Issuu on Google+

Fussballschule Hannover 96 besucht Papenburg

Fotos 路 Berichte 路 Interviews 路 Mannschafts-Portraits


EWE macht den Nachwuchs stark! Seit über 10 Jahren das größte E-Jugend-Turnier des Nordens. • 60 Teams – großes Finale im Weser-Stadion • Trikot-Paket für alle teilnehmenden Mannschaften • Bewerbungen unter www.ewe-cup.spiele.de Nur in diesem Jahr noch starke Extrapreise oben drauf: • 10 weitere Trikot-Pakete • 10 Paten-Trainings mit einem Ex-Fußballprofi • 10 komplette Trainings-Ausstattungen

www.ewe-cup-spiele.de


Hans Alderks Gedächtnisspokal Turnier 2012

Trotz Chance Hitze bleiben g auch für Neustart kleine Kicker cool

schaft von Blau-Weiß will sich schnell in Landesliga etablieren

g

C ch aien er man mers er

ie ch

hr

eg ht lli -

burger Abteilung Mädchen/ BW-Jugend siegt bei Damenfußball. „Wir hatten in den vergan- Es VÖLLENERKÖNIGSFEHN. genen Jahren zu viele Spiewar heiß – glutheiß. Trotz der lerinnen in unseren reihen, fast unerträglichen Hitze an die nicht mit dem Herzen diesem Samstag im August beim SC Blau-Weiß waren hielten alle G-Jugend-Kicker oder einfach zu wenig Chabeim Hans-Aalderks-Gedächtrakter hatten. Zudem hat uns nis-Cup am endedurch auch und ganzverdienten einfach sich Respekt. Besonders auch die Qualität gefehlt.coole Jungs warenist beim Turnier Der Abstieg natürlich traurig, aber vielleicht wäre von Frisia Völlenerkönigsfehn beim Klassenerhalt vieles einfach nicht zu schlagen: weiter gelaufen wie zuvor. Die G-Jugend von Blau-Weiß Jetzt machen wir einen komPapenburg holte sich souvepletten Neuaufbau“, verrän mit 14:2 Punkten und 16:1 spricht Hanneken. Toren den Turniersieg. Dieser Kernpunkt für die Zukunft Erfolg umJugendarbeit so erstaunlicher, soll dieist gute da Trainer Helmut Wuchermit den B-Juniorinnen werpfennig und Betreuer Chrisden. eine der Stärken des toph Schade erst in viediesem Teams ist, dass sich Sommer dasuntereinander Team neu forle Mädchen miert haben. Die Kanalstädter besiegten im Endspiel die Gastgeber

Hans-Aalderks-Cup der SG Völlen. Die hatten sich zuvor im Halbfinale gegen Teutonia Stapelmoor im Siebenmeter-Schießen durchgesetzt. Wobei SG-Völlen-Keeper Henning Ortmann Die siegreiche F4-Jugend mit Betreuer Christoph Schade und überragte. Trainer Helmut Wucherpfennig freut sich über neue SporttaMit dem Turnier gedenkt schen und Trikots. Die kleinen Kicker bedankten sich bei Herrn Hundsteert jedes Jahre seiMeyer von der Firma bauXpert Schulte für die Sporttaschen nem Gründungs-Vorsitzenund beim Bauunternehmen Pape für die Trikots. Der GeAuf Vorbereitung kommt Die Damenmannschaft dendie Hans Aalderks, dem Ver- es an:schäftsführer der Firma Pape, Herr Schulte, konnte leider aufbündelt neue für die Landesliga. eins-Chef vonenergien 1960 bis 1983. grund eines dringenden geschäftlichen Auslandsaufenthalts nicht an dem Fototermin teilnehmen. Fotos (2): privat bereits gut kennen und ein„unser Ziel ist es, sich gespielt sind, andererseits schnell in der Landesliga bringen auch die Neuzugäneinzufinden und am ende ge eine große Dynamik in einen platz im Mittelfeld zu die Truppe. belegen. Der Abstieg ist zwar Der sofortige Aufstieg soll ein vorläufiger rückschritt, laut Verein nicht um jeden aber in eine neue, sichere preis angestrebt werden. richtung“, erklärt Hanneken. In einem der Vorjahre schaffte die weibliche B-Jugend des Gastgebers (vorne) Platz zwei.

AUFRUF!

Sendet auch Ihr Fotos & Berichte von Eurem -Jugend-Team an: info@unter-flutlicht.de Köchling GmbH Dechant-Schütte-Str. 33 26871 Papenburg

Tel.: 04961-73015 Fax: 04961-73017 E-Mail: info@koechling-parkett.de


4

Ohne Gesetze aber mit sehr viel Herzblut

Die Emsland Outlaws ziehen ein

Emsländer mit Schalke-Virus infiziert DÖRPEN. Sie freuen sich gemeinsam. Sie ärgern sich gemeinsam. Und vor allem erleben sie Schalke 04 gemeinsam. Das sind die Ziele des Fanclubs der Königsblauen mit Namen „Emsland Outlaw“. Der Klub hat nicht allein Mitglieder am Stammsitz Dörpen, sondern im gesamten Emsland und darüber hinaus. Dass Fußballherzen in Norddeutschland für den Traditions-Verein aus dem tiefen Westen schlagen, liegt fast schon jenseits aller Fan-Gesetze, dachten sich die Club-Gründer und gebaren den klangvollen Namen „Outlaw“. Der Club wuchs von anfangs zwölf auf heute über 60 Mitglieder und trifft sich jeden ersten Freitag im Monat im

Vereinslokal Stricker. Und Vereinswirt Klaus-Otto Stricker erklärt auch die Euphorie für die Schalker: „Wenn du einmal in der Nordkurve gestanden hast, hat dich der Schalke-Virus gepackt. Hier gibt es weder arm oder reich, schwarz oder weiß, hier sind alle gleich und wenn die blau-weiße Hymne ertönt, stehen alle wie eine Mauer hinter ihrem S04.“ Viele Veranstaltungen haben die „Emsland Outlaw“ schon ausgerichtet und besucht: Schalke Tag in Gelsenkirchen, Sommerfest im Vereinslokal Stricker, Bezirkstreffen in Gelsenkirchen, Regionaltreffen mit Andreas Müller, Heiko Westermann und Benedikt Höwedes in Wilhelmshaven, Besuch mit der

Die „Emsland Outlaws“ stehen wie eine Mauer hinter Schalke 04 und haben selbst ein aktives Vereinsleben. Foto: privat Heeder Grundschule in der Veltins Arena. Teilnahme an der Prinzenproklamation und Prunksitzung, sowie Teilnahme am Karnevalsumzug in Papenburg. Der Anlass dazu: Die Outlaw-Mitglieder Hilde und Friedhelm Hüsers waren das Papenburger Prinzenpaar. Darüber hinaus haben die Emsländer die erste „BlauWeiße-Nacht“ mit mehr als 200 Schalke-Fans ausgerichtet. Die Anhänger kamen aus dem Bezirk 12 zwischen Wilhelmshaven und Lengerich. Bezirksvorsitzender ist Out-

law-Vorstandsmitglied Frank Teichert. Mitglieder des Clubs fahren zu jedem Heimspiel und vielen Auswärtsspielen. Sämtliche Auswärtsspiele in der Champions League haben Mitglieder des emsländischen Clubs begleitet. Das legendäre 2:5 in Mailand war ein Erlebnis, was sie wohl nie vergessen werden. Dabei infiziert der SchalkeVirus offenbar Jung und Alt gleichermaßen: Fast 39 Prozent der Mitglieder gehören zur Altersgruppe der 10- bis 18-Jährigen.

von Hebel Kraftfahrzeuge GmbH

Dersumer Str.10 26892 Heede Tel.: 04963 / 91260 Fax: 04963 / 912626 www.Wichtige-Leute.de


Du kaufst keinen Bausparvertrag.

Du kaufst Freiheit. Du kaufst keinen Bausparvertrag.

Du kaufst Freiheit.

Mehr Freiheit!

Mehr Freiheit!

Jetzt mit Bausparen bis zu 300 ¤ Bonus sichern.*

Jetzt mit Bausparen bis zu Starke Rendite und 300attraktives ¤ BonusDarlehen sichern.*

Beratung hier bei den Experten Beratung hier Ihrer genossenschaftlichen beiSchwäbisch den Experten Hall. Bank und

Sparrate jederzeit anpassbar Ihrer genossenschaftlichen Starke Rendite und attraktives DarlehenWeitere Bank Schwäbisch Infosund auch unter Hall. Prämien vom Staat** Sparrate jederzeit anpassbar www.schwaebisch-hall.de/ * Abschluss einmalig nur für unter 25-Jährige im Tarif FuchsStaat** Junge Leute, Weitere Infos auch unter Prämien vom bei Bausparsumme ab 30.000 ¤. freiheit www.schwaebisch-hall.de/ * Abschluss einmalig nur für unter 25-Jährige im Tarif Fuchs Junge Leute, ** Bei Berechtigung. Es gelten Einkommensgrenzen. bei Bausparsumme ab 30.000 ¤. ** Bei Berechtigung. Es gelten Einkommensgrenzen.

Emsländische Volksbank eG

freiheit


Drei Fussballgrößen prägen das neue Jugendkonzept

Top-Leute an der Seite

Cordes, Nakelski und Uweluis trainieren Blau-Weiß-Nachwuchs PAPENBURG. Ihre Namen zergehen Kennern der Papenburger Fußball-Szene auf der Zunge: Bernd Cordes, Paul Nakelski und Thomas Uwelius. Diese drei Blau-Weiß-Urgesteine garantieren in der kom-

Thomas Uwelius hat die A-jugend übernommen.

menden Saison eine exzellente Betreuung der BW-Jugend. Sie trainieren in der genannten Reihenfolge künftig die C-, B- und A-Jugend. Cordes hat als Aktiver in verschiedenen Vereinen höherklassig gespielt. „Obwohl einige leistungsstarke Spieler in das Leistungszentrum nach Meppen abgewandert sind, will unser neues Team in der Bezirksliga eine gute Rolle spielen“, gibt er die Devise aus. Dazu konnte der jahrelange Jugendtrainer junge Spieler aus umliegenden Vereinen an Blau-Weiß binden. Als Betreuer unterstützt ihn Peter Michels. Der neue B1-Coach Paul Nakelski war im BW-Lager bereits Spieler der 1. Herren und Trainer der Zweiten, mit der er Meister wurde und aufstieg. Zudem hat er meh-

rere Jugendteams trainiert und ist Mitglied im Jugendvorstand. Die beiden letzten Jahre trainierte Nakelski die Erste des SV Surwold und schrammte jeweils knapp an Meisterschaft und Aufstieg vorbei. Mit Michi Rose steht ihm ein ebenso engagierter wie routinierter Betreuer zur Seite. Thomas Uwelius hat bereits im Vorjahr die A-Jugend betreut, wenn der etatmäßige Trainer Peter Specht verhindert war. Der einstige Ausnahme-Fußballer war Spieler und Trainer der BWLandesliga-Truppe, Coach des Damen- und verschiedener Jugendteams und vieles mehr. Auf diese Erfahrung kann die A-Jugend im Kampf um den Erhalt der Bezirksliga bauen.

Neuer B-Jugend-Coach: Paul Nakelski. Fotos (3): UF

Weiterhin bei der C-Jugend an der Linie: Bernd Cordes.


Papenburger Schiedsrichter betritt große Fussballbühne

Mit Nationalspielern auf dem Feld

Schiedsrichter Lennart Dornieden leitet Spiele vor mehreren Tausend Zuschauern

PAPENBURG. Im September hat er seine Prüfung zum 1. Staatsexamen an der Universität Osnabrück gemacht. Andere Kompetenzen fürs Berufsleben hat Lennart Dornieden weit zuvor in seinem Hobby gesammelt: Denn der angehende Jurist ist FußballSchiedsrichter für Eintracht Papenburg. Als 15-Jähriger hat er vor zehn Jahren sein erstes Spiel geleitet. Der Fußballer hatte zuvor aufgrund einer Knieverletzung ein Jahr lang pausiert und wollte unbedingt wieder auf den Platz. Er fing in der 4. Kreisklasse an – wie alle Schiris. „Schiedsrichter sammeln in den ersten Jahren enorm viel Erfahrung“, sagt der Emsländer, der es an der Pfeife weit gebracht hat: Mit 20 pfiff er in der Niedersachsenliga, mit 22 in der Junioren-Bundesliga.

