Page 1

Das Mittlere Dalmatien ein goldener Ausgangpunkt für Skipper Die kroatische Adriaküste per Schiff kennen zu le nen, ist für viele eine Herausforderung oder ein besonderer Urlaub. Abenteuer suchen, oder ob Sie ein erfahrener Seebär sind: Ein Törn, der im Mittleren Dalmatien beginnt Ausgang nimmt, bietet Ihnen mehr als die üblichen Vorteile. Diese Region besitzt über 30 nautische Charterunternehmen, neue und gut ausgestattete Marinas, den durchgehend geöffne en Flughafen SPLIT- Kaštela, eine neue Autobahn, die Split mit Mitteleuropa verbindet, und umfassende Unterstützung durch Service- und Informationsdienste. Dieses Zentrum der Adria bietet Ihnen eine gleichermaßen ideale Auswahl an Touren in Richtung Norden (Kornaten, Kvarner Inseln) oder in Richtung Süden (die großen Inseln

Vis/Biševo

Vis ist von jeher die „Festung im Zentrum der Adria“. Diese Insel mit antiken Wurzeln, diese Attraktion, die Nautiker ungern versäumen, trotzt dem offenen Meer und zeugt mit ihren rau geformten Felswänden von der Kraft der Winde, die die Küste von Süden und Südwesten her ununterbrochen bestürmen. Die geschützteste Bucht liegt im Norden, der Hafen Vis. Dies ist auch der größte Ort und der Verwaltungssitz der Insel, und von hier aus bestehen Verkehrsverbindungen nach Split. Die antike Kolonie Issa, die hier verborgen liegt, wartet noch auf ihre Zeit. Nur 10% der Fläche dieser antiken Stadt sind der Öffentlichkeit bisher bekannt. Auf der Ostseite der Insel gibt es an der Küste mehrere Inseln und Riffs, von denen viele in der Vergangenheit das Schicksal einzelner Schiffe besiegelten, und so entdecken auch Taucher, die ausgerüstet sind, um in größere Tiefen vorzudringen, hier interessante Funde. Die Unterwasserwelt des Gebietes von Vis steht unter dem Schutz des Kultusministeriums, und das Tauchen ist nur in Begleitung eines Führers aus einem der ermächtigten Tauchzentren gestattet. Auf Vis – in Komiža - entwickelte sich über Jahrhunderte hinweg eine der bedeutendsten Fischereitraditionen der Adria. Die Fischer von Komiža fisc ten Jahrhunderte lang in den Gewässern von Palagruža, des exponiertesten Landstücks der dalmatinischen Küste; sie lebten vom Meer und für das Meer und betrachten sich noch heute als Symbol der Seefahrt - und Fischereitradition Dalmatiens. Das ursprüngliche Boot der Fischer von Komiža, die so genannte FALKUŠA, ist die traditionelle Konstruktion eines Fischerbootes, die in Jahrhunderte langer Schiffbaup axis fast bis zur Perfektion entwickelt wurde und sich für die Seefahrt nicht nur in der Adria, sondern im gesamten Mittelmeer eignete. Die natürlichen Attraktionen des Viser Archipels und der Inseln Biševo, Svetac, Brusnik und Palagruža sind sehr spezifisch, und doch auf jeder Insel anders. Die Isolation der Tier- und Pflan enarten in diesen einsamen Habitats half ihnen, Besonderheiten zu entwickeln, die noch heute darauf warten, entdeckt zu werden.

