Issuu on Google+

CZAPKA | 2 013


C ONTENTS

3

CZAPKA | 2 013 ADV ERTISING

4

B OOKS

10

B ROC HURES

18

CALENDARS

42

ILLUSTRATION

44

INTERACTIV E

54

INV ITATIONS

62

LOG OS

70

PAC KAG ING

86

P OSTERS

90


ADV ERTISING

5


ADV ERTISING

7


ADV ERTISING

9


B OOKS

11


B OOKS

13


John Weiler

John Weiler

PUR PUR PUR Roman

Roman


B OOKS

15


2009_U.indd 1

e-Mailwechsel 2009

2010_U.indd 1

13.02.13 11:54

E-Mailwechsel 2010 BetrIfft

E-Mailwechsel 2010 BetrIfft

2009

e-Mailwechsel 2009 BeTRIffT

BeTRIffT

MASTHO MART I N

THOMAS T I NMAR THOMAS MARTIN 2010 13.02.13 12:04


17

B OOKS

2011

Th thomasmart Th omas in omasMart 2012 Mart in in Betrifft

Betrifft

e-Mailwechsel 2011

thomasmart in 2012

Betrifft

2011_U.indd 1

E-Mailwechsel 2012

e-Mailwechsel 2011

E-Mailwechsel 2012

Betrifft

2012_U.indd 1

13.02.13 12:05

DAS TASCHENTUCH ZUM TASCHENBUCH

13.02.13 12:09


B ROC HURES

19


B ROC HURES

21


Gesundheit

6

Ein intelligentes Gesundheitswesen soll die individuelle Krankengeschichte jedes Einzelnen weitgehend berücksichtigen.

Intelligentes Gesundheitswesen Um ein intelligentes System zu schaffen, müssen Lösungen für das Gesundheitswesen instrumentiert, miteinander verbunden und intelligent sein.

7

Smarte Ideen. Dass unser Gesundheits-

system unter einer Vielzahl von Problemen leidet, ist allgemein bekannt. Weniger bekannt ist, dass fast alle eine gemeinsame Wurzel haben: Unser Gesundheitssystem ist kein System. Explodierende Kosten, Behandlungsfehler, Bürokratie, lange Entwicklungszeiten neuer Medikamente – diese und andere Beschwerden ließen sich lindern, wenn alle Beteiligten besser miteinander vernetzt wären. Lebenswichtige Daten effizienter auszutauschen, mehr Erkenntnisse aus ihnen zu gewinnen und dabei den Patienten konsequent in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei werden Daten aus allen erdenklichen Quellen zusammengeführt und die Patienten können entscheiden, welche Informationen an welcher Stelle zur Verfügung stehen – das ist der Schlüssel zu einem intelligenteren Gesundheitssystem.

8

9

Ein smartes Gesundheitssystem kann die verschiedensten Daten zuverlässig zu verwertbarem Wissen verdichten: IBM unterstützt eine Reihe weltbekannter Universitäten dabei, ein globales Netzwerk medizinischer Daten zu entwickeln. Ärzte bekommen damit einen diagnostischen Wissenschatz an die Hand, der noch vor kurzem unvorstellbar war. Dabei werden Daten aus allen erdenklichen Quellen zusammengeführt und die Patienten können entscheiden, welche Informationen an welcher Stelle zur Verfügung stehen – das ist der Schlüssel zu einem intelligenteren Gesundheitssystem.

Alle diese Lösungen haben großes Potenzial weit über ihren aktuellen regionalen oder medizinischen Radius hinaus. In einem vernetzten, intelligenten System können sich gute Ideen schnell verarbeiten. Das Ergebnis: sinkende Kosten, steigende Behandlungsqualität und ein Gesundheitssystem, mit dem es dem Einzelnen und der Gesellschaft einfach besser geht – weil es den Namen „System“ nun wirklich verdient. Also: machen wir den Planeten ein bisschen smarter.

Ein smartes Gesundheitswesen kann alle diese Daten zusammenführen: In Spanien hat der Gesundheitsdienst Servicio Extremeño de Salud ein integriertes System eingeführt, das dem behandelnden Arzt jeweils die vollständige, aktualisierte Krankenakte zur Verfügung stellt – egal, an welches der zahlreichen regionalen Behandlungszentren der Patient sich wendet.

22

Zu den riesigen Nebenwirkungen fressen sie die Packungsbeilage und erschlagen Sie den Irrenarzt ihres Apothekers

19

Content and Predictive Analytics for Healthcare. Gezielte Analysen aller

verfügbaren Gesundheitsdaten ermöglichen eine optimierte Nutzung von Ressourcen, eine Vorhersage von Trends sowie eine direkte Unterstützung bei der Diagnose und Therapie. Lebenswichtige Daten effizienter auszutauschen, mehr Erkenntnisse aus ihnen zu gewinnen und dabei den Patienten konsequent in den Mittelpunkt zu stellen.

