Page 1

Neuigkeiten für Getränkeprofis

Juni - Juli 2016

Wiener sind anders. Die besten Rieden der Stadt.

Typisch Wien

Polarisierung der Spirits

Ein Trend, der rennt!

Große Lagenweine mit Charakter Seite 4

Was 2016 kommt – Jürgen Deibel im Interview Seite 14

Das glanzvolle Comeback des Wermut Seite 24

Del Fabro Winetours

Kulinarisches Weltkulturerbe erfahren. Mehr Infos auf Seite 27.

Zischen mit Zweck! Der Geschmack kommt von siziliansichen Orangen, das gute Gewissen von der Bioqualität und den Sozialprojekten, die die Kärntner Gründer mit dem Erlös unterstützen.


INHALT

Wiener sind anders.

Anders als irgendwo sonst auf der Welt gibt es in der Stadt Wien an die 700 Hektar Weingärten – die großen Wiener Riedenweine finden Sie bei Del Fabro – seit 10 Jahren! COVER STORY

4 Die besten Rieden der Stadt In Wien gibt es 140 definierte Weinlagen. Die besten Rieden haben einen eindeutigen Charakter! GLASWEISE SICHTWEISE

13 Von Sommelier zu Sommelier Es sprießt und blüht, es grünt so grün!

Klare Meinung: Jürgen Deibel im Interview

Starke Typen vom Bisamberg, Nussberg, Kahlenberg und Georgenberg – echte Wiener können eine „Melange“ wie der Gemischte Satz sein. Aber auch Riesling, Veltliner oder Sauvignon Blanc haben einen unverkennbaren „Akzent“.

REIF IST SEXY

Seite 4

INTERVIEW

14 Wir werden eine weitere

Das gibt es nur in Wien.

Polarisierung erleben

19 Weinige Todsünden, Teil 2: Völlerei Maßlosigkeit kann Ihren Genuss gefährden

EDITORIAL

Liebe Kunden! Es mag Zufall sein, dass heuer gleich zwei große Messen die Getränkebranche national vernetzen. Die „VieVinum“, der ich zum 10. Bestehen als Österreichs größter Treff der Weinfreunde gratulieren möchte, findet gemäß ihres Zwei-Jahres-Rhythmus statt. Die „Finest Spirits Vienna“ hingegen feiert im November Premiere (siehe Seite 3!). Ich glaube nicht an Zufälle und sehe diese weit ausstrahlenden Veranstaltungen auch als eine Möglichkeit, sich auszutauschen. Die Rahmenbedingungen der Gastronomie werden nicht leichter. Umso wichtiger sind tragfähige Partnerschaften voll professionellem Handeln und gegenseitigem Respekt. Für uns als Partner der Bar-Community war klar, dass wir diese Plattform für die Spirituosenkultur von Anfang an unterstützen. So wie wir es Tag für Tag mit unseren Kunden tun. Ihr

Franz Del Fabro

RÜCKBLICKE

20 Allerhand im Vulkanland Gefragter Braupunkt Österreich Weiße Fahne bei der Reifeprüfung Weinbrand-Tasting der Superlative TOPF SPIRIT

24 Ein Trend, der durch die Szene

rennt Die erstaunliche Vielfalt des Wermut VORSCHAU

27 Tours & Tastings Del Fabro Winetours: Obsthof Reisinger & Weingut Gritsch Mauritiushof Finest Spirits Vienna: 25. & 26.11.2016 Barriquefasslrennen am Neusiedlersee

Klare Meinung gefragt. Spirituosen-Professor Jürgen Deibel im Interview. Ein Blick in die Glaskugel über Seriosität im GinMarkt, den Trend American Whiskey bis zum White Dog und True Age im Sinne des WhiskyMakers.

Seite 14

NEW SPIRITS

29 Neues aus dem Verkostungsraum Tasted and approved by Rafael Topf & Herbert Reinhardt

NEU IM SORTIMENT 30 Von allem was Neues

Die Vielfalt des Wermut Regionalität ist im Martiniglas und Tumbler angesagt: Ein mit österreichischem Vermouth gemixter Manhattan ist nur eine verlockende Möglichkeit – spannende Hersteller findet man aber auch in anderen Weinbauländern.

Seite 24 2

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


DISCOVERIES

Besser jung sein als alt aussehen. Multi Tasking Talent neu im Team. Gestatten, Lukas Wesselich. Am burgenländischen Familienweingut aufgewachsen, offen für die Welt, fokussiert und ehrgeizig… Aber das Bewerbungsgespräch hat er schon hinter sich, also erzählen wir etwas mehr über ihn: Am liebsten klettert er hoch hinauf, um am Gipfel Champagner zu sabrieren. Aber keine Angst, er trägt nicht immer einen Säbel bei sich, schließlich ist er ja kein Pirat. Obwohl er sich auch beim Rum auskennt. Auf seinen Stationen als Barkeeper am Arlberg und als Chef de Rang beim Pfarrwirt in Wien hat er das Sabrieren

Willkommen Lukas Wesselich

– ob mit Ski oder Kaffeetasse – perfektioniert. Er wird es Ihnen gern bei seinem nächsten Besuch vorführen. In dieser Zeit hat er auch seine social skills weiterentwickelt und konnte sein Wissen über Wein und Spirituosen vertiefen.

Davon profitieren Sie jetzt, denn für Ihre Getränkeauswahl steht er Ihnen mit Erfahrung und kompetenter Beratung zur Verfügung. Wein, Schaumwein, Spirituosen und Co. – Sortimentsberater Lukas Wesselich kennt sich aus.

Finest Spirits Vienna:

Save the date

Die Messe für Cocktail-Lover Das Interesse der „Barflys“ an den Kreationen der heimischen Bartender ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Bislang fehlte eine Plattform für diese Leidenschaft. Als Partner der heimischen Bars übernahm Del Fabro die Initiative und konnte als Mitstreiter den deutschen Messen-Profi „Finest Spirits“ gewinnen. Damit wird im November 2016

25.11. & 26.11. 2016

mit „Falstaff“ als Drittem im Bunde erstmals eine österreichweite Fachmesse geschaffen, um die heimische und internationale Destillerie-Szene mit der Bartender-Community zu vernetzen: Die „Finest Spirits Vienna“ (siehe auch Seite 27). Für Profis bietet die Messe während den Fachbesucher-Zeiten Gelegenheit zum Austausch und Networking.

Weingärten im Luftbild-Check Das südaustralische Coonawarra geht der Traubenqualität wissenschaftlich nach. Mit der Uni Adelaide wurden Daten zu Wassermangel und Nährstoffversorgung erhoben. Einerseits aus der Luft, andererseits durch Messungen von Chlorophyll, Weinstock-Temperatur und Wachstum in 22

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

Rieden. Das Team von „Wynns Coonawarra“-Winzerin Cath Kidman verband die Auswertungen. Trockenstress wird erkannt, „Bewässerungsentscheidungen sind schneller möglich“. Für Kidman waren die Unterschiede der Rieden markant, „wir stehen da am Anfang des Verständnisses“.

3


COVER STORY

Wiener sind anders. Die besten Rieden der Stadt. Kein anderes Weinbaugebiet hat sich im letzten Jahrzehnt so gründlich selbst neu erfunden wie Wien. Aber Wien ist eben überhaupt mit keinem anderen Weinbaugebiet der Welt zu vergleichen. von Manfred Nessl

Kahlenbergerdorf Dreizehn Viertel

Neusatz Oberer Mitterberg Pratteln PisenSchweizerUnterer kopf berg Mitterberg Rothen Haarlocke Schlegel Wagensp

aer Oberer Reisenberg

ReisenbergSeidenhaus

Gaspött

Bellevue

Mitterberg Hofstädten

Haseleck

Ortern Opferkolben

Sommeregg Schreiber

Kleben

Burgstall

Schmerben

In den unteren Falkenbergen

Zeissenbügel

Obere Schoß Preussen

U nge Ga sk eller r

Arnolzau

In den oberen Falkenbergen

Gollin Rosengartl Untere Schoß Erinnerungsgarten

In den Grabrissen

In den Gschefern

In den Zwergbreiten

Wiesthalen

Pfeffer

He

Glocken

Kaasgraben Hohe Bergen

rre

nh

olz

Vorleiten

Thorsäulen

I. d

Hinterleiten

n ere ob n en er ge d n I ngb Ju

Hungerberg

Öllern

In den Braschen

Ulm

Ring Ob. Sanderl

Gallein

Reissern

iten

Langteufel Fotzen

Steinberg

Point Neubergen

Weis sle

Schinaweisen

Unterer Reisenberg

Görgen

Jungherrn

.R

oth

Raiffel

Hochfeld Ki

en

Kräften

Grit

sch

n ere unt n en r ge In dng be Ju

Hackenberg

hb

er

g

In den Neusätzen Auckental

G

HEILIGENSTADT

en

rc

Erdln

ernen

STREBERSDORF

Alsegg

WIEN

Kroissberg

Kadoltzberg

Johannespointen

Leiten

RothDüren Goldberg

Weichseltal

FAVORITEN

Schmerbern

HIETZING

Himmel

Unteres Feld In Sätzen Hintere Reisberge

Neuberg

4

Vordere Reisberge

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


COVER STORY OPULENTER FRUCHTKORB – ENTFALTET SEINE VOLLE PRACHT. BAROCK! PFIRSICH, MANGO, ETWAS GUAVE IN DER NASE. MINERALISCHE WÜRZE. AUCH SALZSTANGERL AM GAUMEN. ÜPPIG UND CHARMANT AUF BODENSTÄNDIGE ART. DICHT UND KRAFTVOLL. EINLADEND UND SEHR LANG ANHALTEND IM NACHHALL. EIN MÄCHTIGER KÖRPER IN SEIDE VERPACKT.