Mitteldalmatiens und der südlichen Adria): Die wertvolle Zeit, die Sie mit nautischen Erlebnissen veredeln wollen, wird optimal ausgenutzt. Die attraktiven dalmatinischen Ortschaften, die traditionellen Konobas und Restaurants, die sicheren Häfen und Ankerplätze, die Buchten unberührter Natur und das offene Meer der mittleren Adria bieten Ihnen alles, was Sie brauchen, um aus Ihren Kenntnissen, Ihren Fertigkeiten und Ihrem nautischen Wagemut das Beste herauszuholen. Denn NAVIGARE NECESSE EST („man muss zur See fahren“), und jede Reise von tausend Meilen beginnt mit einem ersten Schritt. Und wenn das so ist, beginnen Sie am richtigen Ort.

r e t r a Ch utische a n e n g i n E u r e d r o f s u a r He

Paklinski otoci/Hvar/Šćedro

Trogir/Kaštela/Split

Ihre sicheren Häfen, Ihre Ausgangs- und Zielorte liegen in einem Gebirgskranz (Kozjak und Mosor), der das Gebiet Split – Kaštela – Trogir umschließt und so symbolisch eine geborgene Wiege für die Schiffe bildet, die Sie auf die blauen Pfade Dalmatiens führen werden. Erfahrene Segler und Skipper, Schiffbauer und itarbeiter der Marinas und Charterfi men bilden die Logistik, die Ihnen für sichere und gut gewartete Schiffe, eine zuverlässige Ausrüstung und eine unerschöpfliche uelle von Erfahrungen bürgen, die Ihnen in jedem Moment zur Verfügung stehen. Sie brauchen nur noch auszuwählen, mit welchem Schiff Sie in die gewünsc te Richtung aufbrechen wollen. Viele heutige Marinas und Ankerplätze liegen in der Nähe eben der Orte, an denen schon vor mehreren tausend Jahren griechische und römische Schiffe ihre sicheren Häfen wählten. Die in Jahrhunderten gesammelte Erfahrung der Adriakapitäne hat in dieser Region deutliche Spuren hinterlassen: Wo einst sichere Ankerplätze waren, sind auch heute sichere Häfen, und die alten Schiffsrouten der Region sind heute unersetzliche Korridore leidenschaftlicher Skipper.

Chartergesellschaften

Name der Firma ABA VELA ADRIA YACHT CENTER PLUS ADRIA YACHTING ADRIATIC SAILING ADRIATIC YACHT CHARTER ASTAREA YACHTING BAN TOURS YACHTING BAV-ADRIA YACHTING BOMI SHIP BURIN YACHT CHARTER CATA SAILING CROATIA YACHTING DALMATIA CHARTER DETONI CHARTER ELSA NAUTIKA EUROMARINE FAIR WIND FORTUNAL FREE WAVE HELIOS STRATOS YACHTCHARTER JADRANKA YACHTING JEDRENJE CHARTER SERVIS MIRAMO MP BOATS NA POLA PUTA NAUTIKA CENTAR NAVA NAUTIKA KUFNER NAVIGARE YACHTING NIVA NOA YACHTING NOVA EUROSPECTRA ORVAS PITTER SAIL CROATIA SAILING EUROPE CHARTER SAILING FOREVER SKIPER SUNLIFE CHARTER SUNSAIL ADRIATIC THE MOORINGS ULTRA SAILING VISHE RADUGI YACHTING WAYPOINT WIMMER YACHT CENTAR BAOTIC YACHT4YOU

charter update DE.indd 1

Charterbasis ACI marina Split Marina Ramova (Krvavica) ACI marina Split Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) Marina Kaštela, Kaštel Gomilica ACI marina Split, Marina Baška Voda (Baška Voda)

Webseite www.abavela.com www.ayc.at www.adria-yachting.com www.adriatic-sailing.hr www.ayc.hr www.astarea-yachting.com

Mail contact@abavela.com ayc-krvavica@ayc-at.hr antonio@adria-yachting.com charter@adriatic-sailing.hr ayc@ayc.at charter@astarea-yachting.com

Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) ACI marina Split Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) SCT Marina Trogir Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) ACI marina Trogir ACI marina Trogir Marina Špinut (Split) ACI marina Split ACI marina Split ACI marina Split Marina Baotić (Seget Donji) Marina Baotić (Seget Donji) Marina Baotić (Seget Donji) Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) Marina Baotić (Seget Donji) Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) ACI marina Split ACI marina Split, Uvala baluni1 (Split)

www.bantoursyachting.hr www.bavadria.com www.bomiship.com www.burinyachtcharter.com www.cata-sailing.com www.croatia-yachting-charter.com www.dalmatiacharter.com www.detonicharter.com www.croatian-sailing.com www.euromarine.com.hr www.croatia-charter.hr www.fortunal-charter.com www.free-wave.at www.helios-stratos.hr www.jadranka-yachting.com www.trend-travel-yachting.com www.mir-amo.hr www.mpboats.hr www.sail-charter-in-croatia.com www.navaboats.com

yachting@bantours.hr bavadria@bavadria.com booking@bomiship.com tea@burinyachtcharter.com info@cata-sailing.com booking@croatia-yachting.hr info@dalmatia-charter.hr info@detonicharter.com elsa.nautika@st.t-com.hr split@euromarine.hr booking@croatia-charter.hr booking@fortunal-charter.com info@free-wave.at info@helios-stratos.hr booking@jadranka-yachting.com office@trend-travel-yachting.com info@mir-amo.hr info@mpboats.hr ivana@sail-charter-in-croatia.com charter@navaboats.com

ACI marina Split, ACI marina Trogir Marina Baotić (Seget Donji) ACI marina Split Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) ACI marina Trogir ACI marina Split ACI marina Trogir, STC Marina Trogir Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) Marina Rogač (Šolta) Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) Marina Ramova (Krvavica) ACI marina Split Marina Agana (Marina) Marina Agana (Marina) ACI marina Split, ACI marina Trogir, Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) Marina Kaštela (Kaštel Gomilica) ACI marina Trogir Marina Baotic (Seget Donji) Marina Baotic (Seget Donji) Marina Kaštela (Kaštel Gomilica)

www.nautika-kufner.hr www.navigare-yachting.com www.nivacharter.hr www.noa-yachting.com www.eurospectra.hr www.orvasyachting.com www.pitter.hr www.sailcroatia.net www.sailingeuropecharter.com www.sailingforever.com www.aura-yachts.com www.sunlife.hr www.sunsail.com www.moorings.com www.ultra-sailing.hr www.monoflo .com www.waypoint.hr www.wimmer-yachting.at www.baotic-yachting.com www.yacht4you.hr

info@nautika-kufner.hr booking@navigare-yachting.com info@nivacharter.hr booking@noa-yachting.com info@eurospectra.hr orvas-yachting@orvas.hr bodul@pitter-croatia.com info@sailcroatia.net webteam@sailingeurope.com info@sailingforever.com aurayachts@gmail.com info@sunlife.hr sales@sunsail.com sales@moorings.com booking@ultra-sailing.hr book@monoflo .com booking@waypoint.hr wimmer.yachting@speed.at seget@baotic-yachting.com booking@yacht4you.hr

Zu den bekanntesten Zielen von Nautikern gehören der Ort Hvar und die Marina Palmižana auf den Inseln Paklinski Otoci. Diese Inseln haben ihren Namen von der Paklina erhalten, einem Kiefernharz, das in der Vergangenheit zum Schutze von Holzschiffen verwendet wurde, und auch das zeugt von der langen Schiffbau- und chifffah tstradition dieser Region. Hvar liegt direkt an einer gängigen alten Schiffsroute und gehört zu den ältesten antiken Städten Dalmatiens. Als SONNENINSEL bekannt, ist dies die längste mitteldalmatinische Insel und gilt auch als „Insel des Weins und des Lavendels“. Prähistorische Funde deuten auf eine spezifische neolithische ultur hin, die auf der Insel auch die offizielle ezeichnung “kroatische Kultur“ erhalten hat (Grapčeva-Höhle, Höhle in der Bucht Pokrivenik und andere). Die Höhlen auf der Halbinsel Pelegrin waren bereits vor 10.000 Jahren besiedelt. Später entstanden auf dieser wichtigen Insel Siedlungen der griechischen und römischen Kolonisten, deren größte sich zur antiken Metropole PHAROS (das heutige Stari Grad) entwickelte. Die antiken griechischen Kolonisten auf Hvar hinterließen die ältesten bekannten Spuren einer planmäßigen landwirtschaftlichen Parzellierung (Starogradsko Polje). Als sich die Siedlung an der Stelle der heutigen Stadt Hvar schnell entwickelte, erhielt sie den Namen, der die Wurzel des Namens Hvar bildet (Pharos). Archäologen entdeckten auch auf der Insel Šćedro Hinweise darauf, dass sie bereits vor langer Zeit besiedelt war und als Schutzhafen für Seefahrer diente. Diese Route nach Pelješac und Korčula ist die durchgehende Trasse, die von alters her den Norden (Venedig, Istrien, Dalmatien) mit dem Süden (Dubrovnik, Otranto, Griechenland) verbunden hat.

