Page 1


INHALT

Freizeiten

Viele Freizeiten sind schon ausgebucht, aber bei einigen wenigen ist noch Platz! Jetzt noch schnell anmelden! Siehe Seite 5

Neu im CVJM: die Talentschmiede mit einem breit gefächerten Kursangebot und kompetenten Lehrerinnen und Lehrern. Siehe Seite 5

JesusHouse 2010 - ein Event für Jugendliche von Jugendlichen mit viel Musik, Party und einer guten Message. Vom 6. bis 9. Oktober in Lux, der jungen Kirche. Siehe Seite 5

2

4 4 4 5 5 6 6 6 7

Veranstaltungen Faszination Glaube CVJM im Park - das Sommerfest JesusHouse / Freizeiten NEU: CVJM Talentschmiede Lichtblick Gottesdienste Geraldino / Sommerliche Abendserenade Apfelsaftprojekt / WM Fussi gucken Treppenhaus Lounge

8 Kinder 8 Königskinder / Königteens / Jesus Kids 8 Jungengruppen Spezialisten & K4 9 Gruppen in St. Matthäus / Delfine 9 Bericht „Kinderfreizeit“ 10 Jugendliche 10 SoN:SET / Teenclub / Girls 4 God 10 Atlantic Bridge / Pack´s CJD & CVJM 10 Mitarbeiterschulung / Schwitztag 11 Just God / Alpha-Kleingruppe 11 Jugendsport 12 18plus / Junge Erwachsene 12 Trekkinggruppe / Dinner your Bible 12 Segeltörn / 21imweggla 12 Volleyball / Fußball 13 AK Theologie / Öffentlichkeitsteam 14 Familien 14 Familiensonntage 14 Mutter-Kind-Turnen 14 Erwachsene 14 Frauengebetsfrühstück / Von Frau zu Frau 15 Bibelkurs / Meeting 15 Männer - On the Way 15 Club-Nachmittag / Date For Eight 16 55plus 16 Freundeskreis 16 Nachmittag der Begegnung 17 Töpferstube / 60 plus Freundestreffen 17 Seniorencafé / Bewegung nach Musik 17 Frauenkreis / Meisterkreis

18 18 18 19 19 19 19 20 20 20 21 21 22

Bäckerabteilung Bäckerposaunen / Familienkreis Frauengebetskreis

Sport Tischtennis / Fußball Triathlon / Volleyball / Badminton Segeln / Eltern-Kind-Turnen

International CVJM Weltrat in Hong Kong 2010 FIKA - internationaler Nachmittag Nadine in Ecuador Volunteers for Europe

CVJM - Freizeiten

23 23 24 24 25 25 25 26 26 27

Schule und Jugendarbeit Renate Schrödel geht Europa zum Anfassen Danke Birgit, Katrin und Gregor Bühne Frei / Kindermusical Drei Tage Nähe Gottes / Bobengrün Engel auf Reisen / Apulienreise Brücken bauen Blaue Nacht / Lichtblick mit Fürst Castell Anzeigen

29 30 31 31 32

Mitarbeiter-Gemeinschaft Aus dem Verein / Geburtstage Kongress Jugendarbeit in Fellbach Über uns KONTAKT / ADRESSEN / IMPRESSUM

Das YMCA-Titelfoto ist in Lima im Aqua-Park mit Teilnehmern der Peru-Trekkingtour entstanden.

JuliJuli-September 2010


VORWORT

Liebe Leser,

eine der grundlegenden Fragen, die wir uns Tag für Tag stellen, ist: Für was investiere ich wie viel Zeit? Kann ich dort hingehen? Mir das anschauen? Die besuchen? Das erleben? Mich dafür anmelden? Dort zusagen? Und ob gut überlegt oder nicht, irgendwie setze ich Prioritäten und nicht weniges ist natürlich auch vorgegeben. Als junger Erwachsener kann ich mich an eine Situationen erinnern, wo ich mit Erschrecken festgestellt habe, dass ich viel Zeit für alles mögliche hatte, aber den grundlegenden Fragen meines Lebens geschickt ausgewichen bin. Ja, ich hatte den Eindruck, dass ich diese regelrecht zudecke mit tausenderlei noch so wichtigen Beschäftigungen. Denn was sind denn bitte die grundlegenden Fragen, wenn nicht diese: Warum oder wozu laufe ich über diesen Planeten? Wer bin ich? Wo will ich hin? Wofür möchte ich mein Leben einsetzen? Wenn es einen Gott gibt, hat der etwas mit den eben gestellten Fragen zu tun? Warum spielt Jesus so eine zentrale Rolle im christlichen Glauben? Was hat es mit dem Heiligen Geist auf sich? Auch wurde mir bei Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen und Religionen bewusst, dass ich - wenn ich die anderen wirklich verstehen will - meine eigene Kultur und Religion kennen muss. Interessant fand ich z.B. in Kenia, dass es beim Kennenlernen häufig vorkommt, nach dem Glauben des anderen zu fragen. Undenkbar in Europa, wo

JuliJuli-September 2010

Religion Privatsache geworden ist und es eher peinlich ist, in der Öffentlichkeit über den persönlichen Glauben Auskunft zu geben. Aber warum eigentlich? Aus falscher Vorsicht, den anderen nicht bedrängen zu wollen? Oder schlichtweg deswegen, weil ich das für mich gar nicht mehr formulieren kann, auf wen oder was ich mein Leben baue? Damals als junger Erwachsener sind bei mir auf einer Sommerfreizeit diese grundlegenden Fragen des Lebens voll aufgebrochen. Nicht, dass ich unzufrieden mit meinem Leben war - ganz im Gegenteil, mir ging es sehr gut. Aber ich spürte, diesen Fragen muss ich nachgehen und habe mich damals zu einem Grundkurs des Glaubens im CVJM Schweinfurt angemeldet. Und diese Wochen haben mein Leben verändert. Nicht, dass nach dem Kurs alles klar war. Doch ich erlebte das erste Mal, wie faszinierend der Glaube an Jesus Christus ist. Das hat mich bis heute nicht losgelassen. Besser hätte ich meine Zeit nicht investieren können als für diesen Grundkurs des Glaubens.

Ich kann jedem empfehlen, bei einem Alpha Kurs mitzumachen, da dort die Fundamente des Glaubens super erklärt werden. Joachim Kurrer

Ich finde die Kleingruppen-Gespräche nach den Kurzreferaten in den Alpha Kursen so wertvoll. Dort kann ich mich mit anderen über das Gehörte auseinander setzen und mir meine eigene Meinung bilden. Birgit Kohler

Und von daher kann ich nur herzlich und dringlich einladen, den Grundfragen des Lebens nachzugehen und sich im Herbst bei einen der verschiedenen Grundkurse des Glaubens (s.S.4) anzumelden. Besser kann man seine Zeit nicht investieren! Euer

Michael Götz Leitender Sekretär

Ich habe schon mehrmals einen Alpha Kurs mitgemacht und bin jedes Mal fasziniert, wie ich von Gott dadurch angesprochen werde und sich mein Leben verändert. Thomas Schuster

3


VERANSTALTUNGEN

Wie kommt es, dass der christliche Glaube seit 2000 Jahren Menschen fasziniert und was hat das mit mir zu tun? Darum geht es in fünf verschiedenen Grundkursen des Glaubens für alle Altersgruppen. Jeder ist herzlich eingeladen, mit dabei zu sein! Neben den Kursterminen (s.u.) gibt es zwei Höhepunkte bei Faszination Glaube: ALPHA WOCHENENDE VOM 28.28.-30.11. gemeinsam fahren alle Alpha Kurse (mit Ausnahme der Kinder) auf Burg Wernfels bei Spalt FESTLICHER ABSCHLUSSGOTTESDIENST AM 12.12. mit allen Glaubenskursen zusammen im CVJM DIE FÜNF GRUNDKURSE DES GLAUBENS: 01 ALPHA KURS I - am Dienstag für junge Erwachsene bis Senioren vom 12.10. bis 7.12. an acht Abenden von 19 bis 21.45 Uhr / großer Saal CVJM Unkostenbeitrag für Abendessen: 35.-€ 02 ALPHA KURS II - am Freitag für junge Erwachsene bis Senioren vom 15.10. bis 10.12. an acht Abenden von 19 bis 21.45 Uhr / großer Saal CVJM Unkostenbeitrag für Abendessen: 35.-€ 03 ALPHA KURS INTERNATIONAL - am Dienstag für alle, die Deutsch vom 12.10. bis 7.12. an acht Abenden von 19 bis 21.45 Uhr / großer Saal CVJM Unkostenbeitrag für Abendessen: 35.-€ 04 JUGENDALPHA - am Dienstag für Jugendliche von 13 bis 18 Jahre vom 15.10. bis 10.12. an acht Abenden von 18 bis 20.30 Uhr / CVJM Unkostenbeitrag für Abendessen: 25.-€ 15 Nürnberger Gemeinden unterschiedlicher Konfessionen und der CVJM, laden unter dem Motto „Faszination Glaube“ stadtweit Menschen ein, bei einem Grundkurs des Glaubens im Herbst 2010 dabei zu sein.

4

05 ICH GLAUB´S - in den Kindergruppen für Kinder von 8 bis 12 Jahre ab der letzten Septemberwoche in sieben Einheiten in den Kindergruppen (s.S.10) Anmeldeprospekte und genauere Informationen für alle Kurse gibt es im CVJM.

Wir feiern unser Sommerfest und alle sind herzlich eingeladen! 11.00 Uhr LichtblickLichtblick-Gottesdienst (s.S.6) 12.00 Uhr MittagsMittags-Picknick Wir picknicken im wunderschönen und schattigen Jakobs-Gärtla. Frei nach dem Motto „Jeder bringt etwas mit und es reicht für alle.“ Wir bauen eine große Tafel auf, wo jeder sein Mitgebrachtes dazu stellen kann. Grills stehen für alle zur Verfügung. Zusätzlich werden noch Würstchen gegrillt und für Getränke gesorgt. 13.00 Uhr Sponsorenlauf Mit Bürgermeister Förther als Schirmherrn drehen wir Runde um Runde für den CVJM. Anmeldeprospekte gibt es im CVJM. 14.00 Uhr Spiel & Spaß Für die Kinder gibt es eine Führung in der Feuerwehr, eine Hüpfburg - ansonsten ist viel Zeit zur Begegnung. 16.00 Uhr Finito Infos

Dirk Moldenhauer  20629-25

JuliJuli-September 2010


VERANSTALTUNGEN

In den Räumen vom CVJM bieten sieben Lehrerinnen und Lehrer verschiedene Kurse mit dem Ziel an, die unterschiedlichsten Talente zu entdecken und weiter zu fördern.

JesusHouse ist eine Einladung, sich mit wesentlichen Fragen des Lebens auseinanderzusetzen. Z.B. Was ist der Sinn deines Lebens? Gibt es einen Gott? Wenn es einen Gott gibt, warum verhindert er nicht, dass es so viel Leid auf dieser Welt gibt? Vom Mittwoch, den 6.10. bis zum Samstag, den 9.10. werden in der Jungen Kirche Lux vier Abende von Jugendlichen für Jugendliche stattfinden - mit Musik, Aktion & Message. 6.10.

Ist da jemand?

7.10.

Warum lässt Gott das zu?

8.10.

Schaffen wir das?

9.10.

Was bringt´s?

Besonders schön ist, dass evangelische, katholische und freikirchliche Jugend bei diesem Projekt an einem Strick ziehen. Wer sich noch mit engagieren will, bitte bei michael.goetz@cvjm-nuernberg.de melden. Weitere Infos: www.jesushouse-nuernberg.de

JuliJuli-September 2010

INFOABEND (Termin im Sonderprospekt) Ende September wird ein Info-Abend angeboten, an dem alle Lehrerinnen und Lehrer zu Auskünften bereit stehen.

410 Teilnehmer und Mitarbeitende haben sich auf die Freizeiten im Jahr 2010 angemeldet. Ca. 70 Plätze sind noch zu vergeben. Von daher: Schnell noch anmelden. Der Anmeldestand vom 21.6.2010 mit allen freien Plätzen steht auf Seite 22. Segeltörn kürzer und günstiger! Nach einigen Rückmeldungen haben wir die Segelfreizeit von zwei auf eine Woche gekürzt. Incl. Fahrt, Verpflegung, Schiff, Leitung und Programm kostet die einmalige Tour jetzt noch 595.-€ für Nichtverdiener und 645.-€ für Verdiener. Wer in Eigenregie noch einen Urlaub im Norden Deutschlands anhängen will, findet unter den Teilnehmern und Mitarbeitern der Segeltörn auf alle Fälle noch Leute, die da mitmachen würden bzw. selber schon etwas vorhaben.

