Issuu on Google+

Hallenpost

sV scHermbeck e.V. 1912 abteilung HanDball SaiSon 2012/13 AusgAbe 1 SV

k ec

b erm

h Sc e.V. 1912

1. Herren 1. Damen 2. Herren 2. Damen 3. Herren männlicHe a-JugenD WeiblicHe a-JugenD männlicHe b-JugenD WeiblicHe b-JugenD männlicHe c-JugenD WeiblicHe c-JugenD männlicHe D-JugenD WeiblicHe D-JugenD männlicHe e-JugenD WeiblicHe e-JugenD F-JugenD


Zur Linde HOTEL - RESTAURANT

☎ 0 28 53 / 91 36 - 0 Mittelstraße 96 46514 Schermbeck Tel. 0 28 53 / 91 36 - 0 Fax 0 28 53 / 91 36 30

info@hotel-zur-linde-schermbeck.de www.hotel-zur-linde-schermbeck.de


03 Editorial – Markus Dahlhaus

auf die Jugend setzen 05 1. Herrenmannschaft - Lars Potthast

Liebe Sportfreunde,

37

handball trainingscamp 2012

41

auf nach malle - unsere radler

die Saison ist gestartet und es ist im Seniorenbereich die schwere Saison, welche wir erwartet haben. Während bei den Damen einige Spielerinnen aufgrund von Ausbildung und Studium nicht mehr zur Verfügung stehen, ist es bei den Herren durch Verletzungen noch dicker gekommen. Selbst unser Trainer Michael Nölscher musste sich einer Blinddarmoperation unterziehen, so dass Burkhard Bell beim Pokalspiel gegen Wesel sein altes Amt wieder ausführen konnte. Wenn wir auch knapp verloren haben, hat die Mannschaft, verstärkt mit Spielern der A-Jugend und der Zweiten, gezeigt, dass der Wille und Kampfgeist vorhanden ist. Kurzfristig müssen wir als Verein zusammenrücken und uns gegenseitig in dieser Situation unterstützen. Mittelfristig können wir nur durch eine gezielte Ausbildung der Jugend einen Unterbau für unsere Aushängeschilder, den ersten Mannschaften, schaffen. Das Trainingscamp der Jugend in den Herbstferien und die Trainerweiterbildung sollen hier als Beispiele genannt werden. Das alles erfordert viel Vorbereitung und Einsatz von den Verantwortlichen. Daher möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Eltern und auch Sponsoren bedanken, welche unser Jugendkonzept unterstützen.

42

impressum

Übrigens, kommen Sie zu den Jugendspielen in die Halle: Es lohnt sich!

durchwachsener start der ersten

09 2. Damenmannschaft – R. Kemper/ A.Wellmann

fantaghiro...

13 2. Herrenmannschaft – Martin Kerkhoff

hoher sieg, hohe niederlage

17 Männliche A-Jugend – Matthias Schmeing

neues von der männlichen a- Jugend

19 Weibliche B-Jugend

weibliche b- Jugend mit gutem start

23

2te damenmannschaft 2012/13

25 1. Damenmannschaft - Annika Claus

Kein auftaKt nach mass 29 Männliche C- Jugend - Rüdiger Liemanns

guter start in die neue saison

33 Männliche D- Jugend - Nina Faber

hallo, wir sind‘s!

35 Weibliche C- Jugend - Dorothe Amos

start nach mass!

Ihr Markus Dahlhaus


Kilian-Apotheke Gesundheit ... aus Ihrer • Persönliche Gesundheits- und Ernährungsberatung • Blutzuckerbestimmung Barmer-Haus-Apotheke • Blutdruckkontrolle Blutzucker- und Cholesterinbestimmung • Homöopathie Blutdruckkontrolle • Inkontinenzberatung Homöopathie • Kompressionstrümpfe nach Maß Inkontinenzberatung • Impfberatung bei Fernreisen Kompressionsstrümpfe nach Maß • Verleih von Babywaagen Impfberatung beiWasseranalyse Fernreisen • Halbquantitative Verleih von Milchpumpen und Babywaagen • Ausstellung von Kundenkarten Ausstellung von von ArzneimittelKundenkartenund Zuzahlungskosten • Aufstellung Internationale Arzneimittel Arzneimittel • Internationale

Apotheker Dr. rer. nat Dirk Teborg e. K. Mittelstraße 90 46514 Schermbeck Telefon: 0 28 53 / 95 63 30 Telefax: 0 28 53 / 95 63 31 e-Mail: kilian.pharmazie@t-online.de


05 1. Herrenmannschschaft

Durchwachsener Start der Ersten Nachdem wir uns ja den Kader betreffend stark verändert haben, aber guten Zuwachs bekommen haben, wollten wir einiges erreichen. So starteten wir zuversichtlich ins erste Saisonspiel. Allerdings traten wir zuhause gegen Oberhausen viel zu ängstlich auf und spielten weit unter unseren Möglichkeiten. So ist es nicht verwunderlich gewesen,das wir eine richtige Packung bekamen. 18:28 (7:14) Mit diesen negativen Eindrücken belastet gingen wir in 2. Saisonspiel in Issum. Wir starteten furios und gingen innerhalb weniger Minuten mit 4:0 in Führung. Allerdings fing Isuum dann an besseren Handball zu spielen und so kam es das es nach ca. 15 min zum 9:9 Stand. Alles in Ordnung könnte man meinen, aber irgendwie stellten wir das Spielen ein. Gaben uns anscheinen schon damit zufrieden, das heißt wir gaben auch dieses Spiel aus der Hand und bekamen die 2. Packung. 30:22 (18:13) So hatten wir uns das alle nicht vorgestellt. Unter der Woche trainierten wir schwerpunktmäßig die Abwehr, aber vor allem unseren Geist durch mentales Training. Mit Erfolg!! Durch eine geschlossene Teamleistung, viel Motivation und guten Handball gewannen wir zur großen Überraschung aller das Spiel gegen Hiesfeld. Denn diese waren mit 2 Siegen in die Saison gestartet und rechneten sich einiges aus. Wir gingen motiviert zu Werke und man merkte richtig: die Mannschaft will gewinnen. In der 20. Minute bekamen wir das 2. Gegentor bei bisher 9 geworfenen Treffern und konnten uns eine kleine Pause vor der Halbzeit durchaus erlauben. Durch einen sehenswerten „schnelle

Mitte“-Angriff mit anschließendem Tor, Sekunden vor der Halbzeit, brachten wir uns wieder in Stimmung. Nach der Pause bauten wir unseren Vorsprung langsam weiter aus und so konnten wir dann einen ungefährdeten Sieg feiern. Endstand 23:18 .

Um die 2-wöchige Saisonpause zu überbrücken und im Spielfluss zu bleiben, passte uns die Pokalspielansetzung gegen Wesel. Gegen Wesel hatten wir unter anderen Bedingungen in der Vorbereitung gespielt und mit 6 Toren verloren. Dies wollten wir nicht so stehen lassen und rechneten uns deshalb einige Chancen aus. Allerdings schlug leider unter der Woche das Verletzungspech zu. Sven Felisiak verletzte sich im Training und war nicht spielfähig und auch Heiko Kreilkamp wurde vom Arzt zu einer weiteren Pause verpflichtet. Durch die ebenfalls recht kurzfristige Spielansetzung hatten einige Spieler bereits nicht zu verschiebende Termine und fehlten ebenso. Darunter fiel auch Spielertrainer Michael Nölscher, er wurde durch Burkhard Bell vertreten. Aufgefüllt wurde die Mannschaft deshalb durch Spieler der aktuellen A-Jugend sowie der 2. Mannschft. Trotz dieser Personallage wollten wir das Spiel immer noch gewinnen und gingen mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Durch eine ungewöhnliche 4:2 Deckung hofften wir die Weseler zu überraschen, welches uns durchaus gelang. Allerdings erwies sich diese Variante als zu laufintensiv und so konnte Wesel sich kurz vor Ende mit 2 Toren absetzten und den Vorsprung über die Zeit retten. 17:20 (10:9) stand es am Ende.


