Page 1

WÖCHENTLICHE GRATISZEITUNG Zeitung für Darmstadt

Bekannt: Axel Röthemeyer provoziert perfekt

2. Jahrgang · Nummer 34

Begegnet: Leif Blum im Gespräch auf der Mathildenhöhe

Seite 2

Auflage 95.000

Bewegt: Sport mit dem Kinderwagen

Seite 2

www.darmstaedter-tagblatt.de

Beinahe: Lilien scheitern knapp gegen Wolfsburg

Seite 6

Donnerstag, 21. August 2014

Bunt: Schwule und Lesben feiern den CSD

Seite 7

Seite 8

„Den Bürgern wird was vorgegaukelt“ SPD in der Heimstättensiedlung übt Kritik am mobilen Service

Verwaltung

w w w. k l e i n s t e u b e r- i m m o b i l i e n . d e

Nach den Erläuterungen Reißers werde der mobile Bürgerservice aus dem Koffer als Service vor Ort in Pflege- und Betreuungseinrichtungen angeboten. „Was

aber ist mit den alten Menschen, die nicht in einer solchen Einrichtung, sondern noch zu Hause leben und einen Pass brauchen?“ fragt sich die SPD in der Heimstättensiedlung, die unter der Leitung der Ortsvereinsvorsitzenden Rita Beller den mobilen Bürgerservice aus dem Koffer in einer Vorstandssitzung einer kritischen Bewertung unterzog. Zwar könne der Ausweis künftig vor Ort beantragt

Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen Seit 35 Jahren steht Hans Jürgen Kleinsteuber für Zuverlässigkeit und Vertrauen im Immobilienleistungsstark – innovativ – kundenfreundlich markt der Region.

Donnersbergring 22 · 64295 Darmstadt · Tel. (0 61 51) 3 08 25-0

unseres 2013er Lagers - ALLES MUSS RAUS!!

50%

> Fortsetzung auf Seite 2 Weiter verwaist: Das ehemalige Bürgerbüro in der Heimstättensiedlung. 

Foto: Arthur Schönbein

auf jede MARKISE

Zu jeder neugekauften Markise einen Markisen.Motor im Wert von

Weil jeder Fehler zählt Von Frank W. Methlow Seit zwei Jahren gibt es am Darmstädter Klinikum ein Berichtssystem über kritische Vorkommnisse. Das europaweit agierende anonyme Meldesystem dient der Sicherheit der Patienten und soll die Wiederholung auch von kleinsten Fehlern vermeiden helfen. „Wir sehen das als Chance an, uns zu verbessern“, betont Beate Marquardt. Die Ärztin am Klinikum Darmstadt leitet dort die Abteilung Medizincontrolling und Qualitätsmanagement (QM) und will mit ihrer ein-

„Der“ Zusatzverdienst in Darmstadt

Erfolgreicher Einstieg mit CIRS-System im Darmstädter Klinikum

Gesundheit

deutigen Aussage unmissverständlich klarstellen, dass das vom Gesetzgeber für 2014 geforderte Fehlermeldesystem im Gesundheitswesen (CIRS = Critical Incident Reporting System) vom Klinikum nicht nur eingeführt wurde, weil es rechtlich zwingend notwendig war. Tatsächlich gibt es CIRS dort schon seit 2012, QM schon seit 2004. CIRS sei ein Instrument zur Verbesserung der Patientensicherheit, erklärt die zuständige Bereichsleiterin Nicole Fritsch. In den letzten Jahren habe sich die Situation an den Krankenhäusern Klinik-Mitarbeiterin Nicole Fritsch legt einer Patientin ein Arm„massiv“ verändert. Fritsch: band mit persönlichen Daten an. Foto: Arthur Schönbein „Wir haben den Spagat zwi-

300.-

schen medizinischer Leistung einerseits und den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln andererseits zu bewältigen.“ Das mache Veränderungen bei den internen Prozessen und auch beim Personal notwendig. Zudem änderten sich die medizinischen Vorgaben jährlich. Fritsch: „Hier muss ständig nachjustiert werden.“ Und hier sei es deswegen von großer Bedeutung, auf die Erfahrung der Mitarbeiter zurückgreifen zu können. Fehler müssten erkannt und bekannt werden, bevor sie Schäden verursachen

Projekt 1/16/4 – Beruf als Berufung?! Job als Chance?! www.facebook.com/eupcom • www.eupcom.de

Anzeigen zum Sch ulafang im Darms tädter Ta gblatt 30 80

0 61 51 - 49 edien.de atz-m info@marktpl

Wir wünschen unserer

Lisa einen guten Start in die Schule Mama, Papa, Oma, Opa, Tante Silke & Onkel Peter

> Fortsetzung auf Seite 3

SIMPLY CLEVER

WIR ZIEHEN UM!

Lagerabverkauf ŠKODA Citigo, R/CD, ZV/FFB, el. Fh., Alufelgen und vieles mehr. Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,9–3,6; außerorts: 4,0–2,5; kombiniert: 4,7–2,9; CO2-Emission, kombiniert: 108–79 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). ab 10.130,– € ŠKODA Fabia, R/CD, ZV/FFB, el. Fh., Alufelgen und vieles mehr. Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,0–4,1; außerorts: 5,2–3,0; kombiniert: 6,2–3,4; CO2-Emission, kombiniert: 148–88 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). ab 10.310,– € ŠKODA Roomster, R/CD, ZV/FFB, el. Fh., Alufelgen und vieles mehr. Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,3–5,0; außerorts: 5,3–3,7; kombiniert: 6,4–4,2; CO2-Emission, kombiniert: 149–109 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). ab 13.900,– €

Abbildung zeigt Sonderausstattung

Autohaus R. Welker GmbH Messeler-Park-Str. 135/144, 64291 Darmstadt-Wixhausen Neue Adresse: Carl-Zeiss-Str. 1, 64331 Weiterstadt Tel.: 06150 7119, Fax: 06150 7169 r.welker@ah-welker.de

*Alle Preise zzgl. MwSt.

Kritik am von Darmstadts Bürgermeister Rafael Reißer (CDU) jüngst in der Heimstättensiedlung vorgestellten mobilen Bürgerservice-Koffer (Mobs, Darmstädter Tagblatt vom 10. Juli) übt jetzt die SPD in der Heimstättensiedlung.

Ausgabe 34 vom 21.8.2014  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you