Page 1

WÖCHENTLICHE GRATISZEITUNG Zeitung für Darmstadt

Darmstädter Kunst: Gefördert im öffentlichen Raum.

3. Jahrgang · Nummer 21 Auflage 95.000

Darmstädter Fans: Heiß auf das Saisonfinale gegen St. Pauli.

Seite 2

Darmstädter Bühne: Kult-Musical Cabaret in Bessungen.

Seite 5

www.darmstaedter-tagblatt.de

Darmstädter Original: Knortz versteht das Wertpapiergeschäft.

Darmstädter Schüler: Absolvieren freiwilliges soziales Jahr in Ghana.

Seite 8

Seite 7

Donnerstag, 21. Mai 2015

Seite 8

Saladin-Eck: Hoffen auf gute Ideen Stadtentwicklung

Europaweiter Architekten-Wettbewerb unter 25 Büros soll Lösung bringen

Von Martin Krauß

Den nun geplanten Wettbewerb lässt sich die Stadt insgesamt 120 000 Euro kosten. „Ein Quantensprung, eine Chance, dass wir hervorragende Qualität in diesem Eck bekommen“, sagte Hildegard Förster-Heldmann (Grüne). Die Koalition erwartet, dass die Architekten kreative Ideen finden, wie ein neues Gebäude in 1 Form und Funktion in Tagblatt_2015_91mmx130mm.indd das Täglich Spargel schlemmen von 11 bis 2019.03.2015 Uhr 11:06:07 Stadtbild eingepasst werden kann. „Man kann davon ausgehen, dass es immer jemanden geben wird – bei so einem Grundstück– dem das nicht gefällt, was dort geplant wird“, betonte Ctirad Kotoucek (CDU) die Herausforderung.

Was soll auf dem Saladin-Eck gebaut werden? Die Stadt hat keine Antwort darauf und investiert nun 120 000 Euro in einen Architektenwettbewerb. Der ehemalige Saladin-Elektromarkt ist abgerissen. Doch was auf dem Grundstück an der Landgraf-Georg-Straße 3 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Darmstädter Schloss und zur Krone entstehen soll, das lässt die Stadt offen. Ein Architekturwettbewerb soll ein Ergebnis bringen. Vage ist dabei durch die Stadt von einem Nutzungsmix die Rede. Im Erdgeschoss seien publikumsnahe Nutzungen erwünscht, für die Obergeschosse werden Büroflächen vorgeschlagen und im Dachgeschoss seien Wohnungen möglich. Die Opposition hat im Stadtparlament eine klarere Festlegung der Stadt gefordert. „Sie können neben der Krone, wo viele Musikveranstaltungen stattfinden, da keine Wohnungen haben,

Prominente Lücke: Das Saladin-Eck in der Darmstädter Innenstadt bietet derzeit keinen schönen Anblick. Foto: Arthur Schönbein

sonst kommt es zu Nachbarschaftsklagen“, bemängelte Jörg Bergmann (FDP). Auch die Sozialdemokraten kritisierten die vage Vorgabe der Stadt und forderten: „Die Stadtgesellschaft muss erst entscheiden, was wir da haben möchten.“ Sie stimmten als einzige Fraktion gegen den Architekturwettbewerb. Zustimmung für den Architekturwettbewerb erhielt

die Koalition in der Debatte von Helmut Klett (Uwiga), der daran erinnerte, dass seine Fraktion im Dezember 2009 eben einen solchen Architekturwettbewerb für das Grundstück beantragt hatte. „Wir werden in einem Zeitraum von zwei Jahren eine vernünftige Lösung haben“, sagte Klett. Vor fünf Jahren sollte auf dem Grundstück ein Ho-

tel entstehen, doch der Gestaltungsbeirat der Stadt erteilte dem Konzept 2012 eine Abfuhr. Der Bauverein zog daraufhin die Pläne zurück. „Ich vergesse diese Sitzung des Gestaltungsbeirats nicht“, sagte Baudezernentin Cornelia Zuschke (parteilos) und erinnerte daran, „wie hoch die Beteiligung der Stadtgesellschaft dabei war.“

Empfehlung im September Insgesamt 25 Architekturbüros werden zum Wettbewerb eingeladen, der über die Sommermonate ausgerichtet wird. Aus ganz Europa können Bewerbungen eingereicht werden. Am 18. September soll es dann eine Entscheidung der Jury um Baudezernentin Zuschke und eine Empfehlung an die Stadtverordneten geben.

Angeb1 Fol. tWein,

el, 1 kg Sparg ischwurst, le 1 Ring F ert, te geräuch 2 Bratwürs ks 3 Grillstea

15,– € (statt 29,–

€)

>> 24./25. Mai - Pfingstwochenende Festbetrieb mit Spargel- & Grillspezialitäten, Hofladen, Piratenschiff, Wasserrolle, Riesenhüpfburg u.v.m. >> So. und Mo. 14:30 Uhr, Spargelführungen mit Bauer Peter Lipp Unbedingt Vormerken: Sa. 13.6. Zünftiges Wiesnfest mit Männer der Berge (Eintritt 8 ,- €, incl. 1 Maß Bier) So. 14.6. Comedyabend mit „Ur-Pälzer“ Ramon Chormann (Eintritt 20,- €, incl. 1 Glas Sekt) Ticket-Vorverkauf an den Kassen

Weiterstadt, direkt an der B42

www.spargelfestival.de

Folge 5 Ach, alleweil kenn ich Ihne! Die Akteure des Datterich-Festivals Sie kenne nix Besseres duh, als spiele! Die Comedy Hall um Roland und Felix Hotz und ihrer „Spielshow mit Ei“.

sam und kritisch, amüsant und subversiv. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund und keine Rücksicht auf vermeintlich gute Sitten.

Wem in Darmstadt muss man diese beiden Spießgesellen noch vorstellen? Roland und Felix Hotz, Schauspieler und Impresarios, Vater und Sohn, die Theaterdynastie der Darmstädter Volksseele. Ob als Gastspielensemble Kikeriki oder in ihrer festen Spielstätte Comedy Hall an der Heidelberger Straße – bei den Hotzens ist Volkstheater noch das, was es ursprünglich einmal war: gleichzeitig unterhalt-

So sind die Hotzens und ihr Team aus dem Kikeriki-Theater auch im Rahmen des Datterich-Festivals zu erleben: Am 12. Juni geben sie in der Centralstation eine Spezial-Version ihrer „Spielshow mit Ei“, bei der es eine Menge toller und auch sinnfreier Preise zu gewinnen gibt. Das Motto des Abends: „Sind wir nicht alle etwas Datterich?“ Garantiert ist ein dreistündiges, wild-wüstes und feucht-fröhliches

Show-Format, in dem es n e b e n Gästen wie Aurora DeM e e h l (Jochen Werner) und der Band „Maladd in de tete“ vor allem um eines geht: im Geiste des Datterich die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen. 

DT

Ihre Werbung im Darmstädter Tagblatt. Wir beraten Sie kompetent. Uwe Bock Mediaberater Tel.: 06151 / 49 30 834 u.bock@darmstaedter-tagblatt.de

Roland Hotz

Felix Hotz.

Jochen Werner

Fotos: Meike Schneider

Anette Caprano Mediaberaterin Tel.: 06151 / 49 30 842 a.caprano@darmstaedter-tagblatt.de


de

DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 2

Und mittendrin: Kunst! Kultur

Mit dem Tagblatt auf Entdeckungsreise

Von Susanne Király

Das stand vor 100 Jahren in dieser Zeitung

„In Darmstadt leben die Künste“, hieß es einst auf einem Poststempel. „In Darmstadt gibt es viel Kunst zu entdecken“, sagen wir vom Darmstädter Tagblatt und möchten in einer Artikelserie die „Kunst im öffentlichen Raum“ unserer Stadt vorstellen.