Bautrocknung Sascha Mika • Bautrocknungsfachberater • Fachberater für Wasser•

schadensanierung Installateur- und Heizungsbauermeister

Kapellenweg 113 • 46514 Schermbeck

Tel.: 0 28 53/6 98 • Mobil: 01 73/2 75 29 75

Siegfried Mika Meisterbetrieb seit 1983 Zentralheizungs-, Gas- und Wasser-Installationsmeister

Moderne Heizung · Exklusive Bäder Kompetente Beratung · Planung Ausführung · Serviceleistung Kapellenweg 113 · 46514 Schermbeck Telefon: 0 28 53 / 6 98 · Telefax: 0 28 53/59 31 Mobil: 0 17 2 / 9 76 76 00 · www.siegfried-mika.de


07 1. Herrenmannschschaft

Besonders schmerzhaft ist allerdings der Ausfall von Sebastian Seibel, welcher sich 3 Min vor Schluss einen Muskelbündelriss zuzog und uns so längere Zeit nicht zur Verfügung steht. Bleibt also noch ein Wochenende zu füllen und da wurde sich was Tolles überlegt. Das Volksbank-Tunier fand diesmal ein wenig später statt, so das auch wieder namhafte Mannschaften ihre spielfreie Zeit nutzten. Doch auch hier konnten wir leider nicht in Bestbesetzung antreten. Wiederum halfen uns Spieler der A-Jugend und der 2. Mannschaft aus, sodass wir einen Kader stellen konnten. Doch nun zum Tunierverlauf. Wir begannen das Tunier mit dem Spiel gegen den Oberligisten Jahn Hiesfeld. Spielmodus des Tages 1 x 30 Minuten. Bereits im ersten Spiel merkte man, dass wir noch nicht eingespielt waren, aber auch den Klassenunterschied. Wir unterlagen mit 5:19. Im zweiten Spiel gegen TUSEM 2 erging es uns nicht besser. Auch hier verloren wir gegen den Oberligisten und späteren Tuniersieger mit 4:18. Doch wie bereits gesagt, das waren auch nicht die Gegner die wir schlagen konnten. Als Drittes empfingen wir Schalke, welcher im Spiel zuvor als Landesligist überraschend Hiesfeld schlug. Hier lieferten wir unser bestes Tunierspiel ab und hielten die Partie die ganze Zeit offen. Endstand 17:18 für Schalke. Trotzdem waren wir mit dem Spiel sehr zufrieden. Als letztes stand das Spiel gegen PSV Recklinghausen auf dem Plan und somit ein Wiedersehen mit Niklas Bell. Wir lieferten ein schönes Spiel gegen den Verbandsligisten, zogen am Ende aber dennoch den Kürzeren. Beim Abpfiff hieß es dann 7:17. Trotz des 5. Platzes ziehen wir ein positives Fazit, denn wir selbst konnten viel probieren, die Jugend einbinden, boten den Zuschauern guten Handball und konnten nicht nur spielerisch überzeugen. Am 20. Oktober spielen wir

auswärtes in Essen-Überruhr und hoffen die positiver Erfahrungen der letzten Spiele umsetzen zu können. Wir erwarten Euch/ Sie dann wieder am 27. Oktober zu unserem Heimspiel gegen den VfL Rheinhausen und hoffen auf Eure / Ihre Unterstützung für den 2. Heimsieg. Bleibt / Bleiben sie uns gewogen, Eure Erste ---------------------------------------------Ergebnis vom 20.10.12 sg Überruhr 2m - sv schermbeck 20:23 „Wir haben das Spiel gegen eine deutlich ältere Mannschaft am Ende über das höhere Tempo und die Fitness gewonnen“, urteilte SVS-Coach Michael Nölscher. „Wir haben zwar gerade in der ersten Welle noch unheimlich viele Fehler gemacht und überhastet gespielt. Aber insgesamt haben wir die richtigen Mittel angewendet.“ Während die Gäste in Durchgang eins niemals geführt hatten, drehten sie die Partie direkt nach der Pause und lagen anschließend niemals mehr zurück. Kippen können hätte das Spiel allerdings, als der SVS den Gastgeber nach einer 17:14-Führung durch Kreisdurchtritte und schlecht ausgewählte Abschlüsse ausgleichen ließ. Allerdings waren es bei den Essenern nur zwei Akteure, die mit 16 von 20 Treffern in der Offensive in der Verantwortung standen. Zu wenig über die volle Distanz. SVS: Busjan, Potthast; C. Seibel (2), Urbansky (1), Kuhn (2), Klein (5/4), Kerbstadt (3), Hinz, Böwing, Felisiak (6), Dräger, Timmermann (3), Hindricksen, Schwanewilm (1).


Tagespflege Haus Arche Noah Z. O.- Lindner Georgstraße 36 Eingang „Hinter der Mauer“ 46514 Schermbeck Tel. 02853 / 912550 Ein Ort zum Wohlfühlen

Wir sind direkt vor Ort für Sie da Schloßstraße 12 46514 Schermbeck Tel. 02853 / 5737 Fax 02853 / 954879 Mob. 0171 / 5807404

Z. Olcayto-Lindner

Ambulante Alten- und Krankenpflege

DIETER VORTMANN

MALERMEISTER

Ihr Partner für Raumgestaltung Fassadenanstrich Verglasung Bodenbelag Farben und Tapeten Beton-Instandsetzung Alte Dorstener Straße 10 46514 Schermbeck

Telefon 0 28 53 / 7 67 Fax 0 28 53/95 41 11

Handy 0172 / 2 73 06 30 dieter.vortmann@t-online.de


09 2te Damenmannschaft

Fantaghiro... ... und das Leben in der Bezirksliga Nun melden sich die Sissis ausgeruht und fit aus der Sommerpause zurück. Im diesem Jahr haben wir die Sommerpause genutzt, um unsere Kondition ein bisschen weiter auszubauen. Dienstag war Waldlauf angesagt. Aber weil wir nicht ‚nur‘ trainieren wollten, haben wir unseren Mannschaftsgeist mit einem Zeltlager gestärkt. Nach einer kleinen Fahrradtour (der Fitness wegen – wir sind schließlich Sportler) kamen wir an unserem Zeltplatz im schönen ländlichem Üfte an. Nachdem die Zelte aufgebaut waren, konnten wir uns dann wieder dem Vergnügen zuwenden. Ein Wettstreit führte die Sissis durch den Tag. Diesen konnten in der Nacht dann Hanna und Lisa für sich entscheiden. Der Sieg wurde aber mit der ganzen Mannschaft begossen. Sehr lustiger Tag…..!!!! Aber nun zum Allerwichtigsten nachdem wir uns in der letzten Saison einen guten zweiten Platz erspielt hatten, konnte das Ziel in diesem Jahr nur „Aufstieg“ heißen. Motiviert haben wir uns an die Vorbereitung gemacht. Heiko und Rene haben den Mädels einen harten Vorbereitungsplan präsentiert. Da das Leben aber voller Überraschungen ist, haben wir über zwei Ecken und SIS dann die freudige Nachricht bekommen, dass wir doch zu den Aufsteigern gehören. Wir waren natürlich alle glücklich, aber auch ziemlich verwirrt. Denn die Handballkenner wissen, dass man nur als Erster der Kreisliga in die Bezirksliga aufsteigt. Wir nehmen an, dass eine Mannschaft der Bezirksliga zurückgezogen hat und wir dementsprechend nachgerückt sind. Also könnte man sagen, dass wir am Anfang dieser Saison schon unser Saisonziel erreicht haben. Dann hieß es also vorbereiten

auf eine höhere Liga. Die freudige Info hat den Mädels einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben. Rene und Heiko zogen das Training dementsprechend an und quälten uns durch die ersten Trainingseinheiten. Der erste Gegner war die HSG Wesel 2F. Wir kannten die HSG noch aus der Kreisliga und waren sehr heiß darauf, uns mit dem anderen Aufsteiger der Kreisliga zu messen. Am 15.09.2012 war dann das erste Bezirksliga Spiel gegen genau diesen anderen Aufsteiger. Mit hoher Motivation, aber auch mit ordentlichem Schiss in der Hose gingen wir ins erste Spiel. Der Gegner, dem wir natürlich auch bekannt waren, unterschätzte uns in der ersten Halbzeit gewaltig. Unsere Abwehr stand und auch im Angriff lief es erstaunlich gut. Mit Tempo konnten wir uns einige Tore sichern. Zur Halbzeit führten wir mit 2 Toren und wollten, dass es auch nach der Halbzeit so weiter ging. Der Ehrgeiz war wirklich unendlich groß, da wir selbst nicht damit gerechnet hatten, in unserem ersten Bezirksliga Spiel irgendwelche Chancen zu haben. Zunächst lief die 2. Halbzeit auch genauso, wie die 1. geendet hat – nämlich sehr sehr gut. In den letzten 5 Minuten des Spiels führten wir mit 4 Toren, doch dann bekamen wir 2 Zeitstrafen, die uns das Genick brechen sollten. Wesel schaffte es, den Vorsprung einzuholen und gewann schließlich knapp mit 19:21. War natürlich sehr ärgerlich und wir waren ziemlich enttäuscht – so enttäuscht, dass wir fast vergaßen, das wir gerade erst aufgestiegen sind. Zur Trauer blieb keine Zeit, denn am nächsten Wochenende hatten wir direkt unser erstes Auswärtsspiel in dieser Saison gegen TSV Bocholt 3F. Diesen Gegner kannten wir zum größten Teil auch nicht und wir mussten zusätzlich ohne René fahren, der lieber in den Urlaub flog :-)