Šolta/Brač

Unter den ersten Anlaufpunkten zu Beginn einer Reise von Split nach Süden sind die Inseln Šolta und Brač die Wahl vieler Segler. Die Orte Bobovišća und Milna an der Meerenge Splitska Vrata an der Westküste von Brač oder Šolta mit seinen nördlichen Buchten und dem attraktiven Ort Maslinica im Westen sind eine ebenso gute Wahl. Für Segler beginnt bereits hier der Genuss: Die Fahrt entlang der Südküste von Šolta oder durch den Hvarer Kanal nach Bol auf Brač wird jeden zufrieden stellen, der einen unruhigen Wind aus westlicher Richtung und die offenen Weiten der Adria bezwingen möchte. Die Buchten im Südosten von Brač sind beliebte Ankerplätze für Skipper, die im klaren, blauen Meer baden wollen. Der ständige Wind zwischen Brač und Hvar (Hvarer Kanal) ist auch für die vielen Surfer auf der Route Brač (Bol) – Hvar (Vrboska) eine unerschöpfliche reude. Bol auf Brač ist der für Touristen anziehendste Ort auf der Insel und zeichnet sich durch einen der schönsten Strände an der kroatischen Küste aus – Zlatni Rat.

Omiš/Makarska/Tučepi

Die Meeresroute unterhalb des Biokovo-Gebirges führt Sie von Split nach Omiš, ein mittelalterliches Seeräubernest, und weiter in Richtung Süden bis nach Makarska, Tučepi und in den äußersten Süden der Region zum Delta des Flusses Neretva. Omiš liegt an der Mündung des Flusses Cetina unter den steilen Felswänden eines gefalteten Gebirgsmassivs und birgt noch heute die Atmosphäre der ursprünglichen alten dalmatinischen Seefahrtradition. Makarska ist ein sehr dynamisches Tourismuszentrum (besonders attraktiv für jüngere Gäste),und in Richtung Süden reihen sich kleine dalmatinische Siedlungen wie Perlen aneinander und bieten reiche Gaben der Natur: Wein, Oliven und Olivenöl Extra Vergine und andere Geschenke der noch immer intakten Natur. Zwischen dem Festland und den Ostküsten der großen Inseln öffnet sich hier ein Tor nach Westen zu den Meereskanälen zwischen den Inseln Brač, Hvar, Pelješac, Korčula und Vis.

Charter

Tourismusverband der Region Split-Dalmatien Prilaz braće Kaliterna 10/I, HR-21000 Split, CROATIA Phone: +385 (0)21 490 032, 490 033, 490 036 Fax: +385 (0)21 490 033, 490 036 info@dalmatia.hr

In den kroatischen Marinas und Häfen besteht die Möglichkeit, sowohl kroatisch beflagg e Boote und Yachten zu chartern als auch solche Seefahrzeuge, die unter der Flagge eines EU-Mitgliedstaates oder eines Drittstaates fahren. Voraussetzung hierfür ist die Kabotage des Fahrzeugs, für die allerdings die kroatischen Vorschriften und Gesetzesreglungen gelten. Dies bezieht sich insbesondere auf die Ausstattung und die technischen Untersuchungen der für den Charter vorgesehenen Boote und Yachten. Auf dem Seefahrzeug müssen sich neben den gültigen Zulassungspapieren auch das Übergabeprotokoll, die Charterrechnung und die Crewliste befinden Das Mitführen und Vorzeigen dieser Dokumente ist unerlässlich bei jeder Kontrolle, die von den dafür bevollmächtigen Personen durchgeführt werden. Neben dem klassischen Charter inklusive Unterbringung auf dem Boot ist auch ein Charter von Booten möglich, auf denen keine Unterbringung angeboten wird.

