Page 1

Saison 2013/14 | Ausgabe 2

Alles nochmal von vorn Die DEG-Version

Gegner Hautnah Tyler Beechey

Geier, Wenz, Farb-Wenz Schnellfeuer-Fragen an Bernhard Ebner

Schwenninger Wild Wings

22.09.2013 | 16.30 Uhr

VS. D端sseldorfer EG

SCHWENNINGER WILD WINGS


DEG INTEAM

3

ARKETING GMBH, DER DIE TVM-SPORTMARKETING RHEINISCHE GMBH,TURNERDER RHEINISCHE DIE TURNERTVM-SPORTMARKETING GMBH, DER RHEINISCHE TURNERURNVERBAND DÜSSELDORF BUND UND DER TURNVERBAND PRÄSENTIEREN: DÜSSELDORF PRÄSENTIEREN: BUND UND DER TURNVERBAND DÜSSELDORF PRÄSENTIEREN:

ARKETING GMBH, DER DIE TVM-SPORTMARKETING RHEINISCHE GMBH,TURNERDER RHEINISCHE DIETURNERTVM-SPORTMARKETING GMBH, DER RHEINISCHE TURNER100 % DEG URNVERBAND DÜSSELDORF BUND UND DER TURNVERBAND PRÄSENTIEREN: DÜSSELDORF PRÄSENTIEREN: BUND UND DER TURNVERBAND DÜSSELDORF PRÄSENTIEREN: den EHC Red Bull München habt Ihr dieses einmal mehr unter Beweis gestellt und die Mannschaft weiter unterstützt. Das hat viele Spieler auch noch Tage nach dem Wochenende gefreut und aufgebaut.

101651 101651

Auch Nasentröter brauchen Heimpunkte.

Heute vor einer Woche feierte die neue Einlaufshow ihre Premiere. Zu unserer Freude erhielt sie viel Applaus. „Alles auf Anfang“, schallte unser Motto für die gesamte Saison durch den ISS DOME. Nach dem ersten DELWochenende müssen wir leider eine weitere Liedzeile beim Wort nehmen: „Alles nochmal von vorn.“

Diesen Zusammenhalt werden wir auch heute gegen den Aufsteiger aus Schwenningen 101651 wieder brauchen. Nicht nur auf, auch neben dem Eis wird es spannend. Um 18:00 Uhr blickt ganz Deutschland auf bunte, mit Prozentzahlen versehene Balkendiagramme. Selbstverständlich werden wir Euch über die aktuellen Entwicklungen rund um die Bundestagswahl auf dem Laufenden halten. Die DEG hat in diesem Jahr einige junge Erstwähler in ihren Reihen. Diese waren bereits am Montag alle gemeinsam und fleißig wählen. Wie sich das gehört. Ganz gleich welche Koalition sich am Ende herauskristallisieren wird. An uns kommt keiner vorbei, denn wir sind 100 % DEG. Das heißt: voller rot-gelber Einsatz bis zum Umfallen und darüber hinaus. Die junge Mannschaft wird sich steigern, sie hat in der Vorbereitung gezeigt, was sie kann. Sie wird aus Fehlern lernen und an ihnen wachsen.

Denn sportlich ist zum Start in die neue Eiszeit leider so ziemlich alles schief gelaufen. Frühe Rückstände, viele Strafen – darunter zwei große – deutliche Niederlagen, 1:11 Tore in 120 Minuten Außerdem ist der Vorstand des DEG Eishockey und weitere Verletzte. Da ist es mit der guten e.V. seit dieser Woche wieder komplett. Auf Laune schnell vorbei. Dennoch gibt es auch ein 8:30 MITSUBISHI MITSUBISHI UHR ELECTRIC | EINLASS: HALLE l BEGINN: ELECTRIC 17:30 18:30 UHR | EINLASS: UHR HALLE 17:30 UHR l BEGINN: 18:30 UHR | EINLASS: 17:30 UHR der Jahres-Mitgliederversammlung des paar positive Ansätze: Nach den verpatzten Stammvereins ist der Düsseldorfer Michael Anfangsminuten in Krefeld bissen sich die Jungs Staade als neuer 2. Vorsitzender bestätigt ins Spiel zurück und boten den Pinguinen nach s s u w. gymmotion.org www.gymmotion.org ow autiokw autik www. worden. Zuvor war der 46-Jährige bereitsow a Kräften Paroli. gymmotion.org h h h s s s i i i S kommissarisch im Amt. Staade trittgdie Nach­ eS Artlige S r, Art Art lian. eHerzlich er, té aligeater, té a ate té a t folge von Manfred Kirschenstein Wie sich überhaupt die junge Mannschaft in a m m m e ein ein Th The arie arieein Th arie willkommen! beiden Spielen nach Kräften reingehängt hat! Die rnen, und V Die rnen, und V Die rnen, und V Das Düsseldorfer Publikum ist seit jeher für sein Tu Tu Tu Die DEG: Singt die Lieder und fürchtet Euch nicht! feines Gespür bekannt. Beim bitteren 0:6 gegen

DÜSSELDORF Sa. Sa. 30.11.2013 30.11.2013 DÜSSELDORF 101651 101651

HELP

FLY

F LY

&

&

HELP

DÜSSELDORF 101651


4

SCHNELLE KONTER

Immer da, immer nah.