Riede Erinnerungsgarten | Gemischter Satz 2013 | Weingut Lenikus, Grinzing, Wien

E

in altes Sprichwort sagt: Wer nur England kennt, kennt Eng- hat. Und das ist wirklich gut so! Denn Wien ist bekanntlich anders land nicht. Ich muss zugeben: Ein bissl ein „Wein-Chauvi“ ge- – es ist die einzige Metropole der Welt mit einem nicht nur genüber Wein aus Wien war ich früher schon. Als geborener Krem- nennens-, sondern auch bemerkenswerten Weinbau innerhalb der ser wurde ich natürlich zunächst von den Weinen aus meiner nä- Stadt. Das ist schon ein echtes Asset für Wien – und den gepflegten heren Umgebung geprägt. Wenn man im „Epizentrum“ der besten Genuss auf Wienerisch. Weißweine Österreichs zuhause ist, zwischen Kremstal, Wachau und Erinnerungsgarten Kamptal, dann hat man schon eine klare Kelten. Römer. Kaiser Probus. Karl der Vorstellung davon, was einen wirklich Große. Augustiner. Zisterzienser. Joseph großen Wein ausmacht. Und obwohl ich II. Franz I. Franz Mayer. Die „WeinbauBürgermeister“ Helmut Zilk und schon mein ganzes Berufsleben lang Michael Häupl. Meilensteine für den nach Wien pendele, sah auch ich das Naheliegende nicht so genau: Wiener Wein Wiener Wein. Und dann kam 2005. Da war lange kein Thema. Doch das sollte waren wir bei Del Fabro die ersten, die Christoph Hess, Sommelier Del Fabro sich drastisch ändern. an das Potenzial der Weine der Stadt soweit glaubten, dass wir damit ein Wiener Wein-Pioniere eigenes Spezialsortiment entwickelten. Heute dürfen wir als DER Wiener Damals ein mutiger Schritt – doch ich Weinspezialist nicht nur stolz darauf sein, die Wiener Gastronomie werde nie unsere internen Verkostungen vergessen: Es gab ja mit dem Wiener Wein versöhnt zu haben (früher hieß es ja oft: schon mehr als ein, zwei gute Winzer, und Weine wie der Nussberg „Wenn S´ an Wiener Wein wollen, müssen S´ zum Heurigen Alte Reben überzeugten mich vollends. gehen“), sondern sogar zur Anbahnung einer neuen „Liebesbeziehung“ beigetragen zu haben. Es gibt wohl kaum mehr Ich erkannte: Der Wiener Gemischte Satz hat das Zeug zum großen ein Top-Restaurant in Wien, das keinen Wiener Wein auf der Karte Lagenwein, gerade weil nicht die einzelne Sortenaromatik,

„Ein Wiener Gemischter Satz wie aus einer Operette.“

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

5


COVER STORY KÜHLER STIL. ÜBERAUS FEIN UND ELEGANT. EINLADENDE, DEZENTE WÜRZE. GERADLING UND DOCH ZARTE EXOTIK. SUBTILE ANKLÄNGE VON MANDARINEN, ANANAS UND KRÄUTERZUCKERL. GESCHMEIDIGER KÖRPER MIT FEINGLIEDRIGER STRUKTUR. FORMVOLLENDETER GAUMENTÄNZER. EIN CHARMEUR DER GOLDSTAR-KLASSE.

Schönes Etikett!

Riede Wiesthalen | Wiener Gemischter SatzDAC 2015 | Petershof by Christ, Jedlersdorf, Wien

sondern das Zusammenspiel mehrerer Rebsorten aus einem bestimmten Weingarten sein Wesen bestimmt. Ein Wiener Lagenwein kann reinsortig sein, ist es in den meisten Fällen aber nicht – für mich ist das eine sehr passende Metapher für den vielfältigen Charakter der Stadt Wien.

Prachtentfaltung! Selbstbewusst, strahlend und präsent: Ein Wein mit Starqualität. Man muss schon sagen: Wiener Wein, nur Du allein!

Wiesthalen

Über der Donau, in „Transdanubien“ liegt mit dem Bisamberg die Glücklich ist…wer nicht(!) vergisst. Denn der Name Erinnerungs- zweitgrößte Großlage der Stadt. Erst unlängst wurden die Wiener garten – früher Teil der Großlagen definiert, es sind dies Nussberger Subriede Obere Schoß Nussberg, Kahlenberg, Georgen– erklärt sich so: Hofrat Kober, k. berg (Mauer) und eben Bisamu. k. Landwirtschaftsrat, war berg. Dessen geologische Vielfalt einer der ersten Rebenforscher ist einzigartig und angeund -züchter. Seine Arbeit war schwemmtem, eiszeitlichem wesentlich dafür, die Reblaus Terrassenschotter über mueinzudämmen – die Unterlagsrebe scheldurchsetzte KalksteinverKober BB ist heute hierzulande witterungen bis hin zu Löss- und Benjamin Mayr, Sommelier Del Fabro die am weitesten verbreitete. Schieferlagen.

„Pure Wiener Finesse aus einer der besten und ältesten Lagen Österreichs.“

Die Ried Erinnerungsgarten wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von der Familie Kattus „in memoriam“ angelegt, damals schon als Gemischter Satz. Ein Naturdenkmal! Fest steht für mich der unverwechselbare, wienerisch-operettenhafte Charakter dieses Weins. Das ist

6

Sein großer Reichtum an unterschiedlichsten Böden und Lagen erklärt auch die traditionell große Sortenvielfalt am Bisamberg. Die Wiesthalen ist eine seiner besten Subrieden und zählt zu den ältesten Lagen Österreichs. Sie zieht sich wie ein Rückgrat den Bisamberg hinauf. Ein Waldsaum

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


Wiener sind anders

bildet einen schützenden Kranz rund um diese Rebbestände. Die Böden bestehen aus Ton mit sehr vielen Mineralien, unter anderem Magnesium und Eisen. Sie sind besonders im unteren Teil optimal für Burgundersorten geeignet, die nicht so viel Hitze brauchen. Ihr Zusammenspiel mit Grünem Veltliner und Riesling bringt einen eleganten „Gaumentänzer“ hervor, der durch seine Finesse glänzt. Stilsicher bei allen Gelegenheiten: Ein formvollendeter Sir – küss´ die Hand!

über einen „höheren Segen“ … Geologisch gehört er zur „Wiener Platte“ und besteht aus Kalk, Bruchsedimenten und Lehm. Der Boden ist kühl, schwer und speichert gut das Wasser. Hier gedeiht ein ausdrucksstarker Wein, kraftvoll, aber auch sehr aromatisch – ein idealer Speisebegleiter zu Krustentieren, von denen der Kroissberg auch seinen Namen hat: Er leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort für Krebs ab. Der Maurerberg mit den Rieden Sätzen, Reisberg und Himmel blickt nach Süden Kroissberg in die Thermenregion und stellt genau Mauer besitzt etwa 50 Hektar Weingenommen deren erste Erhebung dar. Herbert Reinhardt, Sommelier Del Fabro gärten in zwei Großlagen, die völlig Gumpoldskirchen ist bereits in Sichtweite. unterschiedliche Bodenstrukturen aufSandiger Muschelkalk, vermischt mit weisen. Die Weingärten in Mauer liegen Urgestein ergibt einen lockeren, warmen direkt an den Ausläufern des Wiener Boden. Das Klima ist hier bereits stark Waldes. Das spezielle Mikroklima – pannonisch geprägt. kühle Nachttemperaturen durch den Wiener Wald – bringt Frucht und Säure in die Trauben. Die besonders gute Wasserversorgung Die Weine aus dem Süden der Stadt zeigen ein geradezu liefert beste Voraussetzungen für feinfruchtige und zugleich „südländisches Temperament“ – insofern ist der Sauvignon Blanc kräftige Weine, der Süden Wiens profitiert von besonders vielen Kroissberg ein „Musterknabe“ des Maurer Weins: Mit seiner direkt Sonnenstunden. Der Kroissberg ist die höchstgelegene Subriede ungestümen Aromatik springt er geradezu aus dem Glas. Er hat des Kadolzbergs und liegt an der nordöstlichen, der Stadt Wien halt einfach den richtigen Riecher! zugewandten Seite – vielleicht verfügt die Ried Kroissberg deshalb

„Eine sensationelle Frucht mit dem richtigen Riecher.“

Riede Kroissberg | Sauvignon Blanc 2015 | Weingut Zahel, Mauer, Wien

HELL SCHILLERND. SORTENTYPISCH. WILD UND SPRITZIG. UNVERKENNBAR MARKANTE NASE HUPFT AUS DEM GLAS’L. ANIMALISCHER KÖRPER. AM GAUMEN VORLAUTE ANKLÄNGE VON ZITRUS, FEUERSTEIN UND „ALMDUDLER“. SENSATIONELLE FRUCHT. UNVERSCHÄMT PFIFFIGER ABGANG. RECHT FRÜHREIF MIT GROSSER ZUKUNFT.

