Issuu on Google+

CVJMagazin

Nr. 1701 Postvertriebsstück B7159F

Aktuelles aus dem CVJM Nürnberg Januar-März (1) 2017

Kommt:

Thema:

Läuft:

Erlebt:

Lichtblick, Ausstellungen uvm. Seite 4

Jugend im CVJM Seite 14

Aktivitäten im CVJM Seite 24

Sport, Rumänien Seite 46


Inhalt

4

KOMMT

24

LÄUFT

46

ERLEBT

6

Lichtblick, Landesausstellung

26

NEUE MITARBEITER

AB IN DEN KARTON

28 30 32 34 36 38 40 42

SPORT

48 49

KINDER

50

CVJM-HOCKEY

51

FAMILIEN-LEGOTAGE FAMIIENFEST

HALBZEIT/55+

52

SENIOREN/ BÄCKERABTEILUNG ALLE GENERATIONEN

KLETTERKURS TRAINEE FÜR MIGRANTEN

53

GEBETSANLIEGEN

7

Theater Marriage Week Zeit zu Zweit

8

Kinder-Power-Tage Kinderchor

9

JustGod JesusHouse Jugendgebetsabend

10 11

Werkstatt der Hoffnung Internat. Lunch Menschen-Länder

44

JUGEND 18PLUS FAMILIEN ERWACHSENE

Marokko-Freizeit 24/7-Prayer

12

TreppenhausLounge

14

Thema: Jugend

Sie stellen Fragen, sind am Puls der Zeit und wollen erfahren, wie "richtiges Leben" funktioniert: Jugendliche. Einen kleinen Einblick über ihre Wünsche, Vorstellungen und Aktionen geben wir in diesem Thementeil.

2 CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017

WEIHNACHTSFEIER


58

ENGAGIERT

58

MITARBEITERGEMEINSCHAFT Termine, Teams

60

MITGLIEDER

62

WOCHENPROGRAMM

Geburtstage, neue Mitglieder

in Übersicht

63

ANSPRECHPARTNER

Mehr Infos, Impressum, Vorstand, Beirat, Spendenbarometer

JUGEND Begeisterung, Ideale, Sehnsucht; mutig und ängstlich zugleich, empfindsam und voller Tatendrang! Wie wunderbar ist es, junge Menschen zu erleben, begleiten zu dürfen, ihre Entwicklung beoblassen: Da sind junge und alte achten zu können! Menschen entzündet und anEigentlich ist damit schon genug gesteckt von einer tieferen Beeingeleitet in das vorliegende geisterung als „nur“ von einem CVJMagazin, nicht wahr?! Sie modernen Jugendverband. Menwerden dieser Begeisterung und schen erleben Jesus als lebenLebensfreude auf den folgenden dig und lebensverändernd, hoffSeiten begegnen; bei denen, die nungsstiftend und endlich eine mitten drin sind, und auch bei Orientierung und Perspektive denen, die sich sehr gerne an die aufzeigend. Also genau das, was junge Menschen suchen: Persöneigene Jugend erinnern! lich wahrgenommen werden und Was für ein Vorrecht, mit jungen in aller Freiheit die Orientierung Menschen unterwegs sein zu des lebendigen Glaubens an Jedürfen, nicht nur auf den Reisen sus erkunden. und Freizeiten, sondern eben in ihrer Suche nach einem erfüllen- Mir scheint, es braucht in dieser den Leben. Junge Leute stellen Zeit eine entschiedene VäterlichFragen, sind am Puls der Zeit und keit und in zukünftigen Zeiten wollen erfahren, wie „richtiges wohl auch eine neue Mütterlichkeit! Junge Menschen empfinden Leben“ funktioniert. sich heimatlos, obwohl ein oder Der CVJM ist für eine gute Ju- sogar beide Elternteile daheim gendarbeit im ganzen Land be- aufzufinden sind. kannt. Was daran ist und war in der Vergangenheit das Besonde- Ich freue mich über die besondere Berufung des CVJM: Jungen re unserer Jugendarbeitsform? Menschen einen Ort des GlauIch denke, es ist die persönliche bens vorstellen und in diesem Ansprache, das Nachgehen Ein- Haus Väter und Mütter finden zelner, die geschützte Art, als können, die in aller Freiheit am Gruppe miteinander unterwegs erfüllenden Leben beteiligen! zu sein. Vordergründig. Des Weiteren glaube ich weitere Grundlagen zu entdecken, die unsere Jugendarbeit besonders sein DIRK MOLDENHAUER

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 3


KOMMT LÄUFT 6 LICHTBLICK / LANDESAUSSTELLUNG 7 THEATER / MARRIAGE WEEK / ZEIT ZU ZWEIT 8 KINDER-POWER-TAGE / KINDERCHOR 9 JUSTGOD / JESUSHOUSE JUGENDGEBETSABEND 10 WERKSTATT DER HOFFNUNG / INTERNAT. LUNCH / MENSCHEN-LÄNDER-ABENTEUER 11 MAROKKO-FREIZEIT / 24/7-PRAYER 12 TREPPENHAUS-LOUNGE


Kommt LICHTBLICK FACE TIME: Meint eine persönliche Begegnung mit jemand ganz Besonderem. Wenn bspw. ein Staatspräsident für ein 4-Augen-Gespräch in sein Büro einlädt und ungestörte Aufmerksamkeit und gemeinsame Begegnung ermöglicht. FACE TIME im LICHTBLICK meint dann also: Du findest Zeit und kannst eine persönliche Erfahrung mit einer ganz besonderen Persönlichkeit erleben – JESUS! In unseren LICHTBLICK-Gottesdiensten wollen wir in den folgenden Monaten diese Begegnung fördern. Wir werden diese ganz besondere Persönlichkeit kennen lernen und seine Weise mit uns bestaunen. Termine: 15.1. // Jesus beruft … 5.2. // Jesus heilt … 19.2.// Jesus vergibt … 5.3. // Lichtblick-Spezial: von und mit Familien 19.3.// Jesus redet ‚Tacheles‘… Zeit: jeweils 10.30 Uhr mit anschließendem Kaffee und persönlicher Face Time untereinander

BAYERISCH-TSCHECHISCHE LANDESAUSSTELLUNG 2016/17 Den 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. nehmen der Freistaat Bayern und die Tschechische Republik zum Anlass, eine gemeinsame Landesausstellung mit internationalem Rahmenprogramm zu veranstalten. Die Ausstellung wird vom 20. Oktober 2016 bis zum 5. März 2017 im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zu sehen sein. Der böhmische und römisch-deutsche König Karl IV. (1316–1378), 1355 in Rom zum Kaiser des Heiligen Römischen Reichs gekrönt, gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern der böhmischen und deutschen Geschichte. Die Ausstellung bietet eine spannungsreiche Präsentation seiner Lebens- und Regierungszeit im Spiegel des wechselvollen 14. Jahrhunderts. Weite Teile Mitteleuropas büßten damals infolge von Naturkatastrophen und Pest mehr als ein Drittel ihrer Bevölkerung ein. Zugleich ist das Jahrhundert durch eine reiche künstlerische und kulturelle Blüte am Hof Karls IV. und im Königreich Böhmen sowie in den Ländern des römisch-deutschen Reichs gekennzeichnet. Die Ausstellung versucht eine kritische Würdigung der Herrscherpersönlichkeit, seines Herrschaftskonzepts, seiner Bedeutung für die Residenzstädte Prag und Nürnberg sowie seiner künstlerischen Repräsentation Wir haben zwei Gruppen für eine Führung im Germanischen Museum angemeldet und laden herzlich ein: Freitag, 20.1. 2017, Gruppe I: 16.15 Uhr – Gruppe II: 16.30 Uhr Preis: 12 € für Eintritt und Führung Anmeldungen bei Veranstaltungen oder im CVJM-Büro; bitte in die Liste eintragen! Ergänzend dazu hält Peter Scharrer am Donnerstag, 19.1., um 15 Uhr im Nachmittag der Begegnung einen Vortrag zu Kaiser Karl IV. – eine gute Vorbereitung zur Ausstellung.

6 CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017


THEATERABEND

SAMSTAG, 11. FEBRUAR 2017, 19.00 UHR In einer faszinierenden Szenenfolge nehmen wir in dem Ein-Personen-Stück der Künstlerin Mirjana Angelina an den wichtigsten Stationen im Leben der Katharina von Bora teil. Vor dem historischen Hintergrund der Reformation - der Bauernkriege, des Reichstages in Augsburg und der Pest - gestaltet die Lutherin mit großer Tatkraft den Alltag der von Verleumdung, Krankheit und Geldsorgen geplagten Familie. In beispielhafter Selbständigkeit meistert sie die Herausforderungen, die ihr an der Seite dieses "Naturereignisses von einem Mann" begegnen. Durch alle Schwierigkeiten, Höhen und Tiefen wird die Grundthese ihres Mannes, des großen Reformators, für Katharina zu einer ganz persönlichen Erfahrung: "Ein feste Burg ist unser Gott!" Dauer: 90 Minuten. Ort: CVJM – Haus am Kornmarkt Einlass 18.30 Uhr / 19.00 Uhr Mittelalterliches Abendessen / 20.00 Uhr Theater Eintritt: 32.00 € - inkl. Abendessen & Theatervorstellung Karten: Alpha – Buchhandlung, CVJM Lounge & Büro

MARRIAGE WEEK - DIE WOCHE DER EHEPAARE 7. - 14. FEBRUAR 2017

Die Ehe gibt zwei Menschen, die sich für einen gemeinsamen Lebensweg entschlossen haben, einen sicheren Rahmen. Sie kann den Partnern ein ganz anderes Selbstverständnis und ein anderes Vertrauen geben als weniger verbindliche Formen des Zusammenlebens oder das „Single-Dasein“. Doch ist es hilfreich, sich das ab und an wieder in Erinnerung zu rufen. Die Marriage Week möchte Möglichkeiten geben, sich die Verantwortung füreinander vor Augen zu halten und sich bewusst zu machen, warum man sich für die Ehe entschieden hat. Verschiedene und ganz vielfältige Veranstaltungen und Angebote helfen dabei, die Ehe gemeinsam zu feiern und zu erneuern! Ort: CVJM – Haus am Kornmarkt Nähere Infos: www.marriage-week.de

ZEIT ZU ZWEIT

EIN EHEKURS FÜR PAARE, DIE IHRER EHE ETWAS GUTES TUN WOLLEN! Der Ehekurs richtet sich an Paare, die eine glückliche und gesunde Ehe fürs Leben bauen wollen. Jeder Abend beginnt mit einem gemeinsamen Essen. Nach einem Impulsreferat werden Übungen angeboten. Es finden keine Gruppengespräche statt, sondern Sie arbeiten für sich als Paar. Bei Bedarf stehen Mitarbeiter für Rückfragen zur Verfügung. Termine (7 Abende, Beginn je 19.00 Uhr): 24.02. Tragfähige Fundamente bauen 03.03. Die Kunst zu kommunizieren 10.03. Konflikte gemeinsam bewältigen 17.03. Die Kraft der Vergebung erfahren 24.03. Zärtlichkeiten und Sex 31.03. Der Einfluss der Familie – Vergangenheit und Gegenwart 07.04. Die Sprachen der Liebe neu kennen lernen Anmeldung: Dirk Moldenhauer,  0911 20629-22, E-Mail: Dirk.moldenhauer@cvjm-nuernberg.de Kosten: 120,00 € pro Paar CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017 7


Kommt KINDER-POWER-TAGE

DIE TAGE, AN DENEN DU DICH AUSTOBEN KANNST / 2.-5. MÄRZ 2017 Auf die Plätze, fertig, Kinder-Power-Tage. Die Faschingsferien werden der „Brüller“ sein, denn wir haben für dich das ultimative und kreative Programm auf die Beine gestellt! Du kannst dich bei den KPT (Kinder-PowerTagen) so richtig austoben! Egal, ob du gerne bastelst, tanzt, Sport machst oder neue Sachen ausprobierst - es ist auf jeden Fall etwas für dich und deine Freunde dabei. Es warten drei Tage voller Workshops, Spaß und Aktionen auf dich! Willst du Gitarre spielen oder eine fremde Sprache und Kultur kennenlernen? Stehst du auf Tanz, Theater, Nähen und Bewegung - oder malst du lieber mit Pinsel und Farben? Kannst du gut mit Werkzeugen umgehen oder kletterst du lieber die Wand hoch? Du wirst sehen, für jeden ist was dabei! Jeden Tag gibt es neue Workshops, die echte Profis anleiten. Und auch diesmal kannst Du wieder zwei unterschiedliche Workshops ausprobieren. Und auch deine Eltern, Großeltern oder auch Paten können dabei sein. Also ein Kind-Erwachsener-Workshop. Wir sind davon überzeugt, dass in dir mega-viele Talente und Gaben schlummern. Diese gilt es zu entdecken und zu fördern. Darum sind die Kinder-Power-Tage genau das Richtige für dich. Außerdem hören wir spannende Geschichten von Jesus, der Menschen besonders ins Rampenlicht rückt! Die Tage werden dann am Sonntag mit einem Familiengottesdienst abgerundet, den wir zusammen gestalten. Dort werden wir auch das vorstellen, was wir die Tage in den Workshops gemacht und eingeübt haben. Welche Workshops genau auf dem Programm stehen, erfährst du im Kinder-Power-Tage Flyer. Dann kannst du dich entscheiden, wo du deine Power einsetzt. Also nichts wie ran an die Anmeldung! Kontakt & Infos: Daniel.Klein@cvjm-nuernberg.de  20629-24

NEU!!!! KINDERCHOR - RASSELBANDE

DER NEUE KINDERCHOR IM CVJM FÜR KINDER VON 5-8 JAHREN Es kann jetzt nicht nur geturnt, sondern auch gesungen werden im CVJM! Parallel zur Wuselbande starten wir ab Januar ein neues Angebot für Kinder ab 5 Jahren. Der Name des neuen Kinderchores: „Die Rasselbande“. Kinder lieben Musik und sie singen und trällern, wenn es ihnen gut geht. Kein Wunder! Denn Musik verbreitet gute Laune und animiert zum Mitsingen und Mitgrooven. Über Lieder gelangen Wissen und gute Wahrheiten über das Leben direkt ins Herz. Außerdem macht Singen und Musizieren schlau – was für ein cooler Nebeneffekt! In der Rasselbande werden wir singen, musizieren, tanzen, lachen und staunen – über uns, über Gott und über diese Welt! Thematisch geht es um Selbstwert und Einzigartigkeit, Freundschaft und Vertrauen, Fehler machen dürfen und mutig sein, Gottes guten Segen und vieles mehr. Also, sei mit deiner Stimme dabei, wenn die Rasselbande im Januar loslegt! (Eltern können in der Zeit entweder mit kleineren Geschwisterkindern die Wuselbande nutzen, ein Stündchen in Ruhe shoppen oder gemütlich einen Kaffee in unserer Lounge trinken.) Jeden zweiten Dienstag von 16.00-17.00 Uhr im CVJM-Haus, Kornmarkt 6. Termine: 10.1; 24.1; 7.2; 21.2; 7.3; 21.3. Kontakt, Anmeldung & Info: daniela.klein@cvjm-nuernberg.de 8 CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017


JUST GOD

FREITEAG, 10.FEBRUAR Der kreative Gottesdienst, in dem man nur „gewinnen“ kann. Nämlich neue Einsichten, gute Freunde, leckeres Essen, eine geniale Botschaft oder einfach eine gute Zeit. Schau doch mal vorbei! „Jesus vs. …“ heißt unsere neue Themenreihe und wir werden mit provokanten Themen deinen Glauben herausfordern! Termin: Freitag 10. Februar (Jesus vs. Pro Sieben) Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26

JESUSHOUSE IN GANZ DEUTSCHLAND - UND MITTEN IN NÜRNBERG! JESUSHOUSE ist eine Jugendevangelisation – getragen von proChrist e.V. – die an über 100 Orten in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz im Frühjahr 2017 von Gemeinden in unterschiedlichsten Formen veranstaltet wird mit einem Ziel: Junge Menschen für Jesus zu begeistern. 2017 kommt sie auch nach Nürnberg – mitten ins CVJM-Haus! JESUSHOUSE 2017 in Nürnberg bedeutet: Fünf interaktive Abende. Für Jugendliche und junge Erwachsene. Gemütliche Wohnzimmer-Atmosphäre. Musik. Ein Evangelium für jeden. Fünf Jesus-Geschichten. Eigene Entdeckungen im Bibeltext machen. Austausch. Fragen stellen an den Evangelisten Johannes Michalik. Evangelistisch zugespitzte Antworten. Ein Kurzimpuls. Gebet und Seelsorge. Außerdem: Schuleinsätze, Sportprogramm, Action, Snacks. Es ist eine Menge los – parallel gibt es die Möglichkeit bei Tag & Nacht in den Gebetsraum zu kommen. Wir starten in dieser Woche ein 24/7-Gebet! Oder willst du nichts verpassen? Dann komm zur Jugend-Lebenswoche! Mehr Infos unter „Freizeiten“. Termine: 28.3 -1.4. Ort: CVJM, Kornmarkt 6 Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26

JUGENDGEBETSABEND

FREITAG, 23. DEZEMBER // 18.00 UHR IN EIBACH Jedes Jahr kommen zum Start ins neue Jahr mehrere hundert Jugendliche aus den verschiedensten Gemeinden Nürnbergs zu einem Gebetsabend zusammen. Musik, Message & viele tolle Begegnungen könnt ihr hier erleben – dieses Jahr im JesusCentrum-Nürnberg! Für Jugendliche ab 13 Jahren Termin: 13.01. ab 19:00 Uhr Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26

CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017 9


Kommt

WERKSTATT DER HOFFNUNG

5.-8. JANUAR 2017 // CVJM FREIZEITHEIM MÜNCHSTEINACH Zu Beginn des neuen Jahres wollen wir gemeinsam in die Gegenwart Gottes eintauchen, seinem Reden zu uns lauschen und uns von ihm überraschen lassen. Wir wollen Perspektiven entwickeln und erkennen, was Gott an Gaben, Beauftragungen und Berufungen in uns hineingelegt hat. Wer bin ich und wozu ruft Gott mich? Kontakt & Infos: Cathrin.Hauenstein@cvjm-nuernberg.de  20629-26

INTERNATIONALES LUNCH

5. FEBRUAR 2017 // 12.15 - 13.45 UHR IM CVJM Auch in diesem Jahr wollen wir im großen Saal mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern zu Mittag essen. Jeder bringt ein typisches Gericht aus seinem Land für das Buffet mit und wir teilen miteinander die guten Speisen! Besonders eingeladen sind die Sprachschüler des Elvida Sprach- und Integrationsinstitut im CVJM-Haus und die Jugendlichen aus unserer Flüchtlingswohngruppe Y-Home. So gibt es für alle eine gute Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen. Kontakt & Infos: Cathrin.Hauenstein@cvjm-nuernberg.de  20629-26

MENSCHEN-LÄNDER-ABENTEUER – „BUSCHPILOT“ MARTIN KÖHLER BERICHTET VON PAPUA NEUGUINEA

5. FEBRUAR 2017 // 14.00 - 16.00 UHR IM CVJM

Martin Köhler, aus Stein bei Nürnberg, verbrachte acht Jahre (2007 - 2015) mit seiner Familie im südpazifischen Inselstaat Papua Neuguinea. Dort flog der gelernte Berufspilot für die Organisation 'Mission Aviation Fellowship' (MAF). MAF existiert schon seit über 60 Jahren und fliegt in über 30 Ländern - speziell in Gegenden ohne Infrastruktur. Über seine reichhaltigen Erfahrungen als 'Buschpilot' berichtet er mit eindrucksvollen Bildern und kurzen Videoclips. Kontakt & Infos: Cathrin.Hauenstein@cvjm-nuernberg.de  20629-26

10 CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017


MAROKKO – FREIZEIT FÜR JUNGE ERWACHSENE AB 18 24. FEBRUAR - 5. MÄRZ 2017

Königreich zwischen Sahara und Meer oder „Oase für die Sinne“, wie es andere nennen – in Marokko kann man Entspannung am Strand, Aktivitäten im Wasser, in der Wüste und in den Bergen mit der Erkundung orientalischer Märkte und Monumente ideal verbinden! Und genau diese interessante Mischung erwartet dich! Komm mit zu unserer Kultur-, Sport- und Entspannungsfreizeit in Marokko, wo du dem Grau des Winters schon einmal entkommen und bei angenehm warmen Temperaturen Sonne tanken kannst! Gemeinsam werden wir in kleinen Apartments wohnen und es uns miteinander gemütlich machen. Täglich gibt es verschiedene Programmoptionen von Tagesausflügen bis zum Surf-Kurs. Damit wir uns nicht nur körperlich erholen, sondern auch seelisch auftanken können, wird es auch regelmäßig Zeiten geben, um den persönlichen Glauben an Gott zu teilen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Kontakt & Infos: Cathrin.Hauenstein@cvjm-nuernberg.de  20629-26

Diese und viele weitere tolle Reisen finden sich im Freizeitenprospekt 2017!

24/7 PRAYER – GEBETSWOCHE IM CVJM NÜRNBERG 25. MÄRZ - 1. APRIL 2017

Was im September 1999 in einer englischen Kleinstadt anfing – inspiriert durch die Erlebnisse der Herrnhuter Brüdergemeinde um Graf Zinzendorf – hat mittlerweile Menschen in über 1.500 Gruppen auf allen Kontinenten erfasst. Quer durch sämtliche Konfessionen, über alle »frommen« Labels hinweg, beten sie, als ob alles von Gott abhängt, und leben, als ob alles von ihnen abhängt. Was sie erlebt haben? Gott hat eingegriffen. Und er verändert. Verändert unser Bild von ihm. Verändert unsere Art zu beten. Verändert uns und mit uns unsere Welt. Gemeinsam wollen wir Teil dieser weltweiten Gebetskette werden und 24/7, also 24 Stunden mal 7 Tage, beten. Wie das gehen soll? Wir richten uns einen besonderen Gebetsraum im CVJM ein, der viele Möglichkeiten der Begegnung mit Gott bietet und beten dann alleine oder in Gemeinschaft in kleinen Gebetsschichten. Es wird eine Online-Liste geben, in die man sich eintragen kann, um einzelne Gebetsschichten rund um die Uhr zu übernehmen. Werde Teil dieser wundervollen Gebetsbewegung und erlebe, welche Kraft das Gebet hat! Kontakt & Infos: Cathrin.Hauenstein@cvjm-nuernberg.de  20629-26 CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017 11


Kommt

TREPPENHAUS LOUNGE

entspannen · feiern · genießen

Die Treppenhaus-Lounge ist ein offenes Wohnzimmer für alle, die in der Stadt mal abschalten, ausspannen, runterfahren müssen. Die Musik ist chillig, der Kühlschrank ist nicht weit und keiner will was von einem - nicht mal, dass man was bestellt.

www.treppenhaus-lounge.de Öffnungszeiten Café: Montag 10.00 - 19.00 Dienstag 10.00 - 18.00 Mittwoch – Samstag 10.00 -19.00

APP

WORLD

Anwendungen (Apps) für Männer! Bei Kneipenatmosphäre vielseitige Angebote ausprobieren. Ab 19.00 Uhr Termine: 19.1. (Kickerturnier) 16.2. (Bowlen) 16.3. (Kochen mit Y-Home) 24.-25.3. (Schneeschuhwandern im Bay. Wald)

Lust, etwas weltweit zu bewegen? Partnerschaften mit Rumänien koordinieren? Integration von Migranten fördern? Dann bist du hier richtig! Ab 19:00 Uhr

Dirk.Moldenhauer@cvjm-nuernberg.de

Catrin.Hauenstein@cvjm-nuernberg.de

Termine erst wieder ab Mai 2017

Ein Abend voller Überraschungen: miteinander essen, spielen, Gaudi machen oder dich in Workshops ausprobieren. Suchst du einen Platz, um DEINE Fragen über Gott & die Welt zu stellen und dich mit anderen auszutauschen? Dann schau bei den Sofarunden vorbei! Termine: jeden Freitag ab 18:00 Uhr

12 CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017

Ob Funkgrooves, Rock, Jazz, HipHop oder Impro-Theater - auf unserer Bühne geht es bunt zu und das ist so gewollt. Auf der nächsten Seite findest du mehr Informationen mit Terminen und Bands. Der Eintritt ist frei! Alle Konzerte ab 20.30Uhr, Jam-Sessions ab 20:00 Uhr. Termine: 21.1. / 4.2. (Jam) / 18.2. / 4.3. (Jam) / 18.3. / 25.3. / 1.4. (Jam)

SonRISE

Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de

KULTUR

NathanaelBurk@aol.com

WORSHIPLOUNGE Im Lobpreis vor Gott kommen, auftanken und gesegnet in die neue Woche starten – das ist die Worship-Lounge. Ab 18:00 Termine: 22.1. / 12.3. Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de


KULTUR MAC FARLANE

SA 21.1.

DANIEL MAC FARLANE

SA 4.2.

WOHNZIMMER-JAM

SA 18.2.

KIMM.

SA 4.3.

WOHNZIMMER-JAM

SA 18.3.

DAVID PEREIRA

SA 25.3.

SOUND TRANSIT

SA 1.4.

WOHNZIMMER-JAM

Daniel kombiniert seine vielseitige und virtuose Gitarren-Improvisationen mit bekannten Rock/ Pop Liedern der letzten fünf Jahrzehnte und überrascht auch mit einer gelegentlichen irischen, spanischen oder klassischen Einlage.

Immer am ersten Samstag im Monat laden wir alle Hobby- und Profimusiker herzlich zu einer offenen Bühne ein. Einfach vorbeikommen, Instrument oder Stimme mitbringen, anschließen und mit anderen Musik machen.

KIMM. ist ein älterer Begriff aus der Seefahrt, der dort Synonym für unser heutiges Wort „Horizont“ ist – und in diesem Fall hier gibt KIMM. Einer neuen Liedermachercombo ihren Namen. Lieder in ihrer reinsten Form, im akustischen Gewand nämlich ohne überladene, gewaltige Effektwände, Nebelschwaden und doppelten Boden bestimmen das Programm der Combo.

Der in Nürnberg lebende Musiker David Pereira steht vor allem für ruhige und eingängige Klänge. „Authentisch, Simpel, Melancholisch“ - so könnte man die Musik des Mittzwanziger beschreiben, der vor allem durch Schlichtheit versucht, das Hauptaugenmerk auf seine rein deutschsprachigen Texte zu lenken und somit jedem einzelnen Wort eine besondere Bedeutung zu verleihen. Sein Stil lässt sich am ehesten als Deutsch-Pop definieren, wobei die Inspiration hierbei aus verschiedensten Lebenssituationen kommt - sei es ein Ereignis, ein guter Film oder einfach endlos schweifende Gedanken.

DAVID PEREIRA

SOUND TRANSIT

„sound transit“ ist eine Rock-Pop-Coverband. Das Trio begeistert mit ihrem vielfältigen Programm, Charme und Witz das Publikum und nimmt dieses auf eine Musikreise mit. Die drei Musiker spielen eine heiße Mischung aus englisch- und italienischsprachigen Songs. Mitreißende Cover Songs von CCR, Gary Moore, Rolling Stones bis hin zu italienischen Klassikern von Celentano, Zucchero, Paolo Conte und Lieder mit eigenen Arrangements..

CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017 13


THEMA

JUGEND

16 LIEBE: WAS IST DAS EIGENTLICH? 18 WENN DER PREDIGER NICHT VORBEREITET IST... 20 MEIN WUNSCHZETTEL... 21 DIE "JUGEND VON HEUTE" 22 GLOSSE 23 HISTORY


Thema JUGEND

Liebe - WAS IST DAS Wenn man mich fragt, bei welchem Thema Jugendliche Begleitung, Rat und Unterstützung brauchen, ist es das Thema Beziehungen. Am Anfang aber kurz etwas zu mir: Ich heiße Andreas, bin 24 Jahre alt, ich glaube an Jesus mit ganzem Herzen und bin seit dem 20.08.2016 verheiratet. Außerdem liegen mir funktionierende und gesunde Beziehungen sehr am Herzen!

1. WOHER WISSEN WIR, WAS LIEBE IST? Wenn man sich mit dem Thema Beziehungen beschäftigt, finde ich es wichtig, sich damit auseinanderzusetzen, was unser Bild von Liebe prägt - vor allem, wenn niemand mit uns über Liebe redet. Gerade als Teenager ist Liebe das „Kribbeln im Bauch“ oder dieses eine unbeschreibliche Gefühl – Verliebtsein. Konkretere Vorstellungen von dem, was Liebe angeblich ist, sehen wir in romantischen Filmen. Auch viele Lieder wollen uns zeigen, wie dieses Gefühl zu fassen ist.

2. WAS IST LIEBE? Wenn wir in die Bibel schauen, dann werden der Liebe einige Eigenschaften zugeschrieben, die man im 1. Korintherbrief im Kapitel 13 nachlesen kann.

16 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

Neben diesen Eigenschaften ist wohl die größte Liebesgeschichte die Treue Gottes zu uns Menschen, obwohl wir immer wieder Fehler machen und scheitern. Man könnte sagen: Liebe ist bedingungslos. Und da fängt auch häufig schon das Problem an: Wissen wir, dass unser Partner nie perfekt sein kann und Fehler macht? Akzeptieren wir ihn mit seinen Schwächen – immer wieder? Sind wir immer wieder zur Vergebung und Versöhnung bereit? Wenn die ganze Beziehung auf Gefühlen aufgebaut ist, kann das sehr problematisch werden. Dann fallen leicht Sätze wie: „Ich liebe dich einfach nicht mehr“ und die Beziehung wird beendet.

3. LIEBE MIT ZIEL UND SINN Worauf bezieht sich Gott, wenn er uns treu bleibt, obwohl wir ihm immer wieder untreu sind? Er bezieht sich immer wieder darauf, dass er einen Bund geschlossen hat. Gott ist treu, weil er sich dazu entschieden hat. Liebe ist zu einem großen Teil eine Entscheidung und der Bund der Ehe ist ein Anker für diese Entscheidung. Egal wie ich mich fühle, ich habe mich entschieden! Daher sollten Beziehungen auch als Ziel die Ehe haben, sonst kann ich mir schwer vorstellen, dass eine Beziehung auf lange Sicht wirklich hält.


EIGENTLICH? „Es ist nicht die Liebe, die das Versprechen aufrechterhält, sondern das Versprechen, dass die Liebe aufrechterhält“ (Youtube: Jefferson Bethke – Marriage deutsch) Meiner Meinung nach geht es darum, Jugendliche zu ermutigen, darüber nachzudenken, woher sie denn wissen, was Liebe ist. Oder wollen wir Jugendliche dem Zeitgeist überlassen, was dieses Thema angeht? Es ist einfach wichtig, dass Jugendliche gerade bei diesem Thema beschützt werden, indem man ihnen zeigt, welche Leitplanken es gibt, die vor einem Absturz (dem Beziehungsende) bewahren. Diese Leitplanken sind meiner Meinung nach vor allem Dinge, die uns Jesus vorgelebt hab: Demut, Vergebung, Dienen... Auch ist es wichtig zu sagen, dass Probleme, Streit und Missverständnisse in Beziehungen normal sind. Perfekte Beziehungen gibt es nicht. Es gibt keine Beziehung, in der man immer glücklich ist. Im selben Zug ist es wichtig zu

betonen, dass Liebe funktionieren kann und dass es ein wunderbares Geschenk ist, zu zweit durchs Leben zu gehen. Und dabei sollten wir zeigen, welches Herz Gott für Beziehungen hat, wie er leidet, wenn Beziehungen zerbrechen. Denn er hat Beziehung geschaffen! Mein Fazit: Reden, Reden, Reden! ANDREAS WELLHÖFER (PRAKTIKANT IM CVJM)

CVJM MAGAZIN MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 17


Thema JUGEND

WENN DER PREDIGER NICHT VORBEREITET IST... JESUSHOUSE 2017 MIT DIALOG-PREDIGT

Stell dir vor, du kommst zu einer Jugendevangelisation und der Prediger ist nicht vorbereitet. Keine 20-minütige Predigt, keine feurige, jugendgerechte Rede, keine theologische Ausführung. Kaum vorstellbar? JesusHouse 2017 wagt das Experiment. Und wir sind mittendrin! Beim Christival in Karlsruhe getestet, geht das Dialog-Modell an den Start. Was genau verbirgt sich dahinter?

DIE METHODE Die Idee ist so simpel wie einfach: Jeder bekommt eine Basisbibel auf seinen Platz gelegt. Nachdem der Moderator die entsprechende Seite genannt hat, bekommt entweder jeder zuerst selbst Zeit, den Bibeltext zu lesen, oder der Text wird laut vorgelesen. Nun folgt eine Zeit der Stille, wo eigene Entdeckungen gemacht werden oder Fragen aufkommen können. Und dann geht es los: Jeder darf seine Frage zum Text stellen. Was habe ich nicht verstanden? Was verwirrt mich?

18 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

Warum reagiert Jesus so oder so? Keine Frage ist zu schräg, um sie nicht zu stellen. Der Prediger beantwortet jede Frage so kurz und so zugespitzt es geht. Er ist erst vom Haken, wenn der Fragesteller mit der Beantwortung zufrieden ist.

DER BLITZABLEITER Und was, wenn der Prediger die Antwort selbst nicht weiß? Dann gibt er es zu und der Blitzableiter kommt ins Spiel. Kurz vor dem Start in den Abend wird einer aus der Runde spontan gefragt, ob er den Job übernimmt. Natürlich werden vorher geeignete Kandidaten vom Programmteam ins Auge gefasst. Trotzdem soll die Spontanität hier nicht zur Seite geschoben werden. Der Blitzableiter fungiert also als Ausweich-Manöver des Predigers. Und weiß der auch nicht weiter, kann sich der Prediger bis zum nächsten Abend schlau machen. Und der Fragesteller kommt (hoffentlich) wieder.

AUTHENTIZITÄT DURCH SPONTANITÄT Warum dieses neue Konzept? Warum nicht die klassische 20 Minuten-Predigt mit anschließendem Aufruf zum Kreuz? Ich erlebe immer wieder auf Jugendleiter-Schulungen, Jugendgottesdiensten oder auf dem KonfiCastle, dass Jugendliche wie in der Schule gezwungen sind, zuzuhören. An den Inhalten mag nichts falsch sein – aber die Verlockung, auf Durchzug zu schalten, ist groß. Predigten sollen ihren Platz haben – aber gerade für Jugendliche, die noch nichts von Jesus oder der Bibel gehört haben, braucht es direktere und spontanere Zugangswege. Die Fragen sind ehrlich und echt – nicht vorüberlegt oder kalkuliert. Der Prediger hat keine andere Wahl, als Wissenslücken ehrlich einzugestehen. Das ist authentisch und so wollen wir den Glauben an Jugendliche auch weitergeben! GABRIEL KIESSLING


CVJM MAGAZIN MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 19


Thema JUGEND

Die ideale Jugendarbeit .

