Page 1

Katalog

Construcciones y Distribuciones Eléctricas, S.A. Pol. Ind. Sant Antoni, Parcela 2, Nave A 08620 Sant Vicenç dels Horts (Barcelona, Spanien) Tel.: (+34) 936 565 950 · Fax: (+34) 936 769 745 www.cydesa.com · cydesa@cydesa.com

Katalog - Technisches Handbuch

Technisches Handbuch

Cydesa in Deutschland: Klaus A. Schroeder Gebietsverkaufsleitung Stoeckhardtstr. 22 20535 Hamburg Tel.: 0160 95422082 schroeder@cydesa.com

Experten für Blindleistungskompensation und Oberschwingungen

www.cydesa.com

Catalogo_lp2013_v11_cubierta_lomo_ok_deu.indd 1

CYDESA

Für weitere Produktinformationen besuchen Sie bitte unsere Website

01/08/2013 15:32:56


Katalog Technisches Handbuch

CYDESA Die Vervielfältigung dieses Werkes im Ganzen oder auszugsweise für gleich welches Medium oder Verfahren, sei es elektronisch oder mechanisch, die Informationsverarbeitung oder jede andere Form der Übertragung des Werkes ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Geschäftsführung von CYDESA, ist, sofern dieses nicht im gesetzlich erlaubten Rahmen erfolgt, verboten. Gedruckt in Spanien 2013

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 1

29/07/2013 15:00:23


Inhaltsverzeichnis

Katalog

Technisches Handbuch

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 2

29/07/2013 15:00:23


Kondensatoren

6

Komponenten

20

Blindleistungsregelanlagen

34

Technisches Handbuch

58

Tabellen und Formeln

81

Anhang (Leitfaden f端r die Auswahl von Blindleistungsregelanlagen)

89

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 3

29/07/2013 15:00:24


Qualit채t

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 4

29/07/2013 15:00:24


CYDESA ist RePro zertifiziert unter den von folgenden Unternehmen bereitgestellten Bedingungen: GRUPO AGBAR, ASOCIACIÓN NUCLEAR ASCÓ-VANDELLÓS II, BP OIL REFINERÍA DE CASTELLÓN, CANAL DE ISABEL II, CEPSA, CLH, EDISON, GRUPO EDP, ELCOGAS, ENAGAS, ENDESA, EON ESPAÑA, EPAL, GAS NATURAL-UNIÓN FENOSA, HC ENERGÍA, IBERDROLA, NATURGAS ENERGÍA, PEGOP, RED ELÉCTRICA DE ESPAÑA, REN, REPS, REPSOL

CYDESA besitzt ein auf der Vorschrift ISO 9001 basierendes Qualitäts-Managementsystem, aufgrund dessen unsere Kunden unseren Produkten und Dienstleistungen CYDESA vollstes Vertrauen schenken können. Die Kondensatoren ESTAprop® haben das Zertifikat der Underwriter’s Laboratories, Inc. (UL).

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 5

Das Zertifikat enthält einen Zerstörtest, mit dem die Sicherheit und Leistungsfähigkeit des Überdruckschutzschalter geprüft wird. Zu diesem Zweck führt UL eine Reihe von Überprüfungen im Herstellerwerk durch, um die Produktqualität dauerhaft zu gewährleisten. Die Blindleistungsregelanlagen verfügen über ein Prüfzertifikat gemäß EN 61921-2004 von Labein laboratory.

29/07/2013 15:00:25


Kondensatoren

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 6

29/07/2013 15:00:26


Verbessern Sie Ihr Netz

ESTAprop® Kondensatoren zeichnen sich durch ihre kleine Größe und geringen Verluste aus. Ausgestattet mit einer integrierten Schutzvorrichtung, um das Aufplatzen des Behälters beim Durchschlag des Nichtleiters zu verhindern. ESTAprop® Kondensator sind langlebig und erreichen eine Lebensdauer von 150.000 Stunden, was 17 Jahre ununterbrochenem Betrieb entspricht.

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 7

29/07/2013 15:00:27


Katalog 2013

Niederspannungskondensatoren ESTAprop® Technische Daten Normen

EN 60831-1 und 2

Dielektrikum

Metallisierte Polypropylenfolie

Imprägnierung

PCB-frei

Nominalspannungen

230 V, 400 V, 440 V, 525 V, 690 V und 1050 V, 50 und 60 Hz.

Typen

Zylindrisch IP00 bis zu 25 kvar/400 V (30 kvar/440 V) Zylindrisch IP54 bis zu 25 kvar / 400V

Lebensdauer

> 150.000 Betriebsstunden

Anschlussstrom

Bis zu 300 x IN (es wird empfohlen diesen auf ≤100 x IN durch Schütze mitVorwiderständen zu begrenzen)

Elektrischer Schutz

Überdruckschutzschalter

Mechanischer Schutz Zylindrisch

IP00, IP20 (mit Anschlussabdeckung) oder IP54

Prismatisch

IP43

Prismatisch IP43 bis zu 100 kvar / 400 V Verluste

< 0,25 W / kvar bei zylindrischem Typ < 0,5 W / kvar bei prismatischem Typ einschließlich Kabelverluste

Kapazitätstoleranz

±5% gemessen bei 20 °C Umgebungstemperatur

Überspannungen (UN=nominale Kondensatorspannung)

UN + 10% (bis zu 8h pro Tag) UN + 15% (bis zu 30 min. pro Tag) UN + 20% (bis zu 5 min.) UN + 30% (bis zu 1 min.)

Stromüberlastung (IN= nominaler Kondensatorstrom)

IN + 30%

Spannungstest zwischen Anschlüssen zwischen Anschluss und Gehäuse

2,15 UN (AC), 2 Sekunden 2,15 UN (AC), 2 Sekunden

Umgebungstemperatur Zylindrisch IP00

-25 / D (max. 55 °C, 24-Stunden-Durchschnitt 45 °C)

Zylindrisch IP54 und Prismatisch

-25 / C (max. 50 °C, 24-Stunden-Durchschnitt 45 °C)

Installationsbedingungen Luftfeuchtigkeit Höhe ü. N.N. Kühlung Position

8

Max. 95 % Max. 2000 m. Natürlich Vertikal (bevorzugt)

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 8

29/07/2013 15:00:27


Kondensatoren

Sobald eine interne Betriebsstörung auftritt werden Gase freigesetzt. Die Gase drücken auf die Abdeckung und bewirken das Abreißen der internen Anschlüsse.

HINWEIS: Oberhalb der Anschlüsse muss ein Freiraum von mindestens 25 mm vorhanden sein. Schutzvorrichtung für internen Überdruck (Überdruckschutzschalter)

Schutzvorrichtung für internen Überdruck (Überdruckschutzschalter)

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 9

9

29/07/2013 15:00:27


Katalog 2013

Zylinderkondensatoren Technische Daten auf Seite 8 Entladewiderstand für 50 V, 1 min. (IP00) oder 75 V, 3 min.(IP54).

Leistung kvar

Größen (mm) (ø x h)

Gewicht kg

Typ

Anschlussabdeckung Schutz IP20

400V, 50Hz Faston-Anschluss. Schutz IP00 oder IP20 mit Anschlussabdeckung (Enladungswiderstände enthalten) (1) 2,5

64 x 190

0,8

PhMKP 400/2,5 /00

CAP 64

5

64 x 190

0,8

PhMKP 400/5

CAP 64

/00

7,5

64 x 190

0,8

PhMKP 400/7,5 /00

CAP 64

10

64 x 265

1,1

PhMKP 400/10 /00

CAP 64

12,5

64 x 265

1,1

PhMKP 400/12,5/00

CAP 64

Klemmanschluss. Schutz IP00 oder IP20 mit Anschlussabdeckung (Entladungswiderstände montiert) (1) 15

84 x 190

1,4

PhMKP 400/15/00

CAP 84

20

84 x 265

1,9

PhMKP 400/20/00

CAP 84

25

84 x 265

1,9

PhMKP 400/25/00

CAP 84

Mit 500 mm langen Anschlusskabel Schutz IP54 (Entladungswiderstände montiert) (1) 2,5

66 x 225

0,9

PhMKP 400/2,5 /54

5

66 x 225

0,9

PhMKP 400/5

7,5

66 x 225

0,9

PhMKP 400/7,5 /54

/54

10

66 x 300

1,2

PhMKP 400/10 /54 PhMKP 400/12,5/54

12,5

66 x 300

1,2

15

86 x 225

1,5

PhMKP 400/15 /54

20

86 x 300

2,0

PhMKP 400/20 /54

25

86 x 300

2,0

PhMKP 400/25 /54 230V,50Hz

Faston oder Klemmanschluss. Schutz IP00 oder IP20 mit Anschlussabdeckung (Entladungswiderstände enthalten) (1) 2,5

64 x 190

0,8

PhMKP 230/2,5/00 (2)

5

64 x 265

1,1

PhMKP 230/5 /00 (2)

CAP 64 CAP 64

10

84 x 265

1,9

PhMKP 230/10 /00 (3)

CAP 84

Mit 500 mm langen Anschlusskabel Schutz IP54 (Entladewiderstände montiert) (1) 2,5

66 x 225

0,9

PhMKP 230/2,5/54

5

66 x 300

1,2

PhMKP 230/5 /54

10

86 x 300

2,0

PhMKP 230/10 /54

IP00 IP20 (*)

IP00 IP20 (*)

IP54

(1) Entladen auf 50 V in 1 min., außer bei Schutz IP54 (75 V, 3 min.). (2) Anschluss mit Faston-Anschluss. (3) Klemmanschluss.

10

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 10

29/07/2013 15:00:27


Kondensatoren

Leistung kvar

Größen (mm) (ø x h)

Gewicht kg

Typ

Anschlussabdeckung Schutz IP20

440V, 50Hz Faston oder Klemmanschluss. Schutz IP00 oder IP20 mit Anschlussabdeckung (Entladewiderstände enthalten) (1) 5

64 x 190

0,8

PhMKP 440/5

/00 (2)

CAP 64

10

64 x 265

1,1

PhMKP 440/10 /00 (2)

CAP 64

15

84 x 190

1,4

PhMKP 440/15 /00 (3)

CAP 84

16,9

84 x 190

1,9

PhMKP 440/16,9/00 (3)

CAP 84

20

84 x 265

1,9

PhMKP 440/20 /00 (3)

CAP 84

22,5

84 x 265

1,9

PhMKP 440/22,5/00 (3)

CAP 84

25

84 x 265

1,9

PhMKP 440/25 /00 (3)

CAP 84

28,1

84 x 265

1,9

PhMKP 440/28,1/00 (3)

CAP 84

30

84 x 340

2,3

PhMKP 440/30 /00 (3)

CAP 84

Mit 500 mm langen Anschlusskabel Schutz IP54 (Entladewiderstände montiert) (1) 5

66 x 225

0,9

PhMKP 440/5

10

66 x 300

1,2

PhMKP 440/10 /54

/54

15

86 x 225

1,5

PhMKP 440/15 /54

20

86 x 300

2,0

PhMKP 440/20 /54

25

86 x 300

2,0

PhMKP 440/25 /54 525V, 50Hz

Faston oder Klemmanschluss. Schutz IP00 oder IP20 mit Anschlussabdeckung (Entladewiderstände enthalten) (1) 10

64 x 265

1,4

PhMKP 525/10 /00 (2)

CAP 64

15

84 x 190

1,4

PhMKP 525/15 /00 (3)

CAP 84

20

84 x 265

1,9

PhMKP 525/20 /00 (3)

CAP 84

25

84 x 265

1,9

PhMKP 525/25 /00 (3)

CAP 84

690V, 50Hz Faston oder Klemmanschluss. Schutz IP00 oder IP20 mit Anschlussabdeckung (Entladewiderstände enthalten) (1) 10

64 x 265

1,1

PhMKP 690/10 /00 (2)

CAP 64

15

84 x 265

1,9

PhMKP 690/15 /00 (3)

CAP 84

20

84 x 340

2,4

PhMKP 690/20 /00 (3)

CAP 84

25

84 x 340

2,9

PhMKP 690/25 /00 (3)

CAP 84

IP00 IP20 (*)

IP00 IP20 (*)

IP54

(1) Entladen auf 50 V in 1 min., außer bei Schutz IP54 (75 V, 3 min.). (2) Anschluss mit Faston-Anschluss. (3) Klemmanschluss.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 11

11

29/07/2013 15:00:28


Katalog 2013

Prismatische Kondensatoren Technische Daten auf Seite 8 Eingebaute Entladewiderstände (75 V in 3 min) Schutz IP43. Lackierung RAL 7032 2 Serien: Standard und verstärkt: Die Standardserie kann dauerhaft mit 415 V und vorübergehend bis zu 460 V betrieben werden. Empfohlen werden 400 V. Die Verstärkte Serie kann dauerhaft mit 440V und vorübergehend bis zu 490V betrieben werden. Empfohlen werden immer 400 V.

Standardserie

Verstärkte Serie

Leistung kvar

Größen H x (A/A1) x B mm

Gewicht kg

Typ

Leistung kvar (400V)

Typ

10

430x(183/224)x98

5

PhP 400/10

15

520x(195/236)x135

6

PhP 400/15

20

520x(195/236)x135

6,5

PhP 400/20

20

PhP 400R/20

25

520x(195/236)x135

30

520x(195/236)x135

6,5

PhP 400/25

25

PhP 400R/25

8

PhP 400/30

30

35

520x(260/300)x135

PhP 400R/30

9

PhP 400/35

35

40

PhP 400R/35

520x(260/300)x135

9

PhP 400/40

40

50

PhP 400R/40

520x(260/300)x135

10

PhP 400/50

50

PhP 400R/50

400V, 50Hz

60

520x(260/300)x135

11

PhP 400/60

70

520x(395/435)x135

13

PhP 400/70

60

PhP 400R/60

75

520x(395/435)x135

14

PhP 400/75

70

PhP 400R/70

80

520x(395/435)x135

15

PhP 400/80

75

PhP 400R/75

100

520x(395/435)x135

17

PhP 400/100

80

PhP 400R/80

230V, 50Hz 10

520x(195/236)x135

6,5

PhP 230/10

15

520x(195/236)x135

7

PhP 230/15

20

520x(195/236)x135

9

PhP 230/20

25

520x(260/300)x135

10

PhP 230/25

30

520x(260/300)x135

11

PhP 230/30

35

520x(395/435)x135

13

PhP 230/35

40

520x(395/435)x135

15

PhP 230/40 440V, 50Hz

10

430x(183/224)x98

5

PhP 440/10

15

520x(195/236)x135

6

PhP 440/15

20

520x(195/236)x135

6,5

PhP 440/20

25

520x(195/236)x135

6,5

PhP 440/25

30

520x(195/236)x135

8

PhP 440/30

40

520x(260/300)x135

9

PhP 440/40

50

520x(260/300)x135

10

PhP 440/50

60

520x(260/300)x135

11

PhP 440/60

70

520x(395/435)x135

13

PhP 440/70

75

520x(395/435)x135

14

PhP 440/75

80

520x(395/435)x135

15

PhP 440/80

100

520x(395/435)x135

17

PhP 440/100

Weiter auf der nächsten Seite >>

12

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 12

29/07/2013 15:00:28


Kondensatoren

Standardserie Leistung kvar

Größen H x (A/A1) x B mm

Gewicht kg

Typ

10

430x(183/224)x98

5

PhP 525/10

20

520x(195/236)x135

6,5

PhP 525/20

25

520x(195/236)x135

8

PhP 525/25

30

520x(195/236)x135

9

PhP 525/30

40

520x(260/300)x135

10

PhP 525/40

50

520x(260/300)x135

11

PhP 525/50

60

520x(260/300)x135

13

PhP 525/60

75

520x(260/300)x135

15

PhP 525/75

100

520x(395/435)x135

17

PhP 525/100

525V, 50Hz

Standardserie Leistung kvar

Größen H x (A/A1) x B mm

Gewicht kg

Typ

20

520x(195/236)x135

7

PhP 690/20

25

520x(195/236)x135

8

PhP 690/25

30

520x(195/236)x135

9

PhP 690/30

40

520x(260/300)x135

10

PhP 690/40

50

520x(260/300)x135

11

PhP 690/50

60

520x(260/300)x135

12

PhP 690/60

75

520x(260/300)x135

15

PhP 690/75

100

520x(395/435)x135

17

PhP 690/100

690V, 50Hz

1050V, 50Hz 30

520x(260/300)x135

10

PhP 1050/30

50

520x(260/300)x135

11

PhP 1050/50

60

520x(260/300)x135

12

PhP 1050/60

80

520x(395/435)x135

15

PhP 1050/80

100

520x(395/435)x135

17

PhP 1050/100

Größen - Anschlüsse Größen - Anschlüsse

(1) Anschlüsse L1, L2 und L3

H

(1) (2) A A1

B

M8 bis 400/20 400R/20 230/10 440/20 525/25 690/25 M10 bis 400/30 400R/30 230/15 440/30 525/30 690/30

(2) Erdungsanschluss

M12 bis 400/100 400R/80 230/40 440/100 525/100 690/100 1050/100

M6 bis 400/10 400R/10 440/10 M10 bis 400/100 400R/80 230/40 440/100 525/100 690/100 1050/100

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 13

13

29/07/2013 15:00:28


Katalog 2013

Prismatische Kondensatoren mit Sicherungslasttrenner Die Kondensatoren PhP.../SF besitzen einen Sicherungslasttrenner. Sie sind die perfekte Lösung zum Kompensieren individueller Verbraucher. Schnelles,aber nicht abruptes Schalten ist empfohlen. Technische Daten: (Seite 8). Schutz IP40 (PhP), IP30 (EC). Farbe RAL 7032 (PhP), RAL 7035 (EC) Schalteigenschaften: • Nennstrom 160 A • Sicherungstyp: NH00, ICC = 120 kA • Anzahl Schaltvorgänge > 200

2 Serien: Standard und verstärkt: Die Standardserie kann dauerhaft mit 415 V und vorübergehend bis zu 460 V betrieben werden. Empfohlen werden immer 400 V. Die Verstärkte Serie kann dauerhaft mit 440V und vorübergehend bis zu 490V betrieben werden. Empfohlen werden immer 400 V.

Standardserie

Verstärkte Serie

Leistung kvar

Trennschalterschütz A

Größen Gewicht H x (A/A1) x B kg mm

Typ

Leistung kvar

Typ

10

160/25

520x(260/300)x135

8

PhP 400/10/SF

15

160/40

520x(260/300)x135

8,5

PhP 400/15/SF

20

160/50

520x(260/300)x135

8,5

PhP 400/20/SF

20

PhP 400R/20/SF

25

160/63

520x(260/300)x135

9

PhP 400/25/SF

25

PhP 400R/25/SF

400V, 50Hz Prismatische Ausführung

30

160/80

520x(260/300)x135

10

PhP 400/30/SF

30

PhP 400R/30/SF

35

160/80

520x(260/300)x135

11

PhP 400/35/SF

35

PhP 400R/35/SF

40

PhP 400R/40/SF

40

160/100

520x(260/300)x135

11

PhP 400/40/SF

50

160/125

520x(260/300)x135

12

PhP 400/50/SF

50

160/125

720x(260/300)x135

12

50

PhP 400R/50/SF

60

160/160

720x(260/300)x135

13

PhP 400/60/SF

60

PhP 400R/60/SF

70

160/160

720x(260/300)x135

15

PhP 400/70/SF

70

PhP 400R/70/SF

400V, 50Hz Wandmontierte Ausführung (**) 80

160/160

800x600x250

35

EC 400/80/SF

80

EC 400R/80/SF

100

250/200

800x600x250

35

EC 400/100/SF

100

EC 400R/100/SF

120

250/224

800x600x250

37

EC 400/120/SF

120

EC 400R/120/SF

10

160/40

520x(260/312)x135

8,5

PhP 230/10/SF

15

160/63

520x(260/312)x135

9

PhP 230/15/SF

230V, 50Hz Prismatische Ausführung

20

160/80

520x(260/312)x135

11

PhP 230/20/SF

25

160/100

720x(260/312)x135

12

PhP 230/25/SF

30

160/125

720x(260/312)x135

13

PhP 230/30/SF

35

160/160

720x(260/312)x135

15

PhP 230/35/SF

(*) Gewicht entsprechend der verstärkten Ausführungen (**) Trennschaltergriff innen im Schaltschrank

Weiter auf der nächsten Seite >>

14

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 14

29/07/2013 15:00:28


Kondensatoren

Größen - Anschlüsse Prismatische Ausführung

Ausführung mit EC-Schaltschrank

(1) Anschlüsse L1, L2 y L3

(2) Erdungsanschluss

M8 bis 400/20/SF 400R/20/SF

M6 bis 400/10/SF 400R/10/SF

M10 bis 400/30/SF 400R/30/SF

M10 bis

H H A1 (1) (2)

B

150 A

A

B

M12 bis

400/70/SF 400R/70/SF

400/70/SF 400R/70/SF

Prismatische Kondensatoren mit Leistungsschalter Die Kondensatoren PhP…/IA sind mit einem Leistungsschalter ausgestattet. Sie sind die perfekte Lösung zum kompensieren individueller Verbraucher Technische Daten: (Seite 8) Farbe RAL 7032 (PhP), RAL 7035 (EC) • Schutz IP40 (PhP), IP30 (EC) Leistungsschalterschaltereigenschaften: • Falls der Kondensator an die Stromversorgung des Transformators angeschlossen wird, ist unter den nachfolgenden Kapazitäten (Icu) auszuwählen: - 10 kA bis zu 250 kVA (uk ≥ 4%) - 15 kA bis zu 400 kVA (uk ≥ 4%) - 25 kA bis zu 630 kVA (uk ≥ 4%) - 25 kA bis zu 1000 kVA (uk ≥ 6%) - 36 kA bis zu 1250 kVA (uk ≥ 6%)

2 Serien: Standard und verstärkt: Die Standardserie kann dauerhaft mit 415 V und vorübergehend bis zu 460 V betrieben werden. Empfohlen werden immer 400 V. Die Verstärkte Serie kann dauerhaft mit 440 V und vorübergehend bis zu 490 V betrieben werden. Empfohlen werden immer 400 V.