Satt-souveräner Würfel!

So etwas sieht man nicht alle Tage! Aus der Not einer kurzfristigen Signalstörung wurde gegen München einfach eine Tugend gemacht. Und der Videowürfel somit ungewollt, aber durchaus beeindruckend, Teil der neuen Einlaufshow. Satt und souverän hing er knapp einen Meter über dem Eis, um nach der Reparatur bei der Mannschaftsvorstellung langsam und majestätisch auf seinen angestammten Platz zu schweben. ISS DOME, wir wollen das immer!

Aufgepasst und mitgeschrieb

en!

Auch in diesem Jahr übertra gen ServusTV und Laola1TV wieder zahlreiche Partien der diesjährigen DEL-Hauptrunde live oder in Zusammenfassunge n. Die DEG ist mit zwei Heimspielen bis Dezember vertrete n. Los geht es am Freitag, 18. Oktober, gegen den ERC Ingolsta dt. Das zweite Spiel ist am Sonntag, 24. November, gegen die Augsburger Panther angesetzt. Bei dieser Partie vers chiebt sich das erste Bully des halb auf 17:45 Uhr! Bitte merken , notieren und weitersagen!

Kennen Sie das Gefühl, dass einem keiner was anhaben kann? Wir nennen es Schutzengel-Gefühl. e, Eine Vorsorg ll wie Sie. so individue

Pausenbrot-Rome!

Der kleine Luca packt sein Pausenbrot künftig in einer Kindertasche der besonderen Art: Das handliche Umhängeding Marke Eigenbau zeigt das bärtige Bildnis von Ashton Rome, der „seine“ Tasche in der Galeria Kaufhof natürlich sogleich persönlich signierte.

Geheimer Turboboost!

e Wieder einmal muss sich die DEL mit einer innovativen DEG-Ide beschäftigen. In den geheimen und nicht für die Öffentlichkeit freie gegeben Dienstag-Trainings testen einige der Kufencracks neuartig Schuhe nden stamme n estände Sowjet-B alten aus Diese Schlittschuhe. verfügen über einen Düsenaufsatz mit punktuellem Turboboost. Ähnlich wie in der Formel 1 speist sich der Antrieb aus der Brems­ energie. Liga-Leiter Gernot Tripcke zerknirscht: „Diese Schuhe sind bislang unbekannt, widersprechen demnach keiner bestehenden ?! Regel. Wer sagt denn aber, dass DEG-Spieler überhaupt bremsen Das alles müssen wir erst prüfen. Mal wieder: typisch DEG …“

Geschäftsstelle

Daniel & Mario Pies Augustastraße 9 40477 Düsseldorf Telefon 0211 52281920 fecke.pies@gs.provinizial.com Ihr Ansprechpartner

Wilfried Fecke

Finanzierungsberatung Top-Konditionen, mehr als 300 Banken

Immobilienvermittlung


6

Bobby Goepfert’s Helm

Bobby Goepftert über seine Helm-philosophie

. Zum einen ist natürlich New „In diesem Jahr habe ich das Thema „Heimat“ für meinen Helm gewählt aber ist Düsseldorf zu sehen, Seite anderen der Auf dort. York auf dem Helm. Schließlich stamme ich von gerade spielt. Dass er sich er der in Stadt, jeder in Spieler jeder das sagt Klar meine zweite Heimat. die Fans, das Umfeld: Hier Stadt, Die so. besonders hier heimisch fühlt. Bei mir ist das aber wirklich Vater. Das ist eigentlich enen verstorb meinen an erinnert Kreuz fühle ich mich wohl! Das keltische immer mit drauf.

Ich wollte Fans am Design dieser Maske beteiligen; die Entwürfe der jungen Designer Max und Dave haben mir einfach besonders gut gefallen. Selbst der Masken-Künstler Todd Miska war von den ersten Entwürfen begeistert. Er hat schon meine College-Maske gestaltet, macht unter anderem die Helme der NHL-Goalies Josh Harding und Jewgeni Nabokow. Sein Studio lag früher einfach in der Nachbarschaft meines Colleges. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich. Hoffentlich bringt der Helm der DEG in diesem Jahr Glück. Alles aus Liebe!

get dressed! EIN STƒRKES STÜCK STOFF

OFFIZIELLES TRIKOT EUR

79,00

T-SHIRTS

24,50 EUR

ALLE NEUEN ARTIKEL AB SOFORT IM DEG-FANSHOP ISS DOME! UND UNTER:

SHOP.DEG-EISHOCKEY.DE


8

Gegner Interview

Gegner Vorstellung

Tyler Beechey drückt Daumen und freut sich auf das Wiedersehen

Tradition überlebt: Die Wild Wings sind wieder da!

Wir erreichen Tyler Beechey beim zu-Bett-Bringen seines kleinen Sohnes. Er bittet uns um Rückruf. Das machen wir und sprechen.

