Issuu on Google+

Ausgabe 164 Fabruar 2013

4 Samichlaus Spr端chli

9 Protokoll GV 2012

18 Einladung zur 21 Neue GV des DCS

Luftraum Regelung


2

Deltaclub Stans Shop

Deltaclub Stans Shop

Sackmesser mit Deltaclub Stans Logo (Gelb) CHF 16.00 Kleber Deltaclub Stans Logo f端rs Auto Gross CHF 5.00 Klein CHF 1.00

Kleber Stanserhorncup 2011 f端rs Auto (Weiss) CHF 25.00

Neues Deltaclub Stans T-Shirt 2 Farbvarianten f端r Frau und Mann CHF 35.00

Versand + CHF 5.00 bis CHF 10.00 Artikel sind in unserem Webshop unter www.deltaclub-stans.ch bestellbar. Oder am n辰chsten Club Anlass.


Inhaltsverzeichnis

3

Inhalt Heft Nr. 164 Inhalt

De Samichlaus esch weder is Ängelbärgertal cho 4 Protokoll GV 2012 9 Einladung zur Generalversammlung des DCS 18 Notschirm werfen & falten 19 Streckenflug Seminar 20 Landetraining 20 Neue Luftraum Regelung 21 Der aktuelle Börsen-Auszug 23 Der Deltakalender 2013 24

Titelbild Pilot: Manfred Ruhmer, Weltmeister 2013 Bild: www.icaro2000.com

Info Heft – Impressum

Adressänderungen u. Mutationen

Herausgeber: DCS Stans, Postfach 209, 6371 Stans Redaktion: Max Respondek, m.respondek@gmx.ch Gestaltung: Mario Ammann, mario@picturedesk.ch Druck: weijaprint, ca. 200 Exemplare

www.deltaclub-stans.ch / info@deltaclub-stans.ch DCS, Postfach 209, 6371 Stans


4

Samichlaus 2012

De Samichlaus esch weder is Ängelbärgertal cho Spröchli: Samichlaus

Intro Ich chume z’schtapfe vo wiiter Färn – zu Euch – wie immer chumi ganz gärn. Aber z’erscht – bevor Ihr zuelose müesse – wott ich jetzt Euchi Welpe begrüesse.

Intro II So Ihr Herre Pilote – jetzt isch Rue da hinde! Denn jetzt bini fertig mit de liebe Chinde. Jetzt gilt’s ernscht, jetzt will ich mol sichte was es do so über Euch git z’brichte! Es git Lob und Freud, aber au Schimpf und Schand: Do i mim Buech drin stoht bimeid allerhand! So seid Euch de Chlaus: Sind jetzt guet parat um z’ghöre was da ufem Kerbholz schtaht.

Die Saison hed de Club ganz b’sunders brilliert: E legendäri SM händ Ihr dure g’füert. Dä Isatz vo Euch allne isch allerhand: Bravo! Ihr sind einzigartig i däm Land! Ich tue keini Hälfer erwähne wo hani gseh es sind so viel – da chömmed mer niene he. Nur eine möchti gern ganz bsunders erwähne: Dr Amme Walti – reschpektiv sini lange Rede. Öichi Websiite aazluege das cha au nüd schade: D’Ashanta missbruucht si als Trödlerlade. Und der Vogel Werni – dä Chlaus wills verzeihe–


Samichlaus 2012

dänkt det im Gäschtebuech nur a Schweinereie. Dä Chlaus gseht en Club wo läbt. Und wie de Wi schined Ihr im Alter immer besser z’ si: E Meischterschaft duregfüert – das hani verzellt– aber de Meischter derzue händ Ihr au no grad g’schtellt. Öbrigens: De Clubbus wo Ihr det unde parkiere isch au en Meischter – im Wäg grau markiere. Beklagt het sech no nie öpper bi euch Burschte s’gieng au gar nid – denn es sind alli am hueschte.

Guido Mathis Wän mir’s hüt warm händ ame ne Füür bsunders wenn’s e so chalt isch wie hüür, will de Chlaus sini Anerkännig pfläge und Dir hüt mal herzlich danke säge! Ich g’sehts übrigens ganz dütlech: Au de Club tuet Dich ehre wenn er s’Mathise für de Usflug under de Teppich tuet chere. Aber ich bitte Dich Guido: Nimmst dene nid chrumm: Wie vili Mänätscher sind’s halt mängisch chli dumm.

Rogu Rogger S’isch nid lang här – dä Chlaus tued ned lüge – hani di scho dütlech müesse rüge! S’gaht kei Flügersaison me is Land ohni en Gips oder en Verband. Sigi’s en Chnoche, sig’s en Finger – mit Dir wird’s immer e chli schlimmer! Ich vermuete jetzt – und das isch nid blöd: Du wirsch mit em Alter e chli schpröd!

Manfred Haas Wenn ich Euch Flüüger würd benote g’hörti er zue de Schtarpilote. Aber das wüssed die wenigschte da denn er isch würklech en ganz schtille Maa. Er hed au keini luute Marotte

5


6

Samichlaus 2012

de Manfred g’hört zu de ruhige Sorte. Manfred, mach eifach e chli meh Radau – dänn g’höred s’Di z’Buochs im Kontrollturm au!