Standardserie

Verstärkte Serie

Trennschal- Schaltverterschütz mögen kvar A kA Leistung

Größen H x (A/A1) x B mm

Gewicht kg

Typ

Leistung

Typ

kvar

400V, 50Hz Prismatische Ausführung 10

160/20

10

520x(260/300)x135

8

PhP 400/10/IA/10

15

160/30

10

520x(260/300)x135

8,5

PhP 400/15/IA/10

20

160/40

10

520x(260/300)x135

8,5

PhP 400/20/IA/10

20

PhP 400R/20/IA/10

20

160/40

15

520x(260/300)x135

8,5

PhP 400/20/IA/15

20

PhP 400R/20/IA/15

25

160/50

10

520x(260/300)x135

9

PhP 400/25/IA/10

25

PhP 400R/25/IA/10

25

160/50

15

520x(260/300)x135

9

PhP 400/25/IA/15

25

PhP 400R/25/IA/15

30

160/60

10

520x(260/300)x135

10

PhP 400/30/IA/10

30

PhP 400R/30/IA/10

30

160/60

15

520x(260/300)x135

10

PhP 400/30/IA/15

30

PhP 400R/30/IA/15

35

160/70

25

520x(260/300)x135

11

PhP 400/35/IA/25

35

PhP 400R/35/IA/25

40

160/80

25

520x(260/300)x135

11

PhP 400/40/IA/25

40

PhP 400R/40/IA/25

50

160/100

25

520x(260/300)x135

13

PhP 400/50/IA/25

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 15

15

29/07/2013 15:00:29


Katalog 2013

Prismatische Kondensatoren mit Leistungsschalter (Fortsetzung)

Standardserie

Verstärkte Serie

Trennschal- Schaltverterschütz mögen kvar A kA

Größen H x (A/A1) x B mm

Leistung

Gewicht kg

Typ

Typ

Leistung

kvar

400V, 50Hz Prismatische Ausführung 60

160/125(100)*

25

720x(260/300)x135

13

PhP 400/60/IA/25

50

PhP 400R/50/IA/25

70

160/140(125)*

25

720x(260/300)x135

15 (13)* PhP 400/70/IA/25

60

PhP 400R/60/IA/25

75

160/150

25

720x(260/300)x135

16 (15)* PhP 400/75/IA/25

70

PhP 400R/70/IA/25

400V, 50Hz Wandmontierte Ausführung (**) 80

250/160

36

800x600x250

35

EC 400/80/IA/36

80

EC 400R/80/IA/36

100

250/200

36

800x600x250

35

EC 400/100/IA/36

100

EC 400R/100/IA/36

120

250/240

36

800x600x250

37

EC 400/120/IA/36

120

EC 400R/120/IA/36

(*) Gewicht entsprechend den verstärkten Ausführungen

Größen - Anschlüsse Prismatische Ausführung PhP

Ausführung mit EC-Schaltschrank

(1) Anschlüsse L1, L2 und L3

(2) Erdungsanschluss

M8 bis

M6 bis 400/10/IA 400R/10/IA

H

M10 bis 400/30/IA 400R/30/IA

H

M12 bis

150 (1) (2)

B

400/20/IA 400R/20/IA

A

M10 bis

400/75/IA 400R/75/IA

400/75/IA 400R/75/IA

B

A A1

Prismatischer Kondensator

16

Prismatischer Kondensator mit Sicherunslasttrenner

Prismatische Kondensatoren mit 10 kA Leistungschalter

Prismatische Kondensatoren mit 25 kA Leistungsschalter

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 16

29/07/2013 15:00:29


Kondensatoren

Kondensatoren mit Schütz und Sicherungen Die Kondensatoren mit Schütz und Sicherung sind eine schnelle und einfache Löschung für: Erweitert automatische Anlagen für die Blindstromkompensation. Kompensiert Einzellasten, wenn ein direkter Anschluss an die Klemmen nicht empfohlen wird, z. B. Motoren (Siehe Seite 78)

2 Serien: Standard und verstärkt: Die Standardserie kann dauerhaft mit 415 V und vorübergehend bis zu 460 V betrieben werden. Empfohlen werden immer 400 V. Die Verstärkte Serie kann dauerhaft mit 440V und vorübergehend bis zu 490V betrieben werden. Empfohlen werden immer 400 V.

Technische Daten (Siehe Seite 8) • Verluste unter 1,2 W/kvar • Schutz IP30 • Kabeleintritt von unten • Farbe RAL 7035

Standardserie Leistung kvar

Verstärkte Serie

Trennschalterschütz A

Größen HxAxB mm

Gewicht kg

Typ

Typ

400V, 50Hz 20

40

500x400x200

23

EC 400/20/CF

EC 400R/20/CF

25

63

500x400x200

23

EC 400/25/CF

EC 400R/25/CF

30

63

500x400x200

30

EC 400/30/CF

EC 400R/30/CF

35

80

700x500x250

31

EC 400/35/CF

EC 400R/35/CF

40

100

700x500x250

32

EC 400/40/CF

EC 400R/40/CF

50

125

700x500x250

34

EC 400/50/CF

EC 400R/50/CF

60

125

700x500x250

36

EC 400/60/CF

EC 400R/60/CF

70

63 +100

800x600x250

37

EC 400/70/CF

EC 400R/70/CF

75

63 +125

800x600x250

37

EC 400/75/CF

EC 400R/75/CF

80

100 +100

800x600x250

48

EC 400/80/CF

EC 400R/80/CF

100

125 +125

800x600x250

48

EC 400/100/CF

EC 400R/100/CF

120

125 +125

800x600x250

50

EC 400/120/CF

EC 400R/120/CF

A1

H

A2

*150

A

B

* Ab 70 kvar.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 17

17

29/07/2013 15:00:29


Katalog 2013

Verdrosselte Kondensatoren mit Sicherungen (fr = 189 Hz) Diese verfügen über in Reihe geschaltete Drosseln, welche einen L-C-Filter bilden, der auf 189 Hz für 50 Hz Netzfrequenz abgestimmt wurde. Diese Filter werden für die feste Kompensation von Motoren oder Transformatoren in Netzen mit Oberschwingungen empfohlen. Sie vermeiden die Überlastung der Kondensatoren und beseitigen mögliche Resonanzen. Gleichzeitig reduzieren Sie die Ströme und Spannungen der Schwingungen um ca. 25 %. Technische Daten: • Technische Daten der Kondensatoren auf Seite 8 • Drossel um einen Abweisfilter zu bilden, der auf fr = 189 Hz abgestimmt wurde • HH.-Sicherungen sind enthalten. • Trennschalter als Extra. • Verluste: Seite 31 • Schutz IP30. • Wandinstallation bis zu 25 kvar oder Bodeninstallation ab 50 kvar. • Kabeleintritt unten •Autotrafo für Hilfsspannung 400/230V (ab 50 kvar) • Thermoschutz • Farbe RAL 7035 EF400/12,5…25: Die Drossel hat einen Thermokontakt NC um auf eine externe Trennvorrichtung zu wirken. EF400/50…100 ausgestattet mit Fremdkühlung: Sie verfügen über einen Thermokontakt und Temperaturfühler zum Einschalten des Gebläses.

400V , 50Hz

Leistung

Größen HxAxB

Gewicht

Typ

Verdrosselte Kondensatoren - Schaltplan

Trennschalterschütz A

kvar (400V)

mm

kg

12,5 25

700 x 500 x 250 700 x 500 x 250

43 53

EF 400/12,5 EF 400/25

50 75 100

800 x 600 x 300 (1) 1150 x 600 x 400 1300 x 600 x 660

82 100 170

EF 400/50 EF 400/75 EF 400/100

63 63

Mit Fremdkühlung 125 160 250

(1) Die 50kvar-Anlage wir mit einem 150 mm hohen Sockell geliefert

18

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 18

29/07/2013 15:00:29


Kondensatoren

Verdrosselte Kondensatoren - Größen

Verdrosselte Kondensatoren - Schaltplan

TR 1 H

K

QR

150 (1)

A

QT1

QR

K

B

EF400/12,5 - 25

EF400 / 50 - 100

Seit 1976 Hersteller von Kondensatoren und Kompensationsanlagen für Nieder- und Mittelspannung.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 19

19

29/07/2013 15:00:30


Komponenten

Blindleistungsregler

22

Kondensatorsch端tze

26

Bauteile f端r Blindleistungsregelanlagen in Netzen mit Oberschwingungen

30

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 20

29/07/2013 15:00:31


Intelligente Regler

Blindleistungsregler Masing® FPM ermöglichen die Überwachung und das Schalten von bis zu 6 oder 12 Stufen, je nach Modell. Beginnend mit einem Einphasen-Anschluss von Strom und Spannung messen sie: Spannung, Strom, Wirk-, Blind- und Scheinleistung, Klirrfaktor (THD), sowie die Temperatur im Schaltschrank, speichern die Maximalwerte der Messungen für die einfachere Analyse von möglichen Fehlerursachen. Ermöglichen die Auswahl von festen Stufen und Einstellung im Standby-Betrieb, um die Blindleistung des Transformators des Netzwerks zu kompensieren sowie die separate Installation eines Kondensators zu vermeiden. Zeichnet die Betriebsstunden auf, um die vorbeugende Wartung zu erleichtern. Für eine genaue Kompensation und umfangreiche Regelung des Netzwerks bilden die Drei-Phasenregler Masing® FPMp Premium die intelligente Lösung auf dem Markt zur Regelung des Leistungsfaktors. Sie enthalten weiterhin einen vollständigen Netzanalysator.

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 21

29/07/2013 15:00:32


Katalog 2013

Blindleistungsregler

Masing® Serie FPM Blindleistungsregler Masing® Serie FPM Blindleistungsregler verfügen über einen leistungsfähigen Mikroprozessor für verschiedenen Funktionen und Services: Messungen • Augenblicklicher cos φ • Augenblicksspannung und Maximalspannung • Augenblicksstrom und Maximalstrom • Anlagentemperatur • Aufzeichnung der gemessenen Maximalwerte von Spannung, Klirrfaktor THD und Temperatur Fehlermeldungen • Unter- und Überkompensation • Minimal- und Maximalstrom auf dem Sekundärteil des Stromwandlers • Kondensatorüberlast • Übertemperatur Schutzmaßnahmen • Kondensator-Stromüberlastung • Überspannung • Übermäßige Anlagentemperatur • Übermäßige Schwingungen Sonstige Funktionen • Optional automatischer Setup • Serielle Schnittstelle TTL/RS232 für Kommunikation mit PC, sowie Setup und Tests. • Sperre des Tastenfelds • 4-Quadrantenbetrieb für Geräte der Kraft-Wärme-Kopplung. • Fehlermeldung und Lüfterreglerrelais für die Programmierung und Verwendung der Relais für die letzten 2 Stufen. • Ermöglicht die Auswahl von festen Stufen und Einstellung auf Standby.

22

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 22

29/07/2013 15:00:32


Komponenten

Masing® Serie FPM Blindleistungsregler Funktionen Einstellbar

Bereich

Standardmäßige Einstellung

Programmierbar 415V, F-F, -15/+10% 230V, F-F o F-N, -15/+10% 50-60 Hz Verbrauch: 5-6 VA

415

5A Begrenzungen: 0,125-5,5 A Verbrauch: 0,6 W

5

0,85 ind - 0,95 cap

1

Empfindlichkeit (Reaktionszeit)

5-600 S

60

Wiederanlaufzeit

5-240 S

60

Netzspannung

Messstrom

Leistungsfaktor

Feste Stufen

Programmierbar

Kontakte

8A, 250V CA (AC1)

Maximaltemperaturen

-10/50ºC

Schutz

IP41

Anzahl Stufen

Größe (Vorderseite) x Tiefe mm

Schalt Programm

Gewicht

Typ

(1)

kg 6 (149x149)x60 12

1:1:1... 1:1:2... 1:2:2... 1:2:3...

0,74

FPM6

0,77

FPM12

(1) Jede andere Kombination unter der Voraussetzung, dass das Verhältnis zwischen der Leistung der kleinsten Stufe und einer anderen ein ganzzahliger Wert zwischen 1 und 16 ist.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 23

23

29/07/2013 15:00:32


Katalog 2013

Neuer Masing® Premium 3-Phasen-Regler

Der neue Regler FPM Masing ® Premium ergänzt die Leistung des FPM Masing Reglers mit Messung, Anzeige und Leistung der drei Phasen einer Installation. In asymmetrischen Einrichtungen mit überwiegend einphasigen Lasten besteht, wenn nur eine Phase gemessen wird, das Risiko, dass die Blindleistungskompensation fehlschlägt. Der neue Premium Masing-Regler mit drei Anzeigen, misst und zeigt drei Leistungsfaktoren an und kompensiert den schlechtesten der drei. CYDESA empfiehlt die Verwendung von Premium Masing in Installation mit überwiegend induktiven 1-Phasen-Lasten. Bei der Installation von Blindleistungsregelanlagen mit Premium Masing Regler sollte die Installation von drei Stromwandlern vorgesehen werden, damit der Regler die drei Leistungsfaktoren messen kann. CYDESA bietet zwei PF-Reglermodelle FPM Premium Masing an: 6 und 12 Stufen. Funktionen und Messungen • Cos φ, induktiv und kapazitiv • Dreiphasen Spannungen und Ströme. • Leistung, Wirk-, Blind und Scheinleistung. • THD in Spannung und Strom • Betriebsstunden • Umgebungstemperatur • 4-Quadrantenbetrieb • Aufzeichnung der gemessenen Werte von Spannung, Strom und Temperatur THD Fehlermeldungen mit einem programmierbaren Relais Unterkompensation, Überkompensation, maximaler und minimaler TC-Strom, Kondensatorüberlast, Übertemperatur und Oberschwingungen.

Alle Blindleistungsregelanlagen von CYDESA können Regler verwenden, die 3 Phasen messen. Hierfür wird ein Preiszuschlag berechnet.

24

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 24

29/07/2013 15:00:33


Komponenten

Neuer Masing® Premium 3-Phasenregler Funktionen Einstellbar

Bereich

Standardmäßige Einstellung

Netzspannung

220-440 V, 3 Phasen 50-60 Hz

415

Hilfsspannung

230 V Verbrauch: 7-8 VA 5A Begrenzungen: 1,25-5,5 A Verbrauch: 0,7W

Messstrom

Leistungsfaktor

0,75 ind - 0,90 cap

0,90

Empfindlichkeit (Reaktionszeit)

5-600 S

30

Wiederanlaufzeit

1-600 S

30

Feste Schrittweite

Programmierbar

Kommunikation

Eigentümer/Modbus RT0

Kontakte

8A, 250V CAC

Maximaltemperaturen

-10/50ºC

Schutz

IP41

Anzahl Stufen

Größe (Vorderseite) x Tiefe mm

Schalt Programm

Gewicht

Typ

(1)

kg 6 (149x149)x60 12

1:1:1... 1:1:2... 1:2:2... 1:2:3...

0,720

FPMp6

0,770

FPMp12

(1) Jede andere Kombination unter der Voraussetzung, dass das Verhältnis zwischen der Leistung der kleinsten Stufe und einer anderen ein ganzzahliger Wert zwischen 1 und 16 ist.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 25

25

29/07/2013 15:00:33


Katalog 2013

Schütze Kondensator Schaltschütze L1 L2 L3

Die Schütze K3-...K werden speziell für den Kondensatorbetrieb empfohlen, da sie über abgestimmte Vorwiderstände verfügen. Dadurch wird der mit dem Einschalten des Kondensators entstehende Einschaltstrom praktisch beseitigt.

F1

A1

1

3

5

A2

2

4

6

Die Reduzierung des Stroms auf den Schaltflanken verhindert die Kontaktverschweißung und andere mögliche Störungen. Mit diesem Schütztyp, sind schnelle Entladewiderstände nicht erforderlich. Daher ist es ausreichend, wenn feste Widerstände an die Kondensatoranschlüsse angeschlossen werden, sofern der Regler über eine Mindest-Wiederaufschaltzeit von 20 s verfügt.

K1

Typ

K3-18K10

K3-24K00

K3-32K00

K3-50K00

K3-62K00

K3-74K00 K3-115K00

70.00

88.00

98.00

149.00

167.00

224.00

283.00

Isolationsspannung

Ui,[V]

690

690

690

690

690

690

690

Elektrische Kontaktlebensdauerx

x103

250

150

150

150

150

120

120

Höchste Betriebsfrequenz

[1/h]

120

120

120

120

120

80

80

Nennleistung

[kvar] 220-230V 380-400V 415-440V 660-690V

6 12,5 13 20

11 20 22 33

14 25 27 41

20 33,3 36 55

28 50 53 82

33 75 (1) 75 120

55 100 103 170

18

28

35

48

72

105

144

Erlaubte Umgebungstemperatur °C

50

50

50

50

50

50

50

Max. Sicherungsgröße (2)

A

63

80

100

160

160

200

250

Netzkabelquerschnitt Massiv

mm2

0,75 - 6

1,5 - 25

1,5 - 25

4 - 50

4 - 50

4 - 50

10 - 120

Flexibel

mm2

1-4

2,5 - 16

2,5 - 16

10 - 35

10 - 35

10 - 35

25 - 95

Flexibel mit Kabelendklemme

mm2

0,75 - 4

1,5 - 16

1,5 - 16

6 - 35

6 - 35

6 - 35

10 - 95

Hilfskontakte

1 NA

-

-

-

-

-

-

Zusätzliche Hilfskontakte

1 (3)

3 (4)

3 (4)

3 (4)

3 (4)

3 (4)

5 (4)

Nennstrom

Ie,[A]

(1) Höchster thermischer Strom Ith=130 A. (2) Für Koordinationstyp 1 (CEI 947-4-1). Gefahr der Kontaktverschweißung ohne Gefahr für Personen. (3) NA (HN10) oder NC (HN01). (4) 2 HB11 an den Seiten und 1 HN.. oder 1 HA. oben.