Eine Dekade ist es her, da musste der Schwenninger ERC nach neun Jahren DEL-Zugehörigkeit seinen Hut nehmen: Trotz einer gewonnenen Play-Down-Serie gegen die Frankfurt Lions wurde den Wild Wings aufgrund von wirtschaftlichen Problemen die Lizenz entzogen. Der große Absturz blieb zum Glück aus. Was folgte, waren recht erfolgreiche Jahre in der zweiten Bundesliga: In jedem konnten die Schwarzwälder mindestens die Endrunde erreichen, drei Mal verpasste man nur knapp die Meisterschaft.

Woran erinnerst du dich am meisten in Düsseldorf? In Düsseldorf gab es tolle Fans, auch die Atmos­ phäre in der Mannschaft war sehr gut. Ich habe noch mit einigen regelmäßig Kontakt, auch privat. Leider spielen ja nicht mehr viele davon in Düsseldorf. Aber auch die Stadt an sich war klasse. Nicht zu groß, der Rhein vor der Haustür. Das war eine schöne Zeit. Fühlt sich Schwenningen schon ein bisschen wie „zu Hause“ an? Meine Frau und mein Sohn sind erst seit drei Wochen hier, während des Sommertrainings war ich alleine. Aber seit dem die beiden da sind, ist es jeden Tag ein Stückchen mehr Heimat. Wir reisen ja sehr oft herum. Iserlohn, Düsseldorf, Straubing und Schwenningen. Da ist man nicht so sehr auf spezielle Orte fixiert.

Auch das altehrwürdige Stadion am Bauchenberg wurde in dieser Zeit vom etwas hässlichen Entlein wieder zu einem hübschen Schwan: Aus dem in die Jahre gekommenen Eishockey­ tempel wurde durch Um- und Anbauten über die Jahre wieder eine moderne EishockeyArena gemacht. Was denkst du von der neuen DEG? Was kann das Team schaffen? Wenn ich ehrlich bin, hatte ich noch keine Zeit mir den Kader anzugucken. Ihr habt wieder viele junge und ganz junge Spieler, die hart arbeiten. Das kann gut gehen, hängt aber von vielen Faktoren ab, die ich nicht einschätzen kann. Hast du immer noch Kontakt mit Bobby Goepfert? Ja klar! Er ist ja neben Daniel Kreutzer der letzte aus meinem ehemaligen Team. Ich freue mich Bobby wieder zu sehen, der war echt immer gut drauf und ist eine Macht im Karaokesingen! Sind am Schluss Schwenningen und Düsseldorf die größten Kontrahenten um Platz 13? Das hoffe ich ja nicht, aber ausschließen kann man das auch nicht. Wir haben ja erst zwei Spieltage hinter uns. In der Zwischenzeit kann noch viel passieren. Auf die Playoffs hoffe ich aber schon. Und euch drücke ich ganz fest die Daumen und freue mich viele bekannte Gesichter wieder zu sehen!

Doch trotz aller Erfolge waren die Verantwortlichen der Wild Wings nicht wirklich zufrieden mit der Situation und suchten immer nach Wegen zurück in die DEL. Im Mai diesen Jahres konnte dann endlich der ganz große Coup gefeiert werden: Die Hannover Scorpions teilten am 23. Mai ihren Rückzug aus der DEL mit, gleich­zeitig wurde der Verkauf der Lizenz nach Schwenningen bekannt gegeben.

Damit war die Rückkehr des DEL-Urgesteins in die „bel étage“ des deutschen Eishockeysports nur noch Formsache. Zur Rückkehr wurde dann nicht nur an einem neuen Logo, sondern auch unter Hochdruck an einem frischen Kader gearbeitet: Mit Dimitri Pätzold, Sascha Goc und Morten Green wurden drei wichtige Akteure aus Hannover übernommen. Dazu blieben sieben Spieler aus dem letztjährigen Vize-Meisterteam mit an Bord, unter anderem Zweitliga-MVP Dan Hacker. Von den Straubing Tigers wurde der auch in Düsseldorf noch gut bekannte Tyler Beechey verpflichtet. Aufgrund des begrenzten Etats wird das Team durch einige jüngere Talente komplettiert, etwa durch den 24-jährigen Verteidiger Pawel Dronia. Wenn unsere Düsseldorfer EG heute auf die Wild Wings trifft, dann stehen sich zwar zwei Sinnbilder für deutsche Eishockeytradition gegenüber, aber auch zwei Teams in einer direkten Konkurrenzsituation. Beide Teams starteten mit zwei Niederlagen in die Saison. Deshalb ist eines klar: Bei aller Freude über die Rückkehr eines Traditionsclubs wollen die Düsseldorfer gerne auf ein Willkommens­ geschenk verzichten.

9


Rot-Gelb im Alltag Rot und Gelb dominiert (dezent) die Welt

Immer alle rot-gelben Tassen im Schrank.

Unsere Zeit ist noch lange nicht abgelaufen.

DEG: mal Löffelchenstellung, mal messerscharf!

Nächster Halt: Sieg gegen Schwenningen.