Fahrerlaubnis

Skipper eines nicht unter kroatischer Flagge fahrenden Bootes müssen vor der Einfahrt in kroatische Hoheitsgewässer über einen Bootsführerschein desjenigen Landes verfügen, unter dessen Flagge das Boot fährt. Dieser Führerschein muss in Einklang mit den Vorschriften der Republik Kroatien stehen. Ausländische Staatsbürger, die nach den Maßgaben desjenigen Landes, unter dessen Flagge das Boot fährt, keinen Bootsführerschein benötigen, müssen einen Befähigungsnachweis bzw. ein Zeugnis vorlegen, das den Vorschriften der Republik Kroatien entspricht. Wer als Skipper in Kroatien ein Boot chartern will, muss ebenfalls im Besitz eines in seinem Heimatland ausgestellten amtlichen Bootsführerscheins sein oder eine entsprechende Bescheinigung des Staates Kroatien (Bootsführerschein A, B, C) vorweisen können. Falls ein Seefahrzeug mit einer VHF-Seefunkstation ausgestattet ist, muss ein Mitglied der Crew über einen entsprechenden Funkausweis verfügen. Die Überprüfung der Dokumente obliegt der vermietenden Charterfi ma. Mit routinemäßig vorgenommenen Kontrollen durch Polizisten oder autorisierte Hafenamtsmitarbeiter ist nämlich durchaus zu rechnen. Ausländische Bootstouristen können bei den Hafenkapitänen die Prüfung für den kroatischen Bootsführerschein (inklusive Seefunksprechlizenz!) ablegen. Nach bestandener Prüfung ist man berechtigt, ein Motor- oder Segelboot von maximal 30 BRZ zu führen sowie ein VHF-Funkgerät zu benutzen.

Sicherheit auf See

Für die Sicherheit von Boot und Besatzung sind in erster Linie der Skipper und die Crew selbst verantwortlich. Trotzdem ist es gut zu wissen, dass es einen Such- und Rettungsdienst gibt, der im Unglücksfall oder in anderen Notsituationen zu Hilfe eilt. Bei Such- und Rettungsaktionen werden die Schiffe der Hafenämter, der Küstenpolizei und der Marine sowie Spezialfahrzeuge und ggf. Rettungsflieger und Hubsch auber eingesetzt. Der Fahrzeugpark der Polizei und der Hafenämter wächst ständig. Das in Rijeka befindliche n tionale Zentrum zur Koordinierung von Such- und Rettungsmaßnahmen auf See (Maritime Rescue Coordination Centre, MRCC) ist rund um die Uhr besetzt und koordiniert alle Such- und Rettungsaktionen, bei Bedarf in Zusammenarbeit mit benachbarten Staaten. Neben dieser zentralen Leitstelle sind acht Hafenämter samt Zweigstellen,

