Page 1

Termine

Forderungen

Regenbogenbrunch

StraĂ&#x;enfest

Demo

Infos


*Uns ist bewusst, dass mit der Bezeichnung „Schirmherr_innenschaft“ zwar eine geschlechtergerechte Schreibweise gewählt ist, die den gesellschaftlichen Konstruktionscharakter von Geschlechtlichkeit/Sexualität aufzeigt. Jedoch bleibt durch die Wortsilbe „herr“ ein Bild von hegemonialer Männlichkeit erhalten, das nicht in unserem Rahmen aufgelöst werden kann. Dieses trägt allerdings gleichzeitig zu einem kritischen Umgang mit Vorstellungen von Geschlechtlichkeit/Sexualität bei, wodurch Vorurteile und Diskriminierungen weiter abgebaut werden können.

Schirmherr_in aktion Werde auch Du (symbolisch) CSD Schirmherr_in*!

Fotoaktion Schirmherr_in Zum 20. CSD in Dresden wollen wir nicht mit zwei oder gar fünf wichtigen, bekannten und/oder beliebten Personen aus Politik oder dem öffentlichen Leben glänzen, sondern im Sinne eines politischen und mitgestaltbaren CSDs allen Dresdner_innen anbieten, selbst symbolisch Schirmherr_in zu werden. Wir fragen uns oft selbst, wer die Menschen sind, die in diversen Umfragen "pro Homoehe" votieren, die frei von Bewertungsmechanismen Anderslebender sind? Wo sind sie? Gibt es sie überhaupt? Na klar: auch in Dresden. Und nicht wenige von ihnen. Zeigt euch! Macht eure Unterstützung sichtbar. Wir brauchen euch! Übernehme ich bei der Aktion irgendwelche Pflichten? Nein. Weder kostet die Teilnahme an der Fotoaktion etwas, noch bringt sie irgendwelche Plichten mit sich. Was genau soll ich tun? Auf unserer Webseite bieten wir verschiedene Foto-Schablonen (als PDF in DIN-A4 Größe) zum Download an. Wählt einfach die eurer Meinung für euch passende Schablone aus, druckt diese aus und fotografiert euch oder lasst euch mit dieser fotografieren. In Gruppe(n) macht das natürlich viel mehr Spaß. Zum Schluss das Foto an uns per eMail an aktion_schirmherr_in@csd-dresden.de senden und das war's. Alle Infos auf www.csd-dresden.de/aktion-schirmherr_in/


Grußwort – Schirmherrin 2013 Bleiben Sie bunt und selbstbewusst! Herzlich willkommen und herzlichen Glückwunsch zum 20. Christopher Street Day in Dresden. Seit der ersten Auflage 1994 hat sich vieles verändert. Damals traf sich an einem Wochenende eine kleine Gruppe auf dem Altmarkt. Heute wird eine Woche lang gefeiert und es ziehen mehrere Tausend Menschen mit einem farbenfrohen und fröhlichen Straßenumzug durch das Zentrum unserer Stadt. Sie beweisen damit eindrucksvoll, wie bunt, offen und vielfältig unsere sächsische Landeshauptstadt ist. Der CSD ist dabei beides, ein Tag der Freiheit und ebenso ein Tag der Befreiung. Er ist ein Tag der Freiheit von Gleichberechtigung und Toleranz genauso wie ein Tag der Befreiung von Diskriminierung und Ausgrenzung. Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgenderpersonen zeigen, dass sie ein selbstverständlicher und aktiver Bestandteil unserer Stadt sind.

Unsere Demokratie basiert auf gleichen Rechten und gleichen Pflichten, genau wie es das Motto des diesjährigen CSD wieder fordert. Jede Benachteiligung eines Einzelnen in der Gesellschaft muss als Benachteiligung der ganzen Gesellschaft verstanden werden. Die Forderungen des Christopher Street Day sind dabei ebenso bunt und vielschichtig wie die Menschen, die in unserem Land leben. Wir alle sind aufgerufen, uns gegen bestehende Ungerechtigkeiten einzusetzen. Der CSD hat mit seiner langjährigen Arbeit dazu schon vieles geleistet, aber der Weg der Anerkennung und Gleichberechtigung ist noch nicht zu Ende. Für die Zukunft wünsche ich Ihnen weiterhin so viel Lebensfreude und Engagement sowie einen erfolgreichen 20. Christopher Street Day mit zahlreichen Teilnehmern und Interessierten. Bleiben Sie bunt, bleiben Sie selbstbewusst und bleiben Sie lebendig.

Helma Orosz Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden

3


Geleitwort – Schirmherr 2011 Liebe Freundinnen und Freunde des Dresdner CSD, vielen Dank! Danke fürs Sturbleiben. Vielen Dank für den Langmut und die Geduld und die Hartnäckigkeit, mit der in den vergangenen Jahrzehnten die emanzipatorischen Anliegen des CSD mit stoischer Beharrlichkeit weiter voran getrieben wurden. Danke dafür, dass die Fragen nach den Rechten und Pflichten von Lesben, Schwulen, Bi- und Trans-Identen Menschen inzwischen zu Fragen geworden sind, die immer mehr Nationen als Prüfstein für ihren Zivilisationsgrad begreifen. Danke, dass es inzwischen Unterstützer der Homo-Ehe gibt wie die eigentlich gruseligen Laura Bush oder gar Dick Cheney - lebendige Beweise dafür, dass Umdenken auch dem größten Betonkopf möglich ist. 4

Danke, dass die überwältigende Mehrheit der jungen Bevölkerung in Europa und den USA für eine rechtliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften votiert. Danke dafür, dass uns inzwischen Bilder erreichen, wie die aus dem neuseeländischen Parlament. Als man dort, als erstes Land in der Asien-Pazifik-Region, die Homo-Ehe einführte, brachen die Parlamentarier in minutenlangen Jubel und in Gesang aus. Danke dafür, dass dagegen die steinewerfenden Irren, die in Frankreich gegen die Homo-Ehe protestierten, so wirken, als kämen sie aus einem anderen Jahrtausend zu uns oder von einem anderen Planeten. Danke, dass die Geschichte sie rechts und links überholt. Danke, dass der CSD immer an diese vielbeschworene normative Kraft des Faktischen geglaubt hat - unbeirrt und mit Selbstbewusstsein. Es ist sehr viel in Gang gesetzt worden dadurch, in sehr vielen

Köpfen. Und das hat die Gesellschaft reicher gemacht. Herzlichen Glückwunsch zum 20. Geburtstag. Und danke dafür, dass es jetzt nicht noch einmal 20 Jahre dauern wird, bis man mit erstauntem Kopfschütteln zurückschauen wird auf eine Zeit, in der man kämpfen musste für eine Selbstverständlichkeit.

