Issuu on Google+

Cosmos Verlag Belletristik Fr端hjahr 2011


P S et Kr a er im me H i n än Co na s ni sm lr p os om en a Ve n de rl ag

Würden Sie abends in einem leeren Praxis- und Bürohaus in einen Lift einsteigen, in dem ein fremder Mann steht? Das tut am 11. November 2005 die Gynäkologin Charlotte Berger. Im Erdgeschoss will sie aussteigen, doch der Aufzug hält nicht an… Peter Hänni Samenspende Kriminalroman 2. Auflage 189 Seiten, gebunden Fr. 34.–/€ 23.50 ISBN 978-3-305-00430-0 9

783305 004300


Peter Hänni Freitod, der 13.

Dass auf einem Friedhof gelegentlich gegraben wird, ist normal. Aber morgens um vier? Jedenfalls findet der Witwer Karl Hofer, der barfuss und im Pyjama mit dem Feldstecher in die Nacht hinausspäht, wenig Gefallen an solchem Tun …

Der Autor Peter Hänni, 1958 in Bern geboren, lebt in Lommiswil bei Solothurn. Kellner, Metzgergehilfe, Taxifahrer, Bauarbeiter, bevor er an der Uni Bern einige Semester Jus und schliesslich Medizin studierte. Heute ist er Facharzt für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten und für Halsund Gesichtschirurgie. Bisher sind erschienen die Romane «Rosas Blut» und «Samenspende».

Der Tod bereitet einigen Menschen ziemlich viele Unannehmlichkeiten. Auch dem SchwellenmätteliAbwart Ernst Trachsel: Wenn der diesen dumpfen Knall hört, weiss er, was passiert ist. Dann packt er auf seinen Schubkarren einen Sack Rasenerde …

Foto: Peter Friedli

«So spannend ist der Schweizer Krimi!», schrieb eine Rezensentin über «Samenspende». Auch in seinem neuen Roman führt Peter Hänni an ein Thema heran, über das oft geschwiegen wird – unaufdringlich und mit feinem Humor.

Peter Hänni Freitod, der 13. Kriminalroman ca. 192 Seiten, gebunden ca. Fr. 34.–/€ 23.50 ISBN 978-3-305-00431-7 Erscheint im März 9

783305 004317


Pedro Lenz

Plötzlech hets di am Füdle Banale Geschichten Cosmos Verlag

Tragik und Komik liegen nah beieinander in diesen Geschichten. Pedro Lenz führt uns zu Menschen, die versuchen, mit ihrem unspektakulären Leben fertig zu werden. Zum Greppehugo, der keinesfalls so werden will wie sein Vater, der jeden Samstag das Auto schamponiert hat. Oder zu Chantal, die vom Fritschi träumt, ihrem Arbeitskollegen, der immer so nett zu ihr ist, so anders als ihr Freund, mit dem sie unterwegs ist ins Tessin. Pedro Lenz Plötzlech hets di am Füdle Banale Geschichten 5. Auflage 144 Seiten, gebunden Fr. 29.–/€ 20.– ISBN 978-3-305-00425-6 9

783305 004256


Pedro Lenz Tanze wi ne Schmätterling

Tanze wi ne Schmätterling Die Coiffeuse und der Boxer Cosmos Verlag

Pedro Lenz

Der Autor Pedro Lenz, in Langenthal 1965 geboren, lebt in Bern. Zu hören in der «Morgengeschichte» von Schweizer Radio DRS. Mitglied «Hohe Stirnen» und «Bern ist überall». Zuletzt erschienen «Plötzlech hets di am Füdle» sowie «Der Goalie bin ig».

Tanze wi ne Schmätterling Am Piano: Patrik Neuhaus Cosmos Verlag

Pedro Lenz und Patrik Neuhaus («Hohe Stirnen») performen «Tanze wi ne Schmätterling». «Das Duo Hohe Stirnen ist so schnell wie Muhammad Alis Haken. Ein paar Sätze von Schriftsteller Pedro Lenz, ein paar Takte des Pianisten Patrik Neuhaus – und schon erliegt man ihrem Zauber. Realität, Fantasie und Musik, vermengt auf wundersame Weise.» Michele Coviello, BZ

1971 ist das Jahr, in dem die Schweizer Frauen erstmals abstimmen und wählen dürfen. Kunstvoll verknüpft Pedro Lenz die Geschichten des Boxers aus Louisville, Kentucky, und der Coiffeuse aus Madiswil, Oberaargau. Es geht um Leidenschaft, Selbstbestimmung und Aufbruch. Entstanden ist eine berührende Geschichte über kleine und grosse Träume.