Nautische Karte im Inneren

www.dalmatia.hr

die Radiostationen an der Küste, die mit Wärtern versehenen Leuchttürme sowie die Such - und Rettungseinheit rund um die Uhr erreichbar. Die Notrufkanäle 10 und 16 werden ebenfalls ganztägig abgehört. Das Seenot-Rettungszentrum ist für Seenot-Fälle telefonisch unter der Nummer 195 erreichbar (aus dem Ausland +385 195); auch Anrufe aus dem GMDSS-System (Global Maritime Distress and Safety System) werden entgegengenommen. Wer in eine Notlage gerät oder beobachtet, dass ein anderes Seefahrzeug in Seenot gerät, alarmiert bitte umgehend eine dem Rettungssystem angehörende Dienststelle! Kroatien ist dem europäischen Notrufsystem angeschlossen. Notrufe also auch unter der Zentralen Notrufnummer 112 bei der Staatlichen Schutz- und Rettungsstelle (DUZS) gemeldet werden, und zwar unabhängig vom Ort des Geschehens für alle Arten von Not- und Rettungsrufen. Standort der Staatlichen Alarmzentrale ist Split, während sich in Zagreb eine Nebenstelle und in Rijeka eine gesonderte Alarmstelle befinden. n Kroatien sind auch die auf Seenotrettungsaktionen spezialisierten Firmen Sea Help, Sea Tow und Emergen Sea tätig.

Autobahn

Gebühren für Liege und Ankerplätze

Die Liegeplatzgebühren in Häfen, Marinas sowie an Bojen in verpachteten Buchten richten sich nach der Bootslänge. Die Gebührenhöhe variiert dabei von Liegeplatz zu Liegeplatz durchaus erheblich. In der Regel hängt der Preis vom Serviceniveau ab. In Häfen und Marinas zahlt man für einen Liegeplatz pro Längenmeter zwischen 20 Kuna und 80 Kuna, während für Bojenplätze 5 - 30 Kuna pro Längenmeter verlangt werden. Für Boote über 20 m Länge werden höhere Gebühren angesetzt, und zwar nach Größe gestaffelt. In den Marinapreisen ist normalerweise sowohl der Strom- und Wasserverbrauch inbegriffen (außer dort, wo Stromzähler angebracht sind; ebenfalls ausgenommen sind Megayachten) als auch die Benutzung der sanitären Anlagen. Während die Benutzung von Marina-Parkplätzen für Dauerlieger normalerweise kostenlos ist, wird sie anderen Bootsgästen häufig in echnung gestellt. Auch die Liegeplatzgebühren in kleineren Kommunalhäfen verstehen sich in der Regel inklusive Strom - und Wasserverbrauch, während sanitäre Anlagen nur teilweise vorhanden sind.

Herausgeber: Split & Dalmatia County Tourist Office Für den Herausgeber: Joško Stella Konzept und Design: Žarko Tičinović Text: Goran Ergović Fotografen: A. Carli, T. Dubravec, M. Kapitanović, M. Močivnik, B. Vukičević, EpicStockMedia/Shutterstock, Archiv der Marinas, Archiv der touristischen Gemeinschaft der Gespanschaft Split-Dalmatien Übersetzung: SPES Zagreb Druck: SD print d.o.o. - Dugopolje, 2017. DER VERLEGER GARANTIERT KEINE ABSOLUTE GENAUIGKEIT DER HIER VERÖFFENTLICHTEN INFORMATIONEN UND HAFTET NICHT FÜR EVENTUELLE UNGENAUIGKEITEN ODER ÄNDERUNGEN DIESER INFORMATIONEN NAUTISCHE KARTE IST NICHT FÜR NAVIGATION

1/12/2017 10:38:28 AM


marinAS & srevices

AIS

Name GPS Service Tankstellen E- mail / Web 1 ACI marina Split 43°30’04.0”N 16°25’47.7”E Yes Yes m.split@aci-club.hr www.aci-marinas.com

www.dalmatia.hr

B Bl

Tourismusverband der Region Split-Dalmatien Prilaz braće Kaliterna 10/I, HR-21000 Split, CROATIA Phone: +385 (0)21 490 032, 490 033, 490 036, Fax: +385 (0)21 490 033, 490 036 info@dalmatia.hr

B Bl 5s 23m 21M AIS C Bl 5M l ZB

5M

B Bl(2) 10M

B Bl(3) 8s 9m 7M

AIS AIS

AIS 2)

Bl(

5M

Z Bl(2)

HYDROGRAPHIC INSTITUTE OF THE REPUBLIC OF C R O AT I A

5s 8m 6M

3°32’E 2016 (6’E

)