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

7


COVER STORY SEHR ZUGÄNGLICH UND FINESSENREICH. VERFÜHRT MIT VERSPIELTEM STIL. IM DUFT UND AM GAUMEN VERMÄHLEN SICH HIMMLISCHE FRÜCHTE. HINTER ZARTEM WÜRZESCHLEIER SÜSSER PFIRSICH UND PARADIESAPFEL. SEHR FRISCH UND LEBENDIG. EIN WAHRES FRÜCHTERL VOR DEM HERRN.

Riede Alsegg | Riesling 2015 | Weingut Mayer am Pfarrplatz, Heiligenstadt-Nussdorf, Wien

Alsegg

der perfekte Messwein, auch für Atheisten. In Heiligenstadt, im historischen Beethovenhaus am Pfarrplatz war er zu Hause, und im malerischen Heurigenbetrieb oft persönlich anzutreffen. Franz Mayer, meist liebevoll Ingenieur Mayer genannt, war bis ins hohe Alter im Wiener Weinbau federführend aktiv: Schon in jungen Jahren kämpfte er wie ein Löwe darum, dass Sorten wie der Braune Veltliner aus den Wiener Weingärten verschwinden (da hatte dann oft der Jungwein schon ein „Altl“) und der Gemischte Satz nicht nur nicht in Vergessenheit gerät, sondern als UrDie Ried Alsegg hat als „Insel“ im Wiener Weinspezialität anerkannt und Lukas Wesselich, Sommelier Del Fabro wahrsten Sinn des Wortes ein gepflegt wird. Doch auch der Riesling Alleinstellungsmerkmal: Ihr Wein aus Wien verdankt seinen heutigen Ruf dem Doyen des Wiener Weins. wurde schon von Josef Weinheber mit dem bis heute geflügelten und nach wie vor gültigen Wort „Der Alsegger is´ a Kecker“ sehr plakativ beschrieben. Frisch, Sein Werk wird heute von Hans Schmid, Gerhard Lobner und ihrem Team in seinem Sinne weitergeführt – ein Garant dafür ist lebendig, geradlinig, das ist halt seine Art! Heute ist die Hernalser Riede zum Großteil mit Riesling bestockt, die alten Rebstöcke Kellermeisterin Barbara Wimmer, die ihr Handwerk noch unter wurden vor gut 40 Jahren von der Wiener Wein-Legende Ing. der Ägide von Franz Mayer verfeinern konnte. Franz Mayer gesetzt. Riesling Alsegg von Mayer am Pfarrplatz: Wo der Bach ein Eck macht. So simpel und logisch ist die Erklärung für den Namen dieser außergewöhnlichen Ried, die den Gegebenheiten der Natur, dem Lauf des Alsbachs am Abhang des Wienerwalds, folgt. Fährt man mit der Straßenbahn Linie 44 nach Dornbach, taucht aus heiterem Himmel die Ried Alsegg linker Hand auf fast wie eine wundersame Erscheinung. Auf mich wirkt es direkt überirdisch, in einer bis dahin vorstädtisch kulissenhaften Gegend einen Weingarten Eden zu sehen.

„Nomen est omen – ein himmlischer Messwein, auch für Atheisten.“

8

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


Wiener sind anders

Pfeffer Grüner Veltliner von der Ried Pfeffer: Das ist schon viel mehr als ein „Spritzwein“. Genauer gesagt, handelt es sich hier um einen wahrhaft großen Vertreter seiner Sorte, der auf den mittelschweren, lehmigen Böden der Grinzinger Riede ein ordentliches „Schmalz“ entwickelt. Durch seinen kräftigen Körper steht ihm der Ausbau eines kleinen Anteils (10 %) im neuen Barrique blendend. Seine Würze erinnert mich eher an Tabak und an Pfeffer, seinen Namen hat er allerdings – so wie viele Wiener Rieden – von einem früheren Besitzer.

genießen heute tatsächlich so etwas wie Denkmalschutz. Sie müssen als Weingärten erhalten und bewirtschaftet werden. Nix Villa! Das Weingut Cobenzl hat als eines der ersten heimischen Weingüter die vom Österreichischen Weinbauverband entwickelte Nachhaltigkeits-Zertifizierung erfolgreich absolviert und damit die Auszeichnung „Nachhaltig Austria“ erlangt. „Wien ist ja nicht in Deppen-Hand“, lautet ein Zitat. Das Weingut Cobenzl aber auch nicht.

„Ein großer Wiener seiner Sorte aus der einzigen Weltstadt mit Weinbau.“

Es ist jetzt bald 30 Jahre her, dass Der heutige Besitzer ist die Stadt selbst. Betriebsleiter Thomas Podsednik Nicht nur, dass Wien die einzige Gerhard Feldhofer, Sommelier Del Fabro engagiert wurde, um das Weingut der Weltstadt mit Weinbau ist, Wien ist Stadt Wien „mutig in die neuen Zeiten“ auch noch selbst Winzer – und zwar ein vorbildlicher! Man muss es schon zu führen – damals war es kein deutlich sagen: Auch der heutige, sehr weinfreundliche ausgesprochenes Aushängeschild. Besonders im letzten Jahrzehnt Bürgermeister hat wesentlich dafür gesorgt, dass in Wien hat sich das drastisch zum Positiven verändert – Kellermeister förderliche Rahmenbedingungen für den Weinbau geschaffen Georg Königsbauer hat dazu wesentlich beigetragen. Das Weingut wurden – Stichwort Wohnbau im Weingarten. Die Wiener Rieden Cobenzl bewirtschaftet an die 60 Hektar – fast ein Zehntel der

Riede Pfeffer | Grüner Veltliner 2013 | Weingut Cobenzl, Grinzing, Wien

MUTIG IN DIE NEUEN ZEITEN. GROSSER WIENER MIT REIFEPOTENZIAL. SAFTIGER ROTER APFEL, PFEFFERWÜRZIG. MÄCHTIGER KÖRPER, LEBENDIGE SÄURE. UNVERWECHSELBAR SÜFFIG AM GAUMEN. GERADLINIG MIT GUTEM ZUG NACH HINTEN. A GRADER MICHL.

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

9


COVER STORY EXTREME KONZENTRATION. ERINNERT IM DUFT AN VOLLE KNACKIGE FRÜCHTE. ANIMIERENDER KÖRPER. STRAFFE TEXTUR. AM GAUMEN SUBLIM. FRUCHTGETRIEBEN ZUR ZUCKERMELONE. WÜRZIG NACH TABAK. ÄUSSERST VIELSCHICHTIG UND TIEFGRÜNDIG. EINE WAHRE WIENER TRAUM-LAGE. WECKT LUST AUF MEHR.

Versetzten Sie sich mal in diese Lage...

Riede Ulm | Wiener Gemischter SatzDAC Nussberg 2013 | Weingut Wieninger, Stammersdorf, Wien

gesamten Rebfläche Wiens – und befindet sich seit 1907 im Besitz der Stadt. Es zählt heute zu den besten Weinproduzenten Wiens.

Nussberg-Ulm

Die besten Lagen heißen Ulm, Preussen, Rosengartl und Langteufel, sie liegen alle entlang des mittleren Bandes – es sind die „Grands Crus“ der Stadt. Die Ried Ulm befindet sich ganz im Osten des Nussbergs neben der Donau: Besonders intensiv ausgeprägter Muschelkalkboden, extrem kalkreich – 50 Jahre alte Reben wurzeln tief im ehemaligen Korallenriff!

Der Nussberg ist eine Wiener Seelenlandschaft. Die Weingärten der prachtvollen Großlage – ca. 200 Hektar – mit zahlreichen, sehr unterschiedlichen Subrieden blicken nach Süden und Südosten zur Donau: „Sie schauen aufs Wasser“, wie der Wiener sagt. Der Boden besteht hier überwiegend aus Muschelkalk, der Südhang wurde als Rest eines Korallenriffs aus dem Tertiär identifiziert. Am Fuß des Leopoldsbergs finden sich dagegen Franz Del Fabro eher lehmige Böden mit Schieferanteil.