Ein Blick in John Tripps Wäscheschrank.

Waiting on a sunny day …

Stolzer Sponsor der DEG.

Mitten im Leben.

11


SERVUS EISHOCKEY-FANS!

DEG statistik

Die DEL live und exklusiv bei ServusTV. DÜSSELDORFER EG

SCHWENNINGEr WILD WINGS

Torwart Sp

T

A

P FQ% GT

Nr

Name

0 1 1 0

0 0 0 0

0 0 0 0

0 0 0 0

0.00 6.08 5.00 0.00

32 35 76

Pätzold, Dimitri Steinhauer, Lukas Schmidmeyer, Carl

Verteidiger Sp T

A

P +/– Str

Nr

Name

Nr

Name

27 39 41 61

Stark, Niko Ridderwall, Stefan Goepfert, Bobby Roßberg, Benedict

Nr

Name

16 19 22 51 57 60 67 82

Hotham, Andrew Stephan, Eric Mapes, Corey Zanetti, Marc-Anthony Klingsporn, Maik Noske, Jonas Ebner, Bernhard Paris, Drew

Nr

Name

11 17 18 20 21 23 24 29 40 42 44 77 91

Long, Colin Mondt, Niki Daxlberger, Dominik Strodel, Manuel Bostrom, Justin Kreutzer, Daniel Martinsen, Andreas Preibisch, Alexander Olimb, Ken Andre Calovi, Fabian Rome, Ashton Fischbuch, Daniel Neugebauer, Jari

0.00 81.3 87.8 0.00

–2 –1 0 0 –2 0 –1 0

22.09. 14:30 22.09. 16:30 22.09. 16:30 22.09. 16:30 22.09. 16:30 22.09. 16:30 22.09. 17:45 27.09. 19:30 27.09. 19:30 27.09. 19:30 27.09. 19:30 27.09. 19:30 27.09. 19:30 29.10. 19:30

SERVUS HOCKEY NIGHT LIVE. Mit Mikrofonen verkabelte Spieler („Cable Guys“) sorgen für Live-Ton direkt vom Eis. Das Ganze in brillanter Bildqualität in HD, dazu umfassende Analysen: ein großartiges Live-Sport-Erlebnis.

Jeden Sonntag | 17:30 Jeden Freitag | 19:25 auf www.servustv.com

T

A

P FQ% GT

0 0 0

0 0 0

0 0 0

Verteidiger Sp T

2 0 0

A

P +/– Str

0 0 0 0 1 0 0 0

0 0 1 0 0 0 0 0

0 0 1 0 1 0 0 0

Stürmer Sp

T

A

P +/– Str

0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0

0 0 0 1 0 0 0 0 1 0 0 0 0

0 0 0 1 0 0 1 0 1 0 0 0 0

0 0 0 1 0 0 0 0

0 0 0 1 0 0 0 0

27 0 2 2 4 0 4 2

4 6 7 12 15 29 52 53

Granath, Elias Wishart, Ty Goc, Sascha Sacher, Mirko Wilhelm, Stephan Borzecki, Adam Dück, Alexander Dronia, Pawel

Stürmer Sp

T

A

P +/– Str

Nr

Name

0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0

0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 1 0

8 9 10 13 16 18 20 39 44 51 62 74 92

Petersen, Nicholas Johnson, Nicholas Beechey, Tyler Green, Morten Kimmel, Tom-Patric Mackay, Matthew Hacker, Daniel Ramsay, Ryan Rodman, Marcel Pielmeier, Thomas Schlager, Philipp Flaig, Mike Gelke, Richard

0 –2 –2 –1 –1 0 1 –1 –1 –2 0 1 –1

29 0 0 0 0 0 2 2 0 2 0 2 0

Brittig, Christian Kreutzer, Christof

2 2 2 2 0 2 2 2 2 2 2 0 2

–1 –2 –1 0 1 –1 0 0

–2 –1 –1 0 0 –1 0 –2 1 –1 0 0 0

0 6 2 0 0 0 2 6 6 0 2 0 0

Mair, Stephan Chambers, Dave

Schiedsrichter

Linienrichter Müller, Lars & Schulz, Jürgen

Pl 1 2 3 4 5 7 8 9 10 11 12 13 14

Tabelle Mannschaft Sp 2 Krefeld Pinguine 2 Eisbären Berlin 2 EHC Red Bull München 2 Thomas Sabo Ice Tigers 2 Grizzly Adams Wolfsburg 2 Adler Mannheim 2 Iserlohn Roosters 2 Kölner Haie 2 Augsburger Panther 2 ERC Ingolstadt 2 Hamburg Freezers 2 Straubing Tigers Schwenninger Wild Wings 2 2 Düsseldorfer EG

S

N Tore Diff Pkt

2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0

0 0 0 0 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2

09:02 10:07 09:02 05:03 05:05 05:05 11:07 06:06 05:09 06:06 03:05 04:07 02:06 01:11

7 3 7 2 0 0 4 0 –4 0 –2 –3 –4 –10

Weitere Infos unter www.deg-eishockey.de, Stand: 19.09.2013 www.servustv.com/hockeynight