Foto: Peter Mosimann

Pedro Lenz

1971 kommt Muhammad Ali für einen Boxkampf nach Zürich. Ali tanzt wie ein Schmetterling und sticht wie eine Biene. Das wissen die Boxfans auf der ganzen Welt. Regula Giger weiss es nicht. Regula arbeitet als Coiffeuse in Oerlikon und soll Muhammad Ali die Haare schneiden. «Hei Boxer überhoupt e Frisur?», fragt Regula.

Das Buch Pedro Lenz Tanze wi ne Schmätterling 101 Seiten, gebunden Fr. 25.–/€ 17.– ISBN 978-3-305-00426-3 9

783305 004263

Die CD Pedro Lenz Tanze wi ne Schmätterling Am Piano: Patrik Neuhaus 1 CD, Dauer 74:45 Fr. 29.–/€ 20.– ISBN 978-3-305-00427-0 9

783305 004270


Ernst Burren Schnee schufle

«Ernst Burren ist einer der grossen Autoren der Schweizer Gegenwartsliteratur. Er schreibt im Dialekt seines Dorfs. Aber in seinen Geschichten spiegelt sich eine ganze Welt», schrieb Manfred Papst in der NZZ am Sonntag. Seit vierzig Jahren schreibt Burren an einem Werk, das aus zahllosen Stimmen die Welt seines Dorfs am Jurasüdfuss entstehen lässt. Mit Sorgfalt und Neugier schaut er hinter die Fassade des Alltäglichen: Was er erlauscht, ist zugleich urkomisch und tieftraurig.

Ernst Burren

Schnee schufle

Foto: Peter Friedli

Mundartgeschichten Cosmos Verlag

Der Autor 1970 erschien sein erstes Buch «derfür und derwider». Seit vierzig Jahren schreibt Ernst Burren beharrlich in Mundart. Er lebt im solothurnischen Oberdorf, wo er 1944 geboren wurde. Im Cosmos Verlag sind erschienen «Chrüzfahrte», «Zirkusmusig», «Blaui Blueme» und «Füürwärch». Ernst Burren Schnee schufle Mundartgeschichten 134 Seiten, gebunden Fr. 29.–/€ 20.– ISBN 978-3-305-00414-0 9

«Für so öppis wärs haut scho schön, mir hätte ou Ching gha», denkt einer, als er sieht, dass beim Nachbar der Sohn beim Schneeschaufeln hilft. «D Frou meint de aube, i chume dir cho häufe, aber das wotti nit ha, d Nochbere müesse nit dänke, i sigi z fuu zum Schneeschufle. I säg ere de aube, du chunnsch mir nit vors Huus, choch du öppis Rächts z Mittag.»

783305 004140


Thomas Röthlisberger Zuckerglück

T h o m a s

R ö t h l i s b e r g e r

Z u c k e r g l ü c k V e r l a g

Der Autor Thomas Röthlisberger, 1954 in Ittigen geboren, lebt in Bern. Bisher sind erschienen die Romane «Die Eiswanderung», «Das Lotsenhaus» und «Fischgesang» sowie die Gedichtbände «das schweigen über finnland» und «nur die haut schützt den schläfer». Thomas Röthlisberger Zuckerglück Roman 119 Seiten, gebunden Fr. 29.–/€ 20.– ISBN 978-3-305-00368-6 9

Ein Roman über Kindheit und Loslassen, geschrieben in einer schnörkellosen Sprache, die Raum zwischen den Zeilen lässt. Zugleich ein Dokument einer Zeit, in welcher die Grossmütter Pullover und Pulswärmer, vor allem aber graue Kniestrümpfe strickten.