Modernes Wohnen Teppichwelt - Küchen

Schlafzimmer Classic + Stil

Trendstore Natura + Küchen

über e ahr 0 3 J

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10.00-19.00 Uhr Sa. 9.30-18.00 Uhr


11. 2te Damenmannschaft

Auch war am Vorabend das alljährliche Oktoberfest und wir waren dann auch den Umständen entsprechend fit und vollzählig. Wir starteten wieder sehr gut ins Spiel und lagen nach den ersten 2 Minuten 0:4 vorne, vor allem weil man unsere Nanni einfach von überall werfen lassen kann. Das Spiel lief im Großen und Ganzen ganz gut, doch wieder in den letzten 5 Minuten, bekamen wir eine Zeitstrafe und es drohte ein Déjà-vu zu werden. Bocholt kam weiter an unsere Tore ran und wir konnten gerade noch ein Unentschieden rausholen (16:16). Wieder ärgerlich! Trotzdem – unentschieden in der neuen Liga konnten wir gerade noch so verkraften. Darauf die Woche hatten wir den TV Borken 2F zu Gast und wir rechneten uns einen Sieg aus. Ganz logisch – 1. verloren, 2. unentschieden und das 3. dann gewinnen – ganz logisch! Mit dieser Motivation stiegen wir gut ins Spiel ein und konnten uns schnell die Führung sichern. .

Unser größter Vorteil war die Schnelligkeit, mit der wir den Gegner überrennen konnten, da wir auch ein Riesen Kader waren. Um es kurz zu sagen, da dieser Bericht schon viel länger ist als geplant, ging unsere Logik auf und wir konnten mit 26:20 den Sack zu machen. Vor allem Steffi WeberS (mit S), unsere neue Torwartin, bewies was sie konnte und wir sind sehr froh, sie im Team zu haben. Das nächste Spiel findet am 03.11.2012 in Rhede statt und direkt danach nämlich am 11.11.2012 spielen wir wieder zuhause gegen den TV Issum 2F um 18 Uhr in der Erler Straße. Alle Sissi Freunde sind wie immer herzlichst Willkommen. Hat SIE gesagt! René Kemper und Anne Wellmann Das aktuelle Mannschaftsfoto findet Ihr auf Seite 23!

Anzeige Nappenfeld

An der Kirche 6 46514 Schermbeck Telefon: 02853/ 2238 www.restaurant-nappenfeld.de


is zum ratung b e b ie rg e n Hand Von der E , alles aus einer s as Energiep

ERMEISTER MALERMEISTER

BERTHUBERT DROSTEDROSTE

TERSTRASSE SCHETTERSTRASSE 12 12 SCHERMBECK 46514 SCHERMBECK 28 53 / 29 TEL.: 90 0 28 53 / 29 90 28 53 / 10 89 FAX: 0 28 53 / 10 89

RAUM- UND RAUM- UND FASSADENGESTALTUNG FASSADENGESTALTUNG BODENBELÄGE BODENBELÄGE VERGLASUNG VERGLASUNG WÄRMEDÄMMUNG WÄRMEDÄMMUNG BETONSANIERUNG BETONSANIERUNG DACHBESCHICHTUNG DACHBESCHICHTUNG

so wie der Schreiner so wie der Schreiner , ke an D en g sa keiner . kann's .. keiner . . . Wirkann's Danke, Danke

SCHREINEREI SCHREINEREI

Grewing Grewing

Qualität seit 1946 Qualität seit 1946

Schreinerarbeiten Schreinerarbeiten nach Ihren Wünschen nach Ihren Wünschen InnenausbauInnenausbau Holzfenster +Holzfenster Türen + Treppen + Türen + Treppen Lichtenhagen 34 Lichtenhagen 34 Wintergärten Wintergärten Mit einem Kundenzufriedenheitsindex von 103 Punkten gehören wir im Service zu den 46514Autohäusern Schermbeck 46514 Schermbeck Top 3 der Region West und zu den Top 18 Volkswagen von 2334 im Bund. Terrassenüberdachungen Terrassenüberdachungen Besuchen Sie uns doch einmal Telefon in unserem0Autohaus und85 0 28 53 - 29 85 28 53Telefon - 29 Reparaturen Reparaturen überzeugen Sie sich selbst von dem persönlichen Service. Telefax 0 28 53 Telefax - 54 29 0 28 53 - 54 29 Lieferung und Lieferung Montage und Montage Autohaus Fasselt GmbH www.Schreinerei-Grewing.de www.Schreinerei-Grewing.de von Kunststofffenstern von Kunststofffenstern Im Gewerbegebiet • Kapellenweg 42 • 46514 Schermbeck • Tel.: 0 28 53/29 94

MaßarbeitMaßarbeit aus Holz: aus Holz:

Info@Schreinerei-Grewing.de Fax: 0 28 53/95 46 61 • info@autohaus-fasselt.de • Info@Schreinerei-Grewing.de www.autohaus-fasselt.de


13 2. Herren

hohEr SiEg, hohE niEDErlagE ......................... Die zweite Mannschaft ist durchwachsen in die neue Saison gestartet. Dem Kantersieg gegen den Aufsteiger Alpen/Rheinberg folgte eine Schlappe gegen die ambitionierte Truppe aus Friedrichsfeld. Heißt: Eine Siegesserie wie im letzten Jahr ist leider nicht in Sicht. Zu unterschiedlich waren die beiden bisher gezeigten Leistungen. Aber: Die Konkurrenz kocht auch nur mit Wasser – auch das hat der Saisonstart gezeigt. Dazu später mehr. Zum Auftakt gegen Alpen/Rheinberg lief eigentlich alles wie geschmiert. Die spielfreudigen Gäste hatten mit unserer 3-2-1-Deckung Riesenprobleme – “Schwatten” fing etliche Bälle ab und wir hatten ziemlich leichtes Spiel. Toll war die Erkennntis, dass auch die ganz Jungen durchaus helfen können. Marcus aus der A-Jugend durfte ran, damit Schwatten auch Mal ‘ne Pause bekommt. Und als Vorgezogener schlug er gleich voll ein und machte mehrere Gegenstoß-Tore. Bemerkenswert war sicher ebenfalls, dass auch Roman seine jugendliche Leichtigkeit wieder fand. Auch wenn sich einige Zuschauer verwundert die Augen rieben, wie man in Zeitlupe so effektiv sein kann - am Ende stand das Fazit, dass Roman die Abwehr des Gegners auf wundersame Weise wie einst Moses das Meer teilte. Seltsames Bild, aber es funktionierte. Am Ende stand ein souveräner 33:20 (15:10)-Erfolg. Ganz anders verlief dann das Spiel in Friedrichsfeld. Die liefen wie immer gegen uns in absoluter Bestbesetzung und hochmotiviert auf.