01 KLAVIERUNTERRICHT bei Susanne Lange (Diakonin, Soz.päd. & Leiterin Popularmusik) und Joachim Lange (Musikwissenschaftler & Jazzpianist) 02 BANDCOACHING bei Jonny Pechstein (Autor und Musiker) 03 GITARRENUNTERRICHT bei Chris Halmen (Diakon und Musiker) 04 WERKKURSE FÜR KINDER & JUGENDLICHE bei Stephan Heitsch (Modellbauermeister) 05 ENGLISCH bei Naomi Hill (spielerisches Englisch für Kinder und Konversation) und Jonny Pechstein (Nachhilfe und Konversation) 06 SPANISCH bei Juan Anggelo Gutierrez Ordinola (Lehrer & Spanisch als Muttersprache) Anmeldeprospekte und genauere Informationen für alle Kurse gibt es ab Ende Juli.

5


VERANSTALTUNGEN

Gemeinschaft mit anderen // Gott kennen lernen // ins Gespräch kommen // Seit mehreren Jahren feiert der CVJM Gottesdienst und zwar vor allen Dingen für Leute, die normalerweise nicht in den Gottesdienst gehen oder die vom Stil her folgendes mögen: poppige Musik von unseren Lichtblick-Musikern mit Liedern, die zum Mitsingen oder Zuhören einladen, klare Aussagen zu Themen, die jeden angehen, angehen eine lockere, entspannte Atmosphäre Ein offenes Angebot für alle. alle Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen sowie Zeit für Gespräche. Die Kinder feiern parallel ihren eigenen Gottesdienst. 04.07. Höhenweg (in St. Jakob um 11 Uhr) Gast: Bürgermeister Horst Förther Predigt: Kevin Schmidt Moderation: Daniel Klein 18.07.

Ausweg (in St. Jakob um 11 Uhr) Gast: Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein Predigt: Rebekka Wagner Moderation: Romina Rieder

Benefinzkonzert mit Geraldino

Apfelsaftprojekt

Die Rummelsberger laden gemeinsam mit den SOS Jugendhilfen und dem Sozialdienst Katholischer Frauen zu einem Konzert (16.30 Uhr) mit anschließender Kunstauktion (17.30 Uhr) zugunsten von Pflegekindern im CVJM ein. Jedes Kind soll einen guten Platz für eine gesunde Entwicklung haben. Neben Musik und der Möglichkeit bei einer Auktion Kunstwerke regionaler Künstler (u.a Dan Reeder, Gymmick, Werner Knaupp) ersteigern zu können, kann sich jeder im Foyer über das Pflegekinderwesen informieren. Termin

Freitag, 16.07.

Liebe Apfelbaumbesitzer, quillt ihr Garten im Herbst über mit reifen Äpfeln und sie wissen nicht wohin mit dem ganzen Zeug und wären froh, wenn sie die Äpfel jemand überlassen könnten? Wir von der Jugendarbeit suchen solche Bäume, wo wir umsonst die Äpfel pflücken können um damit Apfelsaft für unsere Jugendarbeit zu pressen. Wir würden gerne an einem Termin mit unseren Jugendlichen kommen und die Äpfel pflücken. Also wenn sie Äpfel über haben und uns auf diese Art in der Jugendarbeit unterstützen möchten, dann melden sie sich bitte bei ...

Eintritt

Spende erbeten

Kontakt

Auktion

Wertschätzende Angebote erwartet

SOMMERLICHE ABENDSERENADE AUF DEM KORNMARKT Zu den Sommerhöhepunkten gehört seit Jahren die Abendserenade der Nürnberger Bäckerposaunen. Unter Leitung von Ruth Johnke werden sie vertraute Bläserweisen und zeitgemäße Vortragsstücke zu Gehör bringen. Auch Choräle und Volkslieder zum Mitsingen gehören zum Repertoire. Herzliche Einladung! Für Sitzgelegenheiten werden wir sorgen. Sollte es regnen, findet die Abendserenade im großen Saal des CVJMHauses statt.

19.09. Wer glaubt schon noch an Gott bei solchen kirchlichen Vertretern? (im CVJM um 10.30 Uhr) Predigt: Pastoralreferent Jürgen Kaufmann von St. Klara

Ort

auf dem Kornmarkt

03.10.

Termin

Freitag, den 23.07.

Zeit

18 bis 19.30 Uhr

Leitung

Konrad Herdegen

6

Wer glaubt schon, dass nur Gott glücklich machen kann? (im CVJM um 10.30 Uhr) Predigt: Dirk Moldenhauer

daniel.klein@cvjm-nuernberg.de Daniel Klein 20629-24

Hallo liebe FußballFußball- Freunde, Die ersten Spiele war schon richtig gute Stimmung im CVJM beim gemeinsamen Fussi gucken. Aber natürlich geht es bis zum 11.7. weiter. Wir übertragen die Deutschland- & die Finalspiele im großen Saal per Leinwand und jeweils ein Spiel am Tag in der Treppenhaus Lounge. Im CVJM kannst du ein friedliches, freudiges und im Notfall auch trockenes Fußballfestival für Jung und Alt erleben. Selbstverständlich gibt es auch günstige Getränke, Snacks und Halbzeit-Spaß mit Kickern. Also bis denn!

JuliJuli-September 2010


www.treppenhauswww.treppenhaus-lounge.de

Kulturprogramm in der Lounge

Mittwoch 14.04. // Jazz: sus4 Gespielt werden sowohl bekannte Jazzstandards, als auch Eigenkompositionen. Stücke aus den Genres Funk, Fusion und dem Latin -Bereich sind ebenfalls vertreten. Der Eintritt ist frei. Die Band spielt ab 20:30 Uhr. Infos: www.myspace.com/sus4quartett

Samstag 17.07. // Akustik: Capodellas

Drei Frauen, drei Stimmen Donnerstag 15.04. // und dazu Gitarre, verschiedene Blasinstrumente Akustik: Bread & Butter und Percussion – von Klezmer über Bossa Songtexte Nova bis wie hin gezu Schlagkräftige Rhythmen, Country und Blues. Fremdes und Eigenes. Der malte Bilder, mehrstimmiger Gesang, einfallsEintritt Bass– ist frei.Gitarrenläufe—all Die Band spielt abdas 20:30 Uhr. das reiche vereint Infos: www.capodellas.de Trio BREAD & BUTTER in seinen radiotauglichen Eigenkompositionen. Der Eintritt ist frei. Die Band spielt ab 20:30 Uhr. Infos: www.breadandbutter-music.de

Bis zum 11. Juli // WM in der Lounge Jeden Tag ein Spiel und an Finaltagen sogar Samstag zwei. Wir 17.04. übertragen an allen Öffnungstagen Ein junger Musiker der des sichTages ganz auf allein mit das gefragteste Match einem seiner und seiner Stimme auf den UhrWeg großenGitarre Fernsehbildschirm. Die genauen zurück können zu den Ursprüngen Liedermachens zeiten aus jedem des Spielplan und auf begibt. Ehrlich undnachgelesen nachdenklich. Der Eintritt unserer Homepage werden. ist frei.www.treppenhaus-lounge.de Ban David spielt ab 20:30 Uhr. Infos: Infos: www.bendavid.de

JuliJuli-September 2010

NEU!!! La Cimbali In einem chinesischem Sprichwort heißt es: „Hoffnung ist wie Zucker im Kaffee. Auch wenn sie klein ist, versüßt sie alles“. Diesem Sprichwort stimme ich sehr gern zu, aber als Lounge Leitung und Kaffeegenießerin will ich doch darauf hinweisen, dass es beim Kaffee auch Unterschiede gibt: Es gibt starken Kaffee, dünnen Kaffee — auch Blümchenkaffee genannt, milden Kaffee, Kaffee aus Granulat, Hochlandkaffee, entkoffeinierten Kaffee, Malzkaffee, Kaffee, der frisch gemahlen wird usw.

Öffnungszeiten in den Sommerferien - Betriebsferien: 30.07.-08.08. - Öffnungszeiten von 09.08. bis 12.09. von 11 bis ca. 17 Uhr Die Öffnungszeiten im Juli sind wie gewohnt: Mo + Mi 11-22.30 Uhr Do - Sa 11-23.30 Uhr Ab 13.09. wird es neue Öffnungszeiten geben. Lasst euch überraschen!

Frisch gemahlenen Kaffee gab es in der Lounge schon immer. Neu ist, dass der Automat, an dem man sich auch selbst bedienen kann, eine Etage hoch gewandert ist und dort die Gäste des 1. Stockwerks erfreut. Dort sind alle, die mögen herzlich eingeladen sich selbst zu bedienten, auszuruhen, zu sitzen und zu verweilen. In der Lounge steht nun unsere NEUE: „La Cimbali“ (eine Siebträgermaschine). Wer sie testen und für sich lieb gewinnen möchte, wird in der Treppenhaus Lounge gern von den Thekenkräften beraten und bedient. Für alle die nicht gut mit Laktose umgehen können, bereiten wir unsere Kaffeespezialitäten auch mit laktosefreier Milch zu, alle Kaffeespezialitäten sind sie bisher auch entkoffeiniert zu bekommen. Wir freuen uns auf alle Neugierigen, Wiederholungstäter und Genießer. Das Treppenhaus Team Nina Mohr

7


KINDER

Drei Stunden volle Aktion mit Sport, Spiel, Spaß und Milchmixgetränken. Der Eintritt ist frei und Freunde mitbringen ist absolut erwünscht!

DIE SPEZIALISTEN

JESUSKIDS

in Emmaus / Gartenstadt im Süden

Der ultimative Kindergottesdienst

Jeder von uns ist so einzigartig und speziell, dass wir gar nicht anders heißen können als „Die Spezialisten“. Wir haben richtig viel Spaß bei tollen Spielen und spannenden Geschichten. Schau doch einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf dich!

Jesus Kids für Kids von 7-12 Jahren mit Geschichten und spannenden Aktionen rund um Jesus und die Bibel.

Für Jungs von 88-12 Jahren.

Leitung Judith Gräf 7567948 Mirjam Bär 2372099 Eva Kurrer 4801110 Gregor Neumann

Zeit

Donnerstag, 17.00—18.30 Uhr (nicht in den Ferien)

Für Kinder von 88-14 Jahren Zeit

Ende September, Flyer folgen

Ort

Ort

St. Matthäus, Rollnerstr. 104

Emmaus Gemeindezentrum, Schulze-Delitzsch-Weg 28

Leitung

Leitung

Bastian Döring 2774130

Manuel Moldenhauer 9505328 Björn Ohlsen 483245 Gregor Neumann & Franz Jahreis

Zeit

Immer parallel zum Lichtblick (s.S.6)

Ort

CVJM, Kornmarkt 6 oder St. Jakob

JUNGENGRUPPE K4 in St. Matthäus / Nordstadt

KÖNIGSKINDER

KÖNIGSTEENS

Jetzt endlich mit Namen: K4. KreativeKooleKinderKruppe. So besonders wie der Name ist auch das Programm. Spaß und Action, drinnen und draußen—eben alles was Jungs wichtig ist. Immer dabei: Spannende Geschichten aus der Bibel.

Unser Auftraggeber ist ein König. Darum geht es bei uns auch königlich zu. Wir feiern, spielen, lachen und begeben uns auf spannende Entdeckungsreisen mit unserem König.

Jetzt gibt es für Mädchen, die zwischen 12 und 14 Jahre alt sind, eine eigene Gruppe. Du bist herzlich eingeladen!

Für Jungs von 88-12 Jahren.