Die Blechtrommel – Frankfurter Gastspiel im Großen Haus: Aufgrund eines Krankheitsfalls wird die Produktion „Orestes“, die am Samstag (23.) Premiere im Großen Haus haben sollte, leider entfallen. Stattdessen wird die Erfolgsinszenierung „Die Blechtrommel“ des Schauspiels Frankfurt gezeigt. Noch kaum geboren, erkennt Oskar Matzerath die Welt als universales Desaster – und lehnt sie ab. Einzig die von seiner Mutter versprochene Blechtrommel eröffnet ihm eine Perspektive: die Existenzform als Trommler, ein groteskes Künstlerdasein mit ambivalenten Motivationen und

Schlossgrabenfest in der Innenstadt: Bereits zum 17. Mal wird es ab Donnerstag (21.) bis zum Sonntag (24.) das Darmstädter Schlossgrabenfest geben. In Darmstadts Innenstadt rund um das Residenzschloss zählen in diesem Jahr Andreas Bourani („Auf uns“, „Auf anderen Wegen“), Mark Foster („Au revoir“, Flash‘ mich“) und die A Capella-Spezialisten der Wise Guys zu den

Wirkungen. So beschließt Oskar an seinem dritten Geburtstag, nicht mehr zu wachsen, sondern zu beobachten und zu trommeln. Aus der Froschperspektive schildert er das Aufziehen des faschistischen Denkens und Handelns, berichtet von Ehebruch und Pogromnacht, verknüpft Privatgeschichte mit Zeitgeschichte. Er ist Zeuge, zugleich Außenseiter wie Beteiligter einer Welt, in welcher ein Zivilisationsbruch wie der HoDT locaust möglich ist. 

■■Samstag, 23.5., 19.30 Uhr, Großes Haus, weitere Vorstellungen am 30. Mai und 30. Juni.

Top-Stars des Festivals. Mehr als einhundert Acts werden während der Festtage geboten, darunter auch eine Vielzahl lokaler Musikgrößen wie Sushiduke, Pfund und Boom Gang. Das Schlossgrabenfest beginnt täglich um 10 Uhr, Ende 1.30 Uhr.  ff Archivbild: Veranstalter

■■Das Programm Mehr im Internet unter www.schlossgrabenfest.de

239.978

stag den

Was ist das eigentlich – „Kunst im öffentlichen Raum“? In dem von der Stadt Darmstadt 1994 herausgegebenen Bildband „Kunst im öffentlichen Raum in Darmstadt 16411994“ wird das so definiert: „Grundsätzlich sind dies alle Werke, die durch eine künstlerische oder auch h a nd w erk l ic h-m a nu f a kturelle Gestaltungsarbeit zustande gekommen sind und die öffentlich sichtbar in städtischen Freiräumen oder an beziehungsweise in Gebäuden wahrgenommen werden können.“ In früheren Jahrhunderten entstand Kunst im und für den öffentlichen Raum ganz selbstverständlich: Denkmale für Menschen und Ereignisse, Bauwerke, die sich mit Reliefs und Plastiken zierten; das Schmuckbedürfnis der Menschen war stark ausgeprägt und die jeweiligen Stile der vergangenen Jahrhunderte sparten nicht an Fassadengestaltung und Bauskulpturen. Doch in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg änderte sich die Architektur, sie wurde funktionaler und reduzierter, Künstler erhielten weniger Aufträge, die Armut in der Künstlerschaft nahm drastisch zu, und so forderten die Berufsverbände in den 20er Jahren eine staatlich garantierte Beteiligung von Künstlern beim Bau öffentlicher Gebäude. Am 22. Mai 1934 erließ Reichspropagandaminister Goebbels eine Kunst-am-Bau-Richtlinie, wonach bei allen Hochbauten der öffentlichen Hand grundsätzlich ein angemessener Prozentsatz der Bausumme für die Erteilung von Aufträgen an bildende Künstler und Kunsthandwerker aufgewendet werden sollte. Ziel der Nationalsozialisten war es, mithilfe dieser Kunstförderung ihre politische Ideologie im öffentlichen Raum zu manifestieren. Dieser Erlass wurde nahezu unverändert aber unter gänzlich anderem Vorhaltewinkel am 25. Janu-

Zusammengetragen von Georgeta Iftode

Selbstmordversuch. Im hiesigen Provinzialarresthaus, wo der kürzlich wegen Diebstahls zu 1 Jahr 6 Monaten Gefängnis verurteilte, erst 16 Jahre alte Georg Grieser aus Lampertheim seine Verbringung in die Strafanstalt Butzbach erwartete, erhängte er sich. Das Geschehen wurde noch rechtzeitig entdeckt, so daß Gr. durch ärztliche Bemühungen wieder ins Leben zurückgerufen werden konnte. Er befindet sich nunmehr zur gänzlichen Herstellung im Städtischen Krankenhaus. In Gemeinschaft mit mehreren gleichaltrigen Burschen hatte er im vergangenen Herbst bis Januar d. J. auf Anstiftung der Mutter eines seiner Genossen zahlreiche Einbrüche und einfache Diebstähle in Lampertheim und Umgegend verübt, bis die ganze Diebesbande zuletzt von ihrem Schicksal ereilt wurde. Sie besaß als Versteck eine richtige Räuberhöhle im Walde, die in einem Dickicht ausgegraben und mit Hilfe verschiedenen Materials, sowie durch die Diebesbeute möglichst wohnlich hergerichtet war. Die drei anderen Haupttäter trugen in der gleichen Strafkammerverhandlung hier Gefängnisstrafen von 1 Jahr 9 Monaten bis 1 Jahr sechs Monaten davon, und die Anstifterin, Ehefrau Hahl, wurde wegen gewerbsmäßiger Hehlerei zu 2 Jahren Zuchthaus verurteilt.

Berserker (links) und Riwwelmadhes. 

Maßgeschneiderter Versicherungsschutz

Novum ist die Wunschgliederta-

Mit€ ihr lässt sich eine auf den tbeef Nur xe. 9,50

persönlichen Bedarf zugeschnitbraten, mit Zwiebeln, tene Gliedertaxe zusammenstelbutter dazu Bratkartoffeln

len. Wichtig ist das für Personen, bei denen es auf Feinfühligkeit

n wie Gott in Frankreich oder handwerkliche Fähigkeiten äglich ab 6:00

ankommt – etwa Berufsmusiker,

mackes, Otto-Röhm-Str. 72 Handwerker, Ärzte, Apotheker r Speiseplan im Internet oder 3502 www.schmackes.de Journalisten. Dort können

schon geringe Einschränkungen bestimmter Körperteile dazu führen, dass der Beruf aufgegeben werden muss.

land gelegenen Krankenhaus – bei freier Krankenhaus- und Arztwahl und Unterbringung im Zweibettzimmer. Weitere Leistungen: Etwa die Beitragsbefreiung von bis zu zwölf Monaten bei Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit; oder eine um 20 Prozent erhöhte Invaliditäts- und Todesfallleistung im Fall von Kopfverletzungen, wenn Und was geschieht, falls Haus oder bei einem Fahrrad-, Ski-, ReitWohnung behindertengerecht um- oder Inliner-Unfall ein Helm gegebaut werden müssen? In diesem tragen wurde. Fall übernimmt die Barmenia im Premium-Schutz ab einer 50-pro- Und dank Innovationsklausel zentigen Invalidität die Ausgaben profitieren Bestandskunden autofür den Umbau von Wohnung oder matisch von kostenlosen Verbesdes Kfz – bis zu 50.000 Euro. Und serungen im Vertrag. wird nach unfallbedingter Berufsunfähigkeit eine berufliche Neuo- Hier erhalten Sie zusätzliche Inrientierung notwendig, werden die formationen zu dem neuen AngeKosten für staatlich anerkannte bot: www.barmenia.de oder ruUmschulungsmaßnahmen bis zu fen Sie uns an: (0202) 4 38-2250 Barmenia-Kundenbetreuung. 20.000 Euro gezahlt. Montags bis freitags von 8:00 Neu zudem: Die privatärztliche bis 20:00 Uhr und samstags von Behandlung in einem in Deutsch- 8:00 bis 15:00 Uhr.

Auftragsnummer: 239.978

Wir drücken die Daumen zum Herzschlagfinale!