Fredi Bircher & Thesi Peduzzi Sit langer Ziit – das wüssed die meischte – tuet er als Pilot ganz Bsunders leischte. Das was de Chlaus hätt g’seh das Jahr isch schlicht und eifach wunderbar! Aber: Immer höcher und au gschwinder: Da druus entstönd mängisch Doping-Sünder! De letscht wo sonen Affäre hett g’ha heisst Armschtrong und chunnt vo Amerika. De Bircher heb au Anabolika g’frässe dörf aber niemer säge – das wär vermässe. Denn de Chlaus dä weiss das b’sunders guet: De Fredi nur sini Ernährig umstelle tuet. Für Dich git’s es Seckli mit metabolische Gutzi und eis gits für dini Ernährigsfrau Thesi Peduzzi.

Chrigu Hess Ich bi so glücklech tralala wenn i mal öppisch z’baschtle ha! Das singt nach em erschte Carbon-Schtress en DCS’ler – de Chrigu Hess. Und chuum het er sin Schtarre ändlech mal fertig g’ha het er en am Eggli scho wider müesse verschlah. Er macht das äxtra – und das bruucht viel Muet will er ja so schaurig gern baschtle tuet.

Christian Furler Jedes Johr – und das isch sehr guet – de Club en Uusflug mache tuet. Zu de Vogese fahred’s hi de Chrischtian isch au debi. Am erschte Tag er sich denn ganz ordli bemüet


Samichlaus 2012

und de armi Nik Locher zum suufe verfüert. Chrischtian, das isch öppe nid so bsunders nätt wenn mer sonen Iifluss uf sini Fründe hett!

Norbert Jungo Wenn en Schtarre ich g’seh a de Wulche chläbe denn isch’s wahrschinlech wider de Jungo Nöbe. Du wotsch immer wiiter – gisch kei Rue. De Chlaus luegt Dir mit viel Freude zue. Für din Club flügsch allne Du locker um d’Ohre – drum sind d’Stanser im CCC z’vorderscht vore. De Chlaus wünscht wiiter viel Pilotegschick und au suscht vo Härze Dir alles Glück!

Urs Bättig Ame wunderschöne Thermik-Tag uf’s Eggli abe lueged mer grad Da gsehnd de Schmutzli und de Chlaus en Alzheimer-Pilot – es esch en Graus! Oh Bättig Urs, Du demänte Tropf, säg doch, was hesch denn Du no im Chopf? S’ flüüge chas würklech beschtimmt nümme sii – schoscht het’sch e Betriibsaleitig mit derbi.

Thomas Riva Unterschied zwüsche Dichter und Legastheniker die git’s – wie au zwüsche Hebamme und Chemiker. De Chemiker – das wüssed mer scho – seit em Wasser nume H2O. Oha zwei! Das seit jedi Hebamm wenn sie wieder isch bim Riva Thom.

Schlusswort So, ihr Schtanser Pilote, ich tuen jetzt abschlüsse, dänn cha de Rogu ändlich eis hinder’t Binde güsse.

7


8

Samichlaus 2012

Händ e churzwiiligi Ziit bi Chälti und Schnee ich hoff, das ich Euch all ime Johr wieder g’seh! De Chlaus seit tschou zäme, muess sin Heiwäg ufsueche und hofft, er findt underwägs no chli Kafi und Chueche. Ich wünsche Euch vo de knackige Thermik gar viel und immer meh als nume gnueg Luft under em Kiel! Ein herzliches Dankeschön dem Samichlaus, Schmutzli Guideo Mathis & Buebe sowie Roger Imboden für das Catering. Nicht zu vergesse Ashanta für d‘Säckli.


Protokoll GV 2012

9

Protokoll GV 2012 Text: Ashanta Carnieletto 36. Generalversammlung des Delta Club Stans vom 16. März 2012 Und schon ist der Frühling wieder in Griffnähe. Der Vorstand des Delta Club Stans freut sich alle Mitglieder zur alljährlichen Generalversammlung einzuladen und hofft auf eine zahlreiche Erscheinung. Datum 16. März 2012 Ort Restaurant Eintracht Oberdorf Treffpunkt 19.00 Uhr Nachtessen 19.30 Uhr anschliessend GV Traktanden 1. Begrüssung 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Protokoll der GV 2011 (siehe Info 160) 4. Mutationen 5. Jahresbericht des Präsidenten 6. Jahresbericht des Technischen Leiters 7. Informationen Clubbus 8. Kassen- und Revisorenbericht 9. Budget und Jahresbeitrag 2012 10. Wahlen - a) Vorstandsmitglieder für 2 Jahre - b) ein Rechnungsrevisor 11. Vorstellung Tätigkeitsprogramm 2012 12. Fluggebiete 13. Landeplätze Wolfenschiessen/Oberdorf 14. Swissmasters 2012 15. Anträge von Mitgliedern 16. Orientierung in Sachen SHV 17. Diverses


10

Protokoll GV 2012

1. Begrüssung Nachdem alle anwesenden Mitglieder mit einem feinen Nachtessen verköstigt wurden eröffnet Mario Ammann die 36. Generalversammlung des Delta Club Stans und begrüsst alle herzlich. Entschuldigungen Norbert Jungo Dolores Mordasini Mex Respondek Die Traktandenliste wurde einstimmig angenommen.

2. Wahl des Stimmenzähler Nick Locher wird einstimmig angenommen Total Anwesend inkl Vorstand: 45 Absolutes Mehr: 23

3. Protokoll der letzten GV 2011 Das in der Ausgabe Februar 2012 (Nr 160) veröffentlichte Protokoll wurde von den anwesenden Mitglieder einstimmig angenommen.