Für Mädchen von 88-11 Jahren

Für Mädchen von 1212-14 Jahren

Zeit

Freitags, 15.00—16.30 Uhr (nicht in den Ferien)

Zeit

Freitags, 16.00-17.30 Uhr (nicht in den Ferien)

Zeit

Freitags, 16.00-17.30 Uhr (nicht in den Ferien)

Ort

Jugendkeller St. Matthäus, Rollnerstr. 104 oder im Stadtpark (vorher bitte telefonisch erkundigen)

Ort

Jugendkeller St. Matthäus, Rollnerstr. 104 oder im Stadtpark (vorher bitte telefonisch erkundigen)

Ort

Jugendkeller St. Matthäus, Rollnerstr. 104 oder im Stadtpark (vorher bitte telefonisch erkundigen)

Leitung

Christoph Kurrer  2747045 Joachim Kurrer  4801110 Benny&Dani Fleischmann 4010615

Leitung

Ria Kopasakis 556498 Corinna Kiel 318253

Leitung

Franzi Hörber 486037 Eva Kurrer 4801110

8

Mädchengruppe in St. Matthäus

Mädchengruppe in St. Matthäus

JuliJuli-September 2010


Eine Weltreise mit Folgen Kinderfreizeit in Karlstein Eine Weltreise mit 48 Kindern und 13 Mitarbeitern, das war schon immer mein Traum! Zwar konnten wir auf keinem Kontinent länger als einen Tag bleiben, aber das freundliche Flugpersonal begleitete uns jeden Morgen in einem sekundenlangen Flug um die halbe Welt. Gleich nach der Ankunft am „Karlstein Airport“ mussten wir uns unsere Flugtickets, ein Weltvisum und unseren Reisepass erspielen. Damit ging es am nächsten Morgen direkt nach Südafrika. Engagierte Architekten und fleißige Lkw Fahrer sorgten hier dafür, dass die Stadien noch rechtzeitig zum WM-Auftakt fertig wurden. Wie ihr seht waren wir erfolgreich ☺ und konnten so weiter nach Südamerika fliegen. Dort erzählte uns Dani sehr eindrucksvoll von Kindern aus Ecuador, die früher auf Müllkippen lebten und sich z.T. noch nie gewaschen bzw. die Zähne geputzt haben. Zurzeit ist Nadine Lettenmayer dort, eine Mitarbeiterin aus unseren CVJM und arbeitet in einer Tageseinrichtung mit. Die Situation der Kinder hat uns alle tief berührt. Deshalb haben Kinder und Mitarbeiter

DELFINE Kooperation mit CVJM Eibach Mindestens so lebhaft und fröhlich wie Delfine ist unsere Kindergruppe in Eibach. Dich erwarten jede Menge lustige Spiele, kreatives Basteln und Gestalten, miteinander singen und biblischen Geschichten lauschen. Für Kinder von 88-12 Jahren Zeit

Freitags, 15.30-17.00 Uhr (nicht in den Ferien)

Ort

Begegnungszentrum (BeZe) Eibacher Hauptstr. 55

Leitung

Magy Wagner 20629-26 Sarah Kanzler 345111

JuliJuli-September 2010

zusammengelegt, damit Nadine den Kinder Spielsachen, Klamotten und Essen kaufen kann. Wir kamen auf unglaubliche 330€! Doch damit nicht genug, der Kaiser von China sandte einen Hilferuf an uns aus: Wir müssen ihm gegen den Einfall der Hunnen helfen. Einige ließen alle Hemmungen fallen und forderten einander im Zweikampf in einer Schlammpfütze heraus. Auf unserer Weltreise teilten wir unser Flugzeug noch mit drei anderen Leuten: Nick, Susan und ein etwas verrückter, sehr neugieriger Reporter (Mr. Report). Alle 3 hatten beschlossen uns auf unserer Weltreise zu begleiten. Nick und Susan haben uns durch ihre Erlebnisse immer wieder zum Nachdenken über Gerechtigkeit, Freundschaft, Werte und Gottes Liebe zu uns angeregt. Wir erfuhren mehr darüber was Gott von all diesen Dingen hält und was er sich für unser Leben wünscht. Damit wir uns auch nach der Reise noch daran erinnern, bekam jedes Kind einen Reisekoffer mit entsprechenden Reisesouvenirs. Das letzte Highlight der Freizeit war der Abschlussgottesdienst. Jedes Kind hat sich selbst mit eingebracht. Manche haben moderiert, andere ein Kreuz gebaut und wieder andere haben Gebete vorbereitet. Nach einem letzten Essen von der großartigen Küche ging es auch schon wieder zurück in den Bus und zurück nach Nürnberg. Insgesamt hatten wir viel Spaß und freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal! Joachim Kurrer Eine genau Beschreibung jedes einzelnen Tages findet man auf der CVJM- Homepage unter http://blog.cvjm-nuernberg.de/category/ bereich/kinder

KINDER

Verantwortliche Kinderbereich

Bastian Döring (26 Jahre) Ehrenamtlicher Bereichsleiter, Soz.-Päd. 2774130 bastian-doering@gmx.de Magy Wagner (29 Jahre) CVJM-Sekretärin für den Kinderbereich 20629-26 margarethe.wagner@cvjm-nuernberg.de Daniela Klein (30 Jahre) CVJM-Sekretärin für den Kinderbereich 20629-26 daniela.klein@cvjm-nuernberg.de

9


JUGENDLICHE

„Pack´s“„Pack´s“-CJDCJD-CVJMCVJMKOOPERATION

[SoN:SET] Das ultimative Muss!!! Singen, Spaß haben, mal in die Turnhalle gehen und uns sportlich betätigen, Billard oder Kicker spielen, Kuchen essen, über Gott und die Welt reden - all das gehört zu [SoN:SET]. Für Jugendliche zwischen 1212-15 Jahren. Programm erfahrt ihr in der Gruppe.

ATLANTIC BRIDGE Bridge Builder Club Ein neues Projekt im Jugendbereich des CVJM, das nun schon seit ein paar Monaten läuft: Für drei Wochen fliegen Jugendliche im Sommer mit dem CVJM in die USA. Schon jetzt treffen sie sich im Bridge Builder Club, bereiten sich auf den „Brücken-Bau“ vor und setzen sich mit Begegnungen zwischen unterschiedlichen Kulturen, Menschen & auch dem Glauben auseinander. Für Jugendliche ab 15 Jahren. Termine 02.07., 16.07. Ort

CVJM, Kornmarkt

Leitung

Anne Sophie Köhler 20629-24

Freitag, 18.00-20.00 Uhr (nicht in den Ferien)

Ort

CVJM, Kornmarkt (im Studio)

Wir suchen auch ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich in diesem Bereich engagieren wollen.

Leitung

Katrin Schmitt 2062926

Kontakt Daniel Klein 20629-24

GIRLS 4 GOD

TEENCLUB

Speziell für Mädels Ein Treffen nur für Mädels mit Ambiente und Themen, die Mädchen bewegen. Mit Style & Tiefgang! Lass dich blicken. Für Mädels zwischen 1414-17 Jahren. Termine nach Absprache (Samstag 10-13 Uhr) Ort

Normannenstr. 18, 90461 Nürnberg

Leitung

Daniela Klein 20629-26

Kooperation mit CVJM Eibach Freunde treffen, miteinander kochen, chillen, spielen, reden, singen, beten, lachen, Spaß haben… Das ist der Teenclub in Eibach! Für Jugendliche zwischen 1313-16 Jahren. Zeit

Jeden 2. Montag von 19-21 Uhr

Ort

Begegnungszentrum (BeZe) Eibacher Hauptstr. 55

Leitung

Magy Wagner 20629-26

ALPHAALPHA-KLEINGRUPPE K..m.e.g.b.A Mehr vom Leben. Mehr von der Bibel. Mehr gestalten. Mehr von uns. Für Jugendliche ab 17 Jahre Programm: „Alpha—Glaubenskurs“ Termine Nach Absprache

Termine

angedacht: Samstag 25.9 und 2.10

Ort

Je nach Vereinbarung

Infos

Daniel Klein 20629-24

Leitung

Fritz Lettenmayer 9238272

10

Folgende gemeinsame Projekte werden durchgeführt (eine Auswahl): Sozialkompetenztraining, Sport, erlebnispädagogische Tage, Praktikantencamp, Schlüsselqualifikationstraining , Gottesdienste, Bewerbungstraining

Zeit

Apfelsaftprojekt Du hast soviel Apfelbäume im Garten, dass du gar nicht weißt, was du mit all den Äpfeln anstellen sollst? Wenn es wirklich so ist, dann überlasse die Äpfel uns. Wir kommen mit der Jugendgruppe, pflücken die Äpfel und machen daraus Apfelsaft und verkaufen den. Der Erlös geht der Jugendarbeit zu gute. Noch mehr Infos auf der Seite 6

Seit März 2006 kooperieren das Christliche Jugenddorfwerk Nürnberg mit dem CVJM.

MITARBEITERSCHULUNG Trainee Level 2 Wir machen weiter mit unserer Schulung. Ganz kreativ, ganz individuell und ganz praktisch. Termine Nächster Termin für Trainee Level 2 in den Osterferien. Leitung

Daniela Klein 20629-26 Daniel Klein 20629-24

JuliJuli-September 2010


JUGENDLICH E JUST GOD Jugendgottesdienst Ab Oktober geht´s wieder los! – Mit Erwerb der Jugendleiter-Card (Juleica) Suchst Du nach Herausforderungen, die Dich weiterbringen? Willst Du mit anderen Jugendlichen zusammen was Cooles auf die Beine stellen – in Deinem CVJM, Deiner Gemeinde oder Deiner Schule? Dann mach mit beim Trainee-Programm des CVJM Nürnberg!

• Begegnung, Spaß & Action mit anderen

Jugendlichen Geistliche Impulse für Dein Leben Pädagogische Schulungseinheiten Mentoring – kompetente Begleitung Ein Mitarbeiterschulungswochenende Mitarbeit in einem Projekt/Bereich, der Dir Spaß macht • Ein Treffen pro Monat

Der kreative Gottesdienst, in dem man nur „gewinnen“ kann! Nämlich an neuen Einsichten, guten Freunden, leckerem Essen, einer geniale Botschaft oder einfach eine gute Zeit. Schau doch mal vorbei!! Für Jugendliche zwischen 1313-18 Jahren. Zeit

Freitag, 18.00—20.00 Uhr

Termine 02.10; 04.12 Ort

CVJM, Kornmarkt

ge Kirche. Vom 06.-09.10. in Lux, jun 5 Mehr Infos auf Seite

Kontakt Daniel Klein 20629-24

• • • • •

Verantwortliche Jugendbereich

Für alle die, die ehrenamtlich mitarbeiten wollen & sich dazu qualifizieren wollen. Für Jugendliche ab 15 Jahren Anmel- Bis Ende September 2010 dung Termine Ab Oktober 2010 Leitung

Anne Sophie Köhler 20629-24 Daniel Klein 20629-24 & Team

JuliJuli-September 2010

Daniel Klein (33 Jahre) CVJM-Sekretär für Jugend und Azubis 20629-24 daniel.klein@cvjm-nuernberg.de

JUGENDSPORT (s. Seite 21)

Anne Sophie Köhler (24 Jahre) CVJM-Sekretärin für Schule und Jugendarbeit 20629-24 anne.koehler@cvjm-nuernberg.de

11


18 PLUS

TREKKINGGRUPPE Du suchst Abenteuer? Du sehnst dich nach unberührter Natur? Du bist gerne körperlich aktiv? Du hast Lust darauf, neue Leute kennen zu lernen? Dann bist du hier richtig. Wir gehen miteinander auf Tour. 14.14.-28.08. Transalp auf dem Westalpencross zu Fuß oder mit dem Bike nach Nizza - mehr Infos unter www.urlaub.cvjm-kornmarkt.de 01.Wochenend--Tour auf der Schwäbi01.-03.10. Wochenend schen Alb in Baden Württemberg 11.12.

Winterwanderung zu einem Weihnachtsmarkt

Leitung

Biggi Kleischmann und daniel.hoffmann@cvjm-nuernberg.de

12

DINNER YOUR BIBLE gemeinsam essen — in der Bibel lesen — diskutieren und überlegen, was uns die Bibel heute noch zu sagen hat Ein Angebot für alle Jungen Erwachsenen zwischen 18 und 35 Jahren, die gern gemeinsam an einem Tisch sitzen.

AK THEOLOGIE Arbeitskreis Theologie - Miteinander theologisch ringen, fragen, denken, sich austauschen Für theologisch Interessierte 08.07.

Verhältnis von Bibel und Tradition in der Altkatholischen Kirche - Wir besuchen gemeinsam die altkatholische Gemeinde in Nürnberg und interviewen einen Verantwortlichen. 19.00 Treffpunkt, 19.30 Thema

23.09.

