Issuu on Google+

KLEINANZEIGEN

das

Helga Fritsch – Mode by Fritsch, Paderborn

DAS PADERBORNER STADTMAGAZIN • 27. Jahrgang • November 2010 • KOSTENLOS

HEFT-Monatstipps ❧ AUSSTELLUNG Dorothea Reese-Heim ab 7. in Paderborn

.0 10 E: AG FL AU

❧ Theater Katzen haben sieben Leben ab 12. in Paderborn

00

❧ KABARETT WDR-Kabarettfest am 8. in Paderborn


INHALT / AUSSTELLUNGEN

Seite

2

Ausstellungen

Seite 15

Impressum

Seite 34

Bücher

Seite

5

Literatur

Seite 16

Musik

Seite 35

CDs

Seite

7

Aktuell

Seite 20

Veranstaltungen

Seite 36

Kleinanzeigen

Seite 12

Kabarett

Seite 21

Rechtstipp

Seite 14

Theater

Seite 32

HEFTigkeiten

❧ PADERBORN 7.11. bis 30.1. Dorothea Reese-Heim – Offene Systeme, Installation. Objekte. Zeichnungen – Städtische Galerie Am Abdinghof bis 7.11. J. Mertens und Manfred Steinborn – Malen trifft Cartoon! Werkschau – Kulturwerkstatt bis 7.11. Ann Sophie Detje – Somewhere, assoziationsstarke Video- und Objektarbeiten – Raum für Kunst bis 15.11. Dem Leiden ein Bild geben, Patientinnen und Patienten der LWL-Klinik Paderborn stellen ihre Bilder aus – Rathaus bis 14.11. Der Krieg auf der Bildpostkarte, Historische Bildpostkarten – Historisches Museum im Marstall bis 23.1. Bernhard Heiliger – Plastische Werke und Zeichnungen, Wegbereiter deutscher Plastik nach 1945

2

– Städtische Galerie in der Reithalle bis 2.2. Hans Kanngießer – Vielfalt, Auseinandersetzung mit seiner Umwelt – Meinwerk-Institut, Giersmauer 35 ❧ BAD DRIBURG – DRINGENBERG bis 31.10. Peter Amici und Wolfgang Daum – Entdeckungen, Zeichnungen, Malerei, Skulptur – Burg Dringenberg ❧ BORCHEN ab 21.8. Michael Weber – Fotografien – Schloß Hamborn, Cafè Alte Schule ❧ LICHTENAU-DALHEIM ab 29.10. Eingetreten! 1.700 Jahre Klosterkultur, neue Dauerausstellung in der Klausur und den neu errichteten Obergeschossen des ehemaligen Klosters Dalheim – Kloster Dalheim ❧ WEWELSBURG »Wewelsburg 1933-1945« – Kult- und Terrorstätte der SS, Neukonzeption und Erweiterung der 1982 eingerichteten Dokumentations- und Gedenkstätte – Wewelsburg


AUSSTELLUNGEN

Gemeinschaftsausstellung von Manfred Steinborn und »JM« alias Jürgen Mertens

Malen trifft Cartoon! Bis 7. November, Paderborn, Kulturwerkstatt Eine Werkschau der eher ungewöhnlichen Art gibt es bis zum 7. November in der Kulturwerkstatt zu sehen. Egal ob für Galerie oder Printmedium produziert, ob mit breitem Pinsel oder scharfer Feder fixiert, ob in Form von Portrait oder Karikatur, als Geniestreich oder Seitenhieb, auf Leinwand oder Zeichenblock: In ihrer ersten Gemeinschaftsausstellung geben die beiden Individualisten einen Einblick in ihre Arbeit auf zwei eher gegensätzlichen Feldern. Zu sehen sind rund 60 Exponate vom großräumigen Acrylgemälde bis zur Tuschekarikatur im Miniformat aus den unterschiedlichsten Entstehungsphasen und Themengebieten. Der Eintritt ist frei. Ausstellung mit Werken depressiv Erkrankter

Dem Leiden ein Bild geben Bis 15. November, Paderborn, Rathaus Es werden 30 Werke von Patientinnen und Patienten der LWLKlinik Paderborn und der Medizinischen Akademie aus dem polnischen Bydgoszcz ausgestellt. Anlass für die Exposition ist das zehnjährige Bestehen der Klinikpartnerschaft zwischen den beiden Einrichtungen sowie das 20-jährige Bestehen der Deutsch-Polnischen Gesellschaft für seelische Gesundheit. Die Vielfalt der Werke sei beeindruckend, sagte Dr. Bernward Vieten, Ärztlicher Direktor der LWL-Klinik Paderborn, der gemeinsam mit Aleksander Araszkiewicz, Leiter der Psychatrischen Klinik Bydgoszcz die Ausstellung eröffnete. Solche Ausstellungen seien keinesfalls selbstverständlich, stellte Aleksander Araszkiewicz fest. Umso erfreulicher sei es, dass dies bereits zum zweiten Mal gelungen sei.

AKADEMIE

A

FREIE ALTERNATIVE

AGETHEN

KUNSTSCHULE

• Privates Lehrinstitut für Malen und Zeichnen seit 30 Jahren • Berufsbegleitende Ausbildung: Tages- oder Abendklasse • Für Einsteiger und Fortgeschrittene • Mappenkurse • Förderkurse für Kinder und Jugendliche • Abschlusszertifikat und Meisterklasse möglich

Riemeke Str. 35 · 33102 Paderborn Tel. 0 52 51 /3 37 13 oder 0 71 54 /32 45 u. 46 05 (von 13-14 Uhr) www.kunstschule-akademie-agethen.de

HIIGHLIGHTS IM HHIGHLIGHTS IM NOVEMBER NOVEMBER

3


AUSSTELLUNGEN

Bernhard Heiliger.

Plastische Werke und Zeichnungen Bis 23. Januar, Paderborn, Städtische Galerie in der Reithalle Dem Wegbereiter deutscher Plastik nach 1945 widmet Paderborn eine Ausstellung. Bernhard Heiliger wurde 1906 in Stettin geboren. Seine künstlerische Entwicklung führt von der menschlichen Figur über zunehmend dynamisierte, vegetative Gebilde bis hin zu einer vom Gegenstand gelösten, absoluten Formensprache. Mit zahlreichen Großplastiken im öffentlichen Raum setzte Heiliger auch im internationalen Kontext neue Zeichen. Eine seiner bekanntesten Arbeiten ist sicher die sieben Meter hohe Bronzeplastik »Flamme« auf dem Ernst-Reuter-Platz in Berlin. Öffentliche Führungen finden am Dienstag, 23. November, um 15 Uhr und Samstag, 15. Januar, um 14.30 Uhr statt. Die Teilnahme kostet drei Euro pro Person. Führungen für Gruppen können unter 05251/881076 vereinbart werden. Öffnungszeiten: Di.-So., 10-18 Uhr Ann Sophie Detje

Somewhere Bis 7. November, Paderborn, Raum für Kunst »Somewhere«. Unter diesem Oberbegriff präsentiert die Essener Künstlerin Ann Sophie Detje ihre assoziationsstarken Video- und Objektarbeiten. In »Somewhere« ändert Detje nachhaltig den Blick auf Alltägliches und macht es neu erlebbar. Dabei erwarten den Betrachter Arbeiten von starker assoziativer Kraft. Die Künstlerin nutzt Bausteine der täglichen Erlebenswelt, nimmt sie auf, bearbeitet, platziert und re-kombiniert sie. Dadurch löst Detje diese gegenständlichen Vorlagen in frei assoziierbare Strukturen auf. Das gewöhnliche Einzelne wird in der Neuanordnung, der Installation, dem veränderten Blickwinkel, zum Neuen und immer wieder Einzigartigen. Detjes Arbeiten bewegen sich so jenseits des Spannungsverhältnisses von dokumentarischer Darstellung und künstlerischer Inszenierung. Geöffnet: Sa./So. von 12-18 Uhr und nach Vereinbarung unter Tel. 0201/2060589 oder 0176/61934870 Dorothea Reese-Heim

OFFENE SYSTEME. Installation. Objekte. Zeichnungen

Interferenzen von Dorothea Reese-Heim

7. November bis 30. Januar, Paderborn, Städtische Galerie Am Abdinghof Die Städtische Galerie Am Abdinghof und der Kunstverein Paderborn zeigen eine repräsentative Auswahl von Installationen, Objekten und Zeichnungen aus dem umfangreichen Werk der Münchner Künstlerin Dorothea Reese-Heim. Das künstlerische Denken Reese-Heims – von 1983 bis 2009

4


AUSSTELLUNGEN / LITERATUR

Professorin für Textil an der Universität Paderborn – kreist um die skulpturalen Möglichkeiten von Papier und textilen Materialien. Gitterstrukturen, Lineaturen und lichtdurchwirkte Plastizität begründen den Gestaltcharakter ihrer Objekte und transparenten Raumkörper. Stahlbänder, Acrylglas, Papier, Leinen, Plastik, Flechtschnüre u.v.a.m. biegt, schichtet oder verknüpft sie zu spannungsvollen Beziehungsgeflechten. In der gegenseitigen Bedingtheit von Innen und Außen, im Neben- und Gegeneinander der Strukturen entsteht eine Vielfalt optischer Relationen, die das Auge des Betrachters fortwährend aktivieren. Im Umgang mit textilem Stoff geht es Reese-Heim auch um eine neue Identität von Idee und Material und das Fortleben des Textilen in anderen Kontexten. Das Material – Werkstoffe aus dem rein funktionalen Bereich industrieller Fertigung – wird zum Mittel des Ausdrucks, zum Träger philosophischer Entwürfe. Am 21. Januar um 19 Uhr präsentiert »das HEFT« im Rahmen der Ausstellung die Veranstaltung »Solo für . . . Dorothea Heim-Reese« mit der chinesischen Saiteninstrumentalistin Xu Fengxia.

November 10 Heinz Nixdorf MuseumsForum Fürstenallee 7 33102 Paderborn Telefon 05251-306-600 Telefax 05251-306-609 www.hnf.de

Di 02.11. 18.30 Uhr (1. von 4 Teilen) Senioren entdecken den Computer* Leben. Balladen. Gedichte. Briefe.

Görner spricht Schiller 6. November, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle, Hinterbühne »Ich werde von allen Glückseligkeiten naschen, ohne sie zu genießen«, gestand Schiller. Diese Unfähigkeit zum Glücklichsein war schon in der Jugend durch eine pietistische Erziehung angelegt, die ja Verzicht predigte. Er versuchte sie mit Surrogaten des Glücks zu bekämpfen, um wenigstens für Augenblicke in einen beglückenden Rausch zu geraten. »Eine fatale Kette von Spannung und Ermattung, Opiumschlummer und Champagnerrausch«, nannte Schiller resignierend seinen Zustand. Und so richtete er seinen Körper weiter mit Tabak, Alkohol, Schnüffeldrogen und Opiaten zu Grunde.

Di 02.11. 19 Uhr Kinder – Eltern – Medien. Infos und Tipps für eine gute Erziehung Kids im Mediendschungel – Kinder, Eltern und der Fernseher Do 04.11. 15 Uhr (1. von 2 Teilen) Alles übers Handy – Gerätetraining und Tarife für Senioren* Do 04.11. 18 Uhr (1. von 4 Teilen) Word 2003: Grundfunktionen effektiv und systematisch nutzen*

Clubabend trifft Live-Lesung

Sa 13.11. ganztägig First Lego League

Club Poetry mit Anke Fuchs und DJ Adda Schade

Di 16.11. 18.30 Uhr (1. von 4 Teilen) Senioren auf dem Weg ins Internet*

7. November, 20 Uhr, Paderborn, Sputnik, Imadstr. 7 Ähnlich wie das bekannte Radioevent »1Live Clubbing« vermischen sich hier Clubabend und Live-Lesung zu einem stimmigen Gesamtkonzept. Moderator Karsten Strack hat mit Anke Fuchs (Köln) auch dieses Mal einen Hochkaräter aus der Poetry-Slam-Szene eingeladen. Anke Fuchs lebt und schreibt seit 1992 in Köln. Das öffentliche Vorlesen hat sie 2003 zu den Aachener Literaturtagen wieder aufgenommen. Seit Ende 2006 nimmt sie – neben »klassischen« Lesungen – mehr und mehr an Poetry Slams teil, u. a. war sie bei der »Slam Tour mit Kuttner« für Sat 1 Comedy dabei. 2008 trat sie bei den deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften in Zürich für Mönchengladbach an, erreichte das Halbfinale und schnitt in der Platzierung als drittbeste Frau des Wettbewerbs ab. Beim NRW-Slam 2008 erreichte sie das Finale, 2009 wurde sie Dritte. Fuchs schreibt rasendlangsam an ihrem ersten Roman. Sie organisiert und moderiert seit Mai 2007 die Kölner Lesereihe »PoetryBites – Voll das Lesen«. Neben heiter-melancholischen Kurzgeschichten schreibt sie ab und an auch knackige Spachakrobatiktexte und melodisch Gereimtes. Dabei schlägt Inhalt immer den schnellen Lacher. Für den guten Ton zwischen den Lesesets sorgt auch dieses Mal Sputnik-Haus-DJ Adda Schade. Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt 5,- €, erm. 3,- €

Di 23.11. 9.30 Uhr (1. von 4 Teilen) Digitale Bildbearbeitung für Einsteiger* Do 25.11. 15 Uhr (1. von 2 Teilen) Alles übers Handy – Gerätetraining und Tarife für Senioren* Do 25.11. 19 Uhr Kinder – Eltern – Medien. Infos und Tipps für eine gute Erziehung Gute Spiele – schlechte Spiele. Sind Computerspiele für mein Kind gefährlich? Museumspädagogische Angebote* Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem HNF-Newsletter, zu bestellen unter Tel. 05251-306-660 oder newsletter@hnf.de *Workshop: Anmeldung erforderlich! An Allerheiligen ist das HNF geöffnet.

5


LITERATUR

Lesung aus dem Buch von Wieland Freund für Erwachsene und Kinder ab 8

Törtle, die Schildkröte aus McGrün 7. November, 15 Uhr, Paderborn, Studio der Kammerspiele, Klingelgasse »Eins, zwei, drei ... vier, fünf, sechs«, flüstert Törtel, die kleine Schildkröte, um sich zu beruhigen. Törtel hat noch nicht viel von der Welt gesehen. Eigentlich kennt er nur sein altes Terrarium im McGrün und die Badewanne von King Kurt, der ihn gekauft hat. Und nun ist er urplötzlich in den dicksten Streit zwischen wilden Tieren und den schlechtgelaunten Menschen von Müggeldorf geraten. »Wildschweine raus!« fordern die Anwohner. »Auf zum Tonnentag!« halten der Keiler Grrmpf, der Schwan Hokuspokus, die Füchsin Wendy und all die anderen Tiere dagegen. Mülltonnen werden geplündert, Gärten umgewühlt! Doch wer hat die Terrassentür zertrümmert? Und wieso verschwinden plötzlich Fernseher und Waschmaschinen? Den Tieren ist rasch klar: hier kommen alle Müggeldorfer nur gemeinsam weiter! Es liest: Marian Funk »Auch Deutsche unter den Opfern« – Lesung mit

Foto: A. Kepenek

Benjamin von Stuckrad-Barre

Benjamin von Stuckrad-Barre & Jörg Thadeusz 11. November, 20 Uhr, Bielefeld, Ringlokschuppen 21. November, 19.30 Uhr, Bad Driburg, Gräflicher Park Hotel & Spa Deutschland ganz unten, Deutschland ganz oben – und mittendrin: Stuckrad-Barre, mit Stift, Papier und Kamera. Erstaunlich, wo er überall mit Notizblock und Fotoapparat auftaucht, beeindruckend, wie nah er drankommt, erhellend, was er dabei zutage fördert: Mit seinem Verfahren der teilnehmenden Beobachtung findet er Momente der Wahrheit inmitten von Vorgängen, die genau diese verschleiern sollen. Dabei wechselt sein Blick permanent zwischen außen und innen, so dass nicht nur Erkenntnis über all die anderen Menschen, sondern auch über ihn, den Zuschauer, aufblitzt. Einen Schwerpunkt bildet diesmal die Politik: Stuckrad-Barre begleitet Michael Naumann, Angela Merkel, Frank-Walter Steinmeier und Guido Westerwellle im Wahlkampf, bbeobachtet mit Hans Magnus EnzensberM gger Kundgebungen iin Bayern, besucht ddas Callcenter eines Umfrageinstituts U – und bei Obamas Rede an der SiegesR ssäule steht der Autor nnatürlich mitten im Gedränge. G Stuckrad-Barre ist S vvor Ort und schreibt mit. Und so entsteht m aaus vielen Einzelbbeobachtungen ein ddeutscher Klappaltar, aaus vielen Texten eeine Großerzählung, aarchäologisch bliccken wir auf unsere Gegenwart: Das sind G ddie Fragen, Personen uund Orte, die uns bewegen – das sind die w Bedingungen, unter B ddenen wir leben.

6

Lesung mit musikalischer Begleitung

Die Bibel hören: Das zweite Buch Mose, Exodus 15. November, 19.30 Uhr, Paderborn, Synagoge 16., 19. November, 19.30 Uhr, Paderborn, Kapitelsaal Dom 18. November, 19.30 Uhr, Paderborn, Abdinghofkirche Die im Februar begonnene Bibellesung geht weiter. In der Woche vom 15.-19. November 2010 liest Wolfgang Kühnhold mit Mitgliedern der Studiobühne der Universität nun das zweite Buch Mose, Exodus. Musikalische Begleitung ergänzt die Lesung. Gewählt wurde wiederum die ungewohnte und ungewöhnlich schöne Übersetzung von Martin Buber und Franz Rosenzweig, die ausdrücklich fürs Vortragen entstanden ist. Martin Buber schrieb darüber: »In der jüdischen Tradition ist die Schrift bestimmt, vorgetragen zu werden, lesen bedeutet: ausrufen.« Wegen der begrenzten Platzkapazität wird für die Lesung in der Synagoge um vorherige Anmeldung gebeten unter Tel. 05251/8823501. Eine Veranstaltung des Metropolitankapitel Paderborn, der evangelischen Kirchengemeinde Paderborn und der Jüdischen Kultusgemeinde Paderborn mit Unterstützung der Stadt Paderborn und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Paderborn. 15.11.: In Ägypten 16.11.: Zum Sinai 18.11.: In der Wüste 19.11.: Am Jordan Lesung mit Barbara Beuys

Vom Sieg der Tapferkeit. Auf der Suche nach dem Inneren der Sophie Scholl 16. November, 19 Uhr, Rietberg, Ev. Kirche, Müntestr. 15 Man glaubte weithin, bereits alles zu wissen über Sophie Scholl. Die Filmbilder haben sich eingeprägt: Wie sie im Februar 1943 in München vom berüchtigten »Volksgerichtshof« zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde, weil sie es gemeinsam mit ihrem Bruder Hans und einigen Gleichgesinnten gewagt hatte, Flugblätter gegen die verbrecherische Politik Adolf Hitlers zu verbreiten. Bisherige Veröffentlichungen, wie etwa die 1984 von Inge Jens herausgegebenen Briefe von Sophie und Hans Scholl, behandelten nur Teilaspekte. Und die wenigen, meist an Jugendliche gerichteten Gesamtdarstellungen berücksichtigten nur eine geringe Anzahl ausgewählter Dokumente. Erst 2005 wurde – im Institut für Zeitgeschichte in München – die Sammlung ihrer Schwester Inge Aicher-Scholl zugänglich gemacht. Barbara Beuys ist die erste, die dieses außergewöhnliche historische Erbe umfassend im Blick auf Sophie Scholl gesichtet hat. Sophie Scholls Weg von der engagierten Führerin in der Hitlerjugend zur mutigen Gegnerin des Nationalsozialismus ist länger, widersprüchlicher und differenzierter als bisher bekannt. Eingebettet in die farbige Schilderung des Alltags unter der Nazi-Herrschaft beschreibt Barbara Beuys die Geschichte eines Erwachsenwerdens zwischen Lebenslust und persönlichen Krisen, auf der radikalen Suche nach einem gnädigen Gott, getröstet von der Kraft der Musik und geprägt von dem Anspruch, das Denken stets über das Gefühl zu stellen. Kneipenlesung:

Ins Netz gegangen 21. November, 20.00 Uhr, Paderborn, Café Röhren Das Netz ist voller Schund, rechtsfreier Raum, voller strafbarer Inhalte, ein Tummelplatz für Trojaner und Phischer. Das Internet ist gefährlich. Das Netz ist ein Refugium für politisch Verfolgte, Veröffentli-


LITERATUR / AKTUELL

chungsmedium für brisante Inhalte, ein Tummelplatz für Autoren. Das Internet ist ein Boden für eine modernere Gesellschaft. Das Kneipenlesungsteam liest von den neuen Komödianten, Kabarettisten, Literaten, Dichtern und Denkern, die das Medium Internet als das ihre gewonnen haben, und es versucht den Spagat zwischen frischer, kurzweiliger Literatur und der politischen Welt im Netz. Dazu passt, dass es in der RealenWelt 2.0 nun auch Kuchen, Bier und Lesebühne in einem Raum gibt. Der Eintritt ist frei. Weihnachtslesung für Erwachsene und Kinder ab 8

Hinter verzauberten Fenstern

ª!xxx/smt/ef

28. November, 15 Uhr, Paderborn, Studio der Kammerspiele, Klingelgasse Bücher sind spannend und lustig, abenteuerlich und verrückt. Und noch besser sind sie, wenn man sie vorgelesen bekommt! An allen vier Adventssonntagen laden die Kammerspiele ins Studio ein. Bei heißem Kinderpunsch und Plätzchen trotzen wir der Kälte und lassen bei einer Lesung von Cornelia Funke weihnachtliche Stimmung aufkommen: Warum hat mein blöder kleiner Bruder Olli den schönen Schokoladenadventskalender bekommen und ich nur diesen doofen Papieradventskalender, ärgert sich Julia. Doch das auf ihrem Kalender abgebildete Haus glitzert so silbrig und geheimnisvoll, dass Julia der Versuchung nicht widerstehen kann und das erste Fenster ihres Kalenderhauses öffnet. Da bemerkt sie, dass das Haus bewohnt ist und dass sie die Menschen, die darin leben, besuchen kann. Damit beginnt ein ganz ungewöhnliches Abenteuer ... Es liest: Anna Schönberg Diese Veranstaltung findet auch statt am 5., 12. und 19. Dezember, jeweils um 15 Uhr

Vortrag

Kids im Mediendschungel – Kinder, Eltern und der Fernseher 2. November, 19 Uhr, Paderborn, HNF Das Thema Kinder und Fernsehen ist in fast jeder Familie ein Streitpunkt. Fernsehen übt auf Kinder eine besondere Faszination aus. Zudem werden sie durch weitere Medien wie den Computer beeinflusst. Um den Medienalltag von Kindern im Alter von drei bis zwölf Jahren geht es in diesem Vortrag. Die Medienpädagogin Sabine Sonnenschein stellt die Mediennutzungsstile von Kindern vor und öffnet den Blick für ihre Medienerlebnisse. Die Besucher erwarten Informationen über das Angebot und die Wirkung von Fernsehen und Computer sowie zahlreiche Tipps, um den Medienumgang in der Familie bewusster und entspannter zu gestalten. Der Eintritt ist frei. Vortrag

Wie Kinder trauern 4. November, 19 Uhr, Paderborn, Franziskanerkloster, Eingang Pforte Die Dipl. Psychologin und Buchautorin Gertraud Finger spricht darüber, wie Eltern die Selbstheilungskräfte ihrer Kinder fördern können. Eine Veranstaltung der Lebens- und Trauerbegleitung im Caritas-Verband Paderborn e.V.

