Page 1

64. Ausgabe - September 2011

odenwaldmobil.de das magazin für den öpnv im odenwald

www.odenwaldmobil.de

Sicherheit und ÖPNV

Gut gewappnet ins neue Schuljahr Sicherheit steht bei verschiedenen Ausbildungsprojekten im Vordergrund VON STEFAN REINHARDT Odenwaldkreis. Für die meisten Odenwälder Schüler sind die täglichen Busfahrten längst zur gewohnten Routine geworden. Über 5.000 Schülerinnen und Schüler nutzen jeden Tag die öffentlichen Verkehrsmittel im Kreisgebiet um morgens in die Schule und nachmittags wieder nach Hause zu kommen. Doch Routine kann auch gefährlich werden. Etwa dann, wenn man unachtsam wird oder die einstmals guten Vorsätze über Bord geworfen hat. Im Fall der Busfahrt kann das beispielsweise bedeuten, dass Schüler im Bus herumtollen, statt sich festzuhalten oder nach dem Aussteigen hinter dem Fahrzeug über die Straße eilen, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Eigentlich weiß jeder Schüler, dass solche Situationen gefährlich sind und doch kommen sie beinahe tagtäglich vor.

Sicherheit geht vor Die Odenwald-Regional-Gesellschaft (OREG) mbH versucht daher seit Jahren durch verschiedenen Präventionsprogramme für mehr Sicherheit im Busverkehr mit überwiegendem Schüleranteil zu sorgen. Gemeinsam mit den OdenwälderVerkehrsbetrieben, dem RheinMain-Verkehrsverbund (RMV), der Polizeidirektion Odenwald sowie der

Kreisverkehrswacht bietet die OREG den Odenwälder Schulen die kostenlosen Ausbildungsprojekte an. In den letzten Wochen war es dann wieder soweit. Den Auftakt machten im Mai und Juni die beiden Ausbildungsdurchläufe der neuen RMV-Bus&Bahnbegleiter im Odenwald. Rund 70 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 absolvierten erfolgreich das dreitägige Intensivtraining an der Georg-AugustZinn-Schule in Reichelsheim sowie der Oberzent-Schule Beerfelden. Mittelpunkt der Ausbildung ist das gewaltfreie Lösen von Konfliktsituationen in öffentlichen Verkehrsmitteln auf dem Schulweg. Die Jugendlichen lernen, Zivilcourage zu zeigen und in kritischen Situationen entsprechend zu handeln. Unterstützt wird die OREG dabei tatkräftig von der Polizeidirektion Odenwald, den Odenwälder Verkehrsbetrieben und nicht zuletzt von den teilnehmenden Schulen selbst. Denn diese profitieren natürlich ebenfalls von einem freundlicheren Umgang ihrer Schüler untereinander, schließlich lässt sich das in der Ausbildung erlernte Wissen auch im „normalen“ Alltag anwenden. Das Bus&Bahnbegleiter-Projekt erstreckt sich mittlerweile kreisweit auf vier Bildungsstätten mit Sekundarstufe I; weitere Schulen haben ihr Interesse an einer Projekteinführung noch in diesem Schuljahr bereits bekundet.

Verantwortlich für den Inhalt: Odenwaldkreis. Jürgen Walther Nach zwei Jahren engagierter Tätigkeit endet im Herbst Odenwald-RegionaldieGesellschaft aktuelle (OREG) Amtszeit mbH des lokalen Fahrgastbeirates Odenwaldkreis. Marktplatz 1

Sicherheitsabstand: Die Drittklässler lernen die wichtigsten Verhaltensregeln praxisnah.