Geld regiert die Welt - Jesus und sein Verhältnis zum schnöden Mammon. 19.00 Abendessen (Brot & Tee sind da, ansonsten bringt jeder etwas mit), 19.45 Thema

Vom 1. August bis zum 12. September

Ort

Treffpunkt im CVJM, 2. Etage

Nina Mohr, Anja Wilde Nina.mohr@cvjm-nuernberg.de 20629-34

Leitung

Tobias Graf (tobias.graf@web.de), Michael Götz

Für Brot ist gesorgt. Bitte etwas für drauf oder dazu mitbringen. Ort

CVJM, Studio (1. UG)

Termin

Jeden Mittwoch (außer in den Schulferien) Start um 19:00 Uhr mit dem Abendessen Ende ca. 21:30 Uhr Achtung Sommerpause !!!

Leitung

JuliJuli-September 2010


21 IM WEGGLA Neu in Nürnberg? Oder einfach mal neue Leute kennen lernen? Die Möglichkeiten sind unbegrenzt — und Du kannst dabei sein! 21 mal im Jahr und mehr! 11.06.11.06.11.07.

WM Fussi gucken im CVJM - Alleine WM schauen ist bitteröde, deswegen schauen wir zusammen. (s.S.6)

Sa 03.07.

Norisringrennen von oben Dank eines günstig gelegenen Büros können wir die Rennen kostenlos verfolgen.

So 25.07.

KlassikKlassik-Open Air mit Picknick "Der Central Park liegt in Nürnberg" beschrieb die Presse scherzhaft eines der größten Klassik open airs Europas mit 50 000 Zuhörern: das Klassik „Woodstock“ im Nürnberger Luitpoldhain. Menschen allen Alters lagern im Gras oder auf mitgebrachten Campingstühlen und lauschen andächtig, lustvoll, neugierig oder verzaubert. Thema in diesem Jahr: „Oper und Tänze“ TREFFPUNKT: Boxenturm 8 - ab 17 Uhr; Konzert ab 20 Uhr

18 PLUS ÖFFENTLICHKEITSARBEITSÖFFENTLICHKEITSARBEITSTEAM Schon Erfahrung in Öffentlichkeitsarbeit? Willst du etwas lernen? In einem Team mit anderen kreativen Ideen austüfteln? Dann bist du hier richtig? Einfach kurz kontaktieren und schon kannst du mal reinschnuppern! KONTAKT Michael.goetz@cvjm-nuernberg.de 20629-22

Verantwortliche 18+ Bereich

Weitere Termine: www.cvjm-nuernberg.de

Kontakt

21imweggla@trumpkin.de

Leitung

Jean Linke, Stefan Wagner & M. Götz

Hannes Mailänder (28) Ehrenamtlicher Bereichsleiter, Student 5289885 hannes-mailaender@web.de

Biggi Kleischmann (39 Jahre) Ehrenamtliche Bereichsleiterin, Beamtin 4596040 birgit@kleischmann.de

VOLLEYBALL (s. Seite 21) JuliJuli-September 2010

FUSSBALL (s. Seite 21)

Michael Götz (42) Leitender Sekretär 20629-22 michael.goetz@cvjm-nuernberg.de

13


Wir sind keine eingeschworene Gemeinschaft aber wir wollen zusammen halten!

e d n a b n e i Famil

Jede Familie ist eine eigene kleine ‚Bande’ … und diesen Zusammenhalt wollen wir gerne stärken! In den vielen Herausforderungen für eine Familie suchen wir Räume zu gestalten, in denen man sich verbünden kann: Miteinander Freude und Schweres teilen lernen!

FRAUENGEBETS FRÜHSTÜCK

URLAUB & ABENTEUER VaterVater-Kind Wochenende Vom 23.-25.07. belagern wir in Betzenstein ein wunderschönes Gelände und haben einfach Zeit für– und miteinander! FamilienFamilien-Tagescamp Kommen und Gehen wie es gerade passt! Ob als Teilfamilie oder komplett: Wir genießen die Fränkische Schweiz vom 30.07.-03.08.10 Infos

Dirk Moldenhauer 20629-25

FAMILIENSONNTAGE

sich austauschen miteinander beten füreinander da sein Wir treffen uns zum gemeinsamen Frühstück, Austausch und Gebet. Jeweils um 9.15 Uhr. Termine

23.07.

Ort

Privat bei Heidi Ohlsen, Worzeldorfer Str. 105

Leitung

Heidi Ohlsen 483245

Verantwortliche Familienbereich

Gemeinsam am Sonntag etwas unternehmen. Ein Erlebnis für alle - Eltern wie Kinder! 04.07.

Wir genießen den CVJM im Park Siehe Seite 4

Infos

Ab Mitte April im Büro abrufbar

Leitung

Dirk Moldenhauer 2062925

14

Sabine Kurrer (49)

Dem Tag etwas Besonderes verleihen… ihn entschleunigen und für kostbare Momente die Zeit anhalten – denn selbst ein anstrengender Tag kann ein schönes Ende nehmen. Wir wollen uns Zeit nehmen für den Austausch über die Kostbarkeiten in unserem Leben, über die mühsam und schweren Stunden, Neues entdecken und auf Spurensuche gehen. Dazu helfen uns Abende, an denen wir uns mit Themen beschäftigen und auf der anderen Seite Frühstückszeiten, wo wir es Körper und Seele gut gehen lassen. Termine: 09.07.

Frühstück Latte Macchiato um 9.30 Uhr

22.07.

Themenabend: „Die 5 Sprachen der Liebe“, um 19.30 Uhr

24.09.

Frühstück Latte Macchiato um 9.30 Uhr

Ort

Ruthmarie Moldenhauer Tannenweg 5 90571 Schwaig

Infos

ruthmarie@fam-mos.de 9505328

Ehrenamtliche Bereichsleiterin für Familienarbeit 4801110

Dirk Moldenhauer (44) CVJM-Sekretär für Familien & Mitarbeiter 20629-25 dirk.moldenhauer@cvjm-nuernberg.de

ELTERNELTERN-KINDKIND-TURNEN (s. Seite 21)

JuliJuli-September 2010


ERWACHSENE

ONON-THETHE-WAY Männer unterwegs Wir treten uns nicht nur regelmäßig auf die Füße (Kick&Talk, s. Seite 21), sondern genießen sporadisch unsere Freizeit auch mit anderen schönen Nebensächlichkeiten…. TERMINE

Die folgenden Angebote sind auch für NichtNicht-Fußballer…!

15.07.

Männer, die uns geprägt haben Referent: Michael Götz Leitender Sekretär CVJM Nürnberg

23.09.

LEITUNG

Ist der Ehrliche der Dumme? Referent: Matthias Rapsch vom CVJM Landesverband Bayern Udo Merkel 7414604

CLUBCLUB-NACHMITTAG

BIBELKURS für Erwachsene Die Bibel: EinblickEinblick-ÜberblickÜberblick-Durchblick An jedem Kursabend gibt es einen informativen Teil zum jeweiligen Thema, sowie Anregungen zum Lesen der Bibel. Persönliche Fragen zu Bibel und Glauben haben ebenfalls ihren Platz. ZEIT

Mittwochs / 14-tägig / 19.30 Uhr

TERMINE 06.07. Genesis / Vätergeschichten 21.07. Exodus 15.09. Psalmen 29.09. Propheten LEITUNG

Geistig behinderte Menschen und ihre Angehörigen erwartet ein ansprechendes Programm, gute Gemeinschaft und ein geistlicher Impuls. Herzlich Willkommen! ZEIT

Samstag, 14.00 Uhr

TERMINE Clubnachmittage: 10.07. und 18.09. 04.07. Sonntag! 11 bis 16 Uhr CVJMCVJM-Sommerfest im St. JakobsJakobs-Gärtla ClubClub-Freizeit 13. bis 22.08. Silberbach/Ofr. LEITUNG

Christa und Hans Krauß 559750

Günther Häusler 5709267

DATE FOR EIGHT MEETING KICK & TALK (Männerfußball s. Seite 21)

JuliJuli-September 2010

Wir treffen uns zum gemütlichen Beisammensein und gedanklichen Austausch über christliche und weltliche Themen.

Anderen begegnen und beschenkt werden. Ein übergemeindliches Angebot für Singles aus der Region Nürnberg / Erlangen / Fürth.

KONTAKT Roland Dürschner 406390 Susanne Weiß 09123/82378

Eine Einführungs- und Infoveranstaltung zu Date for 8 findet am Freitag, den 09.07. um 19.30 Uhr im CVJM-Haus statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; eine kurze Email an info@date-for-eight.de hilft aber beim Planen.

TERMINE Zwei Donnerstage im Monat ab 19.45 Uhr

KONTAKT info@date-for-eight.de www.date-for-eight.de

15


55 PLUS

FREUNDESKREIS Welche praktische Hilfe bietet die Bibel? Wir versuchen, uns den aktuellen Fragen der Zeit gemeinsam zu stellen. Nicht nur die ernsten Seiten des Lebens interessieren uns; wir lachen, singen, feiern, wandern und unterhalten uns gerne. Wir freuen uns sehr, Sie kennen zu lernen. Für Ehepaare und Alleinstehende 04.07.

Sonntag! 11 bis 16 Uhr CVJM -Sommerfest im St. JakobsJakobs-Gärtla

09.07.

Unsere schöne Welt und macht euch die Erde untertan Referentin: Annemarie Hagen

10.09.

Enttäuschte Hoffnung und Neuanfang - Ende d. Apartheid, Nelson Mandela Ref: Frau Tiisetso Lieb

14.09.

Dienstag! 19.30 Uhr CVJM-Abend Einführung von Angelika Böhm, Sekretärin 55plus

ZEIT

19.00 Uhr

LEITUNG Hedi und Gerhard Scheffbuch 315631

NACHMITTAG DER BEGEGNUNG Herzliche Einladung an alle, die sich nachmittags Zeit nehmen können für eine Begegnung mit anderen Menschen, für eine Begegnung mit einem interessanten Thema und für die Begegnung mit Gott. Jeweils eine Stunde vor Programmbeginn sind Tische zum Kaffeetrinken in der Lounge im Erdgeschoss reserviert. Termin: Donnerstag, Donnerstag 15.00 Uhr 01.07.

Almosengeben u. Fasten Äußerungen unserer Frömmigkeit heute - Auslegung d. Bergpredigt von Pfarrer Helmut Weidinger

04.07. Sonntag, 11 bis 16 Uhr CVJMCVJM-Sommerfest im St. JakobsJakobs-Gärtla 08.07. Ravennas Mosaiken leuchten Beamervortrag v. K.Herdegen 15.07.

Sorget nicht— nicht—wie kann das gehen? - Auslegung d. Bergpredigt von unserer zukünftigen Sekretärin für 55plus, Angelika Böhm

23.07.

Freitag, 18— 18—19.30 Uhr Sommerliche Abendserenade der Nürnberger Bäckerposaunen auf dem Kornmarkt. Sollte es regnen, findet das Konzert im großen Saal des CVJM-Hauses statt.

29.07.

Einladung zum Lobe Gottes Auslegung des Psalmes 103 Referent: Pfr. Gerhart Herrmann

Wir wünschen allen Besuchern eine schöne Sommerzeit und freuen uns aufs Wiedersehen im September.

16

09.09. Von der Gebetserhörung Auslegung zu Matthäus 7,77,7-11 Referentin: Heike Böbel 16.09. Weltweit verfolgte Christen heute Referent: Pfarrer Ernst Herbert 23.09. Der Erzengel Michael u.die anderen Engel Biblische u. kunstgeschichtliche Betrachtungen Referent: Konrad Herdegen 30.09. Herbstfest m. Angelika Böhm Wir feiern mit unserer neuen CVJM-Sektretärin; Vorstellung u. verschiedene Beiträge; Kaffee u. Kuchen 07.10.

