Page 1

Winter 2013/2014 | Sommer 2014

CVJM-Unterwegs


Freizeiten mit dem CVJM Urlaub und viel mehr Liebe Freundinnen und Freunde, ausspannen – die Umgebung wechseln – frische Gedanken bekommen - andere Menschen kennen lernen – fremden Kulturen näher kommen – das ist URLAUB. Ihnen das möglich zu machen und dabei täglich die Gelegenheit zu haben, auf Gottes Wort zu hören, das ist unser Anliegen. Der neue Prospekt 2014 bietet viele Möglichkeiten, um im vorstehenden Sinn „Urlaub zu machen“. Alle Altersgruppen sind angesprochen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wir bieten die bewährten Zeltlager für Kinder in der Region an. Die Teens haben die Auswahl bei zwei Europa-Reisen nach Italien oder nach Dänemark zu fahren. Junge Erwachsene fahren zusammen nach Harlingen in die Niederlande. Die Skifahrer können in den österreichischen, italienischen und schweizerischen Alpen ihrem Sport frönen. Für Kulturinteressierte ist eine Tour in die Hauptstadt Berlin mit ihren vielen touristischen Höhepunkten vorgesehen. Wie Sie sehen – es ist für ALLE etwas dabei! Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch den neuen Katalog und wir hoffen, dass auch für Sie das Richtige dabei ist. Auf unserer Homepage finden Sie dieselben Informationen und können bei Bedarf zusätzliche Anmeldeformulare ausdrucken. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen gesegneten und erholsamen Urlaub Ihr CVJM Unterwegs e.V.

CVJM-Unterwegs e.V. Hofwiese 13 35630 Ehringshausen Telefon 07 00-18 56 28 56 * | Telefax: 07 00-38 56 28 56 * E-Mail: info@cvjm-unterwegs.de Internet: www.cvjm-unterwegs.de Bankverbindung: Volksbank Dill eG, BLZ 516 900 00 Konto 31 362 318 Vereinssitz: Wilnsdorf Vereinsregister: Amtsgericht Siegen VR 2661 Finanzamt Siegen: Steuer Nr: 342/5939/0719

www.cvjm-unterwegs.de

CVJM-Unterwegs e.V. wurde von den CVJM-Kreisverbänden Siegerland, Dillkreis und Wetzlar-Gießen mit dem Auftrag gegründet, Freizeiten zu organisieren und auszurichten. * Gebühren: 6,2 Cent pro angefangene 30 Sek. (Mo-Fr 9.00 Uhr – 18.00 Uhr). Alle übrigen Zeiten einschl. Feiertage 6,2 Cent pro angefangene 60 Sek. – bei Anruf aus dem deutschen Festnetz – abweichender Mobilfunktarif. Layout: edelweiss-marketing.com Fotos: Titel/S.2,3 ©Alex Koch, jogyx/Fotolia | S.4 nigelhowe, flickr

2


Inhalt Ski Obergurgl – Einstimmen und Einschwingen

4

S.Cassiano (St.Kassian) Dolomiten - Alta Badia, Italien

6

Schwünge zieh´n im Engadin - La Punt Chamues-ch

7

Kids Jungscharwinterfreizeit Rodenroth

5

Pferdefreizeit Rodenroth

8

Zeltlager Rodenroth

9

Jungschar Ritter- Zeltlager

15

Teens Silvesterfreizeit Rodenroth 2013

5

Teen-Zeltlager Greifenstein-Rodenroth

8

Sommer, Sonne, Strand und Mee(h)r in Ginoprimo / Toscana 10 Goddag! - Willkommen in Bjaergeborg / Dänemark

12

C3 das CVJM ClubCamp

14

Erwachsenen / Familien Harlingen / Niederlande

11

Kulturreise nach Berlin

13

Reisebedigungen 16 Anmeldung 18 Zusatzinformationen Änderungen von Leistungen und Preisen zwischen Katalogdruck und Buchung Leistungsänderungen Die Angebote zu den vertraglichen Reiseleistungen in diesem Prospekt entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass bis zur Übermittlung Ihres Buchungswunsches aus sachlichen Gründen Änderungen der Leistungen möglich sind, die wir uns deshalb ausdrücklich vorbehalten müssen. Über diese werden wir Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss unterrichten. Preisänderungen Die in diesem Prospekt angegebenen Preise entsprechen ebenfalls dem Stand bei Drucklegung und sind für uns als Reiseveranstalter bindend. Wir behalten uns jedoch ausdrücklich vor, aus den folgenden Gründen vor Vertragsschluss eine Änderung des Reisepreises vorzunehmen, über die wir Sie vor der Buchung selbstverständlich informieren: Eine entsprechende Anpassung des im Prospekt angegebenen Preises ist im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten (insbesondere der Treibstoffkosten), der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung des Prospektes zulässig. Eine Preisanpassung ist außerdem zulässig, wenn die vom Kunden gewünschte und im Prospekt angebotene Pauschalreise nur durch den Einkauf zusätzlicher touristischer Leistungen (Kontingente) nach Veröffentlichung des Prospektes verfügbar ist. Für Preisänderungen nach Abschluss des Reisevertrags gelten, soweit wirksam vereinbart, die Bestimmungen über Preisänderungen in unseren Reisebedingungen, auf die wir ergänzend ausdrücklich hinweisen. Länderinformationen des Auswärtigen Amts für Auslandsreisen http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html Bei Reisen ins Ausland ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

3


Obergurgl – Einstimmen und Einschwingen im edlen Eldorado!

Saisonauftakt: 28. November - 1. Dezember 2013 7.00 Uhr Freitagmorgen: Ein kurzer Blick zum Himmel – „es reißt schon auf!“, Kaffeeduft in der Nase – kurz noch einmal umdrehen, richtig wach werden, in Ruhe frühstücken. Wir können die Startvorbereitungen gelassen angehen. Die Talstation der Hochgurglbahn liegt nur ca.100m entfernt! 8:30Uhr: Das Warten hat ein Ende! Schon nach wenigen Schritten stehen wir an der Talstation. Zügig geht es nach Oben! Ein beeindruckendes Panorama bietet die Reihe der Tiroler Dreitausender und am Aussichtspunkt Top Wurmkogelbahn geht der freie Blick Richtung Dolomiten. Das geschulte Auge gleitet von den Drei Zinnen hinüber zum Sella Massiv und weiteren Gipfelgrößen südlich des Hauptkammes. Die Berge haben uns wieder! Die Faszination Skifahren startet in eine neue Saison. Einige kräftige Stockschübe, die ersten Schwünge, Kurvenfahren wieder spüren. Kurz abstoppen – tief Luft holen – weiter! Schnee staubt auf, die Ski gleiten auf bestens präparierten Pisten. Man hört Schreie, Jauchzer, ein zufriedenes „jawoll“ - Siegerländer zeigen ungezähmte Emotionen. Die Position auf dem Ski wird mehr oder weniger schnell gefunden, die Saison ist eröffnet!

4

Hier in Hochgurgl - Obergurgl beginnen die Pisten nahe der Hoteltüre. Die durch 24 Liftanlagen zwischen 1930m und 3027m erschlossenen Hänge (110km Pisten) bieten alle Schwierigkeitsgrade von ziemlich harmlos bis ganz schön herausfordernd und ein weitläufiges, freies Skigelände noch dazu. Die Lage des Ortes in den Ötztaler Alpen, die Höhe des Skigebietes und die zusätzliche künstliche Beschneiung lassen schon früh in der Saison gute Verhältnisse erwarten. Auch das Söldener Gletscherskigebiet befindet sich in Reichweite. Das Hotel Burghotel Alpenglühn*** (Tel. 0043 5256 6301) bietet familiäre Atmosphäre und liegt ideal am Ortsrand in unmittelbarer Nähe zu den Liftanlagen mit herrlichem Ausblick auf die Ötztaler Bergwelt. In den komfortablen, liebevoll ausgestatteten DZ mit D/WC, Föhn, Telefon, Kabel TV und der hauseigenen Saunalandschaft erholt man sich bestens für den folgenden Skitag. Neben den sportlichen Aktivitäten werden wir auch diesmal Zeit und Gelegenheit für stille Momente und gute Gedanken jenseits der Alltagshektik haben. Eine kleine vorweihnachtliche Auszeit in der uns Gott abseits aller Alltagshektik begegnen wird.