Foto: Sabine Herren

R o m a n C o s m o s

«Da, Bub, nimm, sagte sie, und ihre Augen lachten, während sie ihm das himbeerrote Bonbon in den Mund schob.» Thomas Röthlisbergers Roman ist die Geschichte eines scheinbaren Familienidylls in der Schweiz der 50erund 60er-Jahre, erzählt aus der Perspektive des heranwachsenden Sohns, der Glück einzig mit der schmelzenden Süsse von Grossmutters Bonbons zu verbinden weiss, bis er nach dem Bruch des Idylls seinen eigenen Weg aus der Nachkriegszeit in die Moderne finden muss.

783305 003686


Gesamtverzeichnis

Fritz Widmer

Christian Schmid Wortgeschichten aus Schnabelweid und Mailbox

Wo geit das hi, wo me vergisst?

Cosmos Verlag

Mundarttexte Cosmos Verlag

In Hinterzünen braut sich ein Unheil zusammen. Vorerst kursiert das Gerücht, ein fremder Mann schleiche mit einem schwarzen Automobil auf Feldwegen der Gemeindegrenze entlang. Danach berichtet die Lehrtochter Senta Gerber, im Birchiwald habe ihr einer aufgelauert. Und es kommt der 17. Dezember. An diesem fast sommerlich warmen Tag macht sich die Seminaristin Verena Andrist in Krälligen auf den Weg zur Bahnstation Hinterzünen. Alexander Heimann Dezemberföhn Kriminalroman Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis 2. Auflage 175 Seiten, gebunden Fr. 34.–/€ 23.50 ISBN 978-3-305-00372-3 9

783305 003723

Wissen Sie, woher das Wort Frässzedel kommt? Was ist eine Schlottergotte? Ein Häftlimacher? Weshalb kichern Erbsen? Was hat der Käse im Fleischkäse zu suchen? Warum ist es höchste Eisenbahn? Christian Schmid schildert Herkunft und Bedeutung, dass es eine Lust ist.

«Seine Kreativität hat mich zeitlebens überrascht. Er blieb der BerndeutschTradition in eigenwilliger Weise treu, und doch ging er in seinen Liedern und in seiner Prosa mit der Sprache bisweilen um, als könne er sie neu erfinden. Hochkultur und Volkstümliches waren bei ihm nicht getrennt. Diese innere Weite, die auch Widersprüche und Gegensätze miteinander verband, habe ich bei ihm am meisten bewundert.» Lukas Hartmann Berner Zeitung

Christian Schmid Botzheiterefaane Wortgeschichten aus Schnabelweid und Mailbox von DRS 1 4. Auflage 240 Seiten, gebunden Fr. 39.–/€ 27.– ISBN 978-3-305-00408-9 9

Fritz Widmer Wo geit das hi, wo me vergisst? Mundarttexte 2. Auflage 127 Seiten, gebunden Fr. 29.–/€ 20.– ISBN 978-3-305-00435-5

783305 004089

9

783305 004355


Der grosse Durst Dominik Bernet Roman Cosmos Verlag

Acrémann Eva: Der Rosenängel. Fr. 28.–/€ 19.50

Burren Ernst: Schnee schufle. Fr. 29.–/€ 20.–

Adoptiert. Lebensgeschichten ohne Anfang. Hg. von Roland Schärer.

Burren Ernst: Zirkusmusig. Fr. 29.–/€ 20.–

Fr. 29.–/€ 20.– Adrian Walter: Artos der Tiguriner. Fr. 23.–/€ 16.–

Deppeler Rolf: Nume nid gschprängt! Fr. 34.–/€ 23.50

Adrian Walter: Der Weg nach Bibrakte. Fr. 23.–/€ 16.– Alpenkrokodile. Minutengeschichten. Hg. von Schweizer Radio DRS1. Fr. 24.–/€ 16.50 Arbeit und Alltag, Literaturpreis:

Fremd in der Schweiz. Texte von Ausländern. Hg. von Irmela Kummer, Elisabeth Winiger, Kurt Fendt und Roland Schärer. Fr. 23.–/€ 16.– Friedli Emanuel: Bärndütsch als Spiegel bernischen Volkstums.