Der „Nußberger“ war im 19. und frühen 20. Jahrhundert ein berühmter und wertvoller Wein, ein „G’mischter Satz“ zumeist aus Riesling, Neuburger, Weißburgunder und Traminer. Diesen „Ur-Wienerischsten“ aller Weine wieder, ja für den Bereich der absoluten Top-Qualitäten überhaupt entdeckt zu haben, war eine regelrechte Katharsis für den Wiener Weinbau. Und an dieser Stelle muss ich auch Fritz Wieninger, „Über-Ich“ der Wiener Winzer, für seine absolut bahnbrechende Pionierarbeit mit dem Nussberg-Ulm als historische Weinpersönlichkeit bezeichnen. Und das zu Lebzeiten! Und das in Wien! Ja, Wiener sind halt wirklich anders.

„Ich muss Es schon sagen: Die Wiener Seele wohnt wahrscheinlich am Nussberg.“

Am Nussberg erstrecken sich die Rieden über drei Bänder. Das unterste liegt auf ca. 175 Meter Seehöhe nahe der Donau, das mittlere auf ca. 340 Meter Höhe, das Plateau auf ca. 360 Meter Höhe. Am interessantesten für den Weinbau ist der mittlere Bereich, er ist wärmer als das Plateau, aber nicht so feucht wie die donaunahen Lagen.

10

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


Wiener sind anders

Würzig

Salzig

Harmonisch

Gereift

Grüner Veltliner Ried Kaasgraben (bio) 2015 WIENINGER 1 Fl. 0,75 l

Riesling Ried Preussen 2013 FUHRGASSL HUBER 1 Fl. 0,75 l

Weißburgunder Ried Jungherren 2015 KLOSTERNEUBURG 1 Fl. 0,75 l

Rarität Gemischter Satz Ried Obere Schos 2008 ROTES HAUS 1 Fl. 0,75 l

13,20

8,90 (15,84)

8,40 (10,68)

17,50 (10,08)

(21,00)

Kraftvoll

Elegant

Grüner Veltliner Ried Pfeffer 2013 COBENZL 1 Fl. 0,75 l

Wiener Gemischter SatzDAC Ried Wiesthalen 2015 PETERSHOF by CHRIST 1 Fl. 0,75 l

8,90

8,50 (10,20)

(10,68)

Eigenständig

Tiefgründig

Riesling Ried Hackenberg 2015 KROISS 1 Fl. 0,75 l

Wiener Gemischter SatzDAC Nussberg Ried Ulm (bio) 2013 WIENINGER 1 Fl. 0,75 l

7,50

13,50

(9,00)

(16,20)

Erfrischend

Vollmundig

Lebendig

Opulent

Riesling Ried Alsegg 2015 MAYER PFARRPLATZ 1 Fl. 0,75 l

Wiener Gemischter SatzDAC Ried Himmel 2015 EDLMOSER 1 Fl. 0,75 l

Sauvignon Blanc Ried Kroissberg 2015 ZAHEL 1 Fl. 0,75 l

Gemischter Satz Ried Erinnerungsgarten 2013 LENIKUS 1 Fl. 0,75 l

20,40

8,90 (10,68)

(24,48)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

8,30

26,20 (9,96)

(31,44)

11


36 % WENIGER KALORIEN* dank der Süßkraft von Stevia (Steviolglycoside)

* aufgrund von 36 % weniger Zucker als die Mehrheit der gezuckerten Colas in Österreich, dank der Süßkraft von Stevia (Steviolglycoside) © 2016 The Coca-Cola Company. Coca-Cola, Coke, Coca-Cola life, die Konturflasche, die dynamische Welle und TASTE THE FEELING sind Schutzmarken der The Coca-Cola Company.


GLASWEISE SICHT WEISE

Von Sommelier zu Sommelier von Manfred Nessl

Da haben wir den Salat! Wenn es überall sprießt und grünt, sollte man die Aufbruchsstimmung in der Natur unbedingt auf den Teller bringen – und natürlich auch ins Glas! Frühlingskräuter und Spargel regen die Lebensgeister an … Erfahrene Sommeliers wissen: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Gäste mit den perfekten Weinen in beste Frühlingsstimmung zu bringen.

Harmonie

Kontrapunkt

Es grünt so grün! Der Klassiker aus der „Grünen Mark“ schlechthin ist der Sauvignon Blanc Steirische Klassik. Die Aromen von Kräutern und zartem Frühlingsgemüse finden sich neben Blütenduft im Wein – eine leidenschaftliche Fusion mit der Vorspeise der Saison.

Es blanct so blanc! Ja, es grünt auch in diesem Blanc de Blancs, wurde er doch aus Grünen Veltliner-Grundweinen versektet. Die reife, gelbe Apfelfrucht und das feinperlige Mousseux dieser „Großen Reserve“ verhelfen unserem Salat zu lichten Höhen – besonders mit frischem Baguette!

SABATHI Sauvignon blanc Steirische Klassik 2015 1 Fl. 0,75 l

MOSER SEPP Blanc de Blancs Brut (bio) 1 Fl. 0,75 l

10,40

√ (12,48)

La primavera Italiana! Im südlichen Nachbarland zelebriert man den Zauber des Frühlings mit viel frischem Gemüse. Zu Salaten, die mit Essig mariniert werden, trinken echte Italiener niemals Wein! Ein cremiges Dressing verlangt für sie einen cremigen und doch frischen Weißen – c´e ottimo!

(18,54)

Salat mit Frühlingskräutern, Joghurtdressing und Spargelspitzen.

OLIVINI Lugana DOC 2014 1 Fl. 0,75 l

14,70

7,70

Frühling einmal anders: Mit Putz und Stingl. Keine Angst vor Fruchtfleisch und Hautkontakt, kaum Schwefelgabe, dafür jede Menge eigene Hefe. Grapefruit, Flower Power, ein Haufen Steine und dazu eine Handvoll Kräuter – so schmeckt „Freyheit!“ Und die kann man sich ruhig einmal nehmen. HEINRICH Neuburger Freyheit (bio) 2014 1 Fl. 0,75 l

√ (9,24)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

14,40 (17,28)

13


INTERVIEW

Klare Meinung bevorzugt: Jürgen Deibel in seinem Element.

Wir werden eine weitere Polarisierung erleben Jürgen Deibel gilt als einziger hauptberuflicher Spirituosenberater Deutschlands. Für einen Ausblick auf die Trends der Barwelt war der Hannoveraner daher erste Wahl – und enttäuschte nicht: Mit Rafael Topf sprach der „SpirituosenProfessor“ über Hybrid-Spirituosen und weshalb Controller keinen Whisky machen sollten.

14

Del Fabro: Herr Deibel, welche Spirituosen-Trends erwarten uns 2016? Deibel: Persönlich ist meine größte Hoffnung, dass wir wieder Seriosität in den Gin-Markt bekommen. Dabei habe ich nichts gegen Gin an und für sich. Aber jeder versucht ja heute, Gin zu machen und kratzt dabei die Regularien an. Für einen „Compound Gin“ reicht es schon, neutralen Alkohol und die Botanicals anzukaufen. Vor allem gehört auch wieder eine gewisse Nachhaltigkeit hinein – ich meine, was ist ein „Munich Gin“? Wie schmeckt ein „Hamburg Gin“? Der Konsument im Supermarkt steht vor immer größeren Regalen. Selbst wenn ihm gefällt, was er für früher unvorstellbare 33 Euro bekommt, wird er es kaum wieder kaufen. Denn er hat vor lauter Neuheiten Angst, etwas zu verpassen. Potenzial sehe ich bei „Aged Gin“, also im Fass gereiften Qualitäten. Das hat interessante Aspekte, wie wir schon bei einem halben oder ganzen Jahr Lagerung sehen. Womit wir beim Kern der Frage nach den Trends wären. Ich habe schon vor fünf Jahren gesagt, dass Hybrid-Spirituosen kommen werden. Damals wusste keiner so recht, was das heißt. Auch aus Verbrauchersicht halte ich diese Entwicklung für gut, denn man schaut dem Konsumenten quasi „aufs Maul“ und produziert, was ihm schmeckt. Aufwind haben auch lokale und regionale Spirituosen, da denke ich an Fruchtbrände für die Bar, aber auch an deutschen Korn oder Wermut. Und „American Whiskey“ wird in jeder Form kommen, von Rye bis zu „White Dog“, also nicht im Fass gelagerten Getreidebränden. Denn der Boom bei den amerika-

US-Whiskey in jeder Form, bis hin zum „White Dog“, kommt!

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


Jürgen Deibel: Wir werden eine weitere Polarisierung erleben

Gemeinsamer Blick in die Glaskugel: Welche Spiritousen-Trends prägen 2016?

nischen Craft Distilleries hält an, etliche davon sind groß genug, um auch international aktiv zu werden. Del Fabro: Wie wird sich Ihrer Meinung nach die Debatte um Werbeverbote und Warnhinweise auf Spirituosen entwickeln? Deibel: Das wird nicht zu verhindern sein, aber mehr Aufklärung wäre wichtig. Man sollte darauf hinweisen, dass Spirituosen ein Kulturgut des Menschen sind. Ich sage dazu immer „Nicht Wirkungstrinken, sondern Genusstrinken“. Das muss man den jungen Menschen vorleben. In Deutschland hat der Bundesverband der Spirituosen-Industrie lange versucht, pauschal den großen Zeigefinger zu heben. Erst in den letzten Jahren wurden daraus differenzierte Kampagnen. Das bedeutet etwa, dem Gast, der ohnehin schon „over the top“ ist, nicht auch noch den letzten Hunderter aus der Tasche zu ziehen. Wenn ihm dann nämlich am nächsten Tag mies ist,

wird er nicht wiederkommen.