Von Kritik und Selbstkritik Auslegung zu Matthäus 7,1-6 Referent: Rainer Dick

BEWEGUNG NACH MUSIK Tanz und Bewegung halten Körper, Geist und Seele in Schwung. Unser Programm besteht aus Kreis-, Paarund Blocktänzen aus verschiedenen Ländern, Quadrillen und Rounds. Es ist die beste und amüsanteste Art des Gedächtnis - und Körpertrainings. Termine: Freitag Beginn: 14.00 Uhr großer Saal: 2., 9., 16. u. 30.07. 10., 17. u. 24.09. Turnhalle: 23.07. Leitung: Christa Frohse 554562

JuliJuli-September 2010


55 PLUS

MEISTERKREIS

FRAUENKREIS

SENIORENCAFE

Treffen für Seniorinnen

Bibelkreis für Männer

Genießen Sie die Begegnung mit Menschen bei einer guten Tasse Kaffee, Cappuccino oder Tee mit einem Stück frisch gebackenem Kuchen aus der Handwerksbäckerei Andreas Fehr in unserer Lounge (Eingangsbereich des CVJM-Hauses).

Aus dem Wort Gottes möchten wir Hoffnung und Kraft für unser eigenes Leben schöpfen. Zugleich wissen wir uns als Beter mitverantwortlich für diese Welt. Die biblische Besinnung ist deshalb die Mitte unserer Zusammenkünfte.

Wir wollen nicht nur Fachleute in unserem Beruf sein - wir möchten auch wissen, worauf es im Leben ankommt. Deshalb nehmen wir uns Zeit zum Gespräch über Gottes Wort und zum Austausch über Glaubens- und Lebensfragen.

Termine: nur Donnerstag, 14-15 Uhr 01.,08., 15. und 29. Juli 09., 16. und 23. September

TERMINE: Mittwoch, 15.00 Uhr

TERMINE: Dienstag, 17.00-18.00 Uhr

14.07.

07.07.

Dr.Frisch hält uns die Bibelstunde

14.07.

Mittwoch— Mittwoch—nicht Dienstag! Wir sind im Garten von Manfred und Ursula Kerschbaum Treffpunkt zum Mitfahren wird in der Stunde vorher ausgemacht.

20.07.

Das heutige Rumänien Reisebericht von Rudi Gemeinhardt

27.07.

Im Garten bei Konny und Grete Krietsch. Treffpunkt: 14.30 Uhr Herrnhütte

Leitung: Rosemarie Wellmann und Ursula Herdegen

TÖPFERSTUBE Unter Anleitung werden mit verschiedenen Töpfertechniken Tonwaren für den eigenen Gebrauch hergestellt. Material ist vorhanden und wird nach Verbrauch bezahlt. Termine: Freitag, 10.00-12.00 Uhr (Termin nach Absprache) Leitung: Eleonore Weinstein 425534

FREUNDSCHAFTSTREFFEN 60plus 14.09. Ein Sommertag im Rednitzgrund Treffpunkt: 11 Uhr an der Evang.-Luth. Kirche Nürnberg-Katzwang (Parkplatz gegenüber); Wehrkirche: Geschichte, Kultur u. Kunst; Führung mit Diakon Schöps; 13 Uhr Mittagessen Gaststätte Rednitzgrund; Spaziergang an der Rednitz ; Kaffeetrinken Koordination: H. Wenzel, 639666

JuliJuli-September 2010

27.07.

Der Frauenkreis und der Meisterkries sind bei Kerschbaums im Garten Dienstag! Der Frauenkreis ist bei den Meistern im Garten von Konny Krietsch eingeladen

28.07. Dirk Moldenhauer hält uns eine Bibelstunde Wir wünschen schöne, erholsame Sommerferien. 15.09. Anne-Sophie Köhler hält eine Bibelarbeit über 1. Petrus 5,7

1. August bis 13. September Ferien!

29.09. Angelika Böhm ist unter uns LEITUNG Ursula Kerschbaum 09104-2329

Verantwortlicher 55plus Bereich Konrad Herdegen Koordinator Bereich Senioren Kontakt: 503388

14.09.

Tageslese Habakuk 3,13,1-19 mit Helmut Ahnert

21.09.

Angelika Böhm, die neue Sekretärin für 55plus, ist unter uns

28.09. Gemeinsam: Es gibt nur eine gute Nachricht Galater 1,6-11 VERANTWORTLICH Helmut Büttner 550354 Peter Fischer 463245

17


BÄCKERABTEILUNG

FAMILIENKREIS Familien und Singles treffen sich, um miteinander auf Gottes Wort zu hören, Erfahrungen auszutauschen und neue Impulse zur persönlichen Lebensgestaltung zu gewinnen. TERMINE: Samstag, jeweils um 20.00 Uhr 17.07.

in Fürth-Burgfarrnbach bei Gräfs im Garten - Referent Rainer Dick

07.08.

in Erlangen bei Leykaufs im Garten

18.09.

„Du hast ihn wenig niedriger gemacht…“ Psalm 8 Referent: Michael Götz

LEITUNG Uli + Gerhard Gräf 754852 Peter Fischer, Hildegard + Ludwig Krauß

BÄCKERABTEILUNG im CVJM Nürnberg

FRAUENGEBETSKREIS

Die Bäckerabteilung ist 1899 als berufsständische Vereinigung innerhalb des CVJM entstanden. Gerade die Bäcker waren durch ihre Arbeitszeit von den üblichen Veranstaltungszeiten nahezu ausgeschlossen und damit auf Treffpunkte am Nachmittag angewiesen.

Bei uns sitzt man in der ersten Reihe! Wir treffen uns wöchentlich zum Bibellesen, Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Gebet; besprechen gemeinsam aktuelle Situationen und persönliche Erlebnisse. In unserer Runde sind immer Plätze frei.

Heute ist ihr Ziel, vor allen Dingen Menschen aus dem Handwerk zu erreichen. Zu ihren Angeboten sind aber alle herzlich eingeladen.

TERMINE Dienstag 16.30 Uhr im Wechsel mit dem Frauenkreis; s. Seite 17

BÜRO Dienstag von 16-18 Uhr

LEITUNG Gertrud Guckenberger 673833

Freitag, 23.07. um 18 bis 19.30 Uhr

CJDCJD-KOOPERATION S. Seite 10

BÄCKERPOSAUNEN Die Proben finden in der Wilhelm-Löhe-Schule, Nürnberg, Deutschherrnstraße, statt. AUFTRITTE: 04.07. 210 Jahre Bäckerei Streicher, Großhabersdorf 10.07. Geistliche Musik in Gebersdorf 23.07. Abendserenade am Kornmarkt, CVJM 25.07. Tucherschloss Gottesdienst im Freien 29.07. Abendserenade in Martha-Maria 03.10. Erntedank in St. Lorenz 03.10. Bäckererntedank in Fürth / St. Michael PROBETERMIN: Donnerstag, 18.30-21.00 Uhr Informationen bei Hilde Buckel 556596 LEITUNG: Ruth Johnke 3682776 mit Team (Karl Guckenberger, Gerhard Gräf, Hilde Buckel)

18

Verantwortliche Bäckerabteilung

Werner Schmidt Leiter der Bäckerabteilung 440741 Hans Veeh Vorsitzender der „Christl. Bäcker– und Konditorenvereinigung Deutschlands; LV Bayern e.V.“ 382925

JuliJuli-September 2010


SPORT

MÄNNER KICK & TALK Jeden Donnerstag wird gekickt!! Wer ist mit dabei? Anschließend sitzen wir - wer Lust hat in der Lounge gemütlich zusammen. Für Männer TERMIN: Donnerstag von 19.00-20.30 Uhr LEITUNG: Hannes Mailänder & Christoph Then KONTAKT: Dirk Moldenhauer 20629-25 oder hannes-mailaender@web.de 5289885

FUSSBALL ZUM FRÜHSTÜCK Frisch in den Tag starten. Für alle, die durch Beruf, Ausbildung oder Studium morgens Zeit haben. Wir betreiben Hallen-Freizeit-Fußball. Und Frauen sind auch dabei! TERMIN: Mittwoch, 8.15-10.00 Uhr LEITUNG: Michael Götz 20629-22 michael.goetz@cvjm-nuernberg.de

SEGELTÖRN AUF DER NORDSEE Mit einer 29m langen 22-MastMast-Brigantine segeln wir von der Nordsee in die Ostsee. Ein unvergleichliches Abenteuer? Und du bist dabei? Mehr Infos: www.urlaub.cvjm-kornmarkt.de TERMIN: 28.08.-05.09. LEITUNG: Nina Mohr 20629-34 nina.mohr@cvjm-nuernberg.de

JUGEND– JUGEND– & CJDCJD-SPORT

Für Jugendliche

TERMIN: Donnerstag, 20.30-22.30 Uhr Dienstag, 12.30-14.00 Uhr (nach Vereinbarung)

LEITUNG: Daniel Klein 20629-24

Für Erwachsene

TISCHTENNIS

Wir laden ein, mit unseren Kindern zusammen Freude am Springen, Klettern, Rennen ... zu entdecken und zu fördern. Dazu nutzen wir die vielfältigen Möglichkeiten unserer Turnhalle. Wir bitten um eine Anmeldung.

LEITUNG: Ralf Gebhardt 9329228 varioton@web.de

TERMIN: Dienstag, 9.30-11.00 Uhr

TERMIN: Montag und Mittwoch, 18.00-22.00 Uhr

LEITUNG: Ilka Schirmer 3659131

LEITUNG: Johann Platzer 345430

VOLLEYBALL TRIATHLON

TERMIN: Nach Absprache Gemeinsam trainieren: laufen, schwimmen und radfahren KOORDINATION: daniel.klein@cvjm-nuernberg.de 20629-24

JuliJuli-September 2010

ELTERNELTERN-KINDKINDTURNEN

BADMINTON

TERMIN: Freitag, 14.30-16.00 Uhr

TERMIN: Freitag, 19.30 Uhr 19.30 - 20.00 Uhr: Training 20.00 - open end: Spiel

TREKKINGGRUPPE (s. Seite 15)

Für junge Erwachsene LEITUNG: Kathrin Schiller 0172-8191950 Hannes Sambale 0162-4818245 untergrundvolleyballer@web.de

SENIORENSPORT (s. Seite 19) 19


INTERNATIONAL

„Nach einer weltweiten Bürgerschaft für alle streben.“ 17. Weltratstagung des YMCA in Hong Kong 2010 Vom 19. bis 24. Juli treffen sich knapp 1000 CVJMCVJM-Delegierte aus allen Kontinenten in Hong Kong zur 17. Weltratstagung (www.ymca.int (www.ymca.int). www.ymca.int). Ich werde einer der 39 deutschen Delegierten sein und bin schon sehr gespannt auf das, was mich erwartet. Thematisch dreht es sich um die „global citizenship in the YMCA“ - die weltweite Bürgerschaft im CVJM. Was so viel meint, dass heute jedes lokale Engagement auch eine globale Bedeutung bzw. Verbindung hat. Weltweit will der CVJM junge Menschen ermutigen, die Beauftragung und Berufung als Christen anzunehmen, sich vor Ort mündig zu engagieren ohne dabei die weltweiten Zusammenhänge aus dem Blick zu verlieren. In der Vorbereitung auf die Tagung sind mir viele Projekte aus unserem CVJM eingefallen, die genau dieses „global citizenship“ im Blick haben: a) das Engagement für Menschen mit Migrationshintergrund incl. der täglichen Kinderbetreuung für die Sprachschüler, b) der internationale Arbeitskreis, c) die vielen Besuche, Verbindungen und Freundschaften zu Missionaren und CVJMs in aller Welt, d) das von uns unterstützte Tikay-Projekt in Peru,

20

e) der Austausch von Volunteers und Praktikanten (bei uns z.Zt. Bonni aus Kenya und ab Herbst Maria aus Peru), f) das Atlantic Bridge Jugendaustausch - Projekt mit den YMCAs um New York. Neben dem Thematischen freue ich mich auf die vielen Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen. Im internationalen Arbeitskreis überlegen wir seit einem Jahr über eine neue Partnerschaft mit einem YMCA in Togo, China oder Rumänien nach. Ich hoffe, dass wir auf der Weltratstagung hier einen Schritt weiterkommen. Um die Tagung herum finden weitere Treffen wie das YMCA-Missionsnetzwerk oder die Jugendkonferenz mit 400 Teilnehmern statt. Ich selber werde noch mit hundert Leitenden Sekretären aus Großstadt-CVJMs beim World Urban Network (www.ymcawun.org) für eine Woche zum Thema „Die Gesundheit an Leib, Seele und Geist der Kinder und Jugendlichen in der Welt“ zusammen treffen. Gespannt bin ich auch auf den Gastgeber-YMCA in Hong Kong (s. Bild) mit 21 000 Mitgliedern, 4700 ehrenamtlichen Mitarbeitern und 1500 Hauptamtlichen und einer Bandbreite an Programmen, wie ich es aus dem europäischen CVJM nicht kenne. Da gibt es sicherlich viel zu entdecken und zu lernen und davon freue ich mich jetzt schon, euch nach dem Sommer berichten zu können.