26

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 26

29/07/2013 15:00:33


Komponenten

Masing® Thyristorschalter M400 mit GL-Sicherungen

Technische Daten Normen

Schutzeinrichtungen

Verwendung Max. Umgebungstemperatur

EN 50178, EN 60831-1 und 2 und EN 60439 Durch GL-Sicherungen (schützen nicht die Thyristoren), durch Spannungsschutz durch Spannungsdetektion, durch Überspannungsdetektion und Übertemperaturdetektor. Innenraum IP00 50° C

Verluste

2,3 W/kvar

Installation

auf Platte

Nominalspannung

400 V AC

Hilfsspannung

230 V AC

Abmessungen (mm)

150x300x185

Gewicht (kg)

4,5 für 25 und 50 kvar und 6 für 100 kvar

Masing® Thyristorschalter

Type

Leistung kvar 400V

M400/25

25 (1)

M400/50 M400/100

50 (2) 100 (2)

(1) Natürliche Luftkühlung. (2) Zwangsluftkühlung.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 27

27

29/07/2013 15:00:34


Katalog 2013

Vorteile Diese Schutzeinrichtung ist sehr nützlich im Fall eines Spannungsabfalls. Der Schalter schaltet nicht bis eine Sicherheitszeit abgelaufen ist, um den Kondensator zu entladen. Bis 50 kvar natürliche Kühlung: Die fehlende Fremdkühlung ermöglicht es die Lebensdauer des Schalter zu erhöhen und die durch die Fremdkühlung generierten Verluste zu reduzieren. Bauweise: Der Schalter wurde für die Installation auf einer Platte mit Stromversorgung von unten und Anschlüsse von oben entwickelt. Warnung!: Schalten Sie Kondensatoren mit Thyristor-Schaltschützen nicht, wenn Sie Blindleistungsregelanlagen haben, die mit normalen Schützen geschaltet werden.

Kabelumbauwandler Typ

Größen

Öffnung

mm

mm

Leistung VA Klasse 1/3

IAP 100/5 IAP 200/5 IAP 300/5 IAP 400/5 IAP 500/5

123x120 123x120 123x120 123x120 123x120

51x41 51x41 51x41 51x41 51x41

1.25/2.5 3.75/3.75 5/10 7.5/20 10/30

IAM 600/5

155x159

81x81

7.5/20

IAM 750/5

155x159

81x81

15/30

IAG 1000/5 IAG 1500/5 IAG 2000/5 IAG 3000/5

200x163 200x163 200x163 200x163

126x81 126x81 126x81 126x81

15/30 30/60 60/60 60/60

Summenstromwandler Typ

Größen mm

TS 5+5/5 TS 5+5+5/5

M

28

72x121 72x121

Leistung VA Klasse 1/3 15 1.5/2.5

M

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 28

29/07/2013 15:00:34


Komponenten

Einrichtungen kompensiert von CYDESA. Telef贸nica Tower (Barcelona)

Experten f眉rCYDESA Blindstromkompensation Experts in reactive und energy Oberschwingungen and harmonics

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 29

29

29/07/2013 15:00:36


Katalog 2013

Komponenten für die Blindleistungsregelung in Netzen mit Oberschwingungen Verstimmte Filterkreisdrosseln (fr = 189 Hz) Drei-Phasen-Drossel mit Eisenkern und Kupfer- oder Aluminiumspule und Kupteranschlüssen. Vakuumimprägniert Überdruck in Polyesterharz und bei Ofentemperatur von 150 °C getrocknet.

30

Technische Daten • Isolationsklasse F (155°C) • Max. Umgebungstemperatur: 50°C • Toleranz L, -2%…+3% von LN • Zulässige Überspannung und Überstrom U1=6%, U3=0,5%, U5=U7=5% in Bezug auf Un, Ith=1,05 Irms • Linearitätsbegrenzung L ( bei 1,2I)≥ 0,95LN • Temperatursteuerung durch einen Mikroschalter NC in der Innenspule • IP00 für Nutzung in Innenräumen • Testspannung, zwischen Spule und Kern 3 kV, 1 min • Norm IEC 60076

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 30

29/07/2013 15:00:36


Komponenten

Filterkreisdrossel (fr = 189 Hz) Blindleistung des Abmessungen montierten KonHxAxB densators H=Höhe A=Breite B=Tiefe Nc(1) kvar (400V)

mm

12,5 25 50 100

160x180x110 205x225x135 235x296x167 325x296x177

400V, 50Hz Gewicht Verluste

Induktivität

Typ

Nominal Maximale

kg 11 18 33 48

W(2)

W(2)

mH

65 90 135 250

80 140 200 340

3,067 1,535 0,766 0,384

R7P 400/12,5 R7P 400/25 R7P 400/50 R7P 400/100

(1) Die Blindleistung Nc ist die an das Netz gelieferte Blindleistung und entspricht der Kondensatorleistung, wenn die Blindleistung der Drosselspule und die Korrektur für die am Kondensator anliegende Spannung abgezogen ist. (2) Die nominalen Verluste entsprechen dem nominalen Strom ohne Schwingungen und die maximalen Verluste enthalten die zulässige Überlast bei 50 Hz und die Oberschwingungen. Filterkreisdrosseln mit anaeren frequenzen, z.B. 135 Hz, 210 Hz konnen aufangfrage geliefert werden.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 31

31

29/07/2013 15:00:36


Katalog 2013

Kondensatoren für verstimmten Filterkreis (fr = 189 Hz) Dies sind Kondensatoren die in Reihe mit den vorherigen Blindwiderständen geschaltet werden (siehe Seite 31). Für Netzspannungen von 400 V beträgt die Anschlussspannung des Kondensators aufgrund des Blindwiderstandes 430 V, weshalb die nominale Kondensatorspannung höher liegen sollte.

Weiterhin sollte die vom Blindwiderstand aufgenommene Blindleistung berücksichtigt werden. Aus diesem Grund ist die vom Kondensator an das Netz Nc abgegebene Leistung niedriger als die Kondensatorleistung. In der folgenden Tabelle können Sie die Leistung Nc zusammen mit der Nennleistung des Kondensators bei 440 V ansehen.

60 25

(*) H

H

Anschlussklemmen M10 (25 kvar) M12 (50 kvar)

B 16

Erdungsanschlüsse M10

A

M12 ∅ =8 4

Blindleistung Nc (1)

Blindleistung QN (1)

kvar (400V)

kvar (440V)

400V, 50Hz Gewicht Größen Hxø oHxAxB mm kg

Typ

IO00 zylindrischer Typ mit beiliegendem Klemmanschluss und Entladewiderstände (Technische Daten siehe Seite 8) 12,5

14

190x84

1,4

PhMKP 440/14/00

25

28,1

265x84

1,9

PhMKP 440/28,1/00

IP43 prismatischer Typ mit montierten Entladewiderständen (Technische Daten siehe Seite 8) 25

28,1

520x195x135

6,5

PhP 440/28,1

50

56,2

520x260x135

10

PhP 440/56,2

(1) Die Blindleistung Nc ist die an das Netz gelieferte Blindleistung und entspricht der Kondensatorleistung, wenn die Blindleistung der Drosselspule und die Korrektur für die am Kondensator anliegende Spannung abgezogen ist.

32

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 32

29/07/2013 15:00:38


Komponenten

Einrichtungen kompensiert von CYDESA. Porta Fira (Lâ&#x20AC;&#x2122;Hospitalet de Ll.)

Einrichtungen kompensiert von CYDESA. Torre Iberdrola (Bilbao)

Experten fĂźr Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 33

33

29/07/2013 15:00:38


Blindleistungsregelanlagen

Standard Kompensationsanlage

36

Premium Blindleistungsregelanlagen f端r Betrieb in extremen Bedingungen

46

Verdrosselte Blindleistungsregelanlagen

52

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 34

29/07/2013 15:00:39


Blindleistungsregelanlagen das Ergebnis von Erfahrung und Innovation Blindleistungsregelanlagen von CYDESA bieten die richtige Lösung für jedes Netz. Sie überzeugen durch Einfachheit, Sicherheit und einfacher Installation. Außerdem bietet die traditionelle Standardlösung von CYDESA die Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit mit der gesammelten Erfahrung von vier Jahrzehnten in der Herstellung von Blindleistungsregelanlagen.

Siehe Leitfaden für die Auswahl von Blindleistungsregel-anlagen im Anhang (Seite 89)

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 35

29/07/2013 15:00:39


Katalog 2013

StandardBlindleistungsregelanlage • Normen: CEI 61921-2003 /EN 61921. Niederspannungs-Kompensationsanlagen für die Leistungsfaktorkorrektur. • Elektrischer Schutz: Sicherungen und Kondensatoren mit Schutzvorrichtung durch integriertem Überdruckschutzschalter. • Umgebungstemperatur: -5 °C bis 35 °C (24-Stunden-Durchschnitt), Maximum 40 °C • Schutz: IP30 • Farbe RAL 7035 • Verluste 1,2 W/kvar (415V), 1,9 W/kvar. (230V), 6 W/kvar (400V) für verdrosselte Anlagen

Serie Leistungsbereich kvar (400V)

Regler

Kabeleintritt

Größen HxAxB mm

Installation

5 - 25

Masing® RINT 1 escalón

Unten

365x260x160

Wand

7,5 - 30 35 - 62,5

FPM Masing®

Unten

500x400x200 700x500x250

Wand

67,5 - 100

FPM Masing®

Unten

800*x600x250 *(+150 de pies) *(+150 of feet)

Wand

ED

112,5 - 200

FPM Masing®

Unten

1000*x600x400 *(+150 de pies) *(+150 of feet)

Wand

EL

212,5 - 400 425 - 700

FPM(12) Masing®

Unten

1890x580x445 1890x1160x445

Boden Boden

EG

400 - 450 475 - 1000

FPM(12) Masing®

Unten

2000x600x600 2000x1200x600

Boden Boden

EB

EC

36

Das Standardgerät kann mit 415 V und einer temporären Überspannung von 460 V betrieben werden. Das Premiumgerät (EC-ED 400P, EL 400P und EG 400P) kann mit Überspannung, Überstrom und Temperaturen betrieben werden, die CEI 619212003 /EN 61921 übersteigen. Siehe Seite 50.

Zeichnungen

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 36

29/07/2013 15:00:39


Blindleistungsregelanlagen

Standard Blindleistungsregelanlage EB, 400 V, 50 Hz mit Leistungsschalter Einige Verbraucher haben einen niedrigen-Blindleistungsstromverbrauch, der ausreicht, um durch den Stromtarif bestraft zu werden, aber nicht um eine gute Amortisation durch die Installation einer standardmäßigen Kondensatorbank zu erreichen. Die EB-Anlagen verfolgen das Ziel eine wirtschaftliche Lösung für diese Art von Verbrauchern mit verschiedenen Leistungen für jeden Bedarf zu bieten. EB-Anlagen haben einen Kondensator, der von einem Blindleistungsregler gesteuert wird und wie ein P.F.-Regler funktioniert. Wenn der Kunde Blindleistungsstrom verbraucht, berechnete dar RINT Masing® -Regler den cos φ und schaltet bei einem Sollwert den Kondensator ein. Der RINT Masing® Regler ermöglicht die Einstellung von: • Abschalt-cos φ • Einschalt-cos φ • Ein-/Aus-Schaltverzögerungszeit • Automatikbetrieb und Handbetrieb. Ein Stromwandler kann als Zubehör geliefer t werden Der Stromwandlerr mit kleinen Größen ermöglicht es dem Installateur das Gerät leicht zu installierten.

ufe Eine Sstschalter g Leistun

! Technische Daten • Technische Daten auf Seite 39 • Wandmontage • RINT Masing® Regler • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen für die Dämpfung des Einschaltstroms. • Eingang unten • Trennschalterschutz • Möglichkeit zum Kauf eines für das Gerät und die Installation geeigneten Stromwandlers.

H

B A

400V, 50Hz Größen HxAxB

Leistung kvar (400V) kvar (440V) 5 7,5 10 12,5 15 20 25

6,25 9 12,5 15 18 24 30

Gewicht

mm

kg

365x260x160 365x260x160 365x260x160 365x260x160 365x260x160 365x260x160 365x260x160

3 3 3 3 4 4 5

Typ

EB 400/5 EB 400/7,5 EB 400/10 EB 400/12,5 EB 400/15 EB 400/20 EB 400/25

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 37

37

29/07/2013 15:00:40


Katalog 2013

Standard Blindleistungsregelanlage EC, 400V, 50Hz Technische Daten • Technische Daten auf Seite 39 • Bis zu 62,5 kVar Wandinstallation und ab 67,5 kVar Wand- und Bodeninstallation • FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen zur Dämpfung des Einschaltstroms. • Kabeleintritt unten • Optional Fehlerstromschutz (1)

(*) Ab 67,5kvar

400V, 50Hz Größen

Leistung

Gewicht

Typ

HxAxB

kvar (400V)

kg

kvar (440V)

mm

9 15 21 30 36 42 51 61 76 82

500x400x200 500x400x200 500x400x200 500x400x200 500x400x200 700x500x250 700x500x250 700x500x250 700x500x250 800x600x250

20 22 23 24 24 32 34 35 37 38

EC 400/7,5-2/3 EC 400/12,5-3/5 EC 400/17,5-3/7 EC 400/25-3/5 EC 400/30-3/5 EC 400/35-3/7 EC 400/42,5-3/8 EC 400/50-3/5 EC 400/62,5-3/5 EC 400/67,5-4/13

91

800x600x250

38

EC 400/75-4/6

106 112 121

800x600x250 800x600x250 800x600x250

49 49 50

EC 400/87,5-4/7 EC 400/92,5-5/18 EC 400/100-5/8

7,5 (2,5 +5) 12,5 (2,5+2x5) 17,5 (2,5+5+10) 25 (5+2x10) 30 (5+2x12,5) 35 (5+10+20) 42,5 (5+12,5+25) 50 (10+2x20) 62,5 (12,5+2x25) 67,5 (5+12,5+2x25) 75 (2x12,5+2x25) 87,5 (12,5+3x25) 92,5 (5+12,5+3x25) 100 (2x12,5+3x25)

Zubehör Lasttrennschalter • Fehlerstrom-Schutzschalter auf Seite 61 (1) • Autotrafo 400/230V

(1) Wenn der Fehlerstrom-chutzschalter bestellt wird, ersetzt dieser denTrennschalter. Mit anderen Worten, der Trennschalter und der Fehlerstrom-Schutzschalter können nicht im gleichen Gerät enthalten sein. Es wird ein RCCB Typ A mit einem Betriebsstrom von 300 mA verwendet. Typ A ist vor unerwünschtem Auslösen geschützt.

38

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 38

29/07/2013 15:00:40


Blindleistungsregelanlagen

Standard Blindleistungsregelanlage ED, 400V, 50Hz H H

Technische Daten

150 B 150

A B A

• Bodeninstallation • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen für die Dämpfung des Einschaltstroms. • Autotrafo für Hilfsspannung 400/230 V • Kabeleintritt unten • Fremdkühlung für 200 kvar • Optional Fehlerstromschutz

400V, 50Hz Größen HxAxB

Leistung

kvar (400V) 112,5 (12,5+2x25+1x50) 125 (25+2x50) 150 (2x25+2x50) 175 (25+3x50) 200 (2x25+3x50)

kvar (440V) 136 151 182 212 242

mm 1000x600x400 1000x600x400 1000x600x400 1000x600x400 1000x600x400

Gewicht

Typ

kg 75 75 79 85 86

ED 400/112,5-4/9 ED 400/125-3/5 ED 400/150-4/6 ED 400/175-4/7 ED 400/200-5/8

Zubehör Lasttrennschalter • Fehlerstrom-Trennschalter auf Seite 61

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 39

39

29/07/2013 15:00:41


Katalog 2013

Standard Blindleistungsregelanlage EL, 400V, 50Hz Technische Daten

H

B

• Technische Daten auf Seite 39 • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen zur Dämpfung des Einschaltstroms. • Autotrafo für Hilfsspannung 400/230 V • Kabeleintritt unten • Optional Fehlerstromschutz • Bodeninstallation

A

400V, 50Hz Größen

Leistung

Gewicht

Typ

HxAxB kg kvar (400V)

kvar (440V)

mm

212,5 (12,5+2x25+3x50) 225 (25+4x50) 237,5 (12,5+25+4x50) 250 (2x25+4x50) 275 (25+5x50) 300 (6x50) 300 (2x25+5x50)

257 272 287 303 333 363 363

1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445

143 148 150 151 153 155 156

EL 400/212,5-6/17 EL 400/225-5/9 EL 400/237,5-6/19 EL 400/250-6/10 EL 400/275-6/11 EL 400/300-6/6 EL 400/300-7/12

325 (25+6x50) 350 (2x25+6x50) 375 (25+7x50) 400 (2x25+7x50)

393 424 454 484

1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445

160 163 161 168

EL 400/325-7/13 EL 400/350-8/14 EL 400/375-8/15 EL 400/400-9/16

425 (25+8x50) 450 (9x50) 450 (2x25+8x50) 475 (25+9x50)

514 545 545 575

1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445

256 258 258 261

EL 400/425-9/17 EL 400/450-9/9 EL 400/450-10/18 EL 400/475-10/19

500 (10x50) 500 (2x25+9x50) 525 (25+10x50) 550 (11x50)

605 605 635 666

1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445

263 264 256 268

EL 400/500-10/10 EL 400/500-11/20 EL 400/525-11/21 EL 400/550-11/11

575 (25+11x50) 600 (12x50) 625 (25+2x50+5x100) 650 (50+6x100) 675 (25+50+6x100)

696 726 756 787 817

1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445

271 261 290 292 266

EL 400/575-12/23 EL 400/600-12/12 EL 400/625-8/25 EL 400/650-7/13 EL 400/675-8/27

Zubehör Lasttrennschalter • Fehlerstrom-Trennschalter auf Seite 61 (1) Ein Trennschalter kann nur zur Serie EG (Seite 46) hinzugefügt werden

40

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 40

29/07/2013 15:00:42


Blindleistungsregelanlagen

Leistung von 212,5 bis 400 kvar

Leistung von 425 bis 700 kvar

Einrichtungen kompensiert von CYDESA. Messe Madrid (Madrid)

Experten f端r Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 41

41

29/07/2013 15:00:44


Katalog 2013

Standard Blindleistungsregelanlage EG, 400V, 50Hz Technische Daten

H

B

• Technische Daten auf Seite 39 • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen zur Dämpfung des Einschaltstroms. • Autotrafo für Hilfsspannung 400/230 V • Kabeleintritt unten • Optional Fehlerstromschutz • Bodeninstallation

A

400V, 50Hz Größen

Leistung

Gewicht

Typ

HxAxB

kvar (400V)

kvar (440V)

mm

kg

400 (8x50) 400 (2x25+7x50) 425 (25+8x50) 425 (25+8x50) 450 (9x50) 450 (9x50) 450 (2x25+8x50) 450 (2x25+8x50) 475 (25+9x50) 500 (10x50) 500 (2x25+9x50)

484 484 514 514 545 545 545 545 575 605 605

2000x600x600 2000x600x600 2000x600x600 2000x1200x600 2000x 600x600 2000x1200x600 2000x600x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600

224 224 235 313 237 316 238 316 320 323 323

EG 400/400-8/8 EG 400/400-9/16 EG 400/425-9/17 EG 400/425-9/17/A EG 400/450-9/9 EG 400/450-9/9/A EG 400/450-10/18 EG 400/450-10/18/A EG 400/475-10/19 EG 400/500-10/10 EG 400/500-11/20

525 (25+10x50) 550 (11x50) 575 (25+11x50) 600 (12x50)

635 666 696 726

2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600

336 340 343 347

EG 400/525-11/21 EG 400/550-11/11 EG 400/575-12/23 EG 400/600-12/12

756 787 817 847 877 908 938 968 1029 1089 1150 1210

2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2100x1200x600 2100x1200x600 2100x1200x600 2100x1200x600

356 359 363 366 369 373 376 380 398 405 412 419

EG 400/625-8/25 EG 400/650-7/13 EG 400/675-8/27 EG 400/700-8/14 EG 400/725-9/29 EG 400/750-8/15 EG 400/775-9/31 EG 400/800-9/16 EG 400/850-9/17 EG 400/900-10/18 EG 400/950-10/19 EG 400/1000-11/20

625 (25+2x50+5x100) 650 (50+6x100) 675 (25+50+6x100) 700 (2x50+6x100) 725 (25+2x50+6x100) 750 (50+7x100) 775 (25+1x50+7x100) 800 (2x50+7x100) 850 (50+8x100) 900 (2x50+8x100) 950 (50+9x100) 1000 (2x50+9x100)

Zubehör Lasttrennschalter • Fehlerstrom-Trennschalter auf Seite 61 (1) Es ist nicht möglichen einen Trennschalter ohne Vergrößerung der Schaltschrankabmessungen hinzuzufügen (siehe nächsten Typ). 42