...EIN "WUNSCHZETTEL"

Wir Jugendlichen haben einige Kriterien und Wünsche, die wir bei Jugendgruppen - und auch auf Freizeiten - gerne erfüllt sehen würden. ▶ Der erste Wunsch auf der Wunschliste wäre hierbei natürlich der Faktor Aktivitäten. Man geht in die Jugendgruppe, weil dort Leute sind, die einen motivieren und etwas organisieren. Kreative Ideen und gute Vorschläge, die man gut als gemeinschaftliche Gruppe lösen kann, sind erstrangig und machen die Freizeit/Jugendgruppe aus. ▶ Jedoch sollte man uns nicht mit Programmpunkten zukleistern, sondern sollte uns noch angemessen viel freie Zeit lassen. In einem ausgeglichenen Verhältnis ist es sehr viel angenehmer! ▶ Ein weiterer wichtiger Wunsch geht an die Jugendarbeiter: nämlich, dass sie gelassen und locker sind. Es sollte uns so vorkommen, als ob er gar kein Mitarbeiter wäre. Natürlich wissen wir, dass er die Jugendgruppe leitet und dass wir gewissen Respekt haben sollten, aber wir wünschen uns, dass wir auf eine freundschaftliche Art und Weise mit ihm umgehen können. Hierzu eignen sich logischerweise jüngere Mitarbeiter, was aber nicht zwingend sein muss. 20 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

▶ Einer der wichtigsten Punkte aber an einer Jugendgruppe/ Freizeit sind letztendlich doch die Freunde, die aber nicht zur Aufgabe einer Jugendfreizeit gehören, sondern die wir selbst mitbringen und animieren müssen, denn alleine ist es doch recht witzlos. ▶ Und, was eigentlich nicht an letzter Stlle stehen dürfte, ist das Essen. Eine gute Verpflegung kommt immer gut!

JANNES GÖTZ


DIE "JUGEND VON HEUTE": NICHT MEHR DAS, WAS SIE MAL WAR...

Oder doch?

Vor ungefähr 5 Jahren saß ich mit meinem Vater am Tisch in der elterlichen Küche und hörte fasziniert zu, wie er voller Stolz über die Jugendarbeit seiner Ortsgemeinde erzählte. Fasziniert war ich deshalb, weil die Jugendarbeit regelrecht zu explodieren schien und dutzende Jugendliche aus dem ganzen Dorf am Gemeindeleben teilnahmen – durch Aktionen wie JesusHouse, generationenübergreifende Events, ein spritziger, dynamischer Pastor, der begeistern konnte und vieles mehr. 5 Jahre später – vor wenigen Wochen – saß ich wieder mit meinem Vater zusammen beim Abendessen. Seine Erzählungen waren diesmal nicht mehr so euphorisch. Seit einem Pastorenwechsel sei die Jugendarbeit ziemlich eingeschlafen, viele der jungen Leute würden nicht mehr kommen und die, die noch da waren, würden sich auch nicht mehr verbindlich einbringen wollen. Man sei lieber mit sich selbst beschäftigt (Facebook/ Instagram, ständigs Beschäftigtsein mit dem Smartphone etc.) – so die Beobachtungen meines Vaters. Da ich selber seitdem nicht mehr in der Gemeinde war, vermag ich kein Urteil darüber abzugeben. Sitze ich morgens in der U2, so kann ich die Beobachtungen aber gut nachvollziehen. Sind unsere "Jugendlichen" eine introvertierte, "unsoziale", nicht mehr die "reale" Welt um sich herum wahrnehmende Generation geworden? Das möchte und kann ich nicht glauben. Recht gibt meinem Un-Glauben ein Blick in die jüngste Shell-Jugendstudie: Demnach wünschen sich 89 Prozent, gute Freunde zu haben, 85 Prozent, einen Partner zu haben, dem sie vertrauen können, und 72 Prozent, ein gutes Familienleben zu führen. Also: hier

ist eine Menge Bedarf an positiven sozialen Beziehungen da! Daher habe ich einige ganz praktische Wünsche – sowohl an Mitarbeiter in der Jugendarbeit, als auch gerade an die Jugendlichen selber: ▶ Unternehmt Dinge zusammen - nicht nur am PC, sondern raus, vielleicht auch mal richtig verrückte Dinge machen! So banal das klingt, so wichtig scheint mir das. Das Leben spielt sich auf viel größerer Fläche als fünfeinhalb Zoll ab. ▶ Liebe Jugendliche: ihr habt Potential und seid unfassbar kreativ! Staunend durfte ich neulich einer Musik-Komposition eines jugendlichen Musikschülers zuhören und ich war begeistert. Nutzt euer von Gott geschenktes Potential und bringt es ein – vielleicht auch in Veranstaltungen des CVJM! :) ▶ Gebt euer Können und Wissen weiter! Ich denke an meinen Vater, wie er große Mühe hatte, den PC einzuschalten und eine einfache E-Mail zu schreiben. Das was für uns selbstverständlich ist, schaffte er kaum selbst. Hier seid ihr gefragt. Wie wäre es, wenn ihr für die ältere Generation Kurse oder Workshops anbietet und sie von eurem Wissen profitieren? Das wäre doch ein Gewinn! Meiner Meinung nach leben wir in einer Zeit, in der wir mehr denn je einander brauchen. Nicht nur die Jügeren die Älteren, sondern auch umgekehrt! Nutzen wir doch unsere jeweiligen "Expertisen" – lernen voneinander und geben uns gegenseitig was zurück! Dann geht was – aber so richtig! MATZE S.

CVJM MAGAZIN MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 21


Thema JUGEND

An jedem Donnerstag mussten wir in der zweiten Pause das letzte Klassenzimmer am Ende des Ganges aufsuchen, um eine Doppelstunde Pädagogik entgegenzunehmen. Der Weg dorthin war Woche für Woche eine dem Fach angemessene Feldstudie und glich einem Spießrutenlaufen – durch mehrere fünfte und sechste Klassen, die auf dem Flur herumlungerten und auf das Erscheinen ihrer jeweiligen Lehrkörper warteten. Ach, wenn sie doch nur herumgelungert wären! In Wirklichkeit waren sie am Schreien und Toben und haben keine Gelegenheit ausgelassen, Oberstufenschüler zu piesacken. Respektlose kleine Monster! Nicht, dass wir selbst nur fünf, sechs Jahre früher wesentlich anders gewesen wären, aber kaum, dass wir mit der Unterprima auch eine enorme Abgeklärtheit und Würdeschwere erreicht hatten, konnten wir schon derart resignierte Betrachtungen über den Sittenverfall unter den „Fünftis“ anstellen, dass ein frühvergreister, kinderhassender, verbitterter Mittfünfziger ins Staunen gekommen wäre. Offenbar neigen wir dazu, mit zunehmender Entfernung von der eigenen Jugend eben die Perspektive auf die Jugend einzunehmen, die wir früher verschroben und verknöchert fanden. Und offenbar 22 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

FOTO: COLOURES-PIC - FOTOLIA

GLOSSE

fangen wir früh damit an. Wenn Paulus den Timotheus ermutigt, niemand habe ihn wegen seiner Jugend zu verachten, dann ist wohl klar, dass das Verhältnis zwischen Alt und Jung auch in der Gemeinde nicht ohne Spannung war und ist, aber auch, dass beides in die Gemeinde gehört. Das Gegenteil von Spannung ist ja auch Langeweile. Auf jeden Fall leben wir in den besten aller erreichbaren Zeiten. Denn wenn gestern (auch) mit der Jugend alles besser war als heute, dann heißt das ja, dass die Jugend morgen noch viel schlimmer sein wird. Da können wir ja froh sein, dass wir die heutige Jugend haben. Und an die jungen Leser: Viel Glück mit der Jugend von morgen! (S.B.)


WANDERGRUPPE IN DEN 1920ER-JAHREN

CVJM-HISTORY: JUGENDLICHE Der Christliche Verein Junger Menschen war keineswegs von Anfang an auf Jugendliche eingestellt. Diese waren im 19. Jahrhundert noch im vertrauten Raum der Familie angesiedelt. Für sie gab es damals noch keine öffentlichen Angebote. Erst als junge Männer gingen sie aus dem Schutzraum der Familie heraus und zogen in eine größere Stadt zur Ausbildung, Studium und Militärdienst. Hier setzte nun der CVJM mit seinen Angeboten an. Er wollte die jungen Männer davor bewahren, im Großstadtleben auf Abwege zu geraten - am besten, indem sie zu Jesus Christus als ihrem Heiland und Erlöser fanden. 1898 gründete Pfarrer Friedrich Eichler den CVJM Nürnberg. Die ersten Zielgruppen waren Soldaten und Auszubildende verschiedener Berufsgruppen: Bäcker, Metzger, Polizisten, Kaufleute, Stenografen und andere. Bald aber erkannte man, dass ungute Lebensentscheidungen bei vielen jungen Leuten schon früher fielen und so richteten sich neue Angebote des CVJM nun auch speziell an Jugendliche. Im Jahr 1904 wurde Karl Richter aus Leipzig als erster Jugendsekretär angestellt. Er gründete auch eine Knabenabteilung, in der sich bald 300 Buben zusammenfanden. Vor allem an den Wochenenden waren die Angebote des CVJM gut besucht. In den CVJM-Häusern, zunächst in der Äußeren Laufer Gasse, ab 1909 im eigenen Haus am Sterntor, gab es ein großes Spieleprogramm in allen Räumen, anschließend blieben Hunderte von Jungen zur Bibelstunde. Die Vereinsgärten in Mögeldorf und an der Bucher Straße waren beliebte Treffpunkte für sportliche Aktivitäten. Im April 1904 wurden von Architekt Raabe und Katechet Hermann Galsterer die „Bibelkränzchen unter Schülern höherer Lehranstalten“ gegründet, die in drei Altersstu-

fen zusammenkamen, aus denen sich die große Bibelkreis(BK)-Bewegung entwickelte. Im Jahr 1914 gehörten etwa 2600 junge Leute dem Verein an, ungezählte weitere nahmen an den etwa 6000 jährlichen Veranstaltungen teil, die von mehr als 600 ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut wurden. Nach dem 1. Weltkrieg nahmen die Zahlen noch mehr zu. In zehn Stadtteilen trafen sich ungezählte Gruppen des Jungvolks (später Jungenschaft) und der Jungschar. Der CVJM war in Nürnberg in aller Munde. Ein jähes Ende bereitete diesem jungen Treiben der Nationalsozialismus. Dem CVJM wurde die Arbeit mit unter 18jährigen untersagt. Doch die Gruppen trafen sich weiter. Sie wechselten unter das Dach der jeweiligen Kirchengemeinden - so erst entstand die evangelische Jugend. Die Jungenschaft am Sterntor hieß nun EJ Lorenz I und die Bäckerjugend EJ Lorenz II. Auch Freizeiten fanden immer noch illegal statt. Einzeln fuhr man mit dem Fahrrad in das geheime Quartier, Beobachtungsposten hielten Wache, ob sich ein Gestapotrupp näherte. Ernst Schmidt in Eibach, Andreas Prechtel von den Bäckern oder Norbert Rückert in Erlangen wurden mehrfach vorgeladen, verhört und ermahnt. Nach dem 2. Weltkrieg blieb die Jugendarbeit im CVJM weiterhin unter dem Dach der evangelischen Jugend. Walter Börner, Siegfried Wagner später Bruderschaftssekretär in Südamerika - und Manfred Sippel waren geistlich tief geprägte und prägende Jugendwarte. Ihnen standen tüchtige Teams von Ehrenamtlichen zur Seite erst am Sterntor, dann am Kornmarkt. In den 60er Jahren wich die biblische Orientierung des Jugendwerks mehr

und mehr einem sozialpolitischen Ansatz. Junge Menschen aus den Jugendgruppen fanden so gut wie überhaupt nicht mehr in die Angebote des CVJM ab 18 Jahren hinein. So stellte der CVJM Nürnberg 1973 mit Adolf Friedl erstmals wieder einen eigenen CVJM-Jugendsekretär an. Nun kamen zu den Jungscharen und Jungenschaften auch Mädchengruppen und schließlich auch gemischte Jugendkreise. Endlich bevölkerten wieder Jugendliche in großen Zahlen das CVJM-Haus. Einige der heutigen Verantwortlichen unseres Vereins wie Reinhard Prechtel, Dietmar und Sabine Kurrer, Roland Fleischmann oder Rolf Ohlsen stammen aus dieser damaligen Jugendbewegung. Heute gehen zahlreiche Jugendliche aus vielen Ländern in unserem CVJM-Haus am Kornmarkt ein und aus. Der Jugendkeller und die Lounge sind attraktive Treffpunkte. Den Freitagabend gestalten Gabriel Kießling und sein Team mit vielfältigen Akzenten. Und auch heute finden wieder junge Menschen zu Jesus Christus als ihrem Herrn und Heiland und sie übernehmen Mitverantwortung als Mitarbeiter. Und das ist gut so. PETER SCHARRER CVJM MAGAZIN MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 23


LÄUFT 26 ASYLSOZIALARBEIT: NEUE MITARBEITER 28 SPORT 30 KINDER 32 JUGENDLICHE 34 18+ 36 FAMILIEN 38 ERWACHSENE 40 HALBZEIT/55 PLUS/SENIOREN 42 BÄCKERABTEILUNG 44 ALLE GENERATIONEN


Läuft ASYLSOZIALARBEIT

Joni

VORGESTELLT: DIE "NEUEN" FÜR UNSERE ASYLSOZIALARBEIT

Jonathan Schlee und Maja Halmen sind seit Oktober für Asylsozialarbeit im CVJM Nürnberg angestellt (Jonathan zu 100% und Maja mit 50%). Ihr Aufgabe wird es sein, die Asylsozialarbeit in der Sammelunterkunft in Ziegelstein zu versorgen. Bis zu 213 Flüchtlinge werden in der Rathsbergstrasse unterkommen können. Unter den zukünftigen Bewohner werden auch eine Reihe von Familien dabei sein. Die Stellenbeschreibung der Asylsozialarbeit sieht insbesondere vor, Kontakte und Integrationsideen in bestehende Angebote zu vermitteln. So können Jonathan und Maja auch Angebote in unserem Haus vermitteln bzw. selber anbieten. Wir freuen uns sehr, dass wir mit den beiden zwei sehr engagierte Geschwister berufen können und schätzen ihre leidenschaftlichen Bemühungen für die Menschen. Aus einem lebendigen Glauben heraus gehen sie den Menschen nach und laden in großer Natürlichkeit und Freundlichkeit zum Glauben an Jesus ein. Redaktion: Jonathan, wer bist Du und woher kommst Du?

Ich bin Jonathan Schlee und komme aus einem kleinen Dorf namens Bernstein am Wald, im Landkreis Hof in Oberfranken. Und ich wohne seit ca. vier Jahren in Nürnberg. Welche Vorlieben fallen Dir sofort zu Dir ein? Drei Sachen über mich: Ich liebe Sport, ich braue selber Bier, für eine gute Tasse Kaffee bin ich immer zu haben. Und man sagt, ich spiele hervorragend Gitarre... Erzähl uns doch bitte ein Erlebnis mit Gott aus Deiner Jugend:

26 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

Ich bin eigentlich mit der festen Überzeugung groß geworden, dass es Gott gibt. An seiner Existenz hatte ich nie wirklich Zweifel. Bis zu meiner Jugend war das jedoch auch weitestgehend das Einzige. Als Jugendlicher war ich dann bei der Übertragung von „JesusHouse“, einer christlichen Jugendveranstaltung in meiner Gemeinde. Aus dieser Veranstaltung entwickelte sich ein wöchentlicher Kreis, bei dem man mehr über Jesus erfahren konnte und zu dem ich danach auch regelmäßig ging. In der Bibel steht im Johannesevangelium eine Geschichte, dort predigt Jesus zu einigen Leuten und dann heißt es weiter: „Als er das sagte, glaubten viele an ihn. Da sprach Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ Johannes 8, 30-32 Mit dem Besuch der Jugendgruppe veränderte sich etwas in mir. Ich wurde von jemandem der an Gott glaubt auch zu einem Jünger. Es entwickelte sich eine Beziehung zwischen mir und Jesus und der Wunsch, diesen Gott besser kennen zu lernen. Die Gemeinschaft mit anderen jungen Leuten, die sich auch auf den Weg machten, und der Austausch über die Bibel halfen mir sehr dabei. Nun bist Du seit einigen Wochen bei uns als Asylsozialarbeiter angestellt. Was sind Deine ersten Eindrücke? Ich schätze an meiner Arbeit im CVJM: Die liebevolle Atmosphäre, die Möglichkeit an Aufgaben zu wachsen und natürlich die netten Kollegen. Vielen Dank für das Gespräch und wir wünschen Dir Gottes reichen Segen für Dich und durch Dich in unserem CVJM!


Maja

ASYLSOZIALARBEIT

Maja, woher kommst Du?

Aufgewachsen bin ich in Rumänien, lebe aber inzwischen schon seit sieben Jahren in Deutschland. Seit März 2016 wohne ich in Nürnberg. Was sind drei markante Dinge, die Dich beschreiben?

