Issuu on Google+

Magazin für Veranstaltungen und Events • 19. Jahrgang • Februar 2014 ®

www.megazin.de

…mehr vom Leben!


MEGAZIN | Editorial Februar

Liebe Leserinnen, liebe Leser fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass wir die WINTER BEATS an den Start gebracht haben. Damals noch als Geburtstagsfeier zu 15 Jahren megazin, überrannten uns die Besucher. Mit diesem Andrang rechneten weder wir noch die an der Veranstaltung beteiligten Organisationen, Ämter, Sicherheitskräfte und Mitarbeiter. Viele Sitzungen und Meinungen später standen die wichtigsten Verbesserungen fest und somit war klar: WINTER BEATS, Teil 2, konnte kommen. Damals mit mehr Eingängen, Garderoben für 5.000 Besucher, mehr Bars und einer dreifachen Zahl an Sicherheitskräften. Mit den beiden folgenden WINTER BEATS setzten wir die Messlatte immer höher. Sowohl für die Gäste, für uns als Veranstalter, als auch für die Agenturen, die uns jährlich ihre besten Künstler senden: Tocadisco, Tom Novy, Kurd Maverick, Oliver Koletzki, Thomas Gold, Hooligan, Felix Kröcher, Ian Carey, Klaudia Gawlas, Niels Van Gogh u.v.a. Mit Sidney Samson hatten wir 2013 schon einen holländischen Top-Senkrechtstarter in Ingolstadt, gefolgt von Marco Bailey und Marco V., der extra seinen Südafrika-Urlaub unterbrach, um in Ingolstadt aufzulegen. WINTER BEATS 2014 ist jedoch noch einmal mehr erwachsen geworden. ATB ist ein selten gesehener Gast in Deutschland, der Rest der Welt hat ihn fest im Griff. Ihn in Ingolstadt zu haben, ist ebenso ein Glücksfall wie Showtek. Die Niederländer touren ebenfalls rund um den Globus und spielen auf den größten Festivals der Welt. Ingolstadt ist dabei ein außergewöhnlicher Abstecher, den wir durchaus zu schätzen wissen. Mit Westbam begrüßen wir den Techno-Meister schlechthin, der mit seiner Anwesenheit auf diesem Festival unsere Verbeugung verdient. Mindestens

genauso, wie er sie vor kurzem erst in Japan vor 10.000 Besuchern erhalten hat – Sat 1 widmete ihm Mitte Januar 30 Minuten der besten Sendezeit. Mit Ummet Ozcan haben wir einen weiteren TOP100-DJ am Start, der gerade musikalisch durch die Decke geht. Ganz zu schweigen von Oliver Schories, Schumacher, Pappenheimer, DJ Desue und den weiteren Acts. Auch die Licht- und Tonanlage übertrifft heuer alles Dagewesene. Mehr Sound, erstmalig eine LED-Wall in der Main-Area und fünf statt bisher drei Laser erstrahlen im Laserdome. Unter neuen Herausforderungen steht das Orga-Team der WINTER BEATS 2014 mit der Globalisierung. Busse aus München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg, aber auch aus Leipzig, Österreich und der Schweiz, die die WINTER BEATS anfahren, melden ausverkauft aufgrund der großen Nachfrage. Hier gilt es neue Stellplätze und Hotelunterkünfte zu schaffen, um für eine noch bessere Orientierung vor Ort für die zahlreichen „Touristen“ zu sorgen und Tipps für den Tag „After WINTER BEATS“ zu liefern. WINTER BEATS 2014 ist nicht nur ein touristisches Highlight in Ingolstadt, sondern Süddeutschlands größtes Indoor-Festival mit Besuchern aus Deutschland und den angrenzenden Ländern. Also, nicht wundern, wenn der Tanznachbar in der Main-Area belgisch spricht, ein Österreicher nach der Minimal-Stage fragt oder neue Freundschaften mit Leipzigern entstehen. WINTER BEATS 2015 ist global, mit dem unverkennbaren regionalen Touch und weltweiten Künstlern. megazin wünscht viel Spaß!

Daniel Melegi

HOTEL & WELLENPARADIES ERÖFFNUNG SOMMER 2014

ARBEITEN, WO ANDERE URLAUB MACHEN! WWW.THERME-ERDING.DE

02 | 2014 – www.megazin.de

3


megazin | Februar 2014

Inhalt

Showtek auf den Winter Beats 2014

Editorial.............................................. 3 Inhalt/Impressum .............................. 4 Hochzeitsmesse.................................. 5 News, Trends & Lifestyle.................... 6 Mode-News: Blick nach Berlin........... 8 Automesse in Detroit ......................... 9 Kommunalwahl Ingolstadt ............... 10 Fasching-Special ............................... 14 DAV-Kletterzentrum ........................... 17 Horoskop .......................................... 18

IMPRESSUM

LIVE-DABEI-Section

Herausgeber: megazin Media Verlag GmbH, Bergbräustr. 2, 85049 Ingolstadt, Tel: 08 41/15 60 • Fax: 08 41/14 06, redaktion@megazin.de, www.megazin.de Druckerei: CW Niemeyer Druck GmbH Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 8 vom Mai 2005 Chefredaktion: Daniel Melegi (DM), V.i.S.d.P.: Daniel Melegi, 01 51/17 21 53 39

Redaktion: Sabine Roelen (SR) Redaktion + Marketing Ingolstadt: Marina Frey (MF) - Marketing, Redaktion, Christine Pauker (CP) - Marketing, Angela Arnold (AA) - Marketing, Fotos, Heiko Wuscher (Sonic) - Club Sounds, Martin Liebhard (ML) - Kino, Markus Banai - Fotos, 01 71/6 96 10 93, Bernd Königer - Fotos, Christine Mayer (CM) Marketing, Florian Weihard (FW) - Fotos, Redaktion, Iris Koller (IK) - Redaktion, Fotos, Anna Hajek (AH) - Redaktion, Fotos Satz & Layout: Reinhard Dorn Verteilung: Ingolstadt, Neuburg, Eichstätt, Pfaffenhofen, Beilngries, Kösching, Gaimersheim, Manching, Reichertshofen, Mainburg, Abensberg, Kelheim

Nächste Ausgabe: Fr., 28.02.2014

Faces ................................................. 19 Single-Party-Review.......................... 20 Flower-Power-Party-Review .............. 21 WINTER BEATS 2014 ......................... 22 Gastro-News..................................... 32 Orientalische Tanzshow ................... 34 Musik: EZ LIVIN’ is back................... 35 Kino.................................................. 36 Musik................................................ 37

Bewegungsmelder............................ 38 Kleinanzeigen................................... 42

Auflage und Verbreitung unterliegen der ständigen Kontrolle durch die IVW!

Vermarktungsgesellschaft mbH Varrentrappstr. 53 - 60486 Frankfurt Tel.: 069 -979 517 - 10 Fax: 069 - 979 517 - 19 www.citymags.de, info@citymags.de

www.megazin.de – 02 | 2014

Single-Party-Review

Termine/Service

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors und nicht die der Redaktion wieder. Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, eine Gewähr wird nicht übernommen. Alle Rechte vorbehalten, auch die der auszugsweisen sowie fotomechanischen Vervielfältigung, Übersetzung für andere Medien. megazin ist Mitglied von City Mags, dem Verbund der Kultur- und Programmzeitschriften

Kommunalwahl 2014

Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)

Fasching-Special

Hans Ziller von EZ LIVIN’


Himmlisch schön! Von A wie Anzug bis Z wie Zitherspieler- die Ingolstädter Hochzeitsmesse 2014 überzeugte mit einem riesigen Angebot „Drei, zwei, eins - ich hab‘ ihn! Der Brautstrauß gehört mir!“ So erklang es von einer überglücklichen Braut in spe auf der Ingolstädter Hochzeitsmesse 2014. Die junge Frau hatte beim Brautstraußwerfen im Anschluss an die letzte Modenschau auf der Westpark-Plaza Glück: Sie kann sich über Gutscheine im Wert von mehreren hundert Euro der ausstellenden Firmen freuen. Weiter drüben auf der Plaza gab es mehrstöckige Konditor-Torten zum Probieren – ein sahniges Erlebnis in Pastell für die Besucher der diesjährigen Hochzeitsmesse. Ebenfalls ein Hingucker: Neben der Bühne zauberten die Beauty- und Hairstylisten heiratswilligen jungen Damen kreative Looks für ihren Traumtag. Für Aug´und Ohr sowie für die anstehende Hochzeitsfeier gab es akustische und optische Live-Unterhaltung vom Feinsten: Von der Hochzeitsband bis hin zum Profi-DJ. Auf der 13. Ingolstädter Hochzeitsmesse konnten zukünftige Brautpaare bei unzähligen Ausstellern ausprobieren, Ideen sammeln und sich von ihrem umwerfend schönen Angebot beflügeln lassen. Organisator Frank Berndl von eventmacher x2 und seinem Team ist mit der magischen 13. Hochzeitsmesse eine wahre Sensations-Messe geglückt. Zum Verschnaufen blieb nur ein kurzer Moment beim Zither-Profi, dann lief die nächste Modenschau an. Aus den aktuellen Kollektionen verschiedener Designer wurden vom Brautausstatter die schönsten Kleider, Anzüge und Accessoires für Damen, Herren und Kinder für die Show ausgewählt. Mit venezianischen Masken begrüßten die Models das Publikum und stimmten auf die 40minütige Show ein, bei der top-aktuelle Brautkleider-Modelle, ein Clown, der Froschkönig und Elvis miteinander um die Gunst des Publikums wetteiferten. Keine Frage, so eine Hochzeitsmesse erleichtert den Vorbereitungsmarathon des schönsten Tags für angehende Brautpaare erheblich. Und der Spaßfaktor ist groß. Mal sehen, ob ein Hochzeitspaar aus der Region die anwesenden Produzenten der VOX-Doku „4 Hochzeiten und eine TRAUMREISE“. überzeugen konnte und in der Sendung dabei ist. Für jedes Traumpaar gab´s obendrein eine blühende Rose - eine hübsche Aufmerksamkeit eines Fertighausbauers Aktuelle Infos für Besucher sowie Ausstelleranfragen für die Ingolstädter Hochzeitsmesse 2015 finden Sie unter: www.hochzeitsmesse-in.de (RE)

02 | 2014 – www.megazin.de


News, Trends and Lifestyle | Februar Promotion

6

Räumungsverkauf bei La Donna Alles muss raus: Top-Angebote noch bis Ende März! Kleider, Jeans, Jacken und Taschen zu reduzierten Preisen. La Donna, Friedrichshofener Str. 18, 85049 Ingolstadt, Tel. 08 41/7 94 12 83 8, Facebook: La Donna, Öffnungszeiten: Mo.–Fr., 10.00 – 19.00 Uhr; Sa., 10.00 – 18.00 Uhr

S ALLE S MUS S! RAU

Chic für den Abend

leider Alle K chiedes r in ve Farben nen www.megazin.de – 02 | 2014

Viele bis er Kleid 52 r G.

Für festliche Anlässe, wie z.B. Abschlussbälle, führt das Modeparadies eine große Auswahl an tollen Abendkleidern in den Größen 32 bis 52. Farblich abgestimmte Boleros, Taschen und original Swarovski-Schmuck geben der Abendgarderobe den passenden Glanz. Kleider ab 49,90 Euro, Abendtäschchen ab 19,90 Euro. Modeparadies, Mode und Tracht, Kellerweg 1, 85084 Reichertshofen, Tel. 0 84 53/87 20 Öffnungszeiten: Mo., 14.00–18.00 Uhr; Di., Do., Fr., 09.30–12.00 und 14.00–18.00 Uhr; Mi. und Sa., 09.30–12.00 Uhr


7 Promotion

News, Trends and Lifestyle | Februar

diamond mode – Mode mit Brillanz für Damen und Herren Große Auswahl an Abendmode wie Ballkleider, Cocktailkleider etc. inkl. Accessoires, Taschen, Schmuck und Schuhe in jeder Preisklasse. diamond mode, ABENDMODE, Schrannenstraße 8, 85049 Ingolstadt, Tel. 08 41/99 37 69 93 Öffnungszeiten: Mo. – Sa., 9.30 bis 18.00 Uhr

Piep-Show im Studio 54 So, Freunde, Fernseher aus, Chips neben das Sofa und Fenstervorhang auf. Macht euch bereit für die lustigste und sicherlich jugendfreiste PiepShow der Welt. Das fliegende Volk hat es sich am Baumast bequem gemacht, um euch zu amüsieren. Es piept aus dem Wohnwagen oder zwitschert in der Telefonzelle. Schamhafte Vögel begeben sich in das Toilettenhäuschen und sollte beim Geschäft mal was daneben gehen, geht es in der Waschmaschine rund. Oder doch ein neues Federkleid für den Frühling? Ab in die Umkleidekabine. Am besten gleich eine Wohnkolonie am heimischen Baum einrichten – auch toll zum Verschenken. Gesehen im Studio 54, Westpark OG, Tel. 08 41/3 79 57 54. Ein Musst-Have!

Valentins-Special!

Auf alle Kosmetikbehandlungen –

10%

Valentin-Gutscheine schön in Herztasche verpackt: z.B. Wimpernwelle, Pediküre, Maniküre, Gesichtsbehandlungen, Massagen und noch vieles mehr... Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch. Studio Figurella – Schlankheits- und Kosmetikstudio, Schulstr. 14, 85049 Ingolstadt, Tel. 08 41/1 74 60

Nächster Permanent-Make-up-Termin: Do., 13.03. und Fr., 14.03.2014

Trachtig zum Starkbieranstich Im Modeparadies finden Sie attraktive und exklusive Trachten für die ganze Familie. Für die Dame: Dirndl, Größe 32-54, ab 59,90 Euro Modeparadies Mode & Tracht, Kellerweg 1 Reichertshofen Tel. 0 84 53/87 20

n-Set e s o h Leder 50,- Euro ab 1

e Schön

l Dirrnößde 52!

bis G

02 | 2014 – www.megazin.de


8

Die megazin-Mode-News | Februar

Blick nach Berlin: Impressionen der Mercedes-Benz-Fashion-Week Was Paris, London und New York können, geht in Deutschland auch. Jedenfalls in Berlin. Hier fand vom 14.–17. Januar die Mercedes-Benz-FashionWeek für die Herbst-/Winterkollektionen 2014 statt. Dabei beteiligten sich 16 Veranstalter an dem nach Titelsponsor Mercedes Benz benannten internationalen Mode-Event. Ganz Berlin war fest in der Hand der Mode. Die Mercedes-BenzFashion-Week ist ein Großereignis mit einer Vielzahl von Modeschauen und Ausstellungen. Dabei zeigen bekannte Labels neue Kollektionen, aber auch junge, noch unbekannte Designer stellen sich vor. Einer der größten und wichtigsten Mitveranstalter ist Bread&Butter mit seiner international führenden Fachmesse. Hier waren unter dem Motto „Ich bin ein Berliner“ eine riesige Anzahl von Labels und Schauen im Bereich Street Wear zu sehen. Der Veranstalter Ethical Fashion war mit seiner Öko- und Fairtrade-Mode Teil der Fashion Week, ebenso wie Lavera Naturkosmetik, oder Curvy is Sexy, eine Mode-Fachmesse für Damen mit Kurven. Der aus dem TV bekannte Designer Guido Maria Kretschmer (er empfiehlt vor allem beerige Rottöne im nächsten Winter) war dabei, zudem die Labels Kaviar Gauche, Basler und viele mehr. Die Schauen sind für Fachpublikum, oft aber auch für die Allgemeinheit zugänglich.

Überwiegend Schwarz und Blau, dazu etwas dunkles Karo. Das war bei der Show von Studio Kaprol zu sehen (Studio Kaprol/Mercedes Benz Fashion).

Schwarz, Leder und Denim Auch die Designer der Kaufhäuser, der günstigeren Labels und Modeketten waren bei der Fashion Week in Berlin und ließen sich inspirieren. Beim Durchsehen der Bildergalerien sind uns einige Outfits aufgefallen, die Trend werden könnten. Insgesamt ist viel Schwarz dabei, das mit dunklen Tönen, Rot, Blau oder mit Erdfarben kombiniert wird. Leder ist auch wieder im Spiel, diesmal zudem kombiniert mit Denim (Jeansstoff), gerne im Used-Look. Kleingemusterte oder geblümte und dabei sehr volumige Blusen bei den Damen (Bread and Butter Tradeshow), Hüte mit schwarz-weißen Musterprints bei Damen und Herren. Hipster (ein moderner Style bei den Herren) tragen nächsten Winter drüber KutscherMäntel (Studio Kaprol, Plattform für junge

Designer) mit kurzen Schulterumhängen, das Ganze im Schottenkaro in gedeckten Farben. Ein weiterer Herren-Look sieht eher nach Grunge oder Boho aus – schlabberig-lässig in Erdfarben und Tarn-Prints. Kaviar Gauche wiederum setzt bei der Abendmode auf Weiß, Orange und das unverzichtbare Schwarz. Am Rande: Die Modemesse Bread&Butter ist wohl so wichtig, dass sie den Flughafen Tempelhof für den zehn Jahre dauernden Mietvertrag komplett vereinnahmen konnte, obwohl ihre Ausstellungen nur zwei Mal im Jahr für jeweils eine Woche stattfinden. Niemand sonst durfte die Hallen nutzen. (IK)

Leder und Denim gehen im Herbst/ Winter 2014 eine Liaison ein (Studio Kaprol/Mercedes Benz Fashion). www.megazin.de – 02 | 2014

Frau in Dunkelrot (Guido Maria Kretschmer/ Mercedes Benz Fashion).

Hut muss sein (BBB /Christoph Neumann).


Neu: PS-News – die Pkw- und Motorsport-Seite | Februar

Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG, vor dem Audi A8 bei der Detroit Motor Show.

Vollgas bei der Detroit Motor Show 50 Neuheiten feiern auf der größten US-Automesse ihre Weltpremiere In Amerika ticken die Uhren anders. Während auf europäischen Messen die Umweltthemen CO2-Ausstoß, Kraftstoffverbrauch, alternative Antriebe und Car-Sharing im Mittelpunkt stehen, liefert Detroit in diesem Jahr ein Kontrastprogramm. Es zählen wieder Hubraum und Leistung – sehr zum Gefallen der Besucher. Das zeigt sich besonders bei den nordamerikanischen Herstellern. Chevrolet präsentiert seine Corvette Z06 mit großem V8-Motor und über 600PS. Beim Konkurrenten Ford steht der neue Mustang im Mittelpunkt. Zu sehen ist neben dem Coupé auch eine Cabrio-Version. Das Kultauto gibt es inzwischen seit 50 Jahren, Anfang 2015 soll endlich auch der Vertrieb nach Europa gestartet werden. Vielleicht sehen wir das Muscle-Car schon bald durch unsere Region röhren.