FIKA ist ein schwedischer Begriff für „geselliges Beisammensein“. Und genau das machen wir einmal im Monat an einem Sonntag Nachmittag. Ein Angebot für alle, die es genießen, mit Menschen aus unterschiedlichen Nationen, Kulturen und Religionen zusammen zu sein. Für Kaffee und Tee ist gesorgt. Wir freuen uns aber über Kuchen, Gebäck und Knabbereien. ORT

CVJM, 2. Etage

TERMINE

04.07. (wir gehen zum CVJM im Park. Wer schon vor 15 Uhr hingehen möchte, Infos gibt es in diesem Heft auf Seite 4) 05.09. 03.10.

ZEIT

15:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

LEITUNG

Nina Mohr, Naomi Hill Nina.mohr@cvjm-nuernberg.de 20629-34 Naomi. Hill@cvjm-nuernberg.de 20629-24

JuliJuli-September 2010


INTERNATIONAL

Volunteers for Europe Seminar

Die Kinder sollen aus diesem Elend rauskommen.

Volunteers for Europe

Neuigkeiten von Nadine aus Ecuador

Für junge Erwachsene

Nach ihrem Studium hat sich Nadine Lettenmayer aufgemacht und ist von uns als CVJM für drei Monate in ein Kinderprojekt ausgesendet worden. Doch wo ist Nadine genau und was macht sie dort? Hier ein paar Notizen aus ihrem InternetInternet-Tagebuch (Blog). In der Zeit hier in Ecuador wollte ich ja vor allem Gott dienen. Schon von Deutschland aus war es möglich zu organisieren, dass ich in der Kinderbetreuung bei einer Mülldeponie hier im Stadtviertel Zambiza mithelfen kann. Auf der Mülldeponie arbeitet die ärmste Bevölkerung zum Müllsortieren. Noch vor ein paar Jahren war das alles unter freiem Himmel und die Familien haben auch dort gewohnt. Oft war es so, dass die Kinder inmitten von dem Müll gespielt haben oder die Eltern die kleineren Kinder in einem Karton abgestellt haben, damit sie arbeiten können. Aus dieser Not heraus wurde die Organisation „Extreme Response“ gegründet, denn die Kinder sollten aus diesem Elend rauskommen und man wollte ihnen etwas Gutes tun. Mittlerweile hat die Regierung die Familien umgesiedelt. Es wohnt niemand mehr auf der Mülldeponie und die Sortierung findet nun in einer Art Halle statt, so dass die Arbeiter nicht jeder Art von Wetter ausgesetzt sind, es reichen schon die giftigen Gase die sie einatmen. Für einige dieser Arbeiter ist die Arbeit dort nur

JuliJuli-September 2010

möglich weil sie wissen, dass sie ihre Kinder in die Kinderbetreuung geben können. Ich arbeite vier Tage die Woche in Zambiza, vormittags bis so ca. 2 Uhr. Die Kinder im Alter von 6 Monaten bis ca. 5 Jahre werden von den Eltern gebracht und von uns betreut. Uns, das sind zur Zeit, zwei festangestellte Erzieherinnen, Marisol und Diana, ein Koch, der sich allerdings hauptsächlich ums Essen kümmert und an drei Tagen der Wochen noch eine andere deutsche Volontärin. Im Durchschnitt sind so zwanzig Kinder da, manchmal etwas mehr...was das für ein Trubel ist, könnt Ihr Euch vielleicht vorstellen?? Für alle, die Bilder sehen wollen und ein paar Berichte dazu lesen wollen: http://nadine-inecuador.blogspot.com/ Projekt „Spendenkoffer“ Am 8. Juli fliegt Fritz (Ehemann von Nadine) nach Ecuador und will einen Koffer für die Kinder in Zambiza mitnehmen. Nadine: „Gebrauchen können wir in Zambiza Kleidung für Kinder ab einem halben Jahr bis 7 oder 8 Jahre… vor allem Hosen, Unterwäsche oder Socken aller Größen…auch Lätzchen oder Bettlaken können nie genug sein…“. Wer etwas mitgeben will, bitte Fritz Lettenmayer kontaktieren: 9238272 fritz.lettenmayer@gmx.de

Was ist das? Volunteers for Europe ist ein AustauschProgramm des europäischen CVJM (YMCA Europe), das sich an junge erwachsene Mitarbeiter in ganz Europa wendet. Diese haben die Möglichkeit, in einem von YMCA Europe vermittelten europäischen Gast-CVJM für eine bestimmte Zeit mitzuarbeiten. Der CVJM-Gesamtverband beteiligt sich an dem Programm durch Entsendung von Freiwilligen in europäische CVJM und durch Beratung von deutschen CVJM-Vereine zur Aufnahme von internationalen Freiwilligen. Was sind die Ziele des Programms? Die Mitarbeiter können in ein anderes Land gehen und dort einen Beitrag zur Arbeit des Gast-CVJM leisten. Im Gegenzug wird der Teilnehmer wertvolle Erfahrungen machen, die als einmaliges Erlebnis sein Leben bereichern werden. Sowohl der Teilnehmer als auch der Gast-CVJM werden von diesem Programm durch das gemeinsame Leben und Einbringen der persönlichen Gaben innerhalb der weltweiten CVJMBewegung profitieren. Mehr Infos findest Du unter: www.cvjm.de/index.php?id=vfe

21


FREIZEITEN & REISEN 2010

22xErholung pur

Kinder von 8 bis 12 Jahre •

Abenteuer KinderKinder-Klettertage in der Fränkischen Schweiz - 02.-03.08. - Leitung: Daniela Klein & Team

Jugendliche von 13 bis 17 Jahre • • • •

Jugendfreizeit in St.Prix in Frankreich - 01.-14.08. - Leitung: Daniel Klein und Team USA / New York mit Atlantic Bridge - 16.08.-15.09. - Leitung: Anne-Sophie Ruder & Team JugendJugend-Lebenswoche im CVJM, 24.-31.10. - Leitung: Daniel Klein & Team SilvesterSilvester-SkiSki- und Winterfreizeit 28.12.2010-05.01.2011 - Leitung: Daniel Klein & Team

2 Plätze frei

10 Plätze frei ausgebucht mehrere Plätze frei

18+ / Junge Erwachsene • • • •

Natur pur - Fünf Trekkingwochenenden - Leitung: Biggi Kleischmann, Daniel Hoffmann Transalp - Trekkingtour in den Alpen mit Nizza als Ziel - 14.-28.08. - Leitung: Biggi Kleischmann, Daniel Hoffmann, Thomas Hofmann, Hannes Mailänder, Michael Götz Segeltörn in NordNord- und Ostsee - 28.08.-12.09. - Leitung: Nina Mohr, Stefan Wagner SilvesterSilvester-SkiSki- und Winterfreizeit 28.12.2010-05.01.2011 - Leitung: Daniel Klein & Team

Erwachsene & Familien • • •

VaterVater-KindKind-Freizeit in der Fränkischen Schweiz - 23.-25.07. FamilienFamilien-Tagescamp - 30.07.-03.08. - Leitung: Dirk Moldenhauer & Team Korsika - FamilienFamilien-Urlaub - 28.08.-11.09.- Leitung: Dirk Moldenhauer & Team

2 Plätze frei 9 Plätze frei mehrere Plätze frei 5 Väter mit Kindern frei 10 Familien können noch mit ausgebucht

Senioren •

Seniorentage in Oberstdorf - 25.9.-2.10. - Leitung: Manfred Kerschbaum & Team

Geistig Behinderte und Angehörige •

Sommersonne in Silberbach - 13.-22.08. - Leitung: Christa & Hans Krauß & Team

ausgebucht

Mitarbeiter •

22

Große MitarbeiterMitarbeiter-Herbsttagung und AlphaAlpha-Wochenende auf Burg Wernfels 26.-28.11.

www.urlaub.cvjmwww.urlaub.cvjm-kornmarkt.de

JuliJuli-September 2010


Schule und Jugendarbeit

Renate Schrödel geht

Was macht eigentlich eine CVJMCVJM-Sekretärin da?

Daniel Hoffmann kommt

Seit 15.04.2010 ist Anne-Sophie Köhler (geb. Ruder) für den Bereich Schule & Jugendarbeit im CVJM Nürnberg zuständig. Doch was verbirgt sich hinter diesem Arbeitsfeld? Trainee: Schule in die Jugendarbeit Schule und Jugendarbeit gehören zusammen. Na klar! Die Schüler sind zugleich diejenigen, die bei uns im CVJM Nürnberg in Angeboten teilnehmen und auch mitarbeiten. Mitarbeiten? - das klingt so selbstverständlich, ist es aber nicht. Jugendliche wachsen heute nicht mehr einfach durch die Familie in ehrenamtliches Engagement hinein. Und doch sind wir als CVJM zutiefst davon überzeugt, dass ehrenamtliches Engagement zum einen das Gesicht unserer Gesellschaft positiv verändert und zum anderen auch den Einzelnen selbst! Gerade Jugendliche suchen nach Erfahrungen, die sie persönlich weiterbringen, in denen sie über sich hinauswachsen können und darin auch begleitet werden. Genau das ist unsere Stärke als CVJM – und das soll über den Vereinstellerrand hinaus in Kooperationen mit Schulen geschehen. Konkret wird das in unserem TraineeProgramm, das seinen ersten Durchlauf mit jungen Mitarbeitern aus dem CVJM schon 2008/2009 hatte. Nun wird dafür auch in Schulen eingeladen. Kooperationen und Projekte: Jugendarbeit in die Schule Doch auch andersherum soll es geschehen: Der JuliJuli-September 2010

CVJM als christlicher Jugendverband bringt sein Profil nicht nur außerhalb der Schule, sondern in die Schule ein! Schulische Bildung ist nicht an Unterrichtsräume gebunden, sondern kann auch außerhalb geschehen und trotzdem als Unterrichtszeit genutzt werden! Angelaufen ist das bisher in einer Kooperation mit der Wilhelm-Löhe-Schule in zwei konkreten Angeboten: 1. durch das P-Seminar mit Schülern der 9. Klasse des Wilhelm-LöheGymnasiums. 11 Schüler bereiten sich ein Schuljahr lang in praxisorientierten Einheiten darauf vor, eine Winter-Freizeit mit Kindern oder Teenies 2012 durchzuführen. 2. durch das Seminar „KompetenzCheck“, „KompetenzCheck“ in dem Hauptamtliche und Ehrenamtliche des CVJM das Wilhelm-Löhe -Gymnasium unterstützen, damit Jugendliche ihre Kompetenzen, Stärken und Grenzen herausfinden, um sich persönlich und beruflich zu orientieren. Ausblick: Lust auf Mitarbeit? Es gibt viel anzupacken in den nächsten Wochen und Monaten! Nicht nur das oben vorgestellte, sondern natürlich sind auch Ideen für neue Projekte und Kooperationen gefragt, die für den Bereich Schule & Jugendarbeit interessant sein könnten. Und das wichtigste: Wer hat Lust ein neues Feld für die ehrenamtliche Mitarbeit zu erkunden und will mich in diesem neuen Arbeitsfeld unterstützen? – projektorientiert, konzeptionell oder einfach durch Gebet!

Liebe Renate, nicht lange ist es her, dass wir Dein 25-jähriges Dienstjubiläum im CVJM gefeiert haben und nun geht es in Deine wohl verdiente Freistellungsphase deiner Altersteilzeit. Über viele Jahre warst Du die Stimme des CVJM am Telefon, das Gesicht an der Tür in der Geschäftsstelle und in allem warst Du die Herzlichkeit in Person. Du hast Dich nicht verrückt machen lassen, wenn es über Deinem Schreibtisch wie im Taubenschlag zuging und Du hattest für alle, die ins Büro kamen, ein offenes Ohr. In all dem hast Du auf eine sehr praktische Art und Weise das Evangelium von Jesus Christus verkündigt. Dafür danken Dir alle im CVJM am Kornmarkt und wünschen Dir Gottes Segen für Deine neu zu erobernde Lebensphase. Lieber Daniel, Du bist kein Unbekannter im Verein, sondern schon seit mehreren Jahren aktiv in der Mitarbeitergemeinschaft dabei. Vielseitig sind deine Talente - vom Radiomoderator über den Trekkinggruppen-Freak (s. Foto) bis hin zum Computerexperten kannst Du sehr viel. Und trotzdem willst Du noch etwas lernen und machst zusätzlich zu deinem IT-Kaufmann jetzt noch Deinen Betriebswirt. Von daher passt für Dich eine Teilzeitstelle im CVJM wunderbar und für den CVJM ist es umgekehrt perfekt, so einen hoch qualifizierten Mitarbeiter wie Dich in unseren Reihen zu haben. Dir am 15. Juli einen guten Start! Michael Götz

23


ERLEBTES

Europa zum Anfassen

Danke Birgit, Katrin und Gregor!