4. Mutationen Leider musste der Club einen aktiven sowie einen passiven Austritt verzeichnen. Die vier Neumitglieder wurden herzlich und einstimmig aufgenommen. Wir danken den langjährlichen Mitgliedern für den Einsatz und hoffen euch trotzdem noch an DCS-Anlässen zu sehen. Austritt aktiv: Remo Träsch Austritt passiv: Gerhard Durrer Eintritt aktiv: Marcel Graber, Roland Resnik, Samuel Huggenberger, Gregor Dietrich Einen traurigen Verlust verzeichnet der Delta Club Stans mit dem plötzlichen Tod des damaligen Gründungsmitgliedes Kari Boren. Wir gedenken ihm mit einer Schweigeminute.

5. Jahresbericht des Präsidenten Gekürzte Fassung, Original im Heft 157 (Juni 2012)


Protokoll GV 2012

11

Die Saison 2011 begann wie gewohnt mit dem Notschirmfalten bei High Adventure. Am 9. und 10. April fand das Streckenflugseminar bei Bise und Schneeschaufeln statt. Die Stimmung war genau wie das Wetter, sehr gut und viele Piloten starteten über die Nordrampe in die vierte Dimension. Auch in diesem Jahr wurde der Stanserhorn Cup mit erneut grossem Erfolg durchgeführt. Da auf dem Stanserhorn die neue Cabrio Bahn aufgebaut wird und der Transport auf den Berg nicht möglich war, wurde der Haldigrat als Startmöglichkeit genutzt. Der Stanserhorn Cup ist zu einem unverzichtbaren Wettkampf geworden. Mario dankt Chris Hess und HP für die Organisation und natürlich auch all den Helfern. Wieso nur einen Clubausflug dachte sich Edgar und organisierte gleich zwei. Einer führte nach Davos, der andere ins Engadin. Die Teilnehmer durften im Engadin einen aussergewöhnlichen Landeplatz sowie einen Museumsbesuch geniessen. Danke an Edgar für‘s organisieren. Am 10.September trafen wir uns bei super Verhältnissen zum Clubfliegen. Einige Piloten waren von den Steigwerten so überrascht, dass sie auf und davon flogen und die Boje wortwörtlich links liegen gelassen haben. Das Clubfliegen war ein gelungener Anlass. Nach dem Fliegen wurde der Tag gemeinsam noch bis spät in die Nacht mit einer eigenen Festwirtschaft am Landeplatz ausgeklungen. Clubmeister wurde Mario Ammann der auch noch die beste Landung zeigte. Am Bikeausflug nahmen die sportlichsten Mitglieder, Jens und Markus, teil. Zum Clubkegeln waren dann wieder viele Mitglieder dabei und gaben ihr Bestes. Danke an Guido für‘s organisieren. Paul Mathis hat abgeräumt und nimmt den Sieg und eine Flasche Wein mit nach Hause. Auch der Samichlaus fand den weiten Weg zum Delta Club Stans und dies dank der Familie Mathis, welche das Feuer entfachten und den ganzen Platz dekorierten. Auch einen herzlichen Dank an alle, die Kaffe und Kuchen mitgebracht haben. Den Club CCC gewann Stefan Lauber gefolgt von Werner Vogel und Jens Kähny. Zuwachs hat der Delta Club auch gleich im Doppelpack und zwar je von Thomy Riva und Mario Ammann.

6. Jahresbericht des technischen Leiters Spricht das Notschirmziehen und Notschirmfalten an. Startplatz Mueterschwandenberg Der Vorstand hat entschieden, dass wir diesen Startplatz künden werden. Es kann dort aber weiter gestartet werden. Man sollte dafür dem Bauern einen Bazen in die Hand drücken. Wichtig ist und bleibt, dass man daran denkt, dass wir uns dort in einer Flugzone befinden und somit gefunkt werden oder telefonische Anmeldung am Flugplatz Alpnach erfolgen muss.


12

Protokoll GV 2012

Landeplatz, welches Tinu gehört, bleibt bestehen. Startplatz Sulzmattli Da das Restaurant geschlossen wurde, sollte nun, wenn dort gestartet wird, vorher bei den Eigentümern um Erlaubnis gefragt werden. Startplatz Wirzweli Die Piloten sollten bitte die Bahn benutzen und nicht so oft mit privaten Fahrzeugen hoch fahren. Startplatz Stanserhorn Durch den Neubau der CabriO Bahn wird voraussichtlich das Starten dieses Jahr resp. sicher bis Ende Juni nicht möglich sein. Auf die Frage von einigen Mitgliedern, ob wir überhaupt einen gesicherten Transport haben werden, antwortet Mario wie folgt; Wir warten noch auf die definitive Aussagen vom Chef des Stanserhorns. Allenfalls muss sogar noch eine Startrampe gebaut werden, wir müssen also abwarten. Startplatz Haldigrat Zum hochfahren auf den Haldigrat müssen nun ein paar Regeln beachtet werden. Die Ausweichmanöver dürfen nur immer Bergseitig erfolgen und es wird höchstens mit 2 Fahrzeugen hochgefahren. Die zweite Bewilligung ist bei der Niederrickenbachbahn hinterlegt. Diese kostet bei Benützung mit dem Privatauto sFr. 20.Auf dem Haldigrat wird eine weitere Startrampe und zwar auf der Südseite aufgebaut. Werni erklärt : Die Neue Rampe wird im Sommer bis Herbst stehen. Es wird noch mit dem Landbesitzer gesprochen - dies findet alles vor der SwissMasters 2012 statt. Landeplätze Wir haben einen neuen Landeplatz und zwar bei Büren. Der Vertrag liegt vor und weitere Infos betreffend Landeregeln folgen noch. Mario erklärt, dass dieser Patz schon für das Clubfliegen benutzt wurde und auch für die SM 2012 vorgesehen ist. Der Landbesitzer findet, dass die Wiese gross genug ist und jeweils dort gelandet werden darf, wo das Gras kurz ist.


