Page 1

Klimaplatte intelligente Innend채mmung Schimmelsanierung

w채rmed채mmend kapillaraktiv schimmelhemmend nicht brennbar umweltfreundlich


Die CONPART Klimaplatte Einsatzgebiete

- Altbausanierung - denkmalgeschützte Gebäude - öffentliche Gebäude (Schulen, Kirchen, Museen)

Aufgabenbereiche

- Vermeidung und Sanierung von Schimmelschäden - nachträgliche Innendämmung bestehender Gebäude - Erhalt von Klinker-, Stuck- und Schmuckfassaden mit zusätzlichem Wärmeschutz - effektive Ausnutzung der Heizung bei raschem Aufheizen der Innenräume in Wohnungen, öffentlichen Gebäuden, Versammlungsräumen und Büros - Feuchteregulierung und Schaffung eines gesunden Raumklimas in Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen

Nutzen

-

Dom zu Erfurt

2

Verbesserung des Raumklimas Heizkosteneinsparung leicht zu verarbeiten und zu bearbeiten Wertsteigerung der sanierten Gebäude

Wohnanlage Kirchengern


Die kapillaraktive Innendämmung innen

außen CONPART Klimaplatte

Wasserdampf

Das Wirkungsprinzip Temperatur

Wirkprinzip der kapillaraktiven Calciumsilikat-Innendämmung (Institut für Bauklimatik der TU Dresden)

Schnelle Rückverteilung des Kondensats durch Kapillarkräfte

Wassergehalt Kondensatebene liegt auf der kalten Seite der Dämmung

Verdunstung

Durch die Temperaturdifferenz zwischen Innen- und Außenwand diffundiert Wasserdampf in die Konstruktion. Aufgrund der nach innen gerichteten Kapillarkräfte und der Fähigkeit, Wasser in ihren Poren zu leiten, transportiert die CONPART KLIMAPLATTE das Kondenswasser zurück an die Oberfläche. Von dort verdunstet das Wasser in den Raum zurück. Die diffusionsoffene, kapillaraktive Calciumsilikat-Innendämmung puffert Feuchtespitzen der Innenraumluft und trägt zur Regulierung des Raumklimas bei. Die Kapillaraktivität sorgt für den Abtransport und eine schnelle und großflächige Verteilung der Feuchte aus der Dämmung.

Schloss Pilnitz

Herrenschließhaus Nürnberg

3


Die Herstellung der CONPART Klimaplatte

Herstellung

Sand und Kalk (Siliziumdioxid und Calciumoxid) sind natürliche Rohstoffe zur Herstellung der CONPART KLIMAPLATTE. Zusammen mit Wasser aufgeschlämmt, reagieren sie zu einer Vorstufe des Calciumsilikates. Nach der Formgebung zu großformatigen Platten wachsen die winzigen Calciumsilikatkristalle in einem Autoklavierungsprozess in erhitztem Wasserdampf unter hohem Druck zu einer feinporigen, offenen Struktur heran. Hierdurch entsteht ein mikroporöser, mineralischer Baustoff mit guten wärmedämmenden Eigenschaften, hoher kapillarer Saugfähigkeit, gutem Feuchtepuffervermögen. Baustoffklasse A1.

Eigenschaften

• • • • • •

schimmelhemmend wärmedämmend diffusionsoffen kapillaraktiv nicht brennbar formstabil, selbsttragend und druckfest

Klimaplatte im Rasterelektronenmikroskop

4

Trockner

• umweltfreundlich • ökologisch u. gesundheitlich unbedenklich • resistent gegen Ungeziefer • einfach und schnell zu verarbeiten • Baustoffklasse A1

Autoklaven


Die Montage der CONPART Klimaplatte

Untergrundvorbereitung:

Prüfung des Untergrundes. Alte Tapeten, Anstriche, gipshaltige und nicht tragfähige Untergründe sind zu entfernen. Schimmelbefall ist durch fachgerechte Sanierungsmaßnahmen mit CONPART Schimmelpilz-Entferner zu beseitigen. Ggf. ebene Oberfläche mit CONPART Unterputz leicht herstellen.

Klebemörtel:

CONPART Klebemörtel (KP-Kleber) anrühren, mit einer Zahntraufel vollflächig auf die Wand auftragen und mit Zahnspachtel ≥ 10 mm Zahnung kämmen.