Auf und davon. Fr. 20.–/€ 14.–

Band 1: Lützelflüh. Fr. 198.–/€ 137.–

Menschen ohne Arbeit. Fr. 20.–/€ 14.–

Band 2: Grindelwald. Zurzeit vergriffen

Nein! Texte gegen Rassismus. Fr. 20.–/€ 14.–

Band 3: Guggisberg. Fr. 198.–/€ 137.–

Die Sitzung. Fr. 20.–/€ 14.–

Band 4: Ins. Fr. 198.–/€ 137.–

Wo wohnen? Fr. 20.–/€ 14.–

Band 5: Twann. Fr. 198.–/€ 137.–

Zur Feier des Tages. Fr. 20.–/€ 14.–

Band 6: Aarwangen. Fr. 198.–/€ 137.– Band 7: Saanen. Zurzeit vergriffen

Baumann Eric und Stefan Eiselin: Wie kam die Glace auf das Stängeli? Fr. 34.–/€ 23.50 Beck Alfred: Der Batzechlemmer. Fr. 29.–/€ 20.–

Gfeller Walter: Homer bärndütsch: Ilias. Zurzeit vergriffen Gfeller Walter: Vergil bärndütsch: Aeneis. Fr. 39.–/€ 27.–

Beck Alfred: Der Brunneputzer. Fr. 29.–/€ 20.–

Gotthelf-Wort für jeden Tag. Hg. von Helene Keller. Fr. 15.–/€ 10.50

Beck Alfred: Der Bschyscheib. Fr. 23.–/€ 16.–

Gotthelf-Worte. Hg. von Helene Keller. Fr. 15.–/€ 10.50

Beck Alfred: Käthi u Philipp. Fr. 28.–/€ 19.50 Berndeutsches Wörterbuch. von Greyerz/Bietenhard. Fr. 59.–/€ 41.– Bernet Dominik: Der grosse Durst. Fr. 29.–/€ 20.–

Haegler Jupe und Reto Meienberg: Müssen Behinderte immer auffallen? Fr. 29.–/€ 20.–

Bernet Dominik: Marmorera. Fr. 37.–/€ 25.50

Hänni Peter: Freitod, der 13. ca. Fr. 34.–/€ 23.50

Bietenhard Ruth: Wörter wandere dür d Jahrhundert. Fr. 39.–/€ 27.–

Hänni Peter: Samenspende. Fr. 34.–/€ 23.50

Bowler Arthur: Das Leben ist kein Toaster. Fr. 25.–/€ 17.–

Heimann Alexander: Dezemberföhn. Fr. 34.–/€ 23.50

Bowler Arthur: Ein Schweizer ohne Ordner ist wie ein Cowboy ohne Hut. Fr. 25.–/€ 17.–

Heimann Alexander: Honolulu. Fr. 33.–/€ 23.– Heimann Alexander: Wolfszeit. Fr. 35.–/€ 24.–

Burren Ernst: Blaui Blueme. Fr. 29.–/€ 20.–

Heimann Erwin: Wätterluft. Fr. 28.–/€ 19.50

Burren Ernst: Chrüzfahrte. Fr. 29.–/€ 20.–

Heizmann Gertrud: Munggi. Fr. 23.–/€ 16.–

Burren Ernst: Füürwärch. Fr. 34.–/€ 23.50

Heizmann Gertrud: Mutter Jolie. Fr. 23.–/€ 16.–


Müller Elisabeth: Die beiden B. Fr. 25.–/€ 17.– S u s y

S c h m i d

Die Bergwanderung u n d a n d e r e G r a u s a m k e it e n C o s m o s V e r l a g

Müller Elisabeth: Christeli. Zurzeit vergriffen Müller Elisabeth: Die Quelle. Fr. 28.–/€ 19.50 Müller Elisabeth: Das Schweizerfähnchen. Fr. 25.–/€ 17.– Müller Elisabeth: Die sechs Kummerbuben. Zurzeit vergriffen Müller Elisabeth: Theresli. Fr. 25.–/€ 17.– Müller Elisabeth: Vreneli. Zurzeit vergriffen

