Issuu on Google+

Deutschland 4,50  Österreich 5,10  Schweiz 8,80 sFr R E N N R A D - M A G A Z I N

4 1 9 0 15 9 3 0 45 0 3

D A S

06

HEFT 6  JUNI 2009

Da s n RE e P in ue ORT Fr Ra A an ds GE kf po ur r t t -Fe st

TOUR Nr.6/2009

BeNeLux 5,30  Finnland 6,70  Frankreich 6,00  Griechenland 6,80  Italien 6,00  Spanien 6,00  Slovakia 6,80  Slowenien 6,00  Printed in Germany

H 1593

www.tour-magazin.de

RÄDER & ZUBEHÖR

Die richtige Ausrüstung für Frauen FITNESS

Trainieren nach Gefühl – geht das? INTERVIEW

TriathlonOlympiasieger Jan Frodeno REPORTAGE

Sella Ronda Bike Day

12 Modelle im Test

Die Mark e im Test: n

Bianchi, C a Eddy Mer nnondale, Cube, ckx, Koga Miyata, Princip Quantec, ia, Müsing, Radon Stevens, , Schikore, Storck

Starke Alu-Renner ▶ Kurztrip: Harz ▶ Tourentipps: Allgäu/Tirol ▶ Lesertest: Top-Helme

T06_09_001_Titel 3

06.05.2009 16:15:42 Uhr


INTERN

WITTERS/PETERS

06

DU WILLST ES GENAU WISSEN << Puls: 143

<< Höhe: 1620 m

<< Steigung: 4 %

<< Steigrate: 12m/ min

ÜBERDAUERT Dass eine Veranstaltung stattfindet, ist in der Regel keine Nachricht, in diesem Fall schon. Das Ende einer Radsporttradition, das mit dem Aus für das Rennen Rund um den Henninger Turm drohte, wurde vorerst abgewendet. Schön ist, dass am 1. Mai in Frankfurt ein Profirennen stattfinden konnte, wichtig war, das vom Schüler bis zum Jedermann mehr als 3.000 Nachwuchs- und Hobbysportler das aktuelle Bild des Radsports prägten. Und das mit dem Namen „FrankfurtEschborn City-Loop“ wird ja vielleicht noch. Die Reportage von TOUR-Autor Kristian Bauer lesen Sie ab Seite 14.

<< Temperatur: 22 °

AUF DEM BIKE UND AM PC

SIGMA SPORT® SCHICKT ERSTMALS 2 ROX TEAMS INS RENNEN!

Mehr Infos: www.sigma-rox.com

Radsport an der Basis: U17-Fahrer Niklas Hanel mit Kristian Bauer

KAUFMANN

RÜBEL

ÜBERFÜLLT Der Olympiastützpunkt Saarbrücken bietet nicht nur Triathleten gute Trainingsbedingungen, auch Schulsport findet dort statt. Olympiassieger Jan Frodeno lebte zuletzt meistens in der Mensa, wo TOUR-Redakteurin Eva Stammberger ihn auch zum Interview traf. Frodeno sagt zwar, er liebe den Trubel, aber inzwischen hat er sich doch eine Wohnung gesucht. Müssen ja nicht immer ganze Schulklassen beim Essen zusehen. Olympiasieger Jan Frodeno, Redakteurin Eva Stammberger

ÜBERLEBT In Deutschland ist alles wunderbar ordentlich, in Ita lien regiert das Chaos – so das gängige Klischee. Doch man kann sich auch im Chaos wohlfühlen – und sogar sicher. So erlebte Fotograf Christian Kaufmann bei der Fotoproduktion in Rom entspannte Autofahrer, die ohne Stress und umsichtig auf den Fotografen auf dem Motorroller und sein radfahrendes Model reagierten. Die Rom-Reportage zum Giro-Finale finden Sie auf Seite 128. Sicher durchs Gewühl: TOUR-Fotograf Christian Kaufmann unterwegs in Rom

! Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Puls, Höhe, Steigung und Temperatur ! Digital codierte 3-Kanal-Funkübertragung ! PC Schnittstelle zur Tourdatenauswertung und Geräteeinstellung ! Individualisierung der Funktionsanzeige ! Intelligente Höhenmessung ! EKG-genaue HF-Messung mit 3 Zonen

www.tour-magazin.de Alle aktuellen Radsport-News, Termine, Service, Storys – und das TOURForum!

T06_09_003_Intern 3 90429_TO_ganze_halbe.indd 3

11.05.2009 07.05.2009 16:01:20 14:01:14 Uhr


14

K R A U S  3

WITTERS/PETERS

INHALT

Zufriedene Jedermänner: Die Premiere des Frankfurt-Eschborn City-Loop war als Nachfolgeveranstaltung für Rund um den Hennninger Turm genauso beliebt – aber ist das Rennen fit für die Zukunft?

