Page 1

Hier finden alle, die in Ihrem Herzen eine Leidenschaft für Kreativität, Kunst und Kultur tragen, eine Möglichkeit, in der sie viel Praxis mit guter Theorie verbinden können. Die Schönblick Art Session ist die Gelegenheit, neue künstlerische Ressourcen zu entdecken, diese zum Ausdruck zu bringen, sie formen zu lassen, weiterzuentwickeln und einzusetzen. Was macht den Unterschied? Die Schönblick Art Session will ein besonderes Licht auf die Welt der Kunst und Kreativität werfen, mit dem Ziel jungen und jung gebliebenen Menschen bsi hin zur ganzen Familie im Zeitalter von Popstars und Supertalent einen Standpunkt in Sachen Kreativität zu vermitteln, der sehr persönlich ist und eine göttliche Perspektive auf das Mensch- und Künstlersein wirft. International tätige Künstler und Dozenten aus den verschiedensten Kunstsparten der darstellenden oder gestaltenden Kunst bieten in nahezu 30 Workshops / Seminaren / Masterclasses die Möglichkeit, sich künstlerisch und persönlich inspirieren und trainieren zu lassen. Egal welches Alter, egal welche Voraussetzungen jeder mitbringt, egal ob allein oder mit Familie. Wir schaffen den Raum. Jeder ist willkommen. Es warten auf Dich vier Tage mit nationalen und internationalen Künstlern, die Dich herausfordern werden. Vier Tage in denen Du Zeit, Geld und Dich selbst investiert. Vier Tage hartes, aber erfüllendes Training, enge Gemeinschaft und intensiver Austausch. Vier Tage Zugang zu Künstlern, die Ihre Erfahrungen und Ihr Können gerne weitergeben. Vier Tage nach denen Du gut schlafen und NEUE Träume träumen und hoffentlich erleben wirst. Die europaweite Künstler-Organisation creative arts europe (Deutschland), Schönblick Christliches Gästezentrum Württemberg, der Evangelische Gemeinschaftsverband Württemberg sowie Operation C e.V. laden dazu ein, sich fördern und fordern zu lassen - als Mensch und als Künstler, als Individuum und in Gemeinschaft.+

Kontakt: Bei Fragen wendest Du Dich per E-Mail an kontakt@schoenblick-info.de oder telefonisch unter 07171-97070 an uns.

Rabattaktion für Gruppen ab 10 Personen, für Kinder und Familien!


PROGRAMM Morgens starten wir den Tag gemeinsam mit Gedanken über Gott und die Welt, mit Lobpreis in verschiedensten Formen. In tagsüber laufenden Workshops werden theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt. In den abendlichen Plenumsveranstaltungen geht es darüber hinaus um Fragen der Zusammenhänge und des Verständnisses von Kunst, Kultur, Kirche, Glaube und vor allem die Frage, was hat das alles mit mir zu tun!? Künstlerische und kreative Elemente spielen an diesen Abenden eine wichtige Rolle. Mittwoch, 8. September 2010 ab 14 Uhr Anreise & Get Together 18.30 Uhr Abendessen 20 Uhr Plenum: Who Is Who And Where To Go Vision danach Art Café Donnerstag, 9. September 2010 8 Uhr Frühstück 9 Uhr Starter im Plenum danach Workshops 12:30 Uhr Mittagessen 14 Uhr Workshops 16 Uhr Cross-Overs 18 Uhr Abendessen 19.30 Uhr Abendveranstaltung im Plenum danach Give Me A Sign – die Möglichkeit zur Vorstellung Deines Projekts Freitag, 10. September 2010 8 Uhr Frühstück 9 Uhr Starter im Plenum danach Workshops 12:30 Uhr Mittagessen 14 Uhr Workshops 16 Uhr Cross-Overs 18 Uhr Abendessen 19.30 Uhr Abendveranstaltung im Plenum danach Late Night Talents – die Möglichkeit, Dich On Stage zu präsentieren Samstag, 11. September 2010 8 Uhr Frühstück 9 Uhr Starter im Plenum danach Workshops 12:30 Uhr Mittagessen 14 Uhr Workshops 16 Uhr Cross-Overs 18 Uhr Abendessen 19.30 Uhr Abendveranstaltung im Plenum danach Art Café Sonntag, 12. September 2010 8 Uhr Frühstück 10 Uhr Art-Finale / Service 12 Uhr Mittagessen danach Abreise Wir behalten uns Programmänderungen vor.