Dort tanzten spätere Profis nach seiner Pfeife, darunter die heutigen Nationalspieler Mario Götze und Julian Draxler. Einen kleinen Einblick in die Profiklubs hat er dabei gewonnen. Seit diesem Jahr pfeift Dornieden Spiele der Regionalliga und ist Assistent in der Dritten Liga. Dort beobachten ihn nicht allein bis zu acht Kameras, sondern auch viele Zuschauer. Bis zu 10.000 Zuschauer waren es beispielsweise in Halle, Erfurt und Offenbach. „Erlebnisse waren auch die Regionalliga-Derbys Neumünster gegen Kiel vor 5000 Zuschauern und Cloppenburg gegen Meppen vor 1500 Zuschauern.“ Selbst Begegnungen in Polen, Spanien und zwei Turniere in Florida hat er geleitet. „Der Aufwand ist natürlich hoch, für viele Spiele muss ich zwei

Bundesliga live: Dortmund - Hannover

Busreise mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel in Dortmund Termin:

Sa. 02.03. So. 03.03.2013*

2-Tage-Reise

„Im Emsland sind Schiedsrichter keine Einzelkämpfer“, weiß Lennart Dornieden (rechts). Foto: privat bis drei Wochentage opfern.“ Hinzu kommen regelmäßige Tests der Regelkunde und Fitness. Doch die Leidenschaft fürs Pfeifen macht den Aufwand vergessen.

Bundesliga live: Gladbach - Bremen

Busreise mit Übernachtung im 4-Sterne-Hotel in Düsseldorf Termin:

Sa. 09.03. So. 10.03.2013*

Reiseverlauf:

Reiseverlauf:

· Abfahrt am 02.03.2013* Leer: 09.00 Uhr Papenburg: 09.30 Uhr · Spielbeginn: 15.30 Uhr · am 03.03.2013* gegen Nachmittag Rückkehr in Papenburg und Leer

· Abfahrt am 09.03.2013* Leer: 09.00 Uhr Papenburg: 09.30 Uhr · Spielbeginn: 15.30 Uhr · am 10.03.2013* gegen Nachmittag Rückkehr in Papenburg und Leer

Leistungen: · Reise im First-Class-Bus · Begrüßungspiccolo · 1x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel in Dortmund · 1x Frühstücksbuffet · Sitzplatzkarte für das Spiel Dortmund - Hannover · Sicherungsschein für Kundengelder

*Reiseverlauf vorläufig! Terminverschiebung möglich!

Emotionen pur! Erleben Sie das Bundesliga-Spiel Dortmund gegen Hannover live im Stadion. Nach dem Spiel übernachten Sie in einem schönen 4-Sterne-Hotel in Dortmund. Den Abend haben Sie natürlich zur freien Verfügung. Nach dem Frühstück am nächsten Tag dann Rückfahrt nach Papenburg und Leer.

Sonderpreis

165,-

nur €

pro Person im DZ, inkl. Busfahrt und Sitzplatzkarte EZ-Zuschlag ..........€ 45,Termin: Sa. 02.03. So. 03.03.2013*

Bei seinem Erfolg zeigt der 25-Jährige Dankbarkeit für Förderer: „Jung-Schiedsrichter brauchen Leute im Schiedsrichter-Ausschuss, die sie auf ihrem Weg unterstützen und ihnen bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Im Emsland sind wir mit Lehrwart Markus Thiel und Obmann Michael Hüsing sehr gut aufgestellt. Hier sind Schiedsrichter keine Einzelkämpfer.“ Lennart Dornieden weiß, dass er vergleichbare Erfahrungen als aktiver Fußballer nie gemacht hätte und empfiehlt jungen Fußballbegeisterten: „Versucht es Mal mit dem Schirijob. Es stärkt das Selbstbewusstsein, fördert sicheres Auftreten in Stresssituationen und Durchsetzungsvermögen.“ Kompetenzen also, die im Berufsleben wichtig sind.

Leistungen: · Reise im First-Class-Bus · Begrüßungspiccolo · 1x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel in Düsseldorf · 1x Frühstücksbuffet · Sitzplatzkarte für das Spiel Gladbach - Bremen · Sicherungsschein für Kundengelder

2-Tage-Reise

*Reiseverlauf vorläufig! Terminverschiebung möglich!

Emotionen pur! Erleben Sie das Bundesliga-Spiel Gladbach gegen Bremen live im Stadion. Nach dem Spiel sollten Sie der „längsten Theke der Welt“ in der Altstadtder Rheinmetropole noch einen Besuch abstatten. Übernachtung im 4**** Hotel in Düsseldorf. Nach dem Frühstück Rückfahrt.

Buchungen und weitere Informationen unter: 0491 - 8001-0 www.auto-fischer.de

Veranstalter: Auto-Fischer-Reisen GmbH - Friesenstr. 13-15 - 26789 Leer - info@auto-fischer.de

Sonderpreis

139,-

nur €

pro Person im DZ, inkl. Busfahrt und Sitzplatzkarte EZ-Zuschlag ..........€ 39,Termin: Sa. 09.03. So. 10.03.2013*


Eiting im Fokus

Aufsteigen anstatt Aufhören? Nach Meppen und Maradonna: Hermann Eiting trainiert erfolgreich den SV Surwold SURWOLD. Mit dem Fußball hatte er schon abgeschlossen. Dann kam für den kurzzeitigen Fußball-Rentner plötzlich der Unruhestand: „Das Arbeiten mit den vielen jungen Leuten in der Mannschaft hat mich einfach gereizt“, begründet Hermann Eiting, warum er vor der Saison als Trainer beim SV Surwold anheuerte. Und wie selbstverständlich fügt der frühere Zweitliga-Halbprofi des SV Meppen hinzu: „Den Schritt habe ich noch keine Sekunde bereut.“ Es macht ihm wieder (oder noch immer) Spaß. Kein Wunder, denn es läuft beim SV Surwold: Die Fohlenelf des Emslandes hat im September nach acht Spielen bereits 20 Punkte eingefahren und ist Tabellenführer in der 1. Kreisklasse-Nord. (Das

Hermann Eiting spielte gegen Maradonna. Foto: privat Wort Kreisliga nimmt mancher bereits in den Mund). Doch Eiting schwärmt weniger vom Punktekonto und Tabellenplatz als viel mehr von der Spielweise seiner jungen Truppe: „Wir lassen den Ball laufen und erreichen ein hohes spielerisches

Niveau“, lobt der Coach, der im Hauptberuf Polizist ist. Dabei hat den erfahrenen Sportler an der Außenlinie imponiert, wie schnell sein Team das neue Spielsystem mit der Viererkette umgesetzt hat: „Das ist um so erstaunlicher, weil wir in der Vorbereitung wenig Zeit hatten.“ Die Verpflichtung des neuen Trainers kam spät. Zudem arbeitet Eiting mit sieben Spielern aus der eigenen A-Jugend – die aber war bärenstark, hat zwei Jahre nicht verloren. Für Hermann Eiting ist der späte Gipfel ein weiteres Highlight seiner langen erfolgreichen Karriere. Als Spielertrainer arbeitete er bereits zwei Jahre bei Germania Papenburg in der Landesliga, dann fünf Jahre in

Loga und zuletzt drei Jahre in Weener. Seine beeindruckendste Zeit aber erlebte der heute 53-Jährige als Spieler des SV Meppen, mit dem der Papenburger 1987 in die zweite Liga aufstieg. Das Größte fürs Emsland kam aber bereits fünf Jahre zuvor: Am 3. August 1982 spielte der FC Barcelona beim SVM. Bei den Katalanen um Trainer Udo Lattek trug damals erstmals Diego Armando Maradona das rot-blaue Trikot. Es war das erste Spiel des damals weltweit teuersten Spieler auf europäischem Boden, denn erst kurz zuvor war er für die Rekordsumme von elf Millionen Mark von Argentinien nach Spanien gewechselt. „Damals war im Emsland der Teufel los“, erinnert sich Hermann Eiting.

ME - FEnstEr & FassadEnbau www.me-fenster.de Terrassenüberdachungen aus Aluminium

ME - Fenster & Fassadenbau GmbH & Co. KG Martin Eckholt Querkanal 6 26903 Surwold Telefon: 0 49 65 / 90 86 8-0 Telefax: 0 49 65 / 90 86 8-11 info@me-fenster.de

Wintergärten aus Aluminium Markisen und Beschattungen Metallbau aller Art · Aussentreppen Treppengeländer aus Edelstahl · Zäune · Tore · Gitter

Andreas Möller Metallbau

28 AnzeigenfeldKanalplaatzen 1/2 Seite 26903 Surwold

Tel.: 0 49 65 / 89 87 44 Fax: 0 49 65 / 89 87 48 Mobil: 01 51 / 17 42 35 99 e-mail: am.metallbau@t-online.de

www.moeller-metallbau.net


SV Burlage Intern

Erfolgs-Klub trägt Sorgen-Falten Bezirksliga-Aufsteiger bangt um Sportplätze und Vorsitzenden / Kein Geld für Kicker

Riesiges Abenteuer: Die Erste des SV Burlage will sich in der Bezirksliga behaupten. Zwei Sorgen plagen

die Kicker aus dem Süden Rhauderfehns.

Burlage. „Nicht ich, sondern wir“, lautet seit Jahren eine beliebte Devise beim SV Burlage. Dieses starke Wir-Gefühl war es wohl auch, dass die erste Herrenmann­schaft aus dem Südbereich der Gemeinde Rhauderfehn zur Meisterschaft in der Kreis­liga Leer getragen hat (verbunden mit dem Aufstieg in die Bezirksliga Nordwest). „Für unseren circa 450 Mitglieder zählenden Dorf-Verein

Foto: privat

ist das eine tolle Leistung und das herausragende Ereignis beim SVB im Vorjahr“, sagt Vorsitzender Frank Cordes nicht ohne Stolz. Seit Juli 2011 ist der Vorstand zugleich Trainer jener eben so erfolgreichen Ersten. „Nach einer souveränen Hinrunde und einer letztendlich auch sehr erfolgreichen Rückrunde konnten wir die Meisterschaft bereits am 25. Spieltag einfahren.“ Für die Bezirksliga erklärt

der doppelte Cordes den Klassenerhalt als Saisonziel. „Mit dem in der Breite verbessertem Kader wollen wir dies so schnell wie möglich realisieren. Nichtsdestotrotz wird die Bezirksligasaison für unseren kleinen Verein ein riesiges Abenteuer.“ Und diese Leistungen schafften die Burlager ohne Entgelt für Spieler, wie es laut Cordes bisweilen andernorts gezahlt wird. „Von dieser Philosophie

wird der Verein auch nicht abrücken.“ Nach dem Fehnpokal in der Sommerpause gewann der SVB auch die ersten beiden Spiele in der neuen Klasse. Trotz der Erfolge plagen den Verein zwei Sorgen. Erstens müssen die Burlager einen Nachfolger für Cordes als Vorsitzenden finden, weil er sich im Januar nicht wieder zur Wahl stellen wird. Zweites Sorgenkind ist das Sportgelände: Vor zwei Jahren verkauften die Eigentümer die Vereinsgaststätte mit den beiden Sportflächen des SVB an einen privaten Investor. Seither hängt der Sportverein in der Luft, weil Verhandlungen der Gemeinde mit den neuen Eignern stocken.

Wir wünschen dem SV Burlage weiterhin viel Erfolg!

Schaftrift 1 26817 Rhauderfehn-Burlage Telefon 0 49 67 / 91 49 99 Telefax 91 49 98 www.g-tammen.de

  

� Stahl- & Anlagenbau � Herstallunsqualifikation E Home: www.stahlservice-jansen.de Email: info@stahlservice-jansen.de

Schaftrift 19 26817 Rhauderfehn-Burlage Telefon 0 49 67 / 91 41 29 Telefax 0 49 67 / 17 41 Mobil 01 72 / 5 36 46 69


Einblicke in die Bezirksliga 1

Zwei Vereine haben einen Lauf

Volkslauf verbindet TuRa und Concordia

Remis der Rivalen WESTRHAUDERFEHN / IHRHOVE. Der Gipfel fand gleich zweimal innerhalb weniger Wochen statt: Bereits vier Wochen nach dem Bezirkspokal zwischen TuRa 07 Westrhauderfehn und Concordia Ihrhove Anfang August, fand das Overledinger Derby in der Bezirksliga statt. Während die Fehntjer im Pokal das

Nachsehen hatten, endete das Ligaspiel 1:1 unentschieden (Foto). Wie in der gerechten Punkteteilung sind TuRa wie Concordia recht gut in die Saison gestartet: Nach sieben Spielen lag Westrhauderfehn Mitte September mit 17 Punkten auf Platz drei. Sechs Punkte dahinter Ihrhove mit 11 Punkten.