1.: Ich lese gerne Biographien, am liebsten Autobiographien. 2.: Ich mag lange Autofahrten, auf denen man Zeit hat, sich zu unterhalten, Musik zu hören und auf dem Weg zu schauen. 3.: Ich muss niesen, wenn mir die Sonne ins Gesicht scheint. Was schätzt Du an Deiner Arbeit im CVJM? Vieles! In der Arbeit mit Migranten schätze ich die unterschiedlichsten Menschen, die ich ein Stück weit kennenlerne und dabei wissen darf: Gott hat sein Ebenbild in sie hineingelegt und liebt und kennt jeden Einzelnen. Ich schätze es, mit vielen internationalen Helfern in der neuen Studioküche für den Mittwochstreff zu kochen. So chaotisch es manchmal auch wirken mag, wir kochen und lachen ziemlich viel! Ich schätze alle Ehrenamtlichen, FSJler und Praktikanten, die jede Woche im Mittwochstreff treu und motiviert mit anpacken. Was ich besonders schätze, sind jene kurzen oder längeren Momente, in denen wir es schaffen, einfach nur wir zu sein und zu vergessen, über Herkunft oder aufenthaltsrechtliche Situation des Gegenübers nachzudenken. Ich schätze es, dabei sein zu dürfen, wenn Menschen aus Syrien, Iran oder Litauen gemeinsam ein Krippenspiel einüben und es zum schönsten und witzigsten Krippenspiel wird, das ich je gesehen habe. Dass im CVJM Nürnberg Raum für solche Projekte und Begegnungen geboten wird, schätze ich auch sehr. Ferner ist mir das gemeinsame Gebet in der Mitarbeitergemeinschaft wichtig und natürlich schätze ich meine neuen Kollegen im CVJM unglaublich, mit denen so viel auf die Beine gestellt werden kann und mit denen sogar das Spülen der Punschtassen nach der zweiten und dritten Weihnachtsfeier noch Spaß macht!

was er zu der ganzen Sache denkt, was ich dadurch von ihm, über ihn und über das Leben lernen kann. Dann bitte ich ihn, dass er zu mir spricht, zum Beispiel durch andere Menschen oder durch sein Wort. Letztes Jahr hatte ich eine Operation, nach der es länger gedauert hat, bis ich wieder fit war und mir überhaupt wieder vorstellen konnte, wie sich „normal“ anfühlt. In dieser Zeit habe ich Gott sehr viele Fragen gestellt. In einer Nacht im Krankenhaus ist mir Jakobs Kampf am Jabbok eingefallen. Ich musste die spannende Geschichte erst suchen und nachlesen (1. Mose 32: 23-33). Eine Sache, die mir auffiel: Jakob geht zwar hinkend aus dem erlebten Kampf, aber auch gesegnet. Da ich wusste, dass auch ich noch eine Weile von einem „Hinken“ begleitet werden würde und die Narbe danach immer sichtbar bleiben würde, hat mich diese Geschichte herausgefordert, in meine Schwäche hinein auch um den Segen Gottes zu bitten – und das hab ich dann auch gemacht. Ich habe mich dazu entschieden, aus dieser eigentlichen Zeit der Niederlage in erster Linie eine Zeit zu machen, in der ich etwas mit Gott erleben will. Und dann habe ich seinen Segen über die folgenden Monate in vielen Details erleben dürfen, von denen ich heute noch gerne erzähle. Ich habe erlebt, wie nahe und geduldig mir Gott in dieser Zeit geblieben ist, wie er mich geheilt und getröstet hat – und welchen Segen er in dieser prägenden Zeit geschenkt hat. Vielen Dank für das Gespräch und auch Dir sei Gottes reicher Segen für Dich und Deine wertvolle Arbeit gewünscht!

Was ist eines Deiner Erlebnisse mit Gott? Immer wieder erfahre oder sehe ich im Leben Dinge, die ich nicht verstehe. Dann frage ich Gott danach,

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 27


Läuft SPORT

LEIB, Geist, Seele

Das CVJM-Dreieck symbolisiert, dass Leib, Geist und Seele zusammengehören. Von daher gehört es selbstverständlich zum CVJM-Programm dazu, sich zu bewegen. Wichtig sind uns dabei: - christliche Gemeinschaft - Respekt und Anerkennung - Offenheit und Toleranz - Freude und Vielfalt Ansprechpartner Daniel.Klein@cvjm-nuernberg.de 20629-24

CVJM-HOCKEY Donnerstags, 18.00 - 20.00 Uhr (neue Zeiten!) Kontakt: Thorsten Zillmann, 0157-31782011, thou@gmx.de

Hockey-Turnier am 5.2.

ELTERN-KIND-TURNEN "WUSELBANDE" jeden zweiten Dienstag, 16.00 -17.00 Uhr Toben, laufen, hüpfen, turnen und sich austoben: Das ist genau das, was wir bei der Wuselbande machen. Termine: 10.1./24.1./7.2./21.2./7.3./21.3. Kontakt: Daniel.Klein@cvjm-nuernberg.de 20629-24

Seit ein paar Jahren spielen wir Unihockey bei uns im CVJM. Jeden Donnerstag rockt es in der Halle, wenn wir uns die Bälle um die Ohren und ins Tor schießen. Jetzt wagen wir uns daran, ein Hockey-Turnier auszutragen. Unsere Halle ist zwar klein, aber für ein VierMannschaften-Turnier genau das Richtige. Wir freuen Donnerstags, 20.00 - 22.00 Uhr (neue Zeiten!) uns auf diesen besonderen Sonntag, gekoppelt mit dem Kontakt: Ralf Gebhardt: varioton@web.de 9329228 Lichtblickgottesdienst und Internationalem Lunch.

BADMINTON

LAUFENDE KURSE VOM SENIORENAMT Mit Spaß – aktiv – bewegt älter werden. Mit Freude an der Bewegung wird in diesem Kurs spielerisch die Koordination trainiert und dabei Kraft und Gleichgewicht gestärkt. Ein speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmtes Programm fördert gezielt die körperliche Fitness, ist aber auch ein bewegtes Gedächtnistraining. Ein Kurs für alle Sinne! Infos: in der CVJM-Geschäftsstelle.

28 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

BEWEGUNG NACH MUSIK Termine: Freitags, 14 - 16 Uhr Kontakt: Christa Frohse 554562

FUSSBALL ZUM FRÜHSTÜCK Mittwochs, 8.00 - 10.00 Uhr Frisch in den Tag starten. Für alle, die durch Beruf, Ausbildung oder Studium morgens Zeit haben. Wir betreiben Hallen-Freizeit-Fußball. 8.00 Uhr Fußball, 9.45 Uhr Frühstück Kontakt: Jonathan-Schlee@gmx.de


INDIACA Montags, 20.30 - 22.00 Uhr;

für alle

Kontakt: Christian Feilner: chrizlfeilner@web.de

TISCHTENNIS Montags und Mittwochs, 18.00 - 22.00 Uhr Kontakt: Johann Platzer 0911-64977390

TREKKINGGRUPPE Du sehnst dich nach unberührter Natur? Du bist gerne körperlich aktiv? Du hast Lust darauf, neue Leute kennenzulernen? Dann bist du hier richtig. Wir gehen miteinander auf Tour. Termin: bitte anfragen Weitere Infos: Birgit Kleischmann (birgit@kleischmann.de)

SMOVEY-KURS Dienstags, 10.00 - 11.00 Uhr

Jetzt kommt neuer Schwung ins Leben: kleine Ringe – große Wirkung! Wir laden ein, gemeinsam mit anderen zu schwingen, sich zu bewegen und zu lächeln! Kosten für 10 Treffen: CVJM-Mitglieder 30 € / Nichtmitglieder 40 € Leihgebühr für Smoveys: 5 € Kontakt: Angelika.Boehm@cvjm-nuernberg.de

VOLLEYBALL Freitags, 19.00 Uhr für junge Erwachsene nach Absprache sonntags, 19.00 - 21.00 Uhr Kontakt: untergrundvolleyballer@web.de

BUBBLE-SOCCER ZUM AUSLEIHEN In Kooperation mit dem CJB und EJB haben wir ein geniales Spiel angeschafft. Es heißt Bubblesoccer und ist eine Funsportart. Dabei schlüpft man in menschengroße durchsichtige Bälle und spielt, umhüllt von diesen Bällen, Fußball. Wenn man dann umfällt, ist man geschützt im Bubble. Wer sich das noch nicht so ganz vorstellen kann, der möge sich den Clip auf unserer Homepage anschauen. Gaudi pur! Übrigens, wir verleihen die Bubblesoccer! Kontakt & Infos: Daniel.Klein@cvjmnuernberg.de 20629-24

BASKETBALL Samstags, 18.00 Uhr, ab 18 plus

DIE CVJM-Sportart - da wir auch im Freien spielen, bitte vorher anmailen oder telefonieren. Kontakt: Michael.Peiker@gmx.de 0176 30635167

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 29


Läuft KINDER

Komm und mach mit!

Egal, ob groß oder klein, Mädel oder Junge, sportlich, künstlerisch, musikalisch, Frühaufsteher oder Langschläfer... Auf dich wartet ein abwechslungsreiches Programm mit Spaß und Action, drinnen und draußen. Dazu immer eine spannende Geschichte von Menschen, die mit Gott unterwegs sind. Für jeden ist etwas dabei. Schau einfach mal rein! Was wir wollen... Kinder ganzheitlich wahrnehmen, fördern und wertschätzen biblische Themen und christliche Werte kindgerecht vermitteln und in die Lebenswelt der Mädchen und Jungen übertragen Freundschaften mit und unter Kindern fördern und gestalten vertrauenswürdige Ansprechpartner für Kinder sein

Verantwortliche Ehrenamtlicher Bereichsleiter: Björn Ohlsen B.Ohlsen@gmx.net 0163-8350794 CVJM-Sekretär im Bereich Kinder & Junge Familien Daniel.Klein@cvjm-nuernberg.de  20629-24

IM WESTEN / EIBACH EIBACHER HAUPTSTRASSE 55 IM NORDEN ST. MATTHÄUS ROLLNERSTRASSE 104

KÖNIGSKIDS

Mädels von 8 - 11 Jahren freitags, 15.30 - 17.00 Uhr Infos: Magda Simon  20629-26

DIE FANTA(STISCHEN) JUNGS

LIGHT LADIES

Mädels von 7 - 11 Jahren freitags, 16.30 -18.00 Uhr Infos: Lena Graßl  0151 44541099 IM ZENTRUM / ALTSTADT CVJM, KORNMARKT 6

Jungs von 8 - 11 Jahren donnerstags, 16 - 17.30 Uhr Infos: Daniel Klein  20629-24

ABENTEUERLAND

IM SÜDEN / GARTENSTADT EMMAUS, SCHULZE-DELITZSCH-WEG 28

Komm mit mir ins Abenteuerland! Herzliche Einladung an alle Kids, am Sonntag parallel zum Lichtblick ihren eigenen Gottesdienst zu feiern. In verschiedenen Altersgruppen erwarten dich abenteuerliche Spiele, jede Menge Spaß, Musik & Tanz, Malen & Basteln und Geschichten von den Abenteuern Gottes mit uns Menschen. Kinder von 0 - 12 Jahren immer parallel zum Lichtblick (s. S. 6) 0 - 3 Jahre: Elke Goertz  52858210 4 - 6 Jahre: Stefan Schunk  0163 8459375 7 - 12 Jahre: Judith Gräf  7567948

DIE SPEZIALISTEN

Jungs von 8 - 12 Jahren donnerstags, 17.00 - 18.30 Uhr Björn Ohlsen  0163 8350794 Christoph Bilz  4801633

30 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

- der ultimative Kindergottesdienst


KINDER-POWER-TAGE

DIE TAGE, AN DENEN DU DICH AUSTOBEN KANNST Auf die Plätze, fertig, Kinder-Power-Tage! Die Faschingsferien werden der „Brüller“ sein, denn wir haben für dich das ultimative und kreative Programm auf die Beine gestellt. Du kannst dich bei den KPT (Kinder-Power-Tagen) so richtig austoben. Egal ob du gerne bastelst, tanzt, Sport machst oder neue Sachen ausprobierst - es ist auf jeden Fall etwas für dich und deine Freunde dabei! Es warten drei Tage voller Workshops, Spaß und Aktionen auf dich. Willst du Gitarre spielen oder eine fremde Sprache und Kultur kennenlernen? Stehst du auf Tanz, Theater, Nähen und Bewegung oder malst du lieber mit Pinsel und Farben? Kannst du gut mit Werkzeugen umgehen oder kletterst du lieber die Wand hoch? Du wirst sehen, für jeden ist was dabei! Jeden Tag gibt es neue Workshops, die echte Profis anleiten. Und auch diesmal gibt es wieder zwei unterschiedliche Workshops, die du an diesem Tag ausprobieren kannst. Und auch deine Eltern, Großeltern oder auch Paten können dabei sein. Also ein Kind-Erwachsener-Workshop. Wir sind davon überzeugt, dass in dir so viele Talente und Gaben schlummern. Diese gilt es zu entdecken und zu fördern. Darum sind die Kinder-Power-Tage genau das Richtige für dich! Außerdem hören wir spannende Geschichten von Jesus, der Menschen besonders ins Rampenlicht rückt. Die Tage werden dann am Sonntag mit einem Familiengottesdienst abgerundet, den wir zusammen gestalten. Dort werden wir auch das vorstellen, was wir die Tage in den Workshops gemacht und eingeübt haben. Welche Workshops genau auf dem Programm stehen, erfährst du im Kinder-Power-Tage Flyer. Dann kannst du dich entscheiden, wo du deine Power einsetzt. Also nichts wie ran an die Anmeldung! uZeitraum: 2. – 5. März 2017 jeweils von 9.30-16.30 Uhr (Kinder können ab 9 Uhr gebracht werden), 5. März von 10.30 - 12 Uhr (Familiengottesdienst) uAnmeldeschluss: 24. Februar 2017 uOrt: CVJM-Haus, Kornmarkt 6, Nürnberg uKosten: 10 € pro Tag (2. Kind: 8 €, 3. Kind: 6 €) mit Nürnbergpass: 7 € Es können zusätzliche Materialkosten für die Workshops anfallen, siehe Flyer uTeilnehmerzahl: max. 60, mind. 40 uLeistungen: Verpflegung, Programm, professionelle Workshopleiter Leitung: Daniel Klein & Team Freizeit-Nummer: 21712 Weitere Infos: Tel. 0911/20629-24, Daniel.Klein@cvjm-nuernberg.de

CVJM CVJM MAGAZIN MAGAZIN JULI JANUAR - SEPTEMBER - MÄRZ // 2017 2016 31 31


Läuft JUGEND

HIER GEHT'S Verantwortliche Ehrenamtlicher Bereichsleiter: Christoph Kurpat kurpat.christoph@gmail.com Im Jugendbereich des CVJM Nürnberg geht‘s richtig ab! Regelmäßige Jugendgruppen, spannende Freizeiten, Aktionen, Projekte, Events, Schulungen und die Möglichkeit, GOTT, DICH und die WELT neu zu entdecken. Sei mit dabei, lerne neue Leute kennen und hab Spaß! Wir freuen uns auf dich!

ZUSAMMENBRINGEN SONRISE

Der gute Start ins Wochenende! Langeweile am Freitagabend? Muss nicht sein! Komm mit deinen Freunden einfach in der TreppenhausLounge vorbei! Leckere Softdrinks und Snacks zu fairen Preisen, Kicker und Billardspielen, Chillen und mit Freunden quatschen. Ab und an gibt es spannende Workshops zum selber Ausprobieren oder wir feiern einen gemütlichen Jugendgottesdienst. Neugierig? Komm vorbei! Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren Termin: Freitags, 18.00 - 21.00 Uhr (Komm vorbei, wann immer du willst!) Ort: CVJM, Kornmarkt 6 (Treppenhaus-Lounge) Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26 32 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

CVJM-Sekretär für Jugendliche & Lounge: Gabriel.Kiessling@cvjmnuernberg.de  20629-26

JUSTGOD/ JUGENDGOTTESDIENST Der kreative Gottesdienst, in dem man nur „gewinnen“ kann. Nämlich neue Einsichten, gute Freunden, leckeres Essen, eine geniale Botschaft oder einfach eine gute Zeit. Schau doch mal vorbei! für Jugendliche ab 13 Jahren Termin: 10.02. Ort: CVJM, Kornmarkt 6 (Studio, 1. Untergeschoss) Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26

JESUS HOUSE 2017 Die Jugendevangelisation für Nürnberg! JESUSHOUSE 2017 in Nürnberg bedeutet: Fünf interaktive Abende. Für Jugendliche und junge Erwachsene. Gemütliche Wohnzimmer-Atmosphäre. Musik. Ein Evangelium für jeden. Fünf Jesus-Geschichten. Eigene Entdeckungen im Bibeltext machen. Austausch. Fragen stellen an den Evangelisten Johannes Michalik. Evangelistisch zugespitzte Antworten. Ein Kurzimpuls. Gebet und Seelsorge. Außerdem: Schuleinsätze, Sportprogramm, Action, Snacks.


