten ein. Der Startplatz „Antennenanlage Durschlegi“ liegt ca. 20 Minuten westlich vom Dorf Amden (Kanton St. Gallen) und ist sehr einfach mit dem Auto erreichbar. Wichtig ist zu wissen, dass sonntags ein Fahrverbot zwischen 13 und 17 Uhr besteht. Somit sollte vor der Start das Fahrzeug wieder ins Dorf gebracht werden. Zu Fuss sind es dann ca. 20 Minuten zurück zum Startplatz. Der Start ist Richtung Süd und es kann ab 13 Uhr mit guter Thermik gerechnet werden. Speziell ist auch, dass bei nicht zu starker Bise bei der Antenne noch gut gestartet werden kann. Gelandet kann zum einen bei der Schweinefarm (Achtung Gestank) oder am Fusse des

Kerenzerbergs direkt vor Näfels. Beide Landeplätze sind äusserst sicher und vor allem die Wiese bei Näfels lässt keinem noch Wünsche offen (ausser viel Wind). Trotz der bissigen Bise konnten insgesamt 20 Clubmitglieder an zwei Tagen tolle Flüge von Amden aus absolvieren. Zwar beschränkte sich das meiste auf das Tal, doch durften alle die Eigenheiten des Gebietes kennenlernen und die Umgebung in vollen Zügen geniessen. Martin Moser machte mit seiner Orchidee sogar einen Ausflug nach Pfäffikon und wieder zurück. Eindrücklich war dann zweifelsohne die tiefe Querung an den Kerenzerberg und das anschliessende hochsoaren wenige Meter über dem Talgrund. Für die Übernachtung überlegte sich Eggi was ganz besonders und zwar gleich neben dem Startplatz Fronalp im Naturfreundehaus. Herzlichen Dank Eggi für die tolle Organisation. Infos: http://deltaclub-gl.jimdo.com http://www.fronalp.ch


Clubauslug Amden

11


12

Einladung Samichlaus

Einladung Chlaus Abend 7. Dezember 2013 Alle mit Mitglieder sind mit ihren Familien und Begleitung zu diesen stimmungsvollen Abend im Walde am Lagerfeuer eingeladen.

Treffpunkt Samstag, den 7. Dezember 2013 ab 18.30 Uhr

Insider-Infos werden noch entgegen genommen, diskrete Annahme über Mail. nik.locher@swissonline.ch

Bitte mitbringen etwas zum Bräteln, Kaffee, Tee und feiner Kuchen

Sonstiges Warm anziehen und Regenschutz nicht vergessen, falls es nass wird. Der Samichlaus kommt bei jedem Wetter

Treffpunkt Im Wald oberhalb vom Parkplatz der Lufseilbahn Dallenwil-Niederrickenbach. Auf der Strasse Richtung Alpboden ca. 200 Meter weiter fahren bis rechts der Holzerplatz abzweigt. Da hat‘s genug Platz für alle Autos. (Falls nicht offizieller Parkplatz bei der Bahn benutzen) Die Feuerstelle ist 50 Meter oberhalb. Dort besucht uns dann der Samichlaus mit Schmuzli.


Einladung Eggli 17. Januar 2014

Einladung Eggli 17./18. Januar 2014 Vollmond Skitour Schneeschuhtour zur Schellenfluehütte 1695 m und zum Arvigrat Sattel. Raclet oder Fondueplausch im Eggli. Fr. 17. auf den Sa. 18. Januar 2014 Liebe Delta Club Gemeinde Der Vollmond scheint und lässt die Schneedecke in der Nacht wie Sterne erglitzern. Wir ziehen unsere Spuren im Mystischen Reich der Märchenhaften Schneewelt. Geplant ist eine Ski-Schneeschuh Tour vom Eggli zum Arvigrat Sattel.

Treffpunkt: Bahnhof Dallenwil Freitag. 17. Januar 2014 19 Uhr. Anschliessend mit dem Clubbus von Dallenwil zur Eggli Talstation. Dort startet die Ski und Schneeschuhtour.

Nach der Tour: Raclet oder Fondueplausch im Eggli.