Jis!Nfejfoejfotumfjtufs!g s!Qsjou!voe!JU/ Jeff!,!Lpo{fqu Eftjho Esvdl Tpguxbsf Gpuphsbßf!,!Wjefp Mbtfshsbwvs

Kfu{u!jogpsnjfsfo" !!!!!!gpo!! ,5:!)6362*!6357.1 !!fnbjm!!kblpctnfzfsAsmt/ef !pomjof!!xxx/smt/ef

7


AKTUELL

Offener Computertreff

Wie geht eigentlich?! Zum Beispiel E-Mail 3. November, 15 Uhr, Paderborn, Computerbibliothek E-Mails sind aus dem täglichen Leben eigentlich nicht mehr weg zu denken. Das geht schnell, zu jeder Zeit und kostet ja so gut wie nichts. Eine Mail-Adresse bekommt man überall, und schon geht es los. Die Themen des Nachmittags sind: Wie schreibt man E-Mails gut und richtig? Welche Formen es gibt es? Wo sind Stolpersteine, und wie umgehe ich sie? Für Späteinsteiger und Neugierige. »Wie geht eigentlich?!« will Tipps und Tricks rund um den Computer und das Internet bieten und Hilfe zur Selbsthilfe leisten. An 6 PC-Arbeitsplätzen können Interessierte selbst tätig werden und nach ihrem eigenen, konkreten Interesse lernen, PC-Fragen zu lösen. Zum Offenen Computertreff findet man jetzt auch einen Blog im Internet unter http://offenercomputertreff.wordpress.com Eintritt 2,- € Vortrag

Abgelehnt und abgeschoben – Roma aus dem Kosovo 3. November, 19.30 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Der unmenschliche Umgang mit tausenden Roma in einigen europäischen Ländern – die Deportationen in Frankreich sind nur die Spitze des Eisbergs – hat zu Recht viele Menschen empört. Übersehen wird dabei häufig, dass auch in Deutschland rund 10.000 Roma aus dem Kosovo vor der Abschiebung stehen. Nachdem zwischen der Bundesregierung und der Regierung der Republik Kosovo ein Rückübernahmeabkommen abgeschlossen wurde, droht die massenhafte Abschiebung ins Elend. Zahlreiche Familien, deren Kinder teilweise hier geboren wurden, stehen vor einer perspektivlosen Zukunft in einem Land, das ihnen keinerlei Existenzbedingungen bieten kann und teilweise auch nicht will. Auch in Paderborn sind Familien betroffen. Der Flüchtlingsrat versucht hier im intensiven Kontakt mit den Betroffenen Strategien und Lösungen zu entwickeln. Wie ist die Lage der Roma aktuell? Wie ist die Situation abgeschobener Roma im Kosovo? Wie ist die Position der Evangelischen Landeskirche? Und welche Aktivitäten werden vor Ort entwickelt? Darüber informiert der Landesbeauftragte der Ev. Kirche für Flüchtlingsfragen vom Institut für Kirche und Gesellschaft – Pfarrer Helge Hohmann, Unna. Veranstalter: Flüchtlingsrat Paderborn Ballett für die ganze Familie mit dem Landestheater Detmold

Max und Moritz 5. November, 16 Uhr, Paderborn, PaderHalle Die hinterhältigen Schelmenstücke der berühmten zwei Lausbuben erfordern ein Höchstmaß an geistiger Findigkeit und körperlichem Einsatz. Reichlich Stoff für den beliebten Landestheater-Choreograph Richard Lowe, die garstigen Überraschungen und die schönste Schadenfreude mit Bewegungsreichtum und Humor auf die Ballett-Bühne zu bringen. 3. Wewelsburger Symposium

Die SS – Selbstverständnis, Mentalitäten, Karrieren 6. November, 14 Uhr, Wewelsburg, Kreismuseum Die Schutzstaffel (SS) der NSDAP entwickelte sich unter ihrem »Reichsführer« Heinrich Himmler zu einer der mächtigsten Organisationen im Dritten Reich. Sie nahm Einfluss auf Politik und Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft und verstand sich als politische und rassische Elite. Die Umsetzung dieses Anspruchs

8

und der radikalen Ideologie der SS brachte Millionen von Menschen den Tod. Das wissenschaftliche Symposium nähert sich der komplexen Geschichte der Schutzstaffel sowie Mentalitäten und Motivationen ihrer Mitglieder an und ergründet Schein und Sein, Ideologie und Terror der Organisation sowie die Rolle, die der Wewelsburg zugedacht war. Referenten: Prof. Dr. Ulrich Herbert (Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg), Dr. Matthias Hambrock (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der europäischen Aufklärung an der Universität Halle) und Markus Moors (Dipl. Pol. und Dipl. Arch., wissenschaftlicher Mitarbeiter des Kreismuseums Wewelsburg). Astronomie für Kinder (1):

Die Eroberung des Weltalls 8. November, 18.30 Uhr, Paderborn, Volkssternwarte Paderborn im Schlosspark Schloß Neuhaus Auch in diesem Jahr lädt die Volkssternwarte Paderborn e.V. junge »Sternengucker« im Alter von etwa 8-14 Jahren ein, im Rahmen der vierteiligen Veranstaltungsreihe »Astronomie für Kinder« faszinierende Einblicke in die Welt der Astronomie und Raumfahrt zu erlangen. Die Leitung des leicht verständlichen Kurses liegt in den bewährten Händen von Sigrid Haak, die die Teilnehmer mittels moderner Computertechnik anschaulich auf gedankliche Reisen ins Universum entführt. Alle Veranstaltungen sind inhaltlich abgeschlossen und können somit auch einzeln besucht werden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt beträgt 2,- €. Lange schon schauen die Menschen zum Himmel und staunen über seine faszinierenden Phänomene. Inzwischen kann die Astronomie viele davon erklären, was unser Bild vom Universum nachhaltig gewandelt hat. Im letzten Jahrhundert ging die Menschheit noch einen Schritt weiter und flog erstmals selbst ins All, statt es nur von der Erde aus zu betrachten. Den langen Weg von den Anfängen der Sternenkunde bis zum Raumfahrtzeitalter beschreibt diese Veranstaltung. Vortrag

Wunderbare Mathematik 11. November, 15 Uhr, Paderborn, HNF Zahlen und Rechnen ist bei weitem nicht alles, was in der »Wunderbaren Mathematik« auf dem Programm steht. In dieser museumspädagogischen Veranstaltung im HNF klettern die Teilnehmer durch ein Blatt Papier, lösen spannende Knobeleien im Internet und pusten eckige Seifenblasen. Wer dabei sein will, muss sich telefonisch unter 05251/306661 anmelden. Die Kosten betragen 3,50 Euro. Regionalwettbewerb

First Lego League 13. November, 10 Uhr, Paderborn, HNF Nach achtwöchiger Vorbereitung kommt es für 20 Teams am 13. November zum entscheidenden Wettkampf. Im Regionalwettbewerb der First Lego League ermitteln sie, wer den besten Roboter gebaut und das diesjährige Thema Biomedizin am besten umgesetzt hat. Aus Westfalen und Kassel kommen die Mannschaften, die sich in den Bereichen Robot-Design, Teamwork, Robot-Game und mit einer Forschungspräsentation messen. Die drei besten erreichen die nächste Stufe im Wettbewerb. Interessierte sind willkommen, den Robotern zuzuschauen, wenn sie innerhalb von zweieinhalb Minuten eine bestimmte Aufgabe auf dem Spielfeld erledigen müssen. Die Roboter agieren dabei selbstständig, eine richtige Vorbereitung und Programmierung ist also wichtig. Der Eintritt ist für Zuschauer frei.


DER TREFFPUNKT FÜR GROSSE EREIGNISSE

Götz Alsmann & Band

MO

»Engel oder Teufel ...« so heißt das neue Programm. 20:00 Uhr

01.11.

Death of a Salesman

DO

Schauspiel in engl. Sprache v. A. Miller; The American Drama Group. 19:30 Uhr

04.11.

Lutz Görner spricht Schiller – Bühneneingang

SA

Leben. Balladen. Gedichte. Briefe. 20:00 Uhr

06.11.

WDR-Kabarettfest – Bühneneingang Mit Ingo Börchers, Lars Reichow, Christoph Sieber u.s.w. 20:00 Uhr

MO

Schauspiel in französischer. Sprache von Molière. Compagnie de Théatre Tour de Force. 19:30 Uhr

Menschen an der Leine – Holger Schüler Der Hunde-Erziehungsberater, bekannt aus Funk und TV, gibt hilfreiche Tipps. 20:00 Uhr

Buddy in Concert

DI 09.11.

MI 10.11.

FR

Die Rock ‘n’ Roll-Show mit den Original Stars aus dem Musical »Buddy – Die Buddy Holly Story«. 20:00 Uhr

12.11.

Die Schöne und das Biest

MO

Das phantastische Musical in dt. Sprache von Martin Doepke. 20:00 Uhr

15.11.

Der Froschkönig Theatermärchen mit Froschgesang und Palastmusik nach den Gebrüdern Grimm für Kinder ab 5 Jahren; Theater Mimikri. 16:30 Uhr

DI 16.11.

Klaus Hoffmann & Band

DO

Er kommt mit seinem neuen Album »Das süße Leben«. 20:00 Uhr

18.11.

Über 30 Party

SA

Die Mega-Party für alle über 30 Jahre! 20:00 Uhr

20.11.

1LIVE TMT – Die Tony Mono Tour 2010

MO

Der Comedian wurde durch die 1LIVE-»Wettervorhersongs« bekannt. 20:00 Uhr

22.11.

Moskauer Katzentheater – Kuklachev Die einmalige Show »Katzen-Haus« mit 20 Katzen, 2 Hunden und 8 Clowns! 18:00 Uhr Karten beim Paderborner Ticket-Center, Fon 0 52 51-2 99 75-0, an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder über das Internet.

DI 30.11.

www.paderhalle.de info@paderhalle.de

Das ausführliche Programm im Internet oder im Paderborner Ticket-Center.

Le Malade imaginaire

08.11.


AKTUELL

Martinsmarkt 2010 13. November, 10.30 Uhr, Borchen, Schloß Hamborn In diesem Jahr hat der Martinsmarktkreis einige neue Ideen zur künftigen Gestaltung des jährlich stattfindenden Martinsmarktes entwickelt. So wird es in diesem Jahr erstmals den Schwerpunkt »Offene Tür« geben, um Besuchern einen umfassenden Einblick in die Waldorfpädagogik zu ermöglichen. Weiterhin gibt kleine Aufführungen, Diskussionsrunden und Vorträge; daneben wird es in diesem Jahr eine pädagogische Ausstellung geben, die anhand von Epochenheften, Werkstücken aus dem Handarbeits- und Werkunterricht sowie weiteren Materialien Einblicke in die Praxis der Waldorfpädagogik gibt. Der Mitmachcharakter des Martinsmarktes wird in diesem Jahr noch stärker als bisher ausgebaut, damit die Besucher und vor allem auch die Kinder Gelegnheit haben, selber vieles auszuprobieren: zum Beispiel das Weben mit Naturmaterialien, das Basteln eines eigenen kleinen Moosgärtleins, das Erstellen von Schmuck in der Schmiede, kindgerechte Drechselarbeiten mit Holz, das Klettern und Abseilen auf und von großen alten Bäumen, Bogenschießen und vieles mehr. Wie in jedem Jahr gibt es selbstverständlich auch bei diesem Martinsmarkt vielfältige Gelegenheit, Weihnachtsgeschenke einzukaufen: waldorfspezifisches Spielzeug und Dekoratives, vieles aus dem Kräutergarten, Selbstgekochtes und Selbstgesammeltes aus der Natur, Produkte aus der Papierwerkstatt und sonstiges Überraschendes. Für das leibliche Wohl wird natürlich wie gewohnt in den Kaffeestuben und Restaurants gesorgt sein. Informationen unter 05251/389113 oder www.schlosshamborn. de

9. Nacht der LiethKultur 13. November, 20 Uhr, Paderborn, Friedrich-von-Spee-Gesamtschule Das Lieth-Forum lädt zur 9. Nacht der LiethKultur. Diesmal dabei sind Hans-Hermann Thielke, die Salsa- und Latin-Band »Carajillo«, das Lehrer-Kabarett die »SPEE-zialisten« und die »Tiger Rag's Band«. Thielke hat die Post verlassen. Aber sie ihn nicht … Er ist der Inbegriff des kauzigen, eigenartigen Schalterbeamten, dieser Thielke. Castings, Tanzeinlagen, Jonglagen – der Mann mit dem gelben Pullover, der verklemmt wie verunsichert wirkt, keine Miene verzieht, stellt sich den Tücken des Alltags wie ein POSTmoderner Held. Komiker und Komödiant Helmut Hoffmann entwickelt eine Figur, die das Publikum zum Toben hinreißt. Traditionell dabei ist der Eine-Welt-Kreis mit Wein, Sekt und Knabbereien aus fairem Handel. Karten gibt es im Vorverkauf bei »Haar Herges« im Geschäftszentrum Auf der Lieth und bei Annelie Westhoff, Tel. 05251/63643. Vorverkauf 10,- €, Abendkasse 12,- €. Single-Party inkl. Knigge WarmUp

SchatzSuche 13. November, 22 Uhr, Paderborn, Capitol & Capitol Musik Bistro Das Flirten stößt in ganz neue Dimensionen vor, wenn es fu?r alle Flirtwilligen zum zweiten Mal auf eine »SchatzSuche« der besonderen Art geht. Das Party-Motto erklärt sich von selbst. Männer wie Frauen dürfen sich in dieser rauschenden Partynacht ihren ganz persönlichen Schatz suchen. Aber fangen wir ganz von vorne an, denn erfolgreiches Flirten will geübt sein. Flirt-Profi Martin Möllmann (Leiter der Paderborner KniggeAkademie) lädt vor der eigentlichen Flirtparty von 20 bis 22 Uhr zum Knigge-WarmUp in die SchatzSuche-Lounge im Capitol-Bistro ein. Der Eintritt für das Knigge-WarmUp beträgt 14,- Euro, darin ist der Eintrittspreis für die anschließende Flirtparty bereits enthalten. Für alle, die nach dem WarmUp zur Party kommen, kostet der Eintritt 7,- Euro.

10

Die integrative Paderborner Sportshow mit großem Familiensportnachmittag

Together in motion 14. November, 14 Uhr, Paderborn, Sportzentrum Maspernplatz Bei »Together in motion« – Die integrative Paderborner Sportshow mit Familiensportnachmittag – können sportbegeisterte Paderborner und Paderbornerinnen aktiv und passiv einen sportlichen Hochgenuss erleben. Bereits zum 13. Mal wird diese Veranstaltung vom Stadtsportverband Paderborn, der Sportjugend Paderborn und dem Sportamt der Stadt Paderborn ausgerichtet. Bereits ab 14 Uhr heißt es »Mitmachen und aktiv sein«. Zahlreiche Paderborner Sportvereine stellen ihre Sportarten als integratives Mitmach-Angebot für Jung und Alt im Sportzentrum Maspernplatz vor. Becherstapeln, Torwandschießen, Baseball, Trampolinspringen, Golf, Tischtennis, Hüpfburg, Basketball, ein großes Spielparadies und vieles mehr wird auf der über 1700 qm großen Aktionsfläche geboten. Um 17 Uhr beginnt die Paderborner Sportshow, bei der diverse Paderborner Sportvereine die Zuschauer begeistern werden, u. a. mit Turnen der Extraklasse, tollen Tanzshows und Rhönradakrobatik mit dem SC Grün Weiß Paderborn. Das Highlight wird sicherlich der Auftritt von TJ-WHEELS sein: Der Jongleur auf Rollschuhen ist bereits in vielen Fernsehsendungen aufgetreten und hat beim diesjährigen Sportlerball die Zuschauer in der Paderhalle begeistert. Der Eintritt für diesen großen Paderborner Familiensportnachmittag ist frei. Weitere Informationen unter: www.stadtsportverband-paderborn.de Seminar des Eine-Welt-Kreises Kaffeebohne e.V.

Fair gehandelte Weine und Schokolade 19. November, 19.30 Uhr, Paderborn, Weltladen La Bohnita Passend zur Weinlesezeit bietet der Eine-Welt-Kreis Kaffeebohne e.V. ein Abendseminar rund um fair gehandelte Weine und Schokolade an. Dabei wird der Weinexperte Alfred Wronski über Anbau und Vermarktung fair gehandelter Weine und Schokoladen informieren. Selbstverständlich können an diesem Abend alle Genuss-Kombinationen von Wein und Schokolade auch selbst probiert werden. Um Anmeldung im Weltladen La Bohnita wird gebeten unter Tel. 05251/2840715. Theaterwerkstatt für Kinder ab 5 Jahren

Musik macht Theater oder – Wie das klingt, was man spielt 21. November, 14.30 Uhr, Paderborn, Studio der Kammerspiele, Klingelgasse Theater ohne Musik ist fast nicht denkbar. Ob live oder vom Band, die richtige Musik macht ein Theaterstück noch schöner. Denn wir finden, dass Musik und Theater zusammen immer spannend sind und heute werden wir sehen, wie mit einfachen Instrumenten das Geschehen auf der Bühne mitgestaltet werden kann. Bei einer kleinen Body-PercussionEinheit wird unser Körper zum Instrument und das Studio der Kammerspiele wird erfüllt von bekannten und unbekannten Tönen. An jedem dritten Sonntag des Monats, immer von 14.30-17.00 Uhr, findet im Studio der Kammerspiele eine Theaterwerkstatt für Menschen ab fünf Jahren statt. Hier wird das Theater in all seinen Facetten schon für die ganz Kleinen erfahrbar gemacht! Jeder Sonntag ist eine in sich abgeschlossene Einheit. Jede Theaterwerkstatt steht für sich und baut nicht auf die vorherige auf. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Voranmeldung notwendig!


25. November, 19 Uhr, Paderborn, HNF Wenn Kinder am Computer spielen, überkommt Eltern oft ein ungutes Gefühl. Sie fürchten vor allem eine erhöhte Aggressivität und Abhängigkeit ihrer Sprösslinge. Dabei können Computerspiele auch nützlich und sinnvoll sein, wobei ihr Nutzen und Schaden untrennbar miteinander verwoben sind. Über diesen Zusammenhang von Gefahren und Vorteilen von Computerspielen für Kinder berichtet Prof. Dr. Jürgen Fritz von der Fachhochschule Köln. Er stellt die neuesten Forschungsergebnisse vor. Demnach wissen wir, dass die Spieler »ihre« Spiele nach lebenstypischen Motiven wählen. Sie sehen in den Spielen das, was sie sehen wollen und können. Lässt sich der Spieler auf die Spielprozesse ein, verstärkt sich die Bindungskraft. Problematisch wird dies dann, wenn die »gute Stimmung« nur noch beim Computerspielen erreicht wird, die Beziehungen zur realen Welt zurückgehen und die Verpflichtungen in Schule und Alltag zunehmend weniger eingehalten werden. Diese im Einzelfall schwer auszumachende Scheidelinie zwischen Nutzen und Schaden wird im Mittelpunkt des Vortrages stehen. Der Eintritt ist frei.

Offene Computer- und Handy– Sprechstunde »55-Plus«

Die junge Generation lernt den Umgang mit dem Computer im wahrsten Sinne des Wortes im Spiel. Die Älteren tun sich da ungleich schwerer. Darum die erste Computer-Sprechstunde für die »Generation 55-Plus«! Es ist keine Schulung im klassischen Sinne, sondern ehrenamtliche und unentgeltliche Hilfestellung und Unterstützung bei Problemen mit Computer, Internet, E-Mail, Drucker und Handy. Eigener Laptop (eigenes Notebook) oder eigenes Handy können mitgebracht werden. Außerdem können auf Wunsch vor dem Kauf von Computer, Drucker, Handy oder beim Einrichten einer E-Mail-Adresse wertvolle und hilfreiche Tipps gegeben werden. Wann? Jeden Donnerstag (nicht in den Schulferien) von 15 bis 17 Uhr in der VHS Paderborn, Marienplatz 11a, 2. OG, Raum 1. Ansprechpartner: Rita Ernesti und Hans Montag. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auslandsstudium in England

Sarah Beilenhoff hat nach zwei Jahren b.i.b.-Ausbildung und einem Auslandsjahr nicht nur ihre Berufsausbildung zur staatlich geprüften kaufmännischen Assistentin, sondern auch den Bachelor of Arts Business and Management Studies abgeschlossen. Um den Bachelor an der Solent University in Southampton ausüben zu können, muss man einen Sprach-Test bestehen und darf einen Notendurchschnitt von 3.0 nicht überschreiten. Auf den Sprach-Test wird extra im Zusatzunterricht am b.i.b. International College vorbereitet. »Das Studienjahr an der SSU (Abkürzung für Solent University Southampton) hat mir wirklich gut gefallen. Southampton bietet als Studentenstadt umfangreiche Freizeitmöglichkeiten, Sportund Kulturprogramme, Shoppingmöglichkeiten und natürlich auch ein spannendes Nachtleben an«, so Frau Beilenhoff. »Die Vorteile an dem Top-Up-Auslandstudium sind ganz klar die erlangten Sprachkenntnisse und die abgeschlossene Berufsausbildung. So kann man sich auf dem Arbeitsmarkt besser behaupten.« Noch in diesem Jahr wird Frau Beilenhoff das Masterstudium an der Solent University aufnehmen, um nach Abschluss in einer Führungsposition in der Gastronomie zu arbeiten.

Deutschlands bekannteste Yogalehrerin und Yogabuchautorin kommt in die Yogaschule ruheraum!

Die »Yogaschule ruheraum« der beiden Paderborner Sabine Voß und Michael Sander steht seit Jahren für qualifiziertes und wohltuendes Yoga in Paderborn und Umgebung. Am 6./7. November kommt erstmalig Deutschlands bekannteste Yogalehrerin und Buchautorin Anna Trökes (Berlin) gemeinsam mit Buchautorin Margarete Seyd zu einem Gastseminar zum Thema »Yoga und Atemtypen«. Das Buchprojekt der beiden Autorinnen »Yoga & Atemtypen« (2008) wurde von Sabine Voß als Projektleiterin und Lektorin begleitet; Michael Sander fungierte für dieses Projekt wie auch für die soeben erschiene Neuauflage des Yogaklassikers »Das große Yogabuch« als Yogamodel. Das Seminar findet statt im Park Hotel Bad Lippspringe. Am 13. November kommt die amerikanische Yogameisterin Kali Ray zum dritten Mal für einen Yogaworkshop in die »Yogaschule ruheraum«. Zu beiden Gastseminaren dieser weltbekannten Yogastars werden Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet. Darüber hinaus gibt es Yogakursangebote zu allen Tageszeiten sowie besondere Yogaworkshops an den Wochenenden; diese können zu 80% von den Krankenkassen erstattet werden. Yogalehrerausbildungen, Yoga in Unternehmen und weitere besondere Yogahighlights mit GastdozentInnen aus dem In- und Ausland sind derzeit ebenso in Planung wie auch ein neuer Standort mit größeren Räumlichkeiten. Nähere Infos und Anmeldung unter Fon 876 21 62 oder www.ruheraum-paderborn.de Sie möchten mehr wissen? Am Mittwoch, 24. November um 17.30 Uhr, informiert das b.i.b. in der Fürstenallee 3-5. www.bib.de

Urlaub ohne Hindernisse

»Ich war noch niemals in New York ...« – Dank des neuen Kataloges »BSK-Urlaubsziele 2011« vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter könnte Udo Jürgens‘ Schlager schon bald nicht mehr zutreffen. Das Programm 2011 bietet Menschen mit Körperbehinderung eine bunte Auswahl an barrierefreien Reisezielen. Ob Bus-, Flug- oder Städtereisen, Urlaubs- und Badereisen für Gruppen oder Individualreisen in Deutschland und im Ausland, für jeden ist das Richtige dabei. Der aktuelle Katalog kann gegen Zusendung eines adressierten und mit 1,45 Euro frankierten DIN A4-Rückumschlag angefordert werden beim: BSK Service GmbH, Reiseservice, Altkrautheimer Straße 20, 74238 Krautheim. Weitere Infos auch unter www.reisen-ohne-barrieren.eu

11

Foto: Matthias Groppe

Gute Spiele – schlechte Spiele. Sind Computerspiele für mein Kind gefährlich?

Anna Trökes

Vortrag

Promotiontext

AKTUELL


KABARETT

Miss Amerika reloaded

Gayle Tufts Mit Vollgas im Leerlauf

Hans Werner Olm 4. November, 20 Uhr, Paderborn, Capitol Wie soll man jemanden beschreiben, der seit vielen Jahren zu den beständigsten Bespaßungsprofis des Landes zählt ... Hans Werner Olm ist der »Dalai Lama« der deutschsprachigen Belustigungsindustrie. Ein Mann, an dem man sich gedanklich immer wieder lustvoll reiben kann. Neben unzähligen TV- und Bühnenprogrammen schuf er in seinen Shows archetypische Klone der Spezies Mensch. In seinem neuen Programm »Mit Vollgas im Leerlauf« beschäftigt sich der Meister diesmal u.a. mit der globalen Digitalisierung, die kaum noch Raum lässt für kuscheliges Menscheln. Er macht sich sorgenvoll Gedanken über die Verformung der Kinderdaumen, weil die soviel SMSen. Er beantwortet Fragen wie: Gibt es eine Mimik nach Botox? Oder kann ein Adventure-Urlaub in Afghanistan Spaß machen? Wo ist die gute alte Vorfreude geblieben? Warum ist Nichts tun so anstrengend? Wie funktioniert Wii? Und was ist das für eine Zeit, in der der Berufswunsch sprachunbegabter Teenager tatsächlich Hartz 4 oder Klingelton ist? Als Leckerbissen gibt's dann noch eine Chart-Show mit neuen einfühlsamen Krankenhausliedern obendrauf. VVK: 22,- € (inkl. VVK Gebühr); AK: 25,- € »Die Abgründe des Nils« – Kabarett mit

Nils Heinrich 5. November, 20 Uhr, Paderborn, Capitol Nils Heinrich kommt ursprünglich aus dem Land, das früher, ganz ganz früher, mal »Drüben« hieß. Er ist Stammgast der einschlägigen Comedy-Formate »Nightwash« und »Quatsch Comedy Club«. Man sah ihn auch schon beim »WDR Poetry Slam«, »Ottis Schlachthof«, beim »Prix Pantheon« und dem »WDR Fun(k)haus«. In seinem Soloprogramm »Die Abgründe des Nils« wendet sich der Preisträger des »Schwarzen Schafes vom Niederrhein 2010«, dem Rostocker Koggenzieher 2010 und dem Jurypreis Bremer Comedy Pokal 2009, um nur einige zu nennen, dem sicheren Zusammenbruch bislang verlässlicher Konstanten zu. Er spielt Gitarre aus Überzeugung und weil er muss. Manchmal rappt er auch. Fazit: Wenn man bei all seinen Geschichten und Liedern nicht so laut lachen müsste, könnte man glatt ein wenig Angst vor der Zukunft bekommen. VVK: 13,20 € (inkl. VVK-Gebühren); AK: 15,- € (Schüler-/Studentenrabatt 2,- €) Anschließend Black Beauties Party.