Ford Mustang

Made in Germany Dass auch Deutschland reinrassige Sportwagen auf die Straßen bringen kann, zeigt Porsche in seiner schönsten Form. Mit dem Targa feierten die Schwaben schon in den Sechzigern große Erfolge. 2014 kommt mit dem 911 Targa Typ 991 der jüngste Spross der Baureihe auf den Markt. Mit seinem markanten Dach lässt es sich mit dem halben Cabrio an warmen Sommertagen traumhaft durch die Gegend cruisen. Klotzen statt Kleckern ist auch die Devise der drei führenden Premiummarken BMW, Audi und Mercedes. So erneuert BMW seine M-Palette mit einer Neuauflage des M3 sowie dem erstmals erhältlichen M4. Gut 430 PS sollen den M4 in 4,1 Sekunden von 0 auf 100km/h katapultieren. Mercedes verpasst seinem kleinsten SUV, dem GLA eine weitere Sportvariante. Der GLA 45

Chevrolet Corvette Z06

AMG, der bei 2,0 Litern Hubraum 360 PS liefert, soll die Herzen der Amerikaner gewinnen. Audi hingegen möchte noch nicht alle Karten auf den Tisch legen, zeigt aber mit seinem CrossoverShowcar Audi Allroad Shooting Break erste Einblicke auf den neuen TT, der ab Herbst erhältlich ist.

Automarkt in USA boomt Die Kauflaune ist in Nordamerika wieder deutlich gestiegen. Das ist auch auf der Detroit Motor Show deutlich erkennbar. Davon profitieren vor allem die US-Hersteller, aber auch die deutschen Premium-Fahrzeuge sind gefragt wie nie. Lediglich VW kämpft aktuell mit dem großen Durchbruch. Mit dem Golf 7, der in diesem Jahr auch in Übersee anläuft, soll sich dies aber schon bald ändern. (FW)

Porsche 911 Targa

BMW M4 02 | 2014 – www.megazin.de

9


Auf dem Prüfstand Sieben Fragen an die Ingolstädter OB-Kandidaten/innen Kommunalwahl 2014 in Ingolstadt – der 16. März rückt näher. Von Altstadt über vierte Donauquerung und Gießereigelände bis hin zu Verkehrssituation und Wohnraum – auf der Schanz gibt es viele brandaktuelle Themen. Und noch mehr Meinungen, Ideen, Vorschläge, Problemlösungen und Strategien zu den einzelnen Bereichen. Welcher der acht Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters setzt sich wofür ein? Und was für ein Mensch steckt privat dahinter? megazin hat nachgefragt.

Die Fragen: 1. Wenn Sie im März 2014 zum OB gewählt werden, welcher dringenden Aufgabe widmen Sie sich als erstes?

4. An Ingolstadt schätze ich besonders: 5. An Ingolstadt mag ich gar nicht:

2. Warum ist die Umsetzung dieses Projekts bzw. die Optimierung dieser Situation aus Ihrer Sicht so wichtig?

6. Ich entspanne am besten beim:

3. Das möchte ich unbedingt für die Jugend erreichen/realisieren:

7. Mein/e Lieblingsbuch, -film, -CD:

Veronika Peters, parteilos, für SPD 1. Dem Verkehr und dem Wohnen, beides hängt eng zusammen. Wir haben viele Fachleute in der Stadt, die bitte ich alle an einen Tisch. 2. Weil das Thema in den vergangenen Jahren sträflich vernachlässigt wurde. 3. Wir brauchen mehr Treffs, mehr Platz für die Jugendlichen, wo sie unter sich sein können. Ohne ständige Kontrolle. 4. Die Menschen. 5. Dass wir die aus dem Blick verlieren, denen es nicht so gut geht. 6. Spaziergang mit meinem Mann und meinem Hund Charly am Baggersee. 7. Buch: „Berühmte Frauen der Weltgeschichte“ Film: „Die fabelhafte Welt der Amélie“ CD: Alles mit argentinischen Tangos

Christian Lösel, CSU 1. Ich möchte als Erstes die Belebung unserer Innenstadt angehen. Hier hatte ich bereits in der ersten Zukunftswerkstatt den Bürgern zugesagt, dass die Neugestaltung der Fußgängerzone oberste Priorität haben wird. Darüber hinaus möchte ich den Donauraum als Naherholungsgebiet für unsere Bürger aufwerten. Und auch die großen Verkehrsentlastungsprojekte rund um Audi sind für mich von besonderer Bedeutung. 2. Durch viele Gespräche, die ich mit Hunderten von Bürgerinnen und Bürgern in den vergan-

www.megazin.de – 02 | 2014

genen Wochen führen konnte, habe ich den Eindruck gewonnen, dass wir etwas für unsere Altstadt tun müssen. Unsere Altstadt soll wieder das Herz unserer Stadt werden und wir Ingolstädter sollten auch weiterhin stolz auf unsere Innenstadt sein. Hierzu gehört auch, die Donau als Freizeit- und Erlebnisraum zu gestalten. Und wenn es ein Thema gibt, wo wir unsere Bürger wirklich entlasten können und die Lebensqualität verbessern können, dann ist es die Entlastung von unserem Verkehr. 3. Für unsere Jugend ist mir wichtig, ein Jugendkulturzentrum (Halle 9) mit Trendsporthalle zu schaffen, die offene und mobile Jugendarbeit weiterzuentwickeln, eine dritte Eislauffläche im Nordwesten zu schaffen, Kleinspielfelder und weitere Ballsporthallen in den Stadtteilen zu errichten, sowie ein neues Sportbad bauen zu lassen. Darüber hinaus ist mir jedoch auch die beste Technikausstattung an unseren Schulen ein wichtiges Anliegen, damit die Schüler optimale Lernbedingungen haben. 4. Ingolstadt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten prächtig entwickelt. Unsere Stadt steht heute hervorragend da, obwohl wir noch vor wenigen Jahrzehnten Entwicklungszuschüsse bekommen haben, weil wir eine strukturschwache Region waren. Die Ingolstädter haben nicht verzagt, sondern haben angepackt und ihre Chancen – zusammen mit den Unternehmern, den Arbeitnehmern, den Ehrenamtlichen, aber auch der Politik – konsequent genutzt und sich an die Spitze aller deutschen Großstädte gearbeitet. Dass die Ingolstädter anpacken und nicht jammern, mag ich ganz besonders an Ingolstadt. 5. Es gibt im Grunde genommen kaum etwas, das ich an Ingolstadt nicht mag. Auffällig ist in letzter Zeit jedoch, dass die Verkehrsbelastung

für unsere Bürger stark zugenommen hat. Dieses Thema muss unbedingt angegangen werden. Hierfür haben wir konkrete Lösungen vorgeschlagen (Audi-Bahnhalt, Nordumgehung Gaimersheim, Ostumgehung Etting, Audi-Südring und weitere), die wir nach der Wahl umgehend umsetzen werden. 6. Spielen mit meinen Kindern. 7. Buch: „Eine kurze Geschichte der Zeit“ von Stephen Hawking Film: „Avatar“ CD: „Back in Black“ von AC/DC

Barbara Leininger, Die Grünen 1. Hier muss ich drei Aufgaben nennen, die ich gleich wichtig finde. Ich würde als erstes auf dem Gießereigelände die Baumaßnahme Kongresszentrum vom Kongresshotel trennen, um den Hotelkoloss am Schloss zu verhindern. Gleich wichtig ist die Erweiterung des Naturschutzgebietes auf dem Bayernoil-Gelände als Ausgleich für die immense Flächenversiegelung mit den GVZHallen im Westen der Stadt. Mein HauptThema ist Ingolstadt als Bildungs- und Kulturstadt: Hier gibt es noch ein enormes Potential; zugleich ist die Kulturförderung elementar für die Lebensqualität der Menschen, die hier leben und arbeiten. 2. Das Kongresszentrum ist ein wichtiger Impuls für die Geschäfte und Gastronomie in der Altstadt, weil mehr Besucher nach Ingolstadt kommen. Die historische und charakteristische Stadtsilhouette mit dem Neuen Schloss muss erhalten bleiben, das Hotel kann an anderer Stelle gebaut werden. Die Absiedlung der Raf-


MEGAZIN | Kommunalwahlen 2014 finerie im Osten gibt uns jetzt die Gelegenheit, den riesigen Flächenverbrauch des Industriestandortes Ingolstadt wenigstens teilweise zu kompensieren. Dadurch schaffen wir neuen Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten und Erholungsraum für die Menschen. Kulturförderung und angemessene Bezahlung der Kulturschaffenden sind kein Luxus. 3. „Platz da für die Jugend!“ Die Jugendkulturszene fördern wir am besten, indem wir Freiräume, oder besser „Möglichkeitsräume“ drinnen und draußen zur Verfügung stellen. Die jungen Leute machen von alleine was draus. Ich möchte die jungen Leute an den politischen Entscheidungen beteiligen, die das Leben der Jugend direkt betreffen (und das sind sehr viele). 4. Die kulturelle Vielfalt der Stadt, die Mischung aus wirklich atemberaubender historischer Substanz und der Dynamik einer jungen Großstadt. Die Lage an der Donau, die uns mit vielen europäischen Städten verbindet, und die Nähe zu ursprünglicher Natur des Auwalds, der bis in die Kernstadt hineinreicht. 5. Den manchmal groben Umgang mit historischen Baudenkmälern. Im Kreuztor bleibt immer wieder mal ein Lastwagen stecken, das Georgianum schlummert vor sich hin, andere Gebäude wurden gleich abgerissen, neben das Neue Schloss will man ein überdimensioniertes Hotel setzen. 6. Blick vom Sofa aus in meinen wunderbaren Garten. Einfach schauen. Ich kenne keine Langeweile. Im Sommer in der Hägematte zwischen Zwetschgenbaum und Apfelbaum in meinem Garten. 7. Buch: „Nicht ganz schlechte Menschen“ von Helmut Krausser; „Alles über Sally“ von Arno Geiger Film: „Homeland“, „House of Cards“ CD: 80er-Jahre: Soul-Funk-Jazz

11

Peter Springl, FW

Karl Ettinger, FDP

1. Mein allererstes Anliegen wäre die Sanierung der Fußgängerzone, um die Attraktivität unserer Altstadt zu erhöhen. Dazu schwebt mir eine Art Masterplan vor, der alles beinhalten soll, was mit dem Bereich Ludwig- und Theresienstraße zusammenhängt. Das beginnt mit dem Untergrund, der möglichen Erneuerung von Leitungen und Kanälen, und endet mit Fragen der Gestaltung des gesamten öffentlichen Raums. Z. B. mit der Frage, wie man einen Erlebnischarakter schafft. 2. Die Sanierung hat man geschoben, weil Beginn und Ende in einer Stadtratsperiode erfolgen sollen und man sich keine Diskontinuität wünscht. Es ist wichtig, von Anfang an die Bürger und Geschäftstreibenden einzubeziehen und zusammen tragfähige Lösungen zu finden. Die Kunst wird auch darin bestehen, dass die Fußgängerzone nicht „gefühlt“ eine ewige Baustelle ist und Kunden sich dadurch umorientieren. 3. Grundsätzlich gilt: „Harte“ Daseinsfürsorge muss Vorrang vor Bespaßung haben. Schuldnerberatung, Drogenprävention, Kümmern um Jugendliche aus prekären Verhältnissen haben z. B. Priorität. Dennoch möchte ich erreichen, dass Jugendliche bessere Aufenthaltsmöglichkeiten in der Innenstadt haben. 4. Die Kombination aus historischer Altstadt mit Glacis-Gürtel, Ortsteilen und Umland (wie Altmühltal) in Verbindung mit den Freizeit- und Kulturmöglichkeiten in Ingolstadt. 5. Das Gemotze und die Schlechtrederei. Wir jammern auf hohem Niveau. 6. Nach Sport und Sauna in horizontaler Position. Ein Buch/Zeitung lesen und dann wegdösen. 7. Buch: „Höllenritt Wahlkampf“ v. Frank Stauss Film: „Gorky Park“; „Das Kartell“ CD: „Der Fleischhauerball“, Sarah Hakenberg

1. Als erstes würde ich durch Forsa oder ein anderes Meinungsforschungsinstitut eine Umfrage über die dringendsten und wichtigsten Themen in Ingolstadt durchführen lassen, um klar zu sehen, wie die Meinung der Ingolstädter, z.B. zu einer vierten Donauquerung, ist. Auch Bürgerentscheide könnte ich mir bei strittigen Themen sehr gut vorstellen. 2. Die Stadträte hätten damit eine gute Entscheidungsgrundlage, die Bürger würden sich einbezogen fühlen, Gegner würden sich leichter tun, eine Entscheidung zu akzeptieren. 3. Ich hatte bereits beim OB-Kandidaten-Hearing durch den Kreisjugendring in der Fronte versprochen, dass meine erster offizieller Besuch dem Kreisjugendring gelten würde. Ich würde zusammen mit den Jugendlichen die dringendsten Fragen und Wünsche ermitteln und schauen, wie wir das lösen können. Ein persönlich wichtiges Thema ist der gebundene Ganztagsunterricht, der von den Schulen zusammen mit der Kommune gestaltet werden kann. Dort würde ich mich dafür einsetzen, dass mehr Künstler, Sportler und andere leidenschaftliche Macher den Schülern etwa beibringen. 4. Ingolstadt hat die perfekte Größe. Es ist eine Großstadt mit allen Vorzügen. Gleichzeitig ist es klein genug, dass man, egal, wo man hingeht, viele Leute trifft, die man kennt. 5. Dass es seit 2006 kein Public Viewing am Rathausplatz gab. 6. Nach dem Fußballspielen, beim gemeinsamen Bier in der dritten Halbzeit. 7. Buch: „Der Pate“ von Mario Puzo Film: „Paris, Texas“ von Wim Wenders CD: „Sexy Boy“ von Air

Politischer, grüner

StadtbeGRÜNung

Aschermittwoch

2014–2020

Mi., 5. März 2014, 19,00 Uhr

Mehr Lebensqualität für unsere Stadt

• Grüne Aschermittwochsreden • „Liederabend“ mit

Barbara Leininger

Stefan Leonhardsberger

OB-Kandidatin, Oberstudienrätin

2014

Liste 4/Platz 1

an is „Da Billi Je ua“ ned mei B

diagonal. Kreuzstr. 12 • Ingolstadt

Liste 4/Platz 2

Liste 4/Platz 3

Liste 4/Platz 4

Liste 4/Platz 5

Liste 4/Platz 6

Christian Höbusch Jurist

Petra Kleine Online-Redakteurin

Dr. Christoph Lauer Automobilingenieur

Maria Segerer Sozialpädagogin

Henry Okorafor Politikwissenschaftler

Alle KandidatInnen und unser komplettes Programm unter www.gruene-ingolstadt.de 02 | 2014 – www.megazin.de


12

MEGAZIN | Kommunalwahlen 2014 Raimund Köstler, ÖDP 1. Die ersten Aufgaben, die ich angehen würde, hätten das Ziel „In 15 Minuten bequem und sicher von der Schrobenhausener Straße zum Audi Werkstor“. Aber nicht mit dem Auto, sondern mit Bus oder Fahrrad. Entsprechend muss kurzfristig die Situation beim Busverkehr verbessert werden. Dazu gehören optimierte Linien für diese Verbindung, aber nicht nur für Schichtarbeiter. Auch müssen wir Busbeschleunigung und Taktverdichtungen dringend umsetzen. Ebenso ist eine Verbesserung für die Radfahrer nötig. Wir brauchen dafür auch hier eine generelle Beschleunigung. Dies wird kurzfristig durch bessere Radwege und durch längere Grünphasen oder Dauergrün für Radfahrer und Fußgänger an den Ampeln erreicht. Brücken und Unterführungen ergänzen diese Maßnahmen in der Zukunft. 2. Den Bürgern ist laut Umfrage die Verkehrssituation in Ingolstadt am wichtigsten, aber ich stehe auch selbst regelmäßig auf meinem Arbeitsweg im Stau. Ich möchte mit den angeführten Maßnahmen zeigen, dass die Verkehrsprobleme ohne neue Straßen und Straßentunnels lösbar sind und den Bürgern Geschmack auf eine echte Großstadtlösung, die Ingo-Stadt-Bahn, machen. Das Geld für einen Straßentunnel durch den Auwald ist besser in eine zukunftsfähige Bahnlösung investiert. Vielleicht wollen unsere Enkelkinder lieber radfahren und dabei Bäume bewundern statt im Tunnel im Stau zu stehen. 3. Um allen Jugendlichen einen gelungenen Start ins Berufsleben zu ermöglichen, ist eine bessere finanzielle Ausstattung der Jugendarbeit und der Schulen notwendig. Außerdem sollen die Jugendlichen verstärkt die Möglichkeit der Mitbestimmung durch Jugendbezirksausschüsse oder eine stadtweite Jugendversammlung bekommen. 4. Die vielen Möglichkeiten, die man hier hat. Einerseits die kleinbürgerliche Atmosphäre und Übersichtlichkeit, den Erholungswert der Donauauen oder des Altmühltals. Es ist alles Wesentliche vor Ort. Wenn man aber mal etwas Ausgefallenes sucht, ist andererseits die Millionenstadt München mit ihrem Angebot in nächster Nähe. 5. Den Flächenfraß der letzten 20 Jahre und den sorglosen Umgang mit historischen Gebäuden. 6. Musik hören 7. Buch: „Zehn Milliarden“ von Stephen Emmott Film: „Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben“ CD: Viele aktuelle Hits, aber auch NDW und Elektropop wie z.B. Kraftwerk

Christian Lange, Bürgergemeinschaft 1. Es gibt zwei ganz wichtige Aufgaben, die von mir am ersten Tag umgesetzt werden: Erstens werde ich alle Planungen und Vorbereitungen für den Bau des Kongresszentrums und des Kongresshotels auf dem Gießereigelände sofort stoppen und dem Stadtrat den Antrag vorlegen, die von der Bürgergemeinschaft geplante anonyme Bürgerbewww.megazin.de – 02 | 2014

fragung durchzuführen. Gleichzeitig werde ich der Stadtbaurätin den Auftrag erteilen, mindestens drei Alternativstandorte für das Kongresszentrum mit Hotel zu prüfen und dem Stadtrat vorzulegen. Zweitens werde ich sofort einen Runden Tisch für die Entwicklung der Innenstadt einsetzen und die Erstellung eines Stadtentwicklungskonzeptes für die Innenstadt durch ein Marktforschungsinstitut beauftragen, damit wir schnellstmöglich mit dem von uns geplanten Umbau der Innenstadt beginnen können. Mein Ziel ist die schnellstmögliche Einrichtung von sogenannten Eigentümerstandortgemeinschaften, die sich aus dem Runden Tisch bilden sollen. Diese sind eine wichtige Grundlage für Förderungen durch das Bundesbauministerium im Rahmen des Innenstadtumbaus. 2. Die Ingolstädter Innenstadt ist tot und bedarf einer sofortigen Wiederbelebung. Das können nur alle zusammen bewerkstelligen. Der Bau des Kongresszentrums und des Hotels steht im klaren Widerspruch zu den Ratschlägen aller Denkmalschützer und Innenstadtexperten. Wir verschandeln damit unsere Stadt und das möchte ich verhindern. Dieses Kongresszentrum hat in der Innenstadt nichts zu suchen und schon gar nicht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Neuen Schloss.