Robert Koall Chefdramaturg Staatsschauspiel Dresden


Vorwort vom Gerede – homo, bi und trans e.V. Genau zum 20. Mal findet der CSD in Dresden statt und versucht, Ungleichbehandlungen und Diskriminierungen gegenüber lesbischen, transidenten, queeren, intersex-, schwulen,… Menschen – kurz: gegenüber vielfältigem Leben und Lieben aufzuzeigen sowie abzubauen. Dabei reiht sich der CSD in Dresden in eine lange und mittlerweile internationale Tradition und Bewegung ein: in vielen größeren und kleineren Städten weltweit demonstrieren Menschen für die Gleichberechtigung von vielfältigem Leben und Lieben. All diese Bewegungen haben einen Ursprung, nämlich die 1969 ausgebrochenen Aufstände in der Christopher Street in New York gegen Diskriminierungen und polizeiliche Willkür. Alljährlich stattfindend erinnern die vielen CSDs an die damaligen Verhältnisse und protestieren gegen die heutigen und leider immer noch vorhandenen Formen der Ungerechtigkeit. Und so jährt sich auch in Dresden zum 20. Mal der CSD, mit dem wir als Gerede –

homo, bi und trans e.V. seit seinen ersten Tagen besonders verbunden sind. Denn geboren und veranstaltet wurde er im Gerede – homo, bi und trans e.V., welcher mittlerweile auch auf eine 30jährige Geschichte zurück blicken kann. Bis ins Jahr 2001 war der Verein Initiator und Organisator des Dresdner CSDs. Auch wenn der CSD Dresden e.V. seit 2001 auf eigenen Beinen steht und so eigenständiger und flexibler agieren kann, waren und sind beide Vereine weiterhin miteinander verbunden. Und deshalb möchten wir dem CSD Dresden e.V. zum 20-jährigen Bestehen herzlich gratulieren! Wir wünschen ihm auch zukünftig viele stark engagierte und interessierte Menschen im Verein und um ihn herum, die Lust haben, den CSD in Dresden mit zu gestalten. Gleichzeitig ist mit diesem Wunsch auch eine große Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit aller Helfer_innen und Mitgestalter_innen verbunden, ohne die ein CSD niemals existieren könnte. An

euch, die ihr bei der Entwicklung mitgewirkt haben und/oder dies auch zukünftig noch tun werden, ein herzliches Dankeschön. Gleichzeitig sind die Glückwünsche auch mit einem Achtungszeichen verbunden: passt auf, dass der CSD in Dresden zu erst eine Demonstration und damit eine politische Veranstaltung bleibt. Nicht Kommerz oder ein reines Fest darf im Mittelpunkt stehen, sondern eine allen offen stehende Auseinandersetzung mit Gesellschaft und der in ihr vorhandenen Ungerechtigkeiten. Wie im Jahr 1969 muss sich auch weiterhin gegen diese aufgelehnt werden. Alexander Bahr Vorstand im Gerede – homo, bi und trans e.V. (Weitere) Informationen zum Verein gibt’s unter www.gerede-dresden.de

5


Anmerkung (politische) Forderungen des CSD Dresden

6


(Politische) Forderungen des CSD Dresden 2013 1. FAMILIE(N). Vielfalt ermöglichen und gleichstellen!

1.2 Diskriminierungsschutz in die Verfassung

Wir schließen uns der Forderung der Initiative 2=2 nach einer sofortigen und vollständigen Gleichstellung im gesamten Landesrecht an. Was 13 andere Bundesländer längst umgesetzt haben, muss endlich auch in Sachsen gelten: Gleiche Pflichten = Gleiche Rechte!

Wir fordern die Sächsische Staatsregierung auf, Artikel 18 der Landesverfassung um das Merkmal der sexuellen Identitäten zu erweitern. Ebenso fordern wir eine Bundesratsinitiative der Sächsischen Staatsregierung oder zumindest die Unterstützung von Initiativen anderer Bundesländer zur Ergänzung von Artikel 3 des Grundgesetzes um den Schutz vor Diskriminierung aufgrund der sexuellen Identitäten.

1.1 Steuerliche Gleichbehandlung von Lebenspartner_innenschaften mit der Ehe Wir fordern daher, auch die verbleibenden Unterschiede zwischen den Rechten von Lebenspartner_innen und Eheleuten endlich zu beseitigen. Konkret heißt das: Lebenspartner_innenschaften auch im Einkommenssteuerrecht so zu denken wie Ehen, ob nun mit oder ohne Ehegattensplitting für beide. Wir wollen eine echte und verbindliche Gleichstellung, klar und deutlich per Gesetz!

1.3 Schutz der Familie ungeachtet der sexuellen Identitäten Dem Schutz von Ehe darf der Schutz von Regenbogenfamilien in nichts nachstehen. Damit wird den besonderen Herausforderungen von Familien und dem Wohl der Kinder ungeachtet der sexuellen Identitäten die Bedeutung eines Grundrechts gegeben. Wir fordern die Staatsregierung daher auf, Artikel 22 der Sächsischen Landes-

verfassung anzupassen, um den Schutz von Familien ungeachtet der sexuellen Identitäten auf feste Füße zu stellen. Das fordern auch die über 4500 Unterzeichner_innen der von der Initiative 2=2 initiierten Petition. Ihre Forderung darf nicht ignoriert werden. 1.4 Recht auf gemeinsame Adoption Wir fordern ein Recht auf eine gemeinsame Adoption für gleichgeschlechtliche Paare, wie es für verschiedengeschlechtliche Paare selbstverständlich ist. Von der Sächsischen Regierung fordern wir, sich, anders als bisher, entsprechenden Bundesratsinitiativen nicht in den Weg zu stellen. 1.5 Kinderwunsch ermöglichen Wir fordern einen vorbehaltlosen Umgang der Mediziner_innen mit der künstlichen Befruchtung, Samenspende und weiteren

7


(Politische) Forderungen des CSD Dresden 2013

8


(Politische) Forderungen des CSD Dresden 2013 Dazu gehören unter anderem: die umfassende Gleichstellung und Gleichberechtigung aller Lebens-, Liebes- und Familienformen sowie aller Geschlechtlichkeiten auf allen gesellschaftlichen Ebenen