AB! Es ist eine Menge los – parallel gibt es die Möglichkeit, bei Tag & Nacht in den Gebetsraum zu kommen. Wir starten in dieser Woche ein 24/7-Gebet! Oder willst du nichts verpassen? Dann komm zur Jugend-Lebenswoche! Mehr Infos unter „Freizeiten“. Termin: 28.3. - 1.4. Ort: CVJM, Kornmarkt 6 Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26

KONFICASTLE Konfirmanden verbringen zusammen mit ihrer Pfarrerin oder ihrem Pfarrer ein Konfiwochenende. „Hört sich jetzt nicht so prickelnd an.“ – Viele Konfis denken so, sind skeptisch und zurückhaltend. In dieser Stimmung kommen sie auf die Burg Wernfels und entdecken KonfiCastle. Sie erleben ein Konfirmandenwochenende der ganz besonderen Art! Überraschungen, Tiefgang und jede Menge Spaß & Action wollen entdeckt werden. Auch dieses Jahr sind wir wieder mit dabei und unterstützten das Team vom Landesverband und die Nürnberger Kirchgemeinden! Für alle Konfirmanden! Termin: 10.-13.3. Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26

JUGENDGEBETSABEND Jedes Jahr kommen zum Start ins neue Jahr mehrere hundert Jugendliche aus den verschiedensten Gemeinden Nürnbergs zu einem Gebetsabend zusammen. Musik, Message & viele tolle Begegnungen könnt ihr hier erleben – dieses Jahr im JesusCentrum-Nürnberg! Für Jugendliche ab 13 Jahren. Termin: 13.01. ab 19:00 Uhr Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26

AUSPROBIEREN SCHWITZTAG

Wir schwitzen für DICH! Bei dir ist einiges an Arbeit liegengeblieben? Du hast einen Keller oder Dachboden, der endlich ausgemistet werden muss? Oder du möchtest im Frühjahr deinen Garten aufmotzen, hast aber keine Zeit dazu? Kein Problem! Wir von der Jugendarbeit kommen und schwitzen für dich. Für eine Spende für den Jugendbereich kommen wir und misten aus, streichen und räumen auf. Meld‘ dich einfach und wir kommen vorbei! Termin nach Absprache! Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de  20629-26

FÖRDERN

TRAINEE – BRING DICH EIN MITARBEITERSCHULUNG

Weiter geht’s – mit Volldampf! Unsere Mitarbeiterschulung „Trainee – bring dich ein“ für junge Menschen, die sich für die ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit schulen und begleiten lassen wollen, begleitet uns auch im neuen Jahr. Eine kleine, gemütliche Gruppe ist auf dem Weg, alles – aber auch wirklich alles – über die Mitarbeit in der Kinder- und Jugendarbeit zu lernen. Spaß, Gemeinschaft mit anderen Jugendlichen, Neues lernen, selbst was auf die Beine stellen, das ist die ultimative Schulung für angehende Mitarbeiter im Kinder- und Jugendbereich. Termine: 13.+14.01. / 10.+11.02. / 17.+18.03. Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de 20629-26

FREIZEITEN FÜR JUGENDLICHE im separaten Freizeitenkatalog!

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 33


Läuft 18 PLUS

Leben jetzt!

Ob 18plus, junge Erwachsene, Twentysomething oder Quarterlife – die Verwirrung ist groß, was nach dem Teenager kommt. Egal wie, diese Angebote sind für alle gedacht, die zwischen 18-35 Jahre alt sind.

CVJM-SEKRETÄRIN FÜR 18 PLUS Cathrin.Hauenstein@cvjm-nuernberg.de  20629-26

DATE FOR EIGHT FÜR SINGLES

MITEINANDER ETWAS UNTERNEHMEN SPORT BIS ZUM ABWINKEN Spaß an Badminton, Fußball, Indiaca, Tischtennis oder Volleyball? Dann melde dich und schau vorbei. Alle nötigen Infos findest du auf S. 28.

KOSTBAR

FÜR JUNGE ERWACHSENE

Ein übergemeindliches Angebot für Singles aus der Region Nürnberg / Erlangen / Fürth. Einführungsveranstaltung im CVJM Kornmarkt, siehe www.date-for-eight.de

DEN CHRISTLICHEN GLAUBEN KENNENLERNEN UND VERTIEFEN OFFENER HAUSKREIS

FÜR JUNGE ERWACHSENE

Hast du Lust auf tolle Gemeinschaft und viel Zeit mit Gott? Dann schau doch mal vorbei! Herzliche Einladung zu unserem Newcomer kostBar! Wir treffen uns jeden Montagabend um 19:30 Uhr Was dich erwartet? Lässige Atmosphäre, ein gutes Ge- zum gemeinsam Singen, Beten, Bibellesen, und natürtränk und coole Gemeinschaft. Wir wollen zusammen lich darf auch etwas Leckeres zu essen nicht fehlen. abhängen, quatschen und Gott feiern. Komm vorbei! Wenn du Lust hast, mal mit dabei zu sein, kannst du Wir freuen uns auf dich! dich gerne bei uns melden. Wir freuen uns auf dich! Termine: 19.1./23.2./6.4. Zeit: montags, 19.30 Uhr, Ende ca. 21.00 Uhr Zeit: donnertags, 20.00 Uhr Ort: wechselnd bei jemandem zuhause, bitte bei Wo: CVJM Nbg Kornmarkt 6, Studio 1.UG Christine nachfragen Kontakt: jonathan-schlee@gmx.de, Kontakt: Christine Becker, CBecker@zwingenbergfranziska.hoerber@online.de net.de  0151 57613625 34 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017


TIEFGÄNGER

FÜR JUGENDLICHE AB 17+ UND JUNGE ERWACHSENE

Gemeinschaft & coole Aktionen erleben - den eigenen Glauben vertiefen - Freunde mitbringen Für alle, die im Glauben eine Schippe tiefer gehen wollen und sich mit christlichen Themen intensiver beschäftigen möchten. Doch auf Action muss keiner verzichten. Denn zwischen Thema und Spaßprogramm wird wöchentlich gewechselt. Lust drauf? – Dann komm vorbei! Zeit: donnerstags, ab 19.00 Uhr, Ende ca. 21.00 Uhr (nicht in den Ferien) Ort: Treffpunkt im CVJM, Studio 1. UG Kontakt: Franziska Hörber (franziska.hoerber@ online.de), Katharina Haas (haaskatharina@web.de)

SICH ENGAGIEREN UND EINBRINGEN CAMILLO 92,9 DAS CHRISTLICHE HITRADIO

Musik mit Message - mitmachen erwünscht! Gerne kannst du auch mal selber Radio-Luft schnuppern. Camillo 92,9 ist einer der größten christlichen Lokalsender in Deutschland. Wir senden sechs Stunden pro Woche. Zu hören sind wir immer sonntags, montags und dienstags von 21 bis 23 Uhr. Unsere Sendungen auf der Frequenz UKW 92,9 MHz sind im Radius von 60 km um Nürnberg zu empfangen sowie auf www.camillo929.de im Webradio. Kontakt: cmfev@camillo929.de

INTERNATIONALE ARBEIT Interessiert an anderen Ländern und Kulturen? Oder hast du Lust, dich gemeinsam mit Menschen aus anderen Ländern zu engagieren? Unser Arbeitskreis International koordiniert alle internationalen Aktivitäten. Kontakt: Cathrin Hauenstein, Cathrin.Hauenstein@ cvjm-nuernberg.de

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Schon Erfahrung in Öffentlichkeitsarbeit? Willst du etwas lernen? In einem Team mit anderen kreative Ideen austüfteln? Vielleicht hier beim CVJMagazin mitmischen? Einfach kurz kontaktieren und hineinschnuppern. Kontakt: Annika.Walther@cvjm-nuernberg.de

MUSIK Ob Posaunenchor, Musikunterricht, Band oder Lobpreis – bei uns gibt es viele Möglichkeiten, sich musikalisch zu betätigen. Kontakt: Gabriel.Kiessling@cvjm-nuernberg.de

TECHNIK-TEAM

Spaß an Veranstaltungstechnik? Oder willst du lernen, wie du Licht und Ton bei Veranstaltungen richtig einsetzen kannst? Dann bist du im Technikteam richtig. Kontakt: Andi Baderschneider, Marcus Penthin & Christian Saalfrank, technik@ cvjm-nuernberg.de

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 35


Läuft FAMILIE

FAMILIE STÄRKEN Angebote für Familien und Alleinerziehende in und um Nürnberg. Egal, ob in der Wusel-, Familien-, Rassel- oder Südstadtbande, Hauptsache ihr seid dabei. Wir wollen gemeinsam unterwegs sein. Freundschaften und Beziehungen knüpfen. Themen, die uns unter den Nägeln brennen, zur Sprache bringen. Miteinander unsere Freizeit gestalten. Dazu zieht sich das Wort „Bande“ wie ein roter Faden durch unsere Programme und Angebote. Wir wollen nicht alleine, sondern in Gemeinschaft unterwegs sein und ein „Band“ zwischen Kindern, Eltern, Familien und Gott knüpfen.

Verantwortlich für Familien:

MINIBANDE

KRABBELGRUPPE FÜR KLEINKINDER VON 0 BIS 3 JAHREN Bei der Minibande da wuselt es nicht nur, sondern da krabbelt es auch. Hier treffen sich alle Eltern mit ihren Kleinkindern, die gerne singen, spielen, toben, basteln, lachen und biblische Geschichten hören. Dazu treffen wir uns im CVJM Haus (Kinderraum, 212, 2. Stock). Wir freuen uns auf alle, die kommen! Jeden Mittwoch von 9.30-11.00 Uhr Kontakt & Infos: minibande@cvjm-nuernberg.de

MAXIBANDE

 21537454 Jele und Hannes Mailänder Daniel Klein  20629-24 Magy Wagner  4905119

rend du endlich Zeit zum Spielen hast, können deine Eltern sich über Gott und die Welt austauschen. Treffpunkt ist im CVJM Haus (Kinderraum, 212, 2.Stock). Komm vorbei! Jeden Donnerstag von 16.00 - 17.00 Uhr Kontakt & Infos: katha@hoffmann-franken.de

KINDERGRUPPE FÜR KLEINKINDER VON 3 BIS 6 JAHREN

WUSELBANDE

Bist DU zu groß für die Minibande, dann bist DU genau richtig für die Maxibande. Spielen, Toben, Freunde treffen, spannende Geschichten hören, all das wartet bei der Maxibande auf dich. Und wäh-

Laufen, hüpfen, turnen und sich austoben: Das ist genau das, was wir bei der Wuselbande machen. Wer am Dienstag von 16.00 – 17.00 Uhr Zeit hat, ist bei uns

36 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

ELTERN-KIND-TURNEN FÜR KINDER VON 2 BIS 6 JAHRE


- Gesellschaft

prägen

in der Wuselbande herzlich willkommen. Wir starten in einer gemeinsamen Runde mit Begrüßungsliedern & Geschichte und gehen dann über zu verschiedenen Übungen und Toben in der Halle (Bobby Car Rennen, Parcours durchlaufen usw.) Zum Schluss räumen wir noch gemeinsam auf. Wir freuen uns auf alle, die kommen! Jeden zweiten Dienstag von 16.00-17.00 Uhr Termine: 10.1./24.1./7.2./21.2./7.3./21.3. Kontakt & Infos: Daniel.Klein@cvjm-nuernberg.de  20629-24

NEU!!!! RASSELBANDE DER NEUE KINDERCHOR IM CVJM FÜR KINDER VON 5-8 JAHREN

Kontakt, Anmeldung & Info: Stefan Wagner: familienbande@cvjm-nuernberg.de Termine: 29.1./12.3.

SÜDSTADTBANDE FÜR LADIES IN DER SÜDSTADT

Gemütlich frühstücken. Sich austauschen. Gott Raum geben. Sich inspirieren lassen. Gestärkt weitergehen. Termine: von 9.00 - 11.30 Uhr auf Anfrage Ort: Wechselnd, bitte nachfragen. Kontakt: Daniela.Klein@cvjm-nuernberg.de, 0911/89373001

Es kann jetzt nicht nur geturnt, sondern auch gesungen werden im CVJM. Parallel zur Wuselbande starten wir ab Januar ein neues Angebot für Kinder ab 5 Jahren. "Die Rasselbande" heißt der neue Kinderchor. Wir singen, musizieren, tanzen, lachen und staunen – über uns, über Gott und über diese Welt! Wir freuen uns, wenn du mit deiner Stimme dabei bist! Jeden zweiten Dienstag von 16.00-17.00 Uhr Termine: 10.1./24.1./7.2./21.2./7.3./21.3. Kontakt, Anmeldung & Info: Daniela.Klein@cvjmnuernberg.de

FAMILIENBANDE

GEMEINSAM UNTERWEGS MIT JUNGEN FAMILIEN Wir sind unterwegs. Mal in Nürnberg, mal in Fürth, mal in der Fränkischen Schweiz, mal mit Regenhose, mal mit Schwimmzeug im Gepäck. Aber immer sind die Kids, Eltern & die Abenteuerlust mit dabei!

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 37


Läuft ERWACHSENE

Balance IM LEBEN Als Erwachsene zwischen 35 und 55 erleben wir einerseits höchste Ansprüche an uns und zugleich vielfältigste Bewegungsmöglichkeiten mit häufig vielen Ressourcen! Wie finde ich Balance im Leben? Wie kann ich mich weiterentwickeln? Wo sind Räume, in denen wir vertrauensvoll über unsere Erfahrungen ins Gespräch kommen können? Wir meinen, dass unsere Angebote solche Landeplätze sein können und laden herzlich ein, sich ein eigenes Bild davon zu machen!

Verantwortlich für Erwachsene: Dirk Moldenhauer 20629-25

FÜR MÄNNER

ON-THE-WAY / MÄNNER UNTERWEGS

SCHNEESCHUHWANDERN

Ab in den Bayerischen Wald // Selbstversorgerhütte // Spaß an Bewegung und Natur – und miteinander! Zeit: 24.-26. März Kosten: 87,Leistungen: Unterkunft, Verpflegung, Schneeschuhe, AppLounge / Hier kommen Anwendungen zur Geltung, An-und Abreise Kontakt: Thomas.Hoerber@online.de die Du schon lange einmal (wieder) tun wolltest / Kneipenatmosphäre, verschiedene Angebote und ein Gläschen zum Ausklang des Abends. Termine: 19.1. // Kickerturnier oder gleich ganz in die Halle zum Bolzen. Für das Kickerturnier braucht ihr nur gute Nerven, für die Halle bitte entsprechend Sportzeug, Hallenschuhe und Duschsachen nicht vergessen 16.2. // Wir bleiben sportlich – jedoch etwas ‚chilliger‘: Wir schieben eine ruhige Bowling-Kugel „Was eine Partnerschaft lebendig hält“ 16.3. // Gemeinsames Kochen mit Flüchtlingen und Ermutigende Impulse // Livemusik // Vier Menügänge Kennenlernen der orientalischen Küche Datum: 17. Feb. 2017 Zeit: jeweils 19.00 Uhr bis 22.30 Uhr Zeit: ab 19.15 Sektempfang // Beginn: 19.30 Ort: CVJM Lounge Kosten: 65,- pro Paar Apps: Bring Deine Vorlieben und nimm uns in Dein Leistungen: all inklusive Hobby mit hinein Tickets: Alpha-Buchhandlung, Kornmarkt 6 Kontakt: Rainer.Dorn@arcor.de oder Kontakt: Ingrid und Karl-Heinz Kiel  0911-318253 Thomas.Hoerber@online.de

APPLOUNGE

FÜR MÄNNER & FRAUEN CANDLELIGHT DINNER

38 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017


HALBZEIT...

ZEIT ZU ZWEIT Der Kurs für Paare, die ihrer Beziehung etwas Gutes tun wollen. 7 Abende und wir haben etwas für Euch vorbereitet: Essen zu Zweit (fast schon ein kleines Candlelight Dinner); mutmachende und hilfreiche Impulse; persönliche ungestörte Gespräche zu Zweit. Bitte ausführlichen Flyer bei kornmarkt@cvjm-nuernberg.de anfordern! Termine: 24.2. / 3.3. / 10.3. / 17.3. / 24.3. / 31.3. / 7.4. Uhrzeit: jeweils 19.00 – 21.45 Uhr Kosten: 120,- € pro Paar Leistungen: Abendessen, Programm, Arbeitsunterlagen

FÜR SINGLES DATE FOR EIGHT

Ein übergemeindliches Angebot für Singles aus der Region Nürnberg / Erlangen / Fürth. Nähere Infos: www.date-for-eight.de

MEETING (+/-50 JAHRE) Wir behandeln christliche und weltliche Themen und beschäftigen uns mit der Situation, wie wir als Christen in der Welt stehen. Termine: monatliches Treffen am Donnerstag, 19.45 Uhr Kontakt: Roland Dürschner:  406390 Susanne Weiß:  09123 /82378

...ein Angebot für Menschen, die in der Lebensmitte angekommen sind. Wir wollen uns miteinander auf den Weg machen, um • Leben und Glauben zu teilen • gemeinsam etwas zu unternehmen • Antworten auf die Herausforderungen der zweiten Lebenshälfte zu finden • Chancen dieses Lebensabschnitts zu entdecken Wir – das sind: Uli und Gerhard Gräf, Günther Häusler, Ehrentraud und Martin Roth, Elfriede und Peter Scharrer, Hans und Angelika Veeh Informationen und Anmeldungen: Angelika.Boehm@cvjm-nuernberg. de 20629-29

...IN KULTUR 11.2. Theaterabend mit Mirjana Angelina, Gospel Art Studio: Katharina Lutherin zu Wittenberg, CVJM – Haus am Kornmarkt, Großer Saal - bitte Plakate & Flyer beachten!!!