Kunst durch Aufträge bei allen städtischen Neubau-, Anbau- bzw. Erweiterungsmaßnahmen im Hoch- und Tiefbaubereich sowie der Garten- und Landschaftgestaltung mit einzubeziehen. Die Festschreibung, dass bei städtischen Baumaßnahmen ab einer gewissen Größenordnung 1,5 Prozent bzw. zwei Prozent der BauEntdecken Sie in den komsumme für Kunst am Bau menden Wochen mit dem vorgesehen sind, war ein Tagblatt die Kunst im öffentbeispielhaftes Novum. Die lichen Raum in Darmstadt. Stadt möchte damit ihrer Ernst-Ludwig-Straße 12 • 64283 Darmstadt Wir freuen uns über Vorschläbaukulturellen VerantworTel. 0 61 51 - 26 341 • Fax 0 61 51 - 25 605 ge, zu welchen Kunstwerken tung Rechnung tragen und E-Mail: info@modehaus-roemer.de Sie gerne Näheres wissen eine Vorbildfunktion überwww.modehaus-roemer.de würden, schreiben Sie uns: nehmen. Auch die städtiredaktion@darmstaedterschen Tochtergesellschaften tagblatt.de sind dazu angehalten, bei ihren Baumaßnahmen anaWestdeutschland führte zu log zu verfahren. einer nie gekannten Fülle an Aufträgen für bildenDass in Zeiten klammer de Künstler. Zwischen 1950 Kassen der Stellenwert von Von Stephan Köhnlein und 1960 entstanden in „Kunst am Bau“ nicht in Darmstadt im Rahmen der Frage gestellt wird, ist für VERLAG VON GRABERG & GÖRG Ku n s t-a m-Bau-Ma ßn a h- die Stadt Darmstadt wichmen 124 Arbeiten, bis 1990 tig und selbstverständlich. Vor zwei Jahren starteten der krebskranke Jonathan Uli Diehl „Johnny“ Heimes und Tennisstar Andrea Petkovic die weitere 171. In den neunzi- Die Förderung von Kunst Initiative mit den „DUMUSSTKÄMPFEN – Es ist ger Jahren erkannten auch im öffentlichen Raum sei 0171 443 24 82noch nichts verloren“-Motivationsbändchen. Bis heute hadie Gemeinden einen neuen ein wichtiger und nachhalUlrich.Diehl@udvm.de VERLAG GRABERG & GÖRG GMBH ben sie damit 156 VON 000 Euro für krebskranke Kinder geHandlungsbedarf, die Zahl tiger Faktor der UnverwechSchulstraße 47, 65795 Hattersheim www.gg-pressedienst.de Commerzbank diese Anzeige, nächste Au sammelt. öffentlich geförderter Kunst- selbarkeit des Stadtbildes, Postfach 1264, 65781 Hattersheim e-mail: info@gg-pressedienst.de BLZ 500 800 00 werke war stetig zurückge- die Bauten erhielten damit Telefon 06190/89020-0 Geschäftsführer: Harwig Kurz Postbank Frank Großer Kampf bitte wie besprochen, Seit Telefax 06190/89020-30 Amtsgericht Frankfurt, HRB 51455 BLZ 500 100 60 gangen. Darmstadt gehörte eine ganz besondere Aufvon Blattmitte, innen nach zu den ersten Kommunen, merksamkeit und zusätzli Die Luft in Darmstadt ist laut des „Lufthygienischen Jahresberichts“ für 2014 des Landesamtes Umwelt die sich mit ihrer am 5. Juli ches Profil. Zudem würde letzt war dafürTop + Flop und Geologie weiter schlecht. Besonders hoch ist die 1990 beschlossenen Richt- Kunst in und an den Gebäukommt immer Donnerstag Belastung mit Stickstoffdioxid, das vor allem für Menlinie „Kunst am Bau“ die den ihre Akzeptanz bei den schen mit Atemwegserkrankungen gefährlich ist und selbstgestellte Verpflichtung Nutzern sehr stärken, hieß Pflanzen schädigt. auferlegt hat, die Förde- es aus der städtischen Presrung freischaffender Künst- sestelle auf Nachfrage des Dicke Luft ler im Bereich der bildenden Darmstädter Tagblatts.

Vorschläge

Top

Flop

„Erd und Himmel sollen singen“

Unfallversicherung: Gliedertaxe nach Maß Ein schwerer Unfall verändert das Leben von Grund auf. Vor allem, wenn eine dauerhafte Invalidität zurückbleibt. Die neuen Barmenia-Unfalltarife – „Premium-Schutz“, „Top-Schutz“ und „Basis-Schutz“ – bieten für den Fall eines Falles die passende Absicherung. Und sie sind flexibler denn je. 29.01.

Fotos: Arthur Schönbein

ar 1950 durch Beschluss des Deutschen Bundestages bekräftigt und von den Ländern übernommen. Die junge Bundesrepublik wollte damit der Kunst ihre Freiheit und Unabhängigkeit wiedergeben, und der umfassende Wiederaufbau in

Anzeige

mpsteak

n Sie bei

21. Mai 2015

Altes Schalthaus die WaldkolonieWirtschaft

Di.- Fr. 17 – 23:00 gut esse, trinke schwätze Schoppenstunde 17-19:00 Uhr Viel Spaß in

schönstem Ambiente außerdem suchen wir für Saalveranstaltungen Aushilfkräfte Tel. Da.-39 29 600

www.darmstadt-schalthaus.de

Der Projektchor Wixhausen-Gräfenhausen sucht wieder interessierte Sänger für Auftritte zum Erntedankfest am 4. Oktober in Wixhausen und am 18. Oktober in Gräfenhausen. Geplant sind Chorsätze aus der Zeit vom 18. bis zum 21. Jahrhundert. Die erste Probe ist am Fr. 4.9. im Gemeindesaal der Kirchengemeinde Gräfenhausen in Weiterstadt. Mitglieder anderer Glaubensgemeinschaften sind herzlich willkommen.DT

■■Die weiteren Termine und Auskunft bekommen Interessierte bei der Chorleiterin Gerlinde Fricke per Mail Gerlinde.Fricke@gmx.de oder per Tel.: 0170/89 09 362

Herausgeber: Klaus-Jürgen Hoffie, Helmut Markwort, Horst Vatter

IMPRESSUM Verlag: Marktplatz Medien GmbH&Co KG Geschäftsführer: Ulrich Diehl

Druck: Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH, Dudenstraße 12 – 26, 68167 Mannheim

Marktplatz 3 64283 Darmstadt

Chef vom Dienst: Wolfgang Bassenauer (wb) V.i.S.d.P.

Redaktion Darmstadt: Sandra Russo (sar, Grafix Medien) (verantwortlich) Bildredaktion, Layout: Arthur Schönbein (City-pix Ltd.)

Redaktion: Sabine Beil (bei), Anke Breitmaier (ab), Frank Horneff (ff), Georgeta Iftode (geta), Susanne Király (kir), Phil Heni Klüh (phil), Stephan Köhnlein (ko), Martin Krauß (mk), Frank W. Methlow (mw), Ingo Krimalkin Lohse (Comic), Walter Schwebel (wsw).

Anzeigengestaltung: Yannicka Russo (Grafix Medien) Kontakt Redaktion: Telefon: (0 61 51) 493 08 14 redaktion@darmstaedter-tagblatt.de Anzeigen und Sonderveröffentlichungen: Ulrich Diehl (verantwortlich) Marktplatz 3, 64283 Darmstadt Telefon 0 61 51 – 49 30 812 info@marktplatz-medien.de Vertrieb: 0 61 51 – 49 30 834

Neu-Eröffnu Di. 10.02.20

Altes Schalth die Waldkolon Wirtschaf

Personenbezogene Daten werden im Rahmen der Geschäftsbeziehung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Das Urheberrecht von Gestaltung, Satz und Ausführung von Texten und Anzeigen liegt beim Verlag und darf nicht ohne Zustimmung verwendet oder kopiert werden. Für den Inhalt von Leserbriefen wird jegliche Haftung ausgeschlossen, Kürzungen bleiben vorbehalten.

Di.- Fr. 17 – 23 Esse, Trinke Schwätze Erscheinungsweise wöchentlich, Schoppenstun 95.000 Exemplare 17-18:00 Uh Viel Spaß in

schönstem Ambie

Tel. Da.-39 29 600


DARMSTÄDTER TAGBLATT

21. Mai 2015

Seite 3

Matchball Nummer zwei gegen St. Pauli Lilien

Ein Sieg würde den sicheren Bundesliga-Aufstieg bedeuten

Von Stephan Köhnlein Schon am vergangenen Sonntag gegen Greuther Fürth hätte der Durchmarsch in die Bundesliga perfekt gemacht werden können. Doch die Lilien patzten. Rund ein Jahr nach dem Wunder von Bielefeld soll jetzt im Heimspiel am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) gegen die Hamburger Kiezkicker das „Wunder von Darmstadt“ folgen. Wie sehen die Chancen für den Aufstieg aus?Das Darmstädter Tagblatt wägt Für und Wider ab Gegen einen BundesligaAufstieg der Lilien spricht...

• Die jüngste Leistung Gegner FC St. Pauli gewann sein letztes Spiel souverän mit 5:1 gegen den VfL Bochum. Die Lilien unterlagen bei der SpVgg Greuther Fürth mit 0:1.