Leistung: Unterkunft mit Halbpension, Reiseleitung, Skitraining und –schulung für Mitarbeiter/-innen ; es findet keine Skibetreuung für Anfänger statt! Leitung: Michael Wörster, Christoph Heinbach, Martin Ditthardt Termin: 28. November - 1. Dezember 2013 Teilnehmer: Erwachsene ab 18 Jahren Mindestteilnehmerzahl: 21 bis 25.10.2013 Preis: 240,- Euro wichtige Hinweise: Eigene Anreise in Fahrgemeinschaften! Ankunft im Hotel am Anreisetag spätestens um 22.30 Uhr; Abreise gegen 15.00 Uhr. Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich. Weitere Einzelheiten (Reiseverlauf, Skipasskosten...) werden durch einen Infobrief rechtzeitig mitgeteilt. Kennziffer: 13344


Silvesterfreizeit Rodenroth 2013 Silvesterfreizeit in Rodenroth steht für: »» Begegnungen mit anderen Teens »» Spaß und Action »» Tiefgang »» Interessante Entdeckungen mit Jesus Christus Kurz: der optimale Start ins neue Jahr. Woraus wartest Du noch? Sofort anmelden!

Leistungen: Unterbringung in Mehrbettzimmern, Vollverpflegung, Freizeitleitung. Die An- und Abreise ist selbst zu organisieren Leitung: Christian „Hille“ Hilk (Jahrgang 1978, seit 2006 CVJM-Sekretär im CVJM-Kreisverband Wetzlar-Gießen) und Mitarbeiterteam, c.hilk@cvjm-kv.de Teilnehmer: Jugendliche von 13 bis 17 Jahren Termin: 28. Dezember 2013 – 1. Januar 2014 Mindestteilnehmerzahl: 36 bis zum 20.11.2013

Preis: 130,- Euro Ort: CVJM-Freizeitzentrum, In der Hohl 16, 35753 GreifensteinRodenroth wichtige Hinweise: eigene Anreise, Ankunft zw. 17.00 und 18.00 Uhr, Abreise 14.00 Uhr Kennziffer: 14345

Jungscharwinterfreizeit Rodenroth

Im Winter ist es zuhause langweilig? In den Winterferien ist es Dir zuhause langweilig? Dann haben wir einen guten Tipp für Dich. In den ersten Tagen des neuen Jahres findet die Jungscharwinterfreizeit in Rodenroth statt. Hier kannst du mit vielen anderen Kindern in deinem Alter und coolen Mitarbeitern jede Menge erleben! Wir haben viel vor: ein biblisches Erlebnisprogramm, Geländespiele und Spiele für drinnen, Sport, Musik, Kreatives, Nachtwanderung, Schneeballschlacht (im Westerwald soll ja manchmal Schnee liegen…). Wir wollen einfach zusammen Spaß haben… und langweilig wird das garantiert nicht! Komm mit, melde Dich an und sag deinen Freunden Bescheid. Wir freuen uns auf Dich!

Leistung: Wir wohnen im CVJM-Freizeitzentrum, Unterbringung in Mehrbettzimmern, VP mit täglich drei Mahlzeiten, Freizeitleitung Leitung: Mitarbeiter/-innen des CVJM KV Wetzlar-Gießen e.V.

Termin: 3. – 7. Januar 2014 Teilnehmer: Mädchen und Jungs von 9 bis 13 Jahren Mindesteilnehmerzahl: 60 bis 30.11.2013 Preis: 98,- Euro wichtige Hinweise: Die An- und Abreise ist selbst zu organisieren. Ankunft 15.00 Uhr, Abreise 14.00 Uhr. Infos zu dem Haus unter www.cvjmroro.de Kennziffer: 14346

5


S.Cassiano (St.Kassian) Dolomiten - Alta Badia, Italien Lust auf Skifahren? Dann sind die Dolomiten mit dem größten Skiverbund Europas genau das Richtige! Mit dem Skipass „Dolomiti Superski“ eröffnen sich unglaubliche Möglichkeiten! Pisten und Abfahrten in traumhafter Bergwelt bieten alles, was das Skifahrerherz höher schlagen lässt. Nirgendwo anders kann man jeden Tag wieder andere Skigebiete erobern und trotzdem abends im gemütlichen Hotel in S. Cassiano ankommen. Mittags sitzt man vor der Hütte und

6

erfreut sich an dem tollen Bergpanorama. Abends kann man das Superessen (4 Gänge) genießen und mit einer Abendandacht und anschließendem geselligen Beisammensein das Erlebte reflektieren. Viele Teilnehmer/innen freuen sich schon jedes Jahr auf diese schöne Woche. Über neue und jüngere Teilnehmer würden wir uns besonders freuen! Melde dich doch einfach an und bring deine Freunde/innen mit!

Leistung: Halbpension mit der Möglichkeit ein Lunchbrot mitzunehmen, 2-3 Bettzimmer mit Bad/Dusche, Fernsehen und Telefon, Busfahrt, Freizeitleitung, Skibetreuung Leitung: Johannes Hartmann, Christel Lohmann, Jürgen Kiefel Termin: 28.Februar – 8. März 2014 Teilnehmer: Erwachsene ab 18 Jahren Mindestteilnehmerzahl: 21 bis 31.10.2013 Preis: 640,- EUR p.P. DZ / 700,- EZ wichtige Hinweise: Anreise mit dem Bus, Abreise Siegen 22.00 Uhr, Rückkehr Siegen abends, Skipass nicht im Preis enthalten, Kosten 6 Tage 262,- Euro (236,- Senioren), gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich Kennziffer: 14347


Schwünge zieh´n im Engadin - La Punt Chamues-ch

Stetig staunen und schwerelos schwingen im Festsaal der Alpen „Moorjen!!“ - Ein kurzer Blick aus dem Fenster - „Boah“!! Die Frühlingssonne schickt erste Strahlen über die Gipfel und Seen des Oberengadins. Ein kräftiger Kaffee zum gehaltvollen Frühstück, dann: Skikellerhektik … Wenig später mit druckvoll polternden Skischuhschritten und bestens gelaunt Richtung Bahnhof. Im bequemen Zugabteil herrscht der gewohnte Vorstartzustand. Die persönliche Präparation für die Ereignisse

Das geräumige, komfortabel eingerichtete Ferienhaus Rudigier befindet sich in ruhiger Lage am Ortsrand, bietet eine moderne Küchenausstattung und zwei gemütliche Aufenthaltsräume. In 5min Fußweg ist der Bahnhof erreicht, ca.15min sind es mit dem Auto bis St. Moritz. Die gemütlichen Zimmer sind überwiegend für 2 bis 4 Personen ausgelegt, einige sogar mit Dusche und WC ausgestattet.

des Tages läuft ruhig und konzentriert. Über 300 Sonnentage jährlich und großartige Skimöglichkeiten mit mehr als 350 Pistenkilometern bis auf 3100m hat das Oberengadin zu bieten. Aber nicht nur deshalb zieht es uns im kommenden Winter wieder einmal in die weite, einzigartige Landschaft des 1800m hoch gelegenen Alpentales. Traumberge wie der Piz Bernina (4049m) laden uns ein ihren Anblick einfach zu genießen. Viel Raum für ausdrucksstarkes Kurven fahren bieten dagegen u.a. das idyllische Val Schlattein am Piz Nair, der spektakulär gewölbte Einstiegshang des Corvatsch und die klassische 8 km lange Morteratsch Gletscherabfahrt von der Diavolezza. Kreative Linienkunst - nichts muss, aber alles kann: dosiert driften, präzise kanten oder unfreiwillig nur auf Skischuhen und Handschuhen dahingleiten! Während die Schönen und Reichen ihre Pelze schleppen, pumpen wir fleißig Höhenmeter in die Oberschenkel. Nach einem für Mensch und Material gewohnt harten Skitag lockt traditionell die Sonnenterrasse oder die Aussicht beim Winterpolo, Skeleton, oder fröhlichen Franken versenken in St. Moritz bis dato völlig unbekannte Muskelgruppen bzw. Kontostände kennen zu lernen. Slacklinen und Tiefschneeläufe im Bergwald bleiben bewährte, kostenlose Apres Alternativen.

Für beste Verpflegung zum Auffüllen der leeren Energiespeicher sorgt unser von Hause aus bestens eingespieltes Küchenteam. Passion für Christ + Powder: Staunen über Gottes Schöpfung, Auftanken bei Bibelarbeiten und im Gottesdienst, Skifahren bis zur Materialermüdung und garantiert täglichen Adrenalinspitzen. Also dann – seid dabei, genießt die Vorfreude und beginnt umgehend mit der körperlichen und mentalen Vorbereitung! Denn: „Nach der Saison ist vor der Saison“!