Protokoll GV 2012

13

Um den Drachen aufzuladen, darf bei den Einbuchtungen und der Dammseite hingefahren werden. Auch wenn auf dem Damm kein Fahrverbot besteht, sollte wenn möglich nur 1 Fahrzeug benutzt werden. Der Vertrag mit dem Bauern Lussi läuft probehalber mal für ein Jahr. Nick wirft die Frage ein, wieso dieser Landeplatz gebraucht wird. Mario erklärt, dass jetzt schon viele Piloten dort landen und die Verhältnisse viel angenehmer und sicherer sind als in Wolfenschiessen. Zudem ist in Wolfenschiessen geplant, dass die Bahnübergänge zugemacht werden. Am Wochenende kann in Büren ohne Funk gelandet werden. Unter der Woche muss zum landen, wenn über 500m angeflogen wird, der Funk, benutzt werden. roger.imboden@slongo.ch

7. Clubbus Der Clubbus läuft zum Glück noch sehr gut. Es kommt zwar vermehrt vor, dass er nicht gleich anspringt und darum kann es sein, dass dieses Jahr vielleicht noch der Anlasser ersetzt werden muss. Mario bedankt sich bei Werni, Paul und Rogu für die Buspflege und übergibt Gutscheine und Wein. Mario spricht noch kurz die Benutzung des Clubbus während der SwissMasters 2012 an.

8. Kassen- und Revisorenbericht Edgar präsentiert die Zahlen des letzten Jahres. - Da der Clubbus mehr benutzt wurde, hat der Club über sFr.1900.- Gewinn gemacht. - Der Delta Club Rigi hat dem Delta Club Stans einen Betrag von sFr. 500.- gesponsert - es wird noch überlegt, was wir als Danke machen - Die Mitgliederzahl ist rückläufig - Fahrzeugvergleich dieses Jahr konnte für ein kleinerer Aufwand ein grosser Ertrag eingefahren werden - Clubartikel - wir sind dieses Jahr mit dem T-Shirt Kauf mit viel Geld eingestiegen. Eggi stellt die Aufstellung der Ausgaben und Einkommen vor. Mitglieder Aktive sind noch 65 Aktive sind noch offene Beträge von 23


14

Protokoll GV 2012

passive sind noch offene Beträge von 11 aktive Austritte 3 passive Austritte 3 Revisor HP und Stefan Tschopp haben den Revisoren-Bericht gemacht. Sie empfehlen diesen anzunehmen - Einstimmig angenommen HP weist nochmals darauf hin, dass man den ausstehenden Zahlung unbedingt nachgehen und die Mitgliederliste überarbeitet werden muss.

9. Budget Eggi ist zufrieden und sieht keinen Handlungsbedarf etwas zu ändern. Zudem müsse man nun die SM noch abwarten und dann sehen, was diese noch bringt. Die SM finanziert sich mit Sponsoren selber und wird somit nicht auf die Clubkasse zurückgreifen. Die Kosten für Landeplätze sind fix. Ausgaben für den Bus werden sich im Verlaufe des Jahres herausstellen. Budget wird im nächsten Heft nachgeliefert.

10. Wahlen Bruno Bohren tritt nach 4 Jahren als Vorstandsmitglied zurück. Als geeigneter Nachfolger stellt er Mex Respondek, der soeben sein Studium abgeschlossen hat, selber fliegt und neuen Wind in die Runde bringen könnte, vor. Wir vom Vorstand schlagen ebenfalls Mex Respondek vor – Einstimmig angenommen Mario bedankt sich bei Bruno Bohren für den geleisteten Beitrag in den 4 Jahren und übergibt ihm einen Geschenkkorb Für eine Wiederwahl als Kassier steht Edgar Niederberger – Einstimmig angenommen

11. Vorstellung Tätigkeitsprogramm 2012 Notschirmfalten Landetraining - wobei gefilmt wird und im Anschluss eine Debriefing abgehalten wird (Start) Wirzweli oder Buochserhorn)


Protokoll GV 2012

15

Streckenflugseminar Clubausflug - Davos Clubfliegen Biketour - wird in der Region geplant, damit mehrere dabei sein können Kegeln (1.Nov.) Samichlaus Bruno schlägt vor, das SMS System mehr zu benutzten - mitteilen, wo und wann man fliegen geht, damit sich Piloten treffen und Gruppen bilden können. Chrigu Hess erinnert an die SHV GV am 31. März

12. Fluggebiete Uri Auf dem Eggberg kann nicht mehr von der Rampe gestartet werden. Möglich ist es aber bei den Gleitschirmen zu starten. Der Startplatz auf dem Ruoggig ist momentan nicht zu empfehlen. Der Landbesitzer und die Bahnbetreiber haben Streit und nun darf dort nicht mehr gestartet werden. Allenfalls besteht die Möglichkeit unterhalb der Bahn zu starten. Abklärungen mit diesem Landbesitzer laufen noch - Bruno wird per Mail informieren. Mettenen ist am aufkommen. Es braucht jedoch eine Bewilligung welche sFr. 10.- kostet und den den ganzen Tag benutzt werden kann. Kaufen kann man diese im Restaurant Alpina. Diese Information kommt noch auf unsere Homepage. Über einen offizieller Landeplatz verfügt Mettenen zwar nicht, aber bei der Bahn hat es eine Wiese welche benutzt werden darf. Da wir dort aber nur geduldet sind, darf kein Windsack aufgestellt werden.