• Die Chancenverwertung St. Pauli machte gegen Bochum aus sechs Chancen fünf Treffer. Die Lilien hatten in Fürth sieben Chancen, aber brachten den Ball kein einziges Mal ins Tor.

• Der Ausfall von Romain

Brégerie Die Gelb-Rote Karte für den Darmstädter Innenverteidiger schmerzt. Als einziger Feldspieler hat er bislang alle Ligaspiele absolviert, prächtig mit Kapitän

fantastischen Unterstützung des eigenen Publikums zweitstärkste Heimmannschaft. St. Pauli ist dagegen schwächstes Auswärtsteam.

• Die Ausgangsposition

Hanno Behrens gegen Greuther Fürth. 

Foto: Arthur Schönbein

und Nebenmann Aytac Sulu • Die Saisonleistung harmoniert und ist dazu mit Darmstadt hat laut Fachsechs Treffern zweitbester blatt „kicker“ mit 3,21 hinter Aufsteiger FC Ingolstadt Torschütze des Teams. 04 den zweitbesten Noten• Der vermeintlich kleine schnitt der Liga, St. Pauli Gegner den schlechtesten (3,92). Die Lilien haben sich diese Saison vor allem gegen • Die mentale Stärke Teams schwer getan, die Immer wenn es drauf ansich hinten reinstellten und kam, waren die Lilien in dienicht versuchten mitzuspie- ser Saison voll da – zuletzt len. Wenn sie das Spiel ma- beim 1:0-Sieg gegen den chen mussten, fiel ihnen oft Karlsruher SC. Und davor wenig ein. drehten sie gegen den 1. FC Kaiserslautern sogar einen • Die Nerven 0:1-Rückstand in ein 3:2. Die Die ganze Saison über ge- Moral des Teams ist „absolang es den Verantwortli- lut intakt“ sagte Trainer Dirk chen, den Druck niedrig Schuster auch nach dem zu halten und das Team in Fürth-Spiel. die Außenseiterrolle zu reden. Doch nun ist der Bun- • Benjamin Gorka desliga-Aufstieg zum GreiIn der letzten Saison noch fen nah. Da kann man schon bester Innenverteidiger der mal nervös werden und ver- Dritten Liga, in dieser Saikrampfen. son nur noch Nummer drei. Doch jedesmal, wenn der 1,95-Meter-Mann zum EinFür einen Bundesliga-Auf- satz kam, zeigte er gute Leisstieg der Lilien spricht... tungen. Er kann den gesperrten Brégerie angemes• Der Tabellenstand sen ersetzen. Die Lilien sind klarer Favorit, haben diese Saison 19 • Der Heimvorteil Punkte mehr geholt als St. Nach Kaiserslautern sind Pauli. die Lilien auch Dank der

St. Pauli muss gewinnen, um die Klasse sicher zu halten. Ein Unentschieden könnte zu wenig sein. Umgekehrt könnte Darmstadt unter Umständen auch mit einem Unentschieden und im äußerst glücklichen Fall sogar mit einer Niederlage aufsteigen, wenn Karlsruhe (gegen den abstiegsbedrohten TSV 1860 München) und Kaiserslautern (gegen Meister Ingolstadt) erneut patzen.

• Mike Büskens Der Trainer der Greuther Fürther glaubt trotz der Niederlage gegen sein Team an den Aufstieg der Darmstädter: „Weil Mentalität und Leidenschaft auch belohnt werden“. Insgesamt sind die Lilien also leicht im Vorteil. Doch ganz gleich, wie das letzte Saisonspiel am Sonntag ausgeht: Das Team von Cheftrainer Dirk Schuster hat in der nun endenden Spielzeit eine grandiose Leistung geboten. „Wir sind definitiv auf Ehrenrunde. Das ist für uns eine sensationelle Saison“, sagte Präsident Rüdiger Fritsch nach dem Fürth-Spiel und fügte fast trotzig hinzu: „Diese Sache lassen wir uns von keinem schlechtreden.“

Mietverwaltung

Eigentumsverwaltung

Die HEAG Wohnbau GmbH übernimmt alle Aufgaben zur rentablen Vermietung Ihrer Immobilie. Die Maxime hierbei: Handeln in Ihrem Interesse und zwar jederzeit. Bei uns erwarten Sie kaufmännische Verwaltung auf Basis fundierter Marktkenntnisse, qualifizierte Mieterbetreuung und technische Verwaltung. Unser Kundenservice bietet exzellente Erreichbarkeit – 24-Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr – im Notfall auch am Wochenende. Eine leistungsstarke IT sorgt für zuverlässige und schnelle Reportings, Bilanzerstellung und die Gewinn- und Verlustrechnung nach neuesten Standards. Unsere straffe Ablauforganisation gewährleistet ein effizientes Rechnungs- und Mahnwesen.

Wenn es gilt, die Wünsche aller Miteigentümer in Übereinstimmung zu bringen ist eine wohnungswirtschaftliche Expertise von besonderem Wert. Denn ein professioneller Blick auf die Dinge hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Neben der selbstverständlichen Erfüllung der im WEG festgeschriebenen Aufgaben verstehen wir unter einer umfassenden Betreuung auch die Bereitstellung technischer Kompetenz und das Angebot der zusätzlichen Verwaltung Ihrer Mietwohnung zu fairen Bedingungen. Unser Anspruch ist es, den Wert Ihres Immobilienvermögens langfristig zu erhalten, während Sie sich in allen Angelegenheiten um Ihre Immobilien auf uns verlassen können.

Bad Nauheimer Straße 4 | 64289 Darmstadt Tel. 0 61 51 28 15 -755 | www.heagwohnbau.de

Ein Unternehmen der bauverein AG Darmstadt

NEU in Darmstadt!

50 % SPAREN AUF PREMIUM GLEITSICHTBRILLEN 1

AUCH ALS SONNENBRILLE ERHÄLTLICH3

Ihr Optiker vor Ort und Mister Spex machen Premium Gleitsichtbrillen so günstig wie nie:

• Brillenauswahl, Beratung, Sehtest und Kauf beim Optiker vor Ort • Superentspiegelte Gleitsichtgläser mit bis zu Statt UVP1 40 % erweitertem Sehbereich2 • Inklusive Extrahärtung und Clean-Coat • Modische Fassung aus der Mister Spex Collection vor Ort • Kein Risiko – 100 %-Geld-zurück-Garantie innerhalb von 30 Tagen

499 € nur

249€

Summe UVP Fassung & UVP für zwei Kunststoffgläser Hoya Multifocal Plus (Glasindex 1,5). 2 Im Vergleich zu konventionellen Gläsern. 3 Zzgl. 29 €. Ein Angebot der Mister Spex GmbH, Greifswalder Str. 156, 10409 Berlin. 1

SO GEHT’S:

1. Jetzt Termin vereinbaren: 2.

0800 - 90 80 405

(kostenlos) www.misterspex.de/gleitsichtvorort Augenoptik Formhals GmbH Elisabethenstraße 16 64283 Darmstadt

Brillenauswahl, Beratung, Sehtest und Kauf beim Optiker vor Ort

der günstigen Einkaufskonditionen von Mister Spex 50 % sparen 3. Dank

„Genug Bier da!“ – Lilienschänke ist für das große Finale gerüstet Bei Auswärtsspielen des Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 ist die Lilienschänke gleich neben dem Böllenfalltor-Stadion der Treffpunkt für Lilien-Fans, die ihr Team nicht begleiten können. Viele Anhänger des SV 98 treffen sich in der Schänke und jubeln den Lilien gemeinsam zu, es entsteht fast ein wenig Stadionatmosphäre: Auf acht Großbildschirmen wird das Spiel übertragen. Der Wirt der Sportsbar, Roger Menzer versichert, dass er für das große Finale in der Zweiten Liga am Sonntag (24.), wenn der SV Darmstadt 98 am letzten Spieltag um 15.30 Uhr im Merck-Stadion am Böllenfalltor nebenan gegen den FC St. Pauli antritt, gut gerüstet ist. „Es ist genug Bier da, und es gibt auch genügend Gläser. Für hungrige Fans

Unsere Expertise: Erfahrung seit 1950.