BusSchule für die 3. Klasse Weiterer Schwerpunkt der OREGPräventionsarbeit ist die jährlich stattfindende BusSchule. Dieses Ausbildungsprojekt bietet die OREG allen Odenwälder Grundschulen, deren Schülerinnen und Schüler teilweise auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, ebenfalls kostenfrei an. Direkt nach Schuljahresbeginn fand die BusSchule in diesem Jahr mit über 250 Drittklässlern aus sechs Odenwälder Grundschulen statt. Um lange Anreisewege zu vermeiden, bieten OREG und die Kreisverkehrswacht Odenwald diese Schulungen dezentral, auf

Endspurt in der Freizeit-Saison NaTourBus und BurgenBus noch bis 31. Oktober 2011 im Einsatz

Odenwaldkreis. Der Sommer 2011 zeigte sich bislang wahrlich nicht von seiner Sonnenseite. Regenwetter und kühle Temperaturen luden nicht gerade zum Wandern oder Radfahren ein. Ein ums andere Mal blieben daher in diesem Schmuddelsommer die Fahrradanhänger des NaTourBusses gänzlich verwaist. Gleiches Bild beim BurgenBus: auch hier fielen geplante Ausflugsfahrten zu den historischen Stätten im nördlichen Odenwaldkreis witterungsbedingt buchstäblich ins Wasser. Damit die Odenwälder FreizeitverkehrSaison 2011 nach dem hervorragenden Start im Frühjahr noch einen versöhnlichen Abschluss findet, ruhen die Hoffnungen auf einem sonnigen Spätsommer. Immerhin bleiben noch ganze neun Wochenenden, an denen man zu Fuß oder mit dem Fahrrad den südöstlichen und nördlichen Odenwald erkunden kann. Ergänzt wird das umfangreiche NaTourBus-Angebot im Dreiländereck Baden-Württemberg, Bayern und Hessen

seit diesem Sommer auch durch den, zwischen Eberbach und Mudau nach Amorbach verkehrenden, NeO-Bus der Busverkehr Rhein-Neckar GmbH (BRN). Damit steht Ausflüglern neuerdings auch das badische Madonnenland offen. Damit bieten BRN und OREG ihren Fahrgästen an Wochenenden und Feiertagen einen Rundkurs im südöstlichen Odenwaldkreis an. Informationen, Fahrpläne und Wandertouren bieten die kostenlosen NaTourBus- und NeO-Bus-Broschüren, die bei den Städten entlang der Strecke, den durchführenden Verkehrsunternehmen und der RMV-Mobilitätszentrale im Bahnhof Michelstadt zur Mitnahme ausliegen. Ebenfalls erhältlich ist das Infomaterial per Email an natourbus@oreg.de.

Tag des offenen Denkmals Ebenfalls 2011 an den Start ging überaus erfolgreich der BurgenBus, welcher an Wochenenden und Feiertagen zwischen der Veste Otzberg, der Römischen Villa

Herausgeber: Odenwald-RegionalGesellschaft (OREG) mbH Geschäftsbereich Nahverkehr Hulster Str. 2 64720 Michelstadt Tel.: 06061 9799-0 Fax: 06061 9799-10

VON STEFAN REINHARDT

die jeweilige Schule abgestimmt, vor Ort an. Bei diesen rund 90 Minuten dauernden Kursen liegt der Fokus auf der persönlichen Sicherheit der Kinder – wie verhält man sich korrekt an der Bushaltestelle, wohin gehört die Tasche und was bedeuten eigentlich die vielen Schilder im Bus? Und da man sich unmöglich alles, was man in der Schule gelernt hat, auch ewig behalten kann, bietet die OREG interessierten Schulen mit Sekundarstufe I eine Kurzform der BusSchule, speziell für 5. Klassen konzipiert, an. Mit dem Wechsel in die 5. Klasse steht für viele Schülerinnen und Schüler auch erstmals die Busfahrt zur Schule an – und die will schließlich auch gelernt sein! <<

Freizeitverkehr

VON STEFAN REINHARDT

Impressum:

Haselburg und der Burg Breuberg pendelt und noch bis 31. Oktober in der Unterzent zwischen Hering, Höchst und Breuberg im Einsatz ist. Kultureller Höhepunkt in diesem Spätsommer 2011 ist der europaweite „Tag des offenen Denkmals“ am 11. September, an dem alle drei historischen Denkmäler ihre Pforten für geschichtsinteressierte Besucher öffnen. Der richtige Tag also, um den BurgenBus noch einmal ausgiebig in dieser Saison zu testen. Dabei kommt es im Bereich der Burg Breuberg allerdings an diesem Sonntag auch zu kleineren Behinderungen, da aufgrund der dort stattfindenden Veranstaltung und der damit verbundenen Sperrung der Burgzufahrt die Haltestelle ausnahmsweise an den unteren Burgparkplatz verlegt werden muss. <<