WÄHLEN GEHEN! Nur wer seine Stimme abgibt, hat auch tatsächlich eine!

KOMMUNALWAHLEN am So., 16. März: Sie haben 50 Stimmen und Sie können einzelnen Kandidaten/innen auf dem Wahlzettel bis zu drei Stimmen geben. Genaue Infos unter: www.br.de/wahl/ kommunalwahl-bayern-wahlrecht102.html

3. Ich will die Jugend beteiligen und zwar so intensiv wie möglich. Dafür werde ich sofort die Einrichtung eines Kinder- und Jugendparlamentes beauftragen. Dieses Parlament der Ingolstädter Jugend solle einen Sprecher aus seiner Mitte wählen, der an den Sitzungen des Stadtrates teilnehmen kann und dort auch gehört werden muss, wenn es um Kinder- und Jugendthemen geht. 4. Die schöne Innenstadt mit ihrem Gebäudeensemble, das durch private Initiativen immer hübscher und ansehnlicher wird. Die Politik hat es leider versäumt, dieses Juwel entsprechend zu unterstützen und zu fördern. 5. Die Verkehrssituation: Wir haben inzwischen Staus den ganzen Tag über in fast allen Stadtteilen. Ein Gesamtkonzept für den Verkehr gibt es aber immer noch nicht. Wir fordern ein Mobilitäts- und Verkehrskonzept 2025 für das gesamte Stadtgebiet und für alle Verkehrsarten mit Berücksichtigung der Interessen von Fußgängern und Radfahrern in unserer Stadt. 6. In der Sonne liegen in meinem Garten. 7. Buch: „Erfolgsfaktor Menschlichkeit“ von Gabriele Lindemann und Vera Heim Film: Michael „Bully“ Herbigs „Schuh des Manitu“ CD: “The Greatest Hits 25” von Simply Red

Jürgen Siebicke, Die Linke 1. Wohnungsmangel soll zukünftig in Ingolstadt kein Thema mehr sein. Die Stadt muss ihrer Verantwortung dem Bevölkerungswachstum gegenüber nachkommen und entsprechend bezahlbaren Wohnraum schaffen. Wir wollen, dass auch in Ingolstadt Wohnen keine Ware, sondern als grundlegender Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge verstanden wird. Daher werden wir einen qualifizierten ökologischen Mietspiegel einführen und in jedem Baugebiet eine Quote für mietpreisgebundene Wohnungen einführen. Wohnungssuchende dürfen nicht allein gelassen werden: Das Wohnungsamt soll wieder kompetenter Partner für Wohnungssuchende werden. 2. Prekäre Beschäftigung und Lohn-Dumping sind auch in Ingolstadt keine Seltenheit. 2010 arbeiteten in unserer Stadt über 14 Prozent der Vollbeschäftigten für einen Niedriglohn. Ganz normal arbeitende Menschen können sich in unserer Stadt die Miete für eine Wohnung nicht mehr leisten. Fortschrittliche Wohnungsbaupolitik fördert zudem das Zusammenleben unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen und verhindert so das Entstehen sozialer Brennpunkte. 3. Immer wenn ich am Wochenende in Ingolstadt ausgehe, habe ich den Eindruck, dass es für die Jugend unserer Stadt keinen Treffpunkt gibt, der ihren Bedürfnissen entspricht. Daher wünsche ich mir Jugendtreffs in allen Stadtteilen, die auf die Bedürfnisse (Öffnungszeiten, nicht kommerzielle Kultur- und Freizeitangebote, Selbstverwaltung) der Ingolstädter Jugend eingeht. Auszubildende, insbesondere in Pflegeberufen, erlernen wichtige Arbeit am Menschen, daher setzte ich mich ein für eine kostenfreie Ausbildung mit Ausbildungsvergütung an städtischen Ausbildungsstätten für Sozial- und Pflegeberufe. Außerdem muss Familie und Beruf auch für unsere Jugend möglich sein: Deshalb brauchen wir Familienschichten auch für Azubis mit Kindern. 4. Die kulturelle Vielfalt Ingolstadts: Ich schätze es, dass in unserer Stadt Menschen verschiedener Herkunft, Religion und Kultur zusammenleben. Das einzigartige historische Ambiente der Stadt mit seinen vielen geschichtsträchtigen Orten. Das familiäre Ambiente: Trotz großstädtischer Ambitionen geht es immer noch familiär zu. Den Widerstandsgeist der Bewohner, wenn es um ihre Altstadt geht. 5. Den alltäglichen Verkehrskollaps in der Stadt und den unzureichenden ÖPNV. Einige bauliche Schandflecken wie den Rathausplatz, den Audi-Kreisel, das Donau-City-Center oder seit neustem die Bauruine des Kongresshotels. Die verdeckte Armut in der Stadt, bedingt durch den Anstieg der Niedriglohnsektors und das hohe Lebenshaltungsniveau. Die Intransparenz der städtischen Tochterfirmen und die fehlenden Partizipationsmöglichkeiten für die breite Bevölkerung. 6. Im Kreise meiner Familie, auf Reisen und beim Entdecken fremder Kulturen. 7. Buch: „Zeit zum Aufstehen“ von August Kühn Film: “1900” von Bernardo Bertolucci CD: “Passport to Morocco” von Klaus Doldinger


JUTTA, EINE NEUE LANDRÄTIN FÜR EICHSTÄTT EINE VON EUCH

EINE DER „NEUEN FDP“

Jutta Herzner-Tomei mein Name. Ich bin 1957 in Ingolstadt

Ich trete an für eine neue FDP. Eine FDP, die sich für alle

geboren und seit über dreißig Jahren Gastronomin. Seit

einsetzt - egal aus welcher sozialen Schicht sie kommen, wie alt

Jahrzehnten habe ich im Landkreis Eichstätt meinen Zweit-

sie sind oder welcher sozialen Herkunft. Eine FDP, die sich nicht

wohnsitz und bin hier verwurzelt. Ich bin keine Berufspolitikerin,

mehr auf Parteitagen selbst bejubelt, sondern mit den Menschen

die nur noch das Leben in der Politik kennt. Ich bin Quereinstei-

in unseren Gemeinden spricht. Eine im Volk verankerte FDP -

gern, eine Bürgerin aus der Mitte unserer Gesellschaft.

dafür stehe ich.

EINE FÜR EICHSTÄTT Ich trete an für einen kindergerechten Landkreis - mit wohnortnahen Schulen und Horten. Ich trete an für einen altersgerechten Landkreis - mit einer barrierefreien Infrastruktur und Mehrgenerationenhäusern. Ich trete an für einen mobilen und vernetzten Landkreis mit schnellem

-

Internet, einer Nordumgehung Geimersheim und einem Verkehrsverbund Region 10. Und ich trete an für einen bürgernahen Landkreis - mit mehr Service und weniger Bürokratie in der Verwaltung.

EISTAGSWAHL

UNSERE LISTE ZUR KR 1

EI JUTTA HERZNER-TOM min Selbstständige Gastrono

2

OTTO HAUF Steuerberater

3

FRANZ KOBINGER Rechtsanwalt

4

GISELA ULLMANN Bankkauffrau

www.jutta-tomei.de

MEIN LANDKREIS IST FREIRAUM

FDP Eichstätt


MEGAZIN | Fasching

Perfekt verkleidet in die fünfte Jahreszeit Die Galeria Kaufhof Ingolstadt bietet alles für einen fröhlichen Fasching Jetzt haben sie Hochkonjunktur, die Narren und Jecken mit ihren ausgelassenen Gesängen. Damit Schunkeln, Singen und Feiern so richtig Spaß machen, bietet die Galeria Kaufhof im Erdgeschoß, den größten Faschingsmarkt in Ingolstadt. Originelle Kostüme, ausgefallene Kopfbedeckungen, raffinierte Perücken und weitere kreative Accessoires – hier findet der Faschingsfan eine riesige Auswahl.

„Tradition ist Trumpf – mal ganz nostalgisch, mal mit einem Augenzwinkern neu inter-pretiert“, sagt Filialgeschäftsführer Christian Forster. „Sowohl Damen als auch Herren verkleiden sich klassisch als Musketier, Pirat oder Ritter. Dabei haben wir für jeden Geschmack, jeden Anlass und jedes Alter die passenden Schnitte im Sortiment: Die Größen bei den Damenkostümen beispielsweise reichen von 36 bis 48“, fügt er hinzu. Auch bei den Kinderkostümen liegen beliebte Verkleidungen wie Polizist, Prinzessin oder Feuerwehrmann im Trend. „Älteren Mädchen bieten wir darüber hinaus neu die Kostüme ‚Sailor-Girl‘, ‚Robina‘ oder ‚Minnie Mouse‘ bis Größe 176 an.“

HeiJu-Hu

ad t s t s l o g In r größte n g si h c s a F M a rk t GALERIA Kaufhof GmbH, Leonhard-Tietz-Str. 1, 50676 Köln

Ingolstadt | Ludwigstraße www.megazin.de – 02 | 2014

140538/4

14

Für närrische Straßenumzüge bleiben Plüschkostüme für große und kleine Jecken die erste Wahl. „Auch in diesem Jahr haben wir unser Sortiment noch einmal erweitert: Ob Abschleppwagen mit echtem Blinklicht auf der Kapuze, gefährlicher Gorilla oder schwarzes Schaf – unter der Eigenmarke ‚Crazy Days‘ bietet Galeria Kaufhof mit 19 Plüschkostümen für Erwachsene und 13 für Kinder eine riesige Auswahl“, sagt Filialgeschäftsführer Forster. (RE)


MEGAZIN | Fasching

Fesche Kostüme, waghalsige Figuren: Die Germanica Kösching in Aktion.

Germanica, helau! Die Faschingsgesellschaft Germanica Kösching wird mit ihrem gesamten Hofstaat in dieser Saison durch das Kinderprinzenpaar Prinzessin Sabrina I. und Daniel I. sowie vom Prinzenpaar des großen Hofstaats, Sandra II. und Markus II., angeführt. Wer sich vom Können der Köschinger überzeugen möchte, kann dies am Faschingsdienstag, 4. März 2014, beim traditionellen Kinderfasching in der Mehrzweckturnhalle in Kösching tun. Hier präsentieren unsere Mini-und Maxi-Kids sowie die Kindergarde, gefolgt von ihrem Kinderprinzenpaar und den Teenies, letztmalig ihr Programm der Saison 2014. Auch der Gardetanz nach bayerischen Rhythmen der großen Garde, der Prinzenwalzer unserer Hoheiten sowie der Showtanz mit atemberaubenden Hebefiguren und Akrobatik werden hier nochmals zum Besten gegeben. Wer die Germanica Kösching für eine Veranstaltung buchen möchte, kann sich an die Vorsitzende Andrea Geitner unter Tel. 01 70/5 49 35 20 wenden. Weitere Informationen: www.germanica-koesching.de oder auf Facebook.

(RE)

Die Germanica zu Gast in Geisenfeld.

02 | 2014 – www.megazin.de

15


16

MEGAZIN | Fasching

Heiße Nächte mit Sandra I. und Andreas II. Das Faschingskomitee Denkendorf bietet bis zum 4. März ein Top-Programm Ein dreifach donnerndes „Helau“ – so lautet der traditionelle Schlachtruf des Denkendorfer Faschingskomitees. Das närrische Volk wird in der Faschingssaison 2014 von Lieblichkeit Prinzessin Sandra I. und Tollität Prinz Andreas II. regiert. An der Spitze des Kinderhofstaats stehen Prinzessin Lucia I. und Prinz Lukas III. Wie immer besonders beliebt: Die „Homo Popos“, die berühmte Denkendorfer Männertanzgruppe. Prinzenpaar, Garde und die tanzenden Nachwuchs-Fußballer des SV Denkendorf sind auf diesen Events in Denkendorf, Dörndorf und Zandt live zu bewundern: Sa., 01.02.14: Sa., 08.02.14: So., 09.02.14: Sa., 15.02.14: Sa., 22.02.14: Fr., 28.02.14: So., 02.03.14:

Galaabend im Gasthof Lindenwirt, Denkendorf Ball der Vereine im Sportheim Zandt Hausessen im Gasthof „Zur Krone“, Denkendorf Hausball Gasthof „Lindenwirt“, Denkendorf Ball der Vereine im Hotel „Sonnenhang“, Dörndorf Vehicle-Ball im Gasthof „Lindenwirt“, Denkendorf Großer Faschingsumzug durch Denkendorf mit anschließendem Faschingstreiben in allen Gaststätten Mo., 03.03.14: Hausfasching im Gasthof „Zur Post“, Denkendorf Di., 04.03.14: Kinderfasching im Gasthof „Zur Post“ mit Kehraus

www.megazin.de – 02 | 2014


MEGAZIN | News

17

Bergsport

design: cwwa.de

für die ganze Familie.

PLASTIKFIEBER! Der ultimative Spaß-Wettkampf am Sa., 08.02.14, im DAV-Kletterzentrum Achtung, Fans, im DAV-Kletterzentrum am Baggerweg herrscht am 8. Februar wieder das von Daniel Gebel federführend organisierte Plastikfieber der ultimative Spaßwettkampf, bei dem aber Klettersport auf sehr hohem Niveau geboten wird. Start ist um 10.00 Uhr (Anmeldung ab 9.30 Uhr) mit den Quali-Routen beim Bouldern und Tope-Rope-Klettern, wobei alle Starter/-innen ihre Leistung in Eigenregie bewerten. Die jeweils Besten ihrer Klasse (Jugend männlich/weiblich, Damen, Herren) treten dann ab ca. 16.00 Uhr bei den Lead-Finalrouten gegeneinander an, um den/die jeweilige/n Stadtmeister/-in zu ermitteln. Die Teilnahme an Plastikfieber kostet inklusive Eintritt, Wettkampf-Shirt und Buffet für Erwachsene 17,- Euro und für Jugendliche 10,- Euro. Zuschauer/-innen sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Mehr Infos unter: www.kletterzentrum-ingolstadt.de (RE)

Der kinder-, jugend-, senioren- und familienfreundliche Bergsportverein. DAV-Kletterzentrum Ingolstadt Baggerweg 2 · 85051 Ingolstadt Telefon: 0841 - 3705964 · Fax: 0841 - 3706058 www.kletterzentrum-ingolstadt.de · www.dav-ringsee.de geschaeftsstelle@dav-ringsee.de Öffnungszeiten: Montag - Freitag Donnerstag Samstag Sonn- und Feiertage

16.00 - 22.00 Uhr 09.00 - 12.00 Uhr 10.00 - 22.00 Uhr 10.00 - 21.00 Uhr

Termin: Freitag 21.März 2014, 20.00 Uhr Ort: DAV-Kletterzentrum Ingolstadt, Baggerweg 2 Preise: DAV-Mitglieder & Globetrotter-Card 10 €; VVK 12 €; AK 14 € Karten-VVK: DAV-Kletterzentrum und SPORT IN

02 | 2014 – www.megazin.de


18

Horoskop und Verlosung | Februar

FEBRUAR 21.03. - 20.04.

Vom Astrologen Martin A. Banger

Widder Du bist jetzt klarer und entschlossener als im vergangenen Monat. Bestimmt gibt es eine ganze Reihe neuer Ideen und interessanter Menschen, für die du dich begeistern kannst. Diese Zeit ist allerdings besonders gut dafür geeignet, etwas mit anderen zu klären und praktische Angelegenheiten voranzubringen oder abzuschließen.

21.04. - 21.05.

Stier Angelegenheiten, mit denen du dich im letzten Monat auseinandersetzen musstest, verlaufen jetzt überschaubarer und entspannter. Wenn es noch etwas zu regeln oder abzuschließen gibt, ist der Zeitpunkt günstig. Deine Freunde und dein Partner sind mehr als sonst bereit, dich zu unterstützen. Falls du dich aber in deinen Leistungen ausschließlich an Platz Eins des Siegertreppchens orientierst, kannst du nur verlieren.

21.05. - 21.06.

Rätsel: Suche die Fehler! Stromberg: Der Film Deutschland 2014 Darsteller: Christoph Maria Herbst, Bjarne Mädel, Milena Dreißig u.a. Regie: Arne Feldhusen, Genre: Komödie

Original:

Zwillinge In diesem Monat gibt es für dich zwei widersprüchliche Tendenzen: Du möchtest deine Zeit mit anderen genießen, gleichzeitig willst du dich durchsetzen und viel Energie für wichtige Anliegen einsetzen. Gehst du beiden Wünschen halbherzig nach, kannst du eine Menge Zeit verschwenden. Dies wirst du vermeiden, indem du zunächst klärst, wie viel Aufmerksamkeit du welchem Bereich widmen willst.

22.06. - 22.07.

Krebs In diesem Monat verfügst du über Energie und Selbstbewusstsein und verspürst wahrscheinlich auch den Wunsch, etwas Neues in Angriff zu nehmen. Übertriebener Ehrgeiz wird deinen Zielen aber eher schaden als nützen. Ist es dir wichtig, deine Aufgaben perfekt zu erledigen, kann dies dazu führen, dass du dich von Kleinigkeiten aufhalten lässt.

23.07. - 22.08.

Löwe Wenn es in der Partnerschaft nicht ganz so läuft, wie du es dir wünschst, brauchst du dies nicht zum Anlass nehmen, die Dinge zu kritisch zu sehen. Frag dich lieber, was du zu der momentanen Situation beigetragen hast. Dies ist eine geeignete Zeit, die Entwicklungen der letzten Wochen zu überdenken, Ungeklärtes zu besprechen und Verhandlungen zu führen.

23.08. - 22.09.

Fälschung:

Jungfrau Man kann es nicht jedem recht machen. Achte lieber darauf, dass du selbst nicht zu kurz kommst. Ob in der Liebe oder im Geschäft - lass nicht zu, dass man dich länger hinhält. Wer sich bis jetzt nicht entschieden hat, ist nicht wirklich an dir interessiert. Musst du dich behaupten, ist der Zeitpunkt gekommen, deinen Kampfgeist unter Beweis zu stellen.

22.09. - 23.10.

Waage Die Zeit ist günstig für eine Klärung sowohl deiner Partnerschaft als auch deiner Finanzen. In beiden Bereichen kann es leichter als seit langem zu Fortschritten und stabilen Verhältnissen kommen. Nimm dir Zeit, deine nächsten Schritte zu planen. Dir fallen Lösungsmöglichkeiten für fast alle Probleme ein. Mit deiner momentanen Klarheit kannst du auch anderen weiterhelfen.