Anatomiebild von vermeintlicher Weiblich-/Männlichkeit passen, solange keine lebensbedrohliche Indikation vorliegt

die Entkopplung jener Rechte und Pflichten, die derzeit mit der heterosexuellen Ehe verbunden sind, und damit einhergehend eine Erweiterung oder Umformung dieser auch auf andere Familienformen wie beispielsweise der Eingetragenen Lebenspartner_innenschaft eine Erweiterung/Umgestaltung der in der Gesellschaft verfestigten Normen und Kategorien von sexuellen Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, auch und insbesondere durch jede_n Einzelne_n keine operative, verletzende Zwangsgeschlechteranpassung von Kindern, die nicht in das heteronormative

eine breite Aufklärungs- und Bildungsarbeit innerhalb der Gesellschaft zur Überwindung der Hetero-normativität

ein Verbot von Konversionstherapien, die den Zweck verfolgen, zu heterosexuellen Lebens- und Liebesweisen bekehren zu wollen

reflektierte und vielfältige Darstellungen nichtheterosexueller Lebens- und Liebesweisen in den Medien

die Wahrnehmung ihrer Vorbildfunktion von Menschen des öffentlichen Lebens mit nichtheterosexuellen, vielfältigen Lebens- und Liebesweisen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Sport, Religion etc.

3. ... weitere Forderungsbereiche sind ... 0. DIE SZENE(N). Selbstverständnisse leben. 1. FAMILIE(N). Vielfalt gleichberechtigen. 2. GESELLSCHAFT. Heteronormativität überwinden. 3. GESUNDHEIT. Diskriminierung beenden. 4. BILDUNG. Akzeptanz lernen. 5. TRANS_INTER_SEX. Geschlechtlichkeiten neudenken. Die Auswahl und Anordnung der Forderungen beinhaltet keine Wertigkeit. Alle Forderungsbereiche sind uns wichtig. Die ungekürzte Form der (politischen) Forderungen des CSD Dresden 2013 können auf www.csd-dresden.de/2013/#forderungen nachgelesen werden.

9


(Pre)Opening Party

Offizielles CSD Dresden 2013 20 Jahre CSD in Dresden. Wow, was für ein echt langer Zeitraum. Weil wir dieses Jahr als Jubiläum begehen und es irgendwie auch kaum erwarten können, starten wir dieses Jahr auch direkt einen Tag eher in die CSD Dresden Programmwoche und feiern am Freitag den 24. Mai ab 22 Uhr, gemeinsam mit der „Princess“ Partyreihe, eine sogenannte Pre Opening Party. Die „Princess - celebrate like a princess“ Partyreihe ist ein noch junger Stern am Dresdner Gayparty-Firnament und hat mit dem ebenso noch neuen Spektral Club am Waldschlösschen eine schmucke Location gefunden. Der Club Spektral gehört unzweifelhaft zu den schönsten und farbenprächtigsten Clubs der Stadt Dresden. Sein und Schein ist natürlich nicht alles, deswegen nun ein paar Worte zum Programm der CSD (Pre)Opening Party.

Wann: Freitag, 24. Mai ab 22 Uhr Was: Charts, Schlager, Pop, Discofox, 80s & 90s mit DJ Pimperzombie und DJ Frank Fahrenheit Wo: Spektral Club, Am Brauhaus 3 Waldschlösschengelände. Specials: Dancefloor & Lounge Area, Cocktails & Sweets, Candy Princess Boys mehr: www.princess-dresden.de Eintritt: 22 bis 0:30 Uhr: 3,50 € -> nur über VVK princess-dresden.de 22 bis 23:50: Uhr 5,00 € ab 23:51 Uhr: 7,00 € Anmerkung: Freier Eintritt für Inhaber_innen eines Tickets der offiziellen CSD Dresden 2013 Eröffnungsveranstaltung.


Eröffnungsverstaltung

20Jahre

DIE CSD DRESDEN ELBAUSFAHRT ANLÄSSLICH 20 JAHRE CSD DRESDEN

CSD Dresden

Opening Weekend Eine Elbfahrt die ist lustig, eine Elbfahrt die ist schön. Am Samstag, den 25. Mai halten wir für alle Besucher_innen der offiziellen Eröffnungs-veranstaltung ein echtes Novum bereit. Wir werden gefahren. Auf der Elbe. Exklusiv und nur für "uns". Mit einem der größten Schiffe der Sächsischen Dampfschiffahrt, genauer dem MS "August der Starke". Wir schippern auf gemütlichem Kurs Richtung Pirna und wenden irgendwann um auch wieder in Dresden anzulegen. Während der Fahrt werden wir bestens unterhalten und erleben ein extravagantes sowie kurzweiliges Kabarett- und Travestieshowproprogramm von und mit Frl. Wommy Wonder. Nach dem Wiederanlegen ist aber noch nicht Schluss, denn wir machen die Nacht zum Tage und feiern zu den größten Club- und Fetenhits die Afterparty mit DJ Regino direkt auf dem Schiff.

Sa 25. Mai 2013 DIE OFFIZIELLE CSD DRESDEN

ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG AUF DER ELBE - CSD AHOI MS AUGUST DER STARKE TERRASSENUFER DRESDEN BOARDING 19 UHR LEINEN LOS 20 UHR

Spaß

Kabarett & Travestie-Show mit Frl. Wommy Wonder

Anmerkung: Alle Ticketinhaber_innen erhalten am Tag vor unserer Elbausfahrt, also Freitag den 24.5., mittels extra Ticketabriss FREIEN EINTRITT zur offiziellen CSD (Pre)Opening Party "Princess" im Spektral Club am Waldschlösschen. Boarding: 19 Uhr, Abfahrt: 20 Uhr, Ende: 02 Uhr 400 streng limitierte Tickets für 28€ sind ab sofort erhältlich im/in der: BOYS Bar, Queens & Kings, Cafe Valentino, Friseurstudio Knievel und Restaurant Barococo. Weitere Infos auf www.csd-dresden.de/2013/#opening

1 Ticket = 3x

+

Afterparty mit DJ Regino direkt auf dem Schiff Ticket kaufen

+

freier Eintritt zur offiziellen CSD (Pre) Opening Party Princess , Fr. 24.05.

csd-dresden.de/2013/#tickets

NUR 400 TICKETS!