44

KAUFMANN

Von Kopf bis Fuß auf Rennrad eingestellt: Die ultimativen Tipps fürs Equipment-Shopping

128

Stressfreie Stadtrundfahrt: Das Giro-Finale in Rom wird ein Rennen gegen die Uhr. Wir schauen auf die Sehenswürdigkeiten jenseits des Zifferblatts

ROT TER

168 4

Von wegen Ende Gelände: Das Tannheimer Tal im Allgäu eröffnet Rennradlern viele Möglichkeiten

DE WAELE

136

Schwarze Wolke: Das neue Cervélo TestTeam donnert heran – und provoziert als ContinentalTeam mit Wildcard einige Fragen

TOUR 6 | 2009

T06_09_004_005_Inhalt_K1 Abs1:4

11.05.2009 13:11:37 Uhr


28

PROFIS & CO

PROLOG Alles Alu: Ein Top-Rahmen ist heutzutage aus Carbon. Oder nicht? Wir haben aktuelle TopRahmen aus Aluminium getestet

6  Moment

124  Jan Frodeno

8  Magazin

128  Giro-Finale in Rom

Ein Foto und seine Geschichte: Daryl Impey – Sturz und Sieg

NADA-Chef im Interview; Bonanza-Rad zu gewinnen

12  Post

Die Meinung der TOUR-Leser

TEILE, TEST & TECHNIK

26  Probleme bei Canyon

Lieferschwierigkeiten des Versenders verärgern die Kunden

Der Triathlon-Olympiasieger im TOUR-Gespräch

Sightseeing per Rad: die Schauplätze im Kampf gegen die Uhr

136  Cervélo TestTeam

Das neue Profiteam im Porträt

142  Die Ardennenwoche

Fabian Wegmanns persönliche Bilanz der Frühjahrsklassiker

144  Rennszene

Tour de Suisse; Interview Hennes Junkermann; Rennticker

28  Aluminium-Rahmen

For lovers only? TOUR hat zwölf Top-Alu-Modelle getestet und Überraschendes festgestellt

44  Kaueratung

For ladies only: Was Frauen bei der Rennradausrüstung beachten sollten

HOBBYSPORT

14  1. Mai in Frankfurt

Statt Henninger Turm: Der Eschborn-Frankfurt City-Loop

152  Sella Ronda Bike Day

Ohne Autos, ohne Rennstress: die Sellarunde am Event-Tag im Juli

52  Praxistest Top-Helme

Nicht nur für Charakterköpfe: neun teure Helme im Lesertest

158  Tourenszene

Jedermann- und Autofrei-Events

58  Werkstatt

Für die neue Dura-Ace 7900: Tipps zur Montage und Justage

60  Testcenter

72

Neue Produkte, für Sie getestet, z.B.: BMC „Racemaster“, V.I.OHelmkamera, Shimano-Laufräder

TOUREN & REISEN

160  Pass-Steckbrief

Folge 19: die Sellarunde, Italien

162  Kurztrip

Traumhafter Ostharz: Nur eine Holperstraße rüttelt jeden wach

Ungebetene Gäste: Wie man lästigen Kleinstlebewesen den Aufenthalt im Radequipment vermiesen kann

FITNESS & TRAINING

124

66  Training nach Gefühl

168  Tannheimer Tal

Grenzerfahrung zwischen Allgäu und Tirol, mit Hügeln und Höhen

Ohne Technik: Wer Tacho & Co. mal abschraubt, lernt, auf den eigenen Körper zu hören