Verlegung:

Zuschnitt mittels Fuchsschwanz, Pendelhubsäge etc. CONPART KLIMAPLATTE an die Wandoberfläche andrücken, Stoßkanten vorzugsweise nicht mit CONPART KP-Kleber versehen. Platten einschwimmen und schlussfertig andrükken. Verlegung im Verbund, Kreuzfugen sind zu vermeiden.

Kalkglätte:

Auftragen der CONPART Kalkglätte KP, aufkämmen mit einer 4 mm Zahnkelle. CONPART Armierungsgewebe 5/5A einlegen. Nach dem Anziehen (mattwerdende Oberfläche) nochmals mit CONPART Kalkglätte überarbeiten. Alternativ Auftragen des CONPART Innenputzes und Gestaltung mit bestehenden Techniken.

Innenputz:

CONPART Innenputz KP in einer mittleren Stärke von 10 mm auftragen. Einlegen des CONPART Armierungsgewebes im oberen Drittel der Putzschicht. Aufbringen einer zweiten Putzschicht zur Erzielung einer gefilzten Oberfläche. Abschließende dekorative Oberflächengestaltung mit CONPART InnenSilikatFarbe vornehmen. Bitte die aktuellen Technischen Merkblätter beachten.

KP-Kleber kämmen

Justieren der Klimaplatte im Klebebett

5


Lösungen im Detail Fensteranschluss mit der CONPART Klimaplatte

CONPART Fugenband

CONPART Laibungs-/Klimaplatte (werkseitig geschliffen + grundiert)

CONPART Kleber KP

CONPART Kalkglätte KP CONPART Laibungs-/Klimaplatte

CONPART Kantenschutz

(werkseitig geschliffen + grundiert)

Rundbogen mit Laibungsplatten 6

Kirchenfenster Dom zu Erfurt


Verlegehinweise

tragf채higer Untergrund CONPART Kleber KP

Farbanstriche auf Kalkgl채tte

CONPART Laibungs-/Klimaplatte (werkseitig geschliffen + grundiert)

CONPART Kalkgl채tte KP (2-lagig aufgezogen mit CONPART Glasgittergewebe 5/5A)

tragf채higer Untergrund CONPART Kleber KP CONPART Laibungs-/Klimaplatte

Farbanstriche auf Innenputz

(werkseitig geschliffen + grundiert)

CONPART Innenputz KP (2-lagig aufgezogen mit CONPART Armierungsgewebe 4x4)

Eingangsbereich Wohnanlage

Fensteranschluss 7


Klimaplatten bei neu zu verlegenden Holzkonstruktionen

CONPART Laibungs-/Klimaplatte (werkseitig geschliffen + grundiert)

CONPART Fugenband

Holzkonstruktion (neu zu verlegen)

CONPART Klimaplatte (werkseitig geschliffen + grundiert)

CONPART Kleber KP

Klimaplatten bei vorhandenen Holzkonstruktionen

CONPART Laibungs-/Klimaplatte (werkseitig geschliffen + grundiert)

CONPART Fugenband

Holzkonstruktion (vorhanden)

CONPART Klimaplatte (werkseitig geschliffen + grundiert)

CONPART Kleber KP

8


Anschlüsse Wandanschluss für neu zu verlegende, schwimmende Estriche CONPART Kleber KP Randdämmstreifen (geschlossenporig) Estrich auf Dämmlage Teller-/Spreizdübel (mit V2A Schraube und V2A Unterlegscheibe, 10 mm, in der Platte versenkt, 3 Stück pro Platte) alternativ Ejot DDS Schraubdübel

WD-Anschlussplatte (werkseitig geschliffen + grundiert)

CONPART Klimaplatte

Rissüberdeckendes CONPART Glasgittergewebe 5/5A (alternativ Armierungsgewebe bei Innenputz)

(werkseitig geschliffen + grundiert)

Wand-/Deckenanschluss bei Massivdecken

Fußbodenanschluss für vorhandene, schwimmende Estriche CONPART KP Kleber Randdämmstreifen (Filz, Flachs, Hanf, Holzweichfaserplatte) Estrich auf Dämmlage

Teller-/Spreizdübel (mit V2A Schraube und V2A Unterlegscheibe, 10 mm, in der Platte versenkt, 3 Stück pro Platte) alternativ Ejot DDS Schraubdübel