Angebote des Monats Allgäu Bad Wörishofen Kneipp-Kurhotel Emilie *** vom 02.09. bis 04.10.2011 2 Nächte im Doppelzimmer mit Halbpension bei täglicher Anreise p.P. im DZ ab 69 Euro

Nordsee Dagebüll Haus Silbermöwe vom 02.09. bis 04.10.2011 Hin- und Rückfahrt mit der Bahn 2. Klasse 2 Nächte im Doppelzimmer mit Frühstück Transfer ab/bis Dagebüll-Mole bei täglicher Anreise ohne BahnCard p.P. im DZ ab 179 Euro mit BahnCard p.P. im DZ ab 169 Euro

Erzgebirge Schwarzenberg Sonnenhotel Hoher Hahn **** vom 04.09. bis 04.10.2011 2 Nächte im Doppelzimmer mit Frühstück bei täglicher Anreise p.P. im DZ ab 69 Euro

64711 Erbach VorTel.: nunmehr Jahren im Odenwaldkreis 06062vier 9433-21 ins Fax: Leben gerufen, 06062 9433-22 treffen sich die ehrenamtlichen Mitglieder zwei Jahre lang in regelmäßigen Abständen in Verantwortlicher Redakteur: Michelstadt mit Vertretern der OdenwaldPeter Krämer Regional-Gesellschaft mbH Odenwald-Regional- (OREG) undGesellschaft der Odenwälder Verkehrsbetriebe (OREG) mbH GmbH Die Fahrgastbeiräte Hulster(OdVB). Str. 2 bekommen so die Möglichkeit, Probleme 64720 Michelstadt undTel.: Schwachstellen – aus Kundensicht 06061 9799-0 heraus – vorzutragen Fax: 06061 9799-10 und somit den ÖPNV im Odenwaldkreis gemeinsam E-Mail: odenwaldmobil@oreg.de voranzubringen. Internet: www.odenwaldmobil.de Da Redaktion: der Fahrgastbeirat bereits frühzeitig über alle Reinhardt kundenrelevanten Stefan (OREG) Maßnahmen der OREG und des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) informiert wird, Satz/Gestaltung: können Danielsomit Flick Wünsche, (OREG) Anregungen und Verbesserungsvorschläge der Kunden in Druck: den endgültigen Planungen noch berücksichtigt werden. GmbH Druckhaus Diesbach Bergstraße 249

Neue 69469Beiräte Weinheim gesucht DieAuflage: neue Amtszeit der Fahrgastbeiräte beginnt Oktober(monatlich) 2010 und endet 64.000im Exemplare turnusmäßig im Herbst 2012. Für den nunmehr dritten lokalen Fahrgastbeirat Vertrieb: sucht die Odenwald-Regional-Gesellschaft Optimal Werbe- und (OREG) mbH nach engagierten OdenVerlagsgesellschaft mbH Nelkenstraße 1 64750 Lützelbach Erscheinungsgebiet: Bad König, Beerfelden, Brensbach, Breuberg, Brombachtal, Erbach, Fischbachtal, Fränkisch-Crumbach, Groß-Bieberau, Groß-Umstadt, Groß-Zimmern, Hesseneck, Höchst, Lützelbach, Michelstadt, Mossautal, Otzberg, Reichelsheim, Reinheim, Rothenberg, Sensbachtal und Gundernhausen. Haftung: Für Druckfehler keine Haftung. Abdruck und Vervielfältigung von redaktionellen Beiträgen bedarf es der ausdrücklichen Genehmigung des Herausgebers. Verteilung: Optimal Werbe- und Verlagsgesellschaft mbH Nelkenstraße 1 64750 Lützelbach Tel.: 06165 930-90

odenwaldmobil.de / 1

odenwaldmobil.de #64  

magazine odenwald

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you