Issuu on Google+

Eingriff in letzter Sekunde Acamar II, eine Welt im Segmentum Pacificum stand unter schwerem Beschuss. Die Truppen des Chaosgeneral Sypherius versuchten der Schreinwelt ihre heiligen Reliquien zu rauben. Doch die Tempelhüter hielten die Stätten gegen die brandenden Armeen des Chaos mit ungewöhnlicher Stärke. Damit hatte man das Imperium in arge Bedrängnis gebracht. Die Gebeine des Märtyrers, Sankt Mecurics, waren es nicht wert, neue Regimenter nur zur Sicherung dieser Welt auszuheben. Gleichzeitig war die Schreinwelt jedoch zu wichtig, als dass sie dem Feind in die Hände hätte fallen dürfen. Eine einzige Armee konnte die Welt erreichen, bevor die Verteidiger der Welt fallen würden: Die Guardians of the Covenant. Ihre erste Kompanie, der so genannte Hunter Clan, befand sich auf dem Rückweg zu ihrer Ordenswelt, Mortikah VII. Noch während des Rückfluges änderte sich der Kurs der Angriffskreuzer und Acamar II wurde das neue Ziel des elitären Hunter Clans. Als sie eintrafen, zeigte sich ihnen die Katastrophe. Die Welt war hoffnungslos verloren. Jede Niederlassung war von schweren Panzern und Scharen von Chaos Space Marines sowie Renegaten umringt. Barachiel, der seit Kurzem Meister des Hunter Clans war, musste eine Entscheidung treffen. Wie sollte er seine erste Mission bestreiten? Man wies die Verteidiger des Heiligen Schreins des Mekuric an, die Schilde für wenige Sekunden zu senken, damit die Terminatoren sich in die Stadt teleportieren könnten. Während des Ablenkungsmanövers sollten die mitgebrachten Thunderhawks sämtliche Land Raider auf der Welt absetzen. Als die Terminatoren des Hunter Clans sich hinab teleportierten waren die Schreinhüter über die Unterstützung erfreut. Anfangs stieß Barachiels Plan, die Reliquie fortzubringen, auf Missfallen. Doch da sie keine Alternative sahen, ließen sie sich darauf ein.Auf die Frage hin, wie sie den Belagerungsring durchdringen wollten,

verriet Barachiel seinen Plan. Alle Terminatoren trugen Schwere Bolter statt der üblichen Sturmbolter. Außerdem gab es Krieger, die sich mit Laserkanonen und Plasmakanonen ausgerüstet hatten und somit auf ihre EnergieFäuste verzichteten, doch die stark vergrößerte Feuerkraft schien es ihnen wert zu sein. Schnellstens wurden die Gebeine des Heiligen Mekuric in einer Sänfte untergebracht und vier Terminatoren schulterten diese. Mit dem Schlachtschrei „Im Kreuzfeuer stirbt die Häresie!“ durchbrachen Barachiel und seine 100 Terminatoren den Ring der Belagerer. Der Kommandotrupp schützte dabei mit seinen Energieschilden und schweren Boltern das Kern-Segment der Formation, die Sänftenträger. Zeitgleich wagten die Verteidiger des Schreins einen letzten, verzweifelten Ausfall, um der Eskorte ihrer Reliquie wenigstens etwas Ablenkung zu verschaffen. Der Durchbruch durch die Reihen aus Kampfpanzern und Geschützen verschiedener Art vollzog sich schwieriger als erwartet. Doch die Widerstandsfähigkeit der Terminatorrüstungen, sowie die Feuerkraft der ungewöhnlichen Waffen machten den Vorstoß Barachiels zu einem unaufhaltsamen Marsch. Es dauerte natürlich nicht lange, bis Chaos Space Marines über den langen Zug der Terminatoren herfielen. Die Schweren Bolter verhinderten zwar das Schlimmste, verlangsamten aber den Zug. Um die Reliquie zu schützen, sammelten sich die Terminatoren um die Sänfte herum. Als die Lage hoffnungslos schien und der Hunter Clan gänzlich umzingelt war, trafen die Land Raider endlich ein. Land Raider des Ares-, Helios- und RedeemerSchema führten den Angriff an. Andere Varianten zogen nach. Nachdem die Chaos Space Marines buchstäblich überrollt worden waren, las man den Hunter Clan mitsamt seinen Toten auf und packte sie in die Land Raider Crusader. Mit größtmöglicher Geschwindigkeit wurde die Reliquie über die Trampelpfade Acamars in eine Bergregion zu befördern, von wo man sie evakuieren würde. Zwar standen sie unter Dauerbeschuss und die Kompanie verlor vier Land Raider, die sie mit aktivierter Selbstzerstörung zurücklassen mussten, doch immerhin gelang die Flucht. Barachiel hatte seine erste Mission gemeistert, wenn auch auf sehr unkonventionelle Weise und mit einer


hohen Zahl von Verlusten, n채mlich 39 Terminatoren.


eingriff_in_letzter_sekunde__gotc_1_