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 42

29/07/2013 15:00:44


Blindleistungsregelanlagen

Standard-Blindleistungsregelanlagen EDT-EGT 400V, 50Hz mit Thyristorschalter Technische Daten H

B

• Technische Daten auf Seite 39 • Mit Masing FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Thyristorschalter (Siehe Seite 29). • Spartransformator für Hilfsspannung 400/230 V • Kabeleintritt unten • Optional Fehlerstromschutz • Bodeninstallation

A

400V, 50Hz Größen

Leistung

Gewicht

Typ

HxAxB kg kvar (400V)

kvar (440V)

mm

100 (2x25+1x50) 125 (25+2x50) 150 (3x50) 175 (25+3x50) 200 (2x25+3x50) 225 (25+4x50) 250 (2x25+4x50) 275 (25+5x50) 300 (6x50)

121 151 182 212 242 272 303 333 363

1300x600x660 1300x600x660 1300x600x660 2100x600x600 2100x600x600 2100x600x600 2100x600x600 2100x600x600 2100x600x600

237 238 248 317 237 325 337 341 347

EDT 400/100-3/4 EDT 400/125-3/5 EDT 400/150-3/3 EGT 400/175-4/7 EGT 400/200-5/8 EGT 400/225-5/9 EGT 400/250-6/10 EGT 400/275-6/11 EGT 400/300-6/6

325 (25+2x50+2x100) 350 (50+3x100) 375 (25+50+3x100) 400 (2x50+3x100) 425 (25+2x50+3x100) 450 (50+4x100) 475 (25+50+4x100)

393 424 454 484 514 545 575

2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600

339 341 358 362 370 369 383

EGT 400/325-5/13 EGT 400/350-4/7 EGT 400/375-5/15 EGT 400/400-5/8 EGT 400/425-6/17 EGT 400/450-5/9 EGT 400/475-6/19

500 (2x50+4x100) 525 (25+2x50+4x100) 550 (50+5x100) 575 (25+50+5x100) 600 (6x100) 600 (2x50+5x100)

605 635 666 696 726 726

2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600

386 394 393 399 403 406

EGT 400/500-6/10 EGT 400/525-7/21 EGT 400/550-6/11 EGT 400/575-7/23 EGT 400/600-6/6 EGT 400/600-7/12

625 (25+2x50+5x100) 650 (50+6x100) 675 (25+50+6x100) 700 (2x50+6x100)

756 787 817 847

2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600

409 429 441 448

EGT 400/625-8/25 EGT 400/650-7/13 EGT 400/675-8/27 EGT 400/700-8/14

Zubehör Lasttrennschalter • Fehlerstrom-Trennschalter auf Seite 61 (1) Es ist nicht möglichen einen Trennschalter ohne Vergrößerung der Schaltschrankabmessungen hinzuzufügen (siehe nächsten Typ). Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 43

43

29/07/2013 15:00:45


Katalog 2013

Standard-Blindleistungsregelanlage EC-ED-EL 230V, 50Hz Technische Daten • Technische Daten auf Seite 39 • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen für die Dämpfung des Einschaltstroms. • Kabeleintritt unten • Zusatzpreis für Fehlerstrom-Trennschalter • Bodeninstallation

Leistung

230V, 50Hz Größen

Gewicht

Typ

HxAxB

kvar

mm

kg Serie EC/ED

7,5 (2,5+5) 12,5 (2,5+2x5) 15 (5+10) 20 (2x5+10) 25 (5+2x10) 30 (3x10) 37,5 (7,5+3x10) 40 (4x10) 45 (3x15) 50 (10+2x20) 60 (2x10+2x20) 70 (10+3x20) 80 (4x20)

500x400x200 500x400x200 500x400x200 700x500x250 700x500x250 700x500x250 700x500x250 800x600x250 800x600x250 800x600x250 1000x600x400 1000x600x400 1000x600x400

22 24 24 33 34 43 44 54 52 65 81 84 90

EC 230/7,5-2/3 EC 230/12,5-3/5 EC 230/15-2/3 EC 230/20-3/4 EC 230/25-3/5 EC 230/30-3/3 EC 230/37,5-4/7 EC 230/40-4/4 EC 230/45-3/3 EC 230/50-3/5 ED 230/60-4/6 ED 230/70-4/7 ED 230/80-4/4

1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x 1160x445 1890x 1160x445 1890x 1160x445 1890x 1160x445 1890x 1160x445

150 153 155 163 165 256 258 263 268 271

EL 230/100-5/5 EL 230/110-6/11 EL 230/120-6/6 EL 230/140-4/7 EL 230/150-5/15 EL 230/170-9/17 EL 230/180-5/9 EL 230/200-6/10 EL 230/220-6/11 EL 230/250-8/25

Serie EL 100 (5x20) 110 (10+5x20) 120 (6x20) 140 (20+3x40) 150 (10+20+3x40) 170 (10+8x20) 180 (20+4x40) 200 (2x20+4x40) 220 (20+5x40) 250 (1x10+2x20+5x40)

44

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 44

29/07/2013 15:00:46


Blindleistungsregelanlagen

Einrichtungen kompensiert von CYDESA: 1. Spanischer Hochgeschwindigkeitszug 2. Rennstrecke von Valencia 3. Metro von Sevilla

Experten f端r Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 45

45

29/07/2013 15:00:47


Katalog 2013

Blindleistungsregelanlagen Premium für extreme Bedingungen

Die Betriebsbedingungen für Blindleistungsregelanlagen überschreiten oft die in den Normen EN 60831-1 und CEI 61921) genannten Bedingungen, insbesondere • Betriebsspannung • Umgebungstemperatur • Oberwellen Häufig ist die Spannung, die an dem Gerät oder dem Kondensator anliegt an den Transformatorausgang angeschlossen und daher höher, als die angegebene Spannung der Anlage. Aus diesem Grund und bei Temperaturproblemen und/oder Oberschwingungen kann es erforderlich sein, das die Kondensatoren überdimensioniert werden und auch andere Komponenten erforderlich sind. Dies ist der Grund, weshalb wir die Serie Premium anbieten. Diese garantiert eine lange Lebensdauer unter erschwerten Betriebsbedingungen. Die Leistung der Premium-Anlagen ist dauerhaft auf 400 V/44 V und vorübergehend auf 480 ausgelegt.

Entdecken Sie die neuen Blindleistungsregelanlagen Premium CYDESA Maximale Zuverlässigkeit Höhere Lebensdauer 46

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 46

29/07/2013 15:00:47


Blindleistungsregelanlagen

Premium Blindleistungsregelanlage EC (ED) 400P Technische Daten • Technische Daten auf Seite 39 • Wandinstallation (EC) oder Bodeninstallation (ED) • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen zur Dämpfung des Einschaltstroms. • Kabeleintritt unten unten

(*) Ab 75,5kvar

400V, 50Hz Größen Gewicht

Leistung

Typ

HxAxB

kvar (400V)

kvar kvar (440V) (480V)

20,7 (4,1+2x8,3) 29 (4,1+8,3+16,5) 38 (5,8+11,6+20,7) 41,3 (8,3+2x16,5) 53 (11,6+2x20,7) 62,5 (12,5+2x25) 75 (2x12,5+2x25) 87,5 (12,5+3x25) 100 (2x12,5+3x25) 112,5 (12,5+2x25+1x50) 125 (25+2x50) 150 (2x25+2x50) 175 (25+3x50) 200 (2x25+3x50)

25 35 46 50 64 76 91 106 121 136 151 181 212 242

30 42 55 59 76 90 108 126 144 162 180 216 252 288

mm 500x400x200 700x500x250 700x500x250 700x500x250 700x500x250 700x500x250 800x600x250 800x600x250 800x600x250 1000x600x400 1000x600x400 1000x600x400 1000x600x400 1000x600x400

kg 24 32 35 35 37 37 38 49 50 75 75 79 85 86

EC 400P/20,7-3/5 EC 400P/29-3/7 EC 400P/38-3/5 EC 400P/41,3-3/5 EC 400P/53-3/5 EC 400P/62,5-3/5 EC 400P/75-4/6 EC 400P/87,5-4/7 EC 400P/100-5/8 ED 400P/112,5-4/9 ED 400P/125-3/5 ED 400P/150-4/6 ED 400P/175-4/7 ED 400P/200-5/8

Zubehör Lasttrennschalter • Fehlerstrom-Trennschalter auf Seite 61 • Modbus-Gerät + Software Pack

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 47

47

29/07/2013 15:00:48


Katalog 2013

Premium Blindleistungsregelanlage EL 400P Technische Daten

H

• Technische Daten auf Seite 39 • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen für die Dämpfung des Einschaltstroms. • Autotrafo für Hilfsspannung 400/230 V • Kabeleintritt unten • Optional Fehlerstromschutz • Bodeninstallation B

A

400V, 50Hz Größen Gewicht

Leistung

Typ

HxAxB

kvar (400V)

kvar kvar (440V) (480V)

212,5 (12,5+2x25+3x50) 225 (25+4x50) 237,5 (12,5+25+4x50) 250 (2x25+4x50) 275 (25+5x50) 300 (6x50) 300 (2x25+5x50) 325 (25+6x50) 350 (2x25+6x50) 375 (25+7x50) 400 (2x25+7x50) 425 (25+8x50) 450 (9x50) 450 (2x25+8x50) 475 (25+9x50) 500 (10x50) 500 (2x25+9x50) 525 (25+10x50) 550 (11x50) 575 (25+11x50) 600 (12x50) 625 (25+2x50+5x100) 650 (50+6x100) 675 (25+50+6x100) 700 (2x50+6x100)

257 272 287 303 333 363 363 393 424 454 484 514 545 545 575 605 605 635 666 696 726 756 787 817 847

306 324 342 360 396 432 432 468 504 540 576 612 648 648 684 720 720 756 792 828 864 900 936 972 1008

mm

kg

1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x580x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445 1890x1160x445

143 148 150 151 153 155 156 160 163 161 168 256 258 251 261 263 264 256 268 271 261 290 292 266 299

EL 400P/212,5-6/17 EL 400P/225-5/9 EL 400P/237,5-6/19 EL 400P/250-6/10 EL 400P/275-6/11 EL 400P/300-6/6 EL 400P/300-7/12 EL 400P/325-7/13 EL 400P/350-8/14 EL 400P/375-8/15 EL 400P/400-9/16 EL 400P/425-9/17 EL 400P/450-9/9 EL 400P/450-10/18 EL 400P/475-10/19 EL 400P/500-10/10 EL 400P/500-11/20 EL 400P/525-11/21 EL 400P/550-11/11 EL 400P/575-12/23 EL 400P/600-12/12 EL 400P/625-8/25 EL 400P/650-7/13 EL 400P/675-8/27 EL 400P/700-8/14

Zubehör Lasttrennschalter: • Fehlerstrom-Trennschalter auf Seite 61 • Modbus-Gerät + Software Pack (1) Ein Lasttrennschalter kann in diesen Anlagen nicht eingebaut werden. Bitte wählen Sie den Anlagentyp EG (Seite 53)

48

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 48

29/07/2013 15:00:49


Blindleistungsregelanlagen

Premium Blindleistungsregelanlage EG 400P Technische Daten • Technische Daten auf Seite 39 • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Schütze mit Vorwiderständen für die Dämpfung des Einschaltstroms. • Autotrafo für Hilfsspannung 400/230 V • Kabeleintritt unten • Bodeninstallation

H

B

A

400V, 50Hz Gewicht Größen

Leistung

Typ

HxAxB

kvar (400V)

kvar kvar (440V) (480V)

kg mm

400 (8x50) 400 (2x25+7x50) 425 (25+8X50) 425 (25+8x50) 450 (9x50) 450 (9x50)

484 484 514 514 545 545

576 576 612 612 648 648

2000x600x600 2000x600x600 2000x600x600 2000x1200x600 2000x600x600 2000x1200x600

230 230 242 320 244 323

EG 400P/400-8/8 EG 400P/400-9/16 EG 400P/425-9/17 EG 400P/425-9/17/A EG 400P/450-9/9 EG 400P/450-9/9/A

475 (25+9x50) 500 (10x50) 500 (2x25+9x50)

575 605 605

684 720 720

2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600

328 331 331

EG 400P/475-10/19 EG 400P/500-10/10 EG 400P/500-11/20

525 (25+10x50) 550 (11x50) 575 (25+11x50) 600 (12x50)

635 666 696 726

756 792 828 864

2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600

344 349 352 357

EG 400P/525-11/21 EG 400P/550-11/11 EG 400P/575-12/23 EG 400P/600-12/12

625 (25+2x50+5x100) 650 (50+6x100) 675 (25+50+6x100) 700 (2x50+6x100)

756 787 817 847

900 936 972 1008

2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600

366 369 374 377

EG 400P/625-8/25 EG 400P/650-7/13 EG 400P/675-8/27 EG 400P/700-8/14

725 (25+2x50+6x100) 750 (50+7x100) 775 (25+1x50+7x100) 800 (2x50+7x100) 850 (50+8x100) 900 (2x50+8x100) 950 (50+9x100) 1000 (2x50+9x100)

877 908 938 968 1029 1089 1150 1210

1044 1080 1116 1152 1224 1296 1368 1440

2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2000x1200x600 2100x1200x600 2100x1200x600 2100x1200x600 2100x1200x600

380 385 388 393 411 419 426 433

EG 400P/725-9/29 EG 400P/750-8/15 EG 400P/775-9/31 EG 400P/800-9/16 EG 400P/850-9/17 EG 400P/900-10/18 EG 400P/950-10/19 EG 400P/1000-11/20

Zubehör Lasttrennschalter: • Fehlerstrom-Trennschalter • Modbus-Gerät + Software Pack (1) Es ist nicht möglichen eine Trennschalter ohne Vergrößerungen der Schaltschrankabmessungen hinzuzufügen (siehe nächsten Typ).

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 49

49

29/07/2013 15:00:49


Katalog 2013

Premium Blindleistungsregelanlage EDT-EGT 400P, mit Thyristorschaltern Technische Daten • Technische Daten auf Seite 39 • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Thyristorschaltern (Siehe Seite 29). • Autotrafo für Hilfsspannung 400/230 V • Kabeleintritt unten • Optional Fehlerstromschutz • Bodeninstallation

H

B

A

EGT Premium

400V, 50Hz Größen Gewicht

Leistung

Typ

HxAxB

kvar (400V) 100 (2x25+1x50) 125 (25+2x50) 150 (3x50) 175 (25+3x50) 200 (2x25+3x50) 225 (25+4x50) 250 (2x25+4x50) 275 (25+5x50) 300 (6x50) 325 (25+2x50+2x100) 350 (50+3x100)

50

kvar kvar (440V) (480V) 121 151 182 212 242 272 303 333 363 393 424

144 180 216 252 288 324 360 396 432 468 504

mm

kg

1300x600x660 1300x600x660 1300x600x660 2100x600x600 2100x600x600 2100x600x600 2100x600x600 2100x600x600 2100x600x600 2200x1200x600 2200x1200x600

237 238 248 317 237 325 337 341 347 339 341

EDT 400P/100-3/4 EDT 400P/125-3/5 EDT 400P/150-3/3 EGT 400P/175-4/7 EGT 400P/200-5/8 EGT 400P/225-5/9 EGT 400P/250-6/10 EGT 400P/275-6/11 EGT 400P/300-6/6 EGT 400P/325-5/13 EGT 400P/350-4/7

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 50

29/07/2013 15:00:50


Blindleistungsregelanlagen

Premium Blindleistungsregelanlagen EDT-EGT 400P, mit Thyristorschaltern (Fortsetzung)

400V, 50Hz Größen Gewicht

Leistung

Typ

HxAxB

kvar (400V)

kvar kvar (440V) (480V)

mm

kg

375 (25+50+3x100) 400 (2x50+3x100) 425 (25+2x50+3x100) 450 (50+4x100) 475 (25+50+4x100) 500 (2x50+4x100) 525 (25+2x50+4x100) 550 (50+5x100)

454 484 514 545 575 605 635 666

540 576 612 648 684 720 756 792

2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600

358 362 370 369 383 386 394 393

EGT 400P/375-5/15 EGT 400P/400-5/8 EGT 400P/425-6/17 EGT 400P/450-5/9 EGT 400P/475-6/19 EGT 400P/500-6/10 EGT 400P/525-7/21 EGT 400P/550-6/11

575 (25+50+5x100) 600 (6x100) 600 (2x50+5x100) 625 (25+2x50+5x100) 650 (50+6x100) 675 (25+50+6x100) 700 (2x50+6x100)

696 726 726 756 787 817 847

828 864 864 900 936 972 1008

2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600 2200x1200x600

399 403 406 409 429 441 448

EGT 400P/575-7/23 EGT 400P/600-6/6 EGT 400P/600-7/12 EGT 400P/625-8/25 EGT 400P/650-7/13 EGT 400P/675-8/27 EGT 400P/700-8/14

Zubehör Lasttrennschalter • Fehlerstrom-Trennschalter • Modbus-Gerät + Software Pack (1) Es ist nicht möglichen einen Trennschalter ohne Vergrößerung der Schaltschrankabmessungen hinzuzufügen (siehe nächsten Typ).

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 51

51

29/07/2013 15:00:50


Katalog 2013

! Verdrosselte Blindleistungs

Mit ln Drosse

-regelanlagen

Blindleistungsregelanlage ECF/EDF verdrosselt (fr = 189 Hz)

H H

150 B A

150

Diese Anlagen haben Drosseln abgestimmt auf 189 Hz, was einer Schwingung von hr=3,78 und einem Drosselfaktor von p=7% entspricht. Die Hauptaufgabe dieser Anlagen ist die Kompensation des Blindstromes, wobei sie jedoch auch Schwingungsströme absorbieren, insbesondere die 5. Oberschwingung, weshalb sie die harmonischen Spannungen reduzieren. Diese Reduzierung kann ca. 25 % ausmachen.

B A

Serie ED

Technische Daten Netzspannung Zulässige harmonische Spannungen

400V, 50 Hz U3=0,5% UN, U5=U7=5% UN

Zulässiger Überstrom bei 50 Hz

5% Irms

Max. Verluste (ca.).

6 W / kvar

Reglertyp

FPM

Autotrafo für Hilfsspannung

400/230V

Kabeleintritt

Unten

Kühlung Umgebungstemperatur

Höhe

Fremdkühlung -15 °C /max. 40 °C (max. 35 °C 24-Stunden-Durchschnitt) 1000 m über NN

Schutz Farbe der Lackierung

IP 30 RAL 7035

Blindleistung Nc (1)

kvar (400V)

Nominalleistung QN (1)

400V, 50Hz Größen

Typ

HxAxB

kvar (440V)

mm

28 42 56 70 84 112

800x600x300 800x600x300 1300x600x660 1300x600x660 1300x600x660 1300x600x660

25 (2x12,5) 37,5 (12,5+25) 50 (2x12,5+25) 62,5 (12,5+2x25) 75 (2x12,5+2x25) 100 (2x25+50)

Gewicht

kg 78 85 125 133 146 146

ECF 400/25-2/2 ECF 400/37,5-2/3 EDF 400/50-3/4 EDF 400/62,5-3/5 EDF 400/75-4/6 EDF 400/100-3/4

• Fehlerstrom-Trennschalter 1) Siehe Hinweise unten auf Seite 34 52

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 52

29/07/2013 15:00:51


Blindleistungsregelanlagen

!

Mit ln Drosse

Blindleistungsregelanlage, verdrosselt (fr = 189 Hz)

H

Diese Anlagen haben Drosseln abgestimmt auf 189 Hz, was einer Schwingungsreihe von hr=3,78 und einem Drosselfaktor von p=7% entspricht. Die Hauptaufgabe dieser Anlagen ist die Kompensation des Blindstromes, wobei sie jedoch auch Schwingungsströme absorbieren, insbesondere die 5. Oberschwingung, weshalb sie die harmonischen Spannungen reduzieren. Diese Reduzierung kann ca. 25 % ausmachen.

B

A

Serie ENF

Technische Daten Netzspannung Leistungen Zulässige harmonische Spannungen

400V, 50 Hz Standard bis zu 300 kvar U3=0,5%UN, U5=U7=5% UN

Zulässiger Überstrom bei 50 Hz 5% Irms Max. Verluste (ca.)