BrüsselBrüssel-Freizeit mit 18+

Ein Interview mit den drei Jahrespraktikanten.

Über Europa und seine Union wird schnell geschimpft. Deswegen ist es gut, sich vor Ort zu erkundigen und selbst ein Bild zu machen. Das haben wir Ende April zu zwanzigst gemacht. Und schon mal vorweg: Man denkt nach einem BrüsselBrüssel-Besuch anders über Europa als vorher. Am Wochenende entdeckten wir als Touristen teils mit GPS-Spielereien - die wunderschöne Stadt mit ihrem multikulturellen Flair inmitten vieler alter Prachtbauten. Märkte, ComicMuseum, Atomium, diverse Plätze und die Kathedrale suchten wir auf. Am Montag ging es dann in das Europäische Parlament. Zuerst trafen wir eine Vertreterin der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD), die uns erklärte, warum es wichtig ist, dass die Kirche mit einer Vertretung vor Ort ist. Anschließend wurden wir dann in das Parlamentsgebäude „eingeschleust“. Ein Freund von Jele und Hannes Mailänder ist Europa-Abgeordneter. Sein Name ist Daniel Caspary. Über ihn konnten wir dann sogar direkt in Ausschuss-Sitzungen hinein. Und zwar nicht auf irgend welchen weit entlegenen Besuchertribünen, sondern mitten unter die Abgeordneten. Das war schon ein Erlebnis mit 25 Sprachen. Aber noch viel beeindruckender war für mich, dass die Menschen eines Kontinents, die die letzten 1500 Jahre so viele Kriege ausgefochten haben, hier zusammen sitzen und auf friedlichen Wege versuchen, einen Konsens zu finden. Dafür sage ich: Gott sei Dank. Michael Götz

24

Was war für euch das Highlight eurer Zeit als Praktikanten? Birgit: Das größte Erlebnis war für mich die Ostertagung. Die gelebte Gemeinschaft, die ich hier erlebt habe, hat mich tief berührt. Das erlebt man sonst durch die viele Arbeit nicht so intensiv. Katrin: Mein Highlight war die Arbeit mit den Jugendlichen. Aber ich glaube das Beste kommt noch, denn ich darf im Sommer mit auf Jugendfreizeit nach Frankreich fahren! Gregor: Highlight: Tanz den Mai!! Geile Mucke. Viel zu tun. Resümee: War einfach ein spitzen Abend, nachdem ich mich gefühlt habe, als wenn ich auf die Piste gegangen wäre, aber Geld verdient habe ;) Was werdet ihr vermissen? Birgit: Vermissen werde ich die tollen Leute, die ich hier kennenlernen durfte. Katrin: Vermissen werde ich das tolle Kollegium und die enge Mitarbeitergemeinschaft. Das Arbeiten mit den anderen Praktis, den Hauptamtlichen und mit den Ehrenamtlichen hat wirklich Spaß gemacht! Gregor: Ich werde die Kinder in der Kinderbetreuung vermissen. An allem anderen kann ich, da ich in Nürnberg bleibe, noch teilnehmen.

Was habt ihr nach eurer Zeit bei uns vor? Birgit: Ich werde an der evangelischen Fachschule in Berlin meine Ausbildung zur Erzieherin mit Spezialisierung in Religionspädagogik machen. Katrin: Ich werde ab dem Wintersemester 2010 Englisch und Religion für das Gymnasiallehramt hier in Nbg, bzw. Erlangen studieren und nebenbei hoffentlich ehrenamtlich im CVJM arbeiten können (wenn das Studium noch Zeit übrig lässt). Gregor: Ich werde nach Rummelsberg gehen, dort meine Diakonen Ausbildung machen und dann in einer Gemeinde als Jugendreferent arbeiten. (Hoffentlich!) Vielen Dank für die Zeit mit euch CVJMern/innen. Danke fürs kennenlernen von vielen unterschiedlichen, aber tollen Charakteren und ich bleibe euch erhalten, ob ihr wollt oder nicht… Vielen Dank euch dreien für euren großen Einsatz, den ihr in eurem Praktikumsjahr erbracht habt und noch bis August erbringt. Wir wünschen Euch, dass Euch auf eurem weiteren Lebensweg die Erfahrungen, die Ihr hier gemacht habt, eine Hilfe sind. In diesem Sinne: „Gott (an)befohlen“!

JuliJuli-September 2010


ERLEBTES

Bühne frei

Drei Tage Nähe Gottes

Engel auf Reisen

Kindermusical 2010

Pfingsttagung in Bobengrün

Kulturreise nach Apulien

Wissen Sie was eine Jerisaune ist? Nein? Dann müssen Sie die KindermusicalKindermusical-Kinder mal danach fragen. Die waren nämlich unterwegs auf der Spur der roten Schnur und sind dabei beim 6. MusicalWorkshop nicht nur Detektiven, Spionen und Wächtern begegnet, sondern auch dem Rätsel der Jerisaune auf den Grund gegangen. Als die 45 Musicalkinder nämlich alle gemeinsam in unsere selbstgestalteten Jerisaunen bließen, viel die aufgestellte Stadtmauer von Jericho, fast wie von alleine ein. Josua und das Volk Israel konnte mit Gottes Hilfe das gelobte Land einnehmen. Mit viel Freude beim Schauspielern, Singen und Tanzen haben uns die kleinen Künstler auf der großen CVJM-Bühne am 18. April in dieses Abenteuer mit hinein genommen. Und am Schluss haben Sie uns alle überzeugt. Die alte Geschichte von Josua und den Posaunen von Jericho ist so aktuell wie noch nie. „Allezeit“, so eine Teilnehmerin, „ist Gott bei uns, also auch jetzt und hier. In schönen Zeiten wie auch in Krisen. Ja, Gott liebt uns allezeit!“ In diesem Sinne. Schön, dass ihr dabei ward. Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: Bühne frei für unsere kleinen Stars, die bei uns garantiert ganz groß raus kommen. Romina Rieder

JuliJuli-September 2010

Einmal im Jahr zieht es tausende Christen ins kleine oberfränkischen Dorf Bobengrün, wo der CVJM Bobengrün seit über 60 Jahren seine Pfingsttagung veranstaltet. Auch einige Mitarbeiter aus dem CVJM Kornmarkt sind jedes Jahr dabei. Unter dem Leitwort »Hören, was Jesus sagt« fand die Pfingsttagung in diesem Jahr zum 65. Mal statt. Schon bei der Zeltlagereröffnung zeigten Martin Schmid und Judy Bailey, dass die Pfingsttagung keine verstaubte Veranstaltung für Senioren ist, sondern Jung und Alt zusammenkommen, um gemeinsam auf Gottes Wort zu hören. Dazu passten auch die Motorradfahrer, die die Predigt unterbrachen, um aus ihrem Leben zu erzählen. Am Sonntag kamen über 15.000 Besucher bei strahlendem Sonnenschein zusammen, darunter auch einige Tagesgäste aus Nürnberg. Daneben nahmen auch ein paar Dauergäste aus dem CVJM Kornmarkt an der Pfingsttagung teil und erlebten drei schöne und ermutigende Tage. Wie jedes Jahr war auch die Pfingsttagung 2010 ein Highlight und schon jetzt freuen wir uns auf Pfingsten 2011 mit Ulrich Parzany. Christoph Schott Alle Predigten und Bilder unter: www.pfingsttagungbobengruen.de

Erfahrungen mit Engeln gehören nicht gerade zu unserem Alltag. Aber rückblickend auf die Kulturreise nach Apulien im April können die 37 Teilnehmer unseres CVJM einiges davon erzählen. Vorbereitet waren wir auf einen Besuch in der Grottenkirche des Erzengels Michael in Monte Sant‘Angelo auf der Halbinsel Gargano. Dort wurden wir als Gäste einer Eucharistiefeier innerlich angerührt und gesegnet. Schon in der vorgehenden Nacht „waren Engel für uns am Werk“, als ein dringend benötigter Ölschlauch für unseren Reisebus durch einen Kurier von Lyon in Frankreich nach Rimini in Italien gebracht wurde. Einen „Engel“ haben wir auch unsere junge Reiseleiterin Barbara genannt, die uns mit großer kunstgeschichtlicher Kompetenz an die schönsten Reiseziele Apuliens führte: Die Kathedrale von Trani, Castel des Monte, die Trullistadt Alberobello, die Barockstadt Lecce, um nur einige zu nennen. Sie hat uns ihre italienische Lebensart lieb gemacht und unsere Gruppe mit großem Einfühlungsvermögen und viel Charme begleitet, so dass wir sie am liebsten mit genommen hätten. Engel begegneten uns nochmal in den zauberhaften Mosaiken Ravennas: Thronengel sind sie dort und Boten Gottes. Konrad Herdegen ….

25


Erlebtes

Brücken bauen

Gut angenommen

Der Glaube trägt

bei Atlantic Bridge

- der CVJM in der Blauen Nacht

Fürst Castell erzählt Persönliches

Immer näher rückt der Abflugtermin der zwölf Jugendlichen, die sich im August für drei Wochen in die USA aufmachen. Schon jetzt treffen sie sich alle zwei Wochen im CVJM, um so richtig fit für die Reise zu werden. Freitagabend 18 Uhr. Nach und nach trudeln die Jugendlichen ein und lassen sich auf die Sofas von Raum 211 fallen. Bricks: Bausteine zum BrückenBrücken-Bau Horizonte erweitern, voneinander lernen, Vorteile abbauen, Freunde gewinnen - all das braucht eine gute Vorbereitung, die die Jugendlichen durch verschiedene bricks bekommen, mit denen sie sich an den Freitagabenden auseinandersetzen. Darin werden viele Fragen geklärt: Wie verhalte ich mich in einer Gastfamilie? Wodurch entstehen Vorurteile? Worauf muss ich in meiner Kommunikation mit anderen Kulturen achten? Los geht´s am 18. August… Die Flüge sind gebucht, die Programm-Planung läuft, das Team steht: In Kooperation mit der internationalen, christlichen Jugendorganisation „Atlantic Bridge“ leiten Gregor Sommer und ich die Reise. Drei spannende Wochen erwarten uns, in denen wir als Atlantic-Bridge-Gruppe eine Brücke zwischen Kontinenten, Kulturen und Menschen schlagen werden. Anne-Sophie Köhler

26

„Gut angenommen wurde zudem das Mitmachprogramm für die Jüngeren am CVJMCVJMHaus.“ schrieb die NZ. Peter aus Dillingen hat das Lagerfeuer mit Gitarrenmusik mitten auf der Straße beim CVJM besonders gut gefallen – so das Neumarkter Tagblatt. Als ich 2007 das erste Mal die Blaue Nacht erlebte war da eine Treppenhausparty und Zellkultur. Heuer gab es eine Doodle-Liste, Stuhlmenschen, und Zellkultur zum mitmachen – wobei Besucher ein Bild mitgestalten konnten, das später zugunsten des CVJM versteigert wurde. Mitmachen konnten die Kinder im Blindenund Bewegungsparcours in der Turnhalle und im Studio. In der Alpha-Buchhandlung waren die Lobodots zu Gast, vorm Haus wurden Bratwurstweckla verkauft, Ro'shan aus Essen spielten vorm VAUDE – Shop und zwei Bands, die aus der Treppenhauslounge schon bekannt waren, waren auch wieder zu Gast. So konnte selbst diese etwas feuchte und kühlere Mai-Nacht der Stimmung keinen Abbruch tun. Im ganzen unterwegs sein in dieser Nacht, bot der CVJM eine von vielen Stationen des Ankommens – aber auch des selbst Entfaltens und Kennenlernens.