13. Langeplätze Landeplatz Oberdorf Mario erklärt nochmals kurz wie dieser und dass er nur durch Deltas benutzt werden darf. CTR Buochs ist ausgenommen Landeplatz Wolfenschiessen Wir haben von den Gleitschirmen die Anfrage ob sie bei uns landen dürfen, wenn im Schüt-


16

Protokoll GV 2012

zenhaus Schiessbetrieb herrscht. Die Meinungen gehen stark auseinander. Aus diesem Grund soll die Generalversammlung offiziell über das Landen von Gleitschirmen entscheiden. Mario erklärt noch, dass es sich vielleicht, wenn‘s hoch kommt um 11 Daten – es wird abgestimmt Annahmen: 14 Ablehnungen 28 > Abgelehnt! Grund für die Ablehnung ist für die Mitglieder der Safety-Aspekt

14. SwissMasters Walti stellt die SM 2012 vor Er erklärt den Mitgliedern, dass wir dringend auf die Unterstützung der Helfer angewiesen und froh um jeden Freiwilligen sind. Bruno und Werni erklären, wo noch Helfer gebraucht werden und bitten um Anmeldungen!!

14. Orientierung in Sachen SHV GV Xcontest ist eröffnet Bei der Präsidenten Konferenz wurde das Thema „SM in Fiesch“ behandelt. So etwas möchte man nicht mehr sehen, der ganze Anlass war zu pompös und zum Leid vieler Piloten wurde bei jeglichen Verhältnissen ein Task durchgezogen. Viele Anträge der Clubs wurden behandelt.

15. Anträge von Mitgliedern Manfred Haas fragt an, ob wir den Startplatz Heiti als Startpaltz für den Club CCC aufnehmen können. Da dieser kaum jemand kennt, schlägt er vor, dass wir diesen am Streckenflugseminar zusammen anschauen. Jens befürwortet diesen Platz, weil der schon früh läuft. Wisu kritisiert die Landemöglichkeiten, wenn man keine Höhe machen kann. Manfred erklärt, dass man am Weekend beim Flughafen auf einem grossen Feld landen darf. Es sollte lediglich eine Blindmeldung abgeben werden.


Protokoll GV 2012

17

Mario weist nochmals darauf hin, dass jeder dort frei fliegen kann, aber den Funk sicher dabei hat und sich anmelden muss. Da der Startplatz im Kanton Obwalden liegt gehört dieser automatisch zu den möglichen CCC Startplätzen Keine weiteren Anträge Rogu wünscht Glückwünsche zu Weihnachten etc

Preisverleihung CCC Club & Ehrungen - Lauber Stefan erhält eine Flasche von Bruno für seinen starken Flug von 130km Bruno verkündet die Rangliste und übergibt den Wanderpokal 1. Stefan 2. Werni 3. Jens Bruno erklärt, dass es nächstes Jahr wahrscheinlich Änderungen im Luftraum geben wird. Weiter spricht er an, dass es heute eine Luftraumverletzung gab und diese noch strafrechtliche Folgen mit sich ziehen wird. Leider hat der Landecrash von Sepp Huber seine Karriere beendet, zwei Startunfälle und ein Notschirm-Abgang prägten noch das restliche Jahr. Mario dankt Guido für seine Einsätze und überreicht ihm eine Flasche Wein und Gutscheine Weiter dankt und beschenkt er Nick Locher für seine coolen Sprüche welche er jeweils ende des Jahres zusammenwürfelt. Mario schliesst die Sitzung um 23.27Uhr


18

Einladung Delta Club Stans GV

Einladung zur Generalversammlung des Delta Club Stans Und schon ist der Frühling wieder in Griffnähe. Der Vorstand des Delta Club Stans freut sich alle Mitglieder zur alljährlichen Generalversammlung einzuladen und hofft auf eine zahlreiche Erscheinung. Datum 8. März 2013 EU Ort Restaurant Wilhelm Tell, Stans N Treffpunkt 19.00 Uhr Nachtessen 19.30 Uhr anschliessend GV Traktanden 1. Begrüssung 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Protokoll der GV 2013 (in dieser Ausgabe abgedruckt) 4. Mutationen 5. Jahresbericht des Präsidenten 6. Jahresbericht des Technischen Leiters 7. Informationen Clubbus 8. Kassen- und Revisorenbericht 9. Budget und Jahresbeitrag 2013 10. Wahlen - a) Vorstandsmitglieder für 2 Jahre 11. Vorstellung Tätigkeitsprogramm 2013 12. Fluggebiete 13. Anträge von Mitgliedern 14. Orientierung in Sachen SHV 15. Diverses Anträge von Mitgliedern müssen schriftlich mindestens zehn Tage vor der Versammlung beim Vorstand vorliegen. Neumitglieder müssen für die Aufnahme in den Club an der GV persönlich anwesend sein, bei Verhinderung ist eine schriftliche Abmeldung erforderlich.


Notschirm werfen / falten

Notschirm werfen & falten In Zusammenarbeit mit High-Adventure organisiert der Delta Club jeweils im Frühjahr ein Notschirm falten unter professioneller Anleitung von offiziellen SHV-Notschirmpacker. Vor dem Falten muss der Notschirm mindestens 24 Stunden geöffnet und ausgelüftet sein. Aus diesem Grund findet wie auch dieses Jahr ein Notschirm-Werfen in der Turnhalle des Schulhauses Pestalozzi in Stans statt.

