Page 44

PRODUKTION | FERTIGUNG | HANDWERK

„Ich lerne viele Abteilungen kennen“ Lena Baur aus Mutlangen lässt sich bei der Mercedes-Benz Niederlassung in Schwäbisch Gmünd zur Automobilkauffrau ausbilden. Der 20-Jährigen aus dem 2. Lehrjahr gefällt vor allem die Abwechslung in ihrem Ausbildungsberuf. An meiner Ausbildung schätze ich besonders, dass ich unterschiedliche Abteilungen durchlaufe. Die Werkstatt gehört da ebenfalls dazu und das finde ich super. Die Einblicke, die ich dort in die Produktions- und Reparaturabläufe erhalten habe, helfen mir in den kaufmännischen Bereichen unserer Niederlassung. In den vergangenen zwei Jahren habe ich nicht nur eine umfassende Ausbildung erhalten, sondern auch viele neue Erfahrungen gemacht. Spaß macht mir zudem der Unterricht an der Berufsschule.

„Die Erfahrungen aus der Werkstatt helfen mir auch in den kaufmännischen Bereichen.“

Für uns stehen Fächer wie Rechnungswesen, spezielle sowie allgemeine Wirtschaftslehre, Deutsch, Gemeinschaftskunde und technischer Unterricht auf dem Stundenplan. In unserer Niederlassung darf ich mit den anderen Azubis außerdem an internen Schulungen teilnehmen, bei denen Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Kommunikation oder Präsentationstechnik gefördert werden.

MEIN TIPP Mir haben während der Phase, als es um die Berufswahl ging, zwei Praktika sehr bei der Entscheidung geholfen.

Ich habe rückblickend für mich genau die richtige Berufswahl getroffen. Meine Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre. Im Anschluss möchte ich gerne weiterhin bei meinem Ausbildungsbetrieb arbeiten und mich weiter entwickeln. Unser Ausbilder Roland Turzer sagt immer, wer bei uns gute Arbeit leiste, könne bei uns auch weit kommen.

Daher empfehle ich auf jeden Fall vor der endgültigen Berufswahl ein Praktikum zu machen. Da lernt man am besten den Alltag und die Aufgaben kennen.

46

STARTit! – DIE AUSBILDUNGSABTEILUNG

STARTit! Schwäbisch Gmünd  

Das Magazin zur Ausbildungsnacht in Schwäbisch Gmünd am Freitag, 24. März 2017.