Stefan Naglis

GELD UND GIER Kriminalroman Cosmos Verlag

Müller Elisabeth: Was in der Stille wächst. Fr. 25.–/€ 17.– Müller Elisabeth: Wiehnachtsfreud! Fr. 10.–/€ 7.– Müller Elisabeth: Wiehnachtsgschichte. Band 1: Heilegi Zyt. Zurzeit vergriffen Band 2: Chrüz und Chrippli. Fr. 20.–/€ 14.– Band 3: O du fröhliche! Fr. 20.–/€ 14.– Band 4: We d Liechtli brönne. Fr. 20.–/€ 14.– Muschg Elsa: Piccolina. Fr. 25.–/€ 17.–

Heizmann Gertrud: E Spatz flügt i Himmel. Fr. 20.–/€ 14.–

Naglis Stefan: Geld und Gier. Fr. 36.–/€ 25.–

Heizmann Gertrud: Unter der Brücke. Fr. 25.–/€ 17.– Heizmann Gertrud: Xandi und das Wunderkraut. Fr. 23.–/€ 16.–

Ostfeld Jona: Der Seidenlaubenvogel. Fr. 29.–/€ 20.–

Holst Ellen: Auf irgendeine Weise bin ich sehr glücklich. Tagebuch einer Krebspatientin. Fr. 34.–/€ 23.50

Ramseier Markus: Das Land der letzten Meter. Fr. 39.–/€ 27.– Ramseier Markus: Licht. Fr. 29.–/€ 20.–

Jaun Sam: Fliegender Sommer. Fr. 39.–/€ 27.–

Ramseier Markus: Mäandertal. Fr. 37.–/€ 25.50

Jaun Sam: Tagpfauenauge. Fr. 34.–/€ 23.50

Ramseier Markus: Wie küsst man einen Engel? Fr. 34.–/€ 23.50

Jaun Sam: Die Zeit hat kein Rad. Fr. 35.–/€ 24.–

Reber Sabine: Unter dem Kissen. Fr. 29.–/€ 20.– Röthlisberger Thomas: Die Eiswanderung. Fr. 34.–/€ 23.50

Keller Markus und Barbara Luginbühl: Eini vo dene. Fr. 17.–/€ 12.–

Röthlisberger Thomas: Das Lotsenhaus. Fr. 29.–/€ 20.–

Keller Markus und Barbara Luginbühl: Feuer und Flamme. Füür und

Röthlisberger Thomas: Zuckerglück. Fr. 29.–/€ 20.–

Flamme. Fr. 25.–/€ 17.–

Ryter Anita: 1796. Eine Frau wird enthauptet. Fr. 29.–/€ 20.–

Lenz Pedro: Plötzlech hets di am Füdle. Fr. 29.–/€ 20.–

Salvisberg Hanni: Bach- u Wöschtag. Fr. 25.–/€ 17.–

Lenz Pedro: Tanze wi ne Schmätterling. Buch. Fr. 25.–/€ 17.–

Schädelin Klaus: Zeitlupe Zytlupe. Zurzeit vergriffen

Lenz Pedro: Tanze wi ne Schmätterling. CD. Fr. 29.–/€ 20.–

Schlup Theresa: Ds grosse Gwitter. Fr. 29.–/€ 20.–

Linsmayer Charles: Schlaglichter. Fr. 39.–/€ 27.–

Schlup Theresa: La vie de rêve. Fr. 34.–/€ 23.50 Schlup Theresa: Was würde o d Lüt säge? Fr. 25.–/€ 17.–