7. November, 20 Uhr, Paderborn, Capitol »Miss Amerika« – das ist gute, witzige, hintergründige Unterhaltung, eine Performance aus Lesung und Liedern über die grotesken, komischen und schönen Seiten des Lebens einer Amerikanerin in Deutschland. Gayle Tufts, die Erfinderin des »Dinglish«, der neuen Weltsprache, ist Sängerin Schauspielerin, Autorin und Stand-up Comedian. »Miss Amerika« reflektiert auf äußerst amüsante und sympathische Weise die kulturellen Besonderheiten von Deutschland und den USA. Die soziokulturellen Mysterien, denen sich Gayle ausgesetzt sieht, reichen von der unerklärlichen modischen Vorliebe für wetterresistente Funktionskleidung bis zur Begeisterung für die Seriosität der deutschen Nachrichtenlandschaft. In unerbittlicher Selbstanalyse ihres Traumas, aus jenem Land zu stammen, in dem George W. Bush acht Jahre regieren durfte, rückt Gayle der wachsenden Entfremdung von der Heimat zu Leibe. Freut sich aber auch grenzenlos über den neuen Präsidenten. VVK: 19,80 € (inkl. VVK Gebühr); AK: 21,- € Kabarett-Kleinkunst-Show

WDR-Kabarettfest 8. November, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle In seiner nächsten Paderborner Ausgabe tritt das WDR-Kabarettfest den Kampf gegen die November-Depression an. Moderator Matthias Brodowy wird es seinen Gästen auf und vor der Bühne einfach so gemütlich machen und eine so heimelig-humorvolle Umgebung schaffen, dass man das Schmuddelwetter sofort vergessen kann, und wenn Ingo Börchers sich als Netz-Experte den Kopf über das Phänomen Herbstdepression zerbricht, dann muss man das nicht mehr selbst tun. Lars Reichow steht seinen Kollegen als einer der besten Klavierkabarettisten zur Seite. Er ist »Klaviator« und »Unterhaltungskanzler« und als solcher einer der vielseitigsten Bühnenkünstler Deutschlands. Immer wenn man glaubt, man hat alles gesehen, kommt einer und macht was Neues. Christoph Sieber ist so eine Entdeckung, ein Charmeur der alten Schule, der es knüppeldick auf der Zunge hat. Gummi in den Beinen, Silber im Blick und Munition im Mund. Beim Duo »Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie« macht schon der Name gute Laune, aber eben nicht nur der. Wo sich Kabarett und Comedy Gute Nacht sagen, sind diese beiden jungen Künstler zu Haus. Wo sich Liebeslieder und Klamauk ein Stelldichein geben, wo knallharte Gesellschaftskritik auf romantische Blödelei trifft, dort kochen Wiebke Eymess und Friedolin Müller MitternachtSpaghetti (morgens um Acht) und machen den Tag zur Nacht. Karten für diese gut gelaunte kabarettistische Info-Veranstaltung gegen die November-Depression sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich! Heimspiel mit dem neuen Programm »obwohl ...«

Rüdiger Hoffmann

Nils Heinrich

11. November, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Der Comedian präsentiert sein neues Programm »obwohl ...« erstmals in seiner Heimatstadt. Und wenn der drollige Leisetreter mit den dürren Grußworten »Ja, hallo erst mal« auf die Bühne schlurft, dürften die Fans jubeln und die Hände bis zur Schmerzgrenze zum Applaudieren benutzen. Während viele Kollegen wacker die lauten Töne anschlagen, ist er ein Meister der kunstvollen Banalität und der leisen Töne. Das genügt. Rüdiger Hoffmann will uns nicht belehren und er ist nie moralisch. In seinem neuesten Bühnenprogramm wird Hoffmann die Besucher wieder an seinen Wahrheiten über das All-zu-menschliche teilhaben lassen. Er schafft es gerade mit seinen kleinen Dramen, Entlastung von den alltäglichen Katastrophen seiner Fans zu ermöglichen. Sei es der Pärchenurlaub mit Olaf und Birte in Dänemark,

12


KABARETT

die Hochzeitsvorbereitungen seines Bekannten, Rüdigers Beitritt in den Club der sensiblen Männer oder seine Jugend in Ostwestfalen in den 80 Jahren. Rüdiger ist erwachsen geworden und nimmt uns mit in den Wahnsinn seines Alltags. Seine Lebensgeschichten werden wieder zu schreiend komischen Abenteuern, auf die sich nicht nur die riesige Fangemeinde schon jetzt freuen darf! Karten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Jud Süß Sauer – die Show

Oliver Polak 18. November, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Das Buch ein Bestseller, die Lesereisen restlos ausverkauft: Oliver Polak, der kürzlich noch als Comedy-Hoffnung gehandelt wurde, befindet sich auf der Überholspur. Und zwar mit Lichthupe. Weswegen es jetzt den Nachschlag setzt: Oliver Polak schnürt noch einmal seinen Kapuzenpulli, um vor Ort zu demonstrieren, wie kurzweilig und unseriös Lesungen sein können.

Polak, aufgewachsen in der einzigen jüdischen Familie im emsländischen Papenburg, beherrscht eine humoristische Disziplin, die für die BRD ein Novum markiert: jüdischen Humor – moralinfrei, feinsinnig und rabenschwarz pointiert. »Guten Tag, mein Name ist Oliver Polak, ich bin dreißig Jahre alt und ich bin Jude. Sie müssen trotzdem nur lachen, wenn es ihnen gefällt.« Bei seinen Lesungen, die sich in einem rechtsfreien Raum zwischen StandUp und Kindergeburtstag bewegen, geht Polak dorthin, wo es wehtut. Vor allem ihm selbst – er reflektiert lakonisch die gestrenge jüdische Lehre seiner herrischen Mutter und die anschließende Psychotherapie, referiert launig über seine doppelte Beschneidung oder den überstandenen Hodentumor und erklärt einleuchtend, warum Jamaikaner und Juden eigentlich dasselbe sind. Unorthodox, zwischen Zionismus und Zynismus, interpretiert er die Tora auf seine höchsteigene Weise. Manchmal albern, aber immer tiefgründig: der Gegenentwurf zu Privatsender-Klamauk und bildungsbürgerlicher Betroffenheit. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen. VVK: 12,- € zzgl. Gebühren; AK: 15,- €

13


KABARETT / THEATER

»Inventur« mit

Foto: Kipling Phillips

Henning Venske und Jochen Busse

Jochen Busse & Henning Venske 18. November, 20 Uhr, Soest, Alter Schlachthof Aufgefordert, die Bestandsaufnahme unseres Landes, die Gesamtheit der uns gehörenden Einrichtungsgegenstände und Vermögenswerte einschließlich der Schulden zwecks Erstellung einer Bilanz durchzuführen, setzen die Zukunftsforscher Henning Venske & Jochen Busse ihren einzigartigen Dialog fort: unnachgiebig, uneinsichtig, unkonventionell und absolut unentschuldbar. Dieses Mal spannen sie ihren anarchistischen Gesprächsbogen von der Demokratieverdrossenheit der alten Griechen über den Gesellschaftsvertrag von Rousseau und die Besteigung aller B Krisen-Gipfel bis zu K den Wahlschlachten de des Jahres 2009 und de der daraus folgenden de Abschaffung politiA scher Parteien durch sc sich selbst, und dabei si ist ihnen kein Gedanis ke abwegig genug, um nicht gnadenlos verfolgt und dem ve allgemeinen Gelächal ter preisgegeben zu te werden. w Frank Grischek am F Akkordeon begleitet A ddas Programm mit virtuosen Intermezzi vi und unbeschreiblich un stoischem Gesichtsst ausdruck. au TiEz – Theater im Esszimmer

Das Parkbankduo 19. November, 20 Uhr, Salzkotten-Scharmede, Theater im Esszimmer, Bahnhofstr. 60 Am 19. November eröffnet das »TiEz – Theater im Esszimmer« direkt in der Nachbarschaft des Scharmeder Bahnhofs. Ein- bis zweimal monatlich räumen Stani und Claudia Tietz demnächst ihr Esszimmer aus und machen daraus eine Kleinkunstbühne mit 50 Plätzen. Den Auftakt macht natürlich das Parkbankduo mit seinem Erfolgsprogramm »Bauer kocht Frau«. Tumbrink und Stani feiern dort ihren sozialen Aufstieg – weg von der Parkbank, rein ins Obdachlosenheim. Und während der eine (Tumbrinck) auch hier versucht, die Welt zu verbessern, will der andere (Stani) ins Fernsehn, egal wie. Und so entspinnt sich ein wahnwitziger Widerstreit der so ungleichen Protagonisten, der in einer unglaublichen Kochshow gipfelt. Was dabei herauskommt, ist wunderbar absurd, klamaukig, tiefsinnig und saukomisch. Karten für die TiEz-Veranstaltungen gibt es telefonisch unter: 05258/9776802 oder im Internet unter: www.theater-imesszimmer.de. »Sohn der Angst«, Kabarett & Bewusstseinserheiterung

Thomas C. Breuer 25. November, 20 Uhr, Paderborn, Amalthea-Theater Ständig werden wir von Ängsten gebeutelt: Ob Zukunft oder Bindung, die Angst vor Spinnen oder zu spinnen, die Angst vor dem Alter, dem Pittbull, vor der nächsten Stromrechnung oder vorm schwarzen Mann. Breuer hat sein Angstpraktikum im Mutterleib begonnen, jetzt hat er die Schnauze voll. Sein Anti-Angst-Kurs trägt dazu bei, dass alle Furchtsamen ihre Ängste auslachen bzw. über sich selbst lachen – vom »Sohn der Angst« zum »Vater Courage« in nur 90 Minuten. Dazu praktische Tipps: Wie geht man mit

14

Heuschrecken um? Können auch Christen Heidenängste befallen? Ist bei Angst vor Nähe eine Fernbedienung sinnvoll? Wie können wir die Energien, die Ängste freisetzen, umweltfreundlich im Haushalt verwerten? Ein abwechslungsreicher, schreiend komischer Abend auch über die fürchterlichsten Themen: Angst essen Hase auf! Ängste? Denkste! Auch für Therapeuten geeignet. Erwünschte Nebenwirkungen garantiert. Laufen Sie nicht vor Ihren Problemen davon – nehmen Sie den Zug.

Oliver Kalkofe & Dietmar Wischmeyer 28. November, 20 Uhr, Bielefeld, Ringlokschuppen Oliver Kalkofe und Dietmar Wischmeyer gehen gemeinsam auf Tournee und dies unter dem schönen Titel: »War mir schlecht«. Kurt Krampmeier und Gürgen Ferkulat, die größten virtuellen Philosophen der Gegenwart, treten aus dem Schatten der Theke hervor und sagen der Welt, was sie im Innersten zusammenhält. Von Pissetrinkern, Göbelpriestern, Bleistiftpimmeln und anderem Gezuppel wird die Rede sein. »Fäkalhumor vom Feinsten« und »Sprachkotze mit dem Florett zerteilt«, urteilt das Feuilleton über die entlarvende Weltsicht der beiden Thekenphilosophen. Jeder Mensch, der noch über etwas Herzensbildung verfügt, kann sich dem feinsinnigen Humor der beiden Arschkrampen nicht verschließen. Zwanzig Jahre nach ihrem ersten Erscheinen sind sie zurückgekehrt, um den aussichtslosen Kampf gegen den guten Geschmack wieder aufzunehmen. Kurt und Ferkel sprechen durch Dietmar Wischmeyer und Oliver Kalkofe zur Gemeinde der Erweckten der letzten Tage.

Death of a Salesman 4. November, 19.30 Uhr, Paderborn, PaderHalle Das englischsprachige Stück von Arthus Miller wird zu Recht als eines der bedeutendsten modernen Theaterstücke betrachtet und ist vielleicht die umfassendste zeitgenössische Tragödie. Willy Lomans persönliche Unzulänglichkeiten und »Hybris« spiegeln die Befindlichkeiten der amerikanischen Gesellschaft wider. Das Stück reflektiert die private und die öffentliche Welt, indem es Gesellschaft und Familie, Kapitalismus und persönliche Moral analysiert. Ziel der Inszenierung ist sowohl die gesellschaftliche als auch die private Tragödie des gescheiterten Handelsvertreters darzustellen. Allzu oft wird das ganze Stück als realistisches Drama inszeniert. Es handelt sich hier allerdings um ein lyrisches und poetisches Drama. Theater von Fernando Pessoa mit Adolfo Assor

Aufzeichnungen aus der Unruhe 6. November, 20 Uhr, Paderborn, Amalthea-Theater Nach seinen beeindruckenden Vorstellungen in den vergangenen Jahren – Kafkas »Bericht vor einer Akademie«, Tschechows »Über die Schädlichkeit des Tabaks« und Dostojewskis »Großinquisitor« – steht Adolfo Assor im November mit Fernando Pessoas »Aufzeichnungen« wieder auf der Bühne des Amalthea-Theaters. Man darf sich auf das Wiedersehen mit dem eindrucksvollen Berliner Theatermann freuen. Pessoa, der wohl bedeutendste moderne Dichter Portugals, führt uns mit seinen »Aufzeichnungen« in die Tiefen der menschlichen Seele, dorthin wo unsere Zweifel, unsere Unruhe ihre Wurzel hat. »Wir verwirklichen uns nie – wir sind ein Brunnen, der in den Himmel schaut. Wenn ich doch glauben könnte an irgendein Fetisch – Jupiter oder Jehova oder die Menschheit – jeder wäre mir gut genug … denn die Dinge sind doch nur das, was wir von ihnen denken. Zerspring, Herz aus bemaltem Glas!«


THEATER

Vorweihnachtliches Familienstück von Paul Maar

Eine Woche voller Samstage 11. November, 11 Uhr, 21. und 28. November, jeweils 15 Uhr, Paderborn, Messehalle auf dem Schützenplatz Herr Taschenbier hat eine verrückte Woche hinter sich: Am Montag kam Herr Mon zu Besuch, am Dienstag hatte er Dienst, am Mittwoch war Mitte der Woche. Am Donnerstag hat es den ganzen Tag gedonnert, am Freitag hatte er frei und am Samstag, ja, am Samstag saß auf dem Boden auf einmal ein ... ja, was saß da eigentlich? Herr Taschenbier hat gut kombiniert: Es war Samstag, also war das kleine, kugelbäuchige Wesen da auf dem Boden ein Sams! Ganz klar! Eine weitere aufregende Woche steht Herrn Taschenbier bevor, denn das Sams bringt das Leben aller ganz schön durcheinander, ob im Büro, daheim oder im Kaufhaus. Na das kann ja heiter werden ... Jenny Erpenbeck

Katzen haben sieben Leben 12., 19., 20., 26. und 27. November, jeweils 19.30 Uhr, Paderborn, Studio der Kammerspiele, Klingelgasse Es geht um Liebe und Gewalt, Entfremdung und Abhängigkeit, eine Szenenfolge weiblicher Machtduelle, doch über allem liegt der Zauber der Sprache. Zwei Frauen in wechselnden Rollen und Situationen. Beiden liegt die Welt zu Füßen – beide wollen sie für sich haben. Das Kind wird zur Mutter. Das Opfer zur Täterin. Die Geliebte zur Ehefrau. Die Freundin zur Pflegerin. Oder auch umgekehrt. Situationen zwischen Zuneigung und Herablassung, Berechnung und Neugier, böse und komisch zugleich. Matthias van den Berg präsentiert einen Abend mit Francois Villon

Mir ist es scheißegal, wo ich verrecken tu 13. November, 20 Uhr, Paderborn, Amalthea-Theater Villon geißelt in seinen witzigen Versen, bissigen Gedichten und Balladen die Schwächen und Laster der Pariser Gesellschaft des 15. Jahrhunderts. Matthias van den Berg trägt die Lebenslust, Zerrissenheit und Auflehnung aus der Feder Villons mal in eine mittelalterliche Spelunke, mal in die dunklen Ecken eines Kerkers. Ebenso facettenreich wie Villons Gedichte, mal wollüstig, mal liebevoll, mal aufbrausend, mal zerbrechlich, spiegelt van den Berg den Schmerz, den Zorn, die Liebe, das Leiden, den scharfsinnigen Sarkasmus gegen seine Feinde, genau so wie die feine, gütige, mitunter liebevolle Ansprache, die Villon seinen Freunden und Geliebten widmet. Theater-Projekt der Magisstiftung des Mauritius-Gymnasiums Büren

1749 24. November, 19.30 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Nach erfolgreichen Aufführungen in Büren, Borchen und Neuenheerse kommt »1749« endlich nach Paderborn! Am 24.11. um 19.30 Uhr beginnt das spannende Drama (geschrieben von der neunzehnjährigen Julia Drees) rund um den Geheimbund »Wurzel 7«, der 1749 in Ostwestfalen die Welt verändern will. Wer ist Hilla von Hallenberg? Ist sie wirklich die harmlose Cousine oder entpuppt sie sich als gefährliche Verräterin? Wie lange hält es Sophia von Sanghausen noch in ihrer Ehe aus? Welche dunklen Geheimnisse stecken hinter der lächelnden Fassade der Stiftsdame? Das Projekt der Magisstiftung des Mauritius-Gymnasiums Büren wird vom Land NRW im Rahmen der regionalen Kulturförderung unterstützt. Karten zum Vorverkaufspreis von 4,50 € im Paderborner Ticket-Center Paderborn oder an der Abendkasse für 5,- €.

15


MUSIK

Labyrinth

Madsen

1. November, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Ein Tausendsassa der Unterhaltung ist er allemal, dieser grandiose Musiker, Moderator und Entertainer. Nebenher ist er mit Anzug, Krawatte, Brille und Haartolle auch noch zur Stilikone aufgestiegen. Kurzum: Götz Alsmann ist ein Gesamtkunstwerk. »Engel oder Teufel« ... das fragen sich viele, die ihn in den letzten fünfundzwanzig Jahren auf der Bühne oder auf dem Bildschirm gesehen haben. Aber wer kann diese Frage schon wirklich beantworten? Vielleicht liefert ja das neue gleichnamige Bühnenprogramm ein paar sachdienliche Hinweise. Der letzte echte Entertainer unserer Zeit präsentiert einen Reigen seiner himmlisch-teuflischen Lieder, mit denen er mühelos eine Brücke zwischen der Welt selig machender Melodien und dem Abgrund höllisch-scharfer Rhythmen schlägt. Aber ganz gleich, ob es sich dabei um Alsmanns Eigenkompositionen handelt oder er tief in das Archiv des klassisch-obskuren Schlagers der Schwarzweiß-Ära greift – sein Erfolgskonzept ist und bleibt das, was seinen Ruf bl als König des deutschen al Jazz-Schlagers begründet Ja und gefestigt hat: un Jazzartige Musik mit Ja deutschen Texten und de langen Ansagen, das Ganze la auf die Bühne gebracht mit au Hilfe der exzellenten Götz H Alsmann Band, die ihrem A Kapellmeister seit JahrK zehnten mehr als kongenial ze zur Seite steht. zu

6. November, 20 Uhr, Bielefeld, Ringlokschuppen Nur wer eine Herausforderung annimmt, kann sich mit etwas Glück und Geschick später über einen Sieg freuen. Das muss kein Sieg auf ganzer Linie sein. Oft sind es ja auch gerade die kleinen Triumphe im Leben, die wirklich zählen. Nicht der Sieg an sich, sondern das erhabene Gefühl, es geschafft zu haben. Bei den Aufnahmen zu ihrem vierten Album haben sich »Madsen« einer besonderen Herausforderung gestellt. Und das Ergebnis, »Labyrinth«, lässt keinen Zweifel an ihrem Glück und Geschick ... Die »klassische Herausforderung« – das landläufig als schwierige angesehene, dritte Album – konnten »Madsen« bereits 2008 mit »Frieden im Krieg« bravourös krachend meistern. Das war kein Problem. Also wollten die Vier diesmal mehr. Die Idee lässt sich eigentlich in einem Wort zusammenfassen. Doch selbst Sebastian Madsen wagt es zunächst nicht, dieses Wort so einfach auszusprechen. Wir versehen es hier mal in aller Bescheidenheit mit dem entsprechen Satzzeichen: Es handelt sich um ... Größe? Das Gefühl von Größe wie es in einem Stadion allgegenwärtig ist. Diese Größe von bewegten Chören. Größe im Klang, ohne dabei Fett anzusetzen. Große Gitarren. Große Worte. Große Produktion. Die Größe einer eingeschworenen Gemeinschaft. Größe in jeder Beziehung. Aber vor allem das Größte, was das Leben zu bieten hat: das Leben selbst, die Liebe und eine universelle Umarmung. Das ganze Zeug also, das in den falschen Händen zu monumentalen Kitsch verkommt. Mit so etwas zu arbeiten, jegliche Peinlichkeit zu vermeiden und bei allem notwendigen/gerechten Pathos an keiner Stelle das Maß zu verlieren, DAS ist eine Herausforderung! Wie man an seinen Herausforderungen wächst und dabei über sich hinauswächst, das zeigt kein deutsches Album der letzten Jahre deutlicher als »Labyrinth«. Dies präsentieren »Madsen« nun endlich auch live.

Die Schule für Musik e. V. präsentiert das Saxophonquartett

Die Schule für Musik präsentiert: Band Event 8 mit

Kollegen der Nacht:

Foto: Hannekl

Götz Alsmann

Götz Alsmann & Band

Blattwerk 5. November, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Vier Saxophonisten, drei Epochen: Das »Blattwerk« Saxophonquartett haucht alten Meistern neues Leben ein. Johann-Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Georg-Friedrich Händel und Ludwig van Beethoven erleben, wie erfrischend ein kleines bisschen »blue note« sein kann. Selbst Klezmer, Tango nuevo sowie südeuropäische und asiatische Folklore sind Elemente des breiten Repertoires. Stilsicher bewegen sich die Musiker zwischen den Welten Jazz und Klassik. Sie interpretieren Bachs Fugen, Mozarts »Kleine Nachtmusik« und Beethovens imposante »Sinfonie No. 5« ebenso vital wie Astor Piazzollas »Libertango« oder Sonny Rollins »St. Thomas«. Crossover at it‘s best. Die Moderation hat die Qualitäten besten Wort-Kabaretts. Sie verbindet staubtrockenen Humor mit Information, sie macht Musikgeschichte mit Geschichten zur Musik lebendig. Hier erfährt das Publikum, wieso der Ohrwurm zwar rein in den Kopf findet, aber nicht wieder raus. Drei der vier Blattwerker (Hartmut Salzmann, Tom Göstenmeier und Bernd Stich) sind Gründungsmitglieder des »Quintessence Saxophone Quintet« – mehr als ein Jahrzehnt lang prägten sie das Ensemble. In Timur Isakov haben sie einen kongenialen Partner gefunden, um sich unter neuem Namen wieder zu vereinigen. Zwei der vier Blattwerker haben sehr enge Beziehungen zur Schule für Musik: Timur Isakoff ist seit vielen Jahren als äußerst beliebter und erfahrener Lehrer für Klarinette und Saxophon an der Schule aktiv und Tom Göstenmeier war es viele Jahre lang. Das »Blattwerk« Saxophonquartett: Mit bloßen Händen gehen sie ans Werk und nehmen dabei ein Blatt in den Mund. Eintritt 8,- €, erm. 5,- €

16

Moon Cake + Chameleon 6. November, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Die Konzertreihe »Band Event« der Schule für Musik geht im November in die achte Runde. Diesmal präsentiert die Schule zwei Bands, die in großer und größerer Besetzung Jazz unterschiedlicher Spielarten zu bieten haben. »Moon Cake« ist eine der zahlreichen Bandprojekte der Schule für Musik. Seit vier Jahren spielt die Band unter der Leitung von Dieter Schreyer Jazz-Standards. Breiten Raum nehmen Improvisationen ein, die jedem Musiker viele Entfaltungsmöglichkeiten bieten und den berühmten Werken ihren eigenen Stempel aufdrücken. Mit drei Saxophonen, Trompete, Gitarre, Bass, Klavier und Schlagzeug überzeugt die Band durch Sicherheit und Kreativität. Nachdem es etwas still um die Borchener Big Band »Chameleon« geworden war, hat sich die Band vor einiger Zeit als SmallBig-Band mit neuem Programm zurückgemeldet. Stilistisch ist sich die Formation um Frontmann Markus Günther weitgehend treu geblieben, so dass den Jazz-Liebhaber eine Mischung aus Funk, Rock und Latin ergänzt um aktuelle Gesangsnummern à la Roger Cicero erwartet. Eintritt: 3,- € Konzertreihe der Städtischen Musikschule für Kinder ab 4 Jahren

Zauberklang 7. November, 11 Uhr, Paderborn, Aula der Gesamtschule Elsen Kinder im Vorschulalter nehmen ihre Umwelt und damit auch Kunst ganzheitlich wahr und können sie durch eigenes Tun intensiver erleben. Trennungen zwischen künstlerischen Sparten wie Theater, Tanz, Musik oder Bildender Kunst werden zu


MUSIK

diesem Zeitpunkt als solche noch nicht wahrgenommen. Aus diesen Grundgedanken haben Lehrer der Musikschule ein Konzept entwickelt, in dem Musik, Bewegung und Sprache eng miteinander verbunden sind, und das Kinder und Eltern gemeinsam zu künstlerischen Prozessen anregen soll. Die Kinderkonzertreihe »Zauberklang« der Städtischen Musikschule Paderborn geht mit der »Musikalischen Zeitreise« ins sechste Jahr. Wie in den Jahren zuvor werden fünf Konzerte für Menschen ab vier Jahren angeboten. Ein Koffer, gefüllt mit Utensilien aus verschiedenen musikalischen Epochen, begleitet die beiden Reiseführerinnen Andrea Kuhlenkamp und Heike Schligtenhorst durch die Jahrhunderte. Neben der Musik der Zeit wird auch das Leben der Kinder in jenen Epochen beschrieben. Musikalisch unterstützt werden die beiden Moderatorinnen in jedem Konzert von Dozentinnen und Dozenten der Städtischen Musikschule Paderborn. Musik erleben und mit allen Sinnen begreifen steht im Mittelpunkt dieser Konzertreihe. Die Kinder und Erwachsenen werden durch Singen, Tanzen, Mitmachen in das Konzertgeschehen einbezogen. Für das Abschlusskonzert am 19. Juni konnte der Veranstaltungsort bei Drucklegung noch nicht fest zugesagt werden, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Das Familienabonnement kann zum Preis von 36,- Euro in der Geschäftsstelle der Städtischen Musikschule Paderborn unter der Telefonnummer 05251/881609 erworben werden. »Mischen Possible« – A cappella-Konzert

Al Dente & Disharmoniker 7. November, 17 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt »Mischen possible« –das ist das Motto eines gemeinsamen A cappella-Konzertes der beiden Ensembles »Al Dente« und »Disharmoniker«. »Al Dente« sind 8 Sängerinnen aus Paderborn. Gesungen und mitunter choreografisch gestaltet werden 3- bis 4-stimmige Stücke aus dem Pop-, Jazz- und Swingumfeld. Teilweise bringt sich ein Mann taktvoll am Klavier ein. Bei den »Disharmonikern« handelt es sich um fünf Männer vom Rande des Sauerlandes, die bekannte Schlager und Popstücke intonieren, ergänzt durch anmutige Bewegungsmuster. Leider vermisst man dabei häufig die angemessene Ernsthaftigkeit. Ob es zwischen beiden Chören auch zu einer stimmlichen Mischung kommt, bleibt noch offen. Eintritt 7,- €, erm. 4,- €

Benefizkonzert des Ambulanten Hospizdienstes St. Johannisstift e.V.