WESTRHAUDERFEHN / IHRHOVE. Sie sind Lokalrivalen. Und seit ein paar Jahren spielen die Fußballer von TuRa 07 Westrhauderfehn und Concordia Ihrhove in der Bezirksliga Nordwest gegeneinander. Einmal im Jahr aber ziehen die Konkurrenten an einem Strang: Alljährlich im Juni richten die beiden Traditions-Klubs gemeinsam den Kleinbahnlauf aus. Der Volkslauf verläuft auf der ehemaligen Trasse der Kleinbahn, die bis 1973 Ihrhove und Westrhauderfehn miteinander verbunden hat. Ganz so wie

Oswald Tinnemeyer (links) von TuRa und Beene Oldigs von Concordia organisieren den Kleinbahnlauf. heute der Volkslauf die Rivalen TuRa 07 Westrhauderfehn und Concordia Ihrhove zusammen führt.

Rose Estrich

www.rose-estrichbau.de

rose-estrichbau@ewetel.net www.rose-estrichbau.de

www.rose-estrichbau.de

rose-estrichbau@ewetel.net 26871 Papenburg, Tauschläger Str. 16 rose-estrichbau@ewetel.net Telefon 0 49 61 / 99 73 24 26871 Papenburg, Tauschläger 26871 Papenburg, Tauschläger Str.Str. 16 Telefon0049 49 61 24 24 Telefon 61/ /99997373

16

Für Moderator Heino Krüger (links) ist der Kleinbahnlauf der kleine Bruder des Ossiloops. Fotos (2): Andreas Meinders

www.volksbank-immobiliengmbh.de Volksbank-Immobilien

Hermann Erlenborn

Allianz Generalvertretung Mühlenstraße 157 26789 Leer

Allianz Erlenborn Telefon 04 91.9 60 48 60 hermann.erlenborn@allianz.de Telefax 04 91.9 60 48 61

Vermittlung von: Versicherungen an die Versicherungsunternehmen der Allianz Investmentfonts an Allianz Global Investors Bankprodukten der Allianz Bank

www.allianz-erlenborn.de

Versicherungsfachmann (BWV) Fachagentur für Private Krankenversicherung


12

Große Namen sporen an

Stern-Cup,auch der berühmte Namen trägt Abstieg Chance für Neustart Jugendliche spielen mit Namen der Bundesligisten / Die „Schüppensteels“ gewinnen 1. Damenmannschaft von Blau-Weiß will sich schnell in Landesliga etablieren „Schüppensteels“ mit Cars-

ten Brüning, Willi Diekmann, pApeNBurg. Die enttäuburger Abteilung Mädchen/ Norbert Hahn, Thomas Kuper, schung nach dem Abstieg Damenfußball. Andree Lüppens, Stefan Mülder 1. Damenmannschaft ler, Bernhard Reck, Johann aus der Oberliga ist selbst„Wir hatten in den verganSchipper, Joachim de Vries verständlich groß beim SC genen Jahren zu viele Spieund Holger Weßling im EndCup die Zweite Blau-Weiß papenburg. Nach Sternlerinnen in unseren reihen, spiel die „Deichgrafen“. ÜbriHahndem Herzen der turbulenten letzten Sai- 1/4 Maschinbau die nicht mit gens hatten die „Schüppenson stehen nun alle Zeichen 1/8 timmen beim SC Blau-Weiß waren steels“ auch den Stern-Cup auf Neuanfang in der Lanoder einfach zu wenig Chadesliga. So besteht fast der rakter hatten. Zudem hat uns organisiert. komplette Kader aus ehemaam ende auch ganz einfach Bei der Jugend spielten 22 ligen B-Juniorinnen. Neben auch die Qualität gefehlt. Teams aus Ostfriesland und Torwarttrainer Frank Heimers Der Abstieg ist natürlich dem angrenzenden Emswird auch ein neuer Trainer traurig, aber vielleicht wäre land aber auch aus Verden/ auf der Bank sitzen. beim Klassenerhalt vieles Auf die Vorbereitung kommt es an: Die Damenmannschaft Walle und Wolthusen. Nach „Im grunde genommen weiter gelaufen wie zuvor. bündelt neue energien für die Landesliga. dem Einmarsch der G- bis sind wir in der Oberliga nie Jetzt machen wir einen komD-Jugendlichen richtig angekommen. Nach pletten Neuaufbau“, verbereits gut kennen und ein„unser Ziel ist es,heizten sich die Cheerleader FC den Jungdem Aufstieg 2010 spielspricht Hanneken. gespielt sind, andererseits schnell in derdes Landesliga Nach Turnierjedes erfreute dieZukunft Besucher bis weit nachauch Mitternacht. Beim fußballern und ten wirdem praktisch Jahreine After-Cup-Party Kernpunkt für die bringen die Neuzugäneinzufinden undden amzahlreiende Hobby-Turnier siegten die „Schüppensteels“ Bild) Fotos (2): in privat einen chen Gästen Es siegten gegen den Abstieg. Vielsoll die gute(kleines Jugendarbeit ge eine große Dynamik platz imein. Mittelfeld zu leicht stellt sich der Abstieg mit den B-Juniorinnen werdie Truppe. belegen. Der Abstieg ist zwar Stern Völlenerfehn (G-Jugend im Nachhinein als gar eine der Stärken des VölDer sofortige Aufstieg soll ein undvorläufiger E-Jugend),rückschritt, Concordia VÖLLENERFEHN. Vonnicht Bayern den. des Stern-Cups von Stern Bundesligisten gaben, ließen so schlecht heraus“, so Willi Teams ist, dass sich vielaut Verein nicht um jeden aber in eine neue, sichere Ihrhove (F-Jugend) und die München bis zu den „Schüplenerfehn war beeindruckend. sich die Hobby-Teams des Hanneken papenle Mädchen preis angestrebt werden. richtung“, erklärt Hanneken. SG Völlen (D-Jugend). pensteels“:von Die der NamensvielWährend dieuntereinander Jugend-MannDorfpokals kreative Namen falt bei der zweiten Auflage schaften sich die Namen der einfallen. Hier besiegten die

Fakten zu Stern Der FC Stern Völlenerfehn wurde am 1. August 1927 gegründet. Heute zählt der Verein aus dem SüdenderGemeinde Westoverledingen 700 Mitglieder. Die Vereinsfarben sind grün und gelb; das Logo trägt einen Stern. Zum umfangreichen Angebot zählen

mittlerweile zwölf Sparten. Neben König Fußball und weiteren altbekannten Sportarten gehören dazu auch moderne Bereiche wie Gesundheitssport oder Nordic Walking. Der 1. Vorsitzende ist Holger Holzenkämpfer. fcsternvoellenerfehn.de

Flachsmeerstr. 38 26871 Papenburg Tel.: (04961) 7 71 52 Fax: (04961) 99 71 65

www.partyservice-timmen.de


Jugend Kids gut gelenkt

g auch Chance fürbei Neustart Trainer-Lehre Hannover 96

des SV Neubörger: am Fließband / viele Schulungen für die Trainer schaftJugend von Blau-Weiß will sich Erfolge schnellwie in Landesliga etablieren

g

C ch aien er maen mers er

ie ch

hr

eg ht lli -

NEUBÖRGER. Im nächsten burger Mädchen/ FrühjahrAbteilung geht ein Trainer des Damenfußball. SV Neubörger bei Hannover 96 in die Lehre. Dort nimmt „Wir hatten in den verganer eine Woche lang am Traigenen Jahren zu viele Spieningsbetrieb des Bundeslilerinnen in unseren reihen, gisten teil, um die Eindrücke die nicht mit dem Herzen in dasSC Jugend-Training beim beim Blau-Weiß waren SV Neubörger einzubringen. oder einfach zu wenig ChaEines von vielen Highlights, rakter hatten. Zudem hat uns am ganz einfach mit ende denenauch die Emsländer ihre auch die erfolgreiche Qualität gefehlt. ohnehin JugendDer Abstieg ist natürlich arbeit intensivieren werden. traurig, aber vielleicht Im November nehmenwäre zudem beim Klassenerhalt vieles an fünf Betreuer oder Trainer weiter gelaufen wie zuvor. einem einwöchigen Lehrgang Jetzt machen wir einen komzur C-Lizenz in Barsinghaupletten Neuaufbau“, versen teil. Im Winter spricht Hanneken.schult ein Physiotherapeut Betreuer Kernpunkt für diedie Zukunft zum Thema „Sportverletzunsoll die gute Jugendarbeit gen“.den Anfang 2013 schließt mit B-Juniorinnen werden. eine der Stärken des sich ein Grundkurs „Erste Teams ist,weitere dass sich vie-wie Hilfe“ an; Kurse le Mädchen Erste Hilfe beiuntereinander Kleinkindern und bei Sportverletzungen folgen bei Bedarf. Bereits

Das alljährliche Jugendturnier des SV Neubörger war für 450 Kinder wieder ein unvergessliches Auf die Vorbereitung kommt an: Die Damenmannschaft Erlebnis. 2013 trägt der Vereineszusätzlich den Sparkassen-Cup aus. Foto: privat bündelt neue energien für die Landesliga. stattgefunden haben zwei bereits gut kennen und eingut besuchte Schulungen gespielt sind, andererseitsmit einem NFV-Stützpunkt-Traibringen auch die Neuzugännereine mit theoretischem ge große Dynamikund in praktischem die Truppe. Teil. Zudem hat Der sofortige Aufstieg soll das DFB-Mobil in Neubörger laut Verein nicht um jeden 50 Kindern und 20 Erwachsepreis angestrebt werden. nen ein Training mit theoretischem Nachgang präsentiert. Im Juni beteiligten sich beim

Dipl.-Ing. Töne KossenPlanung

Dipl.-Ing. Töne Kossen Dipl.-Ing. Töne Kossen Beratender Ingenieur Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Töne Töne Kossen Kossen Beratender Ingenieur

alljährlichen Jugendtur „unser Ziel ist es, sich nier mit Zeltlager 37 Jugendteams schnell in der Landesliga mit 450 Kindern Alterseinzufinden undaller am ende klassen. Die weiteste Anreise einen platz im Mittelfeld zu hatte der Der befreundete Klub belegen. Abstieg ist zwar ein rückschritt, aus vorläufiger Havixbeck. Ebenso wurde aber in einefür neue, sichere das Turnier ein niederlänrichtung“, erklärt disches Team und Hanneken. für viele Nachbarvereine zum unvergesslichen Erlebnis.

Übrigens holten Jugendliche des SV Neubörger in eigenen Mannschaften und Spielgemeinschaften in der Vorsaison Erfolge am Fließband: Die A-, C- und D--Jugend wurden Meister und stiegen in die Kreisliga auf. Letztgenanntes schaffte auch das B-Team.