Entwicklungen im Marketing wurde daraus allmählich eine ganze „Range“; die wurde immer größer mit einem „15 years“, „18 years“ etc., aber halt auch immer enger. Denn man musste entscheiden, ob man seinen 15-jährigen Malt weiterhin in einen „jüngeren“ Whiskey gibt oder gleich als „15 years“ abfüllt. Heute haben wir daher das, was ich „True age-Whiskeys“ nenne: Der „12 years“ ist eben mehrheitlich wirklich zwölf Jahre alt.

Potenzial sehe ich bei „Aged Gin“ und Hybrid-Spirituosen.

Del Fabro: Stichwort Whiskey: Können die Single Malts ohne Altersangabe, sogenannte NASWhiskeys, (No Age Statement) bei weiblichen und jüngeren Gästen punkten, die fassgelagerte Spirits eher für teuer und altmodisch halten?

Deibel: Da muss ich widersprechen. Denn das mit den „Female Style-Whiskeys“ haben wir ja schon gehabt, etwa mit den „leichten Iren“, mit denen auch Jameson zum Beispiel schon großen Erfolg hatte. Beim Thema NAS-Whiskey kommt aber etwas ganz anderes hinzu, nämlich dass wir es nun mit echten Stilen, statt bloßen Altersangaben zu tun haben. Dazu muss man aber ausholen: Vor 20 Jahren war ein schottischer Single Malt mit „8 years“ am Etikett im Schnitt ja ein 15 Jahre alter Whiskey und nur der jüngste Teil eben acht Jahre alt. Durch die

Del Fabro: Da geht es aber immer noch nicht um Stile, sondern ums Alter. Deibel: Das stimmt, aber parallel verstand man auch immer besser, was bei der Fasslagerung passiert. Was aber mache ich, wenn mein elfjähriger Whisky eigentlich besser schmeckt als das Standardprodukt „12 years“? Denn die Reifung im Fass erfolgt ja nicht

In New York destillierter Spitzen-Gin in der markanten blauen Flasche, dessen Metall-Schild auf die Herstellung in kleinen Chargen verweist. Signature-Drink wäre der „French 75“, der so zum „Brooklyn 75“ mutiert.

Der japanische Whisky befindet sich im Höhenflug, dieser zart getorfte Vertreter aus dem Hause Nikka zeigt warum: Zugänglich und reichhaltig zugleich stellt er einen guten Einstige in Nippons Destilliertradition dar.

Die Abfüllung zum Kulturfestival „Feis Ile“ ist wie immer limitiert, das Besondere am Fassstärken-Whisky aus 1997 stellt aber die finale Reifung in französischen Rosé-Fässern dar, die seine Fruchtigkeit betonen.

BROOKLYN Gin 1 Fl. 0,75 l

NIKKA Pure Malt Black 1 Fl. 0,75 l

ISLE OF JURA Testival 2015 1 Fl. 0,7 l

41,20

(49,44)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

39,60 (47,52)

√ 103,50 (124,20)

15


Jürgen Deibel: Wir werden eine weitere Polarisierung erleben

Bierernst? Nicht mit dem Spirituosen-Professor!

linear, die Entwicklung „knickt“ auch immer wieder. Ein früherer „15 years“ glich solche „ups and downs“ aus. Heute hofft man eher, dass der „True Age“Whiskey gerade am Plateau der Reife ist – und nicht auf dem absteigenden Ast. Dazu kommt, dass fast alle Destillerien einen „Master of Wood“ haben, der sich nur um die Fasshölzer kümmert und deren Provenienz bestens kennt. Somit lassen sich auch „jüngere“ Fässer aus idealem Holz einsetzen und es lässt sich heute am Geschmacksprofil, also dem Stil des Whiskeys, arbeiten. Dem Konsumenten aber nimmt man mit NAS eine Sicherheit weg. „Je älter, je besser“ gilt nicht mehr, man müsste sagen: „je älter, je anders“.

Der Whisky-Maker soll die Entscheidung treffen und nicht der Controller!

Deibel: Der Konsument muss wieder mehr auf WhiskyMessen gehen und auch Tastings besuchen. Vor allem muss er aber lernen, dass man ihn nicht über den Tisch ziehen will. Mir ist dabei nur eines wichtig: Dass der Whisky-Maker die Entscheidungen trifft, was in die Flasche kommt, und nicht der Controller! Del Fabro: Wie sehen Sie generell die Preisentwicklung der Zukunft, vor allem im Premium-Segment?

Deibel: Teilweise wird einfach ausgelotet, wie weit man kommt, das gilt etwa für Whiskehy. Allerdings ist das eine reine Sache von Angebot und Nachfrage und damit als klassische Marktfrage nicht weiter problematisch. Wir werden aber - was den massenkompatiblen Bereich betrifft - durchaus eine weitere Polarisierung erleben. Also auf der einen Seite Spirituosen, die sich bewusst im unteren Preisbereich platzieren, und auf der anderen Seite die Flasche Wodka mit dem Diamantbesatz. Nur, dort geht es nicht mehr um den Inhalt, sondern um das Prestige.

Zwei Trends treffen sich im Zeichen der boxenden Hasen: Hopfen wie im Craft Beer trifft auf undogmatischen Whisky. Ein augenzwinkernder Einstieg in die Welt des schottischen Nationalgetränks.

Britische Milch statt russischer Weizen! Inspiriert von den Getränken der Nomaden brennt Jason Barber in Dorset Wodka auf Basis von vergorener Milch. Das unkonventionelle Getränk sorgt für Überraschung an der Bar.

28 Alpenkräuter werden in Vorarlberg mit einer kräftigen Spirituose verbunden. Das Ergebnis schmeckt nicht nur „on the rocks“, sondern auch als Basis eines alpin inspirierten „Mojito“ oder eines „Fizz‘“.

BOXING HARES Whisky Likör 1 Fl. 0,75 l

BLACK COW Vodka 1 Fl. 0,7 l

UPSYNTH Alpsinth 55% 1 Fl. 1,5 l

16,30 (19,56)

16

Del Fabro: Wie weiß der Kunde aber dann, was seinem Geschmack entgegenkommt?

44,50 (53,40)

24,90 (29,88)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


RED BULL COLA PACKAGE BEIM KAUF VON 6 KARTON RED BULL COLA 250 ML FLASCHE ODER DOSE

+ + 12 × RED BULL COLA GLÄSER

+ 1 × RED BULL COLA EMAILE SIGN

20 × RED BULL COLA TISCHAUFSTELLER


Haben Sie Interesse, an der

NEGRONI WEEK 2016

teilzunehmen? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an gastro@campari.at

exklusiv-login für die gastronomie

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

AKTION Exklusiv bei Del Fabro!

Beim Kauf von 1 Karton Campari 1l und je 2 Flaschen Bankes Gin und Cinzano Wermut 1757 erhalten Sie

6 PremiumOld-Fashioned-Gläser

GRATIS ! 1 Teil Campari • 1 Teil Gin • 1 Teil roter Wermut Enjoy responsibly.

Solange der Vorrat reicht.


GEREIFTE WEINE

Reif ist sexy Bekenntnisse von Benjamin Mayr

Weinige Todsünden

Teil 2: Völlerei

Was wir schon aus den Gemälden eines Hieronymus Bosch kennen, hat sich bis heute in keiner Weise verändert – die Todsünde Völlerei. Maßlosigkeit und Verschwendungssucht sind ihre Merkmale, denen wir als Genießer nachzugeben geneigt sind.

D

och was bedeutet Mäßigung? Wie versündige ich mich nicht, verschwende aber gleichzeitig keinen Tropfen, in dem ich ihm die Chance verweigere, von mir getrunken zu werden? Denn für viele Weine kann ich mir nichts Besseres vorstellen... Die einzige Antwort, die beide Herzen in meiner Brust zu einen vermag, ist einfach: „Vorbeugen ist besser, als sich zu bücken!“ Dazu muss man sich Gedanken machen, selektieren und eine Reihenfolge festlegen – auch im Hinblick auf die Trinkfähigkeit der Runde. Vorbeugen, indem man außergewöhnliche Weine früh bringt, um ihnen volle Aufmerksamkeit zu schenken. Denn wenn ein 1946er Fontanafredda funktioniert, kommt Demut auf und Mäßigung tritt beim Anblick der sich leerenden Flasche ein.... Doch was, wenn einen nach der x-ten Flasche die Versuchung überkommt? Natürlich werden sie damit konfrontiert werden. Dabei hilft es, sich zu bücken und vom Niveau der Flaschen weiter nach unten zu greifen – die Klasse der soliden, guten Weine. Und diese können eines: sie schaffen das Gefühl, das Richtige getan zu haben. Denn was kann richtiger sein, als eine 1946er Fontanafredda - oder eine der folgenden Flaschen - in petto zu haben?!