B

Legende Marina AIS

Tankstelle AIS

Service cr c cr

Empfohlen

B Bl 3s 7M

AIS

cr ž cr AIS

31 12

B DBl 5M

AIS

Bl( 4) 12 s1 0m

CB

l 5M

B

2M m cr c cr s6 10 2) B Bl(2) 4M ( l B

B Bl(2) 3M cr c cr

cr ž B VK 4M

AIS

Marina Ramova

9

Marina Tučepi

10

Marina Martinis Marchi

3

11

ACI marina Trogir

ACI marina Milna

4

12

reception@marinabaotic.com www.marinabaotic.com info@marina-agana.hr www.marina-agana.hr

8 Marina Baška Voda 43°21’26.5”N 16°56’55.5”E No No

luka@baskavoda.hr www.baskavoda.hr

9 Marina Ramova (Krvavica)

No

ramova.krvavica@gmail.com

10 Marina Tučepi 43°15’50.2”N 17° 3’28.3”E No No 11 Marina Martinis Marchi 43°23’50.8”N 16°12’18.3”E No No (Maslinica)

marinatucepi@st.t-com.hr www.marinatucepi.com marina@martinis-marchi.com www.martinis-marchi.com

12 ACI marina Milna 43°19’33.6”N 16°26’51.1”E Yes Yes 13 ACI marina Palmižana 43°09’41.0”N 16°23’35.2”E No No (Paklinski otoci)

m.milna@aci-club.hr www.aci-club.hr m.palmizana@aci-club.hr www.aci-club.hr

14 Marina Vlaška (Milna) 43°19’45.8”N 16°26’19.7”E No No 15 ACI marina Vrboska 43°10’51.6”N 16°40’20.0”E Yes Yes

milna@marinavlaska.com www.marinavlaska.nl m.vrboska@aci-club.hr www.aci-club.hr

16 Marina Zlatan otok 43°08’03.0”N 16°35’10.0”E No No (Sveta Nedjelja, Hvar)

booking@zlatanotok.hr www.zlatanotok.hr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

AIS

Marina Kaštela

6 Marina Baotić 43°31’01.9”N 16°13’57.1”E Yes Yes (Seget Donji) 7 Marina Agana (Marina) 43°30’50.3”N 16°06’36.9”E Yes No

43°19’23.1”N 16°58’56.4”E

Yes

Marina & Yacht Service Center Trogir

ACI marina Palmižana

5

13

Marina Baotić

Marina Vlaška

6

14

Marina Agana

ACI marina Vrboska

7

15

Ort SPLIT TROGIR Marina Baotić BMAX MAKARSKA ROGAČ (Šolta) MILNA (Brač) BOL (Brač) HVAR (Hvar) VRBOVSKA (Hvar) BRAČ (Sumartin) Krivača petrol

Telefon +385 (0)91 4971 245 +385 (0)91 4971 471 +385 (0)91 2800 164 +385 (0)91 4971 235 +385 (0)91 4971 252 +385 (0)91 4971 237 +385 (0)91 4971 224 +385 (0)91 4971 226 +385 (0)91 4971 472 +385 (0)98 448 585/(0)21 622 250

Tiefe 3,5 m 3,0 m 4,5 m 5,0 m 4,5 m 3,0 m 3,5 m 2,0 m 2,0 m 3,0 m

GPS 43°30’19.6”N 16°25’50.3”E 43°30’48.4”N 16°14’52.5”E 43°30’52.2”N 16°14’09.4”E 43°17’41.6”N 17°0’57.2”E 43°23’47.0”N 16°18’01.9”E 43°19’41.7”N 16°26’38.2”E 43°15’37.6”N 16°39’16.0”E 43°09’58.6”N 16°26’41.7”E 43°10’46.7”N 16°40’26.8”E 43°17’12.0”N 16°51’46.0”E