… AM SAMSTAG Jeweils 19.30 Uhr im CVJM-Haus, Kornmarkt 6 28.1. 500 Jahre Reformation – Martin Luther 25.2. Krimi-Dinner: bei leckerem Essen lösen wir miteinander einen Kriminalfall! Es können gerne Freunde, Bekannte, Nachbarn... mitgebracht werden. Zur besseren Planung des Dinners ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte Personenzahl an Uli Gräf melden (ulg.graef@nefkom.info). 25.3. Herzensangelegenheiten: „ Unser Herz – mehr als ein Muskel“ - ein Herzpflegeabend

...ON TOUR Sonntag 5.3.: Zu unserer Wanderung treffen wir uns wieder um 9 Uhr in der Mittelhalle des Nürnberger Hauptbahnhofes. Wir fahren mit der S3 bis Pölling. Über die ehemalige Heinzburg auf dem Schlossberg wandern wir zum Dillberg, wo uns bei gutem Wetter herrliche Panoramablicke erwarten. Dann gehen wir wieder abwärts über Buch und Ezelsdorf zur S-Bahnstation in Oberferrieden. Wir freuen uns auf eine wunderschöne Wanderung mit dir. Interessierte bitte anmelden bei Angelika & Hans Veeh: a.h.veeh@gmx.de

BEWEGUNG NACH MUSIK Tanz und Bewegung halten Körper, Geist und Seele in Schwung. Unser Programm besteht aus Kreis-, Paar- und Blocktänzen aus verschiedenen Ländern, Quadrillen und Rounds. Es ist die beste und amüsanteste Art des Gedächtnis- und Körpertrainings. Termine: Freitags von 14.00 - 16.00 Uhr Leitung: Christa Frohse 54562 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 39


Läuft ERWACHSENE UND SENIOREN

Senioren IM CVJM Im CVJM Nürnberg treffen sich nicht nur junge Menschen. Manche, die in jungen Jahren zum CVJM gekommen sind, gehören auch heute noch dazu. Immer mehr Menschen bekommen erst im reiferen Alter Kontakt zum CVJM und fühlen sich hier wohl. Sie erfahren bei vielseitigen Programmangeboten Anregungen, Begegnung, Freundschaft und das Evangelium von Jesus Christus.

Verantwortliche 55plus & Senioren Ulrike Gräf  754852 CVJM-Sekretärin für 55plus & generationsverbindende Arbeit Angelika.Boehm@cvjm-nuernberg.de  20629-29

SENIORENCAFÉ Genießen Sie die Begegnung mit Menschen bei einer guten Tasse Kaffee, Cappuccino oder Tee mit einem Stück frisch gebackenem Kuchen in unserer Lounge. Zeit: Jeweils 14.00 - 15.00 Uhr Termine: 19.1./26.1./2.2./ 9.2./16.2./2.3./ 9.3./16.3./ 30.3. Leitung: Erika Molitor, Lotte Polinski, Gisela Schenk

NACHMITTAG DER BEGEGNUNG Herzliche Einladung an alle, die sich nachmittags Zeit nehmen können für eine Begegnung mit anderen Menschen, für eine Begegnung mit einem interessanten Thema und für die Begegnung mit Gott. Jeweils 15.00 Uhr 5.1. Weihnachtsferien – kein Nachmittag der Begegnung 12.1. Neujahrsempfang - kein Seniorencafé 19.1. Kaiser Karl IV. / Referent: Peter Scharrer 20.1. Führung zur Ausstellung Kaiser Karl IV. im Germanischen Nationalmuseum 40 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

Anmeldung erforderlich – Kosten für Eintritt und Führung: 12 € - 16.15 bzw. 16.30 Uhr 21.1.-28.1. Wintermärchen in Seefeld/Tirol 26.1. Biblischer Impuls: Hesekiel – Der Prophet und seine Zeit Referent: Pfr.i.R. Alfred Maurer, Bad Windsheim 2.2. „Generation 50 plus“ – was unserem Herzen und Körper gut tut Referent: Apotheker Dr. Bernhard Mauser, Nürnberg 9.2. Biblischer Impuls: Hesekiel – Der Prophet und seine Botschaft Referent: Pfr.i.R. Alfred Maurer, Bad Windsheim 11. 2. (Sa) Theaterabend mit Mirjana Angelina „Katharina Lutherin zu Wittenberg“ Bitte Sonderprospekt beachten! 16.2. „Den Kummer sich vom Herzen singen“ – packende Geschichten zur Entstehung bekannter Lieder Referentin: Angelika Böhm 23.2. Biblischer Impuls: „Gott spricht: Ich will“ – wir haben keinen schweigenden, namenlosen Gott Referent: Pfr. i.R. Werner Giese


2.3. „Die goldene Straße von Nürnberg nach Prag – Vortrag mit Bildern Referent: Konrad Herdegen 9.3 Aktuelles aus dem CVJM Nürnberg Referent: Dirk Moldenhauer 10.3. (Fr) Start: Bibel-Intensiv-Tage Bitte Sonderprospekt beachten! 16.3. Biblischer Impuls: Das Herz – mehr als ein Muskel: Biblischer Befund Referentin: Angelika Böhm 23.3. Tagesausflug: „Auf der goldenen Straße von Nürnberg in die Oberpfalz“ Leitung: Konrad Herdegen Anmeldung erforderlich – Bitte Sonderprospekt beachten! - Kein Seniorencafé 30.3. Biblischer Impuls: „Das göttliche und das menschliche Herz“ – Eine Beziehungsgeschichte Referent: Pfr. i.R. Ernst Herbert, Neumarkt Leitung: Angelika Böhm & Team  20629-29

FREUNDESKREIS Welche praktische Hilfe bietet die Bibel? Wir versuchen, uns den aktuellen Fragen der Zeit zu stellen. Nicht nur die ernsten Seiten des Lebens interessieren uns; wir lachen, singen, feiern, wandern und unterhalten uns gerne. Wir freuen uns sehr, Sie kennenzulernen. Jeweils Freitag 19.00 Uhr  13.1. Jahreslosung Ezechiel 36,26 – Pfr. Barbara Hauck 2.2. Heiter und Lustig – Elfriede Scharrer 3.3.„Wenn alles uns zum Besten dienen soll“ Römer 8,28 – Konrad Herdegen

Die Treffen enden immer mit einem gemeinsamen Mittagessen. Wir beginnen am Freitag, 10. März. Das letzte Treffen ist Freitag, 21. April. Am Gründonnerstag (Nachmittag) feiern wir ein festliches Tischabendmahl. Kosten: 28 € - für Getränke, Mittagessen, Material. Bitte Prospekt mit ausführlichen Informationen beachten. Anmeldung erforderlich!

TAGESBUSAUSFLUG

AUF DER GOLDENEN STRASSE VON NÜRNBERG NACH WEIDEN I. D. OPF. DO, 23. MÄRZ 2017 Reiseleitung: Konrad Herdegen Zu Zeiten Kaiser Karl IV. war die Goldene Straße die Hauptverbindung zwischen der böhmischen Kaiserstadt Prag und der Freien Reichsstadt Nürnberg. Mit mancherlei kaiserlichen Privilegien bedacht, gediehen die Städte wie Lauf a. d. Pegnitz, Hersbruck, SulzbachRosenberg, Hirschau und Weiden prächtig. Noch heute können wir am jeweiligen Stadtbild etwas ablesen von der damaligen Bedeutung, wenn wir bei fachkundiger Erklärung mit dem Reisebus die Städte durchfahren, bzw. die Nothelferkirche in Hirschau, mit dem einmalig schönen Akanthusaltar, besuchen. In Weiden genießen wir ein typisch regionales Mittagessen beim „BräuWirt“, um anschließend bei einem geführten Altstadtrundgang Einblicke in Weidens Geschichte zu tun. Auf der Heimfahrt halten wir unterhalb der ehemaligen Amtsburg Karl IV. in Lichtenegg zum Kaffeetrinken beim „Alten Schloss-Wirt“, bevor wir unseren Ausflug am Kornmarkt beschließen.

10.3. - 21.4.

Anmeldung: CVJM-Büro, Tel. 206 290 oder bei den CVJM-Veranstaltungen Treffen: 8.30 Uhr vor dem CVJM-Haus, Kornmarkt 6 (reservierte Plätze) Busabfahrt: 8.45 Uhr Rückkehr: gegen 18.30 Uhr am Kornmarkt Kosten für Busfahrt, Eintritt, Führungen und Trinkgelder: 21,50 €, während der Busfahrt zu bezahlen; bei kurzfristiger Absage ohne Ersatzperson Bezahlung bitte im Nachhinein.

An 6 Freitagen, jeweils von 10 – 13 Uhr laden wir ganz herzlich ein, die großen Themen der Reformation „Gnade, Schrift, Christus, Glauben“ miteinander zu entdecken: Eine Reise zurück zu den Wurzeln – vielleicht eine ganz persönliche Reformation des Herzens.

Herzliche Einladung zum Vortrag mit Bildern von Konrad Herdegen: „Die Goldene Straße von Nürnberg nach Prag“ am Do, 2. März 2017, 15 Uhr im CVJM-Haus, Kornmarkt 6!

Leitung: Hedi & Gerhard Scheffbuch,  315631

HERZLICHE EINLADUNG:

BIBEL – INTENSIV – TAGE

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 41


Läuft SENIOREN BÄCKERABTEILUNG Die Bäckerabteilung ist 1899 als berufsständische Vereinigung innerhalb des CVJM entstanden. Gerade die Bäcker waren durch ihre Arbeitszeit von den üblichen Veranstaltungszeiten nahezu ausgeschlossen und damit auf Treffpunkte am Nachmittag angewiesen. Heute ist ihr Ziel vor allen Dingen Menschen aus dem Handwerk zu erreichen. Zu ihren Angeboten und Gruppen sind alle herzlich eingeladen. Zu den genannten Gruppen der Bäckerabteilung gehören ebenso die Bäckerposaunen, die Tischtennis-Gruppen und die CJD-CVJM-Kooperation.

Kontakt Werner Schmidt  440741

FAMILIENKREIS Wir sind ein Kreis von Menschen, die sich in der Regel jeden 2. Samstag im Monat zusammenfinden. Wir pflegen gute Gemeinschaft und besprechen Themen, die uns bewegen, aus der Sicht des Wort Gottes. Danach haben wir Zeit, uns bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. Sie sind herzlich eingeladen. Termine: Samstags, 19:00 Uhr 14.1. Peter Scharrer spricht mit uns über die Jahreslosung 2017: „Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ (Hesekiel 36, 26) 11.2. Wir nehmen teil beim 1-Personen-Schauspiel von Mirjana Angelina über Luthers Frau Katharina von Bora. „Käthe, ich habe noch ein paar mehr Studenten zum Essen geladen“, so Martinus, „ich habe nur noch 2 Rübchen im Garten“, so Käthe, „dann gib mehr Wasser in die Supp“, so Martinus. 11.3. Pfarrer Alfred Gloßner kommt zu uns und spricht über Gottes Verheißung aus der Bibel. Leitung: Manfred-Kerschbaum@freenet.de mit Team 09104/2329

42 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

MEISTERKREIS Wir möchten auch wissen, worauf es im Leben ankommt. Deshalb nehmen wir uns Zeit zum Gespräch über Gottes Wort und zum Austausch über Glaubensund Lebensfragen. Termine: Dienstags 17-18 Uhr 10. 1. Dirk Moldenhauer spricht zur Jahreslosung 2017 17.1.Helmut Ahnert legt uns die Tageslosung Lukas 5, 33-39 aus 24.1. Georg Herrmannsdörfer kommt zu uns 31.1. Werner Klein legt uns Gottes Wort aus 7.2. Helmut Büttner spricht über Lukas 9, 1-9 14.2. Helmut Ahnert hält uns die Bibelstunde über Lukas 9, 51-56 21.2. Thomas Pichel besucht uns 28.2. Angelika Böhm hält die Stunde 7.3. Daniel Klein legt uns Gottes Wort aus 14.3. Rainer Dick ist bei uns 21.3. Helmut Büttner spricht zu uns über Lukas 19, 41-48 28.3. Helmut Ahnert spricht über Lukas 21, 1-4 Leitung: Helmut Büttner, Peter Fischer Vorankündigung: Herzliche Einladung zu „SENIORENTAGE 2017“ vom 1. - 5. Mai 2017 in Oberstdorf


FRAUENKREIS Aus dem Wort Gottes möchten wir Hoffnung und Kraft für unser eigenes Leben schöpfen. Die biblische Besinnung ist deshalb die Mitte unserer Zusammenkünfte. Termine: Mittwochs 15.00 Uhr  11.1. Elfriede Scharrer legt uns die Jahreslosung aus 25.1. Pfarrer Glossner hält uns eine Bibelstunde 8. 2. Daniel Klein kommt zu uns 11. 2. (Sa) Theaterabend mit Mirjana Angelina, Gospel Art „ Lutherin –Katharina von Bora“ 22.2. Eine Frau von der Heilsarmee hält uns die Bibelstunde 8.3. Bibelarbeit mit Hans Renner 22.3. Wir freuen uns auf Angelika Böhm Leitung: Ursula Kerschbaum 09104 2329

FRAUENGEBETSKREIS Termine: dienstags 17.00 Uhr - 14-tägig im Wechsel mit dem Frauenkreis Wir wissen uns als Beter mitverantwortlich für diese Welt. Wir treffen uns alle vierzehn Tage zum Bibellesen, Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Gebet, besprechen gemeinsam aktuelle Situationen und persönliche Erlebnisse. In unserer Runde sind immer Plätze frei. Leitung: Gertrud Guckenberger  673833

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 43


Läuft GENERATIONEN VERBINDEN

Gemeinsam - wie sonst?

GENERATIONEN VERBINDEN

Der CVJM ist ein Haus, in dem sich alle Generationen treffen. Wir sind überzeugt, dass die verschiedenen Generationen sich gegenseitig brauchen. Deswegen laden wir mit folgenden Angeboten Jung und Alt ein, um sich kennenzulernen und voneinander zu profitieren.

STADTSPAZIERGÄNGE Wir laden alle Interessierten ein zu Stadtspaziergängen in Nürnberg. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am CVJMHaus. Dauer ca. 1 ½ Stunden. Hinterher besteht die Möglichkeit zu einer gemeinsamen Einkehr in einer Nürnberger Kneipe. Leitung: Angelika Böhm, Peter Scharrer uFreitag, 20.1. Führung zur Sonderausstellung Kaiser Karl IV. im Germanischen Nationalmuseum Anmeldung erforderlich – Kosten für Eintritt & Führung: 12 € / Zeit: 16.15 bzw. 16.30 Uhr Beachten: Im Februar und März finden keine Stadtspaziergänge statt! Interessierte bitte im CVJM-Büro anmelden:  206 290 Angelika.Boehm@cvjm-nuernberg.de  206 29 29

NOSTALGIE-CAFÉ IM CVJM Das verantwortliche Team arbeitet an einem neuen Konzept für dieses Angebot. Wir starten dann erst im nächsten Quartal wieder mit einem Nostalgie-Café – in anderer Form. Wir bitten um Verständnis. Kontakt: Angelika.Boehm@cvjm-nuernberg.de & Team 44 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

BIBELGESPRÄCH AM FREITAG Die Bibel ist kein Privatbuch. Es lohnt sich, mit anderen über einen Bibeltext ins Gespräch zu kommen. Zweimal im Monat treffen wir uns von 19.00 bis 21.00 Uhr zum Bibelgespräch am Freitag. Die Bibel ist unser allererster „Gesprächspartner“, wenn es darum geht, was Gott heute zu unserem Leben sagen will. Da wir eine überschaubare Gruppe sind, nehmen wir uns am Ende eines jeden Abends auch Zeit zum gemeinsamen Gebet und persönliche Fürbitte. Termine: 13.1. / 27.1. / 10.2. / 24.2. / 10.3. / 24.3. Leitung: Angelika Böhm 20629-29

MITTWOCHSTREFF mittwochs 13.00 - 15.00 Uhr Miteinander Mittag essen, Deutsch lernen und sprechen, sich auf Prüfungen vorbereiten, sich kennenlernen und Freunde finden. Gesucht werden Menschen, die neuen Mitbürgern aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt helfen, die deutsche Sprache zu erlernen. Kontakt: Angelika.Boehm@cvjm-nuernberg.de  206 29 29 und Cathrin Hauenstein  206 29 26


CLUBNACHMITTAG

PROPHETISCHES MALEN

Geistig behinderte Menschen und ihre Angehörigen erwartet ein ansprechendes Programm, gute Gemeinschaft und ein geistlicher Impuls. Herzlich willkommen! Termine: 21.1. / 18.2. / 18.3., jeweils 14.00 Uhr - 17.00 Uhr Kontakt: Angelika Böhm 206 29 29

In diesem Workshop werden wir empfangene, prophetische Bilder oder Eindrücke während des Lobpreises auf Leinwand bringen. Dabei ist es nicht wichtig, ob Sie schon malen können. Außerdem stehe ich Ihnen beim Umsetzten der Bilder mit meiner langjährigen Erfahrung als Künstlerin zur Verfügung. Termine: ab Februar auf Abfrage Preis für alle fünf Abende: 35 €, Malutensilien/ Ausrüstung bitte selbst mitbringen Anmeldung: pia@jesus.ch 0160/91737520

KULTUR zellKULTUR ist eine freie, selbständige Initiative, bei der sich kulturbegeisterte Laien ca. einmal im Monat zum Malen treffen. Keine Verpflichtungen und reine Freude an der Kunst sorgen für den hohen Spaßfaktor. zellKULTUR trifft sich in den Räumen des CVJM am Kornmarkt.