Kostenpunkt: Fahrt zum Eggli mit Raclet / Fondueplausch CHF. 25.— Anmeldung per Mail edgarn@bluewin.ch Anmeldung per Tel. 0796108054 Organisator Edgar Niederberger

13


14

Reisebericht Iberia (Juni `13)

Reisebericht Iberia (Juni `13) Wie in letzter Zeit immer, regnete es auch in der geplanten Ferienwoche in der Schweiz und grossflächig im näheren Ausland. So sassen wir vor dem Laptop und stellten mit einem breiten Grinsen fest, dass auf der iberischen Halbinsel für die erste Juniwoche ganz passable Flugbedingungen zu erwarten sind. Trotz der 2000 km langen Wegstrecke machten wir uns nach Arbeitsschluss am Freitagabend auf die Socken. Dabei hat uns Madame Mistral in Südfrankreich bei gegen 80 km/h fast die Deltas auf

Alarilla, bei Madrid

dem Autodach weggeblasen. Unbeirrt ging die Reise weiter, die Grenze passiert – und siehe da – 29° C (gefühlte 50° C nach diesem frostigen Winter und verregneten Frühling). Bei bestem Wetter fuhren wir also zuerst Richtung Madrid und stoppten ca. 80 km nordöstlich in der Ortschaft Alarilla mit dem Berg „La Muela“. Das coole an diesem Flugberglein ist, dass man in jede Windrichtung hinaus starten und toplanden kann, da es sich um einen, aus einer Ebene herausragenden, auf alle Seiten steil und gleichmässig abfallenden, Tafelberg handelt. Der Wind ist


Reisebericht Iberia (Juni `13)

15

Der „El Yelmo“ vom Landeplatz aus. dabei um die Mittagszeit ziemlich thermisch und stark, sodass man getrost ausschlafen und den Drachen erst im Nachmittagsverlauf aufstellen kann. Zu beachten gilt es die CTR von Madrid, die nur eine Startüberhöhung von ca. 300 Meter zulässt. Alles in allem ein super Gebiet, um sich für die südlicher gelegenen Flugeldorados einzufliegen. Und weiter ging die Reise. Bereits 2009 hatten wir beide fantastische Flüge in Cortijos Nuevos (so heisst der überschaubare Talort) mit dem Berg „El Yelmo“ in Nordost-Andalusien. Dieses Fluggebiet ist grossflächig von Olivenhainen umgeben, die für die Produktion von stattlichen Warmluftpaketen sorgen, die bereits in der Fläche abreissen, oder dem Hangrelief entlang nach oben „thermie-

ren“, um uns Deltisten kurz nach dem Start zentrierend an die Basis zu spicken! Übrigens entspringt der Fluss Quadalquivir in dieser Gegend, welcher einige hundert Kilometer weiter im Golf von Cadiz in den Atlantik mündet. Der Startplatz ist Richtung Westen ausgerichtet, sodass auch abends oder bei schwachen Winden aus anderen Richtungen, fast immer geflogen werden kann. Alf Raddatz, ein deutscher Gleitschirmpilot mit der DHVNummer 3, hat uns damals erzählt, dass es um die 250 Flugtage pro Jahr gäbe. Die Aussicht auf die umliegenden Hochebenen und weitläufigen Sierras, aber auch auf


16

Reisebericht Iberia (Juni `13)

S-Startplatz (37°33’47’’ N/ 2°48’33’’ O) inkl. Wolkenstrasse. den nahe gelegenen Stausee „El Tranco“, entschädigt für die Reisestrapazen. Der Rücktransport des Autos liess sich durch verschiedene Möglichkeiten organisieren: Feuerwehrmänner, die oben auf dem Berg nach Waldbränden Ausschau halten oder auch durch die Förster. Dieses Jahr war es ein bisschen schwieriger, da Alf nicht mehr in Cortijos Nuevos wohnt und auch die Feuermänner aufgrund der Temperaturen noch nicht ganz so aktiv waren wie damals im Hochsommer. Wir hatten heuer das Glück, dass uns der Campingbesitzer von „El Robledo“ gut gesinnt war und José jeweils mit uns hoch fuhr um das Auto wieder herunter zu chauffieren. Sowieso, die warmherzige Gastfreundschaft der Spanier/Innen war auch dieses Jahr wieder besonders empa-

thisch und an dieser Stelle empfehlenswert. Sie geben gerne bereitwillig Auskunft über alles Mögliche, besonders bei ein paar cañas (= 1 dl Bier), die immer mit den verschiedenartigsten und schmackhaften Tapas serviert werden. 2 cañas = Durst gestillt, 7 cañas = Hunger dazu. Ist man schon einmal in Cortijos Nuevos, liegen andere Fluggebiete in vernünftiger Nähe. So zum Beispiel das Gebiet rund um den Berg „Jabalcón“ mit dem Talort „Zújar“ beim Stausee „Negratin“, Luftlinie 77 km entfernt. Fahrtzeit ca. 4 Stunden (u.a. über die „Sierra de los muertos“ :-)! Der Jabalcón zeichnet sich durch 3 verschiedene Startplätze aus, aber nicht nur das. Auch hier hat es uns, bedingt durch Steigwerte um