23.10. - 22.11.

Skorpion Anstatt dich für erkannte Schwächen zu verurteilen, findest du besser heraus, wo deine Stärken liegen. Du kannst natürlich weiterhin über vergangene Fehler nachgrübeln - du kannst aber auch die ersten Schritte in eine neue Richtung wagen. Wenn du dir jetzt zu viel von der Liebe erhoffst, könntest du allerdings schon bald enttäuscht werden.

22.11. - 21.12.

Schütze Manche Angelegenheit, die dir in der ersten Monatshälfte noch Sorgen bereitet, klärt sich in der zweiten wie von selbst. Vielleicht nimmst du dies zum Anlass, über andere ungelöste Bereiche deines Lebens weniger nachzugrübeln. Durch rein analytisches Vorgehen wirst du zumindest in der Liebe nicht weiterkommen. Deine Chancen stehen gar nicht schlecht, doch du könntest sie dir durch zu viele Worte schon noch verderben.

21.12. - 20.01.

Steinbock Deine Strategie ist Gold wert; lass´ dich also von anderen nicht entmutigen. Erfolg hat allerdings nur, wer auch seine Grenzen kennt. Fahre deine Leistungen zwischendurch auf ein Minimum herunter und sorge auch einmal für den seelischen Ausgleich. Du weißt, was du willst und gehst keinen Kompromiss ein. Genau das macht dich für andere attraktiv.

20.01. - 19.02.

Wassermann Finde heraus, was deinem Erfolg mehr im Wege steht - äußere Umstände, die dich einengen oder deine zögerliche Haltung. Damit dein Leben vielfältiger werden kann, lässt es sich nicht vermeiden, dass du dich von einigen alten Sicherheiten trennst. Anstatt dich entmutigen zu lassen, kannst du aber nun damit beginnen, Schritt für Schritt vorzugehen.

19.02. - 20.03.

Fische Eine Zeit voller Anregungen und neuer Ideen. Bevor du diese umsetzen kannst, müssen jedoch unterschiedliche Standpunkte zwischen dir und anderen geklärt werden. Vielleicht fällt es dir schwer, mit den Reaktionen umzugehen, die deine Vorstellungen bei anderen auslösen. Anstatt gute Argumente zu bringen, wirst du die Lage eher klären, wenn du zuhörst und mehr auf die Stimmung deines Gegenübers eingehst.

www.megazin.de – 02 | 2014

Wie viele Fehler sind in der Fälschung? 4, 5 oder 6?

megazin verlost: Zwei Eintrittskarten für die Therme Erding Die richtige Anwort unseres Bilderrätsels bitte bis Mo., 17.02.2014 an verlosung@megazin.de mailen. Stichwort „Therme Erding“.

3 x 2 Karten für die 90erMega-Party LIVE mit Culture Beat, Captain Jack und vielen anderen. Sa., 03.05.2014, in der Saturn Arena. Die richtige Anwort unseres Bilderrätsels bitte bis Mo., 17.02.2014 an verlosung@megazin.de mailen. Stichwort „90er-Mega-Party“.


Februar 2014

Pix - Votings - Videos - Verlosungen - Berichte

megazin-pixer:

Markus

AlterSchwede

Bernd Kรถniger

Skylife

00Cinderella00

DJ_Mark

SirQuickly


MEGAZIN | Review Singleparty

Liebesboten im Stress Die größte Single-Party der Region begeisterte 800 Besucher Flirten, was das Zeug hielt - oder die Liebesboten hergaben. Amors Gehilfen hatten jedenfalls am ersten Weihnachtsfeiertag in Ingolstadt jede Menge zu tun. In der Eventhalle wimmelte es nur so von einsamen und flirtwilligen Herzen. Alle waren auf der Suche nach dem ultimativen, zweibeinigen X-Mas-Präsent 2013. Wieder einmal geriet die schon traditionelle Weihnachts-Single-Party aus dem Hause megazin zum Volltreffer. Kein Wunder, statt öder Familienfeier unterm Tannenbaum lockten in der Eventhalle beste Party-Mucke, Konfettikanonen, fesche Hasen und flotte Kerle. Herz-Aufkleber mit individuellen Nummern machten die Kontaktaufnahme per Flirtpost auch für Schüchterne leicht. Natur-Freaks bevorzugten eher den Flirtbaum, an dem viele selbst-

geschriebene Kontaktanzeigen baumelten. Wer weiß, vielleicht kamen ja Märchenprinz oder –prinzessin exakt hier vorbei…? Wer jedoch keine Zeit zu verlieren hatte, nahm am Speed-Dating teil. Und wer auf Nummer Sicher gehen wollte, der verließ sich auf die Künste der (fast) professionellen Liebesboten. Die beiden eifrigen Bunnys in pinkfarbenen Boxer-Shorts schoben hier etwas an, halfen dort etwas nach und brachten routiniert auf den Weg, was von alleine nicht so recht werden wollte. Ja, es gibt sie noch bzw. wieder, die altbewährten „Kupplerdienste“, neu verpackt. Wie auch immer, das Konzept „Herz an Herz“ ging auf. Zu späterer Stunde sah man Pärchen Händchen halten, selig lächeln, flirten, knutschen. Ende der Einsamkeit, glückliche Zweisamkeit. Herz, was willst du mehr? (SR)

Carina Stiefel, 27, Ingolstadt Ich bin zwar kein Single, aber mir gefallen die Musik und die netten Leute. Eine Single-Party ist einfach mal etwas anderes, als immer nur in der Stadt wegzugehen.

Antonia Schönwetter, 21, Eichstätt Ich bin seit 1 1/2 Jahren Single und das erste Mal hier. Die Leute strahlen eine gute Laune aus. Die Flirtpost finde ich gut, da ergibt sich eher etwas, weil die Leute ja schüchtern sind. Die Musik ist sehr positiv, alte Lieder gefallen mir auch gut. Die Deko ist ebenfalls toll. Michael Hüttenmeier, 32, Greding Ja, ich bin Single, seit etwa einem Jahr. Hier gefällt mir alles. Vor allem die Frauen, die sind hübscher als in Greding. Auch die Stimmung ist gut und es herrscht eine lockere Atmosphäre.

Jürgen Russer, 32, Schelldorf Es ist lustig hier, das Publikum ist nett und die ganze Atmosphäre gefällt mir. Seit rund einem Jahr bin ich Single. Es war eine spontane Entscheidung, hierher zu kommen. Und jetzt bin ich positiv überrascht, dass hier alles so zwanglos ist. Auch die Musik ist gut.

Fotos: Bernd Königer, Kroko, Markus Banai

20


MEGAZIN | Review Flower-Power-Party

21

Fest der Blumenkinder „Back to the 60s and 70s“ hieß es bei der Flower-Power-Party im Januar. Bunte Deko, passend zur Kultmusik der Hippie-Bewegung, versetzte die Besucher in der Eventhalle um rund 45 Jahre zurück. In eine Zeit, in der im Kino „Easy Rider“ und „Woodstock“ lief und die Songs aus „Hair“ und „Jesus Christ Superstar“ Hochkonjunktur hatten. In eine Zeit, in der es um Friedensbewegung, freie Liebe, Drogen und fernöstliche Religionen ging. Unter dem Schlagwort „Flower Power“ (1965 vom US-amerikanischen Dichter Allen Ginsberg geprägt) träumten die Hippies von einem humaneren

Ilona Rahn, 48, Neuburg Mit der Flower-Power-Zeit verbindet mich persönlich nicht so viel. Ich habe das meiste von der Musik meines Bruders erfahren. Damit musste ich mich aber erst anfreunden… Trotzdem finde ich es super hier. Markus Mittermeier, 30, Ingolstadt Mich verbindet mit der HippieZeit gar nichts, ich bin zu jung. Aber den Fasching mag ich, darum bin ich mit meiner zukünftigen Frau gekommen. Es ist gut hier, gefällt mir. Melanie Hainzinger, 25, Ingolstadt Zur Hippiezeit habe ich keinen Bezug. Aber ich bin ein Faschingsfreak und darum bin ich hier. Die Flower-Power-Party finde ich super.

und friedlicheren Leben. Human, friedlich und fröhlich ging es auch bei der Flower-Power-Party in der Eventhalle zu. Kein Problem mit den Kultsongs „San Francisco“ (Scott McKenzie), „It Never Rains in Southern California“ (Albert Hammond), „I’m Not In Love“ (10CC), „No Milk Today“ (Herman’s Hermits), „California Dreamin“ (The Mamas and Papas) und vielen mehr. Bei diesen Hit-Klassikern längst vergangener Zeiten war gut schwofen, feiern und tanzen. Viele Partygäste kamen in kreativen Hippie-Kostümen – ein echter Hingucker. (SR)

Michael Meyer, 53, Ingolstadt Als Jugendlicher habe ich die Musik in dieser Zeit mitgekriegt - und das wirkt nach. Es war eine gute, ungezwungene Zeit, alle waren gut drauf. Heute sind die Leute zu cool, meiner Meinung nach ein Ausdruck von Unsicherheit. Mir gefällt es hier sehr gut, es passt alles.

Fred Gersch, 64, Ingolstadt Die Jugend war in den 70ern natürlicher. Alles war freier, es gab weniger Polizeikontrollen, auch die Sexualität war freier. Ich finde es hier gut, die Musik ist toll und die Leute sind hübsch angezogen. Ich hätte gerne einen CD-Mitschnitt, wenn es den gibt.

Fotos: Kroko, Markus Banai

Zeitreise mit der Flower-Power-Party in der Eventhalle


WINTER

BEATS

© T.Tulik - Fotolia.com

Das größte Indoor-Festival Süddeutschlands

FORMAT:B • OLIVER SCHORIES • THOMAS SCHUMACHER • KERSTIN EDEN A.N.A.L. • PAPPENHEIMER • SONIC • DAVID JACH • SCHREMPF • NIKO SCHWIND • REMAKE • PAUL BLAZE • DJ DESUE + VJ SAW STEFAN LINDENTHAL • GOES HARDER • PYRO • HAPTIC INVADERS • DANNY OCEAN • DEADSTEP SOUNDSYSTEM • JAVIER • GANDI • MIGHTY MIKE • TOBYS • ENIX • CHINHEAD • TOM TAYLOR FRANK MASTER • MAX SAMILIAN • PASCAL DOLLÉ • DJ TASDY • STICK KANDEE • DJ BEEETZ MARCUS DUNST • MIKE NOVANI • JOKERTUNES • DALTA MORA • MIGHTY MIKE u.a.

Sa., 08.02.14 Saturn–Arena, Ingolstadt Einlass: 19.30 Uhr, Einlass ab 16 Jahren, Ticket: ab 27,- Euro

www.winterbeats.de & www.facebook.com/WINTERBEATS


MEGAZIN | WINTER BEATS 2014

23

Jubiläum:

„Top-100 DJs“ feiern fünf Jahre WINTER BEATS

SHOWTEK

Zum 5-Jährigen kracht es mächtig bei den WINTER BEATS 2014! Während in den vier Jahren zuvor noch kein einziger DJ/ACT aus der renommierten „DJ TOP 100“-Liste einen Auftritt bei den WINTER BEATS in Ingolstadt hatte, sind es zum Jubiläum gleich drei: Die Senkrechtstarter SHOWTEK schafften von „0“ auf Platz „27“ den Einstieg. Kein Wunder, zusammen mit dem weltbesten DJ Hardwell rockten sie 2013 die Charts: „How We Do“ brachte sie nach vorne. Mehr als 1,3 Millionen Freunde hat ATB auf Facebook, 2012 war er auf Platz 12 der weltbesten DJs gelistet. Sein neues Album erscheint pünktlich zu WINTER BEATS

2014 und setzt erneut neue Maßstäbe im Dance-Segment. Mit UMMET OZCAN kommt ein Mann zu uns, der gerade in die Top 100 eingestiegen ist und mit den fettesten Acts der Welt kooperiert. Sein Hands-UpSound bringt die Saturn-Arena zum Beben. Platz 1 der Charts im Dezember: „REVOLUTION“, zusammen mit Nervo und R3HAB. Abfeiern!!!

UMMET OZCAN

02 | 2014 – www.megazin.de


24

MEGAZIN | WINTER BEATS 2014

WESTBAM

OLIVER SCHORIES

Mit dabei bei WINTER BEATS 2014 auch das Urgestein des Techno: WESTBAM! Es ist wahrlich eine Ehre, den Meister himself in Ingolstadt zu begrüßen. Dazu OLIVER SCHORIES und FORMAT:B mit bestem Sound im Laserdome! Wer meint, das ist alles, sollte sich das komplette Line-Up ansehen und sich selber überzeugen: Das ist das mächtigste Aufgebot, das die WINTER BEATS je gesehen haben. So feiert Süddeutschlands größtes Festival Jubiläum – also, mitfeiern! WINTER BEATS 2014 ist das Festival für jedes Alter. Während die Stars der Szene mit House und Electro vornehmlich den 2.500 Besuchern in der MAINAREA einheizen, können die etwas Älteren im PARTYCLASSICS-BEREICH die 70er, 80er und 90er abfeiern. Für Black-Fans läuft Hip-Hop, R´n´B, Rap in der BLACK-STAGE. In der TECHNO-STAGE gastieren 2014 Größen wie KERSTIN EDEN, PAPPENHEIMER und SCHREMPF. In der MINIMAL STAGE reihen sich die Stars: THOMAS SCHUMACHER, NIKO SCHWIND, DAVID JACH und viele andere. In der EISKELLER-AREA geben sich DJs aus der Region um Ingolstadt die Klinke in die Hand, während Reggae, Roots & Dubstep in der REGGAE-STAGE läuft. Natürlich lädt auch wieder die TRIBÜNE ein, das ganze Geschehen in der Main-Area entspannt im Sitzen zu genießen. Unser Tipp für alle, die NOCH MEHR wollen: Die VIP-AREA!

Ein Event von:

Partner:

www.saturn-arena.com


MEGAZIN | WINTER BEATS 2014

Westbam Wir freuen uns sehr, den Mayday-Begründer, den Vater des Techno, den Meister himself in Ingolstadt willkommen zu heißen: WESTBAM! Im Frühjahr 2013 feierte Westbam sein dreißigjähriges Jubiläum als DJ. Gleichzeitig veröffentlichte er mit seinem Album „Götterstraße“ ein neues Studioalbum. Kaum ein Künstler hat sein Genre so geprägt wie Maximilian Lenz, der als Westfalia Bambataa aka Westbam 1983 das erste Mal an die Plattenteller trat und mit seinem Aufsatz „Was ist Record Art?“ zum Pionier und Propheten des Mix-Zeitalters wurde. 30 Jahre später hat Westbam auf weit über eintausend Events für mehr als zehn Millionen Gäste auf der ganzen Welt das musikalische Abendprogramm gestaltet. Er hat rund um den Erdball in zahllosen Clubs und vielen der größten Raves der Geschichte aufgelegt, den vielleicht wichtigsten und stilbildendsten Rave Mayday hat er selbst gegründet und als musikalischer Vordenker die letzten 20 Jahre begleitet und die Hymnen zu den Events komponiert. Das gilt auch für die Loveparade, bei der er der einzige DJ war, der von den Anfängen der Bewegung mit 150 Demonstrationsteilnehmern bis hin zu riesigen Paraden für Millionen Teilnehmer auf allen Paraden ein DJ-Set spielte. Als Produzent hat er in den vier Jahrzehnten seines Schaffens immer wieder musikalische Stile geprägt und definiert und dazu die eigenen Tracks beigesteuert, von denen viele zu großen Hits wurden. Ob 1988 mit „Monkey Say, Monkey Do“, dem ersten deutschen international erfolgreichen Acid Anthem, ob mit seinem „Celebration Generation“ und „Wizard of the Sonic“ mit den großen Rave-Klassikern der euphorischen 90er-Jahre, ob dem Members of Mayday Nr. 1 Hit „Sonic Empire“, dem großen Hit der Techno-Postmoderne oder seinem Alltime-Klassiker „Beatbox Rocker“ oder seinem größten Loveparade-Hit aller Zeiten „United States of Love“ in den Nuller Jahren oder seiner Kooperation mit Nena „Old School Baby“ – Westbam war immer ein Mann für Hits und Euphorie auf den Tanzflächen. Als Pionier der elektronischen Musik ist Westbam nie stehen geblieben, war in den meisten Tagen seiner 30jährigen Karriere im Studio, hat seinen Sound stets weiterentwickelt und sich nie vor Experimenten gescheut. Westbams zahllose Kompositionen, darunter Kooperationen (u.a. mit Afrika Bambataa) und Remixe (u.a. Pet Shop Boys, Rammstein, Sigue Sigue Sputnik) machen sein Gesamtwerk zum umfangreichsten eines Künstlers aus dem Genre der elektronischen Musik. Westbam präsentiert sich stets als Mann mit großem Humor, als eloquenter Gesprächspartner und Philosoph der elektronischen Musik, nicht erst seit seinem Buch mit Rainald Goetz „Mixes, Cuts and Scratches“ und als Kolumnist und gefragter Gastautor für verschiedene Magazine. Zum dreißigjährigen DJ-Jubliäum gelang ihm 2013 mit seinem Studioalbum „Götterstraße“ ein großer Coup – das Album chartete bis auf Platz 10 der Media Control Charts und erreichte somit die höchste Chart-Platzierung aller Westbam LPs. „Götterstraße“ ist eine Hommage an die Nacht und das Nachtleben, Westbam arbeitet auf dem Album mit den Stimmen von Legenden aus anderen Musikgenres, die so unterschiedlich sind wie die Tracks des Albums. Punk meets Brit Pop meets Dark Wave meets Hiphop: Iggy Pop, Richard Butler (Psychadelic Furs) Bernard Sumners (New Order), Brian Molko (Placebo), Afrika Baby Bam (Jungle Brothers), Lil Wayne, dazu einige neue, nicht weniger beeindruckende Stimmen, wie z.B. von der New Yorkerin Katt Rockwell, die mit „Rebel Heart“ einen großen Hit beisteuert. Sie alle sorgen für einen ganz besonderen Mix von Westbam-Sound und -Vocals, der ein genre- und generationsübergreifendes Musikerlebnis kreiert. 2013 wurde für seine DJ-Karriere zu einem ganz besonderen Jahr mit frenetisch umjubelten Gigs auf Mayday Deutschland, Wire Japan, der Street Parade Zürich, dem Summer Rave in Berlin, dem Deichbrand Festival in Norddeutschland und, und, und...