GÄSTE

TERMINE

Ansprechpartner: Kalle Rechberg  7661634, kalle@zell-kultur.de, www.zell-kultur.de

IM CVJM NÜRNBERG-GOSTENHOF E.V.

BÄCKERPOSAUNEN

u17.01.17: Mitteabend mit Andacht zur Jahreslosung. Weiter erwarten Sie an diesem Abend Informationen zum Verein „Direkthilfe Sri Lanka e.V.“, in dem unsere Sekretärin Julia Fabritzek dem Vorstand angehört. Beginn 19.30 Uhr

Die Proben finden in der Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg, Deutschherrnstraße 10, statt. Weitere Infos unter: www.baeckerposaunen.de Proben: donnerstags 19 - 21 Uhr Infos: baeckerposaunen@cvjm-nuernberg.de Ansprechpartner: Gerhard Fehr  09101/537743 und Joschi Biohlawek  0176/83 68 1222 Verbindung zum CVJM: Gerhard Fehr, gerhard.fehr@freenet.de baeckerposaunen@cvjm-nuernberg.de

LICHTBLICKGOTTESDIENSTE Ein generationsübergreifender Gottesdienst mit anschließendem Kaffeetrinken für alle, s.S. 6

u21.02.17: Mitteabend mit Autorenlesung zum Buch „Rebellen der Reformation“ von Dr. Volker Schoßwald, Pfarrer in Gostenhof Dreieinigkeit. Musikalisch wird dieser Abend von unserem Posaunenchor begleitet. Beginn 19.30 Uhr u 21.03.17: Mitteabend mit der Möglichkeit zur persönlichen Segnung und heiligem Abendmahl. Andacht zu 1. Kor. 12,4-11. Beginn 19.30 Uhr

SONSTIGE TERMINE: u 01.05.2017: Maiwanderung um 10:30 Uhr ab Waldparkplatz, Neumarkter Straße am östlichen Ortsausgang von Pyrbaum. Infos bei Markus Dümmler (Eibach), Markus.Duemmler@googlemail.com  0911 / 68 99 746

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 45


ERLEBT 48 "AB IN DEN KARTON" 49 ELVIDA-WEIHNACHTSFEIER 50 CVJM-HOCKEY-TURNIER 51 FAMILIEN-LEGO-TAGE / FAMILIENFEST 52 ELTERN-KIND-KLETTERKURS / TRAINEE FÃœR MIGRANTEN 53 GEBETSANLIEGEN 55 NACHRUF


Erlebt

„AB IN DEN KARTON!“ CVJM-WEIHNACHTSFEIER MIT BUNTER MISCHUNG Einige ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter saßen bei der CVJM-Weihnachtsfeier im Advent 2016 eineinhalb Stunden in Kartons fest… Diese waren gefüllt mit Büchern, Uhren, Gutscheinen und einigem mehr. Die Kartons haben untereinander ein Streitgespräch geführt, welches Geschenk das Wichtigste und Bedeutsamste ist. Zum Schluss haben die Verkäuferinnen in ihrer Pause das kleinste Geschenk geöffnet und eine Krippe, die fest mit einem Kreuz verbunden war, 'gefunden'. Doch diese Karton-Aktion war gar nicht das Besondere bei der diesjährigen Weihnachtsfeier! Ganz besonders waren die verschiedenen Elemente des gemeinsamen Nachmittags für Jung und Alt. Daniela Klein predigte einladend und ermutigend über den Zusammenhang von Krippe und Kreuz. Sie gab uns den Namen Immanuel – Gott mit uns – mit! Im Anschluss an den mittäglichen Gottesdienst gab es natürlich den traditionellen Weihnachtsstollen mit Kaffee und viel Möglichkeit zu gegenseitigen Begegnungen. Und darüber hinaus fanden die Besucher in unserem CVJM-Haus ein Erzählzelt für die Kinder, Bastelangebote für jedermann-/frau sowie ein Angebot zur Portraitfotografie durch einen professionellen syrischstämmigen Fotografen. Und in unserer Lounge wurde die Feier fortgeführt: Livemusik 48 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

und Kurzgeschichten im Wechsel umrahmten die besondere Tasse Kaffee! Eine besonders bunte Mischung rund um unsere Weihnachtsfeier und damit eine erneut schöne Erfahrung in unserem CVJM! Eigentlich keine Besonderheit… Ja, und die Laienschauspieler im Karton bekamen nicht nur ausreichend Luft, sondern ebenfalls Kaffee, Stollen und von allen weiteren Besonderheiten! DIRK MOLDENHAUER


FRÖHLICHE WEIHNACHTEN ...IN 24 SPRACHEN

Der CVJM veranstaltet seit ein paar Jahren eine Weihnachtsfeier für die Elvida-Sprachschüler. Das ist immer eine besondere Feier, denn ich glaube, nirgends nehmen so viele Nationen an einer Weihnachtsfeier wie dieser teil. Um acht Uhr ging es für die Mitarbeiter los. Da wurden die Aufgaben für die Feier verteilt, kurz zusammen gebetet und dann hieß es schon für uns, die Schüler der Elvida in den großen Saal zur Weihnachtsfeier zu lotsen. Wenn man einem deutschen Durchschnittsschüler sagen würde: „Du hast heute keine Schule, sondern Weihnachtsfeier“, der würde sich freuen wie ein Schnitzel. Nicht so die Sprachschüler, denn die meisten von ihnen können wenig mit einer Weihnachtsfeier anfangen. Aber sie haben sich darauf eingelassen und dann ging es los mit der Vorstellung von Weihnachten und Einteilung in die Workshops. Ich hatte das Glück, bei meinem Lieblingsworkshop, dem Singen im Chor, eingesetzt zu werden. Wir übten zwei typisch

deutsche Weihnachtslieder ein. Unsere Aufführung vor allen Schülern, Lehrern und Mitarbeitern war dann der krönende Abschluss des Workshops. Und ich muss sagen, dafür, dass wir „nur“ 1 ½ Stunden Zeit hatten, war unser Auftritt super gut! Es gab noch andere Workshops wie Theater, Basteln, Plätzchen backen und Musikteam. All das wurde dann später vorgeführt. Mir hat die Weihnachtsfeier sehr gut gefallen und ich hoffe, es gibt noch mehr Feiern mit den Sprachschülern und Deutschen zusammen. AMELIE WAGNER (FSJLER IM CVJM LANDESVERBAND)

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 49


Erlebt

CVJM-HOCKEYTURNIER IN KASSEL

Bereits zum 11. Mal trafen sich am 6. November 2016 diverse Mannschaften aus allen Richtungen zum Spielen, Spaß haben und um sich zu messen. Auch wir vom CVJM Kornmarkt haben uns aufgemacht. Zu viert erfüllten wir zwar nur die Mindestanzahl zum Teilnehmen, aber das konnte unseren Ehrgeiz keineswegs mindern. Ziel war wie immer: Der löchrige Plastikball muss ins gegnerische Tor. Als eine Mischung aus Eis-, Hallen- und Feldhockey ist „CVJM-Hockey“ (oder auch „Floorball“) eine der aufstrebenden Sportarten in Deutschland. Besonders beliebt ist diese Disziplin wegen seines Teamplays und der schnellen Richtungswechsel. Neben der technischen Raffinesse erfordert Floorball auch einen hohen taktischen Anspruch. Um zwischen den insgesamt 14 Mannschaften bestehen zu können, die meist mit jeweils zwei 4er Blöcken angereist sind, mussten wir uns also etwas einfallen lassen. Also hieß es: Kräfte sparen und den Gegner von der 50 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

Verteidigung heraus knacken. Nach den ersten sechs Spielen von je 8 Minuten konnten wir uns freuen, in der Endrunde um die Plätze 6 bis 10 spielen zu dürfen. Die Taktik ging auf und auch in den weiteren 4 Spielen brachten wir die Rivalen zum Schwitzen. Schlussendlich hat es für uns zum 9ten Platz gereicht. Wir konnten jedoch auf eine Bilanz von nur 2 verlorenen, 2 gewonnenen und 6 unentschiedenen Spielen zurückschauen. Darüber hinaus und auch viel wichtiger: Es war mal wieder ein toller Turniertag mit reichlich Spannung, Spaß und Gemeinschaft. Wieder zuhause angekommen, freuen wir uns wieder aufs Training jeden Donnerstag in der Sporthalle des CVJM Kornmarkt. Ab 5. Januar zur neuen Uhrzeit 18.00 bis 20.00 Uhr. Wenn du also auch mal CVJM-Hockey ausprobieren möchtest und mindestens 13 Jahre alt bist, komm einfach mal vorbei! THORSTEN ZILLMANN


FAMILIEN-LEGOTAGE

65 ARCHITEKTEN UND ARCHITEKTINNEN WAREN AM WERK Was passiert, wenn 65 Architekten und Architektinnen über eine halbe Millionen Legosteine zur Verfügung haben? Es entsteht eine grandiose Stadt. All das konnten wir am Wochenende vom 19.-20. November im Großen Saal im CVJM-Haus erleben. Wir haben wie die Weltmeister gebaut! Noch nie haben wir eine so große Stadt bei den Legotagen gebaut wie dieses Jahr. Und es waren besondere Werke, die dieses Jahr entstanden sind: Das Clubstadion zum Beispiel oder das CVJM-Haus, ein Kino und der Fernsehturm. Milan hat eine Kirche gebaut und neben der Stadt war das Meer, in dem Wasserflugzeuge genauso wie Haie schwammen. Was mich an den Legotagen so fasziniert, sind zwei Dinge. Zum einem kenne ich kaum ein Spielzeug, das Jung und Alt so fasziniert.

Geschwister, Eltern und Großeltern haben zusammen gebaut. Lego ist ein Bindeglied zwischen den Generationen. Und der zweite Punkt ist, dass man mit Legosteinen die spannendsten Bibelgeschichten erzählen kann. Dieses Jahr ging es um David und sein Leben, seine Siege und seine Freundschaften. Dazu haben wir drei spannende Geschichten gehört und einen Familiengottesdienst gefeiert. Wenn du dich fragst, warum war ich eigentlich dieses Jahr nicht dabei? Dann freu dich auf den Herbst 2017, denn dann hast du wieder die Möglichkeit, als Architekt die neue Legostadt zu gestalten! DANIEL KLEIN

HELLO WINNI - FAMILIENFEST

DER FAMLIENNACHMITTAG MIT DEM CVJM GOSTENHOF Wer ist eigentlich Winni, wurde ich im Vorfeld dieses Festes gefragt. Winni ist eine Eule, die im Kirchturm in Wittenberg gewohnt hat. Und diese Eule hat so einiges miterlebt. Auch den Martin Luther - und der hat etwas Großes auf die Beine gestellt. Das war unser Aufhänger für das diesjährige Familien-Reformationsfest, das wir zusammen mit dem CVJM Gostenhof gefeiert haben. Wir starteten mit einer Spielstraße, damit sich die Kinder so richtig austoben konnten. Danach haben wir vier verschiedene Workshops an-

geboten, wo man sich musikalisch, kulinarisch und kreativ einbringen konnte, bevor uns Chris und Ronja Halmen mit ein paar Liedern in den inhaltlichen Teil mitgenommen haben. Und bei so viel Kreativität, Singen und Spielen waren wir alle so richtig hungrig und heilfroh, dass Julia eine leckere Suppe für uns alle gekocht hatte. Es war ein cooler Nachmittag mit 26 Familien aus ganz Nürnberg und wer weiß, vielleicht ist Winni nächstes Jahr auch wieder dabei. DANIEL KLEIN CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 51


Erlebt ELTERN-KIND-KLETTERKURS GUMMIBÄRCHEN UND KLETTERÄFFCHEN Da wir auf der Familienfreizeit am Gardasee bereits ein klein wenig Klettererfahrung mit unsrem Sohn Samuel (4) sammeln konnten, nahmen wir an dem Kletterkurs im E4 teil. Von Anfang an war er begeistert, in einer echten Kletterhalle die Wände erklimmen zu dürfen. Er hatte riesig Spaß dabei, verschiedene Techniken zu erlernen, sich abzuseilen und immer sicherer und flinker die Routen klettern zu können. Ich staunte, wie schnell doch unsere Kinder das Erklärte in die Praxis umsetzen können und wie angstfrei und trotzdem

überlegt sie die Aufgaben meistern. Besonders viel Spaß hatten die kleinen „Kletteräffchen“ beim Gummibärchen-Spiel. Daniel versteckte eine kleinen Tüte Gummibärchen und ruck-zuck meisterten die Kinder auch schwierige Passagen, um an die begehrten Süßigkeiten zu kommen. Samuel freute sich auch immer auf die kurze biblische Geschichte zum Abschluss der Stunde. Wir sind traurig, dass der Kurs schon vorbei ist und werden sicherlich auch privat immer mal wieder „die Wände hochgehen“. JACQUELINE KUBISCH

TRAINEE FÜR MIGRANTEN EIN ERSTES RESÜMEE

„Kann ich dir helfen?“ Ich werde das so häufig im CVJM-Haus gefragt. Egal, ob ich eine Wasserkiste schleppe, eine Flipchart durch die Gegend transportiere oder neue Flyer aushänge. Und meistens sind es die Sprachschüler in unserem Haus, die mir die Frage stellen. Kann ich dir helfen? Ich stelle fest, dass viele Menschen, die aus Syrien, Irak, Afghanistan oder Somalia nach Deutschland kommen, den Fokus auf ihrem Integrationskurs haben. Deutsch lernen ist die erste Priorität. Genauso bei den Menschen, die ich bei uns im Haus antreffe. Darüber hinaus haben viele dieser Menschen (da die meisten noch keine Arbeitserlaubnis haben) Zeit und möchten sich in Deutschland einbringen. All das hat uns dazu bewogen, einen 52 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

Traineekurs (Mitarbeiterschulung) für Migranten anzubieten. Die Frage, die hinter diesem Kurs steht, ist: „Wie kann ich mich ehrenamtlich einbringen? Was muss ich können, lernen, bedenken und leisten?“ Wie bei allen anderen Integrationskursen ist das Erlernen der deutschen Sprache die erste Priorität. Aber dann geht es vor allem darum, die persönlichen Fähigkeiten und Gaben zu entdecken und die ehrenamtliche Kultur in Deutschland kennenzulernen. Wir haben die letzten Wochen sehr viel gelacht in diesem Kurs und es gab so einige „AhaErlebnisse“, was unsere verschiedenen Kulturen angeht. Aber es macht so Spaß, mit diesen Menschen unterwegs zu sein, denn sie sind begabt und wollen sich einbringen. Und dabei können wir ihnen helfen! DANIEL KLEIN


GEBETSANLIEGEN NEUIGKEITEN AUS RUMÄNIEN Mit einem kleinen Jahresrückblick wollen wir Gott für die Ereignisse 2016 danken und weiterhin um seinen Segen bitten. Im nächsten CVJMagazin folgt dann ein Ausblick auf den Sommer 2017 und weitere Gebetsanliegen. Am 15.02.2016 hat Ben Daniel Samuel, der Sohn von Beni und Christin Schaser, das Licht der Welt erblickt. Die Geburt verlief gut! Dankbar für alle Begegnungen in den Wochen, in denen sie in Deutschland waren, kehrten die Familie Schaser Ende März in ihrem neuen Familienauto wieder zurück nach Rumänien. Im April absolvierte Annkatrin, eine Bibelschülerin vom Fackelträgerzentrum „Schloss Klaus“ aus Österreich, ein Bibelschulsemester/Auslandseinsatz bei „Közös Élet“ und wohnte zwei Monate bei Familie Schaser, was auch für die Kinder ein großer Segen war. Anfang Mai durften Beni und Christin miterleben, wie vier ihnen nahestehende und wertvolle Menschen eine bewusste Entscheidung für Jesus getroffen bzw. ihre Entscheidung zu ihm ganz bewusst aufgefrischt haben. Sie beschreiben es als ein bis heute unglaubliches Wunder! Von Mai bis August folgte einer besonderen Freizeit die andere: zuerst die CVJMNürnberg-All-Generationen-Freizeit mit tatkräftigen Baueinsätzen in Arkeden, dann die jährliche Kinderfreizeit mit den Kindern der Kinder-Arche (KiA). Während draußen noch gebaut wurde, erfüllte Kinderlachen die Räume! An drei Tagen entdeckten ca. 30 Kids, was Gott uns durch die Geschichte von Paulus und Kornelius

sagt. Gemeinsam gab es Action, Spiel und leckeres Essen. Es folgte eine Begegnungsfreizeit mit Gruppen aus Ortmannsdorf und Burgstädt und im August mit rund 50 Teilnehmern die größte Freizeit des Sommers. Geprägt waren die zwei Wochen von der Themenreihe „Leben mit Vision“, Baueinsätzen in der Kinderarche, dem „Haus des Lichts“ und dem Familienhaus der Pflegeeltern Jozsef und Marta Kiss. Bei der mittlerweile fünften gemeinsamen Freizeit dieser Art konnten sie viel aus den Erfahrungen der letzten Jahre lernen und am effektivsten den enormen organisatorischen Aufwand meistern. Großer Dank gilt dabei auch Cathrin Hauenstein und Juraj Synak für die tatkräftige Unterstützung! Zwischen den Freizeiten hatte Familie Schaser zwei Wochen Urlaub, den sie zuhause u.a. mit Sandkasten-Spiel, Eisessen, Mittagsschlaf, Frühstücken im Sonnenschein, Chillen in den Liegestühlen, Planschen im Planschbecken sowie Ausflügen in den Zoo und in Europas größtes Freilichtmuseum in Hermannstadt verbrachten. Gott sei Dank dafür, dass er all die Begegnungen und Baueinsätze, die Freizeiten und das Alltagsleben so gesegnet hat! Wer Interesse hat, sollte sich über die Möglichkeiten der Rumänien-Besuche 2017 (im Rahmen der CVJM-Partnerschaft) im CVJM Nürnberg erkundigen! ELISA HANGANU

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 53


Erlebt

F

TALENTSCHMIEDE

ünf erfahrene Lehrerinnen und Lehrer bieten verschiedene Kurse mit dem Ziel an, die unterschiedlichsten Talente zu entdecken und zu fördern. Neben einer qualitativ hochwertigen Ausbildung soll das Lernen vor allen Dingen Spaß machen. Die Lehrkräfte arbeiten alle selbständig und organisieren die Kurse selbst. Von daher bitten wir, sich immer direkt an die Kursleiter zu wenden, um dort genaue Infos und eine Anmeldung zu erhalten. Der CVJM Nürnberg liegt zentral in Nürnberg am Kornmarkt 6 und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Außerdem bieten sich im CVJM viele Möglichkeiten, das Erlernte im öffentlichen Rahmen auszuprobieren (z.B. Feste, internationale Begegnungen).