Leistungen: Reiseleitung, Unterkunft, Selbstversorger durch Küchenteam Leitung: Christoph Heinbach / Paul Gerhard Loos / Andreas Wiegel Termin: 22. - 29. März 2014 Teilnehmer: Erwachsene ab 18 Jahren Mindestteilnehmerzahl: 21 bis 15.01.2014; Maximale TN Zahl 32 Personen Preis: 355,- EUR Wichtige Hinweise: Eigene Anreise; Ankunft ab 16.00 Uhr; Abreise 10.00 Uhr; gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich; zusätzliche Kosten für : 6 Tage Skipass (incl. freie Bus- und Bahnbenutzung) Kennziffer: 14348

7


Teen-Zeltlager Greifenstein-Rodenroth Du hast mit Begeisterung an den Jungscharzeltlagern in Rodenroth teilgenommen? Oder an der Silvesterfreizeit? Oder an einer der vielen anderen Freizeiten? Dann darfst Du auf keinen Fall beim Teenzeltlager im Sommer 2014 fehlen! Aber auch wenn Du die besondere Atmosphäre von Rodenroth noch nie erlebt hast, solltest Du Dir das SommerferienHighlight Teenzeltlager Rodenroth auf keinen Fall entgehen lassen. Dich erwarten kreative Workshops, spannende Programmpunkte,  Nächte am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel und vieles mehr. Auch wenn wir in Zelten übernachten, brauchen wir Dank des modernen Waschhauses nicht auf sanitäre Anlagen und eine warme Dusche zu verzichten. Leistungen: Unterbringung in Gruppenzelten, Vollverpflegung, Freizeitleitung.

Leistung: Unterbringung in Gruppenzelten, Vollverpflegung, Freizeitleitung. Leitung: Christian „Hille“ Hilk (Jahrgang 1978, seit 2006 CVJM-Sekretär im CVJMKreisverband Wetzlar-Gießen) Termin: 25. Juli - 3. August 2014 Teilnehmer: Jugendliche von 13 bis 17 Jahren Mindestteilnehmerzahl: 24 bis 22.06.2014 Preis: 140,- Euro wichtige Hinweise: eigene Anreise, Ankunft 16.00-17.30 Uhr, Abreise 12.30 Uhr, Infos zum Gelände unter: www.cvjmroro.de Kennziffer: 14350

Pferdefreizeit Rodenroth

…voltigieren, reiten, Kutschfahrten… basteln, Sport, Lagerfeuer, Bibelgeschichten… Egal, ob Ihr schon seit Jahren reitet, oder einfach mal in Sachen Pferd reinschnuppern wollt- bei unseren Workshops ist für jeden was dabei: vom Voltigieren, Geländespiel, Reiten auf dem Platz bis zum Ausritt durch den Wald. Erfahrene Leiter stehen euch zur Seite und bei ein bisschen Theorie kann - wer willsein Pferdewissen erweitern. Aber nicht nur die Vierbeiner stehen bei uns im Mittelpunkt. Menschen der Bibel begleiten uns durch die Woche, wir werden gemeinsam singen, kleine Theaterstücke ansehen- oder sogar mitspielen?-, Gott loben, seine Schöpfung bewundern und einfach eine unvergessliche Gemeinschaft erleben.

8

Für alle Kreativen gibt es Bastelprojekte und die beliebte Wasserrutsche und eine spannende Nachtwanderung dürfen natürlich auch nicht fehlen :) Auf dem Gelände, des CVJM-Freizeitzentrums in Rodenroth sind wir in Zelten untergebracht, mit gemütlichem Kochhaus und einem Beachvolleyballfeld zum Austoben. Zu den schönsten Momenten gehört das Beisammensitzen abends am Lagerfeuer, einer Geschichte oder der Gitarre zu lauschen und die Sterne zu bewundern. Na, neugierig geworden? Melde Dich an und wenn du eines hast, kannst Du auch gerne Dein eigenes Pferd mitbringen (bitte bei Anmeldung angeben). Das wird dort eine genauso schöne Zeit erleben wie Du.

Leistung: Unterkunft in Zelten und volle Verpflegung. Gegen Aufpreis ist die Übernachtung von Erwachsenen im Freizeitzentrum möglich. Leitung: Mitarbeiter/-innen des CVJM-KV Wetzlar-Gießen Termin: 31. August – 7. September 2014 Teilnehmer: Kinder ab 9 Jahren und Erwachsene (mit oder ohne eigenem Pferd) Mindestteilnehmerzahl: 32 bis 30.05.2014 Preis: 140,- Euro (bis 17 Jahre) | 170,Euro ab 18 Jahre wichtige Hinweise: Eigene Anreise, Ankunft 17.00-18.30 Uhr, Abreise 11.30 Uhr, Infos zum Haus unter www.cvjmroro.de Kennziffer: 14354


Zeltlager Rodenroth

Unsere Zeltlager finden in Greifenstein Rodenroth, am Fuße des Westerwaldes, auf dem Gelände des CVJM-Freizeitzentrums (www.cvjmroro.de) statt. Das großzügige Gelände bietet viel Platz und Möglichkeiten für Sport, wie z.B. Beachvolleyball, Fußball… und Spiel. Wir übernachten auf Betten in 7-9 Personenzelten und werden vom angrenzenden CVJM-Freizeitzentrum mit 4 Mahlzeiten am Tag verpflegt.

Unser Zeltplatz verfügt über ein modernes Sanitärhaus mit ausreichen Toiletten und Duschen, eine Grillhütte, ein Backhäuschen sowie einen großen Unterstand in dem wir auch bei nicht so gutem Wetter unser Programm durchführen können. Zum Programm gehören neben Dorf- und Geländespielen, Quiz und Rätsel, Lagerfeuer und Singen, Basteln und Gestalten auch Geschichten aus der Bibel über Gott und seine Leute.

Wenn es das Wetter zulässt stehen natürlich auch Schwimmbad und Wasserrutsche auf dem Programm. Also, hast du Lust auf Zeltlager, gute Gemeinschaft, nette Leute und viel Spaß? Dann melde dich schnell an! Wir freuen uns auf Dich! Wenn nötig gibt es weitere Infos bei: Kathi_ Johanna@web.de oder unter 06172-6688742

Jungen

Jungen und Mädchen

Mädchen

Leistung: Unterbringung in 7-9 Personenzelten, Verpflegung vom angrenzenden Freizeitzentrum, Freizeitleitung Leitung: Hendrik Stahl, Jahrgang 1982, Systemadministrator im ERF in Wetzlar, macht seit 10 Jahren Freizeiten Termin: 3. – 12. August 2014 Teilnehmer: Jungen 9 bis 13 Jahre Mindestteilnehmer: 50 bis 20.06.2014 Preis: 150,- Euro wichtige Hinweise: eigene Anreise, Ankunft 16.00-17.30 Uhr, Abreise 11.30 Uhr, Infos zum Gelände unter www.cvjmroro.de Kennziffer: 14351

Leistung: Unterbringung in 7-9 Personenzelten, Verpflegung vom angrenzenden Freizeitzentrum, Freizeitleitung Leitung: Mitarbeiter/-innen des CVJM-KV Wetzlar-Gießen e.V. Termin: 12. – 21. August 2014 Teilnehmer: Jungen und Mädchen 9 bis 13 Jahre Mindestteilnehmer: 50 bis 30.06.2014 Preis: 150,- Euro wichtige Hinweise: eigene Anreise, Ankunft 16.00-17.30 Uhr, Abreise 11.30 Uhr, Infos zum Gelände unter www.cvjmroro.de Kennziffer: 14352

Leistung: Unterbringung in 7-9 Personenzelten, Verpflegung vom angrenzenden Freizeitzentrum, Freizeitleitung Leitung: Johanna Becker, Jahrgang 1984, Erzieherin, Wildnis- und Erlebnispädagogin, seit 2003 im Zeltlager aktiv Termin: 21. – 30. August 2014 Teilnehmer: Mädchen 9 bis 13 Jahre Mindestteilnehmer: 50 bis 10.07.2014 Preis: 150,- Euro wichtige Hinweise: eigene Anreise, Ankunft 16.00-17.30 Uhr, Abreise 11.30 Uhr, Infos zum Gelände unter www.cvjmroro.de Kennziffer: 14353

9


Sommer, Sonne, Strand und Mee(h)r in Ginoprimo / Toscana

…das klingt nach optimalen Voraussetzungen für eine coole Sommerfreizeit.