CONPART Kantenschutz

Rissüberdeckendes CONPART Glasgittergewebe 5/5A

CONPART Klimaplatte (werkseitig geschliffen + grundiert)

Wand-/Deckenanschluss bei Massivdecken

9


Xtra-Platte Schlanke Innendämmungen im Sinne der EnEV 2009

Änderungen und Motivation

CONPART hat in logischer Konsequenz sein schon langjährig bewährtes Innendämmsystem Klimaplatte aus Calciumsilikat weiterentwickelt. Das Ergebnis ist eine schlanke Innendämmung, die die guten Eigenschaften des Calciumsilikats beibehält.

• kapillaraktiv • feuchteregulierend • schimmelhemmend • umweltverträglich • mineralisch • nicht brennbar Die Diagramme unten zeigen die relativen Luftfeuchtehaushalte über alle vier Jahreszeiten einer Altbauziegelwand, die mit Xtra Klimaplatte und PKS von innen gedämmt wurde. Der Berechnung und Darstellung liegen Klimadaten von Langzeitmessungen unter allgemein anzutreffenden Klimabedingungen im mitteldeutschen Raum bei 200 m ü.NN zugrunde.

Verarbeitung mit System

10

Frühjahr

Das in den kälteren Jahreszeiten in der Ebene zwischen Innendämmsystem Xtra Klimaplatte und Putz der Altbauwand angesammelte Kondensat wird vollständig in den warmen Jahreszeiten abtransportiert und an die Umgebungsluft abgegeben. Während des gesamten Jahres steigen die relativen Feuchten an keiner Ebene der Gesamtkonstruktion über 90 %. An der Ebene der Innendämmung zum Raum werden 50 % nicht überschritten. Die Xtra Klimaplatte stellt sicher, dass einerseits von der Wand in den Raum keine Kältestrahlung ausgeht und andererseits für Schimmelpilze kein Nährboden vorhanden ist.

Sommer


Gesamtsystem Altbauwand und Innendämmung

Lösungen

Die Xtra Klimaplatte mit ihren einmaligen bauphysikalischen Werten reduziert durch die geringe Plattendicke den Raumverlust auf ein Minimum. Ermöglicht wird dies durch die Verwendung höher wärmedämmender Werkstoffe wie z.B. Pyrogener Kieselsäure (PKS). Aber auch Kombinationen mit VIP-Paneelen oder anderen hochwertigen Dämmstoffen sind möglich. Sämtliche Varianten sind patentrechtlich angemeldet. In der Grafik sind drei unterschiedliche Xtra Klimaplatten Systeme mit der erforderlichen Dicke der Innendämmungen graphisch dargestellt, die zum Erreichen des jeweiligen Energiestandards notwendig sind. Bei allen dargestellten Dimensionierungen wird von einer 360 mm dicken Altbau-Ziegelwand mit Innen- und Außenputz ausgegangen. Der U-Wert einer solchen unsanierten Wand liegt bei 1,72 W/m²K.

Herbst

Winter

11


Systemkomponenten Verarbeitung

CONPART Kleber KP Der KP-Kleber ist ein hochwertiger, diffusionsoffener und kapillaraktiver, hydraulisch abbindender Klebemörtel für CONPART Klimaplatten: - gebrauchsfertig und leicht verarbeitbar - für Wände, Decken und Anschlüsse im Innenbereich

CONPART Kalkglätte KP Die Kalkglätte KP ist für Feuchträume geeignet und ergibt mit der CONPART Klimaplatte eine diffusionsoffene, kapillaraktive Beschichtung: - glatte und feste Oberfläche - in Dicken zwischen 0,5 mm und 2 mm aufgezogen

CONPART Innenputz KP Der Innenputz KP ist, wie die Kalkglätte KP auf Kalkbasis aufgebaut und wird in Dicken zwischen 4 mm und 6 mm aufgebracht. Er ist bis zu 10 mm Dicke zulässig. - zum Ausgleich von Unebenheiten - zur Herstellung von rauen und strukturierten Oberflächen - zur Herstellung gefilzter Oberflächen

CONPART InnenSilikat ELF Tuchmatte Silikat-Innenfarbe nach DIN 18 363, ohne foggingaktive Substanzen. Hoch deckende ELF-Qualität für hochwertige Innenbeschichtungen. Hoch diffusionsfähig Sd(H2O) < 0,14 m), CO2-durchlässig, gutes Deckvermögen, emissionsminimiert, lösemittelfrei, weichmacherfrei, umweltverträglich, frei von Topfkonservierungsmittel.