Notschirm-Falten

Notschirm-Werfen

> Neue Regelung - Keine Gleitschirm Notschirme - Max 2 Notschirme pro Person

10. März 2013, 18 – 20 Uhr Turnhalle Schulhaus Pestalozzi Stans. Mitbringen Gurtzeug & Papiersack

13. und 14. März 2013, 16 - 21 Uhr High Adventure AG Wiesenbergstrasse 10, Dallenwil Kosten 20 CHF – Pro Teilnehmer und Schirm Anmeldung Formular auf www.deltaclub-stans.ch

19


20

Streckenflug Seminar / Landetraining

Landetraining Für einen optimalen und reibungslosen Start in die neue Saison veranstaltet der DCS ein Landetraining.

Datum 23. oder 24. März 2013, 9 Uhr

Treffpunkt Restaurant Giessen, Dallwil

Streckenflug Seminar Wir hoffen jetzt mal, dass im April schon der eine oder andere Kilometer gebolzt wurde. Wer noch die eigene Taktik verfeinern oder Tips von alten Streckenhasen einholen möchte, da ist das Streckenflug Seminar genau das richtige.

Datum 20. und 21. April 2013

Treffpunkt & Fluggebiet Wird je nach Wetter, per SMS (9292) noch bekannt gegeben.


21

4

SonderLuftraumregelung Gleitschirm + Delta

CTR Emmen

TMA Emmen

CTR Buochs–Alpnach s Buoch ch Alpna

Neue Luftraum Regelung ab 7.3.2013

3

Reproduziert mit Bewilligung von swisstopo (BA 035442)

Neue Luftraum Regelung ab 7.3.2013

Buochs

1

IF R

Alpnach

2 CTR / TMA / 5 km-Zone Flugplatz Kägiswil: • Flugfunk obligatorisch • während der Tower-Betriebszeiten mit Funkverbindung • ausserhalb der Tower-Betriebszeiten mit Blindmeldungen per Funk

Kägiswil

5

• ausserhalb der Tower-Betriebszeiten in der Regel keine Einschränkungen • Statusabfrage: 041 620 91 06 • wenn CTR aktiv: Flugfunk obligatorisch ausserhalb der regulären Tower-Betriebszeiten keine Einschränkungen Koordination (telefonisch oder per Funk) mit dem Kontrollturm Alpnach respektive mit der Flugfeldleitung Kägiswil

den, dass die Vorlaufzeit auf 30 Minuten heruntergesetzt wurde. Dies bedeutet fßr Piloten am Stanserhorn oder Pilatus (Sßdseite), dass sie ohne Funk oder in der Luft bedienbares Telefon, mit dem sie den Status alle 30 Minuten ßberprßfen kÜnnen, nach 30 Minuten landen mßssen (analog  Sßd-Sektoren-TMA Basel). Auf der weiterhin gßltigen Telefonnummer 041  620 91 06 wird der Status der beiden Flugplätze permanent ausgestrahlt. Skyguide hat uns aber auch eingeladen, vor Ende der regulären Betriebszeit jederzeit gerne persÜnlich per Telefon in den TWR anzurufen, um zu erfahren, ob nach der regulären Betriebszeit noch irgendwelche Aktivitäten geplant seien. Diese Information kann drum aus technischen Grßnden nicht auf dem Tonband ausgestrahlt werden. An schÜnen Sommerabenden, an denen das Stanserhorn oft beflogen wird, ist in der Regel nicht mit IFR-Betrieb und somit nicht mit einer ausserordentlichen Aktivierung der CTR Buochs zu rechnen. Neu muss ausserhalb der Betriebszeiten nicht mehr eine andere Frequenz eingestellt werden. 119.625 gilt permanent. Auf 134.125 wird die gleiche Tonbandansage wie auf dem Telefonbeantworter permanent ausgestrahlt.

Die nachfolgenden Bestimmungen regeln den Betrieb von Hängegleitern in den Kontrollzonen (CTR) und den Nahkontrollbezirken (TMA) Buochs–Alpnach und Emmen, bzw. das Fliegen in einem Abstand von weniger als 5 km um den Flugplatz Kägiswil. Im Ăœbrigen gelten die Bestimmungen der Verordnung Ăźber Luftfahrzeuge besonderer Kategorie (VLK).

I. FLUGVERBOT

Der Betrieb von Hängegleitern ohne Funkverbindung mit der zuständigen Flugsicherung ist untersagt, a) wenn die Kontrollzonen (CTR) und die Nahkontrollbezirke (TMA) Buochs–Alpnach– Emmen aktiv sind. Grundsätzlich muss mit einer jederzeitigen Aktivierung der Zonen gerechnet werden. b) in einem Abstand von weniger als 5 km von der Piste des Flugplatzes Kägiswil ausserhalb der CTR Buochs-Alpnach.

II. AUSNAHMEN

Fluggebiete Beckenried und Weggis Ausserhalb der regulären Tower-Betriebszeiten (MO– FR 07.30 –12.05 / 13.15 –17.05 Uhr) und Weggis dßrfen die auf der Karte bezeichneten Fluggebiete Beckenried grundsätzlich ohne Einschränkungen und ohne Funkverbindung beflogen werden. Ausnahmeregelungen werden jeweils an den Tal- und Bergstationen der Luftseilbahnen durch die Flugverkehrsleitung angeschlagen.

