Page 93

Aufregung - Vorfreude - ich sehe ihn schon - den Kanch! Meine Nase klebt am Fenster. Nur 45 Minuten Flug trennen Kathmandu von Bhadrapur und ich will einen ersten Blick auf die zahlreichen 6- bis 8-Tausender erhaschen (darunter neben dem Kanch auch Everest, Lhotse, Makalu und Janu), die ihre schneebedeckten Spitzen aus der Wolkendecke recken. Die Füße trippeln schon ganz unruhig, doch wer in Nepal trekken will, muss auch fahren. Vom äußersten Südosten auf nur 90 m ü. NHN kämpfen wir uns in zwei Tagen über Ilam, Taplejung nach Suketar auf 2420 m. Dabei summieren sich mehr als 10.000 gefahrene Hm bei der Durchquerung heißer Klimazonen, Darjeeling-Teeplantagen und jeder Menge Täler bis in die Ausläufer des Himalaya. Just an diesem Wochen-

ende neigt sich das Dashain-Fest dem Ende zu, überall winken Menschen an den Straßenrändern, in der Hoffnung eine Mitfahrgelegenheit zu ihren Verwandten oder nach Hause zu ergattern. Das „Dashain“ ist dem Nepali was uns „Westlern“ Weihnachten, Ostern und Erntedank zusammen. Mit stoischer Ruhe nehmen sie tagelange Anreisen mit Bus, Auto oder per pedes in Kauf. Jeeps, mit bis zu 18 Leuten völlig überladen, sind keine Seltenheit, wobei Stoßstange und Dachgepäckträger wie selbstverständlich als zusätzliche Stand- oder Sitzplätze genutzt werden.

Auf dem Weg zum Festsaal des Himalaya. Trekking in Nepal  

Nepal abseits ausgetretener Wege. Manaslu und Kanchenjunga. Eine 2-monatige Fotoreise.

Auf dem Weg zum Festsaal des Himalaya. Trekking in Nepal  

Nepal abseits ausgetretener Wege. Manaslu und Kanchenjunga. Eine 2-monatige Fotoreise.

Profile for delfabbro
Advertisement