Kontakt für Anzeigenkunden: 0 61 51 / 49 30 832 www.agaplesion-elisabethenstift.de wird es in der Schänke selbst und am Grillwagen auf der Terrasse reichlich Essen geben. Was es nicht geben wird, sind Platzreservierungen, auch nicht, wenn der Papst anruft. Egal, ob die Lilien am Sonntag bereits direkt

aufsteigen oder einen Relegationsplatz erreichen, die Lilienschänke ist auch am letzten Spieltag wieder ein guter Treffpunkt für alle Fans“, versichert Menzer zum Saisonfinale.  sar/Bild: privat

Über Fürth ins Finale Weitere Bilder auf www.darmstaedter-tagblatt.de

MEDIZIN IM DIALOG

HERZINFARKT WIE VERHINDERN? WIE BEHANDELN?

Referent: Prof. Dr. med. Wolfgang Schneider Chefarzt der Klinik für Innere Medizin

Ort: STIFTSKIRCHE Stiftstr. / Ecke Erbacher Str. 64287 Darmstadt Fotos: Arthur Schönbein

DIENSTAG

26.05.2015 18.00 UHR


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 4

21. Mai 2015

Rund ums Haus Anzeigen Sonderveröffentlichung

➔ TIPP DES TAGES

Sonnenwärme für zuhause?

in gutsche

Energie

MARKISEN • INNENTÜREN VORDÄCHER U.V.M.

Firma

So warm, So gut? heizen mit erneuerbaren energien

Kostenlose Energieberatung der Verbraucherzentrale Hessen zum Heizen mit erneuerbaren Energien

gutschein für eine kostenlose beratung zum heizen mit erneuerbaren energien in ihrer Verbraucherzentrale. gültig vom 04.05. bis 12.06.2015.

in der kostenlosen energieberatung der Verbraucherzentrale erfahren Sie: ∧ welche Technologien es fürs Heizen mit erneuerbaren Energien gibt ∧ für wen ihr Einsatz sinnvoll und wirtschaftlich ist ∧ welche Fördermöglichkeiten es gibt und so geht’s: Vereinbaren Sie bis zum 12.06.2015 über unsere kostenlose Hotline 0800 – 809 802 400 einen Termin in der nächstgelegenen Beratungsstelle. Vergessen Sie nicht, diesen gutschein zur beratung mitzubringen!

Mehr Informationen und alle Standorte gibt es auf: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

wS

Telefon 0 62 09 / 79 73 79 Mobil 0174 / 9 71 95 60 www.veinal-rheinmain.de

64404 Bickenbach Bachgasse 1 Tel.: 0 62 57 / 8 69 50

Verbraucherzentrale bietet Beratung an

HAUSTÜREN • FENSTER

64579 Gernsheim Wallstraße 7 Tel.: 0 62 58 / 8 33 80

Bis zum 12. Juni bietet die Verbraucherzentrale Hessen in ihrer Beratungsstellen eine kostenlose Aktion zum Heizen mit erneuerbaren Energien durch. Das Angebot richtet sich an alle privaten Verbraucher. Es klingt perfekt: Einmal installiert, liefert die solar­ thermische Anlage auf dem Dach Wärme und heißes Wasser. Dafür benötigt sie nicht mehr als Sonnenlicht. Doch welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit die Anlage effizient funktionieren kann und sich rechnet? Einfache Solarthermieanlagen versorgen das Badezimmer und die Küche, idealerweise auch die Spülund die Waschmaschine mit Warmwasser. Kombianlagen dagegen unterstützen während der Übergangszeiten und teilweise im Winter auch die Heizung. „Thermische Solaranlagen können die Betriebskosten für Heizung und Warm-

64372 Ober-Ramstadt Nieder-Ramstädter Straße 70 Tel.: 0 61 54 / 80 39 80

• Bäder aus Rohrreinigung einer Hand

• Abwasserrohre mit der

Telefon 0 61 51 - 46 37 5 www.leuschner-fenster-tueren.de

 Rohrreinigung

Videokamera prüfen

• Abwasserrohre mit der Gasleitungssanierung Videokamera prüfen ohne Schmutz und Wände

 Gasleitungssanierung aufstemmen ohne Schmutz und • Wartung und Einbau von Wände aufstemmen Gasheizungsanlagen

 Wartung und Einbau von • Bäder aus einer Hand Gasheizungsanlagen • Sanitär-Heizung

 Sanitär-Heizung Kleinreperaturen Kleinreparaturen • Beratung, Planung

 Beratung, Planung Sanitär und Heizung Sanitär und Heizung Fliesenarbeiten • Fliesenarbeiten • Elektroarbeiten

 Elektroarbeiten

Wöchentlich:

95.000

Riedeselstraße 54 64283 Darmstadt Tel. 0 61 51 / 4 82 97 Fax 0 61 51 / 4 83 64 Mobil 0171 / 69 34 320 willig-sanitaer@t-online.de www.willig-sanitaer.de

Exemplare

Die Sonne scheint: Energie aus Solarzellen.  Foto: Arthur Schönbein

wasser senken und außerdem die Umwelt entlasten“, erläutert Anika Sauer von der Verbraucherzentrale Hessen. „Völlig autark wird das Heizsystem damit aber nicht, dafür genügt in unserer Region während der Wintermonate, die Sonnen­ einstrahlung nicht. Eine thermische Solaranlage ist auch nicht zwingend wirtschaftlich – hier ist die kluge Dimensionierung von Solar­ anlage und Pufferspeicher entscheidend. Unter Umständen dauert es daher, bis sich die Investitionskosten amortisiert haben.“ Ob eine thermische Solar­ anlage sinnvoll und wirtschaftlich ist, müsse deshalb jeweils im Einzelfall geprüft werden. „Hier soll unsere Beratungsaktion weiterhel-

fen“, verspricht Anika Sauer. „Unsere Experten prüfen, welche Technologien im individuellen Fall geeignet sind, wie wirtschaftlich verschiedene Alternativen sind und welche FördermöglichDT keiten es gibt.“ 

Info

BetriebskostenBuchhaltung Abrechnungen Schreibarbeiten Mietverwaltung WEG-Verwaltung Lohn- & GehaltsAbrechnung Hausmeister-Service Gerhart-Hauptmann-Str. 24 Karl-Marx-Straße 11 64589 Stockstadt am Rhein

Telefon: 06158 - 8 78 38-0 www.hausverwaltung-pichl.de www.bueroservice-pichl.de  (0 60 71) 9 88 10

Zäune • Gitter • Tore

Der Gutschein für die kostenlose Beratung kann man hier ausschneiden oder im Netz unter www.verbraucherzentrale-energieberatung. de downloaden. Terminvereinbarung unter 06151-27 999 30, Beratungsstelle Darmstadt, Luisenplatz 6, Carree-Galerie.

aht und 1 300 000 m Dr Tore d 1800 Türen un r! immer am Lage

● Komplette Draht-, Aluu. Stahlmattenzäune ● Tür- und Toranlagen ● freitragende Schiebetore ● Ranksysteme ● fertige Hundezwinger ● Mobil-Bauzäune ● sämtliche Zaunpfosten ● sämtliche Drahtgeflechte

www.draht-weissbaecker.de

V. S.-Stahlmattenzaun

● Alu-Zäune ● Alu-Tore u. -Türen ● Alu-Balkongeländer ● Schranken ● Drehkreuze ● Torantriebe ● Montagen

Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch € 14.80 Knotengeflecht € 57.90 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61

ALU

Regional: Kultur, Sport, Unterhaltung Top - Angebote: 2. Wah

l

Panna-CottaHeidelbeer-Torte 1.940 g 5,79 € (statt 7,77 €) Duo Heidelbeer- & Pfirsich-Käse-SahneSchnitten, laktosefrei 1.950 g | 2 x 6 Portionen 9,99 € (statt 16,21 €)

ent mit Sortim rtikeln A 0 5 1 r e üb n, n, Torte (Kuche ebäck, g n e Laug ) ts n Croissa

KirschkussHerzplunder 10 x 120 g 5,49 € (statt 5,99 €)

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.30 –19.00 Uhr, Sa. 8.30 –14.00 Uhr Wasserweg 39, 64521 Groß-Gerau P Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Werksverkauf!