Fluggebiete Stans und Alpnach Ausserhalb der regulären Tower-Betriebszeiten (MO– FR 07.30–12.05 / 13.15 –17.05 Uhr) und Alpnach in der Regel dßrfen die auf der Karte bezeichneten Fluggebiete Stans ohne Einschränkungen und ohne Funkverbindung beflogen werden. Der effektive Status muss aber vor dem Flug ßber die Telefonnumer 041 620 91 06 (Tonband oder Flugverkehrsleiter) abgehÜrt werden. Bei Instrumentenabflßgen kÜnnen die Zonen 2 und 3 innerhalb von 30 min ausser Kraft gesetzt werden. Fluggebiet Kerns Die Benßtzung des Fluggebietes Kerns muss während den Tower-Betriebszeiten (s.o.) mit der Flugsicherung Alpnach telefonisch oder per Funk koordiniert werden. Ausserhalb dieser Zeiten mßssen Flßge in diesem Gebiet telefonisch oder per Funk mit der Flugfeldleitung Kägiswil koordiniert werden.

IV. KOORDINATIONSSTELLEN Koordinationsstelle Tower Buochs* Tower Alpnach* Tower Emmen* Flugplatz Kägiswil Flugplatz Buochs Status-Info Buochs–Alpnach

Funkfrequenz 119.625 128.475 120.425 128.475 119.625 134.125

Telefon-Nr. 041 624 59 01 041 672 56 31 041 268 32 52 041 660 34 24 041 622 06 11 041 620 91 06

* während den Tower-Betriebszeiten

V. DIVERSES, GĂœLTIGKEIT

Diese Regelung ist dank einem Entgegenkommen der Flugsicherung zustandegekommen, um den Betrieb von Hängegleitern seit der Neuregelung des Luftraums Buochs anfangs 2013 weiterhin zu gewährleisten. Es wird dringend gebeten, die Regelungen strikte einzuhalten. VerstÜsse werden von der Flugsicherung geahndet und konsequent verzeigt. Diese Regelung erhält Gßltigkeit mit der VerÜffentlichung dieser Tafel.

Wir zählen auf Dein partnerschaftliches Verhalten und Dein Verständnis zur Sicherung unserer Fluggebiete. HAPPY LANDING!

III. HĂ„NGEGLEITER MIT FLUGFUNK

Einflug in die Kontrollzonen (CTR) und Nahkontrollbezirke (TMA) Aktive Kontrollzonen und Nahkontrollbezirke dßrfen nur mit Flugfunk und entsprechender Bewilligung beflogen werden. Sowohl die CTR Buochs, Alpnach und Emmen, als auch die TMA Emmen sind sog. HX-Zonen, was bedeutet, dass sie jederzeit, auch ausserhalb der ßblichen Betriebszeiten, aktiviert werden kÜnnen. Den aktuellen Status (aktiv / nicht aktiv) erfährt man wie folgt: Im Falle von Emmen (120.425) erfolgt ausserhalb der Betriebszeit des TWRs eine automatische Antwort, dass die CTR /TMA nicht aktiv ist. Sind CTR und TMA nicht aktiv, darf unter HÜrbereitschaft (Flugfunk) in den gelben Bereich eingeflogen werden. Es mßssen keine Standortmeldungen abgegeben werden.

INFO: www.deltaclub-stans.ch

SCHULE

EURO-FLUG

Konzept R. Minder, Stansstad, AusfĂźhrung 2012; GYSIN [Konzept+Gestaltung] www.gysingestaltung.ch

Hängegleiter-Sonderregelung fßr das Befliegen der Flugplatzgebiete Emmen, Buochs, Alpnach und Kägiswil

Per 7.3.13 wurde das HX-Konzept auch auf den Flugplätzen resp. deren CTRs und TMAs in Buochs und Alpnach eingefĂźhrt. Deswegen konnte die bestehende Sonderregelung fĂźr Hängegleiter, die es ermĂśglichte, in verschiedenen Sektoren zu   gewissen Zeiten ohne Flugfunk zu fliegen, nicht mehr unverändert weitergefĂźhrt werden. Es be  stand sogar die Gefahr, dass dies gar nicht mehr mĂśglich wäre resp. dass die roten Sektoren, wo zu  fixen Zeiten ohne AbhĂśren eines Tonbandes ohne  Funk geflogen werden kann, abgeschafft wĂźrden. In Verhandlungen zwischen den Flugplatzbetreibern, Skyguide und dem SHV konnte danke dem Entgegenkommen und Wohlwollen der Betreiber gegenĂźber unserem Sport ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden: Die roten Sektoren  „ werden beibehalten und bleiben in den BenĂźtzungsbedingungen gleich. Es kann weiterhin ausserhalb der regulären Flugplatz-Betriebszeiten (=MIL-Zeiten, MO-FR 07.30-12.05 und 13.15-17.05 Uhr) ohne RĂźckfrage ohne Funk geflogen werden. Der Sektor  in Beckenried wurde den BedĂźrfnissen des Flugplatzes einerseits, aber auch den Akro- und Sicherheitstrainingspiloten an der Klewenalp andererseits, lateral leicht angepasst. Die blauen Sektoren ‚ƒ bleiben ebenfalls in Betrieb. Leider konnte es nicht umgangen wer-

Im Falle von Buochs und Alpnach kann auf einer separaten Infofrequenz (134.125) und auf einer Telefonansage (041 620 91 06) jederzeit der Status auf einem Tonband abgehĂśrt werden. Ist die entsprechende CTR nicht aktiv, darf mittels Ăœbermittlung von sog. Blindmeldungen (Luftfahrzeug, Position, HĂśhe, Flugweg) Ăźber Flugfunk auf den entsprechenden Frequenzen (Buochs 119.625, Alpnach/Kägiswil 128.475) eingeflogen werden. Nach Blindmeldungen von anderen Luftfahrzeugen, die sich neu in diesem Bereich befinden, ist die Blindmeldung zu wiederholen. Ebenso soll nach der Landung eine Meldung Ăźbermittelt werden! Die TMA’s von Buochs und Alpnach sind temporäre Lufträume. Deren Aktivierung und andere Luftraumbesonderheiten kĂśnnen mittels DABS (tägliches Luftraumbulletin, siehe SHV-Homepage) erfahren werden. Das DABS muss unbedingt täglich konsultiert werden!