01 BANDCOACHING Jonny Pechstein

 0170 5243277

02 SCHLAGZEUG / PERCUSSION Juri Gortovlyk  0176 86666473 03 SCHLAGZEUG / PERCUSSION Leonhard Heydecker  0160 97704982 04 ENGLISCH UND CHINESISCH Naomi Hill  0176 78013656 05 SPANISCH Anggelo Gutierrez Ordinola

54 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

 0176 36845005


Nachruf

WIR TRAUERN UM DR. PETER SCHÖNLEIN -

ALT-OBERBÜRGERMEISTER UND MITGLIED UNSERES BEIRATS Ganz Nürnberg trauert um seinen ehemaligen Oberbürgermeister Dr. Peter Schönlein (im Foto links), der im Alter von 77 Jahren Anfang Dezember verstorben ist. Von 1987 bis 1996 stand er an der Spitze unserer Stadt. Den ersten Bauabschnitt unserer Hausrenovierungen hat er begleitet und gefördert. Er hat uns Mut gemacht, die gute Lage unseres CVJM-Hauses "an der Schnittstelle von Kultur und Kommerz" zu nutzen für den Dienst an den Menschen. Unsere Partnerbeziehungen mit China hat er entscheidend mit vorangetrieben, nachdem er Nürnberg mit Shenzhen verbrüdert hatte. In unserem Beirat war er immer offen für unsere Anliegen. Oft gelang es ihm durch seine guten Verbindungen Stellen- und Projektfinanzierungen für uns in die Wege zu leiten. Als Christ in der Politik zeichneten ihn absolute Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit aus. Wir danken ihm für seinen Einsatz für unseren CVJM und werden ihn in bester Erinnerung behalten. PETER SCHARRER CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 55


ANZEIGEN ANZEIGE

56 CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017


ANZEIGE

Ich wünsche der ganzen CVJM-Familie und allen Freunden und Kunden ein gesegnetes, gutes und frohes neues Jahr 2017 mit viel Mut und Vertrauen ins eigene Können. Ein ganz herzliches Danke für alle guten Gespräche, die interessanten und spannenden Begegnungen und Erkenntnisse und auch für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich freue mich auf unsere Gespräche und Begegnungen in 2017.

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 57


Engagiert TERMINE DER MITARBEITERGEMEINSCHAFT Die „Mitarbeitergemeinschaft“ versteht sich als die geistliche Mitte des CVJM. In ihr wissen wir uns von Gott als eine Gemeinschaft von Schwestern und Brüdern zueinander gestellt und in Christus miteinander verbunden. Wir sind keine Gemeinde im Sinne einer Konfession oder Kirche, sondern eine Gemeinschaft von Christen aus unterschiedlichen Konfessionen, die zusammen in einer Glaubens,- Lebens-, und Dienstgemeinschaft unterwegs sind.

Verantwortlich für die Mitarbeitergemeinschaft: Dirk Moldenhauer  20629-25 & der Mitarbeiterleitungskreis: Dietmar Kurrer, Michael Köhler, Mareike Kießling und Christiane Then

CVJM-ABEND Dienstag um 19.30 Uhr Der CVJM-Abend ist ein monatlicher Gottesdienst in freier Form für alle Mitarbeitenden in unserem CVJM. Er soll die Mitarbeitergemeinschaft zusammenführen und motivieren. Hier erfahren wir Gottes Kraft und Hoffnung für unseren Alltag und empfangen Stärkung für unser Engagement im CVJM. Termine: 17.1. // 14.2. // 14.3.

BEREICHSTREFFEN Einmal im Monat treffen sich die Mitarbeiter in Arbeitsbereichen des CVJM (z.B. Bereich für Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen und z.B. Arbeitskreis für Internationale Arbeit oder Öffentlichkeitsarbeit), um die Zielrichtung gemeinsam festzulegen und abzustimmen. Termin: 24.1. // 21.2. // 21.3. 58 CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017

KLEINGRUPPE Zweimal im Monat treffen sich die Mitarbeiter in kleinen Gruppen zu acht bis zwölf Personen in privaten Haushalten für einen Abend. Die MitarbeiterKleingruppe vertieft, ermutigt und fordert heraus, um als Christen “gemeinsam auf Kurs” zu bleiben. Glaube wird im besten Sinne alltäglich. Termine: 10.1. // 31.1. // 7.2. // 7.3. // 28.3.

TEAMS & GREMIEN Vorstand: 11.1. // 15.2. // 15.3. jeweils 18.50 Uhr Ankommen in der Kapelle CVJM Rat: 25.1. verantwortlich: Andreas Baderschneider, Katrin Neugebauer Beginn: 19.30 Uhr Großer Rat: 18.3. Beginn: 9.00 Uhr, Ende ca. 14.30 Uhr


Kleingruppenleitertreffen (KGLT): 18.1. // 8.2. // 8.3. Verantwortlich für das KGLT: Michael Köhler, Rolf Ohlsen, Lydia Prechtel Ort: Fam. Kurrer; Worzeldorferstr. 91 Beginn: 19.00 Uhr mit qualitativem Ratsch; 19.30 Uhr offizieller Beginn Mitarbeiterleitungskreis (MLK): Verantwortlich für den MLK: Dietmar Kurrer, Dirk Moldenhauer Termine: 26.1. // 22.3. jeweils ab 19.00 Uhr

STARTERTAG Herzlich Willkommen, einmal den Blick hinter die Kulissen der Mitarbeitergemeinschaft zu wagen! Beim Startertag entdeckst du ungeahnte Räume des CVJM; sowohl konkret in unserem Haus, als auch im übertragenen Sinn. Du kannst Beobachtungen, Fragen und Ideen zum CVJM einbringen und du erfährst von grundlegenden Überzeugungen unseres Engagements. Wir stellen dir Strukturen und Ziele vor Augen – wie sie uns helfen, das große Ganze unseres Hauses und unserer persönlichen wie gemeinsamen Leidenschaft zu gestalten. Egal, ob du neu im CVJM Nürnberg bist oder schon von deinen Eltern herein getragen wurdest – sei mit am Start und entdecke das Potenzial! Termin: 24./25.Februar Ort: CVJM-Kornmarkt Kosten: keine Befeuernd und dynamisierend: jede Menge! Detaillierte Beschreibung bitte unter kornmarkt@cvjmnuernberg.de anfordern

HÖRENDES GEBET Bei einem Gästeabend versucht ein Team geschulter Mitarbeiter aus befreundeten Gemeinschaften im Hörenden Gebet Gottes Impulse für die Situation des Gastes zu empfangen. Anmeldung:  5306879 oder E-Mail bei Nicole@Bolsinger.de Termine: 18.1.//15.2. //14.3. Zeit: 19.00 Uhr Ort: CVJM

CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 59


WOCHENPROGRAMM * = monatlich ** = zweiwöchentlich *** = nach Absprache

Montag

10.00-19.00 Treppenhaus-Lounge 14.00-15.30 AG Schule Insel Schütt 18.00 Tischtennis 20.30 Indiaca

Dienstag 10.00-18.00 Treppenhaus-Lounge 8.00-9.30 AG Schule Insel Schütt 10.00 Smovey-Kurs 12.30 Badminton *** 16.00 Wuselbande ** 16.30 Frauengebetskreis ** 17.00 Meisterkreis 19.30 Mitarbeitergemeinschaft

Mittwoch 10.00-19.00 Treppenhaus-Lounge 8.00 Fußball zum Frühstück 9.30 Minibande 12.45 Mittwochstreff 15.00 Frauenkreis **

15.30 Mobile Spielplatzarbeit 18.00 Tischtennis 19.00 Uni-Y**

Donnerstag 10.00-19.00 Treppenhaus-Lounge 14.00 Seniorencafé 15.00 Nachmittag der Begegnung 16.00 Jungsbande St. Matthäus 17.00 Spezialisten Jungengruppe Gartenstadt 17.30 CVJM-Hockey 18.00 Jugendgruppe Schwaig 18.30 Bäckerposaunen 19.00 Kick & Talk 19.00 Tiefgänger 19.00 AppLounge * 17.00 Stadtspaziergänge * 19.00 Dinner your Bible 19.45 Meeting ** 20.30 Badminton

Freitag 10.00-19.00 Treppenhaus-Lounge

9.00 Von Frau zu Frau * 9.15 Frauengebetsfrühstück * 14.00 Bewegung nach Musik 14.00 Light Ladies Mädchengruppe Eibach 15.30 Königskinder Mädchengruppe St. Matthäus 18.00 SonRise Jugendgruppe 19.00 JustGod Jugendgottesdienst * 19.00 Bibelgespräch ** 19.00 Volleyball / 19.00 Freundeskreis *

Samstag 10.00-19.00 Treppenhaus-Lounge 14.00 Club-Nachmittag * 20.00 Familienkreis * 20.30 KulturLounge **

Sonntag 10.30 Lichtblick-Gottesdienst ** 10.30 Abenteuerland Kindergottesdienst** 12.00 Nostalgie-Café *** 18.00 Volleyball

DANKE AN ALLE FÖRDERER DES CVJM NÜRNBERG AUERBACH-STIFTUNG: Lounge, schulbezogene Jugendarbeit, Y-Home, Generationen BAYERISCHE LANDESSTIFTUNG: Y-Home BAYERISCHER JUGENDRING: Umbaumaßnahmen, Y-Home und Mitarbeiterfortbildung BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE (BAMF): Integrationsprojekte "Talentschmiede" und "Zwischen Thora, Bibel und Koran" BUNDESMINISTERIEN (FAMILIE & JUGEND, ENTWICKLUNG): Bundesfreiwilligendienste DIAKONIE BAYERN: Asylsozialberatung und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund EVANGELISCHE JUGEND IN BAYERN: Verein, Mitarbeiterschulungen, Jugendevangelisation HOFFNUNGSTRÄGER STIFTUNG: Integration von Menschen mit Migrationshintergrund MERCATOR-STIFTUNG: China-Jugendaustausch und -Freiwilligendienste STADT NÜRNBERG: offene Jugendarbeit Treppenhaus Lounge, Sozialinitiativenfonds STERNSTUNDEN E.V.: Y-Home ZUKUNFTSSTIFTUNG SPARKASSE: Y-Home und Treppenhaus-Lounge 60 CVJM MAGAZIN JANUR - MÄRZ / 2017


Ansprechpartner 1. VORSITZENDER Dr. Reinhard Prechtel reinhard.prechtel@myway.de 2. VORSITZENDER Bastian Döring bastian.doering@cvjm-nuernberg.de SCHATZMEISTER Christoph Then christoph-then@gmx.de LEITENDER SEKRETÄR Dirk Moldenhauer  20629-22 dirk.moldenhauer@cvjm-nuernberg.de GESCHÄFTSFÜHRER* Bernhard Schirmer  20629-23 bernhard.schirmer@cvjm-nuernberg.de * Stellvertretung Leitender Sekretär

CVJM-SEKRETÄR (Kinder und Familien) Daniel Klein  20629-24 daniel.klein@cvjm-nuernberg.de CVJM-SEKRETÄRIN (18plus & Flüchtlinge) Cathrin Hauenstein  20629-26 cathrin.hauenstein@cvjm-nuernberg.de

MEHR INFOS ÜBER DEN CVJM

Jahresbericht 2015/2016 http://cvjm-n.de/jahresbericht CVJM-Webseite mit Terminkalender: www.cvjm-kornmarkt.de Blog: http://blog.cvjm-nuernberg.de/ Bildergalerie cvjm-nuernberg.de/v/cvjm-kornmarkt/ CVJM-Newsletter bestellen stefan@trumpkin.de Treppenhaus-Lounge www.treppenhaus-lounge.de CVJM-Shop http://cvjm-n.de/shop Videos http://vimeo.com/cvjmnuernberg Facebook www.facebook.com/CVJM.Nuernberg

IMPRESSUM/REDAKTION

V. i. S. d. P. Dirk Moldenhauer Layout: design-note.de Korrektur: Björn Ohlsen Auflage: 2.300 Stück Bezugspreis: 0,50 € (Bezugspreis ist mit Mitgliedsbeitrag abgegolten) Druckerei: Müller Fotosatz & Druck GmbH, Selbitz Redaktionsschluss für das 2. Quartal 2017: 1. März 2017 Titelseite Foto: pixabay

CVJM-SEKRETÄRIN (55plus & Flüchtlinge) Angelika Böhm  20629-29 angelika.boehm@cvjm-nuernberg.de CVJM-SEKRETÄR (Lounge, Jugendl.) Gabriel Kießling  20629-26 gabriel.kiessling@cvjm-nuernberg.de ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Annika Walther presse@cvjm-nuernberg.de  20629-25 ASYLSOZIALARBEIT Jonathan Schlee, Maja Halmen jonathan.schlee@cvjm-nuernberg.de maja.halmen@cvjm-nuernberg.de HAUSMEISTER-EHEPAAR Damulis Kopasakis & Katerina Nanu  20629-28

SPENDENBAROMETER 2016 (STAND: 8.12.) Herzlichen Dank für alle eingegangenen Spenden - verbunden mit der Bitte, weiter an den CVJM und seine umfangreiche Arbeit zu denken. Das Spendenziel für 2016 beträgt 220.700€.

53.700€

fehlen bis zum Ende des Jahres 2016

167.000 €

WEITERE VORSTANDSMITGLIEDER Andreas Baderschneider, Stefan Bernecker, Ulrike Bilz, Lena Kurpat, Dietmar Kurrer, Simon Neugebauer CVJM-BEIRAT Ministerpräsident a.D. Dr. Günter Beckstein, Ev.-Luth. Landesbischof a.D. Dr. Johannes Friedrich, Dirk Moldenhauer, Dr. Bernhard Knöchlein, Ev.-Luth. Stadtdekan Jürgen Körnlein, Peter Krückel, Prof. Dr. Dr. med. Reinhard Kühn, Sozialreferent Reiner Prölß, Dr. Reinhard Prechtel, Präsidentin Ev. Hochschule Barbara Städtler-Mach, OStD Peter Scharrer, Dr.Norbert Schürges, Dr. med. Herbert Schönekäs FSJ TEAM Linda Schmitz, Magdalena Simon, Andreas Wellhöfer, Simon Jeahn und Sebastian Nier CVJM MAGAZIN JANUAR - MÄRZ / 2017 61


CHRISTLICHER VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG e.V. Kornmarkt 6, 90402 Nürnberg kornmarkt@cvjm-nuernberg.de www.cvjm-nuernberg.de GESCHÄFTSSTELLE Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr Bernhard Schirmer (Geschäftsführer) Adelheid Henninger /Johanna Thumm Andrea Narr (Vermietung@cvjm-nuernberg.de) Sonja Zeug (Buchhaltung@cvjm-nuernberg.de) Tel. 20629-0 / Fax 20629-33 CVJM-KONTEN

Vereinskonto: IBAN: DE39 5206 0410 0003 5070 17 Spendenkonto: IBAN: DE27 5206 0410 0003 5000 55 jeweils bei Evangelische Bank, BIC: GENODEF1EK1

PROFESSOR DR. GERHARD KNÖCHLEIN JUGENDSTIFTUNG DES CVJM NÜRNBERG E.V. Kornmarkt 6, 90402 Nürnberg Die Stiftung unterstützt die Arbeit des CVJMs. Stiftungsrat: 1. Vorsitzender: Prof. Heinrich Hommel, 2. Vorsitzender: OStD i.R. Peter Scharrer, Schriftführer: Dr. Reinhard Prechtel Stiftungkonto: Evangelische Bank, BIC: GENODEF1EK1 / BLZ: 520 604 10 IBAN: DE24 5206 0410 0003 5004 97 / Kto.-Nr.: 3 500 497 Verwenden Sie dieses Konto bitte ausschließlich für die Stiftung.


CVJM Nürnberg Magazin - Januar bis März 2017