Programmwoche 25. Mai - 31. Mai Der Name „Queens“ gehört zu den besonders bunten Locations im Herzen der Neustadt; fast 15 Jahre wird im Namen der „Königinnen“ schon auf der Görlitzer Straße gefeiert. Fast wäre dies vorbei gewesen; doch mit dem „Queens&Kings“ hat sich die Institution neu erfunden und wird die Tradition um die Gays&Friends Bar weitergelebt. Täglich geöffnet von 20 – 5 Uhr Görlitzer Straße 2b, Äußere Neustadt (Dresden) SO 26.05. CSD Würfel - Lounge Würfel um dein Getränkepreis ! MO 27.05. CSD MusicBox Bestimme was du hören möchtest ! DI 28.05. CSD BecksDay | Jedes Becks nur 1,80 € MI 29.05. CSD SchlagerNacht mit DJ Angel Wir feiern mit Euch zu Andrea Berg & Co ! DO 30.05. CSD CrazyNight Getränkespecial bei stündlich wechselndem Licht FR 31.05. CSD Club Lounge die kleinste aber schrillste CSD Party der Stadt mit DJ Jörg SA 01.06. Große „After-Abschluss-Party“ des CSD Wochenendes mit DJ Angel

Samstag 25. Mai Tag der offenen Tür - für Eltern von transidenten, bi- und homosexuellen Kindern. Ort: KISS Dresden, Ehrlichstraße 1, 01067 Dresden Zeit: 14 Uhr bis 18 Uhr Veranstalter: Elterngruppe Dresden Eintritt frei. Hklotzsche@web.de | Tel: +49 (0)351 8302369 Ausstellung - “homo, bi & trans Gedanken / Geschichten / innere Bilder“ Ort: Atelier R.schwarz, Leisniger Str. 24, 01127 Dresden Zeit: ab 21 Uhr Veranstalter: Atelier R.schwarz Eintritt frei. www.facebook.com/pages/AtelierRschwarz/136429159737900 Anmerkung: Die Ausstellung ist bis zum 31.5. täglich von 12 bis 17 Uhr besuchbar.

Sonntag 26. Mai Stadführung - „Regenbogen über Dresden – Lesben und Schwule in der Stadtgeschichte“ Ort/Treff: Dresden Hauptbahnhof, DVBPavillon Start/Treff: 18 Uhr Veranstalter: CSD Dresden Stadtführerin: Anna Catarina Mueller, Dauer: ca. 2 Stunden Eintritt frei.

Montag 27. Mai Diskussionsrunde - zum Thema "VaterMutter-Kind? - Eine Antwort an Herrn Tillich“ Ort: Büro der Europaabgeordneten Dr. Cornelia Ernst, Schweriner Straße 50a, 01067 Dresden Start: 17 Uhr Veranstalter: Die Linke Eintritt frei. www.dielinke-sachsen.de


Programmwoche 25. Mai - 31. Mai Projekt FamilienBILDER 2013 - Kreativprojekt zum Thema „Was ist eine Familie? Ort: Die Genossenschaft, Prießnitzstraße 20, Dresden Start: 19 Uhr Veranstalter: Schwusos Dresden Eintritt frei. www.facebook.com/schwusos.dresden Anmerkung: Projektteilnehmer_innen können auf dem Truck zur CSD Demo mitfahren. Die Ergebnisse werden beim CSD-Straßenfest präsentiert. Der thematische Filmabend - „Krieg und Moral“ - zwei Annäherungen an das Thema HIV und Aids. 19:00 Uhr „Aidskrieg“ – 2012 – Jobst Knigge 20:30 Uhr „Ein Virus kennt keine Moral“ – 1986 – Rosa von Praunheim Ort: Thalia Dresden, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden Veranstalter: Aidshilfe Dresden www.aidshilfe-dresden.de

Dienstag 28. Mai Science Café zum CSD Dresden - "Das schwule Gen?“ Diskussion, Unterhaltung, Information mit Experten und Euch zur brisante Frage: Wie entsteht Homosexualität und haben wir einen Einfluss darauf? Ort: Scheune Dresden, Alaunstraße 36/40, 01099 Dresden Zeit: 19 Uhr Veranstalter: Dresden Forum on Science & Society und CSD Dresden Eintritt frei. www.facebook.com/ScienceCafeDD Queerempfang - "Lebenswirklichkeit LGBTI?" mit Dr. Barbara Höll, dem Projekttheater Zittau und Anderen Ort: Büro der Europaabgeordneten Dr.Cornelia Ernst, Schweriner Straße 50a, 01067 Dresden Start: 17 Uhr Veranstalter: Die Linke Eintritt frei. www.dielinke-sachsen.de

Themenabend „Homo-Ehe“ - Rechtliche Situation heute und Blick in die Geschichte Referent: Gerhard Rahn, Rechtsanwalt Gast: Eduard Stapel, Journalist, Theologe und Sprecher des LSVD 1990-200 Ort: TU Dresden, Bergstraße 64, Raum HSZ 401, Dresden Zeit: 19:30 Uhr Veranstalter: SchLaU Dresden Eintritt frei. schlau.stura.tu-dresden.de

Mittwoch 29. Mai CSD Dresden 2013 Podiumdiskussion "Deutschland vor der Wahl" - wie weiter mit der Gleichstellungspolitik? Diskussion mit Dresdner Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl. Ort: TU Dresden, Bergstraße 64, Raum HSZ 401 Zeit: 19 Uhr Veranstalter: CSD Dresden & SchLaU Eintritt frei. 13


Programmwoche 25.5. - 31.5. Workshop - Geschlechterbrille auf! – Und ab durch den Medien-Dschungel" Referent_innen: Robert Berthold, B.A. Soziale Arbeit & Sophie Maria Ruby, B.A. Soziolgie Ort: Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V., Martin-Luther-Straße 21, 01099 Dresden Zeit: 20 Uhr Veranstalter: Linksjugend Sachsen Eintritt frei. www.linksjugend-sachsen.de

Bergfest - zur Hälfte der CSD Woche Meet & Greet sowie Feedbackaustausch zu bereits stattgefundenen Veranstaltungen (in) der CSD Woche Ort: BOYS Bar Dresden, Alaunstraße 80, 01099 Dresden Start: 21 Uhr Veranstalter: BOYS Bar Dresden Eintritt frei. www.boys-dresden.de 14

Donnerstag 30. Mai Filmvorführung - „Zwei Mütter“ – Ein dokumentarischer Spielfilm. Die Sehnsucht zweier Menschen scheitert an der deutschen Wirklichkeit. Anwesenheit der Regisseurin, den Hauptdarstellerinnen und Publikumsgespräch. Ort: Kino im Dach, Schandauer Straße 64, 01277 Dresden Start: 20 Uhr Veranstalter: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Dresden und Gerede homo, bi und trans e.V. Eintritt frei. www.gruene-dresden.de | www.gerededresden.de Filmvorführung - Prayers for Bobby" mit anschließender Diskussion Ort: WIR AG Dresden, Martin-LutherStraße 21, 01099 Dresden Start: 20 Uhr Veranstalter: Die Linke Eintritt frei. www.dielinke-sachsen.de