Reisebericht Iberia (Juni `13) die 5-10 m/s, den Steuerbügel wieder fast aus den Händen gerissen. Wenn man in unseren Breitengraden von Wolkenstrassen spricht, so kann für diese Gegend durchaus der Begriff „Autobahn„ verwendet werden, die Fotos verdeutlichen es. Der Jabalcón ist im Grunde genommen eine riesige Abrisskante in den weiten Ebenen von Andalusien. Es gibt daher viele Landemöglichkeiten, aber es handelt sich v.a. um Äcker. Doch aufgepasst, auch hier ändert sich das Wetter schnell und es ist durchaus möglich, dass sich grössere Überentwicklungen innerhalb kurzer Zeit bilden und sich wenig später entladen. Lustigerweise erreichen die herabfallenden Tropfen seltenst den Boden und verdampfen vorher irgendwo in der erwärmten Troposphäre, was ein ungewohnt

17

anzusehendes Spektakel ist. Vom Jabalcón aus hat man einen noch breiteren Ausblick auf die Landschaft als in Cortijos Nuevos vom El Yelmo. Geschätzt erblickt man die Fläche, die einem Drittel bis der Hälfte der Schweiz entspricht! Nach einem genussvollen Flug lässt es sich in Zujár, oder wer kulturell noch mehr erkunden will in Granada, gut ergehen. In Granada bspw. kann man die architektonischen Baukünste der „Alhambra“ bestaunen, welche die islamistischen Denker gegen Aufständische vor Jahrhunderten errichtet liessen. Spanien bietet so vieles. Und wer einmal „hier“ geflogen ist wird nicht mehr so schnell davon abkommen. Übrigens, wer den Weg nicht scheut und zudem nordwestliche

NW-Startpaltz (37°34’15’’ N/ 2°51’06’’ O) inkl. Wolkenstrassen


18

Reisebericht Iberia (Juni `13)

Winde wehen, sollte unbedingt in Piedrahita einen Stopp einlegen. Dieses Fluggebiet ist topografisch gesehen nicht wie der El Yelmo und der Jabalcón ein freistehender Berg, sondern ein Startplatz an einer kilometerlangen Ridge, die sich von Ávila bis Plasencia hinzieht. Die Streckenflugmöglichkeiten sind auch hier gegeben und bekannterweise finden auch regelmässig Wettbewerbe im Paragliding und Hangglidingbereich statt. Die Infrastruktur ist top, da „on top“ sogar ein kleines Restaurant ist, wo man sich vor dem Start verpflegen kann. Geübte Piloten/innen

„Ische de gudde, gasche de magge de gagge!“

können in Piedrahita sogar toplanden. An Ort und Stelle 500 m zu steigen ohne einen einzigen Kreis zu fliegen, das ist Piedrahita! Wir hoffen, Euch mit diesem Bericht die Iberische Halbinsel schmackhaft gemacht zu hagen und bald mit Euch unter der spanischen Sonne die Kreise zu ziehen! Que veamos pronto amigos! HP / Mex


Einladung Kegeln

Einladung Club Kegeln Wie jedes Jahr wird auch dieses Jahr wieder der beste Kegler im Tal gek端rt. Wir laden euch herzlich ein zum ultimativen Kegelevent im Sch端tzenhaus.

Treffpunkt Samstag, den 14. November 2013 ab 20 Uhr Restaurant Sch端tzenhaus Wil

Web-Tips www.epicflight.tv Immer wieder interessante Flugvideos

http://vimeo.com/74623209 Fredy Bircher, Delta-Pilot aus Oberdorf Kopf voran. Mit 130 Sachen. Logisch, oder habt ihr etwa schon mal einen Vogel mit den F端ssen voran fliegen sehen?

19


20

Deltaclub Stans – CCC 2013

Deltaclub Stans CCC 2013 1. Martin Moser 25.04.2013 07.06.2013

Air Atos (Klasse 5) Haldi - Steinhausen Haldi - Buttwil

207.19 Km 100.00 Km 107.19 Km

269.35 Pt. 130.00 Pt. 139.35 Pt.

2. Bruno Bohren 15.04.2013 25.04.2013

AIR Atos-V (Klasse 5) Haldigrat - Dallenwil Haldigrat - Oberdorf

201.00 Km 103.00 Km 98.00 Km

217.00 Pt. 111.00 Pt. 106.00 Pt.

3. Jens Kaehny 09.06.2013 21.07.2013

Icaro Laminar Z9 (Klasse 1) Haldigrat - Wolfenschiessen Haldi - Sand

143.60 Km 117.30 Km 26.30 Km

172.32 Pt. 140.76 Pt. 31.56 Pt.

4. Stefan Lauber 07.06.2013 08.07.2013

Air Atos VQ 11 (Klasse 5) Haldigrat - Dallenwil Haldigrat - Dallenwil

150.15 Km 110.00 Km 40.15 Km

166.48 Pt. 119.50 Pt. 46.98 Pt.

5.