Nur 500 Meter vom Strand entfernt liegt unser Camp, umgeben vom Meer auf der einen und den wunderschönen Hügeln der Toskana auf der anderen Seite. In unmittelbarer Nähe gibt es einen Bolzplatz, ein Beachvolleyball Feld und Tischtennisplatten. Wir sind in komfortablen 4-Personen Steilwandzelten untergebracht. Das ca. 1000m entfernte Örtchen Marina di Bibbona bietet Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten. Wer Schatten sucht, findet diesen unter unseren Sonnensegeln und auf dem großen Gruppenplatz.

10

Natürlich bieten wir euch auch ein Programm, bei dem von Action (Workshops, heiße Games, einer Wanderung, Beachvolleyball, Tagesausflug…) bis Relaxen (Sonne, Strand und dem Flair der Toskana…) alles drin ist. Außerdem wollen wir uns in Andachten, Bibelarbeiten, Liedern und Talkrunden mit Gott beschäftigen und ihr könnt uns (und ihn) einfach mal alles Fragen, was ihr über den Glauben wissen wollt. Also, nicht lange überlegen, sondern anmelden und Platz sichern…!

Leistungen: Freizeitleitung, Busfahrt, Unterkunft in 4-Personen Steilwandzelten, Vollverpflegung, Tagesausflug Leitung: Holger Gerhard und Team Termin: 26. Juli - 8. August 2014 Teilnehmer: Jugendliche von 14-17 Jahren Mindestteilnehmerzahl: 27 bis 06.01.2014 Preis: 435,- EUR bei Anmeldung bis 06.01.2014, spätere Anmeldungen 470,- EUR Wichtige Hinweise: Busanreise; Abfahrt 26.07. abends ab Herborn – Nachtfahrt nach Italien; 27.07. am Vormittag Ankunft im Camp; 08.08. vormittags Rückankunft in Herborn; gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich Kennziffer: 14355


Harlingen / Niederlande Nächsten August noch nichts vor? Dann komm doch mit auf die Freizeit für Junge Erwachsene Vom 8.-15. August 2014 wollen wir uns loslösen von Alltäglichem und unsere eigenen Erfahrungen machen: »» selber denken »» selber glauben »» selber leben »» selber kochen Zeit dafür haben wir an der Küste von den Niederlanden in einem gemütlichen Haus. 8 Tage das Leben genießen und sich den Verantwortungen des Lebens stellen: Wo komm ich her? Wo will ich hin? Was treibt mich an? Und wie kann ich etwas bewegen? Sei dabei wenn wir diesen und vielen anderen Fragen auf der Spur sind und uns dabei die Sonne auf den Bauch scheinen lassen!

Leistungen: Unterkunft, Vollverpflegung, Ausflug, Reiseleitung Leitung: Silke Prähler, Jahrgang 1988, seit 2011 CVJM-Sekretärin im CVJMKreisverband Siegerland e.V. E-Mail: s.praehler@cvjm-siegerland.de Termin: 8. - 15. August 2014 Ort: Harlingen (Niederlande) Teilnehmer: ab 18 Jahren Mindestteilnehmerzahl: 16 bis 05.01.2014 Preis: 210,- EUR Wichtige Hinweise: Eigene Anreise; beim geplanten Vortreffen können Fahrgemeinschaften abgesprochen werden; gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Kennziffer: 14360

Informationen und Anmledeformulare auch unter: www.cvjm-unterwegs.de 11


Goddag! - Willkommen in Bjaergeborg / Dänemark Sommer, Strand und Meer erwarten Dich in Dänemark. Unser Ferienhaus ist wunderschön in den Dünen gelegen. In unmittelbarer Nähe erwarten Dich die herrlichen breiten Strände der Nordsee, ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel der blauen Flagge. Die perfekten Voraussetzungen für einen entspannten Strandtag! Wenn Du lieber aktiv bist, kannst Du Dich auf dem Gelände beim Sport auspowern: Volleyballplatz, Tischtennisplatte und Bolzplatz stehen zur Verfügung. Wir haben also viel Zeit zum Sonne tanken, Chillen, aktiv Sein, Sport, kreativ Sein, Spielen und was sonst noch zu einem guten Urlaub dazugehört. Nicht zuletzt wird es noch reichlich Möglichkeiten für Fragen und Gespräche zum Thema Gott und Glauben geben. Neue Leute kennenlernen. Neues ausprobieren in kreativen Workshops. Neue Erfahrungen mit Jesus machen.

Leistungen: Freizeitleitung, An- und Abreise im Bus ab Wetzlar, Unterkunft in Mehrbettzimmern (max. 4 Personen pro Zimmer), Vollverpflegung. Leitung: Christian Hilk, Annalena Hilk (Waldgirmes), Andreas Kuhn (Naunheim) und Mitarbeiterteam Termin: 16.-29. August 2014. Teilnehmer: Jugendliche von 14-17 Jahren Mindestteilnehmerzahl: 30 bis 06.01.2014 Preis: 435,- EUR bei Anmeldung bis 06.01.2014, spätere Anmeldungen 470,- EUR Wichtige Hinweise: Busanreise, Abfahrt vormittags; Rückkehr nachmittags/ abends; gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich; unser Haus liegt ca. 10km von Hvide Sande entfernt Der Freizeitleiter: Christian „Hille“ Hilk, Jahrgang 1978, verheiratet mit Annalena, CVJM-Sekretär im Kreisverband Wetzlar/ Gießen, dort für Teen- und Jugendarbeit zuständig. E-Mail: hille@cvjm-kv.de Kennziffer: 14356

Informationen und Anmledeformulare auch unter www.cvjm-unterwegs.de 12


Kulturreise nach Berlin

Die deutsche Hauptstadt hautnah erleben

Die deutsche Hauptstadt Berlin ist geballte Historie. Denn kaum eine europäische Stadt spiegelt die deutsche Geschichte so intensiv wieder wie Berlin. Neben den geschichtsträchtigen Stätten bietet Berlin aber eine Vielzahl weiterer sehenswerter Highlights: weltberühmte Bauwerke, Museen, Stadtparks, Kleinkunstbühnen, Festivals und natürlich viele Einkaufsmöglichkeiten. Städtereisende wollen vieles erleben, am besten aber Orte entdecken, die nicht in jedem Reiseführer oder jeder App zu finden sind. Wer könnte besser durch die Stadt

führen als jemand, der dort wohnt oder zumindest eine ganze Weile gelebt hat? Mit uns ist Irmtraud Lang aus Rechtenbach in Berlin unterwegs. Sie hat von 2001 bis 2010 mitten in Berlin gelebt. Klare „Musts“: Brandenburger Tor, Siegessäule, Fernsehturm. Mit dem Bus 100 ist das alles in einem halben Tag abgeklappert. Danach die „Nice-to-have-seen-Hotspots“: Reichstag, Hackesche Höfe, Gendarmenmarkt. Für Berliner sind da überall definitiv zu viele Touristen. Aber wer zum ersten Mal in die Hauptstadt kommt, sorry, der muss da hin. Wir wohnen im Sophien Hof, der Internationalen Jugendbildungs- und Begegnungsstätte des CVJM-Ostwerkes. Während unseres Aufenthaltes werden wir hier auch die eine und andere Begegnungsmöglichkeit mit Verantwortlichen des CVJM-Ostwerkes haben. Am 3. Oktober können wir das Feuerwerk zum Tag der deutschen Einheit miterleben.

Leistungen: Übernachtung und Frühstück in der CVJM-Begegnungsstätte Sophienhof, Busreise, Reiseleitung Leitung: Eberhard Adam, Irmtraud Lang Termin: 2. bis 5. Oktober 2014 Teilnehmer: Erwachsene Mindestteilnehmerzahl: 20 bis 25.06.2014 Preis: 255,- EUR /p.P. im DZ, 345,- im EZ Wichtige Hinweise: Busreise; Abfahrt Wetzlar 02.10. vormittags; Rückkehr Wetzlar 05.10. gegen 19.00 Uhr Kennziffer: 14357

13


C3 das CVJM ClubCamp Nachdem das C3 auch im Jahr 2013 ein Volltreffer war bietet der CVJM-Westbund auch im Jahr 2014 zum neunten Mal das besondere Camp-Highlight für alle Jugendgruppen der Region Hessen-Siegerland an. Während einem verlängerten Zeltlagerwochenende über Fronleichnam, wird deine Jugendgrup-

14

pe in einer bunten Großveranstaltung für den Gruppenalltag bestärkt. Auch im Jahr 2014 werden wir zum vierten Mal die AnneFrank-Schule in Linden mit den vielfältigen Möglichkeiten nutzen können. C3-2014 wird bunt, lecker, treffend, glamourös, kultig, lustig, sportlich, einmalig ...