Theateraufführung - Schattengeflüster Ein Abend vom "Club der schwulen Bürger“ Ort: Kleines Haus, Glacisstraße 28, 01099 Dresden Start: 20 Uhr Veranstalter: Staatsschauspiel Dresden Eintritt: 5€ www.staatsschauspiel-dresden.de CSD Laufteam - zur REWE Teamchallenge Ort: Kulturpalast Dresden, 01067 Dresden Start: 20 Uhr www.team-challenge-dresden.de

Freitag 31. Mai Straßenfest zum CSD Dresden 2013 anlässlich 20 Jahre CSD in Dresden. Bühnenprogramm, Info- und Aktionsstände sowie kulinarische Leckereien. Ort: Theaterplatz, 01067 Dresden Start: 17 Uhr Veranstalter: CSD Dresden e.V. Eintritt frei. Mehr Informationen


31.5. - 2.6.

CSD Straßenfest Abendgebet - zum CSD Dresden 2013 "Jesus spricht: Wer mich liebt ..." Ort: Evangelisch-reformierte Kirche, Brühlscher Garten 4 (Eingang Hasenberg neben dem Bärenzwinger) Predigt: Superintendent Christian Behr von der Kreuzkirche Start: 18 Uhr Eintritt frei. Gestaltung: Christlicher Stammtisch beim Gerede Dresden e.V. www.ev-ref-gem-dresden.de Stadführung - „Regenbogen über Dresden – Lesben und Schwule in der Stadtgeschichte“ Ort/Treff: Dresden Hauptbahnhof, DVBPavillon Start/Treff: 18:00 Uhr Veranstalter: CSD Dresden Stadtführerin: Anna Catarina Mueller, Dauer: ca. 2 Stunden Eintritt frei.

Auch 2013 dürfen sich alle Besucher und Besucher_innen des Christopher Street Day auf ein dieses Jahr 3tägiges, inhaltlich abwechslungsreiches und buntes Straßenfest auf dem Theaterplatz (direkt vor der Semperoper) freuen. Wie auch sonst erwarten Euch viele Infound Aktionsstände an denen sich Vereine, Gruppen, Initiativen und Verbände vorstellen, über verschiedene Themen auffklären, informieren und interessieren wollen. Trefft euch mit Freunden und Bekannten für Gespräche, fröhnt den zahlreich anbebotenen kulinarischen Leckereien, lasst Euch vom Bühnenprogramm begeistern oder zeigt einfach „nur“ Flagge mit Eurer Anwesenheit. Auf den grün ausgezeichneten ProgrammheftSeiten möchten wir Euch alle Künstler, welche am Freitag ab 17 Uhr und Samstag ab 16 Uhr für Euch auf der Bühne auftreten, vorstellen. Das detaillierte Programm gibt es auf www.csd-dresden.de/2013/#strassenfest


Start & Ziel


Demonstration(sroute) - Sa. 1. Juni Wie 2012 führt uns der Weg der Demo vom Theaterplatz in die Dresdner Neustadt, zum Albertplatz. Dort biegen wir wieder in Richtung Altstadt, überqueren ein 2tes Mal die Elbe und stoppen am Dr. Külz-Ring für eine Zwischenkundgebung. Danach geht es weiter über den Postplatz, die Wilsdruffer Straße, den Pirnaischen Platz, das Terrassenufer zurück zum Theaterplatz, auf dem das Straßenfest stattfindet.

Wir möchten Euch nicht verbieten gute Laune zu haben, auch das für viele obligatorische Gläschen Sekt ist natürlich völlig in Ordnung, aber bedenkt wir veranstalten eine Demonstration mit ernsthaftem Hintergrund, dementsprechenden Anliegen und wollen damit auch von den am Rand stehenden Menschen ernst genommen werden (können). Bitte tragt dem Rechnung! Danke.

Der CSD Dresden freut sich auch dieses Jahr über alle motivierten Menschen(gruppen), Vereine, Unternehmen, Parteien und anderen welchen mit einem eigenen Wagen an der Demo teilnehmen. Uns ist es wichtig an dieser Stelle an Euch ein paar Worte zum Verhalten auf der Demo zu richten. Bitte tragt in Sinne Eurer eigenen Sicherheit und der Außenwirkung der Demo selber dafür Sorge, dass Alkohol nur im Ausmaß des für Euch erträglichen Rahmens konsumiert wird. Gleiches gilt für Eure Begleiter_innen.

Demo-Start: 12 Uhr, Theaterplatz Demo-Ende: 16 Uhr, Theaterplatz


Straßenfest/Bühne

Holger Edmaier geb. 11.05.1972 in Bremen Holger Edmaier ist Musik-Kabarettist, Texter, Komponist und Arrangeur. Auf der Bühne präsentiert er StandUps und Confèrencen, wobei sein Schwerpunkt auf der Musik liegt - er singt am Klavier, mit der Ukulele oder zum Halbplayback. Neben seiner Tätigkeit auf der Bühne schreibt und komponiert Holger Edmaier auch für Werbung, Film und fertigt Auftragsarbeiten für andere Kabarettisten und Sänger an. In seinen Liedern und Texten beschäftigt sich Edmaier meist mit zwischenmenschlichen Themen wie Liebe und Beziehung. Aber auch sozial- und gesellschaftskritische sowie politische Inhalte gehören zu seinem Repertoire. Die Lied-Kompositionen umfassen Neuer Deutscher Chanson, Jazz, Pop, Musical, Elektro und klassische Elemente. Wir freuen uns wirklich ganz besonders, dass Holger Edmaier uns auch dieses Jahr zum CSD Dresden Straßenfest mit seinem Können bezaubern und alle bestens unterhalten wird. Dies übrigens an allen drei Straßenfesttagen. Top! Photo: Christoph Littgen, Köln

Holger Edmaier beim CSD Dresden 2012

präsentiert von


Keye Katcher

from “The Voice of Germany“

„Bunt, bunter, Keye Katcher! Überall wo Keye auftaucht wird die Welt ein Stückchen farbenfroher. Er ist der ‚Eye Catcher’ der Musikbranche. Seit seiner erfolgreichen Teilnahme bei The Voice of Germany, welche ihn im Team BossHoss bis in die Liveshows führte, gern gebuchter und gesehener Sänger & Gast auf den wichtigsten Musik-, Entertainment- und Modeevents des Landes. Apropos Mode, in dieser liegt Keyes zweite größte Leidenschaft. Dort wo der Ottonormalverbraucher keinen Stil sieht, kreiert Keye seinen ganz eigenen und unverwechselbaren, zu einem großen Gesamtkunstwerk. Er liebt mit großem Auftritt das Publikum zu unterhalten, vor allem jedoch mit seiner einzigartigen Stimme." www.facebook.com/keyekatcher

Wir haben freie Plätze! Die Firma gevekom wünscht einen schönen und erfolgreichen CSD Dresden 2013!