Moyes Litespeed RX (Klasse 1) Haldigrat - Wolfenschiessen Haldigrat - Wolfenschiessen Haldigrat - Wolfenschiessen

158.50 Km 64.30 Km 61.60 Km 32.60 Km

158.50 Pt. 64.30 Pt. 61.60 Pt. 32.60 Pt.

6. Mex Respondek 12.05.2013 29.07.2013

Moyes Litespeed (Klasse 1) Haldigrat - Dallenwil Haldigrat - Wolfenschiessen

118.02 Km 41.21 Km 76.81 Km

134.50 Pt. 57.69 Pt. 76.81 Pt.

7. Josef Rogger 07.06.2013 08.06.2013

Icaro2000 Laminar Z9 (Klasse 1) Haldigrat - Wolfenschiessen Haldigrat - Oberdorf

91.49 Km 51.66 Km 39.83 Km

109.79 Pt. 61.99 Pt. 47.80 Pt.

8. Marcel Graber 28.07.2013

Seedwings Spyder (Klasse 1) Haldigrat - Oberdorf

47.87 Km 47.87 Km

47.87 Pt. 47.87 Pt.

Markus Strebel 08.06.2013 27.07.2013 17.08.2013


SHV – CCC 2013

21

SHV – Cross Country Cup 2013 FAI-5 Starre 1. Jürg Ris 2. Ulf Hügel 3. Bruno Wiget 4. Roland Hänggi 5. Stefan Lauber 6. Bruno Bohren 7. Christoph Raible 8. Norbert Jungo 9. Markus Fiechter 10. Martin Moser 15. Marco Frei 17. Bruno Fries 18. Stefan Eggenberg

Ranking Delta - Club 855.60 P. 658.36 P. 651.14 P. 636.63 P. 604.94 P. 594.08 P. 592.97 P. 558.97 P. 498.49 P. 454.75 P. 328.13 P. 286.62 P. 268.80 P.

FAI-5 Starre – Club 1. 2. 3. 4.

Delta Club Stans Hängegl.-Club NO-Schw. Deltaclub Falk Balsthal Deltaclub Glarnerland

2256.48 P. 1408.81 P. 1257.84 P. 1146.22 P

1. Christian Voiblet 2. Beat Sägesser 3. Tony Marty 4. Thomas Jeltsch 5. Alex Leoni 6. Francis Gafner 7. Fredy Bircher 8. Béat Howald 9. Reto Dettli 10. Mario Bissegger 13. Markus Strebel 19. Maximilian Respondek 23. Manfred Haas 28. J osef Rogger 29. Hanspeter Schütz 31. Marcel Graber 38. Stephan Tschopp 42. K arin Fischer 52. Mario Ammann

829.48 P. 813.74 P. 772.09 P. 762.27 P. 646.47 P. 553.67 P. 533.78 P. 528.76 P. 484.55 P. 453.01 P. 388.27 P. 325.84 P. 237.08 P. 200.49 P. 199.40 P. 176.14 P. 125.74 P. 96.54 P. 53.78 P.

FAI-1 Flex – Club Herzliche Gratulation Wir vom DCS-Vorstand möchten den Starren Sieger und den Flexen zum dritten Platz ganz herzlich gratulieren.

1. 2. 3. 4.

Club de Vol Libre du Jura Vol liber Grischun Delta Club Stans Deltaclub Glarnerland

2330.91 P. 1821.58 P. 1484.97 P. 1330.10 P.

Ganzes Xcontest-Archiv: http://www.xcontest.org/2013/switzerland/de/


22

Unsere Fluggebieten in der Zentralschweiz

Haldigrat

Wirzweli

Höhe Berg 1937 Meter Höhenunterschied 1442 Meter Höhe Talort 545 Meter Start Richtungen S-W, N-NE Kontakt www.haldigrat.ch

Höhe Berg 1200 Meter Höhenunterschied 655 Meter Höhe Talort 545 Meter Start Richtungen N, NE Kontakt www.wirzweli.ch

Transport: Der Transport ist mit dem Club eigenen Bus gewährleistet. Der Clubbus fährt auf den Alpboden, die Fluggeräte werden von da per Sesselbahn auf den Haldigrat befördert. Es existiert ein Bus-Reglement. NEU: Rampe Richtung Süden

Transport: Bei jeder zweiten Fahrt können Deltas transportiert werden. Bitte Personal fragen. Zur Not kann auch mit dem Privatauto zum Startplatz gefahren werden, bitte aber wenn möglich unterlassen.