Ummet Ozcan Der deutsch-türkische Star-DJ Ummet Ozcan verzeichnete bereits 2011 einen Nummer-1-Hit mit seinem Track „Reboot”, der sich sieben Wochen auf dem ersten Platz auf Beatport hielt. Mit seinem weiteren Nr.1-SmashHit „The Box” – einer der am meisten gespielten Songs auf der EDC Las Vegas 2012 – begibt sich Ummet ganz nach oben in die Liga der besten DJs weltweit. 2013 wählten ihn das DJ-Mag und die Leser unter die Top 100 besten DJs weltweit. Mit seinen ersten Hits „Time Wave Zero” (Doorn Records), „Arcadia” (Doorn Records) and Shamballa (Reset), zeigte Ummet der Welt, dass er mehr als Einheitsbrei am Start hat. Die Weltstars der DJ-Szene spielten seine Songs in ihren Sets. 2012 arbeitete Ummet mit Paul van Dyk zusammen. Sie produzierten den Track ‘Dae Yor’ für Paul van Dyks Album „Evolution’. Ummet ist ein gern gesehener Gast auf herausragenden Festivals und in den besten Clubs wie Godskitchen, Pacha, Eden, Mondaybar, Tomorrowland, Planet Love, Global Gathering, A State of Trance usw. Seine Tracks hören Fans u.a. in den Sets von Armin van Buuren, David Guetta, Avicii und Sander van Doorn. 2013 schoss er den nächsten Hit ab. Zusammen mit W&W bestimmte „The Code“ die Festivalszene. „The Code“ kletterte bis auf Platz 1 der DMC-Charts und auf Platz 1 bei Beatport. Wir versprechen euch: Ummet wird die WINTER BEATS so rocken, dass ihr keine Sekunde dran denkt, aufs Klo oder sonst wo hin zu gehen!

Format:B Bester Live-Act des Jahres 2011: Platz Zwei, gewählt von Partysan und seinen Usern geht an Format:B. Das Produzentenduo Format:B ist ein Gewächs der Berliner Technoszene. Seit 2005 veröffentlichen Franziskus Sell und Jakob Hildenbrand eine Anzahl von erfolgreichen Tracks auf Labels, wie Great Stuff Recordings, Alphabet City und Oliver Koletzkis „Stil Vor Talent“. Drei Jahre später erscheint mit „Steam Circuit“ das erste

02 | 2014 – www.megazin.de

25


26

WINTER BEATS 2014 | Vorschau

SATURN ARENA INGOLstadt VIP-BEREICH

HOT & DIRTY (Black-AREA)

3D-Visualisierung - Saturn-Arena: www.OBERHOFERDESIGN.de

MINIMAL-STAGE

LASERDOME (MAIN-AREA)

Shuttlebusse zu WINTER BEATS

ReggAE- & DANCEHALL (REGGAE, DUBSTEP, LATIN) www.megazin.de – 02 | 2014

Du willst mit dem Bus anreisen? Dann komm mit Flashtimer. Sie sind spezialisiert auf die besten Festivals. So auch auf WINTER BEATS. Anreise möglich aus: MÜNCHEN - NÜRNBERG - AUGSBURG - REGENSBURG - FREISING ULM - PFAFFENHOFEN - EICHSTÄTT - WEISSENBURG - NEUBURG/D. SCHROBENHAUSEN - NEUSTADT - ABENSBERG Infos unter: www.winterbeats.de


WINTER BEATS 2014 | Vorschau

27

- Sa., 08.02.2014 Grösstes

Indoor-Festival Süddeutschlands

ANTARKTIS WAVE (TECHNO & HARDFLOOR)

EISKELLER-STAGE (CHARTS)

LIQUID ICE (Party-Classics) 02 | 2014 – www.megazin.de


28

MEGAZIN | WINTER BEATS 2014

Album von Format:B. Nach dem Release des Debüt-Albums geht es weiter bergauf. 2009 starten Franziskus Sell und Jakob Hildenbrand ihr Label Formatik. Mittlerweile touren Format:B durch Australien, Asien, die USA und auch Süd-Amerika. Umso mehr freuen wir uns, sie 2014 auf WINTER BEATS begrüßen zu dürfen.

Oliver Schories Wether it’s behind the turntables or in the studio, Oliver likes versatile, techno infused tracks with room for deep elements as well as pure dancefloor work. His style is warm and subtle but at the same time very energetic. With releases on „Ostwind Records“, „Parquet Recordings“ and „Musik gewinnt Freunde“, Hamburgbased Oliver Schories finally found his home in 2010 after years of experimenting with different electronic music styles like Drum‘n‘Bass, 2Step and New Rave Electronica. Just one year later, in 2011, Oliver can already look back on a huge discography of high quality releases on Labels such as Rompecabeza, Voltage Musique, Espai Music, Darkroom Dubs and of course his freshly started own imprint “der turnbeutel”. Remixes for Gui Boratto, AKA AKA, David Keno, Solee and dozens more, as well as Live-Shows all across Europe clearly show that his very personal belief has become reality: “Quality will find its way”.

Thomas Schumacher Thomas Schumacher, der DJ und Produzent aus Berlin, brachte sieben Alben und Dutzende von hochkarätigen Remixes heraus. Er schrieb auch den Soundtrack für die Inszenierung von „Hamlet“ am Schauspielhaus in Bonn. Vier seiner Single-Erscheinungen schafften es in die deutschen Top 100 und „Schall“, sein bisher größter kommerzieller Erfolg, kam sogar bis in die Top 20. Vor seiner Solokarriere spielte Schumacher eine wichtige Rolle bei der Gründung der Rave-Szene in seiner Heimatstadt Bremen in den frühen 90er Jahren. 1998 gründete er sein erstes Label „Spiel-Zeug Schallplatten“, das Musik von Künstlern wie Umek, Adam Beyer, Stephan Bodzin und Deetron veröffentlichte. Er publizierte auch Sachen wie „Elektrochemie“ (mit Sängerin Caitlin Devlin and Stephan Bodzin) auf Get Physical Music. Außerdem veranstaltet er monatlich seine Radiosendung „My Electric Ballroom“, die nach seinem neuen Label „Electric Ballroom“ benannt ist. Immer wieder zeigt er eine einzigartige Herangehensweise beim Planen seiner 60-minütigen Episoden, bei denen er die Rolle des Erzählers übernimmt und die Musik mit seinen persönlichen Ansichten und Wissen aus eigener Erfahrung bereichert. Im April 2013 kam sein siebtes Album „Stand Up“ auf Electric Ballroom heraus. Im Anschluss zum kritisch gefeierten Vorgänger „Home“ präsentiert das Album Thomas Schumachers unwiderstehliches, besonderes und vielseitiges Herangehen an die elektronische Tanzmusik. „Stand Up“ ist eine tiefgründige Reise in die musikalische Welt eines Künstlers mit einer Karriere von über 20 Jahren. Schumacher vermittelt einmal mehr seine Fertigkeiten für Peaktime ZUR BESTEN ZEIT Dance Music genauso wie seine Fähigkeiten, einen reichhaltigen Aufbau mit ansteckenden Einschnitten und Gesang zu kombinieren. Der Auftakt zu „Stand Up“ ist seine nächste Single „Every Little Peace“ feat. Caitlin Devlin. Die Lieder zeigen Thomas Schumacher und die frühere Elektrochemie-Sängerin in Höchstform. Die volle Version enthält außerordentliche Remixes von Hot Since 82, Simian Mobile Disco und Joris Delacroix. Zum ersten Mal wird der Song auch als Traktor Remix Set erhältlich sein. Wir freuen uns auf Thomas auf WINTER BEATS 2014!

Kerstin Eden Der jungen Kerstin Eden war nicht bewusst, welchen Stein sie ins Rollen brachte, als sie 2003 das Bügelbrett ihrer Mutter stibitzte und ihre 1210er samt Mischpult darauf platzierte. Heute, ein paar Jahre später, hat sie nicht nur ein paar Menschen in Sachen Home-Booth Architektur inspiriert, sondern vielen Partyfreaks einen ordentlichen Muskelkater auf die Beine gespielt. Mit ihrem Umzug nach Berlin 2009 legte sie ihr DJ-Pseudonym k.lectra ab, um unter ihrem wirklichen Namen, Kerstin Eden, in ein neues Lebenskapitel zu starten. K wie Kerstin Eden ist ihre Lebensphilosophie, die Beats ihre Sprache und der Club ihr Sprachorgan. Die Liebe zur Musik hört und sieht man ihr an, voller Überraschungen schafft sie es immer wieder, die Partycrowd anzustecken und stundenlang mit ihrem Set mitzureißen. Dauergrinsen inklusive. Deeper Techno sowie knackiger Techhouse, gespickt mit tribal Sounds und satten Basslines bilden dabei die Basis für ihren energiegeladenen, frechen Sound, den sie auf die gute alte Art und Weise mit Platte und CD auf die Füße der Tanzenden mischt. 2003 fiel der Startschuss. Erstmalig hinter dem Plattenteller statt davor, begann Kerstin ihren Ruf als nimmersatte Soundmaschine konstant auszubauen und mit ihrem ansteckenden Sound eine beachtliche Clubhistorie und Fanbase zu sammeln. Mit ihrem Händchen für ausgiebige Afterhoursets spielte sie innerhalb weniger Wochen in ihren ersten Stammclubs wie dem Düsseldorfer Home14, dem Kölner Lauschgift oder dem Duisburger Chism als Support Act neben den Größen der Szene. 2006 folgten neben den ersten Gigs in den deutschen Techno-Hauptstädten Berlin (Polar TV, Pulp Mansion) und Frankfurter (U60311) die ersten Auslandserfahrungen im französischen Studio 88 (Aix en Provence) und La Nitro (Montpellier) In diesem Sommer war sie so gefragt, dass sie auf der Ruhr in Love mit gleich drei Engagements als meist gebuchter DJ überzeugen konnte. 2007 spielte sie ihren treibenden Sound erstmals auch auf der Loveparade in Essen, was so gut ankam, dass sie im Jahr 2008 auf der Dortmunder Loveparade erneut als DJ auf dem Raveline/Elevator Wagen zu hören war. Immer öfter als Headliner gebucht, wurden 2008 die ersten interkontinental Bookings an Land gezogen. Resultat waren jeweils eine erschöpfte, aber glückliche Partycrowd im Berlin Club (Khabarovsk, Sibirien) sowie im Volar (Hongkong) mit angeknüpften Folge-Bookings im Jahr darauf.

www.megazin.de – 02 | 2014


MEGAZIN | WINTER BEATS 2014

2009 häuften sich parallel die Anfragen aus dem europäischen Raum. Und so ging es erstmals nach Zypern in den unglaublichen Klub D, nach Belgien ins Café D`Anvers und weitere Clubs in Polen, Frankreich, Holland und Spanien. Auch Deutschland ließ sich weiterhin gerne von ihr in den Ausnahmezustand versetzen, doch mit Kerstins Umzug nach Berlin änderte sich ihr Spielgebiet. 2010 wurde ihr die Ehre zuteil, als einer der wenigen DJs in der Pariser Staatsoper für den Großkonzern Siemens zu spielen. Besonders aber im weltweit bekannten Frankfurter Techno Club U60311 setzt Kerstin ihre unverkennbare Duftmarke. Nach einigen aufsehenerregenden Gastauftritten in den vergangenen Jahren wurde ihr Ende 2010 trotz der 600 km weiten Distanz der heißbegehrte Posten des Resident-DJs angeboten. Seitdem dreht sie zwei Mal im Monat den ehrwürdigen Technoclub auf links und bekommt mehrfach im Jahr die Chance, ihre Leidenschaft für Marathon Sets von bis zu 16 Stunden während der „Kerstin Eden all night/day long“ Partys auszutoben. 2011 wurde sie schließlich von Abstract/I-Motion, Deutschlands bekanntester Booking-Agentur für Techno Artists unter Vertrag genommen. Die Folge sind Engagements auf Festivals wie der Winterworld, Mayday und auch Nature One. Man darf gespannt sein, was in Zukunft noch passiert...

Schrempf Der Wahl-Ingolstädter Mike - bekannt als Teil des Techno-Duos „Hanson & Schrempf“ - ist seit 1997 DJ mit Leib und Seele. Ob als Hardtechno-Live-Act zusammen mit Zahni oder als Solo-Act mit einem seiner groovigen Techno-DJ-Sets im Gepäck - seine Beats gehen durch Mark und Bein und machen jeden Gig zu einem basslastigen Erlebnis.

A.N.A.L. (Alles Nur Aus Liebe) Geboren in Schmölln in der ehemaligen DDR, entdeckte A.N.A.L. - mit 15 Jahren die Liebe zum Techno. Später war dann auch der Minimal seine Welt. Musikalisch wurde er anfangs inspiriert durch Acts wie „Magda“, „Mathias Kaden“ oder „Marek Hemmann“. So tastete er sich mit 18 an die verschiedensten Arten des Minimals heran. Wenn es bimmelte, klickte und blubbte war er glücklich. Schließlich fing er mit 23 an, selber seine Lieblingstracks zu sammeln und diese am Rechner zusammenzustellen. Durch immer neue und außergewöhnliche Intros sowie Sprachsamples, die er in seinen Sets verwendete, bekamen diese einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert. Durch diverse Foren, in denen er seine Sets ins Netz stellte, erlangte er einen hohen Bekanntheitsgrad. So ließen die ersten Live-Auftritte nicht lange auf sich warten, die mit Anfang 25 folgten. Mittlerweile ist er zu Gast auf der Nature One, Miami Live Club, Gleis 22 etc.

Pappenheimer (Abstract-Abfahrt) Pappenheimer, 1983 in Würzburg geboren, wurde weder mit Vinyl noch mit Turntables, wie man in Fachkreisen munkelt, geboren. Tatsächlich konnte er sich erst 14 Jahre später an den Platten ausleben. War Jörg einmal in seinem Element, konnte ihn nichts und niemand mehr stoppen. Augenzeugen berichten von zwölfstündigen Marathon-Sets! Schon damals war es unüberhörbar, dass Musik nicht nur irgendein Hobby, sondern ein Teil seines Lebens ist. Sein musikalisches Interesse entwickelte sich von Hip-Hop über Breakbeatz bis hin zur elektronischen Musik, seiner Lieblings-Musikrichtung. Pappenheimer, immer mit Leib und Seele dabei, steht für kreative und energiegeladene Sets.

DJ Sonic Aus Musikinteresse wurde ein Hobby. Aus dem Hobby wurde Leidenschaft. Aus Leidenschaft wurden zwei 1210er und ein Mixer. Das war 1989. Seitdem hat sich viel getan: Rave on Snow, Thaibreak, Nature One, Loveparade, You FM Clubnight, Pacha, KM5, El Divino (Ibiza), Bed Supper Club (Bangkok), Stammheim (Kassel), Sternradio (Berlin), U60311 (Frankfurt/Main) und seine Resident Clubs Airport in Würzburg und Palais in München sind wichtige Meilensteine seiner Auflegekunst. Seit dem Release seiner ersten eigenen Scheibe „Body“ im März 2005 ist SONIC Dauergast in den Club- und Dance Charts und auf einschlägig bekannten Compilations, wie z.B. Sunshine Live House Rotation, Ibiza House Session oder Tronic Love (BigFM). Mit den Produktionen seiner aktuellen Projekte SONIC&JAM (zusammen mit Jam El Mar von Jam&Spoon), SONIC&WOODEN, ATTY n SONIC und SONIC vs. TASTE T. auf Labels wie Amused Records, Ministry of Sound oder 3lectric liefert er immer wieder Nachschub für die Tanzflächen im In- und Ausland, ganz nach dem Motto: „The Show must go on!“

David Jach Wenn Richie Hawtin und Oliver Koletzki eine Platte mehr als einmal in die Hand nehmen, weiß man, zu welcher Nummer künftig in den Clubs getanzt wird. Dabei hat David Jach, Produzent und DJ aus Dresden gerade erst begonnen, die elektronische Szene mit seinem Sound zu bewegen. Irgendwie macht er aus jeder Playtime eine magische Stunde, einen Moment, in dem man wieder an die Wandelbarkeit und Dynamik der ClubMusik glaubt. Seine Produktionen sind schneller in den Beinen des Publikums als beim Mastering-Studio. Jach steht für eine neue Generation von Musikern, die sich auf ihr Gefühl statt auf die großen Hypes verlassen. Irgendwie drängelt er sich zwischen die immer gleich klingenden Stücke aus den Beatport Top 20 und wirkt dabei fast wie ein Glückspilz, der schon früh auf Vinyl gesetzt und mit dem Live-Act ein zweites Kapitel auf-

02 | 2014 – www.megazin.de

29


30

MEGAZIN | WINTER BEATS 2014

geschlagen hat. Die Frische seiner Performance ist ansteckend. Sie bringt uns eine fast romantische Vorstellung von perfekten Open-Air-Tagen und Club-Nächten ins Gedächtnis, die er regelmäßig mit seiner eigenen Veranstaltung „Freunde Feiern“ zelebriert. Farbenfroh, leicht durchnässt von House und deepem Sound, immer ein wenig nostalgisch und dem plätschernden Einheits-Techno weit voraus – das ist David Jach!

DJ Desue Mit 14 Jahren fing Desue an, mit dem Plattenspieler zu experimentieren. Bei Kiss FM in Berlin bekam er das erste Mal die Gelegenheit, sich vor einem breiten Publikum zu präsentieren. Es folgte eine Zusammenarbeit mit Kool Savas, für den er erste Beats produzierte. Mit Julien Smith gründete DJ Desue RahRah-Entertainment. 2000 reiste er an die US-Westküste und nahm dort mit lokalen Rappern sein erstes Producer-Album „O.L.C.“ auf. Zwei Jahre später erlangte Desue mehr Bekanntheit, indem er den erfolgreichen Produzenten DJ Tomekk beschuldigte, Beats geklaut und unter eigenem Namen veröffentlicht zu haben. Die Rapper Samy Deluxe, KC da Rookee und D-Flame vereinte er bei seiner „‘Fuk Toemack“-Kampagne. Nach Veröffentlichung seines Albums „Art of War“ sollte eine größere Tour folgen. Auch Sony BMG konnte ihn für einige Produktionen für Massiv verpflichten. DJ Desue gastiert auf WINTER BEATS im Rahmen der Ecko Unltd Airplay.

