mein.killesberg-Magazin | 38. Ausgabe | Herbst 2021

Page 3

EDITORIAL

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Erfahrung von etlichen Schicksalsschlägen (Seite 26). Erkenntnisse und Begegnungen lassen

„Im Grunde sind es doch die Verbin-

sich auch sammeln, wenn man sich

dungen mit Menschen, die dem Leben

aufmacht: Etwa zu Fuß, um die Stutt-

seinen Wert geben“, war sich Wilhelm

garter Umgebung zu erkunden (Seite

von Humboldt – Gelehrter, Schriftstel-

23) oder einfach nur, um die Natur und

ler und Staatsmann – sicher. Folglich

sich selbst zu spüren und damit auch

hätte er seine helle Freude an unserer

wertzuschätzen.

aktuellen Ausgabe, in der jede Menge an Begegnungen mit außergewöhnli-

Viel Spaß beim Lesen und wertvolle Er-

chen Menschen und Projekten stecken.

lebnisse, Momente und Begegnungen

Etwa mit dem Schuhmachermeister

wünschen

Davor Krivak: Er stell in unserer Reihe „Partnerporträt“ dar, warum sein tradi-

Ihr mein.killesberg-Team

tionelles Handwerk im wahrsten Sinne Qualitätsarbeit ist und was der Erhalt und die Reparatur von Schuhen – soweit es machbar ist – mit gelebtem Wohlbefinden und auch Umweltschutz zu tun hat (Seite 18). Um besondere Werte geht es auch im Rahmen unserer Titelstory über das Kunstmuseum und der Begegnung mit dessen Direktorin (Seite 6). Hier können Sie zudem nachlesen, warum diese Einrichtung eine Institution für alle Bürger*innen sein will und wie sich auch für „Neulinge“ ein Zugang zur Kunst finden lässt. Nicht zu vergessen unsere Begegnung, respektive das Interview, in der Rubrik „Köpfe am Killesberg“. Irmgard Lederer schlägt darin den Bogen von Qualität und Wert hin zu Wertschätzung und sozialem Engagement – und das trotz mein.killesberg-Magazin | Editorial | 3


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.