Crossovers I Neben den Workshops bieten wir Euch in diesen Tagen „Crossovers“. Jeweils 90 Minuten in denen ihr über den Tellerrand Eures gewählten Workshops hinausblicken, andere Kunstformen kennenlernen oder ausprobieren und/oder Wissenswertes dazu erfahren könnt. Es werden Themen rund um Kunst und Kreativität, Kirche und Kultur angeboten, teils von den mitarbeitenden Künstlern, teils von speziellen Referenten.

Rhythm is it Rhythmus begleitet uns überall. Jahreszeiten, Herzklopfen, Musik die wir hören, … In diesem Kurs geht es um die Entwicklung eines Rhythmusgefühls (unerlässlich für künstlerische Arbeit und das Leben), der Beschäftigung mit Downbeat und Offbeat, der Verbindung zwischen Stimme, Hände, Füße. Basics die uns helfen „im Takt“ zu bleiben. Body Percussion und die Arbeit mit Stöcken sind dabei die Hilfsmittel. Es swingt, grooved und kann laut werden. Anfänger und Rhythmuserfahrene, Musiker, Tänzer und Neugierige willkommen! Keine Vorkenntnisse nötig! Für Musikerfahrene bieten diese 90 Min. aber hilfreiche Mittel, sich rhythmisch ihre Achtel zu verinnerlichen. Jeder hat am Ende genug Material um weiter an sich arbeiten zu können. Gerhard Auburger (D) www.acousticworks.de Als Rhythmustrainer unterwegs bei Firmen, Schulen, sozialen Organisationen. Als Sozialpädagoge therapeutisch beschäftigt mit liebenswerten Chaoten, vorwiegend aus Randgruppen. Als Eventmanager mitverantwortlich bei creative arts europe und der inhaltlichen Gestaltung der schönblick-art-session.

Von der Idee zum Erfolg: Mit Projektmanagement Visionen umsetzen Wie werden Veranstaltungen so geplant, dass sich Visionen von Künstlern, Gemeinden, Vereinen ect. effektiver in die Praxis umsetzen lassen und nicht bei der Idee stehen bleiben? Im Fokus dieses Impulsseminars steht die Ansprache neuer Zielgruppen, die wirtschaftliche Realisierung einer Veranstaltung sowie die Frage nach den wesentlichen Erfolgsfaktoren (die geistliche Motivation, der Faktor Mensch im Projektteam, die Veranstaltungskonzeption). Daniel Börnert (D) www.operrationc.de Daniel ist Dipl.-Kfm. und Kulturmanager M.A. Er führte bereits zahlreiche Projekte im kulturellen Bereich durch, ist Eventmanager beim Schönblick, freier Dozent für Projektmanagement und berät Künstler im Nachwuchsbereich. Als Vorstandsvorsitzender leitet er den Verein für kreative Evangelisation Operation C e.V. Bei der Schönblick Art Session ist er maßgeblich an der Planung und Durchführung beteiligt. Mit seiner Frau und zwei Töchtern lebt er in Welzheim.

Kreativität – Was mache ich wenn mir nichts mehr einfällt? 90 Minuten zur Steigerung der kreativen Intelligenz. Im speziellen das Thema "Serendipity - finden wonach man nicht gesucht hat"! Serendipität bezeichnet das Phänomen, zu einer Erkenntnis zu gelangen oder etwas zu finden, nach dem man explizit nicht gesucht oder geforscht hat. Bekanntestes Beispiel hierfür ist die Entdeckung Amerikas durch Christopher Columbus, der in Wirklichkeit den Seeweg nach Indien suchte. Aber auch viele bahnbrechenden Entdeckungen und Erfolgsprodukte gehen angeblich auf diesen Effekt zurück. Penicillin wurde durch den zerstörerischen Effekt von Schimmel auf Bakterienkulturen entdeckt, der lösbare Post-it-Klebstoff bei der Suche nach einem möglichst starken Kleber. Anregend! Herausfordernd! Henriette Seekamp (D) www.blog.seekamp-seekamp.com