Teilnehmer: Jugendliche 13 – 17 Jahre (Anmeldung nur als Gruppe möglich) Zeitraum: 19. – 22. Juni 2014 Ort: 35440 Linden, Anne-Frank-Schule E-Mail: andreas.goetz@cvjm-westbund.de oder www.clubcamp-c3.de wichtige Hinweise: Infos und Anmeldung: nur bei Andreas Götz, Zur Wehrholzseite 1, 35041 Marburg; E-Mail: andreas. goetz@cvjm-westbund.de oder www.clubcamp-c3.de Veranstalter: CVJM-Westbund, Bundeshöhe 6, 42285 Wuppertal


Jungschar Ritter- Zeltlager

Pottenstein in der Fränkischen Schweiz Ein Zeltlager ist ein ganz besonderes Erlebnis! 2 Wochen Lagerleben auf einer schönen Waldwiese, Wald- und Geländespiele, Indiaca und Völkerball um die Lagermeisterschaft, Fußballspiele, Ausflüge in die Umgebung, Tagesfahrt, Schwimmbadbesuche und Ritterspiele lassen es bestimmt nicht

ten unterm Sternenhimmel dich in ihren Bann. In toller Jungengemeinschaft wollen wir Abenteuer miteinander erleben, die unvergesslich bleiben. Unsere Zelte stehen diesmal in Niedersachsen im schönen Naturpark Weserbergland südlich von Stadthagen. In Bibelarbeiten hören wir von Männern der Bibel, die tolle Abenteuer mit Gott erlebt haben und erfahren dabei, wie Jesus auch uns zu sich einlädt! Unvergessliche Ferienta-

langweilig werden. Jeden Abend erklingen zur Gitarre unsere Lieder am Lagerfeuer, ziehen Spiele und spannende Geschich-

ge in toller Gemeinschaft erwarten dich! Bewährte Mitarbeiter aus den vergangenen Lagern freuen sich auf dein Kommen!

Leistungen: Fahrt von zentralen Orten zum Lager u. zurück, Unterkunft, Verpflegung, Tagesfahrt, Freizeitprogramm. Zeit / Ort: 19. bis 31. August 2014, 31655 Forsthaus Halt Stadthagen Teilnehmer: Jungen von 9 bis 13 Jahren Preis: Stand bei Drucklegung noch nicht fest! Ab September auf der Homepage! Für CVJM–Mitglieder Ermäßigung Anzahlung: Bei Anmeldung 25,- Euro CVJM – Freizeitkonto Castell - Bank Konto Nr. 1100 1535, BLZ 790 300 01 Wichtige Hinweise: Infos und Anmeldung nur bei: Ulrich Rink, Unterm Barmberg 9, 35708 Haiger – Weidelbach, Tel.: 02774 / 921706, Fax: 921708 Mail: ulrich.rink.weidelbach@t-online.de und Mitarbeiterteam Info: www.ritter-zeltlager.de www.cvjm-buendisch.de Veranstalter: CVJM-Westbund, Bundeshöhe 6, 42285 Wuppertal

15


Reisebedigungen Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, zu einem optimalen Verlauf Ihrer Reise und einer reibungslosen Abwicklung Ihrer Buchung tragen klare Vereinbarungen über die gegenseitigen Rechte und Pflichten bei. Diese wollen wir mit Ihnen in Form der nachfolgenden Reisebedingungen treffen. Diese Reisebedingungen werden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen Ihnen - nachstehend „Reiseteilnehmer“ genannt und „TN“ abgekürzt - und uns als Reiseveranstalter – nachstehend „RV“ abgekürzt - , im Buchungsfall zustande kommenden Reisevertrages. Sie ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§ 651a bis m Bürgerliches Gesetzbuch über den Pauschalreisevertrag und die Bestimmungen der §§ 4 bis 13 der Verordnung über die Informations- und Nachweispflichten für RV und füllen diese Bestimmungen aus. Lesen Sie diese Reisebedingungen daher bitte vor Ihrer Buchung sorgfältig durch. 1. Abschluss des Reisevertrages / Verpflichtung des Buchenden / Stellung der gesetzlichen Vertreter 1.1. Für alle Buchungsarten gilt: a) Grundlage des Angebotes des RV und der Buchung des TN sind die Reiseausschreibung und die ergänzenden Informationen in der Buchungsgrundlage soweit diese dem TN bei der Buchung vorliegen. b) Bei Minderjährigen stellt die Buchung sowohl das Vertragsangebot des Minderjährigen, dieser vertreten durch den/die gesetzlichen Vertreter, wie auch dessen gesetzlichem (n) Vertreter (n) zustande. c) Es entspricht nicht nur den gesetzlichen Vorgaben, sondern auch den Grundsätzen des RV, TN mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Behinderungen die Teilnahme an den Reisen und Freizeiten zu ermöglichen. Hierzu ist es jedoch unerlässlich, dass der TN in der Anmeldung genauen Angaben über Art und Umfang bestehender Behinderungen oder gesundheitlicher Beeinträchtigungen macht, damit der RV prüfen kann, ob eine Teilnahme und Buchungsbestätigung möglich ist. Sollten dem RV solche Angaben nicht gemacht werden, kann keine Buchungsbestätigung erfolgen, also kein Reisevertrag abgeschlossen werden. Erfolgt durch den RV eine Buchungsbestätigung, weil ihm über eine solche gesundheitliche Beeinträchtigung nichts mitgeteilt wurde, so behält sich der RV vor, aus diesem Grund den Reisevertrag mit dem TN zu kündigen, falls eine Teilnahme nach dem pflichtgemäßen Ermessen des RV aufgrund der besonderen Umstände der Freizeit nicht möglich oder zumutbar ist. d) Weicht der Inhalt der Annahmeerklärung des RV vom Inhalt der Buchung ab, so liegt ein neues Angebot des RV vor, an das er für die Dauer von zehn Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der TN innerhalb der Bindungsfrist den RV die Annahme durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder Restzahlung erklärt. e) Der TN hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. f) Der TN wird darauf hingewiesen, dass bei sämtlichen Buchungsarten aufgrund der gesetzlichen

16

Vorschrift des § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB kein Widerrufsrecht nach Vertragsabschluss besteht. 1.2. Für die Buchung, die mündlich, telefonisch, schriftlich, per E-Mail per Telefax erfolgt, gilt: a) Mit der Buchung bietet der TN dem RV den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. An die Buchung ist der TN drei Werktage gebunden. b) Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigung (Annahmeerklärung) durch den RV zustande, die keiner Form bedarf, mit der Folge, dass auch mündliche und telefonische Bestätigungen für den TN rechtsverbindlich sind. Bei mündlichen oder telefonischen Buchungen übermittelt der RV eine schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung an den TN. Mündliche oder telefonische Buchungen des TN führen bei entsprechender verbindlicher mündlicher oder telefonischer Bestätigung jedoch auch dann zum verbindlichen Vertragsabschluss, wenn die entsprechende schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung dem TN nicht zugeht. 1.3. Bei Buchungen, die ohne individuelle Kommunikation über ein Online-Buchungsverfahren (Vertrag im elektronischen Geschäftsverkehr) erfolgen, gilt für den Vertragsabschluss. a) dem TN wird der Ablauf der Onlinebuchung im entsprechenden Internetauftritt des RV erläutert. b) dem TN steht zur Korrektur seiner Eingaben, zur Löschung oder zum Zurücksetzen des gesamten Onlinebuchungsformulars eine entsprechende Korrekturmöglichkeit zur Verfügung, deren Nutzen erläutert wird. c) die zur Durchführung der Onlinebuchung angebotenen Vertragssprachen sind angegeben. Soweit der Vertragstext vom RV im Onlinebuchungssystem gespeichert wird, wird der TN über diese Speicherung und die die Möglichkeit zum späteren Abruf des Vertragstextes unterrichtet. d) mit Bestätigung des Buttons (der Schaltfläche) „zahlungspflichtig buchen“ bietet der TN dem RV den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. An dieses Vertragsangebot ist der TN drei Werktage ab Absendung der elektronischen Erklärung gebunden. e) dem TN wird der Eingang seiner Buchung unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt. f) die Übermittlung des Vertragsangebots durch Bestätigung des Buttons „zahlungspflichtig buchen“ begründet keinen Anspruch des TN auf das Zustandekommen eines Reisevertrages entsprechend seiner Buchungsangaben. Der RV ist vielmehr frei in der Entscheidung, das Vertragsangebot des TN anzunehmen oder nicht. g) der Vertrag kommt durch den Zugang der Buchungsbestätigung des RV beim TN zustande. h) erfolgt die Buchungsbestätigung sofort nach Vornahme der Buchung des TN durch Bestätigung des Buttons „zahlungspflichtig buchen“ durch entsprechende Darstellung der Buchungsbestätigung am Bildschirm (Buchung in Echtzeit), so kommt der Reisevertrag mit Zugang und Darstellung dieser Buchungsbestätigung beim TN am Bildschirm zustande, ohne dass es einer Zwischenmitteilung über den Eingang seiner Buchung nach f) bedarf. In diesem Fall wird dem TN die Möglichkeit zur Speicherung und zum Ausdruck der Buchungsbestätigung angeboten. Die Verbindlichkeit des Reisevertrages ist jedoch nicht davon abhängig, dass der TN diese Möglichkeit zur Speicherung oder zum Ausdruck tatsächlich nutzt. Der RV wird dem TN zusätzlich eine Ausfertigung der Buchungsbestätigung per E-Mail, E-Mail-Anhang, Post oder Fax übermitteln.