Niko Schwind Der 34-jährige Niko Schwind aus Trier erkannte schnell sein Kapital: Die Liebe zur Musik und die Passion für Sound. 1991 lud Niko zum ersten Mal die Leute auf dem Dancefloor zu einer Reise ein und erzählte ihnen seine musikalische Geschichte. Im Frühjahr 2011 veröffentlichte Niko sein zweites Album auf „Stil vor Talent“ - eine LP, die ihn ohne Frage in die Liga der Top-Produzenten katapultiert. Schnell machte sich der DJ in seiner Heimatstadt einen Namen. Leute aus Trier erzählen von Nikos Enthusiasmus hinter den Decks, seinem Charisma und der Begabung, die Energie von House und Techno gebündelt auf die Tanzfläche übertragen zu können, so dass eine enge Bindung zwischen DJ und Crowd entsteht. So spielt Niko Schwind bald auch in Hannover, Leipzig, Köln, Catania und Belgrad. Zudem finden große Events wie das Alive-Festival, Nature One, Sonne Mond und Sterne oder Mayday Poland Gefallen an dem jungen DJ und buchen ihn. 2007 folgt der Umzug nach Berlin, wo Niko oft in Clubs wie der Bar 25, dem Club der Visionäre oder dem Watergate spielt. 2009 wird Schwind zum ersten Mal in Südamerika gebucht, im Oktober 2010 kehrt er dorthin zurück. Sein Ruf eilt ihm voraus und ermöglicht es ihm im renommierten Vegas Club und D-Edge in Sao Paolo, Brasilien, zu spielen. Auch in Europa ist er viel unterwegs: im Batofar in Paris, im Studio80 in Amsterdam oder im Hive in Zürich. Wenn das Auflegen seine erste große Liebe war, so kann man sagen, dass das Produzieren zu einer nicht minder heißen Affäre wurde. 2004 fing Niko an, intensiv an eigenen Sounds und Patterns zu arbeiten, bis er die Klangästhetik fand, die seine Produktionen aus der Masse der zeitgenössischen elektronischen Musik heraushob. Alles, was er auf dem Dancefloor erlebt, wird in seinen Tracks verarbeitet. Die ersten Veröffentlichungen auf Autist Records, wo im Mai 2009 auch sein Debütalbum erschien, schafften es in die Plattenkoffer von Top-DJs wie Jeremy P. Caulfield, Ivan Smagghe und Mendo. Kurz darauf nahm ihn Oliver Koletzki unter seine Fittiche. In den vergangenen zwei Jahren entstanden so zwei EPs für „Stil vor Talent“, die den Wandel von minimalistischen Tech House zu souligeren Housemelodien zeigen. Im Frühjahr 2011 stand Niko Schwinds zweites Album „Good Morning Midnight“ zum Release bereit. Neben Sängern wie Fran, werden auch Produzenten wie Channel X oder Oliver Koletzki an Bord geholt. Die LP, die Support von Top-DJs wie Seth Troxler, John Digweed und Butch erhielt, ist der Beweis, dass Niko zu den vielseitigsten Producern unserer Generation gehört.

DJ Remake DJ Remake gehört seit 14 Jahren zu den angesagtesten DJs in Bayern. Er war u.a Support und Aftershow-DJ für Künstler wie Snoop Dogg (Lion), Akon, Grandmaster Flash, Usher, Ginuwine, Busta Rhymes. Heute ist DJ Remake Resident-DJ im legendären Crowns Club und wird zu dem auch von Ecko Unltd. ausgestattet. Wenn Hip-Hop-Beats auf 80s treffen und Los Del Rio nicht „Macarena“ singen, sondern wie Usher Yeah schreien, durch die Lautsprecher völlig verzerrt „WOOOO SIND DIE HÄÄÄNDE?“ zu hören ist, dann ist DJ Remake am Werk. DJ Remake will sein Wissen weitergeben und eröffnete Mitte 2012 die „Deejay School by DJ Remake“. Nach kurzer Zeit ist das Kontingent, um weitere Schüler aufzunehmen, erschöpft. Jetzt kommt Remake zu WINTER BEATS 2014!

Paul Blaze 2004 gründete Paul Blaze mit Christopher Groove unter dem Namen „Orange Music“ sein eigenes Studio und Plattenlabel. Nach Jahren als Produzent, Remixer, Publisher und DJ (Paul Blaze spielte in mehr als 13 Ländern), erschien sein erstes Album R.E.M.A.D.E. Es folgte eine sehr erfolgreiche Tour, die ihm eine Aufnahme in der Shadyville Familie (Akio/Dj WhooKid/www.shadyvilledjs.net ) bescherte. 2011 entstand eine Kooperation mit Blaze und Sido. Sie gründeten das P&P Soundsystem, das durch ganz Österreich tourte. Ende 2011 produzierte Paul das Album für den Gewinner der TV-Show “Blockstars/Sido macht Band”. Zur Zeit arbeitet Blaze am neuen Album und ist bei dem Modelabel ECKO unter Vertrag.

www.megazin.de – 02 | 2014


MEGAZIN | WINTER BEATS 2014

Pascal Dollé

Stefan Lindenthal

DJ Danny Ocean

Deadstep Soundsystem

Tobys

DJ Stick

DJ Enix

Dalta Mora

DJ PyRo

DJ Javier

Tom Taylor/Frank Master

Goes Harder

Haptic Invaders

DJ Gandi

Max Samilian

Jokertunes

DJ Beeetz

DJ Tasdy

Mike Novani

Chinhead

Marcus Dunst

Mighty Mike

Be a VIP! Das Highlight der vergangenen Jahre: Die phänomenale Auswahl an Speisen, von Fisch über Fleisch bis hin zu vegetarisch, kombiniert mit Wein, Prosecco, Bier, alkoholfreien Getränken nach Lust und Laune in einem edlen Ambiente. Dazu ein eigener Eingang, VIP-Toiletten, eine VIP-Garderobe, ein eigenes Festivalband und die Stars der Szene live vor Ort. Exklusiv für alle Besitzer eines limitierten VIP-Tickets! Also, rechtzeitig Tickets sichern und abfeiern!

ORIGINALTICKETS VOR ORT 85049 Ingolstadt 85049 Ingolstadt 85055 Ingolstadt 85055 Ingolstadt 85057 Ingolstadt 85072 Eichstätt 85092 Kösching 85092 Kösching 85276 Pfaffenhofen 85283 Wolnzach 86529 Schrobenhausen 86633 Neuburg 91161 Hilpoltstein 92339 Beilngries 93339 Riedenburg

Mauthstraße 9 Bergbräustr. 2 Theodor-Heuss-Str. 30 Theodor-Heuss-Str. 25 Am Westpark 6 Westenstraße 1 Heinrichsgraben 1 Marktplatz 2 Hauptplatz 31 Preysingstr. 36a Regensburger Straße 4 Schmidstraße C 113 Siegertstraße 2 Hauptstraße 12 Leodegarigasse 11

Ticket: 27,- Euro plus VVK DK-Office megazin ARA-Hotel KULT-Hotel Info im WP DK-Office DK-Office Reiseland DK-Office DK-Office DK-Office DK-Office DK-Office DK-Office DK-Office

0841/9815912 0841/1560 0841/95550 0841/95100 0841/493210 08421/979922 08456/9184720 08456/9196310 08441/86933 08442/962600 08252/895445 08431/6476520 09174/478521 08461/6423 09442/91880

Für 27,- Euro plus VVK-Gebühr, kannst du das Original-Ticket gleich mitnehmen und bist garantiert bei WINTER BEATS 2014 am Start! VVK-Stellen: megazin, Info am Westpark und DK-Office!

VIP-Tickets sind bereits ausverkauft! Tickets online siehe www.winterbeats.de bzw www.facebook.com/ WINTERBEATS

02 | 2014 – www.megazin.de

31


MEGAZIN | Gastro-News

MICHELANGELO

DRAGON PEARL

Pizzabäcker Vincenzo mit einer der legendären Michelangelo-Pizzen.

Sorgfältig dekorierte SushiPlatte: Zum Anbeißen schön.

Die megazin-Gastro-News

Lukullische Fluchten aus dem Alltag Die Buffet-Theke.

Asiatisch-edel: Erlebnisgastronomie Dragon Pearl

unter italienischen Klassikern auswählen, darunter Pizzen und Pasta bis hin zu Fleisch- und Fischgerichten. Zudem locken verschiedene Spezialitäten des Hauses, wie die „Linguine alla Claudio“, alle mit der süditalienischen Note. Denn die ist typisch für die Küche des Michelangelo. Schließlich stammt Claudio Tomei aus der Nähe von Salerno, und das ist in Süditalien.

Bereits der edle Eingangsbereich ist ein Erlebnis: Gußeiserne Figuren des chinesischen Tierkreises begrüßen den Gast und stimmen auf den Genuss ein. Herzstück des exotischen Speisetempels ist das schicke Buffet. Auch das frühere Hokkaido mit seinem Running Sushi war sehr beliebt; jetzt haben durch den Umbau noch mehr Gäste Platz. Auch das Sushi ist wieder im Programm, "frisch und gut wie immer“, so Inhaber Wai Lun Au. Zum Angebot gehören jetzt verschiedene BuffetVarianten. Günstig ist das Mittagsbuffet für 8,50 Euro, auch Menüs von der Karte, wie die „Acht Schätze“, sind zu haben. Die größere Auswahl bietet sich dann am Abend beim mongolischen Buffet mit Grill. Hier gibt es eine Auswahl von chinesischen Dim-Sum (gedämpften Teigtaschen mit Shrimps), Garnelen mit Knoblauch, Jakobsmuscheln, gegrilltem Lammkotelett und vielem mehr. Eine echte Schau ist der Teppanyaki-Grill nach japanischem Vorbild. Gäste können hier bei der Zubereitung zuschauen. Qualität liegt Wai Lun Au am Herzen, nicht nur bei der Einrichtung. Seine Spezialitätenköche wurden eigens in Asien ausgebildet und zertifiziert. (IK)

Michelangelo

Dragon Pearl

Inhaber Claudio Tomei Theodor-Heuss-Str. 27, 85055 Ingolstadt Tel. 08 41/5 88 90 www. michelangelo-in.de Geöffnet: Täglich von 11.30-14.00 Uhr und von 17.30 Uhr-24.00 (außer Montag)

Inhaber Wai Lun Au Bei der Arena 5 (im Gebäude des Enso Hotels) 85053 Ingolstadt Tel. 08 41/99 37 55 58 Geöffnet: Täglich von 11.30-15.00 Uhr und von 17.30-23.30 Uhr

MICHELANGELO Jutta Tomei und ihr Team.

Italienische Institution: Das Michelangelo Wer in Ingolstadt Appetit auf italienisches Essen hat, denkt oft zuerst an das Michelangelo. Das Restaurant ist eine Institution: Seit über 30 Jahren tischen Inhaber Claudio Tomei und sein Team den Ingolstädtern original italienische Gerichte auf. Jutta und Claudio Tomei ließen sich vor 20 Jahren am heutigen Standort in der Theodor-Heuss-Straße nieder. Am 15.12.13 feierte das Gastronomenpaar zusammen mit seinem Team Jubiläum. Dass das Lokal – Ristorante und Pizzeria zugleich – so lange besteht, ist ein Hinweis auf die Qualität von Speisen und Service im Michelangelo. Der Gast kann

www.megazin.de – 02 | 2014

Fotos: Iris Koller / Michelangelo

32


34

MEGAZIN | News

Orientalische Tanzshow

„Oriental Delight“ am 15. März, 20.00 Uhr, im Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt

Weltweit bekannte Stars der Tanzszene hat Gamila A. von Kapff zu einer fulminanten Show geladen. Anlass ist das 20-jährige Jubiläum ihres Tanzzentrums Ya Salam, eine der bekanntesten und größten Tanzschulen für orientalischen Tanz in Süddeutschland. Den Ingolstädtern ist Ya Salam schon lange ein Begriff, überzeugten sie stets mit abwechslungsreichen Shows bei vielen kulturellen Veranstaltungen der Stadt (Open Flair 2004, Kulturnacht, Kulturtage uvm.). „Oriental Delight“ ist eine bunte, hochkarätige Tanzshow, die den Bogen von typisch ägyptischen Tänzen bis hin zu modernen Fantasy- und Fusionstänzen sowie Live-Musik schlägt, mit namhaften Künstlern wie Aziza/Kanada, Anasma/NY uva. (RE) Karten: DK-Office und Tanzzentrum Ya Salam, IN, Tel. 01 79/3 98 03 20, gamila@gamila.de und Abendkasse

Eine Ausbildung mit Sprachen? Staatl. gepr. Übersetzer + Dolmetscher (m/w)

Jetzt auch Chinesisch als zweite Fremdsprache!

für Abiturienten/Fachabiturienten/Fremdsprachenkorrespondenten Engl. mit Chin., Franz., Span., Ital. oder Russ., plus VWL und Trados Infoabend: donnerstags, 19 Uhr

Staatl. gepr. Fremdsprachenkorrespondent (m/w) für alle, die die Mittlere Reife haben Engl. mit Chin., Franz., Span., Ital. oder Russ., Wirtschaft Infoabend: mittwochs, 19 Uhr

Mittlere Reife und Quali nachholen für Schulabgänger und Berufstätige Vollzeit und berufsbegleitende Kurse Infoabend: donnerstags, 18 Uhr

EURO FREMDSPR ACHENSCHULE Staatlich anerkannte Berufsfachschule und Fachakademie Esplanade 36 · 85049 Ingolstadt · Tel. 08 41/1 70 01

www.megazin.de – 02 | 2014

www.euro-ingolstadt.de


EZ LIVIN’ is back! Hans Ziller hat seine Solo-Band EZ LIVIN‘ reanimiert – am 28. Februar erscheint das neue Album „Firestorm“ Melodic Rock im neuen Outfit mit traditionellen Wurzeln – so präsentiert sich das neue Studio-Album „Firestorm“. „Wer früher UriahHeep-Fan war, der hat mit EZ LIVIN‘ wieder eine Top-Gruppe ganz nach seinem Geschmack. Die Band bringt melodischen Hardrock, aber mit aktuellen Einflüssen. Echt ein gigantischer Sound, gemischt und aufgenommen in Italien - von Alesandro del Vecchio, dem Papst der Melodic-Rock-Mischer“, erzählt Bonfire-Gitarrist Hans Ziller.

Spektakuläre Bandbesetzung Wer aber ist EZ LIVIN‘? Wer ist die Band, deren Name der an den Kultsong „Easy Livin‘“ von Uriah Heep angelehnt ist? Den älteren Hard-Rock-Fans ist die Truppe sicherlich noch ein Begriff. Vom Debüt-Album „After The Fire“ der 1991 gegründeten Band EZ LIVIN‘ verkauften sich damals 20.000 Exemplare im europäischen Raum. Die Hardrocker nahmen an der Metal-Hammer-Roadshow zusammen mit Axel Rudi Pell, Casanova, Coracko und Domain teil – ein voller Erfolg. Jetzt meldet sich EZ LIVIN‘ um Mastermind und Gitarrist Hans Ziller in neuer, hochkarätiger Besetzung zurück. Am Mikro der deutsch-amerikanischen Hard-Rock-

Formation steht der ehemalige Accept-Sänger David Reece. Außerdem sind mit dabei: BonfireSchlagzeuger Harry Reischmann, Ronnie Parkes (Tango Down und Seven Witches) am Bass und Paul Morris (Ritchie Blackmore`s Rainbow) an den Keyboards. Die Spitzenmusiker sorgen für erfrischenden Hard Rock mit bluesigen Einschlägen.

von David Reece deutlich härter: „Er singt wie Ian Gillan von Deep Purple. Und überhaupt, meine Hauptband ist nach wie vor Bonfire. Side-Projects sind in der Branche durchaus üblich, da nimmt ja keiner dem anderen was weg. Und terminlich kriege ich das auch hin“, so Hans Ziller.

Keine Ähnlichkeit zu Bonfire Mehr als 11.000 Views auf YouTube „Ich habe EZ LIVIN‘ wieder belebt, weil ich in den vergangenen Jahren so viele Ideen angesammelt habe. Dinge, die mir schon länger durch den Kopf schwirren, die ich aber mit Bonfire nicht umsetzen kann. Denn vieles ist zu hart oder passt vom Stil her nicht. Sänger David Reece kenne ich noch von Accept, wir haben damals im selben Studio aufgenommen. Und 2010 haben wir zusammen auf dem Firefest in England gespielt. Anschließend habe ich ihm ein paar Songs geschickt. Und dann kannte David wiederum den Bassisten und den Keyboarder, und ich den Bonfire-Schlagzeuger. Jeder bringt seine Fans mit, da tut man sich leichter. Da muss man nicht von vorne anfangen“, ist Ziller überzeugt. Musikalische Überschneidungen zu Bonfire schließt Hans Ziller aus. Schließlich gebe es bei Bonfire kein Keyboard. Außerdem sei die Stimme

Das neue Album „Firestorm“ erscheint am 28.02. bei Sony-Music. Jetzt sind die EZ-LIVIN‘-Jungs heiß darauf, die europäischen Bühnen zu rocken. Für Mai ist eine Europatour geplant. Neben alten und neuen eigenen Songs wollen die EZ-LIVIN‘Bandmitglieder dann die bekanntesten Lieder von Bonfire, Bangaloire Choir, Accept und Rainbow auch live vorstellen. Einen Vorgeschmack gibt’s auf YouTube unter http://youtu.be/dZnNNJSFB6I. Der brandneue EZ-LIVIN‘-Video-Trailer hat dort bereits mehr als 11.000 Views. Gratulation! (SR)

megazin verlost fünf handsignierte CDs „Firestorm“ von EZ-LIVIN‘. Einfach E-Mail an verlosung@megazin.de mit Betreff „EZ-LIVIN‘“. Viel Glück!

Top-Auszeichnung für die GProject Blues Band Die Wasser-Prawda-Leser wählen „Blue Shadow” zum besten nationalen Blues Album 2013 Großer Erfolg für die GProject Blues Band und ihr Album „Blue Shadow“: Die Combo um den Geisenfelder Tonmeister Tom Zauner sahnte bei einer Umfrage des Online-Magazins und Internetradios Wasser-Prawda den ersten Platz in der Kategorie „Blues national“ ab. Weitere Voting-Kategorien waren „Blues akustisch“, „Blues elektrisch“, „Bluesrock“, „Live-Album 2013“, „Bestes Debüt 2013“ sowie „Critics Choice“. „Blue Shadow“, das Debüt der GProject Blues Band, liefert mit „100 Buck“ und „Downtown“ Songs mit Hitcharakter. Vermutlich liegt darin der Grund für den souveränen Sieg der GProject Blues Band. Immerhin voteten fast doppelt so viele Leser für die oberbayerische Blues-Truppe als für die zweitplatzierte Band Dayz Whizkey. Eine gute Öffentlichkeitsarbeit, treue Fans und das Internet machen diesen Erfolg möglich. Weiter so, GProject Blues Band, das megazinTeam gratuliert herzlich! (SR) 02 | 2014 – www.megazin.de


KINO-NEWS: Präsentiert von CineStar • AM WESTPARK INGOLSTADT | Februar

KINO-NEWS Februar 2014 CineLady-Preview: Mi., 05. Februar 2014, 19.45 Uhr Feiert die neue Komödie von und mit Matthias Schweighöfer – und wir laden euch dazu auf ein Glas Prosecco und die Maxi ein!