T+I 21/15

239.961

Rabatt - Coupon

Rabatt - Coupon

10%

5 € ab 20 € Einkaufswert oder 10 € ab 40 € Einkaufswert (einmalig gültig bis 06.06.2015)

Rabatt auf Ihren Einkauf (einmalig gültig bis 30.05.2015)

eb_AZ_Shop 05 GG.indd 1

12.05.15 14:19

REWE geht mit Weinfreunde.de online

Für das leibliche Wohl ist gesorgt! Bratwurst im Brötchen, Bier, Wasser, Softgetränke je € 1,-, Cocktail nach Wahl € 2,-. Alle Einnahmen gehen an den Deutschen Kinderschutzbund (OV Ried). SELGROS Griesheim | Zusestraße 2 | 64347 Griesheim | Tel.: 06155 6003-0

www.facebook.com/selgrosgriesheim

Das Sortiment reicht von spritzig-frischen Weißweinen aus Deutschland über fruchtige Rosé-Weine aus Frankreich bis hin zu würzig-beerigen Rotweinen aus Spanien, Italien oder Übersee. Mit Weinfreunde.de von REWE Edle Schaumweine wie Champafinden Kunden ab sofort einfach gner, Prosecco und Co. runden das und schnell den passenden Wein weiter wachsende Sortiment ab. in Fachhandelsqualität für jeden Anlass und Geschmack. Der neue Weinfreunde.de steht für eine Online-Shop bietet ein Angebot von optimale Rundum-Beratung für rund 450 besonderen und exklusi- Weinliebhaber. Im Online-Shop ven Weinen zu einem ausgezeich- erhalten sowohl Einsteiger als neten Preis-Genuss-Verhältnis. Der auch Weinkenner durch ausführWeinversand ergänzt die Online- liche Informationen zum Produkt, Aktivitäten, mit denen der Lebens- Geschmack, Anlass oder Essen mitteleinzelhändler REWE bereits eine hilfreiche Orientierung beim sehr erfahren und erfolgreich ist. Einkauf. Daneben regen Empfeh-

Auftragsnummer: 239.961

Anzeige

lungen, Sonderangebote und Einsteigerpakete dazu an, neue Weine zu entdecken. Kompetente Weinfachberater helfen bei Fragen über eine spezielle Hotline weiter. Die Bestellung geht – auch auf allen mobilen Endgeräten – unkompliziert und schnell: Beim gewünschten Wein einfach auf „Bestellen“ klicken. Ist der individuelle Warenkorb zusammengestellt, Lieferadresse wählen und zurücklehnen. Sicher bezahlt werden kann online per PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift. Es gibt keinen Mindestbestellwert oder eine Mindestbestellmenge. Nach Eingang der Bestellung liefert der Paketdienst DHL das Weinpaket innerhalb von drei Tagen zuverlässig und bequem nach Hause. Zum Start des Online-Shops liefert Weinfreunde.de ab einem Rechnungsbetrag von 25 Euro versandkostenfrei.


DARMSTÄDTER TAGBLATT

21. Mai 2015

Seite 5

Dekadenz hat Hochkonjunktur Kultur

Projekt Jugend und Theater spielt „Cabaret“

Die Nächte sind lang im Berlin der 30er Jahre: Glanz, Glamour und Dekadenz haben Hochkonjunktur rund um den Potsdamer Platz. In zahllosen Nachtclubs und Kaschemmen tanzt, trinkt und feiert man den grauen Alltag hinweg, die Armut, die Arbeitslosigkeit und die Angst vor der Zukunft gleich mit. Im Kit Kat Klub, dem „heißesten Platz von Berlin“, lernt der Schriftsteller Cliff Bradshaw die unwiderstehliche Nachtclub-SänHessens junge Wirtschaft trifft sich in tiver Forschung ist. Auch Darmstadts kultugerin Sally Bowles kennen Darmstadt: Die Schirmherrschaft der Lanrelle Perlen wie die einmalige Jugendstilarund verliebt sich Hals über deskonferenz der hessischen Wirtschaftschitektur auf der Darmstädter Mathildenhö- Kopf in sie. Doch während junioren, bei der sich rund 200 junge Unhe werden vorgestellt. „Junge Unternehmer, über dem jungen Paar der ternehmer und Führungskräfte in der IHK Führungskräfte und Existenzgründer geben Himmel noch voller Geigen Darmstadt treffen, hat Oberbürgermeister Jo- neue Impulse und tragen zur Stärkung unhängt, ziehen über Deutschchen Partsch (Grüne) übernommen. seres Wirtschaftstandorts bei“, sagte Jochen land dunkle Wolken auf. Die Konferenz bietet den Besuchern GelePartsch. Das „Projekt Jugend und genheit, sich in Workshops und Vorträgen Ihm sei es wichtig, gerade auch die junge Theater Darmstadt“ spielt fachlich weiterzubilden. Ziel ist es, das regiWirtschaft zu unterstützen. Die Landeskonfe- auf der kleinen Bühne Besonale Wirtschaftscluster zu präsentieren, das renz ist vom 19. bis 20. Juni, weitere Informa- sungen das Musical Cabaret. Dienstleistung und produzierendes Gewerbe tionen gibt es unter www.lako-hessen-2015. Unter der Regie von Matthvereint und darüber hinaus Standort innova- de..DT ias Edeling und dem Cho-

Conferencier: Micheal Terada

reographen Fausto Benedito Israel de Souza lassen die Profi- und Laiendarsteller die 30er Jahre wieder aufleben. Das Musical wird ab 16 Jahren empfohlen. Vorstellungen sind in der Regel frei-

Foto: Peter Harbauer

tags und samstags um 19.30 Uhr, Kleine Bühne Bessungen, Bessunger Str. 88. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 27,40 Euro. Mehr Informationen unter www.musicals-darmstadt.deDT

Stellenmarkt

„Wir sind wir, aber wer sind die anderen?“ „Theaterlabor inclusive“ bringt unter der Regie von Max Augenfeld aktuelle Themen auf die Bühne – gemeinsames Tun von Menschen mit und ohne Behinderung, von Schauspielprofis und Laien. Das Stück „Exzesse des Wir-Gefühls“ bringt die Fraktionierung der Welt-Gesellschaft wie aller nationalen Gesellschaften auf den Punkt: „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“. „Wir“ und die „anderen“: ein Begriffspärchen, welches ganze Gruppen von Menschen ins Abseits stellt: Wir sind „gesund“, die anderen sind „krank“. Wir sind „legal“, die anderen sind „illegal“. Wir sind „nicht behindert“, die anderen sind „behindert“. Diese Formel ist der „Exzess des Wir-Gefühls“ und jeder ist in Versuchung, sich diesem Rausch hin ugeben. Eine Collage der Gleichstellung und des Anders-seins. DT

■■Fr. 22.5., 20 Uhr, Theater Mollerhaus, Eintritt 15,30 Euro

Kleinanzeigen Wir brauchen dringend Verstärkung

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

Kaufmännische/n Angestellte/n

und suchen eine Rechtsanwalts- und/oder Notariatsfachangestellte,

in Vollzeit (40 Std/Woche) für den Bereich Reisebusanmietung. Anforderungsprofil:  kaufmännische Ausbildung  PC-Kenntnisse  Teamfähigkeit  kundenorientiertes Arbeiten  Freude am Umgang mit Menschen  gute geografische Kenntnisse

Exzesse des WIR Gefühls

Wir bieten Ihnen:  leistungsgerechte Vergütung  freundliche Arbeitsatmosphäre  Arbeitszeit von 8 bis 17 Uhr  unbefristeten Arbeitsvertrag

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

– gerne auch Wiedereinsteigerin - mit flexiblen Arbeitszeiten – für unser Büro in Biblis vorerst auf 450 Euro Basis, mittelfristig Teilzeit. Ihre schriftliche Bewerbung gerne per E –Mail richten Sie bitte an: Dr. Nikolaus Wachtel Rechtsanwalt und Notar Heinrichstr. 44, 68647 Biblis, Telefon 06245 / 8071, Fax 06245 / 8073 E-Mail: dr.wachtel@t-online.de

Industriestraße 2– 5, 64560 Riedstadt-Crumstadt, Tel.: 0 61 58 / 18 85-0, Fax: -20, www.mueller-riedstadt.de, Mail an: smk@mueller-riedstadt.de

Gelegen in Michelstadt, mitten im Herzen des wunderschönen Odenwaldes, sind wir ein mittelständisches und inhabergeführtes Unternehmen, das sich mit der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von qualitativ hochwertigen Antriebssteuerungen, Fernbedienungen und Komfortelektronik befasst. Durch innovative und qualitativ hochwertige

Nebenverdienst durch Produktinfo‘s von Firmen auf Ihrem PKW. Mtl. 50 - 450 €, ohne Steuerkarte. Fa. Rausch  05874-98642817 o. 01525-3745249

Entwicklungsingenieur m/w

Preiswerter als Sie denken! 06151 / 49 308-34

E-Mail: aviation@obm-pm.de Tel. 040/226227825

sind die Eckpfeiler unserer Firmenphilosophie. Wir stehen zum Standort Deutschland und haben bereits die Basis für zukünftiges Wachstum hier in Michelstadt durch den Erwerb angrenzender Industriegrundstücke gelegt.