Marrer Natalie: Die Traumkarten. Fr. 29.–/€ 20.–

Schmid Christian: Botzheiterefaane. Fr. 39.–/€ 27.–

Marti Hugo: Rudolf von Tavel. Leben und Werk. Fr. 29.–/€ 20.–

Schmid Christian: Durchs wilde Wortistan. Fr. 39.–/€ 27.–

Marti Werner: Berndeutsch-Grammatik. Fr. 49.–/€ 34.–

Schmid Christian: Ds Meerjümpferli. CD. Fr. 25.–/€ 17.–

Maurer-Arn Trudi: E du auso! Fr. 23.–/€ 16.–

Schmid Christian: Nebenaussen. Fr. 35.–/€ 24.–

Maurer-Arn Trudi: Murks und Scherbe. Fr. 23.–/€ 16.–

Schmid Christian: D Prinzässin uf em Ärbsli. Fr. 34.–/€ 23.50

Meier Carlo: Das Buch Müller. Fr. 34.–/€ 23.50

Schmid Susy: Die Bergwanderung. Fr. 29.–/€ 20.–

Meier Carlo: Horu. Fr. 34.–/€ 23.50

Schmid Susy: Himmelskönigin. Fr. 29.–/€ 20.–

Meier Carlo: Keine Leiche in Damaskus. Fr. 34.80/€ 24.–

Schmid Susy: Das Wüste lebt. Fr. 35.–/€ 24.–

Meier Raeto: Ein anständiger Bürger hat einen Briefkasten.

Schmidli Werner: Bergfest. Fr. 34.–/€ 23.50

Fr. 34.–/€ 23.50

Schmidli Werner: Oswalds Kater. Zurzeit vergriffen

Meier Raeto: Mein Leben als Versager. Fr. 29.–/€ 20.–

Schmidli Werner: Schabernack. Fr. 29.–/€ 20.–

Meyer Albert: Homer bärndütsch: Odyssee. Fr. 39.–/€ 27.–

Schmidli Werner: Teufel und Beelzebub. Fr. 35.–/€ 24.–


Streich Albert: Gesammelte Werke. Band 1: Briensertiitsch Väärsa. Zurzeit vergriffen Band 2: Fehnn. Fr. 27.–/€ 18.50 Band 3: Brienzer Sagen. Tschuri. Gedichte. Fr. 29.–/€ 20.–

von Tavel Rudolf: Am Kaminfüür. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Bernbiet. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Der Donnergueg. Fr. 29.–/€ 20.– von Tavel Rudolf: Der Frondeur. Zurzeit vergriffen von Tavel Rudolf: D Frou Kätheli und ihri Buebe. Zurzeit vergriffen von Tavel Rudolf: Gedanken. Hg. Adele von Tavel. Fr. 17.–/€ 12.– von Tavel Rudolf: Geschichten aus dem Bernerland. Fr. 38.–/€ 26.– von Tavel Rudolf: Götti und Gotteli. Zurzeit vergriffen von Tavel Rudolf: Gueti Gschpane. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: D Haselmuus. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Die heilige Flamme. Zurzeit vergriffen Schorre Angelica und Margrit Staub-Hadorn: Anna und Johanna. Fr. 29.–/€ 20.–

von Tavel Rudolf: Heinz Tillmann. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Der Houpme Lombach. Fr. 35.–/€ 24.–

Schürch Béatrice: Porridge, Pudding… Fr. 20.–/€ 14.–

von Tavel Rudolf: Jä gäll, so geit’s! Fr. 29.–/€ 20.–

Schürch Béatrice: Samichlous, was hesch im Sack? Fr. 17.–/€ 12.–

von Tavel Rudolf: Jä gäll, so geit’s! Faksimile. Fr. 50.–/€ 34.50

Schürch Béatrice: So mängs isch mängisch anders. Fr. 20.–/€ 14.–

von Tavel Rudolf: Der Läbchueche. CD. Fr. 29.–/€ 20.–

Schürch Béatrice: Wüsst dihr, wär znacht… Fr. 10.–/€ 7.–

von Tavel Rudolf: Meischter und Ritter. Fr. 38.–/€ 26.–

Sommer Hans: Am Wellenspiel der Aare. Fr. 18.–/€ 12.50

von Tavel Rudolf: Ring i der Chetti. Fr. 38.–/€ 26.–

Sommer Hans: Ein alter Berner erzählt. Fr. 33.–/€ 23.–

von Tavel Rudolf: Schweizer daheim und draussen. Fr. 35.–/€ 24.–

Sommer Hans: s git nume eis Bärn. Fr. 35.–/€ 24.–

von Tavel Rudolf: Simeon und Eisi. Fr. 35.–/€ 24.–

Sommer Hans: Uf Bärnerbode. Fr. 35.–/€ 24.–

von Tavel Rudolf: Der Stärn vo Buebebärg. Fr. 35.–/€ 24.–

Sommer Hans: Volk und Dichtung der Region Burgdorf. Fr. 35.–/€ 24.– Sommer Hans: Volk und Dichtung des Berner Oberlandes. Fr. 35.–/€ 24.–