Jutta Rieping spielt Schumann und Chopin 14. November, 19 Uhr, Paderborn, Audienzsaal Schloss Neuhaus Das traditionelle Benefizkonzert des Ambulanten Hospizdienstes St. Johannisstift e.V. bietet in diesem Jahr einen moderierten Klavierabend mit Musik der Romantik. Die Paderborner Pianistin Jutta Rieping spielt Werke von Robert Schumann und Frédéric Chopin. Die Romantiker Robert Schumann und Frédéric Chopin haben der Klaviermusik große Schätze hinterlassen. Beide wurden im Jahr 1810 geboren, und so möchte ihnen Jutta Rieping mit einem moderierten Klavierabend zum 200. Geburtstag gratulieren. Zu hören sind unter anderem Davidsbündlertänze von Schumann und Nocturnes von Chopin. Jutta Rieping studierte an der Franz Liszt-Hochschule in Weimar und am Mozarteum Salzburg. Heute gibt sie Klavierabende sowie Konzerte mit Orchester und Kammermusik. 2009 spielte sie sämtliche Chopin Préludes op. 28 auf CD ein. Zudem ist sie ständig auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen und Gestaltungsideen, zum Beispiel mit dem Quintett »Spark«. Jutta Rieping ist Stipendiatin der Hamamatsu Kulturförderungsstiftung (Japan) und der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Der Erlös des Konzertes ist für die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes St. Johannistift e.V. bestimmt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieses überkonfessionell tätigen Hospizdienstes begleiten schwerkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige und Freunde zuhause, im Heim oder im Krankenhaus. Eintritt: 10,- Euro, erm. 6,- Euro. Karten sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Linnemann und im Musikhaus Schallenberg sowie an der Abendkasse erhältlich. Internet: www.hospizdienst-paderborn.de

http://darum.code-x.de 17


MUSIK

Das süße Leben

Gülistan Perwer 14. November, 17 Uhr, Paderborn, Aula Gymnasium Theodorianum Für Kurden sind ihre Volksmusiktraditionen sehr wichtig. Das gilt auch für die Ausnahmesängerin Gülistan Perwer, die – nicht freiwillig – im Exil lebt. Sie gilt heute als die führende kurdische Sängerin. Charakteristisch für die kurdische Musik sind einfache, poetische Melodien, die aus wenigen Tönen bestehen. Hier präsentiert Gülistan Perwer, begleitet von einem Frauentrio auf traditionellen Instrumenten, eigene Lieder aus dem reichhaltigen femininen Repertoire.

K’s Choice + Justin Currie 14. November, 20 Uhr, Bielefeld, Ringlokschuppen Endlich sind »K’s Choice« zurück! Und das mit einer neuen, großartigen Platte im Gepäck: Nach zehn Jahren ist am 14. Mai mit »Echo Mountains« wieder ein exklusiver Meilenstein aus Belgien erschienen. Ein kleinen Eindruck davon, wie catchy, harmonisch und rockig die Belgier immer noch sind, brachte die Single »Come Live The Life« in unsere Herzen. Nach den euphorisch gelobten Soloprojekten von Gerd und Sarah Bettens durfte man gespannt sein. Das neue Album hat diese Erwartungen eindeutig übertroffen: »K’s Choice« sind immer noch an der Spitze, was Harmoniegesang, Songwriting und Herz angeht. Justin Currie dürfte vielen noch als Frontmann der Band »Del Amitri« in Erinnerung sein. Aktuell präsentiert er sein zweites Soloalbum »The Great War«. The best of Louisiana Rhythm 'n' Blues

Nathan Williams & The Zydeco Cha Chas 18. November, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Eine sensationelle Entdeckung aus den Südstaaten der USA kündigt der Jazz-Club Paderborn an, einen Leckerbissen für alle Fans von Blues und Rhythm 'n' Blues und für alle, die temperamentvolle handgemachte Live-Musik zu schätzen wissen: Nathan Williams & The Zydeco Cha Chas. Zydeco, das ist authentische American Folk & Roots Music, wie sie nach dem Zweiten Weltkrieg in Süd-Louisiana unter dem Einfluss von Blues und Jazz entstand, als wilde, von Akkordeon, Gesang und Rubboard getriebene Tanzmusik der kreolischen Bevölkerung. Der schwarzer Bruder der weißen Cajun-Musik ist mittlerweile weltbekannt. Nathan Williams & The Zydeco Cha Chas verkörpern den Zydeco, wie es schöner kaum geht. Wer die Band je live gehört hat, zählt sie begeistert zum Besten, das Zydeco Country zu bieten hat. Die Band um den stimmgewaltigen Akkordeonvirtuosen Nathan Williams ist fast ein Familienunternehmen: Bruder Dennis Williams spielt die jazzinspirierte Gitarre und Cousin Mark Williams das Rubboard. Der langjährige Drummer von »Buckwheat Zydeco«, Herman »Rat« Brown, und Frederick Wiltz (Keyboard) komplettieren die Band. Eintritt: 16,- €, erm. 12,- €, Schüler: 5,- €

18

18. November, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Nach dem erfolgreichen »Spirit«-Programm, das er die letzten zwei Jahre mit seiner Band und später nur von seinem Pianisten begleitet, spielte, kehrt der Chansonnier, Liedermacher, Schauspieler und Autor Klaus Hoffmann mit seinem neuen Album »Das süße Leben« auf die großen Bühnen zurück. In seinem 60. Lebensjahr will er »das süße Leben« mit seinen Fans auf die Bühne bringen und dabei nicht nur die neue CD, sondern natürlich auch die schönsten Lieder aus 40 Jahren Sängerleben präsentieren, unter anderem seine Jacques Brel-Adaptionen. Klaus Hoffmann sagt, was er denkt, spricht an, was ihn aufregt und was er verabscheut. Seine Texte sind ungeschminkte Erfahrungsberichte, seine Beobachtungen sind die eines Staunenden. Der charismatische Sänger der leisen Zwischentöne bringt mit Melancholie und heiterer Schwermut in wortgewaltiger, poesievoller Sprache eine Saite in uns zum Klingen, die bewegt und nachdenklich macht. Mit der Gruppe »Antologia do Fado«

Fado Abend 20. November, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Fado ist die Wehmutsmelodie, die von Sehnsucht, Schicksal, Liebe und Trennungsschmerz erzählt. Ciro da Silva ist ein markante Stimme des Fado, die man sich so schnell nicht vergisst. Er wurde 1956 in Lissabon geboren und lebt seit nunmehr 28 Jahren in Deutschland. Fado spielte schon in frühester Kindheit eine große Rolle in seinem Leben – schon mit 8 Jahren sang er in Tavernen des Stadtvierteles Mouraria und verschiedenen Fadolokalen in Lissabon. Manuel Joao Ramos de Castro Silva (Gitarre) wurde in der Gondomar geboren. Mit sieben Jahren fing er an, Gitarre zu spielen und zu singen. Der Master Manuel Neves war eine große Hilfe für seine musikalische Karriere. 2009 gründete er mit Augusto Silva, Ciro Silva und Nicole Cravide die Portugiesische Fado Gruppe »Antologia do Fado«. Augusto Fernando da Silva (portugiesische Gitarre) besuchte die Musikschule »Guitarras de Fado de Coimbra«. 1980 kam er nach Deutschland. Dort spielte er Fado mit vielen berühmten Fado Gruppe. Nicole Duarte Cravide (Sängerin) verliebte sich früh in die portugiesische Musik. Die Begabung erbte sie von ihrem Vater, der zu Hause immer Fado gesungen hatte. Mit achtzehn zog sie nach Lisabon, um Architektur zu studieren, sang in einer Universitäts-Band und oft mit anderen »fadistas« (Fado-Sängern). 2007 schloss sie ihre Studium ab und flog nach Deutschland, um ein Praktikum zu absolvieren und die Sprache zu lernen. Dort stieß sie dann zu »Antologia do Fado«. Eintritt 10,- Euro.

Antologia do Fado

Foto: Alba Kultur Köln

Gülistan Perwer

Klaus Hoffmann & Band


MUSIK

Klassischer Klavierabend

David Theodor Schmidt

Westfalia Big Band

23. November, 20 Uhr, Paderborn, PaderHalle Warum aus der Vielzahl der hervorragenden Pianisten der Welt ausgerechnet David Theodor Schmidt? Weil er das seltene Exemplar eines jungen Klavierphilosophen ist. Übefaul als Kind, relativ spät erst zum Profi geworden. Aber seine außergewöhnlich ernsthafte Auseinandersetzung mit den Werken fällt Veranstaltern und Kritikern auf. Die Werke sind für ihn nicht da, um Fingerfertigkeit zu demonstrieren, sondern um ihren Gehalt zu offenbaren. Studiert hat er u.a. bei Kevin Kenner, der uns in der letzten Saison mit Chopin so erfreut hat. Informationen: www.david-theodor-schmidt.de 19.30 Uhr: Einführung im Großen Saal Konzertabend mit CD-Präsentation

Rosige Zeiten Sound & Show seit 30 Jahren

Westfalia Big Band 20. November, 20 Uhr, Rietberg, cultura »Sound & Show seit 30 Jahren« – so das Motto der aktuellen Deutschlandtournee der »Westfalia Big Band«, die seit 3 Jahrzehnten ihr Publikum mit einer qualitativ hochwertigen Musik und frischer Energie begeistert. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm für jede Altersklasse und Entertainment vom Feinsten sind garantiert, wenn Bandleader Hans-Josef Piepenbrock mit seinen 20 Musikern die Bühne der cultura betreten und ihre Jubiläumsshow präsentieren. Infos & Karten: Bürgerbüro unter 05244/9860, buergerbuero@ stadt-rietberg.de und im Internet: www.kulturig.com und www.rietberg.de

26. November, 20 Uhr, Paderborn, Kulturwerkstatt Die Paderbornerin Heike Schmolke und ihre Band »Rosige Zeiten« laden ein zu einem Konzert der Extra-Klasse. Die Sängerin und Frontfrau der Band hat eine Ausnahmestimme mit Gänsehaut-Effekt. In den eigenen, ausdrucksstarken Songs mit ausschließlich deutschsprachigen Texten, erzählt sie in berührender Weise von der Liebe und dem Leben. Begleitet wird sie von vier außergewöhnlichen Musikern, die eine einmalige Klangkulisse erschaffen: Rainer Bartonitschek an der AkustikGitarre spielt gefühlvoll nach Singer/Songwriter-Art. Werner Rittmann beeindruckt am Kontrabass und am Akustik-Bass mit tiefen Her(t)zfrequenzen. Percussionist Ulf Liebe überrascht überzeugend durch seine experimentierfreudigen Klangwelten. Dieses musikalische Arrangement wird vollendet von Simon Jekosch am E-Piano, der talentiert und gefühlsbetont in die Tasten greift. Eintritt 8,- €, ermäßigt 6,- €

Intuitives Bogenschießen Der Traditionelle Bogensport wird zunehmend zum Trendsport – aus gutem Grund, denn beim Intuitiven Bogenschießen werden Körper und Geist in Einklang gebracht. Beim Schießen kann man den Alltagsstress hinter sich lassen und die innere Mitte finden. Neue Energie für den Alltag tanken, das ist es, was der Bogensport vor allem zu bieten hat. Und zwar für Menschen jeder Altersgruppe. Jede Art von Bogenschießen hat dadurch, dass der Rücken beim Ziehen der Sehne angespannt wird, positive Wirkung auf die Rückenmuskulatur – die Stärkung dieser wichtigen Muskelgruppe entlastet Wirbel, Sehnen und Gelenke. Der sichere, gerade Stand beim Bogenschießen schafft Anknüpfungspunkte für das alltägliche Stehen. Gerade aber der Verzicht auf technische Hilfen (wie z.B. Visiere) bei traditionellen Bogen fördert die Entwicklung von Körper und Geist und führt zur mentalen Entspannung. Wir hören mehr auf Körpersignale, erfahren eine tiefe innere Sammlung an der Schusslinie vor dem Schuss. Die Gedankenstille während des Spann- und Lösevorgangs schafft eine kurze Entfernung vom reflexiven Denken. Das wichtigste am Bogenschießen ist aber natürlich die Freude den Pfeil fliegen zu lassen. Dies kann man im IndoorCenter Bogenzeit. Zu einem Event gehören eine multimediale Show über die Geschichte des Bogens, Theorie mit Sicherheitsvorschriften des DSB e.V., das praktiViktorianisches Bogenschießen mit Holzbögen sche Schießen und am Ende – die Geburt des Bogenein Turnier mit wertvollen sports im 19. Jhd. Preisen wie z.B. HolzpfeiHoward Hill – in den len. In dem dazugehörenden 30er und 40er Jahren wurde das traditionelle Bogensportfachgeschäft beBogenschießen wiederentdeckt. kommt man die Ausrüstung.

19


MUSIK / VERANSTALTUNGEN

Sing It! Das neue Programm der

Unity Big Band 26. November, 20 Uhr, Paderborn, Universität, Audimax Am 26.11.2010 präsentiert die »Unity Big Band« unter der Leitung von Bernd Rößler ihr neues Programm »Sing It!«: swingende, rockige und soulige Big Band Musik mit vier stimmgewaltigen Gesangssolisten. Lydia Meier, Sophia Meier und Dörte Stippich treten ansonsten gemeinsam als Vokaltrio der Band »Silkship« auf. Hervorgegangen ist die Band aus einem studentischen Projekt, das aber mittlerweile ein professionelles Niveau erreicht hat. Ein begeisterter Kritiker bezeichnete »Silkship« als ein »musikalisches Versprechen auf seidige Stimmen zu sanften Klavierklängen.« Dass die Stimmen der drei jungen Damen nicht nur seidig klingen können, sondern im Wechselspiel mit der »Unity Big Band« kraft- und ausdrucksvoll bekannte Songs und Eigenkompositionen interpretieren können, werden sie im Audimax der Universität Paderborn zeigen. Neben den drei Damen wird der Paderborner Sänger Jan Lessner – bekannt als Kopf der »Jan Lessner Group« – zu hören sein. Jan Lessner ist ein energie- geladener Sänger, der mit Blues- und Soulmusik groß geworden ist und im Laufe der Zeit dabei seinen ganz eigenen Stil entwickelt hat. Mit der »Unity Big Band« wird Stücke präsentieren, die er mit der »Jan Lessner Group« auf der CD »New in Town« eingespielt hat und die jetzt eigens für dieses Projekt neu arrangiert wurden. Darüber hinaus interpretiert er Songs von Roger Cicero, mit dem er keinen Vergleich zu scheuen braucht. Mit dem Programm »Sing It!« betritt die »Unity Big Band« Neuland. Während die Arrangements des Orchesters bislang aus dem großen Fundus der Jazzverlage stammten, hat die Band jetzt erstmalig eigene Arrangeure, die Sängern und Band die Arrangements sozusagen »maßgeschneidert auf den Leib« geschrieben haben. Dies ist sehr aufwändig und war nur Dank der freundlichen Unterstützung der Universitätsgesellschaft möglich. Die Arrangeure Eckard Wiemann und Bernd Rößler schöpfen mit jeweils sehr eigener Handschrift die Möglichkeiten des Big Bands Sounds aus und geben den beteiligten Musikern und Sängern die Gelegenheit, ihre individuellen Stärken zu entfalten. Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse zum Preis von 6,- €, erm. 3,- €. »Alleingang« – Solotour 2010

Klaus Lage 26. November, 20.30 Uhr, Soest, Alter Schlachthof Als er Ende der 1970er Jahre beim »Berliner Rock Ensemble« ausstieg, um mit deutschsprachigen Liedern und unter eigenem Namen aufzutreten, verdiente sich Klaus Lage die ersten Sporen als rockiger Liedermacher in den Berliner Folkclubs. Kurz darauf erschien seine erste Single »Alle ham's geschafft außer mir«. Diese Behauptung erwies sich allerdings später bekanntlich als unzutreffend. Denn es folgt eine bemerkenswerte Karriere mit vielen Höhen und auch manchen Tiefen. Charterfolge, Gold- und Platin-Schallplatten, Top-Ten-Hits, von denen mit »1001 Nacht«, »Faust auf Faust« und »Monopoli« sogar drei zum Kanon der deutschen Liedkultur gehören, unzählige ausverkaufte Konzerte mit seiner Band in fast allen Hallen des Landes, Kooperationen mit Künstlerkollegen verschiedener Genres und – bei allem kommerziellen Erfolg – immer auch das uneigennützige Engagement für wichtige gesellschaftliche Anliegen, vor allem für die Friedens-, Gewerkschafts- und Umweltbewegungen. Denn nie hat sich Klaus Lage vom Scheinwerferlicht des Erfolgs blenden lassen. Nie seine soziale Herkunft (seine ersten Berufe waren Erzieher und Sozialarbeiter) und seine künstlerischen Wurzeln (Blues und Rock) vergessen. Und immer wieder hat er eigene Wege abseits der medial vorgegebenen Trampelpfade eingeschlagen, ist in andere Stilrichtungen (Lieder, Jazz, Pop, Chanson) eingetaucht, hat Neues ausprobiert.

20

Die Konstante dabei: seine Stimme, die sowohl rau und rauchig, zart und sensibel, als auch frech und witzig klingt, vor allem aber immer unverwechselbar. Auch allein, nur von einer Gitarre begleitet, vermag sie einen Raum auszufüllen und beim Publikum wohlige Schauer auszulösen. Bei seiner Solo-Tour singt Klaus Lage bekannte und neue Lieder. Er nutzt die Freiheit des Soloartisten für spontane Einlagen, er erzählt von seinen Erfahrungen und Erlebnissen, rezitiert Gedichte und zeigt sich dabei auch von seiner bislang verborgenen komödiantischen Seite. Überraschungen nicht ausgeschlossen. Wie das im »Alleingang« halt so ist. A capella-Benefizkonzert zum 100-jährigen Jubiläum der Bahnhofsmission Paderborn

Unterwegs 28. November, 16.00 Uhr, Paderborn, Franziskanerkirche Erstmals gemeinsam konzertieren die beiden Damentrios »ensemble triofiore« und »DamenArt«. Unter dem Motto »Unterwegs« erwartet die Zuhörer ein vielfältiges Programm mit Gesängen des Mittelalters, Motetten der Romantik und geistlicher Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert vom »ensemble triofiore« sowie beschwingten Gospelrhythmen und atmosphärischen Traditionals mit dem Trio »DamenArt«. Es erklingt Musik u. a. aus Ungarn, Spanien, Deutschland, England, Brasilien und den USA. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zugunsten der Bahnhofsmission Paderborn wird gebeten.

Termine nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr. Im Zweifelsfall bitte bei dem/der Veranstalter/in informieren.

Montag,

1. November

• PADERBORN 20.00 Götz Alsmann & Band, »Engel oder Teufel«, Jazzschlager – PaderHalle • BIELEFELD 19.30 Sechs Tanzstunden in sechs Wochen, Komödie von R. Alfieri – Theater am Alten Markt 19.30 The birds of Alfred Hitchcock, Musical von William W. Murta – Stadttheater • WEWELSBURG 15.00 Himmelswege, Heiligengeschichten für Kinder ab 6 Jahren – Kreismuseum

Dienstag,

2. November

• PADERBORN 18.30 Senioren entdecken den Computer, Start eines 4-teiligen Workshops; Anmeldung: 05251/306662 – HNF 19.00 Kids im Mediendschungel – Kinder, Eltern und der Fernseher, Vortrag – HNF 20.00 Judas verteidigt sich, Stück von Paul Claudel – Studiobühne, Uni 20.30 Überraschungsfilm (D 1929), im Rahmen der Wintersemester-Filmreihe der studentischen Kinoinitiative Lichtblick e.V. – Cineplex 23.00 Twist 'n' Shout, IndieBeatElektroSoulPopFunk mit LeChef & chrispop – Cube


VERANSTALTUNGEN

3. November

Foto: Christoph Leniger Fotografie GmbH

Achim Reichel am 3. in Bielefeld

Mittwoch,

• PADERBORN 14.00 Informationsveranstaltung zur Altenpflegeausbildung, Infos: Tel. 05251/401480 – Fachseminar für Altenpflege im Bildungszentrum St. Johannisstift, Neuhäuser Str. 24-26 15.00 Roboter-Workshop, 2-teilig, für 12- bis 15-Jährige; Anmeldung: 05251/30661 – HNF 15.00 Wie geht eigentlich?! Zum Beispiel E-Mail, offener Computertreff – Computerbibliothek 18.00 Tambourelli & Badminton, Start eines kostenlosen Kennenlern- und Einstiegskurses für Jugendliche, Erwachsene und Senioren (bis 15.12., jeweils mittwochs); keine Anmeldung erforderlich; bitte Hallenschuhe mitbringen – Kreissporthalle, Rolandsweg 19.30 1. Sinfoniekonzert, die Nordwestdeutsche Philharmonie mit Werken von Bresnick, Copland, Beethoven – PaderHalle 19.30 Abgelehnt und abgeschoben – Roma aus dem Kosovo, Veranstaltung des Flüchtlingsrates Paderborn mit dem Landesbeauftragten der Ev. Kirche für Flüchtlingsfragen – Kulturwerkstatt 20.00 Informationsveranstaltung für Frauen zum Thema Trennung und Scheidung, mit einer Rechtsanwältin; Anmeldung wünschenswert, da begrenzte Kapazität: 05251/213121 – Frauenberatungsstelle Lilith, Fürstenbergstr. 41 23.00 Dear John Letter, Rock, anschl. Indie & so mit dem Jimbo Jones Beat Team – Cube • BIELEFELD 20.00 Achim Reichel, »Solo mit Euch«, ein halbes Jahrhundert in Geschichten und Liedern – Ringlokschuppen

20.00 20 00 Der Boss vom Ganzen, bitterböse Komödie von Lars von Trier – Theater am Alten Markt 20.00 Vincent Knopp, liest aus seinem Roman »Porzellanvögel« – Bunker Ulmenwall 20.30 Martin Jondo, auf »Sky Rider«-Tour; Reggae – Kamp

Erbrecht und Pflichtteilsrecht bei Privatinsolvenz! Eine häufig gestellte Frage geht damit einher, dass jemand Erbe-/ Pflichtteilsberechtigter wird, obwohl er insolvent ist und ein entsprechendes Insolvenzverfahren läuft. Insb. ist damit hier die sog. Restschuldbefreiung im Anschluss an eine Verbraucherinsolvenz gemeint. Auch wenn sich der Schuldner in der sechsjährigen Wohlverhaltensperiode in einem Verfahren zur Restschuldbefreiung befindet, ist er berechtigt, eine angefallene Erbschaft auszuschlagen, ohne dass ihm dadurch Rechtsnachteile entstehen. Bei Annahme der Erbschaft, muss er nur die Hälfte der Erbschaft an den Insolvenzverwalter abführen. Diese Regelung will den Schuldner dazu bewegen, die Erbschaft nicht auszuschlagen, sondern anzunehmen. Für den Schuldner besteht demzufolge auch keine Verpflichtung etwaige Pflichtteilsansprüche im Insolvenzverfahren geltend zu machen. Das Gesetz respektiert, dass der Familienfriede nicht durch die Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen – womöglich noch durch den Insolvenzverwalter – gestört wird. Gerade bei dem Anfall von möglicherweise nicht unerheblichen Vermögens einerseits und der Privatinsolvenz des überschuldeten Kindes andererseits, kann kompetenter Rat helfen, wie eine Pflichtteilsbeschränkung sinnigerweise zu gestalten ist. Weitere interessante Informationen: www.Recht-Frisch.de

Rechtsanwalt Christoph Frisch Mitglied der deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.