4 0 6 0 0 12 2 0

Trainer Tr Co

Piechaczek, Daniel & Rohatsch, Marian

4. Spieltag Hamburg Freezers –:– Krefeld Pinguine Düsseldorfer EG –:– SERC Wild Wings Grizzly A. Wolfsburg –:– Augsburger Panther Iserlohn Roosters –:– Kölner Haie Red Bull EHC München –:– ERC Ingolstadt Thomas Sabo IT –:– Eisbären Berlin Straubing Tigers –:– Adler Mannheim 5. Spieltag Eisbären Berlin –:– Grizzly A. Wolfsburg SERC Wild Wings –:– Kölner Haie ERC Ingolstadt –:– Krefeld Pinguine Hamburg Freezers –:– Iserlohn Roosters Augsburger Panther –:– Thomas Sabo IT Straubing Tigers –:– Red Bull EHC München Düsseldorfer EG –:– Adler Mannheim

92.9 3.02 0.00 0.00 0.00 0.00

2 2 2 2 2 2 2 2

0 0 0 0 0 0 0 0

Trainer Tr Co

Torwart Sp

1 2 2 2 2 0 2 2

2 2 2 1 2 0 2 2 2 2 0 2 2

13

6 6 5 5 4 4 3 3 3 2 1 0 0 0


Die Zukunft ist bereits im Einsatz.

SPIELPLAN

17

“Der Arzt ist gleich für Sie da.”

“Welcher Arzt?”

Tickets ab 7,50 Euro erhaltet ihr unter www.degtickets.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Impressum Herausgeber: DEG Eishockey GmbH Brehmstraße 27a 40239 Düsseldorf Telefon: 0211 - 863259-0 www.deg-eishockey.de Gesamtleitung und verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Frieder Feldmann Anzeigen: Katharina Schneider-Bodien

Fragen Sie beim nächsten Krankenhaus-Aufenthalt nach Ihrem persönlichen Infotainment-System: Mit TV, Spielfilmen, Internet und vielem mehr. Halten Sie jederzeit Kontakt zu Ihren Liebsten. Mit einem modernen Windows 8 Touchscreen-System. Finden Sie einfach ein bißchen Ablenkung von der Krankenhausroutine.

Immer mehr Kliniken in Deutschland und Europa setzen auf ClinicAll Klinik-Infotainment-Systeme – für ein besseres Wohlgefühl der Patienten, das ganz nebenbei natürlich auch Ihre Genesung beschleunigen kann. Werden Sie schnell gesund! ClinicAll Vertriebs GmbH Hamtorstr. 5-7, 41460 Neuss

Infos: 02131 / 528130 Email: info@clinicall.de

www.clinicall.de

Autoren/Fotografen: Katharina Schneider-Bodien Patrick Schlos Alex Klein Christoph Klein Dr. Joe Arnade Cornelius Kaup Daniel Schneider Sven Spranger dreimarketing citypress Max Schneider-Bodien David Steinwachs Rene Olejnik Gestaltung und Realisierung: JUNG PRODUKTION GmbH Schanzenstraße 20a 40549 Düsseldorf www.jungproduktion.de Druck: Clasen GmbH Spielberger Weg 58 40474 Düsseldorf www.druckerei-clasen.de

Nr. Tag Fr 1 So Fr 2 So So 3 Mi 4 Fr Sa Fr 5 So 6 Fr So 7 Di Fr 8 So 9 Di 10 Fr So 11 Di Fr 12 So Di Fr 13 So Fr So Fr 14 So 15 Di Fr 16 So 17 Fr So Do 18 Sa 19 Mo Fr 20 So Di Fr 21 So 22 Di Fr 23 Mi So 24 Di Fr So Di Fr 25 So 26 Fr

Datum 13.09.2013 15.09.2013 20.09.2013 22.09.2013 29.09.2013 02.10.2013 04.10.2013 05.10.2013 11.10.2013 13.10.2013 18.10.2013 20.10.2013 22.10.2013 25.10.2013 27.10.2013 29.10.2013 01.11.2013 03.11.2013 12.11.2013 15.11.2013 17.11.2013 19.11.2013 22.11.2013 24.11.2013 29.11.2013 01.12.2013 06.12.2013 08.12.2013 10.12.2013 13.12.2013 15.12.2013 20.12.2013 22.12.2013 26.12.2013 28.12.2013 30.12.2013 03.01.2014 05.01.2014 07.01.2014 10.01.2014 12.01.2014 14.01.2014 17.01.2014 22.01.2014 26.01.2014 28.01.2014 31.01.2014 02.02.2014 18.02.2014 28.02.2014 02.03.2014 07.03.2014

Zeit 19:30 16:30 19:30 16:30 16:30 19:30 19:30 19:30 19:30 16:30 19:30 16:30 19:30 19:30 16:30 19:30 18:30 14:30 19:30 19:30 16:30 19:30 19:30 17:45 19:30 14:30 19:30 16:30 19:30 19:30 16:30 19:30 19:30 14:30 16:30 19:30 19:30 16:30 19:30 19:30 16:30 19:30 19:30 19:30 14:30 19:30 19:30 14:30 19:30 19:30 14:30 19:30