von Tavel Rudolf: Uf d Liebi chunnt’s alleini a. Fr. 59.–/€ 41.– von Tavel Rudolf: Unspunne. Zurzeit vergriffen von Tavel Rudolf: Ds verlorne Lied. Fr. 35.–/€ 24.– von Tavel Rudolf: Veteranezyt. Zurzeit vergriffen

Staub-Hadorn Margrit: Aues für d Chatz. Fr. 34.–/€ 23.50

von Tavel Rudolf 1866–1934. Zum 50. Todestag. Fr. 23.–/€ 16.–

Staub-Hadorn Margrit: Churz u guet. Fr. 29.–/€ 20.–

Thaulov Pia: Kleiner König Magnus. Fr. 24.–/€ 16.50

Staub-Hadorn Margrit: Die gelbe Ottomane. Fr. 34.–/€ 23.50

Traber Barbara: Meine Tochter will tanzen. Fr. 34.–/€ 23.50

Staub-Hadorn Margrit: Masch o ne Schnitz? Fr. 34.–/€ 23.50

Tromsig Trischtan: Max u Moritz bärndütsch. Fr. 24.–/€ 16.50

Staub-Hadorn Margrit: Zäme schnure. Fr. 34.–/€ 23.50 Staub-Hadorn Margrit: Zum letschte Mau. Fr. 34.–/€ 23.50 Stauffer Heinz: Itz oder geng. Fr. 34.–/€ 23.50

Die verbotenen Bilder 1939–1945. Hg. vom Photoforum Pasquart. Fr. 33.–/€ 23.–

Stauffer Heinz: ’s geit mi ja nüt a ... Fr. 17.–/€ 12.– Stauffer Heinz: ... u dr Dechel druuf. Fr. 17.–/€ 12.–

Wäber J. Harald: Bärner Müschterli. CD. Fr. 29.–/€ 20.–

Stauffer Heinz: Vo nüt chunnt eifach nüt. Fr. 23.–/€ 16.–

Weibel Jürg: Ein Kind von Madonna. Fr. 34.–/€ 23.50

Stauffer Heinz: Warum seisch nüt? Fr. 25.–/€ 17.–

Wenger Lisa: Hüt isch wider Fasenacht. Fr. 18.–/€ 12.50

Stauffer Heinz: We si nid gschtorbe si, de schtärbe si no ...

Wenger Lisa: Joggeli söll ga Birli schüttle! Fr. 19.–/€ 13.–

Fr. 17.–/€ 12.– Stauffer Heinz: Wienachte sueche. Fr. 29.–/€ 20.– Stauffer Heinz: Zwätschgibele. Fr. 23.–/€ 16.–

Widmann Josef Viktor: «Verehrte Leser, sagen Sie nicht: Nein!» Hg. von Elisabeth Müller und Roland Schärer. Fr. 23.–/€ 16.– Widmer Fritz: Wo geit das hi, wo me vergisst? Fr. 29.–/€ 20.–

Stein Franca: Amazone. Krüppel. Weib. Steinwürfe gegen den Krebs. Fr. 29.–/€ 20.–

Zulliger Hans: Unghüürig. Fr. 29.–/€ 20.–


Verlagsanschrift Cosmos Verlag Kr채yigenweg 2 CH-3074 Muri bei Bern Telefon 031 950 64 64 Fax 031 950 64 60 info@cosmosverlag.ch www.cosmosverlag.ch Verlagsvertreter Sebastian Inhauser Alte Feldeggstrasse 16 c CH-8008 Z체rich Telefon 044 420 10 55 Fax 044 420 10 56 Mobile 079 357 72 52 s.inhauser@hispeed.ch


Cosmos Verlag | Belletristik