Martin KErKhoFF Bis auf eine einmalige Führung in Durchgang 1 liefen wir immer hinterher. Das hatte gleich mehrere Gründe. Die Abwehr erlaubte sich zuviele Aussetzer gegen die quirligen Angreifer und bekam Mal wieder den riesigen Linkshänder nicht in den Griff. “Olli – wir haben Dich vermisst” !! Er hat leider gefehlt – beim letzten Mal hatte Olli den “Wikinger” besser im Griff. Folge der Abwehrleistung waren neun Zeitstrafen, der eine bei den Gasgebern gegenüber stand. Über Schiedsrichter soll man ja nichts Schlechtes sagen – und weil der Autor brav und lieb ist, machen wir das auch bei denen aus Xanten nicht. Denn ganz ehrlich: Bei uns passten zuviele Sachen einfach nicht zusammen – auch die Angriffsleistung. Hier ließen wir reihenweise gute Chancen aus. Schade – am Ende ein 26:31 (13:15) aber Schwamm drüber. Denn jetzt gibts zwei Heimspiele in Folge gegen Borken 2 und Moers 3. Borken ist Tabellenletzter, hat bis jetzt alles verloren. Moers hat zwar 4:0 Punkte, bisher hatten wir zu Hause gegen die Truppe aber keine Probleme. Unser Anspruch muß natürlich sein, beide zu schlagen – und dann würde der Blick auf die Tabelle auch wieder Spaß machen.


Buschhausener Weg 95 46514 Schermbeck

Tel. 0 28 53/28 33

Mobil 0160/63 78 628


15 2. Herren

HUGO GREWING VERBLEND-, MAURERUND BETONARBEITEN UMBAU- UND Anzeige Hugo Grewing SANIERUNGSARBEITEN Lichtenhagen 11 46514 Schermbeck hugo-grewing@freenet.de Womit wir beim oben erwähnten Verweis angekommen sind, dass alle Teams nur mit Wasser kochen. Das betrifft auch Top-Favorit Xanten. Schon etwas überraschend, wie schwer sich der Ausftiegskandidat bisher tat. In Borken 3 zur Pause zurückgelegen, am Ende mit einem Tor gewonnen. Auch Ich erstelle für Sie:in Borken 2 gabs ‘nen Pausenrückstand und einen knappen 1. Kfz. - Gutachten nach einem Sieg. Unfall Das sah letzte Saison über weite Strecken 2. Wertgutachten für alle Fahrzeuge souveräner aus.

Telefon/Fax 0 28 53 / 36 54 Also schaun mer Mal. Könnte wieder ‘ne lustige und spannende Saison werden. Wir, die Zweite, bemühen immer wieder den abgedroschenen Spruch:”Wir schauen von Spiel zu Spiel”. Wir sind gut beraten, nicht vom Aufstieg zu reden. Oben mitspieKfz-Sachverständiger len – klar – das wollen wir schon. Am Ende wird man sehen, was unterm Strich dabei rauskommt.

H.-Peter Hutmacher

Viel Spaß mit der Zweiten

3. Beweissicherungsgutachten bei Einbruch, Diebstahl, Unfall u. ä. 4. Beratung vor Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges Martin Kerkhoff 5. Kostenvoranschläge

Im Heetwinkel 27 · 46514 Schermbeck · Telefon 0 28 53/95 73 73 www.hutmacher-kfz.de · info@hutmacher-kfz.de


SEIT 1875

Bauunternehmung GmbH & Co. KG

46514 Schermbeck Büro: Marellenkämpe 4 Bauhof: Kapellenweg 38 Tel. 0 28 53/20 23 + 20 24 Fax 0 28 53/53 49 www.fasselt-schermbeck.de

Fasselt

Hochbau - Tiefbau - Schlüsselfertigbau - Baustoffhandel Containerdienst - Kanaldichtheitsprüfung - Kanal Farb TV Baumaschinenvermietung - Rückstauklappen-Service

fasselt@provinzial.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00 - 18.30 Uhr Sa. 8.00 - 14.00 Uhr

F A S S E L T

46514 Schermbeck • Marellenkämpe / Ecke Dorstener Straße Telefon 0 28 53 / 95 4110 • Telefax 0 28 53 / 53 49 www.fasselt-schermbeck.de


17 Männliche A-Jugend

nEuES von DEr MännlichEn a- JugEnD MatthiaS SchMEing Nachdem die letztjährige A-Jugend in der Saison 2011/2012 die Kreismeisterschaft gewonnen hatte, konnten wir, die neue A-Jugend, - zu dem Zeitpunkt noch bestehend aus 13 Jungs der Jahrgänge 1994 und 1995- an diesen Erfolg anknüpfen und uns nach überstandener Qualifikation über das Erreichen der Verbandsliga Niederrhein freuen. Mittlerweile umfasst der Kader 18 Spieler, da Tim, Tobias, Florian, Lars und Jan-Christopher vom Jahrgang 1996 bereits ein Jahr früher in die A-Jugend „hochgezogen“ wurden. Mit ihnen kam auch ihr Trainer Mathias dazu, der nun zusammen mit Frederik das Trainerteam bildet. Die aktuelle Lage ist jedoch ernüchternd, wenngleich wir wussten, dass uns in der Saison schwere Spiele erwarteten. 2:6 Punkte bei 114:124 Toren nach 4 Spielen bedeuten Platz 8. Ein kurzer Rückblick auf die vergangenen Spiele: Zum Auftakt empfingen wir vor heimischer Kulisse den Favoriten aus Lank, dem wir aber mit Kampf entgegentraten und auf diese Weise bis zur Halbzeit Paroli bieten konnten. In der zweiten Halbzeit traten wir jedoch kraft- und mutlos auf und so verloren wir das Spiel klar mit 34:27. Im darauffolgenden Spiel waren wir beim TSV Aufderhöhe zu Gast. Auch dieses Spiel verloren wir deutlich mit 6 Toren. Dabei boten wir über weite Strecken eine gute Leistung und führten in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich mit 4 Toren, ehe das Spiel eine Wende nahm.

Dies lag unter anderem darin begründet, dass wir trotz Führung die Angriffe nicht mehr konsequent vortrugen und zu hektisch agierten. Die Folge war eine Vielzahl von Würfen, die nicht den Weg in des Gegners Tor fanden. Gegen Bottrop konnten wir mit einem lockeren 36:28 den ersten Sieg feiern, der nach bereits 8 Toren Führung zur Halbzeit eigentlich noch höher ausfallen hätte müssen, doch zeigten wir uns nach dem Seitenwechsel vor allem in der Deckung zu unkonzentriert. Es wurde auch viel gewechselt. Beim 25:30 in Vorst lieferten wir die bislang schwächste Leistung ab. Es stimmte im wahrsten Sinne des Wortes hinten und vorne nicht: In der Deckung machte sich eine Unzulänglichkeit nach der anderen bemerkbar und im Angriiff fanden wir kein Mittel gegen die sich stets verschiebende auf „Halb“ und „Mitte“ bezogene offensive Deckung der Vorster, die viele Fehlpässe unsererseits provozierte. Dadurch kam Vorst zu vielen einfachen Toren. Dennoch ist die Stimmung in der Mannschaft gut. Dazu tragen beispielsweise regelmäßige gemeinschaftliche Saunabesuche bei. In den Ferien liegt der Spielbetrieb auf Eis, am 28.10. spielen wir dann zu Hause gegen die Mannschaft der JSG Hann/Hilden, wo wir dann hoffentlich mit einer besseren Leistung die nächsten zwei Punkte auf der Habenseite des Punktekontos verbuchen können.


BESTEN Bagger- und Raupenbetrieb Erdarbeiten aller Art LKW-Transporte Mutterbodenverkauf Johannes Besten

Landwehr 69

46514 Schermbeck

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf - Tel.: 0 28 53 / 12 22 Handy: 0171 / 7708700 www.erdarbeiten-besten.de

Gaststätte Overkämping Mittelstraße 62, in Schermbeck, Fon 02853 2116

www.gaststätte-overkämping.de


19 weibliche B-Jugend

Besten-Jungenkrüger Gbr

Anzeige Blumen Stricker

Schienebergstege 12 46514 Schermbeck

Blumen

Telefon 0 28 53 / 20 86 Telefax 0 28 53 / 3 96 01

floristik

blumen-stricker@t-online.de www.blumen-stricker.de

STRICKER

WEiblichE b-JugEnD Mit gutEM Start Hallo Fans, wir, die weibliche B-Jugend, hatten einen guten Start in die Saison. Nach den ersten drei gewonnenen Saisonspielen gegen HCTV Rhede, TV Issum und TuS Xanten, belegen wir einen stolzen zweiten Tabellenplatz. Wir hoffen, dass wir das kommende Spiel am 27.10 gegen den Uedemer TuS erfolgreich abschließen können. Dort werden wir versuchen Erlerntes aus dem Trainingscamp um zusetzten. Apropos Trainingscamp, wir möchten uns noch einmal herzlich bei allen für die fünf tollen und lehrreichen Tage bedanken. Besonders bei Burkhard, Dorothe, Rüdiger und Simone für die gute Organisation des Camps und bei den Teamcoaches.

