Page 28

CVJM Bayern JAHRESBERICHT 2017

voran!«, scheint noch immer viele unserer Mitarbeiter zu prägen. Region Mittelfranken-Ost Forchheim Gerhard-LöfflerFreizeitheim des CVJM Erlangen

Erlangen Schnaittach Stadeln Fürth Zirndorf Unterasbach

GroßGründlach

Lauf LandheimEngelthal des CVJM Lichtenhof

Nbg-Kornm. Nbg-Gostenhof Mögeldorf LichtenAltdorf hof CVJMpro

Schwabach

Rednitzhembach

Burg Wernfels CVJM Landesverband

Weißenburg

Ansprechpartner für die Region: Michael Götz, Generalsekretär. goetz@cvjm-bayern.de

Als "Leib Christi" zusammen arbeiten – Region Mittelfranken-Ost. 18 Vereine, 64 Besuche, ein jährliches Regionaltreffen. In und um Erlangen-Fürth-Nürnberg arbeiten die Vereine sehr unterschiedlich miteinander vernetzt zusammen. Einige Vereine sind schon seit Jahren intensiv miteinander unterwegs, manche arbeiten noch sehr isoliert für sich. Beim zweiten Regionaltreffen waren mit knapp 40 Verantwortlichen doppelt so viele anwesend, wie beim ersten und haben ihren Willen, sich besser untereinander kennenzulernen, deutlich unterstrichen. Unter der Leitfrage: "Wie können wir uns im "Leib Christi" in Mittelfranken-Ost gegenseitig unterstützen und wo gibt es Schnittstellen in der Zusammenarbeit?" wurden miteinander zahlreiche Ideen ausgetauscht. Besonders im Kinder- und Jugendbereich, sowie in der Familienarbeit, will man verstärkt zusammen arbeiten. Weitere Schritte müssen nun folgen. Klar wurde bei 18 Badsee Zeltager ehem. CVJM Lentersheim

28

Vereinen, dass zu bestimmten Themen kleinere Netzwerke geknüpft werden müssen und dass es nicht immer notwendig ist, dass alle Vereine anwesend sind. Dazu ist die Region schon fast wieder zu groß. Außerdem wird bei allem Miteinander wichtig sein, dass das Vertrauen untereinander wächst und man sich kennenlernt. Besondere Höhepunkte in der Region waren für mich die beiden Jesus­ House-Jugendevangelisationen. In Schnaittach predigten zwei junge Verkündiger aus dem CVJM Gemünden und Nürnberg, die durch das Schulungskonzept "WORTTRANSPORT CVJM BAYERN" dafür fit gemacht worden sind. Am Kornmarkt in Nürnberg zog die Evangelische Allianz mit den CVJMs vor Ort an einem Strang. Beides sind gelungene Beispiele für einen zusammen lebenden "Leib Christi". Region Oberpfalz Weiden Königstein

Rosenberg Amberg

Berg Neumarkt

Regensburg

Landshut

Ansprechpartner für die Region: Michael Götz

"Wie schön ist das denn?!" – Region Oberpfalz und Niederbayern: Neun Vereine, 45 Besuche, zwei jährliche Regionaltreffen und die erste CVJM-Woche. Die meisten Vereins-Verantwortlichen der Oberpfalz kennen sich gut untereinander, da sie sich schon seit vielen Jahren miteinander treffen. Dies hat den Einstieg in das neue RegionenKonzept deutlich vereinfacht. Einige kleinere Kooperationen zwischen einzelnen Vereinen (z. B. Jungscharfreizeit Rosenberg-Königstein-Amberg) unterstreichen die Chancen, die im Miteinander liegen. Eine Herausforderung dagegen sind die teilweise großen Entfernungen z. B. nach Landshut oder Weiden. Landesverbandsmitarbeiter dienen den Vereinen – ganz praktisch Ein besonderer Höhepunkt im vergangenen Jahr war die Premiere der ersten CVJM-Woche vom 10.-16. Juli. Alle Hauptamtlichen und Freiwilligendienstleistende (FSJler) aus dem Landesverband dienten den neun Vereinen, so wie diese es wollten: Mit einer Jugendevangelisation und Schuleinsätzen in Weiden, Besuchen diverser Kreise von der Krabbelgruppe über die Indiaca-Gruppe bis zum Senioren-Bibelkreis und beim großen Abschluss mit einem gemeinsamen Sommerfest in Regensburg und einem Jugendgottesdienst in Amberg. O-Ton von Fränze Marzahn (Vorstand CVJM Regensburg) "Eine rundum schöne Woche, an die ich mich sehr gerne zurück erinnere und durch die ich mich mit dem CVJM wieder näher verbunden fühle – und damit meine ich nicht nur den Regensburger CVJM, sondern den Verein, der junge Menschen in Jesus zu einer Einheit werden lässt! Wie schön ist das denn?!"

CVJM BAYERN JAHRESBERICHT 2017  

"Nachbarschaftliche Beziehungen stärken."

CVJM BAYERN JAHRESBERICHT 2017  

"Nachbarschaftliche Beziehungen stärken."

Advertisement