22

Unsere Fluggebieten in der Zentralschweiz

Haldigrat

Wirzweli

Höhe Berg 1937 Meter Höhenunterschied 1442 Meter Höhe Talort 545 Meter Start Richtungen S-W, N-NE Kontakt www.haldigrat.ch

Höhe Berg 1200 Meter Höhenunterschied 655 Meter Höhe Talort 545 Meter Start Richtungen N, NE Kontakt www.wirzweli.ch

Transport: Der Transport ist mit dem Club eigenen Bus gewährleistet. Der Clubbus fährt auf den Alpboden, die Fluggeräte werden von da per Sesselbahn auf den Haldigrat befördert. Es existiert ein Bus-Reglement. NEU: Rampe Richtung Süden

Transport: Bei jeder zweiten Fahrt können Deltas transportiert werden. Bitte Personal fragen. Zur Not kann auch mit dem Privatauto zum Startplatz gefahren werden, bitte aber wenn möglich unterlassen.

Stanserhorn Ab 13. April 2013 wieder offen Höhe Berg 1898 Meter Höhenunterschied 1300 Meter Höhe Talort 502/510 Meter Start Richtungen S,N Kontakt www.stanserhorn.ch Transport: Die Stanserhornbahn transportiert Deltas für einen Aufpreis. Bei der Kasse der Stanserhornbahn nachfragen. Die Standseilbahn befördert die Fluggeräte bis zur Mittelstation. Die Beförderung der Deltas ist in der linken Gondel sehr gut alleine möglich. Die rechte Gondel eignet sich besser zu zweit.

Landeplätze Bitte offizielle Landeplätze in Wolfenschiessen, Ennetmoos, Obderdorf-Büren benutzen. Weitere Infos siehe: www.deltaclub-stans.ch

Mueterschwandenberg Höhe Berg Höhenunterschied Höhe Talort Start Richtungen

860 Meter 300 Meter 521 Meter NO

Transport: Öffentlich Strasse benutzen. Die letzten Meter ab Bauernhaus Drachen tragen. Fliegen NUR mit Flugfunk möglich. Das Fluggebiet wird fast nicht mehr beflogen, von daher erhält der Bauer keine fixe Entschädigung mehr. Beim Bauern informieren betreffend Startgebühr.

Ruogig (Uri) Höhe Berg Höhenunterschied Höhe Talort Start Richtungen Kontakt

1730 Meter 1100 Meter 600 Meter S-W Bruno oder Simi

Hinweis: Bitte bei Bruno Bohren (079 505 05 80 ) oder Simi Hess (041 879 15 72) melden.


Börse

23

Der aktuelle Börsen-Auszug Moyes Litesport 3 Verkaufe meinen Litesport 3 Jg: ~ Januar 2011 Farben: rot-weiss-schwarz Ausstattung: Voll-Carbon Options sowie Zoom-Trapez mit Carbon-Speedbar Obersegel: Code Zero (smoke) Gewicht: ca 27kg Optimales Pilotengewicht: 60-70kg Optimales Einhängegewicht: 65-85kg Flüge: ca 80 Preis: sFr. 6000.Ashanta – 079 773 75 43 a.carnieletto@gmx.net

Zu verkaufen Laminar Z9 13.2 Laminar Z9 13.2, Jg.09 , 65 Flüge, LSP Segel, Carbonsegellatten. Farbe : grün schwarz weiss Preis : sFr. 5000.thomas.zwicky@parkettplus.ch

Mars Schulungsgerät, Gurtzeug zu Verkaufen Schulungs-Ausrüstung Ich hätte noch einen Mars zu verkaufen, wenig geflogen. Gurtzeug und Vario etc. Interessenten bitte melden unter 076 411 11 28 Rothnic@hotmail.com Auf www.deltaclub-stans.ch unter «Börse» gibts ein Formular zu erfassen von Inseraten.

Occasionbörse - Tip www.glidershop.ch www.dhv.de


24

Deltakalender

Der Deltakalender 2013 Was ist wann los im Club 8. März 2013

Generalversammlung Deltaclub Stans – Seite 18 Restaurant Wilhelm Tell, Stans

10. März 2013

Notschirm werfen – Seite 19

13./14. März 2013

Notschirm falten – Seite 19

23./24. März 2013

Landetraining – Seite 20

23. März 2013

Generalversammlung SHV-FSVL 2013

20./21. April 2013

Streckenflug Seminar – Seite 20

Im Sommer

Clubausflug

24. August 2013

Das «Clubfliegen» als kleines aber feines Fliegerfest Details an der GV 2013

7. November

Clubkegeln

6. Dezember 2013

Samichlaus

DCS – Vorstand Präsident Aktuar, Website Kassier, Clubausflug Techn. Leiter, Fluggebiete Sport, Redaktion

Mario Ammann Ashanta Carnieletto Edgar Niederberger Roger Imboden Max Respondek

mario@picturedesk.ch skystreet69@hotmail.com edgarn@bluewin.ch roger.imboden@slongo.ch m.respondek@gmx.ch

078 834 79 02 079 773 75 43 079 610 80 54 076 319 15 40 078 730 23 74


Delta Club Stans Nr. 164