Um noch einmal auf unsere Mannschaft zurück zukommen, hier unser momentaner Kader: Michelle Latzel, Nele Ebbing, Rebecca Wiens, Janina Schulte-Loh, Anna Mast, Juliane Janßen, Anna SchulteBocholt, Ellen Sander, Lea Hindricksen, Lara Berger, Marina Fröhner-Soppe, Caro Glasmeier, Zoe Scheller, Alex Reinbrecht und Katharina Trienen. Außerdem möchten wir uns bei unserem Trainer Jürgen Schulte-Loh, unserer Betreuerin Andrea Latzel und unserer CoTrainerin Lisa Knopp bedanken. Wir freuen uns auf die weitere Saison! Liebe Grüße Eure weibliche B- Jugend


21 weibliche b- Jugend

so wie der Schreiner kann's keiner . . .

Anzeige Schreinerei Grewing

SCHREINEREI

Grewing

Qualität seit 1946

Maßarbeit aus Holz:

Innenausbau Holzfenster + Türen + Treppen Rund um‘s Haus Möbelmaßanfertigungen Rollläden Kunststofffenster + Türen

Schreinerarbeiten nach Ihren Wünschen

Lichtenhagen 34 46514 Schermbeck Telefon 02 853-29 85 Telefax 02 853-54 29 www.schreinerei-grewing.de info@schreinerei-grewing.de Die weibliche B- Jugend mit Trainer Jürgen Schulte- Loh vor dem Spiel in Issum


„Ich mache keine Kompromisse mehr, wenn es um meine Figur und Gesundheit geht. Ich vertraue INJOY, dem Testsieger!“

INJOY Dorsten Borkener Str. 52 · Tel. 02362/61006 www.injoy-dorsten.de


TZ_322_Wärmepumpe.1sp 23 Mannschaftsfoto 2te Damenmannschaft

Wärme aus der Natur: Schont die Umwelt – und Ihren Geldbeutel

Anzeige Beck

Mittelstr. 18-22 46514 Schermbeck Wärmepumpen von Viessmann nutzen die kostenlose Wärme aus der Natur für die Heizung. Effizient, komfortabel und zuverlässig. Wir beraten Sie gerne ausführlich.

Tel. Fax.

02853- 91570 02853- 5476

Seite 125

Die 2te Damenmannschaft spielt 2012/13 in der Bezirksliga!


y l r a h C

Karl Prochnow www.prochnow-bau.de

Am Alten Friedhof 27 46514 Schermbeck Telefon:

0 28 53/45 61

Telefax:

0 28 53/95 47 09

Mobil:

0 17 8/2 46 85 05

auch:

Versicherungssch채den Fliesen Klein-Reparaturen


25 1. Damenmannschaft

Anzeige Prüwer & Proff Stephan Proff

Daniel Balzert LL.M.

· Fachanwalt für Strafrecht · Fachanwalt für Verkehrsrecht · Führerscheinsachen · MPU · Bußgeldsachen

· Fachanwalt für Arbeitsrecht · Wirtschaftsrecht · Vertragsrecht · Medizinrecht · Gesellschaftsrecht

Andrea Gaszczak

Frank Manthey

· Fachanwältin für Familienrecht · Fachanwältin für Verkehrsrecht · Scheidung · Unterhalt · Bußgeldsachen

· Fachanwalt für Verkehrsrecht · Erbrecht · Mietrecht · Forderungseinzug · Zivilrecht

Büro Schermbeck Mittelstr. 76 · 46514 Schermbeck V 0 28 53 / 95 66 80 · Bürozeiten: Mo.-Fr. 8.00 -18.00 Uhr

Büro Dorsten Borkener Str. 49 · 46284 Dorsten (alte Polizeiwache) V 0 23 62 / 9 77 00 · Notrufnr. 0177-6 69 77 00

Kein Auftakt nach Maß ---

Annika Claus

Liebe Handballfreunde, willkommen zur 2. Ausgabe der Hallenpost in dieser Saison. Als Auftaktpartie waren wir beim TuS Lintfort zu Gast. Dort überzeugten wir mit einer starken Mannschaftsleistung und gewannen die Partie mit 22:20. Die danach folgenden zwei Spiele gestalteten sich schwieriger als gedacht. Im ersten Heimspiel der Saison mussten wir eine klare Niederlage mit 18:25 gegen die stark spielenden Damen aus Issum einstecken. Nach meiner Einschätzung werden die Issumerinnen um den Aufstieg mitspielen, so dass unsere Niederlage nicht zu hoch zu bewerten ist. Sicherlich war in diesem Spiel unser Angriffsspiel viel zu harmlos. Dieses gilt in den nächsten Wochen zu verbessern. Im folgenden Derbyspiel gegen den HSG Wesel war für meine Ladies sicherlich mehr drin. Am Anfang des Spiels waren wir nach

meiner Einschätzung die bessere Mannschaft, haben aber Mitte der ersten Halbzeit das Spiel aus den Händen gegeben. Durch eine starke kämpferische Leistung konnten wir zeitweise den Abstand verkürzen, konnten aber das Spiel nicht zu unseren Gunsten entscheiden. Wesel gewann mit 18:16. Fazit aus den ersten drei Meisterschaftsspielen ist, dass sicherlich mit etwas Glück mehr drin gewesen wäre. Jedoch haben wir handballerisch noch einiges zu verbessern. Ein weiteres Problem im weiteren Saisonverlauf wird die personelle Situation in der Mannschaft sein. Laura Zampich und Maria Dahlhaus werden ein Studium beginnen und uns in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen. Zudem hat Alina Sühling eine Ausbildung in Dresden begonnen und wird der Mannschaft auch fehlen. Ich möchte


„SEIT 50 JAHREN SERVICE AUF HOCHTOUREN: IHR AUTOHAUS BÖWING“

1962

Service rund um die Uhr: Der Abschlepp- und Pannendienst des Familienunternehmens

Am 01.01.1962 fing alles in zwei Garagen der Gaststätte Nappenfeld an: Die Firma Hubert Böwing wurde gegründet.

Seit 1986 unterstützt der heutige Geschäftsführer Dieter Böwing den elterlichen Betrieb. Seit 50 Jahren im Betrieb: Maria Böwing

ungen: ienstleist D r e r e s n Einige u Service t TÜV-AU leppdiens en Absch d n u t S 4 2 e ungsservic Versicher i Auspuff aratur be p e R t r o Sof sen und Brem Wartung nen und io t k e p s n I rikate aller Fab

2012

Eine starke Truppe... ... das Team des Autohauses Böwing besticht seit nunmehr 50 Jahren durch ausgeprägte Sach- und Fachkompetenz rund ums Fahrzeug.