Heim Krefeld Pinguine Düsseldorfer EG Hamburg Freezers Düsseldorfer EG GA Wolfsburg Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Kölner Haie Straubing Tigers Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Augsburger Panther Düsseldorfer EG EHC München Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Adler Mannheim Düsseldorfer EG Hamburg Freezers Düsseldorfer EG SERC Wild Wings Thomas Sabo IT Düsseldorfer EG ERC Ingolstadt Eisbären Berlin Iserlohn Roosters Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG GA Wolfsburg Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG EHC München Krefeld Pinguine Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Augsburger Panther Düsseldorfer EG Adler Mannheim Iserlohn Roosters Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG ERC Ingolstadt Düsseldorfer EG Kölner Haie Düsseldorfer EG Thomas Sabo IT Eisbären Berlin SERC Wild Wings Straubing Tigers Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG

5:1 0:6 –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:– –:–

Gast Düsseldorfer EG EHC München Düsseldorfer EG SERC Wild Wings Düsseldorfer EG Eisbären Berlin Thomas Sabo IT Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters ERC Ingolstadt Düsseldorfer EG Hamburg Freezers Düsseldorfer EG GA Wolfsburg Adler Mannheim Krefeld Pinguine Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters Düsseldorfer EG Straubing Tigers Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Augsburger Panther Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Kölner Haie EHC München Düsseldorfer EG SERC Wild Wings Hamburg Freezers Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Thomas Sabo IT Eisbären Berlin Düsseldorfer EG Kölner Haie Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Straubing Tigers Augsburger Panther Düsseldorfer EG Adler Mannheim Düsseldorfer EG ERC Ingolstadt Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG Krefeld Pinguine GA Wolfburg


18 18

Schnellfeuer Fragen

Bernhard Ebner

19

Geier, Wenz, Farb-Wenz, Hochzeit! Nun also Bernhard Ebner. Einen Tag nach einer 0:6-Niederlage ein Interview zu führen, ist generell nicht leicht. Aber Bernhard ist überraschend locker. „Es ist Montag. Ich denke jeden Tag an Eishockey, aber nicht heute. Morgen würde mir das angesichts der Niederlagen wieder schwerer fallen.“ Fangen wir an. Es geht um bestochene Nikoläuse, norwegische Schafkopfler und kleine Jungs in großen Schränken. Dazu kommt, dass der bald folgende Satz „Ich esse waagerecht“ wohl die schönste Zeile dieser DEG Aktuell ist.

In Bayern gibt es einen Nachwuchsspieler, der Samuel Ebner heißt. Verwandt oder verschwägert? Echt? Nie gehört. Google ich mal. Waren die Wände im österreichischen Trainingslager wirklich so dünn? Ja. Aber bei mir war nicht viel zu hören. Der Trainer hat über seine japanischen Zimmernachbarn anderes erzählt. Noch Kontakt zu Marco Habermann? Ja. Spielt in Heilbronn. Es geht ihm gut. Wie viele Schläger verbrauchst Du pro Saison? 35. Das ist relativ normal.

Wer ist der Beste? Ich. Betreust Du die Mannschaftskasse noch immer? Ja. Erst letzte Woche musste der Strodlinger Manu (Manuel Strodel?) 50 Euro zahlen. Zu spät zum Training. Da bin ich streng. „Deutsche beschimpfe ich nie.“ Der unsympathischste Gegenspieler in der DEL? Der Krefelder Kevin Clark war schon originell. Der hat die ganze Zeit dummes Zeug geredet.

Stationen eines Ebners …

Was ist es für ein Gefühl, mit 22 (jetzt gerade 23) schon Kapitän zu sein? Das bin ich ja nur, weil Daniel verletzt ist. Aber natürlich: Dieses Zeichen auf der Brust zu tragen, noch dazu bei der DEG, ist eine wirklich große Ehre. Egal in welchem Alter. Fünf Dinge, die gegen Schwenningen besser laufen müssen als gegen München. Zweikampfverhalten, Strafzeiten, Spielaufbau, Überzahl, Unterzahl. Darum laufen diese fünf Dinge gegen Schwenningen besser: Weil wir hoffentlich gesehen haben, woran es liegt. Jetzt kannst du einen Mitspieler für irgendwas loben… Ken André Olimb! Großartige Einstellung, großer Arbeiter und Kämpfer.

Tamara und ich habe sie geliebt. Zählt das auch? Ja. Ein Bild aus deinen frühen Jahren? Der Hof meiner Eltern. Ich spiele mit meiner Schwester Stephanie zwischen Hühnern und Hennen, füttere die Kühe – auch Tamara – suche Würmer. Ein Kinderwunsch, den du dir erfüllt hast? Nationalspieler werden, Tore schießen. Welchen (noch) nicht? Ein Sommerhaus auf einer schwedischen Insel besitzen. Dein liebstes Weihnachtsritual? Meine Mutter hat uns vor der Bescherung immer in die Christmette geschickt.

… von Preis bis Puck.