2. Leistungsverpflichtung des RV, Ergänzende Vereinbarungen, Zusicherungen Dritter, Fremdprospekte 2.1. Die Leistungsverpflichtung des RV ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungs-Bestätigung in Verbindung mit der zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Reiseausschreibung und nach Maßgabe sämtlicher in der Buchungsgrundlage (Prospekt, Internet) erhaltenen Hinweise und Erläuterungen, insbesondere in den „Wichtigen Hinweisen“ im Prospekt, sowie eventueller ergänzender Informationsbriefe für die einzelnen Reisen oder Freizeitmaßnahmen, die den TN zur Verfügung gestellt wurden. 2.2. Reisevermittler (z.B. Reisebüros, Kooperationspartner des RV), Reise- und Freizeitleiter sowie Leistungsträger (z.B. Hotels, Beförderungsunternehmen) sind vom RV nicht bevollmächtigt, Vereinbarungen zu treffen, Auskünfte zu geben oder Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des Reisevertrages abändern, über die vertraglich zugesagten Leistungen des RV hinausgehen oder im Widerspruch zur Reiseausschreibung stehen. 2.3. Orts- und Hotelprospekte sowie Internetausschreibungen, die nicht vom RV herausgegeben werden, sind für den RV und dessen Leistungspflicht nicht verbindlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem TN zum Gegenstand der Reiseausschreibung oder zum Inhalt der Leistungspflicht des RV gemacht wurden. 2.4. Ergänzende oder ändernde Vereinbarungen zu den in der Reiseausschreibung und der Buchungsgrundlage beschriebenen Leistungen sowie zu den Reisebedingungen bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit dem RV. Sie sollten aus Beweisgründen schriftlich getroffen werden. 3. Bezahlung 3.1. Nach Abschluss des Reisevertrages (Zugang der Buchungsbestätigung) und Aushändigung eines Sicherungsscheins gemäß § 651k BGB ist eine Anzahlung in Höhe von 10 % des Reisepreises (soweit eine Pflicht zur Kundengeldabsicherung besteht), jedoch maximal 255,00 € pro TN, zu leisten. 3.2. Die Restzahlung ist (falls eine Pflicht zur Kundengeldabsicherung besteht, soweit der Sicherungsschein übergeben ist) bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn zu bezahlen, wenn feststeht, dass die Reise nicht mehr aus den in Ziffer 8. genannten Gründen abgesagt werden kann. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es auf den Zeitpunkt der Gutschrift auf dem Konto des RV an. 3.3. Vertragsabschlüsse kürzer als 4 Wochen vor Reisebeginn verpflichten den TN zur sofortigen Zahlung des Teilnehmerbeitrages gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen und Aushändigung des Sicherungsscheins im Sinne des § 651k BGB. 3.4. Abweichend von den vorstehenden Bestimmungen ist ein Sicherungsschein gemäß § 651k BGB nicht zu übergeben, wenn a) die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, sie keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis pro TN 75,- € nicht übersteigt, b) der RV Reisen nur gelegentlich und außerhalb einer gewerblichen Tätigkeit veranstaltet. 3.5. Soweit der RV zur Erbringung der Reiseleistung bereit und in der Lage ist und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des TN gegeben ist, besteht ohne vollständige Bezahlung des Reisepreises kein Anspruch des TN auf Inanspruchnahme der Reiseleistung und keine Leistungsverpflichtung des RV.


3.6. Leistet der TN die vereinbarten Zahlungen trotz Vorliegen der Fälligkeitsvoraussetzungen und trotz Mahnung und Fristsetzung des RV nicht fristgemäß innerhalb der vereinbarten Fristen, so kann der RV vom Reisevertrag zurücktreten und den TN mit Rücktrittskosten nach Ziffer 5. dieser Reisebedingungen belasten. 4. Preiserhöhung 4.1. Der RV behält sich vor, den im Reisevertrag vereinbarten Preis im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse entsprechend den nachfolgenden Bestimmungen zu ändern. 4.2. Eine Erhöhung des Reisepreises ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate liegen und die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsabschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsabschluss für den RV nicht vorhersehbar waren. 4.3. Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann der RV den Reisepreis nach Maßgabe der nachfolgenden Berechnung erhöhen: 4.4. Bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Erhöhung kann der RV vom Kunden den Erhöhungsbetrag verlangen. 4.5. Anderenfalls werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der Sitzplätze des vereinbarten Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden Erhöhungsbetrag für den Einzelplatz kann der RV vom Kunden verlangen. 4.6. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen- oder Flughafengebühren gegenüber dem RV erhöht, so kann der Reisepreis um den entsprechenden, anteiligen Betrag heraufgesetzt werden. 4.7. Bei einer Änderung der Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages kann der Reisepreis in dem Umfange erhöht werden, in dem sich die Reise dadurch für den RV verteuert hat. 4.8. Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreises hat der RV den Kunden unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu informieren. Preiserhöhungen sind nur bis zum 21. Tag vor Reisebeginn eingehend beim Kunden zulässig. Bei Preiserhöhungen von mehr als 5 % ist der Kunde berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der RV in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten. Der Kunde hat die zuvor genannten Rechte unverzüglich nach der Mitteilung des RV über die Preiserhöhung gegenüber dem RV geltend zu machen. 5. Rücktritt der/des TN 5.1. Der TN kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber dem RV unter der nachfolgend angegebenen Anschrift zu erklären. Dem TN wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. 5.2. Tritt der TN vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert der RV den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann der RV, soweit der Rücktritt nicht von ihm zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt, eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorkehrungen und seine Aufwendungen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen.

5.3. Der RV hat diesen Entschädigungsanspruch zeitlich gestaffelt, d. h. unter Berücksichtigung der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn, in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschaliert und bei der Berechnung der Entschädigung gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen berücksichtigt. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung des TN wie folgt berechnet: Eigenanreise Bis 45 Tage vor Reiseantritt 15% (max 21,00%) vom 44. - 35 Tag vor Reiseantritt 50% ab dem 34. Tag vor Reiseantritt 80% Flugreisen Bis 30 Tage vor Reiseantritt 15% vom 29. - 22. Tag vor Reiseantritt 20% vom 21. - 15. Tag vor Reiseantritt 30% vom 14. - 7. Tag vor Reiseantritt 45% ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 60% am Anreisetag und bei Nichtantritt 90% Bus- und Bahnreisen Bis 95 Tage vor Reiseantritt 3% vom 94. - 45. Tag vor Reiseantritt 6% vom 44. - 22. Tag vor Reiseantritt 30% vom 21. - 15. Tag vor Reiseantritt 50% vom 14. - 7. Tag vor Reiseantritt 75% ab 6 Tage vor Reiseantritt 90% jeweils pro TN. Berechnungsgrundlage ist der dem TN in Rechnung gestellte Gesamtpreis. 5.4. Dem TN ist es gestattet, dem RV nachzuweisen, dass ihm tatsächlich keine oder wesentlich geringere Kosten als die geltend gemachte Kostenpauschale entstanden sind. In diesem Fall ist der TN nur zur Bezahlung der tatsächlich angefallenen Kosten verpflichtet. 5.5. Der RV behält sich vor, anstelle der vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, soweit der RV nachweist, dass ihm wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anwendbare Pauschale entstanden sind. Macht der RV einen solchen Anspruch geltend, so ist der RV verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung etwa ersparter Aufwendungen und einer etwaigen anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret zu beziffern und zu belegen. 5.6. Durch die vorstehenden Bestimmungen bleibt das Recht des TN, gem. § 651b BGB einen Ersatzteilnehmer zu stellen, unberührt. 5.7. Dem TN wird der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit ausdrücklich empfohlen. 6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen Nimmt der TN einzelne Reiseleistungen, die ihm ordnungsgemäß angeboten wurden, nicht in Anspruch aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind (z. B. wegen vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen), hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises. Der RV wird sich um Erstattung der ersparten Aufwendungen durch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen. 7. Kündigung durch den RV aus Gründen des Verhaltens des TN