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir je eine/n

Komfortelektronik Made in Odenwald

Bilanzbuchhalter m/w oder Steuerfachgehilfe m/w

Hardware / Software

Sie werden gesucht!

Schon mal über Werbung nachgedacht?

Interessenschwerpunkte im Anwaltsbereich: ErbR, StrafR, Verkehrsunfallregulierung, Verkehrsstrafrecht, allg. Schadensrecht, Inkasso

Produkte in exklusivem Design konnten wir uns in den vergangenen Jahren einen exzellenten Ruf erarbeiten und die renommiertesten europäischen Möbelhersteller als Kunden gewinnen. Auch Kunden aus anderen Branchen wie z.B. der Medizin- und der Investitionsgüterindustrie finden mehr und mehr Gefallen an unseren hochwertigen Produkten. Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit

FLOH- & TRÖDELMÄRKTE Sa., 23.5.15, Darmstadt, von 8.00 – 14.00 Uhr (Jeden Samstag) Schenck-Technologiepark Weiss: 0 61 95 / 90 10 42 www.weiss-maerkte.de

Vertriebsmitarbeiter m/w

Außendienst & Innendienst Export

Was erwarten wir von Ihnen? š Ein abgeschlossenes Elektronikstudium der Fachrichtung Automatisierungs- oder Nachrichtentechnik š Sehr gute Programmierkenntnisse (Embedded Software) š Sehr gute Hardwarekenntnisse š Gute EMV-Kenntnisse wünschenswert š Führerschein Klasse B

š Eine abgeschlossene Ausbildung als Bilanzbuchhalter/in oder Steuerfachgehilfe/in und mehrjährige Berufserfahrung š Erfahrung in der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung (Opos) š Erfahrung mit DATEV-Software (Kanzleirechnungswesen vorteilhaft) š Erfahrung im Bereich Anlagenbuchhaltung (Neuanlage und Abschreibungsberechnung) š Sicherer Umgang mit MS Office (Excel, Word, Powerpoint)

š š š š š š š

Eine abgeschlossene kaufmännische oder technische Ausbildung Gutes technisches Verständnis Erfahrungen im B2B-Verkauf Sicheres und niveauvolles Auftreten sowie Verhandlungsgeschick Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Reisebereitschaft - auch mit Übernachtungen Führerschein Klasse B

Was wären Ihre Aufgaben bei uns? š Entwicklung von Steuerungen und Fernbedienungen für die Möbel-, Medizin & Investitionsgüterindustrie š Softwareentwicklung in C / C++ für 8 Bit - 32 Bit Mikrocontroller š Hardwareentwicklung (digital und analog) š Erstellung von Projektplanungen, Aufwandsabschätzungen und Zeitplänen š Enge Zusammenarbeit mit unserem Testlabor und unserer Qualitätssicherung

š š š š š š š š š

Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung Erstellung von Lohnabrechnungen Prüfung und Zuweisung von Eingangsrechnungen Erstellung von Planrechnungen und Budgetplänen Vorarbeit zur Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen Betreuung von Betriebsprüfungen Enge Zusammenarbeit mit unserem Steuerberater Überwachung von Kostenplanungen und Budgets Erstellung von Nebenkostenabrechnungen für Immobilien

š Außen- und innendienstliche Betreuung von bereits bestehenden, internationalen Kunden š Gewinnung neuer Kunden š Regelmäßige, teilweise auch mehrtägige Rundreisen per PKW im nahen europäischen Ausland š Selbstständige Reiseplanung š Erstellung von Angeboten š Allgemeiner Kundenschriftverkehr š Gewichtung Innen- und Außendienst ca. 50/50

Was können wir Ihnen bieten? š Einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem modernen Unternehmen mit sehr herzlichem Betriebsklima und viel Freiraum für Kreativität š Gute Weiterbildungsangebote š Unbefristeter Arbeitsvertrag mit flexibler Arbeitszeit š Aktive und finanzielle Unterstützung bei einem möglichen Wohnortwechsel / Umzug mit Familie š Arbeiten in einer der schönsten Regionen Deutschlands

š Einen sicheren und verantwortungsvollen Arbeitsplatz in einem mittelständischen und inhabergeführten Unternehmen š Sehr nette Kollegen und ein angenehmes Arbeitsklima š Einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit attraktivem Festgehalt š Regelmäßige Weiterbildungen š Sehr gute Aufstiegsperspektiven (Ruhestandsnachfolge)

š Einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem dynamischen Unternehmen mit sehr gutem Betriebsklima š Direkter Kontakt zu einem hochwertigen, internationalen Kundenkreis š Ein erfahrenes Vertriebsteam mit sehr netten Kollegen š Ein attraktives Festgehalt plus erfolgsabhängiger Provision š Firmen-PKW und Handy š Gute berufliche Perspektiven

Sind Sie Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an unseren Geschäftsführer Herrn Günther. VIBRADORM GmbH • Relystraße 38 • 64720 Michelstadt • Tel.: 06061 - 94 44 28 • Fax: 06061 - 94 44 13 • jobs@vibradorm.de • www.vibradorm.de


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 6

21. Mai 2015

Langsam kabier isch, wie des mit dene Aktie funktioniert. Isch hab des Ding fer 12 Euro gekaaft und jetz isses unbezahlbar.

Aus der Region – für die Region: Beim Darmstädter Energieversorger HSE AG sind rund 2 000 Mitarbeiter beschäftigt. Nahezu jeder von ihnen ist in der Region fest verwurzelt und in Vereinen oder bei örtlichen Institutionen aktiv. Reinhold Mehm beispielsweise, Mitarbeiter bei der HSE-Tochter e-netz Südhessen, kümmert sich beruflich um den Erhalt und die Wartung der Wasserleitungen des Energieversorgers. Privat dreht sich bei ihm auch vieles um das nasse Gut. Seit mehr als 37 Jahren engagiert sich Reinhold Mehm bei der Freiwilligen Feuerwehr

Darmstadt-Innenstadt. Unter anderem auch als Wehrführer und 1. Vorsitzender. In seiner Funktion als Zugführer widmet er sich mittlerweile der Fort- und Weiterbildung der Einsatzabteilung. Bei Heimspielen des SV Darmstadt 98 unterstützt er mit seinen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die Berufsfeuerwehr in Sachen Sicherheit. Ein schönes Beispiel dafür, dass Firmen aus der Region nicht nur unternehmerisch mit dem Standort verwurzelt sind, sondern ihre Mitarbeiter ebenfalls ein starker, menschlicher Teil oh der Region sind. 

„Was ist aus den Kindern geworden“ Gesellschaft

Zwei Studenten berichten über ihr Freiwilliges Soziales Jahr in Ghana

Vor sieben Jahren reiste Markus Baisch, der von Dezember 2011 bis April 2014 Chordirektor am Staatstheater Darmstadt war, zum ersten Mal nach Accra (Ghana). Sein Ziel: ein Konzert mit dem National Symphony Orchestra, das einzige Berufsorchester Westafrikas, zu geben. Seitdem lassen ihn dieses Land, und die Kinder dieses Landes, nicht mehr los. Jedes Jahr fliegt Baisch für einigen Wochen nach Accra, um auch den ärmsten Kindern in Accras Slums Musik nahe zu bringen. Um das realisieren zu können, hat Baisch 2012 den Arbeitskreis Ghana in Darmstadt gegründet und viele Darmstädter für sein Projekt begeistert, darunter auch Joel Hafermann (21) und Jan Otto Heiland (20), die ersten Freiwilligen, die das Projekt „Arbeitskreis Ghana“ 2013 unterstützt haben. Von Verwandten unterstützt, konnten sie ihren einjährigen Ghana-Aufenthalt finanzieren, zumal für Europäer das Leben dort günstig ist, berichten die Studenten.