Telefonisten (m/w) · Teilzeit oder Vollzeit · fester Arbeitsvertrag · guter Stundenlohn (8,-€) · sicherer Arbeitsplatz Ausbildungplätze zum/zur · Kaufmann/-frau für Dialogmarketing · Servicefachkraft für Dialogmarketing

Bewerbungen an info@gevekom.de

Infohotline (0351) 21324230


Straßenfest/Bühne

Franca Morgano

Jordan Hanson United Dancers facebook.com/pages/Jordan-Hanson

www.franca-morgano.com Die Sängerin der international erfolgreichen Band Magic Affair reißt ihr Publikum vom ersten Ton an mit. Ihre starke Stimme hat Seele, ihre Performance vibriert vor Kraft und Emotion. Die vielfach ausgezeichnete Künstlerin Franca Morgana (u.a. ECHO-Preisträgerin) begeisterte bereits das Publikum in Europa, Japan und den USA. Franca Morgano bietet Show-Glamour aus nächster Nähe. Ein Star zum Anfassen, ohne Berührungsängste.

Blitzlicht. Nebelschwaden. Bass und markante Beats. Farbenspiel und Freudentaumel. Seine Musik ist jung, frech und prägnant. Zeitgemäße Dancephrasen verschmelzen mit Texten, die der Alltag schreibt. Zusammen mit dem Erfolgsproduzenten Enrico Cibulka, der bereits als Remixer für Helene Fischer gearbeitet hat, bestreitet er seine Solokarriere. Auch wenn die Zusammenarbeit erschreckend familiär verläuft, so bilden die beiden ein harmonisches und kreatives Doppel.

United Dancers Dresden e. V. wurde 2004 aus Tänzern der Tanzschule Gertitschke und der Tanzschule Graf gegründet. United Dancers Dresden e. V. ist ein Verein, der Kinder und Jugendliche für das Tanzen begeistern möchte und ihnen eine Möglichkeit gibt, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und sich körperlich zu betätigen. United Dancers, als Sportler, legen großen Wert auf Fairness, Toleranz und die Inakzeptanz von Drogen jeder Art. Dies vermitteln wir sie auch persönlichkeitsbildend ihren Mitgliedern. www.united-dancers-dresden.de


präsentiert von >>

Romy Schneider in Berlin Romy Schneider in Berlin – zelebrieren und leben den wahren Pussyrock. Vier Verrückte und ein großes Ziel: Spaß und Freude an der Musik und beim Musizieren. Romy, Christina, Matthew und Julia formieren die nieder-bayerische Band "ROMY SCHNEIDER IN BERLIN" und rocken in Lederhosen und Schottenrock die Massen. www.romyschneiderinberlin.com Absolut alles quer durch die Genre kann man von den vier Musikern musikalisch erwarten und wird humoristisch und individuell von ihnen verarbeitet. Minimalistisch, charmant, bodenständig und dennoch vielseitig spielt die vierköpfige Truppe mit ihrer bayrisch-schottischen Attitüde und versucht die Freude an der Musik auch live auf die Bühne zu bringen und aufs Publikum zu übertragen. Beim Versuch die Pussy-rocker zu beschrieben stößt man schnell an lexikalische Grenzen, da (M)an(n) (Frau) diese verrückte Truppe einfach erlebt haben muss.


Straßenfest/Bühne

Steffi Graf

Siegerin „Popstars“ 2012

www.facebook.com/Steffi.Popstars2012

Steffi, alias Stephanie Graf, wurde am 21. November 1992 in Ingolstadt geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Hofstetten nahe München. Die Musik begleitet die Sängerin schon seit langem: Als kleines Mädchen bekam Steffi bereits Geigenunterricht und entdeckte in der Schule ihre Liebe zum Gesang. Außerdem lernte sie Klavier, Gitarre und Blockflöte. Mit dem Tanzen hat die heute 20-Jährige auch ihre Erfahrungen: Zehn Jahre lang tanzte sie lateinamerikanisch und nahm an zahlreichen Turnieren teil. Im Jahr 2012 nahm sie dann erfolgreich an der Popstars-Jubiläumsstaffel “Popstars goes to Ibiza” teil und schaffte es mit ihrem Goldkelchen in die Gewinnerband MELOURIA. Die Band veröffentlichte zwei Singles und hatte zahlreiche große Live-Auftritte. Nach der Trennung der Band am 1. Mai 2013 entschied sich die Abiturientin musikalisch weiter zu kämpfen. Steffi will immer anders sein: Die 20-Jährige überzeugt vor allem durch außergewöhnliche und gewagte Outfits auf der Bühne und auf dem roten Teppich. Sie liebt Mode und ihren ganz individuellen Style. Die hübsche Sängerin ist bodenständig und weiß was sie will: Musik machen. “Ich will es unbedingt schaffen, es ist mein Traum musikalisch voll durchzustarten und dafür kämpfe ich”, berichtet Steffi. Anmerkung der Redaktion: Geplant ist ein Auftritt als Duo „Pro2Type“ mit Alessandro Ruotolo, welcher aufgrund der erst kürzlich erfolgten Trennung der Band Melouria noch nicht ganz in trockenen Tüchern ist. So oder so, wir freuens uns auf Ihren Gig.