6 W /kvar

Reglertyp Autotrafo für Hilfsspannung Kabeleintritt Kühlung Umgebungstemperatur

FPM 400/230V Unten Fremdkühlung -15 °C /max. 40 °C (max. 35 °C 24-StundenDurchschnitt)

Höhe Schutz Farbe der Lackierung

1000 m über NN IP 30 RAL 7035

Blindleistung Nc (1)

Nominalleistung QN (1)

400V, 50Hz Größen

Gewicht

Typ

HxAxB

kvar (400V)

kvar (440V)

mm

kg

125 (1x25+2x50) 150 (2x25+2x50) 175 (25+3x50) 200 (4x50)

141 169 197 225

1800x1000x400 1800x1000x400 1800x1000x400 1800x1000x400

205 230 315 330

ENF 400/125-3/5 ENF 400/150-4/6 ENF 400/175-4/7 ENF 400/200-4/4

200 (2x25+3x50) 225 (25+4x50) 250 (5x50) 250 (2x25+4x50) 275 (25+5x50) 300 (6x50)

225 253 281 281 309 337

1800x1000x400 1800x1200x400 1800x1200x400 1800x1200x400 1800x1200x400 1800x1200x400

340 351 365 373 387 401

ENF 400/200-5/8 ENF 400/225-5/9 ENF 400/250-5/5 ENF 400/250-6/10 ENF 400/275-6/11 ENF 400/300-6/6

• Fehlerstrom-Trennschalter 1) Siehe Hinweise unten auf Seite 34 Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 53

53

29/07/2013 15:00:51


!

Mit ln r D osse

Katalog 2013

Blindleistungsregelanlagen EGF Verdrosselt (fr = 189 Hz) Diese Anlagen haben Drosseln abgestimmt auf 189 Hz, was einer Schwingungsreihe von hr=3,78 und einem Drosselfaktor von p=7% entspricht.

H

B

Die Hauptaufgabe dieser Filter ist die Kompensation des Blindstromes, wobei sie jedoch auch Schwingungsströme absorbieren, insbesondere die 5. Oberschwingung, weshalb sie die harmonischen Spannungen reduzieren. Diese Reduzierung kann ca. 25 % ausmachen.

A

Serie EGF

Technische Daten Netzspannung Leistungen Zulässige harmonische Spannungen

400V, 50 Hz Standards bis zu 800 kvar U3=0,5%UN, U5=U7=5% UN

Zulässiger Überstrom bei 50 Hz

5% Irms

Max. Verluste (ca.) Reglertyp Autotrafor für Hilfsspannung

6 W /kvar FPM 400/230V

Kabeleintritt unten Kühlung Umgebungstemperatur

Unten Fremdkühlung -15 °C /max. 40 °C (max. 35 °C 24-Stunden-Durchschnitt)

Höhe Schutz Farbe der Lackierung

1000 m über NN IP 30 RAL 7035

Blindleistung Nc (1)

kvar (400V)

Nominalleistung QN (1)

kvar (440V)

400V, 50Hz Größen

Gewicht

Typ

HxAxB

mm

kg

300 (2x25+1x50+2x100)

337

2200x1200x800

450

EGF 400/300-5/12

325 (25+2x50+2x100) 350 (50+3x100) 375 (25+50+3x100) 400 (2x50+3x100) 425 (25+2x50+3x100)

366 393 421 450 478

2200x1200x800 2200x1200x800 2200x1200x800 2200x1200x800 2200x1200x800

570 586 610 625 651

EGF 400/325-5/13 EGF 400/350-4/7 EGF 400/375-5/15 EGF 400/400-5/8 EGF 400/425-6/17

450 (50+4x100) 475 (25+50+4x100)

506 534

2200x1200x800 2200x1200x800

667 692

EGF 400/450-5/9 EGF 400/475-6/19

• Fehlerstrom-Trennschalter 1) Siehe Hinweise unten auf Seite 34

54

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 54

29/07/2013 15:00:51


Blindleistungsregelanlagen

Blindleistungsregelanlagen EGF Verdrosselt (fr=189 Hz) (Fortsetzung)

Blindleistung Nc (1)

kvar (400V)

400V, 50Hz Größen

Nominalleistung QN (1)

HxAxB

kvar (440V)

mm

Gewicht

Typ

kg

500 (2x50+4x100) 550 (50+5x100)

562 619

2200x1200x800 2200x1200x800

706 747

600 (2x50+5x100) 650 (50+6x100) 700 (2x50+6x100)

675 731 787

2200x1200x800 2200x1800x800

790 937

EGF 400/500-6/10 EGF 400/550-6/11 EGF 400/600-7/12 EGF 400/650-7/13

750 (50+7x100) 800 (2x50+7x100)

844 900

2200x1800x800 2200x1800x800 2200x1800x800

975 1015 1053

EGF 400/700-8/14 EGF 400/750-8/15 EGF 400/800-9/16

• Fehlerstrom-Trennschalter 1) Siehe Hinweise unten auf Seite 34

Einrichtungen kompensiert von CYDESA. Teatros del Canal (Madrid)

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 55

55

29/07/2013 15:00:53


nd sseln u Mit Dro a h lter roensc Thyrist

!

Katalog 2013

Blindleistungsregelanlagen EDTFEGTF, für 400V, 50Hz Thyristorenschalter und Drosseln (fr = 189 Hz) H

Technische Daten

B

• Technische Daten auf Seite 52 • Mit FPM-Regler (Siehe Seite 24). • Kondensatoren (Siehe Seite 8). • Thyristorenschalter (Siehe Seite 29). • Autotrafo für Hilfsspannung 400/230 V • Kaneleintritt unten • Optional Fehlerstromschutz

A

Equipo serie EGTF Equipment of the EGTF series

Blindleistung Nc (1)

kvar (400V) 100 (2x25+1x50) 125 (25+2x50) 150 (3x50) 175 (25+3x50) 200 (2x25+3x50)

Nominalleistung QN (1)

kvar (440V)

400V, 50Hz Größen

Gewicht

Typ

HxAxB

mm

kg

1300x600x660 2200x600x800 2200x600x800 2200x600x800 2200x1200x800

203 218 243 333 352

EDTF 400/100-3/4 EGTF 400/125-3/5 EGTF 400/150-3/3 EGTF 400/175-4/7 EGTF 400/200-5/8

2200x1200x800 2200x1200x800 2200x1200x800

373 392 414

EGTF 400/225-5/9 EGTF 400/250-6/10 EGTF 400/275-6/11

300 (6x50) 325 (25+2x50+2x100) 350 (50+3x100)

112 141 169 197 225 253 281 309 337 366 394

2200x1200x800 2200x1200x800 2200x1200x800

428 592 606

EGTF 400/300-6/6 EGTF 400/325-5/13 EGTF 400/350-4/7

375 (25+50+3x100) 400 (2x50+3x100) 425 (25+2x50+3x100) 450 (50+4x100)

422 450 478 506

2200x1200x800 2200x1200x800 2200x1200x800 2200x1200x800

610 625 651 667

EGTF 400/375-5/15 EGTF 400/400-5/8 EGTF 400/425-6/17 EGTF 400/450-5/9

475 (25+50+4x100) 500 (2x50+4x100) 525 (25+2x50+4x100) 550 (50+5x100)

534 562 591 619

2200x1800x800 2200x1800x800 2200x1800x800 2200x1200x800

719 733 752 774

EGTF 400/475-6/19 EGTF 400/500-6/10 EGTF 400/525-7/21 EGTF 400/550-6/11

575 (25+50+5x100) 600 (6x100) 600 (2x50+5x100) 625 (25+2x50+5x100) 650 (50+6x100) 675 (25+50+6x100) 700 (2x50+6x100)

647 675 675 703 731 759 787

2200x1800x800 2200x1800x800 2200x1800x800 2200x1800x800 2200x1800x800 2200x1800x800 2200x1800x800

775 817 821 886 977 986 1011

EGTF 400/575-7/23 EGTF 400/600-6/6 EGTF 400/600-7/12 EGTF 400/625-8/25 EGTF 400/650-7/13 EGTF 400/675-8/27 EGTF 400/700-8/14

225 (25+4x50) 250 (2x25+4x50) 275 (25+5x50)

(1) Die Blindleistung Nc ist an das Netz gelieferte Blindleistung und entspricht der Kondensatorleistung, wenn die Drossel-Blindleistung und die auf den Kondensator angewendete Spannungskorrektur abgezogen wurde.

56

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 56

29/07/2013 15:00:54


Blindleistungsregelanlagen

Experten f端r Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 57

57

29/07/2013 15:00:54


Technisches Handbuch Blindleistungsstrom

60

Technischer Leitfaden für Blindleistungskompensation

64

Oberschwingungen

70

Mittelspannungskondensatoren Un>1000 V

73

Blindleistungs kompensations-anlagen für Mittelspannungs-netze

76

Mögliche durch Kondensatoren

78

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 58

29/07/2013 15:00:55


Anwender Know How

Das Basiswissen für die Auswahl, Installation und Anwendung unserer Blindleistung-Regelanlagen wird hier beschrieben. CYDESA ist immer bestrebt unser Know How an unsere Kunden weiterzugeben um sichere Lösungen für die Blindstromkompensation zu erreichen.

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 59

29/07/2013 15:00:55


Katalog 2013

Blindleistungsstrom Blindleistungs-Kompensation: Eine gewinnbringende Investition, die unter anderem auch hilft die globale Erderwärmung zu bekämpfen. Was ist Blindleistungsstrom? Um einen Motor zu starten ist ein Anlasser erforderlich, was ebenfalls einen Verbrauch elektrischer Energie bedeutet. Dies ist bei Elektromotoren häufig der Fall. Diese Energieart wird in der Elektrotechnik Wirkleistung genannt. Um einen Motor zu starten ist ein Magnet erforderlich und um dieses zu erzeugen ist ein Magnetisierungsstrom (reaktiv) erforderlich. Dieser erzeugt Blindleistungsstrom (1). Für die Erzeugung ist eine nicht nützliche Leistung erforderlich, danach wird es nicht mehr Primärenergie verbrauchen als notwendig, um die vom Strom durch das Netz erzeugten Verluste abzudecken. Durch Kompensation des Blindleistungsstroms wird dieser Strom erhöht oder beseitigt bis sein “Verbrauch” durch Motoren oder anderen Maschinen und Elektrogeräte, wie zuvor erwähnt, unvermeidlich ist. Bei den drei elektrotechnischen Leistungskonzepten werden berücksichtigt (Wirkleistung (P), Blindleistung (Q) und Scheinleistung (S), deren Beziehung untereinander wie folgt beschrieben wird: S2=P2+Q2 Dies wird mithilfe eines rechtwinkligen Dreiecks dargestellt: Elektroleistungsdreieck.

cos φ =

P S

(1) Der Begriff Energie mag verwirren, da kein klarer physikalischer Sinn für einen derartigen Blindleistungsstrom vorhanden ist, da es sich um ein elektrotechnisches Konzept handelt.

Was ist Blindleistungsstrom? Genau wie Wirkleistung wird Blindleistung, in Abwesenheit einer anderen Quelle, vom Kraftwerk durch das Netz geliefert. Dennoch gibt es eine andere Quelle für Blindleistung, die kostengünstig ist und einfach an jedem Ort installiert werden kann: der Kondensator. Der Kondensator ist ein Gerät, das nach Auswahl einer geeigneten Leistung Blindleistungsstrom liefert ohne dass diese vom Kraftwerk geliefert werden muss. Aus einfachen Gründen und wegen seiner Leistung sind Kondensatoren oder Kondensatorbänke eine universelle Methode, die verwendet wird, um den cosφ, auch Leistungsfaktor (1) genannt, zu verbessern.

KRAFTWERK

ELEKTRISCHES NETZ

MOTOR

KONDENSATOR

Wenn der Kondensator die erforderliche Blindleistung für den Motor liefert, hat das Kraftwerk nur die Wirkleistung P zu liefern. Andernfalls muss es P und Q liefern.

Welche Vorteile bietet die Kompensation vom Blindleistungsstrom? Gemäß den vorherigen Ausführungen sind die wesentlichen Vorteile der Blindleistungs-Kompensation.

Da die Zeit (Betriebsstunden) der Unterschied zwischen Leistung und Energie ist, ist diese ebenfalls nützlich bei den entsprechenden Arbeiten. Im Diagramm ist es erkennbar, dass je größer der Winkel φ ist, je höher ist die Blindleistung (Q) in Bezug auf die Wirkleistung (P) und umgekehrt. Daher entspricht die Kompensation des Blindleistungsstroms einer Verkleinerung des Winkels φ und als Folge daraus ergibt sich eine Vergrößerung seines cos φ. Je besser cos φ ist, also je näher an der Einheit, desto höher ist die Wirkleistung die durch das Netz transportiert werden kann, dessen maximale Kapazität die Scheinleistung (Pmax = S) ist.

60

Verluste werden reduziert, was Energieeinsparung (kWh) bedeutet. Durch die Kompensation vom Blindleistungsstrom vermeiden wir das dieser teilweise oder komplett durch das Netz fliesst, da dies zur Reduzierung des Wirkstroms beiträgt. Da Verluste sich im Quadrat zum Strom verhalten, wird die Bedeutung dieser Reduzierung deutlich. Da elektrischer Strom auch durch Transformatoren fließt, ist es wichtig deren Verluste zu reduzieren.

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 60

29/07/2013 15:00:55


Technisches Handbuch

Zum Beispiel bei einer Cosinus-Erhöhung von 0,75 auf 0,9 in einem Netz, das von einem 400 kVA Transformator versorgt wird, bedeutet dies eine Einsparung von jährlich 7290kWh, was bei einem Preis von 0,10 € pro kWh eine Einsparung von 729 € pro Jahr bedeutet. (1) Beide Konzepte sind in Netzen ohne Verzerrungen durch Schwingungen die gleichen.

Kapazität von Elektroinstallationen steigern Leitungen und Transformatoren begrenzen den fließenden Strom und da die Spannung virtuel konstant ist, sind sie begrenzt durch U • I oder die Scheinleistung. Aber durch die gleiche Scheinleistung ist es möglich eine Wirkleistung P = S . cos φ zu erhalten. Demzufolge werden in einer 400 kVA-Installation mit einem cosφ = 0,75, nur 300 kW erreicht, während bei einem verbesserten cos φ es möglich ist, dass 400 kW erreicht werden.

Spannungspegelverbesserung Durch die Kompensation eines Stromnetzes werden Abfallspannungen reduziert und dadurch die verfügbare Spannung erhöht. Wenn die Kompensation automatisch erfolgt, was gewöhnlich der Fall ist und wir einen guten cosφ für jede Last beibehalten, ist es möglich die Spannung mit geringer Variation bedingt durch Abfallspannungen gleich zu halten. Abfallspannungen in Netzen werden hauptsächlich von Netztransformatoren und in geringem Umfang von Leitungen verursacht. Bedingt durch die Kompensation und der höheren Transformatorreaktanz in Bezug auf die Leitungen ist die Reduzierung des Abfalls am Transformator wesentlich wahrnehmbarer als bei den Leitungen. Zum Beispiel, bei einem Netz, versorgt mit einem 250 kVA Transformator ist eine Abfallspannungreduzierung über ca. 65 % möglich, in dem der cosφ von 0,7 auf 1,0 geändert wird und von 22 % bei einer Änderung von 0,7 auf 0,9 möglich.

Kompensation vom Blindleistung hilft die globale Erderwärmung zu bekämpfen Verluste in Netzen sind aufgrund der hohen Stromkosten wichtig. Sie werden mithilfe eines Verlustfaktors gemessen, der die Übertragung der gelieferten Leistung an den Kunden in seinem Zähler in der von den Generatoranschlüssen gelieferten Leistung ermöglicht. Da die meisten dieser Verluste vom Quadrat cos φ Diagramm abhängen, ist es

einfach zu verstehen, wie sie durch eine Verbesserung des Leistungsfaktors reduziert werden können. Verkürzte Tabelle für Verlustkoeffizienten in Netzen im Jahr 2006.

Art der Stromversorgung

Koeffizient %

Niederspannung (U≤1kV)

13,81

Mittelspannung (1kV<U≤36kV)

5,93

Hochspannung (36kV<U≤72,5kV)

4,14

Hochspannung (72,5kV<U≤145kV)

2,87

Höchstspannung (U>145kV)

1,52

Eine Studie des ZVEI von März 2006 für Europa (EU25) empfiehlt den durchschnittlichen cos φ der Netze von 0,91 auf 0,97 anzuheben, um bis zu 18 TWh einzusparen, was 18.Millionen KWh pro Jahr entspricht. Wenn diese Zahl auf Spanien extrapoliert wird, bedeutet dies 1,8 TWh, einer Kraftwerksleistung von 250 MV, die 6600 Stunden pro Jahr arbeiten. Dies entspricht einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 772 Tausend Tonnen pro Jahr.

Treibhausgasemissionen Wichtige Bestandteile der Treibhausgase sind Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) und Stickoxide (N2O), die zusammen 99 % der Treibhausgase ausmachen. Unter ihnen beträgt der Anteil von CO2 84 %. Im Kyoto Abkommen von 1997 wurde eine Reduzierung der Treibhausgase in 38 der am meisten entwickelten Länder für den Zeitraum von 2008 bis 2012 auf den Stand von 1990 beschlossen. Dies bedeutet für die EU eine Reduzierung von 8 % und eine Steigerung von 15 % für Spanien. Leider hat Spanien diese Emissionen im Jahr 2005 in Bezug auf 1990 um 52,9 % gesteigert, wodurch das Kyoto-Abkommen sich nur unter Schwierigkeiten erfüllen lässt, welches den Kauf von Emissionsrechten gemäß den Mechanismen des Protokolls begrenzt. Da die Spanische Regierung die Emissionsrechte über alle Sektoren und Branchen streut, sind die Unternehmen am Ende dazu verpflichtet, diese Emissionsrechte zu bezahlen, um die erlassenen Grenzwerte zu erfüllen. Gemäß dem Nationalen Plan der Erlaubnis (PNA auf Spanisch) der Vorhersagen von Juni 2006 wird erwartet, dass der Stromsektor 54,7 Mt CO2 pro Jahr gegenüber den geschätzten 81,2 Mt CO2 für den gleichen Zeitraum 2008 bis 2012 beitragen wird. Die Versorgungsunternehmen werden hohe Preise für den Kauf von Emissionsrechten zahlen müssen und es wird ihr größtes Interesse sein, die Emissionen zu reduzieren. Als Konsequenz daraus ist es erforderlich die Verluste im Netz zu reduzieren, indem die Kompensation des Blindleistungsstroms als einer der besten Mechanismen für die Reduzierung derartiger Verlust zu fördern ist.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 61

61

29/07/2013 15:00:55


Katalog 2013

Wie wird elektrische Energie kWh zu CO2-Emissionen? Kraftwerke nutzen mit Ausnahme von Wasser- und Atomkraftwerken Kraftstoff, der Treibhausgase, gemessen in erzeugten CO2Equivalent, frei. Um eine 1 kWh zu erzeugen, wird folgende Menge freigesetzt: - 1 Kg CO2 im Kohlekraftwerk - 750 g in einem Ölkraftwerk - 300 g in einem Blockheizkraftwerk Wenn wir alle Arten von Kraftwerken in Spanien berücksichtigen, betrug der Durchschnitt in Spanien im Jahr 2006 429 g CO2/kWh. Dies bedeutet, dass wir für jede kWh, die wir verbrauchen, das Äquivalent von 429 g CO2 in die Atmosphäre freisetzen. So erzeugt ein durchschnittlicher Haushalt mit einem monatlichen Verbrauch von 500 kWh 214,5 kg CO2. Um eine bessere Idee von der Dimension des Problems zu erhalten, benutzen wir folgenden Vergleich: Die Emission von 1 kg CO2 in die Atmosphäre wird erzeugt von: - 2,3 kWh verbrauchtem elektrischen Strom - 7,9 km Fahrt mit einem Kleinwagen - 3,3 h in einem durchschnittlichen Haushalt Zu gleichen Zeit und für jedes in Kondensatoren installierte kvar ist es möglich die Emission um 25 kg CO2 jährlich zu reduzieren. (1) (1) Dies ist eine angenäherte Schätzung auf Grundlage von verfügbaren Daten.