Frisch-Rechtsanwälte · Paderborn · 05251/870830

§ der rechtstipp 21


VERANSTALTUNGEN

Hans-Werner Olm am 4. in Paderborn

Donnerstag,

4. November

• PADERBORN 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 13.00 Rentensprechtag, Anmeldungen unter 05251/2041811310 – BARMER GEK, Bahnhofstr. 50 15.00 Kennwort »korrekt« – regelmäßiges »Bewerbungskomplott«, Hilfen für eine gelungene schriftliche Bewerbung – Computerbibliothek 15.00 Boten, Balken und Signale, Workshop für 8- bis 12-Jährige; Anmeldung unter 05251/306661 – HNF 15.00 Seniorentanz, mit dem Paderborner Salon Orchester sowie Kaffe und Kuchen; Kartenreservierung: Tel. 05251/881255 – Kulturwerkstatt 18.00 Word 2003: Grundfunktionen effektiv und systematisch nutzen, Start eines 4-teiligen Workshops; Anmeldung: Tel. 05251/306662 – HNF 18.30 Alles übers Handy – Gerätetraining und Tarife für Senioren, Start eine 2-teiligen Workshops; Anmeldung unter 05251/306662 – HNF 19.00 Wie Kinder trauern, Vortrag – Franziskanerkloster, Eingang Pforte 19.30 Death of a Salesman, Schauspiel von A. Miller in englischer Sprache – PaderHalle 20.00 Salsa 2 Caliente, Salsa, C Merengue, M Bachata mit B Juan de Cuba; J Eintritt frei – E Capitol Musik C Bistro B 20.00 Gary 2 Foster, Mario F Kegel + Rein K de Graaff Trio, d SaxophonS Gipfeltreffen – G Kulturwerkstatt K 20.00 Hans 2 Werner Olm, W mit seinem m Programm P »Mit Vollgas » im Leerlauf« – Capitol C

22

Freitag,

5. November

• PADERBORN 16.00 Max und Moritz, Ballett für die ganze Familie mit dem Landestheater Detmold – PaderHalle 19.30 Chilled Peppers, Konzert – Casa Nova, Kamp 20.00 Nils Heinrich, »Die Abgründe des Nils«, Kabarett – Capitol 20.00 K.twin Kemini, HipHop – Café Röhren 20.00 Blattwerk, Konzert des Saxophonquartetts – Kulturwerkstatt 20.00 Friday’s Start Up, House, Black, Funk – Capitol Musik Bistro 21.00 Karaoke Nacht, jeder darf, aber keiner muss singen – Königskeller, Marienstr. 26 23.00 Black Beauties, the best of Black Music mit DJ Smoov, Eintritt: 7,- € – Capitol 23.00 regular., Fidget, NuRave & Elektro mit ElectroNico & Friends – Cube • BIELEFELD 20.00 Anna Karenina, von Lew Tolstoi – Theater am Alten Markt 20.00 Reise ins Verborgene, Tanztheater von Guilherme Botelho – Stadttheater 20.30 Magnus Fra Gaarden, krachiger Jazz aus Dänemark – Bunker Ulmenwall 20.30 Panteón Rococó, Konzert – Kamp • MELLE 20.30 Sebastian Krumbiegel & Die Feinen Herren, mit einer Mixtur aus Pop, Soul, Beat und Rock – Honerkamps Ballsaal

Samstag,

6. November

• PADERBORN 10.00 Elterncafé, Laternenbasteln für die ganze Familie, Kosten: 4,- €, Info/Anmeldung: 05251/2906615 – Mehrgenerationenhaus AWO Leo 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 16.00 Das Geheimnis der alten Kaffeemühle, eine Aufführung der Paderborner Puppenspiele – Kulturwerkstatt

Foto: Hörnschemeier

Max und Moritz am 5. in Paderborn

23.00 L'UniCo-Birthday, Party des Campus-Radios; live: Olli Schulz – Cube • BIELEFELD 20.00 Woyzeck, Musiktheater von R. Wilson/T. Waits/K. Brennan nach G. Büchner – Stadttheater 20.30 Charming Hostess, vokale Musik zwischen Harmonie und Experiment – Theater am Alten Markt • GÜTERSLOH 20.00 Uwe Rössler und sein Tiffany-Ensemble, Konzert – Stadthalle


VERANSTALTUNGEN

20.00 Aufzeichnungen aus der Unruhe, Theater von Fernando Pessoa mit Adolfo Assor – AmaltheaTheater 20.00 Afrika per Rad, Dia-Reisebericht von Carsten Schmidt – Kulturwerkstatt 20.00 Moon Cake + Chameleon, Konzert der Reihe »Band Event« der Schule für Musik e. V. – Kulturwerkstatt 20.00 Görner spricht Schiller, Leben. Balladen. Gedichte. Briefe. – PaderHalle, Hinterbühne 20.00 Saturday's Warm Up, Charts und Real Classics mit wechselnden DJs – Capitol Musik Bistro 23.00 Chart Rotation, mit DJ Breeze; Eintritt 7,- Euro – Capitol 23.00 Booty Bass Night, Baile Funk, GhettoRave, BassMusic mit High Power Squad – Cube • ALTENBEKEN 20.00 Big Party Night, »80's meet Charts« mit den DJs M. Kleiner und M. Klocke – Schützenhalle Schwaney • BAD DRIBURG 21.00 Get Rhythm, Blues-Rock – Dorfplatz Blueskeller • BIELEFELD 19.30 The birds of Alfred Hitchcock, Musical von William W. Murta – Stadttheater 19.30 Der Boss vom Ganzen, bitterböse Komödie von Lars von Trier – Theater am Alten Markt 20.00 Madsen, Konzert; Support: Erik Penny – Ringlokschuppen 20.30 Samiam + The Casting Out, Konzert – Kamp • DELBRÜCK 20.00 Ü-30 Party, mit Lounge-, Bar- und Tanzbereichen en masse – Stadthalle • LÜGDE 20.00 Zärtlichkeiten mit Freunden, »Mitten ins Herts«, Musik-Kasperett – Klostersaal • MINDEN 21.00 Karrin Allyson Trio, hinreißende Mischung aus Jazz, Blues und Bossa Nova – Jazz Club • SCHLOSS HOLTE-STUKENBROCK 20.00 11. Senner Gitarrennacht, mit STUX, Joyride To Insanity, Kuya Lu, Konzis und Un_BAR; Infos: www. gitarrennacht.de – Schützenhaus Stukenbrock-Senne, Am Furlbach 27 • WEWELSBURG 14.00 Die SS – Selbstverständnis, Mentalitäten, Karrieren, wissenschaftliches Symposium – Kreismuseum

Lutz Görner am6. in Paderborn

JEDEN FREITAG

23


Zimmerstraße

8 · 33602 Bielefeld · Telefon 0521 . 13 02 26 oder 17 91 88 ·

UNSER HERZ SCHLÄGT

G

St

en ‘

m

UN

VO R F B E R Ü H RE IT !

udio-Räu

de

Räumen

o-

RÜH RF T ! VO E R E I B n Stud

i

Festplatten-/Musikserver mit iPhone-Bedienung für EUR 2.698,–

Naim UnitiQute Streamingplayer mit Verstärker für EUR 1.898,–

Naim UnitiServe

B&W 800 Diamond Serie, Lautsprecher die wieder neue Maßstäbe setzen:

umen ‘

All-in-one Player: integrierter Amplifier, CD Player, DAB/FM Tuner, Internet Radio, iPod Dock, Digital-toAnalog Converter, Music File Player und Netzwerk Stream Player ab EUR 2.798,–

-

B&W P5 Kopfhörer

Naim Uniti

iPod-Docking-Station

B&W Zeppelin

iPod-Docking-Station

B&W Zeppelin Mini

Für 4.500,– EUR /Paar.

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt., Änderungen und Druckfehler vorbehalten.

Studio

INANZIER ‘

d

en

in

‘ in

Ü H RVO R F E I T ! BER

‘

··· von 10 – 16 Uhr Am 13.11.2010 s Naim Lautspre Präsentation de r le ick tw h den En chers S-400 durc S DI KI FERI CHARAL AMPOS durch OL AF g un tz tü mit Unters A DAUPHIN STEINER und MIK

in den

E

RF

‘

SOND

von 14 – 19 Uhr Am 12.11.2010 N d MIKA DAUPHI OLAF STEINER un ut La en eu n Brandn präsentieren de re de an d un 400 sprecher Naim SNeuheiten

0%

·

NAIM-TAGE

Kleiner Computerlautsprecher mit riesigem Klang

B&W MM-1

Erklärung:

1)

B&W 805 Diamond

Monatsrate bei Sonderfinanzierung mit 0% Zinsen


·

Telefax 0521 . 63 51 8

·

www.hsga-gmbh.de

·

voice@hsga-gmbh.de

HIFI – SEIT 25 JAHREN ! Am 15.10.2010 war unser 25-jähriges Jubiläum: Feiern Sie mit uns! Bis zu 40% auf alle Ausstellungsstücke * Ab sofort, solange der Vorrat reicht, Liste anfordern oder unter VOICE@HSGA-GMBH.DE anmelden.

E -GLFMR[MIHIVH Uhr Am 26.11.2010 von 14–19 18 und am 27.11.2010 von 10– -an gut Uhr stelle ich bei Hört-sichr ige ert High-End Geräte in hochw Modulbauweise vor. Stereoendstufe mit 2 × 350 Watt Leistung

3.798,–

BMC-Präsentation mit BMC-Produktmanager Manfred Penning

BMC AMP-S1

2.298,–

CD-Laufwerk mit Riemenantrieb

BMC BD-1

1.898,–

Digitalwandler mit Vorverstärker

Für 9.000,– EUR /Paar.

Für 7.000,– EUR /Paar.

und 30 Monaten Laufzeit;

B&W 803 Diamond 2)

Kein Versand;

3)

Für 22.000,– EUR /Paar.

BMC Phono MC

BMC DAC1-Pre

B&W 804 Diamond

vollsymmetrischer Phonvorverstärker

Für 14.000,– EUR /Paar.

2.798,–

B&W 802 Diamond

B&W 800 Diamond

Monatsrate bei Finanzierung mit 36 Monaten Laufzeit und 0,9% effektivem Jahreszins;


VERANSTALTUNGEN

7. November

Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie am 8. in Paderborn

Sonntag,

• PADERBORN 11.00 Zu Gast bei Manfred Claes-Schaefers: Renate Großerüschkamp, die Künstlerin präsentiert Kollagen und Gemälde in Acryl und Tusche (bis 12.11.) – das Atelier, Im Dörener Feld 2f 11.00 Zauberklang, Konzert der Städtischen Musikschule für Kinder ab 4 Jahren – Aula der Gesamtschule Elsen 11.15 OFFENE SYSTEME. Installation. Objekte. Zeichnungen, Eröffnung der Ausstellung von Dorothea Reese-Heim – Städtische Galerie Am Abdinghof 15.00 Törtle, die Schildkröte aus McGrün, von Wieland Freund, Lesung für Erwachsene und Kinder ab 8 – Studio der Kammerspiele, Klingelgasse 15.30 Minifee geht Laterne, Figurentheater für Kinder von 2-7 J.; Eintritt: 4,50 € – Kulturwerkstatt 17.00 Al Dente & Disharmoniker, »Mischen Possible« – A cappella-Konzert – Kulturwerkstatt 20.00 Carajillo!, Salsa & Latin – Lenz, Heiersstr. 35 20.00 Gayle Tufts, mit ihrem Programm »Miss Amerika reloaded« – Capitol 20.00 Club Poetry mit Anke Fuchs und DJ Adda Schade, Clubabend trifft Live-Lesung – Sputnik, Imadstr. 7 • BAD LIPPSPRINGE 16.00 Kantorei Bad Lippspringe, mit Werken von Mahler und Fauré; Solisten: Florian Prey (Bariton), Steffi Fischer (Sopran); Orchester: La Réjouissance (Detmold) – Katholische Kirche Sankt Martin • BIELEFELD 19.30 The birds of Alfred Hitchcock, Musical von William W. Murta – Stadttheater • BORCHEN 11.00 Carmen Budde, Gerda Holtkamp, Katrin Vater und Konrad Kröger, Eröffnung einer Gemeinschaftsausstellung; musikalische Gestaltung: Jazz Pilots; Ausstellung läuft bis zum 21. November – Rathaus 15.30 Finde den Täter, interaktive Krimilesung mit Julian Press für Kinder von 8-12 J. – Kath. öffentl. Bücherei, Laurentiusstraße • HÖVELHOF 14.00 Auf dem Weg zur Freien Senne, Demonstration für eine Senne ohne Militär; Veranstalter: Paderborner Initiative gegen den Krieg, Pax Christi und Aktionskreis Freie Senne – Hövelmarkt-Platz • RIETBERG 17.00 Frauenchor Mastholte & Venusbrass, Konzert – cultura • SALZUFLEN 17.00 Roman Kazak, Phantasien der Panflöte – Ev.Luth. Auferstehungkirche, Gröchteweg g g 30

Montag,

8. November

• PADERBORN 15.00 Papierwerkstatt, Workshop für 7- bis 12-Jährige; Anmeldung unter 05251/306661 – HNF 16.15 Falk Richter, liest im Rahmen der Reihe »Deutsche Literatur der Gegenwart« aus seinem dramatischen Werk – Hörsaal G, Uni 18.30 Die Eroberung des Weltalls, Teil I der Reihe »Astronomie für Kinder« – Volkssternwarte Paderborn im Schlosspark Schloß Neuhaus 19.00 Quiznight, der Klügere gibt nicht nach, er gewinnt – Gownsmen's Pub, Uni 19.00 Astronomie Live, für astronomisch Interessierte – Volkssternwarte Paderborn im Schlosspark Schloß Neuhaus 20.00 WDR-Kabarettfest, Kabarett-Kleinkunst-Show mit »Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie«, Lars Reichow, Christoph Sieber, Matthias Brodowy und Ingo Börchers – PaderHalle 20.00 Kickerliga, 2. Spieltag des Kickerevents der Uni – Cube, Paderbowling, Markandu 20.30 Sexploitation-Night, 2 Überraschungsfilme im Rahmen der Wintersemester-Filmreihe der studentischen Kinoinitiative Lichtblick e.V. – Cineplex • RIETBERG 20.00 Sigrid Damm, liest aus »Goethes letzte Reise« – Altes Progymnasium, Klosterstr. 13

Dienstag,

9. November

Gayle Tufts am 7. in Paderborn

• PADERBORN 11.00 Rentensprechtag, Anmeldungen unter 05251/2041811310 – BARMER GEK, Bahnhofstr. 50 18.15 Gedenkstunde zur Erinnerung an die Reichsprogromnacht 1938, die Gedenkrede hält Wolfgang Weigel, den musikalischen Rahmen gestaltet der Paderborner Frauenchor – Mahnmal an der Alten Synagoge 19.30 Le Malade imaginaire, Schauspiel von Molière – PaderHalle 19.30 Die Rückkehr der Wildkatze, Vortrag mit Ralph Liebelt; Eintritt frei – Naturkundemuseum im Marstall 20.00 Kickerliga, 2. Spieltag des Kickerevents der Uni – Cube, Paderbowling, Markandu 23.00 FLUXX-Kondensator, electroindieclash mit LeChef & McFly – Cube

26


• BAD DRIBURG 20.00 Wer sehen will, musikalische Lyrik Performance mit Albert Ostermaier und Hans Platzgumer – Gräflicher Park Hotel & Spa • BIELEFELD 20.00 Benjamin von Stuckrad-Barre & Jörg Thadeusz, lesen aus »Auch Deutsche unter den Opfern« – Ringlokschuppen 20.00 Reise ins Verborgene, Tanztheater von Guilherme Botelho – Stadttheater

Foto: Harald Morsch

Szene aus »Katzen haben sieben Leben« ab 12. in Paderborn

VERANSTALTUNGEN

Freitag, Mittwoch,

10. November

• PADERBORN 10.00 Stellen- und Info-Börse Altenpflege, Projekt der ARGE und zahlr. Alten- und Pflegeeinrichtungen – Kulturwerkstatt 15.00 Undercover – Im Auftrag des HNF, Workshop für 8- bis 12-Jährige, Anmeldung unter Tel. 05251/306661 – HNF 19.00 Marko Pogacnik: »Quantensprung der Erde«, der Künstler und Geomant stellt sei neues Buch vor – Begegnungsstätte der AWO, Leostr. 45 20.00 Menschen an der Leine, Live-Show mit Holger Schüler und seinen Hunden – PaderHalle 23.00 We invented Paris, Konzert; anschl. Indie & so mit dem Jimbo Jones Beat Team – Cube • BIELEFELD 20.00 Kaushiki Desikan, Raga-Gesang und BhajanLieder aus Westbengalen – Oetker-Halle • SOEST 20.30 Dime Daddies, Rock 'n' Roll/Rockabilly – Alter Schlachthof

Donnerstag,

11. November

• PADERBORN 11.00 Eine Woche voller Samstage, vorweihnachtliches Familienstück von Paul Maar – Messehalle auf dem Schützenplatz 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 15.00 Wunderbare Mathematik, Workshop für 8- bis 12-Jährige; Anmeldung unter 05251/306661 – HNF 15.00 Kennwort »korrekt« – regelmäßiges »Bewerbungskomplott«, Hilfen für eine gelungene schriftliche Bewerbung – Computerbibliothek 20.00 Bernd Begemann, Konzert – Kulturwerkstatt 20.00 Rüdiger Hoffmann, mit seinem neuen Programm »obwohl ...« – PaderHalle 20.00 Salsa Caliente, Salsa, Merengue, Bachata mit Juan de Cuba; Eintritt frei – Capitol Musik Bistro 20.00 Tanz mal ..., Discofoxabend mit DJ Micky – Capitol 20.30 Oberhausen trifft Paderborn, Kurzfilmnacht – Cineplex

12. November

• PADERBORN 16.00 A.M.P. – Anime- & Mangatreff Paderborn, mit Quiz, Workshops etc. – MultiCult am Maspernplatz 19.30 Katzen haben sieben Leben, von Jenny Erpenbeck – Studio der Kammerspiele, Klingelgasse 20.00 Buddy in Concert, Rock 'n' Roll-Show um den legendären Musiker – PaderHalle 20.00 Friday’s Start Up, House, Black, Funk – Capitol Musik Bistro 20.00 Anette Gebauer, mit ihrem Programm »ungesungen« – Café Röhren 20.00 Markus Henrik, Lesung – Casa Nova, Kamp 21.00 Midlife-Disco, mit den DJs Jocar & Stefaan; Eintritt: 4,- € – Kulturwerkstatt 23.00 Secret Friday, Funky Beats mit DJ deziBL; Eintritt: 7,- € – Capitol 03.00 Steam the techno machine, Detroit Techno mit Bjorn Olaf & Thomas Marx; Eintritt: 5,- € – Cube • BIELEFELD 20.30 Turbostaat + The Picture Books, Konzert – Kamp 20.30 Bernd Begemann, Konzert – Bunker Ulmenwall 21.00 Trash Talk, Support: Cerebral Ballzy – Falkendom, Meller Str. 77 • BÜREN 20.00 80er Jahre Party, mit Karaoke und DJ Crazy Börny – Devils Palace, Gewerbegebiet Büren West • LIPPSTADT 20.30 Blues Company, Konzert – Kasino, Südstr. 18 • SOEST 19.30 Ingrid Noll, liest aus ihrem Krimi »Ehrenwort« – Alter Schlachthof

27


VERANSTALTUNGEN

Samstag,

13. November

• PADERBORN 10.00 Kinderspielzeugbörse, mit Waffelverkauf, Kosten: 1,- € pro Stand, Info/Anmeldung: 05251/2906615 – Mehrgenerationenhaus AWO Leo 10.00 First Lego League, Regionalwettbewerb – HNF 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 14.00 Klöster und Klosterleben in Paderborn, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 16.00 Die neugierige Prinzessin, Puppenspiel (ab 3) – Kulturwerkstatt 19.00 Don Pasquale, von Donizetti; Übertragung aus der Metropolitan Opera; mit Anna Netrebko und Matthew Polenzani; Dirigent: James Levine, Produktion: Otto Schenk – UCI Kinowelt, Libori Galerie 20.00 9. Nacht der LiethKultur, mit Hans-Hermann Thielke, Carajillo, Tiger Rag's Band und den »SPEEzialisten« – Friedrich-von-Spee-Gesamtschule 20.00 Jubiläumsveranstaltung KulturSpätstück, Uli Masuth, Axel Pätz und das Damenduo »Bleckonweit« konkurrieren um die Hochstift-Kultur-Schiene 2010 – Gut Ringelsbruch 20.00 Mir ist es scheißegal, wo ich verrecken tu, Matthias van den Berg präsentiert einen Abend mit Francois Villon – Amalthea-Theater 20.00 SalsAdicto, Salsa-Party; Eintritt frei – Capitol Musik Bistro 22.00 SchatzSuche, Single-Party inkl. Knigge-WarmUp (ab 20 Uhr) – Capitol & Capitol Musik Bistro 23.00 W!LDSTYLE, Golden Era HipHop, Funk, Soul, Reggae mit chrispop & Cut Spencer – Cube • BAD LIPPSPRINGE 20.00 Ü30 Party, mit den Tanz-Hits von früher und heute – Kongresshaus • BIELEFELD 20.00 Wie im Himmel, Schauspiel mit Musik von Kay Pollack – Stadttheater 20.30 Satoko Fujii & Friends, verrückte Japanerin trifft auf musikalischen Charme aus Frankreich – Bunker Ulmenwall • BORCHEN 10.30 Martinsmarkt 2010, ein kreatives Fest der Sinne – Schloß Hamborn • MINDEN 21.00 Terence Blanchard Group, US-Spitzentrompeter mit grandioser Band – Jazz Club • SOEST 17.00 Hellweg Quartett, A-cappella-Konzert; Gäste: Satie-Quartett – Thomäkirche

28

14. November

Montag,

15. November

• PADERBORN 16.15 Dagmar Leupold, liest im Rahmen der Reihe »Deutsche Literatur der Gegenwart« aus »Die Helligkeit der Nacht« – Hörsaal G, Uni 19.00 Astronomie Live, für astronomisch Interessierte – Volkssternwarte Paderborn im Schlosspark Schloß Neuhaus 19.00 Demenz – Abschied von meinem Vater, Lesung

Jutta Rieping am 14. in Paderborn

Foto: F. Clauwers

K‘s Choice am 14. in Bilefeld

Sonntag,

• PADERBORN 10.00 ABuNA, 7. Paderborner Abenteuer- und Naturfotofestival mit Multivisionsschauen, Fotoausstellungen, Kurzvorträgen und Seminaren – Kulturwerkstatt 14.00 Together in motion, integrative Paderborner Sportshow mit großem Familiensportnachmittag – Sportzentrum Maspernplatz 15.00 Ein Schaf fürs Leben, mobiles Erzähltheater nach Maritgen Matter für Kinder ab 6 J.+ – Kammerspiele, Studio/Klingelgasse 17.00 Gülistan Perwer, mit Liedern kurdischer Frauen – Aula Gymnasium Theodorianum 17.00/20.00 Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, u. a. mit U. Wiedemann (Sopran), M. Krause (Bass), dem Trompeten-Ensemble E. Büsse, der Jugendkantorei und Kantorei der Abdinghofkirche; Leitung: Kirchenmusikdirektor Martin Hoffmann – Abdinghofkirche 17.00 17. Benefizkonzert des Bundes-Schützen-Musikkorps, zugunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe – PaderHalle 19.00 Jutta Rieping spielt Schumann und Chopin, Benefizkonzert des Ambulanten Hospizdienstes St. Johannisstift e.V. – Audienzsaal Schloss Neuhaus 20.00 Else Mögesie »pur«, Musikkabarett mit Antje Huißman – AmaltheaTheater • BIELEFELD 20.00 K’s Choice + Justin Currie, Konzert – Ringlokschuppen • BORCHEN 15.30 Zwei kleine Bären finden ein Zuhause, Figurentheater und Aktionen für Kinder von 3-9 J.; Eintritt: 5,- € – Mallinckrodthof • SOEST 17.00 Soester Madrigal Syndikat, mit dem Programm »Heaven meets earth«; Gast: Günther H. Müller – Petrikirche • WEWELSBURG 15.00 Ideologie und Terror der SS, öffentliche Führung durch die Dauerausstellung – Kreismuseum