Planung

Planung Planung Planung

it u ng Baule Bauleit u ng Bauleit ng u u ng BauleitBauleit rung g ktierung n Projektie je u ro uleit P

u ng

Ing.-Büro g Ing.-Büro fürfür Dipl.-Ing. Töne Kossen tung Planung Beratender Ingenieur un at a r technische r Beratender Beratender Ingenieur Ingenieur technische e Ing.-Büro für Bneg B tu Gebäudeausrüstung Ing.-Büro Ing.-Büro für für Beratender Ingenieur Gebäudeausrüstung ra n g Ba technische ng Beratu ratu ng Ing.-Büro für technische technische g Projektieru Gebäudeausrüstung Be Btuen tie tie0rung ra Telefon 0 4Pr Englandsweg 3 9 oj6ek 6 Pr / oj 1ruek 2ng7 technische Gebäudeausrüstung Gebäudeausrüstung e B Englandsweg 3

Telefon 0 ru 4 ng 9 66 / 12 70

tie Telefax 0 64 69Pr/6oj16ek 12 57 Telefon 0 49 2/ 7 Telefax 0 40 9 6 6 / 12 57 e-Mail: toene.kossen@ t-online.de Telefon Telefon 00 4499 066 66 49 // 116226 7 Telefax 5/ 0 71 2 7 0 Telefon 0 49 6469 /16toene.kossen@ 12625/77102 5 7 e-Mail: t-online.de Telefax Telefax 0 4 9 0 6 6 / e-Mail: toene.kossen@ t-online.de 2690 9 Neubörger 49 66 / 12 57 Heizung - Klima - Lüftunge-Mail: -Telefax Kälte -0Regenerative Energien e-Mail: toene.kossen@ toene.kossen@ t-online.de t-online.de

Gebäudeausrüstung 2690 9 Neubörger Englandsweg 3 2690 9 Neubörger Englandsweg Englandsweg 3 3 2690 9 Neubörger 3 2690Englandsweg 2690 9 Neubörger 9 Neubörger

e-Mail: toene.kossen@ t-online.de

Heizung - Klima - Lüftung Kälte - Regenerative Energien Heizung - Klima - Lüftung - Kälte - -Regenerative Energien Heizung Heizung - Klima - Klima - Lüftung - Lüftung - Kälte - Kälte - Regenerative - Regenerative Energien Energien

Anzeigenfeld 1/2 Seite

Heizung - Klima - Lüftung - Kälte - Regenerative Energien

Gaststätte

Sportklause Inh. Franziska Kösters Börger Straße 31 26909 Neubörger Telefon: 0 49 66 / 2 44


Großer Auftritt im Fokus von Olympia

Leeranerin ist Feuer und Flamme Ehrenamtliche Gisela Stomberg: Lauf mit Olympia-Fackel als Lohn HEISFELDE. Sie ist die gute Seele des Vereins. Und ihr Mann behauptet: „Meine Frau ist absolut fußballverrückt.“ Karl-Heinz Stomberg muss es wissen. Er ist der 1. Vorsitzende des VfR Heisfelde, jenem Klub aus Leer, in dem seine Frau als Energiebündel im unermüdlichen

Einsatz ist. Gisela Stomberg: „Ich bin mein halbes Leben bei den VfR-Fußballern aktiv.“ 1983 begann die heute 58-Jährige als Kantinenwirtin im Vereinsheim, das damals noch an der Ringstraße direkt beim Multi-Markt war. „Immer wenn ich früher ins Klubheim kam, habe ich mich

gefragt, was sich hinter der verschlossenen Kabinentür in der Mannschaftsbesprechung abspielt.“ Das Rätsel löste sich, als sie 1991 Betreuerin der Ersten wurde. Das Amt übt Gisela Stomberg heute noch mit Freude und Leidenschaft aus. „Ich bin nicht nur Betreuerin, sondern auch Fan. Für mich ist der VfR eine große Familie.“ So hilft Gisela Stomberg denn auch an allen Fronten aus, kümmert sich auch um die Trikots des Teams. Zu ihrem Feuereifer kam eine Flamme – eine olympische: Samsung hatte zu einem Wettbewerb aufgerufen, bei dem besonders eifrige Ehrenamtliche einen Lauf mit der olympischen Fackel in England gewinnen konnten. Gisela Stomberg hat gewonnen und schwärmt von dem

Gisela Stomberg trägt die Olympia-Fackel. Foto: privat Erlebnis des Fackellaufs in Midhurs, als ihr Tausende am Straßenrand zujubelten. Auch die Interviews für Zeitungen, Funk und Fernsehen haben die zweifache Mutter ergriffen. Ein ungewöhnlicher Lohn für ihre außergewöhnliche Arbeit.

Gemeinsam gegen das Gespenst JFV Oberrheiderland: Sorge eines Vaters steht am Anfang der Fußball-Kooperation RHEIDERLAND. Mit Sorge blickte der Vater zweier Spieler im Sommer 2007 auf die Entwicklung des Jugendfußballs im Rheiderland. Seine Bedenken gegenüber der Zukunft lagen auch in dem demografischen Wandel begründet, der zurzeit wie ein Gespenst in allen Lebensbereichen spukt. Angesichts des

Damoklesschwerts erkannte der Vater, dass die Nachbarvereine zusammenarbeiten müssten, wenn sie den Jugendfußball im ländlichen Raum erhalten wollen. Am Ende seiner Gedanken stand 2010 schließlich die Gründung des „Jugendfördervereins (JFV) Oberrheiderland“, in dem die ehemaligen RheiderSeit zwei Jahren ziehen vier Rheiderländer Vereine in der Jugendarbeit an einem Strang. Foto: privat länder Rivalen TuS Holthusen, SV Teutonia Stapelmoor, TuS Weener und Heidjer SV in der Jugendarbeit an einem Strang ziehen. Der JFV stellte mehrere Jugendmannschaften für das Rheiderland und bietet hochklassiges Training, beste Betreuung und Spiele auf hohem Niveau. „Schon

heute, zwei Jahre nach der Gründung sehen wir, dass wir den richtigen Weg beschritten haben“, schreibt der JFV in einer Pressemitteilung.

AUFRUF!

Sendet auch Ihr Fotos & Berichte von Eurem Jugend-Team an: info@unter-flutlicht.de


15

Neue Jugendsportanlage für den SV Eiche

4.000 Stunden für Sport-Paradies

Ein Meilenstein für die fast 900 Mitglieder des 1949 gegründeten SV Eiche ist die Einweihung des Jugendplatzes. OSTRHAUDERFEHN. „Wir wollen unserer Jugend die bestmöglichen Voraussetzungen bieten. Wir sind zwar mit unseren Zielen noch am Anfang, aber die Richtung stimmt“, sagte der 1. Vorsitzende des SV Eiche

Ostrhauderfehn, Sascha Laaken, zur Einweihung des neuen Jugendsportplatzes mit modernster Flutlichtanlage und gemeinnützigem Bolzplatz. Neben Sponsoren ermöglichten dieses SportParadies die engagierten Ver-

einsmitglieder, die mehr als 4.000 (!) Stunden ehrenamtlich arbeiteten. Zur Investition von 70.000 Euro leisteten neben dem KSB Leer und der Gemeinde Ostrhauderfehn auch viele Einzelspenden einen Beitrag. Die ersten Auf-

Foto: privat

tritte auf dem tollen Gelände waren den Kleinsten vorbehalten: Zuerst beigeisterten die Tanzmäuse des SV Eiche. Dann spielten die Mini-Kicker der G-Jugend einen TurnierSieger aus. Näheres auf: www.sv-eiche-ostrhauderfehn.de


Norddeutscher Bundesligaverband auf Talentsuche

Werder schnuppert in Papenburg Ex-Profis Eilts und Holsing besichtigen Sportgelände / entsteht Zusammenarbeit? PAPENBURG. Wer kennt ihn nicht?: Dieter Eilts. Der „Ostfriesen-Alemao“ (Otto Rehhagel) war unlängst als hoher Besuch in Papenburg. Die Stippvisite machte der ehemalige Nationalspieler von Werder Bremen mit dem Ex-Erst- und ZweitligaKicker Finn Holsing aus einem bestimmten Grund: Beide

haben erkundet, ob sich das Papenburger Parkstadion für ein Werder-Bremen-Fußballcamp im nächsten Jahr eignet. Eilts wie Holsing arbeiten nämlich im Nachwuchsbereich der Hansestädter. Georg Gerdes von der gleichnamigen Papenburger Wirtschaftskanzlei konnte aufgrund seiner ausgezeichneten Kon-

Der hohe Besuch mit den Gastgebern (von links): Finn Holsing, Willi Hanneken, Bernhard Lange, Dieter Eilts und Georg Gerdes (Wirtschaftskanzlei Gerdes). Fotos (2): UF

takte die Verbindung zum Bundesligisten Bremen in die Wege leiten. Laut Aussage der Papenburger zeigten sich die Werder-Mitarbeiter „stark beeindruckt“ von der BlauWeiß-Sportanlage. Im Clubheim haben die Mit dem Werder-Bulli waren „Eisen-Dieter“ und Holsing in Papenburg. Ex-Profis mit den Gastgebern ErfahrunLeistungszentrums des Bungen ausgetauscht mögliche desligisten Impulse für ihre Zusammenarbeiten erörtert. eigene Jugendarbeit. Die Kanalstädter erhoffen sich von dem Blick in das Jugend-

BEST

OF ELECTRONICS! • HDTV • SAT Antennenbau • HiFi • Reparatur • Beratung • Planung • Montage • eigene Meisterwerkstatt

TEORVPICE! S


Stand 28.09.2012 Landesliga Weser/Ems

1.SC Spelle-Venhaus I 2. BW Hollage 3. VfL Oldenburg 4. VfL Oythe 5.SV Bad Rothenfelde 6. BSV Kickers Emden e.V. 7. TuS Pewsum 8. VfB Oldenburg II 9. Union Lohne 10. SC Melle 03 11. SV Frisia Loga 12. TuS BW Lohne 13. VfL Germania Leer 14. SSC Dodesheide 15. SV Brake 16. SC BW Papenburg 17.SV RW Damme

8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8

19:7 22:13 18:9 18:11 24:13 13:13 13:9 15:14 15:14 13:15 13:25 12:17 9:14 8:14 10:19 14:15 10:18

66 60 55 55 53 48 45 45 43 43 43 42 39 38 33 27 16

Bezirksliga Weser/Ems 1

1. TV Bunde 2. TuRa 07 Westrhauderfehn 3.SV Großefehn 4. TuS Esens 5.SV Concordia Ihrhove 6. TuS Weener 7. RSV Emden 8. SVG Aurich 9. SG Egels-Popens 10. SV BW Borssum 11. Conc. Suurhusen 12. FC Norden 13. TB Twixlum 14. SV Burlage 15.Germ. Wiesmoor 16. SV Leybucht

Kreisliga Leer

Am Ems-Center 1 26871 Papenburg Tel.: 0 49 61-99 666 90 1. Kreisklasse Leer St. II

1. VFL Ockenhausen 2. SG Collinghorst/Rajen I 3. Conc.Neermoor 4. TuRa 07 Westrhauderfehn II 5. SVSchwerinsdorf 6. SV Neufirrel 7.FC Oldersum I 8. TuS Detern 9.SV Nortmoor 10.TSV Germ. Holterfehn 11. SG Jheringsf./Stikelkamp 1 12. VfL Fortuna Veenhusen II 13. SV Holtland II 14. TSV Hesel 15. TSV Lammertsfehn 16. SV Warsingsf. II

7 8 7 8 9 9 7 9 7 8 8 9 8 8 8 8

2. Kreisklasse Leer St. I

1. VfL Germania Leer U23 2. VFR Heisfelde II 3.Fresena Ihren 4. SV Ems Jemgum II 5. TuS Holthusen 6. Sportfreunde Möhlenwarf II 7. SuS Steenfelde 8. MTV Ditzum 9. VfR Eintracht Völlen II 10. St.Völlenerfehn 11. SG Stikelkamp/Jheringsf. 2 12. SV Conc. Neermoor II 13. SV Borussia Leer e.V. II

6 6 6 6 6 6 6 6 7 6 6 4 5

37:5 41:14 30:7 34:12 28:14 31:17 28:23 23:26 25:15 16:16 16:23 11:30 16:28 14:37 8:46 6:51

21 19 19 18 18 16 15 14 11 9 9 7 6 6 0 0

33:5 23:3 16:2 20:13 11:12 14:12 17:12 14:15 11:24 10:16 7:18 8:14 5:21

18 18 15 13 10 9 7 7 7 6 4 3 3

1. GW Firrel 2. SV Eiche Ostrhauderfehn 3. SV Bingum 4. TV Bunde II 5. SC Rhauderfehn 6. E. Nüttermoor 7. FTC Hollen 8. SV BW Filsum 9. Holter SV 10. VFL Viktoria Flachsmeer 11. VfL Fortuna Veenhusen 12. VFR Heisfelde 13.VfB Uplengen 14. SV Ems Jemgum 15. SV Holtland 16. FC Frisia Völlenerkönigsfehn

8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8

30:7 29:6 16:6 19:7 22:11 12:7 15:16 13:14 18:25 12:20 12:20 17:17 10:20 8:26 9:24 10:26

22 20 20 14 14 14 11 10 10 10 9 7 7 6 4 3

8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8

23:9 23:14 30:12 28:9 12:7 19:18 15:17 20:19 14:15 13:22 12:22 14:25 15:17 13:27 13:15 13:29