RUBRIKEN

Fisch im Wasser: Jan Frodeno fühlt sich im Triathlon wohl. Im TOURInterview auch

72  Hygiene

Ohne Mikroben: So pflegen Sie Helm, Flasche und Hose richtig

76  Fitnessforum

Intern Inserentenverzeichnis Radschlag Vorschau / Impressum

Titelfoto: Daniel Kraus Titelthemen sind farbig gekennzeichnet

RÜBEL

Sportgericht von Marcel Wyss; Osteoporose-Studie; Expertenrat

3 90 177 178

6 | 2009 TOUR

T06_09_004_005_Inhalt_K1 Abs1:5

5

11.05.2009 13:11:58 Uhr


MOMENT

6

TOUR 6 | 2009

T06_09_006_007_Moment 6

08.05.2009 8:23:22 Uhr


Aggressive Attacke Blutverschmiert, mit offenem Helm und Schuh, eine Halskrause umgelegt: So wird Daryl Impey von seinem Teamkollegen Patrick Calcagni ins Ziel geschoben. Das rettet ihm den Gesamtsieg bei der Türkei-Rundfahrt. Rund 700 Meter vor dem Ziel der letzten Etappe war der Südafrikaner im Sprintfinale vom Niederländer Theo Bos vom Rad gerissen worden. Impey landete in einem Absperrgitter und blieb 20 Minuten lang liegen, bevor er sich ins Ziel schleppte – er zog sich bei dem Sturz einen gebrochenen Lendenwirbel, ein Hals- und Gesichtstrauma zu und schlug sich mehrere Zähne aus. Direkt nach dem Rennen sah die UCI keinen Grund, Bos zu bestrafen – mit der Diskussion, die der Sturz in der Öffentlichkeit auslöste, hatte der Weltradsportverband aber offenbar nicht gerechnet. Videos vom Sturz wurden auf dem Internet-Videoportal youtube mehr als eine halbe Million Mal angeklickt, in Radsportforen wurde heiß diskutiert, ob Bos Impey absichtlich vom Rad gerissen hatte. Zwei Wochen nach dem Vorfall revidierte die UCI ihre Entscheidung und holte Bos vor die Disziplinarkommission. Nun drohen dem Niederländer wegen grob unsportlichen Verhaltens bis zu sechs Monate Sperre. Impey kann die nächsten drei Monate keine Rennen fahren. Sehen Sie den Sturz auf: www.youtube.com/ results?search_type=& search_query=daryl+impey+crash& aq=f  Photosport International 6 | 2009 TOUR

T06_09_006_007_Moment 7

7

08.05.2009 8:23:40 Uhr


MAGAZIN Schmuckstücke: Auf der Handmade-Messe in Schwäbisch Gmünd trafen sich Radliebhaber aus der ganzen Welt

ABWRACKPRÄMIE

J Ö RG S PA N I O L

Vorteile für alle Mannheim hat als erste Stadt in Deutschland die Abwrackprämie für Fahrräder eingeführt. 50 Euro gibt es für jedes alte Zweirad – wenn man die Voraussetzungen erfüllt, Mannheimer zu sein, ein neues Rad bei einem Mannheimer Fachhändler zu kaufen und das alte Rad beim Arbeitsförderungsbetrieb Biotopia abzugeben. Die Aktion ist bisher auf 200 Räder begrenzt, soll aber wohl ausgeweitet werden. Einer der Mannheimer Radhändler, der gleich am ersten Wochenende von der Abwrackprämie profitiert hat, ist Willi Altig, Bruder von Radsportlegende

HANDMADEMESSE IN SCHWÄBISCH GMÜND

Vom 8. bis 10. Mai versammelten sich in Schwäbisch Gmünd mehr als 70 Aussteller zur ersten European Handmade Bicycle Exposition (EHBE). Im Mittelpunkt der Messe standen handgemachte und maßgefertigte Rahmen aus Deutschland, dem europäischen Ausland und den USA. „Wir wollen der Szene eine Möglichkeit geben, sich untereinander zu vernetzen“, so Veranstalter Ingo Brantl, „und dem engagierten Publikum zeigen, was im Maßrahmen- und Custombau alles möglich ist.“ Rund 3.000 Fans besuchten nach Angaben des Veranstalters die Messe, die auch im kommenden Jahr wieder stattfinden soll. Umfangreiche Bildergalerien gibt’s unter www.tour-magazin.de und im TOURForum (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=165957)

RITTELMANN

Handwerker-Treffen

Willi Altig in seinem Mannheimer Radgeschäft Rudi Altig. „15 Räder haben wir schon auf diese Weise verkauft – und das an einem Samstag, an dem wir ja nur sechs Stunden geöffnet haben, das hat mich wirklich beeindruckt“, so Altig.

GEWINNSPIEL

Good old times Sie haben Lust auf Kontrastprogramm, wollen aber trotzdem auf zwei Rädern unterwegs sein? Dann machen Sie bei unserem Gewinnspiel mit! TOUR verlost gemeinsam mit Volkswagen ein original Bonanza-Rad, Sondermodell 1976. Die kultverdächtigen 20-Zöller waren in den 1970er- und 1980er-Jahren bei Jugendlichen heiß begehrt – das auf 500 Stück limitierte knallorange Bonanza-Rad ist von seinem Original aus dem Jahr 1976 nicht zu unterscheiden. Weder der legendäre Bananensattel mit Rallyestreifen noch die originalgetreue Schaltkonsole auf dem Oberrohr fehlen. Also nichts wie zurück in die 70er! Sie müssen nur folgende Frage beantworten:

Schicken Sie die richtige Antwort mit dem Stichwort „Bonanza-Rad“ an: raetsel@tour-magazin.de oder per Post an: TOUR Magazin, Postfach 701925, 81319 München

8

HERSTELLER

Wann wurde das Bonanzarad erfunden?

TOUR 6 | 2009

T06_09_008_011_Magazin 8

12.05.2009 13:51:41 Uhr


TOUR_2009_06