2009

2008

2007

1985

Verlass auf die 9 – steht die 9 am Ende des Jahrgangs bringt das optimale Kombination aus sexy Beerenfülle und mürber Struktur, untermalt von herrlicher Röstaromatik.

Die österreichische Dreifaltigkeit des Rotweins in aromatisch-eleganter Weise: Zwetschken, Beeren, frische Säure und ein Thymian im Kräutersträuserl sehr fein.

Primär ist sekundär! Denn 7 Jahre auf der Hefe verhelfen zu sinnlicher Komplexität: Haselnuss, Marzipan, Dörrobst; dabei von salziger Cremigkeit geprägt. Einfach groß!

Kein Jahr, das von Tannin dominiert wird! Dafür verführerische Cassis-, Leder- und Tabaknoten, fein und seidige Textur mit verspieltem Druck – elegant, klassisch und am Punkt.

NITTNAUS Rarität Heideboden 2009 1 Fl. 0,5 l

PITTNAUER Rarität Pannobile (Zw,Bf,Sl) 2008 1 Fl. 0,5 l

SATTLERHOF Weißburgunder Fassreserve 2007 1 Fl. 0,5 l

CHATEAU MOUTON ROTHSCHILD 1985 1 Fl. 0,5 l

12,30

√ (14,76)

16,50

√ (19,80)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

59,00 (70,80)

√ 400,00 (480,00)

19


RÜCKBLICKE

Allerhand im Vulkanland Die Bandbreite der Weine und regionalen Spezialitäten der Südoststeiermark erfahren Noch vor dem großen Frost (2016 wird es wenig Wein aus der Steiermark geben) besuchten wir mit 40 begeisterten Gastronomen zwei der spannendsten Weingüter im Weinbaugebiet. Vom vulkanischen Basaltgestein kommen im Weingut Krispel nicht nur die Weine – der legendäre Neusetzer vom Wollschwein, der „österreichische Lardo“, wird im Basalttrog gereift, und der Flaggschiffwein von Winzer Stefan Krispel B1 wird gar im Basalt ausgebaut. Alles verkostet – iss gut, trink gut! Der nächste Hochgenuss bot sich beim Besuch der Vinothek im Weingut Neumeister. Der Vorzeigebetrieb in Straden, Vorreiter in Sachen Architektur wie regionale Spezialiäten, ist besonders für seine tiefgründigen und sehr lagerfähigen Burgunder und Sauvignon Blancs bekannt. Ihr Reifepotenzial zu ergründen, war für die Gäste ein unvergessliches Weinerlebnis.

Kulturlandschaft auf Basalt: Das Hügelland von Straden.

Christoph Hess von Del Fabro und

Von den Profis lernen: Kellermeister Christoph Neumeister erklärt seine Pfilosophie.

Max Molnar von Lingenhel.

Großes Weinerlebnis im Kostraum des Weinguts Neumeister.

Wein & Schwein: natürliche Harmonie.

Stefan Krispel erklärt das Wein- & Genussgut.

20

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


RÜCKBLICKE

Gefragter „Braupunkt Österreich“ United Colors of Beer: Von der “Weissen” bis zum dunklen Affenkönig von “Brew Age”.

Anna Horngacher von Kolarik&Leeb und der BierSepp begeistern für Craft Beer.

Stehend oder sitzend – das Wichtigste beim

Imperial oder kolonial: Heimisches Craft Beer hat‘s drauf

Craft Bier-Symposion war das Dabei-Sein!

Mit dem orientalischen Ambiente des „Aux Gazelles“ harmonierten die Bierneuheiten aus Österreich bestens. Das stellte aber nicht die einzige Überraschung beim fünften Craft Bier-Symposion von Kolarik&Leeb und Del Fabro dar: Die Bier-Vielfalt lässt sich immer noch erweitern. „Ein Bier, das Twiggy und die Monroe zugleich darstellt“ – witzig und kenntnisreich führte Bier-Sepp Wejwar mit einem Überblick in die aktuellen Biertrends made in Austria ein. „Craft Beer bleibt weiter spannend“ formulierte es Franz Del Fabro – und das gilt vor allem für die Stil-Vielfalt.

Bei ihm wird Bier nie fad: Sepp Wejwar führte

Rafael Topf und Wolfgang Ruckenbauer von

durch den Nachmitag im „Aux Gazelles“.

der Aristo Bar.

Längst auch ein Bar-Thema: Craft Beer-Nosing mit Ben Koch („Ebert’s“) und Jan Pavel („Salon Plafond“).

Der Stolz auf die heimisch Bierkultur war nicht zu übersehen: Franz del Fabro mit den Brauern in der Rahlgasse.

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

21


RÜCKBLICKE

Weiße Fahne bei der Reifeprüfung Mit Auszeichnung bestanden: Dr. Josef Initiative für gereifte Weine: Dr. Josef Schuller MW, Franz del Fabro, Mag. Peter Schleimer, Verena Schneider, Josef M. Schuster, Mario Bernatovic und Armin Tement.

Verena Schneider und Mario Bernatovic sind sich

Schuller MW, Direktor der Weinakade-

einig: Es ist Zeit, das großes Potenzial österrei-

mie Österreich und leidenschaftlicher

chischer Weißweine zu würdigen und zu nutzen.

Liebhaber gereifter Weißweine.

Lagerpotential heimischer Weißweine im ExpertenTasting bis Jahrgang 1969

In Theorie und Praxis – ein hochkarätiges Publikum aus Sommeliers, Gastronomen, Köchen und Winzern folgte dem anspruchsvollen Thema.

Der richtige Zeitpunkt, einen Wein in der Gastronomie zu öffnen, hängt von vielen Faktoren ab. Jahrgangstiefe ist schließlich ein Produkt aus Verfügbarkeit, Fachwissen, Budget und nicht zuletzt Lagerfläche. Insofern haben es die Spezialisten bei Del Fabro seit langem unternommen, optimal trinkbare Weine aus allen heimischen Anbauregionen zur Verfügung zu stellen. Dass sich jenseits der Primärfrucht ganz neue Geschmackswelten öffnen, ließ sich beim großen Tasting „Wer weiß, der Weiß“ erleben. Im Hotel Savoyen am Rennweg hatten nämlich die Praktiker das Wort. Winzer Armin Tement, Vinaria-Chefredakteur Mag. Peter Schleimer, Kussmaul-Chef Mario Bernatovic, Sommelière Verena Schneider und Master of Wine Dr. Josef Schuller waren sich einig: „Es liegt an uns, hinauszugehen und die Kunde von den reifen Weinen nach außen zu tragen“.

Die exklusivste Verkostung des Jahres 2015

Superlative ohne Ende Der Geschmack längst vergangener Jahrzehnte steckte in vielen Flaschen, die im Hotel Bristol für ein einmaliges Del Fabro-Tasting geöffnet wurden: Cognac Educator Jürgen Deibel führte durch die Welt der exklusivsten Weinbrände, keiner unter 1.000 Euro wert. „Generationen haben an dem gearbeitet, was wir heute im Glas haben.“ Entsprechend ehrfürchtig erforschte das auf 65 Teilnehmer limitierte Publikum die Aromen-Welt aller sechs CognacHerkünfte (oder „Crus“).

Volles Haus und mittendrin u. a. Gottfried Wanderer und Bernhard Müller-Fembeck

Nase ins Glas, Auge zur Kamera: Tom Sipos mit

Ebenfalls hochkonzentriert bei der

Melanie Castillo („Barflys“).

Sache: Kan Zuo aus der „Sign Lounge“

Ehrfürchtige Geste, treffende Worte: Jürgen Deibel in seinem Element.

22

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


NEU

, T F I E R E G H C A F I ZWE IVER BOURBON. S N E T EIN IN In ein . t r e g a l e g l l e Tradition

www.beamsuntory.at www.jimbeam.at www.drinksmart.com

em

vo l l e n s s a f n e h c i E n z we i t e

d e t.

Y R O T S I H E K A M

®


FULL OF SPIRITS

Topf Secret Glosse von Rafael Topf

Der Trend, der

Die Vielfalt des Wermut V

oder W? Ob man Wermut oder Vermouth schreibt, ist Ansichtssache. Fest steht dagegen, dass der Wein der Bar – 75% der Produktionsmenge müssen laut Gesetz die Grundweine ausmachen – angesagt ist wie lange nicht. Zwei der wichtigsten Bartrends haben international für ein Revival gesorgt. Der unter 22 Volumsprozent liegende Wermut kommt der Forderung nach leichteren Cocktail-Zutaten nach – und es finden sich Hersteller in allen Weinbau betreibenden Ländern, bis „hinunter“ nach Australien. Regionalität zählt aktuell auch im Martiniglas und Tumbler: Ein mit österreichischem Wermut gemixter „Manhattan“ ist da ebenso möglich wie Eigenkreationen auf Basis süßer oder trockener Abfüllungen. Vor allem die zweite Variante bietet eine ideale Basis für Sommer-Drinks. Leicht, herb und trocken, dabei voller Kräuterfrische, bringt das V/WGetränk alles für einen modernen Sundowner mit. Von überall, für jedermann!