62

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 62

29/07/2013 15:00:56


Technisches Handbuch

Experten f端r Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 63

63

29/07/2013 15:00:58


Katalog 2013

Technischer Leitfaden für Blindleistungskompensation

Blindleistungskompensation kann erfolgen bei: Mittelspannung: wenn dort Lasten vorhanden sind, die Blindleistungsstrom bei dieser Spannungsstufe absorbieren, z. B. große Motoren: M2.1 und M2.2 in der Abbildung. Niederspannung: diese ist der Bereich, wo Sie im Allgemeinen den größten Anteil der Lasten, die Blindleistungsstrom absorbieren finden (Lasten bei 400 V, geliefert vom Sekundärteil von T1 in der Abbildung).

Mit einer zentralen automatischen Blindleistungsregelanlage: Bei den meisten Installationen ist es aufgrund der großen Anzahl von Lasten empfehlenswert eine zentrale Blindleistungsregelanlage oder eine zentrale automatische Anlage verbunden mit der allgemeinen Sammelschiene des Transformatorausgangs zu verwenden. (Anlage Q1 in der Abbildung).

Für einzelne Lasten: Lösungen für Installationen mit wenigen Hochleistungslasten, z. B. Motoren wie M1, M2.1 und M2.2 in Abb. 1-1. Diese sind im Allgemeinen mit einem festen Kondensator verbunden, um die Blindleistung des Transformators (QT1 und QT2 in der Abbildung) zu kompensieren. Die Kompensation an Lastanschlüssen hat den Vorteil der Möglichkeit zum Entladen des gesamten Netzes (von den Lastanschlüssen zur übergeordneten Versorgung).

20kV

T2 T1 1250kVA

1000kVA

7% 6kV

6% 0,4kV

Q

1

2

3

Motoren und verschiedenes

Q

T1

M

Q

M1

M

Q M2.1

T2

M

Q M2.1

Q1

M1 100kW

M2.1 400kW

M2.2 650kW

Verschiedene Kompensationstypen

64

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 64

29/07/2013 15:00:58


Technisches Handbuch

Tabelle I: Transformatorenkompensation Blindleistung von empfohlenen Kondensatoren zur Kompensation der Transformator-Blindleistung (wir unterstellen, dass der Transformator zu 80 % seiner Nennleistung genutzt wird).

Transformatorenkompensation Serie bis 24 kV

Nennleistung (Sn)

Blindleistung bei Nennleistung

Serie bis 36 kV Empfohlene Kondensatorleistung bei 80 % Leistung der TransformatorNennleistung

Blindleistung bei Nennleistung

Empfohlene Kondensatorleistung bei 80 % Leistung der Transformator-Nennleistung

kVA

kvar

kvar

kvar

25

2,0

2

2,4

2

50

3,7

3

4,2

3

100

6,5

5

160

10,1

kvar

7,5

7,5

5

11,2

10

250

15,0

10

17,3

12,5

400

23,2

15

26,8

20

500

28,5

20

32,5

25

630

35,3

25

39,7

30

800

59,2

40

60,8

45

1000

73,0

50

75,0

50

1250

90,0

60

92,5

70

1600

113,6

80

116,8

80

2000

140,0

100

144,0

100

2500

172,5

120

175,0

120

Weiter auf der n채chsten Seite >>

Experten f체r Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 65

65

29/07/2013 15:00:58


Katalog 2013

Unter der Annahme, dass Transformatoren im Allgemeinen mit einer anderen Leistung arbeiten oder für nicht genormte Transformatoren erfolgt die Berechnung der Kondensatorleistung gemäß folgender Formel:

QF

Wobei: SN, Nennleistung des Transformators (kVA) Io, Entladestrom in % Uk, Impedanz in % S, reale Betriebsleistung in kVA.

T.I. x/5

Beispiel Netztransformator von 630 kVA mit Io=0, 95%, Uk=6%, welcher mit 50 % seiner Nennleistung arbeitet.

15,4 kvar Dennoch, wenn kein ununterbrochener Betrieb vorliegt oder der Transformator in naher Zukunft bis zu 80 oder 100 % belastet werden kann, ist es besser die zukünftige Situation zu beachten. Wenn dieselbe Gleichung für 100 % der Nennleistung angewendet wird, wird die Kondensatorleistung folgende sein

QA

Kompensation eines Transformators: QF, für den Transformator und QA für die Lasten.

QF, feste Stufe für die Kompensation der Blindleistung des Transformator wird vor demStromwandler für den automatische nBlindleistungsregler angeschlossen, (Siehe Version SF auf Seite 16). Masing ® FPM-Regler vermeiden die Installation eines separaten Kondensators und nutzen die Stand-by-Option.

Um den Transformator mit festen Überlastschritten zu kompensieren.

66

QA, automatische Blindleistungsregelanlage für die Kompensation der Transformatorlasten.

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 66

29/07/2013 15:00:59


Technisches Handbuch

Tabelle II: Motorenkompensation. Standardmäßiger Asynchronmotor mit empfohlenem Netzkondensator

Motorenkompensation

kW

5,5 7,5 11 15 18,5 22 30 37 45 55 75 90 110 132 160 200 250 315 355 400 450 500 560 630

CV

7,5 10 15 20 25 30 40 50 60 75 100 125 150 180 220 270 340 428 483 544 612 680 761 857

Kondensatorleistung

Kondensatorleistung

Kondensatorleistung

Kondensatorleistung

Qc (kvar) 3000 r.p.m.

Qc (kvar) 1500 r.p.m.

Qc (kvar) 1000 r.p.m.

Qc (kvar) 750 r.p.m.

2,5 2,5 2,5 5,0 5,0 7,5 10,0 10,0 12,5 15,0 20,0 20,0 30,0 35,0 35,0 40,0 50,0 60,0 90,0 100,0 100,0 100,0 125,0 125,0

2,5 5,0 5,0 5,0 7,5 7,5 10,0 12,5 15,0 20,0 25,0 30,0 40,0 40,0 50,0 60,0 80,0 90,0 100,0 125,0 125,0 150,0 175,0 175,0

5,0 5,0 7,5 7,5 10,0 10,0 12,5 15,0 15,0 20,0 30,0 35,0 40,0 50,0 60,0 70,0 100,0 110,0 125,0 150,0 150,0 175,0 200,0 200,0

5,0 7,5 10,0 10,0 12,5 15,0 15,0 22,5 22,5 25,0 30,0 40,0 45,0 60,0 80,0 90,0 110,0 135,0 160,0 175,0 225,0 250,0 275,0 300,0

Für höhere Leistung sind 30 % der Motorleistung in kW Q (kvar) = 0,3 zu berücksichtigen. P (kW) Qc = Blindleistung in kvar Kondensator für maximale Kompensation ohne Gefahr der Selbsterregung. Der erzielte Cosφ ist größer oder gleich 0,95. Die Tabelle wurde unter Berücksichtigung der wichtigsten Motorhersteller erstellt.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 67

67

29/07/2013 15:00:59


Katalog 2013

Die Kondensatorleistung in Tabelle II entspricht der Empfehlung von EN 608311 90% der Blindleistung nicht zu überschreiten Diese Empfehlung ist erforderlich, um die Selbsterregung des Motors zu vermeiden. Diese Situation entsteht insbesondere bei Motoren, die sich abschalten können, wenn sie vom Netz getrennt werden, sofern der Kondensator mit den Motorklemmen verbunden ist. In anderen Umständen kann der Kondensator die Blindleistung, die vom Motor bei Volllast erzeugt wird, erreichen.

Beispiel Ein Motor startet eine Maschine mit großem Trägheitsmoment (hohe Gefahr der Selbsterregung), Leistung 75 kW, auf 1500 Upm. Der in der Tabelle genannte Wert wird angewendet: 25 kvar für die Kondensatorleistung. Wenn der Kondensator durch einen Schütz mit den Motorklemmen verbunden ist, ist die zuvor genannte Begrenzung von 90 % der Entlade-Blindleistung nicht erforderlich.

Beispiel Ein Motor mit 350 kW Leistung treibt eine Pumpe mit cos φ1, bei Volllast mit 0,88, und einem Wirkungsgrad von 97 % an, wobei wir eine Kompensation auf cos φ2 = 0,97 wünschen. Die Kondensatorleistung wird wie üblich mit der traditionellen Formel berechnet (Siehe Tabelle III auf Seite 102).

In diesem Fall und der oben erwähnten Tabelle, f = 0,289 dann,

Die Motoren mit Stern-Dreieckschaltung müssen durch den Anschluss des Kondensators auf der Schützleitungsseite oder einem unabhängigen Schütz kompensiert werden.

L

Y

M

L

Y

M

Kompensation mit Stern-Dreieck-Anlauf.

68

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 68

29/07/2013 15:00:59


Technisches Handbuch

Für Motoren mit statischen Startern wird empfohlen den Kondensator vor dem Starter, Lösung (a) oder (b) der Abbildung anzuschließen.

Kompensation mit Sanftanlaufgeräten

K1

K3

K2

M

(a)

(b)

Zentrale Kompensation Dieses ist die häufigste Form um Installationen mit normalerweise verschiedenen Lasten zu kompensieren.

Berechnungen der Kondensatorleistung in einer projektierten Installation Vom Projekt haben wir folgende Informationen erhalten: - Installierte Gesamtleistung .... - Gleichzeitigkeitsfaktor .... - Der durchschnittliche Cos φ ....

PT (kW) Fs (%) cosφ1

Wenn wir einen cosφ2, erhalten möchten, beträgt die erforderliche Kondensatorleistung:

(f = Werk aus Tabelle III auf Seite 102)

Beispiel 1 Installation bei der bekannt ist, dass dieGesamtleistung der Lasten 230 kW ist und nur die Hälfte davon in Betrieb ist. Es wird ein durchschnittlicher cosφ von 0,8 berücksichtigt und wir möchten diesen auf einen cosφ von 0,98 erhöhen. Wir suchen dafür den Wert f = 0,547 in der Tabelle,

Beispiel 2 Wir versuchen die Installation durch einen 1000 kVA Transformator zu versorgen, wenn die installierte Leistung aus auch der cos und der Gleichzeitigkeitsfaktor nicht genau bekannt sind. Als normale Werte können ansehen: Cosφ1 = 0,8 Cosφ2 = 0,95 Transformator u = 6% y 80% der Volllast k

Die Kondensatorleistung beträgt: QF (für den Transformator) = 50kvar (Tabelle I auf Seite 100) Q (für Laste) = 1000 x 0,8 x 0,8 x (tanφ1– tanφ2)= 1000 x 0,64 x 0,421 = 269 kvar

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 69

69

29/07/2013 15:00:59


Katalog 2013

Oberschwingungen Sowohl in der Industrie als auch in Bürogebäuden kommt es immer häufiger vor, das Lasten angetroffen werden, die die aktuelle Welle, die sie absorbieren, verzerren. Diese gleichzeitigen Ströme sind ein Ergebnis von einer Verzerrung durch einen einfachen Spannungsabfall der Sammelschienenspannung und beeinflussen die anderen installierten Lasten. Die verzerrten Wellen werden für ihre Analyse in ihrem Basisbauteil bei der Netzfrequenz und Schwingungen oder Mehrfachwellen des Basisbauteils abgebaut. Am häufigsten kommen folgende Schwingungslastgeneratoren vor: Die Stromversorgung mit einer Phase: Eigenschaften von PC, unter anderen, die Oberwellen in erster Linie in der Reihenfolge-Nr. 3, 5 und 7 erzeugen. Die eingestellten Drehzahltreiber (ASD) die die Drehzahl von Induktionsmotoren steuern, gewöhnlich mit 6-Impulse, erzeugen Oberwellen hauptsächlich in der Reihenfolgen 5, 7, 11 und 13, wobei die wichtigsten die 5. und 7. sind. Die Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), die im Fall von 6-Impulsen die gleichen zuvor erwähnten Schwingungen erzeugen. Kurz gesagt, die typischen Schwingungen dieser Reihenfolge-Nr. 3, 5, 7, 11 und 13, wobei die wichtigsten folgende Reihenfolgen sind: 3 und 5 in Bürogebäuden 5 und 7 in der Industrie Die Blindleistungsregelanlagen sind eine der empfindlichsten Lasten für Schwingungen, denn sie absorbieren diese einfach, bewirken ihre Verstärkung und generieren Resonanzprobleme. Um die bereits erwähnten Nachteile in verschiedenen Fällen zu vermeiden, ist er erforderlich die entsprechenden Drosseln mit den Kondensatoren in Reihe zu verbinden, wodurch ein Oberwellenfilter entsteht.

Verdrosselte Anlage

In Installationen mit Oberwellen, bei denen die Blindleistung kompensiert wird, wird im Allgemeinen erwartet, das weder Schwingungs-verstärkungs- noch -resonanzprobleme auftreten. In diesen Fällen werden die Geräte mit Abweisfiltern oder niedrig abgestimmten Filter ausgestattet (L-C Abstimmfrequenz von 189 Hz für die Netzfrequenz von 50 Hz und 227Hz für 60Hz). Dies entspricht dem Resonanzverhältnis:

und einem Reaktionsfaktor:

70

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 70

29/07/2013 15:00:59


Technisches Handbuch

Diese Zahl ermöglicht die Auswahl der geeigneten Blindleistungsregelanlagen für störende Lasten (AC variable Drehzahl). QC = Kondensatorbankleistung (kvar) ST = Transformatorleistung (kVA) SCON = Stromrichter (kVA)

Drosseln Auf anfrage Premium Standard (400V)

Abb. 3,1 Diese Zahl ermöglicht die Auswahl der geeigneten Blindleistungsregelanlage für Netze mitr störenden Lasten (AC variable Drehzahl).

QC = Kondensatorbankleistung (kvar) ST = Transformatorleistung (kVA) SCON = Stromrichter (kVA) Unter der durchgehenden Linie der obigen Abbildung ist es möglich eine konventionelle Anlage mit Kondensatoren zu installieren. Zwischen dieser Linie und der gepunkteten Linie wird empfohlen, Premium Blindleistungsregelanlagen zu installieren, die für eine mögliche Überlast ausgelegt sind. Oberhalb der gepunkteten Linie sind verdrosselte Anlagen erforderlich. Letztendlich empfehlen wir für SCON/ST Werte über 50% unsere Technische Abteilung zu fragen, da hierfür u. U. andere Filtertypen geeignet sind. Für SCON / ST 5 % die nicht für eine Begrenzung bei der Installation von herkömmlichen anlagen berücksichtigt werden.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 71

71

29/07/2013 15:00:59


Katalog 2013

Beispiel 1

Resonanzen

Installation mit einem Transformator von 400 kVA mit Kondensatorbank zur Kompensation von 100 kvar. Dort befinden sich ASDs von 110 kVA mit gleichzeitiger Gesamtleistung.

Es ist sowohl in der Elektrotechnik als auch in der Mechanik ein bekanntes Problem und ist nur eine wichtige Verstärkung einer bestimmten Größe. In einer Elektroinstallation mit einem Transformator und einer Kompensationsanlage tritt eine parallele Resonanz auf durch: (kvar)

Diese führen uns zwischen die ununterbrochene Linie und die gepunktete Linie, weshalb eine überdimensionierte Premium Kondensatorbank zu einer Verbesserung führt.

Wobei: ST= Transformatorleistung (kVA) uk= Transformatorimpedanz (%) Q = Kondensatorbankleistung hr= Resonanzschwindungen

Für Beispiel 1 wurde der Wert uk = 5 % verwendet, dann würde er betragen:

Beispiel 2 Wir nehmen das vorherige Beispiel, jedoch mit einer Kondensatorleistung von 150 kvar.

Dies bedeutet, dass die Schwingungen in Resonanz weit von der 5. und 7. Schwingung entfernt sind, welche die wichtigsten sind. Daher sollten wir kein Problem erwarten. Für Beispiel 2 wurde der Wert uk = 5 % wieder verwendet, dann würde er betragen:

In diesem Fall befinden wir uns über der gepunkteten Linie, weshalb eine verdrosselte Anlage erforderlich ist. Wir weisen darauf hin, dass die Abbildung 3.1 nur eine grundlegende Richtlinie für die Auswahl der geeignetsten Anlagen ist. Für eine exaktere Berechnung empfehlen wir Ihnen unsere Technische Abteilung zu fragen.

Klirrfaktor Zur Berechnung ders Klirrfaktors (THD) wird im Allgemeinen folgende Formel benutzt:

Diese Frequenz liegt zu nahe an der 7. Schwingung. Als Ergebnis scheint die Installation einer verdrosselten Anlage geeignet.

Als allgemeine Regel gilt, die Resonanzfrequenz sollte so weit als möglich von den vorhandenen Schwingungen des Netzes entfernt sein.

Wobei: Xh= Effektivwert der Schwingungen h X1= Effektivwert der Grundfrequenz In diesem Beispiel, wenn die folgenden Schwingungen bei der Netzspannung U1 = 230 V; U3 = 3 V, V5 = 10 V und V7 = 2 V gemessen wurden, ist die THD:

Normalerweise übersteigt der Klirrfaktor bei Industrieinstallationen 5 % nicht. Höhere Werte sollten zur Einführung von Schutzmaßnahmen führen, insbesondere in Bezug auf die Kompensationsanlage. Weitere Informationen finden Sie in unserer Software CYDESA PFC.

72

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 72

29/07/2013 15:01:00


Technisches Handbuch

Mittelspannungskondensatoren Un>1000 V

Die Mittelspannungskondensatoren werden mit Wickeln, bestehend aus Aluminiumfilm zwischen Polypropylenfilm, hergestellt. Diese Wickel werden in einen Stahlblechbehältter, gefüllt mit PCB-freiem Öl eingesetzt. Die Einphasen-Kondensatoren werden bis zu 1000 kvar für die Benutzung in Innenräumen und im Freien und für Nominalspannungen bis 24 kV hergestellt. Die Dreiphasen-Kondensatoren werden bis zu 800 kvar und für Nominalspannungen bis 12 kV hergestellt.

Normen

EEN 60871-1, NEMA Veröffentlichung CP1, ANSI / IEEE Norm 18, BS 1650 und 2897, CSA C22.2 Ziffer 190

Nominalspannungen

bis zu 24 kV für Ein-Phasen und 12 kV für Drei-Phasen

Verluste

0,1W / kvar während der ersten Betriebsstunden, 0,05 W/kvar ab 500 h. Die Maximalverluste einschließlich Ableitwiderstände, interne Anschlüsse und Verbindungen können 0,15 W/ kvar erreichen

Kapazitätentoleranz

-5% / +15% für Einzelkondensatoren -5 % / +10 % für Kondensatorbänke bis zu 3 Mvar 0% / +10 % für Kondensatorbänke bis zu 30 Mvar 0% / +5% für Kondensatorbänke ab 30 Mvar

Nichtleiter

Polypropylenfilm

Imprägnierung

PCB-freies Öl

Zulässige Überspannungen

x UN 1,1 1,15 1,2 1,3

Stromüberlastungen

1,3 IN permanent

Dauer 12h alle 24h 30min alle 24h 5min 1min

Installationsbedingungen

Höhe

No superior a 1000m

Installation

Vertical con aisladores en la parte superior u horizontal con caja apoyada en la cara más estrecha

Lebensdauer

> 100.000 Betriebsstunden

Schutz

Siehe Seite 92

Zulässige Umgebungstemperatur

Von -25 °C bis 40 °C (24-Stunden-Durchschnitt) mit einem Maximalwert von 50 °C.

Verschmutzungsgrad

Gemäß Stufe II der CEI 815

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 73

73

29/07/2013 15:01:00


Katalog 2013

Schutz Der Schutz von Hochspannungs-Kondensatoren erfordert eine besondere Aufmerksamkeit, weil dadurch die Explosionsgefahr minimiert werden kann. Die Einphasen-Einheiten beinhalten interne Sicherungen, sowie asymmetrische Schutzeinrichtungen mit zwei Sternen, welche einen hohen sicheren Schutz vor internen Betriebsstörungen darstellen. Dieser Schutz muss durch andere Schutzvorrichtungen gegen Kurzschluss, Stromüberlastung, Überspannung und Unterspannung ergänzt werden. Bei Dreiphasen-Einheiten funktionieren internen Sicherungen nicht und ein asymmetrischer Schutz ist nicht möglich. Aus diesem Grund sind externe Sicherungen wichtig, da sie im Vergleich mit anderen Schutzeinrichtungen, wie automatische Leistungsschalter, schnell funktionieren. Als Zusatzschutz werden bei Spulendurchschlag Gase freigesetzt und ein interner Überdruck erzeugt. Daherist es wichtig das Gerät “D” hinzuzufügen, welches einen Drucksensor mit Umschaltkontakt enthält, wodurch das Unterbrechungsgerät (Schütz oder Trennschalter) angewiesen und ausgelöst werden kann. Weiterhin ist die entsprechenden Schutzvorrichtungen für Über- und Unterspannung hinzuzufügen.