7.1. Der RV kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der TN ungeachtet einer Abmahnung des RV oder der von ihm eingesetzten Reise-/Freizeitleitung die Durchführung der Reise/Freizeit nachhaltig stört oder gegen die Grundsätze des RV oder gegen die Weisung der verantwortlichen Leitung verstößt. Die Reise-/Freizeitleiterin/der Reise-/Freizeitleiter ist zur Abgabe der erforderlichen Erklärungen vom RV bevollmächtigt und berechtigt. 7.2. Bei Minderjährigen ist der RV, nach Benachrichtigung der Erziehungsberechtigten, berechtigt, die vorzeitige Rückreise zu veranlassen, bei Volljährigen den Reisevertrag zu kündigen. Der RV wird, soweit dies unter Berücksichtigung der Besonderheiten der vertraglich vereinbarten Beförderung möglich ist (demnach z. B. nicht bei Busreisen mit gemeinsamer An- und Abreise), die vertraglich vorgesehene Rückbeförderung erbringen. Ist dies nicht möglich oder entstehen im Rahmen der vertraglichen Rückbeförderung Mehrkosten, gehen diese zu Lasten des TN bzw. seiner gesetzlichen Vertreter. 7.3. Im Falle der Kündigung behält der RV den vollen Anspruch auf den Reisepreis; er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gut gebrachten Beträge. 8. Rücktritt des RV wegen Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl 8.1. Der RV kann bei Nichterreichen einer in der konkreten Reiseausschreibung genannten Mindestteilnehmerzahl nach Maßgabe folgender Bestimmungen vom Reisevertrag zurücktreten: a) Die Mindestteilnehmerzahl ist in der Teilnahmebestätigung anzugeben oder es ist dort auf die entsprechenden Angaben in der Reiseausschreibung Bezug zu nehmen. b) Der RV ist verpflichtet, dem TN gegenüber die Absage der Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird. c) Ein Rücktritt des RV später als 30 Tage vor Reisebeginn ist nicht zulässig. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat der RV unverzüglich von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen. 8.2. Der TN kann bei einer Absage die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn der RV in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den TN aus seinem Angebot anzubieten. Der TN hat dieses Recht unverzüglich nach der Erklärung des RV über die Absage der Reise gegenüber dem RV geltend zu machen. 8.3. Im Falle eines Rücktritts des RV wird der Reisepreis unverzüglich und ohne Abzüge an den TN zurückbezahlt. 9. Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen 9.1. Der RV informiert in der Reiseausschreibung/ der Buchungsgrundlage über die obigen Bestimmungen, die für das jeweilige Reiseland gültig sind. Diese Informationen gelten für deutsche Staatsbürger, bei denen keine besonderen Verhältnisse gegeben sind. In der Person des TN begründete persönliche Verhältnisse (z. B. Doppelstaatsbürgerschaft, Staatenlosigkeit, frühere Eintragungen im Personalausweis/Pass, Flüchtlingsausweis usw.) können dabei nicht berücksichtigt werden, soweit sie dem RV nicht ausdrücklich vom TN mitgeteilt worden sind. weiter S.19 ...

17


Anmeldung

Bitte in Blockschrift ausfüllen – danke!

Pro Person ein Formular. Falls weitere Formulare benötigt werden, dieses Exemplar vor dem Ausfüllen kopieren. Weitere Formulare können auch unter: www.cvjm-unterwegs.de ausgedruckt werden

Freizeit Reiseziel Kennziffer

Reisedatum von bis Preis

Name, Vorname Geburtsdatum

Straße, PLZ, Ort

Telefon privat Telefon dienstlich

Telefon mobil E-Mail

Geschlecht:

männlich

weiblich

Für bis 27jährige:

Schüler/in

Student/in

Azubi

Sonstiges (Zimmerwunsch oder Ähnliches)

Reisebedingungen-Einverständniserklärung Der Unterzeichnende erklärt sich mit den im Katalog und Internet abgedruckten »Reisebedingungen und Hinweise« von CVJM-Unterwegs e.V. einverstanden und bestätigt zugleich, geistig und gesundheitlich in der Lage zu sein, an dieser Reise ohne fremde Hilfe teilzunehmen. Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung CVJM-Unterwegs e.V. verarbeitet und speichert diese Daten in Zusammenarbeit mit den Trägervereinen: CVJM-Kreisverband (KV) Siegerland e.V., CVJM-KV Dillkreis e.V. und CVJM-KV Wetzlar-Giessen e.V. zur Planung, Durchführung und Abrechnung der gebuchten Reise, zu Ihrer Betreuung und zur Information über die CVJM Arbeit. Über diesen Rahmen hinaus werden Ihre Daten nur weitergegeben, wenn dies für die Durchführung der hier gebuchten Reise notwendig ist (z.B. Hotel). Der Unterzeichner willigt ein, dass die angegebenen Daten im erforderlichen Umfang verarbeitet, gespeichert und genutzt werden.

Ort, Datum, Unterschrift des Teilnehmers

Ort, Datum, Unterschrift der Erziehungsberechtigten

Bildrechte „Die Verwendung von Fotografien oder anderer Medien, die von mir während der Freizeit zum Zwecke der Abbildung in Veröffentlichungen des CVJM-Unterwegs e.V. (z.B. Prospekt Folgejahre) gefertigt werden, stimme ich / stimmen wir zu.“

Ort, Datum, Unterschrift des Teilnehmers

Ort, Datum, Unterschrift der Erziehungsberechtigten

Zahlungsweise Den Teilnehmerbeitrag bitte erst nach Eingang der Anmeldebestätigung / Rechnung unter Angabe des dort genannten Verwendungszwecks überweisen. Eine Abbuchung / ein Einzug des Teilnehmerbeitrags ist nicht möglich. Anmeldung Das Anmeldeformular bitte ausgefüllt und unterschrieben per Post oder Fax an den CVJM-Unterwegs senden. Im Internet können unter: www.cvjm-unterwegs.de weitere Anmeldeformulare ausgedruckt werden. Die unten stehende Anschrift ist für einen Fensterumschlag vorbereitet.

CVJM-Unterwegs Hofwiese 13 35630 Ehringshausen

Buchungsfax: 0 7 00-38 56 28 56


9.2. Soweit der RV seiner Hinweispflicht entsprechend der vorstehenden Bestimmungen nachkommt, ist der TN zur Einhaltung dieser Bestimmungen selbst verpflichtet, es sei denn, dass sich der RV ausdrücklich zur Beschaffung etwaiger Visa, Bescheinigungen usw. verpflichtet hat. Der RV haftet, auch dann, wenn er im Einzelfall die Beschaffung übernommen hat, nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang solcher Unterlagen. 9.3. Soweit dem TN aus den genannten Vorschriften Schwierigkeiten entstehen, die seine Teilnahme an der Reise verhindern oder beeinträchtigen, berechtigen ihn diese nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag. Dies gilt jedoch nur, wenn der RV seinerseits zur Leistungserbringung in der Lage ist und die genannten Schwierigkeiten nicht von ihm zu vertreten sind. Etwaige Ansprüche des TN im Falle schuldhaften Verhaltens des RV bleiben unberührt. 10. Informationen zur Identität ausführender Luftfahrtunternehmen bei Flugreisen 10.1. Der RV informiert den TN entsprechend der „EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens“ vor oder spätestens bei der Buchung über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft(en) bezüglich sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen. 10.2. Steht/stehen bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft(en) noch nicht fest, so ist der RV verpflichtet, dem TN die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften zu nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw. werden. Sobald der RV weiß, welche Fluggesellschaft den Flug durchführt, wird er den TN informieren. 10.3. Wechselt die dem TN als ausführende Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft, wird der RV den TN unverzüglich, und so rasch dies mit angemessenen Mitteln möglich ist, über den Wechsel informieren. 10.4. Die entsprechend der EG-Verordnung erstellte Liste der Fluggesellschaften, denen die Nutzung des Luftraumes über den Mitgliedsstaaten untersagt ist, ist auf der Internet-Seite des RV abrufbar und in den Geschäftsräumen des RV einzusehen. 11. Pflicht des TN zur Beachtung der Hinweise des RV zur Mängelanzeige während der Reise; Kündigung des Reisevertrages durch den TN; fristwahrende Geltendmachung von Ansprüchen des TN nach Reiseende 11.1. Der TN ist zur Beachtung der Hinweise, die ihm vom RV in Form der Informationsbriefe vor Reiseantritt zugehen, verpflichtet. 11.2. Der gesetzlichen Verpflichtung zur Mängelanzeige (§ 651d Abs. 2 BGB) hat der TN bei Reisen mit dem RV dadurch zu entsprechen, dass er verpflichtet ist, auftretende Störungen und Mängel sofort der/dem vom RV eingesetzten Reise-/Freizeitleiter/in anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Ansprüche des TN entfallen nur dann nicht, wenn diese Rüge unverschuldet unterbleibt. 11.3. Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt, so kann der TN den Vertrag kündigen. Dasselbe gilt, wenn ihm die Reise infolge eines solchen Mangels aus wichtigem, dem RV erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Die Kündigung ist erst zulässig, wenn der RV oder seine Beauftragten (Reise-/Freizeitleiter/in, örtliche Agentur) eine ihnen vom TN bestimmte angemessene Frist haben verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu leisten. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich

ist oder vom RV oder seinen Beauftragten verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des TN gerechtfertigt wird. 11.4. Leistungsträger, örtliche Agenturen, Reise-/ Freizeitleiter und sonstige Beauftragte des RV sind von diesem nicht bevollmächtigt, Reisemängel oder Zahlungsansprüche namens des RV anzuerkennen. 11.5. Die gesetzliche Obliegenheit des TN nach § 651g Abs.1 BGB, reisevertragsrechtliche Gewährleistungsansprüche innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem RV geltend zu machen, wird in Bezug auf den mit dem RV abgeschlossenen Reisevertrag wie folgt konkretisiert: a) Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der TN nach Reiseende innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Rückreisedatum gegenüber dem RV geltend zu machen. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Sonntag, einen am Erklärungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. b) Die Geltendmachung kann fristwahrend und nur gegenüber dem RV unter dessen Anschrift (siehe unten) erfolgen. c) Die Ausschlussfrist gilt nicht für deliktische Ansprüche und für Ansprüche aus Körperschäden des TN. d) Dieses Frist gilt auch für die Anmeldung von Gepäckschäden oder Zustellungsverzögerungen beim Gepäck im Zusammenhang mit Flügen, wenn Gewährleistungsrechte aus den §§ 651c Abs. 3, 651d, 651e Abs. 3 und 4 BGB geltend gemacht werden. Ein Schadensersatzanspruch wegen Gepäckbeschädigung ist binnen 7 Tagen, ein Schadensersatzanspruch wegen Gepäckverspätung binnen 21 Tagen nach Aushändigung geltend zu machen. e) Ansprüche des TN entfallen nur dann nicht, wenn die fristgerechte Geltendmachung der Ansprüche durch den TN unverschuldet unterbleibt. 12. Beschränkung der Haftung 12.1. Die vertragliche Haftung des RV für Schäden, die nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, a) soweit ein Schaden des TN weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder b) soweit der RV für einen dem TN entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. 12.2. Der RV haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für den TN erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen des RV sind. Der RV haftet jedoch a) für Leistungen, welche die Beförderung des TN vom ausgeschriebenen Ausgangsort der Reise zum ausgeschriebenen Zielort, Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung während der Reise beinhalten, b) wenn und insoweit für einen Schaden des TN die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten des RV ursächlich geworden ist.

13. Verjährung, Datenschutz 13.1. Ansprüche des TN nach den §§ 651c bis f BGB aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einschließlich vertraglicher Ansprüche auf Schmerzensgeld, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des RV oder auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des RV beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des RV oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des RV beruhen. 13.2. Alle übrigen Ansprüche nach den §§ 651c bis f BGB verjähren in einem Jahr. 13.3. Die Verjährung nach Ziffer 13.1 und 13.2 beginnt mit dem Tag, an dem die Reise nach den vertraglichen Vereinbarungen enden sollte. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Sonntag, einen am Erklärungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. 13.4. Schweben zwischen dem Reisenden und dem RV Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Reisende oder der RV die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein. 13.5. Die vorstehenden Vorschriften gelten entsprechend für die Ansprüche der gesetzlichen Vertreter des TN als Vertragspartner des Reisevertrages. 13.6. Die für die Verwaltung der Freizeiten benötigten Personaldaten des TN werden mittels EDV erfasst und nur vom RV und den Trägervereinen: CVJM Kreisverband (KV) Siegerland e.V., CVJM KV Dillkreis e.V. und CVJM KV Wetzlar-Gießen e.V. verwendet und nicht weitergegeben. 14. Rechtswahl und Gerichtsstand 14.1. Für TN, die nicht Angehörige eines Mitgliedstaats der Europäischen Union der Schweizer Staatsbürger sind, wird für das gesamte Rechtsund Vertragsverhältnis zwischen dem TN und dem RV die ausschließliche Geltung des deutschen Rechts vereinbart. Solche TN können den RV ausschließlich an dessen Sitz verklagen. 14.2. Für Klagen des RV gegen TN bzw. Vertragspartner des Reisevertrages, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnungssitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz des RV vereinbart. Reiseveranstalter ist: CVJM Unterwegs e.V.; Freizeitbüro Hofwiese 13, 35630 Ehringshausen; Telefon: 070018562856; Telefax:: 070038562856; E-Mail: info@cvjm-unterwegs.de; Homepage: www.cvjm-unterwegs.de. Vereinssitz: Neue Hoffnung 3, 57234 Wilgersdorf; Vereinsregister: Amtsgericht Siegen Nr. 2261 Vertretungsberechtigter Vorstand: Gerhard Denker (Vorsitzender), Manfred Klingelhöfer, Karl-Heinz Hoffmann Stand: 16.07.2013 © Diese Reisebedingungen sind urheberrechtlich geschützt; RA Noll, Stuttgart 2000-2013

19


CVJM-Jugendbildungsstätte Genießen Sie inmitten einer wunderschönen Landschaft unser Haus mit seinen vielfältigen Möglichkeiten. Die CVJMJugendbildungsstätte liegt im Siegerland, im südlichsten Zipfel von Nordrhein-Westfalen. Mit 140 Betten in 47 Zimmern, 14 Tagungsräumen, einer Mehrzweckhalle, einem Fitnessraum, zwei Kegelbahnen, Cafe, Kiosk, Grillareal, Andachtsraum, Kaminzimmer und einer Kletterwand bietet die CVJM-Jugendbildungsstätte viele Möglichkeiten für einen abwechlungsreichen Aufenthalt. Während wir in der CVJM-Jugendbildungsstätte Vollverpflegung anbieten, haben Sie im Theodor-Noa-Haus (ca. 10 min von der CVJM-Jugendbildungsstätte) die Möglichkeit Ihre Gruppe selbst zu versorgen. CVJM-Jugendbildungsstätte Siegerland Neue Hoffnung 3 | 57234 Wilnsdorf-Wilgersdorf Telefon 0 27 39 / 89 53-11 | Fax 0 27 39 / 89 53-30 info@cvjm-jugendbildungsstaette.de www. cvjm-jugendbildungsstaette.de

CVJM-Freizeitzentrum Rodenroth Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth. Sacharija 4,6 Unter diesem Vers errichtete der CVJM-Kreisverband Wetzlar-Gießen e.V. das CVJM-Freizeitzentrum in Greifenstein-Rodenroth. Mit seinen 81 Betten im Haupthaus ist das Haus sowohl für Kinder- und Jugendgruppen, als auch für Erwachsenenfreizeiten geeignet. Zu unseren Hauptgästen zählen Schulklassen, Konfirmandengruppen, Familienfreizeiten und Seminare. Aufgrund der Aufteilung in drei Schlafbereiche können auch mehrere Gruppen das Haus gleichzeitig belegen. Unsere Freizeithäuser mit insgesamt 40 Betten runden das Angebot ab und bieten weitere Möglichkeiten für kleinere Gruppen sowie Familien. Ganz neu im Angebot haben wir inhaltliche Programme wie z.B. Erlebnispädagogik. Dieser Bereich wird stetig ausgebaut. Das aktuelle Angebot finden Sie auf unserer Internetseite. CVJM-Freizeitzentrum Rodenroth In der Hohl 16 | 35753 Greifenstein Telefon 0 27 79 / 4 54 | Fax 0 27 79 / 16 32 info@cvjmroro.de | www.cvjmroro.de


2014 prospekt unterwegs web  
Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you