Bei Anregungen rufen Sie mich an, oder schreiben mir: +43 (0)1 330 22 00 - 22 rafael.topf@delfabro.at 24

Neu aus Turin: MoscatoTrauben (Ambrato) oder Nebbiolo-Basis (Rubino). MARTINI Riserva Speciale Ambrato, Riserva Speciale Rubino 1 Fl. 0,7 l

√ 12,30 (14,76)

Weine vom Kaiserstuhl: Vom Rosé über Weiß bis zum Bourbon-Partner „Red“. BELSAZAR Vermouth 1 Fl. 0,75 l ab

√ 14,30 (17,16)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


Die Vielfalt des Wermut

keine Grenzen kennt.

J. B. Quintinye, der Gärtner von Versailles, stand Pate für die Kräuter-Bombe.

Der trockene Klassiker aus dem 15. Bezirk hat auch einen „roten Bruder“. BURSCHIK´S Vermouth Rot, Vermouth Dry, Vermouth Klassik 1 Fl. 0,75 l

9,00

QUINTINYE Vermouth blanc, Vermouth Extra Dry, Vermouth Rouge 1 Fl. 0,75 l

√ 16,90 (10,80)

(20,28)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

Von Bartendern gemacht: Tanninreicher, kräftiger Wermut aus Carnuntum.

Aus dem 1114 gegründeten Stift: Ausgeprägte Würze - Zimt, Nelke, Melisse. KLOSTERNEUBURG Wermut 1 Fl. 0,75 l

PONTICA Red Vermouth 1 Fl. 0,5 l

√ 21,90 (26,28)

6,10 (7,32)

25


HIGHEST RATED VODKA IN THE WORLD

*BTI International Review of Spirits Award: Platinum Medal – 2006, 2007, 2009, 2010, 2014. ©2015. All rights reserved. STOLICHNAYA, STOLICHNAYA ELIT, ELIT, the associated logos, the bottle shape, SPI and SPI Globe device, are trademarks or registered trademarks or more generally intellectual property rights of SPI Group (incl. Spirits International B.V. and Spirits Product International Intellectual Property B.V.).


VORSCHAU Del Fabro Winetours

Wachau

Obsthof Reisinger & Weingut Gritsch Mauritiushof Montag, 4. Juli 2016, ab 9:00 Uhr Teilnahme nur für Gastronomen und ausschließlich nach bestätigter Anmeldung bei Frau Daniela Leitner – daniela.leitner@delfabro.at

09:00 Uhr 10:30 Uhr 15:00 Uhr 19:00 Uhr

Abfahrt bei Del Fabro Obsthof Reisinger Mittagessen Weingut Gritsch Mauritiushof Ankunft Wien

Finest Spirits Vienna Fachmesse

Freitag, 25. und Samstag, 26. November 2016 Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien Die Dynamik der heimischen Bar-Szene ist auch Save the international unübersehbar. Was bislang fehlte, war Date! eine eigene Fachmesse für Spirituosenhersteller aller Größen-ordnungen, Bartender und Genießer. Del Fabro unternimmt es gemeinsam mit „Falstaff“ und dem deutschen Messe-Profi „Finest Spirits“, diese längst überfällige Plattform zu schaffen. Für Fachbesucher hat Del Fabro ein besonderes Programm zusammengestellt.

Leithaberg Ahoi! Montag, 27. Juni 2016 Restaurant Seejungfrau, Hafen 1, 7093 Jois Leinen los für das 5. Barriquefassl-Rennen des Österreichischen Sommelier Verbands. Die Del Fabro-Mannschaft wird sich auch heuer wieder voll in die Riemen legen – ein spektakuläres Rennen ist gewiss. Fortgeschrittene Weinfreunde werden sich das Leithaberg-Seminar mit Benjamin Mayr nicht entgehen lassen. 12:00 Uhr 13:00-17:00 Uhr 18:00 Uhr 18:30 Uhr 20:00 Uhr

Beginn Barriquefasslrennen Apéro Leithaberg-Workshop mit Benjamin Mayr, Del Fabro Seefest

Für weitere Informationen und Ihre verbindliche Anmeldung wenden Sie sich an office@sommelierunion.at.

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

27


NEW SPIRITS Bars gibt es viele, Trends auch. Doch die Getränke­kompetenz macht den Unterschied. Daher bringen die Del Fabro-Scouts Herbert Reinhardt und Rafael Topf regelmäßig das Beste aus der internationalen Spirituosenwelt für Sie nach Wien. Doch Papier ist geduldig – daher verkosten wir gerne alle Neuheiten im Del Fabro Tasting-Room mit Ihnen!

Abwechslung im Gin&Tonic: Celery Gin aus der 1872 gegründeten holländischen Destillerie ist ein Liebling der Bartender. Ebenfalls im Portfolio der kleinen Manufaktur finden sich Genever sowie dessen „Cousin“, Dry Gin. RUTTE Old Simon 1 Fl. 0,7 l

RUTTE Dry Gin 1 Fl. 0,7 l

32,00

RUTTE Celery Gin 1 Fl. 0,7 l

31,00

(38,40)

√ (37,20)

32,50 (39,00)

Der Whisky, der aus dem Eisenbahn-Tunnel kommt: Die Fässer der „Chugoku Jozo“-Destillerie reifen dort zur Perfektion. In diesem Fall kommen 60% kanadischer Grain-Whisky zum japanischen Malt-Whisky dazu.

Süß und mit einer dezenten Lagerfeuer-Note präsentiert sich dieser lässige Whisky, der explizit auch auf Eis getrunken werden darf: Aus Grain-Whisky (Korn), Highland-Malts und rauchigen Islay-Whiskies geblendet.

Erfrischendes aus heimischem Obst: Die naturreinen Säfte aus der Wachau gibt es nicht nur von der legendären Marille, sondern auch aus Erdbeeren und Apfel gepreßt. Mit Soda verdünnt, schmecken sie im Sommer so richtig. REISINGER REISINGER Birnennektar Williams Christ Apfelsaft Cox Orange 1 Kt 35 Fl/0,2 l 1 Kt 24 Fl/0,25 l

1,23

√ (1,48)

TOGOUCHI 12YO Blended Whisky 1 Fl. 0,7 l

70,60

Rum, wie er sein sollte: Fruchtig, zart süß, würzig und kräftig. Noch ist der von den Philippinen stammende „Don Papa“, der einen Freiheitskämpfer gegen die spanischen Kolonialherren ehrt, ein Geheimtipp.

Don Papa 1 Fl. 0,7 l

29,60 (35,52)

28

1,23

1,65

(1,48)

(1,99)

SMOKY GOAT 1 Fl. 0,7 l

17,90 (21,48)

(84,72)

REISINGER Erdbeernektar 1 Kt 35 Fl/0,2 l

Passend zum aktuellen Cider-Trend: Österreichischer Apfel-Cider, natürliche Alpenkräuter und ein Hauch Zitrone ergeben eine prickelnde Erfrischung, die neben dem alpinen Touch auch mit nur 2,5% Alkohol punktet.

Die gebogene Flasche (sie erinnert an das namensgebende Mammut) mit der Goldkapsel enthält fünf Mal destillierten Wodka aus sibirischem Winterweizen. Die besondere Reinheit macht diesen Premium-Wodka aus Russland aus.

UPSYNTH Alpsider 1 Fl. 0,75 l

MAMONT Vodka 1 Fl. 0,7 l

5,65 (6,78)

34,70 (41,64)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


NEW SPIRITS

Neues für die Bar

Die Destillerie aus Bristol, die aber Wurzeln in der k.u.k.. Monarchie aufweist, setzt auf markante Aromen bei ihren Gins: Mal sind es Gurken, mal Orangen, die den „grünen“ und „orangen“ Varianten ihr Profil geben. MICHLER´S Green Gin 1 Fl. 0,7 l

MICHLER´S Orange Gin 1 Fl. 0,7 l

19,00

Verkvvosen Verkostet & Empfohlen

19,00

(22,80)

(22,80)

von Rafael Topf & Herbert Reinhardt

Die erfolgreichen Cider-Spezialisten aus der Steiermark erweitern ihr Sortiment: Zum klassischen Apfel gibt es neben Birne nun auch eine rotfruchtige Variante: Weichseln sorgen für das säuerlich-frische Aroma. GOLDKEHLCHEN Cider Apfel 1 Kt 24 Fl/0,33 l

GOLDKEHLCHEN Cider Birne 1 Kt 24 Fl/0,33 l

1,77

GOLDKEHLCHEN Cider Weichsel 1 Kt 24 Fl/0,33 l

1,77

(2,13)

1,77

(2,13)

(2,13)

Aus dem französischen La Rochefoucauld stammt dieser Gin, der dennoch klassisch britisch wirkt mit seiner Wacholder-Note. Sie ist so markant wie die schwarz-weiße Aufmachung dieses Engländers aus dem Cognac-Gebiet.