P

F1 Einphasen-Kondensator mit interner Sicherung

Asymmetrischer Schutz für Baugruppen mit zwei Sternen

Dreiphasen-Kondensatorschutz durch einen Überdrucksensor

Explosions- oder Brandgefahr Bei Mittelspannungs-Kondensatoren ist es nicht möglich die Explosionsgefahr als Folge eines Brandes des Imprägnierungsöl völlig auszuschliessen Deshalb sind bei der Montage die entsprechenden Sicherheitsentfernungen, Fluchtausgänge, usw. zu berücksichtigen.

Mittelspannung Motoren-Kompensation Um die Selbsterregung zu vermeiden, können die in der folgenden Tabelle aufgeführten Werte berücksichtigt werden. Hiermit ist ein cos φ von ca. 0,95 erreichbar. Wenn die Gefahr der Selbsterregung nicht besteht (siehe Seite 78) oder der Kondensator mit einem unabhängigen Schütz verbunden ist, kann die Kondensatorleistung ohne Gefahr bis zum gewünschten cosφ erhöht werden. Um einen cosφ von 0,97 zu erreichen, ist eine um 27 % höhere Leistung als in den Tabellen genannt erforderlich . Falls der cosφ des Motors bekannt ist, kann die herkömmliche Berechnung ausgeführt werden (siehe Seite 78).

74

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 74

29/07/2013 15:01:00


Technisches Handbuch

Motorkompensation mit beschränkter Kondensatorleistung, um Selbsterregung zu vermeiden Höchste Blindleistung um Selbsterregung in Abhängigkeit von der Drehzahl zu vermeiden

Motor kW

PS

3000 Upm

1500 Upm

1000 Upm

160

217

30

40

50

750 Upm 60

200

272

40

50

60

70

250

340

50

65

75

90

315

428

65

80

90

110 140

400

543

80

100

120

500

679

100

125

150

175

1000

1350

200

250

300

350

1500

2040

300

375

450

525

2000

2720

400

500

600

700

3000

4075

600

750

900

1050

4000

5434

800

1000

1200

1400

5000

6793

1000

1250

1500

1750

Mittelspannungs-Transformatorenkompensation Für Transformatoren für mit Sekundärspannung im Niederspannungsbereich gibt es genormte Werte für den Entladestrom und die Impedanz. Die Werte für Mittelspannungstransformatoren sollten beim Hersteller erfragt werden. Für die Projektierung sind die Annäherungswerte in nachfolgender Tabelle ausreichend:

Nominalleistung MVA

Primärspannung

Entladestrom

Impedanz

2.5

20-36

kV

Uk%

Io% 2.0

6

4

1.5

7

6

1.1

8

8

1.0

8

10

0.9

9

16

45-66

0.8

9

20

0.7

10

30

0.6

11

40

0.6

12

Beispiel Berechnung der Kondensatorleistung für die Kompensation eines Transformators mit 12 MVA ohne Last und mit einer Last von 80 % der Nominalleistung. Erforderliche Leistung ohne Last

Einphasen-Kondensatoren Es können einzelne Einheiten oder Kondensatorbänke mit einem oder zwei Sternen geliefert werden.. Optional mit einem Asymmetrieschutz Sie verfügen normalerweise über interne Sicherungen, die zusammen mit dem Asymmetrieschutz einen sicheren Schutz vor internen Ausfällen bieten. Es ist immer ein externer Zusatzschutz notwendig (Seite 89)

Spannung kV

Leistung kvar

Aufstellung

1 bis 24

50 - 1000

Innen oder im Freien

Drei-Phasen-Kondensatoren Können mit Anschlüssen mit Schutz (IP55) oder ohne Schutz (IP00) geliefert werden. Sieenthalten keine interne Sicherung. Sie können mit einem Drucksensor mit Umschaltkontakt geliefert werden, welcher auf ein externes Schaltgerät wirkt, um im Fall von internen Fehlern zusammen mit externen Sicherungen zu schützen (Seite 89).

Spannung kV

Leistung kvar

Gebrauch

1 a 12

20 - 800

Innender Imfreien

0, 85 x 12.000 = 102 kvar 100 Leistung bei 80 % der Volllast:

102 +

9 x 12.000 $0,82 = 793kvar 100

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 75

75

29/07/2013 15:01:00


Katalog 2013

BlindleistungsKompensations-Anlagen Für Mittelspannungs-Netze CYDESA stellt eine Vielzahl von Anlagen mit Kondensatoren bis zu 24 kV für feste Kompensation und bis zu 12 kV für automatische Kompensation her. Die Schaltanlage zusammen mit den Kondensatoren und anderen Geräten zum Messen, Schützen und Anzeigen werden in Stahlblech-Schaltschränken mit Dreiecksprofilen in den im oberen und unteren Rahmen mit Blechen von 1,5 mm Dicken und Türen mit 2 mm Dicke montiert. Nachdem das Blech entsprechend behandelt wurde, wird eine texturierte Farbe aus Polyester-Epoxyharz RAL 7032 aufgetragen. Kann als wetterfestes Gerät in Edelstahl geliefert werden.

Eingang Stromversorgung Der Versorgungskabeleingang wurde so konzipiert, dass er direkt zur Sammelschiene oder Geräteeingang führt Eine Halterung ermöglicht die Befestigung, um Reibung an den Anschlüssen zu vermeiden.

Sammelschiene Die Sammelschienen aus Elektrolytkupfer werden auf Isolatoren aus Epoxidharz in horizontaler Position und im oberen Teil des Schaltschranks montiert. Die Bauweise ermöglicht die Sicherstellung einer Kurzschlussfestigkeit von über 30 kA. Höhere Werte bis zu 100 kA sind auf Anfrage erhältlich.

Schaltanlage Die gesamte Schaltanlage würde spezielle entwickelt, damit der Schaltbetrieb des Kondensators die Anforderungen der folgenden Normen erfüllt: EN 60129 Für Trennschalter und Erdungs-Trennschalter EN 60265 Für Trennschalter EN 60470 Für Vakuumschütze EN 60282 Für Sicherungen

Sicherheit und Schutz Die Anlagen der Serie EG haben keine Schutzvorrichtungen für interne Lichtbögen. Auf Anfrage können wir Anlagen mit Schaltschränken liefern, die über einige Öffnungen für die Ableitung von Überdruck verfügen, falls ein interner Lichtbogen auftritt. Die Explosionsgefahr der Kondensatoren ist dank der Schutzvorrichtung und der H.R.C. Sicherungen in Dreiphasen-Einheiten und der Ausgleichsschutzvorrichtung in Einphasen-ZweiSterne-Halterungen praktisch nicht vorhanden.

76

Im jedem Fall und um mögliche Gefahren für Personen oder Anlagen zu vermeiden, empfehlen wir strengsten die Anlagen in abgelegenen Bereichen zu installieren. Unter den Schutzvorrichtungen sollten wir folgendes hervorheben: Allgemeine Sicherungen oder HH Sicherung als wichtiger Teil in allen Anlagen. Ausschaltvermögen >50kA. Kondensatoren mit Steuergerät für den Überdruck, welches bei einem internen Überdruck von 0,6 bis 0,8 bar auslöst. Dieses Gerät sollte auf den Leistungsschalter am Eingang wirken und falls installiert auf die Stufenschütze oder auf eine externe Trennvorrichtung. Bezüglich der Personenschutzmaßnahmen weisen wir auf folgendes hin: Gitter, um den Zugang zu den unter Spannung stehenden Bereichen zu verhindern, auch wenn die Tür geöffnet ist. Optionale Verriegelungsvorrichtung, die verhindert, dass die Tür geöffnet wird, wenn der Schalter die Stromversorgung nicht unterbrochen hat und/oder die drei Phase nicht geerdet wurden. Die Niederspannung-Steuergeräte befinden sich in einem Fach oder in einem Metallgehäuse im oberen Teil des Gerätes. Die innen in das Gerät eintretenden Kabel sind in Stahlrohren verlegt, die mit dem Gehäuse geerdet werden. Alle nicht aktiven leitenden Teile sind entsprechend an eine Sammelschiene oder Erdungsanschluss angeschlossen. Während der Installation und der entsprechenden Teste werden die Verbindungen und die Kontinuität der Schutzschaltung überprüft.

Tests Unabhängig von den speziellen Tests der Schaltanlage durch den Hersteller werden die Kondensatoren den in EN 60871-1 aufgeführten Tests unterzogen. DieAnlagen werden den in EN 60298 aufgeführten Einzeltest unterzogen “Schaltanlage mit Metallgehäuse für Wechselstrom mit Nominalspannungen über 1 kV und gleich oder unter 52 kV”.

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 76

29/07/2013 15:01:00


Technisches Handbuch

Technische Daten Wichtigste Normen

EN 60871-1 für Kondensatoren EN 60298 für die Anlagen

Nominalspannungen

Bis zu 12 kV, 50/60 Hz

Leistungen

Bis zu 800 kvar pro Schritt mit Drei-Phasen-Kondensatoren. Ohne Begrenzung für Einphasen-Kondensatoren mit zwei Sternen

Tests

Die einzelnen in EN 60298 aufgeführten Tests.

Verwendung

Innenraum IP31

Zulässige Umgebungstemperatur

Von -25 °C bis 35 °C (24-Stunden-Durchschnitt) mit einem Maximalwert von 40 °C.

Höhe des Installationsortes

Nicht über 1.000 m

Anlage EG mit fester Stufe Für die feste Kompensation der Lasten. Das Basisgerät besteht aus einem Dreiphasen-Kondensator mit einem Drucksensor (Seite 89 Einschaltdrossel und HH-Sicherungen). Optional können sie auch mit einem Unterbrechungsschalter, Erdungsschalter und Lichtspannungsanzeigen ausgestattet werden.

Anlage EG mit Schütz Diese Lösung beseitigt die Gefahr der Selbsterregung, sofern der Kondensator gleichzeitig vom Motor getrennt ist, vorausgesetzt, dass der Kondensator mit den Motoranschlüssen verbunden ist und der Betrieb über ein Hilfskontakt des Motorschützes erfolgt. Der automatische Schaltbetrieb mit einem BlindleistungRegler ist ebenfalls möglich. Das Basisgerät besteht aus einen Dreiphasen-Kondensator mit einem Drucksensor (Seite 89 Einschaltdrossel und HH.-Sicherungen). Optional können sie auch mit einem Erdungsschalter und Lichtspannungsanzeigen ausgestattet werden.

Automatische Kompensationsanlagen Das Basisgerät besteht aus Kondensatoren, Einschaltdrosseln, HH.-Sicherungen, Vakuumschützen und einem Regler für den automatischen Betrieb der Stufen in Abhängigkeit der Netzdrosselspulennachfrage und des Ziel cosφ. Optional können sie auch mit einem Trennschalter, Erdungsschalter und Lichtspannungsanzeigen ausgestattet werden.

Anlagen mit Drosseln Alle Geräte können mit Drosseln geliefert werden. Entweder abgestimmt auf die Frequenz von 189 Hz oder abgestimmt auf Frequenzen in der Nähe der Schwingungen, die sie zu absorbieren haben

Automatische Kompensationsanlagen für 230 +460 + 920 kvar bei 4,16 kV, 50 Hz

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 77

77

29/07/2013 15:01:00


Katalog 2013

Mögliche durch Kondensatoren

Kurzzeitige Einschalt-Stromspitze Einen Kondensator mit dem Netz verbinden bedeutet eine hohe Stromspitze. Zu Beginn kann von einem Kurzschluss gesprochen werden, dessen Strom nur durch die Impedanz oberhalb vom Netz-Anschlusspunkt begrenzt wird. Wenn Kondensatoren zusätzlich parallel mit dem Strombeitrag geschaltet werden, kann der Strom Spitzen bis zum 250-fachen des Nennstroms vom Kondensator erreichen. Zur Abschätzung des Anschlusspunktes kann die in Abb. 6.3 dargestellte Gleichung verwendet werden. Um dieses Phänomen zu begrenzen können Drosselspulen oder Widerstände, wie in Abb. 6.2 dargestellt, verwendet werden. Die Begrenzung durch Drosselspulen wird sowohl bei Nieder- als auch Mittelspannung verwendet, wobei das zuvor erwähnte Widerstandssystem im Allgemeinen auf geeignete Niederspannungsschütze beschränkt ist. Die Strombegrenzungs-Kondensatorverbindung ist erforderlich, um das Auslösen von Schutzvorrichtungen als auch das Auftreten von Störgrößen zu vermeiden, die sich auf das gesamte Netz auswirken.

a

Vorübergehende Verbindung eines Kondensators mit 50kvar / 400V, wenn andere Einheiten im Netz, versorgt mit einem Transformator 1000 = kvA, uk = 6%, parallel geschaltet sind. a) Stoßstrom b) Überspannung

Abb. 6.2 Begrenzung der Leistung eines Kondensators a) Durch eine angeschlossene Serie zu Begrenzung der Induktivität (L). b) durch einen Widerstand (R) nur zum Zeitpunkt der Verbindung eingesetzt.

a

78

b

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 78

29/07/2013 15:01:01


Technisches Handbuch

B

A

s

s

Q1

Q2

Q

ÎS = IN √ (2SK / √ Q) (IS = 20...30 IN )

ÎS = U √2 / √ (XC XL) ƒS = ƒN √ (XC / XL) (IS = 30...250 IN ) XC = 3U2 (1/Q1 + 1/Q2) 10-6 XC = 3U2 (1/Q1 + 1/Q2) 10-6

Abb. 6.3 Überstrom eines Kondensators. (A) Einzelner Kondensator. (B) Parallel geschalteter Kondensator. ÎS = Spitzenwert des Einschaltstrom des Kondensators (A). IN = Effektivwert des Nominalstroms des Kondensators (A). SK = Kurschlussleistung (MVA) am Kondensatoranschlusspunkt Q = Batterieleistung (MVAr). U = Spannung (kV). Xc = Kapazitiver Blindwiderstand, in Reihenschaltung pro Phase. XL = Induktiver Blindwiderstand pro Phase zwischen Batterien. FR = Einschwingfrequenz. FN = Netzfrequenz Q2 = Kondensatorleistung parallel mit Q1 (MVAr).

Beispiel Voraussetzung in Abbildung 6.3 ein Netztransformator mit 1000 kVA/400 V, 6% und 25 kvar / 400V Netzkondensator. ICN = Q / √3 U = 25 / √ 3 x 0,4 = 36 A SK= S/uK = 1 / 0,06 = 16,7 MVA ÎS = 36 √ ((2 x 16,7) / (0,025)) = 1316 A , 26 ÎCN

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 79

79

29/07/2013 15:01:02


Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 80

29/07/2013 15:01:02


Tabellen und Formulare

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 81

29/07/2013 15:01:03


Katalog 2013

Tabellen und Formulare Tabelle I: Transformatorenkompensation Blindleistung von empfohlenen Kondensatoren zur Kompensation der Transformator-Blindleistung (wir unterstellen, dass der Transformator zu 80 % seiner Nennleistung genutzt wird).

Transformatorenkompensation Serie bis 24 kV

82

Serie bis 36 kV

Empfohlene Kondensatorleistung bei 80 % Leistung der Transformator-Nenn- Blindleistung bei Nennleistung leistung

Empfohlene Kondensatorleistung bei 80 % Leistung der Transformator-Nennleistung

Nennleistung (Sn)

Blindleistung bei Nennleistung

kVA

kvar

kvar

kvar

25

2,0

2

2,4

2

50

3,7

3

4,2

3

100

6,5

5

7,5

5

160

10,1

11,2

10

250

15,0

10

17,3

12,5

400

23,2

15

26,8

20

7,5

kvar

500

28,5

20

32,5

25

630

35,3

25

39,7

30

800

59,2

40

60,8

45

1000

73,0

50

75,0

50

1250

90,0

60

92,5

70

1600

113,6

80

116,8

80

2000

140,0

100

144,0

100

2500

172,5

120

175,0

120

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 82

29/07/2013 15:01:03


Tabellen und Formulare

Tabelle II: Motorenkompensation. standardmäßiger Asynchronmotor mit empfohlenem Netzkondensator

Motorenkompensation

kW

5,5 7,5 11 15 18,5 22 30 37 45 55 75 90 110 132 160 200 250 315 355 400 450 500 560 630

Kondensatorleistung

Kondensatorleistung

Kondensatorleistung

Kondensatorleistung

Qc (kvar) 3000 Upm

Qc (kvar) 1500 Upm

Qc (kvar) 1000 Upm

Qc (kvar) 750 Upm

PS

7,5 10 15 20 25 30 40 50 60 75 100 125 150 180 220 270 340 428 483 544 612 680 761 857

2,5 2,5 2,5 5,0 5,0 7,5 10,0 10,0 12,5 15,0 20,0 20,0 30,0 35,0 35,0 40,0 50,0 60,0 90,0 100,0 100,0 100,0 125,0 125,0

2,5 5,0 5,0 5,0 7,5 7,5 10,0 12,5 15,0 20,0 25,0 30,0 40,0 40,0 50,0 60,0 80,0 90,0 100,0 125,0 125,0 150,0 175,0 175,0

5,0 5,0 7,5 7,5 10,0 10,0 12,5 15,0 15,0 20,0 30,0 35,0 40,0 50,0 60,0 70,0 100,0 110,0 125,0 150,0 150,0 175,0 200,0 200,0

5,0 7,5 10,0 10,0 12,5 15,0 15,0 22,5 22,5 25,0 30,0 40,0 45,0 60,0 80,0 90,0 110,0 135,0 160,0 175,0 225,0 250,0 275,0 300,0

Für höhere Leistung sind 30 % der Motorleistung in kW Q (kvar) = 0,3 zu berücksichtigen. P (kW) Qc = Blindleistung in kvar Kondensator für maximale Kompensation ohne Gefahr der Selbsterregung. Der erzielte Cosφ ist größer oder gleich 0,95. Die Tabelle wurde unter Berücksichtigung der wichtigsten Motorhersteller erstellt.