21 19 18 16 14 14 13 12 10 9 9 7 6 6 5 4

1. Kreisklasse Emsland Nord

1.SV Surwold 2. SV Langen 3. SV Sigiltra Sögel 4. RW Heede 5. BW Lorup 6. SuS Rhede 7. FC Bockholte 8. Viktr. Ahlen/Steinb. 9. SV Neubörger 10. SuS Lehe 11. Eintracht Papenburg 12. BW Papenburg II 13. SV Wippingen 14. DJK Bockhorst 15. SV Rastdorf 16. DJK Eintracht Börger

8 9 9 10 8 9 8 9 8 9 9 8 9 9 8 8

24:7 22:9 27:13 23:16 14:11 11:11 16:6 23:22 16:16 14:16 17:13 5:12 18:32 13:26 7:25 7:22

esen Bei uns erhalten Sie Fli kter. ara Ch d un t mit Konzep

Süderweg 28 26871 Papenburg T e l e f o n 0 49 61/ 79 32

Kreisliga Emsland

1.FC 27 Schapen 2. DJK Geeste 3.VfL Emslage 4. ASV Altenlingen 5.SF Schwefingen 6. SC Spelle-Venhaus II 7. Alem. Salzbergen 8. FC 47 Leschede 9. SG Freren 10. SV Lengerich-H. 11. SV Raspo Lathen 12. SV Esterwegen 13. SV Holtensia Holte 14. Tus Haren 15. SV Grenzl.Twist 16. Tus Aschendorf

9 8 8 9 9 9 9 8 8 9 8 9 9 9 9 8

Moorstraße 92 26871 Papenburg

www.fahrschulepapenburg.de marc-neubi@t-online.de

Telefon 0 49 61 / 20 56 Telefax 0 49 61 / 6 63 16 Mobil 01 70 / 9 91 00 08

Anette Heyen Kauffrau der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, freie Sachverständige der Immobilienbewertung sowie geprüfte Immobilienverwalterin

Handy 01 73 - 718 97 14 info@immobilien-heyen.de www.immobilien-heyen.de

27:4 23:4 23:11 17:9 14:15 24:16 16:12 16:9 17:15 13:15 14:15 12:23 13:25 9:22 9:21 7:38

2. Kreisklasse Emsland Nord

1. Eintr. Neulangen 7 2. SV Frisia Vrees 8 3. S.V. Blau-Weiß Dörpen II 10 4. DJK Breddenberg-Heidbrücken 10 5. GW Spahnharrenstätte 10 6. DJK SV Werpeloh 8 7. SV Surwold II 9 8. SV Hilkenbrook 8 9. SV Sigiltra Sögel II 7 10. Eintracht Papenburg II 10 11. SV Raspo Lathen II 9 12. GW Dersum 8 13. SG Walchum-Hasselbrock 9 14. SV Renkenberge 9 15. Fort. Fresenburg 7 16. FC Fatihspor 07 9

2. Kreisklasse Leer St. II

Immobilien -Vermietung -Verwalten -Wertermittlung

Bethlehem re. 51 26871 Papenburg Tel. 04961 - 94 08 36 Fax 04961 - 94 27 86

20 20 19 17 15 15 14 13 12 12 11 10 9 4 4 3

Bezirksliga Weser/Ems 3

1. Schwerinsdorf II 2. VFB Uplengen II 3. SV B-W Filsum II 4. SG Rajen/Collinghorst II 5. SV Holte II 6. SV Burlage II 7. SV Frisia Brinkum 8. SV Eiche Ostrhauderfehn II 9.TSV Idafehn 10. FTC Hollen II 11. TuS Detern II 12. SC Rhauderfehn II 13. SV Nortmoor II 14. Germ.Holterfehn II

7 6 7 6 7 7 7 7 6 7 7 5 6 5

27 21 21 19 18 15 15 13 12 10 9 9 7 4 2 1

32:8 33:17 29:14 28:16 28:18 21:12 25:29 20:20 20:24 21:26 15:25 19:23 16:29 14:31 14:24 13:32

21 21 20 17 17 15 13 12 12 10 10 9 7 7 4 3

18:7 19:8 18:13 16:8 16:14 16:12 12:12 14:14 8:11 10:12 9:15 8:14 7:18 9:22

19 16 14 13 11 10 10 9 9 7 5 3 2 0

1. SV Olympia Laxten 2. FC Schüttorf 3. VFL Weiße Elf Nordhorn 4. Vorw. Nordhorn 5. SV Meppen 2 6. SV Bad Bentheim 7. S.V. Blau-Weiß Dörpen 8. SV Union Meppen 9. Borussia Neuenhaus 10. Haselünner SV 11. SV Wietmarschen 12. ASC Grün-Weiß 13. TuS Lingen 14. SV C.Emsbüren 15. VFL Herzlake 16. SV Sparta Werlte

8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8

1. Kreisklasse Leer St. I

1. VfR Eintracht Völlen 2. SV Warsingsfehn 3. SV Teutonia Stapelmoor 4. Heidjer SV 5. Sportfreunde Möhlenwarf 6. SC 04 Leer 7. Conc. Ihrhove II 8. SV Frisia Loga II 9. SV Wymeer-Boen 10. FC Frisia Völlenerkön. II 11. VFL Viktoria Flachsmeer II 12. Ditzumerverlaat 13. Borussia Leer 14. Kickers Leer 15. TV Bunde III 16. TuS Weener II

e-mail:

7 8 8 8 7 7 7 4 8 7 8 8 8 7 8 8

22:10 28:13 27:16 17:15 18:14 21:13 19:15 15:14 15:15 14:14 14:16 12:20 8:11 18:23 10:29 12:17

19 17 17 16 13 11 11 11 11 10 8 8 7 7 5 4

30:8 36:6 19:13 27:19 16:12 25:14 12:12 13:7 12:20 10:20 17:24 19:21 13:27 19:34 20:39 12:24

21 20 16 13 13 12 11 9 9 9 8 7 7 6 5 4

info@auto-kubenz.de

Friederikenstraße 91 · 26871 Papenburg

3. Kreisklasse Emsland Nord

1. Eintracht Brual 2. DJK SW Wieste 3. SuS Rhede II 4.SV Herbrum 5. SV Sparta Werlte II 6. SV Esterwegen II 7. FC Neulehe 8. SV Eisten-Hüven 9.Germ. Papenburg 10.SUS Lehe II 11. SV Aschendorfermoor 12. DJK Eintracht Börger II 13. SV Lahn 14. SG Walch.-Hasselb / Ders II 15.BW Lorup II 16. Tus Aschendorf II

10 10 10 9 8 7 10 9 9 10 10 10 8 10 8 10

35:14 36:20 28:21 24:8 37:10 22:11 22:24 22:20 24:26 13:17 15:22 15:25 13:26 16:48 10:19 13:34

25 24 20 19 17 15 13 12 12 11 11 9 9 9 4 2


Bei den Kleinsten fängt es an

Tolle Jugendarbeit garantiert Zukunft Eintracht Papenburg: viele Eigengewächse PAPENBURG. Training muss gleich von Beginn an Spaß machen – dann bleiben Kinder oft dem Fußball mit Begeisterung erhalten. Das ist eine Erkenntnis des DFB-Ausbildungskonzepts. Beim DJK Eintracht Papenburg macht das Jugendtraining Spaß. Dafür setzen sich viele ehrenamtliche Trainer, Betreuer und auch Vorstandsmitglieder ein. Schließlich ist eine aktive Jugendarbeit die Basis für die Zukunft eines Vereins. So spielen in allen drei DRK-Herrenteams größtenteil Eigengewächse. Stolz ist der Verein auch auf ehemalige JugendAkteure, die heute andernorts höherklassig spielen. Sind sie doch ebenfalls ein Beleg für die erstklassige Nachwuchsar-

beit der Obenender. Zu einer starken Jugend gehört ein gut geführter Verein: Als die neuen Jugendwarte Andreas Thomes und Jörn Sievers im März die Leitung der Jugendabteilung übernommen haben, war diese von den Vorgängern hervorragend aufgestellt. Auf dem Eintracht-Gelände trainieren neun Jugendmannschaften: jeweils eine A-, B-, E- und G-Jugend sowie je zwei Dund F-Jugendteams. Eine Mädchenmannschaft befindet sich zudem im Aufbau. Da im Spätsommer die F- und die E-Jugend Zulauf bekommen hat, kann die Eintracht möglicherweise im Winter weitere Teams nachmelden. Großen Anteil an dem Erfolg haben

Eintracht richtet ein Augenmerk auf die Jugend. engagierte und zuverlässige Betreuer und Trainer, die teils selbst aktive Fußballer sind und ihre Freizeit opfern. Um sie zu fördern, bietet der Verein Lehrgänge und Kurzschulungen an. So war im Vormonat das DFB-Mobil vor Ort. Bemerkenswert: Trainer wie Betreuer fordern Weiterbildungen sogar ein. Der Klub kann seine erfolgreiche Arbeit nur fortsetzen, wenn die Politik das Einzugsgebiet erhält. Die Erweiterung des Baugebiets „An der Marienkirche“ ist für den Vorstand

Foto: privat

ebenso notwendig, wie der Erhalt der Splittingschule und des St.Marien Kindergartens. Genauso wichtig ist die gute Infrastruktur der Eintracht mit der ausgezeichneten Sportanlage und dem Vereinsheim. Und nicht zuletzt ist der dynamische Vorstand für die Fortsetzung der außergewöhnlich guten Nachwuchsarbeit stets auf der Suche nach weiteren Helfern, Fördereren und Mitarbeitern. (www.eintrachtpapenburg.de)

Wir sind VW!

Wir sind VW!

Ihr zuverlässiger Volkswagen Service Partner im Gewerbegebiet am PrüfIhr zuverlässiger Volkswagen Service Partner im Gewerbegebiet am Prüfgegelände. lände. Wir bieten Ihnen ab sofort folgende

Volkswagen Serviceleistungen Wir bieten Ihnen folgende an: Volkswagen

Serviceleistungen an: – Jahres-Inspektion mit LongLife Mobilitätsgarantie

– Jahres-Inspektion mit – Fahrzeug Sicherheits Check

LongLife Mobilitätsgarantie – Fahrzeug Sicherheits Check – Batterie-Check – HU Vorabcheck – Glasreparatur Service – Batterie-Check Glasreparatur-Service und–vieles mehr. – HU Vorabcheck

Anzeigenfeld 1/2 Seite e sel inklusiv ennd h c e w n e if g gau sw ar: Re un eorlk rengV sela n, uEnin e Unschlagb ! Wsw n k n te e h h e c c s in u €5e Euro! s u ir 509,-,9 arb 2 gu,nA gu ftra ufü A n m ReTeinsteignuSnnie e r elände.* d je fg * u rü z n P u pdeeznialitäteaschpark am u-kS e N Café rte für den W

* Aktion bis 31.07.2012 undgültig vieles mehr.