Fünfter Platz bei DSDS 2009 und Big Brother 2011

Benny Kieckhäben Benny Kieckhäben (* 11.02.1990) einem breiten Publikum 2009 durch seine Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt. Final belegte er den 5. Platz. Aber auch nach der Show feilte er an seiner Karriere. Noch im selben Jahr veröffentlichte er die Single “Travelling” auf dem deutschen Markt und ging unter dem Motto “The Crazy Benny K. Show” auf Tournee, ebenso 2010. Auch aktuell hat Benny nichts von seiner polarisierenden Wirkung eingebüßt. Ob RTL, VOX oder Pro7, ob Konzerte, Interviews oder seine Single „Travelling“: Benny ist überall präsent und beweist einmal mehr warum er das Zeug zum Entertainer hat. Im Sommer 2011 war Benny Bewohner des berühmten „Big Brother“Hauses, erreichte das Finale und belegte am Ende den 5. Platz. Er ist stolz darauf und konnte sich in dieser Zeit auch teilweise selbst neu kennenlernen. Für den Privatsender RTL2 standen Ingrid Pavic und Benny zusammen für eine eigene Doku Soap vor der Kamera, diese wird ab März 2012 ausgestrahlt! Für die nahe Zukunft stehen weitere Auftritte in TV-Formaten, Auftritte bei Festivals und eine neue Single im Sommer 2012 an. Auch heute noch schlagen in seiner Brust zwei Herzen, denn auch wenn Musik ein sehr wichtiger Bestandteil in Bennys Leben ist und er nie mit dem Musizieren aufhören möchte, kann er sich durchaus vorstellen, irgendwann seinen eigenen Friseursalon zu eröffnen, der dann so ist, wie er selbst – stylish, liebenswert und einfach crazy! Fotograf: Dennis Möbus


Straßenfest/Bühne

Pony-M

Liebes Fräulein

Waffenscheinpflichtige Plateau-Schuhe, psycholdelische Glitzerbrillen und Schlag-hosen der Marke "Tod durch Farbe": Die 70er sind wieder da! Let there be Disco! Die franco-kanadische Rock'n'Shock-Legende Laurie Luve-Lee und ihr Ex-Lover Billy BigShot from Down Under grooven, swingen, singen und tanzen über die Bühne, bis auch die letzte Spaßbremse vom Discofieber überwältigt wurde. Stampfende Beats, fetzige Gitarrenriffs und die Hits der erfolgreichsten Disco-Band der 70er - das sind Pony-M. Die weltbekannten Boney-M- Hits gepaart mit einigen Perlen der unvergessenen Disco-Ära machen Pony-M zum Tanz- und Spaßgaranten jeder Gartenparadies- und Baustoffabteilungseröffnung! Aber Pony-M ist weit mehr als eine einfache "Heutecovern-wir-eine -berühmte-Band-weil-wir-keineeigenen-Ideen-haben"-Band! Wenn Laurie Luve-Lee "By the rivers of Babylon" haucht oder Ex-PornoAssistent Billy BigShot ein erotisierendes "Rasputin" ins Mikrophon keucht, reißt das Publikum hysterisch die Arme hoch, werden die ersten feuchten Schlüppies auf die Bühne geworfen und die Menge will nur eins: Mehr Disco, mehr Fever, mehr Pony-M. www.pony-m.net

Mit ihrem Song zur Frauenfußball-WM im Frühjahr 2011 wurde sie über die Dresdner Stadtgrenzen hinaus bekannt. Seitdem hat die Dresdner Künstlerin Claudia Hoffmann alias LiebesFräulein immer wieder mit kreativen Aktionen und frech-fröhlichen Liedern überrascht. Elektro-Pop-SchlagerRock. Die 80er lassen grüßen ebenso wie die Musik von Heute. Mit ihrem Produzenten „Goldi“, dem Musiker Andreas Goldmann, hat sie 2013 ein neues Bühnenprogramm gestrickt. „Alles ist anders“ heißt es. Neue Songs wie „Flachbildschirm“ und „Schluss gemacht“ erzählen auf erfrischende Art spannende Geschichten aus dem Leben. Titel wie „Techtelmechtel“ sorgen für Partystimmung und laden zum Mittanzen ein. Und zwischendurch unterhält die Sängerin mit verrückten Alltagsgeschichten. Ausprobieren. Angucken und Wirkung abwarten! www.liebesfraeulein.de


Michael Fischer

Straßenfest/Bühne präsentiert von >>

Wenn MICHAEL FISCHER singt, begeistert er die Menschen. Frauen wie Männer - Kinder wie Erwachsene - Fans wie Fachleute. Immer und immer wieder. Dabei verfügt der kürzlich mit einem Deutschen Rock- und Pop-Preis ausgezeichnete Künstler über ein Repertoire wie es wenige Solisten vorweisen können und mit dem er stets für großes Staunen beim Publikum sorgt: Vom internationalen Hit über deutschen Pop, Schlager und PartyKult bis hin zu Musical-Themen. Alles ist möglich – und mit einer unverkennbaren Stimme glanzvoll interpretiert. Er liebt es für diejenigen da zu sein, die bei seiner Musik, bei seinen Gigs so richtig mitgehen - um zu tanzen, zu feiern, zu singen... www.michaelfischer-live.de live beim CSD Dresden 2012 Foto: www.brave-magazin.de


Straßenfest/Bühne

Miss Chantal Deutschlands-Travestie-Schlagerqueen mit Ihrem SommerHit „Sommer in Maspalomas“ live zum CSD in Dresden. Miss Chantal ist Entertainerin mit Charme, Herz und Gefühl. Ihr Name steht für erstklassige und niveauvolle Travestiekunst. Wenn die blonde Schönheit die Bühne betritt, bezaubert sie mit eindrucksvoller Bühnenpräsenz. Seit Dezember 2011 hat auch Miss Chantal‘s TheaterLounge, in Radebeul, geöffnet und feiert seit dem große Erfolge. Neben zahlreichen Miss Chantal Shows, waren 2012 / 2013 viele Stars auf der Bühne zu erleben. www.miss-chantal.com www.misschantalstheaterlounge.de

Dj KevinNEON & Matt Morgan Der gebührtige Thüringer und Wahlwiener sorgt für extravagante Dance & Popmusic-Action auf dem Straßenfest. Der Durch-starter des Jahres 2012 in der Wiener Community, sowie Initiator des sehr erfolgreichen Club-Cabaretts PoP!Sofa! Sächsischen Partygänger_innen dürfte er schon ein Begriff sein, spielte er doch unlängst in Dresden zur Think Pink und in Leipzig auf der Kiss Kiss Bang Bang. Unverkennbar und naheliegend, findet kein Auftritt ohne Neon-Kriegsbemalung statt. www.djkevin.at www.facebook.com/AbgehenMattmorganKevinneon Der Newcomer Matt Morgan hat schon in seiner jungen Karriere viele Erfolge zu Feiern! Die von ihm gemeinsam mit DJ KevinNEON erschienene Hit-Single „Abgehen“wurde aus dem Stand einer der nationalen Szene in Österrreich und somit ein absoluter Erfolg. Bühnen Erfahrung sammelte er in England, Deutschland und Griechenland. Zur Zeit bastelt der gutaussehende Wahlwiener an seiner Solokarriere! www.facebook.com/saengermattmorgan