VERANSTALTUNGEN

mit Tilman Jens im Rahmen der Aktionswochen »ganz normal dement« – Altenzentrum St. Veronika, Husener Str. 89 19.30 Die Bibel hören: Das zweite Buch Mose, Exodus, Lesung mit musikalischer Begleitung – Synagoge 20.00 Die Schöne und das Biest, Musical – PaderHalle 20.00 Kickerliga, 3. Spieltag des Kickerevents der Uni – Cube, Paderbowling, Markandu 20.30 Zur Sache Schätzchen, Film mit Uschi Glas (D 1967, R: May Spils) – Cineplex

Dienstag,

16. November

• PADERBORN 10.30 Fleischfressende Pflanzen/Marder, naturkundliche Kurzfilme – Naturkundemuseum im Marstall 15.00 T-Shirt Painting, Workshop für 8- bis 12-Jährige, Anmeldung unter Tel. 05251/306661 – HNF 16.30 Der Froschkönig, Märchen nach den Brüdern Grimm für Kinder ab 5 Jahren – PaderHalle 18.30 Treffen der Interessengemeinschaft Riemeke, offen für alle, denen das Riemeke am Herzen liegt; Infos: www.das-riemeke.de – Riemekestraße 25 19.30 Stressbewältigung durch die Praxis der Achtsamkeit, Themenabend des Deutschen Berufsverbandes für Soziale Arbeit – Tagespflegehaus, Kilianstr. 72 19.30 Die Bibel hören: Das zweite Buch Mose, Exodus, Lesung mit musikalischer Begleitung – Kapitelsaal Dom 19.30 Reisefilm-Abend, des Paderborner Film-Clubs e.V. – Kulturwerkstatt 20.00 Kickerliga, 3. Spieltag des Kickerevents der Uni – Cube, Paderbowling, Markandu 23.00 Twist 'n' Shout, IndieBeatElektroSoulPopFunk mit LeChef & chrispop – Cube • BAD LIPPSPRINGE 19.30 Dance Masters, Best Of Irish Dance – Kongresshaus • RIETBERG 19.00 Vom Sieg der Tapferkeit. Auf der Suche nach dem Inneren der Sophie Scholl, Lesung mit Barbara Beuys – Ev. Kirche, Müntestr. 15

Mittwoch,

Donnerstag,

18. November

• PADERBORN 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 15.00 Undercover II – Die ungelösten Fälle des HNF, Workshop für 8- bis 12-Jährige; Anmeldung: 05251/306661 – HNF 15.00 Kennwort »korrekt« – regelmäßiges »Bewerbungskomplott«, Hilfen für eine gelungene schriftliche Bewerbung – Computerbibliothek 19.30 Die Bibel hören: Das zweite Buch Mose, Exodus, Lesung mit musikalischer Begleitung – Abdinghofkirche 20.00 Oliver Polak, mit seinem Programm »Jud Süß Sauer – die Show« – Kulturwerkstatt 20.00 Nathan Williams & The Zydeco Cha Chas, the best of Louisiana Rhythm 'n' Blues – Kulturwerkstatt 20.00 Klaus Hoffmann & Band, mit dem neuen Programm »Das süße Leben« – PaderHalle 20.00 Salsa Caliente, Salsa, Merengue, Bachata mit Juan de Cuba; Eintritt frei – Capitol Musik Bistro 23.00 Popperparty, Eintritt frei – Cube 23.00 Black Latina, Latin Pop, Salsa & Black Music mit Jocar & Bariggi; Eintritt 7,- Euro – Capitol • BAD DRIBURG 20.00 Nina Hagen, präsentiert ihr neues Album »Personal Jesus« – »Zum verklärten Christus«-Kirche • SOEST 20.00 Jochen Busse & Henning Venske, mit ihrem Programm »Inventur« – Alter Schlachthof

17. November

• PADERBORN 15.00 Roboter-Workshop für Experten, für Jugendliche von 12 bis 16 J.; Anmeldung: 05251/306661 – HNF 19.30 2. Sinfoniekonzert, Giuseppe Verdi: Messa da Requiem; Mitwirkende: Nordwestdeutsche Philharmonie, Städt. Musikverein Paderborn, Partnerchöre und Solisten – PaderHalle 20.00 Einfach-So-Show, die offene Bühne ... für alle! – Kulturwerkstatt 20.00 Neuser, präsentiert sein neues Album »Chamaeleon« – Cube 23.00 Rocket Club, Indie & so mit dem Jimbo Jones Beat Team – Cube • BIELEFELD 20.00 Klaus Hoffmann, präsentiert sein neues Album »Das süße Leben« – Oetker-Halle • RIETBERG 20.00 Bios – Besondere Vorkommnisse, Erzähltheater in zwei Rietberger Wohnzimmern mit dem Ensemble des Theaterlabors – Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben • SOEST 20.30 Chris Crisis, Acoustic Rock – Alter Schlachthof

29


VERANSTALTUNGEN

• PADERBORN 15.00 Jakobus-Pilger-Treffen, für alle neuen und alten Pilger – Liborianum, An den Kapuzinern 5-7 19.30 Fair gehandelte Weine und Schokolade, Seminar des Eine-Welt-Kreises Kaffeebohne e.V. – Weltladen La Bohnita 19.30 Katzen haben sieben Leben, von Jenny Erpenbeck – Studio der Kammerspiele, Klingelgasse 19.30 Die Bibel hören: Das zweite Buch Mose, Exodus, Lesung mit musikalischer Begleitung – Kapitelsaal Dom 20.00 Die Bullemänner, »Ochottochott«, Kabarett – Kulturwerkstatt 20.00 Das Paderborner Puppenspiel vom Dr. Faust, Aufführung der Paderborner Puppenspiele – Kulturwerkstatt 20.00 Ja – da schaut sich alles gleich ganz anders aus, Nadia Gruhn präsentiert Lieder und Texte von Brecht, Weill und Kreisler – Amalthea-Theater 20.00 Frauen- und Lesbenparty, mit DJane Anke sowie Live-Musik von El Paso – Kulturwerkstatt 20.00 Friday’s Start Up, House, Black, Funk – Capitol Musik Bistro 23.00 Captain Capa, Konzert; anschl. Fidget/NuRave/ Elektro mit electroNico & friends – Cube • BIELEFELD 20.00 König Heinrich der IV., von William Shakespeare – Theater am Alten Markt 20.30 Escapado + Distance in Embrace, Konzert – Kamp • SALZKOTTEN-SCHARMEDE 20.00 Das Parkbankduo, »Bauer kocht Frau«, Kabarett – Theater im Esszimmer, Bahnhofstr. 60

Samstag,

20. November

• PADERBORN 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 16.00 Die neuen Kleider des Kaisers, Puppenspiel für Kinder ab 3 – Kulturwerkstatt 18.00 Künstlergruppe Offenes Atelier, Eröffnung der Jahresausstellung (Ausstellung läuft bis 9.1.) – Kulturwerkstatt 19.30 Katzen haben sieben Leben, von Jenny Erpenbeck – Studio der Kammerspiele, Klingelgasse 20.00 Ü30 Party, mit verschiedenen Tanzbereichen – PaderHalle 20.00 Saturday's Warm Up, Charts und Real Classics mit wechselnden DJs – Capitol Musik Bistro 20.00 Fado Abend, mit der Gruppe »Antologia do Fado« – Kulturwerkstatt 22.00 Bashment News – Jamaican Vibez meet Black Beats, mit Heartical Sound, Sir Benny Styles & Mad Mike + Fusy und very special guest – Cube 23.00 Dance Classics, mit DJ Jocar; Eintritt 7,- € – Capitol • BIELEFELD 20.30 Emile Parisien Quartet + Retroviseur, Klavierjazz – Bunker Ulmenwall • MINDEN 21.00 Mezzoforte, legendäre Funk- und Fusion-Formation – Jazz Club • RIETBERG 20.00 Westfalia Big Band, Sound & Show seit 30 Jahren – cultura

30

• SALZKOTTEN-SCHARMEDE 20.00 Stanis Schützenfrühstück, das Beste aus 15 Kabarettjahren – Theater im Esszimmer, Bahnhofstr. 60 • SALZKOTTEN-THÜLE 19.30 Live in der Schloßterrasse, Festival mit den Rockbands Split Image, Weed, 100 Miles To Go, Dukes Of The Mist und Poundshot – Schloßterrasse, Altdeutsches Kartoffelhaus Lohre

Sonntag,

21. November

• PADERBORN 11.00 Adventsbasar, leckeres Essen, Handarbeitsbasar, Bastelangebote für Kinder, musikalische Unterhaltung, Info: 05251/2906615 – Mehrgenerationenhaus AWO Leo 11.15 Vom Pfaffenfeindtaler zum Euro – Paderborner Münzen, öffentliche Führung – Museum für Stadtgeschichte im Adam-und-Eva-Haus 14.30 Musik macht Theater oder – Wie das klingt, was man spielt, Theaterwerkstatt für Kinder ab 5 Jahren – Studio der Kammerspiele, Klingelgasse 15.00 Eine Woche voller Samstage, vorweihnachtliches Familienstück von Paul Maar – Messehalle auf dem Schützenplatz 15.30 Das kannst du vergessen!, Stück aus der neuen Theaterreihe »Abenteuer in Klasse 2b« für Kinder ab 6 – Kulturwerkstatt 20.00 Ins Netz gegangen, Kneipenlesung – Café Röhren • BAD DRIBURG 19.30 Benjamin von Stuckrad-Barre & Jörg Thadeusz, lesen aus »Auch Deutsche unter den Opfern« – Gräflicher Park Hotel & Spa • BIELEFELD 19.30 König Heinrich der IV., von William Shakespeare – Theater am Alten Markt 19.30 The Scarlett Pimpernel, Musical – Stadttheater 20.00 Joe Cocker, auf »Hard Knocks«-Tour – Seidensticker Halle • SOEST 17.00 Mikhail Mordvinov, der Pianist spielt Werke von Chopin, Grieg, Gershwin, Mozart – Alter Schlachthof 20.00 ensemble triofiore, geistliche Vokal-Musik aus 8 Jahrhunderten; Gast: Timo Kuss, Gitarre – Petrikirche

Foto: O Olaff Heine

19. November

Joe Cocker am 21. in Bielefeld

Freitag,


VERANSTALTUNGEN

22. November

Dienstag,

Mittwoch,

24. November

• PADERBORN 15.00 Abenteuer Roboter, Workshop für 7- bis 9-Jährige; Anmeldung: 05251/306661 – HNF 17.30 Infoveranstaltung im b.i.b., über alle Ausbildungs- und Studienangebote – b.i.b. International College, Fürstenallee 3-5 19.00 Vortreffen zum Welt-AIDS-Tag 2010, offen für Interessierte – AIDS-Hilfe Paderborn, Friedrichstr. 51 19.30 La Traviata, Oper von Giuseppe Verdi mit dem Landestheater Detmold – PaderHalle 19.30 1749, Theater-Projekt der Magisstiftung des Mauritius-Gymnasiums Büren – Kulturwerkstatt 23.00 Rocket Club, Indie & so mit dem Jimbo Jones Beat Team – Cube • SOEST 20.30 Open Stage, die Soester offene Bühne – Alter Schlachthof

23. November

David Theodor Schmidt am 23. in Paderborn

• PADERBORN 09.30 Digitale Bildbearbeitung für Einsteiger, Start eines Workshops; Anmeldung: 05251/306662 – HNF 15.00 Schreiben wie die alten Römer, Workshop für 6bis 12-Jährige; Anmeldung unter 05251/306661 – HNF 19.00 Thorsten Schlender, Panflöten-Konzert – Dietrich Bonhoeffer-Haus, Fürstenweg 10 20.00 David Theodor Schmidt, Klavier-Werke von Beethoven, Schubert, Bach, Liszt und Schumann – PaderHalle 20.00 Kickerliga, 4. Spieltag des Kickerevents der Uni – Cube, Paderbowling, Markandu • BIELEFELD 20.00 The Scarlett Pimpernel, Musical – Stadttheater 20.00 König Heinrich der IV., von William Shakespeare – Theater am Alten Markt • RIETBERG 20.00 Bios – Besondere Vorkommnisse, Erzähltheater in zwei Rietberger Wohnzimmern mit dem Ensemble des Theaterlabors – Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben

31

Foto: Kasskara

Montag,

• PADERBORN 16.15 Ulrike Draesner, liest im Rahmen der Reihe »Deutsche Literatur der Gegenwart« aus »Vorliebe« – Hörsaal G, Uni 18.30 Planeten und Monde, Teil II der Reihe »Astronomie für Kinder« – Volkssternwarte Paderborn im Schlosspark Schloß Neuhaus 19.00 Astronomie Live, für astronomisch Interessierte – Volkssternwarte Paderborn im Schlosspark Schloß Neuhaus 19.00 Quiznight, der Klügere gibt nicht nach, er gewinnt – Gownsmen's Pub, Uni 20.00 Tony Mono, der 1Live-Comedian auf Tour – PaderHalle 20.00 Kickerliga, 4. Spieltag des Kickerevents der Uni – Cube, Paderbowling, Markandu 20.30 Rear Window (Das Fenster zum Hof), Film von Alfred Hitchcock (USA 1954) – Cineplex


E R W I N

G R O S C H E S

H E F T I G K E I T E N

N U M M E R

Foto von Pauline Schweser

1. Padermann war ungehalten. Der Tag war grau und die Menschen unfreundlich. »Ich will keinen hinter mir haben, egal ob ich Erster oder Letzter bin«, sagte er. »Gewinnen macht mir nur Spaß, wenn keiner verlieren muss. Ich verstehe zum Beispiel Michael Schumacher nicht, dass der noch immer gewinnen will. Ich meine, er hat viel Geld, eine schöne Frau und ein tolles Auto. Wieso reicht es ihm nicht zu Hause zu sitzen und sich einzuordnen? Er könnte, wenn überhaupt, seine Fähigkeiten so nutzen, dass er alten Leuten das Essen bringt und ganz schnell fährt, weil sonst das Essen kalt wird, bevor er es ausgeliefert hat. Das fände ich für ihn eine sinnvolle Aufgabe.« Padermann flüchtete aus dem Beichtstuhl. Er hatte schon viel zu viel gesagt. 2. Das Wort Diaphragma hat viel Charakter. Man könnte sich vorstellen, dass seine Nutzung auch in anderen Zusammenhängen recht angenehm ist. Diaphragma Berlin könnte sich eine erfolgreiche Fußballmannschaft nennen. Der Diaphragma-Abend eine Einladung sein zu einem Treffen mit Glühwein und Krabbencocktail. Sätze wie: »Der Himmel sieht aus wie ein Diaphragma«, »Ich habe die Diaphragmabox selbst gehäkelt«, »Hast du dein Diaphragma bei Ebay ersteigert?«, könnten in aufgeklärten Zeiten manchen Unterhaltungen die nötige Würze verleihen. Das Wort Diaphragma hat viel Charakter. 3. Walzer für Toto: »Mein Hund ist dort immer gerne/ wo es mal eine Wurst gab/ und auch ich meide die Ferne/ wenn ich zuhause Durst hab‘// Warum sich zum Himmel strecken/ wenn man gut auf Erden lebt/ will man mal Engel erschrecken/ ist es am besten man schwebt// Manchmal erhoffe ich Wunder/ warte auf ein Häppchen Glück/ statt Blätterteig ess ich Plunder/ und wenn es gut schmeckt: drei Stück.« 4. Eine Frau verlangte beim Bäcker Merzenich ein Walrossbrot. Walrossbrot, dachte die Verkäuferin, das kann nur ein Irrtum sein und legte der Frau ein Walnussbrot auf die Theke. Die Freundin der Frau, die zum Einkaufen mitgekommen war, erkannte sofort die Brotverwechslung. »Du hast Walrossbrot gesagt«, sagte sie. »Du hast Walrossbrot gesagt.« Sie wiederholte dauernd das Wort

32

7 5

Walrossbrot, als wäre dieser Versprecher ein Verbrechen gewesen, für den man in früheren Zeiten noch gesteinigt worden wäre. Es gibt ja auch kein Walrossbrot, genau genommen ist es noch gar nicht lange her, da gab es auch kein Walnussbrot, was aber nicht schade war. Walnussbrot schmeckt gar nicht gut, es ist nur anders, weil Walnüsse im Brotteig enthalten sind. Die Frau schob also leicht genervt das Walnussbrot in ihre Tragetasche und wollte den peinlichen Vorhaltungen entfliehen, da schrie ihre Freundin noch immer, unbarmherzig wie ein Richter: »Du hast Walrossbrot gesagt. Du hast Walrossbrot gesagt.« Sie schaute sich schließlich im Verkaufsraum um, als hätten die anderen Brotkunden den Versprecher nicht bemerkt oder nicht verstanden. Walrossbrot schrie sie also wieder und schüttelte dabei den Kopf. Sie sagte selbst dann immer noch Walrossbrot, Walrossbrot, als sich wirklich keiner mehr darüber wundern wollte. Im Nachhinein denke ich, dass es vielleicht schade ist, dass es kein Walrossbrot gibt. Ich liege manchmal des Nachts wach und überlege, wie Walrossbrot schmecken könnte. 5. Nachrichten auf dem Nichtrauchertelefon: »Wenn ich Klatschmohn sehe, klatsche ich in die Hände, damit der Klatschmohn denkt, er heißt deswegen Klatschmohn, weil ihn alle toll finden. Manchmal verbeugt er sich dann im Wind und wird ganz rot.« 6. Schlaf ist die einzige Droge, die durch ihren Genuss nicht süchtig macht. Wer viel schläft, braucht ihn nicht mehr. 7. Natürlich rede ich mit meinem Hund. Okay, ich sage nicht zu ihm: »Meine Frau versteht mich nicht. Sie macht mich vor meinen Freunden runter. Sie erkennt nicht, wie ich mich bemühe. Wenn ich dich nicht hätte, würde ich mich erschießen.« Aber wir unterhalten uns über Aussagen, die im weitesten Sinne auch ihn betreffen. Ich habe ihn jetzt mit den Theorien von Emanuel Kant vertraut gemacht. Er hat durchaus interessiert zugehört. Ich habe ihm gesagt: »Es ist so bequem für Hunde, unmündig zu sein. Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat, einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat, einen Arzt, der für mich die Diät beurteilt, so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen. Ich habe nicht nötig zu denken, wenn ich nur bellen kann; andere werden das verdrießliche Geschäft schon für mich übernehmen. Nachdem sie ihr Hausvieh zuerst dumm gemacht haben und sorgfältig verhüteten, dass diese ruhigen Geschöpfe ja keinen Schritt außer dem Haxtergrund, darin sie sie einsperreten, wagen durften, so zeigen sie ihnen nachher die Gefahr, die ihnen drohet, wenn sie es versuchen, allein zu gehen.« Natürlich sind solche Gedanken für einen Hund auch sehr verwirrend. Meiner hört dann eine zeitlang nicht mehr so gut und ich muss einiges investieren, um seine frühere Unmündigkeit erneut zu erlangen. www.erwingrosche.de


VERANSTALTUNGEN

Donnerstag,

25. November

• PADERBORN 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 12.00 Tagesfahrt Hameln, mit Besuch der Glashütte und des Weihnachtsmarktes, Kosten: 22,- €, Info/ Anmeldung (bis 10.11.): 05251/2906615 – Mehrgenerationenhaus AWO Leo 15.00 Lötwerkstatt, für 12- bis 15-Jährige; Anmeldung: 05251/306661 – HNF 15.00 Kennwort »korrekt« – regelmäßiges »Bewerbungskomplott«, Hilfen für eine gelungene schriftliche Bewerbung – Computerbibliothek 18.00 Ethische Aspekte im Umgang mit Demez, Abschluss der Aktionswochen »ganz normal dement« mit Dr. Verena Wetzstein – Café-Restaurant Ambiente, Brüderkrankenhaus St. Josef, Husener Str. 46 18.30 Alles übers Handy – Gerätetraining und Tarife für Senioren, Start eine 2-teiligen Workshops; Anmeldung unter 05251/306662 – HNF 19.00 Gute Spiele – schlechte Spiele. Sind Computerspiele für mein Kind gefährlich?, Vortrag – HNF 19.00 Pub meets ..., wechselnde Paderborner Clubs mit ihren DJs zu Gast an der Uni – Gownsmen's Pub, Uni 19.00 Was Ihnen das Leben leichter macht – Hilfsmittelversorgung für ältere Menschen, Vortrag für Interessierte – Ev. Altenheim St. Johannisstift, Reumontstr. 32 19.30 Bücherherbst mit Gräfin Sybil Schönfeldt, Vorstellung neuer Bücher – Kulturwerkstatt 20.00 Tanz mal ..., Discofoxabend mit DJ Micky – Capitol 20.00 Thomas C. Breuer, »Sohn der Angst«, Kabarett & Bewusstseinserheiterung – Amalthea-Theater 20.00 Salsa Caliente, Salsa, Merengue, Bachata mit Juan de Cuba; Eintritt frei – Capitol Musik Bistro 20.30 Them, Konzert – Kulturwerkstatt 23.00 90ies TrashParty, mit den DJs Benny & Thommy; AK 4,99 € – Cube • BIELEFELD 20.00 Basta, A-Cappella-Konzert – Ringlokschuppen 20.00 König Heinrich der IV., von William Shakespeare – Theater am Alten Markt 21.00 Götz Widmann, auf Balladen-Tour – Kamp

Freitag,

26. November

• PADERBORN 15.00 Geheimschriften, Workshop für 7- bis 12-Jährige, Anmeldung unter Tel. 05251/306661 – HNF 16.00 Pippi, Harry und Mary, ein Spaziergang mit den beliebtesten Figuren der Kinderliteratur; Eintritt: 2,- € EUR – Kinderbibliothek 19.00 ZooGeschichte(n) – Wilde Tiere für Europa, Eröffnung der Wanderausstellung zur Geschichte der Zoos in Europa – Naturkundemuseum im Marstall 19.30 Katzen haben sieben Leben, von Jenny Erpenbeck – Studio der Kammerspiele, Klingelgasse 20.00 Unity Big Band, mit dem neuen Programm »Sing It!« – Universität, Audimax 20.00 Zu Hause in der Yukon Wildnis, Dia-Schau von Jo Bentfeld – Kulturwerkstatt 20.00 Rosige Zeiten, Konzertabend mit CD-Präsentation – Kulturwerkstatt 20.00 Friday’s Start Up, House, Black, Funk – Capitol Musik Bistro 20.00 Adrian, Magier – Casa Nova, Kamp

Endlich online für die Region Gesundheit für den ganzen Menschen: Ganzheitliche Therapie, Beratung, Information WWW.HEILNETZ-OWL.DE 23.00 House Mix, mit den Funky Tune Rockers; Eintritt: 7,- € – Capitol • BIELEFELD 20.00 Salome, von R. Strauss – Stadttheater 20.00 Horst Lichter, der Koch präsentiert sein Programm »Kann denn Butter Sünde sein?« – Stadthalle 20.30 Shanghai Blue Sky, progressiver Jazz mit fernöstlichem Glanz – Bunker Ulmenwall 21.00 Casper & Band, Support: Kraftklub – Kamp • BORCHEN 16.30 6. Borchener Adventsmarkt, Eintritt frei – Mallinckrodthof Nordborchen • RIETBERG 20.00 John Wray, liest aus seinem Roman »Retter der Welt« – Altes Progymnasium, Klosterstr. 13 • SOEST 20.30 Klaus Lage, auf seiner Solotour »Alleingang« – Alter Schlachthof