3er-Ka

* 1 Tasse Kaffee und 1 belegtes Brötchen (nachmittags Kuchen)

Kfz-Meisterwerkstatt für alle Marken

Volkswagen Service Service Partner und Nutzfahrzeuge Volkswagen Partnerfür fürPkw Pkw und Nutzfahrzeuge Papenburger Automotive Service GmbH

Papenburger Automotive Service GmbH Carl-Benz-Straße 2-4, 26871 Papenburg, Tel. 0 49 61 / 66 42-20 26871 Papenburg , Tel.: 0 49 61/66 42-20 Carl-Benz-Straße 2-4, www.pas-papenburg.de www.pas-papenburg.de


3. Kreisklasse Leer St. I

1. St.Völlenerfehn 2 2. SV Eintr. Nüttermoor II 3. SV Tergast 4.SV Fresena Ihren II 5. SV Bingum 2 6. Ditzumerverlaat 2 7. FC Frisia Völlenerkön. III 8. Sportfreunde Möhlenwarf III 9. TV Bunde IV 10. SC 04 Leer II 11. SV Wymeer-Boen II 12. SuS Steenfelde II

7 6 6 7 4 6 4 5 5 4 5 7

20:1 21:8 16:11 16:14 14:4 16:21 8:9 10:13 10:19 5:9 10:19 13:31

17 15 12 10 9 9 7 6 6 3 3 0

3. Kreisklasse Leer St. II

1. TSV Klostermoor 2. SV Warsingsf. III 3. Conc. Ihrhove III 4. Germ.Holterfehn III 5. TSV Hesel II 6. Kickers Leer 2 7. SV Neufirrel II 8. VFL Ockenhausen II 9. SV Holte III 10. SG Collinghorst/Rajen III 11. SV Eiche Ostrhauderfehn III

7 7 7 7 7 7 7 6 6 7 7

36:6 29:15 28:18 21:13 21:14 18:14 15:13 10:10 16:21 15:24 14:26

19 16 13 13 13 13 8 8 7 6 5

4. Kreisklasse Emsland Nord I

1. RW Heede II 2. SG Langen/Neulangen II 3. SPVGG Lathen-Wahn 4.S.V. Blau-Weiß Dörpen III 5. SuS Rhede III 6. SV Eintracht Emmeln II 7. Viktoria Ahlen-Steinb. II 8. SV Raspo Lathen III 9. BW Papenburg III 10. SV Erika-Altenberge II 11. SV Wippingen II

6 7 7 7 6 6 9 6 8 7 7

22:7 23:13 20:13 14:12 16:10 14:11 15:21 19:13 16:19 15:18 10:18

18 13 13 13 12 12 10 9 9 9 7

4. Kreisklasse Emsland Nord II

1. VFL Herzlake III 2. FC Bockholte II 3. SG Lähden II 4. GW Lehrte II 5. SV Esterwegen III 6. SV Neubörger II 7.SG Werlte-Wehm 8. Concordia Schleper II 9. SG Stavern/Apeldorn II 10. SV Polle II

9 8 9 9 7 7 9 9 7 9

47:26 70:28 78:26 66:52 65:53 70:55 48:58 23:60 22:70 21:109

43 42 39 34 29 24 21 14 7 6

Zwischenstände (Damen & B-Mädchen) Stand 28.09.2012 Oberliga West Damen

1. SV Meppen II 2. SV H. Andervenne 3. SV Union Meppen 4. ATSV Scharmbeckstotel 5. TuS Büppel 6. SV Kettenkamp 7. BW Hollage 8. SG Anderlingen/Byhusen 9. FSG Twist 10. BV Cloppenburg II 11. TSV Düring 12. Piesberger SV

6 6 5 4 4 3 2 2 2 2 2 1

24:7 19:5 13:2 16:6 15:12 9:13 8:6 8:13 14:20 9:15 6:14 3:31

15 15 13 13 9 8 6 6 6 6 3 0

Landesliga Damen

1. SpVg Aurich 5 2. SV Friedrichsfehn 5 3. SV Falke Steinfeld 4 4. SV Grenzland-Laarwald 4 5. VfL Oythe II 4 6. SG Hollenstede/Schwagstorf 5 7. FSV Westerstede 5 8. SV Olympia Uelsen 4 9. SV DJK Schlichthorst 5 10. SC BW Papenburg 4 11. SV Sparta Werlte/Ostenwalde 4 12. SV Vorwärts Nordhorn I 3

33:9 20:15 12:4 6:5 5:4 7:10 17:16 7:7 14:19 5:23 7:11 2:12

15 10 9 7 7 7 6 5 3 3 2 0

Computer-Fachbetrieb

oben von links: Michael Schepers, Ewald Schulte, Martin van der Pütten, Markus Schneider, Tobias Sebers, Daniel Dinklage, Thorsten Schipper, Willi Schulte, Vitali Zilke, Michael Jansen unten von links: Jens Antons, Horst Niemann, Bernd Sievers, Günter Hörmeyer, Uwe Kreutzjans, Oliver Höfig, Jens Wessels,Klaus Klahsen, Marc Neubauer

onsert Trikots gesp von Kreisliga Leer Damen

1. SV Frisia Brinkum 2. SV Eiche Ostrhauderfehn 3. VFL Vikt. Flachsmeer 4. SV Stikelkamp 5.Germania Holterfehn 6. Trimm-SV Lammertsfehn 7. SV Nortmoor 8. GW Firrel 9. SV Borussia Leer

hardware - software netzwerk u. telekommunikationeigene werkstatt - reparaturen

3 3 4 5 4 4 5 2 4

12:3 7:0 14:10 13:12 7:8 14:7 6:12 8:5 4:15

9 9 9 9 6 4 4 3 0

Niedersachsenliga B-Juniorinnen

1. TuS Fleestedt 2. SV H. Andervenne 3.DJK Schlichthorst 4. TSG Ahlten 5. PSV GW Hildesheim 6.BV Cloppenburg 7. 1.FC Ohmstede

2 2 1 2 0 1 2

8:3 6:2 4:1 3:5 0:0 1:5 2:8

Mein Tipp: SpardaGiro

email: mail@systemhaus-bruns.de www.systemhaus-bruns.de Gutshofstr. 26-28 26871 Papenburg Tel. 0 49 61- 9 42 94-0 Fax 0 49 61- 9 42 94-29 Kreisliga Emsland Damen

1. SG Spelle-V./V. 2. FC Bramhar/Meppen 3. SpG Berßen/Eisten-Hüven 4. SG Teglingen/Osterbrock 5. SG Lehrte/Bokeloh 6. SV Bawinkel 7. TuS Aschendorf 8. SV Herbrum 9. SG Darme/Schepsdorf

4 3 4 3 4 2 4 2 4

19:3 19:4 6:4 5:5 9:17 5:0 2:7 3:5 4:11

12 9 7 6 6 4 2 1 1

Bezirksliga Weser Ems N. Damen

1. TuS Detern 2. SG Langen/Neulangen 3. TB Twixlum 4. SG Neuscharrel/Altenoythe 5. Kickers Emden 6. SG Süderneuland/Leybucht 7. SG Barßel/Elisabethfehn/ Harkebrügge 8. Komet Walle 9. SG FT03 Emden/lop.

4 3 4 4 3 4

12:3 13:6 15:10 14:10 10:3 14:10

10 7 7 7 6 6

3 7:10 3 5 9:22 3 4 2:22 0

Das kostenlose Girokonto. Kontowechsel-Service inklusive. Emden, Neuer Markt 29 Leer, Bahnhofsring 16-20 Papenburg, im Dever Park

www.sparda-ms.de

6 3 3 3 0 0 0


6 604 de

Wieder Firmencup WESTRHAUDERFEHN. Nach dem herausragenden Erfolg Anfang dieses Jahres mit rund 40 Mannschaften, kommt es im nächsten Winter zur Neuauflage des Firmen-Cups: Wieder kämpfen dann die Fußball-Betriebs-Mannschaften im „Soccer Center Ostfriesland“ (SCO) in Westrhauder-

fehn um den Sieg. Auf drei hochmodernen Courts mit Kunstrasen dribbeln und schießen die Betriebskicker im Januar und Februar was das Zeug hält. Anmeldungen und Infos beim SCO-Team unter 04952/ 82 66 602 oder per Mail info@sco-ostfriesland.de.

-

1. Südwieke

Rathaus

1.SG Oldersum / Neerm. / Tergast 3 2. TSV Germ. Holterfehn 3 3. VFR Heisfelde 4 4. VFL Viktoria Flachsmeer 3 5. SG Warsings./Jhering./Stikel. 2 6. JFV Leer II 3 7. SG Nortmoor/Brinkum/Detern 3 8. TV Bunde II 4 9. JFV Oberrheiderland 3

9:5 12:5 5:11 8:3 8:4 3:5 5:4 5:17 5:6

7 6 5 4 4 4 3 3 2

1. Kreisklasse EL Nord/Mitte A-Jgd

1. Grenz. Twist 4 2. SV Union Meppen 3 3. JSG Berssen/Eis-Hüv 4 4. Eintr. Papenburg 3 5. JSG Rütenbrock/Erika-A‘berge 3 6. SV Hemsen 3 7.JSG Emmeln/Haren 4 8. DJK Geeste 4 9. Raspo Lathen 3 10. JSG Flechum/Hasel./Eltern II 3

27:4 14:4 11:7 10:8 8:7 5:8 17:18 12:15 3:10 4:30

10 7 7 6 5 4 3 3 1 1

Kreisliga Emsland A-Jgd

1. JSG Flechum/Haselünne/Eltern 5 2. JSG Langen/Neulangen 4 3. VFL Herzlake 5 4.Sigiltra Sögel 4 5. JSG Bawinkel 4 6. Alem. Salzbergen 3 7. JSG Altenlingen/VFB Lingen 5 8. Sparta Werlte 3 9. FC Wesuwe 5 10. SF Schwefingen 3 11.Voran Brögbern 4 12. VFL Emslage 4 13. JSG Holte 4 14. JSG Dörpen/A-Ste/Neub 5

24:10 15:5 7:4 11:7 12:10 6:3 18:14 7:7 11:19 6:3 8:22 7:13 4:10 10:19

2. Kreisklasse EL Nord A-Jgd

1. JSG Stavern/Apeldorn (9er) 2.JSG Wippingen/Renkb/Börger 3. JSG Werpeloh/Spahnh. 4. JSG Fresen./Lat-Wahn (9er) 5.JSG Aschend./Rhede/Herbr. II 6. JSG Lehe/Neulehe 7.JSG Fehndorf/Hebelerm 8.DJK Tinnen (9er)

3 2 2 2 2 2 2 3

19:5 8:2 7:3 7:6 5:5 4:4 5:9 0:21

15 10 10 9 9 7 6 6 6 3 3 1 0 0

6 6 6 3 3 3 0 0

Mit Energie auf der Brust ...

nde

Untene Rajen

Kreisliga Leer A-Jgd

Volksbank

Polizei

ntrum

Schulze

Online Reservierung möglich

Werftstraße

www.sco-ostfriesland.de

rfehn Rhaude

Court ab

23 €

für 45 Min.

Soccer-Center Ostfriesland Bley GmbH

Jetzt Court buchen:

Werftstraße 4 • 26817 Rhauderfehn Telefon: 0 49 52 / 82 66 602 • Telefax: 0 49 52 / 82 66 604 info@sco-ostfriesland.de • www.sco-ostfriesland.de

Kreisliga Leer B-Jgd

1. SG Jheringsfehn/Stikelkamp 4 14:4 10 2. JFV Leer II 4 12:3 10 3. SG Neerm./Tergast/Oldersum 3 9:8 6 4. SPVGG Warsingsfehn 4 11:13 4 5. SG Uplengen/Schwerinsdorf II 4 5:10 4 6. SG Brinkum/Nortm./Heisf. 4 9:7 3 2 0 6 6 6 2 8 / 2 5 9 4 0 7.SG Detern-Filsum 3 9:17 3 8. TV Bunde 4 3:10 0 www.sco-ostfriesland.de

1. Kreisklasse EL Leer B-Jgd

1. Sportfreun. Möhlenwarf 9er 4 2. TSV Germania Holterfehn 4 3. VFR Heisfelde 3 4. SG Tergast/Neerm./Oldersum 3 5. SV SUS Steenfelde 4 6.SC Rhauderfehn 9er 4 7. FTC Hollen 9er 2 8. JFV Oberrheiderland II 9er 2 9. MTV Ditzum 3 10. SG Völlen 9er 3

15:4 12:2 7:1 11:9 14:6 4:9 4:1 2:3 2:12 1:25

12 9 7 6 4 4 3 1 0 0

0 49 52 / 82 66 602 www.sco-ostfriesland.de

Kreisliga Emsland B-Jgd

1. SV Meppen II 2. JSG Rhede/ASD/Brual 3. Sparta Werlte 4. SV Lengerich-Handrup 5. SF Schwefingen 6.JSG-Cl. Bramhar/Bawinkel 7. SV Holthausen-Biene 8. SC Spelle-Venhaus II 9. Sigiltra Sögel 10.JSG VFB Lingen/Altenlingen 11. JSG Surwold/Esterwegen 12. JSG Dörpen/Ah-Ste/Neub 13. SV Union Meppen 14. BW Papenburg II

5 5 5 4 5 5 5 5 4 4 3 4 5 5

27:5 25:6 24:11 13:6 13:10 16:14 15:15 13:17 14:12 13:12 9:10 8:18 5:28 4:35

13 12 10 9 9 8 7 7 6 3 3 3 3 0

1. Kreisklasse Emsland N/M B-Jgd

1. JSG Langen/Neulangen 5 2. VFL Emslage 5 3. SV Teglingen 3 4. JSG Haren/Emmeln 3 5. JSG Lath./Fresenb/Lat-Wahn 3 6.JSG Rastdorf 3 7. Eintr Papenburg 4 8. JSG Rütenbr./Erika-A‘berge 2 9. RW Heede 2 10. JSG Surwold/Esterwegen II 4

23:5 20:9 8:3 7:4 9:10 5:6 2:18 5:6 1:9 6:16

15 12 6 6 4 3 3 1 0 0

Die Fleischerei

Inhaber Wilfried Husen

Friederikenstraße 43 26871 Papenburg Tel.: 0 49 61 - 66 78 36 Wir wünschen viel Spaß bei den Spielen im Kapitänsviertel...