Der erste LichtblickLichtblick-Gottesdienst in der Reihe „unterwegs“ mit prominenten Gästen war mit 400 Besuchern gleich gut gefüllt. Besonders beeindruckt waren die Besucher von dem persönlichen Lebenszeugnis des Fürsten. Er erzählte, wie er zum Glauben an Jesus Christus gekommen ist und welche Glaubensschritte er in seinem Leben hat gehen dürfen und manchmal auch müssen. Besonders bewegend war, wie er über den Verlust seines ältesten Sohnes durch einen Unfall erzählte. Hier wurde deutlich spürbar, dass der christliche Glaube nicht nur trägt, wenn das Leben in Ordnung erscheint. Sondern gerade dort, wo das Leben aus den Fugen gerät, da ist Gott im gekreuzigten Jesus Christus ganz nah. Der Glaube an ihn trägt - auch und gerade in solchen Krisen. Authentisch und ohne große Umschweife lud Fürst Castell die Hörer ein, das eigene Leben an Jesus Christus festzumachen und täglich mit Gott zu leben, worauf es prompt einen überraschenden Applaus der Zuhörer gab. Das war ein Lichtblick-Gottesdienst im wahrsten Sinne des Wortes. Michael Götz

Martin Rösler

JuliJuli-September 2010


ANZEIGEN

JuliJuli-September 2010

27


Anzeigen

28

JuliJuli-September 2010


MITARBEITERGEMEINSCHAFT

September

Juli Di 06 Di 13 Mi 14 Mi 15 Di 20 Mi 21 Di 27

Kleingruppen Ort und Zeit nach Vereinbarung Kleingruppen Ort und Zeit nach Vereinbarung Kleingruppenleitertreffen 19.30 Uhr bei Fam. Ohlsen AK Lobpreis 19.00 Uhr im CVJM Bereiche Ort und Zeit nach Vereinbarung Vorstand 19.00 Uhr im CVJM CVJM Abend 19.30 Uhr im großen Saal des CVJM

Di CVJM Abend 14 18.00 Uhr Einführung Angelika Böhm Di 15 Di 21 252526 Di 28 Mi 29 Do 30 Sa 2

19.30 Uhr im großen Saal des CVJM Vorstand 19.00 Uhr Kleingruppen Ort und Zeit nach Vereinbarung Burgfest des CVJM Landesverband Burg Wernfels Bereiche Ort und Zeit nach Vereinbarung Ausschuss 19.30 Uhr im kleinen Saal BAG Sekretärstreffen Ora et labora (02.10.) Wir renovieren unser CVJM Haus

MitarbeiterMitarbeiter-Kleingruppen Wir treffen uns in Kleingruppen in privaten Wohnungen, um miteinander das Leben und den Glauben zu teilen.

Wer Interesse hat unsere Mitarbeitergemeinschaft kennen zu lernen, wendet sich bitte an Dirk Moldenhauer

Neben den monatlich CVJM-Abenden und der Einbindung in die missionarischen Bereiche trifft sich die Mitarbeitergemeinschaft zwei Mal pro Monat in Kleingruppen.

1. Kleingruppe Bernecker / Emskirchen 2. Kleingruppe Bilz / nach Vereinbarung 3. Kleingruppe Götz / nach Vereinbarung 4. Kleingruppe Herdegen / CVJM 5. Kleingruppe Klein / Nürnberg 6. Kleingruppe Kohler / nach Vereinbarung 7. Kleingruppe Neußer/Seitz / Südstadt 8. Kleingruppe Ohlsen / Zabo 9. Kleingruppe Prechtel / Schorr / Nürnberg 10. Kleingruppe Ruder & Köhler / Nürnberg 11. Kleingruppe Schuster / Nbg-Gartenstadt 12. Jgd-MA-Kleingruppe Klein / Lettenmeyer

Die überschaubaren Hauskreise sind Treffpunkte für den persönlichen Austausch innerhalb der Mitarbeitergemeinschaft im CVJM. Aus der Liebe und der Freiheit Jesu Christi heraus wollen wir verbindlich zueinander stehen. TERMINE: siehe oben LEITUNG & KONTAKT Dirk Moldenhauer 20629-25

JuliJuli-September 2010

Unter vier Augen Seelsorge / Mentoring / Zweierschaft Bei vielen Themen ist das Gespräch zu zweit eine große Chance. Wir bieten drei Arten von Zweiergesprächen an: Seelsorge Gemeinsam zu Gott kommen. Lasten ablegen. Befreiung erfahren. Sich selbst besser kennenlernen. Ansprechpartner: Lydia und Reinhard Prechtel 480 10 49 Mentoring Gaben entfalten. Begleitet werden. Tipps bekommen. In der Persönlichkeit reifen. Ansprechpartner: Michael Götz 2062922 Zweierschaft Als Freunde unterwegs sein. Leben teilen. Offen über Alles reden können. Gemeinsam Gott begegnen. Ansprechpartner: Dirk Moldenhauer 2062925

29


AUS DEM VEREIN „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“ Mit dem Wochenspruch vom 11. Juli aus Jes 43,1 gratulieren wir allen herzlich zum Geburtstag und wünschen ein gesegnetes neues Lebensjahr.

Juli Hermann Neudecker, Konrad Bergler Karin Mehring Albert Arnds, Manuela Bauereiß Jephta Neumann Karlheinz Däumler, Sophie Fürst, Ursula Herdegen Harald Molitor, Ludwig Schuh Raphael Muhr Richard Gelenius Julia Kunzmann Jürgen Schumacher, Wolfgang Scheffbuch Konrad Ruckdeschel Antonia Bärthlein Werner Waldmüller Elise-Dorothea Strauß, Grit Zimmermann Birgit Kohler Franziska Hörber, Gertraude Schenk, Hans Renner Martina Kolk, Sarah Kanzler Dirk Moldenhauer Karl Weih (75) Lydia Prechtel Richard Tröger Daniela Mailänder Dimitrij Merkel Stefan Bernecker

2 3 5 7 9 10 11 12 14 15 16 17 18 19 20 21 22 24 25 26 27 29 30 31

August Manfred Ruppel, Kevin Schmidt Georg Schwanfelder, Michael Fleischmann Walter Bayer Gertrud Detzer (95), Hildegard Bebek (65) Manuel Moldenhauer, Ramon Haag, Peter Gröschel Manfred Gemmel (70) Anneliese Rieger, Mirjam Bär Horst Helwig Anne Bröhl-Morris, Bettina Bärthlein, Johanna Rupp Günter Löffladt, Hanna Bohrer, Hermann Zempel Johann Krauß (75), Sabine Kurrer Elisabeth Helwig, Kidist Friedl Kirchenrat Dr. Hartmut Hövelmann, Hedwig Prechtel, Kerstin Reichelt Christine Fecher, Roland Dürschner, Gertrud Landgraf Grete Krietsch (75), Hans Ulsenheimer Margarethe Wagner Dominik Kolk, Thomas Schuster Andreas Horn, Elfriede Maar Stefanie Seefried Elisabeth Schwarz Daniel Fleischmann Bernhard Schirmer, Lina Dorfer, Lisa Vollborn, Michael Köhler Christina Kunzmann, Konstantin Schalk Luise Schober, Renate Ammon Eberhard Prechtel (60), Gerhard Horn

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 13 14 16 18 19 20 21 22 24 25 26 27 28 29 30

Familiennachrichten Wir trauern mit den Angehörigen um Herrn Günter Lotz, verstorben am 27.03. sowie um Herrn Gerhard Birnstiel, der ebenfalls im März verstorben ist, und um Frau Marie Herholz, verstorben am 27.04., und wünschen Gottes Trost und Beistand.

30

September Herbert Gugel, Rudolf Gemeinhardt, Ursula Krauß Markus Englert Florian Gugel, Sebastian Gugel Prof. Heinrich Hommel (65) Paul Bilz Dorothea Beyer (80) Prisca Maag Stefanie Kanzler, Udo Frisch Johannes Schindler, Konrad Herdegen, Sebastian Hörber Uwe Hitz Gisela Göpfert, Otto Wunderlich Hildegard Baumann Konrad Krietsch Brigitte Küspert, Christoph Schott, Stefan Schunk Antje Ohlsen, Barbara Bernecker, Jean Linke, Prof. Peter Jürgen Wellmann, Wilhelmine Drechsel (70) Katrin Röhnert Andreas Kiel, Dorothea Schmidt (90) Manfred Kanzler, Marie Engl (85) Adolf Mais (75), Lukas Mehring, Thomas Bärthlein Gisela Jokisch, Judith Meinel-Poschwitz Kerstin Rohde Robert Gemeinhardt Albert Ritter, Thomas Wanninger, Volker Klein (Generalsekretär der AG) Markus Schindler, Pastor Paul Nollenberger (85) Christa Berg, Gabriele Wiedemann-Hatscher, Gustav Lederer, Roland Schindler

1 2 3 4 6 7 10 11 12 14 15 16 17 18 19 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

JuliJuli-September 2010


ÜBER UNS

PARISER BASIS 1855 Grundlage der weltweiten CVJMCVJM-Arbeit:

Jetzt anmelden Kongress Jugendarbeit In der Jugendarbeit allein? Von wegen! Beim Kongress Jugendarbeit in Fellbach kannst du mit über tausend anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erleben: Viele Menschen in ganz Deutschland engagieren sich leidenschaftlich und kom- petent in Jugendwerken, CVJM und Jugenddörfern für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Dieser Kongress vereint das Beste aus zwei Welten und Traditionen: Die lange Reihe der Mitarbeiterkongresse des deutschen CVJM und die Kongresse für Jugendarbeit des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg. Wirf einen Blick über den Tellerrand deines CVJM oder Jugendwerks hinaus, knüpfe Kontakte zu anderen engagierten Menschen und erlebe, wie bunt und inspirierend Jugendarbeit in Deutschland gelebt wird. Durch die Jugendarbeit ausgelaugt und müde? An dieser Stelle folgt kein "von wegen!", sondern der Verweis auf eine biblische Geschichte. Enttäuscht und entmutigt waren zwei Freunde von Jesus, die schon manches mit ihm erlebt hatten. Ihr Weg von Jerusalem nach Emmaus und wieder zurück wird sich wie ein roter Faden durch das Programm des Kongresses ziehen. Am Ende der Geschichte erkennen die beiden Freunde, dass der auferstandene Jesus die ganze Zeit mit ihnen auf dem Weg war. Deshalb stellen sie fest: "brannte nicht unser Herz, als er mit uns redete auf dem Weg?" (Lukas 24,32). Weitere Infos: www.kongresswww.kongress-jugendarbeit.de

JuliJuli-September 2010

"Die Christlichen Vereine junger Menschen haben den Zweck, solche jungen Menschen miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Menschen auszubreiten. Keine an sich noch so wichtige Meinungsverschiedenheit über Gegenstände, die diesem Zwecke fremd sind, sollte die Eintracht geschwisterlicher Beziehungen der verbundenen Vereine stören."

Was ist der CVJM? Der CVJM ist ein überkonfessioneller christlicher Jugendverband. Jugendverband Die ehrenamtliche Mitarbeit ist im CVJM von wesentlicher Bedeutung. Ehrenamtliche und Hauptamtliche arbeiten partnerschaftlich zusammen. Die Teilnahme an den Programmen des CVJM steht Jungen und Mädchen, Frauen und Männern aus allen sozialen, ethnischen, kulturellen und religiösen Gruppen offen. Die Angebote tragen zu gegenseitigem Verständnis und Respekt bei. Die Arbeit des CVJM geschieht ganzheitlich. Sie sieht den Menschen als Einheit von Geist, Seele und Leib, in seiner Beziehung zu sich selbst, zu anderen Menschen, zur Schöpfung und zu Gott. Im CVJM erleben vor allem junge Erwachsene, Jugendliche und Kinder die Liebe Gottes durch persönliche Zuwendung und Begleitung und werden zum Glauben an Jesus Christus eingeladen. Der CVJM Nürnberg e.V. gehört zum deutschen CVJM (mit ca. 320 000 Mitgliedern) und damit auch zum weltweiten CVJM/YMCA, der in 124 Ländern mehr als 45 Millionen Menschen erreicht.

31


CVJM Nürnberg Programm - 2010 Juli bis September  

Das Monatsprogramm des CVJM Nürnberg-Kornmarkt.

Advertisement