Autohaus Böwing GmbH Erler Straße 64 · 46514 Schermbeck Telefon: 0 28 53/91 55 0 Telefax: 0 28 53/91 55 19 www.autohaus-boewing.de


mich an dieser Stelle noch einmal bei Laura, Maria und Alina bedanken. Alle drei haben sich in den letzten Monaten deutlich verbessert und werden sicherlich sportlich und persönlich ein großer Verlust für die Mannschaft sein. Franziska Grömping wird uns trotz ihres Studiums weiterhin aushelfen, soweit dieses zeitlich möglich ist. Durch diese Abgänge werden die nächsten Spiele sicherlich nicht einfacher für uns werden. Ich hoffe, dass wir durch Unterstützung aus der 2ten Damenmannschaft unsere personellen Sorgen lösen können. Gerade an dem letzten Pokalwochenende hat sich gezeigt, dass die personelle Situation nicht einfach für uns ist. Uns standen am letzten Samstag nur zwei Auswechselspielerinnen (darunter eine Torfrau) zur Verfügung. Nach einigen Minuten musste Anika Seck verletzt den Platz verlassen, so dass wir die restliche Spielzeit mit Julia Schäfer auf dem Feld weiterspielen mussten. Sie hat Ihre Sache, trotz der ungewohnten Spielsituation, gut gemacht. Franziska Grömping konnte zudem wegen einer Erkältung nur kurze Einsätze bestreiten. Trotz einer kämpferisch durchaus starken Leistung hatten wir auswärts beim TV Issum keine Chance das Spiel für uns zu

entscheiden. Gerade im Rückraum mussten wir auf Spielerinnen zurückgreifen die

sonst nur am Kreis oder auf den Außenpositionen zu Hause sind. Die Pokalniederlage mit 17:8 kann und darf daher sicherlich kein Maßstab für die weitere Saison sein. Unsere nächsten zwei Meisterschaftsspiele werden wir am Samstag den 27.10. um 19:00 Uhr gegen den KSV Kevelaer und am Sonntag den 04.11. um 17:00 Uhr gegen den TV Bruckhausen auswärts bestreiten. Wir hoffen, dass wir bei unserem nächsten Heimspiel am 10.11 um 20:00 Uhr gegen den Turnerbund Oberhausen wieder zahlreiche Unterstützung von unseren Fans haben. Wir sehen uns!

Anzeige Mecklenburgische VersicherungGut gelaunt ...

Dieter Böwing

Erler Straße 64 46514 Schermbeck Telefon: 0 28 53/91 55 0


www.selecaosoccer.de

Handballartikel aller Art. Raiffeisenweg 34 · 46514 Schermbeck · Tel.: 0 28 53/60 48 26

H

E

HÜLSDÜNKER ELEKTROANLAGEN GMBH

• • • • •

Elektroinstallation Geräte-Kundendienst Antennenbau Beleuchtungstechnik Photovoltaik

Internet: www.huelsduenker-elektroanlagen.de E-Mail: info@huelsduenker-elektroanlagen.de Im Heetwinkel 32 · 46514 Schermbeck Tel.: 0 28 53 / 45 33 · Fax 0 28 53 / 45 30


29 Männliche C- Jugend

Ob Handball - Fußball nach dem Sport ist Imbiß Neumann stets der richtige Ort

Anzeige Neumann

IMBISS

Manfred Neumann 46514 Schermbeck · Mittelstraße 55 Telefon: 5415

TÄGLICH WECHSELNDER MITTAGSTISCH

Guter Start in die neue Saison Für einen gelungenen Start in die Saison 2012/13 sorgten die Jungen der C-Jugend. Mit dem überzeugenden Sieg gegen TV Jahn Hiesfeld konnten gleich die guten Vorbereitungen der letzten Monate bestätigt werden. Besonders in der Abwehr standen die Jungs gesichert und erkämpften sich immer wieder den Ball und brachten so den Gegner von Anfang an aus seinem Spielfluss. Am Ende konnte ein 29:24 verbucht werden. Das war nicht immer so, immerhin spielten wir gegen Hiesfeld in den letzten Jahren (10 mal) meist sieglos. Unser nächstes Spiel in Moers mussten wir auf einen Mittwoch verlegen, dies erwies sich für uns als negativ. Dort gingen wir mit 25:16 unter. Unkonzentriert und müde schlichen alle auf dem Platz herum und hatten so gegen eine gut sortierte Moerser Mannschaft keine Chance. Schon drei Tage später traten wir gegen Borken an. Keiner dachte mehr an Moers und so konnten wir

die Partie lange Zeit ausgeglichen halten. In der Schlussphase jedoch fehlte allen etwas die Kraft und wir verloren mit 26:21. Nicht schlimm immerhin zählt Borken als Meisteranwärter. Nun kamen die Herbstferien, für einige etwas Erholung. Spieler wie Stephan, Luca, Yannik, René, Marlon, Felix und Cedric nahmen noch am Trainingskamp in Schermbeck teil. Hier waren sie unter Anleitung von vier Profitrainern eine Woche im Einsatz. Nun gilt es dieses in den nächsten Wochen auch in der Meisterschaft umzusetzen. Am besten geht das im nächsten Spiel gegen Xanten. Das Ziel der Mannschaft ist noch mehr Zusammenhalt und geschlossen den Gegner gegenüber zu stehen. So können wir auch am Ende der Saison im oberen Drittel der Tabelle stehen und haben dann auch in der Qualifikation zur Verbandsliga gute Aussichten. Bericht Rüdiger Liemanns


GENIESSEN SIE EIN FRISCHES

in Schermbecks Gastronomie

Gastst채tte Overk채mping A. d. Kirche Schermbeck

Inh. M. Retzmann Schermbeck-Gahlen

Inh. A. Schult Schermbeck

www.selecaosoccer.de

Schermbeck

Inh. W. Stuhldreier Schermbeck-Gahlen

Inh. D. Zerressen Schermbeck-Gahlen


Bereits im dritten Jahr sponsert der Biolandhof Deiters unser Trainingscamp. Jeden Tag wird frisches Obst und Gem端se geliefert, das vormittags von dem jeweiligen Schnippelteam in mundgerechte St端cke vorbereitet wird. Dieses Angebot wurde von unseren Trainingscamp Teilnehmern sehr gut angenommen und auch die Eltern waren begeistert. Vielen Dank daf端r an die Familie Deiters. Im Bild Simone Deiters mit unserer Jugendwartin Dorothe Amos

Anzeige RWW


HUGO GREWING VERBLEND-, MAURERUND BETONARBEITEN UMBAU- UND SANIERUNGSARBEITEN

Heizen mit Öl

Lichtenhagen 11 eingestellt Auf Zukunft 46514 Schermbeck Erler Str. 80 · 46514 Schermbeck hugo-grewing@freenet.de

Telefon/Fax 0 28 53 / 36 54

Tel. 0 28 53 - 22 58

H.-Peter Hutmacher

Kfz-Sachverständiger

Ich erstelle für Sie: 1. Kfz. - Gutachten nach einem Unfall 2. Wertgutachten für alle Fahrzeuge A uu.t o 3. Beweissicherungsgutachten bei Einbruch, Diebstahl, Unfall ä. h a u s 4. Beratung vor Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges Dieter Böwing 5. Kostenvoranschläge 46514 Schermbeck Im Heetwinkel 27 · 46514 Schermbeck · Telefon 0 28 53/95 73 73 Erler Straße A u t 64 ohaus www.hutmacher-kfz.de · info@hutmacher-kfz.de Telefon 0 28 53 / 9 15 50

BÖWING

BÖWING

Tischlerei Hermann Höller Unser Service macht den Unterschied

Möbel-Maßanfertigung

Neben großen Auswahl Nebeneiner einer großen Auswahl Innenausbau an Markenreifen bieten wir Ihnen: an Markenreifen bieten wir Ihnen: - Holzverarbeitung sorgfältiges Arbeiten durch geschultes Werkstattpersonal der Seilfahrt 21 - An sorgfältiges Arbeiten durch Tischlerei - 45472 freundlichen, Mülheim a.d. Ruhr geschultes Werkstattpersonal Hermann Höller professionellen 02 08/5 71 96 - Telefon freundlichen, professionellen Service zu Telefax 02 08/59 03 07 fairen Preisen Service zu fairen Preisen

Möbel-Maßanfertigung privat 0 28 53/7 04 - www.schreinerei-in-muelheim.de Klimaservice nnenausbau Holzverarbeitung 30Autogastankstelle An der Seilfahrt 21 45472 Mülheim a.d. Ruhr

Dieter Böwing 46514 Schermbeck Erler Straße 64 Telefon 0 28 53 / 9 15 50

Kraftfahrzeugreparaturen und Reifenservice Im Heetwinkel 23 · 46514 Schermbeck Tel. 0 28 53 / 8 82 · Fax 0 28 53 / 58 50 Karosserie- und Unfallschadeninstandsetzung Achsvermessung · AU TÜV-Abnahme (§ 29) täglich Dienstag + Donnerstag TÜV-Abnahme (§ 29) jeden


33 Männliche D- Jugend

hallo, Wir SinD‘S!