+385 (0)91 4971 255 +385 (0)91 4971 049 +385 (0)91 4971 039

2,5 m 3,0 m 2,5 m

43°03’45.2”N 16°11’3.5”E 42°57’42.3”N 16°42’53.5”E 42°44’39.6”N 16°49’29.1”E

HAFENAMT & HAFENAMT –ZWEIGSTELLE

AIS

7M

B Bl(4) 7M

cr c cr B

2

m.trogir@aci-club.hr www.aci-club.hr marina@sct.hr www.marinatrogir.com

11 VIS 12 VELA LUKA (Korčula) 13 UBLI (Lastovo)

cb

176

Marina Lav

4 ACI marina Trogir 43°30’47.8”N 16°14’55.1”E Yes Yes 5 Marina & Yacht 43°30’40.0”N 16°14’40.0”E Yes No Service Center Trogir

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

AIS

1

info@marinalav.hr www.marinalav.hr marina@marina-kastela.hr www.marina-kastela.hr

TankstelleN

cr c cr

ACI marina Split

2 Marina Lav Podstrana 43°29’30.4”N 16°32’16.4”E No No 3 Marina Kaštela 43°32’47.5”N 16°24’09.9”E Yes Yes (K. Gomilica)

Marina Baška Voda

MARINA ZLATAN OTOK

8

16

Name Hafenamt Split Hafenamt – Zweigstelle Kaštel Gomilica Hafenamt – Zweigstelle Trogir Hafenamt – Zweigstelle Omiš Hafenamt – Zweigstelle Makarska HHafenamt – Zweigstelle Rogač Hafenamt – Zweigstelle Supetar Hafenamt – Zweigstelle Milna Hafenamt – Zweigstelle Bol Hafenamt – Zweigstelle Hvar Hafenamt – Zweigstelle Stari Grad Hafenamt – Zweigstelle Jelsa Hafenamt – Zweigstelle Sumartin Hafenamt – Zweigstelle Sućuraj Hafenamt – Zweigstelle Vis Hafenamt – Zweigstelle Komiža

Adresse Obala Lazareta 1, p.p. 317 Put kupališta 8 Obala bana Berislavića 19 Fošal 13 Obala kralja Tomislava 1a Grohote Porat 4 Riva 7 Loža 18 Obala bb Šetnica don Šime Ljubića bb Mala banda bb Sumartin bb Sućuraj bb Stara Issa6 Škor 1

Telefon +385 (0)21 302 400 +385 (0)21 223 441 +385 (0)21 881 508 +385 (0)21 861 025 +385 (0)21 611 977 +385 (0)21 654 139 +385 (0)21 631 781 +385 (0)21 636 205 +385 (0)21 635 903 +385 (0)21 741 007 +385 (0)21 765 060 +385 (0)21 761 055 +385 (0)21 648 222 +385 (0)21 773 228 +385 (0)21 711 111 +385 (0)21 713 085

Rundfunk VON WETTERVORHERSAGE Radiosender Kanalstunden Rundfunk Ununterbrochener Rundfunk

RIJEKA 04, 20, 24, 81 5:30 12:30 19:30 0:30 Nördliche Adria 73, 69

Radiosender Kanalstunden Rundfunk Ununterbrochener Rundfunk

SPLIT 07, 21, 23, 28, 81 5:45 12:45 19:45 0:45 Zentrale Adria 67

Radiosender Kanalstunden Rundfunk Ununterbrochener Rundfunk

DUBROVNIK 07, 04, 28, 25 6:20 13:20 20:20 1:20 Südliche Adria 73

UTC - univerzal time coordinating (= GMT, Greenwich Mean Time)

WICHTIGE TELEFONNUMMERN Internationale Telefon Vorwahl für Kroatien: +385 Telefon Vorwahl des Landkreises Mittel Dalmatien: (0)21 Polizei: 192 Feuerwehr: 193 Krankenwagen: 194 Suche und Rettung auf See: 195 Nationale Schutz - und Rettung Direktion (einzigartige europäische Telefonnummer für Notrufe): 112

charter update DE.indd 2

1/12/2017 10:39:38 AM

Charter - Eine nautische Herausforderung  
Charter - Eine nautische Herausforderung