Crossovers II Weltbilder entscheiden über unser Weltbild Christliches Weltbild mit/gegen andere Weltbilder - Fit fürs 21. Jahrhundert. Für DenkerInnen. Blitzgescheite. Philosophiejunkies. 150 Jahre Darwin hat die Diskussion wieder auf Trapp gebracht. Aber die Multioptionalität des 21. Jahrhunderts erlaubt es dem Christentum nicht mehr in der Verteidigung zu leben. Denn auch für die harten Wissenschaften (Bio, Physik) ist der Boden weich geworden. Weil Christen in den Weltbildkämpfen der Moderne schon längst zu den Verlierern gehören, haben sie aufgehört zu diskutieren. Schade. Dabei ist die Frage immer noch spannend: Ist das wissenschaftliche Weltbild der Biologie und auch der Physiker mit dem christlichen Weltbild zu vereinbaren? Gerade wer sich als Kreativer in vielen Welten und Milieus herumtreibt, sollte herausfinden, wie sein Weltbild zu begründen ist. Denn dort begegnen ihm oder ihr die verrücktesten Hühner mit den abgefahrensten Weltbildern… Darum finde dein eigenes heraus! In diesem Seminar werden wir einen Blitzüberblick über 4 grundlegende Weltbildkombinationen der 2000jährigen Christentums und Philosophiegeschichte kennenlernen. Dann soll ein Weltbildvorschlag für das 21. Jahrhundert, das von vielfältigen Ansichten geprägt ist, die sich widersprechen. Wie gehen wir mit der Tatsache um, dass nichts mehr absolut wahr erscheint… Was für dich rauskommt: • Du kannst deine Meinung überzeugter rüberbringen • Du lässt dich nicht mehr so einfach über den Tisch ziehen • Du kannst in komplizierten Diskussionen schnell das dahinterstehende Weltbild erkennen • Du hast ein Denkmodell, um durch den Feuerbach von Feuerbach zu schwimmen und am rettenden Ufer anzukommen • Du bist für die Postmoderne mit allen Wassern gewaschen Geht das in 90 Min.? Ja, es geht alles, aber naturgemäß nur überblickshaft. Aber solch ein Überblick kann dir helfen, die 1000 Details besser an ihren Platz einzuordnen… Helge Seekamp (D) www.blog.seekamp-seekamp.com „Als Pfarrer arbeite ich in der ev. -ref. Kirchengemeinde St. Pauli in Lemgo gerne an der positiven Veränderung der Menschen und unserer Gesellschaft. Darum finde ich es so wichtig zu verstehen, wie diese Welt und die Menschen ticken. Außerdem habe ich ein Selbsthilfeprogramm und damit ein konkretes Veränderungswerkzeug entwickelt unter dem Titel: Endlich Leben!“ Mehr zu Helge Seekamp auch auf XING.

Ein pragmatischer Weg zum (Lebens-)Ziel Berufung? Entscheidung?Ziele oder Wege finden? Für Desorientierte. Fragende. Zielejunkies. Klar, jeder Christ ist berufen. Irgendwie. Aber wie genau? Gerade wer sich als Kreativer outet und einen unkonventionellen Weg sucht, sollte herausfinden, wie er oder sie praktisch ans Ziel kommt. Vielleicht bist du ja nicht der Chaot oder die Chaotin, aber schwer genug ist es schon, herauszufinden, wie ich ticke, wie ich plane und wie ich dann zum Ziel komme. Gerade wenn die Ziele so groß und weit weg sind… In diesem Seminar werden wir einen Blitzüberblick über das Gehirn und die Grundbedürfnisse eines Menschen kennenlernen. Auf dieser Basis geht es dann weiter, herauszufinden, wie du tickst (im Blick auf Ziele und Ordnung). Als Lösung zeigen wir dir eine im Management bekannte Methode zum Selbstmanagement. Dabei geht darum, wie du die großen Ziele (Fernziele) in viele kleine Schritte umsetzt. Was für dich rauskommt: • Du kannst dein Ziele besser aufteilen in große, mittelfristige, kurzfristige • Du lernst eine praktische Methode kennen, dein Leben zu ordnen • Du kannst in komplizierten Situationen klarer entscheiden, was du willst oder was nicht • Du hast ein Denkmodell von deine Grundbedürfnissen, nach dem du eine gesunde Balance für dein Leben findest • Du bist für die Postmoderne mit allen Wassern gewaschen Geht das in 90 Min.? Ja, es geht alles, aber naturgemäß nur überblickshaft. Aber solch ein Überblick kann dir helfen, die 1000 Details besser an ihren Platz einzuordnen… Helge Seekamp (D) www.blog.seekamp-seekamp.com