„Wir wollten beide was anderes machen“ Auf das Projekt hat eine Lehrerin Joel Hafermann aufmerksam gemacht: „Sie wusste, dass ich ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland absolvieren wollte und sagte mir, dass Markus Baisch Freiwillige sucht.“ Jan ergänzt: „Wir wollten beide eigentlich was anderes machen. Das Gespräch mit

Das Rad dreht sich inzwischen weiter, denn nach Joel und Jan warteten bereits andere Freiwillige auf, um den Unterricht fortzuführen. Nach Baischs Vorstellung sollte das Projekt aber nicht nur von Freiwilligen getragen werden, sondern auch von lokalen Musikern, erzählt Joel: „Markus hat bei den Spielern des National Symphonie Orchestra dafür geworben, dass sie den Kindern bezahlten Unterricht geben. Das Ziel ist langfristig, den Kindern aus diesen ärmeren Vierteln eine berufliche Alternative zu geben, denn die Voraussetzungen, klassische Musik zu vermitteln, sind gut.“

Joel Hafermann (links) und Jan Otto Heiland (rechts) auf dem Darmstädter Marktplatz.  Foto: Arthur Schönbein

Markus hat uns überzeugt, doch nach Ghana zu gehen“. Unterrichtet haben Jan und Joel an zwei Schulen, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Die Schule in Zentrum Accras war gut ausgestattet. Dort waren beide an vier Tagen in der Woche von sieben Uhr morgens bis fünfzehn Uhr nachmittags beschäftigt. Joel: „In die andere Schule, die sich in Nima befindet, dem ärmsten Stadtteil Accras, sind wir einmal in der Woche hingefahren. Dort haben wir in einer Bibliothek Instrumental- und Chorunterricht gegeben, weil es in der Schule nicht möglich war. Die Klassen waren überfüllt, die Hitze machte

FTG Pfungstadt Cheerleader: Links Bullets, rechts Cougars. 

Foto: Tom Lorenz

allen zu schaffen und keiner war vor Ort, der auf die Instrumente achten konnte. In Nima haben wir zunächst den Kinderchor, den Markus gegründet hat, weitergeführt und dann ein Orchester aufgebaut. Wir haben den Kindern Geige, Bratsche und Cello beigebracht.“ In der Schule, in der sie hauptsächlich waren, unterrichteten sie außerdem Deutsch in allen Klassen,. Ein Teil ihrer Arbeit war außerdem, die gespendeten Instrumente zu reparieren. „Gegen Ende unseres Aufenthalts ist Markus gekommen und hat zwei Konzerte organisiert. Wir haben Vivaldis „Gloria“ und Karl Jenkins‘ „Adiemus“ mit den

Kindern geübt. Als uns Markus diese Stücke vorgeschlagen hat, dachten wir, das wäre im Leben nicht machbar. Wir waren am Ende doch überrascht, wie gut sie die Stücke mitspielen konnten.“

Joel und Jan unterstützen bis heute die Arbeitsgruppe Ghana. Sie sammeln Instrumente und fahren sie nach Mannheim, wo ein ghanaischer Prinz wohnt, der Material nach Ghana verschifft. Beide würden jederzeit wieder nach Ghana reisen: „Wir haben eine so tolle Bindung zu den Kindern aufgebaut. Ich will wissen, was aus den Kindern geworden ist, ob sie es weiter gebracht haben.“ geta

vom 26.05. bis 30.05.2015 Gekochter Spargelrücken,

1,39 € /100g

Winzerschinken, leicht geräuchert und gegrillt

1,29 € /100g

hausgemacht mit grünen Spargelspitzen

Käseknacker hausgemacht, mit Gouda und grober Einlage 0,85 € /100g Lammrücken Provenciale, mager mit feinen Kräutern

3,29 € /100g

Angebotskracher am Mi. 27. und Do. 28. Mai 2 Schwenksteaks, 2 Grillbratwürste oder 2 Feuerli-Griller

statt 7,90 € nur 5,50 €

11:00 bis 14:00 Uhr (auch zum Mitnehmen) Dienstag 26.05. bis Freitag 29.05. Wir wünschen Ihnen einen schönen Pfingstmontag Dienstag Gegrillter Hähnchenschenkel mit Pommes 5,50 € und Rohkostsalat Auberginen-Zucchiniauflauf in Tomatensoße 4,90 € und Reis Mittwoch Schweineschnitzel mit Salzkartoffeln und Spargelgemüse 6,80 € Gemüsebratling mit Salzkartoffeln u. Spargelgemüse 5,80 € Donnerstag Fleischklops in Erdnuss-Soße mit Basmatireis und 5,50 € Asiagemüse 4,90 € Penne a la Arrabiata mit Frühlingssalat Freitag Backfisch mit Kartoffelsalat und Remouladensoße Grüne Soße mit gekochtem Ei und Salzkartoffeln

5,00 € 4,20 €

Filiale: Heimstättenweg 81a Hauptgeschäft: Schleifweg 47 64295 Darmstadt 64331 Weiterstadt Tel. 06151-311504 Tel. 06150-2205 Öffnungszeiten: Mo-Fr 7:15-18:00 Uhr, Sa 07:30-12:30 Uhr

Eintrittskarten für den Europa-Park gewinnen

Info Die Arbeitsgruppe Ghana bezieht keinerlei staatliche Unterstützung. Sie ist zwar seit 2014 dem Dachverein „Musiker ohne Grenzen e.V.“ zugeordnet, wird jedoch nur beratend unterstützt. Freiwillge tragen einen Großteil der Kosten selbst. Über die notwendigen Impfungen informiert der Hausarzt. Die Sicherheitslage ist gut in Ghana, denn dort werden weder ethnische noch religiöse Konflikte ausgetragen. Weitere Infos unter: https:// musikerohnegrenzen.de/uberuns/projekte/accra/. Spendenkonto Accra: Musiker ohne Grenzen e.V., GLS Bank, Konto 2004 540 901, BLZ 430 609 67, IBAN: DE61 4306 0967 2004 5409 01, BIC: GENODEM1GLS  geta

Südhessen weiter Cheerleader-Hochburg: Teams aus Darmstadt, Griesheim und Pfungstadt starteten am vergangenen Wochenende im sächsischen Riesa bei den Deutschen Cheerleading-Meisterschaften. Für die Lady Lions der Cheerleader von Rot-Weiß Darmstadt gab es hier einen 14. Platz. Zwei fünfte Plätze in ihren Kategorien gab es für die Shine Divas und die Royals der TuS Shine Allstars aus Griesheim. Abräumer in Riesa waren einmal mehr die FTG Allstars aus Pfungstadt: Sie sicherten sich mit den Bullets, das Senior Coed Team (männliche und weibliche Aktive ab 15 Jahre) zum vierten Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft, die Cougars (Senior Allgirl, ausschließlich weibliche Aktive ab 15 Jahren) wurden fünfte in ihrer Klasse. Juliane Lies und Constantin Stalzer zeigten zudem einen leistungsstarken Partnerstunt und holten somit den ersten Platz nach Pfungstadt. Die Bullets und der Partnerstunt der FTG Allstars sicherten sich damit die Qualifikation zu den Europameisterschaften DT Ende Juni im slowenischen Ljubljana.

Kindersachenflohmarkt Verkauft wird alles, was das Kinderzimmer hergibt – Spielsachen, Bücher, Kleidung und mehr. Anmeldung unter veranstaltungen@montessori-darmstadt.de, Ein Platz kostet zwischen 5 und 7 Euro. Tische oder Decken sind von jedem Verkäufer selbst mitzubringen.  DT

■■Sa., 30.5., 11 bis 14 Uhr, Freie Montessori-Schule, Berliner Allee 5

In diesem Jahr feiert Deutschlands größter Freizeitpark seinen 40. Geburtstag. Am Wochenende 11. und 12. Juli wird das mit vielen Überraschungen gefeiert. Mehr als hundert Attraktionen und Shows in 13 Themenbreichen bietet der Freizeitpark auf einer Gesamtfläche von mehr als 130 Fußballfeldern. Von neuen Attraktionen, über die große Jubiläumssause zum 40. Geburtstag des Europa-Park bis hin zu kulinarischen Highlights – der Europa-Park

schenkt seinen Gästen zum Jubiläum einzigartige Überraschungen und spannende Momente. Das Darmstädter Tagblatt verlost 4 x 2 Karten für den Europa-Park. Schreiben Sie uns eine Mail bis kommenden Mittwoch (27.) mit Ihren vollständigen Kontaktdaten (damit wir Ihnen die Karten zusenden können) mit dem Stichwort „Europa-Park“ an gewinnen@ darmstaedter-tagblatt. de. Wir wünschen viel Glück.DT

Ausgabe 21 vom 21.5.2015  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you