Wie kam es eigentlich dazu, dass Du in Wolfsburg einen Penalty schießen durftest? Ich hatte im Training unser internes Spielchen gewonnen. Deshalb. Mein liebster Move ist: von der Vorhand-Seite kommend, auf Rückhand, dann wieder Vorhand. Und rein. Wenn es denn klappt. Wieso spielt Andreas Martinsen im Bus bayerische Kartenspiele? Wir Südländer haben es ihm beigebracht. Was soll Schafkopf eigentlich, kann ein Rheinländer das begreifen? Ich glaube nicht. Da geht es um Geier, Wenz, Farb-Wenz, Hochzeit und Ramsch. Das ist nichts für euch.

Was spricht man beim Trash Talk eigentlich wirklich? Man macht sich über Fehler des anderen, sein Aussehen oder irgendwas anderes lustig. Aber fast nur bei den NordAmerikanern. Deutsche beschimpfe ich nie. Hast du ein Vorbild, sportlich wie menschlich? Uli Hoeneß. Das erfordert ein Hochziehen der Augenbraue… Warum? Er hat als aktiver Sportler und vor allem danach so viel erreicht. Das ist in jedem Falle vorbildlich. Der coolste Name für einen Hund? Erstaunlicherweise hatte ich trotz Bauernhofkindheit keinen eigenen Hund. Aber eine Kuh. Die hieß

Auf halbem Wege bin ich immer schnell abgebogen und zu einem Kumpel abgehauen. Jahrelang. Bescherung vor oder nach dem Essen? Danach. Mama geht aus einem Vorwand raus. Plötzlich geht auf der Terrasse Licht an. Sie kommt wieder rein und ruft „Das Christkind war da!“ Wie lange an Weihnachtsmann/Nikolaus geglaubt? Ich würde wohl noch heute da­ran glauben, aber meine Schwester hat meine Mama dabei erwischt, wie sie den Nikolaus bezahlt hat. 20 Mark. Wir wollten wissen, warum der bärtige Mann Geld von ihr bekommt und nicht umgekehrt. Da konnte sie nichts zu sagen.


20 20

Die Top-Mehrwerte der BKK ESSANELLE:

Bernhard Ebner

n Bonusprogramm: bis zu 100 €€ Zuschuss zu privat finanzierten Vorsorgemaßnahmen pro Jahr n Osteopathische Behandlungen: bis zu 360 € p € ro Jahr n Homöopathische Arzneimittel: bis zu 100 €€ pro Jahr

Was ist schlimmer und nervender pseudoromantisch: Spazieren im Regen oder Baden mit Kerzen? Also spazieren im Regen ist absoluter Bockmist. Und zu zweit in der Badewanne? Zu eng. Gibt mir nichts.

n Exklusive Gesundheitsreisen: bereits ab 0 €€

n Reiseimpfungen: Übernahme der Impfstoffkosten zu 100 %

Voller Einsatz und starke Leistungen

„Ich esse waagerecht.“ Erster Kuss. Wann? Er lässt sich Zeit. Viel Zeit. Dann: Das weiß ich nicht mehr. Erster Kuss. Wer? Das weiß ich nicht mehr. So etwas weiß man nicht mehr? Aber Du hast schon mal geküsst… Ja. Duscher oder Bader? Duscher. In jedem Fall. Irgendeine Macke im Leben des Bernhard E.? Ich esse Lasagne nicht senkrecht, sondern waagerecht. Von oben nach unten. Ich trage Schicht für Schicht ab. Sauber wie ein Chirurg. Außerdem esse ich alle Sachen getrennt und hintereinander. Erst das Gemüse, dann die Kartoffeln, dann das Fleisch. Dein peinlichster Abend unter Einwirkung von Alkohol? Das war im Schullandheim. Ich habe mir Alkohol besorgt und bin nachts zu den Mädchen rüber. Plötzlich klopfte ein Lehrer an. Ich habe mich, völlig Banane, im erstbesten Schrank versteckt. Das war natürlich der erste Platz, wo der gesucht hat. Ich habe dann von innen die Tür zugehalten und wollte ihm klar machen, dass ich, der Bernhard, gar nicht im Schrank, sondern in meinem Zimmer bin. Ebenso peinlich wie nutzlos. Ich musste dann die ganze Woche abwaschen. Und der ohne Alkohol? Letztens bei Rewe, kurz vor der Kasse. Ein Mann strahlt mich im Vorbeigehen plötzlich an, kommt auf mich zu, umarmt mich fast. Ich habe ihn nicht erkannt, wollte aber nicht unhöflich sein. Man weiß ja nie, ob das nicht ein wichtiger Fan ist oder so. Wir haben uns kurz unterhalten bis wir beide merkten, dass wir uns gar nicht kennen. Das war irgendein Passant, der mich verwechselt hat. Wir sind dann peinlich berührt auseinander. Die anderen in der Schlange fanden das lustig. Ich eigentlich nicht. Worauf bist du uneingeschränkt stolz? Auf mein Bayern-Abitur. Drei Komma Null.

Jetzt wechseln!