Samstag,

27. November

• PADERBORN 11.00 Stadtrundgang, öffentliche Führung; 3,- Euro – Tourist Information 16.00 Rosenrot und Himmelblau, Tanzaufführung zw. klassischem Ballett und modernen Tanzstilen – PaderHalle 19.30 Katzen haben sieben Leben, von Jenny Erpenbeck – Studio der Kammerspiele, Klingelgasse 20.00 Saturday's Warm Up, Charts und Real Classics mit wechselnden DJs – Capitol Musik Bistro 20.00 Salsa Glamour Night, Party mit den DJs Bariggi und Christian – Kulturwerkstatt 23.00 Die Ärsche Der Nation Bewegen, Tanzmusik mit dem TnS-DJ-Team – Cube 23.00 80er meets Remix, mit DJ Micky; Eintritt: 7,- € – Capitol • BAD WÜNNENBERG 20.00 Ulla Meinecke, liest aus ihrem Buch »Ungerecht wie die Liebe« und gibt musikalische Kostproben – Aatalhaus am Barfußpfad • BIELEFELD 19.30 Harry und Sally, Komödie – TaM 20.00 Woyzeck, Musiktheater von R. Wilson/T. Waits/K. Brennan nach G. Büchner – Stadttheater • BORCHEN 14.00 6. Borchener Adventsmarkt, Eintritt frei – Mallinckrodthof Nordborchen 15.00 Die Rabe & Clotilde Oelmüller, Märchen und Harfenklänge – Café Alte Schule, Schloss Hamborn 5 • MINDEN 21.00 Poogie Bell Band, der gefragte Super-Drummer präsentiert sein neues Album – Jazz Club • SOEST 15.00 Mädchenpowertag, Theater, World-Café und Live-Musik – nur für Mädchen (ab 10 J.) – Alter Schlachthof

33


VERANSTALTUNGEN / BÜCHER

Sonntag,

28. November

• PADERBORN 11.00/15.00 Rosenrot und Himmelblau, Tanzaufführung zw. klassischem Ballett und modernen Tanzstilen – PaderHalle 11.00 Eine frohe Botschaft, Märchen zur Vorweihnachtszeit von Märchenerzählerin Marlene – Naturkundemuseum im Marstall 15.00 Eine Woche voller Samstage, vorweihnachtliches Familienstück von Paul Maar – Messehalle auf dem Schützenplatz 15.00 Hinter verzauberten Fenstern, von Cornelia Funke, Weihnachtslesung für Erwachsene und Kinder ab 8 – Studio der Kammerspiele, Klingelgasse 16.00 Unterwegs, A capella-Benefizkonzert zum 100-jährigen Jubiläum der Bahnhofsmission Paderborn mit »ensemble triofiore« und »DamenArt« – Franziskanerkirche 20.30 Jazz Session, mit Volker Kukulenz und Freunden – Lenz, Heiersstr. 35 • BIELEFELD 19.30 Harry und Sally, Komödie – Theater am Alten Markt 20.00 Oliver Kalkofe & Dietmar Wischmeyer, mit dem Programm »War mir schlecht« – Ringlokschuppen • BORCHEN 12.00 6. Borchener Adventsmarkt, Eintritt frei – Mallinckrodthof Nordborchen • WEWELSBURG 15.00 Ideologie und Terror der SS, öffentliche Führung durch die Dauerausstellung – Kreismuseum

Montag,

29. November

• PADERBORN 16.15 Sibylle Lewitscharoff, liest im Rahmen der Reihe »Deutsche Literatur der Gegenwart« aus »Apostoloff« – Hörsaal G, Uni 19.00 Iris – Leben war ihre größte Begabung, Film über die Literatin Iris Murdoch mit Judi Dench u. a. im Rahmen der Aktionswochen »ganz normal dement« – Café-Restaurant Ambiente, Brüderkrankenhaus St. Josef, Husener Str. 46 19.00 Astronomie Live, für astronomisch Interessierte – Volkssternwarte Paderborn im Schlosspark Schloß Neuhaus 19.30 Astronomische Sternstunden 2010, Vortrag – Volkssternwarte Paderborn im Schlosspark Schloß Neuhaus 20.00 Kickerliga, 5. Spieltag des Kickerevents der Uni – Cube, Paderbowling, Markandu 20.30 Shaft, Film (USA 1971, R.: Gordon Parks) – Cineplex

Dienstag,

30. November

• PADERBORN 18.00 Moskauer Katzentheater, 20 Katzen, 2 Hunde, 8 Clowns – PaderHalle 19.30 Seltene Pflanzen und Lebensräume in der Senne, Dia-Vortrag von Dr. Gerhard Lakmann; Eintritt frei – Naturkundemuseum im Marstall 20.00 Kickerliga, 5. Spieltag des Kickerevents der Uni – Cube, Paderbowling, Markandu 23.00 Twist 'n' Shout, IndieBeatElektroSoulPopFunk mit LeChef & chrispop – Cube • BIELEFELD 20.00 Harry und Sally, Komödie – Theater am Alten Markt

34

Christa Bernuth

Wer schuld war

Paul, Mitte dreißig, ist tot - gestorben an einem Schlaganfall. Doch eine unerklärliche Schädelfraktur wirft Fragen auf. War es ein gewaltsamer Tod oder eine Verkettung tragischer Umstände? Die Ermittlungen beginnen im Freundeskreis des Toten. Alle sind in den Dreißigern und mit dem eigenen Leben, dem oft vergeblichen Streben nach Glück und Zufriedenheit beschäftigt. Pauls Tod erschüttert das Geflecht aus Liebe und Lüge, Betrug und Verrat, das ihre Beziehungen umgibt. Unbequeme Wahrheiten kommen ans Licht - und Paul bleibt nicht der einzige Tote. dtv, 220 Seiten, 14,90 €

Meyers Neuer Weltatlas

Mit weit über 500 Seiten und gut 3,3 kg (ohne Schuber) ist der neue Meyers alles andere als handlich. Aber der klare Aufbau, die Übersichtlichkeit und Aktualität der einzelnen Karten und die Informationsqualität sind einfach hervorragend. Im ersten Thementeil nähern wir uns unserem Planeten zunächst zeitlich (vom Urknall) und räumlich (aus dem Weltall), neu hinzugekommen sind Seiten zum Klimawandel, zu Ressourcenverfügbarkeit und Energie. Wunderschöne Satellitenaufnahmen folgen, dann das Wichtigste: der Kartenteil, der besonders das physische Bild der Erde zeigt. Was mich begeistert hat: auf jeder der detailierten, aber nicht überladenen Karten ist oben der jeweilige Kontinent skizziert, ein roter Rahmen zeigt das abgebildete Gebiet – so fällt die räumliche Zuordnung leicht. Rundherum geben Pfeile mit Seitenangaben an, welche Karte sich direkt anschließt. Entlang längerer Staats- oder Ländergrenzen werden die Namen nochmals aufgeführt, eine ausgefeilte Reliefdarstellung zeigt Formen und Strukturen der Erdoberfläche. Durch das Register ist das Auffinden bestimmter Orte kein Problem, ein Kontinent- und Länderlexikon mit den wichtigsten Informationen über alle Staaten der Erde rundet den Atlas ab. Als Bonus gibt’s noch eine kommentierte Übersicht zu den UNESCO Welterbestätten. Super! Meyers/8. Ausgabe 2010, 49,95 € Willi Zimmermann Hrsg. Zentrum Paul Klee

Lust und Laster

Ist das Laster zeitlos? Dieser opulente Streifzug durch die Jahrhunderte entdeckt faszinierende Unterschiede Hochmut, Geiz, Neid, Zorn, Wollust, Völlerei, Trägheit – im 6. Jahrhundert listete Papst Gregor erstmals die sieben Todsünden als diejenigen Hauptlaster auf, die den Sünder geradewegs in die ewige Verdammnis führen. Die künstlerische Bearbeitung des Themas beginnt im Mittelalter, wobei sich über die Jahrhunderte die Lastervorstellungen wandelten: von den Allegorien eines Hieronymus Bosch oder Pieter Brueghel d. Ä. über die


BÜCHER / CDs

Genrebilder der Niederländer des Goldenen Zeitalters bis hin zur Wiederentdeckung des Themas durch Künstler wie James Ensor, Alfred Kubin, Marc Chagall und Otto Dix oder jüngeren Bearbeitungen etwa durch Bruce Nauman, Cindy Sherman und Jeff Koons. Nach einer Einleitung mit zyklischen Darstellungen stellt der umfassende Band herausragende Arbeiten zu den einzelnen Todsünden epochenübergreifend einander gegenüber. Dabei wird nicht zuletzt auch unsere ambivalente Haltung gegenüber dem Lasterbegriff beleuchtet, die von Lust am Tabubruch bis zur Sehnsucht nach moralischen Leitlinien reicht. Die entsprechende Ausstellung findet im Zentrum Paul Klee und Kunstmuseum Bern vom 15.10.2010 bis 20.02.2011 statt. Hatje Cantz Verlag, 380 Seiten, 39,80 €

Edgar Knecht

Good Morning Lilofee ozella music Ein Tastenvirtuose nimmt sich des dahinsiechenden teutonischen Volkssongs an. Er unterzieht die Lieder einer Frischzellenkur aus Jazz und World. Und er bekommt gleich bei der Uraufführung eine Einladung nach Havanna zum bedeutendsten Festival für Latinjazz, wo er von einem Weltpublikum stürmisch gefeiert wird. Das macht neugierig. Denn dem Pianisten und Komponisten Edgar Knecht gelingt ein sensationeller neuer Zugang zur scheinbar verlorenen Tradition. Wenn er und sein Trio in Konzerten ihre Mischung aus packenden Rhythmen und berührend schönen Melodien präsentieren, spürt das Publikum die große emotionale Kraft, die durch die Verbindung von Weltmusik mit dem eigenen musikalischen Erbe entsteht. Da wird »Maria durch ein Dornwald ging« zu einer unter die Haut gehenden Ballade. »Es war ein König in Thule« entwickelt sich zum Virtuosenstück zwischen Beethoven und kubanischem Salsa. In »Froh zu sein bedarf es wenig« feiern afrikanischer Sechsachtel- und deutscher Dreivierteltakt ein rauschendes Freudenfest. Bryan Ferry

Olympia Virgin/Emi, CD, CD+DVD, 2CD + DVD. Zwei, drei Takte, und dieses spezielle Gefühl ist wieder da. Wie kaum jemand anderes versteht es Ferry, die Atmosphäre einer zu Ende gehenden Disconacht zu erzeugen. Die wildesten Dancefloorkracher sind schon gelaufen, die Pärchen haben sich gefunden, nur man selbst sitzt allein und nicht verschwitzt im Hintergrund und betrachtet melancholischer werdend die verrauchte Szenerie. Mit Unterstützung einer exquisiten Musikerriege, darunter Eno, David Gilmour, Flea und Groove Armada, lässt uns Bryan Ferry auf seinem mittlerweile 13. Solo-Album

in seinem luxuriösen Sound baden, ein Schaumbad umschmeichelnder, geschmackvoller Klänge auf manchmal funkiger Basis (Marcus Miller und Nile Rogers sind auch dabei). Wie immer gibt’s auch Coverversionen (Tim Buckley, Traffic), die hier, perfekt einbettet, wie Eigenkompositionen klingen. Wer sich dazu noch von Ferrys gereifter, edel dekadenter Stimme, von seiner zeitweise fast schwülstigen, gebrochenen Vortagsart begeistern lässt, wird dieses tolle Album kaum noch aus seinem Player nehmen. Willi Zimmermann Till Brönner

At The End Of The Day Island/Universal, div CD-Ausgaben, Vinyl »Am Ende des Tages« unternimmt Till Brönner einen Streifzug durch die Pop-Geschichte. Eine sehr individuelle Auswahl von Stücken: neben drei Eigenkompositionen geht die Reise vom frühen Jazz-Klassiker After You’ve Gone (1918) über And I Love Her (Beatles) bis hin zu Human von den Killers. David Bowies Space Oddity in einer Instrumental-Fassung, I’m Only Human von Human League und Everybody’s Got to Learn Sometime von den Korgis fügen sich nahtlos in die Reihe gelungener Interpretationen. Bei den Bearbeitungen geht Brönner sehr behutsam und respektvoll vor, auch die »neuen« Stücke werden nicht verbogen sondern als zeitlose Klassiker dargeboten, so wirkt das Album wie aus einem Guss. Der warme Trompetenklang, die unaufgeregt entspannten Gesangslinien lassen (trotz der zusätzlichen Streicher und Holzbläser) das Bild einer kleinen Jazzband in einer intimen Hotelbar aufkommen, der Sänger sitzt lässig auf einem Barhocker: ideale Musik zum Cocktail, Cognac oder Rotwein – bestes Easy-Listening. Willi Zimmermann Yaron Herman Trio

Follow the white Rabbit ACT/Edel, CD Welch programmatischer Titel! Wer sich vom weißen Hasen locken lässt, folgt einem jungen, modernen Klaviertrio auf eine mitunter magische Reise in Gefilde zwischen Jazz, Klassik und instrumentalem Pop-Song. Das Wunderland des Yaron Herman ist ein Reich voller Witz, Inspiration und unbändiger Energie. Kraftvoll vorwärtstreibende Stücke wechseln sich ab mit reflexiven Klangbildern, einer schönen Ballade, Baby Mine, folgt eine vielschichtige Studie: der White Rabbit Robot ist ein aus dem Tritt geratenes, verwirrtes Wesen, das aus dem Irgendwoher auftaucht und ins Irgendwohin verschwindet. Erst seit Anfang 2010 spielt die Combo (Piano, Bass, Schlagzeug) zusammen, traumwandlerisch sicher werden in dynamischen Improvisationen Themen ausgelotet oder in kurzen Skizzen subtile Stimmungen auf den Punkt gebracht. Die geradezu blinde musikalische Kommunikation gepaart mit einer unbändigen Spielfreude, spannende, einfallsreiche Kompositionen: das Yaron Herman Trio verwandelt den Hörer in die Grinsekatze Willi Zimmermann

35


KLEINANZEIGEN

Musiker! Verkaufe neuwertigen Gitarren-Verstärker (Combo) der Marke »Fender« Blues Deluxe inkl. Footswitch (40 Watt Vollröhre, 2 Kanäle, Tweed Covering, Speaker: 1 x 12 ‘‘). Neupreis: 775,- Euro. Abzugeben für 450,- Euro/VHB. Tel. 05251/300047 (Martin, ab 19 Uhr) Suche netten Menschen, der mir bei Bedarf Bewerbungen auf seinem Computer erstellt. Natürlich gegen Entgelt. Schön wäre es, wenn Du in der Nähe des Riemekes in PB wohnen würdest. Tel. 05251/27538 (AB) (gew.) Red B Autovermietung günstig Sprinter + PKWs mit Freikilometer Infos: www.red-b.net, Tel. PB-1477142 Nappa-Lederjacke, dkl.-braun, Gr. 38/40, sucht neue Besitzerin. Tel. 0179/7881657

36

(gew.) Die schönsten Wellness-Massagen der Welt! Genieße die Magie sinnlicher Hände bei einer sanften Massage zur Entspannung von Körper, Geist und Seele. Ganzkörper-Aromaöl-Massage, Hawaiianische Massage (Lomi Lomi Nui) und Indische Tempelmassage (Khajuraho) – auch als Tao-Massage. Außerdem auch Reiki-Energiebehandlungen. Nur geringe Kosten. Tel. 05252/8773 – wenn AB – rufe ich zurück. (gew.) tauchen – lernen – reisen Odin’s Diveshop Stettiner Str. 21, 33106 Paderborn Tel. 05251/730199, Fax 760031 www.odinsdiveshop.de


KLEINANZEIGEN

Verk. »Singstar« f. »PS3« mit 2 Mikros, 35,- €; »Playstation« 3 (60 GB) f. 270,- €; PS3-Spiele à 30,- €; Skateboard v. »Slider«, »Plan-B«-Deck, 89,- €; »Carrera«-Bahn m. 2 Loopings, 25,- €; Pippi Langst.-Puppe, 9,- €; Webrahmen f. 9,- €; Wandtafel, Ki.-Zahnhocker, je 9,- €; Ki.-Bücher und -Kassetten (Lotta, Pippi), je 2,- €; Reitsachen. Tel. 05251/7774642 (gew.) Allg. beeidigter Dolmetscher und Dipl.-Kfm. (International Business) übersetzt und beglaubigt Ihre Dokumente und Verträge bzw. dolmetscht bei Ihren Verhandlungen (Englisch (simultan), Spanisch, Französisch). www.paderdolmetscher.de Rockband sucht Drummer, Album unter: YouTube – Terras Plants Step By Step. Tel. 05259/932710 Fotografie: Suche weibl. Modelle für ausgefallene Shootings! Bereiche: Mittelalter, Fantasy, DarkSide-Shootings, Erotik-Akt! Offenheit und Phantasie sowie Spaß u. Lust sich zu präsentieren, wären vorteilhaft. Kostenlose Termine unter 05251/40469 (bei Charly). (gew.) Reiki – Wer hat Lust an unseren Reikiabenden teilzunehmen? Schöne private Atmosphäre, auch zum Kennenlernen für Neugierige. Jeden 2. Donnerstag mit Bärbel + Lothar Lauschk (ReikiLehrer) in Schlangen. Infos telef. unter 05252/8773 »New Balance« Laufschuhe, neu (ungetragen), Gr. 43/44 (10,5), zu verkaufen. NP 140,- €, 100,- €/VHB, Tel. 05251/1842340 (gew.) Buchhaltungsprobleme? Selbständiger Buchhalter bucht Ihre laufenden Geschäftsvorfälle. Tel. 05255/931399 (gew.) Whisky Kultur am 5.11.2010 um 19 Uhr in der tuba. Bei leckerem Essen stellt Matthias Hannmann diverse Whiskys vor und gibt unterhaltsame, kenntnisreiche Erläuterungen zur Whiskykultur. Anmeldung unter 05251/699089, oder bei »Hannmann's Spirituosen, Wein, Essig und Öl«, Kamp 37, Paderborn. Kostenbeitrag: Whisky-Tasting: ca. 20,- €; Essen (4-Gang-Menü): ca. 20,- € (gew.) »Seelenlicht« – Praxis für energetisches Heilen in Salzkotten. Reikibehandlung, Reikiseminare nach Dr. Usui und Gruppenabende energetische Heilmassagen: Lomi Lomi Nui, Hot Stone, Aromaöl-Massage und Babymassage – Chakra – Energiebehandlung – Schamanische Reise und Radiästhesie. Termine nach Vereinbarung. M. Granitza, Tel. 05258/3843. (gew.) Live-Sushi für Ihre Party. Sushikoch kommt auf Ihre Party, Firmenfeier oder einfach den Abend mit Freunden, bereitet live Sushi zu und bringt natürlich auch Ihren Gästen bei, wie man Sushi macht. Das Party-Highlight für nur 99 € – auch als Geschenkidee! www.sushi-events.de, Tel. 05251/2938589

Psychologische Beratung und Systemische Familientherapie i. A. Ich bin gerne für Sie da! Sprechen Sie persönlich über einen Termin mit mir

Annette Kiely · Tel. 0171/2751347

www.gdrei.de MEDIENGESTALTUNG Broschüren . Flyer . Briefpapier Kataloge . Faltblätter . Anzeigen Plakate . Aufkleber . Schilder Beschriftungen . Messegrafiken WERBETECHNIK Roll-Ups . Banner . Messegrafiken Fahrzeugbeschriftungen . Schilder Aufkleber . Großfotos . Poster Leinwand-Drucke und Fine-Art-Prints . Wand-Tattoos individuelle Tapeten . T-Shirt-/Textiltransferdruck

G3 - Gestaltung und Großformatdruck Gröning Karl-Schurz-Str. 23 . Paderborn . Tel. 05251-5439833

37


KLEINANZEIGEN

(gew.) Immer wieder vom Leben durcheinander gerüttelt?! Gestalt-Körpertherapeutin bietet Unterstützung beim Aufbau und In-Fahrt-bringen des eigenen Lebenskarussells, damit die ureigene Kraft wieder spürbar ist. Orientierungsgespräch kostenlos. Kristina Herrmann, Tel. 05251/387197 (gew.) Kleine, seriöse Tischlerei übernimmt auch ihre kleinen Aufträge wie Möbelmontage, Anpassungen, Rep., Innentüren-Lieferg. + Montage, Verleg. von Laminat, aber auch Möbelanfertigung nach Maß, zuverlässig und fair. Tel. 0172/4995622 (gew.) Übergewicht? Bewegungsmangel? Burnout? Den Erscheinungen unserer Zeit nicht machtlos gegenüberstehen! Zertifizierte Personal Trainerin bietet intensive Beratung in Ernährungsfragen, Anleitung zum Ausdauertraining sowie Methoden der Stressbewältigung. Karin Berhörster, Tel. 05251/8771511 Badminton in Paderborn. Die Paderborner Badminton-Gemeinschaft sucht SpielerInnen und Hobbyspieler. Training: Di. 19-22 Uhr, Fr. 20-22 Uhr, Sporthalle am Niesenteich. Infos www.pbgonline.de (gew.) Vedas Yoga yoga-paderborn.de 05251 777890

38

(gew.) Jetzt Ihre Firma ins Web bringen! Sie haben ein kleines Gewerbe und sind bislang nicht dazu gekommen eine eigene Webseite zu entwerfen? Oder die Kosten (oft 700,- € und mehr!) waren Ihnen zu hoch? Dann gibt es jetzt keine Ausrede mehr – wir bringen Sie für unglaubliche 25,- € ins Netz! www.smartsites.biz (gew.) Blitzdating kommt nach Paderborn! Egal ob in Kassel, Bielefeld oder Dortmund – überall gibt es schon Blitzdating, nur nicht in Paderborn. Bis jetzt – ab sofort gibt es www.paderdating.de JETZT ONLINE REGISTRIEREN! Genießerin sucht ... Genießerin mit jeder Menge Lachfalten, Anfang 60, sucht Gleichgesinnte für gemeinsame Unternehmungen wie Rad fahren, Essen gehen, Ausstellungen anschauen, Lachen und Erzählen. Geniesserin48@web.de (gew.) Biodynamische Craniosacral-Therapie & Achtsamkeit. Jahresgrundkurs in CraniosacralResonanz 2011. Einführungstag am 20. Nov. 2010, 10-17 Uhr, in der Praxis Paderphysio, Rosenstr. 1315 (Rathauspassage) PB. Anmeldung erforderlich: 05251/8719520 und 8792420. www.craniosacral-resonanz.de (gew.) Lust auf Marrakesch? Habe dort gelebt, kenne Land u. Leute, Unterk. vorh., Wüste/Trekking möglich, Anreise ganzjährig. Tel. 0163/9295517


KLEINANZEIGEN

(gew.) weXelwirken sucht Mitbewohner. Arbeitest Du freiberuflich, aber kannst Dir kein eigenes Büro leisten? Bist Du es leid, Deine Kunden am Küchentisch zu empfangen? Bist Du künstlerisch tätig, aber in Deinem WG-Zimmer ist viel zu wenig Platz dafür? Wir, junge Unternehmer & Künstler, sind auf der Suche nach Dir. Besuch uns in der Mühlenstraße 20 in Paderborn oder unter wexelwirken.net (gew.) Transzendentale Meditation nach Maharishi Mahesh Yogi. TM ist einfach und mühelos, ohne viel Aufwand in den Alltag zu integrieren und führt zu tiefer Entspannung, besserer Gesundheit, mehr Kreativität, Erleuchtung und Unbesiegbarkeit. Informationsvortrag durch Heilpraktiker und TM-Lehrer Achim Parchow aus Münster. Donnerstag, den 18.11. um 20.00 Uhr im Seminar& Atelierhaus Paderborn, Fürstenallee 18. Anfahrt unter http://seminar-atelierhaus.de (gew.) HOLZTRÄUME MASSIVHOLZMÖBEL und mehr. Massive Möbel: Fichte, Kiefer, Eiche, Teak, antikes Teakholz, Buche, Rosenholz, Mango, Meranti ... Flechtmöbel aus Rattan und Loom Polstermöbel aus Dickleder und Stoff Gartenmöbel aus Robinienholz Schlafzimmer und Betten Büromöbel Kinderzimmer Accessoires, Deko-Objekte uvm. Viele Ausstellungsstücke! HOLZTRÄUME MASSIVHOLZMÖBEL Nikolaus-Otto-Strasse 1, Borchen Gewerbegebiet Borchen, direkt an der Ausfahrt A33 Mobil: 0160/8401810 Do: 16 bis 20 Uhr Sa: 15 bis 18 Uhr u. nach Vereinbarung www.holz-t-raeume.de (Foto im Internet zusehen) Holzfiguren/Schnitzereien. HolzschnitzereienSammlung zu verkaufen, ca. 30 Figuren (Personen, Tiere), aus Ebenholz gefertigt und teilweise bemalt, sehr gut erhalten, Ursprungsländer: Afrika, Venezuela, Kolumbien etc. Wegen Umzug abzugeben. Tel. 05251/72865 Wordakrobat? Wer hat auch Spaß an Verbalakrobatik? Mag Subtiltäten, Ironie und Spitzfindigkeiten? Stößt in seinem Umfeld öfter mal auf Unverständnis und komische Blicke? Eher am Telefon als per Mail, gerne ab und zu auch mal live. kuechen_fee@gmx.de Badmintonpartner gesucht! Bin 21, weiblich und Gelegenheitsspielerin, dementsprechend bei weitem kein Profi und auch nicht sehr sportlich. Genau das möchte ich ändern! Nun suche ich einen Partner/eine Partnerin, um etwa einmal in der Woche an einem freien Training in Paderborn teilzunehmen. Wo genau, da bin ich flexibel! Bitte meldet euch unter: bin-einmalig@web.de!