Zum 200. Jubiläum legt die Islay-Destillerie diesen Einstieg in die Welt des rauchigen Single Malts vor. Das „Geburtstagsgeschenk“ für Whiskyfreunde bringt die volle Kraft der Torfnoten , aber weniger Schwere mit.

GENEROUS Gin 1 Fl. 0,7 l

LAGAVULIN 8y 48% 1 Fl. 0,7 l

24,80 (29,76)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at

Der Name dieser Tequila-Range bedeutet “Jäger” und auf der Jagd nach dem besten Rezept war Jose Maria Bañuelos ein Leben lang. Enkel Felix hat es für diesen als Blanco und Reposado erhältlichen Agavenbrand wiederbelebt. CAZADORES Tequila Blanco 1 Fl. 0,75 l

47,60

√ (57,12)

CAZADORES Tequila Reposado 1 Fl. 0,75 l

17,40

√ (20,80)

17,40 (20,80)

29


NEU IM SORTIMENT

Von allem was Neues

Witziger Name für einen sommerlichen Wein von der bewährten Adresse des Wiener Weinbaus: Beerennoten und ein schönes Trinkanimo sind die Attribute dieses Rosés. Übrigens: Das Fräulein bitte kühl servieren! MAYER PFARRPLATZ Fräulein Rosé von Döbling 2015 1 Fl 0,75 l

6,80 (8,16)

1 Fl 1,5 l

14,70 (17,64)

Bayerns Brauer feiern heuer den 500. Geburtstag des Reinheitsgebots, wir schenken dazu das hopfenbetonte Helle aus der nostalgischen Bügelflasche ein. Ein Münchner Klassiker wie das Oktoberfest. HACKER PSCHORR Münchner Hell BV 1 Ki 20 Fl/0,33 l

Sonniger Sekt-Genuss: Bewußt etwa süßer, um auf Eis und im großen Glas getrunken zu werden, hat Schlumberger den „geeisten“ Sekt kreiert. Ideale Begleitung sind Beeren und Früchte – Für noch mehr Sommer im Glas! SCHLUMBERGER On Ice Classic 1 Fl 0,75 l statt

1,24

11,00

√ (1,58)

8,29 (10,85)

Sizilianische Orangen geben dem neuen Szene-Getränk aus Österreich das Aroma. Die prickelnde Bio-Limonade sorgt neben Erfrischung auch für gutes Gewissen: Ein Teil des Erlöses geht an Sozialprojekte.

Im Namen der k.u.k. Marine wird dieser Rum in einem spanischen Verfahren, der Solera, gereift. 18 Jahre ist sein ältester Bestandteil und die Fasslagerung bringt röstige Aromen wie Bitterschokolade hervor.

PONA Tarocca Orange bio 1 Kt 12 Fl/0,33 l

ALBERT MICHLER Austrian Empire Navy Rum Solera 18y 1 Fl 0,7 l

1,51

√ 32,70 (1,81)

30

(39,24)

Bestellhotline: (01) 330 22 00 · Bestellfax: (01) 330 22 00 50 · getraenke@delfabro.at


Ihre Del Fabro Vorteile

Österreichs größte Auswahl vom Nr. 1 Partner in der Gastronomie √

6.200 Getränke aus einer Hand: ganz bequem Zeit und Geld sparen. √ Mehr Abwechslung: 3.300 Weine, 200 Schaumweine, 2.200 Spirituosen und Bar-/Mix-Getränke, 150 Biere und 350 alkoholfreie Getränke – aus Österreich und der ganzen Welt.

Erfahrene Sommeliers machen den Unterschied √ √ √

Verkostungen: Lernen Sie erlesene Raritäten, neueste Trends, Top-Winzer und Produzenten persönlich kennen. Getränkekarten: Der perfekte Mix für Ihren Betrieb, mit unseren versierten Sensorikern saisonal abgestimmt. Beschreibungen: Alles für den Wissensdurst. Wir erstellen individuelle, fundierte Texte über Charakteristik und Geschichte von Weinen und Spirits für Ihre Publikationen.

Zustellservice < Right on time √

Flexibel: Bestellen Sie rund um die Uhr. Binnen 24 Stunden stehen unsere Fahrer mit den richtigen Getränken zur rechten Zeit vor Ihrer Tür und helfen beim Einräumen. √ Reibunglos: Verlassen Sie sich auf uns. Del Fabro hält seinen Kunden die höchste Liefertreue.

Abholservice > Zum Greifen nahe √

Schnell: auswählen, abholen und von den aktuellen Abholaktionen profitieren. Fünf Minuten von der City mit 15 Kundenparkplätzen. √ Sorgfältig: Verkosten Sie die neuesten Tropfen mit unseren Sommeliers und lassen Sie sich von unserer Cuvée aus 60 erfahrenen Mitarbeitern persönlich betreuen.

√ €

Alles inklusive – zu sensationellen Großhandels-Preisen √

Guter Rat ist günstig: Profitieren Sie vom einzigartigen Preis-Leistungsverhältnis des bevorzugten Partners der Gastronomie und Hotellerie. √ Preis, lass nach! Nutzen Sie außerdem unsere regelmäßigen Abhol- und Zustellaktionen.


zustellaktionen

SCHAUMWEINE

11+1

SPIRITS

Jetzt sparen

Jetzt sparen

√ 19 %

bis 30.06.2016

GAGER Blaufränkisch Klassik 2014 1 Fl 0,75 l

√ 21 %

BREGANZE Prosecco DOC Spumante 1 Fl. 0,75 l

5,90

statt

5,

90

statt

COCA COLA diverse Sorten 1 Ki. 24 Fl/0,33 l

14,40

(6,65)

37,00

(0,53)

MAKAVA Delighted Ice Tea (kbA) 1 Ki. 24 Fl/0,33 l

31,30

1,13

24,29

pro Fl

0,85

(35,69)

(10,44)

0,44

statt

28,99

8,70

pro Fl

√ 24 %

GREY GOOSE Vodka 1 Fl. 0,7 l statt

0,63

Jetzt sparen

√ 22%

VEUVE CLICQUOT Brut 1 Fl. 0,75 l statt

(13,67)

statt

3 verschiedene Sorten Coca MW kaufen + 1 WM Schal gratis!

Jetzt sparen

√ 22%

GRITSCH Grüner Veltlier Federspiel Kirchpoint 2015 1 Fl 0,75 l

√ 30 %

11,39

Jetzt sparen

bis 30.06.2016

Jetzt sparen

CAMPARI Bitter 1 Fl. 1 l

4,79

(7,08)

11+1

ALKOHOLFREI

(29,15)

(1,03)

BIERE Jetzt sparen

11+1

Jetzt sparen

√ 19%

bis 30.06.2016

SOMMER Welschriesling Klassik 2015 1 Fl. 0,75 l

4,70

√ 23 %

GOBILLARD Brut Rosé 1 Fl. 0,75 l statt

√ 23 %

HAVANA CLUB Blanco 1 Fl. 0,7 l

29,90 24,20

(5,64)

Jetzt sparen

statt

CORONA Extra 1 Kt. 24 Fl/0,355 l

11,60

statt

1,28

8,99

pro Fl

0,99

(29,94)

(10,79)

(1,19)

In Bewegung für die Gastronomie > Jetzt nur bei Zustellung 01.05–30.06.2016* Bestellungen:

Beratung Mo-Fr 7.30-17h

Verkostung Mo-Fr 7.30-17h

Hotline (01) 330 22 00 Fax (01) 330 22 00-50 getraenke@delfabro.at

Hotline (01) 330 22 00-10 Fax (01) 330 22 00-50 getraenke@delfabro.at

Individuelle Sortimentsplanung mit Ihren Del Fabro-Sommeliers nach Vereinbarung.

* Die angeführten Preise sind Nettopreise in Euro pro Flasche exkl. aller Abgaben und Steuern (Preise in Klammern inkl. aller Abgaben und Steuern), gültig bei Zustellung, solange der Vorrat reicht. Preisangaben vorbehaltlich Druckfehler.

Medieninhaber: Del Fabro Gmbh, Nordwestbahnstraße 10, 1200 Wien; Fotos: Eva Kelety, Luzia Ellert, Del Fabro, dreamstime, gettyimages, istockphotos.com, Fotolia.com, Shutterstock; z.v.g. Make-Up-Artist: Mia Dobos. Foodstyling: Gaby Halper, Gestaltung: braenda.com. BIOS Kontrollnummer: AT-BIO-401

WEINE

Delfabro news Juni / Juli 2016  

www.delfabro.at

Delfabro news Juni / Juli 2016  

www.delfabro.at