Wiesenstraße 70 • 40549 Düsseldorf bkk-essanelle.de • Tel. 0800 255 66 55

Als Nationalspieler kann sich Bernhard jetzt auch lange Hosen leisten

Eine ernsthafte Theorie besagt, dass es in Bielefeld die meisten Depressiven gibt, weil es die einzige deutsche Stadt ohne Fluss ist. Klingt das logisch? Eigentlich nicht. Denn in Passau gibt es drei Flüsse. Und dennoch traurige Menschen. Absolute Mehrheit für die CSU in Bayern. Körperlich erregt? Erregt ja, aber nicht körperlich. Ist dir der Wuchs deines sechsten Fingers noch peinlich? Den habe ich in Villach wegoperieren lassen. Es ist September 2013. Was machst du in zehn Jahren um diese Uhrzeit? Eishockey spielen! Und Interviews verweigern. Das wollen und werden wir sehen.

WIR SIND EIN

TEAM! > Wirtschaftsprüfer > Steuerberater > Rechtsanwälte > Unternehmensberater www.roelfspartner.de


22 22

Alles auf Anfang

Alles Nochmal Von Vorn – Die DEG Edition Wir stehen hier in unserem Stadion, Unsere Farben sind Rot und Gelb. Für uns gibt es nur den einen Verein, Die DEG ist unsere Welt. Wir kommen schon so viele Jahre, Es gibt nichts was uns aufhält. Wir sind bei jedem Spiel dabei, Wir sind aus Düsseldorf am Rhein. Viele Träume an die wir glaubten, Gingen verloren auf unser’m Weg. Doch egal wo sie geblieben sind, Wir werden weiter gehen. Alles auf Anfang, Alles nochmal von vor’n. Wir würden unseren Weg nie ändern, Das haben wir uns mal geschwor’n.

Wenn wir irgendwann untergeh’n, Gehen wir zusammen, so viel ist klar. Alles auf Anfang, Und alles bleibt wie es war. …

Bald auch zum Download erhältlich!

AZ CLASEN GMBH


UVP: 15.990,zzgl. Fracht: 700,„Listenpreis“: 16.690,-

Achtung: HYUNDAI gefährdet den Spassfaktor an Ihrem aktuellen Fahrzeug Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,7 - 3,7 l/100 km; CO²-Emission kombiniert: 157 - 97 g/km; Effiziensklasse: D - A+ *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen) 5 kostenlose SicherheitsChecks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Privatkundenangebot. Fahrzeugabbildung enthält z.T. aufpreispflichtige Sonderausstattung.

AUTOHAUS 4-RAD Höherweg 185 - 40233 Düsseldorf Tel. 0211-63557280 - www.4-Rad.de

SCHÜLER 2013/14

ü ü ü ü


cashpoint.de

DEG EV

DNL-Team mit zwei Derbysiegen gegen Köln Nach den vier Punkten bei Vizemeister Bad Tölz fuhr die DNL-Mannschaft der DEG nun weitere fünf ein. Am vergangenen Wochenende gab es gegen den Wiederaufsteiger Kölner EC zwei Siege. Musste man am Samstag noch einen Punkt beim 3:2-Auswärtssieg nach Penaltyschießen (1:1, 1:0, 0:1, 1:0) in der Domstadt lassen, gelang gestern beim 1:0-Erfolg (0:0, 1:0, 0:0) ein glatter Dreier. Bereits im ersten Vergleich zeigten sich die Düsseldorfer entschlossener als die Junghaie. Das zahlte sich dann auch in Toren aus, als Levin Markus und Arthur Waschkau eine 2:1-Führung heraus­schossen. Diese verteidigten die Rot-Gelben fast bis zum Ende. Nur zwei Sekunden vor Ende traf Ex-DEG-Spieler Krämer (ausgerechnet!) zum glücklichen Ausgleich für die Haie. Den Derbysieg sicherte dann aber Erik Keresztury mit zwei Treffern im Penaltyschießen. Und nicht nur das erste Duell entschied der ungarische DEG-Stürmer, sondern auch das zweite! Sein Treffer in der 29. Minute am frühen Sonntagmorgen blieb der einzige auf der Anzeigetafel. Auch hier zeigte das Team von Georg Holzmann eine kämpferische Leistung, die Keresztury kurz vor Ende mit einer Platz­wunde am Kopf bezahlte. Natürlich als er sich in den letzten Verzweiflungsschuss der Junghaie warf. Termine: Sa, 28.09.2013, 16:00 Uhr: EV Landshut –:– DEG (Eisstadion Landshut) So, 29.09.2013, 11:00 Uhr: EV Landshut –:– DEG (Eisstadion Landshut)

Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

An Tagen wie diesen wird DEG-Geschichte geschrieben.

Wetten?

20130650/DE

26 26

Offizieller Hauptsponsor der DEL Auf die Gefahren durch Spielsucht wird hingewiesen. Hilfe unter www.bzga.de (Tel.: 01801/372700).

Sportwetten Shop-Online-Mobile


DEG Aktuell, Spiel 2 Schwenningen  

DEG Aktuell, Spiel 2 Schwenningen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you