12


Spezialplatten, Armierungsgewebe, Schimmelsanierung

Laibungsplatte

Wand-DeckenAnschlussplatte

CONPART Glasgittergewebe 5/5A CONPART Armierungsgewebe 4 x 4

CONPART Schimmelentferner Mit Aktivsauerstoff gegen Schimmelpilze, Sporen und Bakterien. Wirkt schimmelhemmend und verhindert schnellen Neubefall. Geeignet für alle Wohn- und Schlafbereiche, Küchen, Sanitärbereiche, Kellerräume und Dachböden. Hervorragende Eignung auch für alle Gewerbebereiche bis hin zu Lebensmittel verarbeitenden Betrieben.

CONPART Sporenvernichter Für die professionelle Verarbeitung mit Kalt- und Warmvernebelungsgeräten. CONPART Sporenvernichter nutzt die ausgezeichnete Wirkung des Aktivsauerstoffs gegen Schimmelpilzsporen. Zerstört die Keimfähigkeit von Sporen. Schimmelpilzbefall und dessen Beseitigung hat hohe Sporenkonzentrationen in der Raumluft zur Folge. Die Vernebelung geringster Mengen CONPART Sporenvernichter führt zu einer raschen Abtötung dieser Pilzsporen.

13


50829 Köln

Telefon

Telefax

0221 - 59 70 2-0

0221 - 59 70 2-53

Mathias-Brüggen-Str. 88-106

53121 Bonn

0228 - 66 89 8-0

0228 - 66 89 8-20

0211 - 73 77 99-0 0211 - 733 56 54

0231 - 55 69 62 33 0203 - 31 32 52

02821 -9 97 63-0

02821 - 9 97 63-29

45136 Essen

0201- 890 93 98

0201- 890 93 39

0209 - 78 90 95

0209 - 78 90 30

02331- 8 29 02

02331 - 88 25 15

02841 - 88 87 90

02841 - 88 87 92

0208 - 626 34 05

0208 - 626 34 04

0208 - 299 66 97

0208 - 299 69 69

Max-Keith-Str. 11 02151 - 36 99 4-0 02151 - 36 99 4-22

45891 Gelsenkirchen Ulrichstr. 4

02841 - 88 48 8-0 02841 - 88 48 8-29

58135 Hagen Enneper Str. 56

02161 - 46 34 9-0 02161 - 46 34 9-99

47441 Moers Am Schürmannshütt 38a

02191 - 34 40 04

02191 - 34 41 41

45478 Mülheim Timmerhellstr. 39

Wüstenhagener Str. 45-53

53721 Siegburg

0231-55 69 62-0

0203 - 31 20 17 Ruhrdeichcenter, Auf der Höhe 49

Künkelstr. 43

42855 Remscheid

44143 Dortmund 47059 Duisburg

Am Schürmannshütt 32

41063 Mönchengladbach

0234 - 85 10 55

02261 - 81 54 20

Mevissenstr. 48

47441 Moers

0234 - 8 57 91

02261 - 81 54-0

Bedburger Weide 43

47803 Krefeld

44809 Bochum

Güntherstr. 49

Friedrichstaler Str. 39

47551 Kleve

0201- 86 26 155

Herner Str. 299

Fichtenstr. 42

51645 Gummersbach

Telefax

0201 - 86 26-0

In der Hagenbeck 33

Justus-von-Liebig-Str. 9

40233 Düsseldorf

Telefon

45143 Essen

02241 - 94 24 4-0 02241 - 94 24 4-29

46049 Oberhausen Max-Planck-Ring 14

Wilhelmstraße 120

45659 Recklinghausen

02361- 485 95 31 02361- 485 95 30

Westring 55

56727 Mayen

02651 - 40 04-0

02651 - 40 04-50

Katzenberger Weg 131

52070 Aachen

0241 - 91 80 0-0

0241 - 91 80 0-99

0214 - 85 50 1-0

0214 - 85 50 118

0221 - 96 27 30

0221 - 96 27 318

0212 - 22 13 70

0212 - 22 13 718

Schanzenstr. 9

42655 Solingen Norbertstr. 10

47167 Duisburg