Nina Faber

Wir sind groß, wir sind auch klein, wir sind die Jungs vom Niederrhein. So oder so ähnlich kann man die männliche D-Jugend des SV Schermbeck beschreiben. 19 Jungs, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Da sind Jonah und Erik, die letztes Jahr noch die jetzige C- Jugend verstärkten. Da sind unsere beiden Newcomer Jannes und Mika, die mit dem Handballsport gerade begonnen haben.

schreiben). Ich habe die Mannschaft dieses Jahr von Burkhard Bell übernommen. Früher habe ich auch die Handballschuhe geschnürt, aber mit steigendem Alter laufe ich nur noch durch Wald und Wiesen und nicht mehr aktiv durch die Halle. Im Frühjahr und Sommer haben wir schon an einigen Turnieren erfolgreich teilgenommen, einen Triathlon absolviert und haben uns bei einem nassen Beachhandballturnier in Wesel so richtig „eingesaut“.

Da sind Jonas und Nick, die aus der EJugend jetzt die „eiskalte Luft“ der D- Jugend atmen. Da sind Mert, Josef, Adrian, Matthias, L. G., Lukas, Marco, Paul, Julius,

Unser Saisonstart war nicht ganz so glänzend wie erwartet. Gegen Moers und Wesel fuhren wir zwei Niederlagen ein, gegen Dinslaken gewannen wir aber standesgemäß mit 15:25.

Johannes, Max ,Gregor und Alex . Wer sich über die Initialen L.G. wundert…. Englisch ausgesprochen hört sich das richtig cool an. Ach ja, da fehlt ja noch eine. Mein Name ist Nina Faber(Faber wie der Sekt und die Bleistifte…..leider nicht verwandt, sonst würde ich das hier nicht

Wir sind eine starkes Team. Wir sind die D-Jugend des SV Schermbeck.


34 die weibliche c- Jugend 2012

Qualität aus einer Hand ist unser PRINTzip.

n mit PRINTzipie Ihre Druckerei

Druck Anzeige Schülingkamp Gestaltung Konzeption

Mailing Verarbeitung Versand

Schülingkamp Productions GmbH Im Heetwinkel 30 · 46514 Schermbeck Tel. 0 28 53 /91 81 - 0 · Fax 0 28 53 / 91 81 35 www.schuelingkamp.de · druckerei@schuelingkamp.de


35 Weibliche C- Jugend

Start nach MaSS Für DiE WEiblichE c- JugEnD!

Nach den ersten drei Begegnungen haben wir einen super Start hingelegt. Nicht nur 6:0 Punkte und damit Platz 2, sondern auch ein richtig gutes Torverhältnis mit 69:32. Das hatten wir so noch nicht. Zahlt sich vielleicht doch die anstrengende und zuletzt sehr frustrierende Qualizeit aus? Ich will natürlich nichts überbewerten, da die starken Gegner mit Lintfort und Rhede 1 erst noch kommen werden, aber dennoch bin ich im Moment ganz angetan von den Mädels. Das Zusammenspiel hat sich deutlich verbessert, es wird sich auch ohne Ball bewegt, 1 zu 1 Situationen werden konsequent durchgezogen und die Abwehr ist äußerst aufmerksam. So soll es sein. Als junger Jahrgang stehen einem zumeist ältere und leider auch deutlich größere Spielerinnen gegenüber. Im ersten Spiel in Xanten hatte ich doch ein wenig Sorge. Wie die rangegangen sind, war nicht von schlechten Eltern. Handball ist für mich mehr als Tore verhindern. Da aber die jungen und unerfahrenen Schiedsrichter mit der Begegnung überfordert waren, mussten die Mädels sich selber helfen und das haben sie dann auch getan. Da war richtig was geboten. Leider verletzte sich Sarah bei der Begegnung (allerdings ohne gegnerische Beteiligung), so dass ihre Teilnahme am Trainingscamp lange Zeit offen war. Aber glücklicherweise ist sie nun doch dabei.

DorothE aMoS

Das zweite Spiel gegen Rhede C2 war lange nicht so spannend. Nach der ersten Hälfte war schon alles gelaufen und so plätscherte die Begegnung in der zweiten Hälfte dahin. Unser letztes Spiel gegen Voerde hatte dagegen wieder deutlich mehr Würze. Die Voerderinnen spielen aK und somit dürfen drei Mädchen des Jahrgangs 97 eingesetzt werden. Wenn man nun die Größenverhältnisse von außen betrachtete, konnten einem Spielerinnen wie Sophia fast leidtun. Doch ausgerechnet die wusste trotz des Größenunterschiedes zu überzeugen. Sie hat fünf Treffer zu unserem Sieg beigetragen und wurde bei der Trefferanzahl nur von Leonie und Jenny überboten. Groß allein reicht eben nicht. Wir konnten dieses Spiel mit 26:15 mehr als deutlich gewinnen. Nun schaue ich den weiteren Begegnungen durchaus positiv entgegen. Denn auch wenn wir nur einen kleinen Kader haben, helfen doch immer mit der erwähnten Sophia und mit Anna und Juliane aus der B-Jugend engagierte Spielerinnen aus, die uns weiter helfen. Danke Heiko und Jürgen dafür. Ich denke, Platz 3 – 4 sollte ein realistisches Ziel für uns sein. Dorothe Amos


TISCHLEREI

GREGOR BERGER DRIEVWEG 16 46514 SCHERMBECK TELEFON 0 28 53 - 9 53 17 TELEFAX 0 28 53 - 9 53 18 E-MAIL: tischlerei.gregor.berger@t-online.de

Wir realisieren das Ökoaudit J. Mühlenbrock • 46514 Schermbeck-Gahlen • www.hohesufer.de für den Außenbereich Speisen Sie bei uns in gemütlicher Atmosphäre im Winter am offenen

im Sommer in unserem neuen Biergarten oder auf der Terrasse: ➾ Kamin, Regenwasserversickerung • täglich frisch zubereitete Gerichte - auch für Vegetarier ➾ Wasseranlagen/Schwimmteiche • aus unserer monatlich wechselnden, saisonbedingten Sonderkarte Garten-, Landschafts-, Erd➾ Vegetationstechnik • Reibekuchenvariationen an jedem Freitag und Sportstättenbau ➾ Dach- u. Fassadenbegrünung • 10 verschiedene Drei-Gang-Menüs am Sonntag Mittag ➾ Flächenbefestigung • oder nehmen Sie an einem unserer beliebtenGrünkontor Buffettagen teil - Planung - Gutachten ➾ Natursteinarbeiten • das mittelalterliche Ritteressen-inKonzepte einem unserer Gesellschaftsräume liefern Ihnen auch warme ins Haus Drievweg 16 ·Wir 46514 Schermbeck · Tel. gern 0 28 53 / 20 01und · Faxkalte 40 98Speisen · email info@hermann-berger.de

Alte Dorstener Straße 20 46514 Schermbeck Telefon 0 28 53 / 22 02 + 20 87

RÄNKEFACHMARK T T E FIAT-Lancia-Händler • Alfa-Service G B. SCHETTER Bier Wasser Faßbier zu günstigen Preisen

große Auswahl an Spirituosen und Weinen

Unser Party-Service bietet an Zapfanlagen Bierzeltgarnituren Theken Lichterketten Stehtische Gläser usw

Schetterstr. 29 · 46514 Schermbeck · Tel. 02853/2118 40

23


37 Trainingscamp 2012

Noch nie wurde bei einem Trainingscamp so viel über die Farbe der T-Shirts diskutiert. Schließlich sind wir mittlerweile im 13. Jahr und da finde ich, kann man auch mal Randgruppen bedienen. Außerdem muss selbst der voreingenommene Beobachter eingestehen, dass die T-Shirts wirklich schick aussehen. In diesem Jahr hatten wir mit Benjamin, Mathias und Lutz drei uns völlig unbekannte Trainer. Nur Timm war uns schon bekannt. Da sich die Trainer untereinander auch nicht alle kannten, hielten wir es für sinnvoll, einen gemeinsamen Abend mit unseren Team und Headcoaches zu organisieren. Mein Mann Frank, der ziemlich gut kochen kann, hat uns bewirtet und nach einem ausgezeichneten Essen wurde „Die Wölfe vom Finsterwald“ gespielt. Ein ausgezeichnetes Spiel, um in die Abgründe einiger Seelen zu schauen. Unser Sportdirektor hat den Moderator gegeben und wir anderen haben versucht, die mordenden Werwölfe zu finden.