Michael Wanda Kay Fischer

Straßenfest/Bühne präsentiert von >>

Was für eine Ausstrahlung, was für eine Präsenz, was für eine Stimme!! Zugegeben, etwas neidisch waren wir letztes Jahr beim Besuch unserer Freunde, dem CSD in Leipzig. schon, als wir Wanda Kay das erste Mal live auf einer Bühne bewundern durften. Unser Entschluss, Wanda Kay muss auch in Dresden zum Straßenfest brillieren können, stand also ziemlich schnell fest. Umso mehr freut es uns, dass es direkt schon in diesem Jahr geklappt hat. Erst seit 2010 produziert Wanda Kay ihre eigenen Songs mit selbst geschrieben Texten. Von Anfang an waren sie mutmachend, selbstbewusst und stark. Die symphatische Diva macht mit ihrem Song „Keine Marionette“ den „Fädenziehern der Musikindustrie“ die Kampfansage, zeigt Ecken und Kanten und bezieht Stellung.

www.facebook.com/WandaKayFanbase


<< präsentiert

von

La Cage D'or Straßenfest/Bühne

Zum ersten mal präsentiert sich das Ensemble dem Dresdner Publikum. Vor der malerischen Kulisse der Semperoper lassen die HerrenDamen anlässlich des 20. Christopher Street Days in Dresden die Puppen tanzen. Lassen wir uns entführen in die zauberhafte und einmalig faszinierende Welt der Travestie. Ein Spektakel der wirklich ganz besonderen Art mit jeder Menge, Comedy und vielen Parodien auf Stars längst vergangener Zeiten und Größen von heute, verpackt in einer einzigartigen maßgeschneiderten Show mit 100% Spaßgarantie. Mit bittersüßer Ironie und rabenschwarzen Humor, sowie Glanz und Glamour erleben wir Stars und Sternchen der Welt und jene, die es sein wollen. Freuen wir uns auf schrille, schillernde und verrückte Kostüme. Vergessen wir den grauen Alltag und haben Spaß mit der Travestie-Revue la Cage D´Or . Als Stargast wurde außerdem die reizende Kollegin Miss Chantal ins Boot geholt. www.facebook.com/LaCageDOr


2. Juni

Der Regenbogenbrunch auf dem Theaterplatz!

CSD Parties & Regenbogenbrunch Samstag 25. Mai Think Pink Start: 22 Uhr Ort: Solidoor, Hermann-Mende Str. 1, Dresden-Industriegelände Style: House, Electro, Pop & Dance auf zwei Floors. Veranstalter: Weinhold Controlling UG www.dresden-ist-pink.de Samstag 1. Juni Die Party für Männer Start: 22 Uhr. Ort: Bunker, Prießnitzstraße 51, Dresden Wenn Dir Stichworte Fetisch, Leder, Gummi etwas sagen,bist Du hier richtig. Veranstalter: Lederclub Dresden e.V. www.lederclub-dresden.de

Samstag 1. Juni Gaylaktika - Das LesBiSchwule Festival und gleichzeitig Dresdens größtes SzeneEvent, bunter und abwechslungsreicher als jemals zuvor, anlässlich 20 Jahre CSD. DJ Kid Rox www.facebook.com/deejay.kid.rox Atimo DJ www.facebook.com/ATIMO.DJ Jurassica Parka www.facebook.com/jurassicaparka Sascha Fiercé www.facebook.com/saschafierce.de Golden Showacts www.facebook.com/GoldenShowacts Specials: Indoorfeuerwerk, Lasershow, Wasserfallanimation, Videoshow, Hot Bartenders & Dancers

Samstag 1. Juni Identities unlimited! Start: 21 Uhr Ort: Jugendhaus "Roter Baum e.V.", Großenhainer Straße 93, 01127 Dresden Style: Queer-Indie-Techno-Glitterparty Veranstalter: Linksjugend Sachsen http://gender.linksjugend-sachsen.de

VVK: Early Bird: 8 €, Normal 12 €, VIP 32 € Abendkasse: 22 € Start: 22 Uhr Ort: Kraftwerk Mitte, Wettiner Platz 7, 01067 Dresden 2 Areas mit House, Electro, Pop & Dance. Veranstalter: Weinhold Controlling UG www.gaylaktika.de

Wir laden alle, und wir meinen auch wirklich Alle, Dresdner_innen (gern auch Gruppen, Familien, Firmen etc.) die Lust auf einen Brunch in kulturhistorischem Ambiente haben einladen, um mit uns gemeinsam bei einem kleinen, nicht minder feinen Bühnenprogramm zu brunchen. Los geht’s 11 Uhr, Ende ca. 14 Uhr. 12 Uhr erfolgt die Verleihung des Toleranzoreises des CSD Dresden e.V. an Robert Koall Schirmherr 2011 und Chefdramaturg des Staatsschauspiel Dresden. 13 Uhr startet vom Theaterplatz die CSD Biker Ausfahrt 2013. Die Gastronomie- und Infostände des Straßenfestes werden auch noch am Sonntag geöffnet sein. Wer spezielle Anforderungen an sein Frühstück hat, darf sich (s)eine Lieblingsspeise(n) sogar selber mitbringen. Wohl bekomm's. www.csd-dresden.de/2013/#regenbogenbrunch


CSD Woche Sonntag 2. Juni CSD Motorradausfahrt f端r ALLE MotorradfahrerInnen Treff: 13 Uhr Ort: Theaterplatz, 01067 Dresden Veranstalter: Kerstin Eintritt frei. Anmeldung und Infos: motorradausfahrt_csd@hotmail.com


Impressum Herausgeber CSD Dresden e.V., Alaunstraße 84, 01097 Dresden Internet: www.csd-dresden.de | Kontakt: info@csd-dresden.de Redaktion Mike Beier (Vorstand) Fotoredaktion: CSD Dresden e.V. (Veranstalter) Max Löffler, Mathias Gröbe Demokarte Torsten Böhm Satz / Layout Mike Beier (Vorstand), Catharina Jäger Anzeigenleitung Ronald Zenker (Vorstand) Der Christopher Street Day Dresden e.V. wird gefördert durch: die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz. sowie „Ostsächsische Sparkasse Dresden“, „Scheune“ Kulturzentrum, „Love Celebration“ und FORMAT MEDIA GmbH (www.infahrt.info)


Programmheft CSD Dresden 2013  

Das Programmheft zum CSD in Dresden 2013

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you