Vaterfreuden BRD 2013 Darsteller: Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke u.a. Regie: Matthias Schweighöfer, Genre: Komödie

Felix ist mit seinem kinderlosen Junggesellendasein vollkommen zufrieden und genießt sein Leben. Als sein nerviger Bruder Henne mit seinem Frettchen Karsten bei ihm einzieht, ändert sich jedoch einiges. Henne eröffnet ihm, dass er seit einiger Zeit Geld mit Samenspenden verdient. Felix spendet auch und freut sich über die zusätzliche Einnahmequelle. Als sich Frettchen Karsten dann aber in Felix’ Kronjuwelen verbeißt, realisiert dieser, dass er doch nicht nur Erzeuger, sondern auch Vater sein will. Um diesen Wunsch doch noch zu realisieren, versucht er herauszufinden, wer die Empfängerin seiner Samenspende ist.

Weitere

Kinostarts:

47 Ronin: Keanu Reeves ist wieder da – actionreiches MartialArts-/Samurai-Kino.

?

Sneak Preview – Der Überraschungsfilm 10. und 24.02., jeweils 20.00 Uhr: Der Überraschungsfilm als geheime Vorpremiere – niemand weiß, was kommt! Eintrittspreis 5,- €

Tickets online kaufen: www.cinestar.de • Tickets: 08 41/9 81 66 10 (ab 14 Uhr)

American Hustle USA 2013 Darsteller: Christian Bale, Bradley Cooper, Amy Adams u.a. Regie: David O. Russel, Genre: Drama/Thriller

In den 1970er-Jahren unterhält Irving Rosenfeld eine Reihe von Waschsalons, macht aber zusammen mit seiner Partnerin und Liebhaberin Sydney Prosser den Großteil seines Geldes durch den Verkauf von gefälschten Kunstwerken. Nachdem ihnen der ambitionierte FBI-Agent Richie DiMaso auf die Schliche gekommen ist und beide verhaftet, bietet er dem Paar einen Deal an, der es vor dem Gefängnis bewahrt. Er setzt die Betrüger auf den vermeintlich tiefreligiösen Politiker Carmine Polito an, den er als korrupt entlarven will. Irving und Sydney suchen daraufhin die Freundschaft zu Polito. Beide sollen ihn verführen, Bestechungsgelder anzunehmen. Doch schnell wächst ihnen die Sache über den Kopf, denn nicht nur Irvings Ehefrau Rosalyn sorgt für Ärger, sondern bald mischt auch die Mafia mit.

Robocop USA 2013 Darsteller: Gary Oldman, Joel Kinnaman, Samuel L. Jackson u.a. Regie: Jose Padilha, Genre: Action/Sci-Fi

Nymphomaniac: Erotikdrama mit internationaler Starbesetzung.

Der multinationale Megakonzern Omnicorp besitzt im Jahr 2028 die globale Vormachtstellung auf dem Markt für Robotertechnologie. Mit dem Verkauf seiner weltweit eingesetzten Drohnen erwirtschaftet der Konzern gigantische Gewinne. Zur gleichen Zeit versucht der idealistische Polizist Alex Murphy die ausufernde Kriminalität in seiner Heimatstadt Detroit zu bekämpfen. Bei einem Einsatz wird er schwer verletzt. Dr. Dennett Norton von OmniCorp nutzt die Gelegenheit, um an Murphy die nächste Stufe seiner Robotertechnologie auszuprobieren. Der Wissenschaftler macht aus ihm den Prototypen eines neuen Überpolizisten - halb Mensch, halb Roboter. Nahezu unverwundbar, mit unglaublichen Fähigkeiten ausgestattet und aus der Ferne kontrollierbar wird „Robocop“ auf die Straßen geschickt.

Monuments Men – Unheimliche Helden USA/BRD 2013 Darsteller: George Clooney, Cate Blanchett, Matt Damon u.a. Regie: George Clooney, Genre: Historie/Abenteuer/Kriegsfilm

Winter`s Tale: Romantisches FantasyDrama mit Colin Farrell und Russell Crowe.

www.megazin.de – 02 | 2014

Als der Zweite Weltkrieg sich dem Ende zuneigt und Nazideutschland an allen Fronten immer weiter zurückgedrängt wird, erlässt Hitler den Befehl, keine Kunstwerke für den Feind zurückzulassen. Alles, was nicht mitzunehmen ist, soll vernichtet werden. Genau diese Zerstörung wertvoller, historischer Kunstwerke zu verhindern, ist die Aufgabe des ungewöhnlichen amerikanischen Platoons um Anführer George Stout. Zusammen mit seinem Freund James Rorimer und fünf weiteren Kunstexperten begibt sich Stout direkt an die Westfront, um den Schaden, soweit dies möglich ist, einzudämmen. Doch seitens der Armee wird der Spezialeinheit hauptsächlich Unverständnis entgegen gebracht und die Männer, die mit dem Pinsel besser umgehen können als mit dem Gewehr, müssen sich ihren Respekt hart erkämpfen...

36


DJ-Charts/CDs | Februar

DJ-CHARTS

Club-Sounds CD-Tipps von DJ

Die beliebtesten Hits unserer DeeJays!

SONIC

Marcus Dunst (Techno) 07.02.2014 Elektro Dope @Liquid Lounge

1. Juan Sanchez – Pawn Wanna Be Queen (Egbert Remix) 2. Boris Brejacha – Feuerfalter 3. Matador – Divas 4. Downtown Party Network – Space Me Out (feat. Egle Sirvydyte) 5. Scan X – Sensorium

DJ Superior

Northern Lite MEMORY LEAKS Una Music

1. Marteria – OMG! 2. King Krule – Easy Easy (20syl Remix) 3. Left Boy – Security Check 4. Baauer – 1Snap (Huglife Remix) 5. ZION I – Danger Zone

Homogen und dicht wirken die neuen Tracks der Band um ●●●● Andreas Kubat, dessen Gesang behutsam mit der Musik verschmilzt und sich in ihr fortbewegt. Alles wirkt fließend, mal abgebremst, mal beschleunigt, immer lebendig. „Stars“, „The World Turns“, „Visual Effects“ - in jedem Song schwingt der Wandel mit, der Ausbruch aus musikalischen Dogmen und die allmähliche Erneuerung. Live erleben kann man Northern Lite am Fr., 14.02.14, im Ampere in München. megazin verlost drei CDs per E-Mail an die Redaktion (SONIC)

DJ Tom Taylor

JOHN TALABOT

Every Friday Night: Chicks on Beats (Eiskeller/IN) SA08/02/14: Winter Beats 2014 (SaturnArena/IN)

DJ-KICKS

1. Faul & Wad Ad & Pnau – Changes (Tocadisco Sunny L.A. Mix) 2. Steve Aoki Ft. Chris Lake – Boneless (OriginalMix) 3. Lissat & Voltaxx & Mark Fisher – Groovejet (Andrey Exx RMX) 4. DJ Rapture – S.I.R. (Shake It Right) (OriginalMix) 5. Eminem Ft. Rihanna – Monster (FunkyMix)

Der spanische DJ und Produzent John Talabot kann sich ●●● durchaus ein wenig als Mann der Stunde fühlen. Er lieferte mit seinem Debüt-Album „Fin“ eines der besten Electro-Alben 2012 ab, veröffentlichte einige Killertracks auf seinem Label Hivern und tourte mit The XX. Nun reiht er sich in den erlesenen Kreis der DJ-Kicks Compilations ein und präsentiert einen Mix aus sphärischen Disco Sounds, Hi-NRG, melancholischen Deep-House-Nuancen, psychedelischen Spielereien und balearischer Leichtigkeit. (SONIC)

DJ Gandi

KATZMANN

Die Top 5 (vor genau 30 Jahren) der Charts vom Januar 1984:

K7! / Alive

KATZMANN GIM Records/Soulfood/Zebralution

1. Nino di Angelo – Jenseits von Eden 2. Masquerade – Guardian Angel 3. The Catch – 25 Years 4. Gazebo– Lunatic 5. Nena – Fragezeichen

Nosie Katzmann war in den 90er-Jahren mit mehreren Eu●●● rodance-Projekten wie Culture Beat oder Captain Hollywood Project erfolgreich, für die er viele Hits wie „Mr. Vain„ oder „More & More„ schrieb. Nach längerer, krankheitsbedingter Pause startet er nun ein Comeback und Debüt gleichzeitig, denn es ist die erste Veröffentlichung unter eigenem Namen. Dabei spannt er einen weiten musikalischen Bogen mit Einflüssen aus den Siebzigern, Achtzigern und Neunzigern, verbunden mit aktuellen Trends. (SONIC)

MODERAT II - TOUR EDITION Monkeytown Rec/Rough Trade Die Berliner Band Moderat ist seit Jahren bekannt für ihren ●●●● hymnenhaften elektronischen Sound mit basslastiger Durchschlagskraft. Ihre ursprünglich geplante Moderat „II”-Live-Tour endete abrupt nach nur zehn Konzerten mit einem Motorradunfall von Bandmitglied Sascha Ring. Nach seiner Genesung wird nun zeitgleich mit dem Neustart der AlbumWelt-Tournee am So., 26.01.14, im Kesselhaus in München für Fans und Sammler eine ganz besondere limited 2xCD- + DVD-Tour-Edition veröffentlicht. (SONIC)

02 | 2014 – www.megazin.de

37


38

| Februar

DER VERANSTALTUNGSKALENDER FÜR DIE REGION Wolfgang Krebs: „Können Sie Bayern?“ Mi., 05.02., 20.00 Uhr, eventhalle, Am Westpark, IN Fr., 21.02., 20.00 Uhr, Weißbierstadel, Abensberg Sie kennen ihn als parodistische Dreifaltigkeit der bayerischen Ministerpräsidenten: Stoiber, Beckstein und Seehofer. Und seit seinem Programm „Drei Mann in einem Dings“ auch als wandlungsfähigen Typenkabarettisten in den Rollen der Schlagerschnulze Meggy Montana, als cholerischen Gemeinderat Schorsch und als Frauenbeauftragte im pinken Synthetik-Dirndltraum: Waldemarie Wammerl. Nun gibt es ein Wiedersehen mit ihnen allen, denn Politkabarettist Wolfgang Krebs präsentiert sein neues Programm „Können Sie Bayern?“ ab 2014. Wie soll man sich noch auskennen im schönsten aller Bundesländer, wenn die Großstädte immer größer und die Provinz immer leerer wird? Wenn Gemeinden ums Überleben kämpfen – und die Großstädter in ihren überteuerten Einzimmerwohnungen auch? An diesem Abend bekommt das Publikum Tipps für den täglichen weißblauen Überlebenskampf: Wichtige Informationen von aus(RE) gewiesenen Fachleuten für alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens im Freistaat.

Höhepunkte der fünften Jahreszeit

Zugflötenorchester & Bürgerkapelle: „Der doppelte Wahnsinn“ Do., 06.02., 20.57 Uhr, Museum für Konkrete Kunst, Tränktorstr., IN Der weltweit bekannte, amerikanischfränkische Leiter Totsy „Pull“ Hoffmann hat zwanzig Minuten Zeit, allen Teilnehmern das „anrührendste Instrument nach dem pfeifenden Teekessel“ nahezubringen. Im Anschluss probt sich die Bürgerkapelle – wie immer lässig und unerschrocken – an großen Werken der Musikliteratur aus allen Genres ab. Generalmusikdirektor Tobislav Hoffopopov führt alle interessierten und nicht-interessierten Laien ein gutes Stück weiter auf dem Musikerdasein. Wenn Sie ein Instrument besitzen: Bringen Sie es mit! Wenn nicht: Kommen Sie trotzdem und klopfen auf Stühlen, Topfdeckeln und Eierwärmern. Jeder kann Musik! (RE)

Rüdiger Hoffmann: „Aprikosenmarmelade“ Fr., 07.02., 20.00 Uhr, Festsaal Ingolstadt, Schlosslände, IN Was haben eine Comedy-Tour und eine waschechte Rock’n’Roll-Produktion gemeinsam? Nichts. Und genau deshalb möchte Rüdiger Hoffmann auch etwas ändern. In seinem 10. Live-Programm „Aprikosenmarmelade“ hat der Pionier der deutschen Stand-Up-Comedy das Gefühl, dass zu wenig Action in seinem Leben ist. Trotzdem: Comedian Rüdiger Hoffmann bleibt seinem Stil treu. Cool nimmt er uns mit in seinen Alltag und seine fantasiereiche Gedankenwelt. Ob ein Wellness-Wochenende im Sauerland, seine Erlebnisse als unfreiwilliger Bordellbetreiber oder seine Erfahrungen mit dem Umzug in ein altes Bauernhaus, das noch komplett renoviert werden muss. Aber zum Glück hilft sein geliebter Schwiegervater gerne mit: Ein pensionierter Handwerker, der verstaubte Wortwitze liebt. Na, dann: Apokalypse Bau! megazin verlost 3 x 2 Tickets, einfach E-Mail mit Betreff „Aprikosenmarmelade“ an marina@megazin.de (RE)

Termine im Februar 2014 Fr., 31.01., „B.A.A.L. EP – Releaseparty“ feat. RESH 22 Uhr, maki club F**K YOU I´M FAMOUS 21 Uhr, suxul

Sa., 01.02., Yum Yum feat. Tand Williams und DJ Superior 22 Uhr, maki club IN2Music – Das Konzert mit Emphasis, Elea, Elate, Harry B. Cheese & Behind Closed Doors 18.30 Uhr, eventhalle

www.megazin.de – 02 | 2014

Tanzhaus A9 Revival Night 23 Uhr, eventhalle CABARET SUXUL 23 Uhr, suxul

So., 02.02., Öffentliche Führung 15 Uhr, Museum f. konkrete Kunst Kitty Hoff & Foret Noire 20 Uhr, Bürgerhaus/Diagonal

Di., 04.02., Kabaretttage Edi Jäger: „Die Blusen des Böhmen – ein RobertGernhardt Abend“ 20.30 Uhr, Neue Welt

Mi., 05.02., „Kunst und Kuchen“ 15 Uhr, Museum für Konkrete Kunst

Do., 06.02., Kabaretttage Hans Holzbecher: „Risiko Leben” 20.30 Uhr, Neue Welt „Der Cyberdirigent“ Abo-Plus-Konzert des Georgischen Kammerorchesters 20 Uhr, Festsaal Ingolstadt

Fr., 07.02., Die 15 verruchtesten DJs 22 Uhr, maki club

Das Catello-Menü 19 Uhr, Schlosskeller

Sa., 08.02., WINTER BEATS 20 Uhr, Saturn Arena

„Yes Yes Y`all“ feat. DJ Flipstarr, Pann, Holzkrawatte & Grünpflanze 22 Uhr, maki club Schwarze Schloss-Nacht, Party mit Gast-DJane aus Nürnberg 21 Uhr, Neuburger Schloss Kabaretttage Sigi Zimmerschied: „Der multiple Lois“ 20 Uhr, eventhalle

Di., 11.02., Kabaretttage Klaus Bandl: „Zu fett fürs Ballett“ 20.30 Uhr, Neue Welt

Do., 13.02., Audi Forum Ingolstadt Upper Austrian Jazz Orchestra: “Swing & All That Jazz!” 20 Uhr, Audi Forum „Klassik around the world“ Jugendkonzert des Georgischen Kammerorchesters 11 Uhr, Festsaal Ingolstadt

Fr., 14.02., Localism feat. Aurel, Crack & Rev Maki 22 Uhr, maki club BOUNCE 2 THIS 23 Uhr, suxul


| Februar

39

Essen · Trinken · Live-musik · Comedy · LIVE-FUSSBALL

VERANSTALTUNGEN & EVENTS Mother Africa: „Umlingo“ Sa., 08.02., 20.00 Uhr, Agnes-Bernauer-Halle, Vohburg Umlingo - so der Titel der neuen MotherAfrica-Show, mit der der „Circus der Sinne“ auf Tournee geht. „The New York Times“ feiert die Show als “A Continental Feast for the Eyes and the Ears”. Mother Africa präsentiert eine temporeiche und farbenfrohe Show voller Artistik und Musik, umgesetzt mit traditionell afrikanischen und modernen Zirkus- und Show-Elementen. Erstmals werden spektakuläre Acts, afrikanische Rhythmen, Tänze und Kostüme mit klassischen Theater-Elementen kombiniert; die einzelnen Nummern sind in eine mitreißende Geschichte eingeflochten. 40 Akteure, die ausnahmslos vom afrikanischen Kontinent stammen, erwecken sie mit zauberhafter Vielfalt und unglaublichen Fähigkeiten zum Leben. Weitere Infos: www.kabarett-konzerte.de. (RE)

STARKBIERZEIT IM BRAUHAUS 1516 DO. 20. märz / 19:30 Uhr STARKBIERANSTICH RUAßKUCHLMUSI & DIE MÖCKENLÖHER BLECHMUSIK SA. 22. märz / 19:30 Uhr 1. STARKBIERPARTY

DE KNIABIESLA SA. 29. märz / 19:30 Uhr 2. STARKBIERPARTY

DIE BLAUEN JUNGS DO. 05. APRIL / 19:30 Uhr 3. STARKBIERPARTY

Tingvall Trio

PARTY PILOTEN

Mi., 12.02., 20.00 Uhr, Bürgerhaus/diagonal. Bei den ECHO JAZZ Awards 2012 wurde das Tingvall Trio sowohl mit dem Kritikerpreis „Bestes Ensemble, national“ als auch mit dem Publikumspreis „Live-Act des Jahres“ ausgezeichnet. Schlichtweg bemerkenswert, denn sowohl eine Fach-Jury als auch die Fans zu überzeugen, gelingt nicht jedem Künstler. Eindrucksvoll wurde dadurch der Ausnahmestatus der drei Musiker auf allen Ebenen dokumentiert. Mit ihrem Konzept aus starken Melodien, packenden Grooves und einer Natürlichkeit und Authentizität, die ihresgleichen sucht, wurde das Tingvall Trio schnell zu einem der gefragtesten Jazz-Acts der aktuellen Szene. Kontinuierlich in der Ensemblearbeit zusammenwachsend, gelang es dem Trio, die ungestümen Anfängekonstruktiv in einen unverwechselbaren Gruppensound zu verwandeln, der zuletzt das Album „Vattensaga“ in die deutschen Jazz Charts führte, den Nachfolger „Vägen“ gleich auf die No.1 derselben und sogar in die Pop Charts katapultierte. Beide Alben wurden auch mit dem deutschen JAZZ AWARD in Gold ausgezeichnet. Eine beispiellose Erfolgsgeschichte, die nicht unwesentlich durch die weltweit gefeierten Konzerte befeuert wurde. Und so war es naheliegend, den Stand der Dinge zu dokumentieren und endlich ein von den Fans schon lange gewünschtes Live–Album zu veröffentlichen. Eintritt: 20,- Euro/ermäßigt 15,- Euro

12 Awards 20 Z Z JA O H C E

IM WESTPARK SHOPPINGCENTER AM WESTPARK 6 · 85057 INGOLSTADT · TEL. 08 41/95 68 777 WEITERE INFOS AUF UNSEREM FLYER ODER UNTER