... geht die E-Jugend des VfR Heisfelde in den EWE-Cup mit 60 Teams aus dem Versorgungsgebiet des Energie-

dienstleisters: Das Oldenburger Unternehmen stiftete dem VfR-Nachwuchs einen Satz schöner EWE-Trikots.


23

Fünf mal kurz beleuchtet

WOL-CUP E Jugend Unser Bild zeigt Bürgermeister Lüpkes bei der Siegerehrung des E-Jugend Turniers.

Positiver Aspekt : Kooperation der Samtgemeinde Dörpen. Unser Foto zeigt die A Jgd. SG Lehe/Neulehe mit zusätzlichen Spielern von RW Heede. Trainer: v.l. Frank Determann - Ansgar Hegemann - Georg Ahrens

Nach erneutem Abstieg in nur 3 Jahren versucht der FC Germania 95 Papenburg jetzt die Talfahrt zu stoppen und plant einen kompletten Neuanfang. Es ist dem Verein gelungen, 25 Spieler im neuen Kader zu binden. Wie allerdings in jedem Jahr befürchtet die Vereinsführung noch eine starke Fluktuation und deshalb wird das wirkliche Ankommen in der neuen Spielklasse erst in den nächsten Monaten erwartet. Unser Bild zeigt einen Teil der Mannschaft und die Trainer Christian Güttler und Michael Mersmann vor Saisonbeginn.

Mit viel Freude nahm die FJugend des FC Germania 95 Papenburg ihr neues Outfit für die Saison 2012/2013 entgegen. Unser Bild zeigt die F-Jugend von Germania Papenburg mit ihrem Trainer - und Betreuerstab sowie den Geschäftsführer der Firma Deichmann Papenburg. Kreispokalsieger der D-Mädchen des JFV Oberheiderland Hinten von links: Trainer Robert Sonnenberg, Vanessa Remmers, Jessica Lorenz, Svenja Krüger, Amke Janssen, Sandra Nagel, Trainer Hinni Siemens Liegend: Torfrau Saskia Sonnenberg Vorne von links: Nike Hassler, Rieke Moddermann, Corinna Jakobs, Lea Siemens, Anneke Meine, Wenke Moddermann

auch Ihr könntet hier stehen!


Damenfussball aus der Region

Bloß nicht wieder Start verschlafen Damen des SV Herbrum: Trainer Rottstock setzt auf mannschaftliche Geschlossenheit

Die Herbrumerinnen sehen sich einer starken Konkurrenz in der Kreisliga gegenüber. Foto: privat Mannschaften in der Klasse, deren Leistungsvermögen sich derzeit nur schwer einschätzen lässt. Daher zählt für uns in erster Linie der Klassenerhalt“, gibt sich Trainer Torsten Rottstock realistisch. „Doch mit einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung sollten wir dieses Ziel früh erreichen

können, um gegebenenfalls die Ziele noch einmal zu korrigieren.“ Mit besonderem Stolz betont der Coach den starken Zusammenhalt in der Mannschaft. Es gilt die fünf Neuzugänge in das vorhandene Mannschaftsgefüge einzugliedern, insbesondere die aus der Jugend zugestoßenen.

www.gasthof-schmitz.de

HERBRUM. Nachdem die Damen des SV Herbrum in den letzten Jahren die Hinrunde regelmäßig verschlafen haben, wollen sie diese Saison einen Fehlstart vermeiden. Spätestens nach den Auftakt-Spielen gegen Spelle / Venhaus und dem SV Bawinkel wird das Team wissen, wohin die Reise dieses Mal geht. Aufgrund der beiden Bezirksligaabsteiger SG Spelle-V./V. und SG Berssen/Eisten-Hüven, sowie der souveränen Aufsteiger aus der 1. Kreisklasse ist die Liga eindeutig stärker geworden. Trotz der guten Konkurrenz will die Truppe um Spielführerin Anja Bruns nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. „Es wird aus meiner Sicht eine sehr schwere Saison. Es sind im Vergleich zum letzten Jahr vier neue

0 49 62 / 12 96 Genießen Sie je nach Saison: doch Sie sich Gönnen und s te u sG mal etwa frühzeitig! n re reservie

• • • • •

Spargel aus hiesigem Anbau Boßeltouren mit Grünkohl-, Backschinken- oder Sniertjeessen Wildmenüs Grillen im Biergarten Neu! - Herbrumer Schlemmerbuffet

Herzogstraße 101 • 26871 Papenburg/Herbrum info@gasthof-schmitz.de • 0 49 62 / 12 96

Kalte & Warme Buffets Canapés & Fingerfood Emdener Straße 19 a 26871 Aschendorf Telefon (04962) 16 80 Telefax (04962) 13 04

„Gerade auf das Spiel nach vorne wollen wir in dieser Saison ein Hauptaugenmerk legen. Die jungen Spielerinnen werden wir behutsam aufbauen und nicht gleich verheizen, denn sie sind die Zukunft der Truppe“, so Torsten Rottstock. Neben dem Saisonziel verfolgt er eine übergeordnete Zielvorgabe für seine Mannschaft: „Ich möchte junge Spielerinnen in ihren fußballerischen Fähigkeiten weiterentwickeln. Wer im Training hart arbeitet, wird auch Fortschritte machen. Für mich zählt neben der Förderung der individuellen Fähigkeiten, in der Hauptsache die mannschaftliche Geschlossenheit.“ Dafür ist laut Rottstock erforderlich, dass jede Spielerin ihren Job auf dem Platz zu 100 Prozent erfüllt.

Themen-Buffets Business-Catering Catering-Servive & Verleih

Sie feiernwir kümmern uns um den

Rest!

Internet: www.catering-ostholthoff.de ● e-mail: a.tierling@partyservice-ostholthoff.de


Damenfussball aus der Region

Aus Freundinnen wächst eine Elf Damenteam des SuS Rhede: anfangs Training auf dem Privatplatz von Günter Terfehr RHEDE. Im Sommer 2088 waren sie zunächst nur ein paar Freundinnen, die Spaß am Fußball hatten. Vor kurzem sind sie als offizielles Damenteam des SuS Rhede (Ems) bereits in ihre dritte Saison gestartet. 18 Spielerinnen, eine Betreuerin und zwei Trainer gehören nun zum Team. Anfangs trafen sich die Freundinnen nach lockerer Absprache in den Sommerferien auf dem Rheder Trainingsplatz und kickten. Als der Kreis auf 15 HobbyFußballerinnen gewachsen war, entstand die Idee einer eigenen Damenmannschaft. Doch die anfangs erfolglose Suche nach einem Trainer schien das Projekt im Keime zu ersticken. Letztlich gingen die Kickerinnen von Haus zu Haus und fanden in Ansgar

SuS-Damen: Tolle Truppe mit schwierigem Start. Wilkens tatsächlich einen Coach. Schon tauchte die nächste Frage auf – die nach einem Trainingsplatz. Nach Ende der Ferien beanspruchten schließlich die offiziellen Teams des SuS Rhede wieder den Trainingsplatz. Glücklicherweise stellte Günter Terfehr sein privates Grundstück bereit. Als der „Salon Velt“ aus Rhede auch noch Fußbälle sponserte, durften

Foto: privat

sich die Hobby-Spielerinnen als richtiges Fußball-Team fühlen. Am offiziellen Spielbetrieb haben sie die ersten zwei Jahre nicht teilgenommen, sammelten stattdessen Erfahrungen in Testspielen und Turnieren. Seit Dezember 2009 unterstützt Thomas Wilgmann den Trainer und Stefanie Freericks ist Betreuerin. Mittlerweile trainieren die Damen

zweimal pro Woche auf den Vereins-Plätzen. 2010/ 2011 stiftete das Versicherungsbüro Hans Abeln Trikots und das Team startete erstmals am Spielbetrieb. Trotz vieler Gegentore und Niederlagen blieben die SuS-Damen mit Eifer bei der Sache. Aus zeitlichen Gründen musste inzwischen Ansgar Wilkens seinen Trainerjob aufgeben. Mit Gerrit LüsingHauert haben die Kickerinnen schnell einen Nachfolger gefunden. Die Truppe will nun den sportlichen Aufwärtstrend in ihrer dritten Saison fortsetzen und bedankt sich bei Sponsoren, Trainern, Betreuern und Vorstand: „Ohne ihre Unterstützung hätte sich der Rheder Damenfußball nicht so gut entwicklen können.“

Dollart Immobilien

Burgstraße 5 26899 Rhede/Ems

Telefon: 0 49 64 - 9 58 18-0 Telefax: 0 49 64 - 16 11

Unsere Mannschaft spielt für Sie.

www.laeken.de info@laeken.de

Bergweg 8 a D -26899 Rhede/Ems +49(0)4964/9581730 +49(0) 172/2965648

www.dollart-immobilien.de

Von der Heizung bis zum neuen Bad Von der Sanierung bis zum Naubau Vom Keller bis zum Dach Auf uns ist Verlass!

VGH Vertretung Hans Abeln e. K. Burgstr. 3 • 26899 Rhede/Ems Tel. 04964 553 • Fax 04964 566 www.vgh.de/hans.abeln • abeln_hans_vertretung@vgh.de

Industriestr. 2 · D-26899 Rhede/Ems · Tel. 00 49 49 64 91 88-0 www.witte-rhede.de


26

Feierlaune schon zu ende?

Verletzungspech schadet Meister Mannschaft Dersum: Fragen nach tollem Doppel-Aufstieg

Die Zweite stieg in die 3. Kreisklasse auf.

Nach den Feiern kam das Verletzungs-Pech.

Foto: privat

Die E-Juniorinnen haben die letzte Saison sehr erfolgreich mit dem 2. Patz bei den Hallen-Kreismeisterschaften und dem Titel der Kreismeisterschaft beendet. Foto: privat

Foto: privat

wird wohl eine längere Zeit ausfallen. Schwierig sieht es bei der Zweiten aus, weil fast der gesamte Kader nach dem Aufstieg aufgehört hat. Eine Spielgemeinschaft mit Walchum/Hasselbrock ist die Folge. Nach Findungs-Problemen gibt es inzwischen einen Stammkader, der die 3. Kreisklasse halten kann. Bei dieser neuen Formation stehen ebenfalls neue Personen in der Verantwortung. Sowohl die beiden Trainer als auch der Betreuer haben erst mit dieser Spielzeit ihr Amt bei der Zweitherren-Spielgemeinschaft angetreten.

DERSUM. Der Erfolg wird in die Vereinsgeschichte eingehen. In der Vorsaison feierten beide Herren-Mannschaften von GW Dersum die Meisterschaft. Die Erste hat einige junge Zugänge. Neu ist auch Thomas Meinel, der die Traineraufgabe von Spielertrainer Hermann Schmees übernommen hat, weil der sich auf das Spielen konzentrieren will. Betreuer Markus Krallmann steht dem Aufsteiger weiter zur Seite. In der Vorbereitung packte das Verletzungspech sieben Akteure der Grün-Weißen. Langsam füllt sich der Kader wieder; doch Leistungsträger Daniel Ahlers

Aber alles, was man mit planem Glas machen kann.

Das machen wir nicht.

Foto: iStockphoto

nicht.

Seit mehr als 40 Jahren sind wir als einer der größten deutschen Glasveredeler international tätig. Durch innovative Lösungen, Kompetenz, Flexibilität haben wir uns einen Namen gemacht.

Unser Glas findet man überall auf der Welt: Ob im Sony-Center, in den CNN-Studios New York, in der Allianz-Arena oder auf den Luxusyachten der Schönen und Reichen. Vielfalt, Präzision und

die Bereitschaft neue Wege zu gehen, sind die Grundpfeiler unserer Unternehmensphilosophie. Das alles geht nicht ohne unser Team. Dafür bilden wir aus.