Crossovers III Wie du so richtig glücklich wirst. Das Menschenbild entscheidet letztlich darüber, was du tun musst, um glücklich zu sein. Für Unglückliche. Veränderungsbereite. Nachdenkliche. Durch die Hirnforschung schauen Wissenschaftler in den letzten Jahrzehnten genauer in den Menschen rein. Die Psychologie hat sich seit Freud um knapp 100 Jahre weiterentwickelt. Eine Glückspsychologie gibt es auch schon… Gerade unter Kreativen und verrücktesten Hühnern tummeln sich die Unglücklichen, Verzweifelten und Angeschlagenen und schöpfen daraus ihre Inspiration und nutzen ihre Werke als therapeutisches Gegengift. Kann das funktionieren? In diesem Seminar werde ich dir einen Blitzüberblick über 4 grundlegende Bedürfnisse des Menschen vermitteln. Meine These lautet: Wenn du es schaffst, deine Grundbedürfnisse angemessen zu befriedigen, wirst du ein glücklicher und seelisch ausgeglichener Mensch werden. Natürlich kann es auch sein, dass du herausfindest, warum du so unglücklich oder gestresst bist und was du dagegen tun kannst. Was für dich rauskommt: • Du kannst dich selbst besser verstehen • Du lässt dich nicht mehr durch deine Gefühle so einfach rumkommandieren • Du weißt, welche Mittel und Wege es gibt, wie du zu einem glücklicheren Leben finden kannst • Du hast eine bessere Orientierung, inwiefern dein Kunstschaffen auch positiv auf das seelische Befinden wirken kann Geht das in 90 Minuten? Klar, alles Große ist einfach. Dieser Überblick verändert dich noch nicht, kann dir aber helfen, deinen Weg besser zu finden, wenn du mal in der Krise steckst. Helge Seekamp (D) www.blog.seekamp-seekamp.com „Als Pfarrer arbeite ich in der ev. -ref. Kirchengemeinde St. Pauli in Lemgo gerne an der positiven Veränderung der Menschen und unserer Gesellschaft. Darum finde ich es so wichtig zu verstehen, wie diese Welt und die Menschen ticken. Außerdem habe ich ein Selbsthilfeprogramm und damit ein konkretes Veränderungswerkzeug entwickelt unter dem Titel: Endlich Leben!“ Mehr zu Helge Seekamp auch auf XING. Weitere Themen folgen. Schau gern immer mal wieder auf unserer Website vorbei:

Plenumsveranstaltungen Jim & Anne Mills (Brüssel/USA) www.creativeartseurope.com Sie - Pädagogin, Sängerin und Fotografin, Er - Theologe und Musiker. Sie leben seit 1976 in Europa, zunächst 12 Jahre in Deutschland, jetzt in Brüssel, und sind die internationalen Koordinatoren und Verantwortlichen von creative arts europe. Jim lehrt an Schulen, Kirchen, Kunstseminaren und auch im Rahmen von Konzerten. Anne zeichnet verantwortlich für Koordination und Management des „Arts House“ in Brüssel. Beide werden nicht nur im Plenum tätig sein, sondern das Seminar insgesamt mit ihrer Erfahrung als Coaches begleiten.

Worship David Michael Boyd (USA) www.davidmichaelboyd.com Er ist Gitarrist, Komponist und Lobpreisleiter. Als Missionar lebte er mit seiner Familie zwölf Jahre in Wien und gründete dort eine Vineyard Gemeinde. Mittlerweile lebt er wieder in Colorado, hat eine Teilzeitanstellung als „Worship-Pastor“, leitet den Kunstverein Living Fire Arts Network und spielt leidenschaftlich Blues mit seiner Band, „Davey and the Blu Dog“.

Schoenblick_Art_Session_2010_Programminfos  

Hier finden alle, die in Ihrem Herzen eine Leidenschaft für Kreativität, Kunst und Kultur tragen, eine Möglichkeit, in der sie viel Praxis m...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you