Es hat aber einige Zeit gedauert und irgendwann hat der lange Tag und der Rotwein uns ins Bett gebracht. Auch diese Veranstaltung verlangt eine Wiederholung, fand sie doch in dieser Form erst zum zweiten Mal statt. Am nächsten Tag waren aber alle trotzdem topfit und unser Trainerteam konnte wie gewohnt die Kinder gewaltig scheuchen.

Trainingscamp 2012 Auch wenn ich in diesem Jahr nicht so viel zuschauen konnte wie sonst, so war ich doch von der Motivation und vom Engagement dieses Trainerteams begeistert. Da wurde auch noch in den Pausen Extraraining gemacht, es wurden Tipps gegeben und Vorschläge zum Trainingsablauf gemacht. Lutz hatte im Kofferraum seines PKW viele tolle und für uns teilweise neue Trainingsmaterialien, die unsere Teams vor ganz neue Herausforderungen stellten. Man konnte explosive Gruppendynamik in seiner Reinform erleben, doch alle Gruppen haben die Aufgaben geschafft. Das hat Burkhard ein Loch in den Geldbeutel gerissen, da er allen bei Erreichen des Ziels ein Eis versprochen hat. Diese Woche hat ganz viel Spaß gemacht.

Die Leistungssteigerungen mitverfolgen zu können, ist schon eine schöne Sache. Begeistert hat mich auch die Hilfsbereitschaft aller Eltern. Es wurden Berge an Kuchen bereitgestellt, beim Schnippeln und bei der Essensvergabe wurde geholfen. Es wurden nicht einmal alle Helfer benötigt, weil so viele zur Verfügung standen. Vielen Dank noch einmal allen Beteiligten! Dorothe Amos


Land 38 Auf nach Malle

fle scher ei

fleischer ei Land 24-Stunden Grillwaren Unser Fleischautomat an der Tür außen links steht Ihnen wieder täglich zur Verfügung. Anzeige Landfleischerei Hegemann (Bitte Münzgeld24-Stunden mitbringen - Automat nimmt keine Scheine) Grillwaren Unser Fleischautomat an der Tür außen links Wurstwaren steht Ihnen wieder täglich zur Verfügung. NUR (Bitte aus eigener · Hauseigene Münzgeld Herstellung mitbringen - Automat nimmt keineSchlachtung Scheine) Freudenbergstraße · 46514 Schermbeck · Tel. 0Landwirten, 28 53/33 24 Wir beziehen unsere76 Schlachttiere nur von hiesigen www.grillfleischautomat.de Wurstwarenund Fischmehl verzichten! die auf Fütterung mit Tierkörpermehl

NUR aus eigener Herstellung · Hauseigene Schlachtung

Freudenbergstraße 76 · 46514 Schermbeck · Tel. 0 28 53 / 33 24 Wir beziehen unsere Schlachttiere nur von hiesigen Landwirten, die auf Fütterung mit Tierkörpermehl und Fischmehl verzichten!

10JahrE Mit ErFolg! Freudenbergstraße 76 · 46514 Schermbeck · Tel. 0 28 53 / 33 24

Hallo liebe HAPO-Leser. Zunächst haben wir es selbst wohl nicht recht geglaubt. Aber jetzt haben wir ExHandballer als Radler „Auf nach Malle“ schon die 10te Saison mit Bravour beendet. Unsere Jahrestour wurde in diesem Jahr vom ehemaligen Handballvorstand Walter Schlebusch und Jürgen Hüttemann geplant. Start war um 9°° Uhr an Nappenfeld`s Lokal und Restaurant.

Die Route führte über die alte Bahntrasse zur Bäckerei Hellermann in Drevenack (ein häufiges Ziel bei unserer wöchentlichen Radtour). Hier konnte man sich sowohl mit Kaffee oder Kakao als auch Brötchen oder Pflaumenkuchen stärken. Hansel spendierte eine Runde vom selbst gemachten Holunderlikör, der auch, wie einige feststellten, für Pudding geeignet ist. Weiter ging es in Richtung „Gut Schwarzenstein“ – Gewerbegebiet „Am Schornacker“ zum Restaurant „Real“. Hier stärkten wir uns ausgiebige mit Essen und Trinken bei sehr schwülem Wetter bis 30°C. Der Vorschlag, nebenan im „Dänischen Bettenlager“ ein Rentner-Nickerchen zu halten, wurde dankend abgelehnt.


Schloßstr. 8 · 46514 Schermbeck

Tel: 0 28 53 / 45 50 aus

Öffnungszeiten:

Dön eige erspie ß ner Her e stell ung

Montag - Samstag 11.00 - 23.00 Uhr Sonn.- u. Feiertage 12.00 - 23.00 Uhr

Täglich von 12.00 - 14.00 Uhr und 16.00 - 22.30 Uhr

Tel: 0 28 53 / 45 50 ab 10,00 € Bestellwert liefern wir frei Haus


Radtour der Ex- Handballer Über die RWE-Straße fuhren wir in Richtung Wesel-Fusternberg zum Highlight der Tagestour: Eine Besichtigung des „Alten Wasserwerkes“ unter Führung von Herrn van de Sand. Eine gelungene Überraschung. Auf der Rückfahrt erreichten wir die Lippe und setzten mit dem „Quertreiber“ (eine Gierseilfähre mit Rudersystem) über. Dabei wurde wohl ein einmaliger Leistungstest mit Erfolg durchgeführt: 12 Pers. mit Rad = voll besetzt, mehr geht nicht.

n Krudenburg wurden dann im Lokal „Zum Schwan“ auf Grund großer Hitze die ersten Bierchen zu sich genommen. Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, als nach 50km Tagesstrecke pünktlich um 17°° Uhr unser Vereinslokal wieder in Sicht war und uns Chef Dennis Nappenfeld jetzt schon fast nach alter Tradition der Jahreszeit entsprechend eine sehr schmackhafte Kürbissuppe servierte. Zu erwähnen sei noch, dass die Tour ohne nennenswerte Probleme verlief, sehr gut von Walter und „Hütte“ geplant war und im nächsten Jahr unter der Leitung von Jupp und Manni mit dem Hinweis:“Dann zieht euch aber warm an“ (was das auch immer bedeuten mag) wieder durchgeführt werden soll. Die Radler wünschen allen Handballmannschaften am Ende der laufenden Saison einen Platz in der oberen Tabellenhälfte. Wir werden es mit Freude verfolgen.

Täglich wechselnder Mittagstich Partyservice für Ihre Familien- und Betriebsfeste Bis dahin: hipp, hipp, hurra Öffnungszeiten: Täglich von 11.00 - 22.00 Uhr Hansel Telefon 02853/4712 • auch außer Haus!

Anzeige Prost Schadewald


iMprESSuM herausgeber SV Schermbeck e.V. 1912 / Abteilung Handball abteilungleiter Burkhard Holl Tel.: 028 53.95 177 Fax: 028 53.95 179 schlussredaKtion Dieter Rietz E-Mail: hallenpost@ svschermbeck-handball.de

29 26 Jahre Heikes Reisebüro Tel: 02853/4555 www.heikes-reisebuero.de heikes-reisebuero@t-online.de

Wir leben den Service und verkaufen die Wüste Anzeige Heikes Reisebüro

gestaltung Frank Amos titelgestaltung Katrin Felisiak foto Peter Hermann drucK Schülingkamp Productions GmbH Schermbeck Tel.: 028 53.7 77 E-Mail: druckerei@ schuelingkamp.de

Preisvergleichssystem

Unabhängig - über alle Veranstalter

Transferdienst ab Haustür Einzel o. Gruppen zum Flughafen o. Bahnhof

DiE nächStEn hallEnpoSt-auSgabEn 2012/13 ErSchEinEn aM: ausgabe 3 — 01. / 02. DEZEMBER 2012 ausgabe 4 — 12. / 13. JANUAR 2013 ausgabe 5 — 23. / 24. FEBRUAR 2013 ausgabe 6 — 09. / 10. MäRZ 2013 ausgabe 7 — 27. / 28. APRIL 2013



Hallenpost Nr. 2