Stanserhorn Ab 13. April 2013 wieder offen Höhe Berg 1898 Meter Höhenunterschied 1300 Meter Höhe Talort 502/510 Meter Start Richtungen S,N Kontakt www.stanserhorn.ch Transport: Die Stanserhornbahn transportiert Deltas für einen Aufpreis. Bei der Kasse der Stanserhornbahn nachfragen. Die Standseilbahn befördert die Fluggeräte bis zur Mittelstation. Die Beförderung der Deltas ist in der linken Gondel sehr gut alleine möglich. Die rechte Gondel eignet sich besser zu zweit.

Landeplätze Bitte offizielle Landeplätze in Wolfenschiessen, Ennetmoos, Obderdorf-Büren benutzen. Weitere Infos siehe: www.deltaclub-stans.ch

Mueterschwandenberg Das Fluggebiet wurde geschlossen.

Mettener Butzli (Uri) Höhe Berg Höhenunterschied Höhe Talort Start Richtungen Kontakt

1970 Meter 1500 Meter 440 Meter S-W Bruno oder Simi

Hinweis: Bitte bei Bruno Bohren (079 505 05 80 ) oder Simi Hess (041 879 15 72) melden.


Börse

23

Der aktuelle Börsen-Auszug Wills Wing HP AT 145

Moyes XTRALITE 147

Verkaufe einen neu revidierten Wills Wing HP AT 145 sFr. 300.Jens Kähny – 079 340 41 44

Gelegenheit Moyes XTRALITE 147 letzte grosse Kontrolle 2007 Moyes Gurtzeug XTREME bis 183cm mit Rettungsystem Vonblon Champion 39H (2007) Diverses Zubehör: Trapezrohr Vario Flytec Dachträger Toli Alles zusammen nur: CHF 1490.Langenegger Robert lanrob@bluewin.ch

Mars Schulungsgerät, Gurtzeug zu Verkaufen Laminar Z9 13.2, Jg.09 , 65 Flüge, LSP Segel, Carbonsegellatten. Farbe : grün schwarz weiss Preis : sFr. 5000.zwicky@parkettplus.ch

Mars Schulungsgerät, Gurtzeug zu Verkaufen Schulungs-Ausrüstung Ich hätte noch einen Mars zu verkaufen, wenig geflogen. Gurtzeug und Vario etc. Interessenten bitte melden unter 076 411 11 28 Rothnic@hotmail.com

gesucht: alten Delta Hochleister Suche günstigen alten Hochleister 100140kg CX,Speed,X-tralite,Sensor,Laminar andi.herr@gmx.de

Icaro Laminar 13 R Laminar 13 R Baujahr 02 Untersegel Pink guter Zustand frisch ab Kontrolle. 1500 sFr. zwicky@parkettplus.ch Auf www.deltaclub-stans.ch unter «Börse» gibts ein Formular zu erfassen von Inseraten.

Occasionbörse - Tip www.glidershop.ch www.dhv.de


24

Deltakalender

Der Deltakalender 2013/2014 Was ist wann los im Club 14. November

Clubkegeln

7. Dezember 2013

Samichlaus

7. März 2014

Generalversammlung

30. Nov 2013 14:30 Uhr

SHV Sportfeier – Hotel Freienhof Thun Falls du keine persönliche Einladung erhalten hast, verwende diesen Link. www.shv-fsvl.ch/inscription/13_sportfeier_n.php Anmeldeschluss 15.11.2013

DCS – Vorstand Präsident Aktuar, Website Kassier, Clubausflug Techn. Leiter, Fluggebiete Sport, Redaktion

Mario Ammann Ashanta Carnieletto Edgar Niederberger Roger Imboden Max Respondek

mario@picturedesk.ch skystreet69@hotmail.com edgarn@bluewin.ch roger.imboden@slongo.ch m.respondek@gmx.ch

078 834 79 02 079 773 75 43 079 610 80 54 076 319 15 40 078 730 23 74


Deltaclub stans heft 166 oktober 2013  

Deltaclub Stans Heft Ausgabe Nr. 166

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you