Dabei werden Daten aus allen erdenklichen Quellen zusammengeführt und die Patienten können entscheiden, welche Informationen an welcher Stelle zur Verfügung stehen – das ist der Schlüssel zu einem intelligenteren Gesundheitssystem.

95% der Menschen nehmen laut einer bislang unveröffentlichten Studie zwischen Neujahr und Weihnachten am meisten zu


23

B ROC HURES

20

21

Ein smartes Gesundheitssystem kann die verschiedensten Daten zuverlässig zu verwertbarem Wissen verdichten: IBM unterstützt eine Reihe weltbekannter Universitäten dabei, ein globales Netzwerk medizinischer Daten zu entwickeln. Ärzte bekommen damit einen diagnostischen Wissenschatz an die Hand, der noch vor kurzem unvorstellbar war.

Alle diese Lösungen haben großes Potenzial weit über ihren aktuellen regionalen oder medizinischen Radius hinaus. In einem vernetzten, intelligenten System können sich gute Ideen schnell verarbeiten. Lebenswichtige Daten effizienter auszutauschen, mehr Erkenntnisse aus ihnen zu gewinnen und dabei den Patienten konsequent in den Mittelpunkt zu stellen.

97%

der Menschheit sind unsmart.

36

Ein smartes Gesundheitssystem kann die verschiedensten Daten zuverlässig zu verwertbarem Wissen verdichten: IBM unterstützt eine Reihe weltbekannter Universitäten dabei, ein globales Netzwerk medizinischer Daten zu entwickeln. Ärzte bekommen damit einen diagnostischen Wissenschatz an die Hand, der noch vor kurzem unvorstellbar war.

37

Alle diese Lösungen haben großes Potenzial weit über ihren aktuellen regionalen oder medizinischen Radius hinaus. In einem vernetzten, intelligenten System können sich gute Ideen schnell verarbeiten. Lebenswichtige Daten effizienter auszutauschen, mehr Erkenntnisse aus ihnen zu gewinnen und dabei den Patienten konsequent in den Mittelpunkt zu stellen.


B ROC HURES

25


B ROC HURES

27


B ROC HURES

29


B ROC HURES

31


B ROC HURES

33


B ROC HURES

35


B ROC HURES

37


B ROC HURES

39


B ROC HURES

41


CALENDARS

43


ILLUSTRATION

45


Bei unseren Verkaufstrainingsseminaren lernen Sie die Perfektionierung der Techniken zur Neukundengewinnung kennen, die Persönlichkeitsmuster Ihres Gesprächpartners zu entschlüsseln, die Überzeugungskraft im Verkaufsgespräch zu optimieren und wir unterstützen Sie und Ihre Vertriebsmitarbeiter bei der Wahl der geeigneten Akquise-Strategie. Ich lasse Ihnen mal unseren Faltprospekt hier!


ILLUSTRATION

Sie wissen hoffentlich schon, dass Ihre ungestüme Fahrweise jetzt mindestens zwei Verkersteilnehmer zum Bremsen genötigt hat!

47


ILLUSTRATION

49


ILLUSTRATION

51


ILLUSTRATION

53


INTERACTIV E

55


INTERACTIV ES

57


INTERACTIV ES

59


INTERACTIV ES

61


INV ITATIONS

63


INV ITATIONS

65


INV ITATIONS

67


INV ITATIONS

69


connected concepts by barbara baumgart coco.com


LOG OS

71


TOU

TOU

COSTA

★★

★★

★★

RI

SM

COSTA

CA

RI

SM

★★

RI

CA

RI


LOG OS

73


LOG OS

75


LOG OS

77


DR.GLÖSSEL DR.GLÖSSEL


LOG OS

g i o rg i n a g i o e l l i

79


DIA

LOG


LOG OS

81


LOG OS

83


TENNIS PARTNER BÖRSE


LOG OS

85


PAC KAG ING

87


PAC KAG ING

89


P OSTERS

91


P OSTERS

93


IBM, das IBM Logo, ibm.com und der planet icon sind Marken oder eingetragene Marken der International Business Machines Corpora­tion in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Eine aktuelle Liste der IBM Marken ist auf der Internetseite www.ibm.com/legal/copytrade.shtml unter „Copyright und Trademark Informationen“ abrufbar. Andere Namen von Firmen, Produkten und Dienstleistungen können Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein. © Copyright IBM Corporation 2013. Alle Rechte vorbehalten

P OSTERS 95


3 1 0 2  | A K P A Z C


Czapka_2013