MORSCHWERBUNG Wir machen »das HEFT«

. . . und noch viel mehr www.morschwerbung.de

39


KLEINANZEIGEN

Fast geschenkt! 3 Kinderfahrräder (2 x 20 und 1 x 24 Zoll) sowie 3 Farbfernseher (2 x 34er und 1 x 70er Diagonale) für nur jeweils 10,- Euro abzugeben. cordula@cw-mikus.de oder Tel. 05259/930470 (AB). Freizeitkontakte gesucht. Zum Aufbau eines neuen Bekanntenkreises suche ich (42 J., weibl.) nette Leute für Tanzen, Kino, Sport, Quatschen, Spieleabende, Essen gehen etc. Ich freue mich über eure Nachrichten unter kerstinboe@gmx.de. Déjà-vu-Erlebnis. Wer bei den nachfolgenden Zeilen ein Déjà-vu-Erlebnis hat, und männl. um die 48 Jahre ist, könnte ... eine Mail an: ihuswp@gmx.de senden. Job macht Spaß, für alles andere bleibt zu wenig Zeit. Dann hat man Zeit … begrenzt – will sie nutzen … und ist allein – und wäre dies gerade nicht gern … was tun ?

40

(gew.) QIGONG und TAI CHI, unverbindliche Einführung in Theorie und Praxis bei Anette Meyer, lizenzierte Trainerin in Paderborn. Anmeldung unter Tel. 2843032, oder: anettemeyer@gmx.net. (gew.) Beratung & Psychotherapie, Praxis für seelische Gesundheit. Wege aus Überforderung, Krise und Krankheit finden. Monika Bien, Dipl. Sozialpädagogin, Heilpraktikerin (Psychotherapie); Infos und Seminarangebote unter www.beratungpsychotherapie-bien.de; Fon 05251.543558 Bärchen? Suche etwas größereren, kräftigen, tierlieben Mann, gerne mit Bauch, zum Reden, Rausgehen, Rumalbern und vielleicht auch Rumknutschen. Bin 39, 173 cm, Rubensfrau. Möchte das Leben mit Dir genießen. blaulicht_und_zwielicht@web.de Geschirrbestände erneuern mit »Alt Luxemburg«. Hochwertiges »Villeroy & Boch« Geschirr, Kaffeetassen, Frühstücksbretter, Espressotassen, Eierbecher, Pfeffer-, Salzstreuer, neuwertig, 30% Rabatt vom Ladenpreis; Tel. 05251/76786 Gitarrist sucht Band. Wer hat Lust eine Band zu gründen, oder welche Band sucht jungen Gitarristen in PB und Umgebung? Ich (16, m.) spiele seit 10 Jahren, (5 J. Akustik-, 5 J. E-Gitarre). Stilrichtung: Rock-Pop. Gitarren und Verstärker vorhanden. SMS an Steffen 0163/6388690 oder Mail an stevie-knust@web.de 2 Damen-Fahrräder, Verkaufe ein »Batavus«-Hollandrad, silber, 3-Gang-Schaltung und ein Trekking Rad »Cyco« (»Aldi«), silber, 7-Gang«Shimano«-Schaltung, Federgabel. Preis je 60 €,-/ VHB. Tel. 02951/937604 Freizeit langweilig? Wir (35/40) mit 3 Söhnen (9, 6, 3) suchen andere Familien/ Paare/neue Freunde für gemeinsame Aktivitäten mit und ohne Kinder (Kochen, Essen gehen, Spieleabende, Ausflüge, Kegeln ...). Tel. 0177/3693902, timohund@yahoo.de 4 Winterräder 205/60 R16 H auf Alufelge zu verkaufen. Profil gut zus. 300,- EUR. Tel. 05292/931282


KLEINANZEIGEN

Suche Haus, freistehend, von privat, per Kauf o. Mietkauf in PB u. Umgebung in ruhiger Lage. Angebote an: 05251/8792523 oder dein_postfach@ hotmail.de Gottesdienste der Selbständigen Evang.-Lutherischen Kirche in Paderborn! Herzliche Einladung! Wann? Alle 3 Wochen, samstags, 17 Uhr; nächste Termine 20.11. und 11.12. Wo? Kapelle im Vincentinerinnen-Mutterhaus, Am Busdorf 4 (neben Vincenz-Krankenhaus). www.selk.de – Kontakt: P. Volkmar, Tel. 05266/331 Suche nette Freundschaften. Ich (weibl., 36) suche nette Leute, die Lust haben ins Kino zu gehen, zu Bowlen, DVD zu gucken oder einfach nur zu quatschen. Wenn du also Lust hast, dich mit mir zu treffen, melde dich bei mir unter simrob29@web.de. Würde mich freuen. (gew.) Sexualberatung. Unsicher bezügl. sexueller Vorlieben? Wird die Lust zum Problem? Mal klappt‘s, mal nicht? Ich mag was, was er/sie nicht mag? Wie erklär ich das mit den Bienchen und Blümchen? Einfach mal drüber reden? Ich nehme mir gern Zeit für Sie! Tel. 05251/1475180, praxispb@live.de (gew.) Computerspezialist hilft bei Hard- und Softwareproblemen. PC, Netzwerk, Internet, Telefon, Windows, Linux, Virenentfernung, Datenrettung, ... Gewerblich – auch für kleine Betriebe. Tel.: 05251/760570 eMail: computerspezialist@gmx.de (gew.) Herbstkur. Gehen Sie »immunstark« in den Herbst. Fußreflexzonenbehandlung zur Entschlackung und Entgiftung. Angebot im November: Bei Buchung von 6 Behandlungen erhalten Sie die erste Sitzung zum halben Preis! Praxis für Naturheilkunde: Craniosacral-Therapie Schüßlersalztherapie, Bachblütenberatung Farbtherapie Beate Zimmermann, Tel. 05251/640211 E-Mail: naturheilpraxis@beate-zimmermann.com (gew.) Suche weibl. Servicekräfte für Gastronomie, zwischen 20-30 Jahren, freundlich, aufgeschlossen, kommunikativ, für Abendlokal (Kultur-Gaststätte) im Innenstadtkern Paderborn. Tel. 05251/8787513, ab 18.30 Uhr (gew.) Ein Unikat als Geschenk! Keine Idee zur Weihnachten? Dein Portrait in Schwarz-Weiß, die Rasselbande als Poster oder das Liebste als Bildband. Schöner kann ein persönliches Geschenk kaum sein! www.BenjiMueller.de, Tel. 0176/60017881

Kommunikation für Fortgeschrittene

Unfreiwillig indisponiert? Werbung, die Sie nicht im Stich lässt: www.n-coding.com

41


KLEINANZEIGEN

Squashpartner gesucht. Ich (m./43) will nach längerer Pause wieder einsteigen und suche einen Squashpartner in Paderborn. Kontakt: bauchschleifer@t-online.de Endometriose kann bei Frauen Ursache von Unterleibsschmerzen u. Unfruchtbarkeit sein und wird oft in ihrer Ausbreitung und ihren Folgen unterschätzt. Beratung und Hilfe bietet die Endometriose Selbsthilfe in PB. Tel. 05251/8782960 (Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn) o. E-Mail: endo-paderborn@web.de Lehrer für Violine gesucht. Wir suchen für unseren Sohn, der bereits Klavier spielt, einen Musikstudenten oder Lehrer für Violine, da unser Sohn auch dieses Instrument erlernen möchte. Bezahlung nach Vereinbarung und Rücksprache unter 05251/67236. Nach Möglichkeit sofort, aber nicht Bedingung. Unser Selbsthilfekreis »Leben mit Sozialen Ängsten« Paderborn ist weiterhin offen für Menschen, die sich im öffentlichen oder privaten Kontakt mit anderen ängstlich, ausgeprägt schüchtern und selbstunsicher empfinden. Tel. 05251/8782960 (Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn) und www. sozialphobie-paderborn.de (gew.) Hatha Yoga Kurs Im Liborianum in Paderborn, an den Kapuzinern 5-7, Montag vom 08.11.20.12.2010 von 18.00 bis 19.30 Uhr, Fitness Yoga von 20.00 bis 21.30 Uhr (je 7 Termine 56,- €). Info und Anmeldung: Gerda Unger, Yogalehrerin, Tel. 0173/2873166 + 05255/1050. Chinesin für Beziehung gesucht. Suche eine nette Chinesin zwecks Kennenlernen, Beziehung oder Heirat im Alter von 18 bis 43 Jahren im Raum Paderborn oder OWL. Ich bin eher ruhig und zurückhaltend, trotzdem aber kämpferisch und aufgeschlossen, Alter 40 Jahre, 1,79 m groß, schlank. Interessen Buddhismus, Karate u. Fahrrad fahren. Schreibe an: suche-chinesin@gmx.de

42

Wohnen in Gemeinschaft. Wir suchen Menschen, die ein Leben in Gemeinschaft für sich als Chance begreifen, selbst und gemeinsam mit anderen zu wachsen. Wenn du ökologisch bewusst und spirituell aufgeschlossen bist und halb städtisch, halb ländlich um Paderborn wohnen möchtest, melde dich bitte unter Fon: 05254/69139 oder 05253/934520. Treffen: So., 28.11.2010, Ort: Paderborn, Hotel Aspethera, Am Busdorf 7, Zeit: 11.00 Uhr. Verkaufe Altsaxophon »Jupiter« JAS 567 in sehr, sehr gt. Zst. Es wurde im Oktober 2008 gekauft und kaum gespielt. Zubehör: Original-Koffer, Tragegurt, Sax-Wischer. 550,- €/VHB, Tel. 05293/8210. (gew.) www.liebevolle-artikel.de Schmuck in allen Variationen. Vintage und modern, Unikate und Kleinserien. Verspielt, elegant, üppig, dezent, bunt, modern. Du suchst einzigartigen Schmuck, der zu Dir passt? Ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk? Viel Spaß beim Stöbern www.liebevolle-artikel.de 24.12.2010. Wir (m./42, w./36) suchen nach einer Möglichkeit am heiligen Abend einer sinnvollen Tätigkeit im sozialen Bereich nachzugehen. Denkbar wären Tätigkeiten bei caritativen Veranstaltungen, in Einrichtungen o. ä. Wir freuen uns über Vorschläge an: dppb@freenet.de (gew.) Sexualtherapeutin. System. Familientherapeutin/Sexualtherapeutin (IGST) bietet Paar- und Einzelberatung, sowie Seminare & Aufstellungen in PB/Innenstadt. Bilingual Coaching, SexTherapy & CouplesCouncelling, german/engl. possible. Termine auch am Abend möglich. Tel. 05251/1475180, praxispb@live.de Schlagzeug zu verkaufen, sehr gut erhalten, inkl. Drum Hocker, »Meinl« Brass Becken Serie, 14‘‘ Hihat, 16‘‘ Crash, 20‘‘ Ride Becken, Hihat-Fußmaschine, Basedrum-Fußmaschine und zwei Paar Sticks. 395,- €/VHB. Tel. 05251/64505 Wohnen Jung und Alt, Wir planen in Paderborn ein Mehrgenerationenwohnhaus für junge Familien sowie Paare und Singles von Jung bis Alt. Wir suchen weitere aufgeschlossene, lebensfrohe Menschen, die dieses Projekt mit uns weiter voran bringen wollen. Wenn Sie auch in aktiver Gemeinschaft leben möchten und dennoch Ihre Privatsphäre schätzen, sollten wie uns kennen lernen. Tel. 0170/6287399, E-Mail: info@jahreszeitenev.de. Weitere Informationen über uns finden Sie unter www.jahreszeiten-ev.de Herbstsonne ... Ich (weibl., 44 J.) suche DICH (männl., bis 50 J., liebevoll, empathisch) zum Wandern, Tanzen, Radeln, für gemütl. Stunden, gute Gespräche, Vertreiben des Herbstnebels, Reinlassen der Sonne ... und bei großer Sympathie vielleicht ja noch viel mehr ...! sporti18@web. de oder Chiffre: Herbstsonne//11


Roman Beck Studierender im Bildung sgang Mana nager M Marke k ting i , Event & Medien Jetzt auch als Podcast unt er www.ichimbib.de

Du im b.i.b.? Di Chance für alle mit mittlerem Schulabschluss, Die Fachhochschulreife, Abitur oder Berufsabschluss. Wir bieten Ausbildung und Studium mit den Schwerpunkten:

Web - Game - Marketing - E-Business Event - Medien - Design - Informatik Mobile Computing - IT-Security Infoveranstaltung:

7:30 Uhr Mi. 24.11.2010 - 1 ib.de Infos unter www.b 33102 Paderborn l Fürstenallee 3-5 l Tel.: 05251 301-01 l Fax -161 l info-pb@bib.de 33607 Bielefeld l Meisenstraße 92 l Tel.: 0521 23842-01 l Fax -14 l info-bi@bib.de


KLEINANZEIGEN

(gew.) YOGASCHULE ruheraum | YOGA IN PADERBORN Yogakurse, Yogaworkshops, Yogagastseminare, Yogalehrerausbildungen, Yoga in Unternehmen! Aktuelle Termine/Infos online! 80% Krankenkassenzuschuss möglich! www.ruheraum-paderborn.de, Fon PB 876 21 62 Yogalehrer/innen aller Richtungen für neues Objekt gesucht! Lady gesucht! Hi, ich (m., 44/185, sportlich und gut gebaut) möchte gemeinsam mit einer netten Frau die Freizeit gestalten. Tanzen, Kochen, Wandern, Rad oder Motorrad fahren. E-Mail: TomK944@Yahoo.de, Tel. 0176/96488820 Suche DG-Wohnung! Solvente männliche Einzelperson sucht ruhige Dachgeschoss-Wohnung in Paderborn. Bis 300,- Euro Kaltmiete. Zum 1.1. oder später. Tel. 0176/77467142 Top Ladenlokal PB-Zentrum, 73 qm, von privat ab 01.12. zu vermieten. Laden, Büro, Bad, Atrium, Garage/Stauraum. Ideal für z.B. Einzelhandel, Frisör, Massage, Büro, Galerie ... Tel. 0177/4529257 Lust auf Sport mit Spaß? Sport- und Fitnessgruppe sucht Verstärkung. Fitnessübungen und sportliche Spiele, mit und ohne Ball, stehen auf dem Programm. Ob 30, 40, 50 Jahre, Frau oder Mann: Wenn du Lust auf abwechslungsreichen Sport hast, dann komm vorbei. Mittwochs, 20.00-21.30 Uhr, Sporthalle der Grundschule Lieth, Peckelsheimer Weg 24. Fragen? Tel. 05251/67123 Tenöre und Bässe gesucht. Gemischter Chor sucht Tenöre und Bässe. Repertoire: Jazz, Pop und Gospel. »Chor & More« probt jeden Donnerstag um 20.15 Uhr in der Johannesgemeinde im Lohfeld. Tel. 0173/5255734 Abenteuer (er)Leben. Aufrechte Frau, Anf. 50, NR, berufstät., flexibel, innerlich u. äußerlich schön, su. das passende Gegenstück für glückliches Miteinander! Chiffre: Abenteuer Leben//11

44

(Alb)Traum-Wohnung!? Lieber Traum- als Albtraumwohnung! Gute Mieterin su. ab etwa 1/2011 Whg. od. kl. Hs. m. gr. Balkon od. Terrasse od. Garten in PB, Elsen, Neuh. Bin 52 J., absolut zuverlässig, habe gutes Einkommen, lebe (fast) immer ruhig, bin eine gute Nachbarin! Bitte rufen Sie mich an! Tel. 0170/1820227 Wanted: Mann, 45-55, NR, selbstsicher, attraktiv, lebensbejahend. Was ich suche, habe ich auch zu bieten: Anf. 50, NR, selbstsicher, attraktiv, lebensbejahend. Ziehe die Gummistiefel genauso gerne an wie »das kleine Schwarze«. Freue mich auf das Treffen mit dir, um über die anderen »Kleinigkeiten« zu sprechen. Chiffre: Aktiv/11 Das Leben ist zu zweit einfach noch schöner. Architektin, 36 J., 1,78 m, schlank, kreativ und offen für Neues, mit viel Energie, Humor und Interesse an guten Gesprächen, Kunst, Politik und Natur sucht aufmerksamen, humorvollen und weltoffenen Mann, der ihre Interessen teilt, aber auch Eigenständigkeit zulassen kann. Erreichbar unter kerstin.pb@gmx.de Junger Mann, 35 Jahre alt, 180, sportlich, ruhiger Typ und absolut tageslichttauglich, sucht liebe Sie. Ich treffe gerne Freunde, bin sehr sportlich und unternehme gerne mal was. Also, dann melde dich doch einfach mal zum näheren Kennenlernen! tom12pb@googlemail.com (gew.) Burn-out muss nicht sein! Beratung, Coaching, Trainings. Dipl.-Psychologin G. Hajok., Tel. 05252/977840, www.mug-pb.de Mal Zeit für die Sinne. Suche eine nette aufgeschlossene Sie nur für Das Eine ... Für beziehungsund eifersuchtsfreie Kuschelstunden zu zweit. Bin groß, schlank, sportlich, gebildet, Anfang 40. Schnuppertreffen ohne jede Verpflichtung sowie Diskretion sind selbstverständlich. Trau dich. Casanova68@gmx.de


KLEINANZEIGEN

Verkauf Alufelgen und Reifen. 4 Reifen »Continentale« Outside, 155/70 R13 75T Eco Contact 3, Radial Tubeless, 11/05, 6 mm Profil; 4 Alufelgen SOR55338, Borbet 5 1/2 J x 13 H2, KBA 45079, »Nissan« Micra; Preis: 60,- €, Tel. PB/24298 (AB) Ballspielrunde in PB. Ich (w., 44) suche in Paderborn eine Hobbygruppe für Ballspiele (vorzugsweise Basketball). Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen. maha33@web.de 80er Jahre Party am Freitag, 12.11.2010, mit Karaoke und DJ Crazy Börny am Devils Palace, Oberer Westring 34, Gewerbegebiet Büren West. Lecker Essen, 0,33 l Getränke 1,50 €. Eintritt frei!! Garage gesucht! Wir ziehen Anfang 2011 in die Paderborner Stadtheide und möchten im Umfeld der Gustav-Schultze-Str. möglichst bald eine Garage dauerhaft anmieten. Angebote bitte an Tel. 0151/15100549. Verkaufe 1,60 m Bett mit div. Zubehör. Ich verkaufe ein 1,60 m Bett, Buche mit Metallumrandungen. Inklusive 2 Jahre alter, wirklich kaum gebrauchter, »Schlaraffia«-Matratze mit Lattenrost, Schonbezug für den Lattenrost und einem bequemen Schonüberzug für die Matratze, die klimaregulierend arbeitet. Tel. 0151/52513195

Mann, singst du in der Badewanne? Dann lass das Wasser ab und komm zu uns. Gemischter Chor sucht männliche Verstärkung für Jazz, Pop und Gospel. »Chor & More« probt jeden Donnerstag um 20.15 Uhr in der Johannesgemeinde im Lohfeld. Tel. 0173/5255734

(gew.) Fachübersetzer und Gerichtsdolmetscher gibt Unterricht in Englisch und Spanisch (auch Nachhilfe). Telefon (tagsüber): 05251/25901; (ab etwa 17 Uhr) 05251/1842340 (gew.) Phanta- und Improvi- sieren auf der Gitarre, dem Saxophon, dem Klavier und der Querflöte oder mit anderen Instrumenten für den winzigen Nachwuchs noch im Mutterleib oder mit Leuten ab 65 Jahren, die nach langer Zeit wieder Musik machen wollen oder sogar das erste Mal. Alle greifbaren Instrumente mitbringen. Anfragen telefonisch: 05251/184646 o. 0172/2732734 bei Markus Hoppe, hoppe.mark@freenet.de – Schnuppestunde gratis – Workshops –

45


KLEINANZEIGEN

(gew.) »Seelenlicht« – Praxis für energetisches Heilen bietet Reiki-Seminare nach Dr. Usui, Einweihungen in den 1., 2., 3. Grad, ReikiGruppenabende zum Austausch und Reiki zum Kennenlernen an. Interessierte sind herzlich willkommen. Informationen: »Seelenlicht«, Margarete Granitza, Tel. 05258/3843 (gew.) Englisch für Kinder ab 3 Jahren, Nachhilfeschüler, Erwachsene und Senioren. Englisch spielerisch mit Spaß und Vergnügen lernen, mühelos wie die eigene Muttersprache in kleinen Grupen von 4-8 Schülern; Nachhilfe und Förderkurse auch im Einzelunterricht. Kostenlose Probestunde und Infos unter 05254/9388128 oder www.mortimerenglish-paderborn.de (gew.) POWERVOICE Paderborn Ab sofort in der Riemekestr. 18 in PB! DIE revolutionäre Methode für Rock- und Popgesang aus Hamburg! Weitere Infos unter 0151/56007450 oder www.powervoicepaderborn.de

46

(gew.) Keyboardunterricht für Anfänger in Wewer und Paderborn. Habe Erfahrungen als Lehrer einer Musikschule, aus einem Workshop mit den »Heavytones« (TV Total) und diversen Bandprojekten. Tel. 05251/5407940 Mobil: 0176/62550352 Mail: simonkeys@web.de www.myspace.com/simonkeys (gew.) Malkurse. Kunstpädagogin bietet Malkurse an. Experimentelles Gestalten auf Leinwänden mit Acrylfarben und anderen Materialien. Kontakt: Renate Blöink, Tel. 05251/730960 (gew.) Gitarrenschule – Zappi Für Anfänger und Fortgeschrittene. Alle Stilrichtungen. Auch Bass. www.gitarrenschule-zappi.de Tel. 05251/282772 (gew.) Gitarrenschule Peter Honselmann Seit über 20 Jahren der Spezialist für Konzert- und Akustikgitarre in Paderborn! Einzel- und Gruppenunterricht in allen Stilrichtungen, Aus- und Fortbildung im Erzieher-/Primarstufenbereich. Kontakt und Infos: Honselpeter@aol.com, Tel. 05254/9350226


Wo Einkaufen Lust macht!

Erotik-Fachmärkte Gleitgel „Tango“ Tango Secure Sex Gleitgel herrlich gleitfähig. Kondomfreundlich, auf wasserbasis. Inhalt: 200ml

vorher € 8,99

N E UMENT!

Girls 2011 / Men 2011

je nur €

SE

IM SORTI

N

TI SA

ONSPR

jetzt nur €

EIS!

1,99

1,499

Pin-up-Kalender als erotische Wand-Dekoration. Im Großformat: 29,5 cm x 42 cm

LT

ENTHA

Ü

RENW

BER

SP

ERT ÜBER 100,

50%

AREN

-

SIND SIE BEREIT FÜR...

E

NE

A RW

X-Mas X-M XX -Ma Mas as Set Se et Rote Samt mit weißer Federverzierung Roter Federverzieerung und Strass-Schnalle Minikleid Stra ass-Schnalle am Décolleté. Min innikleid mit verstellbaren Strapsen, Stra apsen, String, Halsband und Handschuhe. H Ohne Ohn ne Strümpfe. nur € Größe: Grö ße: S - XL Material: Elasthan Mat atterial: 90% 0% Polyester, Polyester 10% Ela aast stthan a

95 34,95

R ...VE

FÜHRERISCHE ÜBERASCHUNGEN!

Erotischer Adventskalender 24 Türen, prallvoll mit erotischen Überraschungen! Sex-Toys, Dessous für SIE & IHN, DVD, Gags, Kondome und vieles, vieles mehr... Lassen Las sen Sie sich überraschen! Riesen-Format: 68,2 cm x 44,2 cm. Ries sen-

nur €

49,95...DAS ERSTE TÜRCHEN?!

P a d erb orn , D et molder Str. 49-51: Montag bi s S a m sta g 1 0 :0 0 - 2 2 :0 0 Uhr P aderborn , Hatzf e l de r Str. 5 ( N UR K I N O & K A B I N E N ): M o nt ag bis Samst a g 10:00 - 22:00 Uhr / So nnta g 1 7 :0 0 - 2 2 :0 0 Uhr www.novum-paderborn.de


„Gehen Sie doch mal fremd!“

„Nicht alles, was im Fernsehen läuft ist gut, aber nicht alles, was gut ist, läuft auch im Fernsehen.“ Volker Pispers Wir bieten Ihnen gute Unterhaltung auch mit Künstlern, die Sie vielleicht noch nicht kennen, aber unbedingt kennen lernen sollten. www.kulturbuero-owl.de

The Les Clöchards

füenf

06.12.10

Storno

11.12.10

27.12.10

PaderHalle Paderborn

Eggemuseum Altenbeken

PaderHalle Paderborn

15 Jahre grandioser AcapollaPep

Deluxe Acoustic Street Music for the Modern High Society – Großer Tipp!

Kabarettistischer Jahresrückblick mit Thomas Philipzen, Funke & Rüther

KulturBüro-OWL

Arminiuspark 11 / 33175 Bad Lippspringe Tel.: 0 52 52 - 933 24 04 / info@kulturbuero-owl.de www.kulturbuero-owl.de


2010 11 HEFT