0212 - 20 55 37

42549 Velbert

02051 - 42 35 03

02051 - 42 35 04

0281 - 54 70

0281 - 895 71

Uhlandstraße 33

Peter-Joseph-Lenné Str. 9

51063 Köln

0212 - 20 25 56

Gleisdreieck 4

Feldchen 9

51375 Leverkusen

42651 Solingen

46485 Wesel Mercatorstr. 17

58454 Witten

02302 - 178 07 40 02302 - 178 07 42

Wullener Feld 63

42329 Wuppertal

0202 - 78 54 54

0202 - 78 91 75

02596 - 9 72 10

02596 - 97 21 21

Telefon

Telefax

0451- 5 30 02-44

0451 - 5 70 16

Buchenhofener Str. 21

0203 - 57 83 85-0 0203 - 57 83 85-15

Konr.-Adenauer-Ring 13

59394 Nordkirchen Aspastrasse 12

65203 Wiesbaden

Telefon

Telefax

0611 - 96 86-0

0611 - 96 86-200

Rheingaustraße 94

55411 Bingen

06721 - 4 95 16-0 06721 - 4 95 16-15

Gustav-Stresemann-Str. 3

64293 Darmstadt

06151 - 87 93-0

06151 - 87 93-290

06062 - 95 96-0

06062 - 95 96-19

069 - 40 57 00-0

069 - 40 57 00-19

06031 - 72 91-0

06031 - 72 91-19

02630 - 91 91-0

02630 - 91 91-191

06131 - 58 42-0

06131 - 58 42-19

0651 - 8 26 32-0

0651 - 80 04 66

Haasstraße 9-11

64711 Erbach Untere Stadtwiese 3

60386 Frankfurt a.M.

23560 Lübeck Kruppstraße 1

23701 Eutin

04521 - 83 05 770 04521 - 83 05 610

Plöner Landstraße 1

24787 Fockbek

04331 - 6 96 36 26 04331- 6 96 36 20

Timmerloh 5

19370 Parchim

03871 - 21 70 81

03871 - 21 70 86

Möderitzer Weg 53-55

Hanauer Landstraße 501

61169 Friedberg Königsberger Straße 20

56218 Mülheim-Kärlich Otto-Hahn-Straße 5

55129 Mainz August-Horch-Straße 22

54294 Trier Gottbillstraße 43

33100 Paderborn

Telefon

Telefax

05251 - 52 02 - 0

05251 - 5 61 19

02932 - 42 96 33

02932 - 42 98 23

Karl-Schurz-Str. 9

59755 Arnsberg Stembergstraße 37a

32756 Detmold

05231 - 3 05 01 12 05231 - 3 05 46 48

Industriestr. 2

37671 Höxter

05271 - 6 99 78 44 05271 - 6 99 78 45

Zur Lüre 56

59557 Lippstadt Telefon

58507 Lüdenscheid Am Lehmberg 10

14

Telefax

02351 - 9 89 49-3 02351- 9 89 49-49

02941 - 2 02 43 35 02941- 2 02 43 36

Windmüller Straße 8

59872 Meschede-Enste Im Schlahbruch 25

0291 - 9 08 63 17 0291 - 9 08 63 18


Mayen

Aachen

Duisburg

Kรถln, Leverkusen, Solingen

Tochterunternehmen und Kooperationspartner Nordkirchen

15


Klimaplatte

Technische Daten

Zulassung ETA-08/0126 Trockenrohdichte 200 - 240 kg/m³ Nennwert der Wärmeleitfähigkeit (Kat. 1 & 2) 0,060 W/(m K) Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl µ= 3 - 6 Porosität > 90% Kaltdruckfestigkeit > 1 MPa Baustoffklasse (DIN 4102) A1 nicht brennbar Umweltproduktdeklaration (ISO 14025) EPD-CSP-2008112-D

Standardformate

Klimaplatte

Sonderformate und Formteile auf Anfrage

Länge Breite Dicke

1.000 mm 625 mm 25, 30, 50 mm

Fensterlaibungsplatte Länge Breite Dicke

500 mm 250 mm 15 mm

Wand-Decken-Anschlussplatte Länge Breite Dicke

625 mm 500 mm 30 / 8 mm

CONPART-Klimaplatte