WWW.BRAUHAUS1516.DE

EINTRITT FREI! 15% VERANSTALTUNGSAUFSCHLAG

hältlich! r e e in e h c s t Gu

Termine im Februar 2014 FC Ingolstadt 04 – TSV 1860 München 18.30 Uhr, Audi Sportpark

Sa., 15.02., Schanzer Nacht 20 Uhr, Festsaal Ingolstadt Independence Day Kosovo + Naser Mitrovica & Silva Margjeka live 20 Uhr, eventhalle Tricky Disco feat. Reverend Maki aka. Todesflow & Tsunami “The Wave” Picnic 22 Uhr, maki club

Di., 18.02., Kabaretttage Armin Fischer: „Das verkan(n)tete Genie“ 20.30 Uhr, Neue Welt ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers 19.30 Uhr, Saturn Arena

Mi., 19.02., Kabaretttage Rick Kavanian: „Egostrip“ 20 Uhr, Festsaal Ingolstadt

Do., 20.02., Kabaretttage Arnulf Rating 20.30 Uhr, Neue Welt

„Duett für Dampfnudel und Rahmstrudel“ Georgischen Kammerorchesters 20 Uhr, Festsaal Ingolstadt

Fr., 21.02., Bad Taste Party 22 Uhr, eventhalle Homies feat. Less Hate & Tanja Spielvogel 22 Uhr, maki club

Sa., 22.02., Kabaretttage Frank-Markus Barwasser: „Pelzig stellt sich“ 20 Uhr, Festsaal Ingolstadt

Balkan Exzess – Ingolstadts Balkan Party 23 Uhr, eventhalle FAT! Feat. Chelo, DJ Superior 22 Uhr, maki club

So., 23.02., Tram des Balkans 20 Uhr, Bürgerhaus/Diagonal

Mo., 24.02., Kabaretttage Annette von Bamberg: „Warum immer ich?“ 20.30 Uhr, Neue Welt

Di., 25.02., Kabaretttage Klaus Karl Kraus: „Das

ganze Leben ist ein Kraus“ 20.30 Uhr, Neue Welt

Weiberfaschingsball 20 Uhr, Stadttheater IN

Do., 27.02., „Welcome to Cabaret” Showgirls, Swing & Strapse 22 Uhr, maki club Apianball mit DJ Klaas – Take me to Wonderland 20.30 Uhr, eventhalle Kabaretttage Gunkl: „Die großen Kränkungen der Menschheit“ 20.30 Uhr, Neue Welt

Fr., 28.02., ERC Ingolstadt vs. Grizzly Adams Wolfsburg 19.30 Uhr, Saturn Arena

02 | 2014 – www.megazin.de


40

Leckere ichte – Muschelger täglich genießen!

| Februar

VERANSTALTUNGEN & EVENTS Bewerbungstipps für Schüler Mo., 17.02., 17.Uhr bis 20 Uhr, Vronis Rat(sch)haus, Donaustr., IN Sie kennen sich aus - und helfen weiter: Helga Hieblinger und Hansi Picker geben Jugendlichen gleich nach den Zwischenzeugnissen Tipps, wie eine gute Bewerbung aussehen muss und welche Firmen ausbilden. „Die richtige Bewerbung ist gar nicht so schwierig“, sagt Hansi Picker, Jobcoach und bei ver.di aktiv. Helga Hieblinger, die stellvertretende Leiterin der IHK-Geschäftsstelle, ergänzt: „Wer ein paar einfache Regeln beachtet, erhöht seine Chancen deutlich, einen guten Ausbildungsplatz zu bekommen.“ Wer mag, kommt Mitte Februar vorbei und bringt am besten seine Unterlagen mit: Zeugnis, Bewerbungsfoto, erste Entwürfe. „Je mehr wir in der Hand haben, desto besser können wir arbeiten“, sagt Helga Hieblinger, die sich wie Hansi Picker um einen Sitz im Stadtrat bewirbt. (RE)

Fat King Konrad „Die Fat-King-Konrad-Show Dead & Alive“ Fr., 14.02., 20.00 Uhr, eventhalle Westpark, Am Westpark, IN

Michelangelo RISTORANTE & PIZZERIA Theodor-Heuss-Str. 27 • 85055 Ingolstadt • Tel. 08 41/5 88 90 info@michelangelo-in.de • www.michelangelo-in.de Öffnungszeiten: von 11:30 – 14.00 Uhr & 17.30 – 24.00 Uhr • Montag Ruhetag

CULTURE BEAT CAPTAIN JACK MR PRESIDENT (Mr. Vain, Gotta Get It,...)

(Captain Jack, Drill Instructor,…)

aka LayZee

(Coco Jambo, Up n Away,…)

CAPTAIN HOLLYWOOD PROJECT (More & More, Flying High,…)

MARK OH JAY FROG 90s-DJ-Team (Tears Don’t Lie, Ex-Scooter (90s-Pop & Rock) United,…)

(Hyper, Hyper,…)

SA., 03.05.14 SATURN-ARENA, IN Preis (Early Bird): 18,- Euro + VVK: 20,- Euro im VVK; VIP 39 Euro + VVK-Gebühr: 43,- Euro. VVK: Westpark, DK, megazin, Eventim und online ab 4.12.13 • www. 90er-megaparty.de

www.megazin.de – 02 | 2014

FAT KING KONRAD präsentiert euch HEAVY MENTAL COMEDY - DEAD AND ALIVE. Was passieren wird? Der supernette und -schlaue KONRAD STÖCKEL (Nightwash, Quatsch Comedy Club, Comedy Lab) mutiert als FAT KING KONRAD zum Alptraum. Er gibt euch das schonungslos mittelmäßige Gefühl, bei vollem Tempo auf der Autobahn des Lebens auszurutschen und die Spur mit dem heißen Rollsplitt zu erwischen. Autsch! So ergeht es FAT KING persönlich in seiner ersten, aber leider letzten Show. Denn blöderweise hat das Crash Kid kurioser Künste die Idee, sein Leben für euer Entertainment auf der Bühne zu Ende zu bringen. Vorsicht, es erwartet euch ein schräges Action-Spektakel, das die Comedy-Welt noch nicht erlebt hat. VVK: www.eventhalle-westpark.de. (RE)


| Februar

41

VERANSTALTUNGEN & EVENTS GIL OFARIM AND ACHT: „Seid Ihr Dabei - Tour 2014“ + Naked Feen Sa., 22.02., 19.30 Uhr, eventhalle Westpark, Am Westpark, IN Gil Ofarim wurde vom Kinderstar zum Vollblutmusiker. Neben weltweit fünf Millionen verkaufter Alben kann Gil auch eine Rolle in der Filmproduktion „Die Sturmflut“ verbuchen. Nach der erfolgreichen Teilnahme bei „The Voice Of Germany“, tourte Gil mit den Finalisten der Sendung durch die größten Hallen Deutschlands. Danach hieß es „Zurück zu den Wurzeln“. Nach zahlreichen Gigs („Rock & Bike“, „Rock auf der Burg“, „impark“, „Saarspektakel“, „Bochum Total“, „MDR-SommerTour“, „BloodyConvention“) begeistern Gil Ofarim und seine Band ACHT mit kraftvollem deutschen Rock und tiefgründigen Texten. Im Februar 2014 geht die Formation auf große Deutschland- Tour, um das brandaktuelle, zweite Album zu präsentieren. Infos und VVK: www.eventhalle-westpark.de. (RE)

Mi., 12.02., 20.00 Uhr Jazz, ECHO JAZZ Awards 2012

Tingvall Trio Martin Tingvall, piano Omar Rodriguez Calvo, bass Jürgen Spiegel, drums Eintritt: 20,- €/ermäßigt 15,-

Rolf Miller: „Tatsachen“ Sa., 22.02., 20.00 Uhr, Hotel Monarch, Bad Gögging Er weicht aus. Er verschweigt. Er sagt nichts. Und das einzigartig. „Das sind die Tatsachen“, sagte ein Zuschauer nach der Vorstellung des Erfolgsprogramms „Kein Grund zur Veranlassung“ zu Rolf Miller. Wer wissen will, wie Rolf Miller zu wichtigen Themen wie Atombombe, Urknall, Kunst, Sport, Frauen, Kinder, Achim und Jürgen, zielsicher den Faden verliert, ist hier genau richtig. Millers Figur ist genau der Typ, der dem Planeten irrsinnig auf den Zeiger geht - und es nicht merkt. Und das mit Bravour... Infos: www.kabarett-konzerte.de. (RE)

So., 23.02., 20.00 Uhr Balkan-Beat, Klezmer

TRAM des Balkans

TRAM des Balkans: Balkan-Beat und Klezmer So., 23.02., 20.00 Uhr, Bürgerhaus/diagonal., Ingolstadt Vincent Westphal: Vocals, Klarinette, Vincent Gaffet: Vocals, Akkordeon, Diego Meymarian: Vocals, Violine, Mandoline, Banjo, Sylvain Lacombe: Kontrabass, Mathieu Cervera: Percussion Tram des Balkans wurde 2002 als Quartett in Lyon gegründet. Anfangs waren die Musiker sehr stark von Klezmer Musik beeinflusst. Mittlerweile komponiert die Band ihre Stücke selbst unter Einbeziehung musikalischer Anklänge aus dem Liedgut vor allem osteuropäischer Länder, aber auch französischer oder irischer Traditionals. Nachdem sich im Jahr 2006 ein Drummer der Band anschloss, startete Tram des Balkans eine ausgedehnte Tour durch Frankreich und veröffentlichte 2008 das 15-Track Live Album „Shtirip Tour“. Danach folgten zahlreiche Festivalauftritte in Frankreich und ausgedehnte Tourneen durch verschiedene europäische Länder und Kanada. Die Band überzeugt durch ihre musikalische Originalität, durch ihr einzigartiges Repertoire und eine mitreißende Bühnenschau. Eintritt: 15,- Euro /ermäßigt 10,- Euro (RE)

Vincent Westphal, Vocals, Klarinette Vincent Gaffet, Vocals, Akkordeon Diego Meymarian, Vocals, Violine, Mandoline, Banjo Sylvain Lacombe, Kontrabass Mathieu Cervera, Percussion Eintritt: 15,- €/ermäßigt 10,- €

Chris Boettcher: „Spieltrieb“ Fr., 28.02., 20.00 Uhr, Stadthalle, Mainburg Wir spielen Fußball, wir spielen Doktor, wir spielen Gott, wir spielen Krieg, wir spielen mit Geld, wir spielen uns auf - und manchmal sogar den Orgasmus vor. Wir spielen um unser Leben. Und setzen manchmal alles aufs Spiel. Der Spieltrieb steckt einfach in uns allen, vom Promi bis zum Papst. Chris Boettcher, bekannt als Stimme von Loddar & Franz, Jogi Löw etc. sowie als bayerischer Hitlieferant („Zehn Meter geh`“, „Bockfotzngsicht“) lebt in diesem Programm wieder mal hemmungslos seinen eigenen Spieltrieb aus: Musikalisch, parodistisch, wortwitzig, wortgewaltig. Denn schon Shakespeare sagte: Das ganze Leben ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler. Spielen Sie mit! Infos: www.kabarett-konzerte.de.

Fr., 21.03., 20.00 Uhr Singer, Songwriter

American Songbirds

(RE)

Ashia and the Bison Rouge, Cello, Vocals Kyrie Kristmanson, Gitarre, Vocals, Trompete Rachelle Garniez, Akkordeon, Piano, Vocals

Eintritt:18,- €/ermäßigt 12,- €

So., 23.03., 20.00 Uhr Piano klassisch

VORSCHAU

Yojo Christen - piano

Matthias Matuschik („Matuschke“): „Heilige Scheiße“

Wolfgang Amadeus Mozart Klaviersonate A-Dur KV 331 Ludwig van Beethoven Klaviersonate op. 57 in f-moll Franz Liszt, Klaviersonate in h-moll

Sa.,, 01.03., 20.00 Uhr, Fuchsstadel, Riedenburg

Eintritt: 15,- €/ermäßigt 10,- €

Matthias Matuschik als ganz und gar unreligiöser StandUpper! Das Kreuz mit der Kirche ist ebenso sein Thema wie der Terror um Beschneidungen. Ein Atheist als Comedian! (RE)

02 | 2014 – www.megazin.de

Kreuzstr. 12 • 85049 Ingolstadt Tel. 08 41/305 28 00 + 08 41/17 205 www.buergerhaus-ingolstadt.de


42

| Februar

KLEINANZEIGEN

Entscheidungen treffen

Per Post/Fax/Mail an: megazin, Stichwort: Kleinanzeigen Bergbräustr. 2 · 85049 IN · Fax 08 41/14 06 - E-Mail: anzeige@megazin.de

SIE SUCHT IHN Vivien, gelernte Optikerin, sehr schlank, sportlich und fröhlich. Möchte nicht länger allein sein. Suche dich treu und ehrlich. Freue mich auf deine SMS 01 52/07 99 73 15

REISEN Segeln in den schönsten Revieren der Welt, zu jeder Jahreszeit, auch ohne Segelkenntnis. www.arkadia-segelreisen.de, Tel. 0 40/28 05 08 23

hofen, Wolnzach und die Kneipen-Tour. Du hast Führerschein und PKW und bist äußerst zuverlässig? Dann bist genau DU unser/e Mann/Frau. Bei Interesse bitte im megazin-Büro unter Tel. 08 41/15 60 bei Marina Frey melden. Du bist unterwegs, wenn andere feiern! megazin sucht kompetente Partyfotografen. Interesse? Einfach anrufen unter Tel. 08 41/15 60.

ALLERLEI Suchen Sie ein besonderes Geburtstaggeschenk? Möchten Sie Ihren Hochzeitstag/Jahrestag gebührend feiern? Dann sind Sie bei uns genau richtig – wir bieten: Catering, Event-Organisation, Veranstaltungsservice, Veranstaltungsverleih, Mietkoch, Rent a Barkeeper etc. Bei Interesse einfach melden: Die Gourmetfabrik, Stefan Zach, Tel. 08 45 7/93 68 12, www.die-gourmetfabrik.de

Sie wollen: - sich verändern - eine Beziehung klären - den Sprung in die Selbstständigkeit wagen - einen Umbruch bewältigen - die kommenden Monate oder gar Jahre planen Wo stehen Ihre Sterne bestens, wo sollten Sie sich zurückhalten? Telefonische Beratung EUR 90.- / Std. Jahrestrends schriftlich EUR 55.-

TANZ

Lernen Sie, Entscheidungen klarer zu treffen.

Lust auf: Bauchtanz, Hip-Hop, Burlesque, Sumba, Bollywood… vorbeikommen und Spaß haben!

Erkennen Sie, wer zu Ihnen passt und wer nicht. Entdecken Sie Möglichkeiten, die Sie sonst übersehen. Astrologe Martin A. Banger www.12Zeichen.de / banger@ki.comcity.de Tel/Fax: 04334 181000

Schriftliche Horoskop-Analysen Beratung am Telefon Geschäftsberatung steuerlich absetzbar

TANZSTUDIO ORIENTAL - Ayun, Stollstr. 13, IN, Tel. 08 41/98 07 33, 01 72/8 42 19 33 www.ayun.de

JOB megazin sucht Verstärkung im Bereich Verteilung für die Gebiete Reicherts-

Mops-Spielstunde in Zuchering Die Möpse und ihre Hundehalter treffen sich in den Monaten Oktober bis April um 15.00 Uhr zur Spielstunde, und zwar jeweils am Sonntag in der Hundeschule „Mensch und Hund“ von Birgit Strohbach in Seehof/Zuchering, Weicheringer Str.. Alle Möpse aus der Region sind herzlichst eingeladen!

Tanzlehrer/-in und/oder Tanzpädagoge/-in gesucht! Wir suchen für bestehende Kurse und zur Vertretung engagierte, selbstständig arbeitende, erfahrene, teamfähige Tanzlehrer/innen und Tanzpädagogen/innen für verschiedene Tanzstile von Hip-Hop bis Gesellschaftstanz. Bewerbungen mit kurzem Lebenslauf und Foto per E-Mail an: info@tanzstudio-sued.de

✂ Lust auf eine Karaokeparty mit den Firmenkollegen oder im privaten Bereich? Wir haben die Karaoke-Anlage mit den passenden DVDs dazu. Infos bei: megazin Media Verlag GmbH, Tel. 08 41/15 60 www.megazin.de – 02 | 2014

So gibst du eine Kleinanzeige in megazin auf: Rubrik aussuchen und angeben: Er sucht Sie Kaufen Sie sucht Ihn Verkaufen Er sucht Ihn Wohnen Sie sucht Sie Reisen

Antworten bitte per Brief, links Kfz Job Kurse Kleingewerbe

Privat: 1 Zeile à 25 Zeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .0,50 ¤ Jede weitere Zeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .0,50 ¤ Privat: mit Farbbild zzgl. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10,00 ¤ Chiffregebühr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5,00 ¤ Gewerblich: 5 Zeilen à 25 Zeichen . . . . . . . . . . . . .10,00 ¤ Jede weitere Zeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2,00 ¤ Text fett oder rot ausgezeichnet . . . . . . . . . . . . . . . .5,00 ¤ Belegheft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2,00 ¤ (Je pro Ausgabe)

CHIFFRE-ANZEIGEN:

Grüße Party Allerlei Musik

oben auf dem Umschlag entsprechende Chiffre-Nummer angeben und an megazin Media Verlag

Sag uns auch, in welcher Ausgabe/in welchen Ausgaben das Inserat erscheinen soll. Betrag ausrechnen und beilegen: Entweder bar oder in Briefmarken bzw. Bankverbindung angeben und wir buchen ab.

Kleinanzeige per Post / Fax / Mail an: megazin - Das Lifestyle-Magazin der Region - Stichwort: Kleinanzeigen Bergbräustr. 2 · 85049 Ingolstadt · Fax 08 41/14 06 - E-Mail: anzeige@megazin.de

GmbH, Bergbräustr., 85049 Ingolstadt senden. Die eingegangenen Briefe sammeln wir und leiten diese am jeweils 4. und 19. eines Monats weiter, und das zwei Monate lang.


CULTURE BEAT CAPTAIN JACK MR PRESIDENT (Mr. Vain, Gotta Get It,...)

(Captain Jack, Drill Instructor,…)

aka LayZee

(Coco Jambo, Up n Away,…)

CAPTAIN HOLLYWOOD PROJECT (More & More, Flying High,…)

MARK OH JAY FROG 90s-DJ-Team (Tears Don’t Lie, Ex-Scooter (90s-Pop & Rock) United,…)

(Hyper, Hyper,…)

SA., 03.05.14 SATURN-ARENA, IN Preis (Early Bird): 18,- Euro + VVK: 20,- Euro im VVK; VIP 39 Euro + VVK-Gebühr: 43,- Euro. VVK: Westpark, DK, megazin, Eventim und online ab 4.12.13 • www. 90er-megaparty.de


megazin 02-2014