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 83

83

29/07/2013 15:01:03


Katalog 2013

Tabelle f Factor = tanφ1-tanφ2 Q[kvar] Kondensatorleistung = = P[kW] Wirkleistung x f Gegeben

Zielleistungsfaktor (cosφ2)

Tan φ1

Cos φ1

0,80

0,85

0,90

0,91

0,92

0,93

0,94

0,95

0,96

0,97

0,98

0,99

1,00

1,98 1,93 1,88 1,83 1,78

0,45 0,46 0,47 0,48 0,49

1,235 1,180 1,128 1,078 1,029

1,365 1,311 1,258 1,208 1,159

1,500 1,446 1,394 1,343 1,295

1,529 1,475 1,422 1,372 1,323

1,159 1,504 1,452 1,402 1,353

1,589 1,535 1,483 1,432 1,384

1,622 1,567 1,515 1,465 1,416

1,656 1,602 1,549 1,499 1,450

1,693 1,639 1,586 1,536 1,487

1,734 1,680 1,627 1,577 1,528

1,781 1,727 1,675 1,625 1,576

1,842 1,788 1,736 1,685 1,637

1,985 1,930 1,878 1,828 1,779

1,73 1,69 1,64 1,60 1,56

0,50 0,51 0,52 0,53 0,54

0,982 0,937 0,893 0,850 0,809

1,112 1,067 1,023 0,980 0,939

1,248 1,202 1,158 1,116 1,074

1,276 1,231 1,187 1,144 1,103

1,306 1,261 1,217 1,174 1,133

1,337 1,291 1,247 1,205 1,163

1,369 1,324 1,280 1,237 1,196

1,403 1,358 1,314 1,271 1,230

1,440 1,395 1,351 1,308 1,267

1,481 1,436 1,392 1,349 1,308

1,529 1,484 1,440 1,397 1,356

1,590 1,544 1,500 1,458 1,416

1,732 1,687 1,643 1,600 1,559

1,52 1,48 1,44 1,40 1,37

0,55 0,56 0,57 0,58 0,59

0,768 0,729 0,691 0,655 0,618

0,899 0,860 0,822 0,785 0,749

1,034 0,995 0,957 0,920 0,884

1,063 1,024 0,986 0,949 0,913

1,092 1,053 1,015 0,979 0,942

1,123 1,084 1,046 1,009 0,973

1,156 1,116 1,079 1,042 1,006

1,190 1,151 1,113 1,076 1,040

1,227 1,188 1,150 1,113 1,077

1,268 1,229 1,191 1,154 1,118

1,315 1,276 1,238 1,201 1,165

1,376 1,337 1,299 1,262 1,226

1,518 1,479 1,441 1,405 1,368

1,33 1,30 1,27 1,23 1,20

0,60 0,61 0,62 0,63 0,64

0,583 0,549 0,515 0,483 0,451

0,714 0,679 0,646 0,613 0,581

0,849 0,815 0,781 0,748 0,716

0,878 0,843 0,810 0,777 0,745

0,907 0,873 0,839 0,807 0,775

0,938 0,904 0,870 0,837 0,805

0,970 0,936 0,903 0,870 0,838

1,005 0,970 0,937 0,904 0,872

1,042 1,007 0,974 0,941 0,909

1,083 1,048 1,015 0,982 0,950

1,130 1,096 1,062 1,030 0,998

1,191 1,157 1,123 1,090 1,058

1,333 1,299 1,265 1,233 1,201

1,17 1,14 1,11 1,08 1,05

0,65 0,66 0,67 0,68 0,69

0,419 0,388 0,358 0,328 0,299

0,549 0,519 0,488 0,459 0,429

0,685 0,654 0,624 0,594 0,565

0,714 0,683 0,652 0,623 0,593

0,743 0,712 0,682 0,652 0,623

0,774 0,743 0,713 0,683 0,654

0,806 0,775 0,745 0,715 0,686

0,840 0,810 0,779 0,750 0,720

0,877 0,847 0,816 0,787 0,757

0,919 0,888 0,857 0,828 0,798

0,966 0,935 0,905 0,875 0,846

1,027 0,996 0,966 0,936 0,907

1,169 1,138 1,108 1,078 1,049

1,02 0,99 0,96 0,94 0,91

0,70 0,71 0,72 0,73 0,74

0,270 0,242 0,214 0,186 0,159

0,400 0,372 0,344 0,316 0,289

0,536 0,508 0,480 0,452 0,425

0,565 0,536 0,508 0,481 0,453

0,594 0,566 0,538 0,510 0,483

0,625 0,597 0,569 0,541 0,514

0,657 0,629 0,601 0,573 0,546

0,692 0,663 0,635 0,608 0,580

0,729 0,700 0,672 0,645 0,617

0,770 0,741 0,713 0,686 0,658

0,817 0,789 0,761 0,733 0,7 06

0,878 0,849 0,821 0,794 0,766

1,020 0,992 0,964 0,936 0,909

0,88 0,86 0,83 0,80 0,78

0,75 0,76 0,77 0,78 0,79

0,132 0,105 0,079 0,052 0,026

0,262 0,235 0,209 0,183 0,156

0,398 0,371 0,344 0,318 0,292

0,426 0,400 0,373 0,347 0,320

0,456 0,429 0,403 0,376 0,350

0,487 0,460 0,433 0,407 0,381

0,519 0,492 0,466 0,439 0,413

0,553 0,526 0,500 0,474 0,447

0,590 0,563 0,537 0,511 0,484

0,631 0,605 0,578 0,552 0,525

0,679 0,652 0,626 0,599 0,573

0,739 0,713 0,686 0,660 0,634

0,882 0,855 0,829 0,802 0,776

0,75 0,72 0,70 0,67 0,65

0,80 0,81 0,82 0,83 0,84

0,130 0,104 0,078 0,052 0,026

0,266 0,240 0,214 0,188 0,162

0,294 0,268 0,242 0,216 0,190

0,324 0,298 0,272 0,246 0,220

0,355 0,329 0,303 0,277 0,251

0,387 0,361 0,335 0,309 0,283

0,421 0,395 0,369 0,343 0,317

0,458 0,432 0,406 0,380 0,354

0,499 0,473 0,447 0,421 0,395

0,547 0,521 0,495 0,469 0,443

0,608 0,581 0,556 0,530 0,503

0,750 0,724 0,698 0,672 0,646

0,62 0,59 0,57 0,54 0,51

0,85 0,86 0,87 0,88 0,89

0,000

0,135 0,109 0,082 0,055 0,028

0,164 0,138 0,111 0,084 0,057

0,194 0,167 0,141 0,114 0,086

0,225 0,198 0,172 0,145 0,117

0,257 0,230 0,204 0,177 0,149

0,291 0,265 0,238 0,211 0,184

0,328 0,302 0,275 0,248 0,221

0,369 0,343 0,316 0,289 0,262

0,417 0,390 0,364 0,337 0,309

0,477 0,451 0,424 0,397 0,370

0,620 0,593 0,567 0,540 0,512

0,48 0,46 0,43 0,40 0,36

0,90 0,91 0,92 0,93 0,94

0,029

0,058 0,030

0,089 0,060 0,031

0,121 0,093 0,063 0,032

0,156 0,127 0,097 0,067 0,034

0,193 0,164 0,134 0,104 0,071

0,234 0,205 0,175 0,145 0,112

0,281 0,253 0,223 0,192 0,160

0,342 0,313 0,284 0,253 0,220

0,484 0,456 0,426 0,395 0,363

0,33 0,29 0,25 0,20 0,14

0,95 0,96 0,97 0,98 0,99

0,037

0,078 0,041

0,126 0,089 0,048

0,186 0,149 0,108 0,061

0,329 0,292 0,251 0,203 0,142

Bestimmung des f Faktors für die Berechnung der erforderlichen Kondensatorleistung Q. Um diesen Wert zu finden, müssen wir zuerst tan φ1=Q (Blind)/P (Wirk) ermitteln. Mithilfe dieser Information finden wir in der Tabelle den entsprechenden cos φ1. Nachdem der gewünschte φ2 festgelegt wurde, können wir den f Faktor bestimmen, und damit die erforderliche Kondensatorleistung Q=P. f

84

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 84

29/07/2013 15:01:04


Tabellen und Formulare

400V Kabel, Trennschalter und Sicherungen für einzelne Kondensatoren und -bänke bei 400V, 50 Hz Leistung

Nominalstrom bei

Querschnitt der Kupferleiter in Abhängigkeit der Installationsart für 40 °C Umgebungstemperatur und Isolation von XLPE (0,6/1kV) (1) (3)

(4) Trennschalter/ Überstromregler In/Ir

40°C (4) Unterbrecher/ Sicherung In/In

400 V (Vieladriges Kabel) Icn A

mm2

(Vieladriges Kabel) mm2

(Kabel mit einer Seele) Anzahl Kabel pro Phase und Querschnitt mm2

A

A

Qc kvar

10 15 20 25 30 35 40

14 21 29 36 43 51 58

4 6 10 10 16 25 25

4 4 6 10 10 16 16

25/20 30/32 50/40 63/50 80/60 80/70 100/80

25/20 40/32 63/40 63/50 80/63 100/80 100/80

50 60 70 75 80 87,5 100

72 87 101 108 116 126 145

35 50 70 70 70

25 35 50 50 50 70 70

1x25 1x35 1x35 1x50 1x50 1x70 1x70

125/100 160/120 160/140 160/150 250/160 250/175 250/200

125/100 125/125 160/160 160/160 200/160 200/200 250/200

125 150 175 200 225 250 275

181 217 253 289 325 361 397

95 150 185 240 240

1x95 1x120 1x150 1x185 1x240 1x240 1x300 ó/or 2x120 (2)

315/250 400/300 400/350 500/400 500/455 630/505 630/555

315/250 400/315 400/355 630/400 630/425 630/500 630/550

300 325 350 375 400 425 450

434 470 506 542 578 613 649

2x150 (2) 2x150 (2) 2x185(2) 2x185 (2) 2x240 (2) 2x240 (2) 2x240 (2)

800/605 800/660 800/710 800/760 1000/810 1000/860 1000/910

630/630 800/630 800/800 800/800 1000/800 1000/800 1000/1000

475 500 525 550 575 600 650

685 722 758 794 830 867 939

2x300 ó/or 3x185 (2) 2x300 ó/or 3x185 (2) 3x185 (2) 3x240 (2) 3x240 (2) 3x240 ó/or 4x185 (2) 3x300 ó/or 4x185 (2)

1000/960 1250/1010 1250/1060 1250/1110 1250/1160 1250/1210 1600/1315

1000/1000 1250/1000 1250/1000 1250/1250 1250/1250 1250/1250 1600/1250

700 750 800 850 900 950 1000

1011 1083 1155 1227 1299 1371 1443

3x300 ó/or 4x240 (2) 5x185 (2) 5x185 (2) 5x240 (2) 5x240 (2) 6x240 (2) 6x240 (2)

1600/1415 1600/1520 2000/1620 2000/1720 2000/1820 2000/1920 2500/2020

1600/1600/-

(Mindestquerschnitt: 25 mm2)

(1) Gemäß IEC-60364-5-523 und CENELEC HD 384.5.523. Der Typ B2 entspricht einem vieladrigem Kabel in Kabelkanälen, E einem vieladrigem Kabel auf einer gelochten Kabelbahn und F einadrigen Kabeln auf einer gelochten Kabelbahn. (2) Falls mehrere Dreifachgruppen vorhanden sind, gehen wir von einem Layout mit Wechselfolge (RST, TSR,...) und in nur einer Ebene aus. (3) Kabel- und Leistungsschaltergröße für φ1,5 Icn (4) Thermorelais für φ1,4 Icn / Sicherung für φ1,3 Icn

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 85

85

29/07/2013 15:01:04


Katalog 2013

230V Kabelquerschnitt und Größen der Schutzeinrichtungen für Kondensatorbänke bei 230 V, 50 Hz (Für anderen Leistungen und Spannungen bitte anfragen)

40°C

Leistung

Zugewiesene Spannung 230 V Icn

kvar

86

Auswahl der Kupferleiter gemäß Installationsart für 40 °C Umgebungstemperatur (UNE 20460-5-523:2004). AB1 (unipolar)*

B2 (tripolar)*

XLPE

XLPE

A

PVC

mm

C (tripolar)*

E (tripolar)*

F (unipolar)*

XLPE

XLPE

mm

mm

XLPE nº x mm2 fase

PVC

mm

2

2

2

2

10 12,5 15 17,5 20 25 30 35

25 31 38 44 50 63 75 88

6 10 10 16 16 25 35 50

10 16 16 25 25 35 50 70

6 10 16 16 25 25 35 50

10 16 16 25 35 50 70 70

6 6 10 16 16 25 35 35

4 6 10 10 16 25 25 35

40 45 50 55 60 62,5 65 70

100 113 126 138 151 157 163 176

50 70 70 95 95 95 95 120

70 95 95 120

70 70 95 95 120 120 120 150

95 120 120

50 70 70 70 95 95 95 120

75 80 87,5 90 100

188 201 220 226 251

120 150 185 185 240

110 120 150 170 180

276 301 377 427 452

200 220 250 275 300 325

503 553 628 690 753 816

350 375 400 425

879 941 1004 1067

450 475 500 525 550 575 600

1130 1192 1255 1318 1381 1443 1506

625

1569

150 185 185 240 240

ln / lr A

Schalter Wählschalter / Querschnitt Sicherung

ln / ln A

35

63 63 63 63 125 125 125 125

35 50 50 63 80 100 100 125

50 50 70 70 95 95 95 95

35 50 50 70 70 70 70 95

160 160 250 250 250 250 250 250

160 160 200 200 200 200 224 224

120 150 150 150 185

120 120 150 150 185

95 120 120 120 150

400 400 400 400 400

250 315 315 315 355

240 240

240 240 300

185 185 2X120 2X150 2X150

400 630 630 630 800

355 400 500 630 630

2X185 2X240 2X240 3X185 3X185 3X240

800 800 1000 1000 1250 1250

800 800 800 1000 1000 1250

3X240 4X185 4X240 4X240

1250 1600 1600 1600

1250 1250

4X240 5X240 5X240 5X240 5X240 6X240 6X240

1600 2000 2000 2000 2000

WARNHINWEISE: - Bevorzugt Kabel XLPE (90 °C) verwenden

(*) B1- Kabel einpolig in Leerrohr B2- Kabel einpolig in Leerrohr C- Kabel dreipolig auf Putz E- Kabel dreipolig auf gelochter Kabelbahn. F- Kabel einpolig auf gelochter Kabelbahn.  

10

Schalter thermomagnetisch /

6X240

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 86

29/07/2013 15:01:05


Tabellen und Formulare

Formeln

Leistungen

Verbindung der Kondensatoren

Wirkleistung, P = U I x 10-3 kW DC P = U I x cos { x 10-3 kW, 1-Phase AC P = U I x cos { x 10-3 kW, 3-Phasen AC

Parallelschaltung, C = C1 + C2 + C3

I = I1 + I2 + I3

Scheinleistung, S = √3 x U I x 10-3 kvar, 3-Phasen AC Blindleistung, Q = S x sin { = P tan { kvar

Leistung von Lasten und Drei-Phasenmotoren Transformatoren, S = √3 x U I x 10-3 KVA

Reihenschaltung, 1/C = 1/C1 + 1/C2 + 1/C3

U = U1 + U2 + U3

Stern- oder Dreieckschaltung,

Kondensatoren, Q = √3 x U I x 10-3 kvar Motor,

P = √3 x U I x cos { x h x 10-3 kW (h = Wirkungsgrad)

Kabelleistungsverluste ∆p = ∆P / PN = 2 x I2 x RL / PN c.a. einphasig

∆p = ∆P / PN = 3 x I2 x RL / PN c.a. einphasig

RL, kann berechnet werden mithilfe der Gleichung

Gleiche Leistungen vorausgesetzt, Q∆ = Qy ; Cy = 3Q∆ gleiche Kapazitäten vorausgesetzt, C∆ = Cy ; Qy = 3Q

RL = t x L / S, con

tCU = 17,24 ohm x mm2 /km tAI = 28,26 ohm x mm2 / km

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 87

87

29/07/2013 15:01:05


Katalog 2013

Spannungsanstieg Die vernetzen Kondensatoren erzeugen einen induktiven Spannungsanstieg um auf die in Stromnetzen verwendete Spannungsregulierung zu wirken. Die Leistung des Kondensators Q ist mit einer Netzkurzschluss-Leistungs Sk verbunden, was zur Überspannung führt:

Dieses Phänomen tritt häufig in Transformatoren mit kapazitiver Last auf. Typischerweise wenn er ohne Last läuft und die Kondensatoren angeschlossen sind.

Blindleistung-Variationsbereich eines Kondensators gemäß der Stehspannung Die zwei wichtigsten Parameter für die Auslegung einer Kompensationsanlage sind die Nominal-Blindleistung (Qr) und die Nominalspannung (Ur), wobei die Blindleistung für gewöhnlich in reaktiven Kilovoltampere (kvar) und die Spannung in Volt (V) angegeben wird. Hinsichtlich des Problems der Festlegung dieser beiden Größen besteht eine Konfusion, die aufgeklärt werden muss. Die Blindleistung hängt, wie in der Gleichung dargestellt, von der Spannung ab: Qe = (Ue / Ur)2 x Qr Wobei, Qe die Kondensatorleistung bei Spannung Ue ist. Ue ist die Spannung, die normalerweise für die Anlagenspannung benutzt wird. Ur ist die Nominalspannung, für die die Anlage hergestellt wurde und welche den ununterbrochenen Betrieb gemäß EN 60831-1 und 2 ermöglicht. Qr oder Nennleistung ergeben sich aus der benutzen Nominalspannung der Anlage, für die sie entworfen wurde.

Der Kondensator, Q, bewirkt einen Spannungsanstieg in den Bus-Sammelschienen im Netz mit induktiver Reaktanzschaltung Xk.

88

Beispiele, - Wenn eine Kompensationsanlage von 100 kvar, 440 V, mit 400 V betrieben wird, beträgt die Nettoleistung nur 82 kvar, 18 % unter der Leistung der Bank bei 100 kvar. 400V. - Für eine Batterie mit Nominalspannung 440 V und einer Leistung von 10 kvar bei 400 V ist eine Leistung von 121 kvar erforderlich.

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 88

29/07/2013 15:01:06


Anhang

Experten f端r Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 89

29/07/2013 15:01:06


Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 90

29/07/2013 15:01:06


Anhang

Leitfaden für die Auswahl von Blindleistungsregelanlagen

Leistung Spannung (1) Bereich kvar

Verschiedene Eigenschaften

Anwendung

Seite

V In Schaltschrank aus Stahlblech

5-25

400

STANDARD (EB) • Nur eine Stufe mit Blindleistungsregler • Mit Trennschalter • Optional CT

Installationen mit geringem Verbrauch in Kleinbetrieben und Läden

39

7,5-1000

400

STANDARD • FPM Regler(max. 6 oder 12 Stufen) • Optional mit Trennschalter

Im Allgemeinen

7,2-200

230

STANDARD • FPM Regler(max. 6 oder 12 Stufen) • Optional mit Trennschalter

Im Allgemeinen (230 V)

46

100-700

400

STANDARD MIT Thyristoren • FPM Regler(max. 6 oder 12 Stufen) • Optional mit Trennschalter

Wenn häufige Schaltvorgänge erforderlich sind

45

25-800

400

STANDARD verdrosselt • FPM Regler(max. 6 oder 12 Stufen) • Optional mit Trennschalter • Drosselspule für Schwingungsfilter (189Hz)

Installationen mit starken Oberschwingungen

40-44

54-57

Fortsetzung auf der nächsten Seite (1) Spannung am mit Bezug auf Kondensator (2) (2) Für die Installation am Punkt eines allgemeinen Steckers

Experten für Blindstromkompensation und Oberschwingungen

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 91

91

29/07/2013 15:01:06


Anexo

Leitfaden für die Auswahl von Blindleistungsregelanlagen (Fortsetzung) Leistung Spannung (1) Bereich

Verschiedene Eigenschaften

Anwendung

Seite

kvar

V

20,7-1000

400

PREMIUM • FPM Regler(max. 6 oder 12 Stufen) • Optional mit Trennschalter • Höher bewertete Schütze und Kondensatoren

Für extreme Bedingungen: Hochspannung und/oder Umgebungstemperaturen

49-51

100-700

400

PREMIUM MIT Thyristoren • FPM Regler(max. 6 oder 12 Stufen) • Optional mit Trennschalter •Höher rbewertete Schütze

Für hohe Anzahl von Schaltungen und extreme Bedingungen: Hochspannung und/oder Umgebungstemperatur

52-53

100-700

400

STANDARD MIT Thyristoren, verdrosselt • FPM Regler(max. 6 oder 12 Stufen) • Optional mit Trennschalter • Drosselspule für Schwingungsfilter (189Hz)

Installationen mit starken Schwingungen, großen Lastschwankungen

In Schaltschrank aus Stahlblech

58

(1) Spannung am mit Bezug auf Kondensator (2) (2) Für die Installation am Punkt eines allgemeinen Steckers

92

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 92

29/07/2013 15:01:06


Notizen

____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 93

93

29/07/2013 15:01:06


Notizen

____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ 94

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 94

29/07/2013 15:01:06


Notizen

____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 95

95

29/07/2013 15:01:07


Notizen

____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ ____________________________ 96

CYDESA

Catalogo_lp2013_v12_lp_deu.indd 96

29/07/2013 15:01:07


Katalog

Construcciones y Distribuciones Eléctricas, S.A. Pol. Ind. Sant Antoni, Parcela 2, Nave A 08620 Sant Vicenç dels Horts (Barcelona, Spanien) Tel.: (+34) 936 565 950 · Fax: (+34) 936 769 745 www.cydesa.com · cydesa@cydesa.com

Katalog - Technisches Handbuch

Technisches Handbuch

Cydesa in Deutschland: Klaus A. Schroeder Gebietsverkaufsleitung Stoeckhardtstr. 22 20535 Hamburg Tel.: 0160 95422082 schroeder@cydesa.com

Experten für Blindleistungskompensation und Oberschwingungen

www.cydesa.com

Catalogo_lp2013_v11_cubierta_lomo_ok_deu.indd 1

CYDESA

Für weitere Produktinformationen besuchen Sie bitte unsere Website

01/08/2013 15:32:56


CYDESA Katalog un technisches Handbuch  

Neuer Produktkatalog 2013 und technisches Handbuch Wir freuen uns, unseren neuen Produktkatalog 2013 und technisches Handbuch vorstellen zu...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you