FlachglasmechanikerIn MechatronikerIn FachinformatikerIn für Anwendungsentwicklung Industriekaufmann / Industriekauffrau Duales Studium: Bachelor of Arts - Betriebswirtschaft Bachelor of Engineering - Wirtschaftsingenieurwesen Ihre Ansprechpartnerin bei uns: Frau Veronika Ross Leiterin Personalmanagement

hero-glas ® Veredelungs GmbH

hero Fire

Fon: 0 49 63 / 9 15 10 90 Mail: veronika.ross@hero-glas.de

yachtglass ®


Damenfussball aus der Region

Ex-Rivalinnen kämpfen gemeinsam Dörpen-Heede: Damen-Spielgemeinschaft feiert gleich im ersten Jahr den Aufstieg Dörpen / Heede.

Einst wa­ren sie Rivalinnen. Seit gut einem Jahr jagen die Da­menteams von RotWeiß Heede und Blau-Weiß Dörpen gemeinsam dem Leder hinterher. Gleich im ersten Jahr wurde die Spielgemeinschaft Meister der 2.Kreisklasse-Nord und stieg in die 1. Kreisklasse auf. Neuzugänge aus Herbrum und der Heeder Jugend haben den Meister inzwischen verstärkt. Dennoch erklärten Trainer Wolfgang Oelsner und Betreuer Jan Woortmann den Klassen­er­halt als Ziel. Aus den Ex Lokalrivalinnen ist eine homoge­ne Truppe gewachsen, die auch das Verhältnis der beiden Vereine gestärkt hat. Selbst ein eigenes Logo hat das Fusions-Team bereits.Ein Erfolg war auch wieder das Da­menfußball-Tur­ nier in Heede, welches sein 25-Jubiläum feierte. Zehn Teams aus ganz Norddeutschland wetteiferten um die

Die Fußballerinnen der SG Dörpen-Heede im Outfit der Firma Pennemann.  Pokale. Die Elf vom SV Herbrum-Aschen­dorf hat keines der Turniere der letzten 25 Jahre versäumt. Daher hat das Heeder Urgestein Heinz Specker die Nachbarinnen auf der legendären Turnier-Party in der Vereinsgaststätte Kanne-Hunfeld geehrt und zum „kostenlosen“ Umtrunk eingeladen. In diesem Jahr feierten auch alle ehemaligen in lustiger Runde und bei toller Musik mit.

Foto: privat

AUFRUF! Sendet auch Ihr Fotos & Berichte von Eurem Jugend-Team an: info@unter-flutlicht.de

 

 Die F1 und Heinrich Terfehr (rechts) und Norbert Kässens (links)


Orgadata im guten Konsentz auf Sportplatz und Bildschirm

IHRE

ZUKUNFT

Der Software­Hersteller Orgadata fördert den Nachwuchs im Sport wie im Beruf. Foto: Orgadata

Programmierer stehen nie im Abseits Orgadata fördert Leers Jugend­Fußball LEER. Im Fußball ist es wie im richtigen Leben: Eine gute Ausbildung macht das Funda­ ment des Erfolges aus. Der Software­Hersteller Orgadata aus Leer fördert im Beruf wie im Fußball den Nachwuchs: Die international tätige Akti­ engesellschaft unterstützt den Jugendförderverein JFV Leer, den Frisia Loga und Germania Leer im Vorjahr gegründet haben. Die C­Jugend spielt mit der Orgadata­Werbung auf der Brust in der Landesliga, sozusagen der dritthöchsten Klasse. Darüber hinaus hat Orgadata 1.000 Euro in einen neuen Fonds einbezahlt. Dieser unterstützt zum einen die Kinder und Jugendlichen, die Motivation und Talent fürs Fußballspiel zeigen. Zusätzlich übernimmt der Fonds die 5,50 Euro monatliche Mitglieds­ gebühr von Jugendlichen aus sozialschwachen Familien. Im Berufsleben bildet Orga­ data zurzeit 18 junge Men­ schen aus. Die meisten davon in der Software­Entwicklung. Der sogenannte Programmie­ rer ist ein Job mit besten Aus­ sichten: „Das ist ein kreativer Beruf in der Zukunftsbranche der Informatik“, unterstreicht Orgadata­Vorstand Bernd Hillbrands, dass Entwickler einen sicheren Beruf haben.

Dennoch haben junge Frauen offenbar eine Scheu vor dem spannenden Beruf. Nur weni­ ge Auszubildende der Branche sind weiblich. Auch der Fußball war einst eine reine Männerdomäne: Noch 1955 hat der Deutsche Fußballbund (DFB) Damenfuß­ ball­Abteilungen untersagt. Inzwischen ist der Frauen­ fußball in Deutschland zum Markenzeichen geworden, wie Kanzlerin Angela Merkel 2006 gesagt hat. Vielleicht schafft das weibliche Geschlecht auch in der IT­Branche den Durch­ bruch. Im Fußball ist es eben oft wie im richtigen Leben.

Ran an die Computer In den Herbstferien vom 22. Oktober bis 2. November laden Leeraner Software­Fir­ men zu Schnuppertagen ein. Für einen Tag können dann Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren sowie junge Er­ wachsene die kreativen Be­ rufe der IT­Branche kennen lernen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können aus acht Berufen und neun Unternehmen wählen. Die meisten Plätze stehen beim Programmieren bereit. An­ meldung und Infos: www.software­leer.de

Die Orgadata AG ist ein erfolgreiches und international expandierendes Software-Unternehmen aus Leer. Unser Kernprodukt ist LogiKal® - eine Software für den Fenster-, Türen- und Fassadenbau. Über 30 Jahre Erfahrung und 175 Mitarbeiter weltweit sorgen dafür, den Erfolg des Unternehmens auszubauen. Für unserer Firmenzentrale in Leer bieten wir folgende Ausbildungsberufe zum 1. August 2013 an:

Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung Sie entwickeln die Software, die uns erfolgreich macht. Sie wenden modernste Software-Entwicklungswerkzeuge an und entwickeln ergonomische Bedienoberflächen.

Fachinformatiker/-in Systemintegration

Sie planen, installieren und administrieren IT-Systeme sowie ITNetzwerke. Sie ermitteln den Bedarf an IT- Systemen, beschaffen die Hard- und Software und führen diese im Unternehmen ein.

Bürokauffrau/-mann

Sie sorgen dafür, dass unsere betrieblichen Kommunikationsflüsse reibungslos funktionieren. Sie erhalten während Ihrer Ausbildung in mehrere Abteilungen Einblicke, z. B. Rechnungswesen, Vertrieb usw. Für diese Ausbildungsberufe sollten Sie mindestens guten Realschulabschluss vorweisen können. Sie arbeiten präzise und Verantwortungsbewusst und besitzen eine gute Portion Eigeninitiative. Grundkenntnisse im Umgang mit einem PC, MS-Office und dem Internet sind erforderlich.

Duales Studium Wirtschaftsinformatiker/-in (BA)

Sie interessieren sich sowohl für Informatik als auch für Wirtschaftswissenschaften.

Bachelor of Business Administration (BA) Sie begeistern sich für Buchführung, BWL, VWL und Marketing.

Für beide Studiengänge bringen Sie Abitur oder Fachhochschulreife mit . Mehr Infos hierzu erhalten Sie unter www.bao-leer.de.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einem motivierten Team. Es erwartet Sie eine zukunftssichere Position in einem erfolgreichen Unternehmen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen: ORGADATA AG Am Nesseufer 14 · 26789 Leer Herr Chris Duismann ausbildung@orgadata.com www.orgadata.com


30

Herrenabteilung im Gleichschritt nach oben?

Sögel peilt mittelfristig Kreisliga an Sigiltra Sögel

Im September voll in Soll: die Erste des SV Sigiltra Sögel.

Fotos (2): privat

Sögel II ist nach einem Super-Start in der 2. Kreisklasse in ein kleines Loch gefallen.

www.Wichtige-Leute.de

SÖGEL. Sie sind jung und wollen den Klassenerhalt: Die 1. Herren des SV Sigiltra Sögel peilt den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse an. Doch ganz klar richtet der Verein den Blick perspektivisch in Richtung Kreisliga. Nach sieben Spielen lag das Team mit 15 Punkten auf Rang vier, zwei Zähler hinter dem Spitzenreiter. Zum gleichen Zeitpunkt war Sögel II weniger zufrieden. Zwölf Punkte nach sieben Spielen waren angesichts eines sehr guten Starts aus Sicht der Verantwortlichen etwas mager. Wenn die vielen Neuen erst einmal ins Spielsystem integriert sind, ist laut den Sigiltra-Kickern Platz drei bis fünf realistisch.


Im Hümmling tut sich was

31

Junge Wilde beim SV Werpeloh Beim SVW-Nachwuchs hagelt es vordere Plätze / Krone im Vorjahr für die D1-Jugend WERPELOH. Beim kleinen SVW auf dem Hümmling spielt der Nachwuchs in diesen Zeiten ganz groß auf: In nahezu allen Juniorenbereichen konnten der SV Werpeloh in der letzten Spielzeit großartige Erfolge feiern. Von den Minis bis zur A-Jugend hagelte es förmlich erste bis dritte Plätze. Egal ob in der Meisterschaft, bei Turnieren oder in der Halle: Auf die „jungen Wilden“ war in der vorigen Spielzeit stets Verlass. Die Krone konnte sich die D1-Jugend aufsetzten. Sie holte sich den Kreispokal in ihrer Altersklasse. Bezeichnend für die starke SVWJugendarbeit war dabei, dass im Halbfinale sogar die eigene D2-Jugend ausgeschaltet werden musste. Auch in der aktuellen Saison grüßen die

Die Jugendmannschaften des SV Werpeloh haben oft Gund zum Jubeln. Fotos (2): privat C- und die beiden E-Junioren schon wieder von der Tabellenspitze. Derzeit hat der SVW sogar einen Auswahlspieler in seinen Reihen. Linksfuß Lars Sievers konnte sich in einem Kreis von 70 Talenten des Jahrgangs 2003

durchsetzen und steht somit im aktuellen Kader der Emslandauswahl Nord. Auch im Herrenbereich hat die Jugend erfolgreich Einzug gehalten. Der Kader hat sich (zwangsläufig) in den letzten Jahren stetig verjüngt und

bildet mittlerweile ein immer schlagkräftigeres Team aus erfahrenen Spielern im besten Fußballalter und jungen Nachwuchskräften. Nach dem 3. Platz im Vorjahr will man sich in der Spitzengruppe in den nächsten Spielzeiten etablieren. Wenn in der Jugend weiterhin solch gute Arbeit geleistet wird, sollte der Grundstein dafür gelegt sein. Sinnbild für die tolle SVW-Jugend: Auswahlspieler Lars Sievers.

Wir bringen Stahl in Form und in Farbe

Anzeigenfeld 1/2 Seite

Sondermaschinenbau Kompl. Maschinenbaugruppen Serienfertigung Montagearbeiten CNC Brenn- und Lasertechnik CNC Fräsen bis 8 x 3,3 x 1,5 m CNC Drehtechnik CNC Kant u. Verformungstechnik Hersteller von Drainagemaschinen

Schweißarbeiten nach DIN 18800-7 Klasse E u. DIN EN 15085 CL 1 Zertifiziert nach DIN EN ISO 3834-2 Bolzenschweißverfahren bis o 25 mm NE- Metallverarbeitung TÜV- geprüfte Tankfertigung Industrielackierung KTL + Pulverbeschichtung in eigener automatisierter Anlage

Tel. 0 59 52 / 93 94-0 Fax 0 59 52 / 93 94-10 Große-Kreuz-Str. 5 · D-49751 Werpeloh www.huentelmann.com · info@huentelmann.com


dürholt werbeagentur

WILLKOMMEN IN DER TEA MS PO RT-WELT

D E R T E A M S P O R T- A U S R Ü S T E R Magnus de Wall GmbH & Co. KG

26817 Rhauderfehn · Schwarzmoorstr. 5 – 7 Telefon (04952) 89 09 140 www.magnus-de-wall.de Öffnungszeiten: Mo – Mi 9:00 – 18:30 Uhr Do – Fr 9:00 – 19:00 Uhr Sa 9:00 – 18:00 Uhr


fussball oktober